minaWährend Europa und insbesondere Deutschland auf Geheiß der Kanzlerin unter der Last der Flüchtlingsströme ächzt, interessiert die saudischen Vorzeigemuslime das Wohlergehen ihrer Glaubensbrüder nicht im Geringsten. Ob sie vom Islamischen Staat massakriert werden oder im Mittelmeer ertrinken, das stört die Hüter der heiligen Stätten in Mekka nicht. Dabei wäre es ihnen ein leichtes, sofort alle Syrer aufzunehmen und unterzubringen, die bisher aus Kampfgebieten geflohen sind.

Yahoo berichtet:

Kaum zu glauben, aber leider wahr: Diese hochklimatisierten Zelte könnten die Flüchtlingsproblematik im Nu lösen, denn sie bieten Platz für rund drei Millionen Flüchtlinge. Trotzdem bleiben sie leer.

Ein Foto, das gerade im Netz herumgeistert, erhitzt die Gemüter. Während Europa damit kämpft, Flüchtlinge so gut es geht aufzunehmen, stehen 100.000 Luxus-Zelte in einem der reichsten Länder der Welt leer – erbaut aus einem einzigen Grund: um Gläubige auf ihrer Pilgerschaft aufzunehmen.

Im Zeltlager von Mina in Saudi-Arabien, das acht Kilometer östlich der heiligen Stadt Mekka liegt, können bis zu drei Millionen Menschen untergebracht werden. Jedes der 64 Quadratmeter großen Zelte wurde aus Fiberglas hergestellt und mit Teflon beschichtet, um vor der Sonne und vor Feuer zu schützen. Die Unterkünfte verfügen sogar über eine Küche, ein Bad, Strom- und Wasserversorgung sowie Klimaanlagen.

Den syrischen Flüchtlingen bringt das allerdings herzlich wenig, denn sie sind in diesen Zelten nicht willkommen. Saudi-Arabien verweigert den flüchtigen Syrern nämlich eine sichere Unterkunft – genauso wie alle anderen Golfstaaten. „Die sechs Golfstaaten boten keinen einzigen Platz für die Umsiedlung von syrischen Flüchtlingen an“, bestätigte Amnesty International. Das Zeltlager von Mina ist nur für fünf Tage während des Hadsch, der wichtigsten Wallfahrt der Muslime, belegt. Den Rest des Jahres stehen die 100.000 Zelte leer.

Ein Skandal, wenn man bedenkt, wie reich die Länder aufgrund ihres Erdölvorkommens sind. Saudi-Arabien weigert sich zwar, Flüchtlinge aufzunehmen, hat aber angeboten, 200 Moscheen für die 500.000 Flüchtlinge zu erbauen, die in diesem Jahr in Deutschland erwartet werden.

Immerhin werden so die Prioritäten im Islam deutlich: Erst kommt der Glaube an Allah. Dann Allahs Wunsch, hunderttausende Erwachsene mögen um einen Meteor herumlaufen und vorher mit kleinen Steinen schmeißen, um ihn zu ehren. Und an letzter Stelle stehen Leben und Gesundheit der Gläubigen. Karitative Hilfe gibt es aus dem christlichen Abendland.

image_pdfimage_print

 

101 KOMMENTARE

  1. Haha, wieso soll ich meine Soldaten in der Heimatbasis lassen, wenn sie derweil die ganze Welt erobern können?

  2. Na super…da wären sie alle gut aufgehoben und können sich wie zu Hause fühlen. Sogar mit Klimaanlage usw….hier könnten sie sich dann auch ruhig die Köpfe einschlagen so wie sie es bei uns machen….

    Ich schlage vor….alle dahin bringen.

  3. #1 eigenvalue (20. Sep 2015 14:35)

    Haha, wieso soll ich meine Soldaten in der Heimatbasis lassen, wenn sie derweil die ganze Welt erobern können?

    DA HST DU ALLERDINGS RECHT !

  4. #1 eigenvalue
    „Haha, wieso soll ich meine Soldaten in der Heimatbasis lassen, wenn sie derweil die ganze Welt erobern können?“ Das und nur DAS ist des Pudels Kern.

  5. Obwohl die Kriegsflüchtlinge aus Syrien die gleiche Sprache sprechen, der gleichen Religion und der absolut gleichen Wertegesellschaft angehören weigern sie die Golfstaaten frenetisch diese Menschen aufzunehmen. Und das obwohl die Golfstaaten die reichsten Länder der Welt sind und fast an Syrien angrenzen.

    Die wissen genau wenn sie diese Typen aufnehmen, nehmen sie politische Unstabilität und Unruhen mit auf.

    Nur Merkel ist dumm genug unsere Land mit diesen Typen zu fluten. Das wird noch blutig in Deutschland krachen, wenn die Millionen von eingewanderten Araber ihre Steinzeit-Scharia in Deutschland durchsetzen werden und unseren Wohlstand und unsere liberale und offene Gesellschaft zerstören.

    🙂

  6. Und was ist mit Taschengeld!Freie Heilfürsorge!Sozialleistungen, wie Wohnung für lau,Kindergeld,Kleidergeld etc,etc.
    Haus mit Garten für alle!Religionsfreiheit!
    Demokratie!Besondere Pamperung für Asylanten!

    Gibt“s nicht?

    Dann müssen wir doch um die halbe Welt nach
    Germoney zu den Ungläubigen reisen,denn dort gibt es das alles,
    und die bekloppten Deutschen freuen sich auch noch wie blöde!

  7. Warum sollten Moslems von dem Islamischen Staat massakriert werden? Die „Flüchten“ nur um Dschihad zu machen und um darauf aufzupassen, dass keine Flüchtlinge (d.h. Christen) entkommen. Das Schlachten hat begonnen.

  8. Da wollen die „Flüchtlinge“ doch gar nicht hin. 99% der „Refugees“ kommen nicht aus den Kriegsgebieten das sind Wirtschaftsflüchtlinge.
    Wer kein Syrischen Pass hat, hat gar keinen und erzählt das er Syrer ist.
    Normale Menschen fliehen mit ihren Familien und holen sie nicht nach wenn sie im flauschigen Nest sitzen. Es handelt sich bei den „Flüchtlingen“ fast ausnahmslos um junge Männer, Wirtschaftsflüchtlinge die man nirgends gebrauchen kann und nun glauben das sie zumindest hier aussorgen können. Das wissen die Saudis auch und was sollen die mit so vielen Analphabeten?
    Wenn es um Leib und Leben ginge würden es Verfolgten egal wo sie sind und wie es dort ist hauptsache überleben.
    Wer hier nach Deutschland kommt hat andere Erwartungen und Hintergründe!

  9. Fundstelle:

    [Karl-Heinz Lenz]

    Mein Bekannter, ein libanesischer Korrespondent in Damaskus, erklärte mir, dass ein Großteil der vor allem jungen Männer, in Syrien nie Krieg gesehen haben.
    Sie kommen als Brückenkopf ihres Familienclans, um business zu starten.
    Gut gebildet, finanziell super ausgestattet und mit der nötigen Härte und Rücksichtslosigkeit.
    Dazu kommen islamische Fanatiker. Es besteht keinerlei Absicht, sich in das System Europa zu integrieren.
    Im Gegenteil. Dort kursiert die Ansicht, man muss nur forsch auftreten, ggfs. drohen, und vor allem die Deutschen kuschen.
    Die echten Flüchtlinge, deren Heimat und Existenz in Schutt und Asche liegt, leben in den Lagern im Libanon und der Türkei.
    Die haben kein Geld für Schlepper. Denen bleibt nur beten und das ?#?UNHCR?.
    Die Gutsituierten kommen sogar per Flugzeug und ggfs. mit falschem Pass für die Ausreise.
    Diese Ströme der Mittel- und Oberschicht hat es aus dem Iran/Persien und Ägypten in der Vergangenheit auch gegeben.
    Hier handelt es sich um einen Konflikt innerhalb des ?#?Islam?. Ökonomisierung um jeden Preis, oder traditionelle Werte.
    Das ?#?Christentum? hat die Werte kampflos aufgegeben.

  10. Der Islam soll Europa erobern und da bringt es nichts wenn die Flüchtlinge in Islamische Länder aufzunehmen. Es ist nicht verwunderlich das die selben Arabischen Staaten die sich weigern Ihre Glaubensbrüder aufzunehmen Geld dafür geben das in Europa Moscheen gebaut werden für die neuen Mitbürger. Ist es nicht erstaunlich das genau diese Menschen mit dem Islamischen Glauben sich nicht einmal die Frage stellen wie Barmherzig Ihre Glaubensbrüder sind in den Islamischen Staaten? Wo ist denn da der große Zusammenhalt der Islamischen Religion? Sogar untereinander bekämpfen sich die verschiedene Moslemischen Richtungen und noch nicht einmal da bekommen die Moslems Zweifel an ihrer Religion?

  11. Das Verrückte ist ja, dass „die Wohltätigkeit gegenüber den Mitmenschen“ (zakat) eine der 5 Säulen des Islams ist. Dies soll sogar kein Almosen sein, sondern 2,5 Prozent des Vermögens betragen. Was könnte alleine Saudi-Arabien mit 2,5% seines zig-Milliardenvermögens für die Flüchtlinge (die zudem meist Glaubensbrüder sind) tun? Aber die geben das Geld lieber aus für den weltweiten Moscheebau und die Islamisierung aus.

  12. Illusionen:

    *Flüchtlinge sind eine Bereicherung.
    *Das schaffen wir.
    *Nationbuilding, extern geleitet.
    *Einigkeit und Recht und Freiheit weltweit.
    *Toleranz allem und jedem gegenüber.
    *Unbegrenztes Asylrecht für alle.
    *Entwicklungshilfe führt zu Entwicklung.
    *Flüchtlingsquoten in Europa.
    *u.ä.

    Wie schon mehrfach beschrieben, der einzige Weg ‚Den Westen’ / Europa / Deutschland zu retten heißt:
    (1) Sofortmaßnahmen nach außen:
    Die EU-Aussengrenzen hochziehen verbunden mit robuster militärischer Grenzsicherung – egal was es kostet.

    Eine auf allen Kanälen gestartete DauerAbwehrPropagande (wie Australien) „NO WAY, NO WAY, NO WAY!“in Richtung GesamtMohammedanistan, dem Nahen Osten und Nordafrika.

    Ziel: Niemand kommt mehr nach Europa rein, den wir nicht selbst ausgesucht und ausdrücklich eingeladen haben.

    Ersatzloser Verzicht auf jedwede direkte und indirekte staatliche Entwicklungshilfe.

    (2) Sofortmaßnahme nach innen:
    Kein Familiennachzug für die kommenden fünf Jahre verbunden mit der klaren Ansage an die sich bereits hier aufhaltenden ‚Flüchtlinge’: „In spätestens fünf Jahren stehst du wirtschaftlich auf eigenen Füssen oder du bist wieder raus.“

    (3) Zukunftsaufgabe nach innen und außen:
    Ideologisch scharf geführter Kampf gegen den politischen Islam – egal was es kostet.

    Ich glaube so oder doch so ähnlich wird die gesamtEuropäische Antwort auf den sonst nicht zu stoppenden Flüchtlingstsunami aussehen – sehr bald.

  13. Warum sollen die auch einen müden Cent für Wohlstands-Flüchtlinge ausgeben, wenn es die verblödete Murksel gibt, die gleich Milliarden für einen PR-Stunt und ein paar Selfies mit o.g. Personen rausschmeißt? Im Gegenteil. Die sparen nicht nur das Geld, die bekommen im mächtigsten Land eines anderen Kontinents auch noch mehr Macht und Einfluß! Und das noch auf dem Silbertablett gereicht! Kein Wunder das die uns anbieten hier 200 „Rekrutierungsbüros“ zu errichten. Die deutsche „Elite“ hat noch nicht gerafft, daß sie die Einzigsten auf diesem Planeten sind die nationale Egoismen aufgegeben haben! Die denken sie wären ein Leuchtendes Vorbild für den Rest der Welt, dabei sind sie nur der Volltrottel im globalen Dorf.

  14. Saudi Arabien hat sich aber um den Flüchtlingen zu helfen bereiterklärt in Deutschland 200 Moscheen zu bauen.

    Die Islamisierung Deutschland wird mit der Flutung Deutschlands mit den Millionen von Araber erst richtig in Schwung kommen.

    Da war das bisschen Islam das wir jetzt schon ertragen müssen, eher das Vorspiel zu großen Islamisierungwelle, die da kommen wird. Der aggressive arabische Islam wird uns an die Wand drücken und Deutschland letztendlich auf das Niveau eines Dritten Welt Landes bringen.

    Das verdanken wir unfähigen und irren Politikern wie Merkel.

  15. Absolut lesenswert:

    CDU-Politikerin wirft Merkel „ordnungspolitischen Offenbarungseid“ vor

    Mit scharfen Worten geht die sächsische CDU-Bundestagsabgeordnete Veronika Bellmann mit der Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ins Gericht….

    Bellmann beklagt auch, dass sich “die große schweigende Mehrheit, die wir alle noch brauchen werden, damit wir diese Herausforderung meistern, ohne dass uns die Gesellschaft auseinanderbricht”, bereits resigniert zurückgezogen habe. “Aber das Wasser kocht noch, auch wenn ein Deckel drauf gelegt wurde. Da wird ein Ventil gesucht, dass spätestens mit der nächsten Bundestagswahl gefunden ist.” Angela Merkel habe durch ihre “verordneten Kehrtwenden” noch eine Schippe drauf gelegt. “Sie hat die Welt zwar damit verblüfft, den Flüchtlingen international sozusagen den Marschbefehl gegeben, den politischen Gegnern den Wind aus den Segeln genommen, aber so manchem Stamm-Unionisten ohne Vorwarnung den Boden der politischen Heimat unter den Füßen wegezerrt”…

    http://www.polenum.com/politik_energie_umwelt_meinung/cdu-politikerin-wirft-merkel-ordnungspolitischen-offenbarungseid-vor/

    Unbedingt den ganzen Artikel lesen! Das ist der Hammer wie Mutti-Merkel da angegriffen wird. Sensationell!

  16. Gibt es denn in diesen Zelten auch WLAN, denn sonst kann man dort niemanden hinlocken…aber ich muss schon sagen, ich bewundere die Abgeklärtheit der Saudis. Klare Ansage, es wird niemand aufgenommen,basta, immun gegen jede Kritik, und warum sollten sie auch, wenn Blödland sich drum reißt.

  17. Was auch kaum bekannt ist, in diesen Retortenstädten der Golfstaaten mit ihren unzähligen Hochhäusern stehen ganze Wohnkompleze leer.

    Da gäbe es zigtausende Wohnungen/Bürogebäude die gefüllt werden könnten. Aber der Araber wartet lieber bis eine Firma aus dem Westen kommt und Geld ins Land bringt, als diesen Wohnraum an Glaubensbrüder in Not zu vermieten.

  18. Sicher einer der effektivsten Eroberungskriege der Weltgeschichte.

    Man schickt seine Truppen los, diese werden im Feindesland nicht etwa bekämpft, sondern jubelnd ermpfangen und auch noch beköstigt und besoldet.

    Eine dekadente Gesellschaft wie unsere muss untergehen, dagegen waren ja die alten Trojaner Überlebensspezialisten!

  19. Ist doch sonnenklar, weshalb die islamischen Staaten, Saudiarabien, Golfstaaten etc, keine „Flüchtlinge“ aufnehmen. Der Islam verbreitet sich rascher auf die ganze Welt, wenn man Moslems nach Westen auswandern lässt.

  20. OT: „WIR brauchen die Neuankömmlinge also,

    WIR ™müssen sie nur irgendwie ins System bekommen. Mit Sprachschulungen, Ausbildungsplätzen, zentralen Lehrwerkstätten oder Berufsbildungszentren….“

    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Wirtschaft/News-Aktuelle-Nachrichten-Wirtschaft-Aus-der-Welt/Automobilverband-VDA-sieht-Fluechtlinge-als-grosse-Chance

    wer ist immer dieser „WIR“ ?
    die private Wirtschaft, Banken, Industrie ?

    oder meint „WIR“ den steuerzwangszahler,
    der Erika Rautes Schwachsinn ausbaden darf ?

  21. Nicht die Flüchtlinge sind schuld, nicht Saudi Arabien, nicht Merkel, wir selbst sind schuld, weil wir es Mit uns machen lassen.

    Die Polen, hatte nur gerüchteweise, von moslemsichen EInwanderern gehört und haben kurze Zeitspäter, eine 65000 Leute starke Demo auf die beine gestellt. Wir sitzen im Computer und beklagen uns. Und wenn wir nicht gestorben sind …..

  22. Gestern mit so einem rotgrünen Depp und Sozialarbeiter über genau dieses Thema diskutiert.

    Der meinte doch er könne Saudi Arabien verstehen. Die wollten nur ihren Wohlstand mit diesen Leuten nicht teilen. Da habe er Verständnis. Nicht jedes Land sei so wie Deutschland. Aber Deutschland sei da viel sozialer und könne seinen Reichtum ohne Problem mit allen Flüchtlinge teilen. Dies sei eine unglaubliche Bereicherung und würde Deutschland so herrlich bunt und vielfältig machen.

    Ich dachte nur dir hat man in den Kopf geschissen. Mit rotgrünen Irren zu diskutieren bringt nichts. Die denken erst um wenn sie von ihren neun Lieblingen mit den Worten „Tod allen Ungläubigen“ mit dem Messer abgestochen oder in die Luft gesprengt werden. Aber dann ist es zu spät.

    🙂

  23. Die Saudis können keine Flüchtlinge aufnehmen!
    Die brauchen ihr Öl-Geld zur Unterstützung für den IS!

    Außerdem wäre die Aufnahme von Flüchtlingen aus Sicht der Saudis schwachsinnig, weil sie ja durch die Finanzierung des IS maßgeblich an der Entstehung der Flüchtlingsströme beteiligt sind!

  24. Was mich ehrlich gesagt sehr wundert bzw. was ich nicht verstehe ist, dass die jungen Leute um mich herum (alle Jahrgänge nach 1989) die Merkelsche Flüchtlingspolitik beklatschen und super finden (so 90% von denen, die meisten sind Studenten aus verschiedenen Fachrichtungen und Hochschulen). Eine hat sogar neulich die Aussage von Merkel („wenn wir kein freundliches Gesicht zeigen dürfen, ist das nicht mehr mein Land“) auch noch verteidigt und gut heißt.
    Die meisten finden alles nicht soo schlimm („stell dich nicht so an, wir müssen unseren Wohlstand mit anderen Leuten teilen, die es nicht so gut haben wie wir“) Jedes Argument meinerseits wird emotional abgeblockt. Sie wollen dass ich auch das „schlechte Gewissen“ bekomme. Beispiele:

    – Beschlagnahmung von Eigentum (o-ton: Eigentum ist eh überbewertet)
    – Kriminalität (o-ton: wir Deutsche sind auch genauso kriminell, das hat nichts mit Herkunft und Religion zu tun)
    – Invasoren sind alle Männer (o-ton: sie gehen nur vor, holen dann die armen Familien nach, was ist so schlimm an vielen Männern etc.)
    – deren Religion als Problem (o-ton: wir Christen sind/waren genauso böse)
    – Verlust der Kultur/Identität (o-ton: brauchen wir eh nicht mehr, Traditionen sind für alte Leute.. heute ist Flexibilität und Internationalität gefragt)
    – keine Obergrenze bei Aufnahme (o-ton: bei uns ist soo viel Platz, außerdem hat De bisher nur max. 1% von ALLEN Flüchtlingen bzw. armen Leuten weltweit aufgenommen, stell dich nicht so an… Jesus war ja auch Flüchtling)
    – Aufgeben von Turnhallen, Sport/Kulturmöglichkeiten (o-ton: wir können darauf verzichten, die armen Leute haben alles verloren, christliche Nächstenliebe blabla)
    – Arbeitslosigkeit von Invasoren aka. Sozialschmarotzer (o-ton: wir können doch locker mehr abgeben, wir haben ja eh zuviel, wir werden schon nicht verhungern etc.)

    Also sind die meisten von diesen jungen Leuten (die meisten sind Studenten) alle treue rot/grün Wähler oder interessieren sich überhaupt nicht für Politik oder momentane Situation des Landes. Gut, solange sie ihr Taschengeld von den Eltern bekommen, ihre Partys, Kumpels, Fußball etc haben …

    Ich frage mich ernsthaft woran es liegen könnte. Mich macht es jedenfalls angesichts des drohenden Untergangs Deutschlands ziemlich wütend. Ich gehöre auch zum Jahrgang nach 1989 trotzdem haben meine Eltern uns Kinder genügend aufgeklärt! Ich glaube eher dass die jungen Leute die Kultur und Tradition gar nicht mehr kennen oder kennen wollen (es gibt tatsächlich welche die finden es geil Weihnachten zu boykottieren!!!) bzw. dass es nicht mehr in deren Familien vorgelebt wird. Ich weiß es nicht. Könnte auch daran liegen dass sie aufgrund ihres jungen Alters noch nicht mit dem Ernst des Lebens konfrontiert werden.

  25. Naja, nicht so ganz richtig. Saudi-Arabien hat schon ein paar syrische Flüchtlinge aufgenommen…. Vor einiger Zeit haben sich saudi-arabische Prinzen in syrischen Flüchtlingslagern hübsche junge Syrerinnen zur Aufstockung ihres Harems ausgesucht…. War auch irgenwo ein Bericht darüber.

  26. #29 Templer (20. Sep 2015 14:57)

    Ich dachte nur dir hat man in den Kopf geschissen. Mit rotgrünen Irren zu diskutieren bringt nichts.

    Kann ich gut verstehen, die sind völlig in der Wolke des neuen -ismus, des guten, seligen Multikulturalismus. Der hat ihr sozialistisches Denken neu vernebelt und eingeschlossen, alternativlos.

    Trotzdem versuche ich immer wieder ziemlich unverblümt, diesen leeren Ballon aufzustechen. Eines meiner Hauptargumente dagegen sind immer Fragen:

    1) Wo hat Multikulti schon funktioniert?
    2) Wo endet gutmeinende Toleranz?
    3) Wieviel türkische Freunde haben Sie?
    4) In welchem Wohnviertel leben Sie?
    5) Schon mal darüber nachgedacht, in die Q-Quadrate Mannheims zu ziehen?
    6) Kennen Sie das Vaterunser des Koran?
    7) Wissen Sie, welche Sure in Pfaffenhofen über 25 m geschrieben steht?
    8) Wissen Sie, welche Kultur das Sklaventum perfektionierte?
    9) Waren Sie mit ihren türkischen Freunden schon auf dem Oktoberfest?
    10) Haben Sie den Koran gelesen? Nein! Es könnte ihr Leben retten.

  27. Ungarn öffnet Grenzübergang bei Röszke wieder

    12.28 Uhr: Ungarn hat einen Hauptgrenzübergang bei Röszke zusammen mit Serbien wieder geöffnet. Die Innenminister beider Länder wohnten am Sonntag der Öffnung des Grenzübergangs Horgos-Röszke 1 bei, der an der Autobahn zwischen Belgrad und Budapest und etwa zwei Kilometer von dem weiterhin geschlossenen Übergang Horgos-Röszke 2 entfernt liegt, an dem es zu schweren Zusammenstößen zwischen Polizei und Flüchtlingen gekommen war. Die Probleme seien in Zusammenarbeit mit Serbien gelöst worden und die Bedingungen für eine Wiedereröffnung erfüllt, sagte der ungarische Innenminister Sandor Pinter.

    http://www.focus.de/politik/ausland/fluechtlingskrise-im-news-ticker-slowenische-polizei-stoppt-migranten-mit-traenengas_id_4959708.html

    WANN STOPPEN WIR ENDLICH DIESEN WAHNSINN. WIR MÜSSEN AUFHÖREN ZU SHREIBEN, ZU REDEN, SHERZE ZU MACHEN. WIR MÜSSEN ENDLICH HANDELN ODER WIR WERDEN ALLE STERBEN!

    Die Invasion ist nicht mehr aufzuhalten, dieses Massen kann keiner stoppen.

    WIR ALLE MÜSSEN ENDLICH EINS SEIN UND UNS DAGEGEN STELLEN!!!

    Ich dreh noch durch hier, keiner macht was, keiner!! 🙁

  28. @ #32 muguette (20. Sep 2015 15:03)

    Was mich ehrlich gesagt sehr wundert bzw. was ich nicht verstehe ist, dass die jungen Leute um mich herum (alle Jahrgänge nach 1989) die Merkelsche Flüchtlingspolitik beklatschen und super finden […]

    Nehme ich hier in NRW genau so wahr, ist aber PI-weit scheinbar eher selten.

  29. Vorbildlich die Haltung der Saudis. Die wissen ganz genau, daß da keine Flüchtlinge kommen. Nur die Deutschen glauben noch an das Märchen vom Schutzsuchenden.

  30. #32 muguette

    Was mich ehrlich gesagt sehr wundert bzw. was ich nicht verstehe ist, dass die jungen Leute um mich herum (alle Jahrgänge nach 1989) die Merkelsche Flüchtlingspolitik beklatschen und super finden (so 90% von denen, die meisten sind Studenten aus verschiedenen Fachrichtungen und Hochschulen).

    Auch im Ausland rätselt man über die Gründe für den amtlich verordnenden Wahnsinn.

    Ein Japaner erklärt den deutschen kollektiven Asylsuizid so:

    https://www.youtube.com/watch?v=_o96NLqgelI

  31. Selbst wenn die Saudis etc. „Flüchtlinge“ aufnehmen würden, würden die nicht dorthin wollen. Denn da gelten strenge Scharia-Gesetze, z. B. Hand abhacken bei Diebstahl. Würden sich die Invasoren dort so aufführen wie bei uns, würden die alle für mindestens 10 Jahre hinter Gittern kommen und jeden Tag Stockschläge bekommen. Aber bei uns haben sie ja Narrenfreiheit, und das wissen die ja auch.

  32. von wegen Deutschland braucht dringend Arbeitskräfte,
    auch Sie werden bald von früh begabten, Nobelpreisträgern, Molekularbiologen, Quantenphysikern, und Schachgroßmeistern ersetzt,

    OT,-… Meldung vom 20.09.15 – 14:39 Uhr

    Bundesarbeitsministerin Nahles: Mehr Arbeitslose 2016 wegen Flüchtlingen

    Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) erwartet angesichts der vielen Flüchtlinge im kommenden Jahr steigende Arbeitslosenzahlen. „Wir denken, dass im nächsten Jahr der Zustrom auf den deutschen Arbeitsmarkt deutlich ansteigt. Ich rechne auch damit, dass die Arbeitslosenzahlen steigen“, sagte Nahles. Asylbewerber dürfen in Deutschland in den ersten drei Monaten nicht arbeiten. Später gilt die „Vorrangprüfung“: Deutsche oder EU-Bürger haben Vorrang bei der
    http://www.shortnews.de/id/1171992/bundesarbeitsministerin-nahles-mehr-arbeitslose-2016-wegen-fluechtlingen

  33. Die Perversionen und Abartigkeiten des gelebten Islams sind bekannt und werden Tag für Tag auf unterschiedlichsten Ebenen demonstriert.

    Warum aber lässt die EU es in diesem konkreten Fall widerspruchslos zu? Korrupt? Erpressbar? Schon zu tief verbandelt mit moslemischen Machthabern und OIC?

    In jedem Fall unterste Schublade.

  34. #32 muguette (20. Sep 2015 15:03)

    Die sind schlicht moralbesoffen. Bitte sie für dich um ihren Wohnungschlüssel, ihr Tablet und freien Zugang zu ihrem Kühlschrank plus Kontovollmacht, und ratzfatz ist da ein knallhartes NEIN zu hören.

    Dumme, opportune Schwätzer sind das.

  35. Passt doch!
    ——————————–
    #1 eigenvalue (20. Sep 2015 14:35)

    Haha, wieso soll ich meine Soldaten in der Heimatbasis lassen, wenn sie derweil die ganze Welt erobern können?
    +
    #6 Istdasdennzuglauben (20. Sep 2015 14:39)

    Aber dafür wollen die 200 Moscheen in Deutschland bauen.

    Mehr brauchen wir hier nicht!!!

  36. gibt es Militärs und oder Geldgeber die in der
    Lage sind eine (neues)
    Lützowsche Freikorps
    zu gründen.
    Ich glaube nur so können wir uns wehren.

  37. #48 Berlin (20. Sep 2015 15:20)

    Mama Merkel wird für uns sorgen

    Was ich nicht leiden kann, sind Muttersöhnchen. Und was ich überhaupt nicht leiden kann: Brutale, debile, arabische Pascha-Muttersöhnchen.

    Das Bild ist mal wieder der geronnene Albtraum dieser jauligen Brutalos.

    *Schüttel*

  38. Ihr habt alle nicht verstanden was mit Platz genug für alle gemeint ist. 🙂

    Gemeint ist in Wahrheit Platz genug im Sozialsystem, und den gibt es nur in Deutschland, denn nur hier gibt es genug Dumme die gerne für ihre eigene kulturelle Abschaffung ein Leben lang schuften gehen.

    Gesamtwirtschaftlicher Gesamtschaden der derzeitigen illegalen Masseneinwanderungswelle (ca. 2010-15) bis 2065:

    1-1,5 Billionen Euro.

    wie ich darauf kommen.

    Wir wissen alle, dass nur ein kleiner Bruchteil derer die gekommen sind jemals in der BRD Arbeit finden werden (20% Analphabeten, der Rest maximal Schulbildung bis zur 6 Klassen, oder eine nicht mit Deutschland vergleichbaren oder benötigten Ausbildung), von der sie sich oder ihre Familie selbst ernähren können. D.h. die Masse wird 50 Jahre im Sozialsystem (Ich rechne Lebenserwartung ca. 80 Jahre, und Altersdurchschnitt der Refugees von 25 Jahren) von uns versorgt werden müssen.
    600000 nichtabschiebbare + 1,4 Millionen aus den letzten 5 Jahren ca. 2 Millionen

    Rechnen wir mal nur mit 1,6 Millionen die nie Arbeit finde werden, oder höchsten geringqualifizierte von der sie ohne Staatszuschuss nicht leben können.

    Ca. 1,6 Millionen x 12000 (jährliche Sozialkosten) x 50 Jahre = 960 Milliarden Euro.

    Dazu kommen noch mindestens 500000 Neubausozialwohnungen, jeweils mindestens 100000 pro Wohneinheit. Macht nochmal 50 Milliarden. Und schon sind wir bei 1,1 Billionen Euro bis 2050.

    Und das ist nicht das Ende, ihr wisst ja, es gibt keine Obergrenze, und 1,8 Millionen Gaza-Palästinenser wollen angeblich auch noch kommen.

  39. Scheich Muhammad Ayed in seiner Freitagspredigt. Die Nachrichtenagentur MEMRI hat sie mit englischen Untertiteln versehen auf YouTube gestellt (3):

    „Die Ungläubigen wollen uns quälen. Sie wollen uns erniedrigen. [Der Koran sagt:] ,Die Juden und die Christen werden nie mit euch zufrieden sein.’ Doch wir werden niemals ihrer Religion folgen. Diese dunkle Nacht wird vorbei sein, und bald werden wir mit unseren Füßen auf ihnen herumtrampeln, so Allah will. Deutschland ist kein barmherziges Land, das Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak oder palästinensische Flüchtlinge aus der Levante oder anderswoher aufnehmen will. Europa ist alt und klapprig geworden und braucht menschliche Verstärkung. Keine Kraft ist stärker als die menschliche Kraft von uns Muslimen. Hört ihr Muslime, die Deutschen sagen in ihren Wirtschaftsberichten, dass sie 50.000 junge Arbeiter brauchen. Jetzt haben sie 20.000 und wollen weitere 30.000 und mehr, damit sie in ihren Fabriken arbeiten. Sie werden nicht von Mitleid für die Levante und ihre Menschen, ihre Flüchtlinge getrieben. Überall in Europa sind die Herzen mit Hass auf die Muslime gefüllt. Sie wünschen sich, wir wären tot. Aber sie haben ihre Fruchtbarkeit verloren. Jetzt suchen sie nach Fruchtbarkeit in unserer Mitte. Wir werden ihnen Fruchtbarkeit geben! Wir werden Kinder mit ihnen machen. Denn wir werden ihre Länder erobern, ob es euch gefällt oder nicht, ihr Deutschen, Amerikaner, Franzosen und Italiener und all ihr andern. Nehmt die Flüchtlinge. Wir werden sie schon bald einsammeln im Namen des kommenden Kalifats. Wir werden zu euch sagen: Dies sind unsere Söhne. Schickt sie uns, oder wir schicken unsere Armeen zu euch.“

    DerTyp ist Vorbeter in der Al Aqsa Moschee.
    Es kann sich also jeder denken, warum die Mann und Maus im Abendland sehen wollen.

  40. „MEHR ALS FÜNFZIG PROZENT ANALPHABETEN“

    Schreibt die HAZ !!!

    DAS IST JA VOLL NAAAAZIIIIIIHHHHH !!!!!

    Und was sollen wir mit denen?
    Tillich meint: „Unseren Wohlstand teilen!“

    „Nach Ifo-Einschätzung

    Viele Flüchtlinge sind nicht qualifiziert genug

    Nach Einschätzung des Münchner Ifo Instituts sind die meisten Flüchtlinge nicht gut genug für den deutschen Arbeitsmarkt qualifiziert. Nach Meinung von Wirtschaftsexperten müssen die Flüchtlinge jedoch so schnell wir möglich bezahlte Jobs aufnehmen.

    München . Damit die Flüchtlingskrise den Steuerzahler jedoch nicht dauerhaft überlaste, müssten die Zuwanderer so schnell wie möglich bezahlte Jobs annehmen, erläuterten die Wirtschaftsexperten in einer Mitteilung vom Sonntag: „Es steht zu befürchten, dass viele von ihnen bei einem Mindestlohn von 8,50 Euro keine Beschäftigung finden, weil ihre Produktivität schlicht zu gering ist.“ Das Institut plädiert deshalb dafür, den Mindestlohn abzusenken.

    Die Experten rechnen damit, dass dem Staat durch den Zuzugstrom von Flüchtlingen Mehrkosten von zehn Milliarden Euro entstehen. Von einer ähnlichen Größenordnung gingen zuletzt auch die Schätzungen der Bundesregierung aus. Nicht erfasst in seinen Berechnungen hat das Institut Kosten für Bildung. Um aber die Migranten fit für den Arbeitsmarkt zu machen, müsse der Staat neben Deutschkursen auch in die Berufsbildung investieren. Das werde weitere Kosten verursachen.

    Der Anteil von Analphabeten in den Herkunftsstaaten sei meist hoch, in Afghanistan etwa liege er bei mehr als 50 Prozent bei den 14- bis 29-Jährigen. Der Anteil der Hochschulabsolventen betrage selbst im vergleichsweise hoch entwickelten Syrien nur sechs Prozent. Zudem seien in vielen Fällen die Abschlüsse nicht gleichwertig.

    Die Experten sprachen sich zugleich dagegen aus, die Hartz-IV-Regelsätze anzuheben, da dies nach ihrer Aufassung den Anreiz für Migranten, eine Arbeitsstelle anzutreten, verringern könnte. Die Ifo-Prognosen basieren auf der Zahl von 800.000 Flüchtlingen, die in diesem Jahr in Deutschland erwartet werden.“

    dpa

    http://www.haz.de/Nachrichten/Wirtschaft/Deutschland-Welt/Viele-Fluechtlinge-laut-Ifo-nicht-fuer-Arbeitsmarkt-qualifiziert

  41. Scheich Muhammad Ayed in seiner Freitagspredigt. Die Nachrichtenagentur MEMRI hat sie mit englischen Untertiteln versehen auf YouTube gestellt (3):

    „Die Ungläubigen wollen uns quälen. Sie wollen uns erniedrigen. [Der Koran sagt:] ,Die Juden und die Christen werden nie mit euch zufrieden sein.’ Doch wir werden niemals ihrer Religion folgen. Diese dunkle Nacht wird vorbei sein, und bald werden wir mit unseren Füßen auf ihnen herumtrampeln, so Allah will. Deutschland ist kein barmherziges Land, das Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak oder palästinensische Flüchtlinge aus der Levante oder anderswoher aufnehmen will. Europa ist alt und klapprig geworden und braucht menschliche Verstärkung. Keine Kraft ist stärker als die menschliche Kraft von uns Muslimen. Hört ihr Muslime, die Deutschen sagen in ihren Wirtschaftsberichten, dass sie 50.000 junge Arbeiter brauchen. Jetzt haben sie 20.000 und wollen weitere 30.000 und mehr, damit sie in ihren Fabriken arbeiten. Sie werden nicht von Mitleid für die Levante und ihre Menschen, ihre Flüchtlinge getrieben. Überall in Europa sind die Herzen mit Hass auf die Muslime gefüllt. Sie wünschen sich, wir wären tot. Aber sie haben ihre Fruchtbarkeit verloren. Jetzt suchen sie nach Fruchtbarkeit in unserer Mitte. Wir werden ihnen Fruchtbarkeit geben! Wir werden Kinder mit ihnen machen. Denn wir werden ihre Länder erobern, ob es euch gefällt oder nicht, ihr Deutschen, Amerikaner, Franzosen und Italiener und all ihr andern. Nehmt die Flüchtlinge. Wir werden sie schon bald einsammeln im Namen des kommenden Kalifats. Wir werden zu euch sagen: Dies sind unsere Söhne. Schickt sie uns, oder wir schicken unsere Armeen zu euch.“

  42. https://www.youtube.com/watch?t=6&v=OFv_n6IcAEg
    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!1!!

    Dieser Link ist ein unbedingtes MUSS!!!
    Interview Michael Vogt mit Hörstel, der sagt, wenn 70 000 Menschen in Berlin auf die Straße gingen, wäre das schon ausreichend. (§20).
    Wir sind hier so viele und eine Demo in Berlin wurde auch schon so oft angesprochen. So viele würden wir dicke zusammen bekommen. Doch wer organisiert so etwas. Weiß hier jemand, wie das geht oder könnte das machen.
    Hörstel sagt, wir wurden schon oft als Bürger getestet (siehe Junckers Aussage auch), aber der deutsche Michel hat immer alles klaglos hingenommen oder nur ein wenig „gegrummelt“. Es wäre schon bald zu spät.

  43. Vermutlich würde sowieso keiner nach SA kommen, da ihnen dort im Gegensatz zu Deutschland nichts geschenkt wird. Mit der Leidenschaft und Energie, die sie aufbringen, um nach Deutschland zu kommen, wäre es für sie ein Leichtes, die direkte Grenze von Jordanien nach SA aus zu überwinden. Aber in SA gibt es keine Gutmenschen und kein Sozialsystem, was ihnen eine sorgenfreie Zukunft ermöglicht.

  44. #58 long distance runner (20. Sep 2015 15:36)

    Die PI-User sind ja in ganz Deutschland (und dem Ausland) verstreut, die alle an einem Tag nach Berlin zu bekommen ist leider sehr schwer.

    Bessere Chancen hätte es, wenn die PI-User sich in ihrer Masse den Pegida Demos in ihrer Nähe anschließen würden, besonders im Westen. Da wäre schon viel gewonnen.

  45. #54 Marie-Belen

    Was 50%, die haben doch bisher was von 20% Analphabeten gelogen. Ja, jetzt wo die Millionen hier sind kommt tröpfchenweise die Wahrheit raus.

    Schauen sie mal hier, ich habe mal eine gesamtwirtschaftliche Schadensrechnung angestellt, aber nur 20% Analphabeten zugrundegelegt, und da kamen schon 1 Billion Euro Schaden raus. Was die derzeitigen Politiker anrichten wird alle Sozialsystem zerstören, denn sie haben ja schon gedroht, dass sie damit nicht mehr aufhören wollen.

    Siehe hier: #52 BePe

  46. #51 2020 Sie möchten doch nur ein schönes sicheres leben + papiere + eine schöne einrichting + sowie arbeit und den baldigen nachzug aller Familienangehörigen ^^

  47. #56 Mazzacola Pizzerone

    Und die vollbescheuerten Refugees-Welcome-Deppen klatschen Beifall, oder schuften freiwillig bis zum Umfallen beim THW, DRK, Caritas und Konsorten. Ihr grabt damit euer eigenes Grab ihr Vollhonks. Und Saudiland und Co. werden nicht nur 200, sondern 20000 Moscheen bauen, und überall kommen dumme Deutsche zur Einweihungsfeier. Ich tippe sogar darauf, dass es bald einen Moschee-Soli geben wird.

  48. #60 BePe (20. Sep 2015 15:40)

    Ich hab´s gelesen.
    Mir ist ganz schlecht.

    Es muß bald etwas passieren; die Deutschen sind zu träge.

  49. Arabische Staaten: Welt muss mehr für syrische Flüchtlinge tun
    „Die Golfmonarchien verlangen, dass sich die Weltgemeinschaft mehr für die syrischen Flüchtlinge einsetzt. Sie selbst nehmen keine Flüchtlinge auf.
    Die sechs Staaten des Golf-Kooperationsrats haben die internationale Gemeinschaft am Dienstag aufgefordert, mehr Verantwortung für syrische Flüchtlinge zu übernehmen. Nach einem Außenministertreffen in der saudischen Hauptstadt Riad verlangen sie eine politische Lösung des Syrienkonflikts, inklusive einer Übergangsregierung sowie eines Abzugs „aller ausländischen Kämpfer“.
    Die Golfmonarchien – Bahrain, Katar, Kuwait, Oman, Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate – erklärten, sie hätten seit Ausbruch des Bürgerkrieges im Jahr 2011 „Hunderttausende“ Flüchtlinge aufgenommen. Allein Saudi-Arabien spricht von 500.000 Syrern. Die Staaten hätten die „syrischen Brüder“ als Bewohner behandelt und ihnen Gesundheitsvorsorge, Bildung und das Recht auf Arbeit zukommen lassen.
    Streng genommen handelt es sich dabei jedoch nicht um eine Aufnahme von Flüchtlingen, sondern um Arbeitsmigration. Ohne Arbeitserlaubnis seien bislang kaum Flüchtlinge in die Golfstaaten gekommen, heißt es in einem Bericht des amerikanischen Nachrichtenmagazins „Newsweek“. Wie bei anderen Arbeitsmigranten handele es sich nur um eine Aufnahme auf Zeit. In den Golfstaaten fehle die rechtliche Grundlage für die Aufnahme der Flüchtlinge. Sie sind nie den internationalen Konventionen beigetreten, die die Rechte von Flüchtlingen oder Staatenlosen regeln.(…)“ http://www.israelnetz.com/arabische-welt/detailansicht/aktuell/arabische-staaten-welt-muss-mehr-fuer-syrische-fluechtlinge-tun-93381/

  50. Die Pilgerfahrt wird dieses Jahr wahrscheinlich abgesagt werden, weil aufgebrachte christliche Schweinezüchter, Brauer und Winzer, DJs und Oblatenverkäufer gegen die Mekkawallfahrt eine Online-Petition gestartet haben.

    Sie fühlen sich diskriminiert, weil sie an den wichtigen Punkten der mohammedanischen Wallfahrt keine Stände aufbauen dürfen.

    Der Weltsicherheitsrat prüft derohalben, ob die Hadsch nicht möglicherweise allgemeine Menschenrechte negativ berühren könnte.

    Hat jedenfalls der Schwager eines Kumpels meines Nachbarn erzählt.

  51. Wenn Saudi Arabien Geld für 200 Moscheen Deutschland spenden will, soll die Regierung das Geld sofort nehmen und es zuerst einmal für den schnellen Bau von Fertighäusern oder Kauf von Immobilien verwenden. Neben Nahrung und Kleidung ist ein sicheres eigenes Heim erstmal das Wichtigste. Der Winter kann lang und kalt werden. Die Häuser sollten aber nur von Familien bewohnt werden. Prüfung der Identität. Nur echte Flüchtlinge, keine Glücksritter oder U-Boote.
    Ich könnte mir vorstellen dass es auch genügend Gutmenschen gibt, welche den Flüchtlingen ein eigenes Haus schenken wollen.

  52. #68 Marie-Belen

    Bei der Rechnung ist mir auch schlecht geworden (und wer einen Fehler in meiner Rechnung findet möge mich berichtigen).

    Das wirklich schlimme ist aber, dass das nur der Minimalschaden ist!! Ohne Familienzusammenführung, ohne den Tsunami der jetzt noch auf uns zurollt. Der Schaden wird noch gigantisch anwachsen, und er wird sich nur noch in Billionen Euro messen lassen können.

    Die Babyboomer sind jetzt ca. 50, wenn die glauben sie bekämen ab 2025+ noch eine Rente kann ich mich nur kaputtlachen.

    Ich kann nur jedem raten, versucht noch so viele Goldunzen wie möglich als eiserne Reserve anzuhäufen. Damit ihr gelegentlich eine verkaufen könnt, damit ihr auch mal was zu beißen auf dem Teller gabt wenn ihr in Rente geht.

  53. #75 Jakobus

    Und was ist der Grund?

    Ich klicke da nämlich nicht drauf, ich verschaffe denen keine Werbeeinnahmen.

  54. Zum einen wollen sich die Golfstaaten im Gegensatz zu uns keine neuen Sozialpflegefälle ans Bein binden; zum anderen werden die sog. „Flüchtlinge“ als Sperspitze der Islamisierung Europas gesehen, eine Armee die einen Krieg gewinnt ohne dass ein einziger Schuss fällt.
    Die werden also auch in Zukunft nicht im Traum daran denken, auch nur einen einzigen dieser Migranten aufzunehmen.

  55. # 35 muguette
    Es wundert mich garnicht! Die bekommen die Bildung kostenlos, Taschengeld von den Eltern und sollten die ein Dach über dem Kopf brauchen, wird denen das ebenfalls von Mama und Papa bezahlt. Sie haben in der Regel eine Menge Freizeit und sollten deren Leistungen nicht ausreichend sein, wird ein Semester nachgelegt oder der Schnitt angehoben. Erst wenn sie merken, dass die mit ihrem Abschluss überqualifiziert sind, und von ihren tausenden euros Gehalt Steuern und Beiträge bis zu knapp 70% abgeben müssen, werden diese deppen realisieren, was es heißt „abzugeben“. Bis dahin ist bei denen aber keine Aufklärung möglich!

  56. #57 Marie-Belen (20. Sep 2015 15:29)

    Worum es geht, steht doch schwarz auf weiß geschrieben:

    Das Institut plädiert deshalb dafür, den Mindestlohn abzusenken.“

    Es wird ein Heer von Billiglöhnern rekrutiert:

    „Acht Asylbewerber aus Friedrichsdorf und Bad Homburg, die bei einem Frankfurter Reinigungsunternehmen beschäftigt waren, haben sich bitter beklagt und ihre Arbeit abgebrochen. Der Friedrichsdorfer Arbeitskreis Asyl prüft rechtliche Schritte und hat die Arbeitsagentur, das Sozialamt sowie die Gewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt informiert, berichtet Arbeitskreis-Vorsitzende Trenkle-Freund. „Am schlimmsten ist es einem 20 Jahre alten Mann aus Somalia ergangen“, sagt sie. „Er musste an 15 aufeinanderfolgenden Tagen je neun Stunden ohne Pause durcharbeiten. Zeit, etwas zu essen oder zu trinken, hatte er nicht.“ Das allein sei schon gesetzeswidrig. Trenkle-Freund weiter: „Statt der 135 Stunden, die er, wie er uns sagte, gearbeitet hat, wurden nur 60 Stunden auf seinem Lohnzettel vermerkt. Dafür sollte er dann – inklusive Sonntagszuschlag – 581 Euro netto erhalten und bekam schließlich nur einen Scheck über 357 Euro.“ Da werde ausgenutzt, dass Flüchtlinge oft nur schlecht Deutsch sprächen und sich deshalb nur schwer wehren könnten. Ähnliches wie ihr Landsmann haben Ahmed M. und Samatar A. erlebt. Die 29 und 30 Jahre alten Somalier zeigen ein Formular vor, auf dem ganz korrekt 9,55 Euro pro Stunde gemäß Tarifvertrag Gebäudereiniger vermerkt sind. Aber als sie zum Arbeitsplatz gekommen seien – „es war ein Hotel, in dem wir die Zimmer säubern mussten“ – sei plötzlich alles ganz anders gewesen. „Wir mussten täglich von 8 bis 17 Uhr ohne Pause durcharbeiten“, sagt Ahmed M. Bezahlt worden seien sie nicht nach Stunden. „Uns wurde erklärt, wir bekämen pro Zimmer 2,75 Euro. Aber um ein großes Hotelzimmer zu reinigen, brauchen wir, inklusive Badezimmer säubern, Bett machen, Staub wischen sowie im und vor dem Zimmer staubsaugen, eine halbe Stunde.“ Das passt nicht zum Mindestlohn.(…)“ http://www.taunus-zeitung.de/lokales/hochtaunus/vordertaunus/Fluechtlinge-ausgenutzt;art48711,1590974

    Vielleicht hatten diese Leute aber auch bloß keine Lust, sich den Tag mit soviel Arbeit zu versauen? Man weiß es nicht genau….

  57. Die Saudis wären doch auch unfassbar dumm, die alle aufzunehmen, wenn sich die BRD selbst überschlägt um jeden aufzunehmen, sie Häuser für alle (außer Deutsche) bauen lässt, dt. Supermärkte ihre komplette Ware spenden etc.
    Da sage ich doch als Saudi nicht „ICH WILL AUCH!“ sondern „macht weiter so!“

  58. OT
    Gestern mit einer sehr nette weltoffenen Frau geredet.Sie sagte zu mir sie hilft gerne im Asylantenheim.
    Aber dann sagte sie das sie immer mehr Angst hat dahin zu gehen.
    1. Ist sie mit einem Mann im Auto gefahren. Der hat Musik angehört die sich immer wieder wiederholte wie ein Mantra. Aber Angst einflößend und dumpf war. Wie eine Hypnotisierende Kampfmusik. Sein Blick hatte Hass in den Augen. Sie meldete den Mann der Heimleitung. Bis jetzt keine Reaktion.
    2. Ein Mann stellt Ihr nach und machte sie sexuell an.
    3. Ist sie sehr früh am Morgen zur Unterkunft gefahren und hat 2 Asylanten mit 3 Fahrräder gesehen. seltsam

    Sie hat Angst das diese Menschen kommen um uns zu überfallen.
    Ich gab Ihr recht. Das machte sie natürlich noch unsicherer.

  59. Ich frage mich, wie lange der Weg noch sein mag von der Erkenntnis dieser oberflächlichen Ungerechtigkeit zu dem Verständnis, daß dies nach islamischer Doktrin vollkommen in Ordnung geht. Die auswandern und für die Aufgabe, in den Ländern der Ungläubigen das Licht Allahs zu verbreiten, Opfer bringen, denen ist das Paradies gewiß. Es wäre also geradezu kontraproduktiv, sie mit dem Lockruf der Bequemlichkeit davon abzubringen.

  60. Der DW-Typ hat vorhin im Presseclub erzählt, dass erst 35% der versprüchenen Kohle einging.

    Die Ar&%/&%§%&/ nehmen nicht nur keine „Flüchtlinge“ bei sich auf (aus Gründen, die ich gut verstehen kann), die Bas%$§$ zahlen noch nicht mal für ohre toffen Moslemkumpels in den Lagern. Selbst das bleibt an uns hängen.

    Fuc% You Sau Di Barbarian Bast%$§$

  61. #39 Wnn (20. Sep 2015 15:05)

    Nicht mal diese Fragen bringen nichts! Man kann mit rotgrüne Spinner nicht diskutieren.

    Da diskutiere ich doch lieber mit meiner Kloschüssel. Die hört zu und hat bessere Argumente.

    🙂

  62. #35 muguette

    Ja, sehr viele Studenten sind heute komplette Idioten, völlig gehirngewaschen und zu Fachidioten ausgebildet sind sie oft völlig lebensuntüchtig. Die werden sehr hart aufschlagen in der Wirklichkeit, wenn sie merken, dass ihre nutzlosen Laberfächer die sie studiert haben auf dem freien Markt nichts, aber auch gar nichts wert sind. Ich kenne haufenweise Ex-Studenten die verdienen weniger als ein einfacher Industriemeister in einem Dax-Konzern, sogar weniger als die Bandarbeiter.

  63. Immerhin werden so die Prioritäten im Islam deutlich: Erst kommt der Glaube an Allah. Dann Allahs Wunsch, hunderttausende Erwachsene mögen um einen Meteor herumlaufen und vorher mit kleinen Steinen schmeißen, um ihn zu ehren. Und an letzter Stelle stehen Leben und Gesundheit der Gläubigen.

    Oooch, Allahs Fussoldaten als Überträger der Islamideologie in fremde Länder zu zwingen und dort Allahs Religion durchzusetzen, entspricht doch voll und ganz Allahs Interessen, deren Wahrung sich die wahabitischen Saudis auf die Djihad-Fahnen geschrieben haben.

    „Djihad“ bedeutet nicht nur den Kampf mit Waffen, Djihad bedeutet auch den Kampf mittels Anstrengung, also Kampf durch Einsatz des eigenen Körpers zum Zwecke der Islamisierung der Welt.

    Dabei ist es völlig nebensächlich, ob der syrische, marokkanische oder afghanische Siedler sich darüber bewusst ist, dass er sich treiben lässt.
    Er lässt sich durch die Nichtaufnahme in islamischen Ländern in die Länder fremder Leute treiben, darauf kommt es an und das kennt man ja auch schon von den „Flüchtlingen“ im Gaza-Streifen, die von den umliegenden islamischen Staaten nicht aufgenommen, sondern mit ihrem islamischen Judenhass vielmehr als Druckmittel und Fusssoldaten gegen die Juden benutzt und mit Waffen versorgt werden.

    So ein saudisches Prinzchen mag zwar zu wenig Bildung oder auch Grips haben, um motorisierte Spassgeräte, Hochhäuser, Computer, Brunnen oder Entsalzer zu konstruieren und zu bauen, aber zu dumm für strategische Überlegungen ist er deshalb nicht.
    Im Gegenteil, weil er seinen Kopf nicht mit „banalem Zeug“ belasten muss, weil er das an die verassten Ungläubigen deligiert, die sich dem sogar freudig andienen, hat er alle Kapazitäten für die Djihad-Planung übrig.

  64. #82 Badisches10 (20. Sep 2015 16:37)

    Sein Bauchgefühl sollte man nicht ignorieren! Sie sollte ihr Ehrenamt dort aufgeben und sich was Angenehmes suchen. Katzenstreichler z. B. sind in Tierheimen immer sehr gern gesehen….

  65. OT

    BERICHT GELBES FORUM, lesensert:

    Was mir wirklich den ZORN in die Augen getrieben hat, war die UNGLAUBLICHE Lethargie der jungen Männer. Alle ca 20-30 Jahre alt, ALLE saßen da, haben geraucht und auf ihr Handy geschaut, während die über 60-jährigen Helfer sich abgeschuftet haben. Ich bin dann zu ein paar Migranten hin, hab sie erst mal freundlich gefragt wo sie herkommen, Syrien und Pakistan (!!!), mehr ging nicht, ein Mädchen, das sehr gut deutsch, aber auch arabisch konnte, hat dann ein bisschen gedolmetscht.

    http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=371293

  66. In den Bussen der Schlepper müssen die wenigen
    Wirklich verfolgten Christen hinten Sitzen.
    In den Zügen dürfen sie erst gar nicht rein
    können ja in den sicheren EU Ländern des Balkan bleiben.
    Jeder Platz in den Zügen ist für die Invasoren Reserviert.
    Mit jedem Zug der Schlepper,wird Europa ein Stück Schneller untergehen.
    Die Züge der Schlepper werden Jahr ein, Jahr aus
    Aber Millionen illegale Siedler nach Deutschland Bringen.
    Das ist der Islamische Sturm auf Europa.
    Wenn intressiert da noch wer was kann!
    Liebe Deutsche,
    Rette sich wer kann, ich werde hier bleiben und mein Fell so teuer wie möglich Verkaufen

  67. #92 Thomas_Paine (20. Sep 2015 17:34)

    „Somalisches Sprichwort:

    „Ich und Somalia gegen die Welt; ich und mein Clan gegen Somalia; ich und meine Familie gegen den Clan; ich und mein Bruder gegen die Familie; ich gegen meinen Bruder.““

    Prinzipiell nicht schlecht, Blut ist dicker als Wasser und Zusammenhalt sollte immer subsadiär sein.

    Doof bloß, wenn die Gründe für die Fehde exakt andersherum gefunden werden.
    Jedenfalls bleibt das Pfadfinderromantik, in Form von Karl May am Lagerfeuer vorgelesen, und derlei Gedankengutträger sind für die westliche Gesellschaft, um mal mit Claudia Roth zu sprechen, „nicht verwertbar“. Jedenfalls nicht als Importprodukt.
    Gerade die Somalis würde ich, wie auch die Eritreer und Nigerianer, prinzipiell wieder zurückschicken.
    Nützt nichts, die Völkerschaft dort müssen durch ihre Probleme selbst durch, vor Ort, auch wenn es grausam sein mag im Einzelfall.

  68. Lüge: Es kommen nur 400.000
    FAKT: 1,3 Millionen (2015)

    Lüge: Die Flüchtlinge nützen uns
    FAKT: EUR 12 Mrd. Kosten

    Lüge: Sie flüchten vor den Krieg
    FAKT: 70% sind Wirtschaftsflüchtlinge

    Lüge: Es sind Familien mit Kindern
    FAKT: 70% Männer zw. 18 und 35 Jahren

    Wie lange wollen die uns noch für dumm verkaufen?

  69. Stadtrat Karl Richter aus München, was für ein mutiger Mann. OB Reiters Kommentar dazu, unfassbar. An den Gutmenschen prallt aber auch jede vernunftgeleitete Argumentation ab. Man könnte meinen, sei seien alle von einer gemeinsamen Psychose erfasst, das kann doch nicht mehr normal sein?

  70. Gleiches gilt für die Golfstaaten, die den Djihad unterstützen und deutsche Firmen aufkaufen.

    Trotzdem gibt es genug Deutsche, die noch immer ihr Geld dorthin tragen und/oder mit „EMIRATES“ fliegen.

    Der HSV macht sogar Werbung für diese Feinde des Westens!

  71. #77 BePe +#100 thomasgreiner; Du setzt viel zu niedrig an, wir hatten Anfang des Jahres schon rund 2,5 Mio da.
    600.000 zugegebene *Pi, dazu 200.000 aus 2014 und dann wohl nochmal 200.000 die entweder anerkannt wurden, oder aus welchen Gründen auch immer, dauerhaftes Bleiberecht haben.
    Und dann liegen die Kosten auch international bestätigt eher bei 25.000/Jahr. Allein dieses Jahr rechne ich mit weiteren 5 Mio. Was natürlich auch erheblich mehr Wohnungen bedingt.

    #81 Suppenkasper; Ja klar, der Herr Diplomherzchirurg wird da natürlich auch völlig wahrheitswidrig berichtet haben, wie ja sonst auch. Schliesslich steht ja im Koran „du sollst nicht lügen, oder vielleicht doch eher nicht die Wahrheit sagen“ Wenn man das mal kurz durchrechnet kommt da etwas über 9€/h für nen Putzjob raus, da kriegen einheimische auch nicht mehr, eher sogar weniger. Brutto und Netto verwechseln das schaffen aber auch genügend Politiker, hat das nicht Sisterwave auch mal gebracht? Der zweite Fall ist übel, das soll in der Hotelbranche aber angeblich üblich sein, da gibts einfach ne Vorgabe, pro Zimmer angenommen 12Minuten. Macht in 4 Stunden 20 Zimmer. Wer das nicht schafft, arbeitet halt unbezahlt länger.

  72. Die Saudis geben ihre Milliarden lieber für eine Grenzschutzanlage aus, die ihnen die Europäer (früher EADS, heute Airbus Group) gerade bauen. Deutsche Polizisten bilden die Grenzschützer in Saudi Arabien aus. Das war Bedingung für den Vertragsabschluss. DIE WELT hat das seit 2011 bekannte Thema kürzlich in einem Artikel wieder aufgegriffen.
    Dubai erlebt seit 2 Jahren einen neuen Immobilienboom, da Reiche aus Syrien und anderen Herkunftsländern unserer Asylforderer kofferweise ihre Kohle dort hinschleppen. PHOENIX hat letzten Monat darüber berichtet. Mit dem Profit lässt man sich von den Europäern lieber noch eine überflüssige Grosskotzidee verwirklichen, als sich Problemfälle ins Land zu holen. Dies ist wohl auch im Sinne unserer Grossindustrie, die Milliarden an der Megalomanie der Araber verdient.

  73. Nun, die Saudis könnten ihre Glaubensbrüder problemlos aufnehmen. Der Reichtum wird ja nicht durch Arbeit erwirtschaftet, sondern sprudelt aus der Erde. Analphabetentum, Faulheit (=religiös bedingter Fatalismus) und niedriger IQ würde daran nichts ändern. Aber die saudischen Adelsfamilien wollen das Geld lieber selbst verprassen oder damit die Nachbarländern und Europa durch Missionstätigkeit destabilisieren.
    Wie aber steht es mit den „Flüchtlingen“. Die Scharia scheint denen nicht zuzusagen. Kopf ab bei Vergewaltigung und Hand ab bei Diebstahl. Nein, da ist es im ungläubigen Deutschland viel angenehmer. Laxe Gesetze mit Ausländerbonus, problemloser Zuzug und keine Angst vor Arbeit. Weil sie dafür ungeeignet sind, müssen halt die dummen Deutschen für sie schuften.
    Und wenn Deutschland ausgeplündert und total heruntergewirtschaftet ist?
    Schulterzucken, „Allahu akbar“, er wird sich schon um seine Gläubigen Kümmern!

Comments are closed.