Am 29. November war der Todestag von Maria-Theresia. Das Erbe der österreichischen Kaiserin wird heute von der Politik mit Füßen getreten. In der Nacht vom 28. auf den 29. November verhüllten Aktivisten der Identitären Bewegung Wien das mehr als 20 Meter hohe Maria-Theresien-Denkmal zwischen Natur- und Kunsthistorischem Museum mit einer gigantischen Burka (PI berichtete). Nach dem Vorbild des Verhüllungskünstlers Christo hingen sie der österreichischen Herrscherin mit einem Kranwagen den Schleier um. Hier das fulminante Aktionsvideo!

image_pdfimage_print

 

59 KOMMENTARE

  1. …die Jungs beginnen mir zu gefallen… eben keine Kraftprotze sondern intelligente Jugend mit intelligenten Ideen…

  2. #4 jeanette (02. Dez 2016 09:02)

    Die Identitären sind wirklich gefährliches Pack und ihre schmutzigen Ideen!

    ARD und ZDF, die Flaggschiffe der Lügenmedien, bezeichnen die Indentitären so wörtlich als neue „Neo-Nazi-Organisation“.

    Billigpropaganda pur!

    🙂

  3. Wahnsinn was die für Aktionen machen.
    Friedlich , einfallsreich und Spektakulär.

    Die Gewalt ist das Privileg der dummen und soll der SAntifa vorbehalten bleiben.

    Schade das dieses Video so kurz ist.
    Hätte gerne mehr gesehen , auch Reaktionen der Medien , Politiker vor allem von Menschen die an der verhüllten Statue vorbeigegangen sind .
    Hier kann die Identiäre besser werden.

    Hut ab um absoluten Respekt.
    Ich habe aufgrund des Wohnortes von Bachmann die Spenden für Pegida eingestellt und Spende für AFD und Identitären.
    Da ist das Geld noch besser aufgehoben

  4. Ich bin begeistert.

    Tolle Aktion!
    Sie lenkt den Blick auf bedeutende historischen Gestalten, weg von diesen grünen Kläffern, die nur bellen.

  5. Eines zeigt es ganz klar. Die Identitären, zeigen mit ihren Aktionen, mehr Hirn als die gesamten Linken. Hut ab !
    Das hilft vielen in unserem Land, denn schon Goethe sagte:
    Was das Auge sieht kann das Hirn besser verarbeiten.
    Und wir haben mittlerweile viele Hirnkranke bis in die obersten Politetagen.

  6. Super Aktion!!!

    Im Video kommt der Satz:

    Heute hat sich bewußt entschieden, das verhüllte Denkmal nicht zu zeigen, um solchen Aktionen keine Plattform zu bieten.

    https://youtu.be/uO_aJxq3RZI?t=84

    Naja, auf „heute“ sind wir nun wirklich nicht angewiesen! Wenn die es nicht zeigen wollen, dann sorgen wir gerne dafür, dass es unter dem Volk bekannt wird! Und das ganz ohne GEZ-Zwangsgebühren!

  7. #4 jeanette (02. Dez 2016 09:02)

    Sie meinen die Nichtsnutze und Lügenspezialisten von DDR 1 und DDR 2 .

  8. http://www.krone.at/oesterreich/kern-wir-schauen-derzeit-in-einen-abgrund-allianz-fuer-europa-story-541613

    Zitate aus dem Kommentarbereich:

    349

    Mittwoch, 30. November 2016, 10:03
    von junggebliebener

    Worum haben sich die Sozis seit Jahren schon gekümmert? Um die Arbeitnehmer? Sicher nicht! Wichtig für sie waren die Regenbogenparade, (Ansprache von BK. Kern)stolz auf Choncita W, die Gleichgeschlechtlichen samt Kampf für ein Adoptionsrecht, Maulkorb für die heimischen Bürger in Form eines „Verhetzungsparagrafen“ u.s.w. Sogar die Gewerkschaften kümmern sich nur um ihre Eigenverwaltung. Es soll mir jemand erklären, was für den österreichischen ArbeitnehmerIn seit dem EU-Beitritt besser wurde…

    von feze

    @111sarah/07:53 – Die (wie sie schreiben) „Unglücklichen auf der Flucht“ haben hier das Schlaraffenland gefunden. Daher würden die Wenigsten freiwillig wieder in ihre Heimatländer zurück kehren. Dort müssten sie ja für ihren Unterhalt selbst sorgen, sprich arbeiten. Bitte übrigens um Aufklärung wovor z.B. Türken, Tschetschenen, Rumänen, Albaner, Marokkaner oder Tunesier „fliehen“.

    Zitat Ende:

    Kriegsflüchtling sind welche nur soweit und so lange bis sie der unmittelbaren Gefahr ausweichend spätestens in UNHCR Camps Schutz und Versorgung gefunden haben.

    Viele sind jedoch gar keine Flüchtlinge – sondern Missbraucher des Meinnungsflüchtlingsstatus um die Hidschra zur Islamisierung Europas zu machen. Das heißt sie nutzen den Kampf des sunnitischen Islams gegen den schiitischen Islam in Syrien um Europa unter den sunnitischen Islam in absehbarer Zeit zu zwingen.

    Fluchtschauspiel mit kriegerischen Hintergedanken im Seelengepäck … Taqquia ganz nach des mohammedinensichen „Allah“-Gusto.

  9. Tolle Truppe! – Unsere Jugend gibt noch Anlass zur Hoffnung, das unser Land sowie Österreich noch nicht völlig verloren sind.

  10. #4. jeanette
    Die Identitären sind wirklich gefährliches Pack und ihre schmutzigen Ideen!

    ——————————-

    Ja, diese Patrioten mit Ihren Protest sind eine Gefahr. Allerdings nur für die Linksgrün versiffte Politik und Ihrer Lügenpropaganda Presse.
    Im. Gegensatz zur Politisch gesteuerten Antifa, welche Menschen angreift und schwer verletzt sowie Randaleorgien feiert sind die IB bisher nicht Gewalttätig in Erscheinung getreten.
    Die IB sind Leute die weder Nazi noch Fremdenfeindlich sind. Da aber für jeden Linksgrüngehirngewaschenen ein Patriot = Nazi ist erübrigt sich jegliche Diskussion mit dieser Coleur.

  11. OT

    Sprengsatz in Walldorf an einer Haustür gezündet
    Explosion im Walldorfer Fasanenweg – Die Hintergründe sind noch unklar – Die Bewohner blieben unverletzt
    http://www.rnz.de/nachrichten/wiesloch_artikel,-Sprengsatz-in-Walldorf-an-einer-Haustuer-gezuendet-_arid,238845.html

    Soweit sind wir schon. Wir haben gepanzerte Polizeifahrzeuge, Kalashinokovs und Handgranaten im Umlauf, und militärische Schutzweste für die Gesetzeshüter und täglisch Messerstechereien im Kreise der Religion of Peace.

    Wieso nicht Sprengstoff an der Haustür statt Wecker?

    Die Deutschen muss teilen lernen
    https://www.youtube.com/watch?v=vMQFdcJd6wQ

  12. #18 Lady Bess (02. Dez 2016 09:29)
    OT

    Somalier vergewaltigt 11-jähriges Mädchen in Straubing

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/regensburg/regionales/Hat-ein-Somalier-ein-Kind-11-vergewaltigt-;art1172,407245

    —-
    Hat ein 26-jähriger Somalier ein Kind (11) vergewaltigt? In Somalia sind Kinderehen Alltag – war er sich nicht bewusst, dass seine Handlungen strafbar sind?

    Alleine diese Aussage in den Medien bringt mich in Rage.
    Selbst wenn dort Kinderehen Alltag sind, dann entschuldigt das lange nicht das er eine Mädchen vergewaltigt.
    Es gab doch schon einmal ein Urteil wo eine Ruchterin eine Bewährungsstrafe ausgesprochen hat aus diesem Grund.

  13. Der Bundes-Bulldogge wird Feuer unterm A..ch gemacht

    KONRADS ERBEN

    10 THESEN ZUR DISKUSSION

    Diese Seite nennt sich „Konrads Erben“, weil die Betreiber sich dem politischen Erbe Konrad Adenauers besonders verpflichtet fühlen. Wir sind Altstipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. sowie Sympathisanten der Ideen und des Vermächtnisses des ersten Kanzlers der Bundesrepublik Deutschland. Dieses Erbe sehen wir durch das Handeln der Bundesregierung, insbesondere der Bundeskanzlerin Angela Merkel, ernsthaft in Gefahr. Im Zentrum der Kritik steht dabei die Migrations-, Europa- und die damit im Zusammenhang stehende Außenpolitik. Das Thema ist komplex, die Sorge ist groß.
    Zur Veranschaulichung im Folgenden 10 Punkte, in denen das Handeln von Angela Merkel und ihrer Regierung zum Schaden des deutschen Volkes dem Geist Konrad Adenauers diametral entgegenläuft:

    1. Politik gegen die verbündeten Nachbarn
    Adenauer hätte niemals ohne Rücksprache und ohne das vorherige Einverständnis seiner wichtigsten Verbündeten seine Grenzen für Millionen von Migranten geöffnet. Er hätte auch nicht – ohne vorherige Absprache – Aufnahmequoten verlangt und nicht „Europäische Lösungen“ dort eingefordert, wo alle anderen anderer Meinung sind.

    2. Politik der Verantwortungslosigkeit und Rechtsbeugung
    Adenauer hätte niemals den rechts-theoretischen Satz „Das Asylrecht kennt keine Obergrenze!“ zur politischen Maxime erhoben und dabei gleichzeitig sowohl internationale Abkommen (Dublin-Regelung) wie Teile des Grundgesetzes [Art. 16a GG (1) „Politisch Verfolgte genießen Asylrecht. (2) Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemein-schaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist…] außer Kraft gesetzt.

    3. Ohnmacht als politische Leitlinie und Rechtfertigung
    Adenauer hätte niemals öffentlich erklärt, „dass wir unsere Grenzen nicht schützen können“, eine Behauptung von Angela Merkel (im TV bei Anne Will), die faktisch falsch und im höchsten Maße unklug war. In den Augen Adenauers ist das eine Bankrotterklärung der eigenen Souveränität. Erstaunlich lang ist zudem die Liste der Statements von Regierungsmitgliedern, in denen wieder und wieder erklärt wird, was wir alles NICHT können, weil uns Gesetze, Vorschriften und Strukturen daran hindern. Dass man zum Wohle des Volkes, Gesetze, Vorschriften und Strukturen ändern kann, fängt viel zu langsam und zu zaghaft an, ins Bewusstsein der Regierung vorzudringen.

    4. Politik nach Demoskopie- und Stimmungslage
    Adenauer hat es verstanden, aus seiner langfristigen Verantwortung heraus auch unpopuläre Entscheidungen (wie z.B. Wiederbewaffnung) gegen kurzfristige Meinungstrends durchzusetzen und durchzustehen. Angela Merkel macht es umgekehrt. Kurzfristige Meinungsbilder werden spontan ohne Reflexion der Konsequenzen zur alternativlosen Politik erklärt. So wird die Angst vor einem Tsunami zum Grund für eine völlig überstürzte Energiewende und die Bilder von weinenden Kindern werden zur Rechtfertigung der Aufgabe von Einreisekontrollen und zur Einladung von über einer Million Migranten.

    5. Politik der Verschleierung und semantischen Täuschung
    Auch und gerade in der Ära Adenauer gab es „Flüchtlinge und Vertriebene“, das waren zumeist Deutsche aber nicht nur, die vor Gewalt, Tod und Verfolgung meist unter Lebensgefahr geflohen sind, oder die zwangsweise aus ihrer Heimat vertrieben wurden und sich dabei ihr Ziel nicht aussuchen konnten. Im Gegensatz zu den meisten ihrer Nachbarstaaten, spricht die Bundes-regierung im Zusammenhang mit der aktuellen Massenmigration nach Deutschland von Anfang an und heute immer noch von „Flüchtlingen“. Wer allerdings durch dutzende sicherer Länder zieht, um in das Land zu reisen, in dem es die höchsten Sozialleistungen gibt, ist kein Flüchtling.

    6. Verdummung als politische Strategie
    Wenn Angela Merkels Justizminister auf die Frage nach den Kosten der Massenmigration antwortet „das Geld ist erwirtschaftet; es wird niemanden etwas weggenommen“, ist das Volksverdummung nach dem Motto, „das Geld kommt aus dem Bankautomaten“. Gleichzeitig wird die Unterdrückung von Kritik oder die Schmähung von Kritik als „Hass“ insbesondere an der Migrationspolitik damit gerechtfertigt, dass die Bevölkerung nicht in der Lage wäre, zu differenzieren und jedwede Kritik automatisch Ausländerfeindlichkeit befördern würde.

    7. Das Fehlen einer realistischen Zielsetzung
    Adenauer hatte klare Ziele u.a. Wiederaufbau in Freiheit, Westanbindung und Wohlstand im Rahmen einer sozialen Markwirtschaft. Die Merkel-Regierung ist vornehmlich mit der Bewältigung selbstgeschaffener Probleme beschäftigt. Die vielbeschworene „Ursachenbekämpfung“ des Syrienkonfliktes ist nicht nur für Angela Merkel eine Nummer zu groß. Wer aktive Mitspieler des Konfliktes, wie Erdogan, für‘s Problemlösen bezahlt, macht mehr als den Bock zum Gärtner. Und: Wer ungefiltert große Mengen von Menschen aus dem Nahen Osten bei uns aufnimmt, löst dort kein einziges Problem, sondern importiert die Probleme des Nahen Ostens in unser Land.

    8. Werte-Vakuum der Regierung
    Anstelle die Errungenschaften und Vorteile einer säkularen und aufgeklärten Gesellschaft offensiv gegenüber dem Islam zu vertreten, werden Akademikerinnen mit Kopftuch als Fortschritt gefeiert und Weihnachtslieder-Singen als Rückbesinnung auf kulturelle Wurzeln propagiert. In einem Land, in dem man die Farbe von Fensterläden und die Höhe von Gartenhecken vorschreibt, soll man keine Burka oder sonstige Vollverschleierungen verbieten können? Bis auf die lächerliche Weihnachtslieder-Empfehlung hält sich Angela Merkel aus der Debatte heraus. Sie besucht und tröstet moslemische Imame, an deren Moscheetüren gezündelt wurde. Das wäre gut und richtig, wenn sie gleichzeitig auch die Opferfamilien der durch Migranten getöteten Jugendlichen besuchen würde oder den in Gemeinschaftsunterkünften drangsalierten Christen beistehen würde.

    9. Transfer-Union und Sparerenteignung
    Adenauer war kein Wirtschaftspolitiker, dafür hatte er Ludwig Erhard. Dieser musste 1966 als Bundeskanzler gehen, weil er seine eigenen Stabilitätsziele knapp verfehlte. Bei Angela Merkel scheinen eigene Ziele und eigne Versprechen gar nichts mehr wert zu sein. 2010 und 2011 versichert sie, dass es keine Transfer-Union geben wird. Konkret: „Ein ganz klares Nein: Es gibt keine Haushaltmittel für die Griechen.“ (Sabine Heimbach, stellvertretende Regierungssprecherin, Anfang März 2011). Angela Merkel: „Eine Transferunion wird es mit mir nicht geben. Jedes Land ist für seine Schulden selbst verantwortlich.“ (in: „Bild“ vom 11. März 2011) und „Eine gesamtschuldnerische Haftung wird es nicht geben, solange ich lebe.“ (Merkel vor der FDP-Fraktion 26. Juni 2012) Was ist passiert? Angela Merkel lebt immer noch, es gibt das X-te Rettungspaket für Griechenland, die EZB kauft Staatsanleihen eigentlich bankrotter Staaten und die Null- bis Negativzinspolitik der EZB enteignet faktisch deutsche Sparer. Ist das eine Politik zum Wohle des deutschen Volkes? Bis auf Wolfgang Bosbach, scheint dies offiziell niemanden in der Union zu stören. Ist das wirklich so?

    10. Angst vor der Debatte und Zensur
    Konrad Adenauer war ebenso wie Angela Merkel kein gewaltiger Rhetoriker, dennoch stellte er sich wichtigen Debatten und führte sie oft auch selbst an. Angela Merkel verkennt die Wirkung der neuen, sozialen Medien völlig und hat offenbar keine Ahnung, was Selfies mit Migranten in den Herkunftsländern auslösen. Gleichzeitig sind diese Medien aber offensichtlich so gefährlich, dass eine Stiftung mit einer Stasi-belasteten Links-Journalistin an der Spitze mit Zensuraufgaben betraut wird. Facebook ist neben dem Medium für das Teilen persönlicher Erlebnisse auch eine Art virtuelle Speakers‘ Corner wie im Hyde Park. Dass man dort strafbare Handlungen (wie z.B. Aufrufe zur Begehung von Straftaten, Morddrohungen oder existenzgefährdende Verleumdungen etc.) verfolgt, sollte selbstverständlich sein, aber wenn Volker Kauder von „anstößigen Inhalten“ spricht, die es zu löschen gilt, gerät die Meinungs- und Pressefreiheit schnell in Gefahr. Denn was ist alles anstößig? Wenn beispielsweise die Parole „Merkel muss weg“ bereits als Hasstriade oder gar Volksverhetzung bezeichnet wird, dann haben die Menschen, die das tun, weder Demokratie noch das Prinzip der freien Meinungsäußerung verstanden. Adenauer ging mit ähnlichen Schmähungen weit gelassener um. Wenn aber – wie durch die Initiative der Amadeu Antonio Stiftung geschehen – anerkannte und seriöse, konservative Journalisten mit Duldung der Kanzlerin aus Facebook ausgesperrt werden, ist das ein ernster Angriff auf unsere Meinungs- und Pressefreiheit, die mit dem Geist eines Konrad Adenauers unvereinbar ist.

    http://m.konrads-erben.de.tl/Startseite.htm

  14. Da sind die ja früh dran!

    Regensburg/Oberpfalz

    Ausbreitung des Salafismus verhindern
    Netzwerk für Prävention und Deradikalisierung warnt vor den Gefahren des Salafismus

    Salafismus ist auch in Bayern die am schnellsten wachsende islamistische Strömung. Salafismus als Unterkategorie des Islamismus ist eine Form des politischen Extremismus, die unseren Staat, unsere Rechtsordnung und Gesellschaft vollständig umgestalten will.

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/regensburg/regionales/Netzwerk-fuer-Praevention-und-Deradikalisierung-warnt-vor-den-Gefahren-des-Salafismus;art1172,407653

  15. Grandiose Idee, und sauber durchgezogen, ich bin stolz auf euch.
    Passt aber auf, dass sie keinen V-Mann bei euch einschleusen.
    Übrigens, lieber Martin S. falls du hier reinschaust, bitte sorge dafür, dass du so oft wie möglich ins TV kommst, dein Intellekt, deine Redegewandtheit und deine fundierten Argumente sind ein schlagkräftige Waffe im Kampf gegen alle die, die nicht bis übermorgen denken können und glauben alle Welt hat das Recht, sich an unseren Tisch zu setzen.
    Auf diesem Weg erreicht man mit Abstand die meisten Menschen.
    Habt Mut und macht weiter so, ihr seid eine große Hoffnung für uns alle.

  16. #15 Union Jack (02. Dez 2016 09:25)
    Für die, die meinen gestrigen Hinweis übersehen haben

    Bei einer Fragestunde im Internet fragt ein CDU-Mitglied die Kanzlerin, warum sie ihre Migrationspolitik nicht ändere. Er selbst habe zum ersten Mal in seinem Leben „richtig Angst“, sagt er.
    http://www.n-tv.de/politik/So-antwortet-Merkel-einem-Aengstlichen-article19234491.html

    ABSOLUT LESENSWERT

    Warum hat er nicht vor den Augen Merkels nach der Antwort nicht sein Parteiausweis zerschnitten?
    Hat richtige Angst und macht weiter wie bisher
    Unfassbar

  17. „Vitam et sangvinem … Unser Leben und unser Blut!“
    http://ujmagyarevezred.nl/mariaterezia-vitam.jpg

    Die Königin, die im Jahre 1741 zur ungarischen Königin gekrönt wurde, wandte sich in ihrer Erbfolgekrise an die ungarische Nation. Als eine junge, schöne Frau und Mutter spürte sie die Art und Weise, wie die Sympathie der Ungaren zu gewinnen.

    Sie fuhr auf Schiff, durch ungarische Fahnen und Wappen geschmückt, von Wien nach Pozsony(Bratislava) zur Nationalversammlung (1741)/Landtag/.
    Zusammen mit seinem ganzen Gefolge in ungarischer Tracht gekleidet, erschien sie vor der Nationalversammlung. Die Wirkung war nicht ausgeblieben. Als sie mit Tränen in den Augen, die ungarischen Landtagsabgeordneten um Hilfe bat, sich und ihr Reich ihnen anvertrauend (allerdings ohne mit dem kleinen Kronprinzen Joseph auf dem Arm, wie auf dem Gemälde dargestellt wird), standen die ungarischen Adeligen mit ihren Schwertern, wie in einer Seele geeint, auf: „Unser Leben und unser Blut für unsere Königin Maria Terezia“!
    Allerdings waren die Abgeordneten nicht nur durch ihre Begeisterung und Ritterlichkeit zur Verteidigung angeregt, sondern waren auch durch eine nüchterne Einschätzung der Situation geführt. Die neue Bedrohung der südlichen Regionen durch das Osmanische Reich machte sie bewusst, dass sie ohne die Hilfe einer vereinten Kraft und Stärke des Reiches der nicht standhalten könnten.

    Die Ruhm ungarischer Husaren

    Die Begeisterung wurde durch Taten gefolgt. Der Landtag stimmte für eine große Kriegssteuer, und innerhalb eines kurzen Zeitraums standen 11 ungarische Husarenregimente, insg. 35 Tausend Soldaten zum Kampf bereit. Zwischen 1740-1748 und in dem Siebenjährigen Krieg von 1756 bis 1763, nahmen die ungarischen Husaren-Regimenter an allen wichtigen Schlachten der Österreichischen Erbfolge teil, unter der Führung von solchen herausragenden Meistern wie Ferenc Nádasdy und András Hadik.

    Die Reiterei-Kampftaktik, die virtuose Geschicklichkeit, Schnelligkeit der leichten Kavallerie wurde dann zur Konzept in Europa und später in der Welt, die bald in Frankreich und in Preußen nachgeahmt wurde, wo sie ihre ersten Hussaren-Hundertschaften weitgehend aus ungarischer Mannschaft organisierten, gleichzeitig übernehmend ihre augenweidlich-schönen Husarenuniformen.
    Huszár
    https://www.youtube.com/watch?v=GRMgXBJ9XHI

    Der Thron des Habsburg-Hauses wurde so durch die Ritterlichkeit, Mut und Tapferkeit der Ungaren gerettet. Die Königin hat dies nicht vergessen und hat eine Reihe von Neuerungen-Reformen in Ungarn eingeleitet, die das Land auf den Weg eines weiteren europäischen Fortschrittes gebracht haben.

  18. Bin als schwerbehinderter Rentner Fördermitglied der Identitären Bewegung und unterstütze monatlich mit einem kleinen Betrag. Ich freue und bewundere jede neue Aktion, die mich auch an meine jungen Jahre erinnert.

  19. Auch eine Form von „Integration“

    Die „Kulturbereicherer“ haben die Vorzüge des Weihnachtsmarktes für sich entdeckt.

    .
    „Warnung vor Diebstählen
    Polizei mahnt Weihnachtsmarkt-Budenbetreiber

    Wo können Diebe das meiste Geld stehlen? Mit einer neuen Masche spionieren Straftäter derzeit offenbar die Buden zwischen Ballhof und Marktkirche aus, um zu sehen, wo viel Umsatz gemacht wird. Drei Mal wurden Standbetreiber bereits nach Feierabend überfallen. Die Polizei mahnt die Standbetreiber zu besonderer Vorsicht……“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Polizei-warnt-Budenbetreiber-auf-dem-Weihnachtsmarkt-Hannover-vor-Diebstaehlen

  20. Einfach Klasse!! Danke Jungs und Mädels!!
    Wir wollen UNSER Europa wieder haben!!
    Es ist der Kontinent der Europäer, der Bildung, der Kulturen,der Schlösser, der Dichter und Denker:
    Es ist nicht der Kontinent der Neger, der ISLAM-Gläubigen, der Zigeuner…Europa ist nicht die Organisation von Brüssel, weder eine Währung noch eine Zentralbank! https://youtu.be/R6udqNhIVko
    Am Sonntag werden die Weichen weiter in UNSERE Richtung gestellt…
    Ich wünsche allen Patrioten und dem pi Team einen schönen Tag. 🙂

  21. #29 Animeasz (02. Dez 2016 09:45)

    Danke für den Kommentar.

    Viktor Orbán wird sicher einer der ersten sein, die Herr Hofer auf die Hofburg einlädt!

  22. #3 Wolfenstein (02. Dez 2016 09:01)

    Und am Sonntag gibt es noch einen Grund zu feieren!

    Hofer for President!

    Wollen wir mal hoffen, daß da nicht wieder getürkt wird.

    Hier läßt sich nichts mehr türken: Es gibt Obergrenzen, das Asylrecht kann aufgehoben werden und die deutschen Staatssender sind Real-Satire!

    https://vk.com/doc352564501_438281770

  23. #15 Union Jack (02. Dez 2016 09:25)
    Für die, die meinen gestrigen Hinweis übersehen haben

    Bei einer Fragestunde im Internet fragt ein CDU-Mitglied die Kanzlerin, warum sie ihre Migrationspolitik nicht ändere. Er selbst habe zum ersten Mal in seinem Leben „richtig Angst“, sagt er.
    http://www.n-tv.de/politik/So-antwortet-Merkel-einem-Aengstlichen-article19234491.html

    ABSOLUT LESENSWERT
    —————————

    Am Ende der Veranstaltung fragte eine Frau aus dem sächsischen Sebnitz, wie Merkel „diese Ochsentour als Kanzlerin und Parteivorsitzende“ eigentlich durchhalte. Merkel sagt, die Arbeit mache ihr Freude, auch wenn sie manchmal nicht einfach sei.
    Das glaube ich ihr sofort, dass ihr die Arbeit Freude mache.

  24. Balingen
    Identitäre Bewegung als „rechte Hip­ster“?

    Zollernalbkreis – Vor zwei Jahren bezeichnete sie das Magazin „stern“ als „Spaßguerilla“, der Deutschlandfunk nannte sie „rechte Hip­ster“. Seit August diesen Jahres werden sie vom Verfassungsschutz beobachtet: die Identitäre Bewegung, die jetzt zum ersten Mal im Zollernalbkreis öffentlich auftrat.

    An einem Infostand direkt vor der evangelischen Stadtkirche in Balingen haben einige ihrer vorwiegend jugendlichen Mitglieder am Samstagmittag Flyer und Broschüren verteilt und mit Passanten diskutiert. Die Gruppe Zollernalb innerhalb der Identitären Bewegung Schwaben habe sich vor rund sechs Monaten gegründet, ließen sie unsere Zeitung in einerMitteilung wissen. Es sei eine Jugendbewegung, die sich „für den Erhalt unserer ethnischen und kulturellen Identität einsetzt“, heißt es da – und sie wolle künftig mit „Infoständen und kleineren Aktionen regelmäßig Basisaktivismus“ betreiben.

    http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.balingen-identitaere-bewegung-als-rechte-hip-ster.95d381d0-4514-4bca-ac94-d9ec1824f127.html

  25. Entlarvend auch, dass der Staatsfunk und linke Propagandasender ORF absolut nichts darüber berichtet hat!

    Dazu ein guter Artikel von WERNER REICHEL auf orf-watch.at

    Verhüllte Nachrichten

    Auf orf.at war von der Aktion nichts zu lesen, nicht einmal auf wien.orf.at.

    Warum nur? Schließlich hat der ORF über andere Aktion der Identitären oft, lange und ausführlich berichtet. Aus der friedlichen Burka-Aktion kann aber selbst der kreativste Redakteur kein großartiges Bedrohungsszenario, keine Gewalttat konstruieren.

    http://www.orf-watch.at/Debatte/2016/11/verhllte-nachrichten

  26. An alle Österrreicher: Gehen Sie wählen.
    Die Wahlen werden am Sonntag durch Stimmabgabe entschieden. Nicht durch Umfragen, auch wenn sie noch so gut sind.
    Ansonsten: Phantastische Aktion

  27. #38 Marie-Belen (02. Dez 2016 10:13)

    #29 Animeasz (02. Dez 2016 09:45)

    Danke für den Kommentar.

    Viktor Orbán wird sicher einer der ersten sein, die Herr Hofer auf die Hofburg einlädt!

    +++++

    und/oder wird President Hofer auf die Budaer Burg durch unseren Presidenten, Áder, János eingeladen… darauf kannst du wetten… 🙂

    Die Nachbaren zuerst! = die „Schwaeger“, wie wir die Össis nennen…

    https://de.wikipedia.org/wiki/Palais_S%C3%A1ndor_(Budapest)

  28. Grandiose Sache, alleine schon von der Logistik her: Beschaffung des Wagens samt Fahrers, Sicherung der Route – alle Achtung. Ich zweifle jedoch, dass das der Islamabwehr neue Unterstützer bringt und Irgendjemanden aufrüttelt. Als Beweis, dass unsere Freie Gesellschaft bedroht ist, reicht das nämlich nicht. Viele werden zudem denken: „Diese Spinner.“ In meinem Umfeld gibt´s Mehrere, die die vielen Vogelscheuchen super finden, weil wir damit großzügig tolerieren, was andernorts verboten ist. Ich fände daher zielführender, möglichst großflächig bekanntzugeben, welche Bedrohung die Vogelscheuchen sind und was sie in Wahrheit bei uns vorhaben.

  29. Nur geil:

    es ermittelt der Verfassungsschutz wegen der schlimmen schlechten Tat.

    Wie lächerlich ein Staat doch werden kann, wenn er mit dem Islam korrupt ist.

  30. Gott segne euch !!! , möchte man sagen oder einfach nur SUPER !!! . Wir sind noch lange nicht am Ende . Das verlangt nach MEHR !!!

  31. Solch mutige Aktionen bedarf es noch viel mehr, um der schlafenden Öffentlichkeit vor Augen zu führen, was gerade in unserem Land abgeht!
    Gut so und weiter machen! Solches unterstütze ich gerne – gewaltfreier aber wirkungsvoller Protest!

  32. Es ist eine Hubarbeitsbühne, kein Kran.

    Weil es jetzt Ärger geben wird (nicht zuletzt vielleicht vom Vermieter der Hubarbeitsbühne), muß gespendet werden. Jeder kann etwas spenden, auch kleine Beträge helfen.

  33. #44 AlterMann,

    das machen wir – habe alles schon mobilisiert, jeden angerufen und in den Hintern getreten, zur Wahl zu gehen.
    Nachdem ich jetzt die Abschlussrede von Hofer beim letzten Treffen heute in der Börse gehört habe – unglaublich, wer nur eine Sekunde daran denken kann, das stalinistische Reptil zu wählen.
    Als die Abschlussworte kamen: wir sind stolz auf unsere vielgeliebte Heimat Österreich, kam mir das Heulen.

  34. Saustark und professionell. Das mit der Hubbühne gefällt mir besonders gut. Vorsprung durch Technik.

    :))))

  35. Maria-Theresia hat noch aufgeräumt mit den Türken. Wenn ihre Kräfte ausgereicht hätten, hätte sie sie nach Asien zurückgejagt.

  36. #23 katharer (02. Dez 2016 09:36)
    #18 Lady Bess (02. Dez 2016 09:29)
    OT Somalier vergewaltigt 11-jähriges Mädchen in Straubing
    —-
    Hat ein 26-jähriger Somalier ein Kind (11) vergewaltigt? In Somalia sind Kinderehen Alltag ..

    Nach dem ewig gültigen Gesetz und dem Vorbild des unfehlbaren und tadellosen Mohammeds sind Frauen ab dem 6. Mondjahr heiratsfähig.
    Also alles gut.
    Der Somalier hat nichts Unrechtes getan.
    Nur Nazis wehren sich gegen diese bereichernde Kultur, sind so Fremdenhasser und Muslimhasser.

    Die Staatsverratsvorsitzende dazu:
    „Einfach mal auf Flüchtlinge zugehen, damit die Berührungsängste schwinden“

    Nach Merkel, Gauck und all den anderen Bessermenschen wird dies ewige Gesetz ja gerade bei uns integriert.
    Allahu Akbar.

  37. Habe schon auf dieses Viedeo gewartet.
    Das wird immer besser, klasse Aktion.
    Gänsehaut pur!!!
    LKW Hebebüne mieten, Ordner in Warnweste, ganz offiziell dreist und gut geplant. Respekt!
    Das ist mir eine IB Spende wert.
    Kann so einen Wagen fahren bedienen, höhe ist auch kein Problem (Das „Burkapaket“ wird zugeworfen!!!)
    Leider mach ich so etwas nur Beruflich ist also „Alltag“ daher freut es mich riesig so etwas in aktion zu sehen, schön das Ihr so etwas auf die Beine stellen könnt.

  38. Wow die haben sogar einen Kran.

    Die sind total gut Organisiert.

    weiter so!!!!

    Gebt Österreich nicht den Mohamedanern Kampflos auf. Wien wurde schon 2 mal von den Surensöhnen belagert und beide male wurden sie IS-lamistenschweine verjagt!

    Reconquista Reconquista Reconquista!!!!!!!!!

Comments are closed.