feets_tableSchwer beeindruckt von der vielgelobten Sommerpressekonferenz unserer verehrten Kanzlerin beschloss ich heute morgen, dem leuchtenden Beispiel unserer Führerin zu folgen und mir ebenfalls die postmoderne Tugend der „Besonnenheit“ zu eigen zu machen. Mit Erfolg: Kaum dass mich um 6 Uhr früh der Wecker aus dem Schlaf klingelte, stellte ich ihn gleich besonnen eine Stunde weiter, um mich dann noch ausgeschlafener ins Bad zu begeben. Dort duschte ich nicht weniger besonnen ein paar Minuten länger als sonst unter lauwarmem Wasser und machte mir anschließend mit ruhiger Hand mein Frühstück, kaute mein Toastbrot, dabei, gleich unserer Kanzlerin in der fernen Uckermark, versonnen vor mich hinsinnend, und verließ zwei Stunden später als gewöhnlich gegen 10 Uhr in aller Gemächlichkeit, immer einen Schritt nach dem anderen, das Haus in Richtung Büro.

(Von Leo)

Jenseits der Gartenpforte stieg ich in den Wagen, nüchtern natürlich, genau wie unsere Kanzlerin, wenn sie über Ansbach spricht, und beschloss dann an der ersten Ampel, statt der üblichen 30 Minuten über die Autobahn, aus Besonnenheit lieber über die Landstraße zu fahren: Dörfer, Kühe, Felder rechts und links – da lässt es sich doch gleich noch besser sinnen. Umso mehr, besann ich mich, bei einer Tasse frischem Filterkaffee – und schon bog ich ab auf einen kurzen Zwischenhalt im Gasthaus „Zum fröhlichen Ferkel“. Blauer Himmel, Schäfchenwolken, der Duft der Kaffeebohnen, das Leben kann so schön und gemütlich sein.

Ganz besonnen fuhr ich eine Stunde später weiter, von Dorf zu Dorf, mit dreißig Kilometern in der Stunde, damit mich die Polizei nicht blitzt, ich bin ja ein verantwortlicher Mensch. Gegen Mittag hatte ich es dann fast bis ins Büro geschafft, aber da war es schon Zeit für die Mittagspause, und schnurstracks durchzufahren wäre höchst unbesonnen gewesen. Das kleine Schnitzel hat mir jedenfalls nicht geschadet, im Gegenteil: besonnener als je zuvor stieg ich wieder in mein Auto und erreichte – wieder nicht geblitzt, wieder ein Erfolg – gegen zwei Uhr nachmittags meinen Schreibtisch. Den Rechner hochfahren, mein Postfach lesen, das alles wäre natürlich jetzt reiner Aktionismus gewesen, das vertagte ich besonnenerweise lieber auf 15 Uhr, kam allerdings aus terminlichen Gründen, da sich der gewohnte erste Tagesplausch im Büroflur etwas hinzog, erst um 15.30 Uhr dazu, auf meinem Notebook den Knopf für „Power“ zu drücken…

Um 16 Uhr rief mich mein Chef an – natürlich wäre es sehr unbesonnen gewesen, den Hörer abzunehmen. Zwei Minuten später stand seine Assistentin in der Tür und bat mich, ihr zu folgen, mein Chef wolle mich sprechen. Also nahm ich die Füße vom Tisch, eine sehr wohlüberlegte und, wie ich fand, bemerkenswert vernünftige, rationale Entscheidung, da man ohne beide Füße auf dem Boden schlecht vorankommt, und trottete ihr nach.

Mein Chef war leider unbesonnen. Er kam gleich zur Sache und wollte wissen, wo ich heute früh gewesen sei, warum ich meine Post nicht gelesen hätte und sein Telefon nicht beantworte, ob ich meinen fetten Hintern nicht hochbekäme und obendrein heute morgen vergessen hätte, mir die Haare zu kämmen, so wie ich aussähe. Viele Fragen, die sich aber ohne besonnenes Abwägen nicht so einfach beantworten lassen: Einfache Antworten gibt es nämlich nicht, bekanntlich. Ich versprach daher pflichtbewusst, mich um diese vielschichtigen, komplexen Themen, sobald ich Zeit dazu fände, zu kümmern und ihm bis zu unserem nächsten Termin, möglichst aber nicht in den nächsten vier Wochen, einen Neun-Punkte-Plan vorzulegen.

Zurück im Büro saß da plötzlich jemand anderes auf meinem Arbeitsplatz, und die Assistentin reichte mir einen kleinen Karton mit meinen persönlichen Utensilien. Nett von ihr, dachte ich noch, und wie schön, dass jetzt jemand anderes mir den Job abnimmt, das macht das Leben für mich um etliches entspannender, da ich morgens nun nicht mehr so lange über die Autobahn oder von Dorf zu Dorf fahren muss, statt dessen kann ich, sinnend, drei Stunden länger frühstücken.

Wieder daheim setzte ich mich, erschöpft von all den Herausforderungen dieser schwierigen Zeit, aber sehr zufrieden mit meinen vielen Erfolgen, nach einem langen, gemütlichen Abendbrot an den kleinen Tisch im Wohnzimmer und begann, diesen Artikel für PI zu schreiben. Mal sehen, ob er heute noch fertig wird, wenn nicht, dann eben morgen, weil morgen ist auch noch ein Tag, und man muss ja nicht alles heute besorgen, was man ganz besonnen auf morgen verschieben kann, und – …


(Anmerkung PI-Redaktion: Wir haben den Text jetzt unvollständig veröffentlicht, weil der Autor den Artikel sowieso nie geschafft hätte. Den Autor haben wir inzwischen entlassen. Wir stehen unseren Lesern im Wort, eine gewisse Qualität unserer täglichen Arbeit zu liefern, und diese Form von „Besonnenheit“ können wir uns sparen)

image_pdfimage_print

 

178 KOMMENTARE

  1. #5 sauer11mann (01. Aug 2016 21:23)

    darauf einen
    Ansbach Urwald!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Drauf einen Dujardan!

  2. ALSO : Mal ehrlich, . . . . was machte er in der besonnenen Freizeit mit seinen HÄNDEN ??? Übte er fleißig eine Raute ? Ein Herzchen ? Das muss noch geklärt werden, sonst kann ich keine Parallelen erkennen. – – – – – Bis hierher war´s aber echt schön schon mal. Humor auf PI, das ist auch mal gut zur Abwechslung.

  3. Wunderbar! Das ist genau beschrieben die „Besonnenheit“ dieser herrlichen Menschen, die alle Menschen lieben, außer denen um sie herum, die am Tag drei beleuchtete Sonnenblumenkern-Müslis hervorbringen, die randlierend durch die Straßen ziehen und alles abfackeln, was nicht in ihr Bild der Welt passt, aber terroristischen Flüchtlingen Teddybären zuwerfen. Die auf die Frage, wie man sieben Milliarden Menschen ernähren soll, ihr Schälchen hochhalten und betteln! (Ich rede von Mensche hier, bei uns, die außer Schwätzen noch nie der Welt etwas gegeben haben!)

  4. Faules Schwein!
    Ich bin jeden Morgen fast pünktlich, schreibe Info-Zettel für die Nachbarschaft, drucke diese auf dem Flurdrucker (Bundesbehörde)aus, informiere meine Mitarbeiter über die neuesten Anschläge, kommentiere die neuesten Nachrichten der Lügenpresse und wünsche den Gutmenschen einen schönen Urlaub in der Türkei und in Frankreich. Abends dann kurz Gassi-gehen und Zettel verteilen oder noch zum Polit-Stammtisch bei AfD oder SPD, um Kraft zu tanken und Humor zu verbreiten.

  5. Du hast’s geschaft.

    Trotzdem evtl. Hatespeach (Kaum dass mich um 6 Uhr früh der Wecker aus dem Schlaf klingelte). Gegen Wecker hetzen ist unbesonnen – werd’s gleich mal Kahane melden.

  6. Bin jetzt die 2te Woche krank geschrieben und dann 3 Wochen Jahresurlaub. Merkel kann mich mal!

  7. OT

    WOLLT IHR DIE TOTALE UMVOLKUNG?

    HEUTE 17:13
    „“Flüchtlingsregeln
    EU will Begriff „Familie“ bei Nachzug weiter fassen

    Im Zuge der Dublin-Reform will die EU den Familiennachzug neu regeln. Dabei könnte am Ende auch das als Familie gelten, was sich unterwegs gebildet hat. Deutsche Politiker lehnen das entschieden ab…““
    Von Manuel Bewarde
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157413489/EU-will-Begriff-Familie-bei-Nachzug-weiter-fassen.html?config=print

    +++++++++++++++++++++

    Ankara kesselt Verbündete ein: Warum blockiert Türkei den Nato-Stützpunkt Incirlik?
    http://de.sputniknews.com/zeitungen/20160801/311888202/tuerkei-blockiert-nato-incirlik.html

  8. Wunderbar. Schwieriges wird mit Leichtigkeit thematisiert. Danke an „Leo“ und auch für die köstliche Redaktion-Reaktion. Welch eine Qualität! Den Artikel genoss ich wie einen edlen Scotch. Die Lektüre vollzog ich sehr besonnen!

    Für die Bewohner der realen Welt gäbe es für das praktizieren der beschriebenen Besonnenheit genau die geschilderten Konsequenzen. Gilt für das Wesen aus einer anderen Welt – dem uckermärkischen Alter Ego dieser Geschichte nicht.

    Ärgerlich: Der Chef wird erst im Herbst 2017 zum Gespräch laden und eine eine Entscheidung treffen. Und ich fürchte, der Chef wird wieder einmal sehr besonnen agieren.

  9. Genau mit solchen Socken kombiniert man dunkelblaue Hosen mit schwarzen Schuhen, der Mann hat Stil.

  10. Je mehr Opfer ihrer Politik schwer verletzt oder tot auf den Straßen liegen, desto ruhiger und besonnener wirkt die Kanzlerin. Fast möchte man meinen, sie genießt ihr Werk in vollen Zügen.

  11. Grundsätzlich bleibt die Frage offen, ob PI-News den Undercover-Artikel von Merkel nur staatsgezwungen kürzen musste???

    Alle Einzelheiten der Wahrheit könnten zur Verunsicherung führen!

  12. Also ich finde das mit dem Neun-Punkte-Plan schon sehr innovativ. Bis jetzt waren es immer zehn Punkte. Wurde Zeit, daß da mal erwas gestrafft wurde. Das wird die Rettung sein.

  13. Neecher-Clique geht auf Frauenfang

    OT,-….Meldung vom 01.08.2016 – 20:25 Uhr

    Asylbewerber belästigen Frau sexuell, einer steigt zu ihr ins Auto – und verschließt die Tür

    Am frühen Sonntagmorgen ist eine junge Frau aus Rheine von mehreren Asylewerbern sexuell belästigt worden.Die 26-jährige Frau hatte ihren Pkw auf der Klosterstraße vor dem alten Rathaus geparkt. Als sie gegen 01.20 Uhr zu ihren Pkw kam, hielten sich an dem Fahrzeug vier oder fünf junge Asylbewerber auf.Die Gruppe unterhielt sich lautstark und rief Frauen hinterher. Auch die Rheinenserin wurde angesprochen, fasste sich dann aber ein Herz, ging zur Fahrertür und stieg ein. Plötzlich löste sich einer der jungen Männer aus der Gruppe, öffnete die Beifahrertür, stieg ein und verschloss die Tür. Die Fahrerin geriet in Panik öffnete die Fahrertür und flüchtete. Sie traf auf Polizeibeamte, die sich auf der Klosterstraße aufhielten. Die Beamten schritten sofort ein und hielten den Unbekannten im Fahrzeug fest. Sie überprüften die Personalien der gesamten Gruppe.Alle Personen stammen aus Nordafrika. Der junge Mann, der zu der Frau in das Auto gestiegen war, war sichtlich alkoholisiert. Laut Polizeibericht wurde ein Strafverfahren eröffnet. http://www.freiezeiten.net/asylbewerber-belaestigen-frau-steigen-ihr-ins-auto-und-verschliessen-die-tuer
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43526/3392881

  14. „#19 kitajima (01. Aug 2016 21:46)

    Je mehr Opfer ihrer Politik schwer verletzt oder tot auf den Straßen liegen, desto ruhiger und besonnener wirkt die Kanzlerin. Fast möchte man meinen, sie genießt ihr Werk in vollen Zügen.“

    Noch mehr genießt sie die täglichen Vergewaltigungen und Raubüberfälle, die es nicht in die überregionale Presse schaffen.

    Zerstörte Leben in Masse, aber doch heimlich.

    Der Hexe Meisterwerk.

  15. OT
    Was macht man als Staat eigentlich so mit Staatsbürgern aus Feindstaaten?
    Ja, Herr Türkischer Staatspräsident vor dieser Frage Steht jetzt Deutschland

  16. Köstlich!

    In aller Besonnenheit dem eigenen Untergang entgegen. Alles andere wäre blanker Aktionismus.

  17. Warum wird der Bericht hier gelöscht ??
    PI-Moderation: War OT innerhalb der ersten 10 Kommentaren!

    Bild – Online berichtet ….

    Hass gegen Christen
    ISIS erklärt unseren Kirchen den Krieg !!

    Nach dem Mord an einem 84-Jährigen Priester erklärt ISIS der Christenheit wiederholt den Krieg – und kündigt neue Anschläge auf Kirchen und Christen an.

    Die „Kreuzzügler“ sollten den Rat annehmen, bereuen und den Islam annehmen – die nächsten Angriffe verborgener „Soldaten des Kalifats“ gegen die „heidnischen Christen“ seien bereits in Auftrag gegeben.

    http://www.bild.de/politik/ausland/isis-terroristen/kriegs-erklaerung-gegen-kirchen-47087100.bild.html

  18. erinnert mich an mein Leben; nur, ich habe keinen Chef und auch keine Gläubiger, goil! 🙂

    Sorry für die „Selbstbeweihräucherung“ aber die Anzugbeine und die Schuhe auf dem Bild haben mich an mich erinnert (wohlgemerk: nicht die Socken, die sind ein „No Go“ – um es mal auf deutsch zu sagen)

    🙂

  19. Jetzt könnte der ganz besonnene Held sich doch ein bisschen beliebt machen und Flüchtlingen helfen. Vielleicht hat er dann ein paar Tage später Besonnenheit pur, indem er nie wieder aufstehen muss.

    Wir begehen ganz besonnen Suizid.

    Danke, PI. Ich habe zwar nicht gelacht, das kann ich bei solchen zynischen Artikeln nicht, ich nicke nur und schaue grimmig drein.

  20. Vielleicht schafft es jemand, sogar bei diesem Artikel, wie hier leider sonst üblich, mit einem Hitler- oder Nazivergleich um die Ecke zu kommen.

  21. Flugblätter der Weißen Rose I

    Nichts ist eines Kulturvolkes unwürdiger, als sich ohne Widerstand von einer verantwortungslosen und dunklen Trieben ergebenen Herrscherclique „regieren“ zu lassen. Ist es nicht so, daß sich jeder ehrliche Deutsche heute seiner Regierung schämt, und wer von uns ahnt das Ausmaß der Schmach, die über uns und unsere Kinder kommen wird, wenn einst der Schleier von unseren Augen gefallen ist und die grauenvollsten und jegliches Maß unendlich überschreitenden Verbrechen ans Tageslicht treten? Wenn das deutsche Volk schon so in seinem tiefsten Wesen korrumpiert und zerfallen ist, daß es, ohne eine Hand zu regen, im leichtsinnigen Vertrauen auf eine fragwürdige Gesetzmäßigkeit der Geschichte das Höchste, das ein Mensch besitzt und das ihn über jede andere Kreatur erhöht, nämlich den freien Willen, preisgibt, die Freiheit des Menschen preisgibt, selbst mit einzugreifen in das Rad der Geschichte und es seiner vernünftigen Entscheidung unterzuordnen – wenn die Deutschen, so jeder Individualität bar, schon so sehr zur geistlosen und feigen Masse geworden sind, dann, ja dann verdienen sie den Untergang.

    Goethe spricht von den Deutschen als einem tragischen Volke, gleich dem der Juden und Griechen, aber heute hat es eher den Anschein, als sei es eine seichte, willenlose Herde von Mitläufern, denen das Mark aus dem Innersten gesogen und die nun ihres Kerns beraubt, bereit sind, sich in den Untergang hetzen zu lassen. Es scheint so – aber es ist nicht so; vielmehr hat man in langsamer, trügerischer, systematischer Vergewaltigung jeden einzelnen in ein geistiges Gefängnis gesteckt, und erst als er darin gefesselt lag, wurde er sich des Verhängnisses bewußt. Wenige nur erkannten das drohende Verderben, und der Lohn für ihr heroisches Mahnen war der Tod. Über das Schicksal dieser Menschen wird noch zu reden sein.

    Wenn jeder wartet, bis der andere anfängt, werden die Boten der rächenden Nemesis unaufhaltsam näher und näher rücken, dann wird auch das letzte Opfer sinnlos in den Rachen des unersättlichen Dämons geworfen sein. Daher muß jeder einzelne seiner Verantwortung als Mitglied der christlichen und abendländischen Kultur bewußt in dieser letzten Stunde sich wehren, soviel er kann, arbeiten wider die Geißel der Menschheit, wider den Faschismus und jedes ihm ähnliche System des absoluten Staates. Leistet passiven Widerstand – Widerstand -, wo immer Ihr auch seid, verhindert das Weiterlaufen dieser atheistischen Kriegsmaschine, ehe es zu spät ist, ehe die letzten Städte ein Trümmerhaufen sind, gleich Köln, und ehe die letzte Jugend des Volkes irgendwo für die Hybris eines Untermenschen verblutet ist. Vergeßt nicht, daß ein jedes Volk diejenige Regierung verdient, die es erträgt!

  22. @ Anmerkung PI-Redaktion:. „..Wir stehen unseren Lesern im Wort, eine gewisse Qualität unserer täglichen Arbeit zu liefern, und diese Form von „Besonnenheit“ können wir uns sparen“.

    Schöner Sarkasmus.

    Aber etwa so ging es mir vor 5 Jahren, als ich eines Tages beschloß, einer Personalchefin (lesbisch – Freundin war die Betriebsratchefin, links bis zum Anschlag, nicht schön anzusehen), in Nürnberg als in meiner Funktion tätiger gleichgestellter Abteilungsleiter meine Meinung zu geigen.
    Das dies Stress und Kündigung ergeben würde, nahm ich bewußt in Kauf.

    Da kam das Chefgespräch und dann wurden mir auch so meine Sachen übergeben.

    Die beste Entscheidung meines Lebens.

    Ruhe und Besonnenheit seitdem…

  23. #23 Waldorf und Statler   (01. Aug 2016 22:01)  
    Neecher-Clique geht auf Frauenfang
    OT,-….Meldung vom 01.08.2016 – 20:25 Uhr
    Asylbewerber belästigen Frau sexuell, einer steigt zu ihr ins Auto – und verschließt die Tür
    […]

    Wo wir wieder beim Thema der entmannten deutschen Männer angelangt wären und was wohl passiert wäre, wenn diese Primitiv-Horden das Gleiche bei einer jungen Frau in Russland, Kroatien oder Polen versucht hätten…….

  24. #32 Das_Sanfte_Lamm
    Solange Europa von Judenhassern überrannt wird hat Hitler noch nicht verloren.

  25. Schön geschrieben, kenne ich!

    Und wenn man das als Selbständiger macht, wird man auch nicht entlassen.

    (Es ist schon erbärmlich, was für ein „Leben“ [Hamsterrad] sich der Durchschnittsdeutsche selbst organisiert hat.)

  26. Ob ihr glaubt oder nicht, heute gegen 10 Uhr bin ich durch unseren Kreisstadt gefahren und habe kein einzigen weißen Menschen gesehen!
    Unsere Kanzlerin mit dem leichten polnischen Gendefekt hat gesagt: „Wie faffen daf!“ und ich sage:
    „Wir haben es geschafft!“
    Doll! Bald wird wie in der USA das Waffentragen zum guten Ton gehören! Ich freue mich schon jetzt auf die Ballerei! Es wird bestimmt lustig!

  27. und dann lieber Artikelschreiber,kannst du noch besonnener werden wirst zu den Harz IV Empfängern gehören, da wir jetz schon 1,54 Millionen Hilfesuchende faule Asylbewerber haben die Harz IV vom deutschen Staat bekommen, kommt es auf einen Deutschen mehr auch nicht mehr an.
    Geniesse die neue Freiheit es sei dir gegönnt.

  28. Lieber Artikelschreiber Leo !

    Bitte vergessen Sie von nun an nicht, sich mehrere Frauen zu zulegen u. viele Kinder zu machen.
    Da lässt es sich im Alter gut sinnen.

    Sie sind zwar dann nur ein armer Sklave, doch Ihre Finanzen erwirtschaftet die Rüstungsindustrie locker in der 3. Welt und durch ein paar Kriege als auch Wirtschaftskriege durch EU-Erweiterung.
    Sinnen Sie also ruhig weiter 🙂

  29. Wir leben im Zeitalter der Besonnenheit

    Pro-Erdogan-Kundgebung in Köln. Die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) rief zu Besonnenheit auf.

    Altkanzler Helmut Kohl mahnt nach Brexit-Referendum Besonnenheit an. Dies sagte er nach dem britischen Referendum.

    Gabriel mahnt nach München-Schießerei zu Besonnenheit SPD-Chef: „Jetzt keine Spekulationen“

    Steinmeier mahnt nach Anschlag in Nizza zur Besonnenheit
    Nach dem Anschlag von Nizza mit mehr als 80 Toten hat Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) zur Besonnenheit aufgerufen. „Wir müssen einen kühlen Kopf bewahren.“

    Renate Künast kritisierte die Todesschüsse auf den Attentäter von Würzburg, danach hagelte es Vorwürfe. Jetzt erklärt die Politikerin, wie sie ihre Bemerkung gemeint hat und ruft zur Besonnenheit auf.

    Der anhaltische Kirchenpräsident Joachim Liebig hat mit Blick auf die jüngsten Terroranschläge vor Panikmache gewarnt. In dieser aufgewühlten Situation sei Besonnenheit nötig, sagte Liebig in Dessau-Roßlau vor der Synode der Evangelischen Landeskirche Anhalts. Zu dieser Besonnenheit gehöre auch die Zuversicht, dass der Staat in der Lage sei, solche Bedrohungen einzugrenzen.

    Der braunschweigische Landesbischof Christoph Meyns hat nach der Absage des Braunschweiger Karnevals wegen einer Terrorwarnung zu Besonnenheit aufgerufen.

    Die Türkische Gemeinde in Deutschland hat angesichts der angespannten Lage im Zuge des gescheiterten Putschversuches in der Türkei zur Besonnenheit aufgerufen.

    Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner hat die Union in der Asylrechtsdebatte davor gewarnt, in einen Wettbewerb mit Rechtspopulisten zu treten. „Wir müssen darauf achten, dass wir besonnen sind und nicht im Stundentakt über Gesetzesverschärfungen reden.“

    Im zweiten Wahlgang hat’s geklappt: Bodo Ramelow (58) ist der erste linke Ministerpräsident Deutschlands! Der Direktor der Stasiopfer-Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, Hubertus Knabe, kritisierte Ramelows Wahl und sagte: „Das ist kein guter Tag für Deutschland und erst Recht nicht für die Opfer der SED-Diktatur.“ Der Landtagspräsident fordert hingegen „Respekt und Besonnenheit“.

    Könnte ewig so weitermachen. Hab aber gerade einen Anfall von Besonnenheit…

  30. Das Wort Besonnenheit, was irgend ein linientreuer System Journalist ihr andichtete ist voll daneben,

    bei Ihr ist vorherrschend aussitzen, abwarten, bis die Situation sich abgekuehlt hat.

    Auch mangelt es an Courage sowie der Intelligenz,

    wie man auf eine bisher ungewohnte Situation reagiert, welche Worte die Passenden sind.

    Sie hat sich niemals von dem SED Regime losloesen koennen, ihre dummen Parolen wie

    „wir schaffen das“, ist ein Relikt der Oszone, genauso wie ihr Betonkopf, der weder flexibel noch lernfaehig ist.

    Merkel – ihr System, EU muessen gestoppt, gestuerzt, bestraft werden, wegen tausendfache systematische Politik, gegen E Interessen.

  31. Treffer! Ich frage mich jeden Tag immer mehr warum ich mir für diesen MickyMaus Staat noch einen einzigen Finger krumm machen sollte ??

  32. Mal sehen, ob er heute noch fertig wird, wenn nicht, dann eben morgen, weil morgen ist auch noch ein Tag, und man muss ja nicht alles heute besorgen, was man ganz besonnen auf morgen verschieben kann, und – …

    Mensch klar, Leo: Du fafft daff! Du hafft fon fo viel gefafft – daf fafft du auch noch!

  33. #50 Paula (01. Aug 2016 22:31)
    Mal sehen, ob er heute noch fertig wird, wenn…..

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Der richtige Spruch ist:

    Man soll die heutige Arbeit nicht für Morgen lassen, wenn es möglich ist sie auch Übermorgen zu erledigen!
    😉

  34. Besonnenes Arbeiten ist wichtig!

    Keine altdeutsche Hast mehr, kein Stachanowtum, keine Hennecke-Hektik.

    Unser Fleiß, unsere Tüchtigkeit, unsere Einsatzfreude sind viel zu schade für das bunte Land.

    Lassen wir es ruhig angehen, gehen wir sparsam mit unseren Kräften um, machen wir viele Pausen, feiern wir krank, gönnen wir uns ein bißchen Arbeitslosigkeit – tun wir alles damit das bunte Land so wenig Profit wie nur möglich aus unserem Blut und unserem Schweiß schlagen kann.

    Sabotage heißt die die Devise – nicht länger Mittun. Das bunte Land soll verrecken – erst nach seinem Untergang kann Deutschland strahlend und schön wiederauferstehen.

    Daher nur so wenig wie möglich für Buntland schuften, nur so wenig wie es nur geht Steuern zahlen – aber dafür rausholen was geht.

    Kosten bei der Krankenkasse verursachen, krankfeiern, Behörden sabotieren, Systembetriebe schädigen, arbeitlos feiern – alles tun um Kosten zu generieren und Systemeinnahmen zu minimieren.

  35. Besonnenheit ist klug. Warum Steuern erwirtschaften gehen? Wirf den Pass weg, „I from Syria“ und Vollversorgung. Sei 16, deine gutmenschliche Frau nimmt dich auch MUFL auf. Süßer die Kasse nie klingelt…

  36. #15 madler (01. Aug 2016 21:43)

    Bin jetzt die 2te Woche krank geschrieben und dann 3 Wochen Jahresurlaub. Merkel kann mich mal!
    *******************************************
    Gute Planung!
    Und nach dem Urlaub noch mal krank wegen vegetativer Erschöpfung oder so. Heute nennt man das wohl „Börnaut“…
    Und aus dem gleichen Grunde möglichst sofort noch eine Kur ranhängen!
    Und in der Kur kann man sich vom vielen Wandern und Sport treiben noch eine heftige Meniskusreizung oder Sehnenzerrung holen, die richtig ausgeheilt werden muß.

    Die Vorschläge dürfen gerne ergänzt werden. 😉

    Hat Erika nicht besser verdient!
    Die kann ihre
    „Fachkräfte für Forderungen stellen“ selber durchfüttern.

  37. Keine Überstunden mehr, Krankfeiern, Job kündigen. Aus der Feuerwehr austreten, Kirche sowieso. Sollen die Linken Penner und die Islamis den Dreck aleene machen. Deutsche Sklaven, auf euch baut die Merkel ihr Regime auf.

  38. Und jetzt empfehle ich dem besonnenen Helden noch den Begriff der „Achtsamkeit“ aufzunehmen. Der hat so einen schönen buddhistischen Touch und ist viel zeitgeistiger als das doofe Wort „Besonnenheit“.

    Nee, nee, den Tipp will ich lieber gleich der Kanzlerin der Herzen geben. Damit kann sie noch mal punkten. Und viele, viele Bürger aufrufen, selbige zu praktizieren. So schaffen wir das!

  39. Johannisbeer….

    Meine Patientenverfügung ist Geschichte. Wollte nie von Maschinen abhängig sein.. Jetzt will ich es so, soll doch die Krankenkasse zahlen. Ich merk eh nichts von daher, sollen die doch täglich soundsoviel zahlen. Ich wurde so dreckig von meiner Kasse behandelt, nach längerer Krankheit, die haben es so verdient.. Die Rache der kleinen Frau. Mag evtl. unanständig sein, mich juckt es nicht mehr. Auch lasse ich mir einmal im Quartal irgendeinen Mist verschreiben, der dann irgendwo in der Wohnung vergammelt…
    Boah, hätte nie gedacht, das es bei mir mal soweit kommt, ich hasse mich selbst dafür.. und das alles nach über 40 Jahre Mitgliedschaft….

  40. Köstlich!

    Und zugleich die Lösung des Problems: Wenn wir alle so besonnen handeln, alternativlos, erhöht sich unsere Lebensqualität und das ist gut für uns, aber das Bruttosozialprodukt in Deutschland wird sich so erniedrigen, daß die Flüchtlinge alle bald von selber wieder abhauen.

    Da wir aber eine gespaltene Gesellschaft sind, wird das nicht funktionieren. Ein paar werden immer malochen, ein bißchen für sich selbst, aber hauptsächlich für die anderen. Die anderen werden immer mehr, es sind schon wieder welche unterwegs, auf dem Mittelmeer, auf der Balkanroute und woher und wie immer es auch möglich ist. Dank der dummen, gespaltenen Deutschen, die nicht besonnen genug, sondern fleißig sind.

  41. @ #39 Das_Sanfte_Lamm (01. Aug 2016 22:19)

    Wo wir wieder beim Thema der entmannten deutschen Männer angelangt wären…u.s.w.

    ja, Das_Sanfte_Lamm, so ist das dann wohl, aber jeder der sich wehrt, kriegt danach eins mit der Fremdenfeindlichen Nazikeule übergebraten, und die Antifa beschmiert mit Farbe und Bitumen die Fassade des Hauses welches man kaufen will und dessen Kredit man noch bedienen muß, und auf Arbeit wird man von den Linken als Rassist denunziert und muß daher um seinen Job fürchten, am Ende lässt man die Neecher immer wieder laufen, siehe 1.21 Min. Meldung vom 1.8.2016 –> https://www.youtube.com/watch?v=4d6HeDVv4rA&feature=youtu.be

  42. Deutsche Sklaven

    #56 Durchblicker (01. Aug 2016 22:44)
    Deutsche Sklaven, auf euch baut die Merkel ihr Regime auf.
    ————————————————

    Heute Morgen musste ich Umständehalber ohne Auto unterwegs sein, ich fuhr sehr früh mit der S-Bahn in die Stadt. Ich sah ausschließlich Bio-Deutsche, manche noch etwas grau im Gesicht, manche abgekämpft, viele müde, etliche versuchten, noch ein wenig Schlaf nachzuholen. Es war still in der Bahn. Kein einziger Musel war zu sehen, der etwa wie die Deutschen um diese Zeit brav zur Arbeit fuhr.
    Als ich aussteigen mussten betraten vier kräftige Männer in Arbeitskluft die Bahn – sie sprachen polnisch. Auch hier weit und breit kein Musel zu sehen.

    Wie anders war es dann doch auf der Rückfahrt in der überfüllten S-Bahn zum Feierabend. Da tummelten sich auf den Sitzbänken dunkelhaarige und bärtige Musel-Jungmänner und unterhielten sich extrem laut, provozierten und nervten. Die von der Arbeit heimkehrenden Bio-Deutschen hatten keinen Sitzplatz abbekommen. Ein asiatisches Pärchen presste sich an die Tür und versuchte, nicht aufzufallen, um nicht von den Muselmanen bedrängt zu werden.

    Die Deutschen sind Sklaven im eigenen Land.
    Fleißig, arbeitsam, diszipliniert.
    Sie werden ausgebeutet von den Fettaugen, die oben auf der Suppe schwimmen wie Merkel, Gabriel und Co. Und ihr Langmut, ihre Arbeitsethik wird missbraucht von den Millionen Sozialschmarotzern, die auf Befehl von Merkel und Co. durchzufüttern sind.

    Und wehe es gibt keinen Schokopudding, da brennt die Luft!.

    Wann erwacht der Deutsche Michel?

    Es ist längst 5 Minuten nach 12. !!

  43. #12 Sophie81
    #35 sophie 81 (01. Aug 2016 22:16)
    Flugblätter der Weißen Rose
    —-
    Die Idee mit dem Flurdrucker werde ich aufgreifen, gleich morgen, auf diversen Flurdruckern, und die Flugblätter der Weißen Rose darin liegen lassen. Die Kollegenschaft (50% davon „kukturschaffende“ Sprachwissenschaftler mit pathologischem Linksdrall) breitet nicht abgeholte Ausdrucke immer gut sichtbar auf einem Tisch neben dem Flurdrucker aus.

  44. #12 sophie 81 (01. Aug 2016 21:40)

    Faules Schwein!
    Ich bin jeden Morgen fast pünktlich, schreibe Info-Zettel für die Nachbarschaft, drucke diese auf dem Flurdrucker

    Sehr gut. Ich hab auch Flyer hergestellt, 150 Stck., beidseitig bedruckt. Seite 1: „Mit der CDU für Allah“ (Quelle: Preußische Allgemeine) und S. 2: „Merkel verhöhnt das Land, das sie gewählt hat“ (Quelle: sezession.de).

  45. Vor allem muß sich die Gesellschaft Spalten. Keine Hilfe im Bekanntenkreis für Gutmenschen. Boykottieren von Firmen die sich zur Einwanderung bekennen. Keine Spenden mehr an irgendwelche Scheißvereine und Institutionen. Möglichst viel krank feiern. Arbeit immer nur mit halber Kraft ausführen. Konsum möglichst auf Null reduzieren. Absolut keine ehrenamtliche Dienste (ausser für patriotische Vereine/Parteien). Keinen Gutmenschen helfen wenn sie von Ausländern überfallen wurden.

  46. #59 Sunny (01. Aug 2016 22:50)

    Johannisbeer….

    Meine Patientenverfügung ist Geschichte. Wollte nie von Maschinen abhängig sein.. Jetzt will ich es so, soll doch die Krankenkasse zahlen. Ich merk eh nichts von daher, sollen die doch täglich soundsoviel zahlen. Ich wurde so dreckig von meiner Kasse behandelt, nach längerer Krankheit, die haben es so verdient.. Die Rache der kleinen Frau. Mag evtl. unanständig sein, mich juckt es nicht mehr. Auch lasse ich mir einmal im Quartal irgendeinen Mist verschreiben, der dann irgendwo in der Wohnung vergammelt…
    Boah, hätte nie gedacht, das es bei mir mal soweit kommt, ich hasse mich selbst dafür.. und das alles nach über 40 Jahre Mitgliedschaft….

    Ich finds gut! Seien wir alle kreative Partisanen, gerissene Guerilleros im Kampf gegen das Merkel-Regime.

    Wenn wir unsere wirtschaftliche Verwertbarkeit schwächen und nicht mehr so fleißig für unsere Vernichter schaffen treffen wir die am besten.

    Es muß Schluß sein mit der deutschen Arbeitsmoral!

    Unser Fleiß, unsere Tüchtigkeit, unser Einsatzwille sind zu schade für Buntland.

  47. Ausgezeichnet, wie hier die euphemistische Wortverdrehung der Lügenpresse sarkastisch aufgedeckt wird! Ich gestatte mir, George Orwells Doppelsprech zu ergänzen: „Krieg ist Frieden“, „Freiheit ist Sklaverei“, „Unwissenheit ist Stärke“, … und „Handlungsverweigerung ist Besonnenheit“.

  48. Ach, was waren das früher für gute und schöne Zeiten. Man las zum Frühstück die Zeitung, ab und zu sind da auch ganz schlimme Dinge passiert, aber die waren meist weit weg. Und heute nur noch Islam, IS, Al-Qaida, Taliban, Al-Nusra, Boko Haram, Al-Shabaab, Hisbollah, Terror, Anschlag, Attentat, Syrien, Irak, Afghanistan, Iran, Pakistan, Bangladesch, Libyen, Maghreb, Marokko, Algerien, Tunesien, Somalia, Eritrea, Sudan, Nigeria, Tschad, schieß-mich-tot und leck-mich-am-Arsch.

    Türken gab’s da auch schon in der Kleinstadt in der Schule. Pro Klasse zwar nur einer oder zwei, aber die machten schon mächtig Stress, Ärger und Angst. Die waren oft 2 oder 3 Jahre älter als die anderen in der Klasse. Weil sie aus dem tiefsten Anatolien kamen und keine Geburtsurkunden hatten. Oder weil sie 2 Mal die Klasse wiederholen mussten, obwohl sie in Deutschland geboren waren und ihre Eltern schon viele Jahre hier lebten, aber immer noch keinen einzigen deutschen Satz sprechen konnten.

    Man konnte sich ihrem Terror aber meist entziehen, wenn man sich nicht in ihre Nähe begab. Wenn es einen doch mal erwischt hat, hat man es sich halt gefallen lassen. Hat sich einer irgendwann mal dagegen gewehrt, wurde er von der Klassenlehrerin gemaßregelt. Im schlimmsten Fall wurde er zum Rektor gebracht und gedroht, die Eltern einbestellen zu lassen.

    Die verbale und physische Gewalt der türkischen Schüler hatte für die aber nie irgendwelche Konsequenzen. Schon damals wurden sie wie Heilige behandelt und höchstens mit Samthandschuhen angefasst, und man glaubte, die Ursache der Probleme im Verhalten der deutschen Schüler, Lehrer und Gesellschaft suchen zu müssen.

    Man verließ die Hauptschule, ging auf die Realschule und hatte seine Ruhe vor dem Pack. Da war dann zwar auch ein Türke in der Klasse, das war aber einer aus einem liberalen und gebildeten Elternhaus.

    Ich kann und will mir gar nicht vorstellen, wie es heutzutage in den Schulen zugeht. Kinder habe ich keine und möchte ich aufgrund dieser Zustände auch gar nicht haben. Allenfalls könnte man die noch auf eine Privatschule schicken, wenn man das nötige Budget dafür hat.

    Die Reichen werden wohl noch eine ganze Weile gut leben können in Deutschland, dank ihrer Nobelviertel ohne Asylantenheime, mit Privatschulen und Eigenheimen und Villen mit Hochsicherheitstechnik und Wachdienst. Die Mittel- und Unterschicht aber wird bluten müssen für diese idiotische und selbstzerstörerische Einladungs- und Willkommenspolitik der sperrangelweit offenen Grenzen.

    Und es besteht die große Wahrscheinlichkeit, dass genau diese Mittel- und Unterschicht bei den nächsten Wahlen wieder ihr Kreuzchen da machen wird, wo sie es immer gemacht haben: Bei CDU, SPD, Grünen oder Linken. Denen ist wirklich nicht mehr zu helfen.

  49. Merkels Politik ist weiter nichts als die Fortsetzung der viel kritisierten Politik ihres Amtsvorgaengers Schroeder. Der wurde damals sehr oft fuer seine Politik der ruhigen Hand kritisiert wurde. Bei Merkel heisst es bloss Besonnenheit. Schmunzeln musste Ich doch beim Lesen des Artikels und mir fiel spontan ein etwas abgewandelter Spruch ein wss Du heute kannst besorgen das verschiebe ruhig auf morgen. In diesem Sinne immer schoen besonnen sein.

  50. Ihr habts wieder mal nicht verstanden:
    Der obige Text beschreibt in etwa einen Standard-Arbeitstag von Herrn Peter „Fettsack“ Altmeier. Herr P. „F.“ A. hat allerdings einen Vorteil.
    Da die Chefin, Dr. Rautengriffel, ähnlich engagiert wirkt, fällt PFA gar nicht weiter auf und wird insofern niemals entlassen werden.

  51. Ich halte übrigens nichts von Arbeitsverweigerung und Streik oder so nem sozialistischen Gutmenschendrecksgedanken!

    Die ganzen „Negervölker“ (böse gesagt) fallen permanent drauf (Natur-Ur-Sozialismus) rein und kommen zu nichts auf ewig, trotz wohlreichem gottgeschenkten Land!

    Die Frage ist doch nur, wohin verteile ich das erarbeitete überflüssige Tauschgut (Geld)?

    Und will ich ein unbekümmernder Vogel oder ein bekümmender Mensch sein…

  52. #52 kuilu (01. Aug 2016 22:36)

    Das wird hier kommen. Irgendwie müssen ja Bestrafungen in der Zukunft durchgeführt werden. Eine Gefängnisindustrie wie heute wird es nach Abschaffung des Sozialstaates nicht mehr geben. Sozial“arbeiter“, -pädagogen und all das Geschwirre rund um die Kriminellen auch nicht. Na ja, für die letzten verbliebenen Weißen wird es natürlich etwas ungewohnt sein, statt zu Gefängnis zu einer Körperstrafe verurteilt zu werden. Aber wie ich schon immer sage, der letzte Weiße stirbt sowieso nicht an Altersschwäche.

  53. #51 Ku-Kuk (01. Aug 2016 22:35)

    #50 Paula (01. Aug 2016 22:31)
    Mal sehen, ob er heute noch fertig wird, wenn…..

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Der richtige Spruch ist:

    Man soll die heutige Arbeit nicht für Morgen lassen, wenn es möglich ist sie auch Übermorgen zu erledigen!
    *****************************************
    Das entsprechende alte, deutsche Sprichwort lautete früher:
    „Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen.“

    Durch die aktuelle Situation ist der Spruch überholt. Der geht jetzt so:

    „Was Du heute kannst verschieben, das besorge auch nicht morgen!“ 🙂

  54. trotz nichtstun auch mal aus dem fenster sehen, womit uns ciansaamerika beglückt, äääh abshcaffen will!
    UNSERE POLITIKER SIND SOOO KORRUPT UND FEIGE; DASS SIE UNS TÖTEN LASSEN UND SOMIT MITTÖTEN!!!!

    http://beforeitsnews.com/alternative/2015/10/chemtrails-lithium-being-used-in-airborne-spraying-3226754.html

    I have taken a lot of time to assemble this story because I firmly believe that chemtrails are harming and killing people.

    http://globalskywatch.com/stories/my-chemtrail-story/chemtrail-information/chemtrail-types.html

  55. Gruppe von 11 Waschlappen blendet Polizei

    „Nachdem der Angreifer den Polizei-Obermeister hinterrücks attackiert hatte und dieser sich umdrehte, schlug er dem Beamten dreimal ins Gesicht. Der Polizist ging zu Boden und erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma, einen mehrfachen Nasenbruch, einen Bruch der Augenhöhle, einen Jochbeinbruch und einen Bänderriss am Fuß.“
    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Kiel/Polizist-im-Einsatz-schwer-verletzt

    „…polizeilich hinreichend bekannten Brüder“ türk. Abstammung wurden Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. Haftgründe hatte ein Staatsanwalt nicht erkennen können.“

    Psychisch labil traumatisiert, die brüder.
    Also schuldunfaehig und nicht haftbar.

  56. #81 Wilma Sagen (01. Aug 2016 23:20)
    #51 Ku-Kuk (01. Aug 2016 22:35)

    #50 Paula (01. Aug 2016 22:31)
    Mal sehen, ob er heute noch fertig wird, wenn…..
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ich habe mich nur auf die bulgarischen volks- Überlegungen über die Arbeit in der Zeiten der Real Existierender Sozialismus bezogen.
    Da hieß es auch:

    Die Arbeit ist kein Hase, sie läuft nicht weg!

  57. Hoffentlich verfallen nicht zu viele Leistungsträger dieser Besonnenheit.
    Es reicht wenn die neuen Fachkräfte und die bereits etablierten Spezialisten in aller Besonnenheit unsere Sozialsysteme melken!
    Denn wenn zu viele den „Bettel hinschmeissen“ kann HELLS Angela ihren Auftrag, den sie von ULLBRICHT, HONNI und Mielke persönlich erhalten hat, nicht ausführen.
    Und deshalb soll nun die Buntewehr im Innern dafür sorgen das die steuerzahlenden Malocher nicht auf dumme Gedanken kommen.
    Denn es die Pflicht der Dummen jeden Tag früh aufzustehen.

  58. Ein Lob der Besonnenheit! Es lebe der besonnene Gutmensch!

    Nur, was wäre passiert wenn im Tagesablauf eine Bombe vor dem Büro hochgegangen wäre, oder ein Gruppe Messermoslems in den Weg gekommen wären? Dann wäre die schöne Besonnenheit schnell futsch!

  59. 83 # Leukozyt
    Das bedeutet:
    Dauerhafte Dienstunfähigkeit.
    Pensionszahlungen bei Verletzung im Dienst als ob die volle Dienstzeit abgeleitet wäre.
    Incl. aller Beförderungen.

  60. PI: bitte, bitte stellt den Autor wieder ein.
    Dieser Artikel war so entspannend. Eine tägliche Fortsetzung würde uns allen gut tun.

  61. Die „Unbesonnenen“ säen nichts und ernten nichts!
    Aber HARTZ 4 ernährt sie doch!

  62. #78 WahrerSozialDemokrat (01. Aug 2016 23:16)
    …………
    Die ganzen „Negervölker“ (böse gesagt) fallen permanent drauf (Natur-Ur-Sozialismus) rein und kommen zu nichts auf ewig, trotz wohlreichem gottgeschenkten Land!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    DNA Belastete Völker mit IQ um 75 UND Natursozialismus ergeben eine tödliche Mischung. Ich denke, man soll diese Leute in Ruhe lassen. Die Sache mit der Überbevölkerung wird sich von alleine erledigen.
    Wenn ich die Gesichter der hungernden schwarzen Kinder im TV Täglich sehe, schalte ich einfach weiter. Denen ist nicht zu helfen! Keine Chance.

  63. ???????????????????????????????????????????????????
    Wichtig: Geheimdienstchef Frankreich:
    Frankreich wegen sexueller Übergriffe am Rande des Bürgerkrieges:

    Growing tensions between the ‘extreme Right and the Muslim world’ have pushed France to the ‘verge of a civil war’, the country’s most senior security chief has warned. Patrick Calvar, head of the General Directorate for Internal Security (DGSI) – France’s equivalent of MI5 – made his claim in the wake of last year’s terrorist attacks on Paris.

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3685561/France-verge-civil-war-sparked-mass-sexual-assault-women-migrants-intelligence-chief-warns.html
    ???????????????????????????????????????????????????

  64. Ich liebe den Humor hier. Zynismus ist das deutlichste merkmal einer untergehenden Zivilisation. Da gibt es auch ein berühmtes Zitat, ich weiß nur gerade nicht wie und von wem genau. Humor ist auch immer ein Zeichen von Geist und Intelligenz. Beides geht den Linken und den Moslems ab. Schade dass die deutschen Juden ausgerottet wurden. Die hatten solche guten Satiriker. Ich gehe nun besonnen in die Heia und bete für Erweckung. Ich meine, die Hirne der Politiker (außer AfD) sind doch von Dämonen besetzt. Und der Islam ist die Ausgeburt der Hölle. Dem kann man nur auf der spirituellen Ebene begegnen. „Wir schaffen das“ Amen.

  65. #75 Libero1 (01. Aug 2016 23:10)

    Volltreffer – Gratuliere !

    2 – 3 Türken machten die ganze Schule Meschugge. Wir (Deutsche, Griechen, Italiener in der 2.ten Klasse), haben es ihnen dann 2x besorgt – dann war für immer Schluss.

    Ich ging dann aufs Gym. u. plötzlich waren da keine Musels mehr (ab 1977).

    Erst als ich in der Lehre auf die FOS ging, waren sie wieder da – aber keiner hielt 3 Jahre durch – höchstens 6 Monate.

  66. Internationaler Frauentreff
    (Vorsicht: Grafische Illustration)

    „Es soll die Integration von asylsuchenden Frauen in der Gemeinde erleichtern.“

    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Rendsburg/Kronshagen-weiht-Treffpunkt-fuer-Frauen-aus-Syrien-und-Deutschland-ein

    „Die Palästinenserin aus Syrien …begrüßt die von der Kronshagener Flüchtlingshilfe initiierte Einrichtung: „Frauen bleiben sonst traditionell zu Hause. Sie machen sauber, kochen und kümmern sich um die Kinder. Aber dadurch haben sie kaum Kontakt und wenig Gelegenheit, deutsch zu sprechen.“

    Weil der Syrer-Mann alleine kopfabhacken geht

  67. #32 Fensterzu (01. Aug 2016 22:12)

    @ #21 magi (01. Aug 2016 21:52)

    Kanzlerin Merkel besucht Bayreuther Festival
    – – – – – – – – – – – –
    Hoffentlich hat sie ihr Deo nicht vergessen!
    :mrgreen:

  68. HAHAHA.
    Sehr entspannend. Geradezu einschläfernd.
    Mein PC ist schon ganz langsam geworden.

    Und vorbildlich gewaltfrei subversiv.
    So könnte man den ganzen Schei$$laden zum Einsturz und den Geldhahn zu Versiegen bringen.

  69. @ #46 DFens (01. Aug 2016 22:25)
    „Wir leben im Zeitalter der Besonnenheit“

    das ist wegen der FCKW aus den 70ern.
    die ham das O-Zohnenloch aufgemacht,
    woher dann mehr Sonne auf die erde gelangt.
    die besonnenheit nahm also schon frueh zu.

    deshalb wird das klima waermer,
    der winter kuerzer und dr wein besser.
    alles zusammen nennt man nachhaltigkeit.

  70. Jaa, besinnt euch endlich.

    Dann hat man auch die Energie, Flugblätter zu erstellen und zu verteilen oder zu irgendwelchen sinnvollen Veranstaltungen zu gehen.

  71. Also ich verstehe jetzt echt nicht, wie die PI-Redaktion den armen Leo entlassen konnte. Also bei soviel Besonnenheit wäre selbst die werte Kanzlerin neidisch.
    Liebe PI-Redaktion, gibt ihm doch bitte noch eine Chance: Er schafft das! Ganz bestimmt! 😉

  72. #70 the bostonian (01. Aug 2016 23:06)

    FUCK OFF OT

    Ankara : un touriste français tabassé pour n’avoir pas compris qu’il devait brandir le drapeau turc
    Francois | 01/08/2016

    Soll er auch noch vor Erdogan nieder knien? Geht man so mit *zahlenden* Gästen um?

  73. #61 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (01. Aug 2016 22:54)

    OT Gauck war kein Bürgerrechtler

    Er und seine Familie haben im SED Staat im Gegensatz zu echten Bürgerechtlern umfangreiche Vorteile genossen.

    Gauck ist in der Nachwendezeit auf den Zug der angeblichen Bürgerrechtler mit aufgesprungen.

    https://www.youtube.com/watch?v=BXCAWhaP0mI

    —-

    Tja, ähm… Wer hätte das gedacht.
    Um es mit Loriot zu sagen: Ach?

  74. Das letzte Mal, als die Macht im Staate von „Besonnenheit“ faselte,warem es die Mächtigen in beiden deutschem Staaten, Modrow, Kohl, Genscher usw. Ist es wieder so weit, dass die Mächtigem eine Revolution fürchten und das Volk besänftigen müssen?

  75. Besonnenheit im Alltag – auf sich selbst – das ist der richtige Weg!
    Wenn man sich auch noch so sehr um seine Mitmenschen sorgt – es hat keinen Zweck. Und vielleicht haben sie es auch nicht anders verdient, weil sie es genau so haben wollen, wie es ist.
    Je besonnener man ist, um so ruhiger lebt man, umso mehr Lebenszeit kann man erwarten und umso Mehr Kohle gibt es für den Monat (allerdings nur für die, die gleicher als gleich sind).

    Arbeite ruhig und gediegen,
    was nicht fertig wird, bleibt liegen.
    Die Ruhe sei dem Menschen heilig, denn nur Verrückte haben’s eilig.

    Das war auch in der DDR so.

  76. #56 Durchblicker (01. Aug 2016 22:44)

    Keine Überstunden mehr, Krankfeiern, Job kündigen. Aus der Feuerwehr austreten, Kirche sowieso. Sollen die Linken Penner und die Islamis den Dreck aleene machen. Deutsche Sklaven, auf euch baut die Merkel ihr Regime auf.

    —–

    Merkels Pfeiler sind vor allem junge und idealistische Menschen, die tatsächlich der Meinung sind etwas Gutes zu tun. Außerdem ist die Jugend in der Schule zu allem – nur nicht zum freien Denken – hingeführt worden. 68er Werte werden idealisiert (Sex und Drogen werden nur noch nach dem „Dududu-Prinzip“ abgehandelt) und schon zu meinen Zeiten war es so, dass wir im (evangelischen) Religionsunterricht mindestens fünfmal in meiner Schullaufbahn den Islam in „seinen schönsten Farben“ thematisiert haben.
    Nun gut, ich habe notorisch die Schule geschwänzt. Geschadet hat es mir mal nicht…

    Und dann ist da die zweite Gruppe: Alleinstehende Frauen und Männer, die etwas Gesellschaft suchen und denken: „Ich mache mich mal nützlich“. Zu dieser Spezies zähle ich auch die Familien, die in der Soziologie als „leeres Nest“ bezeichnet werden.
    Alles in allem verzweifelte Menschen, die einen neuen Sinn und Lebensinhalt benötigen und eine gewisse Labilität aufweisen.

    Die dritte Gruppe sind die unbeirrbaren Dickschädel und Gutmenschen. Hier ist komplett Hopfen und Malz verloren.
    Hier wird nur nach stupiden Schwarz-Weiß-Schema (Nazi / Nicht-Nazi) agiert. Schattierungen dazwischen existieren für diese linken Extremisten nicht.

    Die ersten beiden Gruppen werden durch das soziale Milieu und gesellschaftliche Institutionen „verblödet“ (z.B. durch die Kirchen manipuliert, um als nützlicher Depp etwas mehr profit in die Non-Profit zu bringen).

    Die letzte Gruppe hingegen ist dogmatisch und aggressiv. Mit ihr lohnt sich nicht einmal die Diskussion – die kann sogar lebensgefährlich werden.

  77. #105 magi   (02. Aug 2016 00:39)  
    – Mehrfacher Nasenbruch
    – Bruch der Augenhöhle
    – Jochbeinbruch
    – Bänderriss am Fuß
    Polizist von Migrant verprügelt:
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14626/3393150

    Auch hier wieder der entmännlichte deutsche Mann:
    Was wäre, wenn ein Ausländer (ich unterstelle einfach, es war einer) auf die Art einen Polizisten in Polen, Russland oder Kroatien angreift…….

  78. #56 Durchblicker (01. Aug 2016 22:44)
    Keine Überstunden mehr, Krankfeiern, Job kündigen. Aus der Feuerwehr austreten, Kirche sowieso. Sollen die Linken Penner und die Islamis den Dreck aleene machen. Deutsche Sklaven, auf euch baut die Merkel ihr Regime auf.

    ich halte es so:
    – Viele Nachtschichten, sowie Sonn- und Feiertage (die sind alle steuerfrei und die Kohle ist dementsprechend nur für mich)
    – möglichst hoher Steuerfreibetrag
    – Kein Geld für irgendwelche Dinge, wo Mohammedaner drin- und dranhängen
    (kein Döner, kein Flug mit Airlines wo Saudis beteiligt sind, nur Fahrten mit
    deutschen Taxifahrern, denen auch das Unternehmen gehört)
    – keine Spenden an NGO’s und „Menschenrechtsorganisationen“
    – keine Spenden an Wohlfahrtsorganisationen, die sich um „Flüchtlinge™“
    kümmern
    – kein Kontakt mit mohammedanischen Ausländern oder nichtintegrierten Türken, was ich denen auch unmissverständlich zu verstehen gebe
    – kein Konsum deutscher Leitmedien (Ausnahme „Welt-online“ und ab zu „Focus-online“ wegen der amüsanten Leserkommentare)

  79. einfach nur so an die MOD von PI
    Rolling Stones – We Love You (a.k.a. Old King Cole) [Take I]

    Ein riesen DANKE ist noch zu wenig.!!!!!!!!!!!!!!!!!

    no more cows to be roping

  80. „We will fuck you, Lady“

    „Auf dem Vorplatz hatten sich junge Männer versammelt. Sie riefen ihr in gebrochenem Englisch zu, sie sei süß, sie solle stoppen und sie wollten sich mit ihr unterhalten.“

    http://www.ksta.de/region/rhein-erft/kerpen/kerpen-junge-maenner-verfolgen-arzthelferin—kostenloser-wlan-hotspot-ein-problem–24461444

    „Daraufhin beschleunigte die Arzthelferin ihre Schritte in Richtung Kinocenter. Doch dann merkte sie, dass sie verfolgt wurde, rannte los und warf sich einer Person in einer Gruppe vor dem Kinocenter in die Arme, um vorzuspielen, dass das Bekannte von ihr seien“

  81. #99 LEUKOZYT (02. Aug 2016 00:06)

    WOW! Der Post verdient den Öko-Nobelpreis am grünen Bande. Der wird von Doktor Besonnenschein und Professor Efce Kawe in Bullerbü übergeben.

  82. #111 VivaEspaña (02. Aug 2016 01:13)
    Sicherheitshinweis…

    ————————————————–

    Mist! Bis jetzt war ich so schön besonnen. Jetzt bin ich besudelt.

  83. Na toll. Wir faffen daff:
    Integration im Freibad
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157434933/Palmer-ist-stolz-auf-syrischen-Bademeister.html

    Aiham Shalghin. „Aiham ist Syrer, Wasserballspieler, hat Jura studiert und nebenher als Schwimmlehrer und Bademeister in den Frei- und Hallenbädern von Damaskus gearbeitet“, wird der 24-Jährige darin vorgestellt. Er habe außerdem eine Ausbildung als Rettungsschwimmer. Seit Mai arbeite er als Badeaufsicht und „kommt wie gerufen“, so die Betreiber.

    Wieso wie gerufen? Er wurde nicht nur gerufen, sondern sogar eingeladen.

  84. @ #115 DFens (02. Aug 2016 01:42)
    „Bis jetzt war ich so schön besonnen.“

    Bei Vitamin D Mangel wegen Burkismus
    empfiehlt der Dermatologe jungen Moselminen gerne Anwendungen in Besonnenheit.

  85. @ #111 VivaEspaña (02. Aug 2016 01:13)
    „angela-merkel-recycelt-in-bayreuth-ihr-lieblings-outfit“

    lila: zu zeiten der unendlichen peace-labereien
    bei räucherstaebchen, vanilletee und latzhosen
    haben wir buben ueber die biodramatiker gefeixt

    „Lila schützt vor Schwangerschaft“.
    Stimmt doch, offenbar.

  86. Hahahaha…Super PI. Danke für diesen Schmunzler.

    Natürlich spricht nichts dagegen, in hitzigen Zeiten einen kühlen Kopf zu bewahren (Erdowahn ist ein abschreckendes Gegenbeispiel). Aber Merkel scheint mir doch mit ihrem ewigen, redundanten Besonnenheitsgeschwätz und ihren platten Durchhalteparolen nur ihre völlige Ratlosigkeit angesichts der schwerwiegenden Folgen ihrer politischen Fehleinschätzungen kaschieren zu wollen.

  87. Schmunzeln musste Ich schon beim lesen des Artikels und mir fiel spontan ein was Du heute kannst besorgen das verschiebe ruhig auf Morgen. Frau Merkel mahnt ja auch immer zur Besonnenheit aehnlich wie Ihr Amtsvorgaenger Schroeder der u.a.durch seine Politik der ruhigen Hand bekannt wurde. In Bezug auf die aktuelle Politik koennte es auch heissen Ruhe ist die erste Buergerpflicht was im Klartext nichts anderes heisst wir sollen tatenlos zusehen wie unser Land immer mehr ausgepluendert und islamisiert wird.

  88. Irgendwie toll dieser Beitrag. Es ist der Geisteszustand der BRD. So sind Erika, nicht Schaeuble, mehr Gabriel.
    Ich werd Euch mal was ueber mich verraten. Ich habe mit einer Schreibmaschine („Erika“)Flugblaetter gegen Mielke geschrieben, wunderschoene Kopierer gab es im Osten nicht. Ich will mich nicht in den Scheinwerfer stellen, denn viele meiner Kameraden hatten ein haerteres Schicksal, aber ich sage: Was seid Ihr fuer erbaermliche Figuren, die Ihr nicht Widerstand leistet!!!!!!!!!!!!!!!

  89. der Friese   (01. Aug 2016 22:23)  
    und dann lieber Artikelschreiber,kannst du noch besonnener werden wirst zu den Harz IV Empfängern gehören, da wir jetz schon 1,54 Millionen Hilfesuchende faule Asylbewerber haben die Harz IV vom deutschen Staat bekommen

    ———
    1,54 Millionen * 1500 = weniger Geld für Bildung,Forschung,Kindergärten,Verkehr,Kultur,Krankenhäuser,Bibliotheken,Grünanlagenpflege,Sanierungen,Investitionen,Wohnungen,…….. und höhere Steuern(Vermögen,Einkommen,Verbrauch und Verkehr) und steigende Sozialabgaben(KV,RV,PV etc.).

    Unsere neuen Superfachkräfte sind halt nicht umsonst zu haben.;-)

  90. Mir ist schlecht in diesem Land.

    Zwangsfinanzierte Dauerpropaganda im TV:

    – Deutsche Männer sollen anscheinend zu Schwulen erzogen werden.

    – Bei Migranten aus fundamental-islamischen Ländern wird hingegen offene Heterosexualität propagiert.

    Die Städte, teilweise schon die Dörfer, geflutet mit Jung-Talibanen.

    Die politische Situation in Deutschland – ich könnte den ganzen Tag nur noch kotzen.

    Es wird mir zunehmend unbegreiflich, was in Deutschland passiert. Es muss hier wohl schlimmer werden als in der Türkei.

  91. #122 Samurai (02. Aug 2016 02:41)

    OT

    lesenswerter Artikel zur Wahl in Mecklenburg-Vorpommern:

    http://www.spiegel.de/schulspiegel/afd-in-mecklenburg-vorpommern-so-denken-schueler-und-jungwaehler-a-1104572.html

    Ja, habe ich auch mit großem Interesse gelesen. Unsere Jugend scheint erheblich weniger blöde als befürchtet. Ganz im Gegenteil sogar: Die Phrasen der geladenen Blockparteien entlarven sich selbst.

    Bezeichnend:
    – die himmelschreiend Naive von den „Grünen“
    – der Linksradikale Schluffi von den „Jusos“.

  92. Die Geschichte wird Merkel auch noch einholen und sie wird neben die vergangen Volksverräter in das Regal der Teufel gestellt.

    Neben die Deutschlandzerstörer Wilhelm, Adolf, Honni – dann Merkel.

  93. #122 Samurai (02. Aug 2016 02:41)

    Danke; interessant.

    Da ich den „Spiegel“ ansonsten noch nicht einmal mit spitzen Fingern anfasse, wäre ich nie auf die Idee gekommen ihn anzuklicken.

    Diese Jugend in Mecklenburg-Vorpommern läßt hoffen.

  94. Ganz besonnen kann lt. ZDF (Kleber) die AFD bei den Wahlen in MeckPomm stärkste Partei werden. Die CDU steht vor einen Rätsel. Mit irgendwelchen Floskeln kommen die Parteien nicht mehr an. Das Thema Islam-Asylanten ist zu stark. Wenn die AFD nicht so lächerliche Fehler macht wie Meuthen in BW, kommen sie nach vorne. Von Meuthen halte ich nichts mehr! Meine Meinung hat sich um 360 Grad gedreht. Ein typischer Professor, der sich in Kleingram dumm verstrickt. Kein Politiker für das Große!!!
    Auch wenn die AFD nicht in eine Regierung kommt, so wäre es ideal, wenn sie in einigen Ländern z.B. die stärkste Partei wird. Mit 25% wird man anders wahr genommen wie mit 12%. Mit 12% wird man „belächelt“ mit 25% machen sie dem Rest Angst und sie kann den Rest vor sich her treiben. Zur Zeit stehen so viele Wähler schlicht auf der Kippe, dass es nicht schwer ist sie vollends zur AFD zu holen. Weil den ganzen Parteienrest hat man jahrzehntelang erlebt und weiß, dass sie nichts bringen wie „den Untergang Deutschlands“, wie es Sänger Andreas Gabalier vor 71.000 in München sagte: „Deutschland geht den Bach runter“ bei Merkel und dem Rest vom Schrott.
    Endlich sagt einer die Wahrheit.Wenn es keine Demos gibt mit 70.000 gegen Merkel, dann muß es einer eben direkt sagen! Wer hat es gesagt? Ein Österreicher hat es gesagt. Wer stoppt den Asylanten-Wahnsinn? Die Österreicher und der Balkan. Leute macht mehr Urlaub und Umsatz in diesen Ländern.

  95. 130 Blue02 (02. Aug 2016 06:52)

    #122 Samurai (02. Aug 2016 02:41)

    Unsere Jugend scheint erheblich weniger blöde als befürchtet. Ganz im Gegenteil sogar: Die Phrasen der geladenen Blockparteien entlarven sich selbst.

    Gilt offensichtlich nur für den Osten. Im Westen ist die wohlstandsverwahrloste Jugend linksgrün-verschwult und waret fröhlich auf den Untergang!

  96. Besonnenheit heißt: Nichts arbeiten bzw. die Zeit absitzen.
    Merkel ist darin der Superstar. Wer nicht „besonnen“ ist sind z.B. die Österreicher und Nachbarn. Da wird täglich fürs Volk gearbeitet und entschieden. Wenn auch die besonnen wären, wäre das komplette Chaos da. Die Asylantenschwemme hätte den ganzen Staat überrollt.Merkel ist schlicht arbeits- und entscheidungsfaul. Wie die ganzen Politiker. Jeder Betrieb wäre lange bankrott. Merkel kann nichts außer reisen und dumme Reden halten. Es gibt keine Entscheidung Merkels, die durchdacht und intelligent war. Dumm wie Bohnenstroh „thick as a brick“.

  97. #134 Eurabier (02. Aug 2016 07:20):

    Gilt offensichtlich nur für den Osten. Im Westen ist die wohlstandsverwahrloste Jugend linksgrün-verschwult und waret fröhlich auf den Untergang!

    Ja. Ich schrieb dazu vorher schon etwas: meine Eindrücke beim Besuch einer nordrhein-westfälischen Stadt (Bonn):

    Dort liegen die Studentinnen Männern mit Taliban-Bart turtelnd in den Armen. Offenbar begreifen diese jungen Frauen das als eine Art „internationalisierte Weltoffenheit“. Mag sein, es kommt noch eine Art Exoten-Effekt hinzu. Obwohl: Das belebte Stadtbild legt nahe, dass deutsche junge Männer dort die Exoten sind, rein von der mittlerweile geringeren Zahl her.

    Weiblicher Massenirrsinn?
    Instinktgeleitete kollektive Genom-Auffrischung?

    Das Frauenbild, dass diesen Männern in deren Heimat vermittelt wurde, scheint die (west-)deutschen jungen Frauen nicht im geringsten zu stören. Weiblicher Devotionsdrang?

    Was die Verschwulung der deutschen Bevölkerung betrifft: In den Medien (ARD, ZDF, ganz vorn weg der WDR) wird das unablässig propagiert.

  98. zu 122

    __________________________________________
    Das ist PI. Super Info eben.

    Die Jugend sieht das alles völlig objektiv. Wir sind alle „Nazis in Anzügen“, wie uns die SPD nennt. Wenn ich die SPD-Betrügerin Petra Hinz sehe, weiß ich wie viele in der SPD sind. Schlicht Betrüger und zum Kotzen und an der Macht. Hinz zeigt, wie man in der SPD hoch kommt. Besonnen und durch Lügen. Das ist SPD. Gabriel wird als Fachminister fachlich ausgelacht. Eine der großen Nullen in der Regierung, wie alle.

  99. #-64-ANDREAS WERNER
    SEHR SCHÖNE ARTIKEL;DU HAST DIE WAHRHEIT AUSGEDRÜCKT-ICH SEHE DAS EBEN SO!!!

  100. 134 Eurabier (02. Aug 2016 07:20)

    130 Blue02 (02. Aug 2016 06:52)

    #122 Samurai (02. Aug 2016 02:41)

    Unsere Jugend scheint erheblich weniger blöde als befürchtet. Ganz im Gegenteil sogar: Die Phrasen der geladenen Blockparteien entlarven sich selbst.

    Gilt offensichtlich nur für den Osten. Im Westen ist die wohlstandsverwahrloste Jugend linksgrün-verschwult und waret fröhlich auf den Untergang!
    ————

    Sie warten nicht nur, sie „engagieren sich gegen rechts“ und spielen Pokemon.

  101. „“ Die verlorene Zeit „“
    Vor dem Tor zur Fabrik
    Hält der Arbeiter plötzlich an
    Das schöne Wetter hat ihn am Rock gezupft
    Und als er sich umwendet
    Und die Sonne betrachtet
    Die rot leuchtet und blendet
    Lächelnd im bleigrauen Himmel
    Zwinkert er ihr vertraulich zu
    Sag Kamerad Sonne
    Meinst nicht auch du
    Man sollte sich verdammt bedenken
    Einen solchen Tag
    Dem Chef zu schenken?
    (Jacques Prévert. Aus: Gedichte und Chansons, Rowohlt 1991)
    Aus der fast 40 Jahre alten autonomen Anleitung :
    „Lieber krank feiern als gesund schuften , Wege zu Wissen und Wohlstand“

    linke besonnene ArbeitsMoral = da kann man (ausnahmsweise) was lernen :-))
    Autoren : Dr. A Narcho , Dr. Marie Huana und Dr. Kiff-Turner
    http://www.angelfire.com/bug/imesh/richtigkrankfeiern.pdf

    PS: ernstgemeinter Witz aus anderem Forum :
    “ Alle Unzufriedenen und auch die ,
    die noch eine Rechnung mit dem Dreck-System offen haben , zur AfD = 89 %“
    Das müsste wohl für ein kl. Wahl-Erdbeben reichen 🙂

  102. US-Präsident Obama sitzt jeden Morgen von ca. 4h bis 7h allein in seinem Büro und arbeitet geistig. Putin arbeitet viel nachts, weil er da seine Ruhe hat. Merkel schläft zu dieser Zeit und frühstückt dann erst gemütlich mit dem Professor. Wenn der Tag schon halb vorbei ist läuft sie im Büro ein um eine Reise zu planen bzw. Gespräch mit ihren Frauen im Amt. Dann wird wieder gepackt,gereist und „besonnen sein“, bis der Tag gelaufen ist. Ich war heute wieder super besonnen! Für geistige Arbeit und intelligente Entscheidungen bleibt da keine Zeit. Armes Deutschland. Merkel ist dir größte Luftnummer im Land.

  103. Erdogan ist nicht besonnen. der arbeitet Tag und Nacht für seine Ziele. Wie man sieht für die mehrheit der Türken. Immerhin!

  104. #28 Haremhab (01. Aug 2016 22:07)

    Petra Hinz meldet sich krank

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-08/bundestag-spd-lebenslauf-bundestagsabgeordnete-petra-hinz

    Die Krankschreibung passt ja ganz gut zum Thema Besonnenheit: Erst mal abwarten und Tee trinken.

    Während der Krankheit erhält sie ihre Bezüge weiter, nicht wahr? Das ist praktisch.

    Auch V. Beck war nach seiner Entdeckung als Drogenkonsument erst mal krank geschrieben. Jetzt ist er aber wieder gesund und mischt sich fleißig weiter in alles ein. Wohl alte Gewohnheit. Er kann es eben nicht lassen.

  105. Die Besonnenen aller Besonnenen sond das deutsche Volk!!!
    Wer sich vergewaltigen und abschlachten lässt,und obendrein von Merkel ein weiter so anhören lässt,muss so was von besonnen sein.

  106. # 132 Alvin

    Während Andreas Gabalier (nichts gegen ihn, im Gegenteil) mit 70 000 Leuten Party machen konnte, während Isar-Strandfeste und lautstarke Stadtteil-Events stattfanden hat die Stadt München in Gestalt des OB Reiter Besucher und Beschicker der Jahrmarktveranstaltung „Auer Dult“ zu Besonnenheit verurteilt und und die Durchführung der Veranstaltung für 2 Tage wegen Trauer untersagt. Die Dult, mit über 500 Jahren Existenz ist Deutschlands ältester Geschirrmarkt, ist im Gegensatz zur „Wiesn“ eine eher besonnen-ruhige Veranstaltung, aber äußerst beliebt bei Kunden und Ausstellern. Gerade die Markthändler, meistens 1-Mann-Firmen, brauchen diese umsatzstarken Events dringend zum Überleben. Auf den anderen Märkten draußen im Land ist oft nichts mehr zu holen, auch wegen der Überflutung durch pakistanische Billig-Händler. Deutsche die ihre Familie zu ernähren haben, ihre Kosten decken müssen und Steuern zahlen können mit denen nicht mithalten. Danke Herr Reiter für dieses Schlag gegen die eigene Bevölkerung

  107. Scheinhalterschaft Leverkusener Großfamilie droht möglicherweise Prozessflut


    Bei diesem auch als Scheinhalterschaft bekannten Delikt handelt es sich um das „betrügerische Herbeiführen einer Zulassung von Fahrzeugen zum Straßenverkehr, ohne selbst Fahrzeughalter sein zu wollen“. Denn der Gesetzgeber verlangt zwar nicht, dass Halter und Nutzer identisch sein müssen. Der Halter muss das Fahrzeug jedoch wenigstens gelegentlich selbst fahren. Außerdem muss er die Versicherung und die Kraftfahrzeugsteuer bezahlen.
    …Bei diesem auch als Scheinhalterschaft bekannten Delikt handelt es sich um das „betrügerische Herbeiführen einer Zulassung von Fahrzeugen zum Straßenverkehr, ohne selbst Fahrzeughalter sein zu wollen“. Denn der Gesetzgeber verlangt zwar nicht, dass Halter und Nutzer identisch sein müssen. Der Halter muss das Fahrzeug jedoch wenigstens gelegentlich selbst fahren. Außerdem muss er die Versicherung und die Kraftfahrzeugsteuer bezahlen.

    Ähnliche Verfahren könnten folgen

    Weil der 48-jährige Angeklagte, bei dessen Fahrzeug es sich um ein fast 500 PS starkes Mercedes-Coupé aus der Schmiede des konzerneigenen Tuners AMG handelt, zum Erstaunen aller, einschließlich seines Verteidigers, der Verhandlung fernblieb, erließ Richter Dietmar Adam schließlich einen Strafbefehl über 900 Euro, gegen den der Anwalt sogleich Rechtsmittel ankündigte. Sollten die höheren Instanzen den Sachverhalt aber genauso sehen, könnte es in naher Zukunft noch zu einer ganzen Reihe ähnlicher Verfahren gegen Mitglieder der Großfamilie kommen.

    Großfamilie? Ja nee, is klar.

  108. Ich möchte mal folgendes schildern. TV kann ja nicht ertragen, da sieht man ja das irre Gesindel. Aber DLF konnte ich noch ne zeitlang hören. Hab ihm oft gegenüber den WDR4 -Oldies der 60-er den Vorzug gegeben. Aber ich habe jetzt das mobile Radio auch immer in der Küche auf WDR4 gestellt, denn der DLF wird immer unerträglicher. Es wird nichts besser, es wird immer schlimmer. Ich muß immer öfter abschalten. Gerade klagt irgend ein Irrer das Leid der Jesiden, dass die noch nicht alle über Familiennachzug in Deutschland sind. Jetzt laufen beim Frühstück die Oldies.
    Noch einmal, es wird immer schlimmer. Ich bin kein Pessimist, aber es muß jetzt, außer mir, hier mal jemand sagen wie der Untergang eigentlich noch abgewendet werden soll, außer ich kann doch weg nach Georgien.

  109. Besonnenheit ist an sich nicht schlecht.Da es bei der Kanzlerin aber nicht die Politik der ruhigen Hand,sondern eher der gelähmten Hand ist,hinkt der Vergleich sehr.Die Neigung,alles auszusitzen,reitet Deutschland und Europa in den Abgrund.

  110. Ein wunderbarer Beitrag von Leo.

    Derart inspiriert gehe ich jetzt ganz besonnen in den Garten und lasse mich besonnen.

  111. #142 Alvin (02. Aug 2016 07:43)
    Für geistige Arbeit und intelligente Entscheidungen bleibt da keine Zeit. Armes Deutschland. Merkel ist dir größte Luftnummer im Land.

    Muß sie auch gar nicht – es werden einfach die Produkte irgendeiner Denkfabrik umgesetzt.
    Vermutlich geht unsere gesamte Bundesregierung davon aus, daß die vielen Mitarbeiter in diesen Denkfabriken schon qua Schwarmintelligenz bessere Konzepte und durchdachtere Pläne auf die Beine stellen als sie selbst.
    Gut möglich auch, daß sie dies für eine gesunde Selbsteinschätzung halten. Hat doch die Kanzlerdarstellerin immer wieder betont, wie kompleeeex die Probleme allesamt sind .

  112. Merkels Märchen: Der Türkei-Deal betr. Asylanten kam nicht von Merkel, wie sie es verkauft, sondern von einem externen jungen Mann namens Gerald Knaus (ZDF). Merkels IQ gibt das nicht her. Der ihrer Frauenriege im Kanzleramt auch nicht. Besonnen ist ein anderes Wort für faul und unfähig. Besonnen heißt auch nicht über eine Entscheidung „eine Nacht zu schlafen“. Merkel chillt gerne seit 12 Jahren. Man stelle sich Erdogan gerade als „besonnen“ vor.

  113. Der Artikel hat mich inspiriert.
    Heute bin ich so besonnen, dass ich ausschliesslich meine Gedanken hier lasse:
    …………………………………….!
    Meine Gedanken sind derart abtrünnig,
    sie würden das Volk verhetzen und unser aller Besonnenheit zu Nichte machen.
    Ich wünsche euch eine besonnene Woche!

  114. zu 146

    _____________________________________________________

    Deutschland wird es ergehen wie Frankreich und Italien etc..
    Der wirtschaftliche Abstieg hat langsam begonnen. Das merkt die Medien-Öffentlichkeit nicht. Mit die besten Perspektiven in Europa hat England. Arbeitslosenquote oft gleich null (besser wie bei uns). Die können und werden jetzt allein entscheiden, was für ihr Land gut ist. Ich glaube, dass England eine grüne Oase in Eu wird. Positiv gemeint. Wir werden abbauen, weil wir am Islam finanziell ersticken. Übrigens kenne ich türkische Firmen mit hohen Umsätzen, wobei keiner der ca. 10 Leute deutsch-100% Gehalt hat. Da schaut man, daß der Chef einen dicken neuen Mercedes fährt und am allerwenigsten der gehasste deutsche Staat verdient. So läuft das im Islam. Die Türkei ist jetzt auf Ramsch-Niveau geratet (Rating-Agenturen). So ist das, wenn der Islam Überhand nimmt. Deutschland geht denselben Weg. In meinem Bekanntenkreis ist ein Thema durch: „irgend etwas noch tun für diesen Staat“. Wer Fremden den Arsch mit Geld voll pumpt, der muß sich nicht wundern, dass die eigenen Leute innerlich kündigen.

  115. #13 siskin (01. Aug 2016 21:41)

    Du hast’s geschaft.

    Trotzdem evtl. Hatespeach (Kaum dass mich um 6 Uhr früh der Wecker aus dem Schlaf klingelte). Gegen Wecker hetzen ist unbesonnen – werd’s gleich mal Kahane melden.
    ************************************************************************************************
    Hetze?
    Aber nur wenn der Wecker ALLAHrm läutet!
    Andenfalls ist es Zeit aufzuwachen,
    aber dalli-dalli!
    H.R

  116. #154 Puseratze (02. Aug 2016 09:01)

    Der Artikel hat mich inspiriert.
    Heute bin ich so besonnen, dass ich ausschliesslich meine Gedanken hier lasse:
    …………………………………….!
    Meine Gedanken sind derart abtrünnig,
    sie würden das Volk verhetzen und unser aller Besonnenheit zu Nichte machen.
    Ich wünsche euch eine besonnene Woche!
    ********************************************************************************************
    Ah, ich verstehe, Teile Deiner Gedanken könnten das Volk beunruhigen…

    AUFWACHEN, ABER DALLI-DALLI!
    H.R

  117. Die haben sich versprochen als sie Besonnenheit sagten. Die meinten eher Isambesoffen !

  118. #155 Alvin (02. Aug 2016 09:02)
    Die starke Tendenz zur „Innerlichen Kündigung“ habe ich vor ca. 1 Jahr schon in einem anderen Forum angemerkt. Da war ich noch Außenseiter mit meiner Einschätzung. Es dauert wahrscheinlich nicht mehr lange, bis dies zur Einstellung bei der überwiegenden Zahl der Netto-Einzahler in den Steuertopf gerät. Prof. Gunnar Heinsohn sieht das ganz ähnlich.

  119. Hätte es selber noch vor nicht allzu langer Zeit nicht für möglich gehalten, dass ich einmal so handeln/schreiben werde:

    Ja, entzieht dem System eure Schaffenskraft und seine finanzielle Substanz! Nur so werden sie bitter spüren, auf wessen Hand und Hirn die wirtschaftliche Grundlage beruht und wer letztich auch sie, die Wirtschaftsversager paar Excellence, speist!!
    Sie wollen uns ausbluten lassen – dreht den Spieß um!! In uns Bio-Deutsche fließt lediglich ein marginaler Bruchteil des Möglichen, von euch Geleisteten, zurück.

    Nachdem ich im Spätsommer letzten Jahres einen schweren Epilepsie-Anfall während der Arbeit erlitt, wurde gerade noch rechtzeitig im Vorraum der Toilettenanlage gefunden, erfolgte der durch folgenden Umstand notwendige Schlüsselmoment!

    Da ich quasi direkt wieder in das Berufsleben eingestiegen bin, so blöde sind wir ja – letztlich wird dies ja auch (in)direkt gefordert und ist regelrecht über das Pflichtbewusstsein eines guten Michels auch tief veranlagt – kam der Knall verzögert und mich hat es dann zeitversetzt zerlegt! Der menschliche Organismus wehrt sich dann schon ganz von selber! Aber der Michel ist ja schließlich ein Kämpfer, also weiter ging es – bis zu nächsten Crash, dieser Mitte September 2015.

    Daraus resultierte folgendes:

    Lieber xxx

    Die Kündigung vom x. November per xx.Januar erfolgte während deiner Krankheit und somit während der Sperrfrist(war eben wieder trotz vorliegender Krankschreibung angetreten / man hätte mich eigtl. nach Hause schicken MÜSSEN – statt mich per Tel. und eMAil zur Wiederaufnahme zu nötigen. Ergebnis Kündigung 1 war hinfällig) Aus diesem Grund kündigen wir dir hiermit nach Ablauf der 90 tägigen Sperrfrist (Krankheit /CH) und unter Berücksichtigung der zweimonatigen Kündigungsfrist per xx. März 2016.

    Alles in Allem waren das dann letztlich 5,5 voll bezahlte Monate, welche ich dann dank meines Arztes besinnlich genesen konnte! Und seither ist nun erstmal besinnlichstes „Arbeitsplatzsuchen“ angesagt – habe denen auf dem Amt sogar in einem nahezu cholerischen Auftritt klar gemacht, dass ich den Irrsinn des Buntlandes nicht weiter unterstützen werde, ehe sich nichts grundlegend geändert hat, da ich weder für die verfehlte, deutschenfeindliche Politik noch für unsere Dauerurlauber und Ficklinge aufkommen werde.
    Seltsamerweise ohne Folgen – deswegen macht da drin das Rumpelstilzchen, tut es den fordernden Bereicherern gleich – diese Sprache verstehen sie offensichtlich!
    Und das zieh ich nun solange durch, wie ich mich auch dank Rücklagen gut über Wasser halten kann!
    Ein Menschenleben währt nicht ewig und es ist de facto zu schade, sich im Hamsterrad tot zu rennen – momentan geht es glaube ich vielmehr um den wesentlich wichtigeren Kampf um unsere Heimat, unser Land und gar um das nackte Überleben!! Sinnt mal darüber nach…

  120. only@pi-Team

    ein göttlicher Artikel!! VIELEN DANK!!!

    bitte seid so gut und verbessert „par Excellence“ und „bis zu nächsten Crash“ (zum) für mich.
    Ärger mich immer so… 🙂

  121. Andreas Werner berichtete gestern um 22.55 Uhr über seine S-Bahn_Fahrten zum Arbeitsplatz und zurück. Ausschnitt:

    „Wie anders war es dann doch auf der Rückfahrt in der überfüllten S-Bahn zum Feierabend. Da tummelten sich auf den Sitzbänken dunkelhaarige und bärtige Musel-Jungmänner und unterhielten sich extrem laut, provozierten und nervten. Die von der Arbeit heimkehrenden Bio-Deutschen hatten keinen Sitzplatz abbekommen. Ein asiatisches Pärchen presste sich an die Tür und versuchte, nicht aufzufallen, um nicht von den Muselmanen bedrängt zu werden.“ (Zitat Ende)

    Nun vermute ich mal stark, dass das von Herrn Werner erwähnte asiatische Pärchen nicht aus Syrien, dem Irak, Afghani- oder Pakistan stammte (auch diese Länder liegen bekanntlich in Asien), sondern von ihrem Aussehen her zu urteilen eher in Ost- oder Südostasien beheimatet waren.

    Was im alten Europa mittlerweile für Zustände herrschen – das hat sich seit langem bis in den fernen Osten herumgesprochen. Chinesische Botschaften und Generalkonsulate in mehreren westeuropäischen Staaten haben schon vor geraumer Zeit ihre reisefreudigen Landsleute auf die Gefahren hingewiesen, die ihnen in bestimmten Städten drohen.

    Der Überfall auf eine Hongkonger Touristengruppe in einem Regionalzug nahe Würzburg vor ein paar Tagen –

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157147495/Opfer-der-Attacke-im-Regionalzug-kommen-aus-Hongkong.html

    – ist in den chinesischen Medien ebenfalls herausgestellt worden.

    Das oben erwähnte Pärchen wird gute Gründe gehabt haben, sich in die Ecke zu drücken, um ja nicht aufzufallen. Wäre es tatsachlich von den Musel-Rabauken angegriffen und womöglich verletzt worden, dann hätte keiner der anderen Fahrgäste gewagt, einzugreifen. Wer möchte schon als „Ausländerfeind“ mit anderen Worten: als „Rechter“, „Nazi“ etc. abgestempelt werden?

    Am allerwenigsten Unterstützung, Hilfe und „Solidarität“ hätten die beiden von denen zu erwarten gehabt, die ansonsten gern mit Parolen wie „Ausländer rein, Rheinläder raus“, „Liebe Ausländer, lasst uns mit den Deutschen nicht allein“ u. dgl. durchs Gelände latschen. Jeder, der Personen aus Ostasien zu seinen Angehörigen, Freunden und Bekannten zählt, weiß nur zu gut, dass sich diese Menschen bei der einschlägigen Klientel höchster Unbeliebtheit erfreuen. Der Grund ist klar: Chinesen, Koreaner, Japaner und Vietnamesen zeichnen sich im allgemeinen durch Intelligenz, Bienenfleiß sowie erfolgsorientiertes Leistungsdenken aus – allesamt Eigenschaften, die mit folgenden Losungen (Losung = Waidmannsausdruck für die Fäkalien bestimmter Wildtiere, z.B. Füchse) absolut unvereinbar sind:

    Deutschland verrecke!

    Nie wieder Deutschland!

    Bomber Harris, do it again!

  122. #194 INGRES

    Als gestern in den Radionachrichten eine Statistik verkündet wurde, die besagt, dass es nicht mehr Gewalttaten gibt und wir einem subjektiven Gefühl unterliegen weil es mehr Einbrüche gibt.
    Fühlte ich einen unerträglichen Schmerz.
    Zu allem Übel wurden die Nachrichten von einer sehr jugendlichen weibl. Stimme vorgetragen um wie ich meine, insbesondere die Jugend auch anzusprechen.
    Ich interpretiere in die Radiobotschafft einen gefährlichen Betrug am Volk und dies nicht erst seit gestern.
    Uns wird eine nicht vorhandene Sicherheit vorgegaukelt um den Schein zu waren. Die Bevölkerung ins offene Messer laufen zu lassen, kann man tiefer sinken?
    Jeder sieht, fühlt, hört und spürt am eigenem Leib was in diesem Land vor sich geht und die Staatsmedien unterstellen uns fehlende Objektivität.

    .

  123. Schön auf die Spitze gebracht, wohin Besonnenheit (=Trägheit) eigentlich führt!
    Ein Notfallarzt darf sich diese „Besonnenheit“ nicht leisten, er muss schnell und effektiv handeln.
    Deutschland ist ein Notfallpatient mit offener Flanke. Hier sind Politiker des Handelns gefragt, nicht des Sich-Wegduckens.
    Denn Deutschland ist ein einziges Sicherheitsrisiko geworden: wir wissen nicht, wie viele Menschen bei uns sind, deren Kultur der Terror ist, wie sie ausgestattet sind, wo sie als nächstes zuschlagen.
    Sontagsreden halten, Kaffee trinken, fröhlich lächelnd seinen Kittel spazieren tragen, als ob nichts gewesen wäre – das sind eher die besonnenen Reaktionen, mit denen man die Terror-Kulturalisten zu immer mehr Taten einlädt.

  124. #59 Sunny
    „Meine Patientenverfügung ist Geschichte.
    ..Jetzt will ich es so,
    soll doch die Krankenkasse zahlen.“

    Richtig
    Das System schädigen wo immer es geht.

    Wer jeden Tag arbeitet,
    seine Rente in Deutschland verlebt,
    stützt das System.

  125. #170 Puseratze (02. Aug 2016 10:00)

    Ja dass die Gewaltkriminalität abgenommen habe, habe ich auch gestern irgendwo im Radio gehört. Es kam auf WDR dazu, auch meine ich, der zuständige (oder ien) Minister zu Wort. Ich habe durch schallendes Gelächter reagiert. Ohne Rücksicht darauf, dass das jemand mitbekam. Ich hätte im dann erklärt warum ich lachen würde. Der Minister (oder wer auch immer) erklärte, dass das entgegen der subjektiven Wahrnehmung so sei. Wie sich das Subjektiv vom Objektiven unterscheiden kann, weiß ich nicht meh, ob der das erklärt hat.
    Ich wollte es sofort hier einstellen, aber habs dann doch vergessen.

  126. #174 Hammelpilaw

    Wer sich zu lange seine Rübe besonnen läßt, bekommt einen Besonnenstich.
    ________________________________

    Wer zu dagegen zu lange nachdenkt und zaudert, könnte besonnungslos im Rinnstein liegen blieben.

  127. #97 Heinz Ketchup (01. Aug 2016 23:57)

    #32 Fensterzu (01. Aug 2016 22:12)

    @ #21 magi (01. Aug 2016 21:52)

    Kanzlerin Merkel besucht Bayreuther Festival
    – – – – – – – – – – – –
    Hoffentlich hat sie ihr Deo nicht vergessen!
    :mrgreen:
    *******************************************

    Bestimmt bringen die heute „Die Walküre“.
    Wenn nicht ist auch nicht so schlimm.
    Eine ist ja trotzdem da 😉

  128. Zu den Asiaten noch einmal: wir haben kürzlich in unserem Urlaub in Bayern/Salzburg zahlreiche Chinesen, Japaner, usw. gesehen. ALLE haben sich ausnahmslos zurückhaltend und an den Kulturdenkmälern hochinteressiert gezeigt. Dazu machten sie einen sehr gepflegten und intelligenten Eindruck. Ich muß zugeben, vor vielen jahren noch etwas reserviert ggü. diesen Touristen gewesen zu sein; bis mir deren tiefe Wertschätzung für unsere Kultur bewußt wurde. Nicht zuletzt zeigt sich dies auch in der Begeisterung für die europäische klassische Musik bis hin zur Neuzeit (das hat mich als gleichfalls großer Liebhaber dann vollends überzeugt).

    Wer weiß, ob es nicht am Ende ein Segen ist, daß aus diesen Ländern längerfristige Investitionen in Deutschland erfolgen und kultureller Austausch wie auch Warenaustausch gepflegt wird.

  129. #121 LEUKOZYT (02. Aug 2016 02:30)

    @ #111 VivaEspaña (02. Aug 2016 01:13)
    „angela-merkel-recycelt-in-bayreuth-ihr-lieblings-outfit“ ….
    „Lila schützt vor Schwangerschaft“.
    Stimmt doch, offenbar…

    *******************************************
    Nö, das heißt doch:
    „Lila = Der letzte Versuch…“

  130. #113 VivaEspaña (02. Aug 2016 01:13)

    http://www.t-online.de/unterhaltung/stars/id_78571654/angela-merkel-recycelt-in-bayreuth-ihr-lieblings-outfit.html

    Jedes Jahr muß eine neue Mode sein,
    denn gibt es keine neuen Kleider,
    dann verhungeern ja die Schneider,
    und Frau Lou, die Schöne,
    Hochmondäne,
    bringt das Neu’ste von der Seine.
    Mittags auf dem Korso dann im Sonnenschein
    führt sie die allerneu’ste Mode aus und ein:

    Refr.:
    Es geht die Lou lila,
    von Kopf bis Schuh lila,
    auch das Dessous lila,
    das muß man seh’n.
    Sie hat den Hut lila,
    es steht ihr gut lila,
    was sich da tut lila,
    ist nicht mehr schön.
    Sie braucht sich gar nicht
    die schönen Augen malen,
    den ihre Augen strahlen
    ultraviolett.
    Es ist ihr Hemd lila,
    wenn jemand kömmt lila,
    macht sie die Lampe lila
    beim lila Bett.

    2.
    Alles hat Frau Lou in diesem Farbenton,
    das neue Auto und die Villa,
    auch die Badewanne lila,
    jede Seidenschlinge,
    alle Dinge,
    lila selbst die Augenringe.
    Lila vor den Augen
    wird dem Herrn Baron,
    denn er bezahlt die ganze lila Kollektion:

    Refr.

    3.
    Lila, lila, lila, alles geht nur so,
    selbst in die Oper geht Frau Tilla
    nur zu Samson und Dalila,
    und es trägt in Posen
    auch Frau Rosen
    lila Hut und Barchenthosen.
    Und was tun die Affen,
    die das seh’n im Zoo:
    sie tragen lila,
    wenn auch nicht grad‘ am Chapeau:

    https://www.youtube.com/watch?v=lj9GCzuE4-k

Comments are closed.