Print Friendly, PDF & Email

stgt_aufmacherMit der folgenden Geschichte startet PI eine Foto-Doku unter dem Titel „Asyl-Irrsinn in Deutschland“. Sie steht exemplarisch für das, was sich in vielen Städten Deutschlands, Österreichs und der Schweiz gerade abspielt. Fellbach, eine kleine Stadt vor den Toren der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart, erwartet für Dienstag 120 ledige Männer. Sie sollen zusammen mit den schon vorhandenen Asylbewerbern (u.a. Sinti und Roma) in den neu errichteten Containerbauten am östlichen Rand der Stadt untergebracht werden. Insgesamt wächst dadurch die Zahl der „Asylbewerber“ allein auf dem betreffenden Gelände auf zunächst knapp 200 Personen an.

(Von PI-Stuttgart)

Für die Unterbringung wurden großzügig Naturflächen dem Erdboden gleich gemacht und in der Folge über 134 Container zu mehreren Wohnblöcken, extra Küchen und einem Asyl-Cafe verbaut.

Vorher:

stgt_vorher1

stgt_vorher2

Nachher:

stgt_nachher1

stgt_nachher2

stgt_nachher3

Der Freundeskreis Asyl Fellbach, unterstützt die Forderungen der „Flüchtlinge“ mit der Aussage „Wir werden für ihre (Asylbewerber) Interessen aktiv“. „Wir sehen in Fremden unsere Schwestern und Brüder“, heißt es an anderer Stelle der von Stadt, Kirche und Landkreis und Spenden finanzierten Initiative. Sollte dem „Freundeskreis“ einmal das Geld für seine Aktionen ausgehen, so hat Bürgermeister Geyer schon einmal ungefragt weitere finanzielle Mittel in Aussicht gestellt, wie Cornelia Funk, eine der Verantwortlichen der Asylantenunterstützer, freudig verkündete.

Außerdem werden zwei Sozialarbeiter finanziert, um sich um die „Flüchtlinge“ zu kümmern und zusammen mit dem Freundeskreis für eine bessere „Willkommenskultur in der Stadt“ zu sorgen. Fahrräder wurden vielen der Asylbewerber bereits gespendet. Wie sie mit dem neuen Besitz umgehen, sollten sich die Spender dann lieber doch nicht so genau ansehen. In manchen Kulturen haben materielle Werte eben einen anderen Stellenwert.

fellbach1

fellbach2

Neueste Idee der fleißigen Kümmerer ist es, den „Neuankömmlingen“ ein Begrüßungspaket zu überreichen. Darin sind enthalten: Handtuch, Duschgel und auch eine Begrüßungsmappe, die ansonsten auch Fellbacher Neubürger bekommen. OB Palm (CDU) lässt auf diesem Weg jedem Asylsuchenden noch ein Anschreiben zukommen, in dem er die „Flüchtlinge“ in „Ihrem Wohnort“ willkommen heißt. Dass die Sinti und Roma mit ihren Familien dieses Jahr doch noch bleiben dürfen, soll ebenfalls durchgesetzt werden.

Warum kommen eigentlich vermehrt Männer nach Deutschland? Was ist mit all den Frauen und Kindern, die uns seit Monaten hilfeschreiend über die Fernsehbilder gezeigt werden, wenn für die Aufnahme von Flüchtlingen geheucheltgeworben wird? Bräuchten nicht gerade „die Schwächsten“ unsere Hilfe? Stattdessen kommen vor Kraft strotzende Männer aus häufig nicht umkämpften Regionen und mit sehr genauen Vorstellungen, was sie wollen und was nicht. Sehen so Flüchtlinge aus? Was passiert eigentlich, wenn sich diese Männer einmal ihrer allzu menschlichen körperlichen Bedürfnisse bewusst werden und sie diese befriedigen wollen? Die Frauen haben sie ja zu Hause gelassen…

Die vornehmlichen Wirtschaftsflüchtlinge werden zudem in ihre Heimat folgendes vermelden können: „Kommt in dieses Land, es hält für euch alles bereit, was ihr wollt. Die Sprachkurse werden euch bezahlt, jeder, der will, bekommt ein Rad, viele freiwillige Helfer bieten euch ihre Hilfe an, ein Willkommenspaket erwartet euch bei eurer Ankunft, selbst der Bürgermeister heißt euch mit einem Schreiben herzlichst willkommen und auch wenn ihr nicht als Asylbewerber anerkannt werdet, könnt ihr sicher sein, dass alles getan wird, damit ihr doch irgendwie im Land bleiben dürft. Und das Beste ist: selbst wenn ihr nicht arbeitet, bekommt ihr die Unterkunft gestellt und außerdem monatlich so viel Geld, wie viele in diesem Land selbst nie verdienen werden, gerade dann, wenn man seine ganze Familie mitbringt. Schön blöd, wer sich nicht in dieses Paradies aufmacht. Wir sind hier willkommen!“

Ob der Freundeskreis nicht noch eine neue Arbeitsgruppe aufmachen könnte? Heiratsvermittlungen… Dann hat sich das mit dem Asylantrag auch erledigt. Schöne neue Welt!

Dass Asylbewerber durch den „Asylkompromiss“ jetzt in der Regel mit Geld statt mit Sachmitteln rechnen dürfen, inkl. kostenfreier Unterkunft, sollte auch nicht unerwähnt bleiben. So bekommt in Stuttgart eine Familie mit drei Kindern 1500 Euro Netto. Ein heimischer Familienvater muss bei Berücksichtigung der noch für ihn anfallenden Miete fast 4500 Euro Brutto durch Arbeit verdienen, um gleichziehen zu können.

Wer will, dass die Anreize gestoppt werden, sollte sich Fellbach also nicht zum Vorbild nehmen. Wie es gehen kann, dass nur noch jene kommen bzw. nur die aufgenommen werden, die wirklich Hilfe benötigen, beschrieb kürzlich Michael Paulwitz in der Jungen Freiheit. Und auch Schutzzonen in den betroffenen Ländern mit echten Flüchtlingen würden allen helfen – den Flüchtlingen und den potentiellen Zielländern, wie kürzlich auf Demonstrationen gefordert wurde. Die meisten wirklich Verfolgten wollen ihr Land nicht verlassen, ja, sie benötigen Hilfe und die leistet man am besten vor Ort, wenn man helfen will.

Start der PI-Foto-Doku: „Asyl-Irrsinn in Deutschland“

Wie schon zu Anfang erwähnt, ist Fellbach kein Einzelfall. Trotzdem kann jeder etwas tun. Schicken sie PI Bilder von Unterkünften aus ihrer Stadt. So wie schon in der PI-Serie „Halal in Deutschland“ werden wir die Unterkünfte – ob Container, umfunktionierte Hotels, Schlösser, Klöster – auf einer Karte darstellen, um die ganze Entwicklung und deren Ausmaße zu dokumentieren und nachvollziehbar machen zu können. Also, Kamera gezückt, Foto gemacht und mit Ortsangabe an PI geschickt. Stichwort: Asyl-Irrsinn. Machen wir gemeinsam den Wahnsinn sichtbar!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

109 KOMMENTARE

  1. @2 ha-be
    kein Problem : dann verzichtet eben der Dumm-Michl
    Bsp.: Obdachlose
    wieviel Deutsche gibt es die kein Dach über dem Kopf haben ,während jedes Asylantenschw…
    z.T. direkt in Hotels untergebracht wird
    gerade heute morgen im Bremer buten und binnen Magazin gesehen: minderjährige Schwerkriminelle minderjährige Flüchtlinge werden z.T auch in Hotels einquartiert

  2. Wo kann ich Informationen über das zahlenmäßige Verhältnis von Asylbewerbern finden? Aufgeteilt in Männer, Frauen und Kinder.
    Im voraus besten Dank!

  3. Die verantwortungslose Politclique läßt unsere Bundeswehr verrotten, aber für Asylbetrüger, -erpresser und Schänder des Asylrechtes ist jede Menge Geld da.

  4. Diese ganzen Leute, die diese … ‚Entwicklung‘ jauchzend befördern und vorantreiben … die sind ja alle bekannt. Falls hier noch mal normale Zustände einkehren sollten, sollten diese Leute ausgewiesen werden. Auf Lebenszeit. Die Asylwahnsinnigen vor Ort und die verbrecherische Nomenklatura, die überall im System eingebunkert ist … das dürften zusammen nicht mehr als eine halbe Million sein. Die zu ‚verlieren‘ wäre kein ‚zu zahlender Preis‘, sondern eher der Volltreffer im Lotto…

  5. Das Ganze ist nur noch als blanker Wahnsinn zu bezeichnen. Man hält es schlicht nicht mehr aus. Woher kommt die ganze Kohle eigentlich, die so freimütig verteilt wird?
    Die Situation ist für die Städte so dramatisch, dass in Duisburg neuerdings die Lehrer pro Monat 30 Euro für den Parkplatz an der Schule zahlen sollen/müssen.

  6. Schicken sie PI Bilder von Unterkünften aus ihrer Stadt.

    Sehr gute Aktion! Am besten sollten auch Erfahrungsberichte von Anwohnern gesammelt und veröffentlicht werden, denen man ein Asylbewerberheim ungefragt vor die Tür gesetzt hat. Dann dürfte schnell klar werden, daß es mit der Harmonie im Zusammenleben zwischen Einheimischen und „Flüchtlingen“ längst nicht so weit her ist, wie uns die MSM weismachen wollen!

    Es ist dringend erforderlich, eine Gegenöffentlichkeit zur Massenzuwandeungspropaganda herzustellen, die von Politik und Medien verbreitet tagtäglich auf die Bürger einprasselt. Leider gibt es – wie aktuelle Umfragen zeigen – immer noch viel zu viele Leute, die darauf hereinfallen!

  7. Viele Deutsche fragen sich, warum es so viele Asylanten in Deutschland gibt und suche die Schuld bei den Politikern. Nun, bei den Politikern ist die Schuld nicht zu suchen, sondern bei jenen, die sie wählen oder erst gar nicht zur Wahl erscheinen. Würden die Deutschen endlich das Zwangskorsett der ewigen Schuld ablegen, gäbe es diese Probleme gar nicht. Kaum hebt einer den Finger und schreit Nazi, macht sich die halbe Nation vor Angst in die Hosen. Also, nicht die Schuld bei anderen suchen, sondern in den Spiegel sehen.

  8. Wenn dieser Asyl-Fanclub sich so fanatisch für die Asylanten einsetzen will sehe ich das als Privatvergnügen dieses Vereins. Entsprechend sollte dieser Verein dafür zahlen und nicht Menschen dafür zur Kasse bitten, die das nicht wollen. Ich schätze, dass die Mehrheit der arbeitenden und Steuerzahlenden Bevölkerung völlig andere Prioritäten hat.

  9. Sehr schön! Auf das diese Containersiedlung ein Hort der Kriminalität, der Krankheiten und der Seuchen werde! Erst wenn es richtig weh tut, wachen die Leute auf!

    Was die Aktion betrifft, so bin ich gerne dabei! Wartet auf meine Bilder…

  10. Auch die Firma „Schwörer Haus“ baut Asylantencontainer vom Feinsten, mit der Bezeichnung „Flying Spaces“ und mit einer Ausstattung, von welcher manche deutsche Familien nur träumen.

    Natürlich alles von uns Steuerzahlern finanziert/ bezahlt.

    Auszug:

    „In 20 Jahren werden wir damit mehr umsetzen als mit den normalen Häusern.“ Derzeit verhandle er mit der Stadt Metzingen wegen Asylunterkünften.

    http://www.tagblatt.de/Home/nachrichten/wirtschaft_artikel,-Schwoererhaus-auf-der-Alb-setzt-auf-%E2%80%9EFlying-Spaces%E2%80%9C-und-das-vernetzte-Heim-_arid,256606.html

    Und jetzt stehen die ersten „Flying Spaces“-Module in Metzingen (siehe Fotos auf nachfolgend angegebener Seite):

    https://www.facebook.com/arbeitskreis.asyl.metzingen

  11. Dieses extrem servile Verhalten bereitet mir bereits beim Lesen Abscheu. Hilfsbereitschaft liegt in der Natur des Menschen, aber damit hat diese ganze Asylindustrie nichts mehr zu tun, denn wenn einer dieser moralischen Onanisten es ernst meinte, dann hätte er in deutschen Altersheimen ein ausreichendes Betätigungsfeld.
    Mein Trost: die Realität wird auch die Fellbacher einholen.

  12. Ist die Fa. Krämer Bau nicht auch eine Fa. die bestens an dem Verkauf von bis zu 100.000 € teuren Containern profitiert ?

    Was in solchen Containerdörfern passiert, kann man z.B. in Hamburg sehen, sich hauende Neger und Muselmanen sind da noch die harmlosesten Auswüchse.

    In Fellbach wird das natürlich aufgrund der persönliche Ansprache der Neger durch den schwarzen OB Palm (CDU), Volksverräter, bzw. der Überreichung eines Willkommenspaketes, nicht passieren.

    Und überhaupt, warum gehen deutsche Fahrräder so schnell kaputt, sind die etwa verrostest, nicht für Neger ausgelegt?

  13. Start der PI-Foto-Doku: „Asyl-Irrsinn in Deutschland“…….Schicken sie PI Bilder von Unterkünften aus ihrer Stadt.
    + + + + + + + + + + ++ + ++ + + + + + + + + +++
    Dem sollte noch zugefügt werden, das man im Foto gleichzeitig aufzeigen sollte für was es in der selben Stadt besser wäre das Geld auszugeben. z.B. einerseits Asylunterkünfte mit überzogenen und überhäuften Geschenken und gleichzeitig andererseits geschlossene Schwimmbäder, kaputte öffentliche Gebäude marode Schulen ( siehe Schwarzbuch der Steuerverschwendung ), das anstehen von Leuten bei der “ Tafel“……u.s.w.

  14. Vor Jahren gab es in Österreich den Vorschlag, Tierbordelle zu errichten…!

    Das mindere den weissen Frauen das Risiko der Vergewaltigung.

  15. Die Frauen und Kinder werden noch nachziehen. Fuer jeden Fluechtling bietet das GG nicht nur Recht auf Asylantrag sondern auch auf Familiennachzug. Wenn der geregelte Aufenthaltsstatus da ist mit Kindergeldanspruch wird auch nachgezogen, keine Angst.

  16. Das ist sozialer Sprengstoff ohne Ende! Dieser Asyslirrsinn ohne Grenzen treibt in der Bevölkerung Zörnesröte und den Wutpegel in die Höhe. Der Druck im Kessel wird so systematisch erhöht. Damit ist der dem Asyl-Irrsinn zugrunde liegende Masterplan noch mehr ersichtlich. Am heutigen Sonntag frage ich mich sogar, ob es nicht einen Zusammenhang gibt zwischen den Konflikten in Syrien, den Angriffsflügen der USA auf die ISIS, der Finanzierung Katars der ISIS um letztendlich islamische „Flüchtlingsströme“ nach Europa zu initiieren, um die Islamisierung Europas innerhalb kürzester Zeit voran zu treiben. Warum denk ich so? Man kann sich dem Eindruck nicht mehr entziehen. So wie diese Aktionen quasi „Hand in Hand“ ablaufen. Und jeder unterstützt den andern, dass „sein“ Teilprogramm reibungslos abläuft.

    Fangen wir an: Katar unterstützt den Islamischen Staat. Deutschland liefert Know How, Waffen. Darüber hinaus lassen wir es zu, daß Katar sich überall einkauft und mitmischt. In Autokonzernen, Automobilzulieferern, Banken bis hin zur Deutschen Bank. Merkel und Seehofer empfingen vergangenen Woche den Emir von Katar und rollten ihm einen roten Teppich aus. Spätestens an dieser Stelle sollte man ein mulmiges Gefühl bekommen. Wenn in diesem Zusammenhang unsere Politiker im Gleichschritt laufen. Deutschland sorgt dafür dass die Zahnräder wie geschmiert laufen. Nein! Nicht nur indikirekt sondern direkt. Bis hin zur Verhinderung des Bürgerbegehrens von Michael Stürzenberger, der mit über an die 65.000 Unterschriften dokumentiert hat, dass das Volk die Schnauze von der Islamisierung voll hat. Wer will da nicht denken, dass unsere Politiker, Stadtdväter und Medien im Gleichtakt mit dem Moscheebau den Islamischen Staat von Morgen vorbereiten?

    Gleichzeitig unterstützen wir den Islamischen Staat indirekt damit, dass wir sofort Gewehr bei Fuß Flüchtlingsströme aufnehmen. Wieso nehmen nicht islamische Anreinerstaaten Flüchtinge auf? Nein! Wir Deutschen sind offen für alle und alles.

    Bei dieser Völkerwanderung die in dieser Zeit stattfindet, die schon die Höhe der Flüchtlingsströme des zweiten Weltkrieges überschreitet darf mal auch einmal eine Zwischenfrage stellen: Wer sind die Drahtzieher? Auch Amerika tut so, als wären wir alle Rassissen und man müsste den Rassismus bekämpfen, und erinnert uns trotz Pamela Geller u.a. daran, dass wir fürchterliche NAZIS waren. Und Obama bricht eine Lanze für den Islam, in dem er uns erklärt, daß der Islam nichts mit Islamismus zu tun hat. Ja, was ist denn nun? Es riecht nach einer generalstabsmäßig angeordneten Destabilisierungsmaßnahme EUROPAS.

    Verschwörungstheorie oder Wirklichkeit? Welche Ideologie liegt dieser Destabilisierung zugrunde? Ist Europa schon zu lange zu friedlich weil es keine Kriege mehr führt? Sind die Finazssysteme wohl schon so weit am Boden, dass es jetzt endlich mal wieder einen Feuersturm braucht? Initiiert man mehrere Maßnahmen gleichzeitig um die Destabilisierung Europas sie auch „sicher“ durchführen zu können? Fragen über Fragen!!! Die Abschlussfrage: Wer wird im richtigen Moment da Streichholz zünden, um das Pulverfass zum explodieren zu bringen?

  17. Auf diese Art und Weise ist es der Politik und der verzahnten Asylindustrie möglich noch viele viele schwerst Hunger und Notleidene,arbeitswillige und sehr wohl integrationswillige Flüchtlinge ins Land zu holen.
    Denn wo ein Wille ist da findet sich ein Weg!

  18. “Asyl-Irrsinn in Deutschland”
    ++++

    Mal sehen, wie lange noch.
    Vor 3 Tagen habe ich eine TV-Sendung im 3. gesehen, wo eine Sozialtante zusammen mit einem Typen aus der Stadtverwaltung in Hamburg nach Plätzen für das Aufstellen von Wohncontainern für Wirtschaftsflüchtlinge gesucht haben.
    Es gibt kaum noch noch Möglichkeiten in Hamburg dafür.
    Besonders amüsant dazu war eine Bürgerversammlung in einem „guten Viertel“ in Hamburg.
    Dort sollen auf einer Wiese nicht weit von den schmucken Einfamilienhäuser Container aufgestellt werden.
    Einige offensichtliche Grünenwähler hatten Zeter und Mordio geschrien!
    Köstlich!

    Es steht nun einmal fest:
    DAS BOOT IST VOLL!

    Da können die Linksgrünen so viel sabbeln, wie sie wollen!
    Das Chaos ist vorprogrammiert, wenn sich nichts ändert!

  19. Für Asylantenheime und Windmühlen verschandelt unsere Obrigkeit jede Landschaft.

    Versucht mal als normaler deutscher Bürger ein Gartenhäuschen zu bauen; das Genehmigungsverfahren dauert Jahre und kostet jede Menge Nerven und Geld, schadet aber -leider- nicht dem deutschen Gemeinwesen.

    Hier ein Tipp, um jede Art von Gebäude zügig errichten zu können:

    Bringt über der Tür ein Schild an, auf dem steht „Deutschland verrecke“.

    Zur Einweihung ladet alle „Volksvertreter“, Kirchenfürsten, Gewerkschaftler und die Presse ein; die kommen in Schaaren und loben den neuen Bau in höchsten Tönen.

  20. Brackwede
    Baumaschinen am Südring an Startlinie

    http://www.nw-news.de/owl/bielefeld/brackwede/brackwede/11255822_Baumaschinen_am_Suedring_an_Startlinie.html

    „Die Planungshoheit der Gemeinde wird massiv beeinträchtigt“

    „Es kann doch nicht sein, dass die Kreisbaubehörde, die eigentlich Schwarzbauten verhindern soll, es zulässt, dass die Containeranlage als Schwarzbau errichtet wird“,

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/fuerstenfeldbruck/mammendorf-mammendorf-will-keine-asylunterkunft-1.2146543

  21. Es ist notwendig das der Wahnsinn durch eine Iso Norm Geregelt wird!!
    Dazu sollten folgende Punkte dringend Standard werden:
    1.) Ausreichend Wohnraum mindestens 20m² pro „Nase“ nach neustem Standard.
    2.) 24/7 Betreuung durch Dipl.Sozialarbeitern.
    3.) bis zu Drei Anwälte pro Instanz, um das Gericht zu überzeugen das man z.B. in Prag Politisch Verfolgt wird.
    4.) Kostenfreie Mobilität und ausreichend Taschengeld min. 30€ Täglich.
    Das kann nur ein Kleiner Auszug der Gesamt Forderungen sein!
    Gemeinden die das nicht leisten können Erhalten großzügige Hilfe.
    Richtig: vom Steuerzahler!
    Ironie OFF

  22. 120 ledige Männer werden sich in charmanter Manier um eine Partnerin bemühen. Die Eine oder Andere Partnerin wird die Sache wieder beenden wollen, da sie doch nicht mehr von dem Süüüüßen
    überzeugt ist. In Folge darauf wird sich der Eine oder andere Notfallarzt um die Dame bemühen müssen.

  23. Da werden aber zwei „Sozialarbeiter“ nicht lange vorhalten, wenn den Herrschaften der Arsch gewischt und die Zehennägel geschnitten werden müssen! Nee, mal im Ernst- Schulen und andere soziale Einrichtungen werden in D wegen Geldmangel und Verfall geschlossen und ne Weile später doch saniert und mit Asylanten vollgestopft. Ich glaube es hackt!!!

  24. Wann hilft die „Willkommensindustrie“ endlich auch den Schleusern und Schleppern?

    Noch werden diese Helfer kriminalisiert.

  25. #27 Freischwimmer

    In Folge darauf wird sich der Eine oder andere Notfallarzt um die Dame bemühen müssen.
    —————————–
    Das dürften dann wohl eher Forensik und Bestattungsunternehmen sein….

  26. “ Tritt-Ihn“

    Wenn ich mir die Kommentare von den linken Zecken
    in dem Artikel durchlese,ist das Ende im Land
    der Vollidioten noch lange nicht erreicht!
    Das arbeitsscheue Geschmeiß kann es gar nicht
    abwarten, bis zur Halskrause geflutet zu werden!

  27. OT Zur Diskussion?

    Liebes PI,

    seit Wochen ist dir die freundliche,
    an die Hand nehmende Moderation,
    die fragwürdige Texte kennzeichnend
    zur Plattform-Pflege beitrug,
    abhanden gekommen.

    Kommentarzeilen werden ohne Hinweis geschnitten
    und ganze Einträge ebenso gelöscht.
    Moderation mutiert zu Zensur.

    Durch dieses Herangehen werden
    freie Geister aus PI vergrämt.
    Wenn dies das Ziel ist, erfolgreich.

    PI läuft in Gefahr, auf anderer Ebene,
    zu PC zu deformieren.
    Ich denke, solange nichts gesetzeswidriges
    geschrieben ist, sind die Kommentatoren
    durchaus in der Lage ‚Schräges‘ abzuhandeln.

    Wenn der Moderationsaufwand die Ursache ist,
    dann doch lieber Klasse statt Masse,
    weniger aber gut betreute Artikel.

    Ich hoffe meine Bemerkung wird als positive
    Anregung gesehen und gelangt ans Licht.

  28. Misereor und Brot für die Welt machen meist auch Werbung mit hungernden Frauen und Kindern, lassen aber die kräftigen jungen Männer nicht aufs Bild.

  29. Jeder Verantwortliche muss sich doch fragen, wann endlich mit dem Asylbetrugsmaraton Schluss ist! Denn jedem noch so erbärmlichen Simpel muss doch klar sein, dass wir hier nicht die ganze Welt der Loser und Nichtskönner auf Dauer alimentieren können. Diese Szene wird den rechten Parteien in Europa einen nie gekannten Auftrieb verschaffen, sollten nicht endlich die Türen vor den negriden Nasen, die hier in D einfallen wie die Sch****fliegen verschlossen werden.

  30. Und wenn alle Toiletten defäkiert und die Küchenherde verdreckt sind, kann sich die Journaille wieder über unmenschliche Wohnverhältnisse aufregen.
    Ein Trost: wir sind Zeitzeugen eines einmaligen Ereignises in der Menschheitsgeschichte, noch nie hat ein Volk bewußt und freiwillig seinen eigenen Untergang selbst finanziert.

  31. #39 eule54 (28. Sep 2014 11:10)

    Ergänzung:
    Die Fäkalien und das Abwasser können auf die benachbarten Maisfelder für die Bio-Spriterzeugung entsorgt werden.
    Dafür bräuchte das Abwasser nicht geklärt werden! Alles Bio! 🙂

  32. Asyl-Irrsinn,
    demnächst auch in Bonn/Muffendorf:
    http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bad-godesberg/Eine-Herberge-fuer-200-Asylsuchende
    da kann sich Kraemer-bau aber genüßlich die Hände reiben, solche container sind auch auf der Zugfahrt von Bonn nach Köln in den Gemüseanbau-Feldern zu sehen. Schöne Wohngegend, im Grünen , bis auf den Bahnlärm ganz passabel.
    Falls die Muffendorfer noch nichts davon gewußt haben sollten, welche „Gäste“ sie in ihrer Nachbarschaft haben werden, die Erkenntnis kommt schon noch.
    Das wird eine heitere Runde…

  33. Jeder Bundesbürger sollte Asylbewerber in die unmittelbare Nachbarschaft bekommen, schließlich haben sie als Wähler ( immer fast 100% ) seit vielen Jahren die unkontrollierte Zuwanderung mitgetragen und akzepiert.

  34. #1 ha-be (28. Sep 2014 09:32)

    „Für diesen Asyl-Wahnsinn ist scheinbar Geld ohne Ende zur Verfügung….“

    Klar, die Steuergelder fließen unendlich, da zwangsweise erhoben und wehe man weigert sich.

    Dafür wird Deutschlands Infrastruktur nach und nach platt gemacht, da die eigentlich für das Gemeinwesen gedachten Steuergelder einfach umverteilt werden und der Migrationsindustrie in den Rachen gestopft werden.

  35. #1 ha-be (28. Sep 2014 09:32)

    Für diesen Asyl-Wahnsinn ist scheinbar Geld ohne Ende zur Verfügung….

    „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas sind.
    Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen.
    Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal, wofür. Es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.”

    Joshua Fishman alias Joschka Fischer alias Joseph Martin Fischer, Atlantiker, CFR-Komplize, ehem. “Die Grünen”

    http://www.dewion24.de/?page_id=3673

    Für alles ist Geld da, nur für die wichtigen Dinge nicht:

    Zustand der Verkehrswege in Deutschland Der schleichende Verfall der …

    Infrastruktur : „Zustand der Verkehrswege ist dramatisch schlecht“.

    Der Zustand der Verkehrswege in Deutschland ist alarmierend – das gilt … Prozent „Ersatzneubaubedarf“ bestehe: Der Zustand sei so schlecht, …

    Brücken bröckeln…

    https://www.google.de/search?q=deutschland+verkehrwege+zustand+schlecht&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a&channel=sb&gfe_rd=cr&ei=d9InVOS_CeWl8weBjoHYBg

  36. #43 eule54 (28. Sep 2014 11:16)
    #39 eule54 (28. Sep 2014 11:10)
    Noch eine Ergänzung:
    Da die Windradtürme hoch sind, können sie für Islamisten gleich als Minarette fungieren.
    Und weil die Windräder häufig einsam in der Landschaft stehen, stört das beblöke der Muezzine nicht so stark wie in den Städten! 🙂

  37. O.T.
    Maas warnt vor Aktionismus im Kampf gegen Terrorverdächtige

    ————————————

    Justizminister organisiert die erste Lichterkette für ISIS-Mörder

  38. Die Containerdörfer müssen da aufgestellt werden wo die wohnen die die Taschen voller Geld haben!Vielleicht merken dann auch die Reichen und edlen Herren und Damen unseres Landes, mit viel Einfluß und Überfluss,was los ist in Deutschland!!!
    Hier einige Vorschläge;
    Hoboken Weg auf Sylt,Heidewinkel in Hamburg,Mozartstrasse und Seestrasse in Konstanz,…usw

  39. Warum nicht wie Australien :

    http://de.euronews.com/2014/09/26/australien-und-kambodscha-besiegeln-fluechtlingsabkommen/

    Asylunterkünfte und -Leistungen outsourcen !

    Steuergelder sparen und gleichzeitig Entwicklungshilfe leisten/bedürftige Länder unterstützen ! Toll !

    p.s.: als echte Menschenfreunde könnten wir ja dabei sogar ein klein wenig Rücksicht auf die Religionen der outzusourcenden Asylanten nehmen , indem wir z.B.Christen in bedürftige christliche Länder schicken (Rüßland,Süd -und mittelamerika ,Kuba oder im südlichen-westlichen Afrika , Sunniten in mehrheitlich von Sunnitien bewohnte länder in Afrika oder Asien und Schiiten in dementsprechende Länder.
    Jüdische Asylanten würde ich vornehmlich in christliche Länder outsourcen (wenn Israel sie nicht nimmt ,da sie in christlichen ländern nicht verfolgt werden

  40. Der Ton der „Herrschenden“ gegenüber uns Eingeborenen wird rauer – überall!

    Sonthofen:

    Landrat Anton Klotz wählte deutliche Worte: „Keine Gemeinde darf glauben, sie ist zu gut oder zu edel, Flüchtlinge aufzunehmen.“

    Das Wort „Bitte“ in diesem Zusammenhang, das er zunächst verwendet hatte, widerrief Klotz ausdrücklich.
    Bleiben Angebote aus den Gemeinden aus, „werden wir härtere Maßnahmen ergreifen müssen“, sagte Klotz.

    http://tinyurl.com/nda2zss

  41. „Wir sehen in Fremden unsere Schwestern und Brüder.“ (Freundeskreis Asyl Fellbach)

    Sehen diese Freunde denn auch die bedürftigen Deutschen als ihre Schwestern und Brüder und helfen denen, wenn diese in Not sind?

    Haben diese Heuchler schon mal obdachlose Deutsche oder verarmte Hartz-IVer bei sich willkommen geheißen, ihnen und ihren Kindern Fahrrad usw. geschenkt?

    Und allem Fremden wird bedingungslos vertraut, auch wenn es sich bei den auffallend vielen fremden jungen Männern teilweise um Kriminelle handeln könnte, die ihre Heimatländer gerne nach Deutschland entsorgen.

  42. Was hat die „Aufnahmegesellschaft“ 🙄 von den jungen afrikanischen Männer_Innen zu erwarten ❓

    Schauen wir einmal nach Norwegen: “Die Mädchen betteln darum, vergewaltigt zu werden”!

    Wir haben über einen Teil der vielen Vergewaltigungen in Oslo berichtet, die praktisch nur von nicht-westlichen Einwandern begangen wurden. Das norwegische P4 interviewte vor ein paar Jahren einige junge afrikanische Einwanderer, die meinten, dass die Mädchen selbst schuld seien, wenn sie vergewaltigt würden. So lange die Vergewaltigungen in Verbindung mit Einwanderung weitergehen, kann es nützlich sein, wenn man auf die Hintergründe eingeht. In einem Cafe in Oslo trifft sich der Reporter mit drei jungen Männern, 26, 30 und 35, aus Somalia und Senegal. So denken sie: „Wenn norwegische Mädchen halbnackt in die Stadt gehen, ist das wie als ob sie “Komm und fickt mich” schreien“. Die Männer wollen nicht ihren Namen nennen, aber sie reden gerne mit P4 über die Vergewaltigungen, die seit langem in der norwegischen Hauptstadt geschehen.

    Die Verachtung für die Norweger ist dabei nicht zu übersehen: „Ganz ehrlich ❓ Die Norweger sind schrecklich“ ❗ Der Reporter weist auf Übergriffe auf mindestens zehn Mädchen hin, alle an nur einem Dienstag, die von einer Bande somalischer Männer begangen wurden, alle im Sofiapark in Oslo. Die Statistik zeigt außerdem, dass mit 161 Vergewaltigungen und 35 Vergewaltigungsversuchen in Oslo letztes Jahr ein neuer Rekord aufgestellt wurde. Über 70 Prozent davon wurden von Ausländern begangen. Die drei interviewten Afrikaner äußerten sich über die Ursachen: „Die norwegischen Mädchen beschweren sich darüber, dass ausländische Männer dies und das tun, aber im Grunde sind sie an den vielen Vergewaltigungen selbst schuld, weil sie fast immer halbnackt sind ❗ Als ob sie sagen würden “Komm her und fick mich”, verstehst du“ ❓

    Der Reporter fragt nach: Du sagst also, dass die norwegischen Mädchen darum betteln, vergewaltigt zu werden? Und er bekommt eine Antwort von dem 26-jährigen Somalier: „Nicht direkt betteln, aber wenn sie halt fast immer fast nackt herumlaufen…

    http://koptisch.wordpress.com/2012/06/25/die-madchen-betteln-darum-vergewaltigt-zu-werden/

  43. @ #40 Esper Media Analysis (28. Sep 2014 11:11)

    Ja, das ist gut. Es hieß oben Schicken sie PI Bilder von Unterkünften aus ihrer Stadt.um die ganze Entwicklung und deren Ausmaße zu dokumentieren und nachvollziehbar machen zu können. Also, Kamera gezückt,
    ich hatte mal in einem früheren Bericht von PI- so etwas gelesen “ Pflegeheim soll Flüchtlingsunterkunft werden “
    http://www.mopo.de/nachrichten/senioren-muessen-weichen-pflegeheim-soll-fluechtlings-unterkunft-werden,5067140,26442882.html

  44. Urlaubsherberge als neues Quartier für Neuankömmlinge.

    „Auf 178 Österreicher in Steinhaus kommen nun 200 Neuankömmlinge aus 16 unterschiedlichen Nationen……… eine klassische Win- win- Situation: Die Herbergsbetreiberin muss sich nicht weiter aktiv um Gäste bemühen und hat die nächsten Jahre ausgesorgt. Und der Bund hat eine Bleibe für zusätzliche 200 Asylwerber.“

    http://www.krone.at/Oesterreich/Fremde_in_der_Heimat_Ortsbewohner_besorgt-Lokalaugenschein-Story-421055

  45. Eine solche Willkommenskultur bleibt so manchem Nicht-Fluechtling verwehrt ebenso wie der Bau von Wohnungen. Da darf man schon selber sehen wo und wie man bleibt. Immerhin koennten 120 ledige Maenner das Start Up eines Bordells ausloesen. Schliesslich entstehen hier auch hormonelle Beduerfnisse, wie schon die Anwohnerinnen der Bayer Kaserne erfahren durften: http://www.muenchen.tv/bayernkaserne-in-muenchen-anwohner-fuerchten-sich-61564/#.VCfWBFf4Q1I

    Besonders spannend wird es wenn die Fluechtlinge in der Funkkaserne am Frankfurter Ring untergebracht werden.
    Der Euro-Industriepark bietet alle „Einkaufs- und Organisationsmoeglichkeiten“. Das wird zu einer enormen Bereicherung fuehren.

  46. Auswüchse einer gesättigten gelangweilten Wohlstandsgesellschaft.
    Alles hat ein Ende und die Wurst hat zwei

  47. Das vermehrte weibliche Engagement gegenüber Asylbewerbern beruht bei einigen Frauen auf sexueller Unterversorgung und sexuellen Vorurteilen gegenüber Negern.

  48. Vorsicht Satire: Paul Hampel (AfD) fordert Gesetz zur freiwilligen Aufnahme von Migranten 😀

    Angesichts der dramatisch gestiegenen Zahl von Zuwanderern, die nach Deutschland kommen, fordert der Vorsitzende der AfD Niedersachsen, Paul Hampel, ein Gesetz, das die freiwillige Aufnahme von Asylanten und Armutseinwanderern in privaten Haushalten auf eigene Kosten ermöglicht.

    „Im Jahr 2013 sind etwa 127.000 Asylanträge in Deutschland gestellt worden. Schon das entsprach fast der Gesamtzahl aus dem Zeitraum 2007 bis 2010. Im aktuellen Jahr sind bereits bis Juni über 75.000 Anträge gestellt worden, sodass anzunehmen ist, dass die Zahl aus 2013 nochmals übertroffen wird. Hinzu kommen Armutseinwanderer aus dem Südosten der EU und Bürgerkriegsflüchtlinge. Da diese Menschen in der Regel nicht selbst für ihren Unterhalt sorgen können, stellt deren Versorgung und Unterbringung die Kommunen vor unlösbare Probleme und belastet die deutschen Sozialsysteme in bedrohlicher Weise“, begründete Paul Hampel, Vorsitzender der AfD-Niedersachsen, den Vorstoß.

    In dieser Situation sei es zur Entlastung der Haushalte zwingend notwendig, die Bürger auf freiwilliger Basis stärker zu beteiligen. Ein solches Gesetz würde es ermöglichen, dass sich engagierte Bürger zur Verfügung stellen, um Asylanten und Armutszuwanderer in den eigenen vier Wänden aufzunehmen. „Wir sind uns sicher, bei einer solchen Gesetzesinitiative prominente Mitstreiter zu finden, die sich in der Öffentlichkeit auch für dieses Thema einsetzen. Dabei können wir uns vorstellen, dass etwa Claudia Roth ❗ , Jakob Augstein ❗ oder Margot Käßmann ❗ selbst Migranten bei sich aufnehmen“, fügte Hampel hinzu. 😀

    http://afd-niedersachsen.de/index.php/medienspiegel/afd-presse-und-medien/afd-pressemitteilungen/680-08-08-2014-afd-niedersachsen-fordert-gesetz-zur-freiwilligen-aufnahme-von-migranten

  49. Keine „normaler“ Mensch kann diesen Irrsinn verstehen!
    Da kommen irgendwelche illegal eingereisten aus Afrika, die man der Öffentlichkeit als Flüchtlinge, oder Asylanten verkauft und bekommen eine Rundumversorgung 1. Klasse.
    Ein deutscher Hartz IV Empfänger versorgt sich selbst und putzt selber, aber das kann man von diesen 1. Klasse Gästen natürlich nicht erwarten. Auch haben alle zu tolerieren, dass sie so einige dieser Leute gerne Dinge besorgen, für die sie natürlich nicht zahlen können (müssen). Wenn dann endlich geklärt ist, was meist im Voraus schon feststand, dass die Person kein Aufenthaltsrecht und Anrecht auf Versorgung hat, dann war es inzwischen schon sehr teuer und die meisten tauchen einfach ab und leben hier illegal weiter. Diebstähle und Einbrüche häufen sich.
    Dieser Wahnsinn hat einen Namen „SOZIALINDUSTRIE“, ein Wirtschaftsbereich, der nichts erbringt für den Staat, aber dafür desto mehr kostet und immer weiter expandiert.
    Die größte Steuervernichtungsmaschine in Deutschland.
    Hier werden Gesetze missachtet (siehe Berlin) und jeden Tag neue, angeblich vorher nicht vorhandene Millionen, aufgestockt und ausgegeben.
    WIE LANGE NOCH??????????

  50. #65 LupusLotarius (28. Sep 2014 11:56)

    Das vermehrte weibliche Engagement gegenüber Asylbewerbern beruht bei einigen Frauen auf sexueller Unterversorgung und sexuellen Vorurteilen gegenüber Negern.

    10 falsche Vorstellungen, die “weiße” Frauen sich über “schwarze” Männer machen

    1. Wenn er auf dich steht, geh davon aus, daß du nicht sehr hübsch bist

    Du hast leichtes Übergewicht, richtig? In den Augen der deinigen bist du sicher nicht sehr anziehend, das erklärt warum er auf dich steht. Weißt du, schwarze Männer können sich die sexy weißen Mädchen nicht leisten – diese wollen wahrscheinlich auch nichts von ihnen (außer sie heißen Tiger Woods, oder Seal, oder Chritian Karembeu, oder…du
    weißt was ich meine). Also müssen sie sich mit den weißen Frauen begnügen, die sie sich leisten können: also die mit leichtem Übergewicht und leichtem Selbstbewußtseinsproblem. Die hübschen, angesagten Mädels aus guter Familie
    kann er nicht kriegen – und sie wollen auch nicht unbedingt was von ihm.

    2. Schwarze Männer haben viel höhere Ansprüche an schwarze Frauen als an weiße.

    Bei einer schwarzen Frau sucht er eine “Black Beauty Queen”, mit einem Doktortitel oder einem Ingenieurdiplom und einem sechsstelligen Gehalt, bei einer weißen Frau dagegen nimmt er alles, was ihm in die Hände fällt und ist auch noch dankbar dafür. Wenn er mit einer Schwarzen ausgeht, hat er das Gefühl, er tut ihr einen Gefallen, wenn er mit einer Weißen ausgeht, hat er das Gefühl, sie tut ihm einen Gefallen.

    3. Der schwarze Mann brüstet sich mit seiner Männlichkeit, weil das wahrscheinlich das Einzige ist, mit dem er sich brüsten kann

    Leider befindet sich der größte Teil unserer Cousins – mit Ausnahme von Obama – bis zum Hals in der Scheiße. Hohe Rate von Gefängnisinsassen, schulischer Mißerfolg, Armut, Arbeitslosigkeit, Analphabetismus, und natürlich, sehr niedrige Aussichten auf Zugang zu Grundbesitz oder Unternehmensleitungen….die Liste ist lang.
    Der einzige Grund zum Angeben bleibt also im Moment das, was sie zwischen den Beinen haben und wie sie sich dessen bedienen können. Also, ihr weißen Fräuleins, wenn er zu Fummeln beginnt, bitte unterbrecht ihn nicht. Habet die Güte ihn weitermachen zu lassen – es ist sein einziger Stolz hierzulande.

    4. Er denkt wahrscheinlich, du bist manipulierbar

    Es gibt diese weit verbreitete Ansicht unter schwarzen Männern, daß weiße Frauen freizügiger, unterwürfiger und toleranter in Bezug auf schlechtes Benehmen sind als schwarze Frauen. Sie denken, schwarze Frauen tolerieren nicht jeden Unfug, während Weiße da viel flexibler seien. Die weiße Frau wird also eher für ihn kochen, putzen, ihn mit dem Auto abholen, ihn beschenken – ohne dafür eine Gegenleistung zu erwarten. Dieser Glaube (Mythos oder Realität?) ist wahrscheinlich der Grund, warum er mit dir zusammen ist, und das bringt mich zum nächsten Punkt.

    5. Stell dich drauf ein, betrogen zu werden

    Du bist wahrscheinlich nicht die Einzige für ihn. Ein anderer Grund, warum schwarze Männer gerne weiße Frauen vernaschen, ist, daß sie denken sie kommen ungeschoren davon, wenn sie sie betrügen, was bei einer schwarzen Frau unmöglich ist, da diese nicht davor zurückschreckt, ihm und seiner Schlampe eins zu verpassen (siehe Video). Aber gut! Dieser Glaube hat sich nicht immer bestätigt, wie wir vor kurzem bei Tiger Woods und seinem Anhang gesehen haben. Auch weiße Frauen können mal aggressiv reagieren.

    6. Sei bereit, seine Rechnungen zu bezahlen

    Das geht ebenso aus meinem letzten Punkt hervor, daß der schwarze Mann denkt, weiße Frauen zu manipulieren sei ein Kinderspiel. Sei auf der Hut, denn er wird versuchen, dich finanziell auszunutzen. Er wird dein Auto benutzen, als wäre es seins und nie die Spritrechnung bezahlen, die Versicherungen oder die anderen laufenden Kosten. Er wird in deine Wohnung einziehen, dein Telefon benutzen…und laß bloß keine von deinen Kreditkarten rumliegen! Erwarte nicht, daß er dich einlädt etwas Trinken zu gehen oder in einem schicken Restaurant zu essen – stell dich eher drauf ein ins KFC oder zum Mc Do um die Ecke zu gehen – und auch da mußt du selbst bezahlen (manchmal sogar für zwei). Allerdings nur vorausgesetzt, er nimmt dich überall mithin. Es könnte auch sein, daß er keine Lust hat, in deiner Gesellschaft gesehen zu werden. Ich komm nochmal drauf zurück.

    7. Er erwartet von dir Ausgefallenes im Bett

    Eine weit verbreitete Ansicht bei schwarzen Männern ist, das weiße Frauen im Bett ALLES machen. Ich rede hier von schweinischen Dingen, bei denen er sich eine Ohrfeige einhandeln würde, wenn er das von einer schwarzen Frau verlangen würde. Ich sage nicht, das weiße Frauen so und schwarze Frauen so sind, nur das es bei Männern dieses Klischee gibt, weiße Frauen seien leicht zu haben. Also, sei auf der Hut, und knall ihm eine, wenn er sexuelle Sauereien von dir will, dann schlägt er sich vielleicht die Idee aus dem Kopf, weiße Mädchen seien “leichte Mädchen”.

    8. Er wird dich vor seiner Familie verstecken, besonders vor seiner Mutter und seinen Schwestern

    Seine Mutter und seine Schwestern werden eine Krise kriegen, wenn sie entdecken, daß er mit einer Weißen zusammen ist. Schwarze Frauen sind nicht besonders glücklich darüber, von ihren Männern für weiße Frauen sitzen gelassen zu werden, so als ob diese besser wären als sie selbst. Die schwarzen Frauen fühlen sich mißachtet, zurückgewiesen und verraten. Besonders, wenn der Mann zu der kleinen Minderheit von schwarzen Männern gehört, die es “geschafft” haben (also einen hohen sozialen Status erreicht haben). Viele schwarze Frauen haben gelernt, “cool” zu bleiben (oder zu scheinen), sie reagieren nicht, wenn sie einen schwarzen Mann mit einer weißen Frau sehen. Wenn dieser Kerl aber ein Mitglied ihrer Familie ist – wie zum Beispiel ihr Bruder oder ihr Sohn – dann ist das eine ganz andere Geschichte! Stell dich drauf ein, daß sie dir das Leben schwer machen werden.
    Der schwarze Mann wird dich also, um Streß zu vermeiden, vor seiner Familie oder vor jedem Anderen aus dem Kreis seiner Gemeinschaft so lange wie möglich verstecken. Erwarte nicht, häufig mit ihm auszugehen, außer du bist bereit, weit zu fahren oder nur dort hinzugehen, wo ihn keiner kennt. Euer Freundeskreis wird begrenzt sein.
    Stell dich drauf ein, viel Zeit mit ihm allein zu Hause zu verbringen, vermutlich im Bett.

    9. Erwarte nicht, daß er immer für dich da sein wird

    Er wird bei dir bleiben, bis er eine andere weiße Frau (oder besser: schwarze Frau) trifft, die ein bißchen hübscher, ein bißchen schlanker ist. Sie wird nicht viel hübscher oder viel schlanker sein als du, erinnere dich. Die sexy weißen Frauen suchen nicht gerade nach einem Schwarzen, deshalb wird er sich mit jeder weißen Frau begnügen, die an seine Türe klopft – dehalb ist er noch bei dir.
    Wenn also diese etwas hübschere oder etwas schlankere weiße Frau (oder ein schwarze mit großzügigen Kurven) kommt, fürchte ich, ist das das Ende eurer Geschichte.
    Was immer ihr auch tut, werde bloß nicht schwanger, weil das ja so coooooool ist (außer du hast Lust darauf, ein Mischlingsbaby alleine großzuziehen). Er wird dich nicht mehr wollen, selbst wenn es dir eines Tages gelänge, abzunehmen.

    Ich weiß, dieser Artikel ist wird sehr kontrovers aufgenommen werden und viele schockieren, aber es ist wahr. Und bitte beschuldigt mich nicht des Rassismus. Das einzige wozu ich fähig bin, ist Ehrlichkeit.

    Dieser Artikel erschien im direct-Magazin in der Demokratischen Republik Kongo und wurde dort kontrovers aufgenommen.

    http://www.denken-macht-frei.info/10-falsche-vorstellungen-die-weisse-frauen-sich-ueber-schwarze-maenner-machen/

  51. Bundeswehr verrottet, Infrastruktur verrottet, Schulen verrottet, Steuern steigen, alle Kassen leer … aber für die Herren Asylanten ist das Beste gerade gut genug und immer Geld da.

    Wann jagen die Deutschen die verantwortlichen Politiker endlich, endlich, endlich aus den Ämtern?

    Deutschland als Sozialamt und Irrenhaus der Welt.

  52. OT – Heute Abend ARD – Günther Jauch um 21:45 Uhr

    Gewalt im Namen Allahs – wie denken unsere Muslime?

    Am Sonntagabend diskutiert Günther Jauch unter anderem mit Wolfgang Bosbach, Abdul Adhim Kamouss, Heinz Buschkowsky, Özlem Gezer und Stefan Buchen in Berlin über das Thema der Woche.

    Mit Buschkowsky und Bosbach – das könnte interessant werden. pi, bitte am Abend hochschalten.

    http://daserste.ndr.de/guentherjauch/

  53. Anwohner retten Studentin vor Vergewaltigung durch 16jährigen aus Eritrea

    Ein 16-Jähriger versucht eine Studentin, die von der Wiesn kommt, zu vergewaltigen. Durch ihre Schreie werden Anwohner aufmerksam und eilen zu Hilfe.

    Laut geht es rund um die Theresienwiese jeden Abend zu. Doch die angsterfüllten Schreie, die am Mittwoch gegen 20.30 Uhr in der Westendstraße zu hören waren, alarmierten sofort die ganze Nachbarschaft. Ein Glück für eine 22-jährige Studentin aus München. Denn so entkam sie einem Vergewaltiger…

    http://www.denken-macht-frei.info/anwohner-retten-studentin-vor-vergewaltigung-durch-16jaehrigen-aus-eritrea/

  54. Herzlichsten Glückwunsch an alle Fellbacher!

    Die dürfen sich hier aber mal wirklich freuen – man könnte direkt neidisch werden…

    Ganz tolle Arbeit, die der örtliche „Asyl Freundeskreis“ hier leistet.

    Das muss unbedingt Vorbild für alle Städte in der Bunten Republik Dummland werden!

  55. Da lässt sich bestimmt noch aus öffentlichen Geldern ein Flüchtlings-Budget einrichten, dass man eine Vereinbarung mit den umliegenden Bordellen trifft, um den jungen Männern auch aus dieser Notlage zu helfen.
    Wenn sich dafür keine Fördermittel auftreiben lassen, kann man nur noch an die Familien mit Töchtern appellieren, Solidarität mit den Flüchtlingen zu üben.

  56. #72 Glubb (28. Sep 2014 12:10)
    Herzlichsten Glückwunsch an alle Fellbacher!

    Die dürfen sich hier aber mal wirklich freuen – man könnte direkt neidisch werden…

    Ganz tolle Arbeit, die der örtliche “Asyl Freundeskreis” hier leistet.

    Das muss unbedingt Vorbild für alle Städte in der Bunten Republik Dummland werden!

    NEIN, um Gottes Willen!

    Erst einmal müssen alle Flüchtlinge nach Fellbach, um zu sehen, wie sich dieses Pilotprojekt weiter entwickelt.
    Dann kann man immer noch entscheiden, ob man es auf ganz Deutschland ausweitet.

  57. Es ist doch nur noch eine Frage der Zeit, dass auch unterbelegte Privatwohnungen beschlagnahmt und die Bewohner in Sammelunterkünfte ausquartiert werden um Platz für „Flüchtlinge“ zu schaffen! 🙁

    Stadt Willich, Kreis Viersen:
    Katharinen-Hospital ist jetzt beschlagnahmt 😯

    Stadt Willich. Die Bezirksregierung Arnsberg hat gestern verfügt, die Immobilie des ehemaligen Katharinen Hospitals in Willich zu beschlagnahmen und diese ab sofort als Erstaufnahmestation für Menschen in größter Not einzurichten. Das teilten gestern die Augustinus-Kliniken Neuss mit.

    Weiter heißt es im Text:

    „Die St. Augustinus-Kliniken halten es für absolut sinnvoll und notwendig, dass die seit dem Sommer leerstehende Immobilie für heimatlose Flüchtlinge hergerichtet wird, und hoffen, dass die notleidenden Menschen in Willich offen und freundlich aufgenommen werden.“!!!

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/willich/katharinen-hospital-ist-jetzt-beschlagnahmt-aid-1.4556854

  58. In jeder halbwegs zivilisierten Gesellschaft heißt es bei Lebensgefahr „Frauen und Kinder zuerst“. Also entweder kommen diese „Flüchtlinge“ aus keiner Lebensgefahr, oder aus keiner Zivilisation. Ihre Alimentierung auf unsere Kosten wird natürlich genau von denen massiv befürwortet, die von nichts anderem leben. Ich hätte nicht mal was dagegen, wenn es nur darum ginge, daß genetisch benachteiligte Frauen gerne einen knackigen Südländer für sich haben wollen, aber jeder Mann, der sich eine Thaifrau importiert, bezahlt dafür bislang vollständig aus eigener Tasche. Emanzipation ja, aber soviel dann doch nicht? Alles nur gieriges, verlogenes Pack, und genau darin ist nicht der geringste Unterschied zwischen den Ankömmlingen und ihrem Betüddelpersonal. Aber selbst das ist ein natürlicher Vorgang, denn zu jedem Opportunisten muß es welche geben, die es auch zulassen ausgenutzt zu werden. Jedem das seine, ich hasse es bloß vollkommen machtlos mit drinzuhängen, wenn diese Idioten die Gemeinschaftskassen dafür plündern. Wer wirklich Menschen helfen und sich dabei gut fühlen will, der tut das aus eigenen Mitteln und übernimmt auch die Verantwortung für die Schäden, wenn er sich in seinem Urteil getäuscht hat. Steuermittel sind dafür NICHT geeignet!

  59. Also, Kamera gezückt, Foto gemacht und mit Ortsangabe an PI geschickt.

    Und nach dem man es abgeschickt hat, wartet man Jahre vergeblich ob überhaupt das mühsam erstellte Material bei PI veröffentlicht wird.

  60. Und wer wird als „Ordnungspersonal“ ein/angestellt, vielleicht wieder muselmanische Schlägerbanden, die dann wie geschehenn, christliche Flüchtlinge angreifen?
    ============================================
    Übergriffe gegen Flüchtlinge So. 28.09.2014, 13:06
    Burbach – „In einem Flüchtlingsheim in Nordrhein-Westfalen soll es nach dpa-Informationen zu gewalttätigen Übergriffen privater Sicherheitskräfte auf Asylbewerber gekommen sein. Staatsanwaltschaft und Polizei wollen noch heute in Hagen über den Stand der Ermittlungen zu den Vorgängen in Burbach berichten. Zudem wollte die Bezirksregierung Arnsberg ergriffene Maßnahmen vorstellen. In Burbach dient eine ehemalige Kaserne als Notunterkunft für Flüchtlinge.“

    „Diese herzlichen Menschen mit ihrer vielfältigen…“ / M. Böhmer

  61. Die älteren Frauen freuen sich schon wenn sie die Neger „betreuen“ dürfen.

    Dann brauchen sie nicht mehr in den Urlaub b.z.w. „Liebessafari“ nach Afrika. So nennt man Sextourismus von Frauen.

  62. immer öfter fallen mir bei solchen Heimberichten die hochwertigen Räder auf.
    Räder,wie man sie bei Einheimischen Kindern kaum sieht..
    Die sind doch nicht etwa geklaut?
    Oder hat Onkel Schäuble die Spendierhosen an?

  63. Mit Bildern kann ich zwar nicht dienen. In Nürnberg bzw Fürth wurde erst vor ein paar Tagen der ehemalige Laden des Möbelfuzzis Höffner an die „Flüchtlinge“ übergeben. Bis jetzt hab ich zwar noch keine Beschwerden gehört, liegt aber wahscheinlich nur daran, dass das ganze erst wenige Tage her ist.

  64. Dieser Wahnsinn ist nicht nur auf Deutschland begrenzt. In Norwegen wird kommunaler Wohnraum bevorzugt an Asylsuchenden vermietet. Gebürtige Norweger aus sozial schwachen Schichten, wzB alleinstehende Frauen, Bürger mit schweren Behinderungen usw., die seit Jahren einen Antrag auf einen dieser Wohnungen zu laufen haben, müssen zusehen wie diese „Asylsuchenden“ an der langen Schlange vorbeimarschieren. Für diese Asylindustrie und anderen Pomp und Glanz (Superteure Kulturhäuser mit Theater und Bibliothek) ist immer Geld vorhanden. Wenn den Kommunen was fehlt, wird halt weiter an den Schulen gespart und Kindergärten geschlossen.

  65. TRARI-TRARA, DIE ISLAMISCHEN HERRENMENSCHEN SIND DA!

    ÖSTERREICH

    IM KRANKENHAUS:

    Teures Einzelzimmer für Asylant, weil er andere Kranke mit Palästinensergedudel nervt. An der Wand die Pali-Flagge…
    http://koptisch.wordpress.com/2014/09/27/osterreich-ist-mit-asyl-salat-uberfordert/

    STRAUBING-Konzell

    Direkt unter diesen Wolfsburg-Fallersleben-Artikel(Drogenrevierkämpfe: Drei rußlandd. Dealer knallten Nigerianer im Asylbewerberheim ab) setzte der Focus einen Video-Clip, von armen-armen Asyl-Schmarotzern in einer Luxus-Unterkunft im idyllischen Konzell, wo böse deutsche Neider die Fensterscheiben einwarfen.

    Man muß das Luxus-Asylheim für Negerkral-Bewohner unbedingt anschauen!

    Wirt ist ein Alt-Hippie der vom Fremdlings-Säugling(= WECHSELBALG: deutsche Babies werden abgetrieben und durch negride ersetzt!) schwärmt, helfende Hände deutsche Weiber.

    Früher umsorgten kinderlose Deutsche ihren Dackel wie ein Luxus-Balg, heute…:
    http://www.focus.de/regional/bayern/konzell-starkes-signal-fuer-asylbewerber_id_4116836.html

    WOLLEN „FLÜCHTLINGE“ WIRKLICH ARBEITEN???

    NRW – OWL, Lage(Kreis Lippe)

    „“Etwa 50 Asylbewerber und Angehörige eines Aktionsbündnisses haben gestern auf dem Marktplatz gegen den ihrer Meinung nach unzumutbaren Umgang mit Flüchtlingen in der Stadt protestiert.

    Mit Zügen reisten Flüchtlinge aus Detmold und Bielefeld an, um sich mit denen aus Lage zu treffen.

    Ihre Demo „Gegen den rassistischen Normalzustand in Lage“ richtete sich unter anderem gegen die Unterbringung, den Arbeitszwang[sic!],

    fehlende Deutschkurse, die angebliche Verweigerung medizinischer Versorgung sowie die Behandlung auf dem Sozialamt.““
    lz.de/home/nachrichten_aus_lippe/lage/lage/11214888_Fluechtlinge_machen_ihrem_Aerger_gegen_die_Stadt_Luft.html

    +++ +++ +++

    „FLÜCHTLINGE“ IN LAGE WOLLEN NICHT ARBEITEN!!!

    „“Flüchtlinge demonstrieren in Lage gegen Missstände und Arbeitszwang
    Veröffentlicht am 15. August 2014 von faubielefeld1

    Am 14. August demonstrierten Flüchtlinge in der Innenstadt von Lage (Kreis Lippe) gegen Missstände ihrer Unterbringung, gegen einen rohen Umgang der Behörden und gegen Arbeitszwang.

    In Reden und Informationsblättern wurde darauf hingewiesen, dass sich die Stadt Lage (ohne rechtlich dazu irgendwie genötigt zu sein) dafür entschieden habe, geflüchtete Menschen zur Arbeit zu zwingen gegen eine „Aufwandsentschädigung“ von ca. 1,- Euro pro Stunde.

    Bei Verweigerung drohen den Flüchtlingen Kürzungen der Sozialleistungen. Umgekehrt kam die Stadt Lage der Forderung der Flüchtlinge nach kostenlosen Deutschkursen bislang nicht nach.

    Auch berichteten die Flüchtlinge von einem respektlosen Umgang mit ihnen im Sozialamt der Stadt. Etwa 80 Flüchtlinge und Unterstützer_innen machten mit Transparenten und lautstark auf die derzeitige Situation aufmerksam, es bleibt zu hoffen, dass sie sich die Umstände baldigst bessern.““
    fau.org/2014/08/15/fluechtlinge-demonstrieren-in-lage-gegen-missstaende-und-arbeitszwang/

  66. Es heißt doch immer, dass für die deutschen Rentner immer weniger Geld da ist, und ab 2030 ein oder zwei Deutsche für einen Rentner arbeiten müssen. Aber für Millionen und Abermillionen Asylanten, die weder unsere Sprache können, noch unsere Sitten und Gebräuche respektieren, die natürlich auch nie einen Pfennig in unsere Sozialkassen eingezahlt haben, für die ist scheinbar unendlich viel Geld da?

  67. OT

    MIGRATIONSMAFIA

    DETMOLD, 13.12.2011
    „“Polizei ermittelt gegen Schleuserbande aus Lippe
    Razzien in Detmold und Lage

    Die Tatverdächtigen stehen im Verdacht, in mehreren Fällen Flüchtlinge(MIGRANTEN!) organisiert ins Bundesgebiet eingeschleust zu haben um sie dann weiter nach Skandinaven zu schleusen. Für eine Schleusung haben die Flüchtlinge(MIGRANTEN!) nach Erkenntnissen der Bundespolizei bis zu 1.500 Euro zahlen müssen.

    MOHAMMEDANER: AFGHANEN und PAKISTANER

    Die bisherigen Ermittlungen haben nach Angaben der Behörden ergeben, dass die international agierende Tätergruppe überwiegend afghanische und pakistanische Flüchtlinge(MIGRANTEN!) von Italien über Deutschland nach Skandinavien geschleust hat. Ein 39 Jahre alter pakistanischer Hauptbeschuldigter sei festgenommen worden und soll noch am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt werden…““
    http://www.nw-news.de/owl/kreis_lippe/oerlinghausen/oerlinghausen/?em_cnt=5545586

    Flüchtling vs. Migrant

    „“Flüchtlinge werden zur Flucht gezwungen; Migranten suchen zumeist aus eigenem Antrieb, Möglichkeiten ihren wirtschaftlichen Status zu verbessern. Auch sogenannte ‚Boatpeople‘, die sich in Booten von der afrikanischen Küste nach Europa aufmachen, sind überwiegend Migranten.

    Während Menschen, die aus wirtschaftlichen Gründen beschließen auszuwandern, noch durch ihren Heimatstaat geschützt sind, müssen Flüchtlinge ihre Heimat verlassen, weil ihr Heimatland sie nicht mehr schützen kann oder will.““
    http://www.unhcr.de/mandat/fluechtlinge.html

  68. In Köln sieht man das zwangsläufig anders, arme, dauerverfolgte Hochbegabte werden von Nahtzis mißhandelt:

    http://www.ksta.de/panorama/fluechtlinge-in-burbach-misshandlung-durch-sicherheitskraefte-,15189504,28549196.html

    In Burbach soll es zu gewalttätigen Übergriffen durch private Sicherheitskräfte auf Asylbewerber gekommen sein. Auch ein Flüchtlingsheim in Essen soll betroffen sein. Die Staatsanwaltschaft und die Polizei haben Ermittlungen aufgenommen.

    Burbach.
    In einem Flüchtlingsheim in Burbach im Kreis Siegen-Wittgenstein soll es nach dpa-Informationen zu gewalttätigen Übergriffen durch private Sicherheitskräfte auf Asylbewerber gekommen sein.

    Staatsanwaltschaft und Polizei wollen am Mittag in Hagen über den Stand der Ermittlungen berichten. Zudem will die Bezirksregierung Arnsberg vorstellen, welche Maßnahmen sie am Wochenende eingeleitet hat. In Burbach wird die ehemalige Siegerland-Kaserne als Notunterkunft für Asylsuchende und Flüchtlinge genutzt.

    Auch in einem Flüchtlingsheim in Essen soll es nach einem Bericht des WDR-Magazins Westpol Attacken des Wachdienstes auf Asylbewerber gegeben haben. Westpol liegt nach eigenen Angaben ein ärztliches Attest eines Flüchtlings vor, in dem Verletzungen dokumentiert werden. Beide Unterkünfte werden vom gleichen Unternehmen betrieben. (dpa)

    Dazu noch das tägliche bunte Fachkräftetreiben in Köln, sogar mit Photo:

    http://www.ksta.de/muelheim/fahndung-der-polizei-koeln-18-jaehrige-mit-messer-bedroht-und-beraubt,15187568,28548626.html

    http://www.ksta.de/innenstadt/-polizei-frau-in-eigener-wohnung-vergewaltigt,15187556,28371276.html?piano_t=1

  69. Bitte: macht auch eine Serie über die Profiteure des Asyl-Wahnsinns. Die müssen an den Pranger gestellt werden. Das sind oftmals Firmen, die das ganz professionell aufziehen und die dicke Kohle einstreichen, direkt aus unseren Steuern auf deren Konten.

    Eines ist vorauszusehen: Wer sich in diesen Tagen nur etwas umhört und zwischen den Zeilen liest und das aus den Radio- und Fernsehmeldungen herausfiltert, was die eigentliche Information ist, wird erkennen – bald ist es so weit, bald kommt sie, die Beschlagnahme von Privateigentum im großen Stil. Dann wird die Stimmung kippen im Land, endlich. Jede ansteigende Entwicklung strebt einem Höhepunkt zu, bevor sie sich wieder umkehrt, einen Wendepunkt erreicht. Noch scheint das Gutmenschentum Triumphe zu feiern, aber es wird in sich zusammenfallen wie ein Kartenhaus. Ich wette, dann werden viele Gutmenschen plötzlich auf der anderen Seite stehen, als ob sie immer dort gewesen wären, weil auf die Hysterie eine brutale Ernüchterung folgen wird. Aber die links-grünen Ideologen und die Antifa, die werden schon bald ihren Terror verstärken, weil sie sehen, dass ihnen die Felle davonschwimmen. Eine harte Zeit kommt auf uns zu, aber es wird endlich Bewegung in die Sache kommen.

  70. es kommen ja zu einem großen Anteil ledige Männer, warum ist das so?

    Gesteuerter Einwanderungs-Dschihad!?

    Schaut euch die Herkunftsländer an, da kommen zu 80-90% Moslems! Und diese Länder mit hohen Islamanteil wurden absichtlich destabilisiert, und das Schleuserunwesen in Richtung Deutschland wird ebenfalls koordiniert. Hinter diesem Einwanderungsdschihad steck also Absicht!

    Unsere Heimat wird systematisch mit Massen an Moslems geflutet, um so unser Land für immer kulturell und ethnisch umzugestalten. Es ist schon so schlimm, dass man ohne Probleme diese eingewanderten Massen gegen uns Deutsche aufbringen könnte. Was dann hier los wäre, dagegen war der Euro-Maidan ein Ponyhof.

    Und was machen unsere BRD-PolitikerInnen dagegen, nichts, im Gegenteil, unsere BRD-PolitikerInnen fördern unseren Untergang auch noch massiv. Selbst die CSU, die sich doch immer so dicke tut und als einzige volksnahe Partei aufspielt, fördert diese Einwanderungsislamisierung Deutschlands. Wir sollten uns langsam aber sicher nicht nur an den Gedanken gewöhnen, dass es gekaufte, korrupte und gesteuerte BRD-JournalistenInnen gibt, sondern auch daran, dass die meisten unserer BRD-PolitikerInnen auch gekaufte, korrupte und gesteuerte PolitikrerInnen sind.

    Ulkotte sollte dieses Thema zu einem neuen Buch verarbeiten.

  71. #90 sator arepo

    Der asyl-industrielle Komplex (sicher mehrere Hunderttausend deutsche Profiteure) wäre auch ein Thema für ein zukünftiges Ulkotte-Buch. Es gibt ja schon regelrechte Asylkonzerne die bundesweit Asylheime betreiben! Asylmissbrauch ist mittlerweile ein Riesengeschäft auf Kosten des deutschen Volkes! Der asyl-industrielle Komplex wird jede Einschränkung der Masseneinwanderung massiv bekämpfen.

  72. Die Frage, warum so viele junge Moslem-Männer kommen, kann jeder beantworten, der rechnen kann. In den Heimatländern beträgt das Geschlechterverhältnis etwa 50-50. Aber viele Männer dort haben mehrere Frauen, ergo, es bleiben Männer übrig, die keine Frau abbekommen. Und die machen sich dann auf die Reise, weil sie in ihren Heimatländern chancenlos sind. Bei uns dagegen kann selbst ein mittelloser Moslem, H4 sei dank, mehrere Frauen haben. Woher die kommen? Manche durch Nachzug, vielleicht, viele aber aus dem Volk, in das sie einwandern. Wer dann, rein rechnerisch und oft auch ganz real, das Nachsehen hat? Deutsche Frauen halten die Männer ihres eigenen Volkes ja oft genug für Weicheier, dem vorherrschenden Feminismus sei Dank. Dem Deutschen bleibt dann nur noch das Bordell, während der Moslem vier Frauen hat, die ihm der Deutsche auch noch bezahlt und die ihm viele, viele Nachkommen schenken. Der Wahnsinn hat Methode. Es freut mich nur, wenn die Männer der Unterstützerkreise ihre Frauen an die Neger und Araber verlieren. Ob die dann immer noch zur Begrüßung Spalier stehen? Manche sind halt hündischer als Hunde!

  73. (#44)
    #50 johann

    zum Asylbewerberirrsinn:

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bad-godesberg/Eine-Herberge-fuer-200-Asylsuchende-article1461280.html

    vom 27./28.9.2014
    im Original aus Papier auf Seite 3 unter Blickpunkte

    In dieser Ausgabe prangt auch ein fulminanter Beitrag von lisa Inhoffen, ( zur Erinnerung: die Acif Pirincci so sehr ins Herz geschlossen hat)
    „Das Meer wurde beinahe zur Todesfalle“.

    Sie hat sich sicherlich die Finger blutig getippt und eine Menge Taschentücher benötigt, also mir ging es allein schon nur beim Lesen so. Wieviele Tränen mögen wohl beim Interview geflossen sein…
    http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/endenich/Die-Todesfalle-Meer-ueberlebt-und-in-Endenich-gestrandet-article1461286.html

    Die spannende Zuwanderungsreise des Syrers / jesidischer Kurde ali aycha, mit gefälschtem Paß den Flug nach Deutschelan geschafft , ich nehme an, er hält sich dank seiner kriminellen Handlung und der ebenso kriminellen Schleppermafiosi illegal hier auf, seine Kinder gehen in die Schule und das sogar tagsüber! seine Verwandten sind schon länger hier , er bewohnt zwei Zimmer im Paulusheim, ein ehemaliges Altenwohnheim, was noch nicht mal über Rauchmelder verfügen mußte, damals, bevor die Alten dort raus mußten . Inzwischen ist die Papierausgabe vom tränenreichen Lesen auch völlig durchnäßt.
    Danke Frau Inhoffen, sie haben uns sehr geholfen.
    Da können wir dann auch gleich verstehen, daß der neue Erzbischof von Kölle-allaf die Christen zu noch mehr Hilfe für „Flüchtlinge“ aufruft.
    Der Woelki, der Rainer Maria, „Christen sind in der Bringschuld“
    auch ihm sein Dank und auch Bernd Eyermann, der den Artikel verfaßte, zu lesen auf Seite 24 der o.g. Ausgabe „Rheinland“. Ich muß jetzt unbedingt was trinken, so viel hab ich geheult, ich steh kurz vor der Grenzplasmolyse.
    allehammelnurinlilla

  74. Es muss endlich Schluss damit sein, die Asylbe…er auf die Kommunen zu verteilen. Jede Kommune tut, was sie will. Die Einen kaufen für die Asylbewerber Luxushotels, die Anderen werfen Mieter aus städt. Wohnungen, stellen Containersiedlungen auf etc. Je roter die Kommune ist, desto luxuriöser die Unterkünfte.

    Dieses Vorgehen ist in höchstem Mass ungerecht, denn warum soll z.B. in Köln der Asylbewerber im 4*-Hotel leben und der Asylbewerber in Fellbach in einem Blechcontainer und in München in der Werkstatthalle einer alten Kaserne?

    Wir brauchen grosse Sammellager, die nach einem bundesweit EINHEITLICHEM Standard ausgestattet sind. Egal ob die „Flüchtlinge“ nach Bayern oder NRW, Hamburg oder Berlin zugewiesen werden – überall die gleiche Wohnung, der gleiche Standard. DAS wäre zumindest gerecht.

    Die Kommunen bezahlen anteilig ihrem eigentlichen Zuweisungen die entspr. Beträge an das Land, und das Land baut die entspr. Sammellager auf die grüne Wiese. Wo räumlich kein Platz ist (z.B. Hamburg, Berlin, Bremen)können die Länder dann auch Platz bei anderen Bundesländern „anmieten“ (z.B. in den weiten Flächen von Meck-Pom)

    Vorteile:
    – Alle Asylbewerber werden bzgl. der Unterkunft gleich behandelt. Es besteht für sie kein Anreiz, wegen evtl. Luxusunterbringung bestimmte Bundesländer oder Städte zu bevorzugen oder zu vermeiden. Auch Deutschland allgemein wird als Ziel weniger interesssant, wenn Jeder genau weis, was ihn erwartet. Bisher ist es ein Lotteriespiel zwischen Zeltlager und Luxushotel (mit guten Chancen für´s Hotel)Auch kann Deutschland dann gegenüber UNHCR, IRK, AI u.v.m. anderen Organisationen EINHEITLICH und ganz klar vorweisen, wie Deutschland mit Flüchtlingen umgeht. „Irgendwie zwischen Zeltlager und Luxushotel“ ist jedenfalls keine gute Aussage für ein so hoch entwickeltes Land.

    – Es besteht für die Kommunen kein Druck mehr, „auf Teufel komm raus“ irgendwelche Unterkünfte aus dem Boden zu stampfen, Hotels zu kaufen oder gewachsene soziale Strukturen durch z.B. Zwangsbelegung von städt. Sporthallen etc. zu zerstören.

    – Grosse Lager lassen sich effektiver verwalten, die Infrastruktur (Versorgung mit Essen, ärztl. Leistungen etc.) wird vereinfacht. Sozialarbeiter und Dolmetscher können „gebündelt“ eingesetzt werden. Die Infra- und Betreuungsstruktur findet nur noch in wenigen, grossen Lagern statt und nicht in kleinen Unterkünften die teilweise weniger als 50 „Flüchtlinge“ beherbergen.

    – Grosse Lager brauchen auch grosse Infrastruktur. Arbeitsplätze direkt (Wachpersonal, Sozialarbeiter etc.) oder indirekt (bei Zulieferern für Essen usw.) könnten vom Land dort geschaffen werden, wo sie gebraucht werden.

    – Die Asylindustrie wird abgeblockt, denn nicht viele ggf. ahnungslose Kommunen verhandeln mit den Zulieferern und Dienstleistern, sondern nur noch EINE Stelle (=Bundesland)

    – In entspr. GEPLANTEN Lagern lassen sich auch adäquat verschiedene Kulturen und Glaubensrichtungen (die sich sonst gerne „messern“ oder den Kopf abhacken möchten) besser trennen. In „zufällig gefundenen“ Hotels, Pensionen, Kasernen etc. ist das nicht so einfach möglich.

    Nachteile:
    – Das Wort „Lager“ hat in Deutschland eine schlechte Bedeutung. Das würde sich auch durch modernere Worte wie „Zentrum“ oder „Auffangstelle“ etc. nicht ändern.

    – gegen die Ansiedlung von 5000 oder mehr „Flüchtlingen“ in solchen Gross-Lagern dürfte es erheblichen Widerspruch aus der Bevölkerung in der Nachbarschaft geben.

  75. #41 mvh
    …noch nie hat ein Volk bewußt und freiwillig seinen eigenen Untergang selbst finanziert.
    ——————————-
    Fast 70 Jahre Umerziehung hat dazu geführt, dass unser Vasallen das umsetzen, was seit noch längerer Zeit Programm ist:

    Kaufman beschrieb es in seinem Buch

    „Germany must perish!“
    http://totoweise.wordpress.com/2010/05/13/der-kaufman-plan/

    Die Broschüre Kaufmans hieß „Germany must perish!“ – etwa: Deutschland muss zugrunde gehen. Die Kernaussage bestand darin, dass im Falle eines Krieges mit Deutschland nach dem Sieg der Alliierten alle deutschen Frauen unter 45 und alle deutschen Männer unter 60 zwangssterilisiert werden sollten. So könne der aggressive, seiner Meinung nach tief in den Deutschen verankerte („inbred“) „Germanism“, der ewig die Welt mit Krieg bedrohe, ein für allemal beseitigt werden.

    Die Sache flog auf, man entschied sich anders.

    Einer der eifrigsten Erfüller fremder Befehle war/ist Joschka Fischer, GRÜNER Kkommnist.

    Aus: http://inge09.blog.de/2011/03/16/gau-gau-gruene-10836733/

    „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‚Ungleichgewichten‘ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden –
    Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

  76. Ob der Freundeskreis nicht noch eine neue Arbeitsgruppe aufmachen könnte? Heiratsvermittlungen…

    Vom Freundeskreis wird auch erwartet, dass die Gutmenschinnen den Testosteron überladenen ledigen Männern jede Nacht sexuelle Hilfe leisten.

    Für den Fall, dass Männer mit Claudia R. Qualität nicht zufrieden sind, müssen sie mit ausreichender Zahl von Ziegen und Schaffen versorgt werden.

  77. Tja liebe Fellbacher, dann freut euch doch schonmal über die wunderbunte Bereicherung, die ihr jetzt genießen dürft.
    120 testosteronstrotzende Neger, was wünschen die fellbacher Damen mehr?

  78. Start der PI-Foto-Doku: „Asyl-Irrsinn in Deutschland“

    Danke für die Aktion.

    Es wird in die Geschichte als Bespiel der unglaublichen Dummheit / Degeneration eingehen und als abschreckende Lehre wie man es nie machen darf.

  79. Ergänzung #102 Schüfeli (28. Sep 2014 22:12)

    Mit „es“ ist natürlich Asyl-Irrsinn gemeint und nicht die Akrion.

  80. Asyl-Irrsinn in Fellbach: Willkommenspakete und Rundumversorgung für 120 ledige Männer

    ————————————
    Sicher war im Willkommenspaket auch eine Pistole dabei, damit sie sich gegen die „bösen Nazis“ verteidigen können und ihre Religionsfreiheit durchsetzen können.

  81. Haben sich schon einige 50-jährige finanzinteressenlose Sozialpädagoginnen mit Tagesfreizeit gemeldet? Wenn nicht sollten die Asylfuzzis mal auf „1001 Nacht“ online-Werbung schalten :mrgreen:

  82. #101 Dagens Nyheter (28. Sep 2014 22:05)
    Tja liebe Fellbacher, dann freut euch doch schonmal über die wunderbunte Bereicherung, die ihr jetzt genießen dürft.
    120 testosteronstrotzende Neger, was wünschen die fellbacher Damen mehr?

    **********************************************************************************************************
    Fellbacher Damen haben wahrscheinlich andere Wünsche.
    Fellbacher Dämlichkeiten sind wahrscheinlich schon ganz unruhig 😆

  83. http://freundeskreis-asyl-fellbach.de/?subject=impressum

    „Unsere Homepage wird CO2-frei betrieben!“

    Sehr löblich, Herr Tadeusz Punkt, und ein schönes copyright haben Sie da gesetzt: © 2014 Freundeskreis Flüchtlinge

    Allerdings sollten Sie wissen, dass die Kennzeichnung fremder Werke mit eigenem Copyright-Vermerk eine Urheberrechtsverletzung darstellt.

    Ihre Webseite wurde mit einer CCA Lizenz 3.0 erstellt, die die Sponsoren Google, Yahoo und Microsoft zur Verfügung stellen.
    Voraussetzung dafür ist die Kenntlichmachung der Erstellung durch Creative Commons Attribution-ShareAlike License (version 3.0).

    Dies haben Sie auf dieser Seite unterlassen und setzen stattdessen Ihr eigenes Copyright.

    Ich habe dies nun an einen fachkundigen Kollegen zwecks Abmahnung weitergeleitet.

  84. Den Asylbetrügern aus aller Welt ist kein Vorwurf zu machen. Sie stellen nur ihre Körperöffnungen bereit, in die von durchgeknallten Idioten mit dem Helfersyndrom Werte reingepulvert werden, die fleissige, arbeitende, entmündigte und enteignete Bürger dieses Buntlandes erwirtschaftet haben.
    Um diesen Wahnsinn zu stoppen müssen wir zuerst gegen die Vereine, Organisationen und Parteien vorgehen, die sich durch die Abschaffung unserer Gesellschaft bereichern und befriedigen.
    Je früher umso besser…

  85. Ach du schönes Fellbach..wie du liegst in deinem Tal, geschützt von Weinbergen um dich herum..
    Fellbach, ein kleines Städtchen mit Fachwerkhäusern und traditionsreicher Weinbau Geschichte, kurz vor den Toren Stuttgarts.

    Was für eine widerliche Schande!!!!!

    Kann nicht irgendeiner diesen Wahnsinn mal stoppen?!

    Jedem Mitwirkenden eines „solchen Vereins“ gehört mal klar gemacht, was sein handeln und denken nach sich zieht. Aber warscheinlich ist es zwecklos, denn genau solche Menschen sind und bleiben unbelehrbar.

    @sunsamu, du sagst es! denen wird von irgendjemandem erzählt wie toll hier alles ist und was man doch alles bekommt im ach so reichen Buntland. Klar schreit da jeder „da will ich auch hin“.

Comments are closed.