imageIm überwiegend katholischen Italien ist der Mai der Monat der traditionellen kirchlichen Prozessionen. Dabei werden Statuen durch die Straßen getragen, die der Madonna gewidmet sind, und begleitet werden die Prozessionen von kirchlichen Gesängen und Gebeten. Am Sonntagmorgen, als rund 100 gläubige Christen durch die Straßen der norditalienischen Gemeinde Conselice (Region Emilia Romagna) zogen und eine Prozession zu Ehren der Jungfrau Maria hielten, kam es zu Beschimpfungen, Beleidigungen und Drohungen von Seiten jugendlicher Muslime.

Ein Augenzeuge berichtete, dass sich während der Prozession Muslime in den Weg stellten und schrieen, dass sie verschwinden sollten, da das ihr Viertel und ihre Stadt sei und die Christen abgeschlachtet gehören, weil sie die Muslime beleidigten.

Dass es nicht eskalierte, lag wohl daran, dass sich weitere Italiener dem Zug anschlossen, so dass die Muslime keine Chance auf weitere Einschüchterungen sahen.

Doch die Teilnehmer der Prozession, insbesondere die Kinder, waren nicht nur verängstigt, sondern standen unter Schock vor so viel muslimischer Aggression.

Nach den nun folgenden Beschwerden der Prozessionsteilnehmer und der St. Martin-Pfarrkirche bei der Bürgermeisterin der Stadt Conselice, Paola Pula, traf diese sich am Dienstag Morgen mit Vertretern des Attadamun Islam Centers.

Nach dem Treffen entschuldigten sich die Vertreter des Islam Centers in einem formellen Brief für das Verhalten der Jugendlichen bei der Bürgermeisterin und der Gemeinde.

In einer Erklärung sagte die Bürgermeisterin, dass der Vorfall unerträglich und das Verhalten der jungen Muslime nicht zu unterschätzen sei. Doch sie sagte auch: “Wir bekräftigen unsere Verpflichtung, alle Religionen zu achten und ihre Sensibilitäten zu respektieren.”

Ob im nächsten Jahr die religiösen Umzüge noch stattfinden werden, konnte und wollte sie allerdings nicht sagen. Da man die Muslime nicht in ihrem Glauben beleidigen dürfe, müssen auch die Italiener zurück stecken und die Umzüge gegebenenfalls einstellen.

“Man kann im 21. Jahrhundert getrost auf mittelalterliche Relikte verzichten”, sagte Pula und verwies darauf, dass es auch ausreiche, in die Kirche zu gehen, da Rücksicht auf andere Religionen auch eine christliche Pflicht sei.

(Quellen: indexexpurgatorius, Jihadwatch, Breitbart)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

94 KOMMENTARE

  1. Da gab es nun endlich in Europa keine Religionskriege mehr und schon sehen die Putschisten in Brüssel zu, daß es genau diese wieder gibt. Zurück in die Steinzeit, ole`.

  2. Das verdanken die Gläubigen u.a. dem guten „Papa“ in Rom. Der lädt Flüchtlinge ins Land was das Zeug hält, wobei der die Muslime ganz besonders begrüßt.
    Ob er zur Besinnung kommt, wenn seine Kirchen brennen? Ich habe Zweifel.
    Unsere Welt ist irre! Es gibt keinen archimedischen Punkt, keine treuen Hirten mehr.

  3. Eine Willkommenskultur gegenüber solchen Subjekten ist die Aufgabe der Tradition unter dem Deckmäntelchen von angeblicher Toleranz.
    Man hat diese Menschn nicht hierher geholt, sie kamen einfach und werden sich, bzw. wollen sich, niemals integrieren. Sie wollen Euro verändern/zertsören. Wann bergreifen dies die Politiker in Europa?

    Nehme an, die wollen es nicht begreifen, denn sie werden dafür zu fürstlich bezahlt, aber wie lange zahlen die Bürger noch den Völker zerstörenden politischen Wasserkopf?

  4. Da haben die ja nochmal richtig Glück gehabt, dass diese muslimischen jugendlichen den „Befehl“ ihres Anführers noch nicht kannten:

    „Es gibt keine Entschuldigung für Muslime, nicht zum Islamischen Staat zu wechseln“, sagte der IS-Chef in der 34-minütigen Botschaft. Die Tonaufzeichnung ist die erste von Al-Bagdadi seit einem halben Jahr.

    Eine Beteiligung am Kampf sei eine Pflicht für jeden Muslim. „Wir fordern dazu auf, euch entweder zu beteiligen oder Waffen zu tragen, wo auch immer ihr seid.“ Er bezog sich in der Rede auch auf die von Saudi-Arabien geführte Militäroperation im Jemen, die Ende März begonnen hat.

  5. Ob im nächsten Jahr die religiösen Umzüge noch stattfinden werden, konnte und wollte sie allerdings nicht sagen. Da man die Muslime nicht in ihrem Glauben beleidigen dürfe, müssen auch die Italiener zurück stecken und die Umzüge gegebenenfalls einstellen.

    “Man kann im 21. Jahrhundert getrost auf mittelalterliche Relikte verzichten”, sagte Pula und verwies darauf, dass es auch ausreiche, in die Kirche zu gehen, da Rücksicht auf andere Religionen auch eine christliche Pflicht sei.

    Ich würde mal sagen, auf ganzer Linie haben die Moslems gewonnen und lachen sich kaputt. Und die sozialistischen und humanistischen Christenhasser wünschen sich vor Freude noch mhr Moslems ins Land…

    Wenn dann die Ümzüge verboten sind, dann als nächstes das Glockenläuten, der Kirchbau, der Messbesuch…

    Christen können darauf verzichten, wäre ja ihre christliche Pflicht sich besser zu verstecken… was für eine Unverschämtheit, Moslems mit ihrem christlichen Glauben zu provozieren!

  6. Aus den Reihen dieser „Jugendlichen“ werden die Imame von morgen rekrutiert. Und die werden auf Grund der fortschreitenden Landnahme einen anderen „Dialog“ führen. Die werden lediglich einen Forderungskatalog übergeben !

  7. Wenn sich die Moslems durch etwas beleidigt fühlen, was einen der Grundpfeiler der jeweiligen Gesellschaft darstellt, dann sind die Moslems ganz einfach am falschen Ort und sollten dorthin ziehen wo das Christentum nicht vorhanden ist, also in ihre eigenen Länder!

    Wir sagen den Moslems nicht wie sie bei sich zu hause leben sollen, also sollten wir es uns verbitten von ihnen gesagt zu bekommen wie wir in unserer eigenen Heimat zu leben haben. Wir haben die Moslems nicht gerufen, sie sind freiwillig gekommen und wenn es ihnen nicht gefällt, dann sage ich nur eines und zwar RAUS mit dieser ganzen Bagage, besser früher als zu spät!

  8. Italien: Moslems stören katholische Prozession
    ——————

    Moslems stören fast überall auf der Erde, nicht nur bei katholischen Prozessionen.

    Sie machen häufig Bombenterror, Bürgerkrieg, schneiden Köpfe ab, fordern ständig irgendetwas, sind überdurchschnittlich kriminell und verschandeln mit ihrem Kopftuch- und Niqab/Burka-Outfit das öffentliche Strassenbild!

    Das ist die Realität!

  9. “Man kann im 21. Jahrhundert getrost auf mittelalterliche Relikte verzichten”, sagte Pula…

    Tja, wo sie Recht hat, hat sie Recht. Dann fangen wir mit dem Islam doch mal gleich an, denn der ist ja wirklich mittelalterlich. Das Christentum kann wohl nicht gemeint sein, das kommt schließlich aus der Antike.

  10. Die Prozessionsteilnehmer hätten das freundliche Angebot der muslimischen Bereicherer annehmen und die Sache direkt vor Ort regeln sollen.

  11. Vielleicht finden sich einige „Don Corleones“,
    die das Problem in die eigenen Hände nehmen.

  12. Nach dem Treffen entschuldigten sich die Vertreter des Islam Centers in einem formellen Brief für das Verhalten der Jugendlichen bei der Bürgermeisterin und der Gemeinde.

    In einer Erklärung sagte die Bürgermeisterin, dass der Vorfall unerträglich und das Verhalten der jungen Muslime nicht zu unterschätzen sei. Doch sie sagte auch: “Wir bekräftigen unsere Verpflichtung, alle Religionen zu achten und ihre Sensibilitäten zu respektieren.”
    ——————————
    Ob im nächsten Jahr die religiösen Umzüge noch stattfinden werden, konnte und wollte sie allerdings nicht sagen. Da man die Muslime nicht in ihrem Glauben beleidigen dürfe, müssen auch die Italiener zurück stecken und die Umzüge gegebenenfalls einstellen.

    “Man kann im 21. Jahrhundert getrost auf mittelalterliche Relikte verzichten”, sagte Pula und verwies darauf, dass es auch ausreiche, in die Kirche zu gehen, da Rücksicht auf andere Religionen auch eine christliche Pflicht sei.
    —————————-

    Das erinnert mich doch schwer an das letzte Weihnachtsfest in Mönchengladbach.
    Dort haben jgendliche – um genau zu sein, nicht strafmündige Moslems – ein Krippenspiel gestört und rumgepöbelt.
    Auch dies hier scheint ein weiterer Versuchsballon, wie weit die Moslems hier in Europa gehen können.

    Und die brave Bürgermeisterin reagiert genau so, wie sie soll: Die katholischen Prozessionen müssen aufhören, weil sie die Moslems beleidigen.
    Und am Al-Kuds-Tag werden die Moslems wieder unbehelligt durch Europas Straßen grölen: Juden ins Gas. – Und das stört komischerweise nicht eineN BürgermeisterIn europaweit.

  13. … Christen abgeschlachtet gehören …
    Das ist Islam.
    Das ist Rassismus.
    Das ist Genozid.
    Das ist Faschismus.
    Islam = Rassismus = Genozid = Faschismus

    „Christen haben keinen Rechte,
    auch kein Recht auf Leben.“
    Das ist die rassistische und faschistische Lehre vom Islamismus und – vom Islam.
    (Siehe Rassismuslehre im Islam: Harbi und Kufar)

    Jeder Muslim verehrt den Rassisten, Massenmörder und Faschisten Mohammed als Vorbild,
    ist also vom Herzen (Wertesystem) ein Rassist, Massenmörder und Faschist.

    Faschisten RAUS!

  14. #8 Jiri Hovorkac (15. Mai 2015 12:17)

    Wenn sich die Moslems durch etwas beleidigt fühlen, was einen der Grundpfeiler der jeweiligen Gesellschaft darstellt, dann sind die Moslems ganz einfach am falschen Ort und sollten dorthin ziehen wo das Christentum nicht vorhanden ist, also in ihre eigenen Länder!
    —————–

    Das sehen die Moslems und ihr Koran aber ganz anders. Wenn sie irgendwo sind, wo eine andere Religion zuhause ist, dann müssen sie dafür sorgen, dass diese verschwindet.

    So machen sie es seit 1400 Jahren. Jüngstes Beispiel dürfte der Libanon sein, der in den 50er Jahren noch christlich war und heute nur noch einen Anteil an Christen von unter 30% hat.
    Und aktuell sind die westeuropäischen Länder, Thailand und Myanmar dran.

  15. Und wie man sieht, steht die Politik schon bereit, die neue frechdreiste Forderung der Muslime willfähig umzusetzen und jahrhundertealte Bräuche einfach zu verbieten.
    Dieses Europa hat sowas von fertig.

  16. Ich bin ein durchweg friedliebender Mensch, der auch nicht gern unnötig provoziert.

    Aber kennt hier wer das fliegende Schwein von Pink Floyd? Das ließe ich gern über Mekka schweben.

  17. Man kann es gar nicht oft genug wiederholen: Dieses aggressive, boshafte und gewalttätige „Beleidigtsein“ ist nicht weiter als die Vorhut jeder totalitären, faschistischen Ideologie. Nicht nur beim permanenten Beleidigtsein gleichen sich Hitlerfaschismus, irrwitziger Stalinismus und Islam. Verbunden mit dem Beleidigstein ist die mörderische Drohung massenhaften Mordens nach der sog Machtübernahme. Aber das zu erkennen, ist dem suizidalen reaktionären GutmenschInnenbiotop nicht gegeben. Das suhlt sich lieber ignorant in der angeblichen Friedlichkeit und Toleranz des Islam.

  18. “Wir bekräftigen unsere Verpflichtung, alle Religionen zu achten und ihre Sensibilitäten zu respektieren.”

    Da haben wir wieder die gefährliche Naivität zu glauben, Islam sei eine Religion.

    Islam ist eine rassistische, zu Morden, Plünderungen und anderen Verbrechen aufrufende und ausübende kriminelle Ideologie, ein Faschismus, der sich unter dem verschleierndem Deckmäntelchen (Taqiyya) der „Religion“ bei naivblöden Bessermenschen immer noch Legitimität erschleicht.

    Ich schließe mich #12 Synkope an:

    Faschisten RAUS!!

  19. #10 Marcus Junge

    Genau! Man hätte die „Jugendlichen“ fragen sollen, ob sie ein „Propläm“ hätten und dass man das gleich kultursensibel klären könne.

  20. UNFASSBAR..

    Die dämlichen Politiker lernen es einfach nicht!
    Da soll schon wieder der nächste milliardenschwere Militärschrott gekauft werden.
    Das Zauberwort heißt dt. Arbeitsplätze.. Da ist es auch egal das das Meads-System unausgereifter Schrott ist.. Hauptsache es wird was produziert…
    Welcher Rüstungszweig soll jetzt wieder geschmiert werden.?

    Gewehr G36… geht nicht!

    Eurofighter … geht nicht!

    Fregatten…. geht nicht!

    Schützenpanzer … geht nicht!

    Hubschauber NH90… geht nicht!

    Marinehubschauber.. geht nicht!

    Transportflugzeug 400M… geht gar nicht!

    Was geht überhaupt noch?

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Von der Leyens größtes Projekt?

    Neues Raketenabwehrsystem soll deutsche Soldaten schützen

    Es ist das wohl teuerste Rüstungsprojekt in den nächsten zehn Jahren. Das Flugabwehrraketensystem Meads soll die alten Patriots ablösen. Doch die Entscheidung überrascht: 2011 hatte sich die Bundeswehr noch gegen Meads ausgesprochen. Wie kam es zu dem Umdenken?

    Verteidigungssystem MEADS ein Milliardengrab?

    https://www.ndr.de/info/sendungen/streitkraefte_und_strategien/Verteidigungssystem-MEADS-ein-Milliardengrab,streitkraefte312.html

  21. Die Kath. Kirche sollte einfach die Linke Backe auch noch hinhalten, und wenn das dem humanen, dem immerhin massenmedial durch den Papst Fuß-gewaschenen „Friedensislam“ immer noch nicht reichen sollte, – so ein Zufall – dann vielleicht noch die Pobacken!

    Fürs Erste wenigstens.

    Letztlich , wie ich glaube, als frivoler, lebenshungriger Atheist wohlgemerkt, also als doppelt kuffriger Kufr sozusagen, sollte sich der Papst vielleicht doch ein gänzlich neues Islamreinwaschungsritual einfallen lassen, möglichst schnell, um damit geschwind noch und ganz gegen den Glaubens-Trend des 21ten JHds noch zu erreichen, dass er seine Schafe, also uns, nicht zum islamischen Schächten herbeiführen zu hat im Namen des einzig wahren Propheten, und zum Dienste am Weltfrieden natürlich, quasi als Xenien, als „Willkomens-Gastgeschenke“ an die Islam-„Besucher“ im eigenen Lande, halt nur auf Dauer und nicht ganz ohne Druck, zum gemeinsamen ‚Wir haben den gleichen Gott‘-Dialogern.

    Wie wäre es vielleicht mit Letzten Ölungen an aufstrebenden jungen ‚Born to be wild‘-Jihadisten mindestens jeden Freitag auf dem Petersplatz, Sozialhilfe für ISIS-Syrienausreiser ist ja zumindest in unserer BRD Allgemeingut, vielleicht global zu jedem Kruzefix einen Prophet-Mohammed-Krummdolch hinzugehangen als Willkommensgeste und/oder die Einführung der Burka für den gesamten Vatikan, dann fällt auch die Homomafia im Vati-Kahn nicht mehr so auf? Und wo bitte ist da ein wesentlichen Unterschied?

    Muss ein Mariabild unbedingt nackte Hände haben, ist das heute noch theologisch geboten, etwa?

    Und Messwein, das ist doch, wenn nicht sündig, sodoch ungesund.

    Christus heißt in Grunde ja dasselbe wie Mohammed, warum also nicht auf diese puren kath. Provokation namens Christus von vorheherein verzichten, der Klügere gibt schließlich nach!

  22. Und in Baden-Württemberg beten bei der Prozession die Katholiken für eben diese ‚Verfolgten‘. Na denn…

    Quelle: SWR Mediathek Nachrichten vom 14.5.2015 19.45.

  23. OT

    15 Mai 2015, 10:00
    „“Kritiker des grün-roten Bildungsplans in Baden-Württemberg geehrt

    Pädagoge Gabriel Stängle erhält den ojcos-Stiftungspreis – Er war Initiator einer Petition zum Bildungsplan und sammelte rund 200.000 Unterschriften gegen das Vorhaben, in allen Schulklassen für die Akzeptanz sexueller Vielfalt zu werben.

    Reichelsheim (kath.net/idea) Der württembergische Pädagoge Gabriel Stängle (Nagold) hat den ojcos-Stiftungspreis erhalten. Er nahm die mit 3.000 Euro dotierte Auszeichnung am Freundestag der ökumenischen Kommunität „Offensive Junger Christen“ (OJC) an Christi Himmelfahrt (14. Mai) in Reichelsheim (Odenwald) entgegen.

    Die von der OJC gegründete ojcos-Stiftung ehrt damit sein „mutiges Engagement für eine wissenschaftlich orientierte Pädagogik und gegen ideologische Theoriekonstrukte, insbesondere in der schulischen Sexualerziehung“…

    Mascher würdigte die Zivilcourage und Standfestigkeit des Realschullehrers, gegen den eine Strafanzeige wegen Volksverhetzung und drei Dienstaufsichtsbeschwerden eingegangen seien, die abgewiesen bzw. fallen gelassen wurden…

    Mascher würdigte ferner, dass sich Stängle im Verein KZ-Gedenkstätte Hailfingen-Tailfingen engagiert. Als Geschichtslehrer habe er mit seinen Schülern eine Dokumentation über „Die stillen Retter untergetauchter Juden im Nordschwarzwald und im Oberen Gäu“ erstellt, die mehrere Auszeichnungen erhalten habe. Man könne Stängle deshalb nicht in „die rechte Ecke“ stellen, wie es seine Gegner versuchten…

    Erster Preisträger war der Israeli Ilan Brunner

    Die ojcos-Stiftung besteht seit 2004. Sie wurde von der OJC aus dem Nachlass ihres Schweizer Freundes Marcel Wyss gegründet. Die Stiftung fördert geistig-geistliche Orientierung im Sinne des christlichen Wertekanons, insbesondere durch humanitäre, missionarische und diakonische Arbeit. „Oikos“ bezeichnet in der Bibel die lebendige Gemeinschaft mit Christus. Der ojcos-Stiftungspreis wurde erstmals im vergangenen Jahr verliehen. Empfänger war der Israeli Ilan Brunner. Gemeinsam mit seiner 2010 verstorbenen Ehefrau Esti gründete er 1999 das „Disraelis“-Projekt.

    Es ermöglichte rund 1.000 jungen Erwachsenen, die Opfer von Terroranschlägen oder beim Militärdienst verwundet wurden, eine „Auszeit“ in Deutschland, Österreich oder der Schweiz…““
    http://www.kath.net/news/50563

    ++++++++++++++++++++++

    DEUTSCHER KINDER-SCHUTZBUND = KINDES-MISSBRAUCHER GEWESEN

    15 Mai 2015, 08:00
    „“Kinderschutzbund räumt früheren Missbrauch in Ortsverbänden ein

    Präsident bat die Opfer «im Namen unserer Ortsverbände um Verzeihung» – Ein Lehrer der Odenwaldschule, die nach den Querelen mittlerweile ihre Schließung angekündigt hat, war Chefredakteur der Verbandszeitschrift des Kinderschutzbundes gewesen…

    Es handle sich jedoch um Einzelfälle, hieß es bei der Vorstellung eines Untersuchungsberichts am Donnerstag in Berlin. «Von einer angenommenen systematischen Unterwanderung des Verbands durch Pädosexuelle kann auf keinen Fall die Rede sein»…““
    http://www.kath.net/news/50560

  24. Wundert sich noch jemand darüber, dass
    die Schnapsnasen-Faschisten von der EU
    den Islamofaschismus fördern?

    Merkel, Schulz und Junker werden noch den Beginn des Bürgerkriegs verschlafen.

  25. Wo ist einer vom Schlage des ‚Löwen von Münster‘, der die katholische Kirche einmal so richtig aufrüttelt ?
    Eins ist jedenfalls sicher: Wären die mohammedanischen Lümmel an Clemens August Graf von Galen geraten, hätten sie nichts,aber auch gar nichts,zu lachen gehabt !

  26. PI:

    “Man kann im 21. Jahrhundert getrost auf mittelalterliche Relikte verzichten”, sagte Pula und verwies darauf, dass es auch ausreiche, in die Kirche zu gehen, da Rücksicht auf andere Religionen auch eine christliche Pflicht sei.

    Gibt es dafür eine Quelle oder handelt es sich nur um eine Erfindung des Bloggers „indexexpurgatorius“? In italieni-schen Zeitungen findet sich nämlich nichts dergleichen. Dort haben die jungen Moslemrabauken auch nicht gerufen, „dass die Christen abgeschlachtet gehören“, sondern nur „verschwindet von hier“, andate via di qui. Die Realität ist schlimm genug, bringt nichts, die Zustände auch noch zu übertreiben.

    Bei der Gelegenheit konnte man aber lernen, was Gutmenschentum auf Italienisch heißt: buonismo, „Basta col buonismo!!!“, schreibt ein Leser in der Regionalzeitung.

    http://www.ravennatoday.it/cronaca/incidente-diplomatico-conselice-processione-mariana-10-maggio-2015.html

  27. “Man kann im 21. Jahrhundert getrost auf mittelalterliche Relikte verzichten”

    Die Bürgermeisterin spricht mir aus der Seele.

    Ein Mördersekte aus dem 7. Jahrhundert passt nicht ins Europa das 21. Jhds.

    Wir verzichten auf den Islam und zwar ganz und sofort.

  28. OT

    Man schaue sich mal an, wie ungeniert die BILD, die die AfD immer wieder als „EUROHASSER!“ tituliert, hier Werbung für die FDP betreibt (sogar mit Live-Stream!):

    http://www.bild.de/politik/inland/fdp/lindner-will-millionen-nothilfe-von-basis-40957788.bild.html

    Und da glaubt noch ernsthaft jemand, die Lucke/Henkel-AfD könnte als FDP 2.0 auch nur ein Bein auf die Erde kriegen? Die FDP 1.0 wird jetzt als FDP 2.0 gehyped, gerade um eben die Lucke/Henkel-AfD auf ihrem ureigensten Terrain zu schlagen, was ja auch perfekt gelingt, wenn man sich die letzten Wahlergebnisse anschaut.

    Wo bitte soll bei den ohnehin schon geringen Prozentmargen, in denen sich FDP und Lucke/Henkel-AfD bewegen, für Letztgenannte noch etwas zu gewinnen sein? Während das mehrere Hektar große Feld der rechts-konservativen Wählerschaft seit Jahren brach liegt, kloppen sich Lucke und Lindner um den selben liberalen 1qm. Lachhaft!

  29. Transformatiosprozeß der BRD in eine bolschewistische Diktatur durch Rote, Grüne und Schwarze!

    Die oben Genannten Parteien oder die diese Ideologie verkörpern sind der Untergang der westlichen Zivilisation.

    Wann begreifen es endlich die Manipulierten?

    Und was sind die Instrumente der Neo-Bolschewisten?

    Es sind die Bereiche:

    Erziehung (Kita, Kindergarten, Schule, Universität)

    Justiz (Zerstörung des Rechts)

    Manipulation (Missbrauch der Medien, GEZ)

    SED und Nazi (nationale Sozialisten) wussten, warum sie diese Bereiche der Gesellschaft in besonderes Gewahrsam nahmen und die Führung besonders Regime-Treue in Händen hielten.

    Begreifen wir das und handeln entsprechend!

  30. #22 18_1968
    „Aber kennt hier wer das fliegende Schwein von Pink Floyd? Das ließe ich gern über Mekka schweben.“
    ““““““““““““““““‘
    Jawoll, und dazu vollen Hammer `Pigs on the Wings´ erschallen lassen. Was für ein Gaudi….. 🙂

  31. Die Bürgermeisterin hätte dem Moslemcenter gleich die Erklärung auf den Verzicht auf alle verfassungswidrigen Bestandteile des Korans vorlegen sollen, anstatt zu winseln, dass sich die Moslems durch christliche Rituale beleidigt fühlten! Erbärmlich, dieses Nachgeben!
    Dass die Moslems die Rituale andrer Religionen vorsätzlich stören, wurde 2012 auch München-Obergiesing bekannt. Hier fielen mehrere Moslemsweiber durch Kreischen während der Messe auf. Dabei hatte sich der Pfarrer bestimmt zunächst gefreut, dass auch unsere muslim. Mitbürger das Christentum toll finden…

  32. # 26

    und wer soll diese Raketensysteme bedienen? Etwa die Fachkräft aus Afrika, Ägypten, Syrien, Türkei, Algerien, Niger, Nigeria, Eritrea, Sudan??

  33. # 34

    die Lucke AfD ist doch ein Ausleger der CDU, siehe Luckes Beiträge in Brüssel..

  34. Der ganze ISlam-Scheiss muss verschwinden! Alle in Ihre heimatlichen IS Länder zurück schicken. Wo kommen wir denn hin wenn uns irgendwelche muslimische Spinner sagen wie wir im eigenen Land zu leben haben, lächerlich!
    Die müssen sich uns anpassen, nicht anders.
    Wer das nicht will fliegt raus!
    Von wegen die Prozessionen einstellen, im Gegenteil, noch mehr davon, am Besten jeden Sonntag und mit bewaffneter Begleitung, und jeden Muslim der stört sofort verhaften und deportieren. Es ist Schluss mit lustig und Toleranz!

  35. Ich habe den Eindruck das unsere Christliche Religion nicht für voll genommen wird.Jesus wurde ans Kreuz genagelt,.Mohammed dagegen war ein Kämpfer,.der ein Krieg nach dem Anderen führte.Einige Muslime setzen die Tradition fort.Prozessionen stöhren ein Test ob wir uns verhalten wie Jesus.

  36. Wenn Mohammedaner irgendwo in fremdes Territorium „einwandern“, handelt es sich der Sache nach immer um Invasion, Landräuberei, Landnahme und gewaltsame Vertreibung der Einheimischen. Keine zehn Jahre, nach denen der sog. „Prophet“ Mohammed und seine Spießgesellen im Jahr 622 von Mekka ins damalige Yathrib (Medina) auswanderten, hatten sie ca. drei Fünftel der autochthonen Bevölkerung massakriert, enteignet (ausgeraubt) und/oder vertrieben. Bestand bis dahin die Einwohnerschaft zu drei Fünfteln aus zum Judentum konvertierten Arabern, wurde jüdisches Leben innerhalb weniger Jahre bis heute ausgerottet.

    So verläuft mohammedanische „Einwanderung“ immer und überall.

    Man darf Mohammedanern niemals Zuflucht oder Aufnahme gewähren. Wer es dennoch macht, bezahlt dafür mit seinem Leben, seiner Freiheit und seinem kulturellen Erbe.

  37. Neue Demorufe+Plakatssprüche:

    –Wann bloß wird euch Sozis klar, dass auch Hitler Sozi war?!
    –Die linke Rotte nicht bemerkt, dass ihr Plärr´n den ISIS stärkt!

  38. Wünsche, daß der Bürgermeisterin Paola Pula demnächst eine Heiligenfigur auf ihre Weichbirne fällt! 😀

    [21.11.2010 – Einem Dieb in der St. Benno Kirche (München) ist die Statue des heiligen Antonius auf den Kopf gefallen. Er wollte den Opferstock klauen. augsburger-allgemeine.de/bayern/Muenchen-Heiligenfigur-faellt-Opferstockdieb-auf-den-Kopf-id8930581.html]

    O.K., wenn ihr eine Taube auf den Kopf kacken würde, als Warnschuß vom Heiligen Geist, wäre ich auch zufrieden 😉
    http://www.betet.info/Heiliger-Geist_Firmung.jpg

    „“Atme in mir, du Heiliger Geist,
    daß ich Heiliges denke.
    Treibe mich, du Heiliger Geist,
    daß ich Heiliges tue.
    Locke mich, du Heiliger Geist,
    daß ich Heiliges liebe.
    Stärke mich, du Heiliger Geist,
    daß ich Heiliges hüte.
    Hüte mich, du Heiliger Geist,
    daß ich das Heilige niemals verliere.““

    [Aurelius Augustinus (354-430)]

    ISLAMOPHILE BÜRGERMEISTERIN?
    Keine Gewähr; dies ist sie wohl:
    http://i.ytimg.com/vi/HsRZxKET8rs/hqdefault.jpg

  39. #40 Kleinzschachwitzer (15. Mai 2015 13:17)

    Wenn Mohammedaner irgendwo in fremdes Territorium “einwandern”, handelt es sich der Sache nach immer um Invasion, Landräuberei, Landnahme und gewaltsame Vertreibung der Einheimischen.

    ————–

    How Islam taking over the World: Islamization Explained

    https://youtu.be/YpM6QKaAgP0

  40. “Man kann im 21. Jahrhundert getrost auf mittelalterliche Relikte verzichten”, sagte Pula und verwies darauf, dass es auch ausreiche, in die Kirche zu gehen, da Rücksicht auf andere Religionen auch eine christliche Pflicht sei.

    Wie pervers kriecherisch ist das denn?

  41. Seit Jahrzenten sind die Europäer auf der Katholischen Kirche am herumtrampeln. Dass diese sich nun nicht traut der Poltischen Elite zu wiedersprechen verwundert mich nicht wirklich.

    Stellt euch mal vor, der Papst würde dazu aufrufen Moslems zu bekämpfen ganz im Style vom alten Testament oder der Kreuzfahrer-Zeiten.

    Das wäre das gefundene Fressen für die Linken „Moral Reformer“ und man könnte Religion wiedermal als ganzes diffamieren…

    Also bitte zeigt etwas Verständnis für die Zurückhaltung des Papstes, denn sein Ziel ist es bestimmt nicht das die Kath. Kirche von der EU verboten wird.

  42. vielleicht beim nächsten mal, die Vollprofis in Verhandlungsführung ranlassen (?)!(?)

    „wir machten ihnen ein Angebot,
    dass sie nich ablehnen konnten…“

    Don Corleone

    ansonsten brennt – so wie jedes Jahr –
    Paris, Garbsen Rom … ein biss.chen mehr.

  43. Methode „Don Camillo“: Bürgermeisterin in einen großen Sack verschnürt, nachdem man ihr einen roten Pavianar*** verpasst hat.

    Ich wäre aber für eine Klage, wegen Rassismus und einschränken der Religionsfreiheit.

    Nur leider fehlt der Gemeinde, anscheinend, ein Hirte der auf sie aufpasst.

  44. Mal sehen wann das düngen der Felder verboten wird? Schließlich kann man von Moslems nicht verlangen das sie Schweinegase einatmen die die Bauern übern Acker kippen?

  45. #28 Rollon (15. Mai 2015 12:48)

    Und in Baden-Württemberg beten bei der Prozession die Katholiken für eben diese ‘Verfolgten’. Na denn…

    Wie oft muss ich es wiederholen: wenn ihr Katholiken sehen wollt, müsst ihr entweder zu Pius-Brüdern oder zu einer nicht-deutschen Gemeinde (Spanier, Italiener, Polen, Chroaten).

    #2 mettnau (15. Mai 2015 12:02)

    Unsere Welt ist irre! Es gibt keinen archimedischen Punkt, keine treuen Hirten mehr.

    Es gibt genug gute Hirten. Du musst sie nur finden.

    Das sollen sie mal in Polen versuchen….

    So liebe Anti-Katholiken (Protestanten, Agnostiker und wie Sie alle heissen). Wo Christus ernst genommen wird, haben Wilde keinen Platz.

    Deswegen bitte vorher etwas prüfen, bevor man es „katholisch“ nennt.

    Und für die katholischen Herätiker noch mal aus dem Katechismus
    http://www.vatican.va/archive/DEU0035/_P86.HTM

    Notwehr

    2263 Die Notwehr von Personen und Gesellschaften ist keine Ausnahme vom Verbot, einen Unschuldigen zu töten, also einen willentlichen Mord zu begehen. „Aus der Handlung dessen, der sich selbst verteidigt, kann eine doppelte Wirkung folgen: die eine ist die Rettung des eigenen Lebens, die andere ist die Tötung des Angreifers“ (Thomas v. A., s. th. 2-2, 64, 7). Nur die eine Wirkung ist gewollt, die andere nicht.

    2264 Die Liebe zu sich selbst bleibt ein Grundprinzip der Sittenlehre. Somit darf man sein eigenes Recht auf das Leben geltend machen. Wer sein Leben verteidigt, macht sich keines Mordes schuldig, selbst wenn er gezwungen ist, seinem Angreifer einen tödlichen Schlag zu versetzen:

    „Wenn jemand zur Verteidigung des eigenen Lebens größere Gewalt anwendet als nötig, ist das unerlaubt. Wenn er die Gewalt aber mit Maß zurückstößt, ist die Verteidigung erlaubt … Es ist zum Heil nicht notwendig, auf den Akt des maßvollen Schutzes zu verzichten, um die Tötung des anderen zu vermeiden; denn der Mensch ist mehr gehalten, für das eigene Leben als für das fremde Leben zu sorgen“ (Thomas v. A., s. th. 2-2, 64, 7).

    Also, ich muss mir keine Pöbeleien gefallen lassen.
    Alles klar?

  46. @ #33 Heta (15. Mai 2015 12:56)
    „“In italieni-schen Zeitungen findet sich nämlich nichts dergleichen. Dort haben die jungen Moslemrabauken auch nicht gerufen, „dass die Christen abgeschlachtet gehören“, sondern nur „verschwindet von hier“, andate via di qui.““
    @ #52 Heta (15. Mai 2015 13:40)

    Ach so! In Italien gibt es keine Lügenpresse bzw. MSM, die weglassen und beschönigen, gell!

    Ihr Vertrauen in italienische Mainstreammedien(MSM) möchte ich mal haben…

  47. #53 GottFreiheitKapitalismusDemokratie (15. Mai 2015 13:45)

    Stellt euch mal vor, der Papst würde dazu aufrufen Moslems zu bekämpfen ganz im Style vom alten Testament oder der Kreuzfahrer-Zeiten.

    Das wäre das gefundene Fressen für die Linken “Moral Reformer” und man könnte Religion wiedermal als ganzes diffamieren…

    Also bitte zeigt etwas Verständnis für die Zurückhaltung des Papstes, denn sein Ziel ist es bestimmt nicht das die Kath. Kirche von der EU verboten wird.

    Was den Linken nicht gefällt, ist der Kirche so ziemlich egal.
    Und ja, ich kann mir so etwas vorstellen, dass ist durchaus möglich. Sittlich ist es durchaus gerechtfertigt und von anderen Päpsten auch mal praktiziert.
    Natürlich versucht es der Papst, zuerst mit friedlichen Mitteln, so weit es geht.

    Wenn es den islamischen „Run“ geben wird, wird man gar nicht anders können.
    Lasst euch, liebe Katholiken nicht verblöden. Hört nich auf pazifistische Heräsie.
    Ich sporne meine 2 Jungs zu Kampfübungen an. Lasse sie auch mit Spielwaffen rumlaufen und Holzschwertkämpfe sind ihnen auch nicht fremd.

  48. #59 sharky41267 (15. Mai 2015 14:12)
    „Was den Linken nicht gefällt, ist der Kirche so ziemlich egal.

    Nein ist es nicht, der Pfarrer meines Vertrauens jedenfalls hat mir gesagt er würde gerne Reden halten wie zb. Latzel. Aber die Gefahr dass die Medien das Volk gegen die Katholische Kirch hetzt sei zu Gross.

    Mit was ich mich bereits jetzt schon eingedeckt habe schreibe ich lieber nicht öffentlich, wird mir aber eine Freude sein an der Seiten ihrer Kinder für die Freiheit zu kämpfen 😉

    ich bin (juristisch) Katholike und nein, ich lasse mich nicht verblöden!

  49. Moslems und ihr Allah.
    Eine himmeltraurige Angelegenheit!
    Sie haben nichts aber auch gar nicht im Hirn ausser diesen Allah und der sagt ihnen noch mit welchen Fuss sie Scheixxhaus gehen muessen und mit welchem raus.
    Da muss man gezwungenermassen zum spinnen kommen!

  50. Wann lernen die Christen endlich , dass es keine guten und schlechten Muslime gibt ?
    Es gibt nur Schlechte und niederträchtige Muslime , solange ihr Vorbild der Koran und der verbrecherische Mohamed ist !

  51. 4-Stufen-Plan für das Kirchenasyl:

    a)(2015) Pastor G.: „Wir halten selbstverständlich an dem seit Jahrhunderten bestehenden Instrument des Kirchenasyls fest und wehren uns vehement gegen die Bestrebungen einiger rechtslastiger Kräfte, dieses Instrument als durch das GG nicht gedeckt zu kriminalisieren. Legitime Menschenrechte stehen in unseren Augen über dem Rechtsstaat.“

    b)(2017) Pastor G.: „Selbstverständlich würde ich Ihnen gerne zeigen, wie wir hier mit dem Kirchenasyl umgehen, aber ich komme leider nicht mehr in meine Kirche rein.“ „Schlüssel verloren?“ „Nein, ich traue mich einfach nicht mehr an den Demonstranten vorbei!“

    c)(2019) Pastor G: (aus dem Kircheninneren rufend): „Könnten Sie mir noch einen Gefallen tun und mir bei diesem illegalen Dorfbäcker ein Schwarzbrot kaufen und dann durch das Fenster zuwerfen? Danke – und immer dran denken – vorher 3mal klopfen und das Codewort ist Gedankenfreiheit. Vergelt’s Gott – inchallah.“

    d)(2021) Immobilienmakler G: „Das Gebäude ist jetzt aber wirklich mal ein Sahneschnittchen – riesige Räumlichkeiten, wahnsinnige Akustik, eigene Orgel in der Galerie und wenn sie es eher profitorientiert auslegen wollen, dann können Sie ja noch ein paar Zwischendecken einziehen, das Ganze eher kleinteilig verwerten und an die gerade en vogue befindlichen Ägypter vermieten – das wird der Renner, das verspreche ich Ihnen!“

  52. Nach dem Treffen entschuldigten sich die Vertreter des Islam Centers in einem formellen Brief für das Verhalten der Jugendlichen bei der Bürgermeisterin und der Gemeinde.
    +++++++++++++++++++++++++++
    Takkya, wie üblich.

    Auch wenn das Christentum die Religion der Nächstenliebe ist, verstehen die Moslems nur eine Sprache:

    Harter Widerstand mit Gewalt.

    Ohne diese wäre längst ganz Europa seit Jahrhunderten unter deren Fuchtel.

    Also immer eine Truppe kräftiger Männer mit Erziehungshilfe mitschicken.

  53. Ausgerechnet in der Region Emilia Romagna!
    Wie sich doch die Zeiten ändern.
    Don Camillo hätte sich das nicht gefallen lassen und wäre gemeinsam mit Pepone gegen die Surensöhne vorgegangen.

  54. # 61 Zwiedenk
    Das ist die Lösung aller Energieprobleme, der arme Kaiser Karl rotiert ob dieser Meldung in seinem Untersberg wie ein Dynamo und versorgt uns so alle mit billigem Strom.

  55. „Doch sie sagte auch: “Wir bekräftigen unsere Verpflichtung, alle Religionen zu achten und ihre Sensibilitäten zu respektieren.”“

    Ich frage mich,ob sie diese linksliberale Idiotenstellung noch bezieht,wenn die zig Millionen Schläfer in der EUDSSR aktiviert werden.
    Wer ist so dämlich und hält diese Mondgötzen-Idiologie für den Buddhismus?
    Was für ein IRRSINN!!

  56. Ich stelle mir gerade so vor, die Kirchen hätten die Macht der GEZ und würden von jedem Haushalt eine Kirchensteuer verlangen können, ohne eine Möglichkeit des Austritts.
    Ich denke, ich würde total ausrasten angesichts der Islamkriecherei der Staatskirchen.

  57. OT,-
    Meldung vom 15. Mai 2015 um 11.42 Uhr
    Vorfall in Flüchtlingsheim in Mönchengladbach
    Polizei fahndet nach mutmaßlichen Messerstecher Mönchengladbach. Am Flüchtlingsheim im TiN ist es am Donnerstag zu einer Messerstecherei unter den Bewohnern gekommen. Ein Mann wurde dabei lebensgefährlich verletzt.Wie die Polizei mitteilte, waren zwei Männer gegen 21.50 Uhr im Nordpark auf dem Fahrrad unterwegs, als sie unvermittelt von einem weiteren Flüchtling mit einem Messer angegriffen wurden. Obwohl Passanten und weitere Bewohner des TiN dazwischen gingen, wurde ein Opfer lebensgefährlich verletzt. Nach Polizeiangaben hat sich der Gesundheitszustand des Mannes aber mittlerweile stabilisiert. Der Angreifer ist zurzeit noch auf der Flucht. Über die Motive der Attacke ist noch nichts bekannt.

    Die Staatsanwaltschaft hat ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Mordes eingeleitet. Nach dem Tatverdächtigen wird gefahndet. Es handelt sich um den 24jährigen Nuur G. X. aus Somalia. Er ist 1,84 Meter groß und schlank. Hinweise auf den Aufenthaltsort des Gesuchten nimmt die Polizei unter folgender Telefonnummer oder über den Notruff 110 entgegen: 02161-290. Der Mann könnte bewaffnet sein — Foto vom Ripper —>
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/moenchengladbach-polizei-fahndet-nach-mutmasslichen-messerstecher-aid-1.5091271

  58. Um in Zukunft solche Vorkommnisse zu verhindern,würde ich der Bürgermeiserin raten, am besten alle Kirchen und christlichen Schreine abzureißen und damit zu beginnen, den Rechtgläubigen das vom Islam vorgeschriebne Kopfgeld zu bezahlen.

  59. #58 Maria-Bernhardine:

    Ihr Vertrauen in italienische Mainstreammedien (MSM) möchte ich mal haben…

    Und ich möchte Ihr Vertrauen in die Zuverlässigkeit x-beliebiger Blogger nicht haben. Ist es nicht seltsam, dass die superkritische Distanz, die hier gegenüber jedem MSM-Erzeugnis demonstriert wird, gegenüber Internet-Hervor-bringungen so gut wie nicht vorhanden ist? Da glaubt jeder blind jedes Wort.

    Ihnen sollte aber zumindest aufgefallen sein, dass die Ausschmückungen des Vorfalls („verpisst euch“, „dass die Christen abgeschlachtet gehören“) oder das angebliche Statement der Bürgermeisterin („Man könne im 21. Jahr-hundert getrost auf mittelalterliche Relikte verzichten“) nur beim anonymen „indexexpurgatorius“-Blog zu finden sind, nicht aber bei „Breitbart“ und „Jihadwatch“, die PI ebenfalls verlinkt hat; „Breitbart“ ist eine seriöse Quelle und man weiß, wer dahinter steht, „Jihadwatch“ hat die „Breitbart“- Version übernommen.

  60. “Wir bekräftigen unsere Verpflichtung, alle Religionen zu achten und ihre Sensibilitäten zu respektieren.”
    ——————————————————

    Natürlich – einschließlich des MÖRDER- UND TIERQUÄLERKULTS ISLAM!

  61. Die Moslems wurden wohl nicht gebrieft.
    Derartiges Verhalten kann man sich vielleicht bei hirntoten Nordeuropäern leisten, aber in Südeuropa (Italien, Spanien, Griechenland) kann das ganz schnell nach hinten los gehen.

  62. DIE BAYERISCH-ITALIENISCHEN STREITIGKEITEN UM DIE WEITERLEITUNG VON FLÜCHTLINGEN SIND BEENDET.
    Wie schön.

    Es ist nicht ersichtlich, was Seehofer in Italien erreicht hat (wenn überhaupt),
    verkündet wird nur, dass Invasoren über ganz Europa verteilt werden sollen (statt die Invasion zu stoppen).
    Was geschehen soll, wenn jede Ecke mit Invasoren voll ist, aber Millionen neue Invasoren vor der Tür stehen, wird nicht erwähnt.

    Man muss auch kein Prophet sein um Folgendes vorauszusagen:
    egal, was Italiener versprochen haben (wenn überhaupt), werden sie trotzdem Invasoren weiter Richtung Norden schicken.
    Denn bei solchem Ausmaß der Invasion (angefeuert durch „Rettungen“ = kostenloser Transport der Invasoren), bleibt ihnen nichts anders.

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.bei-seehofer-besuch-in-rom-fluechtlingsstreit-mit-italien-beendet.eadb0381-5a01-46f0-8673-ff3450ce6580.html

    Rom – Die bayerisch-italienischen Streitigkeiten um die Weiterleitung von Flüchtlingen sind beendet. Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) stellte am Freitag nach einem Treffen mit Italiens Staatspräsident Sergio Mattarella in Rom die gemeinsamen Interessen und Positionen in der Flüchtlingspolitik heraus.

    Bayern und Italien seien sich einig, dass die Flüchtlinge in Europa gerechter verteilt werden müssten, sagte Seehofer. „Wir müssen mehr Solidarität in Europa herstellen. Das ist im Grunde eine Bewährungsprobe für die Europäische Union.“ Es gebe „ein hohes Maß an Übereinstimmung“ mit Italien.

    Im vergangenen Jahr hatten mehrere CSU-Politiker – vor allem Innenminister Joachim Herrmann – Italien scharf kritisiert, weil die italienischen Behörden viele Flüchtlinge ungehindert nach Deutschland weiterziehen ließen, ohne sie in Italien zu registrieren.

    Inzwischen spitzt sich die Lage in Bayern zu.
    http://www.merkur.de/politik/mehr-fluechtlinge-oberbayern-neue-notfall-plaene-gefordert-5009204.html

  63. #33 Heta (15. Mai 2015 12:56)
    PI:

    “Man kann im 21. Jahrhundert getrost auf mittelalterliche Relikte verzichten”, sagte Pula und verwies darauf, dass es auch ausreiche, in die Kirche zu gehen, da Rücksicht auf andere Religionen auch eine christliche Pflicht sei.

    Gibt es dafür eine Quelle oder handelt es sich nur um eine Erfindung des Bloggers „indexexpurgatorius“? In italieni-schen Zeitungen findet sich nämlich nichts dergleichen. Dort haben die jungen Moslemrabauken auch nicht gerufen, „dass die Christen abgeschlachtet gehören“, sondern nur „verschwindet von hier“, andate via di qui. Die Realität ist schlimm genug, bringt nichts, die Zustände auch noch zu übertreiben.
    —————————————————-

    So so, wieder mal auf „objektive“ Profilierung aus, Heta?

    Glauben Sie wirklich, dass Sie in der italienischen LÜGENPRESSE eine objektivere Berichterstattung vorfinden werden als in der deutschen? Da halte ich eher zu „Indexexpurgaratorius“!

    Bezüglich Islam wird in den LÜGENMEDIEN ja regelmäßig möglichst UNTERtrieben, wenn man also mal ÜBERtreibt, legt man in der Regel gerade richtig!

  64. Und als Ausgleich für die abgesagten Prozessionen dürfen dann die Moslems auf der Straße ihren Arsch nach Mekka ausrichten – wie in Paris und anderswo.

  65. In einer Erklärung sagte die Bürgermeisterin, dass der Vorfall unerträglich und das Verhalten der jungen Muslime nicht zu unterschätzen sei. Doch sie sagte auch: “Wir bekräftigen unsere Verpflichtung, alle Religionen zu achten und ihre Sensibilitäten zu respektieren.”

    Na dann müssen wohl noch ein paar hundert millionen Menschen im Namen eines Pädophilen sterben bis Frau Bürgermeisterin auch irgendwann mal erkennt, daß dieser Kram keine „Religion“ ist, sondern eine menschenverachtende Eroberungsdoktrin mit Weltgeltungsanspruch.

  66. also alles was muslime beleidigt muss die weltbevölkerung unterlassen ?
    wo leben wir bitte ?
    das muslime mit ihrem glauben die gesamte weltbevölkerung mit ihren mittelalterlichen ansichten beleidigt ist dabei egal !

  67. Die Islamisten haben sich entschuldigt, so so für mich nicht, sonst müsste die Bürgermeisterin keine Rückzieher machen. Die haben das sowieso nicht ernst gemeint. Das spreche ich denen ab. Wie lange lassen wir uns das gefallen….

  68. #2 mettnau (15. Mai 2015 12:02)
    Das verdanken die Gläubigen u.a. dem guten “Papa” in Rom. Der lädt Flüchtlinge ins Land was das Zeug hält, wobei der die Muslime ganz besonders begrüßt.
    Ob er zur Besinnung kommt, wenn seine Kirchen brennen? Ich habe Zweifel.
    Unsere Welt ist irre! Es gibt keinen archimedischen Punkt, keine treuen Hirten mehr.

    Weltfremde Pfaffen geben „Kirchenasyl“, geifern gegen „Rechts“ und schreien begeistert „Rehfutschies welkam“. Da bleibt nur Kirchenaustritt jetzt!

    Zwischen mir und meinem Gott brauche ich keine Vermittler und schon gar nicht solche toleranzbesoffen-naiven oder gerissen-destruktiven Vögel wie sie den heutigen Klerus dominieren.

    Im kommenden Bürgerkrieg werden mich die gleichen Götter schützen und leiten, die schon meinen Ahnen beigestanden haben. Sie werden meine Hand führen und mir die Kraft geben das zu tun was getan werden muß.

  69. Kommentator „beppe“ in ravennatoday.it:

    Questi sono i primi segnali, di quanto avverrà al momento in cui questi bambini diventeranno adulti. Come il il compagno di banco in terza elementare che dice alla figlia di amici :“ quando arriverà isis finalmente vi ammazzeremo tutti“. Chiaro che ha sentito queste frasi se in famiglia, a otto anni non credo si colleghi a internet.

    Übersetzt: Das sind die ersten Anzeichen, warten wir ab, bis diese Kinder erwachsen sind. Wie der Klassenkamerad zur Tochter von Freunden, Drittklässlerin in der Grundschule,sagte: „Wenn endlich ISIS kommt, werden wir alle töten.“ Er hat diese Worte sicher zu Hause gehört, mit acht Jahren, glaube ich, ist er noch nicht ins Internet eingeloggt.

  70. In Neapel hat „La Familia“ vor einiger Zeit ein paar Schwarzafrikaner beiseite geschafft, mutmaßlich weil sie die Geschäfte gestört haben. Hier wird sie wohl nicht eingreifen, da „La Familia“ wohl auch an dem Geschäft mit den „Flüchtlingen“ kräftig verdient. Höchstens man möchte bei der italienischen Bevölkerung mal wieder sein Image verbessern.

    Zum bevorstehenden Bürgerkrieg: Es gibt nicht Wenige, die der Meinung sind, dass dieser schon längst im Gange ist.

  71. Ich werde nie verstehen wieso die Stammbevölkerung immer zurückweicht udn zurückweicht. Ich meine bei uns gibts ja noch die fadenscheinige Begründung, weil wir alle böse böse Nazis sind, aber wieso ist das in den meisten anderen Ländern auch so.
    Im Urkatholischen Italien, erwägen sie nun auf Prozessionen zu verzichten, weil Moslems sich beleidigt fühlen könnten. Ist nicht jede Kopftuchträgerin eine Beleidigung für alle anderen?? Zeigt sie damit nicht ganz deutlich daß sie ein Muslim ist und damit an den Koran glaubt ? Also auch an die Sache daß Christen udn Juden das allerletzte ist und getötet gehört? Was wäre wenn ich z.B. mit einem T-Shirt Kill all Moslems rumlaufen würde, ich käme sofort ins Gefägnis bzw. sofort ne deftige Anklage. Aber Kopftuchtragen und damit andere beleidigen ist ganz normal…. das verstehe wer will…

  72. Korrektur zu meinem Post #84:
    „werden wir EUCH alle töten.“
    Bitte um Entschuldigung!

  73. Nächstes Jahr gibt es dann eine Moslem-Prozession: zu Fuß nach Mekka und niemals zurück.
    Wir müssen sie nur in der Sprache dazu auffordern, die sie sicher verstehen…

  74. So wirft man den Moslems unsere Kultur und Werte hinterher. Anstatt Demut und Toleranz von Muslimenm zu verlangen.

    Ja genau, Verlangen!

    Was ist eigentlich aus unserer Würde, Ehre, Stolz und Selbstbewusstsein auf unseren Errungenschaften und auf unser Land geworden?
    Deutschland ist nicht irgendein Land, sondern:

    wir Deutschen können Stolz sein auf unser Land!

    Wo bleibt eigentlich die Hochgepriesene Friedfertigkeit und Toleranz der Muslime.

    Wer in unserer Kultur und Wertegesellschaft Leben will, hat sich gefälligst auch unserer Gemeinschaft anzupassen.

    Wer das nicht will oder auch nicht kann, sollte sich von unserer Kultur und Werte verabschieden.

    Wir müssen uns ja auch in Länder wo der Islam das Sagen hat anpassen.

  75. Der Mai ist in der RKK der Marienmonat. Die Marienverehrung im Frühlingsmonat Mai hat lange Tradition.

  76. #82 Heta (15. Mai 2015 19:22)
    #78 ridgleylisp:

    Siehe oben, #74.
    ————————————————-

    Sie verstanden da wohl meine Ironie nicht? Keinen Sinn für Humor?

  77. OT

    WOHIN LAIZISMUS FÜHRT:

    ER FÖRDERT DEN ISLAM UND VERNICHTET DAS CHRISTENTUM

    „“Religionsstreit in Frankreich Bürgermeister fordert Islamverbot

    Ein Bürgermeister in Frankreich hat gefordert, den Islam in seinem Land zu verbieten. Außerdem müsse die Verfassung geändert und die Trennung von Staat und Religion aufgehoben werden.

    Das brachte ihm ein Parteiausschlussverfahren ein.
    15.05.2015, von Michaela Wiegel, Paris

    Bürgermeister Chardon hatte sich an einem „Twitter-Chat“ mit dem UMP-Vorsitzenden Nicolas Sarkozy beteiligt und für ein Islamverbot plädiert. „Wer den muslimischen Glauben praktiziert, muss sofort an die Grenze zurückgebracht und ausgewiesen werden“, schlug Chardon vor.

    Die französische Verfassung müsse geändert und die seit 1905 geltende Trennung von Religion und Staat aufgehoben werden. „Die Republik sollte den christlichen Glauben fördern“, verlangte der Bürgermeister…

    „Ich habe den französischen Islamrat begründet und die Öffnung neuer Moscheen gefördert“, twitterte Sarkozy.

    Erst vergangene Woche war der Bürgermeister der südfranzösischen Stadt Béziers, Robert Ménard, in die Schlagzeilen geraten, weil er mutmaßlich Listen muslimischer Schüler erstellt hatte. In einer Fernsehsendung hatte sich Ménard darüber beklagt, dass 64,6 Prozent der Schüler in seiner Stadt Muslime seien. Religiöse Statistiken sind in Frankreich verboten.

    Ménard droht deshalb ein Strafverfahren.

    Er hatte „Schulklasse für Schulklasse“ die Vornamen der Kinder auswerten lassen. „Ich weiß, dass ich dazu kein Recht habe“, sagte Ménard. „Aber – pardon, dass ich das sage – die Vornamen geben Aufschluss über die Religion.““
    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/ump-buergermeister-fordert-islamverbot-13594423.html

  78. Die europäischen Gesellschaften werden bei weiterem Zustrom sogenannter „Flüchtlinge“ in einem entsetzlichen Blutbad untergehen! Die Europäer wissen sich nicht mehr zu verteidigen gegen feindliche Eindringlinge! Der Untergang des Abendlandes steht uns bevor …

  79. “Man kann im 21. Jahrhundert getrost auf mittelalterliche Relikte verzichten”, sagte Pula und verwies darauf, dass es auch ausreiche, in die Kirche zu gehen, da Rücksicht auf andere Religionen auch eine christliche Pflicht sei.

    Man beachte denn obigen Satz!! Meint sie die Primitiven Mohamedaner? Oder die Christliche Prozession??
    Ganz ehrlich! Das ist erst der Anfang vom Ende des Abendländischen Europa!!
    Die Kinder werden in Naher Zukunft von diesen Invasoren so eingeschüchtert sein das diese Ihre Christliches Erbe ablehnen werden!

  80. #55 tron-X (15. Mai 2015 13:56)

    Mal sehen wann das düngen der Felder verboten wird? Schließlich kann man von Moslems nicht verlangen das sie Schweinegase einatmen die die Bauern übern Acker kippen?

    Wenn es nur die Gase wären. Durch die Schweinejauche gelangen natürlich Stickstoff und andere Spurenelemente aus der Jauche in unsere pflanzlichen Nahrungsmittel. Daran scheinen sich superfromme Moslems nicht zu stören, oder sie glauben, alle Nahrungsmittel im türkischen Supermarkt seien importiert.

  81. Natürlich stecken die zurück und nächstes Jahr gibt es keine Prozession mehr! Die italienische Kriegsflagge zeigt ja – wie allgemein bekannt – den weißen Adler auf weißem Grund…

Comments are closed.