Der Aufruf der in der Frankfurter Stadtverordnetenversammlung und in sämtlichen Ortsbeiräten vertretenen Freien Wähler zu einem Trauermarsch für die Terroropfer in Paris am Samstag, 10. Januar 2015, mit Start um 14.00 Uhr zwischen Hauptwache und Katharinenkirche, hat zu den nicht unerwarteten Reaktionen all derer in Frankfurt geführt, die mit ihrer Verharmlosung und Beschönigung der islamistischen Gefahr und der schleichenden Islamisierung durch die schreckliche Tat nun nackt dastehen. Ohne die demokratisch gewählten Freien Wähler und ihre Vertreter auch nur zu fragen, haben CDU, Grüne, SPD und FDP gemeinsam (!) mit der Linkspartei den Kundgebungsaufruf des sogenannten „Römerberg-Bündnisses“ für den heutigen Freitag bekannt gemacht.

In der heutigen FAZ ist zu lesen, die Polizei richte sich auf Proteste gegen den Trauermarsch durch Gruppen ein, die darin eine „islamophobe“ Aktion erkennen würden. Das vielfrequentierte Internet-Forum der Freien Wähler ist erstmals seit etlichen Jahren gestört, was aber im konkreten Fall nicht weiter schädlich ist. Umso wichtiger ist es, dass morgen möglichst viele Menschen bei und mit diesem absolut überparteilich und absolut friedlich ablaufenden Trauermarsch Gesicht und Charakter zeigen. Wir dürfen uns nicht den demokratiefeindlichen Störern und Gesetzesbrechern sowie ihren geistigen und politischen Förderern beugen! Die Freiheitsrechte des Grundgesetzes gelten für alle!

Wenn öffentlich und offen gezeigte Trauer nur noch dann möglich ist, wenn das in den Reihen derer geschehen soll, die das Aufkommen und die Verbreitung des islamischen Salafismus in Frankfurt und der Region so lange ignoriert haben, dann sagen wir: Nein! Wenn dieser Extremismus inzwischen so weit verbreitet ist, dass nun in Frankfurt 40 hochqualifizierte Beamte der Polizei sich nur noch mit der Eindämmung dieser religiös motivierten Extremisten beschäftigen müssen, dann ist die Politik der Verleugnung und Verharmlosung in einer für alle Bürgerinnen und Bürger hochgefährlichen Weise gescheitert.

Auch deshalb: Am morgigen Samstag um 14.00 Uhr an der Frankfurter Hauptwache Gesicht und Charakter zeigen!

(Presseerklärung der Freien Wähler Frankfurt)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

99 KOMMENTARE

  1. Wer sich gegen islamischen Terror wehrt, ist natuerlich auch „islamophob“, denn Terror gehoert zum Islam!
    Und auch Terror ist uebrigens nichts anders als Frieden!
    Wir koennen uns ja so gluecklich schaetzen dass wir den Islam in Deutschland „gekriegt“ haben.
    Die Politiker wissen schon was fuer uns und unsere Familie und unsere Heimat gut ist!
    Allah der Barmherzige segne sie!

  2. Ganz besonders witzig:
    Man achte auf den Titel…

    DER Zugriff läuft….

    ja, er läuft, aber um mit Loirot zu sprechen, wo läuft er denn hin, wo läuft er denn hin…

    Schrecklich, diese Gehirnwäsche.

  3. Die Jungfrauen im Paradies werden knapp. Die Mörder spielen auf Zeit, damit jeder tatsächlich 72 Jungfrauen erhält.

  4. Der Religionsmonitors der Bertelsmann Stiftung aktuell. 61 Prozent der Bundesbürger sind der Meinung, der Islam passe nicht in die westliche Welt. Im Jahr 2012 hatten das 52 Prozent gesagt. 40 Prozent der Befragten fühlen sich zudem durch Muslime wie Fremde im eigenen Land. Jeder Vierte will Muslimen sogar die Zuwanderung nach Deutschland verbieten. Diese Einschätzungen finden sich keineswegs nur am Rand der Gesellschaft. Weder die politische Orientierung, das Bildungsniveau noch der Sozialstatus beeinflussen das Islambild der Deutschen nennenswert. Entscheidender sind das Alter und der persönliche Kontakt zu Muslimen.

    Quelle: http://www.bertelsmann-stiftung.de/de/themen/aktuelle-meldungen/2015/religionsmonitor/

    Kommentar auf SAT1 hierzu:
    https://www.youtube.com/watch?v=oVrSDBuUyPg

    PEGIDA wird bestätigt.

  5. Was für ebenso geistesgestörtes wie hasserfülltes Gesocks – u. damit seien nicht nur assifantische Gewalttätige samt deren Strippenzieher, sondern auch die schäbigen Kollaborateure der sog. „etablierten“ Parteienkaste angesprochen.

    n-tv: „S. Gabriel ruft zu Großkundgebung in Berlin auf“ – der darf das!

  6. CDU, Grüne, SPD, FDP, LINKE.
    Frankfurter Römer? Da fehlen noch die Piraten.

    Allesamt zusammen sind sie gegen einen Trauermarsch –
    unfassbar!

  7. Sie beweisen ein ums andere Mal: Menschenleben sind Linken völlig egal. Sie steigen über jede Anzahl Leichen, um ihre ideologischen Ziele voranzubringen. Es stört sie nicht, daß die Körper noch nicht mal erkaltet sind, und sie halten keinen Sekundenbruchteil inne, den Gefallenen Ehre zu erweisen. Im Gegenteil, sie geben ihnen noch die Schuld daran, im Weg gestanden zu haben. Früher hat man sogar erklärte Kriegsgegner mit mehr Respekt behandelt. Man könnte den ganzen Tag nur noch im Strahl kotzen angesichts dieses Abschaums.

  8. Wie gesagt, das waren jetzt zwei Traumatisierte, die lediglich unter einer psychischen Störung leiden.

    Ich versuche gerade mir vorzustellen, es machen 20, adäquat verteilt auf zehn Städte…

  9. Kritisch aus Sicht der Polizei könnte die Demonstration werden, zu der die Freien Wähler aufrufen. Morgen um 14Uhr beginnt an der Hauptwache der „Trauermarsch für die Opfer von Paris“. Nicht gewollt seien Parteien- und Organisationswerbung, sagte Fraktionsvorsitzender Wolfgang Hübner. Erwünscht seien hingegen französische und deutsche Fahnen als Ausdruck der Solidarität. Aus der Polizei war zu hören, sie stelle sich auch auf Gegenproteste ein, weil einige den Aufruf als islamfeindliche Veranstaltung deuten könnten.

    Deutschlandfahnen erwünscht. Das reicht doch schon um als Rechtsextrem zu gelten.

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/nach-attentat-in-paris-frankfurt-trauert-mit-13360380.html

  10. Sehr geehrte FAZ, dass ist übelste Hetze einen „Tagtraum“ eines nicht genannten liberalen AfD’lers zu bringen um die Kaltherzigkeit gegenüber den Opfern von Charlie Hebdo hervor zu heben. Solche Diffamierungen wurden bei dem Stürmer angewandt.
    AfD zu Islamkritik Es war einmal der Euro

    Ein Parteifunktionär aus dem liberalen Spektrum kann sich einen Tagtraum nicht verkneifen. In diesem klatschen sich die Pegida-Organisatoren freudig ab, als sie die Nachricht vom Anschlag erhalten. Nicht etwa aus Kaltherzigkeit gegenüber den Opfern – sondern aus der Erwartung, dass ihnen die Ängste, die der Terrorismus in der Bevölkerung auslöst, noch größeren Zulauf bescheren wird. In ähnlicher Stimmung vermutet der Funktionär die Bundesvorstandsmitglieder Alexander Gauland und Frauke Petry. Namentlich genannt werden will er nicht.

  11. Die „Islam=Frieden“ und
    „Islam hat nichts mit Islamismus“ – LÜGNER waren schon vorher nackig,
    aber sie sind so dumm, eingebildet und ideologisch zugenagelt, dass sie es nicht merken!

    (Pegida ist das kleine Kind, das sagt:
    Guck mal Mutti, der Kaiser ist ja ganz nackig!)

  12. Eben bei N24
    IS-Terrormiliz bekennt sich zum Attentat. (obwohl die Terroristen sich zu Al Quaida bekannten)
    Jedenfalls drohte IS wohl mit Anschlägen morgen unter anderem in England. Trittbrettfahrer?

  13. Ich Habe ANGST!
    Ich weiß, dass dieser mörderische, NICHT FRIEDLICHE!!! ISLAM, sich immer weiter nach Europa fressen wird. Ich weiß, dass es nur noch eine Frage der (kurzen) Zeit sein wird, dass es bei uns in Deutschland ebenso passieren wird.
    Ich hoffe dass es wenigstens die RICHTIGEN treffen möge, die, welche UNS den ISLAM schönreden wollen.
    Dabei ist es doch ganz einfach. Man guckelt Übersetzung „ISLAM“ und findet die Übersetzung: „UNTERWERFUNG“!!!!
    Nichts da mit „FRIEDEN“!!!
    Vor einigen Jahren war mir dieser ISLAM noch völlig wurscht, HEUTE, nachdem ich weiß was dieser mörderische Kult wirklich will, HASSE ich diese Sekte. Abgrundtief!

  14. Nachtrag: Abu Saad al Ansari (IS) kündigt weitere Anschläge in Europa und den USA an.
    Kam eben unten in der Laufschrift bei N24 (eigentlich hasse ich diesen SPD Leib und Magen Propagandasender!)

  15. Römerberg-Bündnis. Klingt gut. Ist das so was ähnliches wie die „Harzburger Front“?

  16. o.T.

    Die WELT veröffentlicht einen Artikel, nach dem die Sozialversicherung der „BRD“ in den ersten neun Monaten des Jahres 2014 fast 4 Milliarden EURO im Minus ist.

    Ich versteh‘ das nicht…

  17. #24 Mark von Buch

    o.T.

    Die WELT veröffentlicht einen Artikel, nach dem die Sozialversicherung der “BRD” in den ersten neun Monaten des Jahres 2014 fast 4 Milliarden EURO im Minus ist.

    Ich versteh’ das nicht…

    Passt doch gut, die Hiobsbotschaft, dass unser Staat durch desaströse Politik vor die Wand gefahren wurde, geht während des Terrors in Europa unter(hoffen die).

  18. #16 Synkope (09. Jan 2015 12:51)
    In dem Märchen von des Kaisers neue Kleider thematisiert Hans Christian Andersen bereits Political Correctness. Oder wie Gruppenzwang eine Lüge zu Wahrheit werden läßt. Dieses Märchen hat heute traurige Aktualität erreicht. Ein Beispiel:
    Die Terror Anschläge von Moslems haben nichts mit dem Islam zu tun

  19. OT

    11.43 Uhr
    Hängen der Polizistinnen-Mord und der „Charlie Hebdo“-Anschlag zusammen?

    Nach Informationen von „Le Point“ gehört der Schütze, der in Montrouge eine Polizistin tötete, der gleichen Dschihad-Gruppe „Buttes-Chaumont“ an wie die beiden Terror-Brüder.
    http://www.bild.de/news/ausland/terroranschlag/paris-nach-dem-anschlag-auf-charlie-hebdo-der-liveticker-39243250.bild.html

    Behörden bestätigen:
    Mord an Polizistin(Anm.: Clarissa Jean-Philippe von der Karibikinsel Martinique, Neuling bei der Polizei und unbewaffnet) in Paris war ein Terror-Akt
    (focus.de)

    Einer der Terror-Brüder habe mit verschleierten Frauen zusammengelebt:
    bild.de/video/clip/charlie-hebdo/nachbar-terror-verdaechtiger-paris-39246724,auto=true.bild.html

    Chérif Kouachi: Vom Rapper zum Terror-Bruder
    bild.de/video/clip/charlie-hebdo/vom-rapper-zum-moerder-39249428,auto=true.bild.html

    Terror-Brüder verschanzen sich mit Geisel nahe Paris
    „Wir wollen als Märtyrer sterben“
    Polizei verhandelt mit Tätern
    Scharfschützen gehen in Stellung
    bild.de/news/ausland/terroranschlag/paris-nach-dem-anschlag-auf-charlie-hebdo-der-liveticker-39243250.bild.html

    +++

    Verschwörungstheorien = Hinterlistige Propaganda, um Muslime reinzuwaschen:

    “”Auch auf Michel Houellebecq und sein Buch wird nirgends Bezug genommen. Immerhin handelt die letzte Charlie-Nummer davon in zahlreichen Texten und Karikaturen.

    Ganz zu Anfang, in den ersten Kommentaren lese ich darüber, und ob das Attentat der Glaubenskämpfer bewußt auf den Tag gelegt wurde, an dem das Buch in den Handel kommt.

    Ich vermisse nur noch den Vorwurf an den Verlag, der hätte den Massenmord werbewirksam inszeniert. Das ist ungeheuerlich?

    Heutzutage ist alles möglich, man lese die Verschwörungstheorien im Internet.””
    http://eussner.blogspot.de/2015/01/michel-houellebecq-sieben-jahre.html#more

  20. „Migration ist in Frankfurt eine Tatsache. Wenn Ihnen das nicht paßt, müssen Sie woanders hinziehen.“

    Nargess Eskandari-Grünberg

    https://derhonigmannsagt.files.wordpress.com/2013/08/eskandari-grc3bcnberg-nargess.jpg

    Öffentliche Aufmerksamkeit erregte Eskandari-Grünberg durch eine Äußerung im Bildungs- und Integrationsausschuss am 5. November 2007:

    „Migration ist in Frankfurt eine Tatsache. Wenn Ihnen das nicht passt, müssen Sie woanders hinziehen.“

    – Frankfurter Rundschau (FR)[2]

    Mit der Äußerung nahm Eskandari-Grünberg in der Sitzung des Bildungsausschusses der Stadtverordnetenversammlung Bezug auf die Aussage eines Hausener Bürgers zum Einwandereranteil an der dortigen Kerschensteinerschule. Die anwesenden Mitglieder der Bürgerinitiative fassten die Äußerung als persönliche Aufforderung zum Auswandern auf. Es kam zum Tumult und die Ausschussvorsitzende Bernadette Weyland (CDU) unterbrach die Sitzung.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Nargess_Eskandari-Gr%C3%BCnberg

    1985 flüchtete Eskandari als Verfolgte des islamischen Regimes aus dem Iran nach Deutschland und lebt seitdem in Frankfurt.

  21. Mich würde es auch nicht wundern, wenn man die Straßenbeleuchtung extra bis Mittags 13.59 Uhr an geschalten lässt um diese dann pünktlich mit Beginn des Trauermarsches 14.00 Uhr auszuschalten damit die Linken so ihre Abscheu gegen den Marsch zeigen können

  22. OT Weichei Maas lehnt schärfere Gesetze als Reaktion auf Anschlag in Paris ab

    Bundesjustizministerweichei Heiko Maas (SPD) hat sich gegen schärfere Gesetze als Reaktion auf den Anschlag in Paris ausgesprochen. „Wir brauchen jetzt keinen Wettlauf um neue Gesetze“, erklärte Maas am Freitag in Berlin. „Das Gleichgewicht zwischen Freiheit und Sicherheit dürfen wir nicht aufgeben. Auch die totale Überwachung wird uns keine absolute Sicherheit bringen.“

    Eine offene und freie Gesellschaft sei die beste Antwort auf den Hass von Terroristen, mahnte Maas. „Wir dürfen Terroristen nicht in die Falle tappen. Eine Einschränkung von Freiheit und Rechtsstaatlichkeit ist genau das, was sie bewirken wollen.“ Die CSU hatte am Donnerstag etwa die Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung gefordert.

    https://de.nachrichten.yahoo.com/maas-lehnt-sch%C3%A4rfere-gesetze-reaktion-anschlag-paris-ab-103013286.html

  23. Das können sie, die „Gutmenschen“ der „breiten Bündnisse“: Stören, krakeelen, behindern, unterstützt von SAntifanten und SAutonomen, die randalieren, brandschatzen, anderen die Ehre absprechen!
    Was sagt der sogenannte „anständdige“ Herr Schröder zu solchen Verhaltensweisen? Da sollen also anständige (wozu Herr Schröder nicht zu rechnen ist) Bürger, die einen Trauermarsch zugunsten bestialisch Ermordeter veranstalten und die zynische Mischpoke der Gegenseite hat nichts Besseres im Sinn als diese zu behindern oder stören, wenn nicht mehr!
    Das zeigt, wie krank diese „Gesellschaft“ schon ist! Wie ich schobn euinmal sagte, aber ergänzen muss:
    Diese Politiker, Pfaffen, Gewerksachafter und Journalunken sind eine Schande für Deutrshcland

  24. Was heißt hier „Lügenpresse“
    – es müsste in diesem folgenden Fall mindestens heißen Lasterpresse, Lumpenpack-Presse, Luden-und Huren-Presse, die „schlimmsten Hetzer seit Goebbels“-Presse, die „heilt keiner“-Presse, die Drecksmaul-Presse, ass wide open press, die Guillotine-Presse, die Presse für Gängsterethik, die Presse für eilfertigen Schariavollzug, die Presse für allerart Duftspuren der Lynchjustiz , die Presse für den gerührten und geschüttelten Hirnfurz, die Laternenpfahl-ganz-unten-Presse, die Hundekot-mittendrin-Presse, la press des hautes imbécillités und und und…
    oder eben kurz:
    Brommarius-Presseerzeugnisse,

    Vorsicht überbissiger Schiss-Kläffer, da kurz vor dem Aussterben!

    ANSCHLAG AUF „CHARLIE HEBDO“
    Mörder und Leichenschänder
    Von CHRISTIAN BOMMARIUS

    Die ermordeten Journalisten von Charlie Hebdo haben für die Freiheit gelebt.
    Noch nie sind sich islamistische Terroristen und islamophobe Radikale so nahe gewesen wie in dem Schlachthaus, in das die Mörder das Redaktionsgebäude von Charlie Hebdo verwandelten. Ein Kommentar.

    Für was, für wen haben die ermordeten Journalisten von Charlie Hebdo gelebt? Für die Freiheit, öffentlich nach Belieben ja und nein zu sagen, für den Kampf gegen rechte und linke Ressentiments, für das Recht auf Verspottung religiöser und politischer Autoritäten, also für alle, die keine Gewalt – weder mit der Waffe noch aus Megaphonen – benötigen, denn sie haben einen Kopf, der Hass ratlos macht, der ihre Herzen in Mördergruben verwandelt.

    Rechte Leichenschänder

    Und für wen, für was sind die Karikaturisten gestorben? Für die NPD, für Pegida, für Alexander Gauland von der AfD, die sich der Mordopfer sogleich bemächtigten, als die Leichen noch warm waren, und sie als Zeugen aufriefen gegen die vermeintliche Islamisierung Europas, als Helfershelfer ihrer menschenfeindlichen Ressentiments in Dienst nahmen und zu Komplizen ihres Hasses erklärten.

    Gauland, der Pegida als „natürliche Verbündete“ seiner AfD betrachtet, betrieb öffentliche Leichenschändung, als er wenige Stunden nach den Morden beteuerte: „ All diejenigen, die bisher die Sorgen der Menschen vor einer drohenden Gefahr durch Islamismus ignoriert oder verlacht haben, werden durch diese Bluttat Lügen gestraft.“ So wie natürlich auch die Morde des islamophoben Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) die Sorgen der Menschen vor einer drohenden Gefahr durch die Islamophobie auf blutige Weise bestätigt haben. Aber die Gefahr droht nicht durch den Islam und auch nicht durch die Islamophobie. Die Gefahr liegt in dem, was die Täter von Paris zu Mördern und moralisch verkrümmte Figuren wie Gauland zu Leichenschändern werden lässt. Es ist ihr Hass auf das Andere, das Fremde – die Freiheit.

    Noch nie sind sich islamistische Terroristen und islamophobe Radikale so nahe gewesen wie in dem Schlachthaus, in das die Mörder das Redaktionsgebäude von Charlie Hebdo verwandelten. Was sie verbindet, ist ihr Hass auf die „Lügenpresse“, dem die Demonstranten in Dresden Montag für Montag grölend Ausdruck verleihen – nichts anders trieb die Attentäter an, die versuchten, die Lügenpresse zum Schweigen zu bringen. Eine freie Presse ist die Substanz der Demokratie, freier war und ist sie nicht als in den Redaktionsstuben von Charlie Hebdo. Die Kugeln wurden nicht nur auf Journalisten abgefeuert, sie sollten einen Journalismus zur Strecke bringen, der den Geist der Freiheit gegen alle verteidigt, deren Denken vom Ressentiment bestimmt wird und ihr Fühlen von Angst und Hass. Das macht sie zur „Lügenpresse“ – für Islamisten ebenso wie für Islamophobe, für rechte und für linke Extremisten, mit anderen Worten: für alle Menschenfeinde. Für alle anderen macht es sie zum Lebenselixier der Demokratie.

    http://www.fr-online.de/terror/anschlag-auf–charlie-hebdo–moerder-und-leichenschaender,29500876,29508128.html

  25. Die Misere auf N24. Brabbelt was von alles ist schön, aber absolut unsicher der Typ. Kam nur ins Stottern. Sah auch schön bleich aus, dabei sind das doch die Kinder von Misere!

  26. #32 Kriegsgott (09. Jan 2015 13:18)

    OT Weichei Maas lehnt schärfere Gesetze als Reaktion auf Anschlag in Paris ab

    Ob das derselbe Maas ist, der sogenannte Gesinnungsstraftäter härter bestrafen möchte, wenn sie die „falsche“ Gesinnung – nämlich eine rechte – haben? Alle anderen Gesinnungen – vor allem linke und islamische sind natürlich edel und daher von einer Verschärfung ausgenommen!

  27. Kanzlerin Merkels Botschaft :
    Der Islam gehört zu Deutschland !
    übersetzt :
    Die Unterwerfung gehört zu Deutschland !

    In was für einer Zeit leben wir, wird das in den Schulen gelehrt, dann ist alles verloren !

  28. Keine Zuwanderung von Muslimen nach Europa. Kontrollierte Rückführung und Ausweisung von kriminellen, sprachunmächtigen, integrationsresistenten Kopfwindeln.
    Verbot von Moscheebauten. Striktes Religionsausübungsverbot in der Öffentlichkeit. Verbot von Kopfwindeln, Burkas. Revision aller No-Go-Areas mit strategisch durchgeplanten Razzien, bis auch der letzte Fanatiker ergriffen und ausgewiesen ist. Verschärfung der Ausländergesetze. Sofortiger Strafvollzug bei kriminellen Vergehen, anschließend sofortige Ausweisung. Aberkennung der deutschen Staatsbürgerschaft, wo vorhanden. Strikte Einwanderungsgesetzgebung. Einwanderung nur durch Hoch- und Spezialqualifizierte sowie Unternehmer, die Geld mitbringen und investieren. Amen. Feierabend. Basta. Ansonsten f**kt euch. Habe die Schnauze voll hier von diesem Pack.

  29. 3. WELTKRIEG

    ISLAMISCHER TERROR-KRIEG

    Nach Informationen von „Le Point“ gehört der Schütze, der in Montrouge eine Polizistin tötete, der gleichen Dschihad-Gruppe „Buttes-Chaumont“ an wie die beiden Terror-Brüder.
    (bild.de)

    +++ISIS droht mit weiteren Anschlägen+++

    Die Terrormiliz „Islamischer Staat“ bezeichnete den Anschlag auf „Charlie Hebdo” als Start einer größeren Terrorkampagne mit weiteren Angriffen in Europa und den USA.

    „Wir haben mit der Operation in Frankreich begonnen, für die wir die Verantwortung übernehmen”, sagte der IS-Prediger Abu Saad al-Ansari nach Angaben von Anwesenden beim Freitagsgebet in einer Moschee der nordirakischen Stadt Mossul. „Morgen werden es Großbritannien, die USA und andere sein.”
    (bild.de)

    19.08.2014
    “”Franziskus rief dazu auf, die IS-Terroristen im Nordirak zu stoppen. „Wir sind im Krieg, es ist ein dritter Weltkrieg“, so der Papst.””
    bz-berlin.de/welt/papst-franziskus-spricht-von-drittem-weltkrieg

  30. #31 Waldorf und Statler (09. Jan 2015 13:15)

    Mich würde es auch nicht wundern, wenn man die Straßenbeleuchtung extra bis Mittags 13.59 Uhr an geschalten lässt um diese dann pünktlich mit Beginn des Trauermarsches 14.00 Uhr auszuschalten damit die Linken so ihre Abscheu gegen den Marsch zeigen können

    Dazu noch mein Vorschlag: Öffentlich wixen gegen rechts! Das wäre lustig!

  31. @ #34 MO_uffs_KLO (09. Jan 2015 13:20)

    ANSCHLAG AUF “CHARLIE HEBDO”
    „Mörder und Leichenschänder“ CHRISTIAN BOMMARIUS und MSM bemächtigen sich der Opfer, um gegen Islamkritiker zu hetzen und den Islam zu verteidigen.

  32. #45

    Ein maskierter Mann hat in einer Epicerie Geiseln genommen, Porte de Vincennes. Er ist bewaffnet!

  33. #42 deris (09. Jan 2015 13:26)

    Dazu noch mein Vorschlag: Öffentlich wixen gegen rechts! Das wäre lustig!

    In Köln haben die Gegendemonstranten das gefordert aber ich habe noch nicht davon gehört das es einer von denen öffentlich gemacht hat. Haben wohl alle keine Eier in der Hose.

    Foto hier

  34. Der Zugriff läuft und gleichzeitig wird wo anders schon wieder geschossen !
    Eine Jungfrau in der Druckerei haben sich die beiden kriegerischen Moslems schon gesichert!

    Sie müssen sich nur noch einig werden wem sie gehören wird… Mohammed ist gerächt und jetzt wird gevögelt!

    Wie krank muß man sein….. religiöser Wahnsinn !

  35. Die Histerie der Politiker zu PEGIDA und der entlarvende Satz vom Nichtinnenminister zu PEGIDA („nicht nervös auf die wöchentlichen Teilnehmerzahlen schauen…) beweist 2 Sachen:

    1. Sie wissen genau Bescheid über Sinn und Unsinn des unregulierten Islams in Europa. Das widerholen von Suren und Fakten ist völlig sinnlos.

    2. Sie wissen auch, dass ihre Allmacht in größter Gefahr ist, weil es ein Kampf um Tatsachen-Vernunft gegen blinde Arroganz ist.

    Es kommen spannende Wochen, allein schon das Dauerfeuer aus allen dicke Berta Rohren der Lügenpresse und Poltiker zeigen, wer auf Seiten der Aufklärung und Vernunft steht und wer auf Seiten der Allmacht und des vermeintlichen „All(ah)wissen.

  36. #32 Kriegsgott (09. Jan 2015 13:18)

    OT Weichei Maas lehnt schärfere Gesetze als Reaktion auf Anschlag in Paris ab

    Bundesjustizministerweichei Heiko Maas (SPD) hat sich gegen schärfere Gesetze als Reaktion auf den Anschlag in Paris ausgesprochen. “Wir brauchen jetzt keinen Wettlauf um neue Gesetze”, erklärte Maas am Freitag in Berlin. “Das Gleichgewicht zwischen Freiheit und Sicherheit dürfen wir nicht aufgeben. Auch die totale Überwachung wird uns keine absolute Sicherheit bringen.”
    ——————–

    es sei denn, an einer deutschen schule läuft jemand amok, dann kommen sofort die forderungen nach der entwaffnung aller jäger und sportschützen.

  37. Der Tip von sezession zu den Leserkommentaren bei Kohlers Artikel „Klare Kante“ ist echt gut. Habe mir die Mühe gemacht und alle zur Lichtaus-Aktion in Köln gelesen, einer besser als der andere!
    An dieser Stelle daher auch ein großes Dankeschön an die unbekannten FAZ-Leserkommentarverfasser! Die sind oft geistreicher als vieles andere und entschädigen etwas für die niederträchtigen oder hohlen Artikel der Kohlers.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/pegida-in-koeln-kirche-zeigt-kante-13354427.html

  38. #49 Klara Himmel (09. Jan 2015 13:34)

    #42 deris (09. Jan 2015 13:26)

    Dazu noch mein Vorschlag: Öffentlich wixen gegen rechts! Das wäre lustig!

    In Köln haben die Gegendemonstranten das gefordert aber ich habe noch nicht davon gehört das es einer von denen öffentlich gemacht hat. Haben wohl alle keine Eier in der Hose.

    Foto hier

    Das Bild kenne ich. Davon wurde ich ja sozusagen „inspiriert“. Mir fällt dazu nur ein: Herr Roter sollte Vorbild sein und damit beginnen Schließlich scheint ihm ja zu gefallen, was seine Freunde so vorschlagen!

  39. @ #36 deris

    Ob das derselbe Maas ist, der sogenannte Gesinnungsstraftäter härter bestrafen möchte, wenn sie die “falsche” Gesinnung – nämlich eine rechte – haben? Alle anderen Gesinnungen – vor allem linke und islamische sind natürlich edel und daher von einer Verschärfung ausgenommen!

    Denn sie wissen nicht was sie tun.
    Die Misere und der Rest der Politik-Bande ist so überflüssig.
    Dauert nicht mehr lange und Sie werden das machen, was wir, das Volk, wollen.
    Deshalb ab zu PEGIDA. Montag in Berlin. 😉

  40. Die „breiten Bündnisse“ gegen unsere Demokratie und Freiheit sind die Erfüllungsgehilfen der jihadistischen Muslime. Sie unterscheiden sich in ihrer Intoleranz gegenüber Andersdenkenden nur durch die Kalaschnikow. Eine hiervon ist z.B. Herr Jäger, er hat sich bei „Hart aber Fair“ ganz klar als Feind der Meinungsfreiheit erklärt, weshalb er ja auch beim Verwaltungsgericht immer wieder abgewatscht wurde.

    Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) bezeichnete den Anschlag auf „Charlie Hebdo“ als Start einer größeren Terrorkampagne mit weiteren Angriffen in Europa und den USA. „Wir haben mit der Operation in Frankreich begonnen, für die wir die Verantwortung übernehmen“, sagte der IS-Prediger Abu Saad al-Ansari nach Angaben von Anwesenden beim Freitagsgebet in einer Moschee der nordirakischen Stadt Mossul. „Morgen werden es Großbritannien, die USA und andere sein.“

    Quelle:http://www.tagesspiegel.de/politik/liveticker-zum-terroranschlag-auf-charlie-hebdo-berichte-neue-geiselnahme-im-osten-von-paris/11205550.html

    Artikel 20 Absatz 4 wird eine Realoption. In Frankreich wurden bereits Moscheen beschossen.
    http://de.euronews.com/2015/01/08/toedliche-schuesse-in-paris-angriffe-auf-muslimische-einrichtungen/

    Leute, das schaut gar nicht gut aus. Und die Ursache für diesen Krieg ist der Islam. Dieser religiöse Faschismus gehört verboten und nicht als Religion erlaubt.

    Heiner Geißler fordert: Islamisten ausweisen und Verschleierung verbieten: http://www.focus.de/politik/deutschland/interview-mit-heiner-geissler-keine-sonderrechte-islamisten-ausweisen-und-verschleierung-verbieten_id_4390644.html

    Wir können von der Politik mehr erwarten als PEGIDA-Bürger zu beleidigen.

  41. Ein Krieg um Europa steht kurz bevor. Die IS Truppen wollen Spanien angreifen, weitere Terroranschläge sollen folgen.

    Aber unsere Gutmenschen und linken Verbrecher wollen eine „weltoffene und bunte Gesellschaft“…mittlerweile glaube ich dass der Bundestag eine Marionettenregierung ist.

    Bin am überlegen Vorräte und Ausrüstung zu kaufen!

  42. @ 17 Synkope
    @ 26 alexandros

    DES KAISERS NEUE KLEIDER – WIE GEHT ES WEITER ?

    Ich hätte schon immer mal gern erfahren
    und frag’ mich deshalb bereits seit Jahren:
    Was ist eigentlich mit dem Kinde gescheh’n,
    welches seinerzeit hatte den Kaiser gesehn,
    wie er hüllenlos, quasi unverpackt,
    oder kurz gesagt: splitterfasernackt
    seinen Untertanen sich stolz präsentierte
    und das törichte Volk lauthals jubilierte:
    Diese Eleganz! Diese Farbenpracht!
    Welch Meister hat dieses Gewand gemacht?
    Zwei Schwindler – sie gaben sich aus als Schneider –
    die hatten behauptet, dass des Kaisers Kleider
    allein für die Klugen ersichtlich seien,
    wohingegen indessen – man möge verzeihen –
    die weniger Schlauen und Intelligenten
    die Stoffe nicht fühl’n noch erblicken könnten.
    Ein Dummkopf zu sein – wer wollt’ dies gesteh’n?
    Deshalb tat ein jeder, als würd’ er sie sehn,
    die nicht vorhand’nen Gewänder und Roben,
    man wetteiferte, ihre Schönheit zu loben.
    Nur ein kleines Kind sprach – o Schreck und Graus! –
    in vollkommener Unschuld die Wahrheit aus:
    “He Leute! Der Kaiser, der komische Mann,
    der hat ja nicht mal eine Hose an!”
    Hier schließt die Erzählung, hier stoppt der Bericht,
    doch endet hier auch die Chronistenpflicht ?
    Was geschah mit dem Kind, das die Wahrheit gesprochen?
    Hat man es mit Bergen von Spielzeug bestochen,
    damit es sich selbst und die and’ren betrügt,
    die Tatsachen leugnet und hemmungslos lügt?
    Hat man es den Eltern weggenommen,
    und ist es dann in ein Heim gekommen,
    wo es gedrillt wurd’ und indoktriniert,
    wie man die Fakten verdreht und frisiert,
    wie man ein X für ein U präsentiert –
    was ist mit dem unschuldigen Kind passiert?

    Wer Näheres weiß,
    der schreib’ es hier hin,
    weil ich von Natur aus
    sehr neugierig bin!!

  43. #40 Maria-Bernhardine (09. Jan 2015 13:24)

    „Wir sind im Krieg, es ist ein dritter Weltkrieg“, so der Papst.””
    bz-berlin.de/welt/papst-franziskus-spricht-von-drittem-weltkrieg

    Hätte ich nicht gedacht, der Papst spricht als erster „offiziell“ die Wahrheit aus. Ob man wenigstens ihn ernstnimmt?

  44. Das sind gute Krieger. Die binden 90.000 Sicherheitskräfte an sich und andere können ungestört auf einem anderen Platz Terroranschläge verüben. Man rechne das mal hoch bei 20 Krieger. Hut ab !

  45. Die Jungfrauen im Paradies werden knapp. Die Mörder spielen auf Zeit, damit jeder tatsächlich 72 Jungfrauen erhält.
    #6 Multikultigegner (09. Jan 2015 12:28)

    TITANIC ist zwar überwiegend ein dämliches Rotzblatt, aber hin und wieder gab (und gibt?) es auch ganz gute Sachen. Das zum Beispiel:

    „Jetzt streiken auch noch die Terroristen!“
    http://4.bp.blogspot.com/_kJarVuKMPAQ/RpuQa1UXnpI/AAAAAAAAB_E/lG67J1z2VF8/s400/streik.jpg

    Hauptforderung: „30 Prozent mehr Jungfrauen!“

  46. Der Maas soll mal hierher nach Paris kommen!
    Gestern hat man ununterbrochen die Sirenen der Einsatzwagen gehört und die Hubschrauber sind verstärkt über uns geflogen. Wir wohnen im 15. Bezirk, der ist im Süden.
    Langsam bekomme ich Angst! Meine Tochter war damals in Erfurt im Gutenberg Gymnasium, zwei Kinder sind in ihrer Klasse erschossen worden. Alleine dieser permanente Sound um mich herum ist schrecklich.
    Man hat das Gefühl, die Lage gerät hier ausser Kontrolle. Ich brauche Sowas nicht nochmal als Erlebnis in meinem Leben!!

  47. Haben die vielen „breiten Bündnisse“ eigentlich noch keine Orden und Ehruhjgen für ihre Tätigkeit von Katar oder Saudi-Arabien erhalten? Wird höchste Zeit!

  48. @ #42 deris (09. Jan 2015 13:26)

    Dazu noch mein Vorschlag: Öffentlich wixen gegen rechts! Das wäre lustig!

    an erster Stelle und allen voran an der linken Spitze soll der Gauck mit dem Gas Gerd deinen Vorschlag beherzigen und mit ihren lautstark formulierten Worten von wegen “ Aufstand der Anständigen “ und “ Fürchtet euch nicht “ allen sichtbar vorweg gehen

  49. #64 Religion_ist_ein_Gendefekt (09. Jan 2015 13:45)

    Hätte ich nicht gedacht, der Papst spricht als erster “offiziell” die Wahrheit aus. Ob man wenigstens ihn ernstnimmt?
    _______________________________________________

    Die aktuellen Geschehnisse bestätigen ihn und entlarven unsere Politiker als Lügner.

  50. Eine offene und freie Gesellschaft sei die beste Antwort auf den Hass von Terroristen, mahnte Maas.

    Ach was! Also, wenn ich das richtig verstehe, dann ist eine offenstehende Tür der beste Antwort auf kriminelle Einbrecher!

  51. OT

    Der Geiselnehmer in Paris ist der Mörder der jungen Polizistin gestern! Laut BFMTV werden auch Knder unter den Geiseln vermutet.

  52. #69, Natürlich würde ich das was hier alles abgeht als Krieg bezeichnen: Islamisten gegen Christen, Linkskriminelle gegen Bürgerwut, Politiker gegen deutsches Volk, Journalisten gegen Wahrheit…….

  53. Das sind gute Krieger. Die binden 90.000 Sicherheitskräfte an sich und andere können ungestört auf einem anderen Platz Terroranschläge verüben. Man rechne das mal hoch bei 20 Krieger. Hut ab !
    Das sind nicht mal 0, 01% der traumatisierten Rückkehrer. Jetzt wisst ihr was los ist wenn es richtig los geht.
    Wir brauchen keine schärferen Gesetze.

  54. #73 Fischelner (09. Jan 2015 13:55)

    Eine offene und freie Gesellschaft sei die beste Antwort auf den Hass von Terroristen, mahnte Maas.

    Ach was! Also, wenn ich das richtig verstehe, dann ist eine offenstehende Tür der beste Antwort auf kriminelle Einbrecher!

    Selbstverständlich! Dann könen die Einbrecher „friedlich“ hineinspazieren und ohne Schaden anzurichten mitnehmen, was sie begehren! So möchte der ISSlam eben auch bei unserem Bundestag verfahren! Rein, die sogenannten Politiker entfernen und durch eigene ersetzen – alles ohne Blutvergießen, denn schon die Misere hat gesagt, dass der ISSlam friedlich ist!

  55. Linke eben. Aus deren Sicht eines Linken ist alles rechts und das muss bekämpft werden.
    Ich werte diese Störungsabsicht eines Trauermarsches als Unterstützung des Terroraktes und ihrer Beteiligten in Frankreich, nichts anderes ist es.

    Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß, und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher!
    (Bertolt Brecht)

  56. #76 schiddi (09. Jan 2015 13:58)

    Das sind nicht mal 0, 01% der traumatisierten Rückkehrer. Jetzt wisst ihr was los ist wenn es richtig los geht.
    ______________________________________________

    Das heißt, wenn 1% in Aktion geht, bricht die westeuropäische Zivilisation zusammen…

  57. Die Linken stehen vor dem Scherbenhaufen ihrer Politik und schlagen nur noch wild um sich. Siehe Heiko Maas, Bundesjustizminister.

  58. Übrigens ist mir jetzt erst klar geworden, warum überall die Lichter ausgeschaltet werden sollen, wo PEGIDA demonstrieren will! Die linken Wixer wollen nicht, dass man ihnen beim Wixen zu genau zusehen kann!

  59. Irgendwie rührend:

    Wir schlagen vor, dass diese gemeinsame Demonstration der Anfang eines gesellschaftlichen Dialogs sein wird, in dem alle, die an dieser Demonstration teilgenommen haben, sich zusammenfinden, um unvoreingenommen miteinander zu sprechen …

    https://www.alternativefuer.de/die-afd-schlaegt-einen-gemeinsamen-aufruf-zur-demonstration-als-anfang-eines-gesellschaftlichen-dialogs-vor/

    „Unvoreingenommen“, das wird wohl nichts.
    Von der Dressurelite und ihren Fußtruppen Unvoreingenommenheit zu erwarten, das ist so, als wolle man mit Mazyek einen „ehrlichen Dialog“ führen.

  60. #79 Mark von Buch (09. Jan 2015 14:06)

    #76 schiddi (09. Jan 2015 13:58)

    Das sind nicht mal 0, 01% der traumatisierten Rückkehrer. Jetzt wisst ihr was los ist wenn es richtig los geht.
    ______________________________________________

    Das heißt, wenn 1% in Aktion geht, bricht die westeuropäische Zivilisation zusammen…
    ——————————————–

    nein sie wird nicht zusammenbrechen, aber wenn alle polizei durch antiterroreinsätze gebunden ist, bleibt keine reserve mehr übrig, um moslems vor durchdrehenden wutbürgern zu schützen.
    in manchen gegenden frankreichs ist die polizei momentan schlichtweg nicht präsent, weil alle kräfte auf den islam-hotspot konzentriert werden.

  61. Vera Lengsfeld 09.01.2015 13:30 Leserkommentare (0)*

    Selber schuld, Charlie!

    Es gibt offenbar nichts, wovor unsere feingeistigen Gutmenschen zurückschrecken. Lesen Sie, was Gerd Buurmann gehört hat:

    .Auf WDR 5 fand nicht mal vierundzwanzig Stunden nach dem mörderischen Terroranschlag auf die Redaktion von Charlie Hebdo ein Tagesgespräch statt, bei dem erklärt wurde, warum wir “uns nicht wundern dürfen”, dass in Paris gemordet wurde, dass wir irgendwie selber Schuld seien am Hass und einfach mal gewisse Dinge nicht mehr kritisieren sollten. Am Ende verstieg sich die Sendung sogar darin, dass irgendwie Israel an allem Schuld sei.

    All das wurde abgesegnet vom ruhigen Ton des Selbsthasses, sonor geschnurrt vom eingeladenen Experten, Hajo Funke, für den in alter rassistischer Tradition Muslime traumatisierte und schuldunfähige Unzurechnungsfähige sind, für die geringere Maßstäbe gelten sollen als für vollwertig vernünftige Menschen. Unfassbar!

    Hier ein paar Höhepunkte der Sendung:

    Der erste Anrufer erklärte “Wir sollten mit der Meinungsfreiheit bewusst umgehen und sie nicht überstrapazieren!” Dann erklärte er, auch Worte könnten töten. Der “Experte” der Sendung erklärte daraufhin: “Ich stimme dem Herrn ausdrücklich zu. Das ist ein sehr differenzierter Beitrag, mit dem Sie die Sendung begonnen haben!”

    Keine vierundzwanzig Stunden nach dem Mord an mehrere Karikaturisten, die abgeschlachtet wurden, weil sie Bilder gemalt und Witze gemacht hatten, stimmte ein Experte des WDR dem “differenzierten Beitrag” zu, man solle die Meinungsfreiheit “nicht überstrapazieren”.

    Der Höhepunkt des zweiten Anrufers war dieser Ausspruch: “Wir müssen uns alle ändern. Wir müssen Minderheiten schützen, und zwar alle Minderheiten. Wir müssen zum Beispiel den Pädophilen helfen, diesen 800.000 Menschen, die eigentlich nichts dafür können.”

    Keine Ahnung, was das sollte, aber am Ende sagte er noch: “Wir müssen die Befindlichkeiten der Muslime bedenken”, und war sich daher nicht sicher, ob Mohammad gezeichnet werden dürfe.

    Mit Befindlichkeiten konnte der Experte sofort was anfangen. Er erklärte Islamisten zu einer verzweifelten “lost generation”, die im Dschihad eine Perspektive fänden. Schuld war für ihn zunächst nicht der Islamist, sondern die Gesellschaft und das “koloniale Erbe”.

    “In diesen vielen Schritten bis zur Tat, zur brutalen Tat, hätte es womöglich Interventionschancen gegeben.”

    Die Möglichkeit des Vorhandenseins von Vernunft und Menschlichkeit im Geiste des Täters schien ausgeschlossen.

    “Ich bin kein Nazi, aber …”

    Kennen Sie diesen Satz? Einen ähnlichen Satz haute die nächste Anruferin raus:

    “Ich finde die Gewalttaten furchtbar und lehne sie ab, aber …”

    Und dann ging es los: “… aber ich versuche auch immer, die Menschen zu verstehen.”

    Und sie verstand! Wir sind schuld! Weil wir es zulassen, dass manche Menschen keine Arbeit finden, was sie ausgrenzt und ihnen Zeit gibt, über “dumme Dinge nachzudenken!”

    Jaja, das waren echt dumme Lausbubenstreiche am 7. Januar 2015 in Paris, aber nur “die Spitze des Eisbergs”.

    Der nächste Anrufer forderte, man solle den Islam mit den Werten der Aufklärung kompatibel machen, so wie einst das Christentum mit der Aufklärung kompatibel gemacht worden sei. Der Experte behauptete, der Islam in Deutschland sei bereits kompatibel mit der Aufklärung. Daraufhin warfen sich Experte und Anrufer gegenseitig “Blauäugigkeit” vor und die Moderatorin sagte: “Gut!”

    Beim nächsten Anrufer kamen die Aber-Geister wieder. Auch er verurteilte “auf das Schärfste” den Anschlag, aber “wir wissen seit Jahren, dass die islamische Kultur sehr empfindlich auf Karikaturen dieser Art reagiert. Ich denke mir, können wir in der sogenannten westlichen Welt nicht etwas großzügiger sein, oder von mir aus auch klüger sein und nicht ständig Öl ins Feuer gießen?”

    Charlie Hebdo hat einfach zu viel Ölfarbe vergossen! Dem Experten gefiel diese Frage! Er sprach von einer “Kette der Demütigungen”, die die Täter erlebt hätten und gestand:

    “Ich teile den Impuls, den er eben formuliert hat. Ich mache so etwas nicht! Und zwar im Wissen um die diplomatischen Notwendigkeiten in einer Welt der islamischen Eskala…, äh, nicht islamischen” (da hätte er sich doch fast verplappert) “Eskalation in Ländern des Nahen und Mittleren Ostens.”

    Schöner wurde “Selber Schuld” selten formuliert! Hajo Funke kann aber auch grob:

    “Die Präsentation Frankreichs als besetzt und unterworfen dem Islam, das ist sozusagen, wenn es nicht satirisch gemeint ist, Islamophobie. Und deswegen kann es sein, dass die, wie soll ich sagen, also wenn, die gleiche Zeitung genauso sich selbst auf’s Korn genommen hätte, mit ihrer Überzeichnung, der satirischen Überzeichnung, dann wäre da ein anderer Schuh draus geworden.”

    So aber wurde ein Mord an zwölf Menschen draus. Schuhe halt!

    Tiefer geht es nicht mehr, sollte man denken, aber man darf nie die Zuhörer vom WDR unterschätzen. Die letzte Anruferin machte alles klar:

    “Ich würde die Sache ganz gerne noch mal ein wenig von der Frage Ursache und Wirkung betrachten und auch die Frage beleuchten, was können wir eigentlich als westliche Demokratie versuchen, dagegen zu tun (…) Irak (…) weltweit werden Muslime verfolgt und denunziert (…) gucken Sie sich Israel-Palästina an (…) immer schlimmer (…)”

    Der Experte antwortet: “Ja, die Frau hat recht! (…)” Die Frau erwiderte: “(…) Wir müssen uns nicht wundern (…) Wenn in Palästina sich nicht endlich was verändert, man gräbt den Leuten dort das Wasser ab (…) und da wird nicht drüber berichtet (…) dann müssen wir uns nicht wundern (…) und es wird noch schlimmer, das fürchte ich auch.”

    Der Experte sagte daraufhin: “(…) Israel-Palästina (…) Zweistaatenlösung.”

    Ende der Show!

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/selber_schuld_charlie
    —–

    Ob durch dieses „glücklich erreichte“ „Happyend“ ein Herr Schuster vom Zentralrat der Juden noch zum Nachdenken zu bringen wäre, nicht was Pegida, sondern nur, was seine aktuellen Bündnispartner in der Anti-Pegida-Staats-Sturm-Staffel betrifft?

    Ich glaube nicht mehr daran, dass solche bekenneden Kirchen-Sturm-Staffeln der Volkbeschimpfung, geschlossen oder je einzeln, je wieder durch Verweise auf die Realität zur Vernunft gebracht werden könnten, oder sich gar selber erden wollten , um wieder zur Besinnung zu kommen.

    Die Ideologie frisst sozusagen am Ende ihre vermeintlichen Profiteure und brutal interessierten Nutzanwender.

    Am Ende müssen die alle ihren eigenen zusammengeschusterten Progaganda-Dummbapp selber glauben wollen, ob sie wollen oder nicht, und damit immer noch durchs Medien-Land rastlos haspelnd, hadernd und holpernd hetzen und tingeln, bimmeln, bummeln und schummeln, wenn es allen schon zu den Ohren rauskommt.

    Selbst wenn es ihnen selber im Einzelnen inzwischen noch so zuwider sein sollte, immer mit dem „Wahrheitsmeinungs“-Bauchladen die Ideologieladenhüter letzter Beschlusslage aus den Staatsverlautbarungsquellen übers Wackelsteinerländchen zu karren, dabei immer noch die Unschuld als Mensch und so bewahren zu wollen irgendwie, das wird am Ende zur Obsession und dann ist es nur mehr ein kleiner Schritt bis zur invarianten Merkelschen Alternativlosigkeit auf ewig, dann biste also uff ewig so ne Propgandaschleuder der ganz liederlichen Art:

    Und zwar ganz einfach deshalb, weil gar nichts mehr anders für diese Ideologiekurzwarenhändler übrig bleibt, als sich auf ewig auf den ausgelaschten Kreisbahnen ihrer eigenen Lügenideologemen durchs Universum zu trollen: ‚Islam heißt Frieden, aller Widerspruch dagegen ist Islamophobie, Islamophobie ist der Antisemintismus unserer Zeit, Pegida sind nazis, nazis sind überall, manchmal auch die Mehrheit…‘

    Und auch weil jeder sagt, ei, guck mal, der Schuster wieder, mit seinem Kampf gegen Pegida-Nazis, geh, Mariechen , mach’s Fenster zu und das TV aus, mir stinken diese Antisemiten äh Antipegida-Antiislamophobie-anti-Rassisismus…. geh machs aus, Schnell bitte!
    Lesen wir lieber ein bisschen Gottfried Keller statt dieser ‚Wir haben alle nur eine Gott‘-Bande, diesen … da, Wo warn wer gestern stehen geblieben, halt nochmal…da… wo er sagt, „Geh, Gretchen mach das Fenster zu, es kommen die Anti-Semiten……“

  62. #32 Kriegsgott (09. Jan 2015 13:18)

    Dieser Maas, der daherkommt wie ein harmloser Konfirmand, entpuppt sich mehr und mehr als eine der übelsten Figuren der gesamten politischen Klasse. Bezeichnend, daß er gestern abend in der Aktuellen Kamera nach ein paar Routinephrasen zum „schrecklichen“ (o. ä.) Anschlag in Paris umgehend zur PEGIDA-Hetze überging.

    Ein sprachlicher Leckerbissen für Freunde der gepflegten poilitischen Phrase; Maas:

    „Wir dürfen uns von Terroristen niemals provozieren lassen. Terroristischer Bedrohung werden wir entschieden, aber mit Besonnenheit und Augenmaß begegnen.“

    http://www.bmjv.de/SharedDocs/Kurzmeldungen/DE/2014/20150108_Charlie_Hebdo.html?nn=3433226

    Genau, das sage ich doch auch immer:
    „Entschieden, aber mit Besonnenheit und Augenmaß“

    Sprüche ähnlichen Kalibers:

    „Zügig, aber nicht überstürzt“
    „Das große Ganze sehen, ohne die Details zu vernachlässigen“
    „Das Ziel fest im Blick, aber ohne Scheuklappen“
    „Nicht übers Knie brechen, aber auch nicht auf die lange Bank schieben“ :mrgreen:

  63. Römerberg-Bündnis. Klingt gut. Ist das so was ähnliches wie die “Harzburger Front”?
    #22 Ditfurthianer (09. Jan 2015 12:57)

    😉

    Auf jeden Fall ist es ein breites Bündnis fortschrittlicher Kräfte (*), getragen vom Konsens aller Demokraten.

    (*) Auf der Suche nach einer Quelle für die DDR-Wurzel dieser Floskel stieß auf dieses Stück Realsatire aus der DDR 2.0:

    Zum ersten Mal wollen wir mit dieser Tagung (nicht nur) für die sozialdemokratische Linke alle Mitstreiterinnen und Mitstreiter für Perspektiven im roten Norden aber auch für eine andere Politik in der Bundesrepublik einladen, über ein breites Bündnis der fortschrittlichen Kräfte und ein gemeinsames ökologisch-soziales Transformationsprojekt zu diskutieren.

    http://forum-dl21.de/892/

  64. Auch wenn es jetzt Ot ist
    Am Montag ist in Hannover Pegida Tag
    Am Treffpunkt Kröpke gibt es eine Deutsche Systemgastronomie
    Diese ist extrem frequentiert von allen Altersstufen und sozialen Schichten
    Auf den beiden WC mit fetten Buchstaben in riesiger Schrift prangt ein:
    No Islam. Das S in Ss Rune
    Darunter mehrere eindeutige Suren aus dem Koran

    Das steht dort mindestens 4!! Wochen

    Es wurde nicht überpinselt
    Von anderen Gästen nicht unkenntlich gemacht
    Usw

    Ein Fettes Bullshit wurde hinzugefügt und ein selber Bulshit als Zustimmung zu dem Text.
    Das ist schon Interessant. Das müssen täglich bestimmt 100 Menschen lesen und das seit mind. 4 Wochen
    Auf dem anderen Wc stehen jetzt die Aussagen von Helmut Schmidt über die Integrationunwilligkeit der Muslime
    Mit dem Kommentar zu Paris

    Für mich ist das ein Zeichen das immer mehr Menschen verstanden haben

  65. Ohne die demokratisch gewählten Freien Wähler und ihre Vertreter auch nur zu fragen, haben CDU, Grüne, SPD und FDP gemeinsam (!) mit der Linkspartei den Kundgebungsaufruf des sogenannten „Römerberg-Bündnisses“ für den heutigen Freitag bekannt gemacht.

    Nichts anders ist in Frankreich.
    Dort hat man Front National zur Trauerkundgebung auch nicht eingeladen.

    Diejenigen, die diese Misere verursacht haben, wollen daraus noch Nutzen ziehen.

  66. #6 Multikultigegner (09. Jan 2015 12:28)

    Die Jungfrauen im Paradies werden knapp. Die Mörder spielen auf Zeit, damit jeder tatsächlich 72 Jungfrauen erhält.

    Wie oft muss ich das noch wiederholen? Es gibt keine 72 Jungfrauen, für jeden Djihadisten mit „Darwin Syndrom“, sondern nur eine 72-jährige Jungfrau, die masslos enttäuscht ist, dass nur „fehlerhafte Liebhaber“ ins Paradies kommen.

  67. Ich hoffe nur stark, dass dadurch der Front Nationale enorm an Stimmen gewinnt und der nächste Präsident Marie LePenn ist. Das ist unsere Hoffnung! In Deutschland wird das Attentat benutzt, den Islam reinzuwachsen, den Muslimen nach den Mund zu reden, die dreist und unverfroren den Staat drängen, gegen Pegida vorzugehen. Eine perverse Umpolung der Tatsachen, Täter werden zu Opfern und der Islam in unendlicher Wiederholung gepriesen, schöngeredet und in Abstruser Umkehrung als „friedlich“ bezeichnet! Selbst wenn die ganze Erde brennt , wird der Islam nicht als dessen Ursache benannt!

  68. Schade, dass ich nicht zeichnen kann,

    aber wie wäre es mit einem Bild,

    in dem eine Reihe von Leuten aus dem Arsch eines bärtigen Imam heruas Schilder in die Höhe halten, auf denen steht: „Wir sind Charlie Hebdo“.

    Die Arschkriechenden müssten natürlich als Linke, Grüne etc. ein wenig gekennzeichnet sein.

  69. Kennt das noch jemand:
    So oder so, die erde wird rot, entweder lebendrot oder totrot

    wie wäre es aber mit:

    So oder so, die erde wird grün, entweder lebendgrün oder totgrün

  70. # 25 Hundewache

    Ein Minus ???
    Ich denke, die Wirtschaft boomt, die Steuereinnahmen und somit auch die Beiträge zur RV, KV, PV , sprudeln. Das Minus muss ein Irrtum sein, es muss PLUS heißen……………..
    Sonst passt es nicht zu den Aussagen unserer Steuerprofis und Wirtschaftsexperten, denn wie man weiß – die irren nie – denn die sind irre !!!!!

  71. # 82
    Da möchte ich gerne mal ZuschauerIn sein ………. Endlich mal wieder was zum lachen.
    # 85
    Bürgerwehren werden sich zwangsläufig bilden, denn unsere Polizei schützt uns Bürger nicht. Die (und die Bundeswehr) rennen davon, wenn es ernst wird.

    # 94
    Über die Moslems in Bezug auf die „Qualität“ als Liebhaber“ konnte man schon des Öfteren leise lächeln … Sie halten sich wohl für die „Größten“, aber haben offensichtlich den „kleinsten“ – weil: ein Stückchen wurde amputiert … Deshalb wollen sie endlich im Paradies auch mal zum Zuge kommen und sei es auch nur mit einer 72-jährigen Jungfrau.

Comments are closed.