Versteher-2Im Zuge der mohammedanischen Flüchtlings-Invasion prallen Welten aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Auf deutscher Seite naive junge Frauen, durch die Wohlstandsgesellschaft komplett verwöhnt, in relativer Sicherheit aufgewachsen, normalerweise an Männer mit zivilisierten Umgangsformen gewöhnt und durch linksverdrehte Medien sowie Lehrkörper bis in die Haarspitzen gutmenschlich verseucht, und auf moslemischer Invasorenseite testosteronstrotzende, aggressive, rücksichtslose, durch ihre frauenverachtende Raub- und Eroberungsideologie auf Macht gedrillte junge Männer aus dem afrikanisch-arabischen Bevölkerungsüberschuss. Eine verhängnisvolle Mischung, so dass aus den Klatschpappen schnell Belästigungs- und Vergewaltigungsopfer werden.

(Von Michael Stürzenberger)

Um gleich die notwendige Differenzierung vorauszuschicken: Wir reden nicht von den wirklichen Flüchtlingen, die Krieg und Terror entkommen sind und froh sind, in Deutschland Schutz bekommen zu haben. Das sind aber in erster Linie die christlichen und anderen nicht-moslemischen Menschen, denen auch kaum zugemutet werden kann, inmitten von Mohammedanern in den Flüchtlingslagern rund um Syrien und dem Irak zu bleiben, denn dort sind sie ähnlich gefährdet wie in den islamischen Kriegsgebieten. Diese Nicht-Moslems wird man auch nicht unter den Raubnomaden finden, die jetzt das großzügig von Deutschland gewährte Gastrecht dazu missbrauchen, um die einheimische Bevölkerung zu bestehlen und die Frauen sexuell zu drangsalieren.

Alle Mohammedaner, die uns aus Afghanistan, Pakistan, Nordafrika und dem Balkan hier überfluten, haben ohnehin überhaupt kein Recht, hier zu sein und müssten sofort in ihre islamischen Heimatländer zurückgeschickt werden. Dass genau von diesem Klientel, das den Islam verinnerlicht hat, die massenhaften Vergewaltungen, Begrapschungen und Belästigungen ausgehen, setzt dem momentanen „Flüchtlings“-Irrsinn die Krone auf.

Die politische Verkörperung der völligen Ahnungslosigkeit gegenüber dem Islam ist die personifizierte Toleranzschleuder Claudia Roth. Sie setzte die vorsätzlichen massenhaft und in Gruppen durchgeführten Belästigungen, Begrapschungen und Vergewaltigungen doch tatsächlich mit den Zuständen auf hiesigen Volksfesten gleich:

„Es gibt auch im Karneval oder auf dem Oktoberfest immer wieder sexualisierte Gewalt gegen Frauen. Ein großer Teil der derzeitigen Empörung richtet sich aber nicht gegen sexualisierte Gewalt, sondern auf die Aussagen, dass die potenziellen Täter nordafrikanisch und arabisch aussehen.“

Roth müsste selbst bei völliger ideologischer Verblendung klar sein, dass das Flirten auf Volksfesten und dabei auftretende alkoholbedingte Exzesse überhaupt nicht mit der kollektiven sexuellen Belästigung in der Silvester-Skandalnacht zu vergleichen sind. Zudem blendet sie die erschütternde frauenfeindliche Realität im Islam vollkommen aus: Moslems haben völlige Kontrolle über Frauen und sollen sie schlagen, wenn sie auch nur ihre Widerspenstigkeit befürchten. Sexuell haben sie sich bedingungslos und jederzeit dem Willen ihres Mannes zu unterwerfen:

„Eure Frauen sind ein Saatfeld für euch; darum bestellt euer Saatfeld wie ihr wollt.“ (Sure 2, Vers 223)

Frauen und übrigens auch Kinder (!) werden im Koran als Mittel zum Triebabbau dargestellt:

„Zum Genuß wird den Menschen die Freude gemacht an ihrem Trieb zu Frauen und Kindern.“ (Sure 3, Vers 14).

Dem „Propheten“ Mohammed wird die Versklavung von Beutefrauen im Koran erlaubt:

„O Prophet, Wir haben dir zu heiraten erlaubt: deine Gattinnen, denen du ihren Lohn gegeben hast, das, was deine rechte Hand an Sklavinnen besitzt von dem, was Allah dir als Beute zugeteilt hat.“ (Sure 33, Vers 50)

Dies lebte Mohammed konsequent aus, wie es in der Sunna, der Geschichtsschreibung über seine Taten, dokumentiert ist:

Muhammads Biographie berichtet von seinem Konflikt mit dem jüdischen Stamm der Bani Qurayza, den er überfiel und fast einen Monat belagerte, bevor die Juden schließlich kapitulierten. Anschließend befahl er, dass die Männer getötet werden sollten, das Eigentum geteilt, und die Frauen und Kinder als Gefangene genommen werden. Um die Männer zu töten, ließ der Prophet Gräben ausheben und ihnen die Köpfe abschlagen. Die gefangenen Frauen verkaufte der Prophet, um damit Pferde und Waffen kaufen zu können. Außer einer wunderschönen Frau, Rayhana, die er für sich behielt. Obwohl Rayhanas Mann gerade ermordet worden war und sie weigerte, das Judentum zu verlassen, um den Islam anzunehmen, erklärte sie der Prophet zu einer seiner Frauen.

Wikipedia erläutert zu diesem unfassbaren Vorgang:

Als die Angreifer aus Medina die Banu Quraiza in ihrer Gewalt hatten, brachten sie alle Männer (darunter auch Raihanas Ehemann und Vater) um. Die Kinder und Frauen, unter ihnen auch Raihana, wurden als Beute genommen und versklavt.

Eine der gefangenen Frauen, Raihana bint Amr, behielt der Prophet für sich selbst (Anmerkung: die anderen Frauen von seinem Beuteanteil verkaufte er). Sie blieb in seinem Besitz, bis sie starb. Als er ihr vorschlug, sie zu heiraten und sie aufforderte, den Schleier zu tragen, bat sie ihn, er möge sie lieber als Sklavin in seinem Besitz behalten, da dies für beide einfacher sei. Bei ihrer Gefangennahme zeigte sie ihre Abneigung gegenüber dem Islam und hielt am Judentum fest.

Mohammed gilt als der „vollkommene Mensch“ und das „perfekte Vorbild“ für alle Moslems. Einer, der eine Frau noch am Abend in sein Bett zwang, nachdem er tagsüber ihren Mann, ihren Vater und alle Stammesgenossen köpfen ließ. Ein Araber, der mit 51 Jahren eine sechsjährige heiratete und mit ihr Geschlechtsverkehr hatte, als sie neun war. Wundert sich noch irgend jemand über die mohammedanischen Belästigungs-Horden an Silvester überall in Deutschland?

Die Massenvergewaltigungen an 1400 jungen einheimischen minderjährigen Mädchen im englischen Rotherham, begangen ausnahmslos von Mohammedanern aus Pakistan & Co, sind nur ein weiteres Puzzlestück in dem, was in dem „Bereicherungs“-Tsunami noch alles auf uns zufluten wird:

Rotherham ist vermutlich kein Einzelfall, und doch steht die Stadt mit ihren Problemen ziemlich alleine da. In den tristen Randgebieten wie Eastwood streifen jene Jugendlichen durch die Straßen, die es nicht geschafft haben. „Die haben ihre Wahl getroffen, die wollen sich nicht integrieren“, sagt der Sozialarbeiter. Er sieht einen direkten Zusammenhang zwischen den Verbrechen an den Minderjährigen und dem Islam. „Die lesen schon im Koran, dass Mohammed zwölfjährige Mädchen im Bett hatte. Die haben kulturell einfach ein anderes Bild von Frauen“, sagt er.

Vergewaltigungen von leicht bekleideten ungläubigen Frauen werden immer wieder von hochrangigen moslemischen „Geistlichen“ legitimert. So sagte der australische Mufti Sheik Taj Aldin al-Hilali in einer „Predigt“ während des Fastenmonats Ramadan 2006:

„Unbedecktes Fleisch ist das Problem. Wirde es ohne Bedeckung draußen auf die Straße gelegt oder in den Garten oder in den Park, dann kommen die Katzen und essen es. Ist das nun die Schuld der Katzen oder des unbedeckten Fleisches?“

Yusuf al-Qaradawi, Vorsitzender des Europäischen Rates für Fatwa und Forschung (ECFR), fordert, dass weibliche Vergewaltigungsopfer bestraft werden sollen, wenn sie bei einem sexuellen Überfall unangemessen angezogen sind. Mit ihrer Kleidung oder ihrem Verhalten seien diese Frauen schuldig, einen sexuellen Angriff zu provozieren.

Auf der Facebookseite des „MuslimStern“ wurde als Reaktion auf die Verbrechen von Köln Folgendes veröffentlicht:

„Einige Frauen sollten darüber nachdenken, ob es klug ist, leicht bekleidet und angetrunken, sich zwischen Horden von alkoholisierten Männern zu begeben. Generell trägt die Frau aufgrund ihrer Beschaffenheit eine Verantwortung, wenn sie sich aus dem Haus begibt. Man kann nicht vor einem Löwen eine nackte Antilope werfen und erwarten, dass bei dem Löwen sich nichts regt. Es ist erstaunlich, dass im Biologieunterricht so viel über das Paarungs- und Sexualverhalten der Lebewesen unterrichtet wird, aber diese Regeln im Alltag komplett missachtet werden.“

Alles klar? Sicher können sich Frauen in unserem Land künftig nur noch mit islamisch korrekter Verhüllung fühlen. So sieht daher der diesjährige Kostümtipp für den Karneval aus:

Karneval

Für Frauen wird in diesem Land nichts mehr so sein wie zuvor. Keine Frau kann sich mehr angstfrei Abends und Nachts in unseren Städten bewegen. Bei jeder Begegnung mit dunkelhäutigen Mohahmmedanern sitzt die Angst im Nacken, im nächsten Moment besprungen zu werden. Es wäre nur mehr als gerecht, wenn Merkel die bittere Medizin selbst kosten müsste, die sie den Frauen dieses Landes indirekt verabreicht hat:

merkel

Osteuropäische Regierungschefs konnten ihrer Bevölkerung mit einer restriktiven „Flüchtlings“-Politik ein ausgelassenes Silvesterfest ermöglichen – ganz anders als in Deutschland:

ungarn-deutschland

All das haben wir den völlig idiotischen Maßnahmen einer Angela Merkel zu verdanken, die die Schleusen für islamische Länder himmelweit öffnete. Wie eine Oberhenne, die ihrem Hühnerstall dies zumutet:

huhn

Irgendwann wird Merkel für all die verheerenden Folgen verantwortlich gemacht werden, die sie den nicht-moslemischen Menschen in unserem Lande – inklusive den wirklich gut integrierten Ausländern – angetan hat. Auch in den USA wird sie mittlerweile von der New York Times als „irre“ angesehen, wie ntv berichtet:

Ausgerechnet in der alles andere als schrill formulierenden „New York Times“ wird Kanzlerin Angela Merkel als irre beschrieben. Und nicht nur das: Ihr wird gleich auch noch der Rücktritt nahegelegt. Deutschland müsse umgehend umsteuern, schreibt der Kolumnist Ross Douthat in einem Gastbeitrag, der am Wochenende auf der Webseite des renommierten Blattes erschien.

Douthat erinnert in seiner Wortwahl fast schon an Donald Trump, der der nächste Präsident der Vereinigten Staaten werden möchte. „Ich dachte, Merkel wäre eine großartige Regierungschefin, aber was sie in Deutschland getan hat, ist irre“, sagte er bereits vor einigen Monaten angesichts der Aufnahme von Hunderttausenden Flüchtlingen.

Es gibt keine Ausreden für die Bundeskanzlerin: Sie hat einen organisierten Informationsapparat hinter sich und MUSS über die brandgefährliche Ideolgie des Islams genau Bescheid wissen. Indem sie all das entweder ignoriert oder in unverantwortlicher Weise verharmlost, macht sie sich eines gewaltigen Verbrechens am deutschen Volk strafbar. Und mit ihr all jene Mitläufer, die aus opportunistischen oder machttaktischen Gründen diese verheerende politische Geisterbahnfahrt unterstützen.

Schuld

Darunter fallen auch die linksverdrehten wahrheitsvertuschenden Medienvertreter und diejenigen – Entschuldigung – Pfaffen, die aus Protest gegen Pegida ihre Kirchen verdunkeln, sie aber nach islamischen Verbrechen aus bodenloser Feigheit und politisch korrekter Angepasstheit weiter schön hell bestrahlen lassen:

Dom

Die nächsten Wochen und Monate werden mehr als spannend. Frauen dürfen sich auch schon auf das Frühjahr „freuen“, wenn sie mit immer leichterer Bekleidung schnell erregbaren Mohammedanern begegnen. Vom Sommer ganz zu schweigen, wenn viele „Flüchtlinge“ an Seen und Freibädern das erste Mal halbnackte Frauen live zu Gesicht bekommen. Pfefferspray wird wohl künftig der unerlässliche ständige Begleiter des weiblichen Geschlechtes sein. Keuschheitsgürtel sind ja nicht mehr so ganz in Mode – werden es aber vielleicht irgendwann wieder sein..

Kontakt:

» Angela.Merkel@bundestag.de

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

239 KOMMENTARE

  1. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ein Tipp!

    An alle dt. Frauen und Mädchen!

    Falls ihr kein Pfefferspray zur Hand habt, weil es gerade ausverkauft ist, dann nehmt einfach Buntlack. Dann sind diese moslemischen Ficki-Ficki-Fachkräfte makiert.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  2. Bitte um Entschuldigung für vorzeitiges OT, aber auch in Leipzig trifft heute Ideologie auf Realität.

    HEUTE LEGIDA

    Hingehen!

    Hab mir sagen lassen, Wasserwerfer stehen schon bereit! Regenjacken anziehen.
    Und die Hochschwulen haben mal wieder zum Kampf gegen rechts mobilisiert!

    Vom Bahnhof aus gibt es einen von der Polizei (Pfui!) gesicherten Gang zum Veranstaltungsort vorm Naturkundemuseum.

    https://legida.eu/

  3. Ich kann garnicht genug zum Ausdruck bringen wie sehr ich den Islam verabscheue und hasse!
    Schlimmer als jede Krankheit und jedes Krebsgeschwür!

  4. Über Roth ist schon soviel geschrieben worden. Die Alte ist nicht von dieser Welt. Dumm, Dreist, Schizophren.

    Die Politbande soll sich lieber mal darum Gedanken machen als um die Islamisten und das andere Gesindel was nach Deutschland reinlassen.

    Jedes fünfte Kind in Deutschland von Armut bedroht …………..
    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/jedes-f%c3%bcnfte-kind-in-deutschland-von-armut-bedroht/ar-CCo2Ra?ocid=spartandhp

    Man sagt doch immer Kinder sind unsere Zukunft. Ja, dann macht mal was und füttert nicht die Nichtsnutze !

    Übrigens das Bild mit Merkel – SUPER !

  5. On bitte ich hätte gerne das Bild mit dem Kölner Dom im Vergleich dunkel – hell als Postkarte (zum Verschicken an Gutmenschen) und 2 x als Plakat! Zahle gerne!

  6. #2 echter_Abendlaender…,

    Ich wusste doch, dass ich damit nicht alleine bin!

    Willkommen im Club!

  7. Nicht nur der H. Koran treibt komische Blüten. Unsere Grünen können da leicht mithalten.
    Volker Beck – MdB, Grüne – ist empört weil die Familienministerin die Beihilfe zur künstlichen Befruchtung nur auf heterosexuelle Paare beschränkt . Gleichgeschlechtliche Paare gehen bei der SPD-Ministerin mal wieder leer aus.
    Es ist dennoch allgemein bekannt dass es der Wissenschaft bis jetzt nicht gelungen ist Männer wie Volker Beck künstlich zu befruchten. Das hält Volker nicht davon ab zu postulieren dass Familie da ist, wo Kinder sind.
    Beck macht geltend dass die eheliche, lebenspartnerschaftliche und nichteheliche Familie unter dem Schutz von Artikel 6 Grundgesetz stünde. Er meint dann „DAS MUSS AUCH FÜR DIE FAMILIENGRÜNDUNG GELTEN.“
    Davon ist aber in Artikel 6 GG nicht die Rede und das Bundesverfassungsgericht entbehrt die Kompetenz die Verfassung in diesem Sinne zu ergänzen. Wie Volker – wider die Natur und das Grundgesetz – sein „muss“ begründen will bleibt somit schleierhaft.

  8. Oldenburg: Mehrere Frauen sexuell belästigt

    Oldenburg (ots) – Mehrere Frauen sind am Samstagabend, 9. Januar 2016, in der Oldenburger Innenstadt Opfer von sexuellen Übergriffen geworden. In zwei Gaststätten in der Wallstraße wurden gegen 20.45 Uhr fünf Frauen aggressiv von zwei tatverdächtigen Männern belästigt. Die Polizei ist nun auf der Suche nach weiteren Zeugen und nach vier der fünf Frauen. Sie werden dringend gebeten, sich mit der Polizei unter 0441-7904115 in Verbindung zu setzen.

    Neben verbalen Provokationen wurden die Frauen auch körperlich bedrängt, indem zwei 20 und 24 Jahre alte Männer aus Algerien sie an die Brust, die Hüfte und ans Gesäß gefasst haben.

    Eines der Opfer, eine 31-jährige Frau aus Oldenburg, beobachtete zunächst, wie einer Frau in einer Gaststätte an die Brust gegriffen wurde. Als die beiden Tatverdächtigen, das Lokal verlassen wollten, bedrängten sie zwei weitere Frauen am Ausgang. Bei Eintreffen der Polizei ist noch eine weitere Frau bei Betreten einer Gaststätte belästigt worden. Die vier Frauen liefen schnell weiter, um sich dem Zugriff der Männer zu entziehen.

    Die 31-jährige Oldenburgerin hingegen setzte sich couragiert zur Wehr und forderte die Männer auf, umgehend die Frauen in Ruhe zu lassen. Sie hat sich von dem aggressiven Verhalten der Tatverdächtigen nicht einschüchtern lassen, sondern sofort den Notruf gewählt. Die Polizei bedankt sich für die beispielhafte Zivilcourage. Dank des Notrufs der 31-Jährigen konnte die Polizei die Männer noch in unmittelbarer Nähe des Tatortes stellen.

    Insgesamt kontrollierte die Polizei eine Gruppe von fünf Männern. Unter Ihnen waren vier Asylbewerber. Drei 18-, 20- und 24-jährige Algerier aus Oldenburg, ein 22-jähriger Marokkaner, der in Leipzig gemeldet ist und ein 29-jähriger Deutscher aus Wildeshausen. Die Männer waren zum Teil erheblich alkoholisiert (0,81 – 1,61 Promille).

    Nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen, musste der 20-jährige Algerier aufgrund seines aggressiven Verhaltens zur Verhinderung weiterer Taten die Nacht im Polizeigewahrsam verbringen. Der 22-jährige Marokkaner wurde von der Bundespolizei in einen Zug nach Leipzig gebracht. Der 18- und der 20-jährige Algerier in die Obhut der Landesaufnahmebehörde in Oldenburg übergeben. Und der 29-jährige Mann aus Wildeshausen nach Hause entlassen.

    Die Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt/ Ammerland bittet Zeugen und Opfer von kriminellen Handlungen nicht zu zögern, sondern im Zweifelfall sofort den Notruf 110 zu wählen und zu handeln. Nur so kann die Polizei Tatverdächtige ermitteln und den Opfern schnell Hilfe zukommen lassen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68440/3221011

    Frau Merkel,

    1) Schließen Sie sofort die Grenzen
    2) Gestehen Sie sich endlich ein, dass Sie einen Fehler begangen haben
    3) Treten Sie unverzüglich zurück
    4) Verantworten Sie sich anschließend vor Gericht

  9. Claudia Roth – hier muß man nicht mehr am Verstand zweifeln – er ist garantiert nicht vorhanden.

  10. Ich denke mal keine mit Teddybären winkende rotgrüne Dummfrau kann den Charme der arabischen edlen Wilden widerstehen.

    Das „Du wollen ficki-ficki“ ist einfach in der Verführungsstrategie gegenüber aufgeklärten und selbsbewußten Frauen einmalig und machen die arabischen Scharia-Fachkräfte aus tausend und einer Nacht so anziehend für sexuell frustrierte Anhängerinnen der grünen Ideologie.

    Jeder dieser grünen Willkommens-Schreierinnen wünsche ich von ganzen Herzen mal eine richtige Gangbang mit zehn stinkenden kulturellen islamischen Bereicherer.

    🙂

  11. Claudia Rotz brach heute auf der Kölner Domplatte in Tränen aus, als ihr erklärt wurde sie käme ein paar Tage zu spät.

    🙂 🙂 : )

  12. Anstelle von Sure 33, Vers 50, welche die Lustbarkeiten des Propheten betrifft,
    ist Sure 4, Vers 24 für die Vergewaltiger relevant:

    „Und (verboten sind euch) die ehrbaren Frauen (al-muhsanaat mina n-nisaa‘), außer was ihr (an Ehefrauen als Sklavinnen) besitzt.“

    Die ehrbaren Frauen sind jene mit Kopftuch;
    alles andere ist vogelfrei.

    Merkel von der Schleuserin zur Puffmutter der Mohammedaner.

  13. „Wir sollten uns stärker an
    islamischen Werten
    orientieren. Der Koran
    bietet die Lösungsansätze
    die wir brauchen, um
    sexuelle Übergriffe auf
    Frauen effektiv zu
    unterbinden.“

    Claudia Roth
    Blödsinn90/DIE LINKE

    Ja, natürlich wie z.B.
    -Vollverschleierung
    -Vollkontrolle durch Vater und/oder Brüder, Onkel, Opa, irgendein anderer ‚Schwanzträger‘
    -Ausgang nur mit männlicher Begleitung
    -eigene Schwimmzeiten ohne Männer
    -Sport ohne Männer
    -Vermeidung des öffentlichen Raumes
    -usw. usw. usw. Hauptsache die Frau ist kein Mensch sondern Sache …

    Und diese WarzenFrau hat einmal für die ‚Gleichberechtigung’ gekämpft???
    Oder ging es nur um die Zerstörung ‚westlicher Werte’???

  14. Passend dazu, was wir schon längst wissen.
    Eine „neue“ Erkenntnis der Bundesagentur für Arbeit u. a. hier:
    Viele Flüchtlinge wollen keine Berufsausbildung
    Zitat:
    „Wer in Deutschland Zuflucht sucht, will oft schnell Geld verdienen, scheut aber meist den Weg der Berufsausbildung. Die meisten Flüchtlinge sind erpicht auf Hilfsjobs, vermeldet der Vorstand der Bundesagentur für Arbeit. Für Industrie und Handwerk ist das ein Problem.“
    http://www.t-online.de/wirtschaft/id_76604908/viele-fluechtlinge-wolle-keine-ausbildung.html
    Zu einer Ausbildung, bzw. anspruchsvolleren Berufstätigkeiten dürfte wohl auch der Großteil der Flüchtlinge nicht in der Lage sein. Sie werden auch keinen Wert auf regelmäßige Arbeit und pünktliches Erscheinen zum 8-Stunden-Tag legen.
    ABER DIE REGIERUNG HAT UNS DOCH AUSGEBILDETE FACHKRÄFTE MIT BERUFSERFAHRUNG VERSPROCHEN … und uns, die obige Erkenntnisse schon längst haben plump und billig belogen.

  15. Nach einer Horrornacht kein einziges Aussagekräftiges Bild oder Aufnahme. Jeder hat smartphone dabei, Bahhof und Dom wird wideoüberwacht. So was ist sogar theoretisch nicht möglich

  16. Hallo, mir kam heute ein Gedanke. Vielleicht haben die Schreikinder ja gar nicht so Unrecht, wenn sie rufen: „Deutschland du mieses Stück Scheiße“ usw. Weil das was gerade hier in Deutschland passiert ist ja nur noch „Scheiße“. Die Reaktion wäre schon interessant, wenn Pegida und Co. ebenfalls in dieses Geschrei mit einfallen.

  17. Gerade gelesen: Kölner Polizei hält die Taten von Silvester nicht für abgesprochen.
    Sind sie abgesprochen, dann zeugt das von der kriminellen Energie dieser Invasoren und ihrer Respektlosigkeit gegen deutsche Gesetze. War es nicht abgesprochen, dann zeugt es von der Dummheit unserer Politiker. Denn diesen war die Intoleranz dieser Menschen und ihre Haltung gegenüber Frauen und auch ihr nicht vorhandenes Unrechtsbewusstsein seit langem bekannt und sie haben sie trotzdem hier her gelassen, wissend, dass diese Kultur niemals hier her passen wird.

  18. SPD – CDU – Grüne – Linke

    Die Parteien stehen für:

    Vergewaltigungen

    Schändungen

    Mord

    Raub

    Komaschläger

    Drogenhandel

    Einbrüche

    (durch Ausländer)

    kann vervollständigt werden..

    SPD – CDU – Grüne – Linke… Unwählbar!

  19. Welchen Vorteil hat es für eine Frau im deutschen Rumpfstaat eine Getreue zu sein?

    Wie der der Metallmusik fragt es sich, worin denn der Vorteil besteht getreu zu sein? Immerhin kann die Erkenntnis der VS-amerikanischen Fremdherrschaft in Verbindung mit der getreuen Kunde der deutschen Geschichte einem ziemlich aufs Gemüt drücken – sein Volk von den nordamerikanischen Wilden geknechtet zu sehen, während die Altvorderen selbst den übergewaltigen Römern zu trotzen vermochten; aber wir Getreuen finden ja stets Trost bei Vergil: „Nur ein Heil ist Besiegten, durchaus kein Heil zu erwarten!“ Dafür muß man aber die Getreue nicht davor warnen, daß die mohammedanischen Kolonisten der VSA sie als lebende Gummipuppe mißbrauchen wollen, da die Getreue ohnehin vor hat als blutig mordend als Schildmaid auf dem Schlachtfeld zu fallen. Weshalb sie sich in der Selbstverteidigung übt, die nötigen Mittel dazu beschafft, auf einen möglichst starken männlichen Geleitschutz achtet, sich nicht unnötig in Gefahr begibt und weiß, daß sie ihre letzte Kugel besser für sich aufsparen sollte…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  20. So, für alle, die heute noch nicht richtige Wut empfunden haben, hier ein paar Ergüsse des Deutschland-Hassers und lupenreinen Antisemiten Jakob Augstein:

    Ein Jahresbeginn wie ein Faustschlag. Ganz Deutschland ist von einer ungeheuren Erschütterung erfasst. Mit den Ereignissen in Köln allein ist das nicht zu erklären. Wir erleben ein Land im Zustand der sozialpsychologischen Kernschmelze: Kultureller Hochmut gegenüber dem Islam verbindet sich mit der Abwehr des eigenen Sexismus. Das ist eine brisante Mischung

    Die wahre Lehre von „Köln“ hat viel weniger mit grapschenden und stehlenden Ausländern zu tun als mit den Deutschen selbst: Sie können sich ihrer selbst nicht so sicher sein wie sie bisher geglaubt haben. Bis weit in die Kreise hinein, die sich selbst für liberal halten, hat sich ein Rassismus mit gutem Gewissen verbreitet. Es sind nicht die notgeilen Muslime, die wir fürchten müssen. Sondern uns selbst.

    „Köln“ erlangt solche Wucht, weil sich hier Rassismus und Sexismus treffen. Das Münchner Magazin „Focus“ hat das ungewollt illustriert: Das Titelbild vom vergangenen Wochenende zeigt eine nackte blonde Frau. Sie ist von den Abdrücken schwarzer Hände gezeichnet. In diesem Bild wird der Körper der blonden Frau zwar gegen die schwarze Bedrohung verteidigt – bleibt aber für den weißen Mann verfügbar. Die Opfer von Köln werden hier zum zweiten Mal missbraucht.

    Das Interesse an Gesetzen, die Frauen wirksam vor männlicher Zudringlichkeit schützen, ist nur dann groß, wenn es um die Zudringlichkeit von Ausländern geht. „Unsere“ Frauen missbrauchen wir bitte selbst. So sieht es aus, wenn Sexismus und Rassismus sich treffen.

    Quelle: Der Stürmer Spiegel

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/koeln-wenn-sexismus-und-rassismus-sich-treffen-kolumne-a-1071403.html

  21. „Wir sollten uns stärker an
    islamischen Werten
    orientieren. Der Koran
    bietet die Lösungsansätze
    die wir brauchen, um
    sexuelle Übergriffe auf
    Frauen effektiv zu
    unterbinden.“

    Claudia Roth

    Diese wirren Zeilen offenbaren die wahre Gesinnung!

  22. 24-Jährige berichtet von erneutem Fall von sexueller Belästigung

    …Eine Gruppe von jungen Männern kam auf mich zu. Insgesamt waren es vier. Sie haben sich in einer fremden Sprache unterhalten. Zwischen dem Parkplatz und der Straße haben noch mehr gestanden…

    …Alle vier haben Blickkontakt zu mir aufgenommen, einer hat sich direkt vor mich gestellt, gegrinst. Breitbeinig, mit Händen in der Tasche, hat er mich auf Englisch angesprochen. »How are you?« Und hat solche Kussgeräusche von sich gegeben…

    …Der Beamte am Telefon hat mich gefragt, in welcher Sprache die sich unterhalten hätten. Ich habe nur gesagt, dass ich das nicht weiß. Dass der eine nur auf Englisch »How are you?« gesagt hat. Verstehen Sie mich bitte nicht falsch“, hat der Beamte gesagt. „Die haben Sie also nur gefragt, wie es Ihnen geht. Ihnen ist also nichts passiert.“

    http://www.ksta.de/koeln/sote-24-jaehrige-berichtet-von-erneutem-fall,15187530,33475510.html

  23. #16 T.F.:

    Das ist aber falsch formuliert. Es müsste heißen: „Wer in Deutschland Zuflucht sucht, will oft schnelles Geld“.
    Verdienen wollen die wenigsten. Laut Aussagen sind auch höchstens 10% für den deutschen Arbeitsmarkt brauchbar.

  24. Ich verstehe gar nicht die Aufregung um Köln.

    Die deutschen Frauen wollten „Vielfalt“, ihnen sind die deutschen Männer zu langweilig. (Nach 40 Jahren
    Entmännlichungspoltik beginnend ab der 1. Klasse)

    Wenn man Emotionen vor Logik stellt, kommt sowas dabei raus.

    Wie meinte ein Youtuber im Kommentar:

    „Ihr habt die Flüchtlings-Schw*nze bestellt, dann müsst ihr sie auch lutschen“

    Wünsche viel Spaß. Und meine Steuergelder gibt es auch nicht. Die nehme ich mit ins Ausland.

    Mal gucken wie bunt es für euch wird, wenn ihr nach 20 Uhr nicht mehr raus dürft.

    Es wird noch eine richtige Vergewaltigungswelle auf euch zukommen.

  25. #17 Leon8080 (11. Jan 2016 16:23)

    Nach einer Horrornacht kein einziges Aussagekräftiges Bild oder Aufnahme. Jeder hat smartphone dabei, Bahhof und Dom wird wideoüberwacht. So was ist sogar theoretisch nicht möglich
    ___________________________________

    Es gibt Augenzeugen, es gibt Polizeiberichte.
    Das sollte wohl reichen.

  26. Wenn sich die arabisch-afrikanische Söldnerhorde nächstes Jahr verdoppelt oder verdreifacht hat,und ein paar zufällig vorhandenen die Kehlen durchneiden,dann wird man uns erklären das es auch genug Deutsche gibt,und gab,die so etwas tun,und taten.

  27. OT 1/2

    Ein Fernsehbericht auf PHOENIX

    So tickt Europas Jugend – eine verlorene Generation

    Viele junge Europäer sehen für sich keine Perspektive, finden kaum Jobs und können von einer eigenen Familie nur träumen. Die Folge: Europa droht in vielen Ländern eine ganze Generation zu verlieren. …“

    Es soll um 50 Millionen junge Europäer gehen, viele davon hervorragend ausgebildet.
    Und in dieser Situation setzen ‚wir’ auf mohammedanische RapeFugees aus Nordafrika und dem Nahen Osten???? Wie bekloppt ist das denn?

  28. Deutschland steht kurz vor dem Abgrund:

    MERKEL MUSS WEG,
    mit samt ihren Konsorten!

    PS./ Das Foto mit dem Schwarzen Kulturbereicherer spricht für sich.

    Das hat Merkel durch ihr unverantwortliches handeln, der Deutschen Bevölkerung angetan.

  29. abartig perverser Sittenstrolch, fremdländischer Kultur, wollte sich an Frau vergehen

    OT,-.….Meldung vom 11.01.2016 – 14:44 uhr
    Mann belästigt Frau und wird gefasst

    Plauen – Ein 22-jähriger Asylbewerber aus Albanien griff am Sonntagnachmittag eine Frau (58) an und belästigte sie sexuell. Die Polizei konnte den mutmaßlichen Täter fassen.
    Die Frau ging im Syratal spazieren, als sie von dem Mann bedrängt wurde. Er hielt sie fest und berührte sie unsittlich.
    Als sich ein weiterer Spaziergänger näherte, ergriff der Angreifer die Flucht.
    „Aufgrund der Beschreibung durch die Geschädigte und weiterer Hinweise, u. a. zu einem rennenden Mann im Stadtpark, konnte ein 22-jähriger Asylbewerber aus Albanien etwa 45 Minuten später als mutmaßlicher Täter ermittelt und vorläufig festgenommen werden“, erklärte Polizeisprecher Oliver Wundrak.
    Die Frau erlitt leichte Verletzungen, die ambulant behandelt wurden. Der Tatverdächtige wird am Montag dem Haftrichter vorgeführt.
    https://mopo24.de/#!nachrichten/mann-sex-attacke-frau-gefasst-39644

  30. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Merkel holte Menschen und es kamen Bestien!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Dafür wird sich das Merkel-Monster einmal zu verantworten haben. Nürnberg 2.0!

  31. Karneval 2016 in Köln?
    Könnte wie Sylvester 2015 Köln enden.

    Tut euch das nicht an.

    Geht nach Mainz.
    Oder nach Düsseldorf, das war zwar auch „nicht ohne“ aber um das 20-fache sicherer als KÖLN.

    Schön wäre, wenn Fr. Reker mit den Black Föss und „auswärtigen“ Gästen alleine feíern müsste.

  32. #17 Leon8080 (11. Jan 2016 16:23)
    Die Frauen wurden von mehreren Männern eingekreist/abgeschirmt. schier unmöglich da von den Taten Aufnahmen anzufertigen

  33. #29 P. Erle (11. Jan 2016 16:28)

    Ja, klar. Und das alles wird von Lügenpresse gezeigt)) Komischerweise ist auch der Türsteher ein Schauspieler))

  34. Politisch völlig inkorrekte Analyse von Nahost-Expertin Karin Kneissl: http://www.servustv.com/de/Medien/Analyse-von-Nahost-Expertin-Karin-Kneissl

    Aiman Mazyek vom Zentralrat der Muslime beklagt nun eine neue Dimension des Hasses. Damit meint er allerdings nicht den Hass und die Gewalt seiner Glaubensbrüder gegenüber unseren Frauen und Andersgläubigen. Nein, natürlich jammert Muslime in die Opferrolle und beschwert sich über braunen Mob.

    Unfassbar. In ganz Europa fallen Surensöhne über Frauen, Juden und Christen her.

    Hier wiederum aktuelle Fälle:

    1.Muslimischer Schüler attackiert in Marseille jüdischen Lehrer mit Machete:
    http://www.welt.de/vermischtes/article150875453/Teenager-verletzt-juedischen-Lehrer-mit-Machete.html

    2.Weltweite Angriffe auf Juden durch Muslime um 38%: http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-04/antisemitismus-juden-israel-uebergriff

    3. 500 muslimische Flüchtlinge versuchten den Elephant Club in Bielefeld zu stürmen und Frauen zu erbeuten. Die Polizei zeigte sich auch hier hilflos. Das Sicherheitsteam des Clubs verteidigte sich mit Feuerlöschern gegen Angreifer: http://www.welt.de/politik/deutschland/article150798244/Hunderte-sollen-Bielefelder-Disco-attackiert-haben.html

    Und wiederum ist die Reaktion der Muslime keine Verurteilung ihrer Glaubensbrüder und die dringen notwendige Selbstkritik. Nein, auch hier jammern in der Opferrolle und das Statement „Das hat aber nichts mit dem Islam zu tun“. So wird das nichts. Ihr Muslime werden sukzessive in keinem Land mehr geduldet und besser Europa wieder verlassen. Der Islam gehört nicht zu Europa. Ihr seit primitiv, kritikresistent und gewalttätig.

  35. #40 GundelGaukeley (11. Jan 2016 16:37)

    Ja, und??? Dabei gab es genug Menschen. Und wie es mit Videoüberwachung????

    Ihr versteht nicht, dass nach Verschärfung der Gesetze solche Demos wie Pegida überhaupt kaum möglich werden!

  36. #31 Istdasdennzuglauben (11. Jan 2016 16:30)

    Wenn sich die arabisch-afrikanische Söldnerhorde nächstes Jahr verdoppelt oder verdreifacht hat,und ein paar zufällig vorhandenen die Kehlen durchneiden,dann wird man uns erklären das es auch genug Deutsche gibt,und gab,die so etwas tun,und taten.

    Nach den ersten Enthauptungen in Deutschland werden Maas & Merkel mitteilen, dass dies inakzeptabel sei und geprüft werde, ob man die Täter nicht abschieben könne. Das ginge natürlich nur, wenn den Tätern in ihren Heimatländern nicht die Todesstrafe drohe. Man müsse aber in erster Linie auch darauf achten, dass die Enthauptungen nicht von der falschen Seite instrumentalisiert würden.

  37. Konfiszierte Dokumente: IS organisierte komplexe Migrationsrouten aus syrisch-türkischer Grenzstadt
    11.01.2016 • 16:12 Uhr

    Dokumente des „Islamischen Staates“ (IS), die von kurdischen Selbstverteidigungskräften sichergestellt wurden, zeugen von einer komplexen Migrations-Operation des IS von der Grenzstadt Tel Abyad aus. Der Fall Tel Abyad steht beispielhaft für das ambivalente Verhältnis des türkischen Staates zum IS. Derweil nimmt der internationale Druck auf das NATO-Mitglied Türkei, die Grenzen stärker zu kontrollieren, weiter zu.

    Kurdische Selbstverteidigungskräfte der YPG haben im Zuge der Rückeroberung der syrisch-türkischen Grenzstadt Tel Abyad, zahlreiche Dokumente und Verwaltungspapiere des IS sicherstellen können, die belegen, dass die dschihadistische Miliz ungestört von der Türkei eine komplexe Einwanderungs-Operation für IS-Kämpfer und Sympathisanten durchführen konnte. Tel Abyas liegt zwei Kilometer von der türkischen Grenze entfernt.

    Syrien: Russland veröffentlicht Video von IS-Tankwagen bei ungehinderten Grenzpassagen in die Türkei

    https://www.youtube.com/watch?v=mcMPP0OOYQI

    https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/36256-konfiszierte-dokumente-is-organisierte-komplexe/

  38. # 12 Templer
    Ich glaube nicht daß uns Claudi keinen Verstand hat. Die schlimmsten Monster entstehen ja wenn Bösartigkeit auf Intelligenz trifft, siehe Himmler,Heydrich oder Hannibal Lecter. Gut in dieser Liga spielt sie nicht aber es scheint doch eine gewisse Rest-Bauernschläue vorhanden zu sein.

  39. #39 NahC (11. Jan 2016 16:35)
    es gibt auch Mainz und aanderstwo keine Sicherheit.
    Habe Ende letzten Jahres am Supermarkt gesehen wie 5 arabisch aussehende Männer eine junge Frau am Arm festgehalten haben als ich wieder rausgekommen bin waren alle weg. Ich habe heute noch ein schlechtes Gewissen weil ich nicht dazwischen bin. Hoffe das da nix passiert ist. Dieser Supermarkt befindet in meiner näheren Wohnumgebung. Köln ist überall!!!!!

  40. OT
    Die verlogene Presse:
    Deutsche Grenze
    Bundespolizei schickt Flüchtlinge zurück nach Österreich

    Täglich werden mehrere Hundert Flüchtlinge von Bayern aus zurück nach Österreich geschickt. Hintergrund für diese Maßnahme sei die konsequente Umsetzung der sogenannten Dublin-Verordnung, sagte am Montag ein Sprecher der Bundespolizeidirektion München.

    Demnach werden in einem EU-Land nur Flüchtlinge aufgenommen, wenn sie dort auch einen Asylantrag stellen wollen. Wollen Migranten in einem anderen EU-Land, beispielsweise Schweden, einen Asylantrag stellen, werden sie nicht mehr weitergeleitet.

    Die Dublin-Verordnung regelt, dass ein Flüchtling in dem EU-Staat, in dem er erstmals EU-Land betreten hat, seinen Asylantrag stellt. So soll verhindert werden, dass ein Antrag innerhalb der EU mehrmals geprüft werden muss.

    Die Zahl der Flüchtlinge, die über die Balkanroute kommen, nimmt wegen des schlechten Winterwetters ab, doch Tausende sind immer noch zwischen der Türkei und Österreich sowie Deutschland unterwegs.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article150877391/Bundespolizei-schickt-Fluechtlinge-zurueck-nach-Oesterreich.html

  41. Asylantischer „Schutzsuchender“ aus dem Irak belästigt 13-jähriges Mädchen

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65852/3221769

    Wie viele Belästigungen braucht es noch damit dieser Wahnsinn aufhört?

    Inzwischen sollte jedem klar sein, was diese Männer hier bei uns wollen, wie der kürzlich von der Polizei gefundene Übersetzungszettel beweist.

    Bei der Festnahme hatten die Polizisten zudem Zettel in den Taschen der Männer gefunden. Darauf standen arabische Worte und daneben vermutlich deutsche Übersetzungen, im Wortlaut: „Ich töte Dich“ und „Ich will fucken große Brüste“.

    http://www.focus.de/regional/koeln/zwei-festnahmen-in-koeln-nordafrikaner-machten-videos-der-belaestigungen-und-drohungen_id_5196807.html

  42. DIE POLITIKER WOLLEN ASYLBEDIEGUNGEN FÜR ASYLANTEN VERBESSERN:DAS HEISST;JEDER KRIEGT EINE FRAU SICHER ZU VERFÜGUNG

  43. #44 Leon8080 (11. Jan 2016 16:42)
    Geh mich nicht so an!!!!!
    Ich kann nachvollziehen das bei all dem was die letzten Woche passiert ist die Emotionen hochkochen aber ich bin die falscha Adresse dafür

  44. OT
    Flüchtlinge schlecht qualifiziert – Wirtschaftsweise Isabel Schnabel vor zu viel Euphorie –

    Angesichts des Zustroms von Flüchtlingen warnt die deutsche Wirtschaftsweise Isabel Schnabel vor zu viel Euphorie: Die meisten seien zu schlecht qualifiziert, um den Fachkräftemangel auszugleichen.

    https://www.youtube.com/watch?v=TZCmRyQy7Xk

  45. #53 GundelGaukeley

    Ich gehe so, wie ich mag, bevor ich kein einzigen Gesetz verstossen habe

    Hast du mich verstanden???

  46. So,so, „Man kann nicht vor einem Löwen eine nackte Antilope werfen und erwarten, dass bei dem Löwen sich nichts regt.“
    Damit geben die Moslemfüher eigentlich zu, daß sich ihre Anhänger wie die Tiere aufführen und nicht wie zivilisierte Menschen, oder wie soll man das verstehen? Und seit wann paaren sich Löwen mit Antilopen? Das sind keine Löwen (auch wenn sie sich gerne so sähen), das sind eher Ratten!

  47. #17 Leon8080 (11. Jan 2016 16:23)
    Nach einer Horrornacht kein einziges Aussagekräftiges Bild oder Aufnahme. Jeder hat smartphone dabei, Bahhof und Dom wird wideoüberwacht. So was ist sogar theoretisch nicht möglich

    Es geschah nicht nur in Koeln.

    Gestern wurde bekannt, dass solche Dinge die in Schweden bei einem Festival regelmaessig vorkamen (da Ging die sexuelle Gewalt von sogenannten Asylkindern/ Einsamkommenden aus), verschwiegen wurden.

    Sie klammern sich da moeglicherwqeise an irgendeine falsche Hoffnung?

  48. „Ich will fucken große Brüste“

    Damit ist endgültig klar, welche Art von Fachkräften hier eingeschleust werden.

    Glauben die BRD-Verantwortlichen allen Ernstes, dass wir uns diese flächendeckenden Schweinereien gefallen lassen? So ein grenzenloses Maß an Dummheit, Frechheit und Arroganz ist einfach nicht mehr zu fassen…

  49. „Wenn Ideologie auf Realität trifft“…
    …dann ist es „faschistische Wahrheit“

    so die Aussage eines Grünen (denen ich in einigen Punkten mal ralativ nah war)

    und in deren Augen nichts desto trotz…
    diese muss bekämpft werden.

  50. Das rechte Bild mit dem Schwarzen und der blonden Frau hat nichts mit Köln zu tun.
    Solche Methoden sollten der Lügenpresse vorbehalten bleiben.

  51. OT

    Flüchtlinge werden in Berlin zu Sporttrainern

    Rund zwanzig junge Flüchtlinge haben am Montag in Berlin eine Ausbildung zum Sporttrainer begonnen.

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/fluechtlinge-werden-in-berlin-zu-sporttrainern,10809148,33499554,view,asTicker.html

    (Ob das gut geht?)

    Prozesse – Prozess um Mitgliedschaft in terroristischer Vereinigung

    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-Politik/Aktuelle-Nachrichten-Politik/Prozess-um-Mitgliedschaft-in-terroristischer-Vereinigung-LTTE

  52. WOW

    Syrischer Terrorist (mit sieben Aliases laut Daily Mail), der in Paris erschossen wurde,
    war wegen sexueller Straftaten in Köln verhaftet worden und dieses Neujahr möglicherweise ebenfalls beteiligt.

    Ist das die “Kleinkriminalität” von der Prantl in der Süddeutschen Zeitung spricht…

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3393516/Syrian-ISIS-supporter-shot-dead-outside-Paris-police-station-arrested-sexually-assaulting-women-Cologne-taken-New-Year-s-Eve-attacks.html

  53. #5 Harpye (11. Jan 2016 16:14)

    On bitte ich hätte gerne das Bild mit dem Kölner Dom im Vergleich dunkel – hell als Postkarte (zum Verschicken an Gutmenschen) und 2 x als Plakat! Zahle gerne!

    Schreib mich mal an mit „Postkarten“ im Betreff

  54. Unten rechts in dem schicken Claudia Photo steht, zumindest nach meinem Ermessen, Satire.

    Ich würde diese Meldung, für die nur eine einzige Facebook Quelle existiert, erstmal rausnehmen.

  55. Es gibt doch irgendwie ein paar “ Grundgesetze „, die man eher in Weisheiten denn in einer Verfassung findet und die ganz einfach alles sagen. Anbei meine jetzt liebsten Erkenntnisse:

    Zu Angie M: “ Nicht jeder, der irrt, ist menschlich “ (Gerhard Uhlenbruck)

    Zur Islamisierung: “ „ Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen.“ (Albert Einstein)

    Zum Staatsverständnis: “ Man kann einen Sozialstaat haben und man kann offene Grenzen haben, aber man kann nicht beides haben! “ (F.G. auf Facebook)

  56. OT

    Flüchtlingstransport – Buslenker auf A10 attackiert: Haftstrafe für Marokkaner

    http://www.kleinezeitung.at/s/chronik/oesterreich/4902152/Fluchtlingstransport_Buslenker-auf-A10-attackiert_Haftstrafe?_vl_backlink=/s/index.do

    Deutschland hat nach dem Zweiten Weltkrieg kulturpolitische Kompetenz entwickelt. Doch bei der Integration der Muslime ist manches schiefgegangen

    http://www.tagesspiegel.de/kultur/serie-kultur-und-fluechtlinge-das-europa-der-toleranz/12781916.html

  57. OT

    POL-FD: Mysteriöser Sturz vom Balkon einer Flüchtlingsunterkunft

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43558/3222223

    Nürtingen: Tüv-Stellungnahme zur Nanzwiese wirft Fragen auf

    Der Tüv bescheinigt der Fläche unter einer Hochspannungsleitung eine geringe Strahlenbelastung. Laut der Stadtverwaltung könnten dort nun Flüchtlingswohnungen gebaut werden. Die Bürgervereinigung Roßdorf sieht das ganz anders.

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.nuertingen-tuev-stellungnahme-zur-nanzwiese-wirft-fragen-auf.eb72e058-2279-404d-858a-fa9b11340431.html

  58. Schaut euch an, was uns hier als berührende Aktion verkauft werden soll.

    Ein von vorne bis hinten insziniertes Schmierentheater, geplant, gelenkt und bezahlt von linksgrünversifften Gutmenschen aus dem Wellcome-Dunstkreis die uns weismachen wollen, dass die Flüchtlinge selbst darauf gekommen sind ein Zeichen setzen zu wollen.

    Gleiche Nummer wie erst kürzlich beim „offenen Brief“ an die Kanzlerin.

    Sagt mal, für wie bescheuert haltet ihr denn die Bevölkerung?

    Ihr könnt noch so viele Pseudoaktionen und Ablekungsmanöver starten wie ihr wollt. Ihr werdet die Entwicklung in Richtung geschlossener Grenzen nicht mehr aufhalten können. Die Zeiten des Verständnisses, der Toleranz, des Multi-Kulti, des „bunt“ seins ist vorbei, und ihr könnt nichts mehr dagegen tun.

    Lange genug ist es so gelaufen wie ihr es wolltet (keine Grenzen, keine Kontrollen, jeden reinlassen, alles schön bunt durchmischen) und seht euch jetzt an was ihr angerichtet habt.

    Aber zum Glück ist das bald vorbei.

    Danke Köln und danke an die hunderten mutigen Frauen die Anzeige erstattet haben.

    http://www.focus.de/politik/videos/not-in-my-name-fluechtlinge-setzen-mit-beruehrender-aktion-ein-zeichen-am-koelner-hauptbahnhof_id_5199431.html

  59. #42 Leon8080 (11. Jan 2016 16:39)

    #29 P. Erle (11. Jan 2016 16:28)

    Ja, klar. Und das alles wird von Lügenpresse gezeigt)) Komischerweise ist auch der Türsteher ein Schauspieler))
    _______________________________________

    Ja, und die Polizeibeamten, die berichtet haben, haben auch alle gelogen, und die Berichte gefälscht. Die wollten alle nur, daß der Jäger den Albers ‚rausschmeißt.

    Seit wann hast Du den Account hier? Seit heute?

  60. Etwas aber nur etwas OT aber passt wie Axxx auf Zwirn zur Heuchelei und Lügnerei von Politikern.
    Schwuler Linken-Politiker soll Messer Überfall nur vorgetäuscht haben :

    http://www.focus.de/regional/schwerin/schweriner-staatsanwaltschaft-ermittelt-taeuschte-linken-politiker-messerattacke-nur-vor_id_5202718.html

    In der McPomm Ostsee-Zeitung ist auch ein Foto der Schwuchtel :

    http://www.ostsee-zeitung.de/Mecklenburg/Suedwestmecklenburg/Messerstiche-auf-Linken-Politiker-eventuell-vorgetaeuscht

    So sind ’se halt „unsere“ Politiker. Lügen, Lügen und Heucheln. Stellt man ihm nun die Kosten der polizeilichen Untersuchung in Rechnung?

  61. #81 Jens Eits (11. Jan 2016 17:10)
    Mal wieder.
    Dieses widerwaertige #notinmyname war schon vor ueber 1 Jahr von Oslo aus ueber GB „der Hit“ geworden. Damals betrieben Shia-Muslime PR fuer sich mit geheuchelten anti-ISIS-demos.

  62. Wenn Claudia Roth nur mal ihr durch und durch dämliches Maul halten könnte.

    Es ist genau diese von ihr demonstrierte Dummheit, die Deutschland und Europa an den Rand des Abgrunds getrieben hat.

    Unfassbar, was sich diese Frau leistet!!!

  63. Es herrscht immer noch „Ratlosigkeit wie man mit dem mohammedanischen Verbrecherpack, aka „Flüchtlinge“ umgeht; aber der Kölner Polizei- Führer Genosse Temme versichert: „Wir werden den Tätern die Grenzen aufzeigen“.

    Wie bitte ?

    Ach so, es handelt sich um Kampf gegen Rechts™:

    Übergriffe auf Ausländer Polizei: Rechte, Türsteher und Rocker kontrolliert

    „Köln – Nach den Angriffen auf Ausländer in der Kölner Innenstadt am Sonntag hat die Kölner Polizei am Mittag eine erste Bilanz gezogen.
    Nach ersten Erkenntnissen hatten sich in den Facebook-Gruppen „Altstadt-Spaziergang“, „Block 4“ und „Armlänge“ zahlreiche gewaltbereite Personen verabredet, um gemeinsam Jagd auf Ausländer zu machen. Dabei kam es laut Kripo-Chef Norbert Wagner zu insgesamt vier Übergriffen mit insgesamt sechs zum Teil schwer verletzten Personen.
    Der Polizeieinsatz dauerte von 16.30 bis kurz nach 0 Uhr. Im Zuge des Einsatzes wurden gut 150 Personen kontrolliert, vier in Gewahrsam genommen und 199 Platzverweise erteilt.
    13 polizeibekannte Personen konnten der rechten Szene zugeordnet werden, 18 weitere der Kölner Türsteher-Szene und dem Rotlichtmilieu. Zwei weitere stammen laut Polizei aus dem näheren Umfeld der Hells Angels.
    Verstärkte Kontrollen am HBF und in der Altstadt
    Einsatzleiter Michael Temme versicherte, dass die Polizei ab sofort mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln gegen die Gewalttäter vorgehen werde. „Wir werden den Tätern die Grenzen aufzeigen“, erklärte Temme.
    Als Sofortmaßnahme werde ab heute eine Hundertschaft am Hauptbahnhof und in der Altstadt unterwegs sein, um dort ein Auge auf die Lage zu haben und ggf. einzuschreiten. Diese Kräfte könnten je nach Bedarf innerhalb kürzester Zeit aufgestockt werden….“

    http://www.express.de/koeln/uebergriffe-auf-auslaender-polizei–rechte–tuersteher-und-rocker-kontrolliert-23407590

    http://www.express.de/koeln/koelner-hauptbahnhof-pakistaner-und-syrer-attackiert-23406810

    Yessssss, mehr Krampf gegen rrrrrrrächts !

  64. Dazu schreibt Kelek in der HIMMELSREISE:

    „Diese Gefangenschaft verdankt die Frau dem
    muslimischen Männerbild. Denn der Mann hat ein
    Recht auf Sex,wann immer er will. Er muss nicht
    lernen, seinen Sexualtrieb zu beherrschen,
    sondern,im Gegenteil, Möglichkeiten finden,
    seinen Trieb zu befriedigen. Dadurch ist jede Frau, die er sieht, potenzielle Sexualpartnerin,
    erst recht, wenn sie ihm ihre Reize zeigt.“

    Frau Roth verteidigt gegenwärtig und angesichts der schockierenden und nicht für möglich gehaltenen Fakten offensichtlich verzweifelt, woran sie seit Jahrzehnten glaubt, weil sie net wahrhaben will, dass sie seit Jahrzehnten an das Falsche geglaubt hat. Das ist der Mechanismus der Verteidigung der Lebenslüge. Sie sollte auch die Türkeipolitik, die sie seit 30 Jahren mache, beenden. Sie sieht ja nun, zu welchen Zuständen die Türkeipolitik führt.

  65. Als Antifanten finden die Parteiengecken großen Gefallen an den Übergriffen auf die deutsche Urbevölkerung

    Da die hiesigen Parteiengecken zum größten Teil der ebenso bizarren wie fremdländischen Sekte der Antifanten angehören, so finden sie großen Gefallen an den Übergriffen der fremdländischen Eindringlinge auf die deutsche Urbevölkerung. Die Sekte er Antifanten glaubt nämlich, daß unser Vaterland sterben müsse, damit sie leben könne, weshalb sie auch immerzu die Gräueltaten der Landfeinde gegen die deutsche Zivilbevölkerung bejubelt und lautstark deren Wiederholung fordert. Ganz besonderen Gefallen finden die Antifanten dabei an der Schändung der deutschen Frauen und Mädchen durch Fremdlinge, womit sie dem Knilch Ehrenzwerg nacheifern, der die Russen unermüdlich dazu aufgerufen hat, über die deutschen Frauen herzufallen und diese zu schänden, um so deren Stolz zu brechen – und diese waren leider auch dumm genug dies zu tun, anstatt es mit dem Heinrich V. des Schüttelspeer zu halten: „wenn Milde und Grausamkeit um ein Königreich spielen, so wird der gelindeste Spieler am ersten gewinnen.“

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  66. #24 4logos

    So, für alle, die heute noch nicht richtige Wut empfunden haben, hier ein paar Ergüsse des Deutschland-Hassers und lupenreinen Antisemiten Jakob Augstein:
    ______________________________________________

    Bei Augstein müssen Sie stets Fakten von Gelaber trennen:

    „Es sind nicht die notgeilen Muslime, die wir fürchten müssen.“

    Tatsache gemäss Augstein:

    Merkel hat notgeile Mohammedaner importiert.

    Den Rest, der sich zusammenhanglos auf ein irrelevantes Bild bezieht, können Sie spülen.

    Es ist die Masche der debilen SPON-Journalisten, Hypothesen, Thesen und Bilder anderer Journalisten, etc., als Tatsachen feilzuhalten.

    SPON-Lobo stützt sich in Talk-Runden jeweils auf seinen imaginären Professor, der ihm etwas eingeflüstert hat.

    Mondgesicht Stokowski bastelt sich jeweils einen Zirkelschluss, durch den sie das nachfolgende Geplapper begründet.

  67. Was glauben diese Politarschlöcher in Berlin eigentlich……das wir solche Zustände einfach hinnehmen?….NEIN, tuen wir nicht! Und zu Fatima Rotz…diese Frau(wenn überhaupt) ist so dumm wie Schifferscheiße…auch ihre Tage sind gezählt!

  68. #82 SV (11. Jan 2016 17:07)
    Ist das eine von diesen „sauberen“ Buergerinitiativen, die „nichts mit Pegida“ zu haben will und nur „besorgt“ ist, dass alles sauber zugeht?

  69. Al-Taharrush

    Jetzt also auch in Deutschland angekommen!

    GEHÖRT DAS AUCH ZU DEUTSCHLAND? MERKEEEELLLLL

  70. Meint diese frauenfeindliche Gruene vielleicht, dass man Frauen, die vergewaltigt wurden, steinigen sollte.

    Die Bundesregierung hat sich nun für die Sprachregelung Übergriffe auf Frauen entschieden, um die Gewalt und Entwürdigung von Frauen im Zuge des islamischen Dschihads zu beschönigen.„Insbesondere die ? auch sexuellen ? Übergriffe gegen Frauen sind abscheulich und nicht hinnehmbar.“ Bei vielen dieser Taten dürfte der Straftatbestand der Vergewaltigung erfüllt sein.Das sind also Verbrechen, bei denen die gemeinschaftliche Begehungsweise noch strafverschärfend hinzukommt. Wer das mit der Bezeichnung die auch sexuellen Übergriffe zu einem Bagatelldelikt macht, steht nicht auf dem Boden unserer Rechtsordnung.

    http://www.wallstreet-online.de/nachricht/8234613-uebergriffe-frauen-de-maizi-re-kuendigt-schnelle-ermittlungen

  71. #88 P. Erle (11. Jan 2016 17:12)

    Und was haben sie am 1 Januar gemacht???
    genau das! Berichte gefälscht.
    Also wann dann gefälscht??? am 1 Januar oder am 4ten??? oder haben Sie die Berichte von Pegidademo nicht gefälscht???

    Noch mal, schut ihr mal die geplante Verschärfung der gestze!! Es wird kaum möglich ein polizist zu berühren oder sogar falsch ihn anschauen!!! Demos werden überhaupt nicht möglich!!! Das ist eine Falle!!! man freut sich über schnelle Abschiebung von Asylanten, man versteht abher nicht, dass er in einer Diktatur morgen aufwacht!!!

  72. Leon8080 macht es sich zu einfach. Die Frage wegen fehlender Videos klingt ganz schön naiv. Es gibt Videos von der Nacht, auf den Handys der Täter. Polizei hat welche sichergestellt. Das ist Fakt. Auch Videos aus der Videoüberwachung gibt es. Aber meinst Du im Ernst die werden die Videos jetzt zeigen? Das würde den Kritikern noch mehr Aufwind geben. Wahrscheinlich bekommen wir die offiziell nie zu sehen. Jetzt ist Schadensbegrenzung bei denen angesagt. Und die Opfer von Köln konnten am Schluss froh sein das ihre Handys nicht den Beitzer gewechselt hat. Was bei einigen passiert ist. Wenn Dir jemand den Slip auszieht, Dich überall begrapscht, eine Horde sabbernder Lustmolche um Dich rum steht packst Du bestimmt nicht das Handy auf um erst einmal Videos zu machen.

  73. Ich bin ja neugierig, ob es nach dieser Silvesternacht immer noch so viele „Refugees welcome“ Plakatträgerinnen und Helferkreis-Mitarbeiterinnen geben wird.

    Wenn ja, dann kann man denen auch nicht mehr helfen.

    So und ich mach mich jetzt fertig für die Pegida-Demo.

  74. #70 SV (11. Jan 2016 17:03)

    OT

    Flüchtlinge werden in Berlin zu Sporttrainern

    Rund zwanzig junge Flüchtlinge haben am Montag in Berlin eine Ausbildung zum Sporttrainer begonnen.

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/fluechtlinge-werden-in-berlin-zu-sporttrainern,10809148,33499554,view,asTicker.html

    (Ob das gut geht?)
    ________________________________

    Fragt sich, was die in den 6 Monaten da lernen, und vor allem, wo die dann arbeiten sollen?

    In 6 Monaten lernt man nicht gut Deutsch genug, um damit z.B. in einem Sport/Fitness-Studio arbeiten zu können.

    Man sollte die BZ in 7 Monaten noch mal drauf ansprechen, was daraus geworden ist.

    Und danke für die Links.

  75. Für Illegale ist die Bestrafung durch ein deutsches Gericht aus rechtlichen Gründen oft nicht möglich, wie die Kripo Köln am Wochenende bekanntgab.

    NA DAS IST DOCH DER HIT ,

    DIE DÜRFEN UNSER GELD UND KRANKENKASSEN BENUTZEN ,ABER WENN SIE STRAFFÄLLIG WERDEN DÜRFEN WIR SIE NICHT BESTRAFEN ???
    SAGT IHNEN DOCH AM BESTEN ;
    UNSERE FRAUEN DÜRFT IHR POPPEN ,
    WIR DÜRFEN EUCH NICHT BETRAFEN !!!

    In was für einem Idiotenland mit Vollidiotischen Politikern lebe ich eigendlich?

    Legt die Arbeit nieder und auf die Strassen , sonst werden im Sommer tausende Frauen vergewaltigt ( was eh passiert ).

    STOPPT DIREKT DEN ZUZUG VON ALLEN ASYLANTEN ;

    SELBST DIE WIKLICHEN KRIEGSFLÜCHTLINGE SOLL REST EUROPAS DIE AUFNEHMEN .

    MIR REICHT es DICKE !!!

  76. Der Schrecken ist nicht vorbei: Frau (31) in Leipzig von Sex-Mob sexuell missbraucht

    https://www.unzensuriert.at/content/0019700-Der-Schrecken-ist-nicht-vorbei-Frau-31-Leipzig-von-Sex-Mob-sexuell-missbraucht

    Wer geglaubt hat, dass die Ereignisse in der Silvesternacht in den deutschen und österreichischen Städten einmalige Vorfälle waren, der hat sich getäuscht. Wie die Dresdner Morgenpost berichtet, wurde am vergangenen Wochenende eine Frau am Bahnhof in Leipzig von mindestens 15 Männern aus dem arabischen Raum massiv bedrängt und von mindestens zweien sexuell genötigt. Die mutmaßlichen Täter wurden gefasst, jedoch rasch wieder auf freien Fuß gesetzt.

    Und an der Griechisch-Mazedonischen Grenze warten schon die nächsten Ficki-Ficki-Fachkräfte:

    http://kurier.at/politik/ausland/mazedonien-fluechtlinge-zweiter-klasse-und-pfiffe-gegen-syrer/166.346.656

  77. Linke wollen ihre Ideologie anderen durch Schmerz beibringen.

    Aus dem Legida Liveticker der mopo24:

    16:35 Uhr: Polizei hat am Morgen bei Machern (Muldental) eine Gruppe polizeibekannter Berliner Linksautonomer (darunter auch Franzosen) aufgespürt, die vor Leipzig campiert haben. Im Auto hatten sie Schlagwerkzeuge und Pfefferspray. Die Waffen wurden ihnen abgenommen. Die NPD veröffentlichte dazu bei Twitter einen internen Polizeibericht. Die Polizei hat dazu Ermittlungen eingeleitet.

    Polizei findet die Veröffentlichung des Dokuments gar nicht toll.

    https://mopo24.de/nachrichten/liveticker-pegida-und-legida-demonstrieren-in-leipzig-39685

  78. Die drei Mädels im Bild (ich meine in Erfurt, nicht in Köln) würde ich nicht als Klatschpappen bezeichnen, obwohl das in der Sache richtig ist. Diese sind auch nur Opfer ihrer Eltern, Lehrer, Pfarrer und sonstiger Indoktrination, die fickwütige Eroberer als Flüchtlinge bezeichnet.

  79. Eins ist klar : Der perfide Plan von Merkel den Zustrom von offiziell 3000 Asylanten/Tag bis zum Sommer auszusitzen und auf eine „europäische Lösung“ zu hoffen wird allein schon der CDU-Basis nicht zu vermitteln sein. Nur CDU/CSU selber können Merkel stürzen.

    Klar ist auch, daß der Zustrom von Wirtschaftsasylanten ins Schlaraffenland nicht abnehmen wird wo man doch so schön unregistriert 7 verschiedene Identitäten annehmen kann (und kassieren!) wie im Falle des Attentäters von Recklinghausen.
    Da helfen auch keine Anlaufstellen im Ausland denn die Rapefugees laufen einfach an diesen vorbei.
    Seit Bekanntgabe der Ereignisse von Köln und anderswo ist immerhin zum ersten Mal seit Beginn der selbstgemachten Flüchtlingskrise ein Stimmungsumschwung erkennbar. Die Polizeiberichte und immer mehr Schmierblätter nennen die ethnische Herkunft der Täter und auch in der Öffentlichkeit ‚darf man wieder was sagen‘.

    Auch die Zahl der widerlichen „freiwilligen Helfer“ (= „nützliche Idioten“ – Gauland ) wird senken. „Wozu habe ich meinen halben Kleiderschrank gespendet ?“ fragt eine GutmenschIn heute bei RTL. Dann bricht das ganze System von heute auf morgen garantiert zusammen.

  80. #94 pkde
    Sollte Claudia Roth diese Aussage nicht getätigt haben, bleibt mein Kommentar bezüglich ihres Geisteszustandes und der von ihr verursachten Schäden dennoch richtig.

  81. Aktuell !

    Bagdad: Tote bei Angriff auf Einkaufszentrum

    Bagdad – Blutiger Angriff auf ein Einkaufszentrum in Bagdad!
    Etwa 20 Bewaffnete stürmten die al-Jawhara-Mall, meldet der britische Nachrichtensender BBC. Laut der Nachrichtenagentur AP starben zehn Menschen, die Nachrichtenagentur AFP meldete sieben Tote. Die Angreifer hätten Geiseln genommen, sagten Polizeivertreter. Laut ihnen sind bis zu 75 Menschen im Einkaufszentrum gefangen. Mehr als 20 Menschen wurden verletzt. Die Attentäter zündeten eine Autobombe und eröffneten dann das Feuer. Unter den Toten sollen drei Polizisten sein.

    Frau Merkel solche Anschläge werden bei uns auch passieren,
    dann wird das Volk Sie und alle anderen Politiker lynchen , das ist auch sicher !

    “Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es Gnade euch Gott.”

    Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter)

  82. Michael Stürzenberger:
    Danke. Du hast die Sache bereits im Anreißer auf den Punkt gebracht.

    Was aufeinandertrifft, ist ein verstiegen dekadentes Matriarchat Deutschlands mit einem archaischen Patriarchat aus dem arabischen Kulturraum. Zwei Extreme der Dekadenz. Wäre in etwa so, wie wenn Schweden und Saudi-Arabien Nachbarstaaten wären, die den „kulturellen Austausch“ probten.

    Die deutschen Frauen haben nun die Möglichkeiten:

    a) Selbstverteidigung / wehrhaft sein/werden
    b) sich unter den Schutz eines aus ihrer Sicht archaisch-altmodischen deutschen Mannes zu stellen (mit entsprechendem Verhalten. Schutz gewährt kein Mann umsonst) oder

    c) die Folgen der eigenen kleinkindlichen Refugee-Winkerei und -Arschkriecherei zu tragen.

    Ein Tipp!

    An alle dt. Frauen und Mädchen!

    Falls ihr kein Pfefferspray zur Hand habt, weil es gerade ausverkauft ist, dann nehmt einfach Buntlack. Dann sind diese moslemischen Ficki-Ficki-Fachkräfte makiert.

    Das ist m.E. eine ganz hervorragende Idee!

    Bitte im Baumarkt zuvor testen bzw. nachfragen, wie das Haftverhalten des Lacks ist. Hält das Zeug auch auf Haut?

    Zweiter Schritt:
    Das BlaBlaBla von Ausweisungen könnt ihr vergessen. Beruhigungspillen, die – wie wir alle wissen – keinerlei Sinn ergeben. Die Personen sind an der „Grenze“ nicht registriert worden. Ganz einfach, weil – es keine Grenze mehr gibt.

    Sie sind also innerhalb kürzester Zeit wieder im Land drin, um kostenfrei bzw. auf unsere Kosten zu wohnen, zu fressen, zu vögeln, zu saufen, zu randalieren – und zuletzt auch, um zu töten.

    Die optische Markierung entsprechend handelnder Personen ist deshalb so wichtig, damit wir die Sache selbst in die Hand nehmen können.

    Wir haben gelernt, dass die Polizei seitens der amtierenden Politik zur Untätigkeit verdammt wurde – und dies auch bereits verinnerlicht hat -> siehe Köln, Pegida-Demo.

    (Niemand gefährdet seine Pensionsansprüche. Die gehen teilweise noch von zivilen Verhältnissen, business as usual in Deutschland aus. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Und Beamte, auch solche bei der Polizei, sind nun mal extrem sicherheitsorientierte Individuen).

  83. #73 18_1968 (11. Jan 2016 17:01)
    Das rechte Bild mit dem Schwarzen und der blonden Frau hat nichts mit Köln zu tun.
    Solche Methoden sollten der Lügenpresse vorbehalten bleiben.
    ——————————————————

    Symbolbilder sind heute in der Presse gang und gebe! Es geht hier ja nicht um identifizierbare Leute! Stürzenberger will seine These durch Kontrastbilder untermauern: Gut gemacht!

  84. Unbedingt Lesen!Unbedingt Lesen!Unbedingt Lesen!
    Schonungslose Darstellung des tatsächlichen Islam in der FAZ
    Muslimisches Frauenbild Sie hassen uns

    Die giftige Mischung aus nordafrikanisch-arabischer Kultur und Religion, die sich in der Kölner Silvesternacht Bahn brach, wird in Deutschland noch immer beschönigt oder beschwiegen. Islamkritik ist überfällig. Ein Gastbeitrag.

    Da schlägt das Islamkritiker Herz höher.

  85. @#30 Eulenspieglein (11. Jan 2016 16:27)

    Das Team der Warze hat sich schon bei Fratzenbuch beim Verbreiter dieser Aussage geäußert:

    Sehr geehrte Damen und Herren, das von Ihnen an dieser Stelle verbreitete angebliche „Zitat“ stammt nicht von Claudia Roth. Zu keinem Zeitpunkt hat sie diese oder eine ähnliche Aussage getroffen, noch stimmt sie in der Sache mit ihr überein. Wir fordern Sie auf, diesen Beitrag unverzüglich von Ihrer Seite zu entfernen. Mit freundlichen Grüßen, Team Roth

    https://www.facebook.com/414253108772173/photos/a.421020194762131.1073741829.414253108772173/440194129511404/?type=3

  86. „Es ist erstaunlich, dass im Biologieunterricht so viel über das Paarungs- und Sexualverhalten der Lebewesen unterrichtet wird, aber diese Regeln im Alltag komplett missachtet werden.“

    Die Moslems betrachten sich also selbst als Tiere, weil sie ja zugeben, dass sie wie diese, ohne Hirn und Verstand, von ihren hormongesteuerten Instinkten zu ihren Entscheidungen und Taten veranlasst würden. Und damit´s zu keinen Missverständnissen kommt: Ab heute meine ich einen MOS-lem, wenn ich sage: „Das Tier da drüben.“ 🙂

  87. PS:
    Es gibt kein Recht zu Vögeln. „Freie Liebe“ gab es nicht, gibt es nicht – und wird es auch nie geben.

    Es kann durchaus sein, dass unsere lieben „Refugees“ hier – abgesehen von großen Sprüchen – ihre ersten „sexuellen Erfahrungen“ überhaupt machen.

    Die sexuelle Selektion dürfte nämlich im arabischen Kulturkreis sehr viel schärfer sein als in unserem eigenen. In der Praxis führt das dazu, dass einige Männer (die grausamsten, mental und/oder körperlich stärksten oder flexibelsten/cleversten) etliche Frauen haben (halten), die meisten Männer hingegen komplett leer ausgehen. Dieser Umstand dürfte sich auch im arabischen Raum nicht durch (selbstverständlich verdeckte) Homosexualität ausgleichen lassen (irgendwo muss die Triebenergie junger Männer ja hin).

    Je mehr Männer einer Gesellschaft mit einer (sexuell zugänglichen) Frau versorgt sind, desto friedlicher, ziviler ist eine Gesellschaft – aber auch: desto wehrloser.

    Je weniger Männer einer Gesellschaft mit einer (sexuell zugänglichen) Frau versorgt sind, desto aggressiver, offensiver, aber auch robuster muss sich eine Gesellschaft gestalten.
    (Der Aufstieg Chinas zur neuen Weltmacht kam nicht aus dem Nichts. Er hängt mit Sicherheit auch mit der lange betriebenen maoistischen Ein-Kind-Politik zusammen – was bekanntlich seit Einführung des Ultraschalls zum Abtreiben der weiblichen Föten führte).

  88. Man kann es nur immer wieder feststellen und gebetsmühlenartig wiederholen:

    Der Islam gehört nicht zu Deutschland. Der Islam passt nicht zu Deutschland. Islam go home. Ist für alle besser so.

  89. Klasse Artikel Michael.

    Jeder bei PI wusste doch, dass früher oder später über solche Mohammedaner-Sexangriffe berichtet wird.

    Das ist erst der Anfang.

  90. Was Höcke und Stürzenberger nicht sagen und vermutlich auch nicht ahnen, ist die Komplexität einer Abwehr des jetzigen Zustandes. Als erstes müsste Merkel und ihre gesamte Entourage in Bund und Ländern entmachtet werden. Bei gleichzeitigem Ausruf des Ausnahmezustandes. Die Grenzen müssten dann sofort dicht gemacht werden. Das heisst, es werden 200.000 Mann dafür benötigt. Um die illegalen 1,1 Millionen Flüchtlinge Schritt für Schritt ausweisen zu können, werden weitere 100.000 Mann benötigt, wahrscheinlich für mehrere Jahre. Um dies zu bewältigen müssten alle Bundeswehr-Reservisten einberufen werden. Gleichzeitig müssten GR und alle Balkanstaaten die Grenzen dicht machen. Und sie werden dafür die Hand aufhalten. Ob die die zwei oben Erwähnten dies schaffen können? Ich habe nur eine derartige Situation analysiert.

  91. Nach einem Tag arbeit fahre ich mit dem Zug nach Hause. Über 90Euro monatl kostet mein Ticket. Der Zug war dicht gefüllt mit anderen Arbeitspendlern. Wer saß zu zweit breitbeinig dösend auf einem Vierersitz in der ersten Klasse? Merkels Herrenmenschen!

  92. Die „Pille danach“

    …Je eher Frauen nach einer Vergewaltigung die „Pille danach“ einnehmen, umso besser lässt sich eine ungewollte Schwangerschaft verhindern. Jetzt müssen sie für die Beschaffung nicht mehr zum Arzt. Seit März 2015 gibt es die Pille danach rezept¬frei in der Apotheke. Das Präparat ellaOne und jetzt auch das Präparat PiDaNa. Die Arznei¬mittel¬experten der Stiftung Warentest haben beide Wirk¬stoffe bewertet…

    So wussten die Gesetzesgeber in der Regierung schon im Voraus vor März 2015, wie es sein wird mit dem Mohamed aus Arabien, wenn seine Soldaten erst in Europa eingeschleust sind. So kommt‘s für deutsche Mädchen dann nicht so schlimm, man kommt schnell zum Schluss: wir machen Abtreibung kostenlos auch ohne Rezept.

    Jesus thinks you’re a jerk

  93. Die Bagatellisierung der in der Sylvesternacht in Köln und anderen Städten von den von Frau Merkel in Massen ins Land geholten Mohammedaern zeugt von einer ungeheuerlichen Frauenfeindlichkeit.
    Hier ein guter KOmmentar von Saira Khan,einer pakistanischstämmigen Britin, den zu lesen es mir leichter macht, die Frauenfeindlichkeit unserer Journalistinnen aus den deutschen Lügenmedien zu ertragen. Weil nämlich durch diesen Kommentar die Lüge der deutschen Lügenjournalistinnen, das habe nichts mit dem Islam zu tun,kurze Beine hat.Wenn ich in meiner Heimatstadt aus dem Haus gehe, sehe ich Pakistaner, die sich völlig respektlos Frauen gegenüber verhalten, Pakistaner, die durch Merkels Massenflutung Deutschlands mit Mohammedanern in unser Land gekommen sind.Ihr Lügenjournalistinnen solltet mal das von der niederländischen Diplomatenfrau Betsy Udink verfasste Buch über die Lage der Frauen in Pakistan lesen, dann würdet ihr sehen, welches Schicksal deutschen Frauen bevorsteht, wenn es uns nicht gelingt, Merkel zu stoppen.
    When the news broke about these assaults, I was shocked and dismayed that the liberal response of officials in Germany and of broadcasters here was not to address the ‘elephant in the room’: that they were all carried out by African and Arab men who were either migrants or asylum seekers.
    Not addressing this profound clash of cultures only promises to make things worse.
    Having grown up in an Asian Muslim household and community in Britain, I can recognise the symptoms all too clearly. Along with my female Asian friends, I saw Asian men ‘get away with murder’, while as girls, we were strictly controlled – what we said, who we said it to, where we went, what we wore, who we married. As women, our conduct, behaviour and reputation all had a bearing on the family’s ‘honour’ – and to dishonour the family could mean death.
    The Asian culture I grew up in was misogynistic – and it still is.
    My husband and I have travelled and worked in North Africa, Pakistan and the Middle East, and the common experience is that as a woman, I am not allowed to walk alone and have to follow a strict code of dress (covering up arms, legs and body) when out in public.
    In 2007, I was asked by the BBC to travel to Pakistan and make a documentary. One particular shoot was to take place on the day when the Prophet Mohammed’s birthday was celebrated. My all-male British team were nervous because thousands of Pakistani men were to gather in a square and I was to report from the crowd.
    I was determined to do the piece and naively I thought: ‘Nothing will happen to me, it’s a spiritual day.’ I was dressed in the native shalwaar kameez – long baggy trousers and a tunic to cover my body. I wore a scarf around my head to show respect. All that was visible were my hands and face. With much persuasion, my director David allowed me to walk by myself near a crowd of men.
    I realised within five minutes what an idiot I had been – I was the only woman in this crowd. I was spotted and within minutes a group of men had circled me and hands were all over me while bodies pressed up against mine. I was rescued by our burly ‘fixer’ who carried me out. I was shaking and shocked – and I was angry at myself for being so naive after everything I had grown up with.
    Understanding how African and Asian men view and treat women in their own countries is crucial when dealing with the migrant crisis – because only when we understand their cultural practices can we help them to integrate. They need to understand that women are deemed equal to men in Western societies.
    Here in the West, we need to stop burying our heads in the sand and accept that Asian, Arab and African men grow up in societies where misogyny is the cultural norm. We need to talk about it so we can change it.
    Ignoring it, like the BBC did, is just condoning it. If we are allowing people to come in, we must also make sure that we are not blinded by some truths which are hard to swallow. It is a betrayal of the truth, of the majority of decent migrants and – most of all – of women who must not see progress turned back for the sake of accommodating a medieval world view. 

    Read more: http://www.dailymail.co.uk/news/article-3392110/Now-migrant-gang-assault-women-Munich-nightclub.html#ixzz3wrmHh1IO
    Follow us: @MailOnline on Twitter | DailyMail on Facebook

  94. No-go-Areas bald überall?
    Als ich mit meiner Familie am 26.12. um 14 Uhr um den Kölner Dom herum spazieren ging, war die Stimmung dort angespannt und explosiv: überall lungerten junge nordafrikanische und afrikanische Männer herum, aggressiv, streitsuchend und teilweise angetrunken.
    Später erfuhr ich von jungen Frauen( Freundinnen meiner Tochter) das diese Gegend als No-go- Area für Frauen bezeichnet wird, da sexuelle Belästigungen durch Asylanten alltäglich wären.
    In der Silvesternacht eskalierte also die Gewalt, die sich bereits Wochen vorher angekündigt hatte.
    Ein weiterer Beweis dafür, dass die Parteibonzen den Bürger nicht mehr schützen können und auch nicht mehr schützen wollen. Das ist besonders widerwärtig !!!
    Meine Forderung : Die Regierung Merkel/Gabriel sollte – wenn sie noch den geringsten Funken Anstand besitzen würde, sofort zurücktreten.
    Ihre Politik ist restlos gescheitert, zu einer geistigen No-go Area geworden für alle Mitbürger, die noch eins und eins zusammenzählen können.

  95. Übrigens, im dem Gastbeitrag von Renan Demirkan für die „Rheinische Post“ vom 9. Januar 2016 ist genau diese Passage herausgenommen worden, die schon einmal bei PI zitiert hatte.

    Interessante Erkenntnisse von Renan Demirkan (wenn auch mit einer z.T. etwas eigenwilligen Grammatik):

    Gastbeitrag von Renan Demirkan

    Meine Silvesternacht in Köln

    Köln. Die türkischstämmige Schauspielerin und Autorin Renan Demirkan erlebte die Übergriffe am Kölner Hauptbahnhof in der Silvesternacht hautnah mit.

    (…)

    Zugegeben: Auch deutsche Männer belästigen Frauen sexuell. Nur haben sie gegenüber dem muslimischen Männern aber einen Nachteil: Sie können dies mit nichts rechtfertigen. Muslimische Männer dagegen haben einen ethno-kulturellen und religiösen Hintergrund. Migrantische sexuelle Gewalt gegen Einheimische in Deutschland ist schwerpunktmäßig islambezogene Gewalt. Diese Täter begehen ihre Taten häufig innerhalb eines islamisch geprägten ethnokulturellen Rahmens und legitimieren sie zum Teil auch mit Islambezügen. Was sexuelle Gewalt angeht, versuchen die Täter bei Vorfällen dieser Art meist, den eigenen Status als Angehörige eines ethnokulturellen Kollektivs zu heben, indem sie die von ihnen verachtete deutsche Gesellschaft stellvertretend über ihre Frauen herabwürdigen. Dabei fühlt man sich umso stärker und umso motivierter zu weiteren Taten, je weniger die angegriffene Gesellschaft auf solche Übergriffe reagiert. Dies entspricht dem Ehrbegriff islamisch geprägter Kulturen, in denen Ehre im Sinne von Status durch die demonstrative Demütigung anderer hergestellt wird, während Stärke umgekehrt Respekt erzeugt. Sexuelle Gewalt ist daher im Rahmen dieses allgemeinen ethnokulturellen Kontextes zu betrachten.** Ihnen interessiert es daher gar nicht, ob deren Verhalten mit unseren Werten nicht im Einklang stehen oder ob dies strafrechtliche Folgen hat.

    Während es also dem westlichen Mann um die Erniedrigung der Frau geht, geht es dem muslimischen Mann um die Steigerung seines Ansehens innerhalb seiner Sippe oder Clans. Diese Form der Selbstbewusstseinssteigerung und Steigerung des Ansehens ist dem deutschen Mann nicht möglich, denn während der Muslim von seinesgleichen deshalb Ansehen genießt, wird der westliche Mann für seine Tat zu Recht verachtet. Dem Muslim interessiert es daher gar nicht, ob man ihn zusammen mit dem Deutschen in einen Topf wirft und beide pauschal nur als „Iditoen“ bezeichnet. Denn mit dieser Bezeichnung ist das Problem noch nicht benannt, mithin ist damit auch nicht bekannt, aus welcher Richtung diese Gefahr kommt.

    (…)

    (Hervorhebungen von mir.)

    Wohlgemerkt, diese Sätze stehen nicht(!) mehr in diesem Artikel hier:

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/koeln/renan-demirkan-mein-silvester-2015-in-koeln-aid-1.5679685

    Aber über Google kann man feststellen, dass diese Sätze mal Bestandteil dieses Artikels von Renan Demirkan waren:

    https://www.google.de/#q=%22Zugegeben:+Auch+deutsche+M%C3%A4nner+bel%C3%A4stigen+Frauen+sexuell.+%22

  96. Hools jagen in am Kölner HBF Pakistaner??? VOLLIDIOTEN!!!
    Wir sind endlich raus aus der Defensive und wenn wir heute nur das Wort „Köln“ sagen, ist sofort alles klar. Wenn irgendwelche
    A R I S C H E N S C H I M P A N S E N meinen sich jetzt wie der letzte MUSEL-MOB aufführen zu müssen, kann ich nur sagen: SCHANDE!!!
    Diese gehirnamputierten Schwachköpfe wollen mit aller Gewalt dafür sorgen, dass die Linken wieder Oberwasser bekommen und die Masse des Volkes weiter zu Hause bleibt.

    Wer will sich eigentlich glaubwürdig gegen die Umvolkung wehren, wenn dieses endemische GESOCKSE sich genau so benimmt wie das importierte? Damit erklären sie im Grunde, dass sie austauschbar sind und ausgetauscht gehören. VERRÄTER!!!

  97. Marburg – Am Sonntag, 10. Januar, um etwa 05.40 Uhr sprachen zwei junge Frauen im Steinweg einen Mann an und baten um Hilfe.
    Ein dunkelhäutiger, schmaler junger Mann hatte sich gegenüber den beiden Frauen extrem aufdringlich und penetrant benommen und das trotz mehrfacher Aufforderung nicht gelassen. Erst durch den angesprochenen Zeugen und nach der Drohung der Frauen, die Polizei zu verständigen, flüchtete der Mann. Die Polizei ermittelt gegen einen Tatverdächtigen und bittet nun den bislang unbekannten, erwähnten Zeugen dringend, sich zu melden. Seine Aussage ist für die weiteren Ermittlungen sehr wichtig. Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/3222238

    Plötzlich angegriffen

    Marburg – Am Sonntagmorgen, 10. Januar, gegen 05.30 Uhr erhielt ein 40-jähriger Mann plötzlich und unvermittelt einen Schlag ins Gesicht und anschließend auf dem Boden liegend noch mehrere Tritte. Er erlitt eine Rissquetschung an der Oberlippe und diverse Prellungen im Gesicht und am Körper. Das Opfer beschrieb den Schläger als Mann zwischen 30 und 35 Jahren, zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß, mit kurzen schwarzen Haaren und schlanker Figur.
    Der Mann sei orientalischer Herkunft und sprach kein akzentfreies Deutsch. Er selbst war in den Gastronomiebetrieb in der Reitgasse gegangen, um einen Bekannten abzuholen. Er hatte dort bei der Suche nach ihm hinten im Lokal lediglich noch ein paar junge Männer und Frauen angetroffen und dort sein Ansinnen vorgetragen, als er plötzlich von einem der Männer den Schlag ins Gesicht erhielt, durch den nach hinten stolperte und dann rücklings hinfiel. Der Mann setze den Angriff unmittelbar fort und trat mehrfach zu, bevor andere ihn wegzogen. Der Verletzte erstattete am nächsten Tag die Anzeige. Hinweise, die zur Identifizierung des beschriebenen Mannes beitragen könnten, bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

  98. #128 Fred1999 (11. Jan 2016 17:54)

    Unsere Nachbarn machen schon langsam die Grenzen dicht. Dadurch wird die Verteilung der Invasoren innerhalb der EU nicht funktionieren. Wir bleiben – ob wir es wollen oder nicht – auf unseren Schätzen sitzen.

    Wir müssen in Deutschland zuerst das politische Gabriel-Pack ausmisten.

    Alles andere kommt danach.

  99. Es gibt noch Zeichen und Wunder: die SZ fängt an über den Tellerrand zu gucken und berichtet von der „Angst der Europäischen Nachbarn“, beschränkt sich dabei auf Holland und dem Studium vom NRC-Handelsblad und Wilders. Wenn man aber die grösste Tageszeitung „De Telegraaf“ oder das Nachrichten Magazin „Elsevier“ heranzieht kann von Angst keine Rede sein, eher Erstaunen und Wut. Bemerkenswert ist dass neuerdings die SZ als Quelle des Linken PvdA-nahen Hetzblog joop.nl herhalten muss, ein wirklich grossartige dennoch zweifelhafte Auszeichnung.

  100. @ #141 Unbekannter

    Interessant. Auch das Buch von Michael Drosnin „Die Bibel-Code“ (Tora-Code) spricht darüber.

    Wir leben vielleicht doch in den letzten Tagen.
    Auf Langeweile werden wir uns sicherlich nicht beklagen können.

    Wenn es zu brenzlig seien sollte, müsste Bibi vielleicht zur Abschreckung an die „Samson-Option“ denken.

  101. Danke Merkel

    Nach einer Fahndung konnten Polizeistreifen am Sonntagmorgen, gegen 06.00 Uhr am Seehas-Haltepunkt Wollmatingen drei aus Nigeria stammende Männer im Alter von 18, 21 und 23 Jahren vorläufig festnehmen, die im Verdacht stehen, gegen 05.15 Uhr in der Macairestraße einen 22-Jährigen geschlagen und ihn dabei am Auge verletzt zu haben. Der 22-Jährige teilte zuvor mit, dass er nach dem Verlassen einer Diskothek von den Männern angesprochen und gefragt wurde, ob er von ihnen Betäubungsmittel kaufen möchte. Nachdem dies der 22-Jährige abgelehnt hatte und die Personen aufforderten zu verschwinden, wurde er nach seinen Angaben von ihnen angegriffen und zu Boden geschlagen. Anschließend flüchteten die zunächst Unbekannten und konnten am Haltepunkt aufgegriffen werden. Der 22-Jährige musste in eine Klinik eingeliefert werden. Gegen die Tatverdächtigen wird wegen gefährlicher Körperverletzung und eines möglichen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/3222019

  102. Wie der Dr. Mannke recht hatte, der Chef des Philologenverbandes Sachsen-Anhalt.

    Auch als verantwortungsbewusste Pädagogen stellen wir uns die Frage: Wie können wir unsere jungen Mädchen im Alter ab 12 Jahren so aufklären, dass sie sich nicht auf ein oberflächliches sexuelles Abenteuer mit sicher oft attraktiven muslimischen Männern einlassen? In der Tageszeitung „Die Welt“ vom 6.9.2015 bemerkt Clemens Wergin dazu treffend: „Die eingewanderten Muslime in Europa haben seit den 90er Jahren einen Traditions-Backlash erfahren, der ein Spiegelbild der Reislamisierung ist, die muslimische Gesellschaften im Nahen und Mittleren Osten erlebten. Das hat nicht nur die Hürden für die Integration in die europäische Gesell-schaft erhöht, es hat zudem auch ein ernsthaftes Sicherheitsproblem geschaffen.“

    http://www.phvsa.de/files/gisa/Zeitschrift_03-2015_WEB.pdf

    Er wurde bis zur Absetzung gehetzt.
    Selbst der Elternrat seines Gymnasiums konnte es nicht verhindern.

    So sieht sie aus, die Scheindemokratie!

  103. #33 werta43
    Ich habe gar nichts bestellt und viele andere Frauen auch nicht.
    Ihr Kommentar ist das Letzte!!!
    Hoffentlich geraten sie an jemanden mit ihrer Einstellung wenn sie mal in Not sind.
    Vielleicht geht ihnen dann ein Licht auf welchen Dünnschiss sie hier verbreiten.
    Dann hauen sie doch ab, sie sind kein Patriot, sie sind ein A……..!

  104. Krank und gefährlich.

    Feministinnen erklären auf ihrer Seite http://ausnahmslos.org/ u.a. folgendes:

    „Es ist für ALLE schädlich, wenn feministische Anliegen von Populist_innen instrumentalisiert werden, um gegen einzelne Bevölkerungsgruppen zu hetzen, wie das aktuell in der Debatte um die Silvesternacht getan wird.

    Sexualisierte Gewalt darf nicht nur dann thematisiert werden, wenn die Täter die VERMEINTLICH „Anderen“ sind: die muslimischen, arabischen, Schwarzen oder nordafrikanischen Männer – kurzum, all jene, die rechte Populist_innen als „nicht deutsch“ verstehen.“

    Aha, nicht die massenweise sexuelle Gewalt von muslimischen Männer auf nichtmuslimische Europäerinnen ist das Problem, sondern die Rechtspopulisten dies dieses Thema instrumentalisieren und die Nordafrikaner und Araber nicht als Deutsch begreifen.

    Kann mir jemand diesen Schwachsinn erklären?

    Nach tagelangen Lügen haben Politik, Polizei und Medien eindeutig erklärt wer die Täter sind die bundesweit und massive gegen Frauen sexuelle agrressiv vorgegangen sind. Männer aus Nordafrika bzw. dem Nahen Osten.

    Diese kann man auch nicht als Deutsch begreifen weil es keine Deutschen sind.

    Ihr vorgehen einer organisierten Gruppenaggression gegen andere ist in deren Kultur unter dem Begriff Asabiyah bekannt: https://de.wikipedia.org/wiki/%CA%BFAsab%C4%ABya

    Bis 2015 sind solche Ereignisse nie aufgetreten. Deutsche tun so etwas auch nicht.

    Komplett Irre diese Frauen.

  105. @ketzerhammer
    Sie sind ein wahrer Optimist. Aber warum kommen sogar jetzt im kalten Winter immer noch offiziell 4.000 täglich? Und was passiert, wenn es wärmer wird, so ab April?

  106. #124 Blue02 (11. Jan 2016 17:48)

    Dieser Umstand dürfte sich auch im arabischen Raum nicht durch (selbstverständlich verdeckte) Homosexualität ausgleichen lassen (irgendwo muss die Triebenergie junger Männer ja hin).
    —————————–
    Ganz einfach : Die ficken ’ne Ziege.
    Hat mir eine Bekannte marokkanischer Herkunft, welche meist in Frankreich lebt, selber bestätigt.

  107. Danke Merkel

    Die Polizei ermittelt gegen einen unbekannten Täter, der am Samstagmittag gegen 12.45 Uhr eine 84 Jahre alte Frau in ihrem Anwesen im Riedweg beraubt hat. Der sowohl dem Opfer als auch der Nachbarschaft seit etwa einem Jahr als Bettler bekannte Täter klingelte zunächst an der Tür und händigte der Seniorin einen handgeschriebenen Zettel aus, worauf er sie um Geld bat. Nachdem die Frau dem Mann wenige Euro ausgehändigt hatte, begab sie sich in ihre Küche, um etwas zum Trinken zu holen, um das der Täter sie ebenfalls zuvor gebeten hatte. Anstatt an der Hauseingangstür zu warten, folgte ihr der Täter jedoch, stieß sie plötzlich gegen den Rücken, so dass das Opfer nahezu zu Fall kam und nutzte die Gelegenheit, aus einer in der Küche liegenden Geldbörse mehrere hundert Euro zu entwenden. Mit seiner Beute flüchtete der Mann in unbekannte Richtung. Beschrieben werden kann der Täter auf etwa 30 Jahre alt, Größe zirka 160 cm, schwarze kurze Haare, bekleidet mit schwarzer Hose, dunkler Jacke und grauer Mütze; südländisches Aussehen; führte Umhängetasche mit sich. Personen, die sachdienliche Hinweise zur Ermittlung des Täters geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier in Weingarten unter Tel.: 0751/803-6666 in Verbindung zu setzen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/3221950

  108. Rätsel:
    Der behaarte Tumor?
    Muslimisches Frauenbild Sie hassen uns

    Die giftige Mischung aus nordafrikanisch-arabischer Kultur und Religion, die sich in der Kölner Silvesternacht Bahn brach, wird in Deutschland noch immer beschönigt oder beschwiegen. Islamkritik ist überfällig.

  109. @ #10 Marnix (11. Jan 2016 16:15)

    Leidet Volker Beck unter Gehirnerweichung(Spätsymptom der Syphilis)?

    Familie sei da, wo Kinder sind?

    Jetzt nehmen wir mal an, zwei Kinder gehen immer in den Ziegenstall und trinken am Euter der beiden Ziegen, weil Vater im Krieg u. Mutter im Knast. Ist jetzt Familie im Ziegenstall?

  110. Eins ist mal klar:

    „Ich will töte dich fucken!“

    hat eindeutig das Zeug zum Spruch des Jahres. Auch wenn das neue Jahr gerade erst begonnen hat – unsere Ficklinge sind eben von der schnellen Truppe.

    Wir sollten diesen Sprach auf T-Shirts drucken.

  111. Danke Merkel
    Weinheim (ots) – Das Dezernat Sexualdelikte des Kriminalkommissariats Mannheim befasst sich derzeit mit einem sexuellen Übergriff auf eine junge Frau, der sich am frühen Sonntagabend im Weinheimer Bahnhof zugetragen hatte.
    Die 19-Jährige war gegen 18.50 Uhr in die sogenannte „Odenwaldbahn“ eingestiegen, als sich bei der Sitzplatzsuche zunächst ein Mann in den Weg stellte. Ein zweiter Fahrgast trat von hinten an die junge Frau heran, griff unter ihre Jacke und fasste ihr vehement an den Busen. Anschließend flüchteten die beiden aus der Bahn.
    Aufgrund der detaillierten Personenbeschreibung wurden beide Verdächtige noch in unmittelbarer Tatortnähe vorläufig festgenommen. Die 25 und 28 Jahre alten Männer, die aus dem südasiatischen Raum stammen und in Weinheim wohnen, wurden nach ihrer erkennungsdienstlichen Behandlung wieder auf freien Fuß gesetzt.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3222261

  112. Als ich im öffentlich rechtlichen TV schon wieder das blöde Geschwafel, noch dazu von jungen Frauen, auf der Gegen-Demo von Pegida in Köln gehört/gesehen habe, ist mir echt das Kotzen gekommen. „Auch deutsche Männer vergewaltigen“, „Nazis instrumentalisieren die Vorkommnise in der Silvesternacht“, „alles Rassisten bei Pegida“ usw., der übliche Quatsch!
    Ehrlich gesagt, wünsche ich solchen linksgrün verblödeten Tussen mal das, was viele Fraunen in der Silvesternacht erleiden mußten. Aber offensichtlich ist Köln für diese Linksgrünverblödeten noch immer nicht BUNT genug.
    P.S.
    Ganz auffälig und typisch für unseren Mainstream-Medien:
    Zahlreiche Teilnehmer dieser linken Gegendemo wurden intervievt, aber kein Eiziger Teilnehmer der Pegida-Demonstration, obwohl dreimal so stark vertreten!

  113. #145 ossi46 (11. Jan 2016 18:19)
    Jetzt müssen sie mit der bitteren Medizin seiner Mahnung leben.

  114. #128 Fred 1999

    Gute Analyse, es wird schwer werden. Auf die Schnelle durchsetzbar nud notwendig wären wenigstens die Minderung von Anreizen, zum Beispiel das sofortige Streichen aller Geldleistungen und das Absenken aller anderen Leistungen auf ein absolutes Minimum. Residenzpflicht. Wer 3 mal beim morgendlichen Zählappel unentschuldigt fehlt kommt sofort auf die Abschiebe-Liste denn er hat sich vermutlich verdünnisiert und unter andererm Namen wieder angemeldet. Aber selbst das wird vor dem totalen Zusammenbruch der wenns so weitergeht ja kommen muß nicht geschehen.

  115. #153 Stefan Cel Mare (11. Jan 2016 18:27)
    Dann aber NUR in der Verneinung bzw. Verurteilung. Z.B.

    „Ich will töte dich fucken!“-Freie Zone

  116. Es ist kein Wunder dass die Feministinnen von http://ausnahmslos.org/# die muslimsiche Massenaggression gegen Frauen versuchen auf rassistische Ressentiments zu reduzieren. Kopftuchmuslima Kübra Gümü?ay ist mit von der Partie und konnte sicher ihren Beitrag leisten das Offensichtliche politisch korrekt mitzuformulieren.

    Kontakt zu Anne Wizorek:
    anne.wizorek@gmail.com

  117. Das Frauenbild in der Arabischen Welt

    .Wo Männer ganz selbstverständlich über Frauen verfügen

    Von Martin Gehlen

    Übergriffe auf Frauen sind im Nahen Osten weit verbreitet, die patriarchalische Mentalität tief im Alltag verankert. Daheim sind Männer unbeschränkte Herrscher, die sexuelle Übergriffe als ihr gutes Recht ansehen. Bei Vergewaltigungen sind es die Opfer, die bestraft werden.

    Mehr:

    http://www.cicero.de/weltbuehne/das-frauenbild-der-arabischen-welt-wo-maenner-ganz-selbstverstaendlich-ueber-frauen

  118. Die politische Verkörperung der völligen Ahnungslosigkeit gegenüber dem Islam ist die personifizierte Toleranzschleuder Claudia Roth. Sie setzte die vorsätzlichen massenhaft und in Gruppen durchgeführten Belästigungen, Begrapschungen und Vergewaltigungen doch tatsächlich mit den Zuständen auf hiesigen Volksfesten gleich:

    Die Frage ist wie viele Frauen ihr dabei in feministischer Verblendung (und Unsicherheit gegenüber Männern und vielleicht echtem Männerhaß) zustimmen werden.
    Die Grünen werden ja überwiegend von Frauen gewählt. Diese könnten sich ja nun ihres Wahlrechts würdig erweisen.

  119. @ #148 Fred1999 (11. Jan 2016 18:21)

    Ich habe`s gesagt: Das ist INVASION!
    Solcher Überfall kann nicht mit demokratischen Mitteln gestoppt werden. Mehr möchte ich dazu nicht schreiben, sonst stehe ich womöglich unter Moderation. 😉

  120. #136 Thomas_Paine (11. Jan 2016 18:01)

    Interessante Beobachtung. Ich habe den Demirkanartikl auch ohne die gekürzten Stellen in der RP gelesen, meine ich jedenfalls, weil ich die „islamsoziologischen“ Stellen ganz erstaunlich fand, wobei ihre „Theorie“ zu den deutschen Männern ziemlich platt ist.
    Was meinst du, warum haben sie es entfernt? Hatte die RP kalte Füße bekommen?

  121. Danke Merkel, Du frauenfeindliche Kanzlerin
    Heidelberg (ots) – Wegen zwei sexuellen Übergriffen am vergangenen Wochenende in Hei-delberger Gaststätten ermittelt das Dezernat Sexualdelikte der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg. Am späten Freitagabend hielt sich eine 17-Jährige Frau in einer Diskothek im Stadtteil Bergheim auf, als ihr auf der Tanzfläche ein Tänzer in den Schritt griff. Der Mann, ein 22-Jähriger aus einer Walldorfer Unterkunft, der nach dem Übergriff die Flucht ergreifen wollte, wurde vom Sicherheitspersonal der Diskothek überwältig und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Nach Beendigung der ersten polizeilichen Maßnahmen, wurde der junge Mann wieder entlassen.
    Ähnliche Erfahrungen wie die 17-Jährige musste am frühen Sonntagmorgen eine 22-jährige Frau in einer Gaststäte in der Unteren Straße in der Altstadt machen. Gegen 3.30 Uhr wurde sie zunächst von einem männli-chen Gast „angemacht“ und am Körper berührt. Nachdem sich die 22-Jährige zwischenzeitig die Toilette aufgesucht hatte und an ihren Platz zurückgekehrt war, wurde sie von demselben Mann massiv angegangen. Der Verdächtige griff der jungen Frau in die Hose und den Slip. Als sie sich zur Wehr setzte, versetzte er ihr einen Schlag auf den Kopf. Auf die Situation aufmerksam, griffen Mitarbeiter der Gaststätte und Gäste ein und hielten den angetrunkenen 29-jährigen Verdächtigen, der in einer Gemeinschaftsunterkunft im Landkreis Heilbronn wohnt, unter Gegenwehr bis zum Eintreffen der Polizei fest. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde auch der 29-Jährige wieder entlassen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3222114

  122. @byzanz

    Toller Bericht, fundiert und sachlich!

    Und wenn sie dich wieder vor Gericht knechten, ich würde wieder 100,- geben!

  123. #155 zille1952
    Zahlreiche Teams auf der Pegida wollten ein Interview,
    unsere Gruppe hat immer wieder abgelehnt!
    Die drehen einem doch das Wort im Mund rum oder schneiden ganz übel.
    Auch die häufig fotographierten “ Merkel muss weg “ Aufkleber von PI, habe ich nirgendwo in den Medien gesehen. Die Drecksmedien wissen schon warum, könnte man doch auf Idee kommen nach PI zu googeln.

  124. Zu Bulgarien: Der Standart.at

    Als Erstes:
    „Achmed Mussa, ehemals Angel Stoyanov, gilt als charismatischer Prediger. In Österreich kon vertierte er zum Islam. – derstandard.at/2000028285423/Bulgarien-Die-Roma-und-die-Salafisten

    Als Zweites:
    Gegen sechs Uhr früh rollten gepanzerte Autos der Polizei durch die schmutzigen Straßen, und schwer bewaffnete, maskierte Beamte stürmten mehrere Gebäude, unter ihnen auch die Ebu-Bekir-Moschee. – derstandard.at/2000028285423/Bulgarien-Die-Roma-und-die-Salafisten

    Nun… Das Erste passiet dauernd….Das Zweite passiert nie in Österreich.

    Jetzt an den Fingern abzählen: Ene-mene-mu und dran bist Du.

    Weiter im Text……………“
    „Wenn wir den Kuckuck rufen hörten, dachten wir, dass jemand sterben würde. An solche Dinge glaubten wir“, sagt ein Mann aus der Gemeinde. „Das ist nicht der Islam.“

    DAS IST SPANNEND: Daran glaube ich auch.!!!!!!!!!!!!….. „DAS IST DER ISLAM“

    Was macht der KUCKUCK ?…Er kündigt sich mit LAUTEN Rufen an…
    KUCKUCKUCKUCKUCK…schleicht sich ein…. wirft die Einheimischen Kinder aus dem Nest….macht sich BREIT……lässt sich von den Einheimischen Sozialen „Eltern“ bis zur Erschöpfung Füttern… wächst atemberaubend schnell….wird immer GRÖßER…..verjagt schlussendlich die Pflegeeltern mit aggressieven Gehacke…..verläßt das Vollgeschissene und Aufgegebene Nest unter fanatischen Rufen….Die „sozialen“ Pflegeeltern stehen Kinderlos und ohen Heimat-Nest da!!!
    ÄTSCH-I-BÄTSCH-AKBAR-KUCKUCKUCKUCKUCK….. Und späht nach dem nächsten OPFER:

    JA…Genau so geht es seit 1400 Jahren. Das bringt mich auf Jing-Jang, Gut-Böse, Gott-Teufel.

  125. diese fatale Claudia Roth ist absolut nicht erträglich.
    Ihre Vergleiche sind absolut absurd:

    Auf dem Oktoberfest gab es ca. 60000000 Millionen Besucher und insgesamt 20 Anzeigen wegen sexuellen Übergriffen,wo hier anzumerken ist,dass jeder sexuelle Übergriff,egal wer diesen begeht,es sich um eine abscheuliche Tat handelt.

    Nun gab es in Köln eine große Gruppe von ca. 1000 Männern aus anderen Herkunftsländern.
    Hier liegen nach aktuellem Stand über 500 Strafanzeigen vor und die meisten davon wegen sexueller Übergriffen.

    Wenn Frau Roth nun rechnen könnte,was ja vielen in der grünpädophilen Partei Deutschlands schwer fällt würde diese Warzengeschmückte Person merken,dass mit ihrem Gefasel und ihren absurden Vergleichen etwas gewaltig nicht stimmen kann!
    Diese Partei mit ihren absolut deutschfeindlichen Tendenzen,mit ihrer feindlichen Einstellung und Verhöhnung der einheimischen Bevölkerung und deren pädophiler Philosophie gehört verboten.
    Es sind Verrückte,Leute ohne Ausbildung und Berufsabschluss,Studienabbrecher,Steinewerfer,Gewalttäter,usw..die teilweise fürstlich von unseren Steuergeldern leben und noch nie etwas für unser Land geleistet haben.
    So Arschgeigen brauchen wir hier nicht mehr!

  126. Obs… bin ich schon wieder dran? in den letzten 11 Jahren war ich schon die halbe Zeit gesperrt.
    Hat auch was Gutes. Der Irrsinn ist schwehr zu ertragen, eine Pause tut gut.

  127. Nach den Kölner afro-arabischen Überfällen auf Frauen erlangt der Spruch, den hier irgendjemand jahrelang ans Ende seines Kommentars setzte: 2050 Kölner Dom wird Fatima-Roth-Moschee eine erschreckende Aktualität.

  128. #163 johann (11. Jan 2016 18:39)

    #136 Thomas_Paine (11. Jan 2016 18:01)

    Interessante Beobachtung. Ich habe den Demirkanartikl auch ohne die gekürzten Stellen in der RP gelesen, meine ich jedenfalls, weil ich die „islamsoziologischen“ Stellen ganz erstaunlich fand, wobei ihre „Theorie“ zu den deutschen Männern ziemlich platt ist.
    Was meinst du, warum haben sie es entfernt? Hatte die RP kalte Füße bekommen?

    Ich denke mal, dass Renan Demirkan und/oder die „Rheinische Post“ ordentlich „Zunder“ gekriegt hat von Seiten der „Politisch Korrekten“, der „Anti“-Fa und/oder sonstwem.

    Tja, nur habe ich diese bemerkenswerten Passagen eben für PI gesichert und gerade durch die nachträgliche Zensur werden sie jetzt umso interessanter.

    So ein Ärger aber auch…

    Denn Renan Demirkan ist ja selbst eigentlich eine sich selbst als „links“ und „politisch korrekt“ verstehende „Migrantin“. Und wenn sogar die das sagt bzw. ursprünglich eigentlich gesagt hat…

    Übrigens: Ich hoffe ja auch, es verbreitet sich über die sozialen Netzwerke.

    Obwohl ich ja nicht gläubig geschweige denn fromm bin, will ich hier gerne Jesus zitieren: „…und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen. (Johannes 8:31)

  129. So beraubt uns der Staat des Geldes ,
    WO ist das Kartellamt ?

    Öl (Brent) 31,920€ -1,81 -5,37% 18:35:37

    1 Barell sind 159 Liter, kosten nur noch
    31,92€ , vor einem Jahr 68,36€
    Diesel kostete damals ca. 1,35€
    Heute 1,05€

    Diesel dürfte noch 70 cent kosten ,

    Tja, Millionen hungriger Sozialschmarotzer Mäuler wollen gestopft werden.

    Und die “ Blöd“ berichtet gerade , wenn alle Schwarzarbeiter erwischt würden , hätte der Staat Milliarden mehr.

    Meiner Meinung nach Sollten alle die Arbeit nierderlegen , jetzt und sofort .
    1 Woche und der Staat hat Fertig !
    Nix Arbeit -nix Asylantengeld !

  130. Danke Merkel
    Stuttgart-Süd (ots) – Die Polizei sucht Zeugen zu einem Vorfall im Stadtbad Heslach, bei dem am Freitag (08.01.2016) ein Mann zwei Mädchen im Alter von acht und neun Jahren unsittlich belästigt hat. Als die beiden Mädchen gegen 15.30 Uhr an einer offenstehenden Umkleidekabine vorbeigingen, zeigte ihnen der Mann sein Geschlechtsteil. In der Schwimmhalle suchte er immer wieder Blickkontakt mit den Mädchen, suchte im Becken offenbar Körperkontakt und sprach die Mädchen vor dem Verlassen des Bades an. Der Mann kann wie folgt beschrieben werden: südländisches Aussehen, 20 bis 25 Jahre alt, kräftig gebaut, kurze dunkle gelockte Haare, dunkel behaarte Beine, Dreitagebart, sprach gut Deutsch und trug eine hellrote Badehose mit weißen Bändeln. Zeugenhinweise nehmen die Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 8990-5778 entgegen.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3221723

  131. Man kann das, was in der Silvesternacht von Muselmännern verbrochen wurde, gar nicht mit gelegentlichen sexuellen Entgleisungen auf unseren Volksfesten vergleichen. (Wobei sich eh, in den letzten 30 Jahren, allerhand Türken, Kurden, Araber u. Neger auf deutschen Volksfesten herumtreiben.)

    Nirgendwo in Deutschland gab es bisher den Fall, daß sich hunderte, ja tausende Männer telefonisch zur sexuellen Treibjagd auf Frauen verabredeten, um dann in mehreren Gruppen Frauen zu umzingeln, ihr Opfer in die Mitte zu treiben, um es sexuell zu mißhandeln:

    SEX-DSCHIHAD „EL-TAHARRUSH“

    10.01.2016
    „Was wir Silvester erlebten, war ein „el-Taharrush“, also ein „Sex-Jihad“.

    (:::)

    „Die Übergriffe laufen meist so ab, dass ein bis zwei Dutzend Männer einen Kreis um eine Frau bilden und sie, um sie kreisend, belästigen. Die Frau wird angefasst, ausgezogen, mit Gegenständen und Händen penetriert, vergewaltigt, ein Entkommen ist nicht möglich.“

    So erklärt Ilka Eickhof, wissenschaftliche Mitarbeiterin für Politikwissenschaft an der FU Berlin, „el-Taharrush“.
    Von ein paar Minuten, bis zu einer (!) Stunde geht diese Qual.

    (:::)

    „Auf dem Tahrir-Platz sind die Täter wie in einem Rausch, und es ist unglaublich schwer, die Frauen aus einem solchen Kreis der Gewalt herauszuholen“, berichten Aktivisten von „OpAntiSH“ Und weiter:

    „Die Masse bildet einen gemeinsam agierenden Körper, das Gegenüber verliert damit jegliche Individualität und »Menschenhaftigkeit« – so wie auch der einzelne Täter sich jeder individuellen Verantwortung entledigt, indem er als Teil des Kollektivs agiert.“

    (:::)

    Ist „el-Taharrush“ organisiert?

    „El-Taharrush“ passiert nicht zufällig. Natürlich nicht. Per Telefonkette verabreden sich die jungen Männer zum Vergewaltigen. Das erklärt nun auch endlich, wie es zu den generalstabsmäßigen Übergriffen in der Silvesternacht kommen konnte.

    (:::)

    2. „El-Taharrush“ sollte in den Vergewaltigungs-Paragraphen aufgenommen werden. (Passiert angeblich bereits.) Es muss verhindert werden, dass ein „leichter“ „el-Taharrush“ bei dem es „nur“ zu äußerlichen Grabschereien kommt, nur leicht bestraft wird oder gar straffrei ausgeht.

    3. „Männer“, die sich an einem „el-Taharrush“ beteiligen, haben in Deutschland nichts verloren und müssen nach Verbüßung ihrer Strafe sofort abgeschoben werden. So hart das für die Frauen in den Herkunftsländern dieser Unmenschen auch sein mag, aber mir fällt keine andere Lösung ein.

    „Deutschland hat die nordafrikanische Sex-Kriminalität importiert“, schreibt die Chicago Tribune…““
    http://www.oliver-flesch.com/2016/01/10/el-taharrush-wer-und-was-wirklich-hinter-dem-silvester-sex-mob-steckt/
    DEN REST KANN MAN LESEN; IST ABER TEILWEISE KÄSE! Denn laut Hamed Abdel-Samad hätte „El-Taharrush“ nichts mit dem Islam zu tun u. fremde Frauen dürften nicht angefaßt werden. Ganz davon abgesehen, daß auch eine Muslima, im Zeifelsfalle immer die Täterin(Verführerin) sei, Nichtmuslimas zählen gar nicht als Frauen, denn sie sind Sklavinnen der Muselmänner, keine Menschen, sondern schlimmer als Vieh(Koran – Fluch auf ihn – 8;55).

    (Sex-)Dschihad hat sehr wohl mit dem Islam zu tun! Einige Widersprüche u. Nebelgranaten im Artikel(oliver-flesch.com), trotzdem wichtig.

  132. Inzwischen haben wir soviele „Flüchtlinge“ im Land, dass es permanent in allen Städten in Deutschland zu Begrapschungen, Belästigungen oder kriminellen Taten kommt. Der nächste Sommer wird der reine Horror für die Deutschen.

  133. #33 werta43
    Ich habe gar nichts bestellt und viele andere Frauen auch nicht.
    Ihr Kommentar ist das Letzte!!!
    Hoffentlich geraten sie an jemanden mit ihrer Einstellung wenn sie mal in Not sind.
    Vielleicht geht ihnen dann ein Licht auf welchen Dünnschiss sie hier verbreiten.
    Dann hauen sie doch ab, sie sind kein Patriot, sie sind ein A……..!

    Liebe Puseratze,

    wissen sie wie oft meine Freunde und ich von Migranten ausgeraubt, zusammengeschlagen und angemacht wurden. Niemand hat das die letzten 20 Jahre interessiert. Sind ja alles nur weiße, heterosexuelle Männer. Genauso wie die hundertausenden deutschen Obdachlosen. Entberlich.

    Jetzt erlebt die holde Weiblichkeit eine einzige Horrornacht und sogar die Ney York Times berichtet. Wir hatten jeden Monat (Berlin) mindestens eine Horrornacht und niemanden hat es einen feuchten Kehrricht interessiert.

    Verzeihen Sie bitte meine Desinteresse an ihrer Lage.
    Wer hat die letzten 30 Jahre die Schleusen zur Masseneinwanderung weit aufgestoßen?
    Die feminisierte und verweichlichte Politk.
    Der Feminismus wollte die Neandertaler-Kulturen hier haben. Löffelt die Suppe alleine aus.

    Denken sie unter Adenauer hätten wir Millionen Asylanten im Land? Und eine Bundeswehr mit Helferkomplex?

  134. #170 lisa

    Volle Zustimmung. Was die gruene Frauenfeindin nicht bedacht hat, dass natürlich auch auf dem Oktoberfest Mohammedaner sind, die Frauen kulturbereichern.

  135. #23 Charly B: Ich tendiere zum Zweiten, der Blödheit unserer Politiker.

    #79 SV: Möglicherweise in der Frauenabteilung? Würde mich nicht wundern, wenn man den Bock zum Gärtner macht bei soviel Intelligenz in diesem Land.

    #96 Islam go home: Dann leiden Roth und Merkel an der gleichen Krankheit. Verteidigung der Lebenslüge.

    #124 Blue02: Dann sehe ich für deutsche Männer schwarz, wenn die Überflutung mit diesen Testosteronbombern anhält.

    Die Realität wird hierzulande gern ausgeblendet und beim Thema „Zuwanderer“ generell. Diskutiert wurde und wird über dieses Thema endlos, es ist an der Zeit, etwas zu tun. Merkel und ihre komische Mischpoke gehören abgesetzt, und zwar gleich. Sonst ist für Deutschland der Zug abgefahren und nicht nur in puncto sexueller Gewalt gegen Frauen, in puncto Kriminalitätsrate, sondern auch in puncto totaler Überlastung der Sozialsysteme.

  136. 8 Harpye (11. Jan 2016 16:14)
    On bitte ich hätte gerne das Bild mit dem Kölner Dom im Vergleich dunkel – hell als Postkarte (zum Verschicken an Gutmenschen)

    gute idee, am besten gleich als massenverschickung!

    wobei..

    ich werfe mal in den Raum, daß das Postgeheimniss dann entsprechend gebeugt wird und die Karten ihre Ziele nicht oder nur teilweise erreichen.

    zumal grade- billig-billig- sch**Börsenprofit im Bereich der Paket+Post- zusteller/Sortierer in den vergangenen Jahren der -sagen wir mal „Maghreb-migrationsanteil“ – massig gestiegen ist.

  137. Was mir heute mal so eingefallen ist : Wo sind eigentlich die Bekloppten, die noch im letzten Jahr ihren Schädel vor jede Kamera gehalten haben, um sich für die doch so armen „Schutzbedürftigen“ einzusetzen, sei es Til Schweiger, oder die beiden Dünnhirnis Klaas und Yoko, die in mehr oder weniger beleidigender Form jene niedergemacht haben, die sich vor lauter Begeisterung auf die Schenkel geklopft haben? Oder die Toten Hosen? Haben diese einfallsreichen Gestalten diesmal nichts „Sinnvolles“ beizutragen? Und was ist mit Wolfgang Niedecken, der doch sonst bei jeder Gelegenheit den „Aasch“ hochkriegt? Oder hat es selbst ihnen die Sprache verschlagen?

  138. lfroggi (11. Jan 2016 17:38)
    Biete auch Ihnen 50 Euro für die Original(!) quelle dieses angeblichen Körner-Zitats…
    M.S. Guter Artikel, wieder einmal!

  139. #22 Friedenstaube (11. Jan 2016 16:23)
    Das ist hier nicht Deutschland, das ist die BRD!
    Wenn dann muß es also ,,Scheiß BRD“ heißen. Aber mit diesem Linken Kindergartenniveau würde ich mich nicht auf eine Stufe stellen wollen.
    Kreativ genug sind Patrioten ausserdem schon selbst, so das sie nicht die Linken Parolen kopieren müssen. 😉

  140. Uns allen presst man Steuer und GEZ-Gebühren ab für die ganzen nicht Steuer zahlenden angeblichen Flüchtlinge. Wann wird man andlich bereit sein zu akzeptieren, dass eben nichts alles Flüchtlinge sind, dass jede Menge an Gesindel sich hier mit flaschen Papieren ins Land geschlichen hat.
    Warum müssen Personen aus Algerien, Marokko, Tunesien, Senegal, Mali, Gambia, Kameroun, Ghana und Nigeria überhaupt als Asylanwerter behandelt werden? Hat man in der Politik den Verstand abgeschafft und sieht man nicht, dass dies eine reine Ausnutzung und niemals gerechtfertigte verarsche unserer Gesetze ist? Dafür werden Hunterschaften von Beamten beschäftigt nur um festzustellen, dass aus diesen Ländern kein Asylgrund vorliegen kann. Das könnte man bereits dann wissen, wenn diese Leute ihren Antrag stellen. Da wiehert kein Amtsschimmer, da brüllt bereits ein Amtsdinosaurier. Wer werden von großzügiger Inkompetenz und hirnloser Ignoranz regiert.
    Grenzen zu öffen ist eine Einladung für alle Verbrecher, die vorher eine Kontrolle scheuten. Die Dummen sind offenbar alle jene die ganz normal einreisen und sich auch ausweisen.

  141. @#177 Maria-Bernhardine (11. Jan 2016 18:54)

    Deutsche Volksfeste könnten so schön sein!

  142. #157 talkingkraut (11. Jan 2016 18:27)

    Die 25 und 28 Jahre alten Männer, die aus dem südasiatischen Raum stammen und in Weinheim wohnen, wurden nach ihrer erkennungsdienstlichen Behandlung wieder auf freien Fuß gesetzt.
    _________________________________

    Jetzt schon „südasiatischer Raum“? Ich kenne nur Südostasien, Vorderasien und Asien. Aber wo bitte liegt jetzt „Südasien“?

  143. ich möchte ja ungern Nahzie sein, dennoch fordere ICH in meinen Gedanken oft eine
    schnelle Hinrichtung für :
    Merkel, Gabriel, Gauck, Roth und Maas !!!

    Auf einen öffentlichen Platz.

    Zur Last wird ihnen tausendfacher Landeshochverrat gelegt, und so lange sie noch leben sind sie verantwortlich für tausende noch sterbende junge Menschen in Deutschland für diese islamische Religion.

    M.frdl.Grüssen

  144. Islamfunktionär:
    Wir müssen aufpassen, dass wir nicht Getriebene werden, sondern Herr der Lage. Wenn man von der „Herrschaft des Rechts“ spricht, ist da auch mit gemeint, dass man sich nicht zum Treibenden machen lässt.

    Weiterlesen: http://de.sputniknews.com/gesellschaft/20160111/307023364/muslime-deutschland-dimension-hasses.html#ixzz3wxpecBu9

    So vollzieht sich Islamisierung. Schäuble hat durch seine unsägliche Islam-Konferenz die Muslimfunktionäre in eine Position gebracht, in der sie sich schon als die eigentlich Herrschenden betrachten. Nur mit dem Deutsch hapert es noch: dass man sich nicht zum Treibenden machen lässt, man würde auch hier wie im ersten Satz Getriebenen erwarten, oder ist es ein Freudscher Versprecher, und er bringt damit zum Ausdruck, dass er sich als Treibender versteht. So wird es wohl sein, Bruder im Geiste der Kölner Sexualverbrecher, die eine Treibjagd auf Frauen veranstalteten.

  145. #133 lexa2015 (11. Jan 2016 17:59)

    No-go-Areas bald überall?
    Als ich mit meiner Familie am 26.12. um 14 Uhr um den Kölner Dom herum spazieren ging, war die Stimmung dort angespannt und explosiv: überall lungerten junge nordafrikanische und afrikanische Männer herum, aggressiv, streitsuchend und teilweise angetrunken.
    —————

    So war hier die Stimmung rund um die Alster (unter den Unterführungen/Brücken) auch im Sommer schon. Noch bevor Grenzöffnung durch Merkel.

    In der Silvesternacht eskalierte also die Gewalt, die sich bereits Wochen vorher angekündigt hatte.
    Ein weiterer Beweis dafür, dass die Parteibonzen den Bürger nicht mehr schützen können und auch nicht mehr schützen wollen. Das ist besonders widerwärtig !!!
    Meine Forderung : Die Regierung Merkel/Gabriel sollte – wenn sie noch den geringsten Funken Anstand besitzen würde, sofort zurücktreten.
    Ihre Politik ist restlos gescheitert, zu einer geistigen No-go Area geworden für alle Mitbürger, die noch eins und eins zusammenzählen können.

    Diese Einschätzung ist vollkommen richtig.

    Wir müssen jetzt in 1. Linie an unsere Sicherheit denken und auch unbedarfte Leute – sofern wir solche kennen – warnen.

    Ob es was brächte, Herrn Orban auf Facebook zu bitten, sich weiterhin für die Bewachung der Außengrenze einzusetzen? Hatte gestern gelesen, dass Ungarn und GR nicht zustimmen, dass die EU Frontex ohne Erlaubnis des entsprechenden Landes an der Außengrenze einsetzt. Warum schützt GR denn eigentlich seine Grenze nicht? Die EU könnte doch mit Truppen helfen? Das war eigentlich Orbans Angebot.

    Liken könnten wir ihn aber wohl schon. Er stellt auch hin und wieder übersetzte Reden zur Verfügung auf Englisch.

    Hier ein nettes Bild von Merkel: So sieht es aus, wenn MERKEL Angst hat!

    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/buntes-kurioses/id_76602372/wladimir-putin-ich-kannte-merkels-abneigung-gegen-hunde-nicht.html

    Hatte sie nicht gesagt, Angst sei ein „schlechter“ Ratgeber? 🙂

  146. Ergänzung zu dem NY-Gesetz:
    Es scheint vor allem Firmen / Arbeitgeber im Verhältnis zu ihren Angestellten zu betreffen, also im Sinne von Antidiskriminierung… vorläufig…

  147. #200 P. Erle
    Kann eigentlich nur Pakistan sein. Das sind wirklich sehr unangenehme Leute aus diesem Land, in meiner Stadt oftmals total enthemmt in Horden unterwegs. Mohammedanisch wie es mohammedanischer nicht mehr geht, bei denen sich die Frauenverachtung aus ihrem Heimatland mit der Verachtung für Nicht-Allah-Gläubige paart, und alle durch Merkels Massenflutung unseres Landes mit Mohammedanern in unser Land gekommen.Sehr unangenehm auch, wenn man sie alleine im Zug telefonieren hört.

  148. Wieder ein sehr wichtiger Artikel von Samuel Schirmbeck heute in der FAZ unter der Überschrift „Sie hassen uns, „sie“, die arabischen Männer, „uns“, die Frauen:

    „Was in der Silvesternacht in Köln passierte, passiert jetzt, in diesem Moment und wie selbstverständlich, am helllichten Tag hunderttausendfach in Nordafrika und in der arabischen Welt: Frauen werden sexuell belästigt, gedemütigt und, so sie es wagen, sich den Übergriffen zu widersetzen, als ,Schlampen‘ oder ,Huren‘ beschimpft.

    Die ägyptische Schriftstellerin und Feministin Mona Eltahawy hat dieses Phänomen und seine Ursachen in „Le Monde“ beschrieben: ,Ja: sie (die Männer der arabischen Welt) hassen uns. Es muss endlich gesagt werden. … Nennen Sie mir den Namen arabischer Länder, und ich werde Ihnen eine Litanei an Beispielen für den schlimmen Umgang – er ist tausendmal schlimmer, als Sie denken – mit Frauen rezitieren, der von einer giftigen Mischung aus Kultur und Religion angefacht wird, mit der sich anscheinend nur wenige auseinandersetzen wollen, aus Angst, der Blasphemie beschuldigt zu werden oder zu schockieren.‘

    Der Gewaltausbruch von Köln war jedoch derart heftig, dass sich die „giftige Mischung aus Kultur und Religion“ … nicht länger leugnen oder verdrängen lässt, auch wenn das von linker und muslimischer Seite auch jetzt wieder versucht wird…“:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/gastbeitrag-von-samuel-schirmbeck-zum-muslimischen-frauenbild-14007010.html

  149. Also mir geht dieser Artikel so ziemlich auf die Nerven, vor allem, weil gleich mal politsiche Korrektness geübt wird, indem man darauf hinweist, dass viele Islamis hier doch nur kriegsgeschunden sind und Schutz suchen. Das ist sicherlich so aber was üben sie aus? Vielleicht nicht heute oder morgen aber dann, wenn sie mal die Strapazen hinter sich haben und ihr Leben suchen?

    Klar werden sie sofort nach Merkel & Co, superintegrierte Menschen, geplagt von Terror und Krieg werden sie es uns danken, außerdem sind sie alle hochgebildet, werden hier Arbeit finden und sich integrieren!?!?!

    Wenn das so ist und sein mag, ok.

    Haben wir aber doch tausende von Beispielen von angebl. gut integrieten Moslems die sich aufgrund des Drucks der moslemischen Gemeinden zurückentwickeln.

    Jüngstes Beispiel eines Türken, hier geboren und aufgewachsen, eine Friseurlehrstelle innehabend, frisiert er fast die ganze Lehrzeit über Frauen wie Männer, jetzt kurz vor der Abschlussprüfung verlangte er von seiner Lehrherrin, dass er nur noch Männer frisieren möchte. Nach langem hin und her war sie damit einverstanden aber dachte, sie wird ihn mit seiner Einstellung nach der Lehre entlassen und sie scheute die Außerandersetzung mit der Kammer.

    Diese Freiheit nutzend in Argumentation er dürfe in seinem Lehrbetrieb jetzt nur noch Männer frisieren, würde er bei seiner Abschlussprüfung die auch nur wollen, machte ihm die Berufsschule und die Kammer einen Schnitt durch seinen Willen, was geschah?
    Jetzt, kurz vor seiner in diesem Frühling stattfinden sollenden Abschlussprüfung hat er seine Lehre hingeschmissen.

    Jetzt die Deutschlandfrage!!!

    Ist das ok so, weil der Islam zu Deutschland gehört? Oder gehört so einer, in dieser Überzeugung in diesem Glauben, obwohl hier geboren und aufgewachsen, das Sozialsystem nutzend zu unserer Gesellschaft?

    Was tut der danach, wie verhält er sich hier in diesem neuen Ansatz?

    Solche tiefergreifenden Themen werden nirgendwo aufgemacht, diskutiert und nur als Einzelfälle erklärt, sie finden aber in Masse statt.

  150. Das Märchen vom guten VS-Amerikaner und vom bösen Russen

    Gut und böse sind im deutschen Rumpfstaat wohl verteilt, so wollen die hiesigen Parteiengecken und die Lizenzpresse dem Volk die nordamerikanischen Wilden als eine wahre Zierde der Menschheit zeigen, die ewig guten, blütenweißen Streiter für das Wohl der Menschheit zeigen. Die Russen dagegen werden als asiatische Barbaren, Säufer, Wüstlinge und Frauenschänder dargestellt, weshalb von den zahllosen Gräueltaten der Landfeinde im Sechsjährigen Krieg einzig die Schändung der deutschen Frauen und Mädchen durch die russischen Kriegsknechte in beständiger Erinnerung gehalten wird. Doch ist einer Sophistin der Parteiengecken hier ein kleines Mißgeschick widerfahren: Diese gibt die Zahl der geschändeten deutschen Frauen und Mädchen mit mindestens 8,6 Millionen – wie immer berichtigt mit dem Dresdenfaktor – an, wovon 2 Millionen von den Kriegsknechten der VSA geschändet worden wären. Zumindest was das Frauenschänden anbelangt, stehen also die nordamerikanischen Wilden den Russen in nichts nach.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  151. #156 Stefan Cel Mare (11. Jan 2016 18:27)

    Eins ist mal klar:

    „Ich will töte dich fucken!“

    hat eindeutig das Zeug zum Spruch des Jahres. Auch wenn das neue Jahr gerade erst begonnen hat – unsere Ficklinge sind eben von der schnellen Truppe.

    Wir sollten diesen Sprach auf T-Shirts drucken.

    Man könnte diese Sprüche auch auf Demo-Plakate drucken mit dem Hinweis, sich bei Wünschen dieser Art direkt an das Bundeskanzleramt oder den Abgeordneten Ihrer Wahl zu wenden.

  152. #213 INGRES

    Aber ich verstehe nicht wieso jemand der Frauen haßt, diese „anfaßt“ (ich will die Palette jetzt nicht genauer beschreiben).
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Verstehst du nicht?

    Das ist nicht schwer.
    Die Frauen sind denen total überlegen, allein durch die Mutterschaft und alle damit verbundenen Verantwortlichkeiten.

    Das „Anfassen“ ist die Befriedigung des Triebes, mit dem sie die totale Macht ausüben können – bis zur Ermordung.

  153. Jetzt gleich um 21:15 Uhr im Ersten: „Hart aber fair. Die Schande von Köln – was sind die Konsequenzen?“

  154. Das Bild von dem Hühnerstall mit den Füchsen trifft es voll. Das wäre ein sehr guter Aufkleber!

  155. #211 Volker Spielmann:

    Das Märchen vom guten VS-Amerikaner und vom bösen Russen…

    In welchen Kreisen benutzt man eigentlich die Abkürzung „VS“ statt „US“? „VS“ steht für Verfassungsschutz und Verband deutscher Schriftsteller. Dass Sie mit dem Präfix „VS“ resp. „US“ politkorrekt bis auf die Knochen sind, ist Ihnen aber schon klar – oder?

  156. Auf PHOENIX ab 0.00 Uhr

    Unter den Linden

    „Schock nach Kölner Horrornacht – Kapituliert der Rechtsstaat?“

    Wiederholung vom 11.01.16, 22.15 – 23.00 Uhr

    Zu Gast bei Alfred Schier sind:

    – Alice Schwarzer (Publizistin)
    – Andreas Müller (Jugendrichter)

  157. #209 Heta (11. Jan 2016 20:26)

    Wieder ein sehr wichtiger Artikel von Samuel Schirmbeck heute in der FAZ unter der Überschrift „Sie hassen uns, „sie“, die arabischen Männer, „uns“, die Frauen:
    ————————

    Ja, natürlich ist das Frauenhass. Darin sind die geeint, das erklärt auch ihre Fähigkeit, sich in großen Gruppen anzusammeln und spontan zu handeln. Sie wissen genau, dass ihr Rudelverhalten ihnen die Macht gibt und sind auch keinen Millimeter bereit, davon abzugehen, sonst würden sie sich hier ja anpassen bei uns und z. B. allein unterwegs sein oder zu zweit. Aber meistens sieht man sie nur in größeren Gruppen 5- 7 Leute mindestens, immer.

    Dann machen 5-7 Männer eine Frau an. Allein trauen sie sich nicht? Nein, es geht ihnen darum, der Frau von vornherein nicht auf Augenhöhe zu begegnen, sondern sie einzig und allein zu erniedrigen. Die Frau ist im Islam nicht gleichwertig, nicht gleichgestellt und eine ohne Kopftuch, ne Schlampe schon erst recht nicht. Mit der darf „Mann“ dann alles machen.
    Junge Mosleme prahlen vor Kameras „Ey Alter, ich hab die Alte ZERfickt. Zu viert haben wir die und dann zerfickt.“
    Was soll das überhaupt sein? Zerficken? Und ist das überhaupt Sex, Liebe, wie wir ihn kennen oder ist das einfach jemanden der nichts wert ist benutzen und dabei auch Verletzungen oder den Tod in Kauf zu nehmen und sich dann stark zu fühlen? So richtig als Gewinner, weil „Mann“ bewiesen hat, wieviel Verachtung, Hass und Sadismus man für andere Lebewesen hat?
    Islam ist ein sadistischer Männerkult.

  158. Nicht mal die hiesigen Türken wollen dieses Gesindel hier haben.Auch denen geht der Arsch auf Grundeis wenn die an ihre Töchter und Ehefrauen denken.Wir werden in unserer Zivilisation bedroht ! Deswegen muss die Devise lauten:Abschieben !

  159. Das sind die Straßenräuber, Taschendiebe, Klein-Kriminellen, Geisteskranke, IS-Krieger, Al-Nusra-Front-Kämpfer aus aller Herren Länder, die hierher gekommen sind.
    Was haben hier überhaupt Marokkaner oder Tunesier zu suchen? Oder Algerier? Ist in deren Ländern Krieg? Oder in Pakistan? Albanien?
    Nein. Also haben die auch überhaupt kein Recht hier zu sein.

    Die Frage ist, was machen WIR nun? Unser Land ist voll mit denen, unsere Polizei kann/wird uns NICHT schützen.
    Möglicherweise wird sich Merkel und ihre kriminelle Bande gar aus dem Staub machen? Als nächstes funktionieren die Geld-Automaten nicht mehr, es gibt kein Geld mehr. Dann proben die überall den Aufstand. Neulich sind in Berlin erst ein Bus, danach ein Zug abgefackelt.
    Geldautomaten werden gesprengt, fallen dadurch aus.
    Was, wenn die hier noch mehr abfackeln, nicht nur Christbäume? Und es immer mehr wird?

    Ist es klug in dieser Situation hier in einer westlichen Großstadt zu bleiben? Soll man aufs Land flüchten? Aber da sind ja auch Horden von denen dank Merkel stationiert.

    Soll man sich krank melden oder Urlaub nehmen und lieber schnell ins Ausland flüchten, bevor es hier richtig schlimm wird? Die vor unserer Tür stehen mit 500 Mann wie neulich vor der Disco und sich dann einfach nehmen werden, was sie wollen oder uns gar töten werden?

    Mein Mann will eine scharfe Waffe besorgen, dauert aber Wochen und kostet obendrein 700 EUR. Er meint aber, ohne Waffe, sind wir verloren, wenn der Mob vor der Tür steht (mein Mann ist Ami). Ich will aber gar keine haben. Nachher sind wir auch noch vorbestraft wegen Waffenbesitz?!

    Also vielen Dank Frau Merkel, machen Sie sich schleunigst vom Acker! Man kann nur hoffen, dass die ca. 170.000 Soldaten und 50000 ausländischen Nato-Soldaten hier eingreifen werden.

  160. Die beste Abwehr gegen iS-LamVAMPIRE ist immer nach das SCHWEINEOHR und die SCHWEINEPFOTE!
    Das ENDZIEL der iS-Lamiten ist die Weltbeherrschung!
    Wie aber sieht eine iS-Lamitische WELTORDNUNG nun aber konkret aus?
    Da die Natur es so eingerichtet hat das bei den Neugeborenen etwa 50/50 Mädchen und Jungen sind gehen in einer VIERWEIBERNDEN iS-Lamiten Welt 3/4 der Männer beim Frauenschacher leer aus!
    Nach alter ARABERSITTE müssen dann die leer ausgegangenen zu EUNUCHEN gemacht werden!
    Damit es nicht so ausgeht wie am KÖLNER HBF!
    Die in tausenden von Jahren eingefangenen männlichen Negersklaven wurden alle Männer und Knaben vor Eintritt in das arabische Sklavenreich kastriert!
    Man wollte schließlich in ARABIEN keine notgeilen TESTOSTERONBOMBEN herumlaufen haben!

  161. zu 217:

    Volker Spielmann hat absolut Recht. Haben Sie noch nie etwas von den „Vereinigten Staaten (von Amerika“ gehört? Wieso sollen wir die amerikanische Selbstbezeichnung benutzen? Die Franzosen kämen auch nie auf die Idee „US“ anstatt „Etats-Unis“, die Italiener nie auf die Idee „US“ anstatt „Gli Stati Uniti“ zu sagen. Dem Deutschen in seiner sprachlichen Unterwürfigkeit und Anbiederei sagt natürlich wieder alles Amerikanische zu und er bevorzugt „US/United States“. Das ist irre! Haben Sie schon einmal einen Amerikaner von „Deutschland“ anstatt „Germany“ sprechen hören?

  162. Nachdem der deutschenhassende Prantl lange stottern mußte um eine Frag zu beantworten, kam er in Fahrt, dass ihm die Verbrechen an Deutschen zugunsten der Invasoren egal sind.

    Und sie kommen immer noch zu Tausenden – jeden Tag, die Frauenschänder aus dem Orient und Afrika!

  163. Und auch die USA sichern ihre Grenze zu Mexiko, so, wie sich das gehört:

    bit.ly/1Zo7dLr

    Warum also nicht auch Deutschland?

  164. @ #214 ossi46 (11. Jan 2016 21:03)

    Wie gesagt, ich möchte es ja nur verstehen was die antreibt. Ich sehe es eher archaisch, aber kann auch nicht sein, denn selbst in der Steinzeit soll es bereits gesitteter zugegangen sein.

    Es soll dort sogar bereits Liebe gegeben haben, weshalb die Disposition dafür daher tief in unserem Hirn verankert sei. Das habe ich ib „Sex in der Steinzeit“ vor kurzem gesehen.
    Nur ein Bakannter von mir hat mir das differenziert wieder über den Haufen geworfen. Es fragt sich ja auch; wenn die Disposition zur Liebe tief verankert ist, wie der Islam sie dann abschaffen konnte.
    Also ich kann das noch nicht deuten.

  165. Kompliment an M.S. – einer der seit längerem besten Beiträge aus seiner -digitalen- Feder! Alles sehr anschaulich (dank Fotos und Grafiken) und logisch verknüpft.
    Vor allem die Sache mit den von Mohammed EIGENHÄNDIG geköpften rund 1000 Juden dient, da historisch verbürgt und selbst von Muslimen nicht geleugnet, als eines der denkbar schlagkräftigsten, brauchbarsten Argumente gegen die realitätsferne Gutmenschen-Auffassung, beim Islam handele es sich um eine -zu tolerierende- Religion, so wie sie Christen- und Judentum, Hinduismus und Buddhismus verkörpern.
    Wo um Himmels willen kann es denn eine wirkliche ‚Religion‘ (lat.: Scheu, Gottesverehrung) geben, deren Stifter / Gottgesandter eines eigenhändig verübten Massenmordes überführt ist, wo doch alle wirklichen Religionen Gott als den (zumindest indirekten) Schöpfer allen Lebens verehren???
    Wie hirnverbrannt muss auf christlicher Seite der Klerus bis hinauf zum Vatikan und das Fußvolk denn eigentlich ticken, um sich von dieser kategorischen Denk-Unmöglichkeit nicht befreien zu können?!!

    Man kann es nicht oft genug betonen: Der Islam ist im Kern eine realiter millionenfach tödliche *Ideologie*, die mehr als die Hälfte ihrer Zwangsangehörigen in einer halbmodernen Variante der Sklaverei hält und per Definition unheilbar ist, da ihre Quellen mit Ewigkeitsgarantie ausgelegt werden.
    Islam ist heutzutage das zivilisatorische Krebsgeschwür dieser Welt schlechthin und konnte erst als Folge der Erpressung Konrad Adenauers durch J.F.Kennedy im Wege des Türkei-Anwerbeabkommens von 1961 auch Deutschland infizieren. Wieviele Anschlagstote brauchen wir in Europa noch, um dieses blutrünstige Wolfsrudel im Schafspelz endlich aus unserem Revier zu vertreiben?
     
     
    Der hier beschriebene Zusammenprall von Ideologie und Realität korreliert offenbar – ich bin kein Philosoph – mit der 1919 vom Wahl-Heidelberger Max Weber in deutlicher Modifizierung Immanuel Kants aufgestellten Differenzierung von Gesinnungsethik zur Verantwortungsethik.
    http://www.textlog.de/2296.html

    Namhafte Repräsentanten letztgenannter Verhaltensnorm, derjenigen, die für die hohe Politik alternativlos ist, aber im linken, gesinnungsfrömmelnden Zeitgeist nicht mehr en vogue, sind gewesen die Kanzler Schmidt (1977 RAF, 1982 NATO-Nachrüstung) und Kohl (1990 schneller Vereinigungsprozess statt entschleunigender Konföderation).
    Als schrillste Gesinnungsethiker sind wider- und gegenwärtig Angela Merkel und Claudia Roth aktiv. Getreu Max Weber fühlen sich diese beiden weiblichen Unholde deutscher Politik prinzipiell nur dafür verantwortlich, dass „die Flamme der reinen Gesinnung nicht erlischt. Sie stets neu anzufachen, ist der Zweck [ihrer], vom möglichen Erfolg her beurteilt, ganz irrationalen Taten. […]
    [Die Gesinnungsethik hat] logischerweise nur die Möglichkeit: jedes Handeln, welches sittlich gefährliche Mittel anwendet, zu verwerfen. Logischerweise. In der Welt der Realitäten machen wir freilich stets erneut die Erfahrung, dass der Gesinnungsethiker plötzlich umschlägt in den chiliastischen Propheten, dass z.B. diejenigen, die soeben »Liebe gegen Gewalt« gepredigt haben, im nächsten Augenblick zur Gewalt aufrufen. […]
    Der Gesinnungsethiker erträgt die ethische Irrationalität der Welt nicht. Er ist kosmischethischer »Rationalist«.“

  166. Silvester 2015, Neujahr 2016: Sex-Mob vergewaltigt Frauen!

    Warum wurden die Flaggen nicht eine Woche lang auf Halbmast gesetzt?

    Warum wurde der Dom nicht verdunkelt als Mahnung gegen Verbrechen?

    Warum erfolgte keine Lichterkette von Flensburg bis Konstanz und von Frankfurt an der Oder bis Frankfurt am Main?

    Warum wollte man eigentlich alles geheim halten und unter den Tisch kehren? Tagelang, bis man eine Strategie zur Verniedlichung der Vorfälle parat hatte?

    – – – – – – – – – – – –

    Ach ja, die Opfer waren ja nur Ungläubige, Subjekte, noch niedriger wie Tiere, eben nur Deutsche, womöglich Exemplare des Pack!

    Für die wäre so eine großer Aufwand ja nun wirklich überzogen und vor allem widerlicher STILBRUCH.

    Denn ab morgen schon gilt wieder:

    1. Flüchtlinge sind Götter ,die zu bejubeln sind und die man NIEMALS kritisiert, egal was sie tun! Höherwertiges genießt Schutz aller Kategorien. Steuerzahler sind dagegen lästiger Dreck.

    2. Wir brauchen noch mehr Götter! Über 10 Millionen weitere.

    3. Deshalb bleiben ja auch die Grenzen sperrangelweit offen, basta, für immmer!

    4. Das schaffen wir!

    5. Zu etwaigen Risiken und Nebenwirkungen: können Sie glatt vergessen, kein Richter wird das behandeln, die Polizei wird Sie alleine beim Versuch einer Meldung abblocken und lächerlich machen. Wenn Sie Opfer sind, umso besser, dann werden Sie verknackt, weil Sie Opfer sind. Irgendwas haben Sie dann sicher falsch gemacht. Und dafür gibt es saftige Strafen! Ist der Tat etwa eine rassistische Bemerkung oder ein rassistischer Gesichtsausdruck oder ein vorwurfsvoller oder hassender Blick vorangegangen? Eben! Dann sind sie selbst schuld, wenn Ihnen jetzt 10 Zähne fehlen und Ihr Kopf gegen Füße getreten hat. Sie widerlicher Provokateur! Ihr PC wird in jedem Fall beschlagnahmt. Wegen der jetzt erforderlichen Suche nach fremdenfeindlichem Gedankengut. Da ist sicher was verwertbares dabei. Dann kommt zu der Strafe wegen der Anzeige noch 5 Jahre Knast dazu. Wegen Diskriminierung und anderer Schweinereien. Wir haben noch nie nichts gefunden. Und wenn doch, dann ist da ganz schnell was passendes draufkopiert. Was glauben Sie, wie schnell Sie vom Opfer zum Täter werden. Rucki-zucki geht das.

  167. Ich finde, es wurde schon lange kein Portemonnaie mit 1000€ Bargeld von einem „Flüchtling“ gefunden und treuherzig abgegeben.

    Diese Grabbel- und „FickiFicki!“-Progrome sind ja kaum noch auszuhalten.

    *Ironie off*

  168. Was ist eigentlich mit Public Viewing dieses Jahr, ist ja EM ?
    Wird das abgesagt oder muss man da auch eine Armlänge Abstand halten ? Oder ist dann alles voller Polizei ?
    Oder wird das alles ein buntes Fest ?
    Finde das muss jetzt auch mal diskutiert werden.
    Anne Will kann sich dieses Themas annehmen finde ich.

  169. „Noch nicht gescheitert“: De Maizière findet klare Worte zur Flüchtlingskrise

    http://www.focus.de/politik/videos/trotz-schrecken-der-silvesternacht-noch-nicht-gescheitert-de-maiziere-findet-klare-worte-zur-fluechtlingskrise_id_5202951.html

    Hat sich De Maizière verplappert?
    Bedeutet das dann, dass wir uns noch bis nach Karneval gedulden müssen?

    Das lässt zumindest hoffen.

    Will Merkel dann die Lösung für ihr selbst geschaffenes Problem sein?
    Ihr ist sicher zu Ohren gekommen, dass man als Krisenmanager Vorteile bei der nächsten Wahl hat.

  170. Wenn das Scheiten zum Karneval noch nicht eingetreten ist, dann aber sicher zur Freibade- und Baggerseesaison 2016.

  171. Jetzt schießt sich der ksta auf Jäger ein. Nach meiner Einschätzung ist damit das MHD überschritten und er liegt zum halben Preis im Regal. Kraft wird jetzt wohl entscheiden, wann sie ihn am besten rausnimmt:

    Kommentar zu den Übergriffen in Köln

    Jäger taugt schon lange nicht mehr als Aufklärer (…)

    Kommentar zu den Übergriffen in Köln: Jäger taugt schon lange nicht mehr als Aufklärer | Köln – Kölner Stadt-Anzeiger – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.ksta.de/koeln/kommentar-sote-jaeger-zunehmend-unter-druck,15187530,33501914.html#plx974870028

  172. Dass islamisch geprägte Menschen speziell sind war mir immer klar: 13 Jahre im Fußballverein mit nicht wenigen Migrantenkids im „Team“ zeichnen wohl eines der ehrlichsten Bilder von der Kultur. Als vollkommen unvoreingenommener Junge drängte sich früh folgender Eindruck auf: Laut, frech, schlechte Teamspieler, respektlos gegenüber Betreuern, Trainern, Mitspielern. Rückblickend würde ich das als klare Verhaltensauffälligkeiten bezeichnen. Später wurde mir von eigenen Mitspielern die Uhr aus der Kabine gestohlen. Soetwas wie eine kritische Masse ließ sich später beobachten, ab drei Ausländern hatten bei kleiner Kadergröße die Väter keinen Spaß mehr am ehrenamtlichen Engagement – ein Einzelner war hingegen unauffällig. In höheren Altersklassen wurden die Migrantenjugendlichen in einer Weise immer asozialer,sodass ich freiwillig zum sportlich perspektivloseren Dorfverein wechselte. Nichts gegen das robuste Männerklima beim Sport, aber das ekelhaft schwanzgesteuerte Gelaber in der Kabine und das unsolidarische bis feindliche Verhalten gegenüber eigenen Mitspielern hat mir gereicht. Man kriegt einiges mit im Laufe der Zeit und ich denke ich tue niemandem Unrecht, wenn ich sage, dass fast alle dieser Kids/Jugendlichen/jungen Männer mehr oder minder kriminell waren. Dazu kommen noch sämtliche andere Erfahrungen mit diesen Leuten – macht das Bild nicht besser. Wenn ich jetzt davon ausgehe, dass die Neuankömmlinge unseren Wertvorstellungen sogar noch weniger ausgesetzt waren, und die Deliktsbeteiligungen in jüngster Zeit, die bekannt wurden, überschlage… dann denke ich, dass die absolute Mehrheit der größtenteils jungen männlichen Asylanten, wenn nicht so gut wie alle, nach unseren Maßstäben kriminell sind. Ich bin kein Nazi. Nie gewesen. Werde es niemals sein. Nichtmal übermäßig patriotisch. Aber ich weiss, dass wir zumindest die alleinreisenden muslimischen Männer niemals hätten reinlassen dürfen.

  173. #139 Thomas_Paine (11. Jan 2016 18:01) Übrigens, im dem Gastbeitrag von Renan Demirkan für die „Rheinische Post“ vom 9. Januar 2016 ist genau diese Passage herausgenommen worden, die schon einmal bei PI zitiert hatte.
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/koeln/renan-demirkan-mein-silvester-2015-in-koeln-aid-1.5679685
    – – –
    Die menschliche und moralische Bildung der Autorin steht auf demselben animalischen Niveau wie das der „Männer“ in der Kölner Silvesternacht.
    Hintergrund: Sie ist am Abend des 31.12. am Kölner Hbf ausgestiegen und hat das dortige Szenario vollends mitbekommen.
    Auszüge:
    Kurze Zeit darauf lief eine junge Frau, die mit mir eingestiegen war, zu uns vor und beschwerte sich über zwei Männer, die sie bedrängen und belästigen würden. … Obwohl ich seit Jahren in verschiedenen Organisationen „Gewalt gegen Frauen“ engagiert bin, habe ich mich nicht einmal umgedreht, um mir die Jungs anzusehen, dachte, es wird schon gut werden.
    Verletzte Menschen verletzen andere! Wir müssen uns viel klarer darüber sein, dass Flüchtlinge eine psychosoziale Begleitung brauchen, Kriegsflüchtlinge im Besonderen.
    Wobei auch eine aufgeklärte Gesellschaft nicht frei ist von kriminellen Rassisten, wie der Pegida und anderen xenophoben Idioten.

  174. Ich möchte zum Obigen noch anmerken, dass einer meiner mit Abstand besten Freunde in der Grundschule Türke war. Schwer in Ordnung, die Mutter war supernett, habe gerne bei denen gespielt und gegessen. Aber wenn der Vater von der Arbeit kam, änderte sich die ganze Atmosphäre, die Mutter wurde sofort zusammengefaltet, die Kinder angeherrscht. Einfach lieblos. Als mein Freund und ich später aufs Gymnasium in unterschiedliche Klassen gingen, verlor sich der Kontakt erstmal. Als ich etwas später mit ihm zu tun hatte, war er ein typischer pubertierender Kulturmuslim geworden. Sein Freundeskreis war mittlerweile entsprechend, er war ein anderer Mensch geworden. Auf dem Gymnasium wurden seine vormals guten Leistungen so schlecht, dass er nach zwei Jahren gehen musste. Er war sicher noch einer der angenehmeren Zeitgenossen seiner Art, aber trotzdem bitter bei nem vormals guten Freund beobachten zu müssen, was Erwachsenwerden auf muslimisch heisst.

  175. wie wärs, wenn die deutschen und speziell kölner frauen sich zu einer domplatten-antwort entschliessen würden. ein slutwalkn als nummer im carnevalszug. aber vielleicht kann der umzug wegen bombendrohnung der ficki-fickis gar nicht nicht stattfinden.

  176. #231 Jakobus (12. Jan 2016 01:04)

    Ich finde, es wurde schon lange kein Portemonnaie mit 1000€ Bargeld von einem „Flüchtling“ gefunden und treuherzig abgegeben.
    ———————————-
    In letzter Zeit verfahren sich auch so wenig alte Menschen mit ihrem Kanu, um anschließend statt im Wirtshaus in einem Flüchtlingsheim zu landen, wo sie von lieben Muselmänner satt gepflegt werden.
    Wird doch nicht am Wetter liegen.

  177. #21 Leon8080:

    Du bist nicht der einzige, dem die fehlenden Bilder aufgefallen sind. Aber die Emotionen kochen hoch und die Leute wollen jetzt sowas nicht hören. (das weckt Déjà vues an ein Ereignis vor 14 1/2 Jahren)

    Dass da gar nichts war, glaube ich nicht. Aber es deutet vieles auf eine koordinierte Aktion hin – eine Art Flashmob der dreckigen Art.

    Auch dass nunmehr fast zwei Wochen später die Medien immer noch draufrumhacken, ist bedeutsam.

    Medien bilden nicht die Wirklichkeit ab, sie schaffen eine Illusionswelt. Offenbar kommt ihnen diese Sache sehr gelegen, sonst wäre sie längst aus der „öffentlichen Debatte“ verschwunden, und von Anfang an nur in Lokalblättern gekommen oder in einer kurzen langweiligen Meldung („gab es mehrere Übergriffe von Betrunkenen, niemand wurde schwer verletzt“) abgefrühstückt worden.

    Wer glaubt, die Medien und Politiker wären nicht dran vorbeigekommen, ist ein Narr.

    Die kommen noch an ganz anderen Sachen vorbei.

    Dass sie es so in den Vordergrund stellen, bedeutet zweifelsfrei, dass sie es in den Vordergrund stellen und Emotionen hochkochen lassen WOLLEN.

    Warum? Dafür ist es zu früh.

  178. manche von der CSÜ haben den Schuss noch nicht gehört. Sind die feige träge, dumm oder lügen sie vorsätzlich?

    Unter den mittlerweile über 1800 Asylsuchenden gebe es natürlich auch solche, die Straftaten oder sonstige Delikte begehen. Aber es gibt keinen Hinweis, dass die Anzahl der Straftaten durch den Zuzug überproportional gestiegen ist. „Stumpfe Vorurteile haben sich gerade nicht bestätigt“, betont Stefan Löwl

    http://www.merkur.de/lokales/dachau/dachau/weil-eine-kleine-gruppe-staendig-provoziert-probleme-asylbewerbern-traglufthalle-karlsfeld-6023676.html

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/dachau/markt-indersdorf-landrat-verurteilt-anonyme-flugblattaktion-1.2814958

  179. @Heta

    Wenn man auf deutsch „Vereinigte Staaten“ abkürzt, so wird daraus notwendig VS und soweit ich weiß wird es bisweilen als rechtschaffen, also böse oder sogar Autobahn bezeichnet, wenn man den Staatsersatz der nordamerikanischen Wilden richtig auf deutsch abkürzt.

  180. Das Bild oben, ja angeblich aus Köln kursiert ja Jahren im Internet, wann und wo und wie es entstanden ist, ist völlig unbekannt.
    Aber wenn die vermeidliche Lügenpresse das tun würde, wäre das Geschrei hier wieder riesig.

Comments are closed.