armut_rentnerJedes Jahr veröffentlicht der Paritätische Wohlfahrtsverband seinen Armutsbericht. Diesmal war es der Bericht auf Basis der Zahlen von 2014, also aus der Zeit vor der Masseneinwanderung von orientalischen und afrikanischen Paupern. Laut dem Bericht hat sich die Armutsquote zum Vorjahr nicht verschlechtert, ist aber mit 15,4 Prozent immer noch hoch. Betroffen sind 12,5 Millionen Menschen, davon 3,4 Millionen Rentner. Im Vergleich zu 2005 ist gerade diese Gruppe um 46 Prozent gewachsen.

(Von spree-athener)

Anfang des Jahres 2016 veröffentlichte das Bundessozialministerium Zahlen zur Vermögensverteilung in Deutschland. Danach besitzen zehn Prozent der Deutschen 52 Prozent des Nettovermögens und die breite Masse, nämlich 50 Prozent, besitzen gerade einmal ein Prozent. Im Vergleich zu 1998 haben sich die Gegensätze zwischen Lohnabhängigen und Superreichen deutlich vergrößert. Damals besaßen die zehn Prozent noch 45 Prozent und die Masse von 50 Prozent noch drei Prozent.

Ausgerechnet ein Konformist des Systemmediums Spiegel Online, Guido Kleinhhubbert, fordert jetzt, dass der Paritätische Wohlfahrtsverband seinen Armutsbericht lieber in der Schublade hätte lassen sollen. Er schreibt:

[…] Das ist gerade in diesen Zeiten äußerst gefährlich. Denn wer dem Paritätischen Wohlfahrtsverband seine Botschaft einfach so abkauft, den kann schnell die Wut packen – auf ein System, das die eigenen Bürger angeblich in Armut vegetieren lässt.

Und weiter:

Es kann also sein, dass Blues-Sänger Schneider einige neue Fans bekommt, die er sich nicht gewünscht hat. Zum Beispiel AfD-Politiker, […] und Pegida-Gröhler.

Probleme sollen also verschwiegen werden, damit der patriotische Widerstand in Deutschland nicht wächst. Der ganze SPON-Artikel ist hier zu finden.

» Kontakt zum Spiegel-Autor: guido.kleinhubbert@spiegel.de

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

209 KOMMENTARE

  1. Wir dulden, dass unsere Steuergelder für Eingeschleuste verbraten werden und Deutschland in wenigen Jahren darniederliegt und wir alle der Not ausgesetzt sein werden und das für Menschen, die uns morden, vergewaltigen, baraube,. bespucken, den Hals abschneiden wollen und haben dagegen kein Mitleid für unsere Armen aus der angestammten Bevölkerung.
    Was sind wir nur für ein wirres Volk ?

    http://sowi.st-ursula-attendorn.de/ba/badoku01.htm

    BettlerIn Deutschland gibt es insgesamt etwa 860.000 Obdachlose. Diese Zahl setzt sich aus 591.000 Menschen ohne mietvertraglich abgesicherten Wohnraum und 269.000 wohnungslosen Aussiedlern zusammen. Allerdings sind diese Zahlen in keiner Bundesstatistik erfasst (lediglich Nordrhein-Westfalen führt seit den 60er Jahren eine Obdachlosenstatistik). Es sind vielmehr Schätzungen, die von Wohlfahrtsverbänden aufgestellt wurden.

    Angesichts dieses Befundes stellt sich die Frage, wer sich hinter diesen abstrakten, mehr oder minder sicher geschätzten Zahlen verbirgt. Die nüchterne Antwort: Etwa ein Drittel derjenigen, die auf der Straße leben, stellen die Frauen. Knapp 30 Prozent sind Kinder und Jugendliche. Männliche Obdachlose kommen in Deutschland auf 39 Prozent. Darüber hinaus ist eine weitere Million Menschen akut von Obdachlosigkeit bedroht.

  2. Probleme sollen also verschwiegen werden, damit der patriotische Widerstand in Deutschland nicht wächst.

    Das ist ja wohl nichts neues, und betrifft nicht SPON. Man schaue nur auf Polizeiberichterstattung……..

  3. Sehr schön… die Studie kann in Mittel/Osteuropa fortgesetzt werden, die Zahlen werden noch grausamer…

    aber diejenigen, die zu kurz kommen sind ja nur weisse europaeische Mitbürger…und Christen!!!!

  4. Die Vorstellung, dass deutsche Rentner in ihrer Armut wohlsubventionierte Rapefugees anbetteln müssen, um über die Runden zu kommen, ist bei dieser Bundesspendierung nicht wirklich abwegig.

  5. Am Beispiel NRW!

    Die große Lüge:

    Die Millionen Ausländer/Asylanten bringen Reichtum, Wohlstand, Arbeitsplätze und sichern unsere Renten und zahlen in die Sozialkassen.. Sie sind eine Bereicherung und sind für die Städte gut.

    Das ist die Realität in NRW!

    Massive Ausländergewalt, Gewalt, Kriminalität durch moslemische Ausländer, Ghettos und NO-GO-Areas , höchste Arbeitslosigkeit, ausgeplünderte Sozialkassen, heruntergekommen Stadtteile und Städte, kaputte Infrastruktur, gigantische Verschuldung…

    Nichts mit Bereicherung und Wohlstand…

    Aber jedes Bundesland das durch SPD regiert wird, ist kaputt und höchst verschuldet….. HH, Bremen, Berlin, NRW usw..

    Weil Armut arm und

    dumm bleiben soll,

    …. deshalb SPD!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Armutsbericht

    Verbände erklären Ruhrgebiet zur neuen

    Armutsregion

    Berlin. Die Armutsquote in Deutschland ist nach Zahlen mehrerer Verbände leicht gesunken. Manche Regionen bereiten aber im Armutsbericht Sorge.

    In der regionalen Verteilung entwickelt sich das Ruhrgebiet im Westen der Republik zur neuen Armutsregion.

    http://www.derwesten.de/politik/verbaende-erklaeren-ruhrgebiet-zur-neuen-armutsregion-id11590839.html

    NRW = Das Armenhaus Deutschland’s!

  6. Deutlicher als mit diesem Artikel kann Spon kaum den Begriff „Lügenpresse“ mit einem Beispiel unterfüttern.

    Sicher gehört Jammern zur Geschäftsgrundlage eines Wohlfahrtsverbandes, aber dieser Artikel zu dieser Zeit ist schlicht Regierungspropaganda, darum fehlte auch das Einprügeln auf AfD und Pegida nicht.

    Ein widerlicher Artikel eines widerlichen Autors beim widerlichen Spiegel.

  7. Ja, Deutschland verarmt und die AfD ist schuld, weil sie das ändern möchte, oder wie? Es ist einfach unerhört, wenn Hartz-4-Empfänger umziehen müssen, weil die Wohnung durch Mieterhöhungen und den Euro zu teuer geworden ist (das ist Nötigung, denn es gibt keine preiswerteren Wohungen mehr) während für eine Flüchtlingsfamilie pro PERSON 900 Euro bezahlt werden. Es ist eine Frechheit, das Aufstocker, Grundsicherungsempfänger und Sozialhilfeempfänger mit 4 Euro Essensgeld am Tag abgespeist werden, während Flüchtlinge es sich mit 16 Euro Catering-Service gut gehen lassen. Es ist eine verdammte Schande, wenn Flüchtlinge kostenlos Bus und Bahn fahren und freien Eintritt in diverse Einrichtungen erhalten, während Hartzis das alles von ihrem Taschengeld zahlen müssen, und auch noch anteilig die Stromrechnung, Kleidung und Reparaturen, weil die vorgesehenen Beträge viel zu niedrig sind. Ich könnte kotzen und am liebsten würde ich sogar die NPD wählen aber ich will unsere Stimmen nicht spalten, darum wähle ich das, was alle wählen.

  8. Tja, die größte Sorge „unserer“ Politiker und Medien gilt nicht der Not der Einheimischen, sondern der Not der Zugereisten („Flüchtlinge“) aus aller Welt. Und vor allem darf nichts publik werden, was der „AfD nützt“.

  9. Die Kommentare auf der SPON Seite sind aber durchaus erfrischend. Lese dieses Medium eigentlich nie, aber ein Teil der Leserschaft scheint langsam das Hirn einzuschalten.

  10. Es geht uns doch gut. Wer 20-25 Millarden zusätzlich für Flüchtlinge 2015 ausgeben will 2016. Da sind doch die paar Armen((15 Prozent) doch eine Kleinigkeit für die Gutmenschen. Übrigens wurde gestern Berichtet das über 70% der Flüchtlinge ihre Ausweise nicht vorweisen können. Warum verlieren so viele auf einmal Ihre Unterlagen? Ist ist doch verwunderlich das man zwar seine Unterlagen verliert aber das Handy nicht?

  11. Ein kritischer (aber wahrer) Bericht spielt IMMER der Opposition in die Hände, insbesondere dann, wenn die Regierung jegliche Probleme einfach stur ignoriert und weiter macht.

    Die Flüchtlingskrise wird als Krise wahr genommen, die Bevölkerung erwartet Änderungen/Korrekturen, doch Merkelchen und ihr Zirkus bleiben stur auf Kurs. Das spielt der AfD in die Hände. Aber zurecht.

    Die Macher hinter dem Spiegel haben sich gut mit der jetzigen Regierung arrangiert, daher ist ein Wechsel, ein Aufbrechen der Strukturen nicht im Sinne des Verlegers

  12. Das passt ja gut hierher: Es gibt einen aktuellen Jahresbericht von Amnesty International: „Bundesregierung verliert Menschenrechte aus dem Blick“.

    Auch die deutsche Flüchtlingspolitik wird in dem Bericht scharf kritisiert. „Die Bundesregierung verliert die Menschenrechte aus dem Blick“, sagte Caliskan. Sie lobte zwar die Bereitschaft in großen Teilen der Bevölkerung, Flüchtlinge aufzunehmen. Die anfängliche Offenheit der Bundesregierung sei dagegen geschwunden. „Stattdessen wird nur auf Härte und Abschottung gesetzt.“ (…)
    Kritik an Bundesregierung, aber Lob für Merkel –
    Amnesty wirft der Bundesregierung auch vor, rassistische Gewalt zu verharmlosen. „Der Kampf gegen Rassismus muss endlich konsequent von den Behörden angegangen werden“, forderte Caliskan.(…)

    Was für ein Bullshit! Aber OK, das ist die Geschäftsgrundlage von AI – die müssen sowas schreiben.

  13. Was doch so alles im Moment der AfD in die Hände spielt?

    In erster Linie wohl die deutschenfeindliche Politik der Blockparteien der nationalen Front!

  14. #12 KDL (24. Feb 2016 09:57)

    Wieder eine Türkin, die davon lebt, die ach so schlechten Deutschen kritisieren zu müssen und unverschämte Forderungen zu stellen!

    Warum arbeitet Frau Caliskan denn nicht als Maschinenbauingenieurin und mehrt unseren Reichtum?

    Frau Caliskan, niemand verweigert Ihnen ein Maschinenbaustudium aber die Tragwerkskonstruktion müssen Sie schon selbst berechnen!

  15. Dinge die man nicht sagen darf werden oft in diesem Stück von ihren Liebhabern für Geheimnisse an- und ausgegeben, die nicht jedermann fassen sollte, und daher auch nicht bekannt zu machen seien, da sie vielmehr um die Schande willen müssen verschwiegen werden.

  16. #8 KDL (24. Feb 2016 09:51)

    Und vor allem darf nichts publik werden, was der „AfD nützt“.

    Zum Beispiel das islamische Vergewaltigungspogrom zu Silvester auf dem Kölner Tahrir-Platz!

  17. Wahrheiten und Tatsachen dürfen in Deutschland nicht mehr ausgesprochen werden, sie könnten “ Rechtspopulisten “ in die Karten spielen.

    Das ist der Offenbarungseid eines freien Staatswesens.

    Und alle machen mit ( dient ja dem Kampf gegen Rechts).
    Das funktioniert nicht mehr lange, weil die Realität so grausam und allumfassend wird, dass der „Kampf gegen Rechts“ gegen das Was kommt Pipifax und Kindergarten ist!

  18. Der Lebensstandard ist nichts von „spontan“ oder automatisch…

    Das ist eine der maechtigsten politischen Waffen, die sehr bewusst eingesetzt wird um für noch mehr Spaltung innerhalb einer Gesellschaft und auch unter Nationen zu sorgen…

    die uralte Trennung zwiaschen Reichen und Armen… kommt bekannt vor?

    Das ist die „Wohlstands-Armuts“-Waffe…

    heute in der Zeit der internationalen Zusammenarbeit und Handel könnte man kaum noch Unterschiede im Lebensniveau erklaeren…

    es hat NICHTS mit Talent, Fleiss, Produktivitaet, Wettbewerbsfaehigkeit der einzelnen Völker (MENSCHEN) INNERHALB eines Wirtschaftsraumes zu tun…. (vor allem, bei der gleichen Arbeit)
    es ist eine politische ENTSCHEIDUNG!!

    (und bevor einer hier versucht mir es zu „erklaeren“, ich bin MBA, Diplomvolkswirt)

  19. Seit jeher haben Spiegel & Co Armutsberichte mit großer Empörung und teils unrealistischen Armutsdefinitionen (damit die Zahlen noch höher sind) nur so hinausposaunt. Das dies den Linken in die Hände gespielt hat, war dabei nicht nur egal, sondern bewusstes Kalkül.

    Und wegen der AfD sollen jetzt am besten gar keine Negativmeldungen mehr veröffentlicht werden. Anstieg der Krankenkassenbeiträge erwartet – besser nicht veröffentlichen, könnte ja der AfD in die Hände spielen. Mieten erneut gestiegen wegen Wohnungsmangel – ab in den Papierkorb mit dieser äußerst gefährlichen Meldung usw.

    In welchem Plem-Plem-Land leben wir eigentlich? Es fehlt nicht mehr viel und in jeder Redaktion sitzt ein Regierungsvertreter, der „gefährliche“ (also das System gefährdende) Meldungen filtert – sofern die Medien das nicht schon durch Selbstzensur machen.

  20. „Armutsbericht spielt AfD in die Hände“
    Nicht nur der. Minjott wat haben die Guddies fürn Muffensausen. 🙂

  21. #10 Berlin (24. Feb 2016 09:55)

    … Übrigens wurde gestern Berichtet das über 70% der Flüchtlinge ihre Ausweise nicht vorweisen können. Warum verlieren so viele auf einmal Ihre Unterlagen? Ist ist doch verwunderlich das man zwar seine Unterlagen verliert aber das Handy nicht?

    Lässt sich deren Herkunft nicht über ihre Handy-Nummern rauskriegen? Zumindest lässt sich doch feststellen, in welche Länder die am meisten telefoniert haben bzw. SMSen und WhatsApps geschickt haben.

  22. Der „Spiegel“ wurde vom Bertelsmann-Medienkonzern aufgekauft. Seitdem ist der „Spiegel“ vollends zu Merkels Hofberichterstatter und Propagandainstrument mutiert, lügt und manipuliert pausenlos zugunsten der Merkelregierung.

    Bertelsmannchefin Mohn ist nämlich eine enge Freundin von Merkel.

  23. OT
    Pressekonferenz vom Europäischen Polizeikongreß, gezeigt auf PHOENIX, Verfassungsschutzpräsident Maaßen spricht (Stichworte): Ausgebildete Terroristen sind in Deutschland, wir wissen nicht wie viele. Gefahr terroristischer Großanschläge in Deutschland wächst. Nach einem Anschlag werden Rechte dies instrumentalisieren. Es wird Tote in den Straßen geben.

    Dem Moderator Stefan Kulle standen die Haare zu Berg, er meint: „da weiß man nicht mehr, was man sagen soll.“

  24. Die Weisheit des deutschen Volkes steht ausser Zweifel, Europa nickt beifällig. BuWa 2013 % :

    CDU=41,5|SPD=25,7|Linke=8,6|Grüne=8,4|FDP=4,8
    AFD=4,7

    89 % der Wähler stimmten pro unbegrenzte Zuwanderung. Nun wird geliefert.
    Annahmeverweigerung nicht vorgesehen.

  25. #14 Eurabier

    Danke für die Info, denn dass eine Türkin Generalsekretärin von AI Deutschland ist, habe ich beim Lesen übersehen. Aber das passt ins Gesamtbild: Gerade die angeblich ach so toll integrierten Vorzeigemigranten aus der Türkei oder dem Iran arbeiten Hand in Hand zusammen mit ihren religiösen Landsleuten an der Zerstörung Deutschlands. Ich sage nur Fahimi.

  26. Der Armutsbericht enthält zu viele Wahrheiten.
    Und … oh Gott … die bösen, bösen „Rrrrächtzpopulisten“ könnten diese WAHRHEITEN ja „für ihre Propaganda benutzen“.

    Das wäre doch mal ganz erfrischend: Propaganda mit WAHRHEITEN.
    Würde sich angenehm von dem unterscheiden, was uns die etablierten Parteien zumuten …

    Allein die Forderung dieses „Kleinhubers“, der Paritätische Wohlfahrtsverband hätte den Armutsbericht NICHT veröffentlichen sollen, ist an Dreistigkeit und Dummheit kaum noch zu überbieten.
    „Nur nicht die Wahrheit sagen, denn das nützt der Opposition!“
    Ach nee …?!

    Wie wäre es denn, wenn sich die Bundesregierung ENDLICH mal dazu herablassen würde, zur Kenntnis zu nehmen, daß es zahlreiche DEUTSCHE gibt, die ARM sind?
    Wie wäre es denn, wenn diese Bundesregierung mal damit anfinge, diese Armut zu bekämpfen?
    Wie wäre es, wenn DAFÜR Milliardenbeträge zur Verfügung gestellt würden, statt das Geld sinnlos an illegale Einwanderer zu verschwenden?

    Über dem Reichstag in Berlin steht, in Stein gemeisselt: „DEM DEUTSCHEN VOLKE“.

    Dem DEUTSCHEN Volke.
    Nicht dem afghanischen, nicht dem syrischen, nicht dem irakischen, nicht dem somalischen, nicht dem eriträischen, nicht dem nigerianischen, nicht dem marokkanischen, nicht dem algerischen, nicht dem tunesischen …

    Ich finde, es ist außerdem an der Zeit, Schreiberlingen wie diesem Kleinhirner oder wie immer der heissen mag, endlich das Handwerk zu legen.

  27. Dazu passt die gestrige Pille für das Volk:

    Der deutsche Staat hat 2015 mit rund 19,4 Milliarden Euro einen Rekordüberschuss erzielt, meldet das Statistische Bundesamt. Das Plus fiel mit 0,6 Prozent noch höher aus als zunächst berechnet.

    http://www.welt.de/wirtschaft/article152539253/Hoechster-Ueberschuss-seit-der-Wiedervereinigung.html

    Na, dann ist ja alles gut./sarc.

    Flüchtlinge kosten Deutschland 50 Milliarden Euro

    Das Institut der deutschen Wirtschaft prognostiziert wegen der Flüchtlingskrise hohe Kosten für 2016 und 2017. Vor allem Unterkunft und Verpflegung seien teuer.

    *http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-02/fluechtlinge-haushalt-kosten-studie-iw

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/fluechtlinge-kosten-deutschland-bis-2017-rund-50-mrd-euro-14045355.html

    Raffelhüschen rechnet übrigens mit mehr als einer Billion Euro:

    *http://www.focus.de/finanzen/news/finanzexperte-raffelhueschen-die-regierung-weiss-mehr-ueber-die-fluechtlinge-gibt-die-daten-aber-nicht-heraus_id_5300619.html

    Ganz ohne Raffelhüschen (dessen Schätzungen ich für äußerst realistisch halte): 50 Milliarden Euro für rd. 1.6 Millionen ins Land gelatschte Rechtsbrecher in 2016. Der gesamte Bundeshaushalt von 300 Milliarden Euro gilt für 82 Millionen. Die 82 Millionen müssen jetzt also mit 250 Milliarden Euro auskommen.

    1/6 des Bundeshauishalts geht für primitive Wüstenvölker drauf, die nie einen Pfennig in die Kassen eingezahlt haben und nie einen Cent einzahlen werden. Aber zusätzlich und auf Dauer zu 100 Prozent zu dem bereits nicht mehr finanzierbaren Sozialsystem den verbleibenden deutschen Steuerzahlern aufgebürdet werden. Samt den Millionen, die weiter kommen; samt den Giga-Sippen, die sie über Familiennachzug einschleppen.

    Kollaps.

    PS: Weiß noch jemand, wie sich über Hilmar Kopper aufgeregt wurde, als der 50 Millionen Mark als „Peanuts“ bezeichnete? Und heute schmeißt die GroKo Hunderte Milliarden, das ganze deutsche Volksvermögen, als „Peanuts“ einer Invasion brutaler kulturfremder Horden in den Rachen, die mal eben so dem Bürger sein Land, seine persönliche Sicherheit an Leib, Leben und Besitz, seine komplette Zukunft nimmt.

  28. Niemals wären die Politiker draufgekommen, Obdachlose in x-Sternen Hotels einzuquartieren…

  29. Wie im IS Saudi Arabien. Wer nicht mit dem Diktator ist, ist ein Terrorist!
    Ok, hier sind das noch alles Nazis, aber bald, wenn ihre Pfründe absterben, dann sind alle Terroristen.
    Ein Glück gab es da in der Geschichte eine Ansamlung elitärer Verbrecher, die „Nazis“, mit denen die Mächtigen heute ihre Kritiker am Regime verunglimpfen kann, wenn wir die nicht gehabt hätten wären wir schon lange Terroristen!
    Und wie nah dran das ist, kann man an den Skrupeln erkennen die unsere Regierungen an den Tag legen in dem sie den IS Saudi Arabien unterstützen, die hatten keine Nazis da sind eben gleich alle Terroristen.
    Unsere Eliten haben keinerlei moralische Bedenken mit Diktatoren die foltern und morden Geschäfte zu machen.
    Geld ist viel mehr Wert als der dämliche Pöbel der hier rumrennt, besonders das mit dem Pöbelpack beteuern sie ja zZt. unablässig durch alle Propagandaorgane!
    Das nach der Agenda 2010 in Deutschland die Suppenküchen wie Pilze aus dem Boden sprossen hätte eigentlich für ein kleines bisschen Verstand sorgen müssen, das die elitäre Bande nur Reiche reicher macht und das Volk bis an den Rand betrügt – Senkung Spitzensteuersatz, krimminelle Machenschaften der Bankenzocker – Zeitarbeit etc.etc – das Rot-Grüne Verbrechen.

    Deutschland, wie eine Bande Anwälte, Manager und Beamte eine gute Idee gegen die Wand fahren und dabei immer weniger Skrupel zeigen.

    Und der Armutsbericht ist doch ein Märchen, genau wie die Übergriffe an der Bevölkerung durch die „Rapethuginvaders“,es wird vertuscht und gelogen was das Zeug hält.

  30. #28 notar959

    Gäbe es jetzt kurz vor den Wahlen einen Terroranschlag in Deutschland, dann hätten die Medien aber ein Problem, diesen zu verschweigen. Vielleicht machen sie es so wie die Nazis, dass sie nur lokal berichten. Also wie bei den Bombenangriffen, wo nur über die Angriffe auf die eigene Stadt berichtet wurde (was sich ja wirklich nicht verleugnen ließ). OK, das ist im Zeitalter von Internet und Facebook schwierig. Oder sie versuchen den Anschlag Pegida oder der AfD in die Schuhe zu schieben.

  31. ist die AFD denn nun auch noch Schuld,dass die Einheimischen durch eine fatale Politik immer mehr verarmen?
    Man sieht doch deutlich,dass hier die Lügenpresse und diese Altparteien alle negativen Zahlen am liebsten nicht mehr veröffentlicht sehen würde,damit man der Öffentlichkeit die katastrophale Politik gegenüber den Einheimischen verschleiert.
    Diese lässt man vor die Hunde gehen,während man für die illegalen Flüchtlinge Milliarden über Milliarden ausgibt.
    Dies zeigt doch deutlich auf,dass keiner mehr diese Verursacher dieses Übels wählen sollte!

  32. mh, ich bin verwirrt .. ich denke wir sind ein reiches Land? Haben Milliarden Überschüsse ?
    Kinder, Rentner und Arbeitslose haben keine Lobby. Wohin gehen die Milliarden Überschüsse ?
    Eine gigantische Sozialindustrie und Verwaltung existiert und verwaltet nur noch den Bürger
    Da sind auf einmal Millionen von Euro da für angebliche Flüchtlinge, sind das Heilige ? Im Gegenteil, 80 % haben und werden nie Anrecht auf Asyl haben und der größte Teil ist völlig bildungsfern .. also wird in Zukunft auch nicht die Rentenkassen füllen. Das ist nur Abschaum .. kriminell und dreist
    40 Jahre Arbeit und mehr .. und ein Leben in Armut, das ist im heutigen Deutschland leider keine Seltenheit mehr.

  33. Gerade las ich noch einmal, was dieser Kleinhirni schrieb:

    Das ist gerade in diesen Zeiten äußerst gefährlich. Denn wer dem Paritätischen Wohlfahrtsverband seine Botschaft einfach so abkauft, den kann schnell die Wut packen – auf ein System, das die eigenen Bürger angeblich in Armut vegetieren lässt.

    Wie perfide.
    Ein speichelleckender Systemschreiberling bezeichnet die vom Paritätischen Wohlfahrtsverband aufgedeckte ARMUT deutscher Bürger als ANGEBLICHE Armut …

    Da werden sich die flaschensammelnden Rentner und auch alle anderen Angehörigen des deutschen Prekariats aber freuen, wenn sie hören, daß sie in Wahrheit gar nicht arm sind …

  34. und wenn man so vor den Wahlen von sogenannten Überschüssen redet,sollte man sich auch die Frage stellen,warum unsere hohe Verschuldung weiter wächst?
    Mit 2,3 Billionen Schulden haben wir den höchsten Stand der Verschuldung erreicht,der jemals in Deutschland vorhanden war!
    Und die Schulden steigen und steigen und für den Abbau der Schulden wir nichts getan
    Unsere Kinder und Kindeskinder haben dieses auszubaden,wenn dieses dann überhaupt noch möglich ist!
    Hier der neuste Schuldenstand

    http://www.staatsschuldenuhr.de

  35. Kaum zu glauben was der AFD so alles in die Hände spielt. Man soll sich besser fragen warum das alles so ist. Vielleicht weil die Blockparteien nicht mehr in der Lage sind Ihren Auftrag für das Volk Wohlstand zu erhalten, zu erfüllen? Gemeint ist das „DEUTSCHE VOLK“ welches Steuern erbringt, auch Rentner die Ihr Leben lang gearbeitet und in die Kassen gezahlt haben. Schon immer wurden die Rentenkassen zweckentfremdet und irgendwelche undurchsichtigen Löcher gestopft. Ein Großteil der Rentner (genau die, die ab 2004 in Rente gingen, bekommt seine Rente im nachhinein, das ist eine Sauerei. Von wegen Gleichbehandlung? Auch keine Rentnerpartei interessiert sowas.
    Und weil die AFD an allem Schuld ist werden mein Mann und ich uns morgen persönlich überzeugen wie sehr Nazi Frau Dr. Petry, Prof. Meuthen und Frau von Storch wirklich sind.
    An der ganzen Deutschlandmisere sind unsere Politiker Schuld, nicht die AFD und Pegida.
    DIE REGIERUNG MUSS WEG
    FRAU MERKEL MUSS WEG
    ALLE MÜSSEN VOR EIN GERICHT
    VÖLKERMORD und VOLKSVERHETZUNG MÜSSEN BESTRAFT WERDEN.

  36. Auch in unserer noch relativ überschaubaren mittelgroßen Stadt wird die „Bereicherung“ immer mehr sichtbar,auch in der Berichterstattung in der örtlichen Zeitung über Vorfälle mit den Bereicherern,z.B. kleine Mädchen am Po begrabschen,eine siebenköpfische Gruppe schutzbedürftiger Junggesellen wird aufdringlich an den Umkleidekabinen der Frauen,junge Frauen werden an Bushakltestellen begrabscht… Auch die örtliche Migrantenindustrie ist ganz begeistert von den verkabelten „Früchtchen“ äähh..allein angereiste jugendlichen Schutbedürftigen.Ein Verteter dieser Industrie verkündet heute in der Zeitung ganz stolz in welch kurzer für diese Satansbrut Wohnraum geschaffen wird.Ich glaube die Früchtchen sind im Grunde viel ausgebuffter und weltgewandter wie unsere blauäugigen Politiker.
    Ich bin als früherer CDU-Wähler gewillt die AFD zu wählen.Vor der letzten Bundestagswahl 2013 hatte ich schon das Buch von U.Ulfkotte „SOS Abendland,die Islamisierung Europas“gelesen,und Mutti nicht gewählt.Leider gab es da noch nicht die AFD.

  37. #32 digimick (24. Feb 2016 10:16)

    demnächst gibt es dann extra camp’s für diese vollpfosten.anstatt einzuknasten bekommen sie eine neue unterkunft.

    Nach Überfall auf Netto-Markt: Angreifer müssen Heim wechseln
    In diesem Netto-Markt auf der Chemnitzer Straße sorgten die beiden Männer am Wochenende für viel Aufregung.

    Freiberg – Nach den Angriffen auf einen Freiberger Netto-Markt am Freitag und Samstag sollen die beiden tatverdächtigen Asylbewerber in ein anderes Heim verlegt werden.
    https://mopo24.de/nachrichten/freiberg-asylbewerber-netto-angriff-umzug-13126

    Achso. Das andere Heim hat dann wohl keinen Netto-Markt in der Nähe. Da hat Netto ja noch mal Schwein gehabt.

  38. Ein weiteres Beispiel von Mad Mama’s
    Politik
    Arbeiter Renten auf 40% absenken
    Luxus Pensionen für Beamte oder auch GEZ m
    Medien
    Die Kreuzfahrt Schiffe sind voll mit Regierungsbeamten im Ruhestand
    Dank Großzügiger vorruhestands Regelungen
    Das Motto der vorruheständler:
    „Das habe ich mir Verdient war ja nach meinem Studium 20 Jahre im Amt Anwesend“
    Was für ein Hohn und eine Arroganz,
    Gehe mal einen Tag in eine Landes oder Bundesbehörde du hörst sofort auf zu Arbeiten Versprochen!

  39. Für die deutsche Bevölkerung ist ja kein Geld da.

    Und der Horst Seehofer hat wieder seine „Klage“ verschoben )))) Und die Merkel lässt ihn abblitzen – der Typ kriegt keinen Termin bei Bundeskanzlerin.

    Laut Umfragen steigt die Beliebtheit von Merkel )))

    Die Zahl der „Refugees“ ist im Vergleich zum Januar 2015 um ein Vielfaches gestiegen.

    Und… fast 80%(!!!) Prozent, die in Deutschland ankommen, haben keine gültigen Papiere bei sich.

    Der Wahnsinn geht also nicht nur weiter, sondern erhöht noch seine Geschwindigkeit.

    Wir schaffen das!

    Ach ja, niemand hat die Absicht durch diese wahnsinnige Politik das Land in den Bürgerkrieg zu stürzen.

  40. @ #26 notar959 (24. Feb 2016 10:13)
    OT
    Pressekonferenz vom Europäischen Polizeikongreß, gezeigt auf PHOENIX, Verfassungsschutzpräsident Maaßen spricht (Stichworte): Ausgebildete Terroristen sind in Deutschland, wir wissen nicht wie viele. Gefahr terroristischer Großanschläge in Deutschland wächst. Nach einem Anschlag werden Rechte dies instrumentalisieren. Es wird Tote in den Straßen geben.

    Dem Moderator Stefan Kulle standen die Haare zu Berg, er meint: „da weiß man nicht mehr, was man sagen soll.“
    ——————–
    „..In Deutschland bestimmt § 14 Abs. 1 AufenthG:
    „Die Einreise eines Ausländers in das Bundesgebiet ist unerlaubt, wenn er 1. einen erforderlichen
    Pass oder Passersatz gemäß § 3 Abs. 1 nicht besitzt,..“

    Die illegale Einreise ist eine schwere Straftat nach §§ 95 ff. AufenthG).

    „die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden“
    (Artikel 20 Abs. 3 GG)

    Hätten sie ihre Aufgaben vorschriftsmäßig gemacht, dann wüssten sie ganz genau, wieviele Terroristen sich mittlerweile in Deutschland aufhalten.

    Es ist ein Armutszeugnis und zeugt von massiven kognitiven Defiziten, wenn selbst der Moderator nicht weiß, was man dazu sagen soll.

    Es wäre so einfach:
    Grenzen dichtmachen, illegal Eingereiste und kriminelle Eingereiste sofort außer Landes schaffen.

  41. Wie schon gesagt: Ich weiß nicht ob der Bericht irgend jemand nutzen wird. Aber psychologisch wird der sich so auswirken, dass der Durchschnittsbürger wegen des Begriffs „Armut“, die Flüchtlinge mehr beachtet, denn die sind ja auch arm dran. Egal ob das nun beabsichtigt war oder nicht. Also ich denke man kann den Spiegel-Schriebr trösten. Und die AfD wird damit sowieso keine Propaganda betreiben, denn die Armut war ja noch nicht durch die zusätzliche Million verursacht. Und nicht nur ich, sondern AfD-Leute sind so intelligent, dass sie wissen, dass Armut auch andere (nicht so ohne weiters zu beseitigende) Ursachen hat als Migranten. Obwohl man natürlich ausrechen könnte, mit wieviel wir unsere eigenen Armen stützen könnten wenn wir das Geld nicht an Migranten verschleudern würden. Aber keine Angst Spieglein-Schreiber. So rational Klartext bin ich, aber die AfD-Leute sind insgesamt viel zahmer. Mach dir da vorerst keine Sorgen.

  42. OT, aber nicht ganz
    „Gefahr terroristischer Großanschläge in Deutschland wächst. Nach einem Anschlag werden Rechte dies instrumentalisieren.“ (#24 notar959 )

    Das ist also offenbar ihre größte Sorge. Wir kennen das, es gibt ungezählte Beispiele, sagen wir nur mal Kirchweyhe. Insofern paßt das sehr schön hierher: „Probleme sollen also verschwiegen werden, damit der patriotische Widerstand in Deutschland nicht wächst.“

    Oder, wie es auch gern heißt: „Damit man den Rechten nicht in die Hände spielt.“ Das ist oberste Staatsräson. Verrückt.

  43. http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_77068038/clausnitz-heimleiter-bruder-liefert-container-fuer-fluechtlinge.html

    Wer endlich verklagt T-Online und deren Redakteure wegen Volksverhetzung, Verleumdung und Datenmißbrauch?

    Wie kann es eigentlich sein, das T-Online der Menschheit veröffentlichen darf, welcher Bruder des Heimleiters von Clausnitz was auch immer auf Facebook gelikt hat?

    Was haben diese drei Brüder mit anderen friedlich freiheitlich demonstrierenden Menschen zu tun, die durch Provokationen von Landbesetzern nicht mehr leise sind sondern laut?

    In welch eine Richtung will T-online hier seine Leser verhetzen??

    Hier werden persönliche Daten veröffentlicht und Menschenrechte verletzt, möchte T-online verantwortlich sein für die nun folgenden Schäden? Vielleicht muß diese Metallbaufirma aus Sichehreitsgründen vor der linken Gewaltsturmtruppe nun schließen, Mitarbeiter entlassen, vielelicht wird nun das gesamte persönliche Umfeld und Leben dieser Brüder gefährdet und vernichtet!

    Das ist es, was diese Gutmenschverbrecher bei T-Online einfach billigend in Kauf nehmen?

    Das hier ganze Existenzen Unbeteiligter wie der Beschäftigten der Metallbaufirma vernichtet werden?

    Das ist die Art Vorstellung der Gesinnungsgenossen und Anhänger kommunistischer Staatsideologie, wie man mit Menschen, Daten und Medienmacht umzugehen hat?

    Vielleicht recherchieren und veröffentlichen wir auch endlich einmal die persönlichen Verhältnisse dieser Journailienverbrecher!

    Was dabei wohl alles heraus kommt für ein Sumpf der Seilschaften und Abhängigkeiten….

  44. –OT–

    Zu schön, wie die Fazkes versuchen knallhartes Lügen zu umschreiben:

    Die Wandlung der Julia Klöckner
    Die Flüchtlingskrise bestimmt auch Julia Klöckners Wahlkampfplanung. Die CDU-Spitzenkandidatin in Rheinland-Pfalz erweist sich dabei als äußerst flexibel: Was sie kürzlich noch verteufelte, fordert sie jetzt selbst.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/wahl-in-rheinland-pfalz/fluechtlingskrise-bestimmt-julia-kloeckners-wahlkampfplanung-14084419.html

    Abwählen !

    keine Stimme den Deutschenhassern von CDU/CSU/SPD/SED/FDP/Grün

    Es gibt eine Alternative und die ist blau

  45. #37 Babieca (24. Feb 2016 10:20)

    Verstehe ich nicht, was für eine deprimierende Abrechung!

    Da gehe ich doch lieber mit der Kanzlerin, die ja schon begonnen hat (bzw bisher war es nur eine Ankündigung), das Kindergeld für EU-Bürger in Deutschland für die nicht hier lebenden Kinder auf das Heimatniveau bringen zu wollen. Die Betonung liegt auf dem Wort „wollen“.

    Wird das denn gar nicht gewürdigt?

    Ich schätze, da lassen sich leicht 10 Millionen oder mehr im Jahr „einsparen“.

    Verbindlichen Dank, Mr. Cameron! Mit Ihrer Initiative werden Sie in der Konsequenz den deutschen Staat vor der Pleite retten!

  46. Ich möchte dann der Stelle nochmal was richtigstellen, wenn es um das Thema „es ist kein Geld für uns da“ oder „es wird für andere/anderes ausgegeben“. Wer sowas sagt, hat das System nicht verstanden, darum nochmal kurz und einfach:

    Ein König regiert ein Land mit hundert Untertanen, druckt 1000 Münzen und verteilt sie an die Untertanen gleichmäßig. Die Untertanen beginnen nun Handel zu treiben mit ihren Produkten, die sie produziert haben (Lebensmittel, Dienstleistungen, Maschinen etc.). Von jedem Handel erhält der König eine Steuer zurück, sagen wir 15%. Nach ca 20x hin und her handelt ist somit der Wert der Münze gleich Null und der Wert komplett beim König zurückgelangt. Dieser gibt das Geld nun wieder aus für z.B. seine Beamten (die wiederum mit dem Geld etwas bei den Untertanen kaufen) oder für einen Wachturm (für den er den Maurer bezahlt). Kurz: das Geld bleibt immer im System und geht niemals aus. Entweder ist es beim König oder beim Volk, es geht NICHT, daß das Geld WEG ist. Es ist darum eigentlich auch völlig egal, was damit passiert, da es immer im System ist. Man kann es also auch für Flüchtlinge oder für Seifenblasen ausgeben, irgendeiner hat das Geld ja am Ende (z.B. die Asylindustire), kauft wieder was davon und am Ende landet es immer wieder in Form von Steuern beim König. Kein Problem! Wenn es nicht für alle reicht, kann der König auch Geld nachdrucken, um die Wirtschaft wieder anzukurbeln, auch das ist kein Problem, solange die Menschen weiter produzieren, was Deutschland ja tut (wir sind Exportweltmeister und produzieren in fast allen Bereichen Überschüsse).

    Was läuft also schief, damit man sagen kann „es ist kein Geld da“? Es gibt nur drei Möglichkeiten:

    1. das Volk hortet Geld und gibt es nicht aus, d.h. der Staat bekommt keine Einnahmen zur Finanzierung von Rentnern, Schulen, Gesundheitswesen. Scheidet wohl aus.

    2. Der Staat hat das Geld und gibt es nicht für die Bürger aus, wie es vorgesehen ist. Kann sein, aber eher unwahrscheinlich.

    3. Der Staat und der Bürger gibt sein Geld im Ausland, also außerhalb des geschlossenen Systems aus. Das ist richtig, so mancher fährt in den Urlaub und gibt dort Geld aus, das somit für das geschlossene System „verloren“ ist. Genauso kommen aber Touristen und Investoren nach Deutschland, es hebt sich also auf. Weiterhin kaufen wir zwar im Ausland Waren, diese werden aber in der Regel „weiterveredelt“ und zu höheren Preisen wieder verkauft, also Gewinn für das System. Besser noch, wir produzieren mehr als wir brauchen und verkaufen das ans Ausland, was uns wieder Geld einbringt.

    Man sieht, all das wäre die heile Welt. Es bleibt also nur eine vierte Möglichkeit: der Staat nimmt unser Geld, unsere Produktion, unseren Wert, den wir erwirtschaften und gibt sie jemanden, der uns keine Gegenleistung dafür gibt. Und zwar in so einem Maße, daß wir das durch die ganzen oben genannten Dinge nicht mehr kompensieren können.
    Wir zahlen an die EU, an die Banken, an Subventionen, an Entwicklungshilfe, an Reparationsleistungen, etc etc. Und scheinbar so viel, daß wir jedes Mal ein dickes Minus vor der Bilanz haben. Und man sagt uns, wir müssten die Wirtschaft ankurbeln, noch mehr produzieren?! Nein, denn damit wollen diese Nutznießer uns nur noch mehr schröpfen.

    Wenn man das mal verstanden hat, dann sieht man, daß die „Krisen“ (Flüchtinge, Wirtschaft etc.) nicht das Problem sind, wenn man jetzt mal vom sozialen Problem absieht. Es ist zumindest kein finanzielles Problem. Das Problem sind die Abzocker außerhalb des Systems. Und jeder, der uns hier auf die falsche Fährte locken will (die Flüchtlinge fressen unser Geld, die Bonzen haben mehr als wir), ist ein Vollidiot! Der Bonze kann soviel Geld haben wie er will, solange er seine Chauffeure und Gärtner bezahlt. Und auch der Flüchtling kann soviel bekommen wie er will, da er damit auch die Wirtschaft füttert (es sei denn, er schickt es in die Heimat, aber das sind Peanuts). Es kann sogar jeder ein bedingungsloses Grundeinkommen von 1 mio im Monat bekommen, das ist grundsätzlich überhaupt kein Problem. Das Problem entsteht erst, wenn aus dem System Geld ohne Gegenleistung abfliesst.

    Alle mal drüber nachdenken!

  47. NICHT KLECKERN, KLOTZEN

    ist das Motto von Oppermann und Gabriel, der Weltmeister im Ausgeben des Geldes anderer Leute.
    500’000 pro Jahr schafft der Dicke; mindestens.

  48. So irgendwie kommt mir mal wieder der Gedanke, dass eigentlich die ReGierungs-Mischpoke genügend Werbung für die AfD machen würde, wenn man sie nur lassen würde.

    Wenn ich mir die Plakate so anschaue, die in BaWü rumhängen, dann stelle ich fest, dass ich bei SPD, Linken, Grünen, CDU und so weiter überwiegend Hackfressen, aber keine Inhalte sehe.

    Es gab doch hier ein nettes Vorkommnis, das sich hervorragend eignen würde, um ein bisschen Plakatwerbung für die anderen Parteien zu machen.

    Hier gibt es doch ein hübsches Bild, das auch mal als Gesicht auf einem Plakat der Systemparteien prangen könnte. Ich hab’s mal rausgesucht:
    http://www.pi-news.net/2016/01/das-wird-die-zukunft-eurer-kinder-werden/

    Dazu den schönen Slogan
    DESHALB: DIE LINKE

    Kleingedruckt kann man für den interessierten Bürger ja neben das Bild schreiben, wie das Mädel eigentlich zu seinem „Gesichtsschmuck“ gekommen ist.

    Die Flaschensammlerin oben wäre dagegen eher was für ein Wahlplakat zum Sozialprogramm der SPD und die Zahlen des Armutsberichts wären sicher gut bei der CDU aufgehoben.

    Wie schön ud vielfältig könnte Wahlwerbung doch sein.

  49. Hört endlich auf uns einzureden, eine geschlossene Grenze würden jedem Flüchtling ein Recht auf gewaltsamen Zutritt einräumen – für wie bescheuert haltet Ihr Euer Volk eigentlich?
    Eure rechtswidrige, in vorauseilender Unterwerfung gewährte Exkulpation gewalttätiger Invasoren steht uns Deutschen inzwischen bis obenhin
    Die erste Quittung für Euren Rettungs-Bullshit bekommt Ihr am 13.03.2016
    Weitere werden folgen.

  50. #22 Animeasz (24. Feb 2016 10:09)

    Hallo Herr Volkswirt, ein Bier bitte!

    In unserem VWL-Unterricht habe ich folgendes gelernt:

    Es gibt Alpha-Tiere und Zombies. Bei der Spezies „Homo Sapiens“ bilden die Zombies die Mehrheit und die Minderheit an Alpha-Tieren schützt sich vor ihren Zombie-Mitmenschen, in dem die Alpha-Klasse hin und wieder ein in Ungnade gefallenes Alphamännchen an die Zombies verfüttert.

    Für einen Durchschnittskrüppel sind alle erfolgreichen (bzw. erfolgreicheren) Leute Verbrecher.

  51. OT #42 digimick (24. Feb 2016 10:26)

    Im Wedding ist ja wieder schwer was los. Bürgerkrieg hat da Tradition. „Blutmai im Wedding“, 1929:

    Das Ergebnis der Polizeitaktik waren in Berlin bis zum 3. Mai 33 Todesopfer, unter ihnen ein neuseeländischer Journalist. Die KPD sprach von einem „Blutmai“ und nannte die SPD „Partei des Arbeitermordes“. Die SPD warf der KPD vor, sie habe zum 1. Mai „planmäßig“ einen „Putsch“ vorbereitet.
    http://www.spiegel.de/spiegel/spiegelgeschichte/d-88536776.html

  52. Lustig finde ich vor allem diesen Absatz aus dem Artikel im Spiegel:

    Abgesehen davon, ist der alljährliche Blues-Song sowieso ein schiefes Lied. Für Schneider und seine Fans sind nämlich alle Menschen „arm“, die von weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens leben müssten. Das ist zumindest heikel, denn selbst wenn in unserem Land nur millionen- und milliardenschwere Ferrari-Fahrer gemeldet wären, gäbe es hier Armut. Irgendwer fällt immer unter die Grenze.

    Das ist genau das, worauf ich und andere Kommentatoren hier immer wieder hingewiesen haben. Wobei 60 Prozent des mittleren Einkommens laut Definition nicht „arm“ ist, sondern „armutsgefährdet“. Erst bei 50 Prozent des mittleren Einkommens beginnt der Bereich, in dem man „arm“ ist. Aber bislang hat die linke Presse immer gerne mit diesen Werten gearbeitet, um dann darauf herumzureiten, daß alles immer ungerechter wird. Jetzt plötzlich, wo diese Argumentation sich als nützlich für die pösen Rächten erweist, gilt das alles nicht mehr.

  53. #37 Babieca (24. Feb 2016 10:20)

    Aber mal im Ernst.

    Bei Raffelhüschen sind noch nicht einmal alle Kosten eingepreist.

    Es gibt Folgekosten, die lassen sich nun einmal schlecht bis gar nicht abschätzen.

    Sich weiter verschlechternde Infrastruktur, steigende Hebesätze bei der Gewerbesteuer, steigende Steuer/-Sozialkosten für die Arbeitgeber.

    Mithin Abwanderung oder der Entschluss, an diesem Standort nicht mehr investieren zu wollen.

    Wenn die einmalige, großartige und nichtzuübertreffende Kanzlerin sagt,

    „dieses oder jenes sei alternativlos“

    gilt das mit Sicherheit nicht für den Wirtschaftsstandort „Deutschland“.

    Da bin ich mir ganz sicher.

  54. Politiker und Beamte (der Landes und Bundes Minesterien) sind beim Arzt Privat Patient!

    Lohnabhängige sorgen mit Ihren Zwangsbeiträgen nur für die Nötige Infrastruktur von Praxen und Krankenhäusern…
    den Rahm Sahnen die Privat Patienten ab
    Der Steuer und Abgaben Knecht Deckt den Absahnern Täglich den Tisch!!!

  55. Asylbewerber (24) in Kempten des versuchten Mordes verdächtigt: Polizei ermittelt

    Festnahme · Die Staatsanwaltschaft und Kripo Kempten ermitteln wegen einem versuchten Tötungsdelikt, das in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in einer Asylbewerberunterkunft in der Kaufbeurer Straße begangen wurde.

    http://www.all-in.de/nachrichten/polizeimeldungen/Asylbewerber-24-in-Kempten-des-versuchten-Mordes-verdaechtigt-Polizei-ermittelt;art34469,2200101#sthash.eLywTZk6.dpuf

  56. Es kann also sein, dass Blues-Sänger Schneider einige neue Fans bekommt, die er sich nicht gewünscht hat. Zum Beispiel AfD-Politiker, NPD-Wirrköpfe und Pegida-Gröhler.

    Woher weiss der Verfasser eigentlich, dass der Herr Schneider sich die neuen Fans nicht wünscht?

    Vielleicht will der auch nicht mehr der Lügenpresse zuarbeiten, und und hilft der AfD so sehr effizient!

  57. OT
    Erfreulich klare Worte der CDU-Bundestagstagsabgeordneten Veronika Bellmann. Clausnitz liegt in ihrem Wahlkreis:

    Recht und Gesetz gelten für alle. Das Problem ist, dass viele Bürger nicht mehr daran glauben.

    Wenn die Antifa Schilder besprüht oder unverhohlen sagt: Das Dorf legen wir in Trümmer oder in Leipzig auf Polizisten losgeht, ist das kaum ein paar Stunden in den Schlagzeilen. Wenn auf Veranstaltungen „Wir sind das Volk“ gerufen wird, spricht man sofort von Mob und „verbaler Gewalt“. Dieses Ungleichgewicht regt die Leute auf.

    Wer ein bisschen Kritik äußert, wird sofort in die rechte Ecke gerückt.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/veronika-bellmann-im-focus-online-interview-cdu-abgeordnete-ueber-clausnitz-viele-buerger-glauben-nicht-mehr-an-recht-und-gesetz_id_5305844.html

  58. #68 BfV-Snowden (24. Feb 2016 10:54)

    Ich nehme Ihre Aufforderung mal für bare Münze. Bier ist immer gut. Zu jeder Tages- und Nachtzeit.

    Was soll man denn in diesen traurigen Zeiten sonst noch machen, als sich mit den schönen Dingen des Lebens zu trösten.

    Meinten Sie das so?

  59. Ohne Papiere und Ausweise.. das ist schon Dreistigkeit pur.. Das können sich wieder nur Moslem erlauben..

    Diese illegalen Asyl-Invasoren müssen solange interniert werden bis sie in ihre Länder zurückkehren.

    Macht endlich die Grenzen dicht!

    Merkel muss weg!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Flüchtlingskrise

    Mehrheit der Flüchtlinge kommt ohne Ausweis

    nach Deutschland

    Laut Innenministerium verfügten im Januar 77 Prozent der Migranten bei der Einreise nicht über die nötigen Papiere.

    Die meisten Migranten haben bei ihrer Einreise nach Deutschland keine gültigen Ausweispapiere. Nach Spekulationen über die genaue Dimension des Problems nannte das Bundesinnenministerium der Berliner Morgenpost am Dienstag erstmals eine genaue Zahl.

    „Ein gewisser Anteil der Migranten verfügt nicht über erforderliche Personaldokumente“, sagte eine Sprecherin des Ministeriums. „Im Januar 2016 betraf dies etwa 77 Prozent aller durch die Bundespolizei im Grenzraum festgestellten Migranten.“

    Nach Einschätzung aus Behördenkreisen dürfte es sich dabei meistens um Asylbewerber und Flüchtlinge handeln. Damit stehen die mit der Feststellung der Identität befassten Behörden vor einer größeren Herausforderung als angenommen.

    http://www.morgenpost.de/politik/inland/article207080109/Mehrheit-der-Fluechtlinge-kommt-ohne-Ausweis-nach-Deutschland.html

  60. @ #70 ha-be (24. Feb 2016 10:57)
    Zitat #56 hydrochlorid:

    Ist leider nicht so einfach, weil viele Staaten ihr Dreckspack nicht zurück nehmen.
    ——————-

    Da könnte man dass australische Modell anwenden:

    In GPS-gesteuerte Boote mit Kurs auf Nordafrika setzen, Sprit und Proviant genau ausreichend bis zum Ziel. Bei mutwilliger Kursänderung geht der Motor aus und lässt sich nur bei korrektem Kurs wieder starten.

    Nach nicht einmal zwei Wochen hatte Australien keine Flüchtlinge per Boot mehr.

  61. #46 franzjosef (24. Feb 2016 10:29)

    Richtig, die Trolle für die Deutungshoheit des Verbrecherstaates tummeln sich zu tausenden im Netz, man erkennt sie gleich.

    Wo leben die Leugner denn, dass sie so viele Menschen übersehen können, die drei oder mehr Jobs haben, um überhaupt über den Monat zu kommen, wo lebt er denn, dass er nicht mitbekommt, was jemand der für eine Niedriglohn geschuftet hat und dann auch entsprechende Armutsrente erhält ? Kennt er keine solchen Leute, hört er nicht von solchen Leuten, ja wo wohnt er denn, auf dem Mond ?
    Der Mindestlohn wird jetzt torpediert, in dem man politischerseits der Wirtschaft erlauben will, die arglistig Umgesiedelten unter Mindestlohn beschäftigen zu dürfen.
    Also geht es gegen die eigene Bevölkerung. Ein klares Zeichen der Diskriminierung der angestammten Bürger.
    Die Armut wird sich in Windeseile vermehren !
    2020 wird DE nicht mehr regierbar sein (Ex-CIA-Chef)

  62. Insofern wird der 13.März der LACKMUS – TEST
    werden, der uns allen offenbaren wird, ob
    DIE DEUTSCHEN noch soviel KRAFT, MORAL und
    SELBSTERERHALTUNGSTRIEB besitzen, um sich dem
    UNTERGANG entgegenzustemmen.
    Wer jetzt noch, mit sich allein in der Wahlkabine, darüber nachdenkt, sein Schicksal einer Weinkönigin anzuvertrauen, dem ist bis auf Weiteres nicht mehr zu helfen.
    Es kann doch nicht sein, daß ein Volk, das mindestens Vize – Exportweltmeister wird, ab 17 Uhr das Hirn an der Garderobe abgibt.

    Und es sei nochmal darauf hingewiesen,
    DASS DER FOCUS („die rechte AfD“) MIT HERRN ULRICH REITZ AN DER SPITZE DER VERKOMMENSTE, HINTERLISTIGSTE und VERLOGENSTSTE PROTAGONIST DER LÜGENPRESSE IST.

  63. Ja, Ihr ganzen linken Vollpfosten: Die Realität begünstigt nun mal die Partei, die bereit ist, sich dieser zu stellen – und nicht sich ihr zu verschließen.

  64. OT: Die AfD ist jetzt auch bei Forsa wieder bundesweit zweistellig. Als das letzte Woche von 10 auf 9% fiel, waren alle Zeitungen voll vom Jubel über das Ende der AfD.

  65. Das ist ja nichts Neues und verwundert mich deshalb auch nicht mehr.
    Diese ganzen Lügenbolde.
    Vor allem die SPD.
    Angeblich Vertreter der Arbeitnehmer und sozial Benachteiligten.
    War es nicht der Herr Schröder, der sofort nach seiner Wahl die Vermögenssteuer abgeschafft, den Höchststeuersatz radikal gesenkt und die Bankenregulierung abgeschafft hat?
    Und heute ist die SPD wieder mit an der Regierung. Da braucht es einen doch nicht wundern, dass der Anteil der Armen und die Anzahl der Milliardäre steigt.
    Wobei die Armen oftmals so blöd sind und weiter ihre Totengräber wählt.

  66. #9 Paroline (24. Feb 2016 09:50)
    Ich könnte kotzen und am liebsten würde ich sogar die NPD wählen aber ich will unsere Stimmen nicht spalten, darum wähle ich das, was alle wählen.
    ******
    Recht so! (…)was alle wählen. Aber hoffentlich nicht CDU,CSU,FDP,SPD,GRÜN(KOTZ), BLUTROT

  67. Aus dem Lande des Tarek Al-Wazir und seines Juniorpartners Bouffier:

    http://www.hna.de/lokales/hofgeismar/calden-ort74694/kriminalitaet-calden-steigt-durch-fluechtlinge-6140214.html

    Kriminalität in Calden steigt durch Flüchtlinge

    Calden/Hofgeismar. In Calden ist die Zahl der Straftaten im vergangenen Jahr deutlich gestiegen. Das geht aus der Kriminalstatistik der Polizei hervor, die die Beamten der Hofgeismarer Station jetzt vorgestellt haben.

    Vor allem bei Diebstählen und Delikten wie Körperverletzung und Raub gab es eine Steigerung im Vergleich zum Vorjahr. „In Teilen sind dafür die Flüchtlinge aus der Erstaufnahmeeinrichtung verantwortlich“, sagt Michael Schneider, Leiter der Hofgeismarer Polizeistation.

    Im März sind in Hassan, ääähhh Hessen Kommunaldenkzettelwahlen!

  68. #26 Made in Germany West (24. Feb 2016 10:11)

    Lässt sich deren Herkunft nicht über ihre Handy-Nummern rauskriegen? Zumindest lässt sich doch feststellen, in welche Länder die am meisten telefoniert haben bzw. SMSen und WhatsApps geschickt haben.

    ————————————————————————
    Natürlich würde es sich herausfinden mit der Herkunftskennung der Handynummer aber dann würden doch die Gutmenschen wieder sagen Rassismus und Verletzung des Datenschutzes. Schließlich sind haben unsere lieben Flüchtlinge ein Kriegstrauma und man muss das Glauben was einen erzählt wird von den Flüchtlingen. Münchhausen war da noch ein Chorknabe gegenüber den Flüchtlingen.

  69. 90 % dieser zuwanderer sind nichtmal in den arbeitsmarkt eingliedbar

    daraus wird aber nichts gemacht der mainstream bringt hierzu keinen bericht schweigt das gezielt tot

    und spricht immer nur von großen chancen,menschlichkeit, christlicher verpflichtung

    und gibt linken idioten die einer masseneinwanderung zustimmen eine showbühne für ihre propaganda

  70. #92 terminator (24. Feb 2016 11:13)

    OT
    Habe Sie lange nicht mehr gesehen.

    Erinnern Sie sich noch an den „Schwachsinn“ und meinen Vorschlag gerichtet an Lawrow, die UNO wegen der angeblichen Vergewaltigung einzuschalten?

    Na ja, ich bin nicht nachtragend. Aber ich denke, dass meine grundsätzliche Einschätzung zutreffend ist.

    Quot erat demonstrandum.

  71. #101 Freya- (24. Feb 2016 11:19)

    Will de Maizière Österreich „Heim“ holen?

    Berlin zerstört nun Europa wie 1938!

  72. und der war von 2014….

    der von 2015 und spätere werden vermutlich garnicht mehr veröffentlicht ob der katastrophalen Daten und
    „damit keine rechten resentiments bedient werden….“

    sowas hat ja leider system…

    beim zappen gestern abend zu irgendeinem Kanal der sich nicht mit den „flüchtlingen“ beschäftigt stolperte ich über einen armutsbeitrag, es wurde die TAFEL-ausgabe einer Stadt gezeigt, Caritas oder Diakonie-betreut.

    Kommentar des Leiters: (sinngemäß)
    -seit kurzem stehen erheblich mehr Leute um Nahrung an.
    das sind die „Neubürger“, etwa 40% von allen.

    – wenn mehr Leute kommen= das angebot bleibt gleich= da gehen auch welche mit weniger nach hause als sie es bis vor kurzem gewohnt waren.

  73. #33 raginhard (24. Feb 2016 10:16)

    Die Weisheit des deutschen Volkes steht ausser Zweifel, Europa nickt beifällig. BuWa 2013 % :

    CDU=41,5|SPD=25,7|Linke=8,6|Grüne=8,4|FDP=4,8
    AFD=4,7
    ——————————–
    Das Volk ist primitiv und wählt primitiv. Das wußte schon Adolf Hitler. Er hat deshalb seinen Wahlkampf entsprechend ausgelegt, allen alles versprochen und wurde somit gewählt.
    Ehrliche und anständige Politiker haben deshalb immer das Nachsehen.

  74. Ich wohne hier mitten in
    TANTE HANNELORES (KRAFT, SPD) MULTI – KULTI – SAUSTALL RUHRGEBIET.
    De facto ist es so, daß ich einen anderen Stadtteil aufsuchen muß, um in einem hochpreisigen
    REWE – Markt einmal in einem DEUTSCHLAND WIE WIR ES KANNTEN einkaufen zu können.

  75. Wir gehen auf verheerende Zeiten zu, die Fakten sind kaum noch zu vertuschen von unserer Regierung.
    In spätestens 10 Jahre wird es Berichte geben über deutsche Rentner die unter der Brücke schlafen müssen.
    Meine Mutter zB. hat 52 Jahre in der Küche einer Klinik gearbeitet, 2 Kinder nebenbei großgezogen und bekommt jetzt 840 Euro Rente.
    Dies entspricht Harz 4 + Wohnungsmiete, was jeder bekommt der keinen Tag gearbeitet hat.
    Sie muss jetzt sparen wo es nur geht, dank der tollen Rentenreformen.
    An Urlaub oder ein Reise gar nicht zu denken, nach 52 Jahren harter Arbeit.
    Das ist die Realität und so ergeht der großen Mehrheit in Deutschland.
    Aber Hauptsache die Welt retten!

  76. #69 BfV-Snowden (24. Feb 2016 10:54)

    #22 Animeasz (24. Feb 2016 10:09)

    Hallo Herr Volkswirt, ein Bier bitte!

    In unserem VWL-Unterricht habe ich folgendes gelernt:

    Es gibt Alpha-Tiere und Zombies. Bei der Spezies „Homo Sapiens“ bilden die Zombies die Mehrheit und die Minderheit an Alpha-Tieren schützt sich vor ihren Zombie-Mitmenschen, in dem die Alpha-Klasse hin und wieder ein in Ungnade gefallenes Alphamännchen an die Zombies verfüttert.

    Für einen Durchschnittskrüppel sind alle erfolgreichen (bzw. erfolgreicheren) Leute Verbrecher.

    +++++

    FALSCH…. ich habe das gleiche gelernt, sogar in den USA…
    (dort gibt es NUR einen Slogan: COMPETITION!)

    aber das bedeutet noch lange nicht, dass es stimmt und vor allem, dass es RICHTIG ist!!!!
    (und genau das unterscheidet die EU-Soziale Marktwirtschaften von der Wirtschaft in den USA = das nennt man den Solidaritaetsprinzip! und das wird gerade vor unseren Augen zerstört)

    Du muss eines klar sehen:

    es gibt KEINE FREIE MARKT!
    es gibt auch KEINEN FAIREN Wettbewerb!

    das ist ein Mythos!
    schon über Lobby (und sonstige Beeinflussungsmethoden) gehört?

    hier gewinnt nur der AGRESSIVSTE und SKRUPELLOSESTE!!!

    die Erkenntnis gewinnt man mit der Zeit!!!
    nur Geduld…

  77. Moskau: Washington zwang Europa zu Russland-Sanktionen
    08:17 24.02.2016
    Die USA sind nach Ansicht von Maria Sacharowa, offizielle Sprecherin des russischen Außenministeriums, bemüht, eine Festigung der Beziehungen zwischen Russland und der EU zu verhindern.
    „Enge Beziehungen zwischen Europa und Russland zuzulassen würde bedeuten, beide Seiten zu stärken“, äußerte sie in einem Interview für die Wochenzeitung „Argumenty i Fakty“. „Gerade Washington hat die EU gezwungen, Sanktionen zu beschließen. Das haben sowohl (US-Vizepräsident Joe) Biden, als auch (US-Außenamtschef John) Kerry zugegeben. Die EU hatte nicht vor, das zu tun, und hat das unter Druck gemacht.“

    „Washington setzt eine Politik der Eindämmung um. In dem Fall geht es nicht nur um eine Eindämmung Russlands, sondern auch um eine Eindämmung Europas“, fügte sie hinzu.

    Weiterlesen: http://de.sputniknews.com/politik/20160224/308044490/sacharowa-usa-zwangen-europa-russland-sanktionen.html#ixzz4150hokpb
    ——————
    ja ohne diese Sanktionen würde es uns ohne Frage , Entscheidend, besser gehen . Aber unsere „Freunde“ aus Amiland sind ja seit jahrzehnten bemüht Handels Beziehungen zu Russland zu zerstören ! Und sie werden auch diesmal alles , selbst mit einem krieg , Weltkrieg , daran setzen diese Guten Beziehungen zu verhindern !

  78. #65 Verschaerft (24. Feb 2016 10:48)

    ;).

    #77 Verschaerft (24. Feb 2016 11:02)

    Wir liegen da auf einer Linie. Und neben den gigantischen, noch gar nicht eingepreisten Kosten liegt etwas, was sich schwer monteär beziffern läßt, was aber alles in den Abgrund reißen kann: Eine psychische Lähmung, eine Verzweiflung, ein Resignieren. Nicht optimistische Stimmung, sondern eine Melange, zu der auch Wut, Angst und Sorge gehören. Dem Klima von Firmengründungen, Patenten, Innovation, Stabilität und wirtschaftlicher Blüte – und damit einhergehend Kunst und Kultur, Hobby, und Freizeit, die nur in einer „Leichtigkeit des Seins“ blühen können – nicht sonderlich förderlich.

    Provokant gesagt: Von einem lebenswerten, modernen Technologieland zur Kloake der gesamten Menschheit, in der das mit den brutalen Millionenhorden eingefallene archaische Recht des Stärkeren alle anderen Normen tötet. Eine zivilisatorische Wüste.

  79. OT: Amnesty International rügt „Hassverbrechen“ und „Rassismus“ in Deutschland:

    http://web.de/magazine/politik/fluechtlingskrise-in-europa/amnesty-kritisiert-zunahme-hassverbrechen-fluechtlinge-deutschland-31372164

    Die sollen sich gefälligst um ihr eigentliches Metier kümmern, zum Beispiel um die unsäglichen täglichen Menschenrechtsverletzungen gegen religiöse Minderheiten in islamischen Ländern. Aber was interessiert AI kaum noch, wo es doch viel einfacher und effektiver ist, Deutsche als Nazis zu diffamieren.
    Eine NGO, die vor langer Zeit einmal sehr sinnvoll und lobenswert gewesen ist, die sich heute aber selbst überflüssig, weil zum Büttel des Systems gemacht hat.

  80. #114 martinfry (24. Feb 2016 11:28)

    Ich bin vor einigen Jahren einmal Mit der Bahn durchs Ruhrgebiet Richtung Duisburg/Düsseldorf gefahren.

    Das hat mich damals schon erschreckt. Die Infrastruktur war derart marode – fast wie in der DDR zu deren Ende. Die Bahnhöfe sahen fürchterlich aus. Überall noch der Charme der Fünfziger, nur eben 60 Jahre lang abgenutzt und hingerichtet.

    Und wie das so ist. Die Leute empfanden das als völlig normal.

    So werden jetzt immer mehr Regionen in Deutschland abklappen.

  81. #115 Donar von Asgard (24. Feb 2016 11:30)
    Wir gehen auf verheerende Zeiten zu, die Fakten sind kaum noch zu vertuschen von unserer Regierung.
    In spätestens 10 Jahre wird es Berichte geben über deutsche Rentner die unter der Brücke schlafen müssen.
    […]

    In 10 Jahren wird das Staatswesen allenfalls noch auf dem Papier existieren und wir in einer dystopischen Realität angekommen sein – sofern viele von uns dann überhaupt noch leben.

  82. #120 Kapitaen Notaras (24. Feb 2016 11:34)
    OT: Amnesty International rügt „Hassverbrechen“ und „Rassismus“ in Deutschland:

    […]

    Besonders bei „Amnesty International“ und „ProAsyl“ schwebt mir etwas wie Stalins grosse Säuberungen vor……..

  83. Ein Wunder, daß der Paritätische Wohlfahrsverband mit dem halluzinierenden Schneider an der Spitze noch nicht den Maßstab der Weltbank für Armut bei uns anlegt. Wer nach deren Urteil über 1,50 € pro Tag verfügt, gilt nicht mehr als arm.
    Da habe wir noch viel Luft nach unten.

  84. Vielleicht ist es sinnvoll, das Buch von Wolfgang Eggert

    „Erst Manhattan – dann Berlin“

    zu lesen. Es wurde hier kürzlich empfohlen. Ich lese es derzeit und finde, dass es lohnenswert ist.

  85. wenn ich so was lese wie

    …gerade in diesen Zeiten äußerst gefährlich. Denn wer dem Paritätischen Wohlfahrtsverband seine Botschaft einfach so abkauft, …….auf ein System, das die eigenen Bürger angeblich in Armut vegetieren lässt…..u.s.w.

    wünsche ich mir, dass der “ Spiegel “ und seine Lohnschreibenden Wortklauber bald in der gleichen Armut vegetiert

  86. Probleme sollen also verschwiegen werden, damit der patriotische Widerstand in Deutschland nicht wächst.
    ++++++++
    Das ist der einzige Tenor aller politischen Propaganda und Hetze durch Politiker und ihrer ihnen hörigen Medien.

    Es geht nie um die Veränderung der katastrophalen Zustände, egal, ob es die Masseninvasion oder die Armut von Millionen Deutschen ist, sondern ausschließlich um die Erhaltung der eigenen Posten, die duch AfD oder Pegida in tatsächliche Gefahr geraten sind.

    Egal, worüber man palavert, nie kommt auch nur an einer einzigen Stelle das deutsche Volk vor.

    Es ist gut so, dass immer mehr erwachen, obwohl ich mit Erschrecken sehe, dass die Wessis noch tief und fest schlafen.

  87. Nehmen wir mal an daß die „Flüchtlinge“ uns 50 Mrd. € / Jahr kosten werden, dann haben wir in 5-7 Jahren den Staatsbankrott. Währenddessen scharren viele Unternehmen bereits mit den Hufen um Asylanten als billige Arbeitskräfte unter dem Mindestlohn einstellen zu können. Noch ein wenig Lobbyarbeit betreiben, dann klappt das auch.
    „Rentenpapst“ Raffelhüschen’s Schätzungen halte ich ebenfalls für glaubwürdig.

    Aber erst einmal schlagen sich die „Flüchtlinge“ für 16 € / Tag die Wampe voll. Gibt’s bei denen jeden Tag Lachs, Schweinefilet oder Filetsteak bevor es mit dem Taxi zum Arzt geht? Na ja, Schweinefilet wohl eher nicht so…
    Bei uns kostet ein guter Mittagstisch zwischen 5 und 8 €. Beim Asiaten mit Vorsuppe und einem freundlichen Lächeln serviert. Besser als in Bangkok…Wie kommt man da auf 16 € ?

    Die Reaktion des Spargels ist wie immer armselig. Die Angst vor einem Wahlerfolg der AfD treibt seltsame Blüten. Bei denen waren die Sozialverbände doch immer so beliebt um gegen die Regierung zu wettern.

  88. natürlich ist der Bericht , wie schon immer, absoluter Blödsinn , aber wenn er weitere WÄHLER zur AfD bringt , bin ich froh. —

  89. #127 WarnungVorGruenen   (24. Feb 2016 11:44)  
    OT:
    Bitte eigenen P.I.-Beitrag gegen die Hetzer vom Stern verfassen. Grund:
    http://www.stern.de/politik/andreas-petzold/afd–wie-frauke-petry-von-volker-beck-entzaubert-wurde-6713998.html

    Eigentlich ist das nicht OT, sondern ein superbes Exempel, wie hierzulande der politisch-mediale Komplex arbeitet und funktioniert;
    Man lade einen Delinquenten in eine Talkshow ein, platziert einbestellte Claqueure als Publikum und ein parteiischer „Moderator“ lässt ihn nicht ausreden, stellt Suggestivfragen und ergreift Partei für die Gegenseite und schreckt vor Falschbehauptungen, Unterstellungen und Denunziation nicht zurück.
    Dann greift die nächste Instanz und meint mit Suggestivschalgzeilen, dass der Delinquent „entlarvt“ und „entzaubert“ wurde.
    Der gemeine Medienkonsument nimmt das für bare Münze.

  90. @ #127 WarnungVorGruenen

    OT:
    Bitte eigenen P.I.-Beitrag gegen die Hetzer vom Stern verfassen.
    ————————
    Der Stern ist das allerhinterletzte altlinke Drecksblatt, der ist überflüssig wie ein Kropf und im Niedergang begriffen. Ich hoffe, die gehen bald pleite, das wäre so etwas wie überfällige bundesrepublikanische Altlastenbeseitigung im Medienbereich.
    Nein, bitte, liebe Mitkommentatoren, klickt nicht einmal deren Seite an, einfach ganz, ganz links liegenlassen und ignorieren, diesen unsäglichen Müll, produziert von Altachtundsechzigern!

  91. UNFASSBAR!

    Die Vergewaltigung und Demütigung, durch moslemische Asyl-Invasoren, der dt. Bevölkerung ist scheinbar politisch gewollt!

    Was für eine Drecks-Justiz!
    Was für eine Dreck-Regierung!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Glöwen (Prignitz) außer sich

    Mutmaßlicher Vergewaltiger auf freiem Fuß

    Es ist der Alptraum aller Freunde einer offenen Gesellschaft: In Glöwen (Prignitz) soll ein 16 Jahre alter Asylbewerber aus Afghanistan zwei 9 und 11 Jahre alte Jungs missbraucht beziehungsweise vergewaltigt haben. Neonazis machen mobil, weil der Flüchtling nicht in U-Haft sitzt.

    Glöwen/Neuruppin. Rechte Aufmärsche, Gegendemonstrationen, Zoff zwischen
    Staatsanwaltschaft und Gerichten: Der Fall eines 16 Jahre alten afghanischen Flüchtlings, der zwei 9 und 11 Jahre alte Jungs vergewaltigt beziehungsweise sexuell missbraucht haben soll, erhitzt die Gemüter in Glöwen (Prignitz). Rechtsradikale Gruppen wie die „freien Kräfte Neuruppin/Oberhavel“, ihre Prignitzer Sektion und die NPD haben am Wochenende 100 Demonstranten auf die Straße gebracht – schon zum zweiten Mal. Stadt und Landkreis hielten dagegen und brachten ihrerseits 100 Gegendemonstranten in Stellung.

    Staatsanwältin: „Bei Erwachsenen würde man von Verbrechen reden.“

    Was ist geschehen? Binnen zwei Tagen im Januar soll sich der jugendliche Asylbewerber nach Auffassung der Staatsanwaltschaft dreimal an den Jungs aus dem Dorf an der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt vergangen haben. Wo genau und wie – das rücken Polizei und Staatsanwaltschaft aus ermittlungstaktischen Gründen nicht heraus. „Bei Erwachsenen würde man ganz klar von Verbrechen reden“, sagt Oberstaatsanwältin Marianne Böhm. Und: Die Beweislage sei gut. Ihre Behörde fordert bislang vergebens, dass der Afghane in Untersuchungshaft kommt. Die jüngste Niederlage musste die Strafverfolgungsbehörde gerade erst hinnehmen: Das Landgericht Neuruppin lehnte den Antrag auf U-Haft-Unterbringung ab. Bereits am Mittwoch will die Staatsanwaltschaft dagegen Beschwerde beim Oberlandesgericht einreichen, bestätigte Oberstaatsanwältin Böhm.

    http://www.maz-online.de/Brandenburg/Mutmasslicher-Vergewaltiger-auf-freiem-Fuss

    Deutsche wehrt euch!

  92. Hehe, das Nette ist ja, daß der SPIEGEL und die gesamte übrige Lügenpresse mit solchen Artikeln genau das tun, was doch gerade vermieden werden soll: Sie „spielen den Rechten in die Hände“: 🙂

    Jede einseitige Darstellung verschärft die Problematik, deshalb sehe ich auch die Medien in der Verantwortung. Es muss immer hinterfragt werden, warum manche Menschen so denken. Und nicht, wer so denkt, ist ein schlechter Mensch. Wer mit der AfD nicht redet, weil er die Partei von vornherein ablehnt, macht alles noch viel schlimmer.

    http://www.lvz.de/Mitteldeutschland/News/Die-Radikalisierung-wird-zunehmen-Hallenser-Psychiater-im-Interview

  93. #141 Das_Sanfte_Lamm (24. Feb 2016 12:00)

    Mehrheitsmeinungen bilden durch Suggestion mittels Umfragen und Studien und diese medial inszenieren.

    Yep. Und sich dann zur Untermauerung eigener Thesen auf eigene Suggestivstudien berufen und sie möglichst häufig zitieren und das als „Realität verkaufen“.

    Perfekter Zirkelschluß.

  94. Das nächste Schwein am Trog (KK zahlen) grunzt auf. Welt-Ticker:

    11:02 Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte fordert ein Abschiebeverbot für kranke Flüchtlingskinder. Unter den Flüchtlingskindern, die in Arztpraxen behandelt würden, fänden sich nicht nur Kinder mit einem Infekt, sondern auch Kinder mit chronischen Krankheiten, Behinderungen und posttraumatischen Belastungsstörungen, erklärte Präsident Thomas Fischbach. „Gerade diese Kinder und Jugendlichen brauchen uns.“

    Der Ärzteverband mahnte die Einhaltung der UN-Kinderrechtskonvention an. Der Artikel 24 der Konvention sehe das Recht auf das erreichbare Höchstmaß an Gesundheitsversorgung für alle Kinder vor. Hier müsse auch das Asylpaket II entsprechend nachgebessert werden, forderte er.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article152555052/AfD-Mitgliedern-drohen-parteirechtliche-Konsequenzen.html

    Wenn keiner mehr für die Sause zahlen kann, weil hier dank Idioten wie Thomas Fischbach bald alles zusammenbricht, wird auch er die Klappe halten.

  95. In diesem Jahr wird sich die Armutslage dramatisch zuspitzen, da die Flüchtlinge als Konkurrenz am Wohnungsmarkt auftreten werden.

    Normalerweise müßte also die staatliche Ordnung dieses Jahr zusammen brechen. Wenn Merkel überhaupt was mit der Kanzlerschaft zu tun hat, müßte sie das auch wissen. Es wird daher immer mysteriöser, was es mit Merkel auf sich hat.

    Das System könnte natürlich versuchen das Geld für die fehlenden Wohnungen zu beschaffen, auch dür die Einheimischen. Aber der benötigte Wohnraum kann davon laut Fachleuten nicht mehr früh genug erstellt werden.

  96. @#120 Babieca (24. Feb 2016 11:32)

    Aber, aber immer dieser typische deutsche Pessimismus. The German Ängst.

  97. Aber für muslimische Eindringlinge ist Geld aus unse-
    dem Steueraufkommen in Hülle und Fülle vorhanden.

    Da kommt die blanke Wut hoch.
    Sind wir die Sklaven dieser koranernannten Herren-
    Menschen???

  98. #148 Babieca   (24. Feb 2016 12:11)  
    Das nächste Schwein am Trog (KK zahlen) grunzt auf. Welt-Ticker:
    11:02 Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte fordert ein Abschiebeverbot für kranke Flüchtlingskinder. Unter den Flüchtlingskindern, die in Arztpraxen behandelt würden, fänden sich nicht nur Kinder mit einem Infekt, sondern auch Kinder mit chronischen Krankheiten, Behinderungen und posttraumatischen Belastungsstörungen, erklärte Präsident Thomas Fischbach. „Gerade diese Kinder und Jugendlichen brauchen uns.“
    Der Ärzteverband mahnte die Einhaltung der UN-Kinderrechtskonvention an. Der Artikel 24 der Konvention sehe das Recht auf das erreichbare Höchstmaß an Gesundheitsversorgung für alle Kinder vor. Hier müsse auch das Asylpaket II entsprechend nachgebessert werden, forderte er.
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article152555052/AfD-Mitgliedern-drohen-parteirechtliche-Konsequenzen.html
    Wenn keiner mehr für die Sause zahlen kann, weil hier dank Idioten wie Thomas Fischbach bald alles zusammenbricht, wird auch er die Klappe halten.

    Wer einmal die hygienischen Zustände in afrikanischen und orientalischen Ländern erlebte, wundert sich mit Sicherheit nicht über die vielen Kinder mit einem Infekt, sondern auch Kinder mit chronischen Krankheiten.
    Und was die vielen Kinder mit Behinderungen angeht, sollte man eventuell besser versuchen, bei den Verwandtenehen anzusetzen.

  99. #148 Babieca (24. Feb 2016 12:11)

    Apropos „Schwein“. Jetzt im positiven Sinn gemeint.

    Das allerbeste Schnitzel in meinem Leben habe ich beim „Stadtschlachter Husum“ gekauft. Das war nach dem Braten immer noch zu 100 % oder so vorhanden.

    Und eines meiner besten Geschmackserlebnisse überhaupt! Der Laden sollte bei SLOWFOOD mitmachen.

  100. Natürlich kann man die Armut in Afrika und im Nahen Osten nicht mit der bei uns üblich gewordenen Armut vergleichen. Wir sind ja hier schließlich auch in Deutschland und nicht in Afrika oder sonstwo, wo Bodenschätze im Land eigentlich allen ein Auskommen garantieren müssten. Das haben einige Kommentatoren auf SPON schon realisiert. Der absolute Hammer ist jedoch der Tenor des Artikels: Bloß nicht öffentlich sagen, dass es in Deutschland Armut gibt. Es könnte politisch von den Kräften ausgeschlachtet werden, welche die Deutsche Interessen für DEutsche in Deutschland im Blick haben. Diese Sorte Politiker wird in Deutschland von einem sogenannten „Breitem Bündnis“ gemeinhin als Nazis detektiert und entsprechend gesellschaftlich geächtet. Jetzt schlägt der Spieel in seinem Bericht auch noch vor, genau solche Veröffentlichungen des Wohlfahrtsverbandes „auf kleiner Flamme“ zu kochen, damit die Öffentlichkeit so kurz vor entscheidenden Landtagswahlen bloß nicht auf die Idee kommt, die dafür Verantwortlichen an der Wahlurne „abzustrafen“.
    HOFFENTLICH WACHEN NOCH MEHR MENSCHEN IN DEUTSCHLAND ENDLICH AUS DEM TIEFSCHLAF AUF UND
    WÄHLEN EINE ALTERNATIVE ZU MERKEL+KONSORTEN!
    H.R

  101. Und dann muß man vor allem bedenken, dass die Angst und er Pessimismus von den Verlieren und Abstiegsbedrohten kommen. Keinesfalls von den Spiegel-Redakteuren. Und die leistungsfähigen Antifanten haben auch keine Angst und keine Sorgen, außer bezüglich der abstiegsgefährdeten Rechten und AfD-ler.

  102. Das Elend der eigenen Bevölkerung wird nicht gesehen, da helfen auch nicht die Statistiken. Flüchtlinge werden von den Medien und der Politik in den Vordergrund gestellt und das täglich und stündlich, was ich unerträglich finde. Keine Sozialorganisation kümmert sich intensiv um die eigene Bevölkerung. Jugendliche werden allein gelassen und nicht mitgenommen. Da geht man lieber den geringsten Wiederstand und berichtet über die Flüchtlingspolitik. Nächstenliebe sieht anders aus.

    Keiner der Kommunal-/Bundespolitiker und den Medien denk an die vielen einheimischen Obdachlosen darunter auch viele Kinder. Nächstenliebe sieht anders aus SPD, Grüne, CDU und Linke). Geht nur in die Kirche und verplempert die Zeit. Ihr brauch euch nicht aufregen über die Politikverdrossenheit. Denkt daran die Zeit arbeitet gegen euch Schmarotzer. Am 13.03.2016 sind Wahlen! Ihr seid die eigentlichen Brandstifter (Ursachen_Wirkungsprinzip) erst Waffen liefern und dann wundern deshalb auf der Welt so viel Elend gibt. http://www.dw.com/de/waffenexport-boomt-weltweit/a-18314159 . Wo sind überhabt der aufgedunsene Hofreiter und Frau Göring-Eckardt.

    Ich hoffe die anstehenden Wahlen werden dementsprechend ausfallen!

  103. #158 Grenzedicht (24. Feb 2016 12:30)
    Sie haben geschrieben:
    „100-150 sollen auf dem Schlachboot gewesen sein.“

    Meinten Sie mit dem Begriff „Schlachboot“ nun ein Schla(u)chboot oder ein Schlach(t)boot?

    Wobei nach meiner Auffassung das letztere zutreffend ist. Die Wirtschaftsreisenden nehmen den Tod ihrer Familienmitglieder billigend in Kauf.

  104. Sehr viele Artikel der Mainstream-Journaille werden nur unter dem Aspekt bzw. der Frage geschrieben: „Nutzt oder schadet diese Information der AfD?“

    Informationen, die der AfD nutzen könnten, werden verschwiegen oder verdreht, Informationen, die ihr schaden können ausgebreitet oder verschärft.

    So „arbeitet“ die BRD Journaille.

  105. Steuer- und Rentenexperte Bernd Raffelhüschen rechnet mit 900 Milliarden Euro an Kosten für den deutschen Steuerzahler durch den Flüchtlingszustrom.

    http://www.focus.de/finanzen/news/finanzexperte-raffelhueschen-die-regierung-weiss-mehr-ueber-die-fluechtlinge-gibt-die-daten-aber-nicht-heraus_id_5300619.html

    „Raffelhüschen: Die Nachhaltigkeitslücke ist die Summe aus expliziten und impliziten Staatsschulden. Implizite Schulden resultieren im Wesentlichen aus zukünftigen Haushaltsdefiziten. Dabei handelt es sich um zukünftige Verbindlichkeiten der Staaten, also etwa um angesammelte Ansprüche der Bürger an die Renten-, Pflege- oder Krankenversicherung sowie die Grundsicherung, Pensionslasten usw. Je generöser also die Leistungsversprechen in einer ohnehin bereits alternden Gesellschaft sind, desto größer ist diese implizite Schuldenlast. Bei einem weiterhin ungebremsten Zustrom an Flüchtlingen wird die Lücke weiter anwachsen. Im beschriebenen Szenario „Flüchtlingszustrom“ beliefe sich die Nachhaltigkeitslücke auf mehr als 307 Prozent des bundesdeutschen Bruttoinlandsprodukts (BIP), also 900 Milliarden Euro mehr als im Basisfall, wo die Nachhaltigkeitslücke bei 275 Prozent läge. Und dabei handelt es sich bereits um eine optimistische Annahme.“

    EINE OPTIMISTISCHE ANNAHME

  106. #123 verschärft

    „Ich bin vor einigen Jahren einmal Mit der Bahn durchs Ruhrgebiet Richtung Duisburg/Düsseldorf gefahren.

    Das hat mich damals schon erschreckt. Die Infrastruktur war derart marode – fast wie in der DDR zu deren Ende. Die Bahnhöfe sahen fürchterlich aus. Überall noch der Charme der Fünfziger, nur eben 60 Jahre lang abgenutzt und hingerichtet.

    Und wie das so ist. Die Leute empfanden das als völlig normal.

    So werden jetzt immer mehr Regionen in Deutschland abklappen.“

    Ja, so war es und so ist es.
    Und trotzdem war es einmal Heimat.
    Und die hat man mir gestohlen.
    Hier kann jeder Deutsche einen Blick in die Zukunft wagen, um zu sehen, wie das Deutschland aussieht, das diese Herrschaften für uns vorgesehen haben.Alles so schön bunt hier.
    Nur da draußen in den Grüngürtel und in den anderen Immobilien – technisch befreiten Zonen, wo
    sie auf unsere Knochen die EDEL – DEUTSCHEN geben,
    können sie leider gar nicht an der „multikulturellen Bereicherung“ partizipieren,
    weil sie dort nur ihresgleichen dulden.
    Und für soll auch alles beim alten (Deutschland) bleiben.
    Und der Rest wird dann in einem multikulturellen
    Niedriglohnprekariat untergebuttert.
    Und so sieht dann das NEUE DEUTSCHLAND aus:
    Beim Discounter um die Ecke kommt die deutsche Sprache hauptsächlich nur noch als eine Art
    Kassen – Esperanto vor und im Sommer wird gefühlte
    dreißig mal pro Minute MAMMA gerufen.
    Aber nur einmal davon auf DEUTSCH.

    Liebe Wahlberechtigte,
    falls Ihr noch in einem DEUTSCHLAND wohnt,
    WIE WIR ES KANNTEN und wie auch ich es kannte,
    kommt in meine ehemalige Heimat und scheut Euch an,
    was diese Herrschaften für Euch vorgesehen haben.
    Und dann entscheidet Euch.
    Und, wenn Ihr noch alle Latten am Zaun habt,
    fegt dieses DEGENERIERTE GESINDEL mit zwei Federstrichen (so viele braucht es nämlich, um ein Kreuz zu machen) weg und jagt sie zum Teufel.
    Da gehören sie nämlich hin.

  107. 155 Grenzedicht (24. Feb 2016 12:24)
    Eilmeldung

    Prozess um Silvester-Gewalt in Köln
    Gericht verurteilt jungen Marokkaner

    grade im SWR-Radio gehört „garniert“ mit Moderator-kommentaren und kurzbericht, der die silvestervorfälle mögl. kleinreden wollte.

    so nach dem motto:
    „wenn man in köln zuviel trinkt ist es NORMAL daß man mal seine wertsachen wegbekommt“.

    ein rumlamentieren um den heißen brei, möglichst ohne zu erwähnen daß es NORDAFRIKA-EINDRINGLINGE waren.

    und daß nun ein „überstarkes öffentliches interesse “ besteht in sachen berichterstattung.

    als ob da jetzt der Druck der Stammtische das schlimmste sei, weil man im normalfall bei sowas -wie bekannt- vertuscht, beschönigt und geleugnet hätte.

    übrigens beziehen sich laut kommentator die HÄLFTE der anzeigen auf sexuelle übergriffe, was auch immer gerne verschwiegen wird.
    nach der Tour „das meiste kriminelle waren „harmlose“ handydiebstähle“.LÜGE!

    weiterhin nat. zeitnah gekoppelt mit den bösen bösen nazi-terror in sachsen ….

    das „spiel“ kennen wir ja aus presse/TV/Medien:

    wenn sie -gezwungenermaßen- doch mal über die harte realität von multikulti-stress berichten müssen, ist das garantiert „umhüllt“- mit dem ziel zu entkräften- von irgendwelchen zusammengeschobenen Bericht
    en oder Kommentaren „gegen rechts“.

    so wie ein Schulkind, daß seine sechs in Mathe bei den Eltern beichten muß, und das versucht, mit anderen -auch und grade teils unwichtigen- BESSEREN Leistungen/Worten andernorts abzumildern bzw. abzulenken.

    „ok Mama, ich hab ne 6 geschrieben aber dafür 5 Euro an flüchtlinge gespendet, ner Oma über die Straße geholfen und müll auf der Straße aufgesammelt,“

    „braves Kind“…..

  108. Wer so – wie die bisherigen Parteien – mit ihren Wählern umgehen, dürfen sie sich nicht wundern, wenn die Menschen anders wählen.
    Statistiken sind eine Sache; eine andere sind die Wahrheiten und Realitäten.
    Hier ein solcher sozialer Betrugsfall:
    An Juni 2016 sollen die Renten um 5% erhöht werden. Für einen Kleinstrentner, z.B.€ 400 im Monat (nach Abzug der Krankenkasse) sollten demnach € 20 Pro Monat übrig bleiben. Wenn er aber – um zu überleben – sich ergänzende Hilfen in Form von Grundsicherung vom Staat holt, werden die € 20 als Einkommenszuwachs gesehen und zu 100% von dem bisherigen Gesamtbedarf wieder abgezogen. Das bedeutet für den Rentner, dass die Rentenerhöhung für ihn sozusagen für die Katz ist, weil das Sozialamt die € 20 einsteckt. Die Grundsicherung wurde zwar am 1. Januar – angelehnt an Hartz4 – um € 5 erhöht (lachhaft), der Rentner verliert aber Kaufkraft. Vielleicht will man sich mit diesen Methoden den leidigen Rentnern entledigen? Langsames Töten auf Staatskosten. Pfui! Deshalb wähle ich in BW die AfD. Denen traue ich mehr Feingefühl für älrere Menschen zu.

  109. #155 Grenzedicht (24. Feb 2016 12:24)

    Eilmeldung

    Prozess um Silvester-Gewalt in Köln
    Gericht verurteilt jungen Marokkaner

    Acht Wochen nach den Vorfällen in der Kölner Silvesternacht wird erstmals ein Tatverdächtiger verurteilt. Der 23-jährige Marokkaner erhält sechs Monate Haft auf Bewährung und 100 Euro Geldstrafe. Er hatte einer Frau ihr Handy gestohlen.

    Na das sind Strafen, schrecken ab! ?

    http://www.n-tv.de/politik/Gericht-verurteilt-jungen-Marokkaner-article17070916.html

    KULTURELLE SENSIBILITÄT GEGENÜBER MOHAMMEDANERN SÄHE WIE FOLGT AUS:

    DIEBEN WIRD DIE HAND ABGEHACKT. NACH DEM ZWEITEN DIEBSTAHL HAT DER DELINQUENT DIE MÖGLICHKEIT VERWIRKT, SICH SELBSTSTÄNDIG
    AM ARSCHE KRATZEN ZU KÖNNEN!
    H.R

  110. Ich werde zu diesen Thema kein Kommentar lesen.
    Dieses Foto löst bei mir nur Hass aus.
    Rassismus an deutsche, die Vollendung.

  111. PI:

    Probleme sollen also verschwiegen werden, damit der patriotische Widerstand in Deutschland nicht wächst.

    Das ist zu sehr von Pegida her gedacht, anders rum: Der Armutsbericht, der früher dazu benutzt wurde, um die Ungerechtigkeit des Systems anzuprangern, passt heute nicht mehr in den Kram, weil die „Willkommenskultur“ vollends zum Erliegen kommen könnte. Denn beim Thema Flüchtlinge gelten für den „Spiegel“ keine journalistischen Kriterien mehr, da gilt nur noch „Empathie“ bzw. „einfühlende Kritik“, wie Chefredakteur Klaus Brinkbäumer das Ende letzten Jahres in einem Leitartikel formulierte. Oder, wie er jetzt im „meedia“-Interview sagte:

    Wir sind, was Themen wie Klimapolitik oder Migration angeht, einen sinnvollen Schritt nach links gerückt. Wir hatten zum Beispiel früher mal Titel, die voller Häme den Klimawandel verspotteten. Vorbei, wir nehmen ihn ernst, weil er eine Bedrohung ist. Das Thema Migration wurde bei uns früher auch mal mit latent ausländerfeindlichen Titeln wie „Gefährlich fremd“ bedacht. Die Berichterstattung von heute hat eine glasklare Haltung. Sie ist emphatisch und tolerant gegenüber Flüchtlingen, hat kein Verständnis für Rassismus und Gewalt gegen Ausländer und hinterfragt scharf und präzise jeden Fehler, den die Regierung und andere Politiker machen.

    http://meedia.de/2016/02/22/spiegel-chefredakteur-klaus-brinkbaeumer-ueber-das-verhaeltnis-zu-online-wir-wollen-keine-machtkaempfe-mehr/

    „Früher“, das heißt, als Stefan Aust noch Chefredakteur war, also bis 2008. „Latent ausländerfeindlich“ heißt: Die Problem wurden, was selten genug vorkam, beim Namen genannt.

  112. An die Journalle der Hamburger Morgenpost:
    Wir Sachsen sind stolz, als braunen Schandfleck Deutschlands bezeichnet zu werden! Das passt wunderbar zum Begriff Pack, Mischpoke und Verbrecher. In Sachsen zu leben ist immer noch besser, als in den rotgrünen Schandflecken Deutschlands, wie Berlin, Hamburg, Bremen,……………München! Wir haben unsere Freiheit 1989 erkämpft und verteidigen Sie als Deutsche Patrioten! Da könnt Ihr Lügenmedien euch austoben wie Ihr wollt. Es wird nichts nützen, wir werden siegen!

  113. Petry hat es mal treffend formuliert (ungefähres Zitat): „Die Regierenden sollten mal lieber Lösungen für unsere derzeitigen Probleme finden, anstatt wie bekloppt auf die Überbringer der schlechten Nachrichten draufzukloppen“.

    Das davon nicht viel hängen geblieben ist konnte man am Montag bei „Unter den Linden“ sehen, wo Petry zu mehr Sachlichkeit und „verbaler Abbrüstung“ aufforderte und ihr Gegenüber immer weiter die Nazi-und Rassismuskeule schwang.

    Unseren Blockparteien ist das Schicksal der Deutschen egal, für sie ist der Kampf gegen ihre politischen Gegner, das Wichtigste. Und wenn alle Deutschen verhungern, es darf keine andere Meinung neben ihrer existieren, nur das zählt für unseren korrupten Sozialistenstadl.

  114. Wahnsinn !

    Klammes Hamburg erhöht drastisch die Gebühren.

    Das Stuttgarter Weinfest kommt seit 30 Jahren nach Hamburg.
    Das Fest findet einmal im Jahr für zwei Wochen auf dem Rathausmarkt statt.

    Nun erhöht die Stadt die Gebühren von 46.000 auf 125.000 Euro.
    Bei diesen Gebühren können die Stuttgarter Gastwirte kaum noch Gewinne erwirtschaften.

    Nun wollen die Stuttgarter nicht mehr nach Hamburg kommen.

    http://www.welt.de/regionales/hamburg/article152585852/Weindorf-Aera-endet-im-Streit-mit-der-Stadt.html

    Irgendwo muß die Milliarde für die Flüchtlinge in Hamburg ja herkommen.

  115. Wer ein bisschen nachdenkt, wird den Bericht nicht buchstabengetreu übernehmen. Ich denke einmal, dass sich die Grundlagen zur Ermittlung gar nicht vereinheitlichen lassen und deshalb ist so manches relativ zu sehen. wenn man den regelsatz bei Hartzern von derzeit ich glaube 404 Euronen ansetzt, kann man davon in Bayern bzw. München kaum überleben. Vegetieren trifft es schon eher. In Meck-Pom dagegen kann man davon, wenn die Sätze bundesweit einheitlich sind oder wären, relativ gut leben. Trotzdem ist es nicht von der Hand zu weisen, dass in Deutschland immer mehr Menschen unterhalb der Armutsgrenze leben, die nicht einmal entsprechend angepasst wird, sondern jahrelang auf gleichem Niveau verharrt. Ferner ist nicht von der Hand zu weisen, dass ein nicht unerheblicher Teil der Rentner kaum von ihren Renten existieren können, leben gar nicht. Das soziale Leben findet für diesen Teil der Bevölkerung kaum statt, allenfalls am Telefon oder Skype oder im Internet. Die Gesellschaft grenzt diese faulen Sozialschmarotzer und Asozialen, wie die Hartzer vorzugsweise bezeichnet werden, gern aus, man will nichts mit ihnen zu tun haben. Sind sie doch der Bodensatz dieser gut behüteten (noch), sicheren (noch), vewöhnten und gelangweilten deutschen Gesellschaft.

  116. #169 sachsenroland (24. Feb 2016 13:01)

    +++++

    Weiter so, na endlich ! 🙂

    (schönste Grüsse aus Ungarn, habe in Sachsen studiert)

  117. Zitat aus dem verlinkten SPON-Artikel:

    Abgesehen davon, ist der alljährliche Blues-Song sowieso ein schiefes Lied. Für Schneider und seine Fans sind nämlich alle Menschen „arm“, die von weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens leben müssten. Das ist zumindest heikel, denn selbst wenn in unserem Land nur millionen- und milliardenschwere Ferrari-Fahrer gemeldet wären, gäbe es hier Armut. Irgendwer fällt immer unter die Grenze.

    Wenn man den gesamten SPON-Artikel von Kleinhubbert etwas eingehender analysiert, ist es doch mehr oder weniger leise Kritik an Schneider und seinem Verein und wie die Armut durch linke Kreise bei uns definiert wird.
    Der Seitenhieb auf AfD und PEGIDA im letzten kurzen Absatz klingt da eigentlich nur noch wie eine Vorgabenerfüllung gegenüber der Chefredaktion.

  118. davon 3,4 Millionen Rentner. Im Vergleich zu 2005 ist gerade diese Gruppe um 46 Prozent gewachsen.

    Das ist ohnehin die Zeitbombe, deren Zünder um das Jahr 2031/32 ( wenn die geburtenstärksten Jahrgänge offiziell in Rente gehen ) entgültig explodiert.

    Kleine Rechnung für alle in der „gesetzlichen RV“ es geht um die Rentenpunkte.
    Aktuell hat ein Rentenpunkt einen „Wert“ von rund 30€ (ist etwas weniger aber zum rechnen einfacher)
    Um einen Rentenpunkt zu erhalten musste 2014 ein Jahresmindestbrutto von 34.857€= mtl. 2.904,75€ !!!!
    Na wer kommt dahin ? Wie gesagt, wenn dann sagen wir mal 35 Jahre auf dem Jahresdurchschnittslevel Einkommen reinkommt wären es dann (nach heutigem stand) 1050€ brutto davon gehen dann aber noch KV + PV ab.
    Tja und was ist mit denen die weniger Einkommen haben ?
    Genau, die Punkte sind entsprechend geringer.
    Die gleiche Geschichte bei 2k brutto bringt es 0,69 Rentenpunkte somit also dann etwa 20,70€ das mal 35 724,50€ brutto von daher versst alle mal die hochgerechneten Beträge auf den Jahresbescheiden alles Unsinn die Punkte und der Multiplikator zählen und sonst gar nix.

    Thats it

  119. Nachtrag 2: Hoffen wir mal, dass die Vokabel „emphatisch“ nur ein Druckfehler war, „emphatisch gegenüber Flüchtlingen“, und dass Brinkbäumer empathisch meinte.

  120. Arme Omas oder Opas sieht man kaum noch nach Pfandflaschen suchen, denn auch dieses „Geschäft“ wird mittlerweile von Zigeunern und Asylanten beherrscht, die unaufhörlich die Mülleimer in den Städten absuchen….

    ——–

    Eigentlich ist die derzeitige Situation wie gemacht für die SPD,
    in Tschechien (Zeman) oder der Slowakei (Robert Fico) regieren auch Sozialdemokraten, die allerdings einen patriotischen, sozial-konservativen Kurs fahren.

    Mit Buschkowksy und Sarrazin hätte die SPD auch noch die richtigen Vordenker in ihren Reihen..

    Die SPD wird also entweder auf diesen Kurs einschwenken, oder vollends zur Migrantenpartei / Moslempartei werden.
    Allerdings sind die gut integrierten Migranten die Hauptverlierer der Asyl-Invasion, für die gibt es keinen Grund, SPD zu wählen…

  121. #168 Heta (24. Feb 2016 13:00)

    Zwei der vier bisherigen Kommentare zu dem Brinkbäumer-Interview bei Meedia sind besonders erfreulich:

    Wolfgang Wegener sagt: 22.02.2016 um 13:24

    „Es gibt ein paar Leser, die aussteigen. Das erstaunt mich, …..“

    Der Vergleich der 4. Quartale 2014 und 2015 zeigt: Rückgang der Abos: 7,5 % (-31 000 Abos), Rückgang der Verkaufszahlen: 5,6 Prozent (47 000 Verkäufe). Wenn es so weitergeht, und ich mich nicht verrechnet habe, gibt es in 12,3 Jahren keine Abonnenten mehr, und in 17.9 Jahren wird der Spiegel nicht mehr verkauft.

    Derartige Formulierungen und das auch noch ausgerechnet auf Meedia, wo ja jeder IVW kennt, sind überaus erstaunlich.

    —-

    hellwach sagt:
    23.02.2016 um 00:26

    „Ich finde den Spiegel in den meisten Wochen so kraftvoll, so nachrichtenstark, so gut geschrieben und redigiert, wie er sein soll. Das ist der Kern meiner und unserer Arbeit.“

    Da schaut aber einer doch sehr, sehr selbstverliebt in die Pfütze. Narziss Brinkbäumer war schon immer ein eitler Pfau. Ein einziges Spreizen vor den Realitäten. Würde er diese zumindest zur Kenntnis nehmen, müßte er bemerken, daß seine Worte auffällig zum Auflagen- und Anzeigenschwund kontrastieren. (…)

  122. Wer sich Armut aus aller Welt gezielt importiert, muss sich über steigende Armut nicht wundern.

    Typen wie Schneider oder Butterwegge geht es am Ende nur darum, „die Reichen“ höher zu besteuern, d.h. ihnen das Geld wegzunehmen und nach ihrem Gusto umzuverteilen.

    „Reich“ ist nach Definition dieser linken Typen aber jeder, der noch um 6 Uhr morgens aufsteht und einer geregelten Arbeit nachgeht …

    „Du schreibst die Kommentare zu schnell. Mach mal langsam.“

    Herrgottimhemd, das nervt!

  123. Erst wenn dieses Dreckskartell namens EU tot ist wird wieder Ordnung herstellbar sein, zum Glück wissen das mittlerweile nun alle umgebenden Staaten mit klarem Verstand…welcher hierzulande sämtlichen Regierenden abhanden gekommen ist.

  124. #178 Klarerdenker (24. Feb 2016 13:13)

    Eigentlich ist die derzeitige Situation wie gemacht für die SPD,
    in Tschechien (Zeman) oder der Slowakei (Robert Fico) regieren auch Sozialdemokraten, die allerdings einen patriotischen, sozial-konservativen Kurs fahren.
    +++++

    Ja, auch die Tschechen- und Slowaken-Kommunisten waren schon immer patriotisch… die müssen deswegen jetzt vor Brüssel ganz schön zappeln…

  125. #140 Drohnenpilot (24. Feb 2016 11:56)

    Haben eigentlich schon einmal Asylbewerber gegen das Fehlverhalten ihrer „Kollegen“ demonstriert?
    Jedem tatsächlichen Flüchtling sollte es doch dringendstes Anliegen sein, in den eigenen Reihen Spreu von Weizen zu trennen, ruinieren die Verbrecher doch allen den Ruf.
    Demonstriert wurde ja schon häufiger, wegen zu langsamen Essen oder weil es nur einmal am Tag warmes Essen gab oder weil das Toilettenpapier alle war…

    Die Gegendemonstration der Gutmenschen in Glöwen/Neuruppin werte ich als Billigung der Vergewaltigungen. Ich kann ja verstehen, wenn wer nicht mit NPD/Freien Kräften demonstrieren möchten, aber dann bleib ich eben daheim und warte, bis die fertig sind.
    Eine Gegendemonstration ist hingegen ein deutliches Bekenntnis für den Vergewaltiger-„Flüchtling“.
    Das war ganz ähnlich auch bei den Anti-Kinderschänder-Demos der NPD, da hatten die Gegendemonstranten nach meiner Wahrnehmung für Päderasten „Gesicht gezeigt“.

  126. #166 rifflejoe (24. Feb 2016 12:57)

    Nur mal so zur AFD.

    Kleines Gedankenspiel, was wäre wenn ………

    die AFD bei der Bundestagswahl die absolute Mehrheit erringen würde.

    Glauben Sie, „die“ würden auf „Ihr“ (persönliches) Schicksal oder das ‚Schicksal von Kleinverdienern irgendwelche Rücksichten nehmen?

    No chance.

    Denen ginge es dann vorrangig darum zu beweisen, DASS man Recht hatte. Aber womit? Dass Deutschland die entstehenden Kosten für die zugewanderten Seuchenvögel überfordern wird, ist allgemeiner Konsens.

    Aber:
    Irgendwelche überzeugenden Konzepte, wie man das finanzielle (mindestens) Chaos beseitigen wolle, habe ich in deren Parteiprogramm/Leitlinien nicht gefunden.

    Die AFD hat nach allem was bekannt ist, den Weg von einer Protestpartei zu einer Partei mit Regierungsverantwortung (bisher) nicht gefunden.

    Wenn es schlecht laufen sollte und die „Völkischen“ hätten bei der AFD die Oberhand, würden die sogenannten „kleinen Leute“ nichts zu lachen haben.

    Die „kleinen Leute“ würden nämlich bei der AFD genau so untergebuttert wie in allen anderen Systemen dieser Welt auch.

    Sie dürfen gerne anderer Meinung sein.

  127. Kanzler-Demokratie: Merkel untersagt der CDU Forderung nach nationalen Grenzmaßnahmen.

    Bundeskanzlerin Angela Merkel muß in der “Flüchtlingsfrage” verstärkt gegen innerparteilichen Gegenwind kämpfen und hat ihre Partei jetzt dazu aufgerufen, die Forderung nach nationalen Grenzmaßnahmen in der “Flüchtlingskrise” zu unterlassen. Dies sei geboten, um den Erfolg der kommenden EU-Gipfel nicht zu gefährden, sagte die CDU-Vorsitzende am Montag in einer Telefonschaltkonferenz des CDU-Bundesvorstands.

    Anfang März soll ein weiterer EU-Türkei-Gipfel stattfinden, am 17. März dann der nächste reguläre EU-Gipfel. Dort soll eine Bilanz gezogen werden, ob es gelungen ist, durch die (milliardenschwere) Kooperation mit der Türkei eine nennenswerte Reduzierung des Zuzugs zu erreichen.

    Merkel richtete sich mit ihrer Forderung, die einem innerparteilichen Maulkorb gleichkommt, unter anderem an die CDU-Wahlkämpfer in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg, Julia Klöckner und Guido Wolf. In einem gemeinsamen Papier fordern diese die Einführung von Tageskontingenten und die Errichtung von Grenzzentren für “Flüchtlinge”. Dies war innerparteilich als Affront gegen Merkel verstanden worden. Klöckner und Wolf weisen diese Interpretation zurück.

    Angela Merkels Autorität in der CDU ist wegen ihrer unbeirrt weiterverfolgten Politik der offenen Grenzen inzwischen spürbar beeinträchtigt. In den letzten Tagen haben so viele Spitzenpolitiker gegen Merkel Stellung bezogen wie noch nie bei einem anderen Thema, seit Merkel die CDU führt.Wem oder was dient diese Frau jedenfalls nicht dem Deutschen Volk und ihren Eid hat sie schon mehrmals gebrochen und jeder der CDUler der noch hinter ihr steht ebenso.

  128. Alexander Kissler schreibt bei „Cicero“ unter der Überschrift „Wo steckt denn nun das Volk“:

    Sind wir Zeuge einer demokratisch nicht gedeckten, fundamentalen Veränderung des Staatsvolkes? Treibt Merkel diese offensiv voran? Und wer hätte das Recht und die Pflicht, ihr in die Speichen zu greifen? Wäre Deutschland heute eine Republik, die zu streiten und zu debattieren vermag und nicht nur zu moralisieren und zu diffamieren, würden genau diese essentiellen Fragen nun breit und offen diskutiert. Jede Wette: Es wird nicht dazu kommen.

    Kissler beruft sich auf den Freiburger Staatsrechtler Dietrich Murswiek, der an die schlichte Tatsache erinnert hat, dass „das Volk das Subjekt der Demokratie ist“. Die Bundesregierung allein sei folglich „nicht berechtigt, die Identität des Volkes, das sie repräsentiert und dessen Wohl zu wahren sie geschworen hat, einwanderungspolitisch aufzulösen“:

    http://www.cicero.de/berliner-republik/merkels-asyl-und-fluechtlingspolitik-wo-steckt-denn-nun-das-volk/60534#comments

  129. #168 Heta
    Zitat aus dem meedia-Interview:

    Wir sind, was Themen wie Klimapolitik oder Migration angeht, einen sinnvollen Schritt nach links gerückt.

    Wie ich in einem anderen Kommentar hier schon schrieb: Die Medien verhehlen heute noch nicht einmal mehr ihre politische Ausrichtung oder betonen diese noch ausdrücklich, wie Brinkbäumer es in diesem Interview explizit tut. Auch in den ÖRR-‚Nachrichten‘ und Polit-Magazinen ist der linke Standpunkt des Personals und der Sendung überhaupt meist offen erkennbar. Nur muss es der geneigte Leser/Zuschauer auch erkennen wollen!
    P.S. Der Fehler in emphatisch lege ich mal unter Tippfehler ab…

  130. #187 Verschaerft

    Irgendwelche überzeugenden Konzepte, wie man das finanzielle (mindestens) Chaos beseitigen wolle, habe ich in deren Parteiprogramm/Leitlinien nicht gefunden.

    Ich bin gerne anderer Meinung: Ist eben für Legastheniker ziemlich schwere Kost!

  131. #48 digimick (24. Feb 2016 10:31)

    Österreich bietet Soldaten für Grenze in Mazedonien an

    Soll da etwa von den Soldaten – im Notfall, als Ultima Ratio – gar auf unsere Gäste GESCHOSSEN werden?

    Da weiss man ja gar nicht mehr, was man sagen soll!

  132. #172 buntstift (24. Feb 2016 13:08)

    Trotzdem ist es nicht von der Hand zu weisen, dass in Deutschland immer mehr Menschen unterhalb der Armutsgrenze leben, die nicht einmal entsprechend angepasst wird, sondern jahrelang auf gleichem Niveau verharrt.

    Das ist so nicht richtig. Die Armutsgrenze nach der häufig verwendeten Definition ergibt sich aus dem Nettoäquivalenzeinkommens; „arm“ ist man bei weniger als 50% des Medians des Äquivalenzeinkommens, „armutsgefährdet“ bei weniger als 60%. Wobei die Medien die beiden Begriffe gerne durcheinanderbringen, um so die Anzahl der „Armen“ hochzutreiben. Dieser Median lag in Deutschland im Jahr 2000 bei 15.339 Euro, 2012 (neuere Zahlen gibt Wikipedia nicht her) bei 19.595 Euro. Damit ist auch die Armutsgrenze um 28% gestiegen.

    Wenn jetzt bundesweit 15,4 % der Menschen arm (d.h. „armutsgefährdet“) sind, dann ist das gegenüber den 13%, die 2004 in diese Gruppe fielen, natürlich eine Verschlechterung. Allerdings befinden wir uns seid 2007 in einer Weltwirtschaftskrise, da ist das wenig verwunderlich.

  133. #192 HKS (24. Feb 2016 13:44)

    Bin immer offen für neue Erkenntnisse.

    Klären Sie mich doch bitte auf, was ich selbst nicht gefunden habe.

  134. #182 Babieca:

    „Spiegel“-Chef Brinkbäumer sei „schon immer ein eitler Pfau“ gewesen, schreibt der „meedia“-Leser, kann man so sehen, Brinkbäumers Selbsthuldigung zuletzt im Leitartikel „Presse gegen Lügner“ (5/16) ist unerträglich. Man könnte allerdings auch auf die Idee kommen, dass da einer die eigenen Qualitäten beschwört, weil ihm das Wasser bis zum Hals steht. Denn, wie er selbst feststellt:

    Rund 40 Prozent der Deutschen vertrauen den Medien nicht mehr. Neben und wegen der Hysterisierung und Spaltung der Gesellschaft, die wenig mit Fakten und viel mit Gefühlen zu tun hat, gibt es inzwischen darum ein ernsthaftes Glaubwürdigkeitsproblem für die Medien.

    Und dann beschreibt er endlos, wie toll doch die „hochwertigen Medien“ seien, wie gewissenhaft, sorgfältig, wie differenziert und ehrlich, nur „hier und dort“ müsse man ergründen, schreibt er, ob „wir nicht tatsächlich einen anderen, nämlich elitären Blick auf die deutsche Wirklichkeit haben als viele Leser … wir müssen also mit den Lesern diskutieren, Kritik aufnehmen…“ undsoweiter.

    Woran man unschwer erkennen kann, dass sie von der Wirklichkeit und den Lesern nur wenig Ahnung haben, weil sie sich für was Besseres halten. Es geht bekanntlich nicht um den elitären, sondern um den rotgrün voreingenommenen Blick auf die Wirklichkeit.

  135. Die Bundesregierung ist rassistisch!

    <bRas·si?s·mus
    Substantiv [der]

    die Ansicht, dass Menschen einer bestimmten Rasse1 weniger wert sind als andere, und dass ihre politische und soziale Unterdrückung deshalb gerechtfertigt ist.

    Wieso muss diese alte Frau auf dem Bild in der Mülltonne wühlen, wo die Außerdeutschen ohne Gegenleistung und je hier gearbeitet zu haben, alles auf den Tisch gestellt bekommen?

    Wieso schlafen deutsche Obdachlose auf der Straße und Außerdeutsche in Schlössern und Hotels?

    Es ist also zweifelsfrei tatsächlich, dass die deutsche Rasse weniger wert ist und daraus resultierend sozial und politisch unterdrückt werden kann.

    Wer sind nun hier die Rassisten? Die Bürger von Clausnitz oder die Bundesregierung?

  136. #66 irgendwannistgut (24. Feb 2016 10:50)

    +++++
    du hast schön den Idealfall erlaeutert… den Fall, wo die Notenbanken, wie es sich gehören würde, ihr eigenes Geld drucken und dessen Umlauf in der Wirtscheft entsprechend kontrollieren…

    aber wofür wurde eigentlich die FED (USA), die weltweite Privatnotenbank in 1914 (vor dem WK I) gegründet ???

    na siehst du…

    da liegt der Hund begraben…

  137. #165 martinfry (24. Feb 2016 12:43)

    Ich bin ja nun mal selbst kein „Malocher“, aber ich kann mich in die Seele von Euch Westdeutschen (regional gemeint) durchaus hineindenken.

    Wie ich das von außen so sehe, bricht alles zusammen. Sehr wichtig: Es gibt kaum noch Identifikationsmerkmale.

    Arbeitsplätze? Die Gruben, Stahl und Opel/Nokia. Alles Vergangenheit.

    Fußball? War einmal. Als bei Schalke noch die „Polen“ dominiert hatten. Heute dominiert die nichtschwarze „Kohle“.

    Ich sehe diesen Niedergang beispielhaft auch im Trabrennsport. Früher „blühende Landschaften“, bis in die 90er hinein. Und heute?

    Armes NRW.

  138. Es verwundert nicht, daß die hiesigen Parteiengecken die Fremdlinge lieben

    „So geht der Tyrann auch lieber mit ausländischen Freunden und Gästen um als mit einheimischen; denn diese sind seine Feinde, die andern sind gleichgültig.“ Sagt Aristoteles und mögen die hiesigen Parteiengecken als liberal-marxistische Witzfiguren selbst auch keine Gewaltherrscher sein, so befinden sie sich durch ihre Rolle als Handpuppen des VS-amerikanischen Landfeindes doch in einer ähnlich feindseligen Stellung zur deutschen Urbevölkerung. Und da ihnen weder die VS-amerikanischen Besatzungstruppen noch ihre liberale Selbstständigkeitskomödie hinreichend Schutz vor dem Volk bieten können, so gehorchen sie der VSA nur zu gern und befördern deren Kolonisierungspolitik nach Kräften. Die massenhafte Einwanderung von Muselmanen erschafft für die Parteiengecken nämlich einen Rückhalt gegen die deutsche Urbevölkerung und ist bedeutend billiger und sicherer als die Verwendung einheimischer Polizeitruppen und Geheimdienstler die sich ja jeder Zeit mit den Volk verbrüdern könnten.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  139. #41 KDL (24. Feb 2016 10:25)

    Vielleicht machen sie es so wie die Nazis, dass sie nur lokal berichten. Also wie bei den B0mbenangriffen, wo nur über die Angriffe auf die eigene Stadt berichtet wurde (was sich ja wirklich nicht verleugnen ließ).

    Genau das ist längst die Strategie. Für die Allgemeinheit „fühlt“ es sich so an, als hätte sich die Lage etwas beruhigt.
    Das liegt aber tatsächlich daran, daß fast nur noch lokal über die üblen Streiche der Gäste berichtet wird. Und von den Massen an der Grenze sowie einem bestimmten Teil der Ereignisse in Syrien garnicht.

    Monatsweise werden die „Einzelfälle“ hier gesammelt:
    http://www.zukunftskinder.org/
    Das hilft, das Ausmaß trotz Filterpresse im Blick zubehalten. Und als Argumentationsgrundlage gegenüber denjenigen, die meinen, irgendein Problem wäre gelöst.

  140. Hier ist das Inhaltsverzeichnis zum „Spiegel“-Titel „Gefährlich fremd“ (Nr. 16/97), den es unter einem Chefredakteur Brinkbäumer nicht mehr geben würde, Chefredakteur war damals Stefan Aust (siehe oben #170):

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/index-1997-16.html

    Der „Spiegel“ befindet sich damit ideologisch bei Siegfried Jäger, dem altlinken Duisburger Wirklichkeitsverdreher (DISS), der damals festgestellt hat:

    Dieser Titel schürt Angst und soll Angst schüren. Und Angst macht zu Gegenmaßnahmen bereit, hetzt auf und fordert die Abwehr einer imaginierten Bedrohung ,unseres deutschen Vaterlandes‘. Bereits dieser Titel ist rassistisch und volksverhetzend.

    http://www.diss-duisburg.de/1998/06/auslander-und-deutsche-gefahrlich-fremd/

  141. #195 Verschaerft
    Ich unterstütze nicht auch noch Ihre Faulheit: Ich habe die entsprechenden Informationen mit zwei Klicks gefunden.
    Im Übrigen schafft die etablierte Politik leider täglich mehr Probleme, als die AfD darauf reagieren kann… Warten Sie doch einfach mal den 6. März 20 Uhr ab.

  142. Deutschland schäm dich!!!

    „Es tut mir leid, aber ich hatte keine Wahl. Ich bin zwar noch gut zu Fuß, aber große Wege schaffe ich nicht mehr.” Die Witwe muss mit 560 Euro Rente auskommen, 350 Euro Miete, 120 Nebenkosten. Die gebürtige Westpreußin geht noch jeden Tag für drei Euro die Stunde putzen.

    86 Jahre alte Frau wegen Schwarzfahren verhaftet.

    Ennepetal – Eine arme Rentnerin musste ins Gefängnis. Weil sie mehrfach beim Schwarzfahren erwischt wurde.

    Der Hintergrund: Gertrud F. (86) aus Ennepetal wurde vier Mal als Schwarzfahrerin erwischt, bekam einen Strafbefehl über 40?mal?10 Euro. Als sie nicht zahlen konnte, wurde die alte Dame am Donnerstag verhaftet – von Bundespolizisten am Wuppertaler Bahnhof. Von dort kam sie ins Gelsenkirchener Frauengefängnis.

    Warum ist Gertrud F. (86) denn überhaupt schwarz gefahren?

    „Es tut mir leid, aber ich hatte keine Wahl. Ich bin zwar noch gut zu Fuß, aber große Wege schaffe ich nicht mehr.” Die Witwe muss mit 560 Euro Rente auskommen, 350 Euro Miete, 120 Nebenkosten. Die gebürtige Westpreußin geht noch jeden Tag für drei Euro die Stunde putzen.

  143. #35 Freya- (24. Feb 2016 10:19)
    Heiko Maas, Goebbels Nr. 2, macht Wahlkampf im Reichsadler einer Gaststätte mit Vergangenheit ! Möchte sehen was das für ein Aufschrei wäre wenn Afd in so einer Gaststätte Wahlkampf machen würde !

    https://www.facebook.com/events/434735803396103/
    ———————————————————-

    Passt doch Freya !

    Es ist eine Adresse mit „Tradition“. Da bleiben die SSoziaisten mit ihren „Visionen“ auch weiterhin unter sich,; und die Reihen fest geschloSSen…..

    https://www.youtube.com/watch?v=xfQ5Wtl6h0I

  144. Kleine Story,
    kurz mal lesen!!!

    Neulich beim Billig Bäcker in Köln

    Vor mir an der Kasse steht eine Ältere Frau, deutlich über die siebzig. Auf ihrem Tablett
    ein Pappbecher Kaffee und ein Crosaint. Der
    Kassierer gelangweilt: 1,90 Euro .
    Die Alte Dame der man es an ihrer Kleidung und ihrer gebückten Haltung ansieht das daß Leben es nicht gut mit ihr gemeint hat,beginnt in ihrer Geldbörse zu suchen,nach und nach kommen immer mehr Centstücke zum vorschein ,die sie dem genervten Kassierer in die Hand legt.Noch 12 Cent blafft der Kassierer,die alte Frau kramt weiter noch 4 Cent,der Kassierer.Da platzt mir der Kragen ,den 5 Euroschein den ich in der Hand halte um meinen „coffe to go“ zu zahlen schmeiße ich dem Angestellten auf das Zahlbrett,halten sie die beiden Artikel der Dame von diesem Geld ab.irritiert schaut mich der Kassierer an.Na los machen sie schon ,blaffe ich zurück,geben sie der Dame ihr Geld wieder und halten sie meinen Kaffee gleich mit ab.
    Mit aufgestellten Nackenhaaren und einem Coffe to go verlasse ich diesen Laden.

    Meine Gedanken waren : ist dieser drecks Staat nicht in der Lage solchen Menschen wenigstens 500-1000 Euronen im Monat als bedingungsloses Grundeinkommen neben ihrer kargen Rente wovon noch Krankenkassenbeiträge und Steuern abgehen dazu zugeben.

    Wenns sein muß zaubert dieser Staat milliarden aus dem Hut,um Banken zu retten oder sogenannte „Flüchtlinge“ rund um zu allimentieren.
    Auf die eigenen Menschen scheint dieses Pack zu scheißen.

  145. @ #13 Berlin (24. Feb 2016 09:55)

    Übrigens wurde gestern berichtet, daß über 70 % der Flüchtlinge ihre Ausweise nicht vorweisen können. Warum verlieren so viele auf einmal Ihre Unterlagen? Ist doch verwunderlich, dass man zwar seine Unterlagen verliert, aber das Handy nicht?

    Ja. Das wundert mich auch. Wo doch immer mehr „Flüchtlinge“ verlorene Geldbörsen mit herbei fantasierten Beträgen von bis zu 4.000,– € finden und diese stets artig auf den Fundbüros oder bei der Polizei abgeben. Komisch! Niemand in meinem umfangreichen Bekanntenkreis – geschweige denn ich selber! – hat jemals in seinem Leben auch nur eine leere Geldbörse gefunden. Wir sollten dem arabischen Wüstengötzen Allah von Herzen danken, daß er uns so viele seiner rechtgläubigen Anhänger und Geldbörsenfinder gesandt hat. Sollte ich jemals meinen Geldbeutel verlieren, so hoffe ich inständig, daß das vor einer „Flüchtlings“-Unterkunft passiert. Denn dann ist mir um den sicherlich nur vorübergehenden Verlust nicht bange.
    PS: Hat schon mal jemand der hier Lesenden von Refutschies verlorene Papiere gefunden? Falls ja: Bitte, behaltet sie nicht einfach, um Euch fürderhin als „Syrer“ auszugeben, sondern gebt sie ab! Auch, wenn ’s schwer fällt…

    Don Andres

  146. Der Spiegel, besser als Lügel bekannt, hat schon Recht:

    Die Wirklichkeit treibt massenhaft Menschen zur AfD. Die AfD ist zur Zeit die einzige Partei, die die von den Altparteien zu verantwortenden vollkommen aus dem Ruder gelaufenen Zustände in Deutschland (dazu gehört auch die soziale Spaltung, die es in den 70er und 80er Jahren komischerweise in diesem Ausmaß nicht gab!) wieder normalisieren kann.
    (Deutsche wurden schon seitens der Regierungen spätestens nach der Wende aufeinander gehetzt, was seinen vorläufigen Höhepunkt unter SPD-Schröders Agenda 2010 fand, jetzt von den Merkelkriminellen mit ihrem Asylmissbrauchs- und Umvolkungsprojekt auf die Spitze getrieben wird. Sozusagen der Genickschuss für alle Deutschen, den zuerst natürlich die sozial Schwachen abbekommen, dank Merkel und Drecksbande.)

    Es gibt deshalb gar keine Alternative zur Alternative.

    Zum Spiegel mit seinen Schmierern glücklicherweise schon.

    Im Übrigen gehört der Islam aufgrund seiner Abscheulichkeiten verboten.

  147. #208 Don Andres (24. Feb 2016 15:34)

    @ #13 Berlin (24. Feb 2016 09:55)

    Übrigens wurde gestern berichtet, daß über 70 % der Flüchtlinge ihre Ausweise nicht vorweisen können. Warum verlieren so viele auf einmal Ihre Unterlagen? Ist doch verwunderlich, dass man zwar seine Unterlagen verliert, aber das Handy nicht?

    Ja. Das wundert mich auch. Wo doch immer mehr „Flüchtlinge“ verlorene Geldbörsen mit herbei fantasierten Beträgen von bis zu 4.000,– € finden und diese stets artig auf den Fundbüros oder bei der Polizei abgeben. Komisch! Niemand in meinem umfangreichen Bekanntenkreis – geschweige denn ich selber! – hat jemals in seinem Leben auch nur eine leere Geldbörse gefunden.

    Ratingen
    Flüchtling bringt 4000 Euro zur Polizei

    Ratingen. Jamal Khalaf entdeckte ein prall gefülltes Portemonnaie und gab es auf der Wache ab. Er bekam 20 Euro Finderlohn.

    Jamal Khalaf hat im Irak als Landwirt gearbeitet, reich ist er nie gewesen. Aber der Familienvater weiß, was richtig im Leben ist und was falsch. „Ich bin mit meiner Familie nach Deutschland gekommen, um in Sicherheit und Frieden leben zu können, nicht um mich zu bereichern“, erzählt der 36-Jährige. Die Khalafs sind Jesiden, kommen aus der Stadt Sinjar. Als der Islamische Staat (IS) auf die Stadt vorrückte, blieb nicht viel Zeit: fliehen oder sterben waren die Alternativen. Doch darum soll es in dieser Geschichte nur zweitrangig gehen.

    Es war ein regnerischer Nachmittag, als Vater Khalaf seinen Sohn von der Albert-Schweitzer-Schule abholen wollte, als er plötzlich eine Ein-Euro-Münze auf dem Boden liegen sah: „Ich wollte sie aufheben, da habe ich gesehen, dass einige Meter weiter am Straßenrand eine Brieftasche lag, die schon ganz aufgeweicht war.

    Khalaf nahm sie und traute seinen Augen nicht: „Es war so unglaublich viel Geld da drin, so was hatte ich noch nie gesehen“, erinnert er sich. Dazu kamen Kreditkarten, Ausweise und persönliche Gegenstände: „Genau nachgeschaut habe ich nicht, das geht mich nichts an. Es gehörte schließlich nicht mir.“ Das machten später die Polizisten auf der Ratinger Wache, zu der der vierfache Vater mit einem Freund, der bereits Deutsch spricht, mit seinem Fund ging: Fast 4.000 Euro fanden sie – und den Euro von der Straße. Den hatte Jamal Khalaf auch hineingelegt. „Wenn ich das Geld genommen hätte, hätte ich ja jemanden unglücklich gemacht. Und das kommt für mich nicht in Frage.“ Dabei wären 4.000 Euro die Rettung für einen seiner Brüder gewesen, der noch im Irak feststeckt: 2.000 Dollar pro Person verlangen Schlepper nämlich, um ihn in die Türkei zu bringen. „Wir haben so viel Schreckliches auf der Flucht gesehen. Ich wünsche mir nichts mehr, als dass meine Kinder in Frieden und Sicherheit aufwachsen können, wir genug zu essen und irgendwann vielleicht eine kleine Wohnung haben. Ich möchte niemandem zur Last fallen“, erzählt er und gerät ins Stocken. Man merkt, er hat viel Schreckliches gesehen – sowohl auf der Flucht als auch in dem türkischen Flüchtlingslager, in dem es keine Heizung, nur selten Strom und fließend Wasser gab. Khalafs Vater starb dort, weil es nahezu keine medizinische Hilfe gab: „Da haben wir uns auf den Weg gemacht, um unseren Kindern eine bessere Perspektive in Deutschland zu geben.“

    Aber nicht nur solch eine Geschichte gibt Hoffnung. In Hösel, einige Kilometer entfernt, bedanken und verabschieden sich die Flüchtlinge, die einige Monate in der Turnhalle gewohnt haben, mit einem großen Plakat für die Hilfe und die Freundlichkeit, die ihnen die Höseler entgegengebracht haben. Und das, obwohl die Stimmung im Stadtteil zum Beispiel auf der Infoveranstaltung der Stadt im Herbst alles andere als gastfreundlich gewesen war. Doch hier scheint es wirklich funktioniert zu haben.

    Polizisten brachten Khalaf übrigens nach seinem Besuch auf der Ratinger Wache einen
    ➡ Finderlohn: 20 Euro. Nicht mal die wollte er annehmen.

    RTL bestätigt das KEINE 4000€ gefunden wurden – 22.02.2016

    RTL West hat in seiner Nachrichtensendung vom 22.02.2016 um 18:00 bestätigt, das alle anderen Medien in den letzten Tagen wegen einem angeblichen Geldfund von 4000€ in Ratingen/NRW durch einen Flüchtling gelogen haben. Es wird bestätigt das alle anderen Medien falsche Angaben zur Summe gemacht haben und es nur 400€ waren anstatt 4000€.

    Bei 400€ gibt es auch nur 20€ Finderlohn!!!

  148. In meinen Augen ist es ein Verbrechen, wenn Politbonzen das eigene Volk bestehlen und in die Armut druecken waehrend sie gleichzeitig das Geld, das sie uns vorenthalten grosszuegigst an fremde Kassyrer verteilen.

    Solche Bonzen muessen radikal vom Futtertrog vertrieben werden.

  149. Ist die Armut bei manchen Deutschen selbst verschuldet? Wohl ja! Haben die linken Regierungen, die linke Justiz und die linken Parteien in der Legislative eine ursächliche Schuld an der Armut? Wohl auch, ja! Könnte eine rechte Partei, eine rechte Regierung daran etwas ändern? Ganz sicher ja! Wenn eine deutsche Regierung den „Reichtum“ für deutsche Bürger anstatt für selbstverdiente Fremde einsetzen würden, was würde dann sein? Kein Deutscher würde noch unter der Armutsgrenze leben müssen. Dafür ist Deutschland wirklich noch immer reich genug! Der Wähler hat die Wahl!!!

  150. #210 lorbas

    Übrigens wurde gestern berichtet, daß über 70 % der Flüchtlinge ihre Ausweise nicht vorweisen können.

    Wenn ich Hals über Kopf als politisch Verfolgte(r) flüchten müsste, würde ich auf jeden Fall sicherstellen, dass ich gültige Ausweise habe. Dass so viele keine Dokumente vorweisen können (in Neuhaus in Bayern waren die Toiletten davon verstopft) und trotzdem hier ‚einreisen‘ können, spricht für ein Grenzregime eines ‚Failed State‘. Ist es das, was man in der EU als offene Grenzen ohne Kontrollen versteht? Wahrscheinlich hat Merkel das nur falsch verstanden…

  151. @ #104 digimick (24. Feb 2016 11:20)

    Überhaupt hätten Flüchtlinge nur zum Schwimmbad Gratis-Zutritt. Für die Sauna müssten sie nachzahlen. Tun sie laut Bäder GmbH aber nicht: „Bei der Aufforderung an der Kasse, dass sie nachzahlen sollen, drehten sie sich um, lachten und gingen.“

    Na, wenn das mal keine gute Nachricht ist?!!!

    Don Andres

  152. @#165 Tammy
    Sie haben sich um eine Stelle verechnet
    Das bundesdeutschen Bruttoinlandsprodukt ist ca 3 Billionen (2014 2 903,2 Mrd. Euro)! 900Mrd sind nicht ganz 30%!

  153. -#208 fundichrist (24. Feb 2016 15:17)
    Kleine Story,
    kurz mal lesen!!!

    Neulich beim Billig Bäcker in Köln … “

    Fast gut gemacht , denn der Kassierer tut nur seine Pflicht. — Sie hätten den Schein nicht hinschmeissen sollen und schon gleich als Sie merkten , dass die alte Dame wenig Geld hat, sagen sollen: „Darf ich für Sie zahlen?“ oder „Ich zahle“.

  154. SPIEGEL:

    Der gefährliche Blues vom bitterarmen Deutschland

    Sie halten nicht die hohe Armut in Deutschland für das Problem, sondern dass der politische Gegner seine Argumente bestätigt sehen könnte.

    Was ist bloß aus den Linken geworden? Früher redeten sie von den Proletariern, die sich vereinigen sollten.
    Heute werden Plus-Proletarier (arme Migranten) gegen B-Proletarier (arme Deutsche) ausgespielt.

    Merkel, das hast du doch noch anders gelernt, oder?
    „Proletarier aller Länder, vereinigt euch!“
    Das waren noch Zeiten, was Angela?

    1989 – da kann ich mich noch an ein Plakat in einer kleinen Stadt in Thüringen erinnern. Darauf war ein weinender Marx zu sehen – und darunter stand:
    „Proletarier aller Länder, vergebt mir!“

    Marx würde euch degenerierten Linken vermutlich heute mit Wonne in den Hintern treten.

  155. In Nürnberg leben 20,8% der Bürger in ARMUT. Geht der Merkel aber am Arsch vorbei, denn das sind meistens keine Moslems, sondern nur PACK.

  156. Für mich sagt der Bericht des Paritätische Wohlfahrtsverbands viel mehr aus, als mir so ein kleiner Hubbert an eigenen Gedanken absprechen oder sie gar in Informationslosigkeit isolieren möchte.

    Was Kleinhubbert darzustellen, zu sagen versucht, mit dem schlägt sich doch ein halbwegs intelligenter Deutscher und Europäer gedanklich, je nachdem wie alt er ist, schon seit Jahren oder Jahrzehnten herum und die wissen auch, warum es die Lügenpresse gibt bzw. warum sie so bezeichnet wird.

    Lustig ist doch immer, dass sie dann herumheulen, dass sie so bezeichnet werden. Wie einer dieser Heulsusen bei Lanz letztens oder eine Dunja Hayali – sie sind austauschbar – .

    Sie machen doch alles richtig nur sie verstehen grundsätzlich nicht, oder wollen nicht verstehen, dass das Volk viel besser und durch seinen Alltag den es täglich lebt, informiert ist, wie sie meinen in ihrem abgehobenen, weitab von jeder Realität betriebenem Journalismus vorgeben wollen.

    Diese Diskrepanz ist in Deutschland wohl nicht mehr zu kitten und der kleine Hubbert meint doch tatsächlich noch etwas verheimlichen oder als „Gefahr“ darstellen zu können oder zu müssen?

    Ein Rudi Völler beispielsweise wird gerade von dieser Journaille gern als Chaot oder Choleriker dargestellt, ob seiner „Wutausbrüche“. Über die eigene Dummheit, grausame Fragen, abgehobene Berichterstattung und weltfremde Momentaufnahmen wird natürlich nicht reflektiert. Die heutigen „Weizen-Waldis“ der Lügenpresse habens sich doch über Jahre ihre eigenen Freiräume geschaffen, agieren autark und haben die Macht, sich selbst nicht ihr Nest zu beschmutzen und maßen sich an, darüber befinden zu dürfen und können was gut und was schlecht ist für das Volk, für die, für die sie letzten Endes Bericht erstatten – wollen – .

    Wie Völler mal hie und da ausflippt, steht es jedem zu. Doch dann wird er als „Mob“, rechtsradikal oder rassistisch dargestellt. Für jeden Auswuchs fühlt sich speziell die Lügen-Journaille zuständig.

    Ein Herbert Zimmermann mit: Tor, Tor, Tor!! Deutschland ist Weltmeister!! War mal, 1954 und auch ein Reporter durfte mal „ausflippen“.

    Seine „Nachfahren“ heute beschäftigen sich mit dem Thema ob ein Europameister zu deutsch ist, zuviel Kartoffeln in der Mannschaft sind.

    Und so wird auch heute ein Bericht des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes nicht mehr an sich kommentiert oder berichtet, sondern es wird darüber philosophiert ob darin zuviel Kartoffeln vergraben sind, zuviel, was dem Deutschen nicht gut tut. Doch er lebt darin, in diesen Verhältnissen.

    Wie kann sich dann einer aufmachen, darüber entscheiden zu wollen, dass die Historie der verschissen Windel die das Volk trägt, nicht deren eigenes Produkt ist und es sie gehörigst ignorieren soll?

  157. Ich verschenke meine leeren Mehrwegflaschen oft an einen älteren Herrn, der am Edeka-Markt immer nach Flaschen sucht.
    Er hat sich sogar einen langen Greifer gebastelt, um Glasflaschen, die im Container nicht kaputt gegangen sind, raus zu fischen.
    Ihn dabei zu sehen, bricht mir jedesmal fast das Herz.
    Ich drücke ihm dann meine Flaschen in die Hand und sage, dass ich gerade keine Zeit hätte sie zurück zu geben.
    Sonst sieht das so nach Almosen aus.

  158. @ 5

    „aber diejenigen, die zu kurz kommen sind ja nur weisse europaeische Mitbürger…und Christen!!!!“
    ——————————————–
    und die lernen ihre Kinder, dass man viel und lange arbeiten muss um eine gute Rente zu bekommen ….das war einmal. Faulenzen und auf Kosten derer leben, die das finanzieren , bringt mehr und meist auch eine lange Gesundheit, wegen guter Krankenkassenbehandlung. (Das war jetzt Ironie mit einem Tüpfelchen Ernsthafigkeit).

  159. @ 222
    „Sonst sieht das so nach Almosen aus.“
    ——————————————-
    Man kann ja auch „achtlos“ sein Leergut in einen Papierkorb werfen, an dem schon Menschen unauffällig warten, die dieses gut gebrauchen können, bzw. zum Überleben brauchen.

    *jetzt mache ich mal langsam, ich habe wirklich sehr schnell geschrieben 😉

  160. Nochmals und bitte notieren:
    Kein Rentner ab 65 Jahre muss in Deutschland in völliger Armut leben. Wer von denen unter Armut leidet, sollte umgehend zum Sozialamt gehen. Denn er oder sie hat ein gesetzliches Anrecht auf eine Grundsicherung. Der Antrag ist einfach zu stellen und die Hilfe ist kein Almosen. Wie oben bei der 86 Jahre alten Dame geschrieben, lässt die Wohnungsmiete kaum etwas von der Rente übrig.
    Sie haben eine Miete von € 350 zuzüglich € 120 Nebenkosten und eine Rente in Höhe von € 560 brutto. Zuerst wird der monatliche Bedarf errechnet: Grundsicherung – angelehnt an Hartz4 – € 404 zuzüglich Miete € 350 und Nebenkosten € 120 ergeben gesamt € 874. Davon wird die bereinigte Rente: € 560 abzüglich Krankenkasse ca 11% entspr. ca. 62 abgezogen, ggf. noch Haftpflicht- und Hausratversicherung, entspr. € 498 Rente. Dieser Bertrag wird vom Monatsbedarf € 874 abgezogen, so dass eine auszuzahlende Grundsicherung in Höhe von € 376 übrig bleibt. Den Krankenkassenbeitrag dafür übernimmt das Sozialamt. Legt man diese Berechnung zugrunde, so bleibt der 86 jährigen Dame monatlich ein Betrag von € 404 (wie jedem Hartz4-ler). Allerdings muss nach einem Jahr ein Folgeantrag gestellt werden. Warum verzichten so viele Menschen auf diese Möglichkeit?

  161. Wenn alle Armen AfD wählen würden, wäre das ein Fortschritt. Leider gibt es unter den Armen viele Selbstmörder, die Grün und Rot und das Merkel wählen.

  162. @ 227
    „Warum verzichten so viele Menschen auf diese Möglichkeit?“
    ————————————–
    Ganz einfach, weil sie es nicht wissen und oft auch nicht in der Lage sind die vielen erforderlichen Formulare auszufüllen. Hier stehen keine Gutmenschen in Scharen zur Verfügung, allenfalls vielleicht einige Mitmenschen, die versuchen zu helfen, deren Wissen dahingehend aber auch sehr begrenzt ist.

    Im Grunde ist das doch eine Wohltat für den Staat.

    Mich wundert nur , und ich hoffe jetzt keine politischen Begehrlichkeiten zu wecken, dass das Sammeln von Leergut noch nicht steuerpflichtig ist.

  163. Legt man diese Berechnung zugrunde, so bleibt der 86 jährigen Dame monatlich ein Betrag von € 404 (wie jedem Hartz4-ler). Allerdings muss nach einem Jahr ein Folgeantrag gestellt werden. Warum verzichten so viele Menschen auf diese Möglichkeit?

    Aus Scham?
    Weil sie vom Behörden – und Antragsdschungel überfordert sind?

    Weil es keine WIllkommenskultur für Alte mit Problemen gibt?

    Der Deutsche liebt den edlen Fremden aus dem Orient und er verspottet die vereinsamte Witwe oder den vom Leben gezeichneten Senior.

    Ganz unten stehen die Alleinerziehenden, die sich von den Mainstreammedien täglich als Bodensatz der Gesellschaft dargestellt sehen müssen… und als Dank fürs Kinderkriegen Hartz IV beziehen müssen

  164. Q #227 rifflejoe (24. Feb 2016 20:16) __________________________________________

    Sie stellen die Frage, warum so viele
    Menschen auf diese Möglichkeit verzichten?

    Weil wir, weil viele Deutsche noch und ich betone: NOCH, eine Schamgrenze haben und die hatten wir immer!

    Unsere Kinder sind weit weniger kriminell, weil sie, falls sie es sind oder werden, gesellschaftlich verachtet werden und wir Eltern die Angst davor haben. Unsere ausländischen, kriminellen Kulturbereicherer haben weder diese Angst noch die andere Hemmschwelle genau all das zu beantragen was sie so gut aufgeführt haben.

    Hätte der Deutsche die ihm zustehenden sozialen Dienste so beansprucht, wie es die Ausländer tun, wäre das schon längst gekürzt worden. Aber da spricht und sprach schon immer ein gewisser Stolz dagegen. Wohingegen die, die immer mit Stolz prahlen, den nur auf ihren Glauben und Einzigartigkeit und Überheblichkeit gegenüber Andersgläubigen ausüben und somit auch keine Hemmungen haben, das zu nützen, zu beantragen, was auch immer nur geht und auch für sich keine gesellschaftlichen Repressionen fürchten müssen, weil nicht integriert, werden sie auch zudem viel schneller kriminell.

    Ich finde es geradezu kontraproduktiv, die, die das nicht tun anzuprangern. Denn so sind wir, das macht uns u.a. letztendlich aus und so sind auch oder waren unsere sozialen Grundsätze, die andere schon seit Jahrzehnten ausplündern und als selbstverständlich erachten.

    Die Frage warum das viele, sehr viele Deutsche nicht tun, interessiert niemand, wie auch die Historie hierzu. Die einzige Historie die man kennt, ist das Dritte Reich! ZDF-Info-Kanal macht das noch jeden Tag, den ganzen Tag lang auf. Hitler, Drittes-Reich, Hitlers-Helfer, Hitlers-Demagogen, Hitlers-Künstler. Und diese Rentner leben noch immer unter diesem Dogma. Und jeden Tag werden sie weiter vorgeführt durch die Lügenpresse.

    Wer einst Heinz Rühmann mochte, der speziell nach ZDF-Spartenkanälen und ZDF-History… auch nur ein willfähriger Nazi war trägt heute als Rentner immer noch dieses Dogma etwas falsch gemacht zu haben.

    Würde doch in dieser Lügenpresse, in speziell diesen ZDF-Spartenkanälen laufen, wie toll unsere Nachkriegsdeutschen gearbeitet haben, dies Land wieder aufgebaut haben, wie und wo sie heute Hilfe und Unterstützung bekommen können, statt sie als ewig Verdammte hinzustellen, vielleicht würde dann doch der eine oder andere mal sowas in Anspruch nehmen?

    Man muss es auch mal aus dieser Sicht sehen.

    Und vor allem die Programmatik dieser Spartenkanäle, die vor allem von älteren Mitbürgern gesehen werden, zielen darauf ab, den Deutschen immer und immer wieder etwas vorzuhalten und dann letztendlich auch etwas vorzuenthalten!

    Deshalb möchte ich darum bitten nicht so kritisch mit unseren Altvorderen umzugehen, die werden genug kritisiert. Man sollte sie mehr loben und nicht verdammen. Die Lügenpresse hat jedoch nur letztes vor und arbeitet weiterhin jeden Tag daran.

    Die Lügenpresse und die Politik darf sich nur gutschätzen in dem Umstand, dass unsere Altvorderen mit den Neuen Medien nicht umzugehen wissen, sonst gäbe es ganz noch ganz andere Auftritte und Meinungen. Je mehr täglich davon aussterben, je weniger Probleme.
    Aber die neuen Herrscher in Deutschland, wie eine Dunja Hayali hält diesen Rentnern während sie demonstrieren das Mikrofon vor und belästigt sie zusätzlich mit Suggestivfragen, was viele dann ja auch sehen und sich noch unwürdiger und nicht richtig dargestellt sehen und in ihrer speziellen Lage als vorgeführt.

    Damit wollte ich mal in kleinem Rahmen ein sehr komplexes Thema aufmachen. Was bleibt ist die Lügenpresse, die stetig daran arbeitet, eben dem Deutschen ein schlechtes Gewissen einzuhauchen und mittlerweile Ausländer hier das Sagen haben und darüber entscheiden wollen was rassistisch ist. Aber genau denen die dieses Deutschland gestaltet haben, ihrem Vater ermöglichten, über Wien nach Deutschland zu kommen, hier als Arzt praktizieren konnte, seiner Tochter dadurch ein sehr privilegiertes Leben und Ausbildung ermöglichen konnte, denen hält sie ihr Suggestivmikrofon vor. Wir Kinder dieser Väter und Mütter würden das so nie tun in Respekt, den sie wohl nicht hat.

    Und wer über so viele Jahrzehnte mit dieser Respektlosigkeit konfrontiert wurde, mit dieser Altschuld beaufschlagt wurde, der beantragt auch nicht all das, was evtl. möglich wäre.

    So sehe ich das.

  165. … und als Ergänzung, nicht einer Dunja Hayali gehört ein Preis, wie der, der ihr letztens verabreicht wurde, sondern ein Preis gehört denen, die es ihr ermöglicht haben, das hier zu werden, zu sein, was sie wohl mit Füßen zu treten versucht aber das ist genau das Verhalten vieler, sehr vieler Ausländer.

  166. und man muss doch sehen, dass das Geld nicht aus den Wolken regnet.
    Derjenige, der vom „Staat“ lebt, für diesen Menschen geht ein anderer jeden Tag viele Stunden arbeiten. Das wissen die Ur-Deutschen und haben daher einen gewissen Skrupel zum Sozialamt zu gehen.

    Sie sind so erzogen, sich so gut zu behelfen wie es geht um nicht einem anderen Mitbürger (Staat) zur Last zu werden.

    Wer will denn schon eine Last sein?

  167. Die Alten, die eine entbehrungsreiche Jugend hatten, haben mit ermöglicht, aus der Trümmerwüste Deutschland nach dem Kriege ein blühendes Land zu schaffen. Mit Fleiß und Können.
    Die unverschuldet in Altersarmut geraten sind, werden von diesem „Wohlfahrtsstaat“ sich selbst überlassen.
    Alle Zuwendung, Bemitleidung und endlose finanzielle Unterstützung wird nur den Wirtschaftsnomaden und fremden Völkern zu Teil, die nach Deutschland einströmen.
    So eine, den Deutschen Bürger verachtende Politik gab es in wohl nie zuvor.
    Nicht einmal in der DDR.
    Daher ist es nur normal, wenn sich die Bürger von den Parteien abwenden, die sie im Stich lassen.

  168. #66 irgendwannistgut (24. Feb 2016 10:50)

    Ich möchte dann der Stelle nochmal was richtigstellen, wenn es um das Thema „es ist kein Geld für uns da“ oder „es wird für andere/anderes ausgegeben“. Wer sowas sagt, hat das System nicht verstanden, darum nochmal kurz und einfach:
    […]
    Es ist darum eigentlich auch völlig egal, was damit passiert, da es immer im System ist. Man kann es also auch für Flüchtlinge oder für Seifenblasen ausgeben, irgendeiner hat das Geld ja am Ende (z.B. die Asylindustire), kauft wieder was davon und am Ende landet es immer wieder in Form von Steuern beim König.
    […]
    Das Problem sind die Abzocker außerhalb des Systems. Und jeder, der uns hier auf die falsche Fährte locken will (die Flüchtlinge fressen unser Geld, die Bonzen haben mehr als wir), ist ein Vollidiot!
    […]

    ———

    Gute Erklärung und guter Versuch, uns die „Flüchtlinge“ schön zu reden.

    Das Geld bleibt auch im System, wenn man den deutschen Armen bzw. armutsgefährdeten Deutschen mehr Geld gibt. Die würden dann auch mit dem mehr zur Verfügung stehenden Geld die „Wirtschaft ankurbeln“ und auch der „König“ hätte mehr Steuereinnahmen.

    Also, wozu brauchen wir Massen von Eindringlingen aus der ganzen Welt, die hier konsumieren sollen?

    Und die „Abzocker außerhalb des Systems“ sind immer da, ob ohne oder mit „Flüchtlingen“.

  169. Man muss doch einmal klar sehen.

    Zum Beispiel verlangt die Türkei für die Rücknahme von Flüchtlingen so einiges an Geldern.
    Sie nimmt dann zurück und schickt sie gleich wieder über das Mittelmehr nach Europa…immer wieder.
    Wenn das andere Länder auch so machen dann verdienen alle gut daran.

    So kann man auch ein wohlhabendes Land auf Dauer Pleite gehen lassen.

    Nur sollte man die Kuh, die man melkt irgendwie auch füttern, sonst kommt irgendwann nur noch Blut aus dem Euter.

  170. Die Verwunderung darüber, dass die soziale Schere immer weiter auseinander geht und Armut steigt, zeigt eigentlich das Versagen des Bildungssystems, vor allem im Fach Mathematik.
    Bekanntlich beziehen die Gewerkschaftsbosse unanständig hohe Gehälter. Sie nehmen wesentlichen Einfluss auf die Tarif- und Lohnpolitik im Land. Bei den Tarifverhandlungen schickt man Leute mit niedrigen Löhnen auf die Straße, um Forderungen für mehr Lohn durchzusetzen. So weit so gut, aaaber: Bei den Verhandlungen werden Prozente für Lohnsteigerungen ausgehandelt. Bei einer 5-prozentigen Lohnsteigerung erhalten z.B. die protestierenden 800-Euro-Bezieher hinterher 840 € und die Vorgesetzten, die sich am Arbeitskampf oftmals nicht beteiligten, schwingen sich z. B. von 5000 € auf 5250 € auf. Die Geringverdiener verdienen wenig mehr und die Großverdiener verdienen viel mehr – und das bei jeder Verhandlungsrunde! Weil die Großverdiener so viel mehr verdienen wollen, werden Stellen eingespart. Dies erzeugt Menschen, die abgehängt werden – Arbeitslose.
    Über diejenigen, die sich ihre Gehälter selbst genehmigen, braucht man erst gar nichts zu sagen.
    Noch Fragen zur sozialen Schere, die sich immer weiter öffnet? Prozentrechnung?
    Danke, Gewerkschaftsbosse?! Danke …, …, …!
    Ehrenamtliche in die Spur!

  171. Ihr erlaubt, dass ich noch etwas anfüge?
    Vielleicht sollte man zu diesem Thema ausführlicher auf dieser Seite berichten? Schließlich kann die richtige Information viel persönliches Leid ersparen.
    Also nochmals:
    Stolz ist ein schlechter Helfer und macht nicht satt. Bei uns nennt man die Behörde, die für die Grundsicherung im Alter zuständig ist Versorgungsamt, mit Sitz im Landratsamt. Der Verzicht auf staatliche Hilfen in der Not ist schlicht weg dumm. Leider muss ich das so sagen. Es hat auch nichts mit der Nazizeit zu tun und auch nichts mit Flüchtlingen und Migranten. Es ist ein Angebot des Staates, der Allgemeinheit, um älteren Menschen zu helfen. Die Formulare dafür sind recht einfach auszufüllen und der Antrag kann bei jeder x-beliebifgen Behörde gestellt werden. Die sind zur Weiterleitung verpflichtet. Auch werden die Kinder der Antragsteller – entgegen der Sozialhilfe – nicht zur Zahlung herangezogen, wenn sie unterhalb €100.000 p.a. verdienen. Es ist auch keine Sozialhilfe, sondern ein Rechtsanspruch wie die Steuererstattung beim Finanzamt. Von großer Bedeutung ist der Antrag auf Grundsicherung, wenn man einen Schwerbehindertenausweis hat. Dann erhält man weitere staatliche Hilfen und ggf. einen Teil der Kfz-Steuer zurück. Wer Hilfe braucht, kann sich an einen der Verbände wenden, deren Beiträge ebenfalls übernommen werden. Mehr als richtig informieren kann ich nicht. Das weitere sollte jeder ältere Mensch mit kleiner Rente selbst tun. Es lohnt sich.

  172. Bei diesen ganzen Berichten und Verdrehungen in der Lügenpresse frage ich mich manchmal warum es noch keinen deutschen Breivik gegeben hat?

  173. #240 rifflejoe (25. Feb 2016 11:35)

    Ohne erst Stellen aus deinen Betrag aufzurufen, kann ich Dir recht geben. Als erstes muss man immer daran denken, man bekommt nichts freiwillig vom Staate. Eigeninitiative ist gefragt oder eine Gesetzesänderung, die den Staat verpflichtet unaufgefordert dem Bürger über seine Möglichkeiten zu informieren, da dies älteren Menschen schwer fallen kann. Und zum Stolz muss ich sagen, es ist Dummheit, denn durch meine Steuern habe ich dazu beigetragen, das der Staat solche Zuschläge und Hilfen zahlen kann!

  174. 234 Black Elk (24. Feb 2016 22:18)

    und man muss doch sehen, dass das Geld nicht aus den Wolken regnet.
    Derjenige, der vom „Staat“ lebt, für diesen Menschen geht ein anderer jeden Tag viele Stunden arbeiten. Das wissen die Ur-Deutschen und haben daher einen gewissen Skrupel zum Sozialamt zu gehen.

    Sie sind so erzogen, sich so gut zu behelfen wie es geht um nicht einem anderen Mitbürger (Staat) zur Last zu werden.

    Wer will denn schon eine Last sein?

    —————-
    Willst Du jetzt auf deine Rente verzichten, nur weil andere dafür arbeiten gehen müssen, da ja deine Eltern meine erwirtschafteten Beiträge schon aufgefuttert haben?

  175. #240 rifflejoe (25. Feb 2016 11:35)

    Das Problem liegt in der Psyche der älteren Menschen. Die sind es eben nicht gewohnt, um Hilfe zu bitten, weil sie in ihrem Leben immer selbst angepackt haben.

    Bei den Seuchenvögeln kümmert sich eine ganze Armada von Spinnern, Gutmenschen, Kirchen, Vereinen, Anwälten und Einzelpersonen um deren – angebliche – Ansprüche. Und zwar ganz automatisch, ohne dass diese Figuren etwas selbst in die Wege leiten müssen.

    Und irgendwelche Scham beim „Fordern“ und „Annehmen“ kennen diese Gruppen ohnehin nicht.

Comments are closed.