imageOtto Krüger (63) ist ein skrupelloser Killer. Er sitzt seit 16 Jahren in der geschlossenen Psychiatrie, gilt als gefährlich. Jetzt fahndet die Polizei nach ihm: Krüger hatte 1998 einer Rentnerin (78) den Schädel eingeschlagen, wurde wegen Totschlags verurteilt und dauerhaft eingewiesen. Trotzdem darf er mit zwei weiteren Patienten der Landesklinik Merheim in die Kölner Innenstadt – in Begleitung von einer Krankenpflegerin! „Die Aufteilung ist üblich“, sagt der zuständige Sprecher Michael Sturmberg. „Es ist normal, dass Patienten zu Ausflügen auf Weihnachtsmärkte geführt werden. Das ist der Sinn der Resozialisierung: dass sie unter Menschen kommen.“

Laut Klinik habe Krüger einen gesetzlichen Anspruch auf diese Lockerungsmaßnahmen. Das Quartett schlendert durch die Altstadt, geht zum Weihnachtsmarkt am Dom. Gegen 14.30 Uhr nutzt der Straftäter seine Chance – und entkommt in der Menge! (Jetzt ist er erst mal fort und im Sinne unserer politkorrekten Europa-Justiz und Politik „unter Menschen“.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Anzeige: Bundesweite Strafverteidigung | Fachanwalt für Strafrecht: Ulli H. Boldt.

56 KOMMENTARE

  1. Unglaublich, aber das ist tatsächlich üblich. Aber liebe Deutsche, nicht nur bei Euch. Auch bei uns in der Schweiz ist das normal. Statt lebenslang Knast gibt es lebenslang Kuschelbetreuung und grenzenloses Verständnis.

  2. Hoffentlich hat er auch ein Messer oder einen Hammer zum Spaziergang mitbekommen, damit die Resozialisierungsmaßnahmen auch richtig greifen.

  3. Verantwortlich sind Psychopaten,…äh Psychologen die solche Subjekte den Weg in die Freiheit ebnen, mit wohlfeilen Zukunftsprognosen,und somit wieder auf die Menscheit loslassen.

  4. Mann mann mann….diese laschen Gesetze lassen auch wirklich alles zu.Der dürfte nie wieder unters „nicht verbrecherische und kopfgesunde Volk“ denn er wurde ja nicht aus Quatsch in die Klapse gebracht.Mal sehen was er nun wieder anstellt und wer dann zur Veratwrtung gezogen wird?

  5. hm. warum mag man meinen kommentar nicht?

    ich habe vom österr. differntialausgang geschrieben. was ist da so falsch dagegen?

  6. „Otto Krüger“ – verbirgt sich hinter diesem Musternamen wirklich kein Mustafa Ötzkötz ? Wie dem auch sei, jetzt ist er ja auf dem besten Weg zur Resozialisierung, unter Menschen. Und jeder Tag ohne neues Kapitalverbrechen ist ein beachtlicher Fortschritt.

  7. ich habe den Eindruck, dass es nur „Biodeutsche“ in der Sicherungsverwahrung gibt.

    Oder täusche Ich mich?

  8. KILLER DARF AUF WEIHNACHTSMARKT UND TÜRMT
    Jetzt ist er auch Flüchtling 😛

    WAS FRÜHER NUR SPONTIS UND ANARCHOS FORDERTEN, IST IN DER BRDDR JETZT USUS:

    ÖFFNET DIE KNASTTORE, denn auch Kinderschänder, Vergewaltiger und Mörder sind „letztendlich Opfer des Systems“!

    Außerdem muß man Platz schaffen für „Nazis“ und freigelassene Verbrecher sollen das deutsche Volk einschüchtern und abschlachten.

    So ziehen die Antifa-Rollkommandos der Sozialisten jedes Jahr an Silvester vor die Knäste und verlesen dort ihre Solinoten für Schwerkriminelle:

    Silvester zum Knast 2014 – Demos in Pankow & Moabit

    “…solange es eine Unterschicht gibt, bin ich Teil davon. Solange es kriminelle Elemente gibt, bin ich eines davon, und solange auch nur eine Seele im Gefängnis ist, kann ich nicht frei sein.” (Eugene V. Debs, US-amerikanischer Sozialist. Soviel Amerikaliebe entdeckt der Antifa-Mob dann schon, gell! „Debs’ Eltern, die zur Mittelschicht gehörten, waren Einwanderer aus dem elsässischen Colmar“ Wikipedia)
    antifa-nordost.org/1563/silvester-zum-knast-2014-demos-pankow-moabit/
    2. Dezember 2014

    +++

    „“Jedes Jahr finden in Berlin und vielen anderen Städten weltweit zu Silvester Demonstrationen vor Knästen und anderen Zwangsanstalten statt.

    In diesem Jahr gibt es in Berlin bereits am Nachmittag des 31.12.2014 eine Demonstration an der Bornholmer Strasse zum Frauenknast in Pankow. Abends geht es dann wie in den vergangenen Jahren zur JVA Moabit.

    Dort soll nicht nur Solidarität mit allen[sic] Inhaftierten gezeigt werden, sondern auch unsere allgemeine Ablehnung gegen das System Knast seinen Ausdruck finden. Kommt vorbei!““
    a2berlin.org/cms/artikel/repression/355-2014-silvester-zum-knast.html

  9. Also die Gesetzeslage sieht wohl wirklich so aus. Die Penner haben ein Recht darauf, mal ihre Anstalt zu verlassen. Aber wieso verpasst man denen keine Fussfessel mit Peilsender oder sowas. Vor allem, wenn es sich um Straftäter handelt? Dann weiss die Polizei gleich, wor er wohnt und kann beherzt ab ins Körbchen mit dem.

  10. Die Opfer bestialisch abgeschlachtet, ermordet, final ausgelöscht. Die Angehörigen bleiben alleine da, wo sie nicht „abgeholt“ werden können, mit einer Leere, einer Lücke zurück, auf Dauer traumatisiert.
    Auf der anderen Seite der skrupellose Mörder, dessen Schandtat auf „Totschlag“ abgemildert wird, mit Aussicht auf eine gesetzlich zugesicherte „Rehabilitierung“, umsorgt von einem Heer von PiSSolog_innen, Betreuern, Pflegern, Seelsorgern…. Ja ja ich weiss, ne Menge Jobs und so….
    Und ja, ich könnte wetten, der Ärmste hatte mindestens eine schwere Kindheit.
    Manchmal wünsche ich mir insgeheim, daß es einmal mal mehr eine_n Vertreter dieser ideologischen Rehabilitierungsindustrie trifft.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Marianne_Bachmeier

    :mrgreen:

  11. #11 opferstock (20. Dez 2014 07:51)

    Also die Gesetzeslage sieht wohl wirklich so aus.

    Dann gehört diese Gesetzeslage geändert – und zwar besser gestern als heute.

    Und die neue Gesetzeslage sollte lauten: Wer Triebtäter und anderen gefährlichen menschlichen Müll auf die Allgemeinheit loslässt, gehört selbst sofort hinter Schloss und Riegel.

  12. Diesen ganzen Sozialklempner-Deppen ist wahrscheinlich die simple, in den Urgründen der Menschheit verankerte Erkenntnis völlig abhanden gekommen, dass es eben das absolut Böse, das Perverse, das nicht Resozialisierbare gibt, vor dem man sich und andere schützen muss.

  13. Naja, immerhin saß er ein paar Jahre ein, heutztage nicht selbstverständlich bei der 68er-Blutjustiz:

    http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-siegen-kreuztal-netphen-hilchenbach-und-freudenberg/misshandelter-fluechtling-aus-burbach-wurde-zu-mit-taeter-id10147640.html

    Der in Burbach misshandelte Asylbewerber Karim musste sich wegen eines Einbruchs bei einem Juwelier in Iserlohn vor Gericht verantworten.

    Es ist keine drei Monate her, da gingen Bilder und ein Video von Karim M. um die Welt. Sie zeigen, wie Wachleute der Notunterkunft in Burbach den 18-Jährigen zwingen, sich in Erbrochenes zu legen. Der Algerier wurde zu einer Symbolfigur des Skandals um misshandelte Flüchtlinge.

    Als dieser Skandal ruchbar wurde, saß M. schon drei Monate in der Justizvollzugsanstalt Iserlohn in Untersuchungshaft – weil er mit einem 32-jährigen Landsmann bei einem Juwelier eingebrochen sein soll.

    Am Montag wurde Karim M. deshalb vom Amtsgericht Iserlohn wegen gemeinschaftlichen schweren Diebstahls verurteilt, zu 14 Monaten Jugendhaft auf Bewährung; Sami D., sein Kumpan bekam ebenfalls 14 Monate auf Bewährung. Das Gericht konnten beide als freier Männer verlassen.

  14. OT

    Aus der WELT

    1. POLITIK ZENTRALRAT DER JUDEN

    „Verunglimpfung des Islam ist absolut inakzeptabel“

    2. ++ Israel fliegt Luftangriffe gegen Hamas++

    Israel reagiert auf Raketenbeschuss militanter Palästinenser: Kampfflugzeuge der Luftwaffe greifen über dem Gebiet des südlichen Gaza-Streifen Einrichtungen der Hamas an.

  15. Ein voller Erfolg, Herr Sturmberg! Denn nun ist der Mann ja wieder „unter Menschen“ – wie von Ihnen gewünscht – und „resozialisiert“ sich selbst.

    Mit Verlaub, aber NAIVE GUTGLÄUBIGKEIT beschreibt ihr Verhalten nicht. *** edit ***

    Das soll „üblich“ sein? Ziehen Sie Konsequenzen!

  16. Sehr aufschlussreich auch folgender Satz, mit dem der Sprecher zitiert wird (-so es denn korrekt wiedergegeben ist, denn der letzte Teil findet sich sonst nirgends): „Der Patient kann unter Alkoholeinfluss aggressiv auftreten, insbesondere wenn er in einen Disput verwickelt ist.“ Genau deshalb empfahl es sich offenbar, einen Weihnachtsmarkt zu besuchen, d.h. einen Ort, auf dem vornehmlich Glühwein getankt wird u. massenhaft Menschen äußerst beengt beisammen sind. Natürlich wird kein Beteiligter Verantwortung auf sich nehmen oder Fehler eingestehen samt daraus resultierender beruflicher Konsequenz. Alle werden sich herausreden u. auf zulässige Vorschriften bzw. Gesetze berufen, sowie längst ihre „Schäfchen ins Trockene gebracht“ haben. Fußfesseln o.ä. sind wohl menschenunwürdig u./o. zu teuer.
    Bleibt zu hoffen, dass der geflohene Verbrecher einer Polizeistreife in die Hände läuft oder aufmerksamen Mitbürgern auffällt, um schleunigst wieder aus dem Verkehr gezogen werden.

  17. #15 Eurabier (20. Dez 2014 08:25)

    Naja, immerhin saß er ein paar Jahre ein, heutztage nicht selbstverständlich bei der 68er-Blutjustiz:

    http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-siegen-kreuztal-netphen-hilchenbach-und-freudenberg/misshandelter-fluechtling-aus-burbach-wurde-zu-mit-taeter-id10147640.html

    Nicht zu fassen.

    Aber es geht auch anders 🙄 🙄 🙄

    Kölner Koma-Schläger kommt wieder einmal frei

    Intensivtäter Erdinc S. wurde vom Gericht nach Hause entlassen – trotz Schuldspruchs

    Mindestens ➡ 18 Mal ❗ wurde gegen Erdinc S. bereits wegen schwerer Körperverletzung und Raub ermittelt. Oft stand er vor Gericht und wurde schuldig gesprochen. Auch zur Bewährungsstrafe wurde er schon verurteilt, weil er einen 44-Jährigen vor den Augen seiner vier Kinder ins Koma geschlagen hatte.

    Vergangene Woche nun wurde dem 19-Jährigen in Köln der vorerst letzte Prozess gemacht, nachdem er ein homosexuelles Paar beleidigt, geschlagen und gebissen hatte.

    Offenbar fühlte er sich durch deren Händchenhalten provoziert. Deshalb beschimpfte er die Männer, prügelte und biss sie. Ein Opfer erlitt eine tiefe Fleischwunde.

    Der Opferanwalt protestierte sogleich, für die Opfer der Schlag- und Beißattacke habe es sich nicht um eine Kleinigkeit gehandelt. Vielmehr habe sie die Tat an „einen Zombiefilm“ erinnert. Auch bei den Anwälten der früheren Opfer von Erdinc S. ist die Empörung über diesen Ausspruch des Jugendrichters groß. Immerhin ist der 44-Jährige, den Erdinc S. ins Koma schlug, seitdem dauerhaft behindert und berufsunfähig.

    http://www.welt.de/wams_print/article3166939/Koelner-Koma-Schlaeger-kommt-wieder-einmal-frei.html

  18. Und wenn er wieder jemanden umbringt?
    Ist doch egal.
    Wichtig ist immer nur das Befinden des Täters und dass es ihm möglichst gut geht.
    Das lassen wir uns auch was kosten.
    Die Opfer zählen nicht…

  19. #22 lorbas (20. Dez 2014 08:45)

    Dafür biete ich noch:

    http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/rechtsstreit-islamismusvorwurf-kritiker-von-dieter-nuhr-geht-gegen-blog-vor/11144446.html

    Ist Erhat Toka ein Islamist? Der Mann, der den Komiker Dieter Nuhr wegen islamkritischer Äußerungen angezeigt hat, wehrt sich nun gegen ein Journalisten-Blog.

    „Was darf Comedy? Islamist erstattet Anzeige gegen Dieter Nuhr“. An dieser Überschrift des Journalisten-Blogs „Ruhrbarone“ stört sich Erhat Toka. Im Oktober dieses Jahres ging der Osnabrücker bereits juristisch gegen den den Komiker Dieter Nuhr vor. Dieser habe sich der „Beschimpfung von Religionsgemeinschaften“ schuldig gemacht. Nun bemüht Toka erneut die Justiz und lässt das Blog Ruhrbarone abmahnen.

    Dessen Rechtsanwalt Christopher Tenfelde teilte dem Blog mit, seinen Mandanten als Islamisten zu bezeichnen sei eine unwahre Tatsachenbehauptung und eine schwere Persönlichkeitsverletzung.

    Im Kalifat Al-Kraft dürfen Innenminister ehrverletzend die Tatsachen verdrehen und Dresdner Vernunftbürger als „Neonazis in Nadelstreifen“ verunglimpfen!

  20. Schwer zu sagen was jetzt den Preis für die irrste Meldung des Tages verdient.

    – Mörder spaziert beim Weihnachtsmarkt aus der Haft
    -Zentralrat der Juden für Islam
    oder doch
    -Bayr. Verdienstorden für Claudia Roth

  21. #24 Eurabier (20. Dez 2014 08:50)

    #22 lorbas (20. Dez 2014 08:45)

    Dafür biete ich noch:

    Im „bunten“ Schland gehen einem niemals die „Trümpfe“ aus. Leider 🙁

    Im Im Kalifat Al-Kraft dürfen Innenminister ehrverletzend die Tatsachen verdrehen und Dresdner Vernunftbürger als “Neonazis in Nadelstreifen” verunglimpfen!
    dürfen Innenminister ehrverletzend die Tatsachen verdrehen und Dresdner Vernunftbürger als “Neonazis in Nadelstreifen” verunglimpfen!

    Ist das Kalifat Al-Kraft nicht schon längst verloren?

    4 Millionen Türken in Deutschland aber allein in NRW schon 4,3 Millionen – Wie geht das denn ❓

    In der Rheinischen Post sind es allerdings allein in NRW schon 4,3 Millionen Türkischstämmige
    😯

    http://www.zukunftskinder.org/wp-content/uploads/2013/08/NRW-Türken.jpg

    http://www.zukunftskinder.org/?p=43293

  22. #24 Eurabier (20. Dez 2014 08:50)

    #22 lorbas (20. Dez 2014 08:45)

    Dafür biete ich noch:

    Im „bunten“ Schland gehen einem niemals die Trümpfe aus. Leider 🙁

    Im Kalifat Al-Kraft dürfen Innenminister ehrverletzend die Tatsachen verdrehen und Dresdner Vernunftbürger als “Neonazis in Nadelstreifen” verunglimpfen!

    Ist das Kalifat Al-Kraft nicht schon längst verloren?

    4 Millionen Türken in Deutschland aber allein in NRW schon 4,3 Millionen – Wie geht das denn ❓

    In der Rheinischen Post sind es allerdings allein in NRW schon 4,3 Millionen Türkischstämmige
    😯

    http://www.zukunftskinder.org/wp-content/uploads/2013/08/NRW-Türken.jpg

    http://www.zukunftskinder.org/?p=43293

    Liebe Moderation: #26 lorbas (20. Dez 2014 09:02) bitte löschen. Danke.

  23. „Das ist der Sinn der Resozialisierung: dass sie unter Menschen kommen“

    Auftrag erfüllt – jetzt ist er unter Menschen!
    Jetzt beginnt Phase 2 – ein Experiment unter waschechten Laborbedingungen:
    Wird er Alkohol trinken und wenn ja, wird er wieder töten, wo er doch nicht disputfähig ist und bei Widerspruch ausrastet.
    Welch Glückes Geschick – im Versuchsraum des Testlabors Deutschland laufen allein über 80 Millionen Ratten als mögliche Verhaltensadressaten unseres Testobjektes herum.
    Und das in der Glühwein-Saison.

  24. Die „Krankenpflegerin“ war nicht zur Bewachung der drei Personen eingesetzt, sondern aus reiner Fürsorge, wie ihre Berufsbezeichnung es schon andeutet.
    Es hätte ja einem oder sogar allen der drei Verbrecher unterwegs „schlecht“ werden können; zu viel Printen, Glühwein usw.!

  25. Nach bisher unbestätigten Gerüchten bringt der Kopp-Verlag morgen einen Artikel von Gerhard Wisnewski heraus, der belegt, dass vor dem Freigang der Killer (nach einer geringfügigen Gesichtveränderung) gegen Uli Hoeneß ausgetauscht wurde. Hoeneß ist jetzt untergetaucht und der Killer sitzt für ihn die Strafe ab, bekommt dies anschließend in Millionenhöhe vergütet.
    😉

  26. #17 Eurabier (20. Dez 2014 08:34)
    +++OT “Verunglimpfung des Islam ist absolut inakzeptabel”

    Verunglimpfung ja. Kritik und Aufklärung über Islam in keinem Fall.

    ++ Israel fliegt Luftangriffe gegen Hamas++

    Nachdem die Hamas eine islamkorrekte Friedensbotschaft gen Israel geschickt hat, hat Israel alttestamentarisch korrekt geantwortet. Im Osten nichts Neues – fröhliche Weihnachten.

  27. Die Familien der Opfer, bisherige wie zukünftige, werden erleichtert sein das zu erfahren. Wieder einmal wird ein Grundrecht gegen ein anderes ausgespielt und das Recht des Monsters auf ein Sozialleben höher gewichtet als das Recht der Bürger, wenigstens vor Wiederholungstaten geschützt zu werden. Oder ist es vielmehr das „Recht auf Arbeit“ der Betreuungsindustrie?

  28. „Resozialisierung“ für mich auf der ewigen Bestenliste der Unwörter. Der typisch linke , nein der linke Grundsatzfehler. Verwechseln sozial mit sozialistisch.
    Jetzt mal abgesehen da von das der Typ weggeschlossen und der Schlüssel weggeschmissen gehört. Gehört das ganze Psychologenpack (Psychologie ist sowieso nur eine Pseudowissenschaft die lediglich auf linker Ideologie beruht) direkt gefeuert und selber weggesperrt. Wer sich anmasst eine Verantwortung zu tragen hat auch belangt zu werden wenn es schief geht. Aber das würde ja einen der wichtigsten linken Grundsätze ankratzen.

  29. hallo-hallo – aber bitte doch nicht die Prioritäten vergessen.
    Pegida-Teilnehmer, die sind gefährlich, hieß es gestern in den WDR-Abendnachichten.
    „Brandgefährlich“.
    (Ist noch nicht mal gelogen oder übertrieben. Für das System ist diese Bewegung genau das: gefährlich, meinetwegen auch brandgefährlich.)

  30. # 14 Tiefseetaucher
    # 35 Unlinks

    Der Sozialismus weigert sich anzuerkennen, daß das Böse, zwar nicht das alleinige, ein Prinzip ist ( Plotin I 8, 6, 32, das abendländische Denken bis zu seiner Zeit zusammenfassend).
    Marx hingegen, zwar Hegel auf den Kopf stellend, übernimmt dessen Immanentisierung des Transzendenten, die Realisierung der absoluten Gleichheit, denn auch nahezu kontradiktorische Gegensätze haben noch etwas Gemeinsames. Insofern vertritt der Schüler die einzig wahrhafte Religion, so Hegel selbst, seines Lehrers. Das Individuum zählt im Hinblick auf die Vollendung, die die Geschichte tätigt, nichts. Nur der absolut gleiche Einheitsmensch im totalen Staat ist maßgebend. Bei Platon die größte Ungerechtigkeit, das größte Verbrechen, das man an einer Gemeinschaft begehen kann, Tyrannis pur (Politeia 434a).
    Verantwortlich für Abweichungen ist, im Gegensatz zum zum Denken, das sich an der Vernunft orientiert, bei Marx der schlechte Einfluß der Gesellschaft. Hier berühren sich Islam und Sozialismus, denn für die Denaturierung des idealen Menschen, der Mohammedaner ist, zeichnet da die ungläubige Erziehung verantwortlich.

  31. Immer mehr Straftäter in Berlin trotz Verurteilung auf freiem Fuß
    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/gruenen-anfrage-zu-kriminalitaet-immer-mehr-straftaeter-in-berlin-trotz-verurteilung-auf-freiem-fuss,10809148,29379808.html
    19.12.2014

    1600 Berliner, die von Gerichten zu Freiheitsstrafen verurteilt wurden, sind derzeit trotzdem nicht im Gefängnis.

    Das bedeute eine Steigerung von fast zehn Prozent seit Juni

    Hinzu kommen 5276 Fälle von nicht vollstreckten Ersatzfreiheitsstrafen, die verhängt werden, wenn jemand eine Geldstrafe nicht zahlt.

    Es waren genau 1.608 vor drei Tagen!

    Die Sumpfrepublik – ein Kinderschänder darf stattdessen vor der Bundespressekonferenz seine Opfer verhöhnen!

    Und ein Schwulenpaar darf eine Leihmutter haben, während es echten Ehepaaren, die organisch keine Kinder haben können, verboten ist…..

  32. Zur aktuellen PEGIDA-Warnung des Zentralrats der Juden reicht als Kommentar dieser Artikel:

    Antisemitismus in Frankreich

    Frankreichs Juden haben Angst

    In Frankreich wächst die Zahl antisemitischer Angriffe verstörend schnell. Tausende Juden sind bereits nach Israel gezogen, weil sie sich nicht mehr sicher fühlen. Wer bleibt, versucht nicht aufzufallen…..

    http://www.fr-online.de/panorama/antisemitismus-in-frankreich-frankreichs-juden-haben-angst,1472782,29382772.html

  33. Gütiger Himmel, wenn das die Normalität ist,
    dann braucht man sich nicht zu wundern, daß
    da draußen überall Verrückte rumlaufen.

    Apropo Verrückte….

    Die Politiker haben nichts im Griff. Wirklich garnichts!!!
    .
    Ich habe nachstehend mal ein Video verlinkt.
    Das zeigt auf grausame Weise, was für unhaltbare Zustände in den Asylheimen herrscht.
    Weniger reinlassen, und zwar die, welche wir gebrauchen können, welche nützlich sind, und diese ordentlich versorgen, das wäre der richtigere Weg.

    Aber man läßt alles rein. Vom Frosch an aufwärts. Es wird null geprüft, gesiebt oder verlangt.
    Es wird geduldet und bis zum höchsten Gericht geklagt, wir bleiben daher selbst auf jenen sitzen, welche überhaupt kein Anrecht auf Asyl haben. Und das sind, Gott seis geklagt, die meisten.

    Sehr viele „Asylbegehrer“ haben ganz bewußt keinen Paß und manche nichtmal Lust zu sagen, woher sie kommen und wer sie eigentlich sind.
    Solche Streuner können wir nicht gebrauchen.

    Man hofft, es ändert sich was, doch Dummheit ist bekanntlich grenzenlos.
    Denn anstatt die Fehler der Vergangenheit zu beheben, versteift man sich auf irgendwelches bladibla, das besagt, Deutschland wird immer älter, Deutschland wird immer leerer, Deutschland ist das der Welt schuldig, jawohl hurra – Deutschland ist für alle da!

    Und so kommen sie weiter in Strömen, nächstes Jahr, übernächstes Jahr und das immer so weiter! Ende offen!

    Anstatt vernünftigerweise auf adäquate Zuwanderung und Unterbringung zu setzen, erleben wir jetzt pausenlos den Exodus der Armut!

    Ich empfehle Euch dieses Video. Schaut rein. Seid sprachlos. Vielleicht sitzt Ihr im Ende ebenso
    wie ich, ungläubig und völlig daneben da, greift Euch an die Birne, und verlangt voll Zorn, daß den unfähigen Politikern, welche diese Zustände überhaupt erst ermöglichen, endgültig das Handwerk gelegt wird.

    Asyl in Deutschland Reporteam Undercover im Asylantenheim [Doku deutsch]
    https://www.youtube.com/watch?v=S_P1lmsO-Uw#t=15

  34. …vielleicht schafft er s irgendwie nach Tunesien. 👿

    Ich habe gelesen, dass aus sicheren Ländern gern die Straftäter nach Europa flüchten vor dem Knast.
    Boote fahren ja auch in die andere Richtung.

  35. #„Es ist normal, dass Patienten zu Ausflügen auf Weihnachtsmärkte geführt werden. Das ist der Sinn der Resozialisierung: dass sie unter Menschen kommen.“

    Deshalb – meiden Sie Weihnachtsmärkte!!!

  36. Der Wahnsinn grassiert und diese Irren dürfen hier rumlaufen und morden wie sie lustig sind,
    kennen wir doch von den Moslems,die freigesprochen wurden,weil“man ihnen nichts nachweisen konnte“.
    Es zeigt sich wieder die hinterhältige,korrupte und total verdrehte Sichtweise unserer (Un)Justiz.

  37. #38 Durchschnittsbuerger

    http://www.focus.de/panorama/welt/schuesse-gefallen-ueberfall-auf-luxus-kaufhaus-kadewe-in-berlin_id_4359776.html

    Zuletzt hatte es im Januar 2009 einen spektakulären Raub im Kaufhaus des Westens gegeben. Damals hatten die Täter Schmuck im Wert von rund zwei Millionen Euro erbeutet.

    Die Zwillinge Hassan und Abbas O. waren damals die Hauptverdächtigen der Ermittler, doch der Verdacht ließ sich trotz DNA-Spuren am Tatort nie bestätigen.

    Das Verfahren wurde formell eingestellt. Allerdings verjährt die Tat erst nach zehn Jahren.<<

    .

    http://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article135597694/Her-mit-den-kleinen-Kopftuchmaedchen.html

    .

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article135598709/Jetzt-duerfen-Migrantenkinder-zwei-Paesse-behalten.html

    Have a nice day.

  38. Es gibt doch wichtigeres, als dass ein „skrupelloser Killer“ ausgebüchst ist…

    Ist unseren Elitären noch gar nicht aufgefallen, das

    Kölner Weihnachtsmarkt

    absolut gar nicht geht. Da könnten ja kulturunsensibel Gefühle verletzt werden…

  39. Hallo #43 gegendenstrom !

    Wenn jemand die Notaufnahmelager Marienfelde und Giessen für Deutsche gesehen hätte, der hält diese Unterkünfte heute für Luxushotels.

    In Giessen waren die Zimmer 1989 vor der Maueröffnung für 10 Personen mit 5 Doppelstockbetten ausgestattet, dazu Tisch und Stühle.

    Und diese kulturlosen Okkupanten wollen Waschmaschinen, TV, Kühlschränke usw.

    Als wir damals ankamen, war es so überfüllt, dass wir auf dem Flur in BW-Doppelstock-Betten schliefen, um überhaupt ein wenig Ruhe zu bekommen.

  40. „Es ist normal, dass Patienten zu Ausflügen auf Weihnachtsmärkte geführt werden. Das ist der Sinn der Resozialisierung: dass sie unter Menschen kommen.“

    Im Irrland ist es doch normal,
    dass die Irren unter Menschen kommen und dort auch bleiben.

    Leider erwischt es dann fast immer die falschen Schädel.
    Die leeren Schädel der Ober-Irren werden durch Personenschutz bewacht.

  41. #49 martin67 (20. Dez 2014 15:41)

    Wenn jemand die Notaufnahmelager Marienfelde und Giessen für Deutsche gesehen hätte,
    der hält diese Unterkünfte heute für Luxushotels.

    Das ist mir klar. (Vielleicht ist es falsch rübergekommen?)
    Was ich mit meinem Kommentar hauptsächlich ausdrücken wollte, ist die Tatsache, daß wir endgültig am Limit sind. Unterlippe Oberkante, sozusagen.

    Wir können uns diesen ungeheuren Lusxus nicht mehr leisten. Es muß rigoros abgeschoben werden.
    Auch die Rücktransporte werden Milliarden verschlingen. Und es wird viele Monate dauern, bis alle außer Landes sind.
    Wie mans dreht und wendet, es ist und bleibt eine biblische Plage!
    Wir brauchen sofort einen Einreisestop!
    Nicht einmal eine Maus darf die Grenze passieren.

  42. #51 gegendenstrom

    Vor allem ist bei mindestens 80-90 % der
    Menschen, die in diesem Video gezeigt werden, von vornherein klar, dass sie in Deutschland keine Arbeit bekommen werden.
    Zu alt, zu krank, ein großer Teil wohl auch Analphabeten – nur wenige Ausnahmen bestätigen die Regel.
    Sehr schön zu sehen, dass die „Reporterin
    undercover“ nach diesem Experiment fix und fertig war. Ob die wohl auch gegen Pegida demonstrieren würde?

  43. Ist im südlichen Nachbarland von Deutschland leider gang und gäbe. Da mordet und vergewaltigt dann schon mal so ein lieber „Patient“ weiter…

  44. @MOD

    Betrifft den Counter:

    Unter

    http://www.pi-news.net/2014/12/pi-counter-
    wieder-aktiv/#comment-2789915

    hatte ich ein paar Ideen dazu aufgeführt. Da der Counter jetzt garnicht mehr läuft (nichtmal in der Tagessumme) frage ich hiermit nach: Ist der Beitrag an die Software-Zuständigen weitergeleitet worden?
    Es siehr sehr danach aus, daß die Probleme immer dann auftreten wenn viele Zugriffe sind wie in Punkt 3) beschrieben.

    Ich bitte den Beitrag weiterzuleiten:
    http://www.pi-news.net/2014/12/pi-counter-
    wieder-aktiv/#comment-2789915

    Weitere irrelvante Links folgen, damit der Beitrag in die Moderation kommt, bitte ignorieren und nach Weiterleitung diesen Beitrag als gelesen-Zeichen bitte löschen. Danke! 😉

    http://www.wikipedia.de
    http://www.google.de
    http://www.yahoo.de
    http://www.onlinetvrecorder.com

Comments are closed.