„Wir schaffen das!“ Noch nicht einmal ein Jahr ist es her, daß im September 2015 die deutsche Bundeskanzlerin Merkel diesen ebenso leichtfertigen wie verhängnisvollen Satz ausgesprochen hat. Damit öffnete sie die Grenzen für eine gewaltige Flut von Flüchtlingen aus dem Nahen und Mittleren Osten sowie Nordafrika. Bis Ende des Jahres sollen damals 1,1 Millionen in unser Land geströmt sein, in Wirklichkeit waren es wohl mehr. 2016 dürfte die gleiche Anzahl hierher kommen, und ein Ende des Zustroms ist nicht abzusehen. Die Medien berichten wesentlich zurückhaltender als im Vorjahr. Daher fällt die anhaltend hohe Zuwanderung nicht mehr besonders auf. Zu mehr als 80% sind es Muslime, die ihre Kultur, ihren Glauben, ihre Sitten und Lebensgewohnheiten hierher bringen. Das zieht Konflikte nach sich. So gut wie alle sind illegal eingereist, unser Staat hat das zugelassen.

(Von Eberhard Kleina, Minden-Lübbecke)

Es gibt unter den Ankommenden wirkliche Flüchtlinge im Sinne der Genfer Flüchtlingskonvention, das soll nicht unterschlagen werden, beispielsweise politisch Verfolgte, ethnisch Verfolgte und Glaubensverfolgte, letztere meist Christen. Nach Vorgabe der Asylgesetze müssen diese Menschen selbstverständlich hier Aufnahme finden. Auch nach christlicher Ethik muß diesen Menschen geholfen werden. Jesu Worte sind eindeutig: „Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.“ (Matth. 25,40) Die meisten aber, die in einer ungesteuerten Immigration in unser Land drängen, kommen nur, weil sie ein besseres Leben wollen. Man nennt sie immer noch Flüchtlinge, es sind aber Einwanderer, die auch hier bleiben wollen. Mit dem Schlüsselwort „Asyl“ öffnen sich die Türen. Der aus Syrien stammende Politologe und Islamwissenschaftler Bassam Tibi, ein säkularisierter Moslem, der 36 Jahre an der Universität in Göttingen lehrte, sagte in der Zeitung „Die Welt“: „Letztens sprach ich eine Frau auf dem Markt in Göttingen an, fragte sie auf syrisch, ob sie politischer Flüchtling wäre. Sie kannte das Wort überhaupt nicht.“ Und: „Ich kenne eine somalische Familie, die schon in Ohio gelebt hat. Der Vater beklagte sich, daß man in Amerika arbeiten müsse und wenig verdiene.“ (Welt.de, 4.7.2016) Zu einer solchen Haltung kann man aus Sicht der Bibel nur sagen: „Wer nicht arbeiten will, der soll auch nicht essen.“ (2.Thess. 3,10)

Man muß kein scharfer Beobachter sein, um zu erkennen, wie sehr sich unser Land verändert hat. Seit die ersten türkischen Gastarbeiter Anfang der 60er Jahre des 20. Jahrhunderts hierher kamen, begann damals schon, in der Rückschau betrachtet, die Islamisierung Deutschlands. Über Jahre und Jahrzehnte hin glaubte man, sich mit den islamischen Mitbürgern schon irgendwie zu arrangieren. Es wurden ja auch Toleranz und Nachbarschaft eingefordert. Man versuchte, aufeinander zuzugehen. Die Muslime, die in den 60er und 70er Jahren hierher kamen, waren zum beträchtlichen Teil auch zur Integration in unsere Gesellschaft bereit. Je größer ihre Zahl aber wurde, umso mehr Forderungen stellten sie, umso weniger Integration fand statt.

(Fortsetzung auf der Webseite der Bürgerbewegung Pax Europa)

image_pdfimage_print

 

136 KOMMENTARE

  1. An nicht wenigen Tagen, sehe/begegne ich mehr Fremden als Einheimischen auf der Straße.
    Tendenz seit 2015 stark steigend.
    Dieser Eindruck bestätigt sich auch im meinem Umfeld. Viele äußern das sie sich nicht mehr wohl fühlen.
    Fremd im eigenen Land trifft es sehr gut.
    Schade um dieses schöne Land und Europa mit seiner ursprünglichen Vielfalt.

  2. Und Madame Merkel faselt immer noch unverdrossen „Wir schaffen das“ …

    Und im Gefolge passiert dann unter anderem so etwas:

    http://www.ksta.de/region/rhein-sieg-bonn/einbrueche-huehner-landen-in-der-pfanne—zuechter-beklagt-systematischen-diebstahl-24616474

    Man braucht doch nur in der Umgebung nach Feuerstellen zu suchen, wo von „April bis Oktober“ (= „Grill-Saison“) die Tiere geschächtet und gegrillt wurden …… Von irgendwas müssen schließlich all die illegalen, untergetaucht in Deutschland herumgeisternden „Flüchtlinge“ leben, oder? Aus demselben Grund und aus demselben Täterkreis begangen verschwinden hier in der Gegend immer mehr Lämmer, Ziegen und Schafe.

    Am besten alles Viehzeug einsperren und nur noch Schweine im Freien aufziehen ;-))

  3. Je größer ihre Zahl aber wurde, umso mehr Forderungen stellten sie, umso weniger Integration fand statt.
    —————————————————–

    Genau – die Muslime verfolgen damit ganz exakt die Weisungen ihres Religionsgründers. Passe Dich an, solange Du in der Minderheit bist. Erhebe Dein Haupt, wenn Du durch pure Masse Einfluß gewonnen hast und versklave Deine Gastgeber, wenn Du die Mehrheit hast.

    Wir sind auf dem besten Weg in die Sklaverei.
    Unsere Kultur ist bereits heute stark gefährdet. Immer mehr Frauen wagen nicht mehr, zu Veranstaltungen zu gehen, bald werden sie Schleier tragen, um nicht belästigt zu werden.

    Nicht unsere Asylforderer werden sich integrieren, sondern wir werden uns den islamischen Riten und Traditionen unterwerfen müssen.

    Während wir dann jeden Freitag bückbetend vor den Moscheen knien, wird Frau Merkel mit Frau Kahane in Paraguay ihren Lebensabend genießen.
    Dafür besten Dank!

  4. August 2016: die MS Medien berichten überhaupt nicht mehr über Invasion und den massiven Familiennachzug. Man sieht es aber allerorten. Kaum Widerstand. Der Frosch wurde schön langsam gegart…

  5. …Nach Vorgabe der Asylgesetze müssen diese Menschen selbstverständlich hier Aufnahme finden. Auch nach christlicher Ethik muß diesen Menschen geholfen werden. Jesu Worte sind eindeutig…

    Nein! Muß nicht! Ein Göttergläubiger ist so gefährlich wie der andere! Völlig egal, welcher Fraktion sie anhängen, letzten Endes sind sie alle eine Gefahr für einen Staat! Die einen, weil sie einem gewaltsamen Imperialismus frönen (Moslems, Evangelikale, etc.) und die anderen, weil sie infantil sind!

  6. Verlässt man die eigenen vier Wände, so hat man nur noch das Gefühl, in einem Irrenhaus und in einer einzigen stinkigen Sozialhölle gelandet zu sein! Das Deutschland von heute hat mit dem vor noch zehn, 15 Jahren nicht mehr der Geringste zu tun! Ausländischer Abschaum ruiniert das Land in all seinen Facetten, der absolute Großteil der Deutschen hat schon längst die Farbe seiner Invasoren angenommen!

    Verwahrlosung, Verblödung, Dreck, Schmutz, Geisteskrankheiten, Kriminalität und asoziales Verhalten sind längst salonfähig geworden – und das ausgerechnet in einem Land, dass Zeit seines Lebens der Inbegriff der Spiesigkeit, von Etepetete, des piefigen Kleinbürgertums und der scheinbar besonders ausgeprägten Normalität war. Dem Deutschen fehlt es offenbar ganz gewaltig an Charakter und innerer Stabilität. Anders ist es nicht zu erklären, dass wir erneut so dermaßen aus der Bahn geworden werden!

  7. Was mich immer wieder an PI stört, ist daß auch hier die illegalen Einwanderer immer als „Flüchtlinge“ bezeichnet werden. Das sind keine Flüchtlinge ! Das sind illegale Einwanderer !
    Das einzige Kriegsgebiet liegt in Syrien, und auch dort nur in einem ganz kleinen Teil um Aleppo herum. In 80% des Landes ist es ruhig. Niemand braucht Syrien wegen der Lage um Aleppo verlassen. Und erst recht braucht deshalb niemand von dort nach Deutschland auszuwandern. Daher : Wer diese Leute als „Flüchtlinge“ bezeichnet, hat entweder keine Ahnung, oder er ist ein Lügner. – Ich habe elf Jahre beruflich in Syrien und Jordanien gelebt.

  8. Ich wohne in einer kleineren Stadt in Niedersachsen. Wenn ich Abends gegen neun meine Radtour durch die Stadt mache sehe ich nur noch Arabergruppen junger Männer,Romagruppen mit Kind und Kegel und viele Schwarze auch schon.Die paar deutschen kann man an der Hand abzählen.Ich erkenne meine Stadt nicht mehr wieder,innerhalb eines Jahres hat sich alles geändert.Ich bin froh das ich nicht alleine bin mit meiner Beobachtung.
    Wie sieht es in meiner Stadt wohl in drei Jahren aus???

  9. In meiner Verzweiflung möchte ich daran erinnern, dass die letzte und schärfste Waffe der Schwachen Spott und Humor sind. Dass diese Waffe gefürchtet ist lehrt die Absage der Karnevalsumzüge. Also Frauen: tragte eine lächerlich wirkende Burka aus bunten Kleiderfetzen und Männer: einen wirrgefärbten, kunterbunten Klebevollbart mit Salafistenmützchen! – Verarschung durch Imitation war auch das Erfolgsrezept APO!

  10. Schade das PI auch auf die Staatspropaganda hereinfällt und die Zahl von 1.1 Millionen Flüchtlingen fast kritiklos übernimmt.
    Bitte die Meldung von den 1,1 Millionen Flüchtlingen die 2015 kamen konkretisieren

    Die Ursprungsmeldung lautete das 1,1 Millionen ASYLANTRÄGE gestellt wurden.
    Diese wurde dann Medial , absichtlich oder nicht? , in es kamen 1,1 Millionen Flüchtlinge

    Wer sich an die Meldungen aus dem November und Dezember erinnert, der wird wissen das immer gemeldet wurde das hunderttausende aufgrund des Bearbeitingsstaus keinen Antrag stellen könnten

    Dieser Bearbeitungsstau wurde nun abgearbeitet
    Für 2016 wurden bis Juli über 600.000 Richtung 700.000 Anträge gestellt .
    Der größte Teil aus dem Überhang

    Bitte diesen Umstand in jeder Diskusdion aufklären, besonders wenn ein Gegenüber behauptet das nur 1 Millionen kamen und kaum noch jemand kommt. ( ist mir letzte Woche passiert)
    Ich dem guten Mann gefragt ob er sich immer Belügen lässt
    Entweder ist die Meldung mit den 1,1 Millionrn falsch – verfälscht
    Oder
    Die Aussage das kaum einer kommt

    In Summe kamen 2015 bis heute über 1,7 Millionen
    Statisik Bundesamt für Statistik

    Wäre einen PI Artikel wert
    Wie werden Meldungen verfälscht und wie müsste es richtig lauten

  11. In meiner Verzweiflung möchte ich daran erinnern, dass die letzte und schärfste Waffe der Schwachen Spott und Humor sind. Dass diese Waffe gefürchtet ist lehrt die Absage der Karnevalsumzüge. Also Frauen: tragt eine lächerlich wirkende Burka aus bunten Kleiderfetzen und Männer: einen wirrgefärbten, kunterbunten Klebevollbart mit Salafistenmützchen! – Verarschung durch Imitation war auch das Erfolgsrezept APO!

  12. Ein totalitäres, menschenverachtendes und antisemitisches Regime, welches massenhaft radikale, sprenggläubige, muslimische Primitivlinge importiert, bevorzug und lebenslang alimentiert ist definitiv faschistisch geprägt. Auf die Befindlichkeiten von Gutmenschen, die nicht zu erkennen vermögen, dass es hierbei um die mittelfristige Auslöschung abendländischer, christlich-jüdischer Kultur geht kann ich leider keine Rücksicht nehmen! Dieses Phänomen möchte ich als BRD-Endlösung bezeichnen und mit einem treffenden Zitat schließen:

    «Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: ‹Ich bin der Faschismus›. Nein, er wird sagen: ‹Ich bin der Antifaschismus›.»

  13. #9 katharer (20. Aug 2016 14:02)

    Schade das PI auch auf die Staatspropaganda hereinfällt und die Zahl von 1.1 Millionen Flüchtlingen fast kritiklos übernimmt………
    ————————————————
    Irgendwo, vor nicht allzu langer Zeit, las ich die Zahl 2,1 Mio.

  14. Burka, Kopftuch, arabische Männerbekleidung ‚verschleiern‘ die wirkliche Weltanschauung der illegalen Beutesuchenden aus GesamtIslamistan und die heißt Islam, Islam, Islam. Das integriert sich nicht und niemals. Das separiert, trennt, spaltet und führt zwangsläufig zur großen Auseinandersetzung darüber, wer die Macht hat. Beispiele sind Legion, eine der letzten war der Libanon.

  15. 7 Holzwurm (20. Aug 2016 13:53)
    Wie sieht es in meiner Stadt wohl in drei Jahren aus???
    ———
    Wenn du weiterhin abends um 9.00 Uhr mit dem Fahrrad unterwegs bist, wirst du das vielleicht nicht mehr erleben.

  16. Der Vater beklagte sich, daß man in Amerika arbeiten müsse und wenig verdiene

    Ein- Euro- Jobs verweigert: „Wir sind Merkels Gäste“

    Flüchtlinge forderten 8,50 statt 1,05 Euro an Stundenlohn

    Um die Integration zu befördern, schuf die Gemeinde gemeinnützige Jobs für männliche erwachsene Flüchtlinge

    Die Bewohner wurden von Mitarbeitern des Bauhofes von der Unterkunft abgeholt und nach der Arbeit wieder retour gebracht. Eine Woche lang lief es gut, doch dann kam die Ernüchterung. Einer der Flüchtlinge argumentierte, „dass sie Gäste von Frau Merkel sind und Gäste ja nicht arbeiten müssten“. Es kam zu einer Kettenreaktion, keiner der Flüchtlinge wollte dann noch arbeiten.

    Bürgermeister enttäuscht

    http://www.krone.at/oesterreich/ein-euro-jobs-verweigert-wir-sind-merkels-gaeste-fluechtlinge-in-d-story-525675

  17. Es wird, besonders im Westen, inzwischen keine Kleinstadt mehr geben, in der nicht die muslimischen oder negriden Invasoren und Asylbetrüger zu hunderten und tausenden eingefallen sind und mehr und mehr das Strassenbild prägen.

    Oft kommen sie einem in Gruppen von 4-5 Personen entgegen, gut gelaunt, gut genährt, gur gekleidet, laut in einer fremden Sprache gackernd, das Smartphone am Ohr.
    Oder sie stehen an Bushaltestellen, am Marktplatz oder anderen öffentlichen Orten herum und beobachten die Passanten. In solchen Situationen bin ich froh, keine Frau zu sein.

    Und in ein paar Jahren gehört ihnen das Land sowieso, sagen sie. Fragt mal die Türken, wie die die Zukunft Deutschlands ganz nüchtern und realistisch einschätzen.

    Die Deutschen sieht man stumm, mit ausdruckslosem Gesicht und gesenktem Kopf durch die Strassen huschen. Nur schnell was einkaufen und dann ab nach Hause, scheint das Motto zu sein.

    Bin ich mit meinen Beobachtungen da alleine? Kleinstadt in NRW hier.

  18. #16
    Thomas ich fahre nie ,,alleine,,:-)))

    Was mich so fertigmacht ist das ich nix gegen den merkelschen Wahnsinn tun kann ausser die AfD zu wählen oder Pegida ab und an zu besuchen.

  19. Meinung von einem Finanz- und Wirtschaftsfachmann..

    Ich sprach mal vor einiger Zeit mit einem Fachmann für Finanzen und Wirtschaft über das Thema Zuwanderung aus moslemischen Ländern.

    Er meinte, weil wir Deutsche zu viel arbeiten, zu viel Steuern zahlen und zu viel sparen und zu WENIG konsumieren fordert die Wirtschaft nach neuen Konsumenten.

    Die Deutschen haben alles und sparen wie die Weltmeister. Das passt der Wirtschaft gar nicht und so kommen die Moslems ins Spiel die noch gewaltigen Nachholbedarf haben.

    Diese Fremdlinge brauchen gar nicht arbeiten oder irgendwas zu können. Sie bekommen dt. Sozialleistungen aus dt. Steuergeld was sie wieder konsumieren können und die Wirtschaft freut sich.

    Da sie die Verbrechen, Vergewaltigungen und andere Kriminalität nur Kollateralschäden die wir als einheimische Bevölkerung erdulden müssen.

    Es geht nur um den Konsum.. sonst nichts..

  20. Deutschland im Untergangstaumel. Der Moslem-Tsunami wird weiter gehen und das, was von den ach so Guten als bunt und vielfältig dargestellt wird (= der Islam)ist in seiner faschistischen, brutalen Prägung eine einzige Katastrophe für Deutschland.
    Ich hoffe nur, dass Merkel und co sich dafür noch zu verantworten haben werden und die unseligen christlichen Kirchen ebenfalls.

    Ich beobachte den Wandel hier in Berlin jeden Tag und NICHTS daran ist irgendwie positiv.

  21. Bis Ende des Jahres sollen damals 1,1 Millionen in unser Land geströmt sein, in Wirklichkeit waren es wohl mehr. 2016 dürfte die gleiche Anzahl hierher kommen, und ein Ende des Zustroms ist nicht abzusehen.

    Dreimal unterstrichen. Die wahren Zahlen liegen für 2015 bei 2 Mio + x. In diesem Jahr genauso.

    Davor, also seit 2010, schwappte bereits durch den „arabischen Frühling“ gefühlt der halbe Nahe Osten nach Deutschland.

    Und davor hatten sich bereits die Türkei und der Libanon und der islamische Balkan in Deutschland angesiedelt.

    Wenn man jetzt täglich beobachten kann, wie Dorf für Dorf kippt, also von einem hochaggressiven, frechen, fordernden islamischen Völkergemisch überrannt wird, ist es für jede friedliche Lösung zu spät. Wir müssen die gewaltsam rausschmeißen.

  22. Wieso strömen sie hier? Sie wollen NICHT anpassen oder integrieren und versuchen UNSER Land umzuwandeln in die selber „shit hole“ von wo sie hiergekommen sind!

    Deportieren und zwar ALLE!

  23. #143 Smile / Schwimmbäder Dreieich verleihen Burkini

    (Sorry für OT, doch muss ich Smile unter allen Umständen auf diesen Post antworten. Danke fürs Verständnis.)

    Liebe/r Smile,
    Ihre Einladung hat uns alle zutiefst berührt. Im Namen meiner ganzen Familie möchte ich Ihnen dafür von Herzen danken!
    Wir leben im tiefsten Oberbayern und wenn es nicht so enorm weit entfernt von Ihnen wäre, wäre es mir und meiner Kleinen die größte Freude, Sie persönlich bei einem Essen kennenzulernen. Sollten Sie und Ihre Familie sich mal zu einem Urlaub in unserer Gegend entschließen, ist unser Haus ganz weit für Sie geöffnet.
    Da ich jedoch meine Adresse nicht hier veröffentlichen kann, möchte ich Sie fragen, ob Sie einen Weg kennen, wie ich, ohne befürchten zu müssen, die Stasi vor der Tür zu finden, mit Ihnen in Kontakt treten kann.

    Ansonsten gibt es zu berichten, dass ich den Vormittag im Gespräch mit den Eltern der Freundin unserer Tochter verbrachte und sie davon letztendlich überzeugen konnte, ebenfalls von einer Anzeige abzusehen.
    Bis dato gehörten diese Leute zu den treuesten Gutmensch-Schafen die vorstellbar sind, durch den gestrigen Vorfall jedoch hat sich das diametral verändert. Sehr interessant daran finde ich, dass ein Perspektivenwechsel anscheinend mühelos gelingt, wenn man selbst zum Opfer wird. Oder, etwas brutaler zusammengefasst: wie billig es doch ist, sein Gutmensch-Ego zu mästen, wenn nur die anderen dafür bluten müssen…

    Das positive Fazit der Geschichte ist, dass „wir“ wieder um drei Leute stärker geworden sind…

    Liebe Grüße ?

  24. Ich fuhr vorhin, mit meinem geliebten Pickup Getränke für unsere Landsknechts Truppe, die Vollkonatkt Schwertkampf betreibt kaufen.
    Selber trage ich einen guten Landsknechtsbart von kanpp einem halben Meter.

    Wir in den Supermarkt rein, mit drei gestandenen Männern und los gehts, Bier, Rotwein, Fleisch, Fleisch, Fleisch und was gesundes ein Glas Gurken!

    Als wir an di Kasse kamen ein Gruppe von vier braungebrannten Rapefugees, die uns ansahen und mit den Fingern auf uns zeigten.
    Was wir mit Häme beantworteten!
    Die bezahlten aber nicht, das war der eigentliche Witz, die Kassierin zog alles über den Scanner und dann waren die weg!

    Wir fragten die, haben die einen Sonderbonus?
    Die Antwort war, dazu darf ich Ihnen nichts sagen!
    Wir bohrten nach und die Trulla rief daraufhin den Geschäftsführer; der uns Hausverbot erteilte! 😀

    ich sagte ihm noch, guter Mann Volksverräter unterstütze ich nicht und wenn dein laden demnächst von den neuen Herrenmenschen verwüstet, heul dich bei big Mama aus!

    Die vier sahen wir auf dem Parkplatz rumgehen, wie sie in jedes Auto glotzen und uns ansahen als seien wir der Iblis persönlich!

  25. Komme gerade aus der Bonner Innenstadt.
    Bei H&M standen ganze Scharen Bereicherer herum. Es stank nach Schweiß, dass ich rückwärts wieder rausging.
    Werde es kommende Woche nochmal versuchen.

  26. @ #21 Babieca
    „Wenn man jetzt täglich beobachten kann, wie Dorf für Dorf kippt, also von einem hochaggressiven, frechen, fordernden islamischen Völkergemisch überrannt wird, ist es für jede friedliche Lösung zu spät. Wir müssen die gewaltsam rausschmeißen.“

    So ist es wohl.
    Allerdings sehe ich angesichts der zu Bettvorlegern degenerierten Thorben, Sörens und Doppelnamen Links-Grün Vollpfosten kaum Potential unter den Deutschen zum Widerstand. Die Propaganda mit dem verlogenen Motto „was sind wir doch bunt“ zugunsten des ganz und gar nicht bunten Islam-Tsunamis hat ganze Arbeit geleistet.

  27. #17 Libero1 (20. Aug 2016 14:09)
    Der Vater beklagte sich, daß man in Amerika arbeiten müsse und wenig verdiene

    Ein- Euro- Jobs verweigert: „Wir sind Merkels Gäste“

    Flüchtlinge forderten 8,50 statt 1,05 Euro an Stundenlohn

    Um die Integration zu befördern, schuf die Gemeinde gemeinnützige Jobs für männliche erwachsene Flüchtlinge

    Die Bewohner wurden von Mitarbeitern des Bauhofes von der Unterkunft abgeholt und nach der Arbeit wieder retour gebracht. Eine Woche lang lief es gut, doch dann kam die Ernüchterung. Einer der Flüchtlinge argumentierte, „dass sie Gäste von Frau Merkel sind und Gäste ja nicht arbeiten müssten“. Es kam zu einer Kettenreaktion, keiner der Flüchtlinge wollte dann noch arbeiten.

    Bürgermeister enttäuscht

    http://www.krone.at/oesterreich/ein-euro-jobs-verweigert-wir-sind-merkels-gaeste-fluechtlinge-in-d-story-525675
    ******************************************************************************************************
    GÄSTE? DIE SCHMEISS ICH RAUS, WENN ICH ALS GASTGEBER DEN BESUCH FÜR BEENDET ERKLÄRE!
    AUFWACHEN DEUTSCHLAND, ABER DALLI-DALLI!
    H.R

    Lest ihnen doch aus „Grimms Märchen“ vor:
    z.B. Knüppel aus dem Sack.
    Wer die Worte nicht versteht oder verstehen will, dem wird es dann halt mit Gesten „erklärt“!

  28. man stelle sich die Mengen an Menschen vor: Allein im letzten Jahr eine dicht gedrängte Menschenkette von Garmisch – Partenkirchen bis Flensburg …

    Das hält keine Gesellschaft aus.

  29. War es doch Benes, der den Deutschsprechenden gezeigt hat, wie man sie binnen 2 Stunden aus der Tschechoslowakei austreiben kann, bei sonstigem Totschlagen o.Ä. Alle Welt hatte dazu applaudiert!
    So wird es bei diesen Bereicherern ebenfalls möglich seein, sie wiederum aus D. los zu werden, auch wenn es G#äste dieser IM Erika sind.

  30. Es bestand anfänglich kein Grund sich mit dem türkischen Islam zu beschäftigen. Sie kamen alle als „Gastarbeiter“, die eigentlich alle wieder zurück sollten. Doch die Politiker haben uns damals bereits angelogen und verraten.
    Da ja bekanntlich alle Wahlen (lt. BVG 2012) ungültig waren, sind ja rein juristisch betrachtet auch alle Abmachungen dieser ungültigen Regierungen ungültig. Folglich sind eigentlich alle seither illegal hier. Aber wo sollte man klagen?

  31. Am letzten Mittwoch diskutierten wir miteinander,
    welchen wirtschaftlichen Nutzen unser Land aus der ungeregelten Invasion zieht.
    Meiner Frage, ob sie nicht doch eher unserer Wirtschaft schade, wurde lauthals begegnet:
    Die Wirtschaft boomt
    die Asylindustrie profitiert
    egal, wieviele Illegale hier sind,
    sie alle wollen Fernseher
    Handys, Autos, Nahrungsmittel,
    konsumieren auf Teufel komm raus
    halten die Bauwirtschaft auf Trapp
    Dolmetscher und Sprachlehrer haben viel zu tun
    und die vielen Freiwilligen Helfer können langsam nicht mehr darauf verzichten,
    leer stehende Häuser, schlecht gehende Hotels
    erleben eine Renecance als „Flüchtlings“unterkünfte.
    Auch wenn die Einwanderer nichts könnten und kurzfristig zu rein gar nichts imstande wären außer zu konsumieren
    egal,
    die Eingeborenen zahlen doch
    Geld sei in Unmengen vorhanden
    ein unmittelbarer Bezug zur Wirtschaftlichkeit ließe sich so nicht herstellen,
    fest stehe, der Wirtschaft ist es egal, ob wir uns kaputt arbeiten für Steuern oder ob Revolution angesagt sei und in Bürgerkrieg mündete.
    Egal!
    Je mehr Infrastruktur zerstört würde, um so mehr könne die Bauindustrie, das Handwerk wieder am Aufbau profitieren
    je mehr Tote ein Bürgerkrieg fordere, um so besser verdiene die Holzwirtschaft, die Bestattungswirtschaft, Landschafts-und (Friedhof)Gartengestaltung .Und die Waffenindustrie 🙂
    Der wahre Schaden ist noch weit weg, die Deutschen Eingeborenen lassen sich geduldig noch lange aussaugen. Bis es ihnen über den Kopf wachse und die Hutschnur reißt, flösse noch viel Wasser den Rhein runter.

    Ja dann, weiter so.

  32. .
    Gegenüber
    dem, was heute
    läuft – auf Weisung der
    Globalisten, war Stalin mit
    seinen Deportationen und
    Völkerverschiebungen
    wohl nur ein armer
    Waisenknabe.
    .

  33. … Bis Ende des Jahres sollen damals 1,1 Millionen in unser Land geströmt sein, in Wirklichkeit waren es wohl mehr …

    Nun, wenn man von der vielfach kolportierten, jährlichen Zuwanderung von über 2 Millionen Ausländern – und einer jährlichen Abwanderung ca. 250.000 Deutscher und 750.000 Ausländer ausgeht, entspräche dies zumindest einer -wie richtig vermutet- höheren Nettozuwanderung: nämlich rund 1.250.000 Menschen Nichtdeutscher Herkunft.

    Die Frage ist dann natürlich, was bedeutet überhaupt diese Nettozuwanderung von 1,25 Millionen Ausländern pro Jahr, die sich größtenteils aus männlichen Muslimen im Alter von 18 bis 35 Jahre zusammensetzt, für die deutsche -möglich nur noch aus 55 Millionen Autochthonen bestehende- überalterte Gesellschaft?

    Man müsste nun von der Gruppe der Autochthonen noch eine -geschätzte- Sterberate von 750.000 Autochthoner Personen pro Jahr abziehen, und vielleicht 500.000 Geburten hinzuzählen – wiederum ein Minus 250.000 Autochthoner:

    zählte man also die 250.000 Deutsche Auswanderer mit dem Minus, das sich aus Geburten und Sterbefällen ergibt zusammen, würde es alle 2 Jahre 1 Million weniger Deutsche (in Deutschland) geben; dh., wenn man für 2015 die Zahl von 55 Millionen Autochthoner annimmt, ergäben sich 2017 bereits von nur noch 54 Millionen – 2025 nur noch 50.

    Gleichzeitig stiege dabei die Zahl der Nicht-Autochthonen von 2015 mit geschätzten 27 Millionen (82.000.000 Einwohner minus 55.000.000 Deutscher) jährlich um besagte 1.250.000 Ausländer – also von 2016 bis 2025 um 12,5 Millionen: also auf Gesamt knapp 40.000.000 Millionen (bei einer Gesamtbevölkerung von dann 90 Millionen).

    Anfang der 2030er Jahre dürfte also meiner Meinung der Gleichstand zwischen Autochthonen und Zuwanderern erreicht sein – und Deutsche werden dann nur noch die Größte -bedauerlicherweise auch die Veralterste- unter einer Vielzahl von Ethnien sein, die sich dann auf dem Staatsgebiet einer dann wirklich bunten Republik aufhalten werden.

  34. Es sind doch viel mehr Flüchtlinge/Migranten ins Land gekommen, als von öffentlicher Seite vermeldet wird. Und, nur weil jetzt keine Kameras dabei sind, heißt das noch lange nicht, dass keine mehr kommen.
    Die Umerziehung, bzw. Umgewöhnung verläuft selbstverständlich schleichend, damit es der dumme Michel nicht so merkt.
    Außerdem ist es logisch, dass, umso größer eine Gruppe wird, sie umso stärker wird. Auf einmal geben die Muslime den Ton an und keiner hat`s gemerkt und kommen sehen.

  35. Hier ein Beispiel aus Rio:

    Olympia Boxen:

    „Aserbaidschan“ gg. „Deutschland“

    es boxten in Wahrheit:

    Kuba gg. Armenien!

    Der Gold-Traum von Artem Harutyunyan ist beendet, die erste deutsche Box-Medaille seit zwölf Jahren aber dennoch gesichert. Der Halbweltergewichtler aus Hamburg unterlag im Olympia-Halbfinale dem 13 Zentimeter größeren Lorenzo Sotomayor Collazo aus Aserbaidschan mit 0:3 (27:30, 28:29, 27:30) nach Punkten und verpasste den Finaleinzug klar.

    hat von euch einer kapiert welche Boxer für welches Land boxt? Also ich nicht, ich musste erst bei Wiki nachschauen. 🙂

    Olympia ist nur noch ein Witz. Und die Deppen bei ARD/ZDF regen sich über Doping auf, aber wo ist denn der Unterschied zwischen Doping und ich kaufe mir für viel Geld im Ausland potentielle Olympiasieger. Olympia ist nur noch eine verlogene Kommerzveranstaltung.

    http://www.t-online.de/sport/olympia/id_78749778/olympia-2016-erste-deutsche-medaille-im-boxen-seit-zwoelf-jahren.html

  36. Zur Anzahl der 2015 zu uns gekommenen Grapscher, ich meine mich erinnern zu können an eine offizielle Zahl im Januar, von 1,295 Millionen + ca. 250-300 Tausend unregistrierte, wie gesagt „offiziell“, und da wurden wir schon belogen.

  37. 5 Millionen Moslems, die bedingungslos zusammenhalten sind mächtiger als 50 Millionen Deutsche, die planlos nur alleine oder gegeneinander vor sich hinleben.

    Und da sind wir wieder beim Thema Umerziehung.

    Ohne die Umerziehung wäre die Umvolkung nie möglich gewesen.

  38. #8 Bernie0711 (20. Aug 2016 13:52)

    Was mich immer wieder an PI stört, ist daß auch hier die illegalen Einwanderer immer als „Flüchtlinge“ bezeichnet werden. Das sind keine Flüchtlinge ! Das sind illegale Einwanderer !

    *******************************************

    Ich habe vermehrt das Gefühl, das sind Invasoren und/oder Okkupanten.

  39. Allerdings stellen die Moslems glücklicherweise keinen monolithischen Block dar, die hassen sich oft untereinander mehr als die Deutschen.

    Kurden, Schiiten, Sunniten usw. haben alle eine eigene Agenda. Wäre das nicht so, wären wir hier längst verloren. So kann man sie evtl. noch gegeneinander ausspielen.

  40. Der deutsche Steuerzahler ist zur Plünderung freigegeben.

    Asylanten können straffrei betrügen und uns bestehlen..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Wolfsburg Asylbewerber erschlichen sich

    12.000 Euro

    Wolfsburg. Einer aufmerksamen Mitarbeiterin einer Wolfsburger Asylbewerberunterkunft ist es zu verdanken, dass die Polizei zwei Sozialleistungsbetrüger erwischt hat. Das Duo hatte sich bereits 12.000 Euro erschlichen.

    Die Masche wirkt billig, hat aber anscheinend an anderer Stelle schon geklappt. Nach Angaben der Wolfsburger Polizei legten zwei Asylbewerber am Freitagnachmittag in einer Wolfsburger Unterkunft die Ausweispapiere anderer Asylbewerber vor, um sich auf diese Art Sozialleistungen zu erschleichen. „Die Mitarbeiterin der Asylunterkunft wurde bei den vorgelegten Dokumenten skeptisch und alarmierte die Polizei“, sagte gestern ein Polizeisprecher.

    Die eingesetzten Beamten stellten bei den beiden Betrügern sogar noch zwei weitere Ausweisdokumente sicher. „Den Beschuldigten ist es gelungen, auf diese Weise mindestens 12.000 Euro Sozialleistungen zu erschleichen“, so der Sprecher.

    Nach Feststellung ihrer Identitäten wurden

    die beiden Asylbewerber wieder entlassen –

    mangels nicht vorhandener Haftgründe. Zu

    Alter und Herkunft der Täter machte die

    Polizei gestern keine Angaben.

    http://www.waz-online.de/Wolfsburg/Stadt-Wolfsburg/Asylbewerber-erschlichen-sich-12.000-Euro

  41. Burkaverbot im Straßenverkehr. Burkaträgerinnen haben keinen Führerschein. Eine Diskussion ist somit überflüssig. Und warum haben Burkaträgerinnen keinen Führerschein? Was braucht man um einen Führerschein zu erhalten? Ein Foto. Ein Foto auf dem die Fahrerin eindeutig erkennbar ist. Wenn zukünftig ein Foto mit Burka als rechtskonform gültig ist, fahre ich auch nur noch verschleiert 🙂 Theoretisch dürften Burkaträgerinnen gar keinen ’Lichtbildausweis’ haben.

  42. #37 Heisenberg73

    „Allerdings stellen die Moslems glücklicherweise keinen monolithischen Block dar, die hassen sich oft untereinander mehr als die Deutschen.“

    Siehe hier:

    Feinde bis aufs Blut:

    Kurden gegen Türken in Wien

    ich befürchte aber, wenn es irgendwann gegen die Deutschen geht werden die zusammenhalten. Wenn wir dann weg sind/marginalisiert sind werden die erst so richtig aufeinander losgehen. Nämlich dann, weil es um das Verteilen der Beute geht.

    http://www.krone.at/wien/feinde-bis-aufs-blut-kurden-gegen-tuerken-in-wien-alarm-vor-neuer-demo-story-525556

  43. #36 Tritt-Ihn (20. Aug 2016 14:52)

    „Manche Bewohner haben, was Toilettenbenutzung oder Hygiene betrifft, andere Traditionen.“

    Oder anders ausgedrückt:
    Sie scheißen in Waschbecken und Duschen.

    Reinigungskräfte und Handwerker müssen verstopfte Sanitäreinrichtungen reinigen oder richten.

    http://www.merkur.de/lokales/region-tegernsee/tegernsee-ort29547/tegernsee-leser-beklagt-benehmen-fluechtlingen-6044099.html
    ******************************************
    Zitat aus dem Link:“…
    Ein Piktogramm bei den Duschen weise zum Beispiel darauf hin, dass diese nicht für Toilettengänge genutzt werden sollen. „Der Helferkreis arbeitet daran, dass das gelernt wird.“

    Wenn die schon zum Sch****n zu dumm sind, was sollen die dann hier arbeiten oder kulturell bereichern?

    „…wir haben Menschen geschenkt bekommen…“ erklärt allen Ernstes diese saudumme Tussi!

  44. #40 Heisenberg73
    Sehe ich genauso. Insbesondere der großtürkische Nationalismus ist ein Spaltpilz in der Umma.

    Allerdings führt für die einheimische Bevölkerung kein Weg an möglichst geschlossenen Siedlungsgebieten, tendenziell ländlich und östlich, vorbei – wie Fjordman schon vor gut 10 Jahren feststellte. Von dort aus ist, mit osteuropäischer Unterstützung, eine Reconquista möglich.

  45. Mich nervt es einfach, dass jeder Neger oder Araber, der nix zu fressen hat, der Meinung ist, er könne nach Deutschland kommen und hier Asyl beantragen! Warum probieren die es nicht mal in der Mongolei, in Kolumbien oder Angola? Als ob irgendwo geschrieben steht, dass Deutschland verpflichtet sei, jeden Looser, Kriminellen oder Bückbeter aufzunehmen! ÄTZEND !!!

  46. #46 Wilma Sagen

    Bald werden auch Atemkurse angeboten, von diplomierten Atem-Therapeuten.

    Da kann man viel falsch machen !

  47. Moslems spielen bei uns wilde Sau..

    In anderen Ländern würden solche ausländischen Raser in den Knast gehen..

    Bei uns zahlen solche ausl. Verbrecher nur läppische 1.263,50 Euro Strafe… Lächerlich!

    Moslems, die neue Herrenmenschen, dürfen halt alles.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Grinsend gerast

    Araber-Quartett erlebt böse Überraschung

    nach dreistem Blitzer-Foto

    Irschenberg – So ein Victory-Zeichen kann schon mal ganz schön teuer werden…

    „Siegessicher“ sind Anfang August vier junge Männer aus den Vereinigten Arabischen Emiraten in ihrem Mietwagen mit fast 200 km/h durch die Radaranlage auf der A8 am Irschenberg in Oberbayern gerast. Die Touristen hatten da sicher noch geglaubt, ungeschoren davonzukommen. Doch es sollte ein teures Nachspiel für sie geben…

    Mit Absicht durch die Radarfalle gerast
    Der 20-jährige Fahrer und seine drei Landsmänner mussten gewusst haben, dass am Irschenberg eine stationäre Radaranlage verbaut ist.

    Anders ist nicht zu erklären, dass die Touristen mit dem gemieteten Opel Astra mit satten 193 km/h statt der erlaubten 100 km/h und fröhlich feixend auf dem Radarfoto zu sehen sind. Der Beifahrer zeigt sogar „siegessicher“ das Victory-Zeichen.

    Und so standen pünktlich bei der Rückgabe des Wagens Kollegen der Flughafenpolizei am Schalter der Mietwagenfirma und verlangten von dem 20-jährigen Fahrer die stattliche Summe von 1.263,50 Euro als Sicherheitsleistung für die begangene Geschwindigkeitsübertretung.

    http://www.express.de/ratgeber/motor/grinsend-gerast-araber-quartett-erlebt-boese-ueberraschung-nach-dreistem-blitzer-foto-24614876

  48. #50 Tritt-Ihn (20. Aug 2016 15:10)

    #46 Wilma Sagen

    Bald werden auch Atemkurse angeboten, von diplomierten Atem-Therapeuten.

    Da kann man viel falsch machen !

    *******************************************

    Können wir da auch dran teilnehmen?
    Weil ich immer öfter Schnappatmung bekomme!

  49. OT
    Petry ruft zu den Waffen *)

    Grüne: „Das ist gemeingefährlich“

    Petry hat Verständnis für private Waffenkäufe

    Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry kann verstehen, dass sich immer mehr Menschen privat Waffen kaufen. In einem Zeitungsinterview kritisiert sie, die Polizei werde systematsich „kaputt gespart“. Dass sich Bürger bewaffneten, sei aber „kein Grund zur Besorgnis“.

    Christel Beck dazu:

    Beim Thema Waffen schwankt die AfD mentalitätsmäßig zwischen Wild West & Grenztruppen der DDR

    http://www.n-tv.de/politik/Petry-hat-Verstaendnis-fuer-private-Waffenkaeufe-article18463236.html

    *)

    #10 PSI (20. Aug 2016 14:01)

    In meiner Verzweiflung möchte ich daran erinnern, dass die letzte und schärfste Waffe der Schwachen Spott und Humor sind.

  50. #27 HRM (20. Aug 2016 14:36)

    So ist es wohl.
    Allerdings sehe ich angesichts der zu Bettvorlegern degenerierten Thorben, Sörens und Doppelnamen Links-Grün Vollpfosten kaum Potential unter den Deutschen zum Widerstand. Die Propaganda mit dem verlogenen Motto „was sind wir doch bunt“ zugunsten des ganz und gar nicht bunten Islam-Tsunamis hat ganze Arbeit geleistet.

    Doch gibt es, die Ostdeutschen Fussballanhänger…Z.B Dreden Rostock …Und teilweise im )sogenannten( Westen.

  51. Merkel kann ihr “ wir schaffen das“ NUR mit Menschen machen die ihr hörig sind!

    Wer sagt ich will das nicht , muss die Arbeit niederlegen und kann nur AFd wählen !

  52. #47 Alladins Heimleuchter (20. Aug 2016 15:08)

    http://www.wwf.de/themen-projekte/biologische-vielfalt/invasive-arten-gefahren-der-biologischen-einwanderung/

    Was für das Tier- und Pflanzenreich gilt auch beim Menschen.

    ******************************************

    Stimmt, wenn es zum Beispiel um eingeschleppte Pflanzen, von den Grünhirnis „Neophyten“ genannt, handelt, dann schmeißen die sich gewaltig ins Zeug.
    Rufen dann zum Beispiel die Bevölkerung zu Aktionen gegen den Riesenbärenklau oder die Traubensilberkirsche auf.

    Allerdings habe ich noch nicht gehört, daß die zu Aktionen gegen den Neophytus Islamistus aufgerufen haben.

  53. Wenn ich mir heute deutsche Städte, egal ob groß oder klein ansehe, komme ich zu dem Schluß, das es hier mittlerweile genauso aussieht wie im flugs zusammengerührten „südländischen“, zigeunischen, negerischen und muselmanischen Ausland zusammen, wo ich nicht mal einzeln freiwillig einen einzigen Tag verbringen möchte. Und hier haben wir nun alles geballt auf einem Haufen und dürfen unfreiwillig jede Art der o.g. Bereicherungen gleichzeitig ertragen, die einzeln schon unerträglich genug sind.

  54. Mancherorts gibt es kein Deutschland mehr und bald überall nicht mehr.
    Daran ist nichts mehr zu ändern.

  55. Immer fremder im eigenen Land.

    Ja, so fühlt sich jedes Opfer eines gnadenlosen Ethnozid!

    denn nichts anderes als ein gnadenloser Ethnozid (kultureller Völkermord) wird von den BRD-Blockparteien, mit Merkel an der Spitze, gegen das deutsche Volk durchgezogen.

  56. #43 Drohnenpilot

    Aber unterschlage du als deutscher Trottel dem Finanzamt 2 Euro, da weißt du ganz schnell was Strafe ist.

  57. Die Lamoryante Kodder-Schnauze hat vorige Woche im TV gesagt, es gäbe doch nur einen verschwindend geringen Anteil an Frauen, die Burkas tragen.

    Ja, so fängt es immer an und so hat es auch hier in der BRe angefangen.

    Es war ein verschwindend geringer Anteil an Moslems, heute haben wir > 5 Millionen.

  58. Die Kultur und Werte Veränderung und Islamisierung in unserem Land, findet mit Unterstützung unserer unverantwortlichen und geisteskranken Politiker und Mitläufer, rapide statt ….

    Dabei behaupten die Politiker, dass die Kritiker immer von einer Islamisierung reden“, obwohl in ihren Augen, die „angebliche Islamisierung“ gar nicht stattfindet.

    Wer eine moralisch und geistig verkommene Philosophie und Ideologie verfolgt, will nicht sehen, dass diese sogenannten Volksvertreter aus Deutschland ein anderes Land machen wollen und das der Zustand von Deutschland sich zum negativen entwickelt.

    MERKEL UND KONSORTEN:
    IHR SCHAFFT DAS NOCH, DEUTSCHLAND ZU RUINIEREN.

    M E R K E L MUSS WEG!

    AfD wählen!
    Die Alternative zur wahnsinnigen Merkel Politik.

  59. #62 Post Tenebras Lux (20. Aug 2016 15:27)

    Schwarze fühlen sich im Wohlfahrtsstaat Schweden diskriminiert. „Black Lives Matter“

    Diese hochaggressive Neger-NGO „Black Lives Matter“ aus den USA ist eine schwarze Pest. Inzwischen wuchern deren Metastasen in ganz Europa. Die sollen sich gefälligst um Afrika kümmern, in dessen 53 Negerstaaten „Black Lives“ genau gar nichts mattern. Der mörderischste Feind des Negers im Negerhabitat ist der Neger.

    Genau so, wie inzwischen der schlimmste Feind des Weißen der Weiße ist.

  60. #67 Babieca (20. Aug 2016 15:41)

    Der mörderischste Feind des Negers im Negerhabitat ist der Neger.

    Genau so, wie inzwischen der schlimmste Feind des Weißen der Weiße ist.
    ————————————————
    Der Unterschied besteht allerdings darin, das die Schwarzen alle mit nahezu demselben Intellekt „gesegnet“ sind. Die Weißen dagegen …….

  61. #21 HRM

    Kein einziger Politdarsteller oder Diktator der jüngeren Vergangenheit, selbst der die fettesten Böcke (z.B. Völkermorde, Angriffskriege) geschossen hat, außer denen des sog. 3. Reiches hat sich jemals vor irgendeinem Tribunal verantworten müssen.
    Kein Pol Pot, kein Stalin, kein Mao Tse Tung, kein Erich Honnecker, kein Idi Amin, kein Robert Mugabe, kein George Bush jun. und wie sie sonst noch alle heißen.
    Alle residieren/residierten bis zum Lebensende in Saus, Braus und zig Millionen an den schönsten Orten der Welt.
    Was glaubt Ihr, wird an Merkel, Hollande, Juncker und den Politgecken aus deren willfährigen Umfeld anders sein?
    Die (zusammengerafften) Gangster-Millionen dafür liegen längst in der Schweiz und den Bahamas bereit, falls es denen irgendwann mal zu warm hier wird…

  62. #8 Bernie0711 (20. Aug 2016 13:52)
    Was mich immer wieder an PI stört, ist daß auch hier die illegalen Einwanderer immer als „Flüchtlinge“ bezeichnet werden. Das sind keine Flüchtlinge ! Das sind illegale Einwanderer !
    ————————————————————————

    „INVASOREN“ wäre weit besser!

  63. Bitte merken !

    Für Unpünktlichkeit und Schludrigkeit von Flüchtlingen gibt es jetzt ein neues Wort:
    „Imperfektion“.

    http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/bundesarbeitsministerin-der-spd-andrea-nahles-fordert-mehr-puenktlichkeit-von-fluechtlingen/14432070.html

    Nach dem wir gelernt haben, daß MuFl, die sich nicht an die Regeln halten als „verhaltensoriginell“ bezeichnet werden, gibt es jetzt für das „unangepasste“ Verhalten erwachsener Flüchtlinge das Wort „Imperfektion“.

  64. Diese Kopftücher und diese Franzelbärte sehe ich als sehr große Belastung an. Man kann quasi in keine Stadt mehr gehen. Immer dieses ungepflegte Äußere dieser Frauen die den ganzen Tag mit ihren stinkende Morgenmäntel rumlaufen. Grüne und Dunkelgrüne aus Afrika die überall rumlungern. Grausam was aus Deutschland geworden ist. Absolut ätzend.

  65. #20 Drohnenpilot (20. Aug 2016 14:16)

    Es geht nur um den Konsum.. sonst nichts..

    Genau so ist es.

    Und es geht auch nicht um „die Wirtschaft“, sondern um die globalistische Konsumgüterindustrie. Um Smartphones und Adidas-Klamotten.

  66. Zum ersten mal wurde ich Ende der 70er Jahre heimatvertrieben, aus Berlin, das bereits damals für mich unbewohnbar wurde.
    Jetzt ist es wieder soweit, ich werde München verlassen müssen, da in unserem ehemals gutbürgerlichen Stadtteil die „Flüchtlings“-heime wie Pilze aus dem Boden schießen. In Tücher aller Größen eingewickelte Weiber und ihre Macho-Typen bestimmen zusammen mit Nafris das Straßenbild. Also bereite ich meine nächste Umsiedlung vor, dorthin wo ich hoffe einen ungestörten Lebensabend verbringen zu können. Diesmal geht es in’s Ausland.
    Deutschland geht den Bach runter (A.Gabalier)

  67. Danke Frau Merkel.

    Neulich fuhren wir an einem Wochentag – tagsüber – in einen „normalen“ etwas am rande gelegenen Stadtteil Bonn´s. nach einer Weile fiel mir auf, dass ich dort nicht einigen einzigen Deutschen auf den Straßen sah, nur Zuwanderer, die dafür mit reichlich Kindern.

    Da fängt man an, soch wirklich Gedanken zu machen.

  68. Die Medien, Behörden und Politiker betreiben immer noche dreiste Verdummung und Manipulation:

    Es gibt faktisch KEINE Flüchtlinge, auch keine „Schutzsuchenden“, es sind illegale Eindringlinge.

    Sehr viele von denen haben zudem bereits durch Taten nachgewiesen, das sie kriminell sind.

    Wer genau profitiert davon, das die Eindringlinge weiter nach Deutschland kommen?

    Die Container-Verkäufer? Die Hotel-Vermieter?
    Die Essen-Lieferungs-Dienstleister?
    Die Bewachungsunternehmen? Die Sprachkurs-Anbieter? Die Dolmetscher? Die Schlepper-Banden?
    Die Pharma-Industrie? Die Asyl-Anwälte?

    Humanitär kann das nicht begründet sein, denn ausnahmslos alle dieser Eindringlinge sind nicht politisch verfolgt.

  69. Wir erleben eine Invasion ohnegleichen. Merkel hat mit ihrem wur schaffen das und der Oeffnung der Grenzen unser Land zur Pluenderung und Islamisierung freigegeben. Ein lang ersehnter Wunschtraum der Volksverraeterischen Gruenen geht in Erfuellung Deutschland wird bald der Vergangenheit angehoeren. Ich koennte nur noch k…wenn Ich Gauck,Merkel&Co nur hoere. Da stellt sich dieser Scheinheilige und Ehebrecherische Pfaffe hin und fordert von uns mehr Integrationsbemuehungen. Zum rbb(Rundfunk Berlin-Brandenburg) da luegen die Moderatoren schon wenn Sie die Klappe aufmachen und Guten Abend sagem. Das wird natuerlich nicht verraten aus welchen sozialen Schichten die Berliner kommen die in den Fluechtlingen eine Bereicherung sehen. Quer durch alle Schichten waechst die Unzufriedenheit mit der Regierung und damit die Zustimmung fuer die AfD. Was der rbb noch verschweigt jede 2.Berlinerin steht dem Islam kritisch wenn nicht sogar ablehnend gegenueber und ist bereit die AfD zu waehlen. In den Supermaerkten ist es gang ubd gebe das die Fluechtlinge ihre Einkaeufe nicht bezahlen entweder einfach durch die Kasse marschieren aber immer haeufiger hoert man den Satz Merkel bezahlt. Noch zu Frauke Petry die fuer Ihre Aussage wie ueblich scharf angegriffen wurde In einem Interview fuer eine Zeitung der Funke-Nediengruppe sagte Sie folgendes der Staat hat sein Gewaltmonopol aufgegeben und Sie hat Verstaendnis dafuer das sich Deutsche Waffen zulegen um Ihre Familien sich selbst sowie Ihr Hab und Gut zu schuetzen. Haargenau wurde es auf den Punkt gebracht das der Staat sich selbst (Stichworte Bundeswehr und Polizei)und seine Buerger wehrlos nacht.

  70. da muß das linke lager aber ganz klar sagen

    wie kann man fremd im eigenen land werden wenn alle menschen ganz einfach nur gleich sind ?

    dann sind eben neue gleiche menschen da wen kümmert es schon

  71. @ #4 Wutmama (20. Aug 2016 13:47)
    August 2016: die MS Medien berichten überhaupt nicht mehr über Invasion und den massiven Familiennachzug. Man sieht es aber allerorten. Kaum Widerstand. Der Frosch wurde schön langsam gegart…
    ——————–

    Die Medien haben bisher nicht überprüfbar nachgewiesen, das sie für ihr Schweigen nicht bezahlt werden.

  72. Merkel und ihre Entourage machen unser Land, unsere Werte, unsere Kultur Tag für Tag und Zug um Zug kaputt.

    1. Ganze Stadtteile islamisieren sich.

    2. Weder Kinder noch Erwachsene können ohne Angst auf Veranstaltungen gehen.

    3. Unsere Kinder werden in Schulen mit hohem Moslemanteil unterdrückt.

    4. Rücksäcke werden zum Angstsymbol. Auf Messen und Konzerten sind sie untersagt. Großveranstaltungen besuchen viele Bürger nur noch mit einem schlechten Gefühl. Ebenso den ÖPNV.

    5. Moslems erobern in vielen Städten für jeden sichtbar den öffentlichen Raum.

    6. Im öffentlichen Dienst werden Moslems bei der Stellenvergabe bevorzugt. (Integraion)

    7. Moslems und ihre Verbände suchen ständig die Lücken in unseren Systemen, um ihre Ideologie und Symbole (Kopftuch etc.) zu infiltrieren. Sie schleichen sich in unsere Parteien, in unsere Verwaltung, in unsere Polizei und unsere Armee. Wohin führt das?

    Den Boden schlug neulich die türkische Erdogan-Demonstration in Köln aus. Dazu resiten wir eigens an, um uns unabhängig von der System- und Lügenpresse ein objektives Bild zu machen. Da forderten zehntausende fanatisierter Türken, gut geschützt durch unsere Polizei, die wir bezahlen dürfen, die Todesstrafe für Erdogangegner. Und das in unserem demokratischen Land- irre.

  73. Der Islam fiel schon mal in Europa ein. Die Folge waren 700 Jahre Knechtschaft auf dem Balkan. Statt aus dieser Erfahrung zu lernen, holt die Stasi-Wachtel diese Brut freiwillig wieder herein. Entweder ist das maßlose Dummheit oder ein perfider Plan. Auf jeden Fall wird der Islam auf Dauer niemals Europa und die Welt schon gar nicht beherrschen. Die Pest aber wieder los zu werden, wird garantiert nicht lustig.

  74. http://www.badische-zeitung.de/polizei-meldungen/wir-sind-die-geilsten-junge-schweizer-krakeelen-vor-polizeirevier

    Zur Abwechslung mal seltenes Beispiel „positiver“ witzig-bereichernder Ausländer-Gewalt 🙂

    Vier junge Schweizer haben sich in Weil am Rhein lautstark selbst gefeiert – ausgerechnet vor dem Polizeirevier.
    Mit lautstarken Gesängen und der ständig wiederholenden Textzeile „Wir sind die Geilsten!“ liefen sie immer wieder am Polizeirevier in der Basler Straße vorbei. Als die Polizisten das Quartett zur Ruhe ermahnen wollte, stellte sich heraus, dass zwei der vier jungen Leute gerade mal 16 und 17 Jahre alt waren und in der Schweiz wohnten. Das schildert eine Pressemitteilung des Freiburger Polizeipräsidiums.

    Eltern holen ihre betrunkenen Kids ab

    Demnach waren die Jugendlichen sehr stark alkoholisiert, weswegen sie auf die Wache gebracht wurden. Dort zeigte der übermäßige Alkoholkonsum beim 16-Jährigen seine Wirkung: „Er musste sich übergeben und verunreinigte mit seinem Erbrochenen den gesamten Fußboden“, wie die Polizei-Pressestelle nüchtern festhält.

    Seine Begleiter zeigten sich solidarisch und reinigten auf eigenen Wunsch den Boden des Büros. Die jungen Leute wurden anschließend von ihren Eltern abgeholt – und so fand die Party der „Geilsten“ dann doch ein eher ungeiles Ende.

    Unvorstellbar , was heiss-spornige gemetzelfachkräftige Gäste aus „Weitwegistan“ bzw. aus Richtung Afrika , mit „unseren“ Polizeibeamten in derselben Situation da angestellt hätten. 🙂

  75. #81 Der stille Leser

    Jedes Wort von Dir ist wahr!
    Jeder der nur einen Funken Verstand und Augen im Kopf hat, sieht diese Mißstände Tag für Tag und immer unverhohlener zu Tage treten!
    Und je mehr davon immer offenkundiger wird, umso mehr bemühen sich Politdarsteller und deren hörige Lügenpresse immer verzweifelter, dem Bürger das genaue Gegenteil verkaufen zu wollen.
    Es gibt keine Überfremdung, keine Parallelgesellschaften, keine Islamisierung, kriminelle „Flüchtlinge“ sind nur Einzelfälle, FickiFickis sind Deutsche.
    Es gibt keinen islamischen Terror und Ehrenmorde, und wenn doch, hat ja der Islam nichts mit dem Islam zu tun. Es gibt keine illegalen Einwanderer und alle davon sind Geschenke und dringend benötigte Fachkräfte.
    Glauben die eigentlich auch nur ansatzweise selber, was die uns verkaufen wollen? Oder was eigentlich muß man sich einwerfen, um so radikal sämtliche offen sichtbare Realität ausblenden zu können? Sind die alle lobotomiert???
    Wenn ein Normalbürger sich hinstellt und behauptet, er wäre Napoleon, würde er sich unweigerlich postwendend in der Klapse wiederfinden, aber diese GEWÄHLTEN Realitätsverweigerer regieren und richten ein ganzes Volk und seine kulturellen und materiellen Werte ob ihrer konsequenten Realitätsausblendung frischfröhlich und ungeniert zugrunde.

  76. https://www.youtube.com/watch?v=DktvIXluFZc

    Kiew gestern abend!

    die Ukraine ist der letzte Lichtblick weit und breit. Welche europäische Hauptstadt wird 2016 noch zu 100% von weissen Euroopäern bewohnt? Kiew! Wo gibt es noch eine gewaltige patriotische Armeeparade? In Kiew! Die EU und Russland sind islamisiert,versifft,stalinisiert und am Ende! Gott schütze die Ukraine!! Es ist zum Verzweifeln!

  77. Am Mittwoch war ich in Köln unterwegs, kurz ver der Deutzer Brücke begehnete ich son Schwarm von 20 vermumten Weibern ……. Ich fand es sehr befremdlich!

    Das ist nicht das Land das ich kenne, bzw. in dem ich leben möchte …

  78. Die Lage beginnt auch in der Schweiz bereits hoffnungslos zu werden: Vor allem in Kleinbasel, einem Teil der nordwestschweizerischen Stadt Basel, sind inzwischen Massen von Afrikanern, Arabern und weiteren ungebetenen Einwanderern aus dem Nahen und Mittleren Osten zu sehen. Sie lungern den ganzen Tag in Gruppen herum, kiffen und beschäftigen sich mit ihren Smartphones. Im Grunde weiß kein Politiker, was man mit denen machen soll und wo das alles enden wird.

    Besonders fatal für die Basler Regierung: Diese ganz speziellen Gäste können sie nicht ins Umland loswerden, denn die Gemeinden der Nachbarkantone werden den Zuzug von Ausländern aus Basel ohne sogenannte Niederlassung schlicht und einfach verbieten. Und so werden es in Basel immer mehr und mehr Invasoren. Ohne die Steuern der glücklicherweise in Basel verbliebenen Pharmafirmen wäre es hier bereits zur finanziellen Katastrophe gekommen.

    Ich gestehe, ich empfinde eine gewisse Schadenfreude. Jahrzehntelang wurde ich als Deutscher seit Ende der Sechzigerjahre in der Schule, an der Uni, im Alltag und an Arbeitsplätzen schikaniert, mal äußerst subtil, mal völlig unverhohlen. Auf diese Feindseligkeit gegenüber Deutschen (oder genauer gesagt Hochdeutschsprechenden) sind die Schweizer aller Generationen offenbar genetisch programmiert.

    Jetzt jedoch bekommen die Schweizer von Arabern, Afrikanern, Zigeunern, Türken, Albanern und weiteren überaus selbstbewussten und robusten Ausländern die volle Ladung ab, und ihr Widerstand ist völlig zwecklos und fällt kraftlos in sich zusammen. Gut so 😉

  79. Zitat: „Zu mehr als 80% sind es Muslime, die ihre Kultur, ihren Glauben, ihre Sitten und Lebensgewohnheiten hierher bringen“
    was für eine Kultur?? was die mitbringen ist der Wahn, daß sie zu Herren der Welt erkoren sind und alle die sich ihrer gemeingefährlichen Ideologie verweigern zu ermorden oder zu versklaven sind.

  80. Nachtrag zu #84
    Die „Politiker“ wie Gauck, Gabriel, Maas usw. drehen und winden sich und werden immer aggressiver gegenüber dem Volk, was sie ursprünglich mal gewählt hat (oder auch nicht) und bezeichnet Kritiker der konsequenten Realitäsverweigerung als Pack, Pöbel, Abschaum und weiß der Herr noch was auch unter Zuhilfenahme obszöner Gesten und steckt sich weiter fröhlich die Taschen voll und wirft mit den Werten um sich, die das Pack, der Pöbel und Abschaum tagtäglich im Gegensatz zu genau denen erwirtschaftet.

  81. Der „Smilie“ gehört eigentlich ganz ans Ende meines Textes, also nach „Gut so“. Dort hatte ich ihn hingesetzt, aber er rutschte von selbst zurück an die falsche Stelle.

  82. Aus meinem sozialen Umfeld höre ich vermehrt die Absicht im Hinblick auf diese zunehmende Entfremdung des eigenen Landes durch Massen von kulturfremden Einwanderern sich ins das Private zurückzuziehen.
    Öffentliche Veranstaltungen werden gemieden und Einkäufe auf das Nötigste beschränkt.
    Es findet ein regelrechter sozialer Rückzug in die eigenen vier Wände statt weil außerhalb der Wohnung ist es unerträglich geworden.
    Viele Leute resignieren einfach nur noch.
    Und tatsächlich man hat auch allen Grund zum resignieren es ist bereits 5 Minuten vor Zwölf und unsere Regierung unternimmt nichts.
    Wenn die AfD bei der nächsten BTW nicht die absolute Mehrheit der Stimmen erhält dann ist es gelaufen für unser Land.

  83. Überall ist die Zahl der nichteuropäischen Ausländer regelrecht explodiert. Und die Folgen dieses Wahnsinns werden fürchterlich sein: Zusammenbruch des Sozialsystems und Bürgerkrieg. Aber offenbar wird die breite Masse der heutigen Dummdeutschen erst wach, wenn sie in einer „Beutewelt“ leben, wo der Kühlschrank plötzlich leer ist

  84. #86 omega (20. Aug 2016 17:32)

    Joho, das passt.
    Ausgerechnet Ukraine, der letzte Lichtblick weit und breit.
    Ich glaub auch.

  85. @ Peter Gedeons #84
    Ja, ein Irrenhaus kann nicht schlimmer sein.
    Die Wahrheit wird zur Lüge und die Lüge zu Wahrheit. Gut wird zu böse und böse wird zu gut.
    Auf diese Weise soll der Mensch total verblödet werden, so dass er dann nicht mehr in der Lage ist, zwichen richtig und falsch zu unterscheiden.
    Frei nach der Ideologie von Karl Marx, Frankfurter Schule und Adam Weishaupt.

  86. JA UND? Es interessiert doch so gut wie niemanden, was hier in Deutschland abgeht. In meiner Heimatstadt wurde ein Schulhof (!) geteilt, um auf dem abgesteckten Bereich ein Holzhäuserdorf zui errichten für „FLÜCHTLINGE“. Und was haben die Anwohner, die rings um der Schule wohnen, dagegen unternommen? NICHTS GAR NICHTS. Das muss man sich einmal vor Augen führen : AUF EINEM SCHULHOF!!!! Ich hätte mein Kind, wenn dieses dort unterrichtet würde, sofort von der Schule genommen. Man kann nur hoffen, dass dort ausnahmslos Neger einquartiert werden, die dann munter und lustig klauen was das Zeug hält, die Leute dort belästigen und dann? Dann ist es leider zu spät, wenn die ersten vertrottelten Gutmenschen aus ihrem Dämmerschlaf erwachen.

  87. #50 schulz61 (20. Aug 2016 15:09)

    Mich nervt es einfach, dass jeder Neger oder Araber, der nix zu fressen hat, der Meinung ist, er könne nach Deutschland kommen und hier Asyl beantragen! Warum probieren die es nicht mal in der Mongolei, in Kolumbien oder Angola? Als ob irgendwo geschrieben steht, dass Deutschland verpflichtet sei, jeden Looser, Kriminellen oder Bückbeter aufzunehmen! ÄTZEND !!!

    Nur mal so zum Nachdenken !
    In unserem Land leben sehr viele (Früh)Rentner die am Monatsende auch nichts mehr zu essen haben und die besitzen aber auch kein Smartphone und keine teure Klamotten !
    Was mich in erster Linie interessiert sind meine Mitbürger die unverschuldet in Notlagen geraten sind und nicht irgendwelche kriminellen Primitivlinge aus dem Dschungel die außer unzählige Kinder in die Welt zu setzen zu allem anderen zu blöd und zu faul sind !

  88. #24 LupusDuctus (20. Aug 2016 14:31)
    #143 Smile

    Thema: direkte Kommunikationsaufnahme zwischen z.B. „LupusDuctus“ und „Smile“ ohne Notwendigkeit zur Aufgabe der Anonymität oder Gefahr von maasvoller Stasi2.0:

    Für eine Kontaktaufnahme auf Grundlage von pi, bei der dann abgeschottet, individuell und auf Wunsch anonymisiert mit anderen pi-Kommentatoren direkt kommuniziert werden kann, hatte ich eine Anleitung erstellt:

    http://www.pi-news.net/2014/11/nachbericht-von-der-4-montagsdemo-in-marzahn/ ab #66 Nachteule

  89. #64 martin67 (20. Aug 2016 15:30)

    Die Lamoryante Kodder-Schnauze hat vorige Woche im TV gesagt, es gäbe doch nur einen verschwindend geringen Anteil an Frauen, die Burkas tragen.

    Ja, so fängt es immer an und so hat es auch hier in der BRe angefangen.

    Es war ein verschwindend geringer Anteil an Moslems, heute haben wir > 5 Millionen.

    > 5 Millionen Musels ?
    Wenn schon alleine NRW 4,3 Millionen Muslime hat ?
    Wenn man sich das Straßebild in westdeutschen Städten anschaut leben inzwischen schon 20 Millionen hier.

  90. Jetzt muss ich mal etwas schreiben, das einigen vielleicht nicht passen wird. Aber es ist wirklich so.
    Diese ganze Grün-Innen-Gender-Schei…, sind echt WestImporte. Richtig im Osten- also da wo diese Typen sich nicht hintrauen, oder ganz schnell wieder getürmt sind (hä,hä), da gibt es diese Multi-Kulti-Soße nämlich heute noch kaum.
    Da werden auch nicht die Dörfer überflutet-kaum ein Flüli will dort hin, weil die wissen was ihnen droht. Und die, die da sind, die halten schön-fein die Schn..
    Fahrt mal über Dörfer z.B. in Brandenburg, dann werdet ihr es sehen.
    Ein guter Beweis ist auch Berlin. Multikulti sieht man im Ostteil nur dort, wo sich die Neu-Berliner eingenistet haben, wo sie sich scheinheilig „einbringen“ wollten, um dann Rentnern deren Wohnungen wegzunehmen- überall dort wo die so richtig Fuß gefasst und ihre Tentakeln ausgestreckt haben, besonders Prenzlauer Berg und Friedrichshain, ist jetzt Refugieee-Land. In den Bezirken wo noch Ossi`s die Oberhand haben, da ist das bei weitem nicht so. Und auch die „verordneten“ Flüsels sind noch sehr friedlich.

    Keiner von Denen die die schreiben, soll sich als „Wessi“ angesprochen fühlen. Schließlich eint uns gleicher Sinn, wie es sich für ein einiges Deutschland gehört. Und eigentlich möchte ich das noch mehr fördern-spalten würde ja echt nur denen helfen, die uns unabhängig von Himmelsrichtungen, alle gemeinsam weg haben wollen.
    Diese Anmerkung ist mir sehr wichtig !!!!

  91. Ekelhaft, so sieht es bei mir aber auch aus wie auf dem Bild. Habe erst heute wieder 4 Gebärmaschinen mit jeweil einem Kinderwagen und einem kleinen Mohammed daneben über die Straße laufen sehen. Ich frage mich immer ob die einfach so ohne Besitzer das Haus verlassen dürfen. Wahrscheinlich gehören die obigen Frauen alle einem Eigentümer. Gibt ja kaum Moslems die nur eine Gebärmaschine haben

  92. #99 tora

    Wenn die Situation an ordentlich bezahlten Arbeitsplätzen besser wäre, wäre ein Umzug von BaWü nach Brandenburg, Ostsachsen oder MeckPomm durchaus realistisch ins Auge zu fassen.
    Abgeneigt wäre ich nicht.
    Leider stimmt mir dort die materielle Grundlage noch nicht. Mit Löhnen knapp über HartzIV kann ich leider nicht viel anfangen, sorry.
    Aber alleine schon der Gedanke, nicht ständig wie hier in BaWü von Herrenmenschen aller Coleur und anmaßenden Muselmanen umgeben zu sein, wäre schon alleine ein „Fluchtgrund“ und zu überdenken.

  93. „Nicht Mord; noch Brand und Kerker,
    Noch Standrecht obendrein;
    Es muß noch kommen stärker,
    Wenn`s soll von Wirkung sein.
    Zu Bettlern sollt ihr werden,
    Verhungern allesamt,
    Zu Mühen und Beschwerden
    Verflucht sein und verdammt.
    Euch soll das bißchen Leben
    So gründlich sein verhaßt,
    Daß ihr es weg wollt geben
    Wie eine schwere Last.
    Dann, dann vielleicht erwacht doch
    In euch ein neuer Geist,
    Ein Geist der über Nacht noch
    Euch hin zur Freiheit reißt !
    Hoffmann von Fallersleben

  94. #3 Andreas Werner (20. Aug 2016 13:46)

    Nicht unsere Asylforderer werden sich integrieren, sondern wir werden uns den islamischen Riten und Traditionen unterwerfen müssen.
    ************************************************
    Dann stellen wir uns mal die Frage,WARUM der grösste Teil der deutschen das so will/zulässt
    und uns anders denkende als Nazies bezeichnet ?
    CUI BONO ???

  95. #@103 Peter Gedoens

    Das mit dem unsäglichen H4 stimmt natürlich.
    Es wurden aber auch alle auch fast alle , auch durchaus profitablen, Firmen plattgemacht.

    Ich denke aber es gibt durchaus innovative Betriebe, die gute Mitarbeiter suchen und auch entsprechenden Lohn zahlen.
    Firmenneugründungen wären ber bestimmt auch nicht schlecht- der Standort Brandenburg (Land) ist ja wegen der Berlin-Nähe generell nicht schlecht. Ich glaube das Land wäre da auch interessiert-Förderung.
    Ostsachsen kenne ich nicht so, aber BRB und MV hat wirklich tolle Landschaften, und Menschen. Klar, anfangs sind sie „etwas“ (grins) verschlossen – auch wegen der Erfahrungen- aber merken sie, dass ein gleicher Geist herrscht, dann sind es echt Pfundskerle und tolle Frauen.
    Also, auch ein Urlaub hilft den Regionen.

  96. #99 tora (20. Aug 2016 18:04)
    „Diese ganze Grün-Innen-Gender-Schei…, sind echt WestImporte.“

    Da muss ich dir als „Wessi“, vollkommen recht geben.
    Es gibt für mich ein verlorenes Deutschland (West), und ein stück Deutschland (Ost), für das noch Hoffnung besteht, und sich wehrt gegen die Araber, Türken und Grapschneger-Überflutung und dass sich diese Abwehrhaltung in den Westen überträgt.
    So dass notfalls die Bürger selbst in Bürgerwehren für Ordnung sorgen und so wie in Arnsberg das Gesindel sofort fixiert und wenn er frech wird gleich noch eine in die Fresse bekommt, leider wird bei den Herrschaften nur so Mäßigung zu erzielen sein, weil diese Sprache versteht jeder in der Welt, egal wo er herkommt.
    Was glaubt ihr warum im Westen zig Typen auf freiem Fuß sind, die innerhalb von einem Jahr 30 und mehr Straftaten begangen haben, weil die Justiz durchgreift???
    Auf der ganzen Welt gibt es so etwas kein zweites mal, Schlägereien mit vorsätzlicher schwerer Körperverletzung, Überfälle, Diebstähle und Betrügereien und dafür gibt es dann zur Belohnung einen Boxkurs umsonst, damit der „arme traumatisierte Flüchtling“ seine Aggressionen besser abbauen kann, das ist leider die Regel und nicht die Ausnahme.
    Herrgott bin ich schon wieder geladen, zefix!

  97. Geht mal durch West-Berlin. Selbst die kriecherische CDU biedert sich mit Wahlplakaten auf Türkisch an. Sehr viel Business in den reizenden Einkaufsstraßen: Döner, HELAL natürlich, türkische Brautläden, Wettbüros und „Vereinslokale“ zu denen ich in meinem Land keinen Zutritt hätte. Das ist LANDNAHME. In den Bahnen kontrolliert das Kontrolleurs-Pack gerne die Omas ab 80, während ich selber mal erlebt habe, dass eine Neu-Fachkraft mit ihrem „Hab isch nischt“ auf die Frage nach der Fahrkarte ungeschoren davon kam. Auf der Straße babylonisches Sprachgewirr, garantiert alles dabei, außer Deutsch. Dazu ein paar englische Snobs, die arrogant auftreten, hier arbeiten, aber kein Deutsch lernen. Denen sage ich dann immer, wenn sie mich fragen : „Do you speak english?“ dass ich kein Englisch spreche, dass wir hier in Deutschland sind und hier DEUTSCH gesprochen wird.
    Dank Merkels Rechtsbruch wird jetzt auch der Osten bis in den Stadtrand islamisiert. Ich liebe dich, Mutti!

  98. #@106 Donar von Asgard

    Grins-mir geht es auch immer so. Wenn mir das Alles richtig hochkommt, bin ich voll geladen.
    Deshalb muss eben der „Rest“ (also nicht als der Rest, das Letzte, sondern gerade das Gegenteil)
    auch zusammen stehen.

  99. #105 tora

    Ich weiß, ich kenne BRB und MeckPomm sowie Sachsen sehr gut. Ich komme ursprünglich aus dem Osten und bin noch gelernter DDR-Bürger und bin vor ungefähr 15 Jahren nach BaWü umgesiedelt.
    Die größeren Städte haben mich schon immer irgendwie abgestoßen wegen der befremdlichen Kultur der Muselmanen, die sich da auch schon ausgebreitet hat. In einigen Städten wurde schon damals kaum noch Deutsch gesprochen.
    Aber im ländlichen BaWü war es noch richtig schön und ist es auch stellenweise noch.
    Allerdings hat die Lebensqualität auch hier deutlich nachgelassen, seit der großen Asylantenflutung seit letztem Sommer.
    Mittlerweile haben wir auch schon in unserer überschaubaren, traditionell schwäbischen Gemeinde auch die schwer traumatisierten Fachkräfte und Geschenke aus dem Morgenland und Negerien inkl. dreister Forderungen an die Gemeinde, plötzlichem Auftauchen realitätsverweigernden Gutmenschen und dem Beginn des Sichtbarwerdens der Errungenschaften der Kultur in Form von dauerschwangeren Negerfrauen mit nem ganzen Kindergarten im Schlepptau und der beginnenden Vermüllung.
    Das Einzige was noch fehlt, ist der fette Benz vor deren Unterkunft, ansonsten ist alles soweit schon zusammengefordert, was man als Nobelflüchtilant und künftiger Herrenmensch so alles braucht.

  100. Tja, so ist sie, die Macht des Faktischen. Der 2015er Trek kam so schnell und radikal, daß keine Gegenwehr möglich war. Selbst jetzt gibt es noch keine ernsthaften, „mehrheitsfähigen“ Bestrebungen, die immer noch anschwappenden Wellen zu unterbinden.
    Hin und wieder ist ein Teil von mir ganz froh darüber, noch keine Kinder in dieses Deutschland gesetzt zu haben.
    Die 1% werden weiter an der Entzweiung (-dreiung, vielfachung) dieser Gesellschaft arbeiten, bis am Ende ein untereinander zerstrittener Vielvölkerstaat mit zusehends weniger ursprünglichen Bewohnern steht.
    Dafür dürfen dann auch ein paar Handverlesene Migranten zu den 1% aufsteigen und mit zugucken, wie sich die 99% (10% Deutsche, 23% Araber, 46% Türken) nach Wegfall der Sozialsysteme um die Krümel die Köpfe einschlagen. So ist der Lauf der Zeit. Deutschland 2100: Libanon 2000. Da gibts kein Zurück, ebensowenig wie für die Indianer in Amerika.

  101. #104 Templer2014 (20. Aug 2016 19:04)
    Dann stellen wir uns mal die Frage,WARUM der grösste Teil der deutschen das so will/zulässt

    Natürlich will das keiner. Wenn man anonym per Referendum abstimmen könnte, hätte ein, auch extremes, Abschiebungs-/Ausschaffungsreferndum mit Sicherheit Erfolg.
    Warum das stillschweigend hingenommen wird? Der Zwang ist noch nicht so groß, als daß „die meisten“ zum Kontakt mit unseren Neubürgern gezwungen wären. Jeder lebt noch in seiner Blase, und die Blasen kollidieren auch noch nicht miteinander. Was kümmerts mich, wenn *meine* Nachbarn doch noch alle deutsch sind. Na gut, vielleicht sind schon ein paar Nachbarn im Haus, mit denen man nicht ganz warm wird, aber man kann sie noch ignorieren. Irgendwann kippt das ganz schnell. Und selbst dann werden diejenigen, die im Häuschen vor der Stadt wohnen, noch ausreichend Angst haben, als Nazis gebrandmarkt zu werden, als daß sie was sagen.

  102. @#20 Drohnenpilot
    Den Massen Müll sollen sie auch in ihren Ländern konsumieren.
    Und die Sachen die die anhaben, dürfen nicht mehr als tolle Marken und besonders hochwertig gesehen werden,(sind sie eh nicht mehr weil Billiglohnländer Produktion!) sondern müssen sich als abstoßend und als Assi Invasoren Klamotten einprägen!

  103. Nahezu in jeder größeren Stadt laufen diese schlecht angezogenen Frauen? (ja, was sind es eigentlich? man sieht so wenig bis gar nichts von ihnen) rum. Ich habe nichts gegen lange Kleider, aber ich habe etwas gegen Lotzen und unpassende Kopfbedeckungen.
    Wenn ein Haus nicht vom Baustil her zu den anderen Häusern paßt, wird es nicht gebaut. Wenn illegale Einwanderer von ihrer äußeren Erscheinung hier nicht reinpassen, dann müssen sie wieder abhauen.

  104. #19 Holzwurm (20. Aug 2016 14:14)
    #16
    Thomas ich fahre nie ,,alleine,,:-)))
    ———–
    Es ist gut, wenn man zu zweit ist.

  105. „Wir schaffen das?“

    Ich will gar nichts schaffen. Ich will das der Sauladen zum Teufel geht. Von mir braucht Frau M. keinen Einsatz mehr zu erhoffen. Ich rühre keinen Finger mehr. Ich will nur noch Kostenfaktor und Sand im Getriebe sein.

    Das soll jetzt nicht heißen, daß ich keine teuren „Integrationsmaßnahmen für ältere Arbeitssuchende“ mehr abgreife. Dieses Geld will ich gerne noch vernichten. Aber jeder Betrieb, der mich „in Lohn und Brot“ bringt, odre mir ein Praktikum „gewährt“ muß wissen, daß er sich einen Saboteur und Hetzer ins Haus holt, der so viel Schaden wie nur irgend möglich anrichten wird.

    In wenigen Monaten kann ich früher in Rente und genau das werde ich nutzen.

    Keinen Handstreich, keinen Einsatz, keine Loyalität mehr für das bunte Land.

    BUNTLAND VERRECKE !!

  106. BUNTLAND VERRECKE !!

    Das genaue Gegenteil wird passieren. Deutschland verreckt, Buntland zeugt Nachkommen.

  107. Servus,
    auf Po7 läuft im Moment der Film 2012 darin gibt es eine deutsche Bundeskanzlerin die sieht der Murksel sehr ähnlich.
    Wollte man uns damals mit dem Film etwas mitteilen?

  108. Über was für einen Müll aber auch immer diskutiert wird… es gibt eigtl. nur zwei Themen: Grenzen dicht und Illegale abschieben.
    Wer sich ernsthaft mit Burkini und solcher von der Presse gesetzter Agenda beschäftigt, hat schon verloren.

  109. Es fällt mir, als blonde Frau – obwohl die 40 längst überschritten – aber immer noch recht ansehnlich, immer schwerer, unbehelligt durch die Stadt oder durch das Einkaufszentrum zu gehen.
    Die lüsternen und unverholenen Blicke der fremden Männer, machen mich wütend und gleichzeitig lassen sie mich verzweifeln.
    Ich fühle mich ständig taxiert und sexuell bewertet.
    Ich würdige die fremden Männer keines Blickes und trotzdem spüre ich ihre Augen und ihre Begierde.
    Ich will das nicht.
    Ich will mich frei bewegen können, ohne als Lustobjekt angesehen zu werden.

  110. Die lüsternen und unverholenen Blicke der fremden Männer, machen mich wütend und gleichzeitig lassen sie mich verzweifeln.
    Ich fühle mich ständig taxiert und sexuell bewertet.

    Tja, wenn Du so ansehnlich bist, würden sicherlich jeder Mann kurz taxieren. Die Grenze ist wohl eher die körperliche Übergrifflichkeit. Sorry, aber sich belästigt fühlen und belästigt werden sind zwei unterschiedliche Dinge. War’s denn vor 20 Jahren anders? wenn ja: wie?

  111. Das was wir Erleben ist politisch gewollt. Saemtliche etablierten Parteien kriechen dem Islam in den A…allen voran die Gruenen mit Ihrer Studienabbrecherin Claudia Fatima Roth. Immer wieder hoere Ich das Gefasel egal ob von den Gruenen oder dem Bundesgauckler oder Merkel von der Bringeschuld die wir gegenueber den Scheinfluechtlingen haben. Da frage Ich mich welche Schuld denn? Auch ein Beispiel Gestern Abend auf dem Weg zur Arbeit in der Berliner-S-Bahn der halbe Wagen voll mit Kopftuchgeschwadern und Zauselbaerten. Dazu stiegen noch einige vermutl. Scheinfluechtlinge ein mit den neusten Smartphones susgestattet.Die wenigen Deutschen zogen es vor an der naechsten Station den Wagen zu wechseln.

  112. Passage aus dem oberen verlinkten Artikel von Pax Europa:
    “ Vor unseren Augen läuft eine Landnahme von Fremden in unserem eigenen Land ab. Man fragt sich nur: Warum? Was ist Sinn und Ziel?

    Die Antwort ist recht einfach. Unsere sog. Eliten haben einen großen Plan. Sie führen ein gesellschaftliches Großexperiment durch. Natürlich ist dieser Plan nirgends schriftlich festgelegt, aber die Maßnahmen aller im Bundestag vertretenen Parteien (CDU, CSU, SPD, Grüne, Linke) und der gesellschaftlich relevanten Kräfte gehen in diese Richtung. Manchmal knirscht die CSU mit den Zähnen, stoppt aber die Entwicklung nicht. Ziel ist: Deutschland, wie wir es kennen, soll aufgelöst, umgewandelt, zumindest verdünnt werden (Joschka Fischer). Man möchte ein neues, buntes, multi-kulturelles Deutschland schaffen, das Teil eines neuen Europa sein soll. Parallel dazu strebt man einen neuen Menschen an und will so Weltoffenheit, Toleranz und ein friedliches Nebeneinander der Ethnien, Religionen und Kulturen erreichen. Kriege will man für immer aus Europa verbannen. Ein deutscher Nationalstaat gilt als gefährlich, sei eine Kriegsgefahr. Nationalbewußtsein, nationale Identität, Geschichte und Tradition gelten als überholt, nur im Sport, etwa bei der Fußball-Europameisterschaft, darf das Volk deutsche Flaggen in der Öffentlichkeit zeigen. Eine Flagge dauerhaft an der Haustür kann aber schon als verdächtig national gelten. Nationalstaatliche Grenzen sieht man als hinderlich an.

    Mod: Kommentar gekürzt

  113. #128 survivor (21. Aug 2016 00:11)

    Offensichtlich habe ich jetzt auch hier eine unsichtbare Grenze überschritten.
    Aber manchmal müssen Dinge auch ausgesprochen werden.
    Oder war es das Wort“Rxssxn“ welches durch den Raster fiel?
    Trotzdem gute Nacht,

  114. #8 Bernie0711 (20. Aug 2016 13:52)

    Was mich immer wieder an PI stört, ist daß auch hier die illegalen Einwanderer immer als „Flüchtlinge“ bezeichnet werden. Das sind keine Flüchtlinge ! Das sind illegale Einwanderer !
    Das einzige Kriegsgebiet liegt in Syrien, und auch dort nur in einem ganz kleinen Teil um Aleppo herum. In 80% des Landes ist es ruhig. Niemand braucht Syrien wegen der Lage um Aleppo verlassen. Und erst recht braucht deshalb niemand von dort nach Deutschland auszuwandern. Daher : Wer diese Leute als „Flüchtlinge“ bezeichnet, hat entweder keine Ahnung, oder er ist ein Lügner. – Ich habe elf Jahre beruflich in Syrien und Jordanien gelebt.
    -.-.-.-.-

    Wie wär’s denn mit INVASOREN ?
    Das, was uns da überrollt, ist doch eine Invasion! Und dann sollte man es doch auch als eine solche bezeichnen!

  115. Auch ganz fremd,zB. in Aachen Ibis Hotel Schumacherstrasse!!!Der totale Wahnsinn!!!

  116. Auffallend ist auch, dass inzwischen nicht nur mehr Kopftücher bei uns in der Öffentlichkeit rumlaufen sondern vor allem auf einmal Frauen mit Kopftuch unterwegs sind, die vorher keines trugen!
    Da steckt doch Methode dahinter und zwar die, denjenigen, die schon länger hier leben, per Kopftuch den Stinkefinger zu zeigen!

  117. #21 HRM (20. Aug 2016 14:17)
    Deutschland im Untergangstaumel. Der Moslem-Tsunami wird weiter gehen und das, was von den ach so Guten als bunt und vielfältig dargestellt wird (= der Islam)ist in seiner faschistischen, brutalen Prägung eine einzige Katastrophe für Deutschland.
    Ich hoffe nur, dass Merkel und co sich dafür noch zu verantworten haben werden und die unseligen christlichen Kirchen ebenfalls.

    Ich beobachte den Wandel hier in Berlin jeden Tag und NICHTS daran ist irgendwie positiv.

    So lange Deutsche Kirchen ihre Glocken noch schlagen habe ich Hoffnung.

  118. Wenn einer dieser Wüstenmoslems wirklich integrierbar wäre, würde er/sie die Burka freiwillig ablegen, denn er ist hier im Westen. Aber die Kloakenpolitik der Stasi-Sekretärin und Marionette Merkel ist genau das Gegenteil: den Muselmanen den Arsch lecken, dass es kracht. Ich werde Silvester einen neuen Magreb-Hammer anbieten, wenn eine Frau angetanzt wird, schlägt sie diesen dem Magreb-Neger in den Schädel. Wenn eine Frau von 5 Negern belästigt wird, darf sie extreme Notwehr anwenden. Wer dies ablehnt, und unsere Frauen veerkauft und duldet, dass Magreb-Gesindel sie sexuell belästigt, wird zur Rechenschaft gezogen. Noch ist es nicht so weit, aber Gottes Mühlen mahlen langsam, aber trefflich fein. Deutschland verkommt zu einem Scheiße-, Neger-, Rocker,- Türken und Kriminellelparadies. In 10 Jahren hat es die Stasi-Merkel geschafft, das Land zu zerstören.

  119. Genau solche Zustände wollen wir in unserem schönen Dresden nicht! Deshalb gehen tausende Sachsen jeden Montag auf die Straße, um gegen diese desaströse und volksfeindliche Politik zu prodestieren! Der Widerstand wächst.
    Was soll denn noch passieren, meine verehrten westdeutschen Landsleute, damit ihr mit uns auf die Straße geht?
    PEGIDA und Desden zeigen, wie’s geht!
    Montag, 22.08., 18:30 Postplatz – Wir sehen uns!

    Übrigens: Bin das 75.mal dabei! 🙂 🙂 🙂

  120. #138 Laubfrosch2 (21. Aug 2016 19:45)

    PEGIDA und Desden zeigen, wie’s geht!
    Montag, 22.08., 18:30 Postplatz – Wir sehen uns!

    Übrigens: Bin das 75.mal dabei! 🙂 🙂 🙂
    ************************************************
    DANKE, DANKE, DANKE!!!
    Ihr unermüdliches Engagement für den Fortbestand und die Zukunft eines Vaterlandes der
    Deutschen kann gar nicht hoch genug gewürdigt werden!
    Irgendwann wird sich die investierte Kraft und Zeit jedoch auszahlen und wir Sachsen werden wieder mal, wie bereits 1989, als aufrechte, friedliche aber tapfere Kämpfer für das Recht des Landes in die Geschichte eingehen!

Comments are closed.