drachenDie Stimmung kippt in Merkelland, aber an kippende Stimmungen haben wir schon oft genug geglaubt, etwa in der Sarrazin-Debatte. Wenn die Stimmung wirklich dauerhaft umschlagen und sich das in einer anderen Politik niederschlagen soll, dürfen alte Fehler nicht wiederholt und müssen die Gesetze der öffentlichen Meinungsentwicklung berücksichtigt werden. Ich möchte darum das Buch „Leben in Lüge“ des amerikanischen Politikwissenschaftlers Timur Kuran vorstellen, das nicht nur erklärt, wie PC entsteht, sondern auch Anhaltspunkte dafür bietet, wie man da wieder herauskommt.

(Von Peter M. Messer)

Meinungsdynamik

Timur Kuran ist niemand, der alles für eine sprachliche Konstruktion hält. Es gibt für ihn eine objektive Realität, aber zu der gehört eben auch der Kampf der Meinungen, in dem die Parteien wechselseitig versuchen, ihre eigenen Anhänger zu belohnen und den Gegnern Nachteile zuzufügen, um so zum Sieg zu kommen. Weil das so ist, überlegen wir uns sehr gut, welche Meinungen wir öffentlich äußern. Und hier sind es die direkten, kurzfristigen Reaktionen auf unsere Äußerungen, die unsere Entscheidungen bestimmen. Denn diese treffen uns direkt und unabgeschwächt, während wir ein politisches Ziel mit unserer Meinungsäußerung nur in sehr geringem Umfang fördern können. Diesen äußeren Effekt unseres Sprechens nennt Kuran Reputationsnutzen. Sein Gegengewicht bildet der Ausdrucksnutzen, unser Bedürfnis, unsere Meinung unverfälscht zu äußern.

Bevor wir uns äußern, verrechnen wir gewissermaßen den mit den möglichen Meinungen verbundenen Ausdrucks- und Reputationsnutzen und entscheiden uns für die Meinungsäußerung, die uns den höchsten Nutzen bringt. Sagen wir deshalb etwas anderes, als wir innerlich meinen, nennt Kuran das eine Präferenzverfälschung.

Der Punkt, an dem die äußeren Anreize bei einer Person zu einer Änderung ihrer öffentlich bekundeten Meinung führen, nennt Kuran ihre politische Schwelle. Diese ist bei den Menschen unterschiedlich ausgeprägt, weil auch das Bedürfnis nach dem Ausdruck der eigenen Meinung unterschiedlich stark ausgeprägt und das reagierende Umfeld der Menschen verschieden ist. Diese Dominanz kurzfristiger Nutzenserwägungen mag manche befremden, aber sie erklärt sehr gut, warum Vertreter ausgegrenzter Meinungen meist etwas schrill sind oder Künstler und Intellektuelle bei Umstürzen oft eine tragende Rolle spielen, jedenfalls am Anfang: Es sind Menschen mit einem hohen Bedürfnis nach dem Ausdruck ihrer eigenen Meinung, der für sie somit einen hohen Ausdrucksnutzen hat. Man darf auch nicht denken, dass ein Nachgeben gegenüber äußerem Druck vom Einzelnen immer als totale Kapitulation empfunden wird. Die Äußerung einer verfälschten Präferenz kann gegenüber der bisherigen Meinung einen, wenn auch kleineren, Anteil an Ausdrucksnutzen enthalten, denn unsere eigenen Meinungen sind ja selbst oft genug Kompromisse. Ein bürgerlicher Konservativer der FAZ-Fraktion, der auf den Refugee-Welcome-Kurs einschwenkt, kann durch seine neue öffentliche Präferenz durchaus einen gewissen Ausdrucksnutzen haben, etwa unter dem Aspekt des Mitgefühls oder einer kirchlichen Bindung. Das ist einer der Gründe, warum vielen Deutschen ihre Selbstabschaffung als neue Aufgabe der Volksgemeinschaft verkauft werden kann: Sie ermöglicht ihnen die Äußerung gemeinschaftsbezogener Werte, die sich gut anfühlen und auch für viele Bürgerliche einen Ausdrucksnutzen haben.

Für die Entscheidung, was wir tatsächlich sagen, versuchen wir das aktuelle Meinungsklima, die mittlere öffentliche Meinung, zu ermitteln und ihre zukünftige Entwicklung zu berücksichtigen. Wir sind gewissermaßen Spekulanten an der Meinungsbörse – und das ist der Punkt, an dem die Wirkung der Medien ansetzt. Werden wir Zeugen eines schnellen Meinungsumschwunges, verlängern wir das in die Zukunft.

Diese einfachen Elemente Ausdrucks- und Reputationsnutzen, die Politischen Schwellen und ihre Verteilung in einer Gesellschaft und die erwartete Meinungsentwicklung gehen nun komplexe Wechselwirkungen ein, deren Darstellung einen wesentlichen Reiz von Kurans Buch ausmacht. Die einfachste ist der Dominoeffekt: Ein Meinungsblock wächst beziehungsweise wird als wachsend wahrgenommen, dadurch werden politische Schwellen von Menschen überschritten, die ihre Präferenz wechseln, dadurch das Meinungsklima weiter zugunsten dieser Position verändern, was weitere Präferenzwechsel nach sich zieht usw. Kuran zeigt aber, dass schon geringe Abweichungen in der Verteilung der politischen Schwellen, dem Ausganspunkt einer Meinungsentwicklung oder der Vermutungen über die zukünftige Meinungsentwicklung zu völlig unterschiedlichen Ergebnissen führen können. Es ist wie mit einem Hügel von 100 m, der leicht zu ersteigen ist, wenn der Hang nur leicht ansteigt, aber eine hohe Felskante kann bei gleicher Gesamthöhe das Erreichen der Kuppe verhindern. Es gibt labile Gleichgewichte (der Ball auf der Hügelkuppe) und stabile Gleichgewichte (der Ball im Tal), langfristiges Verharren und plötzliche Umbrüche. Kuran zeigt, wie revolutionäre Rückkopplungen gelingen, entschiedenes Handeln der Herrschenden solche Entwicklungen aber auch abbrechen und kollabieren lassen kann. Eine der Lehren aus Kurans Buch ist, dass auf Veränderungen des Meinungsgleichgewichts sofort reagiert werden muss, weil eine Veränderung die andere erzeugt. Abwarten wird nicht belohnt, im Gegenteil: Wer eine Gelegenheit verstreichen lässt oder einer Entwicklung nicht begegnet, sieht sich schon bald schlechteren Bedingungen ausgesetzt. Das Warten auf den makellosen Erlöser ist also meist fatal.

Wenn eine Meinung eine totale Dominanz erreicht hat, sind zwei Entwicklungen möglich. Einmal führt das äußere Meinungsklima langfristig zu einer Umformung der inneren Überzeugungen, weil die wenigsten den permanenten Konflikt mit der Gesellschaft aushalten können und wir viele Annahmen nicht aus eigener Überzeugung bilden, sondern von außen übernehmen müssen. Mit dem Aufwachsen der Generation, die die alten Verhältnisse nicht mehr kennt, wird die unterlegene Position vergessen. Es ist aber auch möglich, dass sich unter der Oberfläche der nach außen bekundeten Präferenz die inneren Überzeugungen und der mit ihnen verbundene Ausdrucksnutzen verschieben. Ein Durchbrechen des Schweigens kann dann eine revolutionäre Kettenreaktion hervorrufen. Aber es gibt keine Garantie dafür. Die „Realität“ setzt sich nämlich nicht am Ende immer durch – auch für Kuran ist das nur eine Hoffnung. Nach einer gescheiterten Revolution können die alten Kräfte stärker sein als zuvor. Genau das ist das paradoxe Ergebnis der Sarrazin-Debatte gewesen: sein Tabubruch führte erst zur totalen Herrschaft der Abschaffer. Denn gerade weil er seine Thesen mit zahlreichen Argumenten untermauerte und ein Mitglied des Establishments war, konnte man durch seine Vertreibung aus der Bundesbank für alle demonstrieren, wer der Stärkere ist, und dass Argumente alleine dagegen nicht helfen.

Den Drachen reiten

Welche Schlüsse sind nun aus alledem praktisch zu ziehen?

1. Ausdrucksnutzen und Repräsentationsethik: Die Dominanz kurzfristiger Nutzenserwägungen rückt Fragen von Selbstbildern und Selbstdarstellung in den Fokus. Im Wettstreit von ergebnisorientierter Verantwortungsethik und Gesinnungsethik wird sich immer letztere durchsetzen, weil sie den höheren Repräsentationswert hat und deshalb besser Repräsentationsethik heißen sollte. Ich muss ihr also den Repräsentationswert nehmen, und das geht nicht nach dem Motto, „das ist zwar nett gemeint, aber…“. Ein Gutmensch ist kein Gutmensch, sondern ein Arschloch, und die ganzen Invasorenhelfer haben kein Verständnis verdient, sondern Verachtung. Wer hier zögert, weist nur auf den anderen Forschungsgegenstand hin: Welche bürgerlich-konservativen Werte bergen einen für linke Positionen nutzbaren Ausdrucksnutzen und befördern das massenhafte Umkippen der Konservativen nach links? Es wird hier notwendig sein, Selbstbilder und Werte zu entwickeln, die denen der Linken wirklich direkt entgegengesetzt sind und sich vom konservativen „Ja, aber“ zu lösen.

2. Stärke ist relativ: Das Gewicht einer Position wird nicht in Bezug auf eine abstrakte Richtigkeit bestimmt, sondern im Blick auf die Stärke des Gegners. Wer in der Invasionsfrage mit den Grenzen der Belastbarkeit argumentiert, hat darum schon verloren, weil er zu erkennen gibt, dass er die Position der Gegenseite im Grundsatz anerkennt. Das überschneidet sich mit Punkt 1, weil es auch um den Eigenwert von Handlungen geht: Im Konflikt zwischen einer Seite, für die Maß, Mitte und das Differenzieren einen Eigenwert hat, und einer, für die Radikalität einen Eigenwert hat, wird letztere als stärker empfunden und wird es am Ende auch sein. Ich darf mich auf meiner Seite darum niemals von jemandem unter Verwendung der Kategorien des Gegners distanzieren, weil ich damit den Gegner stärke.

3. Gekämpft wird an der Front, und die verläuft da, wo politische Schwellen überschritten werden und Präferenzen kippen, gegenwärtig also im bürgerlich-konservativen Bereich. Die Fixierung der Argumentation auf Rot-Grün verkennt, dass diese wegen unserer Argumente nicht ihre Meinung ändern werden, aber ihre Verteufelung sorgt bei den Christdemokraten und ihren Wählern dafür, sich für das kleinere Übel zu halten und den Linken schrittweise und darum umso dauerhafter das Feld zu räumen. Wer etwas erreichen will, muss die Repräsentationskosten für die Umfaller erhöhen. Bis jetzt verhielten sich die Bürgerlichen mit ihrer Nachgiebigkeit völlig rational, weil der Druck von Links nicht mit Gegendruck, sondern mit Verständnis beantwortet wurde. Selbst jetzt redet man meist von Merkel und kaum von der CDU. Es sind die Bürgerlichen und Christdemokraten, die Druck bekommen müssen, vom einfachen Parteimitglied aufwärts. Sie sind nicht Merkels Opfer, sondern Merkels Urheber und Lakaien.

4. Geländegewinne müssen sichtbar gemacht und dauerhaft dokumentiert werden, um weitere Wirkung zu entfalten, denn jede Debatte endet einmal. Dafür steht uns keine Gesetzgebung zur Verfügung, und Wahlen finden nur selten statt. Ein Mittel der Wahl ist darum die Etablierung von Kampfbegriffen wie das Wort „Lügenpresse“, die sichtbar eine dauerhafte Wirkung entfalten. Wir brauchen noch mehr solcher Begriffe, etwa für besagte umfallerische Komakonservative, die sich am Ende immer für das System entscheiden.

5. Den Drachen reiten: Meinungsumschwünge sind dynamische Prozesse, die aus ihrer Geschwindigkeit weitere Kraft und Beschleunigung schöpfen. Wer diesen Drachen reiten will, der muss ihn immer weiter antreiben, bremst man ihn ab, löst er sich in Rauch auf. Das System wird darum alles versuchen, um eine entstehende Dynamik abzubremsen und zu zerstören, denn diese Leute verstehen ihr soziologisches Handwerk. Ein Drache aber ist ein Drache ist ein Drache. Vielen anständigen Konservativen wird bei einem solchen Ritt schwindelig werden. Sie werden nach Vernunft und Mäßigung rufen, werden auf die Angebote des Systems eingehen, weil sie meinen, dass „die Realität“ sich endlich durchgesetzt habe. Das darf auf keinen Fall geschehen, und man muss immer in Erinnerung behalten, wie oft man schon getäuscht worden ist. Es gibt eine Wirklichkeit außerhalb des Diskurses, aber sie realisiert sich nicht von selbst, sondern muss in diesen eingeführt werden, unterliegt dann seinen Gesetzen und kann in ihm verenden. Wir haben nichts, was die Kraft des Umschwunges ersetzen könnte, wir haben nur sie selbst. Und dieser Umschwung wird wahrscheinlich drachenhafter sein als früher, denn Kurans Theorie zeigt die zweite Schneide des Internets, auch wenn es vor seinem Durchbruch geschrieben wurde: Es lässt uns wissen, wie viele unsere Meinung teilen, aber deshalb wissen wir auch, wie viele trotzdem nichts tun. Das Äußern einer Meinung ist zu einem schwachen Zeichen geworden, der Zusammenhang zwischen Reden und Handeln lockerer als früher. Der Umschwung wird darum womöglich von stärkeren Zeichen getragen werden, von Demonstrationen, Regelverletzungen und dem berühmten „zivilen Ungehorsam“. Das muss man akzeptieren.

Man kann die Dynamik der Meinungsbildung als eine Art Aerodynamik der menschlichen Gesellschaft ansehen, schwer berechenbar und mit chaotischen Aspekten, mit Strömungsabrissen und Wirbelbildungen, und gerade deshalb muss man sich an ihre Regeln halten, wenn man vorankommen will. Der Drache des Diskurses ist jedenfalls kein Fabeltier. So gilt für ihn der Satz Sir Francis Bacons, eines der Begründer der modernen Naturwissenschaften: Man kann der Natur nur befehlen, indem man ihr gehorcht.

» Timus Kuran: Leben in Lüge: Präferenzverfälschungen und ihre gesellschaftlichen Folgen. Mohr-Siebeck. Tübingen 1997.

image

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

132 KOMMENTARE

  1. OT, aber sehr wichtig!

    Bitte bei den anstehenden Demos und Spaziergängen, sollte jeder einen „Galgen“ mitbringen
    (Winkel aus zwei Lattenstücken mit einer Schlaufe dran).
    Jetzt erst recht, nachdem sie einen von uns wieder Medial „aufhängen“ wollen.
    Wir können die Ermittlungen gegen den Pegidateilnehmer nur stoppen wenn hunderte und mehr
    so ein Teil in die Kameras der Lügenpresse halten.
    Auf gehts, bauen wir einen „Galgen“ und machen „sie“ lächerlich.
    Falls jemand Zeit und Lust hat kann er natürlich auch 10, 20 oder 100 Galgen anfertigen und vor Ort verteilen.
    Wer die Idee gut findet dem armen Schlucker zu helfen gegen den linken Justizapparat, dann ran an die Latten!

  2. Um zu die Politik/Journalismus von heute zu verstehen, sollte man keine amerikanischen Bücher lesen. Sondern die Literatur aus der DDR-Zeit.

  3. Die jetzige Situation ist mit KEINER seit 1945 vergleichbar…

    Bis zu 100 Prozent mehr

    Kitas, Friedhof, Hunde: So wollen Kommunen jetzt abkassieren

    Viele deutsche Städte und Gemeinden haben zu wenig Geld. Um ihre Finanzen aufzubessern, planen deshalb viele Kommunen höhere Steuern und Gebühren. Hier müssen Sie bald deutlich mehr zahlen.
    Die höchsten Steigerungen gab es in Mecklenburg-Vorpommern (plus 24,4 Prozent), Baden-Württemberg (plus 16,9 Prozent) und Sachsen (plus 10,4 Prozent). Nur in Thüringen war der Schuldenstand geringer als im Vorjahresquartal.

    http://www.focus.de/finanzen/videos/bis-zu-100-prozent-mehr-kitas-friedhof-hunde-so-wollen-kommunen-jetzt-abkassieren_id_5003725.html

  4. Wir hatten doch schon mal so eine Situation. Damals beim Sarrazin waren bei allen Umfragen jeweils die Mehrheit hinter Sarrazin. Sein Buch “Deutschland schafft sich ab” spiegelte die Meinung der Mehrheit der Bevölkerung. Viele Menschen muckten zum ersten Mal im Leben gegen die Herrschende auf.

    Das hat aber der kleinen herrschenden Machtelite nicht beeindruckt. Die haben halt mit den gleichgeschalteten Medien eine Dauerpropaganda hochgefahren und Antifa-SA-Schlägertruppen ausgesandt um jeden Widerstand nieder zuprügeln lassen.

    Damals wurde uns anschaulich gezeigt, wie man gegen die Mehrheit in Deutschland regieren kann.

    Jetzt meinen diese kleine Machtclique sie können es noch mal machen.

    Aber dieses Mal sind zu viele Leute persönlich betroffen. Ich denke mal die kleine Machtelite tut sich verrechnen.

    Merkel und ihre Machtclique werden in wenigen Monaten Geschichte sein.

    🙂

  5. #1 Freya- (15. Okt 2015 10:58)

    Merkel wird sich NICHT halten können, auch wenn sie nicht „freiwillig“ gehen wird.

    ——-

    Sie wird sich „halten“.

    Im Gegensatz zu Deutschland.

    Man kann nicht die EU UND die Millionen von Refugees finanzieren.

    Und gleichzeitig Sanktionenkriege etc. führen.

    Sie wird weiter spielen wollen, aber ihr „Spielzeug“ wird kaputt gehen.

  6. @ #4 Hileijo (15. Okt 2015 11:00)

    Wenn man Merkels Äußerungen, ihr Auftreten und ihre Politik betrachtet, ist es schwer feststellbar, was sie antreibt

    Merkel ist eine Kommunistin und von daher zunächst interessiert an der Zerstörung von Nationalstaaten. Dabei hat sie die meisten Möglichkeiten in Deutschland, weil sie hier die mächtigste Frau ist. Wahrscheinlich ist sie auch interessiert an einer Weltregierung. Aus dieser Sicht wäre alles verständlich und einleuchtend, was sie tut. Aus anderer Sicht ist das überhaupt nicht mehr verständlich, und sie gehört in die Anstalt oder ins Gefängnis.

  7. Das zweite Mal in nicht einmal 100 Jahren wird dieses Land von einer vollkommen unfähigen und bekloppten Person an die Wand gefahren. Der einzige Unterschied zum Vorgänger ist der (noch) fehlende Bart; Charisma kann man sich nicht wachsen lassen.

    Allerdings wird es nach dem zweiten Versuch kein Wiederaufbau geben, da dann alle Deutschen schon ausgerottet oder ausgewandert sind.

  8. Ab 20016 wir die Krankenkassenkarte für Flüchtlinge eingeführt.Ab 2016 steigt für uns der Krankenkassenbeitrag.Die Energie wird ab 2016 teurer.Die Bürger bekommen Kosten für Abwasseranschluss aufgedrückt für Häuser die vor 1990 gebaut wurden.So wird es weitergehen.Kein Soli,nein,aber Erhöhungen überall.Merkel muss gehen.

  9. Bislang war Islamisierung finanzierbar und regional begrenzt.

    Inzwischen redet man von Kosten von 45 Mrd. Euro pro Jahr, was wohl auf Steuererhöhungen oder massive Kürzungen bei den ungläubigen Steuerzahlern hinauslaufen wird.

    Und nun erreicht der Islam auch die Rotweingürtel, was für für manchen linksgrünen Träumer zum Realitätsschock führt.

    Heben wir den Kipppunkt schon erreicht?

  10. Bei mir in der Gegend in Baden-Württemberg regt sich zur Zeit massiv Widerstand gegen Merkel.

    Überall gründen sich Gruppen, die gegen Asylantenheime in ihrem Dorf oder ihrer Stadt vorgehen. Die Zeitungen sind auf den Lokalseiten voll mit Berichte darüber. Einmalig seit dem Zweiten Weltkrieg regt sich massiv bürgerlicher Widerstand gegen den Asylirrsinn von Merkel.

    Das Merkel-Regime wird sich nicht mehr lange halten können.

    🙂

  11. @ #13 Cendrillon (15. Okt 2015 11:07)

    Die dürfen….

    Linke wirbt mit Guillotine im Wahlkampf

    Bei der Frage der Umverteilung erscheint den Linken anscheinend nichts mehr unmöglich. Nur höhere Steuern für „Reiche“ auf Plakaten zu schreiben, das reicht offenbar nicht aus, um Wirkung zu erzielen. Im Straßenwahlkampf in Mönchengladbach (NRW) tritt die Linkspartei mit einer blutverschmierten Guillotine auf – als Drohung gegen „Reiche“.

    http://www.freiewelt.net/nachricht/linke-wirbt-mit-guillotine-im-wahlkampf-10007635/

  12. Politik und Medien haben den Ernst der Lage nicht erkannt.

    So schreibt Focus-Online reißerisch:
    „Spektakulärer Fahndungserfolg: NRW-Polizei schnappt rumänische Einbrecherbande“

    … Mindestens 100.000 Euro haben sie erbeutet, dazu erheblichen Sachschaden angerichtet: Eine rumänische Diebesbande ist nun der Krefelder Polizei ins Netz gegangen.

    Wie die „Rheinische Post“ berichtet, wurde gegen die zwei Haupttäter und acht Mittäter ein Haftbefehl wegen „gewerbsmäßigem und bandenmäßigem Einbruchsdiebstahls“ beziehungsweise „bandenmäßigem Taschendiebstahl“ erlassen.“

    Nun kopiere ich meine eigene Meinung, die bei Focus sicherlich der Zensur zum Opfer fällt, auch hier rein.

    Weder „Spektakulär“ noch „Groß“
    …. sondern nur die Spitze eines Eisberges. Der Schaden für die deutsche Bevölkerung geht durch die „offenen“ Grenzen in die zig Millionen. Allein die Frage, wieviel von diesen 100.000 Euro sichergestellt worden sind, ist nicht deutlich ersichtbar. Allein die Gehälter der hier „erfolgreichen“ Ermittler + die eventuell ewarteten Haftstrafen, machen diesen „Erfolg“ zu einem reinen Minusgeschäft für den deutschen Steuerzahler, dank der deutschen Politik.

    http://www.focus.de/regional/krefeld/30-taten-18-taeter-spektakulaerer-fahndungserfolg-nrw-polizei-schnappt-rumaenische-einbrecherbande_id_5014054.html

  13. Keine Steuererhöhungen im Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise, wird uns erzählt. Aus der Vergangenheit wissen wir aber, dass genau eine solche Aussage stets zu Steuererhöhungen führte.

    Der Ökonom Raffelhüschen warnt vor massiven Steuererhöhungen und steigender Altersarmut:
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/fluechtlinge-sozialexperte-erwartet-massive-steuererhoehungen-a-1057879.html

    Ab 2016 steigt der Beitrag zu GKV, aber natürlich nur für uns, die Bürger.

    Ebenfalls ab 2016 steigt die Ökostrom-Umlage
    von 6,17 Cent auf 6,354 Cent pro Kilowattstunde: http://www.focus.de/immobilien/energiesparen/oekostrom-umlage-steigt-auf-6-354-cent-buerger-muessen-2016-wieder-mehr-fuer-strom-bezahlen_id_5014355.html

    Wer bezahlt es? Richtig, wir die Bürger.

    Was kommt nicht? Genau, der Wegfall der Kalten Progression.

    Aber wie die Regierung bereits erklärt hat, es gibt keine Steuererhöhungen. Es gibt aber auch keine Steuerentlastungen, passive Steuererhöhungen z.B. Erhöhung der Steuerhebesätze, Wegfall von Steuervorteilen, Erhöhungen von SV-Beiträgen, Gebühren und Abgaben.

    Was meint ihr denn wie die Kommunen die zusätzlichen Flüchtlingskosten kompensieren?

    Bundesmuslima Merkel ruiniert unser Land und verletzt Ihren Amtseid gegenüber uns, dem deustchen Volk.

  14. #20 Freya- (15. Okt 2015 11:13)

    @ #13 Cendrillon (15. Okt 2015 11:07)

    Die dürfen….

    Linke wirbt mit Guillotine im Wahlkampf

    LINKE dürfen alles. Das war schon immer so-

    Der entscheidende Punkt ist jedoch, daß der Dresdener Galgenhumor strafrechtlich nicht relevant ist. Und damit können wir das Thema abhaken weglassen.

  15. Wenn diese zutiefst unmenschliche und phrasendreschende Diktatorin entfernt wird, waere es gut, wenn kleine Streitigkeiten und die Hobby-Agenda mal beiseite gelegt werden koennten und eine gemeinsame Richtung erarbeitet werden wuerde.
    Am besten mit klarer Zusage von grundsaetzlich mehr Resourcen an alle sozial in die Ecke gestellten und einer klaren Absage an den Islam in Deutschland (Europa), gegen Parallelgesellschaften und umgehendes Abschieben aller krimineller und nicht integrierungs-bereiter Eindringlinge.

    Seehofer sollte unbedingt eine Rolle haben, bis man echte Demokratie eines Tages langsam etabliert.
    Man koennte so einen ewigen und blutigen Buergerkrieg noch abwenden.

  16. Merkel bekommt tatsächlich jetzt ordentlich Gegenwind von ihrer Fraktion.. wer hätte sich dies vor ein paar Wochen vorstellen können?!

    Aber eine Diktatorin bleibt bei ihrer Meinung.

    Mal sehen wie lange sie damit noch durchkommt.

  17. #19 Werdecker (15. Okt 2015 11:12)

    Merkel und Gauck sind „die Lüge an sich“.

    Stasi-Wiederkehrer.

    In der Tat. Man möchte das Ganze eigentlich gar nicht zu Ende denken…

    Irgendwo las ich dieser Tage, dass Merkels Stuhl schon arg wackeke.

    Den Eindruck hingegen habe ich nicht. Man sieht den Stuhl zwar wackeln. Jedoch scheint er derart stabil zu sein und derart fest mit dem Beton darunter verschraubt zu sein, dass nämlich der Sockel samt dem Stuhle darunter bereits wackelt und arge Risse bekommen hat:

    Nämlich das Land „Deutschland“ selbst…!

    Oder vielleicht bebt die Erde noch immer nach – ob des Stuhlfalles von Bayreuth … ?

  18. #13 Cendrillon:

    Zum Galgen-Interview. Gute Statements, allerdings mit einem großen Denkfehler.

    Wer symbolisch oder auch nicht symbolisch die führende Politikerkaste beseitigen will, der will nicht die freiheitlich-demokratische Grundordnung abschaffen. Er will sie retten und wieder einführen, denn das, was wir jetzt haben, empfindet er nicht als demokratisch und nicht als Rechtsstaat. Und das hat auch nichts damit zu tun, ob er in seinem Leben unter seinen Möglichkeiten geblieben ist oder nicht.

  19. #14 Freya- (15. Okt 2015 11:07)

    @ #8 Erich_H (15. Okt 2015 11:04)

    Nein, sie wird sich nicht halten, der Kanzlersturz wird immer wahrscheinlicher.

    ——-

    Kanzlersturz?! Wer soll das machen?! Die CDU? Oder CSU?

    Damit würden die doch zugeben, dass die Politik, die sie bis jetzt so fleißig mitgetragen haben, falsch ist.

    Und was machen sie dann? Werfen sie mit der Merkel auch die Hälfte der eigenen Parteimitglieder raus, die jeden Wahnsinn alternativlos unterstützt haben?

    Und wenn die Merkel weg ist, was dann? Wer ist so „mutig“ und kann diese Refugees nach Hause schicken, Grenze schließen, etc.? NIEMAND! Das wäre ja „Voll Nazi“ und so. Merkel aus dem Amt verjagen nur damit die Ursula sie ersetzt?

    Nein, zuerst wird hier die Wirtschaft zerstört, dann immer mehr Demos, irgendwann fließt Blut, dann noch mehr, dann gewöhnen sich die Menschen an diese Bilder und dann geht die Post ab – willkommen in einem Bürgerkrieg. (der eigentlich der III. WK ist, der ja bereits läuft)

    Und ja, der III. WK hat bereits begonnen.

  20. Bei mir in Rheinland -Pfalz oder Saarland regt sich auch jeder über Ferkel auf aber von Widerstand weit und breit nix zusehen, die AFD kennt man nur vom Hörensagen . Die meisten leben in kleinen Orten und haben ihr egoistisches „solange bei mir keiner hinkommt“ im Kopf.
    Natürlich werden wir hier auch invasiert aber eben noch nicht in Turnhallen.

    Bei mir gibts am Samstag erstmal Wildschwein Lende und ich werde jeden Bissen doppelt genießen!

  21. Wir, die Bürger von Schilda, haben geglaubt, dass Männlein und Weiblein wesensgleich sind.

    Dies war der entscheidende Fehler. Alles andere sind Folgeerscheinungen.

  22. Hier kann man sich übrigens auch den kritischen Fragen anderer Bürger anschließen, wenn man keine eigene formulieren mag:

    http://www.abgeordneten-check.de/individuelles-profil/guenter-baumann/hauptseite/seite/1/

    Mir gefällt zum Beispiel die Frage eines Bürgers:

    Mich würde brennend interessieren, ab welcher Anzahl von illegal nach Deutschland Eingewanderten bzw. welchem Grad von Chaos in unserem Land Sie in Erwägung ziehen würden ein kontruktives Misstrauensvotum zu unterstützen.

    Herr Baumman ist natürlich hier nur als Beispiel zu verstehen. Es gibt ja noch 629 andere Abgeordnete, denen man bei abgeordnetencheck.de auch Fragen stellen kann.

  23. der Haß steigt 🙂 mit Fotos

    Wir wollen keine Islamisierung!“, „Asylanten raus und zwar sofort!“, „Macht endlich die Grenzen dicht und schickt das Pack nach Hause“ – Das sind nur einige Auszüge aus den Flugblättern, die vor einigen Wochen in Mallersdorf-Pfaffenberg (Landkreis Straubing-Bogen) aufgetaucht sind. Volksverhetzend? Ist das nicht, sagt die Polizei.

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.zonen-zuchtl-und-biotonne-mit-flugblaettern-unbekannter-hetzt-gegen-fluechtlinge.1647bc03-9395-4ef6-b12b-210e323b4af1.html

  24. So liebe Nahtziehs )))

    Erinnern wir uns mal an die „Rettung“ von Griechenland. Warum ist denn die Rettung „alternativlos“? Vielleicht weil „wir“ dort etliche Milliarden versenkt haben?

    Es ist nämlich so: Wenn ich jemandem 1000 Euro schulde, dann ist es mein Problem. Wenn ich aber meinem Kreditgeber 100 Milliarden schulde, dann ist es SEIN Problem und nicht meins.

    Das gleiche gilt auch für die CDU/CSU: Wenn die Merkel wie ein Diktator alle Gesetze selbst verabschiedet – dann ist es natürlich ihr Problem.

    Wenn aber die CDU/CSU alternativlos jeden Mist alternativlos unterschreibt, so ist das kein Problem von Merkel mehr. Sie hat die Partei am Hacken!

    Und darum wird die CDU/CSU sie weder stürzen noch entmachten. Mehr noch: Sie wird auch weiter für CDU/CSU bei den Wahlen antreten. (und weiter regieren weil dann die Großkoalition kommt)

    Und später bekommen die Refugees das Wahlrecht. Zusammen mit 1.5Millionen x 8 = 12 Millionen Familienmitgliedern (nur aus diesem Jahr!).

  25. Vielen Dank für die lesenwerte Besprechung dieses Buches und die gute Analyse.

    Nach einer gescheiterten Revolution können die alten Kräfte stärker sein als zuvor. Genau das ist das paradoxe Ergebnis der Sarrazin-Debatte gewesen: sein Tabubruch führte erst zur totalen Herrschaft der Abschaffer. Denn gerade weil er seine Thesen mit zahlreichen Argumenten untermauerte und ein Mitglied des Establishments war, konnte man durch seine Vertreibung aus der Bundesbank für alle demonstrieren, wer der Stärkere ist, und dass Argumente alleine dagegen nicht helfen.

    Tatsächlich war das eine Folge des Sarrazin-Buches, die nicht alle so erwartet hatten. Allerdings war Sarrazin schon lange kein Mitglied des „establishments“ (wenn er überhaupt jemals gewesen ist) mehr. In der SPD galten Leute wie er, Dohnanyi oder auch Buschkowsky eher als Randfiguren, die man wegen ihrer Prominenz nur duldete, die aber politisch ohne Macht waren.

  26. Liebe Spaziergänger, bitte mal überlegen ob Aufforderungen zusätzliche Galgen mitzubringen oder ähnliches, der Sache dienen?!

    Ihr seht doch dass die Opposition dies tendenziös bewertet und nur auf solche Gelegenheiten wartet, um PEGIDA Mordabsichten oder vergleichbar schlimmes anzudichten. Bleibt bitte sachlich und gewaltfrei.

    Je angespannter die Lage im Land wird desto extremer die Maßnahmen staatlicherseits. Vernünftiger Widerstand fruchtet und wächst.

    2016 wird das Schicksalsjahr für Merkel, dann wird Deutschland wiederum von vermeintlichen Flüchtlingen geflutet, spätestens dann wird die Situation vollständig aus der Kontrolle geraten und in Konflikten fortgeführt. Das wird auch zwangsläufig die angrenzenden Verweigererstaaten in Mitleidenschaft ziehen.

    Was meint ihr denn was in Frankreich, Griechenland und Italien erst passierne wird?
    Es wird Bürgerkrieg geben.

  27. @ #29 Erich_H (15. Okt 2015 11:26)

    Die Regierungsparteien beginnen sich jetzt an der Asylfrage zu spalten. Ab jetzt geht es schnell. Der islamische Terror muss sie noch erwischen.

  28. Die grenzenlose Missachtung des Bürgers durch unsere Politgang samt Lügenmedien zeigt sich vor allem in der durch nichts zu übertreffenden Dummheit mit der täglich neue Lügen verfasst und von bezahlten Lügnern der Lügenmedien verbretitet werden.

    Was hatte IM-Erika gestern im Bezug auf das von ihr konstuierte Flüchtlingsproblem dem Bürger empfohlen? „Mit Selbstvertrauen werden wir das schaffen!“
    Ja, dann gehen wir doch alle zu unserer Bank, zu unsererm Pfarrer oder zu unsererm Psychiater und beauftragen ihn an den Bundesschäuble 10 % unseres Selbstvertrauens weiterzulieten, dies wird in den Merkelschen Phantastereien sicher sehr zielführend sein.

    Und was erzählte uns die 4.Eisheilige gestern wieder über das G36 nachdem im Einsatz des G36 bereits vor vielen Monaten Präzisionsprobleme bekannt und die Ausmusterung des G36 bereits beschlossen wurden?
    „Diese Probleme tauchten bisher nur während Übungen auf, im Einsatz gab es noch keine Probleme!“

    Dummheit und Lügen stehen bei unserer Politgang samt Lügenmedien im „edelsten und sportlichsten“ Wettstreit!

    Die Dissertationen unserer Politgang haben mittlerweile nichtmal mehr den Wert von gebrauchtem Toilettenpapier!

  29. Eigentlich muss man Frau Merkel unendlich dankbar sein!

    Deshalb sage ich: „Danke Frau Merkel“!

    Seit über einem Jahrzehnt bin ich für PI aktiv. Pi hat immer mehr oder weniger ein Nischendasein geführt. Aber seit Merkel durch dreht und ich mich bei öffentliche Veranstaltungen als PI-ler zu erkennen gebe, kommen Leute und klopfen mir auf die Schulter. Einer hat mich angegrinst und mir 20 Euro für PI in die Hand gedrückt. (Über Pay Pal sofort für PI weitergeleitet.)

    Erst die druchgeknallte Asylwachtel hat PI hoffähig gemacht. Erst durch die irre Merkel hat sich massiv Widerstand gebildet. Das PI-Banner ziert jetzt jede Pediga-Veranstaltung. Viele Menschen sagen mir sie sind froh, dass es PI gibt.

    Man kann es gut an den Besucherzahlen für PI ablesen. Ohne die Asylwachtel hätten wir niemals solche Rekorde eingefahren.

    Und das ist doch erst der Anfang!

    🙂

  30. OT: Frage an die Auskenner.
    Wie kann man Zeitungsartikel lesen, ohne werbe-relevante Klicks bei den MSM-Medien zu erzeugen. Da ja hier öfters Links zu dien „Dreckschleudern“ gesetzt werden, ist es doch kontraproduktiv, wenn man die Seitenbesuche noch weiter nach oben treibt, in dem man sich den Dreck noch ansieht und somit dazu beiträgt, dass die Fazkes dieser Welt noch eine Daseinsberechtigung für ihre Hetze bekommen.
    Gugel-Käsch geht bei vielen Zeitungen nicht, gibt es irgendwelche Sammeldienste, die den Dreck ablichten und man kann es sich dann „woanders“ anklicken? Oder wie verhält es sich mit Proxy-Verbindungen aus Übersee, werden die bei der Klick-Anzahl als nicht Ziel-Werbepublikum ausgefiltert? Vielleich gibt es hier ja einen Auskenner…

  31. #41 Tritt-Ihn (15. Okt 2015 11:47)

    Laut dem Welt-Artikel soll ein Hauptgrund für den Abruch die geringe Ausbildungsvergütung sein. Die Flüchtlinge aus ihrer Heimat völlig andere „Gehaltsvorstellungen“ mitgebracht….

    Dabei wird uns doch noch immer das Märchen von den „Fachkräften von übermorgen“ erzählt:

    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/fluechtlinge-am-arbeitsmarkt-fachkraefte-von-uebermorgen-1.2672110

    Mit der Rente von übermorgen wird es jedenfalls noch spannender…..

  32. #43 Mutti-Mausoleum (15. Okt 2015 11:48)

    OT: Frage an die Auskenner.
    Wie kann man Zeitungsartikel lesen, ohne werbe-relevante Klicks bei den MSM-Medien zu erzeugen.

    Such mal nach „adBlockPlus“

  33. #43 Mutti-Mausoleum (15. Okt 2015 11:48)

    Lesen ohne die Webseite aufzurufen? Das geht wohl eher nicht.

  34. #76 Waldorf und Statler (15. Okt 2015 09:52)

    Informations Pflicht !

    OT,-.….Meldung vom 15.10.2015 – 09:18 Uhr

    Geplanter Terroranschlag in Leipzig verhindert

    Leipzig – Wie die „Leipziger Volkszeitung“ (LVZ) berichtet, gab es nach Angaben des BKA Hinweise auf einen geplanten Terroranschlag der Islamistenszene in Leipzig. In der Nacht zu Mittwoch stürmten Spezieleinheiten zwei Wohnungen.

    Höchste Alarmstufe in Leipzig: Elitepolizisten der GSG 9 und des BKA durchsuchten in der Nacht zu Mittwoch zwei Wohnungen.„Es lagen Hinweise auf die Planungen eines möglichen Anschlages vor“, sagte eine Sprecherin des Bundeskriminalamtes (BKA) am gegenüber LVZ. Demnach solle es sich um islamistischen Terror handeln. Bei den Durchsuchungen konnten keine relavanten Tatmittel gefunden werden, Festnahmen hätte es ebenfalls keine gegeben, so die Sprecherin weiter. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren, weitere Informationen gibt es derzeit nicht. Bislang haben sich die Hinweise auf ein geplantes Attentat nicht bestätigt. Wie „Welt“ berichtet, soll es sich bei den Tatverdächtigen um zwei Deutsch-Tunesier handeln. Die Beamten hätten bei ihrer Durchsuchung auch Computer, Unterlagen und Mobiltelefone beschlagnahmt.

    Quelle:https://mopo24.de/#!nachrichten/gsg-9-bka-geplanter-terroranschlag-in-leipzig-19561

    Gefunden: http://www.pi-news.net/2015/10/sachsen-cdu-basis-empoert-ueber-merkel/#comments

  35. Die betonköpfige Staatsratsvorsitzende
    Dr. Angela Merkel , hat u.a. mehrere „Ehrenplätze“ in der Weltgeschichte sicher:

    1. Das erste Staatsoberhaupt das sein eigenes Land durch eine( Invasion)besetzen lässt

    2. Erster weiblicher Diktator in Deutschland.

    3..Erster Politiker in Deutschland der/die es schafft noch grünere Politik als die Grünen selber zu machen, so etwa nachzulesen z.B.auf der Facebookseite der Bü90/Grüne. Die werden langsam -man glaubt es kaum- neidisch auf die Merkel.

    4.Erste CDU- Vorsitzende die es geschafft hat ihre Partei an die Wand zu fahren.

    5. 6. und so weiter ….Aufäzhlung liesse sich fast beliebig fortsetzen!

    Wie sie das bloss geschafft hat?
    Nun steter Tropfen höhlt den Stein, man hat die Macht der PC unterschätzt, nicht so Merkel, sie hat viel gelernt in der DDR , wie man Meinungen unterdrückt, wie man Tugend – und Gesinnungsterror effektiv einsetzt. Die Mehrheit der Deutschen hätte es nicht für möglich gehalten dass sowas nach den schmerzhaften Erfahrungen der Diktaturen von 1933 bis 45 ( Drittes Reich) und 1949 bis 89 (DDR = Drittes Deutsches Reich?) möglich wäre.

    Aber man lernt halt nie aus!

    Schnell muss was passieren , ganz schnell!

    Merkel muss entmachtet werden. Das ist das Gebot der Stunde, danach kann man weitersehen!

  36. Die Dresdner Galgen-Posse hat doch ihren Zweck schon erfüllt, nämlich gegen Pegida zu hetzten.

    Ob dann danach etwas passiert, war für die Medien eigentlich unerheblich. Das gilt ja auch für die Brände in Asylantenheimen, wo als Täter dann meist ein Asylant ermittelt wird aber nie ein böser Nazi, die Medien aber pausenlos von der „rechten Gefahr“ schwafeln können.

    Es geht nur um Propaganda.

  37. *** NEWSTICKER ***

    Nächste HoGeSa in Köln wurde vom Verwaltungsgericht zugelassen. Allerdings mit Auflagen.

  38. Die Verantwortlichen lügen mal wieder, daß sich die Balken biegen:

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/besorgte-buerger-in-karnap-liegen-die-nerven-blank-id11183499.html

    Das „sichere“ Altenessen ist regelmäßiger libanesischer „Kulturfeste“. Besonders der Herr „Dezernent“ scheint an Wahrnehmungsstörungen zu leiden:

    „Es kommen Menschen, die so bürgerlich sind wie wir – vom Fliesenleger bis zum Arzt.“ Auch gebe es keine, wie eine Bürgerin befürchtete, Sonderbehandlung für Flüchtlinge bei Gesetzesverstößen.“.

    Nicht alles billige, schmierige Propaganda.

  39. #44 Johann

    Es ist ein Witz.

    Viele werden sich in ihrer Parallelwelt mit Stütze und Schwarzarbeit einrichten.
    Daß man unser Land sehenden Auges gegen die Wand fährt.
    Es macht einen zunehmend depressiv!

  40. Mir ist mit der Amazon-Kundenrezension besser gedient, um zu begreifen, was dieser Timor Kuran uns zu sagen hat:

    Unter Präferenzverfälschungen versteht der Autor das Verschweigen bzw. Vortäuschen von Meinungen in der alltäglichen Konversation oder in der Öffentlichkeit, um tatsächlichen oder vermuteten Nachteilen zu entgehen. Dies untersucht er anhand dreier Beispiele: dem indischen Kastensystem, dem Kommunismus und den amerikanischen Rassenbeziehungen. Dass die „political correctness“ aus den USA stammt, war mir bekannt, nicht aber, welche Blüten sie dort getrieben hat…

    http://www.amazon.de/Leben-L%C3%BCge-Pr%C3%A4ferenzverf%C3%A4lschungen-gesellschaftlichen-Gesellschaftswissenschaften/dp/3161467620

    An dieser Stelle die FAZ prototypisch für Meinungssteuerung im Sinne des Systems anzuführen, halte ich für schlicht falsch. Denn es war die FAZ, die der „Willkommenskultur“ durch argumentatives Gegensteuern schon früh ein Ende bereitet hat. Siehe die Kommentare der FAZ-Redakteure Jasper von Altenbockum, Reinhard Müller, Berthold Kohler… Oder den nüchtern beschreibenden Artikel des Historikers Jörg Baberowsky oder den hier, in dem der Strafrechtler Holm Putzke zitiert wird:

    Entweder erfüllen Personen, die ab dem 5. September Flüchtlinge nach Deutschland befördert haben, nicht den Tatbestand des Einschleusens von Ausländern, dann wäre es rechtswidrig, Schleuser zu verfolgen und zu verurteilen. Oder all jene haben sich ebenfalls strafbar gemacht, die bei der unerlaubten Einreise Hilfe geleistet haben, darunter die Bundeskanzlerin. Für die Hilfeleistung genügt jedes Verhalten, das den unerlaubten Grenzübertritt in irgendeiner Weise objektiv fördert.

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/fluechtlingspolitik-macht-sich-merkel-strafbar-13849749.html

  41. OT

    HoGeSa Köln zugelassen

    Sie dürfen doch demonstrieren – aber nur eingeschränkt: Das Verwaltungsgericht Köln hat am Donnerstag beschlossen, dass die Versammlung „Köln 2.0 – friedlich und gewaltfrei gegen islamistischen Extremismus“ in Teilen stattfinden darf.

    Zuvor hatte das Polizeipräsidium Köln ein Demonstrations-Verbot ausgesprochen,woraufhin der Hogesa-Veranstalter Widerspruch eingelegt hatte.
    Demonstrationszug verboten, Kundgebung erlaubt

    Das Verbot des Demonstrationszuges hat das Gericht für rechtmäßig erachtet. Das heißt, dass die Demonstranten nicht durch die Stadt laufen dürfen. Eine Kundgebung an einem festen Standort wurde dem Hogesa-Veranstalter aber zugesagt. Jedoch nicht ohne Bedingung: Das Polizeipräsidium darf Auflagen z.B. bezüglich des Ablaufs, des Ortes und der Dauer der Kundgebung anordnen.

    Das Polizeipräsidium Köln hatte den für den 25. Oktober 2015 angemeldeten Demonstrationszug und die geplante Kundgebung im Bereich des Breslauer Platzes vollständig verboten.
    Gericht geht von unfriedlicher Demo aus

    Zur Begründung hatte es darauf hingewiesen, dass nach den vorliegenden Erkenntnissen zu erwarten sei, dass die Veranstaltung unfriedlich sein werde.

    Der Veranstalter der Versammlung ist dem entgegen getreten und hat darauf hingewiesen, dass beabsichtigt sei, in diesem Jahr friedlich zu demonstrieren.

    Das Gericht war aber der Meinung, dass sich der Anmelder nicht klar von den Gewalttätigkeiten des Vorjahres distanziert habe. Die geplante Versammlung werde ausdrücklich als „Hommage“ an die letztjährige, völlig eskalierte Hogesa-Demonstration und als „Köln 2.0“ bezeichnet.
    (lsc)

    http://www.express.de/koeln/gericht-erlaubt-kundgebung-verbot-von-hogesa-demo-aufgehoben—zumindest-teilweise-,2856,32166182.html

  42. Naja, man muss sich nur den Vorgang der deutschen Wiedervereinigung aus den Jahren 1989/90 anschauen. Auch da hat es Stimmen gegeben, die wären zufrieden gewesen, wenn sich die DDR reformiert hätte, mit Egon Krenz oder Modrow oder wem auch immer. Wenn diese reformerischen Kräfte gesiegt hätten, dann gäbe es die DDR vermutlich heute noch. In welcher Form, das kann allerdings niemand sagen. Ob nach einer kurzen Phase doch wieder die alten Apparatschiks an der Macht gewesen wären – da spricht vieles dafür. Erst durch den massenhaften Meinungsumschwung und der Forderung „Wir sind das Volk“ und später dann „Wir sind ein Volk“ ist die Stimmung radikal gekippt. Dadurch sind die ursprünglichen reformerischen Bemühungen in eine ganz andere Richtung gelaufen . und das war gut so.

  43. Ich stelle mir zunehmend die Frage: Wer ist diese lautstarke, medien-dominierende Minderheit, die „Refugees welcome“-Plakate schwenkt und diese „Wir schaffen das!“-Parole der DDR-Funktionärin Frau Merkel mit Leben füllt.

    Meines Erachtens sind diese Menschen krank. Was weniger tragisch wäre, würden sie – in Zeiten der Globalisierung und der internationalen medialen Vernetzung – nicht auch allen anderen massiven Schaden zufügen.

    Ich hab mir die Gesichter dieser Menschen angeschaut und einige Prototypen festgestellt:

    – Studenten
    – Hausmutter-Typ, oft allerdings kinderlos
    – unbedarfte (oft hübsche) Mädchen
    – tuntige Homosexuelle („metrosexueller Typ“)
    – Männer des Jahrgangs um 1945 (bestversorgte Generation Deutschlands ever -> Freizeitstress mündet in „gesellschaftliches Engagement“)

    Welche psychologischen Mechanismen sind es nun, von denen diese „guten Menschen“ bestimmt werden. Ich tippe auf dies hier:

    Helfersyndrom:
    http://www.psychotipps.com/helfersyndrom.html

  44. #52 johann (15. Okt 2015 11:59)

    Zuerst Cookies und Cache löschen. Dann nochmals probieren.

    Vielleicht auch einfach mal bei Google „PI“ eingeben und dort anklicken.

    Notfalls einfach mal einen anderen Browser hochladen. (Firefox, Opera oder Google Chrome usw.)

    Es kann sein, das dein Browser gehackt, bzw. übernommen wurde.

    🙂

  45. Und ich bleibe dabei – die Mehrheit des deutschen Volkes ist zu dumm und zu feige, sich dem Untergang entgegen zu stemmen und sich gerade zu machen und deshalb wird Deutschland von der merkelschen Verbrecherbande an die Wand gefahren. Ich bin mir sicher, Merkel & Co amüsieren sich köstlich über dieses „Pack“, welches sich an markigen Worten wie „Toleranz, Kulturvielfalt, historische Herausforderung“ usw. hochzieht und versucht, sich im Glanze der heiligen Mutter auch noch ein wenig Seeligkeit einzufangen.
    Einbruch, Diebstahl, Raub, Vergewaltigung, ansteckende Seuchen – „wir schaffen das“ – ja klar! Das ist der Deutsche, feige wegsehen, wenn er beklaut wird, feige wegsehen, wenn bei ihm eingebrochen wird und feige wegsehen, wenn seine Frau und seine Töchter von testosteron-gesteuerten Halbaffen vergewaltigt werden.
    Zwangsheirat, Kinderehe, Pädophilie, Kitzlerkupierung, Steinigung oder öffentliches Enthaupten bei Ehebruch demnächst alles eingesessene Tugenden im Kultur-Eldorado Germany.
    Tut mit leid, dass ich so über „mein“ Volk“ reden muss, doch Realitäten kann man nun mal micht verleugnen.
    Doch eines sei den deutschen Feiglingen in ihr erbärmliches Tagebuch geschrieben:
    es wird Heulen und Zähneknirschen geben – gerade unter den feigen, naiven Gutdeutschen!

  46. Der islamische Terror wird schneller kommen, als es uns lieb sein kann. In Schweden kracht es ja schon heftig, in Stockholm, Malmö, Göteburg herrschen bereits seit 6 Nächten Bürgerkrieg. Nur „deutsche Qualitätsmedien“ verschweigen es.
    Gibt ein „hübsches“ Video von EuropeNews diesbezüglich.

  47. Das unfassbar endlos dumme Gutmenschenpack scheint tatsächlich zu glauben daß wenn Deutschland sich auflösen würde, ihnen dann eine bessere Zukunft zuteil wird.
    An das Gutmenschentum:
    1.) Ihr werdet gar keine Zukunft mehr haben.
    2.) Und WENN, dann sieht die so aus daß Ihr an jeder Ecke Euch eine Ohrfeige einfangen werdet – entweder von den neuen ‚Herren‘ oder/und von den ‚Dunkeldeutschen‘.
    3.) Die ‚Neudeutschen‘ werden sich Eure dämlichen Weltverbesserungen und Euren Gender/Multikultikram nämlich mal ÜBERHAUPT NICHT anhören, da gibt’s ruckzuck was auf die Fresse.
    Da werden sich einige wundern, vor allem die hochnäsigen Schnösels, die JETZT NOCH eine große Fresse haben, und die noch nie zuvor auf diese bekommen haben.

  48. @#2 Freya – Darf ich mal höflichst nachfragen, woher Sie diese Information haben. Gleiches habe ich nämlich vor drei Wochen schon mal gelesen – zwischenzeitlich sind wieder ca. 200.000 Schmarotzer eingeströmt und jeden Tag kommen 10.000 dazu.
    Toll, das die Stimmung gekippt ist!!! 🙁

  49. #15 Eurabier (15. Okt 2015 11:08)

    Inzwischen redet man von Kosten von 45 Mrd. Euro pro Jahr

    ##########

    Und das sind nur vorsichtig geschätzte Zahlen, nur Nahrung, Unterkunft, den täglichen Bedarf, Gesundheitsdienstleistungen und Integrationsmaßnahmen als Berechnung.
    Hinzu kommen noch Kosten für Asylanträge, Polizeieinsätze, Wohnungsbau, einzustellende Mitarbeiter(zb. BAMF), Lehrer,Mufl und, und, und…..

    Da werden die tatsächlichen Kosten wohl noch um einige 10 Milliarden höher liegen

  50. Nachtrag zu #59:

    Die Amazon-Kundenrezension hat der Musikwissenschaftler Dr. Klaus Miehling verfasst, über den Wiki zu berichten weiß:

    Mitte September 2015 meldete sich Klaus Miehling mit einer öffentlichen Stellungnahme zur Flüchtlingskrise in der „Huffington Post“ zu Wort. Der Artikel mit dem Titel „Flüchtlingskrise: Der Niedergang Deutschlands droht“ wurde wenig später von Chefredakteur Sebastian Matthes wieder zurückgezogen und kommentiert mit den Worten „In eigener Sache: Dieser Text hätte so nicht erscheinen dürfen“.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Klaus_Miehling

  51. #66 spacedrummer :

    es wird Heulen und Zähneknirschen geben – gerade unter den feigen, naiven Gutdeutschen!

    Na, das möchte ich doch mal schwer hoffen, angesichts des Schadens, den sie ihren Landsleuten sehenden Auges zufügen – allein ihrer Selbstbestätigung zuliebe!

    Diese Menschen sind – durchaus christlich konform – geborene Sklaven. Der Masochismus liegt in ihrer Natur.

    Ich kann wirklich nur empfehlen, nicht mehr auf diese Personengruppe einzugehen. Wer wie drauf ist, erkennt man sehr schnell. Die ausdrücklichste Methode der Verachtung ist ein wortloses Abwenden.

  52. 1,5Millionen Flüchtlinge,Nachzug, 2 Ehefrauen plus 8 Kinder,mindestens,wie hoch sind die Sozialleistungen?

  53. #8 Erich_H (15. Okt 2015 11:04)

    #1 Freya- (15. Okt 2015 10:58)

    Merkel wird sich NICHT halten können, auch wenn sie nicht „freiwillig“ gehen wird.

    ——-

    Sie wird sich „halten“.

    Im Gegensatz zu Deutschland.

    Man kann nicht die EU UND die Millionen von Refugees finanzieren.

    Und gleichzeitig Sanktionenkriege etc. führen.

    Sie wird weiter spielen wollen, aber ihr „Spielzeug“ wird kaputt gehen.

    ——————————————-

    Genau das. Wir sitzen aber inzwischen so tief in der Scheiße dank Merkel, dass es kaum noch darauf ankommt, ob sie bleibt oder geht. Dass Chaos wird uns unabdingbar einholen. Merkel dürfte als weiteres großes Verhängnis für Deutschland in die Geschichtsbücher eingehen und das nicht nur wegen dieser Flüchtlingspolitik, wenn wir Z.B. an die „Energiewende“ und die Griechenland- und EU-Politik denken.

  54. #64 Blue02 (15. Okt 2015 12:11)

    Ich stelle mir zunehmend die Frage: Wer ist diese lautstarke, medien-dominierende Minderheit, die „Refugees welcome“-Plakate schwenkt und diese „Wir schaffen das!“-Parole der DDR-Funktionärin Frau Merkel mit Leben füllt.

    Kürzlich schrieb in einem Kommentar ein Lokführer der mehrmals Flüchtlinge an Bord hatte, dass ein einziges mal medienwirksam Bahnhofsklatscher auf dem Bahnsteig waren. (TV und Presse waren vor Ort) ca. 40 bis 60. Beim zweiten Zug stand nicht einer da, es war auch keine Presse und kein TV vor Ort. 😉

  55. Die Wachtel hat schon ihren roten Blazer angezogen, weil sie kurz vor dem Wechsel zur SPD steht. 🙁

  56. @spacedrummer:

    Tut mit leid, dass ich so über „mein“ Volk“ reden muss

    Du musst es nicht. Du willst es. Und wir Deutschen sind NICHT dein Volk – was du ja auch durch die Anführungszeichen sehrn deutlich gemacht hast.

  57. OT

    Habe gerade schon den ersten Eimer vollgekotzt!

    Claudia „die unbemannte Drohne“ Roth hat eine flammende Rede gehalten.
    Auf der ganzen Welt gibt es demnach keine „sicheren“ Länder.
    Muss wohl meinen Kroatien-Urlaub nächstes Jahr absagen..

  58. Trümpers SPD-Austritt, ein spektakulärer Schritt

    Trotz der kühlen fünf Grad war die Stimmung aufgeheizt, denn kurz zuvor hatte Magdeburgs Oberbürgermeister Lutz Trümper wegen eines parteiinternen Streits über die Flüchtlingspolitik sein SPD-Parteibuch zurückgegeben. Ein spektakulärer Schritt, noch dazu an diesem Tag. Trümper ist ein Gegner der Flüchtlingspolitik und hat nie einen Hehl daraus gemacht. Er tritt für Obergrenzen bei der Aufnahme von Flüchtlingen ein. Das haben ihm seine Parteifreunde übel genommen. Denn die SPD-Landes- und Fraktionsvorsitzende Katrin Budde lehnt solche Obergrenzen ab.

    Im Artikel: http://www.welt.de/politik/deutschland/article147621882/Merkels-Fluechtlingspolitik-entzweit-die-Deutschen.html

  59. Lest das Buch „BRD-GmbH“ von Dr. Maurer. Wenn sich wirklich was ändern soll, müssen wir begreifen in welcher Situation wir uns tatsächlich befinden. Wollen wir die Ursache bekämpfen, reicht ein Scheitern von Angela nicht. Aber wir würden Selbstvertrauen gewinnen.
    Lest das Buch!!

  60. #6 Freya- (15. Okt 2015 11:01)
    Die jetzige Situation ist mit KEINER seit 1945 vergleichbar…
    Bis zu 100 Prozent mehr
    Kitas, Friedhof, Hunde: So wollen Kommunen jetzt abkassieren
    ++++

    Die Durchfütterung der Asylbetrüger gibt es schließlich nicht zum „0“-Tarif!

  61. #79 lorbas:

    Kürzlich schrieb in einem Kommentar ein Lokführer der mehrmals Flüchtlinge an Bord hatte, dass ein einziges mal medienwirksam Bahnhofsklatscher auf dem Bahnsteig waren. (TV und Presse waren vor Ort) ca. 40 bis 60. Beim zweiten Zug stand nicht einer da, es war auch keine Presse und kein TV vor Ort.

    Nu, das Phänomen der „Political correctness“ ist ja kein neues.

    Wie linke Medienaktivisten arbeiten, beschrieb bereits um 1995 Dieter Schwanitz in seiner Uni-Satire „Der Campus“.

    Um aus wenigen Spinnern „Volksmassen“ zu zaubern, braucht man den richtigen Ort, die richtige Zeit, die richtige Vernetzung, ein wenig Technik – und ggfs. noch die richtigen Medien-Connections.

    Ich kann das Buch „Der Campus“ des leider viel zu früh verstorbenen Schwanitz wirklich nur empfehlen.

    Etwas anderes fällt mir auf:
    Während sich die Flüchtlinge aus den arabisch-muslimisch geprägten Staaten in einige tatsächliche Flüchtlinge vor Scharia-Recht und viele vermeintliche Flüchtlinge („Warum kämpfen, warum arbeiten, wenn es woanders auf der Welt alles kostenlos gibt!“ Germany, land of milk and honey) spalten, registrieren viele alteingesessene Türken konservativen Hintergrunds die ihrerseits so empfundene „Verstärkung“ ihres Kulturumfeld. Die Zahl der Kopftuch-Scheuchen und Vollvermummten in deutschen Städten nimmt zu …

  62. @ Pi Moderatoren OT
    Gestern hatte ich in einem Posting an euch gerichtet geschrieben: “ ich habe ganz viel Verständnis für den Stress den ihr hattet.“ Das ist natürlich falsch!
    “ Ich habe ganz viel Verständnis dafür das ihr aufgrund des Stresses und der Aufräumarbeiten …
    Ich hoffe damit sind etwaig entstandene Mißverständnisse ausgeräumt….
    Deutsche Sprache ist wirklich ne schwere Sprache.

  63. Das aalglatte DDR Merkel wird den Kopf in den Sand stecken und alles vorüber ziehen lassen.

  64. Stichwort Ausdrucks- und Repräsentationsnutzen.

    Gutmenschen, Nutznießer und sonstige Mitläufer von Erfolg versprechenden Strömungen sind unsichere Kandidaten, wenn der Mehrgewinn ausbleibt. Wird eine ihrer Leitfiguren gestürzt, bringen sie sich rasch in Sicherheit.

    In diesem Sinne schlage ich vor bei Pegida oder ähnlichen Veranstaltungen einen Preis für Vaterlandsuntreue (oder Vergleichbares) solcher Personen zu vergeben. Wichtig ist eine größtmögliche Informationsverbreitung dessen.

    Mögliche Preissymbole könnten sein, ein Schweinerüssel, die Plastik einer Ratte oder – etwas abstrakter ein Stück Schiffsplanke, die von Ratten angenagt wurde.

    Erster Kandidat könnte Sigmar Gabriel sein. Er sollte eine Auszeichnung für mehr als 25 Jahre politische Arbeit gegen die Deutschen (nicht Deutschland, was irreführend wäre) erhalten. Auf Wähler und Parteigenossen konnte er dabei immer zählen. Ect. Ppp.

    Sigmar Gabriel baut seit mehr als 25 Jahren an einer Front gegen Deutsche

  65. http://www.bild.de/bild-plus/politik/ausland/bundeskanzlerin/interview-mit-politikerin-42988712,var=b,view=conversionToLogin.bild.html
    Aktuell verlassen bis zu 100 000 Afghanen jeden Monat ihr Land.

    ——————————————–

    http://www.bild.de/news/inland/fluechtlingshilfe/fluechtlinge-in-sumte-43007730.bild.html

    Man möge das jetzt bitte nicht falsch verstehen, sagt die junge Frau mit dem Pferdeschwanz in Reihe drei.

    Sie sei ja nicht fremdenfeindlich. Aber. Die Türen von dem Flüchtlingsheim, das jetzt nach Sumte kommen soll, würden die abends denn abgeschlossen? Damit sie als Frau danach beruhigt auf die Straße gehen könne?

    ———————————————-

    ttp://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Ronnenberg/Nachrichten/Die-Hausaufgabenhilfe-in-Empelde-ist-umgezogen

    Seit September hat die Hausaufgabenhilfe des Vereins Schüler- und Familienhilfe mehr Platz für die 65 Kinder aus 14 Nationen, die an vier Nachmittagen betreut werden.

    Gaby Koch und ihr Team sind aus dem Keller der Theodor-Heuss-Grundschule in neue Räume in der Selma-Lagerlöf-Schule umgezogen. Empelde.

    „Hier ist es so schön leise. Da kann man sich viel besser konzentrieren“, beschreibt der achtjährige Yad den neuen Lernort in der ehemaligen Förderschule am Ententeich in Empelde.

    Midja (10) findet es besonders gut, dass sie zwischendurch auf den Spielplatz gehen kann, der direkt neben dem Gebäude liegt.

    Auch Gaby Koch, die sich seit 1986 für die Hausaufgabenhilfe des vor 27 Jahren gegründeten Vereins einsetzt, freut sich über den Umzug. „Wir waren bisher in einem Kellerraum der Theodor-Heuss-Schule in der Barbarastraße untergebracht“, berichtet die Diplom-Sozialpädagogin.

    Es sei einfach großartig, nun gleich drei Räume zur Verfügung zu haben. „Der größte Vorteil ist aber, dass wir die Räume nach unseren Wünschen einrichten können. Bücher und Spiele müssen wir nicht mehr wegräumen.“
    Auch die Wohnortnähe sei ein großes Plus, sagt Koch.

    Seit 1999 leitet die Diplom-Sozialpädagogin die Hausaufgabenhilfe hauptamtlich und springt dort ein, wo sie gerade gebraucht wird.

    Aufgeteilt in drei Gruppen werden rund 65 Kinder aus 14 Nationen von der ersten bis zur 13. Klasse viermal in der Woche von Gaby Koch und fünf pädagogischen Hilfskräften sowie drei ehrenamtlichen Helferinnen bei den Hausaufgaben unterstützt.

    Ein Schüler bereitet sich auf sein Fachabitur vor, etliche besuchen den Gymnasialzweig der benachbarten Gesamtschule.

    „Es ist immer wieder schön, mitzuerleben, wenn die angebotene Hilfe etwas bewirkt“, sagt Gaby Koch. Manchmal seien es nur weniger Fehler im Diktat, die Freude bereiteten.

    „Wenn man das Ganze betrachtet, ist es ein erreichter Schulabschluss, der Wechsel auf eine höhere Schulform oder später der Ausbildungsplatz, der uns anspornt“, sagt die Leiterin.<<

    ———————————————-

    ttp://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Neustadt/Nachrichten/Syrer-protestieren-gegen-Turnhallen-Unterbringung-in-Neustadt

    WErstmals hat eine Gruppe von Flüchtlingen in Neustadt gegen eine Unterbringung in einer Notunterkunft protestiert:

    20 Syrer, allesamt alleinstehende Männer, weigerten sich am Montagabend, ihnen zugewiesene Schlafräume in der Turnhalle Hans-Böckler-Straße zu beziehen.

    Ihnen sei von Vertretern der Stadt eine Unterbringung in Wohnungen zugesichert worden. Neustadt. Ihnen sei eine Unterbringung in Wohnungen, zumindest aber in Einzelzimmern zugesagt worden, soll einer der Männer gegenüber Vertretern der Stadt gesagt haben.

    Eine Turnhalle würden sie daher nicht betreten, keine der angebotenenen Schlafmöglichkeiten nutzen. Die Gruppe kündigte nach Informationen der Leine-Zeitung an, anderenfalls nach Holland weiterreisen zu wollen.
    Von diesen Überlegungen nahmen sie jedoch schließlich Abstand, bezogen am späten Abend ihre Unterkunft.

    Stadtsprecherin Nadine Schley bestätigte gestern entsprechende Informationen der Leine-Zeitung. Auch Sozialdezernent Maic Schillack sei vor Ort gewesen, habe mit den Männern gesprochen.
    „Die sind vermutlich tatsächlich mit anderen Erwartungen in Neustadt angekommen“, so Schley.

    Es gebe Hinweise, dass Flüchtlingen in Erstaufnahmestellen und/oder Durchgangsstationen suggeriert werde, dass in der aufnehmenden Kommune ausreichend Wohnraum zur Verfügung stehe.
    „Das erschwert natürlich unsere Arbeit im Umgang mit den Menschen“, sagte Schley. Denn die Realität sei eine andere. Es gebe bei Weitem nicht ausreichend Wohnraum.

    Aktuell sind in Neustadt 75 Flüchtlinge in Sammelunterkünften (Hans-Böckler-Halle, Goetheschule) untergebracht, weitere 100 in der Kaserne Luttmersen. <<

    ———————————————-

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-lehrerverband-fordert-quote-fuer-schulklassen-a-1057868.html

    „Schon wenn der Anteil von Kindern nicht deutscher Muttersprache bei 30 Prozent liegt, setzt ein Leistungsabfall ein“, warnte Verbandschef Heinz-Peter Meidinger in der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.

    „Dieser wird ab 50 Prozent dramatisch.“ Diese Entwicklung sei durch eine Pisa-Studie und andere Untersuchungen belegt. ❗ 😆 🙂

    Have a nice day.

  66. Deutschland wird seinem Wunsch entsprechnd von einer sozialistischen Verbrecherbande regiert.

    Alles was die Dusseldeutschen gegen ihre selbst gewählten Politgangster bisher zustande gebracht haben,

    ist eine Strafanzeige der AfD gegen Merkel wegen Schleuserei. Darauf stehen maximal 5, bandenmäßig begangen 10 Jahre.

  67. #46 Cendrillon (15. Okt 2015 11:55)
    #43 Mutti-Mausoleum (15. Okt 2015 11:48)

    OT: Frage an die Auskenner.
    Wie kann man Zeitungsartikel lesen, ohne werbe-relevante Klicks bei den MSM-Medien zu erzeugen.

    Such mal nach „adBlockPlus“

    Ja schon klar, mir kam die Idee als ich die Blockierung von Bild.de bemerkte.
    Jedoch werden ja auch vorher Preise mit den Werbenden vereinbart und ich denke, die messen sich ja auch an den absoluten Besucherzahlen der Webseite und da kam mir die Idee, dass man sich die Meldung im gugel cache ansieht und somit nicht als Besucher der Lügenpresse gezählt wird, aber viele Onlinezeitungen sind bei gugel nicht im cache zu haben oder gibt es da noch irgendwelche Tricks, wie man nicht als Besucher da auftauscht?

  68. Moralischer Imperialismus der Biedermänner

    Die neuen Experten für synthetische Urteile a priori sitzen im Deutschen Bundeskanzleramt. Zur besseren Allgemeinverständlichkeit nennt man dort eine Entscheidung „alternativlos“, wenn sie entgegen aller Empirie und entgegen jeglichen Instinkten mit Gewalt und sehr viel Geld dennoch durchgeboxt wird.

    Denn eines ist ja von vornherein klar: Alle Menschen unterscheiden sich nur in Äußerlichkeiten. Wenn man sich also ihrer annimmt und sie aufklärt, werden sie von selbst erkennen, dass unsere Gesellschaft inklusive Regierung vernünftig und fortschrittlich ist. Von dort ist es dann nur noch ein kleiner Schritt, die Religion als eine unpolitische Folklore zu erkennen, die – in je unterschiedlichen Schattierungen – ein Liedchen anstimmt über etwas, das uns letztendlich hier zu Erden für immer verborgen bleiben wird. Deswegen brauchen wir uns darüber auch gar nicht zu streiten, so Biedermann zu den Koranstiftern.

    Mit diesem Erleuchtungs-Optimismus „schaffen“ wir es dann auch, ganze Völkerschaften nach Mitteleuropa zu evakuieren, um ihnen mal hautnah zu zeigen, wie es „richtig“ geht. Weil es sich bei dieser Operation um ein „unveräußerliches Menschenrecht“ handle – ganz egal wie oft sich dieser Vorgang vorhersehbarerweise noch wiederholen möge – und ganz egal wie viele Köpfe noch durch unsere eigenen Straßen rollen, erwarten sich Herr und Frau Biedermann, dass die Lasten des Erleuchtungswerks – in Form von leider noch zu erziehenden Millionenschaften – „gerecht“ in Europa verteilt werden. Und wenn rückständige Regierungen darin einen „moralischen Imperialismus“ zu erkennen glauben, ist ihnen dies nur ein Hinweis darauf, wie sehr diese selbst von ihrem Erziehungswerk noch profitieren werden.

    http://www.andreas-unterberger.at/2015/10/moralischer-imperialismus-der-biedermaenner#sthash.yARvijIf.dpuf

  69. #101 xRatio (15. Okt 2015 13:28)

    Deutschland wird seinem Wunsch entsprechnd von einer sozialistischen Verbrecherbande regiert.

    Alles was die Dusseldeutschen gegen ihre selbst gewählten Politgangster bisher zustande gebracht haben,

    ist eine Strafanzeige der AfD gegen Merkel wegen Schleuserei. Darauf stehen maximal 5, bandenmäßig begangen 10 Jahre.

    ———————–

    Gut zusammengefasst. So lange der gebürtige deutsche Normalbürger nicht direkt betroffen ist, wird er auch nicht mehr „hinbekommen“.

    Dieses Jahr stehen wir noch am Abgrund. Mal schauen, vielleicht sind wir ja nächstes Jahr schon eine ganzen Schritt weiter. 😉

  70. Das Ergebnis des Versprechens ohne Plan

    Merkel hat ihr größtes Plus verloren:
    das Grundvertrauen der Bürger

    Von Hugo Müller-Vogg

    ….

    Von Mutti zur Basta-Kanzlerin

    Das hat sich schlagartig geändert. Mit der Öffnung der Grenzen für die in Ungarn campierenden Flüchtlinge, mit ihrem “Wir schaffen das“-Versprechen, dem kein konkreter Plan zugrunde lag, und ihrem trotzig-aggressiven „Dann ist das nicht mein Land“-Ausbruch an die Adresse derer, die ihr hier nicht folgen, machte Merkel plötzlich den Schröder, wurde Merkel zur Basta-Kanzlerin. Obendrein verurteilte Horst Seehofer, der neben SPD-Chef Sigmar Gabriel wichtigste Mann in der Großen Koalition, Merkels Politik als völlig falsch.

    Das hatte es in der fast zehnjährigen Kanzlerschaft Merkels nicht gegeben, dass ein Politiker aus der ersten Reihe der Union sie so frontal angeht, ihr letztlich Unfähigkeit bescheinigt. Man sollte die Härte und mecklenburgisch-pommersche Sturheit Merkels nicht unterschätzen: Wegen schlechter Umfragezahlen knickt sie nicht ein. Doch ihr Vertrauensbonus ist weg. Und dieser Verlust wiegt mit Blick auf 2017 viel schwerer als ein paar Punkte weniger in aktuellen Umfragen.

    http://www.rolandtichy.de/kolumnen/mueller-vogg-gegen-den-strom/merkel-hat-ihr-groesstes-plus-verloren-das-grundvertrauen-der-buerger/

  71. #29 Erich_H

    Eine bemerkenswerte Analyse – dem Nick nach zu vermuten wieder aus Deutschlands Mitte. Mein Respekt – Ihr seid diejenigen, die sich ihrer Heimat noch annehmen, die sie nicht kampflos aufgeben wollen. Wenn auch mit eingeschränkten Möglichkeiten mangels Unterstützung Eurer bereits unterworfenen Brüder aus Duisburg, Berlin, Bremen, Köln, Hamburg etc.

    Daher nochmals zur Erinnerung: Hier im Westen wurden die Männer seit 40 Jahren verächtlich gemacht, unsere Söhne weichgespült, moralisch in den Boden gestampft, gelehrt sich zu unterwerfen. „Wenn Frauen regieren, dann herrscht Friede auf Erden, dann wird hier das Paradies einkehren“, so die Parole. Angesichts einer Angela Merkel, einer Ursula von der Leyen, einer Andrea Nahles, einer Manuela Schwesig hat das Paradies wohl noch ein wenig Aufschub. Dazu kommt: Inländer-Hass ist die gelernte und gelebte Überzeugung der „Inländer“. Unterwerfung wird heute schon unmittelbar sichtbar an den „Moslem-Frisuren“ der jungen Männer (von älteren auch gerne als „Klodeckel“ bespottet). Der von Ihnen genannte III. Weltkrieg (der in erster Linie einer gegen Deutschland, diesmal aber auch einer gegen Europa ist) wird von daher gar nicht stattfinden. Da wird die deutsche Mitte nicht reichen (s.o.). Man beachte die Parallele zum „dritten Punischen Krieg“ – der auch kein wirklicher mehr war.

  72. #33 Alex68

    Ganz einfach, wenn die letzte Turnhalle und das letzte Dorfgemeinschaftshaus belegt ist und die Beschlagnahmung von leerstehenden Mietwohnungen beginnt.

    Was nämlich die linken Spinner nicht begreifen ist, dass ein funktionierender Wohnungsmarkt einen gewissen Leerstand an Wohnungen benötigt. D.h., wenn jetzt die letzte öffentliche Turnhalle belegt wurde, dann kann man noch ca. 3 Monate den kompletten Leerstand mit Refutschies füllen, dann bricht der Wohnungsmarkt zusammen, willkommen im Chaos.

  73. „Angela Merkel arbeitet am Zerfall der Demokratie“, stellte Gertrud Höhler schon vor einigen Jahren fest. Unter ihr gebe es ein „Einsickern von illegalen Handlungen in das legale System“, das Parlament sei zum „Zuschauer“ degradiert, eine „Allparteienregierung“ würde angestrebt, Verträge mißachtet usw. Wer sich diese jetzt sehr aktuellen Analysen einer Merkel-Kritikerin anhören möchte, findet sie hier:
    https://www.youtube.com/watch?v=rKHBAEfcqik

  74. Frau Merkel zu entthronen wird nichts nutzen. Alles was danach kommen könnte wäre nur noch schlimmer! Wer will denn rot-rot-grün im Bund?
    Das Einzige, was daher noch geht und Sinn macht ist, wenn die aktuelle Politik eine Umkehr durch den Druck der Bürger erfährt.
    Eine klare Regelung des Grenzübertrittes, eine echte Betreuung der vor dem Krieg Flüchtenden, eine klare Ausweisung der nicht Berechtigten (kein Bleiberecht, keine Duldung etc.) und derer, die nur aus der Heimat fliehen, weil hier für jeden das Leben alimentiert wird.
    Das muß endlich aufhören! Die Menschen müssen in ihren eigenen Ländern aufstehen und für Ordnung sorgen. Wir können das nicht für sie erledigen. Nur solange wir hier jeden unterbringen und versorgen, werden immer mehr kommen und denen, die wirklich auf der Flucht sind, können wir dann nicht mehr helfen. Und das wäre falsch!

  75. #43 Mutti-Mausoleum (11:48)

    Frage an die Auskenner. Wie kann man Zeitungsartikel lesen, ohne werbe-relevante Klicks bei den MSM-Medien zu erzeugen …

    Man könnte nun zumindest -wenn man so einen (zB. gerade gelesenen) Artikel mit Anderen teilen möchte, -zB. weil die Info wichtig (oder schlicht zugangsbeschränkt) ist- und dem veröffentlichen Medium keine Klicks vergönnt, dann ginge das (zB.) über den Umweg eines so genannten »Screenshot« -sprich einem Bildschirmfoto- hochgeladen bei einem freien Bildhoster … also würde man bspw. der Kronen-Zeitung Klicks mißgönnen -btw. – das ist KEIN -wie allgemein angenommen- Boulevardblatt, sondern eine bitterernst gemeinte SPÖ-Kampfschrift. Und bitte nicht mit der Bild-Zeitung gleichsetzen. Bild ist gegen die Krone ein Satiremagazin- dann wäre zB. »Screengrab« (ein kostenfreies Addon-für Firefox und Chrome) ein Werkzeug der Wahl. Das Ergebnis sieht in der Praxis so aus:

    1. der Original-Artikel
    Seehofer: Wien und Berlin müssen jetzt reagieren!

    2. der Screenshot des Artikels:
    Seehofer: Wien und Berlin müssen jetzt reagieren!

    Das Aufrufen des 2ten Verweises erzeugt natürlich keine (wertvollen) Zeilen (bzw. Hits) im Access-Log des Krone Web-Servers. Wirklich angebracht wäre ein solcher Aufwand jedoch nur -oder halt – vor Allem- bei nicht vertrauenswürdigen Seiten, deren Verlinkung -sofern als vertrauensUNwürdig bekannt- von den Pi-Mods auch -im Interesse der Mitglieder- gelöscht werden. Denn bei Aufruf einer Internetadresse wird ja nicht nur die IP gespeichert, sondern auch der »Referrer« – also die Internetadresse der Website, von der der Benutzer durch Anklicken des Links zu der aktuellen Seite gekommen ist.

    ————–

    #102 Mutti-Mausoleum (13:31)

    … oder gibt es da noch irgendwelche Tricks, wie man nicht als Besucher da auftaucht?

    Also wenns nur darum geht, die Besucher-Zahlen Statistik der jeweiligen Logs um seine eigenen Zugriffe zu täuschen, könnte man sich (also seinen Browser) als Webcrawler maskieren – Google Suchwort wäre »User-Agent Switcher«.

  76. FERNGESTEUERT IN DEN ABGRUND

    Merkel ist für mich das Werkzeug übler Mächte

    FÜR DEUTSCHLAND tut sie das sicherlich nicht.

  77. Merkel spricht von „historischer Bewährungsprobe Europas“
    Merkel sagte im Hinblick auf die Flüchtlingskrise: „Es ist nicht übertrieben, diese Aufgabe als historische Bewährungsprobe Europas zu begreifen.“
    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/merkel-spricht-von-historischer-bew%c3%a4hrungsprobe-europas/ar-AAfsS94?li=AAaxdRI&ocid=LENDHP

    Den Mist hat sie doch mit dem moslemischen Halbneger gemacht. Jetzt soll ganz Europa dafür herhalten. Die ist doch bekloppt. Schau dir Schweden an, da werden ganze Häuserzeilen mittlerweile von Invasoren abgebrannt.
    Die soll ihre Islamisten ins gelobte Land zurück führen. Dort kann sie sich dann feiern lassen. Hauptsache sie sind aus Deutschland weg und sie auch! Drachen reite ich nur wenn sie schön sind, Merkel- nee.
    Und auf Deutsch gesagt. Ich war schon immer dafür, das es Gastarbeiter sind und bleiben und nicht Ausgebeutet werden. Gegen einen Einzug der Islamisten war ich schon immer. Was nicht passt, passt nicht ! Pasta !

  78. @#81 Nuada – Scheine wohl bei Dir einen Nerv getroffen zu haben. Kann es ein, dass Du auch zu den feigen Wegsehern gehörst?
    Und glaub‘ mir eines – ich bin wahrscheinlich mehr deutsch, wie Du! Deshalb bin ich auch nicht bereit, wegzusehen – weder bei den Invasoren, noch bei meinen Landsleuten – klar!
    Bildest Du Smog Dir etwa ein, zu bestimmen, wer deutsch ist und wer nicht ??? 🙁
    „Schönen“ Tag noch…..

  79. Templer (15. Okt 2015 11:02) und Johann:
    Als „Deutschland schafft sich“ auf dem Höhepunkt seiner Wirkung war – kam der NSU-Fake, mit verheerender Wirkung; plötzlich waren wieder alle gegen Nazis und für Türken (wie kriminell die auch sein möchten.) Vorher hatte sogar der Mainstream die „Döner- Morde“ im Sumpf der Ausländerkriminalität vermutet. Allem voran übrigens der „Spiegel“…
    Freya: Na, „Kommunistin“ ist die Alte gerade nicht, auch wenn einige dieser Kommunisten glauben, die NWO sei das ureigenste Interesse der „Linken“. Die haben alle ihren Marx nicht verstanden… Ich würde es mal mit dem anderen Ende des Spektrums versuchen…

    Liebe Heta, Sie wissen ja, dass ich Sie schätze; aber Leuten wie Altenbockum oder gar Kohler traue ich keinen Meter über den Weg. Das sind doch bestenfalls Wetterfahnen… Werde dem Kohler nie seine an Infamie nicht zu überbietende Gleichsetzung von Pegida mit den Charlie-Hebdo-Mördern vergessen. Unqualifizierbar das, will man nicht unter Moderation kommen. Nichts für ungut…

  80. Die Stärke des Feindes muß gegen ihn selbst gerichtet werden. Er stellt sich selbst als sozial, fortschrittlich und menschenfreundlich dar, seine Gegner als das Gegenteil. Nichts könnte ferner von der Wahrheit sein. Hinter seiner Maske steckt ein primitiver mörderischer Psychopath.

    Er ist ein Völkermörder: Millionen Tote durch Kriege und die Destabilisierung von Staaten, Terrorunterstützung von der albanischen UCK bis zur ISIS. Wer Vertriebene in weit entfernten Gegenden „ansiedeln“ will, arbeitet Hand in Hand mit den Völkermördern und Vertreibern, sichert deren Eroberungen, fördert weitere Völkermorde.

    Er ist asozial: Über 300.000 deutsche Obdachlose, immer mehr Deutsche werden sich keine Wohnung und keinen Zahnersatz mehr leisten können. Wo waren denn die Aktionen der deutschen Wirtschaft gegen den angeblichen Facharbeitermangel? Wenn plötzlich unendlich viel Geld für Fremde da ist, worum wurden dann nicht schon seit Jahrzehnten deutsche Eltern wirklich unterstützt?

    Er ist ein Räuber und Mörder: Die herrschende Politik bringt Verelendung und Tod. Jeder ihrer Unterstützer ist dafür persönlich verantwortlich. Ein Asylant ermordet einen Deutschen — „Merkel – Mörderin!“ „Prantl – Mörder!“ Jede Körperverletzung, vor allem jeder Mord eines Asylanten muß zentral dokumentiert werden, inklusive Links und Screenshots von den Presseportalen der Polizei, etc. Keines unserer Opfer darf vergessen werden.

    Er ist ein Antidemokrat, ein Hetzer, ein Rassenhasser.

    Hier liegt die offene Flanke an der Propagandafront.

    Wer aber glaubt, die seit Jahrzehnten erfolgte Umdefinition von Wörtern zurechtrücken zu können, arbeitet nur für den Feind. „Rechts“ gilt als böse, „links“ als gut. An dieser Stelle ist absolut kein Durchkommen. Schlieffens „Macht mir den rechten Flügel stark!“ führt in die Irre. Es gibt keinen alternativen Propagandaapparat. Es ist ein Kampf David gegen Goliath, und David hat keine geheime Waffe. Seine einzige Chance: Er muß die Stärke seines Feindes gegen diesen selbst richten.

  81. Die Einleitung eines Strafverfahrens
    allein bereits gegen die führende Schwerstverbrecherin unserer politischen Gangsterbande

    würde den opportunistischen Hosensch**ssern und Mittätern in deren Kielwasser feuchte Höschen bescheren.

    ——————
    MERKEL MUSS HINTER GITTER – ALTERNATIVLOS UND MEHRFACH LEBENSLÄNGLICH.

  82. Wir sollten den Großteil unserer Landsleute betrachten wie Eltern ihre pubertierenden Kinder. Manchmal mit gerechtfertigtem Groll, aber immer mit Liebe. So benehmen sich Erwachsene.

    Wer hingegen ständig schreibt wie „dumm“ und „feige“ doch die Deutschen wären, sollte besser als bezahlter Antifa-Troll arbeiten. Die tun immerhin etwas für „ihre“ Sache oder ihr Geld. Ein erwachsener Deutscher, der meint, mit Herumstänkern und defätistischen Parolen der Sache Deutschlands zu dienen, muß wirklich sturzbetrunken oder zugekifft sein.
    @ spacedrummer und andere

  83. Jetzt schlägt es 13 hier! Die Party geht bald los. Schaut mal oben bei #48, unter dem aufgerufenen Link bei den Kommentaren gibt es ein Drohvideo (Achtung, FSK18). Da werden nicht nur wir als Volk bedroht. Schaut mal bei 4:23 vorbei, dann kommt die Überraschung. Brecht es dann aber ab, den Rest muss man nicht sehen.

  84. „Eine deutsche Bundeskanzlerin hat sich genauso an geltendes Recht zu halten wie jede andere Person auch.“

    So (auch) der Strafrechtler Prof. Dr. iur. Holm Putzke, Passau

    Ist Angela Merkel eine Schleuserin? – Eine strafrechtliche Betrachtung

    http://www.jura.uni-passau.de/putzke/aktuelles/

    ——————
    MERKEL MUSS HINTER GITTER – ALTERNATIVLOS UND MEHRFACH LEBENSLÄNGLICH.

  85. #121 senta. E. Zielach:

    …aber Leuten wie Altenbockum oder gar Kohler traue ich keinen Meter über den Weg. Das sind doch bestenfalls Wetterfahnen…

    Liebe Senta, aber derzeit weht bei der FAZ ein neuer Wind, das ist immerhin positiv zu vermerken, so neu, dass Jakob Augstein dagegen anstinkt. Auch der Baberowski-Artikel ist ein eindeutiges Indiz dafür oder ein Artikel von Roger Köppel, der bekanntlich als Rechtsaußen diffamiert wird. Baberowski (mit nie dagewesenen 2048 Leser-„Empfehlungen“):

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/joerg-baberowski-ueber-ungesteuerte-einwanderung-13800909.html#

    Ich freue mich, dass Sie sich auch hier angemeldet haben.

  86. #127 xRatio:

    Holm Putzke, siehe auch oben #59: Merkel hat sich strafbar gemacht, indem sie bei der unerlaubten Einreise Hilfe geleistet hat.

  87. Das unzeitgemäße Asylrecht abschaffen. Grenzen mit israelischem Zaunsystem schützen. Technik von Israel erwerben, das unterstützt Israel in seinem Kampf gegen die feindseligen Araber. Die BRD hat kein Militär „to speak of“, keine gesicherten Grenzen, gleichgeschaltete Medien, und bald auch keine Nachrichtendienste mehr, Herr Maß ist gerade abseits vom Getöse um Galgen und Guillotinen emsig bei der Arbeit. Die vier Grundfreiheiten waren ein trojanisches Pferd, akzeptiert im Gegenzug für das Gebiet der DDR. Die EU erweist sich als das, was sie ist: eine romantische Idee, eine Bonanza für Bürokraten, gesteuert von Witschaftsclans.

  88. Der Krieg der US-Wirtschaftseliten gegen Deutschland begann schon vor dem Ersten Weltkrieg, danach finanzierten sie die Nazis als Bollwerk gegen Einflüsse der UDSSR. Die BRD liegt in einer geopolitisch interessanten Lage. Das erkannten schon die Raubritter.

  89. Kann man nicht sowas wie ein Amtsenthebungsverfahren einleiten ?
    Oder muss erst wirklich der Volksaufstand erfolgen ?

  90. Genau das ist das paradoxe Ergebnis der Sarrazin-Debatte gewesen: sein Tabubruch führte erst zur totalen Herrschaft der Abschaffer. Denn gerade weil er seine Thesen mit zahlreichen Argumenten untermauerte und ein Mitglied des Establishments war, konnte man durch seine Vertreibung aus der Bundesbank für alle demonstrieren, wer der Stärkere ist, und dass Argumente alleine dagegen nicht helfen.

    Ja! Was hatte man damals Morgenluft gewittert! Aber dann begann die Repression erst richtig, und heute haben wir Heiko Maas.

    Ein Gutmensch ist kein Gutmensch, sondern ein Arschloch

    Da sagt’s mal einer! Trotzdem eine kleine Ergänzung: Ein strunzdummes Arschloch!

    Ich darf mich auf meiner Seite darum niemals von jemandem unter Verwendung der Kategorien des Gegners distanzieren, weil ich damit den Gegner stärke.

    Fällt mir spontan ein: Lucke.

    Es sind die Bürgerlichen und Christdemokraten, die Druck bekommen müssen, vom einfachen Parteimitglied aufwärts. Sie sind nicht Merkels Opfer, sondern Merkels Urheber und Lakaien.

    Richtig! Sie sind dumme, feige Säcke, sie haben sich mitschuldig gemacht, man kann sogar sagen: Auch sie haben Blut an den Händen!

    Ein Mittel der Wahl ist darum die Etablierung von Kampfbegriffen wie das Wort „Lügenpresse“, die sichtbar eine dauerhafte Wirkung entfalten. Wir brauchen noch mehr solcher Begriffe, etwa für besagte umfallerische Komakonservative, die sich am Ende immer für das System entscheiden.

    Ja, „Lügenpresse“ haute rein, man merkte richtig, wie es denen zusetzte, wie sich dagegen wehrten. Ein gutes Zeichen. LÜGENPRESSE! Eine Waffe, so frisch und scharf wie am ersten Tag!

    Das Äußern einer Meinung ist zu einem schwachen Zeichen geworden, der Zusammenhang zwischen Reden und Handeln lockerer als früher.

    Fällt mir leider und auch ein: PI. Fühle mich selbstverständlich auch angesprochen. Es kostet nichts, es tut nicht weh, es bedeutet kein Risiko, hier in die Tasten zu hauen. Aber vielleicht ist ein schwaches Zeichen immer noch besser als gar keins? Schwacher Trost.

  91. Zugriff auf pi aus den Alpen wieder möglich:)

    Arkus-und Solarschaden werden Merkel auch nicht mehr helfen, Merkel ist eine Gefallene, Destiny lässt grüssen.

Comments are closed.