roehl.PGArgumentieren, Ignorieren, Löschen, Strafanzeige: Das sind die Eskalationsstufen bei Hass-Kommentaren. Was keinesfalls geht, ist eine staatlich initiierte und geförderte, privat exekutierte und willkürlich handelnde Zensurindustrie. „Hasskommentare“ sind ein Modephänomen. [..] Der Begriff “Hate-Speech” kommt aus Amerika, muss also wohl irgendwie gut sein. [..] Die Vokabel „Hassrede“ (Hate-Speech), die uns seit einigen wenigen Jahren zunehmend beschäftigt, gibt es gar nicht. Jedenfalls nicht im Bereich der Justiz, für die der Bundesjustizminister zuständig ist.

Im deutschen Recht, man kann alle deutschen Gesetze durchflöhen, taucht die Vokabel Hassrede nicht auf. In den Vorschriften des Strafgesetzbuches und des übrigen Strafrechtes findet die Vokabel Hassrede nicht statt. Und dennoch will der für die Strafverfolgung oder ähnliche Hoheitseingriffe absolut unzuständige Justizminister – für Strafverfolgung oder ähnliche hoheitliche Eingriffe könnte allenfalls der Bundesinnenminister ganz entfernt und sehr mittelbar zuständig sein- eine Art zensierende Pönalisierung von Äußerungen, die er Hate-Speech nennt, in das deutsche Rechtssystem faktisch implementieren und durchsetzen. Zensur ist in Deutschland verboten. (Weiterlesen bei rolandtichy.de)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

87 KOMMENTARE

  1. Passt!

    Hemmungslos hetzen

    Was tun gegen den Hass im Netz?
    „Rapefugee“, „Judensau“, „Fotze“: Im Internet wird an vielen Stellen hemmungslos gehetzt. Wo kommt dieser Hass her und was kann man dagegen tun?

    Die staatliche Propaganda schlägt Purzelbäume.

    Faszination Wissen
    BR
    22 Uhr

  2. Aber Kalkofe sagt unkritisiert bis heute, dass vermeintlich rechte Menschen keine Menschen mehr seien, also nur noch „Menschendarsteller“ wären. Nach Maas’scher Lesart ein, allerdings von oben gewollter Hate-Speech.

    Diese fette Qualle fand ich mal gut. Ist lange her.

  3. Die Antihass-Speech-Kampagne als selbst ernannte Laienautodidakten-politische Hygienepolizei ist eine furchtbare Entgleisung der aktuellen Politik.

    Jeder Demokrat weiss und fühlt, dass das STIMMT.

    Gut formuliert von Bettina Röhl!

  4. Der bloße Rücktritt des anmaßenden Hosenanzugskleiderständers reicht mir nicht mehr angesichts des angerichteten Schadens. Ich fordere dazu auf, Ihr auf verbindliche Art und Weise einen Revolver auf dem Schreibtisch zu hinterlegen.

  5. Nicht nur SPD Maas macht mit der Ex-Stasi Tante Kahane gemeinsame Sache–

    SPD lässt linksextreme Bands freien lauf und engagiert Ex-Stasi Mitarbeiter!

    Pfui Teufel diese SPD!

    Die SPD Hamburg lässt seit Jahren die linksextremistischsten Bands die es in Deutschland gibt auf dem Hamburger Hafengeburtstag aufspielen.

    Den Bundesjustizminister scheint dies jedoch einen Dreck zu interessieren, sind es doch seine Parteifreunde die dieses Treiben seit Jahren in Hamburg organisieren.

    Welche Kontakte hat die SPD und ggf. sogar der Bundesjustizminister zu Linksextremen bzw. der Antifa?

    Diese Frage muss endlich beantwortet werden, besonders vor dem Hitergrund, dass Herr Maas mit Frau Kahane eine ehemalige Stasi-angehörige mit der Zensur von Einträgen bei Facebook beauftragt hat.

  6. Es gibt ja eigentlich den Pressecodex der solche hate speech den Presseorganen verbietet.

    Dort ist es ja noch viel schlimmer. Die Medien müssen es verschweigen dass Verbrechen von Ausländern begangen wurden.

    Dafür können sie gerügt und bestraft werden.

    Diese Paragrafen sollten abgeschafft werden

    PresseKodex 12.1: Verschweige die Wahrheit um keine Vorurteile zu schüren

    Nicht Presseorganen sind dem wohl nicht unterworfen. Allerdings benimmt sich die Regierung so als ob Polizei und auch facebook Poster dem Pressekodex Zensurparagraphen auch unterworfen wären.

    Ansonsten ist es leider so dass der mittelalterlich undemokratische Volksverhetzungsparagraph da ist.

    Und da muss man ein Rechtsexperte sein, und intelligent und gebildet, um sich genau so gediegen auszudrücken dass man keine Volksverhetzung begeht.

    Es lebe die US Meinungsfreiheit,

  7. Werde der Gewitterhexe Kahane einen Koran schicken und unnachgiebig auf Antwort drängeln, was sie davon hält. Beim Maasmännchen ist das nicht nötig. Das versteht gar nicht, was ich will.

  8. „Haß“ ist kein justitiabler Begriff, denn er ist nicht objektiv meßbar.

    Eine Strafbestimmung „Aufstachelung zum Haß“ ist daher wegen Verstoßes gegen das Bestimmtheitsgebot verfassungswidrig.

  9. Wenn man sich solcher Figuren bedient wie einer Kahane ist jeder weitere Diskussion überflüssig.Vor solchen Leuten bin ich damals weggerannt. Leider hat man sie 89 nicht ins Meer geworfen, sondern sie durften sich im Wende-Deutschland neu positionieren.Sie sind alle, aber auch alle wieder da.

  10. Tja, die einen haben ein Buch wo Hass erlaubt ist und wir haben eben keins. Bei denen ist mein Kampf ein Bestseller und bei uns ists verboten. Und wenn wir uns gegen die wehren wollen, bezeichnet man uns als Hasser… Wir werden jeden Tag aufs neue verarscht!

  11. Sie wollen nicht mehr ihren richtigen Namen hören. Genauso wie die Figur „Rumpelstilzchen“ von den Gebr. Grimm es nicht ´vertragen konnte, dass ihm sein richtiger Name genannt wurde, so ergeht es denen, welche das Zauberwort „Hasskommentar“ erfunden haben, um damit „Hasskommentare “ zu unterdrücken.
    Rumpelstilzchen MAAS wird sich ebenfalls bald eines seiner kurzen Beinchen ausreissen, wenn ihm die politische Wahrheit entgegenschlägt.

  12. Die RAF wurde aktiv, weil in Vietnam Krieg herrschte.
    Heute wird das Volk in Deutschland vom Regime nicht nur entmündigt, sondern auch geknebelt.

    Politische Mitsprache und Kritik sind im Merkelzeitalter unerwünscht. Die rote Hose richtet es.

    Gottseidank gibt es die AfD, welche die Explosion verhindert und dem Bürger einen letzten Rest Hoffnung gibt.

  13. Hassrede, das ist die infantile Sprache der Blöden, also der Linken und Grünen. Aus dieser verkifften Ecke der US kommt dieser ganze totalitären Wahnsinn auch.

  14. Zwei Drittel wollen Merkel nicht weiter als Kanzlerin

    Kein Grund für Angie, unruhig zu werden. Die wird nicht mal gehen, wenn sie ganz alleine in Europa da steht. Wählergunst braucht es zudem sowieso nicht, im Takkatukkaland macht Angie sich die Welt, widewidewi-es ihr gefällt. Scheiß auf unsere Meinung.

  15. #10 Falcon3 (10. Mai 2016 21:04)

    „Haß“ ist kein justitiabler Begriff, denn er ist nicht objektiv meßbar.

    ——————–

    Das ist nur teilweise richtig.

    Es gibt den Begriff des „Haßverbrechens“.

    Wenn jetzt zum Beispiel ein Türke einen Kurden aus politischen Motiven zusammenschlägt, dann ist das ein Haßverbrechen. Und alle Haßverbrechen, auch dieses, werden unter „Rechter Gewalt“ subsumiert.

  16. Man wird doch wohl noch sagen dürfen, dass durch Merkels Politik der offenen Haustüre auch der größte Abschaum der Menschheit ungehindert nach Europa einmarschieren konnte, wie die Attentate von Belgien und Paris, die Sylvesternacht und jetzt vielleicht auch München eindrucksvoll belegen.

  17. #4 Cendrillon (10. Mai 2016 20:50)
    Aber Kalkofe sagt unkritisiert bis heute, dass vermeintlich rechte Menschen keine Menschen mehr seien, also nur noch „Menschendarsteller“ wären. Nach Maas’scher Lesart ein, allerdings von oben gewollter Hate-Speech.

    Diese fette Qualle fand ich mal gut. Ist lange her.

    _______

    Ein Gutes hat der ganze Spuk: es trennt so manche Spreu vom Weizen. Jeder hier kann ein Lied von singen, wie es sich mit mancher „Freundschaft“ verhalten hat, wenn man mal seine politische Meinung gegenüber Gutmenschen geäußert hat. Da erlebt man viele blaue Wunder und steht am Ende da, wie der einzige Mensch im All. Macht aber nichts. Zeit zur Neudefinition. Jedes Ende ist ein Anfang 🙂

  18. Die Politkasper waren es lange Jahre gewohnt, dass ihre Politik vom Volke ohne Widerspruch weitestgehend abgenickt wurde.

    Jetzt ist es eben nicht mehr so. Sie spüren kräftigen Gegenwind und können nicht mehr schalten und walten wie es ihnen passt. Und das schmeckt ihnen natürlich nicht, also fängt man damit an die Protestler zu diffarmieren und zu verunglimpfen.

  19. #19 Placker (10. Mai 2016 21:21)

    #85 h2so4 (10. Mai 2016 20:40)

    Lügenpresse, wie aus Rafik Youssuf ein Paul H. wird.
    +++
    Messerattacke von Grafing
    Die Täter-Lüge über den
    angeblich Deutschen Paul H.

    http://www.delgardo.tv/20161280/messerattacke-von-grafing-die-taeter-luege-ueber-den-angeblich-deutschen-paul-h/?fb_ref=Default

    Das wird Böse für die Lügenpresse enden…und ihrer Auftraggeberin…

    —————————–

    Zunächst dachte ich mir schon „Nicht schon wieder ein Paul“.

    Aber kein Wunder, die Lückenpresse ist Teil der Distanzierungsindustrie.

  20. Der Begriff wird vom Gegner gegenüber meiner Person benutzt, obwohl mir beispielsweise der ISLAM (normalerweise) am Allerwertesten vorbei geht – d.h. ich lehne ihn in für mein Leben und in meinem Lebensbereich konkret ab (da er meine Augen und Ohren beleidigt). Da ist kein Hass!

    ABLEHNUNG = HASS?

    Die Begriffe werden neu besetzt.
    Beispiel RESPECT.
    Da soll ich vor wohlstandsverwöhnten, tätowierten, balltretenden Multimillionären RESPEKT haben – allein weil sie einen Ball mit dem Fuß über eineinhalb Stunden/Woche – und teilweise ja virtuos – schubsen können?

    Meine Großmutter hat in bitterer Armut von 10 geborenen Kindern immerhin 8 ins eigene Leben entlassen können.
    Vor dieser Leistung – beispielsweise – hab ich Respekt!

    Oder ein Reinhold Messner besteigt alle Achttausender – Respekt!

  21. Die Vokabel „Hassrede“ …u.s.w. gibt es gar nicht. Jedenfalls nicht im Bereich der Justiz,….u.s.w….und dennoch will der für die Strafverfolgung oder ähnliche Hoheitseingriffe absolut unzuständige Justizminister….u.s.w….eine Art zensierende Pönalisierung von Äußerungen

    kein Wunder, dass der gute Herr Maas es nötig hat, sich andauernd immer nur von einer einzelnen Person beklatschen zu lassen, zum Fremdschämen peinlich ! zur Erinnerung siehe das 1-minütige Video –> https://www.youtube.com/watch?v=o69PQ7YR-KY

  22. #20 irgendwannistgut (10. Mai 2016 21:23)

    Die Zeitpunkt kommt immer näher, dass „Gutmenschen“ allein im All stehen. In der Minderheit sind sie jetzt schon. Und ich lasse sie meine Verachtung und ihre Lächerlichkeit spüren.

  23. #24 Der boese Wolf

    Richtig, sehr gut. Und die „Neuerwachten“ ruhig nicht vergessen lassen, daß sie gestern noch Gutmenschen waren, die einen verachtet haben.

  24. Ich habe mir gleich gedacht, dass der Messermörder von München Ausländer und Moslem ist, dass war mein erster Gedanke und so ist es auch.

    Das die Lügenpresse wieder ein Märchen erfinden musste, war doch klar, sogar die Medien der SED Bonzen haben bis zum bitteren Ende den Sozialismus als Heilsbringer verkündet.

    Die Verharmlosung des Islams und die Vertuschung von Straftaten durch Ausländer ninmmt den Medien doch keiner mehr ab.

    Je mehr die Medien ARD/ZDF und die Printmedien Lügen verbreiten, um so größer werden Widerstand und Wut im Volk.

    Die Lügenpresse ist der Hauptschuldige, für das Entstehen von Hass in Deutschland. Denn das arbeitende Volk lässt sich nicht gerne für dumm verkaufen.

  25. #10 Falcon3 (10. Mai 2016 21:04)

    „„Haß“ ist kein justitiabler Begriff, denn er ist nicht objektiv meßbar.“

    Stimmt, isso!

    „Eine Strafbestimmung „Aufstachelung zum Haß“ ist daher wegen Verstoßes gegen das Bestimmtheitsgebot verfassungswidrig.“

    Antastungen einer angeblichen Würde sogenannter Möntschen sind ebenfalls objektiv nicht meßbar, wie es z.B. Körperverletzung oder Diebstahl sind, trotzdestonichts sind diese im Grundgesetz aufgeführt.

    Katastrophal finde ich, daß die herrschende Religionsgemeinschaft der Humanisten schon weitgehend gewonnen hat mit ihrer Pathologisierung und jetzt auch Kriminalisierung des Hasses. Ein Mann, der nicht die Potenz besitzt, Haß gegen seinen Feind aufzubringen, ist kein Mann.

    Haß ist zunächst einmal wertneutral wie Liebe. Aus Liebe zu einem jungen Ding kann ich meine Ehe ruinieren, meine Kinder verlassen.
    Aus Haß auf den Spitzbuben, der meinen PKW gestohlen hat, kann eine Anzeige werden und im günstigsten Falle sogar eine Inhaftierung dieses Schädlings unserer Gemeinschaft.

  26. Etwas falsches wird nicht richtiger, nur weil man die Aussprache darüber unter Strafe stellt. Der importierte Begriff der „Hassrede“ ist der Versuch, einen gummiartig anwendbaren Paragraphen zu schaffen, der jegliche abweichende Meinung mit Sanktionen belegt. Wenn man hört, dass wegen eigentlich harmlos klingenden Meinungsbekundungen im Internet tags darauf, morgens um sechs Uhr, die Büttel vor der Tür standen, dann erzieht dies tausende, von ähnlichen Bekundungen abzusehen.

    Letztlich soll ein Gefühl erschaffen werden, welches einem sagt „halt lieber den Mund, denk es dir im Stillen, sonst ist morgen deine Tür kaputt und dein Rechner weg.“

    Ich erlaube mir an dieser Stelle zu erwähnen, dass mir derartiges mittlerweile völlig egal ist. Mir ist auch egal was „die Nachbarn denken“ oder ob ich durch meine klare Kante „meinen Job verliere“… Dieses System ist korrupt, krank, kriminell. Ein einziger Schädling. Und falls die Maasmänchen hier mitlesen: Bestellt eurem Herrchen einen schönen Gruß. Zwickau wird bald überall sein. 🙂

  27. #18 IslamTourette

    Es gibt den Begriff des „Haßverbrechens“.

    Es gibt den Begriff, aber es gibt nichts klares dahinter.

    Das ist das Problem mit linken Propagandabegriffen.

  28. Davor sollte man aber gelesen haben, was Vera Lengsfeld über „die unheimliche ,Task Force‘ des Heiko Maas“ geschrieben hat, die sich „außerhalb der Gesetze“ bewege, das ist der springende Punkt:

    Solche undurchsichtigen Gremien, die jenseits gesetzlicher Bestimmungen agieren, vermutet man in Diktaturen und nicht im Hause eines Ministers einer demokratisch gewählten Regierung, der qua Amt für die Einhaltung von Recht und Ordnung zuständig ist. … Wo bleiben in dieser Sache die großen journalistischen Institutionen? Wo bleibt der „Rechercheverbund NDR, WDR und Süddeutsche Zeitung“? Wo bleibt BILD? Wo bleibt das „Sturmgeschütz der Demokratie“? Wo bleibt „Reporter ohne Grenzen“? Wo bleibt das „Netzwerk Recherche“? Wo bleiben die Journalistenverbände? Und vor allem: Wo bleiben die Parlamentarier des Deutschen Bundestages?

    http://www.achgut.com/artikel/amtlich_die_anonyme_task_force_des_heiko_maas_arbeitet_ausserhalb_der_geset

  29. #32 5to12 (10. Mai 2016 21:38)

    Der Täter ist 27 Jahre alt, Hartz-IV-Empfänger aus dem Raum Gießen und verfügt über einen Deutschen Pass. Er hat jedoch einen muslimischen Migrationshintergrund und er heißt nachweislich nicht Paul H.. Angeblich soll der Täter Rafik Y. heißen !“

    http://www.delgardo.tv/20161280/messerattacke-von-grafing-die-taeter-luege-ueber-den-angeblich-deutschen-paul-h/?fb_ref=Default

    Mit dem Deutschen Pass kann er sich von mir aus den Hintern abwischen, er wird dadurch niemals Deutscher sein und das dies so ist, hat diese Tat bewiesen. Der Deutsche Pass dient für solche Leute doch nur dazu an die Vorteile unseres Landes zu kommen, welch sie sich selbst in ihren Islamstaaten nicht schaffen können.

    Das ist auch so einer der den Deutschen Pass, das Geld und die Vorteile nimmt, im Grunde genommen aber auf Deutschland scheixxt und nur darauf hinarbeitet, dass der Islam hier in Deutschland die Macht übernehmen kann, damit die angestammten Deutschen dann im eigenen Land als Menschen zweiter Klasse in einem totalitären Kalifat leben können.

    Das war ein islamischer Angriff und das Lügenkomplott aus Medien und Politik will wieder alles vertuschen.

    Wehret den Anfängen!

    -Der Islam gehört nicht zu Deutschland-

    Merkel hat diese Leute nach Deutschland geholt!

    SPD und Grüne haben seit über 20 Jahren eine islamische Subkultur in Deutschland heran gezüchtet.

    Das sind die Schuldigen!

  30. .
    Haßrede
    ist voll die
    Kackscheiße – um in
    deren Jargon zu
    bleiben.

    Aber
    zu spät.
    Der Geist ist
    schon aus der
    Flasche.
    .

  31. #28 Untergang

    Ihr Beitrag hat mir gefallen! Ich bin auch soweit!

    „Zuerst müsst ihr wütend werden, ich lass mir das nicht länger gefallen, ihr könnt mich alle am Arsch lecken“ (Zitat aus Film Network).

  32. #25 irgendwannistgut (10. Mai 2016 21:32)

    Ja, Rache ist Blutwurst. Aber siehe, der böse Wolf ist auch barmherzig und bereit zu vergeben, so sie sich ihrer Schande bewusst sind.

  33. Auf ARD-FAKT –

    wird gerade gezeigt, was für einen moslemischen Abschaum Merkel ins Land gelassen hat.

    Polizistinnen berichten, dass sie von Asylbewerbern im Asylheim angesprochen werden–
    wie folgt:

    Frauen ohne Kopftuch und Körperkleid dürfen wir nehmen, auch dich!

    oder

    Eyh du Schlampe mit dir Spreche ich nicht!

    und das sollen Schutzsuchende Flüchtlinge sein, die die versifften Linken stets mit unseren Omas und Opas aus Ostpreussen verhleichen.

    Sie zeigten auch Hefte die die Asylanten in den Heimen haben, in denen sie Zettelchen aufbewahren, mit denen sie in den Städten Frauen anmachen darauf steht z.B.

    – Bläst du mir einen?
    – Willst du mit mir Ficken

    Ständig machen die Asylbewerber (Atomphysiker, Herzchirurgen, Ingenieure)
    Kussgesten gegenüber Polizisten.

    Merkel und die Linken Bahnhofsklatscher haben dieses Pack nach Deutschland reingelassen. Jetzt haben wir die Sauerei an der Backe.
    Man muss das jetzt alles in den Städten ertragen, dumpfe Anmachen, Messerattacken und die Polizei muss jeden Tag den Kopf hinhalten wenn Fremdkulturen ihre eigenen Gesetze durchstzen wollen.

    Die müsste man alle Abschieben und die Politiker die die Grenzen offen ließen gleich mit rausschmeißen aus Deutschland.

  34. Wir wissen nun, wer HASS verbreitet.

    Lügenpolitiker und Lügenpresse, die Tatsachen
    verdrehen, bist der letzte Sonderschüler
    versteht, dass etwas nicht stimmt.

    So weckt IHR den Hass bei Eurem VOLK!

  35. Vereinte Nationen wollen Millionen Flüchtlinge umsiedeln.

    ie Vereinten Nationen haben gefordert, jedes Jahr mehrere Millionen Flüchtlinge umzusiedeln. Laut UN-Generalsekretär Ban Ki Moon sollen jährlich mindestens zehn Prozent aller Flüchtlinge in reicheren Staaten untergebracht werden. Ziel ist es, Länder zu entlasten, die derzeit besonders viele Flüchtlinge aufgenommen haben.

    Sollte der „Globale Pakt zur Teilung der Verantwortung“ durchgesetzt werden, müßten rund zwei Millionen Flüchtlinge pro Jahr umgesiedelt werden. Die Zahl der jährlichen Flüchtlingspopulation wird auf 19,6 Millionen beziffert. Insgesamt seien derzeit weltweit rund 60 Millionen Menschen auf der Flucht.

    „Mit einer ausgewogenen Verantwortungsaufteilung würde es keine Probleme für die Gastländer geben“, sagte der UN-Generalsekretär nach Angaben von N-TV. „Wir können es uns leisten, zu helfen, wir wissen, was zu tun ist, aber zu oft stehen Gleichgültigkeit und Fremdenfeindlichkeit im Weg.“

    Plan soll im September genehmigt werden

    Wie der Sender weiter berichtete, soll der Plan zur globalen Umverteilung auf einem Gipfel am 19. September diskutiert werden. Anschließend soll eine Konferenz statt finden, bei der die Länder Zusagen über die Anzahl an Flüchtlingen machen, die sie aufnehmen wollen.

    Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International lobte den Vorstoß der Vereinten Nationen. „Er könnte die Wende bringen“, sagte Vizedirektor Sherif Elsayed-Ali. Wenn vorher feststehe, wie die Flüchtlinge verteilt werden, könne es die Krise entschärfen, „bevor sie akut wird“.

    Derzeit soll sich mehr als die Hälfte der Flüchtlinge in den Ländern Türkei, Pakistan, Libanon, Iran, Äthiopien, Jordanien, Kenia und Uganda aufhalten.

    https://jungefreiheit.de/

  36. Maas hat sich ja absichtlich ein Feld ausgesucht, das am meisten Willkür erlaubt, denn was „Hass-Speech“ ist, ist natürlich nie fest definiert, sondern eine rein subjektive Sache.

    Wenn ich sage „Man soll Angela Merkel auf den Mond schießen“ – kann man es als Metapher auffassen, sie einfach Genervtsein ausdrückt, oder man kann puren Hass dareininterpretieren.

    Die ganz üblen Sachen fallen sowieso unter Beleidigung, Volksverhetzung usw. – dafür braucht es also keine neue Regelung.

    Nein, das was Maas da ausgeheckt hat, ist eben absichtlich so unscharf umrissen, dass man es auf fast jede Meinungsäußerung anwenden kann. Und ist letztlich ein Freifahrtschein, nur das zu zensieren, was dem Ministerchen nicht zupass kommt.

    Reine Willkür. Ausgerechnet bei einem JUSTIZminister. Vor zwanzig Jahren wäre das ein absoluter Skandal gewesen, der mit Rücktritt geendet wäre. Heute zucken unsere Qualitätsmedien nicht mal mehr mit ihren eingeschlafenen Füßen, kein Wunder, das ganze Aufgerege über Donald Trump, Lutz Bachmann, Frauke Petry usw. macht ja auch müde.

    Und zur Erinnerung: Sandra Maischberger hat 20% der Bevölkerung (in Sachen Politik) als „Bodensatz“ bezeichnet. Und solche Leute regen sich über LESERFOREN auf? Diese Menschen haben Komplexe. Es gibt nicht zweierlei Maß, es sei denn, man betrachtet Justiz als so eine Art öffentlichen Selbstheilungsversuch von Minderwertigkeitskomplexen. Das ist bei Maas nur allzu offensichtlich.

  37. Wie ist es möglich, dass eine Stasi Kahane IM Victoria mit dem Bundesjustizminister kooperiert für 100.0000 € gegen „Rechts“?

    Das ist doch rechtsstaatlich pervers.

  38. #33 Falcon3 (10. Mai 2016 21:44)

    #18 IslamTourette

    Es gibt den Begriff des „Haßverbrechens“.

    Es gibt den Begriff, aber es gibt nichts klares dahinter.

    Das ist das Problem mit linken Propagandabegriffen.

    ——————–

    Haßverbrechen ist kein „linker Propagandabegriff“, sondern taucht genau so in offiziellen Statistiken auf.

  39. #30 Heta
    +++ … Wo bleiben die Parlamentarier des Deutschen Bundestages?
    ——–

    Die ca. 650 Vertreter der repräsentativen Demokratie sind seit etwa 2001 komplett eingeschlafen, wenn nicht sogar entschlafen … und genau das ist der aktuelle Erfolg der ‚populistischen AfD‘ … siehe Österreich, auch dort findet seit 15 Jahren keine parlamentarische Politik mehr statt … die ‚etablierten Parteien‘ haben es sich gemütlich eingerichtet und jetzt kommen die ‚Populisten‘ und stören die Idylle … und so wird es auch bei uns kommen … die Kanzlerdämmerung hat begonnen …

  40. Bei Fratzenbuch geht es jetzt sehr fix mit dem Sperren von Accounts .. Stasi-Kahane und ihre Truppe @ work!

  41. Jetzt auf Bayern 3:
    Die Sendung direkt zum Thema!

    „Was tun gegen den Hass im Netz?“

  42. Wieviel Hass der Justizminister und Anette Kahane in sich tragen, viel oder gar keinen Hass, ist naturgemäß nicht bekannt.

    Eins kann als gesichert gelten: Maas haßt Zwickau.

  43. #52 Biloxi (10. Mai 2016 22:12)

    haha die Zensoren tun so als ob sie das alles kritisch Hinterfragen, guter Witz, das wird Blockweise gelöscht Anführungszeichen sind ja schon Nazi

  44. ie Vehemenz mit der #Grüne, #Linke, #CDU und #SPD bei #Grafing lügen, zeigt mir, dass die #AfD alles genau richtig macht. #Lügenpresse.

  45. bah widerliche Indoktrinierung von Kindern auf BR3

    „Oktoberfest=Köln“

    die Drecksscheisser von BR, Goebbelsfunk vom feinsten

  46. „Was tun gegen den Hass im Netz?“ (#52)

    Wer es nicht gesehen hat, hat nichts verpaßt und mußte sich nicht ärgern: Linksgrüne Indoktrination, wie üblich.

  47. #52 Biloxi (10. Mai 2016 22:12)

    naja es war hilfreich für Menschen mit niedrigem Blutdruck. Ich würde mir solche Sendungen Morgens wünschen, manchmal habe ich da Probleme

  48. Wie weit die Parteiengecken wohl bei der sogenannten Hetze gehen werden?

    Die hiesigen Parteiengecken haben ja groß und breit angekündigt, daß sie dem Volk das Maul stopfen werden, weil dieses ihre Scheinflüchtlinge nicht lieb haben will. Vorerst versuchen sie es mit der Vorgehensweise des chinesischen Kaisers Mao: Einen bestrafen, Hundert erziehen. Das Volk soll dadurch eingeschüchtert werden, daß ihm die Lizenzpresse berichtet wie dieser und jener wegen Hetze eine Geldstrafe erhalten hat, in den Kerker geworfen wurde oder seine Arbeitsstelle gekündigt bekam. Läßt sich das Volk davon aber nicht einschüchtern, so müssen die Parteiengecken wohl ein Unterdrückungssystem aufbauen wie weiland die marxistischen Tyrannenknilche in Ostelbien. Und dann kann es dahin kommen, daß man wegen sogenannter Hetze bestraft wird, weil man Beethovens Neunte gehört hat, während die Parteiengecken den Tod von Scheinflüchtlingen vermeldet haben. Zumindest soll dies damals einigen Musikfreunden widerfahren sein, als sie die Neunte hörten nachdem der Tod Stalins verkündet wurde.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  49. Normalerweise bin ich ein harmoniebedürftiger,kein hassender Mensch.
    Aber in Anbetracht der unzähligen Gesetzesbrüche und Lügengeschichten steigt auch in mir ein Gefühl hoch,das man mit Wut oder manchmal sogar Haß beschreiben kann.Diese Berichterstattung der Presse,voll mit Lügen in Bezug auf den Messestecher von heute morgen,macht mich wütend.Wenn ich sehe,wie unser schönes Land ruiniert wird und mir vorstelle,was wir unseren Kindern für eine Zukunft hinterlassen,dann hasse ich diejenigen,die das verursacht haben.
    Also,Herr Maas,was wollen Sie tun?

  50. Im BR sagte die Zensurlady der Tagesthemen recht deutlich um was es ihr bzw ihrem Brötchengeber wirklich geht:

    Wir bedauern es, daß auf Facebook alles kommentiert werden darf

    DANN HAUT DOCH AUS FACEBOOK AB

  51. #53 IslamTourette

    Haßverbrechen ist kein „linker Propagandabegriff“, sondern taucht genau so in offiziellen Statistiken auf.

    Wer regiert bei uns und stellt die offiziellen Statistiken auf?

  52. Psychische Probleme schließen übrigens ebenso wenig aus, dass jemand Islamist ist, wie ein angeblich fehlender Migrationshintergrund.

  53. Übrigens war in der hier erwähnten BR-Sendung das Kopftuch des Schreckens alias Kuebra Gemüsefrau heftig zugange.

    Ach Mädel, tu dir und uns einen Gefallen und geh dorthin wo der Pfeffer wächst.

  54. Der Begriff „Hass“ wird wie üblich von den Linksgrünen Meinungsmachern pervertiert. Denn die größten Hasser sind doch die Deutschlandhasser, die ihr eigenes Volk hassen, aber nicht nur hassen, sondern ihr eigenes Volk auch noch versklaven zu Gunsten aller Völker dieser Welt.

  55. #75 Cendrillon (10. Mai 2016 23:10)

    Kübra Gemüsma? Kübelweise brechen! GOTT sei Dank, dass ich mir das nicht angetan habe. Mein Wohnzimmerteppich dankt ebenso.

    Aber das Brechgemüse ist, wenn es überhaupt jemand sieht, genauso guter AfD Wahlhelfer, wie die übersäuerte, aufgedunsene Essigspeckwarte Stegner.

  56. #76 gelbehlchen (10. Mai 2016 23:36)

    Der Begriff „Hass“ wird wie üblich von den Linksgrünen Meinungsmachern pervertiert.

    Genauso ist es. Ich kenne keinen Rechten, der hasst. Nur Linke und Korannazis.

    Was mich betrifft, habe ich allerdings zutiefste Abneigung und Verachtung, ja, im Extremfall, wie bei Stegner oder Kübra Gemüsma, sogar Ekel, vor Links- und Korannazis, aber keinesfalls Hass.

  57. Wenn der Steuergeld-für-Abgeordnetenfußball verschwendende „Justizminister“ Maas Schulkinder zum Rechtsbruch in Zusammenhang mit Demonstrationen verleitet, ist das natürlich kein Hatespeech (um kritiklos so viel amerikanische Unkultur zu übernehmen, muss man schon zwei Weltkriege verloren haben, Zynismuss OFF).
    Ludwig dem Sonnenkönig wurde der Satz angedichtet: L’etat,c’est moi. Maas macht daraus: der Hass, c’est moi- er ist der Sonnenkönig, der bestimmt, was Hatespeech ist.

  58. #71 IslamTourette (10. Mai 2016 22:44)

    „Aber der Zusammenhang zu dem was ich geschrieben habe leuchtet mir nicht sofort ein.“

    **************************************************

    Alles klar, verstehe!

    Ist eben so, daß die Humanisten/Kulturmarxisten ihren Kampf schon lange gewonnen haben. Der Geist dieser ist also schon lange in die offiziellen Statistiken eingeflossen.

    Welcher Europäer ist heute denn noch wirklich nooch ein Mann und HASST einen sogenannten Möntschen, seinen Nachbarn, weil dieser um Mitternacht seine Krawallmusik viel zu laut abspielt? Allesamt Cissies, die sich brav wie ein Froschkönig „dabei“ auf den Rand der Brille setzen.

    Muß ganz ehrlich sagen: Als ein deutscher Mann kann ich deutsche Cissies, die noch nicht einmal zum Haß fähig sind, nicht richtig hassen. Empfinde da eher Verachtung und Ekel.

  59. Programmhinweis

    Donnerstagabend, WDR TV

    22.10
    Ihre Meinung – Ist der Islam gefährlich?
    Moderation: Bettina Böttinger

    In der dritten Ausgabe von „Ihre Meinung“ geht es um die Frage: „Ist der Islam gefährlich“? Zwei Drittel der Deutschen befürchten derzeit einen islamistischen Terroranschlag hierzulande. Wie gehen die Zuschauerinnen und Zuschauer mit dieser Angst um? Fühlen sie sich durch Politik und Staat gut vor islamistischen Gewalttätern geschützt? Viele Muslime sind vor diesen Fanatikern aus ihren Heimatländern zu uns nach Deutschland geflohen. Gleichzeitig beunruhigen die muslimischen Flüchtlinge aber viele Menschen. Die Hälfte der Deutschen befürchtet, dass der Einfluss des Islam bei uns zu groß wird. Viele fühlen sich von den etablierten Parteien mit ihren Sorgen nicht vertreten. Was für ein Islam gehört zu Deutschland? Über diese und andere Themen will Bettina Böttinger mit ihrem Publikum diskutieren.

    Sendungsseite

    http://www.wdr.de/programmvorschau/wdrfernsehen/uebersicht/2016-05-12/

  60. Haß ist wertneutral.

    Grundsätzlich und wertneutral: PI-News ist eine Haßseite in Bezug auf den Islam speziell.
    Ebenfalls eine Haßseite in Bezug auf unsere derzeitige Christlich-Demokratische Regierungspartei und in Bezug auf die EUropäische Union.

    Wie kann ein guter Mensch und Durchfallkonservativer nun bitte so weich sein, den Haß generell als etwas Negatives zu denunzieren?

  61. #83 Vielfaltspinsel

    Haß ist wertneutral.

    Grundsätzlich und wertneutral: PI-News ist eine Haßseite in Bezug auf den Islam speziell. Ebenfalls eine Haßseite in Bezug auf unsere derzeitige Christlich-Demokratische Regierungspartei und in Bezug auf die Europäische Union.

    Wie kann ein guter Mensch und Durchfallkonservativer nun bitte so weich sein, den Haß generell als etwas Negatives zu denunzieren?

    Ich stimme Ihnen zu, Hass an sich ist einfach erst mal nur ein intensives Gefühl wie zum Beispiel Liebe oder Ekel.

    Allerdings will das giftige Maasmännchen mit Unterstützung seines Anhangs in Politik, NGOs und Medien jetzt selbst bestimmen, wer gehasst werden darf und wer nicht.

    Die „rechten“ Hetzer, Populisten und Radikalen (im Grunde inzwischen so gut wie alle, die nicht auf momentaner Regierungslinie liegen) dürfen, ja müssen deshalb offiziell ebenso ungehemmt gehasst werden wie Kinderschänder, Mörder, Vergewaltiger und sonstiges Kroppzeug.

    Gemäß Regierungsanordnung heiß und innig geliebt werden müssen dagegen unter anderem Schwulen und Lesben samt Gendertheorie, der Euro, die Europäische Union, die Moslems generell sowie alle Einwanderer aus Afrika, dem Nahen und Mittleren Osten sowie dem Balkan. Wer das nicht tut, ist ein „Hassverbrecher“.

  62. In den von Ferkeldeutschland in vorrauseilendem Schurkenstaatmärchengehorsam so gerne verurteilten Ländern wie Russland China Nordkorea und nun auch dem Nato Partner und wichtigen Vertragspartner der Bekämpfung des Merkelumsturzes Türkei bezeichnet man die Äußerungen von „Oppositionellen“ auch als löschungswichtige Hasskommentare!

    Ich bezeichne alles, was Pegida und AfD kritisiert als Hasskommentar gegen Deutschland!

  63. Von mir wurde wurde gestern folgender Kommentar auf FB gelöscht:

    “Mittlerweile sind doch 80? der Deutschen Nazis. Ich auch.”

    Das ist m.E. ein legitimer Diskussionsbeitrag der karikiert, dass jeder der nicht für die Unbegrenzte Aufnahme von Refugees ist Rechts und Böse ist.

    Aber so läuft das halt wenn erst mal ein Zensurmechanismus etabliert wurde. Ein unfähiger oder überfordeter FB-Mitarbeiter (oder die “Task Force”) liest “Nazi” und um nichts falsch zu machen, wird die Löschtaste gedrückt. Neben der generellen grossen Fragwürdigigkei des Maaschen Aktionismus wird es auch Kollateralschäden geben.

    Die Meinungs- und Redefreiheit ist ein hohes Gut. Der Job der Regierung in einer Demokratie ist es dies zu Stärken und nicht zu Schwächen.

  64. Zu meinem Kommentar #85, anstatt ein Fragezeichen natürlich Prozent.
    —–
    Von mir wurde wurde gestern folgender Kommentar auf FB gelöscht:

    “Mittlerweile sind doch 80% der Deutschen Nazis. Ich auch.”

  65. #84 Eduardo (11. Mai 2016 06:19)

    „Ich stimme Ihnen zu, Hass an sich ist einfach erst mal nur ein intensives Gefühl wie zum Beispiel Liebe oder Ekel.“

    Isso. „I hate marmelade.“ ist lächerlich. Haß als stärkere Negativreaktion auf irgendetwas. Total normal.

    „Allerdings will das giftige Maasmännchen mit Unterstützung seines Anhangs in Politik, NGOs und Medien jetzt selbst bestimmen, wer gehasst werden darf und wer nicht.“

    Darauf läuft es hinaus. Aber weder die Pharisäer auf der Seite der BUNT-Faschisten noch die Pharisäer auf unserer Seite geben den Haß zu. Díe BUNT-Faschisten sollen legitimiert werden, uns Hassende zu hassen. Wenn erst einmal alle Hassenden
    unschädlich gemacht worden sind, dann soll weltweit der Ewige Frieden (Immanuel Kant) beginnen. Die NWO, die NWO, die macht uns alle heil und froh.

    Ich halte es für grundverkehrt, die Biologieleugnung der Kulturmarxisten zu übernehmen. Der homo sapiens ist nun einmal ein Apparat, der sich in seiner Umwelt orientiert auch an Kriterien starker Zu- und Abneigungen.

  66. Alle diese Zensierer und Meinungsdiktatoren, waren sicher in der Schule und in der Uni solche Streber, Mobber, die den Lehrern in den Arsch krochen, die nie eine eigene Meinung hatten- oder sich nicht trauten, diese zu äußern. Und nun unterdrücken sie uns, so wie unterdrückt wurden. Kranke Gesellschaft, die Rückgradlosen kommen an Macht, die Kämpfer werden bestraft und enden oft arm.

  67. Leider ist der Darsteller des Bundesjustizministers nicht nur unzuständig, sondern gänzlich unfähig. Er ähnel seinem Vorgänger, gleicher Größe und gleicher Frisur aus dem Propagandaministerium, täglich mehr.

  68. #39 Untergang (10. Mai 2016 21:42)
    Etwas falsches wird nicht richtiger, nur weil man die Aussprache darüber unter Strafe stellt. Der importierte Begriff der „Hassrede“ ist der Versuch, einen gummiartig anwendbaren Paragraphen zu schaffen, der jegliche abweichende Meinung mit Sanktionen belegt. Wenn man hört, dass wegen eigentlich harmlos klingenden Meinungsbekundungen im Internet tags darauf, morgens um sechs Uhr, die Büttel vor der Tür standen, dann erzieht dies tausende, von ähnlichen Bekundungen abzusehen.

    Letztlich soll ein Gefühl erschaffen werden, welches einem sagt „halt lieber den Mund, denk es dir im Stillen, sonst ist morgen deine Tür kaputt und dein Rechner weg.“

    Ich erlaube mir an dieser Stelle zu erwähnen, dass mir derartiges mittlerweile völlig egal ist. Mir ist auch egal was „die Nachbarn denken“ oder ob ich durch meine klare Kante „meinen Job verliere“… Dieses System ist korrupt, krank, kriminell. Ein einziger Schädling. Und falls die Maasmänchen hier mitlesen: Bestellt eurem Herrchen einen schönen Gruß. Zwickau wird bald überall sein. 🙂

    Gut geschrieben! Sommer 2017 wird Zwickau überall sein und ich bin dabei.Am Anfang war es mir noch unangenehm mich öffentlich auf Demos zu exponieren, aber mittlerweile macht es mir sogar Spaß und ich hab auch keine Probleme mehr damit, dass in meinem Bekanntenkreis und vor Kollegen zu vertreten Dieses System hat die Loyalität der Bürger nicht mehr verdient.

Comments are closed.