Print Friendly, PDF & Email

polizeigewaltIn Düren hat eine Gruppe Türken einem Polizisten das Gesicht zerschlagen (PI berichtete). Anders als in Frankreich, wo der Unmut über die viehische Brutalität türkischer und arabischer Zugereister die Polizisten in den demonstrativen Bummelstreik treibt, zeigen bei uns die Kollegen verletzter Polizisten keine Solidarität. Lieber katzbuckelt man weiter vor der Politik und lässt sich beim nächsten Mal selber das Gesicht zerschlagen. Typen wie der NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) wissen das und legen Polizisten mit zerschlagenen Gesichtern deshalb schnell zu den Akten. Niemals wird ein deutscher Innenminister einen Polizisten mit zerschlagenem Gesicht am Krankenbett besuchen.

(Von Georg S.)

Neben Lehrern stehen Polizeibeamte in der vordersten Front der realexistierenden Bunten Republik. Vorgeschickt von einer skrupellosen Politikerkaste, die sich in den Rotweingürteln der Städte verschanzt, müssen die Polizeibeamten jeden Tag die Folgen einer fragwürdigen ethnischen Siedlungspolitik ausbaden, die sich diese Politiker in ihren Wolkenkuckucksheimen ausgedacht haben. Unsere Polizisten tun dies mit Engelsgeduld. Sie lassen sich beschimpfen, anspucken, bedrohen, zusammenprügeln und immer wieder gern auf die andere Backe hauen, ohne jemals wirklich zurückzuschlagen – weil sie genau wissen, dass die türkischen (und arabischen) Täter von den Richtern sowieso wieder laufen gelassen werden und am Ende sie als Polizisten auf der Anklagebank sitzen. Denn die Richter in ihren sanierten Altbauwohnungen wohnen schließlich im selben Rotweingürtel wie die Politiker, und eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.

Die Machtverteilung in diesem hässlichen Spiel ist offensichtlich: Politiker, Richter, türkische Schläger und Kriminelle – sie alle ziehen am selben machtpolitischen Strang. Die deutschen Politiker und Richter setzen gegenüber den gut vernetzten und stets gewaltbereiten Türken auf Appeasement und drücken deshalb grundsätzlich ein Auge zu, wo zwecks Abschreckung längst durchgegriffen werden müsste. Die Türken kapieren den Wink und nehmen sich gern noch mehr heraus. So ergibt sich eine politische Allianz zwischen Politik, Justiz und türkischen Kriminellen, bei der alle drei Beteiligten davon profitieren, dass man sich gegenseitig in Ruhe lässt.

Die Leidtragenden dieser zynischen Zusammenarbeit sind all diejenigen, die die Folgen dieser Allianz jeden Tag an der Front ausbaden müssen. Vor allem sind es die Polizeibeamten, die für ihren lebensgefährlichen Dienst vermutlich nicht zufällig so schlecht bezahlt werden, dass sie sich niemals eine Wohnung im Rotweingürtel leisten können.

Und wenn dann ein Polizist wieder einmal von einem Türken zusammengeschlagen wird – dann achtet man als Politiker auf die richtige Distanz zu den Opfern. Wegen einer solchen Lappalie holt man sich keinen Ärger mit der mächtigen türkischen Community ins Haus. Also tut man das Allernötigste und druckst ein bisschen herum, wie sehr man das alles bedauert, aber tatsächlich macht man keinen Finger krumm. Innenminister Jäger ist „in Gedanken“ bei dem Polizisten mit seinem zerschlagenen Gesicht, erfährt man. Darüber wird sich der Polizist, dessen Gesicht sein ganzes Leben lang entstellt bleibt, aber freuen. Dass sein Chef sich bei ihm am Krankenbett zeigt – das kann er nicht erwarten. Nur ein Türke hätte das erwarten können, wenn der Polizist ihn geschlagen hätte.

Auch die Kollegen der in Düren verletzten Polizisten achten auf diese Distanz. Man wünscht gute Besserung per SMS und hofft ansonsten, dass es einen bei der nächsten Streife durch das türkische Viertel nicht selber erwischt. Die Gewerkschaft tut sowieso nichts als Reden, denn deren Funktionäre sitzen sicher in ihren Sesseln und müssen nicht selber auf Streife gehen. So bleibt alles beim Alten. Die Zustände auf den Straßen der Bunten Republik Deutschland werden auch in Zukunft jedes Jahr schlimmer werden, und irgendwann wird man als Polizist nicht nur eine Rohrzange ins Gesicht kriegen, sondern eine Kugel in den Schädel, aus dem Hinterhalt. Aber bis richtig geschossen wird, bis der große ethnische Krieg auf den Straßen der Bunten Republik wirklich losgeht, ist es ja noch zwei, drei Jahre hin, vielleicht auch fünf. Da will man als braver deutscher Polizeibeamter jetzt lieber nicht mit einem Bummelstreik nach französischem Vorbild das bisschen Gehalt und Pension riskieren, die Brosamen, die Leute wie Herr Jäger für einen abwerfen, während der sich selber beide Taschen vollstopft.

So geht alles seinen Gang wie immer. Nichts ändert sich. Und während die verletzten Polizisten im Krankenhaus mit ihren Schmerzen allein gelassen bleiben, während ihre Frauen und Kinder mit dem Schrecken über das zerschlagene Gesicht des Vaters allein bleiben, öffnet Herr Jäger vermutlich gerade die nächste Flasche Rotwein.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

216 KOMMENTARE

  1. ….angeblich soll es unter Polizisten besonders viele AfD-Sympathisanten geben.

    Wundert Euch das???

  2. Meist haben wir Probleme mit jungen Männern aus muslimisch geprägten Ländern. Da fehlt der grundlegende Respekt gegenüber der deutschen Staatsgewalt.


    Polizistin Tania Kambouri
    „Die nehmen diesen Staat nicht ernst“

    20. Dezember 2015

    Die Streifenpolizistin und Autorin Tania Kambouri beklagt eine zunehmende Gewalt und Respektlosigkeit gegenüber der Polizei –
    vor allem durch junge islamische Männer.

    Tania Kambouri ist in diesen Tagen die wohl gefragteste Polizistin Deutschlands: Seit der Veröffentlichung ihres Buches „Deutschland im Blaulicht. Notruf einer Polizistin“ ist die 32-Jährige häufig zu Gast in deutschen Talkshows. In ihrem Buch schildert Kambouri die Probleme, denen sie beim Streifendienst in Bochum begegnet. Eine Gruppe bereitet aus Sicht der griechisch-stämmigen Beamtin besonders häufig Ärger.
    Frau Kambouri, in Ihrem Buch beklagen Sie die zunehmende Respektlosigkeit gegenüber Polizisten – vor allem ausgehend von Männern mit Migrationshintergrund. Schildern Sie einmal eine typische Situation.
    Es sind meist Routineeinsätze – etwa wenn wir eine Verkehrskontrolle machen. Häufig beschweren sich diese Männer über die Kontrolle und folgen unseren Anweisungen nicht. Wenn wir auf der Straße im Einsatz sind, rufen sie sofort Freunde und Verwandte und bedrängen uns. Das geht bis zu dem Punkt, dass wir uns zurückziehen müssen – aus der Befürchtung, den Einsatz nicht bewältigen zu können.
    Meist haben wir Probleme mit jungen Männern aus muslimisch geprägten Ländern. Da fehlt der grundlegende Respekt gegenüber der deutschen Staatsgewalt.

  3. Das traurige Ergebnis eines Systems, das vom Kindergarten an auf politische Korrektheit und Katzbuckeln ausgerichtet ist, dies einbläut und nur diese Haltung belohnt.

  4. ich habe großen Respekt vor unserer Polizei,die überall mittlerweile wegen einer katastrophalen ideologischen Politik ihren Kopf hinhalten müssen.

    wenn diese gescheite Gewerkschaften hätten,würde es auch bei der Polizei mal zu Streiks kommen.

    Dann kann Jäger und Co. mal für 1 Tag selbst auf Streife gehen..Wenn ein Islamist dann den Innenminister Jäger und seinen Konsorten den Schädel einschlagen würde,hätte ich persönlich nichts dagegen.
    Dann spürt diese total unfähige Minister mal,was die Polizisten jeden Tag aushalten müssen wegen einer fatalen schlimmen und gefährlichen ideologischen Politik!!

  5. Muslime haben keinen Respekt vor der Polizei, Kriminalität unter Flüchtlingen wird beschönigt

    „Wir haben uns Kriminalität importiert“

    Muslime haben keinen Respekt vor der Polizei, Kriminalität unter Flüchtlingen wird beschönigt – wegen solcher Sätze wurde die Polizistin Tania Kambouri berühmt und stark kritisiert. Nun legt sie nach.

    Ihr aktuelles Buch über Gewalt gegen Polizisten hat sich bisher 120.000-mal verkauft und stand mehrere Wochen auf Platz eins der Bestsellerliste für Fachbücher.
    Die griechischstämmige Beamtin berichtet darin über Probleme, die sie im Dienst vor allem mit jungen muslimischen Migranten erlebt. Sie bezieht sich auf ihre Erfahrungen in Bochum, doch vieles klingt grundsätzlich in ihrem Buch.

    Sie ist nun in Diskussionen zuständig für den großen Alarm und Kronzeugin für all das, was mit Migranten schiefläuft in diesem Land, und zwar „immer mehr“. Beispiele nennt Kambouri zuhauf, und bisweilen begründet sie es mit ihrem Empfinden, ihrer beruflichen Erfahrung oder Erkenntnissen von Kollegen.
    Man wolle das Volk nicht aufhetzen. „Aber irgendwann wird es ans Tageslicht kommen, und dann gibt es einen großen Knall“, sagt sie.

    Der Moderator befragt die Streifenpolizistin sogar zu Grenzkontrollen, und auch dazu hat sie eine Antwort parat: „Ich finde, ohne Grenzkontrollen haben wir nichts hier im Griff. Man müsste die Grenzen leider auch im freien Europa wieder hochziehen … Durch die offenen Grenzen haben wir eben so viel Kriminalität hier reinbekommen. Wir haben uns Kriminalität importiert, die wir vorher nicht hatten.“ Dafür bekommt sie Beifall im „Rechtsschutzsaal“.

    Bei der Begrüßung hatte der Moderator betont, dass man auch den früheren Bezirksbürgermeister von Berlin-Neukölln, Heinz Buschkowsky, hier zu Gast hatte.
    ➡ Der Sozialdemokrat wurde respektiert und gehört, wenn er Parallelgesellschaften und Integrationsprobleme von Muslimen beklagte.

  6. Im „Maischberger“-Talk

    Bizarre Forderung von Plapper-Künast: Polizisten sollen im Einsatz bei Muslimen die Schuhe ausziehen

    Im ARD-Talk traf Grünen-Politikerin Renate Künast auf die Streifenpolizistin Tania Kambouri. Als diese von Beleidigungen und Gewalt gegen die Polizei erzählte, empfahl Künast ihr, die Schuhe auszuziehen, wenn sie zu einem Einsatz bei Muslimen gerufen werde. FOCUS Online hat bei der Polizistin nachgefragt, was sie davon hält.

    Grünen-Politiker rät Polizistin, bei Muslimen die Schuhe auszuziehen
    Im Einsatz kann die Situation jederzeit eskalieren

    ➡ Kambouri: „Ich hätte es Frau Künast gern erklärt, aber sie hört ja nicht zu.“

    Grünen-Politikerin Renate Künast hat schon so manchen Vorschlag gemacht, den sie vielleicht besser für sich behalten hätte. So wurde zum Beispiel ihr Vorhaben, einen „Veggie Day“ in deutschen Kantinen einzuführen, von vielen als Bevormundung zurückgewiesen. Als grüne Spitzenkandidatin bei der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus sorgte sie mit ihrer Forderung nach einer Tempo-30-Beschränkung für die ganze Hauptstadt für Kopfschütteln.

  7. #0 „Politiker, Richter, türkische Schläger und Kriminelle – sie alle ziehen am selben machtpolitischen Strang.“

    Interessante Beobachtung.
    Hinter „Schläger“ würde ich allerdings noch TerroristMohammedVerehrer einfügen.

  8. #1 francomacorisano (15. Nov 2016 22:20)
    ….angeblich soll es unter Polizisten besonders viele AfD-Sympathisanten geben.

    Wundert Euch das???
    ####################################################
    DAfür gibt’s keinerlei Anhaltspunkte, ja nicht mal einen Anfangsverdacht.
    Die These ist also reiner Bullshit!
    Der Büttel schiesst uns als Erster in den Rücken, wenns knallt.
    H.R

  9. Die Polizei vor Ort weiß genau, wer sie angreift, und wer politisch dafür verantwortlich ist. Der Krug geht zum Brunnen bis er bricht…

  10. SORRY OFF TOPIC, Aber hochinteressant!

    http://www.spiegel.de/netzwelt/web/mario-barth-verteidigt-facebook-livestream-am-trump-tower-a-1121419.html

    Der Anlass für die Kritik an Barth: Am Freitag hatte der deutsche Comedian einen Livestream veröffentlicht, der ihn vor dem Wolkenkratzer von Donald Trump in der New Yorker Fifth Avenue zeigt. In dem Clip erzählte er, er habe in deutschen Zeitungen von Demonstrationen gegen Trump gelesen.

    Im Video, das auf Facebook mehr als 1,3 Millionen Mal aufgerufen wurde, war davon nichts zu sehen. Dort standen lediglich Touristen und machten Fotos. Ironisch sagte Barth: „Man hört’s im Hintergrund. Es sind Millionen und Abermillionen hier auf die Fifth Avenue gekommen.“ Subtext: Mario Barth zeigt den Deutschen, wie es wirklich ist.

    Nanü?

    Klasse, langsam wachen alle auf.

  11. Und der sozialdemokratische Vollversager im Nadelstreif und neben der Kappe laufender Jägermeister im Kalifat Kraft hat es zugelassen dass islamische Parallelgesellschaften, moslemische Scharia-Gebiete und No-Go-Gebiete für Einheimische wie Pilze aus dem Boden schießen und sich ausbreiten wie Krebsgeschwüre!

    🙂

  12. Warum ist Deutschland nur so runtergekommen.
    Türken demütigen den Außenminister, Türken verprügeln deutsche Polizisten.

    Die führenden Politiker belügen das Volk, die etablierten Medien belügen das Volk, die Polizeiführung belügt das Volk und die Justiz hintergeht das Volk.

    Und das Volk verweigert seine Reproduktion schon seit vierzig Jahren.

  13. Bundespolizisten bedroht, „Kommt heraus! Wir machen euch fertig! Wir schlitzen euch auf!“.

    Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
    BPOLD STA: Bundespolizisten bedroht
    28.07.2016 –
    Düsseldorf, Ratingen, Erkrath – Heute Vormittag (28. Juli) wurden erneut Bundespolizisten am Düsseldorfer Hauptbahnhof bedroht. Aus einer Personenüberprüfung entwickelten sich Widerstände, versuchte Gefangenenbefreiung und schließlich eine Bedrohung.
    Eine Gruppe von jungen Männer (18, 19, 19, 20) fiel durch ihr aufdringliches Verhalten gegenüber Frauen auf. Bei einer Überprüfung der Personen wurde festgestellt, dass sie bereits wegen gleich gelagerten Sachverhalten und Gewaltdelikten in Erscheinung getreten sind. Gegen den 20-jährigen wurde ein Platzverweis ausgesprochen, diesem kam er nicht nach und versuchte einen Polizeibeamten zu schlagen. Gegen die darauffolgende, nicht freiwillige Zuführung zur Dienststelle protestierten seine Begleiter lautstark. Sie forderten die Freilassung ihres Freundes und versuchten gewaltsam in die Dienststelle einzudringen. Die in Erkrath und Ratingen wohnhaften Männer unterstrichen ihre Forderungen mit den Worten „Kommt heraus! Wir machen euch fertig! Wir schlitzen euch auf!“. Die fortwährenden Versuche der Gefangenbefreiung und Bedrohung störten inzwischen den Betrieb auf der Wache. Der Aufforderung ihre Handlungen zu unterlassen und den Platz vor der Wache zu räumen kamen sie nicht nach. Bei der Durchsetzung des erfolgten Platzverweises kam es zu weiteren Widerstandshandlungen. Alle Personen wurden in Gewahrsam genommen und nach Abschluss der Maßnahmen wieder von der Dienststelle entlassen. Die vierköpfige, aus Marokko stammende Gruppe erwartet ein umfangreiches Strafverfahren.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/3390212

  14. Ich gehe davon aus, dass man nun zunehmend bei Migrantenverbrechen wegschaut und fünf gerade sein lässt, damit man sich nicht aufreiben muss. Zweiklassen-Exekutive.

    Appeasement gegenüber Linksradikalen und Migrantenschlägern kennt man ja bestens – aber wehedem einer von der Pegida tritt einen Meter über die Absperrung, dann sind sofort 3 Polizisten da um ihn wegzuzerren. Eingreifen halt nur bei denen, die sich noch was sagen lassen.

  15. Polizei: Merkels Prellböcke der ersten Reihe.

    Die meisten Polizisten sind gute, engagierte und idealistische Leute. Sie sehen täglich die Realität, fressen alles in sich hinein, wollen trotzdem ihren Job machen. Sie wollen ihn aber auch behalten, den Job – deshalb halten sie auch lieber ihr Maul. Das scheint bequemer – noch.

    Es wird für die einfachen Polizisten auf der Straße in den kommenden Jahren zwangsläufig aber immer schlimmer werden.
    Mal sehen, wann die Schmerzgrenze erreicht ist.
    Bin wirklich mal gespannt.

  16. Polizisten wehrt euch. zieht die waffe und drückt ab wenn ihr angegriffen werdet. ich habe 28 jahre in Chicago gelebt. nie hätte ich es gewagt einen Polizisten anzugreifen,das wäre wohl das letzte was ich je gemacht hätte.die richter dort unterstützen
    die Polizei und das wird auch hier allerhöchste zeit.
    ich schäme mich für diese lasche Justiz hier.

  17. Polizisten können sich wenigstens gegen Rudelbereicherungen legal wehren, selbst Schuld wenn sie es nicht tun.
    Andere, die nicht das Glück haben Personenschutz zu besitzen und in gepanzerten Karossen durch die Gegend zufahren, sind der viehischen Brutalität empathieloser Araber und Türken wehrlos ausgeliefert.
    Leider haben die Invasoren mit ihren Lehrmaßnahmen ganzen Erfolg und im Zweifelsfalle wird sich beim Abzocken lieber an den gesetzestreuen Michel gehalten.

  18. Wer dieses System noch fördert indem er Jäger,Kraft und alle anderen Deutschlandabschaffer wählt macht sich mitschuldig!Wer noch Deppenfersehen einschaltet ist ein Mittäter,wer noch Lügenpresse konsumiert schlägt mit zu!Wer sich opportunistisch zum System bekennt
    wird befördert!Damit habe ich doch locker 80%der Bevölkerung diskriminiert und bin ein rechtes Irrlicht das verfolgt werden muß!So funktioniert Demokratie in Germoney

  19. Als Polizist sollte man unter diesen Arbeitsbedingungen dringend seine politische Ausrichtung überdenken und sein Wahlverhalten ändern.Die Raute des Schreckens will weitermachen und dann wird die Situation noch viel schlimmer.

  20. Jeder Arbeitnehmer, der von diesem System gnadenlos verheizt und ausgebeutet wird sollte passiven Widerstand üben – nicht nur Polizisten.

    Entzieht dem System das Euch kaputtmacht Eure Loyalität.

    Soll doch das Merkelvolk den Laden am Laufen halten und die Zeche zahlen.

  21. Ich will das nicht mehr schaffen.

    Für Merkel und die ganzen Bonzen halte ich nicht die Rübe hin.

  22. Es scheint so als haben sich die verantwortlichen Politiker in ihre panzerverglasten Elfenbeintürme zurückgezogen und hoffen darauf, dass die armen konditionierten Polizisten auf der Straße weiterhin ihren Kopf hinhalten. Die Erfüllungsgehilfen wie Polizeiführungen und Gewerkschaften stützen offenbar immer noch dieses System. Je länger dies andauert, um so unumkehrbarer wird dieser Zustand wohl leider werden.

  23. Anfang 2015 bin mal spät abends von einer Streife in Zwickau angehalten worden, weil ich etwas zu schnell gefahren bin. Hatte ich damals hier berichtet.

    Auf die obligatorische Frage, wo ich gerade her komme, hatte ich geantwortet, aus Dresden, von Pegida.

    Daraufhin hatte sich ein interessantes, etwa 15 minütiges Gespräch ergeben.
    Daß ich zu schnell gefahren bin, wurde komplett vergessen.

    Was ich damals nicht erwähnt habe, als ich das hier berichtete, war meine Frage an die Polizisten, ob sie durch die immer mehr werdenden „Flüchtlinge“ nicht auch langsam eine Änderung ihres Lebens spürten.

    Das wurde seinerzeit noch glaubhaft verneint. Anfang 2015 gab es noch nicht viele „Schutzsuchende“ in Zwickau.

    Im Sommer 2015, als ich Zwickau verließ, sah das schon anders aus.

    Ab Herbst 2015 dürften die Polizisten sicher anders geantwortet haben.

    Immerhin ging ich straffrei aus.

  24. Als ob nur einer was dagegen hätte wenn der Polizist,
    oder ein anderer den Täter über den Haufen schießt.

  25. Zum Glück bin ich kein Polizist, sonst würde ich schon im Knast sitzen. Dieser Abschaum hätte bei mir den Gummiknüppel gefressen und wenn das nicht mehr geholfen hätte, ein paar blaue Bohnen.

  26. Die unteren Dienstgrade werden wohl bei den LTW im Kalifat Al-Kraft Al-NRW am 14. Mai 2017 die AfD wählen, während die oberen Ränge, die nur durch ihr Schmarotzermitläufer-SPD-Parteibuch aufsteigen konnten, weiterhin die Spezialdemokraten wählen werden und bei islamischen Massenvergewaltigungen zu Silvester weder genügend Einsatzkräfte bereits stellen werden noch deutsche Frauen von „Beleidigungen auf sexueller Grundlage“ (SPD-Neusprech für Vergewaltigungen) schützen werden sondern islamische Massenvergewaltigungen möglichst noch unter den Tisch kehren werden.

    SPD-Polizeidirektoren aus NRW hätten 1941 auch vorbildlich Juden in die Viehwaggons getrieben!

  27. Das zentrale Kennzeichen von Staatlichkeit besteht im staatlichen Gewaltmonopol und zwar sowohl in Bezug auf die Grenzsicherung (durch Armee und Grenzschutz) wie im Bereich der inneren Sicherheit (durch die Polizei). Die politischen Kräfte, die gegenwärtig in der Bundesrepublik wirken, haben jedoch das Gegenteil – also die Entstaatlichung – zum Gegenstand ihrer Politik. In diesem Kontext müssen diese Exzesse gesehen werden. Sie sind bewusst in Kauf genommene Nebenfolgen eines Experimentes, welches die Überwindung der Nationalstaatlichkeit zum Ziel hat. Es deutet viel darauf hin, dass dieses Experiment in naher Zukunft abgebrochen werden wird – auch in Europa.

  28. Das andere Video von Mario Barth ist auch gut, da zieht er über Presse, Fernsehen und Bundespräsident her.

    Wusste gar nicht, dass der so gut drauf ist.

  29. Richtig schlecht wird einem bei dem Gedanken das diese seltendämliche,unfähige Kreatur namens Ralf Jäger gerade die Gabel mit Rinderfilet zu seinem dummen Mund führt und wir als Steuerzahler das auch noch (ungefragt) finanzieren müssen.
    Dieses widerliche Arxxxloch.Bäh!
    Dem wünscht man Krebs oder ’ne MS an den Hals.

  30. Man erlebt in dieser Zeit zunehmend,
    wie sich Sprachlosigkeit anfühlt.

    Aber dieser Energiesturm im Kopf
    wird sich evtl. bald schon die Entladung
    genehmigen. Und damit werden wir unser Land
    befreien.

    Ich ekle mich dermassen vor dieser
    Hochverrätermischpoke, das ich die
    Visagen nicht mehr ertrage, und was sie
    von sich geben ertrage ich noch nichtmal
    mehr in Form von Zitaten.

    Das ist HASS und ich schäme mich nicht
    dafür.

    P.S. Polizei: Vielen Dank ! Und eure
    Zeit wird kommen !

  31. Ich würde mich wegen PTBS krankschreiben lassen… Bei den Flugbegleitern ging das ja auch. Solange es nur geht!!! Wenn da alle Polizisten mitmachen, geht es auf der Straße bald rund und die Politiker haben was zu erklären.

  32. Der deutsche Polizist leidet, schweigt und er hat Angst: Vor der Politik, vor seinen Vorgesetzten, vor den Medien vor der Justiz.

    Um seinen Job, seine Karriere, die Familie, seinen Ruf.

    Wann läuft das Faß über und er tickt aus?
    Wird spannend!

  33. Wieso das Mitleid? Wer wird gezwungen, einem System zu dienen, das Mörder verhätschelt, Opfer verhöhnt? Wer wird gezwungen einem System zu dienen, das das eigene Land an fremde Horden preisgibt?
    NIEMAND!

    Es gibt genug anständige Arbeit und niemand muss als Büttel einer Bande von Volkszertretern dienen!
    Beim Vorgehen gegen normale Bürger ist die Polizei ja stark! Blitzermarathon, Israel-Flaggen abreißen, friedliche Demonstranten verprügeln während man den roten Mordmob gewähren lässt.
    Nein! Wer dem System dient hat nichts anderes verdient als das zu kosten, was er unbedingt stützen und verteidigen will und das am eigenen Leib zu spüren, was er für den Rest des Volkes für gut befunden hat.
    Wenn das System keine Büttel mehr findet, so what!

    Die Willkommensklatscher sollten sich eben daran gewöhnen, dass eben niemand kommt, wenn die „geschenkten Menschen“ wieder mal etwas Bereicherung üben. Wer sich die fremde Besatzungsmacht geholt hat, der muss eben damit auskommen. Darwin wird den engen Kamm auspacken und gut ist’s! Wo ist das Problem?
    Nochmal: Niemand wird gezwungen, dem System zu dienen. Wer es sich als Beruf ausgesucht hat, muss damit leben.
    Schornsteinfeger werden ja auch schwarz und jammern darob nicht.

  34. #38 Das_Sanfte_Lamm (15. Nov 2016 23:03)

    Erdogan wird den türkischen Polizistenverprügler sicher mit dem Radmutterkreuz auszeichnen!

  35. Ich weile zur zeit in Madrid.
    Erstens ist es hier noch sauber auf den Strassen wie bei uns früher auch vor der Kanaken Invasion.
    Zweitens ist man hier auch nachts sicher auf der Strasse.
    Sollte ein militanter Moslem es hier wagen
    einen Polizisten anzugreifen sitzt er wenn er Glück hat hinterher nur im Rollstuhl.
    So macht man das.So stellt man sozialen
    Frieden her.Verhält man sich respektabel
    gegenüber der spanischen Polizeiu hat man
    überhaupt keine Probleme.
    Die sind dann sogar höflicher als Unsere.
    Der Gutmenschendreck der sich in Deutschland
    etabliert hat, hat hier jedenfalls keine Chance
    das Land mit Abfall zu fluten und zu zerstören.

  36. #33 Namenlose (15. Nov 2016 22:58)

    Das andere Video von Mario Barth ist auch gut, da zieht er über Presse, Fernsehen und Bundespräsident her.

    Wusste gar nicht, dass der so gut drauf ist.

    ——

    Nicht vergessen, der Barth gehörte damals auch zu Kerners Inquisition-Team gegen Eva Hermann

  37. #40 Ost-West Fale (15. Nov 2016 23:07)

    Genauso, er saß mit Schreiemakers und Senila Berger als Verschworener des Schauprozesses bei der Freisler-Show 2007!

  38. #42 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (15. Nov 2016 23:07)

    Und mit beschnittener Eichelhaut und Dolchen, ähh Eichenlaub und Schwertern!

  39. #31 Eurabier (15. Nov 2016 22:56)

    Ja, ja, der seltsame SPD-Tugendkatalog.
    Zivilcourage wird zwar gefordert, aber nur Mitläufer werden befördert.

  40. Neben Lehrern stehen Polizeibeamte…

    Die Polizisten tun mir leid, die Lehrer eher weniger, sind sie doch zum grössten Teil Schuld an dieser LinksGrünRot versifften Mentalität die heute in DLand grassiert und diese Dinge erst ermöglicht

  41. #40 Ost-West Fale (15. Nov 2016 23:07)

    #33 Namenlose (15. Nov 2016 22:58)

    Das andere Video von Mario Barth ist auch gut, da zieht er über Presse, Fernsehen und Bundespräsident her.

    Wusste gar nicht, dass der so gut drauf ist.

    ——

    Nicht vergessen, der Barth gehörte damals auch zu Kerners Inquisition-Team gegen Eva Hermann

    Ja, nun erinnere ich mich. Aber trotzdem interessant, weil ich nicht den Eindruck hatte, er macht Comedy.
    Der hat eher eine Fassungslosigkeit an den Tag gelegt, an die unsereiner sich schon gewöhnt hat, wenn wir Nachrichten schauen.

    Eva Herrmann ist ja irgendwie in der Versenkung verschwunden.
    Schade, weil eigentlich müssten solche Kritiker der ersten Generation, die systematisch mundtot gemacht wurden, nun den Impuls bekommen, richtig nach vorne zu preschen.
    Eva Herrmann bei der AfD, oder Thilo Sarrazin, da würde doch wirklich was bewegt.

  42. Als ehemaliger kann ich dem Kollegen versichern, daß er keinen in irgendeiner Art von politischer Seite gewollten Beistand finden wird.
    Anfang der 90er (ich habe in veschiednen Bundesländern, seit Mitte der 70er Dienst verrichtet)ging mit der ersten Flüchtlingswelle aus dem Balkan dieses Land langsam aber sicher den Bach runter. Alle Cops meiner Generation, welche die Ehre hatten, RAF, Brokdorf, Startbahn West u.v.m. miterleben zu dürfen, stehen irgendwie kurz vor der Pensionierung und im Grunde vor dem Scherbenhaufen ihres Berufslebens. Ein guter Freund, welcher immer noch die Uniform an hatt, gab resigniert zu, dass er dieses Lande als verloren ansieht (nicht nur er). Was den Kollegen betrifft, dem das Gesicht zertrümmert wurde, dem kann man nur guté Besserung und einen guten RA wünschen. Falls er gute Kollegen gehabt hätte, wären die Täter ebenfalls behandlungsbedürftig. Aber die gibts in diesem Sinne wohl nicht mehr.
    Ich kann mit dem Kollegen fühlen, da mir Anfang der 90-er ein Bereicherer mit einem
    verdeckten Schlagring den vorderen Schädel eingeschlagen hat und ich nur durch Glück mein linkes Auge behalten durfte. Aber wie gesagt, der Täter lag ebenfalls mehrere Wochen im KH (da gab es noch Corpsgeist).
    Aber wie üblich wurden alle Beteiligten von der Täterseite mit Gerichtsverfahren begeleitet. Das tut sich heute kein normaler Mensch mehr an. Da ich immer noch viele Kontakte habe und eben die Zustände in der Bunten Republik aus erster Hand erfahre, sage ich euch, es ist schlimmer als ihr euch denken könnt.

  43. * Schwarz, war die Vergangenheit (zum Teil, die DDR war ehrlicher),
    ** Rot, (blutig, leider) – wieder mal, -die Gegenwart,
    *** Goldig aber soll für unsere kommenden Generationen
    (unsere deutschen Kinder) die Zukunft wieder werden !

    Schwarz-Rot-Gold , dafür lasst uns kämpfen !

    So war es schon immer. (auf aller Welt) Der ewige Kampf um ein besseres Leben seiner Nachkommen wird auch diese Elit’Bagage von dannen‘ jagen.
    Ein Prost darauf.

    Ps: Polizei, wacht auf.
    Mein ehrliches Mitleid solang der Dämmerschlaf noch währt ..

  44. @ #40 vlad (15. Nov 2016 23:03)

    Wieso das Mitleid? Wer wird gezwungen, einem System zu dienen, das Mörder verhätschelt, Opfer verhöhnt? Wer wird gezwungen einem System zu dienen, das das eigene Land an fremde Horden preisgibt?
    NIEMAND!

    Es gibt genug anständige Arbeit und niemand muss als Büttel einer Bande von Volkszertretern dienen!
    Beim Vorgehen gegen normale Bürger ist die Polizei ja stark! Blitzermarathon, Israel-Flaggen abreißen, friedliche Demonstranten verprügeln während man den roten Mordmob gewähren lässt.
    Nein! Wer dem System dient hat nichts anderes verdient als das zu kosten, was er unbedingt stützen und verteidigen will und das am eigenen Leib zu spüren, was er für den Rest des Volkes für gut befunden hat.
    Wenn das System keine Büttel mehr findet, so what!

    Die Willkommensklatscher sollten sich eben daran gewöhnen, dass eben niemand kommt, wenn die „geschenkten Menschen“ wieder mal etwas Bereicherung üben. Wer sich die fremde Besatzungsmacht geholt hat, der muss eben damit auskommen. Darwin wird den engen Kamm auspacken und gut ist’s! Wo ist das Problem?
    Nochmal: Niemand wird gezwungen, dem System zu dienen. Wer es sich als Beruf ausgesucht hat, muss damit leben.
    Schornsteinfeger werden ja auch schwarz und jammern darob nicht.

    Sry Vlad aber so einen Mist habe ich auch schon lange nicht mehr gelesen.

    Die Polizisten dienen Deutschland und damit uns!

    Wenn wir (die Gesellschaft) unseren Ordnungshütern dermaßen in den Rücken fallen und sie nur noch gegen die eigenen Leute (Blitzmarathon) einsetzen ist das mit Sicherheit nicht deren Schuld.

    Wir sind es die Jahrzentelang grünen Weltverbesserern das Feld überlassen haben.
    Wir haben uns nicht entschlossen genug den verkommenen linken multikulti Ideologen entgegen gestellt.

    Wer die Verantwortung hat,
    der hat auch die Macht etwas zu verändern!

  45. #14 IchZahlAlah

    Warum ist Deutschland nur so runtergekommen.
    Türken demütigen den Außenminister, Türken verprügeln deutsche Polizisten.

    Die führenden Politiker belügen das Volk, die etablierten Medien belügen das Volk, die Polizeiführung belügt das Volk und die Justiz hintergeht das Volk.

    Und das Volk verweigert seine Reproduktion schon seit vierzig Jahren.

    Wer hat denn auch Bock auf Kinder bei solchen zuständen? Die 80ger waren noch toll aber seit Anfang der 90ger geht es stetig bergab mit DLand

  46. Eigentlich kein OT:

    Werde ich nie vergessen. Bin damals nach Jugoslawien in den Urlaub mit gefahren und nach der kroatischen Grenze standen wir auf der Autobahn im Stau. Dann wollte jemand -der es wahrscheinlich nie wieder versucht hat- auf dem Seitenstreifen am Stau vorbei fahren. Die kroatische Polizei stoppte ihn genau neben uns und ich sah, wie der Polizist durch die Scheibe den Fahrer vermöbelt hat.

    Wenn ich jetzt sehe, was deutsche Polizisten mit sich machen lassen, kann ich einfach nur sagen, wir sind im Ar…

    Ich spüre, daß das nicht mehr lange „gut gehen“ wird. Es wird bald mächtig scheppern 🙂

  47. Mit dem „Survivor“ wappnet sich die Polizei gegen Terroristen

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article159496648/Mit-dem-Survivor-wappnet-sich-die-Polizei-gegen-Terroristen.html

    Den wird sie wohl bald auch in vielen Städten auf normaler Streife brauchen …

    Und:

    „Gesetzgeber muss endlich handeln“: Polizeigewerkschaft fordert Elektroschocker für Polizisten

    http://www.focus.de/panorama/welt/beamte-wegen-aerger-ueber-strafzettel-attackiert-gesetzgeber-muss-endlich-handeln-polizeigewerkschaft-fordert-elektroschocker-fuer-polizisten_id_6205621.html

    Seit wie vielen Jahren oder gar Jahrzehnten hört man Sätze wie „es ist 5 vor 12“, „wenn wir jetzt nicht handeln, dann ist es zu spät“, „so kann es nicht weiter gehen“ etc. von der Polizeigewerkschaft und anderen? Und was ist passiert? Gar nichts oder die Polizei wurde in ihrem Handlungsspielraum sogar noch massiv beschnitten. Wenn die sich gegen einen Angriff wehren und den Angreifer mit Migrationshintergrund etwas zu unsanft anpacken, gibt’s sofort ein Disziplinarverfahren wegen Rassismus/Fremdenfeindlichkeit und die Karriere ist in Gefahr.

    Kürzlich war im BR genau so eine Doku. Ein 34-jähriger Polizist wurde angegriffen und wehrte sich mit einem Faustschlag. Der Angreifer verklagte ihn auf Schmerzensgeld und bekam Recht. Der Richter und die Behörden machten den Polizisten so dermaßen fertig, dass er es psychisch nicht mehr packte, seinen Beamtenkarriere an den Nagel hing und Pferdepfleger wurde (ab 20:20):

    http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/lebenslinien/der-mit-den-pferden-fluestert-manfred-weindl-pferdefluesterer100.html

  48. ot und absolut endgeil:

    rot-grün führt in stockholm „feministisches schneeschaufeln“ ein und schon bricht der verkehr zusammen – mehr unfälle auf den gehsteigen, straßen blockiert, busse und bahnen bleiben stecken. rotgrün at its best!

    https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2016/gendergerechtes-schneeraeumen-sorgt-in-stockholm-fuer-chaos/

    „Die rot-grüne Stadtkoalition in Stockholm hatte im Vorjahr beschlossen, künftig beim Schneeräumen feministische Aspekte zu berücksichtigen.
    In der Folge blieben Firmen, Schulen, Kindergärten und Geschäfte geschlossen, Zugstrecken und Autobahnen konnten nicht mehr befahren werden. Auf den glattgeschaufelten Gehsteigen häuften sich indes die Unfälle.“

    kaum faßt rotgrün etwas bewährtes an, herrscht chaos und nichts läuft mehr.

    feministisches schneeräumen! muahahaa!

  49. #48 Eurabier (15. Nov 2016 23:10)

    #42 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (15. Nov 2016 23:07)

    Und mit beschnittener Eichelhaut und Dolchen, ähh Eichenlaub und Schwertern!

    ————-

    Türkisches Radmutterkreuz für 5 verprügelte Polizisten

    Eichenlaub zum Radmutterkreuz für 10

    Eichenlaub mit Schwertern zum Radmutterkreuz für 15

    Eichenlaub mit Schwertern und Brillanten zum Radmutterkreuz für 20

    Goldenes Eichenlaub mit Schwertern und Brillanten zum Radmutterkreuz für 25

  50. An dieser Stelle allen mitlesenden Polizisten einen Dank für die Aufrechterhaltung der Demokratie. hier erinnere ich auch jeden nochmal an den Vorfall mit der Polizei und dem Compact Magazin in Jena und die dann folgenden Anzeige gegen die Polizei aus Linken Kreisen ( PI, berichtete hier ) und dann sind es genau diese Linken und Autonomen die dann die Polizei rufen wenn es wirklich eng wird, hier erinnere ich an den Fall Conne Island,in Leipzig Pi berichtete hier

  51. Was mir in diesem Strang, etwa bei # vlad und # Eurabier und auch anderen gefällt: das wird so langsam der Sound der Revolte. Das hat hohe Qualität und Tradition, wie es diesem Volk geziemt, das spannt einen Bogen von Luther bis Biermann und gar Brecht und bindet sie in einen Geist und eine Schlagrichtung, endlich wieder. Endlich überwunden die giftig eingetriebenen Spaltungen im Volk. Wieder mal wir gegen die fette Obrigkeit der Fürsten, wider die frechen Despoten, wie es oft schon war, nach alter Väter Sitte sozusagen. Hier wird Wut. Ihr wollt mit den Tyrannen raufen, ist Euch das überhaupt klar?

  52. #58 kaeptnahab (15. Nov 2016 23:33)

    ot und absolut endgeil:

    rot-grün führt in stockholm „feministisches schneeschaufeln“ ein und schon bricht der verkehr zusammen – mehr unfälle auf den gehsteigen, straßen blockiert, busse und bahnen bleiben stecken. rotgrün at its best!

    ——–

    Ein Video dazu: Gleichgestellte Schneeräumung in Karlskoga

    Die sind total irre

    https://youtu.be/SBnhdKZ_9j4

  53. Es ist eine Affenschande was aus unserem so prächtigen Land geworden ist, um das uns einst die ganze Welt beneidete!

    Alle, die die es zugelassen haben, dass Türkenbanden und andere ausländischen Clans unsere Straßen, unsere Justiz beherrschen, die sollen sich in Grund und Boden schämen! Und die Justizbeamten, die sich erpressen lassen, sollten von ihren Ämtern zurücktreten, loyalen Nachfolgern Platz machen, die keine Angst haben, die Verbrecherclans für lange Jahre hinter Gitter zu sperren, alle, jeden einzelnen von den verbrecherischen missratenen Subjekten!

    Der Tag wird kommen, eine TRUMP Partei wird auch hier entstehen und genauso dem ganzen Sumpf der Korruption ein Ende setzen und die Kriminellen aus dem Land werfen! Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann und nicht ob!! Das VOLK kocht!!! Nicht die Bevölkerung, sondern DAS DEUTSCHE VOLK KOCHT!

    DIE DEUTSCHE POLIZEI , es sind DEUTSCHE BEAMTE, die niemand ungestraft zu attackieren hat, und Ausländer schon ganz und gar nicht!! Auf der ganzen Welt schaut man mit Entsetzen auf Deutschland, kann es nicht glauben, was hier los ist! Dass sich die Deutsche Polizei von Kriminellen, von Fremden verprügeln lassen muss und ihnen eine effektive Gegenwehr untersagt ist! Normalerweise müssten sie mit ihren Knüppeln auf alles schlagen, was sich ihnen entgegenstreckt. Wofür haben sie Knüppel wenn sie diese nicht benutzen dürfen? Wofür haben wir Gefängnisse wenn es nur Bewährungsstrafen gibt? Wofür fängt man die Diebe und andere Strolche, wenn man sie wieder laufen lassen muss?? Fragen über Fragen!

    UND DIE GANZE WELT SCHAUT ZU UND WUNDERT SICH! Selbst die Leute in den USA sagen: SOLCHE ZUSTÄNDE WIE IN DEUTSCHLAND WOLLEN WIR HIER NICHT HABEN, DESHALB WÄHLEN WIR TRUMP!!!

  54. #54 Bobby2 (15. Nov 2016 23:16)

    Danke für den Bericht.

    Alle Cops meiner Generation, welche die Ehre hatten, RAF, Brokdorf, Startbahn West u.v.m. miterleben zu dürfen, stehen irgendwie kurz vor der Pensionierung…

    Meine letzte Schule (Dauerumzüge wg. Bundeswehr), meine Abi-Schule, war Einsatzzentrum für die Polizei, die gegen die Brokdorf-Kampfbrigaden ausrücken mußte. Für uns fiel deshalb der Unterricht kurz vor dem Abi aus. War extrem blöd. Und die Polizisten taten mir leid. Wenn du genau da mit dabei warst – und auch wenn nicht: Danke für deinen Job.

  55. #56 Brutus40 (15. Nov 2016 23:28)

    Gut gebrüllt, Löwe. Natürlich hat der Souverän die Verantwortung das zu verändern, was falsch läuft.
    Die Macht dazu hätte er aber nur dann, wenn es sich um eine einigermaßen homogene Masse handeln würde.
    Leider sieht die Realität anders aus. Tatsächlich ist immer noch die Mehrheit des „Souveräns“ fehlinformiert und wird durch massive Manipulation auseinander dividiert und gegeneinander ausgespielt. Genau aus diesem Grunde ist es möglich, dass in einer Demokratie eine Minderheit das Sagen hat, leider.

  56. Viel Polizisten treten der AfD bei. In Schleswig-Holstein sind allein im Landesvorstand zwei sehr erfahrene Polizeibeamte. Einer davon wird ab Mai im Kieler Landtag sein. Mit der Schlechtbehandlung ihrer Polizisten stärken unsere Volksverräter-Politiker ihre rechte Opposition mit gestandenen Experten ihrer eigenen Exekutive.

  57. @Polizisten:

    Ich wisst besser als jeder andere in diesem Land, dass der Laden uns um die Ohren fliegen wird. Und zwar bald und sehr massiv.

    Daher meine Bitte:

    Macht verdammt nochmal von euren Pistolen gebrauch. Erschießt die Verbrecher. Fertig.
    In Köln wäre das auch angezeigt gewesen.

    Ihr habt nichts mehr zu verlieren. Es ist bereits alles verloren in diesem Land, wenn nicht sehr sehr bald das Ruder herumgerissen wird. Und das muss ein Ruck sein, den man auf der Richterskala selbst in Neuseeland noch spürt. Ansonsten hat Deutschland irreversibel fertig.

  58. Das Erlernen der deutschen Sprache und die Achtung des Wertesystems in Deutschland seien für eine Teilhabe ebenso wichtig wie „die Offenheit der Einwanderungsgesellschaft“, sagte Merkel laut AFP nach dem neunten Integrationsgipfel am Montag in Berlin.

    Bundeskanzlerin Merkel fordert von den Deutschen mehr Verständnis für Flüchtlinge und Migranten.

    Das gilt natürlich auch für die Polizei.

  59. „Ralf Jäger“ gehört nicht ins Landesinnenministerium NRW, sondern in verschärfte Einzelhaft. Ich denke, dass ist jedem Bundesbürger so weit klar.

    Lustig finde ich den Umstand, dass sich die Linken wundern, warum so viele Polizisten eher „rääächts“ seien. Bevor ich mir von einem Linksradikalen oder Musel die Fresse einschlagen ließe, wählte ich auch vorher AfD. Oder in der Weicheier- und Schwulen-Version wenigstens CSU, Wohnsitz im Bundesland Bayern vorausgesetzt.

  60. #57 UKSoft (15. Nov 2016 23:28)
    +++ #14 IchZahlAlah
    …. Und das Volk verweigert seine Reproduktion schon seit vierzig Jahren.

    Wer hat denn auch Bock auf Kinder bei solchen zuständen? Die 80ger waren noch toll aber seit Anfang der 90ger geht es stetig bergab mit DLand
    ——-
    Jaaaaaa, es gibt zu viele Menschen auf dieser kleinen Insel im kalten, riesigen Universum … aber zu wenige (junge) Deutsche … ich persönlich bin bei 3 .., Soll erfüllt! okay, Kinder nerven, sind teuer, man kann nicht tun was man will, sie werden andauernd und vor allem zum unpassenden Zeitpunkt krank, verwüsten das Haus, … und sind dennoch einfach nur klaaaaassssse … und entwickeln sich ganz nebenbei deutlich besser in KiGa und Schule zum Vergleich zum Nachwuchs aus dem ominösen Südland mit den dicht zusammengewachsenen Augenbrauen und der auch im Winter topp gebräunten Haut … 🙂

  61. Die französische Polizei (z.B.) löst diese „Probleme“ sehr elegant, wirkt auch gegen diese dreckie Antifa-SA:

    https://www.youtube.com/watch?v=32rkMKmAx98

    Deutsche Polizei – Eins – Zwei – Drei!
    Lernen und Handeln heisst die Devise, lasst euch nicht totschlagen für dieses PO-lit-Pack.
    Das hilft euren Familien weniger, als wenn ihr (kurzfristig) arbeitslos seid.

  62. Angst vorm Grusel Clown war gestern, der Duzfreund des Satans wohnt in Senftenberg

    OT,-….Meldung vom 15.11.2016 – 18:37

    Mann stößt Frau aus dem Fenster und ersticht sie

    Senftenberg – Es soll sich um ein schreckliches Ehedrama handeln: Eine Frau wird aus dem zweiten Stock eines Wohnhauses gestoßen und dann am Boden mit einem Messer traktiert, bis sie tot ist. Am Montagabend war das Paar in Streit geraten. Dabei soll der Tschetschene (31) seiner 27-jährigen Frau immer wieder vorgeworfen haben, dass sie ihn mit anderen Männern betrügt.
    Dann ging er auf sie los und stieß sie schließlich aus dem Fenster. Sie stürzte sechs Meter tief und schlug vor dem Eingang auf. Ihr Ehemann rannte die Treppen herunter, in der Hand ein Messer. Damit schnitt er der blutüberströmten, sterbenden Frau zweimal in den Hals, wie die Polizei mitteilte.
    Die Mutter von fünf Kindern hatte keine Überlebenschance und starb, noch bevor der alarmierte Notarzt eintraf. Das Amtsgericht Cottbus habe gegen ihn Haftbefehl wegen Mordes erlassen https://www.tag24.de/nachrichten/mann-stoesst-frau-aus-dem-fenster-und-ersticht-sie-182425

  63. Wer in Köln gesehen hat wie die Polizei bei der Rechten Demo mit den Menschen dort umgegangen ist, hat kein mitleid mit denen.
    Nur bei Blitzmaraton blühen die gegen Deutsche auf .
    Wenn die sich von Moslems verprügeln lasse
    ( müssen) weil die Moslems nur nicht provoziert werden sollen , dann sollen sie in einen Streik gegen Jäger und Konsorten treten !

    Versucht mal in der Türkei auf Polizisten los zu gehen , das würde kein Deutscher überleben, die scheissen auf die negative Presse danach wie hier in Deutschland.

    Lieber lassen die sich von Moslems verprügel , als das die Presse den nächsten Tag schreibt , Polizisten schlagen hilflose Moslems.

    Politiker und die Presse ist schuld das die Polizei wie Deppen da stehen !

  64. Wie war das letztens noch in Gelsenkirchen?
    Da wurde ein Gespräch mit dieser Klientel gesucht um ihnen ins Gewissen zu reden oder auch entsprechende Verfolgungen anzudrohen.
    Ja und was ist geschehen?
    Diese geladenen Gäste haben den Gastgebern mal eindrücklich und logisch erklärt,davon sollte man die Finger lassen,soviele Polizisten könnten sie gar nicht aufbieten.
    Jeden Tag geht uns ein kleines Stück u n s e r e s Deutschland verloren,weg,verloren und aufgegeben..
    Es lebe der Musel und seine Clans,die bald heimlichen Herrscher über Buntland und der OK.
    Dazu noch die Tschetschenen,die auch Jahrelang Krieg gegen Russland führten und führen,ich erinnere an das Theater-und Schulattentat mit unzähligen Toten.
    Bald haben wir ein Bombenwetter in ganz Germoney.
    Armes Deutschland,was wurde uns nur angetan?

  65. Mein Onkel war ebenfalls bei der Polizei.
    Ist jetzt zwar schon Ewigkeiten her, das er pensioniert wurde, aber er sagte einen Satz „Wenn das so weiter geht, dann nimmt es ein schlimmes Ende“ (Gemeint waren wohl die ersten Auswüchse der Türken-Kriminalität)

  66. #74 n0by (15. Nov 2016 23:56)

    So schwer es ist, im Winter zu demonstrieren. Eins muss klar sein: Ohne Druck von der Straße ändert sich nichts, rein garnichts!
    ——————————————–
    Doch ! Wir müssen die Presse lahm legen , in dem jede Zeitung im Regal liegen bleibt !
    Die Presse ist nur so mächtig weil die leute auf die Lügen herein fallen die sie verbreiten .

    Ohne Zeitungsverkauf ist die Presse pleite und erledigt !!

  67. #77 2020 (16. Nov 2016 00:01)

    Würde das nicht auf die Türken beschränken.
    Habe viele gute Freunde/Innen im allgemeinen Ausland, welche mir immer wieder eines bestätigen: „A-löcher gibt’s überall“. 😉

  68. Naja, wenn Ex-Studis, die neben der nichtfetten Nichtqualle Roth hinter Bannern mit der Aufschrift „Deutschland verrecke“ und „Bomber Harris, machs nochmal“ hergelaufen sind, nun auf Minister-, Richter- und Staatsanwaltssesseln sitzen, dann ist es nur logisch, dass auch die Polizei von dieser Bagage keinen Rückhalt bekommt.

    Eine ganz interessante Diskussion zum Thema:
    http://www.copzone.de/phpbbforum/viewtopic.php?f=14&t=82949

  69. Die neueste Masche der verkommenen Subjekte ist der Ausspruch, dass sie geschlagen wurden von der Polizei!

    Das habe ich selbst miterlebt! Ein verkommenes verdrecktes Subjekt, der auf seinem Fahrrad meiner Nachbarin ins Auto fuhr, einen immensen Schaden verursachte bevor er Fahrerflucht beging, wurde von der Polizei tatsächlich umgehend gefangen und zurück an den Tatort zu seinem Schrottrad gebracht. Unter den Augen von 5 Zeugen schrie er plötzlich einen Polizisten an, den der feststellte, dass des Subjektes Pass gefälscht war: „Du hast mich geschlagen ich mach Anzeige!“ – So rotzfrech sind diese Strolche, respektlose Kriminelle, die genau wissen: „In Deutschland kann ich mir alles erlauben! Und wenn die Polizei was will, dann sage ich die haben mich geschlagen, so einfach ist das!“

  70. Sie lassen sich beschimpfen, anspucken, bedrohen, zusammenprügeln und immer wieder gern auf die andere Backe hauen, ohne jemals wirklich zurückzuschlagen….

    Aber doch zu 90% nur von der Antifa , also warum reisst Polizeischef Wendt nicht mal die Klappe auf und sagt es reicht , ab jetzt schlagen wir bei dem Linken Pöbel zurück , ebenso bei den Moslems ?

  71. #56 Brutus40 (15. Nov 2016 23:28)
    „Die Polizisten dienen Deutschland und damit uns!“

    Wer ist denn „uns“? Die Juntamilizen dienen dem Regime, um es vor uns, dem Volk, zu schützen.

    „Wenn wir (die Gesellschaft) unseren Ordnungshütern dermaßen in den Rücken fallen und sie nur noch gegen die eigenen Leute (Blitzmarathon) einsetzen ist das mit Sicherheit nicht deren Schuld.“

    Wir die Gesellschaft sind von der Mitbestimmung ausgeschlossen, wir sind die Opfer, nicht die Brecher des Amtseides. Niemand wird gezwungen Polizist zu werden, wenn sie sich nicht selbst verteidigen, obwohl sie es können, wird es niemand tun. Die Verhältnisse sind seit Jahren bekannt, es gibt keine Ausreden mehr.

  72. Was ist das überhaupt für ein Beruf geworden, in dem der Polizist nicht mehr weiß, ob er bis abends totgeschlagen, erstochen oder erschossen sein wird!

    Andere bohren bis 5 Uhr buchstäblich in der Nase, während die Polizisten jede Sekunde wachsam sein müssen, dass sie bis 5 Uhr (Dienstende) noch am Leben sind! Jede Art von Selbstverteidigung kann dazu noch mit einer fristlosen Entlassung, dem Ruin der Existenz, oder gar mit einem Strafverfahren enden!

  73. Vermutlich werden in Zukunft nur noch „Biodeutsche“ Knöllchen zahlen und sich auch sonst an Gesetze halten sowie das Gewaltmonopol des Staates respektieren müssen.

    „Migrationshintergründler“, ob nun mit oder ohne deutschen Pass, werden unbehelligt tun und lassen können, was immer sie wollen.

    Aber wehe, ein „Biodeutscher“ parkt z.B. falsch…

  74. 86 Thomas_Paine (16. Nov 2016 00:22)
    Vermutlich werden in Zukunft nur noch „Biodeutsche“ Knöllchen zahlen und sich auch sonst an Gesetze halten sowie das Gewaltmonopol des Staates respektieren müssen.
    „Migrationshintergründler“, ob nun mit oder ohne deutschen Pass, werden unbehelligt tun und lassen können, was immer sie wollen.
    ——-

    In der U-Bahn dürfen sie ja schon ohne Fahrschein fahren!

    Oftmals hocken sie sogar im Zug im 1. Klasse Abteil ganz ungeniert, kein Schaffner wagt sich die zu kontrollieren!

  75. Bei Rigaer Straße-Demo:
    Pflasterstein auf Polizisten geworfen – Bewährung

    http://www.bz-berlin.de/berlin/friedrichshain-kreuzberg/pflasterstein-auf-polizisten-geworfen-bewaehrung

    Staatsanwältin spricht von „einem unerhörten Missbrauch von Meinungsfreiheit und friedlichem Versammlungsrecht“.

    Wenn der Täter statt einem linksextremen AntiFanten ein Glatzkopf mit Springerstiefeln gewesen wäre, hätte die Anklage wahrscheinlich auf versuchten Mord gelautet und die Strafe mindestens 10 Jahre Zuchthaus.

  76. Also ich habe keinerlei Mitleid mit den Beamten, im Gegenteil habe ich nur Verachtung für diese.
    Meinetwegen können die sich jeden Tag von den Türken verkloppen lassen.
    Schließlich lassen sich unsere Politiker, zuletzt Steinmeier, von Erdogan & Co. täglich verbal verkloppen.

  77. Die erste Polizeimannschaft, die so einen Abschaum vertrimmt,hat einen Recht auf das Bundesverdienstkreuz.

  78. Dazu „El Classico“:

    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“
    Maria Böhmer, CDU

  79. Die türkische „Familie“ ist schon von weiteren Gewalttaten bekannt. Selbst, ein Witz, man versuchen würde die in die Türkei ab zu schieben, Erdowahn nimmt das Pack nicht zurück.
    Aber im rot/grünen Kalifat ist das nur ein Traum

    http://www.radiorur.de/rur/rr/1399471/news/kreis_dueren
    Gewaltexzess Einer der Täter auch an Platzsturm in Jülich beteiligt

    Nach der brutalen Attacke auf zehn Polizisten im Dürener Grüngürtel kommen neue Details zu einem der Täter ans Licht. Laut Landrat Spelthahn soll einer der Täter auch an dem Platzsturm von Welldorf/Güsten beteiligten gewesen sein.

  80. #95 Basti (16. Nov 2016 00:23)

    Das Problem ist das die Polizei ihre Komplexe dann beim friedlichen Deutschen ablässt.

    Und das ist ein ganz widerliches Verhalten.

    Das ist
    a) leider richtig und
    b) schwindet damit ihr Renomee auch beim „friedlichen Deutschen“. Der wird, auf Dauer, nämlich den Teufel tun, friedlich zu bleiben. Menschen lernen. Sogar deutsche Menschen. Wenn es auch immer etwas länger dauern mag …

    #101 Mortran (16. Nov 2016 00:41)

    Keine Sympathie mit der Polizei!
    Das sind die Schergen des Systems, die sich willig von der Merkel-Diktatur missbrauchen lassen.
    Die Polizei hätte längst die Pflicht gehabt, sich gegen das System zu stellen, denn sie haben einen Eid auf Deutschland, nicht auf die Person der Kanzlerin geleistet.
    In der Polizei findet man nur Feiglinge und karrieregeile Duckmäuser.

    Was vor allem in der Natur des Beamtenstatus begründet liegt. Dieser Status sollte zwar längst beim Beruf des Lehrers abschafft sein. Bei der Polizei, indessen, wäre es nicht sachtauglich, ihn zu ändern.

  81. der politik sind solche vorkommnisse wie in düren eher egal, denn sonst würde man die polizei nicht kaputtsparen.
    viele politiker gehören inzwischen auch einer generation an, denen von linken medialen meinungsmachern beigebracht wurde, daß es cool sei gegen polizei, obrigkeitsstaat etc. zu sein.
    der in düren verprügelte polizist wird da mit einem schulterzucken quittiert, „im westen nichts neues“.
    wenn jetzt verstärkt polizisten bei der afd aktiv werden, dann ist das zu begrüßen, hoffentlich geht den anderen parteien dann endlich ein licht auf(träum).

  82. Grüß Gott,
    mal ganz ehrlich mein Mitleid hält sich in Grenzen!
    Bei mir im Ort hatte die Polizei in der Nacht nie wirklich viel zutun,
    aber einen deutschen Radler einen Strafzettel zu verpassen weil er Radl gefahren ist um 02:30 Uhr bei strömendem Regen und vergessen hat die Beleuchtung an zuschalten! Was so wieso unwichtig war weil die Straßenbeleuchtung mehr als ausreichend war. Aber nun seit letztem Jahr müßen die Polizisten jeden Tag mindestens drei mal zu den Invasoren ausrücken und keiner der Polizisten hat den Mut auszupacken über die täglichen Verbrechen der Invasoren!
    Was ich ausdrücken möchte ist wenn er gegen einen Deutschen vorgehen soll ist jeder Polizist sofort mit dabei selbst wenn das „Verbrechen“ noch so lächerlich ist,begeht aber ein Invasor ein Verbrechen schaut der Polizist weg….
    Niemand wird gezwungen Polizist zu sein!
    Niemand zwingt Euch Polizisten dazu euch nicht zu wehren wenn ihr angegriffen werdet!
    Ihr schützt die die uns Deutsche jeden Tag berauben,vergewaltigen und ermorden!
    Und ihr schützt die Volksverräter wie die Merkel!
    Daher habt ihr kein Mitleid verdient!

  83. Wer als geisteskranker Politiker zu feige ist seine Landsleute selbst körperlich zu schädigen, tut dieses vielleicht indirekt?

    Also mittels dem Abschaum, den er „aus zwingenden humanitären Gründen“ so gaaanz notgedrungen, ins Land lässt?

    Für mich keine Frage:

    was sich in DE noch „Politiker/in“ nennt, kann in Wirklichkeit nur komplett geisteskranker, aller gemeinst gefährlicher Abschaum sein.

    Geistig gesunde Politiker würden Importierte, die sich als Abschaum erweisen, UMGEHEND wieder aus dem Land schaffen. Und sich bei den Opfern solcher Kreaturen, 1000mal entschuldigen.

    So ist es aber nicht.

    Und so ist das ein weiterer Beweis, dass jetzige „Politiker“ komplett asoziale Irre sind, die allein auf Schaden für unser Land und Menschen aus sind.

  84. Ganz so ist es nicht. „Unsere“ Polizisten haben zwar eine Heidenangst vor allem was arabisch oder türkisch aussieht. Aber wenn sie einen Einheimischen vor sich haben, ist ihr Diensteifer dafür um so größer. Dann wird schon mal eine alte Oma verfolgt, zu Boden gerissen und verhaftet, wenn sie in der Fußgängerzone Rad fährt.
    https://youtu.be/bC2onlivsng

  85. Wie tönte Kalif Jäger so schon, „Die Täter werden die Härte des Rechtsstaates zu spüren bekommen“.

    Ein Tag später wurden vom Gericht die U Haft für Vater und Sohn abgelehnt. War ja auch „nur“ ein versuchter Totschlag an einem Polizisten.

  86. #86 ReissfesterGalgenstrick (16. Nov 2016 00:04)

    #77 2020 (16. Nov 2016 00:01)

    Würde das nicht auf die Türken beschränken.
    Habe viele gute Freunde/Innen im allgemeinen Ausland, welche mir immer wieder eines bestätigen: „A-löcher gibt’s überall“.
    ============================
    Natürlich gibt es überall A…löcher.
    Aber Mitte der 1970er fing es mit den Türken ganz besonders an. Wie und was genau…keine Ahnung.
    Aber es warren wohl Dinge, die kein Bio-Deutscher vollbracht hätte

  87. Und das schreibt der Einsender des Videos:

    Das Video habe ich selber gemacht. Es war eine sehr bizarre Situation. Während ringsrum das Drogengeschäfft blüht, es von Taschendieben wimmelt, man aufpassen muss das man keinen schief anguckt wird eine Oma zu Boden gerissen verhaftet und abgeführt mit sage und schreibe drei Einsatzwagen. Vielleicht versteht ihr jetzt, warum ich Leute, die deutsche Polizisten in Schutz nehmen, sofort unwiderruflich auf meinem blog sperre. Ein so schäbiges Verhalten wie von diesen Polizisten gibt es nicht einmal in der 3. Welt. Feiglinge erkennt man daran, daß sie gegenüber Mächtigen kriechen, aber gegenüber Ohnmächtigen ihre eigene erbärmliche Macht voll auskosten. Übrigens interessant, daß es überwiegend weibliche Polizisten waren, die diese Aktion ausführten. Mit solchen Menschen in der Polizei kann es kein anständiges Deutschland geben.
    https://youtu.be/bC2onlivsng

  88. Solange der Krieg auf Deutschlands Strassen nicht in die, vom Steuerzahlerdeppen bezahlten, Privatbereiche der verantwortlichen getragen wird, wird sich das auch nicht ändern.
    Das Jägerlein sollte Vorsichtig sein, den es ist nur rechtens, das die „Vergewaltigte Natur“ schon sehr bald zurückschlagen wird.
    Waidmannsheil

    Wer hat uns schon immer verraten?
    Sozialdemokraten!

  89. Es wird viele Jahre dauern bis das Kabinett Petry-Meuthen all diese Fehlentwicklungen revidiert hat. Rechnen wir so: bestenfalls in 10 Jahren werden wir wieder Verhältnisse haben die denen der 90er ähneln und die waren schon nicht besonders.

  90. @ #69 Wohlgesinnter (15. Nov 2016 23:45)

    #56 Brutus40 (15. Nov 2016 23:28)

    Gut gebrüllt, Löwe. Natürlich hat der Souverän die Verantwortung das zu verändern, was falsch läuft.
    Die Macht dazu hätte er aber nur dann, wenn es sich um eine einigermaßen homogene Masse handeln würde.
    Leider sieht die Realität anders aus. Tatsächlich ist immer noch die Mehrheit des „Souveräns“ fehlinformiert und wird durch massive Manipulation auseinander dividiert und gegeneinander ausgespielt. Genau aus diesem Grunde ist es möglich, dass in einer Demokratie eine Minderheit das Sagen hat, leider.

    Richtig,
    die Masse ist fehlinformiert. Das hat aber auch damit zu tun das die „anderen“ wesentlich lauter waren als wir.

    Die haben an die Zeitungen geschrieben
    Die haben selber Artikel verfasst
    Die sind auf Demos gegangen etc etc

  91. Illegales Zeltlager in Berlin-Mitte geräumt: Zigeuner hinterließen Müll und töteten Schwäne.

    Die Polizei hat in Berlin-Mitte mehrere Lager sogenannter „Wildcamper“ im Großen Tiergarten und dessen Umfeld räumen lassen. In den von Zigeunern bewohnten illegalen Zeltlagern hätten laut Bezirksbürgermeister Stephan von Dassel (Grüne) „katastrophale“ hygienische Zustände geherrscht. Die vom Jobcenter vermittelten Reinigungskräfte hätten 25 Kubikmeter Müll entsorgen und sich dabei „zunehmender Aggression der dort lebenden Menschen gegen die Dienstkräfte“ ausgesetzt sehen müssen.

    Obwohl das Land Berlin bis Ende März Übernachtungsplätze mit ausreichenden Essens- und Waschmöglichkeiten anbietet, scheinen die Zigeuner lieber in ihren Camps zu wohnen und die im Tiergarten lebenden Tiere, meist Schwäne, zur Nahrungsbeschaffung zu töten. Im August erst hatte der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf ebenfalls ein illegales Lager räumen lassen, in dem etwa 50 Zigeuner aus Rumänien kampierten. Dort waren etwa 100 Kubikmeter Müll entfernt worden.

  92. #110 Elvezia (16. Nov 2016 01:01)

    Es wird viele Jahre dauern bis das Kabinett Petry-Meuthen all diese Fehlentwicklungen revidiert hat. Rechnen wir so: bestenfalls in 10 Jahren werden wir wieder Verhältnisse haben die denen der 90er ähneln und die waren schon nicht besonders.
    ………………………………………..
    Zuerst sollte man sich überlegen, wohin man die ganzen Sprenggläubigen deportiert. In der Serengeti wäre noch Platz. Oder in der Antarktis. Da können sich die Bückbeter Moscheen aus Eiswürfeln bauen und den Kloran an die Pinguine verteilen – „Lies“!

  93. @ #92 Sic Semper Tyrannis (16. Nov 2016 00:18)

    #56 Brutus40 (15. Nov 2016 23:28)
    „Die Polizisten dienen Deutschland und damit uns!“

    Wer ist denn „uns“? Die Juntamilizen dienen dem Regime, um es vor uns, dem Volk, zu schützen.

    „Wenn wir (die Gesellschaft) unseren Ordnungshütern dermaßen in den Rücken fallen und sie nur noch gegen die eigenen Leute (Blitzmarathon) einsetzen ist das mit Sicherheit nicht deren Schuld.“

    Wir die Gesellschaft sind von der Mitbestimmung ausgeschlossen, wir sind die Opfer, nicht die Brecher des Amtseides. Niemand wird gezwungen Polizist zu werden, wenn sie sich nicht selbst verteidigen, obwohl sie es können, wird es niemand tun. Die Verhältnisse sind seit Jahren bekannt, es gibt keine Ausreden mehr.

    Macht bekommt man nicht
    Macht nimmt man sich

    Mir hat die Täterrolle schon immer besser gefallen als die Opferrolle

    Wir stehen jetzt genau vor dieser
    Frage:

    Welche Rolle wollen wir spielen?

  94. Kein Interesse an Merkel: Trump sucht den Kontakt zu europäischen Rechten.

    Schon wenige Tage nach dem politischen Erdbeben, das mit der unerwarteten Wahl von Donald Trump zum neuen US-Präsidenten einherging, werden die Schockwellen auch in Europa spürbar. Der designierte neue Mann im Weißen Haus ist nämlich dabei, seine politischen Prioritäten zu umreißen. Politische Kontakte zu Gleichgesinnten in Europa stehen dabei offenbar ganz oben. Das Pikante dabei: bei den Angesprochenen handelt es sich nach der landläufigen politischen Gesäßgeographie um „Rechtsextremisten“, zumindest aber um EU-Kritiker.

    Ein erstes Treffen fand am Samstag in New York zwischen Trump und dem EU-Kritiker und Brexit-Wortführer Nigel Farage statt. Wie der frühere Wahlkampfmanager der US-Republikaner, Kellyanne Conway, mitteilte, verlief der Unterredung „sehr produktiv“. Farage hatte während des US-Wahlkampfes bereits an einer Trump-Veranstaltung teilgenommen.

    Noch delikater ist, daß Trump auch den Kontakt zur Vorsitzenden des französischen Front National, Marine Le Pen, sucht, die mit Blick auf den amerikanischen Wahlausgang letzte Woche bereits von einem „Sieg der Freiheit“ gesprochen hatte. Ihre Nichte, Marion Maréchal-Le Pen, teilte inzwischen auf Twitter mit, daß der Front National eine Einladung zur Zusammenarbeit von Trumps Wahlkampfmanager Stephen Bannon angenommen habe. Bannon ist der Direktor des rechtsalternativen Nachrichtenportals breitbart.com und wird nach jüngsten Informationen künftig den Posten eines „Chefstrategen“ im Weißen Haus übernehmen.

    Wie österreichische Medien unterdessen berichten, habe eine Delegation der österreichischen Freiheitlichen letzte Woche bereits an Trumps Wahlparty in New York teilgenommen. Dies bestätigte der Vorsitzende der FPÖ-Gruppe im Europäischen Parlament, der Europaabgeordnete Harald Vilimsky. Dieser erklärte auch, man sehe „eine Basis für gute Gespräche“ mit Trump.

  95. PS:Vor ein paar Jahren bin ich 10 km zu schnell gefahren in Neuperlach,war für den Malteserhilfsdiensts unterwegs. Es war mein Geburtstag,kurz nach dem mich meine damalige Freundin mit einem anderen betrogen hat…{ist 9 Jahre her,hatte seit damals niemals wieder eine Frau in meinem Leben} werde angehalten von der Polizei weil eben 10 km zu schnell Führerschein läßt erkennen ich habe Geburtstag,Polizistin sagt noch ach sie haben ja Geburtstag! Hier hier Strafzettel! Mein Stundenlohn damals 6,5€ {kein Scherz!
    Aber die Invasoren läßt ihr alles machen und schaut einfach weg!

  96. #96 jeanette (16. Nov 2016 00:31)

    In der U-Bahn dürfen sie ja schon ohne Fahrschein fahren!

    Oftmals hocken sie sogar im Zug im 1. Klasse Abteil ganz ungeniert, kein Schaffner wagt sich die zu kontrollieren!

    Wenn das so ist, werde ich mich auch demnächst entsprechend verkleidet, mit schwarzhaariger Perücke und angeklebtem schwarzen Bart auch ins 1.-Klasse-Abteil der Bahn setzen.

    Und außerdem dazu aufrufen, dass das allgemein praktiziert wird.

    Nicht, weil ich „kriminelle Energie“ in mir hätte oder ein Befürworter des Schwarzfahrens wäre, durchaus nicht. Aber bitteschön: Gleiches Recht für alle!

  97. Afghanen gegen Araber – und die Lokalzeitung wundert sich, dass „Passanten“ nicht eingegriffen haben…..

    Lokalnachrichten Kreis Gütersloh
    Polizei sucht Zeugen nach Pöbelei

    Gütersloh (rebo) – Drei junge Männer sind am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) angepöbelt und geschlagen worden. Passanten seien einfach weitergegangen, ohne die Polizei zu verständigen. Stattdessen hätten die Beobachter ihr Handy gezückt und die Auseinandersetzung gefilmt.
    (…)

    http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/kreisguetersloh/guetersloh/Polizei-sucht-Zeugen-nach-Poebelei-42dd144c-156c-49e3-978b-53b40874bbcc-ds

  98. #108 kitajima (16. Nov 2016 00:55)
    Und das schreibt der Einsender des Videos:

    Das Video habe ich selber gemacht. Es war eine sehr bizarre Situation. Während ringsrum das Drogengeschäfft blüht, es von Taschendieben wimmelt, man aufpassen muss das man keinen schief anguckt wird eine Oma zu Boden gerissen verhaftet und abgeführt mit sage und schreibe drei Einsatzwagen. Vielleicht versteht ihr jetzt, warum ich Leute, die deutsche Polizisten in Schutz nehmen, sofort unwiderruflich auf meinem blog sperre. Ein so schäbiges Verhalten wie von diesen Polizisten gibt es nicht einmal in der 3. Welt. Feiglinge erkennt man daran, daß sie gegenüber Mächtigen kriechen, aber gegenüber Ohnmächtigen ihre eigene erbärmliche Macht voll auskosten. Übrigens interessant, daß es überwiegend weibliche Polizisten waren, die diese Aktion ausführten. Mit solchen Menschen in der Polizei kann es kein anständiges Deutschland geben.
    https://youtu.be/bC2onlivsng

    Genau Vorfälle wie dieser sind es, wegen denen ich Null Vertrauen und Respekt vor der deutschen Polizei habe, die die sich an Personen abarbeitet, von denen sie keine Gegenwehr zu erwarten hat.

  99. OT

    Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich Norbert Röttgen zufolge bei der Bundestagswahl im kommenden Jahr zur Wiederwahl stellen. Das sagte der CDU-Außenexperte CNN.

    Sehr seltsames Vorgehen. Rötzgen teilt CNN mit, was Die Fette Hexe vorhat?
    Das kann ich nicht einsortieren.

    Regierungssprecher Steffen Seibert sagte dazu am Abend: „Die Bundeskanzlerin wird sich zu der Frage, wie schon mehrfach gesagt, zum geeigneten Zeitpunkt äußern.“ Aus Kreisen der CDU-Spitze hieß es, es sei „nahezu ausgeschlossen“, dass Röttgen wisse, was Merkel vorhabe.

    http://www.n-tv.de/politik/Merkel-tritt-fuer-vierte-Amtszeit-an-article19099326.html

    Macht Musterschüler/Streberleiche Rötzgen sowas im Alleingang?
    Hat er vielleicht einen Auftrag von Mutti für einen Testlauf?
    Test, ob von THE DONALD eine Reaktion kommt?
    Hofft MAD MAMA in ihrem grenzenlosen Größenwahn und Realitätsverlust auf eine Einladung von Trump, sie möge weiter antreten?

  100. #117 johann (16. Nov 2016 01:13)
    Afghanen gegen Araber – und die Lokalzeitung wundert sich, dass „Passanten“ nicht eingegriffen haben…..
    […]

    Wenn diese lieben Dauergäste an die Adresse unliebsamer Zeugen kommen, wird’s unangenehm und daher würde ich in solchen Situationen ebenfalls wegsehen.

  101. #111 kitajima (16. Nov 2016 00:55)

    Und das schreibt der Einsender des Videos:

    Das Video habe ich selber gemacht. Es war eine sehr bizarre Situation. Während ringsrum das Drogengeschäfft blüht, es von Taschendieben wimmelt, man aufpassen muss das man keinen schief anguckt wird eine Oma zu Boden gerissen verhaftet und abgeführt mit sage und schreibe drei Einsatzwagen. (….)

    Ist das die Fußgängerzone von Krefeld? Dort hat offensichtlich der Bevölkerungsausstausch schon komplett stattgefunden. Nur schwarz-buntes Volk als Passanten, mit und ohne Kopftuch…….

  102. Apropos Prügelknabe:

    SALAFISTEN-RAZZIA

    Scharfe Kritik an Aydan Özoguz

    Die Integrationsbeauftragte Aydan Özoguz fordert angesichts der jüngsten Salafisten-Razzia „Augenmaß“ – und erntet damit heftige Reaktionen aus der Union.

    Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), hat mit ihren jüngsten Äußerungen zum Kampf gegen Islamisten scharfe Kritik ausgelöst. Sie hatte im Sender Phoenix angesichts der jüngsten Razzien gegen die Salafisten-Vereinigung „Die wahre Religion“ „Augenmaß“ angemahnt und erklärt, in der Vergangenheit sei bei vielen Razzien nichts herausgekommen. Und wenn nichts herauskomme, hinterlasse das Spuren, auch bei jungen Menschen. „Da hat man den Eindruck von Willkür, da werden natürlich schnell auch Verschwörungstheorien wach, was man eigentlich als Staat mit diesen Menschen macht.“

    Der CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach warf Özoguz vor, Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) und den Sicherheitsbehörden in den Rücken zu fallen. Er halte die Äußerungen für „absolut unverantwortlich“ und sei „geradezu fassungslos“, sagte er der Frankfurter Rundschau.

    „Die Behörden nehmen keineswegs leichtfertig und ohne sichere Rechtsgrundlage Durchsuchungen vor. Und sie sprechen auch keineswegs leichtfertig ein Vereinsverbot aus.“ Im Gegenteil, ihm sei aus den letzten Jahren weder aus dem islamistischen noch aus dem rechtsextremistischen Bereich ein Fall bekannt, in dem ein Vereinsverbot gerichtlich wieder aufgehoben worden wäre. Bosbach fügte hinzu: „Dem Bundesinnenminister und den Sicherheitsbehörden in den Ländern derart in den Rücken zu fallen – dafür kenne ich kein Beispiel.“

    Befremden auch in der SPD

    Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) erklärte dieser Zeitung: „Die Migrationsbeauftragte der Bundesregierung liegt hier völlig daneben. Auch nur anzudeuten, dass Sicherheitsbehörden hier willkürlich vorgegangen sein könnten, schürt massives Misstrauen gegen unsere Sicherheitsorgane.“ Keine Vereinigung werde grundlos verboten, kein Verfassungsschutz beobachte ohne Verdacht, unterstrich der Innenminister. Razzien gebe es „auch nicht aus Lust und Laune“. Herrmann mahnte: „Frau Özoguz sollte mehr Vertrauen in unseren Rechtsstaat und unsere Sicherheitsorgane haben. Er schützt unsere Bürgerinnen und Bürger so gut es geht, gerade auch vor islamistischen Gefahren!“

    Andere Unionspolitiker nannten die SPD-Kollegin „naiv“ oder zogen ihre Eignung in Zweifel. Von SPD-Innenpolitikern verlautete, man nehme die Äußerungen „mit einigem Befremden zur Kenntnis“.

    Erst vor gut einer Woche war es zu einem heftigen Zusammenstoß zwischen Özoguz und der CSU gekommen. Sie hatte der Partei attestiert, einen Generalverdacht gegen Muslime zu befeuern. CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer konterte: „Frau Özoguz hat da etwas grundsätzlich missverstanden: Sie ist für Integration zuständig, nicht für Ausgrenzung. Daher sollte sie auch Integration anmahnen und nicht Parallelgesellschaften den Weg bereiten.“

    (Hervorhebung von mir.)

    http://www.fr-online.de/politik/salafisten-razzia–scharfe-kritik-an-aydan-oezoguz,1472596,34940246.html

    ES IST DOCH WOHL EHER SO, DASS ANDREAS SCHEUER DA ETWAS GRUNDSÄTZLICH MISSVERSTANDEN HAT. AYDAN ÖZOGUZ MACHT GENAU DAS, WAS IM SINNE DES ISLAM IST. ODER GLAUBT SCHEUER TATSÄCHLICH, DASS ÖZOGUZ AUF DER SEITE DES DEUTSCHEN RECHTSSTAATES UND NICHT AUF DER SEITE DER SALAFISTEN STEHT?

  103. #102 Mortran (16. Nov 2016 00:41)

    Keine Sympathie mit der Polizei!
    Das sind die Schergen des Systems, die sich willig von der Merkel-Diktatur missbrauchen lassen.
    Die Polizei hätte längst die Pflicht gehabt, sich gegen das System zu stellen, denn sie haben einen Eid auf Deutschland, nicht auf die Person der Kanzlerin geleistet.
    In der Polizei findet man nur Feiglinge und karrieregeile Duckmäuser.
    ———————————————-

    Vollkommen richtig!
    Ich erinnere mich noch, wie diese Polizei im Januar(!) bei einer Demonstration gegen ältere Deutsche mit Wasserwerfern vorging.
    Das hätten sie mal gegen Türken, Kurden oder Araber machen sollen. Aber dann hätte der Busch gebrannt.

  104. #40 vlad (15. Nov 2016 23:03)

    Ich entschuldige mich bei allen Polizisten die hier lesen, dass sie einen solchen Mist lesen müssen.
    Eine Schande.
    Solche Leute wie vlad schaden uns nur, ist er oder sie überhaupt vertrauenswürdig?

    #54 Bobby2 (15. Nov 2016 23:16)

    Danke für Ihren Bericht.
    Ich wünsche Ihnen persönlich alles Gute und hoffe, dass Sie keine Folgeschäden haben!

    Nicht aufgeben: Wir sind viele…

  105. Na gut. Das ist halt die deutsche Nibelungentreue, die zum Kadavergehorsam und dann in den Untergang führt. Perspektivisches Denkvermögen in der deutschen Arbeiterklasse immer noch gleich Null. Sowas kommt von sowas. Der Herr Jäger kann zur Zeit entspannt bleiben, ein wirklicher Druck auf ihm liegt noch nicht vor.

  106. #120 Brutus40 (16. Nov 2016 01:08)

    Macht bekommt man nicht
    Macht nimmt man sich

    Mir hat die Täterrolle schon immer besser gefallen als die Opferrolle

    Wir stehen jetzt genau vor dieser
    Frage:

    Welche Rolle wollen wir spielen?

    Tja, das ist der Konlikt zwischen Naturrecht – man hat soviel Recht, wie man Macht hat – und philosophischen Wertnormen. Ich bin ganz dafür das eigene Recht mit Macht durchzusetzen, die Zeiten werden härter und man bereitet sich besser jetzt als morgen auch auf physische Auseinandersetzungen vor. Selbstverteidigung bedeutet nicht sich allein auf den Paragraphendschungel zu verlassen, das haben die Deutschen/Europäer leider vergessen.

  107. #54 Bobby2 (15. Nov 2016 23:16)

    Danke für Ihre Beschreibung.
    Aber weshalb gehen Sie dann nicht an die Öffentlichkeit und klären die Menschen auf?
    Sie würden es für Ihre Kinder und Enkel tun und für das gesamte deutsche Volk!!

  108. dt. Polizisten müssen auf Reichsbürger schießen.

    Würden sie auf Merkelgäste wie Cowboys schießen, sind sie
    1. ihren Job los
    2. können ihr Haus/Kredite nicht abzahlen
    3. ihre Ehefrau los, die die Scheidung einreicht

    tja, das System hat sie ebenfalls zu Sklaven gemacht.
    Aus diesem Grunde sollten sie anfangen sich zu organisieren und zumindest in Zivilkleidung aktiv werden.

  109. Schande dem parteiuebergreifendem linkslastigen Merkelsystem, die aus D eine Chaoten-Multikulti /kotz
    Bananenrepublik gemacht haben,

    weiter volle Kraft voraus mit Islamisierung/Umvolkung
    mit bewusster Zerstoerung der D Gesellschaft, Traditionen, Kultur, Zusammenhalt, Patriotismus.

    EU und Merkel die Hauptverursacher dieser Entwicklung muessen gestuertzt und zur Verantwortung gezogen werden, genug ist genug.

    Es lebe das Deutsche unabhaengige von Multikulti und irrsinnigen globalen Linkskurs befreite Vaterland./

  110. @ #138 Sic Semper Tyrannis (16. Nov 2016 01:30)

    #120 Brutus40 (16. Nov 2016 01:08)

    Macht bekommt man nicht
    Macht nimmt man sich

    Mir hat die Täterrolle schon immer besser gefallen als die Opferrolle

    Wir stehen jetzt genau vor dieser
    Frage:

    Welche Rolle wollen wir spielen?

    Tja, das ist der Konlikt zwischen Naturrecht – man hat soviel Recht, wie man Macht hat – und philosophischen Wertnormen. Ich bin ganz dafür das eigene Recht mit Macht durchzusetzen, die Zeiten werden härter und man bereitet sich besser jetzt als morgen auch auf physische Auseinandersetzungen vor. Selbstverteidigung bedeutet nicht sich allein auf den Paragraphendschungel zu verlassen, das haben die Deutschen/Europäer leider vergessen.

    Ich sehe das nicht nur im archaischen Sinne.
    Was haben die Grünen zB alles gemacht?
    Wir hingegen haben alle 4J unser Kreuz bei CDU/FDP gemacht und das war es im wesentlichen.

    Jetzt sind wir ja auf einem guten Weg, alleine Heute haben einige Journalisten auf Twitter zB @dielemke vom ZDF wieder richtig Zunder bekommen.
    Das ist der Weg den wir weiter gehen müssen, wir müssen lauter sein als das verkommene links-grüne Gesindel!

  111. #143 Brutus40 (16. Nov 2016 01:56)

    Ich fürchte es wird keine nicht-archaische Methode einer Kehrtwende geben. Die destruktiven Kräfte werden sich vom Stimmzettelfetischismus nicht beeindrucken lassen, sie verdanken ihre Macht einer Monopolstellung die sie nie im Leben freiwillig verlassen werden. Zunder auf Twitter ist schön und gut, Behörden und Autoritäten lahmzulegen und zu diskreditieren aber ein besserer Weg. Das Ziel ist nicht ein Regierungs- sondern ein Regimewechsel.

  112. Merkels Land, Deutschland 2016

    85-Jährige tragen Zeitungen aus und 29-Jährige sind obdachlos.
    Doch damit nicht genug:

    KORNWESTHEIMLudwigsburg | 14. November 2016
    Zeitungsausträger beraubt: Zeugen gesucht

    Ein 85-jähriger Zeitungsausträger wurde am frühen Montagmorgen Opfer von Räubern. Um 3.30 Uhr war er in der Poststraße unterwegs. Dort näherten sich ihm von hinten zwei jüngere Männer. Wie die Polizei mitteilte, griffen sie ihn unvermittelt an, schlugen seinen Kopf gegen eine Mauer und raubten ihm sein Handy und etwas Bargeld. Der verletzte 85-Jährige konnte erst eine halbe Stunde später einen Busfahrer auf sich aufmerksam machen. Von den beiden Tätern ist nur bekannt, dass sie gebrochen deutsch sprechen. Die Kriminalpolizei Ludwigsburg bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer (0 71 41) 1 89 zu melden.

    http://www.lkz.de/lokales/polizei_artikel,-Zeitungsaustraeger-beraubt-Zeugen-gesucht-_arid,393923.html

    Ein Obdachloser ist in Köln einen grausigen Tod gestorben. Polizisten entdeckten den Mann am frühen Sonntagmorgen mit brennender Kleidung in einer Unterführung in der Innenstadt.
    Nachdem die Flammen gelöscht waren, konnte ein Notarzt nur noch den Tod des wohnungslosen Menschen feststellen. Der 29-Jährige sei der Obduktion zufolge wahrscheinlich Opfer einer Gewalttat geworden, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Ob er durch das Feuer starb oder schon vorher umgebracht wurde, sagten die Ermittler nicht.
    Polizisten hatten die Flammen am frühen Sonntagmorgen in der Unterführung bemerkt. Als sie genauer hinschauten, hätten sie erkannt, dass dort die Kleidung eines Menschen brannte. „Der Verstorbene lag auf seinem Schlaflager.“ Eine Mordkommission ermittelt.

    http://www.focus.de/panorama/welt/koeln-grausiger-tod-polizisten-entdecken-brennenden-obdachlosen_id_6200052.html

    In der Obdachlosen-Szene herrscht Entsetzen. Basti (†29) – verprügelt, ausgeraubt und angezündet – wer tut so etwas Furchtbares?
    „Die Leute haben jetzt alle große Angst, sich nachts auf der Straße schlafen zu legen“, sagt Linda Rennings, Kölns Straßenmutti, die sich vor allem um die Frauen kümmert.
    Szene ist in Aufruhr
    „In der Szene wird viel diskutiert, wer dahinter stecken könnte. Doch Fakt ist, dass die Stimmung hochaggressiv ist unter den verschiedenen Kulturen, die hier auf der Straße leben“, erzählt sie.

    – Quelle:**http://www.express.de/25094210 ©2016
    ***http://www.express.de/koeln/polizei-sucht-zeugen-wer-hat-den-koelner-obdachlosen-basti—29–angezuendet–25094210

    (Hervorhebungen von mir)

    MERKEL MUSS WEG

  113. In Amerika würde sich niemand trauen einen Polizisten so anzugreifen. Der würde auf der Stelle erschossen werden. Und das ist auch richtig so.

    Die Polizei bei uns sollte mal „Dienst nach Vorschrift“ machen und sich weigern („krankmelden“) gewisse Politiker bei öffentlichen Auftritten zu beschützen. Dann könnten die mal selbst versuchen, wie das so ist mit einer Armlänge Abstand …

    Ansonsten gehören Demonstrationen verboten, die sich in die inneren Angelegenheiten anderer Länder einmischen. Jede Türken- oder Kurden-Demo gehört also verboten und notfalls gewaltsam aufgelöst. So wie der Protest gegen Stuttgart 21 … aber da ging man mit brutaler Polizeigewalt ja nur gegen friedliche Bürger vor. Jeder Türke, der meint er muss er türkische Fahnen schwingen, soll dies in der Türkei tun – und zwar bitte ohne doppelte Staatsangehörigkeit. Wenn er lieber Türke als Deutscher ist, dann raus mit ihm.

  114. Die Revolution hatte keine Polizei, sie brauchte keine. Das damals allgemein übliche Spionieren nannte sich Bürgertugend.
    Honoré de Balzac

  115. #39 offley (15. Nov 2016 23:03)
    Der deutsche Polizist leidet, schweigt und er hat Angst: Vor der Politik, vor seinen Vorgesetzten, vor den Medien vor der Justiz.
    Um seinen Job, seine Karriere, die Familie, seinen Ruf.
    Wann läuft das Faß über und er tickt aus?
    Wird spannend!
    ———————
    Dass es heute so ist, ist die Folge dessen, was vor vierzig Jahren begann. Die Justiz damals nahm massiv den Standpunkt des Täters ein und stellte die Aussagen von Polizisten zunehmen in Frage.
    Später kam das Mär der Deeskalation in den Polizeidienst. Psychologen verkauften ihren Mist als die Bedingung der Möglichkeit von Weg von der Gewalt. Die Ausbildung setzte auf Deeskalation und nicht mehr auf entsprechende Gegengewalt, wie sie gesetzlich erlaubt und geboten war.
    Wenn in einer solchen Situation wie der in Düren, ein Kuffnuke, ein Tabu-Mensch, mit einem Radkreuz auf den Polizistenschädel einschlägt, und der Polizist dann zur Notwehr greift und schießt, dann ist der Polizist dann dran, nicht der Kuffnuke.
    Psychologen, Gutachter, Vorgesetzte und Justiz werden mit dem „Schützen“ dann umgehen, wie Haie mit einem Verletzten.
    Es würde den Beamten vorgeworfen nicht deeskalierend gewirkt zu haben, sonst wäre es nicht so weit gekommen. Denn Deeskalation wirkt immer, auch hier.

  116. Ich wünsche mir für alle Gutdummdeutschen, dass ihnen ihre Arroganz, ihre moralische Überheblichkeit und damit ihre Dummheit auf die Füße fällt, aber heftig.

  117. Über die Fanatisierung linker US-Studenten:

    „Die Studenten einiger liberaler Universitäten sind nach der Wahl Trumps so gestresst, dass die Unis beschlossen haben, spezielle Raeume fuer diese „Studenten“ einzurichten,

    mit psychologisch geschulten Betreuern, Spielzeug und Welpen“

    Nicolaus Fest zitiert aus der „Daily Mail“
    https://youtu.be/cLt7NAsMv2E?t=2386

  118. Polizisten sollten sich massenweise frühpensionieren lassen (falls das zu akzeptablen Bedingungen möglich ist) oder kündigen und dann Sicherheitsunternehmen gründen, um Invasorenheime und dergleichen zu bewachen. So könnten sie wie Pro-Asyl-Burkhardt
    (hier bei unserer besonderen Freundin, Dunja Hayali: https://www.youtube.com/watch?v=U6QDlZal8tY )
    und Konsorten ebenfalls vom Milliarden-Euro-Geldsegen profitieren, den deutsche Politiker in den nächsten Jahren über die Asylindustrie ausschütten werden.

  119. #149 bis 151 bet-ei-geuze

    Ich kann Sie diesmal loben: Endlich mal sinnvolle Zitate, die hierherpassen und mit denen man etwas anfangen kann.

  120. Polizisten/Innen,
    gegen Deutsche seid ihr hart und schlagt richtig zu,gegen Ausländer nicht weil ihr dann bestraft werdet.

  121. Man sollte sich bei der deutschen Polizei die US-amerikanischen Kollegen als Vorbild nehmen: Sie werden ausgezeichnet bezahlt (ein in die USA ausgewanderter Deutscher, der dort als Streifenpolizist arbeitet, sprach in einer Reportage von 100 000 Dollar pro Jahr) und genießen den umfassenden Schutz von Justiz und Politik.

    Zudem sollten endlich bei der Polizei sogenannte Bodycams hoher Qualität eingeführt werden, mit denen Angriffe wie der in Düren dokumentiert werden können, damit die Täter sich nachher vor Gericht nicht mehr auf Anweisung linker Verteidiger gegenseitig decken können.

  122. im kofferraum baseballschläger, in der ablage unterm autoradio cs-gas.
    buntes leben im linken moslemdeutschland, wo der doofe der noch arbeiten geht, entwaffnet wird.

  123. #39 offley (15. Nov 2016 23:03)

    Der deutsche Polizist leidet, schweigt und er hat Angst: Vor der Politik, vor seinen Vorgesetzten, vor den Medien vor der Justiz.

    Um seinen Job, seine Karriere, die Familie, seinen Ruf.

    Da ist was dran:

    Berlin-Neukölln

    Mann schlägt Polizistin ins Gesicht

    Weil sie seiner Meinung nach zu langsam fuhr, hat ein Mann am Donnerstagnachmittag einer Polizistin ins Gesicht geschlagen.

    Aus dem Wortwechsel entwickelte sich schnell eine Rangelei, in deren Verlauf der 33-jährigen Polizistin nach derzeitigem Erkenntnisstand mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen wurde. Laut Polizei ist noch nicht endgültig geklärt, welcher der beiden Männer die Polizistin schlug.

    Der 26-jährige schlug die Tür sofort wieder zu; dabei wurde die 33-Jährige von der Tür nochmals an der Schulter getroffen.

    Unterdessen hatten sich laut Polizei etwa 70 Schaulustige versammelt, um die Geschehnisse zu beobachten. Weitere Beamte trafen zur Verstärkung ein, hinderten die Männer am Wegfahren und nahmen ihre Personalien auf. Sie wurden wegen Körperverletzung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Nötigung im Straßenverkehr angezeigt. Anschließend wurden sie wieder auf freien Fuß gesetzt.

    Die 33-jährige Polizistin klagte nach dem Vorfall laut Polizei über Schmerzen an Kopf und Schulter, musste aber nicht ärztlich versorgt werden. Sie konnte ihren Dienst fortsetzen.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-neukoelln-mann-schlaegt-polizistin-ins-gesicht/8717442.html

  124. #158 lorbas

    und wenn 66% der Polizisten
    mal den Mund aufmachen,
    entlassen werden –
    durch wen sollen
    sie ersetzt werden?

    eigentlich sind sie
    doch in der stärkeren Position,
    sie müssten nur gemeinsam
    h a n d e l n.

  125. Das peinigende Gefühl der völligen Hilflosigkeit, der großen Feigheit und des kompletten Versagens angesichts des nicht mehr zu bewältigenden Einwanderungsproblems führt bei den Politikern, den Polizisten, Juristen und Medienleuten zu äußerst starken Aggressionen gegen sich selbst, die dringend nach Entlastung verlangen.

    Diese Entlastung besteht im zunehmend irrational werdenden blindwütigen Kampf gegen alle, die der Einwanderung kritisch gegenüberstehen, also die „Rechten“. Man könnte diesen Kampf psychologisch gesehen also durchaus als eine Form der Übertragung bezeichnen.

    So wie also die Moslems ihren eigenen Unglauben an die absurden Märchen des selbsternannten Propheten Mohammed ersatzweise an den sogenannten Ungläubigen abreagieren, so bekämpfen die Linken ihren Selbsthass in Form der sogenannten Rechten.

  126. Seit Jahren ist die Polizeipräsens zum Schutz der DEutschen Bürger nunmehr im Hartz-IV TV spürbar.
    Wenn es wirklich brenzlich wird, lassen sie sich vieeeel Zeit.
    H.R

  127. 33 Eurabier (15. Nov )

    SPD-Polizeidirektoren aus NRW hätten 1941 auch vorbildlich Juden in die Viehwaggons getrieben!
    —————
    Ein echter und wahrer Eurabier am Morgen,vertreibt Kummer und Sorgen!

  128. Düren. Die beiden Festgenommenen, die an dem brutalen Angriff auf Polizisten vom Samstag beteiligt gewesen sein sollen, sind wieder auf freiem Fuß. Landesinnenminister Ralf Jäger (SPD) hatte angekündigt, dass die Täter die „ganze Härte des Rechtsstaats“ zu spüren bekommen. Der GdP-Landesvorsitzende Arnold Plickert forderte erneut eine Mindestfreiheitsstrafe für Angriffe auf Polizisten.

    http://nrw-direkt.net/dueren-festgenommene-wieder-frei/

  129. …Landesinnenminister Ralf Jäger (SPD) hat angekündigt, dass die Täter die „ganze Wärme des Rechtsstaats“ zu spüren bekommen…

  130. GdP: „Zeit des Redens ist vorbei“

    Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) verurteilt die gewalttätigen Angriffe vom Wochenende auf das Schärfste und forderte den Gesetzgeber auf, endlich zu handeln: „Die Angriffe vom Wochenende in Köln, Düren und Gelsenkirchen zeigen, dass die Zeit des Redens vorbei ist. Wer Polizisten angreift, muss die Härte des Gesetzes erfahren. Daher fordern wir nachdrücklich die Einführung eines § 115 im Strafgesetzbuch, der Angriffe auf Polizisten, aber auch auf Feuerwehr- und Rettungskräfte mit einer Mindeststrafe von einem halben Jahr Freiheitsentzug ahndet. Bundesjustizminister Maas muss jetzt möglichst schnell die in den Gesprächen über das Sicherheitspaket in der Großen Koalition bereits vereinbarte Gesetzesverschärfung auf den Weg bringen“, sagte der GdP-Landesvorsitzende Arnold Plickert.

    http://nrw-direkt.net/dueren-festgenommene-wieder-frei/

  131. Ein großer Dank von mir an unsere Polizisten, die täglich mit diesem Abschaum zu tun haben, sich provozieren und schlagen lassen müssen. Und dies alles für ein relativ kleines Gehalt. Ich fordere unsere pazifistischen Politiker auf, die Polizei auf die völlig neue Bedrohungslage durch die aufgebrachte Moslembevölkerung vorzubereiten und diese nun endlich mit Elektroschockern auszustatten. Und dann in solchen Fällen wie oben beschrieben, drauf halten, bis die Augen hervortreten.

  132. NEIN

    na ja „DIE POLIZEI“….da bin ich am „hadern“…in Stuttgart 21 haben die skrupellos auf Deutsche Rentner und Kinder eingeprügelt.

    OHNE Rückrat folgen DIE jedem Scheiss Befehl ihres Dienstherrn…SO VIEL hohle DUMMheit gehört bestraft

    Jetzt schlägt tatsächlich mal jemand zurück…OOHHHH…tja DAS haben damals bei S21 die Kinder NICHT gemacht..

    Eigenständiges Denken und handeln würde bedeuten dieses kriminelle Migrantenpack sofort zu ERSCHIESSEN und den S21 Rentner zu verschonen….DARÜBER soll der mal im Krankenhaus NACHdenken

    gute besserung

  133. OT

    Aus dem Gerichtssaal
    Sex mit Zwölfjähriger: Angeklagter muss vier Wochen hinter Gitter

    Germering – Das Amtsgericht München hat jetzt einen 18-Jährigen wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern nach dem Jugendstrafrecht zu vier Wochen Dauerarrest verurteilt.
    Der junge Mann, der sich erst seit wenigen Monaten in Deutschland aufhielt, hatte Geschlechtsverkehr mit einer Zwölfjährigen.

    Zu der Tat kam es Anfang April dieses Jahres in der Wohnung von gemeinsamen Bekannten in Germering. Dort konsumierten der 18-Jährige und das zwölf Jahre alte Mädchen gemeinsam Alkohol. Nachdem die gemeinsamen Bekannten ins Bett gegangen waren, blieben die beiden alleine im Wohnzimmer zurück. Dabei kam es zu dem sexuellen Missbrauch.

    http://www.merkur.de/lokales/fuerstenfeldbruck/germering/sex-mit-zwoelfjaehriger-angeklagter-muss-vier-wochen-hinter-gitter-6980396.html

  134. 12 Namenlose (15. Nov 2016 22:31)
    SORRY OFF TOPIC, Aber hochinteressant!
    http://www.spiegel.de/netzwelt/web/mario-barth-verteidigt-facebook-livestream-am-trump-tower-a-1121419.html
    Der Anlass für die Kritik an Barth: Am Freitag hatte der deutsche Comedian einen Livestream veröffentlicht, der ihn vor dem Wolkenkratzer von Donald Trump in der New Yorker Fifth Avenue zeigt. In dem Clip erzählte er, er habe in deutschen Zeitungen von Demonstrationen gegen Trump gelesen.
    ——-

    Danke für die Info!

    In der Lügenglotze sieht das halt so aus wie es immer aussieht! Die sind ja nach der Trump Wahl zu Hochtouren aufgelaufen! Wollen der ganzen Welt verkaufen: NIEMAND MAG TRUMP, NIEMAND LÄUFT BEI PEGIDA! NIEMAND WÄHLT DIE AFD! DIE NEUEN “FACHARBEITER“ FÜR SEXUELLES UND KRIMINELLES SIND EINE BEREICHERUNG! Und dann noch das Märchen von der SCHWEIGENDEN MEHRHEIT!

    Mario Barth wird immer sympathischer aber bei seiner Künstlerkaste sicher bald als „schwarzes Schaf“ deklariert werden!??

  135. Auf die Frage hin, wie er denn zu den in den medien immer groß dargestellten Neonaziaufmärschen stünde so als aktiver Polizist sagte ein ehemaliger Schulkamerad:

    Das Problem sind primär nicht die Neonazis.
    Die laufen ihre Strecke ab, sagen ihre Parolen und so weiter.
    Das Hauptproblem seien die Gegendemonstranten, die zum nicht unerheblichen teil aus aufgeputschten Gutmenschen bestehen sowie in derem Schutz randalesüchtige Berufsdemonstrierer der Antifa, die ihre Steine und hassparolen und Farbbeutel auf „Nazis und Bullenschweine“ abladen wollen.

    daher „freuen“ sich seine Kollegen und er immer auf den 1 Mai und ähnliche Fixdaten sowie besonders, wenn die Neonazidemo mangels rechter Teilnehmer nur von Polizei und antifa „begleitet“ wird.
    dann bekommt die Polizei nämlich ALLEs ab.

    Laut ihm auf Platz 2 der unbeliebtesten Einsätze:
    anti-atom-sitzblockaden auflösen.

    Erstens weil dort viele „urgrüne“ rumstehen, die die Körperpflege von höhlenmenschen haben und entsprechend stinken.
    zwotens weil dort jeder Handgriff der Polizei genauestens kritisiert/ angezeigt/ als „gewalt“ ausgelegt wird und diverse grünlinke rechtsverdreher mit dabei sind, die nachher die Wachen mit Anzeigen wegen angeblicher Polizeigewalt überschwemmen.

    das war vor 20 Jahren….

  136. #34 WeberMax (15. Nov 2016 22:56)

    Das zentrale Kennzeichen von Staatlichkeit besteht im staatlichen Gewaltmonopol und zwar sowohl in Bezug auf die Grenzsicherung (durch Armee und Grenzschutz) wie im Bereich der inneren Sicherheit (durch die Polizei). Die politischen Kräfte, die gegenwärtig in der Bundesrepublik wirken, haben jedoch das Gegenteil – also die Entstaatlichung – zum Gegenstand ihrer Politik. In diesem Kontext müssen diese Exzesse gesehen werden. Sie sind bewusst in Kauf genommene Nebenfolgen eines Experimentes, welches die Überwindung der Nationalstaatlichkeit zum Ziel hat.

    Gleichzeitig wird aber die Schnüffelei in allen Bereichen des Lebens massiv ausgebaut (Vorratsdatenspeicherung, Maas/Kahane usw.).
    Dieses Zusammenspiel der Aufgabe verlässlicher, staatlicher Kompetenzen im realen täglichen Leben bei gleichzeitiger Dauerbeobachtung aus dem Hinterhalt erzeugt bei mir ein ganz ungutes Gefühl.

  137. Sorry – Zitat nicht korrekt eingebunden, so war es gedacht:

    #34 WeberMax (15. Nov 2016 22:56)

    Das zentrale Kennzeichen von Staatlichkeit besteht im staatlichen Gewaltmonopol und zwar sowohl in Bezug auf die Grenzsicherung (durch Armee und Grenzschutz) wie im Bereich der inneren Sicherheit (durch die Polizei). Die politischen Kräfte, die gegenwärtig in der Bundesrepublik wirken, haben jedoch das Gegenteil – also die Entstaatlichung – zum Gegenstand ihrer Politik. In diesem Kontext müssen diese Exzesse gesehen werden. Sie sind bewusst in Kauf genommene Nebenfolgen eines Experimentes, welches die Überwindung der Nationalstaatlichkeit zum Ziel hat.

    Gleichzeitig wird aber die Schnüffelei in allen Bereichen des Lebens massiv ausgebaut (Vorratsdatenspeicherung, Maas/Kahane usw.).
    Dieses Zusammenspiel der Aufgabe verlässlicher, staatlicher Kompetenzen im realen täglichen Leben bei gleichzeitiger Dauerbeobachtung aus dem Hinterhalt erzeugt bei mir ein ganz ungutes Gefühl.

  138. Von Frau Kambouri hört und sieht man nichts mehr.
    Sollte unsere Erziehungselite sie doch nicht etwa mundtot gemacht haben.

  139. Ich habe Respekt vor den deutschen Polizeibeamten und gleichzeitig tun sie mir Leid. Solche Prügel haben sich die Gutmenschen, Bahnhofklatscher, nazifaschläger und ähnlicher Abfall verdient. Da werden die Polizisten bei den nächsten Wahlen bestimmt keine Volksverräter ankreuzen. Wenn ja, dann selber schuld.

  140. Polizei, ganz arme Kerle. Die werden von der Politik und unseren weichgespülten Richtern total verarscht. Wenn sie mal schlagen wird gleich ein riesen Theater gemacht.
    Diese Politdeppen in Berlin stehen nicht zu unseren Polizisten. Wie sollen das Verräter auch machen ?

  141. 123 Thomas_Paine (16. Nov 2016 01:10)
    #96 jeanette (16. Nov 2016 00:31)
    In der U-Bahn dürfen sie ja schon ohne Fahrschein fahren!
    Oftmals hocken sie sogar im Zug im 1. Klasse Abteil ganz ungeniert, kein Schaffner wagt sich die zu kontrollieren!
    Wenn das so ist, werde ich mich auch demnächst entsprechend verkleidet, mit schwarzhaariger Perücke und angeklebtem schwarzen Bart auch ins 1.-Klasse-Abteil der Bahn setzen. ….
    ——–

    Das lassen Sie besser bleiben, denn wenn sie kein gebrochenes Deutsch sprechen, dann werden Sie damit nicht durchkommen. Ich habe das selbst schon in der Bahn erlebt wie eine Kopftuchfamilie durchgewinkt wurde und ein junger schwarzfahrender deutschsprachiger Migrant zur Strafe „verdonnert“ wurde. Als er sich laut über die „Ungerechtigkeit“ beschwerte, drohte man ihm auch noch eine Beleidigungsanzeige an. – Alle Passagiere empörten sich und die Kontrolleure erklärten, wenn sie die „Flüchtlinge“ nicht laufen lassen verlieren sie ihren Job, die Passagiere könnten sich beschweren. – Die Beschwerden an den Bürgermeister wurden nicht einmal beantwortet!

    Ein anderes Mal wurde eine ganze Kopftuchbrigade mit Kindern von den Kontrolleuren verschont. Sie kontrollierten nur alle Weißen, als sie dann hätten die Betuchten kontrollieren sollen, sind sie schnell alle zusammen ausgestiegen. – So läuft das hier!

    Die einzige Chance die Ihnen bleibt ist: Wählen gehen!

  142. kein Mensch – niemand – ist gezwungen, für ein faschistisches System zu arbeiten.
    Niemand zwingt den Großteil der Polizisten entmannt sich verprügeln zu lassen, in den USA gibt es eine Kugel als Antwort auf solche Angriffe.
    Wenn man nur den Deutschen gegenüber stark ist – alte Leute aus Wohnungen zerren, bei einer Demo den Einheimischen mit dem Wasserwerfen in den Rücken schiessen, alte Frauen von Fahrrädern zerren, und als Überdrüber die Reaktion in Köln – auf die Bitte einer drangsalierten Frau an den Polizisten ihr zu helfen – da kann ich leider auch nichts machen.
    Tja, so ist das nunmal – wenn man sich mit Faschisten gemein macht. Die Söldner werden immer aggressiver werden, da nutzt die Jammerei gar nichts.

  143. Mal wieder kulturelle Bereicherung auf dem Sportplatz. Prickelnd auch das Statement des Osmanenclubs zu Vorfall:

    „Diese Aktion werden wir nicht so einfach stehen lassen. Niemand wird diese Mannschaft unterkriegen können. Wir werden weiterhin unseren Weg gehen.“

    Was wollen die hier? Die sollen husch-husch heim zum türkischen Adolf.

    http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-meschede-eslohe-bestwig-und-schmallenberg/schlaegerei-beim-fussball-so-reagieren-jetzt-die-beiden-vereine-id12357696.html

  144. SORRY… ich habe den Text des Artikels 2* gelesen aber die Zusammenfassung kann doch KEIN Mitleid sein… denn mit ihrem Verhalten macht sich „die Polizei“ doch erst zum FEIND des deutschen Bürgers…

  145. Das Problem ist dass die Führungsriege bei der Polizei ( ab den Amtern im höheren Dienst) absulut Richtung Ministerium buckelt und kein Rückgrat hat. Die politische Richtung kommt vom Innenministerium und wird umgesetzt.Da traut sich keiner eine eigene Meinung, man will ja vorwärts kommen, der Rest ist egal. Auch sie werden einmal merken dass ihr Land den Bach runtergeht, haben aber selber daran mitgewirkt.
    Traurig

  146. Aus den Ländern wo diese Schläger herkommen hört man nix von solchen Sachen. Die Polizei/ Militär schlägt da mit ganzer Härte zurück.
    Mit Recht. Die halten diese Verbrecher klein.
    Nur in Bundland werden Polizisten verprügelt.
    Armes Deutschland.

  147. #18 Selberdenker (15. Nov 2016 22:37)

    Polizei: Merkels Prellböcke der ersten Reihe.

    Die meisten Polizisten sind gute, engagierte und idealistische Leute. Sie sehen täglich die Realität, fressen alles in sich hinein, wollen trotzdem ihren Job machen. Sie wollen ihn aber auch behalten, den Job – deshalb halten sie auch lieber ihr Maul. Das scheint bequemer – noch.

    Es wird für die einfachen Polizisten auf der Straße in den kommenden Jahren zwangsläufig aber immer schlimmer werden.
    Mal sehen, wann die Schmerzgrenze erreicht ist.
    Bin wirklich mal gespannt.
    ——————————————

    Das ist wich richtig und Respekt vor diesem Job.
    Nur, die Polizei vertritt in diesem Fall ach den Staat , hat das Gewaltmonopol und die Befugnisse .. also vertritt jeder Polizist auch die Politik von Frau Merkel und der links grün Versiffen „Eliten“

    Dieser Neeger und Türken und Araber Abschaum sollte mal das in Amerika probieren, was die hier abziehen .. da wird wirklich mal von der Waffe gebraucht gemacht und was stört mich so ein Araber Drecksack, der klaut und Leute anpöbelt und angreift ….

    Ich hätte als Polizist schon längst meinen Job gekündigt …. Und kommt mir jetzt nicht mit Geld und so .. es gibt immer etwas , was man machen kann und Geld verdienen . Aber ich würde diesem System in der Form und der Politik nicht mehr dienen !!!!
    Wenn dann soll die gesamte Polizei den Arsch in der Hose haben und den Dienst verweigern … aber da wird auch nur vertuscht, gelogen und gebuckelt.. widerlich …

    Warum hat kein Polizist Silvester in Köln geschossen ?? die Frauen waren Freiwild für die Neeger, Türken und Araber Abschaum

    sagt eure Meinung ihr Polizisten, lasst euch nichts gefallen, oder kündigt …..

  148. #188 fundichrist (16. Nov 2016 08:13)

    Von Frau Kambouri hört und sieht man nichts mehr.
    Sollte unsere Erziehungselite sie doch nicht etwa mundtot gemacht haben.

    ——————————-

    das würde mich nicht wundern …

    die Nazi Masche hat nun damals nicht gezogen ( Griechin ) .. da werden sich die Eliten was anderes einfallen lassen

  149. Und der GdP* Chef NRW hat nicht besseres dazu zu sagen dass es „in Vierteln … hoher Arbeitslosigkeit“ Parallelstrukturen gibt und es also „Investitionen in Bildung und Integration“ geben muss, sprich: mehr Geld.

    (* GdP bitte nicht verwechseln mit der konkurrierenden Polizeigewerkschaft DPolG des Hn. Wendt, der oft Klartext spricht)

  150. Und der GdP* Chef NRW hat nicht besseres dazu zu sagen dass es „in Vierteln … hoher Arbeitslosigkeit“ Parallelstrukturen gibt und es also „Investitionen in Bildung und Integration“ geben muss, sprich: mehr Geld.

    (* GdP bitte nicht verwechseln mit der konkurrierenden Polizeigewerkschaft DPolG des Hn. Wendt, der oft Klartext spricht)
    —————————

    kann mir jemand den Unterschied zwischen den Gewerkschaften kurz darlegen …?

  151. HOL DIR DEIN LAND ZURÜCK!!!
    Jede/r Deutsche/In sollte etwas tun!Sponsor für die AfD (60Euro im Jahr) oder Mitglied werden (120 Euro im Jahr),ist nicht zu viel verlangt für unser Vaterland!

  152. Ich habe unsere lieben Freunde und Helfer ausschließlich negativ wahrgenommen. Sogar, als ich Opfer einer Straftat wurde und ich mich daraufhin an sie wandte, wurde mir nicht nur nicht geholfen, sondern bekam sogar noch zusätzlich eine reingewürgt. Das ist Strafvereitelung im Amt. Als eine mir nahestehende Person Opfer einer schweren Straftat wurde, wurde faktisch nicht ermittelt. Stattdessen lungern diese Wegelagerer am Straßenrand und zocken rechtschaffende Bürger, die versehentlich zu schnell fahren, gnadenlos ab.

    Mitleid habe ich deshalb nicht das geringste.

  153. #16 hummel (15. Nov 2016 22:34)
    Wo bleibt der Aufschrei der Politiker?

    „Ich hätte auf diese Möchtegern-Herrenmenschen ge-
    schossen!!!!“

    … das geht doch nicht, auf arme „Schutzsuchende“ zu schiessen!!!!
    Die Pistolen dürfen nur gegen unbeschnittene „REICHSBÜRGER“ eingesetzt werden!!!

  154. Immer frecher greifen die Antifanten die Polizei an

    Ich fürchte sehr, daß die Antifanten irgendwann einmal bitterlich lernen werden müssen, daß Gewalt eben Gegengewalt erzeugt, irgendwann schlägt bzw. schießt die Polizei nämlich doch einmal zurück. Bis es freilich so weit ist werden die Antifanten fortfahren die Polizei mit Brandsätzen und Steinen zu bewerfen, die Polizisten als Borstenviecher beschimpfen und sogar versuchen Polizeireviere zu stürmen. Die hiesigen Parteiengecken begehen übrigens einen schweren Fehler, wenn sie die Antifanten als Schlägertrupps gegen die Heroen von PEGIDA einsetzen, ohne diesen vorher eingebläut zu haben, die Gewalttaten gegen die Polizei sein zu lassen. Wird die Lage nämlich schlimmer und die Parteiengeckenanmaßung gerät ernstlich ins Wanken, so können die Parteiengecken wohl kaum auf die Treue der Polizei rechnen. Daher mögen sie nur immer fortfahren, die Polizei dazu zu zwingen, sich bei den Antifanten zu entschuldigen, wenn ein Polizist einmal seinem Unmut über diese Luft gemacht haben sollte.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  155. #206 Naddel2 (16. Nov 2016 12:10)

    Vermute auch, dass PI durchaus gelesen wird.
    Die nächste Konsequenz aus dieser Geschichte müsste ein Amtsenthebungsverfahren gegen diesen unfähigen Richter sein, der die Täter wegen fehlender Flucht- und Verdunkelungsgefahr laufen ließ. Jetzt sind 2 Täter untergetaucht und müssen mit internationalem Haftbefehl gesucht werden.

    Dieser Clan hat sich vieler Straftaten schuldig gemacht, u.a. gemeinschaftlich versuchtem Totschlag. Solche Täter wieder auf freien Fuß zu setzen ist mE geradezu dekadent und gegenüber der Öffentlichkeit und der Polizei in höchstem Maße unverantwortlich! Der Richter ist anscheinend seinem Amt nicht gewachsen und deshalb aus dem Staatsdienst zu entlassen

  156. #12 Namenlose; Das mag sein, gestern hab ich in irgendnem Nachrichtenticker gelesen, dass diese „Demonstranten“ mindestens einen Toten auf dem Gewissen haben. Ein wimre 4facher Vater wurde von dem Mob getötet, weil die die Rettungskräfte hinderten, zu ihm zu gelangen und ihn zu versorgen. Näheres weiss ich leider nicht, also wars Unfall, Rangelei. Durchaus vorstellbar, dass das nicht der erste solche Vorfall war. Vor kurzem war ein Beitrag im ARD-Mittagshetzjournal, in NYC solls wohl so ne Art Klagemauer geben, wo die Leute ihre Wünsche an Politik, Gott und die Welt hinhängen können, da jammerte so ne Negerin, dass sie in den letzten Jahren zu den abgehängten gehörten. Haha, aber zu 95% Killary wählen und sich dann drüber aufregen, dass die trotz einer Mrd schweren weltweiten Medienkampagne verloren hat. Schliesslich waren die letzten 8 Jahre die Demokratts dran.

  157. #208 Rabiator (16. Nov 2016 12:53)

    Ich habe unsere lieben Freunde und Helfer ausschließlich negativ wahrgenommen. Sogar, als ich Opfer einer Straftat wurde und ich mich daraufhin an sie wandte, wurde mir nicht nur nicht geholfen, sondern bekam sogar noch zusätzlich eine reingewürgt. Das ist Strafvereitelung im Amt. Als eine mir nahestehende Person Opfer einer schweren Straftat wurde, wurde faktisch nicht ermittelt. Stattdessen lungern diese Wegelagerer am Straßenrand und zocken rechtschaffende Bürger, die versehentlich zu schnell fahren, gnadenlos ab.

    Mitleid habe ich deshalb nicht das geringste.
    _____

    Dieser Beitrag hätte von mir sein können. Habe das gleiche mehrfach erlebt.

  158. Schade, PI hat wieder mal ausnahmsweise einen Betrag von mir nicht veröffentlicht, den ich um ca. 11 Uhr gepostet habe!!
    Anderes Thema: Ich werde eben immer nachts um ca. 2 bis 3 Uhr wach, da Flugzeuge, die sich im Anflug auf Frankfurt a. M. befinden, über meinem Dorf, was ca. 50 km östlich von Frankfurt in der An-/Einflugsschneise liegt, zu Trümmen (Bremsen und Sinkflug) anfangen. Es hört sich an, wie Passagier-Flugzeuge, die in FaM/Mittelhessen oder Frankfurt-Hahn/Pfalz landen wollen, um Ficklinge abzuladen oder Bomber im 2. WK, die extra tief fliegen, um gezielt Bomben abzuwerfen!! Da die Grünen eigentlich ein Nachflugverbot durchgesetzt haben, wundert mich das sehr – vielleicht weiß jemand etwas Genaueres??

  159. In Deutschland wie bei uns sind die Polizisten Witzfiguren. Bei Leuten aus „Kültüren“ die nur Gewalt als Stärke akzeptieren, werden die Pfeiffen nie Respekt erhalten.

    Wenn in den USA, oder in meiner neuen Heimat jemand mit den Polizisten so verfahren würden, wären die tot.

  160. Ich sehe das auch etwas differenzierter als die meisten Kommentatoren hier:
    Denn auch ich habe mit unserer Polizei nicht immer nur gute Erfahrungen gemacht.

    Ich will weissgott nicht den Stab über alle Polizisten brechen.
    Es gibt sicherlich viele Polizisten, die ihre Aufgaben sehr ernt nehmen und die sich wirklich als Schutzleute verstehen, deren Aufgabe es ist, ihren Mitbürgern zu helfen und diese vor rechtswidrigen Übergriffen zu schützen.

    Aber ich habe leider in den vergangenen 20 Jahren durchaus auch andere Polizisten erlebt:

    – Polizisten, die sich trotz ausdrücklicher Bitte / Aufforderung aus Bequemlichkeit(!) weigerten, bei einem Einbruchsdelikt Beweise zu sichern, wodurch es dann im späteren Strafverfahren gegen den Täter mangels Beweisen nicht zu einer Verurteilung kam

    – Polizisten bei Verkehrskontrollen, die sich unhöflich und übergriffig aufführten

    – Polizisten, die auf höfliche Fragen alberne und dumme Antworten gaben

    – Polizisten, die auf der Wache rechtlich falsche Auskünfte erteilten und zudem die Aufnahme von Strafanzeigen verweigern wollten

    Und wenn man dann noch in Betracht zieht, dass unsere Polizei offenbar auf der einen Seite harmlose Rentner mangels Zahlung geringer Beträge in Haft nimmt und zugleich auf der anderen Seite bei massenhaften Übergriffen, Sexual-, Raub- und Gewaltdelikten (sh. Silvester) teilweise mit Desinteresse und Feigheit glänzt und sich herauszuhalten versucht, kann ich durchaus verstehen, dass der Respekt gegenüber unserer Polizei erodiert.

  161. #216 hessian power (16. Nov 2016 15:01)

    Nix geheimes. Laut ARD/ZDF Nachrichten (vom 15.11.) beginnt die Bundesregierung nun mit dem „menschenwürdigen“ Import von „Flüchtlingen“ aus Italien und Griechenland via Flugzeug. Zigtausende (zu den immer noch unkontrolliert einströmenden Invasoren zu Fuß) finanziert von UNS.

  162. Ich kann das gejammere der Polizei nicht mehr hören. WAS sollen WIR denn sagen, uns wird jedes sinnvolles Mittel zur Verteidigung als verbotenen Gegenstand/Waffe verboten. So What ?

  163. @Basti

    Durchaus nicht, schließlich planen wir Rechtschaffenen den Großteil der Polizei bei der Wiederherstellung des deutschen Staates zu übernehmen. Außerdem greifen die Antifanten die Polizei als vermeintliche Vertreter eines deutschen Staates an.

Comments are closed.