münchen rathausDie Islamisierung Deutschlands schreitet ungebremst voran. Als besonders hilfreich dafür erweist sich oftmals die SPD. Zurzeit gerade wieder in München. Integration solle keine Einbahnstraße sein, deshalb möchte die Münchner SPD nun „ein klares Zeichen gegen die Ausgrenzung religiöser Gruppierungen“ setzen und fordert, die Stadt solle künftig zum offiziellen Fastenbrechen einladen.

(Von L.S.Gabriel)

Aber nicht nur die SPD findet nichts dabei, wenn die Stadt auf Kosten von Steuergeldern ein religiöses Fest ausrichtet.

Der Focus berichtet:

Bei dem städtischen Empfang im Laufe des Fastenmonats soll es nach den Vorstellungen der SPD ein Gebet, einige Ansprachen sowie ein gemeinsames Essen geben. Schätzungen nach lebten in München etwa 124.000 Muslime. Das entspreche etwa 8,3 Prozent der Stadtbevölkerung. „Wenn die Stadt selbst zum gemeinsamen Fastenbrechen einlädt, ist das ein starkes Signal: Es zeigt, dass die Musliminnen und Muslime in der Mitte der Münchner Stadtgesellschaft angekommen sind“, sagte Cumali Naz, Sprecher für Migration in der SPD-Fraktion.

Die CSU signalisierte bereits Offenheit für den Vorschlag. „Sie werden bei uns niemanden finden, der damit grundsätzlich ein Problem hätte“, sagte ein Sprecher.

Mit einer derartigen Veranstaltung würde München die Trennung von Kirche und Staat nicht nur in Frage stellen, sondern eindeutig aushöhlen. Und das zugunsten eines Todes- und Gewaltkultes, der nicht nur alle anderen Lebensmodelle ablehnt und bekämpft, sondern auch noch einen politischen Hoheitsanspruch stellt.

München ist nicht nur bunt, sondern nun offenbar endgültig von allen guten Geistern verlassen.

image_pdfimage_print

 

92 KOMMENTARE

  1. Import-Export:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article138153898/Saudi-Arabien-ist-Top-Terror-Exporteur-des-Nahen-Ostens.html

    CLAUDIA ROTH

    06:16

    “Saudi-Arabien ist Top-Terror-Exporteur des Nahen Ostens“

    Und bayerische „Politiker“ wie Claudia Fatima Roth oder AH (Anton Hofreiter) sind durch ihren mörderischen Multikulturalismus die Top-Terror-ImporteusInnen des nahen Westens!

    5. September 1972 – Der islamische Terror wird ein Teil von München

    11. September 2022 – Zum 50jährigen Jubiläum des ersten Judenmords auf deutschem Boden seit 1945 wird die Liebfrauenkirche München Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  2. Irre und Kranke in der Regierung. Egal ob im Bund, Ländern oder Städten und Gemeinden.

  3. Was ist das Geheimnis bei der Herstellung der original Münchner Weißwurst?

    MÜNCHNER, ES GEHT UM DIE WURST
    UND UM VIEL MEHR!!!!!
    Wem SEIN MÜNCHEN lieb ist, geht heute um 16.00 Uhr zum Stiglmaierplatz!

    Das Geheimnis ist das Schweinefleisch, und das ist laut Islam: HARAM = UNREIN

    „Die original Münchner Weißwurst wird nach e alten Familienrezepten hergestellt. Dazu wird schlachtfrisches Kalb- und Schweinefleisch täglich zerlegt, anschließend sofort gewolft und mit frischem Speck und Eis zu einem Brät verarbeitet. Dazu kommen noch frische Petersilie und gekochte Schweineschwarten und typische Gewürze wie Marcis und Zitrone.“

  4. Irre und Kranke in der Regierung. Egal ob im Bund, Ländern oder Städten und Gemeinden.

  5. Ach, welche Islamisierung?
    Is Quatsch, gibt ja nur über 1000 Indikatoren dafür.
    Kein Grund zur Sorge. ^^

    SPD und C*DU abschaffen!

  6. Heute ist ja der Vaterlandverräter Gabriel mit anderen Vaterlandesverräter in Saudiarabien zur unterwerungs Runde, er wird sich auch einen dicken Petro-Doller Geldkoffer abholen, für den Verrat und die Verbrechen die er und seine Sozen bisher am Deutschen Volk begannen haben! Natürlich geht es bei denn Besprechungen mit den Terrorfürsten von Saudiarabien darum wie Gabriel und seine Verräterbande die Islamisierung Deutschlands noch schneller vorantreiben können, jetzt wo der Deutsche Michel langsam aufwacht und sich wehrt müssen Gabriel und seine Sozi Bande sich sputen, nicht das die Saudis den Geldhahn zu drehen!

  7. Ich kann es schon nicht mehr erwarten, bis wir entlich einem öffentlichen Massenschächten auf dem Marienplatz beiwohnen und knöcheltief in Blut waten dürfen.

    Es ist einfach nur noch wiederlich gebehtsmühlenartig einer Religion das Wort zu reden, die ihren Anhängern das Paradies als Belohnung für Tierquälerei und Terror gegen Andersdenkende in Aussicht stellt.

    Über den Lauf einer Kalschnikow gibt es kein Miteinander, egal wie und wie lange man die Sache schönlabbert.

  8. Ach, liebe leidige SPD,
    bald wird es „Ausgrenzungen religioeser Gruppierungen“ geben; Christen, Juden, Buddhisten, Hindus, Atheisten, Shintos, etc.
    Dann wird nur keiner mehr sagen:
    Sorge bereiten uns auch die Koepfungen auf den Strassen und Bahnhoefen, nur weil sie Kuffar sind und keine Ziegen….

    aber macht ihr mal…

  9. #1 Eurabier (07. Mrz 2015 07:48)
    11. September 2022 – Zum 50jährigen Jubiläum des ersten Judenmords auf deutschem Boden seit 1945 wird die Liebfrauenkirche München Claudia-Fatima-Roth-Moschee
    ———————-
    Das halte ich für unwahrscheinlich und würde dem Ereignis nicht gerecht. Ein Deutscher Islam, wie er gefordert wird, wird sich verhalten wie die Hitler Naziz zu Mussolinis Faschisten, wesentlich radikaler.

    Darf ich umformulieren?

    11. September 2022 – Zum 50jährigen Jubiläum des ersten Judenmords auf deutschem Boden seit 1945 wird die Liebfrauenkirche München dem Erdboden gleichgemacht, sprich gesprengt.
    Mit ihr, die bisher dort internierten islamkritischen ehemaligen Blogger von PI.

  10. Durch die jahrelangen Anti-Stürzenberger Kämpfe ist wohl keine Stadt von Islamisierung mehr gefährdet den München. Der Linksextremismus in München durch alle Institutionen, ist ein echte Gefahr.

  11. OT
    HANNOVER wird KURORT
    „Es darf keine Denkverbote geben“ meint Rot-Grün und will eine Kurtaxe in der Messe(r)-Stadt Hannover erheben.
    Die Abgaben sollen sich auf alle touristischen Leistungen erstrecken: Hotels, Restaurants, Souvenirläden, Kioske….(Quelle: HAZ)
    Das Ganze muß natürlich durch eine WillkommensKosten-Übernahme-Regelung, kurz WillKÜR genannt, geregelt werden.
    Der Moloch Flüchtlingsindustrie ist unersättlich.

    WANN KOMMT DIE FENSTERSTEUER?

  12. „Sie werden bei uns niemanden finden, der damit grundsätzlich ein Problem hätte“
    Ja und was ist, wenn jemand damit ein Problem hat? Wird der dann gesteinigt oder geht dann der Fallschirm nicht auf (Moellemann) oder liegt der dann in der Badewanne (Barschel) oder wird der dann entmuendigt, etc.?

  13. #9 FrankfurterSchueler (07. Mrz 2015 08:19)

    Vermutlich haben sie Recht, ein „deutscher Islam“ wäre an Perfektion in der Auslöschung von Menschen nicht zu toppen, zumal Heinrich Himmler seine SS-Schergen gerne als Rechtgläubige gesehen hätte.

    Und die Grünen hofreitern, äähhh hofieren die Orientalisierung des Okzidents, sind sie die wahren KinderInnen der Nationalsozilaisten?

  14. kotz, kotz, würg…
    (habe leider kein entsprechendes Smily zur Hand) – mehr kann ich nicht dazu sagen!
    >>> Deutschland schafft sich (selber) ab!

  15. Das Fastenbrechen hat nichts mit dem Islam zu tun, denn es gibt ja doch keine Islamisierung.

  16. Steht bei den Münchnern Muslime auch dieser Vers in MeinKorampf 9,5
    Am Ende vom Ramadan, am Tag des Fastenbrechens,
    tötet die Münchner, wo immer ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf.

    Wie wäre es als
    „ein klares Zeichen gegen die Ausgrenzung und Haß von Harbi“
    diesen Vers aus ihrem MeinKorampf zu streichen?!

    Dazu sollten bei der Schahada nur zwei Wörter geändert werden:

    Es gibt keinen Satan ausser Allah
    und Mohammed ist sein Henker.

    Ich wünsche allen Münchnern
    Guten Appetit bei der Henkers-Mahlzeit!

  17. Brechen statt Fastenbrechen!
    Ich kotz euch auf den Marienplatz.

    Tschuldigung für den platten Kommentar, hab ja auch schon vernuenftige geschrieben 😉

    Aber ich kann nicht mehr. Wer soll diesen Wahnsinn denn noch aushalten, zusehen zu müssen, wie Vollidioten alles irrevisibel an die Wand fahren. Friedlich kriegen wir unsere Heimat wohl nicht mehr zurück.

  18. #12 Eurabier (07. Mrz 2015 08:33)

    Machen wir uns nichts vor, die Grünen sind die Reinkarnation der Nationalsozialisten, daher auch ihre Islamaffinität. Sie sind die eigentliche Nachfolgepartei der Nazis.
    Daher auch ihr pathologischer Kampf gegen Rechts. Sie dulden nichts außer sich.

  19. Mal abgesehen von islamspezifischen Bedenken, das wäre wirklich ein eklatanter Bruch mit der Trennung von Religion und Staat. Oder richtet der Steuerzahler etwa christliche Feste aus? Jüdische, sei es aus Schuldgefühl? Habe ich noch nichts von gehört. Wie kommt es, daß, seit der Islam sich hier breitmacht, sämtliche ehernen Rechtsgrundsätze von unseren eigenen Politikern schlichtweg unter den Tisch gekehrt werden und sich niemand darum schert?

  20. Die gesamten, etablierten Parteien sind ein einziger, rotzgrüner Einheitsbrei und nicht mehr unterscheidbar!

  21. Das wird ja immer doller.

    Integration solle keine Einbahnstraße sein, deshalb möchte die Münchner SPD nun „ein klares Zeichen gegen die Ausgrenzung religiöser Gruppierungen setzen und fordert, die Stadt solle künftig zum offiziellen Fastenbrechen einladen.“

    Andere religiöse „Gruppierungen“ integrieren sich wie von Zauberhand völlig selbständig, und zwar ohne Getöse und Gedöns.

    Anstatt teures Steuergeld auszugeben, sollte sich die SPD mal bei denen erkundigen, wie die das machen und es dann den Moslems erklären.

  22. #20 Religion_ist_ein_Gendefekt (07. Mrz 2015 08:53)

    Ironie On

    Hätten Sie es ein bisschen mehr mit der Religion und der göttlichen Offenbarung, dann würden auch Sie verstehen, warum die bayerische Regierung jetzt gerade so alles falsch macht. Denn auch ihr wurde ein Engel Gottes gesandt, der aber sein Ziel nie erreichte:

    Durch sein Schimpfen, Fluchen und lautstarkes „Frohlocken“ wird Gott auf ihn aufmerksam. Nach einer kurzen Beratung mit Petrus kommt er nach den Worten „Aha! Ein Münchner!“ zu dem Schluss, dass Aloisius für den Himmel nicht zu gebrauchen sei. Darum erhält dieser eine andere Aufgabe: Er soll der Bayerischen Regierung die göttlichen Ratschläge übermitteln; dadurch komme der Münchner ein paar mal jede Woche nach München und die liebe Seele habe ihre Ruhe.
    Alois ist sehr froh über diesen Auftrag, nimmt einen göttlichen Ratschlag mit und fliegt ab. Wie gewohnt geht er mit seiner Botschaft zuerst ins Hofbräuhaus, wo er sich ein Bier nach dem anderen bestellt, darüber seinen Auftrag vergisst und dort bis zum heutigen Tage sitzt. Derweil wartet die Bayerische Regierung noch immer auf die göttlichen Ratschläge.
    Der Münchner im Himmel, L. Thoma

    Ironie OFF

  23. #10 Jean Paul Marat (07. Mrz 2015 08:14)

    Heute ist ja der Vaterlandverräter Gabriel mit anderen Vaterlandesverrätern in Saudiarabien zur Unterwerfungs-Runde

    Yep. Saudi-Barbarien, Abu Dhabi, Katarrh. Begleitete von einer „großen Wirtschaftsdelegation“.

    Die sechs Golfstaaten – Saudi-Arabien, Vereinigte Arabische Emirate, Katar, Kuwait, Oman, Bahrain – waren mit 25,65 Mrd. Euro auch im Jahr 2014 der drittwichtigste Exportmarkt – nach den Vereinigten Staaten und China – für Waren deutscher Unternehmen außerhalb Europas. Dies zeigt: Die deutsche Wirtschaft ist für die Golfstaaten ein wichtiger Partner bei der wirtschaftlichen Diversifizierung.

    Jetzt hilft man denen auch noch, Deutschland noch besser zu unterwandern, statt dreimal fröhlich „Ätsch, euer Öl ist alle, freßt Sand!“ zu rufen.

    Im Jahr 2014 betrugen die deutschen Ausfuhren nach Saudi-Arabien 8,92 Mrd. Euro (-3,3 % gegenüber dem Vorjahr 2013), in die Vereinigten Arabischen Emirate 11,41 Mrd. Euro (+15,2 %) und nach Katar 2,09 Mrd. Euro (+67,3 %). Die Einfuhren nach Deutschland betrugen aus Saudi-Arabien 1,10 Mrd. Euro (-34,2 %), aus den Vereinigten Arabischen Emiraten 747,6 Mio. Euro (-6,4 %) und aus Katar 678,6 Mio. Euro (-19,7 %).

    Das komplette Reiseprogramm:

    http://www.bmwi.de/DE/Presse/pressemitteilungen,did=694620.html

  24. #27 FrankfurterSchueler

    Dann muss der Trickfilm neu synchronisiert werden:

    „Allamdullilah soag i ! „

  25. Der nachstehende Brief ist im Netz zwar als getürkt ausgewiesen, wäre aber dennoch als Blaupause tauglich um eine klare Kante zu zeigen.

    Montreal: Brief eines kanadischen Bürgermeisters an muslimische Eltern

    Muslimische Eltern haben gefordert, Schweinefleisch aus den Schulkantinen zu verbannen. Der Bürgermeister von Dorval, eines Vororts von Montreal, verweigerte sich diesem Ansinnen und erklärte in einem Rundbrief an alle muslimischen Eltern, warum er das tat:

    „Muslime müssen begreifen, dass sie sich an Kanada und Quebec anzupassen haben. Sie müssen begreifen, dass sie ihren Lebensstil ändern müssen, nicht die Kanadier, die sie so großzügig aufgenommen haben.
    Sie müssen begreifen, dass die Kanadier weder rassistisch, noch xenophob sind. Die Kanadier haben viele Immigranten vor den Muslimen akzeptiert. ( Umgekehrt ist das nicht der Fall. Kein muslimischer Staat akzeptiert nicht- muslimische Immigranten).
    Genau wie andere Nationen, sind die Kanadier nicht bereit, ihre Identität und ihre Kultur aufzugeben. Kanada ist ein Land mit Willkommenskultur. Fremde werden nicht vom Bürgermeister von Dorval willkommen geheißen, sondern von der Bevölkerung Kanadas und Quebecs insgesamt.
    Schließlich müssen Muslime verstehen, dass in Kanada (Quebec) mit seinen jüdisch- christlichen Wurzeln, Christbäumen, Kirchen, und religiösen Festen, Religion eine Privatangelegenheit bleiben muss.

    Der Stadtrat von Dorval hat das Recht, keine Konzessionen an den Islam und die Scharia zu machen. Muslimen, die mit der Säkularisation ein Problem haben und sich deshalb in Kanada unwohl fühlen, stehen 57 wunderschöne muslimische Länder zur Verfügung, die meisten davon mit zu wenig Bevölkerung, die Zuwanderer mit offenen Halal- Armen aufnehmen, in Übereinstimmung mit der Scharia.
    Wenn sie Kanada gewählt haben, statt eines anderen muslimischen Landes, war das, weil sie wussten, dass das Leben in Kanada sehr viel besser ist., als dort, wo Sie herkommen. Fragen Sie sich: Warum ist das Leben in Kanada besser, als dort, wo sie herkommen? Weil es Schweinefleisch in Schulkantinen gibt!

    Quelle: https://staseve.wordpress.com/2015/01/31/montreal-brief-eines-kanadischen-burgermeister-an-muslimische-eltern/

  26. OT

    Mal eine Frage in die Runde:

    Funktioniert bei euch das Aufrufen der links in der Seitenleiste, also Archiv etc.?
    Bei mir läuft es nicht, und ich habe vielen anderen gehört, wo es auch nicht klappt. Weiß einer mehr?

  27. Wenn die Stadt selbst zum gemeinsamen Fastenbrechen einlädt, ist das ein starkes Signal: Es zeigt, dass die Musliminnen und Muslime in der Mitte der Münchner Stadtgesellschaft angekommen sind“, sagte Cumali Naz, Sprecher für Migration in der SPD-Fraktion.
    ____________________________________________

    Herr Naz,Sie und Ihre Glaubensfaschisten sind noch niemals in der Mitte unserer Gesellschaft angekommen,so sehr Sie sich auch anbiedern.
    Durch meinen 8 jährigen,beruflichen Aufenthalt in ihren Glaubensdiktaturen weiß ich,unsere Gesellschaft benötigt nicht „Einen Jota Islam Geblödel“ in unserem Kulturkreis.

    Sie Herr Naz als Koran-Naz(i),will keiner von uns,denn WIR repräsentieren zuvorderst das Volk,gelle!

  28. Und anschließend findet eine offene Diskussion über das Für und Wider des Kopfabschneidens statt.

  29. „Wenn die Stadt selbst zum gemeinsamen Fastenbrechen einlädt, ist das ein starkes Signal: Es zeigt, dass die Musliminnen und Muslime in der Mitte der Münchner Stadtgesellschaft angekommen sind“
    Cumali Naz

    Muselmanisch – Deutsch, heute:

    „Starkes Signal“
    Dieser Slogan (schottisch-gälisch: „Schlachtruf“) ist ein beliebtes Rhetorikmittel bei Muselmanninen und Muselmanen. Die Verwendung ist dabei nicht nur auf D?r al-Isl?m, das Haus-des-Islams, begrenzt, sondern findet sich auch im D?r al-Harb, im Haus-des-Krieges, wieder, wobei sich die Bedeutung komplett wandeln kann.

    So wird z.B. die Verbrennung des jordanischen Piloten, das inzwischen regelmäßig durchgeführte und verfilmte Kopfabschneiden oder die Zerstörung von Kulturgütern vom islamischen Staat als „starkes Signal“ gewertet. Auch die westliche Presse tut dies, allerdings ohne diesen Begriff konkret zu verwenden, vielmehr schreibt man hier von „brutaler Propaganda“ und „professionell aufgezogener Videowerbung“.

    Im zu erobernden Westen wird der Begriff „starkes Signal“ dann seltsamerweise positiv konnotiert, was aber damit zu erklären ist, dass Selbstaufgabe und Unterwerfung von den politischen, religiösen und gesellschaftlichen Eliten inzwischen als Tugenden betrachtet werden. Die Nennung triggert bei diesen Dhimmis die Gedankenkette „Diskriminierung-Willkommenskultur-Privilegien“ und endet i.d.R. mit der absoluten Erfüllung der muslimischen Forderungen, siehe z.B. die Staatsverträge in Hamburg und Bremen, die Einberufung einer Islamkonferenz, der Erfassung „antimuslimischer Straftaten“, muslimischen Badetagen und demnächst verbindlichen Islamquoten in Aufsichtsratsposten und Behörden.

    Dieser implizite Befehl findet dabei nicht nur in der Politik Anwendung, mehrere kulturell bereicherte Bürger erwähnen inzwischen, dass ihre interreligiöse Begegnung mit Plus-Deutschen auch davon betroffen ist. So wird der normale Gruß „Gib mir dein Handy oder ich steche dich ab, du deutsche Nazisau!“ inzwischen wohl regelmäßig mit einem „Das wäre ein starkes Signal, du Opfer!“ ergänzt.

  30. hat denn dieser islamische Alptraum überhaupt kein Ende?

    Ich habe es so satt!

    Halal, Jihad, Koran, IS, Terror, Mädchenbeschneidungen, Zwangsheiraten, Ehrenmord, Polygamie, Burka, Köpfe ab..etc..

    Können wir denn gar nichts tun außer „kurz aufzuschauen, um dann gelassen weiterzugrasen“ ..
    …wie Schlachtvieh?

  31. Dieses Fasten ist ungesund wie etwas.

    Erklärt das mal den Leuten.

    Unser Fasten ist eine Kur,

    das islamische Fasten ist ungesund wie nur etwas.

  32. #33 johann (07. Mrz 2015 09:18)

    Die Links im Kästchen mit Archiv melden

    NOT FOUND 404

    Alle anderen Links funktionieren. Vielleicht wird das überarbeitet.

  33. 🙁 HALAL TIERQUÄL-SCHÄCHTE-FRASS 🙁

    MIT ISLAM-ZAUBERSPRÜCHEN VERHEXT – PFUI TEUFEL!

    „“Schächten – Die rituelle(!) Tötung““

    ISLAMISCH VERHEXTES FLEISCH

    „“Das Tier wird – gemäß dem Islam – gen Osten gedreht. Dabei wird ein Gebet(islamisches!) gesprochen.

    Im Koran selbst wird das Schächten nicht zwingend vorgeschrieben.
    (Lüge s.u., als ob etwas, das im Koran steht, nicht wortgetreu befolgt werden müßte!)

    DER PERVERSE MASSENMÖRDER, ÄH DAS GUTE VORBILD BEFIEHLT

    Es sind jedoch Sprüche von Mohammed überliefert, aus der islamische Juristen ein Gebot herleiten, so etwa der Ausspruch Mohammeds:

    „Wenn bei einem Tier das Blut zum Ausströmen gebracht und der Name Allahs ausgerufen wird, dann esset es!“

    Traditionell wird ein männliches Schaf geopfert. Ersatzweise auch Ziegen, Kühe, oder Kamele.

    Wie bei den Moslems üblich, wird das Opfertier nach dem festgesetzten Ritus geschächtet.

    Schächten ist Männersache, also legt der Familienvater den Kopf des Tieres in Richtung Mekka. Er spricht Gebete und zerschneidet die Halsschlagader des Opfers.

    Die Opferung gehört zu den festen Ritualen während der Pilgerfahrt der Muslime nach Mekka. Damit ist sie verbindlich für jeden Moslem.

    MILLIARDEN GEQUÄLTE TIERE PRO TAG

    Allein in der heiligen(blutbesudelten!) Pilgerstätte werden an diesem Tag Hunderttausende von Tieren geschlachtet.

    Aber zur gleichen Zeit wird dieses Opfer auch von Muslimen in der ganzen Welt gebracht…
    planet-wissen.de/alltag_gesundheit/essen/fleisch/fleisch_religion.jsp

    +++

    TIERQUÄL-SCHÄCHTEN FÜR SCHIITEN DER SORTE

    Bundesintegrations- und Migrationsbeauftragte Aydan Özoguz(Gattin des Innensenators von Hamburg Michael Neumann und Schwester ihrer radikalen Brüder samt Großsippe), Gaucks Flüsterin Ferdos Forudastan(Gattin des Grünen Michael Vesper), SPD- und Gewerkschaftsbonzin Yasmin Fahimi(Bratkartoffelverhältnis des Gewerkschaftsbonzen, des Griechen Michael Vassiliadis), Rasseforscherin Dr. Naika Foroutan, Die Eheleute Ahmadinedschad-Fan Prof. Dr. Katajun Amirpur und Grundgesetzverachter Navid Kermani, Mariam Lau geb. Nirumand(Gattin des Kandidaten auf Liste Nürnberg 2.0, Jörg Lau und Tochter des Meinhof- und Khomeinifreundes Bahman Nirumand), Minu Barati(Gattin des Grünen Joschka Fischer, Tochter des dubiosen „Nosratollah Barati-Novbari, alias Mehran Barati. Dieser ist ein führender iranischer Oppositionspolitiker der Demokratischen Partei Kurdistan-Iran und entkam 1992 nur knapp dem Mykonos-Attentat.“ Wikipedia. WEIL GEWARNT UND VERWICKELT?):

    „“Insgesamt gibt es 5 Voraussetzungen für eine reguläre Schlachtung im Islam (vgl. Tauzih-ul-Masail Nr. 2593. ff. von Imam Chomeini).

    + Der Schlachter muss ein Muslim (männlich oder weiblich) sein, der gegenüber den Ahl-ul-Bait (a.) keinerlei Feindschaft hegt.
    + Der Hals des Tiers muss mit einem eisernen Schneidewerkzeug geschlachtet werden und nur im Ausnahmefall sind andere Materialien zulässig.
    + Das Tier muss in Richtung der Gebetsrichtung [qibla] gerichtet werden, bevor es geschlachtet wird.
    + Unmittelbar vor der Schlachtung muss vom Schlachter der Name ALLAHs ausgesprochen werden z.B. durch die Basmala.
    + Unmittelbar nach der Schlachtung muss deutlich werden, dass das Tier vorher gelebt hat, z.B. durch die Reflexe(!) und einem üblichen Blutabfluss.

    Als zusätzlich dazu empfohlen [mustahab] gilt, dass auch der Schlachter sich in Richtung Gebetsrichtung [qibla] wendet, dem Tier vor der Schlachtung Wasser gereicht wird, und das Tier so zu schlachten,…

    ERST SCHMEICHELN – DANN MEUCHELN

    Und es ist unter anderem verpönt [makruh], ein Tier an einem Ort zu schlachten, wo es andere Tiere sehen oder hören können.

    Daher wird angestrebt, dass sich der Schlachter für jedes Tier Zeit nimmt, zunächst das Tier beruhigt, streicheln, gut zuredet, zu trinken anbietet und erst wenn das Tier ruhig und entspannt ist, zum Schnitt ansetzt.

    Voraussetzung zum Schlachten eines Tieres ist , dass das Tier für die Speise erlaubt [halal] ist.

    Fische werden nicht geschlachtet und für Jagdwild gelten gesonderte Riten.

    Rituelles Schlachten ist in Deutschland grundsätzlich nicht gestattet, da das Tierschutzgesetz das Schlachten von Wirbeltieren ohne vorherige Betäubung untersagt (Generalverbot mit Ausnahmeerlaubnisvorbehalt – §§ 4ff TierSchG).

    Aus religiösen Gründen können Ausnahmegenehmigungen erteilt werden.

    + Die Einfuhr des Fleisches im Ausland geschlachteter Tiere ist dagegen ohne Weiteres erlaubt.

    Lange Zeit wurde in der BRD Juden diese Genehmigungen meist erteilt, Muslimen dagegen meist nicht.

    ISLAM SOLLTE ALS KRIMINELLE RELIGION EINGESTUFT WERDEN

    Nach der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichtes muss wegen der nach Art. 4 Grundgesetz verfassungsmäßig uneingeschränkt gewährten Religions- und Glaubensfreiheit

    auf Antrag eine Ausnahmegenehmigung erteilt werden, sofern das Fleisch des getöteten Tieres von Personen verzehrt wird, denen zwingende religiöse Vorschriften den Verzehr des Fleisches nicht rituell geschlachteter Tiere verbieten (Urteil vom 15. Januar 2002, sog. Schächturteil).

    Ob dies der Fall ist, kann eine Religionsgemeinschaft weitgehend selbst(!) definieren, ohne(!) sich etwa einer gutachterlichen Prüfung von Außen aussetzen zu müssen…

    In der Schweiz ist das rituelle Schlachten von Säugetieren verboten, für Geflügel jedoch erlaubt. In Schweden, Island und Liechtenstein ist rituelle Schlachten verboten. In Dänemark, den Niederlanden, Belgien, Frankreich, Österreich, Spanien, Großbritannien und Irland ist rituelles Schlachten erlaubt.

    Dies hat dazu geführt, dass wirtschaftliche Großbetriebe mit Exporterfolgen in muslimische Länder in den Ländern angesiedelt sind, in denen sie auch ohne Ausnahmegenehmigung rituell Schlachten können.

    Da aber der grenzüberschreitende Tiertransport zum rituellen Schlachten im Nachbarland nicht verboten ist,…““
    (eslam.de)

    (Anm. d. mich)

    +++

    SCHÄCHTEN IM BLUTRÜNSTIGEN KORAN

    „“Im Namen Allahs Des Erbarmers(Wie bitte?) Des Gnädigen(Wenn er Laune hat!)

    Sura 108 beinhaltet ein Wort (NaH´aRa), das nur ein einziges Mal im Koran vorkommt und von Interpretern bzw. Übersetzern als “schächten” wiedergegeben wird.

    Das Nominativ “NaH´R” beschreibt eine Stelle am Körper, die zwischen Brustkorb und Hals liegt. Deshalb bedeutet das Verb NaH´aRa auch “schächten”, weil man beim Schlachten eines Tieres genau auf diese Stelle konzentriert sein soll.

    Hier haben wir die Übersetzung des Verses, wie er so oder ähnlich von den meisten Übersetzern wiedergegeben wurde.

    108:2 So bete zu deinem Herrn und schächte (Übersetzer: Khoury, Zaidan, Rasul, Azhar)

    (…)

    Was hat das Beten mit dem Schächten in Vers 108:2 zu tun?
    Laut Vers 108:1 gab Allah dem Propheten die Fülle im Paradies. Heißt es, dass man beim Schächten Gottes Nähe erlangen würde?

    Warum wird hier das Wort “schächten” (NaH´aRa) verwendet und nicht “Opfern” (qurban), so wie es in Vers 5:27 der Fall ist, als die beiden Söhne Adams Allah eine Opferung darbrachten?

    5:27 Und verlies ihnen den Bericht über die zwei Söhne Adams der Wahrheit entsprechend. Als sie ein Opfer (Qurban) dar brachten. Es wurde von dem einen angenommen und von dem anderen nicht angenommen. Der sagte: »Ich schlage dich tot.« Er sagte: »Allah nimmt es an nur von den Gottesfürchtigen…““
    alrahman.de/sura-108-beten-und-schaechten/

    (Anm. d. mich, „Gott“ ersetzte ich durch Allah)

  34. #37 pidding

    warum feiern sie dann den 30. januar nicht auch gleich mit

    Sowas Ähnliches kam mir auch in den Sinn. Ich dachte an Mohammeds Geburtstag. Wann war der nochmal? Am 20. April?

  35. #26
    „Die gesamten, etablierten Parteien sind ein einziger, rotzgrüner Einheitsbrei und nicht mehr unterscheidbar!“

    Das sehe ich auch so, wobei ich mich immer frage, was die nehmen, um diese faschistische Ideologie so in den Himmel zu heben. Wie wird man so islambesoffen? Kapieren die wirklich nicht, dass sie mit die Ersten sein werden, die unter dem Islam, so er in Deutschland Einzug hält, am nächsten Laternenmast hängen?

  36. #41 Der boese Wolf (07. Mrz 2015 09:55)

    Man muss sich nur die 20er Jahre vor Augen halten und sich fragen wo der Nationalsozialismus groß geworden ist, wo er keimte und heranreifte.
    Manche Dinge scheinen sich halt nie zu ändern.

  37. „Wenn die Stadt selbst zum gemeinsamen Fastenbrechen einlädt, ist das ein starkes Signal: Es zeigt, dass die Musliminnen und Muslime in der Mitte der Münchner Stadtgesellschaft angekommen sind“, sagte Cumali Naz, Sprecher für Migration in der SPD-Fraktion.

    Wenn die Stadt selbst zum gemeinsamen Fastenbrechen einlädt, ist das ein starkes Signal: Es zeigt, dass Rassismus und kriminelle Ideologie in der Mitte der Münchner Stadtgesellschaft angekommen sind.

  38. # 40 maria-bernhardine

    das schächt-urteil des bvg vom 15.1.2002 hab ich mir auch mal durchgelesen, und du zitierst genau die stelle, die mir aufgestoßen ist: demnach ist schächten in d ausnahmsweise erlaubt, wenn das fleisch für leute bestimmt ist, die wegen religiöser vorschriften kein anderes fleisch essen dürfen. was aber ist mit leuten, für die das nicht zutrifft? das bedeutet in meinen augen, dass ich mich der beihilfe zur tierquälerei strafbar mache, da für mich diese ausnahme ja nicht gilt. oder?

  39. Es darf nie so weit kommen das wir in Deutschland Islamische Feiertage annehmen bzw. diese „Feiern“. Gibt es denn in islamischen Ländern Christliche Feiertage?

  40. Es zeigt, dass die Musliminnen und Muslime in der Mitte der Münchner Stadtgesellschaft angekommen sind“, sagte Cumali Naz, Sprecher für Migration in der SPD-Fraktion.

    Kann mich mal BITTE jemand aufklären??
    Wieso sind die „angekommen“, wenn sie bei mir aber damit die Symptome des Erbrechen verursachen?? Sofort und gleich in die Tastatur!!WAS hat das DEUTSCHE Volk damit zutun??
    Diese Bagage ist eben NICHT angekommen, sonst würden sie uns das ekelhafte Ritual nicht aufzwingen wollen!!
    Es fehlt hier definitiv ein Kotz-Smeily!! 👿

  41. Osmanischer Eroberer SPD-Cumali Naz steckt also dahinter

    2007
    „“Ich heiße Cumali Naz und lebe seit 25 Jahren in München. Ich habe an der LMU Politologie und Soziologie studiert und arbeite seit 1991 beim Kreisjugendring München Stadt und bin dort zuständig für die interkulturelle Jugendarbeit(TURK-ISLAMISCHE JUGEND-MISSION!).

    Seit 1998 bin ich ehrenamtlich bei der direkt gewählten politischen Interessenvertretung der Migranten(MIT M WIE MUSLIME!) in München, dem Ausländerbeirat tätig…

    MAL EBEN DEN BIO-DEUTSCHEN EIN SCHLECHTES GEWISSEN MACHEN,

    UM NOCH MEHR AUS IHNEN HERAUSZUPRESSEN:

    Ich stelle immer wieder fest, dass die Menschen aus der Türkei und auch aus anderen, besonders islamischen Ländern, trotz vieler positiver Entwicklungen ein Gefühl präsentiert bekommen, das ihnen zeigt, dass sie hier eigentlich unerwünscht sind.

    (…)

    So verdient München beispielsweise diesen ?Moscheestreit? nicht. Ich lebe sehr gerne in dieser Stadt. München ist eine der weltoffensten und liberalsten Städte, aber was in Sendling zurzeit los ist, kann ich nicht verstehen.

    Letzte Woche musste eine wichtige und tolle(!) Veranstaltung zum Thema Scharia(!) UND Grundgesetz(!), nachdem Moscheegegner diese sabotiert hatten, abgebrochen werden.

    Einige Gegner wollen die Moschee dort einfach nicht haben.

    Doch die Argumente, die sie vorbringen, sind absurd(REALISTISCH!). So brachten einige Moscheegegner auf einer von OB Christian Ude geleiteten Bürgerversammlung das Argument vor, die Moschee würde dazu führen, dass die Schüler einer benachbarten Schule ideologisch negativ beeinflusst und für den Islam mobilisiert werden sollen…

    ISLAM NICHT ALS SERIÖSE RELIGION ANERKENNEN!!!

    Jeder Mensch(AUCH MENSCHENOPFERRELIGIONEN, KOPFJÄGER UND KANNIBALEN?) hat hier das grundgesetzlich geschützte Recht der freien Religionsausübung…

    Doch das genaue Gegenteil geschieht und es werden Unterschriften gegen den Moscheebau gesammelt. Zum Glück ist der Stadtrat auf Seiten der Religionsfreiheit,…

    Doch genau da beginnt Integration: Beim sich Wohlfühlen, beim sich Zuhausefühlen.(Islam-Kopftuch, Kleinmädchenehen, Ehrenmorde, Blutgeld, Tierquälschächten, Moscheebau, Muezzingejaule, Landnahme, eben Scharia, gell!)““
    http://cumalinaz.de/muenchen/integration-ist-mehr-als-ein-konzept/

    DEN TÜRKEN SPD-Cumali Naz SOFORT ABSCHIEBEN!

    Man beachte in der deutschen Flagge das turk-islamische Allahzeichen:
    http://www.br.de/radio/b5-aktuell/sendungen/interkulturelles-magazin/nahost-konflikt-dialog-102~_v-img__16__9__xl_-d31c35f8186ebeb80b0cd843a7c267a0e0c81647.jpg?version=f1c64

    (Anm. d. mich)

    +++ +++ +++

    @ #49 alles-so-schoen-bunt-hier (07. Mrz 2015 10:17)

    …dem wird die islamophile deutsche Justitia bestimmt nicht folgen wollen, da man als Nichtmuslim Muslimen nicht in ihre Religion hineinreden dürfe o.ä.

    DAS ZAUBERWORT „RELIGION“

    Das Problem ist, daß der Islam automatisch als keine demokratiefeindliche Religion eingestuft wurde und somit vom Grundgesetz geschützt wird.

  42. Die CSU signalisierte bereits Offenheit für den Vorschlag. „Sie werden bei uns niemanden finden, der damit grundsätzlich ein Problem hätte“, sagte ein Sprecher.

    Wunderbar, das ist die Steilvorlage! Sie liefern selbst den Grund, weshalb man die CSU ebenso entschieden ablehnen muss wie jede andere etablierte Partei in Deutschland. Jeder halbwegs klar denkende Mensch will diesen Islam-Mummenschanz in unserem Land nicht. Jeder halbwegs klar denkende Mensch will diesen ständigen Kotau vor permanent fordernden Mohammedanern nicht. Und jeder halbwegs klar denkende Mensch will nicht ständig und in jeder Talkshow die feistärschige Kaddor mit ihren so schecklich durchschaubaren Lügen und Verharmlosungen vorgesetzt bekommen. Es gibt kein kleineres Übel und es gibt nicht den geringsten Grund für einen Bayen, die islamophile CSU zu wählen.

  43. Jeden Tag auf´s Neue frage ich mich:
    Was ist los mit unseren Politikern?
    Warum ist ihnen ihr eigenes Volk, sind ihnen ihre deutschen Mitbürger so gleichgültig?
    Was macht sie zu Deutschhasser und gleichzeitig zu Islamliebhabern?
    Was wollen sie für Deutschland?
    Wie stellen sie sich ein Deutschland in 10 Jahren vor?
    Was für eine Vision haben sie für unser christlich-jüdisch geprägtes Vaterland?
    Und jeden Tag komme ich zu dem gleichen Resultat:
    Ich weiß es nicht und ich verstehe einfach nicht,
    was hier in Deutschland passiert.

  44. #46 Zweiflerin (07. Mrz 2015 10:00)

    Diesen, vom Blödmann-Michel gewählten Verbrechern passiert schon nichts, die schaffen sich frühzeitig ihre No-go-Areas!

  45. Ach, die C*DU-Bonzen!

    Schon am 1.10.2005 luden ein die

    „SOZIALAUSSCHÜSSE IN DER CDU“
    LANDESVERBAND BERLIN
    Der Landesvorsitzende

    Liebe Kolleginnen und Kollegen,

    die Fastenzeit wird hierzulande wie in anderen Religionen als eine Periode der Reinigung und Stärkung des Inneren interpretiert. Im Islam symbolisiert sie zudem die Gleichheit zwischen Arm und Reich. Sie findet dort ihren Ausdruck im Monat Ramadan, in dem der Koran zuerst offenbart wurde.

    Mit dem Sonnenuntergang eines Tages endet das tägliche Fasten im Ramadan. Einer nunmehr schon festen Tradition der CDU-Berlin folgend, laden wir Euch – Christen und Muslime – ein, in diesem Jahr diesen gemeinsamen Akt religiöser Besinnung (IFTAR) feierlich mit dem Amir Mohammed Herzog zu begehen. Wir freuen uns mit Euch

    Herrn
    Dr. Wolfgang Schäuble
    Bundesminister a. D.
    Stv. Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU Bundestagsfraktion
    am
    Montag, den 17. Oktober2005, um 17.45 Uhr
    im Ideal Event Center
    Alt-Reinickendorf 23-24, 13407 Berlin

    hierzu begrüßen zu können.

    Um Antwort wird bis zum 13. Oktober 2005 in der CDU-Landesgeschäftsstelle, bei Herrn Wolt (Tel. 326 90 419) gebeten.

    Neben der CDA Berlin laden dazu ein:

    Emine Demirbüken-Wegner – Vorsitzende Forum Integration und Zuwanderung der CDU-Berlin
    Nicolas Zimmer – Vorsitzender der CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin
    Roland Gewalt – MdEP
    Svend Simdorn – Vorsitzender KPV-Berlin
    Dr. Michael Wegner – Vorsitzender MIT-Berlin

    Mit kollegialen Grüßen
    Horst Gedack (CDA-Landesvorsitzender)

    Die WELT vom 5. Januar 2008 berichtete

    Die islamische Gemeinde in oberbayerischen Penzberg gilt als Modell gelungener Integration.

    Denn Idriz und seine Mitstreiter machen eigentlich alles richtig: Sie wollen einen europakompatiblen Islam. Auf Öffentlichkeitsarbeit versteht sich die Gemeinde. Namhafte Landespolitiker wie Landtagspräsident Alois Glück (CSU) hatten sich beeindruckt gezeigt. US-Generalskonsul Eric Nelson war Gast beim feierlichen Fastenbrechen und brachte auch Botschafter William Timken nach Penzberg.

    Nach LINKS sehen die alle nicht aus…..!

    Also, auf der gesamten Parteistrecke ist man sich einig, samt unserer Besatzungsmacht.

  46. Das erinnert doch stark an die Einladung Biedermanns an die Brandstifter zum gemeinsamen Gansessen, in der Hoffnung, man könne sie sich zu Freunden machen.
    Nun, wenn der Islam wirklich eine friedliche Religion wäre, wenn die islamischen Staaten vorbildlich in Menschenrechtsfragen wären – auch dann ist eine Ideologisierung der Gesellschaft durch eine weitere Religion abzulehnen. Umso mehr, da die Voraussetzungen nicht erfüllt sind.
    Je schlimmer Fraktionen des Islams wüten, desto größer die Kapitulatinsbereitschaft!
    Es gab einmal – vor langer Zeit – eine religionskritische SPD.

  47. #55 Hoffnungsschimmer

    Was ist los mit unseren Politikern?
    ————————————–

    Profilneurotiker, selten mit hohem IQ ausgestattet, sonst wären sie was Anständiges geworden, dafür aber häufig mit krimineller Energie.

  48. DIE STADT MÜNCHEN MÖCHTE

    DEN MONDGÖTZEN ALLAH,

    SEINEN ZERBERUS MOHAMMED,

    DEN KRIEGERISCHEN KORAN,

    MOHAMMEDS BLUTRÜNSTIGEN SIEG

    ÜBER SEINEN GEBURTSSTAMM,

    DIE QURAISCH/QURAISCHITEN,

    DIE EROBERUNG MEKKAS,

    DIE MEKKANISCHEN HAßSUREN

    UND ISLAMISIERUNG MITFEIERN, TOLL!!!

    „“Lexikon: Ramadan

    Der Koran, die Bibel(WIE BITTE?) der Muslime, schreibt den 9. Monat des muslimischen Mondjahres (354 Tage), Ramadan, als 30-tägigen Fastenmonat vor. Als Mondmonat wandert Ramadan (lailat al-qadr – „Nacht der Macht!!!“) durch alle Jahreszeiten.

    (…)

    In der 27. Nacht des Monats Ramadan soll Mohammed (570-632), der Begründer des Islams, seine erste Offenbarung durch den Engel Gabriel(DEN OMINÖSEN JIBRIL) empfangen haben.““
    http://www.wissen.de/heilige-feiertage

    RAMADAN – ISLAMISCHER IRRSINN

    „“In der Nothilfe des Krankenhauses der saudi-arabischen Stadt Riad werden täglich 4 bis 5 solcher Fälle eingeliefert. Manche Patienten kommen sogar regelmäßig, wie die 81-jährige Umm Fahad, deren Familie sie ein, zweimal pro Woche ins Krankenhaus bringen muss.

    Entgegen dem Rat ihres Arztes besteht die alte Frau auf ihr Recht zum Fasten. „Ich werde Fasten und niemand kann mich davon abhalten.“ Normalerweise müsste sie sich nicht an das islamische Fastgebot halten. Alle alten Menschen, Kranke, Kinder, schwangere Frauen, stillende Mütter, Reisende und kämpfende Soldaten(!!!) sind davon ausgeschlossen.

    MÜNCHEN WILL SEINE ISLAMISCHEN HERREN FEIERN

    „Aber der soziale Druck ist groß“, meint der marokkanische Arzt. „Außerdem verspricht das Wohlverhalten im Ramadan eine Belohnung vor Allah.“

    Die guten Taten, zu denen neben dem Fasten auch Spenden (Zakat) gehört, so glauben viele, werden zehnfach vergütet.

    Auch ein guter Grund für die Dschihaddisten im Irak ihre Attacken zu verstärken. Im Ramadan ins Paradies einzugehen, ist eine besondere Auszeichnung. Dort, wo ein eigener Harem mit 72 Jungfrauen auf sie wartet.

    Osma bin Laden verglich sich gerne mit dem großen muslimischen Heerführer Saladin, der darauf bestanden hatte, auch während des Ramadans weiterzukämpfen. Gerade in der Fastenzeit ist ein Sieg über die Feinde gewiss.

    Es wird auch gesagt, dass der Prophet Mohammed seine Truppen siegreich aus vielen Schlachten gegen Ungläubige während des Ramadans geführt hat.

    Besonders gewürdigt wird die Nacht vom 26. auf den 27. Tag des Fastenmonats, in der Mohammed seine erste Offenbarung des Korans erhalten habe…““
    http://www.heise.de/tp/artikel/21/21231/1.html

    (Anm. d. mich; „Gott“ durch „Allah“ ersetzt, zwecks Abgrenzung vom „Lieben Gott“.)

    +++

    @ #10 Jean Paul Marat (07. Mrz 2015 08:14)

    SIGMAR JIBRIL GABRIEL :mrgreen:

  49. Das hält man im Kopf nicht mehr aus. Wer das Fastenbrechen als Deutscher fordert ist in meinen Augen ein Vaterlandsverräter. Das hat mit Toleranz nichts mehr zu tun. Das ist falsche Toleranz. Das ist wie ein neues Einfallstor, das der Islam schamlos ausnützt bis er die Mehrheit hat. Klare Ansage: Das wollen wir nicht!

  50. Daß Religionsfreiheit keine Handlungsfreiheit ist( vgl. K.A. Schachtschneider), hat sich in München noch nicht herumgesprochen, aber man befleißigt sich lieber der Unkultur, will offensichtlich darin Spitzenreiter sein und dazu ist das intensive Betreiben, um nicht zu sagen Befolgen, des Mohammedanismus ideal geeignet (Nyberg in: „Classicisme et déclin culturel dans l’histoire de l’Íslam“, 1957, p. 393ff.).

  51. Diese erneute Anbiederung an den Islam passt zu der richtungsweisenden Asyl-und Zuwanderungspolitik der Regierung in Berlin.

    Wenn eine sich selbst permanent dem Islam anbiedernde Kanzlerin, die immerhin die politischen Richtlinien festsetzt, noch immer fest im Sattel sitzt, obwohl sie Islamkritiker in einer Neujahrsansprache beschimpft, die ihr demokratisches Grundrecht auf Demonstration wahrnehmen, sind alle Dämme gebrochen.

  52. Ich erwarte dann aber auch, dass die komplette Münchener Antifa-Szene Anwesenheitspflicht hat und sich jedes einzele Antifa-Mitglied dem Islam offiziell dann auch unterwürft!

    Klare Verhältnisse sind immer wichtig!

  53. Fastenbrechen, Ramawahn, islamischer Götzenkult und der gesamte Krempel der den öffentlichen, politischen Diskurs immer wieder in ihrer politischen Korrektheit demaskiert, hat mit der deutschen Bevölkerung nichts mehr zu tun. Die bekannten Fakten über den islamischen Götzenkult zeigen deutlich genug auf, wie Islamisierung funktioniert und welche Wege dabei beschritten werden. Lüge und Betrug stehen ganz oben auf der islamischen Agenda. Forderungen bis zum erbrechen begleiten das ganze. Die gutmenschliche Trennung zwischen Islam und Islamismus ist politische Augenwischerei um das Volk zu beruhigen. Die immer wieder kehrenden Floskeln „Der islam gehört zu Deutschland, das hat nichts mit dem islam zu tun….ect..pp“ werden ständig Lügen gestraft. Nicht erst durch die offene Brutalität der islamischen Mörderbanden IS, Boko Haram und anderen sehen wir die wirklichen Auswirkungen des koranischen Wahnsinns. Sie finden bereits direkt vor unserer Haustür statt. Die Rückkehrer aus Syrien, die in Wirklichkeit bestenfalls als Passdeutsche zu sehen sind, werden unserem Land noch den Schrecken bringen, den die Politik immer verharmlost. In Paris reichten ein paar Leute vollkommen aus, den gesamten Polizeiapparat in Beschlag zu nehmen. Wenn diese Wahnsinnigen mal richtig los legen bei uns, wird es nicht genug Polizei geben, um denen Paroli bieten zu können. Schon die Unmenge der bestehenden Asylantenheime in Deutschland geben mehr als Anlaß zur Sorge: http://www.netzplanet.net/asylantenheime-in-deutschland-tendenz-steigend/
    Dennoch wird Deutschland, wird Europa weiter voll gestopft mit Menschen, die diesem Wahn bedingungslos folgen.
    Die Politik schert sich einen Dreck darum, was das deutsche Volk will. Die ständigen Demonstrationen „Deutschland ist bunt, Refugies are welcome, gegen Rechts, gegen Nazis….usw“ gehören zum Plan der Volkszertreter. Beruhigen bis zum großen Knall und dann früh genug das kommende Chaos verlassen. Die Ratten verlassen das sinkende Schiff zuerst. Die Menschen ertrinken im weiten Meer.
    Aber dennoch wählt das dumme Volk immer wieder genau die Parteien, die der Zerstörung am dienlichsten sind. Derzeit sind die roten Socken wieder auf dem steigenden Ast, weil die Zonenwachtel zuviel und zu oft bei grünen und roten Themen geklaut oder diese kopiert hat. Die CDU ist auch nur noch ein Schatten ihrer selbst, seit Merkel den Kanzlerthron bestiegen hat. Es bleibt abzuwarten, in wie weit die GIDA´s dem wirklich gegensteuern können. Solange die Menschen immer wieder den Parteien die Stimme geben, von denen die Abschaffung Deutschlands durch überhöhte Zuwanderung und Intoleranz gegenüber den Gegnern ausgeht, wird das nicht mit einer Reduktion. Die islamische Landnahme geht unbeirrt voran und bedroht letztlich unser aller Leben. Das ist Fakt und wird sich in naher Zukunft als solches beweisen, wenn dem nichts entgegen wirkt.

  54. „Die Islamisierung Deutschlands schreitet ungebremst voran. Als besonders hilfreich dafür erweist sich oftmals die SPD.“
    ——————————————————

    Und es ist zu fürchten dass diese Islamisierung Deutschlands SCHNELLER fortschreiten wird als wir denken. Denn in den Schulen werden die Kleinsten ja schon voll indoktriniert das zu akzeptieren. Schon jetzt werden an vielen Schulen nicht-muslimische Schüler diskriminiert und gemobbt, und somit zur Konformität gezwungen. Dieser Prozess schreitet logarithmisch steil voran. In spätestens 10 Jahren wird es keine „deutsche/westliche“ Schulen mehr geben – wetten?

  55. Wenn ich solche „Ideen“ lese bekomme ich das brechen oder auch das Kotzen.

    Was kommt dann ?
    Dass jeder Deutsche Moscheen besuchen soll ?

  56. Die Münchner sollten sich vorher mit der Frage beschäftigen:
    Islam = Faschismus?!

    Es spricht vieles dafür:
    – bisheriger Islam-Holocaust mit geschätzten 270 Mio. Opfer
    – heftigster Rassismus (Harbi), vergleichbar mit Rassismus gegen Juden im 3.Reich
    – Islam = Mohammed = Dschihad = Islamismus = Faschismus
    – viele andere Argumente hier bei PI

    … nicht das den Münchnern wieder der gleiche Fehler unterläuft (Gründung NSDAP 1919 usw.)

  57. Die Münchner hätten jetzt eine Chance,
    „ein klares Zeichen gegen“ Faschismus zu setzen:

    Alle Personen, die den Rassisten, Massenmörder, Islamisten, Terroristen und Faschisten Mohammed als Vorbild verehren müssen München verlassen.

    Alle Muslime verehren genau diesen Faschisten Mohammed als Vorbild.

    Faschisten RAUS aus München!
    Nie wieder Faschisten in München!

  58. #25 Religion_ist_ein_Gendefekt (07. Mrz 2015 08:53)

    Mal abgesehen von islamspezifischen Bedenken, das wäre wirklich ein eklatanter Bruch mit der Trennung von Religion und Staat. Oder richtet der Steuerzahler etwa christliche Feste aus? Jüdische, sei es aus Schuldgefühl? Habe ich noch nichts von gehört. Wie kommt es, daß, seit der Islam sich hier breitmacht, sämtliche ehernen Rechtsgrundsätze von unseren eigenen Politikern schlichtweg unter den Tisch gekehrt werden und sich niemand darum schert?
    ————————-
    Ich bin leider keine Juristin. Was würde passieren, wenn man gegen solche Pläne Klage einreicht? Wenn wir noch ein Rechtsstaat wären, müsste man so einen Prozess doch eigentlich gewinnnen. Aber heute…
    Kann mir jemand dazu juristische Auskunft geben?

  59. Als Nächstes müssen wir den Ramadan auch für alle anderen Bürger einführen. Es geht nicht an, kulturunsensibel den armen Muslimen zuzumuten uns beim Essen und Trinken usw. zuschauen zu müssen.
    Das wäre ein weiteres Zeichen dafür, dass der Islam angekommen ist und Deutschland sich den Gästen anpasst.

    Dann muss Mercedes natürlich jedem Muslim eine S-Klasse spendieren, damit der Muslim würdig fahren kann. Kosten fürs Benzin geht dann aufs Sozialamt.
    Das würde zeigen, wie wichtig die neuen Mitbürger sind.
    Ein Signal der Brüderlichkeit und der Freundschaft, der Akzeptanz und Toleranz.

    Und natürlich Gratis-Flüge der Lufthansa für die armen Muslime, mit Halal Bordverpflegung, natürlich First-class und ohne Kuffar neben sich. Auch die Lufthansa sollte Zeichen setzen.

    Natürlich muss auch, wenn die S-Klasse mal zur Wartung ist dem Muslim der Platz frei gemacht werden in Bahn und Bus, damit er nicht stehen muss. Und der Bus darf nur Richtung Mekka fahren.

    Ebenso sind den Muslimen unaufgefordert Geldbörsen, Handys und sonstige Wertsachen auszuhändigen, denn das ist nicht haram. So zeigen wir nicht nur, sondern praktizieren auch Willkommenskultur.

    Wer, wenn nicht diese Leute haben sowas verdient, für all die schöne Bereicherung!

    Mir würde noch viel mehr dazu einfallen aber ich lasse es jetzt und wer die Ironie findet darf sie behalten.

  60. #50 alles-so-schoen-bunt-hier (07. Mrz 2015 10:17)

    # 40 maria-bernhardine

    das schächt-urteil des bvg vom 15.1.2002 hab ich mir auch mal durchgelesen, und du zitierst genau die stelle, die mir aufgestoßen ist: demnach ist schächten in d ausnahmsweise erlaubt, wenn das fleisch für leute bestimmt ist, die wegen religiöser vorschriften kein anderes fleisch essen dürfen. was aber ist mit leuten, für die das nicht zutrifft? das bedeutet in meinen augen, dass ich mich der beihilfe zur tierquälerei strafbar mache, da für mich diese ausnahme ja nicht gilt. oder?
    —————————
    Ich habe im Handelsblatt vor einiger Zeit gelesen, dass ein bayrischer Fleischproduzent komplett halal schlachtet, dies aber nur für moslemische Klientel auszeichnet. Da ich auch dieses Urteil kannte, habe ich mich gefragt, ob das rechtmäßig sei. Dieselbe Frage habe ich dann ans Bundesministerium für Ernährung gestellt, woraus sich folgender Briefwechsel ergeben hat:

    Frage:

    meine Frage bezieht sich auf die Kennzeichnung von Lebensmitteln. Ich haben
    gelesen, dass es Schlachtbetriebe gibt, die nach einem Stromstoß Tiere schächten und dann in den Verkauf als Lebensmittel in deutsche Supermärkte bringen. Wie kann ich erkennen, ob ein Tier geschächtet wurde oder nicht? Ich möchte aus tierschutzrechtlichen Gründen keine geschächteten Tiere essen, egal, ob sie vorher betäubt wurden. Können Sie mir dazu bitte Auskunft geben? Vielen Dank.

    Antwort:

    Das Schlachten ohne Betäubung (Schächten) eines warmblütigen Tieres ist gemäß § 4a Abs. 1 des Tierschutzgesetzes ( TierSchG) in Deutschland grundsätzlich verboten. Jedoch kann gemäß § 4a Abs. 2 Nr. 2 TierSchG die zuständige Behörde (Veterinärbehörde der Bundesländer) eine Ausnahmegenehmigung an muslimische Metzger erteilen, wenn das Schächten erforderlich ist, um den Bedürfnissen von Angehörigen bestimmter Religionsgemeinschaften im Geltungsbereich dieses Gesetzes zu entsprechen. Unabhängig davon sind selbstverständlich die Vorschriften der Lebensmittelhygiene einzuhalten, dies muss durch die vorgeschriebenen Lebensmittelkontrollen gewährleistet werden. Zuständig für die Lebensmittelkontrolle sind die Bundesländer, die Aufgaben sind meist den Veterinär- u. Lebensmittelaufsichtsämtern der Stadt- und Landkreise zugeordnet.
    Beim Vorliegen einer Ausnahmegenehmigung muss sichergestellt sein, dass das Fleisch für den vorgesehenen Zweck verwendet wird. Fleisch von geschächteten Tieren kann jedoch importiert und verarbeitet werden, ohne dass dies gekennzeichnet werden muss. Vorschriften für eine einheitliche Kennzeichnung für Fleisch von geschächteten Tieren gibt es derzeit nicht. „Halal“ dürfte jedoch in der Regel ausdrücklich beworben werden und entsprechend freiwillig durch den Handel gekennzeichnet sein. Laut Stiftung Warentest vom 25.07.2013 lag 2011 der Anteil von Halal-Produkten am gesamten Lebens­mittel­umsatz in Deutschland bei 2 Prozent.
    Verbraucher sollten auf diese freiwillige Kennzeichnung achten und gegebenenfalls auch an der Fleischertheke oder direkt beim Hersteller von Fleisch- und Wurstwaren nachfragen.

    Fazit:
    Es kann sein, dass wir zu halal mal eine Art Regelung hatten, aber die wird weder überprüft noch eingehalten. Ist doch egal, wie die Tiere getötet werden, Hauptsache, die Willkommenskultur stimmt.

  61. #43 unverified__5m69km02   (07. Mrz 2015 09:58)  

    Auspeitschungen und Enthauptungen am Münchner Marienplatz !

    Dös war´ a Gaudi !
    ————–
    Letzter Wunsch des Delinquenten: eine Mass Bier ????

  62. Abgesehen davon, daß diese islam-arschkriecherische rückgratlose S charia P artei D himmistans ein verabscheuungswürdiger Verräterverein ist, frage ich mich, was diese verfluchte Essenszeitverschiebung (Ramadan) der Mondgötzendiener mit FASTEN zu tun haben soll!

  63. In München hat schon mal das Böse seinen Aufstieg genommen.
    Ist es den Juden denn recht das es wieder so kommt? Man muss sie wenigstens fragen.

  64. Tja, der Islam kennt keine Trennung von Ideologie und Politik, der Islam muss laut Koran auf die Gesellschaft regelnd zugreifen können, dazu muss der Islam Staatsideologie werden und dazu ist es unabdingbar, dass der Islam zuerstmal Stadtideologie wird.

    Cumali Naz ist der Bock, der zum Gärtner gemacht wurde, ein Politiker, der sich um sein Islam-Volk kümmert, sich für die Belange seines Islam-Volkes eintritt und nichts mit uns Deutschen teilt, obwohl es die Aufgabe von Politikern in Deutschland sein sollte und laut GG auch ist, sich um die Belange des Volkes in seiner Gesamtheit zu kümmern.

    Was Naz hier betreibt ist keine Integration seiner ausländischen Landsleute und Mitausländer, Naz betreibt, offen unterstützt von der SPD, Islamisierung gegen die nativen Interessen des deutschen Volkes.

    http://cumalinaz.de/muenchen/

  65. Wie Mitglieder einer seltenen Religion werden Muslime behandelt die unter Artenschutz steht und vom Aussterben betroffen ist.Religion ist Privatsache.Die Narrenfreiheit wird durch Zugeständnisse gefördert.Wir haben den Sattel unserer Religion abgelegt und müssen Tag für Tag uns mit den Islam beschäftigen.Herr gib uns unser Islam täglich beten durchgeknallte Politiker solange bis wir alle Islamisiert sind.Amen

  66. Zitat aus dem Beitrag:

    Die CSU signalisierte bereits Offenheit für den Vorschlag. „Sie werden bei uns niemanden finden, der damit grundsätzlich ein Problem hätte“, sagte ein Sprecher.

    Wen meint der CSU-Fritze mit „…niemand finden, der damit ein Problem hätte“? Nur seine Riege oder die Münchener Bürger? Dann soll der Rat doch einfach mal die Münchner Bevölkerung abstimmen lassen.

  67. #23 FrankfurterSchueler

    Daher auch ihr pathologischer Kampf gegen Rechts. Sie dulden nichts außer sich.

    Das möchte ich noch ergänzen:
    1. Die Grünen beanspruchen vor allem die unbedingte Lufthoheit im politischen Bereich. Daher ist alles/sind alle, die nicht ihrem linksextremen Selbstverständnis entsprechen, ohnehin rechts.
    2. Die Nationalsozialisten selbst verorteten sich links, wie manche Zitate der NS-Größen belegen! Rechts dient den heutigen Inter-Nazis nur der böswilligen Abgrenzung und Diskreditierung nicht-linker Bürger.
    Ich habe hier bei PI schon mehrfach geschrieben, dass m.E. der von den Linken in Deutschland (Rot-rot-grün, Medien, EKD, Gewerkschaften usw.) in den letzten Jahren fast ausschließlich die Abkürzung ‚Nazi(s)‘ verwendet wird, offenbar um den Wortteil sozialismus in Nationalsozialismus zu verschleiern. Der Bürger könnte ja einen Zusammenhang zwischen braunem und roten Sozialismus herstellen, zumal die Rot-SA offensichtlich wie eine Fusion von Rotfrontkämpferbund und SA von vor 80 Jahren erscheint.

  68. Und wann werden Weihnachtsmärkte imbenannt oder gar verboten in der Bistumsstadt?
    Vielleicht wachen die Münchner ja endlich auf, wenn die Dirndl und die Wiesn von den Religionswächtern verboten werden – vielleicht.

  69. Es wird immer grusliger in Deutschland !

    #78 James Cook (07. Mrz 2015 14:45):
    „In München hat schon mal das Böse seinen Aufstieg genommen.“ : Der war gut, sogar sehr gut !

  70. München ist offensichtlich wild entschlossen, die Hauptstadt der bunten Bewegung zu werden, wie sie früher die Hauptstadt der braunen Bewegung war.

    Es ist irgendwas faul in dieser Stadt.

  71. #73 opferstock (07. Mrz 2015 14:03)

    Und der Bus darf nur Richtung Mekka fahren.

    Prima Idee, wenn die Busse immer nur gen Mekka fahren dürfen, kommen unsere „Söhne und Töchter“ wenigstens nie mehr zurück. Und dann weinen „Spochtsfreund“ De Maizière und der Rest unserer Arschkrampen-Regierung ganz bitterlich.

  72. Wie es aussieht, wenn sich der Islam in seiner Reinform durchsetzt, kann man doch gerade im Nordirak betrachten: barbarische Vertreibung oder Ermordung Andersdenkender, Zerstörung unersetzlichen Kulturgutes, Auslöschung jeder Individualität, Installierung eines totalitären Gewaltsystems. Dagegen gibt es keine eigenen Leistungen auf den Gebieten Wissenschaft, Wirtschaft, Technik und Kultur, es herrscht nur die Entfaltung destruktiver Kräfte!

  73. #72 daskindbeimnamennennen (07. Mrz 2015 13:35)

    Ich bin leider keine Juristin. Was würde passieren, wenn man gegen solche Pläne Klage einreicht?

    Ich bin auch kein Jurist, aber ich glaube, das geht erst, wenn es bereits zu spät ist. Daß so ein Dummbold mit Wahnsinnsideen um sich wirft unter völliger Ignoranz der Verfassung, die er als Politiker beauftragt ist zu verteidigen, ist in diesem Lande straffrei.

  74. im Ballungsraum München sind die Mieten weiter am steigen. Die linke Sozialcharta für die Mieten hat mal wieder nichts gebracht!
    kein Wunder, wenn immer mehr Zuzug der Asylbetrüger, Illegalen und Zuwanderer geduldet wird. Die Kopftuchproduktion läuft auch auf Hochtouren. Hinzu kommt noch der maßlose Finanzkapitalismus mit Immobilienspekulation usw.

    München war mal schön bayrisch und gemütlich!
    die Zukunft sieht bunt und trostlos aus!

Comments are closed.