arrasHeute Abend vereitelten vermutlich zwei zufällig anwesende US-Soldaten in einem Thalys-Schnellzug, der von Amsterdam nach Paris unterwegs war, ein Blutbad. Wie französische Medien berichten hörten die beiden Militärs in Zivil das typische Geräusch des Durchladens einer Waffe und reagierten blitzschnell. Noch bevor der 26-jährige marokkanische Moslem, der auf einer Terrorliste der Behörden steht, mit seiner Kalaschnikow um sich schießen konnte überwältigten die beiden Amerikaner ihn. Der Bahnhof in Arras, wo der Zug anhielt nachdem der Mann ausgeschaltet worden war, wurde evakuiert. Die beiden mutigen Soldaten wurden schwer verletzt, einer durch einen Schuss, der andere durch ein Messer, schweben aber nicht in Lebensgefahr. Im Gepäck des Attentäters wurden mehrere Waffen gefunden, er hatte offenbar Größeres vor. „Thalys“ ist eine Verbund-Gesellschaft der französischen SNCF, der belgischen SNCB und der Deutschen Bahn.

image_pdfimage_print

 

176 KOMMENTARE

  1. Einzelfall!
    Da war doch jemand mal wieder geistig verwirrt oder im religösen Wahn. Also ist er total unschuldig! Maximal Bewährung…

  2. In Frankreich füchtet man schon lange Anschläge auf Bahnhöfen oder in Zügen. Schon seit Jahren laufen auf den großen Bahnhöfen schwerbewaffnete Soldaten Streife, deutlich sichtbar. Auch im Thalys von Lille nach Paris fahren regelmäßig bewaffnete Soldaten in Uniform mit.

  3. #1 Votix
    Die beiden US-Soldaten sollten das Bundesverdienstkreuz erhalten.

    Wenn die armen Kerle nicht mal einen Verweis erhalten …

    Ok, sind Amis.

  4. Wir, die tumbe Schafsherde, bekommen mit den Moslems eine Art Schäferhund zur Seite, der uns schön disziplinieren soll, bevor wir von unseren Politschranzen beim nächstbesten Schlachthof verkauft werden.

    Unser Politelite ist zu bestrafen für den Moslemterrorismus.

  5. Bin mal gespannt ob wir was Offizielles in den deutschen Medien hören.

    Wurde ja vereitelt. Mehr oder weniger.
    Das ist ja ein guter Grund für die Lügenpresse erst gar nicht zu berichten.

  6. #2 johann (21. Aug 2015 22:35)
    In Frankreich füchtet man schon lange Anschläge auf Bahnhöfen oder in Zügen. Schon seit Jahren laufen auf den großen Bahnhöfen schwerbewaffnete Soldaten Streife, deutlich sichtbar. Auch im Thalys von Lille nach Paris fahren regelmäßig bewaffnete Soldaten in Uniform mit.

    ———————————————-

    Wie Votix schon geschrieben hat, waren es lt. der französischen Quelle „deux militaires américains“, also 2 US-Soldaten, die den Marokkaner überwältigt haben.

  7. Ein Marokkaner auf dem Weg des persönlichen Frustabbaus?
    Das hat in gar keinem Fall irgendetwas mit Das zu tun. Das ist nämlich Frieden, Umweltschutz und Elektrifizierung … und ab einer gewissen Temperaturlage, Hitze, und körperlicher Enge, wie in einem Zug, kann es jedem Menschen einmal passieren, das er die Kalaschnikow durchlädt …

    Reconquista!

  8. Ich frage mich wie viele Waffen wohl derzeit in den Taschen der „Flüchtlinge“ nach Europa kommen?!

    Wenn das hier alles mal hochgeht, dann sieht´s für den Großteil der Bevölkerung ganz übel aus.

    Komm nie mit ´nem Messer zu ´ner Schießerei….

  9. Ich will nicht klugscheixxxx aber seit Ende 2011 gehört Thalys nicht mehr zur Deutschen Bahn AG bzw. deren Auslandstochter Arriva.

    Anteilseigner sind die frz. Staatsbahn SNCF, die belgische SNCB und eine Tochter der niederländischen Bahn NS ( sorry, die heissen nun mal so ).

    Da bleibt wieder viel Arbeit für die Lügenmedien morgen die Herkunft des Täters zu verschleiern. Rum und Ehre den amerik. Marines.

  10. Unter unseren ach so hilfsbedürftigen Flüchtlingen befinden sich genügend sogenannte „Schläfer“ von Al Qu’aida und IS, die auf den Zeitpunkt ihres Anschlags in Deutschland warten. Ich bezweifle allerdings, dass unsere weichgespülten Wohlstandsschwuchteln mit solchen Leuten fertig werden, bevor diese ein Blutbad angerichtet haben werden.

  11. Die Einschläge kommen immer näher.
    Es ist ein Wahnsinn, was aus dem einst schönen und friedlichen Europa derzeit gemacht wird.
    Millionen in Nordafrika warten nur darauf nach Europa überzusetzen, schon jetzt fühlt man sich in der Innenstadt fremd, fremd fremd und das in seinem eigenen Land.

  12. Für den focus ist es noch völlig unklar, wer der Täter ist und aus welchem Motiv er gehandelt hat.
    Bei Welt-online ist die Kommentarfunktion schon geschlossen. Aber auch dort weiß man nichts über den Täter und sein Motiv.

    Die französischen Zeitungen sind da genauer und auch die Daily Mail sagt klar und deutlich, dass es sich um einen wahrscheinlich polizeilich bekannten Täter handelt, der aus Marokko stammt.

    Noch Fragen zur deutschen Presse?

  13. Leider muss ich schon ein OT nachlegen, kann Pegida hier Unterstützung leisten?

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-08/heidenau-fluechtlingslager-proteste

    In Heidenau bei Dresden blockieren Demonstranten die Zufahrtsstraße zu einer neuen Flüchtlingsunterkunft. Einige von ihnen sollen Böller und Steine geworfen haben, berichtet der MDR. Einige skandierten „Wir sind das Volk“ und andere ausländerfeindliche Parolen. Mehr als 100 Menschen haben sich zu einer Sitzblockade zusammengefunden, der Bus mit den ankommenden Flüchtlingen musste umgeleitet werden.

    WIR SIND DAS VOLK!!!

  14. Als ich im Lügenfunk „EIN MANN schoß um sich“ vernahm, wusste ich sofort, was los ist. Man hat sich an das Rumgelüge gewöhnt und weiß mit den Verschleierungen umzugehen bzw sie zu dechiffrieren.

    Hätte ein weißer Europäer diese Bluttat begangen, wäre in nullkommanichts ein verpixeltes Bild im TV, Kamerateams vor dem Wohnhaus und die Verwandtschafft würde ausgequetscht.

    So ist es einfach ein „Mann“.

    Heuchlerisches, verräterisches Pack. Willige Speichellecker der Vernichtungsmaschinerie gegen das Abendland.

  15. Zufällig bin ich heute auch mit einem franz. Zug gefahren, allerdings nur eine Regionalbahn in Südfrankreich., von Italien kommend.
    Dort konnte ich auch miterleben, wie echte Grenzkontrollen noch funktionieren.
    Im Grenzbahnhof wurde alle nicht europäisch aussehenden kontrolliert, und drei Schwarze wurden ohne große Diskussion herausgeholt.
    Keine einreise nach Frankreich möglich.
    Wie wir alle wissen haben die allerdings bereits genug bückbeter im Land.
    Tausend Dank an die Soldaten.
    Hoffentlich sind sie nicht schwer verletzt, baldige Genesung.

  16. Oh man! Höchste Auszeichnung für die beiden Soldaten und Todesstrafe für den Neger. Das wird noch schlimmer werden!

  17. fuhr heute mittag zum hh Hauptbahnhof, habe gedacht das da mehr neger rumlaufen als in Chicago wo ich 28 jahre gelebt habe.

  18. Was für ein Glück, dass die Soldaten im Zug waren. Das hätte ein Anschlag mit dutzenden Toten geben können.
    Ein Marokkkaner von Holland kommend – man erinnert sich an die Worte von Geert Wilders
    über die Marokkaner in Holland……

  19. Toll diese Fachkraefte toll, wirklich toll was man uns hier nach Europa schifft und nicht ab und zurueckschiebt!
    Wann endlich bezahlen diese Oberen fuer das was sie uns tagtaeglich antun, das ist so eine Riesenspinnerei was hier abgeht, das ist unglaublich.

  20. Daß man jetzt sobald man das Haus verläßt auf Schritt und Tritt von der Angst begleitet wird, haben wir unseren pflichtvergessenen 68er-Politikern zu verdanken, die aber ständig von dem doch so großen ‚Gewinn an Lebensqualität‘ faseln, den wir doch bitte aller anerkennen sollen….
    Und durch die geplanten Zwangseinweisungen in Privathäusern, hält dss oben beschrieben Klima des Mißtrauens nun auch bald Einzug in der letzten noch verbliebenen Schutzsphäre der Autochthonen !

    Da kann man nur noch sagen:

    „Michel, wach auf, daß man im Schlaf Dich nicht verkauf !

  21. Der arme, schwerst Traumatisierte. Bestimmt hat ihm der IS den Rucksack voller Waffen umgehängt und gesagt, das seien wichtige medizinische Geräte, die in Europa dringend benötigt werden, und dass er hier sofort Asyl und Arbeit bekommt, wenn er diese nach Europa einführt. Ich bin übrigens gespannt, wann der Islam für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen wird.

  22. SPON schreibt: „Mann schiesst in Zug um sich – Drei Verletzte“
    Mist, mit dem Wort „Mann“ hat man sich um die Chance gebracht, den Terrorakt dem Rest-NSU in die Schuhe zu schieben….
    Achso…Frau Zschäpe ist ja noch in Haft….

  23. @#5 Adra

    Also auf CNN wurde die Nachricht bereits mehrmals gesendet. Allerdings politically correct.

    In der Sendezentrale des ZDF ist wahrscheinlich gerad ein Krisenstaab eingerichtet worden, der sich damit beschäftigt, wie man den Terroranschlag als Provokation durch den weißen Mann verkaufen kann.

    Ich kann mir auch vorstellen, dass De Maziere dem Terrorist bittet in Deutschland Asylantrag zu stellen, und über das ZDf ein Spendenkonto eingerichtet wird, damit der kriminelle Kulturbereicherer“ sich neue Munition kaufen kann. Schließlich wäre es eine beispiellose Diskriminierung, dass die Munition zum töten von „Ungläubigen“ nicht vom deutschen Steuerzahler gespendet wird.

  24. Reutlingen: Pirat in Asylheim festgenommen
    „Mehr als vier Jahre nach der Entführung des Frachters „Susan K.“ vor der Küste des Omans ist jetzt ein weiterer mutmaßlicher Pirat in Deutschland festgenommen worden. Die Staatsanwaltschaft Osnabrück bestätigte entsprechende Informationen der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Demnach ging der junge Somali den Ermittlern vor etwa drei Wochen in einer Asylbewerberunterkunft in Reutlingen ins Netz. Laut Staatsanwaltschaft hat er eine Beteiligung an der Entführung des Schiffes einer Reederei aus dem ostfriesischen Leer bereits eingeräumt. Die „Susan K.“ war im April 2011 von zehn vermutlich somalischen Piraten vor der Küste des Oman entführt worden. Etwa 70 Tage blieb die zehnköpfige Besatzung in der Gewalt der Piraten, bis sie das Schiff nach Zahlung eines Lösegelds von 3,5 Millionen Dollar wieder freigaben.(…)“ http://unternehmen-heute.de/news.php?newsid=299056

    Berlin: Polizeieinsatz in Asylheim
    „Bei einer Auseinandersetzung in einer Flüchtlingsunterkunft in Karlshorst ist am Dienstagabend ein 21-jähriger Syrer leicht verletzt worden. Nach Angaben der Polizei geriet er mit zwei Ägyptern im Alter von 15 und 18 Jahren und einem 35-jährigen Tunesier in Streit. „Was der Auslöser dafür war, ermittelt derzeit unser zuständiges Fachkommissariat“, sagte ein Polizeisprecher. Demnach hielten zwei der Tatverdächtigen den 21-Jährigen fest, während ein Dritter auf den jungen Mann einschlug und ihn würgte. Zwei Wachmänner des Heimes trennten die Beteiligten. Sie hielten zwei der Angreifer fest und führten sie in ein Büro, von wo aus sie die Polizei riefen. Der dritte Angreifer, der sich zwischenzeitlich entfernt hatte, erschien kurz darauf wieder und versuchte, die Tür des Büros einzutreten. Der Tunesier wurde von den Mitarbeitern überwältigt, wobei ein Angestellter leicht verletzt wurde. Den Polizisten gegenüber gaben der 15- und der 18-jährige Ägypter an, Glasscherben verschluckt zu haben, woraufhin beide zur Beobachtung in ein Krankenhaus kamen. Während der 18-Jährige nach einer ambulanten Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen konnte, blieb sein mutmaßlicher Komplize zunächst zur stationären Beobachtung. Als die Polizisten mit den Beteiligten sprachen, zeigten zwei weitere Heimbewohner an, dass sie am Nachmittag von dem Tunesier mit einem Messer bedroht worden seien. Die Flüchtlingsunterkunft an der Köpenicker Allee wurde am 7. August in einem ehemaligen Telekom-Komplex eröffnet. Dort wohnen derzeit etwa 1000 Asylbewerber. Betrieben wird das Heim vom Deutschen Roten Kreuz. Dort werden auch Flüchtlinge vorübergehend untergebracht, die noch nicht erfasst sind.“ http://www.berliner-zeitung.de/polizei/polizeieinsatz-in-fluechtlingsheim-fluechtlinge-gehen-in-karlshorst-aufeinander-los,10809296,31502586.html

    Gütersloh: Zimmerbrand in Asylunterkunft
    „Am 14.08.15, gegen 22.45 Uhr, bemerkten Anwohner ein Feuer in der Straße Holzheide und alarmierten die Feuerwehr. Beim Eintreffen der Rettungskräfte wurde festgestellt, dass es in einem Zimmer der städtischen Unterkunft brannte. Sämtliche Bewohner des Hauses konnten das Gebäude unverletzt verlassen. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen und löschen. Das Zimmer wurde durch das Feuer komplett zerstört. Die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest, dürfte aber mehrere tausend Euro betragen. Auch zur Brandursache können noch keine Angaben gemacht werden. Die Ermittlungen dauern an.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/3097820

    Bernburg: Internetflirt mit Folgen
    „„Ich sag Ihnen ganz deutlich: Ich glaub’ Ihnen das nicht“, waren die Worte des Strafrichters, als er den Erklärungsversuchen des 54-jährigen Angeklagten folgte. Der Mann hatte am 4. Juni 2014 neun Pakete mit illegal erworbener Elektronikware per Post erhalten, in einen großen Karton umgepackt und nach Afrika geschickt. Nach Angaben des Beschuldigten habe er den Versand auf die Bitte einer Frau hin getätigt, die er zuvor über das soziale Netzwerk „Lovoo“ kennen gelernt hatte. Mit dieser App haben Nutzer die Möglichkeit, mit Personen aus ihrer Umgebung Nachrichten und Fotos auszutauschen. „Die farbige Frau fragte mich, ob ich die Pakete entgegennehmen und nach Gambia schicken könnte, da der Inhalt als Spende gedacht war“, äußerte sich der Mann, der schon einmal wegen Computerbetrugs auffällig geworden war. „Ich wollte helfen und habe deshalb eingewilligt.“(…)“ http://www.mz-web.de/bernburg/prozess-um-geldwaesche-in-bernburg-internetflirt-mit-folgen-fuer-54-jaehrigen,20640898,31402602.html

  25. #1 Votix

    Die beiden US-Soldaten sollten das Bundesverdienstkreuz erhalten.

    Unsinn! Die beiden bekommen eine Anklage vom Generalbundesanwalt persönlich zugestellt!
    Der Marokkaner hat nur durch geladen. Das war als Hilferuf zu verstehen. Quasi ein Hilferufdurchladen!
    Erst als die beiden Amischweine ihn bedrohten schoss der! Die beiden werden vielleicht was von verknackt. Mit dieser Ami Bande wird der Islam auch noch fertig. Prima Schlangenzunge, Imam Idriz weiss das auch ganz genau.

    Könnt ihr euch das in euren Köpfen irgendwie merken???

  26. Kommt alles nicht überraschend. Die islamische Medusa liegt im Zeitplan. Der Artikel stammt von 2005, Phase 5 ist weitgehend abgeschlossen. Die in Phase 5 angedeutete Schwächung Israels wurde ja von Obama mit dem iranischen Nuklearabkommen durchgeführt. Der Autor des Artikels hat damals folgendes prognostiziert:

    „Die Vorstellung, al-Qaida könnte in 15 Jahren ein die gesamte islamische Welt umfassendes Kalifat errichten, ist absurd. In dem 20-Jahre-Plan spielen religiös begründete Vorstellungen eine überragende Rolle; mit der Wirklichkeit haben insbesondere die Phasen 4 – 7 kaum noch etwas zu tun.“

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/terrorismus-al-qaidas-agenda-2020-a-369328.html

  27. #11 gonger (21. Aug 2015 22:45)
    +++Rum und Ehre den amerik. Marines.
    —–

    🙂 vorzugsweise Bacardi Rum + Coca Cola + crashed ice

  28. Ist es in Frankreich derzeit über 30 Grad heiß? War der Zug überfüllt? Lag in der Zugtoilette eine herausgerissene Koran-Seite in der Schüssel? Hatte der Anhänger der Friedensreligion® irgendein sonstiges Trauma?

    Irgendeine Ausrede zum Beschwichtigen muss sich doch finden lassen!

    😀

  29. Evtl. Gab es hinweise auf ein solches Attentat in Europa?
    Vor ein paar Tagen war ich in Mailand, am Hauptbahnhof waren auf jeden Bahnsteig mindestens 5-10 Polizisten anwesend und machten stichpunktartige Kontrollen, dazu noch 2-4 Militärangehörige, auch vor dem Dom hat das Militär kontrolliert, ich habe mich noch stark gewundert.
    Auch in den Bahnhöfen an der ital. Riviera zeigte die Polizei in den letzten Tagen Präsenz, es waren immer mehrere Polizisten im gesamten bahnhofsbereich sichtbar.
    Allerdings kann ich nicht beurteilen, ob das nicht normal ist, vielleicht gibt es ja einen Italienkenner, welcher das weiß.

  30. Man stelle sich das in Deutschland vor.
    BuPol bzw. DB Un-Sicherheit wären zuständig…

    Klebrig & Co. haben morgen verdammt viel Arbeit vor sich um dem Dumpfmichel zu erklären daß diese „Facharbeitertat“ nur ein „Einzelfall“ war und „nichts mit dem Islam zu tun hat“.
    Liegen genügend Papiertaschentücher im Studio bereit ? *Sorgenvoll den Kopf kratz*

    Als ich hörte „Ein Mann…“, also keine Frau und kein Transgender, war mir schon alles klar.

    Die Bahn ist das fragilste Verkehrssystem überhaupt und am leichtesten angreifbar und daß alle offiziellen Überwachungskameras wirklich funktionieren ( – nein – ich meine nicht die einer privaten Cheesburgerbraterei wie bei den Sauerland – Attentätern ) glaube ich niemals. Da sei der links/grüne Datenschützer vor !
    In Nds. z.B. darf nicht sein was nicht sein darf in den privaten xxx-Zügen.

  31. Der arme leidet bestimmt unter einem Trauma.
    Hier in Deutschland wäre er sicherer und würde sich besser fühlen.
    Iro-off

    Übrigens in den online Zeitungen steht auch schon
    ——-

    Ich frage mich, wann ich ins Kreuzfeuer komme
    Hab schließlich ein Kreuz im Auto und beschimpft wurde ich deswegen auch schon

  32. #8 Papillon (21. Aug 2015 22:40)
    Weiß ich. Ich wollte bloß daraufhinweisen, dass diese Gefahr dort schon lange erkannt wird. Dass zufällig zwei amerikanische Soldaten in zivil dort mit fuhren, hat mit meiner Info insofern nichts zu tun.

  33. #36 Asylforderung (21. Aug 2015 23:00)

    Ist es in Frankreich derzeit über 30 Grad heiß? War der Zug überfüllt? Lag in der Zugtoilette eine herausgerissene Koran-Seite in der Schüssel? Hatte der Anhänger der Friedensreligion® irgendein sonstiges Trauma?
    Irgendeine Ausrede zum Beschwichtigen muss sich doch finden lassen!

    ja, es wird … 🙂

  34. Typisch feige Moslems! In einem Zug auf die Leute schießen wollen, welche nichtmal flüchten könnten…

  35. Die einzige Möglichkeit, die ich noch sehe, den Kollaps und Bürgerkrieg zu verhindern:

    die Amerikaner ziehen die Notbremse und tauschen den oberen Teil der bunt-deutschen politischen Klasse aus,
    weil diese Wahnsinnigen die amerikanische Kolonie BRD zerstören (was letztendlich zum kostspieligen Einsatz der amerikanische Armee führen wird)
    und die vom Asyl-Wahn paralysierte BRD zunehmend handlungsunfähig wird und ihre Vasallen-Pflichten nicht mehr erfüllen kann.

    Die Frage ist, ob die Amerikaner, die ja selbst schon bunt sind, es noch können.

  36. @ James Cook

    „Hilferufdurchladen“
    Gemerkt
    Hahahah, sorry muss lachen 😀
    Der Begriff ist zu schön

    Ergänzung:
    Hilfemessern
    Hilfevergewaltigten
    Hilferaub
    Hilfetotsclag

  37. #31 Suppenkasper (21. Aug 2015 22:57)

    Reutlingen: Pirat in Asylheim festgenommen

    Immerhin ist er eine anerkannte Fachkraft. Im Bereich des Pirateriewesens wird auch in Deutschland schnell einen job finden.

  38. #41 johann (21. Aug 2015 23:08)
    #8 Papillon (21. Aug 2015 22:40)
    Weiß ich. Ich wollte bloß daraufhinweisen, dass diese Gefahr dort schon lange erkannt wird. Dass zufällig zwei amerikanische Soldaten in zivil dort mit fuhren, hat mit meiner Info insofern nichts zu tun.

    ———————————————-

    Ist schon okay, da ging der kleine Klugscheisser mit mir durch, sorry!

  39. Marokkaner, 26 Jahre.
    Das verschweigen Tageschau.de und Splügel online, während es Daily Telegraph und Le Monde sofort melden, sobald bekannt. Das ist der Unterschied.
    Deshalb gibt es für „le lugenpresse“ auch kein englisches Wort, n’est-ce pas?

  40. Islam ist Frieden!

    Gerade der Islam ist die friedlichste Friedensreligion auf der ganzen Welt. Noch nie seit dem Urknall hat ein Moslem einem Menschen mit einem anderen Glauben ein Leid angetan. Islam ist die Verkörperung einer absolut friedlichen Friedensreligion.

    Im Vergleich zum Islam sind betende tibetanische Buddhisten geradezu fanatische Religions-Nazis.

    Mohammed war bekannt für sein friedliches Handeln und seiner großen Toleranz gegenüber so genannten Ungläubigen.

    Überall auf der Welt wo Moslems das Sagen haben herrscht unglaublicher Frieden und Toleranz anderen gegenüber.

    Und wer etwas anderes behauptet ist ein böser Rechtspopulist und Islamhasser!

    🙂

  41. Das nenn ich Zivilcourage !!!
    Die beiden Amerikaner haben viele Leben gerettet.

    Ich bedauer das der Marrokaner es überlebt hat.

  42. Was haben wir vom Häuptling des Zentralrats der Mohammedaner gelernt?
    Dschihad heißt Anstrengung.

  43. „Islam ist Frieden!“
    „Einzelfall!“
    „Hat nichts mit dem Islam zu tun!“
    „Der Täter ist traumatisiert!“

    Noch Fragen???

  44. Immer mischen sich die vermaledeiten Amis ein.
    Der traumatisierte Flüchtling aus Marokko bereitete seine Waffe wahrscheinlich nur vor, weil er Übergriffe französischer Reitsportfans befürchten musste, daran haben ihn die arroganten Amis aus rassistischen Gründen gehindert.
    So in etwa dürfte es sich abgespielt haben.

  45. #36 Asylforderung (21. Aug 2015 23:00)

    Ist es in Frankreich derzeit über 30 Grad heiß? War der Zug überfüllt?

    Sicher war der Zug überfüllt, wir haben Urlaubszeit, die Bahn hätte mehr Waggons anhängen müssen.

  46. #32 James Cook

    Neun Magazine mit 300 Schuß Munition.

    „Gewalt ist immer auch ein Hilferuf!“

    Das waren aber eine Menge Hilferufe…

  47. Frankreich: Afrikaner mit Kalaschnikow in Zug – US-Soldaten verhindern vermutlich Blutbad

    Davon zu berichten gilt heute als Hetze.

    Wäre der Marokkaner getötet worden, fänden sich mit Sicherheit mehrere linksradikale Arschlöcher, die zu seiner Beerdigung gegangen wären oder Schweigeminuten abgehalten hätten.

    Und nein, sowas „schürt keine Vorurteile“, es bestätigt sie – fast jeden Tag neu.

    Die „Rechtsradikalen“ bei PI freuen sich mal wieder? Nein! Ich bekomme als Vater langsam Angst!

    Eine Distanzierung von Seiten der marokkanischen oder islamischen Community oder wenigstens ein, den versuchten Anschlag verurteilender Kommentar eines herrschenden Polithansels sind nicht zu erwarten, daher bleiben noch zwei Fragen:

    Wann steigt dieses Mal die „Lichterkette gegen Rassismus“?
    Gibt es eine Sendung bei Maischberger, in der uns irgendeiner der üblichen beballerten Hirnsauger erklärt, dass eigentlich der Westen die Schuld trägt?

  48. #44 Energy (21. Aug 2015 23:10)

    Hier Bilder von den etlichen Magazinen, die die deutsche Presse nicht liefert: http://www.dailymail.co.uk/news/article-3206426/U-S-Marines-armed-gunman-onboard-high-speed-train-Amsterdam-Paris.html

    … der arme, traumatisierte, zukünftige Flüchtling, Steuer und Rentenzahler in Frankreich, Belgien, Holland und Deutschland, der Anwärter auf allerhöchste Auszeichnungen für die Entwicklung der Menscheit, Member of the Board of the Religion of never ending Peace, hatte wohl sehr viel vor … siehe die sichergestellten Magazine … so ein Riesenarschloch, verkommenes …

    Übrigens, schon wieder einmal ist die Nummer Zwei des Islamischen Staates getötet worden … bis zum letzten Atemzug kämpfend …
    Die Type scheint eine Katze mit entsprechend vielen Leben zu sein … 🙂

  49. Hoffentlich hat sich der Dschihadist nicht verletzt. Sonst gibt es eine Lichterkette von der Nordsee bis zum Bodensee mit Claudia Fatima Roth. Zusätzlich gibt es einen gerichtliche Anklage und einen Prozess bis vor das Verfassungsgericht. Und einen parlamentarischen Untersuchungsausschuss, so wie mit dem Tanklaster in Afghanisten, wo die Soldaten nur ihre Arbeit machten.

    Ach so, es waren Marines welche nur ihren Job machten und es war in Frankreich. Dann ist alles gut

  50. Apropos: Mord
    THEO VAN GOGH

    Der Attentäter Mohammed Bouyeri, der in den Niederlanden geboren wurde und aufgewachsen ist, besitzt die marokkanische und niederländische Staatsbürgerschaft

    Viele Marokkaner scheinen genauso Islamkrank
    zu sein.
    NIX DA westliche Aufklärung und Werte!!!

  51. #50 Papillon (21. Aug 2015 23:18)
    schon klar. Im ZDF gab es von Theo Koll übrigens weitere Infos.
    Frankreich bzw. Europa ist offensichtlich ganz knapp einem Zugmassaker entgangen.

  52. @ #57 Mimi Courage (21. Aug 2015 23:32)

    ————————————————-

    Asche auf mein Haupt!

  53. Jetzt müsen sie sich entscheiden:

    Entweder sie bringen den schwarzen Vergewaltiger in der XY-Sendung, oder sie verraten uns, dass der andere Schweinehund mit dem Sturmgewehr im Zug Marokkaner war.
    Von dem Schwarzen, der neulich im IKEA die Enthauptung der Frau… ach, das ist schon Tage her – längst wieder vergessen, klar.

    Vielleicht sollten sie zur Sicherheit trotzdem zur Ablenkung gerade jetzt nochmal eine andere Sau durchs Dorf treiben, z.B. nochmal die Zschäpe auftauen oder dass jemand zum zehnten Mal gefordert hat, das bekloppte Häuflein von der NPD zu verbieten oder sowas. Ich habe auch gehört, dass in Dresden ein Flüchtling ausgerutscht sein soll (kurz zuvor hatte man dort Lutz Bachmann mit einer Banane gesichtet)! Ihnen fällt da schon was ein.

  54. Eigentlich Schade dass die amerikanische Soldaten den Moslem aufgehalten haben.

    Hätte der Scharia gläubige Marokkaner im Zug im Namen seiner Friedensreligion ein richtiges Blutbad angerichtet, würde unsere Systempropaganda wieder mal Schwierigkeiten bekommen den moslemischen Friedensaktivist und seine Taten schön zu reden.

    Da hätten unsere “Wahrheitsmedien” wieder mal das Lied vom armen unterdrücken Moslem gespielt, der doch nur gegen böse Nazis und Rechtspopulisten sei. Und im Kampf gegen Rechts darf man doch ungläubige Menschen umbringen. Schließlich haben wir Religionsfreiheit. Auch sei bestimmt Pegida Schuld oder die bösen Menschen vom Front National!

    Und es sei doch nicht vollkommen ausgeschlossen, dass ein bösen französischen Nazi in einem heiligen Koran bei einer Seite ein Eselsohr geknickt hätten. Und selbst unser SED-Ramelow hat da Verständnis wie neulich in Suhl. Wenn der heilige Koran geschändet wird darf ein Moslem selbstverständlich Menschen töten, sagen unsere rotgrüne Gutmenschen-Spinner.

  55. „…Frankreich: Afrikaner mit Kalaschnikow in Zug – US-Soldaten verhindern vermutlich Blutbad…“
    ———————————————————–

    NEIN !!!

    Es ist kein „Afrikaner“, sondern ein ARABER.
    Wenn die LINKEN in Bezug auf Weiße in Übersee immer wieder mit Verachtung und voller HaSS von Kolonialisten sprechen, dann ist es gerechtfertigt über diesen mohammedanisch_terroristischen ARABER über einen ARABISCHEN KOLONIALISTEN zu reden.

    Fuck FaschiSSlam !!!

    👿

  56. Bordeaux: Erst jetzt wurde bekannt, dass am 9. August im städtischen Hospital in Bordeaux ein Krankenpfleger angegriffen und verletzt worden ist. Der Angreifer wollte nicht, dass ein Mann seine schwangere Frau untersucht…….

    Un aide-soignant du CHU a été agressé par un homme qui refusait que son épouse soit examinée par du personnel masculin. (…)

    http://www.lefigaro.fr/actualite-france/2015/08/21/01016-20150821ARTFIG00292–bordeaux-un-refus-d-auscultation-degenere.php

  57. Vielleicht waren die beiden „amerikanischen Soldaten in Zivil“ nicht zufällig im Zug.

    Es könnte auch eine heimliche Observation des amerikanischen Geheimdienstes gewesen sein.
    Immerhin gab es schon eine Geheimakte über diesen Typen.
    Diesen Marokkaner hatten die amerikanischen Geheimdienste wahrscheinlich schon lange im Visier!

    Ich glaube,in den Meldungen wird nicht mit offenen Karten gespielt.

  58. Dieser seltene EINZELFALL hat überhaupt nix mit den iSSlam zu tun!
    Es handelt sich um einen geistig verwirrten SShariaanbeter der die „Frieden – und Freudereligion komplett missverstanden hat!
    ISSlam ist Frieden!
    AMEN!

  59. Diese amerikanischen Rassisten haben den Mann daran gehindert, sich frei auszudrücken und seine Religion auszuleben.
    Man muss schließlich berücksichtigen, dass es in den Zügen beengt ist und die arme Fachkraft dort nichts zu tun hatte.
    Außerdem war der ganze Zug voller Ungläubiger, da konnte er quasi nicht anders.
    Man sollte die Auslieferung an Deutschland beantragen und zwar sowohl von dem amerikanischen Rassisten, um sie gerecht abzuurteilen, als auch der verfolgten Fachkraft, um ihm ein Leben in dem Wohlstand zu ermöglichen, den er verdient hat.
    Schließlich ist kein Mensch illegal!

  60. Dr. Josef G., der Chefdemagoge und ex Propagandaminister, meldet sich aus der Hölle!
    „Ich bin stolz auf Euch meine lieben lügenPRESStituierten und Journalunken!
    Ihr habt meine „Lehren“ vollständig verinnerlicht.
    Wie ich hörte führt Euch nun eine Stasibeauftragte für Propaganda an?
    Der müsst ihr fleissig zuhören.
    Von der könnt Ihr noch etwas lernen!“

  61. vermutlich Blutbad……

    Natürlich.
    Das gehört zum Brauchtum im Islam.
    Man sollte Blutbäder erlauben!
    Nur so kann Integration funktionieren!

  62. #48 madler (21. Aug 2015 23:17)
    +++Heidenau ist überall …
    —–

    mmh, jaaa, sogar in den Radionachrichten …

    MSM taumelt zwischen verordneter Wirklichkeit und wirklicher Wirklichkeit … Der Trost? Die wirkliche Wirklichkeit setzt sich IMMER durch, die Frage ist allerdings auch IMMER, wie hoch sind die Kosten?
    Wer es zahlt ist sowieso schon IMMER geklärt: Schütze Arsch im letzten Glied zahlt – IMMER …

  63. Da meucheln Islam.Terroristen,hier versuchen die Piraten schon das Bunte Schiff zu erobern.
    Was muss noch alles geschehen bis das Volk endlich begreift,was für ein Gesocks da voll gepampert hier einfällt…
    Aber die Mär vom lieben und guten Moslem und Asylanten hält sich ja weiterhin beharrlich aber gut, wir waren ja auch von Attentaten wie Madrid oder London noch nicht betroffen,mal schauen ob die dann zu erfolgende Volksgehirnwäsche und das Gebetsmühlenaritige,
    „Das ist nicht der wahre Islam“ noch wirkt….

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/mutmasslicher-pirat-in-asylbewerberheim-festgenommen-a-1049310.html

  64. Lügenpresse RTL Nachtjournal… KEIN WORT!!! Aber Dauerwerbesendung für die Asyforder und für die welche auf gepackten Koffern sitzen… Nach dem Motto…Kommt alle her Ihr Facharbeiter und Ärzte beglüggt uns mit euer friedvollen Kultur… Wir alle helfen euch, es werden Täglich mehr Deutsche die euch willkommen heisen und euch Helfen wollen…

    Ohne Worte, und völlig Ohne Verstand… dafür war der Till aber auch noch dabei!

  65. #83 Blimpi (22. Aug 2015 00:24)
    Aber immerhin eine echte Fachkraft im Piratenwesen, dazu mit nachgewiesener Berufserfahrung. Vielleicht kann er ja bei der GEZ anheuern.

  66. Froggie??

    Ja wir Bürger Europas sollten uns jetzt gegenseitig zerfleischen, damit wir ganz easy überrannt werden können.

    Wo war die deutsche Polizei + BND…als Mohammad Ata und Co. in die USA gereist sind??

    Wo waren sie beim Anschlag in FFM??

  67. Der Französische Innenminister warnt vor voreiligen Schlüssen, allerdings könne auch ein terroristischer Anschlag nicht ausgeschlossen werden …
    da hat er selbstverständlich Recht, es kann aber auch kein Meteoritensturm, Sonnenwind oder eine Spinnenattacke ausgeschlossen werden …

    Ganz ernsthaft der Westen geht an fortschreitender Blödheit und political correctness unter …

  68. Der Islam gehört natürlich zu Deutschland, alle die dazugehörige Gewalt, den primitiven IQ und alle anderen Unanehmlichkeiten, weil Islam „Friede“ bedeutet. Klar, die Erde ist ne Scheibe, der Regen fließt nach oben und die Kanzlerin ist die beste aller Zeiten! Amen!

  69. Bisher hab ich solche Vorfälle in Deutschland immer weitgehend ausgeschlossen, aber jetzt denke ich, es wird nicht mehr lange dauern, bis das auch hier passiert.
    Und nein, ich bin nicht verrückt, oder vom Staats TV schon vollkommen indoktriniert, im Gegenteil.
    Wie komme ich also drauf? Nun, die Anhänger der Friedensreligion sind ja hierzulande nicht dumm, abgesehen von der Anbetung von imaginären Freunden.
    Die wissen, dass sie hier gehätschelt und verwöhnt werden und das die Politik, besonders der Grünen Khmer, für sie arbeitet.
    Ich hab einige Videos von denen angeschaut und sie sagen immer und immer wieder, dass hier ja niemand etwas machen soll. Vorgeblich natürlich, damit auf die „friedliebenden“ Moslime kein schlechtes Licht fällt und die Bevölkerung am Ende noch aufwacht.

    Aber die Situation ändert sich langsam. Denn selbst für Pierre Vogel und die anderen, die es sich in der verhassten Demokratie gemütlich gemacht haben, werden diese Menschenmassen nicht zu bändigen sein. Hinzu kommt, dass die wirklichen Macher, also auch der IS, Leute wie den Vogel eh nicht ernst nehmen und sie ihren, als Flüchtling getarnten Kämpfern, sicher ganz andere Weisungen erteilt haben, wann was zu tun ist.
    Und dann wären da noch die diversen psychotischen Einzeltäter, von denen wohl die größte Gefahr ausgeht.
    Was auch möglich ist: Die Zeltstädte erheben sich irgendwann gegen die Bevölkerung, der Wohlstandsdeutschen, die direkt in Sichtweite ihrer Unterkünfte liegen.

    Die Frage ist also nicht ob, sondern nur wann es passiert.
    Das macht mir große Angst, denn lange wird das nicht mehr gut gehen.
    Und die meisten sind völlig unvorbereitet und wehrlos.

  70. Auch das Münsterland läuft jetzt voll. Einige Meldungen von gestern und heute (unvollständig):

    Ascheberg – Der Platz für immer mehr Flüchtlinge, die Ascheberg zugewiesen werden, wird knapper. Bürgermeister Dr. Bert Risthaus stellte das mögliche weitere Szenario vor

    http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Coesfeld/Ascheberg/2086787-Fluechtlingsheime-Kauf-und-Miete-sind-aufgezehrt

    Selm – Es ist keine zwei Wo­chen her, da verkündete Innenminister Ralf Jäger, was er kurz zuvor noch ka­te­go­risch ausgeschlossen hatte: Auch in NRW würden Zeltstädte errichtet werden….

    http://www.wn.de/Muensterland/2086773-In-Selm-entsteht-eine-Zeltstadt-fuer-1000-Menschen-Hauptsache-ein-Dach-ueber-dem-Kopf

    Rinkerode –

    Das Rinkeroder Jugendheim wird ab sofort als Flüchtlingsunterkunft genutzt.

    Die starke Zuweisungswelle von Asylbewerbern macht auch vor Drensteinfurt nicht Halt. Allein in den letzten zwei Wochen
    (…)

    http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Warendorf/Drensteinfurt/2086561-Asylbewerber-Fluechtlinge-ziehen-ins-Jugendheim-ein

    EMSDETTEN Der „Flüchtlingsstrom“ hat Emsdetten erreicht. Kein Arbeitsalltag mehr im Rathaus: „Die Menschen brauchen zuerst ein Dach überm Kopf und etwas zu essen!“ Sagt der Bürgermeister. Eine allererste Lösung: Die Spiel- und Sporthalle soll Platz bieten für 100 Bewohner. (…)

    http://www.emsdettenervolkszeitung.de/staedte/emsdetten/

    Ostbevern –

    Aktuell leben 97 Flüchtlinge in Ostbevern, vier kamen erst am 18. August. ?Elf weitere Menschen sind angekündigt. Wolfgang Annen: „Das Land lässt uns bei der Betreuung im Stich.“ …

    http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Warendorf/Ostbevern/2084183-Fast-100-Fluechtlinge-in-Ostbevern-Mitarbeiter-an-Leistungsgrenzen

    Flüchtlinge
    Menschen mit viel Potenzial
    Gronau –
    Innerhalb von 48 Stunden musste die Kreissporthalle an der Brandströmstraße in eine Notunterkunft für rund 150 Flüchtlinge umgestaltet werden. In guter Zusammenarbeit haben das DRK (federführend), das THW, die Feuerwehr und die Stadtverwaltung diese Aufgabe bewältigt. ….

    http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Borken/Gronau/2085941-Fluechtlinge-Menschen-mit-viel-Potenzial

    Warendorf –
    Junge Männer, offenbar allein unterwegs, alte Männer und Frauen, Familien mit kleinen Kindern – um 18.15 Uhr stiegen die ersten von insgesamt 150 Flüchtlingen, die in der Erstaufnahmeeinrichtung des Landes NRW in der ehemaligen Freiherr-von-Ketteler-Schule untergebracht werden, ehe sie auf andere Kommunen im Land verteilt werden, aus dem Bus, der sie aus Bielefeld nach Warendorf gebracht hatte. ….

    http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Warendorf/Warendorf/2086819-Erstaufnahmeeinrichtung-Fluechtlinge-sind-da

    Ahlen –

    Bis zu 100 zusätzliche Betten müssen her, weil die Kalkulation bisher von 25 neuen Menschen ausgegangen war, die monatlich Unterkunft suchen. Aktuell sind es aber 40.

    Die Stadtverwaltung sucht einen zusätzlichen Ort für 80 bis 100 „kommunal zugewiesene“ Asylsuchende. Das bestätigte Bürgermeister Benedikt Ruhmöller am Donnerstag auf „AZ“-Anfrage. Er hatte Mittwochabend beim Bürgedialog diese Überlegungen angedeutet.

    Aktuell erreichten bis zu 40 Menschen pro Monat Ahlen. Die bisherigen Planungen seien von bis zu 25 Menschen im Monat ausgegangen. „Wir rechnen damit, dass wir noch vor dem Start der ZUE Platz für 80 bis 100 Menschen brauchen, die wir irgendwo gemeinsam unterbringen können“, so Ruhmöller. Das Heim in Ostdolberg könne man nicht „weiter strapazieren“. Aktuell sei die Verwaltung mit verschiedenen möglichen Partnern im Gespräch, das sei aber „noch im Fluss“. Alles werde natürlich unter Einbindung der politischen Gremien geschehen….

    http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Warendorf/Ahlen/2086181-Die-Stadt-braucht-mehr-Platz-fuer-Asylbewerber-Weitere-Unterkunft-dringend-gesucht

  71. Hier noch so ein Treppenwitz, da werden Behörden dafür gefeiert,dass sie es doch tatsächlich in 8 Mon. geschafft haben,soviele Invasoren abzuschieben, wie in 14 Tagen hier einfallen…
    Ja und dann werfen sie mit Zahlen um sich,42% mehr Abschiebungen als sonst…
    Tolle Rechnung,wenn ich erst einen abschiebe und dann 2 habe ich ne Steigerung von 100%.
    So geht halt Volksverarsche auf höchstem Niveau…

    http://www.focus.de/politik/videos/schon-ueber-8000-abschiebungen-rasanter-anstieg-bundeslaender-schieben-mehr-fluechtlinge-ab_id_4895923.html

  72. Diese Sache zeigt: Es ist falsch, zu sagen, „Wir haben nichts gegen friedliche Moslems“. Denn wie sollen wir im Vorfeld die friedlichen von den unfriedlichen unterscheiden?

    Wir wissen nur, daß von den Moslems ein erhöhtes Risiko ausgeht, und daher ist es legitim, zu sagen: Wir wollen keine Moslems hier haben.

  73. Wäre er nach Deutschland gekommen, könnte er sich erstmal auf die faule Haut legen, Geld gibt es gratis und Drogen verkaufen wird schon nicht mehr ernst genommen. Hier gibt es unzählige Gutmenschen, die ihr Land hassen, aber die Ausländer(vorzugsweise Moslems) um so mehr. Und Frischfleisch gibt es reichlich, sie gieren förmlich danach, weil sie sonst keiner mehr haben will. Kriminelle haben hier ein sicheres Leben, alles ist bunt und so verständnisvoll! Und deine Brüder im Geiste vom 11. September haben hier sogar studiert, waren angesehen, richtige Deutsche eben! Und was haben sie vollbracht: die Welt ist seitdem eine andere. Ach, wärest du nur nach Deutschland gekommen!

  74. In Deutschland ist es schon wieder wie im 3.Reich. Man weicht bereits wieder auf die ausländische Presse aus, um wirkliche Informationen zu bekommen.
    Ich bin schon gespannt auf die Staatsmedien morgen.

  75. @ #32 James Cook

    Danke für deine Gedanken. Da viel mir ein. Das Bundesverfassungsgericht hat in einem Grundsatzurteil festgelegt dass die Tatdurchführung auch erfolgt, denn er hätte ja von seinem ´Mordvorsatz abweichen können. Deshalb kam ja auch der Islamist Bernhard Falk frei.

  76. @ #31 Suppenkasper

    Danke für den Tipp. Zu einem könnte ich mit Fußschlappen gehen, so nah.

  77. OT

    21 August 2015, 11:30
    IS zerstört uraltes syrisch-katholisches Kloster mit Bulldozern

    Das im 4. Jahrhundert gegründete Kloster überstand die Ankunft der Terrororganisation nur zwei Wochen – Der Prior wurde bereits im Mai entführt

    Damaskus-Wien (kath.net/KAP) Die jihadistische Terrormiliz IS hat den vergangenen Tagen unter Einsatz von Bulldozern das jahrhundertealte syrisch-katholische St. Elian-Kloster in der syrischen Kleinstadt Qaryatain zerstört.

    Bilder der Zerstörungsorgie wurden am Donnerstag von den IS-Terroristen im Internet verbreitet. Am 5./6. August hatte die Terrormiliz Qaryatain eingenommen.

    Das im 5. Jahrhundert begründete St. Elian-Kloster war vor zehn Jahren durch den Italiener Pater Paolo Dall’Oglio – er ist seit seiner Entführung vor zwei Jahren verschollen – und die von ihm begründete Gemeinschaft von Mar Musa al-Habashi revitalisiert worden…

    Nach der Entführung von P. Mourad flüchteten viele der rund 1.400 syrisch-orthodoxen und 400 syrisch-katholischen Einwohner von Qaryatain, weil sie sich nicht mehr sicher fühlten. Bei der Eroberung des Städtchens durch den IS vor zwei Wochen wurden zwischen 160 und 270 Christen wegen angeblicher „Kooperation mit dem Assad-Regime“ verhaftet, zum Teil aus den Kirchen herausgezerrt. Ihr Schicksal ist bis heute ungeklärt…

    Wie der Pressedienst der Stiftung „Pro Oriente“ am Freitag berichtete, habe der IS die „Wahnsinnstat gegen das Kloster“ damit begründet, dass dort der Heilige Elian „angebetet“ worden sei, was nur Gott(Anm.: Kaabagötzen Allah!) zukomme. Für den IS existiere der Unterschied „zwischen Anbetung, die Gott allein gebührt, und Verehrung von Glaubenszeugen und Märtyrern nicht“.

    Der Heilige Elian war ein Arzt in Homs, der nach der Tradition im Jahr 284 wegen seiner christlichen Glaubensüberzeugung das Martyrium erlitt…

    Nach der Eroberung von Qaryatain erklärte der syrisch-katholische(Mit Rom uniert) Patriarch Ignatius Yousif III. Younan im Gespräch mit „Radio Vatikan“, die IS-Terroristen hätten offensichtlich Komplizen im Städtchen gehabt, weshalb man mit ihrer Ankunft schon länger gerechnet hatte…

    Der Patriarch betonte zugleich, die Vorgänge in Qaryatain seien der Beleg für einen ausgeklügelten Plan zur Vernichtung der Christen.

    Die sonst auf Menschenrechte bedachten Regierungen des Westens würden sich zynisch verhalten, zumal sie vor dieser Tatsache die Augen verschließen.

    „Ihnen ist die Religionsfreiheit dieser Gemeinschaften, die über Hunderte von Jahren durch ihre Treue zum Evangelium dort durchgehalten haben, ziemlich egal.“ Im Vordergrund stünden allein wirtschaftliche und geopolitische Interessen.““
    http://www.kath.net/news/51740

    20 August 2015, 23:00
    „“Lateinischer Patriarch geißelt Terror des «Islamischen Staats»

    In dem seit 2011 durch einen blutigen Bürgerkrieg erschütterten Syrien herrscht nach Worten des Lateinischen Patriarchen von Jerusalem, Fouad Twal(Fouad Boutros Ibrahim Twal, röm.-kath.), «arabischer Winter in seiner furchtbarsten Form»…““
    http://www.kath.net/news/51730

    +++++++++++++

    Chrislam-Papst Franz fordert noch mehr Neger bzw. Moslems für Europa – Ich beginne diesen Weißen-/Christentöter-Papst zu hassen. Er braucht sich ja nicht einzubilden, daß ich die Kirche verlassen u. sie den kommunistischen u. chrislamischen Wölfen überlassen werde.

    21 August 2015, 12:30
    „“Vatikan ruft Katholiken zu Aktionen für Flüchtlinge auf

    Päpstlicher Rat für die Migranten: Einwohner in Zielländern von Migranten und Schutzsuchenden dürfen nicht in Gleichgültigkeit, betäubende Gewohnheit und Zynismus verfallen…

    Der päpstliche Rat für die Migranten verwies weiter auf den besonderen Bezug des Aktionstages zum dann stattfindenden Heiligen Jahr, das von Papst Franziskus als „Jahr der Barmherzigkeit“ ausgerufen wurde. Zu den traditionellen christlichen „Werken der Barmherzigkeit“ zähle auch die Aufnahme von Fremden…““
    http://www.kath.net/news/51741

    21 August 2015, 08:00
    „“Sant’Egidio-Gründer Riccardi lobt deutsche Flüchtlingspolitik

    Kaum ein Land in Europa tue so viel für Migranten wie Deutschland – Dagegen schotteten sich Länder wie das katholische Polen oder Ungarn regelrecht ab…““
    http://www.kath.net/news/51723

  78. Einzellfall. Kann passieren. Vor ein paar Monaten war Ramadan, er war noch nicht wieder bei Kräften. Er war alkoholisiert. Er hatte eine schwere Kindheit.

    2 Monate auf Bewährung und ein energisches „NEIN NEIN NEIN, DASS DARF MAN NICHT!“ reichen also wie immer aus.

  79. „Nur durch einen unglaublichen Zufall wurde ein Blutbad verhindert“
    Attentäter ist in Brüssel zugestiegen (Figaro)

    VIDÉO – Un homme a ouvert le feu avec un Colt 45 sur les passagers avant d’être maîtrisé par deux militaires américains. Deux blessés sont dans un état grave.

    Un bain de sang a, selon toute vraisemblance, été évité par miracle dans le Thalys 9364 transportant vendredi après-midi 554 voyageurs entre Amsterdam et Paris. Seul un incroyable concours de circonstance a permis à deux militaires américains de l’Otan de détecter et neutraliser un terrorisme présumé avant que ce dernier ne sème la mort parmi les passagers. Selon les premiers éléments de l’enquête confiée à la police judiciaire de Lille et à la Sous-direction antiterroriste par le parquet de Paris qui s’est aussitôt saisi du dossier, le tireur, monté semble-t-il en queue de train lors de son arrêt à Bruxelles, est passé à l’action à 17h50 heures.(…)

    http://www.lefigaro.fr/actualite-france/2015/08/21/01016-20150821ARTFIG00291-trois-personnes-blessees-par-un-homme-arme-dans-un-thalys.php

  80. #94 John Farson (22. Aug 2015 01:01)

    In Deutschland ist es schon wieder wie im 3.Reich. Man weicht bereits wieder auf die ausländische Presse aus, um wirkliche Informationen zu bekommen.
    Ich bin schon gespannt auf die Staatsmedien morgen.
    ——————————————–
    Stimmt !
    Auch in Bangkok, die wachen jetzt grade auf, greift offenbar die Zensur wegen dem Attentat.
    Die haben ein Militärregime.

    Da ich die Thai-Schrift bei Facebook nicht lesen kann werde ich gleich mal meine Ex anrufen um zu erfahren was die Leute wirklich denken :

    http://www.bangkokpost.com/news/general/665024/govt-warns-netizens-on-blast-posts

    Von denen können unsere Lügenmedien noch was lernen, wobei die ‚Bangkok Post‘ sich immer am Tellerrand bewegt und das berichtet was grade noch so erlaubt ist.

  81. Nach neuesten Erkenntnissen handelt es sich um einen ganz normalen SShariageschädigten wie sie in nächster Zeit auch bei uns an jeder Ecke mit ihrer KALASHNIKOV zu finden sein werden!
    Solange man sie nicht beachtet und kein „Ungläubiger“ in der Nähe ist sind sie völlig harmlos und es kann nix passieren.
    Gefährlich wird es erst wenn wie in Suhl jemand den KLORAN als KLOpapier benutzt.
    Dann wäre schussichere Kleidung vorteilhafter!
    Merke:
    „Kloran schadet Ihrer Gesundheit und kann bei regelmäßigem Genuss zu bleibenden Nervenleiden führen!
    Zu Schädigungen und Wechselwirkungen fragen Sie den Pädogrünen oder den „Vorbeter“ ihres Vertrauens!“

  82. Wozu die Aufregung? Das ist die Zukunft, das wird sehr bald ganz normal sein. Das ist gewollt von der EU, gewollt auch von Deutschland. Oder glaubt auch nur Irgendwer, dass die 850.000 „Flüchtlinge“ ausschliesslich friedliche, ehrliche und nette Leute sind?

    Wo der Koran-Chip tickt, da tickt er eben und niemand weis, wann der Wecker dann klingelt. Die „Einzelfälle“ werden zunehmen und irgendwann zur Regel werden. Willkommen in Deutschland! Wir wissen, der Islam bedeutet Frieden – notfalls auch via Maschinenpistole, Messer etc.

  83. Ach, toll dass die Marines „rein zufällig“ im Zug saßen. Die phöööösse NSA hat doch nicht wieder in Deutschland abgehört? Claudia Fatima Roth klär mal auf, Lichterkette ist erstmals angesagt.

  84. gut dass es amis waren, deutsche hätten das vorher ausdiskutieren wollen.
    danke amerika, auch dafür, dass es bei euch noch männer gibt! die letzte bastion gegen die vortschreitende pc’ness (auch wenn sie da wohl geboren wurde).

  85. Bei Tagesschau ist nur von einem Mann die Rede. Wieso wußte ich aber, daß es bei „Schußwaffe“ und „Teppichmesser“ mal wieder nur…

    Ach, was reg ich mich eigentlich auf?

    Wenigstens las ich auch grad in der Mainstreampresse die Einschätzung eines „Experten“, daß das Asylsystem bei den aktuellen Invasorenzahlen in Kürze zusammenbricht.
    So langsam muß dem Michel doch mal der Wecker klingeln.

  86. Ergänzung: Das dürfte um Haaresbreite am Massaker vorbei gewesen sein.
    Sofern die Fachkraft es da nicht auf eine bestimmt Person abgesehen hat, die irgendwann mal ein Eselsohr in den Koran gemacht hat, wäre der sicher durch den Waggon gelaufen und hätte bunt um sich geschossen.

    Da hat der liebe Gott wohl seine Hand über den anderen Passagieren gehabt, als er die beiden Soldaten mit in den Zug gesetzt hat.

    Mal sehen, ob die Meldung morgen in den Nachrichten kommt, oder wieder nur so eine Nicht- bzw. Fußnotenmeldung ist, wie das interkültürelle Mißverständnis bei Ikea.

  87. Wer hat das mordlüsternde Viech nach Europa gelassen? Und wozu?

    Die Terroristen (unsere altbekannten Politikfressen) hinter den Terroristen sind bestens bekannt. Wann behandelt man sie endlich entsprechend? Wann werden sie zur Rechenschaft für den kommenden alltäglichen Terror in Europa gezogen?

    Ich habs so satt, verdammt!

  88. Die Dummtussi Fatima Roth würde sagen, dass war ein Hilferuf, weil mich keiner lieb hatte. Und diMisere: es ist unsere Schuld, dass unsere Söhne und Töchter zu Attentäter und Terroristen werden. Es fehlte Liebe und Anerkennung der Gesellschaft.

  89. Es ist schon ein richtiges Übel, immer diese traumatisierten Afrikanischen Jugendlichen ….

  90. #61 Tritt-Ihn

    Neun Magazine mit 300 Schuß Munition.

    „Gewalt ist immer auch ein Hilferuf!“

    Das waren aber eine Menge Hilferufe…

    Es war ein Schrei wie aus 900 Kugeln.

    Ich sollte ein Lied daraus machen.
    Die öffentlich rechtlichen werden es den lieben langen Tag rauf und runter spielen
    In Cannes werde ich auftreten

    Ohh, ohh … das Fieber packt mich … lasset mich eine hohe Dichtkunst beginnen:
    So ich denn jetzt mein Dichtwerk beginne …

    Wie ein Schrei aus 900 Kugeln …
    gegen den Tyrannen, der da fordert die unheilge Integration der Gottergebener vieler …

    Schreeeck! Bin ich gerade dabei zum Nero zu werden?

  91. ……und unsere deutschen Verbrecher (Regierungspolitiker) lassen immer mehr von diesem moslemischen Gesockse nach Europa und damit Deutschland.
    Jede Person, die Mitglied von CDU/SPD oder Wähler dieser Parteien ist, macht sich mitschuldig an den kommenden Entwicklungen.

    Dummheit schützt da nicht vor der Frage eurer Kinder und Enkelkinder: Was habt ihr getan, um den Bürgerkrieg zu verhindern.
    Wir haben CDU/SPD gewählt ist dann eine der schlechtesten Möglichkeiten.

  92. Das diese Leute gerne die Zugverbindungen über Frankreich nutzen um nach Deutschland einzureisen weis eigentlich mittlerweile jeder und trotzdem beschwerte sich der Bundestagsabgeordnete Thomas Lutze von DIE LINKE darüber, dass die Bundespolizei vornehmlich Reisende mit dunklem Teint kontrolliert und auch über deren Art und Weise, so nach dem Motto, die würden ja martialisch den Zug stürmen. Die Linke Ideologie scheint bei DIE LINKE noch vor dem Schutz der eigenen Bevölkerung zu stehen. Und dann fordern die immer schön höhere Steuern, damit sie noch mehr von unserem Geld an die Asylindustrie verteilen können.

  93. #114 James Cook (22. Aug 2015 06:11)
    ——–
    Genau, und so einen Sprechgesang wie Falco in seinem Song „Jeanny“.

    Titel: 900 Schuss für 72 Jungfrauen:

    Ali, komm, come on
    Steh auf – bitte, du wirst ganz rot von dem Blut
    Schon spät, komm – wir müssen weg hier,
    Raus aus dem Bahnhof, verstehst du nicht?
    Wo ist dein Koran, du hast ihn verloren,
    Als ich dir den Weg zum Bahnof zeigen mußte
    Wer hat geschossen? Du mich?
    Ich dich? Oder, oder wir die?

    Es ist kalt, wir müssen weg hier, komm
    Dein Revolver ist leer
    Du hast ihn gekauft und ich hab‘ es gesehen
    Zuviel Blut an deinen Händen und du hast gesagt:
    „Was guckst du, Alda“
    Aber du warst durchschaut, Augen sagen mehr als Worte
    Du brauchst mich doch, hmh?
    Alle wissen, daß wir zusammen killen ab heute
    Jetzt hör ich sie! Sie kommen
    Sie kommen, dich zu holen
    Sie werden dich nicht finden
    Niemand wird dich finden, du bist bei mir!

    Newsflash: In den letzten Monaten ist die Zahl der gewaltbereiten Asylbewerber dramatisch angestiegen.
    Die jüngste Veröffentlichung der lokalen Polizeibehörde berichtet von einem weiteren tragischen Fall.
    Es handelt sich um einen neunzehnjährigen Marokkaner, der zuletzt vor vierzehn Tagen gesehen wurde.
    Die Polizei schließt die Möglichkeit nicht aus, dass er ein Verbrechen begehen könnte.

  94. Deratige Marrokanische „“kulturwunder““ gibt es hier in den Niederlande zu tausende!Leider.

  95. Also wie ist das jetzt? Es gibt die ohnehin illegalen Armuts- und Wirtschaftsflüchtlinge und dann noch die echten Kriegsflüchtlinge (meist schwer traumatisiert und ausgebombt). Heißen die etwa deshalb Kriegsflüchtlinge, weil die schwer bewaffnet auf Reise sind?

  96. Verbesserte Version:

    Ali, komm, come on
    Steh auf – bitte, du wirst ganz rot von dem Blut
    Schon spät, komm – wir müssen weg hier,
    Raus aus dem Zug, verstehst du nicht?
    Wo ist dein Koran, du hast ihn verloren,
    Als ich dir den Weg zum Bahnhof zeigen mußte
    Wer hat geschossen? Du mich?
    Ich dich? Oder, oder wir die?

    Es ist kalt, wir müssen weg hier, komm
    Dein Revolver ist leer
    Du hast ihn gezückt und ich hab‘ es gesehen
    Zuviel Blut an deinen Händen und du hast gesagt:
    „Was guckst du, Alda“
    Aber du warst durchschaut, Augen sagen mehr als Worte
    Du brauchst mich doch, hmh?
    Alle wissen, daß wir zusammen killen ab heute
    Jetzt hör ich sie! Sie kommen
    Sie kommen, dich zu holen
    Sie werden dich nicht finden
    Niemand wird dich finden, du bist bei mir!

    Newsflash: In den letzten Monaten ist die Zahl der gewaltbereiten Asylbewerber dramatisch angestiegen.
    Die jüngste Veröffentlichung der lokalen Polizeibehörde berichtet von einem weiteren tragischen Fall.
    Es handelt sich um einen neunzehnjährigen Marokkaner, der zuletzt vor vierzehn Tagen gesehen wurde.
    Die Polizei schließt die Möglichkeit nicht aus, dass er ein Verbrechen begehen könnte.

  97. Bei uns zeichnet sich der Abgrund am Horizont deutlich ab – Frankreich ist uns mindestens einen Schritt vorraus.
    Dabei bekommt doch jeder -ganz „modern“- mit der Geburt automatisch die französische Staatsbürgerschaft (wie bei uns auch nach der nächsten Bundestagswahl in 2 Jahren).

  98. Die Niederlande ächzt schon länger unter der Diktatur des Mohammedanismus Marokkanischer Prägung. Auch dort ist die Devise aussitzen und (Minz-)Tee trinken, insbesondere in den Großstädten. Lediglich Herr Wilders vertritt die These „weniger Nordafrikaner“ und wird deshalb vor Gericht gezerrt. Das Land geht den Bach runter durch Soziologen Geschwätz.

  99. Vielleicht hätten die Franzosen noch mehr Moscheen bauen sollen…

    Einen großen Dank an die US-Boys.
    Die hatten mehr Mumm im kleinen Finger als alle Spitzenpolitiker in Europa.

  100. @126 schmibrn
    Das kannst du laut sagen!

    They then saw the gunman entering the carriage with an automatic rifle.
    As he was cocking it to shoot it, Alek just yells, ‚Spencer, go!‘ And Spencer runs down the aisle, Spencer makes first contact, he tackles the guy, Alek wrestles the gun away from him, and the gunman pulls out a box cutter and slices Spencer a few times. And the three of us beat him until he was unconscious.

    http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/europe/france/11817490/Gunman-injures-three-after-firing-Kalashnikov-on-train-in-France-latest.html

  101. ‚Spencer ran a good ten metres to get to the guy and we didn’t that his gun not working or anything like that,‘ he said. ‚Spencer just ran anyway and if anybody would have gotten shot it would have been Spencer for sure and we’re very lucky that nobody got killed, especially Spencer.‘

    Read more: http://www.dailymail.co.uk/news/article-3206426/U-S-Marines-armed-gunman-onboard-high-speed-train-Amsterdam-Paris.html#ixzz3jWF7CY1L
    Follow us: @MailOnline on Twitter | DailyMail on Facebook

  102. Daran sieht man mal wieder, dass die Deutschen Politiker mit der herrschenden Lage völlig überfordert sind. Sie wollen den Asylantenstrom nicht abstellen, etwa durch Sperrzäune und Anlagen in Südeuropa bzw. Seeblockaden.

    Auf solche Vorfälle haben die Politiker von DIE LINKE bis Links-CDU nur die immer eine dümmliche Antwort zu bieten. Nämlich, dass es sich um einen tragischen Einzelfall handelt. Meist schieben sie dann noch die Binsenweisheit hinterher: Es gibt halt keine absolute Sicherheit. Damit können sie ihr ganzes Versagen rechtfertigen.

    Hat zum Beispiel die Deutsche Bahn ein Sicherheitskonzept um solche Attentate beispielsweise in voll besetzten ICE-Zügen zu verhindern? Am Flughafen wird man schließlich durchgechekt, in die Züge kann jeder einsteigen und Gepäck wird nirgendwo gescannt. Oder verbergen sich hinter den vielen Kamerakugeln in den Bahnhöfen mittlerweile spezielle Körperscanner?

  103. #123 Dichter
    Der Marokkaner wollte sich doch nur etwas anstrengen, für Umweltschutz und Tiere und so.
    ——————–
    🙂
    Vielleicht hat ihm -als gestrengem Mitglied der basis-islamischen Öko-Bewegung (nach Mazyek)- auch der Ausstoß von Treibhausgasen beim Thalys mißfallen…

  104. Wird auch in Deutschland bald zur Normalität gehören. Das schöne, friedliche Leben ist dahin.

    Eine Abkehr von dem ganzen Wahnsinn kann ich mir nicht mehr vorstellen – da müsste schon ein Wunder geschehen.

  105. #102 DemokratischerWiderstand (22. Aug 2015 02:04)

    Der Taeter ist ein 26 jaehriger Marokkaner namens SLIMAN HAMZI.

    Vorsicht, das ist ein Mißverständnis. Hamzi ist der Polizeimensch, der den Klarnamen des marokkanischen Mordmoslems genannt hat. Der Täter heißt

    Ayoub el-Qahzzani

    The suspect is a 26-year-old Moroccan, said Sliman Hamzi, an official with police union Alliance, said on French television i-Tele. (…) Spanish reports said the attacker’s name is Ayoub el-Qahzzani, a 26-year-old Moroccan who was known to secret services.

    Auch der hier bereits verlinkte Daily-Mail-Artikel nennt Ayoub el-Qahzzani als Täter:

    The terrorist, named in reports as Ayoub el-Qahzzani …

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3206426/U-S-Marines-armed-gunman-onboard-high-speed-train-Amsterdam-Paris.html

  106. Der Kerl hatte 9 Magazine dabei.

    Lt. „Le Soir“ könnte er in Verbindung gestanden haben mit aufgedeckten Terrornetzwerken in Belgien.

    „iTele“: Der Verdächtige war in einer Ermittlungsakte erfasst.

    Innenminister Cazeneuve: „Ich appelliere jeden zur größten Vorsicht hinsichtlich der Identität und dem Profil des überwältigten Individuums“
    (Würde der Misere in einem ähnlichen Fall in D wohl auch gut zu Gesicht stehen)

    So unerträglich solche Fälle sind, sie sind die letzte Möglichkeit, unseren Multikulti-Wahnsinnigen vor Augen zu führen, wie sie selbst unverhofft zur Zielscheibe werden können und sie mal zum Nachdenken zu bringen.

  107. Deutsche Lügenpresse verschweigt teilweise, dass die Retter Amerikaner und Soldaten waren.
    Stern, T-Online und Tagesspiegel schreiben nur von „Fahrgästen“. Laut FAZ soll „einer der Verletzten“ ein Amerikaner sein.

  108. Hier nochmal das Bild mit den Magazinen, die er für sein AK 45 dabei hatte:

    http://i.telegraph.co.uk/multimedia/archive/03415/arras-france_018_3415379b.jpg

    Was mich beeindruckt ist

    1. daß die Soldaten sofort das Geräusch des Waffeladens identifizierten (ok, sollten sie können, aber sie hörten es eben so glasklar aus den üblichen Zuggeräuschen heraus wie z.B. ein Naturfreund das Zirpen einer Grille auf einer sechsspurigen Autobahn); und

    2. daß sie dann sofort handelten! Und nicht, wie es jeder von uns an Sicherheit gewöhnten Zivilisten denken würde, sich mit „Kann nicht sein! Ist schon nicht so schlimm! Du spinnst!“ zu beruhigen.

    Bravo Zulu! Auch wenn es nicht die Navy war…;)

  109. #139 babieca

    Komisch gell
    Waren bestimmt Profiler

    Fragt sich, wer hier wen retten wollte

  110. >>>Die Soldaten hörten, wie er auf der Zugtoilette seine Waffe lud<<<

    Die Jungs müssen ein gutes Gehör haben, da gehört schon etwas zu um in einem ratternden Zug zu hören wenn jemand auf der Toilette ein Magazin mit Patronen bestückt. Komische Version, der Knabe wurde sicherlich überwacht und die Soldaten waren im CIA Auftrag an seiner Ferse.

    Andererseits ist dieser Attentäter auch wohl dumm, wenn ich Munition und 6/7 Magazine mit mir rumschleppe …….. die lade ich diese vorher und nicht erst kurz bevor ich zuschlagen möchte.

    Klingt irgendwie komisch diese Version!!!

  111. Unsere unabhängigen Qualitätsmedien sind jetzt händeringend da bei die Sache so klein wie möglich zu halten. Weil das könnte ja schliesslich „instrumentalisiert“ werden um gegen die Manipulation der Massen in Sachen Hurra-Asylanten zu untergraben. Müssen doch die bösen „Rechten“ Sachsen als Sau durchs Dorf getrieben werden das auch jeder andere sieht was mit einem passiert der aufmuckt. Ich wünschte mir das dies ein Zug voller Sozialpädagogen gewesen wäre und keine Amerikaner an Bord..

  112. #32 James Cook
    In Deutschland würde sich ein Gericht an dem Urteil zum Bombenbau orientieren. Dort hat der Bundesgerichtshof im Prozeß gegen einen Bombenbauer gesagt

    … Notwendig ist deshalb, dass der Täter bereits fest entschlossen ist, später eine schwere staatsgefährdende Gewalttat zu begehen; es reicht nicht aus, dass er dies lediglich für möglich hält und billigend in Kauf nimmt.

    Mit anderen Worten: Das Durchladen der Maschinenpistole ist noch lange nicht strafbar, erst der Ruf »Ich bringe euch alle um, Allahu akbar!« überschreitet die Grenze des Erlaubten.

  113. In unseren Nachrichten werden im Zusammenhang mit dieser Nachricht die Begriffe „Islam“ oder „Islamismus“ natürlich noch nicht einmal erwähnt. Wie auch – es ist doch die Religion des Friedens. Gräueltaten, Attentate, Vergewaltigungen, Enthauptungen, Kreuzigungen und Versklavungen im Namen des Islam sind nur Einzelfälle (zig-tausendfache) und Missverständnisse.

  114. #125 Marnix (22. Aug 2015 07:18)

    Die Niederlande ächzt schon länger unter der Diktatur des Mohammedanismus Marokkanischer Prägung.

    Richtig, deshalb wenden die Niederlande seit 5 Jahren Hardcore-Asylgesetze an, die keinerlei Asylmissbrauch gestatten.

    Die Asylflutung ist in der holländischen Öffentlichkeit/Medien zur kein Thema, weil 100 % unter Kontrolle.
    Die Niederländer staunen allerdings, was in Deutschland los ist.

  115. Ich glaube nicht an Zufälle. Das waren keine zufälligen US-Marines, das waren Geheimdienstmitarbeiter.

  116. #145 FreieMeinung1

    Das klingt in der Tat alles sehr merkwürdig.
    Und wie immer in solchen dubiosen Fällen sollte man nicht außer Betracht ziehen, dass es sich um eine Szene aus einem Geheimdienst-Drehbuch handeln könnte.

  117. #3 johann

    In Frankreich füchtet man schon lange Anschläge auf Bahnhöfen oder in Zügen. Schon seit Jahren laufen auf den großen Bahnhöfen schwerbewaffnete Soldaten Streife, deutlich sichtbar

    In Deutschland fürchtet man das offenbar nicht.

    So was würde ja nur „Ängste schüren“.

  118. >>>Die Soldaten hörten, wie er auf der Zugtoilette seine Waffe lud<<<

    Das zu hören wäre schon sehr bemerkenswert, ein Magazin aufzumunitionieren macht keine großen Geräusche.

    Eine Kalaschnikow durchzuladen verursacht hingegen ein ganz anderes und sehr typisches Geräusch.

    Aber keine Sorge, die Chancen stehen gut das sehr viele Buntland-Dodos in nächster Zeit Gelegenheit bekommen dieses Geräusch kennenzulernen.

  119. Muss wohl wieder einer dieser dankbaren „Fachkräfte“ gewesen sein, die Europa so dringend braucht. Ich bekomme langsam das Kotzen. Es muss sich endlich in den Wahlurnen bemerkbar machen, daß wir die Islamisierung nicht widerstandslos hinnehmen werden.

  120. Diese Vorfälle werden sich vermehren. Und dann bin ich mal gespannt, wie unsere verlogenen Medien damit umgehen werden, denn die Einschläge kommen immer näher und schneller.
    Dann werden wir ja sehen, wie unsere „freien“ Medien versuchen werden die Vorfälle unter dem Teppich zu kehren. Ich vermute allerdings, daß das Kartenhaus von Pro-Asyl und Co mittelfristig zusammenbrechen wird. Denn keiner hat mehr Lust , diese kopftuchtragenden Steinzeitmenschen in Europa willkommen zu heissen, bis auf paar linksradikale „Refugees Welcome“ – Fanatiker !!!

  121. Da hat wohl der liebe Gott seine Hand über die Fahrgäste gehalten.

    Unfassbares Glück und eine hohe Tapferkeit der US-Soldaten, die man uns Deutschen schon lange aberzogen hat bzw. haben wollte. Nur so Leuten wie C. Roth und H.-D. Genscher steht in diesem Lande noch das Recht auf Selbstverteidiung und führen einer Waffe zu.

  122. #141 BadReligion 2.0

    Andererseits ist dieser Attentäter auch wohl dumm, wenn ich Munition und 6/7 Magazine mit mir rumschleppe …….. die lade ich diese vorher und nicht erst kurz bevor ich zuschlagen möchte.

    Der junge Mann war eben Mohammedaner. Jeder Ex-Soldat erkennt das Geräusch des Fertigladens eines Sturmgewehrs im Schlaf und würde zuverlässig vom Adrenalinschock senkrecht im Bett stehen. Und jeder Ex-Soldat würde seine Waffe VOR dem Einsatz klar machen, wenn er weiß, dass es losgeht.

  123. Leute passt auf euch auf kann ich nur sagen und haltet euch von Orten mit vielen Menschen fern, denn genau solche Menschenmassen sind meist das Ziel der Islam-Terroristen. (große Kaufhäuser, Bahnhöfe, Groß Konzerte/Veranstaltungen etc. sind nicht mehr sicher!) Auch bei den Pediga Spaziergängen solltet ihr sehr aufpassen und aufmerksam sein, denn es ist nur eine Frage der Zeit bis auch dort ein Verfechter der „Religion des Friedens“ mit Waffengewalt/Sprengstoff versuchen wird ein Massaker unter den „Kuffar“ anzurichten. Und ob dann die deutsche Polizei/Sicherheitskräfte noch gerade so ein Blutbad in letzter Sekunde verhindern können ist mehr als unwahrscheinlich.

  124. de Meziere wird sich über solche Vollpfosten arg ärgern.

    Gefährden solche Heißsporne doch die Islamisierung, für die er sich so ins Zeug legt und die in wenigen Jahren durch Geburtendschihad und die massenhafte Invasion unumkehrbare Realität wäre.

    Da hilft dann nur die alte Lügen-Leier:“Das hat mit dem Islam nichts zu tun“.

  125. #141 BadReligion2.0 (22. Aug 2015 09:14)

    Wo ist das Problem? Eine Kalaschnikow ist ein schweres Stück Metall mit starker Feder. Das Durchladen erzeugt sehr wohl ein lautes Geräusch.
    Außerdem hat er nicht das „Magazin mit Patronen bestückt“, sondern ein gefülltes Magazin angeklinkt und repetiert. Die Magazine waren bereits geladen! Siehe Link bei #139 Babieca.
    Und was soll das Gefasel von „CIA“ und „Geheimdienst“? Die Burschen waren meilenweit vom Schützen entfernt. Der erste Amerikaner hat gut 10 Meter rennen müssen! Siehe #129 cruzader. Außerdem hätten sich Profis nicht von jeder Zeitung ablichten lassen. Diese „Ami-go-home“- Verschwörungstheorien kotzen mich nur noch an!

  126. Nicht nur in Frankreich, liebe PI-Leser, nicht nur in Frankreich…

    Preisfrage: was wird im Zug von Ingolstadt nach München transportiert?
    ca. 10 “Flüchtlinge” mit ca. 5 schweren länglichen Reisetaschen (ca. 1m), so schwer, dass sie kaum tragen können. Die Taschen zu schmal für TV etc., also was? Waffen? Je einer der Gruppe setzt sich an Eingang des Abteils und beobachtet von dort. Die ganze Fahrzeit kein Schaffner.

    Man könnte denken, die Regierenden ganz oben – und jeder Bürgermeister von der Großstadt bis zum kleinen Kaff – haben die Kontrolle über sich selbst und ihren gesunden Menschenverstand verloren.

    Aber die Bibel sagt vor Jahrtausenden den Aufstieg des Islam vorher.

    Bekanntlich wird im Islam die Identität Allahs mit Mondsichel und Morgenstern wiedergegeben.

    Jesaja, der biblische Prophet des 7. Jahrhunderts vor Chr., bezeichnet Satan in der Bibel als “Hilal ben Sahar” (Jesaja 14:12); die wörtliche Übersetzung von “Hilal ben Sahar” ist: “leuchtende Mondsichel und Morgenstern”.
     
    Der biblische Prophet Jesaja beschreibt Satan wörtlich als “leuchtende Mondsichel und Morgenstern”.

    Das bedeutet, dass die Bibel, Gottes Wort, über 1000 Jahre vor Mohammed den Satan mit dem Islam (der um 600 nach Chr. entstand) identifiziert. Gott hat in Seinem Wort den Menschen alles mitgeteilt, was sie zum Islam wissen müssen.

    Zur Hoffnung: Die Bibel, Gottes Wort, sagt nicht nur den Aufstieg des Islam vorher. Sie sagt auch, wer letzten Endes siegen wird: „Dieser Jesus, der von euch weg in den Himmel aufgenommen worden ist, wird so wiederkehren, wie ihr ihn habt hingehen sehen in den Himmel.“ Apostelgeschichte, 1. Kapitel.

  127. Sofern jetzt nicht unverzüglich eine unumkehrbare Reaktion von unseren sogenannten Politikern in Deutschland und Europa kommt ist es ein für alle Male bewiesen, dass unsere Politgang den deutschen und europäischen Bürger vorsätzlich jedem rechtgläubigen, islamischen Mordbrenner zum Frase hinwirft!!!

  128. #149 Starost (22. Aug 2015 10:06)

    In Deutschland fürchtet man das offenbar nicht.

    So was würde ja nur „Ängste schüren“.

    So ist es, da würde sofort der Herr Lutze von der Partei DIE LINKE auftauchen und die Bpol Maß nehmen, dass würde ja bestimmte Leute unter Generalverdacht stellen. Der hat sich tatsächlich darüber empört, dass in Zügen aus Frankreich schwerpunktmäßig arabisch aussehende Personen auf ihre Personalien hin überprüft werden. Im konkreten Fall ging es wohl um die Zugverbindung Paris nach Frankfurt über Saarbrücken und Mannheim.

    Wenn sich ein Anhänger der Nachfolgepartei der SED, derart an Einreisekontrollen stört, dann ist das schon ein nicht mehr nachvollziehbares Maß an Heuchelei.

  129. Ich habe dem SPON gestern geschrieben, dass der Täter Marokkaner ist und das dies im Artikel wohl „vergessen“ wurde.

    SPON hat den Artikel inzwischen aktualisiert und schreibt: „Im Hinblick auf erste Spekulationen zum Hintergrund des Mannes rief er [der Staatsnwalt] zu Vorsicht und Zurückhaltung auf.“

  130. #44 Energy:

    Hier Bilder von den etlichen Magazinen, die die deutsche Presse nicht liefert:

    Bei aller Bewunderung für den Mut und Kaltblütigkeit der Amerikaner:
    Dass die Presse jetzt Namen und Bilder veröffentlicht könnte böse Folgen haben: Jetzt wird bestimmt eine Todes-Fatwa (oder wie das heisst) gegen die Beteiligten ausgesprochen und ab sofort können sie ihr weiteres Leben unter Polizeischutz verbringen. – Traurig aber wahr.

  131. #91 Blimpi (22. Aug 2015 00:48)

    Hier noch so ein Treppenwitz, da werden Behörden dafür gefeiert,dass sie es doch tatsächlich in 8 Mon. geschafft haben,soviele Invasoren abzuschieben, wie in 14 Tagen hier einfallen…
    Ja und dann werfen sie mit Zahlen um sich,42% mehr Abschiebungen als sonst…
    Tolle Rechnung,wenn ich erst einen abschiebe und dann 2 habe ich ne Steigerung von 100%.
    So geht halt Volksverarsche auf höchstem Niveau…

    http://www.focus.de/politik/videos/schon-ueber-8000-abschiebungen-rasanter-anstieg-bundeslaender-schieben-mehr-fluechtlinge-ab_id_4895923.html

    Zu diesem Treppenwitz gesellt sich die Tatsache dass der größte Teil der abgeschobenen Asylbetrüger kurze Zeit später wieder in Deutschland auf der Matte steht.

  132. #164 METAH (22. Aug 2015 11:14)

    #44 Energy:
    […] Jetzt wird bestimmt eine Todes-Fatwa (oder wie das heisst) gegen die Beteiligten ausgesprochen und ab sofort können sie ihr weiteres Leben unter Polizeischutz verbringen. – Traurig aber wahr.

    Wenn du mal nach Ann Barnhardt guckst, die hat öffentlich auf Youtube Koranseiten verbrannt und dann ihre Adresse verkündet.

    In den USA braucht man da keinen Polizeischutz. Moslems sind wie Tiere und greifen nur an, wenn sie auch ohne einen Kratzer abzubekommen gewinnen können – das ist bei Kindern oder entwaffneten und moralisch zerstörten Ländern der Fall, aber bei Patrioten der ehemaligen US-Republik nicht.

  133. #44 Energy

    Ein Mann mit einem Schnellfeuergewehr kann in einem ICE zwischen zwei Haltestellen problemlos einen kompletten Zug auslöschen. Er hatte 9 volle Magazine dabei.

    hier zu sehen – am Bahnsteig.
    http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2015/08/21/21/2B8FD03400000578-3206426-French_officials_have_so_far_refused_to_confirm_whether_the_atta-a-89_1440189156965.jpg

    Das Wort „Terror“ kommt den deutschen Medien übrigends nicht über die Lippen. Siehe SPIEGEL. Oh halt…in den Heidenau Artikel kommt es vor.

    Ausschreitungen in Heidenau
    Rechter Terror mit Ansage

  134. #144 Flosshilde (22. Aug 2015 09:31)

    Mir hat einmal ein Polizist gesagt, man kann erst dann was unternehmen, wenn was schwereres passiert ist. Als ich ihn dann fragte, ob er mich verhaften dürfte, wenn ich meinem Nachbarn ankündige, daß ichnihn umbringen werde, meinte er, erst wenn ich das wirklich mache, müßte er mich mitnehmen, vorher nicht! Vorher könne ich labern, was ich wolle….

  135. #141 BadReligion2.0 (22. Aug 2015 09:14)

    >>>Die Soldaten hörten, wie er auf der Zugtoilette seine Waffe lud<<<

    Die Jungs müssen ein gutes Gehör haben, da gehört schon etwas zu um in einem ratternden Zug zu hören wenn jemand auf der Toilette ein Magazin mit Patronen bestückt. Komische Version, der Knabe wurde sicherlich überwacht und die Soldaten waren im CIA Auftrag an seiner Ferse.

    Andererseits ist dieser Attentäter auch wohl dumm, wenn ich Munition und 6/7 Magazine mit mir rumschleppe …….. die lade ich diese vorher und nicht erst kurz bevor ich zuschlagen möchte.

    Klingt irgendwie komisch diese Version!!!
    _____________

    gähn, wieder ein ganz "schlauer" kommentar.

    "ratternder zug"… wann sind sie das letzte mal zug gefahren? 1899?
    von "magazin mit patronen bestücken" habe ich nichts gelesen und kein mensch läd ein sturmgewehr vor dem transport durch. durchladen, welches dieses bekannte geräusch erzeugt, dauert 1 sekunde (hat nichts mit magazin bestücken zu tun).

    aber evtl wurde er wirklich überwacht, nur gibt es dafür bis jetzt keinen hinweis.

  136. Was muss eigentlich noch alles passieren, bis die Politiker die Grenzkontrollen wieder einführen. Wie oft hören wir mittlerweile die Verkehrsmeldung Vorsicht Personen auf der Fahrbahn. Die gleichen Transporter, die hier in unserem Land Menschen absetzen sind doch genau so in der Lage an vorher vereinbarten Punkten Waffen, Drogen usw. abzuliefern, wenn die mit ihrer Lebenden oder auch nicht lebenden Fracht einfach so in unser Land hinein fahren können.

    Für die Merkel beim G8-Treffen, da musste man zu ihrem Schutz die Grenzen Zeitweise sichern, und dabei wurde offenkundig was hier alles so in unser Heimatland einzusickern versucht. Und trotz all dem weigert sich die Politik, wahrscheinlich aus Angst davor das Projekt Europa könnte dadurch noch schneller zusammenbrechen und es würde eine Rückkehr zu sich selbst sichernden Nationalstaaten stattfinden.

  137. #17 Leser_ (21. Aug 2015 22:46)
    Die Einschläge kommen immer näher.
    Es ist ein Wahnsinn, was aus dem einst schönen und friedlichen Europa derzeit gemacht wird.
    Millionen in Nordafrika warten nur darauf nach Europa überzusetzen, schon jetzt fühlt man sich in der Innenstadt fremd, fremd fremd und das in seinem eigenen Land.

    Das friedliche Europa gab es höchstens in ihrer Fantasie 😉 Aber diese Probleme gab es früher tatsächlich nicht, ja

  138. Der Täter war neben einem Sturmgewehr auch noch mit einem Teppichmesser ausgerüstet womit die zwei Soldaten und der französische Schauspieler schwer verletzt wurden.

    Man bedenke was er damit vorhatte.

    Wozu braucht jemand der eine Kalaschnikow mit über 200 Schuss Reservemonition bei sich trägt, die völlig ausreicht um viele Menschen zu töten auch noch ein Teppichmesser?

    Ganz klare Sache und mir kann niemand etwas anders erzählen, „er hatte vor Köpfe ab zu schneiden.“

    Wie stand nochmal dieser Tötungsaufruf im Koran geschrieben? Werft Ihnen (den Feinen des Islams) Angst und Schrecken in ihre Herzen.

  139. I have just watched on BBC World an eyewitness account by the Britton Chris Norman, one of the men tackling the Moroccan terrorist on the high speed train from Amsterdam to Atrecht (France). He said he acted upon „rapid reasoning“ and in fact he opted for fighting in order to save his life and that of his fellow passengers instead of running away or hiding. My respect for his courage and his instant analysis of the situation.

    What we need in Europe are politicians not only with similar guts but who recognize that „rapid reasoning“ is required. It is a pity that in Berlin we cannot discern but waffling bumbledom.

  140. HIER WAS ZU LACHEN AUF FOCUS ONLINE:
    LESERKOMMENTARE ZUM TERROR IM THALYS
    2 Antworten
    Marines auf Urlaub?
    von Michel Deutsch
    So wie sich dieser Sachverhalt liest, ist das höchst unwahrscheinlich. Ich vermute eher, dass es sich bei dem Attentäter um eine Zielperson handelte die von den 3 Soldaten/Agenten observiert wurde. Dass der CIA (Die Agenten nutzen dann einen militärischen Auftrag auf Grundlage des NATO Truppenstatut als Legende) auf europ. Boden agiert ist spätestens seit der Causa “ Sauerland Zelle“ nicht zu bestreiten. Politisch birgt es natürlich enorme Sprengkraft wenn ausländische Spezialkräfte ohne Kenntnis der Landesbehörden operieren…
    Antwort schreiben
    -5
    traurig
    von Birgit Lanzer15:37 Uhr
    Traurig wenn es so wäre, es würde bedeuten das die Amis „heimlich“ auf uns aufpassen müssen, weil wir selber nicht in der Lage sind für unseren eigenen Schutz zu sorgen. Öffentlich machen könnte man es wegen dem grassierenden Antiamerikanismus aber natürlich auch nicht. Die Empörung wäre groß.

    ******************************************************************************************************
    WER WIRKLICH GLAUBT, DAS 3 CIA AGENTEN DIE EINEN TERRORISTEN QUER DURCH EUROPA OBSERVIEREN SICH GÄNZLICH OHNE IHRE GLOCKS INS FELD BEGEBEN, DER GLAUBT AUCH, DASS ZITRONENFALTER ZITRONEN FALTEN UND DER WEIHNACHTSMANN DURCH DEN KAMIN KOMMT.

    😆 😆 😆 😆 😆

  141. #22 sc2 (21. Aug 2015 22:48)
    Oh man! Höchste Auszeichnung für die beiden Soldaten und Todesstrafe für den Neger. Das wird noch schlimmer werden!
    **********************************************************************************************************
    ACHTUNG! NICHT JEDER NORDAFRIKANER IST EIN NEGER!

  142. #176 Hans.Rosenthal
    WER WIRKLICH GLAUBT, DAS 3 CIA AGENTEN DIE EINEN TERRORISTEN QUER DURCH EUROPA OBSERVIEREN SICH GÄNZLICH OHNE IHRE GLOCKS INS FELD BEGEBEN, DER GLAUBT AUCH, DASS ZITRONENFALTER ZITRONEN FALTEN UND DER WEIHNACHTSMANN DURCH DEN KAMIN KOMMT.

    Sie glauben aber doch nicht ernsthaft, dass der politisch/ideologisch korrekt geschulte Gutmensch, solche Zusammenhänge herstellen kann.
    Sie trauen den Leuten zu viel zu.

  143. Während Demonstrationen vor Auffanglagern der Völkerwanderung als TERROR gebrandmarkt werden, bezeichnet die Staatspropaganda den zigsten islamischen Terroristen mit Kalaschnikow und Lebkuchenmesser immer noch als einen unserer Söhne, der maximal als Amokläufer, eher jedoch als wandelnder Hilferuf unterwegs war, denn Ausländergewalt ist ja immer ein solcher, zählt demenzkrank täglich aufs neue von vorn den Einzelfall auf und übersieht geflissentlich, daß es sich um einen von zehntausenden Einzeltätern handelt, verschweigt wie immer, daß es sich bei dem Täter um einen durchgeknallten Moslem handelt, wie in 100 % der Terroranschläge, und euphemistisch war wieder mal nicht der umgesetzte Islamchip im Kopf, sondern die räumliche Enge, diesmal in einem Zug, Auslöser für die Bereicherungstat.

  144. @ #179 John Farson (22. Aug 2015 23:47)
    In god we trust! Any other pays in cash, please!
    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

    3 BKA Beamte hätten wohl an der Grenze ihre eigenen Dienstwaffen zur Aufbewahrung an die Behörden übergeben…

    H.R

Comments are closed.