Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) hat alle Programme gegen den Linksextremismus in Deutschland ersatzlos gestrichen. Das Problem sei in den vergangenen Jahren „aufgebauscht“ worden, begründete Schwesig ihr Vorgehen. „Das war in der Vergangenheit so was von fern von jeglicher Realität.“ Statt dessen kündigte sie an, die Programme gegen den Rechtsextremismus auszubauen. Insgesamt stellte die Familienministerin dafür ab 2015 knapp 30,5 Millionen Euro im Jahr zur Verfügung. Laut Bundesverfassungsschutz ist aber die linksextreme Gewalt im vergangenen Jahr deutlich gestiegen.

Insgesamt registrierte der Verfassungsschutz 2013 mehr als 1.100 linke Gewalttaten. Dies waren 26,7 Prozent mehr als 2012, berichtet die JF! Woher kommt die Diskrepanz?

Nun. wenn die Ministerin selbst und die ganze Regierung links bis linksextrem und kommunistisch sind, ist es doch klar, daß man der eigenen Klientel nichts antut. Zufällig dazu kommt heute im Kopp-Verlag das genaue Gegenteil. Da verleiht zum Beispiel die Stadt Jena einem frischgebackenen Straftäter von der Roten SA und sogar im Roten Wien einsitzenden linksextremen Randalierer einen Preis für Zivilcourage. Da muß sich doch keiner mehr wundern!

PI freut sich auf den Tag, wenn die leeren linken Hosenanzüge von CDU und CSU als Rechtsextreme von den regierenden Kommunisten verboten werden.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

116 KOMMENTARE

  1. Womit endgültig klar wäre, von wem die Schlägerhorden von der Antifa-SA gefödert und bezahlt werden.

  2. Als wie wenn sie sich abgesprochen hätten – das Verhältnis zumindest maßgeblicher Teilde der SPD zu menschenfeindlichen Extremismus machte gestern auch SPD-Außenminister Steinmeier sehr deutlich:

    Außenminister Steinmeier und die Ermordung von drei jüdischen Jugendlichen:
    Du bist Deutschland

    http://haolam.de/artikel_18129.html

  3. eine SPD Ministerin darf also behaupten, dass Wasser den Berg hinauf fließt, und niemand widerspricht?

    Auf welchem Planeten leben wir eigentlich ❓

  4. Man muss beim Bundeskartell aber zwischen gewollter und ungewollter Gewalt unterscheiden!

  5. Linksterror nur aufgebauscht?!, aber „rechter NSU“ Terror eventuell sogar erfunden?:

    Die Bombe ist gewissermaßen geplatzt, Blog Betreiber Fatalist demontiert das NSU Konstrukt fast im Alleingang (er wird seine Informanten haben).
    Gestern die Sensationsmeldung:
    „Der Mörder von Yasar (angebl. NSU Opfer) in Nürnberg wurde 2006 ermittelt
    Er heisst Veli Aksoy und gehört zur PKK.“

    http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.de/2014/06/der-morder-von-yasar-in-nurnberg-wurde.html

  6. Kampf gegen Rechts geht immer.

    Ich wüsste mal gerne in welche Taschen die 30,5 Millionen Euro verschwinden.

  7. #6 rene44 (01. Jul 2014 13:29)

    eine SPD Ministerin darf also behaupten, dass Wasser den Berg hinauf fließt, und niemand widerspricht?

    Sie würde sicher auch AfD-Mitglieder straffrei als „Spinner“ bezeichnen dürfen!

  8. Cui bono? Diese Vorgehen ist doch nur konsequent. Fungieren doch die Schlägertrupps der AntiFant_Innen stets geduldet als heimliche 5. Kolonne der GrünLink_Innen Politiker als adäquates Mittel im Kampf gegen ihre politischen Gegner. Sind diese Gegner doch die größte Gefahr für die Parteien, deren Politiker und die mit ihnen verbundenen Organisationen, sie vom „Futtertrog“ der Alimentierung durch den Steuerzahler zu verdrängen.

  9. Wen interessiert schon der Verfassungsschutz? Doch wohl nur die, welche die Verfassung geschützt haben wollen. SPD und Linke gehören nicht dazu.

  10. Das rächt sich auch für die liebe Frau Schwesig. Denn in die Hand, mit der sie die Linksextremisten füttert, werden diese auch hinein beißen.

    Auch die Ministerin Schwesig ist gezwungen unpopuläre Entscheidungen zu treffen, auch gegen ihr eigenes Klientel. (Gleiches ist auch den Grünen nicht erspart geblieben)
    Und genau dieses Klientel versteht bei sowas kein Spaß, Linksextreme demonstrieren auch gegen Rot und Grün… wobei das Wort „domonstrieren“ eigentlich fehl am Platze ist.

    Ich freue mich auf ein Bild mit Frau Schwesig mit Kuchen…
    … im Gesicht.

  11. Da sie ja selber dem linksextremen Klienten entspringt, ist es doch nur klar, dass sie ihre Genossen deckt und abwiegelt.

  12. Manuela Schwesig könnte ich mir gutgelaunt in einer Runde zusammen mit Ulrike Meinhof und Gudrun Ensslin vorstellen.

    Kann man da nicht fototechnisch was deichseln?

  13. Gleich und gleich gesellt sich gern!

    Deutschland ist ein Irrenhaus, Politiker betreiben ganz offen den Bruch der Verfassung, indem sie Verfassungsfeindliche Subjekte, einen Persilschein ausstellen!

    Wer steckt dahinter? Von wem bekommen die ihre Aufträge?

  14. Frage:
    wem verdanken wir diese Irre?
    Die überall sei dürfte – als Kindergärtnerin, Postbotin, an der Aldi-Kasse, von mir aus auch an irgendeiner Uni rumgendernd – aber auf KEIEN FALL im Parlament und SCHON GAR NICHT in einem Ministeramt!

    Und weil ich heute gerade mal ein bisschen Zeit habe, antworte ich auch gleich. Rechnet mal mit. BTW 2013:

    CDU 41,5%
    SPD 25,7 %
    Wahlbeteiligung 71,5%
    macht umgerechnet:

    CDU 29,7%
    SPD 18,4 %

    d.h. 18,4% der Wähler sind ganz glücklich, dass diese Trulla so tut, als ob sie mental, vom Bildungsgrad her, von der Intelligenz und von ihren Fähigkeiten her ministeriale Verantwortung übernehmen könnte!

    (Und dabei einen Flurschaden anrichtet, für den wir noch lange zu zahlen haben).

    Also verdanken wir das Desaster gerade mal 18,4% der Bürger?

    NEIN!

    Wir verdanken es:

    – den CDU-Wählern, die die Union gewählt, aber den puren Sozialismus bekommen haben und das nun einfach so hinnehmen, ohne ihrem Abgeordneten die Hölle heiß zu machen!

    – den Nichtwählern, die behaupten, es ist doch ganz egal, wer da oben sitzt (Ist es aber nicht, denn es kann wenigstens immer noch schlimmer kommen – außer wir wählen Martin Sonneborn direkt ins Kanzleramt. Der sagt wenigstens gleich, womit wir dann zu rechnen haben).

    – und wir verdanken es nicht zuletzt den ständigen Kommentaren auch hier auf PI, wonach man aus dem, oder aus dem, und ganz besonders aus dem Grunde die AfD nicht wählen kann/soll/darf.

    Somit Fazit:

    100 minus 18,7 % der Wahlberechtigten sind schuld, dass das läuft, was läuft.

    Im Gegensatz zu den Nordkoreanern haben wir tatsächlich genau die Regierung, die wir verdienen!

  15. Wollte die Dame nicht zu Zeiten ihrer jugendlichen Unschuld nicht schon mal bissel Gewalt anwenden, wenns mit ihrer Lehrmeinung so nicht klappt?

  16. Was nicht passt wird passend gemacht!
    So einfach geht das bei linksblinden Sozen.

    Es interessieren keine Statistiken, die einem nicht gefallen.
    Na ja was kann man von Blondie erwarten?

  17. Kein Problem mit Autoanzündern, Hausbesetzern, Steine, und Brandsatzwerfer, Gewalttäter gegen Polizisten…aaaaber mehr Kohle gegen Hakenkreuzschmierereien und das Zeigen des „römischen Grußes“ ! Diese Sozen sind der letzte Dreck dieser Republik ! Abschaum hält zusammen !

  18. Das zeigt den Verrat IM Erikas an den eigenen Wählern und dem deutschen Restvolk. Sich von Konservativen wählen lassen, dann solche Typen an die Macht bringen und sie gewähren lassen.

  19. Noch nicht mal ihre Mitarbeiter unterstützen sie:

    Mitarbeiter kritisieren Familienministerin Manuela Schwesig (SPD) – Personalratsvorsitzende erwägt Klage

  20. Ihre Blindheit gegenüber dem Linksextremismus kann m.E. nur noch so erklärt werden, dass sie im Wahn des Linksextremismus verhaftet ist, dass sie ihn nicht sehen kann. Sigmund Freud: „Den Wahn erkennt natürlich niemals, wer ihn selbst noch teilt.“

    Was sich im Augenblick in Berlin vor der Gerhart Hauptmann Schule durch offensichtliche Linksextremisten verübt wird und dieses nicht sehen will, sagt alles.
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/gerhart-hauptmann-schule-in-kreuzberg-raeumung-der-schule-hat-offenbar-begonnen/10125896.html

    Frau Schwesig, SPD, „Linksextremismus ist ein aufgebauschtes Problem“
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article129635099/Linksextremismus-ist-ein-aufgebauschtes-Problem.html#disqus_thread) könnte es Wissen, aber sie will es nicht Wissen, der Antifaschismus und der Linksextremismus ist der Faschismus des 21. Jhd.

  21. Und die Verräter von der CDU tun so, als wäre alles OK? Diese totalitäre Kommunistin muss sofort raus aus dem Kabinett und wegen versuchter Abschaffung der verfassungsmäßigen Ordnung vor Gericht! Oder die Koalition muss beendet werden und Neuwahlen durchgeführt werden! Wir werden bei der nächsten Wahl eine Rot-Blutrot-Rotgrüne Regierung kriegen, wenn die CDU sich von Sozialisten nicht klar abgrenz !

  22. Äußerst interessant ist ja, woran die linksextremistische Schwesig festmacht, daß das Problem Linksextremismus „aufgebauscht“ ist. Es hat nämlich direkt mit den von ihr gekippten Programmen gegen Linksextremismus zu tun.

    Denn insbesondere in der Union dürfte sich die Begeisterung darüber, dass Schwesig das Programm gegen Linksextremismus ersatzlos streicht, in Grenzen halten. Dieses war 2010 von Kristina Schröder eingerichtet worden.

    Das Urteil von Manuela Schwesig darüber fiel am Montag vernichtend aus. Das Programm habe sich als völlig „wirkungslos“ erwiesen. Die Projekte hätten ihr Zielpublikum nicht erreicht. Schwesig konnte sich dabei auf eine Studie des Deutschen Jugendinstituts in München stützen. Dieses hatte das Programm 2011 zwischenevaluiert und war dabei zu dem Ergebnis gekommen, dass es nicht gelungen sei, „adäquate pädagogische Konzepte“ zu entwickeln. So hatte ein Verein, der ein Anti-Gewalt-Training für linksextremistische straffällige Jugendliche anbot, dafür nur einen Teilnehmer gefunden.

    Soso. Bei Aussteigerprogrammen für Salafisten und den Hotlines für Moslems „Melden Sie Terroristen“ meldet sich auch kein einer. Und warum nicht? Weil sie nicht „aussteigen“ wollen. Weder Moslems aus dem Islam, noch eben Linke aus der linken „Gewalt-macht-Spaß“-Ideologie. Bei Moslems motzt aber keiner rum, daß die Programme deshalb ersatzlos gestrichen werden sollen.

    Das Problem sei „aufgebauscht“ worden, ohne dass dafür eine effektive politische Lösung angeboten worden sei, resümierte Schwesig. Schlimmer noch: Das Programm gegen Linksextremismus habe die „Gräben vertieft“ und die Arbeit vor Ort behindert. „Ideologisch ranzugehen bringt gar nichts“, sagte Schwesig. Projekte gegen Linksextremismus sollen zwar auch in Zukunft noch möglich sein. Nicht umsonst heißt der komplette Name des neuen Bundesprogramms allumfassend „Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article129635099/Linksextremismus-ist-ein-aufgebauschtes-Problem.html

    Die Tante hat einen Knall. Schlimmer noch: Sie schützt aktiv ihre Ideologie. Denn nur aus diesem Grund erfindet sie „ideologisch rangehen bringt gar nichts“? Ja wie denn sonst?

    Übrigens: Jedes Jahr nehmen die wuchernden, Millionen Programme gägen Rächtz gefühlt um den Faktor zehn zu. Erstaunlicherwseise vermehrt sich der Rechtsextremismus wie rasend und genau proportial zur Zahl der Programme, statt weniger zu werden – was ja angeblich das Ziel ist. Und von „Gräben aufreißen“ habe ich da auch noch nie was vernommen. Ein Schelm… 😀

    Und jetzt mache ich mich mal auf die Suche nach dieser „Zwischenevaluation“ des Münchner Instituts – und den Geldgebern dahinter.

  23. #18 BePe (01. Jul 2014 13:53)

    Ist die Schwesig ein linksextremes AntiFaschisten-UBoot?

    Keine Frage… die ist ganz offensichtlich Linksextrem, könnte Stalins Ur-Enkelin sein!!

  24. Hat die einen an der Waffel?

    Lese auch gerade das eine Grundschulklasse in Berlin bei der Demo mitmischt.
    Das verantwortliche Lehrpersonal sollte man sofort rausschmeißen .
    Kinder für eine Demo missbrauchen und dazu noch zu einer Demo wo mit Gewalt zu rechnen ist.
    Mir Platzt gleich der Hals.
    Wäre das eine Lehrerin de mein Kind zu der Veranstaltung mitnimmt und für ihre linken Zwecke missbraucht, dann würde es aber richtig knallen.

    Ey , gehts noch

  25. +.+.+.+.+ BREAKING NEWS +.+.+.+.+ :
    .
    Ministerin Schweswig tritt für die Abschaffung des Bundesamtes für Verfassungsschutz ein!
    .
    Wenn man dessen Jahresberichten keinerlei Beachtung schenken muss, kann man die Behörde nämlich gleich ganz abschaffen.

  26. Die Schwesig soll mal all jene Anwohner im Hamburger Schanzenviertel besuchen, die dort in den Vorweihnachtstagen 2013 aus purer Angst fluchtartig ihre Wohnungen verlassen haben und hernach froh waren, das der meisten Hab und Gut und Autos nach diesen Krawallen nicht abgefackelt war. Am Besten soll die Schwesig dieses Jahr am 22. Dezember – dem ersten Jahrestag dieser ‚Floraproteste‘ – dort hinfahren.

    Oder die soll mal jene Polizisten besuchen, welche dort von den lieben ‚Aufgebauschten‘ auf herzlichste Weise krankenhausgereift wurden. Die soll hingehen! Und zwar ohne Pressekameras. Ganz einfach privat.

    Die werden der was husten…

  27. Vielleicht sieht Fräulein Scheswig die linken Chaoten etwas realistischer, wenn ihr erst einmal ein Molotow-Cocktail von den Antifanten um die Ohren fliegt!

  28. #24 Wokker (01. Jul 2014 14:03)
    Das zeigt den Verrat IM Erikas an den eigenen Wählern …

    Das ist so eine Sache mit den eigenen Wählern, wie man bei der Urabstimmung der Grünen und Roth gesehen hat. Gemäß der bekanntgegebenen Stimmen, hat die Roth eine echte Zustimmung bei den Grünen von weniger als 18%. Und wie da wirklich gezählt wurde, wissen wir nicht. Glaubt man jedoch den publizierten Behauptungen, wollen über 80% die Roth. Fragen Sie mal Grüne die Sie kennen, ich habe bis jetzt noch keinen gefunden der die Roth mag.

    Und das gilt für die Merkel genauso. Alle CDUler die ich kenne, lehnen die Merkel strickt ab. Ich wage zu behaupten, würde es eine Urabstimmung bei der CDU über Merkel geben und es gäbe auch nur einen halbwegs brauchbaren Gegenkandidaten, Merkel würde keine 20% bekommen.

  29. Wir sind in der DDR aufgewachsen.
    Wir können mit Bestimmtheit sagen:

    NICHT die BRD hat die DDR übernommen, sondern die DDR hat die BRD übernommen.
    Schlimmer gehts nimmer!! 😡 😎

  30. Also: Das Deutsche Jugendinstitut (DJI), auf das sich Schwesig bezieht, kann man in der Pfeife rauchen. Ein gigantischer, verblasener, strammlinker Soziologenapparat (aktuelle Lieblinksthemen: „Migranten“, Rächtzextremismus, Fremdenfeindlichkeit), der meilenweit an der Realität vorbei Tonnen von Papier produziert und in seinen spinnerten, ausgedachten Dogmen gefangen ist.

    Das ist seine Organisation:

    http://www.dji.de/fileadmin/user_upload/dasdji/organisation/Organigramm_DJI.pdf

    Das sind seine Studien:

    http://www.dji.de/index.php?id=43152

    Die Evaluation des Linksextremismus-Programms ist nicht online. Aber es gefiel den Spinnern aus München deshalb nicht, weil „die fehlende Klärung des Phänomens aus sozialwissenschaftlicher Perspektive“ und „ein Defizit an verlässlichen Informationen“ zum Thema „Linksextremismus“ natürlich ganz übel sind.

    http:// www. taz. de/!88482/

    Das ist ein alter Linkentrick: Wenn irgendwo etwas ganz offensichtlich ist (Linksradikale zünden Städte an und verprügeln Polizisten, weil es ihnen Spaß macht, es keine persönlichen Konsequenzen hat und ihnen keiner Grenzen setzt), dann kommt der geschulte Linke IMMER mit dem Satz:

    „Es fehlt die begriffliche Klärung des Phänomens aus sozialwissenschaftlicher Perpektive“.

    Bumms. Da guckste blöd. Und genau das ist beabsichtigt. Konnten die schon in den 70ern großartig. Vor allem die von der SPD. Damit konnten sie jede Kritik, jede Diskussion sofort abwürgen.

  31. #39 FanvonMichaelS.

    Das ist keine neue Erkenntnis hier, aber sie stimmt wohl leider.

  32. Dass die Dame das behauptet, ist nicht verwunderlich – finanziert die SPD doch gemeinsam mit dem DGB die Linksextremisten.
    Interessant wäre es einmal zurück zu verfolgen, wie die Rechnungen für die Busunternehmen verbucht werden, die gechartert werden, um die „Aktivisten “ zu den Gegendemonstrationen zu transportieren.

  33. #40 Babieca (01. Jul 2014 14:38)

    “Es fehlt die begriffliche Klärung des Phänomens aus sozialwissenschaftlicher Perpektive”.

    …somit das linke Äquivalent zu „Das hat gar nichts mit dem Islam zu tun!“

  34. Entweder ist die Schwesig komplett hirnlos
    oder eine große Heuchlerin vor dem Herrn.

  35. #45 Kein Volldemokrat (01. Jul 2014 14:46)
    Entweder ist die Schwesig komplett hirnlos
    oder eine große Heuchlerin vor dem Herrn.
    ++++

    Beides!

  36. Wird nicht vielmehr der Rechtextremismus aufgebauscht?

    Die „Schleswig“, dieses Dummputtchen, ist so grauenhaft inkompetent und ideologisch verbohrt, hat dafür aber eine umso größere Klappe.

  37. Das Deutsche Jugendinstitut hatte, wenn ich mir so seine seltsamen Empfehlungen und Studien zum Thema „gägän Rächts“ angucke, wohl auch Schiß, daß seine ganze Arbeit als der Humbug entlarvt wird, der er ist, sollte erst mal der ganze linksextreme Klüngel, Filz und Mehltau dieser Republik im Rahmen eines „Programms gegen Linksextremismus“ unter die Lupe kommen. Also wehrte es flugs diese Gefahr für sich selbst ab, indem es das Programm zerrupfte.

    Außerdem ging nach der Wende das „Zentralinstitut für Jugendforschung der DDR“ im (West-)Deutschen Jugendinstitut auf. Die gesamte kommunistisch-marxistisch geprägte Soziologie der Bundesrepublik bekam also zusätzlich noch einmal eine dicke Dosis Marxismus-Leninismus.

    Neee – dieses afterwissenschaftliche „Institut“ kann man in der Pfeife rauchen.

    http://www.dji.de/index.php?id=792

  38. Aufgebauscht werden hierzulande seit ca. 1980 intellektuelle Luschen mit drittrangiger Fachkompetenz zu Bundesministern. Das hat inzwischen Tradition.
    Ihre Kette wächst und wächst, da es faktisch für die Berufung ins Bundeskabinett entscheidend auf den guten Draht, die „Chemie“ zum Kanzler bzw. dessen Vize sowie den Rückhalt in der Partei ankommt. Wieso denn auch FACHKOMPETENZ von „Staatsdienern“ mit rund 10.000 EUR Einkommen pro Monat und einer Riesen-Verantwortung für 80 Mio. Menschen verlangen??

    Schwesig gehört auch in diese Kette und wird im Kriterium fachliche Inkompetenz vielleicht von Ex-Parteimarschallin Nahles noch übertroffen, die ihr zum Thema Linksextremismus am besten mal das „Pippi Langstrumpf“-Lied vorsingt, auch wenn das Ganze wenig mit echtem Singen zu tun hat.

  39. Schwesig ist sowieso eine reine Quotenfrau. Aus Ostdeutschland und jung, das hatte noch im Kabinett gefehlt. Dass sie, vorsichtig gesagt, geistig nichts drauf hat merkt jeder der mal darauf achtet was sie so in Talkshows von sich gibt: reines Phrasen aneinanderreihen

  40. #23 Pablo (01. Jul 2014 13:59)
    Diese Sozen sind der letzte Dreck dieser Republik !
    ++++

    Einspruch!
    Der Allerletzte!

  41. Schwesig ist DDR-sozialisiert, jetzt links-ideologisiert und in ihren Äußerungen fanatisch. Im Vergleich zu ihr waren selbst die DDR-Minister zurückhaltend und bedächtig. Den Linksextremen hat sie mit der Abschaffung des Bekenntnisses zur FDGO einen Persilschein ausgestellt, für ihren Agitprop Steuergelder zu verbraten. Die CDU steht offenbar blind und schweigend daneben. Wenn Leute wie Schwesig so weitermachen, wird uns eines Tages selbst Honnecker wie ein lupenreiner Demokrat vorkommen. Die politische Kultur verkommt immer mehr dank Opportunismus, mangelndem Bildungsniveau der Politiker, mangelndem Format, mangelnder Persönlichkeit, fehlender Tugenden und fehlender Liebe zum eigenen Land und Volk.

  42. Hurra, wir haben ein neues geflügeltes Wort: Aufgebauschtes Problem
    Damit können wir jetzt jede linksextreme Straftat exakt beschreiben. 😉
    (Sofern es so eine geben dürfte.)

  43. OT
    Hat schon jemand News zur Vergeltung der Israelis wegen der ermordeten Jugendlichen?

  44. #51 MaschinenMensch (01. Jul 2014 14:51)
    Dass sie, vorsichtig gesagt, geistig nichts drauf hat merkt jeder, der mal darauf achtet, was sie so in Talkshows von sich gibt: Reines Phrasen aneinanderreihen.
    ++++

    Sie ist halt eine typische Blondine aus der Politik!
    Wie Claudia, Renate usw.. 😉

  45. #44 ratloser

    Frau Schwesig ist halt blond….sehr blond.

    Richtig, Blondinenwitze sind daher auch rechtsextrem.

  46. #7 Frau Kanzelbunzler (01. Jul 2014 13:30)

    Man muss beim Bundeskartell aber zwischen gewollter und ungewollter Gewalt unterscheiden!
    – – –
    Das ist der Punkt.
    Ich erinnere mich an ein Video, in dem Katharina König von den Thüringer Linken ungeschminkt und völlig selbstverständlich von der Antifa/Schwarzen Block als Fußtruppe der linken Parteien spricht.
    Quelle: Irgendwo gespeichert, aber auf die Schnelle nicht auffindbar.

  47. Aufgebauscht.
    So ein Wort kann nur von einer Frau kommen.
    Komischerweise hoert fast man nie ueber rechtsextreme Taten, obwohl sich die Medien ja wirklich drum bemuehen.
    Man hoert und sieht nur Linksextreme Taten und die sind mittlerweile so brutal geworden dass die Worte von dieser Schwesig reinster Hohn sind.

    Aber weil die Linken eben die Invasionsflut von Negern auf Daechern foerdern und die Rechten eben nicht und das Land ja wegen der NWO mit Negern und Moslems angereichert muss, ist Rechts sein in jedem Falle falsch.

    Rechts zu sein ist die Heimat zu halten.
    Links zu sein heisst die Heimat verlieren.

    Und weil eben soviele Invasoren kommen, ist es natuerlich besser das Wort Heimat zu verlieren. Denn wir werden ganz Deutschland verlieren.

    30Mill gegen Rechts. Ist dies nicht ein bischen viel Geld in den Haenden einer voreingenommenen Person?

    Und seit wann ist eine Familienministerin in einem Kampf taetig?
    Es ist also die „Bundes“familienministerin die entscheidet was hier gut und poehse ist.
    Es ist also sie, die entscheidet ob mein Kind spaeter sich mit einem Neger einlaesst oder zum Islam konvertiert.

    Wahrscheinlich hat sie auch noch Einfluss auf die Buecher in der Schule und des Kindergarten.
    Gut moeglich dass diese Person als Bundes“familien“ministerin etwa sowas in der Art ist wie die „von der Laien“.
    Keine Ahnung von nix aber immer schoen machen was man anordnet und ja nicht einen Schritt selbst tun.
    Diese Laien wird ja von den Obersten in der Bundeswehr nur ausgelacht. Wenn die Hausfrau von der Laien wieder mal nach Afghanistan fliegt und nicht mal weiss wie man ein Gewehr auseinander nimmt.
    Es halt eben Taeuscheland.

  48. #40 Babieca (01. Jul 2014 14:38)

    Die Evaluation des Linksextremismus-Programms ist nicht online. Aber es gefiel den Spinnern aus München deshalb nicht, weil “die fehlende Klärung des Phänomens aus sozialwissenschaftlicher Perspektive” und “ein Defizit an verlässlichen Informationen” zum Thema “Linksextremismus” natürlich ganz übel sind.

    Dmit wird die ganze alte Bundesrepublik von Adenauer bis in die 80er-Jahre als Dummerchen-Republik hingestellt. RAF-Terrorismus? Bewegung 2.Juni? K-Gruppen? „Es fehlt die begriffliche Klärung des Phänomens aus sozialwissenschaftlicher Perspektive”.
    Kommunistische Hochschulgruppen? Anarchismus? DDR-Spionage? „Es fehlt die begriffliche Klärung des Phänomens aus sozialwissenschaftlicher Perspektive”.

    Man stelle sich mal vor, wo Europa heute wäre, wenn die USA und die NATO zu Beginn des Kalten Krieges gesagt hätten: Ungarn-Aufstand? Berlin-Ultimatum? Mauerbau? CSSR-Einmarsch? „Es fehlt die begriffliche Klärung des Phänomens aus sozialwissenschaftlicher Perspektive”. Kuba-Krise? Che Guevara? „Es fehlt die begriffliche Klärung des Phänomens aus sozialwissenschaftlicher Perspektive”. Oder wenn die Israelis gesagt hätten: Sechstagekrieg? Yom-Kippur-Krieg? „Es fehlt die begriffliche Klärung des Phänomens aus sozialwissenschaftlicher Perspektive” – dann würde es heute wahrscheinlich kein Israel mehr geben.

    Mit anderen Worten: Wer sich und sein Land wirklich verteidigen will, lügt sich nicht mit solchen Worten in die Tasche. Wer aber bewußt solche Worte gebraucht – der will ein anderes Land und will seine Bewohner hinters Licht führen.

  49. #48 Babieca (01. Jul 2014 14:49)

    Jetzt weiß ich auch, wer im Auftrag des Verfassungsschutzes das „unbekannte Phänomen Linksextremismus“ wissenschaftlich erforschen wird:

    das Deutsche Jugendinstitut!

    Oh, mann…

  50. Diese Schwesig spricht immer wie ne Fünfjährige die ein Gedicht auswendig gelernt hat…arme SPD.

  51. #2 Tritt-Ihn (01. Jul 2014 13:23)

    Wenn das ein Vergleich von Margot Honecker mit der Kampffeme Schweixxnix sein soll, dann ist er falsch. Bei allen ideologischen Differenzen mit M. Honecker kann jeder leicht feststellen, dass sie Schweixxnix 100 fach geistig überlegen ist. Das geistige Niveau von Schweixxnix ist doch unter aller Sau. Außerdem kümmert die sich nicht um ihr Ressort. Die muss, genau wie der Erzfeind Deutschlands, schnellstens weg!

  52. Frau Schwesig verharmlost oder definiert den Linksextremismus gar weg, damit die SPD in diesen Gewässern fischen kann. So gesehen ist sie das Spiegelbild eines Rechten, der bei Nazis auf Stimmenfang geht. Man muß ihr das nur no0ch nahebringen.

  53. #62 Wilhelmine (01. Jul 2014 15:07)

    @ #59 Kara Ben Nemsi (01. Jul 2014 15:00)

    /2011/11/sed-linke-schwarzer-block-gehort-zu-uns/
    – – –
    Genau das – danke!

  54. Die Schwesig ist selber linksextrem.

    Die Antifa hat jetzt eine eigene Ministerin!

    Willkommen im 4. Reich.

  55. #47 Rabiator (01. Jul 2014 14:48

    Wird nicht vielmehr der Rechtextremismus aufgebauscht?

    Man tausche einfach „Linksextremistisch“ gegen „Rechtsextremistisch“, dann stimmt der Text wieder…

  56. „Frei sein, high sein, ’n bisken Terror muß dabei sein!“

    Nicht wahr, Frau Schwesig?

  57. #9 elloco2.0

    „Kampf gegen Rechts geht immer.

    Ich wüsste mal gerne in welche Taschen die 30,5 Millionen Euro verschwinden.“

    Schwarzer Block, Antifa & Co. werden damit unterstützt, damit sie recht viele Straftaten begehen können, von denen Schwesig dann wiederum behaupten darf, es gäbe sie gar nicht, bzw. seien die Berichte darüber aufgebauscht.

    So tickt Deutschland 2014 🙁

  58. #68 BePe (01. Jul 2014 15:28)
    OT:
    NSU-Märchen entwickelt sich zu einem Justizskandal und einer Staatsaffäre!
    PKK-Killerkommando aus Holland traf sich 2001 beim Yozgat in Kassel
    http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.de/2014/07/das-pkk-killerkommando-aus-holland-traf.html
    Der Mörder von Yasar in Nürnberg wurde 2006 ermittelt
    Er heisst Veli A. und gehört zur PKK.
    http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.de/2014/06/der-morder-von-yasar-in-nurnberg-wurde.html
    +++++++++++++++++++++++
    Hatte ich gestern schon entdeckt.
    Bin mal gespannt wie es weitergeht!
    Spielschulden usw.

  59. #75 ffmwest

    was da im NSU-Fall zusammengelogen wird, ist schon systemgefährdender Sprengstoff. Wenn die Massen kapieren würden wie sie belogen werden, würde das politische System BRD zusammenbrechen.

  60. OT:
    Auf 3sat läuft gerade „Affenalarm die Pavianpolizei“.
    Eine sehr aufschlussreiche Reportage die sehr viel Parallelen zu unserer Einwanderungsgesellschaft zeigt:
    „Viele Menschen meinen es nur gut und schenken den Pavianen Essen. Dabei begehen sie aber ein Fehler und sie rutschen im Rang der Paviane bis ganz nach unten. Die Paviane beginnen also diese Menschen anzugreifen, in ihre Häuser einzusteigen und sich einfach alles zu nehmen.“

    „Man löste das Problem irgendwann so das man ein Pavian vor der ganzen Paviangruppe erschoss und die Gruppe lies sich daraufhin die nächsten 8-10 Monate nicht mehr blicken.
    Doch irgendwann griffen Tierschützer ein die jetzt in einer 10-köpfigen Gruppe den ganzen Tag damit beschäftigt sind die verschiedenen Paviangruppen aufzuspüren sobald sie in die Nähe kommen und sie dann friedlich verscheuchen.“

    Diese Parallelen…. 🙂

  61. OT:
    Fortsetzung zu #78 der dude
    Die Affen haben nun auch den Respekt vor den Tierschützern verloren und die Tierschützer wünschen sich wenigstens Elektroschocker um sich verteidigen zu können.

    Diese Parallelen sind unglaublich.

  62. Naja, wenn Mao oder Stalin es schlimm gefunden hätten, Millionen Nicht-Sozen und anders Andersdenkende abzumetzeln, hätten sie das ja auch nicht getan.

    Insofern ist die Argumentation von Schwesig und Genossen aus ihrer Sicht nicht falsch und nur aus normaler Sicht widerlich.

  63. #61 orvassus (01. Jul 2014 15:06)

    Die ganze Absurdität dieses Satzes glänzend vorgeführt.

  64. Auf dem linksextremen Auge blind:

    Deutschlands Verfassungsschützer gestehen Wissenslücke

    Knapp zwei Jahre später räumt Deutschlands oberster Verfassungsschützer nun ein, von den Verfassungsfeinden der linkspolitischen Seite ungefähr »null Ahnung« zu haben. Eine wissenschaftliche Studie für rund 100 000 Euro soll es jetzt richten. Die Schlapphüte würden gerne verstehen, warum insbesondere immer mehr junge Menschen linksextrem denken und handeln.

    100000 Euro für eine Studie!? Für 50000 Euro gebe ich dem Verfassungsschutz die Antwort auf deren Frage sofort.

    Ach was, ihr Verfassungsschützer(?) bekommt die Antwort Umsonst!

    Hallo diensthabender, mitlesender Verfassungsschützer, sag mal deinem Chef, dass das daran liegt, weil dieser linke Staat BRD deutschfeindlich ist, und weil die deutsche Jugend, im Auftrag der Blockparteien, von der Schule und den Mainstreammedien zum bedingungslosen Hass auf Deutschland, das deutsche Volk und alles deutsche indoktriniert werden.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/torben-grombery/auf-dem-linksextremen-auge-blind-deutschlands-verfassungsschuetzer-gestehen-wissensluecke.html

  65. #78 der dude (01. Jul 2014 16:06)

    „Friedliches Verscheuchen“ – wie machen die das?

    – Versorgungsleistungen einstellen?
    – „Wasser marsch!“?
    – Elektroschocker?
    – Fotos von grün/linken Politiker_Innen zeigen?

  66. #76 BePe (01. Jul 2014 16:02)

    Das ist wieder Volksvereimerung vom Feinsten. „Experten“? Es ist eine bpb-Tagung, und man wendet sich mit Grausen. Und richtig – wer sind die „Experten“? Leute, die seit Jahren dummes Zeug schreiben, den Islam via bpb massiv verharmlosen und weißwaschen und IMMER danebenliegen – aber nach jeder Fehlanalyse nur noch frecher rumtönen.

    Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb):

    Unter den Salafisten befürwortet laut bpb aber nur ein kleiner Teil Gewalt oder wendet sie an – und gehört damit zu den dschihadistischen Salafisten. Krüger sagte, es müsse genau differenziert werden. Sowohl „Verharmlosung als auch Alarmismus“ seien fehl am Platze

    „Dschihadistische Salafisten“. Man merkt, daß Krüger keine Ahnung hat. Weder vom umfassenden Konzept des Jihads, der auch ohne Gewalt wie geschmiert z.B. in Deutschland läuft, noch vom Islam. Aber er kannte ja bereits „moderate Taliban“.

    Guido Steinberg von der Stiftung Wissenschaft und Politik:

    …stellte klar, dass längst nicht alle Salafisten radikal oder militant seien. Die häufige Gleichsetzung von Salafisten mit Dschihadisten oder Terroristen sei falsch. Es sei aber „große Wachsamkeit“ geboten.

    Hach! Gut, daß du das sagst!

    Der Salafismus ist eine Unterkategorie des Islamismus

    😆 😆 😆

    Und der Islam hat nichts mit dem Islam zu tun!

    Claudia Dantschke ist übrigens auch dabei und labert das, was sie immer labert:

    Vor allem labile junge Leute auf Sinnsuche, in einer Lebenskrise oder auch junge Muslime, die sich „nicht auf Augenhöhe mit der Mehrheitsgesellschaft“ fühlten, seien von den einfachen Parolen, Versprechungen und der angebotenen Gemeinschaft angezogen, sagte Dantschke

    Genau, du dumme Kuh. Weshalb sich seltsamerweise weltweit vor allem „voll integrierte“ Mohammedaner mit Uniabschlüssen, oftmals Jobs und Familien, in die Luft sprengen. Daß Kampfmoslems arm, ungebildet und „nicht integriert“ sind, ist die älteste und dümmste Lüge, die hierzulande noch über den Islam verbreitet wird.

    http://www.welt.de/regionales/koeln/article129636509/Deutsche-Salafisten-Szene-waechst-rasant.html

  67. #75 ffmwest (01. Jul 2014 16:00)

    Am Ende wird sich zeigen, dass die bunte Republik das einzige Land der Welt ist, in dem Strassen und Plätze nach prominenten PKK-„Aktivisten“ benannt wurden.

    Die lachen sich doch tot in Kurdistan!

  68. Eine Schande, dass diese Zonenbarbi Schwesig nun über 30 Mio Steuergelder verfügen kann, um dem immerwährenden „Kampf gegen Rechts“ zu frönen.

    Dies alles, damit ihre linke Deutungshoheit erhalten bleibt und der Platz in der ersten Reihe am Futtertrog gesichert bleibt.

  69. Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke… Nichts ist uns verhasster als der rechtsstehende nationale Bürgerblock (Joseph Goebbels, 1931 in „Der Angriff“).

  70. @ #84 Hammelpilaw

    Fotos von SPLITTERNACKTEN grün/linken Politiker_Innen zeigen! 🙂

  71. Ach ja, nur aufgebauscht! Wo der ganze Staat mittlerweile schon am Rande des Linksextremismus tendiert, da fällt ein bisschen mehr ja kaum auf. Die große Schande ist dass dieser Linksextremismus vom Staat selber finanziert wird, unter dem Vorwand „gegen Rächtz“ zu sein. Die Antifa jauchzt – sie hat ja wieder mal guten Grund.

    Diese Schwesig ist eine gefährliche Stalinistin: Sie wendet alle Redewendungen der alten Bolschi-Lügner an, die übrigens auch an die typische Taquiyya-Taktik unserer Islamo-Lügner erinnern. Da sie nun alle linksextremistischen Ausschreitungen als normal empfindet müssen diese von jetzt an auf ihr Konto gehen.

  72. #84 Hammelpilaw

    Die haben die mit Sendern versehen und sobald die Sender Alarm schlagen fahren die schnell hin und machen Husch, husch.

    Hat aber leider nicht lange funktioniert. Irgendwann haben die Paviane mit den Tierschützern Husch,husch gemacht.

    Parallelen wie in Deutschland.

  73. Also, in den Nachrichten sehe ich bisweilen marodierende linke Horden, die Steine schmeißen und Polizisten verletzen. Gewalt von Rechtsextremen sehe ich komischerweise nie. Wo wird hier also etwas aufgebauscht? Welche linken Demonstranten müssen von Hundertschaften von Polizisten geschützt werden? Richtig – keine, denn es gibt keine rechtsextremen Horden mit Trillerpfeifen und Zwillen, die „Nie wieder Kommunismus“ skandieren.

  74. Die Frage bei den Statistiken ist doch immer, was eigentlich genau erfasst wird. Tatverdächtige oder rechtskräftige Verurteilungen? Verfahren? Wenn eine Horde von 200 Linksextremen die Polizei angreift und keiner festgenommen wird, geht das dann überhaupt in die Statistik ein?! Mit gesundem Menschenverstand kann sich jeder denken, dass der Linksextremismus mindestens zehnmal so groß ist wie der Rechtsextremismus.

  75. Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) hat alle Programme gegen den Linksextremismus in Deutschland ersatzlos gestrichen. Das Problem sei in den vergangenen Jahren „aufgebauscht“ worden, begründete Schwesig ihr Vorgehen. „Das war in der Vergangenheit so was von fern von jeglicher Realität.“

    Interessant. Da scheinen die Tausende von zerstörten, beschmierten und geklauten AfD-Plakaten, die bedrohten Wahlkämpfer, die gestörten Wahlveranstaltungen usw. alles nur eine Halluzination gewesen zu sein!? Eine Fata Morgana?

  76. #98 Cendrillon (01. Jul 2014 18:03)

    Die Zahlen des Berliner Verfassungsschutz wurden heute veröffentlicht:

    Achtung! (TATAAAAA)

    Linksextreme Gewalttaten: 276
    Rechtsextreme Gewalttaten: 83

    Und nun ab dorthin wo der Pfeffer wächst, Schwesig!

    Danke, liebe Berliner Morgenpest.

    http://www.morgenpost.de/berlin/article129643772/Berliner-Verfassungsschutz-warnt-vor-Gefahr-von-allen-Seiten.html

    Nach M. Schwesig würde das heißen 83 ist wesentlich mehr als 276. Die hatte bestimmt während ihrer Schulzeit in Mathematik Mengenlehre. Das würde so einiges erklären.

  77. Es geht wohl auch bei den 30 Mio. gar nicht um den Kampf gegen RechtsEXTREMISMUS, sondern gegen Leute, die „Zigeuner“ sagen ohne ein schlechtes Gewissen zu haben.

  78. Das gab’s in diesem Land schon mal. Als Hitler an die Macht kam, wurde der zuvor geführte Kampf gegen die politische Strömung, aus der er kam, völlig eingestellt. Der Kampf gegen seine politischen Gegner hingegen um so stärker geführt. Die Enkel-Generation ist eben voll des Einflusses durch die Großeltern.

  79. Eben in der RBB-Abendschau gesehen:

    Aus dem VS-Bericht Berlin über polit. Gewalttaten für 2013:

    Links:
    von 209 -> 276 in 2013

    Rechts:
    von 60 -> 83 in 2013

    Die verschleiernde Meldung formulierte jedoch verharmlosend bei den Kommunistenschlägern…
    „Eine Zunahme um 67 auf 276,
    bei den sog. Rechten von 60 auf 83!“

    Mal sehen, wo man das nachlesen kann.

  80. Bei den Linken ist das kein Terror, sondern „Aktionen“ von „Aktivisten“!

    Es hört sich fast so an, als hätten ein paar besoffene Antifa’s eine Party gefeiert:

    Verständigte Polizeibeamte entdeckten während der Fahndung die beiden in der Veit-Stoß-Anlage (Nürnberg – Gostenhof), als sie gerade auf die gestohlene Deutschlandfahne urinierten.

    oder war da gerade ein Parteitag der jungen Grünen?

    https://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/news/presse/aktuell/index.html/202630

  81. #40 Babieca

    … Das ist ein alter Linkentrick: Wenn irgendwo etwas ganz offensichtlich ist (Linksradikale zünden Städte an und verprügeln Polizisten, weil es ihnen Spaß macht, es keine persönlichen Konsequenzen hat und ihnen keiner Grenzen setzt), dann kommt der geschulte Linke IMMER mit dem Satz:
    “Es fehlt die begriffliche Klärung des Phänomens aus sozialwissenschaftlicher Perpektive”.

    Ach, ja, Sozialwissenschaft!

    Ein Physiker formulierte über seine Kollegen (KollegInnen gab es da noch nicht) einst so passend:

    Wenn es „…wissenschaft“ heißt,
    ist es keine!

  82. Wieso bricht kein Shitstorm los, warum läßt der Deutsche alles über sich ergehen, wenn eine Ministerin! solche Lügen verkünden darf!? Dass ihre Symphatien nunmal den Linken aller Coleur gilt, ist allseits bekannt. Aber wer soll denn sonst die Grobarbeit leisten, wenn es wieder einmal im „Kampf gegen Rechts“ geht, die Linksextremisten, die Schläger und Horden der Antifa, ver.di und Konsorten? Der autonome Block ist sozusagen das schlagkräftige Kapital der linken Weltverbesserer und Totalversager.

  83. Zulauf haben dagegen in der Hauptstadt Linksextremisten. 2520 Personen (+?110) – davon werden 1020 als gewaltbereit eingeschätzt. Ihre 276 (2012: 209) Gewaltdelikte richteten sich 175-mal gegen Polizisten. Schlimm: Im Juni hätte eine Beamtin fast in Flammen gestanden, als sie mit Kollegen bei einer Drogen-Kontrolle von 40 Vermummten mit Steinen, Bengalos, Molotowcocktails beworfen wurde. 117-mal gab es Gewalt gegen Rechte. Drei Maskierte malträtierten einen Neonazi so, dass er mit Schädelbruch in die Klinik musste.
    http://www.bz-berlin.de/berlin/scientology-stagniert-salafisten-auf-vormarsch

  84. Wer nicht erkennt, dass der Linksextremismus genauso gefährlich ist wie der Rechtsextremismus, hat in meinen Augen jeden Bezug zur Realitäte verloren und ist mit Blindheit geschlagen.Hier spricht eine Blinde über Farbe.
    Die Person ist in meinen Augen nur eine Karrieristin, die sehr viele „Sprechblasen“ von sich gibt und nicht weiß, worüber sie spricht.Sien sollte sich lieber an dem Grundsatz halten:“ Lieber Gott hilf mir mein gro0es Maul zu halten, zumindestens solange, bis ich weiß worüber ich spreche !“

  85. Die Linken in unserem Land gehen genau so vor, wie die Nazis kurz vor der Machtergreifung. Zuerst wird ein militanter Arm etabliert, der sich im Kampf gegen Extremisten der Gegenseite (schein-)legitimiert. Nach und nach richtet sich die Gewalt des ausserparlamentarischen militanten Arms dann gegen alle politischen Gegner! Heute schaut die CDU weg und manchmal mit einem Auge schadenfroh zu, wenn Linksextremisten politische Veranstalungen von AfD, PRO, Reps, DF, … sabotieren, MORGEN SEID IHR DRAN !!

    CDU, wegen feigen, opportunistischen, unanständigen Menschen wie euch kommen Extremisten und Verfassungsfeinde an die Macht! STOPPT SCHWESIG, DIESES KOMMUNISTISCHE U-BOOT !!!

    ES HAT GENUG SOZIALISTISCHE MENSCHENVERSUCHE AUF DEUTSCHEM BODEN GEGEBEN !!!

  86. Ein böses Gerücht hat sich bewahrheitet: Gegen eine nicht namentlich benannte „linksextremistische“ Gruppierung in Leipzig wird ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen den Strafrechtsparagraf 129 geführt. Der weitreichende Vorwurf lautet: Bildung einer kriminellen Vereinigung.
    Das geht aus einer aktuellen Anfrage der Linksfraktion im Landtag hervor. Demnach stehen derzeit zwölf Beschuldigte im Fokus der Ermittlungen.

    https://www.inventati.org/leipzig/?p=2242

  87. #110 Heinz

    Die Linken in unserem Land gehen genau so vor, wie die Nazis kurz vor der Machtergreifung.
    ——————————-
    Wie bitte….? Nazis…?

    Und warum heissen sie dann ANTIFA usw. und haben die Rote Hilfe an ihrer Seite?

    In der Vor-NS-Zeit gründeten die Kommunisten, die den Sowjet-KOMMUNISMUS als sog. SOZIALISMUS im dt. Reich errichten wollten, die ANTIFASCHISTISCHE AKTION!
    Die wurde wiederbelebt samt Fahne als Alibi für Hetze und Anschläge gegen jegliche Kritik.

    Werktätige in Stadt und Land, Männer, Frauen und Jungarbeiter! Die Kommunistische Partei Deutschlands ruft euch zur Antifaschistischen Aktion auf.

    Die von dir genannten Linken sind knallharte Kommunisten, die nichts mehr herseisehnen als die Gulag-Zustände, in denen jeder liquidiert wird, der aufmuckt.

    Und die ROTE HILFE haben sie wieder aufleben lassen, Linksanwälte, die jeden Terroristen herausboxen – wollen und z. T auch schaffen.

    Die Rote Hilfe e. V. – RHJ- ist eine Organisation zur Unterstützung politischer Aktivisten, die auf Grund ihrer Tätigkeit mit deutschen staatlichen Organen in Konflikt geraten sind. Die Organisation hat bundesweit etwa 6100 Mitglieder und versteht sich als Nachfolger der historischen Roten Hilfe Deutschlands.[wiki]

    Seit 1968 „unterstützt die RH Beschuldigte, Angeklagte und Straftäter aus dem linken Spektrum, darunter auch inhaftierte ehemalige Mitglieder der Rote Armee Fraktion. Dies geschieht primär durch juristische Unterstützung derjenigen, die bei politischen Aktivitäten verhaftet wurden, unter „Repression leiden“ oder gegen die Ermittlungsverfahren anhängig sind.

    Die Rote Hilfe leistet Unterstützung durch Medienarbeit, Beratung und gemeinsame Vorbereitung von Prozessen, Organisieren von Demonstrationen und bezuschusst vor allem Rechtsanwalts- und Verfahrenskosten.

    Vor Großdemonstrationen linker Gruppierungen werden sogenannte „Ermittlungsgruppen“ gebildet und Vertreter in die Menschenmenge geschickt, um über Verhaftungen informiert zu sein. In Aktivistenkreisen werden „Notrufnummern“ verteilt, über die Festgenommene juristischen Beistand anfordern können.“

    Sie unterstützen sogar die zur Abschiebung verurteilten – also alles, was uns schadet.

    Alles erlaubt und gefördert – Diese Nazis…?

  88. man kann kaum glauben, das die Deutschen mal Generalstreiks und eine Wende herbeigeführt haben

  89. #17 le waldsterben
    #53 Honigmelder
    #60 hoppsala
    #61 orvassus

    Dito, so ist es und man muss es jeden Tag thematisieren!

    Die SPD ist eine sozialistische Partei und den Klamauk mit der Zwangsvereinigung zur SED sollte man schnell vergessen.

    Seit 1990 ist die STASI-Krake mit Hilfe der SPD, DDR-Politikern, Journalisten, DGB und EKD fleißig dabei, Deutschland in eine DDR 2.0 zu verwandeln oder sie gesichtslos in die EU zu überführen.

    Schwesig, die das „ANTIFA Ministerium“ leitet, ist nur eine kleine Nummer, dahinter wirken ganz andere Strukturen.

    Es sind aus meiner Sicht die reaktivierten STASI-Bataillone und die westdeutschen Linksintellektuellen-Zirkel, welche sich besonders als Salon-Bolschewisten geben, tarnen müssen sie sich schon lange nicht mehr.

    Auch dieser Neo-Sozialismus ist zuizidär, wie alle anderen Spielarten auch. Ob bunt, rot, braun oder wie sonst; vollkommen gleichgültig.

    Ich gehe davon aus, dass der Neo-Sozialismus eher zusammenbricht, als der Wähler anders wählt.

  90. #85 Babieca (01. Jul 2014 16:53)

    Krüger sagte, es müsse genau differenziert werden. Sowohl “Verharmlosung als auch Alarmismus” seien fehl am Platze.

    Diese Mühe einer pingeligen Unterscheidung machen sich die verlogenen Linken beim politischen Gegner allerdings nie!

    Ob NPD, ob PRO, Identitäre, AfD oder PI-News – differenziert wird da nichts und niemand!

  91. Ich frag mich schon länger, wieso eine Familienministerin überhaupt auch nur nen müden Doppelpfennig für solche Zwecke bewilligen darf.
    Was haben linke oder rechte Chaoten auch nur im Entferntesten mit Familie zu schaffen. Diese astronomische Summe wär beim Müttergenesungswerk oder ähnlichen Einrichtungen auf jeden Fall besser angelegt.

Comments are closed.