Der frühere Journalist und Gründer der einwanderungskritischen Non-Profit-Organisation NumbersUSA, Roy Beck, verdeutlicht am Beispiel der USA, warum Massenimmigration nicht helfen kann, die weltweite Armut zu reduzieren.

image_pdfimage_print

 

79 KOMMENTARE

  1. Da hat der gute Mann vollkommen recht.
    Zumal man in den Herkunftsländern für das gleiche Geld, was 1 Mio. Flüchtlinge uns hier kosten, gleich ein Vielfaches der Menschen versorgen kann.

  2. Der Vortrag – einfach genial.
    Für das Geld, das für EINEN Asylsuchenden in Deutschland ausgegeben wird, könnte man in den Länder UM SYRIEN 20 Menschen (auch Alte, Kranke, Frauen und Kinder) rundum versorgen.

    Das wäre die HUMANSTE Lösung. Aber das will die Asylindustrie nicht.

  3. Die Armut in der Welt ist primär darauf zurückzuführen:

    1 durch das Bildungsverbot im Islam auf der einen

    2 und durch die Sklaven- und Beuteökonomie auf der anderen Seite.

    Der Nahe Osten und Afrika sowie weite Teile Asiens sind überzogen mit einer geistigen Lähmung und der Vorherrschaft einer korrupten Sklaven- und Beuteökonomie.

    Mohammedaner waren über Jahrhunderte nichts als Krieger und Sklavenhändler. Sie sind es heute noch ganz genau so.

    Sie sind Rassisten im Namen ihrer Religion, mit der Erlaubnis zum Töten, Morden und Ausbeuten von Menschen.

  4. Unsere linksgrüne Lügenpresse und das Reschke-Fernsehen sind angehalten, positiv über die islamische Invasion im ehemaligen Europa zu berichten.

    Und so kommt diese Meldung der islamischen Gruppenvergewaltigungen erst 3 Wochen später ans Tageslicht:

    http://www.derwesten.de/politik/offenbar-weit-mehr-silvester-uebergriffe-als-bislang-bekannt-id11489125.html

    Nach einem vertraulichen Lagebericht des Bundeskriminalamtes (BKA) hat es in der Silvesternacht in elf Bundesländern sexuelle Übergriffe auf Frauen gegeben. Das berichten Süddeutsche Zeitung, WDR und NDR. Demnach gab es in dieser Nacht weitaus mehr Fälle von sexueller Gewalt und Trickdiebstahl oder Raub, als bisher bekannt.

    Die Innenministerkonferenz hatte dem Bericht zufolge die Untersuchung in Auftrag gegeben. Gezählt wurden Sexualstraftaten, die aus Gruppen heraus im öffentlichen Raum begangen wurden, und Fälle, in denen Opfer mit Methoden bestohlen oder beraubt wurden, die dem sogenannten „Antanz-Trick“ ähneln.

    Bald ist Karneval, dann kommt der Frühling, dann der Ramadan und dann Silvester. 2016 wird für ungläubige Frauen die linksgrüne Hölle werden!

    2020 – Kölner Dom wird Studienabbrecher*in-Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  5. Das wird wohl alles nix nutzen. Schöne, wahre Worte. Es ist zudem erstaunlich zuzusehen, wie die ewig gleichen Mechanismen reibungslos arbeiten.
    Man ergeht sich darin, Teil-Aspekte des Problems anzukreiden, auszuweiden, genauestens zu beleuchten und vier oder fünf Lösungen wieder und wieder leicht zu variieren.
    Die Kosten sind da oder nicht. Welche Rolle spielt das denn ?
    Es gibt eigentlich nur ein einziges Problem und das heißt Islamisierung. Die Regierung gibt das jetzt halb zu. Vor Wochen stritt man es noch gänzlich ab. Alles Lamentieren hilft nur jenen, die währenddessen weiter vollendete Tatsachen schaffen. Mal ganz ehrlich !
    Im Grunde wäre jetzt nur eine Reaktion richtig: Organisieren und Agieren/Handeln.
    Stattdessen überlege zumindest ich mir dauernd, ob ich vielleicht schon unter Beobachtung des Verfassungsschutzes stehe. Vielleicht schon als zu radikal gelte ?!
    Unfaßbar, aber gerade jene, die die Verfassung um jeden Preis schützen wollen, könnten Ziel unserer eigenen Nachrichtendienste sein. Zum Schutz derer, die sich um Gesetze einen Dreck scheren.
    Soweit unten war dieses Land doch selten. Verraten und verschenkt.

  6. Als ich noch jung und naiv war, dachte ich, der Hunger in der Welt ließe sich über Entsalzungsanlagen, Brunnenbau und clevere Wirtschaftskonzepte auf Tropenböden bekämpfen.

    Als ich langsam auf die 30 zuging, hatte ich endlich gerafft, dass Hunger politisch gewollt ist.

    Etwas später raffte ich noch etwas: Die Mehrzahl der Menschen liebt es, ein Leben als Sklave zu führen.

  7. #3 Cassandra (24. Jan 2016 09:52)
    Der Vortrag – einfach genial.
    Für das Geld, das für EINEN Asylsuchenden in Deutschland ausgegeben wird, könnte man in den Länder UM SYRIEN 20 Menschen (auch Alte, Kranke, Frauen und Kinder) rundum versorgen.
    Das wäre die HUMANSTE Lösung. Aber das will die Asylindustrie nicht.

    Der Grund liegt vor allem an der neuen muslimischen Sklaven-Straße: Muslimische Menschenhändler sammeln ihre Sklaven vor Ort ein, schröpfen sie komplett und schicken sie dorthin, wo sie erst recht zu Sklaven (einer westlichen Lebensweise) werden. Sie handeln also mit ihren eigenen Brüdern und Schwestern – nur aus einem einzigen Grund: der Sklavenhandel ist ihr Kerngeschäft. Und: sie haben sonst nichts gelernt.

    Dass unsere Asylindustrie und kirchliche Würdenträger bei uns diesem hemmungslosen Treiben zusehen und es befördern – es ist die eigentliche Schande aller Gutmenschen.

  8. Sehr schön. Ist wie das Afrika-Beispiel von Heinsohn: Selbst wenn Deutschland jedes Jahr 10 Mio Neger aufnimmt, karnickelt der Kontinent pro Jahr ein vielfaches wieder dazu. Afrika bleibt lausig – und Deutschland kollabiert.

    Auch der Physiker Richard Feynmann wußte das schon in den frühen 50ern. Er beschreibt aus dieser Zeit eine Konferenz, in der Natur- mit Geschwätzwissenschaftlern „in Dialog“ kommen sollten.

    Zu einem bestimmten Zeitpunkt fand ein besonderes Essen statt, und der Leiter des theologischen Seminars, ein sehr netter, strenggläubiger Jude, hielt eine Rede. (…) Er sprach über die großen Unterschiede im Wohlstand verschiedener Länder, die Neid erzeugen, der zu Konflikten führt. (…) Deshalb bestehe der richtige Ausweg darin, nach Frieden zu streben, indem man dafür sorge, daß es zwischen den einzelnen Regionen keine so großen Unterschiede gebe, und da wir in den Vereinigten Staaten so viel hätten, sollten wir fast alles den anderen Ländern geben, so daß am Ende alle gleich seien.

    Jeder hörte aufmerksam zu, und wir waren alle von Opferbereitschaft erfüllt und dachten, genau das müsse man tun. Aber auf dem Nachhauseweg kam ich wieder zur Besinnung.

    Am nächsten Tag sagte jemand in unserer Gruppe: »Ich finde, diese Rede gestern abend war so gut, daß wir sie alle unterzeichnen und als Resümee unserer Konferenz verwenden sollten.

    Ich setzte an zu der Entgegnung, daß die Idee, alles gleich zu verteilen, auf der Annahme
    beruhe, daß es nur eine bestimmte Menge an Gütern in der Welt gebe, daß wir sie den armen Ländern im Grunde irgendwie weggenommen hätten und sie ihnen deshalb zurückgeben sollten. Aber diese Theorie berücksichtigt nicht den wirklichen Grund für die Unterschiede zwischen den Ländern – nämlich die Entwicklung von neuen Techniken für den Nahrungsmittelanbau, die Entwicklung von Maschinen für den Anbau von Nahrungsmitteln und für andere Zwecke, und die Tatsache, daß diese ganze Maschinerie die Konzentration von Kapital erfordert. Was wichtig ist, sind nicht die Lebensmittel, sondern es ist die Fähigkeit, sie zu
    erzeugen.

    Heute ist mir klar, daß diese Leute keine Wissenschaft trieben; sie verstanden sie nicht. Sie hatten keine Ahnung von Technologie; sie verstanden die Zeit nicht, in der sie lebten.

    S. 373f.:

    https://de.scribd.com/doc/32635842/28/Ist-Elektrizitat-Feuer

  9. Wenn das stimmt:
    https://www.bayernkurier.de/ausland/9630-die-lawine-kommt-ins-rollen

    „Die Lawine kommt ins Rollen
    Ein Alarmsignal: In der Ägäis hat sich im Januar die Zahl der Migranten gegenüber dem Januar 2015 verzwanzigfacht. Ein Jahr lang haben potentielle Migranten von Afrika bis Asien zugeschaut, wie einfach der Weg über die Balkanroute ist. Jetzt machen sie sich auf den Weg. Die Europäer haben nur noch wenige Winterwochen, um die EU-Außengrenzen abzuriegeln. Sonst droht Dramatisches.“

    dann kann jeder jetzt schon das auf uns Zukommende hier nachlesen:

    http://www.amazon.de/Das-Heerlager-Heiligen-Jean-Raspail/dp/3944422120/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1453475141&sr=8-1&keywords=heerlager+der+heiligen

  10. es nützt nichts,
    wenn wir das wissen.
    unsere Sesselfurzer
    von Abgeordneten
    sollten sich mal
    schlau machen.

    ich wünsche mir,
    dass bald möglichst
    viele aus den Parlamenten
    hinsuskataputiert werden.

  11. Der deutsche Rumpfstaat braucht Zuwanderung ebenso wenig wie die Apachen die Siedler!

    Unentwegt liegen die hiesigen Parteiengecken und die Lizenzpresse dem Volk damit in den Ohren, daß der deutsche Rumpfstaat Zuwanderung bräuchte, weil er sonst überaltern würde. Doch brauchen wir Zuwanderung ebenso wenig wie die Apachen zu Zeiten Geronimos die Siedler in ihrem Stammesgebiet gebraucht haben. Wir erinnern uns: Im 30jähriegen Krieg büßte das alte Reich fast die Hälfte seines Volkes ein, erholte sich aber unter der weisen und gütigen Regierung seiner Fürsten und Magistrate recht schnell wieder davon. Dies vermag auch das neue Reich zu tun, sobald es die VS-amerikanische Fremdherrschaft einmal abgeschüttelt hat. Dann wird die Familienförderung eine ungewohnte Aufmerksamkeit erfahren, die Buben und Mädchen wieder sein dürfen, was sie von Natur sind und natürlich den jungen Frauen das Mutterglück nach alter Sitte wieder ans Herz gelegt werden. Der berufliche Aufstieg und das Geldscheffeln werden dann nämlich aufhören dem Volk als unbedingte Ziele eingetrichtert zu werden…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  12. Mainstreampresse zündet Nebenlkerzen und schreibt, dass 100-200 Flüchtlinge am Tag zurückgewiesen werden.
    Was sie nicht schreiben, dass trotzdem jeden Tag 2.000-3.000 ins Land „kommen“.

  13. erschreckend ist doch die Tatsache, dass Merkel unten in den Plastikröhren ein grosses Loch gebohrt hat und sich demnächst alle Kaugummibälle in Richtung Europa bewegen werden. Diese Überbevölkerung ist die grösste Katastrophe und wird uns überrollen. Merkel hat das Burgtor geöffnet, das wird uns eine Le Pen gnadenlos vorhalten…und sich bezahlen lassen.

  14. Bitte die Tagesschsu heute durch dieses Presentation ersetzen. Das wäre ein patriotischer Tat.

  15. #10 Wnn (24. Jan 2016 10:04)

    Die Meldungen vom Wochenende sind katastrophal: Die Misere protzt damit rum, daß die Polizei in Bayern jetzt pro Tag 3500 Invasoren „erkennungsdienstlich erfassen“ könne, um gleich darauf rumzujubeln, daß pro Tag rund 200 „Flüchtlinge“ „abgewiesen“ werden. Von aktuell 2000 bis 3000 pro Tag. Lachnummer! Ab März sind wir wieder in der täglichen 10.000+ Kategorie.

    Für Januar 2016 ist die offizielle Zahl heute, 24. Januar, bei 48.000 eingefallenen Raubnomaden. Alles aus dem Welt-Ticker:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article151274435/Deutschland-weist-taeglich-bis-zu-200-Fluechtlinge-ab.html

    Das sind immer neue Heere, denen es dank der abartigen Menschenmassen der 3. Welt nie an Menschennachschub fehlen wird. Sie kommen, um zu plündern, zu erobern, zu wüten, zu vergewaltigen.

  16. #12 Grenzedicht (24. Jan 2016 10:06)

    OT
    Noch so ein Knaller unserer Bereicherer.
    Hier hat die Justiz auch wieder versagt. 6 Monate später rückte sie erst mit den Bildern raus.

    Unglaublicher Uberfall im U-Bahnhof Osloer Straße in Berlin – das Opfer: Mutter mit Kind

    https://www.youtube.com/watch?v=ttBFJ7wvozY
    ==========================================
    Habe mir gerade den Film angeschaut.
    Die Täter sind Bestien. Sie haben sogar in Kauf genommen, dass das Baby unter die Räder kommt und getötet wird.
    Doch was ist, wenn sich Zeugen melden und die Verbrecher gefasst werden? Es gibt ein kräftiges DuDuDu und dann müssen die Gewalttäter in ein anderes Erstaufnahmelager. Strafe muss ein 😉 !

  17. „Bei der Winfried-Fest-Lecture zu Ehren meines verstorbenen Onkels, einst parlamentarischer Staatssekretär in Berlin. Den Vortrag hält Tina Hassel, Chefredakteurin des ARD-Hauptstadtbüros, das angekündigte Thema lautet ‚Zur Veränderung des Hauptstadtjournalismus unter dem Vorzeichen europäischer Krisen’. Hierzu allerdings buchstäblich kein Wort, der Vertrauensverlust gerade des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Gründe sind Hassel keine Erwähnung wert. Stattdessen spricht sie derart engagiert über die Alternativlosigkeit der Merkelschen Flüchtlings- und Europapolitik, dass später ein Zuhörer fragt, ob sie als „Journalistin oder Politikerin gesprochen habe“. Journalistisch gesehen eine freundliche Hinrichtung, das Attest völliger Distanzlosigkeit. Thema verfehlt, Beruf verfehlt, setzen.

    Jenseits der tagespolitischen Fragen scheinen derart intellektuell beschämende Auftritte nicht wirklich geeignet, an den Segen von Frauenquoten zu glauben. Urteilt man nach Tiefe und Gehalt ihres Vortrags, können fachliche Gründe bei der Karriere Hassels keine große Rolle gespielt haben; wichtiger waren vermutlich Geschlecht und Gesinnung. Womit man dann möglicherweise auch eine Antwort auf die Fragestellung des eigentlich angekündigten Vortrags hat.“

    http://nicolaus-fest.de

  18. Dieses Video bitte auf deutsch, vorgetragen von z.B. Stürzenberger, Festerling oder Ulfkotte, als Einstiegsvideo für den Widerstand.

  19. OT – VERGEWALTIGUNG EINER 13JÄHRIGEN IN BERLIN

    Zu der Vergewaltigung, die von der Schweigepolizei geleugnet und diese Leugnung dann von der Lügenpresse als „Beweis“ für angebliche Schauermärchen benutzt wurde, tauchen scheibchenweise neue Erkenntisse auf. Da offenbaren sich Abgründe…

    Sie nutzen den Fall der angeblich entführten und vergewaltigten 13-Jährigen aus. Laut Staatsanwaltschaft gab es nur einen „einvernehmlichen Sexualkontakt“.
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/13-jaehrige-angeblich-entfuehrt-und-vergewaltigt-neonazis-und-russen-gemeinsame-demo-vor-dem-kanzleramt/12870386.html

    „Einvernehmlicher Sex“ mit einer 13jährigen! Und zuvor tagelang abgestritten, dass es einen Missbrauch gab. Das Kind ohne ihre Eltern vernommen. Dieser Staat bzw. seine Schergen ist dermaßen kaputt…

    § 176 – Sexueller Mißbrauch von Kindern

    (1) Wer sexuelle Handlungen an einer Person unter vierzehn Jahren (Kind) vornimmt oder an sich von dem Kind vornehmen läßt, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren bestraft.
    https://dejure.org/gesetze/StGB/176.html

    Falls also einer der Deutschenhasser diesen Fall als „Beweis“ für Propaganda nutzt … reingehauen … verbal natürlich … zumindest zuerst…

  20. #17 Babieca (24. Jan 2016 10:14)

    #10 Wnn (24. Jan 2016 10:04)

    Für Januar 2016 ist die offizielle Zahl heute, 24. Januar, bei 48.000 eingefallenen Raubnomaden. Alles aus dem Welt-Ticker:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article151274435/Deutschland-weist-taeglich-bis-zu-200-Fluechtlinge-ab.html
    ===========================================
    Die Zahl hört sich frisiert an. 24 Tage, 48.000, 2.000 pro Tag, das soll suggerieren: Merkels Politik zeigt Erfolge.
    UND: Wenn ich höre, Grenzschließungen würden Milliarden kosten, bin ich sprachlos. Dass die unkontrollierte Zuwanderungen das Zehn- oder Hunderfache an Milliarden kostet, das nimmt die Bundesregierung in Kauf.
    Heute ist verkehrte Welt!

  21. Die nackten Zahlen waren ja bereits prinzipiell bekannt. Die hervorragende Veranschaulichung, macht den wahren Wahnsinn so richtig nachvollziehbar.

  22. (Angebliche) Einsichten vor 25 Jahren:

    Der Kanzler übte Selbstkritik. „Es war ein Fehler“, räumte Helmut Schmidt ein, „so viele Ausländer ins Land zu holen.

    Ach ja? Wie kommt’s, daß es jetzt und heute keiner mehr sein soll?

    Merkel-Regime verschenkt Sturmgewehre an Orientalen, die sie auf dem Schwarzmarkt verhökern um zu desertieren und nach G€rmon€y zu „flüchten“.

  23. @ #18 Cassandra

    Habe mir gerade den Film angeschaut.
    Die Täter sind Bestien. Sie haben sogar in Kauf genommen, dass das Baby unter die Räder kommt und getötet wird.
    Doch was ist, wenn sich Zeugen melden und die Verbrecher gefasst werden? Es gibt ein kräftiges DuDuDu und dann müssen die Gewalttäter in ein anderes Erstaufnahmelager. Strafe muss ein ? !

    Die sind schon lange untergetaucht.
    Deshalb wurden ja auch Bilder erst 6 Monate später veröffentlicht. Kleiner Vorsprung!

    Hier noch so ein Fall unserer Bereicherer:

    Überfall auf eine Rollstuhlfahrerin im Berliner Tiergarten – Polizei sucht

    https://www.youtube.com/watch?v=KPXfavcbfx4

  24. #17 Babieca (24. Jan 2016 10:14)

    Migranten statt Salz

    http://www.deutschlandfunk.de/migranten-als-ware-wo-europas-und-afrikas-interessen.724.de.html?dram:article_id=343428

    „Die Stadt Agadez im Niger ist für viele die Kreuzung in ein vermeintlich besseres Leben. Von hier aus lassen sich viele Migranten an die nordafrikanische Mittelmeerküste bringen, um nach Europa zu kommen. Die Fahrt durch die Wüste ist nicht nur gefährlich, sondern auch teuer. Die Geschäfte der Schlepper blühen.

    Das addiert sich auf 2.500 Migranten. Jeder von ihnen zahlt 300 Euro für den Schleuser. Das macht pro Konvoi etwa 750.000 Euro. Das ist der Umfang des Geschäftes mit dem Migrantentransport in Agadez. Jede Woche.“

    Noch ahnen wir alle nicht, was tatsächlich auf uns zukommt. Afrika ist so korrupt, so arm, so muslimisch verseucht, dass nur noch eines geblieben ist: die eigene Bevölkerung als Ware.

    Weil man mit Allah verhungert, jetzt das Paradies in Europa: dieses Produkt verkaufen Schleuser! Ganze Clans/Familien sparen für den kräftigsten Burschen, der in Europa Geld verdienen und dem Clan helfen soll.

  25. #24 Tribalist

    (Angebliche) Einsichten vor 25 Jahren.

    Nee: 1981 war sogar schon vor 35 Jahren!

  26. Warum werden eigentlich von der rotgrünen Aufzucht nur Drogenneger und moslemische, geistig zurückgebliebene Schwerverbrecher aufgenommen ?

    Deutschland: Ukrainische Kriegsflüchtlinge werden abgeschoben, kriminelle Nordafrikaner nicht.
    https://www.unzensuriert.at/content/0019804-Deutschland-Ukrainische-Kriegsfluechtlinge-werden-abgeschoben-kriminelle
    https://www.change.org/p/ausl%C3%A4nderbeh%C3%B6rde-w%C3%BCrzburg-familie-nykonchuk-soll-in-unserer-gemeinde-bleiben

  27. Wenn Du einen Freund hast, der hungert, dann schenke ihm einen Fisch. Wenn Du einen wirklichen Freund hast, der hungert, dann lehre ihn Fischen. (André Kostolany)

  28. #25 Der boese Wolf (24. Jan 2016 10:31)
    Der Hauptgrund für Armut ist Islam mit der daraus resultierenden Bildungsresistenz.

    Exakt so ist es! Der Islam hat eine jahrhundertelange Tradition des Sklavenhandels und der Beuteökonomie fest verankert, die jetzt verhungernd zusammenbricht.

    „Man kann in Mohammed den größten Feind sehen, den die menschliche Vernunft je hatte.“ Denis Diderot

  29. Nach kurzer Presseschau immer noch das ewig gleiche Mantra in allen Presseberichten:

    „Wir müssen sie integrieren“

    ‚Nen Scheiß „müssen“ „wir“ das. Pläne, die illegalen Millionen-Horden wieder in ihre Heimat zu verfrachten, sind gefragt.

    Ich habe die Unkulturkreise, die uns gerade überrennen, immer verabscheut. Ich habe mich weder für sie, noch ihre „Kultur“ interessiert. Ich habe mich in ihren Ländern (die für Natur- und Geologiebegeisterte oft atemraubend faszinierend sind), wenn ich per Beruf hinmußte, immer unwohl und bedroht gefühlt, sowie ich die relative Sicherheit durch Gegenwart meiner Geschäfts- und Ansprechpartner nicht mehr hatte.

    Ich mußte mich zwangsläufig mit ihnen beschäftigen, weil ich verstehen wollte, warum sie so abartig brutal und primitiv sind, daß 1400 (im Falle des Islam) bzw. 2000 Jahre (im Falle Afrikas) Zivilisation und geistige Höhenflüge, die Kulturnationen zur ISS brachten, spurlos an ihnen vorbeigehen können.

    Klar wollen sie alle Handys und Autos, können die auch rudimentär bedienen, aber die geistigen Grundlagen, das zu entwickeln und eine zivilisierte Gesellschaft aufzubauen, die Wohlstand produziert und ihren ALLEN ihren Mitgliedern inneren Frieden ohne Selbstjustiz sichert, haben sie nicht. Und wollen sie nicht. Weder in Afrika noch in Islamien. Deshalb ist es vollkommen vergeblich, in diese Länder Geld, Entwicklungshilfe, Know-How zu pumpen. Es wird absorbiert wie von einem schwarzen Loch auf Erden.

    Hätten wir wirklich eine „Festung Europa“, von der ja die ganzen Asyl-NGO seit Jahrzehnten laut jammernd halluzinieren, obwohl sie weit und breit nicht zu sehen ist, hätten wir auch keine Invasion.

  30. #33 Babieca (24. Jan 2016 10:41)

    Klar wollen sie alle Handys und Autos, können die auch rudimentär bedienen…

    aber wirklich nur rudimentär. Ein alter Freund, gebildeter Inder, sagte mir schon vor ein paar Jahren in Indien über seine Landsleute:“Man hat ihnen die Technik gegeben (Autos, Computer usw.), aber vergessen zu erklären, wie sie funktioniert.“

    Es ist wirklich katastrophal zu sehen, wie die westliche Technik in der Dritten Welt angewendet, ja oft vergewaltigt wird.

  31. Merkel bereitet ihren nächsten politischen Coup vor und wird das deutsche Wahlvolk mit der Feststellung überraschen das es gar nicht mehr notwendig ist über zuschließende Grenzen zu diskutieren, weil alle Anrainerstaaten ihre Grenzen bereits geschlossen haben!

    Meldungen werden kommen das der Zuzug erheblich zurückgegangen ist und auch der Bettvorleger Seehofer kann wieder beruhigt sein Protektorat Bayern regieren !

    Somit erledigt sich auch die Frage einer Asylanten Obergrenze faktisch auch von selbst !

    Mit einem solchen perfiden Vorgehen macht sie sich geschickt die Not der anderen Nachbarländer Flüchtlinge unterzubringen zu nutze um innenpolitisch ihr Gesicht zu wahren und ihre politische Alternativlosigkeit unter Beweis zu stellen, einmal Merke, immer Merkel!

    Als ein großzügiges politisches Entgegenkommen an ihre Kritiker ist sie auch mit der zeitweiligen Aussetzung des Schengener Abkommen bis 2017 einverstanden!

    Wieder einmal hat sie laut ihren Medien alle Wähler überzeugt eine besonders intelligente deutsch-europäische Führerin zu sein!?

    So einfach wird sich diese kriminelle faschistische Kanaille nicht geschlagen geben und mit dieser Strategie wird sie auch den Bundestagswahlkampf befeuern!

  32. Das ist ein ganz fantastisches Video.

    Zum Weiterleiten an ECHTE Gutmenschen, die tatsächlich einfach nur gutmütig (und ein bisschen doof) sind und „diesen armen Menschen in der 3. Welt“ helfen wollen.

    Wir hingegen wissen ja bereits, dass diese Humanitätsduselei nichts als ein dreiste Lüge ist, und dass es noch nie darum ging, zu helfen, sondern darum, zu zerstören.

    Und diejenigen, die diese Lüge in die Welt setzen, sowie die Politiker und Medienverantwortlichen, die sie verbreiten, wissen das auch.

  33. #3 Cassandra (24. Jan 2016 09:52)

    Der Vortrag – einfach genial.
    (…) Das wäre die HUMANSTE Lösung. Aber das will die Asylindustrie nicht.

    * * *

    Dies will unsere Kanzlerin (vermutlich auch noch ein paar andere Deutschland-/Europa-Hasser) nicht!

    Es ist gewollt – „von ganz oben!“

    Warum hat das UNHCR die Zahlungen im vergangenen Sommer an die Flüchtlinge im nahen Osten um über die Hälfte reduziert? Warum???

  34. Lügenpresse?

    heute Schlagzeile und Untertitel bei gmx :

    „Deutschland weist F l ü c h t l i n g e ab.
    Täglich verweigert die Bundespolizei
    M i g r a n t e n die Einreise“

    ja was denn nun?

  35. Roy Beck, verdeutlicht am Beispiel der USA, warum Massenimmigration nicht helfen kann,
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Zum Lachen ist das aber nicht.

    Die US-Bevölkerung, nicht Volk, besteht fast ausschließlich aus Migranten.

    Eine Räuber- und Mörderbande, die den echten Amis das Land geraubt und diese fast ausgerottet haben.

    Falls es dort überhaupt Massenimigration gegeben hat, dann durch Latinos.
    Mexiko und Südamerika ist als Hinterhof ausgeplündert und niedergehalten worden. Am schlimmsten durch die gierigen US-Drogenhändler.

    Aber dort ist das Boot noch lange nicht voll, nur 30 Menschen auf einen qkm.
    Sollen sie endlich ihre herbeigebombten Flüchtlinge aufnehmen, anstatt sie zu uns zu schicken!

  36. sorry habe gerade gesehen,war wohl in taiwan gewesen also wohl doch kein flüchtling tut mir leid !

  37. @Cassandra:

    Für das Geld, das für EINEN Asylsuchenden in Deutschland ausgegeben wird, könnte man in den Länder UM SYRIEN 20 Menschen (auch Alte, Kranke, Frauen und Kinder) rundum versorgen.
    Das wäre die HUMANSTE Lösung.

    Es wäre auf jeden Fall besser als die Völkerwanderung. Aber diese Menschen kommen auch alleine zurecht. Sie sind über Jahrtausende alleine zurechtgekommen, auch trotz Islam. Sonst wären sie ja nicht mehr da.

    Es wäre schon sehr viel geholfen, wenn „der Westen“ sich raushalten würde. Die einzige sinnvolle Hilfe für fremde Völker ist die vorübergehende bei Naturkatastrophen.

    Aber das will die Asylindustrie nicht.

    Wer ist die Asylindustrie?

    Einen Willen haben nur Menschen.

    Es ist schon möglich, dass jemand, der einen Job im Asylantenheim hat, nicht möchte, dass die Invasion aufhört, weil er Angst um seinen Arbeitsplatz hat.

    Aber welchen Einfluss hat so jemand? Welchen Einfluss haben Leute mit Angst um ihren Arbeitsplatz auf das Weltgeschehen?

    Ich glaube nicht, dass *wer auch immer* diese Völkerwanderung angestoßen hat, das getan hat, weil er dachte: „Sonst haben die armen Sozialarbeiter_Innen doch keinen Arbeitsplatz mehr.“

    Die Gutmenschen mögen sich über die Invasion freuen, aber VERURSACHT haben sie sie nicht.

  38. #35 Franz45

    Merkel bereitet ihren nächsten politischen Coup vor und wird das deutsche Wahlvolk mit der Feststellung überraschen das es gar nicht mehr notwendig ist über zuschließende Grenzen zu diskutieren,
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Lies hier:

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/vereinte-nationen-fordern-bevoelkerungsaustausch-von-deutschland.html

    Die Vereinten Nationen fordern für die EU-Länder wie Deutschland, Frankreich und Italien einen »Bevölkerungsaustausch« mit Migranten aus Nahost und Nordafrika. Offenkundig ist der Asyl-Tsunami von langer Hand geplant.

    Und das schon vor 15 Jahren beschlossen! Da herrscht noch Gas-Gerd!

  39. #31 Der boese Wolf (24. Jan 2016 10:35)

    Wenn Du einen Freund hast, der hungert, dann schenke ihm einen Fisch. Wenn Du einen wirklichen Freund hast, der hungert, dann lehre ihn Fischen. (André Kostolany)

    „Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen. Das ist der Unterschied zwischen Hund und Mensch.“ Mark Twain

    Die wenigsten Menschen sind dankbar, wenn man sie unterstützt, das macht ihnen ihr Versagen und ihre Unterlegenheit deutlich. Sie werden die Hilfe als selbstverständlich, als ihnen zustehend betrachten und den Helfer mit der Zeit hassen und später verachten. Dankbarkeit wird man von ihnen später nicht bekommen, im Gegenteil, sollte man auch mal auf deren Hilfe angewiesen sein, wird man angespuckt und verhöhnt.

    Und was da zu Millionen ins Land strömt, das hat dieses undankbare Verhalten zur Religion erhoben. Die haben die Verachtung gegenüber allen „Ungläubigen“ und deren Entmenschlichung von Kindesbeinen an erlernt, sie suhlen sich in der selbstdefinierten Opferrolle und bekommen ihren Hass in hiesigen Moscheen und Parallelgesellschaften noch entfacht. Solchen Leuten zu helfen -und zwar auf irgendeine Art- macht alles nur noch schlimmer.

  40. #9 Babieca (24. Jan 2016 10:02)

    Es gab da „früher“ mal – also bei den „Vorvorgestrigen“ – ganz lustige Sprüche:

    „Kinder muss man sich auch leisten können!“

    und

    „Hunger ist der beste Koch!“

    Fällt mir bei dem Thema gerade ein…

  41. Das alles sind doch sinnlose Betrachtungen.
    Nehmen wir z. B. die Aufnahme von Migranten, das nützt dem jeweiligen Lande garnichts. Es wird die Armut nicht verhindern, im Gegneteil, da die Besseren und Starken gehen werden entzieht man dem Land die Substanz. Desweitern wurde doch alles gesagt, nur auf eines wurde nicht deutlich genug hingewiesen, auf die roten Bälle!
    Aber auch die Idee die Menschen vor Ort. z. B. im Nachbarland zu versorgen ist unsinnig und wird nicht funktionieren. Es wird doch sein ähnlich wie hier, die Gruppe wird versorgt mit Essen, Wohnen, ärztlicher Versorgung usw. Und die angestammten Bewohner die drum rum leben? Die werden zu Recht fragen und wer hilft uns? Wir haben auch Hunger und brauchen einen Arzt. Mit anderen Worten, der Verteilungskampf der dann einsetzt wird zum blutigen Widerstand führen. Es ist doch auch absolut unnatürlich und dumm für andere Menschen, die nicht zu dem eigenen Kreis gehören, zu sorgen. In der Natur gibt es den Ausgleich ganz einfach, gibt es keine Nahrung mehr………………….
    Es wird keine gütliche Lösung geben. Es sind zu viele und werden immer mehr, da muss man ansetzen, nur wie?
    Ich wage es nicht diesen Punkt zu Ende zu denken, nur es wird die Apokalypse sein und sie kommt, so sicher wie die nächste Schwangerschaft.

    Also klagt hier nicht rum, geniesst die Zeit die Euch noch bleibt. Das Überschwemmen des Planeten ist unumkehrbar. Nicht das Klima wird uns schaffen, die Geburtenrate wird der teilweise Untergang der Menschheit sein.
    Seien wir den Chinesen dankbar, haben sie uns doch einige Jahre mehr beschert.

    Wer ist da schon Frau Merkel, ein Staubkorn der Geschichte.

    Dara2007

  42. Geniale Ausführung, die eigentlich selbst der dümmste Gutmensch begreifen müsste, tut er aber nicht, weil nicht sein kann, was nicht darf.

  43. #41 ossi46 (24. Jan 2016 11:13)

    Roy Beck, verdeutlicht am Beispiel der USA, warum Massenimmigration nicht helfen kann,
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Zum Lachen ist das aber nicht.

    Die US-Bevölkerung, nicht Volk, besteht fast ausschließlich aus Migranten.

    Eine Räuber- und Mörderbande……

    ———————
    Im Grunde nicht falsch, doch….haben sie die Hoffnung, dass der Islam Deutschen ein Reservat in ihrem ehemaligen Land zugestehen wird ? Vergleichbares finde ich nur einmal (Bali) in der Welt.
    Latinos, ob Mexikaner oder noch weiter südliche, sind vorwiegend Christen oder verkappte Animisten. Die bauen die US-Gesellschaft nicht grundsätzlich um und löschen vorhandene Kultur (Ami-Kultur halt) nicht zwanghaft aus. Kriminelle Latinos gibt´s wohl satt, doch auch die können tatsächlich durch Chancen und Hilfen erfolgreich sein. Beim Moslem ist das ein der Masse schlicht unmöglich.
    Auch das ewig wiederholte Märchen von den Gelehrten Invasoren der Iberischen Halbinsel hält selbst grober Betrachtung nicht stand.

  44. #48 Stefan Cel Mare (24. Jan 2016 11:33)

    #9 Babieca (24. Jan 2016 10:02)

    Es gab da „früher“ mal – also bei den „Vorvorgestrigen“ – ganz lustige Sprüche:

    „Kinder muss man sich auch leisten können!“
    ————————————————
    Da ich Sie als besonnen Kommentator kenne, nehme ich an, das das ironisch gemeint ist. Meine Eltern z.B. überlegten sich damals tatsächlich, ob sie sich ein 3. Kind leisten konnten. Das ist nicht lustig, sondern nennt sich Verantwortung, etwas das auf dem afrikanischen Kontinent völlig fehlt.

  45. Wir haben keinen Andrang von „Schutzsuchenden“ oder „Flüchtlingen“. Das Phänomen, das wir zur Zeit beobachten, ist nichts anderes als eine Völkerwanderung. Überwiegend junge Männer suchen neue Siedlungsräume, die ihnen bei uns auch noch mit allem Komfort und finanziellem Zubrot geliefert werden. Sie haben es also wesentlich bequemer als die Germanen vor über 1600 Jahren, die zumindest noch ihre Versorgung und den Hausbau selber leisten mussten, wie alle anderen Einwanderer in der Geschichte. Eine Parallele gibt es zu den Ereignissen in der Spätantike: Bei den Invasoren handelt es sich wie bei den Germanen um vormoderne, vorzivilisierte Menschen, die noch in Clan- und Sippenstrukturen leben, und eine staatliche Ordnung nicht kennen. Die einzige Autorität, die über die Macht des Clans hinausgeht, ist eine Transzendentale, ein Gott, dessen Gesetz das Leben des Einzelnen untergeordnet wird. Der Islam ist für diese archaische Gesellschaftsstruktur die passende Religion. Der einzig passende Staat für diese Menschen ist der Gottesstaat. Nichts ist diesen Gesellschaften ferner als unsere moderne aufgeklärte Demokratie. An dem Zeitpunkt, an dem diese Menschen in Europa in der Mehrheit sind und keinen Widerstand erfahren, gehen unsere Gesellschaften zugrunde und wird die Uhr in Europa 1400 Jahre zurückgedreht. Allerdings, und das ist ein Unterschied zum 4. Jahrhundert, nicht in Indien, Ostasien, Japan, Australien, Russland, Nord- und Südamerika wird dies geschehen.

  46. Von morgens bis abends ununterbrochen FLÜCHTLINGSSCHULDKULT!
    Wir werden von der PETRO $$ geschmierten GUTMENSCHENMAFIA terrorisiert.
    Obwohl jeder weiß das die oft rohstoffreichen FLUCHTLÄNDER vom iS-Lam mittels VIELWEIBEREI, extremer Vermehrung und SSharia Law selbstverursacht ruiniert werden will man uns in DEUTSCHLAND die Verantwortung dafür auflasten!
    Dabei horten die dortigen „Eliten“ die zusammengerafften Milliarden $$ in westlichen Tresoren!

  47. Ein Hoffnungsschimmer am Horizont: Jede Woche verlassen fünfhundert irakische Flüchtlinge Deutschland und kehren in ihre Heimat zurück. Haben genug vom Leben in überfüllten Turnhallen, d.h. nicht das gekriegt, was sie erwartet haben. „Es ist ehrenvoller, in meinem Land zu sterben, als hier zu sein und unmenschlich behandelt zu werden“, sagt eine schwarz Bekopftuchte und macht ein verächtliches Gesicht. Gut so, wir hoffen auf weite Verbreitung dieses „Spiegel TV“-Videos. Der deutsche Staat zahlt den Rückflug:

    http://www.spiegel.de/#action=404&ref=hpinject404

  48. Wegen des akuten vielweiberisch bedingtem FRAUENMANGEL treibt es die leer ausgegangenen TESTOSTERONBMBEN zu uns auf FRAUENJAGD wie SYLVSTER zu beobachten war.
    Und wie es auch sonst täglich geschieht.
    Diese STEINZEITKRIEGER, die in ihren selbstverschuldet zu Grunde gerichteten Heimatländern Frauen oftmals nur im schwarzem oder blauen Sack verschnürt herumstolpern sehen treten nun zum
    „STURM AUF EUROPA“ (nach MANFRED RITTER) an.
    Wir müßten 5 Millionen GSG 9/SEK Polizisten haben um bei einem Massenaufstand der Lage Herr zu werden!
    Alle Frauen, welche ja die natürliche Beute der TESTOSTERONBOMBER sind, müßten, wie in TEXAS erlaubt, eine 38iger mitführen zu ihrem Schutz.
    Ein Volk das seine Frauen, Kinder, Alten und Schwachen nicht mehr vor marodierenden ZUDRINGLINGEN schützen kann ist am Ende!

  49. HETA # 57
    FALSCH!
    Es muss heissen:
    „Es ist ehrenvoller FÜR sein Land zu sterben“!
    Was sagen eigentlich die STOLZEN FORDERasiaten das unsere SOLDATINNEN und SOLDATEN ihr Leben für deren Angehörige in den Fluchtländern riskieren?
    Während die TESTOSTERONBOMBEN HARTZ4gepampert unsere Frauen und Mädchen vergewaltigen?
    Wer anders als die jungen eigenen Männer kann ein Land befreien(vom iS-Lam?) und das Land wieder aufbauen.
    Siehe 1945.

  50. 53 # Althessen
    ALLE Völker sind aufgrund der ewigen Völkerwanderung durchmischt.
    Aber seit es STAATSGRENZEN und solidarische SOZIALSYSTEME gibt bingt ein Zustrom Kultur- Bildungs- und Arbeitsferner nichts Gutes!
    Schon die alten griechischen Philosophen, wie etwa ARISTOTELES, wußten:
    „Wenn in einen gewachsenen Staat fremde, kriegerische und unzivilisierte Völker und Kulte massenhaft zudringen kommte früher oder später, aber unausweichlich, zu Mord & Totschlag, Vergewaltigung & Raub, Brandstiftung & Aufständen!

  51. 43 # Ossi46
    Aufnahme ist KEINE Lösung!
    Denn für jeden Aufgenommenen stehen 1000 Neugeburten!
    Die Aufgenommenen schicken das Geld das sie „erwirtschaften“ nach Hause damit sich die Brüder Frauen kaufen und 70 Kinder machen können!
    Das typische Fass ohne Boden.
    So ähnlich wie GRIECHENLAND!
    Ich bin nicht mehr bereit SKLAVENARBEIT für den „Lebensbejahenden africanischen Ausbreitungstypus“ (nach HÖCKE) zu leisten!
    Meine Familie geht vor!!!

  52. Vermummter schießt mit Pistole auf AfD-Plakataufsteller

    Karlsruhe. Ein 36-Jähriger ist beim Aufstellen von Wahlplakaten für die Alternative für Deutschland (AfD) in Karlsruhe-Neureut von einem Unbekannten beschossen worden. Der mit einem Schal vermummte Angreifer hatte den Plakatierer zuvor in der Rembrandtstraße angesprochen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Laut Darstellung des Kreisverbands der rechtskonservativen AfD forderte der Mann den 36-Jährigen auf, zu verschwinden.

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Vermummter-schiesst-mit-Pistole-auf-AfD-Plakataufsteller-_arid,1073968.html

  53. #61 brontosaurus

    43 # Ossi46
    Aufnahme ist KEINE Lösung!
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Das ist nicht meine Meinung, sondern die der echten Machthaber.

    Es müssen ALLE raus! Alle!

  54. #51 Dara2007 (24. Jan 2016 11:52)

    Das alles sind doch sinnlose Betrachtungen.
    Nehmen wir z. B. die Aufnahme von Migranten, das nützt dem jeweiligen Lande garnichts. Es wird die Armut nicht verhindern, im Gegneteil, da die Besseren und Starken gehen werden entzieht man dem Land die Substanz.

    Dass man mit dem Anzug der Gebildeten den „Braindrain“ fördert und damit das Herkunftsland zur Stagnation verdammt, dass das Abschöpfen der „wertvollsten Ressource“ im Prinzip nichts anderes ist als Rassismus, Kolonialismus und Ausbeutung, ist leicht belegbar. Aber nur -und ausschließlich nur- theoretischer Natur, da die Gebildeten, also die, die den offiziellen Weg der Einwanderung gehen, überhaupt nichts ins Land gelassen werden.

    Stattdessen werden die Grenzen geöffnet für den Abschaum, für die, die ihre Frauen und Kinder im Stich lassen, für die, die es schon in ihrem Herkunftsland zu nichts gebracht haben, für Kriminelle, die hier deswegen sofort untertauchen, für Herrenmenschen, die das Land und seine Leute als rechtmäßige Beute betrachten, für Erpresser, die ihre eigenen Babys auf den Boden schmeißen wollen, um ihre Forderungen durchzusetzen, für Isamisten und Dschihadisten.

    Und deswegen nutzt es den Herkunftsländern schon, dass sie ihren kriminellen und fanatischen Abschaum hier abladen können und die machen das bewusst. Dadurch können sie Druck abbauen, ihre Gefängnisse entleeren und vor allem haben sie durch die Überweisungen der „Flüchtlinge“ an ihre daheim gebliebenden Familien Deviseneinnahmen in zweistelliger Milliardenhöhe, Geld, dass dann unserem Wirtschaftskreislauf entzogen ist. Dass Deutschland dem Islam zufällt, ist ein Zusatzbonus.

    Also, den Herkunftsländern nutzt es durchaus. Uns natürlich nicht, da wird dank fehlendem Immunsystem/Selbstverteidigungskräften in naher Zukunft hier schlimmere Zustände haben werden, als in afrikanischen Anarchien…

  55. OT

    Internationaler Frühshoppen auf Phönix um 12:00 Uhr: polnische Jounarlistin sprach Klartext !
    Unbedingt sehenswert !!!

    Vielleicht kann PI das Video hier einstellen?

  56. #68 Antoniu

    Internationaler Frühshoppen auf Phönix um 12:00 Uhr: polnische Jounarlistin sprach Klartext !
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Dafür war die aus Dänemark strunzdumm.

    Wenn die viele Dänen aus der EU wollen, dann brauchen dänische Bauern auch keine Ausgleichszahlungen mehr aus Brüssel.

  57. #45 Nuada (24. Jan 2016 11:16)

    Wer ist die Asylindustrie?
    ========================================
    Hallo Nuada,
    lies mal das Buch „Die Asyl-Industrie“ von Udo Ulfkotte.
    Pflichtliteratur für jeden, der den heutigen Wahnsinn verstehen will. Es geht nicht um Jobs für ein paar Sozialarbeiter. Es geht um Milliarden-Gewinne, die höher ausfallen als in der Rüstungsindustrie.
    LG

  58. #2 merkel.muss.weg.sofort

    Sie nützen nichts, sie kosten pro Kopf 1000 Euro.

    Da sind unsere Harzler billiger.

    N24.de

    Ein Harzler kosten pro Kopf 1064 Euro nur für die Verwaltung.

  59. Die Präsentation ist sehr zutreffend; auch der einfach gestrickte Mensch muss das kapieren. Am Ende sagt er „Lets help them there“, also Ihnen in ihren Heimatstaaten helfen. Vom Grundsatz her ist das die eindeutig bessere Lösung. Aber ein Hauptproblem bleibt gerade in diesen armen Entwicklungsländern: DIE FEHLENDE GEBURTENKONTROLLE! Es werden massenweise und ungeregelt Kinder (auf Vorrat) produziert, die später auch nicht wissen, womit sie sich ernähren sollen und wo sie bleiben können. Dieses unverantwortliche Reproduktionsverhalten ist im Endeffekt die Ursache dafür, dass man in 30-50 Jahren noch weitere 40-50 Röhren bunte Kaugummibälle dazustellen kann, um die Masse der armen Menschen darzustellen. Denen könnte man in ihrer Heimat helfen wie man will, es wird nie reichen, weil ständig zusätzliche „hungrige Mäuler“ in Millionenstärke um Hilfe nachsuchen. Selbst wenn weltweit zig Milliarden Armer Menschen, vereinfacht ausgedrückt, zusätzlich fleißig Ackerbau und Viehzucht betreiben würden, so würde es nicht reichen diese Menschen zu versorgen. Es sind einfach schon zu viele Arme und zu viele Arme produzieren vielzuviele noch Ärmere! Diese Schicht überwalzt dann alles auf der Welt.

  60. Wie soll die Migrationswelle denn die Armut
    bekämpfen,wenn sich in den Herkunftsländern
    diese zwar geringfügig reduziert,dafür aber
    bei uns umso stärker ansteigt?

  61. Der Bruder meines Vaters ist nach dem 2. Weltkrieg in die USA ausgewandert. Mit zwei Koffern alter Klamotten und 200 US $ in der Tasche, kam er als armer Kerl mit dem Schiff über Bremerhaven nach New York. Er hat am Anfang in einem Kellerraum gewohnt, nach zwei Wochen Arbeit gefunden und alles dafür getan, schnell sein Englisch zu verbessern. Ohne staatliche Hilfe! Ohne Integrationskurse! Nach Jahren hat er die amerikanische Staatsbürgerschaft beantragt. “Tue etwas für das Land, dann tut das Land etwas für Dich” wurde ihm gesagt. Der Korea-Krieg war gerade ausgebrochen. Mein Onkel meldete sich zur Army und diente 3 Jahre in Korea. Erst nach seiner Rückkehr bekam er den amerikanischen Pass und heiratete meine Tante, eine Exil-Kubanerin. A true American Dream!

    Wenn wir die ganze staatliche Alimentation für Zuwanderer abschaffen und Kriminelle, Radikale, Notgeile und Faulenzer ganz schnell abschieben, wären viele Probleme schnell gelöst. Es ist die ganze Sozialromantik mit der wir genau die Falschen anlocken! Über 150 € monatliches Taschengeld an “Flüchtlinge” ist oft mehr, als das Durchschnittseinkommen in den Herkunftsländern.

    SO SCHAFFEN WIR DAS NICHT!!!

  62. @Cassandra:

    Es geht nicht um Jobs für ein paar Sozialarbeiter. Es geht um Milliarden-Gewinne, die höher ausfallen als in der Rüstungsindustrie.

    Das glaube ich Dir.

    Aber es sind immer Menschen, die Gewinne einstreichen und einen Willen umsetzen. Hinter dieser Völkerwanderung stecken ganz konkrete Menschen. Und die verdienen unter anderem auch daran. Da gebe ich Dir vollkommen recht.

    Wenn ich Dich missverstanden habe, tut es mir leid. Es kursiert nämlich manchmal die Meinung, die Sozialarbeiter würden die Völkerwnderung mit ihrem Wahlverhalten verursachen. Und das glaube ich nicht. Diese Sorte wählt i.a. nicht CDU. Und was haben wir derzeit für eine Kanzlerin?

    Nicht dass ich glaube, eine rotgrüne Regierung wäre besser. Aber sie wäre auch nicht schlechter.

    Oder hat jemand 1998 oder 2005 irgendeinen Unterschied gemerkt?

    Die politischen Geschehnisse liegen an der Jahreszahl (was gerade auf dem Plan steht) – nicht daran, was gewählt wird.

  63. Es sollen die ethnisch homogenen Gesellschaften von weißen Westeuropäern gesprengt werden.

  64. Herbert Gruhl, ein echter Grüner (also kein verkappter Marxist) der ersten Stunde, brachte das in seinem Buch „Himmelfahrt ins Nichts“ von 1992 sinngemäß folgendermaßen auf den Punkt: Wenn die Europäer in einem Anfall von gutmenschlichem Wahnsinn 500 Millionen Arme aufnehmen würden, stünden nur zehn Jahre später doch wieder 500 Millionen neue Arme vor der Tür, denn das verheerende Bevölkerungswachstum in den armen Ländern lässt sich nicht mehr aufhalten. Das war wie gesagt 1992, als es 5,5 Milliarden Menschen auf der Erde gab. Jetzt sind es bereits 7,3 Milliarden.

  65. #42 Schrumpfgermane

    Syrischer Flüchling wird von Busfahrer mal so richtig schön zurückbereichert. Kleiner Tip, geht runter wie Öööölllllll

    Die Action beginnt bei 1:39 und dann noch einmal bei 3:03. Da hat sich der Bube (ist es wirklich ein syrischer Flüchtling?) mit dem Richtigen angelegt. Das tut richtig gut.

  66. Das ist es, was die Stärke der Amerikaner ausmacht: Rationale Überlegungen, nachvollziehbare Modelle, einleuchtende Erklärungen.
    Während die Deutschen noch diskutieren, wer links oder rechts, wer Gutmensch oder Dumpfbacke, wer Fachkraft oder Nazi ist.
    Dieser Bubblegum – Moderator bringt es auf den Punkt, was linke Volksverdummer von Maischberger bis Illner und von Roth bis Klebeer niemals schaffen. Weil sie nur in ideologischen Kategorien zu denken gelernt haben. Die DDR-Sozialisation ist in ihren kranken Hirnen fest verankert.

Comments are closed.