Es ist unglaublich! Da überfallen – PI hats gemeldet – türkische Rowdies gezielt arg- und schutzlose deutsche Bürger auf einem Dorffest in Bornheim (bei Bonn) und verletzen sie z. T. schwer, und dann passiert – nichts! Die Polizei hat ihre Aufgabe in diesem Falle zwar außerordentlich gründlich erledigt, Beweise gesichert, die Täter festgestellt und der Staatsanwaltschaft (StA) gemeldet, doch die läßt auf Reaktionen warten.

(Von Peter Helmes)

Obwohl einwandfrei identifiziert, wurden die Täter weder vorläufig festgenommen noch einer Vernehmung unterzogen. (Es handelte sich immerhin um den Straftatbestand der schweren Körperverletzung.) Die Täter grinsen sich eins. Der (vermutliche) Haupttäter läßt sich bei Facebook mit einer vergoldeten Pistole ablichten und erklärt, er wolle „jetzt erst ´mal in die Türkei fliegen“ – und wäre damit einer Verfolgung durch die deutsche Justiz zumindest vorläufig entzogen.

Fazit 1: Da kann sich eine noch so dienstbeflissene Polizei den A..llerwertesten aufreißen, doch ohne Zustimmung der StA dürfen sie weder eine Hausdurchsuchung noch Festnahmen vornehmen. Oberstaatsanwalt Robin Faßbender, Dezernatsleiter für Kapitalverbrechen in Bonn, erklärte dem WDR-Studio wenig aufgeregt: „Die Behörde hat heute die Akten erhalten, nachdem die Polizei den Sachverhalt umfassend abgeklärt und die Zeugenaussagen mit weiteren Beweismitteln abgeglichen hat. Damit kann auf einer tragfähigen Grundlage entschieden werden, ob und wann ja welche strafprozessualen Maßnahmen ergriffen werden können…“

Ich hör´ nicht recht. „Ob und wann…Maßnahmen…“??? Heute ist Freitag (8.8.14). Übers Wochenende tut sich eh nix. Wann geruhen denn Herr Oberstaatsanwalt endlich wachzuwerden? Wenn sich alle Türken abgesetzt haben? Ist denn schon die gesamte StA Multikulti-verseucht?

Fazit 2: Vorfällen wie in Bornheim können wir nur dann wirkungsvoll begegnen, wenn die ganze Härte des Gesetzes unverzüglich(!) greift. Und das bedeutet: Feststellen der Personalien, Festnahme, sofortiger Prozeß und – sofern die Täter keine Deutsche sind: Sofort in Abschiebehaft und dann weg! Und die, die die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen: Ab ins Kittchen. Sofort! Wenn die deutschen Behörden das einmal begreifen würden, hätten wir bedeutend weniger Ärger mit diesem Pack diesen Leuten!


» Hier gehts zum Blog von Peter Helmes.

image_pdfimage_print

 

49 KOMMENTARE

  1. Deutsche Opfer zählen bei der Justiz – nichts. Ich hoffe, immer mehr deutsche potentielle Opfer bemerken das und ziehen Konsequenzen, z.B. bei Wahlen.

  2. In Bremen gab es zur WM-Feier noch wesentlich schlimmere Angriffe eines Ausländermobs auf Deutsche und eine Gaststätte am BHF Vegesack:

    http://youtu.be/h8OSWg7YO30

    Von 0:30 bis 4:00 kann man tolle Aufnahmen der Videoüberwachung bestaunen…

    Einfach nur noch furchtbar, diese Jagdszenen auf Inländer ❗

  3. Hey, was regt ihr euch auf? Da wurde kein Hakenkreuz geschmiert und kein HH gerufen…

    Ansonsten wäre die Kavalerie schon längst ausgerückt.

  4. Schlimm, das PI immer so übertreiben muß.

    Es sind doch erst wenige Tage seit dem Vorfall vergangen.

    Wie man es richtig macht, zeigt die Staatsanwaltschaft Bremen. Die hat (stand letzte Woche in der Zeitung) eine Mordermittlungsakte gegen Moslems 14 Jahre nicht bearbeitet.

    Und wer jetzt glaubt, dass sei der übliche Sarkasmus, der irrt. Mal googlen !

  5. Bürger, stählt eure Nerven, eure Ausdauer, eure Muskeln
    und HALTET ENDLICH ZUSAMMEN!

    Noch vor nicht allzu vielen Jahren hätte die Dorfjugend gewusst, wie zu reagieren gewesen wäre – und nein, ich rufe zu gar nichts auf, ich erzähle nur von früher.

    Heute torkeln unsere jungen Leute nur noch besoffen von Fest zu Fest. Das grenzt an Selbstaufgabe.

  6. OT

    TOD DEM STAAT ISRAEL“, „TOD DEN ZIONISTEN“

    Warum sperrt Facebook
    die Hass-Seiten nicht?

    Im Internet gibt es dutzende Facebook-Seiten, deren Intention nur eines ist: Hass gegen Israel und Juden schüren. Sie haben eindeutige Titel wie „Death to Israel“ (deutsch: „Tod dem Staat Israel“) oder „Death to Zionists“ (deutsch: „Tod den Zionisten“).

    http://www.bild.de/politik/ausland/facebook/warum-werden-diese-israel-hass-seiten-nicht-gesperrt-37135418.bild.html

  7. Es gibt zwei Optionen: entweder handelt es sich auch hier um ein Komplettversagen unserer Eliten oder es ist eine Tendenz, dass die neue Herrenmenschen ihre Positionen nun ausbauen dürfen.

  8. Gott sei Dank, dass ich mich nicht für den Polizeidienst gemeldet hatte. Man könnte dann nach einigen erfolgreichen Einsätzen bei solchen Staatsanwälten auf ganz ganz dumme Gedanken kommen und sich Diese zur Brust nehmen…

  9. Wenn die deutschen Behörden das einmal begreifen würden, hätten wir bedeutend weniger Ärger mit diesem Pack diesen Leuten!

    …hätten wir bedeutend weniger Ärger mit diesen Leuten diesem Pack!

  10. Aber wehe, es hätte ein total betrunkener den rechten Arm in die Höhe gestreckt, da würde gleich eine armada an Schwarzen Hubschraubern diesen zum Oberstaatsanwalt fliegen.

  11. Ist doch müßig, immer wieder diese Aufregungen. Wenn der deutsche Michel nicht endlich anfängt, die Sache selbst in die Hand zu nehmen, ist er selber schuld. Und das ist mein vollster Ernst. Man muss natürlich entschlossen, bereit und willens sein, zu handeln.
    Die Polizei muss von Amts wegen sowas verurteilen, im stillen aber bejubeln sie solche Aktionen. Denn die Polizei wird von der Politik und von der Staatsanwaltschaft, sowie Richter- Gesocks völlig verarscht. Wenn nicht die schöne Pension locken würde, würde kein Mensch zur Polizei gehen.

    MOD: Text wurde leicht verändert, da hier keine Aufrufe zur Selbstjustiz stehen dürfen.

  12. @ #16 SPIEGEL-Leser (08. Aug 2014 21:13)

    Bei einer Hakenkreuzschmiererei ist die Staatsanwaltschaft bestimmt schneller.

    Ja, die sind gesetzlich verboten. Wir brauchen neue zusätzliche aktualisierte Gesetze, die sich auf die Moslems und die neuen Gegebenheiten einstellen.

    So kann es hier nicht mehr weitergehen.

    Auch frage ich mich wo sind die angeblich ganzen Rechten, die diese Moslems mal in die Schranken weisen?

    Unseren jungen Männern hat man die Eier abtrainiert, das ist ja furchtbar.

  13. Will uns dieser Staat noch schützen? Ich denke nicht!

    Ausländergewalt ist erwünscht.. waren es doch die dt. Politiker die diese unerwünschten Ausländer in unser Land geholt haben.
    ——————————————

    Was, wenn der Staat uns nicht mehr schützen kann?

    Während Staatsdiener ohnmächtig zusehen, nimmt die Kriminalität in deutschen Großstädten immer mehr zu. Die logische Konsequenz: staatliche Institutionen verlieren zunehmend ihre Existenzberechtigung.

    Angst geht um in deutschen Landen. Das gilt am meisten, wo die Menschen alt und einsam sind. Sie fürchten um ihr Eigentum, noch mehr um Leben und Gesundheit, und ahnen, dass nach einem Angriff aus dem Dunkel das Leben niemals wieder sein wird, wie es vordem war.

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article116105497/Was-wenn-der-Staat-uns-nicht-mehr-schuetzen-kann.html

  14. Aus der beliebten Serie: „Deutschland wird bunt.“

    Heute: Berlin/Marienfelde

    Großeinsatz der Polizei

    Massenschlägerei in Flüchtlingsheim

    Berlin –

    Im Flüchtlingsheim in Marienfelde kommt es zu einer brutalen Massenschlägerei zwischen hundert Syrern und Tschetschenen. Polizei und Feuerwehr müssen mit einem Großaufgebot anrücken, um die Lage unter Kontrolle zu bringen.

    In der Flüchtlingsunterkunft in der Marienfelder Allee in Tempelhof ist es am Donnerstagnachmittag zu einer Massenschlägerei zwischen hundert Syriern und Tschetschenen gekommen. Die Polizei rückte mit mehreren Mannschaftswagen an. Den Beamten gelang es zunächst die Lage zu beruhigen. In der Nähe des Heims fanden Polizisten in einem Gebüsch eine Softair-Waffe, mit der einer der Männer gedroht hatte.

    http://www.berliner-zeitung.de/polizei/grosseinsatz-der-polizei-massenschlaegerei-in-fluechtlingsheim,10809296,28067538.html

    Massenschlägerei in Flüchtlingsheim: Zwei Schwerverletzte

    Bei einer Massenschlägerei in einem Flüchtlingsheim in Berlin-Tempelhof sind fünf Menschen verletzt worden, zwei davon schwer. 80 Beamte rückten am späten Donnerstagabend an und trennten die rund 60 Beteiligten, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Zwei Gruppen hätten unter anderem mit Flaschen aufeinander eingeschlagen. Bis 3 Uhr am Freitagmorgen habe der Einsatz gedauert. Wegen Schnittverletzungen und Platzwunden am Kopf mussten zwei Schwerverletzte im Krankenhaus bleiben. Acht Einwohner des Flüchtlingsheims wurden als Tatverdächtige festgenommen. Sie müssen sich unter anderem wegen Körperverletzung verantworten.

    Bereits am Donnerstagmittag schlichtete die Polizei einen Streit zwischen etwa 100 Menschen in dem Wohnheim. Sie hätten sich geschubst und beleidigt, sagte ein Polizeisprecher. Die Polizei fand eine Soft-Air-Waffe im Gebüsch, die Beteiligte des Streites nach eigenen Aussagen für eine scharfe Waffe gehalten hatten. Auslöser für die Auseinandersetzungen soll unter anderem der Streit um eine Frau sein, die Zeugenaussagen zufolge verbal belästigt worden sei.

    http://news.de.msn.com/lokal/berlin/massenschl%C3%A4gerei-in-fl%C3%BCchtlingsheim-zwei-schwerverletzte

    Vom Gefühl her muß ich sagen das Bürgerkriegsähnliche Zustände unmittelbar bevor stehen.

  15. #4 sauer
    Kein Mitleid.
    Ich habe aufgrund der bilder der Überwachungskamera drei Tage später in dieser Gaststätte angerufen und die Kellnerin/Betreiberin gefragt,ob sie bestätigen könne,daß es sich bei den Angreifern um „Südländer“ handelte.
    Die Antwort war ein schnippisches Nein.
    Dann wurde aufgelegt.
    Solche Idioten sind selber schuld.
    Selbst wenn es sie persönlich hart trifft,versuchen die noch um jeden Preis ihr armseliges Weltbild aufrecht zu erhalten.

  16. Dieser Fall – und viele andere zuvor- zeigt klar, dass Politik, Justiz und Polizei gegen das deutsche Volk sind!

    Der Richter, der intensiv Türken/Araber und sonstige Moslems immer wieder frei oder eine Bewährung ausspricht, sorgt dafür, dass es immer mehr Intensivtäter gibt, die in der Bevölkerung weiter Angst und Schrecken verbreiten können!

    Der Polizist, der zu Deutschen sagt: „Da kann ich leider nichts machen“, aber bei Anzeigen von Türken die Hacken zusammen klappt. Er dient einem anderen Herrn, wer auch immer das sein mag.

    Bsp. Hassdemos in D: Pro-Israel Anhänger schwenken Fähnchen, Moslems rasten aus, wenden Gewalt an, um die Sperrung zu durchbrechen. Sie werden zwar von Polizisten abgehalten, aber was geschieht:

    Die Israel-Fahnenschwenker werden aufgefordert, die „Provokationen“ zu unterlassen.

    Judenfeindliche, rassistische Aufrufe und Mordaufrufe werden an den Demos gebrüllt.

    Was unternimmt die Polizei?

    Nichts!

    Sie plärren nur, wenn einer von ihnen angeschossen wird. (Siehe Herne)

    Kein Mitleid!

    Die Bundesregierung zahlt den sogenannten NSU-Hinterbliebenen knapp 1 Mio. €, während Hinterbliebene von Deutschen, die von Türken totgetreten wurden, nichts erhalten.

    Für kriminelle erschossene Türken (NSU) werden Straßen umbenannt – für deutsche Opfer ?????

    Merkel trifft sich mit den Hinterbliebenen (NSU) mehrere Stunden!

    Hat Merkel sich schon mal mit Hinterbliebenen von deutschen Opfern getroffen?

    Nein!

    Gauck bewirft die Deutschen im Kollektiv mit Unflat und ewiger Schuld.

    Im Ausland entschuldigt Gauck sich für die Schandtaten der Deutschen der letzten 1000 Jahre!

    Gauck hat in seiner Amtszeit mehr türkische Hände geschüttelt, als deutsche.

    Wahrscheinlich verabscheut er die Deutschen!

    Sie sollten sich nochmals seine Weihnachtsansprache von 2012 oder war es 2013?? anschauen.
    Inhalt: Sorgen bereitet uns auch, wenn….blablabla.

    In dieser Rede hat er klar und deutlich gesagt, dass ihm die Deutschen ein Scheiß interessieren.

    Sie sind nur als Steuerzahler gut.(Müssen genau hinhören!)

    Ich könnte ihnen noch unzählige Beispiele anführen, die aufzeigen, dass sie alle gegen Deutsche sind.

    Die Parteizugehörigkeit ist dabei unwichtig.

    Die Etablierten sind alle gegen Deutsche!

    Nur nationalorientiere Parteien sind für Deutsche.

    Aber die werden von Deutschen nicht gewählt.

    So dumm sind die Deutschen!

    Sie müssen mir nicht glauben – können es aber nachprüfen!

    Mit freiheitlichen Grüßen
    g.witter

  17. Mir kommt das so vor als wenn die gute alte deutsche Obrigkeithoerigkeit, auch Untertanengeist genannt, sich selbst par excellence selbst vorfuehrt. Nur, diesmal zeigt sich die Obrigkeit vermittels von gleichgeschalteten Justizbeamten, die auf Weisung von Oben, und damit auf Weisung aus der SPD gefuehrten Multi-Kultur Zentrale warten. Und erst wenn diese Weisung eingetroffen ist, wird weiter beschwichtigt, aehm..ich meinte eingeschritten.

    Eigentlich gehoert der Justizminister von Nordrhein-Westfalen an den moralischen Pranger, zusammen mit dem Staatsanwalt. Nun ja, die deutsche Bevoelkerung vom Gutmenschenland NRW wird es ohnehin nicht richt kapieren was da vor sich geht. Vielleicht hilft eine Lichterkette gegen Auslaenderfeindlichkeit? Egal, bis zum naechsten Fest dann: die in der Minderheit und unsolidarisch auftretende deutsche Jugend wird einen ziemlichen Kollateralschaden hinnehmen muessen in den naechsten Jahren, aber es koennte eigentlich jeden treffen der mit den Orientalen Brutal Mob zusammentrifft, und die Polizei und Justiz wird natuerlich wegschauen, ebenso wie die Nachbarn die noch weiter an die gute alte Zeit glauben wollen.

  18. Tja, früher haben wir sowas außergerichtlich geklärt… bei meiner Abschlußfeier haben sich einige uneingeladene Osteuropäer den kleinsten und schwächsten ausgesucht… obwohl den niemand richtig mochte, hatten sich am Ende etwa 60 von uns versammelt um die Aggressoren kopfüber mit dem reichlich benutzten Dixie-Klo bekannt zu machen. Heute haben die deutschen Jungs scheinbar zwar 300 Facebook Freunde, aber keine echten mehr, die ihnen zur Seite stehen wenns ernst wird. Leichtes Spiel für die Inzuchts-Mohammedaner-Bande

  19. Die Deutschen haben von den Sicherheitsbehörden keine Hilfe mehr zu erwarten,denn die haben die Hosen gestrichen voll!
    Der muselmanische Mob hat in Deutschland schon gesiegt.
    Uns Deutschen bleibt nichts anderes übrig als Bürgerwehren zu bilden!

  20. Wisst ihr noch, wie sich die UN über den hohen Ausländeranteil in unseren Knästen beschwert und unterschwellig mit der Rassistenkeule gewedelt hat?

    UN kritisiert Umgang mit kriminellen Ausländern in Deutschland

    NEW YORK. Deutschland geht nach Ansicht einer Arbeitsgruppe der Vereinten Nationen zu hart mit kriminellen und illegal eingewanderten Ausländern um. In ihrem am Dienstag vorgestellten Bericht zur „willkürlichen Haft in Deutschland“ beklagen die Autoren den zu hohen Einwandereranteil in deutschen Gefängnissen.

    In Berlin liege dieser bei 45 Prozent und verteilt sich auf 55 Nationalitäten. In Stuttgart waren 30 Prozent der inhaftierten Personen nicht im Besitz einer deutschen Staatsbürgerschaft. In den Verfahren, die von den UN-Mitarbeitern besucht wurden, waren 60 Prozent der mutmaßlichen Täter Jugendliche nichtdeutscher Herkunft. An einem Tag seien sogar alle Zellen im Gerichtsgebäude von Ausländern belegt gewesen, beklagten die Inspektoren.

    http://jungefreiheit.de/politik/ausland/2012/un-kritisiert-umgang-mit-kriminellen-auslaendern-in-deutschland/

    Und da die Problemausländer nicht bereit sind, ihr gewalttätiges und inländerfeindliches Verhalten zu ändern, ist das Wegsehen, Nichtanklagen und das Ermöglichen von Flucht jetzt die „Lösung“ „unserer“ Regierung für den hohen Ausländeranteil in den Knästen, um erstens die UN zufriedenzustellen und zweitens Merkel für einen Posten in diesem Verein zu prädestinieren.

  21. In einem Rechtsstaat würden diese Täter unverzüglich verhaftet, vor Gericht gestellt, verurteilt und ausgewiesen werden. Da das nicht passiert, leben wir in einem linken, mörderisch bunten Unrechtsstaat. Das ist sozusagen amtlich.

  22. Hoffentlich sind diese Winkeladvokaten die nächsten die von Türken zusammengeschlagen werden.

  23. #39 nicht die mama

    Wir können ja ein paar Prozent unserer gesetzestreuen einheimischen Bevölkerung einsperren, damit die Statistik wieder stimmt. Dagegen hat die UN dann bestimmt nichts. Fragen wir doch die Grünen, ob sie nicht der UN helfen wollen bei ihrer wichtigen Aufgabe der Wahrung einer politisch korrekten Knastquote von Ausländern in Deutschland.

  24. @ #42 Starost (09. Aug 2014 06:02)

    Gestern kam ein Bericht über junge Moslems im Knast.Inklusive Allah und Beten. An Recht und Ordnung können sie sich nicht halten, aber Imam und zu Allah Beten geht. Aber gut, das ist sowieso ein Widerspruch in sich.

    Cosmo TV auf WDR

    osmo tv Reportage: Glaube hinter Gittern – Junge Muslime im Gefängnis:
    Sendung vom 03.08.2014

    Die Justizvollzugsanstalt Wuppertal-Ronsdorf gilt als das modernste Jugendgefängnis in NRW.

    Hier sitzen rund 500 junge Männer ein. Rund ein Drittel von ihnen sind Muslime. Einen hauptamtlichen Imam aber gibt es nicht – im Gegensatz zu christlichen Geistlichen. Und während die JVA eine eigene Gefängniskirche hat, haben die muslimischen Jugendlichen keinen eigenen Raum, in dem sie beten können.

    VIDEO
    http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/cosmo_tv/videocosmotvreportageglaubehintergitternjungemuslimeimgefaengnis100.html

  25. Deutsche Staatsanwälte sind Staatsbedienstete mit festem Gehalt und festem Arbeitspensum. Außerdem bringen sie aus universitären Kaderschmieden eine feste ideologische Grundausstattung mit. Verfassungsmäßige Rechte der Bürger, Gesetze haben dahinter zurückzustehen, sind zweitrangig.
    In zivilisierten Ländern wie den USA sind solche Figuren abwählbar, und deshalb funktioniert dort die Justiz.

  26. Kennt jemand die facebook-Seite von dem Dreckstü….äh…“jungen Mann“? Das Foto mit der vergoldeten Pistole würde ich mir gern auf Wiedervorlage legen – von diesem Migranten werden wir sicher noch hören…

  27. Polizei, nur noch ein Papiertiger?

    Peter Helmes hat recht. Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn es umgekehrt wäre. Der Staatsschutz würde sich einschalten und die Lichterketten gegen Rechts würden sich durch die halbe Republik ziehen. Aber hier sind die Opfer nur Minus-Deutsche. Gibt ja genug davon.

    Unsere Justiz und die von ihr gesteuerte Polizei schützen uns leider nur noch auf dem Papier. Im richtigen Leben ist man mehr und mehr auf sich allein gestellt. Ich habe schon genug ergebnislose Anzeigen im Bekanntenkreis erlebt, bei denen der Täter nicht ermittelt werden konnte (wie auch, wenn man nicht ermittelt?!) oder die Arbeit gleich fadenscheinig wegen „mangelndem öffentlichen Interesse“ abgelehnt wurde.

    An jeden, dem sein Leben und das seiner Lieben wichtig ist: Legt euch schon mal ein paar Euros unter´s Kopfkissen, denn wenn´s so weitergeht, brauchen wir Privatdetektive und private Sicherheitsdienste. Und die wollen bezahlt werden. Arbeiten dann aber auch (im Rahmen der Gesetze) für euch.

Comments are closed.