energieDie kranken Hirne der grünen Sozialingenieure und Umerziehungstherapeuten pochen wie so häufig auf höhere Steuern. Was Rote Socken als „UmFAIRteilen“ verstehen, erkennen Menschen mit intaktem Verstand völlig sachgemäß als Einschränkung der Freiheit. So will die tiefrote Oberbonze neue Grünen-Chefin Simone Peter (Foto) die ohnehin schon immens hohen Steuerlasten der Bürger noch viel weiter in die Höhe treiben.

(Von Rechtskonservativer Denker)

Ein Interview auf welt.de gibt Einblicke in Peters törichte Umverteilungspläne und offenbart reichlich Widersprüche und wirtschaftliches und soziales Unverständnis. Aber so ist das bei den Roten. Kopfschütteln ist nun einmal eine ewige Begleiterscheinung, wenn man diesen Tagträumern zuhört.

Die Welt: Wie sind denn die neuen Grünen? Links? Liberal?

Peter: Beides. Ich würde uns als linkslibertäre Partei bezeichnen. Wir ermöglichen allen eine selbstbestimmte Lebensführung, die auf den Grundwerten Ökologie und soziale Gerechtigkeit fußt.

Erstens wünschen Libertäre keinen Staatsapparat, der überall hineinpfuscht und zweitens gehen Individualismus und Freiheit verloren, wenn Kompetenzen an den Staat übertragen werden, die dem Markt gehören sollten. Also weder „selbstbestimmte Lebensführung“, noch „libertär“.

Die Welt: Zuletzt ist Ihre Partei vor allem als Verbotspartei wahrgenommen worden. Als Partei, die für fleischlose Tage und gegen das Ponyreiten auf öffentlichen Festen kämpft.

Peter: Wir sind die Partei der Freiheit, die nicht auf Kosten anderer stattfindet. Wir haben immer dafür gekämpft, dass gleichgeschlechtliche Paare die gleichen Rechte erhalten wie heterosexuelle. Wir haben uns für gleiche Aufstiegschancen von Frauen eingesetzt, für eine selbstbestimmte Lebensgestaltung auch der kommenden Generationen, für eine freie Wahl der Lebensmittel…

Eine Partei der Freiheit, die nicht auf Kosten anderer stattfindet? Woher kommen denn die Steuergelder, ihr Idioten? Sicher nicht von den rumänischen Fachkräften, sondern hauptsächlich von der mittelständischen Industrie, der Freiheit genommen wird, wenn diese Roten Socken immer gieriger in die Tasche greifen. Und ein bindender Veggie-Day, an dem kein Fleisch erlaubt ist oder die ungefragte Aufnahme von Asylanten aus aller Welt sind sicherlich kein Zeugnis von „nicht auf Kosten anderer“.

Die Welt: Haben sich auch Steuersenkungen überlebt?

Peter: Mir ist bisher kein Konzept bekannt, das auf der Basis der bisherigen Steuereinnahmen die strukturellen Probleme der Verschuldung und der Verteilungsungerechtigkeit löst. Zudem sind Bildung, Klimaschutz und Infrastruktur in Deutschland dramatisch unterfinanziert. Wir werden unser Konzept 2017 vorlegen. Klar ist, dass die Grünen keine Steuersenkungspartei werden. Wir haben eine Koordinierungsgruppe einberufen, die unter meiner Führung die steuerpolitischen Herausforderungen diskutiert. Da wird es auch um Themen wie Vermögensbesteuerung und Spitzensteuersatz gehen. Wir werden die Instrumente neu entwickeln, ohne von den Grundprinzipien abzukehren.

Die Welt: Warum halten es die Grünen nicht für erstrebenswert, Leistungsträger zu entlasten?

Peter: Wir sehen eine stetige Auseinanderentwicklung von Einkommen und Vermögen, und Investitionen bleiben aus. Es war falsch, den Spitzensteuersatz so massiv zu senken und die Vermögensteuer nicht verfassungsfest wieder einzuführen. Uns geht es um einen fairen Ausgleich und darum, Gering- und Durchschnittsverdiener zu entlasten.

Nach all dem hohlen Geschwafel kommt am Ende noch das Bekenntnis, „keine Berührungsängste“ mit den Mauermördern der SED zu haben. Dann gute Nacht, Alemania.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

85 KOMMENTARE

  1. Na klar, die Kohle wird dringend gebraucht um noch mehr Lampedusa-Neger mit der Fähre von Afrika nach Europa zu holen. Diese werden dann anschließend in Deutschland dauerhaft alimentiert.
    Wenn die Simone soooo geil auf frische junge Neger ist, soll sie gefälligst ihr Hobby selbst bezahlen.

  2. Links und liberal sind unvereinbare Gegensätze. Dass sie sich dann noch libertär nennen, ist amüsant. Das ist etwa drei Milchstrassen von links entfernt.

  3. #2: auf diesen nomenklatorischen Quatsch fällt wohl niemand herein – die glaubt das vermutlich sogar!!!
    Hm, bin schwer am überlegen, ob ich „liberal“ und „libertär“ aus meinem Sprachschatz streichen muß, da mißbrauchte Begriffe in einer Diskussion nicht hilfreich sind…

  4. Wir ermöglichen allen eine selbstbestimmte Lebensführung

    Naja, bis auf diejenigen, die den ganzen Apparat in Form von extrem hohen (Real-)Steuerzahlungen aus echter Wertschöpfung (nicht Steuern, die selbst aus Steuern stammen [Beamte, öffentl. Dienst]) zahlen dürfen…

  5. Die andere Wahrheit ist, daß das dämliche Teutonien das einzige Land der Welt ist, in welchem man höhere Steuern erfolgreich „bewerben“ kann (trotz Höchststeuerquote) und der Dumm-Michel das auch noch dankend und gerne zahlt.

  6. „Wir ermöglichen allen eine selbstbestimmte Lebensführung, die auf den Grundwerten Ökologie und soziale Gerechtigkeit fußt.“
    Das ist dann aber eben keine Selbstbestimmung mehr, sondern eine Bestimmung durch die Grünen. Ich habe andere Grundwerte.

  7. Die Grünen sind die größten Verbieter, Regulierer und Umverteiler. Nix liberal.

    Im Kaiserreich lagen z.b. die Steuern bei 10%, heute bei über 50%.
    Wohin geht das ganze Geld?
    Migrationsindustrie, Eurowahnsinn, Sozialkomplex.
    Das sind die einzigen „Wachstumsbranchen“, gefüttert vom Steuergeld.

    Die GRÜNEN würden am liebsten 100% Steuern verlangen, damit sie es nach ihren wirren Thesen umFAIRteilen, also für linken Schwachsinn verschwenden können.

  8. Haben diese Typen mal selbst im Leben ’ne Mark verdient – außerhalb des Staatsapparates? Wohl kaum – man sieht es denen nämlich nicht an. Für die hängt das Geld ja an den (grünen) Bäumen! Wer ein Leben lang von zwangserpresstem Steuergeld profitiert hat dem kommt es ja auf ein paar Euros mehr nicht an.

  9. Das Programm der grünen gibt wirklich nicht viel Gutes für den Wähler her. Wenn dann die bekannten Köpfe verschlissen sind, stürzen die hoffentlich auch ab.

  10. Das grüne GesoXX hat die Medien fest in den Krallen.

    Gerade schalte ich den Fernseher an und was sehe und höre ich? Eine fanatische Veganerin! Zufall? Von wegen.

    Zufall wäre es, wenn ich den Fernseher anschalte und keinen Gutmenschen, Veganer, Israelhasser etc. sehen und hören müsste.

  11. Nur noch so viel arbeiten, dass man einigermassen
    leben kann.
    Alles kündigen, was man nicht unbedingt braucht.

  12. Zeig mir doch, was die Grünen Neues gebracht haben, und da wirst du nur Schlechtes und Inhumanes finden wie dies, daß sie vorgeschrieben haben, ihre Ideologie, die sie predigen, durch Straßenschlachten zu verbreiten.

  13. Sollen se doch machen. Ich arbeite bald überhaupt nix mehr, wenn das so weitergeht.

  14. Islam ist Frieden, die EU eine Demokratie, die Regierung Merkel arbeitet zum Wohl von uns Deutschen, die Grünen sind eine freiheitliche Partei, Schweine können fliegen und Zitronenfalter falten Zitronen.

    Wer Parteien wählt, die sämtliche Begrifflichkeiten ins genaue Gegenteil umkehren, der wird in einem pervertierten Staat leben.

  15. Dazu gibts einen tollen Kommentar bei eigentümlich frei (www.ef.magazin.de) vom 1. August. Zwar geht es um die Staatspleite in Argentinien, aber wenn das bei uns mit dem verdammten Sozialismus so weiter geht, droht uns das auch. Und es kann keiner sagen, dass er’s nicht gewusst habe.

    Ich bringe den wirklich schön zu lesenden, weil so süffisant daherkommenden Artikel im Wortlaut; Quelle: http://www.ef-magazin.de/2014/08/01/5603-argentinien-aasgeierfonds

    +++

    Argentinien: „Aasgeierfonds“

    von Susanne Kablitz

    Wie gut, dass es sie gibt

    01. August 2014

    Argentinien ist pleite. Bankrott. Gut, es war zu erwarten und es passiert ja nun auch nicht zum ersten Mal. Aber diesmal ist Argentinien pleite wegen! der Aasgeierfonds. Jawoll! Deshalb und nur deshalb.

    Es hat nichts, aber auch gar nichts damit zu tun, dass das von Cristina Fernández de Kirchner und ihrem 2010 verstorbenen Gatten und Vorgänger Néstor Kirchner praktizierte Modell, das auf Umverteilung, Protektionismus, Staatsinterventionismus, Enteignungen und massiver Gelddruckerei beruht, den ökonomischen Realitäten einfach nicht standhält – nicht standhalten kann. Es ist eine Riesengaudi, wenn man dem Gestammel von Wirtschaftsminister Axel Kicillof lauschen darf, der NATÜRLICH – wie sollte es auch anders sein? – den neoliberalen Raubtierkapitalismus für den Staatsbankrott verantwortlich macht.

    Ist es nicht wunderbar, dass es ihn gibt? Den neoliberalen Raubtierkapitalismus? Ich finde schon. Stellen Sie sich einmal vor, es gäbe ihn nicht! Dann müssten sich alle diese Wirtschaftskoryphäen doch tatsächlich einmal fragen, woran es liegen könnte, dass sie die Menschen ständig in den Ruin treiben. So aber, so haben sie die Geierfonds und die sind alles schuld. Klaro! Was kümmern uns Gesetze, was kümmert uns das Recht? Alles Bullshit im Kampf gegen den neoliberalen Raubtierkapitalismus.

    Aber zurück auf Anfang! Was macht denn eigentlich so ein Fonds, der zum Aasgeier wird? Nun, ein solcher Fonds kauft zum Beispiel Anleihen auf, die aufgrund des hohen Ausfallrisikos zu einem sehr günstigen Preis angeboten werden. Der Verkäufer ist natürlich ein wenig sauer, weil er nur noch einen kleinen Anteil für seinen ehemaligen Kaufpreis bekommt. Aber er denkt sich: „Na, besser noch ein bisserl was als den Komplettverlust.“

    Also verkauft er den nahezu wertlosen Schrott und der neoliberale, vom Raubtierkapitalismus besessene, ekelhaft gierige Aasgeierfonds kommt nun um die Ecke und kauft diesen fast wertlosen Schrott auf. Also, ich wiederhole: Verkäufer und Käufer – beide vereinbaren einen Preis. Der Verkäufer will den Mist, den er für nahezu wertlos hält, loswerden, wenigstens noch für ein paar Mäuse, der Käufer kauft den Mist auf, weil er den Herausgeber des Mistes an sein Versprechen erinnern will.

    Um das geht es nämlich – um die Einhaltung eines Versprechens, um die Einhaltung von Zusagen, um die Einhaltung von Verträgen. Dass er dabei Geld verdient, scheint ein Problem zu sein. Aber warum sollte er den Schrott denn sonst kaufen? Weil er den Weltfrieden retten will? Weil er die Machthaber in Argentinien so gern hat?

    Im Falle von Argentinien ist derjenige, der sein Versprechen einhalten sollte, der Staat Argentinien. Der ist aber – wieder einmal – mit seinem angeblich so heilsbringenden Sozialismus, den er praktiziert, komplett gegen die Wand gefahren. Wie immer im Sozialismus hat sich eine kleine, sehr überschaubare Clique die Taschen vollgemacht und kann nun ihre Versprechen nicht einlösen. Ein paar Leute haben diese feinen Herrschaften über den Leisten gezogen. Die haben sich damit abgefunden, dass sie hintergangen und betrogen wurden. Die haben sich davon beeindrucken lassen, dass die armen Menschen in Argentinien wieder mal pleite sind und dass sie das doch sicher nicht zulassen wollen. Die armen Menschen!!!

    Den Aasgeierfonds ist diese Verblödung, die man auch als Betrug bezeichnen könnte – nein muss! – einfach zu blöd. Wer Zusagen macht, muss sie einhalten. Punkt. Sonst macht man sie nicht. Sonst ist das Beschiss. Aber wird das so gesagt? Ja, von den Aasgeierfonds; denen ist es nämlich wurscht, ob sie lieb gehabt werden oder nicht. Denen ist es auch egal, dass ihnen vorgeworfen wird, dass über 1000 Prozent Rendite in ein paar Jahren unmoralisch sind. Moral hin – Moral her, wir sind hier nicht in der Kirche. Vertrag ist Vertrag. Punkt!

    Es sollte sich viel eher die Frage gestellt werden, WARUM die Anleihen des Staates Argentinien Schrott sind. Warum wurden sie auf dem Markt zu Ramschpreisen verhökert? Weil so viel Substanz dahintersteckte? So viel Wirtschaftskraft? Wäre das so gewesen, hätte der Verkäufer der Anleihen sie wohl nicht verkaufen wollen. Und hätte Substanz hinter dem Staat Argentinien gesteckt, dann wären auch nicht so hohe Zinsen erzielt worden. Wenig Zins, wenig Risiko, viel Zins, viel Risiko.

    Ok, gut, auch das WAR mal so. Inzwischen zahlt ja jeder Pleitestaat nicht mehr als maximal ein paar Prozentpünktchen für seine Versprechen. Ich finde, es sollte daher noch viel mehr Aasgeierfonds geben. Die kaufen den ganzen wertlosen Schrott wenigstens überhaupt noch auf, wenn das kein normaler Mensch mit Verstand noch tut. Dann wartet man ein paar Jahre, fährt als Regierung mit seinem gelebten Sozialismus wieder an die Wand, kann nicht zahlen und … zack!, wie gut, dass es die Geierfonds gibt.

    Ich finde, das ist ein perfektes Perpetuum mobile. So kann das ewig klappen… eben so lange, bis auch der letzte Aasgeierfonds keinen Bock mehr hat. Dann ist der Ofen aus. Aber wie gesagt, das kann noch ein wenig dauern. Und bis dahin haben wir dem neoliberalen Raubtierkapitalismus noch ein paar Mal kräftig in den Hintern getreten.

    Man sagt ja, dass es ihn gibt. Bitte grüßen Sie ihn herzlich von mir … mir ist er nämlich noch nie über den Weg gelaufen.

    Dieser Artikel erschien zuerst auf dem Blog der Autorin.

  16. Anbei link zu „Turboenergiewende“ anstatt „Putingas“:
    Moskau kündigt höhere Energiepreise an, was auch deutsche Verbraucher spüren dürften. Viele fragen sich: Könnte die Bundesrepublik auf russisches Erdgas verzichten? Ja, sagt eine Studie – nennt aber auch die enormen Nachteile.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz…-a-984265.html
    —————————-
    Interessant ist dabei die vom grünen Kinder.ficker an Fraunhofer in Auftrag gegebene „Studie“ zum Verzicht auf „Putingas“ und dessen Kompensation durch „Erneuerbare Energie“, sprich Windmühlen, Kackefermener und Krähenspegel. Morgenthau lässt grüssen- und wenn es genau so klappt wie mit allem, was das grüne, pädophile der ins Gehirn geschissenen Zipfelmütze befiehlt haben wir in kürzester Zeit verdient einen neuen Drittwelt- Agrarstaat mitten in Europa:
    Bananenrepublik Schland.
    Viel Spass dabei!!
    Link zur Fraunhofer- Studie im angesprochenen Beitrag.
    Und nochwas: Ihre „Energiewende“, sprich Pufferung des Zappelstromes aus Windmühlen und Krähenspiegel durch schnell reagierende Gasturbinenkraftwerke kann die Zonenwachtel IM Erika Ferkel dann auch abhaken. Ohne Gas tun’s die Dinger einfach nicht…

  17. Für mich sind die GRÜNEN Deutschen/Deutschland Hasser. Nicht mehr und nicht weniger!
    „Naturschutz“,“Klimaschutz“, „Tierschutz“…alles nur ein Deckmäntelchen dieser ekelhaften Sekte!
    Genau wie der ISLAM mit dem gleichen Mäntelchen „Religion“ schön geredet wird!!!
    DEUTSCHEN/DEUTSCHLAND HASSENDE Sprüche der GRÜNEN:
    http://www.widerhall.de/57wh-zit.htm

  18. „Soziale Gerechtigkeit“??? Bedeutet das, dass ich den Großteil von dem, was ich in 14-16 Stunden täglicher Arbeit, ständigem Urlaubsverzicht, Verzicht auf meine Altersrücklagen und zu Gunsten des Erbes meiner Kinder erwirtschafte, an den abgeben muss, der (aus ideologischen Gründen) seinen Hintern nicht hochbekommt und ehrliche Arbeit (aus soziologischen Gründen) ablehnt, weil er, als braver Wähler ausreichend linker Parteien und der Tatsache, dass er mich im Knast sehen will, da er mich als Nazi geoutet hat, weil gehört wurde, dass ich erwähnt habe, wie schön es doch wäre wenn ein Teil meiner Steuergelder für inländische Interessen und/oder unsere Nachkommen, aber ausgenommen Sozial-, Asyl- und Ausländerindustrie, aufgewendet werden sollten, ein besserer Mensch ist und damit ein höheres, moralisches Recht auf meine Ersparnisse hat, als ich selbst???

  19. Die Grünen sollen liberal/libertär sein – welch ein Hohn. Das ist ja so ähnlich, wie wenn Moslems ihre „Religion“ als „friedlich und tolerant“ bezeichnen. Nee, ich würde die Grünen als „Jakobiner ohne Guillotine“ bezeichnen.

  20. OT: Sehr guter Artikel in der PRESSE!

    DIE PRESSE: „Nahost“ ist mitten in Europa, es droht akute Ansteckungsgefahr!

    Hier ein paar Auszüge:

    Es gibt Grenzen, die bei allem „Multikulti“ und „buntem“ Zusammenleben, wie es die Grünen bewerben, nicht überschritten werden dürfen.

    Es ist noch nicht so lange her, dass wir in Europa uns auf diese Regeln geeinigt haben. Nun laufen wir Gefahr, diese leichtfertig aufzugeben oder von Angehörigen anderer Kulturen, die hier ansässig werden, unterlaufen zu lassen.

    Wenn wir in Europa den importierten (Irr-)Lehren nichts entgegenzusetzen haben, verhalten wir uns wie ein Patient, der an einer Immunschwäche leidet und keine Therapie zulässt. In ihm breiten sich Krankheitserreger ungehemmt aus.

    http://diepresse.com/home/meinung/quergeschrieben/walterskirchen/3848919/Nahost-ist-mitten-in-Europa-es-droht-akute-Ansteckungsgefahr?_vl_backlink=/home/index.do

  21. Anbei der grüne Fraunhofer- link:
    Angesichts der aktuellen Entwicklungen bekommt daher eine Studie neue Brisanz, die bei ihrem Erscheinen im Juni kaum beachtet wurde – vielleicht auch, weil sie am Tag des WM-Eröffnungsspiels veröffentlicht wurde. Darin untersuchen die Experten des Fraunhoher-Instituts für Windenergie und Energiesysteme (IWES) im Auftrag der Grünen-Bundestagsfraktion, wie und bis wann sich Deutschland komplett unabhängig machen könnte von Gasimporten aus Russland.
    http://tinyurl.com/op5xdof
    Fröhliches Verrecken!!

  22. Jeder muss H4 anstreben. Dann ist bald Schluss mit lustig.Nebenher ein bißchen schwarz arbeiten, dann klappt es auch. Ich gönne diesem Staat keinen Cent mehr.

  23. diese flachzangen möchte ich mal in der kehrwoche erleben.
    die schaffen es nicht einmal, den besen richtig zu halten.
    aber anderen leuten vorschriften zu machen und geld aus der tasche zu ziehen, welches nichtgrüne hart erarbeiten mußten, das kriegt dieses linke gesocks locker hin.

  24. Genau wie Katrin Reichsmarschall-Göring-Eckardt, die es fertig gebracht hat, die Begriffe „Erbschaftssteuer“ und „Gerechtigkeit“ in einem Satz auszusprechen, ohne daß ihr diese Lüge im Halse stecken blieb!

  25. #2 crohde01 (04. Aug 2014 17:32)

    Die GrünINNEN TäterINNEN können keine Mathe, sind von der dauernden Schaffung von Staatsposten abhängig. Da muss die Steuer natürlich immer höher werden. EgoistINNEN vom FeinstINNEN…
    ————-
    Hauptsache: ein Steuerplus für Plusdeutsche!

  26. Zitat der Grünen Simone Peter: „Wer vor der Einwanderung in Sozialsysteme warnt, bedient in erster Linie fremdenfeindliche Ressentiments, die rechte Parteien und Gruppen für ihre skrupellosen Zwecke nutzen. Stattdessen solle man Zuwanderung grundsätzlich(!!!) als Bereicherung(!!!) unseres soziokulturellen Lebens verstehen.

    Das ist nicht zu fassen, solche Menschen bzw deren Ideologie ist „repräsentativ“ für die BRD.

    Aber noch eine Kritik an PI: Die Grünen sind seit X Jahren NICHT an der BRD Regierung beteiligt. Wohl aber die CDU – und das seit Jahrzehnten – mit Unterbrechung.
    Niemand „zwingt“ die CDU Bonzen, Hamplemänner, Komplizen und Kollaborateure, Deutschland so abzuschaffen wie es die Grünen wollen. Klar sind die Grünen „noch schlimmer“, aber das heisst NICHTS wenn „weniger schlimm“ auch die Abschaffung Deutschlands bedeutet, Multi-Kulti-D-Land ohne Deutsche, ein Fleck im globalem Gewerbepark.

  27. Peter: Wir sind die Partei der Freiheit, die nicht auf Kosten anderer stattfindet. Wir haben immer dafür gekämpft, dass gleichgeschlechtliche Paare die gleichen Rechte erhalten wie heterosexuelle. Wir haben uns für gleiche Aufstiegschancen von Frauen eingesetzt, für eine selbstbestimmte Lebensgestaltung auch der kommenden Generationen, für eine freie Wahl der Lebensmittel…
    —————–

    gleichgeschlechtlich!!! ganz wichtig. wir haben ja sonst keinerlei andere probleme.

    und frauen haben je nach tüchtigkeit die gleichen aufstiegschancen.

    freie wahl der lebensmittel?

    beste dame, wenns so weitergeht gibts nur noch ein uniformes lebensmittel und das heisst nixzufressen.

    na und wo bleibt denn ihr allerwichtigster punkt auf der agenda? haben sie nicht etwas klitzekleines wie den islam vergessen?

  28. #1 Hans.Rosenthal (04. Aug 2014 17:27)
    Na klar, die Kohle wird dringend gebraucht um noch mehr Lampedusa-Neger mit der Fähre von Afrika nach Europa zu holen. Diese werden dann anschließend in Deutschland dauerhaft alimentiert.
    Wenn die Simone soooo geil auf frische junge Neger ist, soll sie gefälligst ihr Hobby selbst bezahlen.
    ————-

    ich glaube, da liegen sie falsch.

    die lieben zwar scheinbar das problem, aber mit dem problem an sich wollen sie so weit wie möglich nichts zu tun haben.

  29. #1 Hans.Rosenthal (04. Aug 2014 17:27)
    Na klar, die Kohle wird dringend gebraucht um noch mehr Lampedusa-Neger mit der Fähre von Afrika nach Europa zu holen …

    Warum läßt man die Fachkräfte nicht mal eine Brücke bauen; selbst konstruiert und selbst geschweißt aus selbst geklautem Material? Dann im Gleichschritt Marsch, so das sie schön anfängt zu schwingen.

  30. Was ist denn übrigens aus der lückenlosen Aufklärung der Grünen, zur Phädofilendebatte aus der Vergangenheit geworden.
    Da hört man eigentlich nichts mehr.

    Statt Steuern zu erhöhen sollen die erst einmal beweisen, dass sie überhaupt noch wählbar sind, oder es sein dürfen.

  31. Aber sie werden gewählt!

    Sie haben so einen Einfluß,

    weil sie von JournalistINnen, auf Kosten der Gebührenzahler, hofiert werden und als

    LehrerINnen Schüler indoktrinieren.

    Ausserdem haben sie als BeamtINnen oder AngestelltINnen im öffentlichen Dienst kein Problem mit dem Einkommen und Leben.

    Sie leben als stolze ParasitINnen von dem Schweiß ihrer Zahldrohnen und greifen den ausgeplünderten LIDL-Verkäuderinnen hinterrücks unter den Rock.

    Das ist GRÜNES Lebensgefühl at its best

  32. #38 Tammy (04. Aug 2014 18:50)

    Stattdessen solle man Zuwanderung grundsätzlich(!!!) als Bereicherung(!!!) unseres soziokulturellen Lebens verstehen.”

    Was selbstverständlich nicht für Leute wie Putin, einen x-beliebigen Juden mit Schläfenlocken, Geert Wilders, Marine Le Pen, Pam Geller, Robert Spencer oder Ayaan Hirsi Ali gilt.
    😀

    Grüne eben…

  33. die frage nach einer liste mit wohnortadressen scheint auch hier zu zu viel angst zu führen.

    *** Mod: Nein, jedoch würden aus rechtlichen Gründen evtl. Antworten gelöscht, so dass sich schon die Frage erübrigt. Und gugeln kann ja wohl jeder selbst. ***

  34. Haltet die UnFairTeilerIN fest!

    Ich möchte gerne einmal die Einkommens- und Vermögensaufstellung der letzten fünf Jahre der Dame kennenlernen, und weil sie GRÜNE sind, auch die dazu gehörigen ESt-Erklärungen und – bescheide.

    Gelle Frau Peters, das bereitet Ihnen doch keine Kopfschmerzen, wo sie doch so eine ehrliche Haut sind!

  35. Wenn diese Spacken von Grünen weiter Umverteilen wollen, dann sollen die bitte auch den Stress und die Arbeitsbelastung umverteilen.
    Warum verdienen die einen mehr als andere? U.a. Weil auch eine höhere Leistungsbereitschaft vorhanden ist. Meine 35 Stunde habe ich oft schon Mitwoch Abend erreicht.

    Die sollen bei sich anfangen und versorgungsposten ala Roth abschaffen

  36. Die Grünen sind die gefährlichste Partei in Deutschland. Und nicht nur als Partei, ihre Grüne Ideologie hat mittlerweile die ganze etablierte Politik angegriffen.

    Ich werde nie verstehen, was das für Menschen sind, die diese Partei wählen.

    Die möchte ich gerne fragen:

    – Wollt ihr irgendwann alle wieder in Lehmhütten wohnen?
    – In denen es nur Strom gibt, wenn gerade irgendwo der Wind weht?
    – In total heruntergekommenen vermüllten Gegenden, die wie Slums aussehen?
    – In denen eure Nachbarn ganze Horden von importierten Afrikanern sind?
    – In denen alles Deutsche komplett entfernt wird und ihr dann nur noch auf türkisch, arabisch und in afrikanischen Sprachen reden dürft?
    – Dass sich Leistung und Anstrengung dann gar nicht mehr lohnt, weil ihr damit ja Geld verdient und automatisch andere Menschen benachteiligt und daher 90% Steuern bezahlen sollt?
    – Dass ihr euch nur noch Vegan ernähren dürft und von leckerem Schnitzel oder Grillen im Sommer mit leckeren Steaks nur noch träumen dürft?
    – Dass eure Kinder schon mit 3 in irgendwelche Pädoinstitute mit notgeilen Männern und Frauen kommen, wo sie mit Muschikugeln spielen sollen?
    – Dass alles irgendwann so gegendert ist, dass es Kinder nur noch per Samenspende und Reagenzglas gibt? Sex zwischen Mann und Frau ist dann verboten. Das ist ja Sexismus und diskriminierung der Frau.
    – Dass jedes Nationalgefühl verboten ist und man weiterhin als Nazi beschimpft wird? Jeder Mensch soll sich gefälligst als intentitätsloser zombiehafter Weltbürger fühlen.
    – Dass es kein Mann und Frau mehr gibt und man jedesmal einen Menschen, den man kennenlernt, dann fragen muss, was er eigentlich ist und als was er sich fühlt?

    Ich weiß, das ist jetzt teilweise arg überspitzt, aber so stelle ich mir ungefähr die Welt vor, wenn nur die Grünen das sagen hätten.

  37. Faszinierend für mich ist immer wieder der wirre, fast schon religiöse Blick der linksgrünen Polit-Tussies, vom Schlage Simone Peters und Co..
    Meistens berufslos oder studiert in Fakultäten, die niemand braucht.
    Wie in Religionen plappern die Linksgrünen vorwiegend dummes Zeugs und versuchen (leider häufig erfolgreich) irgendwelche Deppen als Wähler über die ach so gefährliche CO2-Verseuchung der Atmosphäre und mit Verboten aller möglichen Couleur zu überzeugen.
    Gleichzeitig versuchen die Linksgrünen der Bevölkerung die Vorzüge von Multi-Kulti durch die Zuwanderung von Negern, Zigeunern, Türken und Arabern zu überzeugen.
    Auch die wirren Ansichten Linksgrüner zur Wirtschaftspolitik sind bekannt und führen ins Chaos.

    Das Ergebnis ist ein beschissen gewordener Staat, wie Deutschland heutzutage.

    Nie gab es mehr Idioten und Spökenkieker in Deutschland, als unter rot-grüner Politik!

  38. #36 Tammy (04. Aug 2014 18:50)
    ———–

    dreiviertel aller journalisten sind links bis linkslinks.

    wenn man weiss, dass die presse sogar einen bundespräsidenten stürzen kann, egal ob zu recht oder zu unrecht, wird man schon sehr sehr nachdenklich.

  39. #51 eule54 (04. Aug 2014 19:42)
    ———–
    grüne haben mehr mit religion, sprich sektenartiges verhalten zu tun als ihnen bewusst ist.

    und: echte grüne sind nur dann ganz glücklich, wenn sie anderen etwas verbieten können, das sie für sich selber selbstverständlich in anspruch nehmen.

  40. #41 lorbas (04. Aug 2014 19:02)

    Die Grün_Innen dieses faschistische, deutschenfeindliche und verlogene Dr**ks*a*k…

    Zitate von den Grünfaschisten findet man hier:

    http://www.dewion24.de/?page_id=3673

    Da fehlt doch ein Wort. *Kopfkratz*

    Wem von der lieben PI-Moderation hat denn da 😉

    Egal. Gruß & Danke für euere Arbeit ❗

    https://www.google.de/search?q=gr%C3%BCne+kindersex&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a&channel=sb&gfe_rd=cr&ei=FMnfU9HJGsGVOuLmgIAG

  41. Also wenn noch mehr „umfairteilt“ wird hör ich auch auf zu arbeiten. So einfach ist das.

  42. Schimmel ist auch grün.Also sind die „Grünen “ der verschimmelte Rest von SPD, DKP und Co. Deren Chaotenflügel waren und sind sie noch heute. Wer so was noch wählt gehört in die geschlossene Anstalt.

  43. OT

    Belgischer Arzt verweigert Jüdin medizinische Hilfe: „Schickt sie nach Gaza!“

    Ein belgischer Arzt verweigerte einer 90-jährigen jüdischen Frau die Erstversorgung nach einem Rippenbruch. Um ihre Schmerzen loszuwerden, soll sie für „ein paar Stunden in den Gaza-Streifen geschickt werden“, so der Arzt. Der Fall zeigt, welch krasse Folgen der neue Antisemitismus in Europa zeitigt.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/08/04/belgischer-arzt-verweigert-juedin-medizinische-hilfe-schickt-sie-nach-gaza/

  44. Komme selbst, wie ddie Peter aus Saarbrücken; ich weiß daher wo diese F. wohnt. In Saarbrücken-am Rotenbühl. Das teuerste Viertel im ganzen Stadtverband… Eine typische Kaviar-Linke also. F. steht natürlich für Frau…

  45. #15 WahrerSozialDemokrat (04. Aug 2014 18:01)
    Zeig mir doch, was die Grünen Neues gebracht haben, und da wirst du nur Schlechtes und Inhumanes finden wie dies, daß sie vorgeschrieben haben, ihre Ideologie, die sie predigen, durch Straßenschlachten zu verbreiten.

    ********************************************************************************************
    Ja, WSD mach mir den Ratzinger! :mrgreen:
    Dat find isch jut! 😆

  46. Dieses Land muss doch „nachhaltig“ zu ruinieren sein? Immerhin befinden wir uns auf dem „besten“ Weg!

    Und was machen „Michel“ und „Micheline“ dagegen? NICHTS!

  47. The problem with socialism is that you eventually run out of other people’s money.

    Starve the beast! Schwarzarbeit, Tauschgeschäft, Nachbarschaftshilfe, steck dein Geld unter deine Matratze. Und lebe schuldenfrei!

  48. warum die Grünen (und auch die SPD) Steuererhöhungen wollen, ist doch klar. Für mehr Integration und Werbung für weitere Masseinwanderungen ohne Limit nach Deutschland.

    Deutschland muss durch Masseneinwanderungen durchgemischt werden, um den Deutschen den Nationalsozialismus für immer auszutreiben. Das hatte schon der grüne Nichtsnutz Fischer in seinen besten Tagen proklamiert.

  49. Wir ermöglichen allen eine selbstbestimmte Lebensführung, die auf den Grundwerten Ökologie und soziale Gerechtigkeit fußt.

    Oder anders ausgedrückt: Sie berhindern selbstbestimmte Lebensführung, wenn diese nicht auf den Grundwerten Ökologie und soziale Gerechtigkeit fußt.

    Oder auch: Jeder kann tun und lassen was er will, solange er genau das tut, was die Grünen wollen.

  50. Die Grünen sind ein Vermächtnis der
    Nazis. Etwas neues, andersartiges.
    Die kann man nicht als nur alsLinks
    beschreiben, wie der Autor versucht.

  51. Jetzt bin ich auch mal sozialistisch:

    Soll doch dieses Drecksweib bitteschön auch mal für ein ganz normales Angestelltengehalt samt Abzüge malochen, anstatt ihre Bonzen-Besoldung Monat für Monat einzustreichen. Dann hätte sie 1) was anderes zu tun, weil sie mit sinnvoller ARbeit randvoll wäre und 2) würde selbst meckern, dass man sie für geleistete Arbeit so enteignet.

    Traurig, dass diese Schlampen noch gewählt werden. Gibt’s bei uns so viel Blindgänger – oder sind das alle Wahlberechtigten, die in der Pychatrie sitzen?

  52. @ #65 mabank (04. Aug 2014 22:23)

    Oder anders ausgedrückt: Sie berhindern selbstbestimmte Lebensführung, wenn diese nicht auf den Grundwerten Ökologie und soziale Gerechtigkeit fußt.

    Oder auch: Jeder kann tun und lassen was er will, solange er genau das tut, was die Grünen wollen.

    Und nochmal anders ausgedrückt: Grünes Gesocks ermöglicht selbstbestimmte Lebensführung nur, solange dies der Abschaffung der Wissenschaft und Zerstörung der Zivilisation dienlich ist.

  53. Ich muss gestehen, 1984, als damals 19-jähriger Erstwähler habe ich mein Kreuzchen bei den Grünen gemacht.
    Ich war davon überzeugt, das richtige zu tun.

    Immerhin hatten die Grünen bis dahin den uralten Filz der 50er, 60er und 70er Jahre gehörig aufgemischt und für frischen Wind in der Politik gesorgt.

    Joschka mit seinem Turnschuhauftritt war nie sympatisch. Aber es hat sich etwas bewegt in Deutschland.

    Als Klaus Töpfer durch den Rhein schwimmen wollte, musste er harsche Kritik einstecken. Immerhin galt der Rhein als schlimmer verseucht als heute der Ghanges.

    Auch dass Besucher von der Nordseeküste heute nicht mehr nach zwei Tagen im Ruhrgebiet unter Pseudokrupp leiden (wie einst mein Bruder und seine Kinder), ist sicher zum Teil auch ein Verdienst der Grünen – jedenfalls gaben sie den Impuls dazu.

    Doch heute, 30 Jahre, viel Arbeit, viel Erfahrungen weiter, frage ich mich: um welchen Preis ?

    Die Idee der Ur-Grünen in den 70er, 80er Jahren war sicher nicht verkehrt, wenn man die BRD aus jener Zeit kennt und betrachtet.

    Was heute daraus geworden ist, kann man nur noch als Karikatur seiner selbst bezeichnen.

    Die Grünen haben sich überlebt. Jetzt wird es Zeit für handfeste Politik mit offenen Augen, vor allem im sozialen, ganz besonders aber im religiösen Bereich. 😉

  54. Die Welt: Wie sind denn die neuen Grünen? Links? Liberal?

    DIE GRÜNEN SIND NICHT LINKS.
    Das sind Globalisten im Dienste der Großkonzerne.
    Linke Rhetorik dient nur der Täuschung der Masse.

    Praktisches Handeln:
    Förderung der Masseneinwanderung zwecks Lohndumping / Ausbeutung der Arbeitnehmer, Agenda 2010 (Abschaffung der sozialen Marktwirtschaft), Beschützen der ukrainischen Faschisten usw., garniert mit allen möglichen Perversionen bis Pädophilie.
    Widerlicher geht es kaum noch.

    Ach ja, zum Umweltschutz noch:
    MASSENEINWANDERUNG ZERSTÖRT DIE NATUR.

  55. #8 Heisenberg73 (04. Aug 2014 17:45)
    Im Kaiserreich lagen z.b. die Steuern bei 10%, heute bei über 50%.
    Wohin geht das ganze Geld?

    Nun, die Politik handelt nicht selbständig, sondern im Interesse bestimmter Gruppen.
    Die mächtigste Gruppe in diesem Land ist die Oberschicht (Großkonzerne / Großkapital).
    Wenn dieses Steuersystem existiert, dann ist die Oberschicht damit einverstanden.

    Klingt paradox, ist aber nicht.
    Einerseits, die Kapitalisten zahlen solche hohe Steuersätze nicht – sie haben umfangreiche Möglichkeiten die Steuerlast zu mindern (bis gar nichts zahlen – siehe Amazon).
    Andererseits, Steuern werden größtenteils für die Subventionierung der Wirtschaft / Milderung der Folgen der Ausbeutung (Alimentierung der Arbeitslosen, Niedriglohnverdiener, Finanzierung der Masseneinwanderung usw.), also im Sinne der Wirtschaft, verwendet.

    Folglich wird das Vermögen weiter in den Händen der Wenigen konzentriert – die Schere zwischen Arm und Reich wächst.
    Und 50% Steuern sind dafür kein Hindernis.

    Die Grünen sind die größten Verbieter, Regulierer und Umverteiler. Nix liberal.

    Die Grünen sind nicht liberal, sondern NEOLIBERAL (Diener des globalen Raubkapitalismus).

  56. Traurigerweise werden solche feuchte Fantasien kommunistischer Tagträumer Realität. Etwas anderes anzunehmen heise die Wirklichkeit zu ignorieren.

  57. Die sogenannten Grüne bedienen keinen Kapitalismus, übrigens, ein erfundener Kommunistischer Begriff, sondern schnöden real existierender Raubtiersozialismus. Also Vettern- und Günstlingswirtschaft pur.
    Im Hijacken, aushöhlen, umdeuten und pervertieren von Begriffen sind die Grünen, wie alle Kommunisten, Weltmeister.

  58. #39 Wien1529

    Nein, sie hat das Islamproblem nicht unterschlagen: Sie spricht davon, die Gleichberechtigung durchsetzen zu wollen – damit hat sie implizit versprochen, den Islam zu verbieten, denn außer im Islam gibt es in Mitteleuropa keine Benachteiligung von Frauen mehr. Endlich mal ein sinnvolles Verbot seitens der Grünen!

  59. OT

    „“Politiker gibt zu: Indoktrination schon seit 45 Jahren

    Ein Politiker der Grünen aus Baden-Württemberg hat zugegeben, daß die Indoktrination im Sittlichkeitsbereich schon seit 45 Jahren stattfindet.

    Eine Bürgerin stellte ihm die folgende Frage:

    (…)

    Erst nach über vier Monaten kam die Antwort:

    (…)

    Das ist ein starkes Stück. Er sagt, daß der in Planung befindliche Unterricht bereits stattfindet. Zur Zeit findet also lehrplanwidriger Unterricht statt, ohne daß die Schulaufsicht eingreift.

    Die Grünen haben bereits Fakten geschaffen, noch bevor ein offizieller Beschluß ergangen ist.

    Die Landesverfassung für Baden-Württemberg ist irrelevant.

    Bundesrecht bricht Landesrecht, heißt es in Artikel 31 des Grundgesetzes.

    Das Grundgesetz weist in Artikel 6 das Erziehungsrecht ausschließlich den Eltern zu.

    Verfassungsbrecher ist derjenige, der versucht, den Eltern das Erziehungsrecht zu nehmen.““
    http://kreuznet.wordpress.com/2014/07/31/politiker-gibt-zu-indoktrination-schon-seit-45-jahren/

  60. OT

    Schon mal was von Vereinsstatuten u.ä. gehört???

    04 August 2014, 23:30
    “”Schützenbrüder verteidigen Ablehnung muslimischen Schützenkönigs

    Vorstandssprecher Nieborg: «Wir sind ein katholischer Verband, der laut Statut im Sinne der Ökumene auch andere Christen aufnimmt, aber eben keine Muslime, ansonsten verlieren wir unseren Status als katholischer Verband nach dem kanonischen Recht»…

    Schlimmstenfalls drohe dem Verein der Rauswurf aus dem BHDS, bestätigte Nieborg. «Aber das passiert ja nicht sofort, da wir mit unseren Bruderschaften reden und nicht über sie.»…

    Laut Statuten scheint nur Gediks Abdankung oder Übertritt zum Christentum möglich.

    WER SOLL SICH WO INTEGRIEREN???

    Für Gedik ist durch die Geschichte deutlich geworden, dass Integration in Deutschland nur oberflächlich funktioniert. «Da ist Deutschland doch noch nicht so weit», sagte er am Wochenende dem «Westfälischen Anzeiger».

    Unterdessen kritisierten die Grünen…””
    http://www.kath.net/news/46956

  61. Aus mathematischen Gründen lassen sich Steuern bis maximal 100% steigern, dann allerdings sollten die Steuerpflichtigen=Arbeitssklaven wenigstens dreimal täglich eine dünne Erbswurstsuppe erhalten, als großßzügige Gabe der Fiskalsklaventreiber gewissermaßen, damit sie physisch am Leben bleiben und weiter gemolken werden können. Genau aus diesem Grund füttern die Ameisen bekanntlich auch ihre Läuse und schon der große Lenin sagte: Menschen, die man ausbeuten will, muß man zumindest gut füttern. Dieser Grundsatz hat bekanntlich auch in den Konzentrations- und Arbeitslagern der großen Soziaslisten des 20. Jahrhunderts dazu geführt, daß die nicht zur direkten Vernichtung auserkorenen Asrbeitssklaven mehr Kalorien zugesprochen bekamen. Aber Lügen habeb kurze Beine, und deshalb kommt so mancher Ausplünderer im Rollstuhl daher.

  62. Sie spricht davon, die Gleichberechtigung durchsetzen zu wollen – damit hat sie implizit versprochen, den Islam zu verbieten, den ausser im Islam gibt es in Mitteleuropa keine Benachteiligung von Frauen mehr. 

    Die Gleichberechtigungskampf wird nur geführt um die hiesigen Männer klein und schwach zu machen, so dass wir Frauen auf dem Staat angewiesen sind. „Divide and conquer“ durch eine inszenierter Anfeindungen die Geschlechter.

    Und wenn der Staat pleite geht, dann sind wir Frauen leichte Beute.

  63. die wirklich politsch Verfolgten leiden unter der grünen Blockade:

    Die Grünen dagegen wehren sich gegen den Plan der schwarzen-roten Bundesregierung, Bosnien-Herzegowina, Mazedonien und Serbien als sichere Herkunftsstaaten einzustufen. Das würde Verfahren in diesen Fällen spürbar verkürzen, der individuelle Rechtsschutz aber bliebe erhalten. Etwa ein Drittel der Asylbewerber, die 2013 nach Baden-Württemberg gekommen sind, stammt aus diesen drei Balkanstaaten. Die Schutzquote lag aber nur bei 0,3 Prozent.

    http://www.swp.de/ulm/nachrichten/politik/Leitartikel-Fluechtlinge-Grosse-Aufgabe;art4306,2734258

  64. Viele verstehen nicht wie wichtig es ist keine Schulden zu machen. Unsere Staat braucht unsere Schulden!!! Das kann auch jeder machen, ohne gegen irgendwelche Gesetze zu stoßen oder Arbeitsplatz zu wechseln. Keiner Hypothek, Autofinanzierung, Kreditkarten, Ratenzahlungen, Bafög, Dispokredit, etc.

    Und zahl Bar für alles was überhaupt geht. Dann kann der Andere überlegen ob er ein Teil an der Staat abgeben will, oder nicht.

    Nehme dein Ersparnis aus der Bank. Zinsen bekommst du eh keiner mehr und es kann alles Morgen in die Luft aufgehen in einem „bail in“.

    Verkauf deine Aktien, Staatsanleihen, Wertpapiere, etc. Entziehe dich Komplett vom Finanzmarkt. Dann ist alles schnell vorbei.

  65. Grüne wollen mehr Steuern und Umverteilung

    ———————————————-

    Sie können doch bei sich und ihren Diäten anfangen !

  66. witzig, der Steuererhöhungswahn war einer der Gründe, weshalb die ‚Grünen‘ die Bundestagswahl 2013 verloren haben. Jetzt meinen die wohl, das genug Gras über die Sache gewachsen ist, dass die Hosen wieder runter lassen können. Auch vom zweiten Sargnagel 2013, die ekelhafte Pädosache, hört man nichts mehr. Aus-sitzen scheint wohl das Motto der grünen Halunken zu sein.

  67. #39 wien1529 (04. Aug 2014 18:57)

    beste dame, wenns so weitergeht gibts nur noch ein uniformes lebensmittel und das heisst nixzufressen.

    …aber DAS ist immerhin HALAL !
    :mrgreen:

  68. Libertäre wollen einen Staatsanteil von unter 10%. Die Grünen kriegen selbst bei der aktuell ungeschönt bei gut 70% liegenden Staatsquote den Hals immer noch nicht voll. Eine verlogene Bande von Bauernfängern. Oswald Metzger, einer der wenigen Grünen mit Arbeitserfahrung hat das verstanden und die Partei verlassen. Die extrem-etatistische Partei die Grünen sind das Gegenteil von Libertär.

  69. @#83 lechtsrinks (05. Aug 2014 09:59)

    witzig, der Steuererhöhungswahn war einer der Gründe, weshalb die ‘Grünen’ die Bundestagswahl 2013 verloren haben.

    Das ist eigentlich der Hoffnungsschimmer an der Sache: dass sich die Grünen damit selbst abschaffen. Hat sich die Roth noch damit gebrüstet, dass ihre Partei die moderne, gebildete und gehobene Mittelschicht als Wähler hat,die es sich (noch) leisten kann, im Bioladen einzukaufen, sind sie jetzt gerade dabei, ihre besten Wähler zu vergraulen.

    Wenn dann nur noch ein paar 18jährige Erstwähler und ein paar Jute-Fundmentalisten bleiben, werden die Grünen endlich da hinfallen, wo sie auch hingehören: in die Bedeutungslosigkeit.

  70. Diese dumme Nuss weiß doch gar nicht, was libertär bedeutet. Es bedeutet das genaue Gegenteil von dem, was sie darunter versteht: So wenig staatliche Einmischung wie möglich.

Comments are closed.