imageIn Österreich machte dieser Tage Virginia (Foto), eine 19-jährige Traiskirchnerin, von sich reden. Sie wird täglich von sog. „Flüchtlingen“ aus dem Erstaufnahmelager belästigt, von sexuellen Avancen bis zu Drogenangeboten ist alles dabei. Sie berichtet von gewalttätigen Übergriffen auf Helfer, Sachbeschädigungen, Raub und Vergewaltigungen. Die junge Frau möchte sich in ihrer Heimat wieder sicher fühlen. Allein tritt die mutige junge Frau mit klaren Worten an, zeigt Gesicht und vertritt beherzt ihre Meinung.

Wirtschaftsflüchtlinge müssten konsequent und rasch abgeschoben werden, auch um denen, die tatsächlich verfolgt sind, wirklich helfen zu können. Früher war alles anders in Traiskirchen, heute ist überall Polizei (und das ist gut so). Die Illegalen betrachten die Gärten und Häuser der Anwohner als ihr Eigentum. Virginia ist froh, einen Hund zu haben, aber es muss sich etwas ändern. Derzeit leben rund 5.000 Asylforderer im Lager in der 17.000-Einwohner-Gemeinde, am Mittwoch tritt ein Aufnahmestopp in Kraft.

Hier das Video-Interview:

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

113 KOMMENTARE

  1. Eine mutige junge Frau. Überall, auch bei uns, sollten sich mutige Frauen, die sich ebenfalls genötigt und belästigt fühlen, ihre Stimme erheben, damit dem Wahnsinn rasch ein Ende bereitetwerden kann.

  2. Mutige junge Frau.

    Es gibt sie zum Glück noch, die Jungen, die den Durchblick haben.

    Wie sagt man doch schon seit Ewigkeiten ?

    Die Hoffnung stirbt zuletzt.

  3. Jetzt ist es nur eine Frage der Zeit, bis sie als arischer NAHTZI denunziert und fertig gemacht wird. Körperlich wie psychisch.
    Bei Politerroristen oder Linken gerät sie nun ins Fadenkreuz:

    – Sie setzt sich für das Richtige ein (gefährlich)
    – Sie sagt die Wahrheit (gefährlich)
    – Sie ist blond (gefährlich)
    – Sie hat blaue oder grüne Augen (gefährlich)

  4. Man muss es immer wieder betonen:

    Krieg hin oder her, das IST VÖLLIG UNERHEBLICH! Weil: Die Islamomenschen (die die meißten „Flüchtlinge“ bilden) WOLLEN den Islam, hier wie dort „ausleben“, und derjenige der den Islam will (ein monokulturelles primitives faschistisches Gesellschaftsmodell), der will das Westmodell, aktiv oder passiv, bewusst oder unbewusst, durch den Islam ersetzen, was dazu führt, das hier die gleichen primitiven Zustände herrschen wie dort, vor die sie „flohen“. A

    Alle Islamoländer sind so entstanden, durch Einwanderung und deren folgende Geburtenexplosion, die Folgen kennen wir, sehen wir jeden Tag.

    KURZ: Islam-„Flüchtlinge“ gehören in Islamoländer, dort wo sie sich zuhause fühlen können. Oder hat man im 2WK in New York und anderwo die Nazis auch aufgenommen? Hat der Westen im kalten Krieg die Russen aufgenommen, danit die hier dann die Udssr installieren konnten? Nein, ….na also.

    Fakt ist: Haben sich die Moslems hier erst niedergelassen und „beruhigt“, gehts zum islamischen Tagesgeschäft über, Koran, Allah und Gegengesellschaft. Ausnahmen bestätigen die Regel, der Horror in unseren Städten ist überall zu sehen. Nicht-Moslemische Flüchtlinge, die Minderheit, sind nicht das Problem, mit Ausnahme Massen von Afrikanern, die hier Zustände in den nächsten Jahren schaffen, wie sie in den USA Alltag sind.

  5. Spätestens – wirklich ALLERSPÄTESTENS – seitdem die Massenvergewaltigungen in Rotherham ans Licht der Öffentlichkeit gelangt sind, solte es auch dem hinterletzten Blauäugling klar sein, dass es sich bei der politischen Korrektheit um eine schwere Krankheit handelt; sozusagen die Pest und Cholera des ausgehenden 20. und frühen 21. Jahrhunderts.

    Wer nichts gegen diese verheerende Seuche unternimmt, sondern vielmehr dafür sorgt, dass sie sich weiterhin verbreiten kann,

    – wer denjenigen, die den Versuch unternehmen, diese Pest einzudämmen und zu ihrer baldigen Ausrottung beizutragen, das „Naahrzieh“-Brandmal aufdrückt,

    – wer hunderttausenden absolut Europa-inkompatiblen Typen grünes Licht gibt, in unsere Länder einzudringen und sich hier dauerhaft einzunisten,

    der handelt wie ein Arzt, der seinen Patienten wissentlich und in voller Absicht AIDS-infiziertes Blut injiziert!

  6. Sie hat mit Sicherheit mehr Mumm, als diese Schauspielerin, die für das „Ichwerdedauerndangemachtundsexuellbelästigtvonbösenschwanzträgernvideo“ von den Medien „gehypt“ wurde.

  7. Erstaunlich, daß es sie noch gibt, die hübschen (das ist sie ja nun mal, keine Frage), jungen Frauen, die sich offen dagegen stellen. Das hat nämlich eher Seltenheitswert, denn meist rennen solche mit diesen Primaten umher und fühlen sich mit denen toll, und merken nicht einmal Ansatzweise, was für ne perfide Art dahinter steckt und nicht verstehen wollen, was das für Auswirkungen hat.

    Daumen hoch. Top.

  8. Besonders krass finde ich die Schilderung der Gutmenschen, wenn sie vorfahren und „G´wand“ (wohl Kleiderspenden) abliefern. Die Asylanten stürmen dann raus und umringen das Auto, sie nehmen das als „Spaß“ und werfen dann hinterher die meisten Sachen wegen Nichtgefallen etc. irgendwo in die Ecke…. Man möchte eigentlich nur noch wissen, ob die Gutmenschen diese Szene auch noch mitkriegen und dann deren Gesichter sehen…..

  9. Ja, es gibt diese jungen, mutigen Menschen wie Virginia sowohl in Deutschland als auch in Österreich.

    Aber es müssen viel mehr werden!

    Wir brauchen ein „1968 von rechts“. Die Jugend muss um ihre Zukunft und um die ihres Landes kämpfen, sonst geht sie unter, wird eine kleine Gruppe unter vielen in einem balkanisierten Multikulti-Deutschland voller Gewalt, Kriminalität und Arbeitslosigkeit.

  10. Das Bild oben sagt alles. Die geifernden Böcke hinten am Geländer und der wandernde Wüstensohn, der jeden Moment gegen die Laterne läuft, nur weil er ne Blonde sieht, die er sofort bespringen will…

  11. Die Botschaft von Virginia ist bei 75 % der Wähler allerdings noch nicht angekommen:

    Die Grünen hängten am Montag ein 120 Quadratmeter großes Plakat an einer Hauswand in Linz auf. Es zeigt eine Frau in einem Cabrio und trägt den Slogan „Frauen fahren besser mit Grün.“

    Die Grünen wollen damit speziell die weiblichen Wähler ansprechen. Nicht zuletzt bei den jüngsten Landtagswahlen in der Steiermark und im Burgenland haben die Frauen und ganz besonders jene bis 44 überproportional zum Gesamtergebnis beigetragen.

    http://derstandard.at/2000020168670/Oberoesterreich-Laut-OeVP-Umfrage-Gewinne-fuer-FPOe-und-Gruene

  12. #11 Steiner (05. Aug 2015 13:56)

    So ist es nicht, obwohl sich manche linke Frauen das wünschen:

    Protokoll eines Deutscharabers
    „Weniger Sex als im Libanon“

    Die Islam-Debatte hat Auswirkungen in den deutschen Schlafzimmern. Mohammed sagt, deutsche Frauen wollten nicht mit einem Muslim schlafen. Also tarnt er sich.(….)

    http://www.taz.de/!5132092/

  13. Sie wird täglich von sog. „Flüchtlingen“ aus dem Erstaufnahmelager belästigt, von sexuellen Avancen bis zu Drogenangeboten ist alles dabei. Sie berichtet von gewalttätigen Übergriffen auf Helfer, Sachbeschädigungen, Raub und Vergewaltigungen. Die junge Frau möchte sich in ihrer Heimat wieder sicher fühlen. Allein tritt die mutige junge Frau mit klaren Worten an, zeigt Gesicht und vertritt beherzt ihre Meinung.


    “Die Mädchen betteln darum, vergewaltigt zu werden”!

    Wir haben über einen Teil der vielen Vergewaltigungen in Oslo berichtet, die praktisch nur von nicht-westlichen Einwandern begangen wurden. Das norwegische P4 interviewte vor ein paar Jahren einige junge afrikanische Einwanderer, die meinten, dass die Mädchen selbst schuld seien, wenn sie vergewaltigt würden.

    In einem Cafe in Oslo trifft sich der Reporter mit drei jungen Männern, 26, 30 und 35, aus Somalia und Senegal. So denken sie: „Wenn norwegische Mädchen halbnackt in die Stadt gehen, ist das wie als ob sie “Komm und fickt mich” schreien“. Die Männer wollen nicht ihren Namen nennen, aber sie reden gerne mit P4 über die Vergewaltigungen, die seit langem in der norwegischen Hauptstadt geschehen.

    Die Verachtung für die Norweger ist dabei nicht zu übersehen: „Ganz ehrlich? Die Norweger sind schrecklich“!

    Die drei interviewten Afrikaner äußerten sich über die Ursachen: „Die norwegischen Mädchen beschweren sich darüber, dass ausländische Männer dies und das tun, aber im Grunde sind sie an den vielen Vergewaltigungen selbst schuld, weil sie fast immer halbnackt sind! Als ob sie sagen würden “Komm her und fick mich”, verstehst du“?

    Der 30-Jährige Mann aus dem Senegal, der sich nur im gebrochenen Englisch ausdrücken kann, meint, dass Afrikaner die Frauen respektieren, aber sie können halt nicht anders, wenn sie betrunken sind. Für Norweger hat er nicht viel übrig. Wenn man aus dem Senegal kommt, dann redet man halt ungern mit norwegischen Männern, sagt er. In der afrikanischen Kultur respektiert man die norwegischen Männer nicht. Frauen respektiert man schon, allerdings auf ihre eigene Art und Weise, wie er sagt: „Wenn wir zu viel trinken, und dann betrunken sind, dann kann es sein, dass wir sie vergewaltigen, aber wenn wir nicht betrunken sind, rühren wir die Frauen nicht an – dann respektieren wir sie“. Der 26-jährige Somalier redet am meisten. Er glaubt, dass er und seine Kameraden, die Somalier in Norwegen repräsentieren. Der Reporter fragt, ob er denn nicht glaube, dass viele, die dieses Interview auf P4 hören, von den Ansichten entsetzt sein werden? Aber das stört ihn nicht: „Senden sie es halt, es ist ja die Wahrheit. Es ist, wie es ist – es ist eine Tatsache. Ich lüge nicht“.

  14. #14 Nachdenklicher

    Das ist mir auch gleich aufgefallen. Womit sich die Frage – ob das stimmt was sie erzählt (von wegen Belästigungen usw.) – erübrigt, dieses eine Photo ist Beweis genug.

  15. #7 Joseph Pistone (05. Aug 2015 13:52)

    Man muss es immer wieder betonen:

    Krieg hin oder her, das IST VÖLLIG UNERHEBLICH! Weil: Die Islamomenschen (die die meißten „Flüchtlinge“ bilden) WOLLEN den Islam, hier wie dort „ausleben“, und derjenige der den Islam will (ein monokulturelles primitives faschistisches Gesellschaftsmodell), der will das Westmodell, aktiv oder passiv, bewusst oder unbewusst, durch den Islam ersetzen, was dazu führt, das hier die gleichen primitiven Zustände herrschen wie dort, vor die sie „flohen“. A

    Linksgrünes Deutschland/Österreich = Islam + Hartz IV, die beste aller Welten!

    2020 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  16. #16 johann (05. Aug 2015 14:02),

    das mag da stehen, aber das was ich draußen in der Welt, und davon bekomme ich ja so einiges mit, sehe, zeigt ein anderes Bild. Da sind Frauen entweder schon so weit, daß sie Kinder haben, bei denen sich bei mir nun mal die Fußnägel hochrollen und die Kerle dann wahrscheinlich schon andere am schwängern sind, aber hauptsache sie haben mit so jemanden mal gepoppt, damit man das „Toleranz“ Schild weit nach oben halten kann, oder aber sie bandeln gern mit solchen an. Das ist widerlich zu sehen, wie sie solchen Kreaturen verfallen, und blind vor lauter Dummheit sind.

  17. nochmal dazu aktuell passend zum Thema

    Meldung vom 04.08.2015 – 23.17 Uhr

    Traiskirchen-Asylant zerschnitt Polizist bei Festnahme das Gesicht

    Asylwerber sind dankbar und friedlich wenn sie in unser Land kommen. So behaupten es zumindest linke Gutmenschen und Realitätsverweigerer. Dass dem bei weitem nicht so ist, kann mittlerweile täglich in den Medien nachgelesen werden. Nun geschah erneut eine brutale Gewaltattacke, ausgeübt von einem Traiskirchner Asylanten. Dabei wurde ein Polizist schwer im Gesicht verletzt. Algerier zückt Glasscherbe und sticht zu Zwei Algerier aus dem Flüchtlingslager Traiskirchen waren auf Diebestour in der nahegelegenen Bundeshauptstadt Wien. Dabei bestahlen die beiden Muslime anscheinend Gäste eines Kebabstandes und bedrohten den Betreiber mit dem Umbringen. Ein Zivilpolizist, der auf die beiden Gewalttäter aufmerksam wurde, wollte sie stellen und festnehmen. Im Nu zückte einer der beiden Asylanten eine Glasscherbe und zerschnitt dem Beamten das Gesicht. Resultat ist unter anderem eine acht Zentimeter lange Wunde. Laut eigenen Angaben will sich der Algerier nach 30 Bier an nichts erinnern können. Anzeige auf freiem Fuß Erneut kamen „Einwanderer“ nach einem nicht unbeträchtlichen Verbrechen davon. Sie wurden lediglich auf freiem Fuß angezeigt. FPÖ-Obmann HC Strache zeigte sich angesichts dieser untragbaren Zustände empört: „Was haben gewaltbereite Asylwerber aus Algerien bei uns verloren? Solche Gewalttäter sind sofort abzuschieben!“ Auch AUF-Polizeigewerkschafter Albert Schmiedt reagierte auf die Zustände: „Immer mehr Kollegen werden durch Fremdverschulden verletzt. Ein Höchstgerichtsurteil verweigert aber Polizisten die Ausstellung eines Waffenpasses, obwohl sie auch privat wie in diesem Fall bei Gefahr für Leib und Leben helfen.“
    http://www.unzensuriert.at/content/0018378-Traiskirchen-Asylant-zerschnitt-Polizist-bei-Festnahme-das-Gesicht

  18. Ihr gewissenlosen Politiker, schaut euch das Video an.
    Wahrscheinlich lacht ihr nur, aber euch wird das Lachen vergehen, wenn ihr so weiter macht.

    Es gibt schon längst tausende junge Frauen die ähnliches erlebt haben wie Virginia.
    Sie war mutig und hat über ihre Erlebnisse gesprochen.
    Virginia, unseren Respekt hast Du!

    Teilt das Video in allen Netzwerken, es ist ein eindrückliches Dokument über den Zustand unserer Gesellschaft!
    …und bei der nächsten Wahl das Kreuz an der rechten Stelle machen!!!

  19. Sie drückt sich noch sehr vorsichtig aus , die täglichen Ärgernisse sind um ein vielfaches schlimmer . Meine Tochter (16) wurde auch von 5 Schwarzen gestellt, sie hatte panische Angst und kam weinend nach hause. Nicht auszudenken , was ihr erspart geblieben ist. Eine Gruppe von älteren Leuten bog in die Gasse ein , deshalb waren die 5 kurz abgelenkt und sie konnte wegrennen. Das hat jetzt zur Folge , dass sie keinen Schritt mehr alleine unternimmt. Ich könnte täglich kotzen. Ich hasse unsere Politiker für ihre überhebliche , selbstgefällig Art.

  20. #26 Brigitte (05. Aug 2015 14:18)

    Wenn schon Kanzlerin und viele pädophile Grüne kinderlos sind…..

  21. Soll man bedrängten Frauen noch helfen ?

    Oberhausen (ots) – Zwei unbekannte männliche Täter pöbelten Donnerstagnachmittag, 30.7, 17.30 Uhr, auf der Marktstraße in Höhe der Mülheimer Straße eine Frau an. Ein 36-jähriger Oberhausener, der das Verhalten der Männer beobachtet hatte, griff couragiert ein.

    Daraufhin schlug einer der Täter ihm mit der Faust in das Gesicht. Durch den Schlag wurde der Oberhausener leicht verletzt und informierte die Polizei. Die beiden Täter flüchteten.

    Personenbeschreibung: Beide um die 20 Jahre alt, südländisches Aussehen und kurze, dunkle Haare.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/62138/3085700

    Das nächste Mal wird der Helfer wahrscheinlich tatenlos vorbei gehen.

  22. Liebe Virginia!

    Jetzt heißt es doppelt aufpassen, denn nun trachten Dir nicht nur die Prügelanten nach dem Leben (wie allen Autochtonen), sondern auch die Linksradikalen.

    IdS, Alles Gute und Danke für die wahren Worte!

  23. Für alle, die gut englisch können: Raymond Ibrahim hat untersucht, warum Mohammedaner neben dem üblichen vergewaltigen bevorzugt und besonders brutal Blondinen vergewaltigen. Dazu hat er islamische Texte, angefangen bei Koran und Hadith bis hin zum letzten islamische Kalifat (das Osmanische Reich) ausgewertet. Ergebnis: Die hatten seit Mos Halluzinationen den Fimmel, daß die „weißen Frauen von Byzanz“ sexgeile Monster sind, die sich danach sehnen, von Männern zusammengeschlagen und durchgef… zu werden. Widerlich, aber aufschlußreich:

    http://www.frontpagemag.com/fpm/259630/why-muslim-rapists-prefer-blondes-history-raymond-ibrahim

  24. Schweiz: Kantone fordern Asyl-Änderung

    Kein Flüchtlings-Status mehr für Eritreer

    Asylsuchende aus Eritrea sollen in der Schweiz nicht mehr als Flüchtlinge anerkannt werden. Dies fordert der Luzerner Regierungsrat in einem Brief an den Bundesrat. Auch der Schwyzer Landammann hält die heutige Asylpraxis für «nicht mehr tragbar».

    Die Schweizer und alle anderen EU-Staaten steigen langsam aber sich aus dem Asylwahn aus, die Ost-Europäer fangen mit dem Irrsinn gar nicht erst an. Nur die BRDler kämpfen tapfer weiter für den totalen Asylstaat.

    Der Asylwahnsinn der im totalen Asylstaat BRD grassiert wird enden wie der 2. Weltkrieg, mit der totalen Niederlage. Am Schluss kämpft nur noch die BRD einen sinnlosen, weil längst verlorenen Kampf an allen Asylfronten. Und so wie der 2. Weltkrieg geendet hat, werden auch diesmal Deutschland/das deutsche Volk völlig ruiniert am Boden liegen, wenn dann irgendwann die BRD kapituliert. Sogar die irren Schweden werden eher aus dem Asylwahnsinn austeigen als die schwarzrotgrünen BRDler.

    http://www.blick.ch/news/politik/erste-kantone-fordern-asyl-aenderung-kein-fluechtlings-status-fuer-eritreer-id4042583.html

  25. So viel Geld für …… .

    Ich fordere Personenschutz
    für diese mutige, junge Dame,
    deren Familie und ebenso für
    alle anderen, die sich gegen
    Unrecht, Ausbeutung und
    Schikane als Bürger in ihrem
    eigenen Land wehren (müssen)!

  26. #18 BePe (05. Aug 2015 14:06)

    #14 Nachdenklicher

    Nun gut, wenn jemand auf offener Straße vor einer Kamera steht und was erzählt kuck ich da auch hin.
    Außerdem ist das eine Bildmontage.
    PI sollte diese Manipulation mit Bildern (auch mit unmanipulierten, aber manipulierenden) unterlassen und besser eine Galerie derartiger Machwerke aus den Mainstreamern darbieten. Was früher der Stürmerkarikatusist ist heute der Photoredakteur. Die Pressebilder werden immer mit Hochgeschwindigkeitskameras ausgesucht, da lässt sich für jeden Menschen ein Bild finden, wo er besonders scheisse aussieht. Der „Spiegel“ war seinerzeit Meister darin, Kohl besonders bräsig aussehen zu lassen, neuerdings die Festerling, wo sie voll die Hassfratze hatte (kann auch
    Focus gewesen sein). Dabei wechselte sie schlicht den Gesichtsausdruck von Lächeln zu Nachdenlich. Das hat jetzt nichts mit Sympathie oder Antipathie zu genannten Politikern zu tun, nur mit Glaubwürdigkeit und Anstand.

  27. „Sorge bereiten mir die öffentlichen rassistischen Angriffe von gewählten Politikern und den von Ihnen ins Land gelassenen Subkulturen gegenüber ihren Wählern, nur weil diese hellhäutig sind.“ , sagte der Bundesgauckler zum Jahreswechsel 2015/2016 (Ironie off!) 🙂

  28. #31 18_1968 (05. Aug 2015 14:28)

    also ich weiß nicht, aber das sieht nicht wirklich nach einer Bildmontage aus. Der Mann guckt nicht auf den, der das Bild macht, sondern explizit auf die 19 Jährige. Das kann man sogar besser erkennen, wenn man das Bild mal vegrößert.

  29. Die Polizei ist jetzt schon heillos überfordert, personell bis auf die Knochen abgebaut und Zielscheibe linksgrünen Hasses.

    Früher oder später werden sich überall Bürgerwehren gründen MÜSSEN, um jungen Frauen Schutz von schwarzen Strolchen wie auf dem Foto bieten zu können.

    Warum gerade Frauen überproportional grün wählen, obwohl diese Politik genau in die islamisierte, multikulturelle Vorhölle führt, ist unbegreiflich.

    Es kann doch langsam auch der Dümmste nicht mehr sagen, er hätte nicht gewusst, wofür Grüne, Linke, SPD usw. stehen.

    Das hätte ich 1980 noch geglaubt, aber nicht 2015!

  30. #31 18_1968

    Bildmontage?

    Also wenn man sich das Bild in voller Größe (s. Link) anschaut, dann sieht das nicht nach Bildmontage aus, man kann sogar einzelne Haare beim Mädchen erkennen. Oder haben die bei PI eine Green-Box?

    Ist aber eh egal, denn die täglich länger werdenden Polizeiberichte bestätigen die Aussagen eh.

    http://pi-news.net/wp/uploads/2015/08/image10.jpg

  31. Wirtschaftsflüchtlinge müssten konsequent und rasch abgeschoben werden, auch um denen, die tatsächlich verfolgt sind, wirklich helfen zu können.

    DAS BOOT IST SCHON ÜBERFÜLLT UND SINKT.
    ES KANN NIEMANDEN MEHR GEHOLFEN WERDEN, egal ob berechtigt oder nicht.
    Wir müssen uns selbst retten.

    Wir brauchen einen Einwanderungsstopp für mindestens 10 Jahre und Massenabschiebungen der Illegalen.
    Die Alternative ist Kollaps / Bürgerkrieg.
    Das gilt sowohl für BRD als auch für Österreich.

  32. #34 18_1968 (05. Aug 2015 14:28)
    Auf mich wirkt dieses Foto nicht gestellt, sondern realistisch. Sowas ist praktisch an jedem Bahnhof oder größerem Busbahnhof etc. zu beobachten, gerade wenn bei sommerlichen Temperaturen entsprechend bekleidete Frauen in der Nähe sind. Diese Männer sind aus ihrem milieu und ihrer Heimat ja oft nur dicht verhüllte Frauen (?) gewöhnt und müssen allein durch solche Anblicke erregt/irritiert sein….

  33. Der Krieg gegen unsere Kultur, Sprache, Kinder, unser Land, gegen uns alle wurde schon längst eröffnet. Wir müssen endlich aktiver werden und uns wehren. Sonst wird das nichts mehr…

    Wer meint es wäre schon alles verloren, etc. pp. dem empfehle ich sich eine Schaufel zu kaufen, eine Grube auszuheben, sich hineinzulegen und einen ebenso depressiven Charakter damit zu beauftragen, die Grube wieder zuzuschaufeln.

    Wir brauchen Männer und Frauen der Tat, es lohnt sich für Deutschland zu kämpfen!
    Wäre unser Land nichts wert, würden auch nicht so viele Menschen kommen wollen.

  34. OT,-… Meldung vom 05.08.2015 – 11.43 Uhr
    Fürstenfeldbruck – Asyl: Landrat Karmasin braucht mehr Hallen.
    Angesichts des rasant steigenden Zustroms von Flüchtlingen hat Landrat Karmasin am Dienstag Nachmittag harte Maßnahmen angekündigt, um mehr Asylbewerber unterbringen zu können. Die bisherige Linie sei nicht mehr zielführend. In den nächsten Wochen werden alle Turnhallen im Landkreis daraufhin untersucht, ob sie als Unterkünfte in Frage kommen. Wenn sich an der Bundespolitik nichts ändere, werde man die Hallen nach und nach mit Flüchtlingen belegen müssen. Gleichzeitig will der Landrat in der Kreisbehörde Mitarbeiter etwa aus dem Bauamt, der Fahrerlaubnisbehörde oder dem Service-Ei abziehen, um der Masse an Flüchtlingen gerecht werden zu können. Bürger müssten daher in den betroffenen Abteilungen mit längeren Wartezeiten rechnen – allerdings auch die Flüchtlinge selbst. Das Personal bei der Geld-Auszahlung etwa werde nicht verstärkt, sagte Karmasin. Es gehe jetzt darum, große Unterbringungs-Kapazitäten für große Massen zu schaffen – und das schnell, sagte Karmasin.

    Wenn sich der Zustrom weiter so fortsetze, werde man irgendwann vor der Entscheidung stehen, ob man Flüchtlinge in ….Tiefgaragen …..unterbringt.

    Vor allem die Unterbringung von Flüchtlingen vom Westbalkan kritisiert Karmasin. Denn deren Anerkennungsquote sei verschwindend gering. Karmasin geht davon aus, dass der Kreis bis Jahresende mindestens 3000 Flüchtlinge unterbringen muss – etwa doppelt so viele wie jetzt. Bei der Belegung von Turnhallen will der Landrat sein Ziel einer möglichst gerechten Verteilung noch nicht aufgeben. Als erstes in Anspruch genommen werden sollen diejenigen, dem Kreis gehören. Allerdings wies Karmasin auch auf seine Möglichkeit hin, gemeindliche Hallen zu beschlagnahmen. Nach welcher Priorität die Hallen belegt werden, soll im Herbst feststehen. Karmasin fürchtet, durch den Flüchtlings-Andrang in eine Situation zu kommen, in Vergleich zu der die Hochwasser-Katastrophenlagen in vergangenen Jahren als entspannt zu betrachten seien. Das Problem seiner Ansicht an: Ein Ende des Zustroms an Asylbewerbern ist nicht absehbar.http://www.merkur.de/lokales/fuerstenfeldbruck/fuerstenfeldbruck/asyl-landrat-kuendigt-not-massnahmen-5318250.html

  35. OT

    Tschechischer Präsident zu Flüchtlingen: Wenn es Ihnen hier nicht gefällt, gehen Sie weg!

    Der tschechische Präsident Milos Zeman sorgte mit einer Aussage bezüglich eines Flüchtlingsaufstandes, bei dem Flüchtlinge die Einrichtung sowie Fenster zerstörten, für Aufsehen. Der Tageszeitung „Blesk“ sagte er wortwörtlich:

    Wir sollten den Flüchtlingen drei Sätze sagen.

    Der erste Satz: Niemand hat Sie hierher eingeladen.

    Der zweite Satz: Wenn Sie schon da sind, müssen Sie unsere Regeln respektieren, genauso wie wir die Regeln respektieren, wenn wir in Ihr Land kommen.

    Und der dritte Satz: Wenn es Ihnen hier nicht gefällt, gehen Sie weg!

    Hier der ganze Text nochmal zum nachlesen :

    http://www.unzensuriert.at/content/0018354-Tschechischer-Praesident-zu-Fluechtlingen-Wenn-es-Ihnen-nicht-gefaellt-gehen-Sie-weg

    ———————————————-

    …es ist schon bewunderns-, beachtens- und überdies auch lobenswert, dass heute gerade Politiker (wieder) über einen gesunden Menschenverstand und klarer Gedankenwelt verfügen, die einst selbst aus ehemaligen Diktaturen hervorgegangen sind…:))

  36. #40 BePe (05. Aug 2015 14:42)

    Warum sollte man für so eine Alltagsituation eine aufwändige Fotomontage herstellen?

    Jeder beliebige Bahnhof in Deutschland sieht heute so aus, alles voll mit Negern und Arabern.

  37. #31 18_1968

    Bildmontage?

    Ach was willst du uns den damit eigentlich sagen?
    Das Bild wurde mit einer ordentlichen Spiegelreflexkamera aufgenommen, da sieht das dann so aus. Vorne scharf (in doppeltem Sinne :-))und hinten unscharf.

    Es ist ohnehin unerheblich ob das Bild jetzt ein Foto ist oder mit Kreide gemalt wurde, die Realität muss abgebildet sein und das ist sie!!!

    Meine Mädels erzählen mir übrigens ähnliche Geschichten. Sie werden ebenso wie Virginia in eckelhafter Art und Weise von Asylanten aus Schwarzafrika,Arabern und Türken angegafft.
    Die haben schon längst die Schnauze voll. Sie kotzt es auch an, dass sie noch nicht wählen dürfen…

  38. OT zur Frage, ob die AfD was macht. Bisschen mehr Biss wäre gut.

    PM von heute:

    AfD MV fordert Trennung von Politik und Justiz
    Der SPD-Bundesjustizminister Heiko Maas hat den obersten Ankläger der
    Bundesrepublik Deutschland Harald Range entlassen.
    Hierzu erklärt AfD-Landessprecher Dr. Matthias Manthei:
    „Die AfD wird sich nach der Landtagswahl 2016 für die Abschaffung des politischen
    Weisungsrechts des Landesjustizministers an den Generalstaatsanwalt des
    Landes Mecklenburg-Vorpommern einsetzen.
    Die Entlassung eines obersten Anklägers durch einen SPD-Politiker hat Tradition.
    Auch in Mecklenburg-Vorpommern hat 1999 der damalige Ministerpräsident
    Harald Ringstorff den damaligen Generalstaatsanwalt Alexander Prechtel vorzeitig
    in den Ruhestand versetzt, weil das ‚Vertrauen‘ nicht mehr vorhanden sei.
    Wie seinerzeit Ringstorff teilt auch heute der SPD-Politiker Maas keine Gründe für
    den Eingriff in die Ermittlungsbehörde mit.
    Die Justiz muss jedoch unabhängig von politischer Einflussnahme arbeiten
    können!

    Nicht Politiker dürfen – auch nicht indirekt – über die Frage entscheiden, ob und
    gegen wen ein Ermittlungsverfahren geführt wird, sondern allein die zuständige
    Anklagebehörde nach den Vorgaben des Gesetzes. Entweder ein Verhalten ist
    strafbar oder nicht. Und über die Strafbarkeit eines Verhaltens entscheidet allein
    der demokratisch legitimierte Gesetzgeber.“

    Was macht die mutige Junge Alternative??? Ihr habt doch immer so tolle Ideen. Ich fände es irre cool, wenn sich ein paar Deutsche mal als Flüchtlinge verstellen/verkleiden, und dann direkt aus dem Zeltcamp berichten.

  39. #40 BePe (05. Aug 2015 14:42)
    #42 johann (05. Aug 2015 14:43)

    Gut, gebe Ihnen Recht, kam wohl auch falsch rüber.
    Ich mag schlechthin nicht die Manipulation.
    Wie beim NDR (oder WDR, SWR, einerlei) beispielsweise. Da gibt es dann „Reportagen“ über schamlose, häßliche Deutsche im Urlaub, dagegen die Schönheit der Exoten. Als Bildmaterial zur Veranschaulichung dann reifere Damen am Timmendorfer Strand und schwarze Feger in Rio.
    Beide Bilder 100% echt, aber eben manipulativ.

    Egal, der jungen Dame wünsche ich alles Gute, hoffentlich wird’s mal wieder besser.

  40. EUROPA muss endlich wach werden.Grenzen dicht machen bevor es zu sp?t ist.
    Herr Cammeron weiter so.

  41. OT

    Erschossener Messerstecher in Oberhausen: GdP-Fuzzi redet wieder Stuß:

    Die Schüsse in Oberhausen seien auch ein Zeichen eines gesellschaftlichen Problems, sagte der GdP-Vorsitzende weiter. „Heutzutage scheint jeder mit einem Messer durch die Gegend zu laufen.“ Die Hemmschwelle zur Gewalt sei wesentlich geringer geworden.

    Falsch. Das ist kein „gesellschaftliches Problem“, sondern ein Problem der ungezügelten Einwanderung von Gewaltkulturen, deren Männer grundsätzlich alles per Gewalt und Messer lösen und die noch nie irgendeine Hemmschwelle hatten.

    http://www.derwesten.de/staedte/oberhausen/polizist-erschiesst-mann-in-oberhausener-polizeipraesidium-id10954578.html

  42. #44 Babieca

    Offensichtlich gibt es in Deutschland unter Politikern und Journalisten einen inoffiziellen Wettbewerb „Deutschland sucht den Super-Nazivergleicher“. 🙂

    Zu diesem Artikel gibt es erst 4 Kommentare, die aber alle auf Redaktionslinie sind. Z.B. dieser

    Die meisten Deutschen sind sich nicht bewusst, was diese über 200 Anschläge auf Asylheime für eine entsetzliche Schande für das Land Deutschland darstellen. Das gibt es nirgendwo sonst in Europa, nicht in der ganzen Welt

    Ich frage mich woher diese Zahl von 200 kommt, die immer wieder kolportiert wird. Kennst du zufällig Quellen? Ich jedenfalls kennne keinen einzigen Angriff oder Anschlag, der tatsächlich bewiesenermaßen von „Nazis“ verübt wurde. Vielleicht werden ja auch die Demos von Anwohnern vor den Heimen dazugerechnet.

  43. Icxh mach jetzt mal einen auf Volksvertreter -(arscher):

    Hierbei handelt es sich nur um einen bedauerlichen Einzelfall und die junge Dame hat da sicherlich die freundlichen Flüchtlinge nur falsch verstanden!

    (eignet sich auch als Grabstein Text)

  44. #44 Babieca (05. Aug 2015 14:46),

    wollte direkt mal nen Kommentar auf der Welt dazu schreiben, ein ganz normaler, nur noch dazugesetzt, daß die Angriffe oder was auch immer meist nicht mal von Rechten kommen usw. aber schwupps, kaum macht man darauf aufmerksam ist der Text weg.. Und warum? Weil niemand die Wahrheit sehen darf. Wäre ja auch noch schöner, wenn jeder Bürger wüßte, was wirklich dahintersteckt.

  45. Paßt zum Thema: Gerade wurde in den Nachrichten über den Besuch der österreichischen Innenministerin Mikl-Leitner bei ihrem bayerischen Amtskollegen Herrmann berichtet. Gemeinsam hat man sich eine neue Asylbewerberunterkunft angesehen.

    Bei dieser Gelegenheit stimmte Mikl-Leitner in den Chor der deutschen Gutmenschen ein und forderte „mehr Solidarität“ und eine „gerechte Verteilung der Flüchtlinge in Europa“, weil sonst die „Rechten“ Auftrieb erhielten.

    Anstatt also das Problem zu lösen, will es Mikl-Leitner über ganz Europa verteilen (womit man freilich nur Zeit gewönne, denn angesichts des Massensturms ist absehbar, daß schon bald auch die anderen Staaten die Grenze der Belastungsfähigkeit erreicht haben würden). Die etablierte Politik in Österreich ist offenbar genauso unfähig wie die in Deutschland!

    Mikl-Leitner hätte sich mit Herrmann lieber über einen verbesserten Schutz der Grenzen vor allem zu Italien unterhalten sollen. Da würde eine gemeinsame deutsch-österreichische Initiative wirklich Sinn machen.

    Ich hoffe sehr, daß die FPÖ bei den nächsten Nationalratswahlen in Österreich die mit Abstand stärkste Kraft wird und mit Strache den Kanzler stellt. Dann bestünde die Chance auf eine Wende in der österreichischen Asylpolitik, die auch deutsche Politiker zum Handeln im Interesse der Bürger zwingen könnte.

    Auf der Pressekonferenz bemerkte Bayerns Herrmann an einer Stelle, daß die EU-Kommission erwäge, ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland wegen der verstärkten Schleierfahndung der bayerischen Polizei an der österreichischen Grenze einzuleiten. Dieses Vorhaben konterte Herrmann zutreffend mit dem Hinweis, daß sich Italien und Griechenland in Sachen Flüchtlinge schon seit langem nicht mehr an das europäische Recht hielten, ohne daß die EU-Kommission dagegen vorgegangen wäre.

    Ein Beleg mehr, daß die Eurokraten in Brüssel ungehinderte Massenzuwanderung um jeden Preis wollen und jeden Versuch, diesen Irrsinn zu stoppen, torpedieren!

  46. @ #56 KDL

    200 scheint eine linksfaschistische Lieblings _Zahl zu sein. Bei einem Bericht über die III. irgendwas (war so angsterregend, dass ich es gleich wieder vergessen habe) wurde auch von 200 Anhängern gesprochen. 200!!!!!

    Lustig war an dem Bericht, dass der gezeigte Vorsitzende tatsächlich wie ein Clon vom Adolf ausgesehen hatte (Frisur)

  47. „Sorge macht mir, das der deutsche und öst. Präsident/
    Kanzler zu oben geschilderten Fällen, die Guschen
    hält“

  48. #25 Drohnenpilot

    Arzt verweigert Asylbewerber Behandlung

    Rosenheim – Als eine Asylpatin für einen Nigerianer einen Termin beim Arzt ausmachen wollte, wurde dieser als Patient abgelehnt. „Ich wollte einen Arzttermin für einen Flüchtling aus Nigeria vereinbaren, der genau auf der gegenüberliegenden Straßenseite der Praxis wohnt. Er hatte eine schmerzhafte Wucherung im Gesicht und wollte sich deshalb untersuchen lassen.“

    Der Rosenheimer Arzt hat die Behandlung aber abgelehnt.

    Der tatsächliche Grund für die Ablehnung dürfte prosaischer sein. Da Asylbewerber in der Regel nicht krankenversichert sind, bezahlt für sie die Kommune. Das dürfte für den Arzt deutlich aufwendiger sein und es würde vermutlich auch viel länger dauern, bis er sein Geld bekommt. Falls überhaupt, denn die medizinische Versorgung, auf die Asylbewerber Anspruch haben, beschränkt sich auf „akute Probleme oder lebensbedrohliche Notfälle“.

  49. @ #44 Babieca (05. Aug 2015 14:46)

    geehrte Babieca,

    ich hab mich vorhin schon gewundert das…..

    FDP liegt wieder bei fünf Prozent, Hamburg. Die FDP meldet sich zurück. Die Partei hat mit ihrem Chef Christian Lindner in einer Wahl-Umfrage erneut die Fünf-Prozent-Hürde geknackt. Die CDU liegt konstant bei über 40 Prozent.Meldung vom 5. August 2015 – 10.22 Uhr
    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/stern-rtl-wahltrend-fdp-liegt-wieder-bei-fuenf-prozent-aid-1.5289210

    nun weiß ich auch warum, weil sozusagen …..

    Der nächste dreht durch:

  50. #56 KDL (05. Aug 2015 15:03)

    da fallen alle „Attacken“ darunter. Auch die Herdattacken z.B., die die Naziherde auslösen, wenn man sie falsch bedient. Und das kann nur eine rechte Tat sein. Gleiches gilt für die bösen Versicherungsbetrüger, die nen Heim in Brand stecken um Geld zu kassieren und dann gibt es noch diese linken Angriffe auf Heime (meist leerstehend, falls das noch keinen aufgefallen sein sollte), bei denen linke Nazis die Taten verüben, aber es ein leichtes ist, daß immer Rechten zuzuschreiben, die wahrscheinlich nicht mal auch nur ansatzweise in der Nähe waren. Von daher kommt man da schnell auf die 200. Nicht zu vergessen, wenn 3 Personen mal eine Flasche in eine Scheibe eines Heims werfen. Das ist dann ein regelrechter Terroranschlag, der hart verurteilt wird.

  51. #56 KDL

    Ich frage mich woher diese Zahl von 200 kommt, die immer wieder kolportiert wird. Kennst du zufällig Quellen? Ich jedenfalls kennne keinen einzigen Angriff oder Anschlag, der tatsächlich bewiesenermaßen von „Nazis“ verübt wurde. Vielleicht werden ja auch die Demos von Anwohnern vor den Heimen dazugerechnet.

    Wohl vom Bundesinnenministerium. Angeblich habe man im ersten Halbjahr dieses Jahres 203 Anschläge auf Flüchtlingsheime registriert. 175 davon seien Rechtsextremisten zuzuschreiben, schreibt die Berliner Morgenpost:

    http://www.morgenpost.de/politik/article205519773/Attacken-auf-Fluechtlinge-und-Unterkuenfte-nehmen-rasant-zu.html

    Interessant ist, daß die Morgenpost in ihrer Auflistung keinen einzigen Anschlag auf ein Asylbewerberheim benennen kann, der nachweislich von Rechtsextremisten begangen wurde. Stattdessen ist immer nur von einem „mutmaßlich“ fremdenfeindlichen Motiv bzw. Rechtsextremisten die Rede. Besonders dreist ist die Darstellung des Brandes in Tröglitz. Dazu die MoPo:

    In Tröglitz (Sachsen-Anhalt) zünden Ausländerfeinde eine noch unbewohnte Asylbewerberunterkunft für 40 Menschen an. Die Polizei hat eine Belohnung von 20.000 Euro ausgesetzt, doch die Täter sind noch immer nicht gefasst. Die Polizei hat am Montag einen neuen Zeugenaufruf gestartet

    Obwohl die Brandstifter von Tröglitz auch Wochen später noch immer nicht gefaßt sind, weiß die Morgenpost, daß es sich bei den Tätern um „Ausländerfeinde“ gehandelt hat. Das ist Lesermanipulation vom feinsten. Und da wundern sich solche Zeitungen über das Prädikat „Lügenpresse“?

  52. #65 Dr. T (05. Aug 2015 15:18)

    Am Rosenheimer Bahnhof mussten 147 Personen einen EuroCity aus Verona verlassen. Sie verfügten nicht über die erforderlichen Papiere, die für die Einreise oder den Aufenthalt in der Bundesrepublik erforderlich gewesen wären. Allein 119 von ihnen stammen aus Eritrea. Bei den anderen handelt es sich um Äthiopier, Nigerianer, Sudanesen, Kameruner, Gambier, Bangladescher, Pakistaner und Syrer.

    Je Eurocity muß eine Turnhalle freigemacht werden. Schulsport wird wohl für viele Jahre ausfallen……..

  53. #56 KDL (05. Aug 2015 15:03)

    Ich frage mich woher diese Zahl von 200 kommt, die immer wieder kolportiert wird. Kennst du zufällig Quellen?

    Sie kommt aus dem Bundesinnenministerium, also direktemag von der Misere. Das hat nämlich befunden, daß es genau 202-Nazi-Straftaten in den ersten sechs Monaten 2015 gab. Grundlage sind „Meldungen der Länder ans BMI über fremdenfeindliche Vorkommnisse“. Heißt: In den 202 „Vorkommnissen“ sind auch Vorra (im Nichts verlaufen) und Tröglitz (Versicherungsbetrug) mit drin; genauso wie jede Demo, die vor einem Asylantenheim gegen die ungehemmte Völkerwanderung protestiert.

    https://www.tagesschau.de/inland/fremdenfeindliche-uebergriffe-103.html

    Lächerlich, das Ganze.

  54. Mutige junge Frau.das sind genau die Zustände vor denen wir gewarnt haben.Deutschland und Österreich werden schwedische Verhältnisse bekommen und wir wehren uns nicht.Da lobe ich mit die Politiker Ungarns. Tschechiens Polen Baltische Staaten die lassen sich nichts von der EU diktieren, sie versuchen ihr Volk zu schützen. Keine Moslems mehr nach EUROPA, sollen in ihrem Kulturkreis bleiben,die reichen Araber Oel Staaten nehmen ihre Glaubensbrüder nicht auf,würde Unruhe in ihr Land bringen,hahaha!

  55. #12 johann (05. Aug 2015 13:56)

    Besonders krass finde ich die Schilderung der Gutmenschen, wenn sie vorfahren und „G´wand“ (wohl Kleiderspenden) abliefern. Die Asylanten stürmen dann raus und umringen das Auto, sie nehmen das als „Spaß“ und werfen dann hinterher die meisten Sachen wegen Nichtgefallen etc. irgendwo in die Ecke…. Man möchte eigentlich nur noch wissen, ob die Gutmenschen diese Szene auch noch mitkriegen und dann deren Gesichter sehen…..
    – – –
    Der Wahrheit ins Gesicht schauen:
    https://www.youtube.com/watch?v=BPaJp1sLp50
    Die freiwillige Helferin Claudine in Calais, wo Afrikaners Not so richtig aus jedem Knopfloch quillt, kocht (halal selbstverständlich) und füllt ab und verpackt und verteilt …
    Ambitioniert, voller Mitgefühl für die armen „immigrants“, Tag für Tag …
    Resultat: Die Verteilung läuft aus dem Ruder, der Wagen (so nett mit „Salam“ beschriftet und zwei Händen, die einander umgreifen) wird gestürmt, während der überstürzt angetretenen Rückfahrt wird er in voller Fahrt ausgeräumt, Kartons mit frisch gekochtem Essen sind zuvor schon im Gebüsch gelandet. Reaktion der guten Claudine: „Ils ont faim. … Tu vois: ils sont affamés.“
    Die haben vielleicht Hunger, aber sie führen sich auf wie die sprichwörtlichen Wilden, ohne Dank, ohne den geringsten Respekt, ohne jede Achtung vor den Nahrungsmitteln.
    Am Ende des kurzen Videos schütten die edlen Wilden Ravioli aus der Konservenbüchse auf den Boden, um ihre Verachtung für Lebensmittel zu zeigen, deren Haltbarkeitsdatum um zwei, drei Wochen überschritten ist.
    Hat man sie dann mit Kost nach Wunsch abgefüllt, gehen sie hin und überfallen den nächstbesten Brummifahrer:
    http://www.pi-news.net/2015/08/ignorierter-terror-gegen-berufskraftfahrer/
    Vielleicht gesellt sich Claudine ja zu dieser hilfsbereiten Landsmännin, die den armen ausgehungerten Afrikanern die Mobiltelefone auflädt. Kostenlos, wie ich vermute.
    http://www.nwzonline.de/videos/energie-fuer-fluechtlinge-per-handy-aufladung_a_20,0,961620188.html
    Für die Zukunft Europas ist die größte Anstrengung gerade gut genug.
    Auch wer nicht französisch versteht, versteht diese schockierenden Bilder der armen Flüchtlinge, die das Schlimmste durchgemacht haben, die durch die Hölle gegangen sind, die Unsägliches erlitten haben, ohne weiteres.

  56. Kann man nur hoffen, dass sie sich damit jetzt nicht in noch größerer Gefahr befindet, weil irgendwelche Linksverdrehten es ihr ankreiden die Wahrheit zu sagen.
    Vielleicht ermunternt es auch andere endlich die, selber erlebten, negativen Seiten der Massenzuwanderung laut auszusprechen.
    Traiskirchen nimmt jetzt auch keine neuen Invasoren mehr auf; die sollen in Polizeigefängnissen untergebracht werden. Na, passt doch. Wenn sie sich weiterhin wie die Höhlenmenschen benehmen, kann man dann gleich zusperren und die Schlüssel wegwerfen.
    ++++++++++++++++++
    OT

    „Österreichischer“ und „Deutscher“ Facharbeiter bei der Facharbeit in Syrien:

    http://kurier.at/chronik/oesterreich/austro-islamist-mohamed-mahmoud-exekutiert-geisel-auf-video-des-is-in-syrien/145.350.878

    Würde mich nicht wundern, wenn der „Deutsche“ Kopfabschneiderhomunkulus mal wieder aus dem beschaulichen Bonn stammen würde.
    ++++++++++++++++++++++++++

    Die Kantone Schwyz und Luzern wollen Eritreer nicht mehr als Flüchtlinge anerkennen:

    http://www.bernerzeitung.ch/schweiz/standard/schweiz-soll-eritreer-nicht-mehr-als-fluechtlinge-anerkennen/story/27373517

    „Gemäss Graf verlassen die jungen Leute wegen der wirtschaftlichen Lage und des drohenden Militärdienstes Eritrea.“ – Wenn drohender Militärdienst ein Asylgrund wäre, müssten wir wohl die halbe Weltbevölkerung als Asylanten anerkennen…
    Drücken wir den Schweizern die Daumen, und hoffen, dass auch unsere Buntesdeppen endlich wach werden.

  57. #25 Drohnenpilot (05. Aug 2015 14:13)

    Richtig von dem Arzt…

    Der Schutz deutscher Patienten geht vor…

    Die dämlichen Politiker holen Asylanten und damit alle Krankheiten und Seuchen der Welt in unser Land und der einheimische Bürger soll es ausbaden..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Arzt verweigert Asylbewerber Behandlung
    – – –
    Geht voll in Ordnung.
    Ich persönlich würde Ärzte meiden, die das anders halten.

  58. Das Mädchen redet Klartext und zeigt völlig vernünftige Lösungsvorschläge auf. Respekt vor einer politisch gebildeten 16 Jährigen.

    “ Scheinasylanten rausschmeißen , damit es für die wahren politisch verfolgten Flüchtlinge mehr Platz gibt “ Das kann ich nur unterschreiben.

  59. Tröglitz: kann ja auch ein kalter Abbruch gewesen sein. In diesem Haus hat es vorher schon 2 x gebrannt, schon als dort kein Asylheim geplant war, das sagt alles.

  60. #72 Malta (05. Aug 2015 15:50)

    Nur Scheinasylanten rauswerfen bringt nix, wenn sich selbst richtige Flüchtlinge hier benehmen, als wären sie die einzigen wahren Herren im Land. Somit müßen auch diese aus dem Land raus. Und ganz ehrlich, wenn keiner irgendwelche Papiere hat, gehören die einfach in irgendein arabisches Land abgeschoben und fertig. Das ginge alles viel einfacher, als man es jetzt immer tut (also fast gar nichts) und nur zuschaut, wie das Land vor die Hunde geht.

  61. #70 Warum nur (05. Aug 2015 15:47)

    „Österreichischer“ und „Deutscher“ Facharbeiter bei der Facharbeit in Syrien:

    http://kurier.at/chronik/oesterreich/austro-islamist-mohamed-mahmoud-exekutiert-geisel-auf-video-des-is-in-syrien/145.350.878

    Würde mich nicht wundern, wenn der „Deutsche“ Kopfabschneiderhomunkulus mal wieder aus dem beschaulichen Bonn stammen würde.

    Der kam aus Österreich, sprang dann in Berlin und Hessen rum und entschwand zum „Jihad machen“. Auf PI kein Unbekannter. Das habe ich über ihn:

    – Mohamed Mahmoud (Abu Usama al-Gharib), ist Ägypter, Vater Sami war Mitglied der Moslembruderschaft; in Österreich verurteilt – vier Jahre wegen Bildung und Förderung einer terroristischen Vereinigung im Gefängnis, – dann nach Deutschland (GIMF), erst Berlin, dann Millatu-Ibrahim-Moschee Solingen, dann Hessen

    *http://de.wikipedia.org/wiki/Mohamed_Mahmoud;

    von hessischem Innenminister im April 2012 (innerhalb eines Monats) „ausgewiesen“. Aktion „Lies!“.

    http://www.pi-news.net/2012/04/mohamed-mahmoud-wird-abgeschoben-hihi/

    *http://www.pi-news.net/2012/05/solingen-polizei-durchsucht-moschee/

    („Salafisten“ greifen Polizei in Solingen an, weil Pro-Partei Westergaards Turban-Bomber zeigt; auf Mercedes mit Wiener Kennzeichen achten). Inzwischen nach Ägypten abgesetzt (auch Reda Sayam ist in Ägypten):

    *http://www.welt.de/politik/ausland/article109690454/Salafisten-planen-Abrechnung-mit-Deutschland.html

    Dann tauchte Mohammed Mahmoud plötzlich in der Türkei auf, von wo er nach Syrien zum „Jihad machen“ wollte:

    *http://www.krone.at/Oesterreich/Austro-Terrorist_Mohamed_M._in_der_Tuerkei_gefasst-Nach_Drohvideo-Story-355501

    *http://www.welt.de/politik/deutschland/article114636865/Oesterreichischer-Islamist-in-der-Tuerkei-gefasst.html

    Jetzt schlachtet er sich also durch Syrien. Wo ist die Drohne, wenn man sie braucht?

  62. Ganz frisch:

    http://www.bild.de/politik/inland/isis/terrorverdaechtiger-in-flueachtlingsheim-festgenommen-42075012.bild.html

    Aber nicht doch… Also damit konnte ja wohl niemand rechnen..
    Dürfen wir mal nachfragen, wieviele der „Flüchtlinge“ überhaupt überprüft werden? Auch auf etwaige Sraftaten oder offene Haftbefehle in ihren Heimatländern?
    In UK hat man zwischen 2005 und 2014, sage und schreibe, mehr als 700 Personen identifizieren können, die verdächtigt werden Kriegsverbrecher, oder Verbrecher gegen die Menschlichkeit zu sein. Speziell die afrikanischen Schlächter, die in all den Bürgerkriegen ihr Unwesen trieben, dürften doch großes Interesse haben, nach Europa zu gelangen.

    http://www.bbc.com/news/26677428

    Aber unsere Deppen glauben, die Leute die hier herkommen, wären alles arme, geschundene Seelen? Wie irre ist das denn?

  63. #50 Thomas_Paine (05. Aug 2015 14:55)

    IS droht Merkel! Komisch, wo Sie doch ein dankbarer Erfüllungsgehilfe der Kriegstreiber ist.
    Die IS ist doch eine Züchtung von der CIA und wurde eigens dafür geschaffen, Konflikte zu inszenieren, um Systeme zu destabilisieren und zu zerschlagen! Die Strategie kann man gut in Syrien und im Irak verfolgen. Wieso sollte ausgerechnet der hörige Merkelvasall eine Drohung erhalten?
    Die Dressurmedien versuchen wieder abzulenken!!

  64. Bitte lasst euch nicht belügen!

    »Die Zahl der Übergriffe auf Asyl- und Flüchtlingsunterkünfte ist in diesem Jahr stark angestiegen«, meldete das Handelsblatt am 23. Juli 2015. 202 sollen es 2015 bereits gewesen sein. Da ist es wieder, das hässliche Deutschland: Fremdenhasser und Brandstifter überall! Das Problem ist nur, dass die Zahl dieser sogenannten Übergriffe massiv aufgeblasen wird.

    Wer sich unter den 202 »Übergriffen« irgendwelche Anschläge vorstellt, liegt nämlich schief, denn laut Handelsblatt waren darunter lediglich 22 Gewalttaten.

    Was zwar 22 Gewalttaten zu viel sind, aber eben nicht 200. Ja, genau genommen sind 22 Gewalttaten gegen Flüchtlingsheime bei 80 Millionen Einwohnern und Hunderten von Asylunterkünften erstaunlich wenig. Wahrscheinlich viel weniger als die Gewalttaten von Flüchtlingen gegen die einheimische Bevölkerung.

    Die bittere Wahrheit:

    Die erstaunliche Vermehrung der »Übergriffe« gelingt, indem auch Proteste dazugezählt werden ? die Mehrzahl dieser »Übergriffe« also aus schlichten Demonstrationen vor Asylbewerberheimen besteht.

    Das heißt also, dass eine Demonstration, der vornehmste Ausdruck der Meinungsfreiheit und Demokratie, quasi als Anschlag betrachtet wird. »Zu Übergriffen werden Brandanschläge ebenso gerechnet wie Proteste vor Asylbewerberheimen«, stand beispielsweise in der Osnabrücker Zeitung zu lesen (online, 23.7.2015).

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/fluechtlingswelle-wollt-ihr-den-totalen-asylstaat-.html;jsessionid=7251477DBE84CB930D82AB79484DEB06


    Asylkritiker = Terrorist

    Das ist aber nur die erste Stufe. Die nächste Stufe wird darin bestehen, Asylkritiker mit Terroristen gleichzusetzen. Bei Polizei und Geheimdiensten arbeitet man schon längst an bewährten Konzepten der Aufstandsbekämpfung. Denn als solchen sieht man die zunehmende Unzufriedenheit und auch Aufmüpfigkeit gegen die überbordende Flüchtlingswelle.

    Ein bewährtes Rezept lautet beispielsweise Provokateure in eine Protestversammlung zu schicken, die mit Steinen oder Brandsätzen werfen, um die Demonstration zu diskreditieren und zu kriminalisieren. So darf man schätzen, dass mindestens die Hälfte der erwähnten 22 Gewalttaten gegen Flüchtlingsheime auf das Konto von V-Männern geht.

    Derartige Übergriffe produzieren spektakuläre Bilder fürs Fernsehen und helfen, Mitleid zu erzeugen, die Flüchtlinge pauschal als Opfer und die Asylkritiker als Täter darzustellen. Dabei sind die eigentlichen Brandstifter diejenigen, die eine Bevölkerung mit einer illegalen Zuwandererinvasion konfrontieren, wobei es zwangsläufig zu Konflikten kommen muss.

    Die Medien bereiten schon die nächste Eskalationsstufe vor, indem sie Begriffe wie »RAF« und »NSU« bemühen und Vergleiche ziehen: »Die Übergriffe auf Flüchtlinge und deren Unterkünfte erinnern an die Zeiten der Roten Armee Fraktion (RAF) oder des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU)«, so die Mitteldeutsche Zeitung (online, 30.7.2015). Die rassistische Gewalt habe »längst terroristische Züge angenommen«, zitierte das Blatt die Schlepperorganisation Pro Asyl. »Als eine Form von Terror« mute allein die Häufigkeit der »Taten« und ihre Systematik an, so die MZ.


    Zusammenfassung:

    – Demonstration vor Asylbewerberheimen werden als Übergriffe gewertet

    – Die Zahl von 202 Übergriffen ist manipuliert

    – Von 202 waren lediglich 22 „echte“ gewalttätige Übergriffe

    – Rund die Hälfte der 22 Gewalt-Übergriffe geht auf das Konto von V-Männern.

    – Bei den Geheimdiensten wird geplant, durch V-Männer eine neue RAF bzw. eine neuen NSU zu konstruieren. Soll soll verhindert werden, dass Leute zu Pegida gehen oder die Asylpolitik kritisieren.

    Asylpolitikkritiker sollen kriminalisiert und mit Terroristen gleichgesetzt werden!

    Vorreiter dieser Strategie ist zB Sascha Lobo:
    „Nennt sie Terroristen“
    http://www.spiegel.de/netzwelt/web/hetze-gegen-auslaender-im-internet-nennt-sie-terroristen-a-1045831.html

  65. Das wird Herrn Strache + FPÖ viele Stimmen bringen. Man sollte den Spot landesweit in D und AU ausstrahlen, damit die von der gleichgeschalteten Lügenpresse verdummten Michels bei der nächsten Wahl Vernunft annehmen und mal etwas anderes als die Systemparteien ankreuzen.
    Ergo: mutige junge Frau! Chapeu!

  66. #73 Babieca

    Danke für die Links. So, so ausgewiesen hat man ihn aus Hessen – Man muss es sich ja mal vorstellen: Die lassen einen laufen, der lauthals zugibt, dass er zum IS will. Und auch die Türken hätten ihn noch stoppen können, aber auch da ist nichts passiert.
    Glauben Sie mir, die Drohne würde ich gerne selber steuern…

    Kennt auch jemand den anderen: Abu Umar al-Almani
    Das „al-Almani“ bezieht sich ja wohl darauf, dass er aus Deutschland kommt.

  67. Überfremdungsfanatiker und Asylbetrüger-in-Schutz-Nehmer von SPON ledern wieder los.

    In der Debatte über Flüchtlinge vom Balkan gehen viele Argumente an der Realität vorbei. Die These vom „Asylmissbrauch“ ist nachweislich Unsinn, viele europäische Staaten nehmen viel mehr Asylbewerber aus der Region auf. Zudem könnten wohl etliche Migranten aus Serbien oder Mazedonien ganz legal auch ohne Asylantrag nach Deutschland kommen.

    Link spare ich mir.

  68. #56 KDL (05. Aug 2015 15:03)

    Ich frage mich woher diese Zahl von 200 kommt, die immer wieder kolportiert wird. Kennst du zufällig Quellen? Ich jedenfalls kennne keinen einzigen Angriff oder Anschlag, der tatsächlich bewiesenermaßen von „Nazis“ verübt wurde. Vielleicht werden ja auch die Demos von Anwohnern vor den Heimen dazugerechnet.

    ##########

    Demos vor Asylbewerberheimen und alle Übergriffe wo die Täter unbekannt sind ebenso, werden als fremdenfeindlicher Anschlag verbucht,

  69. #4 Simbo (05. Aug 2015 13:44)
    Mutige junge Frau.

    Es gibt sie zum Glück noch, die Jungen, die den Durchblick haben.
    ——————————————————

    Sehr sogar! Nur, jetzt muss sie bestimmt aufpassen dass ihr von Seiten fieser linker Monster nichts passiert. Die sind ja wohl in Ö genauso rabiat wie in DE.

  70. An den Bildern ist überhaupt nichts gestellt.

    In Traiskirchen gab es Demos von der linken Antifa (extra aus Wien angereist) die wie beim Karneval mit LKWs voll mit Negern durch Traiskirchen gezogen sind und die Anwohner beleidigt haben:
    https://www.youtube.com/watch?v=BYLrthV9Fy4

    An den Straßenrändern standen fassungslos die Traiskirchner Bürger. Darunter war auch das 19 jährige Mädchen.

    Hier ein weiteres Video:
    junge Männer aus Afrika und Arabien randalieren am Bahnhof in Traiskirchen, angestiftet von Antifa-Leuten mit roten Fahnen.
    Die Hölle für die Einwohner von Traiskirchen:
    https://www.youtube.com/watch?v=TgJ2jN-pHt8

    Hier das türkische Fernsehen:
    Man sieht wie die Asylanten in Traiskirchen mit den gespendeten Kleidern und Schuhen umgehen:
    Respektlos, fordernd, aggressiv:
    https://www.youtube.com/watch?v=upyceavFEqQ

  71. #56 KDL (05. Aug 2015 15:03)

    Die Amadeu Antonio Stiftung führt gemeinsam mit PRO ASYL eine „Chronik der Gewalt“

    55 Übergriffe wurden vom 11.01. bis 06.04. aufgelistet

    Von den 55 aufgelisteten Vorfällen sind es 27mal unbekannte Täter, 20 Demos, 3mal Täter ohne Angabe der Nationalität und lediglich 5 Taten die deutschen Tätern zugeordnet werden können

  72. #78 Ost-West Fale (05. Aug 2015 16:27)

    Demos vor Asylbewerberheimen und alle Übergriffe wo die Täter unbekannt sind ebenso, werden als fremdenfeindlicher Anschlag verbucht,

    Hinzu kommen noch Versicherungsbetrug (Tröglitz), Hakenkreuze die permanent von den echten Nazis (–>Antifa) an Heime, Wände oder sonstwo hingeschmiert werden. Zählt alles zu den rechten Straftaten. Die Antifa sorgt also dafür, dass die Menge der „rechten“ Straftaten steigt.
    Zudem gehen in die Statistik auch sonstige Verfassungsfeindliche, verbotene Symbole mit rein, die irgendwo hingeklebt oder geschmiert werden.

    Im Gegensatz zum Kommunistenstern ist das Hakenkreuz verboten. So kommt die gefakte Anzahl rechter Straftaten zusammen.

  73. Bedenkt man, dass Schweden inzwischen die weltweit zweitgrößte Vergewaltigungsquote hat, sieht man eindeutig wo der Wahnsinn mit der Muselflut hinführt. Die Reaktionen der Öffentlichkeit (siehe gestern Beispiel Chemnitz) sind einfach zu gering – wo bleibt der Aufschrei und die Gegenmaßnahmen, wo???
    Hut ab vor dieser jungen Dame!

  74. Die Tante ist ja voll Nazi!
    Eine Lichterkette muß her gegen so viel gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, aber sofort.
    Sind junge blonde Damen nicht eher das Klientel, das Piraten, Grüne, Linke oder höchstens noch SPD wählt?

    Mein Fazit:
    Die Dame wird mir langsam gefährlich.
    Sie fängt an, zu denken.

  75. Liebe Traiskirchener.
    Haltet zusammen und unterstützt euch gegenseitig.

    Gezicke und Neid, solche Dinge sind für Gesellschaften, die sonst keine Probleme haben.

    WIR HABEN ABER GANZ MASSIV ANDERE PROBLEME.
    Und können uns sowas nicht mehr leisten.

    Deshalb passt auf euch gegenseitig auf!

    @ Virginia……..Daumen hoch.
    Meinen Respekt!

    Behalte deine Aufrichtigkeit und deinen Stolz.

  76. # 46
    Verfassungsschützer

    >Maaßen warnt vor Neonazi-Partei „Der III. Weg“

    Mainz. Der Verfassungsschutz hat vor einer Eskalation der Gewalt durch rechtsextreme Hetze gewarnt. Die Kleinstpartei „Der III. Weg“ spiele dabei eine gefährliche Rolle.

    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/der-iii-weg-hans-georg-maassen-warnt-vor-neonazi-partei-aid-1.5286317

    Auch diese Partei sollte unterstützt werden!

    Nein, ganz bestimmt nicht! Neonazis brauchen wir dann doch nicht!!

  77. # 46
    Verfassungsschützer

    >Maaßen warnt vor Neonazi-Partei „Der III. Weg“

    Mainz. Der Verfassungsschutz hat vor einer Eskalation der Gewalt durch rechtsextreme Hetze gewarnt. Die Kleinstpartei „Der III. Weg“ spiele dabei eine gefährliche Rolle.

    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/der-iii-weg-hans-georg-maassen-warnt-vor-neonazi-partei-aid-1.5286317

    Auch diese Partei sollte unterstützt werden!

    Nein, ganz bestimmt nicht! Neonazis brauchen wir dann doch nicht!!
    – – –
    Ist Ihr Kommentar = letzter Satz des Posts als Satire gemeint oder kennen Sie die Partei Der III. Weg?
    Oder stimmen Sie nur einfach in einen unreflektierten Plärrchor („Neonazis“) ein?
    In letzterem Falle: was heißt da „wir“?

  78. Ich habe mir deren Programm durchgelesen – wenn das nicht Nazi ist, dann weiß ich auch nicht. ICH brauche das jedenfalls nicht, wenn das IHR Weg ist, bitte schön. Ich hoffe aber, dass dies nicht auf die Mehrheit der hier Schreibenden zutrifft.

  79. #46 Drohnenpilot (05. Aug 2015 14:49)

    Verfassungsschützer

    Maaßen warnt vor Neonazi-Partei „Der III. Weg“

    Mainz. Der Verfassungsschutz hat vor einer Eskalation der Gewalt durch rechtsextreme Hetze gewarnt. Die Kleinstpartei „Der III. Weg“ spiele dabei eine gefährliche Rolle.
    —————————————————-

    So, so! Wieder mal typisch, unsere wahnsinnigen LÜGENPOLITIKER: Da versinkt DE in der tödlichen INVASOREN-Flut, aber wovor warnt der Depp? Vor einer vermeintlichen „Neonazi“-Kleinstpartei von der noch niemand gehört hat!

  80. Scheinasylanten vs. „echte“ Flüchtlinge

    Da man das nicht wirklich trennen kann, sollte man eben nur noch politisch Verfolgte aufnehmen.

  81. Ich wünsche allen Frauen den Mut dieser sympathischen jungen Frau!!!

    Und ich hoffe, das bald die jungen Männer sich endlich wieder ihrer Aufgabe verpflichtet fühlen, jungen Frauen ihren Schutz anzubieten und sie Abends zur Disco etc. abholen und wohlbehalten wieder nach Hause bringen! Mit Verpflichtung gegenüber den Eltern und bereit bis zum Tode für die Ehre und den Schutz zu kämpfen! Anstatt selber sich blöd zusaufen und irgendwelche Games als Nerds zu spielen und den Fremden die Realität zu überlassen…

  82. Wie wäre
    es, wenn statt
    Deutschland und
    andere europäische Länder
    eben die verantwortungslosen
    Politiker endlich abgeschafft
    und kurzerhand in die
    Wüste geschickt
    würden ?

  83. Haben die Linken Sch…menschen noch nicht zum Shitstorm via Furzbuch beblasen? Taffes Mädel, gefällt mir auch. Kenne jetzt fie österreichischen Verhältnisse nicht, aber als Berlinerin könnte die Dame z.B. nach so einem
    interview nach erfolgreichem Jurastudium die Übernahme in den Staatsdienst vergessen.
    Bald ist es schon rassistisch, blonde Haare offen ohne Kopflappen zu tragen oder Wolfgang Müller zu heissen.

  84. Bei dem orientalischen Edelmann rechts im Bild geht mir echt das Messer in der Tasche auf!
    Täglich werden tausende solcher nichtsnutzigen Testosteronbomben importiert.
    Mädchen und Frauen sind doch die wahren Leidtragenden des europäischen Asylwahnsinns.
    Respekt für Virginia, sie hat mehr Mumm als all unsere Politiker und Mainstream-Medien zusammen.
    Gesicht zeigen und die Probleme ehrlich und objektiv beim Namen nennen ist das was denen fehlt!

  85. In Österreich machte dieser Tage Virginia (Foto), eine 19-jährige Traiskirchnerin, von sich reden.

    DAS MÄDEL IST MUTIGER
    als alle Bundeswehroffiziere zusammen,
    die sich ohne Widerspruch von einem ahnungslosen Weib kommandieren lassen und Invasoren nach Europa transportieren.
    Die haben Angst für ihre Pensionen, aber das Beste kommt noch:
    es wird keine Pensionen geben, weil das Land unter Masseneinwanderung kollabiert.

    Ganz geschweige von den mutlosen Politikern, die den erweiterten Suizid organisieren – manche verstehen sogar, wohin es führt, aber alle machen weiter.

    Man man man…
    Wie tief ist Europa schon gefallen:
    die „Eliten“ – ein Haufen wahnsinniger Degeneraten,
    überall debile Gutmenschen,
    es gibt nur noch vereinzelt gesunde Menschen im Volk.

    Selbst Spätrömer, die als Musterbeispiel der Dekadenz dienen, waren nicht so degeneriert.

  86. Es muesste eigentlich viel, viel mehr Protest von den jungen Frauen geben. Wenn Horden von Maennern reinkommen, ist klar dass Belaestigungen die Folge sind.

    Auf die jungen Frauen wird auch viel mehr gehoert, die werden auch nicht gleich als Nazi verunglimpft, wie bei uns Maennern.
    Bei Pegida laufen leider nur sehr sehr wenig junge Frauen mit.
    Die Gruende sind sicher velfaeltig (keine Zeit, keine Interesse), aber der Hauptgrund duerfte ohne Zweifel die Medienmaniluation sein und der soziale Druck von linkslastigen Bekannten.

  87. Eine mutige junge Frau. Wir steuern sehenden Auges in das Chaos. Die Politik tut nichts gegen diese Entwicklung.Wie kam es zu diesem Massenansturm der Flüchtlinge ?

  88. sehr mutig , pass auf dich auf Mädchen … den Mut diesen Wahnsinn zu kritisieren , sollten wir alle aufbringen ……

    in Deutschland hätte dich schon ein Verdi-Bus mit AntifaSA besucht …

  89. Allein das Bild oben sagt schon alles, wie der Typ die junge Frau anstiert, kann man mitlerweile überall selbst beobachten.

    Ich bin es Leid das bei diesen Leuten von Flüchtlingen gesprochen wird, denn niemand der Asylfetischisten in Deutschland kann sagen wovor genau die Afrikaner denn fliehen. In Afrika gibt es nur einen einzigen kleineren kriegerischen Konflikt im Südsudan, von daher kann es sich bei den hunderttausenden Afrikanern die unser Land regelrecht überrennen nur um illegale Wirtschaftsmigranten handeln die hier an unser Geld und offenbar auch Frauen wollen.

    Wenn das Flüchtlinge wären, die Tod,Folter und Unterdrückung entrinnen wollen, dann würden die sich nicht so undankbar verhalten.

    Gerne werden diese Illegalen Einwandererauch mit den Kriegsflüchtlingen nach dem zweiten Weltkrieg verglichen. Ich kann mir jedoch nicht vorstellen, dass sich von denen jemand erdeistet hätte sich an einem 7 jährigen Mädchen zu vergehen, oder eine Frau zu vergewaltigen und sie auch noch so zu mißhandeln, dass sie gelähmt ist. Solche Leute holen die uns hier ins Land und wollen sie uns als Flüchtlinge verkaufen. Das schlimme ist die werden von unserem Steuergeld versorgt, obwohl die Kassen für uns doch seit Jahren angeblich leer sind.

  90. #46 Drohnenpilot (05. Aug 2015 14:49)
    Auch diese Partei sollte unterstützt werden!

    Von mir ganz sicher nicht!

    #96 Alex68 (05. Aug 2015 17:49)

    Zustimmung!

  91. Tja, es ist echt schlimm wie der nur zu oft verhaltensmässig lebende Dreck —damit meine ich einen nicht unerheblichen Teil der „Flüchtlinge“ sich hier darbieten.
    Da hilft nur noch es so einzurichten, dass den Flüchtlingen mit der Herkunft aus einer Primitiv-Verhaltens-Kultur den Lebensraum so ungemütlich zu gestalten, dass sich rum spricht bloss nicht nach Europa zu kommen!

    Denn die sind verhaltensmässig lebender Dreck!!

  92. Ein Foto sagt mehr als 1000 Worte…

    Schaut euch das Foto an, nur Neger auf dem Bahnhof, und kein Weißer…

    Traiskirchen hat fertig.

  93. @Schizo

    es ist unerheblich ob gestellt oder nicht. Der Irrsinn mit der Asylanten-Flut ist unübersehbar.
    Verhaltensmässig kommt da vorwiegend lebender Müll nach Europa.

  94. #112 schizo (05. Aug 2015 20:55)
    Also i glaub dieser Göre kein Wort! Des gonze Interviev ist gstellt gwesn.

    #####################

    Was gestellt ist, sind wohl etliche Fluchtgeschichten, eliche Traumatränen und vor allem die allermeisten Rassismusvorwürfe von den Asylschmarotzbewerbern.

  95. Der arme, arme „Flüchtling“ da oben auf dem Foto taxiert die junge Frau wie Freiwild. Wir müssen uns in unseren Land doch nicht dieser Urga-Urga-Primitivreligion Islam anpassen, Moslem! Verschwinde! Für einen Flüchtling biste sehr kostspielig angezogen: so eine Jeans, in welche absichtlich Löcher eingearbeitet wurden, kostet 120 Euro circa. Dazu noch teure Markenturnschuhe. Nicht schlecht für einen angeblich verfolgten Hungerleider aus Islamien, wirklich nicht schlecht. Ich hab schon Menschen in Europa gesehen, die arbeiten gehen und weitaus weniger kostspielig angezogen waren!

  96. Respekt für den Mut!

    im aktuellen Focus „NRW in höchster Not“:

    Araberclans, Polizeiangriffe, kriminelle Asylbetrüger, Rockergangs und Libanesengangs!

    Ach, ist die linke Multikulti-Welt schön 🙁

Comments are closed.