imageWie Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU), der sich selbst erst vor kurzem noch für ein dauerhaftes Bleiberecht illegaler Zuwanderer eingesetzt hat, nunmehr richtig feststellte, lockt vor allem die geringe Abschiebequote mehr und mehr „Flüchtlinge“ nach Deutschland. De Maizière sieht hier in erster Linie die Länder in der Pflicht, ihre Vollzugspraxis zu ändern und strebt einen Gesetzentwurf zur Neubestimmung der Aufenthaltsbeendigung und des Bleiberechts noch in diesem Jahr an. Dem widerspricht nun der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius (SPD, Foto l.).

(Von Hinnerk Grote)

WeltOnline berichtet:

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) wirft dem Bundesinnenministerium im Umgang mit Flüchtlingen Zynismus vor. Gegenüber der „Welt“ kritisierte Pistorius, der auch Sprecher der SPD-geführten Innenministerien ist, die Haltung des Hauses von Thomas de Maizière (CDU), wonach die geringe Zahl von Abschiebungen durch die Länder ein Hauptgrund für die gewachsene Zahl von Asylbewerbern sei.

„Die weit überwiegende Zahl der Flüchtlinge kommt doch heute aus Syrien und dem Irak“, sagte Pistorius. Diese Menschen brauchten „unsere Hilfe ganz dringend“. Sie würden sicherlich „nicht erst einmal die Rückführungsstatistiken vergleichen, wenn sie vor Mord und Totschlag fliehen“. Dies suggeriere das Innenministerium jedoch.

Hier stellt sich doch schon die Frage, warum es dann die meisten dieser „Flüchtlinge“, die ja auf ihrer „Flucht“ (vor was auch immer) schon etliche sichere Länder durchquert haben müssen, es sei denn, sie seien über Deutschland vom Himmel gefallen, hierher zieht. Sicher ist das einerseits die hier gewährte Rundum-Vollversorgung, die Unterbringung in Vier-Sterne-Hotels, die großzügige Alimentierung. Aber es ist eben auch die weitgehende Sicherheit, nicht in ihr Heimatland oder entsprechend der Dublin II-Verordnung nach Italien, Griechenland, Polen oder andere Transitländer zurückgewiesen zu werden. Und dazu noch die Chance, nach einer gewissen Verweildauer im Wege der Familienzusammenführung ihre gesamte Sippe nach Deutschland zu holen.

Pistorius erklärte: „Es ist zynisch, so einen Zusammenhang zu konstruieren.“ Der Landesminister weist zudem den Vorwurf zurück, die für die Abschiebungen verantwortlichen Länder würden ihrer Pflicht nicht umfassend nachkommen. „Viele Abschiebungen sind aus unterschiedlichen Gründen einfach nicht möglich, weil Rückführungen in viele Länder wegen der Situation vor Ort“ – etwa im Irak, in Afghanistan oder Somalia – „schlichtweg nicht durchgeführt werden können“.

Auch die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) kritisierte im Sender SWR2 die Forderung des Bundesinnenministeriums, abgelehnte Asylbewerber oder Flüchtlinge konsequenter zurückzuführen oder abzuschieben. Dies würde die Situation in Deutschland nicht entschärfen, so Dreyer. Der größte Anteil der Menschen erhalte ein Bleiberecht.

Ein merkwürdiger Zirkelschluss von Malu Dreyer. Rückführungen seien nicht möglich, weil ohnehin alle ein Bleiberecht erhielten. Das scheint sozialdemokratische Logik zu sein, die für normal denkende Menschen nicht nachvollziehbar ist. Und Pistorius hat wohl „übersehen“, dass Abschiebungen natürlich nur diejenigen treffen, bei denen alle Gründe, die ein mögliches Bleiberecht begründen würden, natürlich umfassend geprüft und für nicht zureichend befunden wurden. Die Genossen in den rot oder rotgrün regierten Ländern wollen schlichtweg ein Bleiberecht für alle. „Flüchtlinge“ sind ja ihre Lieblingsklientel. Nur zahlen sollen dafür alle, denn sie selbst sind ja pleite.

Die Länder verlangen vom Bund mehr Hilfe bei der Versorgung der wachsenden Zahl von Flüchtlingen in Deutschland. Vor einem Treffen beider Seiten am Donnerstag im Kanzleramt forderten Vertreter mehrerer Länder Geld vom Bund und Unterstützung bei der Unterbringung. Außerdem brauche das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, das die Asylanträge bearbeitet, mehr Personal, um die Verfahren zu beschleunigen, mahnten sie. Die Kommunen, die die Unterbringung und Versorgung der Flüchtlinge letztlich stemmen müssen, sehen aber auch die Länder in der Pflicht, mehr zu tun.

Doch diese Forderung kommt nicht nur aus den roten und rotgrünen Ländern:

Bayerns Horst Seehofer (CSU) und die rheinland-pfälzische Regierungschefin Malu Dreyer (SPD) forderten finanzielle Hilfe vom Bund und mehr Personal für das Bundesamt.

Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU) sagte der „Freien Presse“, die schwarz-rote Bundesregierung habe sich im Koalitionsvertrag verpflichtet, Asylverfahren auf drei Monate zu verkürzen. „Da liegt es nahe zu sagen: Ab dem vierten Monat übernimmt der Bund auch die Kosten für Unterbringung und Verpflegung.“

Auch dort, wo die CDU/CSU regiert, scheut man sich offenbar, das Übel bei der Wurzel zu packen, das Asyl- und Zuwanderungsrecht grundlegend zu reformieren und die ungebremste Asylantenflut einzudämmen. Doch so, wie die Misere de Maizière alle paar Tage seine Meinung zu ändern scheint, ist, trotz aller wohlfeiler Ankündigungen, mit einem klaren Gesetzentwurf wohl kaum zu rechnen. Zahlen müssen ja nicht die wohlversorgten Politiker, zahlen müssen andere.

Diese Anderen, das sind wir alle. Wir alle, die brav unserer Arbeit nachgehen und unsere viel zu hohen Steuern und Sozialabgaben entrichten. Wir alle, die im Alter mit kargen Renten leben müssen. Wir alle, die gar nicht willens sind, alle Not dieser Welt zu lindern.

Doch wir alle sollten wissen: Nichts ist alternativlos.

image_pdfimage_print

 

81 KOMMENTARE

  1. zumindest sollte für alle transparent werden wie die Kosten für diese Hilfe sind auch für nachfolgende Generationen in Deutschland , ich denke keine 10%
    werden in den nächsten 25 Jahren in Ihre Herkunftsländer zurückkehren, der Anteil der Flüchtlinge die Arbeiten und einen Anteil der Hilfe an Ihr Gastland zurückgeben wird auch nicht viel höher sein, ob das die Biodeutschen die bis zum Herzinfarkt malochen und keine Zeit und Geld haben Kinder zu bekommen, gut finden ? Was würde die AFD tun,ich denke Deutsch reden !

  2. Achso hatte Ich vergessen, dieses Jahr werden ca. 250 000 Flüchtlinge erwartet Kosten pro Person ca.1000 € pro Monat !

  3. #4 Schariaburka (24. Okt 2014 08:52)

    Das macht 3 Mrd. Euro pro Jahr, die an anderer Stelle eingespart werden müssen, man kann aber auch die Steuern erhöhen!

  4. In den Herbstferien können dann gute Kölner die Klassenzimmer der Schulen streiche…

    http://www.ksta.de/koeln/unterkuenfte-in-koeln-stadt-mietet-mehr-hotelzimmer-fuer-fluechtlinge,15187530,28831508.html

    Stadt mietet mehr Hotelzimmer für Flüchtlinge

    Erstellt 23.10.2014

    Die Stadt will Zimmer in einem weiteren Hotel mieten, um dort Flüchtlinge unterzubringen. Das Objekt, über das am Donnerstag im Sozialausschuss informiert wurde, befindet sich an der Ankerstraße in der Südstadt. In dem Betrieb stehen zwölf Zimmer und 30 Betten zur Verfügung. Kochen können die Bewohner in einer Gemeinschaftsküche. Ein Sozialarbeiter wird die Betreuung übernehmen. Die Stadt hat zurzeit bereits Zimmer in 18 Hotels gemietet. Dort leben mehr als 1000 Menschen. Insgesamt suchen in Köln etwa 4400 Flüchtlinge Schutz. Die Hotelunterbringung gilt als die teuerste Art der Unterkunft und kostet im Schnitt pro Bewohner monatlich zwischen 600 und 900 Euro.

  5. “Die weit überwiegende Zahl der Flüchtlinge kommt doch heute aus Syrien und dem Irak”, sagte Pistorius.

    Ach ja? Dafür sehen sie aber ganz schön negroid aus. Hat dieser Pistorius keine Ahnung, oder will er einen für dumm verkaufen? Einer der übelsten Gestalten in der an üblen Gestalten nicht armen SPD, dieser Pistorius. Er hat ein besonderes Talent, immer wieder ganz besonders negativ aufzufallen.

  6. Diese Schmarotzer als „Flüchtlinge“ zu bezeichnen ist eine Beleidigung für meine verstorbene Mutter die damals als Schlesien von den Polen vertrieben wurde.Der Krieg in Syrien geht mich nichts an, das sind innersyrische Angelegenheiten. außerdem gibt es ringsum genügend steinreiche Ölstaaten, die sich um ihre „Glaubensbrüder“ kümmern könnten. Was dieser unsägliche Sozi da absondert ist der Aufruf zur Rechtsbeugung. Entweder habe ich ein Asylgesetz oder ich habe keines. Scheinbar biegt sich in dieser Bananenrepublik jeder die Paragraphen so hin wie es ihm gefällt. Es wird langsam Zeit diese unhaltbaren Zustände zu ändern.“ Wir sind das Volk“ oder wie war das noch mal?

  7. Asyl: SPD lehnt schnellere Abschiebungen ab
    ++++

    Die Sozen wollen überhaupt nicht abschieben!
    Im Gegenteil, die Sozen und Grünen plärren täglich, dass Deutschland noch mehr zugewanderte Neger, Zigeuner, Islamisten und andere Sozialfälle verträgt!
    Dass dadurch immer mehr innere Feinde und unbezahlbare Sozialfälle ins Land strömen, stört die Sozen und Grünen nicht im Geringsten!

  8. #4 Schariaburka (24. Okt 2014 08:52)
    +++Kosten pro Person ca.1000 € pro Monat !
    Schätze bei Vollkostenrechnung (Verwaltung, Wohnen, Versorgung, Gesundheit, Betreuung, …) x 5, also 5.000 EUR/Person.

  9. Immer die gleiche Strategie:
    Dem Steuerknecht ein Schlechtes Gewissen Einhämmern.
    Anschließend die Steuern/Abgaben erhöhen.
    z.B du Böser, Böser Verbraucher Produzierst zu viel Müll! Sei froh
    das wir die Entsorgungskosten nur verdreifachen.
    Das gleiche kann man jetzt bei der Asylbetrüger „Debatte“ Erleben:
    Euch Steuerknechte geht es so gut das ihr Froh sein dürft das die Steuern „nur steigen „.
    Niemand möchte Menschen auf Dauer haben, die über Betrug und Aus sitzen ein Bleibe Recht Beanspruchen!
    Zur Zeit sind ca. 170.000 Betrüger Ausreise pflichtig!!!

  10. # 12 Dichter 24.10.14 9:16

    Schön, dieses Funke Neuprech: Diese „Armutsflüchlinge“ (selten so ein bescheuertes Wort gehört) sind schlichtweg kriminelle Zigeunerhorden und sonst gar nichts.

  11. Eine Liste aller Hotels, wo Asylanten untergebracht werden, wäre schön – könnte man bei der zukünftigen Urlaubsplanung dann berücksichtigen – dass die für die Fachkräfte dringend benötigten Übernachtungsmöglichkeiten auch zukünftig frei sofort verfügbar bleiben…

    Andererseits, Hotelurlaub ist für viele eh schon nicht mehr drin…

  12. #4 Schariaburka (24. Okt 2014 08:52)
    Achso hatte Ich vergessen, dieses Jahr werden ca. 250 000 Flüchtlinge erwartet Kosten pro Person ca.1000 € pro Monat !
    ++++

    So ist es!
    Bei geschätzten 5 Millionen zugewanderten Sozialfällen betragen die laufenden Kosten (nur für Hartz-4, a‘ 1000 €/Monat/Kopf) also bereits

    60 Milliarden €/Jahr!

    Mit den Zusatzkosten für die Unterbringung, im Gesundheitswesen, für die Justiz incl. Gefängnisse, Schulen etc. werden ca.

    100 Milliarden €/Jahr fällig!

  13. Leider beweisen die „Demokraten“ immer wieder, sie sind für Korrektheit, Recht und Gesetz nicht zu haben.
    Das Ablehnen einer Abschiebung nachdem die Kriterien an das Gewähren von Asyl nicht erfüllt wurden, ist ganz offener Rechtsbruch.

    Das Überschreiten der Geschwindigkeit um auch nur 1 km/h wird aber unnachgiebig geahndet. Was darf man von Politikerdarstellern aber auch anderes erwarten. Die Besatzer diktieren unser aller Leben. Da braucht es wieder einen Schill, Körner und Gneisenau.
    Übrigens, am Völkerschlachtdenkmal benahm sich die SPD in Person vom Schulz auch wieder daneben.

  14. “Die weit überwiegende Zahl der Flüchtlinge kommt doch heute aus Syrien und dem Irak”, sagte Pistorius.

    PiSStorius lügt. Er möge die Zahlen betrachten:

    http://de.statista.com/statistik/daten/studie/154287/umfrage/hauptherkunftslaender-von-asylbewerbern/

    Pistorius wirft dem Bundesinnenministerium im Umgang mit Flüchtlingen Zynismus vor.

    Ich werfe PiSStorius Zynismus im Umgang mit den Deutschen vor. Ganz speziell mit der Familie von Daniel Siefert.

    Warum Deutschland den gesamten islamischen und negroiden Abschaum der 3. Welt in Deutschland aufnehmen und durchfüttern muß, konnte mir noch kein Politnik begründen.

  15. #11 notar959 (24. Okt 2014 09:16)
    #4 Schariaburka (24. Okt 2014 08:52)
    +++Kosten pro Person ca.1000 € pro Monat !
    Schätze bei Vollkostenrechnung (Verwaltung, Wohnen, Versorgung, Gesundheit, Betreuung, …) x 5, also 5.000 EUR/Person.
    ++++

    5.000 EUR/Person/Jahr ist m. E. eine etwas zu pessimistische Annahme.
    Es auch schwierig, genaue Zahlen zu ermitteln, weil die Sozen und Grünen immer alles dafür tun, derartige Zahlen unter Verschluss zu halten bzw. deren Ermittlung erst gar nicht zuzulassen!

    Der Wahlmichel soll dämlich gehalten werden!

  16. Keine andere Partei hat Deutschland länger regiert als die CDU.

    Geprägt wurde das Land jedoch mehrheitlich von den Vorstellungen der SPD und der „Grünen“.
    Wie ist also die Substanz und die Grundsatztreue der CDU zu bewerten ?

  17. #18 Babieca (24. Okt 2014 09:33)
    “Die weit überwiegende Zahl der Flüchtlinge kommt doch heute aus Syrien und dem Irak”, sagte Pistorius.
    —-
    PiSStorius lügt. Er möge die Zahlen betrachten:…
    ++++

    Der Neger oben auf dem Bild mit Pistorius ist auch weder aus dem Irak noch aus Syrien!

  18. #18 Babieca (24. Okt 2014 09:33)

    Warum Deutschland den gesamten islamischen und negroiden Abschaum der 3. Welt in Deutschland aufnehmen und durchfüttern muß, konnte mir noch kein Politnik begründen.
    ————
    Die werden sich hüten!

  19. Irgendwie müssen ja unsere Sozialkassen geplündert werden.
    Ist schließlich Ziel unserer Volksverräter!

  20. Hab mich in meinem Kommentar oben schon mal sprachlich integriert.Um allerdings den Wunsch der PI Redaktion nach einem lärmigen Obertürken für die Deutschen Arbeitsbienen richtig zu würdigen, muss es natürlich heißen: BRD muss verfickte Überfremdungsquote erfüllen.

    Nach dieser überfälligen öffentlichen Bekundung meiner Weltoffenheit,hole ich erst mal ein scharfes Reinigungsmittel für die Tastatur und gehe unter die Dusche.Auch Sprachviren bekämpft man , um Ansteckung zu vermeiden, am besten mit Hygiene.

  21. #19 Eule54
    … Vielleicht hilft ein Blick zum Nachbarn …
    Ich las über Dänemark folgendes:
    „Dänemarks Bevölkerung besteht zu weniger als 5% Muslime. Fünf Prozent mögen nicht viel klingen, aber es braucht nicht immer Viele um eine verheerende Wirkung für eine Nation zu haben. Während Muslime die Dänischen Gesetze nicht wirklich zu mögen scheinen, lieben sie allerdings ganz sicher das Dänische Wohlfahrtssystem, weil ein überproportionaler Anteil der muslimischen Mitbürger direkt von staatlicher Unterstützung lebt. Obgleich Muslime unter 5% der Bevölkerung stellen, verbrauchen sie 40% des Wohlfahrtssystems. Und das könnte zu einer Überlastung des Systems führen.“

  22. Wen interessiert denn die Meinung von Pis(s)torius?

    Der Druck unterm Kessel wächst mit jedem Kopftuchgeschwader, mit jedem Rudel adoleszenter Moslemrüden, jedem Negerstamm und jeder Zigeunersippe, die sich auf unsere Kosten mästen lassen.

    Die antideutschen Altparteien MÜSSEN irgendwann reagieren, sonst fliegt ihnen der ganze Scheißladen um die Ohren und ihre Pfründe gehen flöten.

  23. #14 Zwiedenk (24. Okt 2014 09:22)

    # 12 Dichter 24.10.14 9:16

    Schön, dieses Funke Neuprech: Diese “Armutsflüchlinge”
    ——————–
    Die beste „Armutsflucht“ ist sind ein paar deutsche „Sekundärtugenden“ wie Arbeit, Fleiß, Pünklichkeit, Anstand, Ehrlichkeit, …

  24. #22 raginhard (24. Okt 2014 09:37)
    Keine andere Partei hat Deutschland länger regiert als die CDU.
    Geprägt wurde das Land jedoch mehrheitlich von den Vorstellungen der SPD und der “Grünen”.
    Wie ist also die Substanz und die Grundsatztreue der CDU zu bewerten ?
    ++++

    Die Unionsparteien haben im Laufe der Jahre den ganzen Scheiß von den Sozen und Grünen adaptiert und wundern sich nun darüber, dass die AfD entstanden ist!

  25. #28 Eugen Zauge (24. Okt 2014 09:44)
    Die antideutschen Altparteien MÜSSEN irgendwann reagieren, sonst fliegt ihnen der ganze Scheißladen um die Ohren und ihre Pfründe gehen flöten.
    ++++

    Dann ist es leider viel zu spät!

  26. Gestern in den Nachrichten: Syrischer Flüchtling mit Frau und 3 Kindern (Rest der Familie wartet noch)übers Mittelmeer nach Italien von dort weiter nach Deutschland.
    Kommt um zu arbeiten, will ein kleines Haus und Auto.

    Im Aufnahmelager stört ihn das die Reinigungskräfte nicht nachkommen die Toiletten sauber zu halten…

    Und der SPD Trottel erzählt uns Märchen…

    Übrigens, die Ellwanger Kaserne soll ebenfalls Erstaufnahme Lager werden…

  27. Ist dies nicht einfach Rechtsbruch? Gib es niemandem mit dem ausreichenden finanziellen Hintergrund, der dagegen klagen kann? Alle linken Verbrecher und Asylschmarotzer haben doch immer sofort die besten Anwälte, die gegen alles prozessieren und in die Länge ziehen.

  28. Solange von Europa und Deutschland unüberhörbar nach Asylinvasoren gebettelt und geschrien wird,solange werden diese kommen und bleiben!
    Weltspiegel-Reportage über „Mare-Nostrum“
    „Diesen Menschen müssen wir helfen“
    Die ehrenvolle und stolze Mariene Italiens rettet dank Mare Nostrum 100.000 Flüchtlinge.Um den Rest kümmert sich Deutschland!
    http://www.tagesschau.de/ausland/weltspiegel-mare-nostrum-101.html

  29. #8 Zwiedenk; Das ist wie im Koran, da steht zwar eindeutig drin, tötet, aber jeder will das anders auslegen. Obwohl unsere Gesetze wie auch der Koran sehr eindeutig sind.

    #13 Mautpreller; Ich bezweifle die Zahlen, soviel sind ja wahrscheinlich schon in den letzten Jahren jährlich zu uns gekommen. Und von denen waren in den vielen Jahren zuvor nur immer maximal 1-2% überhaupt Asylberechtigt, wobei ich jetzt nicht an ein besonders strenge Auslegung des entsprechenden Gesetzes glaube.
    Da ein Asylverfahren ja durchschnittlich 2 Jahre dauert, hiesse das, dass diese 170.000 ja. Das hiesse ja, dass nur diejenigen nicht ausgewiesen werden, die nach der Nichtanerennung maximal ein Jahr bei uns rumgammeln. Wers glaubt.

    #20 eule54; 1000€/Monat/Nase scheinen der Realität schon recht nahe zu kommen.
    H4= 391€, Kra(n)kenkasse =170€, Rente=230€,
    Wohnung 200-1000€ je nachdem welcher Aufwand getrieben wird. Luxushotel kostet natürlich mehr wie ne Turnhalle, aber wir gönnen uns ja sonst nix. Wenn noch Kinder drunter sind kommen noch Schulkosten von 500€/Monat drauf.
    Aber die sind ja eher selten.

    #27 notar959; Das ist doch bei uns (offiziell) auch so. Unter den bis vor wenigen Jahren noch 22 Mio Ausländern, die allerdings urplötzlich auf irgendwas um die 15Mio geschrumpft sind, allerdings ohne, dass sich an der Gesamtbevölkerung irgendwas geändert hätte, haben die Moslems ja nur nen Anteil von 4,3Mio. Die ca 10Mio Türken bei uns
    (40% von 22Mio) sind da offenbar zum überwiegenden Anteil Mormonen, Spaghettimonster, Freimaurer, Buddhisten, Shintoisten und ähnliches. Weiss man ja, dass dort die Frauen völlig Freiwillig in Burkas und ähnlichem rumlaufen. Ver… können wir uns auch allein.

  30. Welches Fettauge auf der durch das permanente Hineinschütten außereuropäischer Diverser trübe werdenden Bevölkerungssuppe, die man uns als Europa der Zukunft verkaufen will, soll sich gegen die NWO Menschenschieber wenden, die ja offen damit drohen, ohne die Massenzuwanderung würde Europa untergehen. „Die Märkte“ reagieren schnell auf kleinste Anzeichen von Unbotmäßigkeit.

    Wer auch ein Fettauge werden will, man nennt das im Politsprech „Wählbarkeit“ erreichen,oder von der Teilnahme am öffentlichen Diskurs lebt, muss immer über das Stöckchen „Weltoffenheit“ hüpfen und kann von wirtschaftlichem Nutzen faseln und handverlesene Ersatzeuropäer , Ersatzdeutsche fordern.

    Für uns Europäer, uns Deutche ist es dabei fast egal, ob wir von Braunen, Schwarzen oder Gelben verdrängt werden und ob die Arbeitsplätze durch Quote oder Leistung an Fremde gehen, ob sie Mozart oder Kopffußball spielen oder ob das unter einem “ türkischen Kanzler der Herzen“ oder einem anderen Clown durchgezogen wird.

    Wer ins Fernsehen und nach oben kommen will, muss zuerst durch das Nadelöhr „Weltoffenheit“.Ersatzdeutsche müssen sich dabei weniger verrenken und Gedankengut ausschwitzen, als Deutsche. Aber wichtig ist nur, was hinten rauskommt.

  31. Pistorius: Ist das nicht der für den „islamfeindlichkeit“ 100 mal schlimmer ist als Migrantengewalt, wie die in Kirchweye?

  32. Das eigentliche Problem wird erst dan auftauchen
    wenn wir uns mitten in ein Bürgerkrieg befinden !

  33. OT:

    Fachkräfte at Work

    1)
    Kleve: Adil (22) und Mekin (31) O. erstechen Anes B. an der Lidl-Kasse.

    2)
    Münster/Ahaus: Ibrahim B. (34)metzelt seine Frau nieder und lügt vor Gericht wie gedruckt.

    3)
    Frankfurt: Abdul Karim H. (41)schlachtet eigene Tochter ab und spielt vor Gericht das Opfer.

    4)
    Darmstadt: Pajazit H. (40) ersticht Kontahenten und lacht sich vor Gericht ins Fäustchen

    5)
    Blumenthal: Schwerkriminelle Asylbewerber neben Kita einquartiert. Besorgte Bürger
    werden von der Antifa bedroht.

    1)
    http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/mord/lidl-moerder-vor-gericht-38222276.bild.html

    2)
    http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/totschlag/vater-muss-zehn-jahre-in-haft-38195188.bild.html

    3)
    http://www.bild.de/regional/frankfurt/prozess/vater-toetet-tochter-mit-messer-38238732.bild.html

    4)
    http://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-am-main/mann-wegen-messerstecherei-vor-gericht-38185624.bild.html

    5)
    http://www.bild.de/regional/bremen/migration/kriminelle-fluechtlinge-ziehen-in-nachbarschaft-38228384.bild.html

    und hier:

    http://www.bild.de/regional/bremen/bremen/protestierende-buerger-werden-bedroht-und-eingeschuechtert-38242442.bild.html

  34. Ich bin überrascht, was alles für die Flüchtlinge und solche, die vorgeben welche zu sein getan wird. Wohnraum wird blitzschnell zur Verfügung gestellt und baufällige Objekte werden sofort saniert oder abgerissen und neu gebaut. Warum war so etwas nie für die hiesige Bevölkerung möglich? Wohnraum war schon immer zu knapp und viele Deutsche sitzen auf der Straße. Ich verstehe einfach nicht, dass alles mögliche für die anderen getan wird aber für die Deutschen gibt es keine 2 Euro mehr Kindergeld. Andererseits bedient sich die Regierung mittels kalter Progression gierig an unserem Weihnachts- oder Urlaubsgeld, als hätten sie es selbst verdient.

  35. @24 PSI ,

    zur Beantwortung dieser Frage bekommen die Iren gerade einen „black history month“ geschenkt.

    Die Organisatoren sind aus den USA importierte, trainierte schwarze Bürgerrechtsfachkräfte,die emsig Netzwerke knüpften oder jedenfalls ihre dunklen Gesichter zur Verfügung stellen, das schwarze Fußvolk wurde durch Asylbetrug importiert und macht sich durch natürliche Zusammenklumpung bemerkbar.

    Die neue „irische Identität“ wird gerade ausgehandelt, natürlich haben Iren die Klappe zu halten.Aber sie dürfen mitfeiern:

    http://www.thejournal.ie/black-history-month-ireland-1703855-Oct2014/

  36. Die SPD lässt immer mehr die Maske fallen!

    Vielleicht verstehen die Menschen – nachdem diese antideutsche Truppe es geschafft hat, Deutschland endgültig zu vernichten – warum Bismarcks Sozialistengesetz richtig und wichtig war!

    Warum Hitler an die Macht kommen konnte? Weil die von den antideutschen SPD-Marionetten regierte Weimarer Republik – ähnlich wie die BRD – den Menschen das wenige was sie hatten, wegnahm um es anderen zu geben.

    Auch ich wählte einmal die SPD, einfach weil der Dicke wegsollte. Ich habe es seitdem nie wieder getan, aber ich brauchte lange, bis ich den wahren Charakter dieser Verbrecher erkannte. Dagegen ist die SED wenigstens ehrlich in ihren Absichten!

    Wer hat uns verraten? Die Sozialdemokraten!

  37. In den Rathäusern und Amtsstuben Reibt man sich die Hände.
    Viel Flüchtling, viel, viele Akten. Der Ruf nach mehr Personal musste ja kommen.
    Asylbetrugsverfahren können ja bekannter maßen nicht lang genug sein!
    SPD nahe Verwaltungen setzen Partei unter Druck: Ja keinen der „Herbeigeschafften!“
    zurückzuweisen, bei Steuern und Abgaben sei noch Luft nach oben….
    So geht das!

  38. OK, am besten wir führen gar keine Asylanträgeverfahren mehr durch.

    ES DÜRFEN oder SOLLEN ja sowieso alle bleiben!!

    Diese Ämter können wir gleich schließen, denn sie sind für die Katz !!

    Solange sich keine „Mehrheiten“ gegen diesen Asyl-Wahnsinn finden bzw. bilden wird es „noch viel schmlimmer“ werden.

    Wann nimmt der indoktrinierte Deutsche Michel endlich „Vernunft“ an ??

  39. Nächstes Jahr wird es die ersten Unruhen im Land geben, das ist vorherzusehen. Ganz einfach deshalb, weil alle Aufnahmeplätze überfüllt sind, kaum einer abgeschoben wird und nur noch wenig weiterer Raum geschaffen werden kann. Dann gehen die Verteilungskämpfe los, dann wird nämlich die einheimische Bevölkerung zwangsweise nicht nur wie bisher zur Kasse gebeten, nein, dann geht es an die Immobiliensubstanz. Zuerst wird es Mieter treffen, die in städtischen Wohnungen, Sozial- und Genossenschaftswohnungen leben. Die wird man versuchen, unter fadenscheinigen Gründen loszuwerden. Stufe zwei wird sein, dass Besitz beschlagnahmt wird, zuerst Ferien- und Zweitwohnungen, dann Einliegerwohnungen, unbewohnte Geschosse in Häusern etc. Wenn das alles kommt, und es muss kommen, wenn man sich nicht mit Zeltlagern behelfen will, dann wird der Volkszorn erwachen, der bislang erst am Gären ist. Kräftige Steuererhöhungen bei gleichzeitigen Einschränken der Sozialleistungen für Deutsche werden das Ihre dazu tun.

  40. #50 habsburger (24. Okt 2014 10:58)

    Wann nimmt der indoktrinierte Deutsche Michel endlich “Vernunft” an ??

    Wenn Sie dem Wähler die Möglichkeit zur Veränderung der politischen Verhältnisse unterstellen, gehen Sie von der Souveränität Deutschlands aus. Dies ist aber, auch wenn es wieder und wieder geleugnet wird, nicht der Fall. Wir stehen nach wie vor unter Besatzungsrecht, haben natürlich keine Verfassung und beim Blick in den Personalausweis können Sie lange nach der Staatsangehörigkeit suchen.
    Wenn der Bürger aufbegehrt werden die Besatzer schießen. Dann sind neue Rheinwiesen nicht auszuschließen, denn Menschlichkeit kennen sie nur wenn sie es fordern können.

    Mal so ganz nebenbei, der vielgescholtene Russe hat seinen Besatzerstatus für Deutschland aufgegeben.

  41. Wie wäre es wenn die daraus entstehenden zusätzlichen Kosten von der SPD-Parteikasse getragen würden?
    Dann könnte die SPD auch mal ihr blödes Gutmenschentum in der Praxis beweisen und nicht nur immer das Gelde anderer verbraten!

    Egal in welchem Bundesland, in Sachen Geld ausgeben sind die Genossen einfach Spitze. Insbesondere dann, wenn es nicht ihr Geld ist. Sie haben zwar wenig Bezug zum erarbeiten, aber sehr viel zum Schulden machen.

  42. Pistorius ist der Schutzheilige der Asylanten(-industrie). Er fordert ja auch ( ‚fordern‘ ist immer wichtig ) daß alle Asylanten in der gesetzlichen Krankenversicherung aufgenommen werden sollen weil sie „traumatisiert sind“.

    Da würden die Kosten der Krankenversicherung explodieren und am Ende zahlen diejenigen, die noch einzahlen können bzw. dazu in der Lage sind.
    „Die Misere“ wird Pistorius nachgeben, wartet’s mal ab.

  43. …..tja, wahrscheinlich hilft nur der Boykott.
    Nahe liegt da der Entzug der Arbeitskraft.
    Wenn etwas Aufmerksamkeit und Veränderung bringt, dann die Schwächung der Wirtschaft durch Streiks.

    Oder wie wäre das: Gehäufte Krankmeldungen wegen psychischer Dinge…Islamophobie?

    Oder wir legen uns alle eine Burka zu und erledigen unseren Alltag darin.
    BRD muss verburkanisiert werden und schon wäre sie verboten.

  44. #50 habsburger (24. Okt 2014 10:58)

    „OK, am besten wir führen gar keine Asylanträgeverfahren mehr durch.“

    Die EU sollte ihren eigentlichen Plan, Anwerbezentren für mindestens 50 Millionen Afrikaner zu errichten, offen und ehrlich durchziehen.
    Dann könnte sich Europa das Asyltheater, das eh nur als Feigenblatt benutzt wird, ersparen.
    Auch unsere Politiker wären nicht mehr zerrissen zwischen ihrem Gewissen (falls sie eines besitzen) und den Anordnungen von „Oben“.

  45. Argumente für die Afrikanisierung Europas gibt es viele. Hier nur einige:

    Martin Luther Kings Bürgerrechtsbewegung und die Folgen

    Nelson Mandelas ANC, Farmermorde in Süd Afrika

    Trayvon Martin und seine Brüder, Ferguson Missoury

    Das Elend und die Aggressivität, die Schwarze in der Lage sind überall zu verbreiten wo sie versammelt sind

    Die Verbindung zwischen der wissenschaftlichen Erkenntnis der Nichtexistenz von Rassen, die von der UNO zur alternativlosen Leitideologie gemacht wurde und dem empirisch nachgewiesenen rassetypischen Verhalten Schwarzer, macht die Afrikanisierung Europas zu einem hervorragenden und erprobten (Detroit) Werkzeug unserer Zerstörung.

    Zustrom Schwarzer und die Binnenflucht Weißer sorgen für die zur NWO Herrschaft notwendige Zerstörung unserer gewachsenen Strukturen.Der afrikanische Supermarktbeißer, der Rassist brüllen kann, ist das beste Beispiel für das natürliche Potenzial, das die schwarzen Ersatz und Verdrängungs -„Deutschen“ mitbringen.Die Refutschies in Berlin sind durch konsequente Führung schon eine Stufe höher angesiedelt und schreiben schon ein Kapitel „black history“, dass wir feiern können.

    Mit dem Zustrom schwarzer Aggression, kommt zwangsläufig auch der „Kampf gegen Afrophobie“ ,der die Opfer des verordneten Chaos, uns, zu Verbrechern erklärt.

    Braucht es da noch weitere Argumente?

  46. Es stimmt, dass „Rotgrüne Länder“ nicht abschieben wollen, immer mehr aber auch CDU-Länder die nur gelegentlich Alibi-Aktionismus vorzeigen, vernünftig lediglich H. Herrmann/CSU, der 2013 von einer NGO als „Abschiebeminister 2013“ gekürt worden war (inhumansten Innenminister des Jahres).

  47. Die werden bestimmt demnächst auch noch eingebürgert.

    Ich habe mir lang gedanken darüber gemacht was mit dieser unkontrollierten Einwanderung bzw. Asylflut bezweckt werden soll.

    Es konnte ja nicht nur der Grund sein die Einheimischen auszudünnen.
    Ich glaube es hat auch damit was zu tun das in wenigen Jahren (In 15 Jahren um genau zu sein) 8 Millionen Menschen mehr Rente beziehen wie es derzeit der Fall ist. Und da die zukünftigen Rentner selber nie (viele) Kinder bekommen haben und sich darüber auch noch beschweren wenn ein Lucke dazu auffordert Kinder zu bekommen brauchen sie natürlich jetzt „Ersatzkinder“ die für sie die Rente erwirtschaften. Das sind nun mal die Asylanten.

    Die haben dabei nur ein wichtiges Detail vergessen. Wenn die lust auf Arbeit hätten dann hätten sie in islamischen Nachbarländern um Asyl gebeten.

  48. Die SPD will dieses Land genauso kaputt machen wie die GRÜNEN. Deshalb diese scheinheilige falsche Gebaren zur Abschiebungsunterlassung.

  49. Was lange gärt wird irgendwann Wut.Was hier reinkommt sind keine Fachkräfte ( wenn die z.b. das Ruhrgebiet sehen türmen sie mit Überschallgeschwindigkeit zum nächsten Flugfhafen)oder arme Verfolgte, sondern knallharte Schmarotzer.Wenn dieses ganze Kartenhaus demnächst zusammenbricht werden die Gutmenschen ihre Klientel noch kennen lernen.Ich rechne in kurzer Zeit mit dem großen Knall, das erste Gewitterleuchten ist ja schon zu sehen.Dann haben die Irren es geschafft und aus einem ehemals blühenden Kontient einen Saustall gemacht.Mit Schmarotzern ist leider kein Hochtechnologiestandort zu machen.Asien wird sich über diese abgrundtiefe Blödheit freuen, zumal die Besatzer, die USA, ebenso am Ende sind und Europa mit in den Abgrund ziehen.

  50. Pistorius und Jäger gehören zu den Leuten, die auch unter einem fremden Joch ihre gut gepolsterten Pöstchen hätten, um den Besatzern zu helfen, die besiegten Deutschen unter Kontrolle zu halten.

  51. #59 der dude (24. Okt 2014 11:48)

    Die haben dabei nur ein wichtiges Detail vergessen. Wenn die lust auf Arbeit hätten dann hätten sie in islamischen Nachbarländern um Asyl gebeten.

    Oder ihr eigenes Land erst mal auf Vordermann gebracht.

  52. Zum Thema Massenzulauf hat Paul Collier ein interessantes Buch geschrieben:
    Exodus – eine Rezension
    Warum wir Einwanderung neu regeln müssen

    Das Buch ist eine echte Bombe, die, an der richtigen Stelle zur Explosion gebracht, mit den Blütenträumen der führenden Migrationsexperten aufräumen könnte.

    Er beschreibt den »Aderlaß von Fachkräften« aus den ärmsten Ländern der Welt.

    Die Politik der offenen Tür sei brandgefährlich, da sie zum einen Anreize für die Migranten schaffe, ihr Leben aufs Spiel zu setzen, um auf halsbrecherischen Wegen nach Europa zu gelangen. Zum anderen schade sie den Ländern der untersten Milliarde am allermeisten.
    Nach Europa wandern nur aus, die sich eine Auswanderung leisten können.

    http://www.sezession.de/46956/paul-collier-exodus-eine-rezension.html/print/

    Um das eigene Haus zu verteidigen, müßte Europa oder der Westen deshalb deutliche Zeichen setzen. »Jeder, der mit dem Boot kommt, sollte automatisch zurückgeschickt werden. Erst wenn das durchgesetzt wird, werden die Leute aufhören, es zu versuchen.« Mit diesem Vorschlag als Reaktion auf die Katastrophe von Lampedusa 2013 dürfte Collier viele Kollegen schockiert haben. Jedoch ist diese Maßnahme tatsächlich eine, die für alle Involvierten am besten wäre: Für Europa, weil die Aufnahme weniger Flüchtlinge möglich sein muß, die Integration einer großen Masse dagegen in neue Sackgassen führt. Für die Herkunftsländer, da jede Auswanderungswelle der Klugen weiteren Schaden anrichtet. Und sogar für die Migranten selbst wäre ein Verbot der Überfahrt nach Europa hilfreich, da zu viele diese Abenteuerreise nicht überleben und diejenigen, die es schaffen, in Europa häufig nur auf dem Abstellgleis Platz finden.

  53. #59 der dude

    Zuwanderung ist ein völlig untaugliches Mittel, Demographieprobleme zu lösen.

    Ansonsten hätten wir nach drei Jahrzehnten ungebremster Massenzuwanderung heute keine steigenden Demographieprobleme inklusive extrem niedrige Geburtenraten.

    Man sollte annehmen, dass dies selbst die dümmsten Politiker kapieren. Es muss also ein anderes Ziel hinter der Asylflutung stecken und zwar nichts Gutes.

  54. @59 der dude,

    in Anbetracht der durch den technologischen Wandel wegfallenden Arbeitsplätze und der dadurch steigenden Arbeitsplatzproduktivität erübrigt sich der Import Ersatz“deutscher“, egal welcher Qualifikation.

    Wir brauchen weder fremde Leistungsbezieher, noch eine „bunte“ Konkurrenz um die schrumpfende Zahl der Arbeitsplätze unserer Kinder.

    Sich kulturkritisch mit der weißen Geburtenrate zu befassen ist nicht falsch,sogar lehrreich, aber sie als Einfallstor für eine Argumentation für den Import Fremder zu machen,bedeutet nur, dass wir in die Falle tapsen, die man uns hingestellt hat.

    Klar bin ich für mehr deutsche, weiße Kinder – aber wir meckern sie nicht herbei.Was selten ist, ist wertvoll.Global betrachtet sind wir lägst selten, mit den Afrikanern und anderen Massenproduzenten können und sollten wir da gar nicht mit- sondern sie draußen halten.

    Auch wenn wir weniger werden, sind wir in der Lage uns selbst zu genügen.

  55. Da steckt kein Ziel dahinter, ausser die Ausweitung des Islams….der Macht.

    Wenn die großen Konzerne schon zu nennenswerten Teilen den arabischen Staaten gehören, wollen die hier auch ihren Einfluss sichern.

    Also…..kommen die “Soldaten“, welche die Gläubigen sind und je mehr von denen, desto mehr Moscheen, also “Kasernen“.
    Beides bedingt einander.
    Und der islamische Einfluss steigt.

  56. #63 der Honigmelder
    #65 Midsummer
    #66 Jean Jean

    Zuwanderung ist ein völlig untaugliches Mittel, Demographieprobleme zu lösen.

    Die sollen ja kein Demographieproblem lösen, die Asylanten will man die nächsten 15 Jahre arbeitstauglich machen und dann für die nächsten 30 Jahre einspannen um die Rente unserer Bessermenschen zu zahlen. Danach die Sinflut.

    Man stellt sich das so einfach vor wie beim Anwerbeabkommen mit der Türkei. Nur wird dabei vergessen das in den letzten 20 Jahren islamisch geprägte Länder noch religiöser geworden sind und somit die Einwanderer eine reale Gefahr für unsere demokratische Grundordnung und Wirtschaftsstandort werden.

    Das wird niemals aufgehen.

  57. Hier ist eine Matheaufgabe fuer die Grundschueler:

    wenn ein Pistoirius in Suedafrika 5 Jahre in den Knast muss, weil er durch sein Fehlverhalten eine Person getoetet hat, wie viele Jahre muss dann ein Pistorius in Deutschland in den Knast, auf Grund dessen Fehlverhalten unzaehlige Menschen sterben muessen?

    *Pistorius ist die neue Masseinheit fuer das Toeten eines Menschen…

  58. @69 bright knight ,

    Sie meinen, wenn Weiße getötet werden? Oh, dass kommt auf die Perspektive an. Unsere oder die der Weltplanungskommission.Einfach mal nachsehen, welche Politiker angesehene Preise und Ehrungen einsacken können.

  59. #68 der dude

    Seit dem Anwerbeabkommen mit der Türkei hat Deutschland durch die Zuwanderung stetig an Arbeitslosigkeit hinzu „gewonnen“: mehr als 10 Millionen Arbeitslose sind es heute, wenn man die gefakte Arbeitlosenstatistik der Regierung beiseite lässt.

    Im Gegensatz zu damals geschieht die heute per Asylmissbrauch ungebremste Zuwanderung also überwiegend in die Sozialsysteme, weil es die notwendigen Arbeitsplätze nicht mehr gibt. Also nix mit Rente erarbeiten für die Bessermenschen!
    (Aber vielleicht wollen die Bessermenschen diese Leute als persönliche Haussklaven?)

  60. Damit schiesst sich die SPD noch mehr ins Aus.
    Diese dreckige Partei ist doch nicht mehr wählbar!!

  61. EU-Verordnung Nr. 604/2013 (= sogenanntes DUBLIN III Abkommen)
    Artikel 13 „Einreise und/oder Aufenthalt“

    (1) Wird auf der Grundlage von Beweismitteln oder Indizien
    gemäß den beiden in Artikel 22 Absatz 3 dieser Verordnung
    genannten Verzeichnissen, einschließlich der Daten nach der
    Verordnung (EU) Nr. 603/2013 festgestellt, dass ein Antragstel­
    ler aus einem Drittstaat kommend die Land-, See- oder Luft­
    grenze eines Mitgliedstaats illegal überschritten hat, so ist dieser
    Mitgliedstaat für die Prüfung des Antrags auf internationalen
    Schutz zuständig. Die Zuständigkeit endet zwölf Monate nach
    dem Tag des illegalen Grenzübertritts.

    Quelle: KLICK

    Es KANN daher in Deutschland keinerlei Asyl rechtmäßig beantragt werden. Es sei denn, die Person kommt unentdeckt über die Nordsee nach Deutschland.


    – JEDER Asylbescheid also ist somit rechtswidrig.
    – JEDER Aufenthaltstitel ist ebenso rechtswidrig.

    Da diese EU-Verordnung – wie übrigens alle EU-Verträge – Gesetzesrang hat, gilt folglich:

    Asyl im Erstaufnahme- bzw. Erstankunftsland. Rechtskonformes Vorgehen wäre demnach:

    Sofortige Abschiebung ins Erstaufnahmeland.

    Bei Weigerung, dies bekanntzugeben, zurück ins Herkunftsland.

    Dabei wäre es völlig zweitrangig, welches Land diese Person als angebliche Herkunft angegeben hat.

    Da jedoch mit hoher Wahrscheinlichkeit davon auszugehen ist, dass die meisten Schein-Asylbewerber – absichtlich lügend – ein ‚ganz gefährliches‘ Land als scheinbare Herkunft angeben, wäre eine Abschiebung dorthin vielleicht noch viel lehrreicher für diese Personen. Denn dorthin wollten diese ganz bestimmt nicht …

  62. #62 Honigmelder (24. Okt 2014 12:02)
    Pistorius und Jäger gehören zu den Leuten, die auch unter einem fremden Joch ihre gut gepolsterten Pöstchen hätten, um den Besatzern zu helfen, die besiegten Deutschen unter Kontrolle zu halten.
    ————————————————

    KALIFATSMINISTER Pistorius und Jäger mit Turban! 😉

  63. Die Macht, bestimmen zu können, welche Menschen wo angesiedelt werden, muss wohl sehr berauschend sein.

  64. #68 der dude (24. Okt 2014 12:59)

    Die sollen ja kein Demographieproblem lösen, die Asylanten will man die nächsten 15 Jahre arbeitstauglich machen und dann für die nächsten 30 Jahre einspannen um die Rente unserer Bessermenschen zu zahlen. Danach die Sinflut.

    Man stellt sich das so einfach vor wie beim Anwerbeabkommen mit der Türkei. Nur wird dabei vergessen das in den letzten 20 Jahren islamisch geprägte Länder noch religiöser geworden sind und somit die Einwanderer eine reale Gefahr für unsere demokratische Grundordnung und Wirtschaftsstandort werden.

    Das wird niemals aufgehen.

    Natürlich geht das niemals auf, das sieht man an den „Erfolgen“ bei den staatlichen Bemühungen, ziganisch-arabisch-türkisch-mohammedanische Ghettobildner und Berufssozialhilfebezieher in unsere Kultur und unsere Erwerbswelt zu integrieren.

    Es kann mir niemand erzählen, unsere Politiker wären blind und so blöde zu glauben, dass sie die Neger, die sie jetzt reinlassen, erfolgreicher sind und der Ökonomie oder der Gesellschaft nützen würden.

    Der Import von Unterschichten aus den genannten Kreisen hat demnach nie ökonomische, sondern kann nur rassistisch-ideologische Gründe haben.

    Weisse Länder müssen „bunter“ werden, während in schwarzen und braunen Ländern die Weissen ganz selbstverständlich minorisiert bzw. ganz draussen gehalten werden dürfen.

    Ein weiteres Indiz für den rassistisch-ideologischen Hintergrund der Flutung ist die Tatsache, dass die Völkerwanderung von allen EUropäischen Regierungspolitikern mehr oder weniger aktiv betrieben und/oder gefördert wird.
    Dass ein Land temporär Irre in der Regierung hat, ist möglich.
    Unmöglich hingegen ist, dass alle weissen Länder plötzlich und dauerhaft Irre in den Regierungen sitzen haben.

  65. #1 Burning in Flames (24. Okt 2014 08:38)

    Pistorius? Sollte der nicht in den Knast?

    —————————
    Das ist ein anderer Pistorius.
    Dem einen hat man die Beine amputiert, dem anderen das Hirn.

  66. Warum bestehen die Sozen nur aus lauter widerlichen und kranken Typen?

    Edathy, Pistorius, Weil, Dreyer, Gabriel, Kraft, Nahles, Fahtimi u.a. Ausplünderer mit Fremdherkunft.

  67. #8 Zwiedenk (24. Okt 2014 09:00)

    Diese Schmarotzer als “Flüchtlinge” zu bezeichnen ist eine Beleidigung für meine verstorbene Mutter die damals als Schlesien von den Polen vertrieben wurde.

    Sehr richtig! Die Millionen wirklichen Flüchtlinge, die 1945 aus den deutschen Ostgebieten nur ihr nacktes Leben retten konnten, mit diesem wohlgenährten aggressiven kriminellen Lampedusa- Abschaum zu vergleichen, ist das Letzte!

  68. Niedersächsische SPD steht im direkten Wettbewerb mit NRW, Berlin und Hamburg in der Disziplin „das eigene Land zugrunde richten“.
    Außerdem ist sie nicht sicher, dass sie noch einmal gewählt wird, deshalb hat sie es eilig.

    Deswegen lehnt sich der niedersächsische Innenminister so oft und weit aus dem Fenster.

    PS „SPD Innenminister“ ist schon ein Witz an sich.

Comments are closed.