islamunterrichtAb dem Schuljahr 2015/2016 soll an der Bruchsaler Stirum-Grundschule auch Islam-Unterricht gegeben werden. Das beschloss der Gemeinderat mit breiter Mehrheit. Damit soll die Integration muslimischer Schüler verbessert werden. Das neue Fach “Islamisch-Sunnitische Relegionslehre” wird im Zuge der Ausweitung des wissenschaftlich begleitenden Modellprojekts “Islamischer Religionsunterricht an öffentlichen Schulen in Baden-Württemberg” eingeführt.

Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick (kl. Foto) bezeichnete die Maßnahme als einen „Baustein auf dem Weg zur Integration“, warnte aber gleichzeitig davor, sich eine „Wunderwaffe“ davon zu versprechen. Für die CDU-Fraktion unterstützte Prof. Dr. Werner Schnatterbeck das Vorhaben: „Wir helfen damit zugewanderten Menschen in ihrem Bemühen, sich in ihre neue Heimat einzufinden.“ Anja Krug (SPD) sagte in Anlehnung an die Worte von Altbundespräsident Christian Wulff, der Islam sei bereits ein Teil der Stirumschule. (Integration durch Herstellen der „heimatlichen Unkultur“? Das funktioniert wohl eher nicht. Die nächste Klassenfahrt geht wahrscheinlich dann nach Mekka und die Abi-Reise in einigen Jahren ins nächstgelegene Dschihadistenkamp.)

Kontakt:

OB Cornelia Petzold-Schick
Tel.: 07251/79-210
Fax: 07251/79-514
Email: info@bruchsal.de


(Hinweis an unsere Leser: Wir bitten Sie bei Schreiben an die Kontaktadresse, trotz aller Kontroversen in der Sache um eine höfliche und sachlich faire Ausdrucksweise)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

84 KOMMENTARE

  1. Hoffentlich wird da ausgiebig über Kopfabschneiden, lebendiger Verbrennung, Steinigung, 1000 Peitschenschläge, und natürlich auch von den Killersuren behandelt!

  2. Holt eure Kinder aus dieser Schule sonst könnt ihr sie bald im Islamischen Staat besuchen.

  3. Warum Islamisch-Sunnitische Relegionslehre? ISIS besteht überwiegend aus Sunniten! Keine Religionslehre für Schiiten? Das riecht nach Ärger. Und was ist mit den Hindus, Buddisten und den Anhängern des fliegenden Spagettimonsters? Gleiches Recht für alle.

  4. „Baustein auf dem Weg zur Integration“
    der Deutschen in den Islam.

    So wird es wohl gemeint sein.
    Und die Kinder werden dann in der Schule mit Sexpraktiken und Islam berieselt?

    Schöne neue Welt …

  5. hahaha, find ich gut.
    80 bis 90 Prozent der Muslems weltweit sind Sunniten, in nur wenigen Ländern bilden Schiiten die Mehrheit – Iran, Irak und Bahrain.
    dieser krieg in irak und syrien ist auch vor allem ein krieg zwischen sunniten und schiiten.
    also klare kampfansage gegen die schiiten.
    die werden sich auch hier bald gegenseitig abmurksen ;-))

  6. Warum haben nur die Irren hierzulande was zu sagen? Dieses Lumpenpack muss zur Verantwortung gezogen werden.

  7. Da kann doch die Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick gleich selbst auf die Kinder schießen.
    „Islamisch-Sunnitische Relegionslehre” Ich lach mich schlapp.
    Ist nur eine Frage der Zeit bis die schiitisch Geprägten sich religiös benachteiligt fühlen und zuschlagen.
    Wen möglich bitte gleich im Rathaus.

  8. Ekelhafte Diskriminierung der schiitischen Glaubenslehre! Und was sollen die restlichen islamischen Glaubensrichtungen von der Bevorzugung der Sunniten halten? Wird hier nicht der Krieg zwischen den verschiedenen Islamisten geschürt?

  9. Was ist das denn für ein Schulbuch da im Bild oben, in dem die halbnackte Aische da liest? Da sind Noten zu sehen! Westliche Noten, das ist haram!

    Ich hoffe, das ist nur ein Symbolbild und tatsächlich wird eine strenge Auslegung des wahabitisch-sunnitischen Salafismus gelehrt!!!

  10. Ob die da auch alle ihren „Kondomführerschein“ machen ❓ 🙄

    Verhütungsunterricht
    Vom Kindergarten in die Schule, nach Wunsch des Staates in die Ganztagsschule. Wenn die Pornographie noch nicht zu Hause zur Familienunterhaltung gehört hat, dann zeigen sich die Kinder entsprechende Videoclips auf dem Handy. Mit 9 Jahren beginnt der Verhütungsunterricht, genannt Sexualkunde, weil sie nun ins Alter kommen, wo die niedlichen Kinderspiele eine höchst unerwünschte Folge haben können: Schwangerschaft. Wie in Ingolstadt geschehen, fährt man die lieben Kinder in Bussen zu Aufklärungsveranstaltungen, wo sie üben, Kondome über Plastikpenisse zu ziehen, um sich so für den „Kondomführerschein“ zu qualifizieren.

    …und wie sieht es mit der Homosexualität aus ❓

    Homosexualisierung im Unterricht
    Ab zehn Jahren setzen in den Schulen die Werbungs- und Schulungsmaßnahmen zur Homosexualität (lesbisch, schwul, bi und trans) ein, noch nicht überall so krass wie in Berlin, Hamburg und München, aber mit einheitlicher Ausrichtung. Eine „Handreichung für weiterführende Schulen“ des Senats von Berlin zum Thema „Lesbische und schwule Lebensweisen“ ist eine ausgefeilte Anleitung zur Homosexualisierung der Schüler, auszuführen in „Biologie, Deutsch, Englisch, Ethik, Geschichte/Sozialkunde, Latein, Psychologie“. Infomaterial, Vernetzung mit der örtlichen Homoszene, Einladung an Vertreter/innen von Lesben und Schwulenprojekten in den Unterricht, Filmveranstaltungen und Studientage zum Thema sollen angeboten und durchgeführt werden. Im Unterricht sollen Rollenspiele stattfinden, etwa:
    Du sitzt an der Theke einer Schwulenbar und könntest heute eigentlich einen hübschen Mann in deinem Bett gebrauchen. Ein Neuer betritt den Raum, den du eigentlich ganz schnucklig findest. Wie ergreifst du deine Chance?
    Du bist Peter, 29 Jahre. Du willst mit deinem Freund Kemal eine eingetragene Lebenspartnerschaft eingehen. Heute wollt ihr es seiner Mutter erzählen.
    Du bist Evelyn Meier, 19 Jahre. Du willst mit deiner Freundin Katrin eine Eingetragene Lebenspartnerschaft schließen. Heute geht ihr zu der evangelischen Pfarrerin, Frau Schulz, weil ihr gerne auch kirchlich heiraten wollt.

  11. Ist das die Vorgehensweise, Migranten in DE zu integrieren? Indem man ihnen den Islam aufzwingt? Hier wird doch eindeutig der Begriff „Integration“ zugunsten den Islam missbraucht. Integration bedeutet, Migranten, Muslime hier in unsere westliche Werteordung zu integrieren anstatt muslimische Parallelgesellschaften zu schaffen.

  12. Der Schmöker ist doch total unrealistisch:

    Seit wann dürfen Männer und Frauen zusammen beten? Die Frau macht doch alle Gebete ungültig!

  13. „… sunnitischen(von Sunna = ahadith Sahih & Sira Bio von Muh.) Islamunterricht( = Kindsmißhandlung) an Grundschule

    Sadist#1 allah, Q5:38(-40) „(Dieben) AMPUTIERT [ ohne Narkose!! ] ihre Hände“
    (vs. Grundgesetz Art 2, 2)

  14. Da muss in in den Köpfen der Bruchsaler Amts- stuben aber auch schon deutlich mehr „zu Bruch“ gegangen sein als bisher gemeinhin angenommen… 😆 …

  15. „Wir helfen damit zugewanderten Menschen in ihrem Bemühen, sich in ihre neue Heimat einzufinden.“

    Wenn es nicht so traurig wäre, wäre das der Schenkelklopfer des Tages. Mit was für einem Zerrbild von Realität laufen diese Leute herum? Ist das heilbar?

  16. Ob die Kinder dann auch lernen dass Christen schlimmer als Tiere sind? und dass man sie unterwerfen soll?

  17. Damit soll die Integration muslimischer Schüler verbessert werden.

    Wie jetzt ? die wollen muslimischen Kindern, die von Haus aus ohnehin muslimisch geprägt sind zur “ Verbesserung wegen der Integration “ Unterricht in Islamistik geben, Zumutung und Frechheit, Das ist ein Behördliches Umerziehungs Experiment der Gemeinde Bruchsal von wegen Modellprojekt, wieso überhaupt bestimmt nicht die Schulbehörde, sondern der Stadtkommandant Gemeinderat dieser Stadt nach einer Sauferei die Lehrinhalte einer Schule

  18. #25 cybex (29. Mrz 2015 17:25)

    Wird dann wenigstens die sexuelle Früherziehung mit in das Programm genommen?

    Auf jeden Fall 🙄

    Staatliche Anleitung zur Sexualisierung von Kleinkindern
    Wie wird das Gender Mainstreaming konkret in Kindererziehung umgesetzt? Aufschluss geben die Schriften der „Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung“ (BZgA). Der Bereich Sexualaufklärung untersteht dem Familienministerium, der Rest dem Gesundheitsministerium. Die BZgA verteilt Aufklärungsschriften und Ratgeber millionenfach kostenlos im ganzen Land (über die Homepage mühelos zu bestellen). Der „Ratgeber für Eltern zur kindlichen Sexualerziehung vom 1. bis zum 3. Lebensjahr“ (Bestellnummer 13660100) ist eine detaillierte Anweisung zur Sexualisierung von Kleinkindern. Mütter und Väter zögern nämlich noch „von sich aus das Kind anzuregen, und äußern die Sorge, es könne ‚verdorben’ oder zu früh ‚aufgeklärt’ werden … Nach allem, was an Untersuchungen vorliegt, kann diese Sorge als überflüssig zurückgewiesen werden.“ „Das Notwendige [soll] mit dem Angenehmen verbunden [werden]“, „indem das Kind beim Saubermachen gekitzelt, gestreichelt, liebkost, an den verschiedensten Stellen geküsst wird.“ (S. 16) „Scheide und vor allem Klitoris erfahren kaum Beachtung durch Benennung und zärtliche Berührung (weder seitens des Vaters noch der Mutter) und erschweren es damit für das Mädchen, Stolz auf seine Geschlechtlichkeit zu entwickeln.“ (S. 27) Kindliche Erkundungen der Genitalien Erwachsener können „manchmal Erregungsgefühle bei den Erwachsenen auslösen.“ (S. 27) „Es ist ein Zeichen der gesunden Entwicklung Ihres Kindes, wenn es die Möglichkeit, sich selbst Lust und Befriedigung zu verschaffen, ausgiebig nutzt.“ (S. 25) Wenn Mädchen (1 – 3 Jahre!) dabei eher Gegenstände zur Hilfe nehmen, dann soll man das nicht „als Vorwand benutzen, um die Masturbation zu verhindern.“ (25) Der Ratgeber fände es „erfreulich, wenn auch Väter, Großmütter, Onkel oder Kinderfrauen einen Blick in diese Informationsschrift werfen würden und sich anregen ließen – fühlen Sie sich bitte alle angesprochen!“ (S. 13)
    Im „Ratgeber für Eltern zur kindlichen Sexualentwicklung vom 4. – 6. Lebensjahr“ (Bestell-Nr. 13660200) werden die Eltern darüber aufgeklärt, dass „Genitalspiele in diesem Alter Zeichen einer gut verlaufenden psychosexuellen Entwicklung sind“, dass Selbstbefriedigung unterstützt werden soll (S. 21) und alle anderen Formen von sexuellen Spielen, etwa „die Imitation des Geschlechtsaktes“ und „der Wunsch nach Rückzug in Heimlichkeit“.
    Weiter geht’s im (Pflicht?)Kindergarten. Hier ein paar Kostproben aus dem Lieder- und Notenheft „Nase, Bauch und Po“ (Bestell-Nr. 13702000)

    Aufgrund des Medienechos auf diese Publikation sah sich Familienministerin von der Leyen genötigt im Sommer 2007 die „Ratgeber für Eltern zur kindlichen Sexualerziehung“ von Kleinkindern zurückzuziehen.

  19. Wer pfiffig ist, gründet jetzt entweder eine Privatschule oder baut ein Flüchtlingsheim. Und die Solaranlage nicht vergessen!

  20. Die auf vier Jahre angelegte Versuchsphase startet an zwölf Grundschulen mit insgesamt 235 Kindern. Der Islam sunnitischer Prägung wird an zehn, die alevitische Glaubensrichtung an zwei Standorten vermittelt…Von besonderer Bedeutung sei, dass der Unterricht nach den Vorgaben eines durch die jeweilige Glaubensgemeinschaft selbst erarbeiteten Bildungsplans erteilt wird. Da es allerdings eine organisierte islamische Religionsgemeinschaft auf Seiten der Sunniten noch nicht gebe, komme während der Modellphase der Zusammenarbeit zwischen Schule und Eltern eine entscheidende Bedeutung zu.

    http://www.kultusportal-bw.de/,Lde/780421

  21. Und als Co-Referent kommt dann ein Abgesandter des (sunnitischen) IS und erklärt die Welt! Das ist gelebte Integration.

  22. #9 indubioproreo

    Warum haben nur die Irren hierzulande was zu sagen?

    Weil noch irrere sie gewählt haben.
    De „Irren“ haben nur geliefert (und liefern weiter) was sie angesagt haben:
    Deutschland verrecke !
    ————————

    Dieses Lumpenpack muss zur Verantwortung gezogen werden.

    20 Millionen Wahlberechtigte ?

    :mrgreen:

  23. #29 cybex (29. Mrz 2015 17:35)

    Voll sexistischer Schmöker, nur Männer, die helfen (Seite 31) und auf Seite 29 ist auch wieder ein Fehler drin: Mann und Frau und Baby FALSCH Mann, VIER Weibsen mit Burka und 15 Bälgern!

    Und die Freundin untendrunter hat keine Burka an und wird auch nicht verprügelt!

    Und dauernd lese ich nur Liebe… Das Wort Liebe kommt nicht einmal im Koran vor… nur TÖTET, TÖTET, TÖTET.

    Scheiß Taqiyya-Schinken!!!!

  24. Bisher habe ich noch nicht verstanden, wie Islamunterricht zu Integration von muslimischen Kindern in eine humanistische Gesellschaft beitragen kann. Wie? Kann mir das jemand mal ausführlich hier erläutern?

    Deutschland ist ein nicht-islamischer, säkularer Rechtsstaat humanistischer Werte, die in der neutestamentarischen Jesubotschaft von Nächstenliebe und Gewaltfreiheit wurzeln.

    Meinem Verständnis nach kann eine Integration und ein friedliches Zusammenleben nur nach einheitlichen Werten und Regeln funktionieren.

    Das sind

    1.Das GG und die hieraus ableitenden Gesetze
    2.Die europäischen Werte: http://www.europaeischewerte.info/

    Demzufolge ist es logisch alle Kinder hiernach zu erziehen und zu bilden statt sie mit Religionsunterricht konfessionell zu spalten. Bereits im Kindergarten werden die Grundlagen jedoch für diese Spaltung gesetzt und Stereotypen sowie Feindbilder gefördert.

    Meiner Meinung nach ist die Integrationspolitik in Deutschland auf einem völlig falschen Weg und deshalb gescheitert.

    Wir sehen dies auch an der Deutschen Islamkonferenz. Eine lächerliche Kuschelveranstaltung bei dem die wesentlichen Probleme noch nicht mal mehr thematisiert, geschweige den gelöst werden.

    Weiter geht das Integrationsscheitern mit eigenen Badetagen für Muslime. Was hat das denn mit Integration zu tun? Nichts. Das ist Separation.

    Früher nannte das man auch Rassimsu als es eigene Busse für Schwarze oder Zutrittsverbote für Juden gab. Heute nennt man das kultursensible Integrationsmaßnahmen oder Minderheitenschutz.

    Wenn ich als Nicht-Muslim keinen Zutritt in eine öffentliche Badeanstalt habe, weil dort Muslime unter sich bleiben möchten ist das ein Rassismus.

    Von dieser Seite muß man das Thema auch einmal angehen.

  25. Die Salafistenhochburg Mannheim beteiligt sich direkt mal mit drei Grundschulen an diesem Projekt.

  26. #25 cybex (29. Mrz 2015 17:25)

    …in Erweiterung paßt auch dieser Artikel dazu :

    http://www.spiegel.de/schulspiegel/sexualkunde-schueler-sollen-pornos-im-unterricht-schauen-a-1024382.html

    …ein paar kleine Auszüge aus dem Text :

    …ein Professor für Sexualkunde in Dänemark setzt sich nun dafür ein, dass Hardcore-Pornos auch an öffentlichen Schulen gezeigt werden…

    …Teenager sollten lernen, wie sich „normaler“ Sex von jenem in Pornos unterscheide…

    ——————————–

    …mein Gott, ist die europäische Welt – aber schon sowas von fertig!…Deutschland beteiligt sich wohl noch nicht daran – die Betonung liegt hier aber auf : noch nicht!… 😆

  27. Ich bin 64. Nur gut, dass ich das Ende dieser einzigartigen Abschaffungsbemühungen nicht mehr mitkriege. Aber bei dem Tempo der Islamisierung bin ich mir da nicht mehr ganz sicher.

    Der Wahnsinn regiert. Nur merken es zu wenige.

  28. Ich erkenne mein geliebtes Land nicht mehr.
    Das Volk der Dichter und Denker befindet sich auf dem Weg zum primitivsten und ordinärsten Volk weltweit.
    Eine saubere, klare Sprache mutiert in rasendem Tempo zu einem ekelerregenden Kauderwelsch, wie:
    Isch fick Deine Mudda,
    ey Alda was guckst Du,
    isch weiß, wo Dein Haus wohnt und unzählige Abartigkeiten mehr.
    Ich gebe dem Land noch 15 Jahre, dann sind wir endgültig dem Untergang geweiht.

  29. Der Islamunterricht wird im nächsten Schritt für alle Kinder gelten. Wer dann es wagt, sein Kind abzumelden, ist rächtsradikal, Nahzie und fremdenfeindlich, rassistisch.
    Das Kind wird dann dem moslemischen Kindermob schutzlos ausgesetzt sein.
    Wetten?

  30. Sunniten – sind das nicht die von Boko Haram, IS, Al Kaida und wie sie alle heißen?
    Ach nein, das ist ja die Friedensreligion unserer türkischen MitbürgerInnen. Tut mir leid, dass ich da was verwechselt habe. IO

  31. #39 Freidenker (29. Mrz 2015 17:49)

    Der Wahnsinn regiert. Nur merken es zu wenige.
    ————————-

    Ich denke, es merken schon einige. Aber das Problem ist, dass wir verlernt haben, uns zu wehren. Das einzige, was passiert, sind Pegida-Spaziergänge, und selbst da sind schon viele zu ängstlich, mitzugehen. (Ich schließe mich da leider nicht aus.)

    Ich frage mich immer wieder, welche Optionen wir haben, um diiesen Wahnsinn noch zu verhindern. Aber mir fällt keine ein, besonders, da die AfD sich als Rohrkrepierer erwiesen hat und die Zeit für Wahlen eigentlich schon abgelaufen ist.

  32. Schnatterbeck und Petzold-Schick, das sind halt die Steigbügelhalter der Unkultur. Was kann man bei diesen Namen erwarten?

  33. Frage an Deutschland.
    Why would you trust the media when all they do is protect the ones who has commited the crimes.

    Wirklich gute Frage und der Youtuber bring gute Argumente.
    https://youtu.be/AaJx00yOEko
    Promoting Common Sense One Person At A Time
    Germanwings Co-Pilot Was Muslim Convert Like I Said Damit

  34. In Baden-Württemberg wurde bereits 2006 an 12 (!) Schulen der Islamunterricht eingeführt!!!

    Kultusminister Helmut Rau (CDU):
    „Muslimische Mädchen und Jungen sollen erfahren,
    dass ihr Glaube sie mit unserer Gesellschaft verbindet und nicht trennt.“

    http://www.kultusportal-bw.de/,Lde/780421

    Angestrebt wird der flächendeckende Islamunterricht in ganz Deutschland. Und das wird nicht mehr lange dauern, dann haben wir den Salat.
    Die Eltern sind selber schuld. Warum sind sie nicht auf die Barrikaden gegangen? Es ging bei dem Thema um ihre Kinder! Nichts passierte.
    Nun müssen sie halt die bittere Pille fressen.

    Dauert eh nicht mehr lange, dann haben wir einen türkischen Kanzler. Wahrscheinlich schon bei den nächsten Wahlen.
    Zur Zeit besetzen die Türken gerade in Armeestärke unser Parlament. Ihr werdet´s sehen! ❗

  35. Deutschland schafft sich nicht ab, es ist schon längst vorbei.
    Da hilft auch keine PEGIDA, am Ende hilft wohl nur die Volksverräter aus dem Land zu jagen und diese meine ich wortwörtlich und sonstige Deutschlandhasser gleich mit.

    Deutschland hat fertig!

  36. #52 koz (29. Mrz 2015 18:24)

    Deutschland schafft sich nicht ab, es ist schon längst vorbei.
    Da hilft auch keine PEGIDA, am Ende hilft wohl nur die Volksverräter aus dem Land zu jagen und diese meine ich wortwörtlich und sonstige Deutschlandhasser gleich mit.

    Deutschland hat fertig!

    Ja.

    PEGIDA sehe ich als den letzten Aufstand des Immunsystems. Gut zu wissen, daß es dieses mal gab.

    Zu Beginn war ich sehr euphorisch und voller Hoffnung.
    Aber bei Feststellung der, besonders im deutschen Westen, stagnierenden Teilnehmerzahlen, bin ich ernüchtert.
    Da gibt’s noch nichtmal den Schneeballeffekt.

    Die, leider, große Mehrheit unseres Volkes ist total unfähig, ein Unheil wahrzunehmen, geschweige denn ein Rudiment an Rückgrat erkennen zu lassen.

  37. Frau Bundeskanzler kann in Buntland keine Islamisierung sehen…
    Weil sie sie nicht sehen will.
    Der Lohn der Verräter wird alle Verräter erreichen. Früher oder später.
    Den sunnitischen Islam in Aktion sehen wir aktuell in Syrien, Irak, Jemen, Tunesien….
    praktisch überall, wo Mord und Totschlag an der Tagesordnung sind. Kinder können nicht früh genug mit dieser Barbarei bekannt gemacht werden.

  38. #15 lorbas (29. Mrz 2015 17:10)

    Pornografieunterricht und moslemisches Beten wie auf dem Bild kann schon gewisse Synergien erzeugen.
    Die einen lernen Beten die anderen praktischen Pornounterricht.
    Geeignete Lehrkräfte gibt es sicherlich, Transgender Moslems z.B., wie es hier:
    http://i.ytimg.com/vi/4Wl7mljUNsk/maxresdefault.jpg
    Das ganze Bildungssystem ist komplett im Arsch.

  39. Weiß einer, was nun in Harvestehude los war?

    Hat die AntiFa oder hat sie nicht?

    Wer kann berichten?

    Kam grade in den Nachrichten:

    Von einer Depressione Lubitz´ist nichts bekannt, nun wird nach einem technischen Defekt gesucht und deswegen muß die zweite Blackbox her !!!!!

    Wo ist das Teil ?????

  40. Spielende

    Deutschland ist vorbei.
    Nur ein Neubeginn ausgelöst durch brachialen
    wirtschaftlichen Zusammenbruch oder ein Krieg
    in Mitteleuropa kann diesen Niedergang aufhalten.

    Sonst Siechtum zum Ende

  41. Integrieren von Moslems mit Islam Unterricht,für wie blöd mü§§en die uns halten!

  42. Nun wird die Islamisierung immer deutlicher, wie lange wird es wohl noch ruhig bleiben?

    Ich glaube kaum, wenn ich mir das aktuelle Weltgeschehen so ansehe, das es noch lange dauern wird bis es eskaliert. 2017 wird es, wenn es so weiter geht, einen totalen RechtsRuck in der Politik geben – die Normalbürger brauchen noch ein wenig mehr Zeit und Probleme um zu verstehen.

    Die Muslime werden ein riesen Problem in Europa bekommen, ich glaube kaum das es ruhig bleibt. Gut beraten wird der sein der Vorsorge trifft und auf eine gute Ausbildung zurück greifen kann!

  43. #15 lorbas
    erlebe ich gerade hautnah in Berlin, wie sich eine Lehrerin aufgeilt und knapp 8-jährige aufklärt: die Jungen lachen verlegen und die Mädchen schauen verschämt zur Seite. Auf dem Lehrplan sei diese Art Aufklärung für dieses Alter „noch gar nicht dran“!
    Wo ist der Aufschrei von Eltern und Kirchen – gilt übrigens auch fUr den Bildungsplan in Ba-Wü.

  44. Boah, ich hab schon wieder sooooooooo eine Ader.
    Was nötigt man uns noch auf? Wann ist endlich Schluß mit diesem ganzen Irrsinn?
    Gilt dieser Unterricht nur den moslemischen Schülern?
    Worin werden derweil die (restlichen) deutschen Schüler unterrichtet?
    Auf welcher Sprache wird der Islamunterricht abgehalten? Wer unterrichtet dieses Fach?
    Fragen über Fragen………
    Einmal mehr fühle ich mich bestärkt darin, bewusst auf eigene Kinder verzichtet zu haben.
    (Gegen den Geburten-Dschihad kommen wir eh nicht mehr an.)
    Mach´s gut, Deutschland – war schön dich gekannt zu haben.

  45. Hoffentlich zeigt man den Kids auch wie das aussieht, wenns mal nich so gut läuft mit dem Islam.

    http://www.barenakedislam.com/2015/03/28/leaked-video-shows-muslim-convert-to-christianity-being-savagely-beheaded-by-muslims-for-his-apostasy/

    The man, who refused to revert back to Islam, was executed as a ritual human sacrifice offered to Allah.

    …..

    http://www.liveleak.com/view?i=f47_1427574255
    Clashes erupt at White Pride Worldwide Day rally in Manchester.

    Have a nice day.

  46. Der Artikel 12 der Landesverfassung Baden-Württemberg lautet:
    „Die Jugend ist in Ehrfurcht vor Gott, im Geiste der christlichen Nächstenliebe, zur Brüderlichkeit aller Menschen und zur Friedensliebe, in der Liebe zu Volk und Heimat, zu sittlicher und politischer Verantwortlichkeit, zu beruflicher und sozialer Bewährung und zu freiheitlicher demokratischer Gesinnung zu erziehen.“
    Hat Herr Prof. Dr. Werner Schnatterbeck, CDU, davon noch gar nichts mitgekriegt?

  47. Mein Gott bin ich nur froh, dass meine Kinder schon erwachsen sind und solch einen Dreck nicht mitmachen mussten. Was ist nur aus unsern schönen Deutschland geworden. Das macht mir solche Angst.

  48. Was in dem Artikel nicht steht: Es gab exakt 1 Gegenstimme gegen das Vorhaben. Sie kam vom AfD-Stadtrat, der dort als Einzelner heldenmütig den Standpunkt des gesunden Menschenverstandes verteidigt.

  49. Wäre es nicht viel schöner, wenn wir intelligenten Menschen, die aus islamischen Ländern kommen und gemerkt haben das die Religion und die Kultur überhaupt die Grundlage ihrer Flucht ist, eine Heimat bieten könnten die frei von der „Religion und Kultur“ ihrer Fluchtländer ist?

  50. Die Gutis haben sich in eine Falle hineinmanövriert, aus der sie jetzt nicht mehr rauskommen. Gibt es keinen Islamunterricht, jammern die Moslems und schicken ihre Kinder in die Moscheeschulen. Gibt es Islamunterricht, werden die Nichtmoslems unter den Schülern zwangsislamisiert. Die einzig richtige Lösung hätte von Anfang an lauten müssen: Keinen Religionsunterricht an staatlichen Schulen, keine Verbreitung von Ideologien, sondern nur die Ergebnisse seriöser Wissenschaften. Dann wäre auch mit dem Gender-Scientology-Clon Schluss. Bibel und Koran können die Kinder in ihren Kirchen und Moscheen lesen. Oder wird an den staatlichen Schulen etwa der sagenhafte gemäßigte Euro-Islam gelehrt?

  51. Ich habe hugenottische Verwandtschaft(Katholen!) in Bruchsal. Aber keinen Kontakt.

    +++

    Wer jetzt noch nicht genug hat, der schaue 3sat Thementag, dort wird heute Weißen- und Christenhaß betrieben. Z.B. die Mayakultur wird über alle Maßen verherrlicht.

    +++Es genügt nicht, die kriegerische und blutige Eroberung Guatemalas durch die Spanier zu bedauern.+++

    Der weiße Archäologe und der indigene Maya, Maya-Sprachforscher und andere Mayasprecher/-führer/-aufhetzer sowie die Moderatorin sind total entzückt…

    Auch die damaligen Kinderopfer findet man nicht schlimm. Sondern es ist ihnen lediglich peinlich, daß sie an einem heiligen Maya-Opferplatz forschen, wo 13 Kinderskelette liegen. Dem einen wurde das Herz herausgerissen. Daß dies vermutl. bei lebendigem Leib, wird glatt verschwiegen, sondern schnell erwähnt, die Azteken taten es auch und dann kommt die große Lüge:

    Auch im Judentum verlange Gott ihm ein Kind zu opfern: von Abraham, er solle seinen Sohn Isaak opfern. Daß Gott aber auf ein geopfertes Kind verzichtet, wird dreist verschwiegen!!!

    Der indigene Maya-Sprachforscher bezweifelt, daß in Guatemala bloß die Hälfte der Bevölkerung Maya seien, Zweidrittel behauptet er keck. Wahrscheinlich hofft er mit solchen Behauptungen auf mehr Fördergelder!!!

    Die internationale Welt der Weißen pumpt Mrd. in die Maya, damit sie wieder so werden können, wie sie mal früher waren! Der eine Archäologe, ein bulliger Deutsche hat eine Maya geheiratet, die natürlich komfortabel in Deutschland lebt. Mayas sind übrigens kleine Menschen, wie die mandeläugigen Japaner.

    Der indigene Maya Sprachforscher möchte so gerne wieder leben, wie die Maya früher. Ich finde, dann sollte er als erstes seine Brille abnehmen und fortwerfen und so er Kinder hat, den Maya-Göttern opfern, weil Kinder nämlich so rein sind.

    In Belize gar ist man traurig, daß die Mehrheit der Mayas gar keine reinen Mayas mehr sind, sondern Mestizen; was letztere entwerte, finde ich. Rasseforschung zugunsten Weißen ist pfui! Zugunsten irgendwelcher Fremden immer edel, gell! …und die Moderatorin juchzt beifällig.

    Natürlich finde ich die Maya-Welt forschungswert!!! Aber zurück zur Mayakultur zu einem Mayaleben wie vor 1000 Jahren ist Idiotie…

  52. Das neue Fach “Islamisch-Sunnitische Relegionslehre” …

    Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick (kl. Foto) bezeichnete die Maßnahme als einen „Baustein auf dem Weg zur Integration“, warnte aber gleichzeitig davor, sich eine „Wunderwaffe“ davon zu versprechen.

    Schiiten sind wahrscheinlich „not amused“.
    Sie werden sich dadurch ganz sicher nicht integrieren lassen.

    Zu welchen „Wunderwaffen“ sie dann greifen, werden wir sehen.

  53. Reinhard May sang es schon..
    Als ob alle den Verstand verloren haben

    https://www.youtube.com/watch?v=8Lz_qPvKCsg

    Sie rüsten gegen den Feind, doch der Feind ist längst hier.
    Er hat die Hand an deiner Gurgel, er steht hinter dir.
    Im Schutz der Paragraphen mischt er die gezinkten Karten.
    Jeder kann es sehen, aber alle sehen weg,
    Und der Dunkelmann kommt aus seinem Versteck
    Und dealt unter aller Augen vor dem Kindergarten.
    Der Ausguck ruft vom höchsten Mast: Endzeit in Sicht!
    Doch sie sind wie versteinert und sie hören ihn nicht.
    Sie zieh‘n wie Lemminge in willenlosen Horden.
    Es ist, als hätten alle den Verstand verlor‘n,
    Sich zum Niedergang und zum Verfall verschwor‘n,
    Und ein Irrlicht ist ihr Leuchtfeuer geworden.

  54. Statt in Baden-Württemberg jetzt 5 verschiedene Weltanschauungsunterrichte zu haben,wäre es besser gewesen, Religionsunterricht zugunsten eines einheitlichen Ethikunterrichts ganz abzuschaffen. Aber da sind natürlich die Kirchen vor.

  55. @ #74 Freidenker (29. Mrz 2015 20:54)

    Jesiden sind ja Kurden!

    Die frönen der Ehrenmordkultur(Bekanntester Mordfall Arzu Özmen); lügen, Christen würden nicht von ISIS verfolgt und ergänzen zynisch, jene könnten außerdem Dhimmis werden und Dschizya zahlen.
    Chaukeddin Issa(wie Islam-Isa!) vom Zentralrat der Jesiden Deutschland
    http://www.bz-berlin.de/deutschland/jesiden-bitten-die-freie-welt-um-hilfe

    Jesiden möchten natürlich das beste Stück von unserem Kuchen, unseren sozialen Netzen! Daher lügen sie auch so gerne weg, daß sie islamische Anteile in ihrem Glauben haben, siehe Sufi-Scheich Adi und ihr Namensgeber, Umayyade Yazid ibn Mu’awiya.

    Ferner unterhalten die Jesiden ein Kastensystem mit Sklaven und metzeln ihren heiligen Pfau,
    Hannover jesidisch bereichert:
    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/a8/Yesidisches_Gr%C3%A4berfeld_Stadtfriedhof_Hannover_Lahe_Pfau_im_Schaukasten_auf_dem_Grab_von_Yezidi_Suleiman_Daoud.jpg

    +++

    Es stimmt, ISIS verlangt erst Dschizya, vertreibt oder ermordet nach Abkassieren die Christen.

    +++

    @ #75 Schüfeli (29. Mrz 2015 21:30)

    Die Schiiten haben seit Jahrzehnten ihre U-Boote in Deutschland:

    Bahman Nirumand, Mariam Lau geb. Nirumand, Gaucks Spindoktorin Ferdos Forudastan, Rasseforscherin Naika Foroutan, Ahmadinedschad-Fans: Katajun Amirpur und Gatte Navid Kermani(Grundgesetzkritiker und Christentumsverhöhner), Turk-Schiitin Aydan Özoguz und ihre großen Brüder Yavuz und Gürhan Özoguz und Sippe, Yasmin Fahimi, Omid Nouripour, die antijüdische Blaue Moschee(Imam Ali Moschee) seit 1960 in Hamburg…

  56. #37 lorbas

    64,4 Millionen Wahlberechtigte in Deutschland von denen jedoch nur knapp über die Hälfte von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen.

    Bitte macht doch mal Vorschläge was gewählt werden sollte. Abwählen ist leicht gesagt. Wenn eine Alternative vorhanden wäre würden vielleicht auch wieder mehr wählen gehen. Ich sehe hier

    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_politischen_Parteien_in_Deutschland

    nichts passendes was zu wählen wäre.

    Bin für Vorschläge offen.

  57. Jetzt habe ich doch wirklich gelesen:
    „Islam-unTerroricht“

    soll wohl heißen:
    Islam und Terror Unterricht an Grundschulen.
    Oder genauer:
    Islam, Unterrichtung über den Terroristen Mohammed.
    :mrgreen:

  58. Da haben es die naiven Gutmenschen und Dschihadisten anscheinenend eilig mit der Islamisierung.
    Vor der Einführung von so einem Unterricht muß geprüft werden:
    1. Es besteht der begründete Anfangsverdacht, dass
    Islam = faschistische Ideologie.
    Mohammed war ein Rasist und Massenmörder, also Faschist.
    Geschätzte 270 Mio. Todesopfer zählt dieser Islam-Holocaust.
    Es muß auch geprüft werden, ob die Schulbehörde und islamischen Einrichtungen wegen Holocaust-Leugnung ( 270 Mio. Opfer) angeklagt werden müssen.

    2. Würde Mohammed heute leben, würde seine Organisation als terroristische Vereinigung verboten werden. Mohammed hat etwa so gewütet, wie der „Islamische Staat“ oder Boko Haram heute (oder eigentlich andersherum). Ist es sinnvoll, dass Kinder in unserer Schulen dieser Terrorist als Vorbild dargestellt wird?

    3. Bei Austritt aus dieser faschistischen Sekte droht die Todesstrafe (Apostasie). Wird den Kindern erklärt, wie sie sich vom Terroristen Mohammed distanzieren können?
    Werden im „Religions“Buch Adressen von staatliche Behörden angegeben, wo sie dann Schutz suchen können?

  59. #78 lieschen m
    Der Islam ist keine Religion,
    sondern ein Faschismus und gehört in die Reihe Marx/Lenin, Stalin, Mao, Hitler, …

    Mohammed hat die Religion mißbraucht
    für sein krankhaftes Ausleben von Gewalt, Sex und Macht.

  60. Ich habe den Eindruck, dass mit diesem Islamunterricht nicht für die freiheitliche demokratische Grundordnung, sondern für die Unterwerfung unter dem Willen eines sog. Gottes geworben wird.
    Damit unterstützt der Gemeinderat die Islamisierung und nicht die Eingliederung in die deutsche Gesellschaft.

Comments are closed.