kilic-2Man höre und staune: Bei den GRÜNEN gibt es einen türkischstämmigen Politiker, der kein islamisches U-Boot zu sein scheint. Memet Kiliç (Foto, von 2009-2013 im Deutschen Bundestag) stellt klar, dass eine Bekämpfung der PEGIDA keinen Sinn mache, wenn man nicht zuvor die türkischen Migranten in Deutschland, die Erdogan hörig und damit in seinen Augen „Islamisten“ sind, bekämpfe. Damit gibt er indirekt zu, dass die Patriotischen Europäer mit ihrer Kritik an der Islamisierung Deutschlands wohl nicht ganz Unrecht haben. Die Deutsch-Türkische Zeitung hat hierzu einen Artikel veröffentlicht, an dem vor allem der Kommentarbereich spannend ist: Dort lassen hier lebende türkische Moslems ihrem Zorn freien Lauf und dürfen Herrn Kiliç unzensiert als „ungläubigen Dreck“, „Kafir“, „Spassti“, „Bastard“ (auf türkisch), „Verräter an den eigenen Landsleuten“ und „Arschkriecher“ beleidigen.

(Von Michael Stürzenberger)

Die originale Twitter-Meldung von Memet Kiliç am 2. Weihnachtsfeiertag lautet:

twitter

Die Deutsch-Türkische Zeitung schreibt hierzu:

Der Grünen-Politiker Memet Kiliç wettert gegen türkische Migrantengruppen in Deutschland. „Erdogan und seine Truppen“ seien Islamisten. Ohne die Bekämpfung dieser Islamisten, könne die Pegida auch nicht bekämpft werden, twittert er am Heiligabend.

Kiliç äußert sich aber explizit nur über diejenigen türkischen Migranten in Deutschland, die sich als Anhänger von Erdogan bezeichnen. Dies seien laut DTZ interessanterweise 70% der Türken in Deutschland:

Politische Experten gehen davon aus, das 70 Prozent der türkischstämmigen Migranten in Deutschland, die Politik der konservativ-demokratischen Regierungspartei von Erdogan positiv gegenüberstehen.

Über die AKP von Erdogan meint die DTZ:

Die von Staatspräsident Erdogan gegründete AK Partei, ist ähnlich der CDU, eine Volkspartei die neben konservativen auch viel Zustimmung unter den christlichen, liberalen oder atheistischen Bürgern der Türkei genießt. Sie ist keine religiöse Bewegung.

Und die Erde ist eine Scheibe. Hier der gesamte Artikel aus der Deutsch-Türkischen Zeitung mitsamt des äußerst aufschlussreichen Kommentarbereiches.

image_pdfimage_print

 

59 KOMMENTARE

  1. Pegida muss man nicht bekämpfen.. pegida ist aus einem „dagegen“ entstanden und wird überflüssig, wenn das, wogegen sie sind, beseitigt wird.

    aktion und reaktion heißt das Spiel.

  2. “ungläubigen Dreck”, “Kafir”, “Spassti”, “Bastard” (auf türkisch), “Verräter an den eigenen Landsleuten”

    Tja, da kommt die hässliche und wahre Islam-Fratze zum Vorschein!

  3. Der Kommentarbereich ist wirklich interessant. Nicht nur die hasserfüllten Texte der kreischenden Türken sind beachtenswert, auch deren Avatare: entweder verzerrte Fratzen oder aber deren Schwanzverlängerungen (Auto, Motorrad).

    Wer nichts kann, muss wenigstens zeigen, was er hat. Mehr fällt mir dazu nicht ein.

  4. Kiliç (Grüne): „Erdogan und seine Truppen sind Islamisten, die bekämpft werden müssen”
    kilic-2Man höre und staune: Bei den GRÜNEN gibt es einen türkischstämmigen Politiker, der kein islamisches U-Boot zu sein scheint.
    ++++

    Also – wer einmal z. B. in Istanbul war, für den ist das keine Überraschung.
    Vor allem viele Junge Menschen dort sind westlich orientiert und lehnen deshalb die Islamisierung der Türkei durch Erdogan ganz klar ab!

  5. Ein jeder weiß doch längst das Erdowahn mit Hilfe seiner Millionen Soldaten hier in Deutschland,von innen und außen,ein Kalifat errichten will.Geht denen denn die Islamisierung noch nicht schnell genug? „Bekämpft“,und das mit allen Mitteln, werden statt der Islamisten doch nur die Patrioten der Pegida Bewegung,also das Deutsche Volk!

  6. #3 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod

    Persönlich verwundert es mich nicht was der nette Herr von sich gibt. Die Grünen in Deutschland stehen zu grossen Teilen auf der Lohnliste eines Fethullah Gülen und Erdolf of Turkey und Gülen sind nicht weiterhin Freunde.
    Jedes Wort aus dem politischen Establishment ist zu hinterfragen und/oder eine Lüge.

    Probe auf Example?
    Warum nimmt sich nicht jemand die Zeit und fragt den netten Herren wie er zu Fethullah Gülen steht? Nicht anders als Erdolf of Turkey ein Mörder und Terrorist.
    Ich wage zu sagen er wird sich verwinden wie eine Ratte in der Falle.

    Shalom

  7. OT–Frachter mit Migranten

    „Ein Frachter mit über 600 Migranten an Bord ist westlich der Insel Korfu in Seenot geraten. Die griechische Küstenwache hat einen Hubschrauber geschickt“.

    Welche Regeln gelten für die „Handelsware“ Migranten?
    -freies Einsteigen
    -freie Fahrt
    -freies Aussteigen
    -freier Aufenthalt

    Die Einheimischen haben gefälligst tolerant und weltoffen zu sein und ihr Maul zu halten.

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/vor-der-insel-korfu-schiff-mit-hunderten-migranten-in-seenot-13346773.html

  8. #8 Syria Forever (30. Dez 2014 14:04)

    Es wird wohl ein Begriff verwendet, der auf der internen „schwarzen Liste“ steht. Dann geht das automatisch.

    Auf dieser Liste stehen viele Begriffe, die nicht dorthin gehören. Etwa der Vater der Evolutionstheorie und die nach ihm benannte Lehre…

    In diesem Fall war es natürlich das Nagetier mit dem langen Schwanz.

  9. Wenn ich Kilics Logik natürlich weiterdenke, handelt es sich bei ca. 70% der in Deutschland lebenden Türken um zu bekämpfende „Islamisten“.

    So klar hat das selten einer gesagt.

  10. #16 Stefan Cel Mare

    Shalom.
    Danke für die Information.
    Das mit dem Nagetier kann ich noch irgendwie nachvollziehen.
    Einen der wichtigsten Wissenschaftler der Neuzeit mit Sicherheit nicht!
    Wie kann das sein?!

    Anders betrachtet. In Arabischen News ist die Bezeichnung homo sapiens sapiens absolut verboten.

  11. #12 raginhard (30. Dez 2014 14:10)

    Bei dem Punkt „freies Einsteigen“ gehört ein Fragezeichen.
    Die vorher gezahlten Auslagen werden später jedoch zu Lasten der stillschweigend einverstandenen Eingeboren rückerstattet.
    Wirklich erfolgreiche Lebensmodelle erkennt man an ihrer rasanten Ausbreitung–hier dürften keine Zweifel bestehen.

  12. OT:

    ENDLICH, das war schon so dringend notendig!

    Eine neue Einrichtung in Österreich!
    Islamfeindlichkeit: Muslime dokumentieren Vorfälle

    Die Dokumentationsstelle zur Durchsetzung von Gleichbehandlung für Muslime nimmt Meldungen von Vorfällen entgegen, bei denen die Betroffenen im Alltag eine Diskriminierung von Muslimen in jeglicher Form erlebt haben.
    Personal: Derzeit wird die Stelle von zwei ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen betreut, an eine Expansion ist gedacht, u. a. für fremdsprachige Beratung. Kontakt. ? 0676 40 40 00 5 (Mo, Mi, 16–18, Di, Do, 10–12, So, 15–17 Uhr und per SMS.

    🙂 Falls wer schreiben will, hier die Adresse: E-Mail: dokustelle@derislam.at

    Kann man da auch die Übergriffe von Muslimen an Deutschen, Österreichern, Franzosen, Engländern, Schweden und anderen „Ungläubigen“ hinschicken? 🙂

  13. Folgende Aussage jedoch finde ich suspekt: „Die Bekämpfung von türkischen Migrantengruppen als Voraussetzung für einen erfolgreichen Kampf gegen Pegida.“

    Die Pegida kämpfen gg. die Islamisierung. Also sollte sich Hr Kilic in seiner „Bekämpfung von türkischen Migrantengruppen“ mit den Pegida zamschließen, anstatt sie „erfolgreich zu bekämpfen.“ Oder bin ich wieder der EIN-zige, der das nicht kapiert?“

  14. OT

    Am 5.1.15 findet zum ersten Mal eine PEGIDA-Demo in Berlin statt (BÄRGIDA). Hier kann man zusagen, wenn man will, damit so grob klar wird, mit wieviel Personen zu rechnen ist. Demonstriert wird an prominenter Stelle (Klosterstraße, Unter den Linden, Brandenburger Tor). Maximale Aufmerksamkeit ist also gesichert.

    https://m.facebook.com/events/871753269532263?acontext={%22ref%22%3A22}&aref=22&refid=17

  15. Man soll den Erdolf nur machen lassen. Die Maske rutscht immer mehr nach unten. Die HAMAS hat öffentlich ihre Freundschaft bekundet und der Palast stellt den von Ceausecu in den Schatten. Und in Dresden sollten sie mal das Foto zeigen, wo er offen das Zeichen der Muslimbruderschaft zeigt (Hand mit eingeklappten Daumen).

    Erdolf wird dem Westen die Augen öffnen und sein Land in die Pleite führen….

  16. #12 arminius1 (30. Dez 2014 14:10)
    Am Besten alle Türken in D die Erdowahn gewählt haben sofort ausweisen.
    Das sind ganz sicher die, welche wir hier eh nicht brauchen können.
    ++++

    Die Frauen erkennt man an den Kopftüchern!
    Und die Männer am Rauschebart und am wenig intelligenten Gesichtsausdruck!

  17. #10 Syria Forever (30. Dez 2014 14:00)

    …Fethullah Gülen und Erdolf of Turkey und Gülen sind nicht weiterhin Freunde.

    Ja, das geht schon eine ganze Weile so. Pack schlägt sich und manchmal verträgt es sich nicht wieder.

    Aber ist das wirklich der Grund für Erdogan, sich immer weiter in Richtung Islam zu radikalisieren ? Er tanzt ja nicht erst seit gestern auf der politischen Bühne.

    Ich muss gestehen, mich zu wenig damit beschäftigt zu haben, um eine veritable Antwort geben zu können.

  18. #24 Woolloomooloo

    Die Türkei ist Wirtschaftlich und Gesellschaftlich am Ende.
    Der Bürgerkrieg tobt seit Wochen im Osten und wandert stetig gen Westen. Tausende Opfer sind es schon und viele werden folgen. Es ist nur eine Frage der Zeit bis Erdolf of Turkey seinen Henker findet.
    Gut für die Türkei, schlecht für Europa. Der Bürgerkrieg in der Türkei wird auch Europa erfassen. Dieser Kilic zeigt schon erste Ansätze mit dem Aufruf sich gegen Anhänger Erdogans zu richten.
    Es kommen unruhige Tage auf Europa zu und Deutschland wird besonders im Mittelpunkt stehen.
    Shalom

  19. …leider kann ich hier nichts mehr verlinken, ausloggen bzw. abmelden klappt auch nicht!
    Auf Kybeline hat jemand einen Bericht verlinkt, aus dem hervorgeht, dass sich auch auf der Fähre „Herrenmenschen“ vor Frauen und kindergedrängt haben, um gerettet zu werden!
    Es handelt sich um den vierten Kommentar unter der „Salafisten-Klopperei“……
    Vielleicht kann das jemand anders verlinken!
    Danke!

  20. Dies ist ein großer, mutiger und wichtiger Schritt von Memet Kiliç.

    Aber jetzt noch ein kleiner Schritt hinterher:
    Islam=Islamismus.

    (siehe auch #2 unverified__5m69km02)

  21. #28 Syria Forever (30. Dez 2014 14:44)

    Die Zuneigung des Untertanen geht durch den Magen. Überall auf der Welt. Wenn der Magen murrt wird es gefährlich für die Herrschenden. Da war früher in Deutschland so und zuletzt in Ägypten. Erdolf hat auf Pump den Wohlstand vermehrt. Davon zehrt er noch. Wenn die Touristen ausbleiben und die Schulden das Volk verfolgen wird es eng.

    Und was Deutschland betrifft: Deutschland hat seit 1870 in Europa zu kämpfen. Die Deutschen sind bestenfalls geduldet aber nie geliebt in Europa. Der Staat Deutschland ist zu groß und zu mächtig für Europa. Vielleicht muss er sich wieder verzwergen, wie vor 1870 damit er in Frieden leben kann….

  22. @ PI

    „Das Schiff soll sich griechischen Medienberichten zufolge seit Tagen in der Region des Ionischen Meeres im Westen Griechenland bewegt haben. Es wird vermutet, dass Menschenschlepper Migranten aus Westgriechenland abgeholt haben, um sie nach Italien zu bringen“.
    ————————————————————————

    Griechenland lässt seine bewährten „Fachkräfte“, die schon seit Jahren die griechische Sicherheit vor politischer Verfolgung genießen durften einfach so ziehen ?!

    Und ein Schiff unter der Flagge des EU Beitrittskandidaten Moldau hat eine lohnende Geschäftsidee entdeckt.
    Zu lasten der EU-Solidargemeinschaft, versteht sich.

    http://www.welt.de/vermischtes/article135870446/Schiff-mit-Hunderten-Migranten-nahe-Korfu-in-Seenot.html

  23. OT

    „Das Schiff soll sich griechischen Medienberichten zufolge seit Tagen in der Region des Ionischen Meeres im Westen Griechenland bewegt haben. Es wird vermutet, dass Menschenschlepper Migranten aus Westgriechenland abgeholt haben, um sie nach Italien zu bringen“.
    —————————————————————————

    Griechenland lässt seine bewährten „Fachkräfte“, die schon seit Jahren die griechische Sicherheit vor politischer Verfolgung genießen durften einfach so ziehen ?!

    Und ein Schiff unter der Flagge des EU Beitrittskandidaten Moldau hat eine lohnende Geschäftsidee entdeckt.
    Zu lasten der EU-Solidargemeinschaft, versteht sich.

    http://www.welt.de/vermischtes/article135870446/Schiff-mit-Hunderten-Migranten-nahe-Korfu-in-Seenot.html

  24. #27 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod

    Erdogan war nie anders. Er wurde, von UK, den USA und auch Deutschland auf seine Position gehoben. Es gab andere Anwärter doch niemand wollte den Vorgaben aus Europa und den USA folgen, zu radikal.
    Der Zweck des Spiels ist schnell erklärt. Destabilisierung des Nahen Ostens und der Türken. Das Resultat, bis jetzt, kennen wir beide.
    Der Mittlere Osten ist ein komplexes Gebilde und den meisten Menschen in Europa und den USA kein Begriff. Es hat auch niemanden gekümmert und das würde sich nicht ändern wären nicht Ströme von Zuwanderung.

    Fethullah Gülen ist eine Puppe des CIA. Seine Internate, Kindergärten, Schulen sind überall in Europa zu finden. Speziell in Deutschland, Holland (das kommt doch bekannt vor, Holland, nicht ;)), und Österreich.
    Alle Morde der letzten Jahre, war es Hrant Dink, verschiedene Priester oder die Türkischen Christlichen Studenten aus Deutschland gehen auf das Konto Fethullah Gülens.
    Die Grünen Europas sind eine Gülen-Partei. Özdemir oder Roth, Gülen Puppen.

    Es stinkt im Staate Dänemark, leider nicht nur dort.

    Shalom

    PS.
    Wenn ich das sagen darf. Um den Mittleren Osten, die Vorgänge derzeit, zu verstehen muss die Türkei als Dreh- und Angelpunkt gesehen werden und Deutschland ist darin sehr tief verstrickt. Die Verstrickungen Deutschlands mit dem Osmanischen Reich waren ua. für den Armenien Genozid verantwortlich. Es hat gute Gründe weshalb Hitler meinte: „Es hat niemanden gekümmert was mit den Armeniern geschah warum sollte sich jemand um Juden kümmern!?“

  25. OT

    Schiff mit Hunderten Menschen in Seenot

    … An Bord der „Blue Sky“ sollen 600 Migranten sein. Und bewaffnete Personen…

    Ein Schiff vor der griechischen Insel Korfu hat einem Fernsehbericht zufolge ein Notsignal abgesetzt. Es seien vermutlich bewaffnete Personen an Bord, …
    An Bord sollen rund 6000 Migranten sein. Das Schiff befinde sich nach ersten Informationen zufolge in der Nähe des kleinen griechischen Eilands Othonoi im Nordwesten der Touristeninsel Korfu. Ein Hubschrauber sei bereits abgeflogen, um sich ein Bild von der Lage zu machen, sagte ein Offizier der Küstenwache.

    Schon beeindruckend bedrückend, wie Raspails Vision vom „Heerlager der Heiligen“ immer mehr Realität wird.

  26. #38 Ditfurthianer (30. Dez 2014 15:01)

    Bewaffnete Leute an Bord? Wollen die sich nun den Weg nach Europa freischießen?

  27. #33 Woolloomooloo (30. Dez 2014 14:57)
    Vielleicht muss er sich wieder verzwergen, wie vor 1870 damit er in Frieden leben kann….
    ————————————-
    Dann ziehe ich nach Sachsen!

  28. Es wäre einmal mehr als interessant, die Finanzströme aus der Türkei nach Deutschland aufzuklären, um zu sehen, was da denn so alles vom türkischen Staat finanziert wird. Das Moschee-Vereine etc. Gelder für den Bau und Betrieb ihrer Moscheen erhalten, ist ja schon länger bekannt. Neulich erzählte mir ein ehem. Nachbar, dass ihm Türken angeboten hätten, sein Haus zu kaufen (es liegt in einer passenden Gegend, wo bereits viele Türken leben) und dabei öffneten sie eine Tasche mit erheblichem Bargeldbestand, um ihn zu überzeugen, dass das kein leeres Geschwätz sei. Auf seine Frage, wo denn das Geld herkomme, kam die Antwort, der türkische Staat gibt uns Geld für den Erwerb von Häusern in Deutschland … leider habe ich bislang nichts dazu im Web gefunden, aber zum Bild der Landnahme und der von Erdogan selbst propagierten Eroberungsstrategie würde es passen.

  29. Sollen in Deutschland muslimische Feiertage eingeführt werden?
    Diese Forderung ist nicht ganz neu. Als Zeichen für eine offene Gesellschaft und für eine Integration von Einwanderern islamischen Glaubens, wird dies immer mal wieder versucht zu verkaufen. Jüngst hat diese Idee der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) ins Spiel gebracht.
    So hehr diese Forderung auch klingen mag, muss man sich doch fragen, warum man sich gerade für die Einführung muslimischer Feiertage stark macht? Natürlich ist die Größe der Religionsgemeinschaft ein Argument, aber wenn man diesen Gedanken weiterspinnt, müsste man aus Fairnessgründen zugleich auch die Einführung von beispielsweise buddhistischen Feiertagen in Betracht ziehen.
    Die Ursache für diese Einseitigkeit ist aber eine andere. Sie ist vielmehr ein Indiz für einen vorauseilenden Gehorsam gegenüber den Teilen einer Religion, die einen totalitären Machtanspruch formuliert.
    Die ?#?AfD? lehnt diesen Vorstoß ab. Deutschland ist von einer jüdisch-christlichen Tradition geprägt, diese wollen wir erhalten. Wenn Menschen mit anderen Kulturen zu uns kommen, kann die Integration keine Bringschuld der Mehrheitsbevölkerung sein.

  30. #39 Cedrick Winkleburger

    Ich denke es ist noch nicht angekommen in den Köpfen der Europäer. Europa befindet sich seit einiger Zeit im Krieg, nur die Auswirkungen sind, noch, nicht überall zu bemerken.
    Es wird an Fahrt zunehmen. Persönlich denke ich, Pegida kommt wie gerufen.

    Zu Ihrer Frage. Ja, die werden sich den Weg, wenn nicht anders möglich, mit Gewalt erzwingen. Was sollte Europa dagegen unternehmen? Selbst die UK, das einst ein mächtiges Militär vor zu weisen hatte, hat sich dessen mehr oder weniger entledigt. Dazu kommen die ständigen Beschneidungen der Polizeikräfte.
    Wenn Sie ein wenig die Vorgänge in der Ukraine verfolgen werden Sie schnell Zusammenhänge erkennen. Der Weg sind Miliz- und Söldner Armeen. Seit Barack Hussein Obomber das Oval betrat haben Söldner-Einheiten massiv zugenommen.
    Söldner arbeiten für Geld. Ein Söldner schiesst auf alles wofür er bezahlt wird, anders als die Bundeswehr.
    Shalom

  31. #39 Cedrick Winkleburger (30. Dez 2014 15:10)
    #38 Ditfurthianer (30. Dez 2014 15:01)
    Bewaffnete Leute an Bord? Wollen die sich nun den Weg nach Europa freischießen?
    ++++

    Vermutlich deutsche Deserteure des IS auf der Rückreise.
    Der Dschihad ist den linksgrünen und tlw. konvertierten Theoretikern in der Praxis wohl doch etwas zu krass! 😉

  32. #42 SuedNiedersachse (30. Dez 2014 15:17)
    Sollen in Deutschland muslimische Feiertage eingeführt werden?
    Diese Forderung ist nicht ganz neu. Als Zeichen für eine offene Gesellschaft und für eine Integration von Einwanderern islamischen Glaubens, wird dies immer mal wieder versucht zu verkaufen. Jüngst hat diese Idee der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) ins Spiel gebracht.
    So hehr diese Forderung auch klingen mag, muss man sich doch fragen, warum man sich gerade für die Einführung muslimischer Feiertage stark macht?
    ++++

    Weil ist zwar eine Roter, hat aber einen braunen Kragen!
    Das liegt daran, weil er den Islamisten immer ziemlich tief in den Arsch kriecht!

  33. #10 Syria Forever

    Jedes Wort aus dem politischen Establishment ist zu hinterfragen und/oder eine Lüge.

    … und das ist einzige Wahrheit 🙂

  34. #19 Syria Forever (30. Dez 2014 14:27)

    Das mit dem Nagetier kann ich noch irgendwie nachvollziehen.
    Einen der wichtigsten Wissenschaftler der Neuzeit mit Sicherheit nicht!
    Wie kann das sein?!

    Das liegt daran, dass Linke dazu neigen, der Lehre des Herrn noch ein „Sozial-“ voranzustellen. Und dann wird es ganz schnell „rassistisch“, sagen die Linken.

    Ich bin ja nicht der Meinung, dass man den Linken die Begriffshoheit in solchen Fragen überlassen sollte.

  35. #36 Syria Forever (30. Dez 2014 14:59)

    Um den Mittleren Osten, die Vorgänge derzeit, zu verstehen muss die Türkei als Dreh- und Angelpunkt gesehen werden und Deutschland ist darin sehr tief verstrickt.

    Seit dem 19. Jahrhundert und dem Konzept der Bagdad-Bahn.

  36. ein Grüner darf so was schon mal sagen. Alle Anderen wären sofort als Nazi enttarnt worden. Bleibt nur die Frage, warum er nach den Erdowahn-Islamisten PEGIDA auch noch bekämpfen will. Wenn die Islamisten bekämpft sind, hat sich PEGIDA erübrigt. Aber bis dahin wird und muss PEGIDA weiter wachsen.

  37. UPS………

    Na der wird nicht mehr lange in seiner „Partei“ was zu melden haben.

    Grüne sind Faschisten!!!!!

  38. Das was zur Zeit in unserer Politik passiert ist einfach nur durchschaubar.

    In Pegida sehen unsere Blockparteien eine verirrte Herde deren Hirten es schlecht zu machen gilt um dann sich die verirrten Schafe selber unter den Nagel zu reissen. Auf gut Deutsch die halten uns für blöd.

    Das widerum funktioniert so. Alle Parteien machen so weiter wie bisher und stellen einen Politiker ab der Pegida nach dem Mund spricht. Gleichzeitig wird von den Medien ein riesige Verleumdungskampagne gegen die Pegdidaorganisatoren gestartet. Die CDU und CSU hat auch schon einen Politiker für Pegida abgestellt. Fehlt nur noch die SPD und Linke.

    Ändern wird sich gar nix. Man hofft nur auf Wählerstimmen da ja bekanntlich Pegida-Gänger gar nicht mehr wählen oder nur noch rechtskonserative Parteien.

  39. #10 Syria Forever

    Nicht nur Grüne, sicher auch Sozis (SPD), und mit Sicherheit CDUler, siehe Rita Süssmuth.

    Rita Süssmuth (CDU) stellt in der WDR-Dokumentation dem Gülen einen erste Klasse Persilschein aus, und Naiv ist die bestimmt nicht. Gülen, trete laut der ex-Bundestagspräsidentin“für Demokratie ein, für Rechtsstaatlichkeit, Bildung und die strikte Ablehnung jeglicher Gewalt.“ 😀 Die umtriebige Multifunktionärin Süssmuth ist Beiratsmitglied in einem Berliner Lobby-Verein Gülens.

    Hier eine gute Doku über Gülen.
    http://www.spiegel.de/kultur/tv/wdr-doku-ueber-den-tuerkischen-prediger-fethullah-guelen-a-894466.html

    Unsere BRD-Eliten verkaufen ohne Skrupel ihr eigenes Volk. Selten haben in der Geschichte Angehörige eines Volkes ihr eigenes Volk so verraten und verkauft wie heutige BRD-Deutsche.

  40. #33 Woolloomooloo

    „Und was Deutschland betrifft: Deutschland hat seit 1870 in Europa zu kämpfen. Die Deutschen sind bestenfalls geduldet aber nie geliebt in Europa. Der Staat Deutschland ist zu groß und zu mächtig für Europa. Vielleicht muss er sich wieder verzwergen, wie vor 1870 damit er in Frieden leben kann….“

    Als Deutschland in Kleinstaaten zersplittert war, wars doch noch viel schlimmer! Denk nur an Dreißigjährigen Krieg 1618-48.

  41. #54 Syria Forever

    “ Es muss ein Neuanfang gemacht werden. Persönlich denke ich %99 der Funktionäre und %80 der Parteimitglieder sind verstrickt,“

    99% der Funktionäre kommt hin, 80% pauschal über alle Parteien halte ich für zu hoch angesetzt. Bei den einfachen SPD/CDU-Mitgliedern halte ich höchstens 10-20% für verstrickt, die restlichen 80-90% sind naive Mitläufer die den Unsinn glauben den ihre Funktionäre labern. Die haben doch nicht den Ansatz einer Ahnung wie sie hintergangen werden. Bei den Grünen, Linkspartei und der FDP sind es aber mehr, vielleicht so 50-70% (der Rest naive Umweltschützer usw.), und die wissen genau was sie da tun. Das sind natürlich nur wage Schätzungen, aber wie gesagt, 80% halte ich für sie hoch.

    Vor allem müssen die Parteibuchbeamten entsorgt werden.

  42. #37 Ditfurthianer

    Ich bin mir sicher, dass die aktuelle „Flüchtlings“bewegung ebenfalls eine Verlegung von dschihadistischen Kampftruppen nach Deutschland und Europa beinhaltet.

    Warum sonst sehen wir nur junge kräftige Männer im besten kampffähigen Alter?!

  43. Politische Experten gehen davon aus, das 70 Prozent der türkischstämmigen Migranten in Deutschland, die Politik der konservativ-demokratischen Regierungspartei von Erdogan positiv gegenüberstehen.

    Wie war das noch?

    „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“

    Recep Tayyip Erdogan

    http://de.wikipedia.org/wiki/Recep_Tayyip_Erdo%C4%9Fan#Gef.C3.A4ngnisstrafe

  44. “Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.”

    Recep Tayyip Erdogan

    Einige Türken in Deutschland lassen sich bereitwillig zu Handpuppen des Sultans im Anzug machen – andere nicht:

    Im März 2010 lehnte K?l?ç eine Einladung des türkischen Ministerpräsidenten Erdo?an zu einer Veranstaltung der türkischen Regierung nach Istanbul ab, die türkeistämmige Politiker in Deutschland zu mehr politischem Einsatz für die Interessen der Republik Türkei motivieren sollte, und begründete seine Ablehnung: „Ich habe den Rahmen für die Veranstaltung nicht gesehen. Es war ein Treffen türkischer Vertreter und ich sehe mich in erster Linie als Abgeordneter des deutschen Bundestags. Da passte ich also nicht rein.“ (wiki)

    Ich bin nicht immer K?l?çs politischer Ansicht aber ich repektiere ihn.
    K?l?ç ist Alevit, was ihn etwas weniger anfällig für neoosmanische Großmannssucht macht.

  45. # 43
    Krieg ist schon in Europa angekommen, doch er wird ignoriert, heruntergeredet, beschwichtigende Worte werden gefunden und der dumme deutsche Staatsbürger glaubt das (dass Deutsche so dumm sein können, hätte ich niemals geglaubt und verwundert mich sehr).
    Das wird alles gesteuert von unseren Eliten und das nicht zu knapp.
    Aber im Jahre 2015/2016 werden sich die Auswirkungen unserer toleranten Gesellschaft zeigen – richtig Krieg und Chaos -. Und keiner kann sagen „wenn ich das geahnt/gewusst hätte“. Heute kann man sich umfassend informieren, wenn man will !!!!!!!!!!!! 1933 war das anders, deshalb sind so viel Leute auf „Adolf“ reingefallen, genauso wie heute so viele auf Erdogan (sieht Hitler sehr ähnlich) hereinfallen. Wenn man dem seine dämlich grinsende Frau in seinem Schatten (logisch mit Kopftuch und immer schön im Hintergrund winkend) anschaut, da weiß man, wo es lang geht ……………….

  46. Irgendwann mal kommt es zum
    Clash. Die BLogparteien und Eliten werden sich
    auf Erdogans Seite und den hier lebenden
    Moslems stellen und uns fertig machen.

    Die Antifa übt schon mit seinen Truppen.
    Wartet mal ab, bald kommt Pegida auf die
    Terrorliste.

Comments are closed.