stephanskirchen1Ebenso wie anderen Gemeinden droht nun auch einem idyllischen Dörfchen im oberbayerischen Landkreis Rosenheim die Einrichtung von großen Flüchtlingsunterkünften. Gemeinderat und Bürgermeister lehnen diese zwar ab, da „innerhalb solcher Einrichtungen, aber auch bei der umliegenden Bevölkerung, große soziale Spannungen befürchtet werden müssen“. Für die Gemeinde steht aber fest, dass sie als Landkreisgemeinde ebenso wie die umliegenden Kommunen Verantwortung für die Flüchtlingsunterbringung trägt.

(Von Verena B., Bonn)

Dieser Verantwortung will sich die Gemeinde weiterhin stellen, indem sie ausreichend kleinteiligere Unterkünfte anbietet. Ziel ist, „den Wohnraum möglichst fair für alle Beteiligten in der Gemeinde zu verteilen“. Es werden daher kleinere, dezentrale Standorte vorgeschlagen, wenn im Gegenzug vom Landratsamt zugesichert wird, dass es seinerseits auf das Erzwingen von Großunterkünften verzichtet wird.

Geplant sind zunächst ein oder auch zwei Containerdörfer für bis zu 100 Asylfordernde Angesichts dieser überraschenden Neuigkeiten bricht den Dorfbewohnern jetzt der Angstschweiß aus. „Fremde Kulturen“ erlebt man gerne im Urlaub, ist dann aber auch froh, wieder zurück in der Heimat zu sein. Jetzt fluten Illegale mit fremden „Kulturen“ auch die kleinsten Dörfer und fordern Bleiberecht mit lebenslanger Versorgung.

Ein besorgter Bürger schreibt uns:

Wir sind hier ein kleines Dörfchen in der Gemeinde Stephanskirchen bei Rosenheim mit gut 500 – 600 Einwohnern. Nun droht uns das Landratsamt Rosenheim mit ein oder auch zwei Containerdörfern mit bis zu 100 Flüchtlingen laut OVB (hier im Dorf redet man eher von 200 Flüchtlinge wegen der zwei-Prozent-Quote im Verhältnis zu 10.000 Bürgern in Stephanskirchen).

Rechnet man mit ca. 50 Prozent Erwerbstätigen bei uns im Dorf, wären bei 200 Flüchtlingen bis zu 80 Prozent fremde Menschen zeitweise im Dorf. Hier leben viele Familien mit Kindern, in letzter Zeit wurde viel gebaut und junge Familien sind hierher gezogen. Es gibt zudem keine Nahversorgung, keinen Bäcker ums Eck, keinen Supermarkt in der Nähe. Die Gemeinde hat es bis heute nicht geschafft, für die Bewohner einen regelmässigen, öffentlichen Nahverkehr auch am Wochenende einzurichten.

Das Rathaus und die Gemeindeverwaltung in Schlossberg liegen ca. 3 bis 4 km entfernt. Es ist anzunehmen, dass sich jeden Tag Flüchtlingsmassen zu Fuß durch das Dorf auf den Weg machen, um in das Gemeindezentrum zu gelangen. Dem Zeitungsartikel ist zu entnehmen, dass durch eine mutige Mitbürgerin Unterschriften gegen ein solches Vorhaben gesammelt wurden und dem Bürgermeister übergeben werden. Wie wir schon mehrfach gehört haben, belästigen die Neuankömmlinge die Einheimischen häufig auf unterschiedliche Weise. Auf Facebook muss der Widerstand dem Hören nach erheblich sein.

Bürgermeister Rainer Auer macht in vorauseilendem Gehorsam schon mal Werbung für „unsere Flüchtlinge“, die er als künftige Neubürger sieht, ob es den Einheimischen nun passt oder nicht. Die haben sich gefälligst auf die Invasoren zu freuen und sollen ihnen den roten Teppich auslegen. Auch Stephanskirchen wird jetzt also zwangsweise multikulturell – wo doch Frau Merkel mal gesagt hat, multikulti sei gescheitert. Aber das gilt jetzt nicht mehr, denn multikulti ist alternativlos und „Deutschland verrecke“ offenbar auch!

Bürgermeister Auer schwingt die Peitsche und konstatiert zum Thema dezentrale Unterbringung von Asylforderern:

Nicht zuletzt, weil die Betreuung durch unseren engagierten Helferkreis in kleineren dezentralen Unterkünften leichter bewerkstelligt werden kann. Ebenso soll eine befürchtete „Ghettobildung“ durch große Containereinheiten vermieden werden, welche in den Gemeinden vermutlich Fremdkörper darstellen werden, die das unmittelbare Umfeld unverhältnismäßig belasten.

Es ist wahrscheinlich, dass viele Asylbewerber dauerhaft bei uns bleiben werden. Es liegt daher in unserem eigenen Interesse, die Integration dieser Menschen zu unterstützen. Für diese Sichtweise muss man übrigens kein „Gutmensch“ sein. Etwas Pragmatismus reicht hier völlig. Ebenso die vielfach belegte Erkenntnis, dass Integration durch den unmittelbaren Kontakt zur einheimischen Bevölkerung wesentlich schneller, oft bereichernd und langfristig kostengünstiger funktioniert. Auch vor diesem Hintergrund sollten Massenunterkünfte wenn irgend möglich vermieden werden, da hier überwiegend das Gegenteil erreicht wird.

Die Bundesregierung rechnet bis zum Jahresende mit 800.000 Asylanträgen. Zu diesem Ergebnis kommt die neue Flüchtlingsprognose, die Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) am 19. August in Berlin vorstellte. Weises Fazit: „Der neue Stand wird einiges verändern in Deutschland. Vor allem ein Umdenken in der Gesellschaft ist gefragt“. Gefragt seien nun „unkonventionelle Maßnahmen“, meint SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann. Es müssten wohl Zehntausende zusätzliche Plätze in Erstaufnahmestellen her. Zur Debatte steht außerdem, Bauvorschriften für Flüchtlingsunterkünfte zu lockern. Wer meint, es handele sich um ein vorübergehendes Phänomen, glaubt auch an den Weihnachtsmann. „Wir sind gekommen, um zu bleiben“, brüllen die Invasoren, ohne dass die Volksverräter widersprechen.

„Der Staat“ (natürlich nicht der Steuerzahler, ironie off) wird auf lange Sicht sehr viel Geld in die Hand nehmen müssen, um den Invasoren ein angenehmes Leben bereiten zu können. Vor allem den einfallenden Korangläubigen aus islamischen Ländern müssen mehr Rechte (bald auch Wahlrechte) gegeben werden, damit sie das Land in ihrem Sinne „neu gestalten“ können. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) macht ein ernstes Gesicht und ist etwas besorgt (nicht wegen der weiter wachsenden Islamisierung), aber dennoch zuversichtlich: „Überfordert ist ein reiches Land wie Deutschland dadurch aber nicht.“

Frage an den Bundes Verräter Innenminister: Wenn Deutschland so ein reiches Land ist, warum brauchen immer mehr Menschen (auch im Alter) Grundsicherung, warum wächst die Kinderarmut, warum stehen viele Städte und Gemeinden vor der Pleite, warum verkommen Straßen und Brücken und warum verelenden ganze Stadtteile? Warum ist kein Geld für die Bildung deutscher Kinder da? Und warum werden dann die Steuern ständig erhöht statt gesenkt? Die Antwort ist ein Schlag ins Gesicht jedes Bürgers: Das muss ein Land „mit einer besonderen Vergangenheit“ ertragen, und am besten wäre es, das deutsche Volk verschwünde ganz von der Bildfläche! Daran arbeiten die Volksverräter nun emsig auf allen Ebenen – mit wachsendem Erfolg. Und obwohl die Hilfsbereitschaft der Bürger riesig ist, müsse man sich intensiv mit denen auseinandersetzen, die „Asylunterkünfte angreifen und gegen Fremde hetzen“. Wahrscheinlich denkt man heimlich schon an Gefängnisse und Konzentrationslager, um diese Patrioten auszuschalten.

Und übrigens: Wer schweigt, stimmt zu!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

119 KOMMENTARE

  1. verdammt nochmal,das war so im Hintergedanken mein Ort wo ich in Rente gehen wollte.Wenn’s jetzt schon anfaengt mit den Asylanten ,da bleib ich besser hier in Florida. Verdammt nochmal,die letzte Tuer geht zu !!

  2. Das kann doch nicht sein: Wir haben hier SPD gewählt! Und nun schickt uns die CSU die Flüchtlinge!

  3. Es hat System! Auch wenn sich unter den meist Älteren Menschen Widerstand regt, man nimmt es in Kauf. Die Neugeborenen Einheimischen werden die Schwarzen, Kopftuchfrauen und Nachthemdenträger bald als „normal“ und „zu Deutschland gehörend“ empfinden, weil sie so aufwachsen werden und nichts anderes mehr kennen. Die einheimischen Kinder bekommen die Umerziehung in Schule und Kindergarten eingedrillt.
    Die Eltern werden es wissen, es gibt kaum ein Schulbuch mehr, in dem nicht ein kleiner Mohamed und ein kleines Kopftuchmädchen vorkommt.

  4. „Wir sind sehr erschüttert und wissen mittlerweile nicht mehr, was wir noch machen sollen“, sagt ein Ehepaar, das in einer Eigentumswohnung in der Charles-de-Gaulle-Straße lebt und eine Fensterfront sowie Balkon vis-à-vis zu den drei Wohnblöcken der ehemaligen Soldatenwohnungen hat, von denen seit November vergangenen Jahres zwei mit rund 190 Flüchtlingen belegt sind.
    http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.villingen-schwenningen-erbsenlachen-anwohner-veraergert-ueber-laerm-von-fluechtlingen.b7527c59-28c5-4762-9012-57ef2c588fd6.html

  5. In Kürze werden die Politik-Fuzzies sagen:
    Die Aktionen gegen die Asylbewerber in Stephanskirchen sind nicht hinnehmbar!
    Wir vermuten einen rechten Hintergrund!
    *kranklach*

  6. Niemand wird ungeschoren davonkommen. Das ist der Preis, den man zu zahlen hat, wenn man Politiker wählt, wie die, die jetzt noch in unseren Parlamenten den Ton angeben. Wer das ändern will, soll endlich die Parteien wählen, die für Deutschland eintreten! Aber das kapieren die Leute selbst jetzt noch nicht, man glaubt es mit Holzköpfen oder kleinen Kindern zu tun zu haben – klagen ja, aber anders wählen? – das haben sie offensichtlich nie gelernt. Davor haben sie Angst wie ein Nichtschwimmer vor dem Sprung vom Zehnmeterbrett, unsere lieben Landsleute.

  7. POL-KA: (KA) Graben-Neudorf – 20-Jähriger bei Streit schwer verletzt

    Der Täter wird als Schwarzafrikaner mit nackenlangen Rasta-Zöpfen beschrieben. Er ist ca. 170 cm groß und trug ein T-Shirt, kurze Jeanshosen und Wander- bzw. Trekkingschuhe, sowie eine Sonnenbrille mit goldenem Rand. Er sprach gebrochen deutsch und englisch.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3099232

  8. Ein so abgelegener Ort ist für Flüchtlinge unattraktiv. Sicher werden Unterstützer, Arbeitsgruppe Warmsanierung, rechtzeitig Hakenkreuze malen und Wunderkerzen entzündet, damit die Bereicherer ballungsraumnäher ihre Schleusergebühren abräubern können.

  9. Hab gerade RTL geschaut. Ich wollte zwar keine News mehr im Staats TV schauen, aber mich hat interessiert, wie man über Suhl berichtet. Na ja, die 10 Sekunden hätte ich mir sparen können.
    Jedenfalls kam gleich im Anschluss, wieder Betroffenheits TV und RTL hat mal nachgefragt, warum Menschen die RECHT auf eine Unterkunft haben, auf der Strasse schlafen sollen.
    Und natürlich durfte die kommunistische Studentin nicht fehlen, die von der Situation bei Facebook gelesen hatte und nun einen schwarzen Kolonisten bei sich aufgenommen hat.
    Ich hoffe, sie wird richtig bereichert. Eventuell will sie das aber auch.
    Der Inavasor war zwar minderjährig, aber wie wir wissen, wird bei den Rot Grünen, frei nach Pedathy, nicht so genau hingeschaut.

  10. Sorry falls folgender Hinweis bereits gepostet wurde. Ich muß tagsüber für die Erstaufnahmelager und „Interkulturellen Wohnprojekte für Jugendliche“ malochen und kann leiden nicht PIen.

    Aber das ist wirklich hammerhart!

    http://www.deutschlandfunk.de/fluechtlingsdebatte-es-gibt-keine-pflicht-fluechtlinge.694.de.html?dram:article_id=328736

    Unbedingt das Gespräch anhören!
    Richard Sulik im Gespräch mit Christine Heuer. Interview mit einem slowakischen Politiker. Und dieses Interview hat es in sich.

    Der gleichgeschaltet-gutmenschlich-indoktrinierten DLF-Moderateuse hat es glatt die Sprache verschlagen.

    So etwas wird man von einem deutschen Politiker so schnell NICHT HÖREN.

  11. „Überfordert ist ein reiches Land wie Deutschland dadurch aber nicht.“ Das mit dem „reich“ kann ich schon lange nicht mehr hören. Und überfordert sind offenbar Thomas de Maizière und die gesamte Regierungskoalition.

  12. Na und, warum sollen die Leute dort keine Ilegalen bekommen, bei uns im Ort wird bereits die dritte Unterkunft gebaut, sind die Bayern Etwa etwas besseres?

  13. Die Kommunalwahlen 2014 führten zur folgenden Sitzverteilung im Gemeinderat von Stephanskirchen:

    CSU 9
    Parteifreie Bürger (PfB) 4
    SPD 3
    Grüne 2
    BP 2

    Die Bürger von Stephankirchen bekommen genau das was sie gewählt haben.

    Ich persönlich habe da kein Mitleid und wünsche den Stephankirchner noch mindestens zehntausend krininelle und asoziale Asylschmarotzer.

    🙂

  14. Wie heißt es so schön, wenn NRW beeichert wird? Geliefert wie bestellt.

    Die CSU gibt sich zwar agitatorisch und schreit nach neuen Lösungen, aber handeln wird sie nicht, sie will nur mehr Geld vom Bund, also von uns.
    Die CSU will in Berlin mitregierung und wird alles absegnen, was von dort geschickt wird.

  15. Aus dem Gedächtnis Zitat aus „Das Boot“

    „Das ist ein Riesenhaufen Sch***** und jeder bekommt ne Kelle ab!“
    Ende

    Mal abgesehen von den Verlockungen den „unsere“ Politiker setzen wer hat den IRAK und Syrien Mist denn zumindest mit ausgelöst?
    Vom „poramerikanisch“ habe ich mich gelöst. Ich bin PRODeutsch!

    nb. 800.000 stehen rd. 685.000 Geburten in Deutschland gegenüber.

  16. @ #17 Templer

    Kann ich Ihnen nur zustimmen. Diese Leute meinten über Jahrzehnte, wenn sie CSU wählen, dann sind sie sozusagen in sicheren Händen, die CSU wirds schon regeln. Aber einen Scheixxdruck tut sie. Die CSU nörgelt nur mal ein bisschen rum, ändern tun die nix. So – und jetzt muss das in die Hirne rein: Wer CSU wählt ist genau so verraten, wie der, der Grüne wählt. Das braucht seine Zeit, bis das in der Seele und im Kopf eines waschechten CSU-Bayern angekommen ist. Sie werdens früher oder später kapieren, wenn das Land bereits den Bach runter geht.

  17. http://www.bild.de/storytelling/politik/migration/inland-artikel-800000-fluechtlinge-42255652.bild.html

    Der gute Mann vergißt eines: Eine einzige Invasorenfamilie kann ohne weiteres im Dorf soviel Terror verbreiten, daß es dort unerträglich wird.

    Wieviele Hebdo-Terroristen haben wieviele Polizisten gebunden?

    Wie groß ist der Miri-Clan und wie groß das Bundesland, das er unter Kontrolle hält?

    http://www.bild.de/politik/inland/nico-lumma/freies-wlan-hilft-fluechtlingen-42253246.bild.html

    Das freie Wlan dient auch dazu, sich schnell zu verbünden, wenn es gegen die blöden Kartoffeln geht! Weg mit den Handies, per Buschfunk dauert es viel länger, marodierende Horden zusammenzutrommeln!

  18. Gestern Abend durfte sich in den DDR II TV Nachrichten ein Verantwortlicher aus NRW mal so richtig auskotzen, natürlich nicht Gegen den zuzug der illegalen, sondern nur über die Art und Weise, wie die Leute auf die Kommunen verteilt werden, und das schon jetzt keine kohle mehr da ist.
    Langsam brodelt es im Kessel, die systemmedien kommen an solch einer Berichterstattung nicht mehr vorbei, auch wird jetzt öfter über die täglichen Unruhen berichtet, und das ist gut so. Jetzt kommt der ganze Asyl Schwachsinn endlich beim Volk an.

  19. Die Gemeinde hat es bis heute nicht geschafft, für die Bewohner einen regelmässigen, öffentlichen Nahverkehr auch am Wochenende einzurichten.

    Den Nahverkehr wird es spätestens dann geben wenn die Sozialtouristen es einfordern. Mit Stühlen, Tischbeinen und was sonst noch grad greifbar ist als Meinungsverstärkung.

  20. In Ratingen schafft man sich auch selbst ab: „Der Plan sah bisher vor, den Eingang nach hinten zu verlegen, weil es laut Kirchenvorstand Probleme für Muslime geben könnte. Die müssten nämlich auf den Friedhof und die Kirche sehen. Prompte Reaktion der Anwohner: Wenn man integrieren will, dann auch richtig. Also soll alles beim Alten bleiben – mit einer zusätzlichen grünen Hecke als Abtrennung.“

    Die katholische Kirchengemeinde bietet eines ihrer Gebäude als Illegalenwohnheim an und will aus eigener (!) Initiative den Eingang verlegen, damit die Herrenmenschen nicht auf die Kirche der Ungläubigen blicken müssen!

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/ratingen/alte-kita-wird-zur-fluechtlingsunterkunft-aid-1.5311004

    Der Kirchenvorstand ist sicherlich an Anregungen interessiert: kv@kirche-angerland.de

  21. #11 Cendrillon (20. Aug 2015 19:06)
    Danke für den Link zu diesem wirklich interessanten Gespräch! Es tut einfach gut, von klugen Menschen kluge Worte zu hören!! Und auch, wenn es im Moment nicht hilft, so wird es dennoch bei denen, die das Interview im Radio gehört haben, so ganz hinten im Kopf etwas bewirken. So, wie Patienten auch während der Narkose unbewußt wahrnehmen, was in ihrer Umgebung gesprochen wird (die haben ja schließlich keine Stöpsel in den Ohren) und im Heilungsverlauf (unwissentlich) darauf reagieren, so hat auch dieses Gespräch eine gewisse Langzeitwirkung! Also nochmal: Danke!

  22. Es liegt doch auch an uns!
    Wir sollten zusammenhalten, uns absprechen und ganz gezielt die Bundestagswahl 2017 angehen. Alle CDU-Direktmandate angehen (bis auf die 63 Abweichler?) und denen die Posten wegnehmen! Es wird Zeit einen anderen politischen weg einzuschlagen. Wenn das nicht hilft, dann kommt der Bürgerkrieg und kein Politiker kann sich mehr verstecken! Nirgends auf der Welt!

  23. @ Eine Frage in die verehrte Runde:

    Wenn jetzt schon der Platz für die Invasoren knapp wird und es kommen immer und immer mehr hinzu und das soll die nächsten Jahre so weitergehen…

    Wo sollen die alle hin?

  24. Da gibt’s noch den feinen Unterschied zwischen männlichen Asylforderern und echten Flüchtlingsfamilien. Bei erstern , sperrt euere Kinder weg und passt auf euere Frauen auf!!! Letztere (Wunschdenken) dürften kein Problem darstellen. Menschen , die vor Terror und Krieg geflohen sind, danken in der Regel jede Hilfe. Leider sind 70% fordernde, ungebildete Menschen, die keine Rücksicht auf Kultur und Eigentum ihrer Gastgeber nehmen. Genau das wird irgendwann eskalieren.

  25. „Hallo Niedersachsen“ im NDDR:

    Eine serbische „Flüchtlings“familie soll abgeschoben werden. Der NDDR-NS bringt einen Bericht über die „böse, rücksichtslose Polizei“. Gedreht mit versteckter Kamera. Der serbische Familienvater ist „akut von Selbstmord bedroht“ meint ein Pfarrer.

    Es folgt eine Herz-und-Schmerz-Schnulze über die arme, arme, serbische „Flüchtlings“familie mit vielen Tränen.

    „Und jetzt beten sie für Goran“ meint die NDDR-Off-Stimme. Wahrscheinlich wird von nun ab bei jedem Abschiebeversuch das gleiche Propagandatheater gemacht.

    Krank.
    Einfach nur noch krank und pervers ist diese Art von betroffenheitsheischendem ÖR-Schmierenjournalismus.

  26. Ist eigentlich bekannt, wie Muslime ihre Feinde beseitigen?
    Man bezahlt ein Kopfgeld oder gibt zusätzlich eine weltweite Todesfatwa raus und es ist denen egal, von wem der Feind ermordet wird. Ob Kellner, Fahrer, Page oder irgendeinen der gerade Geld braucht… Können/dürfen nur Muslime so vorgehen, ohne als gewaltbereite Religion zu gelten?

  27. Grundgesetz
    II. Der Bund und die Länder (Art. 20 – 37)
    Artikel 20

    (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

    (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

    (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

  28. OT

    😛 DEUTSCHE SPENDET FAHRRÄDER!

    FAHRRÄDER FÖRDERN FLÜCHTLINGE!

    Deutsche Omi mit ihrem Rollator wackelt,
    ihr Dackel Waldi hinter ihr herdackelt.
    Da kommt der Ali mit dem Spenden-Fahrrad;
    Omi Emmi jetzt kein Handtäschli mehr hat!

    Die Stadt Rosenheim sichtlich stolz:
    die Fahrradspenden ein voller Erfolg!
    Bevor wir jemandem Asyl gewähren,
    muß er erst einmal mobiler werden.

    Fahrräder fördern die Integration;
    der Asylstatus folgt dann als Lohn.
    Rosenheim will Gutmenschensieger sein
    und stellte sogar einen Trainer ein:
    http://www.rosenheim24.de/rosenheim/rosenheim-stadt/rosenheim-kostenloser-fahrradkurs-fluechtlinge-3424804.html

    Ein(e) MünchnerIn bettelt so sehr:
    Für Fremde müssen nun Fahrräder her!
    Und spendet mir bloß keinen Schrott –
    Asyl-Bewerber kommen gleich nach Gott!

    „Mit einem Fahrrad können Sie[sic] ihre Umgebung auskundschaften[sic]…
    Bitte keine Schrott-Räder,…“
    http://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/fahrrad-fuer-fluechtlingskinder-gesucht/335371592-192-6474

  29. Gibt es denn auch in Stephanskirchen auch so viele „freiwillige Helfer“ ?

    https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Fluechtlingsunterkuenfte-Aerzte-und-Pfleger-helfen,fluechtlinge2404.html

    Helfen ! Helfen ! Helfen !
    Helfen die Asylanten eigentlich auch anderen Asylanten oder ‚helfen‘ nur Deutsche wie bei der Elbeflut am Deich ?

    Ach, ich vergaß : Die Asylanten dürfen ja nicht arbeiten und aufräumen, Essen ausgeben, in der Kleiderkammer arbeiten usw. ist ja „arbeiten“ Wie schön darf man als Asylant das nicht darf…
    Bierkästen schleppen ist demnach keine Arbeit.

  30. Die Bundesregierung rechnet dieses Jahr mit achthunderttausend (800.000) Asylsuchenden. Dann werden es bestimmt über eine Million werden. Da bin ich mir ziemlich sicher.

  31. Wo wollen die eigentlich mit denen hin, wenn es Ende Oktober so langsam ungemütlich wird, in den Zelten ? Hoffentlich bekommen wir -25°C von November bis April !

  32. #40 Klara Himmel (20. Aug 2015 19:45)

    #35 lorbas (20. Aug 2015 19:36)

    Wo sollen die alle hin?

    Zurück nach Hause!

    Hervorragend!!! Das ich da nicht selbst…

  33. @ #35 lorbas
    Wenn jetzt schon der Platz für die Invasoren knapp wird und es kommen immer und immer mehr hinzu und das soll die nächsten Jahre so weitergehen…

    Wo sollen die alle hin?

    #40 Klara Himmel

    Zurück nach Hause!

    Das ist die Antwort des klaren Verstandes. Aber da unsere Politiker und Gutmenschen nicht über solchen verfügen, wird Schlimmes auf uns zukommen. Riesige Neubaugebiete, Enteignungen, Zwangseinquartierungen, Vertreibung der einheimischen Bevölkerung aus fadenscheinigen Gründen oder mit brutaler Gewalt. Es gibt viele Möglichkeiten, für Invasoren/Neusiedler auf unsere Kosten Platz zu schaffen. Und so wird es auch kommen, wenn wir Deutschen nicht für einen radikalen Regierungswechsel sorgen.

  34. Ganz allgemein möchte ich auch mal auf das Gelbe Forum verweisen! Und da auf einen User Mit NN Monterone. Für mich hat der Mann keinen schlechten Ansatz für die Ursachen unserer Probleme. Werd‘ mir das mal durch den Kopf gehen lassen.

  35. #35 lorbas (20. Aug 2015 19:36)

    @ Eine Frage in die verehrte Runde:

    Wenn jetzt schon der Platz für die Invasoren knapp wird und es kommen immer und immer mehr hinzu und das soll die nächsten Jahre so weitergehen…

    Wo sollen die alle hin?
    ——————————————-
    Einfache Frage – einfache Antwort :
    In die privaten Häuser, Wohnungen, Hotels, Firmen usw.
    Textbaustein bei den Hamburger Behörden sinngemäß auf Fragen von frechen Journalisten :
    „…solange noch Platz in öffentlichen Einrichtungen ist, ist dies kein Thema“.

    Den Rest kann man sich denken, besonders in Stadtstaaten mit überschaubaren öffentlichen Raum bzw. deren Einrichtungen darauf.
    In Stadtstaaten dürfte man da spätestens 2016, wenn die 2.Million vollgemacht wird an seine natürlichen Grenzen stoßen.

  36. OT: Für die Hamburger (und für alle)

    Am Samstag, dem 22.08., werden Salafisten des vom Verfassungsschutz erwähnten Vereins DIIN „Deutschsprachiger Islamkreis im Norden e.V.“ in Hamburg im Bereich Colonnaden Korane verschenken.
    Wer auch gern ein Koranexemplar in seiner Büchersammlung haben oder auch Fragen zum Islam stellen möchte, der kann sich gern einem Spaziergang durch Hamburgs Innenstadt anschließen.
    Die Spaziergänger treffen sich um 12:30 Uhr vor STARBUCKS, Neuer Jungfernstieg 5.

    Weitere Infos hier: https://www.facebook.com/events/888177184608930/888609891232326/

  37. Was genau passiert eigentlich wenn eine Gemeinde „Nein“ sagt. Rollen dann wie in der DDR Panzer an und der Bürgermeister verschwindet in Bautzen?

  38. #15 John Farson (20. Aug 2015 19:06)
    Hab gerade RTL geschaut. Ich wollte zwar keine News mehr im Staats TV schauen, aber mich hat interessiert, wie man über Suhl berichtet. Na ja, die 10 Sekunden hätte ich mir sparen können.
    Jedenfalls kam gleich im Anschluss, wieder Betroffenheits TV und RTL hat mal nachgefragt, warum Menschen die RECHT auf eine Unterkunft haben, auf der Strasse schlafen sollen.
    Und natürlich durfte die kommunistische Studentin nicht fehlen, die von der Situation bei Facebook gelesen hatte und nun einen schwarzen Kolonisten bei sich aufgenommen hat.
    Ich hoffe, sie wird richtig bereichert. Eventuell will sie das aber auch.
    Der Inavasor war zwar minderjährig, aber wie wir wissen, wird bei den Rot Grünen, frei nach Pedathy, nicht so genau hingeschaut.
    ##################

    Und in der heute Propaganda sagten sie, der von einem Afghanen (Christ) zerrissene und im Klo runtergespülte Koran sei der Auslöser für die Randale gewesen.

    Dann aber wird weiterführend die Schuld an der Randale auf die Enge im Lager geschoben
    (weil nicht sein darf, was aber so ist, nämlich dass die Moslems nun mal ausrasten, wenn ein Christ ein Buch zerreisst, in dem steht, dass er minderwertiger Dreck ist und unterdrückt oder getötet gehört, was im nahen Osten ja auch gläubig praktiziert wird).

    Und nun löst der Fall eine Diskussion über die Unterbringung der Krieger und die Vorziehung irgendeines Gipfels aus, damit man die Herren Asyledelmänner besser zufrieden stellen kann, damit sie nicht ausrasten müssen und Deutschland zerstören müssen.

    Dabei wäre die logische Konsequenz, eine Diskussion über die Hassideologie Islam und inwieweit sie mit Deutschland kompatibel ist.

    Leider, leider würde ein eindeutiges

    GAR NICHT!!!!!!!!!!!!!!!!

    das Resultat sein.

    Deshalb diskutiert man lieber über die Enge.

    Sonst wird Papa Obama und deren Strippenzieher, die Geldmacht nämlich böse, wenn das Projekt Deutschland/Europa zerstören mithilfe der Islamisierung ins Stocken gerät (?)

  39. Hier das Video zur AfD-Demonstration in Dresden:

    https://www.youtube.com/watch?t=88&v=DbP8-oBI8s4

    Man sieht ja wieder deutlich, was die Gegendemonstranten für Leute sind – offenbar asoziale, gewalttätige Penner mit bunt gefärbten Haaren, die noch nie gearbeitet haben und deshalb auch kein Problem damit haben, wenn die deutschen Steuergelder für den Asylirrsinn draufgehen.

  40. @ #45 amenschwuiibleim2

    Das ist die Antwort von „Monterone“ auf unsere Frage:

    „Es gibt keine Lösung, außer der, das Asylantengesindel sofort wieder nach Hause zu schicken.

    Da das von der Politik nicht gewünscht und mit allen Mitteln eines kriminellen Scheinstaats verhindert wird, bleibt als Lösung, was?

    In den nächsten Jahren werden infolge des Familiennachzugs weitere Millionen Neger und Asylanten nach Deutschland kommen.

    Da sie sich der bedingungslosen Unterstützung von UNO, EU, USrael und BRD-Staatsmafia erfreuen, haben wir Deutsche denkbar schlechte Karten.

    Heißt also, wir werden über kurz oder lang verschwinden, das heißt, die Völkermordpläne eines Coudenhove-Kalergi, Hooton, Nizer, Kaufman und Morgenthau sind, wenn auch verspätet, aufgegangen.

    Entweder sofortiges Zurückverfrachten nach Afrika oder langsamer Völkermord an Deutschen. Das sind die beiden Alternativen. Eine dritte gibt es nicht. Tertium non datur!

    Monterone“

  41. Den Ortsnamen hatte ich doch gerade erst gelesen – ja, in Stephanskirchen gab es 1945 auch ein Kriegsgefangenenlager der Amerikaner, es wird im Internet im Zusammenhang mit den sog. „Rheinwiesenlagern“ genannt. Mein Vater war in einem dieser Rheinwiesenlager, er hat nie darüber erzählt, immer konsequent den Mund gehalten. Jetzt in den letzten Tagen habe ich ein wenig nachgelesen und vielleicht ein bißchen verstanden, warum mein Vater nichts erzählen wollte.

    Gleichwohl hat er mich 1963 auf seinen Schultern getragen, als J.F. Kennedy auf dem Bonner Marktplatz vor dem Rathaus sprach.

    Ich werde nie mehr herausfinden können, ob mein Vater einfach nur ein Verdränger oder eine „coole Sau“ war, aber eines ist gewiss: Kein Kind hat es verdient, zu Demos mitgeschleppt zu werden, deren Sinn es nicht verarbeiten kann.

  42. Das wäre so, als wenn man in Essen und Dortmund jeweils rund 100.000 Flüchtlinge einquartiert !
    Die Politik über unsere Köpfe hinweg muss endlich ein Ende haben.

  43. der Bürgermeister: „Es ist wahrscheinlich, dass viele Asylbewerber dauerhaft bei uns bleiben werden. Es liegt daher in unserem eigenen Interesse, die Integration dieser Menschen zu unterstützen.“
    —————————–
    Klartext: Es bleibt uns nichts anderes übrig als den Eindringlingen gefällig zu sein, sonst ist hier die Hölle los!

  44. Die Landbevölkerung enttäuscht mich immer mehr.
    Früher hätte man den Bürgermeister zum Teufel gejagt und den Asylbetrügern einen Empfang bereitet, der sich gewaschen hat. Jetzt zieht man den Schwanz ein und lässt sich blödquatschen. Was sind das für Weicheier und Waschlappen, keinen Funken Ehre und Stolz mehr.

  45. @#49 Glubschauge (20. Aug 2015 19:58)

    Was genau passiert eigentlich wenn eine Gemeinde „Nein“ sagt. Rollen dann wie in der DDR Panzer an …

    Aber nur bis zur nächsten baufälligen Brücke. Weiter kommen die Panzer nicht weil sie zu schwer sind.

  46. Tagesschau heute:

    Flüchtlinge
    Griechenland
    Flüchtlinge
    Merkel in Brasilien
    Flüchtlinge
    Wetter

  47. Uns Deutschen wird die illegale Zuwanderung sowohl als Flucht als auch als Bereicherung verkündet.

    Die heutigen Ereignisse in Suhl ließen soeben Herrn Ramelow äussern, dass eine TRENNUNG der „Flüchtlinge“ nach Religion und/oder Erhnie erfolgen müsse.

    Ist das mal nicht eine interessanet Erkenntniss oder ist Ramelow nun ein Nazi und Rassist?

    Quelle:
    https://www.tagesschau.de/inland/suhl-fluechtlinge-103.html

  48. Asyl-Wahn eskaliert weiter.
    NEUE HIOBSBOTSCHAFT:

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.zahl-nach-oben-korrigiert-fluechtlinge-120-000-kommen-heuer-nach-bayern.0e7710f7-023c-4a05-97f5-4fac8a62015e.html

    Bayerns Sozialministerin Müller rechnet heuer mit 120 000 Asylbewerbern

    Müller war noch am Dienstag von niedrigeren Zahlen ausgegangen, doch hatte die Bundesregierung ihre Asylbewerberprognose für dieses Jahr am Mittwoch unerwartet stark nach oben korrigiert – von 450 0000 auf bis zu 800 000. Bayern nimmt nach dem festen Verteilungsschlüssel unter den Ländern 15,3 Prozent der Flüchtlinge auf.

    Und was fordert die CSU-Dame?
    Etwa die Invasion zu beenden?

    Die CSU-Politikerin fordert deshalb finanzielle Hilfe von der Bundesregierung: „Wir können diese Last nicht mehr alleine stemmen.“

    Der Bund solle sich „strukturell und dauerhaft“ an den Unterbringungs- und Versorgungskosten beteiligen sowie den Ländern bei der Wohnraumförderung stärker unter die Arme greifen. Die Staatsregierung will nach Müllers Angaben Konkurrenz um Wohnungen zwischen Asylbewerbern und angestammter Bevölkerung vermeiden.

    PS Die Konkurrenz um Wohnungen zwischen Invasoren und angestammter Bevölkerung ist schon längst da.

  49. #48 gonger (20. Aug 2015 19:53)

    #35 lorbas (20. Aug 2015 19:36)

    @ Eine Frage in die verehrte Runde:

    Wenn jetzt schon der Platz für die Invasoren knapp wird und es kommen immer und immer mehr hinzu und das soll die nächsten Jahre so weitergehen…

    Wo sollen die alle hin?
    ——————————————-

    Einfache Frage – einfache Antwort :
    In die privaten Häuser, Wohnungen, Hotels, Firmen usw.
    Textbaustein bei den Hamburger Behörden sinngemäß auf Fragen von frechen Journalisten :
    „…solange noch Platz in öffentlichen Einrichtungen ist, ist dies kein Thema“.

    Den Rest kann man sich denken, besonders in Stadtstaaten mit überschaubaren öffentlichen Raum bzw. deren Einrichtungen darauf.
    In Stadtstaaten dürfte man da spätestens 2016, wenn die 2.Million vollgemacht wird an seine natürlichen Grenzen stoßen.

    Hat denn der Dauerbetrunkene und dumm daherlallende Eulenspiegel Til(l) schon Invasoren in seinem warmen und komfortablen Zuhause aufgenommen?

  50. BILD heute:

    http://www.bild.de/regional/berlin/verbrechensopfer/george-spricht-ueber-die-attacke-in-berlin-42260544.bild.html

    Der Dummback hat gar nichts verstanden:

    Auf Nachfrage von Moderator Gregor Bogowicz, was er bei einem Wiedersehen mit dem Täter machen würde, sagte der 26-Jährige: „Ich werde nicht die Konfrontation suchen. Ich bin glücklich, dass ich noch lebe. Wenn ich den noch mal sehen sollte, rufe ich die Polizei. Ich bin nicht auf Rache aus. Das waren Kinder, wer weiß, wie die aufgewachsen sind und welche Probleme die haben.“

    Der Depp kapiert einfach nichts: Kinder sind nicht strafmündig, die dürfen schnippeln, morden, vergewaltigen und keiner kann denen was! Und was das Aufwachsen betrifft, die wurden so erzogen, ungläubige Kuffar zu messern, sich alles zu nehmen, was sie wollen.

    Ob das wieder ein Ehrenmord war?

    http://www.bild.de/regional/koeln/selbstjustiz/blutige-selbstjustiz-mann-getoetet-42256178.bild.html

    Ein Ehepaar aus Eschweiler (30, 38) sowie ein 26-jähriger Bekannter von ihnen. Sie wollten offenbar nur eines: Rache.

    Denn die Eheleute hatten wohl die Vermutung, dass sich Christian L. an ihrer Tochter (12) vergangen hatte, hatten ihn schon angezeigt.

    Christian L. (29) tappte in die Falle, ging zum Treffpunkt, einem Hinterhof. Dort soll das Trio über ihn hergefallen sein. Sie prügelten demnach mit einem Totschläger auf ihn ein, er wurde mit zahlreichen Messerstichen regelrecht abgeschlachtet. Danach wurde seine Leiche am Samstag in ein Gebüsch in Eschweiler an der Inde geworfen

  51. #35 lorbas (20. Aug 2015 19:36)
    Keine Sorge, niemand muss auf den Boden: Wir haben nach dem Krieg auch zu mehreren in einem Bett geschlafen 🙂

  52. Kein OT
    Bei WDR2 Radio Arena:[jetzt]
    Es wird wie immer nur Lamentiert ,wir sind so Reich,
    da sind 800.000 kein Problem…..
    Was ist mit den 800000 die nächstes, über nächstes Jahr usw.kommen
    da ist dan Schweigen von unseren Abschaffern.
    PS Wie hoch sind nochmal die Staadsschulden?

  53. Die Christen von Stephanskirchen rufen ab sofort sonntags den *Räuber Hotzenplotz* an!
    Vielleicht ist ja von ihm noch Hilfe zu erwarten, wenn schon die traditionellen Notheiligen keinen Schutz vor der muslimischen Invasion mehr gewährleisten.

    (Sein Erfinder, O.Preußler, lebte dort lange)

  54. Hier mal ein Auszug aus der BZ :

    Der Anteil der von Asylbewerbern begangenen Straftaten an der Gesamt-Kriminalität hat sich binnen drei Jahren von 3,7 auf 7,7 Prozent mehr als verdoppelt. Das geht aus einer Auswertung des Bundeskriminalamtes hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ vorliegt. Als Tatverdächtige ermittelte die Polizei im vergangenen Jahr 38.119 Asylbewerber gegenüber 15.932 drei Jahre zuvor.

    Dieses Jahr rechnen wir mit 800 000 !! illegalen Asylanten. Nun kann sich jeder die zukünftige Kriminalitätsrate selbst ausrecnen. Noch Fragen ?

  55. Der kleine Til hat neue Freunde gefunden und die Unterkunft in Osterode fällt aus. Neue Partner für seine Stiftung: Joachim Löw, Thomas D, Rita Süssmuth, der dicke Siggi, Jan-Josef Liefers.

  56. „Und übrigens: Wer schweigt, stimmt zu!“

    In der Tat, wer sich nicht wehrt kriegt was er verdient!

    Man nennt es Karma…

  57. Hallo Stephanskirchner,
    ihr hab gut gewählt euch sollen Sie zuschei…en mit Refudschi vielleicht hab Ihr was dazu gelernt

  58. Ups, ein nebenbei symbolischer Schuss vor den Bug.

    Stephansdorf, also wohl nach dem Heiligen Stephan(us) benannt. Erster Märtyrer der Christen. Wurde von den Ungläubigen gesteinigt,’weil er für das Christentum einstand. Er starb mit fast ähnlichen Worten die Jesus… Quasi, Herr vergib Ihenn, denn die wissen nicht , was sie tun
    Wird das von den Bewohnern nun auch verlangt?

  59. Was schon viele gespürt haben, jetzt in Zahlen:
    KALTE ENTEIGNUNG.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/menschen-wirtschaft/das-vermoegen-der-deutschen-ist-geschrumpft-13758206.html

    Studie
    Jeder Haushalt verliert 20.000 Euro

    Die Forscher haben die realen Vermögen der Privathaushalte untersucht, also die schleichende Entwertung durch die Inflation einberechnet. Sie kommen zu dem Schluss, dass die durchschnittlichen Nettovermögen der Haushalte im Jahr 2013 real 116.840 Euro betrugen – was einem Rückgang um 15 Prozent (etwa 20.000 Euro) zum Jahr 2003 entspreche. Datengrundlage ist die Einkommens- und Verbraucherstichprobe des Statistischen Bundesamtes, für die alle fünf Jahre rund 60.000 private Haushalte befragt werden.

  60. OT:

    „Am 7. Oktober 2015, wird der erste ökonomische Super-Kreislauf seit 1929 eine globale finanzielle Krise epischen Ausmaßes auslösen. Diese wird Europa, Japan und die Vereinigten Staaten in die Knie zwingen und für die nächsten fünf Jahre rund eine Milliarde Menschen auf eine Achterbahnfahrt durch die Hölle schicken. Ein Höllenritt, wie ihn keine Generation zuvor je erlebt hat. Ich bin 100 Prozent überzeugt davon, das dies in den nächsten Monaten geschehen wird.“

    Quelle: (Larry Edelson ) Weiss Research

  61. #82 Alex68   (20. Aug 2015 20:43)  

    Finde ich gut!

    Ich hoffe, wir freuen uns nicht zu.früh
    Die EU Zahlt Serbien 2,6 mio Euro, damit sie die Migranten durchziehen können. Wäre 50 Euro pro Nase und Monat.
    Also nix!!! Die Serben sind schockiert!

    Es ist ausserdem ein Auffanglager für 400.000 in Worten, vierhunderttausend, Migranten geplant. Soll von Eu Geldern finanziert werden. Angeblich hat Serbien erstmal angelehnt
    Warten wir ab.

  62. @#83 Alemao (20. Aug 2015 20:46)

    Damit haben wir hier nichts zu tun. Denn „Deutschland ist ein reiches Land“. Und das Boot ist noch lange nicht voll. Und überhaupt, wir sind Weltmeister, in was auch immer.

  63. OT Mazedonien erklärt den Ausnahmezustand

    Die Regierung in Mazedonien hat den Ausnahmezustand erklärt: Der „verstärkte Druck“ auf die südliche Landesgrenze sowie eine verstärkte Zuwanderung von Flüchtlingen aus Griechenland machten dies erforderlich, hieß es aus dem Innenministerium in Skopje. Um die Krise zu bewältigen, müsse die Grenzregion besser kontrolliert werden, unter anderem durch den Einsatz des Militärs.

    Hilfsorganisationen schätzen, dass jeden Tag mehr als 2000 Menschen illegal die griechisch-mazedonische Grenze überqueren. Die Regierung in Skopje hatte deswegen erst kürzlich Hilfe von der Europäischen Union (EU) verlangt. Mit Blick auf den Nachbarn Griechenland sagte Innenminister Mitko Cavkov, die EU sei in der Pflicht, weil das „Problem“ in Mazedonien aus einem EU-Mitgliedstaat importiert werde. Sein Land verfüge über keine ausreichenden Kapazitäten, um alle Flüchtlinge zu erfassen.

    Die mazedonische Polizei hat laut Medienberichten die Grenze zu Griechenland an einer wichtigen Route blockiert und damit Tausende Flüchtlinge festgesetzt. Konkret betroffen war demnach die Hauptverkehrsader zwischen Skopje und der griechischen Hauptstadt Athen. Nur sporadisch sei kleinen Gruppen die Einreise gestattet worden, hieß es.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-mazedonien-erklaert-ausnahmezustand-a-1049053.html

  64. @#85 op trt gewesen sein

    Ich habe versucht, den Link zu posten, funktioniert irgendwie nicht.

    Schau mal bei hartgeld > Systemkrise > 12:20 RT

    Weiss Research hab ich irgendwie positiv in Erinnerung, die waren in der Vergangenheit mit ihren Prognosen, glaube ich, garnicht schlecht.

  65. @#86 op trt gewesen sein (20. Aug 2015 20:52)

    Mehr dazu:

    Als Sie sieben Jahre in Beugehaft waren, wollten die Behörden angeblich, dass Sie den Quellcode Ihres Computerprogramms herausrücken, mit dem Sie laut eigener Aussage Krisen auf den Tag genau vorhersagten – darunter den Kollaps des Nikkei 1989 oder die Russlandkrise 1998…

    http://www.wiwo.de/finanzen/boerse/boersen-prognose-der-naechste-crash-kommt-am-17-oktober/11616664.html

    Vielleicht war er auch nur 7 Jahre in der Geschlossenen. Das kann ich nicht beurteilen.

  66. #32 BNQ (20. Aug 2015 19:31)
    „Der Kirchenvorstand ist sicherlich an Anregungen interessiert: kv@kirche-angerland.de

    *** : host kirche-angerland.de[85.236.58.133] said: 550
    sorry, no mailbox here by that name. (#5.7.17) (in reply to RCPT TO command)***

  67. Die einfachste Lösung wäre doch für eine so gequälte Dorfgemeinschaft: Den Bürgermeister stellt bei der nächsten Wahl der Gewinner der absoluten Mehrheit- die NPD! Das in allen verarschten Dörfern und Städten würde einige Polithanseln zum Nachdenken bringen, da „Tschüss, Pfründe“. Problem dabei ist nur die genetisch bedingte, hündische Unterwürfigkeit der schlandschen Zipfelmützen und somit diese gegen die von ihr akzeptierte Obrigkeit zu bringen.

  68. ,#90 Klara Himmel

    Ich hoffe,.Dass er Unrecht hat
    Danke Dir in jedem Fall!!!

    Es.ist aber schon komisch, dieses Säbelrasseln der Staaten ausserhalb Europas

  69. Es gibt Hoffnung für Stephanskirchen weil Mazedonien seine Grenzen geschlossen hat und die Armee dort eingesetzt ist. Wenn Viktor Orban seinen Zaun dann auch noch fertig kriegt dürfte Bayern eine Atempause bekommen.

    Allerdings steht zu befürchten dass die Deutsche Asylindustrie (Pro-Asyl, Flüchtingsrat usw.) Umsatz Einbüsse erleiden und Mazedonien auf Schadensersatz verklagen wird. Auch Kirchenasyleigentum könnte unerwartet lang rendite-los leer stehen. Nicht aus zu schliessen dass das Griechische Heer an die Grenze aufmarschiert um einen Durchgang der ImmigrantInnen zu erzwingen. Das kleine Mazedonien kann wenig gegen das hochgerüstete Griechenland ausrichten weil die Bundesrepublik ja dort ihre Patriot Raketen dann stationieren wird. Es stehen schliesslich Milliarde Euros auf dem Spiel (ironie-modus off).

  70. #37 Cendrillon   (20. Aug 2015 19:37)  
    „Hallo Niedersachsen“ im NDDR:

    Eine serbische „Flüchtlings“familie soll abgeschoben werden. Der NDDR-NS bringt einen Bericht über die „böse, rücksichtslose Polizei“. Gedreht mit versteckter Kamera. Der serbische Familienvater ist „akut von Selbstmord bedroht“ meint ein Pfarrer.

    +++++
    Serbenfamilie hahahahah, über 90% der „Serben“ sind Roma oder Albaner ausm Kosovo.
    aber gut, Serben sind irgendwann auch Eriteer.oder Nubier 🙂

  71. Den meisten Stephanskirchnern dämmert jetzt
    so langsam, dass sie sich bei der letzten
    Wahl ein Ticket auf der Titanic gewünscht haben. Obwohl das vordergündig anders aussah.
    Aber die alte BRD-CSU hat eben nicht mehr
    viel mit der neuen DDR-CSU (VEB Merkel)
    zu tun. Allerdings ist zu hoffen,
    dass bei 52% CSU Wählern denen doch noch
    irgendwas Gescheites dazu einfallen wird
    angesichts der ausschliesslich jungen männlichen Asylbetrüger-Flut.

  72. @ #82 Alex68   (20. Aug 2015 20:43)

    Das ist eine gute Idee, werde ich auf jeden Fall machen!

    Gibt’s sowas auch von unserer Murkel, der hätte ich nämlich auch was Passendes zu sagen…

  73. #45 Pablo

    Wo wollen die eigentlich mit denen hin, wenn es Ende Oktober so langsam ungemütlich wird, in den Zelten ? Hoffentlich bekommen wir -25°C von November bis April !

    Pablo, die werden ab November „privat“ einquartiert auf Weisung Erika M. Nur werden sie im April nicht wieder ausziehen sondern sich dort dauerhaft einnisten.

  74. Ich sage nur eins dazu: Schützt eure Frauen. Verwandte, Kolleginnen, Freundinnen. Wenn ich mir die Entwicklung hier so ansehe, bin ich mir sicher, dass sie den Schutz brauchen werden. Wenn ich dran denke, dass bei uns in der Nähe demnächst das erste Flüchtlinscamp eröffnet wird und eine Freundin von mir samt ihren Kolleginnen vom DRK dort hingeschickt wird…pfuh.

  75. 94 op trt gewesen sein
    „dieses Säbelrasseln außerhalb Europas“

    oh nein

    Polen, die Baltischen Staaten und England
    ‚rasseln‘ an vorderster Front.

    Wie schon in der Vergangenheit . .

  76. Ich bekomme richtig Angst. Ich wohne in einer 1000 Seelengemeinde im Hunsrück,20 min.vom Hahn eentfernt. Vor Wochen schon hat die Landesregierung nach leerstehenden Mietswohnungen angefragt,jetzt hat uns sogar Frau Ministerin höchstpersönlich einen Besuch abgestattet und Ausschau nach Container Stellplätzen gehalten.
    Uns wurde versprochen die Asylbewerber ins kleinste Kuhkaff zu verteilen da hier die Integration besser verläuft als in der Stadt!!!!
    Wann steht Deutschland endlich auf?….

  77. DER SCHULUNTERRICHT FÄLLT AUS.
    Aber für Invasoren ist das Geld da.

    http://www.welt.de/regionales/nrw/article145149060/NRW-Schulen-planen-Pflichtunterricht-nicht-ein.html

    NRW-Schulen planen Pflichtunterricht nicht ein

    Das Problem des Unterrichtsausfalls an nordrhein-westfälischen Schulen ist noch größer als bislang angenommen: Neben den Stunden, die zeitweise ausfallen, werden nach Feststellungen des Landesrechnungshofes (LHR) an vielen Gymnasien und Realschulen etliche Pflichtstunden gar nicht erst eingeplant.

    In seinem am Mittwoch in Düsseldorf vorgestellten Jahresbericht 2015 hat der Rechnungshof massive Unterrichtslücken aufgedeckt: 67 Prozent der Gymnasien und sogar 76 Prozent der Realschulen haben die in der Sekundarstufe I vorgeschriebene Gesamtstundenzahl nicht erreicht.

  78. #95 Marnix (20. Aug 2015 21:17)

    Es gibt Hoffnung für Stephanskirchen weil Mazedonien seine Grenzen geschlossen hat und die Armee dort eingesetzt ist. Wenn Viktor Orban seinen Zaun dann auch noch fertig kriegt dürfte Bayern eine Atempause bekommen.

    In Ungarn arbeitet man an dem Zaun mit atemberaubender Geschwindigkeit. Es werden täglich 800-1200 m. lange Zaunstücke aufgebaut. Die Soldaten arbeiten täglich 12 Stunden von 7 Uhr morgens bis 7 Uhr abends, egal ob brennende Sonne oder Gewitter u. schlammiges Feld. Insgesamt 710 Arbeiter sind dabei tätig.

    Der erste Zaun (4 m. hoch, mit Stacheldraht versehen) wird am 31 August fertig sein, die Arbeiten schreiten in sehr gutem Tempo voran. (Tausende von Polizisten der sog. „Grenzjägerhundertschaften“ werden dann ständig patrouillieren – Anmerkung von mir). Der zweite Zaun wird aber bis Ende November aufgebaut.

    Alles hier erfahren: http://hvg.hu/itthon/20150819_Mar_negyszer_is_megrongaltak_a_keritest_a

  79. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) macht ein ernstes Gesicht und ist etwas besorgt (nicht wegen der weiter wachsenden Islamisierung), aber dennoch zuversichtlich: „Überfordert ist ein reiches Land wie Deutschland dadurch aber nicht.“

    Inzwischen ist er nicht mehr zuversichtlich:

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_75129780/800-000-fluechtlinge-thomas-de-maiziere-warnt-vor-ueberforderung.html

    Die für dieses Jahr prognostizierte Zahl von rund 800.000 Asylbewerbern werde Deutschland „verkraften“, betonte de Maizière im ZDF-„Morgenmagazin“. „Auf Dauer allerdings sind 800.000 für ein solches Land wie Deutschland zu viel.“ Die Bundesrepublik nehme derzeit 40 Prozent aller Flüchtlinge in der EU auf. Das müsse sich ändern.

    Deutschland kann die Misere weder dieses Jahr noch auf Dauer verkraften.

    Ansonsten hilft beim Rohrbruch das Wasser abzustellen, aber nicht es in der Wohnung zu verteilen (Sarkozy).

    De Maizière erneuerte zudem seine Warnung, Deutschland könne dem bisherigen EU-System zu Grenzkontrollen und Flüchtlingsverteilung die Unterstützung entziehen. Wenn andere Staaten sich „nicht an Recht und Gesetz“ hielten und das Dublin-System nicht funktioniere, „dann brauchen wir ein anderes System“.

    Das ist ein Zugeständnis, dass die derzeitige Masseneinwanderung nach Deutschland nur durch massive Verletzung des deutschen Rechts und europäische Vertrage stattfindet:
    Deutschland nimmt Personen auf, die es nicht aufnehmen soll.

    Den Verantwortlichen muss klar sein, dass sie sich dadurch strafbar machen.
    http://www.pi-news.net/2015/08/focus-online-grenzenloser-rechtsbruch/

  80. @ #66 Ein_Deutscher_in_Buntland (20. Aug 2015 20:21)

    In Deutschland bekommen Eritreer, Afghanen, Syrer u. Iraker auf jeden Fall Asyl! Kann man gugeln.

    MdB Martin Patzelt CDU u. seine Sippe pampern – medienwirksam – ja auch zwei Eritreer: junge fahnenflüchtige Männer, keine Negerin mit Kind!

  81. # murkhr

    Viele Wege führen nach Rom, e Deutschaland

    Selbst wenn die Ungarn erfolgreich den Zaun aufstellen und Mazedonien das Militär einsetzt…..

    Es gibt noch weitere eu Länder
    Viele von den Eindringlingeind sind schon in Serbien
    Die können über Rumänien, Bulgarien und Kroatien weiter kommen. Kein Thema.
    Zur Not gibt’s evtl. nen Flieger… Über den Wolken

    @ eritreer asyl?
    Warum? Hmpf?!

  82. #63 Ein_Deutscher_in_Buntland   (20. Aug 2015 20:17)  
    Dieses Video hier ist das Beste aus Suhl gestern:
    MDR-Journalisten rennen in Todesangst um ihr Leben. Sie werden wie Hunde von einem Asylanten-Mob gejagt, die mit Eisenstangen bewaffnet sind und Allahu Akbar schreien:

    https://www.youtube.com/watch?v=AB8sMlIEnPM

    ################################################

    Hahaha! Wie geil! Schade, dass sie nochmal davon gekommen sind! Da hätte es endlich mal die Richtigen getroffen.

    LÜGENPRESSE AUF DIE FRESSE!

  83. also ich merke mir die Orte, wo da überall diese Asylforderer einquartiert werden .. Urlaub mache ich in dieser Gegend nicht mehr

    aber die Leute vor Ort haben ja andere Einnahmequellen dann .. und zwar durch die Asylindustrie ….

  84. SATIRE:
    Auch der Syrer Mafael Mufti hat schon eine Freundin, Waltraud Haase(67), gefunden.
    http://www.br.de/radio/b5-aktuell/sendungen/interkulturelles-magazin/waltraud-haase-sprachkurse-100~_v-img__16__9__xl_-d31c35f8186ebeb80b0cd843a7c267a0e0c81647.jpg?version=9a7f1
    (REAL: ES GEHT UM DEUTSCH LERNEN)

    Janina(im sexy Top mit viel nackter Haut) aus München, füttert arglos fremde Männer aus Kulturen, wo Frauen voll verschleiert sind:
    http://www.br.de/puls/themen/welt/fluechtlingshelfer-why-i-help-100.html

  85. Diese Politverbrecher sind wirklich der Meinung,dass Zwangsintegration funktionieren könnte.
    Die Mehrheit der Bevölkerung will mit diesen Asylschmarotzern doch gar nichts zu tun haben.
    Die werden nicht einfach so aufgesogen wie damals die Polen um 1900 rum oder die Sowjets nach dem Zusammenbruch der UDSSR…
    Diese Bildungsfernen Genossen werden hier auch kaum Fuß fassen können,dafür lebens ja noch weiter hinterm Mond als manche Islamischen Religionsbeglücker…
    Das ganze Konzept ist zum Scheitern verurteilt und wird in Chaos und Brandschatzung enden…
    Die nächsten Generationen werden nicht nur die Renten nicht mehr sichern können,sie werden ebenfalls die sozialen Errungenschaften und Krankenkassenbelastungen nicht mehr finazieren können.
    Bei 800tsd Asylverbrechern dieses Jahr und in, wie zu erwarten ist auch in den nächsten Jahren,wird sicher ein Prozentsatz von 90 dauerhaft im Hartz bleiben und der Rest kann vielleicht die Spanne bis zur Rente etwas erwirtschaften,die Hoffnung stirbt ja zuletzt,danach ist wieder Hartz dran, weil 15-20 Rentenjahre fehlen.
    Tja und wenn diese Banden dann feststellen,kein Haus, kein Bier, keine Gutmenschen und Politiker mehr,es warten ja wieder Hunderttausende auf die Willkommenskültür und Beglückung und auch keine Arbeit,ist auch noch schneller Schluß mit Lustig,oder glaubt denn wirklich jemand, die sind für 359 € Hartz,bis ans Lebensende, bis hierher gekommen…
    Deren verbrecherisches Lachen hör ich heute schon aber die Zeit wird’s zeigen und bringen…

    Ach ja und zum Thema Wohnungsnot und Beschlagnahme…
    Wenn man 100 000 Wohnungen/Häuser beschlagnahmen würde,man stelle sich auch den gewaltigen Verwaltungsaufwand mal vor,weil der eigentliche Besitzer da ja dann aussen vor wäre,könnte man darin vielleicht die Hälfte der bisherigen hier eingefallenen Invasoren unterbringen und dann wäre damit auch schon wieder Schluss…

    Es wird noch fürchterlich werden,davon bin ich echt überzeugt…

  86. Es macht mir Angst, zusehen zu müssen wie sich in meiner Heimat, fremde Sitten und Gebräuche ausbreiten, die in vielen Ländern für Chaos und Terror sorgen.

    Deutschland ist unsere Heimat!

    Heimat ist der Ort an dem man sich zu Hause fühlt, ein Ort an dem man sich geborgen und Wohl fühlt der Ort an dem Kultur und eigene Identität mit der Umgebung harmonisch zusammen wirken.

    Ich kann mir deshalb nicht vorstellen, dass ein Ort, an dem Allahu Akbar Geplärre herrscht und an dem die Regeln der Scharia schleichend die Freiheit aus der Gesellschaft vertreibt, mir noch ein Heimatgefühl vermittelt. Ich würde mich an so einem Ort fremd und entwurzelt fühlen. Ich möchte nicht an so einem Ort leben müssen und ich möchte auch nicht dass meine Kinder mal an so einem Ort leben müssen.
    Vielmehr möchte ich in meinem Land deutsche Werte, Tradition und Kultur weiter geben, die Deutschland so fortschrittlich gemacht haben.

    Es ist einfach nur beschämend zu sehen, wie die Linken Parteien daran arbeiten unsere eigene Kultur, Identität und Werte zu verdrängen und sich nur noch dem Fremden zuwenden.

  87. Über 10% für die Grünen bei der letzten Wahl!

    Bis eben dachte ich im tiefsten Bayern sei Heimatliebe, Tradition und Patriotismus noch tief verwurzelt!

    Dann soll Deutschland eben verrecken!!!

  88. Es ist wahrscheinlich, dass viele Asylbewerber dauerhaft bei uns bleiben werden. Es liegt daher in unserem eigenen Interesse, die Integration dieser Menschen zu unterstützen.
    ______________________________________________
    ACH ,ES LIEGT IN UNSEREM INTERESSEN ?
    die leute haben keine interesse an
    NEGER AUS AFRIKA , ABER SIE WERDEN GEZUNGEN SIE AUFZUNEHMEN ,es wird Zeit die Arbeit nieder zu legen , damit diese Deppen merken wer sie finanziert !

  89. ##51 Glubschauge

    Die würden auch mit Panzern auf uns losgehen, wenn wir nicht parieren, bzw. Widerstand leisten.
    „Es würde dann in einer Pressemitteilung heissen:
    Wir mussten in X-Dorf die Polizei mit Unterstützung des Bundeswehr einsetzen, weil dort eine paramilitärische Einheit Flüchtlinge angegriffen und ermordet hat. Wir konnten zu keinem Zeitpunkt mit diesen Fanatikern den Kontakt aufnehmen. Durch den Einsatz schwerer Waffen dieser Terroristen war die Unterstützung der Bundeswehr unabdingbar.“
    Mit ein paar Bildern und ein paar netten Dingen machen die dann das Bild in der Bevölkerung rund.
    Wie bitte ? 11.09.. Die Thematik kennt nahezu jeder von uns nur anhand der Fernsehbilder. Gefühlt jeder Deutsche war bereit seine persönliche Freiheit für den Terror und dessen Bekämpfung aufzugeben. Bei Inlandsflügen finden aufwändige Kontrollen statt. Aber der Pakistani wischt unkontrolliert die Kotze der Passagiere aus dem Flugzeug. Nach aussen hin schönes Sicherheitstheater und hinter den Kulissen ist freier Zutritt garantiert. So steuert man die Menschen.
    Und genauso sähe es bei innerem Widerstand aus. Die Leute würden per Mediendiktatur als Verbrecher dargestellt werden und der Michel es glauben. Der erste Testballon war und ist die Pegida. Auch die Kanzlerin und der Bundergauckler hetzen aus allen Rohren.
    In den Augen der meisten Deutschen sind die Pegida Leute Vollidioten und Rechtsradikale. Das ist leider eine Tatsache. Sprecht doch mal vorsichtig Eure Mitbürger auf die Pegida an. Die wiederholen meist nur das, was die Meiden von sich geben. Die Macht der Medien ist halt der Faktor der Diktatur. Verpackt in den vielfältigen Zeitschriften, Sendern usw.. Der Volksempfänger war ein Fliegenschiss gegen die heutige Medienpropaganda. Die ja über das klassische Papier, das Smartphone, den PC, den Tablet-PC, den Fernseher, das Radio omnipräsent verbrietet werden. Wir können ja vielerorts nicht einmal davor weglaufen. Irgendwo läuft das Radio oder der Fernseher. Viele können bei Fernsehern nicht mal mehr wegsehen. beobachtet das mal in der Öffentlichkeit, wenn ein Fernseher z.B. im Café hängt.

    Nur keine Angst. Der Deutsche ist zu feige, um sich zu wehren. Weiter hängen die meisten Deutschen mit ihrer Fresse lieber über dem Smartphone und ergötzen sich an Luftnummern.
    Deshalb muss diese Regierung auch keine Menschen mehr töten. Das haben die ihren Vorgängern voraus. Das Smartphone und die multimediale Welt nebst den legalen und illegalen Drogen hält die Deutschen in Schach.

  90. #104 murkhr

    Thank you for the translation from the Hungarian. Hungary has of course some historical experience with Ottoman/Mohammedan rule, which Germany society is lacking.

  91. #21 Templer (20. Aug 2015 19:13)

    Die Kommunalwahlen 2014 führten zur folgenden Sitzverteilung im Gemeinderat von Stephanskirchen:

    CSU 9
    Parteifreie Bürger (PfB) 4
    SPD 3
    Grüne 2
    BP 2

    Die Bürger von Stephankirchen bekommen genau das was sie gewählt haben.

    Ich persönlich habe da kein Mitleid und wünsche den Stephankirchner noch mindestens zehntausend krininelle und asoziale Asylschmarotzer.
    ———————————————-
    Ich kann Ihnen versichern, daß nicht alle Stephanskirchener eine der oben aufgelisteten Parteien gewählt haben.
    Und ich versichere Ihnen auch, daß ich noch nie einer deutschen Stadt oder einem deutschen Ort oder einem deutschen Dorf noch mindestens zehntausend kriminelle und asoziale Asylschmarotzer gewünscht habe.

Comments are closed.