imageAber heute wird nicht gefragt. Heute wird getanzt. Heute ist Bundespresseball im Adlon. Es wird sehr schön werden. Berlin, schlafende Stadt. Die Ganz Große Koalition (GGK) der im Bundestag vertretenen Parteien hat das Land paralysiert; Journalisten spielen mit und tanzen. Fragen? Keine.

Heute durfte ich an einer Tagung teilnehmen, die von der Bundespressekonferenz, dem Deutschlandfunk und der Bundeszentrale für politische Bildung organisiert wurde. Über neue Formate der Politik ging es, um Lügenpresse, neue Medien und lauter solche Sachen, die meist in die Frage mündeten: Warum werden wir nicht mehr gelesen, warum wenden sich die Menschen von der Politik ab?

Und dann war da auch die tägliche Pressekonferenz des Regierungssprechers und der Sprecher der Ministerien mit den Parlamentsjournalisten.

Eigentlich ein aufregender Tag. Deutschland stolpert in den Krieg. Klar, erst nur ein paar Aufklärer und eine Fregatte. Aber Krieg ist Krieg. Und die fangen immer mit Scharmützeln an. Es gibt kein Mandat, keinen Parlamentsbeschluss, kein Kriegsziel, keine Strategie, keine Klarheit darüber, was da eigentlich von wem bombardiert wird.

Eigentlich viele Fragen. In der Bundespressekonferenz wurde zunächst keine einzige dazu gestellt. Man wollte sich vor ausländischen Gästen keine Blöße geben. Also hat sich einer zu einer harmlosen Pro-forma-Frage bereiterklärt, drei oder vier wurden es dann, “man muss es ja nicht künstlich in die Länge” ziehen, beendete der Vorsitzende. Immerhin.

Nun kann man sich ja freuen oder nicht freuen darüber, dass Deutschland sich militärisch beteiligt. Darum geht es mir gar nicht.

Mich überrascht, dass deutsche Journalisten nicht einmal mehr Fragen stellen. Nur eine Einzige.

Kanzlerin, Dein Wille geschehe.

Das scheint die Grundhaltung der Kollegen und Kolleginnen zu sein, bei denen ich immer noch als Gastmitglied und früherer Kollege eingeladen bin.

Keine Fragen! Eine lähmende Stille liegt über Berlin.

Wenn hunderte Milliarden für die jeweils jüngste Euro-Rettung verabschiedet werden – zwei knappe Stunden Debatte, eine langweilige Pflichtveranstaltung, in der als einziger Kritiker der Abgeordnete Willsch 5 Minuten widersprechen darf, damit es nicht gar so nach Volkskammer im Reichstag riecht.

Und das ist schon gut.

Flüchtlingskrise? Das Parlament debattiert nicht, das Parlament schweigt.

Journalisten vergeben Haltungsnoten: Durfte Seehofer auf dem CSU-Parteitag die Kanzlerin erstens kritisieren (geht ja gar nicht) und zweitens sie sogar zum zuhören veranlassen (geht ja schon überhaupt nicht).

Inhalt? Keine Debatte.

Und jetzt also ist Krieg. Und wiederum debattiert niemand, nicht einmal die simpelsten Fragen werden gestellt: Wieviele Soldaten, auf welcher Rechtsgrundlage, was sagt das Parlament dazu, wo ist das UN-Mandat usw. usf..

In der Haushaltsdebatte – die Oppositionsparteien werfen Wattebäusche. Zeitungen freuen sich, dass Dietmar Bartsch und CDU-Fraktionschef Volker Kauder nett miteinander umgehen; schön, dass wir uns alle lieb haben.

Kritische Fragen im Parlament? Keine.

Es war für mich ein lehrreicher Tag. Der politische Journalismus ist dem Parlamentarismus in diesem Land längst in den Winterschlaf gefolgt.

Das Land wird von einem Art Nudging regiert; Sprüche sollen das Land führen.

An diesem Tag erklärten 40 Kommunen aus Nordrhein-Westfalen den Notstand, sie können einfach keine Flüchtlinge mehr aufnehmen. Die Hotels, die Jugendherbergen, alle verfügbaren Turnhallen sind voll.

Fragen? Keine.

Die Zahl der wilden Zuwanderung ist allein im November auf 180.000 angestiegen; auch ohne die unbekannte Zahl von vermutlich einigen hunderttausend abgetauchten Zuwanderern ist also die Millionenzahl überschritten.

Debatte? Keine.

Mittlerweile wissen wir, dass es nicht nur um die Zahl der Zuwanderer geht. Sie sind ja nur die Vorhut. Der Familiennachzug wird zu einigen Millionen Einwanderern führen. Es kursieren wilde Schätzungen. Mindestens 3 oder 5 Millionen, aber auch die Zahl von 10 Millionen ist nicht aus der Luft gegriffen.

Debatte? Keine.
Wir schaffen das. Aber wie schaffen wir das?
Darauf gibt es keine Antworten.

Keine Antwort darauf, wo und wie und von wem die Stadt in der Größe Münchens gebaut werden soll, die man dafür braucht, oder sind es sogar 2 München?

Wo gibt es denn die Millionen Arbeitsplätze für Menschen, die die Sprache nicht beherrschen und auch ansonsten kaum verwertbare Ausbildung und berufliche Erfahrung mitbringen? Bislang hat nur Heribert Prantl darauf eine Antwort, nämlich ärmliche Landwirtschaft in Ostdeutschland; der Herr ignoriert, dass wir im Jahrtausend der Mähdrescher leben und nicht der Schnitter, Sensen und Sicheln.

Dabei geht es nicht gegen Flüchtlinge. Es geht um die soziale Sicherheit in diesem Land, um Wohlstand für Alle. Der ist in Gefahr, weil eine Million Hartz IV-Emfpägner vermutlich an die 50 Milliarden Euro kosten.

Die werden nicht oben eingespart, die werden unten fehlen, da, wo auch die Wohnungen längst knapp und die Schulen zu knapp mit Lehrern und Lehrmitteln ausgestattet sind. In diesem Herbst fehlen in Nordrhein-Westfalen 3.500 Lehrer – noch ohne Flüchtlinge gerechnet. Wann kommen die 5.000 Lehrer, die das Land braucht?

Sie werden nicht kommen. In Frankfurt wurde ein Drittel der Kurse in den Oberstufen gestrichen; Frankfurt spart. Das Bildungsniveau sinkt.

Wer Fragen stellt, stellt nicht die Flüchtlinge in Frage, sondern stellt die berechtigte Frage nach dem sozialen Frieden in diesem Land.

Aber heute wird nicht gefragt. Heute wird getanzt. Heute ist Bundespresseball im Adlon. Es wird sehr schön werden.

Nur leider werden alle Taschen am Eingang geöffnet und auf die Stufen geleert. Die Wirklichkeit dringt leise ein in eine Stadt und in ein politisches System, das in sich selbst ruht und schläft und in dem zwei Dinge fehlen: Kritische Presse und ein ebensolches Parlament.

Ein Meisterstück von Roland Tichy, Original hier!!!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

118 KOMMENTARE

  1. OT
    „Die Stimmung ist unterirdisch“

    Mails aus Flüchtlings-Amt: Mitarbeiter beklagen Druck, Chaos und Sicherheits-Lecks

    Die Mitarbeiter im Bundesamt für Migration und Flüchltinge beklagen chronische Überlastung: Während Vorgesetzte den Druck erhöhen, wird mit der Überprüfung von Flüchtlingen lax umgegangen. Für Syrer genüge mitunter das einfache Ausfüllen eines Fragebogens, um im Land bleiben zu dürfen.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/die-stimmung-ist-unterirdisch-mails-aus-fluechtlings-amt-mitarbeiter-beklagen-druck-chaos-und-sicherheits-lecks_id_5112843.html

  2. Merkel und die Flüchtlinge _ Ein deutsches Märchen
    http://www.nzz.ch/meinung/ein-deutsches-maerchen-1.18653971

    Zwischen den Tänzen sei allen VIPs dieser ausländische Kommentar empfohlen!

    Das deutsche Märchen ist vorbei. Die Normalität mit Regierungskrisen, politischem Gezänk und Auseinandersetzungen in der eigenen Partei hat Merkel zehn Jahre nach ihrem Amtsantritt eingeholt; und die Fee, die mit dem Zauberstab drei Wünsche erfüllt, hat sich davongemacht.

  3. Was soll man schon erwarten, wenn die Pressenutten und die Volkszertreter sich in ein und der selben NGO bzw. NWO Think Tank’s wie die Atlantikbrücke oder Trilaterale Kommission die Klinke in die Hand geben?
    Unterschiedliche politische Diskurse? Kritische Presse? Ich rolle lachend über den Flur….

  4. Dass sich gewaltig was zusammenbraut, ist mittlerweile jedem klar.
    Wie der Krieg konkret aussehen wird, weiss nur noch keiner – auf jeden Fall wird das bisher Undenkbare passieren: Bewaffnete Konflikte auf deutschem Boden können nicht mehr ausgeschlossen werden.

  5. Mich überrascht, dass deutsche Journalisten nicht einmal mehr Fragen stellen.

    Wie hieß es so schön im tausendjährigen Reich:

    Führer befiehl. Wir folgen.

    Im Merkel-Regime ist die Presse faktisch gleichgeschaltet wie im Dritten Reich!

    Qualitätsmedien in Reinform halt.

    🙂

  6. Ein Meisterstück von Roland Tichy

    In der Tat. – Man könnte auch sagen: Die Deutschen haben sich der parlamentarischen Demokratie als unwürdig erwiesen, sie sind unfähig zu dieser Regierungsform.

  7. Ich weiß ja nicht was ihr in den falschen Hals bekommen hat, aber es gibt schon Oppositionsparteien, die gegen eine militärische Beteiligung Deutschlands gegen den IS sind, und zwar die Links-Partei, oder gilt die bei euch schon gar nicht mehr als Partei?

  8. Wo gibt es denn die Millionen Arbeitsplätze für Menschen, die die Sprache nicht beherrschen und auch ansonsten kaum verwertbare Ausbildung und berufliche Erfahrung mitbringen?

    Diese Frage muss man unbedingt täglich den Wählern der Blockparteien stellen.

    Wahrscheinlich meinen rotgrüne Spinner und Teddybärwerfer die Arbeitsplätze kann man aus dem Zylinder zaubern.

    Übrigens guter Artikel!

    🙂

  9. …und alle kaufen Pfefferspray
    (gerade in den hr-Nachrichten gesehen),
    fühlen sich unsicher
    und wählen weiterhin
    Blockparteien.

    „ICH KENNE KEINE PARTEIEN MEHR…“

    Mirrkel – oder doch Wilhelm Zwo?

  10. Tanz auf dem Vulkan!

    “Auf dem Weg zum Schafott singt Debureau (wohl berechnend!) noch einmal seine Couplets, die ganz Paris kennt, und ruft die Bürger zum Staatsstreich auf. Der Plan gelingt, die mitreißenden Melodien bringen das Volk dazu, Debureau zu befreien, und als sich sogar die Soldaten Karls X. mit den Aufständischen verbünden, ist der König gestürzt und flieht ins Ausland. Louis Philippe wird zu seinem Nachfolger ausgerufen”.

    Wenn es doch nur so einfach wäre!

    https://www.youtube.com/watch?v=yGeKe_v_Vz4

  11. Bei dem Stichwort „tanzen“ fällt mir ein sinnfreies superaltes Video von mir zum Thema(???) ein:

    WSD-Film: Die Lustigen 68er! Oder Zellenlogik!
    https://www.youtube.com/watch?v=QmFsM92Vbyg
    (2343 haben es in 5 Jahren gesehen, 19 fanden es gut, 4 fanden es scheiße)

    Wer weiß, evtl. passt es doch? Glücklich sind sie (die Realitätsverweigerer) doch alle…

    Bald gibt es bestimmt die Ü50-Party mit Ansage, wozu mich meine Oldi-Genossen als „Refugees-Welcomes-Neo-Hippies“ hinschleppen wollen… noch kann ich mich verweigern, mit der Bedingung, holst mich ab und fährst mich wieder zurück… da versagt dann die „Freiwilligen-Organisation“…


    Ansonsten: Heinz Erhardt – Der Muselmann (poem)
    https://www.youtube.com/watch?v=od2glTeVSrE

  12. Erste Blockparteien-Politiker verweigern die Nibelungentreu zu Mama Merkel:

    Brandbrief an Bezirksregierung. Bürgermeister hat genug – und stellt ein „Flüchtlings-Ultimatum“

    Der Bürgermeister der Kleinstadt Vreden im Münsterland klagt über Probleme mit Flüchtlingen. In einem Brandbrief stellt er der Bezirksregierung ein Ultimatum: Sollten Flüchtlinge weiter ohne seine Zustimmung nach Vreden geschickt werden, will er die Aufnahme schlicht verweigern.

    http://www.focus.de/videos/diverses/brandbrief-an-bezirksregierung-buergermeister-hat-genug-und-stellt-ein-fluechtlings-ultimatum_id_5117922.html

  13. Türkisch-Kurdisches Multikulturfest in Bern (Schweiz)

    Dauert nur 42 Sekunden.

    „Höret doch uff, höret doch uff,“ schreit der verzweifelte Schweizer. Aber keiner versteht ihn, denn er ist der letzte verbliebene Eingeborene. Alle anderen haben sich bereits aus dem Staub gemacht, was auch besser ist. Denn hier wird ein Multikultur-Fest gefeiert und dabei hat ein (Deutsch)-Schweizer nichts verloren.

  14. „Klima-Bündnis der europäischen Städte mit indigenen Völkern der Regenwälder“ – WTF !!!

    Kiel (SPD) ruft Bürger zur Teilnahme am Radel-Wettbewerb eines Städtenetzwerkes auf – SIC ???

    Auf Platz 3 Klimaforscher Prof. Mojib Latif.

    150.000km radfahren sparte 21.5 ts co2 !!!

    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Kiel/Nachrichten-aus-Kiel/Wettbewerb-Stadtradeln-Kiel-Kraftakt-fuer-das-Klima

    nichts gegen radeln (ich mach so 5000km/a),
    aber nicht für sozialisten und „gegen co2“,
    sondern weil mohammedaner meist nicht radeln

  15. OT

    Guten Abend zusammen.
    Bin heute wieder über den Grenzübergang Füssen-Reutte gefahren. Immer noch keine Kontrolle bei der Einreise. Bei diesem Grenzübergang handelt es sich keineswegs um einen Übergang in der Pampa, sondern der Weg von Italien über Österreich nach D auf die A7 (kennt wohl jeder).

  16. Ja klar, der „Flüchtling“ aus Afrika mit seinen neuen Nikes und I-Phone stellt sich in Ostdeutschland auf den Acker.

    So doof können nur BRD Journalisten sein.

  17. Merkel lässt die Puppen tanzen.
    Die Vorturner der Scheindemokratie werden artig Danke sagen.
    Demokratie bedeutete mal Volksherschaft und auch Pressefreiheit und andere Dinge
    Die politische Korrektness der Presse führt zu Sprech- und Denkverboten, Meinungsvielfalt soll es nicht geben, nur eine genormte Meinung.
    Ich habe noch alte Spiegel-Hefte aus den 70gern, man waren die mal gut- die heutigen Ausgaben sind zickig und ungeniesbar, wie auch der Stern, die Zeit, die FAZ, der Tagesspiegel etc. und der Tiefpunkt aus intelektueller Sicht: Huffington Post.
    Diese Meinungsmache uns Manipulation sind der Feind einer Demokratie.
    Dabei habe ich nichts gegen Andersdenkende, bin ja tolerant, aber tendenziöse Berichterstattung ist mir einfach zu Blöd – soll es doch jemand anders kaufen

  18. Seit etwa 5 Wochen versuche ich auf eine einfache Frage zu einem EU-Gesetz eine Antwort zu bekommen. Die Frage benötigt etwas Vorwissen, so dass ich sie hier nicht extra ausbreiten will. Sie betrifft den Einfluss einer Interessengruppe auf die Formulierung eines zukünftigen Gesetzes.

    Trotz Nachfrage und obwohl ich die Frage dann an verschiedene Parteien und die entsprechenden zuständigen Stellen gerichtet habe, bekam ich nie eine Antwort.

    Als ich vor einiger Zeit eine andere Frage an die Bundeszentrale für politische Bildung gerichtet habe, erhielt ich keine Antwort.

    Später las ich in einem Artikel: Fragen zur Souveränität Deutschlands werden grundsätzlich nicht beantwortet.

    Warum keine Antwort? Ich denke, dass jeder Politiker, der entsprechend hoch aufgestiegen ist, irgendwann beiseite genommen wird und in das Auge Saurons schauen muss. Das Auge der amerikanischen NEOcons und deren Helfer. Dort heißt es entweder weiteres Wohlwollen und Aufstieg oder mediale, ökonomische oder physische Vernichtung.

    Das Schweigen ist die Angst!

  19. Ich habe nicht so viel angst vor den Flüchtlingen, sondern vor dem Islam !

    Von mir aus können diese Invasoren ihre Religion austoben, aber nicht in unserem Land !!!

  20. #9 Marie-Belen (27. Nov 2015 21:51)

    ………….

    einen Totentanz gab es im Mittelalter tatsächlich auf Beerdigungen .

    …………

    nun zum Thema : in dieser Zusammenstellung werden die geladenen Gäste sich nie wieder treffen . Im nächsten Jahr fällt nach meiner Prognose der Ball aus . Einige der heutigen Anwesenden werden nicht mehr in ihren Ämtern und Positionen sein !

    dazu weiter kein Kommentar außer das die politische Lage diese Prognose rechtfertigt .

  21. Wieso komme ich mir gerade so vor wie auf der „Titanic“???
    Die Kapelle spielt den befohlenen Multikultiblues, der Steuermann ist kein Mann( im Sinne von kein Kerl! sondern nur ein ein Mannsweib) , der Lotse ist im Delirium, die Mannschaft ist besoffen.
    Volle Kraft aufs Riff! Was ist los mit dem Deutschen Mann???
    Unbedingt Akif lesen!
    Aufwachen oder verrecken! :-9

  22. Tanz auf dem Vulkan!
    #12 Heimchen am Herd (27. Nov 2015 21:54)

    Wenn es wenigstens ein richtiger „Tanz auf dem Vulkan“ wäre! Nicht einmal dazu sind diese durch und durch mittelmäßigen, entkernten, amorphen, angepaßten Kreaturen ohne Form, ohne Stil fähig: Nietzsches „Letzte Menschen“! („Also sprach Zarathustra“)

  23. Die gepaeppelte „Politelite“ benimmt sich verraeterrisch, unsensibel angesichts der unregulierten Asylschwemme gegenueber D Nationalen Interessen, verdient deshalb meine tiefste Verachtung.

    Statt die Arbeit zu verweigern, zu Demonstrationen aufzurufen, vergnuegen sich diese erbaermlichen Schmarotzer beim Tanzen. Pfui

    Merkel muss weg!!!

  24. In diesem Land werden schon lange keine unbequemen Fragen mehr gestellt.Und erst recht nicht beantwortet. Und Warum ? Jeder weiss es doch. Es gibt keine vernünftigen Antworten auf diesen Schlamassel.Also lieber verdrängen und irgendwie durchwursteln und sich einreden : Wir schaffen das !……..Das ist keine Politik sondern vielmehr Roulette.

  25. #29 Kain Witz

    dies‘ Wort in GOttes Ohr.

    vielleicht in’s Abendgebet
    (von mir aus auch:
    in den abendlichen
    Tagesrückblick)
    einschließen.

  26. Ich verstehe das einfach nicht.
    Es ist als würden ein paar Kinder im Fluss um ihr Leben ringen und am Ufer stehen ausgebildete Rettungsschwimmer die rufen, wir schaffen das!!!

    Warum ist kein einziger Politiker in der Lage diesen Wahnsinn zu stoppen, oder zumindest die Grenzen dicht zu machen ?

  27. Nichts auf dieser Welt währt ewig!

    Auch wenn es schwer zu akzeptieren ist, der sich ankündigende Untergang den viele kluge Köpfe wie Herr Tichy so grandios beschreiben und kommentieren: Er ist unausweichlich und heilsam!!!!
    Bei Pi-news sammeln sich m.E. < 1 % der Gesellschaft: Patrioten,Quer- und Freidenker und sonstige Minderheiten.
    Wenn ich mich so umschaue, ist die Mehrheit der Menschen entweder träge und beratungsresistent oder
    aber hoffnungslos einer radikalen Ideologie (Gutmenschentum und sonstige Weltverbesserungsvisionen) verfallen.

    Da es über den gesunden Menschenverstand offenbar
    keine Einsehen gibt, wird wohl erst die unvorstellbare Katastrophe eintreten müssen, bis endlich alle kapiert haben: Wir schaffen das nicht!!!

    Danach sind dann auch wieder Leute wie wir, hier auf Pi-news, gesellschaftsfähig.

  28. Als vor einigen Hundert Jahren die Pest in Europa grassierte,feierte man auch,nach dem Motto,“Ein Sterbender darf alles essen“.
    Heute nennt sich so eine Feier halt Pressball.
    Aber tanzt ruhig,es könnte das letzte Mal sein,dann tanzen andere mit euch, sofern ihr den Koran nicht zitieren könnt…

  29. #37 Cassandra (27. Nov 2015 22:23)

    Solange es Menschen wie Roland Tichy gibt, ist dieses Land nicht verloren.

    Solange es eine scheinbare Mehrheit an linken Gesinnungstätern gibt, werden wir weiterhin unaufhörlich untergehen. Genauso wie weiterhin unaufhörlich Flüchtlinge an unseren Grenzen anbranden. (Die seltsamerweise nicht weniger werden, wo doch die Mazedonier unerhörtweise Wirtschaftsflüchtlinge nicht mehr ins Land lassen)

  30. Tanz auf dem Eis … wer weiß was die Bild morgen zu berichten hat. Flüchtlinge stürmen den Bundespresseball oder so …

  31. Aber heute wird nicht gefragt. Heute wird getanzt. Heute ist Bundespresseball im Adlon.

    FEST WÄHREND DER PEST.

  32. Die Veranstaltung ist haram.

    Keine Verschleierung, also halbnackte Frauen.

    Körperkontakt mit Menschen die nicht miteinander verwandt sind.

    Keine Geschlechtertrennung.

    Musik

    Tanz

    Alkohol

    Eventuell Haram-Fleisch

    Entsprechende Suren, Hadith und Fatwa liegen vor.

  33. Wenn es um die Willkommenspresse geht, macht sich der bunte Demokrat Heiko sorgen (ansonsten nimmt er mit der Meinungsfreiheit nicht so genau).

    http://de.reuters.com/article/domesticNews/idDEKBN0TG1MV20151127

    Berlin (Reuters) – Bundesjustizminister Heiko Maas wirft der rechtspopulistischen AfD eine demokratiefeindliche Haltung zur Presse vor.

    Wer versuche, tätliche Übergriffe auf Medien zu rechtfertigen, verlasse den Boden des Grundgesetzes, erklärte der SPD-Politiker am Freitag mit Blick auf Äußerungen des stellvertretenden AfD-Vorsitzenden Alexander Gauland. Der Brandenburger AfD-Chef hatte Rempeleien gegen ein ZDF-Team durch AfD-Anhänger bei einer Kundgebung in Cottbus mit einer nach seiner Ansicht einseitigen Berichterstattung über die Flüchtlingskrise gerechtfertigt.

    „Warum sind Menschen gegen das öffentlich-rechtliche Fernsehen?“, sagte Gauland am Freitag in einem ZDF-Interview. „Da kann man halt deutlich sagen, dass diese Menschen, die hier auf die Straße gehen, dieses Willkommensfernsehen, was zum Teil über ARD und ZDF läuft, nicht sehen und hören wollen.“ Bei der Kundgebung in Cottbus skandierten Teilnehmer den Slogan „Lügenpresse, Lügenpresse“ und versuchten, die Kameraaufnahmen zu verhindern. Maas kritisierte den Zwischenfall: „Jeder Angriff auf Journalisten ist ein Angriff auf unsere Demokratie.“

  34. #31 Biloxi (27. Nov 2015 22:13)

    „Wenn es wenigstens ein richtiger „Tanz auf dem Vulkan“ wäre!“

    Es geht ihnen auch nur darum, gesehen zu werden.
    Solche Leute brauchen die Aufmerksamkeit.
    Alles andere interessiert sie nicht.

    http://bundespresseball.de/

    Das ist Dekadenz in Reinform!

  35. Über neue Formate der Politik ging es, um Lügenpresse, neue Medien und lauter solche Sachen, die meist in die Frage mündeten: Warum werden wir nicht mehr gelesen, warum wenden sich die Menschen von der Politik ab?

    Sind die wirklich so blöd, dass sie solche Fragen noch stellen?

    PS Antwort für diejenige, die es noch nicht mitbekommen haben:
    weil die Lügenpresse lügt und die Politik gegen das Volk gemacht wird.

  36. „Jeder Angriff auf Journalisten ist ein Angriff auf unsere Demokratie.“

    Nein Herr M. das ist reine Notwehr gegenüber dem Meinungs-und Gesinnungsterror,der in abscheulicher Weise wie eine Hexen-und Hetzjagd mit Politischer Erlaubnis und Aktzeptanz betrieben wird…

  37. #31 Biloxi (27. Nov 2015 22:13)
    Tanz auf dem Vulkan!

    Tanz auf dem überhitzten Reaktor bis Tschernobyl kommt.

  38. „Jeder Angriff auf Journalisten ist ein Angriff auf unsere Demokratie.“

    „Jeder Versuch, Journalisten zum alleinigen Sprachrohr des Regimes zu machen, ist ein Angriff auf die Demokratie!“

  39. In der Haushaltsdebatte – die Oppositionsparteien werfen Wattebäusche. Zeitungen freuen sich, dass Dietmar Bartsch und CDU-Fraktionschef Volker Kauder nett miteinander umgehen; schön, dass wir uns alle lieb haben.

    Es gibt nur eine Partei CDUFDPSPDGrüneLinke mit verschiedenen Flügeln, die sich aber in Kernfragen von einander nicht unterscheiden dürfen.

    Und die Grenzen sind fließend:
    man sieht z.B., dass BuKa linksgrüne Politik macht, obwohl sie formell zu CDU gehört.

  40. #52 georgS (27. Nov 2015 22:49)

    „Jeder Angriff auf Journalisten ist ein Angriff auf unsere Demokratie.“

    „Jeder Versuch, Journalisten zum alleinigen Sprachrohr des Regimes zu machen, ist ein Angriff auf die Demokratie!“
    ————————————

    Bravo,gut auf den Punkt gebracht.
    Ich leide nicht mit der Journalistin vom ZDF,sondern mit meinen aufrechten Mitbürgern,die diesen Staatsterror durch Politik,Presse und Medien tagtäglich erleiden müssen.
    Nicht wenige erkranken hieran,DIE tun mir leid!

  41. Nur leider werden alle Taschen am Eingang geöffnet und auf die Stufen geleert.

    Und was ist mit Plastiksprengstoff in Schuhen / Socken / Strümpfen / Büstenhaltern / Unterhosen, zwischen Busen / Beinen / Po-Backen?

    Ich bin schwer besorgt.

  42. Es ist mittlerweile schon widerlich, wie sich die Oberbonzen und Wahrheitsverdreher beim Lügenpresseball amüsieren und feiern lassen.
    Wie auf der Titanic, die Kapelle spielte noch, als das Schiff schon am Sinken war.

  43. Das Drama begann mit der Kriegslüge von angeblichen Massenvernichtungswaffen im Irak.
    In Wahrheit wollten die anglo-amerikanischen Energie- und Finanzkonzerne nur den uneingeschränkten Zugriff auf die Bodenschätze des Iraks.
    So marschierten amerikanische und britische Soldaten im Irak ein.
    Der Rest ist bekannt.
    Der IS wurde durch Gelder aus Saudi-Arabien und Katar sowie logistische Unterstützung aus der Türkei immer größer.
    Hier hätte die USA schon viel früher ansetzen können.
    Aber diese zweifelhaften Staaten sind ja Geschäfts- und Bündnispartner.
    Wieder dachten die USA, islamische Banditen und Terroristen seien kontrollierbar, was wie in Afghanistan auch im Irak und Syrien in die Hose ging.

    Wegen Deutschlands unsäglichen Mitgliedschaften in NATO und EU sollen nun deutsche Söhne ihr Leben und ihre Gesundheit für anglo-amerikanische Angelegenheiten riskieren.

    Nein.

    Deutschland muss wieder souverän werden und aus NATO und EU austreten, seine Grenze sichern und seine Armee nach Vorbild der Schweiz aufbauen.

    Ferner Islamisten, Salafisten u.ä. und kriminelle Ausländer sofort ausweisen (keine doppelten Staatsbürgerschaften mehr und deutsche Staatsbürgerschaften von ehemaligen Ausländern bei kriminellen oder islamistischen u.ä. Auffälligkeiten entziehen), Illegale und über sichere Drittstaaten eingereiste Asylforderer konsequent abschieben.

  44. #56 konsul45 (27. Nov 2015 23:07)

    Es ist mittlerweile schon widerlich, wie sich die Oberbonzen und Wahrheitsverdreher beim Lügenpresseball amüsieren und feiern lassen.
    Wie auf der Titanic, die Kapelle spielte noch, als das Schiff schon am Sinken war.

    Aus diesem Dekadenztanz wird bald ein Totentanz. Das weltferne, dem realen Leben entfremdete Klientel, das dort im Schein der vorgeblichen Wichtigkeit schwelgt hat wenig Chancen und wenig Fähigkeiten um dann zu überleben.

  45. Märchen. Irgendwie bekomme ich ein mulmiges Gefühl bei der Sache.

    Man stelle sich vor, Schneewittchen wird im Sarg durch die Gegend getragen. Einer stolpert. Und dann wacht Schneewittchen wieder auf!

    .
    .
    Nein, da sehe ich mir lieber 300 an.

    Eine kleine Gruppe von Griechen, die fleissig die Grenzen vor einströmenden Perserfluten verteitigt. Das sind Märchen nach meinem Geschmack.

  46. #18 ataktos (27. Nov 2015 21:57)

    OT
    Bald ist es soweit:
    Das Grundgesetz wird geändert und die Dschizya für den „deutschen Islam“ erhoben.
    http://www.idea.de/politik/detail/staatsrechtler-fordert-religionssubvention-fuer-alle-92925.html#comments
    Klar, wenn der Islam zu Deutschland gehört, dann muss der auch vom deutschen Steuerzahler subventioniert werden.
    Noch Fragen?

    Hat dieser Kasper auch dran gedacht dass diese Finanzierung Kirchensteuergelder sind?
    Zahlen Moslems Kirchensteuern?
    Steht bei denen auf der Lohnsteuerkarte kat. o. ev. ?
    Subventionen für neue Kirchendächer o.Ä. ???
    Wird doch größtenteils aus Spenden und Klingelbeutel finanziert oder irre mich?
    Wo fließen diese Subventionen also hin?
    In goldene Badewannen, wie bei Tebartz-van Elst???

    Ich will hier keine Moscheen, mit Lautsprecher Marktschreiern auf Türmen, die den Islam verbreiten und allradi Hass bis Mord an Ungläubige predigen!
    Geschweige will ich dass meine Steuergelder dort für Unheilige kaputte (Satanisten) Kuppeln verwendet wird!

    Schland ist zu einem ein Moloch (mal googeln)verkommen!

  47. Hier wird getanzt :

    UNCONFIRMED:

    Turkey deploys 50000+ soldiers in the Syria|n border area, more precisely in Gaziantep & Kilis.

    If Turkey storm Syria|n border w/ those 50000+ soldiers:
    1) NOT invited by Syria
    2) ERGO INVADING FORCE
    3) Russia should defend Syria

  48. Wir tanzen in den Krieg….
    und in Syrien werden deutsche Piloten zu Weihnachten aufs Korn genommen und verheizt….ich bin sprachlos!

    „Westliche Dekadenz“ hat ab heute seinen Namen und ein Bild!

  49. If ever there was even the tiniest of a backlash that Muslims keep telling is happening, the entire mainstream media and political elite of the West will rise up and shout

    „Je Suise Muslim“.>/b>

    Our political elite and media have sold their souls to the devil, and care not a fig for Western civilisation. They do not seem to realise that Muslim population growth out grows every other demographic. In 50 years or less, Europe will become Islamic.

  50. Wir werden von vorn bis hinten angelogen.

    Spätestens, wenn eine der uralten Tornados der kaputt gesparten Bundeswehr abschmiert, werden wir erfahren, dass da locker 200 Mann KSK bei so einer „reinen Beobachtungsaktion“ mit unten sind, die out of the box ne Rettungsaktion fahren müssen (und dabei auf die Fresse bekommen werden, weil man sie nicht gescheit vorbereitet hat oder sie nur in die Luft schießen dürfen, um das Bild vom guten deutschen Soldaten nicht zu beschädigen).

    Und wenn dann ein deutscher Pilot in nem Käfig sitzt und lebendig abgefackelt wird, wie man per Video schon am Schicksal eines jordanischen Piloten sehen musste, oder am Falschirm baummelt und mit dem MG füsiliert wird (wie der arme SU 24 Pilot), spätestens dann sollten sich einige Tornado Piloten oder andere verantwortliche Offiziere einmal ernsthaft überlegen, ob es mittlerweile bei all der Verantwortungslosigkeit, der sie als Soldaten folgen sollen, nicht bessere Ziele gibt, als in Rakka oder anderen Städte in Syrien … mir würden da spontan ein paar gute Adressen in Berlin einfallen.

    Unglaublich! Dieses Land rutscht in einen veritablen Krieg mit Folgen auch für das Inland und keine Friedensbewegung, kein gar nichts macht sich breit. Wir sind zu einem Land der Lemminge verkommen ….

  51. @Biloxi:

    Man könnte auch sagen: Die Deutschen haben sich der parlamentarischen Demokratie als unwürdig erwiesen

    Man könnte diesen Satz auch umdrehen.
    Kennst Du das Märchen vom hässlichen Entlein?

  52. Wenn dieser perverse Bundespresseball dieselbe kulturelle Bereicherung durch den Islam erfahren würde wie das Bataclan in Paris, werden sie zwangsläufig Fragen stellen müssen. Mit einer Ausnahme: Keine Fragen die den Islam mit dem Terror und den Toten in Verbindung bringen könnten…

  53. Zeichen für Verrohung
    Widerliche Aktion: Niederländer empfangen Flüchtlinge mit abgehackten Schweineköpfen
    Einen schlimmeren Empfang kann man sich kaum vorstellen: In der Niederlande haben Unbekannte abgetrennte Schweineköpfe vor einer Flüchtlingsunterkunft platziert – ihre Botschaft ist unmissverständlich.

    http://www.focus.de/politik/videos/zeichen-fuer-verrohung-widerliche-aktion-niederlaender-empfangen-fluechtlinge-mit-abgehackten-schweinekoepfen_id_5117504.html

    hihi

  54. 84 VivaEspana (28. Nov 2015 01:13)

    Zeichen für Verrohung
    Widerliche Aktion: Niederländer empfangen Flüchtlinge mit abgehackten Schweineköpfen
    Einen schlimmeren Empfang kann man sich kaum vorstellen: In der Niederlande haben Unbekannte abgetrennte Schweineköpfe vor einer Flüchtlingsunterkunft platziert – ihre Botschaft ist unmissverständlich.

    http://www.focus.de/politik/videos/zeichen-fuer-verrohung-widerliche-aktion-niederlaender-empfangen-fluechtlinge-mit-abgehackten-schweinekoepfen_id_5117504.html

    hihi

    Gegen einen kleinen Mitternachtssnack ist doch eigentlich nichts einzuwenden.

    Die Schweinsohren, die unser Konditor kredenzt sind legendär.

  55. Na dann hoffen wir mal das Familie Petry nicht zu tief ins Glas schaut , die ist auch auf dem Presseball…

  56. Der Untergang de Weströmischen Reichs wurde durch die Völkerwanderung der Barbaren nach Rom eingeleitet. Das Korn für die Römer reichte nicht für die Vandalen, sie plünderten die Stadt. Das einst ruhmreiche Römische Heer konnte auch nichts mehr ändern.

    Wie sich doch in der Geschichte manches wiederholt….

  57. Und Frauke Petry tanzte auf dem Bundeslügenpresseball mit!!! Ebenfalls mit von der Partie: Petrys neuer Lebensgefährte Marcus Pretzell und dieser Meuthen.
    Dann sage ich mal: Prost.

  58. Wurden zu dem Ball auch „neue Mitbürger“ eingeladen? Ein paar Ärzte oder Pfleger hätten sich sicher gefunden und Eisenstangen, Messer u. ä. hätte man entfernen können.

  59. „Flüchtlingskrise? Das Parlament debattiert nicht, das Parlament schweigt.“

    Das Parlament schweigt nicht, es redet diese Katastrophe mit mindestens jeder zweiten Rede einfach schön.

    Und nirgends ist ein wenigstens noch so kleines Licht am Ende des Tunnels zu sehen, das Hoffnung macht, dass dieser parlamentarische und journalistische Terror gegen die Bevölkerung irgendwann ein Ende hat.

  60. Wenn man sich vorstellt, dass dieser gesamte Bundespresseball mitsamt Teilnehmern auf den Mond geschossen worden wäre, dann hätte Deutschland wirklich die Chance zu einem Neuanfang.

    In Deutschland, Politik und Journaille, hat mittlerweile die Dekadenz obsiegt. Sobald irgendwo noch eine gesunde Regung im Volk wahrgenommen wird, wie z.B. PEGIDA, wird diese aufs heftigste bekämpft. Abartigkeiten wie Lesben und Schwule, Genderwahnsinn wird dagegen glorifiziert.

    Manchmal ertappe ich mich bei dem schadenfrohen Gedanken, dass mit dem Sieg des Islams in Deutschlands dann auch deren letztes Stündchen geschlagen haben wird. Dann landen die Schwulen am Baukran. Und die Genderlesben kriegen von den Muslim-Machos eine aufs Maul.

    Nicht dass ich das gutfände, aber warum sägen diese links-grün-versifften Idioten so heftig auf dem Ast auf dem sie selber sitzen?

  61. #96 D Mark

    „Frauke und Marcus mittendrin“

    Das ist Verrat!

    „Sinnvoller wäre es, sie würden sich stattdessen um ihre Kinder kümmern. Da ist mir Höcke tausendmal lieber!“

    Sehe ich ganz genauso!

  62. #94 fweb (28. Nov 2015 10:54)

    Das denke ich auch die ganze Zeit. Sollte sich in der Zukunft der Islam und die Sharia durchsetzen, dann gute Nacht an die Schwulen und Lesben.

    Eine Muslima Roth kann dann im schwarzen Müllsack durch die Gegend laufen, wichtige Stellen werden nur noch durch Männer besetzt und die Frau zählt nur noch 50% vor Gericht.

    Wer was klaut bei dem macht es „hackedihack – die Händchen ab“. Hier was dazu vom Andreas Rebers, Afrika: https://www.youtube.com/watch?v=9tjAq0e0hsU

  63. #89 BRDDR (28. Nov 2015 03:43)

    Und Frauke Petry tanzte auf dem Bundeslügenpresseball mit!!! Ebenfalls mit von der Partie: Petrys neuer Lebensgefährte Marcus Pretzell und dieser Meuthen.
    Dann sage ich mal: Prost.

    Ja, und? Weshalb sollen Repräsentanten einer demokratischen Partei dies nicht tun dürfen?

    Auf der AfD-Facebookseite https://www.facebook.com/alternativefuerde/ finden wir dies dazu:

    +++ AfD nervt – jetzt auch auf dem Bundespresseball +++

    Den Damen und Herren der Presse scheint es unangenehm zu sein, dass auch Vertreter der Alternative für Deutschland am diesjährigen Bundespresseball teilnehmen.

    Liegt es vielleicht am schlechten Gewissen und daran, dass man sich dort nicht hinter einem anonymen Bildschirm verstecken kann, wenn die ?#?AfD? wieder einmal diffamiert wird?

    Uns jedenfalls fehlt es nicht an der Courage, dorthin zu gehen. Im Gegenteil: Wir nutzen die Gelegenheit gerne, um ein paar Worte mit den Pressevertretern zu wechseln und vielleicht im Gespräch näher zu bringen, was sonst sehr schwierig scheint. Allerdings bleibt abzuwarten, ob uns die sonst so vielgepriesene Offenheit und Toleranz entgegengebracht wird.

  64. #55 georgS (27. Nov 2015 22:49)

    „Jeder Angriff auf Journalisten ist ein Angriff auf unsere Demokratie.“

    „Jeder Versuch, Journalisten zum alleinigen Sprachrohr des Regimes zu machen, ist ein Angriff auf die Demokratie!“

    ————————————-
    Aber dazu müsste man erst mal eine Demokratie haben !

  65. #96 D Mark (28. Nov 2015 11:34)

    Frauke und Marcus mittendrin

    http://www.spiegel.de/fotostrecke/bundespresseball-im-berliner-hotel-adlon-fotostrecke-132349.html

    Sinnvoller wäre es, sie würden sich stattdessen um ihre Kinder kümmern. Da ist mir Höcke tausendmal lieber!

    Ich bin auch großer Höcke-Fan, aber das sehe ich ein wenig anders: Hingehen, sich zeigen, den etablierten Lügenpresse-Fuzzis es nicht so einfach machen. Die sollen Auge in Auge sehen, wen sie in die Kloake schreiben. Es ist sehr richtig, dort seitens der AfD Präsenz zu zeigen.

    Wenn ich den Anspruch habe, das anständige Deutschland zu vertreten, kann ich mich für diese Menschen auch dort zeigen, wo gesellschaftliche Fäden zusammenlaufen. Zunächst als Stachel im Fleisch sozusagen, solange jedenfalls, bis wir wieder eine andere, der Wahrheit und nicht gesinnungsethischer Ideologie verpflichtete Presselandschaft haben.

    Die Botschaft ist doch eindeutig: Wir sind völlig normale Menschen mit ganz normalen Zielen und Wünschen, vielleicht ist mit Euch etwas nicht richtig gepolt, wenn Ihr uns zwanghaft in den Dreck zu ziehen versucht.

    Zudem gibt ja auch eine Minderheit von Journalisten, die manches im Merkel-Staat kritisch sehen. Denen gebe ich damit etwas Aufwind und Rückendeckung, indem ich mich als AfD bei den gesellschaftlichen Anlässen zeige.

  66. #100 Tiefseetaucher (28. Nov 2015 12:00)

    #89 BRDDR (28. Nov 2015 03:43)

    Und Frauke Petry tanzte auf dem Bundeslügenpresseball mit!!! Ebenfalls mit von der Partie: Petrys neuer Lebensgefährte Marcus Pretzell und dieser Meuthen.
    Dann sage ich mal: Prost

    Ja, und? Weshalb sollen Repräsentanten einer demokratischen Partei dies nicht tun dürfen?
    ————————————-

    Für mich unverständlich, da wird man ständig in die „sogenannte“ rechte Ecke gedrängt, als „Nazi“ bezeichnet und dann kommt daher, und sagt: vielleicht kann man mit der besoffenen Lügenpresse diskutieren. Für mich ist dies das gleiche wie der Flüchtling, der damals in der Unterkunft ausgerechnet mit seinen Peinigern an deren Opferfest teilnehmen wollte!
    Für mich, ist die AfD ein Ventil von Merkels Gnaden!

  67. @#99 Tiefseetaucher (28. Nov 2015 12:00)
    @#100 Tiefseetaucher (28. Nov 2015 12:12)

    PATRIOTEN GEHEN NICHT MIT VOLKSVERRÄTERN TANZEN
    WÄHREND DAS LAND UNTERGEHT.

    So einfach ist es.

  68. Den IS in Syrien aus der Luft zu beseitigen ist m.E. chancenlos. Die IS-Horden kennen das Gelände besser als die Kriegsplaner in Europa und den USA, einschließlich aller Höhlen, die für Personal+Material als Verstecke dienen. Das müsste den Militärstrategen aus Afghanistan eigentlich noch in Erinnerung sein. Außerdem sind die IS-Leute eh bereits unter uns. Sie entrollen in der Fußgängerzone ihre Fahne und M. Mahmoud, 2. Chef der Koranverteilaktion und Ex-Boss der Global Islamic Media Front in Österreich, droht unverhohlen, den Deutschen die Köpfe abzutrennen und seine Leute in Kleinstverbänden zu unvorher- und unverhinderbaren Guerillaattentaten gg. Deutsche und Deutschland insgesamt loszuschicken, Schirra, ISIS, S. 259, Z. 5. Für Krieg in Syrien wird der IS also in Europa Rache nehmen: Ein Niedermähen von Passanten per Auto hier, Abknallen von Konzertbesuchern da, Niederknüppeln von Volksfestbesuchern, Bombengürtel im Stadion zünden oder eine Brücke sprengen, wenn ein ICE drüberfährt. Und all das weil uns der Islam als Bereicherung gepriesen und uns die Ins-Land-Lassung Hunderttausender potenzieller Terroristen als Gebot der Menschlichkeit untergejubelt wurden. Also kein Militäreinsatz in Syrien! Der Islam muss viel feiner abgewehrt werden, und zwar z.B. durch Moscheenschließungen, Kürzungen der Sozialknete, gerechte Strafurteile statt Kulscheljustiz und all die andern und obendrein völlig legalen Maßnahmen, mit denen man den moslemischen Raubnomaden, Dauerständerträgern, Sozialschmarotzern, Arrogantlingen und Mörderbanden das Hiersein so richtig verleiden kann…

  69. Wie kleinkariert! Frau Doktor denkt ‚vom Ende her‘, dafür wird sie weltweit bewundert, außerdem ist sie Naturwissenschaftlerin, also mit ausreichend Verstand gesegnet. Und nicht zu vergessen: Am Ende der Ära Kohl war das Vakuum riesig, der Alpha-Mann hatte alles rasiert. Sie war zur rechten Zeit präsentierbar und auch nach ihr kommt ein … Vakuum, ganz im Sinne solcher Egomanen. Weder die Clowns aus den Freistaaten, noch der Rest der Führungsriege füllt da irgendwas aus.

    Hier kommt jetzt sicher der Einwand, die BMVg läuft sich warm. Auf der HP der BW sieht man Leute in Tarn vor einer Tafel einem Furzknoten aus dem Nahen Osten das Schreiben beibringt. Welch eine Werbung um Nachwuchs. Und das ganze sicher mit Wissen einer Frau, die eigentlich qua Studium dem Leben verpflichtet ist…

    Die schauspielerische Gesamtleistung wird den Leuten reichen, wie so oft.

  70. OT: Hinweis: Auf dem Sender Phoenix laut Vorschau von 16.00 bis 18.00 Uhr Sendung über den AfD-Parteitag in Hannover.

  71. BRENNEN ERDOWAHN DIE SICHERUNGEN JETZT GANZ DURCH

    Massive Turkish Military build up at the Border to Syria today

    Russia reported to have moved Anti-Tank into Syria

    Stay tuned this Weekend (up to Monday inclusive).
    Something is going to happen in North of Syria.

  72. Unsere „Eliten“ und die Lügenpresse auf einen Haufen. Kein Terroralarm. Diese Ansammlung von Volksverrätern ist doch ein gefundenes Fressen für Terroristen.

    Aber wenn das einfache Volk Spaß haben möchte, heißt es:“Terroralarm, Bombendrohung“.

    Auffällig, auffällig, auffällig……..

  73. ERBIL, Kurdistan Region

    An Islamic State (ISIS) plot to use chemical bombs against Peshmerga frontlines in Makhmour was foiled, according to a Peshmerga statement.

  74. Zum K r i e g , der im Übrigen längst da ist, gehören immer mindestens zwei Seiten, wenn nicht mehr.
    Also schon im Ansatz falsch.

    Ich kann diesen zutiefst DEUTSCHideologischEN SELBST-/BETRUG schon seit der eher links dominierten, aber nicht nur „linken“ 80er Antiatomraketen FRIEDENsBEWEGUNG nicht mehr ausstehen !
    Auch damals war nach fröhlichem Beginnen ( und einem zumindest korrekt formulierten Ziel) das
    Ausleben von Antiamerikanismus, das Befördern groß-russischer Politik im Ab-/Rüstungsgeschäft, die Reklamierung „menschlich“-menschelnder, entpolitisierender und höchstpersönlicher „Gewaltfreiheit“, und schließlich mit feindbildpflegender SELBSTVERWIRKLICHUNG die Herstellung Inneren Friedens, – weshalb
    auch viel an der frischen Luft gelaufen, theatralisiert und . . . nix erreicht, außer überlegens-moralichem Gefühlsgewinn.
    – > s. DIKTATUR DER FREUNDLICHKEIT, – 1984 über kommende PSYCHOKRATIE, die Modernisierung des Untertanentums und Hintereingänge zum wohltätigen Wahnsinn.

  75. Stimmt völlig, – zumindest vorläufig, liber
    @ #102 Tiefseetaucher (12:12)
    – #96 D Mark (28. Nov 2015 11:34)

    Frauke und Marcus mittendrin
    http://www.spiegel.de/fotostrecke/bundespresseball-im-berliner-hotel-adlon-fotostrecke-132349.html …sinnvoller, um eigene Kinser kümmern“
    > . . . aber das sehe ich ein wenig anders: Hingehen, sich zeigen, den etablierten Lügenpresse-Fuzzis es nicht so einfach machen. Die sollen Auge in Auge sehen, wen sie in die Kloake schreiben. Es ist sehr richtig, dort seitens der AfD Präsenz zu zeigen. . . . .
    Die Botschaft ist doch eindeutig: Wir sind völlig normale Menschen mit ganz normalen Zielen und Wünschen, vielleicht ist mit Euch etwas nicht richtig gepolt, wenn Ihr uns zwanghaft in den Dreck zu ziehen versucht.
    – Zudem gibt ja auch eine Minderheit von Journalisten, die manches im Merkel-Staat kritisch sehen. Denen gebe ich damit etwas Aufwind und Rückendeckung,…“
    !!

    Aber wir brauchen mehr noch, als taktisch geschickte Führungen, eine
    volks-oppositionelle MASSEN-STRATEGIE, die wir demokratisch über Wissens- und Erfahrungs-Austausch von unten s e l b e r erstellen müßten !

  76. Werter Herr Tichy,

    niemals erhiehlt ich von jemandem eine Antwort auf die Frage, warum das überalterte Japan weiterexistieren kann ohne geregelte, also streng selektive Einwanderung:
    Meine Antwort ist, dass jedes Land mit dem, was sich hier abspielt, verloren ist. Denn es ist ja keine geregelte Einwanderung nach Nutzen-Kostenrechnung, sondern eine von Merkel provozierte Invasion.
    Unverhohlen wird gesagt, dass die Invasoren viel Milliarden kosten werden.

    Das ist doch irgendwie eine gezielte Vernichtung der deutschen Strukturen allüberall.

    Japan wird in 100 Jahren noch blühen, mit alten Menschen, weil eine gesunde Volkswirtschaft seine alten Menschen automatisch mitnimmt und verkraftet und nicht auf lebensfremde, weißenfeindliche Ideologien achtet wie hier in EU.
    EU wird in wenigen Jahren aussehen wie die 54 Islamischen Länder, welch völlig verdorben sind durch diese Ideologie. Religion in unserem Sinne? Sehr zweifelhaft.

    Die Japaner sind wohl auf Grund ihrer entfernten Insellage dem Experiment entkommen, hier in D funktioniert das Dank der Atlantikerin Merkel, welche sich für die deutschen Bürger und deren Wünsche keinen Sch**ss mehr interessiert, völlig am Ärmel.

    Ja, sind wir ….

  77. #104 Schüfeli (28. Nov 2015 13:20)

    @#99 Tiefseetaucher (28. Nov 2015 12:00)
    @#100 Tiefseetaucher (28. Nov 2015 12:12)

    PATRIOTEN GEHEN NICHT MIT VOLKSVERRÄTERN TANZEN
    WÄHREND DAS LAND UNTERGEHT.
    So einfach ist es.

    —–
    Sehe ich ganz anders. Die Patrioten tanzen nicht mit den Volksverrätern, sondern miteinander. Und zwar um zu zeigen, dass sie da sind und auch nicht vorhaben, so schnell wieder zu verschwinden. Was auch den Volksverrätern gewaltig stinkt.

    Außerdem sieht Frauke Petry in diesem blauen Kleid einfach hinreißend aus.
    Während Fatima Roth in ihrem Müllsack wie immer einfach nur grauslig ist.

    http://www.spiegel.de/fotostrecke/bundespresseball-im-berliner-hotel-adlon-fotostrecke-
    132349.html

  78. #97 D Mark (28. Nov 2015 11:34)

    Frauke und Marcus mittendrin

    http://www.spiegel.de/fotostrecke/bundespresseball-im-berliner-hotel-adlon-fotostrecke-132349.html
    Sinnvoller wäre es, sie würden sich stattdessen um ihre Kinder kümmern. Da ist mir Höcke tausendmal lieber

    —-
    Für wen wäre das denn sinnvoller? Könnte ja auch sein, dass die Kinder mächtig stolz sind, dass ihre Eltern beim Presseball dabei sein können, (in diesem Fall muss es wohl heißen: dürfen.

  79. Oder wollen Frauke und Markus auch dazugehören? Wollen sie auch das süße Leben genießen und zur High Society gehören und Champagner $200 die Flasche trinken? Aber das sind nur Mutmaßungen. Ich bin mir aber fast sicher, daß ein ehrenvoller, charakterstarker Björn H. dort nicht aufgekreuzt wäre.

  80. Eine Falle, in die Frau Petry mit Herrn Pretzell da hineintappt, obwohl ich ihnen den schönen Abend gönnte:

    Allein das Unikum, daß es hierzulande einen „Bundespresseball“ gibt, zeigt die Innigkeit einer Verzahnung zwischen Politik und Medienwelt auf, die es in einem demokratischen Gemeinwesen, das ja nie ein anderes als ein solches mit einer unabhängigen und damit von der Politik getrennten Presse sein kann, so niemals geben dürfte.

    Was ist die Botschaft? Am Ende haben wir uns doch alle wieder lieb. Nun, auch über solche Nebensächlichkeiten wird man in der AfD zu diskutieren haben. Hoffentlich.

Comments are closed.