asylHaben wir eigentlich noch das Recht selber zu entscheiden, wer unser Haus, Geschäft, Lokal, usw. betritt? Oder hat das Hausrecht über unser ganzes Leben mittlerweile der merkelsche Überwachungs- Kontroll- und Repressalienstaat? Im bayerischen Selb, einer Gemeinde nahe der tschechischen Grenze, entschied ein Geschäftsmann, dass er in seinem Laden keine Asylforderer haben möchte. Er will sie nicht bedienen und sich vermutlich noch weniger beklauen, bedrohen oder sein Geschäft verwüsten lassen, wie man das aus mittlerweile unzähligen Berichten kennt. Um seinen Willen zu kommunizieren stellte er oben abgebildetes Schild in sein Schaufenster. Nun ist der Wirbel riesengroß, die Polizei marschierte im Laden auf und die Staatsanwaltschaft ist eingeschaltet.

(Von L.S.Gabriel)

Das aufgestellte Verbotsschild kennen wir alle, so oder so ähnlich gibt es das seit Jahrzehnten für Hunde. Da es aber für die vom Besitzer unerwünschte Klientel keine Schilder gibt, hat er sich wohl eines solchen althergebrachten und dafür modifizierten bedient.

Wie nicht anders zu erwarten im bunten Land der Denunzianten wurde der Ladenbesitzer prompt dafür angezeigt. Die Polizei erschien, das Schild wurde beamtshandelt und entsprechend beschlagnahmt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun wegen des Anfangsverdachts der Volksverhetzung und muss entscheiden, ob das Schild ausländerfeindlich oder beleidigend ist. Das steht ja noch gar nicht fest. Laut Polizei gebe es nämlich schon noch so etwas wie ein „Hausrecht“ in Deutschland.

Streng genommen geht es also wohl auch darum, ob das gesetzmäßige Hausrecht, das Recht darauf selber zu entscheiden, wer in dein Haus oder Lokal vordringen darf, über einer möglichen Beleidigung steht. Wenn die Staatsanwaltschaft agiert wie Merkel an unseren Grenzen, dann darf der Ladenbesitzer vermutlich künftig sein Geschäft nicht einmal mehr abschließen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

204 KOMMENTARE

  1. „Ausländerfeindlichkeit ist keine Straftat“

    Außerdem sei laut Auskunft des Sprechers „Ausländerfeindlichkeit keine Straftat, sondern eine Gesinnung“.

  2. Diebstahl, Vandalismus, Dreck und Chaos, Illegale Grenzüberschreitung ist alles nicht so schlimm in Deutschland wie ein Schild am falschen Fleck!

  3. Frankreich knickt ein für den Islam !!

    Grundsatzentscheidung in Paris

    Frankreich setzt Burkini-Verbot aus!

    Frankreichs Oberstes Verwaltungsgericht hat die Burkini-Verbote an französischen Stränden für unrechtmäßig erklärt.

    Die Begründung des obersten Verwaltungsgericht: Das Verbot stelle eine ernsthafte und illegale Verletzung von Grundfreiheiten dar. Eine endgültige Entscheidung folge aber noch, teilte es ebenfalls mit.

    Die Verbote in den anderen französischen Gemeinden sind solange gültig, bis sie vor Gericht angefochten werden. Die Gerichtsentscheidung gegen das Verbot sei jedoch generell und könnte auch auf andere Gemeinden angewandt werden, hieß es in französischen Medien.

  4. Ist doch nur warnend vorrausschauend, dass der Ladenbesitzer einen möglichen dreisten übertritt seines Verbotes, vor einem Hunde warnt!
    Was bitteschön soll daran Hetze sein?

    Wenn Hunde verboten wären, oder die Asylis damit gemeint wären, wäre der Comic-Köter durchgestrichen!

  5. Das geht halt nicht mehr. Man(n) sollte sich den Ärger sparen.
    Freundlichkeit ist angesagt, Mitgefühl, Einfühlungsvermögen. Positiv denken.
    Z.B.: In diesem Geschäft kann nicht garantiert werden, dass in den Produkten kein Schwein verarbeitet wurde.
    Ungefähr so:
    http://www.gloriouslymade.com/wp-content/uploads/2014/08/Miss-Piggy-Pancakes-2.jpg
    oder so
    https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/236x/e0/20/f6/e020f6f1a1169382531ff207412115ff.jpg

    Man(n) bekennt sich zum Schwein.

  6. Beleidigung ist ein Antragsdelikt. Ein Asylant müsste die Anzeige erstatten und gültige Papiere vorlegen!
    Der 130er ist mit dem EU-Recht nicht vereinbar. Beim BVGer liegt eine Klage gegen den 130er vor, welche die Richter beim Bundesverfassungsgericht nicht verfolgen.
    So wird in der BRD Recht ausgehebelt! Sollte ich jemals eine Strafanzeige wegen Volksverhetzung bekommen, dann werde ich auf ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts bestehen, bevor das Verfahren eröffnet wird!

  7. Der Mann genießt das Hausrecht und kann folglich selbst entscheiden, wen er in seinen Laden hinein lässt.

    Und wenn er sagt, er verkauft nichts an Personen über 100 Kilo Lebendgewicht oder an Menschen mit starker Brustbehaarung, ist das auch seine freie Entscheidung. Und man kann ihn ja auch nicht die Öffnungszeiten seines Ladens vorschreiben. Ebenso, wie wir diesen Mann ja auch nicht in unseren Geschäften, sofern vorhanden, willkommen heißen müssen.

    Das sind ganz elementare Freiheitsrechte, die in einem bürgerlichen, demokratischen Gemeinwesen unbedingt zu schützen sind. Jedenfalls in einem Rechtsstaat, der die Eigentumsrechte des Einzelnen sowie dessen Verfügungsrecht über seinen Besitz respektiert.

    Doch augenscheinlich wurde dieser klammheimlich durch die Merkelsche Gesinnungsdiktatur abgelöst.

  8. Bei der Gelegenheit würden mich mal die Gesamtkosten dieses Asylirrsinns interessieren, angefangen von Zelten, Containern, Holzhäusern, Hotelzimmern, Wohnungen über der Versorgung, ärztliche Kosten über Polizeieinsätze wie z.B. oben geschildert, über ständige Neuanschaffungen aufgrund von sinnloser Zerstörungswut der Muselmannen. Selbstverständlich wären auch die Kosten der Behörden, der in der Asylindustrie tätigen Anwälte, von in Zukunft noch einzustellende Lehrer, Polizisten, Sachbearbeiter in der Verwaltung – im Grunde einfach alles, was uns seit September letzten Jahres aufgebürdet wurde.
    Wenn man diese Zahl schriftlich sehen würde, denke ich mal, würde man auf der Stelle seinen Job freiwillig abgeben.

  9. #5 WahrerSozialDemokrat (26. Aug 2016 17:27)

    „Schon ziemlich platt so ein Schild.“

    Immerhin eine klare Aussage, ohne viel bedeutungsgeschwängertes Geschwafel.

    Der ewige Diskutant mag da freilich anderer Meinung sein…

  10. Bin ganz auf der Seite des Ladenbesitzers aus Selb.

    Hier handelt es sich nicht um eine unbegruendete Massnahme, die in den dreissiger Jahren ausgeuebt wurde,

    hier handelt es sich um eine Abwehrreaktion gegen unzivilisierte Banditen, vor denen man sich schuetzen muss,

    die durch Merkel ins Land gerufen wurden, Millionenfach.;

    Merkel / EU muessen weg, damit ein Neubeginn moeglich wird.

  11. An alle Mecklenburg Vorpommern Bürger!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Wenn ihr euch anseht was die SPD aus Städten

    macht, dann fahrt nach Berlin, Bremen, NRW-

    Ruhrgebiet oder Bremen..

    Diese Städte sind SPD-Multi-Kulti-Klaoken, die in Armut, Schulden und Ausländergewalt ersaufen.

    Wenn ihr das wollt dann wählt SPD..

    Aber nicht beschweren wenn dann keine Touristen mehr in eurer schönes Bundesland kommen.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Umfragen:

    SPD in Mecklenburg-Vorpommern klar vorne

    Vor der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern Anfang September liegt die in Schwerin gemeinsam mit der CDU regierende SPD in Umfragen klar vorne. Wenn schon am Sonntag gewählt würde, käme die SPD laut dem am Freitag veröffentlichten ZDF-„Politbarometer“ auf 28 Prozent und läge damit deutlich vor der CDU mit 22 Prozent. Drittstärkste Kraft wäre die AfD mit 21 Prozent.

    http://www.freenet.de/nachrichten/politik/umfragen-spd-in-mecklenburgvorpommern-klar-vorne_5660898_4702788.html

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    So gewählt so wird geliefert!

    AfD wählen ist Bürgerpflicht.

  12. Kann jeden Geschäftsmann verstehen, der Merkels „Fachkräfte“ nicht in seinem Laden haben will, nicht nur wegen dem Diebstahl, gerne machen die Kulturbereicherer auch mal ein Loch in den Deckel vom Joghurt oder Quark und probieren mit dem Finger, auch am Obst und Gemüsestand wird ordentlich probiert ob die Früchte auch schmecken.

    Das ist da sehr oft schon Mundraub, habe daher vollstes Verständnis für jeden Landenbesitzer, der sich gegen die kulturelle Entreicherung unseres Lands wehrt.

    Deutschland braucht mehr solch mutige Menschen, die sich nicht mehr alles gefallen lassen.

  13. Die Ölaugen und Kuffnucken und auch die illegalen Afris und Nafris hängen mir einfach nur noch zum Halse raus, wenn ich oben das Bild schon wieder sehe — nur junge Männer….wo haben die ihre Frauen gelassen …mussten die nicht vor den angeblichen Bomben fliehen?

    Ich könnte mir den Nachmittagskaffee mit Kuchen rauskotzen wenn ich diese Fluchtsimulanten sehe, die hier auf unsere Sozialleistungen aus sind und sich hier bei uns das holen wollen, was sie in ihren eigenen Ländern durch den Islam zu blöd sind, selbst aufzubauen.

    Die sollen dahin verschwinden wo sie hergekommen sind.

    Mir reichts… hab die Schnauze voll und keine Lust darauf Asylbetrüger und All-Inclusive suchende mit durchzufüttern.

  14. OT
    Hallochen höre gerade auf phoenix das Islam-Mutti Merkel ausgepfiffen wird… in Polen 🙂 🙂 🙂
    TOLL gibt es video dazu …??
    phoenix wird wohl nix, nix schönes zeigen… 😉

  15. Es gibt mittlerweile schon Läden, die alleine fürs Betreten von den Kunden 1€ verlangen und dafür einen Gutschein (sammelbar und jederzeit einlösbar) in Höhe von 0,70€ geben…

    Das schreckt auch schon Betrüger ab…

  16. #19 Drohnenpilot (26. Aug 2016 17:36)

    An alle Mecklenburg Vorpommern Bürger!
    ——————————————–

    Die Medien werden immer ein Ergebniss verbreiten das CDU und SPD zusammen ca. 48-52 % bekommen .
    NUR dumme Menschen glauben den Müll noch !

  17. Ich dachte schon, die Mutter von NRW-Innenhohlhirn Jäger hat ihrem Sohn offenbart, dass sie AFD gewählt hat.

    Landtag will Immunität aufheben | SPD-Politiker soll Mutter verprügelt haben

    In Nordrhein-Westfalen soll ein SPD-Abgeordneter seine Mutter misshandelt haben. Die Staatsanwaltschaft will Anklage erheben. Doch vorher muss noch die Immunität des Politikers aufgehoben werden.

    Quelle: n-tv-rotzdoof

  18. …während in Wien bekanntlich Hofer-Wähler draussen bleiben müssen, wie wir uns vielleicht erinnern.

  19. Wer Merkels Gäste berechtigterweise beleidigt, wird dafür früher oder später von Staatsschützern abgeführt. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass unsere Polizeibeamten tausendmal lieber die Merkel-Gäste abführen würden. Leider dürfen sie das aber nur in absoluten Ausnahmefällen. Der Frust über die zugereisten Fachkräfte geht auch an unserer Polizei nicht spurlos vorüber. Wenn sie denn könnten wie sie wollten, würden rund um die Uhr die Handschellen klicken. Ein harmloses Schild zu beschlagnahmen gehört zwar auch zum Alltag der Beamten, lässt aber manchen Berufspolizisten verzweifeln und würdigt den täglichen anstrengenden Dienst zweifellos ab.

  20. Der Mann ist im Recht mit diesem Schild. Es ist sein Laden, er bestimmt, wer den betritt! An jedem Diskoeingang ist „Selektion“ – und das auch noch durch teils übergriffiges, muskelbepacktes, nennen wir es so: oft nicht sehr freundliches Personal – an der Tagesordnung. Wer trotzdem rein will, der kriegt eins in die Fresse und aus. Dagegen ist so ein kleines Schildchen doch ganz harmlos. Aber Linke gieren geradezu nach sowas, um wieder ihren Aufschrei inszenieren zu können. Immer dasselbe.

  21. Wenn sich Menschen wie wie INVASOREN wie Hunde benehmen dann muss man sie einfach als solche behandeln! Also draußen bleiben, ihr Biester!

  22. #13 peter54

    Der kleine Heiko Maas hat gestern bei Dunja Halali behauptet, die „Flüchtlinge“ würden mehr in unsere Sozialsysteme EINZAHLEN als sie daraus entnehmen würden … TRÄUM WEITER, kleiner Heiko!

  23. Was heisst hier Volksverhetzung? Die Staatsanwaltschaft hat echt nicht mehr alle Latten am Zaun. Als Ladeninhaber usw.habe Ich immer noch das Recht zu entscheiden wer meinen Laden usw.betritt und wer nicht. Oder gibt es jetzt ein Gesetz dem zu folge Ich verpflichtet bin mich von vorne bis hinten beklauen zu lassen und das als. Dankeschoen fuer den ungehinderten Diebstahl noch mein Laden usw. verwuestet wird. Geschaeftsraeume geniessen in der Tegel den gleichen Schutz durch das Grundgesetz wie die Wohnung. Falls die Bunt und Gutmenschen ihre ideoligischen Scheuklappen ablegen wuerden dann wuerden Sie sehr schnell merken das einem Grossteil der sogenannten Fluechtlinge besser geht als mancher Bio-Deutschen Familie. Bloss einige Beispiele die neusten Smart oder I-phones Markenkleidung nur vom feinsten. Ein rundum Sorglos Paket inklusive Verpflegung und bester medizinischer Betreuung und Versorgung. Das alles und noch viel mehr muessen die Steuerzahler finanzieren. Der Dank zeichnet sich dann so ab wie Silvester in Koeln.

  24. Die Hälfte von den Ziegenhirten, Kameltreibern und Schlappenflicker kann doch weder lesen noch schreiben. Der Urheber des Schildes hätte dem Hund daher noch ’ne Burka aufmalen sollen, damit’s auch die dümmste Refugine versteht.

  25. Mal ehrlich? Was soll ein solches Schild denn bitte bringen? Solche Leute schießen sich damit selbst ins Bein, mehr nicht! Der Widerstand in Deutschland sollte anno 2016 konsequentere Formen hervorbringen als sowas!

  26. Wenn die Franzosen nicht einmal in der Lage sind, den Musliminnen die Kampfuniform auszuziehen, dann haben sie ihr Chaos auch verdient! Kein Wunder, dass denen dort die Bomben um die Ohren fliegen bei ihrer laschen wie dümmlichen Einstellung!

  27. Der erste Satz stellt eine Systemfrage
    die nur mit Beantworten einer
    weiteren beantwortet
    werden kann.

    Haben wir eigentlich noch das Recht selber zu entscheiden, wer unser Haus, Geschäft, Lokal, usw. betritt?

    Hab ich das Recht Eindringlinge, Diebe,
    Randalierer aus unserem Haus, Geschäft,
    Lokal… unter jedem umstand
    hinauswerfen, notfalls
    mit Gewalt, im
    Fall von Widerstand auch mit letahlen Mitteln?
    ___________

    Wenn nicht dann kann man sagen
    „wir Haben das Recht selber zu entscheiden, wer unser Haus, Geschäft, Lokal, usw. betritt?“
    weil es nicht mehr unser ist.

  28. #5 lfroggi (26. Aug 2016 17:26)

    >> Die Begründung des obersten Verwaltungsgericht: Das Verbot stelle eine ernsthafte und illegale Verletzung von Grundfreiheiten dar. Eine endgültige Entscheidung folge aber noch, teilte es ebenfalls mit.

    ———————-

    Nun sie haben aber auch noch gemeint: die Freiheitsrechte könnte nur bei erwiesener Gefahr für die öffentliche Ordnung eingeschränkt werden. Wie auch immer, noch ist ja durch einen Burkini niemand in diesem Sinn zu Schaden gekommen. Formal kann man also gegen das Urteil nicht so ohne weiteres argumentieren. Die französische Regierung hat das eh falsch aufgezäumt. Man kann den Islam nicht im Rahmen westlicher Grundrechte
    behandeln. Man muß zunächst Sondergesetze für den Islam schaffen. Nach diesen Gesetzen können die Gerichte dann urteilen. Die Regierung versucht die Verantwortung auf die Gerichte abzuwälzen. Das ist schief gegangen.

  29. #19 Drohnenpilot (26. Aug 2016 17:36)
    SPD in Mecklenburg-Vorpommern klar vorne

    Vor der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern Anfang September liegt die in Schwerin gemeinsam mit der CDU regierende SPD in Umfragen klar vorne. Wenn schon am Sonntag gewählt würde, käme die SPD laut dem am Freitag veröffentlichten ZDF-„Politbarometer“ auf 28 Prozent und läge damit deutlich vor der CDU mit 22 Prozent. Drittstärkste Kraft wäre die AfD mit 21 Prozent.
    ————————————————————————-

    Völlig unglaubwürdig! Viele AfD-Wähler sind berechtigterweise Publicity-scheu! Bei Wahltermin wird es genau umgekehrt sein: AfD 28%, SPD 21%. So ungefähr kam es ja auch in SA und Sachsen.

  30. MERKEL MUSS WEG!

    Und die -in meinen Augen- Verbrecher Merkel, Gabriel, Seehofer usw usf müssen vor Gericht!

    #Merkelsommer

    Es soll ihr letzter Sommer sein. Ich baue auf Meck-Pomm!

  31. Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant. Die Mehrheit der Bürger in diesem Land, hat eine schwere Krankheit. Eine Krankheit, welche die schlimmste auf Erden ist. Den nicht zu stillenden Drang, sich selber zu vernichten und von dieser schönen Erde zu tilgen !!!

  32. #29 WahrerSozialDemokrat (26. Aug 2016 17:45)
    #23 nichtG (26. Aug 2016 17:43)

    OT
    Hallochen höre gerade auf phoenix das Islam-Mutti Merkel ausgepfiffen wird… in Polen 🙂 🙂 🙂
    TOLL gibt es video dazu …??
    phoenix wird wohl nix, nix schönes zeigen…

    Scahu mal hier:
    https://quotenqueen.wordpress.com/2016/08/25/gestern-empfang-fuer-merkel-in-estland/

    ist aber nur in der Nähe von Polen…
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Danke… Merkel muss weg …!!!!!!!!

  33. „Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch“, deine Beiträge sind einfach genial und sprechen mir aus der Seele, Wort für Wort!

  34. Ich habe mal als abendliche Freizeitbeschäftigung ein ähnliches Schild mit Paint kreiert: Eine stilisierte Frau mit Kopftuch und das ganze dann durchgestrichen.
    Eine Variante davon hatte ich auch mit dem Zusatz „Wir müssen leider draußen bleiben“ versehen. Wollte es immer als Etikett drucken und mal abends auf einige Schaufenster kleben. Sollte ich vielleicht demnächst mal tun. Und dann nix wie schnell weg;-))

  35. Gegen Fatima R. ermittelte kein Staatsanwalt wegen Volksverhetzung.
    Roland F. hätte vor Freude Tränen in den Augen wenn er unsere Rechtsverdreher heute sehen könnte.

  36. #9 Aktiver Patriot:
    Genau so ist es. Die Entscheidung wird schon ewig vor sich her geschoben.
    Trotzdem wird es mit Sicherheit nichts bringen, die Grundsatzentscheidung vom BVG zu verlangen. Verlangen kann man das ja nicht, man sagt das so. Realistisch sieht es so aus, das man, ich nenne es so, Klage erhebt. Und genau da liegt das Problem. Diese Klage wird vom BVG einfach abgewiesen. Dies kann sogar ohne Angabe von Gründen geschehen. Ich kenne mehrere Fälle wo dies geschehen ist. Alle Fälle aus dem mehr oder weniger Bekanntenkreis führten nicht zum Ziel. Tja, so ist das. Dieser Weg ist chancenlos. Die Justiz ist der größte Unterstützer dieser Diktatur. Alle Richter und Sta’s gehören an den Pranger. Und allen voran das Maasmänneken.

  37. #45 mike hammer (26. Aug 2016 17:59)

    „Der erste Satz stellt eine Systemfrage
    die nur mit Beantworten einer
    weiteren beantwortet
    werden kann.“

    Stimmt und die diesbezügliche Frage kann man in Möchtegerndeutschland getrost mit NEIN beantworten!

    Uns gehört in Deutschland genau-GARNICHTS-.

    In keinem anderen Land in Europa sind die Rechtsverhältnisse, eines sogenannten Hausherren, so zum Nachteil desselben ausgelegt, wie in diesem Land.

    Deshalb kommt für mich nur noch die private Notwehr in Betracht, egal wie auch immer die dann ausfällt…

  38. Und bei so einem Sch..ss ruecken die Bullen an? Aber wenn mal eine Straftat gegen Deutsche passiert – kann man leider auch nix machen……
    Drecksstaat.

  39. Vor einiger Zeit gab es doch hier mal eine News, wo ein Ladenbesitzer 30% Rabatt gab, aber nur wenn man nicht deutsch war, oder so ähnlich.
    Wo war da der Aufschrei, außer seitens von PI?

  40. #46 INGRES (26. Aug 2016 17:59)

    Dass die Initiative der französischen Regierung den Burkini zu verbieten Unsinn ist wird ja auch daran klar, dass der islamische Terror davon unbeeindruckt weiter gehen wir. Nein, man muß den Islam schon konkret beim Namen nennen, statt zu versuchen ihm durch Tricks beizukommen. Insofern war mir das mit dem Burkini-Verbot völlig egal, weil es ja keinen Effekt hat.

  41. Unglaublich!

    Der Geschäftsinhaber will den Asylanten ihr Recht auf Ladendiebstahl bestreiten!

  42. #7 Wahrer Sozi:
    Ja was heisst denn hier platt? Das Schild ist ein erhältliches, dadurch einfach zu besorgen, vielleicht hätte er es schon. Dann wurde einfach das erste Wort überklebt. Und fertig ist die Laube.
    Ich würde für das Schmarotzerpack keinen Aufwand betreiben. Und irgendwer hat immer was auszusetzen. Und sei dies nur die Staatsanwaltschaft. Scheiss drauf!

  43. bezeichnend auch die Überschrift im Artikel

    „Ausländer müssen draussen bleiben“

    ich bin mir ziemlich sich der Besitzer hat gar nichts gegen japanische Touristen. Nur weil alle Asylforderer Ausländer sind ist der Umkehrschluss noch lange nicht zulässig. Vielleicht sollte man den Schreiberling noch mal zur Mengenlehre in der Grundschule schicken.

  44. Und wenn die Linksradikalen den Wirten drohen, daß wenn sie der AfD einen Raum vermieten ihr Wirtshaus tyrannisiert werde, dann marschiert keine Polizei und kein Staatsanwalt auf, sondern die Totengräber dieser Republik klatschen noch eifrig. Mit Pervers ist dieser Zustand dieses Landes noch untertrieben beschrieben.

  45. Haben die Supermärkte die Schilder schon?

    Wie mir berichtet wurde, wird dort geklaut bis zum geht-nicht-mehr.

    Und diese Tatne werden nicht zur Anzeige gebracht.

    Den Schwund zahlt der Staat.

    Wer das wohl ist?

  46. @ #60 Westkultur (26. Aug 2016 18:13)

    Die Party geht weiter:

    „Elf Tote bei Anschlag in Türkei Autobombe explodiert vor Polizeistation“

    So was kann in Deutschland auch bald zur Tagesordnung gehören wenn der Musel und maximalpigmentierten-Import so weiter geht.71 Jahre Frieden sind genug für Deutschland,jetzt wollen die führenden Politiker eben ihr bisheriges Volk so richtig aufmischen.Und die Parteisoldaten nicken alles ab um ihre Pfründe nicht zu gefährden.Aber sie werden nicht glücklich werden mit ihrem neuen Volk.

  47. #5 lfroggi (26. Aug 2016 17:26)
    Frankreich knickt ein für den Islam !!

    Grundsatzentscheidung in Paris

    Frankreich setzt Burkini-Verbot aus!
    ———————————————————————–

    War ja voraus zu sehen – bei dieser Regierung! Da muss endlich die FN ran um den Stall auszumisten!

  48. Das sind die Orden von morgen. Solche Leute sollte man nach der Wende mit Steuervergünstigungen belohnen.

  49. Vor zwei, drei Jahrzehnten habe ich an sogenannten „FrauenBuchLäden“ (ja, dieser verschwurbelten Orthographie mit BinnenMajuskel = GroßBuchstaben im WortInnern befleißigten sich die besagten Etablissements mit Vorliebe!) des öfteren Schildchen gesehen, auf denen zwei oder drei männliche Exemplare der Gattung „Homo sapiens erectus“ sowie die Worte „Wir müssen draußen bleiben“ zu sehen waren.

    Selbstverständlich befanden sich die besagten Läden im Westteil des damals noch geteilten Landes.

    Mittlerweile ist mir schon lange kein Buchladen mehr begegnet, der diese exquisite Sorte Apartheid praktiziert…

  50. Wenn geklaut wird oder es andere negative Vorfälle gab, kann der Mann sehr wohl von seinem Hausrecht Gebrauch machen.
    Auch ansonsten ist das Hausrecht ein hoher Wert unserer Gesellschaft.

  51. #42 Mork vom Ork (26. Aug 2016 17:57)

    Mal ehrlich? Was soll ein solches Schild denn bitte bringen? Solche Leute schießen sich damit selbst ins Bein, mehr nicht! Der Widerstand in Deutschland sollte anno 2016 konsequentere Formen hervorbringen als sowas!
    ******************************************

    Das ist auch ein Teil des Widerstandes!

  52. Von der Bundeswehr ist nichts zu erwarten.Dieser ganze Zinober mit den Fachkräften und Islam,Schutzbedürftigen u.a. ist alles auf die Loyalität und dem Rücken von der Polizei aufgebaut.Alleine die Polizei kann alles ausbaden und ihren Kopf hinhalten wenn es hier immer mehr zu Problemen kommt.Und dafür wird sie dann auch noch krtisiert.Der Einsatz war überzogen,mußten denn Waffen eingesetzt werden und so.
    Wenn die (Polizisten) sich mal einig wären und nicht mehr mitspielen würden würde das Multikulti schnell zusammenbrechen.

  53. Sollte die Staatsanwaltschaft letztlich entscheiden, dass keine Beleidigung oder Volksverhetzung vorliegt, wolle man dennoch unbedingt das Gespräch mit dem Ladenbesitzer suchen und „an seine Vernunft appellieren“.

    Die Entscheidung des Ladenbesitzers, keine Asylanten in seinen Laden zu lassen, ist überaus vernünftig:

    Bei Asylanten muss immer mit Ladendiebstahl gerechnet werden, der dann noch nicht einmal strafrechtlich verfolgt wird. Die Chance, entwendete Waren zurückzubekommen oder von den Dieben Schadenersatz zu erlangen, ist gleich Null. (Selbst wenn z.B. gestohlene Handys geortet werden, weigert sich die Polizei, Asylantenheime zu betreten und Diebesgut zu beschlagnahmen.)

    Auch muss damit gerechnet werden, dass Asylanten Verkäuferinnen und/oder Kundinnen sexuell belästigen.

    Nicht zuletzt besteht immer die Gefahr von Gewaltausbrüchen und Bedrohungen durch Asylanten mit Messern, Macheten Äxten oder abgebrochenen Flaschenhälsen. Man weiß ja, dass viele gewalttätige Asylanten psychisch gestört sind oder sich urplötzlich „schnell-radikalisieren“. Und wenn ein Deutscher dagegen Notwehr oder Nothilfe leistet, wird er auch noch dafür bestraft – nicht etwa der angreifende Asylant.

    Der Ladenbesitzer müsste für seine Vernunft gelobt werden. In Merkel-Deutschland passiert jedoch das Gegenteil.

  54. Wenn ich an einem Hassreaktor (Moschee) vorbei gehe und mir ein Stück Leberkäs aus der Semmel fällt, kommt bestimmt der „Staatsschutz“!
    😉

  55. Wenn AfD-Politikern für Parteiveranstaltungen Räumlichkeiten in öfdentlichen Gaststätten verwehrt werden, oder bereits zugesagte Räumlichkeiten storniert werden, dann ist das scheinbar völlig okay?! Wenn aber Gastwirte aus reinem Selbstschutz keine illegalen Einwanderer beherbergen wollen, dann wird hier die grosse Rassismuskeule geschwungen!

    Welch eine heuchlerische Doppelzüngigkeit.
    Deutsche Patrioten darf man ungestraft ausgrenzen, aber Merkels illegal ins Land geschleusten *Gäste* stehen hier offenbar unter Artenschutz.
    Pfui Teufel!

  56. Mutig der Mann…hoffentlich hat er ebenso mutige AfD Wähler im Umfeld,die ihn und seinen Laden jetzt schützen könnten..

    Ich z.Beispiel,verweigere mich jeder Diskussion mit Antideutschen..Fehlt mir nur noch ein Schild um den Hals:-)))

    Er hätte es anders formulieren können,wo der Hinweis auf Asylant nicht so offenkundig ist..

    „Ich bin Deutscher,meine Gesinnung ist Deutsch und ich schätze unsere Werte und Traditionsgemeinschaft..

    Antideutsche und deren Umgang,sind hier fehl am Platz.“

  57. #57 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (26. Aug 2016 18:10)

    Mecklenburg Vorpommern könnte einen Totalsturz der „Großen Koalition“ herbeiführen….

    Ideal wäre wenn AfD und NPD mit maximal möglichen Werten in den Landtag in Schwerin einziehen, dann könnte die AfD entweder zusammen mit der NPD regieren oder die NPD könnte die AfD als Minderheitsregierung gegen die vereinigten Deutschlandabschaffer CDU/SPD/DIE LINKE tolerieren.

    GRÜNE und FDP müssen rausfliegen, dann können die CDU und SPD Lumpen nicht den Trick mit der Kenia Koalition wie in Sachsen Anhalt machen.
    …………………………………….

    „Kenia Koalition“ passt irgendwie zum Zustand unseres Landes. Ich sehe SCHWARZ für Doischeland
    🙁

  58. WIR W0LLEN DAS NICHT SCHAFFEN!

    Wo immer es geht, zeige ich den Invasoren verbal und nonverbal und durch jeden Blick und jede Geste meine totale Ablehnung.

    Mit mir in der Nähe werden die sich in meinem Land niemals „heimisch“ fühlen. Da jucken mich auch keine dunklen Kinderaugen und kein Mitleidsgedöns.

    Ich hoffe, daß der Idiotenplan grandios scheitert und freue mich über jeden Rückschlag.

    Aus strategischen Gründen habe ich auch gar nichts dagegen wenn Millionen krimineller Kostenverursacher ins Land kommen sollten. Ich bin alt. Die kosten Geld und Zukunft der jungen linken Verdummten. Ich muß dafür nicht 50 oder 60 Jahre mehr bluten.

    Je mehr sozialer Sprengstoff angehäuft wird umso bestialischer knallt es. Dann sind auch die Bonzen und die vermeintlich sicheren Profiteure mit dran.

  59. Man sollte sich über die Gründe für die Tatsache, dass jemand bestimmte Leute nicht in seinem Laden sehen will, unterhalten. Es sind sehr gute und nachvollziehbare Gründe.

    Wenn mir jemand ständig auf den Teppich pisst, will ich ihn auch nicht regelmäßig innerhalb meiner vier Wände begrüßen müssen.

    Die Wirklichkeit: es passt nicht, es wird nicht passen, und deshalb werden und wollen „wir das auch nicht schaffen“!

    Moslems in ihre Länder und Nicht-Irrgläubige in die ihren. Dann geht es. Und nur dann.

  60. Ein bisschen plump das Schild.

    Ich habe eine rote Nazis-raus-Karte. Die zeigen ich Linken und Korannazis. Da warte ich schon lange genüsslich drauf, dass sich da jemand dran reibt. Kommt aber leider nix.

  61. #67 Holzwurm (26. Aug 2016 18:22)

    Ob die Stasi Kahane hier mitliest?…

    die liest nicht nur…-
    die schreibt sogar mit!

    AAS-Kahane

  62. #62 HoffHoff (26. Aug 2016 18:14)

    Vor einiger Zeit gab es doch hier mal eine News, wo ein Ladenbesitzer 30% Rabatt gab, aber nur wenn man nicht deutsch war, oder so ähnlich.
    Wo war da der Aufschrei, außer seitens von PI?

    Das war ein Schuhladen in Pforzheim, es wurde sogar ein Bild von dem Schild hier gepostet. Die Systempressse hat das keinen Scheiss interessiert und auch von der Staatsanwaltschaft war weit und breit nix zu hören.

  63. @ 85 Johannisbeersorbet (26. Aug 2016 18:49)

    „WIR W0LLEN DAS NICHT SCHAFFEN!“

    Wen meint die Kanzlerin eigentlich mit „Wir“?Die dummen Gutmenschen die sich für maximalpigmentierte islamamverseuchte Junggesellen den Arsch aufreißen?Selber schuld,wer so blöd ist.
    Der denkende normale Deutschmichel kann sich nicht zum „wir“ zählen.
    Wir schaffen daß aber zumindestens den Deutschmichel abzukassieren,ja.Und dann erschweren wir ihn noch den Weg zur Arbeit und „schaffen“ eine blaue Plakette für sein Auto.

  64. „Ausländerfeindlichkeit“ ist eine unglaubliche Paschalisierung, ein Generalverdacht gegen jeden Multikulti-Gegner.

    Invasoren, Siedlern, Asylbetrügern und Illegalen gegenüber bin ich tendenziell feindlich eingestellt. Also ca 80-90% der „Flüchtlinge“.

    MERKEL MUSS WEG!

    Und sie und ihre Helfershelfer müssen meiner Meinung nach vor Gericht!

  65. #13 Peter54

    Leistungsverweigerung und Sabotage, wo es nur geht. Wer immer noch so dumm ist und in Steuerklasse I rackert wie ein Blöder, damit Versorgungssuchende sich den Traum von lebenslangem leistungslosen Luxus erfüllen und Arbeiterverräter-Bonzen fett werden können, dem ist nicht mehr zu helfen.

    Feiert krank, macht arbeitslos, haltet Leistung zurück, verursacht Kosten und Ausschuß auf Teufel komm‘ raus.

  66. Vielen Dank an PI, das ihr mal wieder einen „Beitrag“ von mir gelöscht habt. Waren auch wirklich schlimme Worte drin….
    Geschenkt. Jetzt hier zu:Er will sie nicht bedienen und sich vermutlich noch weniger beklauen, bedrohen oder sein Geschäft verwüsten lassen, wie man das aus mittlerweile unzähligen Berichten kennt.
    Ja, und diese Berichte werden einfach unter den Teppich gekehrt.
    Am Montag hatte man die Filiale meiner Frau in Lichterfelde zwischen Sonnabend zum Montag ausgeraubt. Man hatte sich wohl einschließen lassen, um dann alle Marken- Artikel zu stehlen, den Tresor zu zerstören und dann übers Dach zu flüchten. Natürlich hat das LKA und die Polizei nichts bisher ermittelt. Dabei werden fast jeden Tag diverse Geschäfte dort beraubt und bestohlen. neuerdings wird meine Frau von diesem „Pack“ auch noch bedroht.Und die Polizei?? Fährt um die Geschäfte ein bisschen Streife!!!!
    Und hier auf PI werden Kommentare bei bestimmten „Wörtern“ einfach gelöscht! Gestern hatte sich ja so ein „Experte“ hier beschwert, da ich böse „Neger“ Witze niederschrieb, ist das jetzt auch schon ein Verbrechen?? Mord Raub Totschlag und Vergewaltigungen werden in Deutschland bei den „Fachkräften“ mit Witz-Urteilen abgeurteilt,schreibt man hier ein bösen Wort wird zensiert! Nur uns Deutsche darf mit Dreck und Fäkalien umschreiben. Und jeden Tag strömen neue Facharbeiter ins Land, die uns Deutsche den Rest geben werden. Das ist garantiert.

  67. Für meine Alterssicherung habe ich Wohneigentum erworben, den ich fremdvermiete.
    Von vornherein stand für mich fest, dass ich niemals an Asylbewerber, und schon gar nicht an Moslems vermieten werde. Das lasse ich mir auch von NIEMANDEM vorschreiben, eher lasse ich den Wohnraum leer stehen. Das kommt mir immer noch billiger, als auf den Kosten einer von Asylbewerbern verwüsteten Wohnung sitzen zu bleiben, denn diese Leute sind in der Regel nicht versichert.

  68. Frankreich setzt Burkini-Verbot aus…
    ——
    GENAU DAS ist sind die großen Fehler!
    Wer Schwäche zeigt hat schon verloren.
    Israel macht vor wie es geht!

  69. Soweit mir bekannt ist, gibt es bei uns Vetragsfreiheit:

    „Die Vertragsfreiheit, eines der wichtigsten Grundprinzipien des deutschen Zivilrechts und Ausprägung der Privatautonomie, ist grundrechtlich durch Art. 2 Abs. 1 GG gewährleistet und wird in § 311 Abs. 1 BGB vorausgesetzt.“

    Quelle:https://www.haufe.de/recht/weitere-rechtsgebiete/allg-zivilrecht/grundsaetze-der-vertragsfreiheit_208_116736.html

    Wenn ich also keine Kuffnucken in meinem Geschäft haben will, ist das mein gutes Recht.

    Aluhut Sackhaar!

  70. MERKEL UND DER ISLAM MIT SAMT IHREN GUTMENSCHEN MUSS AUS EUROPA VERSCHWINDEN!

    Wenn Politiker mit ihren Medien meinen, dass der Islam zu ihrer verwirrten Geisteshaltung gehört, können sie mit samt ihrer islamischen Überzeugung, dass der „Islam angeblich zu Deutschland gehört“, ihren muslimischen Freunden in deren Länder folgen.

    Niemand hält sie auf und niemand wird sie vermissen!

    Auf solche Werte, Kultur und Umvolkungsvernichter, kann die Bevölkerung leicht verzichten.

    Der überwiegende Teil der Bevölkerung ist überzeugt:
    das der „ISLAM N I C H T ZU DEUTSCHLAND GEHÖRT“ ….

    DAS DEUTSCHE VOLK HAT ANDERE POLITIKER UND MEDIEN VERDIENT UND NICHT POLITIKER UND MEDIEN DIE AM UNTERGANG VON DEUTSCHLAND ARBEITEN.

  71. Ende der 1970 Jahre gab es einen schönen Aufkleber in Form eines Verbotschildes, den ein Freund unbehelligt an seiner Ladentür hatte. Darauf abgebildet eine Person mit gebogener Nase im Halbprofil, in der Hand ein Messer von dem Blut tropfte. Darunter die Unterschrift: Wie müssen draußen bleiben!
    Er hatte die Schnauze voll, sich von Türken und Zigurris beklauen zu lassen. Vor allem wenn mehrere Zigurris im Laden warden, wurden die extra aufmerksam und deutlich bewacht. Der Trickt war, daß einer von deren Brut sich eine 1 DM Single aus der Restekiste klaubte, und die hören wollte, das mehrfach nacheinander. Gern wurden auch die Platten durcheinander gebracht, um die Mitarbeiter zu beschäftigen, um dann ihre Diebstähle zu versuchen. Durch die strenge Bewachung verlor das Pack auch bald die Lust.

  72. Sehr geehrter Herr Renzi,

    Sie haben tausenden von Negern ermöglicht, ihre schwarzen Füße auf italienischen Boden zu setzen.
    Jetzt hat die Afrikanische Platte durch Druck auf die Eurasische Platte gedrückt und die schönsten Orte zerstört. (2cm pro Jahr)

    Sie wollen allen Anwohnern den Wiederaufbau ermöglichen.
    Bauen Sie das Interieur der zerstörten Häuser als Stahlbeton nach und ziehen die neu aufgenommen Neger zum Steinekloppen heran. „Eine Hand wäscht die Andere.“
    Nur so lassen die, von Negern bereinigten (Front-)Fassadensteine die zerstörten Dörfer in altem Glanz erstrahlen.

    MfG

  73. OT
    Wir sollten auch mal auf Österreich blicken, dort reagieren immer mehr Sozis relativ vernünftig und realistisch – natürlich getrieben von Wahlumfragen zugunsten der FPÖ.
    Bezeichnend ist die Hetze der BILD gegen den Verteidigungsminister Doskozil.
    krone

    krone

  74. Wie heißen denn diese „Serben“?
    Zigeuner? Lumpenpack?

    Laut der Volkszählung von 2011, die im Kosovo nicht stattfand, bezeichneten sich 83,3 Prozent der Einwohner als Serben. Die bedeutendsten Minderheiten sind Ungarn (3,53 %), Roma (2,05 %) und Bosniaken (2,02 %). Kleinere Gruppen bilden die Albaner, Goranen, Bulgaren und Türken in den südlichen Landesteilen sowie Kroaten und Slowaken im Norden.[24]

    Laut offizieller Statistik leben in Serbien etwa 148.000 Roma. Inoffiziell wird ihre Zahl auf 500.000 Personen geschätzt.[25]
    (Wikipedia)

    Die Täter sollen miteinander verwandt sein:

    Prozessbeginn gegen Bosko P. (21, U-Haft), Ziovad S. (17, U-Haft), Alexander K. (15, U-Haft), Dennis M. (14, U-Haft) und Lisa H. (15)…

    Nur ihre Mütter dürfen als ihre „gesetzlichen Vertreter“ der Verhandlung weiter beiwohnen. Eine kam anschließend keifend raus und warf ihre Trinkflasche nach Journalisten.
    http://www.bild.de/regional/hamburg/prozesse/14-jaehrige-betrunken-gemacht-und-vergewaltigt-47490386.bild.html

  75. In meinem Laden bediene ich,wen ich will, denn ich habe das Hausrecht hier.

    …und außerdem,welche Ratte sah sich dazu auserkoren die Sache an die Öffentlichkeit zu bringen?

  76. #64 INGRES (26. Aug 2016 18:16)
    #46 INGRES (26. Aug 2016 17:59)

    Dass die Initiative der französischen Regierung den Burkini zu verbieten Unsinn ist wird ja auch daran klar, dass der islamische Terror davon unbeeindruckt weiter gehen wir. Nein, man muß den Islam schon konkret beim Namen nennen, statt zu versuchen ihm durch Tricks beizukommen. Insofern war mir das mit dem Burkini-Verbot völlig egal, weil es ja keinen Effekt hat.
    ++++++++++++++++
    Ja… mach es den Islam-Sklaven immer schöner… es lebe die Islamisierung… 🙁 🙁

  77. Der Wirt hätte sich die Folgen in der bunten Republik denken können, obwohl bei uns im Ort bis zur Wende an jeder Disco und an jedem Wirtshaus wegen des nahen US-Camps stand:
    „Out of US-personal!“

    Wohl hat man schon in den 50ern schlechte Erfahrungen gemacht.

  78. #109 Lawrence von Arabien (26. Aug 2016 19:11)

    Wenn Politiker mit ihren Medien meinen, dass der Islam zu ihrer verwirrten Geisteshaltung gehört, können sie mit samt ihrer islamischen Überzeugung, dass der „Islam angeblich zu Deutschland gehört“, ihren muslimischen Freunden in deren Länder folgen.

    Niemand hält sie auf und niemand wird sie vermissen!

    Auf solche Werte, Kultur und Umvolkungsvernichter, kann die Bevölkerung leicht verzichten.

    Das sieht der kirgisische Präsident Almazbek Atambayev übrigens ähnlich:

    If you do not like Kyrgyzstan you can leave our country and go wherever you want.

    We can pay your travel expenses, even to Syria.

    Zu Deutsch:

    Wer Kirgisien nicht liebt,
    kann Kirgisien verlassen!

    Voll der Nazi!

    Das erklärt dann auch das verkniffene Gesicht Merkels angesichts des Treffens im Juli:

    http://i3.mirror.co.uk/incoming/article8624932.ece/ALTERNATES/s615b/German-Chancellor-Angela-Merkel-in-Kyrgyzstan.jpg

    Könnte natürlich auch an der riesigen und von ihr verhassten Deutschlandfahne liegen, neben der sie stehen muss…

  79. #88 Johannisbeersorbet (26. Aug 2016 18:49)

    „Je mehr sozialer Sprengstoff angehäuft wird umso bestialischer knallt es. Dann sind auch die Bonzen und die vermeintlich sicheren Profiteure mit dran.“

    #100 Johannisbeersorbet (26. Aug 2016 19:04)

    „Feiert krank, macht arbeitslos, haltet Leistung zurück, verursacht Kosten und Ausschuß auf Teufel komm‘ raus.“

    Gibt`s Dich eigentlich auch auf Rezept?

    Deine tägliche Dosis an Ratschlägen, zur Abhilfe dieser kranken Gesellschaft, tut nämlich verdammt gut:

    Rose Tattoo – Remedy:
    https://www.youtube.com/watch?v=hSCUKa1ipdI

    Und ja, ich bin derjenige, der Deine Ratschläge befolgt und lebt.

    Ein sehr befreiendes Gefühl, kann ich Dir flüstern…

  80. #35 WahrerSozialDemokrat (26. Aug 2016 17:49)
    #23 nichtG (26. Aug 2016 17:43)

    Die Merkel wird es noch schaffen, den Titel: „Meist gehasste europäische Politikerin aller Zeiten“ zu erlangen! Und selbst Hitler überrunden…
    ++++++++++++++++++++++++
    Nach Obama ist sie schon der größte Verbrecher nach dem 2 Weltkrieg…

  81. Allahmalachen!

    GG, Art. 146

    Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

    Und wenn sie nicht gestorben sind, dann warten sie (das Staatsvolk) noch heute auf eine rechtmässige, vom Volk abgesegnete Verfassung.

  82. NWO NAZIS MORDEN LEISE

    Ukra-faschistische Truppen des butigen Kiewer Regimes beschiessen erneut kontinuierlich Wohnviertel der Donbass-Städte. Das Video zeigt getroffene und zerstörte Wohnhäuser & Wohnungen aus der Donbass-Großstadt Gorlovka – und die dort lebenden Opfer & Augenzeugen. Getroffen wurden auch Wohnhäuser im Vorort Bessarabka, sowie Wohnviertel von Donezk und Jassinowataya. Binnen der letzten Woche wurden 12 Zivilisten durch ukra-faschistische Angriffe getötet und mehrere Dutzend Menschen teils schwer verletzt.
    Wie Augenzeugen aus dem Video angeben – hat der Artillerie-Beschuss gegen 23:45 Uhr nachts begonnen, als die meisten Menschen bereits schliefen.

    Europäische Medien – darunter auch deutsche Journalisten verschweigen diese Bilder dem deutschen Zuschauer gezielt. Die Täter werden weder kritisiert noch namentlich benannt – wenn überhaupt etwas erwähnt wird. Damit decken sie offen und bewußt die Kriegsverbrechen von Poroschenkos Kiewer Regime gegen die Zivilbevölkerung des Donbass. Beweise gibt es genug – nur wollen sie weder europäische Medien, noch die angeblich „unabhängigen“ Menschenrechtsorganisationen, geschweige denn EU-Politiker sehen. Es wird keinerlei Druck auf Poroschenko und das US-gestützte Kiewer Regime zwecks Frieden gemacht.

    Es ist auschließlich dem Donbass-Widerstand zu verdanken, dass er bisher besonnen auf die massiven Angriffe reagiert – um den Friedensprozess dennoch zu retten und keinen Krieg ausbrechen zu lassen.

  83. Das autonome Hausrecht ist doch schon längst aufgehoben.
    Spätestens seit gewalttätige iSSlam_köter sich das „Recht“ auf unbeschränkten Zutritt zu Diskotheken, oder Gaststätten ihrer Wahl erklangen können und dazu noch „Schmerzensgelder“ kassieren, ist das Hausrecht nicht mehr in Kraft.

    Es sei denn es handelt sich um die AfD oder andere „Rechte“, dann aber…… (Wer Jude ist entscheide ich, -H. Göring)

    ;:grrrrrrrrrr:;

  84. Das geht auch geschickter:
    Gegen ZIEH GAUNER hilft bekanntlich die Ankündigung im Schaufenster das hier „Pferdefleisch“ verkauft wird.
    Gegen iSS-Lamiten hilft die Ankündigung das hier SCHWEINEFLEICH bevorzugt verkauft und/oder verzehrt wird!

  85. Verachtet nur im ganzen Land,
    Anetta und ihr Denunziant!
    Doch immer als Verhütungsmittel
    reicht von dem Gesicht ein Drittel.
    Der Pumuckel rotiert im Grab,
    daß es diese Kopie nun gab!

  86. Bei aller Sympathie für den Geschäftsinhaber, sein Schild geht zu weit. Um hier Klarheit zu schaffen, imho haben Islam und Asylflüten hier in unserem Land kein Bleiberecht. Jedoch es kann nicht ausgeschlossen werden, dass hier auch echte Asylanten diskriminiert werden. Solche, die nun wirklich allen Grund haben hier sein zu dürfen, z.B. verfolgte Christen aus Muselmanien. Sein Geschäft stellt- Hausrecht hin, oder her – einen Teil des öffentlichen Raums dar. Aus diesem Grund ist der Einzug des Schildes nur richtig.
    Unliebsame Leute fernzuhalten geht auch mit „subtileren“ Methoden, wie einige bereits gepostet haben. Nicht immer mit dem Kopf durch die Wand gehen. Weniger Angriffsfläche schaffen.

    P.S. Man bedenke, wenn ein Schild ähnlichen Inhalts einen selbst beträfe…PI berichtete ja bereits über ähnliche Vorfälle im Umgang mit der AFD woraufhin zu Recht hier die Wellen der Empörung hochschlugen.

  87. #123 nichtG (26. Aug 2016 19:46)
    #35 WahrerSozialDemokrat (26. Aug 2016 17:49)

    Die Merkel wird es noch schaffen, den Titel: „Meist gehasste europäische Politikerin aller Zeiten“ zu erlangen!

    Hat sie diesen Titel nicht längst schon?

    Welche Konkurrentinnen fallen einem denn in der Geschichte ein?

    Clodia und die Medici waren eher im Kontext ihrer vermeintlichen oder tatsächlichen Giftmordaffären umstritten. Elisabeth I.? Nein!

    Und dann wird’s eng. Zumal die Auswahl auf Europa begrenzt ist. Und mythische Gestalten – Morgana oder so – lassen wir mal aussen vor.

  88. #93 Don Andres (26. Aug 2016 18:59)

    Dieses böse Schild ist wirklich unverzeihlich! Vielleicht wäre es auch etwas höflicher gegangen?…
    Don Andres
    ***
    #112 ekorn (26. Aug 2016 19:17)
    Der Wachhund sollte besser gekleidet sein. Hier mein Vorschlag zur Güte:
    https://yadi.sk/i/pCQPlGHzuWsbc

    ****************************************

    Ihr seid echt kreativ! 😉

    🙂 🙂

  89. -Aus dem Hund werden sie ihm jetzt nen Strick drehen …

    Denunzianten überall.-
    ……………………………………….

    Der Text und der Hund sagen, dass keine Asylanten hier Eintritt haben und dass ein Hund den Laden bewacht. Wie kann daraus ein Strick gedreht werden. Abgesehen davon finde ich ein “ XY muss draußen bleiben“ generell nicht gut, das kann zu einer Kettenreaktion ausarten. Dass es soweit kommen musste, kann sich die Polizei auf ihre Fahnen schreiben, die die Ladenbesitzer nicht genug schützt und vorwiegend ausländische Diebe und Randalierer immer wieder laufen lässt , damit sie den nächsten Laden verwüsten können.

  90. Das Schild mit dem Hundesymbol ist schon reichlich daneben.

    Diese Botschaft müsste eigentlich an alle Außengrenzen der EU:

    NO MEN WANTED

    Diese Message muß sich dringend in der Welt herumsprechen, damit niemand mehr aufbricht. Gute Zäune und Befestigungen müssen wir ausserdem bauen, an denen wir die Schilder dann befestigen können.

    Theoretisch…

  91. Mich regen schon seit langem die Radionachrichten auf, in denen täglich – mehrmals!!! – davor gewarnt wird, dass Gegenstände auf die Fahrbahn geworfen werden.

    Manchmal wird für eine bestimmte Brücke im Verlauf von 2 Stunden vor den Gegenständen mehrmals gewarnt. Da frage ich mich, warum die Polizei diese widerlichen Verbrecher nicht innerhalb von 2 Stunden festgenommen hat und sie an weiteren Taten dieser Art hindern? Es wäre auch interessant zu wissen, mit welcher „Klientel“ wir es bei diesen widerlichen Barbaren zu schaffen haben!!!

    OT: schwere Gegenstände werden von Autobahnbrücken geworfen, u.a. auch ein Gullydeckel:

    http://www.focus.de/regional/videos/niedersachsen-anschlag-von-bruecke-ueber-a27-autos-mit-gullydeckeln-beworfen_id_5866197.html

  92. Nun ja – ein anderes Schild ohne den Hund hätte es auch getan. Außerdem gibt es auch echte Flüchtlinge.
    Entweder man engagiert sich politisch bei Pegida, IB und Co. oder lässt es ganz bleiben.
    Solche Aktionen sind Wasser auf den Mühlen der Linken…

  93. Den bunten Berufsempörten, die sich jetzt über den Kaufmann in Selb aufregen, möchte ich nur mal dringend ans Herz legen, als Frau mal so einen dieser ominösen türkischen „Kulturvereine“ zu betreten, also diese neonleuchtenden Pseudo-Sportvereine, die nix anderes sind als illegale Kneipen, Spielhallen, und oft mit Hinterzimmerpuff.

    Wenn man nicht gerade eine Nutte ist, ist man da nämlich schneller wieder draußen als man piep sagen kann.

    Auf ähnliche Art suchen sich Schwulen- und Lesbenkneipen ja auch aus, wen sie reinlassen und wen nicht. Es soll sogar Restaurants geben, in denen Kinder unerwünscht sind.

    Aber kaum geht es um die neuen „Tamagotchis“, geht der Affenzirkus los.

  94. #103 zille1952 (26. Aug 2016 19:05)

    Für meine Alterssicherung habe ich Wohneigentum erworben, den ich fremdvermiete.
    Von vornherein stand für mich fest, dass ich niemals an Asylbewerber, und schon gar nicht an Moslems vermieten werde. Das lasse ich mir auch von NIEMANDEM vorschreiben, eher lasse ich den Wohnraum leer stehen. Das kommt mir immer noch billiger, als auf den Kosten einer von Asylbewerbern verwüsteten Wohnung sitzen zu bleiben, denn diese Leute sind in der Regel nicht versichert.

    Ich kenne Leute, die haben mal eine Wohnung an eine Flüchtlingsfamilie vermietet. Diese Wohnung war einen Tick größer als sie hätte rechnerisch für diese Familie sein dürfen, lag aber in Sachen Miete deutlich unter der erlaubten Höchstgrenze.

    Das ist nach mehr als einem halben Jahr dann dem Amt aufgefallen und sie haben die gesamte Miete und NK für die ganze Zeit vom Vermieter zurückgefordert, insgesamt mehr als 5000 Euro, obwohl die Flüchtlings-Familie da die ganze Zeit gewohnt hat, also keine Extra-Wohnkosten für die Behörde angefallen sind. So kann’s auch kommen.

  95. #117 nichtG (26. Aug 2016 19:26)

    Du hast das nicht verstanden. Die Richter sind nach geltendem Recht nicht zu einem Urteil gegen den Burkini gekommen. Also muß man den Richtern ein Gesetz an die Hand geben, nach dem sie eindeutig das Tragen des Burkini verbieten können. Allerdings würde auch das nichts nutzen; so lange der Islam noch im Land ist. Es hilft also nur ein Verbot des Islam mit anschießender Ausweisung aller Moslems.

  96. Mein Vorschlag, dies „politisch korrekt“ auszudrücken:

    TerroristMohammedVerehrer
    müssen
    draussen
    bleiben

    Wer sich angesprochen fühlt (also den Terroristen Mohammed als Vorbild verehrt), kann dann ja klagen ….

  97. #132 Stefan Cel Mare (26. Aug 2016 20:27)

    Nur Mut, denn es gibt auch noch andere „Kandidaten“:

    http://www.jesus.ch/themen/people/portraits/296864-alice_cooper_will_uspraesident_werden.html

    Wie unterhaltsam diese „Amerikaner“ aber auch sind…

    …ich brech gleich vom Stuhl, mir schmerzt mein Zwerchfell, lachenderweise bin ich froh ein Deutscher in Ketten zu sein.

    Der gemeine Ami ist mir zu einfach gestrickt und hat rein garnichts mit unserer deutschen Kultur gemein.

    Wie könnte er auch, denn er ist das Opfer seiner globalen Freiheit.

  98. Das Antidiskriminierungsgesetz wird immer so ausgelegt, wie sie es gerne hätten. Das Antidiskriminierungsgesetz entmündigt die Bürger; sie können über viele Dinge, die sie selbst betreffen, nicht mehr selbst entscheiden.

    Dabei ist das Antidiskriminierungsgesetz überflüssig wie nur etwas, weil im Grundgesetz ohnehin steht, daß niemand wegen bestimmter Kriterien benachteiligt werden darf.

    Dieses überflüssige Antidiskriminierungsgesetz wurde ganz wesentlich mitbestimmt durch Volker Beck – natürlich. Der in der Politik ohnehin auch entbehrlich ist.

  99. #121 ALI BABA und die 4 Zecken (26. Aug 2016 19:40)

    #88 Johannisbeersorbet (26. Aug 2016 18:49)

    „Je mehr sozialer Sprengstoff angehäuft wird umso bestialischer knallt es. Dann sind auch die Bonzen und die vermeintlich sicheren Profiteure mit dran.“

    #100 Johannisbeersorbet (26. Aug 2016 19:04)

    „Feiert krank, macht arbeitslos, haltet Leistung zurück, verursacht Kosten und Ausschuß auf Teufel komm‘ raus.“

    Gibt`s Dich eigentlich auch auf Rezept?

    Deine tägliche Dosis an Ratschlägen, zur Abhilfe dieser kranken Gesellschaft, tut nämlich verdammt gut:

    Rose Tattoo – Remedy:
    https://www.youtube.com/watch?v=hSCUKa1ipdI

    Und ja, ich bin derjenige, der Deine Ratschläge befolgt und lebt.

    Ein sehr befreiendes Gefühl, kann ich Dir flüstern…

    Früher war ich mal der „Schaffe-Schaffe-Häusle-Baue“-Typ habe brav die Arbeiterverräter-Partei und bisweilen auch die Grünen gewählt und pünktlich meine Gewerkschaftsbeiträge bezahlt.

    Heute sage ich: „Buntland muß sterben, damit wir leben können!“ und rühre keinen Finger mehr für die Schweinebonzen.

    Alles für ein neues besseres Deutschland – Tod und Untergang für Buntland und EUdSSR.

    Fühle mich jetzt auch frei. Meine einzige Angst ist, daß der Krieg erst dann beginnt, wenn ich schon keine Knarre und keine Axt mehr halten kann. Meine biologische Uhr läuft.

  100. Apropos Hund und Burkini = Kriegserklärung.
    Ein Hund pinkelt an den Baum, um sein Revier zu markieren.
    Dies Revier wird dann verteidigt (naja, früher, als er noch ein Wolf war).

    Frauen, die eine islamische Kopfbedeckung tragen, „markieren“ damit ihr Revier für die Sharia.
    Von daher ist das Bild mit dem Hund eigentlich passend.

    Oder noch besser: ein Hund mit islamischem Kopftuch würde auch gut auf das Bild passen
    :mrgreen:

    http://www.pi-news.net/2016/08/der-burkini-als-kriegserklaerung-des-islam/

  101. @ #38 Traudl #13 peter54

    Der kleine Heiko Maas hat gestern bei Dunja Halali behauptet, die „Flüchtlinge“ würden mehr in unsere Sozialsysteme EINZAHLEN als sie daraus entnehmen würden … TRÄUM WEITER, kleiner Heiko!

    Der kleine Heiko TRÄUMT nicht – er LÜGT. Wie jeder, auch jeder sogenannte „Experte“ oder „Wissenschaftler“, der behauptet, die Invasoren würden netto irgendeinen Gewinn für uns bringen. Wie jede LÜGENZEITSCHRIFT und alle anderen MEDIEN, die uns vorgaukeln, wir hätten irgendetwas von dieser versuchten Eroberung Europas.

    Warum heult heute der Deutsche Industrie- und Handelskammertag, es werde immer schwieriger, geeignete Auszubildende zu finden? Wo wir doch so viele hunderttausende eingewanderte oder hier geborene Wunderkinder mit „Migrationshintergrund“ haben? Weil die alle schon zu faul oder dumm sind, die Sprache von hier so zu lernen, dass sie mehr ausdrücken können als „Isch fick dich!“ Weil ihr geistiges Vermögen für alles andere meistens genau so beschränkt ist. Weil die „Industrie 4.0“ jeden Tag ein paar Tausend Arbeitsplätze wegfegt, die man bisher noch mit solchen Fähigkeiten besetzen konnte.

  102. #115 Maria-Bernhardine (26. Aug 2016 19:21)

    Genauso sieht es aus.
    Serbe, oder vielleicht „Serben Kosovare“, oder „Roma Kosovare“
    …sowie bspw. ein Türke mit deutschem Pass ein „Deutsch- Türke“ sein soll. Diese differenzierte Betitelung habe ich irgendwie nur in Deutschland gesehen. Seltsam.

  103. In welcher Branche ist der Geschäftsmann tätig – vielleicht verkauft er auch übers Internet? Wenn noch nicht, sollte er damit beginnen, da nicht jeder nach Bayern fahren kann….

  104. #26 WahrerSozialDemokrat

    Es gibt mittlerweile schon Läden, die alleine fürs Betreten von den Kunden 1€ verlangen und dafür einen Gutschein (sammelbar und jederzeit einlösbar) in Höhe von 0,70€ geben…
    _______________________________

    Sanifair? 🙂

  105. Das Schild hat mir einer untergeschoben, das seh Ich zum ersten Mal. Ich vermute Mal, es war die Konkurrenz, denn die möchte hier sehr gerne noch eine Dönerbude oder eine Shisha bar, eröffnen.

    Schon aufgefallen! Die Buden sind dank der Fachkraft und eurem Geld, total überlaufen und der Ali, der schon hier war, reibt sich jetzt (wieder einmal) die Hände.

    Wundert es hier noch einen, das die Dönerbuden, Moscheen, usw., vorab schon, wie Pilze aus dem Boden geschossen sind. Weil das alles von gaaaanz, gaaanz langer Hand geplant war und sonst Nichts.

    PS: Für eine Currywurst muss Ich jetzt etwas weiter fahren, aber das ist mir egal. Die Wurst lass Ich mir dank Merkel&CO nicht nehmen.

  106. In Wien Ottakring hängt ein Schild am Geschäftseingang, “ Für Leute die Schnupfen haben, kein EIntritt!“. Ich würde das erweitern, auf Braune, rote, gelbe Haut.

  107. #147 Johannisbeersorbet (26. Aug 2016 21:30)

    „Früher war ich mal der „Schaffe-Schaffe-Häusle-Baue“-Typ“

    Kenn´ ich gut, bin gebürtiger Schwabe…

    „Heute sage ich: „Buntland muß sterben, damit wir leben können!“ und rühre keinen Finger mehr für die Schweinebonzen.“

    Leider geht an dieser Einstellung kein Weg vorbei, da kann ich Dir nur zustimmen.

    „Fühle mich jetzt auch frei. Meine einzige Angst ist, daß der Krieg erst dann beginnt, wenn ich schon keine Knarre und keine Axt mehr halten kann. Meine biologische Uhr läuft.“

    Das „Sichfreimachen“ hat bei mir -leider- sehr lange gedauert, wahrscheinlich waren die schwäbischen Gene Schuld daran.

    Aber Du sprichst etwas sehr wichtiges an, nämlich, daß man auf seine innere Stimme hört und irgendwann zur Erkenntnis kommt, daß diese Tretmühle dazu gedacht ist, uns zu melken.

    Tja, die biologische Uhr ist auch so ein wunderliches Zeitobjekt.

    Wie soll ich sagen, dieser Uhr müssen wir alle -früher oder später- Rechnung tragen.

    Rückblickend gesehen, muß ich mir vorwerfen, daß ich mich nicht sonderlich für das Zeitgeschehen interessiert habe und mein Leben einfach gelebt habe.

    Nun ja, im Alter macht man sich zwangsläufig mehr Gedanken.

    Bin übrigens Jahrgang 1963 und `ne Axt gehört zu meinem „Besteck“.

    Eine Knarre zu halten, ist dagegen eine Wellnesserfahrung…

    Wertgeschätzte Grüße!

  108. Islame als Geisteskranke, wären ebenso am EIntritt ins Geschäft zu hindern! Weil der Islam ist eine ansteckende Krankheit.

  109. Es könnte sich auch folgendes zutragen:
    Vor meinem Haus erscheint eine 10köpfige Invasoren-Familie und klebt ein Schild an meine Haustür:
    Frau Merkel hat dieses Haus der Familie …. geschenkt. Sie darf sofort einziehen! Ich weigere mich, mein Haus zu verlassen. Es kommt die Polizei und wirft mich sofort raus, da das Geschenk von Frau Merkel bindend ist. Hat der Eintrag im Grundbuch für Behörden und Gerichte überhaupt noch rechtliche Wirkung? Erscheint mir gar nicht so abwegig, dass man Alleinstehende wegen des Familiennachzuges aus ihren Häusern oder Wohnungen entfernt!!

  110. Wie nicht anders zu erwarten im bunten Land der Denunzianten wurde der Ladenbesitzer prompt dafür angezeigt.
    Wer war es denn? Wie sieht er/sie aus? In welcher Partei ist er/sie tätig? War er/sie schon früher linkspopulistisch auffällig?

  111. #11 Tiefseetaucher (26. Aug 2016 17:30)

    Der Mann genießt das Hausrecht und kann folglich selbst entscheiden, wen er in seinen Laden hinein lässt.

    Und wenn er sagt, er verkauft nichts an Personen über 100 Kilo Lebendgewicht oder an Menschen mit starker Brustbehaarung, ist das auch seine freie Entscheidung.

    Das ist leider ein Rechtsirrtum, der seit Jahrzehnten in Deutschland kursiert; (bitte Anwalt fragen!), ich kann eben NICHT öffentlich etwas anbieten und mit der Begründung des „Hausrechts“ irgendwelche Leute ausschließen, wie es immer wieder heißt, auch wenn dem „meine Nase nicht passt“. Dieser Irttum wird leider seit Jahrzehnten immer wieder in der Art „Copy & Paste“ verbreitet. Hält nicht Stand vor Gericht …

  112. #9 Aktiver Patriot:

    „Der 130er ist mit dem EU-Recht nicht vereinbar. Beim BVGer liegt eine Klage gegen den 130er vor, welche die Richter beim Bundesverfassungsgericht nicht verfolgen.
    So wird in der BRD Recht ausgehebelt! Sollte ich jemals eine Strafanzeige wegen Volksverhetzung bekommen, dann werde ich auf ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts bestehen, bevor das Verfahren eröffnet wird!“

    Hallo Aktiver Patriot,
    Da ein Bekannter von mir davon betroffen ist,
    wäre ich sehr um weitere Informationen dazu
    dankbar.
    Es klingt sehr interessant.
    Schon mal danke vorab.
    @MOD:
    Meine email-Adresse bitte auf Anfrage dem
    Aktiven Patrioten geben, danke.

  113. Ist doch mal wieder köstlich,wenn diese Klientel deinen Laden ausräumt,Mitarbeiter bedroht usw.du,Sicherheitskräfte noch anheuern musst,das musste hin nehmen,sind ja nur unbedeutende Straftaten unserer Bereicherer.
    Willst du dich,noch nicht einmal mit Gewalt,gegen diese Zustände wehren,landest am Ende selbst vor dem Richter…
    Dieses Land stinkt vom Berliner Kopf her ganz gewaltig,aber egal,jedes Negativereignis sensibilisiert die Kritischen Menschen und auch Jene,die an die bisherige Politik und dem angeblichen Rechtsstaat,sowie den gleich geschalteten Medien, noch Glauben schenkten.
    Nun, am 4.9. ist der erste Abrechnungstag mit dieser Regierung und dem System der Meinungs-und Gesinnungsdiktatur,ich hoffe er wird auch umfassend genutzt…

  114. #164 bibelpoint (26. Aug 2016 22:42)

    Ich weiß von Lebensmittelmärkten, wo bestimmte Leute Hausverbot haben!

    „Mutmaßliche“ Ladendiebe, also nicht verurteilte, daher juristisch gesehen unbescholtene Menschen.

  115. Das Schild ist schlimm.

    Nö, nicht wegen der Aussage an sich, die ist schon korrekt.

    Das Schlimme ist, die, welche Gemeint sind, können es nicht lesen.

    Wie wärs mit einem Piktogramm? Turbanträger und Maximalpigmentierte durchgestrichen und zur Verwirrung der Gutmenschen steckt man den durchgestrichenen Köpfen noch eine Zigarette in den Mund.

    😉

  116. 86 wertstoff21
    Wichtig:

    In Sachsen-Anhalt ist es bei einer Zwangsräumung bei einem „Reichsbürger“ zu einer Schießerei mit drei Verletzten gekommen.

    Ist bekannt ob Frau Kühnaxt schon Beschwerde gegen das rüde Eingreifen und den Schußwaffengebrauch eingereicht hat?
    Ach ne,war ja kein traumatisierter Blitzradikaliserter „Schutzsuchender“,dann lohnt sich das nicht..

  117. Leider habe ich kein Ladenlokal, wo ich mit einem Schildchen meinen Standpunkt zeigen kann. Aber in Gesprächen verwende ich immer das Wort K a n a k e n, wenn ich Merkelgäste meine. Damit keiner Verrenkungen macht, um mit mir politisch korrekt zu reden. Kommt gut an oder wird zumindest hingenommen.

  118. #168 nicht die mama (26. Aug 2016 23:13)

    Wie wärs mit einem Piktogramm?

    —————–

    Quatsch. Das Schild ist ja für Gutmenschen. Um sich in dieser kranken Gesellschaft zu positionieren.

    Piktogramm ist bei Moslems unwirksam! Die haben es nicht so mit bildlichen Darstellungen.

  119. #86 wertstoff21 (26. Aug 2016 18:47)

    Soviel zum Thema:

    „Der Staat kann nichts gegen aufmüpfige Reichsbürger Asylbetrüger, Salafisten, Hassprediger, Gewalttäter, Drogendealer und anderes Gesindel tun, weil es die Gesetze nicht hergeben!“

  120. #159 gerswind782 (26. Aug 2016 22:28)

    Hat der Eintrag im Grundbuch für Behörden und Gerichte überhaupt noch rechtliche Wirkung?

    Nein.

    Die entsprechende Sure mit rechtlich bindender Wirkung kann dir der böse Wolf raussuchen, falls er grad mitliest.

  121. #159 gerswind782 (26. Aug 2016 22:28)

    Hat der Eintrag im Grundbuch für Behörden und Gerichte überhaupt noch rechtliche Wirkung?

    Ja. Irgendwo muß die Zwangshypothek ja eingetragen werden.

  122. Er will sie nicht bedienen und sich vermutlich noch weniger beklauen, bedrohen oder sein Geschäft verwüsten lassen, wie man das aus mittlerweile unzähligen Berichten kennt.

    Da hat dieser Geschäftsmann Recht!

    Heute Live in der Freiburger No-Go-Area Stühlinger Kirchplatz in einem EDEKA erlebt, wie zwei Flüchtlinge bzw. Südländer einen Kassierer am Laufband provozierten und beleidigten,, und auch Gewalt im Spiel war. Zuvor machten sie auch sexuelle Andeutungen gegenüber zwei blonden deutschen Frauen in der Reihe vor ihnen. Einfach widerwärtig, dieses respektlose benehmen dieser offensichtlich arabischen Ausländer!

  123. Hätte er drauf geschrieben „AFD Mitglieder müssen leider draußen bleiben!“, dann hätte er von Claudia Roth persönlich den Friedensnobelpreis und die Siegerurkunde überreicht bekommen. Verrückte Welt! Wer nicht an Muttis Zipfel hängt und pariert, der hat es hier nicht leicht.

  124. Hoffentlich hat der Ladeninhaber sofort ein neues Schild aufgestellt.

    Mit dem Zusatz in der kleinen 8-Punkt-Schrift:

    In Ausübung meines Hausrechts und unter Berufung auf Artikel 5 Grundgesetz.

  125. @ #171 Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende (26. Aug 2016 23:20)

    Piktogramm ist bei Moslems unwirksam! Die haben es nicht so mit bildlichen Darstellungen.
    ———————

    Aber in arabischer Schrift wäre es sicher wirksam. Und eine schwere Hürde für einen eventuellen Anzeigenerstatter.

    Die Linksfaschisten und sonstigen Gutmenschen können in der Regel arabisch nicht lesen.

  126. #177 BossaNova (26. Aug 2016 23:49)

    “ Wer nicht an Muttis Zipfel hängt und pariert, der hat es hier nicht leicht.“

    Hatte Dich eigentlich für intelligenter gehalten.

    Muttis Zipfel ist ein x-beliebiger Zipfel und wer nichr pariert, dem ist die Leichtigkeit des Seins geschenkt worden.

  127. #148 Synkope (26. Aug 2016 21:34)

    ein Hund mit islamischem Kopftuch würde auch gut auf das Bild passen
    ———————

    Schau mal hier: Da ist der Hund mit islamischen Kopftuch (Kufiya)
    https://yadi.sk/i/pCQPlGHzuWsbc

    #179 hydrochlorid (27. Aug 2016 00:02)

    @ #171 Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende (26. Aug 2016 23:20)

    Piktogramm ist bei Moslems unwirksam! Die haben es nicht so mit bildlichen Darstellungen.
    ———————

    Aber in arabischer Schrift wäre es sicher wirksam. Und eine schwere Hürde für einen eventuellen Anzeigenerstatter.

    Die Linksfaschisten und sonstigen Gutmenschen können in der Regel arabisch nicht lesen.
    ———————

    Die ganzen Analphabeten, die da kommen, können ebenfalls nicht arabisch lesen…

  128. Was soll an dem Schild schlimm sein? Da steht eine schriftliche Aufforderung, und daneben ist ein Wachhund als bildliche Warnung zu sehen. Mehr ist es nicht.

    Wer dagegen beide Botschaften gedanklich verknüpft und die Formel Asylanten = Hunde aufstellt, ist selbst rassistisch. Denn diese Aussage ist dort strenggenommen gar nicht zu erkennen und auch nicht gemeint.

    Aber die linken Berufsempörten finden ja immer etwas. Harmlose Texte bekannter Lieder wären heute nicht mehr möglich, ohne eine Empörungswelle auszulösen. Man denke nur an Udo Jürgens‘ Schlager: „Siebzehn Jahr‘, blondes Haar, so stand sie vor mir.“

    Schon die Altersangabe: verdächtig, wenn nicht gar strafbar. Ein erwachsener Mann zeigt erotisches Interesse an einer Minderjährigen. Also wenn schon, dann muss es mindestens heissen: „Achtzehn Jahr‘, …“

    Dann: „blondes Haar“ zeigt eine eindeutige Bevorzugung der kaukasischen Rasse, das ist zutiefst rassistisch gegenüber farbigen Menschen.

    Doch das schlimmste kommt noch: Mit der Aussage „so stand sie vor mir“ werden behinderte Mitmenschen ausgegrenzt. Und dann noch die Rollenfestschreibung mit „sie“ ist nach der Gender-Theorie ein geschlechtsspezifisierendes Konstrukt weisser heterosexuell veranlagter Männer. Seit Lan Hornscheidt dürfen Personalpronomen nur noch in ungeschlechtlicher Neutrumform verwendet werden.

    PC bereinigt müsste das Lied heute also folgendermassen heissen (von der Maas-Kahane-Zensurbehörde genehmigt):

    „Achtzehn Jahr‘, buntes Haar, so ist es vor mir“

    Und Robert Stolz‘ bekanntes Lied „Komm‘ in den Park von Sanssouci, komm, diese Nacht vergisst du nie“ ist heutzutage ohne zeideutige Ausdeutung gar nicht mehr denkbar. Schlimm! Ein unschuldiges Liebeslied, ohne jeden böswilligen Hintergedanken, mutiert zu einer Vergewaltigungsphantasie.

    Irre, oder? Linke PC-Verfechter sind nichts anderes als böswillige Kulturzersetzer, all‘ ihr Sinnen und Trachten ist auf Zerstörung ausgerichtet.

  129. Holzkirchen: Integrationsbeauftragter will sich auf „positive Meldungen“ konzentrieren und stört sich an „Trend zum Negativbild“…. (Foto anschauen!)

    Traglufthallen-Gelände am Moarhölzl

    Bürgerin ärgert sich über Fahrradverhau bei Flüchtlingen

    Holzkirchen – Über unordentlich hingeworfene Fahrräder auf dem Gelände der Traglufthalle für Asylbewerber ärgert sich Elke Neudecker aus Marschall. Integrationsbeauftragter Franz Lutje empfiehlt, den Ball flach zu halten.

    Elke Neudecker aus Marschall ist verärgert. Häufig kommt sie an der Traglufthalle für Asylbewerber am Holzkirchner Moarhölzl vorbei. „Ich gehe da immer joggen oder mit dem Hund spazieren“, erklärt sie. „Seit Wochen“, wie sie sagt, stapeln sich auf dem Gelände unachtsam hingeworfene Fahrräder. Sie hat sogar ein paar Fotos gemacht, die das Durcheinander zeigen. „Es ist eine Freude, wie hier mit gespendeten Sachen umgegangen wird“, sagt sie und meint das natürlich ironisch. „Mir fehlt da die Wertschätzung.“ Sie findet es schade „dass die Helfer so einen Saustall zulassen.“ Dabei liege die Halle doch mitten in einem Erholungsgebiet. „Viele andere Spaziergänger schütteln beim Vorbeigehen den Kopf“, behauptet Neudecker.

    Holzkirchens Integrationsbeauftragter Franz Lutje war zwar schon selber lange nicht mehr vor Ort. „Ich habe das mit den Rädern nicht gesehen“, sagt er. Trotzdem mahnt er zur Ruhe. „Wir sollten den Ball flach halten“, findet er. „Und wir müssen insgesamt souveräner mit dem Thema Asylbewerber umgehen.“ ….

    http://www.merkur.de/lokales/region-holzkirchen/holzkirchen/buergerin-aergert-sich-ueber-fahrradverhau-6685791.html

  130. „Die Menschen sind alle so geartet, dass sie lieber eine Lüge als eine Absage hören wollen.“
    Marcus Tullius Cicero

  131. „Liebet die Tiere! Ihnen gab Gott ein Ahnen des Gedankens und eine harmlose ungetrübte Freude. Die Trübet Ihnen nicht, quält Sie nicht und nehmt Ihnen nicht die Lust am Dasein, -stellt euch nicht gegen Gottes Gedanken! Mensch überhebe dich nicht über die Tiere: Sie sind ja Sündlos, du aber in all deiner Herrlichkeit, bringst die Erde zum Eitern, durch dein Erscheinen auf Ihr,- Oh Weh, fast ein Jeder von uns!“
    Fjodor Michailowitsch Dostojewski

  132. #153 weizengelb (26. Aug 2016 22:02)

    #26 WahrerSozialDemokrat

    Es gibt mittlerweile schon Läden, die alleine fürs Betreten von den Kunden 1€ verlangen und dafür einen Gutschein (sammelbar und jederzeit einlösbar) in Höhe von 0,70€ geben…
    _______________________________

    Sanifair? 🙂
    …………………………….
    1x Kacken kostet 0,70 €. 0,50 € kann man einlösen.

  133. Hauptsache die F*cki-F*cki Fachkräfte erhalten einen
    Flirt-Workshop
    Kölner Flirt-Coach schult Essener Flüchtlinge

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/koelner-flirt-coach-schult-essener-fluechtlinge-id12138075.html
    „To fall in love with Germany. Flirt-Workshop for Refugees“
    und natürlich hier auch wieder:
    „Die Teilnahme ist für Flüchtlinge kostenlos.“

    Die weiblichen Teilnehmer, die deutschen „Schl*mpen“, ohne die sowas ja keinen Sinn ergäbe, müssen natürlich ZAHLEN!!!

  134. Das ist mal wieder ein klassischer Fall von Gegensatz zwischen Gesetzlage und Realität.
    Während die die Gesetzlage für uns desaströs ist (siehe Seite von Adrian Ursacher, z.Z angeschossen, jetzt im Koma, 12. 09. 1944 SHAEF, schnell noch herunterladen – bestimmt bald weg – von Seite no-nwo.info: http://www.no-nwo.info/de/sidebar/ebook/Das%20Deutschland%20Protokoll.pdf) stürzt nun hinein das gesunde Rechtsempfinden:

    „Haben wir eigentlich noch das Recht selber zu entscheiden, wer unser Haus, Geschäft, Lokal, usw. betritt?“ – erster Satz/Frage aus diesem PI-Artikel.

    Nein – wir haben keine Entscheidungsgewalt – keine Souveränität – keine Verfassung – kein eigenes Land/kein Staatsgebiet mehr – keinen eigenen Staat – kein Staatsvolk – keine eigene Justiz – keine Grenzen. Die Besatzungsmacht entscheidet.
    Dazu treffend heute von KB; „Papier kann man zerreißen, wenn man genug Macht hat. Wenn man keine Macht hat, nutzen einem die Papiere auch nichts.“

    Dieser hier mein Kommentar soll aber kein Defätismus sein – Widerstand ist möglich.

  135. Früher war es oft das das US GIs nicht in Gaststätten durften, da sie Ärger machten.
    Da gab es ein Schild und das war OK.
    Was nicht auf dem Schild war, war ein Hund und da liegt das Problem.
    Solche Aktionen schaden nur!
    Man darf solche Vergleich nicht machen. Ausnahme Mullahs und ähnlichen aber damit würde man wiederum den Hund beleidigen.

  136. Was mich echt erschreckt, dass über so was diskutiert werden muss. Dass es nicht offenkundig ist, dass jeder Bürger selbstverständlich darüber entscheidet, wer sein Haus / Grundstück betritt.

  137. Ein Kaufmann wird schon seine guten Gründe haben,wenn er auf bestimmte Kunden verzichtet. Vermutlich wurde er schon bestohlen oder so was.

  138. Ich mußte gerade den DLF abschalten, da dort das französische Burkini-Urteil kommentiert wird. Tenor: warum soll die Bedeckung des Körpers durch den Burkini verboten sein, wenn sie durch den Neopren-Anzug erlaubt ist. Kann man deutlicher klar machen wie sehr Muslime in Europa diskriminiert werden. Na dann kann ja in Nizza deswegen der nächste Lastwagen loslegen.
    Man sollte übrigens begreifen mit was für einem Journalistendreck auf dieser Welt zusammenlebt. Einen Menschendreck, den eine gesunde Gesellschaft eigentlich ausschalten hätte müssen. Ein Dreck mit den man dann auch in einer Gesellschaft würde zusammen leben müssen, wenn der Islam (was freilich nicht mehr passieren wird) noch unterbunden werden könnte.
    Ich jedenfalls habe mich mein Leben lang von diesem Dreck privat fern gehalten.

  139. So ein Schild bräuchten wir an der deutschen Grenze: Glücksritter, Rapefugees und sonstiges Gesockse muss draussen bleiben.Und das ist auch gut so!

  140. Es ist doch bekannt,dass die grössten Taugenichtse in den „Journalismus“ gehen. Alleine im TV sieht man nicht gerade die hellsten Köpfe unserer Generation, sondern bestenfalls Mittelmass.

  141. #94 Taranaka (26. Aug 2016 19:00)

    Ahh, danke für die Info.
    Mittels Schuhladen konnte ich auch die entsprechende News finden.

    Für alle die es interessiert, hier der Link zur News, wo die Gutmenschen keinen Anlass zur Schnappatmung hatten, ging es doch gegen den bösen Deutschen:

    http://www.pi-news.net/2015/12/p493157/

  142. Mal ein Fallbeispiel.

    Wie würde denn seitens der Polizei oder der Justiz dagegen vorgegangen werden wenn, in einer türkischen (“ deutsch-türkischen“) Gaststätte ein fast gleiches Schild aushängen würde ,auf dem draufsteht “ Kurden müssen draußen bleiben“. Oder umgekehrt.
    Würde dieser Aushang auch entfernt werden und der Inhaber durch die Instanzen der Justiz geschleift werden?

    Wäre vielleicht interessant , dies einmal zu testen. Dazu muss man allerdings befreundete Türken oder Kurden in Petto haben 😉
    Wenn man diese allerdings alle vergrault hat, dann geht das natürlich nicht 😉

  143. Merkels Gäste bei der bunten Bereicherung wo Islam-Affenmenschen im FKK-Bereich Einheimische belästigten:

    Vorfall in Xanten. Nun gibt es neue Details über Täter

    Auch über einen Monat nach den Attacken auf Badegäste im FKK-Bereich eines Xantener Schwimmbades hat die Polizei erst drei von mutmaßlich zehn Tätern identifiziert. Die Schwimmbad-Täter von Xanten waren offenbar mehrfach vorbestraft

    http://www.focus.de/politik/deutschland/vorfall-in-xanten-nun-gibt-es-neue-details-ueber-taeter_id_5866781.html

  144. #72 Pommesmayo (26. Aug 2016 18:29

    „71 Jahre Frieden sind genug für Deutschland,jetzt wollen die führenden Politiker eben ihr bisheriges Volk so richtig aufmischen.Und die Parteisoldaten nicken alles ab um ihre Pfründe nicht zu gefährden.Aber sie werden nicht glücklich werden mit ihrem neuen Volk.“
    ————–
    Rückblickend bin ich dankbar, dass ich diese Zeit fast in Gänze(-10 Jahre) erleben durfte.
    In Westdeutschland. Ein einmaliges Zeitfenster in der Geschichte Europas.
    Wir haben das als selbstverständlich hingenommen. Aber es war in der Geschichte der Menschheit eine Ausnahme.
    Das Volk wollte nie Krieg. Es waren immer die herrschenden und ihre Ideologie.
    Diesmal ist es die NWO und ihre PC Ideologie.
    Deren Protagonisten setzen ihre Vorstellung gerade forciert durch, da es ihnen scheinbar nicht schnell genug geht. Also Flüchtlingswellen mit Analphabeten aus Ländern der Dritten Welt los schicken um die westliche Welt zu zerstören. Wenn dies ins Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit gelangen würde, wäre der Spuk vorbei. Also muss dies als Verschwörungstheorie lächerlich gemacht werden.

    #81 Pommesmayo (26. Aug 2016 18:40)

    „Wenn die (Polizisten) sich mal einig wären und nicht mehr mitspielen würden ,würde das Multikulti schnell zusammenbrechen.“
    ———————————–

    Vollkommen richtig. Aber diese haben berechtigte Angst um ihre Existenz.
    Aber irgendwann werden einige ausrasten angesichts der ständigen Erniedrigungen.
    Und dann wird der Funke übergreifen.

  145. #13 peter54 (26. Aug 2016 17:31)

    Sehr guter Beitrag.

    Doch die Unterwanderung und der Austausch dieses Volkes wird seit ungefähr 35 Jahren mit Gewöhnugsfaktor betrieben.

    Dahinter steckt ein klarer, politischer Hinweis!

  146. Das Schild ist nicht zu akzeptieren.
    1933 waren Geschäfte mit „Kauft nicht beim
    Juden“ beschmiert.
    Am Ende gab es Millionen ermordete Juden.
    Dieses Schild ist der Ausdruck der Hilfslosigkeit des deutschen Volkes.
    Wenn trotz des Schildes die deutschen Kunden
    weiterhin kommen, wissen diese was gemeint ist. Aber die Leute gehen hin, lesen das Schild, schweigen, denken aber genauso und machen NICHTS, absolut NICHTS.
    Besser wäre, wenn der Geschäftsinhaber AKTIV
    dazu motiviert, eine Demo gegen das Desaster
    der Merkel-Diktatur nebst Seehofer zu organisieren.
    Wenn 1989 Hunderttausende nicht den Mund
    aufbekommen und Mut bewiesen hätten,
    stände die Todes-Mauer immer noch.
    Aber ein gutes hätte es allerdings wenn die
    Mauer noch stände, Merkel könnte Deutschland dann nicht an die Wand fahren.
    MERKEL MUSS WEG !

  147. #183 johann (27. Aug 2016 00:46)

    Holzkirchen: Integrationsbeauftragter will sich auf „positive Meldungen“ konzentrieren und stört sich an „Trend zum Negativbild“…. (Foto anschauen!)

    Traglufthallen-Gelände am Moarhölzl

    Bürgerin ärgert sich über Fahrradverhau bei Flüchtlingen
    ******************************************

    Und wenn die Schwarzwurzeln Dir in Dein Auto kacheln, weil zu blöd zum lenken oder bremsen, dann kannst Du für den Schaden selber aufkommen, weil Merkels Gäste nämlich nicht versichert sind.
    Ein Unding, aber wahr und schon passiert!

  148. müßte doch mittlerweile jedem klar sein
    -Bürgerüberwachung-Diktatur-Zensur-
    (siehe Maas SPD-irre)
    Der Geschäftsmann
    hätte dies besser“inoffiziel“gemacht
    „ohne Hinweisschild“

  149. Getreu dem deutschen Motto „was nicht passt, wird passend gemacht“ wird der Sachverhalt so gedreht, dass dieser Geschäftsmann eine Strafe erhält und das Schild nicht mehr aufstellen darf. Selb ist bekannt für sein Porzellan, wie überhaupt die Gegend im Bayerischen Wald für Glasbläserei und Porzellan durchaus Weltruf genießt. Dann kommen diese Primitivllinge daher und begrabschen und zerschlagen alles.

  150. “Asylanten“-Verbotsschild

    http://www.br.de/nachrichten/oberfranken/inhalt/asylanten-muessen-draussen-bleiben-laden-selb-100.html

    Eine Prüfung durch ein Gericht würde etwa so aussehen …

    Fragen:

    § 19 Absatz 1 des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) eine „aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft“ erfolgende Benachteiligung bei einem Vertragsabschluß.

    Sofern ein Geschäftsinhaber lediglich aufgrund des Aussehens eines Kunden auf eine bestimmte Herkunft schließt und ihn deshalb nicht einläßt, ist ein Verstoß gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz denkbar, da die Entscheidung möglicherweise auf persönliche ethnische Vorstellungen des Ladeninhabers zurückgeführt werden kann.

    Strafrecht:

    § 130 StGB (Volksverhetzung)

    (1) Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören,

    1.
    gegen eine nationale, rassische, religiöse oder durch ihre ethnische Herkunft bestimmte Gruppe, gegen Teile der Bevölkerung oder gegen einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung zum Hass aufstachelt, zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen auffordert oder
    2.
    die Menschenwürde anderer dadurch angreift, dass er eine vorbezeichnete Gruppe, Teile der Bevölkerung oder einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet,

    wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

    (2) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

    1.
    eine Schrift (§ 11 Absatz 3) verbreitet oder der Öffentlichkeit zugänglich macht oder einer Person unter achtzehn Jahren eine Schrift (§ 11 Absatz 3) anbietet, überlässt oder zugänglich macht, die

    a)
    zum Hass gegen eine in Absatz 1 Nummer 1 bezeichnete Gruppe, gegen Teile der Bevölkerung oder gegen einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer in Absatz 1 Nummer 1 bezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung aufstachelt,
    b)
    zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen gegen in Buchstabe a genannte Personen oder Personenmehrheiten auffordert oder
    c)
    die Menschenwürde von in Buchstabe a genannten Personen oder Personenmehrheiten dadurch angreift, dass diese beschimpft, böswillig verächtlich gemacht oder verleumdet werden,

    2.
    einen in Nummer 1 Buchstabe a bis c bezeichneten Inhalt mittels Rundfunk oder Telemedien einer Person unter achtzehn Jahren oder der Öffentlichkeit zugänglich macht oder
    3.
    eine Schrift (§ 11 Absatz 3) des in Nummer 1 Buchstabe a bis c bezeichneten Inhalts herstellt, bezieht, liefert, vorrätig hält, anbietet, bewirbt oder es unternimmt, diese Schrift ein- oder auszuführen, um sie oder aus ihr gewonnene Stücke im Sinne der Nummer 1 oder Nummer 2 zu verwenden oder einer anderen Person eine solche Verwendung zu ermöglichen.

    (3) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine unter der Herrschaft des Nationalsozialismus begangene Handlung der in § 6 Abs. 1 des Völkerstrafgesetzbuches bezeichneten Art in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, öffentlich oder in einer Versammlung billigt, leugnet oder verharmlost.

    (4) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer öffentlich oder in einer Versammlung den öffentlichen Frieden in einer die Würde der Opfer verletzenden Weise dadurch stört, dass er die nationalsozialistische Gewalt- und Willkürherrschaft billigt, verherrlicht oder rechtfertigt.

    (5) Absatz 2 Nummer 1 und 3 gilt auch für eine Schrift (§ 11 Absatz 3) des in den Absätzen 3 und 4 bezeichneten Inhalts. Nach Absatz 2 Nummer 2 wird auch bestraft, wer einen in den Absätzen 3 und 4 bezeichneten Inhalt mittels Rundfunk oder Telemedien einer Person unter achtzehn Jahren oder der Öffentlichkeit zugänglich macht.

    (6) In den Fällen des Absatzes 2 Nummer 1 und 2, auch in Verbindung mit Absatz 5, ist der Versuch strafbar.

    (7) In den Fällen des Absatzes 2, auch in Verbindung mit Absatz 5, und in den Fällen der Absätze 3 und 4 gilt § 86 Abs. 3 entsprechend.

    Als Zielgruppe des Textes sind die Asylbewerber zu identifizieren, die als solche einen Teil der Bevölkerung darstellen. Teile der Bevölkerung sind deren einzelne Gruppen, also innerhalb der inländischen Bevölkerung jede Mehrheit von Menschen, die sich durch irgendein Unterscheidungsmerkmal heraushebt und als Personenmehrheit einen gewissen Umfang und eine gewisse Bedeutung hat. Da Asylbewerber in den letzten Jahren zu Hunderttausenden in unser Land gekommen waren und dieses Problem die öffentliche Meinung und Diskussion nachhaltig beschäftigt hat, so daß sich auch der Gesetzgeber genötigt sah, durch Grundgesetzänderungen einzugreifen, können Asylbewerber ohne weiteres als Teile der Bevölkerung i.S. des § 130 StGB angesehen werden.

    Volksverhetzung in der hier einschlägigen Alternative des § 130 Abs. 2 Nr. 1 c StGB begeht, wer die Menschenwürde von in Buchstabe a genannten Personen oder Personenmehrheiten dadurch angreift, dass diese beschimpft, böswillig verächtlich gemacht oder verleumdet werden.

    Das BverfG geht davon aus, daß eine Schrift verbreitet, wer sie einem größeren Personenkreis zugänglich macht. Dies ist bei Ausstellung im Schaufenster der Fall. Verbreiten im Sinne ist die mit einer körperlichen Weitergabe einer Schrift verbundene Tätigkeit, die darauf gerichtet ist, die Schrift ihrer Substanz nach einem größeren Personenkreis zugänglich zu machen, wobei dieser nach Zahl und Individualität so groß sein muß, daß er für den Täter nicht mehr kontrollierbar ist (BGH, Urteil vom 22. Dezember 2004 – 2 StR 365/04, NJW 2005, 689, 690; LK/Laufhütte/Kuschel, StGB, 12. Aufl., § 86 Rn. 19).

    Eine Verbreitung liegt vor.

    Der Text, verbunden mit dem abgebildeten Hund, greift die Menschenwürde der Asylbewerber unmittelbar an. Ein Angriff auf die Menschenwürde liegt dann vor, wenn eine Gruppe von Personen unter Mißachtung des verfassungsrechtlichen Gleichheitssatzes als minderwertige Personen behandelt werden sollen oder wenn ihr ungeschmälertes Lebensrecht in der Gemeinschaft in Frage gestellt werden oder relativiert wird. Dies ist der Fall. Asylbewerber werden durch das Schild als der Meidung würdige Gruppe dargestellt, deren Eigenschaften, den Eigenschaften von unerwünschten Hunden gleichen.

    Der Angeklagte kann sich hinsichtlich der Verbreitung des Textes nicht auf die Kunstfreiheit berufen. Der verfassungsrechtliche Kunstbegriff schützt auch den Nichturheber eines Werkes, also den Mittler (vgl. dazu Hentschel in NJW 1990 Seite 1937 ff.), dennoch sind Eingriffe in den durch Art. 1 I GG geschützten Kern menschlicher Ehre niemals durch die Freiheit der künstlerischen Betätigung gedeckt (z. B. BVerfGE 67, 213).

    Denn bei dem Text handelt es sich ersichtlich nicht um eine Satire. Das “Verbotsschild“ enthält keine Ironiesignale. Ziel einer Satire ist es, zum Lachen zu reizen, wobei mit Verfremdungen, Übertreibungen und Verzerrungen gearbeitet werden darf (vgl. z. B. BVerfG NJW 1992, 2074). Darum geht es bei diesem “Verbotsschild” ersichtlich nicht. Er ist eher offenbar ernst gemeint und zielt auf den Aufbau von niedrigen Gefühlen ab.

    In dem Verstoß gegen § 130 StGB findet das Recht des Angeklagten auf freie Meinungsäußerung nach Art. 5 Abs. 1 GG ihre Grenzen.

    Bei der Strafzumessung wird vom Strafrahmen des § 130 Abs. 2 StGB ausgegangen, der einen Strafrahmen von Geldstrafe bis zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren vorsieht.

    Innerhalb des so gefundenen Strafrahmens ist bei der konkreten Strafzumessung zugunsten des Angeklagten entsprechend zu berücksichtigen, falls dieser strafrechtlich noch nicht in Erscheinung getreten ist.

  151. In Berlin im Forum Köpenick hing vor einem Geschäft wenigen Jahren ein Schild mit einem Bild von einem Mann in Bundeswehr- oder Polizeiuniform. Darunter stand : „Wir dürfen hier nicht rein.“ Ich habe daraufhin Strafanzeige wegen Beleidigung erstattet. Das Verfahren wurde von der Staatsanwaltschaft Berlin eingestellt. Begründung : Eine Beleidigung liege nicht vor. Es sei nicht einwandfrei zu erkennen, ob Bundeswehr- oder Polizei gemeint sei. Die Polizei sei aber auf jeden Fall „nicht beleidigungsfähig.“

  152. #208 Bernie0711 (27. Aug 2016 14:34)

    Eine herabsetzende Äußerung, die weder bestimmte Personen benennt noch erkennbar auf bestimmte Personen bezogen ist, sondern ohne individuelle Aufschlüsselung ein Kollektiv erfasst, unter bestimmten Umständen auch ein Angriff auf die persönliche Ehre der Mitglieder des Kollektivs sein (vgl. BVerfGE 93, 266 ).

    Grundsätzlich ist die Polizei also beleidigungsfähig.

    Aber: Es war nicht ersichtlich, dass die Äußerung sich individualisiert gegen bestimmte Beamte richtet.

    Siehe hierzu:

    http://www.bverfg.de/SharedDocs/Entscheidungen/DE/2016/05/rk20160517_1bvr025714.html

  153. #181 ekorn (27. Aug 2016 00:38)
    #148 Synkope (26. Aug 2016 21:34)
    ein Hund mit islamischem Kopftuch würde auch gut auf das Bild passen
    ———————
    Schau mal hier: Da ist der Hund mit islamischen Kopftuch (Kufiya)
    https://yadi.sk/i/pCQPlGHzuWsbc
    —–
    Danke, sehr gut!

  154. #208 Bernie0711

    Eine Beleidigung liege nicht vor. Es sei nicht einwandfrei zu erkennen, ob Bundeswehr- oder Polizei gemeint sei. Die Polizei sei aber auf jeden Fall „nicht beleidigungsfähig.“

    “Die Polizei in diesem Land ist ein Rotz. Samthandschuhe für Flüchtlinge und die Narrenfreiheit für die, die schon hier sind, ist ein Witz.

    Aber hey: Die Kommunen setzen auf mehr Flüchtlinge im öffentlichen Dienst, auch bei der Polizei. Menschen mit „eigener Fluchterfahrung“ könnten sich …

    Wunder Dich demnächst nicht, dass Dir ein Ali eins von hinten über die Birne haut, wenn Du einen Kaugummi geklaut hast, und wunder Dich dann auch nicht mehr, über eine derbe Erziehungsmaßnahme, die dann noch kommt.

Comments are closed.