norwegen1Der (Bürger)Krieg in Europa hat längst begonnen. Die schleichende Islamisierung ist durch die von der deutschen EU-Regierungschefin Merkel geförderte islamische Invasion befeuert worden – sie gallopiert inzwischen. Jetzt regt sich zunehmend eine außerparlamentarische Opposition. Es ist eine Opposition der Männer auf der Straße, die etwa ihre Frauen schützen wollen, da die Polizei ihr Gewaltmonopol kaum oder gar nicht mehr wahrnehmen kann. Nun haben sich im äußersten Norden, quasi an der nördlichen Außengrenze Europas, Nachkommen der Wikinger und ihrem König der Götter aus der nordischen Mythologie (Odin) entschlossen, der überlasteten Polizei unter die Arme zu greifen. Sie nennen sich „Odins Soldaten“ und wollen auf der Straße dort eingreifen, wo Gefahr für Leib und Leben der „Eigenen“ im Verzuge ist.

(Von Alster)

Als Bürgerwehr formierten sie sich zunächst in Finnland, haben aber notgedrungen auch in anderen nordischen Ländern an Einfluss gewonnen. Mitte Februar zeigten sie sich erstmals in Norwegen in einigen Städten, um die Polizei zu unterstützen und für die Bürger Sicherheit zu gewährleisten. Nach eigenen Angaben wollen sie mit allen, die an der Sicherheit auf den Strassen interessiert sind, patrouillieren – mit Buddhisten und Sikhs usw. „Wir kümmern uns weder um Religion oder um Hautfarbe. Wir wollen nur, dass es in der Stadt sicher ist, bei Gefahr für das Leben und der Gesundheit sind wir gesetzlich zur Hilfe verpflichtet“ sagte der Sprecher von Odins Soldaten, Ronny Alte, der schon früher für seine Zusammenarbeit mit Gruppen wie die Norwegian Defence League und Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes und Pegida kritisiert wurde.

Aber wie überall im Europa der EU, ist die Furcht vor dem alten europäischen Faschismus so tief eingeprägt in der DNA aller Liberalen und Linken, dass sie nicht den neuen noch schlimmeren eigentlichen Ur-Faschismus erkennen, der mit seinen kulturfremden Wurzeln aus den islamischen Ländern zu uns strömt. Ergo ist man eher besorgt über vermeintlich fremdenfeindliche Hilfe für die Polizei als über fremde Invasoren.

So durften denn „Odins Soldaten“ auf polizeiliche Anordnung nicht in Oslo oder anderen größeren Städten patrouillieren. Ganz brav und zivilisiert stellten sie in Kristiansand einige Tische auf und verteilten Saft und Brötchen.

Unsere Lückenpresse verkündet die eigene Besorgnis und die der norwegischen Polizei:

Die Bedrohung am rechten Rand wächst. [..] Das Asylthema gibt der rechten Szene neue Nahrung, es hilft bei der Radikalisierung und der Rekrutierung.

Ganz anders geht man mit „Jundullaah“, aus dem Norwegischen übersetzt: „Allahs Soldaten“ um. Die kündigten sich als Antwort auf „Odins Soldaten“ an: „Als Reaktion auf die ungläubige Gruppierung „Odins Soldaten“ die durch die Straßen patrouilliert, haben wir Muslime eine Gruppe aufgestellt, um die Straßen zu patrouillieren, zunächst in der Hauptstadt Oslo, um das Böse zu verbieten und das Gute zu nennen.“

Also eine Scharia-Polizei, und sie kann bisher ungehindert in Oslo patrouillieren.

Diesen „Allahs Soldaten“ sind wir schon am 31. März 2012 in Århus/Dänemark begegnet. Als die „Danish Defence League“ damals eine Demonstration abhielt, kam es zu einer gewaltsamen Gegendemonstration der dänischen Antifa im Verbund mit den „Soldiers of Allah“. Nebenbei wurde eine israelische Flagge zerfetzt.

Man kann nun trefflich darüber streiten, ob eine Bürgerwehr „Odins Soldaten“ soviel besser klingt als „Allahs Soldaten“, und ob vielleicht nicht doch so ein paar düstere Odin-Figuren da mitlaufen.
Es gibt einen wichtigen Unterschied zwischen den Gruppen: die einen sind die Eigenen, die islamische Fraktion sind fremde Invasoren.

Eine zugelassene Patrouillie der Ummah des Propheten in Oslo ist vergleichsweise so, als wenn man eine Patrouillie Odins in Islamabad oder einem anderen muslimischen Land zulässt.

Die „Soldiers of Odin“ patrouillierten erstmals im Januar 2016 in Finnland, um ihre Mitbürger vor „Flüchtlingen“ und Migranten zu schützen. Der Norden und Finnland scheinen sich zu wappnen, und es gibt auch Ableger der finnischen „Odins Soldaten“ in den baltischen Ländern.

Etwa 2.500 ihrer Mitglieder sind am Unabhängigkeitstag Estlands durch Tallin „marschiert“. Der eindrucksvolle Zug führte viele Fahnen der baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen mit sich, und sie trugen ein Banner „For Estonians!“.

Eigentlich sieht man da keine Soldaten, es ist eher ein Spaziergang von Bürgern. Da Estland kaum Migranten und Muslime aufgenommen hat, scheint es ja neben Dresden noch ein „Tal der Ahnungslosen“ zu geben – oder hat man sich auch dort genauestens über den Niedergang Schwedens und anderen islamisierten Ländern in Europa informiert?

image_pdfimage_print

 

68 KOMMENTARE

  1. Wie schnell könnten die Millionen nach Deutschland invasierenden jungen Soldaten,
    in ihren Heimatländern Kriege beenden,
    anstatt sich hier pampern zu lassen?
    Pfui!

  2. Das schlimme ist, dass Merkel hier überwiegend Sunniten nach Deutschland einspülen lässt.

    Sunniten sind dafür bekannt, dass sie dem IS nahe stehen und die auch in Saudi Arabien praktizierte, menschenverachte Auslegung des Islam praktizieren.

    Merkel bringt in Deutschland und Europa daher den Religionskrieg des Nahen OStens vor unsere Haustüren.

    Die Politik von Frau Merkel ist die größte Gefahr für unseren Frieden und unseren Wohlstand.

    Durch das Versagen von Frau Merkel haben wir jetzt schon Zustände in Deutschland wie wir sie zwischen Israel und Palästina kennen.

    Merkel ist Schuld an der immer weiter zusammenbrechenden Inneren Sicherheit in Deutschland.

    Raub, Diebstähle, Sex-Übergriffe, Vergewaltigungen, durch Ausländer haben unter der Regierung Merkel ein noch nie dagewesenes und nicht mehr hinnehmbares Außmaß erreicht.

  3. Aktuelle Umfrage zu den Landtagswahlen:
    AFD in Sachsen-Anhalt bei 19%, knapp hinter der SPD, und in BaWÜ mit 13% gleichauf mit der SPD.

    Wieso es allerdings in BaWü so viele Grüne gibt, bleibt mir unerklärlich.
    Die Räfutschie-Schwemme sollte dann vielleicht ins Ländle umgeleitet werden.

  4. @3 Bamboocha

    Schweden ist verloren, aber hoffentlich „überlebt“ Norwegen diesen Wahnsinn.
    ———————

    Schweden, Deutschland und Frankreich sind gleichermassen verloren.

  5. Ich glaube nicht, dass eine Rückkehr zu den Göttern der Wikinger, die Europa einst von Norden her mit Raub und Mord drangsalierten, das Problem lösen kann. Ich hoffe auf einen Widerstand mit anderen Grundwerten.

  6. Geschichtlich gesehen gab es die Christianisierung Europas und wie wir wissen auch mit Gewalt.
    Die Sachsen wurden im 8. und 9. Jahrhundert durch Karl den Großen teilweise gewaltsam zum Christentum gebracht. Karl besiegte um 800 die Sachsen in Norddeutschland.

    Jetzt ist die Islamisierung Europas in vollem Gang und das mit einer enormen Geschwindigkeit.
    bedingt durch die Kirchen, Gutmenschen usw.
    Wohin dieser Islam führt wissen ist bestens in den muslimischen Ländern zu bewundern.

    Wie sieht die Zukunft Europas aus ?

    Ein Film der geschichtlich aufklährt:
    https://www.youtube.com/watch?v=w9ixNzfqKsQ

  7. Neue Regeln im Erlebnisbad in Norderstedt: Nach der Sexattacke auf zwei Mädchen darf laut Medien nur geschlechtergetrennt gerutscht werden.

    Es findet keine Islamisierung statt. 🙂

  8. Das wird es in Deutschland nicht geben. Weicheier wurden sehr lange gezüchtet. Wenn wir Nazis oder Neonazis hätten, gäbe es keine Salafisten und bekannte Haßprediger! Die dicken Nacken und kahlen Köpfe – vergessen. Die
    islamfaschistischen Kriminellen sind brutaler und schneller. Scheiße für uns Älteren. Unsere nächsten Generationen werden noch mehr mit diesem Gesindel zu tun haben. Ich habe -auch Dank unserer Ostkanzlerin- wenig Hoffnung. Wer erst mal die Pest an Bord hat….

  9. Es ist gut zu wissen, dass es überall Graswurzelbewegungen in Europa gibt, die sich mit den Folgen der unkontrollierten islamischen Masseninvasion beschäftigen.
    Der Norweger Ronny Alte ist ein netter, zuverlässiger Typ. Die Linken spinnen, wenn sie eine Gefahr in solchen Leuten sehen. Aber es gibt da natürlich die Hysterie wegen des irren Massenmörders Breivik.

  10. Will man sich der Invasoren erwehren ist ein Krieg unvermeidlich. Das hat die Geschichte gezeigt.

    Invasoren werden assimiliert oder die Eingeborenen verschwinden. Das ist Fakt.

    Beispielsweise hat man die Normannen sogar nach Italien geholt. Dort wurden sie zu Machthabern. Nur durch eigene Kraft konnte man sie abschütteln.

    Die Normannen in England und die Angelsachsen haben sich dort festgesetzt und die Urbevölkerung verschwinden lassen. Die Schotten haben am längsten standgehalten.

    Allerdings sind die Horden Mohammeds mit Ausnahme vpn Spanien und Sizilien nie mehr zurückgetrieben worden.

  11. Norwegen, ist das nicht das Land mit der Hauptstadt, in der seit Jahren die Vergewaltigungsrate fachkräftig in Muselmanenhand ist?

    Jetzt dürfen wir gespannt sein, ob die Sozialhilfehorden aus Afrika und Arabien sich warm anziehen müssen, wenn sie auf norwegische Nuttenjagd gehen. (Wahrscheinlich nicht, und die eiheimischen Wikingermaiden lassen sich lieber ein wenig fremdenfreundlich schänden, um ja nicht als böse Rassist*innen gebrandmarkt zu werden.)

  12. Also dass Jundullaah Norwegisch ist, ist mir neu 😉

    Auch sollte man sich davor in Acht nehmen, diese beiden Gruppen miteinander zu vergleichen, dies tun hier naemlich die, die Sharia-Polizei gern als „Extremisten genau wie diese anderen“ abtun wollen, hat nichts mit Islam zu tun, ist ganz normaler Extremismus und die natuerlich auch breite Gegenwehr vom Volk unterbinden wollen, indem man gleichzeitig mit dem Rechtsextremisten-Stempel droht.

    Das Volk soll wehrlos ausgeliefert sein (die Polizei hier ist im Uebrigen nicht mehr und nicht weniger als eine Gefahr fuer den Buerger) und der Islam soll nicht kritiseirt werden koennen.
    Alles wie gehabt also.

  13. #4 baqd_G (03. Mrz 2016 21:53)

    Aktuelle Umfrage zu den Landtagswahlen:
    AFD in Sachsen-Anhalt bei 19%, knapp hinter der SPD, und in BaWÜ mit 13% gleichauf mit der SPD.

    Wieso es allerdings in BaWü so viele Grüne gibt, bleibt mir unerklärlich.
    Die Räfutschie-Schwemme sollte dann vielleicht ins Ländle umgeleitet werden.

    Falsch!
    SPD liegt mit der AfD!!!
    Und die Linken mit derzeit 21% werden auch noch geknackt!

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_77160852/ard-gruene-in-baden-wuerttemberg-klar-vor-der-cdu.html

  14. #10 IslamHans:

    find‘ ich gut – wo käme ich denn dahin, wenn ich mit Frau und Tochter Badefreuden genießen würde – alles für den Bückbeter, alles für den Islamsinn…
    Sorry, ich muß hier ‚raus!!!
    P.S.: bisher ja nur zweimal mit Bückbetern in „meinem“ Erlebnisbad aneinandergeraten… ich bin nicht Mister Universum, aber groß und breit, und jedesmal haben – einmal 6 Jungs auf einem Haufen – die Bücklinge gekniffen – TRAUT EUCH, DEUTSCHE MÄNNER!

  15. Soldiers of Odin sind genau genommen nichts anderes wie hierzulande Hooligans gegen Salafisten

    #7 Heinz (03. Mrz 2016 21:59)
    Ich glaube nicht, dass eine Rückkehr zu den Göttern der Wikinger, die Europa einst von Norden her mit Raub und Mord drangsalierten, das Problem lösen kann. Ich hoffe auf einen Widerstand mit anderen Grundwerten.

    Heinz, da bin ich ja mal auf Ideen gespannt, Wattebäuschchen oder Meth?

  16. du schreibst zu schnell… ich bin ein braver heterosexueller weißer alter Mann, der artig gelernt hat, seiner Sekretärin die Arbeit abzunehmen… seit 1984 Zehnfingerblind… wenn auch deutlich langsamer als mein weibliches Maschinengewehr aka Eheweib ;-).
    Leute, bitte, wo ist das Problem?

  17. Da ist mir son ODIN Soldat relativ egal….Schön das es die gibt….so ne art Guardian Angel….aber es zeigt auch wieder, wie kaputt die Staaten in EU sind.

    Alles geht zur Hölle….

  18. #18 bolgida (03. Mrz 2016 22:22)

    Scheiß Tastatur!

    Wollte schreiben:
    SPD liegt mit 15% HINTER der AfD mit 19%!

  19. Keiner kann deutsche Bürger, so sie wollten, daran hindern zum Schutz ihrer Bürger unauffällig zu patrouillieren. Unter dem Aspekt der Zivilcourage und Hilfeleistung geht das immer, sonst wäre es ja bei einem Zwischenfall eine unterlassene Hilfeleistung. Man muß ja nicht in Uniform und martialisch wie Hunnen auftauchen um beherzt zugreifen zu wollen.
    Also Leute, mit Funk oder Handy vernetzen und für Sicherheit sorgen. Die Polizei hat bestimmt nichts dagegen, wenn man sie im Fall der Fälle zusätzlich auf Trab hält.

  20. >blockquote>haben wir Muslime eine Gruppe aufgestellt, um die Straßen zu patrouillieren, zunächst in der Hauptstadt Oslo, um das Böse zu verbieten und das Gute zu nennen.“

    Der Chip ist drin. Sogar wörtlich. Koran 3:110.

    Ihr (Moslems) seid die beste Gemeinde, die für die Menschen entstand. Ihr gebietet das, was Rechtens ist (halal), und ihr verbietet das Unrecht (haram), und ihr glaubt an Allah.

    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure3.html

    Islam = Igitt.

  21. #1 Leipziger Montagsforum (03. Mrz 2016 21:43)

    (PS: Ich fahre dieses Jahr im Urlaub nicht mehr ins Ausland. Das ist nämlich zu uns gekommen.)

    Ich habe auch Angst, Haus und Hof aus den Augen zu lassen.
    Die z.Zt. auffallend massive Urlaubswerbung lässt vermuten, dass die Tourismusbranche Probleme hat.
    Ein Sündenbock wird schnell gefunden: Sicher PEGIDA, keinesfalls die „Schutzsuchenden“ (überarbeiteter Begriff, da der alte Begriff „Flüchtlinge“ in den meisten Fällen wohl nicht stimmt).

  22. #7 Heinz (03. Mrz 2016 21:59)
    Ich glaube nicht, dass eine Rückkehr zu den Göttern der Wikinger, die Europa einst von Norden her mit Raub und Mord drangsalierten, das Problem lösen kann.

    @
    Irrtum dank Hollywood, Wikinger waren in erster Linie Händler. Danach erst Krieger und Pioniere. 😉

  23. #4 baqd_G (03. Mrz 2016 21:53)

    Aktuelle Umfrage zu den Landtagswahlen:
    AFD in Sachsen-Anhalt bei 19%, knapp hinter der SPD, und in BaWÜ mit 13% gleichauf mit der SPD.

    Wieso es allerdings in BaWü so viele Grüne gibt, bleibt mir unerklärlich.
    Die Räfutschie-Schwemme sollte dann vielleicht ins Ländle umgeleitet werden.

    Yepp – hier ist es noch nicht bunt genug, wir brauchen dringend mehr Farben im Landtag!

  24. Eindrucksvolles kurzes Video des Demonstrationsumzuges von „Odins Soldaten“ und Mitglieder und Bürger in Tallin/ Estland. Erinnert stark an einen Montagabend in Dresden:

    https://www.rt.com/in-motion/333640-estonia-far-right-march/

    @15 fiskegrateng
    Soll wohl heißen:„Jundullaah“,ins!Norwegische übersetzt: „Allahs Soldaten“
    Ansonsten verstehe ich Dich nicht, weil im Beitrag doch genau der Unterschied beschrieben wird.

  25. Das posten ist ne Qual zur Zeit geht da garnichts mehr!

    Ich sehe gerade ein Kommentar ist mal durchgekommen.
    PI ist immer mehr der Stachel im Arsch der Etablierten!
    👿

  26. Es gibt einen wichtigen Unterschied zwischen den Gruppen:
    die einen sind die Eigenen,
    die islamische Fraktion sind fremde Invasoren…

    und dann schreibt ihr dies:

    Eigentlich sieht man da keine Soldaten, es ist eher ein
    Spaziergang von Bürgern.

    Also einheimische Invasoren sollen das den sein.
    Also was den nun?
    Also ich finde das nun nicht so.
    Aus Ende muss nich, tut das den Not?

  27. Es sieht wieder so aus, dass die von parteiuebergreifendem System Merkel verkorste Deutsche Gesellschaft,

    die letzten sind, die in Europa ausgepennt haben und kapieren, was die Irren Verraeter an der Spitze ihnen eingebrockt haben.

    Mal sehen, ob durch steigende Kriminalitaet und Islamisierung wohin man schaut, sich nach der Landtagswahl

    ein Ruck durch die Gesellschaft erbebt, der das ganze oberfaule Establishment der Bundestagsparteien bundesweit von den Stuehlen reisst.

  28. #1 Leipziger Montagsforum

    (PS: Ich fahre dieses Jahr im Urlaub nicht mehr ins Ausland. Das ist nämlich zu uns gekommen.)
    ++++++++++++++++++++
    Und das ist genau das Verbrechen.

    Wenn man es ebenso humorvoll wie du nimmt, trifft zu:

    Wenn ich ein Glas Milch trinken möchte, kaufe ich mit noch lange keine Kuh!

  29. Ich denke der nächste Krieg in Europa wird ein „Glaubenskrieg“…
    Irgendwann wird sich die angestammte Bevölkerung das nicht mehr bieten lassen und wird diese Bückbeterbewegung aktiv angehen und zurückdrängen…
    Viel fehlt ja nicht mehr und die Gründe in Form von Attentaten ist nur eine Frage der Zeit…

  30. Der kommende Kampf dürfte ein irregulärer, ethnisch-religiöser Volkskrieg werden

    Angreifer und Verteidiger sowie der Gegenstand des Kampfes sind beim kommenden Gemetzel im deutschen Rumpfstaat und dem übrigen Europa leicht zu bestimmen: Die Angreifer sind natürlich die mohammedanischen Eindringlinge und die Verteidiger stellt die europäische Urbevölkerung. Gestritten wird um das Land und das Eigentum der europäischen Urbevölkerung sowie deren Frauen, die die Eindringlinge als lebende Gummipuppen zur Befriedigung ihrer viehischen Gelüste mißbrauchen wollen. Womit sich auch eine recht rege Beteiligung des europäischen Weibsvolkes erklären wird. Da das Gemetzel mit dem (endgültigen) Zusammenbruch der öffentlichen Ordnung seinen Anfang nehmen wird, muß es wohl ganz und gar irregulär stattfinden, wenn sich vielleicht auch wieder neue Behörden und Leitungen bilden können. Der Hauptnachteil besteht für die Urbevölkerung darin, daß der Feind einen ständigen Zustrom neuer Kämpfer erhalten wird, während die Urbevölkerung ein wenig auf Rußland hoffen darf.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  31. „Odins Soldaten“

    Mhm!
    Naja, dann ist das halt so!

    So wie die Kirche dem Islam hinten reinkriecht kommt es wohl zu Missverständnissen wenn man sich auf den christlichen Gott bezieht.

  32. #5 baqd_G

    AFD in Sachsen-Anhalt bei 19%, knapp hinter der SPD, und in BaWÜ mit 13% gleichauf mit der SPD.

    Wenn das so weitergeht (wie ich es mir eigentlich wünschen würde), ist die CDU bald der Juniorpartner in einer AfD-geführten Regierung.

  33. Nun ja, ein Kommentar zu Breivik von mir wurde damals auch (moderationslos) gelöscht. Aber hab ich verstanden, weil dass so schrecklich war, dass man sich dazu öffentlich im Klartext im humanfaschistischen System (*)halt nicht äußern konnte.
    Und selbst ich habe damals natürlich keinen echten Klartext geschrieben.

    (*) Also wir gaben momentan kein linksfascjistisches, sondern ein humnafaschistisches System. Im Gegensatz zur nehaupteten Demokratie.

  34. Also könnte ich mit auch vorstellen. Arbeite ja nicht mehr und bin physisch so gut zurecht wie noch nie. Gewicht steigt permanent. Würde mich reizen. Wäre sehr sinnvoll. Und istz ja unvermeidlich. Aber wie will man Gleichgesinnte finden. Wird sich ergeben. Es wird Andere geben die das anleiern. Da bin ich ni´cht so gut drin.

  35. Habe gerade im TV gesehen das in Marokko eine Terrorzelle ausgehoben wurde, die waren angeblich im Besitz von biologischen Waffen!

    Das dauert nicht mehr lange dann werden solche Waffen in Europa von den rechtgläubigen gezündet.

    Mal was anderes, es gibt doch diese Deutschlandkarte wo Verbrechen eingetragen sind, zbs. schwarz für Mord usw. Weiss jemand wo man solche Fälle melden kann zwecks Eintrag in die Karte?

  36. Den Bückbetern kann man nur beikommen, indem man ihre Strategie „Hit and Run“ spiegelt.
    Einfach auch in Gruppen patrollieren, ohne große Ankündigung, „Uniformen“ oder Ansprache. Fein und sachte im Hintergrund agieren.
    Wer „Berührungsänste“ hat, sollte besser gleich zu Hause bleiben, denn diese Art kann man nicht Streicheln. Deswegen hängt ja auch vor jedem Tierkäfig im Zoo ein Schild!

  37. ODIN?, ein taffer Typ, hab schon viel Gutes von ihm gehört. Vor allem in jüngerer Zeit, seit die Verwalter des Christentums zu denen übergelaufen sind, die 1453 die Einwohner von BYZANZ nach den Regeln ihres Kampfbuches ABGESCHLACHTET haben.

  38. #29 pragmatikerin (03. Mrz 2016 22:45)
    #1 Leipziger Montagsforum (03. Mrz 2016 21:43)

    (PS: Ich fahre dieses Jahr im Urlaub nicht mehr ins Ausland. Das ist nämlich zu uns gekommen.)

    Ich habe auch Angst, Haus und Hof aus den Augen zu lassen.
    Die z.Zt. auffallend massive Urlaubswerbung lässt vermuten, dass die Tourismusbranche Probleme hat.
    Ein Sündenbock wird schnell gefunden: Sicher PEGIDA, keinesfalls die „Schutzsuchenden“ (überarbeiteter Begriff, da der alte Begriff „Flüchtlinge“ in den meisten Fällen wohl nicht stimmt).


    Die Türkei ist als Urlaubsziel zusammen gebrochen
    Ägypten , Tunesien , Marrokko ebenso
    Wer möchte gerade auf die mit Rapefugees gefluteten griechischen Inseln?

    Spanien ist dadurch überfüllt.
    Daher die extreme Werbekampagne

  39. Wenn mal alle Geiz ist geil Touristen diese blöden Länder wie Türkei etc. meiden würden, das wäre mal was.

    Ich sage es immer wieder. Reist nach Mexico. Ich war schon mehrmals dort. Freundliche Menschen und garantiert Moslemfreie Zone 🙂

  40. Am Super-Sonntag, den 13. März, hat der Wähler die einmalige Chance den Blockparteien-Politiker die rote Karte zu zeigen.

    Darauf freue ich mich jetzt schon.

    🙂

  41. Zigaretten kann man da in der Apotheke kaufen (kein Witz) und kosten so um die 2.70€. Das Essen ist gut, die Monumente gewaltig und das einzige, dass die Erfahrung trübt, ist die grosse Armut ausserhalb der Touristenorte. Aber ich hab immer mit den Einheimischen Ausflüge gemacht und die so unterstützt.

  42. Verantwortlich für dieses schlamassel sind die Wähler, die Verräter Parteien wählen.
    Es ist unglaublich.
    Selberschützen ist Pflicht, den im Staat arbeiten nur Verräter.
    Die Islamisten sind ein feiges Pack.
    Immer auf wehrlose und in überzahl.
    sonst benehmen sich wie Lämmer.

  43. Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen. Die zeigen Ereignisse wie gesten auf PI berichtet.

    http://www.pi-news.net/2016/03/hannover-15-jaehrige-messerstecherin-vom-is/

    Von Bürgersinn und Zivilcourage getragene gut vernetzte Gruppen brauchen wir auch in Deutschland um Schutz und Sicherheit unserer Mitbürger vor den barbarischen Raubnomaden und Islamfaschisten gewährleisten zu können. Darüber hinaus stärken solche Gruppen über Grenzen hinweg den Europäischen Gedanken. Nicht im Sinne der EUDSSR-Kamarilla von Brüssel, sondern im Sinne der Prager Deklaration. Allein der Name sollte für hiesige Verhältnisse griffiger umgestaltet werden. Ich schlage einen aussagekräftigeren Namen wie das „Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold“ vor. Auch weil gerade dieser Name die Antidemokraten von der „Sharia Partei Deutschlands“ zur Weißglut treiben würde.

  44. 2500 in Tallin auf der Straße.
    Viel für so ein kleines Land.
    Und da ist noch nicht viel „Bereicherung“.

    Das muss und hier Ansporn sein.


    PS:
    Merkel in BW:
    Ettlingen Fr. 4.3. Parteitag der Landes-CDU mit ANGELA MERKEL.

    Merkel Rheinland-Pfalz:
    – am 9. März Bad Neuenahr-Ahrweiler und Simmern
    – am 11. März nach Trier.

  45. Zu #55

    habe das vergessen:
    Nochmal Merkel in BW:
    ———————-
    auf den 10. März 2016, 17.30 Uhr (Saalöffnung 16.30 Uhr), verschobene Veranstaltung, (Ankunft 17:00????? )voraussichtlich Berliner Platz vor der Stadthalle …

    Wer weiss mehr dazu?

  46. Wir brauchen unbedingt eine neue Version der

    K R E U Z R I T T E R

    Sie muß nicht unbedingt auf dem Christentum basieren sondern auf den heutigen (auf dem Christentum basierenden) Grundwerten.
    Kein fester Verein sondern ein loses Bündnis dem jeder der will angehören kann.

  47. Was werden Odins Soldaten tun, wenn sie auch bewaffnete Soldaten Allahs treffen? Die Polizei rufen und bis dahin abgeschlachtet werden oder die Franziska schwingen?

    Es wird an der Tagesordnung sein oder notwendig werden, sog. Bürgerwehren, welchen Namen sie sich auch immer geben, zu bilden. Obwohl ich ehrlich gesagt nicht sehr optimistisch gestimmt bin, dass die autochtonen Europäer den Sieg nochmals gegen die Pluderhosen davontragen werden, denn durch offene Grenzen strömen immer wieder millionen von ihnen nach. Sie haben nun die „Flucht“ nach Europa entdeckt und werden davon nicht mehr lassen. Und solang Merkel und dieser luxemburgische Schutzpatron der Steuervermeider das Ruder in der Hand haben, ist kein Ende dieser Invasion abzusehen. Europa droht ein Krieg, der im Grunde schon längst begonnen hat. Die Irrationalität der Linken ist weder nachvollziehbar noch mitzutragen.

  48. @ #8 Heinz

    Und welche „Grundwerte“ sollen das sein? Andere Wange hinhalten und suizidales Märtyertum?

    Als wir noch Heiden waren, waren wir unbezwingbar. Die semitischen Kulte Judentum/Christentum/Islam sind nicht für uns gemacht worden und wurden uns mit Feuer und Schwert aufgezwungen.

  49. Man kann nun trefflich darüber streiten, ob eine Bürgerwehr „Odins Soldaten“ soviel besser klingt als „Allahs Soldaten“, und ob vielleicht nicht doch so ein paar düstere Odin-Figuren da mitlaufen.
    Es gibt einen wichtigen Unterschied zwischen den Gruppen: die einen sind die Eigenen, die islamische Fraktion sind fremde Invasoren.

    So ist es.

    Und die Eigenen mussten auch nur auf die Strasse, weil Fremde ihre Gewaltkültür mitbringen und etablieren dürften.

    Abgesehen davon sind mir Soldaten Odins naturgemäss sowieso lieber, weil kulturreligiös unproblematisch.
    In der Edda steht nämlich nichts davon, Andersgläubige zum Heidentum zu bekehren oder zu köpfen.

  50. ……Eine zugelassene Patrouillie der Ummah des Propheten in Oslo ist vergleichsweise so, als wenn man eine Patrouillie Odins in Islamabad oder einem anderen muslimischen Land zulässt…….

    Zu diesem Text, ihr solltet nicht vergessen das diese Toleranz uns Aufgezwungen wird!! Wir leben in einer Meinungskiktatur, wer gegen die Sache ist wird mit der Psycho Moral Keule Nieder gemacht. Weil die Gehirngewaschenen Europiden, Hauptsächlich das Deusche Wesen!! Hat keine Skrupel sich weiterhin selbst und andere Mitdeutschen solange zu Geiseln bis sie auch auf der gleichen Linie sind!!

    Wenn ich als die ganzen Wahlstände von CDU SPD usw sehe könnt ich nur noch KOTZEN!!

  51. #54 opferstock (04. Mrz 2016 08:03)

    Zigaretten kann man da in der Apotheke kaufen (kein Witz) und kosten so um die 2.70€. Das Essen ist gut, die Monumente gewaltig und das einzige, dass die Erfahrung trübt, ist die grosse Armut ausserhalb der Touristenorte. Aber ich hab immer mit den Einheimischen Ausflüge gemacht und die so unterstützt.
    ——————————
    Wo warst du denn da? Nahe der US-Grenze ist es doch gefährlich wg. der ganzen Drogenkriege oder nicht? Gibt es giftige Spinnen wie in Paraguay?

  52. Brummbär grummelt:
    Ich war nie stolz darauf ein Deutscher zu sein.
    Warum auch?Stolz kann man sein,wenn man beim
    Buchstabierwettbewerb gewonnen hat, aber wegen
    meines Geburtsortes oder meiner Ethnie? Also nö
    Allerdings hab ich mich auch nie geschämt
    deutsch zu sein,deutsche Vorfahren zu haben und die deutsche und europäische Kultur zu lieben.
    Richtig sauer wurde ich stets,wenn irgend ein
    Dummschwätzer mir Schuldgefühle wegen längs vergangener Untaten einreden wollte!Und ist
    solch ein moralinsaurer Seicher auch noch eben-
    falls deutscher Art,oder noch schlimmer,ein in
    der Wolle gefärbtes „Flüchtel“,platze ich
    vor Wut! Ich hab mich für gar nix zu entschuldigen! Nicht für Adolf und auch nicht für Auschwitz! Ich war nämlich damals noch gar nicht auf der Welt!Und jetzt bin ich Großvater
    und einige von diesen rotgrünen Ratten wollen nun auch meinem Enkel eine
    Erbschuld verpassen? Ja,ihr habts wohl was am
    Sräußchen!? Und noch was:Wenn ich nach -sagenwermal-Riad oder Timbuktu fahre bekomme
    ich eben keine Schweinshaxn und wenn ich dort
    besoffen vor ner Moschee den Ballermann singe
    bekomme ich gepflegt eins aufs Maul. Und
    zwar zu Recht!Ich habe mich eben dem Gastland
    anzupassen.Und anders rum genau so! Diese
    Maghrebpenner haben sich uns anzupassen!Und
    jeder,der das anders sieht ist entweder eine
    Sündenstolz-Schwuchtel oder ein gemeiner
    psychop.Deutschenhasser und verdient nun seinerseits aufs Maul!
    Ich habe gesprochen !

  53. Der Name Soldiers of Odin rührt sicherlich von Manowar’s „Sons of Odin“.

    https://www.youtube.com/watch?v=BDaLLTXKKvE

    In keinem anderen Land ist Metal nämlich so angesagt wie in Finnland, gerade Bands wie Manowar oder Judas Priest mit ihrem melodischen Old School Metal.
    Lest Euch mal die Kommentare durch. Wenn Ihr weiter runterscrollt, findet man auch dort die „German Krankheit“:

    Poster Lawlet schreibt 1 month ago:
    „The Germans will rise up soon and crush ISLAM.?“
    und bekommt 4 mal Zuspruch

    und ein deutscher Honk namens Sascha Radtke
    antwortet 1 week ago:
    „Was bist du denn für ein Nazi?“?

  54. #8 Heinz (03. Mrz 2016 21:59)
    Ich glaube nicht, dass eine Rückkehr zu den Göttern der Wikinger, die Europa einst von Norden her mit Raub und Mord drangsalierten, das Problem lösen kann. Ich hoffe auf einen Widerstand mit anderen Grundwerten.
    ——-
    Wie bitte? Erstens waren die Raubzüge der Wikinger deutlich weniger heftig und zahlreich, als das hier suggeriert werden soll.
    Zweitens waren diese Götter in Nord- Mittel- und Osteuropa bekannt.
    Dazu kommt, dass die z.B. Christen deutlich mehr unschuldiges Blut aus niederen Motiven vergossen haben, als die Wikinger oder Germanen.
    Desweiterem ist das mit den Odins Kriegern wohl eher Symbolisch gemeint und eine Reaktion.
    Sehr schwacher Beitrag, der viel über Sie aussagt.

  55. Hier ist ein anderer Song von Manowar:

    https://www.youtube.com/watch?v=iLYYbfDsRVg

    Der heißt Battle Hymn. 🙂

    1. Kommentar dort:
    Andrew „RockNTroll555“ Green vor 1 Monat:

    „Good Muslim slaying music right here.?“

    🙂 🙂 🙂

    Es scheint, europäische Männer wissen, was demnächst auf sie zukommen könnte und bereiten sich schon mal mental mittels Musik vor.

    Für alle, die nichts über Metal wissen: ein paar Experten wollen herausgefunden haben, dass Metal Musik seine Wurzeln in angelsächsischen Kriegsgesängen hat und von daher am meisten Zuspruch bekommt von wehrfähigen weißen Männern in UK/USA und anderen (noch) von Weißen dominierten Ländern sowie in Japan (Japaner gelten als „weiße“ Asiaten).

Comments are closed.