merkel_ursulaDie Bundeswehr sucht einen Militärseelsorger muslimischen Glaubens! Das bestätigte das Verteidigungsministerium auf Anfrage. Bereits seit ein paar Jahren versucht die Truppe, sich auf Soldaten mit muslimischem Hintergrund einzustellen. 2011 hatte das Zentrum für Innere Führung dazu ein Arbeitspapier mit dem Titel „Deutsche Staatsbürger muslimischen Glaubens in der Bundeswehr“ herausgebracht. Darin wird ausgeführt, wie Soldaten aus dem Islam in der Bundeswehr behandelt werden sollten. (Quelle: BILD+)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

105 KOMMENTARE

  1. Fünfmal am Tag beten sichert den Frieden. Fünfmal am Tag bumsen sichert die Fortpflanzung! Fünfmal am Tag nachdenken ist nicht vorgesehen!

  2. Hat Ina Deter das nicht damals schon BUNT an die Wand gesprüht?

    „Neue Männer braucht das Land“

  3. ZITAT: Die Bundeswehr sucht einen Militärseelsorger muslimischen Glaubens! Das grenzt ja schon an Landesverrat STGB § 94. Mir kommt so schon das große kotxxx, wenn ich die 6 Ziegenböcke auf den Fotos sehe, und dann diese Ansage.
    Was kommt als nächstes ?

  4. Die Bundeswehr hat bereits Gebetsräume für die muslimischen Soldaten eingerichtet und die Vorgesetzten angewiesen die Gebetszeiten zu respektieren. ( loyal – Reservistenmagazin )

  5. Deso Dog sollte schleunigst seine Dschihad-Berwerbungsmappe einreichen. Bei den Skills (allein die mehrere Dutzend Video-„live“-Schächtungen und auch die IS-Führungskader-Karriere) ist der ja unschlagbar. Am Besten direkt beim Bundeskanzleramt eingereicht oder über den ZMD/IGD-Emir Aiman Mazyek. Kommt immer prompt an.

    Hier schon mal eine vorher-nachher-Bewerbungsfoto, also mit und ohne Moha-Meth:

    https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xtp1/v/t1.0-9/s720x720/11350433_1632255913671023_7832890988597462069_n.png?oh=8d68d511becd4532a28ceda18127edb9&oe=5609D571

  6. Al Bagdadi – Der hat neben dem theologischen Rüstzeug auch noch Kampferfahrung für Auslandseinsätze in „sensiblen Regionen“.
    Gut, daß geschwurbelt von „Deutschen Staatsbürgern muslimischen Glaubens in der Bundeswehr“ die Rede ist – „Deutsche“ wäre auch zu lächerlich gewesen.

  7. Hahahahahaaaa…. nix Iman bei der Bundeswehr.

    Die Haare von Soldaten müssen kurz geschnitten sein. Ohren und Augen dürfen nicht bedeckt sein. Das Haar ist so zu tragen, dass bei aufrechter Kopfhaltung Uniform- und Hemdkragen nicht berührt werden.
    Bärte sind gepflegt und gestutzt zu halten. Will sich der Soldat einen Bart wachsen lassen, muss er dies während seines Urlaubs tun. Disziplinarvorgesetzte können Ausnahmen genehmigen.
    Die Haartracht von Soldatinnen darf die Augen nicht bedecken. Haare, die bei aufrechter Körper- und Kopfhaltung die Schulter berühren würden, sind am Hinterkopf komplett gezopft auf dem Rücken oder gesteckt zu tragen. Dabei sind Form und Farbe der Haarspangen/Bänder dezent zu halten.

    http://augengeradeaus.net/2014/01/neuer-haar-und-barterlass-regenschirm-ja-tunnel-nein/

  8. Die Knall-Uschi hat vom Militär keinen Ahnung!

    In Deutschland kein Hinderungsgrund, Verteidigungsminister_in zu werden!

    Dabei gibt es so viele offen Stellen in Deutschland als Schiffsschaukelbremser_in oder Muscheltaucher_in!

    Auch die Geisterbahnen auf den Kirmesplätzen suchen händeringend nach Personal!

  9. Warum soll die Bundeswehr keinen Militärgeistlichen für die Anhänger Mohammeds bereithalten? Die Islamisierung ist doch überall zu finden, also auch in der Bundeswehr.

  10. #11 gegendenstrom (23. Mai 2015 10:35)
    Das grenzt an Wehrzersetzung!!!
    —————————-

    Grenzt?
    Vollendeter geht es nicht!

  11. Man rufe sich den Fort-Hood- Attentäter in Erinnerung. Aber das war sicher ein Einzelfall oder ein geistig verwirrter Mensch.

  12. #5 Deutschland2014 (23. Mai 2015 10:33)

    ZITAT: Die Bundeswehr sucht einen Militärseelsorger muslimischen Glaubens! Das grenzt ja schon an Landesverrat STGB § 94. Mir kommt so schon das große kotxxx, wenn ich die 6 Ziegenböcke auf den Fotos sehe, und dann diese Ansage.

    Allein auf obiges Foto bezogen, sind es jedoch nicht die Ziegenböcke, die unser Land ruinieren.

  13. #15 Wahr Sager (23. Mai 2015 10:38)

    … (neben Legislative und Judikative fehlt ja blos noch die Exekutive)…
    ——————————–
    In der rotgrünen Diktatur Deutschlands gibt es keine 3-Gewaltenteilung mehr!

    Die vereinte Macht geht vom linken Gesindel von Merkel und Co. aus!

    Bald werden die ersten Gulags in Deutschland bebaut.

  14. Genau deshalb dürfen Moslems nicht in die Bundeswehr!

    Aber vielleicht möchte die Bundeswehrführung und die Politik solche Zustände.. Morden kann ja auch eine Bereicherung und Vielfalt sein..
    Hauptsache die BW ist bunt.. 🙁

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    US-Offizier erschießt zwölf Menschen in Texas

    (US-Offizier war ein Moslem!)

    Auf einem der größten Stützpunkte der US-Armee in den USA hat ein Soldat mehrere Menschen erschossen. Der Todesschütze starb nach Armeeangaben ebenfalls. Er sollte laut Medien zum Auslandseinsatz geschickt werden. Zwei weitere Soldaten sind als mögliche Komplizen festgenommen worden.

    Nach Fernsehberichten sollte der als Major Malik Nadal Hasan (MOSLEM) identifizierte getötete Schütze im Irak oder in Afghanistan eingesetzt werden und soll darüber verzweifelt gewesen sein. Diese Version wurde jedoch zunächst nicht offiziell bestätigt. Wie es weiter hieß, war der Mann mit zwei Handfeuerwaffen ausgerüstet.

    http://www.welt.de/vermischtes/article5102614/US-Offizier-erschiesst-zwoelf-Menschen-in-Texas.html

  15. Die Zersetzung und letztendliche Kapitulation
    des Abendlandes schreitet unaufhaltsam voran.
    Was ist nur aus Europa und Deutschland geworden?
    …das Grauen…das Grauen(Colonel Kurtz in Apocalypse Now).

  16. Die haben den Arsch offen!!!!
    Ausgerechnet den Islam ins MMilitär mit einbeziehen zu wollen. Damit dann schon militärisch vorgebildete radikalisiert werden können.
    Die Islamis wird es freuen.

  17. 2011 hatte das Zentrum für Innere Führung dazu ein Arbeitspapier mit dem Titel „Deutsche Staatsbürger muslimischen Glaubens in der Bundeswehr“ herausgebracht. Darin wird ausgeführt, wie Soldaten aus dem Islam in der Bundeswehr behandelt werden sollten.

    Arbeitspapier 1/2011 „Deutsche Staatsbürger muslimischen Glaubens in der Bundeswehr“

    Download (PDF)
    http://tinyurl.com/o3dac4c

  18. der imam wird dann zu gegebener zeit den rechtgläubigen sagen allahs willen zu folgen, -wenn die tage gekommen sind-, die waffen umzukehren gegen die ungläubigen.

  19. Die v.d.L und ihre Truppe ist so grottendämlich, dass sie sicher bald auch einen Gebetspanzer und eine Schariafregatte für die Marine fordern werden!
    ———————————————–
    Quelle: Bild.de

    Mann (74) stirbt in Klinik, Angehörige werden handgreiflich
    MI. 20.05.2015, 20:44
    Wuppertal – Nach dem Tod eines 74 Jahre alten Mannes im Wuppertaler Herzzentrum sind Angehörige handgreiflich gegen Klinikmitarbeiter geworden. Die Situation eskalierte am Mittwoch so stark, dass die Klinik die Polizei zu Hilfe rief. Eine 32 Jahre alte Frau und zwei 42- und 48-jährige Männer kamen vorübergehend in Polizeigewahrsam. Gegen sie und eine weitere Person wird wegen Bedrohung, Widerstand gegen Polizeibeamte, Gefangenenbefreiung und Sachbeschädigung ermittelt. Die 32-Jährige habe bei den Auseinandersetzungen die Fensterscheibe eines Krankenzimmers eingeschlagen, teilte die Polizei mit.

  20. Ich finde es schön, wenn sich auf bewährte Militärtraditionen aus dem 12 Jahre währenden 1000jährigen Reich besonnen wird/sarc.

    Man vergleiche dieses Hurra! mal mit dem Gezeter, das aktuell um „Hitlers Nazi-Pferde“ läuft. Da göbel‘ ich schon seit Tagen, habe dazu aber noch keinen passablen Kommentar zustande bekommen. Außer: Seit dem Parthenon-Fries – Stichwort Elgin-Marbles – sind nach genau diesen ikonischen Pferden von 500 v. Chr. 1:1 nachgearbeitete, verspannt hibbelnde „stolze“, „ungebärdige“ Monumentalrösser fester Bestandteil jeder sich als imperial verstehenden Herrschaft. Nix „Nazi-Pferde“!

    ————-

    #17 Mark von Buch (23. Mai 2015 10:42)

    Hehe!

  21. #23 Midsummer   (23. Mai 2015 10:52)  

    Amtierende Kanzlerin Angela Merkel:

    “Der Islam gehört zu Deutschland”
    ————————-
    Dummheit auch!

  22. #14 PI-ngelig (23. Mai 2015 10:39)
    Man rufe sich den Fort-Hood- Attentäter in Erinnerung. Aber das war sicher ein Einzelfall oder ein geistig verwirrter Mensch.
    ————————————————-
    Der war kein verwirrter Mensch, der war Militärpsychiater (sic!).

  23. #17 Mark von Buch
    Mit den Typen auf dem Foto kann man höchsten die Stube fegen, und das Mannschaftsklo freischrubben.
    😉

  24. OT

    In Karlsruhe ist heute großer Anti-Pegida Tag.

    Laut Pressemitteilung der Stadt hat OB Mentrup „Karlsruhe zeigt Flagge“ als Reaktion auf die „seit Monaten nervenden“ Kargida-Aktivitäten wieder ins Leben gerufen. Als Startschuss hat sich die Stadt Karlsruhe einen symbolträchtigen Tag ausgesucht: Am 23. Mai 1949 wurde das Grundgesetz verkündet. „Und mit dem Platz der Grundrechte ist ein ebenfalls symbolträchtiger Ort Schauplatz des erneuten Bekenntnisses der Stadt und ihrer Bürgerinnen und Bürger zu Weltoffenheit und dem Miteinander der Kulturen“, heißt es in der Pressemitteilung.

    Bereits am Dienstag stimmte der Karlsruher Gemeinderat der Resolution „Karlsruhe – Stadt der Vielfalt“ zu. Damit stellt sich die Stadt gegen die Karlsruher Pegida-Bewegung und setzt ein Zeichen für Vielfalt und Toleranz. Denn Karlsruhe wolle „kein Treffpunkt der rechtspopulistischen und rechtsradikalen Aktivitäten in der Öffentlichkeit in Baden-Württemberg“ sein! Nur die AfD-Stadträte stimmten nicht zu – sie enthielten sich.

    http://www.ka-news.de/region/karlsruhe/Karlsruhe~/Karlsruhe-zeigt-wieder-Flagge-Heute-Aktionstag-gegen-Rassismus;art6066,1648836

  25. Die zwei Tussen drehen doch voll am Rat. Ich wuste überhaupt nicht das man solche Ideen haben kann. Sorry, da fehlen mir die Worte. Wie kann ich den Bock zum Gärtner machen.
    Wo sind wir hingekommen. Armes Deutschland.

  26. Erst finanzieren wir das Harem und Kinderwerfen und dann bilden wir die Jungs, die Gazis, an der Waffe und in der Taktik aus, um uns zu erobern, vergewaltigen, unterjochen, zu vernichten. Wie war das noch mit der Türkei? Aus 100 Prozent Christen unter Kaiser Justinian waren um 1900 ca. 20-24 Prozent geworden. Heutiger Anteil: 0,3 Prozent. Allah ist groß und das Messer scharf, Ahamdulilah.

  27. Die „LIES“-Stände sind aber in der „Stadt der Vielfalt“ herzlich willkommen. Welch ein Irrsinn!

  28. Neue Panzer? Ohje….

    Na das wird doch wieder ein Flop.. wie der Eurofighter, Airbus 400M, NH 90, Eurocopter Tiger, G36 und und und… Alle dt. Waffensysteme die in Kooperation mit anderen Ländern gebaut worden sind funktionieren nicht… Das muss doch zu denken geben..

    Aber egal, der dt. Steuerzahler zahlt immer…
    auch für Schrott..
    🙁

    Dt. Ingenieure bringen es nicht mehr…

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Deutschland und Frankreich entwickeln neuen Panzer

    Während in Deutschland über untaugliche Hubschrauber und Sturmgewehre gestritten wird, plant das Verteidigungsministerium die Entwicklung eines modernisierten Kampfpanzers, des „Leopard 3“- zusammen mit Frankreich.

    http://www.dw.de/deutschland-und-frankreich-entwickeln-neuen-panzer/a-18467915

    Da muss der Russe ja 70Jahre warten bis die Panzer funktionieren und er angreifen kann..

    hehe… 😉 😉 😉

  29. Sämtliche westlichen Staaten haben mit Mohammedanern in den Streitkräften bisher nur schlechte Erfahrungen bis zum Kameradenmassaker gemacht. Da hilft kein Schönreden. Temporär sind die unauffällig, sowie es aber „gegen die Umma“, also islamische Staaten/Banden/Mordbuben geht, bringen Mohammedaner ihre Kafir-Kameraden um oder verweigern den Einsatz. Fort Hood und Nidal Malik Hasan wurde bereits genannt; der Afghane Maqsood Lodin, Mustermoslem und Bartzottel des österreichischen Bundesheeres, ist auch in rabenschwarzer Erinnerung (tauchte in Berlin mit Jihadplänen in der Unterhose – WÜRG – auf), dito Hasan Karim Akbar, ein amerikanischer Neger und Islamkonvertit (hieß mal Mark Fidel Kools), der seine schlafenden Kameraden 2003 des Nachts in Camp Pensylvania in Kuweit per Handgranaten in drei Zelten in Fetzen sprengte, weil sie „gegen den Islam“ kämpfen. Und noch viele mehr, wie bereits in zig Strängen zu diesem Thema notiert.

    Die „Green on Blue“ (Militärterminus für „Freunde greifen – versehentlich – an) Angriffe in Afg sind inzwischen nicht mehr zu zählen – alle islamischen, vom Westen trainierten afghanischen Soldaten lauern auf eine Chance, ihre Ausbilder zu töten.

    Israel verbietet Mohammedanern grundsätzlich den Eintritt in die Armee, diplomatisch als „Moslems sind von der Wehrpflicht befreit“ formuliert. Auf Antrag und intensive Sonderprüfung können einzelne Mohammedaner den Dienst in der IDF aufnehmen, das ist jedoch nur eine Handvoll.

  30. „ich, Mohammed, schwöre und gelobe, für die Ausbreitung des Islam fanatisch zu kämpfen und meine ungläubigen „Kameraden“ als erste abzuschlachten und die Herrschaft des Islam mit Feuer und Schwert durchzusetzen“

  31. Hah, diese gruselige Else da oben rechts im Bild! Wißt Ihr eigentlich, was der Grund ist, welches schreckliche Erlebnis daran schuld ist, daß der sympathische Politiker Horst Schlämmer (Pseudonym: „Hape Kerkeling“) in seiner Jugend zum anderen Ufer konvertiert ist?

    Hier die Auflösung des Rätsels (ab 17:10):

    https://youtu.be/IApC8jfqJoM

  32. Wie wär´s, wenn de Maiziere sich einen Bart anklebt, und seinen olivgrünen Söhnen predigt ?

  33. Das ist Wehrkraftzersetzung.

    Was wohl die Generäle davon halten? Wenn es sich um wirkliche Generäle handelt, halte ich einen Militärputsch in der Zukunft nicht für ausgeschlossen.

  34. Da würde sich doch ein „Flüchtling“ aus Syrien anbieten? So könnte dieser direkt bei der Bundeswehr gut ausgebildete Soldaten für den IS akquirieren.

    Geht es nur mir so, oder können es auch andere nicht fassen was in diesem Land alles möglich ist?

    Wir haben einen weltweiten islamischen Terrorismus, islamische Hassprediger und kampfbereite Muslime. Eine islamische Paralleljustiz. Und die Bundespolitik unterstützt auch noch eine islamische Unterwanderung von Polizei, Bundeswehr und Gefängnisseelsorge. Das sind genau die sensiblen Schaldstellen die sich diese irren Surensöhne wünschen infiltrieren zu können. Und sie werden hierzu auch noch eingeladen. Irre.

  35. #36 atlas

    Wenn ich schon „ein Zeichen für Vielfalt und Toleranz“ lese, dreht sich mir der Magen um. Soviel Dämlichkeit ist ekelig!

    Kann man nicht schnell eine Spontangegendemo mit Nazis-raus-Schildern organisieren?

  36. #42 Drohnenpilot (23. Mai 2015 11:13)
    Neue Panzer? Ohje….
    Dt. Ingenieure bringen es nicht mehr…

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    1945 waren Dt. Ingenieure z. B. in der Kampfflugzeugentwicklung dem Rest der Welt ca. 20 Jahre im Voraus.
    Heute hinken sie 20 Jahre hinterher.
    Mit rotgrüner Bildungspolitik werden wir bald arabisches Niveau erreichen.

  37. Ein Imam für die Bundeswehrsoldaten?

    Ich weiss wie man billiger zum (eigentlich angestebten) Ziel kommt:
    alle Waffenläufe der bio-deutschen Soldaten werden um 180 Grad nach hinten gebogen.

    Das kommt auf das gleiche hinaus wie einen Imam einzustellen, denn Muslime als Soldaten würden im Zweifelsfall lieber für Allah in den Reihen ihrer Kameraden morden als das Kartoffelfresser-Land (Dar al harb!) verteidigen.

  38. Köstlich – einige Moslems mußten sie glaubensbedingt in der relativ kurzen Zeit, seit es Gläubige bei der Bw gibt, schon rausschmeissen. 60 Jahre gibt es nun die Bw, ich habe noch nie gehört, daß ein Christ oder ein Jude glaubensbedingt hinausgeworfen werden mußte.

  39. #54 Esper Media Analysis (23. Mai 2015 11:50)

    Dem schließe ich mich an.

    Ich war übrigens auch in Sontra: Ende der 60er-Jahre bei der AusbKp 8/5.

  40. #56 Am Kahlenberg 1683 (23. Mai 2015 12:00)
    Köstlich – einige Moslems mußten sie glaubensbedingt in der relativ kurzen Zeit, seit es Gläubige bei der Bw gibt, schon rausschmeissen. 60 Jahre gibt es nun die Bw, ich habe noch nie gehört, daß ein Christ oder ein Jude glaubensbedingt hinausgeworfen werden mußte.
    —————————
    Ich würde Islamisten überall hinauswerfen, außer aus ihren angestammten Heimatländern.

  41. Und als nächstes werden die Kasernen mit dem Sprengstoff aus der Waffenkammer in die Luft gejagt…

    Was für eine Bunte Stimmung!Viel Spaß noch mit Moslems,vollgestopft und aufgepeitscht mit Koransuren voll von Tod und Vernichtung allen „Ungläubigen“. Die Bunte Republik kann nur noch blutrot werden…

    Sarkasmus off

    Ich hoffe,Berlin und das ganze Linken-Pack werden als erste bre**en!

  42. #54 Esper Media Analysis (23. Mai 2015 11:50)

    Streng öffentlich ?

    Hiermit widerrufe ich feierlich meinen geleisteten Bundeswehr Fahnen Eid

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    „Ich schwöre, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen, so wahr mir Gott helfe.“

    – § 9 Soldatengesetz, Eidesformel für Berufssoldaten und Soldaten auf Zeit

    Hiermit widerrufe ich ebenfalls meinen geleisteten Fahneneid..

    Auf mich braucht die BW oder Politiker, im Ernstfall, nicht zu hoffen..

    Ich werden den Dienst verweigern.
    Ich kämpfe nicht für oder mit Moslems.

  43. Beim Anblick der Bilder frage ich mich verwirrt:
    „Bin ich hier in der Muppet-Show?“

  44. #59 mischpacha (23. Mai 2015 12:19)
    Beim Anblick der Bilder frage ich mich verwirrt:
    “Bin ich hier in der Muppet-Show?”
    —————————–
    Die Muppet-Show hat ein viel höheres Niveau!

  45. Klar, der moderne Selbstmordattentäter von Welt brauch doch auch vor Ort einen kompetenten Ansprechpartner in Sachen seriösem Detonieren.

  46. Bereits seit ein paar Jahren versucht die Truppe, sich auf Soldaten mit muslimischem Hintergrund einzustellen

    Bei dem derzeit in Truppenstärke nach Deutschland hereinströmenden Nachschub muslimischer Krieger im besten wehrfähigen Alter, werden noch jede Menge Zottelbärte als Militärseelsorger notwendig sein.

  47. #63 real_silver (23. Mai 2015 12:25)

    Klar, der moderne Selbstmordattentäter von Welt brauch doch auch vor Ort einen kompetenten Ansprechpartner in Sachen seriösem Detonieren.

    Natürlich! as ist das, was der ISSlam dringend benötigt! Nämlich Zugang zu Panzern, Waffen, Munition, Handgranaten usw.! Nur so kommt der iSSlamische Sieg über die „Kuffar“ (Lebensunwerte, Ungläubige) richtig in Gang! Wer noch glaubt, die Bundeswehr werde uns in einigen Jahren beschützen, der glaubtr auch dass unsere Politverbrecher und-deppen uns immer – oder wenigstens meistens – die Wahrheit erzählen!
    Jetzt geht’s also wohl sehr schnell mit dem Untergang von Buntschland! rage: Wer soll uns noch vor den Rechtgläubigen schützen?

  48. Annuit Cœptis

    Und glaubt denn hier irgendwer, das eine wie auch immer orientierte AFD an der Wehrzersetzung etwas ändern würde?? Oder den Bau weiterer Moscheen stoppen würde?? Oder ein Kopfwindelverbot beschließen würde?? Oder kriminellen deutschen die Staatsbürgerschaft aberkennt und diese abschiebt??
    Wir sind verloren!

    Novus ordo seclorum

  49. Nun, da man jetzt an der letzten Rundung der Spirale dreht, bis der Anschlag erreicht ist, wird folgerichtig auch die Bundeswehr islamisiert. Warum übergibt man nicht gleich die Befehlsgewalt dem türkischen Präsidenten Erdogan, der es nur noch als eine Frage der zeit betrachtet, bis die Türken übernehmen. Auch geostrategisch hat man daran gedacht: Deutschland wird in der Türkei schon als West-Türkei bezeichnet! Nun auch die Bundeswehr, hier installieren sie die Bereithalter, die dann übernehmen, wenn der Pegel erreicht ist. Das wäre auch in der Logik der türkischen Invasion nachvollziehbar, aber dass gerade die Bundesregierung dafür wirbt, um sich selbst zu ruinieren und dem Feind sogar noch in Waffen ausbildet und sie überläßt,- das alles sprengt die Vorstellungskraft eines jeden, der noch an Vernunft, Sicherheit und Verantwortung glaubt!! Nein, Dummheit ist das schon lange nicht mehr, sondern Kalkül und Vorausbestimmung!! Kein Volk, keine Nation der Welt ist so verkommen wie die Bundesregierung Deutschland!

  50. #52 Fieser Opa (23. Mai 2015 11:48)
    #42 Drohnenpilot (23. Mai 2015 11:13)
    Neue Panzer? Ohje….
    Dt. Ingenieure bringen es nicht mehr…
    —————————-

    Das stimmt so nicht. Angeblich existiert schon ein Prototyp des neuen Panzers UvL 1.0 Ultraleicht, der schwimmen und sogar fliegen können soll und enorm sparsam im Verbrauch ist. Hier ein geheim geschossenes Bild:
    http://media1.faz.net/ppmedia/aktuell/feuilleton/2630742486/1.3573719/article_multimedia_overview/enorm-sparsam-im-verbrauch-die.jpg

  51. Wie kann man für diese Volksverräter eigentlich noch den Kopf hinhalten bei Polizei und Bundeswehr?
    Damals vor 20 Jahren hatte ich den Grundwehrdienst blauäugig geleistet,die Unteroffiziere und Co. hatten sich damals schon privat bessere Koppeltragegurte usw. selbst aus Armeeshops besorgt.Hätte ich doch Zivi gemacht stände ich finaziell besser da.

  52. … Bereits seit ein paar Jahren versucht die Truppe, sich auf Soldaten mit muslimischem Hintergrund EINZUSTELLEN(!!)

    U.S. State Rep. Womick,
    2:50 Min. „…I don’t trust one Muslim in our military, because they are commanded to lie to us called taqiyyah (3:28, 16:106)“ (… Ich vertraue nicht EINEN Muslim in unserem Militär, weil sie befohlen wurden uns anzulügen, was heißt taqiyyah Q:3:28, 16:106)

    http://schnellmann.org/state-rep-womick-calls-for-purging-military-of-muslim-americans.html

  53. #52 Fieser Opa (23. Mai 2015 11:48)

    Nur mal so, weil ich es gerade mit der Nautik habe: In die deutschen „Nauticus“se gerade der Jahre des Unsäglich-nicht-zu-nennenden reinschauen lohnt.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Nauticus

    Vor allem wegen der Mathematik, Naturwissenschaft, Technik und Mechanik, die damals bereits bzgl. Schiffbau und Naturwissenschaft von 16-jährigen Pennälern erwartet wurden. Und von „jungen Männern“. Daß dieses intelligenzbasierte Basiswissen kanalisiert wurde, ist normal, nicht fies.

    NB: Die DGzRS feiert dieses Jahr 150 jähriges Bestehen. Kein einziger islamischer Staat, keine einzige Negerrepublik, hat sowas trotz jungsteinzeitlicher Kontinuität parallel zu anderen Zivilisationen auf die Reihe bekommen.

    Benutzt aber jetzt die von Deutschland-Europa (nicht EU!) ausgearbeiteten Seenotrettungs-Regeln, um dieses Rettungssystem ad absurdum zu führen.

    Mal was Grundsätzliches zu „Seenot“ laut UN-Seerechtsübereinkommen, die sich des Westens und seiner Normen schmückt und ihre erdrückend mehrheitlichen afrikanischen und islamischen Mitgliedsstaaten vom Haken läßt:

    Art. 98 SRÜ – Pflicht zur Hilfeleistung

    (1) Jeder Staat verpflichtet den Kapitän eines seine Flagge führenden Schiffes, soweit der Kapitän ohne ernste Gefährdung des Schiffes, der Besatzung oder der Fahrgäste dazu imstande ist,

    1. a)
    jeder Person, die auf See in Lebensgefahr angetroffen wird, Hilfe zu leisten;

    2. b)
    so schnell wie möglich Personen in Seenot zu Hilfe zu eilen, wenn er von ihrem Hilfsbedürfnis Kenntnis erhält, soweit diese Handlung vernünftigerweise von ihm erwartet werden kann;

    3. c)
    nach einem Zusammenstoß dem anderen Schiff, dessen Besatzung und dessen Fahrgästen Hilfe zu leisten und diesem Schiff nach Möglichkeit den Namen seines eigenen Schiffes, den Registerhafen und den nächsten Anlaufhafen mitzuteilen.

    (2) Alle Küstenstaaten fördern die Errichtung, den Einsatz und die Unterhaltung eines angemessenen und wirksamen Such- und Rettungsdienstes, um die Sicherheit auf und über der See zu gewährleisten; sie arbeiten erforderlichenfalls zu diesem Zweck mit den Nachbarstaaten mittels regionaler Übereinkünfte zusammen.

    *https://www.jurion.de/Gesetze/SRUe/98

    Kommentar, den ich unterschreibe:

    Es gibt keine „Auffassung“ von Seenot. Seenot ist eine Situation, in der unmittelbare und ohne fremde Hilfe unabwendbare Gefahr für die Gesundheit oder das Leben von Besatzung oder Passagieren eines Wasserfahrzeugs, z. B. durch Untergang oder andere Havarien, auf See droht. Das Erkennen und die Einschätzung von Gefahrenpotentialen, die zu einer Seenot führen (können), ist naturgemäß subjektiv und stark von Erfahrungen und Fähigkeiten der involvierten Personen und der Größe und dem Zustand des betroffenen Schiffes abhängig. Entsprechend gibt es keine allgemeinverbindlichen Regeln, ob eine Seenot vorliegt, sondern dies ist vom Empfinden des Schiffsführers abgängig.

    Keine Seenot herrscht vor, wenn ein Wasserfahrzeug einen Schaden oder Beschädigungen erleidet, von denen weder für das Fahrzeug noch für Leib oder Leben der Besatzung eine unmittelbare Gefahr hervorgeht.

    http://seefahrer.blog.de/2015/04/29/linke-auffassung-seenot-20260021/

  54. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, dass junge, gut ausgebildete Menschen Deutschland sofort verlassen. Ich frage mich wirklich, ob U.v.d.L nicht mehr alle Tassen im Schrank hat. Die Moslems haben uns den Kampf angesagt, sind nicht bereit, sich zu integrieren, besetzen uns mit ihren Scheinasylanten, werden beim Bund noch an Waffen ausgebildet und werden uns demnächst das Fell über die Ohren ziehen. Wann kommt die Mitteilung, dass die BW nur noch arabisch spricht? Oder laufen demnächst die Moslem-Mädchen auch noch verschleiert mit Bundeswehruniform rum? v.d.L bringt nichts auf die Kette – sofort ablösen und medizinisch versorgen; das wäre Guttenberg nicht passiert.

  55. Entzieht der Bundeswehr endlich das Eiserne Kreuz!

    diese Trümmertruppe ist eine einzige Peinlichkeit, und ein Schlag ins Gesicht der der deutschen Freiheitskämpfer gegen Napoleon!

    Dass sich diese Truppe, die einen Fährbetrieb für Dschihadisten und diverse andere zwielichtige Typen übers Mittelmeer in deutsche Sozial- und Kriminellenparadies BRD organisiert, mit dem Eisernen Kreuz schmückt ist ein Witz, über den ich schon lange nicht mehr lachen kann.

  56. #72 deutschlandsterben (23. Mai 2015 13:47)

    Wesentlich! Man vergleiche das asiatische Nepal (Staat – Vagissess!) und das negerische Haiti (Heul! Wo bleibt der Staat?!) nach den Erdbeben.

    Und den Staat im europäischen Denken, nachdem er nicht Allheilmittel, sondern Kompromiß (Geld gegen Sicherheit, kann jederzeit gekündigt werden) ist.

    Der, nochmal, jederzeit vom Souverän nach europäischer Vorstellung gekündigt werden kann. Auch deshalb ist die sich als „unabwendbar“ gerierende, „zwangsläufige“ EU mit ihren dauergebrochenen Verträgen so lächerlich. Pacta sunt servanda? Spätestens seit Lissabon höhöhö!

    Ein Staat kann supi sein. Aber genauso schnell kann ein Staat zum Monster mutieren. Je länger ein Staat dauert, desto bürokratischer und unerträglicher und gängeliger wird er.

    Und Minderheiten im Westen, die laxe Freiheit bis Feigheit – nach Erringung der Freiheit – für nachträgliches rachsüchtiges Nachtreten im Stil „die Rache ist mein“ nutzt, sind auch nicht sonderlich beliebt.

  57. #57 Am Kahlenberg 1683
    #54 Esper Media Analysis
    #60 Drohnenpilot

    Ich fühle mich auch schon lange nicht mehr an den Eid gebunden.

    Die Bundeswehr ist ja auch nicht mehr die Armee des deutschen Volkes, wie es noch in den 90ern der Fall war. Die Bundeswehr wurde ideologisch längst in eine Berufsarmee des linken Blockparteiensystems transformiert. Die Bundeswehr verteidigt nicht mehr das deutsche Volk und die Sicherheit der deutschen Außengrenzen, sondern nur noch das linke multikulturelle Blockparteiensystem. Heute werden garantiert nur noch stramm linksideologisch gefestigte Weltbürger Offizier bei der Bundeswehr.

  58. Zu meiner Zeit beim Bund gab es einmal im Monat
    Gottesdienst,dazu musste man sich aber 2-3 Tage vorher anmelden.Von 8Uhr-9.30 dauerte die Messe!!Die anderen mussten auf die Rödelbahn durch den Wald robben.Ein Italiener war in unserer Einheit und er hat immer am lautesten
    Gebetet!Schöne Zeit!!

  59. erlebt
    Kompanie raustreten zum Kirchgang
    Katholen links raus Evangelen rechts raus

    da standen in der Mitte noch ein paar Figuren

    Ungläubige an den Horizont marsch marsch, euch werd ich Glauben lehren

  60. Nach bisher unbestätigten Gerüchten plant das deutsche Ministerium für Verteidigung eine besondere muslimische Einheit aufzustellen, die nach Imam Idris Vorbild „Schutz-Staffel Hussein Djozo“ benannt werde. Diese Truppe solle besonders gegen rechtsgerichtete islamophobe Demonstranten eingesetzt werden und ihre Grundausbildung in Saudi-Arabien erhalten. Eine deutsche Staatsbürgerschaft sei für die Mitglieder der Elite-Einheit nicht erforderlich, der Sold aber wegen der besonderen Anforderungen überdurchschnittlich hoch.
    In Zukunft sei mit einem Anwachsen der Proteste und einer Zunahme an Islam- und Ausländerfeindlichkeit zu rechnen.
    Mit einer robusten Verteidigung von Demokratie, Vielfalt und Toleranz, seien einheimische Kräfte oft überfordert, weshalb man eher auf die Schlagkraft einer Truppe zähle, die weder durch traditionelle christliche noch humanistische Werte geschwächt werden könne.
    😈

  61. Der Tag wird kommen, und die orientalischen Söldner werden die „Eliten“, die sie bewaffnet und ausgebildet haben, ausrauben und erschießen.
    Denn in den Villen der „Eliten“ gibt es mehr zu holen als der Sold.

    Nichts anders war es im spätrömischen Reich, wo die degenerierten Römer Barbaren als Söldner angeheuert haben.

    DIE DUMMHEIT DER „ELITEN“ IST UNBESCHREIBLICH.

  62. #82 Schüfeli
    Nichts anders war es im spätrömischen Reich, wo die degenerierten Römer Barbaren als Söldner angeheuert haben.

    Genau das ist die historische Parallele zu heute. Die Spätrömer haben auch noch anderes versucht: -Zuweisung von Siedlungsräumen innerhalb des Reiches, -Verleihung des römischen Bürgerrechts an die Barbaren, -Tributzahlungen, damit sie Ruhe halten.
    Kommt das irgendwie bekannt vor ?
    😉

  63. #81 Abu Sheitan

    Heutzutage muss man leider nachfragen, machen die das wirklich, oder ist das Satire?

  64. Am besten macht die Bundeswehr gleich eine moslemische Division auf, sie könnte Handschar oder so ähnlich heißen.

  65. #82 Schüfeli (23. Mai 2015 15:17)

    Der Tag wird kommen, und die orientalischen Söldner werden die „Eliten“, die sie bewaffnet und ausgebildet haben, ausrauben und erschießen.

    Die „Eliten“ scheinen allerdings immer noch in ihrer Dummheit davon auszugehen, dass sie sich in ihre Fluchtexile nach Südamerika retten können.
    Das wird ihnen (hoffentlich) nicht gelingen.

  66. #83 Lepanto2014 (23. Mai 2015 15:39)
    #82 Schüfeli
    Nichts anders war es im spätrömischen Reich, wo die degenerierten Römer Barbaren als Söldner angeheuert haben.
    Genau das ist die historische Parallele zu heute. Die Spätrömer haben auch noch anderes versucht: -Zuweisung von Siedlungsräumen innerhalb des Reiches, -Verleihung des römischen Bürgerrechts an die Barbaren, -Tributzahlungen, damit sie Ruhe halten.
    Kommt das irgendwie bekannt vor?

    Eins haben die Spätrömer aber nicht gemacht:
    im Unterschied zu heute hat niemand Barbaren als Wohl fürs Land betrachtet, geschweige sie freiwillig geholt und gefuttert.

    Die heutige bunte Willkmmenskultur Selbstmord-Unkultur ist in der Geschichte ohne Beispiel.

  67. #87 Midsummer (23. Mai 2015 17:03)

    #82 Schüfeli (23. Mai 2015 15:17)
    Der Tag wird kommen, und die orientalischen Söldner werden die „Eliten“, die sie bewaffnet und ausgebildet haben, ausrauben und erschießen.

    Die “Eliten” scheinen allerdings immer noch in ihrer Dummheit davon auszugehen, dass sie sich in ihre Fluchtexile nach Südamerika retten können.
    Das wird ihnen (hoffentlich) nicht gelingen.

    DAS HAT KEINEN SINN MEHR.
    Da in Argentinien, Paraguay und anderen Auswanderungsländern ziemlich viele ausgewanderte Deutsche inzwischen leben, die auf das bunte System sehr sauer sind, werden die Verräter auch dort die Dankbarkeit des Volkes empfangen müssen.
    DIE WELT IST KLEIN GEWORDEN UND MISSETÄTER SIND FÜR DEN VOLKSZORN ÜBERALL ERREICHBAR.

    Das sollen Politiker / Wirtschaftsbosse bedenken, die Mist bauen und insgeheim hoffen, dass sie notfalls abhauen können.
    Zumal kein Land der Erde sich Mühe machen wird, Verräter und Versager rund um die Uhr zu schützen.

  68. Die neuen Herrenmenschen sollen uns und unsere Kinder also beschützen?

    Weshalb suchen sich die beiden Weiber auf dem Bild nicht einfach ihre Leibwächter unter streng gläubigen Mohammedanern?

    Niemand unserer Politeliten würde sich von bewaffneten Mohammedanern beschützen lassen. Weil sie genau wissen, dass der Koranchip im Kopf dieser Herrenmenschen jederzeit umswitchen kann.

    http://www.katholisches.info/2013/01/23/bischof-padovese-fiel-islamischem-ritualmord-zum-opfer-tater-zu-15-jahren-haft-verurteilt/

  69. Das ist ja fast wie…Sich den Fuss aufschneiden und in ein Piranhabecken springen.

  70. Die *SS*-Divisionen Handschar und Skanderbeg hatten auch ihre Militärimame. So gesehen ist das eine Art von Traditionspflege.

  71. #5 Deutschland2014 (23. Mai 2015 10:33)

    ZITAT: Die Bundeswehr sucht einen Militärseelsorger muslimischen Glaubens! Das grenzt ja schon an Landesverrat STGB § 94.
    ++++++++++++++++++++++
    Da hast du absolut recht.

    Wir züchten uns im eigenen Land nicht nur die Feinde heran, sondern bilden sie auch noch im Kampft gegen uns aus.

    Wir nähren die Schlange an unserer Brust – sagt ein dt. Sprichwort.

  72. Wer stoppt die Psychopathin Merkel?

    Wer legt Magda von der Leyen das Handwerk?

    Wer stoppt den Feind im eigenen Haus?!!!

    Obwohl: ist eigentlich noch jemand zuhause???????

    Oder sind schon alle in der Moschee?

    Dieses Land ist kaputt, Herzlichen Glückwunsch.

  73. Hiermit widerrufe ich meinen 1975 geleisteten Fahneneid. Unteroffizier, 122.PzGrenBtl

  74. Was macht „unser“ mit Terrorist-Mohammed-Verehrern durchsetzes Militär im Fall eines muslimischen Aufstand (Dschihad), ähnlich wie in Nigeria, Kosovo, Mazedonien etc. , in dem Terrorist-Mohammed-Verehrer das tun, was ihr Vorbild getan hat: mörderische Expansion des Islams..?!
    Im Bereich Groß-Albanien (rund um Albanien) ist dies in den nächsten Jahren weiterhin zu erwarten.
    Die Anfangserfolge der IS beruhen doch darauf, daß das jeweilige „gegnerische“ Militär vorwiegend aus Muslimen bestand, die zur IS übergelaufen sind.
    Die Mohammed-Soldaten werden Mohammed folgen, nicht den deutschen Interessen.
    Auch in Teilen von Deutschland erwarte ich entsprechend „muslimischen Aufstände“ (Dschihad) in 10-25 Jahren, wenn die deutschen Politiker und Medien die Islamisierung (Einführung der Scharia) weiterhin tatkräftig unterstützen. Und dann ein Militär mit muslimischen Soldaten, Gute Nacht, Deutschland.
    Dann gibt es 2 Möglichkeiten:
    Auswandern oder zum Terrorist-Mohammed überlaufen.

    Wird sich vdL bis dahin in ein sicheres (also nicht islamisiertes) Land absetzen?
    Oder erhält der dann herrschende Kalifat die vdL als Kriegsbeute (siehe Mohammed – Raihana, Stamm der Banu Quraiza)…?

  75. Personen, die den Islamisten, Dschihadisten, Terrorist und Massenmörder Mohammed als Vorbild verehren,
    gehören NICHT ins deutsche Militär.

    Alle Muslime verehren diesen Terroristen Mohammed als Vorbild (Schahada).

  76. „Die militärische Expansion des Dar al-Islam ist eine kollektive Pflicht aller muslimischen Soldaten und Imame im deutschen Militär“

    http://de.wikipedia.org/wiki/Dschihad

    Unsere Kinder und Enkel werden uns eines Tages fragen (so wir überlebt haben) :
    Ihr habt es doch gewußt!
    Warum habt ihr das zugelassen???

  77. #98 Synkope
    Und genau deshalb ist die verbrecherische Politik der Merkel in ihren Folgen nicht weniger katastrophal als die eines gewissen Reichskanzlers vor 80 Jahren. Eher im Gegenteil, da kaum jemand das kommende Unheil wird beenden können.
    Dieses Zeitgeist- und Politik-Pack müsste gestoppt werden. Nur wie???

    Es ist nur noch bedrohlich. Ich mache mir immer weniger Illusionen.

  78. N´Ossibraut, n´Emanze und ein Oberpfarrer, der
    wahrscheinlich mit der der Stasi gekuschelt hat,
    bringen dieses Land weit voran.

    Respekt! 🙂

  79. In den deutschen Einkaufs Boulevards stehen immer diese Lies Propaganda Ständer,in Nachthemden mit Sauerkrautgesichtern.

  80. Ich könnte mir sehr sehr scharf vorstellen, wüsste die Mehrzahl der Deutschen was in der BRD Armee, der multikulturell und genderisierten , wirklich schon für sprachlich begabte Bewegungslegasteniker…. Nichtschwimmer eingestellt werden…. Herzlichen Glückwunsch !!

    Ich hätte mir meinen Lebtag nicht vorstellen können, dass es derartige Entwicklungen geben kann.
    Jeden Tag kotzen geht nicht.

    Wie diese Politiker um Uschi und ihre Zuarbeiter überhaupt in den Spiegel schauen können??? Mir ein Rätsel !

Comments are closed.