asyl_euDer Plan, Schlepperboote ausfindig zu machen und zu zerstören, hat laut einem Bericht der Washington Post Besorgnis bei den Vereinten Nationen ausgelöst, dass „Flüchtlinge verletzt, zurückgeschickt oder daran gehindert würden, ein besseres Leben zu suchen“. Federica Mogherin (kl. Foto), die sozialdemokratische EU-Außenbeauftragte, die bekanntlich während ihrer Amtszeit dafür sorgen möchte, „Palästina“, die Erfindung des Terroristen Arafat, als souveränen Staat anzuerkennen, beschwichtigte am vergangen Montag vor dem UN-Sicherheitsrat, bei der neuen „Agenda für Migration“ handele es sich hauptsächlich um eine Such- und Rettungsaktionen und darum, Wege der legalen Migration für Illegale nach Europa zu finden. Laut Mogherin sollten „Flüchtlinge“ auf keinen Fall „gegen ihren Willen zurückgeschickt werden“.

(Von L.S.Gabriel)

Peter Sutherland, UN-Sonderbeauftragter für internationale Migration, lobte die von der EU zurzeit angestrebte Quotenregelung für die Aufnahme der illegalen Eindringlinge. Was man wissen muss: schon im Namen dieser Regelung liegt der Schlüssel des Vorhabens. Mit „Resettlement-Program“ wird nämlich eine „permanente Umsiedelung“ beschrieben. Auch die Aussagen von EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker lassen keinen Zweifel, dass es nicht um temporäre „Flüchtlingshilfe“ geht: „Wir brauchen Migration“, sagte er im Zusammenhang. Frankreich, Italien, Österreich und Deutschland unterstützen den Plan, während andere Länder wie Dänemark, Ungarn, Tschechien oder die Slowakei sich bereits dagegen ausgesprochen haben. Auch Großbritannien hat nicht vor, diese Entscheidung mitzutragen. Die britische Innenministerin Theresa May sprach sich für die von der EU verbotenen Push-back-Aktionen aus, wobei die Boote auf See zurückgeschickt werden.

Das Vereinigte Königreich werde sich nicht an einem Quotenplan zu einer Umsiedlung beteiligen, erklärte May. Aufgrund seines Sonderstatus in der EU kann Großbritannien ohne Probleme eine Beteiligung an derartigen Regelungen verweigern.

Theresa May schrieb in einem Gastbeitrag in der Times:

Die gegenwärtige Situation im Mittelmeer ist unerträglich. Gangs profitieren vom Elend ihrer Mitmenschen, verkaufen ihnen falsche Versprechungen, verladen sie auf gefährliche Schiffe und senden sie – in vielen Fällen – in den Tod. Dieses Problem ist nicht neu, aber es wächst. Es verlangt eine klare Antwort der EU. Wir können nichts tun, was noch mehr Menschen dazu ermuntert, diese lebensgefährliche Reise anzutreten oder das es den für ihr Elend verantwortlichen Banden noch leichter macht. Deshalb wird das Vereinigte Königreich an einem obligatorischen System der Neuansiedlung oder des Umzuges nicht teilnehmen. [..] Wir dürfen Wirtschaftsflüchtlingen keine Anreize bieten zu kommen.

May widersprach Federica Mogherin, dass man „keine Migranten gegen ihren Willen zurückschicken“ dürfe. Im Gegenteil – es müssten Rückführungsprogramme geschaffen werden und man müsse klar zwischen denen, die vor Verfolgung fliehen und jenen, die nur ein besseres Leben suchten, unterscheiden. Der Ansatz der EU würde nur dafür sorgen, dass noch mehr Menschen sich auf den Weg machten.

Der Sonderstatus der Briten in der EU ist mit Sicherheit ein Ärgernis für alle anderen Länder, die jedem Irrsinn der EUdSSR auf Gedeih und Verderb ausgeliefert sind. Den Briten aber ermöglicht er einen gewissen Spielraum. Dennoch soll das Referendum für den „Brexit“ nun voraussichtlich schon im nächsten Jahr stattfinden. Wie The Guardian berichtet, will das neue Kabinett den Gesetzentwurf zur Durchführung der Volksabstimmung bereits in den kommenden Wochen dem Parlament vorlegen.

Ob mit oder ohne Großbritannien – die Pläne der EU dienen einmal mehr nicht den Europäischen Völkern. Und da der Umrechnungsschlüssel für die „gerechte“ Verteilung sich aus Bevölkerungszahlen, Bruttoinlandsprodukt, der durchschnittlichen Zahl an Asylanträgen und freiwillig aufgenommenen Flüchtlingen sowie der Arbeitslosenrate errechnet, dürfte klar sein, wer die „Gewinner“ in dieser Rechnung sein werden.

» Focus: Die Briten haben es besser – wir Deutschen sind nur Europäer 2. Klasse!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

126 KOMMENTARE

  1. „Keinen gegen seinen Willen zurückschicken“

    das kann man wort wörtlich nehmen und auch auf die politiker anwenden die das alles zu entscheiden haben !!

  2. Alle „Schiffbrüchigen“ sofort zurückschicken, so wie Großbritannien es verlangt.

    Denn sie zahlen tausende Dollar an die Schlepper, sind nicht arm, notleidend oder hilfsbedürftig. Es sind Lumpen, die ihre Völker im Stich lassen !

  3. Weiß man denn schon, wie viele dieser Talente Juncker für Luxemburg zugesagt hat?
    —————————————————
    ….. handle es hauptsächlich um Such- und Rettungsaktionen und darum Wege der legalen Migration für Illegale nach Europa zu finden.
    —————————————————
    Diesen Satz muss man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen: Wege der „legalen“ Migration für „Illegale“ nach Europa zu finden.

    Wie verkommen, müssen Politiker sein, dass sie solch ein widerliches, hanebüchenes und krudes Geschwurbel ihren Völkern zumuten?!?!?

  4. Nach bisher unbestätigten Gerüchten soll auch laut Federica Mogherin gesetzlich verankert werden, dass kein eingereister Straftäter, sei er Dieb, Vergewaltiger, Drogendealer oder Messermörder gegen seinen Willen festgenommen werden darf.
    😈

  5. Kann mir jetzt mal langsam einer das Land nennen, in das ICH einfach einreisen kann und unbefristete Vollversorgung auf Inländerkosten beanspruchen kann???

    Ich halts nicht mehr aus in diesem Kackstadel hier!!!

  6. Laut Mogherin sollten „Flüchtlinge“ auf keinen Fall „gegen ihren Willen zurückgeschickt werden“.
    ————
    Und was ist mit meinem Willen.
    Der wird mir förmlich abgesprochen.
    Darf praktisch nicht vorhanden sein.

    Ich will die nicht wollen müssen..
    Was erlauben die sich,gegen mich zu
    agieren..

  7. Komisch, die USA haben knallharte Einwanderungsgesetze und bewachen ihre Grenzen auch.
    Und die EU soll alles aufnehmen, was laufen kann?

  8. Hoffentlich gehen diese Europazerstörer bald unter. Und die durchgeknallte Linksextremistin Mogherin gleich mit. Eigentlich gehört so jemand entweder in die Geschlossene oder vor ein Gericht. Ihr gestörter Gesichtsausdruck spricht Bände.

    Fuck the EU!!!

  9. Die Fangquoten wurden bereits deutlich überschritten und das Mittelmeer nahezu leergefischt.
    Wo bleibt der Aufschrei diverser Organisationen?

  10. Die Vereinten Nationen koennen uns mal, die kennen keinen Heinz Mueller und keine Petra Schmidt, die kuemmern sich einen Dreck um die Einwohner anderer Laender.
    Ihnen geht es blendent und sie sind reich und uns geben sie die Hoelle auf Erden.
    Wir muessen mit diesen Migranten/Invasoren leben und nicht die die ueber uns entscheiden. Die Leben ihr Leben auf Neuseeland und den Bahamas.
    Wir wollen keine Invasoren mehr hier haben, es ist unser Land, unsere Steuern wo wir fuer unsere Kinder und unser Land noetig haben und nicht fuer Migranten und Griechenland/Spanien etc.
    Sie behandeln uns wie Vieh! Dann schicken wir mal diese Bullen zum decken nach Europa…

  11. #7 Adra (13. Mai 2015 19:42)

    Kommst Du aus dem afrikanischen Armenhaus?
    Oder als Forderer aus dem Orient?
    Hast Du Deinen Paß verloren?
    Bist Du männlich?
    Kommst Du ohne Familie?
    Willst Du als Drogenbeauftragter tätig werden?
    Du hast keine Lust zu arbeiten?

    Jetzt weißte, warum es für Dich dieses Land nicht gibt!

  12. Illegale Bootsflüchtlinge

    Australien fordert Europa zu totaler Abschottung auf

    Umfrage

    Sollte Europa das australische Flüchtlings-Modell übernehmen ❓

    Es haben 47227 Besucher abgestimmt.

    Nein, das Vorgehen ist unmenschlich.
    7.8%
    (3694 Stimmen)

    Ja, es ist effektiv.
    90.9%
    (42931 Stimmen)

    Dazu habe ich keine Meinung.
    1.3%
    (602 Stimmen)

    Vielen Dank für die Teilnahme.*

    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_73719932/fluechtlinge-australien-fordert-europa-zu-totaler-abschottung-auf.html

  13. De Maizière begrüßt den Vorschlag

    Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) will nach dem Vorschlag der EU-Kommission jetzt mit den anderen EU-Staaten über ein europäisches Quotensystem zur Verteilung von Flüchtlingen verhandeln. Mit dem von der EU-Kommission skizzierten Einstieg in einen solchen Mechanismus „ist die Diskussion über eine gerechtere Verteilung von Flüchtlingen nun auch auf europäischer Ebene eröffnet“, erklärte de Maizière am Mittwoch in Berlin. „Die Mitgliedstaaten müssen nun auf dieser Grundlage in konkrete Gespräche eintreten.“

    Der deutsche Minister nannte es „erfreulich“, dass die EU-Kommission die auch von Deutschland unterstützte Initiative zur „gerechteren, solidarischen Verteilung von Flüchtlingen und Asylbewerbern innerhalb der EU“ aufgenommen habe.

    „Alle Mitgliedstaaten tragen gemeinsame Verantwortung, Flüchtlinge aufzunehmen“, betonte de Maizière.
    Quelle: Locus

  14. EU: Keinen
    gegen seinen Willen
    zurückschicken = alle dürfen
    bleiben und Europa wird das neue Afrika,
    nein eher zu Groß-Haiti. Tja, damit
    steuern wir fürwahr, und zwar im
    wahrsten Sinne des Wortes,
    auf sehr dunkle Zeiten,
    eben auf die Dark
    Ages
    zu.

  15. Das letzte große Abenteuer unserer Zeit:

    Werden Sie »Migrant« ❗

    1. Begeben Sie sich illegal nach Pakistan, Marokko, Ägypten oder in ein anderes der über 52 Islamischen Länder.
    Sorgen Sie sich nicht um Visa, Zollgesetze und sonstige Lächerlichkeiten!

    2. Wenn Sie angekommen sind, fordern Sie erstmal umgehend von Ihrer Kommune Ihrer Wahl eine kostenlose medizinische Versorgung für sich und Ihre Familie.
    Achtung: Bestehen Sie darauf, dass alle Mitarbeiter der Krankenkasse Deutsch
    sprechen und die Kliniken Ihr Essen nur so vorbereiten, wie Sie es aus
    Deutschland gewöhnt sind. Kritik an Ihrem Verhalten weisen Sie empört als »rassistisch« zurück.

    3. Bleiben Sie Deutschland auch in der neuen Heimat treu und hängen Sie deutsche Fahnen in Ihr Fenster oder an Ihr neues Auto. Apropos: Verlangen Sie nachdrücklich einen Führerschein. Eine Versicherung brauchen Sie nicht zum Fahren, die benötigen nur Einheimische.

    4. Sprechen Sie zuhause nur Deutsch und sorgen Sie dafür, dass Ihre Kinder es genauso machen. Bestehen Sie unbedingt darauf, dass alle Formulare, Anfragen und Dokumente für Sie übersetzt werden.

    5. Fordern Sie, dass im Musikunterricht Ihrer Kinder ab sofort westliche Popmusik eingeführt wird. Verlangen Sie die Einrichtung einer Marienkapelle.

    6. Lassen Sie sich nicht diskriminieren! Organisieren Sie Protestzüge gegen Ihr Gastland und dessen Einwohner und gegen die Regierung, die Sie ins Land gelassen hat! Billigen Sie Gewalt gegen Nicht-Christen und Nicht-Europäer.

    7. Setzen Sie durch, dass Ihre Frau textilfrei baden und leicht bekleidet einkaufen gehen darf!

    8. Beachten Sie keine Hinweise oder gar Zurechtweisungen der einheimischen Polizei oder Justiz! Diese hat Ihnen gar nichts zu sagen! Machen Sie den Betreffenden klar, dass für Ihre Gesetzestreue nur ein deutscher katholischer Geistlicher zuständig ist.

    9. Überzeugen Sie den Bürgermeister Ihres Wahlortes vom Wohlklang sonntäglicher Kirchenglocken.

    10. Gehen Sie gegen unchristliches Brauchtum in Kindergarten und Schule vor! Regen Sie an, statt Ramadan künftig Ostern und Weihnachten zu feiern.

    11. Beschweren Sie sich vehement, wenn es in Ihrer Kantine oder beim Grillfest keine Schweinshaxe gibt!

    12. Suchen Sie sich Verbündete! Bitten Sie liberale Politiker und Journalisten, Ihren »Menschenrechten« Nachdruck zu verleihen.

    Viel Erfolg ❗

    Von Jim Panse. 😀

    http://www.pi-news.net/2014/05/dr-proebstl-folge-19-werden-sie-migrant/

  16. Wie auch immer das ausgeht,es werden verdammt viele.Laut SAT1 Nachrichten soll Doislan 18% aufnehmen (Klar,höchstes Bruttosozialprodukt aller Länder),Frankreich 12% glaub ich, bis zu schwachen Ländern (Italien) mit 7%.Also verdammt viele von…sagen wir…100 Millionen.Siehst du im Osten das Abendblau?

  17. Das einzige was uns retten kann, ist meiner Meinung nach die Rückkehr zum Leistungsprinzip und zur Eigenverantwortung sowie der Rückbau des überbordenden Sozialstaates.

    Das beste Abschreckmittel für Asylschmarotzer jeglicher Coleur wäre es, wenn sich herumspricht, das es in Deutschland kein Geld mehr fürs Nichtstun auf Kosten der autochthonen Bevölkerung gibt, sondern das derjenige der etwas haben will, auch zuerst einmal etwas dafür leisten muss.

    Ein weiteres gutes Abschreckmittel wäre es, wenn wir wieder eine vernünftige Rechtssprechung bekämen die Gewaltverbrecher nicht mehr mit Samthandschuhen anfässt, sondern ihnen eine ihrem Verbrechen adäquate Strafe zukommen lässt. Dazu gehört natürlich auch, das man die Gleichheit vor dem Gesetz wieder herstellen müsste und es keinen Migrantenbonus mehr geben dürfte.

  18. Zivilisation adè.

    Die logische Konsequenz dieser Grenzabschaffung Idiotie: Öffnet alle Knäste und Anstalten, Türen, Tore, und Kleidung? Weg damit, Studium? Wozu, jeder kann alles, ob Finanz oder Chirurg, es geht alles ohne Studium. Geld? Auch überflüssig, einfach nehmen was man will, auch Frauen oder Kinder, wenn einem danach ist. Wohnung? Hm, den Mieter den Schädel einschlagen, und das Problem ist gelöst.etc. etc……………

  19. #21 X-Wing (13. Mai 2015 20:23)

    Das einzige was uns retten kann, ist meiner Meinung nach die Rückkehr zum Leistungsprinzip und zur Eigenverantwortung sowie der Rückbau des überbordenden Sozialstaates.

    —————-

    objektivismus.de

  20. P.S.

    Was ist Objektivismus?

    „Als ein menschliches Wesen haben Sie keine Wahl bezüglich der Tatsache, dass Sie eine Philosophie brauchen.

    Ihre einzige Wahl ist, ob Sie Ihre Philosophie durch einen bewussten, rationalen, disziplinierten Gedankenprozess und gewissenhaft-logische Überlegung definieren – oder ob Sie Ihr Unterbewusstsein einen Schrotthaufen von ungerechtfertigten Schlussfolgerungen, falschen Verallgemeinerungen, undefinierten Widersprüchen, unverdauten Slogans, nicht identifizierten Wünschen, Zweifeln und Ängsten ansammeln lassen, die per Zufall zusammengeworfen wurden…

    aber integriert wurden durch Ihr Unterbewusstsein zu einer Art philosophischer Promenadenmischung, und zusammengeschmolzen zu einer einzigen, massiven Last: Selbstzweifel, wie eine Kugel und eine Kette an der Stelle, wo die Flügel Ihres Verstandes hätten wachsen sollen.“

    Ayn Rand

  21. Naturlich… und danach heroin,xtc,bier fur baby s,

    Bis 17 uhr im bed faulen , und andere werden schon die arbeit machen.!!

  22. sollten „Flüchtlinge“ auf keinen Fall „gegen ihren Willen zurückgeschickt werden“…..u.s.w.

    Was ist denn mit den Willen derer bei denen die vielen Zulu Krieger aus Afrika unterkommen sollen, Sind denn die Neecher nicht ein Teil ihrer eigenen afrikanischen Identität und gehören als fester Bestandteil in die Serengeti die Savanne und Steppe Afrikas, dort gibt es ja fast keine wild lebenden Tiere mehr die ihr Fraß fangen können, und ohne die afrikanische Ur Bevölkerung würden ja die letzten noch wild lebenden Löwen und Hyänen wegen Futternot auch noch verhungern

  23. Ich bin zwar Beamter kurz vor dem Ruhestand, überlege mir aber ernsthaft auf dem Schwarzmarkt eine Kalaschnikow zu besorgen und in den Untergrund zu gehen;-))

    Die Europathen leiden an multiplem Gehirnversagen!!

  24. Wer eine Grenze unerlaubt überquert, darf zurückgeschickt werden. Das ist die rechtliche Konsequenz aus der Tatsache, daß es Grenzen gibt. Grenzen sollen vom unerlaubten Eindringen abhalten. Alle Grenzen: die von Staaten, aber auch die von Grundstücken, von Wohnungen, von Lebenwesen (die Haut), usw. Hier deliriert die EU schon wieder im Gutmenschenwahn. Es heißt doch immer, daß Staaten sich nicht durch Geiselnehmer erpressen lassen. Jetzt lassen sich die EU-Waschlappen aber permanent von geiselnehmenden Schleppern erpressen. Und was passiert, wenn man Erpressungen nachgibt? Die Erpressungen werden immer dreister und höher im Preis. Die EU-ler ziehen die Afrikaner wie Magneten an. Und wollen jetzt sogar gezielt Afrikaner ohne jegliche Aufstellung von Kriterien für ein gedeihliches Zusammenleben ansiedeln, Asylberechtigung hin oder her. Diese linksgrün infizierten weltfernen Bürokraten bereiten gerade in Europa eine größere Katastrophe vor, als die Diktatoren wie Stalin, Pol Pot, Mao es je in ihren kühnsten Träumen gedacht hätten. Es wird ein gigantisches Chaos ausbrechen, und der Alltag wird von Verbrechen bestimmt sein. Ein soziales Elend ungeahnten Ausmaßes wird sich breit machen. Welche Geisteskrankheit ist es, die den gesunden Menschenverstand dermaßen vernebelt? Haben feiger Opportunismus, Machtsucht und Geldgier wirklich diese verheerenden Auswirkungen auf das menschliche Gehirn?

  25. ouch #28 Freidenker

    früher war es üblich das die fußvolk keine schwerter tragen durften

    aber die soldaten ähh schergen des bösen ähh verfassungsschutz antideutsche , ähhh polizei, ähh kampf gegen rechts

    waffen

    bei der ganzen amerikanisierung die im moment staatfindet war der gute George Washington gar nichtmal so blöd

    das das volk nicht jederzeit niedergeschlagen werden kann war er der meinung es müsse eine volks-MILIZ jederzeit möglich sein

    deshalb hat jeder amerikaner recht auf eine waffe

    Artikel 2(US Verfassung). Da eine wohlgeordnete Miliz für die Sicherheit eines freien Staates notwendig ist, soll das Recht des Volkes, Waffen zu besitzen und zu tragen, nicht eingeschränkt werden.

  26. Warum sollten all die vielen Männer aus Afrika zurück wollen? Hier bekommen sie alles, was sie fordern. Gerne werden sie in der Nähe von Schulen untergebracht, wo sie kleine Mädchen, im für sie heiratsfähigen Alter treffen können. Hier ist doch das Paradies für diese Männer, warum sollten sie zurück wollen?

  27. Mogherinis Agenda ist die der Feinde der Europäer.

    Früher gab es mal den Straftatsbestand „Volksverrat“ und dann „Hochverrat“.

    Sie wissen ganz genau, warum sie den abgeschafft haben. Das ist ein wenig kurzsichtig, denn so entgehen sie der Chance, vor ein ordentliches Gericht gestellt zu werden.

  28. Schon wieder diese kranken Hirne. Die alte und dieser Großversager De Maizière ab nach Afrika sonst blasen die noch den Negern Staubzucker in den Ar.. Dieser Penner hat schon soviel Mist verzapft wie in der letzen Zeit kein anderer. Nur weil er der Alten (Merkel) nix macht wird der geduldet. Diese Menschen sind einfach untragbar. England haltet die Fahne hoch !

  29. @ #31 potato (13. Mai 2015 20:53)

    Hamburg 12.12.2013
    SchülerInnen-Demo für notgeile Lampedusa-Neger
    http://cdn3.spiegel.de/images/image-579406-galleryV9-pbww.jpg

    Kinder für Lampedusaneger auf die Straße getrieben

    Donnerstag, 12.12.2013
    Schwänzen oder praktischer Politikunterricht?

    Rund 3500 Schüler streiken während der Schulzeit in Hamburg für „Lampedusa-Flüchtlinge“.

    Die Hamburger Schüler gingen am Donnerstag auf die Straße. Rund 3500 demonstrierten in der Innenstadt für die Rechte der in Hamburg lebenden Flüchtlinge.

    Nicht unbedingt freiwillig und während der Schulzeit.

    Warum das problematisch ist und was die Jugendlichen fordern, berichten die Reporter Christian Batzlen, Pia Graske und Mirijam Domsky im Video.
    http://rtlnord.de/nachrichten/demo-zur-schulzeit.html

  30. Quotenregelung und raus mit den Kriminellen aus Europa. Es wäre schon geholfen, die Kriminellen auszusiedeln. Doch das funktioniert nur in wenigen Fällen. Es muss ein Umdenken stattfinden, um kriminelle Einwanderer wieder in ihre Heimatländer abzuschieben – und zwar konsequent.

  31. Dann soll sich die Italienerin Federica Mogherin darum kümmern, dass Italien sich an das Dublin-Abkommen hält als Erstaufnahmeland.

  32. #21 X-Wing   (13. Mai 2015 20:23)  
    Das einzige was uns retten kann, ist meiner Meinung nach die Rückkehr zum Leistungsprinzip und zur Eigenverantwortung sowie der Rückbau des überbordenden Sozialstaates.
    Das beste Abschreckmittel für Asylschmarotzer jeglicher Coleur wäre es, wenn sich herumspricht, das es in Deutschland kein Geld mehr fürs Nichtstun auf Kosten der autochthonen Bevölkerung gibt,

    Während unsere geliebten Flüchtlinge gepämpert werden stelle ich mir die Frage, wie sieht es aus, wenn ich mal alt bin und den Sozialstaat nötig habe. Im Internet fand ich Bemerkenswertes.

    Leistungen der Sozialhilfe
    Ein Anspruch auf Sozialhilfe kommt nur in Frage, wenn Einkommen und Vermögen des Heimbewohners nicht ausreichend sind. Es wird also geprüft:
    – das Einkommen des Heimbewohners
    – das Vermögen des Heimbewohners
    Der Vermögens-Schonbetrag liegt bei 2.600 €, bei Verheirateten für beide insgesamt bei 3.214 €. Zum Vermögen zählen z. B. Bargeld, Guthaben auf Giro- und Sparkonten, Lebensversicherungen, Aktien, Kraftfahrzeuge, Grundbesitz, Wohneigentum und Sachwerte.
    Wenn das Vermögen kurzfristig nicht verwertet werden kann, ein Haus etwa nicht so schnell verkauft werden kann, so kann die Sozialhilfe auch als Darlehen gewährt werden.
    Sind Angehörige, insbesondere Kinder vorhanden, so hängt die Leistung der Sozialhilfe auch davon ab, dass kein Unterhaltsanspruch gegen die Kinder besteht.

  33. Nur weil der Islam Europa nicht mit Waffen erobern konnte, versucht er es jetzt auf diese hinterhältige Tour durch die Flüchtlings-Überflutung.

  34. OT Unbedingt lesen: Bruno Jonas
    Hoppla, bin ich jetzt reaktionär?

    Heute muss man Familie für antiquiert, DDR-Krippen für vorbildlich und den Euro für das größte Friedensprojekt halten: Sind die alle irre, diese linken Solidaritätkasperl? Ein Aufschrei von Bruno Jonas

    Es sieht ganz danach aus, dass ich in Kürze ein Reaktionär sein werde. Angefangen hat es damit, dass ich immer öfter nicht mehr meiner Meinung war. Früher war ich alles Mögliche. Auch links. Sicher war ich früher für manche Linke zu wenig links und für andere zu konservativ, weil nicht links genug.

    Ein Lehrer meinte mal, ich sei ein langhaariger Querulant. Das mit den Haaren hat sich von selbst erledigt. Als Student war ich Marxist. Dummerweise war ich auch einmal Maoist. Hat aber Gott sei Dank nicht lange angehalten. Danach war ich eine Zeitlang Revisionist. Das war auch nicht leicht.

    Zu Europa gibt es keine Alternative

    Oder nehmen Sie Europa und den Euro: Ein Leben ohne sollen wir uns gar nicht mehr vorstellen können. Europa ist eine Idee, die nicht zur Debatte steht. Die Gefahr, als Reaktionär, als europa-feindlicher Idiot, als rechter Depp, als Querulant, zumindest als Kritiker gebrandmarkt zu werden, ist zu groß. Wir sollten dankbar sein für die lange Friedensperiode in Europa. Heißt es. Ich höre da immer auch einen Befehlston heraus. Ohne die europäische Integration hätten wir längst wieder Krieg! So müssen wir das wohl verstehen. Solche und ähnliche Sätze kriegen wir immer wieder zu hören. Mir kommt das Geschwätz schon zu den Ohren raus. Und der Euro ist ein Segen! Jajaja, ist schon recht. Für wen? Ist die Frage überhaupt erlaubt? Für uns alle! Natürlich. Ohne den Euro wären wir heute nicht da, wo wir sind! Ohne den europäischen Einigungsprozess ist das Leben in Europa sinnlos. Das wird mir immer klarer. Dieses ganze Gefasel vom europäischen Haus, das wir angeblich gemeinsam bauen, es nervt nur noch.

    Wir alle haben oft genug gehört, dass es keine Alternative zu Europa gibt. Da führt kein Weg zurück. Sagen sie uns mit leichter Aggression. Wir wären im Übrigen schön blöd, wo wir Deutschen doch am allermeisten von Europa profitieren. Mehr als alle anderen. Wird uns auch immer wieder eingebleut! Von “überzeugten Europäern” wie Martin Schulz werden wir ungezogenen, uneinsichtigen Europa-Kritiker darauf hingewiesen, dass der “europäische Prozess unumkehrbar ist”. Das erinnert mich an einen, der aus dem obersten Stock eines Hochhauses aus dem Fenster springt, und unten stellt einer fest, dass dieser Prozess unumkehrbar ist. Wer hat denn Europa in eine solche Lage manövriert?

    Der Martin Schulz war es nicht. Aber er ist eine Nervensäge. Ausgestattet mit einem Charisma, das ihn zum Marktleiter bei Rewe befähigen könnte, spielt er sich auf als oberster europäischer Projektleiter, als vorbildlicher Einigungseuropäer. Haben wir wirklich keinen anderen als diesen vorlauten Wichtigtuer, der Weisheiten von sich gibt, dass es einem die Zehennägel aufkranzelt?

  35. OT

    +++Endrunde: Vollislamisierung der Türkei+++

    Erneut wird eine Sophienkirche(Hagia Sophia) in eine Moschee umgewandelt:

    13 Mai 2015, 08:00
    „“In der Türkei mit ihren rund 80.000 Moscheen besteht kein dringender Bedarf an neuen muslimischen Gotteshäusern – Kritiker befürchten Umwidmung auch der Istanbuler Hagia Sophia

    Diesmal betrifft die Umwidmung ein Gotteshaus aus dem 12. Jahrhundert in Enez an der türkisch-griechischen Grenze, wie die Zeitung «Hürriyet Daily News» (Dienstag) berichtet. Die Kirchenruine wird seit Jahren restauriert.

    Zuletzt waren bereits die Hagia-Sophia-Kirchen im westtürkischen Iznik(Nizäa) und im nordosttürkischen Trabzon(Trapezunt) zu Moscheen gemacht worden…““

    Ab und zu bekommen auch Christen gnädigerweise, von den turk-islamischen Herrenmenschen, einen Krümel Zucker hingeworfen:

    „“So feierte der griechisch-orthodoxe Patriarch Bartholomaios I. zuletzt in einer restaurierten Kirche im westtürkischen Izmir die erste christliche Liturgie seit 93 Jahren.

    Izmir, das frühere Smyrna, war bis ins 20. Jahrhundert ein Siedlungsschwerpunkt griechisch-orthodoxer Christen in Anatolien.““
    http://www.kath.net/news/50539

  36. ZITAT AUS DEM ARTIKEL OBEN:
    „(…)beschwichtigte am vergangen Montag vor dem UN-Sicherheitsrat, bei der neuen „Agenda für Migration“ handele es sich hauptsächlich um eine Such- und Rettungsaktionen und darum, Wege der LEGALEN Migration für Illegale nach Europa zu finden.(…)“

    ****
    und ich hab schon gelesen: :mrgreen:
    …und darum, Wege der LETHALEN Migration für Illegale nach Europa zu finden… :mrgreen:

    ( Ich glaub ich muss mal wieder zu Fielmann, meine Lesebrille ist wohl zu schwach) 😆

  37. Werte Politiker, Beamte und all jene, die ausnahmslos vom Steuerzahler alimentiert werden (außer die Opfer der Niedriglohnpolitik, Leistungs- bzw. Hartz IV-Empfänger, Aufstocker und Rentner), um endlich einen gerechteren finanziellen Lastenausgleich zu schaffen, ergeht als Vorschlag und nicht als Forderung (da jeder Angesprochene begeistert und ohne Nötigung selbigen folgen wird) folgende Anregungen an die Empfänger:

    (Von Homer)

    1. Patenschaften von Zuwandererfamilien durch Politiker/Beamte

    Aufnahme in den eigenen vier Wänden, egal ob Mietwohnung, Einfamilienhaus, oder Villa,
    – volle Integration in die Familie,
    – Sicherung von Verköstigung und Bekleidung und mobiliare Ausstattung
    – Übernahme sämtlicher Kosten für Integrationskurse und
    – Versicherungsbeiträgen einschl. Krankenkasse
    beglichen von dem vom Steuerzahler gesicherten Einkommen / Pensionen, ohne finanziellen Ausgleich wie z.B. betreffs Inflation, die ja ohnehin nur für die angesprochene Elite existiert!

    Es ist unstrittig, dass über Jahrzehnte hinweg nur die Erwirtschafter von Steuergeldern und nicht deren Nutznießer zur Kasse gebeten werden. Kürzungen von Sozialleistungen und Renten, sowie Altersarmut trifft nie die Personen, die mit vollen Händen fremdes Geld verteilten ohne selbst Steuern zu zahlen, noch Einkommens- oder Pensionskürzungen erleiden zu müssen.

    2. Kompromisslose Forderung von Politiker/Beamten betr. des Baus von Asylantenheimen
    in deren unmittelbaren Wohnumgebung, um ein Geben und Nehmen mit der bunten Vielfalt vom ersten Tage an zu sichern (wir brauchen kein 2. Wandlitz) und

    3. Politiker/Beamte sollten ihre Kinder von privaten Erziehungs-/Bildungsstätten nehmen,
    damit diese nicht isoliert von den bereichernden Flüchtlingen aufwachsen müssen.

    Ganz gewiss betrachtet der überwiegende Teil der angesprochenen Politiker/Beamten diesen Vorschlag bereits als überfällig und in der Hoffnung, dass auch der restliche privilegierte Steuergeldempfänger begeistert mitziehen wird.

    Homer (leider o h n e Migrationshintergrund)

  38. #45 Tritt-Ihn

    StGB § 107a
    Wahlfälschung.

    (1) Wer unbefugt wählt oder sonst ein unrichtiges Ergebnis einer Wahl herbeiführt oder das Ergebnis verfälscht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    (2) Ebenso wird bestraft, wer das Ergebnis einer Wahl unrichtig verkündet oder verkünden läßt.

    (3) Der Versuch ist strafbar.

    http://dejure.org/gesetze/StGB/107a.html

    Hat es eigentlich jemals eine Verurteilung gegeben?

    http://www.pravda-tv.com/2013/09/massive-wahlfalschung-bei-bundestagswahl-russen-zweifeln-an-deutscher-wahl-osze-pruft/

  39. Von den 600.000 Auszuweisenden spricht niemand mehr.
    Die werden medial totgeschwiegen.

    Die Lawine rollt und will und wird politisch nicht mehr aufgehalten werden.

  40. #38 Papillon (13. Mai 2015 21:22)

    Dann soll sich die Italienerin Federica Mogherin darum kümmern, dass Italien sich an das Dublin-Abkommen hält als Erstaufnahmeland.
    ————————————————

    Man denkt, die Italiener haetten als „Frontstadtbewohner“ das groesste Interesse die INVASOREN aufzuhalten. Also muss groesstmoeglicher Druck auf sie ausgeuebt werden, niemand aufzunehmen. Und wenn doch, dann muss am Brenner ein eiserner Vorhang errichtet werden. Anders geht’s nicht!

  41. … die sozialdemokratische EU-Außenbeauftragte, die bekanntlich während ihrer Amtszeit dafür sorgen möchte, „Palästina“, die Erfindung des Terroristen Arafat, als souveränen Staat anzuerkennen,…
    ———————–

    Da war der Vatikan schneller. Dieser hat Palästina heute als Staat anerkannt.

  42. +++WICHTIG+++
    EU hat eine neue Strategie im Umgang mit „Flüchtlingen“
    “Wenn die armen Flüchtlinge kein Brot wollen, dann werden wir ihnen Kuchen anbieten!”
    Somit ist das alles zum Besten geregelt, ein Prost auf die EU Politikdarsteller!
    Wer Ironie findet darf sie Behalten…

  43. OT

    MORGEN gibt es, wie immer an „CHRISTI HIMMELFAHRT“, den Karlspreis Aachen.

    +++Der rote EU-Bonze Martin Schulz bekommt ihn:

    “”Begründung des Direktoriums der Gesellschaft für die Verleihung des Internationalen Karlspreises zu Aachen an den Präsidenten des Europäischen Parlaments

    Die im Jahr 2014 getroffene Entscheidung über die neue Kommission und die Rolle des Europäischen Parlamentes waren für die Demokratisierung der EU ein historischer Meilenstein.

    (…)

    In Würdigung seiner bedeutenden Verdienste um eine Stärkung der Parlamentarisierung und der demokratischen Legitimation in der Europäischen Union und in Anerkennung seiner Rolle als wichtiger Vordenker der EU ehrt das Direktorium der Gesellschaft für die Verleihung des Internationalen Karlspreises zu Aachen im Jahr 2015 den Präsidenten des Europäischen Parlaments, Dr. h.c. Martin Schulz…””
    http://www.karlspreis.de/de/preistraeger/martin-schulz-2015

  44. Ach was, warum sollte nach Meinung der „Washington Post“ die EU weniger Recht haben zu sagen „No way!“ als Australien dieses Recht hat?

    Sollen doch die USA die Flüchtlinge von der EU übernehmen!

    Und übrigens, wie war das noch mal mit der Grenze der USA zu Mexiko?

    275 Tote an der Grenze zu den USA

    Ein neuer dramatischer Rekord von Todesfällen an der Grenze zwischen Mexiko und den USA. Seit Jahresbeginn seien 275 Mexikaner bei dem Versuch, illegal in die USA zu gelangen, ums Leben gekommen. Das melden mexikanische Medien.

    Mehr:

    http://www.welt.de/politik/article991117/275-Tote-an-der-Grenze-zu-den-USA.html

    Verdammte doppelmoralische Heuchler!

  45. Schönes neues Europa.
    Schöne neue Beschäftigung.
    Illegale Eindrinlinge unterstützen.

    Da hat man dann auch keine Zeit mehr die Massenar-
    beitslosigkeit in Südeuropa zu bekämpfen.
    Ist ja auch sooo langweilig und kostet Grips.

  46. Einfach Irrsinn was die Umsetzung der Schlagworte
    fuer Auswirkungen auf die Urdeutsche Gesellschaft hat,

    EU keinen gegen seinen Willen zurueckschicken,
    auch Asylbetrueger, Kriminelle, Bettler=Wirtschaftsfluechtlinge muessen volle
    „Partizipation“ Teilnamhe am materiellen von D erarbeiteten Wohlstand haben sowie gesellschaftlich durch „Quoten“ auch bei Nichtqualifikation per Gesetz Jobs erhalten und zwar ueberall, beginnend beim Staat als Arbeitgeber, Polizei (auch Gefaengnispersonal?) Rundfunk, Fernsehen Bildungseinrichtungen natuerlich gefolgt fuer Jobs im Privatsektor.

    Deutschlands Wahnsinns Truppe zerstoert den in jahrzehnten hart erarbeiteten Wohlstand in kuerzester Zeit, bis jetzt schaut der Michel, wenn auch augenreibend zu, er wird noch aus seiner Lethargie aufwachen – wenn es zu spaet ist.

  47. Der Plan, Schlepperboote ausfindig zu machen und zu zerstören,…

    Für solche Pläne haben die Russen einen schönen Ausdruck:
    MANDELN DURCH DEN ARSCH ENTFERNEN.

    SCHICKT DOCH ALLE ILLEGALE SOFORT ZURÜCK, wie es Australien macht,
    und man braucht sich nicht um Schlepper kümmern – es wird niemand mehr kommen!

    Die Lösungen, die EU vorschlägt, zeigen nur Eins:
    EU will die Masseneinwanderung in Wirklichkeit nicht beenden.

    Wir werden von Selbstmördern regiert, die uns in den Abgrund ziehen.
    FUCK THE EU! — FUCK THE EU! — FUCK THE EU!

  48. May widersprach Federica Mogherin, dass man „keine Migranten gegen ihren Willen zurückschicken“ dürfe.

    „Keine Migranten gegen ihren Willen zurückschicken“ =
    gar keine Migranten zurückschicken.
    So hätte es die Asyl-Mafia gern.

    Ausgerechnet die EU-Außenbeauftragte kommt aus Italien, wo Mafia auf allen Ebenen ihre Finger im Spiel hat.

    FUCK THE EU! €€€ FUCK THE EU! €€€ FUCK THE EU! €€€

  49. #45 Tritt-Ihn (13. Mai 2015 21:52)

    OT

    AfD will Wahl in Bremerhaven überprüfen lassen.
    Der AfD fehlten in Bremerhaven nur 10 Stimmen.
    Endergebnis 4,97 Prozent.
    Es geht um einen Sitz.

    http://www.weser-kurier.de/bremen/buergerschaftswahl2015_artikel,-AfD-prueft-Wahl-anzufechten-_arid,1122487.html

    🙄

    Die fehlenden Stimmen findet man bei der Universität Duisburg-Essen in 26 Säcken.
    „Lagerort“ der 26 Säcke mit Stimmzetteln ist der Aufzug.

    26 Säcke mit Stimmzetteln im Aufzug „vergessen“ 🙄 Wie sich nun herausstellte wurden bereits am Montag in einem Aufzug der Uni Duisburg-Essen 26 Säcke mit Stimmzetteln gefunden.
    In einem Fahrstuhl des Universitäts-Campus der Universität Duisburg-Essen wurden am Montag 26 Säcke mit Stimmzetteln gefunden.

  50. Der Sonderstatus der Briten in der EU ist mit Sicherheit ein Ärgernis für alle anderen Länder, die jedem Irrsinn der EUdSSR auf Gedeih und Verderb ausgeliefert sind.

    Auch Irland und Dänemark dürfen abweichen.
    Das könnte BRD – der größte EU-Nettosteuerzahler – auch haben.

    Aber das Doofland muss jedem EU-Irrsinn unbedingt folgen.
    Es gibt in EU kein anders Land (außer völlig degeneriertem Schweden und Italien, wo Mafia mitregiert), dessen „Eliten“ so blöd und volksverräterisch wären.

  51. Laut Mogherin sollten „Flüchtlinge“ auf keinen Fall „gegen ihren Willen zurückgeschickt werden“.

    Hm schon komisch ! Dass aber Millionen von EU-Bürgern gegen diese EU-Poltik sind, nach der Europa mit Flüchtlingen geflutet werden soll, geht dieser Vitamin-B Wichsvorlage und diesen anderen nutzlosen EU-Kommissars-Pfeiffen aber gepflegt am Hintern vorbei.
    Wie können wir als entmündigte Bürger diesen ganzen Refutschee-Irrsinn noch stoppen ?
    Und die Schüler plappern diesen ganzen Multi-Kulti-und Refutschee-Mist auch noch nach ohne wenigstens einmal das Hirn einzuschalten.
    Das ist wie im 3. Reich. Da kamen die Schüler nach dem Unterricht auch nach Hause komplett indokriniert mit hirnverbranntem aber pseudo-wissenschaftlichen Schwachsinn.
    In den 80er Jahren war dann das Waldsterben das beherrschende Thema, dann gings weiter mit Walen, Eisbären, Klimawandel…und jetzt ist eben in Mode jeden dahergelaufenen Sozialschmarotzer willkommen zu heißen.
    Die Jugend war und ist stets sehr leicht für etwas zu begeistern aber leider auch sehr unkritisch und denkfaul gegenüber den Lehrern eingestellt.

  52. #66 lorbas
    „26 Säcke mit Stimmzetteln im Aufzug “vergessen” 🙄 Wie sich nun herausstellte wurden bereits am Montag in einem Aufzug der Uni Duisburg-Essen 26 Säcke mit Stimmzetteln gefunden.
    In einem Fahrstuhl des Universitäts-Campus der Universität Duisburg-Essen wurden am Montag 26 Säcke mit Stimmzetteln gefunden.“

    Willkommen in der Bananenrepublik Deutschland !

  53. Auch die Aussagen von EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker lassen keinen Zweifel, dass es nicht um temporäre „Flüchtlingshilfe“ geht: „Wir brauchen Migration“, sagte er im Zusammenhang.

    Interessant ist,
    dass es die gleiche EU-Kommission ist, die sich ständig über HOHE ARBEITSLOSIGKEIT in EU beschwert.
    Wie es sich mit der Forderung nach noch mehr Einwanderung verträgt, wird nicht erklärt.

    Beachte auch:
    es geht schon nicht mehr um Asyl / Flucht,
    sondern um GLÜCKSSUCHE UND ANSIEDLUNG DER UNGLÜCKLICHEN.

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-04/juncker-einwanderung-fluechtlinge-europa

    Juncker fordert legalen Zugang für Flüchtlinge nach Europa

    „Man muss die Türen öffnen“: Der EU-Kommissionspräsident verlangt von Europa, mehr Verantwortung für Notleidende zu übernehmen. Er schlägt Quoten für Flüchtlinge vor.

    Juncker sagte, die EU könne sich nicht auf das Argument zurückziehen, dass sie nicht das ganze Elend der Welt aufnehmen könne.

    http://www.n-tv.de/ticker/EU-Kommissionschef-Juncker-will-Fluechtlingsquote-fuer-alle-EU-Laender-article15005366.html

    „Wir müssen die Aufteilung der Flüchtlinge auf ganz Europa bewerkstelligen. Das muss geschehen. Wir können es nicht nur den direkt betroffenen EU-Staaten überlassen, die Flüchtlinge neu anzusiedeln„, sagte Juncker Mittwoch im EU-Parlament in Straßburg. Damit deutet er an, dass die Flüchtlinge und das Asylwesen bald schon von Brüssel aus verwaltet werden könnte.

    Zudem betonte der konservative Politiker, dass die legale Einwanderung in der EU deutlich vereinfacht werden müsse und es neuer EU-Regeln diesbezüglich bedürfe. „Wir dürfen nicht überrascht sein, dass die Unglücklichen der Welt uns die Türen einrennen und durchs Fenster kommen. Man muss die Türen öffnen“, so der Kommissionschef.

    FUCK THE EU! — FUCK THE EU! — FUCK THE EU!

  54. Und was ist mit dem Willen der autochtonen EuropäerInnen?
    Der ist wohl bedeutungslos geworden.

  55. #1 WahrerSozialDemokrat (13. Mai 2015 19:30)
    DIE EU führt Krieg gegen alle europäischen Völker!

    Und das sagt der EU-Oberbonze sogar ganz offen und dreist.
    http://www.n-tv.de/ticker/EU-Kommissionschef-Juncker-will-Fluechtlingsquote-fuer-alle-EU-Laender-article15005366.html

    Zudem betonte der konservative Politiker, dass die legale Einwanderung in der EU deutlich vereinfacht werden müsse und es neuer EU-Regeln diesbezüglich bedürfe. „Wir dürfen nicht überrascht sein, dass die Unglücklichen der Welt uns die Türen einrennen und durchs Fenster kommen. Man muss die Türen öffnen“, so der Kommissionschef. „Die legale Migration muss mittelfristig ein Thema werden.“

    Juncker will zu dieser Liberalisierung auch dann stehen, wenn sich die öffentliche Meinung dazu drehen sollte.

  56. “Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.” Daniel Cohn-Bendit, Bündnis90/Die Grünen

    uhm ne nicht nur die grünen sondern DURCHWEG CSU/CDU/GRÜNE/SPD/FDP

  57. Zigtausendfache Rechtsbeugung der Asylgesetzgebung der europäischen Länder,man sollte diese Politverbrecher alle einsperren…

  58. „Juncker will zu dieser Liberalisierung auch dann stehen, wenn sich die öffentliche Meinung dazu drehen sollte. “

    Seit wann juckt es einen schweren Trinker was die Umwelt von ihm denkt ?
    Wir befinden uns schon längst in einer Pseudo-Demokratie in der die Wähler gar keinen Einfluss mehr auf grundlegende politische Entscheidungen nehmen können. Die Poltiker und Parteien ziehen ohne Rücksicht auf Verluste genau das durch was sie für richtig halten.
    In der Flüchtlingspoltik ist doch bei allen Basis-Parteien die gleiche Schei.. zu vernehmen.

  59. weil es so schön war

    Artikel 2(US Verfassung). Da eine wohlgeordnete MILITZ für die SICHERHEIT eines FREIEN STAATES NOTWENDIG ist, soll das RECHT des VOLKES, WAFFEN zu BESITZEN und zu tragen, nicht eingeschränkt werden.

  60. Mein Gott,was für ein dummes Gesteck,diese Mogherin.
    Und sowas halten wir mit unseren Steuern am Kacken…Nur noch zum Frustschieben das Ganze.
    Ich wäre dafür das man diese dusselige Kuh mit 50 oder noch mehr Refjutschies in irgendein Zimmer sperrt,wegen Willkommenskultur und so.

  61. #77 Watschel (13. Mai 2015 23:53)
    “Juncker will zu dieser Liberalisierung auch dann stehen, wenn sich die öffentliche Meinung dazu drehen sollte. ”
    Seit wann juckt es einen schweren Trinker was die Umwelt von ihm denkt?

    Das interessiert ihm nicht.
    Das ist eine unverhohlene Drohung:
    wenn ihr euch nicht veräppeln lässt, dann setzen wir unser Irrsinn mit Gewalt durch.

    Die Wahnsinnigen wollen den Selbstmord auf Teufel komm raus durchziehen.
    Diese Psychopathen sind äußerst gefährlich.

  62. #161 Interestedreader (13. Mai 2015 23:56)

    …sexuelle Übergriffe sind nüchtern und sachlich betrachtet eben auch durch den massiven Männerüberschuss in den Altersgruppen 18 bis 35 in unserer Gesellschaft verursacht. Dieser verschärft sich wiederum durch die überwiegende Zuwanderung von jungen Männern.
    bin diesbzgl. auf folgenden aufschlussreichen Blog gestoßen:
    http://societychanges.blogger.de/

  63. Natürlich geht es bei der Umsiedlung nicht um Asylrecht oder humanitäre Hilfe. Jedenfalls nicht den genannten Politikern.

    Das Problem, was sich in Zukunft durch die Demographie stellt, ist ein Problem, das sich durch die ideologisch gewollte Zerschlagung der traditionellen Ehe und Familie ergeben hat: Es werden für den Erhalt einer Gesellschaft einfach nicht genug Kinder geboren.

    Das war den links rot grün versifften Vordenkern zunächst völlig egal, etliche aus dieser Richtung träumen ja bis heute vom Untergang der deutschen Bevölkerung.

    Jetzt aber gibt es Alarm aus einer ganz anderen Richtung: Nämlich der Großindustrie und der Wirtschaft, die nicht auf Wachstum verzichten möchte.

    Dann nämlich ginge es auch denen an den Kragen, die immer gewinnen. Leuten wie Juncker und seinen Freunden.

    Sie brauchen das Wachstum der Märkte jedenfalls noch zu ihren Lebzeiten und nach ihnen mag die Sintflut kommen.

    Eine rückläufige Bevölkerung generiert aber kein Wachstum, sondern ebenfalls rückläufige Nachfrage.

    Nun mag mancher einwenden, dass die Flüchtlinge doch gar kein Geld haben, um die Nachfrage anzukurbeln und nur Geld kosten.

    So kommt flugs eine Bertelsmann (!) Stiftung daher und preist finanzielle Bereicherung durch Zuwanderung, indem sie eine Rechnung aufmacht, die im Ergebnis dazu kommt, dass jeder Zuwanderer, egal wie gebildet oder unzivilisiert im Schnitt einen wirtschaftlichen Nutzen erwirtschaftet.

    Prof Sinn hat sogleich den Pferdefuß dieser Milchmädchenrechnung gefunden und glücklicherweise veröffentlich und den Unsinn klargestellt.

    Warum macht man es dann trotzdem, wenn für die Gesellschaft gar kein Nutzen entsteht und humanitär auch mehr Fragen aufgeworfen als gelöst werden können?

    Die Antwort ist so einfach wie ernüchternd:

    Weil diejenigen, die von Zuwanderung profitieren, keine Nachteile haben.

    Die Nachfrage wird einfach generiert, indem man die Zuwanderer mit allem ausstattet, was sie brauchen und darüberhinaus ihnen auch die Möglichkeiten gibt, über Geld zu verfügen, um sich persönliche Wünsche des Konsums zu erfüllen. Man rechnet auch mit dem Egoismus der Zuwanderer, dass sie nicht das ganze Geld über Western Union (jeden Tag in jedem deutschen Postamt vielfach zu bestaunen, es sind die gelben Formulare, die von Zuwanderern ausgefüllt werden)nach Afrika überweisen, sondern einen guten Teil auch hier in den Konsum stecken und somit für Wachstum sorgen.

    Die besorgte Frage ist dann allerdings: Wer bezahlt für dieses Wachstum am Ende?

    Und die Antwort ist sehr einfach: Alle diejenigen, die wenig von Zuwanderung profitieren, deren Steuern aber am Ende kräftig erhöht werden müssen, weil man das Geld ja irgendwo hernehmen muss.

    Oder man macht es am Ende wie die Griechen und Italiener. Man druckt einfach welches über die EZB.

    So bleiben die Bürger friedlich, weil sie den Schwindel nicht sofort merken, sondern erst, wenn sie im Urlaub diesmal viel weniger türkische Lira bekommen oder alles immer teurer wird.

    tja, und so füllen sich die Taschen derjenigen, die niemals verlieren erneut kräftig.

    Wenn dann auch hier an jeder Kreuzung ein Gekreuzigter hängt, sind diese Herrschaften längst weg, weil sie sich von dem ergaunerten Geld eine herrrliche Villa in einem herrlichen Ferienparadies gekauft haben, wo sie sowieso irgendwann hinwollten.

  64. @ #82 Schüfeli (14. Mai 2015 00:18)

    #78 Watschel (13. Mai 2015 23:53)

    Wir befinden uns schon längst in einer Pseudo-Demokratie in der die Wähler gar keinen Einfluss mehr auf grundlegende politische Entscheidungen nehmen können. Die Poltiker und Parteien ziehen ohne Rücksicht auf Verluste genau das durch was sie für richtig halten.

    Als nächstes darf man nicht mehr seine eigene Meinung haben:

    Meinungen unter Strafe: Das EU-Toleranzpapier

    Mein Gott!, dachten wir, was haben wir für ein Glück, dass wir heute leben – in einer westlichen Demokratie, wo es ein Grundrecht auf Meinungsfreiheit gibt und man frei und offen seine Meinung sagen kann – in diesem freiesten Land, das es je auf deutschem Boden gab!

    Das war einmal. Der neue Meinungszensor sitzt in Brüssel und brütet einen wirklich schändlichen Plan aus: Gedankenverbrechen.

    Das ist keine Behauptung, sondern Tatsache. Der »EU-Ausschuss für Toleranz« (European Council on Tolerance and Reconciliation) hat es erarbeitet und man kann es auf der offiziellen Seite des Europaparlaments nachlesen.

  65. #52 rasmus (13. Mai 2015 22:36)
    Von den 600.000 Auszuweisenden spricht niemand mehr.
    Die werden medial totgeschwiegen.
    Die Lawine rollt und will und wird politisch nicht mehr aufgehalten werden.

    In den 90-ern hat die politische Klasse das Problem mit dem sogenannten „Asylkompromiss“ (zwischen CDU, CSU und SPD) gelöst, die Asylanten-Zahlen gingen schnell zurück.

    Letztes Jahr ist auch ein „Asylkompromiss“ zustande gekommen:
    die Erklärung von Balkan-Ländern zu sicheren Herkunftsländern gegen Erleichterungen für Asylanten (Arbeitserlaubnis, mehr Freiheit usw.).
    Während die Erklärung zu sicheren Herkunftsländern überhaupt keine Wirkung zeigte, wirken die Erleichterungen für Asylanten als zusätzliche Anreize (neben den schon existierenden).

    Aber die Politkaste denkt nicht daran, dies zu korrigieren – sie ist hauptsächlich damit beschäftigt, wie sie immer mehr Invasoren unterbringt und pflegt.
    BRD ist sogar durch Entsendung der Marine zum Transport der Illegalen selbst zum Schlepper geworden.

    BRD würde gerne die Invasoren über ganz Europa verteilen – es finden sich aber in EU zu wenig Staaten, die so doof sind wie BRD.

    Im Ergebnis explodieren die Asylanten-Zahlen.
    Und die Regierung verspricht uns, dass es so bleiben wird
    („Wir werden dauerhaft eine hohe Zahl von Flüchtlingen haben“).
    http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Bundesregierung-hebt-Schaetzzahl-zu-Fluechtlingen-stark-an-4329474

    Fazit:
    In den vergangenen 20 Jahren haben die „Eliten“ endgültig den Verstand verloren.
    Der Wahnsinn gewinnt in diesem Land die Oberhand.
    WIR WERDEN VON SELBSTMÖRDERN REGIERT, DIE UNS IN DEN ABGRUND ZIEHEN.

  66. OT

    PEGIDA Stuttgart am Sonntag, Martin aus Essen sucht noch Mitfahrer:

    Am Sonntag, den 17.05.15 fahre ich mit dem Auto nach Stuttgart zur ersten Pegida-Demo dort.

    Ich suche noch Mitfahrer aus dem Ruhrgebiet.

    Anfragen werden über pi-Muensterland@web.de weitergeleitet

  67. #6 Abu Sheitan; Gilt das auch für Einheimische, mir gefällts nämlich auch nicht z.B. für die Zwangskrankenversicherung bezahlen zu müssen, obwohl ich die letzten 30 Jahre keine gebraucht hab. Das hat mich alles in allem in der Zeit mit Sicherheit schon 6stellig gekostet.

    #16 WolfTroll; Nach den EU-Plänen die natürlich die volle Unterstützung der ZW haben, werden wir wohl in Zukunft noch deutlich mehr aufnehmen müssen. Was man so hört, gehts nach wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit, Bevölkerung und nach niedriger Arbeitslosigkeit. In allen diesen Punkten ist Deutschland offiziell ganz weit vorn. Wies inoffiziell aussieht wissen wir alle.

    #52 rasmus; Wobei diese 600.000 nur die offiziell zugegebene Zahl sind. Nach allgemeiner Erfahrung darf man diese Zahl mit Pi malnehmen um auf die tatsächliche Anzahl zu kommen.

  68. Es ist so unglaublich und absurd, was sich zur Zeit tut, dass man meinen könnte, man befinde sich in einem Albtraum!
    Die Beiträge der Mainstreammedien lügen nicht nur, sie reduzieren Politik inzwischen auf das Niveau des Sozialkundeunterrichts etwa der fünften Klasse oder der „Lindenstraße“! Z. B. die ZEIT von heute…

    Hunderttausende von „Flüchtlingen“ – von Asylsuchenden, berechtigten oder nicht, wird schon gar nicht mehr geredet! -, verletzen als Gesetzesbrecher, weil illegal, unsere Grenzen, zu deren Schutz die Regierungen der EU und ihrer Mitgliedstaaten weniger nicht fähig als nicht mehr willens sind!

    Während noch debattiert wird, die Politik wolle und solle sich des Problems nicht technisch und formalistisch annehmen, geschieht aber genau dies.
    Es wird über Länder- und Verteilquoten und Finanzierungen verhandelt und diskutiert, als ob DAS das Problem wäre. Eine perspektivische und qualifiziert politische Diskussion findet nicht mehr statt.
    Die „normative Kraft des Faktischen“ (Kohl) läuft darauf hinaus – und nicht nur wenn man notorischen links-grünen Landesverrätern aus speziellen Parteien, NGOs und den Amtskirchen zuhört, die sich eine neue bunte Bevölkerung zusammenbasteln wollen und das illegale Penetrieren unserer Länder nicht nur goutieren, sondern aktiv befördern -, dass diese „Flüchtlinge“, die wie JEDER weiß, zu 99 Prozent KEINE Flüchtlinge nach SÄMTLICHEN Asylmassstäben sind, für ihre Grenzverletzung mit Bleiberecht belohnt werden sollen.

    Dass dieses rechtswidrige Nachgeben einer nicht nur nicht verantwortlich zu machenden, sondern unverantwortlichen Politik auf Kosten unserer Bevölkerung, die das erwirtschaften muss und längst nicht mehr nur „tolerieren“, sondern gefälligst zu AKZEPTIEREN hat, keine endgültige oder auch nur vorübergehende „Lösung“ ist, sondern hierdurch quasi ein Fass aufgemacht wird, ahnen wohl auch die Einfältigsten.
    Das sind wiederum die, die dieser ungeheuren Gesetzesbeugung – auch und vor allem durch „unsere“ Regierungen! – noch (NOCH!) mit naiver „Willkommenskultur“ entgegenblödeln, bis sie oder ihre Kinder die ersten absehbaren Erfahrungen mit der gewaltbereiten Rücksichtslosigkeit unserer zuwandernden Kulturbereicherern gemacht haben: zumeist junge Männer, denen Recht und Gesetz ebenso fremd sind wie unsere zivilisatorischen Standards!

    Ein großer Teil der sogenannten Flüchtlinge kommt nicht einmal, mehr oder weniger spektakulär, über das Mittelmeer, sondern „verschiebt“ sich von den Balkanstaaten der EUdSSR, einschließlich des zukünftigen Mitglieds Albanien, in unsere mitteleuropäischen Wohlfahrtsstaaten, wo die „Lohnersatzleistungen“ wie Hartz-IV für Nichtstun höher sind als Löhne in den Herkunftsländern.
    Für die gewerbsmäßigen GutmenschInnen, die wie Claudia Roth, Renate Künast, Katrin Goebbels-Eckardt etc. pp. in aller Regel sowohl persönlich wie „politisch“ nicht gerade für Eigenverantwortung und Leistung stehen, freilich alles null Problemo!

  69. #90 0Slm2012 (14. Mai 2015 00:50)

    Die Beiträge der Mainstreammedien lügen nicht nur, sie reduzieren Politik inzwischen auf das Niveau des Sozialkundeunterrichts etwa der fünften Klasse oder der “Lindenstraße”! Z. B. die ZEIT von heute…

    Hunderttausende von “Flüchtlingen” – von Asylsuchenden, berechtigten oder nicht, wird schon gar nicht mehr geredet! -, verletzen als Gesetzesbrecher, weil illegal, unsere Grenzen, zu deren Schutz die Regierungen der EU und ihrer Mitgliedstaaten weniger nicht fähig als nicht mehr willens sind!

    Während noch debattiert wird, die Politik wolle und solle sich des Problems nicht technisch und formalistisch annehmen, geschieht aber genau dies.
    Es wird über Länder- und Verteilquoten und Finanzierungen verhandelt und diskutiert, als ob DAS das Problem wäre. Eine perspektivische und qualifiziert politische Diskussion findet nicht mehr statt.
    Die “normative Kraft des Faktischen” (Kohl) läuft darauf hinaus – und nicht nur wenn man notorischen links-grünen Landesverrätern aus speziellen Parteien, NGOs und den Amtskirchen zuhört, die sich eine neue bunte Bevölkerung zusammenbasteln wollen und das illegale Penetrieren unserer Länder nicht nur goutieren, sondern aktiv befördern -, dass diese “Flüchtlinge”, die wie JEDER weiß, zu 99 Prozent KEINE Flüchtlinge nach SÄMTLICHEN Asylmassstäben sind, für ihre Grenzverletzung mit Bleiberecht belohnt werden sollen.

    Exakt das Problem formuliert, genauso sehe ich es auch. Du hast zu 100 Prozent das auf den Punkt gebracht, was die allermeisten Leser hier wohl denken.
    Am skandalösesten bei der Diskussion über Asyl etc. ist für mich die Tatsache, dass an keiner Stelle darüber diskutiert wird, WARUM fast alle nach Deutschland (und Schweden) wollen. Dabei weiß doch jeder, dass es 1. an den üppigen Sozialleistungen liegt, und 2. an der NICHT-Abschiebungen selbst fast aller abgelehnten Asylbewerber liegt.

  70. OT? zu # 81 (und #84) Polizei
    Na bitte, sag ich’s doch.
    Wer zwischen den Zeilen lesen kann, der lese hier weiter:
    http://www1.wdr.de/themen/aktuell/herford-staatsanwalt-ermittelt-gegen-polizisten-100.html
    Auszug:

    Hüseyin E., so die Darstellung des Polizisten zunächst, sei bei einer Verkehrskontrolle gewalttätig geworden. Der Polizist hatte deshalb Anzeige gegen den Autofahrer und seinen Cousin, der ebenfalls im Auto saß, erstattet.
    (…)
    Der Beamte hatte zudem bei den Ermittlungen behauptet, aus Notwehr gehandelt zu haben.
    (…)
    Der Richter sprach die beiden Beschuldigten frei. Angeklagt wegen Körperverletzung im Amt ist dagegen jetzt der Herforder Polizist.
    Ob auch weitere Beamte sich schuldig gemacht haben, weil sie dem Geschehen zugesehen und ihren Kollegen anschließend bei seiner Version unterstützt hatten, werde untersucht…Der jetzt beschuldigte Polizist hülle sich bisher zu dem Vorfall in Schweigen.

    (Hervorhebung von mir)
    :mrgreen:

    Böse ist gut, Krieg ist Frieden, Invasoren sind Flüchtlinge, Asylschmarotzer sind Politisch Verfolgte und die Krankenkasse heißt jetzt Gesundheitskasse.
    Siehe auch „Die Sprache der BRD“.
    (Einfüg Kotz-Smiley)

  71. Warum nimmt die UN die nicht auf?
    Oder schickt sie alle nach Brüssel. Brüssel hat sowieso nichts mehr mit Europa zu tun. Das wurde islamisiert!

  72. #94 WahrerSozialDemokrat (14. Mai 2015 01:36)
    Wird Federica Mogherin vom VS beobachtet?
    Ist doch eine Staatsfeindin!

    Die Tante kommt aus dem Wunderland (Italien), wo Mafia mitregiert.

    Wir werden von ihr noch viel Erstaunliches hören.

  73. Laut Mogherin sollten „Flüchtlinge“ auf keinen Fall „gegen ihren Willen zurückgeschickt werden“.

    d.h. diese SPD Funktionaerin, sicher auf Gewerkschaftskosten „studiert“ in ihren Leben noch keine Minute einer Arbeit nachgegangen, verlangt dass Europa Asylbetrueger-Wirtschaftsfluechtlinge von rund um den Globus limitlos Aufnahme-Vollversorgung etc gewaehrt, wobei die meissten bekanntlich in D landen, da Bedingungen anscheinend unschlagbar in Europa da Politik, Instutitionen Asylbetrueger vor Deutschen bevorzugen (einzig in Europa aber wahr)

    Dies ist eine Kriegserklaerung gegen alle arbeitenden und steuerzahlenden Deutschen, die durch eine Gegengesellschaft bestehend aus Muslimen oder Muslim-Afrikanern (die denkbar schlechteste Kategorie)

    Was die weiblichen Zicken der SPD seit sie in der Regierung sind anrichten ist bisher beispiellos in der D Nachkriegsgeschichte.

    Sie haben offensichtlich jede Bindung zu ihrer Gesellschaft verloren und toben sich in ihrer internationalistisch-sozialistischen Idiologie auf Teufel komm raus aus.
    Das gibt eine schlimme Bauchlandung, je eher, desto besser.

  74. #99 johann (14. Mai 2015 02:16)
    Aber schau dir mal diese Person an, sie scheint einem förmlich die Zunge auszustrecken:…

    Lina HüffelMANN finde ich auch rattenscharf. 🙂
    Da würde mich mal die Chromosomenanalyse interessieren. 😯

  75. #99 johann (14. Mai 2015 02:16)
    Aber schau dir mal diese Person an, sie scheint einem förmlich die Zunge auszustrecken

    Lina HüffelMANN finde ich auch ra**enscharf.
    🙂
    Da würde mich mal die Chromosomenanalyse interessieren. 😯

    Leipzig feiert z.Z. 1000jähriges Bestehen.
    Da könnte man sich hier http://wkprc.eva.mpg.de/deutsch/
    auch mal kundig machen.

  76. #99 johann

    Da hast du wohl Nachtschicht und schickst die Gruselbilder, und das in der Nacht.

    Hört mal:
    Wir sollten aufhören, das da oben Flüchtlingspolitik zu nennen. Es ist keine. 98% abgelehnte, gewünschte Illegale, mit Booten abgeholt, freie Kost und Logie und extra Service, organisieren sich staatlich gelenkt, haben rechtliche Vorteile, ….

    ❗ DAS ist keine Flüchtlingspolitik, das kann nur Bevölkerungsaustausch sein. Ethnische Vermischung ist es. Und mit Arbeitskräfteübernahme hat das auch nichts zu tun, denn wo sind denn die Arbeitsplätze für die 500.000 – 1.000.000 mit dem unterdurchnittlichen IQ. :stock:

    Meine Katze schnurrt neben mir, sie ist schwarz (OMG) und heißt Miss Leila
    leila tov

  77. #104 Miss (14. Mai 2015 03:08)
    ja, das sind echt gruselige Bilder von offenbar gruseligen Menschen. Bevölkerungsaustausch, genau das ist es.
    Am Montag war ich mit Kara Ben Nemsi und anderen auf der Duisburg-PEGIDA. Es war gut, obwohl es nur gut 100 Teilnehmer waren – du weißt ja, wie es in NRW ist…… (1 Teilnehmer in Westdeutschland ist mindestens wie 10 in Dresden…..).
    Der BEVÖLKERUNGSAUSTAUSCH ist übrigens für jeden zu erleben, wenn er ab Osnabrück über Münster, Dülmen, Recklinghausen, Gelsenkirchen, Essen… mit der Bahn ins Ruhrgebiet einfährt. Die Kopftuchfrauen und Südlandmänner vervielfachen sich ab ca. Dülmen……

  78. na dann müssen wir hier eben Verhältnisse schaffen, dass sie freiwillig zurückkehren.

  79. #107 Bundeskasper (14. Mai 2015 06:19)
    na dann müssen wir hier eben Verhältnisse schaffen, dass sie freiwillig zurückkehren.
    ——————

    Verhältnisse zu schaffen,das die freiwillig zurückkehren wären Verhältnisse die die in deren Ländern schon haben,und vor denen die „flüchten“;Islam,Bürgerkrieg,Verfolgung und Armut.
    Und solch Verhältnisse werden doch gerade von ganz oben geschaffen!

  80. EU: Keinen gegen seinen Willen zurückschicken

    Was soll denn diese Überschrift?
    Geht es jetzt schon um den Willen des Einzelnen zu ungunsten der Interessen der Mehrheit?
    Drauf geschi§§en, warum der einzelne Schwarzafrikaner seine Drogen gefahrloser in Deutschland verticken kann als in seinem eigenen Taka-Tuka Land. Wenn er unbedingt ne weisse Schlampe vögeln will, soll er halt warten bis so ne fette hässliche Endvierzigerin aus dem „1001-Geschichte Forum“ wieder mal nach Afrika fliegt um sich sooo richtig verwöhnen zu lassen.

  81. @#21 X-Wing (13. Mai 2015 20:23)

    Das einzige was uns retten kann, ist meiner Meinung nach die Rückkehr zum Leistungsprinzip und zur Eigenverantwortung sowie der Rückbau des überbordenden Sozialstaates.

    – Nein. Warum sollen wir auch für einheimische Arbeitslose, Kranke, Kinder und Rentner die Hilfen streichen, nur, weil die Politik sich (oder besser: uns) so schamlos ausnutzen lässt? Ein Sozialsystem kann funktionieren aber nur, wenn man nicht die ganze Welt daran teilhaben lässt. Die paar einheimischen Hanseln, die zu faul sind zum Arbeiten, gab es immer und das ist zwar nicht wünschenswert oder moralisch in Ordnung, aber finanziell kein Problem. Die Zuwanderung in die Sozialsysteme ist das, was uns das Genick bricht.
    Wie war es möglich, dass ein Gericht entschieden hat, dass Asylbewerber genauso viel Geld bekommen, wie ein einheimischer Arbeitsloser, etwas, das in KEINEM anderen Land der Fall ist? Dass man nur ein „Gewerbe“ jeglicher Art und Einkunft anmelden muss, um Sozialleistungen zu erhalten? Es liegt am Hartz-4 Gesetz, das dermaßen schwammig und schlecht formuliert ist, dass die Richter gar nicht anders entscheiden KONNTEN. Abgesehen davon, dass ich sowieso gegen dieses Gesetz bin, weil es Löhne drückt, Firmen subventioniert und dubiose Bildungsträger reich macht, müsste dieses Gesetz vollkommen neu geschrieben werden, um jeglichen Missbrauch dieser Art auszuschließen.

  82. und grade eben meldet spon, dass die bundesregierung nach kräften gegen die pläne anderer eu-staaten wirkt, militärisch gegen schlepper vorzugehen. na klar, die bundeswehr wird ÜBERALLHIN geschickt, wo sie nix verloren hat, aber wenn es um echte verteidigung geht (grundgesetz art. 87 a: ‚die bunderegierung stellt streitkräfte zur verteidigung auf‘), wird gekniffen. die bundesregierung WILL deutschland abschaffen.

  83. Läuft doch. Bevölkerung austauschen und damit die ganze Region entmündigen und um Jahrzehnte zurückwerfen. Die Entscheider profitieren und ziehen das Konzept für die USA an jedem Tag mit grossem Erfolg durch.

  84. Wir sind nur eine Herde dressierter Affen geworden. Wir haben alles selbst verbockt. Wenn ich mir z.B. die Bremenwahl anschaue mit über 51% Nichtwähler, was kann ich dann erwarten? Wir lassen alles zu, wir sind so letagisch geworden. Was kann man von so einem Volk erwarten… nichts.
    Wir werden untergehen!!!!!!!!!!!

  85. Gestern hat die Maulhure Klaus Kleber im heute Journal im Beitrag „Berlin: Flüchtlinge aus Syrien“ (ab Minute 13:07) unfreiwillig gezeigt, was für Moslems da aus Syrien zu uns kommen:

    – Vater streng gläubig, legt viel Wert auf Respekt
    – minderjähriges kleines Mädchen verschleiert
    – Ehefrau durfte gar nicht gefilmt werden
    – Vater regt sich über Biertrinken in U-Bahn auf (ist haram)

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2404612/ZDF-heute-journal-vom-13-Mai-2015

    Wer glaubt da noch einem Lügenmaul wie Kleber, der am Ende schwadroniert, dass die Chancen groß sind, dass unser Land einmal besser und interessanter sein wird, wenn diese Familie hier Fuß fasst“?
    So dumm wie diese Maulhure sind wir nicht!

  86. Die Zahlen liegen jetzt für jedermann auf dem Tisch. Deutschland mit über 200000 Asylanträgen 2014 absolut in Führung, andere Länder mit 50000 weit abgeschlagen. Wenn das bis 2017 keinen Unmut hochkochen lässt, der zu einer radikalen Umkehr im Wahlverhalten führt, dann gute Nacht Deutschland, gute Nacht Weicheier, gute Nacht nichtwählende Eigenbrötler und Mondkälber.

  87. ja nee is klaa, woll ?

    Neben Verfolgung und Gefahr für Leib und Leben ist jetzt der wichtigste Asylgrund:

    „Der/die/das Sozislschmarotzer „Flüchtchen“ will nicht zurück.

    Dafür gibt´s dann nächstes Jahr den Karlspreis.

  88. #107 Bundeskasper (14. Mai 2015 06:19)
    na dann müssen wir hier eben Verhältnisse schaffen, dass sie freiwillig zurückkehren.
    ———–

    So ist es, und da ist – ich zitiere die Linken – Kreativität gefragt.
    Also Freunde, ist der Ruf erst ruiniert….
    :mrgreen:

  89. Wartet mal bis auf den ersten „Ämtern“
    gemessert = Willkommenskultur gezeigt wird!

  90. Eigentlich wollte ich heute Pi-pause machen aber
    wenn ich mir so den Link zur Webseite des Flüchtlingsrates so anschaue kann ich nur den Kopf
    schütteln. Mir kann keiner erzählen das die alle berechtigt sind hier zu sein.Flüchtlinge ?? sollten froh und dankbar sein hier sein zu dürfen aber keinen politischen Einfluss nehmen dürfen. So etwas gehört verboten.
    Man muss sich nur mal den umgekehrten Fall vorstellen.
    Da wäre aber Rambazamba in den Ländern

  91. Hans.Rosenthal (14. Mai 2015 12:39) n39)
    Pro Asyl ruft auch zu Scheinehen auf Ich wurde auch schon von so einer Anwältin angerufen und gefragt ob ich einen Afrikaner heirate was ich natürlich verneinte. Ich kann nur jedem dazu raten solche Anwälte bei der Anwaltskammer zu melden und die Scheinehe bei der zuständigen Ausländerbehörde notfalls anonym zu melden.
    Kriminelle Anwälte gehören aus dem Verkehr gezogen.

  92. #60 hartz4inflorida (13. Mai 2015 23:01)

    #56,doppelmoralische Heuchler??,erklaer das mal !

    Na, ist das vielleicht keine Heuchelei, wenn aus den USA an Europa Vorhaltungen bezüglich der „Flüchtlinge“ kommen, aber andererseits die USA genau jene Politik der Abwehr von „Flüchtlingen“ an der Grenze zu Mexiko betreibt?

  93. @ #119 Miss (14. Mai 2015 11:35)
    und: #107 Bundeskasper (14. Mai 2015 06:19)
    na dann müssen wir hier eben Verhältnisse schaffen, dass sie freiwillig zurückkehren.
    ———–
    So ist es, und da ist – ich zitiere die Linken – Kreativität gefragt.
    Also Freunde, ist der Ruf erst ruiniert….

    DIE mögen ja Willkommenskultur „verordnen“, und statt von „Toleranz“ ist immer mehr von „Akzeptanz“ die Rede!
    Aber WIR „müssen“ einen Scheiß! Und WIR werden und müssen im eigenen Interesse und im Interesse unserer Kinder, zeigen, dass uns diese illegalen „Flüchtlinge“ und eine überall stattfindende Islamisierung NICHT willkommen sind, und wir Null Bock haben für diese parasitäre Landnahme zu arbeiten und davor zu katzbuckeln.
    Was „unsere“ Politiker betrifft, die die unentwegte Rechtsbeugung durch illegale Pentration hinnimmt und der Islamisierung und dem Ausverkauf VORSÄTZLICH den Weg bereitet – vom linken Narrensaum und der Lügenjournaille ganz zu schweigen! – sollten diese sich vor Augen halten, dass auch die SED-/Stasi-Herrschaft zu Ende kam und justziabel wurde!

  94. #113 Euro-Vison (14. Mai 2015 09:05)

    Ob mit oder ohne Großbritannien – die Pläne der EU dienen einmal mehr nicht den Europäischen Völkern. Und da der Umrechnungsschlüssel für die „gerechte“ Verteilung sich aus Bevölkerungszahlen, Bruttoinlandsprodukt, der durchschnittlichen Zahl an Asylanträgen und freiwillig aufgenommenen Flüchtlingen sowie der Arbeitslosenrate errechnet, dürfte klar sein, wer die „Gewinner“ in dieser Rechnung sein werden.

    Der gleiche Unfug wurde doch gestern schon einmal geschreiben. Der Versuch, mit dem Thema Flucht und Vertreibung Stimmung gegen die EU zu machen, ist schändlich, da sich das Problem nur MIT der EU lösen lässt.

    Solange es Flucht gibt, ist die Doppelstrategie: mit aller Härte gegen Schlepper vorgehen und langfristig die Ursachen zu bekämpfen. Diese Strategie ist richtig….ABER was macht man solange mit den Flüchtlingen, die Europa erreichen?

    Im Artikel selbst wurde auf die UN (NICHT die EU) verweisen

    Die UN hat schon im Zusammenhang mit Australien klar gemacht, dass ein Zurückschicken der Flüchtlinge, ohne Überprüfung ihres Asylgesuchs, gegen die Menschenrechtskonvention verstößt, die alle zivilisierten Staaten unterschrieben haben (inkl. BRD,UK, Australien). Was auch logisch ist, da man sonst ja vielleicht tatsächlich Menschen in den sicheren Tod schickt – das KANN nicht mit der Menschenwürde vereinbar sein.

    Dass ABGELEHNTE Asylbewerber nicht zurückgeschickt werden dürfen, sagt hingegen niemand, weder EU noch UN….das ist Aufgabe des Nationalstaates.

    Die populistische Forderung, ungeprüft jeden Menschen – notfalls ins Verderben – zu schicken, ist real-politisch nicht machbar und moralisch verwerflich.

    Dass die Briten sich dennoch dafür aussprechen (natürlich mit dem gutherzigen Vorwand, so die Flüchtlingswelle zu stoppen – was UNFUG ist), verbirgt schlichten Egoismus. Sie wollen einfach niemanden aufnehmen und sich unsolidarisch zeigen. Dabei hat gerade die britische Politik in Afrika aber auch im Nahen Osten (Syrien, Irak) sehr viel mehr zu der Katastrophe beigetragen, als etwa die Politik Deutschlands oder Schwedens, die derzeit die größten Lasten tragen. Wer also den Britischen “Vorschlag” bejubelt, der muss wissen, dass er damit ein Verhalten unterstütz, dass zum einen völkerrechtswidrig ist, zum anderen Deutschland schadet.

    Mein Fazit lautet: Brexit, so schnell wie möglich. Wer sich derart offen unsolidarisch zeigt, kann und darf nicht Mitglied einer Gemeinschaft bleiben.
    ——————————

    Sie widersprechen sich selbst, aber das passiert natürlich schnell, wenn man mit Unwahrheiten herumeiern muss.
    Wenn Deutschland und Schweden die Lasten tragen, ist es nicht die Pflicht ihrer Regierungen, Fremden gegenüber Solidarität zu zeigen. Die Solidarität einer Regierung muss an aller erster Stelle ihrer eigenen Bevölkerung gelten, dafür wurde sie gewählt. Die erste Aufgabe der europäischen Regierungen wäre es eigentlich, die innere Sicherheit wieder herzustellen, z.B. die autochtonen Frauen vor der Vergewaltigung durch die Invasoren zu schützen – und das geht fast nur dadurch, dass man diese nicht mehr hier rein lässt. Sehen Sie sich besonders mal die schwedischen und norwegischen Zahlen an, falls sie die nicht kennen.
    Und wenn die Flüchtlinge eine Last sind, wie klappt das dann mit der Bereicherung, die an jeder Straßenecke verkauft wird?

    Auch das Märchen von den armen Flüchtlingen sollten sie sich mal abschminken, es gibt auch keinen Osterhasen, falls Sie das noch nicht wussten. Die „Flüchtlinge“ flüchten nicht vor dem Elend. Sie haben klare Ziele: Deutschland und Schweden. Und kein Land ist verpflichtet, Menschen zu akzeptieren, die sich den Aufenthalt illegal erschleichen. Und das mache ich, wenn ich ohne Visum einreise und in angeblicher Seenot auf die Rettung durch Malta dankend verzichte.
    Einer der Gründe für diese Massenwanderung wurde 1993 ganz offen kommuniziert. Damals hat die Arabische Liga beschlossen, Europa gezielt durch „Massenflucht“ zu islamisieren.

    Wenn die Engländer klug sind, stimmen sie für den Brexit – vielleicht können sie dann ihr Land noch retten.

    Ich war immer ein Europafan, aber heute sehe ich, dass auch Deutschland nur noch eine Chance hat, wenn wir den Dexit schaffen würden.

    Und wenn sie sich auf die Flüchtlingskonvention beziehen, sollten Sie sie vorher lesen. Dort geht es um Unterbringung auf Zeit und nicht um das Resettlement-Programm der UNO.

  95. #113 Euro-Vison (14. Mai 2015 09:05)

    Der Versuch, mit dem Thema Flucht und Vertreibung Stimmung gegen die EU zu machen, ist schändlich, da sich das Problem nur MIT der EU lösen lässt.

    Nun ist Brüssel selbst alles andere als unschuldig an den Flüchtlingsströmen oder dem, was sie will, daß wir dafür halten sollen. Ich verstehe Sie also richtig, daß wir die Giftmischer für Ärzte, und deren Gift für die Medizin halten sollen, die alle kurieren soll? Wer so etwas glauben machen will, der will wohl auch glauben machen, daß der Klapperstorch die Kinder bringt.

    Wer also den Britischen “Vorschlag” bejubelt, der muss wissen, dass er damit ein Verhalten unterstütz, dass zum einen völkerrechtswidrig ist, zum anderen Deutschland schadet.

    Das ist schlicht Unfug. Die Hilfe für Flüchtlinge – Flüchtlinge, nicht des erwarteten Vorteils wegen illegal Einreisende – gemäß Genfer Konvention und das Umsiedlungsprogramm von UNO bzw. die entsprechenden Bemühungen Brüssels sind zwei paar sehr unterschiedliche Schuhe, die nichts miteinander zu tun haben, außer das Erstgenannte, anders als Sie behaupten, eben gerade nicht völkerrechtswidrig ist, das andere aber, eben weil es den Charakter der Aufnahme-Nationen derart verändert, daß damit die Identität derselben auf Dauer zerstört werden wird, schon. Es gibt kein „Menschenrecht“ auf illegale Einreise, und schon gar nicht „um jeden Preis“. Der Rest im Vorposting #126, wie ich sehe, hinreichend erklärt worden.

  96. Man könnte auch die 3 Meilen Zone rund ums europäische Mittelmeer verminen und Warnbojen installieren “ Vorsicht Minenfeld “ und die Standorte nur an registrierte Schiffe herausgeben…. wer sonst so reinfährt ist selber Schuld!

Comments are closed.