ecfrMitten in Europa existiert bereits seit 18 Jahren eine Organisation, deren Aufgabe darin besteht, die diversen auch illegal existenten Schariagerichte unter einem Dach zu vereinen. Also so etwas ähnliches wie ein Oberster Schariagerichtshof. Der European Council for Fatwa and Research (ECFR) oder Europäischer Rat für Fatwas und Forschung. Gründungsmitglied und seither Vorsitzender ist der 1926 in Ägypten geborene Islamgelehrte Yusuf al-Qaradawi. Al-Qaradawi gilt als einer der einflussreichsten sunnitischen Islamgelehrte. Ist Vorbild für die Muslimbruderschaft und er ist Berater der palästinensische Terrorbande Hamas. Er hat in Großbritannien, ebenso wie in den USA, Einreiseverbot. Jedermann kann sich ratsuchend an die Berater der ECFR wenden und darf damit rechnen, dass ihm schariakonform weitergeholfen wird.

Auf der Seite onislam.net wird einem Fragesteller als gleich mit einer entsprechenden Fatwa gedient:

Apostaten: Sollten sie getötet werden?

Abdullah wollte wissen ob Apostaten getötet werden sollten:

As-salamu alaykum. Ein kürzlich konvertierter polnischer Moslem wurde von einem hinterhältigen Atheisten nach der Strafe bezüglich der islamischen Scharia für denjenigen gefragt, der den Islam verlässt (Al-Murtad). Wie sollte er im Lichte des Glaubens darauf antworten, dass die Todesstrafe in diesem Fall einen klaren Bruch mit der Glaubens-, und Meinungsfreiheit darstellt?

Berater des European Council for Fatwa and Research:

Wa alaykum as-Salamu wa Rahmatullahi wa Barakatuh. Im Namen Allahs, des Barmherzigen und Gnädigen. Lieber Bruder, danke für deine Frage und dein Bestreben mehr Wissen in solchen islamischen Belangen zu erwerben.

Man muss wissen, dass Hinrichtungen im Islam von einer islamischen Organisation weder beschlossen, noch ausgeführt werden können. Vielmehr ist dies vom islamischen Staat und nach strengen Regeln zu tun. Die Bestrafung durch Exekution in gewisser Weise dem ähnlich, was in moderner Zeit „Hochverrat“ genannt wird.

Als Antwort auf die Frage, die Sie gestellt haben, erließ der Europäische Rat für Fatwas und Forschung folgende Fatwa:

Hinzurichten, wer auch immer sich vom Islam abgekehrt hat, liegt in der Verantwortung des Staates und kann nur durch islamische Regierungen entschieden werden. Islamische Organisationen und Verbände können solche Urteile weder treffen, noch können sie diese vollstrecken.

Jedenfalls hat eine erhebliche Zahl unserer Vorgänger (Salaf) zugestimmt, dass nicht alle, die sich vom Islam abkehren, hingerichtet werden müssen. Vielmehr jene, die ihr Handeln in der Öffentlichkeit bekanntgeben und Fitna schüren könnten, indem sie den Namen Allahs des allmächtigen, seines Propheten (Frieden und Segen seien mit ihm) oder der Muslime herabsetzen. Die Todesstrafe dient in diesem Fall dem Schutz und dem Erhalt der gesamten Nation [Anm.v.PI: mit Nation ist vmtl. die Umma gemeint] vor dem Bösen, das diese Einzelperson unzweifelhaft bringen wird, und stellt keinen Fall von Beschlagnahme seines oder ihres Rechts auf Glaubens-, und Meinungsfreiheit dar.

Tatsächlich hat diese Person durch ihre Handlung die Rechte anderer, sowie des gesamten Staates und der Nation verletzt, die über jedermanns individuellem Recht stehen. Die moderne Gesetzgebung benutzt den Begriff „Hochverrat“ für Verbrechen, ähnlich der Abkehr vom Islam, der öffentlichen Bekanntgabe und der Hetze gegen den Islam und die gesamte Nation.

Allah der allmächtige weiß es am besten.

Getötet werden soll in jedem Fall, wer die Gemeinschaft der Koranhörigen beginnt zu hinterfragen, sie verlässt und dies anderen mitteilt (was ja nicht ausbleiben kann innerhalb einer Glaubensgemeinschaf). Er könnte ja womöglich noch andere zum selbstständigen Denken anstiften. Gleichzeitig lernen wir: die Todesstrafe für das Infragestellen islamischen Unsinns stellt keine „Beschlagnahme“ der Glaubens-, und Meinungsfreiheit? Also nach dem Motto: Glaub doch was du willst, wenn du tot bist? Da haben wir ja offenbar noch einmal Glück gehabt, dass wir (noch) keine „islamische Regierung“ haben, die diese Rechtsmeinungen und Urteile mittags auf dem Marktplatz vollstrecken darf. Dennoch stellt sich die Frage wieso eine derartige Organisation in Europa überhaupt bestehen und operieren darf? Einerseits ist jede Art des Aufbegehrens der freien westlichen Bürger gegen islamische Riten und zur Schau getragenen Symbole, wie blutrünstiges Halalschlachten, Kopftuch oder Betzirkus allerorts eine nichtzulässige Einschränkung, der bei uns herrschenden Religionsfreiheit, aber hier darf eine Organisation, die einer ebenfalls unzulässigen Parallelgesetzgebung übergeordnet sein will, Rechtfertigungen für die Ermordung von Menschen aussprechen.

Al-Qaradawi ist nicht nur der Meinung:

„Allah hatte Hitler beauftragt, die Juden zu bestrafen – und wenn Allah dies will, wird es das nächste Mal durch die Hand der Rechtgläubigen geschehen.“

Er sagt auch:

Was bleibt, ist also Rom zu erobern [..]. Das bedeutet, dass der Islam zum dritten Mal nach Europa zurückkommen wird nachdem er zwei Mal vertrieben wurde [..]. Eroberung durch Dawa [Missionierung] das ist, was wir hoffen. Wir werden Europa erobern, wir werden Amerika erobern!

Das Gefasel vom kuschelweichen, an westliche Regeln angepassten „Euro-Islam“ wird tagtäglich durch die Anhänger der Hass- und Mordideologie öffentlich widerlegt, dennoch wird seitens Politik und Medien taubblind, offenbar debil und untergangswillig daran festgehalten.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

38 KOMMENTARE

  1. Da wird wohl das Bundesverfassungsgericht mal ran müssen, die Armen, bin schon gespannt wie die das hindrehen, dass es passt: unser Untergang. Der EUGH denk ich ist eh schon verseucht.

  2. dieser radikale Islamist, seine Vergangenheit ist bezeichnend, was er fuer Unheil schon angerichtet hat,

    sollte ebenso wie in USA und UK in ganz Europa, allen Laendern mit weisser Mehrheit weder einreisen duerfen noch seine Thesen oder Organisation welches gegen eigenes Recht verstoesst publiziert oder in irgend einer Weise verwendet bzw. als Vorlage verwendet werden.

    Aufwachen Penner !!!!

  3. #1 PSI (24. Mai 2015 20:06)
    Töten scheint das Einzige zu sein was die wirklich interessiert
    ——

    Unfug hoch drei!!! Foltern, zerstören und vergewaltigen spielen auch eine gehörige Rolle.

  4. Nach dieser Fatwa gehört aber das Töten von Apostaten zur freien Religionsausübung, oder?

  5. Es ist die Weltherrschaft des ISLAhM um jeden Preis.
    Der GröFatZ hat uns seinerzeit bereits gezeigt, wie das geht.

  6. #1 PSI (24. Mai 2015 20:06)

    Töten scheint das Einzige zu sein was die wirklich interessiert!
    ———————————————————-

    Es ist MORDEN !

    Denn es geschieht alles in Vorsatz und auf sog. „göttlichen“ Befehl.

    Fuck FaschiSSlam !!!

  7. Nicht rum eiern. Aus Europa rausschmeißen. Die handeln in jedem Land Europas gegen die Gesetzte der Länder (außer Turkey). Und benehmen, wie wir es auch in ihren Länder machen müssen.

  8. Selbst Ernannter größter Führer aller Türken, „Dr. Döner“: Es gibt nur einen Islam!

    In den Köpfen der meisten Politiker ist leider noch nicht angekommen, dass der Islam nicht nur eine Glaubensgemeinschaft darstellt, sondern in erster Linie ein Straff Organisiertes Juristisches und Politisches System. Mittels Islam werden seit Jahrhunderten erfolgreich Massen gelenkt, Tendenz steigend.

    Kanzler_X möchte das Problem aus sitzen, also wie immer, Frei nach dem Motto nach mir die Sintflut.

  9. #2 fliegendeszauberpony   (24. Mai 2015 20:17)  

    #1 PSI (24. Mai 2015 20:06)
    Töten scheint das Einzige zu sein was die wirklich interessiert
    ——

    Unfug hoch drei!!! Foltern, zerstören und vergewaltigen spielen auch eine gehörige Rolle.
    —————
    -Diese Lieblingsbeschäftigungen gehen dem Töten zumeist voraus!

  10. Habe vor kurzem erfahren, das Türken die in Deutschland Häuser kaufen und diese an Türken vermieten Zinslose Kredite aus der Turkey bekommen. Desweiteren wenn türkische Firmen zur Reparatur eingesetzt werden soll es auch etwas geben. Wenn dem so ist kann ich nur sagen, die Parallelgesellschaft lebt und unsere Politiker schauen wie immer zu.

  11. „Was bleibt, ist also Rom zu erobern [..]. Das bedeutet, dass der Islam zum dritten Mal nach Europa zurückkommen wird nachdem er zwei Mal vertrieben wurde [..].“

    Der Ponifex maximus hat die Muslime doch nach Rom eingeladen. Porta patet, cor magis!
    (Die Tür steht offen, mehr noch das Herz).

    Wie viel Hirn muss der Hl. Geist regnen lassen, damit in Rom Einsicht einkehrt?

  12. Und diese islamische Barbarenorganisation sitzt mitten im schönen Irland, in Dublin. Auflösen, Rausschmeißen, Pronto!

    Aber es wird anderes kommen: Da Qaradawi nach wie vor in Katar hockt, will Katar seit 2013 für diesen „Europäischen Fatwa Rat“ in Dublin eine Riesenmoschee hinklotzen, Symbol der islamischen Eroberung und Unterwerfung Irlands. Die Stadtverwaltung hat bereits zugestimmt.

    https://shariaunveiled.wordpress.com/2013/04/03/ireland-to-build-one-of-europes-largest-mosques/

  13. Falls die Europaer bzw. ihre Ableger in Nordamerika, Australien nicht sich von der anarcho./marx/gruen/multikulti Idiologie in den Untergang schnellstens trennen,

    dafuer konservative pro Eigeninteressen, eigene Gesellschaft first, eine Kehrtwende einleiten,

    der auch EU mit allen Unterorganisationen zum Opfer fallen muss,

    ersetzt durch Rueckkehr zur

    Euroaepischen Gemeinschaft, ohne Monsterbuerokratie und teure Abgeordneten Tempel, dafuer

    freie Nationalstaaten, mit eigener Waehrung, die vollverantwortlich ihre eigene Politik durchfuehren und verantworten, Grenzkontrollen sofort einfuehren, entscheiden wer ins Land darf, wer gehen muss = fliegt = entgegengesetzte Migration,

    Rettungsschirme ausgeschlossen,

    kann sich Europa im herkoemmlichen Sinne, von der Landkarte verabschieden und geht seiner physischen Ausschaltung unabwendbar entgegen.

  14. Und was sagen die obersten Kirchenchefs der BRD zu Pfingsten dazu?
    Kirchenvertreter betonen Wert der Vielfalt

    Der Vorsitzende der Katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Marx, hat in seiner Pfingspredigt zu einer gastlichen Willkommenskultur aufgerufen. Gerade in einer pluralen und offenen Gesellschaft könne und solle die Kirche zeigen, dass Vielfalt bereichere, sagte der Kardinal im Münchner Dom. Das Pfingstereignis habe vor Augen geführt, dass Menschen aus unterschiedlichen Kulturen, Religionen und Schichten einander verstünden. Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Bedford-Strohm, ging in seiner Predigt auf die verschiedenen Frömmigkeitsformen im Protestantismus ein. Gebraucht werde ein Geist, der Scheuklappen wegfege und eingefahrene Denkschemata durchmische. Ohne Frömmigkeit könne man nicht für die Schwachen da sein, betonte er unter Hinweis auf die europäische Flüchtlingspolitik.

    Nicht nur so ein Kauderwelsch, sondern die totale Unterwerfung unter die schlimmsten Feinde der Christen….

  15. OT vielleicht wichtig!

    Null Punkte…!!!! Nicht einen lausigen Punkt!

    Null Punkte.

    Zero Points.

    Überhaupt nix.

    Keinen Anstandspunkt.

    Kein Ausnahme-von-der-Regel-Punkt.

    Nicht mal einen Mitleidspunkt.

    Ein Desaster.

    Daran sieht man doch wie beliebt Deutschland in Europa ist.. nämlich gar nicht!

    Deutschland, oder der deutsche Steuerzahler, soll mit seinem Geld, Europa retten und sich noch mehr verschulden aber verachtet werden wir von den anderen Euroländern trotzdem.

    Nicht mal einen Mitleidspunkt.

    Das muss doch auch den letzten blöden Euro-Gutmensch die Augen öffnen, dass Deutschland nur die Melkkuh von Europa sein soll..

    Sofort raus aus der EU!

    Sofort raus aus dem Euro!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Null Chance, dass Deutschland so weitermacht

    Deutschlands Ann Sophie erhielt beim Eurovision Song Contest 2015 in Wien null Punkte. Das gab es zuletzt 1965. Sieger wurde der Schwede Måns Zelmerlöw. Von ihm kann Deutschland viel lernen.

    Seien wir fair und fangen mit dem Sieger an. Obwohl man die Verlierernachricht gleich jetzt ausrufen möchte. Null … nein, wir verkneifen uns das.

    http://www.welt.de/vermischtes/article141408454/Null-Chance-dass-Deutschland-so-weitermacht.html

  16. #14 mettnau   (24. Mai 2015 20:38)  

    “Was bleibt, ist also Rom zu erobern [..]. Das bedeutet, dass der Islam zum dritten Mal nach Europa zurückkommen wird nachdem er zwei Mal vertrieben wurde [..].”

    Der Ponifex maximus hat die Muslime doch nach Rom eingeladen. Porta patet, cor magis!
    (Die Tür steht offen, mehr noch das Herz).

    Wie viel Hirn muss der Hl. Geist regnen lassen, damit in Rom Einsicht einkehrt?
    ———-
    Der hl. Geist ist eine Taube. Offensichlich ist sie aus Rom entschwebt, kreist verzweifelt über der Erde und findet kein einziges Plätzchen mehr wo sie sich niederlassen kann!

  17. OT,- Meldung von heute 24.05.2015

    Die große Täuschung geht weiter, von wegen Abschiebegefängnisse sind deswegen voll damit die Insassen Zurückgeführt werden

    Abschiebegefängnis als Asyl Unterkunft !

    Abschiebehaft in Brandenburg nahezu leer

    Brandenburgs Abschiebehaft in Eisenhüttenstadt (Oder-Spree) ist nahezu leer. Lediglich zwei der insgesamt 104 Plätze seien derzeit belegt, sagte ein Sprecher des Innenministeriums in Potsdam. Die Abschiebehaftanstalt, ein altes Militärgebäude, liegt auf dem Gelände der Zentralen Ausländerbehörde des Landes Brandenburg. Nach Angaben des Sprechers wurde die Kapazitätsgrenze dort noch nie erreicht. In der Vergangenheit gab es immer wieder Flüchtlinge, die mit einem Hungerstreik gegen die Haft und die bevorstehende Abschiebung protestierten. Auch das neue Abschiebegefängnis am künftigen Hauptstadtflughafen BER wird derzeit nicht für Asyl-Schnellverfahren genutzt. Stattdessen dient es den Behörden immer wieder als Notunterkunft, weil die zentrale Aufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Eisenhüttenstadt aus allen Nähten platzt. In Berlin gibt es ebenfalls wenig Abschiebehäftlinge: Laut Verwaltung ist nur jeder vierte Platz belegt. Der Rechnungshof hatte unverhältnismäßig hohe Kosten des Berliner Abschiebegefängnisses gerügt. Die Berliner Verwaltung prüft nun, ob ein gemeinsamer Abschiebegewahrsam mit Brandenburg und dem Bund kostengünstiger wäre. Mit dem Nachbarland gebe es dazu einen «intensiven Dialog», sagte ein Sprecher der Innenverwaltung der Deutschen Presse-Agentur.
    Quelle:http://www.berliner-zeitung.de/berlin/abschiebehaft-in-brandenburg-nahezu-leer,10809148,30774464,view,asTicker.html

  18. #17 unverified__5m69km02   (24. Mai 2015 20:54)  

    Moslemischer Staat (IS) will Rom erobern….
    ———-
    Warum so umständlich – die werden mit offenen Armen empfangen!

  19. (…)

    Die moderne Gesetzgebung benutzt den Begriff „Hochverrat“ für Verbrechen, ähnlich der Abkehr vom Islam, der öffentlichen Bekanntgabe und der Hetze gegen den Islam und die gesamte Nation.

    (…)

    Ach so. Wenn man vom Islam zu einer anderen Religion wechselt, dann ist das also „Hochverrat“.

    Aber wenn Christen genau so mit denjenigen umgehen würden, die vom Christentum zum Islam konvertieren wollen, dann wären die Muslime natürlich alle ganz furchtbar empört.

    Typisch islamische Doppelmoral!

    Muslimen zur Lektüre empfohlen:

    Goldene Regel

    http://de.wikipedia.org/wiki/Goldene_Regel

  20. @ #17 unverified__5m69km02 (24. Mai 2015 20:54)

    Die Meldung ist vom 5. Juli 2014 um 10:50 Uhr
    😉

  21. #22 Waldorf und Statler   (24. Mai 2015 21:04)  

    @ #17 unverified__5m69km02 (24. Mai 2015 20:54)

    Die Meldung ist vom 5. Juli 2014 um 10:50 Uhr
    ????
    ——————
    Karl Valentin: Je öfter man etwas liest, desto besser versteht man es 🙂

  22. #1 Hallodeutschland (24. Mai 2015 20:05)
    Da wird wohl das Bundesverfassungsgericht mal ran müssen, die Armen, bin schon gespannt wie die das hindrehen, dass es passt: unser Untergang.
    —————————————————–

    Ich dachte die da im Bild – das IST das Bundesverfassungsgericht! :mrgreen: Scharia-konform ist es ja schon lange!

  23. #17 Drohnenpilot (24. Mai 2015 20:49)

    Sogar Großdeutschland mit null Punkten. 😀

  24. Die Türken die mit zinslosen Kredit aus der Türkei bei uns Häuser kaufen zahlen hier auch keine Steuern für die vermieteten Wohnungen.Das sind alles Brüder u.Schwester u Cousin alles ist eine Familie u offiziel zahlen die keine Miete.Wo keine Miete da auch keine Steuern.

  25. OT

    Das Filmfestival von Cannes ist gerade zu Ende gegangen. Und welcher Film hat die berühmte „Goldene Palme“ gewonnen?

    Ein „Flüchtlings“-Drama

    Goldene Palme für Audiard!
    20.24 Uhr: Die Goldene Palme des Filmfestivals Cannes geht an das gesellschaftskritische Drama „Dheepan“ des französischen Regisseurs Jacques Audiard. Das gab die Jury der 68. Internationalen Festspiele am Sonntagabend in Südfrankreich bekannt.

    Audiard (63) erzählt darin von einem Flüchtling aus Sri Lanka, der sich in einem heruntergekommenen Pariser Vorort mitten in einem Bandenkrieg wiederfindet. Der Regisser war 2009 in Cannes für sein Gefängnisdrama „Ein Prophet“ mit dem Großen Preis der Jury ausgezeichnet worden.

    Kein weiterer Kommentar.

  26. Hier der vorletzte Beitrag zum heutigem Thema
    Identitäre Bewegung vom Arbeiter..
    Und damit sein Beitrag nicht überlesen wird,bei der Flut der täglichen Artikel

    #57 Arbeiter (24. Mai 2015 17:57)

    “Libyen wurde zur Wiege des Terrors und exportiert Killer nach Europa zusammen mit Tausenden illegalen Einwanderer,” warnt Mahmoud Jibril, Interim Premier nach Gaddafis Tod.

    Jibril sprach auf dem World Economic Forum on North Africa and the Middle East.

    “Falsche Politik hat zugelassen, dass ISIS Libyen in Anarchie stürzt.

    “In Erinnerung an die 21 Koptischen Christen, die von ISIS am Mittelmeerstrand geköpft wurden, sagte Mr. Jibril: “Stellen Sie sich nur vor, diese Immigranten Bootsladungen, die Terroristen an Europas Küsten tragen.”

    “Die Drohungen der ISIS waren sehr klar und sehr offen, als sie diese 21 Kopten in Libyen abschlachteten.

    “Ich habe die EU um Hilfe gebeten,aberleider hat niemand zugehört…

    <"Ich denke, die Europäer werden jetzt einen schweren Preis bezahlen, weil sie nicht gehört haben."

    “Ich fürchte Libyen wird ein schwarzes Loch, das alle seine Nachbarn in Nordafrika und Sub Sahel zone und Europa mit in den Abgrund reißt.”

    Jibril sprach von tausenden ISIS Killern in Libyen, die zur Überfahrt bereit sind und von Millionen von Waffen in Libyen, die ausreichen, mehr als sieben afrikanische Länder zu bewaffnen.,

    Weiter:
    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3094893/Britain-helping-turn-Libya-cradle-terrorism-exporting-killers-Europe-amid-thousands-illegal-immigrants.html

  27. Was hier in Europa für Gesindel geduldet wird, spottet jeder Beschreibung.

    Unverzüglich den Verein verbieten und Mitglieder ausweisen!

  28. #17 Drohnenpilot (24. Mai 2015 20:49)

    OT vielleicht wichtig!

    Null Punkte…!!!! Nicht einen lausigen Punkt!
    ———————————————————

    Das ist pure Verachtung !

    Aber ein Volk das sich selber dermaßen verachtet wie das Deutsche, erntet dementsprechend nur Verachtung; dasselbe gilt offenbar auch für Österreich.

    🙁

  29. Ich musste zu allererst auch an das Bundesverfassungsgericht denken bis ich dann den Schleiertyp in der Mitte sah.
    #12 ArmesDeutschland (24. Mai 2015 20:37)

    Es gibt sogar eine türkische Bank in Deutschland.
    Finde den Pi Artikel nicht mehr

  30. #34 7berjer (24. Mai 2015 21:50)

    Wenn die Null Punkte die pure Verachtung gegenüber Deutschen und Österreichern ausdrücken, was drückten dann die Siege 2010 und 2014 aus?

    Zumal auf PI vor genau einem Jahr noch die Meinung vorherrschte, dieser Wettbewerb sei bedeutungslos und ein Schandfleck im TV-Programm.

  31. Auch diese Nachricht wird in den GEZtapo Sendern tunlichst NICHT gemeldet, geht dem Bundeshosenazug am Arsch vorbei und die Bevölkerung wird mit Nebelkerzennachrichten über BND „Skandale“ (oh, ein Nachrichtendienst hat den anderen abgehört….Wahnsinn so etwas) zugedröhnt, weil ja jeder Bäcker, Metzger, Automechaniker oder Personaldienst-Sklavenarbeiter jeden Tag davon betroffen ist und Washington und Berlin etwas über ihn ausplaudern könnten während man auch die letze Unwichtige Information über facebook „mitteilt“.

    Eine „Scharia“ Mafiabande etabliert sich zur „religiösen“ Einrichtung und wird durch Stillschweigen und Passivität hofiert und gekuschelt. Islamische Todesbefehle werden als „kulturelle Bereicherung“ gefeiert während Homoehe und Genderwahnsinn den Rest der Gesellschaft auffrisst.

    Tja, das „tolle deutsche Volk“ wird sich dieser Herausforderung stellen müssen, ist es doch in der Masse stillschweigend und duldsam solange der Fernseher über Fußball und „Gesangswettbewerbe“ berichtet.

  32. Schweden ist das Land, das nebst Deutschland die meisten nord- und zentralafrikanischen Moslem-Terroristen als „Verfolgte“ aufnimmt. Ein Land, in dem mittlerweile 99 % aller Vergewaltigungen von mohammedanischen Immigranten verübt werden.
    So ein Land muß einfach gewinnen!
    Deutschland wird diesen grenzdebilen Wettbewerb erst dann wieder gewinnen, wenn als Kandidat ein nachthemd- und kopfwindeltragender Muezzin sein Geplärre als deutschen Wettbewerbs-„Song“ einreicht.

    Don Andres

Comments are closed.