israel-2Der Islam ist durch und durch antisemitisch. Juden waren die ersten Opfer des selbsternannten Propheten, die er laut Angaben des Mohammed-Biographen Ibn Hischam in Yathrib (Medina) köpfen ließ. Die Abschlachterei von 600 – 800 Männern des Stammes der Banu Quraiza ging von morgens bis abends, zuvor hatten sie ihre Gräber eigenhändig ausheben müssen. Die Frauen wurden versklavt. Kein anderes Volk wird im Koran so sehr angegriffen und diffamiert wie das jüdische. „Juden sind Affen und Schweine“, so heißt es in den Suren 2:65, 5:60 und 7:166. Die Hamas beruft sich in ihrem Parteiprogramm ganz offen auf Tötungsbefehle von Mohammed und will nicht eher ruhen, bis Israel vernichtet, alle Juden entweder getötet, ins Meer getrieben oder unterworfen sind.

(Von Coolkeeper, Babieca und Michael Stürzenberger)

Moslems sind auch die Erfinder der gelben Stoffkennzeichnung von Juden. Diese wurde erst später von den Christen im Mittelalter übernommen und von den Nationalsozialisten während ihrer zwölfjährigen Terrorherrschaft wieder aufgegriffen. Im Artikel 7 der Hamas-Charta ist der Tötungsbefehl des „Propheten“ Mohammed an Juden wörtlich wiedergegeben:

Der Prophet – Andacht und Frieden Allahs sei mit ihm, – erklärte: Die Zeit wird nicht anbrechen, bevor nicht die Muslime die Juden bekämpfen und sie töten; bevor sich nicht die Juden hinter Felsen und Bäumen verstecken, welche ausrufen: Oh Muslim! Da ist ein Jude, der sich hinter mir versteckt; komm und töte ihn!

Mohammed ist nicht nur Prophet, sondern auch zeitloses Vorbild mit all seinen Taten. Im Koran werden die Juden in fast jeder Sure beschimpft und beleidigt. Ihnen wird vorgeworfen, sie

1. erfinden Lügen und schieben sie Allah unter (3:75, 3:181)
2. hören gerne Lügen zu (5:41)
3. verweigern Allah den Gehorsam, gehorchen seinen Regeln nicht (5:13)
4. diskutieren und zanken (2:247)
5. verstecken die Wahrheit und führen in die Irre (3:78)
6. rebellieren gegen die Propheten und ihre Führung (2:55)
7. sind Heuchler (2:14, 44)
8. setzen Eigeninteressen über die der Religion Islam und ihrer Wahrheit (2:87)
9. wünschen Menschen Böses und versuchen, sie in die Irre zu führen (2:109)
10. sind froh, wenn Moslesm Böses widerfährt (3:120)
11. sind arrogant und hochmütig (5:18)
12. nehmen verbotenerweise Zinsen, zehren Besitz anderer in unrechter Weise auf (4:161)
13. sind unhöflich und grob, weil sie Allahs Worte verdrehen (4:46)
14. töten Propheten, übertreten, leugnen Allahs Zeichen, werden daher erniedrigt (2:61)
15. sind gnaden- und herzlos (2:74)
16. halten nie ihre Versprechen oder ihr Wort (2:100)
17. sündigen schnell und gerne, sind bösartig (5:79)
18. sind feige und lieben das diesseitige Leben (sündig!) (59:13,14)
19. sind die gierigsten Leute der Menschheit (2:96)
20. sind egoistisch bis ins Herz und geben nie etwas ab (4:43)
21. verfälschen Allahs heiliges Buch und seine Offenbarung (2:79)
22. sind die schlimmsten Feinde der Moslems (5:82)
23. sind Affen und Schweine (2:62-65; 5:59-60; 7:166)
24. stiften Unheil auf Erden und entfachen Kriege (5:64)

Moslems dürfen auf Dauer nicht unter der Herrschaft von Juden und auch Christen leben:

O ihr, die ihr glaubt! Nehmt nicht die Juden und die Christen zu Schutzherren. Sie sind einander Schutzherren. Und wer sie von euch zu Schutzherren nimmt, der gehört wahrlich zu ihnen. Wahrlich, Allah weist nicht dem Volk der Ungerechten den Weg. (5:51)

Juden werden von Allah verflucht

Und die Juden sagten: „Unsere Herzen sind unempfindlich.“ Aber nein! Allah hat sie wegen ihres Unglaubens verflucht. Darum sind sie wenig gläubig. (2:88)

und mit Affen und Schweinen gleichgesetzt:

Sprich: „Soll ich euch über die belehren, deren Lohn bei Allah noch schlimmer ist als das? Es sind, die Allah verflucht hat und denen Er zürnt und aus denen Er Affen, Schweine und Götzendiener gemacht hat. Diese befinden sich in einer noch schlimmeren Lage und sind noch weiter vom rechten Weg abgeirrt. (5:60)

Im Koran wird zur Bekämpfung von Juden und auch Christen aufgerufen:

Bekämpft diejenigen der Schriftbesitzer, welche nicht an Allah und den jüngsten Tag glauben und die das nicht verbieten, was Allah und sein Gesandter verboten haben, und sich nicht zur wahren Religion bekennen, so lange, bis sie ihren Tribut in Demut entrichten und sich unterwerfen. (9:29)

Sie werden als die „schlechtesten aller Geschöpfe“ bezeichnet:

Die Ungläubigen unter den Schriftbesitzern und die Götzendiener kommen in das Höllenfeuer und bleiben ewig darin; denn diese sind die schlechtesten Geschöpfe. (98:6)

Alle 27 direkten Tötungsbefehle des Korans an sogenannte „Ungläubige“ gelten selbstverständlich auch für Juden und Christen. Niemand braucht sich zu wundern, dass dieser 1400 Jahre andauernde Judenhass jetzt von in Deutschland lebenden Mohammedanern auf den Straßen skandiert wird. Es tickt in ihren Köpfen, wenn sie sich auch nur ansatzweise mit dem Islam auseinandergesetzt haben. Durch den Krieg der Hamas gegen Israel kommt das jetzt alles ans Tageslicht der Öffentlichkeit.

demo berlin-2

In der gesamten islamisch-türkisch-arabischen Welt ist „Mein Kampf“ von Adolf Hitler ein Bestseller, da er die Juden vergasen ließ und dafür verehrt wird. Der historische Pakt der Nazis mit führenden Moslems ist belegt, genauso wie deren gegenseitige Bestätigung der Gemeinsamkeiten beider totalitärer Ideologien. Wer jetzt immer noch wegsieht und die Gründe für Judenhass, Terror, Anschläge und Krieg nicht im Islam selbst verortet, der handelt verantwortungslos und verharmlost eine existentielle Gefahr für Deutschland, Europa und die restliche (noch) freie Welt.

demo

Wenn es die Mohammedaner irgendwann schaffen sollten, Israel zu vernichten, wird sich der geballte Hass und Eroberungshunger des Islams auf Europa konzentrieren. Alle Juden, Christen und die anderen Nicht-Mohammedaner wie Hindus, Buddhisten, Jesiden, Aleviten, Atheisten, Agnostiker etc.pp., die auf diesem Kontinent leben, befinden sich dann in der gleichen Bedrohungssituation. Die Anfänge sind schon jetzt spürbar.

image_pdfimage_print

 

90 KOMMENTARE

  1. @ Coolkeeper, Babieca und Michael Stürzenberger,

    den Autoren…..

    Das hat doch alles nichts mit dem Islam zu tun, ihr habt den Koran falsch verstanden !

  2. Wahrlich im magischen Glauben des Frühmittelalters hängengeblieben.

    Mindestens evolutionstechnisch, 1001 Tage und Nächte zurückgeblieben.

    Kaum vorstellbar!

  3. kann mir jemand sagen/schreiben wie ich
    Michael Stürzenberger erreichen kann.
    Auf meine Mails bekomme ich keine Antwort.

  4. #3 mutter maria (11. Aug 2014 20:14)

    kann mir jemand sagen/schreiben wie ich
    Michael Stürzenberger erreichen kann.
    Auf meine Mails bekomme ich keine Antwort.

    hat sich erledigt.
    Sehe gerade das er sich auf meine Mail gemeldet hat.
    Danke

  5. #1 deruyter (11. Aug 2014 20:11)
    Das hat doch alles nichts mit dem Islam zu tun, ihr habt den Koran falsch verstanden !

    Das werden diese Ignoranten niemals einsehen!Das Koranli ist harmloser als jedes Donald Duck Heftchen.

    Einfach ein nettes Buch.
    Vor allem für Kinder geeignet!

  6. Der „Antifaschismus“ unserer linksgrünen Nichtsnutze wollte immer ein zweites Auschwitz verhindern. Nun rufen ausgerechnet die Schützlinge der linksgrünen Nichtsnutze durch deutsche Polizeimegaphone auf deutschen Straßen „Juden ins Gas“!

    Sind nicht Bündnis90/Grüne die neuen Nazis?

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  7. Coolkeeper, Babieca und Michael Stürzenberger

    Jetzt auch Autorengemeinschaften, PI erhöht seinen Impact Factor!

    Was wollen die linken und grünen Nichtsnutze dem entgegensetzen? 🙂

  8. Voltaire (französischer Philosoph und Schriftsteller):
     “Der Koran lehrt Angst, Hass, Verachtung für Andere, Mord als legitimes Mittel zur Verbreitung und zum Erhalt dieser Satanslehre, er redet die Frauen schlecht, stuft Menschen in Klassen ein, fordert Blut und immer wieder Blut. Doch dass ein Kamelhändler in seinem Nest Aufruhr entfacht, dass er seine Mitbürger glauben machen will, dass er sich mit dem Erzengel Gabriel unterhielte; dass er sich damit brüstet, in den Himmel entrückt worden zu sein und dort einen Teil jenes unverdaulichen Buches empfangen zu haben, das bei jeder Seite den gesunden Menschenverstand erbeben lässt, dass er, um diesem Werke Respekt zu verschaffen, sein Vaterland mit Feuer und Eisen überzieht, dass er Väter erwürgt, Töchter fortschleift, dass er den Geschlagenen die freie Wahl zwischen Tod und seinem Glauben lässt: Das ist nun mit Sicherheit etwas, das kein Mensch entschuldigen kann, es sei denn, er ist als Türke auf die Welt gekommen, es sei denn, der Aberglaube hat ihm jedes natürliche Licht des Verstandes erstickt.”

    französische Schriftsteller Gustave Flaubert

    Im Namen der Menschheit fordere ich,
    dass der schwarze Stein zermahlen,
    sein Staub in den Wind gestreut,
    dass Mekka verwüstet und das
    Grab von Mohammed entehrt wird.
    Das ist der Weg, um gegen den
    Fanatismus anzugehen.“

    DAS muss auch der DÜMMSTE Islamkriecher kapieren!

  9. #6 Eurabier (11. Aug 2014 20:21)
    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

    2050 Kölner Dom wird Max Planck
    Forschungszentrum

  10. #7 Eurabier (11. Aug 2014 20:23)
    Was wollen die linken und grünen Nichtsnutze dem entgegensetzen? 🙂

    Das berühmte, argumentationslose NICHTS!

  11. Hallo, mal eben ein kleine Story OT:
    Vor ein paar Tagen hatte ich eine Diskussion mit einem Grünen wegen den Gräueltaten der ISIS. Der meinte doch, das kann nichts dem Islam zu tun haben. Die hätten bestimmt eine falsche Übersetzung des Korans.
    Ich hatte ihn dann gefragt in welcher Sprache der Urkoran geschrieben wurde und welche Sprache die Araber der ISIS sprechen.
    Das dumme Gesicht hättet ihr mal sehen sollen 🙂

  12. Die Sorge der PI-Autoren um das Wohl der jüdischen Mitbürger ist rührend. Es bewahrt Euch auch davor als Rechter oder gar Nahzie zu gelten. Herzlichen Glückwunsch! Nur – die meisten Opfer der Moslems werden Christen und Atheisten sein. Von den letzten Germanen und den Buddhisten gar nicht zu reden.

  13. @ #6 Eurabier
    ……………….Sind nicht Bündnis90/Grüne die neuen Nazis?………..

    Die neuen? Wohl eher die alten und ewigen.

    Aber langsam verstehen Sie es.

  14. #9 5to12 (11. Aug 2014 20:26)

    Max-Planck-Institut für die Aufarbeitung des linksgrünen Faschismus

  15. Die Gegner der Islamkritik, Islamapologeten, Muslime und Politstricher des Islam verweisen gerne auf den historischen Kontext zur Zeit Mohammeds, der richtig gedeutet, interpretiert, gelesen und verstanden werden müsse.

    Nun wir leben im 21.Jahrhundert und nun schauen wir doch mal auf das geistige Erbe Mohammeds bzw. des Islam. Das Middle East Media Research Institute veröffentlicht antismetische Sendungen aus den islamischen Ländern, wie sie die Muslime tagtäglich anschauen: http://www.memritv.org/subject/en/363.htm

    Eine sehr schöne Kindersendung auf Al Aqsa TV vom 2.Mai 2014 zeigt die ganze Toleranz des Islam gegenüber Nicht-Muslimen und wie dementsprechend auch schon die Weichen für die Zukunft gestellt werden: http://www.memritv.org/clip/en/4265.htm

    Da kann die Sendung mit der Maus einfach nicht mithalten.

    Und nun wieder der Chor der Blöden:

    Islam bedeutet Frieden
    Der Islam ist tolerant
    Der Islam wird missbraucht
    Wer etwas anderes behauptet wird getötet
    Islam ist bunt
    Nazis raus

  16. Das gefährlichste Freibad Deutschlands im roten Kalifat-NRW!

    Wann endlich bekommen Moslems in solchen Bädern lebenslanges Hausverbot, damit unsere Kinder und dt. Familien wieder sicher baden können?
    ———————————————-
    Das Grugabad in Essen – das Freibad mit zwei Gesichtern

    Trauriges Alleinstellungsmerkmal: Das Grugabad zählt zu den ersten in Deutschland, das einen privaten Sicherheitsdienst anheuern musste. Mittlerweile gehören die schwarzen Sheriffs von „Issa Security“ zum Bad wie die Rettungsschwimmer. Gewalt, hauptsächlich hervorgerufen durch südländische Zuwanderer, hat sich zu einem kolossalen Problem entwickelt. Häufigste Delikte: Vandalismus, Diebstahl, Körperverletzung, Belästigung von weiblichen Badegästen und Attacken aufs Badpersonal. „Wenn’s hier voll wird, bin ich weg“, sagt die junge Lehrerin und Wasserballerin, die hier täglich 2000 Meter in 40 Minuten abreißt. „Um 14 Uhr kommen vier Security-Leute“, sagt Badleiter Schwiderski und fügt hinzu: „Es ist traurig, dass wir in Bädern Sicherheitsdienste einsetzen. Bilanz der „Null-Toleranz“-Strategie in diesem Jahr: 30 Hausverbote. Dramatisch der Vorfall 2013, als ein Issa-Mann draußen schwer verletzt wurde.

    Minuspunkte: Gewalt im Bad – leider geht’s nicht mehr ohne Security. Tausende Besucher sind gut für die Stadtkasse, aber Erholung geht anders.Der riesige Investitionsstau.

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/das-grugabad-in-essen-das-freibad-mit-zwei-gesichtern-id9682077.html#plx1960767836

    Überall wo Moslems sind gibt’s Gewalt..
    Gehen die Kinder der links-grünen Islamkriecher und die dämlichen Gutmenschen auch in diese Bäder? Wohl kaum!

  17. Deshalb wird auch jedes Zugeständnis, jede Kompromißbereitschaft als „Schwäche“ ausgelegt und als Einladung zu weiterem Terror. Welche Alternativen gibt es – ein Lösungsvorschlag:

    Israel hatte mit der Gazaoperation schon abgeschlossen, aber die Hamas macht fröhlich weiter – ein Lösungvorschlag

    http://haolam.de/Israel-Nahost/artikel_18597.html

  18. Koran > Hass auf Nicht-Muslime 349 Suren

    zwei davon:

    5:51 O ihr, die ihr glaubt, nehmt euch nicht die Juden und die Christen zu Freunden. Sie sind untereinander Freunde. Wer von euch sie zu Freunden nimmt, gehört zu ihnen. Gott leitet ungerechte Leute gewiß nicht recht.

    5:72 Ungläubig sind diejenigen, die sagen: »Gott ist Christus, der Sohn Marias«, wo doch Christus gesagt hat: »O ihr Kinder Israels, dienet Gott, meinem Herrn und eurem Herrn.« Wer Gott (andere) beigesellt, dem verwehrt Gott das Paradies. Seine Heimstätte ist das Feuer. Und die, die Unrecht tun, werden keine Helfer haben.

    http://de.knowquran.org/koran/unglaubige/

  19. In Diskussionen führe ich Sure 5 Vers 38 an
    Dieben..die Hand:
    Was gibt es da falsch zu übersetzen und zu interpretieren?
    Es gilt nur, wenn die Sonne scheint, montags im März, an ungeraden Tagen?

  20. Linksgrüne Nichtsnutze im August vor einem Jahr, als ihr Weltbild noch in Ordnung war:

    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/138/1713885.pdf

    Antrag

    der Fraktionen CDU/CSU, SPD, FDP und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

    Antisemitismus entschlossen bekämpfen, jüdisches Leben in Deutschland
    weiterhin nachhaltig fördern

    Der Bundestag wolle beschließen:

    I. Der Deutsche Bundestag stellt fest:

    In Deutschland gibt es nach wie vor einen erheblichen Antisemitismus. Für
    unsere freiheitlich-demokratische Gesellschaft ist dieser Umstand nicht hin-
    nehmbar und muss weiterhin entschlossen bekämpft werden. Insbesondere vor
    dem Hintergrund der deutschen Geschichte, der Vertreibung und millionen-
    fachen Ermordung der europäischen Juden, nehmen wir entschlossen diese ge-
    meinsame Aufgabe und Verantwortung an. Antisemitismus ist ein Problem, das
    alle angeht. Das entschlossene Vorgehen gegen jede Form des Antisemitismus
    zu fördern, ist die Pflicht der Politik. Kommunen, Länder und der Bund sind
    dabei in der Verantwortung. Der Deutsche Bundestag nimmt sich mit diesem
    Antrag der Verantwortung an und setzt zugleich bestehende Vorhaben fort.

    Und was wollen Claudia Fatima Roth und der Kommunist Jürgen Trittin-Dosenpfand (SS-Sohn) nun machen, wenn die eigenen WählerInnen „Juden ins Gas“ schreien, mit freundlicher Unterstützung der Polizeien von Hagen, Frankfurt und Stuttgart?

    Terry, Ska und Jan, wo seid Ihr denn, alte, wackere „AntifaschistInnen“?

  21. @ #1 deruyter

    @ Coolkeeper, Babieca und Michael Stürzenberger,

    den Autoren…..

    Das hat doch alles nichts mit dem Islam zu tun, ihr habt den Koran falsch verstanden !

    Wendet euch an Bundesinnenminister Dr. de Maiziere – er hat den Koran RICHTIG verstanden, mit seiner These (ohne jeglichen BEWEIS) von so-genannten „IslamISTEN(?)“

    Aiman Mazyek ist schon wieder unterwegs nach Iraq und Syrien um den Chefs der IS zu erklären, dass sie den Quran FALSCH verstanden haben und daß sie sich an Dr. de Maiziere wenden sollen.

  22. #22 Eurabier (11. Aug 2014 21:01)

    Linksgrüne Nichtsnutze im August vor einem Jahr,…

    Und was wollen Claudia Fatima Roth und der Kommunist Jürgen Trittin-Dosenpfand (SS-Sohn) nun machen, wenn die eigenen WählerInnen “Juden ins Gas” schreien, mit freundlicher Unterstützung der Polizeien von Hagen, Frankfurt und Stuttgart?

    Terry, Ska und Jan, wo seid Ihr denn, alte, wackere “AntifaschistInnen”?

    Die drei Linksgrünen Vollpfost_Innen, /innen, *innen sind noch in der „Legislatur.“ 🙄 ( bei 0:05) 🙄 https://www.youtube.com/watch?v=XRNkVSuvNC4

  23. Umsomehr gehoert der Politik Israels gegenueber seine ihm umgebenden Muslems aktuell Gaza
    volle intern. u. D Unterstuetzung.

    Das Los Israels vom Islam aufgerieben zu werden, wenn es nicht hart und rechtzeitig zurueckschlaegt ist auch das selbstverschuldete Schicksal der Europaer.

    Nur waren deren Staatsleader so verblendet (gekauft?) die Masseninvasion der Muslime zu akzeptieren, aus niemals integrierbaren Bodensatz aus Anatolien, Pakistan, Nord und Schwarzafrika der uns fremden Gesellschaften,usw. auch auf Befehl der EU Oberen.
    Die einheimische Gesellschaft wurde niemals dazu gefragt, so langsam daemmert es vielerorts, welche Verraeter ihrer Interessen sie als Staatslenker haben.

    Was der ZDJ anbelangt, wird es Zeit, dass er sich bes. in D aeussert, auf welcher Seite er denn steht, bisher Fehlanzeige.

  24. Wären ich und viele hier sehr mutig, könnte man sich doch gelbe Judensterne basteln und öffentlich in großer Zahl herumtragen.
    So in dem Sinne, jeder ist ein Jude in Deutschland, ausser Mohammedaner.
    Mal sehen , wie lange es dauert, bis Judensterne verboten werden :mrgreen:

  25. Die jüdischen Frauen wurden versklavt.
    ……………

    Das meine ich doch,wenn ich darauf hinweise,
    das der Stamm der Muslime aus versklavten
    Jüdinnen und Christinnen besteht.

    Deshalb zählt bei denen nur die männliche
    Linie..und die besteht aus Vergewaltigern,
    blutrünstigen Schlächtern und Kindesmißbrauchern.

    Und die Frauen hat man dumm wie Brot
    gehalten,
    damit ja keine Fragen aufkommen.

    Das ist der wahre Islam

    http://www.welt.de/politik/ausland/article131108854/Sie-haben-sogar-die-Kinder-abgeschlachtet.html

    “Einige der Opfer – darunter Frauen und Kinder – sind lebendig begraben worden”, sagt Mohammed Shia al-Sudani, der irakische Minister für Menschenrechte. Zur Zeit sind rund 300 jesidische Familien aus Koja, Hatimiya und Qaboshi in unmittelbarer Lebensgefahr. Diese Dörfer sind von IS umstellt. Die sunnitischen Islamisten fordern die Jesiden auf, zum Islam zu konvertieren. Sonst werden sie getötet.

  26. Dumm, dümmer, …

    Haben die deppen eigentlich noch nicht gerafft,
    daß pseudoglaube (islam) nur mit sklaverei (aller nicht islamischen menschen) funktioniert,
    daß nobelpreise und pseudoglaube nie zusammenpassen,
    daß das dingsbums die antithese zum juden- und christentum ist
    und und und

  27. #17 Drohnenpilot (11. Aug 2014 20:47) . Mittlerweile gehören die schwarzen Sheriffs von „Issa

    Goil, Issa ist die arabische Variante für Jesus, womöglich können diese Sheriffs sogar übers Wasser laufen.

  28. Die Moslems gehen erst wieder nach Hause, wenn die Zustände in Doitsland genauso beschisssen sind wie dort, von wo sie herkommen. Aber wollen wir wirklich solange warten?

  29. Ich sehe keine positive Veränderung, die die Aufklärung über den faschistischen Islam gebracht hätte. Wir alle reden, diskutieren, klären auf, – aber der faschistische Islam fasst in Europa immer mehr Fuß, auch mit Hilfe der Politik, der Kirche, der Linksfaschisten und der Gutmenschen. Es ist, als sind sie alle taub und blind gegenüber dem alles zersetzenden Islam und taub und blind gegen unsere Aufklärung. Es ist, als drehen wir alle nur tibetanische Gebetsmühlen und diejenigen, die sie aus ihrer Lethargie reißen sollen, werden nur noch schläfriger und säuseln im Schlaf: „Islam ist doch Frieden, drum lasst uns alle Brüder sein.“
    Wir kommen durch Aufklärung nicht weiter, wir selbst werden immer schläfriger. Wir müssen neue Wege in Sachen Heimatschutz gehen. Ich denke an eine Erfassung aller Muslime, die in Deutschland leben. Familien- Strukturen, Namen, Adressen, Freunde usw. Ja, ich rede von Erfassungen im Sinne der Staatssicherheit der DDR. Ja, ich rede davon, alles über unsere muslimischen Nachbarn, Türken, Araber, Tschetschenen usw. herauszufinden und zu notieren. Einschließlich Photos der Personen. In welche Moschee gehen sie? Vorstrafen, an welchen Waffen sind sie ausgebildet worden, Sprengstoffkenntnisse usw. usw.
    Jeder Islamkritiker, jeder Bürger könnte solche Daten an eine zentrale Erfassungsstelle (in Händen der Islamkritiker) schicken, wo alles gespeichert, geordnet und sortiert wird.
    Man denke nur, wir hätten die Namen und Adressen der über 500 deutschen ISIS- Kämpfer und würden die Nachbarschaft ihres ehemaligen Wohnsitzes informieren. Das reißt alle bequemen Spießbürger aus dem Sessel, dann würde sich Unruhe und Angst unter den Ungläubigen potentiellen Opfern nach einer Rückkehr der ISIS- Schlächter breitmachen. Dass der VS viele Namen der IS- Mörder hat, nützt nichts, da die Politik, VS und Medien an einer Beunruhigung der Bevölkerung nicht interessiert sind. Obwohl eine Warnung Pflicht wäre, aber der Staat einen Schutz der Bürger ablehnt.

  30. #12 kaonashi (11. Aug 2014 20:37)

    Die Sorge der PI-Autoren um das Wohl der jüdischen Mitbürger ist rührend. Es bewahrt Euch auch davor als Rechter oder gar Nahzie zu gelten. Herzlichen Glückwunsch!

    Darum geht es nicht. Ob die uns Nahtzi nennen oder Klobürste oder Brauereigaul, ist Wurst. Es geht auch noch weit über das Wohl jüdischer Mitbürger hinaus. Es ist deshalb so wichtig, darauf immer wieder hinzuweisen, weil es die Ursache für den tollwütigen Kampf der Mohammedaner gegen Israel ist. Für ihr unablässiges Streben, diesen Staat zu vernichten. Selbst wenn Israel den Araber ihr „Palästina“ schenkt, gibt es keine Ruhe. Selbst wenn es nur noch aus Tel Aviv bestehen sollte, gibt es keine Ruhe. Diese islamische Grundlage motiviert übrigens auch die iranischen Eiertollahs, an der Bombe zu basteln. Seit Khomeinei ist es islamische Staatsdoktrin der IRI, daß Israel vernichtet werden muß. Ganz streng nach Koran und Mohammed.

    Nur – die meisten Opfer der Moslems werden Christen und Atheisten sein. Von den letzten Germanen und den Buddhisten gar nicht zu reden.

    Das ist vollkommen klar. Von denen gibt es ja auch schon rein zahlenmäßig mehr als Juden. 😉

  31. Ich habe es gerade beruflich mit einem afghanischen Moslem zu tun. Wenn man mit den korrekten Koranversen aufwartet, verschwindet jede aufgesetzte Freundlichkeit. Obwohl es sich hierbei noch um ein verhältnismäßig zivilisiertes Exemplar, der Gattung Moslem handelt.

  32. Kurdische Aktivisten demonstrieren gemeinsam mit pro Israelis vor dem Weißen Haus gegen die Hamas, ob das einem gemeinsamen Feind geschuldet ist, den Sunniten ?

    Jedenfalls möchte ich dieses Video, gepostet durch einen Israeli, der PI Gemeinde nicht vorenthalten:

    Kurds Stand with Israel Against HAMAS at the White House!

    https://www.youtube.com/watch?v=djAMJIvjVnI

  33. #7 Eurabier (11. Aug 2014 20:23)

    Coolkeeper, Babieca und Michael Stürzenberger

    Jetzt auch Autorengemeinschaften, PI erhöht seinen Impact Factor!
    ———————
    Herzlichen Glückwunsch! – Weiter so!

  34. Die Juden gehören weit mehr zu Europa und zu Deutschland als „der Islam“.

    In Deutschland und anderen europäischen Ländern haben die Juden immer ehrlich zu dem Land gehalten, in dem sie lebten. Sie haben hervorragende Wissenschaftler hervorgebracht, Ärzte und Künstler. Modern ausgedrückt haben sie sich immer „integriert“. Sie sind ganz selbstverständlich als Deutsche auch in den Ersten Weltkrieg gezogen – an der Seite Deutschlands.

    Weil sich die Juden in Deutschland und anderen Ländern so gut integrieren wollen und können, sind sie quasi „Doppelfeind“ für den Islam, denn eine ehrliche Integration ist den Moslems verboten. Sie ist nur im Ausnahmefall als Lüge oder Täuschung gestattet.

    Ich habe noch von keinen jüdischen Selbstmordattentaten gehört. Auch nicht von Massenmorden, die jüdische Bürger an z.B. Christen verübt hätten. Entgegen der Moslempropaganda haben die Juden selbst im aktuellen Gaza-Konflikt keine wehrlosen Zivilisten, sondern kämpferische, brutale Islamisten im Fokus.

    Man muss die Juden nicht mögen, aber man muss anerkennen, dass sie trotz widriger Bedingungen über viele hundert Jahre keine kämpferische, mordende Religionsgemeinschaft ist. Sie sind eine Religionsgemeinschaft und ein Volk, das sich anpasst, das Niemandem nach dem Leben trachtet und das andere Religionen toleriert und akzeptiert.

    Die Juden gehören zu Deutschland! Seit vielen hundert Jahren!

  35. #2 5to12 (11. Aug 2014 20:12)

    Wahrlich im magischen Glauben des Frühmittelalters hängengeblieben.

    Mindestens evolutionstechnisch, 1001 Tage und Nächte zurückgeblieben.

    Kaum vorstellbar!
    ————–
    Das Problem bei der Vermittlung der Gefährlichkeit des Islam an unsere lieben Mitbürger liegt darin, dass der Islam so unglaublich ist, dass es keiner glaubt. Und damit gelingt es denen die gesamte zivilisierte Welt klammheimlich zu unterwandern! – Ein wahrhaft teuflisches Erfolgsrezept!

  36. Der geballte Hass und Eroberungshunger des Islams wird sich so oder auf Europa konzentrieren. Alles nur eine Frage der Zeit… und inzwischen etabliert sich der Islam weiter und weiter….. Wir Europäer sind schon lange nicht mehr ‚die Herren im eigenen Haus‘. Der Islam will die Weltherrschaft – erst wenn sich alle dem Willen Allahs unterworfen habend, ist das Ziel (des Islams) erreicht!

  37. #48 Patriot Herceg-Bosna (11. Aug 2014 22:53)

    Das Bild ist alt. Ich kenne es schon seit gefühlt zehn Jahren, habe es auch irgendwo auf der Platte. Der Esel als Symbol für Israel/Juden hat im Islam eine feste Bedeutung, die natürlich auch wieder aus dem Koran kommt, und zwar 62:5

    Das Gleichnis derer, denen die Thora auferlegt wurde, und die ihr dann nicht nachlebten, ist wie das Gleichnis eines Esels, der Bücher trägt. Übel steht es um die Leute, die Allahs Zeichen leugnen. Und Allah rechtleitet kein ungerechtes Volk.

    Also: Juden haben sich nicht an die von Allah gesandte Thora (= im Islam identisch mit dem Koran) gehalten (= wurden deshalb Affen und Schweine), also sind sie auch noch eselsblöd.

    Daher sieht man immer mal wieder Mohammedaner mit Eseln, denen entweder der Davidstern aufgemalt ist, oder die in Israels Farben angepinselt sind. Manchen legt man auch eine israelische Fahne über.

    Übrigens folgt unmittelbar auf die 62:5 die berüchtigte 62:6, aus der das islamische „Ihr liebt das Leben, wir den Tod“/“Wir lieben den Tod mehr als ihr das Leben“ hergeleitet ist:

    Sprich: „O ihr die ihr Juden seid, wenn ihr meint, ihr seid die Schutzbefohlenen Allahs unter Ausschluß der anderen Menschen, dann wünscht euch den Tod, wenn ihr wahrhaftig seid.“

    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure62.html

    Soll heißen: Wenn die Juden wirklich Gottes (= Allahs) auserwähltes Volk sind, sollten sie als gute Moslems den Tod mehr als das Leben lieben. Tun sie aber nicht, weil sie eben KEINE Moslems sind und damit das Leben lieben. Also können sie vom Moslems als Feinde umgebracht werden.

    Islam ist widerlich.

  38. Tödliche Schüsse eines US- Polizisten auf einen unbewaffneten schwarzen Jugendlichen haben in der Stadt St. Louis im US- Bundesstaat Missouri zu Krawallen geführt. Demonstranten plünderten am späten Sonntagabend mehrere Geschäfte und lieferten sich gewaltsame Auseinandersetzungen mit der Polizei.

    http://www.krone.at/Welt/Krawalle_und_Pluenderungen_nach_Tod_von_18-Jaehrigem-Von_Cop_erschossen-Story-415269

    Kommentare lesen ❗ Es lohnt sich, auch die Bewertungen. Selbstverständlich kann man auch selbst bewerten. 😀

  39. #53 Wiborg

    Wir dürfen bei dem Ganzen nicht vergessen, dass auch viele Mohammedaner in der IDF dienen und kämpfen und Stolz darauf sind.
    Ich denke unter den IDF Toten sind auch Mohammedaner zu beklagen. Bei allen Differenzen mit deren Religion aber auch denen hat unser höchster Respekt zu gelten!

  40. Zu der Forderung der Hamas nach einem Flughafen hätte ich ja einen Kompromissvorschlag anzubieten. Sie kriegen ihren Flughafen und wir kriegen den Bauauftrag. 😉

  41. OT

    11 August 2014, 10:30
    London: Resolute Ordensschwester entfernt Islamistenflagge

    „“Tagelang war in London über die Islamistenflagge gestritten worden, die auf dem Eingang einer Wohnsiedlung im Londoner Stadtbezirk Tower Hamlets hing (Foto). Nicht wenige Stimmen hatten die Flagge als „provozierend“ eingestuft. Schwester Christine Frost FCJ entfernte diese Flagge in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in Eigenregie.

    Die 77-Jährige benutzte dazu eine Leiter, ihr wurde von Mitgliedern einer muslimischen Gemeinde vor Ort geholfen. Dies ist keineswegs die erste aufsehenerregende Aktion der pensionierten Rektorin eines katholischen Colleges, die der ignatianisch ausgerichteten Ordensgemeinschaft „Treue Gefährtinnen Jesu“ angehört…

    Die Flagge hatte christliche Bewohner der Gegend eingeschüchtert, berichtete „The Guardian“. Andere Bewohner dieses Wohngebietes, das nicht zuletzt auch von Muslimen aus Bangladesch geprägt ist, stuften die Flagge dagegen nur als ein Solidaritätssymbol mit den Menschen in Gaza ein und betonten, sie würde die grenzüberschreitende Einheit zwischen den Muslimen symbolisieren…““
    kath.net/news/47034

    WO STECKT EIGENTLICH DIE 56-JÄHRIGE PASTORIN KÄSSFRAU? LABERT SIE NOCH ODER BETET SIE SCHON MIT ISIS???

    +++

    11 August 2014, 11:00
    Vatikan-Diplomat: Militärintervention im Irak

    „“Ein vatikanischer Spitzendiplomat hat sich vorsichtig zustimmend zum militärischen Eingreifen der USA im Irak geäußert. Ein solches Vorgehen sei «in diesem Moment vielleicht notwendig», sagte Erzbischof Silvano Tomasi, Ständiger Beobachter des Heiligen Stuhls bei den Einrichtungen der Vereinten Nationen in Genf, dem Sender «Radio Vatikan» am Wochenende.

    Ebenso dringlich sei es jedoch, dass jene Länder, die die Terrorgruppe «Islamischer Staat» (IS) stillschweigend mit Waffen und Geld unterstützten, identifiziert und zum Einstellen ihrer Hilfe gebracht würden, so Tomasi am Samstag…““
    http://www.kath.net/news/47035

    +++

    11 August 2014, 11:30
    Kümmert es jemanden, dass die ISIS Christen massakriert?

    „“Britisches Oberhausmitglied David Alton zitiert Angehörige von Genozidopfern im Irak: „Wir werden massakriert und niemanden kümmert es. Wir sprechen die Sprache Jesu, wir gehören zu den ersten Christen, doch die christliche Welt hat uns vergessen.“…““
    http://www.kath.net/news/47031

    +++

    11 August 2014, 16:00
    Irak: Wiener Weihbischof Scharl für UN-Friedensmission

    „“Für eine UN-Friedensmission im Irak hat sich der Wiener Weihbischof Franz Scharl ausgesprochen. „Die Zeit drängt, wir brauchen dringend eine international getragene Friedensmission, um den verfolgten Minderheiten im Irak zu helfen“, unterstrich Scharl bei einer Protestkundgebung am Sonntagabend in Wien. Er war einer von zahlreichen Kirchenvertretern, die im Rahmen eines Protestmarsches durch die Wiener Innenstadt gemeinsam mit rund 1.000 Teilnehmenden zur Solidarität mit den Christen im Irak aufriefen…

    Organisiert hatte den Protestmarsch die „Union Orientalischer Christen“ (UOC) – ein Bündnis von 13 orientalischen Gemeinschaften in Österreich, unter ihnen Assyrer, Chaldäer, Armenier, Kopten, Maroniten und Melkiten. An der Spitze des Zuges waren kleine Kinder, die Kreuze und Plakate mit der Aufschrift „ISIS stoppen, Christen retten“ trugen. Viele Teilnehmer hielten Schilder mit dem Buchstaben N („nun“ auf Arabisch) in Erinnerung an Übergriffe der IS-Kämpfer, die Christenhäuser mit „N“ (für „Nazarener“, d.h. Christen in Anlehnung an Jesus von Nazareth) gekennzeichnet hatten…

    Aydin: „Politiker des Westens schweigen“

    Scharfe Kritik an der Untätigkeit der internationalen Gemeinschaft übte der syrisch-orthodoxe Bischof Emmanuel Aydin. „Die Politiker des Westens schweigen. Wieso werden die Christen im Orient den Islamisten ausgeliefert?“ Und Aydin fuhr fort: „Welche Rolle spielen die Türkei, die EU, die USA?“ – um selbst zu antworten: „eine unrühmliche“. Ziel der IS sei die Wiedererrichtung des einstigen Osmanischen Reiches im Zeichen eines Islam nach ihrer Vorstellung. „Auch Spanien und Österreich stehen auf der Karte dieses Kalifats“, warnte der Geistliche…““
    kath.net/news/47041

    +++

    11 August 2014, 16:45
    Schick: Militärischer Einsatz der USA im Irak verantwortbar

    „“Der Bamberger katholische Erzbischof Ludwig Schick hält den militärischen Einsatz der Amerikaner im Irak für verantwortbar. Die deutschen Bischöfe hätten zwar immer gesagt, es dürfe keine Kriege geben, gleichzeitig aber den Grundsatz «Act to protect» (Handeln, um zu schützen«) hochgehalten, sagte Schick am Montag der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) auf Anfrage. Wo Menschen geschützt werden müssten und nicht anders geschützt werden könnten als mit Waffengewalt, dürfe diese »extremste und schwierigste aller Möglichkeiten« nicht ausgeschlossen werden. – Schick ist Vorsitzender der Kommission Weltkirche der Deutschen Bischofskonferenz…

    Derzeit würden Christen und andere Minderheiten im Irak verfolgt und ausgehungert, erinnerte der Erzbischof. Man versuche, sie zu töten und auszurotten. »Das hat etwas mit Genozid zu tun, und dem muss so schnell wie möglich Einhalt geboten werden von der internationalen Gemeinschaft.«…““
    kath.net/news/47042

  42. Die gesamten, aufgezählten 24 Punkte treffen ausnahmslos genau auf die Muslime selbst zu. Und Israel wird eben nicht fallen, und den Bäumen ist es untersagt zu sprechen, so das durch Verrat kein Jude zu Schaden kommt. Denn Allah selbst begehrt ja den neuen Tempel zu Jerusalem. Und dieser wird schon bald gebaut werden. Denn kein Muslim weiß seiner Weisheit und List. Sie haben nicht die Höhen der Berge gesehen, und auch nicht die Tiefen der Ozeane. Sie sind nur der Schaum die Gischt des Meeres und sonst nichts. Basta Alawita !

  43. Schön, dass Babieca endlich auch PI-Autorin geworden ist. Ich finde, das war überfällig und hoffe, wir lesen hier bald so viel von ihr wie von einem gewissen Herrn K.

  44. Warum dürfen solche Leute in Deutschland „predigen“?
    Nicht einmal sondern Freitag für Freitag und das schon seit Jahren, und kein „besorgter“ Volksvertreter, kein aufmerksames Medium nimmt Notiz davon?

    Nach einer halben Stunde Gejammer über „verfolgt werden“ und den „Terroristenstaat Israel“ kommt er ab 31:30 zur Quintessenz:

    https://www.youtube.com/watch?v=Kp72o_iUiow&list=UUxUkpUgTqgrCx-SfZAg5gaQ

    #49 Hedwig (11. Aug 2014 22:54)

    Der geballte Hass und Eroberungshunger des Islams wird sich so oder auf Europa konzentrieren. Alles nur eine Frage der Zeit… und inzwischen etabliert sich der Islam weiter und weiter….. Wir Europäer sind schon lange nicht mehr ‘die Herren im eigenen Haus’. Der Islam will die Weltherrschaft – erst wenn sich alle dem Willen Allahs unterworfen habend, ist das Ziel (des Islams) erreicht!

    Für Analphabeten und für Ungläubige gibt es das auch schwarz über weiß.
    Die Animation erinnert mich an die Luftaufnahmen vom Japan-Tsunami 2011:

    https://www.youtube.com/watch?v=p0iJP6Rmybo

  45. Manche Menschen behaupten ja, daß diese Koranzitate vollkommen aus dem Zusammenhang gerissen wurden und Michael Stürzenberger eine falsche Koranübersetzung zitiert.

    Dem ist leider nicht so, wie aus der aktuellen Presse zu entnehmen ist.

    Nun steht wieder der Irak und Syrien im Mittelpunkt der Weltöffentlichkeit. Aber was ist zum Beispiel mit den Taliban in Afghanistan, den Uiguren in Westchina oder Jemaah Islamiyah in Indonesien? Überall gibt es Tote und Verderben, wenn der Islam im Spiel ist. Das Ziel ist immer gleich: Herrschaft, Landnahme und die Bekämpfung der „Ungläubigen“.

  46. Im Gaza haben sie einen Esel mit der Israelflagge bemalt.
    Dann hat ihn der Mob zu Tode gesteinigt.
    Wolfgang Bosbach (CDU) fordert strengere Gesetze gegen Islamisten in Deutschland. Alles Kosmetik und Beruhigungspillen, wenn ihr mich fragt. SPD und GRÜNE werden das sowieso verhindern.

  47. Wenn man das so betrachtet…es ist wohl zu spät für eine friedliche Lösung. Es wird zu einer Endschlacht kommen, zu einem blutigen Gemetzel. Und die Deutschen werden auf unterschiedlichen Seiten stehen, während z. B. die slawischen Völker weniger gespalten auftreten werden, vielleicht anfangs mit Ausnahme der Polen, die sich z. Zt. ziemlich gegen Russland aufhetzen lassen. Sogar Serben und Kroaten traue ich trotz der bitteren Vergangenheit mittlerweile zu, daß sie diesmal gemeinsam gegen den Islam in Ex-Jugoslawien vorgehen.

  48. Natürlich gibt es Beispiele dafür, dass Juden auch unter islamischer Herrschaft relativ gut und relativ frei leben konnten. Nur hat diese Vergangenheit rein gar nichts mit unserem heutigen Freiheits- und Toleranzbegriff zu tun. Für das maurische Andalusien gilt offenbar, dass die Bedingungen für die jüdische Minderheit um so günstiger waren, je weniger korangläubig sich die herrschende Dynastie gab. Die sowieso eindeutigen Vorschriften der Scharia bezüglich der eingeschränkten Rechte der Juden lasse ich hier ganz aussen vor. Die Motive, aus denen uns heutige Islam-Apologeten den Orient des Mittelalters als Hort des Friedens verkaufen wollen, in dem alle Religionen miteinander lebten, müssen jedenfalls hinterfragt werden. In aller Regel handelt es sich dabei um Schwarz-Weiß-Malerei: böser Okzident hier, guter Orient dort, obwohl die Herrscherpraxis über die jüdische Minderheit da wie dort durchaus vergleichbar ist. Dabei ist die bloße Existenz des jüdischen Staates heute eine treibende Kraft hinter der islamischen Judenfeindschaft – und zwar folgerichtig aus der früheren Dhimma-Unterwerfung durch die Araber.

  49. Aktueller Bericht: Hamas lässt Dutzende ihrer eigenen Hamas ‚Terror Tunnel‘ Arbeiter hinrichten

    Die Hamas hat während der letzten Wochen die Massenhinrichtung Dutzender der Gaza Terror-Tunnel Arbeiter angeordnet.

    “Sie transportierten die Arbeiter, um die hundert Mann, in Lastwagen mit verbundenen Augen, so dass sie die Lage der Tunnel nicht kannten; am Ende des Tages wurden ihnen wieder die Augen verbunden und sie wurden zu ihren Wohnungen zurückgebracht,” teilte eine Quelle in Gaza mit.

    Die Tunnel wurden von der Hamas bewacht; dies geschah durch den militärischen Flügel der Hamas und ihre Kommandoeinheiten, die in den vergangenen zwei Jahren geschaffen wurden. Den Bürgern wurde der Zugang zu dem Tunnelbereich verboten, da der ganze Vorgang mit äußerster Geheimhaltung stattfinden sollte.

    “Sie waren sehr grausam,” teilte die Quelle aus Gaza mit. “Sie brachten Tunnelgräber um, weil es Gerüchte gab, dass einige von ihnen für Israel gearbeitet hätten oder israelische Zivilisten kannten. Sie befürchteten, Israel könne die Lage der Tunnel und wer an der Entstehung der Tunnel beteiligt war, herausfinden.”

    http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/183934#.U-kqXUj_zjE

    Die Terror Tunnel, d.h. die Tunnel von Gaza nach Israel, wurden für einen großangelegten Terrorangriff gebaut:

    http://www.israelnationalnews.com/Articles/Article.aspx/15390#.U-lVbUj_wt7

  50. OT

    Es ist schon bemerkenswerte, welchen an den Haaren herbeigezogenen Unsinn sich die Linke Gesinnungsdiktatur einfallen lässt, nur um ihren zurückliegenden „Kampf gegen Rechts“ zu legitimieren und dadurch auch den zukünftigen zu fokussieren:

    ***Veteranen aus der Wehrmacht und der Waffen-SS haben nach dem Zweiten Weltkrieg eine geheime Armee mit rund 40 000 Soldaten aufgebaut. Die Waffen dafür sollten aus Beständen der Bereitschaftspolizei kommen. Die deutsche Regierung hatte davon keine Ahnung.***

    http://www.focus.de/wissen/videos/nach-dem-zweiten-weltkrieg-wehrmacht-und-ss-bauten-geheime-armee-auf_id_3838046.html

  51. #50 PSI (11. Aug 2014 22:55)

    Es war eine genehmigte anti-Isis Demo in der “Schilderswijk” (sgn. Sharia-Dreieck) von Den Haag. Die friedlichen NL-Demonstranten wurden attackiert von extremradikalen Moslimen, übelst beschimpft (“Krebsjuden”), mit Steinen beworfen, usw., mehrere Journalisten wurden angegriffen.

  52. Mein offener Brief an SpOn wegen des Gazakrieg-Berichterstattung:

    http://wahrheit-aus-il.livejournal.com/14461.html

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    heute haben Sie einen Artikel namens „Wirtschaft in Gaza: Aufbau Nahost – die fast unmögliche Mission“ von Christoph Sydow veröffentlicht (http://www.spiegel.de/wirtschaft/gaza-wirtschaft-ist-nach-dem-krieg-zwischen-israel-und-hamas-am-boden-a-985021.html).
    Hier wird rumgelogen was das Zeug hält. So eine für den SpOn typische Mischung aus Lügen, Halbwahrheiten und Hamas-Propaganda.

    Herr Sydow „vergißt“ nicht nur die Tatsache zu erwähnen dass es ohne Israel-Beschuß seitens der Hamas keinen Krieg und keine Opfern in Gaza gegeben hätte.
    Es gibt auch keine „Blokada“ für Gaza wie von Herrn Sydow behauptet wird, alle Waren außer Waffen wurden von Israel schon längst zum Import nach Gaza zugelassen, sogar Zement und Baustoffe für die Tunnels. Es gibt auch keinen Export-Verbot wie von Sydow hineinphantasiert wird, es wird in Gaza halt Nichts produziert außer Tunnels, Raketen und anderen Waffen, Gaza lebt doch „am Tropf“ von USA, EU, UNO, Katar und Iran und dies ist nicht gerade wenig. Solange es so ist, gibt es auch keinen Drang für die Gaza-Bevölkerung eigene zivile Wirtschaft zu entwickeln. UNO, USA und EU bezahlen ja nur den Krieg gegen Israel und nur dieser Krieg wird deswegen produziert, es ist ja logisch, nicht wahr? Und sie machen es nur dank Medienhilfe, also dank Sydow, Augstein & Co.

    Der Etat von UNO beträgt ca. 4 Milliarden Euro. Der Etat von UNRWA beträgt 1,3 Milliarden Euro (in 2010, jetzt ca. 1,2), also ein Drittel des UNO-GESAMTETATS, nicht des Etats für Flüchtlinge! Was bleibt denn für 8 Mio. Syrien-Flüchtlingen und für Flüchtlingen in Lybien, Irak, Ukraine usw., usf. übrig? D.h. laut UNO gibt es kein anderes leidende Volk in der ganzen Welt außer 3,5 Mio. Palästinenser. Andererseits interessiert die UNO nicht die Bohne dass die gleichen Palästinenser keinerlei Rechte in den Lagern in „Brüder“-Ländern wie Syrien und Libanon haben. Kein Arbeitsrecht, kein Freizügigkeitsrecht, keine Pässe, nicht mal die 3000 vor kurzem im syrischen Flüchtlingslager Jarmuk getötete Palästinenser. Warum auch? Hat es jemanden die 100 Tausend in Jordanien getöteten Palästinenser interessiert? Nä, es waren ja keine Juden dabei, die sie getötet haben, Gähn! Nicht wahr Herr Sydow?

    Aber gehen wir weiter. Alle UNRWA-Mitarbeiter sind Hamas-Mitglieder, Sympatisanten oder arbeiten für die Hamas, das hat sogar Peter Hansen, der damalige Leiter der Organisation stattgegeben, d.h. UNO zahlt der Hamas mehr als eine Milliarde Dollar pro Jahr, dazu kommt noch eine halbe Milliarde für PA und etliche Milliarden nach jeder Kriegsoperation in Gaza. Aktuell fordert die Hamas 8 Milliarden was von Herrn Sydow so begrüßt wird, im Jahr 2009 bekam sie z.B. 4,5 Milliarden Euro. Bekommt noch irgendein Volk so eine üppige Bezahlung für Terror? Im Juli und Augist wurde ein Tausend Häuser in Gaza ausgebombt, eine Tausend neue Häuser kostet doch ca. 100 Mio. Euro, der Rest bleibt dann meistens für Waffen, Tunnels und Bank-Konten der Hamas-Elite übrig.

    Es gibt auch keine israelische Besatzung in Gaza, diese Besatzung wurde im Jahr 2005 beendet, hat es das Gaza befriedet? Oder ganz umgekehrt – machte diese zum militantesten, agressivsten, bestbewaffneten und bestausgerüsteten Gebiet der Welt, mit Tausenden Tunnels nach Egypten und Dutzenden hochausgerüsteten Tunnels nach Israel (jedes Tunnel dieses Typs kostet ca. eine Mio. Euro), aber mit keinem einzigen Bunker für die eigene Bevölkerung, außer ein Paar Tunnels unter Krankenhäusern für die Hamas-Elite. Da stimmt alles von vorne bis hinten nicht, da stinkt alles zum Himmel! Und der „investigativer Journalismus“ von SpOn & Co. macht nicht Besseres als diese „antizionistische“ Lügen weiter zu verbreiten!

    MfG
    Vorname, Name (sind der SpOn-Redaktion bekannt)

    P.S. Ich bin mit einer Veröffentlichung einverstanden, Sie werden es aber niemals veröffentlichen, nicht mal im eigenen Forum, Ihr feige antisemitische Lügner!

  53. OTOTOTOTOTOTOTOTOTOTOTO

    Trotz Schaden bleibt man dumm? Münchner Stadtwerke beteiligen sich mit 49 % am geplanten Offshore Windpark „Sandbank“.

    von Michael Limburg
    Die Münchner Stadtwerke beteiligen sich mit 49 % am geplanten Offshore Windpark „Sandbank“. Mehrheitsbeteiligter, mit 51 %, ist der schwedische Energieriese Vattenfall. Die geplante Investitionssumme soll bei 1,2 Mrd € liegen. „Im Park «Sandbank» sollen auf einer Fläche von 60 Quadratkilometern 72 Anlagen errichtet werden, die künftig Strom für bis zu 400 000 Haushalte erzeugen können.“ Ist in der Welt vom 11.8.14 zu lesen. Dieselben Münchner Stadtwerke beteiligten sich 2011 mit (nur) 64 Mio € am spanischen Solar-Vorzeige-Projekt Andasol 3. Das produzierte vor allem eines: Verluste. Die spanische Regierung – schwer in Geldnöten- strich die großzügige Förderung von Andasol 3 zusammen. Die Folge: die Münchner Stadtwerke mussten ihren Anteil von 64 Mio € komplett abschreiben. Ein kluges und oft wahres Sprichwort sagt: „Aus Schaden wird man klug“. Bei den, von der Energiewende völlig verwirrten, Münchner Stadtwerken gilt genau das Gegenteil: „Trotz Schaden bleibt man dumm“.

    Die großzügigst aus Verbrauchergeldern zwanghaft subventionierte Energiewende treibt immer dollere Blüten. Heute geht die Meldung durch die Medien, dass der schwedische Energieriese Vattenfall und die in der bayerischen Provinz beheimateten, von SPD und Grünen dominierten Münchner Stadtwerke, einen Riesen-Offshore- Windpark 90 km westlich von Sylt bauen lassen wollen. Jetzt seien die Rahmenbedingungen der neuen EEG Novelle klar, nun könne man beginnen, sagen die unisono die Offiziellen der Münchner Stadtwerke und Vattenfall.

    Die geplante Investitionssumme beträgt 1,2 Mrd €. Mit 49 % sind die Münchner auch hier dabei. Ihr Anteil beträgt also ca. 588 Mio €. Oder knapp 10 x mehr, als sie bei Andasol 3 voriges Jahr in den Sand gesetzt hatten….

    http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/trotz-schaden-bleibt-man-dumm-muenchner-stadtwerke-beteiligen-sich-mit-49-am-geplanten-offshore-windpark-sandbank/

  54. Eigentlich muß man sich fragen, warum so viele Menschen einem offenbar massiv paranoiden Psychopathen folgen.
    Schließlich wurden bislang noch alle Diktatoren so betitelt.

    Auch wenn gewisse Aspekte auf den ersten Blick wie „Weisheit“ erscheinen:

    4. diskutieren und zanken (2:247)
    Ja, DAS tun wir dauernd. Über Sozalschmarotzerei, Ehrenmorde, Koptreter, Beleidigungen und weitere „Bereicherungsformen“ dieser Hassreligion
    .
    5. verstecken die Wahrheit und führen in die Irre (3:78)
    Woher wußte dieser „kinderliebe“ Kameldieb damals nur schon so genau, daß es einmal (xy-) Sozialisten, Sozialdemokraten und sonstige grünlinke Drogenspinner geben wird ?

  55. Zur Hölle mit allen Religionen die sich so gezeigt haben.
    Elende Fluchkulte alter böser Schamanen!
    Alle auf den Index!
    Man kann denen nicht trauen!

  56. Maria-Bernhardine

    Genozidopfern im Irak: „Wir werden massakriert und niemanden kümmert es. Wir sprechen die Sprache Jesu, wir gehören zu den ersten Christen, doch die christliche Welt hat uns vergessen.“…””

    http://www.kath.net/news/47031

    ——-
    Der Bundestag und die Masse,liest Bild..
    Da sollte es veröffentlicht werden.
    Auch die Taz täte gut daran,sich des
    Aufschreis der Christen anzunehmen.
    Oder kann man das nicht,wenn man die
    Mao-Bibel verinnerlicht hat?

    In den katholische Nachrichten,lesen es nur wenige..und selbst in Teilen der Kirche verdrängt man die Not der Christen im Irak und anderswo,weil man selbst
    verfassungsfeindlichen Mohammedanern hier
    hinterherhechelt..
    Natürlich sind gerade die muslimischen
    Frauen bei Kaffee und Kuchen nett,
    wenn man schon den christlich/islamischen
    Dialog sucht.
    Wahrscheinlich,war auch der Terrorist
    Mohammed Atta,im Umgang mit den
    hiesigen Nachbarn ein Netter..
    Heraus kommt jedenfalls immer irgendein
    Terror.

    In Sure 3:54
    finden Muslime die göttliche Erlaubnis für ihre Kunst der Täuschung,gegenüber
    Ungläubigen.
    Und schon deshalb,bleibt bei jedem noch
    so freundlich geführten Dialog,ein Mißtrauen und ein fader Beigeschmack zurück.

  57. Raus!
    Da gibt es nur eins: Abschiebung mit Abnahme der DE Staatsbürgerschaft. Diese Herrenmenschenkultur versteht nur eine Sprache. Schluss mit dem Pädagogengeschwafel. Wir brauchen den Islam nicht. Niemand braucht diese Massenmörderideologie. Und unsere totalversagenden Eliten, die von dieser Dreckskültür auch noch fasziniert sind können auch gleich abhauen – in irgend ein islamische Paradies ihrer Wahl. Es gibt 53 dieser Länder. Keine einzige menschenrechtsachtende Demokratie dabei. Los verzieht Euch mit Eurem Christen-, Juden-, Frauen-, menschenverachtenden Allah. Raus mit der Hasskultur und zwar sofort!

  58. „Kindermörder Israel“…
    Von keinem einzigen dieser randalierenden, gehirnamputierten „Demonstranten“ habe ich je gegen die Grausamkeiten der „islamischen Armee“ IS Protest vernommen. Kein Ton gegen die Barbarei, die im Namen Allahs und des Islams in Syrien und im Irak (und anderswo) läuft: Kinder gevierteilt, Menschen geköpft, Leichen geschändet, zerstückelt, im Namen des Satans „Allah“…
    Das Kopftuch der „selbstbewussten“ Mohammedanerinnen ist die Flagge dieser mörderischen Ideologie. Durchaus vergleichbar mit einer Hakenkreuz-Armbinde.
    Adolfs Schergen haben die Juden noch selbst gejagt und gemordet. Heute benutzen die regierenden Sozialisten aller Parteien und Institutionen den islamischen Mob als „nützliche Idioten“, um ihren Judenhass auszuleben…
    Der blutige Bürgerkrieg kommt. Die Frage ist nur wann…

  59. in der aktuellen JF-Ausgabe ist ein Bericht über die geplante Großmoschee in Marseille:

    vor allem der zunehmende Fundamentalismus unter jungen Maghrebinern setzt die Stadtoberen unter Druck.
    (ohne uns kann niemand mehr eine Wahl gewinnen)
    40 % der Einwohner haben einen moslemischen Hintergrund
    die Kriminalität und der islamische Extremismus steigt!
    Drogenhochburg Europas ist Marseille
    Haßpredigern in den Hinterhofmoscheen soll das Handwerk mit einer Großmoschee gelegt werden?
    Aber die Erfahrung habe gezeigt, daß Großmoscheen neue Gläubige ranzögen….

  60. @5to12: 1000 JAHRE zurückgeblieben willst du wohl sagen!

    Ja, ja, der Massenmord an den Bani Quraiza war, sogar gemessen an den damaligen arabischen Standards, ein furchtbares Verbrechen.

    Was war der Grund dieses Massakers, auf das die heutigen Moslems gar nicht gerne angesprochen werden?

    Die Quraiza-Juden sollen Kriegshandlungen gegen Mohammeds Truppe ausgeführt haben, obwohl sie ein Friedensabkommen mit diesem selbsternannten Propheten hatten.
    Das soll also der Grund gewesen sein warum fast Tausend Männer und Knaben massakriert wurden. Ob ein Junge enthauptet wurde hing von seinen Schamhaaren ab. Hatte er bereits Schamhaare wurde er geköpft. Hatte er noch keine Schamhaare wurde er von Muslimen adoptiert und zwangsislamisiert. Die Mädchen und Frauen wurden versklavt. Die schönsten jüdischen Sklavinnen waren natürlich immer für Mohammed himself.

    Auf dem Marktplatz zu Medina soll das furchtbare Geschehen stattgefunden haben. Würde man heute doch graben, fände man die Knochen dieser masskarierten Menschen ganz sicher noch.

    Übrigens Mohammed soll dem schrecklichen Geschehen beigewohnt haben und genüsslich Pistazien verzehrt haben, sitzend unter einem Sonnenschirm. Es gibt Historiker die das behaupten, Beweise dafür gibt es keine!

  61. Das Freibad in Berlin-Neukölln an der Columbiaallee ist auch sehr beliebt bei unseren
    moslemischen Mitbürgern. Dort wird überlegt die ständigen Übergriffe auf Badegäste, der feurigen,jugendlichen Orientalen, von Imamen der nahe liegenden Sehitlik-Moschee schlichten zu lassen.Scheinbar hat man kein Vertrauen mehr in die deutsche Polizei.
    …und wenn man ganz leise ist, dann kann man dort im Schwimmbad sogar den Imam rufen hören…

  62. Die Anti-Israel Demos haben gezeigt: Der tiefe Judenhass tritt dann offen zutage. Ganz blanker und stumpfer Antisemitismus. So offen, dass man nur noch blankes Entsetzen empfinden kann, angesichts der Nazi-Geschichte auf deutschen Boden.
    Es wurde nicht gesagt: Israel solle keine Raketen werfen – nein man hetzte explizit gegen Juden. Es wurde genauso nicht gesagt: Hamas höre auf mit den Raketen oder gar „Wir wollen keine Hamas im Gazastreifen“ Nein, dabei ist das eine Terrororganisation, die Schulen und Moscheen als Waffenlager benutzt. Die Menschen als menschliche Schutzschilde benutzt. So abartig und perfide das ist ! Friedlich ist für mich keiner, der einen Staat ständig angreift, Israel muss sich wehren, was sollen sie denn sonst tun ?

  63. #84 HendriK. (12. Aug 2014 11:19)

    Israel muss sich wehren, was sollen sie denn sonst tun ?
    —————–
    Die haben aus der jüngeren Geschichte gelernt und lassen sich nicht nochmal ohne Gegenwehr abschlachten – was den Deutschen aber offenbar bevorsteht, weil sie politisch nicht lernfähig sind!

  64. @
    #71 MrLussien (12. Aug 2014 03:59)

    Guter Brief.

    Danke für die Arbeit!

    mit leichter Änderung (Anrede) kann der Brief an so gut wie alle Medien in Deutschland geschickt werden.

    Von A wie ARD bis Z wie Die ZEIT.

    Deutsches TV und deutsche Presse, fast alle Medien machen mit. sie lassen weg, verdrehen, lügen, was das Zeug hält. sie heucheln Unwissenheit, als wüssten sie die Wahrheit nicht besser, sie alle machen sich furchtbar schuldig.

  65. Ihre Aufklärung über die Ursachen des islamischen Judenhasses, Herr Stürzenberger, ist einfach beispielhaft.
    Man sollte meinen, auch unsere jüdischen Mitbürger würden diese Aufklärung und Ihren persönlichen Einsatz entsprechend würdigen und Ihnen bei Ihren Aufklärungsveranstaltungen in München zur Seite stehen.
    Aber da sehe ich nun rein gar nichts !

    Im Gegenteil, von dem jüdischen Stadtrat Marian Offmann werden Sie sogar vor Gericht gezerrt und kein einziger der jüdischen Mitbürger in München stellt sich vor Sie und verteidigt sie öffentlich oder unterstützt Sie sichtbar in irgendeiner Art und Weise.
    Sie und PI machen sich stets für die Belange der jüdischen Mitbürger in aller Welt stark, gehen sogar auf die Straße und demonstrieren für deren Belange, aber von der Gegenseite kommt rein gar nichts.
    Für mich stellt sich das sehr ernüchternd dar.

  66. Im Hinblick auf die Hamas wird folgendes übersehen:

    Gaza ist Objekt einer israelischen Blockade. Die Blockade ist eine Kriegshandlung. Es besteht also ein andauernder langfristiger Kriegszustand.
    Die Raketenangriffe der Hamas können also nicht als Angriffskrieg behandelt werden (unter dem Gesichtspunkt eines ius ad bellum), sondern müssen als Bestandtteil eines andauernden Kriegs behandelt werden (ius in bello).
    Ein Friedensschluss scheint schon deshalb unmöglich, weil Israel weder Gaza noch die Hamas als Partner eines Friedensvertrags anerkennt.

  67. @#90 brueckenbauer

    Was soll denn diese Haarspalterei? Die Gazamoslems schießen tödliche Geschosse auf friedliche israelische Bürger, während Israel von Waffengewalt lange, sehr lange, Abstand genommen hat! Würde man Ihrer Kriegslogik folgen, käme man alsbald zu dem Schluß, daß ein solcher Konflikt für den militärisch Stärkeren endgültig gewinnbar ist, wenn er nur entschlossen und rücksichtslos genug zu Werke geht.

    Israel sollte kein langes Federlesen machen und sich schnellstens zum legitimen Sieger dieses Konfliktes küren. Alles andere wäre ein Fehler, der sehr, sehr teuer werden kann. Langfristig könnten schädliche Kräfte wie die EUdSSR den Judenstaat so sehr schwächen, daß er am Ende kaum noch verteidigungsfähig wäre. Das wäre das schlimmste Verbrechen seit der Shoa.

Comments are closed.