In der Nacht auf den 23. Dezember haben sich Linksextreme auf eine Zerstörungstour gegen Andersdenkende begeben. In Nürnberg beschmierten sie das Haus des AfD-Ortsverbands-Vorstandsmitgliedes Erhard Wenk mit Bitumen und in Fürth zerstachen sie die Autoreifen von Gernot H. Tegetmeyer (PI berichtete). Zudem wurden zwei Autos eines „Die Rechte“-Mitglieds beschädigt. Jetzt liegt auch das Bekennerschreiben auf Indymedia vor. Darin brüsten sich die „Anti“-Faschisten ihrer SA-ähnlichen Missetaten. Die Privatadressen von ortsansässigen „Rassisten“ seien „aufgesucht und markiert“ worden, wobei die Fassade von Wenks Hauses „umgestaltet“ wurde.

(Von Michael Stürzenberger)

Diese Kriminellen sehen sich ganz offensichtlich im Recht, wobei sie durch die Verharmlosung der linksextremen Gewalt durch Familienministerin Schwesig („aufgebauschtes Problem“) und den völlig fehlgeleiteten Kampf gegen Rechts™ auch noch unterstützt werden. Aus dem Bekennerschreiben von indymedia unter der bösartig-ironischen Überschrift „Schöne Bescherung für Rassisten“:

Der ehemalige Polizist Tegetmeyer verbringt sein Leben damit, durch die BRD zu touren und auf rechten Veranstaltungen krude Verschwörungstheorien und aggressiven Rassismus zu predigen. Sein Output im Internet ist kaum mehr überschaubar und besticht durch aufallend dumpfe Hassparolen. Als Chef der hiesigen Pegida ist in seinen Postings vorallem Frust darüber zu hören, dass es die „Bewegung“ nie geschafft hat, wirklich Fuß zu fassen und die Rassisten auf die Straße zu bringen (die sich in Bayern wohl mit der CSU gut genug vertreten fühlen), die häufig stattfindenen Deemonstrationen werden von nicht mehr als 50 Leuten besucht.

Erhard Wenk ist Vorstandsmitgled des AFD-Ortsverbandes. Die örtliche AFD bemüht sich über sehr simple Kommunikation, Hetze und glatten Lügen für all jene, denen die CSU noch zu unpragmatisch ist, ein Anlaufpunkt zu sein und wird so zunehmend zum Sammelpool von Nazis jeder Couleur. Ein Potpourri an rechtem Gedankengut ist in den Kommentarspalten zu dem Anschlag auf Wenks Reihenhaus zu bewundern – von Mordphantasien, über „Abschieben!“-Rufe bis zu Holocaust-Relativierung ist für jeden etwas dabei.

Diesen Zerstörungsfeldzug stellen die gewalttätigen Rotfaschisten unter das verlogene Motto „Gegen Rassismus und rechte Umtriebe“. Die AfD Nürnberg berichtet hierzu auf ihrer Facebookseite:

Erneuter Anschlag auf die AfD Nürnberg! In der vergangenen Nacht haben Linksradikale das Privathaus unseres langjährigen Vorstandsmitgliedes Erhard Wenk angegriffen und mit Bitumen verwüstet. Der Sachschaden geht in die Tausende. Die Tat reiht sich ein in eine ganze Serie von Übergriffen gegen Gastronomen, Mitglieder und Unterstützer der AfD in Nürnberg.

Nürnberg, die Stadt der Menschenrechte, ist gut 71 Jahre nach Ende des Naziregimes erneut trauriger Schauplatz von ideologisch motivierter Gewalt gegen Andersdenkende. Es scheint wahrlich ein typisch deutsches Phänomen zu sein, die Freiheit und die Meinung anderer mit Gewalt bekämpfen zu wollen.

Wir wissen nicht, was sich die ferngesteuerten kriminellen Kleingeister davon versprechen, oder warum sie statt auf Argumente auf blinde Zerstörung setzen. Ist es Langeweile? Dummheit? Erziehungsfehler? Sind es Opfer des Bildungssystems? Ideologische Verblödung? Wahrscheinlich von allem etwas, denn dort wo der Geist aufhört, fängt die Gewalt an.

Es ist höchste Zeit, dass das Projekt „Gegen Linksextremismus“ der früheren Familienministerin Kristina Schröder aus dem Jahr 2010, das von Schwesig gestrichen wurde, wieder aufgelegt wird. Hierzu ist eine politische Wende notwendig, um den Linksruck durch Merkel & Co zu beenden.

Zielführend ist es, alle patriotisch-konservativ-bürgerlichen Kräfte auf die AfD zu konzentrieren, denn nur eine starke Alternative für Deutschland kann in den Parlamenten den Durchbruch erringen. Eine Zersplitterung auf Kleinparteien ist kontraproduktiv. So hat beispielsweise auch die Partei „Die Freiheit“ auf ihrem Bundesparteitag in Nürnberg am 4. Dezember einstimmig ihre Auflösung zum Jahresende beschlossen, um damit zu dokumentieren, dass alle politischen Aufgaben inklusive der Islamkritik in den Händen der AfD bestens aufgehoben sind.

image_pdfimage_print

 

67 KOMMENTARE

  1. Da bin ich ja mal gespannt, ob das morgen auch in der Frankenprawda gemeldet wird. Halt so, wie irgendein von Linken irgendwo hingemaltes Hakenkreuz, wie damals bei dem türkischen Gemüsehändler in Nbg, der wohl drauf aus war, sich seinen Umzug von der Stadt finanzieren zu lassen.

  2. Und damit geht es um die EIGENTLICHEN FEINDE, denn die linksgrünen Spinner, die Gewalttäter-Spinner von den antiFASCHISTEN, die Ortsvereine der Grünen, der SPD, der LINKEN, der CDU, der FDP – all das sind die Feinde Deutschlands.

    Nicht die Steinzeiteinwanderer und Islam-Abartigen. Das sind nur die Symptome.

    Die Krankheit heißt Müller und Doppelname-Schmidt, arbeitet „Ehren“amtlich und „engagiert“ sich bei der Kirche, bei Verbänden, bei den Blockparteien.

    Die antiFASCHISTEN nutzen nur das bestehende Biotop und die klammheimliche Freude der Blockparteien und linksgrüner Spießbürger.

  3. Es gibt keine Gewalt nichtsnutziger, linksgrün-pädophiler Faschist*Innenixxe!

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article160592749/Linke-Gewalt-ist-fuer-Rot-Rot-Gruen-kaum-der-Rede-wert.html

    Linke Gewalt ist für Rot-Rot-Grün kaum der Rede wert

    Die Berliner Koalition sagt jeder „Form von politischem oder religiösem Fanatismus“ den Kampf an. In den Fokus nimmt sie dabei aber nur den Rechtsextremismus – nicht linke oder islamistische Gewalt.

    Würde jemand etwas anderes unter dem Tschekisten Andrej Holm (SED) erwarten?

  4. Die linken in gans Europa sind gefahrlicher als die rechten je sein wurde.Das sind die richtigen nazies und facisten die von der linken regierungen in jedes Europeisches land unterstuts werden.Susammen mit ihren importierten islam facisten wollen die,die menschen die ihnen leider in gans Europa gros gemacht haben, ermorden sodas sie weiter machen konnen mit ihr auftrag Europa snel zu islamitisieren.Ich kan mich sogar forstellen das die linken regierungen uber diese anschlagen kein verkehrtes wort fallen lassen, und wieder die populisten sagen sie sind selber schuld.So weit ist es schon in gans Europa.In italy wurden die eigen menschen aus ihre eigenen hauser gesets fur die import, in Holland ruft man schon auf jede der PVV anhangt sol vergast werden, in Deutschland sollen die leute ruhig bleiben und mund halten und schon gar nicht der fuhrer Merkel der schuld geben.Es ist alles zum kotsen mittlerweile was die regierungen in gans Europa durch gehen last was die linken alles machen um die menschen uberal mundtot zu machen.

  5. Ist es also wieder soweit, radikalisierte Schlägerbanden verfolgen politisch Andersdenkende. Gestärkt werden sie durch politische Hetze unserer „Spitzenpolitiker“, die diese Menschen als „Pack“ beschimpfen und wo nur möglich niedermachen. Die Lügenpresse vertuscht das ganze und berichtet nur von irgendwelchen „Gefahren gegen Rechts“. Willkommen in postdemokratischen Zeiten.

  6. bei linken ist eh heufig zu beobachten das sie sehr herrisch denken und keine toleranz gegenüber anderen haben

    wenn was passiert muß das sofort niedergemacht werden dazu vereinigen sie sich in der regel

    dazu ist in der regel jedes kriminelle mittel recht

  7. Die linken stinken mir !!!!!

    Die linken können doch nur so aggressiv aktieren da sie vom staat geschützt werden..

    AFD ODER UNTERGANG!!!!!!!

  8. #4 Freya- (26. Dez 2016 12:14)
    Berliner Regierung –
    Linke Gewalt ist für Rot-Rot-Grün kaum der Rede wert
    ———————
    Nicht nur das, es darf gar nicht über sie geredet werden. Moschee Tür inszenierter Brandanschlag, der nichts kaputt macht => allerhöchste Priorität, SIE erscheint persönlich und herzt das Türkenbankert.
    Die o.a. lösen nicht aus, höchstens eine Sachbeschädigung auf dem zuständigen Polizeirevier, die nicht verfolgt werden darf, auf Anordnung von oben.
    Gibt es da nicht so eine AntiFa Liste mit örtlichen Tätern. Wenn Frau OStRÍnXX und Herr RA Sowieso die Folgen ihres verpeilten Nachwuchses im Rotweingürtel auch zu spüren bekommen, dann wird dem zuerst Einhalt geboten.

  9. Auch Rotfaschisten, Antifanten und sonstige Demokratiefeinde haben Namen, Adressen, Telefonnummern usw.

    Helfer zur Beihilfe zum illegalen Aufenthalt und zur Beihilfe zum Asylbetrug:

    Max Gnugesser-Mair, Schwabacher Str. 19, 90762 Fürth
    Telefon: 0911-747211

    betreibt eine Psycho-Praxis:
    *//www.gnugesser-mair.de/Impressum_index44.htm

    Kersitn Stocker
    WinWin Freiwilligenzentrum
    Landratsamt Nürnberger Land
    Außenstelle Hersbruck
    Unterer Markt 1
    91217 Hersbruck
    Tel. 09123-950 6700
    k.stocker @ nuerneberger-land.de
    Bürozeiten: Di, Do 9-12, 14-17, Fr 9-12 Uhr

    Diakon Ernst Klier, Tel. 09128/5117

    Bayerischer Flüchtlingsrat
    Augsburger Str. 13, 80337 München
    Tel: 089 – 76 22 34

    Büro Nordbayern
    Humboldtstr. 132, 90459 Nürnberg
    Tel: 0911 – 99 44 59 46

    kontakt(at)fluechtlingsrat-bayern.de

    Agnes Andrae
    andrae [at] fluechtlingsrat-bayern.de

    Johanna Böhm
    boehm [at] fluechtlingsrat-bayern.de

    Corinna Kostka, Nadine Kriebel, Mia Pulkkinen,
    Katrin Rackerseder, Sonja Schachtl, Hanna Smuda, Helen Vierkötter, Jana Weidhaase,

    Vorstände:
    Irmgard Deschler, Iris Ludwig
    , Rechtsanwältin München

  10. das müssen Weihnachtswichtel gewesen sein, wir wissen ja alle linke Gewalt gibt es gar nicht.

    Bleiben nur noch die Wichtel

  11. WICHTIG WEIL EXTREM KRIMINELL

    Anleitung auf Türkisch für Türken, Kurden, Flüchtlinge wie sie hier Asyl bekommen – VIDEO :

    https://www.youtube.com/watch?v=QsrxUYYj3Q0

    Anleitung dazu kommt vom Kölner Flüchtlingsrat:

    http://xn--klner-flchtlingsrat-q6b7k.de/neu/#8

    Und der Film- und Medienstiftung NRW

    Bei Wiki heißt es:

    Die Film- und Medienstiftung NRW GmbH (vormals Filmstiftung Nordrhein-Westfalen) ist ein staatliches Unternehmen mit Sitz in Düsseldorf. Sie hat den Auftrag der kulturellen und wirtschaftlichen Förderung der Film- und Medienwirtschaft in Nordrhein-Westfalen.

    Die Film- und Medienstiftung NRW ist mit einem durchschnittlichen Budget von rund 35 Millionen Euro einer der größten Filmförderer Europas. Zu den Gesellschaftern in NRW gehören neben Land und WDR auch das ZDF, RTL und die Landesanstalt für Medien.

  12. Auch Rotfaschisten, Antifanten und sonstige Demokratiefeinde haben Namen, Adressen, Telefonnummern usw.

    Fürther Bündnis gegen Rechtsextremismus und Rassismus
    Königswarter Str. 16, 90762 Fürth
    Ruth Brenner, Telefon: 0152-24586984

    *//www.buendnis-fuerth.de/impressum/

    Ruth Brenner hat bereits 2011 zu erkennen gegeben, sich eben nicht zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung bekennen zu wollen.

    *//www.nordbayern.de/region/fuerth/ein-dokument-sorgt-fur-aufregung-1.1168652

    „Um Fördermittel zu bekommen, müsste das Fürther Bündnis gegen Rechtsextremismus und Rassismus eine „Demokratieerklärung“ unterschreiben. Doch es weigert sich und fordert die Stadt auf, den Protest zu unterstützen.“

    Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft
    Bezirksverband Mittelfranken
    Ruth Brenner, Bezirksgeschäftsführerin

    Büroadresse:
    Luisenstraße 2, 90762 Fürth
    Tel.: 0911/6589010

    *//www.gew-mittelfranken.de/kontakt/

    ist im Kollegium der Pestalozzischule:

    *//www.ghs-pesta.de/d7/lehrer

    Auch 2014 hat Ruth Brenner ihre demokratiefeindliche Gesinnung gezeigt:

    „Diese Rede hat gezeigt, dass Ruth Brenner ganz offensichtlich nicht in der Lage ist, ein Bündnis demokratisch orientierter Bürgerinnen und Bürger anzuführen“, so Helm nach der Veranstaltung. „Bündnis hat für mich etwas mit Verbinden zu tun. Statt gemeinsam ein Zeichen der Geschlossenheit aller Demokraten zu setzen, zeigten Brenners Hasstiraden gegen die CSU und die Polizei, wessen Geistes Kind sie ist.“

    *//www.csu.de/verbaende/kv/fuerth-stadt-neu/regionales/januar-2014/dietmar-helm-fordert-oeffentliche-entschuldigung/

    Max Gnugesser-Mair, Schwabacher Str. 19, 90762 Fürth
    Telefon: 0911-747211

    betreibt eine Psycho-Praxis:
    *//www.gnugesser-mair.de/Impressum_index44.htm

  13. .. solche Bilder kennt man aus Hitlerdeutschland!
    Ich hätte nie gedacht, dass diese Gesinnungs-SA bis heute überlebt hat!
    Früher erkannte man dieses hirnlose Dreckspack an ihren braunen Hemden, heute an Kapuzen und Sonnenbrillen!
    Allerdings hatten Hitlers Schergen damals noch so viel „Rückrat“, dass sie ihr Gesicht zeigten!. Die SA von heute ist selbst dazu zu feige!!

  14. Linke terrorisieren Berlin mit Brandanschlägen & Gewalt, aber laut #R2G kommt die größte Gefahr natürlich von rechts. Berlin hat fertig.

  15. Dieses linke Gesindel vorläufig mal in Arbeitslagern ausbilden lassen.
    Ausbildungsschwerpunkte Fassadenreinigung und Reifen flicken, dann seh`n mir mal weiter.
    Bitte Spendenkonten für die Geschädigten einrichten.

  16. Etablierte Politik errichtet Monopol der Staatsmedien: Unbemerkt von der breiten Öffentlichkeit

    Unbemerkt von der breiten Öffentlichkeit verdrängt der Staat in immer stärkeren Maße unabhängige Medien. Zugleich baut sich die öffentliche Hand ein Medienmonopol nach dem eigenen politischen Geschmack. Die Schlacht findet auf fünf Feldern statt.

    Die etablierte Politik ist aufgeschreckt durch die Dynamik, die die alternativen Medien in der öffentlichen Debatte in den letzten Jahren entwickelt haben. Wurden Online-Magazine, Blogs und Plattformen jenseits des Mainstreams vor wenigen Jahren noch belächelt, werden diese spätestens seit dem Wahlsieg Donald Trumps nicht nur ernst genommen. Sie werden bekämpft.

    Alleine vom Freistaat Bayern sind 128 Radio- und 166 Fernsehstationen abhängig

    Das erste Feld ist die Bezuschussung von Medien aus dem Steuertopf. Bayern alleine wird im Jahr 2018 die Ausgaben für Radio- und Fernsehstationen von derzeit 10 auf auf dann 14 Millionen Euro ausdehnen (metropolico berichtete hierüber ausführlich). Wer möchte kann es für Zufall halten, dass 2018 in Bayern die Landtagswahl stattfindet und laut Auskunft des Wirtschaftsministeriums auf 128 Radio- und 166 Fernsehstationen der staatliche Geldsegen in nie gekanntem Ausmaß niederregnet.

    http://www.metropolico.org/2016/12/26/etablierte-politik-errichtet-monopol-der-staatsmedien/

  17. OT Familiennachzug

    Leserkommentar bei Focus

    Die schleichende Masseneinwanderung über
    von Winfried Lammert

    Familiennachzug. Warum schleichend ? Weil diese „eigentlichen Flüchtlinge“ gar nicht in der Statistik als „Asylanten“ erscheinen, sondern dort gar nicht aufgeführt werden. Außerdem wird wohlweislich hier keine Statistik geführt, denn die BAMF kann hier angeblich keine Zahlen vorlegen. So bekommt Deutschland JÄHRLICH wohl eine arabische Großstadt hinzu in der Größenordnung von Nürnberg oder Leipzig. Deutschland wird bald kein Land sein mit einer deutschen oder europäischen Kultur. Hinzu kommt, dass dies fast ausschließlich eine Einwanderung in die Sozialkasse ist. Welche Folgen dies hat, sehe ich an den maroden Straßen meiner Heimatstadt. Deutschland soll das Problem der Bevölkerungsexplosion in Nahost und Afrika lösen durch Aufnahme v. 100 000senden v. Asylanten. Wer ist verantwortlich?

    http://www.focus.de/politik/deutschland/kommunen-drohe-ueberlastung-csu-mann-behauptet-familiennachzug-ist-groesseres-problem-als-neue-fluechtlinge_id_6406367.html

  18. Und hier kann man direkt bei den Schleusern nachfragen, warum sie diesen illegalen Shuttleservice betreiben:

    Sie KOMMEN nicht in Scharen, sie werden in Scharen aktiv GEHOLT.

    Von deutschen steuerlich geförderten, eigen dafür gegründeten, Vereinen:

    Sea-Watch von Sea-Watch e.V. – Büro Berlin, Lychener Str. 51, 10437 Berlin
    Harald Höppner, Matthias Kuhnt, Holger Mag

    Save the Children Deutschland e.V.
    Markgrafenstr. 58, 10117 Berlin
    Telefon: 030-27595979-0
    Susanna Krüger, Geschäftsführerin und Vorstandsvorsitzende Save the Children Deutschland e.V.

    Ärzte ohne Grenzen e. V., Am Köllnischen Park 1, 10179 Berlin
    Geschäftsführer Florian Westphal
    Telefon: 030-700 130 – 0

    Christopher Catrambone, Kapitän der Phönix, hat die entsprechenden Kapitänspatente, kennt also die Regeln des internatiolen Seerechts sehr gut.

    Sea-Eye von Sea-Eye e.V., Wiener Straße 14, 93055 Regensburg
    Telefon: 0170-7097464
    Vorsitzender Michael Buschheuer
    Hans-Peter Buschheuer

    Telefon: 0171-3621390

    Minden von LifeBoat gGmbH i.G., Mittelweg 56a, 20149 Hamburg
    Telefon: 0172-939 05 05
    Geschäftsführer: Karl Treinzen

    Iuventa von Jugend Rettet e.V., Ruhlsdorferstr. 120, 14513 Teltow
    Telefon: 0175-822 87 35
    Jakob Schoen, 1. Vorsitzender
    Lena Waldhoff, 2. Vorsitzende


    Unter Mißachtung des wahren Inhalts der GFK und der Menschenrechte, unter Mißachtung von Art. 16a GG, §14 AufentHG und zahlreicher weitere geltender Gesetze wird auf Kosten des deutschen Steuerzahlers
    mitgeholfen, illegal ins Land Eingedrungene zu versorgen.
    Die illegale Einreise ist eine schwere Straftat nach §§ 95 ff. AufenthG).

  19. Die RAF und ihre damaligen Partner in Westeuropa
    haben gewonnen.
    Sie haben jetzt die politischa Macht
    und sie werden nicht eher Ruhe geben bis sie den letzte Europäer beerdigt haben.
    Dann werden sie abreisen und mit einem kalten
    Lächeln Europa an den ISLAM übergeben.

  20. Und nun stellt euch so etwas beim Imam vor. Das würde wieder duch die Wahrheitsmedien breit getreten bis es zu de Ohren raus kommt. Aber zum Glück hat es ja die RICHTIGEN getroffen.

  21. @ #23 KDL (26. Dez 2016 12:36)
    Hier ein Leserbrief, der kürzlich in einer nordhessischen Zeitung abgedruckt wurde
    Mehr Hass auf die AfD ist kaum vorstellbar und sowas erklärt natürlich, dass solche Attacken auf AfD’ler passieren. Es ist aber auch erschreckend, dass so ein geistiger Müll überhaupt als Kommentar abgedruckt wird.
    ——————–

    Dieser rotfaschistische Leserbrief ist unterschrieben mit:
    Karin und Klaus Fey,
    Mühlweg 6, Haunetal/Wehrda

    „Klaus Fey aus Wehrda weiß, mit welchen Fragen die Leute zumeist in die Beratung kommen. Der 52-Jährige ist Pressekoordinator der Energeisparaktion und in ganz Hessen unterwegs.“

    *//www.fuldaerzeitung.de/regional/huenfeld/neue-energieberatung-startet-in-hunfeld-855538-XA552176

    *//www.fr-online.de/frankfurt/fechenheim-erinnerungen-auf-vinyl,1472798,31364688.html

  22. Terroristen gehörten als ebensolche zu behandeln:
    Zeugen, Bilder, Tonaufnahmen, Schadensschäztung, nebst einer Hauptverhandlung einklagen.
    Alles andere ist nebulos.
    Sein Eigentum kann man auch mittels Waffengewalt schützen!
    Bei einer Verhandlung ist dann das Gejammere groß, wie sich in Wien gezeigt hatte.

  23. #2 RechtsGut (26. Dez 2016 12:12)
    Und damit geht es um die EIGENTLICHEN FEINDE, denn die linksgrünen Spinner, die Gewalttäter-Spinner von den antiFASCHISTEN, die Ortsvereine der Grünen, der SPD, der LINKEN, der CDU, der FDP – all das sind die Feinde Deutschlands.

    Nicht die Steinzeiteinwanderer und Islam-Abartigen. Das sind nur die Symptome.

    Die Krankheit heißt Müller und Doppelname-Schmidt, arbeitet „Ehren“amtlich und „engagiert“ sich bei der Kirche, bei Verbänden, bei den Blockparteien.

    Die antiFASCHISTEN nutzen nur das bestehende Biotop und die klammheimliche Freude der Blockparteien und linksgrüner Spießbürger.

    BRILLIANTE ANALYSE !

    Und noch einmal eine Etage höher:

    François Bondy berichtet über eine Begegnung mit Silone in seinem 1988 publizierten Buch Pfade der Neugier. Portraits: „Ich traf Silone in Genf am Tag, an dem er aus dem Exil nach Italien zurückkehrte, und plötzlich sagte er: «Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: ‹Ich bin der Faschismus›. Nein, er wird sagen: ‹Ich bin der Antifaschismus›.» […] Viele Jahre später, als «Antifaschismus» in der Tat instrumentalisiert wurde und zu einem Slogan herunterkam, verstand ich, daß dieses kaustische Aperçu prophetisch war.“[4] Eine Niederschrift des Zitats aus Silones Lebzeiten oder gar in seinen eigenen Werken existiert nicht, ebenso ist dessen Kontext unklar. Ob diese Aussage tatsächlich Silone zugeschrieben werden kann, ist daher umstritten.

    Völlig belanglos,
    Wer diese Zitat getätigt hat:

    ES STIMMT.

  24. #27 hydrochlorid (26. Dez 2016 12:47)

    wenn das Bild stimmt, was ich auf die schnelle gefinden habe typischer Kifferbruder.

  25. Liebe Linke Politiker

    Ihr muesst jetzt ganz dringen dein deutliches Zeichen gegen Rechts und fuer Solidaritaet setzen.

    Ich schlage vor, ihr tauft den Ku’damm zum Gedenken an die Opfer um in

    Anis-Amri-Friedensstrasse

    Damit das Rechte Pack endlich einsieht, wer in diesem Land das Sagen hat, und die Deutsche Politik sich nicht erpressen laesst.

  26. #23 KDL (26. Dez 2016 12:36)
    Es ist aber auch erschreckend, dass so ein geistiger Müll überhaupt als Kommentar abgedruckt wird.
    ——————————-

    Hab den Fey mal gegoogled. Es müsste sich um den hier abgebildeten handeln.
    Er scheint Landtagsabgeordneter der CDU zu sein
    http://www.shk-dillenburg.de/news-detail/artikel/hessentag-2016-in-herborn-wir-waren-dabei.html
    und steht offensichtlich der „Hessische Energiespar-Aktion“ vor.
    Wenn das stimmt, dann streicht er heftig Staatsknete ein und dann noch gute Knete aus der „Klimakatastrophe“.
    Dieser Typ kann nur verlieren, wenn es zu einem Politikwechsel kommt. Dann schreibt er noch so einen vermeintlichen Leserbrief, weil er als MdL das sicher nicht so einfach von sich geben kann.
    Dass die Zeitung diesen Müll als Leserbrief drucken muss, geht aus seiner Position dann auch hervor. Vielleicht wollte er es sogar als Artikel und die Zeitung hat es abgelehnt. Was dann Hoffnung machen würde.

  27. #23 KDL

    Dieser Leserbrief zeigt in jedem einzelnen Wort die grenzenlose Dummheit und Arroganz der Gutmenschen. Hauptsache gegen rechts, ganz egal ob der Feind im Land die Menschen, die schon länger hier leben, messert, vergewaltigt und ermordet.

    Was bitte meinen die denn mit Hitlerhaarschnitten?

  28. #27 hydrochlorid

    Vielen Dank für die Infos. Der erste Link, wonach er Umweltberater ist überrascht mich aber doch, der zweite schon weniger.

    #29 misop

    Ja, das mit dem Kiffen könnte passen. Dann zeigt sich wieder, dass regelmäßiges Kiffen eben nicht harmlos ist (wie die Protagonisten regelmäßig behaupten), sondern sehr wohl Schäden im Gehirn anrichtet. Anders kann man so einen abstrusen Text kaum zustandebringen. Der ist sowas von fern von jeglicher Realität.

  29. Es ist schön zu lesen „Rassisten“ oder auch „Rassismus“.
    Wenn man also erklärt das die Regierung ihr Volk in die Armut treibt und vor die Hunde gehen lässt und dabei lieber Milliarden und mehr für Menschen aus dem Fenster schmeißt, die das Volk noch zusaätzlich terrorisieren und das genau diese Regierung sich in Wirklichkeit für die „Zuwanderer“ einen völligen Dreck interessiert , so dass „No Go Areas entstehen können“ dann ist das also Rassismus?

    Das ist interessant?!

    Und „Andersdenkende“? Die denken doch gar nicht „anders“, die sind nur der Meinung das die durch die Regierung forcierte Anarchie grundsätzlich nur die Schwächeren trifft und man erst einmal sich um das eigene Volk kümmern muss und dann erst den Rest der Welt retten kann?!

    Ich versteh nicht was der Quatsch der Antifa soll? Wo ist der Aufstand gegen den muslimischen,archaischen Faschismus der tagtäglich in diesem Land zelebriert wird?
    Der Dreck liegt vor der eigenen Tür und Terror gegen logischen Menschenverstand zelebrieren?

    Ich versteh das nicht??

  30. Umvolkung ist nebst des Verbrechens des Völkermordes, auch Naturfrevel und es wird damit diese natürliche Rassentrennung von Schwarz und Weiß , organisiert unterlaufen und eine Vermischung von Rassen betrieben, welche vor hunderttausenden Jahren auf natürliche Art und Weise entstanden sind. Es ist Rassenfrevel!
    Damit wird erreicht, dass durch natürliche Mutation veränderte Rassen, wiederum vermischt werden und damit solche Raubtierinstinkte von Afrikaschwarz in weiße Intelligenz eingekreuzt werden, damit dann solche Homonunculus entstehen, welche mit den Raubtierinstinkten, dann intelligente Eisenstangenmörder ergeben, so als entartete Natürlichkeit.

  31. Man stelle sich den umkekehrten Sachverhalt vor ,AfD-„Aktivisten“ würden sich so etwas erlauben.Die Empörungswellen bei Medien und Politikern kämen einem Tsunami gleich und die Tat würde im ganzen Schland heftigst diskutiert und verurteilt werden.Aber so wird sich insgeheim gefreut,daß es die Richtigen erwischt hat.Außerdem hat es nur minimal regionale Bedeutung.
    KOTZ!

  32. Unterdessen in Wiesbaden:

    (ihr erinnert Euch:
    http://www.pi-news.net/2016/12/ruedesheim-ahmadiyya-auf-weihnachtsmarkt/ )

    http://www.ahmadiyya.de/bildergalerie/art/wiesbadener-ahmadi-muslime-bekunden-trauer-zum-anschlag-in-berlin/

    Ein älterer Leserbrief zum Weihnachtsmarkt der Nationen in Wiesbaden von einem jungen Mann, welcher in den hiesigen sozialen Medien und in dem Lokalblatt ´Rheingau-Echo´ scheinbar Anklang fand:

    https://www.facebook.com/ralf.reitz.3/posts/1195012870567077

  33. Und wie immer schweigt unsere Lumpenpresse über diese linksextremen Taten. Und wenn unsere Gesellschaft immer mehr verroht, sind ja auch nur die bösen rechtskonservativen Bürger schuld.
    GEZ abschaffen und zwar sofort!

  34. #31 FrankfurterSchueler

    Vorsicht, du hast die Aufzählung falsch gelesen. Herr Fey ist keineswegs Landtagsabgeordneter der CDU, sondern bei der „hessischen Energiesparaktion“ beschäftigt. So eine Denke traue ich keinem CDU’ler zu 😉
    Wären wir bei der Antifa, würden wir ihn bei seinem Arbeitgeber anschwärzen. Aber genau das ist nicht unser Stil.

    #32 Carina

    Der Leserbrief enthält ausnahmslos wirres Zeug. Dazu passt auch das mit den „Hitlerhaarschnitten“.

  35. #31 FrankfurterSchueler; So ähnlich schaut unserer örtlicher Energiefuzzi auch aus, der ist auch genauso drauf, regelmässige Mahnwache für Atomausstieg vor der Kirche, wo noch ne AHndvoll sonstige grünlinke dabeistehen.

  36. Hamburger Justizsenator verhinderte Fahndung

    Der grüne Justiz- und Gleichstellungssenator Till Steffen soll mehr als zwölf Stunden lang verhindert haben, dass die Polizei auf ihrer Facebook-Seite nach dem Terror-Verdächtigen des Anschlags auf den Berliner Weihnachtsmarkt fahnden konnte. Steffen machte sich noch vor einem Monat dafür stark, dass »Shitstorms« künftig als »bandenmäßige Straftat« strafrechtlich verfolgt werden können.

    http://www.metropolico.org/2016/12/23/hamburger-justizsenator-verhinderte-fahndung/

  37. Tunesisches Außenministerium behauptet
    Haben Abschiebung Amris zwei Tage vor Anschlag akzeptiert

    Am Samstag vor dem Anschlag auf den Weihnachtsmarkt hätten die tunesischen Behörden ihr Einverständnis für die Abschiebung Anis Amris in sein Heimatland gegeben, sagte Sprecher Radhouane Ayara am Montag.

    Zuvor sei seine Identität überprüft und bestätigt worden. Ein erster Abschiebungsversuch sei an einer falschen Identität gescheitert.

    Zuvor ohneechten Pass und Visum als NICHT -EU-BÜRGER eizunreisen , geht eben nur in Deutschland

    http://www.focus.de/politik/deutschland/tunesisches-aussenministerium-behauptet-haben-abschiebung-amris-zwei-tage-vor-anschlag-akzeptiert_id_6407175.html

  38. Obdachloser angezündet – U-Bahnhof Schönleinstraße: Werden Überwachungsbilder veröffentlicht?

    Auf dem U-Bahnhof Schönleinstraße in Berlin-Kreuzberg zündeten mehrere Männer einen Obdachlosen an. Womöglich werden Bilder aus Überwachungskameras bald herausgegeben.

    Fünf bis sechs junge Männer haben in der Nacht auf Sonntag einen obdachlosen 37-Jährigen am U-Bahnhof Schönleinstraße in Berlin-Kreuzberg angezündet. Mehrere Passanten und ein U-Bahnfahrer griffen beherzt ein und verhinderten schlimmeres.

    Der ganze Artikel

    http://www.bz-berlin.de/berlin/friedrichshain-kreuzberg/u-bahnhof-schoenleinstrasse-obdachloser-angezuendet-werden-ueberwachungsbilder-bald-veroeffentlicht

    Der Bahnhof Schönleinstraße liegt zwischen Kottbusser Tor (Kreuzberg) und Hermannplatz (Neukölln). Befahren von der U8. Ganz beonders schmutzig und versifft.

  39. Frank A. Meyer
    Deutscher Winter 2016

    Wie steht es um Deutschland nach dem Attentat?

    Die «Frankfurter Allgemeine Zeitung», einsame Stimme der kritischen Vernunft, beklagt in ihrer Samstagsausgabe, «dass gar nicht erst Zusammenhänge hergestellt werden dürfen, die auf der Hand liegen».

    Hier seien diese verbotenen Zusammenhänge zunächst aufgezählt:

    Erstens darf kein Zusammenhang hergestellt werden zwischen dem Terrorattentat von Berlin und der massenhaften Migration nach Deutschland, von Nordafrika, Arabien oder Afghanistan.
    Zweitens darf kein Zusam­menhang hergestellt werden zwischen dem terroristischen Attentäter und dem Islam.
    Drittens darf kein Zusammenhang hergestellt werden zwischen der Willkommenskultur für Migranten und dem eklatanten Versagen der deutschen Sicherheitsbehörden.
    Wer solche Zusammenhänge trotzdem herstellt, wird bestraft: durch Denun­ziation als Rassist, Rechtspopulist, im verschärften Fall sogar als Faschist. Die Strafe wird vollzogen von Grossmedien, vom öffentlich-rechtlichen Fernsehen, vom öffentlich-rechtlichen Radio, von Tages- und Wochenzeitungen. Deutschlands Journalisten haben einen neuen Berufszweig entdeckt: den des moralischen Scharfrichters.
    Mit Schweizer Blick sei nun trotzdem versucht, ja gewagt, die unter medialer Strafe stehenden Zusammenhänge herzustellen:
    Erstens hat Deutschland im Sommer 2015 mit der autoritär verfügten Grenzöffnung durch Bundeskanzlerin Angela Merkel zeitweise die Kontrolle über die Einwanderung verloren. Noch heute sind mehr als 300000 Einwanderer von den Behörden nicht erfasst. Niemand weiss, wo sie sind, geschweige denn, wer sie sind. Deutschland ist damit zum Schlaraffenland für Migranten geworden, deren Ziel nicht ein Leben im Rechtsstaat ist, sondern kriminelle Be­tätigung, vom Drogenhandel bis zum Terrorismus.
    Zweitens unterhielt der inzwischen in Mailand erschossene Attentäter von
    Berlin intensive Kontakte zur internationalen Szene des radikalen politischen Islam. Er verkehrte überall, wo er hinkam, in der Salafistenszene und pflegte engsten Umgang mit deren Hass-Imamen.
    Drittens hat die moralisch aufgeladene Willkommenskultur eine Stimmung geschaffen, in der Sicherheitskräften Empörung entgegenschlägt, wann immer sie entschlossen gegen fehlbare Migranten einschreiten. Auch Abschiebungen werden von Protestgeheul begleitet. Das Zögern – und Versagen – der Polizei im Fall des Tunesiers, der als «Gefährder» bekannt war und trotzdem im ganzen Land herumreisen konnte, hat auch zu tun mit einer Zögerlichkeit, die zur herrschenden Schwärmerei für Migranten passt.
    All das soll in den deutschen Medien nicht diskutiert werden. Eine ganze Talkshow des ZDF wurde darauf verwendet, den Beweis zu führen, dass es sich beim Täter, der mit einem gestohlenen Truck in den Weihnachtsmarkt bei der Gedächtniskirche fuhr und zwölf Menschen tötete, um einen geltungssüchtigen Irrläufer gehandelt habe, nie und nimmer aber um einen islamisch motivierten Terro­risten.
    Wobei der Begriff «islamisch» im Zusammenhang mit Terror ebenfalls verboten ist. Es muss heissen: islamistisch – als saubere Unterscheidung und Trennung vom Islam. Eine Worterfindung des moralisch korrekten deutschen Neusprech, in der islamischen Welt völlig unbekannt.

    http://www.blick.ch/news/politik/fam/frank-a-meyer-deutscher-winter-2016-id5948428.html

  40. Es ist höchste Zeit, dass das Projekt „Gegen Linksextremismus“ der früheren Familienministerin Kristina Schröder aus dem Jahr 2010, das von Schwesig gestrichen wurde, wieder aufgelegt wird. Hierzu ist eine politische Wende notwendig, um den Linksruck durch Merkel & Co zu beenden.

    Die Ära Merkel muss beendet werden. Dazu muss reicht es nicht, wenn man nur das Haupt der Hydra abschlägt! … auch die DNA muss dauerhaft vernichtet werden. Ihr seht an Thüringen und dem Beispiel der SED-Mauerschützenpartei was passiert, wenn man nicht konsequent vorgeht. Die linke Pest keimt irgendwann wieder und verseucht die Gesellschaft. Ich habe heute Verständnis für das Vorgehen der 18 gegen den damaligen bolschewistischen Mob, der unser Volk nicht anders tyrannisiert hat, als das Antifa-Pack heute.

  41. Wir müssen endlich mal mit gleicher Münze zurückzahlen, in der Staatspresse werden diese feigen Taten erst gar nicht erwähnt, und Konsequenzen gibt es so gut wie keine.
    Wenn dem Kommunist sein Haus Tags darauf genauso aussieht, wird er sich das nächste Attentat 2x überlegen, weil er dann die Folgen kennt.
    Falls man dem falschen Linksextremist die Bude beschmiert, bekommt der Täter trotzdem Kenntnis davon, und weis, dass es Eigentlich ihm galt.
    Aber so kann es nicht weitergehen!

  42. #57 Donar von Asgard

    Nur dass die Presse in diesem Fall ausführlich berichten würden und zudem mit viel Schaum vor dem Mund schreiben würde, dass die rechte Gewalt immer mehr zunimmt.

  43. Die Arbeit der ANTIFA besteht in aller erster Linie darin, immer wieder neue Feindbilder zu erschaffen, um das Phantom des Rechtsextremismus aufrechtzuerhalten.

  44. Wenn solche Spinner das Haus meines Großvaters beschmiert oder sein Auto demoliert hätten ,dann wäre er rausgegangen und hätte den Idioten ihren dummen Arsch versohlt. Mein Vater hätte nicht so brutal reagiert ,jedoch
    hätte auch er nicht einfach so da gestanden. Heutzutage ist jeder nur noch empört oder traut sich nicht aufgrund möglicher juristischer Konsequenzen. Es wird Zeit den Pennern einfach mal gepflegt eins auf ihr dummes Maul zu hauen. Leider sind sowohl die Linken als auch das Moslemgesocks nur in der Gruppe stark. Deshalb muss man sich die Typen einzeln vorknöpfen. Dann entsteht ein Lerneffekt.

  45. #52 Freya- (26. Dez 2016 14:03)
    Tunesisches Außenministerium behauptet
    Haben Abschiebung Amris zwei Tage vor Anschlag akzeptiert

    Am Samstag vor dem Anschlag auf den Weihnachtsmarkt hätten die tunesischen Behörden ihr Einverständnis für die Abschiebung Anis Amris in sein Heimatland gegeben, sagte Sprecher Radhouane Ayara am Montag.

    Zuvor sei seine Identität überprüft und bestätigt worden. Ein erster Abschiebungsversuch sei an einer falschen Identität gescheitert.

    Zuvor ohneechten Pass und Visum als NICHT -EU-BÜRGER eizunreisen , geht eben nur in Deutschland

    http://www.focus.de/politik/deutschland/tunesisches-aussenministerium-behauptet-haben-abschiebung-amris-zwei-tage-vor-anschlag-akzeptiert_id_6407175.html
    ————–
    Wenn meine Schwiegereltern zu Besuch kommen darf ich 5000 Euro Sicherheitsleitung hinterlegen, damit sie auch wieder ausreisen. Vielen Dank.

  46. Ungarischer Minister: Die schweigende Mehrheit der Deutschen findet die Arbeit der Orbán-Regierung gut.

    In der ungarischen Orbán-Regierung ist man über die Stimmung in der deutschen Bevölkerung gut orientiert und vermag die veröffentlichte von der öffentlichen Meinung zu unterscheiden. Zoltán Balog, ungarischer Minister für Humanressourcen (!), hat jetzt die Auffassung vertreten, daß die schweigende Mehrheit in der Bundesrepublik Ungarn gegenüber positiv eingestellt sei.

    Balog wurde jetzt für seine Verdienste als Seelsorger für die 1989 geflüchteten Deutschen aus der ehemaligen DDR die Rainer-Hildebrandt-Medaille verliehen.

    Bei der Fernsehübertragung der Verleihungszeremonie erklärte Balog, daß zwar manche Deutsche der Regierung Orbán den Respekt vor den Menschenrechten absprächen. Nichtsdestoweniger begrüße jedoch die „stille Mehrheit“ des deutschen Volkes die Politik der ungarischen Regierung. Der Minister betonte darüber hinaus, daß Ungarn auch auf europäischer Ebene Vorreiter einer sozialen Integrationspolitik sei, da es Ungarn war, das als erstes Land eine europäische Roma-Strategie auf den Weg brachte und auch nur in Ungarn ein Roma-Abgeordneter für die Dauer von zehn Jahren ins ungarische Parlament gewählt wurde.

  47. Sehr geehrter Herr Michael Stürzenberger – Gloria et honore heroes – Vielen Dank für Ihre Aufopferung – Deus, honore, patriae

  48. Deus = Liebe zur Wahrheit
    honor = Ehrlichkeit, Tapferkeit
    patriae = Sorge um den Nächsten (nahstehenden)

  49. Kann man diese Versagerin von Schwesig nicht vor den Kadi bringen. Unterstützung einer gefährlichen … oder irgendwie sowas in dieser Art. Diesen schmutzigen Politikern muss das Handwerk gelegt werden.

  50. Ich gehe felsenfest davon aus, dass eine Strafverfolgung nicht stattfindet; dies wird von entsprechend höheren Stellen mit direktem Kontakt zur Politik, angeordnet worden sein. Es kann mir keiner erzählen, dass man diesen Gestalten nicht habhaft weden könnte, wenn man es wollte. Das ist klar von Regierungskreisen gedeckt und möglicherweise auch organisiert. Nicht die direkte Tat, wohl aber die Organisation, die dahinter steht. Die Antifa ist eine staatlich gedeckte Terroristenorganisation, ähnlich wie schwarze Schwadronen in irgendwelchen Bananenrepubliken-aber davon sind wir ja nicht mehr weit entfernt.

  51. Michael Stürzenberger, der bedeutenste Patriot unseres Jahrhunderts! Kaum einer mit soviel Mut und Kampfgeist! Darüber hinaus mit hervorragendem Detailwissen über den Islam! Außerdem mit Schlips und Kragen ein sympathischer telegener Gesprächspartner!
    Gott schütze ihn !!!!

  52. #61 Ohnesorgtheater (26. Dez 2016 16:46)
    Ungarischer Minister: Die schweigende Mehrheit der Deutschen findet die Arbeit der Orbán-Regierung gut.
    In der ungarischen Orbán-Regierung ist man über die Stimmung in der deutschen Bevölkerung gut orientiert und vermag die veröffentlichte von der öffentlichen Meinung zu unterscheiden. Zoltán Balog, ungarischer Minister für Humanressourcen (!), hat jetzt die Auffassung vertreten, daß die schweigende Mehrheit in der Bundesrepublik Ungarn gegenüber positiv eingestellt sei.

    Balog wurde jetzt für seine Verdienste als Seelsorger für die 1989 geflüchteten Deutschen aus der ehemaligen DDR die Rainer-Hildebrandt-Medaille verliehen.

    Bei der Fernsehübertragung der Verleihungszeremonie erklärte Balog, daß zwar manche Deutsche der Regierung Orbán den Respekt vor den Menschenrechten absprächen. Nichtsdestoweniger begrüße jedoch die „stille Mehrheit“ des deutschen Volkes die Politik der ungarischen Regierung. Der Minister betonte darüber hinaus, daß Ungarn auch auf europäischer Ebene Vorreiter einer sozialen Integrationspolitik sei, da es Ungarn war, das als erstes Land eine europäische Roma-Strategie auf den Weg brachte und auch nur in Ungarn ein Roma-Abgeordneter für die Dauer von zehn Jahren ins ungarische Parlament gewählt wurde.

    Meine Rede :O)
    http://www.dnn.de/Dresden/Fotostrecken-Dresden/Pegida-und-Gepida-am-22.-Februar-2016#n14831789-p8
    http://www.taz.de/picture/887122/948/14992231.jpeg

  53. #7 byzanz (26. Dez 2016 12:16)
    Gernot Tegetmeyer ist durch den linksextremen Anschlag ein Schaden von 700,- Euro entstanden. Wer ihn unterstützen möchte:
    Gernot Tegetmeyer
    DE81 7625 0000 0040 0423 19
    BYLADEM1SFU
    Oder per paypal:
    tegetmeyer0911@t-online.de

    Das ist ja wohl selbstredend, daß wir da mithelfen, oooder?
    Habe den Herren Tegetmeyer schon persönlich nach der PEGIDA-2JahresGeburtstagsDemo kennengelernt… :O)
    Hoffentlich kommt genug Geld für Messerfeste Reifen mit eingebautem MVP (ManipulationsVerhinderungsSprengsatz) zusammen :O)

  54. Islamisierung? Gibt´s nicht, erzählen sie uns.
    Lügenpresse? Gibt´s nicht, sagen sie.

    Doch!
    „Die Privatadressen von ortsansässigen ‚Rassisten‘ seien ‚aufgesucht und markiert‘ worden, wobei die Fassade von Wenks Hauses ‚umgestaltet‘ wurde.“
    In diesem Verlautbarungsstil werden die „Bekenntnisse“ der roten Nazis im Auftrag der Willkommensdiktatur süffisant in den berühmten Lücken- und Lügenmedien kolportiert!
    Und nun – nur mal angenommen! -, wirkliche Rassisten würden im Stil der SA die „Privatadressen von links-grün-liberalen Personen des öffentlichen Lebens aufsuchen und markieren“, kann sich jedermann und jedefrau vorstellen, was dann medial los ist!? Natürlich „kann man“!

    Und nicht anders ist es, wenn „vermutlich fremdenfeindliche Aktivisten“ einen Schweinskopf vor einer Moschee ablegen, geschmacklos ohne Zweifel, aber ohne Schaden für Leib und Leben von Personen!
    Dagegen werden Berichte über die zahllosen Gewalttaten unserer kulturbereichernden Koma- und Kopftreter, Kopf- und Halsabschneider aus dem Orient erst einmal flach gehalten und so lange wie möglich relativiert.
    Jede/r weiß es!

    Interessant ist aber erst die Frage, warum permanent relativiert und je nach Bedarf kontextuiert wird:
    Warum uns nach jedem ISlamischen Terroranschlag in Europa etwas von Breivig und dem NSU erzählt wird! Und von den Kreuzzügen und von europäischen Kolonialmächten!
    Warum Vergewaltigungen durch muslimischstämmige Jungmänner durch Verweise auf das Oktoberfest oder andere Großveranstaltungen heimischer Tradition relativiert werden!
    Warum uns im Zusammenhang mit Parallelgesellschaften und No-go-Zonen als orientalisch-ISlamische Kolonien inmitten unserer Metropolen etwas von angeblichen No-go-Areas „im Osten“ erzählt wird, in denen regelmäßig Skinheads gesichtet werden!
    Warum uns, wenn Kriminalität thematisiert wird, erst einmal eingeredet wird, dass „auch Deutsche“ (Achtung Trick: darunter fallen nämlich auch die „Passdeutschen“ aus dem Morgenland!) kriminell seien!
    Nur: Die letzten deutschen Bandenkriminellen – von Rockern mal abgesehen -, gab´s vor Jahrzehnten. Organisierte Kriminalität libanesischer, albanischer, kurdischer, türkischer und maghrebinischer Clans beherrscht heute ganze Großstädte!

    Warum wird relativiert, gelogen, kontextuiert, kurzum: verschleiert, getürkt und werden Märchen aus 1001 Nacht erzählt?

    Den Terror von Muselmanen und roten Nazis (oben) „gegen Rassisten“ – das sind für die die meisten von uns! -, gibt´s noch dazu!

Comments are closed.