imageWährend weltweit Islam-Terroristen zum brutalen Generalangriff auf unsere westliche Zivilisation übergehen und eine Völkerwanderung biblischen Ausmaßes nach Deutschland stattfindet, üben sich manche rechte Politiker hierzulande immer noch in kleinkarierten Abgrenzungsritualen. Offenbar in der Hoffnung, damit Diskriminierungen und Verfolgungen des politisch-medialen Establishments entgehen zu können. Völlig unnötigerweise hat so z.B. ein Delegiertenparteitag der nordrhein-westfälischen AfD am Sonntag eine „definitive Abgrenzung“ gegenüber den „Pro-Parteien, Republikaner und anderen radikalen Parteien“ beschlossen. Diese Distanzierung gilt auch für aktive und ehemalige Mitglieder der genannten Parteien. Der Beschluss kam auf massives Betreiben des NRW-Landeschefs Marcus Pretzell (Foto) gegen erhebliche innerparteiliche Widerstände und mit einer denkbar knappen Mehrheit unter den Delegierten zustande, von denen die meisten noch in der Lucke-Ära gewählt worden sind.

Dieser politisch-korrekte Akt der symbolischen Reinwaschung auf Kosten anderer ist wie ein Tritt in den Rücken der politischen Islamkritiker der ersten Stunde in Deutschland, die bereits vor den Gefahren der Masseneinwanderung, Islamisierung und islamischen Terrors gewarnt haben, als Politiker wie Marcus Pretzell noch in der FDP Karriere machen wollten. Nicht nur Leser von PI wissen das recht genau einzuschätzen und zu bewerten. Ebenso wie es offenbar eine reine Schutzbehauptung darstellt, dass einer „behaupteten Nähe“ zwischen AfD und Republikanern bzw. PRO-Parteien entgegen getreten werden müsse. Denn natürlich gibt es in wichtigen Politikfeldern inzwischen eine inhaltliche Nähe zwischen den drei genannten Bewegungen – da muss nichts behauptet oder vorgespielt werden. Im Gegenteil: Viele AfD-Positionspapiere der Nach-Lucke-Ära lesen sich – zum Glück! – wie 99prozentige Kopien von REP- oder PRO-Thesenpapieren früherer Jahre! Und natürlich handelt es sich bei allen drei genannten Parteien um Bewegungen im demokratischen Spektrum und nicht um Nazis oder Verfassungsfeinde – egal, was der von den Altparteien instrumentalisierte Inlandsgeheimdienst namens „Verfassungsschutz“ auf Weisung von oben behaupten mag.

Nur in den Führungsgremien der NRW-AfD scheint man davon nichts wissen zu wollen. Ob dieser Kurs von Marcus Pretzell, dem neuen Lebensgefährten der Bundesvorsitzenden Frauke Petry, auch den Kurs der Bundespartei in dieser Frage widerspiegelt? Oder ob die Mehrheiten auf Bundesebene eine klügere und gerechtere Sicht auf die Dinge haben? Man möchte es im Sinne der ganzen islamkritischen Bewegung zumindest hoffen und auch der NRW-AfD etwas mehr Björn Höcke oder Alexander Gauland statt Bernd Lucke und Hans-Olaf Henkel wünschen!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

177 KOMMENTARE

  1. Der Weizen wird vom Spreu getrennt, nur so erfahren wir wer wirklich auf unserer Seite steht. Die Linken und Islamschützer schaufeln ihr eigenes Massengrab.

  2. Jegliche Abgrenzungsrituale werden vom Wähler nur als Schwäche gedeutet.
    Entweder er wird bezahlt dafür das er es tut oder er ist überzeugt.
    Dann sollte er auch so konsequent sein in die Lucke Partei zu wechseln.

  3. Ob Herr Pretzell auf der Payroll des „Verfassungsschutzes“ steht?
    Wir brauchen die Allianz ALLER islamkritischer und patriotischer Kräfte im kommenden Selbstverteidigungskampf, nicht das Wohlwollen linker Saboteure und ihrer politisch korrekten Medienlumpen…

  4. Neue Rechtsparteien (von mir aus auch nicht-linke Parteien, wenn das ehrenwerte Wort „rechts“ schon so verbrannt ist …aber es wäre an der Zeit dem Begriff „rechts“ wieder die Stelle zu geben, die ihm zusteht) glauben immer, sie müßten das Rad neu erfinden.

    Dann kommt eine engagierte Aufbauphase, Bürger investieren Zeit und Geld und Eifer, danach werden sie von der Presse verrissen, von der linken Jagdgesellschaft gejagt und man glaubt dann, sich ganz besonders artig von den anderen „Rechten“ distanzieren zu müssen, um noch etwas retten zu können.

    Dann werden ihnen Versammlungsräume verweigert, weil die Gastwirte eingeschüchtert werden, dann werden diverse Anschläge auf einige ihrer Mitglieder verübt und irgendwann kommt die Einsicht: Das ganze Abgrenzen hat nichts genutzt, denn jedes politische Programm, das nicht links ist, soll bekämpft werden. „Und willst du nicht mein Bruder sein, so schlag ich dir den Schädel ein.“

    Und bis diese Erfahrungen gemacht werden und man sieht, daß Abgrenzung und Distanzierung der falsche Weg war, ist wieder wertvolle Zeit vergangen, wo es doch so notwendig wäre, eine breite Gegenbewegung gegen die linksversiffte (ja!) Medien- und Politiklandschaft zu schaffen.

    Das ist ganz sicher nicht der richtige Weg, den Herr Pretzell da eingeschlagen hat, und er wird ganz genau die gleichen Erfahrungen machen, die andere schon vor ihm gemacht haben. Und wieder ist eine Chance vertan.

    Ähnliches haben wir mit der Partei „Die Freiheit“ erlebt (obwohl die Freiheit von Anfang an klein geblieben ist und schließlich in die Bedeutungslosigkeit gekommen ist), aber der AfD wird es ähnlich ergehen, so fürchte ich.

    Übrigens hat Udo Ulfkotte ähnliches erlebt. Er verschicherte damals ehrerbietig dem Verfassungsschutz seine Loyalität zum Grundgesetz – genutzt hat es nichts und Ulfkotte ist zum Glück beim Bücherschreiben geblieben.

  5. #3 AlterSchwabe (20. Nov 2015 15:15)
    #1 Seahorse (20. Nov 2015 15:10)
    Mit Verlaub, aber was soll der Scheix??

    Es war OT, jedoch kein „Scheix“…
    Bitte ab 10 wieder reinstellen.

  6. Unterschiede zwischen Pegida, Afd und ein paar anderen kleineren Bürgerbewegungen einerseits,

    und Pro und anderen andererseits deutlich zu machen auch wenn es gemeinsame Positionen gibt,

    FINDE ICH GUT.

    Wo ist das Problem?
    Wer von denen in ein Landesparlament oder BT kommt, kann ja von Fall zu Fall entscheiden ob man einer Vorlage gemeinsam zustimmt oder nicht.

  7. Ob dieser Kurs von Marcus Pretzell, dem neuen Lebensgefährten der Bundesvorsitzenden Frauke Petry, auch den Kurs der Bundespartei in dieser Frage wiederspiegelt?

    Für diesen luckeschen Beschluss muss Pretzell von Frau Petry mit Sex-Entzug bestraft werden, solange er sich nicht besinnt.

    Mir Verrätern schläft frau nicht.

  8. Da trau ich mich jetzt aber nicht, in die AfD einzutreten. Hab vor 25 Jahren hier mal die Republikaner gewählt – und auch als Parteiloser unterstützt. Sie kamen damals sogar in den BW Landtag.

    Muss ich dies in meinem Partei-Antrags-Aufnahme-Formular vermerken?

    Muss ich womöglich zuerst einen Gesinnungstest bestehen?

    Diese ganze Distanzeritis – gepaart mit Abgrenzungswahn wird letztlich ein weiterer Grund für Erfolglosigkeit sein . . .

  9. OT
    Alarm bei der israelischen Botschaft in Berlin

    Verwirrter attackiert Wachleute mit Messern. Ein Mann soll am Freitagmittag am Botschaftsgelände mit Messern bewaffnet zwei Objektschützer attackiert haben. Ein Verwirrter? Ein Mann?

  10. Sind Höcke und Gauland nur Exoten in der AfD, die geduldet werden oder steht hinter ihnen die Mehrheit?

    Anfang Dezember findet für die AfD-Mitglieder eine Online-Umfrage zum ersten Teil des Parteiprogramms statt, Thema u.a. Islam.
    Ende Dezember wissen wir also, wo die AfD steht.

  11. Das war vollkommen unnötig und albern!

    Gerade jetzt, wo die AfD gelernt hat, Klartext zu sprechen.

    Die Kleinstparteien sind unbedeutend, man sollte aber alle demokratischen Kräfte innerhalb dieser Parteien einladen, in der AfD mitzuwirken. Das wären mit Sicherheit nicht wenige.
    Genauso sollte man linke Islamkritiker in die AfD integrieren, soweit dies möglich ist.

    Der tatsächlich bedeutende und zu bekämpfende Feind steht eindeutig islamophil-links. Dieser beherrscht auch fast die gesamte mediale Öffentlichkeit. Sich denen abbiedern zu wollen, ist nur naiv.

    Pretzell, was ist los mit Ihnen? Überzeugen können Sie momentan nicht!

  12. „…kleinkarierten Abgrenzungsritualen. Offenbar in der Hoffnung, damit Diskriminierungen und Verfolgungen des politisch-medialen Establishments entgehen zu können.“

    Mehr muss man nicht wissen… der Autor hat VÖLLIG Recht! Nur ERFOLG bringt die „Macht“ zur Veränderung… und die kam in der Vergangenheit NIE (!!!) durch die „Abgrenzeritis“…

  13. OT:

    Strache will Dschihadisten auf Insel verbannen

    Nach der Anschlagsserie von Paris fordert FPÖ-Parteiobmann Heinz-Christian Strache ein konsequenteres Vorgehen gegen radikale Islamisten und Dschihadisten. Für sie solle eine gemeinsame europäische Haftanstalt errichtet werden, sagte Strache am Freitag in Wien. Als Ort kann sich der FPÖ-Chef die italienische Insel Lampedusa oder eine griechische Insel vorstellen.

    http://www.krone.at/Oesterreich/Strache_will_Dschihadisten_auf_Insel_verbannen-Auf_Lampedusa-Story-483071

  14. Wirtschaftsflüchtlinge in Deutschland sind direkt steuererhöhende Maßnahmen!
    Außerdem steigen durch Wirtschaftsflüchtlinge die Kriminalität, Mord und Totschlag sowie Dreck, Lärm und Gestank dramatisch an!
    Danke Angie, Du Flüchtlings- und Zonenwachtel!

  15. Sind Höcke und Gauland nur Exoten in der AfD …?
    #15 rob567 (20. Nov 2015 15:29)

    Mit Sicherheit nicht. Der niedersächsische AfD-Chef Paul Hampel liegt auch auf deren Linie und hat neulich in Erfurt ja auch nach den beiden gesprochen – und zwar ganz ausgezeichnet. Von Paul Hampel stammt auch ein Satz wie dieser, also: er ist in Ordnung:

    „Andere Parteien wollen Zuwanderung nur, damit die Deutschen in einem großen europäischen Brei aufgehen.“

  16. …ich möchte bei dieser Gelegenheit den Kommentatoren/Lesern die Frage stellen ob es ihnen -so wie mir- auch aufgefallen ist das man von der AfD auf Landesebene oder darunter NIE etwas hört?

    Ich habe mir als Nagelprobe mal die „Aktion“ des hiesigen Regionalverbandes im Internat angeschaut… die AfD sitzt hier im Stadtrat… außer einem Flyer-Stand in der Fußgängerzone gibt es KEINE (!!!) Aktivitäten der Partei!

    Ich bin daher seit einiger Zeit etwas verwirrt… geht NUR mir das so das man die AfD regional absolut NULL „bemerkt“… oder ist das an anderen Orten anders…?

  17. #18 Zentralrat_der_Oesterreicher (20. Nov 2015 15:34)
    Strache will Dschihadisten auf Insel verbannen
    Nach der Anschlagsserie von Paris fordert FPÖ-Parteiobmann Heinz-Christian Strache ein konsequenteres Vorgehen gegen radikale Islamisten und Dschihadisten. Für sie solle eine gemeinsame europäische Haftanstalt errichtet werden, sagte Strache am Freitag in Wien. Als Ort kann sich der FPÖ-Chef die italienische Insel Lampedusa oder eine griechische Insel vorstellen.
    ++++
    Grönland wäre besser!

  18. Finde ich jetzt auch unnötig und wird auch nichts bringen , aber man sollte das jetzt nicht zum Skandal hochstilisieren.

    Nicht jeder Landesverband ist gleich.

  19. #11 Schüfeli (20. Nov 2015 15:26)

    Sehr guter Kommentar!
    Sehr erfreulich, dass man zwischendurch auch mal zum Schmunzeln animiert wird!

  20. Unbedingt anschauen – zwei Mohammedaner, der eine beim ZDF und der andere beim Verfassungsschutz, geben zu, dass im Koran gewaltverherrlichende Verse enthalten sind, die die einen nicht ernst nehmen und die andere in die Tat umsetzen (IS). Narrative (ein neues Lieblingswort der Muselwissenschaftler) in der Nazizeit waren auch da (gegen Juden), die dann von Extremisten ausgeführt wurden. So sei es jetzt im Islam: die Mitte der Mohammedaner ist also christen- und juden-, jesiden-, ungläubigenfeindlch und der IS setzt es um.

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2606276/Woher-der-Hass-der-Terroristen?

  21. #12 Seahorse (20. Nov 2015 15:27)
    Sie schreiben etwas ganz Übles und alles andere als Zum Nachdenken.
    Wer sind denn die „wir“, die 6 Millionen Juden getötet haben sollen und wo sollen die 6 Millionen Juden alle hergekommen sein bzw wohin transportiert worden sein, um sie zu töten.
    Und wer sind denn die „wir“, die 20 Millionen Muslime hierhergebracht haben sollen, um die 6 Millionen Juden zu ersetzen ?
    Und wer sind denn die „wir“, die eine nach Frieden strebende jüdische Kultur für 20 Millionen Muslime ersetzt haben, die uns Dummheit und Ignoranz, religiösen Extremismus und Mangel an Toleranz gebracht haben, Kriminalität und Armut, durch eine mangelnde Bereitschaft zu arbeiten und ihre Familien mit Anstand zu unterstützen.

    Was Sie da zitieren ist das unsägliche Schriftstellergeschwätz, diese ewiger Schuldkult, der alles an Wehrhaftigkeit zu den heutigen Verhältnissen niederwürgen soll.
    Um die gegenwärtige Herausforderung zu meistern, muß man loslassen können und das mit dem Schuldkult endlich hinter sich lassen.

  22. Hat Marcus Pretzell keine anderen Sorgen angesichts der arabischen Asylanteninvasion als Sympathisanten vor dem Kopf zu stossen?

    Er ist total ungeeignet fuer diesen Job und gehoert in den Keller abgestellt,

    offensichtlich reichts bei ihm nicht, die Situation in die Merkel D/E gebracht hat zu kapieren.

  23. Für diesen luckeschen Beschluss muss Pretzell von Frau Petry mit Sex-Entzug bestraft werden, solange er sich nicht besinnt.
    #11 Schüfeli (20. Nov 2015 15:26)

    Vielleicht war es auch umgekehrt, und sie steckt dahinter, hat also ihm mit Verweigerung gedroht. 🙂

    Ich traue dieser Frauke nicht so recht, sie eiert mir zu viel herum, taktiert mir zu viel. Wobei gegen Taktieren an sich nichts einzuwenden ist, wenn es im Sinne der Partei geschieht. Aber bei ihr ist es wohl eher ein Taktieren im Sinne der eigenen Macht. Vielleicht – und hoffentlich! – irre ich mich, aber so sehe ich das nun mal.

  24. Entweder ist Pretzell strunz-dumm oder er arbeitet für gewisse Herren – andere Möglichkeiten fallen mir nicht ein . 🙂

  25. ot

    http://www.bild.de/politik/inland/terror-paris/so-erklaert-das-zdf-kindern-den-terror-43476974.bild.html

    Diese Frage stellten sich viele Menschen nach den erneuten Anschlägen von Paris.

    Die ZDF-Kindernachrichtensendung „logo!“ versuchte die Frage kindgerecht zu beantworten. Und löste damit heftige Kritik aus.

    DENN: Es könnte der Eindruck entstehen, der Beitrag gebe Frankreich selbst die Schuld an den Anschlägen. Weiter heißt es:
    „Die Franzosen nahmen sich in den Kolonien, was sie brauchen konnten – und die Bevölkerung wurde immer ärmer. Später kämpften die Kolonien für ihre Unabhängigkeit und versuchten die französischen Herrscher wieder loszuwerden.

    Die versuchten das zu verhindern. Es kam zu langen Kriegen, bei denen sehr viele Menschen starben.“
    „Sie sind arbeitslos und wissen nicht, was sie tun sollen – und das macht sie wütend.
    Als einzige Hoffnung bleibt ihnen oft nur ihre Religion, meist der Islam. Dazu Erinnerungen, was die Franzosen früher in ihren Kolonien, also ihren Heimatländern, Schreckliches gemacht haben.“

    .

    http://www.bild.de/regional/berlin/botschaft/mann-greift-israelische-botschaft-an-43481722.bild.html

    .

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/kadewe-nimmt-israelische-siedlungsprodukte-aus-dem-verkauf-a-1063630.html

    Lebensmittel und Kosmetika aus Siedlungen in den besetzten Gebieten dürfen laut EU nicht als israelische Produkte verkauft werden.

    Der deutsche Einzelhandel reagiert: Das Berliner KaDeWe nimmt falsch beschriftete Waren aus den Regalen.

    Der Ukas aus Brüssel hatte für heftige Reaktionen in Israel gesorgt.

    „Die Europäische Union sollte sich schämen“, schimpfte Premierminister Benjamin Netanyahu, die Kennzeichnungsvorschrift bringe „dunkle Erinnerungen hoch“. Staatspräsident Reuven Rivlin sagte seinen geplanten Besuch in Brüssel ab.

    Mehrere Minister nannten den Vorstoß der EU „anti-jüdisch“ oder „antisemitisch“.

    Von einer „Lex Anti-Israel“ schrieb auch die „Bild“-Zeitung, Chefredakteur Kai Diekmann zog bei Twitter gar einen Vergleich zum Boykott jüdischer Geschäfte durch die Nazis:
    „‚Kauft nicht bei Juden!‘ Armseliges Europa.“ <<

  26. Pretzell gehört sicher nicht zur liberalen Lucke Fraktion in der AFD. Im Gegenteil, er war einer der schärfsten Kritiker von dem notorischen Hamburger Professor. Pretzell rief in Essen auch die Pegida Partei aus und hat als einziger Politiker den Mut, notfalls mit Waffen die Grenze zu sichern. Was nebenbei für mich übrigens eine Selbstverständlichkeit ist.
    Warum macht Pretzell das? Damit die AFD auch für bürgerliche Wähler im Sauerland, Münsterland oder Rheinland wählbar ist. NRW ist rotes Gebiet, der WDR, der Dumont Verlag oder die WAZ gehören alle zum tiefroten Meinungsdiktat. Hier ist die AFD grundsätzlich rechtsextremistisch und gleichzusetzen mit der NPD.

    Um die Lügenpresse wenigstens ein bisschen zu entlarven, braucht es halt Distanz zu NPD und Co.

  27. #20 Moralist (20. Nov 2015 15:37)

    …ich möchte bei dieser Gelegenheit den Kommentatoren/Lesern die Frage stellen ob es ihnen -so wie mir- auch aufgefallen ist das man von der AfD auf Landesebene oder darunter NIE etwas hört?

    Ich habe mir als Nagelprobe mal die „Aktion“ des hiesigen Regionalverbandes im Internat angeschaut… die AfD sitzt hier im Stadtrat… außer einem Flyer-Stand in der Fußgängerzone gibt es KEINE (!!!) Aktivitäten der Partei!

    Ich bin daher seit einiger Zeit etwas verwirrt… geht NUR mir das so das man die AfD regional absolut NULL „bemerkt“… oder ist das an anderen Orten anders…?

    Nein. Ist hier genau dasselbe. Ich war zweimal auf KV-Sitzungen (bin kein Mitglied) und war einfach nur fassungslos. Da geht es um alles aber nicht um das wesentliche. Nur Bürokratie und Verzettelung in Unwichtigkeiten. Einer traut dem anderen nicht usw. usf. Zum Kotzen! Die kriegen hier weder Flyer NOCH Straßenstände auf die Reihe 🙁

    Von Pretzell bin ich maßlos enttäuscht. Hatte bisher große Stücke auf ihn gehalten, so als Lichtblick im linksversifften NRW, aber nun? Diese verfluchte Distanzeritis kotzt mich nur noch an. Wer jetzt noch nicht begriffen hat, das alles was gegen den Blockparteien-Mainstream ist, zusammenhalten muss, dem ist nicht mehr zu helfen und macht sich mitverantwortlich am Untergang von Deutschland!

  28. Berlin:
    „der Täter war
    offensichtlich verwirrt“ –
    das ist die neue Umschreibung
    für:
    der Täter ist Mohammedaner.
    oder?

  29. #20 Moralist (20. Nov 2015 15:37)

    …ich möchte bei dieser Gelegenheit den Kommentatoren/Lesern die Frage stellen ob es ihnen -so wie mir- auch aufgefallen ist das man von der AfD auf Landesebene oder darunter NIE etwas hört?

    Ich habe mir als Nagelprobe mal die „Aktion“ des hiesigen Regionalverbandes im Internat angeschaut… die AfD sitzt hier im Stadtrat… außer einem Flyer-Stand in der Fußgängerzone gibt es KEINE (!!!) Aktivitäten der Partei!

    Ich bin daher seit einiger Zeit etwas verwirrt… geht NUR mir das so das man die AfD regional absolut NULL „bemerkt“… oder ist das an anderen Orten anders…?

    Nein. Ist hier leider genau dasselbe. Ich war zweimal auf KV-Sitzungen (bin kein Mitglied) und war einfach nur fassungslos. Da geht es um alles aber nicht um das wesentliche. Nur Bürokratie und Verzettelung in Unwichtigkeiten. Einer traut dem anderen nicht usw. usf. Zum Kotzen! Die kriegen hier weder Flyer NOCH Straßenstände auf die Reihe 🙁

    Von Pretzell bin ich maßlos enttäuscht. Hatte bisher große Stücke auf ihn gehalten, so als Lichtblick im linksversifften NRW, aber nun? Diese verfluchte Distanzeritis kotzt mich nur noch an. Wer jetzt noch nicht begriffen hat, das alles was gegen den Blockparteien-Mainstream ist, zusammenhalten muss, dem ist nicht mehr zu helfen und macht sich mitverantwortlich am Untergang von Deutschland!

  30. selbst Sigmund Freud bräuchte einen großen Schluck Branntwein bei diesem Fremdländisch, diabolisch perversen Sittenstrolch

    OT,-.….Meldung vom 20. Nov. 2015 – 10:56

    72-jährige Pensionistin zu Hause überfallen: Sex-Täter ist ein Flüchtling aus Traiskirchen

    Ein 17-jähriger Asylwerber aus Afghanistan ist der gesuchte Sex-Täter, der am 1. September eine 72-jährige Penisonistin zu Hause brutal zusammengeschlagen und vergewaltigt haben soll. Als „Trophäe“ seiner Tat soll er dann die Unterhose der Frau mitgenommen haben. Das berichtet die Kronen Zeitung in der Freitagsausgabe. Der junge Mann sei geständig. Überführt habe ihn eine „eindeutige DNA-Übereinstimmung“, so der Wiener Neustädter Staatsanwalt Erich Habitzl, der von der Krone zitiert wird. Grün und blau geschlagen
    Die Pensionistin soll ein regelrechtes Martyrium durchgemacht haben. Sie ging an einem der letzten heißen Sommertage spazieren. Als die Frau in ihr idyllisches Gartenhäuschen zurückkam, wurde sie von einem Mann „mit südländischem Aussehen“ (wie sie später der Polizei schilderte) grün und blau geschlagen, bevor er über die 72-Jährige herfiel und sie vergewaltigte. Die unfassbare Tat des Asylwerbers ist leider kein Einzelfall. Solche Fälle, in denen Flüchtlinge involviert sind, stehen an der Tagesordnung, werden jedoch meist dementiert. https://www.unzensuriert.at/content/0019281-72-jaehrige-Pensionistin-zu-Hause-ueberfallen-Sex-Taeter-ist-ein-Fluechtling-aus

  31. Wozu braucht die AfD eine Koalition mit abgehalfterten Figuren von PRO und REP ? Die haben noch nie was vernünftiges gebacken bekommen. Nur Rumlaberer.Also Pretzell zeigt hier einfach nur Selbstbewusstsein. GUT SO !

  32. Völlig OT:

    Neuerdings werden bei mir auf PI keine Bilder mehr angezeigt. Oben, wo das Titelbild erscheinen sollte, steht nur „image“. Habe schon Adblock deaktiviert, hat aber nichts gebracht. Ebensowenig das Löschen von Puffer und Keksspeicher. (Feuerfuchs unter Linux)

  33. Mit solchen Beschlüssen wird das nichts mit der AFD und dem angestrebten Politikwechsel in Deutschland. Wahrscheinlich steigen den AFDlern die Umfragewerte zu Kopf. Auch B. Höcke hat in Erfurt erst wieder ausdrücklich den Alleinvertretungsanspruch für alle Patrioten Deutschlands propagiert. Das Prinzip ,, Teile und herrsche“ funktioniert leider immer wieder. Da lobe ich mir eine Tatjanja Festerling, welche jederzeit wahrhaftig Klartext redet.

  34. soeben in der NHA-online gelesen.

    http://www.hna.de/lokales/frankenberg/waldeck-ort79441/neue-notunterkunft-1000-fluechtlinge-alten-mauserwerk-waldeck-hna-5883715.html

    Ein kleiner Luftkurort in Nordhessen,
    mit derzeit 1495 Einwohnern (Stand 30.09.2015) stellt vermutlich ab 2016 Notunterkünfte, für bis zu ca. 1000 Flüchtlingen in den ehemaligen Mauserhallen zur Verfügung.
    Noch vor ein paar Tagen war in der Presse zu lesen, dass dort, in den ehem. Mauserhallen, ein neuer Investor Pilze züchten und Möbel für China herstellen wollte.

    http://www.hna.de/lokales/frankenberg/kreis-waldeck-frankenberg-ort306259/moebelbau-pilzzucht-alten-mauser-werk-geplant-5677718.html
    So schnell ändern sich die Zeiten.

  35. OT

    BREISGAU-HOCHSCHWARZWALD

    Landkreis nimmt fast 50 Millionen Euro Schulden für die Versorgung von Flüchtlingen auf

    Der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald wird in diesem und im kommenden Jahr rund 50 Millionen Euro neue Schulden aufnehmen. Der Großteil des Geldes wird für die Versorgung von Flüchtlingen verwendet.

    https://www.badische-zeitung.de/kreis-breisgau-hochschwarzwald/landkreis-nimmt-fast-50-millionen-euro-schulden-fuer-die-versorgung-von-fluechtlingen-auf–113796131.html

  36. #23 wahrheit (20. Nov 2015 15:40)

    Das schreibe nicht ich, sondern:
    das ist die Übersetzung eines Artikels des spanischen Schriftstellers Sebastian Vilar Rodriguez, der am 15. Januar 2008 in einer spanischen Zeitung veröffentlicht wurde.

    Der Autor meint mit wir die Europäer.

  37. So Schluss mit lustig!

    Jetzt wird es für Moslems ungemütlich!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Endlich:

    Chuck Norris startet Bodenoffensive

    gegen IS – bereits drei Länder IS-frei

    Rakka (EZ) | 18. November 2015 | Chuck Norris hat auf die Terrorangriffe in Paris und den Vormarsch des IS reagiert und das Zepter selbst in die Hand genommen. In der Nacht zum heutigen Mittwoch startete er eine einköpfige Bodenoffensive quer durch Syrien und weitere IS-kontrollierte Länder und Gebiete.

    http://eine-zeitung.net/endlich-chuck-norris-startet-bodenoffensive-gegen-is-bereits-drei-laender-is-frei/

  38. Ja gut. Da muß man genauer hinsehen. Man darf Pro und die Republikaner nicht generell verteufeln, ehemalige NPD-V-Leute, die jetzt vielleicht bei diesen beiden Parteien sind, braucht die AfD ganz sicher nicht.

  39. @ Aussteiger

    Was für Idiotien lassen Sie denn da vom Stapel? Am 5. Mai 2012 zeigte PRO in Bonn-Lannesdorf im Schatten der König-Fahd-Akademie, wie gefährlich die Salafisten für die deutsche Gesellschaft sind. Ex-FDP-Luftpumpen, die meinen, ihren Liberalismus nur ein wenig patriotischer gestalten zu müssen, braucht Deutschland genauso sehr wie Claudia Roth und ihre „Grünen“.

  40. #26 Biloxi (20. Nov 2015 15:44)

    #11 Schüfeli (20. Nov 2015 15:26)
    Für diesen luckeschen Beschluss muss Pretzell von Frau Petry mit Sex-Entzug bestraft werden, solange er sich nicht besinnt.

    Vielleicht war es auch umgekehrt, und sie steckt dahinter, hat also ihm mit Verweigerung gedroht.
    Ich traue dieser Frauke nicht so recht, …

    Solche Schenkel können nicht lügen.
    http://www.spiegel.de/fotostrecke/schweiz-debatte-bei-anne-will-fotostrecke-111060-4.html
    🙂 🙂 🙂

    Ich kann jedoch nicht ausschließen, dass ich von den schönsten Beinen der deutschen Politik geblendet bin.

  41. Der Text oben ist einseitig und die Kommentare nicht nachvollziehbar. Denn die AfD ist bestimmt nicht angetreten, um jetzt das Geschäft von irgendwelche gescheiterten rechten Splitterparteien zu erledigen, die niemals ansatzweise relevant sein werden. Und: Nur weil jemand vermeintlich ideologisch auf der richtigen Seite steht, kann er trotzdem noch ein Idiot sein. Darüber hinaus wurde der Antrag vom gesamten Landesvorstand eingebracht. Im Übrigen enthält die Satzung nun auch eine Unvereinbarkeit der Zusammenarbeit mit den Linken und mit den Grünen – von wegen also Anpassung an den Mainstream!

  42. An die gesamte AfD: Guckt Euch immer Höcke und Gauland an. Die beiden überzeugen, haben gut besuchte Demos, nebenbei noch viele andere gute Redner.

    Und ausgerechnet auch noch die besten Umfrageergebnisse. !!!!!!!!!!!!!!!

    Einfach daran orientieren und eines Tages politische Verantwortung übernehmen!

    In Hamburg ist übrigens Dr. Flocken auch nur deshalb in die Bürgerschaft eingezogen, weil er vorher gezeigt hat, dass er ein guter Mann ist und für seine Überzeugungen auf die Straße geht. Er wäre von seinem Listenplatz her sonst NICHT ins Parlament gekommen.
    Das HH-Wahlrecht erlaubte aber, einzelne Kandidaten für gute Arbeit zu belohnen, direkt zu wählen.
    Noch Fragen?

  43. #29 Sauerlaender

    Die neue AfD hat in Fragen der Asylpolitik, der Zuwanderung, der Islamkritik und auch der Außenpolitik fast wortgleich Positionen und Forderungen der Republikaner oder PRO übernommen. Auch im europäischen Ausland sucht man inzwischen den Kontakt zu den gleichen Rechtsparteien, mit denen PRO und REP schon seit Jahren eng kooperieren. Man ist sozusagen „Fleisch vom Fleische“ dieser „alten Rechtsparteien“.

    Die Distanzierung der NRW-AfD ist also durch nichts inhaltlich zu begründen und ist auch taktisch ohne eine aktuelle Notwendigkeit erfolgt. Und wenn PRO und REP von Ihnen als „NPD und Co.“ bezeichnet werden, dann wäre in dieser Logik auch die AfD unter „NPD und Co.“ zu verorten.

  44. OT

    CSU-Parteitag in München, Söder: „Frau Merkel, wir brauchen keine Willkommenskultur“ „Deutschland braucht aber eine Vernunftskultur“ und nennt Merkel als Adressatin.So ein ungezogener Bursche aber auch.

    17.15 Uhr will Merkel reden. Phoenix überträgt.

  45. @ Sauerlaender

    Hat denn der weiße Corpsier mit Waffenfimmel namens Pretzell Sven Petry zum Pistolenduell gefordert? Ach nee, da läßt sich ja lieber drüber reden als in die Tat umzusetzen.

  46. Also Bonn….Ich brauche nun wirklich kein PRO um zu wissen,dass die Salafistenhorde eine Gefahr für unsere Gesellschaft ist.Also wenn das alles ist…….

  47. #32 Ottonormalines (20. Nov 2015 15:49)

    oben stellte
    #7 sunsamu (20. Nov 2015 15:18)
    folgende Frage:

    Ob Herr Pretzell auf der Payroll des „Verfassungsschutzes“ steht?

    Die Frage scheint mir mehr als berechtigt.
    Was die lokale Präsenz der AfD´ler angeht, so können es sich sicher nur wenige – jedenfalls hier im Westen – leisten, Präsenz zu zeigen. Zu schnell ist der Job weg und die AntiFa schreckt bekanntlicherweise auch nicht davor zurück, Personen, die sie für rechtsradikal und rassistisch deklariert haben, zu mobben und zu schädigen.
    Als Partei ist die AfD personell nicht einmal in den Startlöschern. Die steigenden Prozente bei den Wahlumfragen dürften bei noch mehr Stimmen bald zu einem richtigen Problem in der Partei werden.
    M.E. kann und darf die AfD sich nicht als eine herkömmliche Partei sehen, auch wenn sie sich gemäß dem Parteiengesetz so sehen muss.
    Wenn sie keine Räumlichkeiten mehr bekommt, um ihre Parteitage abhalten zu können, die sich abhalten muss, dann muss sie halt nach Polen, Ungarn, jedenfalls dahin ausweichen, wo sie nicht verfolgt wird.
    Es ist m.E. nach unumgänglich, dass in kleinen Zirkeln, persönlich bekannte Leute, sich bestimmten Themen annehmen, um sich für den Tag X vorzubereiten, ich meine viel mehr Stimmengewinn, als diese Partei jetzt vertragen kann.
    Diese Partei muss einen Mittelbau schaffen, der jenseits der Medien Überlegungen anstellt, wie es in diesem Land weitergehen könnte, wenn der X-Fall eintritt.
    M.E. kann das nur im Osten vor konzipiert werden und erst dann nach hier übertragen werden. Die AfD ist eine Wessipartei, die aber erst in der politischen „Komposterde“ der Ex-DDR gedeihen und wachsen kann. Hier wird sie verdorren.

  48. Viel Zirkus um eine nichtssagende „Presseerklärung“

    Pretzell ist mir hier schon mal ganz positiv aufgefallen:

    NRW-AfD-Chef Marcus Pretzell:
    Flüchtlinge notfalls mit Schusswaffen abwehren

    http://web.de/magazine/politik/fluechtlingskrise-in-europa/nrw-afd-chef-marcus-pretzell-fluechtlinge-notfalls-schusswaffen-abwehren-31036922

    Und „notfalls“ natürlich ebenfalls mit Schusswaffen wieder davonjagen.
    Wozu sind Polizei etc. denn wohl bewaffnet.

    Daß derart absolute Selbstverständlichkeiten
    aus Politiker- und PEGIDA-Mäulern kaum zu hören sind, beweist deren bodenlose Hirnrissigkeit oder Verlogenheit.

  49. @ gegenargument

    „Sauerlaender“ gehörte auch schon in früheren Jahren zur Fraktion der staatlich geprüften Reichsbedenkenträger.

  50. Wer hat denn diesen Artikel geschrieben?

    Das ist nicht gerade seriös, wenn ein kritisch-tendenziöser Artikel eingestellt wird ohne das der Autor genannt wird.

    Warum das also, soll nur wieder Unruhe initiiert werden?

    Die AfD funktioniert nach dem Lucke-Gau politisch wieder – daran sollte niemand zweifeln.

  51. „Pro-Parteien, Republikaner und anderen radikalen Parteien“……….
    Eigentlich unnötig, ich wußte gar nicht, dass es diese Parteien überhaupt noch gibt oder politische Aktivitäten davon ausgehen.
    Übrigens hat die AFD heute vor dem CSU-Parteitag in München demonstriert und macht am Samstag eine Demonstration in Simbach/Inn.

  52. #44 Schüfeli (20. Nov 2015 15:59)
    Solche Schenkel können nicht lügen.
    ————————————–
    Cave
    Bei der Vorstellung des Zielbahnhofs solcher Gleisanlagen verliert jeder Eisenbahnfreund seinen Verstand.

  53. Hab nix gegen die Pro-Parteien.
    Pro NRW waren die ersten die eine Mohammett-Karikatur in Deutschland öffentlich zeigten und somit signalisierten wie wichtig ihnen die Kunst- und Meinungsfreiheit ist.

    Marcus Beisicht hätte dafür fast mit seinem Leben bezahlt.

    Pretzell soll erstmal selber beweisen wie wichtig ihm Kunst- und Meinungsfreiheit ist bevor er sich von Leuten Leuten distanziert denen er nicht mal das Wasser reichen kann.

  54. @ Aussteiger

    Haben Sie schon unmittelbare körperliche Gewalt durch politische Gegner erlebt? Wenn nicht, dann unterlassen Sie bitte Ihre großen Sprüche.

  55. Petrys neues Mäuschen fährt also den „bloß nicht Rechts“ Kurs.
    Mal gucken, was Frauke in Zukunft so macht.

  56. #54 Bonn, Vera (?)

    Ich kenne Pretzell nicht persönlich und kann die ihm unterstellten Aussagen auch nicht verifizieren.

    Aber ich halte den Stil auch nicht für angemessen, Artikel ohne Autorenangabe einzustellen und den eigenen Standpunkt zu verschweigen.

    Im Übrigen halte ich auch nichts von einer Stigmatisierung anderer nicht-sozialistischer Parteien und deren Mitglieder, egal wer gegen wen, dann das bedeutet immer „Stöckchen springen“ über die Stöckchen der linken Banausen.

    Unser gemeinsames Ziel sollte es sein, denn über 150 Jahre bestehenden linken Mob endgültig in die Schranken zu weisen, ihm den öffentlichen Diskurs zu nehmen.

  57. Bei der Bundestagswahl 2013 lagen PRO und REPS bei jeweils 0,2%. Sie hatten ihre Chance in der Vergangenheit und haben sie nicht genutzt. Also was solls…
    Die AfD sollte die Fehler von damals nicht wiederholen.

  58. Die forensischen Einrichtungen haben die Koordination der Freigängertage offensichtlich auch nicht mehr im Griff. Es gibt tatsächlich Zeiten, da sollte man PI-News einfach meiden, um nicht den Provokateuren und den Blöden zu begegnen, die morgen dann ganz stolz in ihren Blogs berichten, wie sie es den Aluhüten wieder gegeben haben.

    Da gehe ich doch lieber einem schönen Hobby nach:

    https://www.youtube.com/watch?v=WhP4DS2WURU

  59. Bitte um Information

    Hat einer von Euch den direkten Kontakt zu einem AfD-Funktionär auf Bundesebene?

    Ich möchte Kontakt aufnehmen.

    Danke im Voraus!!!

  60. Noch etwas : Man muss auch realistisch bleiben.Die AfD muss koalitionsfähig werden.Alleine kann sie nicht regieren.Sollte Merkel mit ihrer Bagage bald weg sein und sich in der CDU/CSU die Konservativeren durchsetzen,dann wäre eine Koalition möglich.Die Schreckensalternative wäre Rot-Rot-Grün, was zu verhindern gilt ! Das klappt aber nicht,wenn sich die AfD mit Sektierern zufriedengibt.Also STRATEGISCH DENKEN BITTE.

  61. #43 Bonn (20. Nov 2015 15:59)
    @ Anja Reschke
    Aber wieso nimmt die AfD Vögel wie Pretzell auf?

    Vielleicht kann er gut vögeln.
    🙂 🙂 🙂

  62. @ Aussteiger

    Genau, die AfD soll sich schön von den Schwarzen die Todesumarmung geben lassen! Ihr politischer Scharfblick ist mit dem eines Piet Leidreiter („Mitte“-Extremist der Luckisten) vergleichbar!

  63. Wie es aussieht wird Pretzell wohl auch massig bedroht und laboriert jetzt an einem zunehmenden Stockholmsyndrom.
    Na ja, der Austausch gegen eine gediegene Distanzerittis wird ihm auch nicht weiterhelfen. Vielleicht mutiert er ja in Hoffnung auf Genesung, letztendlich auch zum ALPHA_männchen.

    Ein neues Deja vu……..

    Die „Humanist_innen“ Lücke, Trebesius & Co. und die von Distanzerittis befallenen „Humanist_innen“ der ehemaligen „Die Freiheit“, lassen grüssen.

    *************

    Wollen wir hoffen, daß Frau Petry wenigstens neutral bleibt und sich nicht gegen die offensiven Patrioten aus Thüringen und Brandenburg stellen wird. Der Erfolg gibt den Letztgenannten jedenfalls Recht.

  64. #55 FrankfurterSchueler (20. Nov 2015 16:17)

    Bei der Vorstellung des Zielbahnhofs solcher Gleisanlagen verliert jeder Eisenbahnfreund seinen Verstand.

    Sehr schöne Metapher. Danke.
    Wird in meiner Sammlung einen Ehrenplatz nehmen.

  65. Ja, ja, die Systemprofiteure …

    Die AfD ist und wird keine ernstzunehmende ALTERNATIVE für Deutschland, sondern ist ein ebenso gekonnt wie gesteuert inszenierter, von rechtsaußen bis FDP 2.0 reichender Sammeltopf, der im Gegensatz zu Wilders, Strache, Le Pen, Farage, Freysinger, Bossi, etc. eines nicht hat und nie haben wird: die persönliche und authentische Leidenschaft für Politik, Heimat und Volk, ungeachtet der Popularität der jeweils vertretenen Thesen.

    Hat sich mal jemand überlegt, warum es derzeit Monate dauert, bis ein Antrag auf Mitgliedschaft in der AfD bearbeitet und beschieden wird?
    Hat sich mal jemand überlegt, warum auf Kreisebene so gut wie keine politischen Aktivitäten stattfinden?
    Kann man sich ein besseres und ein ungefährlicheres politisches Feigenblatt der deutschen Volkskammer vorstellen, das die unzufriedenen Nichtwähler auffängt und geschickt in die politische Bedeutungslosigkeit führt?

    Wenn heute die AfD 25 % Wählerschaft hätte – tja, was genau habe ich denn dann gewählt? Das Parteiprogramm lässt so gut wie alles offen.

    Ich denke gerne noch an die 14,6 % FDP-Wähler bei der BTW, die bereits in der Woche nach der Wahl merkten, dass sie billigem opportunistischen Machtstreben von politischen Maulhelden zum Opfer gefallen waren.

  66. „Vielleicht kann er gut vögeln.“

    Ein großer intellektueller Sprung für einen toten Sperling, ein Rückschritt für einen 11-jährigen Hauptschüler mit schlechten Zeugnissen. PI holt gerade den Freitag, den 13. nach.

  67. @ morpheus

    Die AfD täte gut daran, einmal genauer Aufstieg und Fall der Republikaner wie auch der „Schill-Partei“ zu analysieren.

  68. @#69 Schüfeli

    Vielleicht kann er gut vögeln.

    Gerade bei dem heute zur Verfügung stehendem technischen Equipment ist wohl eher die Frage, wer da wen vögelt.

  69. @Antidote
    Ich teile Ihre Einwendungen voll und ganz!

    Halbwegs brauchbare Leute in der AfD:

    Gauland, Höcke, Pretzell, Festerling.

    Ärgerlich, in PI einen derart dümmlichen Artikel zu einer derart nichtssagenden Presseerklärung zu finden.

    Pretzell ist schon mehrfach ganz positiv aufgefallen, zuletzt hiermit:

    NRW-AfD-Chef Marcus Pretzell:
    Flüchtlinge notfalls mit Schusswaffen abwehren

    http://web.de/magazine/politik/fluechtlingskrise-in-europa/nrw-afd-chef-marcus-pretzell-fluechtlinge-notfalls-schusswaffen-abwehren-31036922

    Die AutorIN haßt wohl alle Männer, die auch was gegen Feminazissen und Genderwahn haben.
    PI fällt damit auf das „Niveau“ der links- und femiversifften LÜGENPRESSE zurück.

  70. #18 Zentralrat_der_Oesterreicher

    Strache will Dschihadisten auf Insel verbannen

    Bin ich dafür. Am Besten dorthin wo die politische Elite Urlaub macht.

  71. Nun dürfen wohl auch die Leichtgläubigen im „rechten“ Lager erkennen, daß die AfD nicht die Lösung in der Regierungskrise ist. Als Splitterpartei ohnehin nicht mit einer großen Mehrheit politischer Kompetenzen besetzt, reibt sie sich nun wahrscheinlich weiterhin in Personalquerelen auf. Das Ende vom Lied wird wohl so aussehen wie bei der NPD: durchsetzt mit VS sich gegenseitig denunzierend und zerstörend.
    Das gerade jetzt, wo eine Galionsfigur wie Björn Höcke hervortritt und die Massen mitreißt und die Menschen vereint. Gerade jetzt, wo ein absolut geschlossenes und energisches Vorgehen aller rechten volkstreuen Kräfte gegen die aktive Regierung absolut zwingend ist.
    Aber genau dieser gemeinsame Schulterschluss ist scheinbar gar nicht gewollt. Sich als rechts oder gar Nazi beschimpfen lassen, damit habe sich die meisten unzufriedenen Bürger schon arrangiert. Aber so richtig rechts will man dann doch nicht sein. Ein Zusammenschluss mit rechten Parteien kommt dann schon gar nicht in Frage. Siehe obiger Artikel.

    Ich hatte schon mal an anderer Stelle geschrieben, daß die Zeit für Konsolidierung und Koalition erst nach einem Sieg ins Auge zu fassen ist. Jetzt ist Zeit für Kooperation, jetzt wird jeder Mann und jede Frau gebraucht (der, die, das X-Dinger schließe ich bewußt aus ?)
    Wenn Petry/Pretzel meinen, sie müßten ihr was auch immer aufpolieren durch interne Streitigkeiten und Animositäten, gehören die ebenfalls sofort zum Teufel gejagt.

  72. Wenn man das liest wird einem schlecht! Statt über rot-grüne Distanzierungsstöckchen zu springen sollte er zusehen, dass er Leute erreicht. Und wenn ein neuer AFD-Wähler früher REP, Grüner oder Linker war (von denen hat man sich auch „distanziert“ ist das doch egal, Hauptsache es verändert sich was. Leider ist das Personal bei der AFD auch nicht so optimal und „politische Konvertiten“ von der FDP oder von wo auch immer sollten nicht zur ersten Garnitur werden.

  73. Ich klink mich aus, völlig unsortierte selbstbezichtigende Beiträge und Querschläger aus Straponien (Hyena!huhu) sind am Ende einer anstrengenden Woche dann doch nicht mein Ding.

    Wenn es hier ehrlich Defätisten gibt: „Ihr habt se nicht alle!“ Und für die Unehrlichen: „Ihr sowieso nicht!“
    N’abend, ich geh‘ jetzt zu Menschen.

  74. #6 2020 (20. Nov 2015 15:17)

    Jegliche Abgrenzungsrituale werden vom Wähler nur als Schwäche gedeutet.

    Auch vom Regime.

    Entweder er wird bezahlt dafür das er es tut oder er ist überzeugt.
    Dann sollte er auch so konsequent sein in die Lucke Partei zu wechseln.

    Welche Lucke-Partei? Lucke ist in der EU mit seinem Pöstchen. Ihm geht es finanziell gut. Politisch hat er ausgeschissen.

  75. Also das AfD-Bashing wegen eines tendenziösen Kommentars kann ich jedenfalls nicht nachvollziehen…..na ja

  76. #75 morpheus

    Haben Sie auch nur den Funken einer Idee, welchen Scherbenhaufen Lucke, auch administrativ, hinterlassen hat?

    Da hat die AfD immer noch leichte Probleme!!!

    Waren sie übrigens bei der AfD Demo in Berlin dabei. Nein, da haben Sie etwas verpasst.

    Desweiteren, in meinem Kreisverband haben wir an die 30 Infotische zum Asylchaos erfolgreich durchgeführt und eine Veranstaltung mit BvS hat die kriminelle ANTIFA verhindert, da sie mehrere Hoteliers terrorisierte.

    So sieht es aus und dieser Pro Beitrag ist alles andere als zielführend.

    Lassen Sie es besser bleiben!!

  77. #82 xRatio (20. Nov 2015 16:45)

    NRW-AfD-Chef Marcus Pretzell:
    Flüchtlinge notfalls mit Schusswaffen abwehren

    http://web.de/magazine/politik/fluechtlingskrise-in-europa/nrw-afd-chef-marcus-pretzell-fluechtlinge-notfalls-schusswaffen-abwehren-31036922
    **********************************************************************

    Das war von ihm in der Tat sehr mutig, und ich möchte jetzt nicht in seiner Haut stecken. Die Anfeindungen und Bedrohungen die er jetzt wegen dieser Äußerung erlebt sind bestimmt nicht angenehm.
    Hoffentlich bleibet er gesund.

  78. ##20 Moralist
    Ich bin aus der AfD wegen des kindlichen Verhal-
    tens des Herrn Lucke ausgetreten und bin jetzt
    wieder eingetreten.
    Bei der Gelegenheit habe ich die AfD gebeten,
    sich in der Öffentlichkeit mehr zu zeigen und
    auch etwas gegen ihre kriminellen Gegner zu
    unternehmen.
    Zum Beispiel habe ich dazu aufgefordert, jede
    Woche eine Anzeige wegen der zahlreichen Rechtsbrüche nationaler und europäischer Gesetze gegen die Frontfrau und Allein-Unterhalterin, einzureichen.
    Ich hatte auch die Vermutung ausgesprochen,
    daß es in der Partei bestimmt einige Juristen gibt, die dies juristisch gestalten können und sich nützlich machen.
    Habe die Vermutung geäußert, daß man es als
    Partei des Neubeginns dem Volk beweisen kann, daß man etwas ernsthaftes gegen die SED-Block-Flöten-Parteien und ihrer gemeinsamen Regierung unternimmt, auch wenn es scheitern würde, was bei der jetzigen Besetzung der
    zuständigen Gerichte durch die Regierenden sehr wahrscheinlich ist.
    Man muß auf jeden Fall etwas unternehmen, wie gegen die staatliche Finanzierung in einem öffentlich Haushalt festgeschriebene Unter- stüzung im Kampf gegen Rechts in zweistel- liger Millionenhöhe.
    Es wurde öffentlich zugegeben, die AntiFa-Schlägertrupps mit diesem Geld unterstützt zu haben.
    Hat es eine Reaktion der AfD-Führung auf diese Ungeheuerlichkeit und Steilvorlage des politischen Gegners gegeben?
    Beschäftigt man sich derzeit mehr mit Lieb-
    schaften als mit der Führung einer aufstre-benden Partei?
    Kann es sein, daß einige doch recht hatten, daß diese Partei ein Sammelsurium unzufriede-
    ner Berufs-Politiker der Altparteien ist und
    diese immer noch den Hang zu ihrer vorherigen Partei haben?
    Die Ausgrenzung duch den ehemaligen FDP-An-hänger ist auf jeden Fall ein fataler Fehler,
    und sollte durch die AfD-Führung korrigiert werden.
    Sie lassen sich sonst von den Altparteien treiben, die bestimmen wollen, wer in die
    Partei aufgenommen wird.
    Die AfD sollte sich nicht nur darauf verlas- sen, daß ihnen genug unzufriedene Wahlbürger zufließen. Jeder, der den Wunsch hat, in die Partei einzutreten, sollte es können.
    Mir sind diese Leute lieber, als die, die
    nur in Erwartung einer steilen Parteikarriere in die AfD eingetreten sind, die sie in ihrer
    bisherigen Partei nicht geschafft haben, aus welchen Gründen auch immer.
    Das ist ein zutiefst undemokratischer Vorgang und nichts anderes als Gesinnungsschnüffe- lei!

  79. Ich sehe das anders. Sämtliche dieser Promille Parteien sind bei den bürgerlichen Wählern verbrannt. Für alle Patrioten wäre es das Beste, sie würden sich ganz auflösen. Die AfD kann große Stimmanteile von CDU und FDP gewinnen und es der FPÖ gleichtun, die jetzt bei 30% in den Umfragen liegt. Man muß sich nur die staatsmännische Art von HC Strache ansehen. Nur so geht es, so wird es gemacht.

  80. Das Etikett einer „rechten“ Partei will für mich hinsichtlich der AfD nicht so recht ankommen. Ich präferiere diese Partei nicht darum, weil es eine „rechte“ Partei wäre, sondern, weil sie meinem derzeitigen Eindruck nach einfach nur eine summa summarum richtige Politik verfolgt, die sich das deutsche Volk wieder auf die Agenda geschrieben hat. Das Etikett ist dabei für mich relativ zweitrangig.

    Natürlich gibt es immer Dinge, die man verbessern kann, es gibt innere Kämpfe, und natürlich gehören auch solche Dinge aus NRW mit dazu. Sie hinzunehmen wäre allerdings fatal. Hinsichtlich der „Pro-Parteien“ mit einigen Ex-NPD-Importen könnte ich eine gewisse Zurückhaltung noch verstehen. Daß aber die „Republikaner“ auch als eine „radikale“ Partei ausgegrenzt werden, das verstehe, wer will. Vielleicht liegt gerade hier, in dem Pretzellschen Bemühen, wenigstens diverse „Reste“ einer so genannten „politischen Korrektheit“ mit hinüberzuretten, ein wesentlicher Grund dafür vor, weshalb die AfD in NRW in dem Umfragen zu Landtags- und Bundestagswahlen jeweils bei ca 3% nur vor sich hin dümpelt.

    Doch beides zusammen wird nicht funktionieren. Das eine ist notwendigerweise der Totengräber des anderen. Das haben wir gesehen, als das lediglich neoliberale Gespann Lucke-Henkel mit seinen Getreuen die AfD unter fadenscheinigen Vorgeplänkel und Intrigen die Partei verlassen hat, und sowohl die Umfragen, als auch die Mitgliederzahlen bzw. Anwartschaften auf eine Mitgliedschaft relativ zügig danach hochgegangen, wobei die Letztgenannten geradezu „explodiert“ sind.

  81. Reps und Pro sind verbrannt. Damit kann man keine Stimmen aus der Mitte erreichen. Die AFD muss stärker werden, nur so kann es eine Veränderung geben. Mit zu extremen Sprüchen vergrault man viele, die nicht PI lesen, aber eine ähnliche Meinung haben.

  82. Aussteiger
    „Wozu braucht die AfD eine Koalition mit abgehalfterten Figuren von PRO und REP “
    Es ging nicht um „Koalitionen“ sondern um Ächtung einer vormaligen Mitgliedschaft. Das ist nackte politische Dummheit. So tief kann sich ein Mensch nicht ducken, ohne von den linken Bazillen als Nazi, Rechts, rechtsextemistisch, rechtsradikal, rechtspopulistisch etc pp an den Pranger der gleichgeschalteten Systemschmierer gestellt zu werden.

  83. Vorfall in Landau
    Junger Asylbewerber (16) greift Krankenschwester an

    Ein junger Asylbewerber (16) hat in Landau a.d. Isar eine Krankenschwester angegriffen. Ein Krankenpfleger konnte Schlimmeres verhindern und den Angreifer in die Flucht schlagen!

    Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Syrer entlassen. Zur Motivlage werden weitere Ermittlungen getätigt.

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/isar/regionales/Junger-Asylbewerber-16-greift-Krankenschwester-an;art1177,335790

  84. @moralist:

    …ich möchte bei dieser Gelegenheit den Kommentatoren/Lesern die Frage stellen ob es ihnen -so wie mir- auch aufgefallen ist das man von der AfD auf Landesebene oder darunter NIE etwas hört?

    Ich habe mir als Nagelprobe mal die „Aktion“ des hiesigen Regionalverbandes im Internat angeschaut… die AfD sitzt hier im Stadtrat… außer einem Flyer-Stand in der Fußgängerzone gibt es KEINE (!!!) Aktivitäten der Partei!

    Ich bin daher seit einiger Zeit etwas verwirrt… geht NUR mir das so das man die AfD regional absolut NULL „bemerkt“… oder ist das an anderen Orten anders…?

    Wir haben in der AfD nach der Spaltung natürlich einige personelle Probleme gehabt. Diese werden natürlich mit Hochdruck beseitigt. Leute, bitte bedenkt, dass es sich um eine junge Partei handelt, die gegen das komplette Establishment steht. Die sogenannten „Altparteien“ beherrschen im Moment noch das komplette System. Wir haben aber trotz aller Widerstände mittlerweile unsere Mitgliederzahl bundesweit wieder auf den Stand vor dem Essener Parteitag gebracht und die Tendenz ist stark steigend. Bedenkt bitte, dass in der AfD vor Allem ehrenamtliche Mitarbeiter tätig sind, die berufstätige Steuerzahler sind und in der Regel für ihre Familien sorgen müssen. Die Antwort kann nur lauten: Macht mit! Engagiert euch in der AfD. Bevor es zu spät ist…

  85. #102 7berjer (20. Nov 2015 17:20)

    Ich habe mir nicht getraut genau das Bild hoch zu laden. Respekt!!!

  86. Nachvollziehbare Entscheidung von Pretzell.

    Warum sollte sich die AfD den Verfassungsschutz holen in die Partei holen?

    Beobachtung durch den Verfassungsschutz bedeutet: Spione im Auftrag des Staats hören ab, setzen Leute unter Druck, intrigieren und infiltrieren, usw….

    Und es gibt da schon ein paar riesige Unterschiede zur Pro Bewegung und zu den Republikanern:
    die haben kaum bzw. kein seriöses Personal,
    viel zu viele vorbelastete, teils sogar vorbestrafte Kandidaten,
    haben keinen wissenschaftlichen Sachverstand, haben kein wirtschaftspolitisches Profil…

  87. #117 Mannemer72

    Naja, vielleicht sollte nicht gerade die NRW-AfD von wegen „seriösem Personal“ anfangen. Einen ehebrechenden Pleitier und Steuerschuldner leistet sich sonst zumindest keine Partei in NRW als Vorsitzenden…

  88. #114 Bonn (20. Nov 2015 17:33)
    Der Ehebrecher läßt sich vom Black-Jack-und-Nutten-Typ einschüchtern. Einfach zu köstlich!

    Pretzell hat sich in der AfD „hochgeschlafen“!

  89. @21 Biloxi

    „Der niedersächsische AfD-Chef Paul Hampel liegt auch auf deren Linie und hat neulich in Erfurt ja auch nach den beiden gesprochen – und zwar ganz ausgezeichnet.“

    Dazu hier die Seite des KV, bei dem Hampel Vorsitzender ist. Dagegen sind die Inschriften auf dem Tut-Ench-Amun-Sarkophag brandaktuell.

    http://www.afd-uelzen.de/index.php/aktuell

  90. Wunderbarer Spalter-Artikel, PI News! Gratuliere! Hat der VS mitgeholfen oder wer ist der anonyme Autor?

    Hetzt schön die AfD Lager aufeinander, gerade jetzt.
    Als hätten wir sonst keine Sorgen oder nicht schon genug Gegner. Davon abgesehen, dass man in NRW jetzt seit Jahrzehnten mit Pro, Reps und DVU nicht über 1% gekommen ist mit dem „mutigen nationalen Kurs“.

    Ich fass es wohl nicht.

  91. @ gegenargument

    Hätten Pretzell und Petry gesagt, sie ziehen sich bei der AfD in die dritte oder vierte Reihe zurück wegen ihrer selbst verschuldeten Angreifbarkeit, hätten sie im Vergleich zu den Altparteien-Gestalten Rückgrat bewiesen. Aber tatsächlich giftet Petry öffentlich gegen Höcke und Pretzell gegen PRO Deutschland/PRO KÖLN.

  92. Pretzell hat einen Knall! Glaubt der wirklich, auch nur eine Stimme der bürgerlichen Presse wird ihm dieses Appeasement danken? Prüfung beim Eintritt: Sofort und bedingungsloses JA! Aber alle von vornherein ausschließen? Das ist absoluter Dummfug! Schade, was soll dieser Rückschritt? Besinnt Euch lieber auf Eure Stärken, was da ist die Kritik an der jetzigen Einwanderungspolitik und Kritik am Islam! Das ist Eure Stärke. Und nicht ein Sinnloses Abgrenzen gegen Alle und Jeden!

  93. Wer jetzt ab- und ausgrenzt, ist ein Verräter.

    Pretzell muß deshalb aus der AfD rausgeworfen werden.

    Die AfD hat eine Abspaltung verdaut. Warum nicht die restlichen wenigen Querulanten entfernen?

  94. Also wir diskutieren das bei jedem Treffen. Und die Sache ist halt nicht so einfach wie das von außen aussehen mag.
    Aber jeder der eben nicht einer vom Verfassungsschutz beobachteten Partei angehört kann prinzipiell Mitglied werden. Wenn alle davon formal unbelasteten Mitglieder würden, wäre viel gewonnen.

    Natürlich ist die Bestimmung „vom Verfassungsschutz beobachtet“ fragwürdig, bzw. absurd. Denn die tatsächlich verfassungswidrigen Parteien (insofern sie sich verfassungswidrig verhalten) von CDU bis zu den Grünen sind von dem Beschluß nicht betroffen. Ist ja auch sinnvoll, denn wieso soll ein CDU-Mitglied oder auch ein Grüner sich nicht läutern. Bei CDU und Grünen hat es auch den Vorteil, dass die AFD wegen deren Aufnahme nicht als Nazi-Partei verunglimpft werden kann.

    Man kann natürlich sagen,dass sie (bzw.ö wir, also auch ich) sowieso als Nazis diffamiert werden. Und ja das wird natürlich intern gesagt und das ist ja auch so. Nur wenn man eben ein ehemaliges Pro-Mitgied aufnimmt, dann steht es eben am nächsten Tag gesondert in der Zeitung, dass die AfD Nazi iat, während man sonst vielleicht mal einen Tag Ruhe davor hat ein Nazi zu sein.

    So muß man das drum herum um den Beshluß verstehen. Wobei es intern bei Pretzell (et al) etwas anders aussehen mag. Aber da war ich bisher intern nie dabei. Und Interna werde ich hier eh nicht preisgeben. Dazu muß man (als Parteiloser, oder ehemaliger Systemparteiler) dann schon eintreten und 10 Euro im Monat abdrücken! Wer die nicht hat kann entsprechend befreit werden.

    Im übrigen ist es so, das auch nicht ohne weiters 10 CDU-ler geschlossen in einen kleinen Kreisverband eintreten können, um eventuell Unterwanderung zu betreiben.
    All das wird immer wieder kontrorvers diskutiert. Und vor allem geht es halt darum der Presse nicht unbedingt die Bälle für den Nazi-Anwurf auch noch als gefundenes Fressen zuzuspielen.

    Ich gehe davon aus, dass die AFD kontinuierlich in den Umfragen steigen wird, in dem Maße wie die heute noch glauben, Asylchaos gäbe es nicht, zunehmend persönlich bereichert werden.

    Also bitte Geduld haben. Man muß sich diese Prozente nicht fahrlässig zerstören. Viel problematischer werden die Reaktionen des Systems auf weitere AfD-Zugewinne sein. Aber ich will da nichts beschwören. Wir werden es im Kampf erleben.

  95. Ich denke, man sollte diesen Kommentarbereich schliessen.Das ist hier doch eine reine Diffamierungskampagne gegen AfD-Politiker.Unterste Kanone hier.Reine Ablenkungsmanöver.Wer das wohl inszeniert hat ?

  96. Ich habe die anderen Kommentare (noch) nicht gelesen. Ich habe ja versucht das sachlich zu klären.
    Ich muß aber auch sagen, ich bin durchaus ein Vertreter der Einzelfall-Prüfung. Wenn hier tatsächlich Leute diffamiert werden sollten, die immerhin wenn sie namentlich bekannt sind Morddrohungen bekommen (Familie eingeschlossen) und sich auch auf der Straße als Rassisten-Schwein und Nazi titulieren lassen müssen (ganz abgesehen davon, dass man aufpassen muß nicht verletzt zu werden) und trotzdem nicht aufgeben, aber für ihre Realpolitik noch diffamiert werden), dann muß ich sagen, dass die Prüfung beim Eintritt in jedem Einzelfall, in der Tat Sinn macht. Ich jedenfalls bin nicht zufällig in die AfD gegangen und jedenfalls nicht zu Pro.

  97. @ INGRES

    Die Republikaner wurden erst 1992 im Bundesverfassungsschutzbericht erwähnt, doch ihr erster parlamentarischer Erfolg war 1989 in West-Berlin. Es liegt sehr nahe, daß die Volksfront-Regierung in Thüringen die AfD in ihren Verfassungsschutzbericht aufnehmen wird. Da wird wohl auch kein Pretzellismus helfen.

  98. Und für diejenigen, die es immer noch nicht verstehen:

    Es gibt im Westen der BRD nicht einen Mangel an rechten Parteien, sondern einen Mangel an rechten Wählern.

    Hier muss man das Pferd anders aufzäumen, wenn man nicht sofort gegen die rote Wand rennen will.
    Die AfD muss hier vorsichtiger taktieren als im Osten.

  99. #12 Seahorse

    Zustimmung mit einer Anmerkung. Endgültig zerstört wurde all dies was im Beitrag erwähnt wurde erst nachdem die Europäer, besonders die Deutschen, den Wahnvorstellungen der 68er hinterhergelaufen sind, bzw. keine Gegenwehr geleistet haben.

    Heute ist doch fast das gesamte BRD-Kulturleben tot, völlig ideologisch vergiftet. Was an kultureller Nach-68er-Schöpfung wird denn auch noch in 200 Jahren von Bestand sein, ich behaupte nichts. Was bringen denn unsere rotgrünen Theaterschaffenden noch zustande, nichts, außer der Verhunzung großer Werke aus vergangenen Jahrhunderten können die nichts. Oder haben die irgendwas Eigenständiges von ewigem Wert erschaffen, wenn ja, bitte ich um Beispiele.

    Nur die Wissenschaft funktioniert noch mehr schlecht als recht, ist aber auch auf dem absteigenden Ast. Da die Unis immer mehr politisiert und durch schwachsinnige rotgrüne Reformen dekonstruiert werden.

    Den Rest entsorgt jetzt die Islamisierung.

  100. Pretzell wie auch Petry sollten neidlos anerkennen das Höcke der bessere Redner ist
    und die neuen Wähler am besten motivieren kann.

    Als langjähriger Rechter habe ich viel erlebt wie Kleingeister zuerst die Reps zerstört und
    danach auch noch die (Pro in die Senke gebracht haben. Bei einer Rheinfahrt (Rhein in Flammen) habe ich erlebt wie oben an Deck Schönhuber begeistert gefeiert wurde aber in einer unteren Kabine wurde schon an seinem Stuhl gesägt.
    Diese unfähigen Typen sind heue noch an den
    Splitterparteien in Berlin und im Raum Köln am Ruder.
    Diese Zerstörer habe ich in den meisten (rechten) Parteien immer wieder erlebt.

    Bitte Pretzell und Frau Petry vertragt euch.
    Ihr seit unsere letzte Hoffnung !!!!!

  101. #121 Aloha_Nacktbar

    Hehe, in der Tat, das ist peinlich. 🙂 Der Chef ist offenbar auf Landes- und Bundesebene zu beschäftigt, um sich darum auch noch kümmern zu können. Trotzdem ist das kein Zustand. Das sollte schnellstens in Ordnung gebracht werden.

  102. @ „mutter maria“

    Abgesehen von der Blasphemie Ihrer Namenswahl, möchte ich Ihnen sagen, daß Ihr letzter Satz der „beste“ ist:

    „Ihr seit unsere letzte Hoffnung“

  103. @ dreadnought

    Daß Sie geistigen Dünnpfiff verbreiten, scheint wohl Ihr innerer Zwang mit „absoluter Notwendigkeit“ zu sein.

  104. User „Bonn“ scheint sich nur für die Privatangelegenheiten von AFD Politiker zu interessieren. Na, das nenne ich mal Sachpolitik..

    Im übrigen, es geht hier nicht um die 0,2%, die man von Pro abbeißen kann, sondern um die 20% die man von unzufriedenen CDUlern und Nichtwählern bekommen kann. Da stören Parteien wie die NPD, ALFA oder Pro nur. Man muss sich um die Wähler kümmern, die stinksauer sind. Das reicht, um in den Düsseldorfer Landtag zu kommen. Und nur darum geht es. Sondern ist die AFD bald wieder da, wo heute Pro ist.

  105. #127 Bonn (20. Nov 2015 18:21)
    Pretzell wie auch Petry wollen gleichermaßen keine Verantwortung für eine Ehe mit jeweils vier Kindern tragen, aber uns erzählen, wie es in Deutschland zu laufen habe. Schon einmal etwas von der Familie als kleinster Einheit der Nation gehört?

    Pretzell und Petry sind für die AfD schädlich! Wer sind ihre Auftraggeber?

    Ich fordere Tatjana Festerling und Björn Höcke an die Spitze der AfD. Die sagen wenigstens die Wahrheit!

    Außerdem hat Tatjana immer wieder die besten Ideen. Mittwochs-Konsum Boykott, Hupen für den Widerstand, Krankschreiben lassen wegen psychologischer Probleme. All diese Ideen bringen uns täglich weiter. Auch heute um 18 Uhr habe ich wieder gehupt, obwohl ich gestern erst in eine Polizeikontrolle geraten bin.

  106. REP, PRO, und Die Freiheit sind Parteien, die schon vor Jahren die richtigen Themen besetzt haben und jetzt grandios bestätigt werden. Ausgerechnet diese Mahner und Warner vor dem Islamismus auszugrenzen ist mehr als kontraproduktiv, denn bei diesen Aktivisten kann man von einem großen Fundus politischer Graswurzelerfahrung ausgehen, die der AfD nicht schaden würde. Prezell fürchtet nur einen relevanten Höcke-Flügel in seinem Landesverband. Insgesamt ein hilfloser Konter gegen die 5 Punkte-Erklärung von Björn Höcke und Alexander Gauland. Die drei LTW am 13.3. werden den AfD- Landesverband inhaltlich weiter relativieren. Dann muß Prezell an diese Erfolge anknüpfen oder er wird gehen (müssen).

  107. Dieser politisch-korrekte Akt der symbolischen Reinwaschung auf Kosten anderer ist wie ein Tritt in den Rücken der politischen Islamkritiker der ersten Stunde in Deutschland

    Ja.
    Nur das „wie“ würde ich weglassen.

    Wie oft sind eigentlich Vertreter von Pro oder PI schon zu Talkshows eingeladen worden?

  108. @Bonn

    Sie machen sich viele Gedanken, leider manchmal die falschen. Ich bin durchaus auch im realen Leben politisch aktiv. Allerdings nicht bei irrelevanten Parteien, da ist mir die Zeit zu schade. Wenn ich schon meine Freizeit opfern muss, dann will ich auch greifbare Ergebnisse sehen. Da unterscheiden wir uns tatsächlich.
    Und das Privatleben von Pro Funktionären interessiert mich nicht die Bohne.

  109. Langsam glaube ich, dass der „ehrenwerte“ Bonn als Provokateur von der Linkspartei hier infiltriert wurde.

  110. Pretzell u Petry haben zusammen 8 Kinder.Nicht gemeinsam.Nicht einfach.Da kann man ihnen auch mal was verzeihen.Der ExMann von Frau Petry ist wie Gauck u.Merkels Vater evangelischer Pastor.Deshalb hat sie sich auch getrennt angeblich weil der so für die Asylanten war.Frau Petry will ganz bestimmt eine sehr große Anzahl von Menschen gewinnen.Alles was rechts von der Mitte ist,also FDP,CSU u CDU Wähler.Sich auch von radikal rechts abgrenzen.Da muß man halt Abstriche machen.Eine Partei muß wissen was sie sein will oder wohin der Kurs geht.Die FPÖ macht aber auch rechts von ÖVP derzeit 35%.Franz Josef Strauss sagte,rechts von der CSU gibt es nur mehr die Wand.Der war auch erfolgreich u.grenzte sich nur von der Wand ab.

  111. #142 dreadnought (20. Nov 2015 18:56)

    Die klare Abgrenzung gegenüber REP und PRO sind eine absolute Notwendigkeit.

    ##################################

    Die klare Abgrenzung gegenüber FEIGHEIT und DUMMHEIT – also Pretzell und Co. -ist eine absolute Notwendigkeit .

  112. Tatjana Festerling, Björn Höcke und Gauland gehören an die Spitze der AfD.

    Von Pretzell weiß ich nicht was ich von ihm halten soll. Mir scheint er eher als Unruhestifter. Weg mit ihm.

    Höcke Höcke Höcke Höcke Höcke Höcke Höcke Höcke u.s.w.

  113. VORSICHT!!!
    Damit entlarvt sich Pretzell als räudiger Hund im Schafsfell.
    Ihn als Wolf zu bezeichnen, würde diese intelligenten Tiere beleidigen!

  114. MANFRED RITTER gebührt die Ehre der erste iS-Lam und Masseneinwanderungswarner gewesen zu sein!
    Und sein Buch in dem er vor der neuen VÖLKERWANDERUNG gewarnt und die Gefahren thematisiert hat erschien schon 1989!

  115. Seahorse (20. Nov 2015 15:56)
    Vorsicht vor dieser „Wahrheit“. Was den dubiosen Herrn wirklich stört an den von Ihnen gebrachten Zitat mit seiner europäischen Perspektive (die W. in arteigener Stumpfsinnigkeit natürlich nicht begreift ); na, was meinen Sie wohl, geschätztes Seepferd, was das wohl ist?
    Kaum verklausuliert teilt er uns nicht die Wahrheit, sondern etwas völlig PI-Feindliches mit. Letztlich ist das ein Straftatbestand! Der Alte Schwabe scheint auch so ein Vogel….

  116. #154 Aussteiger (20. Nov 2015 19:24)

    #155 Bonn (20. Nov 2015 19:29)

    Könnt ihr euer pubertäres Gehabe vielleicht im Sandkasten ausleben? Das ist ja nicht auszuhalten.

  117. @#12 Seahorse – Ein wichtiges Detail fehlt noch in dem Artikel:
    die Gefahr für die westeuropäische bzw. abendländische Kultur geht wieder mal von deutschem Boden aus. Und glauben Sie nur ja nicht, dass unsere europäischen Nachbarn das übersehen!

  118. #150 Thorin S (20. Nov 2015 19:17)

    Außerdem hat Tatjana immer wieder die besten Ideen. Mittwochs-Konsum Boykott, Hupen für den Widerstand, Krankschreiben lassen wegen psychologischer Probleme. All diese Ideen bringen uns täglich weiter. Auch heute um 18 Uhr habe ich wieder gehupt, obwohl ich gestern erst in eine Polizeikontrolle geraten bin.

    Wollen Sie uns tatsächlich weismachen, man sei hier so dämlich, Ihnen Ihre hier so schön vorexerzierte Clownerie abzukaufen?

  119. Ganz ruhig bleiben.

    Der Westen ist – leider – leider nicht der Osten.

    Allerdings ist die Unvereinbarkeitsliste absurd.

    Man sollte alle aufnehmen. Selbst ich kann nicht sagen das ich vielleicht mal in irgend einer linken Gruppe war die dort aufgelistet ist.

    Es geht bei der AFD auch stark gegen links in ihrer Liste, das sollte man auch nicht vergessen.

    Ist doch egal ob mal einer bei der MLPD oder den Reps war.

    Diese ganz Liste kann eigentlich weg.

  120. @Bonn:

    Sie sind von Pro?

    Regen Sie sich nicht auf. Es hat keinen Wert. Wenn die Medien „seriösen Demokraten“ einen Honigtopf mit der Chance, ins Parlament einzuziehen, (as ob das irgendeine Bedeutung hätte!) hinstellen, dann verteidigen sie den wie eine Löwin ihr Junges oder wie ein Moslem seinen Propheten (gut, Löwen und Moslems machen das „etwas rustikaler“, aber der psychologische Mechanismus ist derselbe).

    Die meisten glauben tatsächlich, die Medien würden die AfD thematisieren, weil sie eine gewisse Anhängerschar hat. („Kommen nicht dran vorbei“) Die Medien kommen noch an ganz anderen Sachen vorbei, wenn sie wollen!

    Dabei ist es natürlich genau umgekehrt: Eine neue Partei kennt kein Mensch, sie wird daher auch NIE über marginale Prozentsätze hinaus gewählt, egal wie gut oder schlecht sie ist. Sie bekommt erst dadurch eine Anhängerschar, dass sie vom Politik/Medienkartell mit der zielgruppengerechten PR entsprechend gepusht wird.

    Das machen sie nicht bei Parteien, deren Führungspersonal nicht zum Ensemble gehört, sondern aus normalen Menschen besteht (auch nicht für Linke! Es gibt jede Menge linke Parteichen, die bei 0,x Prozent rumkrebsen, und die garantiert auch kein anderes oder schlechteres Programm haben als Die Linke.)

    Das machen sie nur für eigens neu designte Systemparteien (Grüne, Linke, Piraten, AfD).

    Die Zielgruppe sind immer Unzufriedene, die drohen, sich aus der Matrix zurückzuziehen, „sich nicht mehr demokratisch vertreten fühlen“. Das ist unerwünscht!

    Dass die alten Parteien über den Neuling herziehen, ist normal. Über die Grünen wurde anfänglich mindestens so gehetzt wie jetzt über die AfD.

  121. Nachtrag:

    Und was heisst ueberhaupt vom Verfassungsschutz beobachtet werden? In einer Zeit wo wir ALLE mehr oder weniger von irgendwelchen Diensten abgehört werden?

    Die wahren Verfassungsfeinde sitzen in der Regierung!

    Und diese benutzt den sog. Verfassungsschutz um gegen missliebige Parteien oder Personen vorzugehen.

    Da sollten wir nichts mehr drauf geben.

  122. @ 166 Nuada

    Ich gebe dir in fast allen Dingen recht aber:

    Die AFD ist nicht mehr die AFD unter Lucke. Gott sei Dank. Sie koennte jetzt eine rechte Volkspartei wie die FPÖ werden.

    …und doch das Gute schafft…

    Auch bei den Eliten geht nicht immer was nach Plan…zum Glück.

    Aber man muss noch vorsichtig sein um nicht ins Fettnäpfchen zu treten.

    Im Westen muss man etwas anders auftreten.

    Ich vertraue Herrn Hoecke und Gauland, aber auch Frau Petry.

    Wichtig ist eher wenn Posten besetzt werden, da sollte man sich die Leute schon genau ansehen.

    Ansonsten muss die Partei selbst fuer jeden offen stehen.

  123. @#138 Bonn (20. Nov 2015 18:51)

    Ich habe doch die Widersprüche aus meiner Sicht beschrieben. Und so wird das hier an der Basis auch diskutiert. In Einzelheiten werde ich da allerdings nicht gehen. Was ich vergessen hatte war in der Tat, das ja die AfD selbst als verfassungsfeindlich im Visier steht.
    Natürlich ist es eine weitere Absurdität, dass die AfD sich offiziell hinsichtlich der Beurteilung anderer Parteien auf einen Verfassungsschutz stützt, von dem sie selbst eventuell als verfassungsfeindlich beobachtet wird (wobei man sagt, sie solle beobachtet werden, obwohl keine Erkenntnisse über ihre Verfassungsfeindlichkeit vorliegen, was ebenfalls absurd und perfide ist) . Aber wir leben halt in de Absurdität und er totalen Verkommenheit. Denn (nächste Absurdität) der Verfassungsschutz ist natürlich selbst verfassungsfeindlich.
    Aber diese Absurdität läßt sich nun mal nicht so einfach auflösen, wie das hier die Mehrzahl der Kommentatoren meint.

  124. Das nennt man typische Negativauslese.Hoffe jetzt das Frau Petry ihrem Gefährten mal tüchtig zurechtweist.Ansonsten soll Björn Höcke sie ablösen.

    Wir brauchen eine PEGIDA Partei.Diese soll das Gegenstück zu den Freien Wählern auf lokaler Ebene sein,d.h. nur auf Bundesebene antreten.Die PEGIDA soll dann als Plattform für andere Parteien und Gruppen aber auch Einzelpersonen offenstehen,neben den normalen Mitgliedern.Festerling soll Kanzlerkandidat werden.

  125. @Basti:

    Ja, vollkommen ausschließen kann man natürlich nicht, dass eine kontrollierte Opposition aus dem Ruder läuft (aus Sicht des Systems) und sich selbständig macht.

    Aber es ist wichtig, skeptisch zu bleiben.

    Ich persönlich glaube nicht, dass die AfD aus dem Ruder läuft. Aber ich kann gar niemandem mehr vertrauen, der in der Öffentlichkeit präsent ist. Ausnahmslos. Das ist allerdings (vorübergehend) kein angenehmer Zustand, ich bin dazu durch sehr schwarze Abgründe gegangen, und verstehe schon, dass die meisten davor zurückschrecken.

    Es passiert ja auch nicht gleich eine Katastrophe, wenn man irrtümlich einen Honigtopf wählt.

    Also auch wenn sich die AfD als große Ent-Täuschung erweisen sollte:

    Unser Deutschland ist TROTZDEM noch lange nicht verloren. Es hat lange vor der BRD existiert und kann noch lange nach der BRD existieren, und zwar glücklich und ohne, dass sie jemand vermisst.

    Dass diejenigen, die jetzt so sehr hoffen, dann nicht allzu verzweifelt sind, das ist mir wichtig! Was sie wählen, ist mir egal.

  126. # 20. Moralist
    # 35. Ottonormalines

    Die AfD ist nunmal eine Partei.

    Und wie in allen Parteien, geben in der AfD die Postenjäger, Karrieristen und beruflichen Versager den Ton an.

    Also Leute, die gut dotierte öffentliche Ämter haben wollen, ohne arbeiten zu müssen.

    Diese Leute sind sich für Aktionen an der „Basis“ zu schade.

  127. #174 Nuada (20. Nov 2015 21:31)
    @Basti:

    yi>(…)
    Unser Deutschland ist TROTZDEM noch lange nicht verloren. Es hat lange vor der BRD existiert und kann noch lange nach der BRD existieren, und zwar glücklich und ohne, dass sie jemand vermisst.

    * * * * * * * * * * * * * * *

    Dass nach der BRD (existiert ja schon seit 1990 nicht mehr) hier noch Menschen leben, wird wohl keiner bezweifeln.
    Aber dass dieser Zustand dann noch was mit UNSEREM DEUTSCHLAND – gewachsen in vielen Jahrhunderten – mit Reformation, Aufklärung, Säkularisation – zu einem weitgehend demokratischen Staat erblüht – dann noch was zu tun hat, bezweifle ich sehr stark.

  128. Man kann in jeder Suppe ein Haar finden.
    Natürlich ist nicht alles was von der AfD kommt zu 100% nach dem Geschmack von allen PI-Lesern. ABER die AfD ist im Moment das einige Werkzeug, den Altparteien Angst zu machen, deren politische Farbenspiele kräftig durcheinander zu wirbeln und sie thematisch vor uns her zu treiben. AfD wirkt!

    Konzentrieren wir uns doch einfach auf das Wesentliche!

  129. #177 francomacorisano (20. Nov 2015 21:51)
    …ABER die AfD ist im Moment das einige Werkzeug, den Altparteien Angst zu machen,…
    ==========================

    So ist es.

    Dumm wäre es jetzt, wenn sich die AfD aufgrund persönlicher Befindlichkeiten der Funktionäre selbst zerlegt.

    Für einen Sieg gegen das rotgrünschwarze Blockparteiensystem wird EINE Partei der Patrioten benötigt.

    Ich habe die AfD gewählt und werde sie wieder wählen, obwohl ich in einigen Punkten politisch anders denke.

    Aber ich bin in erster Linie Patriot und erst danach demokratischer Sozialist.

    Das Wählen von Splitterparteien hilft nur denen, die gegen die Interessen unseres Volkes handeln.

  130. Pretzell hat vollkommen recht wenn er vorsichtig ist.

    Der politische Gegner, vor allem die CDU, begeht gerade Selbstmord. Dabei darf man ihn auf keinen Fall stören. Und Überläufer aus seit Jahrzehnten erfolglosen Kleinstparteien braucht die AfD nicht.

  131. Die fünf Punkte von Dr. Thor v. Waldstein halte ich schon für einen sehr guten Ansatz.
    Jetzt müssten sie nur noch Anwendung finden:

    1. Mut zur Setzung eigener Themen
    2. Kampf um die Sprache
    3. Kampf um die Köpfe
    4. Mut zur Provokation
    5. Ende der Distanzeritis

    Besonders beim fünften Punkt hapert´s aber leider noch.

    Selbsterhöhung auf dem Rücken politisch in der Sache ähnlich Denkender halte ich nicht nur charakterlich für fragwürdig, es ist ein grundfalsches Signal, dass man sich in das Korsett des politischen Gegners fügt – ein Zeichen von Schwäche.
    Für mich deuteten derartige Anstrengungen – in solchen dramatischen Zeiten – eher auf Karrieristen hin, als auf überzeugte politische Streiter für eine sehr wichtige Sache.
    Die AfD braucht jetzt dringend Selbstbewußtsein, eigene, vom Zeitgeist losgelöste Gedanken, rebellische Aufbruchstimmung!

    Ja, AfD! Ihr seid gerade die parteipolitischen Rebellen in Deutschland!
    Noch nicht gemerkt?

    Die NRW-AfDler sind ja nicht bei den REPs oder bei PRO, sondern in einer anderen Partei.
    Das reicht völlig aus, es bedarf keiner weiteren Distanzierung oder Erklärung.

    Wem wollt ihr gefallen?
    Ihr werdet für CDU/CSU, SPD, GRÜNE und LINKE auf absehbare Zeit die Bösen sein, AfD, egal, wie Ihr Euch ihnen anbiedert!
    Die werden Euch erst lieben, wenn Ihr aufhört, Alternative zu sein!

    Ihr lasst Euch wieder an einem Nasenring führen, der Euch von Anderen angelegt wurde!
    Sich der Distanzeritis überhaupt intensiv zu widmen zeigt, dass viele noch nicht wirklich erkannt haben haben, wer der politische Gegner ist.

    Deutschland ist auf falschem, auf gefährlichem Kurs – und das Ruder wurde festgekeilt!

    Jetzt ist wirklich nicht die Zeit für Haarspalterei oder eitle Gefallsucht!

  132. Habt ihr vergessen, wie die GRÜNEN sich behaupten, sich letztlich etablieren konnten?

    1. Sie haben selbstbewußt eigene Maßstäbe gesetzt, haben ihre Gegner möglichst offensiv vor sich hergetrieben.
    2. Sie haben nächtelang diskutiert, um Spaltung zu verhindern.

    Sicher, die AfD wächst als völlig andere Partei in einer völlig anderen Zeit – aber sie wird es noch zusätzlich schwer haben, wenn sie permanent das genaue Gegenteil von diesen zwei Punkten zelebriert.

  133. @AlterSchwabe:

    Dass nach der BRD (existiert ja schon seit 1990 nicht mehr) hier noch Menschen leben, wird wohl keiner bezweifeln.

    Natürlich nicht.

    Aber DAS habe ich nicht gemeint. Obwohl es manchmal zappenduster aussieht und ich absolut nicht an die Rettung durch die AfD oder sonst irgendeine Partei (einschließlich solcher, die vielleicht noch kommen) glaube, habe ich die möglicherweise irrationale innere Gewissheit, dass es auch wieder UNSER Deutschland sein wird. Wie das aussehen wird, weiß ich nicht, aber eine Demokratie wird es wohl nicht sein. Ich denke, dass man den Gedanken zulassen muss, dass das keine besonders volksfreundliche Staatsform ist. Das Kaiserreich war bestimmt nicht perfekt (und wird wohl auch nicht als Kopie des damaligen wiederkommen) aber es war um Welten besser und freier als das hier.

  134. Hört das denn nie auf mit der Feigheit unserer Politiker. Kaum kommt ein bisschen Gegenwind, schon kippen sie.Kapiert der Pretzell denn nicht, dass er der Bewegung schadet? Schnallt der nicht, dass es egal ist was er tut, die AfD immer als „rechts“ eingestuft wird. Na und? Macht das was? Man weiß doch woher der Wind kommt. So lange sich eine Partei an der Realität und somit an der Wahrheit orientiert, ist sie unantastbar, auch wenn man immer wieder versucht sie zu verunglimpfen. Wenn Pretzell kein Nervenkostüm hat, soll er aus der Partei verschwinden.

  135. #3 Kutte1895 (20. Nov 2015 15:16)

    Achtung ! Bitte teilen und weiterverbreiten !

    MÜNCHEN. Der Brauereikonzern Anheuser-Busch Inbev hat einem Wirtshausbesitzer mit Rauswurf gedroht, weil dieser AfD-Veranstaltungen in seinem Lokal erlaubte.
    —————————————-
    Da kommt die volle Dummheit zu Tage, es scheint sich im Brauereikonzern noch nicht verbreitet zu haben, das in der angestrebten neuen isslamischen deutschen Welt Alkohol verboten ist.
    Mit einen Eifer heben solche Gutmenschen ihr eigenes Grab aus, während sie in der Zeit der braunen Diktatur dazu gezwungen wurden.
    Manche dieser Armleuchter glauben, das sie mit dem Isslamisten so eine Art Ablasshandel eingehen könnten Teddybär gegen Leben!

  136. #40 Aussteiger (20. Nov 2015 15:51)

    Wozu braucht die AfD eine Koalition mit abgehalfterten Figuren von PRO und REP ? Die haben noch nie was vernünftiges gebacken bekommen. Nur Rumlaberer.Also Pretzell zeigt hier einfach nur Selbstbewusstsein. GUT SO !

    ————————————–
    Wer sich heute so abgrenzt, hat die gegenwärtige Lage in Deutschland nicht begriffen oder ist ein V-Mann von Merkels Gnaden!

  137. #3 Kutte1895; Ich hatte es schon mal geschrieben, alle Produkte dieses Unternehmens boykottieren, Deutschland ist das Land mit den meisten Brauereien weltweit, da muss man auf nichts verzichten, wenn man bestimmte Marken nicht kauft. Unabhängig davon, eine Partei ist sogar gesetzlich dazu verpflichtet in bestimmten Abständen einen Parteitag abzuhalten. Davon wird ja auch regelmässig gross in dem Staatssender Fönix berichtet. Eine Weigerung,
    so eine Veranstaltung zuzulassen, ist deshalb meiner Ansicht nach ein klarer Verstoss gegen geltende Gesetze.

    #19 Zentralrat_der_Oesterreicher; Die sind beide zu klein. Nord oder Südpol wär ideal, ich weiss jetzt ohne nachschauen nicht, welcher der beiden eine Insel ist und welcher bloss ein Eisklotz.

    #20 eule54; Aber nur dann, wenn man ausschliesslich die Einnahmenseite betrachtet. Wenn dagegen auch die Ausgaben berücksichtigt werden, ergibt sich ein gigantisches Minus, wenigstens wenn man unterstellt, dass die bisherigen Ausaben nicht gnadenlos gekürzt werden. Schliesslich kostet jeder der Asylbetrüger pro Jahr rund 27.000€, Das wird aber höchstens mal durch Steuereinnahmen von ca. 5.000 etwas abgemildert.

    #21 Biloxi; Schön wärs, wenns stimmen würde,
    tatsächlich solls ein eurafriasischer Brei werden.

    #39 Waldorf und Statler; Ich wusste gar nicht, dass in Traiskirchen Krieg herrscht.
    Wo liegt denn dieses komische Land, ich konnte das weder auf der afrikanischen noch asiatischen Karte finden.

Comments are closed.