image

(Anonym zugesandt / KiN = Kundenbetreuer im Nahverkehr)

» Kontakt zum Deutsche Bahn-Chef: ruediger.grube@bahn.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

138 KOMMENTARE

  1. „Schwarzfahrer“ erkennt man jetzt noch leichter an der Hautfarbe … und alles „ganz legal“.

  2. Es macht keinen Spaß mehr Pi-News Artikel zu verbreiten, weil andauernd im Post themenfremde Bilder auftauchen. Entweder Werbun für T-Shirts oder Maria statt Scharia, das macht die Beiträge weniger interessant und ist auf Deutsch gesagt richtig Scheiße, ändert das bitte schnellstmöglich. Das kann doch nicht so schwer sein!!! Wenn ich diese Seite auf Facebokk poste kommt Maria statt Scharia anstatt das Titelbild zum Thema, das bringt doch nix das klickt jeder weg

  3. Woran erkennt ein Kontrolleur eigentlich einen Migranten? Vielleicht an dem fehlenden Fahrschein? An der Hautfarbe kann es ja nicht sein, denn das wäre ja rassistisch.

  4. vielleicht wäre es angebracht, demnächst auch mal öfters im nahverkehr das ticket ‚zu vergessen‘ – (und sich dabei nicht erwischen lassen natürlich).

    gleichberechtigung kommt nicht von alleine.

  5. Man muß sie aus dem Status des SCHWARZfahrens herausbringen, weil das rassistisch wäre.
    Nun sind sie Freifahrer; das ist so etwas wie Freibeuter.

  6. „Migranten“!? Also alle bei denen man am äußeren Erscheinungsbild denkt das könnte ja ein „Migrant“ sein.
    Mein Gott, dass ist ja voll Autobahn. Das ist ja eine Stigmatisierung.
    Rassismus pur!!!
    Der Kontrolleur entscheidet jetzt wer Ausländer ist und wer nicht!?
    Hieß und heißt es nicht immer Migranten wäre eine Bereicherung!?

  7. #10 1291

    Soweit ich weiß haben zumindest in der Schweiz viele eine Waffe zuhause. Weil man die Waffe aus der Militärzeit für Reserveübungen behalten darf.

  8. Die Migranten oder Flüchtlinge müssen doch mobil sein, um möglichst viele Kontakte knüpfen oder Kunden treffen zu können, sonst wird das nichts mit der Integration.

  9. Leider sind wir nur im Besitz einer uralten Wasserpistole, mit deren Hilfe wir unseren Kater erfolgreich vom Kratzen an der Couch abhalten konnten.

  10. Ist doch nicht ernst oder?

    OK, Frage erledigt, ich nehme mal an, daß das echt ist.

    Kann es sein, daß nicht nur ich diese Dienstanweisung jetzt mit etwas „gutem Willen“ rassistisch finden könnte?

    Wäre ich nun der wohlangepasste schwarzfarbige Bahncard-100 Vollinetgrierter und hätte gerade nichts Besseres zu tun, ich täte denen eins einschenken, daß die Schwarte kracht. Mit Vollarlarm täte ich darauf bestehen, kontrolliert zu werden.

  11. #14 Marie-Belen

    Glückwunsch, ich hatte auch mal so einen Kater. Nach der dritten Wasserpistolenattacke war das Tier plötzlich überhaupt nicht mehr wasserscheu.

  12. Die Deutsche Bahn ist lediglich formell privatisiert mit der Folge, dass eine umfassende Grundrechtsbindung besteht. Durch diese Anordnung werden Nicht-Migranten (=alle Deutschen) im Sinne des Art. 3 I, III GG diskriminiert. Dafür kann es keine sachliche Rechtfertigung geben. Nun wird auch schon das Grundgesetz zugunsten der Invasoren ausser Kraft gesetzt.

  13. Wie nennt man allgemein derartige Gesetzlosigkeit ? Anarchie ! Demokratie und Republik war gestern. Nur schade, dass man als indigener Deutscher leider die Ar….karte hat. Es sei denn, ………………

  14. Wer von A nach B migriert, ist ja eigentlich auch ein Migrant. Also sind alle Bahnfahrer Migranten und brauchen aktuell wegen der Großstörung nicht bezahlen.
    Im Zweifelsfall ein paar Schilder in der Tasche halten, auf denen steht
    Asyl!
    Asyl or ik nix essen, du Nasischwein!
    „Ich liebe Angela!“
    Oder gleich ein Schild von der großen Führerin um den Hals hängen…
    (Aber dies nur im äußersten Notfall wegen möglicher gesundheitlicher Schädigungen (Atemnot, Allergie, Brechreiz, …) . Wegen Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker)

  15. Ich kann mich an eine Situation erinnern, die vielleicht schon ca. 30 Jahre her ist. Ein Türke mit zwei Frauen wurde kontrolliert, wobei nur er eine gültige Fahrkarte hatte, die Frauen dagegen nur Kunderfahrkarten. Frauen sind ja ohnehin nur die Hälfte wert. Es gab lebhafte Diskussionen mit dem Kontrolleur.

  16. @ #12 KDL (05. Sep 2015 21:31)

    tja, wenigstens einer hat’s gelesen, nein es müssen zwei gewesen sein, egal.

    Ich mache mir wircklich ernsthafte sorgen.

  17. 86 Jahre alte Frau wegen Schwarzfahren verhaftet.

    Ennepetal – Eine arme Rentnerin musste ins Gefängnis. Weil sie mehrfach beim Schwarzfahren erwischt wurde.

    Der Hintergrund: Gertrud F. (86) aus Ennepetal wurde vier Mal als Schwarzfahrerin erwischt, bekam einen Strafbefehl über 40?mal?10 Euro. Als sie nicht zahlen konnte, wurde die alte Dame am Donnerstag verhaftet – von Bundespolizisten am Wuppertaler Bahnhof. Von dort kam sie ins Gelsenkirchener Frauengefängnis.

    Warum ist Gertrud F. (86) denn überhaupt schwarz gefahren?

    „Es tut mir leid, aber ich hatte keine Wahl. Ich bin zwar noch gut zu Fuß, aber große Wege schaffe ich nicht mehr.” Die Witwe muss mit 560 Euro Rente auskommen, 350 Euro Miete, 120 Nebenkosten. Die gebürtige Westpreußin geht noch jeden Tag für drei Euro die Stunde putzen.

  18. Geil – dann dürfen alle Deutschen, die nicht gerade blond sind oder wie typische Deutsche aussehen, gratis fahren!

    Sollte man via Facebook etc. verbreiten, damit die Bahn an ihrem Freibier ersäuft.

    Morgen kündige ich meine Bahncard 50.

  19. Einfach die DB Bahn boykottieren, diese Rassisten.Sollen die doch von ihren neuen Fahrgästen leben und sich an der Lebensfreude dieser Leute erfreuen.
    Das mit dem Geld ist nicht so wichtig.

  20. Eine alte Frau die mit einer Hungerrente noch mal (vielleicht zum letzen mal?)ihre Enkel besuchen will, wird gnadenlos kontrolliert und wenn sie nicht zahlen konnte bis in den Knast geklagt!

    Jegwelche Würde den armen Menschen dieses Landes nehmen, mit den Hartz Gesetzen und den danach aus den Boden schießenden Suppenküchen, Neudeutsch „Tafeln“ genannt…keine Gnade für das eigene Volk….aber für jedes Andere??

    Sag mal, was wählen sich die Deutschen da, das sowas möglich ist???

  21. Das ist Diskriminierung der übelsten Sorte.

    Es dauert nicht mehr lange dann müssen die Deutschen in Zügen und Bussen hinten sitzen.

    An solchen Tagen darf auch jeder Deutsche Bahnfahren ohne Ticket. Wenn man dann eine Strafe erhält vom Schaffner, dann einfach nicht bezahlen. Die Bahn wird den Prozess hundertprozentig verlieren. Die Bahn wird es auf den Prozess noch nicht mal ankommen lassen.

  22. Wir werden in diesem Land demnächst noch öfter Großstörungen erleben, und es wird nicht nur um Fahrkarten gehen.

    Solche Aktionen sind erst das Wetterleuchten am Horizont.

  23. Super, ich leih mir dann immer das Batmankostüm von meinem Neffen und mache dann auf ich nix verstehen Deutsch. Und fahre immer umsonst mit der Bahn.

  24. fahre schon lang nicht mehr
    Bahn
    überlasse sie den
    Schwarzen Strolchen
    ehedem
    Mohrenköpfe
    (bzw.
    Negerküsse) genannt

  25. Als gebürtiger Österreicher darf ich wohl auch ohne Fahrkarte fahren. Spitze. Meine Frau ist Bulgarin- denke wir werden doch mal ein paar Reisen machen müssen.

    Hätte nicht gedacht, dass die CDU/SPD -„Freie Fahrt für freie Bürger“ so konsequent umsetzt.

  26. GROSSSTÖRUNGSMELDUNG,besser hätten wir es auch nicht formulieren können.

    Bald heisst es auch bei uns: ich geh mich mal fertig machen,ich will mit der Bahn nach Neualeppo(früher München)Fahrkarte is out!

    GROSSTÖRUNGSMELDUNG in ganz DEUTSCHLAND!!!
    Der Brüller!!

  27. Ah, daher ist vielleicht die 1. Klasse neuerdings manchmal „untypisch“ belegt, zumindest im Regionalzug hier im Norden.

  28. #37 G.H.Tegetmeyer (05. Sep 2015 22:01)

    Hätte nicht gedacht, dass die CDU/SPD -„Freie Fahrt für freie Bürger“ so konsequent umsetzt.

    Schwachsinn.

    Sie sind kein freier Bürger sondern Leibeigener der „BRD“.

  29. Jetzt hat neben Freiburg im Breisgau (Stühlinger Kirchplatz) auch Basel seinen No-Go-Area-Park bekommen Dank der Neger:

    Basel
    Massenschlägerei, Attacken und Raub

    In einem Basler Park kam es zu mehreren Gewalttaten: 20 Männer prügelten sich, vier unbeteiligte Jugendliche wurden attackiert und kurz darauf ein Mann ausgeraubt.

    Mit abgebrochenen Ästen, Holzpflöcken und Absperrmaterial gingen rund 20 Eritreer in der Elisabethenanlage aufeinander los, wie die Basler Staatsanwaltschaft mitteilte. «Die haben sich regelrecht zusammengehauen», teilte Polizeisprecher Peter Gill auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda mit. Der Grund für die Schlägerei sei nicht bekannt.

    Als kurz nach Mitternacht ein 19-Jähriger und seine drei jüngeren Freunde auf dem Heimweg durch den Park gingen, lösten sich einige Prügelnde aus dem Pulk und griffen die Jugendlichen an, wie Gill erklärte. Ein Mann schlug dem 19-Jährigen eine Flasche ins Gesicht. Das Opfer erlitt erhebliche Verletzungen und wurde von der Sanität auf eine Notfallstation gebracht.

    Bevor die Polizei am Tatort eintraf, flüchteten die Eritreer in Richtung Bahnhof und Aeschenplatz. Wenig später nahm die Polizei drei Männer fest, welche «dringend verdächtig werden», am Angriff gegen die vier Jugendlichen beteiligt gewesen zu sein.

    Smartphone geklaut

    Wenig später, gegen halb zwei Uhr morgens, kam es zur nächsten Gewalttat in der Elisabethenanlage. Zwei Männer verfolgten zunächst einen 21-jährigen Mann, wie Passanten der Polizei berichteten. Plötzlich habe einer der Männer dem Opfer von hinten eine Flasche auf den Kopf geschlagen.

    Der 21-Jährige stürzte und die beiden Täter raubten ihm sein Smartphone. Als Passanten dem am Kopf verletzten Mann zu Hilfe eilten, flüchteten die Täter. Wenig später nahm die Polizei einen 19- und einen 20-jährigen Eritreer fest. Bei einem der beiden wurde das geraubte Smartphone gefunden.

    Damit war die Gewaltserie in Basel aber noch nicht zu Ende: Gegen 7 Uhr morgens wurde ein 32-jähriger Eritreer von drei Landsmännern an der Tramhaltestelle Dreirosenbrücke angegriffen. Auch ihm schlug einer der Männer eine Flasche auf den Kopf. Er stürzte und die Sanität musste ihn darauf mit diversen Verletzungen in eine Notfallstation einweisen.

    Der Tatverdächtige, ein 23-jähriger Eritreer, wurde kurz darauf von der Polizei festgenommen. Der Grund des Angriffs ist noch unklar. Ob dieser Vorfall sowie der Raub mit der Massenschlägerei zu tun haben ist derzeit Gegenstand von Ermittlungen. «Wir schliessen nicht aus, dass es einen Zusammenhang gibt», sagte Polizeisprecher Gill.

    http://www.20min.ch/schweiz/basel/story/Massenschlaegerei–Attacken-und-Raub-27622614

  30. #37 G.H.Tegetmeyer (05. Sep 2015 22:01)

    Wir sind leider keine „freien Bürger“,
    wir sind „Freiwild“.

  31. Deutsche Politik, deutscher Sozialstaat

    ist SCHULD an der Asyl-Invasion!

    Weil deutsche Politiker diesen Asyl-Invasoren den Himmel auf Erden versprechen und auch noch zu feige sind hunderttausende Asylanten zurückzuschicken, aus Angst vor schlechter Presse, wollen sie alle nach Deutschland.

    Und nun weigern sich die Oststaaten, und das zu Recht, keine Asylanten aufzunehmen. Sie versprechen keine Sozialleistungen.. warum sollten sie auch..?

    Sie wollen keine Islamisierung.

    Wir Deutsche werden auch bald einen moslemfreien Rückzugsraum brauchen und können froh sein wenn uns Ungarn, Polen, Tschechien, Slowakei oder die Baltischen Staaten aufnehmen..

    Ich hoffe sie bleiben standhaft gegenüber der faschistische EU-Diktatur aus Brüssel.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Nein zur Quote:
     
    Der Osten der EU will keine Flüchtlinge

    Wirtschaftliche Not oder politische Verfolgung machten die Menschen im heutigen Osten der EU oft selbst zu Migranten. Doch bei Quoten für die Aufnahme von Flüchtlingen sagen ihre Regierungen heute einstimmig Nein.

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/nein-zur-quote-der-osten-der-eu-will-keine-fluechtlinge/11827544.html

  32. Das verstößt meiner Meinung nach gegen das allgemeine Gleichbehandlungsgesetz und könnte justiziabel sein.

  33. In Hinblick auf das Oktoberfest werden wird da betreffend solcher Meldungen ein verdammt dickes Fell haben werden müssen.

    Die drehen dermaßen am Rad, das wird das völlige Chaos geben, sollte auch nur eine Winzigkeit zur Unzeit schief laufen.

    Und wenn man dann noch bedenkt, daß das Sicherheitspersonal wegen der Sonderzustände schon jetzt Überstunden schiebt – das mag was werden.

  34. Zum Glück bleibt mir das Bahnfahren erspart, weil es in meiner Gegend weit und breit keine Bahn gibt. Ich würde mich dort drinnen nur aufregen. Aber man könnte mal in den Ferien einen Bahnausflug machen und sich als Refutschie-Familie verkleiden. Das kostet dann nix.

  35. Super, ich leih mir dann immer das Batmankostüm von meinem Neffen und mache dann auf ich nix verstehen Deutsch. Und fahre immer umsonst mit der Bahn!

  36. Die Konzernleitung handelt hier aus Sorge um ihre Mitarbeiter!
    Denn eine Fahrkartenkontrolle bei den teilweise Gewaltgeschwängerten SShariaverfechter könnte LEBENSGEFÄHRLICH sein!
    Im Übrigen hat MASSENEINWANDERUNG fremder und feindlich gesinnter Sekten und Unkulturen bisher jeden Staat unreGIERbar gemacht in kürzester Frist in einen Bürgerkrieg getrieben!
    Die bahnfahrenden UREINWOHNER müssen zwangsweise für die INVASOREN mitlöhnen!

  37. Lieber HEUTE einen 17. Juni als dann, wenn wir tatsächlich in der Minderheit sind!

    Deutsches Volk
    STEH ENDLICH AUF UND WEHR DICH !!!

  38. Jeder Bahnhofsvorplatz und Bahnhof ist doch schon lange

    eine GROSSSTÖRUNG meines Empfindens.

    Wer gesund bleiben will, sollte soche Gegenden meiden.

  39. #48 Baerbelchen (05. Sep 2015 22:13)

    Super, ich leih mir dann immer das Batmankostüm von meinem Neffen und mache dann auf ich nix verstehen Deutsch. Und fahre immer umsonst mit der Bahn!

    Dann hast Du das gleiche an wie der Schaffner.
    Nimm ne Burka in hellblau.

  40. Großstörungsmeldung

    Ja. Besser hätte man es nicht ausdrücken können. Großstörungsmeldung. Deutschland in Gefahr, SOS! Bitte die deutsche Nationalflagge umgekehrt hissen, auch wenn das deutsche Flaggenrecht – im Gegegensatz zum amerikanischen – das nicht als Notfall vorsieht.

    Nützliches zum Notfall:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Morsezeichen#SOS

  41. #53 Babieca (05. Sep 2015 22:22)

    Großstörungsmeldung

    Ja. Besser hätte man es nicht ausdrücken können. Großstörungsmeldung. Deutschland in Gefahr, SOS! Bitte die deutsche Nationalflagge umgekehrt hissen, auch wenn das deutsche Flaggenrecht – im Gegegensatz zum amerikanischen – das nicht als Notfall vorsieht

    Die belgische Flagge geht hervorragend.Da ist auch Land unter.

  42. DB???

    DBB!!!

    „Deutsche Bunte Bahn“

    Leider trotz dem Bahn-Spass, sind Minderpigmentierte immer noch verpflichtet, den tollen Service zu bezahlen!

  43. #43 Drohnenpilot
    Unsere Regierung, unsere politHALUNKEN und die ASÜLmafia brauchen dringend und ununterbrochen Nachschub.
    Um das Ziel, die Ausrottung der Ureinwohner, die SShariarisierung und einen Bürgerkrieg anzuzetteln, planmäßig zu erreichen. Wenn nun nach ADOLFS, HEINRICHS, JOSEFS und HERMANNS Vorbild souveräne osteuropäische Staaten wie POLEN, UNGARN, TSCHECHEI, SLOWAKEI, RUMÄNIEN und BULGARIEN etc. gewaltsam gezwungen werden sollen massenhaft SShariafanatisierte Unkulturvölker aufzunehmen steht einem EUROPÄISCHEN KRIEG nichts mehr im Wege!
    HONECKERS 5.KOLONNE arbeitet ihre defätistischen und subversiven Aufträge wortgetreu ab!
    Wahrscheinlich ist der Konflikt in der UKRAINE deshalb angezettelt worden um dort
    die SSHARIAUNKULTUREN massenhaft anzusiedeln.
    So wie es OBERSSHARIAANBETER MAO TSE BAMA befohlen hat!

  44. wenn es extra auf Anweisung keine Fahrkartenkontrolle für Migranten gibt, dann darf es aber auch keine Entschädigung geben wenn der Zug aus versehen während der Fahrt entgleist, oder wenn eine verschleierte Muslima im vollgestopften Zug vor aller Leute Augen plötzlich in den Wehen liegt und im Zug ein Kind zur Welt bringt, muß die das Kind aber später, also nach der Geburt mitnehmen, damit die Frau sich selbst um das Kind kümmern soll, und im Fall das sich der Zug mit den Flüchtlingen verspätet, darf es dann aber auch keine Abfindung oder etwa Schadenersatz für die geben, hoffentlich hat man den Unterbezahlten Leuten in den Stellwerken bescheid gesagt, das an Bahnübergängen die Schranken runter zu machen sind, wenn der Orient Express kommt

  45. Achtung, Achtung, es wird eine Großstörung in ganz Deutschland, ich wiederhole, eine Großstörung in ganz Deutschland gemeldet. Machen Sie sich bitte auf einiges gefasst und sorgen Sie vor. Großstörung in ganz Deutschland. Angrenzende Länder werden gebeten, ihre Grenzen zu sichern, da ein Überspringen der Großstörung aus Deutschland nicht ausgeschlossen werden kann. Schalten Sie deutsches Radio und Fernsehen aus Sicherheitsgründen bitte ab und informieren Sie sich nur noch in den freien Zonen im Internet über die Großstörung in Deutschland. Danke, Ende der Durchsage.

  46. Wer hätte je gedacht das eine Fahrt im „ORIENT EXPRESS, früher nur den REICHEN und SCHÖNEN vorbehalten, mal kostenlos sein würde?

  47. Die Bahn verkommt immer zum rollenden Saustall.
    Für so etwas noch Geld zu verlangen ist eine Frechheit.

    Also Burka kaufen, anziehen – und freie Fahrt.
    Wenn ein Schaffner auf die blöde Idee kommt zu kontrollieren, dann:
    „Nix verstehen, Flüchtling, Flüchtling, Syrien.“

    Leider nur in kalter Jahreszeit möglich, da man unter Burka einen Hitzeschlag kriegen kann.

  48. Macht sich die Bahn nicht strafbar wenn sie auf Einnahmen zulasten der Allgemeinheit/der Bahnkunden verzichtet?

  49. #63 Schüfeli: „Leider nur in kalter Jahreszeit möglich, da man unter Burka einen Hitzeschlag kriegen kann.“

    Ja, besonders in der Deutschen Bahn, wenn bei 38 Grad die Klimaanlage mal wieder ausfällt!!!

  50. Wahrscheinlich soll den Invasoren der Eindruck vermittelt werden das sie sich ALLES nehmen dürfen was ihnen gefällt?
    Deshalb werden Kaufhausdiebstähle auch auf Kosten der Steuerzahler entschädigt!

  51. Das ist eine gute Zeit für DB-Aktionäre.
    Denn man nähert sich nun einem deutlichen
    Quantensprung im Einsparen.
    Der komplette Verzicht auf das Zugpersonal.
    Die rassistischen Kontrolleure sind überflüssig wie Hooligans und Skinheads
    und produzierten ständig schlechtes Image.
    Vorteil:
    1.) Es kommt nicht mehr zu Rassismus.
    2.) Turbulenzen und Reibungswiderstände
    durch Kontrollen werden auf das absolute
    ein Minimum reduziert.
    Daraus folgt ->
    3.) eine erholsame Bahnfahrt für alle
    und damit eine hohe Zufriedenheitsquote.

    Den Lokführer, der sowieso nur auf seinem Handy, das intelligenter ist als er, die ganze Zeit daddelt, kann man einfach durch das USB-mässige Einstecken des Handys in eine Zugkonsole ersetzen.

    Nach der Befreiung aller Büros von Papier nun auch die personalbefreite Bahnstrecke.
    Erholung pur und Umstieg vieler Autofahrer auf die Bahn.

  52. Das „Dritte Reich Blockwartsystem“ und das SEDDER DENUNZIANTSYSTEM lassen grüssen!
    Nun werden fleissig von FERNSTENliebenden Anzeigen wegen InANSPRUCHNAHME der REDEFREIHEIT geschrieben!

  53. Noch ein Tipp für Bahnliebhaber:
    während des Oktoberfestes werden in den Zügen (voller Betrunkenen) nach / von München die Fahrkarten auch nicht kontrolliert.

    Die Schaffner haben Angst / kein Bock.
    Allerdings ist die Fahrt in solchem Zug eine Zumutung.

    Korrektur #62 Schüfeli (05. Sep 2015 22:40)
    Die Bahn verkommt immer mehr zum rollenden Saustall.

  54. Der Migrant- die heilige Kuh psychisch kranker Leute mit Helferchensyndrom. Ich hasse die Bahn mittlerweile. Wetten, dass die Schaffner ihr ganzes Mütchen fortan an Oma Ilse kühlen? Bei den horrenden Fahrpreisen ist es für mich ein absolutes Minimum an Service, dass ich im Zug am Platz bedient werde und dort meinen Fahrschein kaufen kann. Einige Firmen bieten das noch an, andere nicht. Soll ich mir jetzt ein dickes Buch kaufen und vor der Reise nachschlagen, welches Pissfirmchen es so handhabt und welches so? Während also der Migrant kostenlos Staatsbahn fahren darf, muss ich als Akademiker mich von diesem Fußvolk von Schaffnern von oben herab behandeln lassen. Letztens fragte ich einen Schaffner, ob ich die Fahrkarte bei ihm lösen könne, da der Automat meine Banknote nicht nehme (das so genannte Servicecenter hatte um 17 Uhr, also zu nachtschlafener Zeit, schon geschlossen). Da zeigt das dumme …. auf die Aufschrift des Zuges:“Beförderung nur mit gültiger Fahrkarte“. Also sagte ich ihm, ich könne mir ja dann eine malen, löste schliesslich aber am Automaten per EC-Karte, da ich keine Lust hatte, mich mit dem beschränkten Fahrkartenknipser zu streiten. Der „Migrant“ darf legal schwarz fahren, finanziert von meiner Steuerkohle. Aber gern doch! Ich fordere 1.Klasse-Tickets nebst persönlicher Stewardess für jeden Migranten! Mit WiFi! Kostenlosem Halal-Bordmenü am Platz! Drücken wir gleich jedem die Bahncard 100 in die Hand! Ich zahle gern dafür!

  55. #29 lorbas (05. Sep 2015 21:47)
    86 Jahre alte Frau wegen Schwarzfahren verhaftet.

    Ennepetal – Eine arme Rentnerin musste ins Gefängnis. Weil sie mehrfach beim Schwarzfahren erwischt wurde.
    —————————————————–

    Tja, wenn diese alte Dame eine „Dunkeldeutsche“ wäre hätte sie ein leichteres Leben in unserer perversen Republik!

  56. #47 sportjunkie

    Ja und? Alleine die Anwesenheit dieser Leute hier verstößt gegen eine ganze Kladde von Gesetzen u.A. Art.16a GG. Kann man sich ein Ei drauf braten. Die Verantwortlichen wischen sich mit dem GG bestenfalls den Ar**h – und das mit Recht, weil den Souverän der institutionelle Rechtsbruch durch Regierung und Behörden einfach nicht stört.

    Merke: Wer nicht für seine Rechte kämpft, verdient das (zivilisierte)Leben nicht.

  57. Kinder werden im Winter aus dem Zug geschmissen, wenn sie das Monatsticket vergessen haben. Großmütter müssen in den Knast, wenn Sie schwarzgefahren sind.

    Aber Illegale, die Tausende für eine Schleusung ausgeben können, die dürfen kostenlos fahren.

    Greift da Artikel 3 GG?

    (1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

    (2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.

    (3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

  58. Deutschland schafft sich mit so einem hirnrissigen Mist ein Stückchen mehr ab.

    Werden jetzt alle verrückt?

  59. #84 Paddelpfote (05. Sep 2015 23:07)
    Kinder werden im Winter aus dem Zug geschmissen, wenn sie das Monatsticket vergessen haben. Großmütter müssen in den Knast, wenn Sie schwarzgefahren sind.

    Aber Illegale, die Tausende für eine Schleusung ausgeben können, die dürfen kostenlos fahren.

    Greift da Artikel 3 GG?

    (1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.
    —————————————————

    Nein, Sie irren sich: In DE sind Dunkelmigranten Herrenmenschen! Gesetze betreffen nur dumme Dhimmis!

  60. O.T.:

    Ein weiteres herzergreifendes Beispiel wahrer Willkommenskultur:

    http://www.rosenheim24.de/rosenheim/rosenheim-stadt/rosenheim-samstag-wird-kein-fluechtlingschaos-erwartet-5498360.html

    Und – in der gleichen Zeitung! – ein drastisches Beispiel dafür, wohin diese herzliche Willkommenskultur führen kann:

    http://www.rosenheim24.de/news/bayern/muehldorf-festnahme-nach-vergewaltigung-innlaende-asylbewerber-verhaftet-5494898.html

    Kann es sein, dass die Dame aus Artikel 1 insgeheim davon träumt, endlich einmal die Hauptakteurin in Artikel 2 zu sein oder wäre dieser Gedanke politisch inkorrekt?

  61. #43 Drohnenpilot (05. Sep 2015 22:06)

    Wir Deutsche werden auch bald einen moslemfreien Rückzugsraum brauchen und können froh sein wenn uns Ungarn, Polen, Tschechien, Slowakei oder die Baltischen Staaten aufnehmen..

    Ich hoffe sie bleiben standhaft gegenüber der faschistische EU-Diktatur aus Brüssel.

    ###############

    Ich glaube nicht daran, dass die Oberindianer dieser Staaten aus freien Stücken und Patriotismus handeln.

    Ich glaube, das ist EU weit alles abgesprochen.

    Solange die alle sich nämlich nicht einig werden, können die Horden von Illegalen weiterhin die reichen Länder der reichen EU Mitglieder stürmen.

    Das ist doch am effektivsten so. Und uns kann weisgemacht werden, sie kümmern sich, indem sie sich über die Verteilung beraten.
    (Oha…jetzt schon?)

    Normal wäre, gemeinsam die Aussengrenzen zu schließen, und DANN zu beraten und erstmal aufzuräumen.
    Die die schon drin sind, abfertigen und dann erstmal abschieben, abschieben, abschieben.

    Aber die lassen alle hereinkommen, und sich frei aussuchen, in welchem Land sie leben wollen.

    Was ein Wahnsinn.

    Ich glaube nicht, dass es auch nur ein Staatsoberhaupt EU weit gibt, das wirklich frei über sein Land Entscheidungen treffen kann.

    ############

    Und diese Extrawürste sind eine bodenlose Frechheit.
    Das hier ist unser Land.

    Und

    Ich bin das Pack!

  62. ja sicher – Deutschland ist verrückt. dieser Geist, der da aus der Flasche gelassen wurde, ist nur schwer wieder einzufangen.
    Also ich bin Pendler, habe bescheidenes Einkommen und zahle jeden Monat ca. 160,- € , um mit der Bahn zur Arbeitsstelle zu kommen. Tja, da muß man sich wirklich überlegen, ob man nach dem Gleichbehandlungsprinzip nicht auch einfach so fahren sollte, ohne Bezahlung.
    Ich bin gespannt, was für ein Schwachsinn auf uns Deutsche noch so zukommt.

  63. …………… Achja…..Ich freue mich, dass manche Leute uns die Interna auch wissen lassen.

    Danke!

  64. eine frage darf der eingendlich zu sowas auffordern? die bahn ist doch noch ein staatsbetrieb,oder? dann muß doch der staat alle bürger gleich behandeln? d.h. wir alle dürfen zz mit der bahn kostenlosfahren,oder? wenn ja könnte ich nacj duisburg am montag zur pegida fahren. stimmt das?

  65. Wenn die Staats Propaganda nicht rechtzeitig GEZ ahlt wird,drohen Vollstreckungassnahmen wie Abgabe einer Vermögensauskunft,Konto Pfändung,Pfändung des Arbeitseinkommen, der Rente,oder auch der Mietkaution.Schöne Grüsse vom Beitragsservice ZDF,ARD und D.Radio.
    Dunkelrundfunkbeitragsgebühreneinzugszentralkomitee Kalifat Köln

  66. Mein Nachwuchs hat obiges Bild abfotografiert und wird dies in den nächsten Tagen bei Fahrten vorzeigen. Er bedankt sich für diese gratis Fahrkarte. Wie wäre es mit gratis Einkäufen bei Elektronikläden oder anderen interessanten Örtlichkeiten? Aber dies haben wir bereits, wenn sich die Eindringlinge, sorry: Asylforderer, in den rewe-Lädchen bedienen und die Bürgermeister der jeweiligen Orte diese „Einkäufe“ aus dem Stadtsäckle bezahlen.
    Denk ich an mein Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht.

  67. Auch von mir übrigens ein dickes „DANKE“ an den mutigen Bahnmitarbeiter, der uns diese Info geliefert hat.
    Vielleicht liest er ja hier mit.

  68. #97 anna69 (05. Sep 2015 23:44)

    Auch von mir übrigens ein dickes „DANKE“ an den mutigen Bahnmitarbeiter, der uns diese Info geliefert hat.
    Vielleicht liest er ja hier mit.

    Von mir auch ein DANK für die Info und las dich nur nicht von deinem Arbeitgeber erwischen!!

  69. Ist sowas rechtens?

    Ich meine: Ist das tatsächlich mit dem Gesetz vereinbar?

    Falls ja: Warum sollte ich mir dann als deutscher Nicht-Migrant eine Fahrkarte kaufen?

    Gleiches Recht für alle!

  70. Außerdem verstehe ich immer noch nicht, woran die Fahrkartenkontrolleure das „Migrant“ festmachen sollen.

    Gehen die einfach nach dem Aussehen, nach dem Motto:

    „Hier, der ist blond und blauäugig, also Biodeutscher, der wird kontrolliert, der dort ist schwarzhaarig und mit braunen Augen, also Migrant, der wird nicht kontrolliert. „ – so etwa?

    Aber es gibt doch inzwischen auch jede Menge Migranten mit deutscher Staatsangehörigkeit?

    Und es gibt doch auch blonde, blauäugige Migranten?

    Oder gehen die Kontrolleure danach, wer anscheinend kein Deutsch versteht?

    Dann sage ich einfach auch: „Don’t understand. Nix verrrstäähen.“ – und dann darf ich auch umsonst fahren?

    Oder lassen die Kontrolleure sich den Pass zeigen, und wer einen nicht-deutschen Pass hat, der darf umsonst fahren?

    Und wer seinen Pass gar nicht dabei hat?

    Oder wie soll das genau in der Praxis funktionieren?

  71. Tja,die einen haben Freifahrt und „All Inclusive“
    und die Doofen gehen dafür arbeiten und zahlen die Steuern…
    Recht so, wer sich nicht wehrt muss untergehen,so dachte uns Adolf schon vor 70 Jahren,was daraus geworden ist,wissen wir ja alle,das beste Beispiel war Dresden…

  72. #101 wurstsalat (05. Sep 2015 23:58)

    Die Nächsten kommen schon, alle immer reinmarschiert. Die Ungarn machen notabene das einzig Richtige. Mann sollte alle direkt weiter nach Berlin karren, im Kanzleramt und im Regierungsbezirk hats doch Platz en masse und jede Menge Wilkommenskultur.

    Dass Caos ist schon vorprogrammiert, dass Kartenhaus fällt bald in sich zusammen!

    „Die Geister die ich rief.“

  73. Ich habe mal ganz grob den Kommentarbereich des Guardian und der New York Times angeschaut und jeweils ungefähr die letzten 50 Leserkommentaren (von über 1000, ist ja auch Top-Thema dort) durchgelesen.
    In beiden Zeitungen kann man danach eine ungefähre Beurteilung zu Deutschland, Merkel und den „open doors“ feststellen: 20 Prozent finden das mehr oder weniger „gut“ und loben die Deutschen, 30 Prozent finden die Entscheidung Merkels zwar gut, fürchten aber die Folgen (weitere Massen kommen und wollen herein) und 50 Prozent sind ganz klar ablehnend und „wundern“ sich bestenfalls über die Deutschen.

    Beispielhaft ist der Kommentar von „thewriterstuff“ hier:

    thewriterstuff MD 24 minutes ago

    When you see this river of migrants, most of them are young Muslim men. They are going to countries with already high rates of unemployment. They have large families and will overwhelm the local culture. I see it here in this country where parks are full of women in burkas and other areas that look like Mexico. Until and unless we stem the flow at the source our culture will be overrun and disappear in my children’s lifetime. This is also happening in Canada. I spoke with a Syrian friend who has lived here many years, even he says this is a bad Idea. This has lead to a global surge of people coming from other areas who are masquerading as refugees just to get in. The EU is going to regret their humanity. The number one thing we should be offering is birth control. Everyone is smiling and happy now, but they can’t even come up with a plan for dealing with the mountains of garbage they are leaving in their wake. This is like an advertisement to the world, come here and we’ll take care of you. Europe better get its act together and dam this river. Merkel is showing compassion now, but check in with Germany in a few years and see how it works out. And what if Damascus falls, another million will come. Western countries cannot contain all the worlds people.

    http://www.nytimes.com/2015/09/06/world/europe/migrant-crisis-austria-hungary-germany.html?hp&action=click&pgtype=Homepage&module=a-lede-package-region&region=top-news&WT.nav=top-news

    http://www.theguardian.com/world/live/2015/sep/05/refugee-crisis-austrians-greet-thousands-off-hungarian-buses-live-updates

  74. Gerade bei Fahrpreisnacherhebungen sind die meisten Fahrkartenknipser alles andere als kulant. Habe selber schon erlebt, wie eine alte, etwas vergesslich wirkende Rentnerin im „falschen“ Zug saß und für eine lächerliche Strecke 19 (!) Euro nachzahlen musste.

    Was mich am meisten störte, war nicht die Forderung an sich, sondern dass der Schaffner, ein jungscher Schnösel mit Pomade in den Haaren, die Dame wie eine Schwerkriminelle behandelte. Wenn schon null Kulanz, dann bitte für alle- dass der Kunde den Überblick verliert, angesichts des Preischaos‘, ist kein Wunder.

    Meine letzten Reste Sympathie hat die Bahn verspielt, als ich 5 (!) Euro Zuschlag dafür zahlen sollte, dass ich mein Sparticket am Schalter löste (wobei ich oftmals den inkompetenten Mitarbeitern die Tickets erklären musste und die mehr von mir als ich von ihnen lernten). Probleme, mit denen sich ein „Migrant“ nicht abmühen muss.

  75. Sorry Leute, aber wenn wir uns an solche Kleinigkeiten aufhängen, verlieren wir nur die wirklichen und sehr bald kommenden Probleme aus den Augen.
    Wen juckt es, dass sie nun auch umsonst Bahn fahren können?
    Die Plünderung unserer Sozialsysteme, des Gesundheitssystems sind viel schlimmer. Und wenn die tollen Willkommensklassen 1 Jahr bestehen, werden diese Nachwuchs Koran Faschisten auf unsere Kinder losgelassen.
    Meine Tochter kommt z.B. dann auch in die Schule.
    Solche Berichte sind verschwendete Zeit. Nicht besser als de Nebelkerzen durch unsere Re(A)gierung.

  76. #105 johann (06. Sep 2015 00:15)

    Ich habe mal ganz grob den Kommentarbereich des Guardian und der New York Times angeschaut…

    Gibt es internationale, speziell auch US-Foren, in denen es Sinn macht zu schreiben? Ich denke da an Hilferufe, also bekannt zu machen daß wir von einer kriminellen Regierung gekapert wurden. Denn sonst entsteht sicher der offiziell gewollte Eindruck, wir wären alle begeistert von unserer Abschaffung.

  77. #113 Koranthenkicker (06. Sep 2015 01:57)

    Gute Idee, aber mein Englisch ist nicht so gut, dass ich auf die Schnelle da was posten könnte (es muß ja auch lesbar sein). Dieser Eindruck ist allerdings sowieso schon entstanden, wie ich fürchte.
    Genau das ist im übrigen auch die Absicht der linken Willkommens-Claqeure, nämlich nicht nur nach innen diese Willkommens-Kultur anzuordnen, sondern auch zum Ausland hin.
    Umso schwerer würden nämlich etwaige Abwehrmaßnahmen (z. b. Schengen aussetze) fallen.

  78. Auch hier empfehle ich Allen: Legt die Arbeit nieder. Wir sind Pack. Unsere Bundeskanzlerin hasst uns. Sie beleidigt uns täglich in der Lügenpresse. Sie schickt ihre Schlägertruppen gegen Andersdenkende.

    Wenn man nur bei Pegida mitläuft interressiert es niemanden solange man brav seine Steuern und Sozialversicherungen abdrückt.

    Stellt das ein. Das tut ihnen am meisten weh.

    Solange man Gez, Steuern und Sozialversicherungen zahlt, kann man nicht erwarten das das alles ein Ende hat. Erst dann wenn das Geld knapp wird, für die feinen Herrenmenschen wird was verändert.

  79. #115 Linksmich (06. Sep 2015 04:50)
    habe selbst vor einiger zeit 2 schwarzfahrer bei der polizeistation aufnehmen sehen einen deutschen und einen südländer

    beim immigranten fragte man „werden sie geschlagen“
    er schaute einfach in den boden murmelte ihrgendwas aber nicht das das so wäre
    die polizei sagte dann einfach er solle gehen

    beim anderen wurden die personlien erfasst
    —————————————————

    Da sieht man’s wieder: Gesetze gelten nur für dumme Dhimmi-Deutsche!

  80. Also von 00:00 Uhr bis ca. 17:00 keine Migrakontrolle. Nur frage ich mich, warum gerade nur für dieses Datum und in diesem Zeitfenster?

  81. @ #4 Patriot Herceg-Bosna (05. Sep 2015 21:21)

    Hatte das selbe Problem. Habe mal alle Cookies gelöscht und neue gesperrt und diese nervige Werbeeinblendungen waren verschwunden!

  82. Die Anweisung wurde jetzt sogar offiziell bestätigt:

    http://mobil.derstandard.at/2000021775465/Kern-Dies-ist-nicht-die-Zeit-fuer-Dienst-nach-Vorschrift

    STANDARD: Sieht man das auch in Deutschland so?

    Kern: Auf jeden Fall. Ich habe vor kurzem mit dem deutschen Bahnchef Rüdiger Grube telefoniert und wir haben die fixe Zusage, dass Deutschland auch spätabends Züge ins Land fahren lassen und bei der Kontrolle der Tickets pragmatisch vorgehen wird. Das wichtigste ist jetzt, dass wir die Menschen nicht zusätzlich verunsichern, darüber waren wir einig.

  83. 116 der dude (06. Sep 2015 05:28)

    Auch hier empfehle ich Allen: Legt die Arbeit nieder. Wir sind Pack. Unsere Bundeskanzlerin hasst uns. Sie beleidigt uns täglich in der Lügenpresse. Sie schickt ihre Schlägertruppen gegen Andersdenkende.

    Dem ist nichts mehr zuzufügen.

  84. #112 Thomas_Paine (06. Sep 2015 01:39)

    „Selbst Senioren und Schwerbehinderte dürfen zwar ermäßigt fahren, aber keineswegs umsonst“

    Doch, die fahren umsonst mit. Sofern sie einen Migrationshintergrund nachweisen können.

  85. Gestern ist mir in Zügen der DB vermehrt aufgefallen, daß ständig (kein Einzelfall!) 2 stark Pigmentierte ,jeweils 4 Sitzreihen zwischen sich und jeder eine Seite besetzend…in wirklich schmerzvoller Lautstärke Afrikanische Sprachkurse gaben. Warum kommt es einem so vor, daß das vollkommen aus Absicht passiert? Die sind zum größten Teil absolut gleichgeschaltet, egal in welcher Stadt, es ist immer das selbe Bild. Zuerst die Kopftuchtanten , dann hysterische Weiber aus östlichen Gefilden, Klauzigeuner plus krimineller Brut , nun die Schwemme aus afrikanischen Gefängnissen und (scheinbar) Irrenanstalten.Kann danach noch etwas kommen, oder beginnt dann endlich das große Gemetzel? Was bekommen diese ruhig gestellten Schlachtopfer eigentlich verabreicht? Oder reichen Fernseher & Alkohol da noch aus?

  86. Kriminelles Pack! Zum Ko**en ist das!
    Damit bestätigen diese Buntisten,dass dieses Land eine grundlegende Sanierung benötigt!

  87. @ Dude
    „Auch hier empfehle ich Allen: Legt die Arbeit nieder. Wir sind Pack.
    Wenn man nur bei Pegida mitläuft interressiert es niemanden solange man brav seine Steuern und Sozialversicherungen abdrückt.
    Stellt das ein. Das tut ihnen am meisten weh.“
    Den Gedanken hab ich auch oft- gerade, wenn man sieht, wie einem Selbstständigen Steine in den Weg gelegt werden. Bisher hab ich IMMER in meinem Leben die Position vertreten, ich würde mich schämen (müssen), wenn ich Sozialleistungen beziehe, und hab immer gearbeitet. Nach dem Motto: ich bin gesund, mir geht es gut, darum ist es klar, dass ich meinen Lebensunterhalt allein verdiene. Langsam werde auch ich diesen Ehrbegriff überdenken. Burn-out könnte man sich diagnostizieren lassen oder was anderes Psychisches.
    Letztens hab ich einer Bekannten in den Allerwertesten getreten, die kein Hartz 4 beantragen wollte und ihr gesagt, dass sie, wenn sich schon wegen eines lächerlich kleinen Jobs quer durch die Republik umzieht, sich diesen Umzug ruhig bezahlen lassen soll. Was bei der Dame zu nervenaufreibenden Stress geführt hat, weil ihr die Ämter dauernd Steine in den Weg legten.
    Das ist aber der Unterschied zwischen deutschen Kartoffeln und „Migranten“. Bei uns verzichten viele der Ehre halber auf Leistungen, die ihnen zustehen und die „Migranten“ beantragen achtmal Hartz pro Monat. Angesichts einer solch ehrlosen Bunzelkanzlerin hab ich aber wirklich bald keine Bedenken mehr…

  88. @ #98 anna69

    Schreiben geht gleich raus mit der Aufforderung zur Stellungnahme, Gutschrift zur BahnCard-Gebühr bzw. Kündigung derselben und Hinweis zu den entsprechenden Artikeln und Paragraphen.

  89. Gilt das auch für mich ? Ich habe braune Haare und braune Augen und werde trotzdem oft als ethnischer Deutscher angesehen.

  90. Dann wird die Politik diesen rechtsradikalen Mitarbeiter der Bahn sicher bald jagen (ähnlich wie der oder die Polizeibeamten, die Zivilcourage beweisen und einen gewissen Brand und die Ermittlungen gegen die Opfer preisgaben). Es müsste sich hier nach der politischen Korrektheit der Bundesverkehrsminister dazu äussern.

    Wie soll ich aber (vorausgesetzt ich wäre Kontrolleur) denn einen Migranten (eigentlich Immigrant aber wir gehen ja auch zum Public Viewing…) erkennen ? Wenn schon Bundespolizeibeamte explizit bei Kontrollen eines schwarzen Menschen (auch negroid oder Neger genannt) von dessen Rechtsanwalt und einem Gericht aufgrund einer rechtswidrigen Kontrolle gerügt werden) Probleme bekommen haben ?
    Also mich an jeden Fahrgast annähern und fragen „Sind die ein Immigrant ? „. Oder wie das System es vorschriebt „Sind Sie ein Migrant?“.
    Vielleicht klagt ja jetzt ein Schwarzer mit deutschem Pass, dass er nicht nach seinem Fahrausweis gefragt wurde. Denn er ist dann ja in rassistischer Weise vom Kontrolleur einfach als Immigrant (für das System Migrant) eingestuft worden. Also ein Gerald Asamoah mit deutschem Pass müsste sich ja derzeit in der Bahn beleidigt fühlen, wenn er nicht nach einem gültigen Fahrausweis gefragt werden würde, oder etwa nicht Herr Gutmensch Asamoah ???

    Der eigentliche Skandal ist natürlich, dass sich die Bahn und damit die Regierung (die Bundesrepublik ist trotz allem immer noch Eigentümer der Bahn, nur die hauptsächlichen Gewinne landen beim Kapital durch das Konstrukt Aktiengesellschaft) wieder einmal gegenüber den Herren Ausländer beugt. Es reicht ja nicht aus, dass die Herren Flüchtlinge alle schwarz mit der Bahn über die Grenze kommen. Sie müssen auch noch im Inland weiter schwarz fahren dürfen. In Hamburg ist ja eine ähnliche Daueranweisung aufgefallen.

    Eigentlich ist es jetzt an der Zeit vor dem Reichstag zehntausend Traktoren vorfahren zu lassen, um Mist abzuladen. Und zehntausend LKWs vorfahren lassen, die Müll abladen. Natürlich zeitgleich in den Regierungsviertel der Stadt. Aber auch vor den Ministerien in Bonn.

    Denn diese Regierung lässt es zu, dass eine 86 Jahre alte Oma wegen 22facher Schwarzfahrten und der Nicht-Bezahlung eines Strafbefehls in das Gelsenkirchener Frauengefängnis gesperrt wird, aber die Herren Ausländer dürfen schwarz fahren, wie sie lustig sind. Denn in der Praxis (wer öfters mit der U-Bahn fährt, weiss es) sieht es noch schlimmer aus. Denn was will eine Kontrolleurin von den Stadtwerken denn ausrichten ? Ihr Leben für die Stadt riskieren und gegen gewalttätige Ausländer vorgehen ???

    Eine Gegenmassnahme gibt es allerdings ! Doch dazu müssten wir Deutsche alle zusammenhalten !
    Bei der Kontrolle müssten alle einen auf Ausländer machen und den Kontrolleur nur anschauen und so tun, als ob man nichts versteht.

  91. @#130 achwirklich:

    Die Anweisung wurde offiziell bestätigt:

    http://mobil.derstandard.at/2000021775465/Kern-Dies-ist-nicht-die-Zeit-fuer-Dienst-nach-Vorschrift

    STANDARD: Sieht man das auch in Deutschland so?

    Kern: Auf jeden Fall. Ich habe vor kurzem mit dem deutschen Bahnchef Rüdiger Grube telefoniert und wir haben die fixe Zusage, dass Deutschland auch spätabends Züge ins Land fahren lassen und bei der Kontrolle der Tickets pragmatisch vorgehen wird. Das wichtigste ist jetzt, dass wir die Menschen nicht zusätzlich verunsichern, darüber waren wir einig.

  92. #134 WutImBauch (06. Sep 2015 12:30)

    Kern: Auf jeden Fall. Ich habe vor kurzem mit dem deutschen Bahnchef Rüdiger Grube telefoniert und wir haben die fixe Zusage, dass Deutschland auch spätabends Züge ins Land fahren lassen und bei der Kontrolle der Tickets pragmatisch vorgehen wird. Das wichtigste ist jetzt, dass wir die Menschen nicht zusätzlich verunsichern, darüber waren wir einig.

    Die Frage war, ob da nun heißt, jeder darf umsonst fahren, niemand wird in diesen Zügen kontrolliert, oder nur Migranten.

    Und falls Letzeres der Fall sein sollte, wie und woran man den „Migranten“ nun genau festmacht.

    Am Aussehen?

    Also schwarze Perücke in den Zug mitnehmen, und man darf umsonst fahren?

  93. Erläuterung an begriffstutzige Kontrollettis mit Russlandhintergrund in der Praxis willkommenskultureller Beförderungsunterhemen:

    Du nix kontrollieren Nigger, Zigeuner, Kanaken, sonst fliegen raus, alles klar?!!!

  94. Wer jetzt noch Blockparteien/Merkel & Co wählt, ist ein Volksverräter.

    Der Aufstand wird kommen, und er wird fürchterlich. Die Machtelite verspielt gerade ihre letzte Chance, noch glimpflich davonzukommen (lediglich Haarbüschelverlust beim Herauszerren aus ihren Amtsstuben).

    Am Ende werden doch wohl Bäume wichtig werden.

  95. das wird immer verrückter hier .. und wenn di klauen bei Aldi und Co. , dann übernimmt es die Stadt oder was ?

  96. auf die Straße !!! wehrt euch .. das wird immer verrückter hier , wer morgens um aufsteht und buckelt ist doch nur noch der Dumme hier .. für arbeiten nur noch für Griechenland, Ukraine und illegale

  97. Als „Migrant“ verkleiden, dann hat man ein prima Leben!! Dass es soweit kommen konnte, spottet jeder Begrifflichkeit!! Hier wird die postulierte Gleichheit umfunktioniert gegen eine Apartheid der deutschen Stammbevölkerung!

  98. #8 Marie-Belen (05. Sep 2015 21:25)

    Man muß sie aus dem Status des SCHWARZfahrens herausbringen, weil das rassistisch wäre.
    Nun sind sie Freifahrer; das ist so etwas wie Freibeuter.

    Freibeuter? Ist das sowas wie Freibier? Bekomm ich dann auch einen?

Comments are closed.