br-umfrageDas Volk denkt ganz offensichtlich anders, als es sich Politiker und Medien wünschen. Trotz massiver Propaganda auf allen Kanälen lassen sich die Menschen nicht länger hintes Licht führen. Am Montag beispielsweise strahlte das Bayerische Fernsehen eine regelrechte Pro-Asyl-Tränendrüsensendung aus, in der ein junger Vorzeige-Flüchtling aus Afghanistan präsentiert wurde, der gerade ganz brav eine Bäckerausbildung macht, nett lächelt und durch seine bayerische Freundin passabel deutsch spricht. Die offensichtlich links angehauchte Moderatorin warf der gutmenschlich zersetzten Runde mit der evangelischen Theologin Susanne Breit-Keßler, der islamophilen bayerischen Obergrünen Margarete Bause und einem ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer die Bälle nur so zu. Doch die Menschen sind nicht so doof, dass sie auf so eine durchsichtige Gehirnwäsche hereinfallen: 81,7 % der BR-Zuschauer zeigten in der anschließenden Umfrage gar ihre Bereitschaft, bei den PEGIDA-Protesten mitzugehen!

(Von Michael Stürzenberger)

In der BR Mediathek kann man sich diesen Propagandamüll ansehen. Ab 13:00 werden auch Aufnahmen aus Dresden gezeigt und unterstellt, dass PEGIDA „immer mehr von Rechtsextremen“ unterwandert werde. Die evangelische „Theologin“ beteuerte allen Ernstes, es drohe „überhaupt keine Islamisierung“ und es sei „dumm“, so etwas zu behaupten. Die CSU-Europaministerin Beate Merk blies ins gleiche Horn und bezeichnete PEGIDA als „unerträglich“. Die grünrote Bause behauptete wahrheitswidrig, der Anschlag von Breivik sei fundamental-christlich motiviert gewesen und wollte damit den kürzlichen Taliban-Horror von Peschawar relativieren. Im BR-Radio schlug die selbsternannte Expertin gar vor, die Bevölkerung über den Islam „aufzuklären“. Danke, Frau Bause, wir wissen schon bestens Bescheid. Sie können sich Ihre dreisten Lügen über die angebliche „Friedensreligion“ schenken.

dresden

Das Bayerische Fernsehen war am vergangenen Montag auch in Dresden vor Ort und nahm ein Interview mit mir auf. Darin fordere ich die Medien auf, endlich sachlich über die PEGIDA-Demonstrationen zu berichten. „Dresden ist der Motor einer friedlichen Revolution von unten“:

Eine angenehme Ausnahme von der Dauer-Propaganda des Staatsfunks stellte eine Reportage auf Phoenix dar, in der ein BOGIDA-Demonstrant ganz sachlich die Problematik erklärte und Freiheitskämpferin Marion dem Staatsfunk-Reporter die Meinung geigte:

image_pdfimage_print

 

77 KOMMENTARE

  1. + Eilt + Eilt + Eilt + Eilt + Eilt + Eilt + Eilt + Eilt +
    BP Gauck hat heute Nacht eine Botschaft vom Erzengel Gabriel erhalten. Dies ist die Botschaft:
    „Auserwählter Bundeskalif. Verkündige Deinem Volk, dass die Taliban nie und nimmer in Deutschland 132 Kinder abschlachten würden. Isch schwör!
    Der Islam in Deutschland ist friedlich und wird es immer bleiben, solange ihr freundlich alle Forderungen von meinem Gesandten Mazyek erfüllt!
    Und wer sich dieser ewig gültigen göttlichen Botschaft widersetzt, soll von der CDU in Ratten verwandelt werden!
    Allah ist gütig und gerecht!
    Allahu Akbar!“
    👿

  2. … Die evangelische “Theologin” beteuerte allen Ernstes, es drohe “überhaupt keine Islamisierung”

    vs. WELTerobererr#1 allah, 8:39, 9:29-33, 61:4, 8:9 (9) „He[ allah ] it is Who hath sent His messenger with the guidance and the religion of truth [ ISSlam ], that He may make it conqueror of ALL religion however much idolaters may be averse“

    (… das er ALLE Religion erobern will)

  3. So, nun frage ich mal wie lange glaubt man hier, daß sich was im Lande ändert ?
    Lange kann es ja nicht mehr dauern !

    Meine Prognose :

    ALLES NEU MACHT DER MAI !

    AHU !

  4. Nächster Schritt: Die Menschen müssen anders wählen. Ihr gereiftes Bewußtsein muß sich in einer größeren Distanz zu den Altparteien und den Staatsmedien niederschlagen.

  5. 81,7 % – ist das nicht nach der offiziellen Sprachregelung bei solchen Umfragen eine „knappe Mehrheit“ ?

  6. #5 KarlSchwarz
    Das wird die Wahl in Hamburg zeigen.
    PEGIDA und AfD sollten unbedingt in jedem Wahllokal bei der Stimmenauswertung dabei sein.
    Die Briefwahl scheint sich besonders gut für Manipulationen zu eignen.

  7. Warum haben eigentlich diese evangelischen „Theologinnen“ alle einen Doppelnamen? Das scheint deren Spezialmacke zu sein.

  8. Nützt alles nichts, wenn man so denkt, aber am Wahltag Dünnschiss bekommt und die hirnrissigen Verantwortlichen wieder wählt!

  9. Lügenpresse halt die Fresse!
    Das hört sich heftig und deftig an, aber dahinter stecken viele Jahre kommunistische Propaganda und Meinungsterror, verkauft als „politisch korrekt“, maßgeblich verbreitet durch Zwangfinanzierte Sender.

    Kommunisten (A-Faschisten) „entglasen“ und stecken Polizeiwägen in Brand um ihre Ideologie durchzusetzen.
    Muslime morden wild herum, um ihre Scharia durchzusetzen.

    Die Mitte unserer Gesellschaft verwendet (kräftige) Wörter, um unser Land vor Kommunismus und Scharia zu bewahren. Das ist gewaltfrei und demokratisch.
    Das finde ich gut.

  10. Zitat: Die evangelische “Theologin” (Susanne Breit-Keßler) beteuerte allen Ernstes, es drohe “überhaupt keine Islamisierung” und es sei “dumm”, so etwas zu behaupten.

    Belege für die von Medien und Politik bestrittende Islamisierung Deutschlands und Europas,
    herbeigeführt durch die herrschende Politik:
    (verbesserte Liste, einige Punkte wurden zusammengefasst):

    1. Islamisierung in Schulen und Kindergärten: Keine Zubereitung von Schweinefleisch mehr in vielen Küchen und Kantinen. Vielefach keine Klassenarbeiten im Ramadan und Sonderferien für muslimische Schüler
    2. Islamisierung in Schwimmbädern: Spezielle Badetage nur für muslimische Gäste. Andersgläubige müssen draußen bleiben.
    3. Islamisierung christlicher Gebäude: Kirchen werden Muslimen überlassen und zu Moscheen umgebaut.
    4. Islamisierung in der Justiz: Shariagerichte und Friedensrichterurteile als Paralleljustiz bereits an vielen Orten Deutschlands.
    5. Islamisierung auf Friedhöfen: Große Bereiche werden nur für Muslime reserviert und sie dürfen dort Ihre Toten ohne Sarg oder Urne – nur mit Tuch begraben, was früher aus hygienischen Gründen verboten war.
    6. Islamisierung im Eherecht: Polygamie, durch illegale Hochzeiten in deutschen Moscheen wird nicht bestraft.
    7. Islamisierung der Städte: Neue Moscheen werden tagtäglich in deutschen Städten gebaut. Selbst der Muezzinruf ertönt in mittlerweile 15 deutschen Städten: Aachen, Dortmund, Duisburg, Bochum, Hamm, Siegen, Düren und anderen.
    8. Islamisierung in den Medien: Verbot von Islamkritik – nur Islamismus darf kritisiert werden.
    9. Islamisierung auf der Straße: In manchen Städten patroulliert schon eine Shariapolizei und achtet auf islamische (Kleidungs-)Vorschriften.
    10. Islamisierung beim Demonstrationsrecht: Judenhass auf Islamdemos. Muslime dürfen straffrei (!) „Jude ab ins Gas“ rufen.
    11: Islamisierung der Sprache: Weihnachtsmärkte werden in Wintermärkte umbenannt.
    Weihnachtsfeste (oder -feiern) in Unternehmen werden in Jahresabschlussfeiern oder Jahresendfeste umbenannt
    12. Islamisierung in der Politik: Immer mehr muslimische Politiker, die immer dreistere Forderungen nach Sonderrechten für Muslime stellen
    13. Islamisierung in öffentlichen Gebäuden und Schulen: Kruzifixe müssen abgehängt werden.
    14. Islamisierung christlicher Bräuche: St. Martins Umzüge werden umbenannt in Lichterfeste.
    15. Islamisierung in Gefängnissen: Überproportional viele Kriminelle sind Muslime, angestiftet durch Predigten gegen Ungläubige in Moscheen.
    16. Islamisierung / Verbrechen an Kleinkindern: Immer mehr Genitalverstümmelungen bei kleinen Mädchen mitten hier unter uns in Deutschland
    17. Islamisierung / Bedrohung von (europäischen) Mädchen und Frauen: Stark steigende (Überfall-)Vergewaltigungsraten in allen europäischen Ländern mit hoher muslimischer Einwanderung
    18. Islamisierung bei Zuwanderern: Laut Umfragen des Wissenschaftszentrums Berlin halten zwei Drittel der europäischen Muslime religiöse Gesetze für wichtiger als die Gesetze des Landes, in dem sie leben
    19. Islamisierung der Medien: Öffentliche und große private Medienanstalten werden angehalten mindestens 30% positive Beiträge über den Islam zu bringen.
    20. Islamisierung in großen Konzernen: Katar und andere Golfstaaten kaufen große Aktienpakete auf und nehmen Einfluss auf die Unternehmenspolitik zum Schaden der Europäischen Bürger.
    21. Islamisierung unserer Einkaufsplätze und Promenaden: Koranverteilungen von Salafisten an (fast) jeder Ecke.
    22. Islamisierung im Supermarkt: Halal-Nahrungsmittel bei Aldi, Penny, Lidl und anderen. Tiere wurden dazu zuvor grausam geschächtet.
    23. Islamisierung in der Öffentlichlkeit: Immer mehr Burkas (und Kopftücher) als klares Zeichen der Ablehnung westlicher Werte
    24. Islamisierung in den Nachrichten: Jeden Tag Meldungen über Terroranschläge, Enthauptungen und Entführungen, ausgeführt von Muslimen gegen Andersgläubige.
    25. Islamisierung der Gesellschaft: Anstieg der muslimischen Bevölkerung in Deutschland von wenigen Tausend Anfang der 60er Jahre auf mittlerweile 4-5 Millionen (offiziell) oder in Wirklichkeit wohl schon weit mehr…

    26. Islamisierung der christlichen, jüdischen und atheistischen Europäer: Wir als Nichtmohammedaner müssen uns an immer mehr islamische Gebote und Regeln anpassen (vor allem im Ramadan). Wenn von “Integration” die Rede ist, geht es meistens darum, dass Deutschland und Europa islamischer wird. DAS IST DER KERN UND DAS ZIEL DER ISLAMISIERUNG !

    LISTE ZUM AUSDRUCKEN UND VERTEILEN AN ALLE, DIE IMMER NOCH AN DAS MÄRCHEN DER GLAUBEN, ES GÄBE KEINE ISLAMISIERUNG.

  11. Ausländergewalt nicht nur gegen einheimische Bürger!

    Dieser ausländische Abschaum/Drecksp… macht vor nichts halt.. Sie kennen nur töten.

    Wann wird dieser Abschaum endlich interniert und dann ausgewiesen?
    Sie holten Menschen und es kamen Bestien!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Tierpark Buchenberg:

    Albaner malträtierten bestialisch Storch “Rudi” – Sterbend in den Teich geschmissen

    Immer wieder werden Tiere von Ausländern gequält und getötet. Im Tierpark Buchenberg in Niederösterreich wurde Storch „Rudi“ auf bestialischer Weise von Albanern misshandelt und danach in den Teich geschmissen, zwei Tage danach verstarb der Storch. Rudi wird nicht das letzte Tier gewesen sein, das von unzivilisierten Horden gequält und umgebracht wurde.
    Das sind keine Menschen, das ist Abschaum.

    http://www.netzplanet.net/tierpark-buchenberg-albaner-maltraetierten-bestialisch-storch-rudi-sterbend-in-den-teich-geschmissen/18013

    http://www.meinbezirk.at/amstetten/chronik/fall-rudi-taeter-gefasst-steinigte-storch-im-tierpark-buchenberg-d1188687.html

  12. Pegida Demonstranten werden mit allen Mitteln der Propaganda und anderen unseriösen Dingen bekämpft.Die linke Lügenpresse schießt aus allen Rohren.Nur mit dem stetigen Anwachsen der Anzahl an Pegida Demonstranten verschafft man sich Gehör.Die Macht liegt auf der Strasse!

  13. OT

    Gerade n-tv: Pädathy ist heute morgen aus Marrakesch eingeflogen. Damit ist bestätigt, daß das „nordafrikanische Land“, in das er sich verkrochen hatte, Marokko war.

    Wenn er zurückfliegt, kann er ja die ganzen marokkanischen „Minderjährigen unbegleiteten Flüchtlinge“ (MUFL) mitnehmen. Triple-Win-Situation für alle: Wir sind Pädathy und die Marocs los, Edathy kann seinen Neigungen frönen, und die Jungmoslems kommen wieder in ihren vertrauten, heimatlichen Unkulturkreis.

    😀

  14. Dresden vor 25 Jahren. Wer Parallelen zur heutigen Zeit findet, darf sie weiter reichen:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Montagsdemonstrationen_1989/1990_in_der_DDR

    Dresden, 4. Oktober 1989

    Verantwortlicher Einsatzleiter war der Chef der Dresdner BDVP Generalleutnant Willi Nyffenegger in Abstimmung mit der Bezirkseinsatzleitung unter Leitung des 1. SED-Bezirkssekretärs Hans Modrow. In der Presse und anderen Medien wurde zunächst kaum informiert und von „asozialen Elementen“ gesprochen. Die Ereignisse wurden aber über bundesdeutsche Medien bekannt und wenige Tage später von einigen Lehrern in unterschiedlicher Form erwähnt, weil Schüler Fragen stellten.


    8. Oktober 1989

    . Es gelang hier wohl zum ersten Mal, weitere Konfrontationen zu vermeiden und einen offenen Dialog zwischen Vertretern der Staatsmacht und des protestierenden Volkes zu etablieren. Das Ziel der Staatsmacht allerdings, auf diesem Wege die Protestbewegung einzudämmen, konnte nicht erreicht werden. In den darauffolgenden Tagen und Wochen wurden die Demonstrationen auch in Dresden immer größer

    ….

  15. Ich wollte eigentlich kein Wasser in den Wein giessen, aber mal ehrlich: 81,7% haben dort angeklickt
    „Ja, da würde ich auch mitgehen“

    Zum Einen fehlen absolute Zahlen, also wie viele überhaupt abgestimmt haben. Zum Anderen ist die Diskrepanz zwischen dieser Zustimmung und den bish. Versuchen, in Bayern überhaupt eine Demo auf die Beine zu stellen, unübersehbar. Die Münchner Pegida Variante „Mügida“ hat bei Facebook gegenwärtig 821 „Gefällt mir“ Klicks. Ich wäre dafür Augenmass und Sachlichkeit und beharrliche Arbeit an der Ausweitung des bish. Erreichten walten zu lassen, statt revolutionären Traumtänzereien, Umsturzphantasien und verfrühtem Jubel anzuhängen.

  16. Das Bayerische Fernsehen war am vergangenen Montag auch in Dresden vor Ort und nahm ein Interview mit mir auf. Darin fordere ich die Medien auf, endlich sachlich über die PEGIDA-Demonstrationen zu berichten. “Dresden ist der Motor einer friedlichen Revolution von unten”

    Wurde das Interiew schon gesendet oder liegt es auf ewig im Archiv?

    Ab 10.30 PK von unserem Pädaty bei Phoenix!
    Vorprogramm ist schon am laufen.

  17. Währenddessen schreibt Locus-online weiter fleißig gegen die eigene Leserschaft an, deren Sympathien zumeist klar verteilt sind: „Ausmisten mit einem Klick. So erkennen Sie Pegida-Fans unter Ihren Facebook-Freunden“.
    http://www.focus.de/digital/internet/facebook/ausmisten-mit-einem-klick-so-erkennen-sie-pegida-fans-unter-den-facebook-freunden_id_4354599.html
    Linkes Geschmeiß wie einen Fabian Köhler oder die Steuergeld-gemästeten Julia Schramm u. Anne Helm erfolgreich „auszumisten“, hält der dortige Schreiberling für weniger relevant.

  18. Dass die SPD, Grünen und Linken PEDIGA nicht gut finden, versteht sich von selbst.
    Und Merkelchen ist das herzlich egal, aber da sie ja gerne jeder Positionierung aus dem Wege geht und keinen Koalitionskrach riskieren will, hält sie sich nun bedeckt…

  19. Die Moderatorin, Theologin Susanne Breit-Keßler, Margarete Bause.

    Ich unterstelle diesen Frauen ein warmes Bereicherungsgefühl angesichts der jungen männlichen Flüchtlinge.

  20. Das Volk denkt ganz offensichtlich anders, als es sich Politiker und Medien wünschen.

    Dann muß es weg! Und entsprechend wird ja auch von der Politik gehandelt – seit nunmehr Jahrzehnten schon. Was lernen wir daraus? Völkermord ist ein Verbrechen … wenn er von ‚Nazis‘ begangen wird. Wird er dagegen von sogenannten ‚dämokratischen Politikern‘ begangen, ist er offensichtlich ethisch-moralisch geradezu geboten!

  21. Hannelore Kraft aus dem Salafisten-Bundesland NRW hetzt heute in Bild kräftig gegen Pegida. Sie seien Rattenfänger. Ich bin also eine Ratte. Danke, Frau Kraft.
    Ich gebe dann mal einfach mit gleicher Münze heraus und sage: Sie sind eine dumme Nuß.

  22. @ #13 Islamexperte2137 (18. Dez 2014 10:01)

    LISTE ZUM AUSDRUCKEN UND VERTEILEN AN ALLE, DIE IMMER NOCH AN DAS MÄRCHEN DER GLAUBEN, ES GÄBE KEINE ISLAMISIERUNG.
    —————————————————
    hab ich schon mal gemacht,aber es wollte keiner lesen.Sprüche wie „Wirste das denn nicht leid mit der Hetzerei? “ oder „Das interessiert mich nicht!“ sind normal.Selbst eine gute Bekannte von mir ist plötzlich Ehrenamtliche Flüchtlingshelferin geworden.Die fing gleich an „Hör auf mit deinen fremdenfeindlichen Sprüchen“.
    Und dabei fragte ich nur, ob sie es okay findet das
    Leute ohne Asylgrund hier hofiert werden.Ne,die
    meissten Leute sind im Kopf schon umgeformt worden,
    geradezu Hypnotisiert.Bei diesen die die breite Masse darstellen,muss es noch krasser kommen,die müssen erst ihre eigenen persönlichen „Erfahrungen“ machen !

  23. An er sich verändernden Art der Kritik läßt sich wunderbar ablesen, wieviel Initiativen vie PEDIGA und PI bewirken. Heute gab es ein Radiointerview mit dem Bamberger Erzbischof. Die Presse reitet natürlich darauf herum, daß er wieder mal Christen dazu aufgefordert hat, sich von PEDIGA zu distanzieren (was mich als krichentreuen und aktiven Katholiken dazu zwingt, mich von der Meinung dieses Bischofs zu distanzieren). Aber das eigentliche Hauptthema des Interviews war die Verfolgung der Christen in den islamischen Ländern. Und da hat der Bischof Sätze gesagt, die wortwörtlich immer wieder bei PI gestanden haben:

    Christen sind die am stärksten verfolgte Gruppe der Welt.
    Jedes Jahr werden 100.000 Christen wegen ihres Glaubens ermordet.
    Islamistische Gruppen haben es vor allen Dingen auf die Christen abgesehen.

    Noch vor kurzem wurde diese Tatsache selbst von der Kirche totgeschwiegen, um nur ja keine Islamophobie zu erzeugen. Wenn der Wandel in diesem Tempo weitergeht, dann rufen nächstes Jahr die Priester zur Teilname an PEGIDA auf. Und 2020 erklärt der Papst den Zehnten Kreuzzug.

  24. Heute spricht der Spargel immer wieder von „angeblicher Islamisierung“. Alle diejenige, die behaupten, dass eine Islamisierung stattfindet, seien „verwirrte Köpfen“, die „krude Aussagen“ machen.

    Übrigens sind die Pegida-Teilnehmer alle Rechtsradikale und Neonazis oder Leute, die von den Nazis „instrumentalisiert“ werden.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pegida-in-dresden-die-kruden-aussagen-der-demonstranten-a-1008735.html

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/einwanderung-politische-debatte-um-fluechtlinge-und-zuwanderer-a-1008376.html

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pegida-proteste-maas-nennt-angstmache-ideologischen-popanz-a-1008913.html

    Vor sieben Jahren aber war der Spargel-Redaktion die Islamisierung Deutschlands etwas sehr Reales.

    http://www.google.de/imgres?imgurl=http://magazin.spiegel.de/EpubDelivery/spiegel/pdf/thumb/50990508&imgrefurl=http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-50990508.html&h=164&w=164&tbnid=yo1xfTuMt5024M:&zoom=1&tbnh=91&tbnw=91&usg=__y8R7KCdeMytpOJnzXmdv-l_WoOI=&docid=niIvZgMzQt_xqM&sa=X&ei=IZ6SVIfbG4WqywP5soJg&ved=0CDgQ9QEwBA&dur=41

    Also war der Spargel damals eine Nazi-Zeitschrift?

  25. Hilft alles nichts Leute, jeder der das liest sollte es organisieren das er am Montag in Dresden dabei ist.

    Wenn nicht jetzt, wann dann?

    Wenn nicht wir, wer sonst?

    Für mich ist das eine halbe Weltreise, aber ich bin fest entschlossen mein demokratisches Grundrecht mit den Dresdnern zusammen wahrzunehmen. Auch wenn der bürgerliche Mensch eher nicht zu derartigen Aktionen neigt.

    semper PI!

  26. #9 etsi (18. Dez 2014 09:56)
    Warum haben eigentlich diese evangelischen “Theologinnen” alle einen Doppelnamen? Das scheint deren Spezialmacke zu sein.

    ————————————
    Ja, die Doppelnamenträger. Diese Leute betrachte ich immer mit Misstrauen. Ich habe da mal eine psychologische Abhandlung darüber gelesen.
    Die Doppelnamen kamen nach der 68er Zeit immer mehr in Mode, davor gab’s das nicht. Überwiegend werden Doppelnamen von Akademikern getragen und kommen in den meisten Fällen auf Drängen der Frau zustande,
    egal wie dämlich sich die Konstellation dann anhört. Die Emanzipation der 68er trug natürlich dazu bei. Ziel war es, sich der patriarchalischen Gesellschaft zu verweigern, die in der Ehe durch den Mann verkörpert wurde.
    Allgemein wage ich zu behaupten, das Doppelnamenträger politisch als links einzustufen sind (Ausnahmen gibt’s natürlich schon), aber generell sind Doppelnamenträger schon „spezielle“ Leute. Schlimm wird es, wenn die Frau darauf besteht, ihren Namen an erster Stelle des Doppelnamens zu stellen. Wer
    in dieser Ehe die Hosen an hat, kann man sich leicht vorstellen. Eine heutige, gleichberechtigte Frau mit gesundem Menschenverstand, die fest in Leben steht, braucht so etwas nicht. Sie nimmt den Namen des Mannes an, so wie es immer gehandhabt wurde.
    Das ist jedenfalls meine Meinung.

  27. #27 ffmwest (18. Dez 2014 10:31)

    Noch nicht ganz.
    Einige Waggons wurden versuchsweise bewegt und geprüft. Ab Mitte Januar wird der Zug mit den dann zusammengekoppelten Waggons Fahrt aufnehmen.

  28. War der eine Interviewte der großartige Herr Stürzenberger? In einem kleinen Punkt weiche ich aber von den Interviewten ab. Diese fordern, daß die Politiker sich endlich um die (Ausländer)Probleme kümmern sollten. Diese Politiker von BRD bis EU niemals, dazu sind sie garnicht in der Lage, weil sie bis zum Hals im Arsch der USA stecken. Wir sind Ratten und Mischpoke, aber diese Politiker sind korrupte Heuchler ohne Mehrwert. Außerdem bedeutet Freiheit immer Freiheit vom Staat. Und in diesem Land haben sie es soweit gebracht, daß sich Staat/Regierung und 50-60 % der Bevölkerung diametral feindlich gegenüberstehen. Da wird von diesen Leuten gefragt, warum vor ca. 80 Jahren das Volk denn nichts gegen ein faschistisches, undemokratisches und kriegslüsternes Regime, ausgestattet mit einem aus allen Rohren feuernden staatlichen Propagandaapparat, unternommen hat. Meldet es sich aber friedlich zu Wort, sind es Nazis, Ratten(Fänger) und Mischpoke. Niedlich finde ich immer das von den Vollalimentierten benutzte Schimpfwort ‚Populismus‘. Populismus heißt Stimme des Volkes, und vor der fürchten sie sich verständlicherweise aus guten Gründen.

  29. Politiker und Medien fürchten sich vor dem Volk. Die haben die Hosen so voll, wie die DDR-Bonzen 1989! Danke Dresden!!!!

  30. Den Politikern und Medien geht wegen PEGIDA der A… auf grundeis.

    Darum rücken jetzt auch die Kulturbereicher aus den deutschen Medien gemeinsam zu einer Art “Strafexpedition” nach Dresden: Die Deutschlandhasser und Islamideologen Kiyak, Musharbasch, Topcu, Yücel und Gezer (Berliner Zeitung/ZEIT/TAZ/SPIEGEL, alle auf PI-News sattsam bekannt) kommen am Freitag nach Dresden (“Scheune”), zu einem “Hate Poetry Slam”.

    Das Ziel: Leserbriefe von pöhsen Deutschen vorlesen und sich als arme verfolgte Oper der pöhsen Nazis dastellen. Eine Dhimmi-Deutsche haben sie auch dabei: Doris Akrap von der linksversifften TAZ.

    So weit. So erwartbar. Aber dem Faß den Boden schlagen die Ankündigen aus mit denen TAZ-Ekel Yücel über Twitter wirbt: Ein unverschämt manipuliertes Bild von einer PEGIDA-Demonstration:

    https://twitter.com/Besser_Deniz/status/543379759687020544

    Und ganz besonders eklig: Ein Bild mit dem die Opfer, der alliierten Luftangriffe auf Dresden verhöhnt werden:

    https://twitter.com/Besser_Deniz/status/545516067041607680

    Und anstatt diese Lumpen fristlos zu feiern werben die ZEIT und die TAZ auch noch für diesen Mist:

    http://www.zeit-verlagsgruppe.de/veranstaltungen/2014/12/hate-poetry-hapogepegida/

    Die merken, daß das deutsche Volk aufwacht und ihre Zeit abläuft. Und vielleicht finden sich ja ein paar Dresdner Bürger, die auf friedliche Weise diesen Kulturbereichern zeigen, was sie davon halten.

  31. @Simbo,

    Danke für den Link!

    Absolut empfehlenswert, glücklicherweise verstehen die meisten wohl „Schwiezerduetsch“.
    Bewundernswert, wie cool Andreas Thiel bleibt…
    Resumee: Man darf den Islam nicht kritisieren, sonst gibt es Ärger!

    Schawinski kommt absolut dumm und unaufgeklärt rüber, unerträgliches Appeasement!

    Rücktrittsforderungen sind absolut berechtigt!

  32. #9 etsi (18. Dez 2014 09:56)

    Warum haben eigentlich diese evangelischen “Theologinnen” alle einen Doppelnamen? Das scheint deren Spezialmacke zu sein.
    —————-
    Das hat pragmatische Gründe: die Mehrfach-Scheidung ist bei der Eheschließung schon einpelant. Man behält seinen Geburtsnamen stets bei und hängt das jeweilige Anhängsel des gerade aktuellen Lebensabschnittes immer hinten dran!

    Das ist auch sinnvoll in diesen schlechten Zeiten, denn, bei geschickter Vorgehensweise kann man damit auch Versorgungsansprüche kumulieren – vor Gott und den Menschen 😉

  33. #17 Enkelkind,
    Wenn jemand hier im Odenwald ( Kreis Heppenheim) etwas organisiert, bin ich dabei.

    Jetzt bloß nicht nachlassen, die Etablierten kriegen immer mehr Muffen sausen, und das ist Gut so.

    Einen Gruß an Dresden, aus Mörlenbach

  34. #23 Synkope (18. Dez 2014 10:16)

    Gauck:
    Die Islamisierung gehört zu Deutschland
    :mrgreen:
    ——————–
    Der Islam gehört zu Deutschland, aber die Islamisierung nicht?

    Um das zu verstehen brauche ich dringend einen „Experten“, der auf mich zugeht, mir das erklärt und nahe bringt. – Gibt’s dazu schon ein Kursangebot von der Antifa?

  35. hatte gestern schon gemeckert, weil die Umfrage gelöscht wurde bevor es das Foto gab, das nun diesen Artikel ziert. Aber offenbar war es nur ein technischer Fehler, jedenfalls war die Umfrage nach ein paar Stunden wieder da.
    Vielleicht befürchtete der Redakteur auch, dass eine Löschung noch mehr Unmut erzeugen könnte und hat die Umfrage wieder eingestellt.

  36. Politik und Medien predigen es gäbe keine Islamisierung, da es zu wenig Mulime in Deutschland gäbe, so dass dies nur eine diffuse Angst oder Ausdruck einer Islamophobie von Islamhassern sei.

    Die Islamisierung ist kein Hirngespinst und wird auch nicht an der Anzahl von Muslimen festgemacht, sondern daran in welchem Ausmaß der Islam unsere Wertegesellschaft verändert. Und diese Veränderungen sind für jeden deutlich wahrnehmbar.

    Wer nicht den Koran gelesen hat, kann dies kostenlos online, z.B. auf der Ahmaddiy Seite, tun:

    http://www.ahmadiyya.de/bibliothek/art/der-heilige-koran/

    Hier heißt es auf Seite 649 in Anmerkung 153 wörtlich:

    „Beim ersten Aufstieg des Islam war der Untergang der christlichen Völker nicht endgültig, aber sein Aufstieg IN UNSERER ZEIT wird die vollständige Verdrängung der Lehrsätze des Christentums herbeiführen“.

    Hier geht es also NICHT um eine historische Aussage die im geschichtlichen Kontext der Vergangenheit zu bewerten ist, sondern um den Anspruch des Isam für die Gegenwart und Zukunft. Und dies von einer Muslimengemeinschaft die ganz offiziell per Staatsvertrag den Kirchen gleichgestellt ist!!

    Und das ist keine Islamisierung?

    Der Zentralrat der Muslime bekennt sich offen zum Mischehenverbot im Islam:

    http://islam.de/1641.php#juc/mischehe03.html

    und eine Verpflichtung der Muslime zum islamischen Recht:

    http://zentralrat.de/3035.php.

    Das ist rassistisch und grundgesetzwidrig.

    Keine Islamisierung?

    Das WZB Berlin hat in einer Studie unter Europas Muslimen erneut festgestellt:

    Zwei Drittel der befragten Muslime halten hiernach religiöse Gesetze für wichtiger als die Gesetze des Landes, in dem sie leben. Drei Viertel von ihnen finden, es gebe nur eine mögliche Auslegung des Korans:

    http://www.wzb.eu/de/pressemitteilung/islamischer-religioeser-fundamentalismus-ist-weit-verbreitet

    Keine Islamisierung?

    Viele alltägliche Beispiele sind Anzeichen für eine Islamisierung Deutschands. Es gibt tausende Fälle in der Zivilgesellschaft, die überhaupt nichts mit Jihadismus oder Terrror zu tun haben, sondern friedlich erscheinen, aber sukzessive unsere Wertegesellschaft zersetzen. Und genau dies ist Islamisierung, die wir nicht zulassen.

    1. WDR Doku FETHULLAH GÜLEN – Der lange Arm des Imam: https://www.youtube.com/watch?v=zr1LWuxVLYs

    2. Islamischer religiöser Fundamentalismus ist weit verbreitet. WZB-Studie zeigt auffallend hohe Werte unter Europas Muslimen: http://www.wzb.eu/de/pressemitteilung/islamischer-religioeser-fundamentalismus-ist-weit-verbreitet

    3. Preussische Allgemeine: http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/islamisierung-in-aller-stille.html

    4. Islamisierung GB: http://www.katholisches.info/2014/08/26/mohammed-haeufigster-jungenname-in-london-die-zerstoerung-der-europaeischen-voelker-und-islamisierung-europas/

    5. Süddeutsche: http://www.sueddeutsche.de/bildung/islamistischer-einfluss-an-schulen-in-birmingham-koordinierte-agenda-will-kindern-islam-aufzwingen-1.2053604

    6. Verschleierungszwang an britischen Schulen: http://www.kath.net/news/28492

    7. FAZ: http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/islamismus-koenig-fahd-akademie-verherrlicht-kampf-gegen-unglaeubige-1162549.html

    8. Zentralrat der Muslime bekennt sich zum Mischehenrassismus in Deutschland: http://islam.de/1641.php#juc/mischehe03.html

    9. WELT: http://www.welt.de/politik/deutschland/article109544417/Polygamie-in-der-Migranten-Parallelgesellschaft.html

    10. Die Presse: http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/646246/Europas-Islamisierung-ist-keine-Wahnvorstellung

    11. Dailytalk Schweiz: http://www.dailytalk.ch/die-islamisierung-europas-hat-langst-begonnen/

    12. Pius.info: http://pius.info/streitende-kirche/951-islamisierung

    13. Muslimbruderschaft in München: https://www.youtube.com/watch?v=OyQULz_dhzU

    14. Strippenzieher aus der Wüste: https://www.youtube.com/watch?v=xSMovgHTr0g

    15. Lehrerin Ursula Emden wird entlassen, weil Sie einem muslimischen Schüler Schweinefleisch verabreicht haben soll: http://www.rhein-zeitung.de/region/lokales/altenkirchen-betzdorf_artikel,-Schweinefleisch-Panne-Lehrerin-greift-Rektor-an-_arid,149209.html#.VI7finsqVdg

    16. Muslima verweigern Schwimmunterricht: http://www.sueddeutsche.de/bildung/grundsatzurteil-zur-religionsfreiheit-musliminnen-muessen-zum-schwimmunterricht-1.1767801

    17. Im Islam gibt es den Rassismus des Mischehenverbots und der Zentralrat der Muslime in Deutschland bekennt sich offen dazu: http://islam.de/1641.php#juc/mischehe02.html Das kennen wir doch schon von den Nürnbergern Rassengesetzen der Nazis.

    18. Muslima verweigert Teilnahme an Klassenfahrt. Psychische Störung infolge des Islam wird in einem Urteil festgestellt: http://www.jurawelt.com/gerichtsurteile/oerecht/overwg/7445

    19. Kampf im Klassenzimmer. Wie Muslime nichtmuslimische Schüler mobben: https://www.youtube.com/watch?v=5vjJSC970V0

    20. Muslimischer Antisemitismus in Deutschland: https://www.youtube.com/watch?v=27fmL6wcf-M + https://www.youtube.com/watch?v=PyylN6BWwF8

    21. Muslimsiche Badetage: http://www.shz.de/lokales/stormarner-tageblatt/burkini-badetag-bunte-debatte-im-netz-id866836.html

    22. Beschneidungsurteil: http://www.shz.de/lokales/stormarner-tageblatt/burkini-badetag-bunte-debatte-im-netz-id866836.html

    23. Halal-Schlachtung: http://www.islamische-zeitung.de/iz3?id=11215

    24. http://muslimtaxi.de/

    25. Muslimischer Angriff auf Kunst der Freiheit und Meinungsfreiheit: http://www.taz.de/!119282/

    26. Strafanzeige eines Moslem wegen Islamsatire: http://www.islam-osnabrueck.de/
    27. Dortmunder Nazis: “Islam einen wichtigen Bündnispartner für ein freies Deutschland”: http://www.ruhrbarone.de/dortmunder-nazis-islam-einen-wichtigen-buendnispartner-fuer-ein-freies-deutschland/95053

    28. Nazi Imam in Deutschland: http://www.scharf-links.de/46.0.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=30687&tx_ttnews%5BbackPid%5D=56&cHash=78335ed50e

    29. http://ehrenmord.de/

    30. Christophobie:
    85 Prozent aller Fälle von Diskriminierungen (Benachteiligungen) sind gegen Christen gerichtet. Das hat eine Nichtregierungsorganisation im vergangenen Jahr festgestellt. Das besondere daran: es handelt sich nicht um Fälle von Intoleranz in Asien oder Afrika, sondern um Diskriminierungen in Europa, so der Bericht der in Wien ansässigen „Beobachterstelle zu Intoleranz und Diskriminierung gegen Christen in Europa“.

    https://www.opendoors.de/
    http://www.kirche-in-not.de/

    Lassen Sie sich nicht einschüchtern und schenken sie der Islamapologetik keinen Glauben. Die Fakten sprechen eine andere Sprache. Informieren Sie sich über den Islam:

    http://www.islam-analyse.com/

    http://derprophet.info/inhalt/

    https://www.youtube.com/watch?v=eRbtjG4mZ4s

    Lesen Sie und schauen sie kritisch.
    Informieren ie sich gründlich und hinterfragen sie stets was ihnen der Staatssender präsentiert. Sie werden angelogen und manipuliert.

  37. Sozi Oppermann zu PEGIDA

    Das sind keine Patrioten, das sind Nationalisten und Rassisten

    Das gibt hoffentlich noch mehr Zulauf!

  38. SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann (Rotnull)

    dringt darauf, den Organisatoren der anti-islamischen „Pegida“-Demonstrationen deutlich entgegenzutreten (=Breitbündniss !).

    „Das sind keine Patrioten, das sind Nationalisten und Rassisten („tm“)
    die Ängste (Phobien!) der Menschen schüren
    und die Gesellschaft spalten wollen.“

    http://www.kn-online.de/In-Ausland/Politik/Oppermann-Pegida-Drahtzieher-Nationalisten-und-Rassisten

    Es darf POLITISCH schlicht keinen grund GEBEN,
    vor koran-gemaessem kopfabschneiden, steinigen
    ehrenmorden, zwangsverheiraten, verschleiern
    kopftreten, lebendschlachten etc pp
    eine natuerliche Angst zu haben.

    Die SPD will also angstfreie Menschen ?
    Die den eigenen Tod nicht etwa fuerchten,
    sondern wie ein mohammedanischer Gegner
    sogar WOLLEN wg Ehre, Paradies, Praemie ?

    und in diesem moment steht ein spd-minister
    vor dir und sagt: du brauchst doch keine angst
    vor den leuten mit den messern zu haben ?!

    Ich hab „Angst weg“ bei der Armee gelernt.
    Das geht, ein Zeit lang auch ganz gut.
    Aber wehe, man faengt ploetzlich wieder an,
    das leben, menschen, die natur zu lieben.

  39. NRW-MINISTERPRÄSIDENTIN KRAFT (SPD) BEZIEHT IN BILD KLAR STELLUNG
    „Pegida-Demos sind Bühnen für Rattenfänger“
    DANKE BLÖD ! KRAFT demnächst ausser KRAFT !

  40. Wie wäre es als Poster auf der PEGIDA-Demo:

    +———————————————————————-
    | Die Islamisierung gehört zu Deutschland.
    | Gauck
    +———————————————————————-

    #49 PSI, ja, da werden die A-Faschisten sicherlich Geld erhalten aus dem Steuertopf im „Kampf gegen Rechts“!

  41. Auffallend !

    Diverse Presse-Organe lassen Kommentare zu PEGIDA-Artikeln nicht mehr zu.
    Das ist also die neue Pressefreiheit.
    Die mediale Kaste will unter sich bleiben und die Macht über die Deutungshoheit nicht abgeben.
    Das ist der verzweifelte Endkampf einer Branche ,die noch nicht gemerkt hat, daß sie die Macht über die Leser verloren hat.

    Das Internet machts möglich:
    Die Deutungshoheit der Wenigen wird abgelöst durch die Meinungsmacht der Vielen !

  42. Dass Stürzenberger richtig liegt, ist den allermeisten von uns ohnehin klar. Und was diesem Mann von den Protagonisten der sogenannten Münchner Stadtgesellschaft angetan wird, wie man ihn mit allen Mitteln in den Dreck zu ziehen versucht, ist unterirdisch.

    Ich muss aber auch sagen, dass mir der interviewte Herr mit der Mütze, der im ersten Teil des unteren Videos zu Wort kommt, sehr, sehr gut gefällt. Was er sagt, hat Hand und Fuß und kommt glaubhaft herüber. Und das, ohne vorbereitet gewesen zu sein. Sachlich und klar. So muss das sein, so sollte Aufklärung erfolgen.

    Nichtsdestoweniger halte ich die Dresdner Linie für gut und angebracht, sich den verlogenen Mainstream-Medien (Lügenpresse, halt die Fresse!) einstweilen komplett zu verweigern. Sie haben es erst verdient, beachtet zu werden und seriöse Antworten zu erhalten, wenn sie sachlicher, fairer und unideologischer berichten.

  43. Es ist an der Zeit den bürgerlichen Protest auch zu den Redaktionen und Medienhäusern zu tragen.
    Jeweils am Dienstag oder Mittwoch Mahnwachen dort abhalten, als Reaktion auf die Hetzartikel der #LÜGENPRESSE, die über die Pegida-Demos vom Montag, erschienen sind

  44. #32 Oxenstierna (18. Dez 2014 10:42)
    Hannelore Kraft aus dem Salafisten-Bundesland NRW hetzt heute in Bild kräftig gegen Pegida. Sie seien Rattenfänger. Ich bin also eine Ratte. Danke, Frau Kraft.
    Ich gebe dann mal einfach mit gleicher Münze heraus und sage: Sie sind eine dumme Nuß.

    Das ist aber noch sehr moderat und zartfühlend ausgedrückt. 😉

  45. @ #23 Synkope (18. Dez 2014 10:16)

    Der Islam gehört zu Deutschland, aber die Islamisierung nicht?

    Um das zu verstehen brauche ich dringend einen “Experten”, der auf mich zugeht, mir das erklärt und nahe bringt. – Gibt’s dazu schon ein Kursangebot von der Antifa?

    In der Tat – alleine dieser Widerspruch ist schon total entlarvend: Der Islam gehört zu Deutschland, aber eine Islamisierung findet nicht statt? Soll das etwa so gemeint sein, von unseren weisen Damen und Herren Politikern, dass die Korangläubigen zwar ihren Islam mit nach Deutschland gebracht haben, aber das nun wirklich gar keinen Einfluss auf Gesellschaft und Politik haben soll? Wenn die das selber glauben, sind sie blind und taub, aber sie glauben es nicht selber, sie wollen nur, dass wir, das in ihren Augen dumme deutsche Volk, es glauben. Pegida zeigt, dass das Volk aber nicht so dumm ist, wie es die Politiker gerne hätten. Darum Entsetzen überall. Es geht hier viel weniger um Inhalte, als mancher denkt, sondern darum, dass das Volk jetzt erwacht, sich seiner Rechte bewusst wird und diese auch noch penetrant einfordert. DAS hätte sie nicht erwartet, die Polit- und Gutmenschen-Mischpoke. Jetzt sind sie ratlos, die Nazikeule zieht auch nicht mehr richtig, und so werden aller möglicher Unsinn und Diffamierungen über die Pegida-Teilnehmer abgesondert. Lange nicht mehr konnte man so deutlich sehen, wie sich unsere Politiker als Antidemokraten, Lügner und Verleumder outen, wie sie es jetzt unter dem Druck von Pegida machen. Schon das ein riesen Erfolg!

  46. #26 schrottmacher (18. Dez 2014 10:20)
    Dass die SPD, Grünen und Linken PEDIGA nicht gut finden, versteht sich von selbst.
    Und Merkelchen ist das herzlich egal, aber da sie ja gerne jeder Positionierung aus dem Wege geht und keinen Koalitionskrach riskieren will, hält sie sich nun bedeckt…

    Ich glaube nicht, dass es der Rauten-Trine „herzlich egal“ ist.

    Bitte nicht diese hinterhältige, machtbesessene Frau verharmlosen, wie es so viele in unserem Land seit Jahren tun.

    PEGIDA und die ganzen übrigen „GIDAs“ sind ganz wesentlich auch Protestveranstaltungen gegen die Politik Merkels, gegen ihre Strategie, alles breitärschig auszusitzen und totzuschweigen, was den Mainstream-Klischees widerspricht.

    PEGIDA ist Anti-Merkel – und das weiß die sehr genau und wird alles versuchen, ihre Entourage samt der Mohn-Springer-Medien zu mobilisieren, um diese großartige bürgerliche Graswurzelbewegung in Misskredit zu bringen und letztlich zu zerschlagen.

    Die Gegenkampagne von Merkel und Gefolge ist eigentlich ja auch schon in vollem Gange – bislang gottlob erfolglos.

  47. Eines nur noch.
    Hallo Michael ich werde mein Geld nicht los.
    Wohin geht dieses mahl das Weihnachtsgeld?

    #47 PSI (18. Dez 2014 11:50)
    Nicht Tragisch, war sowieso alles
    zu hektisch geschrieben und demnach ein Rohkrepierer.
    Eigentlich gut so, danke.

  48. OFF TOPIC

    Das Weltkind in der Mitten, der einzig wahre Hansjörg Müller BAZ: Von einem der auszog, sich und uns PEGIDA vorzuverdauen:

    „Deutschlands Politiker und Journalisten blicken verständnislos auf das Phänomen «Pegida», greifen tief in die Phrasenkiste und ziehen die üblichen Versatzstücke heraus, die in solchen und ähnlichen Situationen zum Einsatz kommen. Verstehen tun sie das, was sie da sehen, offensichtlich nicht.

    Die Wahrheit ist: Es gibt hier auch wenig zu verstehen. «Pegida», jene Bürgerbewegung, die im Oktober in Dresden ihren Ausgang nahm und mittlerweile Tausende auf die Strasse bringt, ist selbst eine Reaktion auf eine Welt, die von denen, die da protestieren, nicht mehr verstanden wird: Ein konsistentes Weltbild fehlt den Demonstranten. Wenig zutreffend ist auch das Wort vom Populisten, mit dem der offiziöse «Pegida»-Führer Lutz Bachmann gelegentlich bezeichnet wird: Er gehört selbst zu den Verwirrten. Populismus aber setzt eine gewisse politische Professionalität voraus.

    Dennoch wird gerade in der Rede von der Islamisierung deutlich, was an «Pegida» problematisch ist: die massive Übertreibung, die auf ein wirres, von der Realität weitgehend abgekoppeltes Weltbild schliessen lässt. Dieses kommt in zahlreichen Äusserungen zum Ausdruck, mit denen die Presse die Demonstranten zitiert: «Sie wollen uns hier als Deutsche ausrotten», sagt ein Redner, wobei offen bleibt, wer es ist, der hier angeblich einen Genozid an der einheimischen Bevölkerung plant.

    …..

    Muss man sich Sorgen machen um Deutschland? Der Anblick der «Pegida»-Wutbürger deprimiert, genauso wie derjenige der ebenso stumpfsinnigen Gegendemonstranten mit ihren inadäquaten, sogenannt antifaschistischen Slogans («Nazis raus!»). Der Betrachter denkt unweigerlich an die Weimarer Republik, als Nazis und Kommunisten auf der Strasse aufeinander losgingen und es bald darauf mit der deutschen Demokratie zu Ende ging. Von solchen Zuständen sind wir weit entfernt, doch ahnen wir wieder einmal, wie dünn der Firnis der Zivilisation ist.

    Erschienen in der Basler Zeitung.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/deutsche_am_rande_des_nervenzusammenbruchs

  49. Niemand der in seinem ! Land etwas , sei es Beruflich, sei es…..
    geht in’s Ausland, eventuell um Wissen zu erweitern etc.

    Nach DE kommen : Schmarotzer, reicht eigentlich dieses ! Wort !!

    Europa möchte keine Moschè
    Islam keine Kirchen

    Damned dann RESPEKTIERT es auch……

  50. #60 Tiefseetaucher (18. Dez 2014 13:49)
    #26 schrottmacher (18. Dez 2014 10:20)
    Dass die SPD, Grünen und Linken PEDIGA nicht gut finden, versteht sich von selbst.
    Und Merkelchen ist das herzlich egal, aber da sie ja gerne jeder Positionierung aus dem Wege geht und keinen Koalitionskrach riskieren will, hält sie sich nun bedeckt…

    Ich glaube nicht, dass es der Rauten-Trine “herzlich egal” ist.
    ——————–

    Aber es gibt schon noch einen grundsätzlichen Unterschied zwischen beiden Fraktionen der Pegida-Hasser:
    Die SPD, SED-LINKE, Grünen sind recht umverblümte Klientel-Parteien für nahezu jegliche Form des inneren und äußeren Islamismus, von Gabriels Credo ‚Mehr Muslimische Richter‘, endlich ‚TV-TANTEN mit Hidschab‘, bis zur Türkeipolitik, bis zur Palästina-Anerkennung, bis Islamische Einwanderung, bis Doppelpass, bis Staatsvertrag mit Ikhwan-Schura-Strukturen, bis Halalfresschen in Schule und Kita, Bonus für heimkehrende IS-Terroristen in Form einer ganzen Betreuungsindustrie, überhaupt die Gutmenschen-Ideologie des weichen Staates im Umgang nit Muslim-Ghetto-Mentalitäten, die Pädagogisierung von Kriminalität und Delinquenz überhaupt , bis Tabuierung muslimisch überproprtionaler Kriminalität und Sozialschmarotzertums, grün-rote Gölitzer Parks und Gerhard-Hauptmannschulen und entsprechende Verwahrlosungen landauf, landab, ect. während die CDU/CSU da sich zwar ebenfalls kräftig anstrengt, auf das selbe Niveau zu kommen, aber noch weit davon entfernt ist, so wie diese SPD und Grünen eine Klientelpartei des Islamismus zu sein.
    Und wenn die dann so weit sind bei der CDU, dann macht der Islamismus seine eigene Hisb Allah, Allahpartei, auf.

    Und wenn du dann noch Raute, durch das Eigentliche dieses Symbols ersetzen würdest, durch Vagina also, dann wären wir uns so weit einig über Mutti: Der schlimmste anzunehmende Unfall, der leider System hat und ist: der Supergau mit ’s‘, für System, sozusagen.

  51. Was nach DE kommt, ist so oder so zu 90%
    unterste Schulblade !
    KEIN Land lässt fähige Leute gehen !

    Kindergeld : JA
    Wohngeld : JA
    ARGE : JA
    FÜR DEUTSCHE ! — und nichts anderes !
    Nennt mich ruhig Rechtsradikal
    ICH BIN STOLZ DARAUF !

  52. schon lustig, in der blöd, war heute eine umfrage auf der 2. seite die natürlich genau das gegenteil wiedergab, sogar bei den leserbrief wurde extra dick gedruckt.
    ich glaub natürlich der blödzeitung ist doch klar …..ironie off 🙂

  53. Wunderbar, Michael, wie du hier gesprochen hast! Wer so wortgewandt ist, „darf“ auch mit den Medienvertretern reden! Die Gefahr, dass ein „falsches“ Wort „herausrutscht“, um dann wochenlang medial ausgeschlachtet zu werden, ist in deinem Fall nicht gegeben, bzw. zumindest gering!
    Was mich aber diebisch freut, ist die Tatsache, dass die Vollpfosten des Staatsfunks nicht einmal merkten, dass sie einen ihrer „schlimmsten Feinde“ reden ließen! So musste also die Marionetta Schlampka am nächsten Tag versuche, zu retten, was noch zu retten war, indem sie kübelweise Hetze über dich ausschüttete!
    Na ja, die Bürger unserer DDR 2.0 können inzwischen auch einschätzen – wie damals die der DDR 1.0 – wieviel Unwahrheit sich hinter der Berichterstattung der „Aktuellen Kamera“ verbirgt!
    Diese Frau ist für mich übrigens ein heißer Kandidat (oder muss es heiße Kandidatin lauten) für den „Eduard-Schnitzler-Ehrenpreis“, der hoffentlich bald vom ZDF vergeben wird! Schlimmer geht’s kaum! Eine Art Göbbeline der Neuzeit! (-:)
    Na denn – einen schönen Tag noch!

  54. #60 Tiefseetaucher (18. Dez 2014 13:49)

    Pediga ist ganz klar auch gegen Merkels unsägliche Aussitz-, Nichtstun- und Mehltaupolitik gerichtet.

    Deshalb schießen die merkelhörigen Medien derzeit aus allen Rohren.

  55. Am Montag beispielsweise strahlte das Bayerische Fernsehen eine regelrechte Pro-Asyl-Tränendrüsensendung aus, in der ein junger Vorzeige-Flüchtling aus Afghanistan präsentiert wurde, der gerade ganz brav eine Bäckerausbildung macht, nett lächelt und durch seine bayerische Freundin passabel deutsch spricht.

    Nun, was sagt uns solche Sendung?

    – Es kommen Personen OHNE JEGLICHE QUALIFIKATION – die brauchen wir gar nicht.

    – Diese Personen wollen hier siedeln – da sie keiner eingeladen hat, sind es INVASOREN.

    – Diese Personen sind HAUPTSÄCHLICH MÄNNLICH und nehmen den Einheimischen Männern Frauen weg.

    SOLLEN WIR DAMIT EINVERSTANDEN SEIN?
    Die blöden MSM verstehen nicht einmal, dass sie mit solchen Sendungen die Leute wirklich auf die Palme bringen.

  56. Das Volk denkt ganz offensichtlich anders, als es sich Politiker und Medien wünschen. Trotz massiver Propaganda auf allen Kanälen lassen sich die Menschen nicht länger hinters Licht führen.

    In der letzten Phase der DDR waren MSM schon so diskreditiert, dass man ihnen nicht glaubte sogar als sie Wahrheit sagten.
    Man dachte automatisch, dass genau das Gegenteil davon, was MSM verbreiteten, die Wahrheit war.

    AB DIESEM PUNKT HAT DIE PROPAGANDA KEINEN SINN MEHR – ES IST BESSER GANZ ZU SCHWEIGEN.

    Und dieser Punkt ist jetzt in der bunten Republik erreicht.
    Man kann eigentlich alle Schreiberlinge und TV-Märchenerzähler nach Hause schicken.

  57. Das Volk denkt ganz offensichtlich anders, als es sich Politiker und Medien wünschen.

    Das ist im Grunde schon der Kernsatz, unter dem man das Ganze zusammenfassen könnte. In der Tat sollen es über 70 Prozent sein, die die bspw. ARD-Tagesschau für „Lügenpropaganda“ halten, was sicherlich auch, aber eben nicht nur mit der gegenwärtigen Rußland-Hetze zu tun haben dürfte; eine gewichtige Rolle spielen dabei auch die üblichen innenpolitischen Themen, vor allem die, die mit dem Themen Islam, Einwanderung und dergleichen zu tun haben.

    Daß nunmehr über 15.000 Leute allein in Dresden und viele Hundert in anderen Städten sich wegen dieser Dinge versammeln, dabei aber mit allem, was nach inländischen Journalisten auch nur riecht, prinzipiell nicht reden, sollte diese Herrschaften aufgeweckt haben, sollte man meinen. Doch weit gefehlt: Es ist nicht nur das Wort, daß diese Hetzer im Nadelstreifen den Leuten im Munde umdrehen, sondern sogar auch ihr Schweigen. Unterstellte sich doch gestern abend der ARD-Ableger „tagesschau24“, dieses Schweigen dahingehend umzudeuten, daß es Ausdruck einer Maulkorb-Politik sei, die die „Pegida“-Veranstalter, die selbst (und mit Recht) echte Meinungsfreiheit einfordern, angeblich ausüben würden.

    Daß die Leute aus nachvollziehbaren Gründen meistens schweigen (es gibt, leider, sage ich, Ausnahmen), ist diesen aus Zwangsgeldern hochdotierten Herrschaften, die zum „Erweis“ ihrer kruden Theorien auch schon mal diverse selbsternannte „Extremismus-Experten“ aus dem linksextremen Spektrum (wie Alexander Häussler & Genossen) uns als so genannte „Fachleute“ unterjubeln, was sie (anhand der Unsinnigkeit ihrer Thesen leicht erkennbar) nicht sind.

    So lange auf dieser Schiene von Politik und Medien fortgefahren wird, wir also keine echte Änderung sehen, so lange machen die Demonstrationen Sinn; keinen Sinn macht ein Eingehen auf einen so genannten „Dialog“ mit Leuten, die lediglich weiterhin uns ihre Propaganda anzudienen gedenken, um fortzufahren wie bisher. Weiterhin sollte ein solcher Dialog mit einer klaren Bitte um Entschuldigung seitens dieser Leute beginnen, die ihren fragwürdigen Lebenszweck bisher offensichtlich darin gesehen haben, andere, die ihre Propaganda nicht teilen, als Nazis, Rechtspopulisten, Unbedarfte oder Dumme (etc.) zu beschimpfen und mundtot zu machen.

    Es gibt vereinzelt einige kleine Anfänge; das alles reicht jedoch bei weitem nicht.

  58. junger Vorzeige-Flüchtling aus Afghanistan

    … und wieso ist er nicht in seinem Land und kämpft für die Freiheit? Wieso müssen unsere Soldaten dort Ihr Leben riskieren, während er hier in Sicherheit ist?

  59. Auch in München organisiert nun http://bellevuedimonaco.de/ am 22.Dezember gemeinsam gegen PEGIDA, Rassismus und Hetze.

    Auch dieser Veranstalter sucht nicht den demokratischen Diskurs mit kritsichen Bürgern sondern folgt den Beleidigungen und Verleumdungen der Politik. Die übliche, populistische Polemik ist auch hierbei Marketing:

    „Ein seltsamer verschwörungstheoretischer Mob, vermischt mit echten Nazis bekommt plötzlich eine unverdiente Öffentlichkeit für ihre patriotisch-panischen Formeln und behauptet auch noch, „das Volk” zu vertreten. Statt Weltoffenheit wird Abschottung und Diffamierung propagiert. Diese Stimmungsmache darf keinen Raum gewinnen! Deshalb rufen wir, das Bündnis Bellevue di Monaco mit einem sehr breiten Bündnis zu einer großen gemeinsamen Kundgebung am 22.12.14, 18.00 Uhr auf dem Max-Joseph-Platz vor die Staatsoper München auf.“

    Diesem dümmlichen Text ist nichts mehr hinzuzufügen.

    Den Organisatoren von Bellevue di Monaco ist offensichtlich nicht bewußt dass sie hier selbst Hetze betreiben und anscheinend auch nicht das PEGIDA-Positionspapier gelesen haben. Kann hier runtergeladen werden:

    http://workupload.com/file/gsSXC0B6

    Wie man hieraus ausländerfeindliche Hetze und Rassismus ableiten kann ist mir ein Rätsel.

    Email:info@goldgrund.org

    Das Impressum der Seite weist einen

    Herrn
    T. Hofmann
    Haimhauserstrasse 16a,
    80802 München

  60. #1 Synkope
    lol, großartig beschrieben

    #30 Patriot6
    300 Balkanflüchtlinge pro Tag in München. Aufs Jahr gerechnet macht das dann ca 105.000 Asylbewerber nur in einer Stadt ! Eine komplette Großstadt mit Zigeunern wird also jedes Jahr in D. angesiedelt. Na denn.

    #20 Zentralrat der Deutschen
    Bei „Mügida“ konnte es wohl einer nicht mehr aushalten. Das es endlich los geht im Süden.

    Liebe Freunde nach Rücksprache mit Pediga werden wir DIESE Seite Heute im laufe des Tages schließen und uns der Bagida anschließen. Ich selbst werde dort auch weiter aktiv bleiben. Der Zweck ist der Gleiche aber jetzt für ganz Bayern.
    –Gewaltfrei & Vereint–

    Keine Angst. Wenn Bagida im Januar los legt, wackelt die Stadt.

    Pegida-Motivationsvideo
    https://vimeo.com/114887180

  61. Ja, die Sendung war DER Klopfer!
    Etwa so „informativ“ wie eine Sendung der „Lindenstraße“ – und genauso betroffenheitskultig.

    Ein richtiges Suhlbett für Gutmenschen.
    Der Begriff „Gutmenschen“ wurde übrigens von Margarete Bause, einer bayerischen Oberfunzel der GRÜNEN Bande gleich eingangs als „Kampfbegriff von Nazis“ entlarvt, denn pointierte Zuspitzungen z. B. gegen den Papst oder den christlichen Glauben, darf es nur von links geben, ohne Rücksicht auf Geschmack.

    Dabei machte die Sendung einmal mehr klar: Das Gegenteil von gut ist nicht böse, sondern gut gemeint, womit wir wieder bei dem z. T. gewerbsmäßigen und sogar ver-beamteten (also unterm Strich oft gar nicht soooo uneigennützigen!) Gutmenschentum – und seinem Tugendterror sind!

    Ich kann es auch nur noch einmal wiederholen: Die vorweihnachtlichen, betroffenheitskultigen Beiträge gegen PEGIDA und andere versuchen ganz zielstrebig das Thema AUSSCHLIESSLICH auf die Asylproblematik zu fokussieren, um von
    – der Gewaltfolklore „unserer“ islamischen Kulturbereicherer (vom alltäglichen Terror weltweit über die militante Rage gegen Karikaturen und Satire bis hin zu Clan- und Jugendkriminalität vor unserer Haustüre) und der
    – kostenintensiven „Bereicherung“ in Gestalt rechtsfreier, mit Sozialtransfers ausgehaltener Parallelgesellschaften
    abzulenken.

    Informativ wäre zumindest statt eines afghanischen Bäckers (eine dringend gesuchte Fachkraft übrigens!) ein Angehöriger der libanesischen Clan-Mafia (Zuhälter, Dealer oder Schutzgelderpresser) aus Bremen gewesen; der hätte uns schließlich auch was zu sagen gehabt, oder („Fickischdeinemutter, ay!“)!
    Die zu über 70% Hartz-IV-abhängigen, z. T. schwerstkriminellen islamisch-stämmigen Bosnier, Kosovaren und Libanesen wurden immerhin auch als Asylanten und Kriegsflüchtlinge ins Land geholt, und vergessen zurückzugeben!
    DAFÜR z. B. werden hoffentlich einmal Politiker zur Rechenschaft gezogen (wie in der untergegangenen DDR!).

    Der „Lindenstraßen“-Talk auf dem Niveau einer Sozialkunde-Stunde in der 7. Klasse, wurde denn auch von den Zusehern entsprechend aufgenommen, s. die Umfrageergebnisse: Geil!

  62. Noch etwas:
    Die „Sorge“, dass islamischer Terror auch hierzulande stattfinden könnte – mal von der alltäglichen, in Statistiken und Nachrichten weg-getürkten und verschleierten Gewalttätigkeit hormongesteuerter Machos und Clankriminellen abgesehen -, blitzte auch in der BR-Sendung auf.

    Diese Sorge speist sich nämlich ganz deutlich NICHT aus Mitgefühl für die zigtausend Opfer weltweit der uns bereichernden Friedensreligion, sondern daraus, dass Multikultiszenarien a la Lindenstraße und GRÜNEN-Programmatik noch deutlicher infrage gestellt werden.
    Das sind die großen und kleinen Schweinereien des öffentlichen Gutmenschentums!
    Mal drauf achten! Nicht nur die „Distanzierungen“ der Muselverbände sind rein taktischer Natur!

Comments are closed.