kopftuch„Musliminnen haben Angst im öffentlichen Nahverkehr“, titelt die WeLT in Erfüllung ihrer Propagandamission für die in Deutschland missverstandene Gewalt- und Unterdrückerideologie Islam und zum „Beweis“  für die laut Lügenpresse allüberall in den Straßen zuhauf präsenten deutschen „Nazis“. Moslemische Kopftuchfrauen würden in der Öffentlichkeit, angefeindet, beleidigt und attackiert, wird die Befragung Betroffener klagend eingeleitet.

(Von L.S.Gabriel)

Die Schura Hamburg (Rat der islamischen Gemeinschaften in Hamburg e.V) bietet eine Beratungsstelle an, wohin sich die moslemischen Opfer der feindlichen deutschen Öffentlichkeit wenden können. Die Schura ist ein Dachverband auf Landesebene für derzeit etwa 40 Moscheegemeinden in Hamburg, deren Vorsitzender, Mustafa Yoldas auch Funktionär der verfassungsfeindlichen und antisemitischen Milli Görüs-Gemeinschaft ist. Im Verband sind u.a. auch Gemeinden der DITIB, dem verlängerten Arm der türkischen Religionsbehörde in Deutschland, vertreten.

Özlem Nas, die Frauenbeauftragte der Schura Hamburg und Vorstand des Bündnisses der islamischen Gemeinden in Norddeutschland beklagt: „Viele Musliminnen fahren nur noch Auto, weil sie Angst haben im öffentlichen Nahverkehr“. Dabei legt sie Wert darauf, dass es keinen Zwang gebe im Islam und die Frauen sich freiwillig verhüllten.

Auch Birte Weiß, eine Vertreterin der Beratungsstelle „amira“ kam zu Wort und bestätigte der WeLT eine deutliche Zunahme anti-islamischer Vorfälle. „amira“ wurde 2014 von Integrationssenator Detlef Scheele (SPD) feierlich eingeweiht und unterstützt auf Steuerzahlerkosten Migranten (Plusdeutsche) dabei gegen sie diskriminierende Minusdeutsche (alle Nichtmigranten) gerichtlich vorzugehen. Über eine 26-jährige Hamburger Konvertitin weiß die WeLT:

„Ich werde tagtäglich beleidigt. Mein Sohn wird beleidigt und angerempelt. Wir werden angespuckt“, sagte die Pädagogikstudentin unter Tränen. Ihr vierjähriger Sohn werde als „kleiner Kanake“ beschimpft und bekomme Sprüche zu hören wie: „Das Problemvolk vermehrt sich.“

Aber man hat noch mehr bekopftuchte Klagemosleminnen gefunden:

Die Frauenbeauftragte der arabisch geprägten Al-Nour-Gemeinde, Olfa Elouardi, berichtete von Beleidigungen und „negativen Blicken“, die sie als Kopftuchträgerin häufig in der S-Bahn erdulden müsse.

„Abends bin ich möglichst mit dem Auto unterwegs“, sagte sie. Angesichts der vielen Terroranschläge, über die das Fernsehen berichte, könne sie die Anfeindungen in gewisser Weise verstehen. „Aber als Muslimin sage ich: Hier herrscht Religionsfreiheit.“

Nicht nur, dass der Islam u.a. gerade wegen dieser alle Lebensbereiche diktierenden Regeln keine Religion, sondern eine ganzheitliche Ideologie mit eigener Gesetzgebung (Scharia) ist, sei auch festgestellt, dass hier wieder einmal die Kausalität verkehrt wird. Wer sich durch politische oder sonstige zur Schau getragenen Statements selbst aus einer Gesellschaft ausschließt, im Falle der Islamhörigen sich sogar über sie erhebt, braucht sich nicht zu beklagen, dass er dann eben nicht dazugehört.

Und wenn wir schon bei „Rechten“ sind. Die Frauen unserer Gesellschaft, der westlichen freien Gesellschaft, werden, seit der Islam angeblich zu Deutschland gehört, von den Männern, Brüdern und sonstigen Besitzern dieser „freiwillig Verhüllten“ bedroht, genötigt, vergewaltigt und misshandelt. Die von den eingedrungenen moslemischen Horden zu Schlampen degradierten deutschen Frauen sind es, die zu Recht Angst haben, allein in der Öffentlichkeit (PI dokumentiert beinahe täglich neue Fälle). Dagegen sind die Befindlichkeiten über „negative Blicke“ der reine Hohn. Aber, danke WeLT, Propagandaauftrag erfüllt.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

239 KOMMENTARE

  1. Hoffentlich stimmt das auch, dass die sich hier bedroht fühlen, dann verziehen die sich wohl bald nach Ungarn.

  2. Ich begegne denen auch nicht freundlich und der Grund ist der, daß es täglich auffallend mehr von denen werden !

    Die wollen doch damit nur zeigen, daß sie „Anders“ sind, hier NICHT dazu gehören wollen und wenn, dann nur unter deren „Bedingungen“.

    Ich fühle mich von der hier rasant zunehmenden Islamisierung bedroht und belästigt !

    Der Islam gehört in keine zivilisierte Gesellschaft !

  3. Ooooooochchchchch!

    Diese aggressiven Mohammedaner jeglichen Geschlechts gehen mir so auf den Senkel, ich kann es höflich nicht beschreiben. Zu der „Schura Hamburg“ noch eine Information, die gerne untergeht: Dieser hardcore-islamische Schariazusammenschluß aus arabisch-türkischen Sunniten und iranischen Schiiten hat, ehe er den „islamischen Staatsvertrag“ aushandelte, knallhart durchgesetzt, daß ganz islamkonformen Bahai und Ahmadiyya aus der „Schura“ ausgeschlossen werden. Nun sind die sunnitschen, islamtriumphalen Ahmadiyya durchaus nicht „moderat“; die in Israel (Haifa) basierten urpersischen Bahai allerdings.

    Hätte HH alles wissen können. Wollte es aber nicht.

  4. Also wenn man das weinerliche Gegreine einmal ernst nehmen wollte, müsste man antworten: Selbst schuld! Wenn Du Dich bedingungslos Deinem Ali unterordnest, ein Mensch zweiter Klasse bist, Ayshe, und am deutschen (!) Sozialleben nicht teilnimmst, sondern Dich hier nur mit Deinesgleichen abgibst, dann wirst Du Dich persönlich nie weiterentwickeln, als psychisch gesunder, im besten Sinne selbstbewuster Mensch, der auch mit Zurückweisung oder Niederlage umgehen kann.

  5. „Christliche Mädchen sind nur für eine Sache gedacht, das Vergnügen muslimischer Männer“

    Das islamische Gesetz, immer hart, ist noch härter für Frauen. Nach dem Koran haben Männer „Autorität“ über Frauen und können sie schlagen, wenn sie „ungehorsam“ sind (4,34). Laut Mohammad, dem Propheten des Islam, sind Frauen weniger intelligent als Männer – es werden zwei Frauen benötigt, um das Zeugnis eines Mannes aufzuwiegen – und die Mehrheit der Bevölkerung der Hölle besteht aus Frauen, die mit Eseln und Hunden verglichen werden in ihrer Fähigkeit, einen Mann von seinem Gebet abzulenken und es dabei für nichtig zu erklären.

  6. Gott sei Dank, diese Vogelscheue gibts in meinem Land nicht. Aber es ist zum kotzen wenn ich in Deutschland bin , die verseuchte Strassen zu sehen….

  7. Es mag Vorfälle geben, dass verschleierte Frauen angepöbelt werden. Aber es gibt auch Vorfälle, wo nicht verschleierte Frauen nicht nur angepöbelt, sondern auch begrapscht und vergewaltigt werden. Die findet man täglich in den Regionalzeitungen. Deshalb haben viele deutsche Frauen Angst, mit Bussen und Straßenbahnen zu fahren oder abends ihren Hund auszuführen. Hat die Welt das schon mal thematisiert?

    Warum muss es täglich Propaganda für Moslems geben? Jeden Tag gibt es in unserem regionalen Käseblättchen einen Ach-wie-toll-sind-Flüchtlinge-Artikel, seit Monaten. Es kotzt einen langsam an, dass diese Sorte Mensch publizistisch so hochgejazzt wird.

    Hallo, Journos, es gibt auch Probleme der Bio-Deutschen, nein, wir sind keine Nazis, aber die Neubürger bereiten uns massivst Schwierigkeiten – berichtet doch mal auch darüber!

  8. Ich will keinem Gegenüber begegnen, welches mir schon durch sein Äußeres signalisiert, ich sei das abscheulichste aller Wesen, weniger wert als Tiere:

    DIE UNGLÄUBIGEN UNTER DEN LEUTEN DES BUCHES (JUDEN UND CHRISTEN): SIE SIND VON ALLEN WESEN AM ABSCHEULICHSTEN. (Sure 98,6)

    Siehe, S C H L I M M E R als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen, die nicht glauben.” (Sure 8, Vers 55)

  9. Hier wird mal wieder der Umvolker Beck zum Gärtner gemacht!

    Wie viele MohammedanerInnen wurden denn in den letzten Jahren von AfD-Mitgliedern mit und ohne Springerstiefeln zu Tode getreten wie Daniel S., Johnny K. und Niklas P.?

    Hier Merkel beim Besuch der Kölner Vergewaltigungsopfer am 01. Januar 2016 in Köln:

    http://pi-news.net/wp/uploads/2016/10/merkelimam-440×225.jpg

    Die linksgrüne Lügenpresse hetzt immer dreister, verliert dabei dummerweise zahlende Leser, die sich nicht mehr belügen lassen wollen!

    Das Schickal des linksgrünen Schmierfinks der Lügenpresse: Hartz IV!

  10. Wenn die sich als Opfer erleben, liegt das Problem bei ihnen. Der Opferwahn ist fester Teil des Islam. Man darf das nicht noch fuer bare Muenze nehmen.

    Das die angespuckt werden, halte ich fuer eine glatte Luege. Momentan sind es sogenannte Flüchtlinge, die nicht-Muslime bespucken und angreifen.

  11. Ich habe lange ein Thor-Steinar-Nicki getragen und wurde vollgepöpelt und dumm angemacht.
    Einmal wurde sogar versucht, von Jüngelchen mit haßverzerrtem Gesicht es mir vom Leib zu reißen.

    Vermuteten diese Leute hinter dieser Marke meine politische Einstellung, obwohl es für mich ja nur ein Kleidungsstück wie viele andere ist?

    Seit ich das Teil nicht mehr trage, werde ich in Ruhe gelassen…

    (Für alle, die die Metapher nicht verstehen: wer bestimmte Symbole öffentlich trägt, sollte sich nicht wundern, wenn sie von Eingeweihten auch erkannt und bewertet werden)

  12. Solange der Islam Christenverfolgung betreibt, ist es nur recht und billig, wenn verhüllte Moslemfrauen Angst haben müssen.

  13. Anspucken gehört nicht zu unserem Kulturraum. Das kann diese Verleumderin nicht wissen, denn es gehört zu ihrem und sie nimmt an, dass das überall so ist.

  14. Da gibt’s nur eins:
    Abhauen, zurück in ihre Wüste, wo sie herkommen und wieder hingehören!

  15. Kurze Verhaltensregel für Europäer:

    § 1: Wenn im Orient, passe dich den Moslems/Islam an.

    § 2.: Wenn in Europa, passe dich den Moslems/Islam an.

    *******************

    Kurze Verhaltensregel für Deutsche:

    § 1: Wenn im Orient, passe dich den Moslems/Islam an.

    § 2.: Wenn in Deutschland, passe dich den Moslems/Islam an.

    ************************

    Kurze Verhaltensregel für Kleinkeckersdorfer:

    § 1: Wenn im Orient, passe dich den Moslems/Islam an.

    § 2.: Wenn in Kleinkleckerdorf, passe dich den Moslems/Islam an.

    *****************

    Kurze Verhaltensregel für Moslems:

    Geh allen mit dem Islam auf die Nerven und passe dich nie an.

    Weisssubescheidwallah!

  16. So ein Schwachsinn, so eine Frechheit. Die Gebärmaschinen haben überhaupt keine Angst im ÖPNV! Dazu haben sie überhaupt keinen Grund!

    Apropos Kopftuchfrauen und öffentlicher Nahverkehr: Heute sah ich wieder einen Bus anhalten, alle Fahrgäste stiegen aus. Ein deutscher Fahrgast, desweiteren 1 Kannackenmann mit 4 bekopftuchten Gebärmaschinen und einem Moslemjungen.
    Da ist das unangenehme Gefühl wohl eher auf der Seite des einzigen Deutschen, und nicht bei den kackfrechen Moslemfrauen.

    Ganz abgesehen davon, daß ich von diesen Gebärmaschinen extrem abgestoßen bin, stößt es mich auch ab, daß unser ÖPNV fast nur noch für die Kannacken fährt.

    Ich will das nicht, weg damit.

  17. „Ich werde tagtäglich beleidigt. Mein Sohn wird beleidigt und angerempelt. Wir werden angespuckt“, sagte die Pädagogikstudentin unter Tränen. Ihr vierjähriger Sohn werde als „kleiner Kanake“ beschimpft und bekomme Sprüche zu hören wie: „Das Problemvolk vermehrt sich.“

    Den Spiess 180 grad umdrehen, dies Lügenscheisse ist nicht mehr aus zu halten.

    Jeder Deutsche der es wagen würde eine Kopftuchfrau an zu rempeln oder zu beleidigen hat schlechte Karten, innerhalb 1 Minute hast du ein ganzes Rudel um dich herum, entweder Deutsche die dich als Nazi beschimpfen oder Muslime die dich lynchen oder beides.

    Ich weiss von Christlichen Kopten das Muslimische Araber das grösste Lügenpack sind das es gibt. So bald die ihren Mund aufmachen wird gelogen betrogen und geheuchhelt.

  18. Vorsicht!

    Das ist das typische Opferrollengehabe der Moslems!

    Die bösen Deutschen die sie nicht willkommen heißen!

    Wenn es diesen Mohammedanerinnen hier in Deutschland nicht gefällt, dann sollen sie in die Länder zurück gehen aus denen sie gekommen sind.

    Die haben schließlich Verstand und als Menschen haben sie auch eine Verantwortung für ihre eigenen Länder. Die könnten genau so gut ihre islamischen Länder aufbauen, aber es ist für die Wohl lukrativer, vom Deutschen Kuffar-Steuerzahler alle Gelder abzusahnen und damit gleichzeitig die Umvolkung uns Islamisierung Deutschlands zu beschleunigen.

    Das mit dem, ich habe Angst ist nur gespielt -in der Opferrolle und der des vermeintlich Unterdrückten fühlen die sich wohl – aber dieses Verhalten gehört zur Terrorstrategie des Islam dazu.

    Wenn sie wirklich Angst haben, diese Moslemweiber, was ich nicht glaube, dann würden sie wenigstens wissen wie sich die Menschen überall auf der Welt fühlen die unter dem Terror und Hass leiden müssen die durch die Schrift -Koran- überall verbreitet wird.

    Das Opferrollengehabe haben die kleinen Gören schon auf den Schulhöfen parat, die behaupten einfach …Franz und Michael haben etwas gegen Ausländer und Muslime gesagt…und dann können deren Eltern beim Schuldirektor antreten.

    Die haben es Faustdick hinter den Ohren…aufgepasst hoch 3 liebe Patrioten!

  19. Wer berechtigterweise Angst haben muss, auch in Deutschland, sind Christen unter denen, die pauschal als Flüchtlinge bezeichnet werden. Hier ein Interview mit dem Pfarrer einer freikirchlichen evangelisch-lutherischen Gemeinde, in dem er seine Erfahrungen mit „Flüchtlingen“ und der deutschen Verwaltung schildert. Partiell wirkt es so beängstigend und unglaublich, dass man an seiner Authentizität zu zweifeln geneigt ist oder doch hofft, es seien Ausnahmen, die da geschildert werden. Wer jedoch die „Flüchtlingskrise“ aufmerksam verfolgt hat, der ahnt, dass es wirklich so schlimm sein könnte, wie dort geschildert.

    Mit der Veröffentlichung bei Tichys Einblick erreicht es eine breitere Öffentlichkeit, nachdem sich die Lokalpresse der Sache nicht annehmen wollte:

    http://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/unterdrueckte-christen-im-asylheim-innenansichten-eines-pfarrers/

    Meine Leseempfehlung zum Abend, wenn man nicht an Bluthochdruck leidet.

  20. und bekomme Sprüche zu hören wie: „Das Problemvolk vermehrt sich.“

    Ja aber das stimmt doch.

  21. Wieso muss ich verdammt nochmal begründen, warum ich Säcke übern Frauenkopf und Herrschaftszeichen des Islam (Kopftuch, Verschleierung) einfach mal Mist finde?

    Warum?
    Wie pervers ist die Gesellschaft geworden?!?

    Auch kleine Aktionen bringen was, unsere „Schutzsuchenden“ und unsere Mohammedaner-Problemausländer und Siedler, die sollten -finde ich- sehr genau wissen, was wir von ihnen halten.
    Ein Faust zeigen, ein Finger zeigen, ein böser Blick, ein Bekreuzigen, ein Straßenseite wechseln, ein starrer Blick, ein nicht Ausweichen, ein nicht Freundlichsein – all das macht Fronten klar. Und wird ganz ohne Worte verstanden!!!
    Da könnt ihr ganz sicher sein!

    Und das ist auch gut so!

  22. Als ich vor 12 Jahren mal in der Türkei war (das einzige Mal), bin ich froh gewesen, wieder zu Hause zu sein (obwohl ich die meiste Zeit auf einem Segelboot zubrachte). Wenn diese Schleiereulen hier Angst haben, sollen sie auch nach Hause fahren.

  23. #1 Kuffnuckenschreck (04. Okt 2016 20:56)

    Hoffentlich stimmt das auch, dass die sich hier bedroht fühlen, dann verziehen die sich wohl bald nach Ungarn.

    Füchte, da muss ich dich enttäuschen. Natürlich fühlen sie sich eben nicht bedroht.
    Sonst würden sie ja nicht unter ihren Betttüchern rumlaufen, oder?

    Auf einen Schlag wäre alle „Bedrohung“ weg.

    Sämtliche mohammedanische Frauen in Deutschland wären längst in Saudi-Arabien und Afghanistan, für den schiitischen Fall im Iran, fühlten sie sich denn von „bösen Blicken“ in Deutschland bedroht.

    Sie provozieren, testen Grenzen aus. Und sie wissen es!

  24. Wenn ich diesen widerwärtigen Anblick schon aus der Ferne auf mich zukommen sehe, wechsle ich jedes Mal die Straßenseite und das passiert leider immer häufiger!

  25. #16 Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende

    Laut Schäuble haben die Türkenfrauen doch ein großes Potenzial.

  26. „Musliminnen haben Angst im öffentlichen Nahverkehr“
    #####################################################
    Wie Angst im Nahverkehr?
    Muss man mit diesen Dritte-Welt-K+ckbratzen jetzt auch noch das Fahren mit Bahn und Bus einüben? Ähnlich wie beim Lehrgang „Fehlerfreies Fahrrad fahren für Mohammedaner-Weiber“?
    Sind die wirklich so iszestös minderbegabt, oder was ist da los unterm Kopftuch?
    Aufklärung, aber dalli-dalli!
    H.R

  27. Gegenüber Moslems zeige ich Mikroaggressionen – Gestik, Mimik & Körpersprache – und dazu stehe ich!

    Sollen sie ruhig merken dass dies unser Land ist und sie nicht willkommen sind! Ich breche keine Gesetze, zum Glück gibt es auch so genügend legale Möglichkeiten ihnen die kalte Schulter zu zeigen!

    Erst letzte Woche meinte eine Kopftuchinvasorin sich an der Kasse vorzudrängen. Ich habe dann genüsslich ihren ganzen Einkauf auf dem Warenband nach hinten geschoben und betont laut die Trennwand zu meinen Waren aufs Band geknallt.

  28. Mal eine bescheidene Frage. Wie viele von diesen Pinguinen wurden denn bisher Opfer von Überfällen, sexueller Gewalt, Beleidigungen (vornehmlich als Schlampe) oder tätlichen Angriffen im öffentlichen Raum (also nicht in den eigenen 4-Wänden)?

  29. Ich habe auch Angst vor diesen Anhängern einer gemein-gefährlichen Sekte. Sind diese Weiber wirklich so fett, oder haben die einen Sprengstoffgürtel unter dieser häßlichen Kutte? In Hamburg („Die schönste Stadt der Welt“, wie es häufig in den Medien gesagt und geschrieben wird), gibt es Stadtteile, die ich meide, weil dort die Kopftuchausbreitung unter der weiblichen Bevölkerung ca 80% beträgt. Hier seien z.B. die Stadtteile St. Georg, Mümmelmannsberg, Veddel, Wilhelmsburg, Billstedt und Harburg genannt. Alles fest in der Hand der Mohamedaner.

  30. Hat uns Welt online auch darüber informiert, dass wir für die armen kleinen Moslems die Harbis sind? Und unser Land das Dar al-Harb?

    Nein. Hat sie NICHT.

    Warum hat sie es nicht?

  31. Solange im Koran ich beleidigt werde (Christen sind verflucht)

    Solange im Koran mein bester Freund beleidigt wird (Alle Juden sind Affen und Schweine)

    Und solange im Koran meine Mutter beleidigt wird. (Schlimmer noch als Tiere sind vor Allah diejenigen die nicht Glauben) (Atheisten)

    Solange Nenne ich Mohammed eine Pädhophiele Nazi-Sau.

    Und ich nenne Mohammed nicht so weil ich die Muslime beleidigen will,
    Sondern weil man ein Nazi ist wenn man 700 Juden Köpft nur weil es Juden sind, und weil man ein Phädophiler ist wenn man eine 6 Jährige Vergewaltigt.

    Wem das nicht passt beschwere sich bitte bei Mohammed ich gebe nur seine Biographie wieder.

  32. OT

    6055 Seereisende am Montag aufgelesen
    „Bei einem internationalen Rettungseinsatz sind an einem einzigen Tag im Mittelmeer vor der libyschen Küste 6055 Flüchtlinge gerettet worden. Beteiligt waren am Montag Schiffe der italienischen Küstenwache und Marine sowie der EU-Grenzagentur Frontex und einiger Hilfsorganisationen. Insgesamt wurden rund 50 Kilometer nördlich von Tripolis 39 Rettungsaktionen im Meer ausgeführt, teilte die italienische Küstenwache mit. Dabei seien auch 9 Leichen geborgen worden.
    Die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen berichtete, unter den Opfern sei eine 23-jährige schwangere Frau gewesen. Die Schleuser hatten nach Tagen rauer See am Montag das bessere Wetter genutzt, um mit Flüchtlingen überfüllte Boote über das Meer zu schicken, wie es hieß. Die Flüchtlinge waren vor allem in Schlauchbooten zusammen gepfercht, aber auch auf 2 Flößen.“ http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.fluechtlingskrise-am-mittelmeer-mehr-als-6000-fluechtlinge-an-einem-tag-vor-libyen-gerettet.d0c90c9b-2e5f-48f2-85cd-1571cb6413bd.html

  33. Der Asylindustrie und den Dauerbefruchteten Gebärreaktoren muss endlich der Geldhahn zugedreht werden.

    Da wo die herkommen aus ihren Ziegenhirten- und Eselstalldörfern haben sie weder Strom noch fließend Wasser und kaum genug zu fressen für sich selbst, aber sobald sie hier bei uns die Gelder vom Amt fließen ohne dafür arbeiten zu müsssen werfen sie den Islamisierungsgebärapparat an und führen den Erdogans Befehl zur Eroberung Deutschlands durch den Geburten-Djihad aus.

    Wir bezahlen unseren eigenen Untergang, wenn wir diesen Geldhahn nicht endlich abdrehen.

    Kein Kindergeld mehr für illegale und eine Begrenzung für Nicht-Deutschstämmige generell.

    Wir können uns doch nicht zu einer Minderheit im eigenen Land ficken …lassen…Entschuldigung für die derbe Ausdrucksweise aber so ist es nun mal…kein Deutscher setzt so viele Kinder in die Welt, ohne die wirtschaftliche Grundlage dafür zu haben, diesen Kindern auch ein würdevolles Leben zu bieten.

    Hat sich schon mal jemand gefragt, was diese Moslem-Frauen von diesen vielen Kindern haben?

    Mutter und Glücksgefühle? Jede Menge Arbeit und wenig Geld- nur das vom Amt..

    Die wollen durch die Geburten die islamische Mehrheit in Deutschland herbeiführen … und die wissen solange Merkel da ist bzw. die SPD LINKS GRÜNE Mischpoke, wird der Deutsche im eigenen Land zur Kasse gebeten und zwar bis die letzte Messe gelesen ist und unsere Kirche abgerissen oder zu Moscheen umgebaut werden.

    Diese Zustände kann kein klar denkender Deutscher, der seine Heimat liebt wollen.

  34. Natürlich ist das wie gewohnt bei Musels eine faustdicke Lüge!
    Schaut mal in die öffentlichen Verkehrsmittel rein.
    Die Musels und schwarzen Multi-Kultis sind derart in der Überzahl, die brauchen keine Angst zu haben!
    Die wenigen Deutschen müssen kuschen.

  35. Moslemische Kopftuchfrauen haben vor
    allem Angst in moslemischen Ländern

    Vor ihren Vätern, Männern und sogar vor
    ihren Söhnen. Sie wurden durch die Familie
    „ehrengemordet“ (oh ja, der hohe Wert der
    Familie im Islam!), durch gewalttätige
    Ehemänner zu Tode „gezüchtigt“ und sogar
    geköpft zu werden.
    Und vor den moslemischen Mördern und
    Terroristen haben sie Angst, die gezielt
    Zivilisten umbringen.

    In Deutschland wurde eine moslemische Frau
    von einem russlanddeutschen Hasser und
    Gewaltverbrecher umgebracht. Eine!

    Wieviele moslemische Frauen wurden auf
    Pegida-Demonstrationen geköpft?
    Wieviele moslemische Frauen wurden von
    AfD-lern gesteinigt?
    Wieviele moslemische Frauen wurden von
    Deutschen zwangsbeschnitten?

    Lass mal die Moschee im Dorf, WELT, und
    schau ehrlich hin, wer moslemische Frauen wirklich bedroht!

  36. #12 hydrochlorid (04. Okt 2016 21:07)
    Solange der Islam Christenverfolgung betreibt, ist es nur recht und billig, wenn verhüllte Moslemfrauen Angst haben müssen.
    ####################################################
    Schwachfug, die müssen keine Angst haben. die wollen Angst haben, wie der Ober-K*n*cken-Funktionär Aiman Mastschwei.. ääääh Mazyek. Der mimt doch schon seit vielen Jahren das „Opfer“. Der hat ne gespaltene Persönlichkeit, diese „angeblichen Opfer“ sind wie viele Mohammedaner eben erblich vorbelastet durch jahrhundertelange reinrassige Inzucht. Das gehört endlich auf die Tagesordnung, aber dalli-dalli!
    H.R

  37. Zu #26 Bayernstolz (04. Okt 2016 21:15)

    Das Problem an einer solchen Reaktion, die ich nicht nur gut verstehen kann, sondern der ich inzwischen auch zuneige, ist, dass man als der rechthaberische, unfreundliche, pedantische Deutsche wahrgenommen wird. Auch (oder gerade) von den eigenen Landsleuten.

    Raffiniertere, elegantere, zivilisiertere Methoden, seiner Verachtung gegenüber der demonstrativ zur Schau gestellten „Rechtgläubigkeit“ Ausdruck zu verleihen, werden von den Betreffenden meist aber nicht verstanden oder registriert.

  38. Moslemische Kopftuchfrauen würden in der Öffentlichkeit, angefeindet, beleidigt und attackiert, wird die Befragung Betroffener klagend eingeleitet.
    ++++

    Sehr schön!
    Sie sollen spüren, dass sie unerwünscht in Deutschland sind!
    Bitte sämtliche Asylbetrüger zurück in die Heimat!
    Sofort!

  39. von wegen den Tod als traumatisierter Flüchtling entkommen, junger, gesund u. kräftiger Syrer will Bargeld, Bier u. Porno vom deutschen Steuerzahler

    OT,-….Meldung vom 04.10.16 – 17:20 Uhr

    Flüchtling Aras aus Syrien echauffiert sich über deutsche Hartz-IV-Empfänger

    Flüchtling Aras Bacho aus Syrien ( Bild im Link )hat sich in einer Brandrede all seinen Kummer über die unsäglichen Hetzereien und Ungerechtigkeiten von der Seele geschrieben, die ihm in dem Land, dem er sich als Schutzbefohlener anvertraut hat, widerfahren sind. Aras hält es für völlig normal, dass Flüchtlinge, egal ob mit oder ohne Bleiberecht, Geld vom deutschen Staat erhalten. Auch die Deutschen würden ja schließlich Geld vom Staat erhalten. Deutsche Hartz-4-Empfänger würden auch zu Hause rumsitzen, ohne einen Finger krumm zu machen. Da die Arbeitslosenquote auch vor den Flüchtlingen schon gestiegen sei, bestehe kein Kausalzusammenhang. Jeder Mensch habe nach Aras Auffassung das Recht, Geld zu erhalten, um damit beispielsweise seine Verwandten zu unterstützen. http://www.shortnews.de/id/1212190/fluechtling-aras-aus-syrien-echauffiert-sich-ueber-deutsche-hartz-iv-empfaenger

  40. Musliminnen haben Angst im öffentlichen Nahverkehr

    Brav, Dhimmwelt! Ansonsten Blödfug. Das einzige, vor dem „Musliminnen“ in Deutschland Angst haben, ist ihr prügelnder Besitzer. Ansonsten fühlen sie sich in Deutschland – wie ihr Besitzer – frech und pudelwohl. So pudelwohl und sicher, daß sie nicht mal vor Gericht ihren Lappen abnehmen. Und nichts macht diesen Ninjas mehr Spaß, als rotzend, spuckend und haßsprühend als Wandermüllsack durch deutsche Städte zu ziehen.

    Welche U-Bahn fährt nochmal in Beirut, Rabat, Damaskus, Bagdad, Dubai und Kabul?

  41. #34 moeblierter_Herr (04. Okt 2016 21:22)

    In Deutschland wurde eine moslemische Frau
    von einem russlanddeutschen Hasser und
    Gewaltverbrecher umgebracht. Eine!

    Aber nicht, weil sie Mohammedanerin war, sondern weil sie unverschämt wie eine Mohammedanerin war.

  42. #15 Babieca (04. Okt 2016 21:09)
    Kurze Verhaltensregel für Europäer:

    § 1: Wenn im Orient, passe dich den Moslems/Islam an.

    § 2.: Wenn in Europa, passe dich den Moslems/Islam an.

    *******************

    Kurze Verhaltensregel für Deutsche:

    § 1: Wenn im Orient, passe dich den Moslems/Islam an.

    § 2.: Wenn in Deutschland, passe dich den Moslems/Islam an.

    ************************

    Kurze Verhaltensregel für Kleinkeckersdorfer:

    § 1: Wenn im Orient, passe dich den Moslems/Islam an.

    § 2.: Wenn in Kleinkleckerdorf, passe dich den Moslems/Islam an.

    *****************

    Kurze Verhaltensregel für Moslems:

    Geh allen mit dem Islam auf die Nerven und passe dich nie an.

    Weisssubescheidwallah!

    Mögen sie dem tumben deutschen Michel ordentlich auf die Nerven gehen, so lange, bis dieser sich endlich dazu aufrafft, sein Gehirn einzuschalten und zu erkennen. Dabei wäre Lesen nicht schlecht:

    „Islam’s biggest enemy is the Quran. If people learn what is in that book, Islam will be finished.“—Ali Sina, Dr

    .

  43. Denen glaube ich kein Wort. Die lügen doch wie gedruckt und sie wissen ganz genau das sie von den
    Politikern und Gutmenschen vollen Rückenhalt
    brkommen.

  44. Noch nie in meinem Leben habe ich die
    Lage in unserem Land so bedrohlich empfunden
    wie jetzt. Diese Lethargie, auch in meinem
    Umfeld, ist erschreckend.
    So muss es in der DDR gewesen sein.
    Obwohl, da war wohl noch mehr Vitalität
    „unter der Decke“.
    Deutschland nimmt kein gutes Schicksal,
    das ist sicher.
    ZDF (DDR2.0):
    Kein Krimi mehr ohne Mohammedaner-Hintergrund.
    Frage mich, wie die das so schnell drehen können
    („Stralsund“).
    Propaganda at its best.

  45. #10 fiskegrateng

    Ja richtig! Was alle Moslems perfekt beherrschen, ist zu jammern und sich als Opfer zu präsentieren. Und falls die Deutschen nicht mitspielen, und sie attackieren, dann werden eben Taten, die angeblich „böse Rassisten“ ausgeführt haben einfach erfunden.

  46. Hoffentlich macht der Lügensyrer seine Ankündigung wahr, dass er seinen Bückbeter-Freunden rät, bei einem Wahlsieg der AfD Deutschland zu verlassen.
    Bisher fluten die Volksverräter Deutschland allerdings zunehmend mit den Allah-Dienern.

  47. #21 RechtsGut (04. Okt 2016 21:12)
    Wieso muss ich verdammt nochmal begründen, warum ich Säcke übern Frauenkopf und Herrschaftszeichen des Islam (Kopftuch, Verschleierung) einfach mal Mist finde?

    Warum?
    Wie pervers ist die Gesellschaft geworden?!?

    Auch kleine Aktionen bringen was, unsere „Schutzsuchenden“ und unsere Mohammedaner-Problemausländer und Siedler, die sollten -finde ich- sehr genau wissen, was wir von ihnen halten.
    Ein Faust zeigen, ein Finger zeigen, ein böser Blick, ein Bekreuzigen, ein Straßenseite wechseln, ein starrer Blick, ein nicht Ausweichen, ein nicht Freundlichsein – all das macht Fronten klar. Und wird ganz ohne Worte verstanden!!!
    Da könnt ihr ganz sicher sein!

    Und das ist auch gut so!
    ###################################################
    Das demonstrative Bekreuzigen wenn ich so einen Pinguin sehe, mache ich seit ich PI-NEWS lese.
    Bös zu gucken rundet das Bekreuzigen zusätzlich ab.

    Hallo Deutsche Landsleute, das kostet nichts und ist nicht zu beanstanden, also lernt Euch ebenfalls zu bekreuzigen, aber dalli-dalli!
    H.R

  48. #32 Suppenkasper (04. Okt 2016 21:21)

    OT

    6055 Seereisende am Montag aufgelesen
    „Bei einem internationalen Rettungseinsatz sind an einem einzigen Tag im Mittelmeer vor der libyschen Küste 6055 Flüchtlinge gerettet worden. Beteiligt waren am Montag Schiffe der italienischen Küstenwache und Marine sowie der EU-Grenzagentur Frontex und einiger Hilfsorganisationen. Insgesamt wurden rund 50 Kilometer nördlich von Tripolis 39 Rettungsaktionen im Meer ausgeführt, teilte die italienische Küstenwache mit. Dabei seien auch 9 Leichen geborgen worden.
    Die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen berichtete, unter den Opfern sei eine 23-jährige schwangere Frau gewesen. Die Schleuser hatten nach Tagen rauer See am Montag das bessere Wetter genutzt, um mit Flüchtlingen überfüllte Boote über das Meer zu schicken, wie es hieß. Die Flüchtlinge waren vor allem in Schlauchbooten zusammen gepfercht, aber auch auf 2 Flößen.“ http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.fluechtlingskrise-am-mittelmeer-mehr-als-6000-fluechtlinge-an-einem-tag-vor-libyen-gerettet.d0c90c9b-2e5f-48f2-85cd-1571cb6413bd.html

    Diese Meldung kam heute Morgen in den 7:00 Rundfunk Nachrichten und zwar wie eine selbstverständliche lapidare Randnotiz, die im Einheitsfeier-Geschwafel unterging.

    Über 6000 Neger auf einen Schlag nach Italien gebracht – dder Frontex-Umvolkerabschaum fuhr die von Lybien bis nach Italien rüber, statt die direkt zurück nach Afrika zu bringen.

    Werden diese 6000 Neger (99% Männer) in Italien bleiben? Oder haben wir sie nächste Woche z.B. in Müchen am Sendlinger Tor oder in Bautzen auf dem Kornmarkt oder anderswo herumlungern…

    Hört endlich mit dieser Abscheiulich Flutung und Ausdünnung unseres Volkes auf!

    Wenn das so weitergeht, wird dies alles kein Gutes Ende mehr nehmen…

    Der 30 jährige Krieg wurde schon von einer Vielzahl von Nationen ausgefochten…aber diese teuflische Mixture, die Merkel und ihre nihilistischen Deutschlandvernichter hier anrühren ist nicht mehr beherrschbar…

    Die Kinderlose Merkel denkt wahrscheinlich verbrannte Erde–aus Deutschland machen, wenn ich schon keine Nachfahren habe…dann brauchen die Kinder der anderen auch keine Zukunft in Deutschland…diese Frau scheint irgendwie so, auf diese krank perverse Weise zu ticken…diejenigen die die Flutung unseres Landes zulassen sind gemeingefährlich – es scheint sogar Merkel alleine zu sein, die all dies befiehlt ….

    ´Deshalb …Merkel muss weg sonst haben Deutschland und unsere Kinder keine Zukunft mehr.

  49. Hier im Rande der Großstadt, fast wie auf dem Land (und die teuerste Gegend der Stadt) werden es immer mehr. Ich mache es so wie ein Forist es beschrieben hat: böse Blicke, Bekreuzigung (obwohl ich kein Katholik bin), Kreuz mit zwei Fingern jeweils einer Hand – und den Weg blockieren. Mein großer schwarzer Riesenschnauzer hilft dabei. Der mag Nxger und Kxnxcken nicht – wie der Herr, so´s Gescherr.

    Apropos: Leute passt auf euren Hund auf wenn er schwarz ist. Die Abergläubigen töten schwarze Hunde weil die Schwachmaten glauben daß sich der Teufel gerne mal in einen schwarzen Hund verwandelt.

  50. #25 Dichter (04. Okt 2016 21:14)

    Der ist nicht nur eine eiskalte NWO-Marionette, sondern nach eigener Auskunft auch inzuchtgeschädigt. Also was soll´s, lass ihn quatschen.

  51. #44 nouwo (04. Okt 2016 21:27)

    So muss es in der DDR gewesen sein.

    Man kann ja über die „DDR“ sagen, was man will, aber die Wahrscheinlichkeit, dort Opfer von Gewaltkriminalität, noch dazu durch Ausländer zu werden, war geringer als die Genehmigung eines Ausreiseantrags….

  52. #44 nouwo (04. Okt 2016 21:27)


    So muss es in der DDR gewesen sein.
    ———————————-

    Nein! Es gab viele junge Leute. Es gab noch Tatendrang und Wut.

  53. #45 KDL (04. Okt 2016 21:28)

    In Deutschland trifft der linksgrüne Schuldkult auf den mohammedanischen Opferkult, eine brisante Melange!

  54. Mit diesem ekelhaften Bild im Kopf werde ich nun schlafen gehen und hoffe, dass das nicht in einen Alptraum mündet.
    Brrrrrrrrr, da stehen einem ja die Haare zu Berge!

  55. Die „Religionsfreiheit“ des Islams kennen bereits ca mindestens an die 300 MILLIONEN ERMORDETE DURCH DEN ISLAM.

    Vermutlich sind das wesentlich mehr sogar !

    Und was das „freiwillige Verschleiern“ betrifft schon wieder die nächste Lüge. Im Koran steht in Sure 33, Vers 59:

    59. O Prophet! sprich zu deinen Frauen und deinen Töchtern und zu den Frauen der Gläubigen, sie sollen ihre Tücher tief über sich ziehen. Das ist besser, damit sie (als Muslimas) erkannt und nicht belästigt werden. Und Allah ist allverzeihend, barmherzig.

    Zuvor in derselben Sure ist im 35 er Vers eine lange Eloge über die „wahrhaftigen Männer und die wahrhaftigen Frauen“ – alle Muslime – also die kranken Seelen des innersten Zirkels des Adlerkults, welche sich selbst vor der Göttlichkeit der Menschlichen so tragisch und dramatisch eruptiv böse desavouieren.

    Einzig in Bewusstseinssegmenten selbst so hirnkranke bis faktisch menschenhirntote Seelen finden deswegen den Kult „gut“, der seinen Gott als Adler denkt ….

    Die Zugkraft des Adlers im Bundestag wurde wieder ein Mal mehr unterschätzt … es ist nun mal keine „vernachlässigbare Bagatelle“ was dort an der Wand hing bzw noch immer hängt.

    Für Islame ist das sogar eine Besitzstandsankündigung gewesen …. noch dazu weil auch der Adolf dort unter dem Adler herrschte.

    Unter all den Adlerkulten der Geschichte mordete kein Adlerkult mehr wie der Islam …. auch davor kriechen die hiesigen Adlerkultler in der Demut der Tückischen, Heuchlerischen und Verlogenen.

    Dass so arge Spiel ist sich auch selbst als die „Wahhaftigsten Menschen“ zu wähnen ….

    Die Wahrheit ist so krass anders, dass sie kaum Gegenteiliger sein könnte ….

    Für die „Roths“, „Gabriels“ mit islamer Venusfalle oder ohne, den Gauckler und so weiter ….“ gilt: Sie fördern einen ideologischen Rasssimus der mehr Morde verursachte als singulär ausschliesslich biologisch definierbare Rassismen.

    Sure 3: Vers 110

    110. Ihr seid das beste Volk, hervorgebracht zum Wohl der Menschheit; ihr gebietet das Gute und verwehrt das Böse und glaubt an Allah. Und wenn das Volk der Schrift auch (diese Anweisung Allahs) annähme, wahrlich würde es ihnen besser frommen. Manche von ihnen nehmen (sie) an, doch die meisten ihrer sind ungehorsam.

    Ja … die MOL: Die maximale Offensiv Lüge wird nicht mehr lange zu halten sein vom hiesigen Lügen-Establishment der vereinten Adlerkult-Obsessiven.

    Es ist eben doch NUR ein Raubvogel … und was die Folgen sind, wenn Seelen die zu menschlichen Bewußtseinen fähig sind unter solcher Dämonie zu schalten und zu walten beginnen wird mehr und mehr und immer deutlicher ….

  56. #17 Jaques NL (04. Okt 2016 21:11)

    „Ich werde tagtäglich beleidigt. Mein Sohn wird beleidigt und angerempelt. Wir werden angespuckt“, sagte die Pädagogikstudentin unter Tränen. Ihr vierjähriger Sohn werde als „kleiner Kanake“ beschimpft und bekomme Sprüche zu hören wie: „Das Problemvolk vermehrt sich.“

    Den Spiess 180 grad umdrehen, dies Lügenscheisse ist nicht mehr aus zu halten.

    Jeder Deutsche der es wagen würde eine Kopftuchfrau an zu rempeln oder zu beleidigen hat schlechte Karten, innerhalb 1 Minute hast du ein ganzes Rudel um dich herum, entweder Deutsche die dich als Nazi beschimpfen oder Muslime die dich lynchen oder beides.
    ======================================
    Seh ich ganz genau so.
    Und ein falsches Wort wenn deren „Ehre“ beleidigt ist, dann haben sie das „Recht“ dich zum Krüppel zu schlagen..

  57. OT, Frau von Storch ist morgen bei Maischberger:

    http://www.daserste.de/unterhaltung/talk/maischberger/sendung/pleite-fuer-die-populisten-sieg-fuer-merkels-europa-100.html

    Pleite für die Populisten – Sieg für Merkels Europa?

    Die EU-weite Genugtuung über die Niederlage Viktor Orbáns bei dem ungarischen Referendum darf nicht darüber hinwegtäuschen: Die Flüchtlingskrise bleibt ein Spaltpilz in Deutschland und Europa. Und das, obwohl der deutsche Innenminister Thomas de Maizière jetzt die tatsächliche Zahl der Flüchtlinge, die letztes Jahr kamen, deutlich nach unten korrigiert hat. Haben uns die Populisten in Deutschland, Frankreich oder Österreich mit ihrer Panikmache ins Bockshorn gejagt? Zeigt sich jetzt, dass Merkels Flüchtlingspolitik viel weitsichtiger war als alle Untergangsszenarien?

  58. Ich denke mal, bei einem Migrationsanteil von 30 -50% in manchen Städten hat man über Jahrzehnte etwas Wesentliches verdrängt, vergessen, verheimlicht und verniedlicht:

    RESOLUTION 61/295 der Vereinten Nationen über die Rechte der indigenen Völker
    Verabschiedet auf der 107. Plenarsitzung am 13. September 2007,
    Nach Art. 8 Abs. 1) dieser Resolution haben einheimische Völker und Personen das Recht, einer erzwungenen Assimilation oder der Zerstörung ihrer Kultur NICHT unterworfen zu werden.
    Gem. Abs. 2) müssen die Staaten einen wirkungsvollen Mechanismus bereitstellen, um Maßnahmen zu verhindern, die den EINHEIMISCHEN Völkern ihre Integrität als unterschiedliche Völker und ihre kulturellen Werte und Identitäten entzieht.
    Jede Form von erzwungenem Bevölkerungstransfer mit dem Ziel oder mit der Auswirkung, diese Rechte zu brechen oder zu unterlaufen muss vom Staat verhindert werden. Dazu gehört jede Form von erzwungener Assimilation und Integration.

    Wem unsere Kultur, unser Essen, unsere Religion, unsere Art zu leben also nicht zusagt, kann in ein Land umsiedeln, dessen Bräuche und Lebensstile seiner eigenen Kultur näherkommen.
    Ich winke dann am Bahnhof erstmalig auch mit Fähnchen – zum Abschied.Ich würde mir sogar überlegen, Teddybärchen hinterher zu werfen.

  59. OT:

    Schon bemerkenswert….sobald irgend ein Castor durch das Ems – Land rollt, kennt die Aufregung kein halten mehr und verursacht Millionen an Polizei Kosten.

    Wenn aber erst China (ca. 1 Monat) und jetzt gestern erst (man höre und staune in den Tagesthemen) Russland seine Bevölkerung jeweils auf einen Atomkrieg mit den USA einstimmt, dann geht alles hier seinen schlafenden, teilnahmslosen, behäbigen, egoistischen, desinteressierten Gang!

    Am Besten war Madame Mioska, die nachdem Udo Lielischkies Ihr relativ aufgeregt diese Message verkündet hatte, zu dem (irrationalen) Schluss kam…“Dann bekommen wir also einen neuen kalten Krieg“….

    NEIN, Frau Mioska, ich habe da eher raus gehört, einen HEIßEN Krieg!

    Oh man, ich denke wenn es wirklich los geht, bekommen wir das höchstens durch das zischen der Raketen über unsere Köpfe hin weg mit. Und im Mittagsmagazin wird derweil über Schwarzfahrer und die Flügelspannweite von Zitronenfaltern diskutiert!

    Na dann ma Prost!

  60. #49 B. Trueger (04. Okt 2016 21:30)
    Hier im Rande der Großstadt, fast wie auf dem Land (und die teuerste Gegend der Stadt) werden es immer mehr. Ich mache es so wie ein Forist es beschrieben hat: böse Blicke, Bekreuzigung (obwohl ich kein Katholik bin), Kreuz mit zwei Fingern jeweils einer Hand – und den Weg blockieren. Mein großer schwarzer Riesenschnauzer hilft dabei. Der mag Nxger und Kxnxcken nicht – wie der Herr, so´s Gescherr.

    Apropos: Leute passt auf euren Hund auf wenn er schwarz ist. Die Abergläubigen töten schwarze Hunde weil die Schwachmaten glauben daß sich der Teufel gerne mal in einen schwarzen Hund verwandelt.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    …und diese Schei§§e wird ihnen noch von ihrem Allah befohlen, guckst Du hier: http://www.islaminstitut.de/Anzeigen-von-Fatawa.43+M59f7a97d788.0.html
    Die meinen das ernst, todernst! Aufwachen Deutsche Landsleute, aber dalli-dalli!
    H.R

  61. Sie haben Angst vor uns. Guuuuuuuuuut. Sorgen wir dafür dass diese Angst größer wird. Sie glauben wir mögen sie nicht. Guuuuuuuuuut. Sie haben Recht. Sorgen wir dafür, dass sie die richtigen Schlussfolgerungen ziehen. Wo man Angst hat, und nicht gemocht wird, sollte man verschwinden. Tschüß und gute Reise nach Kuffnukistan.

  62. #46 STS Lobo (04. Okt 2016 21:29)

    Hoffentlich macht der Lügensyrer seine Ankündigung wahr, dass er seinen Bückbeter-Freunden rät, bei einem Wahlsieg der AfD Deutschland zu verlassen.
    Bisher fluten die Volksverräter Deutschland allerdings zunehmend mit den Allah-Dienern.
    ===============================
    Die gehen nicht freiwillig. Die müssen zwangsweise ausser Landes geschafft werden.

  63. #22 Viper (04. Okt 2016 21:13)

    Als ich vor 12 Jahren mal in der Türkei war (das einzige Mal), bin ich froh gewesen, wieder zu Hause zu sein (obwohl ich die meiste Zeit auf einem Segelboot zubrachte). Wenn diese Schleiereulen hier Angst haben, sollen sie auch nach Hause fahren.

    Hm, war das „außerhalb“? Ich war 2004 für einige Tage in Istanbul und sah dort weit weniger Kopftücher als schon damals hier in Deutschland.

  64. #7 AtticusFinch (04. Okt 2016 21:06)

    Für mich ist es Bürgerpflicht, wenn Faschisten, die ihr Faschismussymbol kackfrech als Machtdemonstration zur Schau tragen, angepöbelt werden. Wer das nicht macht, hat keinen Charakter.

  65. #39 Waldorf und Statler (04. Okt 2016 21:26)

    von wegen den Tod als traumatisierter Flüchtling entkommen, junger, gesund u. kräftiger Syrer will Bargeld, Bier u. Porno vom deutschen Steuerzahler

    OT,-….Meldung vom 04.10.16 – 17:20 Uhr

    Flüchtling Aras aus Syrien echauffiert sich über deutsche Hartz-IV-Empfänger

    Flüchtling Aras Bacho aus Syrien ( Bild im Link )hat sich in einer Brandrede all seinen Kummer über die unsäglichen Hetzereien und Ungerechtigkeiten von der Seele geschrieben, die ihm in dem Land, dem er sich als Schutzbefohlener anvertraut hat, widerfahren sind. Aras hält es für völlig normal, dass Flüchtlinge, egal ob mit oder ohne Bleiberecht, Geld vom deutschen Staat erhalten. Auch die Deutschen würden ja schließlich Geld vom Staat erhalten. Deutsche Hartz-4-Empfänger würden auch zu Hause rumsitzen, ohne einen Finger krumm zu machen. Da die Arbeitslosenquote auch vor den Flüchtlingen schon gestiegen sei, bestehe kein Kausalzusammenhang. Jeder Mensch habe nach Aras Auffassung das Recht, Geld zu erhalten, um damit beispielsweise seine Verwandten zu unterstützen. http://www.shortnews.de/id/1212190/fluechtling-aras-aus-syrien-echauffiert-sich-ueber-deutsche-hartz-iv-empfaenger

    Dieses unverschämte,***glöscht*** gehört unverzüglich an die Front geschickt und zwar nach Aleppo. Denkt der etwa wir würden es hier der ganzen unterentwickelten Mohammedaner
    Welt erlauben, sich auf unsere Kosten durchzufressen?

    Wahrscheinlich denkt man dank Merkel mittlerweile in der letzten afrikanischen Ebola Höhle genau so wie dieser syrische Betrüger-Lump.

  66. So ist es eben, wenn Kulturen aufeinandertreffen, die unvereinbar sind. Man fühlt sich nicht wohl und ist unsicher. Es sind multikulturelle Zustände, wie man sie aus Vielvölkerstaaten kennt. Langfristig münden die Probleme in Gewalt und werden durch die Gründung neuer, unabhängiger Staaten, für die Mitglieder der unterschiedlichen Kulturen gelöst. Das steht Deutschland noch bevor.

  67. #56 ralf2008 (04. Okt 2016 21:35)
    xOT, Frau von Storch ist morgen bei Maischberger:

    http://www.daserste.de/unterhaltung/talk/maischberger/sendung/pleite-fuer-die-populisten-sieg-fuer-merkels-europa-100.html

    Pleite für die Populisten – Sieg für Merkels Europa?

    Die EU-weite Genugtuung über die Niederlage Viktor Orbáns bei dem ungarischen Referendum darf nicht darüber hinwegtäuschen: Die Flüchtlingskrise bleibt ein Spaltpilz in Deutschland und Europa. Und das, obwohl der deutsche Innenminister Thomas de Maizière jetzt die tatsächliche Zahl der Flüchtlinge, die letztes Jahr kamen, deutlich nach unten korrigiert hat. Haben uns die Populisten in Deutschland, Frankreich oder Österreich mit ihrer Panikmache ins Bockshorn gejagt? Zeigt sich jetzt, dass Merkels Flüchtlingspolitik viel weitsichtiger war als alle Untergangsszenarien?

    Die lassen nun keine Peinlichkeit aus, um Merkel zu beweihräuchern. Selten etwas derart Hanebüchenes gelesen.

  68. …müssen NEGAVIVE Blicke erdulden!

    Mein aufrichtiges Mitgefühl gehört unseren muslimischen Freunden….Ist wirklich eine Zumutung was diese Personen in Deutschland erleiden müssen.

    Und so etwas wird tatsächlich gedruckt?
    In was für einem Land leben wir?

  69. Mohammedaner sind geisteskrank!
    Angeblich werden sie sexuell erregt, wenn sie nur das Haupthaar von Frauen sehen.
    Ich frage mich, wer bei den Weibern auf dem Foto geil wird – selbst wenn sie gar nichts an hätten.
    Diese Eulen verschandeln lediglich die Straßen und sollten vom Umweltamt entsorgt werden.
    Hoffentlich schaffen wir es in Dresden, daß sich solche Frauenfeinde, weibliche wie männliche, die alle Errungenschaften der Gleichberechtigung ad absurdum führen, hier nicht wohl fühlen!

  70. Natürlich ist die selbst angenommene „Opferrolle“ immer die beste, wenn es darum geht, Vorteile aus dem Ganzen zu ziehen – und vor allem, die lästigen Kritiker loszuwerden:

    Moslemische Kopftuchfrauen würden in der Öffentlichkeit, angefeindet, beleidigt und attackiert, wird die Befragung Betroffener klagend eingeleitet.

    Ich haben so etwas nie, zu keiner Zeit, auch nur irgendwo erlebt, als ich mit Bus oder Bahn unterwegs gewesen bin. Auch die Übergriffe gegen Moscheen sollen ja – angeblich – geradezu explosionsartig zugenommen haben, wie man aus faktisch selbiger Quelle hört.

    Andere aus demselben Milieu präsentieren uns gar Live-Fotos von gerade hochgehenden Brandsätzen vor unbeschädigten Moschee-Türen und erzählen uns, die „Rechten“ seien’s gewesen… Ob die Herrschaften um Mazyek & Co. uns nicht vielleicht doch – wieder einmal – die üblichen „Märchen aus 1001 Nacht“ präsentiert haben? Ich denke schon.

  71. Zufallserkenntnis am HH-Hafen, Höhe Fischmarkt vor gut drei Wochen, in der September-Hitze:

    Kuffnuck in Feinripp-Unterhemd und Shorts kommt luftig mit wankendem schwarzem Ganzkörperkondom angeschendert.

    Ich (Glas am Auge) laut: „Widerlich!“

    Er, akzentfrei: „Rassist!“

    Ich, grob zurück: „Spinner! Geht um Schiffe! Misch dich nicht ein!“

    Es ging um Shipspotting. Die hier:

    http://uglyships.tumblr.com/

    Kuffnucken sind so dünnhäutig…

  72. Ehrlich die sehen was für ein Horror die sind beides von ihnen und von außen hässlich . Al Bundy : Es ist nicht das Kleid was fett macht es ist das Fett . Keiner muss in Deutschland so rum Laufen . Das sind gefährliche religiöse Irre . sofort verbieten
    Es wird hier für jede noch perverse Sendung Werbung gemacht . Anne Will kotz usw. ich ziehe mir heute m 22.30 das nackt Camp rein . und Schill kommt auch noch . Würde der in Hamburg die AFD unterstützen . Es gäbe sofort Minium 20 Prozent .

  73. #38 eule54 (04. Okt 2016 21:25)
    Moslemische Kopftuchfrauen würden in der Öffentlichkeit, angefeindet, beleidigt und attackiert, wird die Befragung Betroffener klagend eingeleitet.
    ++++

    Sehr schön!
    Sie sollen spüren, dass sie unerwünscht in Deutschland sind!
    Bitte sämtliche Asylbetrüger zurück in die Heimat!
    Sofort!
    ##################################################
    Meine liebe Eule, Sie sind auf Propaganda reingefallen. Diese Vorkommnisse gibt es in Deutschland nicht. Warum nicht? Hier die kurze, knappe aber präzise Antwort:
    1.) Die Weiber würden einen sooo großen Aufstand provozieren, dass alle Welt das mitbekommen hätte.
    2.) Nicht wenige unserer Gutmenschen-Landsleute hätten den Deutschen Täter sooo niedergebrüllt, wie es sich eben für anti.deutsche Fa.schisten geziemt. Also aufwachen, aber dalli-dalli!
    H.R

  74. Was suchen die Schleiereulen im öffentlichen Nahverkehr?

    Sie sind doch sexuell nicht verfügbar, das sagt doch die Vermummung aus.

    Da suche ich doch nicht noch den Verkehr- und schon gar nicht den öffentlichen Nahverkehr;-))

  75. OT

    21 Uhr 45
    Merkeljournal mit dem Klebrigen

    und mit Claudia Roth, die nur knapp mit dem Leben davon gekommen ist.

    TICK TICK TICK… freischwebender Wahnsinn. Zwangsjacke. Irrsinn. Parallelwelt. Aliens.

  76. #68 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (04. Okt 2016 21:37)

    #39 Waldorf und Statler (04. Okt 2016 21:26)

    von wegen den Tod als traumatisierter Flüchtling entkommen, junger, gesund u. kräftiger Syrer will Bargeld, Bier u. Porno vom deutschen Steuerzahler

    OT,-….Meldung vom 04.10.16 – 17:20 Uhr

    Flüchtling Aras aus Syrien echauffiert sich über deutsche Hartz-IV-Empfänger

    Flüchtling Aras Bacho aus Syrien ( Bild im Link )hat sich in einer Brandrede all seinen Kummer über die unsäglichen Hetzereien und Ungerechtigkeiten von der Seele geschrieben, die ihm in dem Land, dem er sich als Schutzbefohlener anvertraut hat, widerfahren sind. Aras hält es für völlig normal, dass Flüchtlinge, egal ob mit oder ohne Bleiberecht, Geld vom deutschen Staat erhalten. Auch die Deutschen würden ja schließlich Geld vom Staat erhalten. Deutsche Hartz-4-Empfänger würden auch zu Hause rumsitzen, ohne einen Finger krumm zu machen. Da die Arbeitslosenquote auch vor den Flüchtlingen schon gestiegen sei, bestehe kein Kausalzusammenhang. Jeder Mensch habe nach Aras Auffassung das Recht, Geld zu erhalten, um damit beispielsweise seine Verwandten zu unterstützen. http://www.shortnews.de/id/1212190/fluechtling-aras-aus-syrien-echauffiert-sich-ueber-deutsche-hartz-iv-empfaenger

    Dieses unverschämte,***glöscht*** gehört unverzüglich an die Front geschickt und zwar nach Aleppo. Denkt der etwa wir würden es hier der ganzen unterentwickelten Mohammedaner
    Welt erlauben, sich auf unsere Kosten durchzufressen?

    Wahrscheinlich denkt man dank Merkel mittlerweile in der letzten afrikanischen Ebola Höhle genau so wie dieser syrische Betrüger-Lump.

    An PI Moderation!!

    Danke …ihr seid großartig und habt Humor vom Feinsten… dasglöscht wirkt noch besser als dass was ursprünglich dort stand…
    ich hab mir jedenfalls gerade das Zwerchfell zerissen vor Lachen 🙂

  77. #47 Hans.Rosenthal (04. Okt 2016 21:30)

    #21 RechtsGut (04. Okt 2016 21:12)
    Wieso muss ich verdammt nochmal begründen, warum ich Säcke übern Frauenkopf und Herrschaftszeichen des Islam (Kopftuch, Verschleierung) einfach mal Mist finde?

    Warum?
    Wie pervers ist die Gesellschaft geworden?!?

    Auch kleine Aktionen bringen was, unsere „Schutzsuchenden“ und unsere Mohammedaner-Problemausländer und Siedler, die sollten -finde ich- sehr genau wissen, was wir von ihnen halten.
    Ein Faust zeigen, ein Finger zeigen, ein böser Blick, ein Bekreuzigen, ein Straßenseite wechseln, ein starrer Blick, ein nicht Ausweichen, ein nicht Freundlichsein – all das macht Fronten klar. Und wird ganz ohne Worte verstanden!!!
    Da könnt ihr ganz sicher sein!

    Und das ist auch gut so!
    ###################################################
    Das demonstrative Bekreuzigen wenn ich so einen Pinguin sehe, mache ich seit ich PI-NEWS lese.
    Bös zu gucken rundet das Bekreuzigen zusätzlich ab.

    Hallo Deutsche Landsleute, das kostet nichts und ist nicht zu beanstanden, also lernt Euch ebenfalls zu bekreuzigen, aber dalli-dalli!
    H.R

    Sehr gut. Das sollten viel mehr Leute machen, ich habe das bei anderen Menschen noch nicht gesehen. Bisher.

    Wie ändern wir das? Wer macht mit? Wer zitiert oder schreibt einen eigenen Aufruf, sich bei Sack-Sichtung zu bekreuzigen. Böser Blick. Verwünschung vor sich hin murmeln, ohne hörbar zu werden.

    Wer macht mit!?!?!?!

  78. #66 Zentralrat_der_beleidigten_Steuerzahler (04. Okt 2016 21:37)

    #22 Viper (04. Okt 2016 21:13)

    Als ich vor 12 Jahren mal in der Türkei war (das einzige Mal), bin ich froh gewesen, wieder zu Hause zu sein (obwohl ich die meiste Zeit auf einem Segelboot zubrachte). Wenn diese Schleiereulen hier Angst haben, sollen sie auch nach Hause fahren.
    ——————————————-

    Hm, war das „außerhalb“? Ich war 2004 für einige Tage in Istanbul und sah dort weit weniger Kopftücher als schon damals hier in Deutschland.
    ———————————————-
    Marmaris richtung Antalya. Für mich das Unangenehme waren nicht die Kopftücher, sonder die Aufdringlichkeit (iss bei mir, kauf bei mir, usw.) dieser Leute.

  79. “ Viele Musliminnen fahren nur noch Auto, weil sie Angst haben im öffentlichen Nahverkehr “….„ Abends bin ich möglichst mit dem Auto unterwegs “

    das hat man ja in letzter Zeit öfters gehört, dass man ein Auto auch für was anderes benutzen kann, Stichwort … “ Nizza – LKW „, und aus genau diesen Grund hat man am 3.10.2016 auch in Dresden bei den Feierlichkeiten
    Beton Straßensperren
    aufgestellt, wegen der Attacken von Moslems, und nicht wegen der Pegida od. AfD !

  80. #80 Cendrillon (04. Okt 2016 21:47)

    …..und mit Claudia Roth, die nur knapp mit dem Leben davon gekommen ist.
    _______________________________________

    🙂

  81. Tataaaaaaaaa,

    Das Council of the Nobelpreis gibt bekannt:

    „Den diesjährigen Nobelpreis in der Sparte ‚Jammern, Klagen, große Fresse haben und beleidigt sein‘ geht auch 2016 an die Umma der Gläubigen des Mohammed aus Gesamtmohammedanistan“.

    Dies ist, sagt ein Sprecher des Council, die ab 1683 längste ununterbrochene Reihe von Nobelpreisempfämgern an die gleiche ethnisch-religiöse Gemeinschaft in der Geschichte des Nobelpreises. Mazyeck-Forderer, dem Vertreter von knapp 25.000 der Umma in Toitschland, meint, das dies ein Ergebnis ist, das der Umma einfach zusteht, er sei jedenfalls sehr zufrieden mit der Entscheidung. Frau Roth aus dem Toitschen Buntestag zeigt sich ebenfalls zufrieden, ihr Fürgebet zum herunterregnen von Hirn habe wenigstens in Stockholm gefruchtet. Sie findet aber, das die Umma in den anderen Disziplinen wie z.B. Medizin, Physik, Chemie nach wie vor rassistisch benachteiligt wird, zu unrecht meint sie, weil ohne die umwälzenden Errungenschaften der Umma im Mittelalter hätte es die Erfindung von Nobel überhaupt nicht geben können. Der Bunteskanzler findet, das der Nobelpreis zur Umma gehört, alternativlos, und der Buntespräsident freut sich, weil endlich anerkannt wird, das es im Osten auch hell sein kann – wegen der Sonne und so – und weil hier endlich Menschen zur Ehrung gelangen, die auch nur wegen Ihrer Haarfarbe dazu prädestiniert sind …

  82. #72 Xerxes (04. Okt 2016 21:40)
    …müssen NEGAVIVE Blicke erdulden!

    Mein aufrichtiges Mitgefühl gehört unseren muslimischen Freunden….Ist wirklich eine Zumutung was diese Personen in Deutschland erleiden müssen.

    Und so etwas wird tatsächlich gedruckt?
    In was für einem Land leben wir?


    Leider ist Hartmut Ferworn 2013 verstorben
    – der legendäre Mitropakoch, den Westagenten vom BND im Sommer 1989 in Ungarn mit Betäubungsmitteln versetzten Menthol-Zigaretten bewusstlos machten, um ihn im ohnmächtigen Zustand in den Westen zu verschleppen – so schrieb damals das Neue Deutschland.
    Schade, ihn hätte man heute wieder gut brauchen können – als Flüchtlingshelfer, der im Flüchtlingsheim leckere Mitropagerichte zubereitet oder beim Tag der offenen Moschee lecker Halal-Mahlzeiten zubereitet.

  83. #89 joewien (04. Okt 2016 21:50)

    werter Herr Schill komme nach Hamburg werde Bürgermeister und verbiete diese Müllsäcke.
    ______________________________________

    Ach ja, der war ja mal Richter „Gnadenlos“.

    Der hatte dann wohl auch keinen Bock mehr!

    Wahrscheinlich genau dann, als man Ihn auch auf „Linie“ bringen wollte!

  84. Soviel Dreistigkeit kennt kein Gleichnis. Sie provozieren die Europäische Bevölkerung mit allen ihnen zur Verfügung stehen mitteln, um sich dann auch noch über „schräge Blicke“ zu empören!! – Das ist ungefähr so logisch, als würde man im Regen ohne Schirm nach draußen gehen und es als Unverschämtheit empfinden, nass zu werden!

  85. 52 Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende (04. Okt 2016 21:32)

    Ich habe auch geschrieben:
    „Da war noch mehr Vitalität „unter der Decke““.
    Genau das meinte ich damit, dass auch junge Leute
    sehr aktiv waren. Bitte nicht falsch verstehen.

  86. #21 RechtsGut (04. Okt 2016 21:12)

    Wieso muss ich verdammt nochmal begründen, warum ich Säcke übern Frauenkopf und Herrschaftszeichen des Islam (Kopftuch, Verschleierung) einfach mal Mist finde?

    Warum?
    Wie pervers ist die Gesellschaft geworden?!?

    Auch kleine Aktionen bringen was, unsere „Schutzsuchenden“ und unsere Mohammedaner-Problemausländer und Siedler, die sollten -finde ich- sehr genau wissen, was wir von ihnen halten.
    Ein Faust zeigen, ein Finger zeigen, ein böser Blick, ein Bekreuzigen, ein Straßenseite wechseln, ein starrer Blick, ein nicht Ausweichen, ein nicht Freundlichsein – all das macht Fronten klar. Und wird ganz ohne Worte verstanden!!!
    Da könnt ihr ganz sicher sein!

    Und das ist auch gut so!
    …………………………………….

    Bekreuzigen finde ich gut – oder mit beiden Zeigefingern ein Kreuz machen, wie bei der Abwehr von Vampiren!
    🙂

  87. #88 RechtsGut (04. Okt 2016 21:49)
    #47 Hans.Rosenthal (04. Okt 2016 21:30)

    Meine Reaktion auf Piguine:

    Entweder Kotzgeräusche, Auslachen, oder „Tolle Herbstmode! Karl Lagerfeld erblasst vor Neid!“ oder „Gib Rassismus keine Chance!“

  88. Bei Tichy gibt es einen erschreckenden Artikel, der zeigt, warum nicht die Kopftuchfrauen Angst haben sollten, sondern die Christen:
    http://www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/

    Auszug:

    Als die Muslime im Aufnahmelager erfuhren, dass Aische und Hassan in unsere Kirche gehen, wurde Hassan mehrfach geschlagen und beleidigt. Aische wurde sexuell herabgewürdigt und begrabscht, um Hassan zu zeigen, dass er seine Frau nicht schützen kann. Wir haben das den Behörden x-mal gemeldet und die Polizei gerufen. Die meinten aber nur, es stehe Aussage gegen Aussage. Immerhin wurden die beiden dann in eine afghanische Abteilung des Containerdorfes verlegt, wo es speziell ausgewiesene Frauentoiletten gab. Nützte aber nichts: Es wurde immer schlimmer, als Aische schwanger wurde. Eines Tages ging ein muslimischer Araber in die Toilette, die auch Aische gerade besuchte. Ihm war vorher gesagt worden, dass dieser Ort nur für Frauen sei. Er aber riss das „Damen“-Schild von der Tür und sagte, „Merkel hat mich eingeladen“.

    Als Aische aus der Kabine kam, zeigte der Araber ihr sein Geschlechtsteil. Sie hat sich darüber derart aufgeregt, dass eine Frühgeburt drohte.

    Der Artikel ist unbedingt lesenswert (oder auch besser nicht, wenn man zu hohen Blutdruck hat) und ist sicher einen PI-Artikel wert. Auf jeden Fall macht er Wut auf die beiden großen „christlichen“ Kirchen.

  89. Nur zur Info: Das deutschen Medienkartell, die Staatsagentur dpa, hat mal wieder zugeschlagen. Denn der Autor Bernhard Sprengel ist dpa-Redakteur.

    Alle überregionalen deutschen Tageszeitungen haben – für teuer Geld – dpa abonniert. Fast der komplette Mantel und auch der Polit-Regio-Teil aller Zeitungen besteht aus dpa. Damit das nicht so auffällt, werden gerne von dpa-Autoren bei längeren Stücken die Namen genannt.

    Was beim HA – schon bei Springer, erst recht bei Funke – seit Jahren ganz besonders peinlich ist: Zu jedem Hafengeburtstag greift das Blatt, das Hamburger Blatt, das Blatt vor Ort, auf Agenturmeldungen von dpa zurück. Ein peinlicheres Vollversagergazettentum bzgl. des HH-Hafens als das Abendblatt muß man lange suchen.

  90. Der Wahlkampf 2017 hat bereits im ZDF begonnen. Seit 10 Minuten übelste Polemik gegen die AFD.

  91. #89 Viper (04. Okt 2016 21:49)
    ———————————————-

    Marmaris richtung Antalya. Für mich das Unangenehme waren nicht die Kopftücher, sonder die Aufdringlichkeit (iss bei mir, kauf bei mir, usw.) dieser Leute.

    Oha, ja – andere Baustelle. Aber die Aufdringlichkeit gab es dort natürlich auch, kann ich genauso ebenfalls unterschreiben.
    War seither nicht mehr dort und habe es auch nicht vor (bevor es nicht wieder Konstantinopel heisst :-))

  92. #93 notar959 (04. Okt 2016 21:50)

    Tataaaaaaaaa,

    Das Council of the Nobelpreis gibt bekannt:

    „Den diesjährigen Nobelpreis in der Sparte ‚Jammern, Klagen, große Fresse haben und beleidigt sein‘ geht auch 2016 an die Umma der Gläubigen des Mohammed aus Gesamtmohammedanistan“.
    …………………………………..
    *BRÜLLER“ – klasse Beitrag!
    Das ist auch der einzige Nobelpreis, den die Bückbeter je erhalten werden.

  93. #87 Der boese Wolf (04. Okt 2016 21:49)

    Aktuell gerade wieder Volksverhetzung und Hättzpietsch auf Phoenix. Nicht hinschauen. Unterirdisch.

    Dem muß ich glatt widersprechen. Unterirdischer als das klebrige Merkeljournal auf DDR2 geht es ja gar nicht mehr. Die ersten 10 Minuten Hetze bis der Irrenarzt kommt.

  94. #106 Cendrillon (04. Okt 2016 21:59)
    #87 Der boese Wolf (04. Okt 2016 21:49)

    Entschuldigung böser Wolf.

    Auf Phoenix läuft ja ebenfalls das klebrige Merkeljournal.

  95. @Mod….Vielen Dank wehrter Moderator!..

    ..Schon bisschen komisch, bei einigen Moderatoren geht das alles super zügig, und bei anderen (oder einem?) dauert es (Rekord bis zu 3,5 St)?

    Also nochmals vielen Dank!

    Mod: Gerne, hier geben aber alle ihr Bestes, manchmal sind wir aber, wie überall mal, schlicht unterbesetzt.

  96. #92 Bin Berliner (04. Okt 2016 21:50)

    #80 Cendrillon (04. Okt 2016 21:47)

    …..und mit Claudia Roth, die nur knapp mit dem Leben davon gekommen ist.
    _______________________________________

    🙂

    Die Roth hat das tatsächlich gesagt. Schwör isch.

  97. @ #68 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (04. Okt 2016 21:37)

    gehört unverzüglich an die Front geschickt….

    davon rede ich schon lange, seit Silvester Köln, dass aus genau diesen jungen , kräftigen, gesunden Grapschern, Streichlern und Fummlern Leuten man eine Flüchtlingsarmee (wie es eine polnische in England vor 45 gab) aufstellen muß, die dann selbst ihr eigenes Herkunftsland in Form von Bodentruppen vom Terror befreien und anschließend wieder aufbauen

  98. Der Kampf um das Verbot des mohammedanischen Ganzkörpersacks für Frauen ist albernes Blendwerk

    Um bei unserer deutschen Urbevölkerung den Eindruck zu erwecken, daß sie etwas gegen die immer weiter um sich greifende Mohammedanisierung tun würden, zanken sich die Parteiengecken um ein Verbot des mohammedanischen Ganzkörpersackes für Frauen. Die Rollen sind hier wie üblich verteilt: Die Scheinbewahrer sind dafür und die linkischen Parteiengecken sind natürlich dagegen und am Ende werden die Rechtsverdreher ohnehin die entsprechenden Verbote für ungesetzlich erklären. Sinn und Zweck der Übung ist natürlich der Zeitgewinn, denn die Puffmutter Ferkel holt ja weiterhin ihre Kundschaft in großer Zahl ins Land und schon sehr bald werden diese stark genug sein, um uns Deutsche zu überwältigen. Und selbst wenn der besagte Ganzkörpersack tatsächlich verboten werden würde, so würde das Verbot ohnehin nicht durchgesetzt werden, die Polizei hat nämlich die Kontrolle über zahlreiche Viertel unserer Großstädte verloren und daher würde das Verbot ebenso unwirksam sein wie im Welschenland.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  99. Grad DDR.2

    Waffenexperten gehen davon, dass auch der „Deutsche“ feuerte 🙂 🙂 Wahnsinn! ❗

    Guckt eich mal den „Deutschen“ an.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/islamischer-staat-harry-s-soll-doch-an-morden-beteiligt-gewesen-sein-a-1115162.html

    Hat Harry S. gelogen?

    ………………………………………

    https://www.facebook.com/notes/michael-kouklakis/umvolkung-jain/1408635219164421

    Zunächst einmal: ein Nazi-Begriff ist „Umvolkung“ nicht. Das ist eine Geschichtsklitterung. „Ethnomorphose“, der griechische, wissenschaftliche Begriff ist schlicht der Empirie geschuldet und entstammt der natürlichen oder planvollen Veränderung der ethnischen Bevölkerung einer bestimmten Region.

    Die Reproduktionsrate in Europa der autochthonen Bevölkerung festzustellen ist heute nicht mehr möglich.

    Zu viele Zuwanderer sind bereits naturalisiert (also – de jure – eingebürgert, de fact leben sie gut zur Hälfte in Parallelgesellschaften) und die Statistiken sind deshalb aus sich heraus „falsch“.

    Im Ganzen dürfte es so sein, dass die Europäerin (ohne Wurzeln auf einem anderen Kontinent) etwa 1,2 bis 1,4 Kindern das Leben schenkt. Mischehen sind da ebenfalls beinhaltet.

    Die Reproduktionsrate der Zuwanderer beläuft sich damit, extrapoliert und gewichtet, auf etwa 2,6 bis 2,8 Kinder pro Frau. Hinzu kommt die Zuwanderung von etwa 2 Millionen Nicht-Europäern pro Jahr.

    …………………..

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article158532989/Nach-aussen-vorbildlich-und-nach-innen-rechtsextrem.html

    „Völkische Siedler“ leben ökologisch und „familienbewusst“, hinter der Fassade aber verbirgt sich Rechtsextremismus.

    Im Kreis Uelzen trafen sich Anhänger zum „Maitanz“. Vertreter der Antifa erzählt jetzt Details zum Event & der Gruppe. Auch politische Stiftungen warnen davor, auf die „Braunen Grünen“ reinzufallen.

  100. #110 Cendrillon (04. Okt 2016 22:02)
    #92 Bin Berliner (04. Okt 2016 21:50)

    #80 Cendrillon (04. Okt 2016 21:47)

    …..und mit Claudia Roth, die nur knapp mit dem Leben davon gekommen ist.
    _______________________________________

    🙂

    Die Roth hat das tatsächlich gesagt. Schwör isch.
    ____________________________________________

    Waaas??? Nee, ich dachte das wäre von Ihnen interpretiert (logische Schlussfolge der unsäglichen TV Auftritte und Statements)

    Du meine Güte…in einer Woche lautet die Schlagzeile bestimmt:

    Claudia Roth, von Rechten, in Dresden, fast zu Tode gehetzt!

    Ist die peinlich, theatralisch!

  101. Ja, da komm‘ ich ja gar nicht mit dem Schreiben nach…..
    Wie kann es bitte einen ‚antisemitischen‘ Araberverein geben ? Können sich die selber nicht ausstehen ?
    Muslimische Frauen fahren Auto ? Das dürfen sie ? In Saudi Arabien , dem Standartenträger des Islam, ist das meines Wissens nach nicht erlaubt.
    Die Frauen verschleiern sich freiwillig ?
    In manchen Fallen kann das ja sein, in den moisten wahrscheinlich nicht, ich würde mir wünschen, daß sich etliche unserer Frauen auch freiwillig verschleiern würden. Warum machen die es nicht ? Weil wir sie nicht mit Gewalt bedrohen, darum.
    Freiwillig, so ein Witz…..
    Angespuckt, angerempelt und schlimmeres wurde ich in einer Hauptschule im Alter von 14 übrigens auch, obwohl weder ich noch meine Kontrahenten irgendwelchen Migrationshintergrund hatten – sowas gab’s damals noch fast überhaupt nicht.
    Hat solange gedauert, bis ich eines Tages genug hatte und wir das Klassenzimmer in so eine Art Miniatur-Alamo verwandelten.

  102. Zitat

    #21 RechtsGut (04. Okt 2016 21:12)

    Auch kleine Aktionen bringen was, unsere „Schutzsuchenden“ und unsere Mohammedaner-Problemausländer und Siedler, die sollten -finde ich- sehr genau wissen, was wir von ihnen halten.
    Ein Faust zeigen, ein Finger zeigen, ein böser Blick, ein Bekreuzigen, ein Straßenseite wechseln, ein starrer Blick, ein nicht Ausweichen, ein nicht Freundlichsein – all das macht Fronten klar. Und wird ganz ohne Worte verstanden!!!
    Da könnt ihr ganz sicher sein!

    Und das ist auch gut so!

    /Zitat

    Nein, das ist nicht gut so!

    Denn es zeigt lediglich, dass Sie nicht das leben, was Ihnen selbst entspricht, sondern das Ihr Leben nur eine Reaktion auf andere ist.
    Überlegen Sie mal, wie sehr Sie sich mit solch einem Verhalten fremdbestimmen lassen….

  103. Also, wie ein Vierjähriger Aussprüche wie : „das Problemvolk vermehrt sich“ a) überhaupt kapieren und b) wiedergeben kann, ist mir schleierhaft……….und das auch noch in deutscher Sprache…ich habe drei Kinder, die sprachlich sehr früh ziemlich fit waren, aber SOWAS verstehen kleinere Kinder definitiv nicht!!!!!! Das ist frei erfunden, weil’s mal wieder an die Tränendrüse der Konsumenten der Lückenpresse adressiert ist. Sowas von durchsichtig!

  104. Es ist wirklich eine Sauerei, die Leute anzurempeln! Das sind doch Merkels Gäste! Zu denen müssen wir freundlich sein.
    Hinzu kommt, dass sie die Herren von morgen sind – da sollten wir uns bei Zeiten unterwürfig zeigen.
    Allahu Akbar! (Oder wie das heisst)

  105. Abschieben in ihre Ursprungsländer, dort müssen sie wahrscheinlich keine Angst haben. Rückführung ist das Zauberwort !

  106. 70 Wnn

    Und das, obwohl der deutsche Innenminister Thomas de Maizière jetzt die tatsächliche Zahl der Flüchtlinge, die letztes Jahr kamen, deutlich nach unten korrigiert hat. Haben uns die Populisten in Deutschland, Frankreich oder Österreich mit ihrer Panikmache ins Bockshorn gejagt? Zeigt sich jetzt, dass Merkels Flüchtlingspolitik viel weitsichtiger war als alle Untergangsszenarien?

    Das ist wirklich ein gelungener Lügen-Gag! Wie aus dem Nichts taucht plötzlich eine Zahl von eingefallenen „Flüchtlingen“ auf, obwohl vorher schon von offizieller Seite erklärt wurde, niemand könne noch annähernd sagen, wie viele 2015 gekommen seien. Lügen-Politiker passen zur Lügenpresse. Beide werden wohl gut daran verdienen – oder haben einfach Todesangst davor, die Schwarzsäcke und ihre Herren zu beleidigen. „Ich weiß, wo dein Sack wohnt!“

  107. #115 Bin Berliner (04. Okt 2016 22:07)

    #110 Cendrillon (04. Okt 2016 22:02)
    #92 Bin Berliner (04. Okt 2016 21:50)

    #80 Cendrillon (04. Okt 2016 21:47)

    …..und mit Claudia Roth, die nur knapp mit dem Leben davon gekommen ist.
    _______________________________________

    🙂

    Die Roth hat das tatsächlich gesagt. Schwör isch.
    ____________________________________________

    Waaas??? Nee, ich dachte das wäre von Ihnen interpretiert (logische Schlussfolge der unsäglichen TV Auftritte und Statements)

    Sie hat das so gesagt!
    Dieses klebrige Merkel-Journal ist denk- und verlinkungswürdig. Eine dermassen durchgeknallte und aggressive Hetze gab es bisher nicht.

    Allerdings kann man dem Ganzen durchaus eine positive Note abgewinnen: dem Klebrigen hat die Angst-Scheixxe glatt die Unterbüchs verklebt.

    Sowas hab ich im Deutschen Fernsehen (West!) wirklich noch nicht gesehen.

    Denkwürdiger Tag.

  108. Frage

    Weiss hier jemand wo man die Alben von Chris Ares bestellen kann?

    Suche auch Werbematerial von Identitärer Bewegung und PI zum selberausdrucken und anschließendem verteilen. Habe vor den Widerstand durch Werbung zu stärken.

    Freue mich über Infos zu Bezugsquellen.

  109. #114 Bruder Tuck (04. Okt 2016 22:06)

    „Völkische Siedler“ leben ökologisch und „familienbewusst“, hinter der Fassade aber verbirgt sich Rechtsextremismus.

    Im Kreis Uelzen trafen sich Anhänger zum „Maitanz“. Vertreter der Antifa erzählt jetzt Details zum Event & der Gruppe. Auch politische Stiftungen warnen davor, auf die „Braunen Grünen“ reinzufallen.
    ……………………………………
    Der „völkische“ Trachtenzug beim Münchner Oktoberfest ist dann wohl der grösste Naahtzie-Aufmarsch der „toleranz-bunten“ bayrischen Landeshauptstadt.

  110. Ständig beklagen DIE sich über was. Wie wäre es mit Zügen und Bussen nur fur Kopftuch Träger? Oder keine Moslems dürfen nur zwischen 7 und 8 Uhr auf die Straße (um zur Arbeit zu kommen) und Abends von 17 bis 20 Uhr ? Probleme gelöst…

  111. #122 Cendrillon (04. Okt 2016 22:11)

    #115 Bin Berliner (04. Okt 2016 22:07)

    #110 Cendrillon (04. Okt 2016 22:02)
    #92 Bin Berliner (04. Okt 2016 21:50)

    #80 Cendrillon (04. Okt 2016 21:47)

    Sowas hab ich im Deutschen Fernsehen (West!) wirklich noch nicht gesehen.

    Denkwürdiger Tag.
    ———————————————-
    Ja, diesen Tag sollte man sich im Kalender (Kommunisten)-rot anmalen. Obwohl, bis zur BTW werden wir solche Tage noch öfter erleben.

  112. OT

    In der Welt ist der linksextreme Herausgeber Thomas Schmid auch wieder rege:

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article158542059/In-Dresden-erklang-die-Sprache-des-Dritten-Reiches.html

    Spinner! Wie auch ich bist auch du, Schmid, wenn es um die Sprache des Dritten Reiches geht, sicher im Besitz von Klemperers „LTI“. Und seinen Tagebüchern. Was ich da in der Welt unter deiner Herausgeberschaft so sehe, was Dresdner angeblich so sagen und wollen, ist nicht so dolle…

  113. Ausdrücklich nicht OT!

    Düsseldorf: 80-Jährige nach Messe vergewaltigt!
    „Am Sonntagmorgen wurde eine 80-jährige Frau in einem Hinterhof nahe der Kirche St. Lambertus vergewaltigt. Die Seniorin war gegen 11 Uhr an der Ecke Liefergasse/ Lambertusstr zu Fuß unterwegs, wurde vom Sex-Täter in einen eigentlich versperrten schmalen Häuserdurchgang gedrängt und dort festgehalten. Die Polizei sucht mit einem Phantombild nach Zeugen. Nach der Tat flüchtete er in Richtung Ratinger Str. Das verletzte Opfer wendete sich an einen Zeugen, der die Polizei informierte. Die Polizei fahndet mit diesem Phantombild nach dem Vergewaltiger. Die Seniorin musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Er soll etwa 20 bis 25 Jahre alt, schlank und von südländischer Erscheinung sein. Hinweise(…)“ http://maxfuninformationen.com/2016/10/04/pol-d-sexualdelikt-in-der-altstadt-seniorin-uberfallen-und/

    „Nach BILD-Informationen ist die Frau 90 Jahre alt. Die Polizei gab zuvor bekannt, dass es sich bei dem Opfer um eine „über 80-Jährige“ handelt.“ http://www.bild.de/regional/duesseldorf/vergewaltigung/90-jaehrige-sexuell-missbraucht-48120970.bild.html

  114. Die Lösung für deren Omnibus-Phobie: Einfach den öffentlichen Fernverkehr nutzen.
    🙄

  115. Wenn die Welt meint ca 25 % der Urbevölkerung bevormunden zu müssen …so kann man nur hoffen das ist vorher überlegt worden -denn wenn nur ca 1% Muslime die Welt lesen könnte das auch für die Kunden der Welt ein Signal sein so wie für die Kunden der Sz …und das ist es auch !
    Leider sieht die Welt anders aus als es die 68iger sich wünschen …und Kiffen könnte man auch in Europa so behandeln wie in Pakistan oder Marokko zB …um endlich auch auf dieser Ebene mal zu argumentieren …..

  116. Man könnte glauben, die Invasion der Sarazenen, Osmanen und Mohren ist die Strafe Gottes für die Blödheit unserer Politiker und der 80 % Deutschen, die den Knall immer noch nicht gehört haben.
    Sodom und Gomorrha haben auch ihre Packung bekommen.

    P.S. Warum ist Thilo Sarrazin eigentlich immer noch in der „Sharia Partei Deutschlands“?

  117. Es ist ganz einfach. Wer nicht unangenehm auffallen will, muss sich integrieren und darf auch optisch nicht groß aus der Reihe tanzen. Oder muss zum Erdogan ziehen.

  118. Gestern habe ich erfahren (DLF) warum die ganzen Neger aus Afrika nach Europa (Germoney) kommen? weil Europa nämlich daran Schuld ist? Weil Europa seine Hähnchenteilche zu den Negern in Afrika exportiert, hat Europa die Existenz der Hähnchenteileproduzenten in Afrika komplett zerstört, deswegen wissen die nicht mehr von was sie leben sollen und kommen deswegen ins gelobte Toitscheland.
    Aus dieser Nachricht schließe ich, das Gesamtafrika bisher blühende Industrien in der Hähnchenproduktion besaß – das mir aber auch das nicht bekannt war … echt Scheixxe … Übrigens, ähnlich soll es sich auch in der Sardinenfischerei verhalten … und, sagt der ‚Experte im Radio‘, „unser Reichtum ist die Armut der Afrikaner“ – Kopf/Tisch für solche ‚Nachrichten‘ oder doch eher linke Propaganda?

  119. Syrien im Heute Journal:

    Ein kleiner Junge erfährt seine Mutter ist im Krankenhaus mit einer Verletzung, die nicht lebensgefährlich ist. Er rennt verwirrt herum und anstatt sich um seine Mutter zu sorgen brüllt er laut und fanatisch: „RACHE RACHE!!“— Das ist doch nicht normal! Was ist das für eine Gesellschaft wo schon die Kinder fanatisiert sind!?

    KÄMPFEN, KÄMPFEN, RACHE!!! NUR DAS haben die Menschen und sogar die Kinder in ALEPPO im Sinn!! Sie verbrennen Autoreifen auf dem Marktplatz, um den Piloten die Sicht zu vernebeln, basteln kleine Wurfgeschosse gegen den Feind! Die Rebellen sind dermaßen fanatisch und kriegerisch, offensichtlich gehen sie lieber mit ihren Kindern kämpfend zu Grunde bevor sie aufgeben und das machen was Assad sagt. Menschen, die ihre Kinder als kleine Krieger missbrauchen, sind mit äußerster Vorsicht zu genießen!

    Wie sollen solche kriegerischen Leute zu unserem friedliebenden Menschenschlag passen?

  120. dabei wäre es doch so einfach, der „Bedrohung durch die bööösen Ungläubigen“ zu entgehen. Einfach die Windel von der Rübe abwickeln.

  121. Moslemische Kopftuchfrauen haben Angst

    Husch, husch, zurück in den Orient!

    Da gibt es weder den erschröcklichen Nahverkehr, noch nette Männer, noch die natürliche Reaktion „Hä?!“

    Da könnt ihr belappt, verhängt, verprügelt und wie auch immer Tag und Nacht Rumwallen. Glücklich in eurem Habitat. Warum habt ihr das überhaupt verlassen? Tschüß! Islamien ist ja so viel besser!

  122. Offensichtlich ist die Opferrolle mitlerweile ein inflationärer Begriff.Wer jammert leidet und klagt
    erregt Aufmerksamkeit Heute War auch die Grünen Politikerin Claudia Roth dabei. Dieser brutale Hass könnte in physische Gewalt umschlagen.
    Bedenkt Sue denn nicht,dass seit 3,5 Jahren hunderte von Straftaten gegen Mitglieder der afd durchgeführt wurden Offensichtlich gab es in diesen Fällen eine Schadenfreude der Regierenden
    Frau Roth wurde sehr hart kritisiert und sollte die Protestierenden nicht noch provozieren.
    Selbstkritik gibt es in der Nomenklatur der Bundesrepublik Deutschland offensichtlich nicht
    Diese rechtlich illegale Asylpolitik hat doch für diese Situation gesorgt Nur bei Abwahl dieser selbstherrlichen und arroganten Politiker könnte sich was ändern .
    PS Offensichtlich werden bei Amazon die negativen Kritiken zum neuen Buch von Lamya Kaddor entfernt
    nur noch 11 mit einem Stern waren vorher 25/17
    Einige beschweren sich schon über diese Zensur

  123. #136 notar959 (04. Okt 2016 22:24)

    Gestern habe ich erfahren (DLF) warum die ganzen Neger aus Afrika nach Europa (Germoney) kommen? weil Europa nämlich daran Schuld ist? Weil Europa seine Hähnchenteilche zu den Negern in Afrika exportiert, hat Europa die Existenz der Hähnchenteileproduzenten in Afrika komplett zerstört, deswegen wissen die nicht mehr von was sie leben sollen und kommen deswegen ins gelobte Toitscheland.
    Aus dieser Nachricht schließe ich, das Gesamtafrika bisher blühende Industrien in der Hähnchenproduktion besaß – das mir aber auch das nicht bekannt war … echt Scheixxe … Übrigens, ähnlich soll es sich auch in der Sardinenfischerei verhalten … und, sagt der ‚Experte im Radio‘, „unser Reichtum ist die Armut der Afrikaner“ – Kopf/Tisch für solche ‚Nachrichten‘ oder doch eher linke Propaganda?
    ……………………………………

    Warum kommen dann keine Thais, Filippinos, Kambodschaner und Vietnamesen jeden Monat in Divisionsstärke zu uns?
    Weil die Südost-Asiaten vielleicht nicht so strunzdumm und/oder faul wie die Neecher sind und nicht den ganzen Tag nur an’s Rumschnackseln denken?
    (OK, 5 Euro in die Rassistenkasse)

  124. wohin sich die moslemischen Opfer der feindlichen deutschen Öffentlichkeit….

    wieso spricht sich, in der Hoffnung das keine angeblichen Flüchtlinge mehr nach Deutschland kommen, die allgemeine feindlichen deutschen Öffentlichkeit nicht bis in jede Flüchtlingsbude außerhalb Deutschlands herum, wieso kommen denn noch Flüchtlinge hier her, wenn es doch hier so viel schlimmer wie in Aleppo ist, Aufnahmestop, Grenzen dicht, Rückführung für alle angeblichen Flüchtlinge, wären die Zielführenden Schlagworte

  125. #142 Waldorf und Statler (04. Okt 2016 22:34)
    ===========================
    Ganz einfach trotz brenndender Invasorenheime..

    automatische Vollversorgung !

  126. #129 Viper (04. Okt 2016 22:16)
    #122 Cendrillon (04. Okt 2016 22:11)

    #115 Bin Berliner (04. Okt 2016 22:07)

    #110 Cendrillon (04. Okt 2016 22:02)
    #92 Bin Berliner (04. Okt 2016 21:50)

    #80 Cendrillon (04. Okt 2016 21:47)

    Sowas hab ich im Deutschen Fernsehen (West!) wirklich noch nicht gesehen.

    Denkwürdiger Tag.
    ———————————————-
    Ja, diesen Tag sollte man sich im Kalender (Kommunisten)-rot anmalen. Obwohl, bis zur BTW werden wir solche Tage noch öfter erleben.

    __________________________________________

    Das passt ja! Das Klebrige H – Journal setzt ja bekannterweise immer noch einen drauf!

    Wieso allerdings das Fräulein Fatima Roth, bei Ihrer Theater „Gilde“ grandios gescheitert (Abbruch) ist, ist mir jetzt allerdings, immer noch „schleierhaft“.

  127. Weg mit dem Bild, ich muss kotzen. Da ist mir ja Claudia Roth noch lieber. Zeigt doch nicht dauernd solche Ekelbilder.

  128. #135 Allahu Kackbar (04. Okt 2016 22:22)

    ***P.S. Warum ist Thilo Sarrazin eigentlich immer noch in der „Sharia Partei Deutschlands“?***

    ========================
    Sarrazin sagte dazu einmal diese Partei habe die beste Wirtschaftspolitik im Programm…

  129. Die islamischen Kopftuchweiber müssen uncharmante Bemerkungen aushalten, denn dies sind keine körperlichen Angriffe u. davon sterben sie nicht.

    Sie sollen fühlen, daß wir sie u. ihren Islam nicht mögen. Sie haben eine Heimat, wo man ihresgleichen bevorzugt. Ausreisen, aber dalli!

  130. #137 notar959 (04. Okt 2016 22:24)

    Das Ding mit den Hähnchenteilen -> Afrika ist eins der erfolgreichsten Barm-Heul-Jammer-Ausbeutungs!-Mems der deutschen Öffis. Der informierte Afrika-Versteher weiß seither, daß das mickerige Europa mit drei Hähnchenfüßen ganz Afrika lähmt.

    Wogegen das Europa, das ununterbrochen China nicht nur mit Hühner-, sondern auch mit Schweinefüßen beliefert, darüber hinaus auch mit Papier- und Plastikabfällen, aus denen China u. a Pullover für den Re-Import nach Europa spinnt, ganz unproblematisch ist. Aber natürlich auch böse. Nur nicht als „Barm“, sonder als „Neid“.

    Jedenfalls lähmen laut TV europäische Exporte von „Abfall“ Afrika bis zum Exitus, während exakt die gleichen Exporte China blühen lassen. Dümmer kann man seine Schizophrenie nicht senden.

    Denn natürlich weiß auch das erbärmliche Barm-TV, daß es dem unfähigen Afrika einen Jammerbonus zuschanzt, den das fähige China nicht bekommt.

  131. … bei dem Bild kann ich nur noch kotzen.

    Die neuen Merkel-Plus-Deutsche … Widerstand und nochmal Widerstand gegen das Merkel-Pack.

  132. #146 2020 (04. Okt 2016 22:39)

    #135 Allahu Kackbar (04. Okt 2016 22:22)

    ***P.S. Warum ist Thilo Sarrazin eigentlich immer noch in der „Sharia Partei Deutschlands“?***

    ========================
    Sarrazin sagte dazu einmal diese Partei habe die beste Wirtschaftspolitik im Programm…
    …………………………………….
    Nicht wirklich, oder?

  133. #37 Sekt (04. Okt 2016 21:25)

    Raffiniertere, elegantere, zivilisiertere Methoden, seiner Verachtung gegenüber der demonstrativ zur Schau gestellten „Rechtgläubigkeit“ Ausdruck zu verleihen, werden von den Betreffenden meist aber nicht verstanden oder registriert.
    ********************************************
    Die Zeit für *raffiniertere, elegantere, zivilisiertere Methoden* ist leider schon
    lange abgelaufen! Diese waren vielleicht vor
    20 Jahren noch angebracht aber heute leider
    nicht mehr!
    Sie sollten besser diese Reaktionen übernehmen,
    geballte Faust oder erhobenen Finger zeigen,
    abwertender-verächtlicher Blick,
    keinen Vortritt gewähren oder Tür aufhalten,
    kein Ausweichen auf dem Fußweg oder wechseln der Straßenseite
    , da alles andere
    vertane Liebesmühe und damit zwecklos ist!!!

  134. #148 RechtsGut (04. Okt 2016 22:44)

    OT

    Motto für Dresden war (FAZ):

    „Bloß keine hässlichen Bilder von der Einheitsfeier!“

    Das ist gründlich schiefgegangen. Gut so. Unser Sieg! Und wir werden den Krieg gegen uns, das Volk, gewinnen! Diesen Krieg, den uns die Merkel-Junta aufzwingt!

    http://www.directupload.net/file/d/4498/bbdeftkf_jpg.htm
    ……………………………………
    Das sieht ja nach bester Party-Stimmung aus!
    🙂

  135. Nachdem ich heute eine schätzungsweise 12jährige muslimische Mutter mit ihren drei ! Kindern „bewundern“ konnte frage ich mich ob“ich und Merkel“ noch alle Tassen im Schranck habe -und das ist nicht gut ….es ist gar nicht gut für Merkel und natürlich auch für mich oder meine Kinder …denke das versteht auch jeder ?

  136. Die moslemisch eingepackten Mädels sollten ihren öffentlichen Nahverkehr lieber im Schlafzimmer als privaten Nahverkehr betreiben, dann würde auch keiner keiner Anstoß daran nehmen. Der öffentliche Nahverkehr sollte den ungläubigen Schlampen vorbehalten bleiben;-))

  137. #147 RechtsGut (04. Okt 2016 22:44)

    Das Foto ist der absolute Hit!

    Bitte weitergeben!****Bereits erledigt!!!

    Vielen herzlichen Dank an den
    ***anonymen Nutzer***!!!

  138. Merkels Asylantenvolk fällt im Metronom zwischen Hamburg und Bremen über 23 jährige Deutsche her

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article158086395/Gruppe-von-Maennern-soll-Frau-im-Zug-belaestigt-haben.html

    ________________________________

    Nur am Rande,

    sehe mir gerade seit ca.20 Minuten Die Anstalt auf ZDF an und muss feststellen, dass dort kein anderes Thema vorherscht als primitivste Hetze gegen die AfD.

    Ich hielt mal große Stücke auf DIE ANSTALT als Urban Priol noch dabei war…aber dieses junge Team scheinen genau wie die Morgenmagazin Besatzung mit Dunya Hayali F*tzenknechte und Maulhuren des Merkelregimes zu sein.

    Plumpstes Niveau- billige Witze wie AfD-Rassisten tragen ihre Glatze verdeckt im Schambereich.

    Ich habe noch nie erlebt, dass ca. 30 Minuten auf ZDF Bashing gegen CDU oder SPD betrieben wurde…

    ARD und ZDF Führung steht mit CDU und SPD Parteibonzen im Bunde, bzw. sind sogar selbst welche.

  139. Habe mich auch schon daneben benommen:

    Zufällig traf ich mal eine Bekannte in der Stadt, als eine dicke junge Hijabi vorbeiwalzte. Ich sagte zu meiner Bekannten laut: „Guck mal, die ißt kein Schwein, aber fett wie ein Schwein!“

    Neulich latschte ein islamisches Kopftuch-Fäßchen(vermutl. Konvertitin) auf dem Radweg, mit dabei eine kopftuchlose Deutsche. Ich klingelte u. rief: „Oje, Allahs Panzer rollen schon!“

    Vor paar Tagen schleppte ein jüngerer Türke(?) zwei große dünne Plastiksäcke Leergut zur Flaschenrückgabe. Der ein platzte u. alles flog auf dem Parkplatz ´rum. Ich frech: „Kismet, Allah hat es so gewollt!“ Als Frau von 63 J. muß ich mich ja nicht bücken u. so einem Kerl auch noch helfen.

  140. WEnn wir uns vor Augen halten, dass hier Krieg herrscht durch eine millionenfache Besatzungsmacht, dann muß man frage:

    Was soll unser Volk machen, um die Invasoren loszuwerden?

    Ich glaube das nicht, selbst wenn eine andere Regierung Gesetze macht, diese alle nach Hause zu schicken.

    Wer glaubt denn, dass so ein Ausweisungsbescheid von der Behörde einen einzigen hier verschwinden läßt?

    Wie werden wir die wieder los?

  141. „Und wenn wir schon bei ‚Rechten‘ sind. Die Frauen unserer Gesellschaft, der westlichen freien Gesellschaft, werden, seit der Islam angeblich zu Deutschland gehört, von den Männern, Brüdern und sonstigen Besitzern dieser ‚freiwillig Verhüllten‘ bedroht, genötigt, vergewaltigt und misshandelt. Die von den eingedrungenen moslemischen Horden zu Schlampen degradierten deutschen Frauen sind es, die zu Recht Angst haben allein in der Öffentlichkeit. Dagegen sind die Befindlichkeiten über ’negative Blicke‘ der reine Hohn. Aber, danke WeLT, Propagandaauftrag erfüllt.“

    Das ist m. E. der wesentliche Punkt!!!
    Es geht nämlich gar nicht um die „Befindlichkeiten“ muslimischer Frauen, wie auch immer, und ob die nun mehr oder weniger genötigt oder freiwillig „Gesicht zeigen“, indem sie es paradoxerweise verhüllen, es geht vielmehr um die Ideologie und die Mentalitäten, die hinter einem Islamischen Frauenbild stehen, das in unverhüllten Frauen schlichtweg Huren, Schlampen und/oder frei verfügbare Objekte sieht, wie das nicht erst die „Silvesterausschreitungen“ deutlich gemacht haben!

    Das Problem beginnt also mit der Sch…, die in den Köpfen männlicher Muslime schwappt, die im Zuge einer Islamischen Zuwanderung ohne jede Mitbestimmung, Befragung und Rücksichtnahme gegenüber den autochthonen Bevölkerungen seit Jahrzehnten nach Europa gelassen und massenhaft angesiedelt werden, wogegen sich zu Recht unsere osteuropäischen Brudervölker zur Wehr setzen!

    Tatsächlich werden die ISslamischen Frauen-Verhüllungen in allen Abstufungen, die uns in Deutschland durch die Zentralorgane eines linksliberalen Spießbürgertums, STERN, ZEIT und SPIEGEL, nahegebracht wurden, wozu uns dann noch linksgrüne Schnepfen aus den Redaktionsstuben erklären, dass es sich dabei um den letzten Clou einer völlig neuen Frauenemanzipation handelt, tatsächlich nämlich werden diese Verhüllungen in vielen nahöstlichen Ländern als reaktionäre Manifestationen eines politisierten ISlam verstanden – jedenfalls bis ISlamische Bewegungen säkulare, teilweise linke Systeme beerbten! Leider auch mit westlicher Unterstützung!

    Das alles sind für „unsere“ verlogenen „Progressisten“ natürlich keine Argumente…

    Mochte es bisher „unhöflich“ gewesen sein, Frauen auf ihr outfit anzusprechen, so spielen derlei „chauvinistische Rücksichtnahmen“ im Zeitalter der proklamierten „Gleichberechtigung“ keine Rolle mehr: Wenn also jeman(n)d in SA-oder Skinhead-Montur, als Winnetou oder Cpt. Kirk verkleidet, mit Ganzkörpertatoos geschmückt, im stylischen SM-Look oder ganz traditionell und folkloristisch, mit einem Schurz mit hochgebundenem Penis im zeitlosen Stil der Hochland-Papuas aus Neu-Guinea mit Reaktionen rechnen muss in unserem Buntland, dann gilt das auch – Gleichberechtigung! Antidiskriminierung! – für die verhüllte Damenwelt des pseudoreligiösen Obskurantismus aus dem Morgenland, oder!?

  142. Kopftuch abnehmen. Problem gelöst. Wenn man tatsächlich das Problem lösen will, zumindest.
    Aber das wäre ja Anerkennung dem gastgebenden Land gegenüber. Deshalb ist man ja nicht gekommen.

  143. #141 schieri (04. Okt 2016 22:32)

    Offensichtlich ist die Opferrolle mitlerweile ein inflationärer Begriff.Wer jammert leidet und klagt
    erregt Aufmerksamkeit Heute War auch die Grünen Politikerin Claudia Roth dabei. Dieser brutale Hass könnte in physische Gewalt umschlagen.
    ………………………………………
    „Gewalt ist immer auch ein Hilferuf.“ – Claudia Fatima Rotz, Maischberger, Talk-Show; ARD, 5. Oktober 2004

  144. #163 ossi46 (04. Okt 2016 23:12)

    WEnn wir uns vor Augen halten, dass hier Krieg herrscht durch eine millionenfache Besatzungsmacht, dann muß man frage:

    Was soll unser Volk machen, um die Invasoren loszuwerden?

    Ich glaube das nicht, selbst wenn eine andere Regierung Gesetze macht, diese alle nach Hause zu schicken.

    Wer glaubt denn, dass so ein Ausweisungsbescheid von der Behörde einen einzigen hier verschwinden läßt?

    Wie werden wir die wieder los?
    ………………………………………
    Isabella von Kastillien hat es vorgemach. Nannte sich „Reconquista“.

    Isabella [von Kastillien] starb am 26. November 1504 in Medina del Campo. Ihre sterblichen Überreste befinden sich in der Krypta der Capilla Real (Königliche Kapelle) in Granada, Andalusien. Die Grabinschrift lautet:
    „Mohameticae sectae prostratores et heretice pervicacie extinctores Ferdinandus Aragonorum et Helisabetha Castelle vir et uxor unanimes Catolice appellati marmoreo clauduntur hoc tumulo.“
    „Die Vernichter der Mohammedanischen Sekte und Auslöscher der ketzerischen Falschheit, Ferdinand von Aragón und Isabella von Kastilien Gemahl und Gemahlin, allerseits die Katholischen geheißen, umschließt dieses marmorne Grab.“

  145. #17 Jaques NL; Es heisst ja nicht umsonst, nen Türken bauen.

    #28 Schreibknecht; Sicher Null bis negativ, falls sowas tatsächlich mal passiert wäre, wüsste man das sogar in Amerika. Während selbst islamistische Morde kaum mal über die Regionalpresse rauskommen, wird für ein simple Beleidigung eines Moslems ein Riesenfass aufgemacht.

    #29 Matador; OMG, dann kanns wohl mit der Schönheit nicht so weit her sein.

    1.) Die Weiber würden einen sooo großen Aufstand provozieren, dass alle Welt das mitbekommen hätte.

    Richtig, der einzige verbürgte Fall dass eine Moslemfrau ermordet wurde, war genau dafür ein Beispiel: Alex W. hiess er wimre, sass mit seiner Tochter auf der Schaukel, dann kam die … daher, statt zu warten bis er fertig ist, wie es hier sozialisierte Leute gemacht hätten, wurde der entsprechend grob angemacht.
    Der hat ihr dann entsprechend rausgegeben.
    Ende der Geschichte, wenns nicht eine Kopftuchtussi gewesen wäre. Nein, die rennt zur Polizei, Beleidigung usw und zerrt den Kerl, der von H4 mehr schlecht als recht lebt vor den Kadi. Wird verurteilt (offensichtlich Fehlurteil, wenn Aussage gegen Aussage wird in aller Regel eingestellt) und nimmt sein Recht auf Einspruch wahr. Den gewint er, was aber der Tussi und dem Staatsanwalt nicht passt und treibts in die nächste Instanz, wo er zu einer Geldstrafe, die mehreren Monaten Gefängnis entspricht, verurteilt wird. Da wären viele von uns genauso ausgerastet.

    #137 notar959; Und die Brunnen, die europäische Kolonisten in Afrika gebaut haben, hat die blühende Fantasie äh Brunnenindustrie in Afrika zum erliegen gebracht.

  146. allen ernstes,die fliehen aus syrien und fühlen sch hier bedroht????

    da gibts sicherlich nur eins…

    weiterflüchten..

  147. In Dortmund gibt es ca. 20000 Kopftuchfrauen, aber auch schon Mädchen ab 8 Jahren. Und ich bin viel im Ruhrgebiet mit Bus und Bahn unterwegs. Das irgendwer Koptuchfrauen angepöbelt werden habe ich noch nie erlebt. Da hätte man ja im bunten Ruhrgebiet (Kalifatenstaat NRW) viel zu tun.

    Die Frauen und Mädchen sind doch meist selber Opfer. Opfer des Islam, der Brüder, Väter oder Ehemänner.

    In der Dortmunder Nordstadt Zb. gibt es viele Kopftuchfrauen, aber da pöbeln keine Deutschen rum.

    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/vorfall-in-dortmund-befeuert-debatte-ueber-rechtsfreie-raeume-id12248552.html
    Am Samstag sahen sich zwei Polizeibeamte einer aggressiven Menge aus rund 100 Personen gegenüber, nachdem sie die Personalien eines 24-Jährigen überprüfen wollten.

  148. Nachdem Merkel und Konsorten diese Besatzungsmacht erst möglicht machte sollte die Schuldfrage nicht zu schwer zu lösen sein …wir sind das Volk wir sind evtl atheiistisch oder christlich -wollen wir hier in unserem Land den Islam mit Kinderheirat, Folter,Taquiya usw ? Hat uns die Cdu;Spd,Grün jemals danach gefragt ?
    (In der Türkei leben noch 1% Christen….)

  149. Wer liest die WELT noch? Das neue Format ist so total abstossend wie die Inhalte jetzt auch!

  150. #32 Suppenkasper (04. Okt 2016 21:21)

    „Rom – Bei einem internationalen Rettungseinsatz sind an einem einzigen Tag im Mittelmeer vor der libyschen Küste 6055 Flüchtlinge gerettet worden.“
    – – – – – – – – – – – –
    Wie verlogen ist das denn schon wieder?, müsste es nicht eigentlich heißen:

    Bei einem internationalen Rettungseinsatz sind an einem einzigen Tag im Mittelmeervor der libyschen Küste! 6055 FlüchtlingeABGEHOLT! worden
    🙁

  151. Ach Nee ist schon wieder Maerchenstunde? Kopfwindeltraegerinnen und Schleiereulen werden beleidigt und bedroht. Umgekehrt wird ein Schuh draus unsere Frauen und Kinder und unsere Alten sind den Beleidigungen und Bedrohungen ausgesetzt. Die Mselfrauen zeichnen sich durch ein besonders Ruecksichtsloses Verhalten in de Oeffentlichkeit aus. Sind die genannten ohne maennliche Begleitung unterwegs treten Sie meist in Gruppen auf dannn wird der Fusswehg komplett blockiert und in Bus und Bahn sind die genannten nur am draengeln und am schubsen. Aber wehe man wagt dieses Verhalten auch nur im Ansatz zu kritisieren dann ist das Geschrei gross und die Musels egal ob maennlich oder weiblich falken in ihre Opferrolle um noch mehr unverschaemte Forderungen durchzudruecken. Dieses Verhalten wird von der Politik und Gutmenschen auch noch gefoerdert. Doch Ich gelte wahrscheinlich auch aks Islamophob und beleidige Kopfwindeltraegerinnen heute auf dem Heimweg von der Schicht bin ich in der villbesetzten Bahn einfach sitzengegeblieben und habe meinen Sitzplatz nicht fuer eine Kopfwindeltraegerin geraeumt.

  152. Tja warum haben sie Angst ? Weil sie zuschauten wie ihre Kinder verheiratet wurden ? Wofor haben sie Angst vor noch mehr islam ?
    Ist der Islam gut oder böse für die Kinder für die Menschen ? Wollen wir das BÖse ?Warum wollen wir es?

  153. Ohne mir den Artikel durchgelesen zu haben …
    Erstens: Es gibt wesentlich mehr Kopftücher im Straßenbild als noch vor wenigen Jahren
    Außerdem: Was passiert denn wenn ich in einer westdeutschen Großstadt anfange Mohammedaner zu „diskriminieren“ (egal ob Mann oder Weib)?
    Mann sollte dabei einen Helm tragen wie der Gefahrensucher aus Kentucky fried movie…
    https://youtu.be/QdeEarbkU1Y

  154. „Ernsthaft lächerlich kann sich nur der Humorlose* machen.“
    Klaus Klages

    *Korr.: ‚die Humorlosen‘ bitte! und wer d i e humorlosesten im ganzen Land sind, wissen inzwischen alle.

  155. Echt? DIE haben ANGST? Eine infame LÜGE.
    Mich ekeln diese Erscheinungen nur noch an.
    Ich will die hier – IN MEINER HEIMAT – NICHT mehr sehen MÜSSEN!
    HAUT ENDLICH AB!

  156. Warum seid ihr eigentlich hier ihr Kopftuchfrauen ? Um uns zu islamisieren ? Weil es bei euch so schön ist ? Oder weil bei euch gar nichts funktioniert ? Warum sind diese Länder eigentlich unabhängig wenn ihre Bewohner zu den bösen Christen wollen ? Was hat die Unabhängigkeit gebracht ? Nichts ?
    Was könnt ihr ? Nichts ?

  157. Es steht doch im Kloran, welche Frauen belästigt werden dürfen u. welche nicht!

    Verschleierung ist ein Kennzeichen:
    Rechtgläubige/einziggläubige Besserfrauen tabu.

    33;59 O Prophet! Sprich zu deinen Frauen und deinen Töchtern und zu den Frauen der Gläubigen, sie sollen ihre Übergewänder reichlich über sich ziehen. So ist es am ehesten gewährleistet, daß sie (dann) erkannt und nicht belästigt werden. (Anm.: Alle anderen dürft ihr belästigen). Wahrlich, Allah vergibt und ist barmherzig.

    +++++++++++++++++++++

    Hab´ auch schon gerufen:
    „Gelobt sei Jesus-Christus, UNSER Hergott!“

    Wenn ich schlechte Laune hatte:
    „Mohammed ist/ißt ein Schwein!“
    „ißt“ und „ist“ kann man ja nicht unterscheiden.

    Oder „Kopftuchgeschwader!“. Da machte ein alter Türke Theater, wollte die Polizei rufen, ich hätte „Kopftuchschlampe“ zu seiner Frau(sie hätte seine Tochter sein können) gesagt. Er befahl seinem halbstarken Sohn die Polizei zu rufen. Ich: „Ja, machen Sie doch! u. wenn Sie mein Fahrad oder mich anpacken ist hier der Teufel los, u. nun weg hier! Ich fahre jetzt!“ Da fing er zu schimpfen an, daß die Leute guckten, ich sei eine Schlampe von Pegida. Damit hatte er sich entblödet u. die Bande wollte dann plötzlich auch keine Polizei mehr holen u. trollte sich.

    ++++++++++++++++++

    Es gibt ja immernoch Türkenmänner, da müssen die Frauen die Einkäufe tragen u. hinter ihrem Besitzer gehen. Da rufe ich auch schon mal ganz laut:

    „I-ah, i-ah, der Packesel läuft hinter seinem Herrn!“. Einmal legte ich noch laut nach, ob es denn keine Einkaufswägen gebe. Beim nächsten Mal hatte er einen u. guckte lobheischend zu mir her. Und seine Frau durfte auch neben ihm bis zum Auto gehen.

  158. Offensichtlich ist die „Angst“ noch längst nicht groß genug, denn es werden immer mehr von denen. Wäre wirkliche Angst vorhanden, dann würden es weniger, weil sie massenhaft ins sichere Südland fliehen würden.

  159. Das ist ja zu dem, wenn gleiches in arabischen Ländern geschehe, noch sehr harmlos! Ein Land, was mutwillig überschwemmt wird mit nicht gerade freundlichen Invasoren, wehrt sich, das ist so normal wie der tägliche Sonnenaufgang. Deutschland bleibt deutsch genauso, wie Saudi Arabien oder die Türkei das ihrerseits sind. Jedes vernünftige Land dieser Erde muß sich schützen, wird sich schützen, will es nicht verdrängt werden von Fremden, die alles andere wollen als ein friedliches Miteinander!

  160. Meine lieben Landsleute, vergesst niemals, dass die Muslime derart frech auftrumpfen können, weil „unsere“ Regierung ihnen das erlaubt.
    Weitere Worte sind wohl nicht nötig.

  161. Eine gute Nachricht.
    Der Wind hat sich gedreht.
    Dazu aktuelle Meinungsumfrage in Deutschland
    70% der Deutschen: Islam gehört nicht zu Deutschland.
    51% – islamische Religion beinhaltet eine Legitimation zur Gewalt
    65% – Frauen, die den Staat repräsentieren, sollen KEIN Kopftuch tragen
    32% – sehen im Alltag negative Veränderungen durch zunehmende Anzahl von Muslimen
    71% – haben Sorge, dass der Einfluss des Islam in Deutschland zu groß werde

    Entsprechend der Umfrage sollten Politiker eben klarer gegen den Islam vorgehen
    (TerroristMohammedVerehrer: Raus!)

    Wenn die großen Parteien sich dazu weigern, wird die AfD eben umso mehr Stimmen erhalten.
    Nach obiger Umfrage hat die
    Afd ein Potential von 70% Stimmen.
    🙂

    http://www.focus.de/politik/videos/repraesentative-umfrage-70-prozent-der-deutschen-finden-dass-der-islam-nicht-zu-deutschland-gehoert_id_6027429.html

  162. Also bei uns haben die Mosleminnen keine Angst. Es läuft hier beispielsweise täglich eine tonnenschwere Großraumzelt-Gebärmaschine mit ihrem zahlreichen Nachwuchs vorbei. Stets hat sie ein siegessicheres Grinsen im Gesicht und grüßt huldvoll nach allen Seiten.

  163. #174 Heinz Ketchup
    #32 Suppenkasper

    Bei einem internationalen Umvolkungs- und Islamisierungseinsatz sind an einem einzigen Tag im Mittelmeervor der libyschen Küste (!) 6055 AsylDschihadisten und Illegale nach G€rmon€y geholt worden


    Wer bietet mehr?
    :mrgreen:

  164. Kopftuch?
    Ich finde es sehr wichtig immer wieder darauf hinzuweisen, dass es
    beim Kopftuch eben NICHT um das Kopftuch geht, sondern darum, daß
    – der Islam ist ein gewalttätiges, rassistisches und faschistisches politisches System, dass sich als Religion tarnt.
    – Jeder Mohammedaner verehrt den Terroristen, Islamisten und Massenmörder Mohammed, ist also vom Herzen her (Wertesystem) ein Terrorist, Islamist und Massenmörder.
    – das Ziel von der Islamisierung ist die Sharia. Das gilt auch, wenn die Lügenpresse die Islamisierung als Integration, Islamkonferenz, Toleranz, Multikulti etc. verschleiert.
    – Ein „friedlicher“ Euro-Islam ist eine Illusion, Taqiyya und Lüge.
    – Islam=Dschihad=Islamismus=Faschismus
    – usw.

    Also die harten Fakten die klar machen:
    – Islam ist mit GG nicht vereinbar
    – Mit dem IslamFaschismus müssen wir genauso umgehen wir mit Nazis:
    Faschisten: Raus!
    wer den Faschisten Mohammed verehrt: RAUS!

  165. Und noch einmal der Hinweis auf diesen (un)lesenswerten Artikel:

    Der Kolumnist Christian Stöcker biedert sich auf Spiegel Online dem Islam an: Barbarei und Toleranz – Zum Glück gibt’s den Islam

    Auszug:

    Der Islam wird von seinen Kritikern als barbarisch dargestellt, das Christentum als aufgeklärt. Beides ist falsch. Tatsächlich waren einst die Christen die wahren Barbaren. […]

    Tatsächlich ist die Beziehung zwischen Islam und Europa vielfältiger und komplexer, als Islamhasser und Islamophobiker uns glauben machen wollen. Was die Verteidiger des sogenannten christlichen Abendlandes gern ausblenden: Ohne die arabische Welt und den Islam sähe unser Abendland heute ganz anders aus. Weit finsterer. […]

    Ohne die arabische Welt, ohne den Islam, wären weite Teile dessen, was wir heute als abendländisches Kulturerbe betrachten, für immer verschwunden. Der Islam wird heute von seinen Kritikern als Religion der Barbarei dargestellt, die christliche Tradition dagegen als tolerant und aufgeklärt. Das eine ist so falsch wie das andere. […]

  166. Diese Kopftuchweiber der Islamlandnehmer,
    das Zeichen deren Unterdrueckung und Rechtlosigkeit,

    ausgenutzt als rechtlose Arbeitstiere und Geburtsmaschinen / Jihadd um den Islam auszubreiten – weltweit

    passen in KEIN westliches Strassenbild, verschandeln alles,

    sie gehoeren hoffentlich bald,auf nimmerwiedersehen abgeschoben bei der General Rekonquesta in die Gebiete wo sie herkamen.

  167. 137 notar959

    Ja, das sind Ergebnisse vieler ,den Afrikanern,aufdiktierten“Freihandelsverträge“

    Insofern ist es schon richtig,daß auch viele Kleinunternehmer,die dadurch Pleite gingen,gegen die Betriebskosten und der Massenware,haben die Preislich,nichts entgegenzusetzen,den Weg nach Europa suchen.
    Dem Kommerz sind Flüchtlinge oder Glücksritter egal, die machen ihre Kohle,egal wie.

  168. Kölümne / Muslimische Frauen

    Der Reiz des Kopftuchs

    Eine Frau mit Kopftuch signalisiert, dass sie sexuell nicht verfügbar ist. Aber gerade das kann reizen. Schließlich gehört das Verhüllen zum Geschlechterspiel.

    Eine Kolumne von Deniz Baspinar

    Mehr:

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2011-03/muslime-frauen-kopftuch

    „Eine Frau mit Kopftuch signalisiert, dass sie sexuell nicht verfügbar ist. „ – was bedeutet das im Umkehrschluss?

    Debatte Verschleierte Frauen

    Wut über Doppelbotschaft

    Das Tragen von Schleiern verschiedenster Machart ist kein religiöses, kein marginales Problem, sondern ein feministisches Problem.

    VON NICOLA LIEBERT

    (…)

    Wie sich Frauen kleiden, ist im Deutschland des 21. Jahrhunderts lediglich eine Frage des guten oder schlechten Geschmacks – und nicht der Moral oder Immoralität. Dachte ich jedenfalls bis vor kurzem.
    Unlängst musste ich mich eines Besseren belehren lassen. Unversehens sprach mich in Berlin-Kreuzberg ein Mann von hinten an: „Zieh dir einen BH an, es stört mich, wie du rumläufst.“ Der Mann war um die 30 Jahre alt und nach Aussehen und Aussprache zu urteilen mit türkischen Migrationshintergrund ausgestattet. Ich wiederum, anderthalb Jahrzehnte älter als er und in einem Alter, in dem man auch im alternativen Kreuzberg gesiezt wird, fühlte mich mit langer Hose und kurzärmeligem T-Shirt – mehr konnte er von hinten ohnehin nicht sehen – mitnichten wie eine wandelnde Erregung öffentlichen Ärgernisses.

    (…)

    Ich bin zornig, weil das Verhüllen von Körper und Kopf eine Aussage darstellt, die ich persönlich nehme. Die Aussage lautet nicht nur: „Seht her, das ist meine Religion, und darauf bin ich stolz!“ Sie lautet auch: „Seht her, ich bin züchtig und keusch, ich bin keine Schlampe, keine Nutte!“ Und solch eine Aussage beinhaltet stets auch ihr Gegenteil: Wer sich nicht so kleidet, ist im Umkehrschluss wohl nicht züchtig und nicht keusch. Also alles voller Schlampen und Nutten in diesem Sündenbabel Berlin, mich eingeschlossen. Dadurch fühlte sich der Mann in Kreuzberg so gestört.

    (…)

    Ganzer Artikel:

    http://www.taz.de/!5157715/

  169. UNTERDRÜCKUNG

    Frauen, die Verlierer der arabischen Revolution

    Die arabische Revolution sollte die Frauen vom patriarchalischen Joch befreien. Doch das Gegenteil ist geschehen: Unterdrückung und Sexualisierung feiern fröhliche Urstände.

    (…)

    Über 60 Prozent der ägyptischen Männer geben zu, Frauen sexuell zu belästigen. Gewiss haben solche Auswüchse viele gesellschaftliche Ursachen – das späte Heiratsalter, die Armut, die Ungerechtigkeit –, „doch die Wurzel des Problems ist, dass sich unser Bild von den Frauen gewandelt hat“, sagt Ägyptens Starliterat Alaa al Aswani („Der Jakubijan-Bau“), der seit Jahren in seinen Kolumnen vor der „intrusiven Krankheit“ warnt, dem Phänomen der sexuellen Belästigung. Wie andere Vertreter der ägyptischen Intellektuellen sieht auch al Aswani den Grund für diesen Wandel im Wahhabismus: „In Wahrheit sieht diese Ideologie in Frauen nur ihren Körper, den Sex, die Quelle der Versuchung und ein Mittel, um Kinder zu produzieren.“

    Doch auch das Selbstbild der Frau hat sich durch die Unkultur der Belästigung geändert: Es sexualisiert den Blick auf sich selbst. Es vermittelt ein Gefühl, als Körper und nicht als Mensch wahrgenommen zu werden, nur aus Po und Brüsten zu bestehen. Es vermittelt das Gefühl, dass sich die eigene Sittlichkeit in erster Linie in der Kleidung manifestiert. Nach der Sittlichkeit aber wird in weiten Teilen der ägyptischen Gesellschaft der Wert einer Frau bemessen.

    Selbst im Frauenabteil der Kairoer U-Bahn ist der Druck zu spüren, den die schwarz Verschleierten ausüben: Hier die Reinen, da die Nutten. Nur noch etwa jede zehnte Ägypterin muslimischen Glaubens verlässt ohne Kopftuch oder Schleier das Haus. Über 80 Prozent der Ägypterinnen glauben, dass die Schuld für sexuelle Übergriffe bei den Frauen selbst liege, in der Art und Weise, wie sie sich kleiden. Das ist auch die offensiv propagierte Theorie der Wahhabiten – und sie ist falsch. Studien belegen: Es macht keinen Unterschied, wie eine Frau sich verhüllt, jede ist betroffen.

    Von einer „Verschleierung des Bewusstseins“ spricht die Grande Dame der ägyptischen Frauenbewegung, die 80jährige Schriftstellerin Nawal al Saadawi. Begünstigt durch die tiefen Wurzeln des Patriarchats in arabischen Gesellschaften, so ihre Kernthese, sorgen fundamental-religiöse Lehren dafür, „dass Frauen zu ihren eigenen Feinden werden“.

    (…)

    (Hervorhebung von mir.)

    Ganzer Artikel:

    http://www.cicero.de/weltbuehne/frauen-die-verlierer-der-arabischen-revolution/42656

  170. wenn ich nackt rumlaufen würde und andere ständig meinen Schwanz zeigen würde dann würde ich auch Ablehnung erfahren. Das Kopftuch ist nichts anderes als der Schwanz des Islams der mir ständig ins Gesicht gedrückt wird

  171. Diese gehirngewaschenen Kopftuchtanten haben ekliger weise den ganzen Tag nichts als Kerle im Kopf: Was denken die Kerle? Was wünschen sie? Was kann ich tun um es ihnen recht zu machen? Habe ich sein Klo auch sauber geputzt? Erbärmlich diese hündische Unterwerfung! Kranke Lust? Stockholmsyndrom? Regression? Dabei können die moslemischen Prinzen ohne Schulabschluss und Beruf sich nichtmal ihrer Vaterschaften sicher sein. So hat es ihr Gott eingerichtet. Da hilft auch die Burka nicht. Im Gegenteil. Hahaha. Natürlich machen die Stepford-intensive-Im-Haus-Hockerinnen das Theater der Verschleierung alles nur „für sich selbst“? Wenn sie allein vor dem Fernseher ihre Idiotensendungen glotzen, während Ali dealen oder im Puff ist, tragen sie seltsamerweise keine Kopfwindel „für sich selbst“. Göttin, lass Hirn vom Himmel auf sie regnen! Die Göttin die vor Allah im Orient verehrt wurde hieß übrigens Alilat bzw. Allat. Ihr Opfertier war das Schwein, respektive das Ferkel. Tip: Mal drüber nachdenken. Versuchen.

  172. #190 Pumpernickel (05. Okt 2016 00:59)
    Und noch einmal der Hinweis auf diesen (un)lesenswerten Artikel:

    Der Kolumnist Christian Stöcker biedert sich auf Spiegel Online dem Islam an: Barbarei und Toleranz – Zum Glück gibt’s den Islam
    ———————————————————————–

    Ist die SPARGEL-Belegschaft schon zum Islam übergetreten? Es scheint so! Werden SPARGEL-Reporter bald mit Bombenwesten (mit SPIEGEL-Logo) auftreten? Nichts ist mehr unmöglich!

  173. Unfassbar,

    nun sind die „Kopftuch- u. Staubmantelträgerinnen“ die Opfer!

    #175 Altberliner (04. Okt 2016 23:43)

    Sind die genannten ohne maennliche Begleitung unterwegs treten Sie meist in Gruppen auf dannn wird der Fusswehg komplett blockiert und in Bus und Bahn sind die genannten nur am draengeln und am schubsen.

    Nicht nur in männlicher Begleitung verhalten die sich so,

    die gehen im wahrsten Sinne des Wortes manchmal regelrecht durch einen durch (wie ein Schlachtschiff in voller Fahrt auf Rammkurs), als wenn man für die unsichtbar wäre. Wenn man sie darauf anspricht gucken sie einen total weltentrückt an.

  174. #190 Pumpernickel (05. Okt 2016 00:59)

    Der Kolumnist Christian Stöcker vom LügenSpiegel hätte bei seinen Nintendo – Artikeln bleiben sollen.

  175. Özlem Nas, die Frauenbeauftragte der Schura Hamburg und Vorstand des Bündnisses der islamischen Gemeinden in Norddeutschland beklagt: „Viele Musliminnen fahren nur noch Auto, weil sie Angst haben im öffentlichen Nahverkehr“. Dabei legt sie Wert darauf, dass es keinen Zwang gebe im Islam und die Frauen sich freiwillig verhüllten.

    Hamburg & Schleswig-Holstein

    Hamburg Gruppe von Männern soll Frau im Zug belästigt haben
    Es soll knapp ein Dutzend Männer „nordafrikanischen Aussehens“ gewesen sein, die in den Zug stiegen. Der jungen Frau gelang es nur mit Gegenwehr, der Situation zu entkommen.

    (Gleiche Zeitung)

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article158086395/Gruppe-von-Maennern-soll-Frau-im-Zug-belaestigt-haben.html

  176. #190 Pumpernickel (05. Okt 2016 00:59)
    Und noch einmal der Hinweis auf diesen (un)lesenswerten Artikel:

    Der Kolumnist Christian Stöcker biedert sich auf Spiegel Online dem Islam an: Barbarei und Toleranz – Zum Glück gibt’s den Islam
    ………………………………………
    Muuhahaha! Als ob diese Analphabeten aus Doofistan den „Lügel“ lesen würden. Wovon träumen die Spargels denn sonst noch in der Nach?

  177. Wenn hier doch alles so pöhse Nazies sind, warum kriechen die nicht wieder in ihre Löcher zurück, aus denen sie gekommen sind, um hier als Parasiten im Gefieder des deutschen Adlers zu schmarotzen?

    Raus mit dem Abschaum!

  178. Dann habt ihr Mohammedanerfässer eben Angst, wenn ihr in der deutschen Öffentlichkeit einen Schleier tragt. Beschwert euch bei euren Eigentümern – ja richtig, denen mit der Klobürstenfrisur.
    Deutsche Frauen haben nämlich mittlerweile auch Angst – wenn sie in der deutschen Öffentlichkeit keinen Schleier tragen, ganz zu schweigen von der arabischen Öffentlichkeit. Und das liegt allein an euch. Gleiches Recht für alle.

  179. Wenn ihnen das hier nicht gefällt, ab zurück in die schöne Heimat. Da ist alles bestens: Keine Ungläubigen, kein Schweinefleisch. Gute Reise und kommt niemals wieder.

  180. Deutschland im Jahr 2016: Sorge, bald ein Kopftuch tragen zu müssen

    „Hellhäutige werden mit Blicken getötet“

    „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“

    Eine Lehrerin an einer Berufsschule schreibt, dass die „meisten problematischen Schüler männlich und muslimisch waren beziehungsweise sind, die die Autorität einer Lehrerin nicht anerkennen und den Unterricht massiv stören“. Eine Mutter berichtet, sie habe an der Schule ihrer Tochter eine vollverschleierte Frau angesprochen, ob sie ihr helfe könne.

    Die Antwort sei allerdings gekommen von einem „Mann wie aus dem Boss Modemagazin – mit schickem Anzug und 3-Tagebart“: „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“. Auf ihre Frage, wer denn hier unrein ist, habe dieser geantwortet, „dass ich unrein sei. Ich fragte ihn, was das denn bedeutet. Ich bekam die Antwort, das hätte nichts mit mir persönlich zu tun, denn alle deutschen Frauen wären unrein und seine Frau sollte die Sprache der unreinen nicht sprechen, um sie rein zu halten“.

    Sorge, bald ein Kopftuch tragen zu müssen

    Doch sind es nicht nur Männer, die deutschen Frauen feindselig gegenüberstehen, ist daraus zu lesen. Als „Hellhäutige und Hellhaarige“ werde sie „Mit Blicken getötet“, beschreibt eine Mail-Absenderin ihre Erfahrungen vom Frauenbadetag in einem Schwimmbad. Eine andere berichtet von den Sorgen vieler ihrer Freundinnen, dass sich angesichts des großen Zuzugs von Menschen aus anderen Kulturkreisen das Werteverständnis verschiebe. Selbst junge Auszubildende mit Migrationshintergrund fürchteten sich, bald gezwungen zu werden, ein Kopftuch zu tragen.

  181. und alle menschen müssen zusammengeführt werden

    das nur ein kleidungsstück einer religion teil der bunten weltoffenen gesellschaft

    und alle menschen sind gleich, müssen gleich gemacht und zusammengeführt werden

  182. Absoluter Quatsch und eine dreiste Lüge.
    Diese Frauen gehen meist wie Bulldozer durch die Straßen und erwarten, dass man ihnen Platz macht, wenn nicht, wird man angerempelt.
    Sie unterhalten sich oft so laut, dass keine andere Unterhaltung möglich ist, gerade im öffentlichen Nahverkehr. Auch telefonieren sie sehr laut und ungeniert in der Öffentlichkeit.

  183. Es ist nicht witzig, so behandelt zu werden. Aber es ist die eigene Medizin, die ihre Landsleute, egal ob männlich oder weiblich, den Einheimischen angedeihen lassen. Natürlich rennen sie gleich zum Anwalt, den auch der Steuerzahler bezahlt, und sie bekommen ohne Ermittlung Recht. Ganz klare Sache. Umgekehrt wird selbst bei Mord noch freigesprochen. Was will die Regierung und Justiz? Nur die Einheimischen erniedrigen und demütigen, weil sie so unzufrieden sind und ständig jammern und meckern, oder doch umvolken, heisst ersetzen = dezimieren.

  184. #208 rama
    Genau aus diesem Grund bleibe ich stehen das fördert das „drum rum laufen“. Was auch witzig ist wenn man sich mit seinem Partner dann ebenfalls sehr laut unterhält am besten etwas aus der Zeitung oder Werbung. Ist nicht einfach aber es geht.

  185. Ein Großteil der Frauen tragen das Kopftuch zur Schau und Provokation nicht aus Überzeugung.
    Und ihr benehmen ist auch nicht das vorbildlichste. Also was wollen diese Damen ?

    Wie benehmen sich den die Klobürsten unser deutschen Frauen gegenüber. Nett lang rumgemacht. Packt euern Koffer und nehmt eure Mumien mit und gut iss es.

  186. #200 Eulenspieglein (05. Okt 2016 05:26)

    Unfassbar,
    nun sind die „Kopftuch- u. Staubmantelträgerinnen“ die Opfer!
    ******************************************
    Dazu folgede Zeilen aus der *FLEDERMAUS*
    von Johann Strauss!

    Ich lade gern mir Gäste ein.
    Man lebt bei mir recht fein.
    ***********************************
    Und seh‘ ich, es ennuyiert
    sich jemand hier bei mir,
    so pack‘ ich ihn ganz ungeniert,
    werf‘ ihn hinaus zur Tür.
    ***********************************
    Und fragen Sie, ich bitte,
    warum ich das denn tu‘?
    ‚S ist mal bei mir so Sitte,
    Chacun à son goût!
    ;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

  187. Wenn ich das obige Bild sehe, wird mir schlecht.
    Ich würde die auch mit verächtlichen Blicken strafen. Aber diese Weibsen sind, glaubt mir, abgebrüht. Sie wollen nur die Jammer-Opferrolle einnehmen und dabei helfen ihr enorm unsere Linksverträumten Gutmenschen.
    Zum kotzen das alles.

  188. #185 Fernandinho (05. Okt 2016 00:38)

    Meine lieben Landsleute, vergesst niemals, dass die Muslime derart frech auftrumpfen können, weil „unsere“ Regierung ihnen das erlaubt.
    Weitere Worte sind wohl nicht nötig.
    ************************************************
    Nicht nur, weil es ihnen von „unserer“ Regierung
    erlaubt wird, sondern weil viele unserer
    lieben Landsleute sich in *Schockstarre* befinden und noch immer nicht den Mut aufbringen, sich massiv dagegen zu wehren!!
    Doch, es sind wahrscheinlich noch viele Worte
    nötig, um sie endlich aus dieser herauszuholen
    und handlungsfähig zu machen!!!

  189. Sie können nicht viel, unsere Islamischen Kulturbereicherer!
    Aber was sie „können“, sind Selbstmitleid, Jammern und Opferrolle!

    Dies gilt sowohl auf internationaler Ebene – ihr 70-jähriger „Palästina“-Revanchismus und die „offen gehaltene“ Frage der „Palästinenser leben ungebrochen davon – und hier bei uns: trotz komfortabler Hartz-IV-Alimentierung und Kindergeld-Segen…

    Dass sie nun auch noch geliebt werden wollen, werden sie kaum erzwingen können, auch nicht ihre linksgrünen Wegbereiter mit ihren eigenen kulturrevolutionären Absichten.

    Die islamische Welt sieht die Geschichte als Abfolge von „Verschwörungen“, beginnend mit den Kreuzzügen, geschickt verdrängend, dass die Osmanen noch Jahrhunderte später bis nach Wien vorstießen.
    Nach den Kreuzrittern kamen Kolonialisten, englische, französische, italienische, wobei verschwiegen wird, dass die langanhaltendste Kolonialzeit für die Araber die osmanische war.

    Dann kamen die amerikanischen Kapitalisten, ohne die man bis heute auf dem Erdöl sitzen würde, ohne es „nutzen“ zu können.
    Selbst einheimische Kommunisten und welche aus der benachbarten Sowjetunion wurden in Afghanistan von Steinzeitmusels bekämpft, weil sie Frauen entschleierten und für eine Alphabetisierung sorgten.

    Aber: Kreuzritter, Kolonialisten, Kapitalisten und Kommunisten wurden noch durch die Kibbuzniks der zionistischen Staatsgründung übertroffen, die als Juden Waffen trugen, was auch rechte und linke Antisemiten in Europa „kränkt“ und „beleidigt“ und die obendrein bewiesen, dass man jahrhundertelang von Schafen und Ziegen kahlgefressene Landschaften zum Blühen bringen kann.

    Nun könnten uns arabisch-ISlamische Befindlichkeiten, ebenso türkische usw., Lichtjahre am Arsch vorbeigehen, wenn eine verantwortungslose Politik in Deutschland und Europa nicht vor Jahrzehnten auf die verrückte Idee gekommen wäre, diese dauerbeleidigten Leute hier massenhaft anzusiedeln, obwohl ihr wirtschaftlicher und sozialer Nutzen ausschließlich negativ ist – deswegen reden Multikultis auch von „kultureller Bereicherung“! – und sie äußerlich und in ihren Gebräuchen allenthalben unterstreichen, dass sie nicht integrationswillig und -fähig sind! Daran ändern auch „zehn Jahre ISlamkonferenz“ nichts!

  190. #163 ossi46 (04. Okt 2016 23:12)

    Was soll unser Volk machen, um die Invasoren loszuwerden?
    Wer glaubt denn, dass so ein Ausweisungsbescheid von der Behörde einen einzigen hier verschwinden läßt?
    Wie werden wir die wieder los?
    ************************************************
    Haben Sie in den Sendungen vom *Tag der Deutschen Einheit* am 3.10.2016 in Dresden nicht die vielen grossen und stattlichen
    jungen Männer in Polizeiuniform gesehen???
    Wenn nicht, haben Sie wirklich etwas verpaßt!!!

  191. Daran ändern auch „zehn Jahre ISlamkonferenz“ nichts!

    ——-

    10 Jahre Isslamkonferenz bedeutet für mich nur , das das Merkellinchen denen schon seit 10Jahren in den Arsc…. kriecht !

  192. WeLT: Moslemische Kopftuchfrauen haben Angst

    kopftuch

    ——–

    Ohne männliche Aufpasser, sehr unwahrscheinlich!
    Achmed trifft Mohammed in der Stadt. Mohammed hat ein kleines Packet Waschpulver in der Hand.
    Oh Mohammed, ist Aischa krank, du kaufst Waschpulver ? Mohammed, nein Aischa ist nicht krank, sie kommt dahinten mit der neuen Waschmaschine !

  193. Die Lügenpresse wird bald untergehen. Und das ist gut so!! Kein Mensch kann diesen Schwachsinn noch glauben……………. Die DDR lässt grüßen!!

  194. Ich nutze täglich Bus & Bahn, um zur Arbeit zu kommen. Ehrlich gesagt, sind es in 99 v.H. aller Fälle die Mitmenschen aus dem islamischen Kulturkreis, die palavernd, rempelnd und rücksichtslos herumpoltern. Vollgepackt mit Taschen und Tütern, die Kinder mit den Schuhen auf den Sitzen rumturnend und durch die Busse rennend. Mehrfach war zu beobachten, dass nicht-südländische und kopftuchlose Frauen an den Haltestellen den Zustieg zum Bus dankend abgelehnt haben, als sie sahen, welche Fahrgäste befördert werden. Und in den meisten Fällen stellt sich mir die Frage, ob der Umgang mit Seife und Wasser bekannt ist. Dass man nach der Arbeit oder dem Schleppen von Einkäufen schwitzt ist ja verständlich, aber zu stinken wie angefressenes Aas ist was anderes.

  195. Die Angst hab´eher ICH! Und zwar wenn so eine Vogelscheuche den U-Bahn-Wagen, in dem ich mich befinde, betritt. Das könnte ja meine letzte Fahrt sein…

  196. LÜGEN FÜR DIE LÜGENPRESSE

    Diese proislamische deutschverteufelnde Propaganda ist widerlich und absolut unglaubwürdig. Allein die Behauptung, muselmanische Rotznasen würden von Deutschen angespuckt werden ist nicht haltbar, da eine direkte „feuchte“ Ansprache des jeweiligen Gegenübers nicht der Gepflogenheit des westlich-europäischen Kommunikationsverhaltens entspricht.

    Die Diskreditierung und Herabwürdigung des deutschen Wesens wird zusehends schäbiger und plumper und die Hinterfotzigkeit der psychologischen Kriegsführung der politisch-korrekten Pöbelherrschaft liegt darin, die Provokation so lange und so weit zu treiben, bis so manchem der Kragen platzt und überreagiert. Dann haben die inneren Feinde uns immer wieder da, wo sie uns haben wollen: In der Falle des „Angriffskriegers“.

    Die Deutschen hatten nie die Wahl.

  197. #163 ossi46; Derzeit lassen sich unsere Behörden ja von den Typen und allen möglichen sonstigen Vereinen auf der Nase rumtanzen.
    Wie stand neulich mal zu lesen, ein Flugkapitän hat sich geweigert, die Asylbetrüger zu fliegen. Da stellen sich zuerst mal ein paar Fragen. Woher will der eigentlich wissen, wer im Flieger sitzt, zweitens, Arbeitsverweigerung ist ein Grund zur fristlosen Kündigung. Wurde der nach erfolgreicher Landung sofort aus seinem Job entfernt?

  198. #74 Tolkewitzer (04. Okt 2016 21:40)

    Hoffentlich schaffen wir es in Dresden, daß sich solche Frauenfeinde, weibliche wie männliche, die alle Errungenschaften der Gleichberechtigung ad absurdum führen, hier nicht wohl fühlen!
    ************************************************
    WIR SCHAFFEN DAS!!!
    WIR WISSEN AUS ERFAHRUNG, DAS GEMEINSAMKEIT STARK MACHT UND BERGE VERSETZEN KANN!!!

  199. #207 Zwiedenk (05. Okt 2016 06:58)

    Wenn ihnen das hier nicht gefällt, ab zurück in die schöne Heimat. Da ist alles bestens: Keine Ungläubigen, kein Schweinefleisch. Gute Reise und kommt niemals wieder.
    —————————————

    die Meisten dieser Sackträgerinnen sind einfach doof, können nicht lesen oder schreiben … was wollen die arbeiten ? die werden ihr Leben lang von uns durchgefüttert !!!!

    was will Deutschland mit denen , was will der Arbeitsmarkt mit denen ?? raus mit Kopftuchweibern !!!

  200. #212 Hoffnungsschimmer (05. Okt 2016 08:22)

    Über die Angst der deutschen Frauen und Mädchen hat noch niemand geschrieben.

    ——-
    Dann sollen sie entsprechend wählen !

  201. 125 Haremhab (04. Okt 2016 22:13)

    @ #46 STS Lobo

    Merkel geht niemals freiwillig.

    ——
    Wollte Frau Elena bestimmt auch nicht, heute ein
    Museum

  202. #152 Allahu Kackbar (04. Okt 2016 22:44)

    #146 2020 (04. Okt 2016 22:39)

    #135 Allahu Kackbar (04. Okt 2016 22:22)

    ***P.S. Warum ist Thilo Sarrazin eigentlich immer noch in der „Sharia Partei Deutschlands“?***

    ========================
    Sarrazin sagte dazu einmal diese Partei habe die beste Wirtschaftspolitik im Programm…
    …………………………………….
    Nicht wirklich, oder?
    =====================================
    Doch, kann mich da noch an irgendein Interview erinnern…

    ich wäre schon löngst ausgetreten

  203. Nicht nur die Musliminnen haben Angst im öffentlichen Nahverkehr.
    Ich denke die anderen haben mehr Angst vor dem was die Musliminnen hier großgezogen haben.

  204. Agressive Blicke ? Also, wenn ein Volk einen agressiv anguckt, dann sind es die Alis. So ein verdammtes Iditotengelaber von dem ach so stolzen Volk…Verpisst euch…

Comments are closed.