Print Friendly, PDF & Email

ladenburgerEs gibt Verbrechen, die nicht nur Auskunft geben über Täter und Opfer, sondern auch über den Zustand der Gesellschaft und des Landes, in dem sie geschehen. Die Demütigung, Schändung und Ermordung der 19-jährigen Medizinstudentin Maria in Freiburg ist zweifellos ein solches Verbrechen. Daran werden die ebenso verdächtigen wie widerlichen Beschwichtigungen und Relativierungen der Verantwortlichen der „Willkommenskultur“ samt ihrer Medienprostituierten überhaupt nichts ändern. Im Gegenteil, dieser Chor der Warner vor Pauschalurteilen und Volkszorn bestätigt nur, dass diejenigen, die den mutmaßlichen Mörder 2015 über die Staatsgrenze gelangen ließen, sehr genau wissen um ihre Mitschuld an dieser schrecklichen Tat, die nicht die erste eines Merkel-„Flüchtigen“ war und leider nicht die letzte gewesen sein wird.

(Von Wolfgang Hübner, Frankfurt)

Das tote Mädchen stammte aus einer Familie der gesellschaftlichen bundesrepublikanischen Elite, die sehr bemüht ist, weltoffen, tolerant und fremdenfreundlich um fast jeden, ja sogar um jeden Preis zu sein. In diesem Geist war Maria sicherlich erzogen worden, das hatte diese Elitetochter dazu veranlasst, sich in zweifellos aufrichtiger und idealistischer Weise für Merkel-„Flüchtige“ zu engagieren. Es gibt keinen Grund, ja es ist geradezu widerwärtig, die Ermordete dafür mit Hohn oder Sarkasmus noch postum zu überhäufen. Denn Maria hat nur das gemacht, was die doppelt und dreifach geschützte Bundeskanzlerin dem deutschen Volk angeraten hat, nämlich in direkten Kontakt zu den fremdkulturellen „Flüchtigen“ zu treten. Und es ist wohl anzunehmen, dass auch die Eltern des toten Mädchens ganz und gar nichts gegen dessen Engagement hatten.

Marias Vater ist ein hoher EU-Funktionsträger und als Christ in der katholischen Amtskirche aktiv. Er ist ausweislich eines dokumentierten Textes ein aktiver Befürworter jener „Willkommenskultur“, die seiner Tochter nun das blühende junge Leben gekostet hat. Auch das ist aus Gründen menschlichen Anstands und Mitgefühls kein Anlass zu Hohn und Spott. Es gibt allerdings einen zwingenden Grund zur Frage, was Marias Eltern bewegt hat, in der Todesanzeige für ihre Tochter so gar keinen Zorn oder Verzweiflung über dieses abscheulich brutale, gewaltsame Sterben ihres Kindes zum Ausdruck zu bringen. Maria ist nämlich nicht an einer schicksalhaften Krankheit oder einem tragischen Unfall gestorben, sondern einem sexhungrigen Mörder, der nach der Befriedigung seiner Lust sein Opfer in einem Fluss „entsorgte“, zum Opfer gefallen.

Dieser Tat darf, auch nicht vom Gebot der christlichen Nächstenliebe, der Zorn der Verbliebenen, der Ruf nach Strafe verweigert werden. Zum Zeitpunkt des Erscheinens der Todesanzeige konnten die Eltern und Schwestern von Maria zwar noch nicht wissen, wer als mutmaßlicher Täter gefasst werden würde. Aber sie konnten zu diesem Zeitpunkt keineswegs ausschließen, dass als Täter auch ein Merkel-„Flüchtiger“ in Frage kommen könnte. Es gehören schon ein geradezu irrationaler Trotz und auch eine ideologisch motivierte Ignoranz dazu, in Ungewissheit über den Ausgang der Tätersuche in der Todesanzeige zu Spenden für ein Freiburger Projekt für „Flüchtige“ aufzurufen.

Mit der grausamen Wahrheit über den Tod ihrer Tochter muss nun die Familie leben, nämlich das eigene Kind einer moralimperialistischen Anmaßung der Betreiber und Befürworter der „Willkommenskultur“ zum Opfer gebracht zu haben. Wie wollen die Eltern mit dieser ungeheuren Last leben? Aber es geht nicht allein um diese Eltern aus der gesellschaftlichen Elite Deutschlands. Es geht vielmehr darum, dass den ob dieser Tat und anderer Taten empörten, zornigen und zutiefst verunsicherten Bürgern dieses Landes nun regelrecht verboten werden soll, ihrer Empörung, ihrem Zorn und ihrer Verunsicherung Ausdruck zu geben.

Was auch immer die Eltern von Maria daran hindern mag, eine ganz natürliche, ja individuell und gesellschaftlich überlebensnotwendige Reaktion zu zeigen – wir Empörten, Zornigen und Verunsicherten dürfen um keinen Preis akzeptieren, uns ausgerechnet von denen die Reaktion vorschreiben zu lassen, die sich als ebenso unfähig und unwillig erwiesen haben, die Grenze unseres Landes wie auch vor den keineswegs überraschenden Folgen der Merkel-Invasion zu schützen.

Ein Land, dessen politische und mediale Klasse am liebsten die barbarische Vergewaltigung und Ermordung eines jungen Mädchens als regionales Detail behandelt sehen möchte, ist ein zutiefst krankes, in Teilen seine eigene Vernichtung anstrebendes Land. Wer sich dieser Krankheit und diesem Drang nach Selbstvernichtung verweigern will, darf und muss den vollständigen Bruch mit denjenigen nicht scheuen, die ihre Mitverantwortung für die tote Maria zu leugnen suchen. Das Jahr 2016 hat mit dem Schock über die massenhaften sexuellen Aggressionen von „flüchtigen“ fremdkulturellen Männern in Köln und anderswo begonnen. Es endet nun mit der mutmaßlich von einem jungen „Flüchtigen“ geschändeten und ermordeten Studentin in Freiburg. Die Botschaft für 2017 ist für den noch lebenswilligen Teil Deutschlands klar: Wer diese politische und mediale Klasse, die all das mit zu verantworten hat, noch weiterhin ertragen will, hat eine Zukunft für dieses Land nicht mehr im Sinn.

429 KOMMENTARE

  1. Diese Gesellschaft ist schon vernichtet. Das Land nicht aber dieses Rudiment eines niemals wirklich existierenden Staates. Dieser Zombie torkelt wie einst Störtebeker kopflos an seinen Möchtegerndarstellern vorbei ins Nirvana …

  2. Zur Familie des Opfers:
    Ich kenne solche Menschen, die ihr Gottvertrauen wie eine Monstranz vor sich hertragen und sicher sind, dass ihnen dadurch nichts Schlimmes passieren und nichts und niemand ihnen etwas anhaben kann, weil sie durch ihre vielen Gebete einen Teil Gottes für sich gepachtet haben. Durch ihr „gottgefälliges“ Verhalten muss jeder – auch Gott – einsehen, dass ihnen nur Gutes widerfahren darf.
    Allerdings geht ihre Rechnung nicht immer auf und auch ihnen passieren schlimme Dinge, da sie sich auserkoren fühlen, Dinge zu tun, die andere lieber lassen.
    Sie meinen, dass sie im Leben gegen alle „Anfechtungen“ gewappnet sind.

    Leider habe ich durch solches Denken in meinem Umfeld einen mir nahestehenden Menschen verloren. Für die Eltern gab es wahrscheinlich seitdem keinen Tag mehr ohne Kummer.

  3. Wie krank gerade die Politik ist, zeigt in diesem Fall mal wieder exemplarisch die SPD. Siggi Speck hat seine Splitterpartei gerade eingenordet und schickt das per Twitter raus:

    https://pbs.twimg.com/media/Cy5-l3RXgAAKDm7.jpg

    Und Pöbelralle hat wohl gerade Langeweile in einer Sitzung und haut im Minutentakt eine unsinnige Schimpftirade nach der anderen ins Netz. Die Kommentatoren kommen schon gar nicht mehr hinterher, ihm die Realität nahezubringen: :))))

    https://twitter.com/spdde/status/805720660509069312?lang=de

  4. Patriotische Front meldet sich zur Regierungsbildung: Rechtsregierung für Bulgarien?

    In Bulgarien hat im Gefolge der jüngsten Parlamentswahlen die Patriotische Front ihren Hut in Sachen Regierungsbildung in den Ring geworfen. „Wir stehen bereit, die Kontrolle über das Land zu übernehmen”, erklärte Krasimir Karakatschanow, der stellvertretende Parteichef der Patriotischen Front, dieser Tage.

    Die Ansage überrascht Beobachter, denn eigentlich war geplant, daß der derzeitige Staatspräsident Rossen Plewneliew im Januar eine dritte Übergangsregierung ins Rennen schicken würde. Doch diese Rechnung ist jetzt durchkreuzt. Denkbar ist nun, daß auch Bulgarien eine Rechtsregierung bekommt. Zwar verfügt die Patriotische Front nur über 19 Sitze im Parlament in Sofia. Doch die fünftgrößte Fraktion hatte bisher schon als stabilste Kraft das Minderheitskabinett des zurückgetretenen Premiers gestützt und würde nun die Rollen tauschen: die Nationalen sitzen im Premierssessel, der Ex-Premier und seine Partei tolerieren sie.

    Karakatschanow erklärte unterdessen, ein neues Verhältnis zu EU und NATO suchen zu wollen. Auf Präsident Plewneliew richten sich nun gespannte Erwartungen.

    http://zuerst.de/

  5. In der Tat ist dieses Land krank, krank weil seine Politiker es einfach nicht verstehen wollen oder können, wie sich die Welt ändert und auf uns einstürzt in Form ganzer Völker, in Europa einzuwandern versuchen.

    O-Tone Presse heute:

    Wir dürfen uns nicht beirren lassen durch die Vorfälle in Freiburg. Ein Einzelfall. Keinem Populismus Vorschub leisten. So was passiert eben und ist vorher schon passiert (Gabriel), keine Volksverhetzung dulden, Lynchjustiz bekämpfen usw.

    Krank ist da das einzig richtige Wort. KRANK!

  6. Sogar das chinesische Fernsehen (ET Today) berichtete – im Gegensatz zur #Tagesschau – von dem Mord an Maria. Für die Tagesschau hatte das Verbrechen „keine überregionale Bedeutung“, obwohl der Fall (ein afghanischer Flüchtling vergewaltigt und ermordet eine Studentin) auch das Resultat politischer Fehlentscheidungen ist. Hätte man sich also nur auf die Tagesschau verlassen, hätte man von dem Fall nie erfahren. Muss man jetzt schon chinesisches Fernsehen schauen, um zu erfahren, was in Deutschland geschieht? Spätestens wenn das chinesische Fernsehen das neue Westfernsehen wird, sollte man sich Gedanken machen.

    https://www.facebook.com/markus.hibbeler?pnref=story

    Ich kann die Relativierungen und Verharmlosungen im Fall der von einem afghanischen Flüchtling ermordeten Maria nicht mehr ertragen. Kein Mensch, der normal bei Verstand ist, würde behaupten, dass es keine deutschen Gewaltverbrecher gibt oder dass alle Flüchtlinge so sind. Dass in jeder Gesellschaft Verbrecher die Minderheit stellen, sollte klar sein.

    Es geht darum, dass ZU viele der Ankommenden gerade aus Ländern wie Afghanistan ein Frauenbild haben, das solche Taten befeuert. Dazu braucht man sich nur die Gewalt gegen Frauen in den islamischen Ländern anschauen: von Genitalverstümmelungen bis zu El Taharrush. In Kabul wurde z.B. die 27-jährige Farkhunda gelyncht. Den Fall kann man googeln. Sie wurde von einem Mob aus hunderten „Männern“ geschlagen, angezündet und überfahren, weil sie angeblich über den Koran gelästert hatte. Von hunderten (!) Typen, von denen kein einziger zur Mäßigung aufgerufen, geschweige denn eingegriffen hatte.

    Die Wertvorstellungen sind vollkommen unterschiedlich. Viele Ankommende aus z.B. Afghanistan haben außer ihrer Mutter noch nie eine unverschleierte Frau gesehen. Wenn jetzt hunderttausende Menschen – mehrheitlich junge Männer – aus jenen islamischen Kulturkreisen zu uns kommen, reicht bereits ein geringer Prozentsatz an „Problemfällen“ aus, um die Sicherheitslage zu verschlechtern.

    Deshalb halte ich die Willkommenskultur für sehr naiv und unverantwortlich. Alles, was ich und andere vorhergesagt haben, ist leider exakt so eingetroffen. Deshalb werde ich weiter den Finger in die Wunde legen. Ich will keine schwedischen Verhältnisse. Die Probleme müssen sachlich (!) auf den Tisch.

  7. Afghane tötete Deutsche? Stegner und Gabriel gehen auf Nazijagd!

    Schnauze halten oder Nazi! So lautet die Botschaft der SPD, wenn eine 19-jährige Deutsche in ihrem Heimatland mutmaßlich von einem 17-jährigen Afghanen vergewaltigt und ermordet wird…

    „So bitter es ist: Solche abscheulichen Morde gab es schon, bevor der erste Flüchtling aus Afghanistan oder Syrien zu uns gekommen ist,“ sagte Sigmar Gabriel der Bild-Zeitung. (1) Die Priorität des SPD-Bosses ist eindeutig. Man müsse „das Pack“ nun besonders gut im Auge behalten: „Wir werden nach solchen Gewaltverbrechen – egal, wer sie begeht – keine Volksverhetzung zulassen“, kündigte Gabriel an. Es gehe schließlich darum, „die Täter zu ermitteln, vor Gericht zu stellen und hart zu bestrafen.“

    Ralf Stegner begrüßte die Stellungnahme seines Parteichefs Gabriel per Twitter mit diesen Worten: „So ist es – alles andere ist politische Hetze von rechts!“ (3) Der 58-Jährige weiß: „Die Freiburger Tat ist ein abscheuliches Gewaltverbrechen. Jetzt entscheidet die unabhängige Justiz.“

    Und die ist in Deutschland bekanntlich besonders gnadenlos. Das erlebten im November erst vier Serben (14 bis 21 Jahre alt), die im Februar eine 14-Jährige vergewaltigten, eine Taschenlampe und eine Flasche in sie einführten, sie dabei filmten und danach in einem Hinterhof schleiften und dort in Eiseskälte liegen ließen. Obwohl die Brutalo-Gangbanger noch im Gerichtssaal nichts als Verachtung für ihr Opfer demonstriert hatten, (2) wurden drei der Täter mit Bewährungsstrafen nach Hause geschickt. Nur dem Ältesten brummte der Kuscheljurist jämmerliche vier Jahre Knast auf.

    Mit dem Rauskramen von derlei Erinnerungen befinden Deutsche sich natürlich schon hart im Rechtsaußen. Wer Stegner und Gabriel widerspricht, betreibe schließlich „politische Hetze von rechts!“ Die betrieb übrigens auch der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt. Der hatte gegenüber Bild folgende Äußerung gewagt:

    „Dieses und viele andere Opfer würde es nicht geben, wäre unser Land auf die Gefahren vorbereitet gewesen, die mit massenhafter Zuwanderung immer verbunden sind. Und während Angehörige trauern und Opfer unsägliches Leid erfahren, schweigen die Vertreter der ‚Willkommenskultur‘. Kein Wort des Mitgefühls, nirgends Selbstzweifel, nur arrogantes Beharren auf der eigenen edlen Gesinnung. Die grausame Seite dieser Politik wird abgewälzt auf die Opfer und auf eine seit Jahren kaputt gesparte Polizei und Justiz. Und so wachsen die Gefahren für unser Land beständig.“

    Zur Reflektion unfähig plärrte Stegner los und bezeichnete Wendts Aussage kurzum als „politisch widerlich und dümmer als die Polizei erlaubt“. (4) Wahnsinn, welche Armleuchter uns regieren. Und wunderbar: Spaltpilz Stegner, Gabriel und Co. schaufeln sich ihr politisches Grab ganz allein…

    (1) http://www.bild.de/politik/inland/todesfall/studentin-vergewaltigt-ermordet-49066016.bild.html

    (2) http://www.focus.de/panorama/welt/prozess-in-hamburg-14-jaehrige-brutal-vergewaltigt-angeklagte-lassen-sich-vor-gericht-feiern_id_5861869.html

    (3) https://twitter.com/Ralf_Stegner/status/805686786794094592

    (4) https://twitter.com/Ralf_Stegner/status/805652891587543041

  8. Ich wette, vor allem in Norddeutschland gibt es noch viele Medienkonsumenten, die noch gar nichts davon mitbekommen haben.

    „Maria Ladenburg? Maria wer? Und was soll da gewesen sein?“

  9. Man stelle sich vor, ein Christ hätte in einem muslimischen Land (z.B. Iran) eine Muslima vergewaltigt, man hätte den Täter wohl bei lebendigenen Leibe die Haut abgezogen und als Rache ein paar Pfarrer und Christen geköpft, Kirchen in Brand gesteckt. Und was passiert bei uns? Nicht einmal nichts. Wir leben im größten Idiotenland der Welt.

  10. Wir müssen wieder lernen, zornig zu sein, wenn es notwendig ist. Alles an den Staat zu delegieren führt nicht dazu, daß dieser uns vor Verbrechen schützt, sondern nur dazu, daß er selbst freie Hand bekommt, jede gefügte Struktur zu zerstören.
    https://michael-mannheimer.net/2016/12/04/murmansk-nach-sexueller-belaestigung-russischer-frauen-durch-moslems-18-migranten-im-krankenhaus-33-personen-in-der-lokalen-strafanstalt-und-der-grosse-wunsch-bei-den-fluechtlingen-schnell-wieder/

  11. Ich glaube, dass sich die Eltern keiner Schuld bewusst sind. An ihrem über allem stehenden Gutmenschentum prallt alles ab.

    Sie werden auch Ihre Einstellung gegenüber den sogenannten Flüchtlingen nicht ändern, warum auch, sie fühlen sich doch so gut dabei
    und werden dabei von den Medien und vom Arbeitgeber bestätigt.

    Nur um ihre beiden anderen Töchter haben sie jetzt mehr Angst, auch wenn sie das nach Aussen nie zugeben würden.

  12. Vielleicht steht auf dem Grabstein der jungen Frau:

    *** Vergewaltigt und ersäuft von einem Illegalen, der als Merkels Gast in unser Land einfiel ***

  13. Guter Beitrag von Herrn Hübner, danke.

    Die Visionen in Raspails „Heerlager der Heiligen“ sind seit 2015 nicht nur grausame Realität geworden, sondern in vielem noch übertroffen worden.

  14. Dieser kurze Mitschnitt zeigt um 17.01 Uhr Ortszeit Österreich die aktuelle Hochrechnung zur Präsidentenwahl zwischen Hofer und van der Bellen. Zu diese Zeitpunkt liegt Hofer mit 53% klar vor van der Bellen mit 46%. Doch keine 20 Minuten später wird verkündet das van der Bellen klar gewonnen hat ?
    Kann das ein Zufall sein ?

    https://www.youtube.com/watch?v=6YPle962_N4

  15. Die VERANTWORTLICHEN sind aktenkundig;
    MERKEL SEEHOFER KLÖCKNER
    Und der MULTI – KULTI – TERROR
    läßt einen hart werden:
    Man wünschte, die Eltern wären GENOSSINNEN.

  16. Sehr guter Kommentar von Herrn Hübner..

    Dieser furchtbare Mord ist ja kein Einzelfall..Merkels Gäste haben schon viel gemordet in diesem 1 Jahr..
    Ob mit der Machete.mit Messern,oder durch Vergewaltigungen..Dieser Zustand ist unerträglich.

    Man denke auch an Vergewaltigungen und Morde an Frauen ,die fast 80 Jahre alt sind,usw..
    Einfach nur noch pervers,diese Gäste von Merkel..

    Ganz zu schweigen die tausende an Frauen,die von Merkels Gäste bisher vergewaltigt wurden und viele lebenslang ein Trauma in sich tragen..

    Man denke an die vielen kriminellen Gäste,die von der rotgrünen Kuscheljustiz stets auf freien Fuß kommen.
    Diese schlimmen Juristen sorgen ja mit dafür,dass Merkels kriminelle Gäste es als Freifahrtschein sehen,hier willkürlich und kriminell agieren zu können!

    Und eines ist doch wohl auch klar:..Diese Politeliten der Altparteien sind Mittäter_innen…Diese haben in jeder Hinsicht das Recht verwirkt,sich noch als Moralapostel aufzuspielen.

    Es kann nicht sein,dass uns die Merkels,die Gabriels,die Stegners usw. vorschreiben wollen,dass wir uns gefälligst nach grausamen Straftaten durch Asylanten nicht zu empören haben!

    Damit muss Schluß sein…Wenn wir in Zukunft weniger Opfer in unserem Lande haben wollen,müssen wir die Verursacher bekämpfen,die einfach mal Millionen männliche kulturfremde Kerle hier ohne Pässe und Identitätsüberprüfung hier einmarschieren ließen.
    Hier wurde Gesetze über Gesetz von Seiten der Politeliten gebrochen.
    Dies darf nicht ungesühnt bleiben!!

  17. „Es geht vielmehr darum, dass den ob dieser Tat und anderer Taten empörten, zornigen und zutiefst verunsicherten Bürgern dieses Landes nun regelrecht verboten werden soll, ihrer Empörung, ihrem Zorn und ihrer Verunsicherung Ausdruck zu geben.“
    ————————————————————————-

    Das ist ja schon faktisch schon lange verboten! Wer erinnert sich noch an Daniel Seyfert in Kirchweye und das Trauerverbot des unseligen OB Lemmermann?

  18. Jeder tote ist einer zuviel. Aber wenn schon jemand sterben muss, dann ist es besser es trifft diese Willkommensklatscher als andere.
    Es ist ja nie zu spät etwas zu lernen.

  19. Maria L. war bei Weitblick e.V. angagiert.

    Wer gibt sich den Namen Weitblick?
    Menschen, die glauben, weise zu sein.

  20. Scharmützel zwischen AfD-Anhängern und Gegendemonstranten.

    Nach der Festnahme eines 17-jährigen Flüchtlings als mutmaßlicher Täter im Fall der ermordeten Studentin Maria L. haben sich in der Freiburger Innenstadt Anhänger der AfD zu einer spontanen Kundgebung „gegen die merkelsche Politik“ versammelt. Am Münster seien sie auch mit Gegendemonstranten zusammengestoßen, teilte ein Sprecher am Sonntagabend mit.

    „Es gab wohl Scharmützel“, sagte er. Weitere Informationen waren zunächst unbekannt. Der Sprecher berichtete von einer „kleineren Gruppe von AfD-Vertretern“ und mehreren Hundert linken Gegendemonstranten.

    Die 19-jährige Maria L. war Mitte Oktober vergewaltigt worden, ihre Leiche wurde im Fluss Dreisam gefunden. Sie ertrank. Die Medizinstudentin war mit ihrem Fahrrad auf dem Heimweg von einer Uni-Party, als sie Opfer der Verbrechens wurde.
    Polizei befragt erneut Zeugen
    Anzeige

    Bei ihren Ermittlungen kündigte die Polizei weitere Zeugenbefragungen an. So würden unter anderem Gäste der Studentenparty befragt, die das Opfer besucht hatte, sagte eine Sprecherin. Fotos der Feier werden zudem erneut gesichtet.

    Außerdem will die Polizei Videomaterial aus der Straßenbahn analysieren, in der der Verdächtige in der Tatnacht gefahren war. Die Auswertungen sollen helfen, den genauen Tathergang zu rekonstruieren.

    Der mutmaßliche Täter reiste im Jahr 2015 nach Deutschland ein und lebte danach als minderjähriger unbegleiteter Flüchtling bei einer Familie. Nach seiner Festnahme am Freitag in Freiburg äußerte sich der Jugendliche ohne Vorstrafen laut den Ermittlern bislang nicht.

  21. Die schlimmste Tatsache für mich ist, dass die meisten Deutschen einfach nicht begreifen, was mit unserem Land passiert. Vielleicht ist es einfach noch zu früh, das sich der Funke der Erkenntnis in den Köpfen entzündet.
    Anscheinend ist es so, wie es immer war. Erst wenn den Deutschen das Wasser über dem Schädel zusammenschlägt, werden sich wach und man wundert sich, das man nicht schon viel früher etwas unternommen hat. Wie oft hat dies Land das schon erlebt.

  22. Wer sich in der Flüchtlingshilfe einsetzte verdient nichts anderes, suum cuique! Von mir aus können marodierendende und vergewaltigende Moslemhorden, jeden Tag durch Freiburg ziehen, und sämtliche links-grünen Weiber nach Herzenslust vergewaltien. Diese s..dummen Weiber, die einst mit Teddybären am Bahnhof standen und jetzt in der Flüchtlingshilfe aktiv sind, sollen genau das bekommen, Vaterlandsverräter haben es so verdient. Wenn ich sehe was dieser Volksverräter Dieter Salomon und sein Grünes Pack aus der einstigen Perle des Breisgau gemacht haben kann man nur noch kotzen. Freiburg ist unter den Grünen zur Stadt mit der höchsten Kriminalität in ganz Deutschland mutiert und zur Kloake der Welt. Aber ihr Freiburger Pack bekommt jetzt was ihr gewählt habt, von mir bekommt ihr kein Mitleid, nur meinen Haß!

  23. Vielleicht sieht der Christ Herr Dr. jur. Ladenburger den Tod seiner behüteten Tochter ja als Hiobsbotschaft. Als Prüfung, ob er immer noch am Multikult festhält.

  24. Warum fällt mir in dem Zusammenhang plötzlich der Ausspruch von Pierre Victurnien Vergniaud ein:
    „Die Revolution ist wie Saturn, sie frißt ihre eigenen Kinder“ ?

    Man muß den Ausspruch nur ein wenig verändern, nämlich: „Die Willkommenskultur …..“

  25. Wenn der afghanische Kulturbereicherer und Asylforderer auf seine von diversen Flüchtlingsorganisationen finanzierten Freiburger Staranwälte hört, dann kann er als grinsender und lachender Gewinner den Gerichtsaal verlassen.

    Dazu ist nicht mal ein rotgrün-versifter und dummer Richter nötig. Der afganische Bereicherer muss einfach nur den Mund halten. Dann wird der Verteidiger einfach nur behaupten es habe sich um einvernehmlichen Sex gehandelt. Der in sexuellen sehr erfahrene afghanische Ziegenliebhaber hätte einfach der kleinen Maria einen Superorgasmus bereitet und die kleine Maria ist im Orgasmusrausch in den Bach gefallen und ertrunken.

    Rotgrüne Asylflutungs-Befürworterer werden jubeln und es als Sieg gegen Rechts verkaufen. Der afghanische Asylforderer wird lachend aus dem Gerichtsaal gehen und dazu noch eine saftige Haftentschädigung kassieren.

    🙂

  26. Alexander Van der Bellen verspricht den Österreichern eine moderne, scheunentoroffene Politik.

    😆

  27. Es geht vielmehr darum, dass den ob dieser Tat und anderer Taten empörten, zornigen und zutiefst verunsicherten Bürgern dieses Landes nun regelrecht verboten werden soll, ihrer Empörung, ihrem Zorn und ihrer Verunsicherung Ausdruck zu geben.

    Das Wort „verunsichert“ in all seinen Darstellungsformen kann ich nicht mehr lesen. Es wurde von den Politniks gestreut, um ihren Arbeitgeber, das Volk, mal wieder wie eine zu hütende Schar dummer Gänschen darzustellen, die der entschlossenen, weisen Führung durch die Partei, die Partei, die Partei und des Politbüros bedarf.

    Ich bin gewiß nicht „verunsichert“. Ich bin sauer. Und sicher im Sinne von „Gewißheit haben“.

  28. „Ein Land, dessen politische und mediale Klasse am liebsten die barbarische Vergewaltigung und Ermordung eines jungen Mädchens als regionales Detail behandelt sehen möchte, …..“
    ———————————————————————–

    Das Opfer war ja NUR eine Deutsche! Wenn es sich um eine INVASORIN hehandelt hätte, und beim Täter gar um einen Deutschen – um Gottes Willen, was hätte das unter den Medien für einen Sturm der Entrüstung ausgelöst! Allen voran die SCHWEINE-BILD natürlich, die jetzt alles so schön relativiert!

  29. Leider geht alles so schnell und es passiert soviel das man gar nicht mehr sagen kann wieviele Tote es bislang gab
    Ich kann ansatzweise nicht sagen wieviele Deutsche durch Refugees starben
    Eine Gedenktafel bei PI wäre klasse

  30. Und (um das Risiko für Vergewaltiger und Mörder in Deutschland bei Begehung ihrer Taten selbst verletzt zu werden möglichst gering zu halten?) hier nochmal die Empfehlung des angeblich christlichen und demokratischen Innenministers [!] von Baden-Würtemberg an alle Mädchen und Frauen:

    „Ich rate generell auch dringend ab, sich in Selbstverteidigung zu üben!“

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.baden-wuerttemberg-zahl-der-kleinen-waffenscheine-steigt-deutlich-an.574bc2ef-effb-437b-8bca-f2e480ce30ed.html

  31. #21 eigenvalue (05. Dez 2016 12:53)
    Maria L. war bei Weitblick e.V. angagiert.

    Wer gibt sich den Namen Weitblick?
    Menschen, die glauben, weise zu sein.
    ———————————————————————

    Konnte sie ahnen dass sie faktisch schon weit in die Ewigkeit blicken würde?

  32. Für diese Eltern empfinde ich nur tiefste Abscheu!
    Diese Eltern sind unterste Schublade!
    Pfui Teufel!

  33. #4 Babieca

    Wie krank gerade die Politik ist, zeigt in diesem Fall mal wieder exemplarisch die SPD. Siggi Speck hat seine Splitterpartei gerade eingenordet und schickt das per Twitter raus:

    https://pbs.twimg.com/media/Cy5-l3RXgAAKDm7.jpg

    In die dekadente neurotische Logik linker Gutmenschen übertragen bedeutet das:

    „Wir dürfen niemals zulassen, dass brutale Verbrechen von Eindringlingen jetzt von Medien, Polizei und Justiz für Hetze und Verschwörungspropaganda missbraucht werden.“

  34. @#33 Wolfenstein
    NEIN! Sie war erst 19 Jahre alt, was wollen Sie da an Lebenserfahrung erwarten? Sie wurde ein Opfer ihrer über die Maßen beschränkter Eltern und dieses unsäglichen „Zeitgeistes“.

  35. Das Problem ist doch, dass Verbrecher und Terroristen unkontrolliert und unter falschen Angaben hier eingereist sind. Und Kriminelle nicht abgeschoben werden.
    Jeder verantwortungsbewusste Politiker hätte genau hingeschaut, wer da ins Land kommt. So würden echte Kriegsflüchtlinge Schutz bekommen, und der Bevölkerung vieles erspart bleiben. Auch wenn es das Verbrechen trotzdem gegeben hätte, so könnte man doch wenigstens sagen, man hat versucht die Spreu vom Weizen zu trennen.
    Unsere Politiker haben da aber voll versagt. Statt jetzt Verantwortung zu übernehmen wie Renzi und zurückzutreten, kommen wieder dieselben hohlen Sprechblasen, die viele Bürger einfach nur noch satt haben.

  36. #10 Rednaxela (05. Dez 2016 12:48)

    Man stelle sich vor, ein Christ hätte in einem muslimischen Land (z.B. Iran) eine Muslima vergewaltigt, man hätte den Täter wohl bei lebendigenen Leibe die Haut abgezogen und als Rache ein paar Pfarrer und Christen geköpft, Kirchen in Brand gesteckt. Und was passiert bei uns? Nicht einmal nichts. Wir leben im größten Idiotenland der Welt.

    ——————

    Man stelle sich vor, ein paar Glatzen – echte Neo-Nazis – vergewaltigen und töten eine Muslima bei uns. Lebenslänglich + schwere der Tat doppelt festgestellt mit anschließender Sicherheitsverwahrung auf ewig auch für, die dabei nur zuguckt haben + Antrag auf Änderung der Verfassung für solche Fällen doch wieder die Todesstrafe einführen zu wollen.

  37. Wenn jede/r ihren/seinen natürlichen Selbsterhaltungstrieb bzw. Überlebenswillen und die Liebe zum Vaterland (wieder)einschaltet, haben Merkel, ihre Schergen und die manipulierenden Pressevertreter keine Chance mehr, die Lage noch zu verschärfen. Es gilt aus der Paralyse des „Alles-mit-sich-machen-lassens“ aufzuwachen und sich in legaler Weise gegen die Herrschenden zu stellen. Der Widerstand ist längst breiter, als die Herrschenden glauben wollen – ein Fehler, der deren Überheblichkeit geradezu verdeutlicht. Dies gilt ebenso für deren Arroganz und das Ignorieren unbequemer Wahrheiten.
    Eine späte Rache schaft die bestmögliche Genugtuung; wichtig ist, dass sie erfolgt!

  38. Noch im April 45 hat die SS-Feldgendarmerie im Oderbruch kurz vor Berlin an der seinerzeitigen Reichsstraße 1 massenweise Kriegsdienstverweigerer und Fahnenflüchtige gehängt.

    Was zeigt uns das? unser Volk war damals auch wenn´s zum eigenen Schaden gereift sehr obrigkeitshörig, der ideale Befehlsempfänger und nicht fähig selbstkritisch zu hinterfragen.

    Die besondere Tragik: es gibt überdeutliche Parallelen zwischen den Kettenhunden von 1945 und den politisch Verantwortlichen und Nutznießern des Systems BähRrDäh 2016!


  39. Die eigene Tochter auf dem
    Gutmenschenaltar zu opfern …..

    Da wendet sich selbst
    der Teufel mit Grausen ab !

  40. #26 Wolfenstein

    Sie sind ganz schön hart. Sehr direkt. Kein Wunder, daß neulich schon mal jemand vermutete, Sie wollten PI in ein schiefes, unmenschliches Licht rücken.

    Natürlich tut uns Maria Ladenburger leid. Mit ihren 19 Jahren war sie bestimmt noch entwicklungsfähig, was die politische Reife angeht. Mehr Schuld auf sich geladen haben ihre elitären Eltern, aber diese sind ja nun gestraft genug.

    Zum möglichen Gerichtsprozeß: Ich gehe wohl recht in der Annahme, daß der Fahrdienstleiter von Bad Aibling kein Afghane war?

  41. #21 eigenvalue

    Jetzt isse bei „Five-feet-under“ e.V. angagiert, das dummme Ding.

    http://www.bild.de/news/inland/mord/maria-was-passiert-jetzt-mit-dem-verdaechtigen-49067600.bild.html

    Laut „Badischer Zeitung“ war der Afghane der Polizei bereits einmal zuvor aufgefallen.
    Dabei sei es um Körperverletzung gegangen.

    ————————————

    http://www.krone.at/nachrichten/sexattacke-afghanen-fielen-in-zug-ueber-frau-her-zeugin-schritt-ein-story-542656

    Erneut ist es zu einer Sexattacke in einem Zug gekommen:
    Zwei Afghanen belästigten in der Nacht auf Sonntag in einem Regionalzug zwischen Graz und Bruck an der Mur eine 29- jährige Frau sexuell und stießen sie zu Boden.
    Der 15- und der 17- Jährige waren betrunken.
    Sie wurden am Bahnhof Pernegg festgenommen.<<

    ——————————————–

    Alarmierende Umfragewerte

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Sind-die-deutschen-immun-gegen-Populismus

    Die Deutschen haben mehr Vorbehalte als andere Europäer.

    Berlin. Beim Blick auf neue Umfragedaten stolperte Infratest-Projektleiter Heiko Gothe dieser Tage mitten im Kleingedruckten über eine erschreckend große Zahl.

    Der Meinungsforscher hatte in Sachsen-Anhalt unter anderem eine Routinefrage stellen lassen: „Welcher Partei trauen Sie am ehesten zu, die wichtigsten Aufgaben im Land zu lösen?“ Die Antwort war frappierend.
    45 Prozent sagten: „Keiner Partei.“ Noch im März dieses Jahres lag in Sachsen-Anhalt der Anteil derer, die allen misstrauen, bei 22 Prozent.

  42. #7 lorbas (05. Dez 2016 12:47)

    Sogar das chinesische Fernsehen (ET Today) berichtete – im Gegensatz zur #Tagesschau – von dem Mord an Maria. Für die Tagesschau hatte das Verbrechen „keine überregionale Bedeutung“, obwohl der Fall (ein afghanischer Flüchtling vergewaltigt und ermordet eine Studentin) auch das Resultat politischer Fehlentscheidungen ist. …

    —————-

    Die Chinesen beobachten unser Land in der Hinsicht ganz genau. Anlass haben sie ibs. nach der Vergewaltigung einer chinesischen Studentin in Bochum in diesem Nov. wo erst auf Drängen der chinesischen Regierung die Täterherkunft Afghane ff. bekannt gemacht wurde.

  43. Multikulti, auch im Schwarzwald, wollten sie doch haben! Wie bestellt, so geliefert! Irgendwann trifft es bei der Masse der Einzelfälle auch die Teddywerfer……..

  44. #47 hartz4inflorida (05. Dez 2016 13:09)

    vielleicht wollte Gott ein Zeichen setzen ?

    ———-

    Welcher unserer oder deren? Imo taugen beide nicht viel.

  45. „Mußte“ Maria eigentlich annehmen, daß der Afghane erst 17 sei? Dann hätte sie sich ja mit einem Minderjährigen eingelassen, sobald man unterstellt, daß der Sex einvernehmlich gewesen sei.

    🙄

  46. Die Absonderungen von Pöbel-Ralle, dem Historiker Michael Wolffsohn, Sigi-Pop und der ebenfalls wieder fetter werden Julia Klöckner sind einfach nur widerlich.
    Lediglich Heinz Buschkowsky und Reiner Wendt haben den Ernst der Lage erkannt. Das sind ja auch Praktiker.

    Konsequenzen, Lehren daraus ziehen ? Keine.
    Der „17“ jährige Muslim wird ein butterweiches Urteil erhalten, Merkel weitere Affenghanen auf die Bühne holen (z.B. beim Bundesparteitag in Essen) und Asylanten in aller Welt bekommen signalisiert: Kommt nach Deutschland, hier gibt es Geld, kostenlose Gesundheitsversorgung, eine Wohnung und die deutschen Frauen dürft ihr vergewaltigen. Aber bitte fangt in Freiburg i.Br. damit an!

  47. Und was wäre, wenn Maria ihre Tortur überlebt hätte? Hätte sie sich danach auch bei Ihrem Peiniger entschuldigt? Bei solchen linksbetrunkenen Idioten weiss man nie…

  48. Heute um 20:15 SWR3 TV „Freiburg nach der Festnahme“. Wer mit Festnahme gemeint ist wurde nicht gesagt, aber der Nikolaus war es wohl nicht.

    Der Tenor der Sendung wird sein „Bedauerlicher Einzefall“ und „Da hat Nichts mit Nichts zu tun“.

  49. Das Blut der armen Toten möge über
    die widerlichen Mörder-Unterstützer
    von ProAsyl, SPD & Grünen kommen!

    Aber auch die andere Seite muss hier
    kritisiert werden: die epidemischen
    Gewalttaten gehen v.a. von Afdganen,
    Pakistanern, Somaliern & Tschetschenen
    aus, nicht jedoch von Syrern.
    Die benehmen sich i.d.R. gesittet.
    Das gehört auch zur Wahrheit.

    Die Verlogenheit der Linken dagegen
    ist widerlich: wenn ein Neonazi einen
    Schwarzen aus Rassismus ermordet,
    ist das für Sozis, Grüne und Linke kein
    „individuelles Fehlverhalten“, sondern
    Ergebnis ener menschenfeindlichen
    Ideologie.
    Wenn exakt dasselbe von der Moslem-
    Ideologie ausgeht, ist das „verzeihlich“.

    Schluss damit!

    Gegen Neonazismus wie gegen Islam!
    Das ist die Forderung, die uns dieser
    brutale Mord stellt.

    Schluss mit dem MUFL-Wahn!

  50. @#42 Grantlbart (05. Dez 2016 13:09)
    @#33 Wolfenstein
    NEIN! Sie war erst 19 Jahre alt, was wollen Sie da an Lebenserfahrung erwarten? Sie wurde ein Opfer ihrer über die Maßen beschränkter Eltern und dieses unsäglichen „Zeitgeistes“.

    _________________________________

    Danke guter Komm.
    Ich war mit 19 auch ein gut-Depp und das obwohl ich erste Erfahrungen mit dem SchiSSlahm in Marokko, bei einer Messerstecherei machen durfte, bin ich das Jahr drauf 3 Monate in Ägypten gereist und war nur wenig schlauer als zuvor.

    Ist so in dem Alter und das Mädchen hatte noch gar keine Erfahrung mit faschistoiden ArschHochHebern gemacht und war darüberhianus (siehe Vater) extrem GrünLinksVerstrahlt durch Ihre Umgebung.

    Aus dem Gedächtnis: Wer mit 20 kein Sozialist ist hat kein Herz, Wer es mit 30 Noch ist hat keinen Verstand (oder so ähnlich) Churchill oder M. Thatcher glaube ich.

    🙂

  51. Aus der Todesanzeige:

    Wir danken Gott für dieses Geschenk, das Er uns mit ihr gemacht hat. Wir sind gewiss, dass sie es bei Ihm gut hat.

    Unfassbar, was Religion aus Menschen machen kann! Wie gestört und abgehoben muss man sein, um einen solchen Mist in die Todesanzeige für ein ermordetes Kind zu schmieren?!

  52. Zu Anfang dieser bedrohlichen Entwicklung wurde vorhergesagt, dass – wenn es mal einen nahen Angehörigen der Obergutmenschen trifft – spätestens dann ein Nachdenken und Einlenken beginne wird. Nun erleben wir, dass es die Zerstörer unserer Gesellschaft sogar fertig bringen, die Opfer ihrer Politik für sich zu instrumentalisieren. Don’t feed the populists.
    Die Masse der Deutschen schläft weiter unter Tagesschau-Vollnarkose. Erstaunlich dass sich das Regime trotzdem solche Mühe gibt, alles zu vertuschen.

  53. Bei allem Respekt vor den Angehörigen des Opfers möchte ich schon in aller Klarheit sagen, dass man nur jedem jungen Menschen wünschen kann, keine solchen Eltern wie Maria zu haben, die ihn nicht beschützen und dem Sexmob ausliefern, wie das Opfer es erleben musste.
    Jedes Kind hat das Recht, eine gesunde Vorsicht gelehrt zu bekommen damit es die muslimischen Bestien erkennen kann, bevor sie zuschlagen.

    RIP Maria.

  54. Es war schon zum Zeitpunkt der Beerdigung für viele Leute eine Selbstverständlichkeit, mit hoher Wahrscheinlickeit anzunehmen, dass der Mörder bei Merkels Gästen zu suchen ist.

    Da braucht man sich nur die Foren und Blogs von jener Zeit anzusehen.

    Dass trotzdem der gut bezahlte EU-Bürokrat und Vater eine völlig politically correct formulierte Traueranzeige verfertigen lies, halte ich persönlich für eine Pietätlosigkeit.

  55. Soweit ich weiß, wurde die Todesanzeige für Maria L. aufgegeben, als noch nicht feststand, wer der Täter war. Das wäre also eventuell ein entschuldigendes Element.

  56. #31 Ammianus Marcellinus

    Ja! Aber repost macht nix.

    Wir brauchen auch positive NAchrichten in diesem Forum, damit wir nicht entgültig im Negativismus versinken.
    Was gibt es geileres als wenn sich Kriminelle gegenseitig dezimieren? ❓

    http://www.bild.de/regional/stuttgart/verbrechen/festnahmen-hechingen-49042772.bild.html

    Die Ermittler gehen von einem Rauschgift-Geschäft aus.

    Umut K. wurde von einer Kugel getroffen, nachdem er eine Kneipe in Hechingen verlassen hatte.<<

    ……… oder

    http://www.express.co.uk/news/world/739655/ISIS-sniper-kill-SAS-sharpshooter-100th-Islamic-State-hit-battle-Mosul

    AN SAS sniper has picked off his 100th Islamic State militant during fighting for the Iraqi city of Mosul.

  57. Jetzt gerade im ZDF-Mittagsmagazin, über die Silvesternacht von Köln und die Folgen für die Opfer.

  58. Die Mulitkulutralisten haben ein Menschenopfer gebracht!

    Muflon und die weiße Frau!

    Demnächst auch in ihrem Kino!

  59. Ich bin nicht sicher, ob die Eltern des toten Mädchens dieses Gewisssen und diese Verantwortung gegenüber ihrem Kind empfinden, welches der oder die AutorIN des Artikels hier unterstellt. Wenn sie denn so etwas wie Schuld oder Reue empfinden sollten, wünche ich ihnen, dass sie diese Schuldgefühle für den Rest ihres Lebens quälen. Auch wenn sie mit Spendenaufufen für Flüchtlingsprojekte, diesem irrationalen Trotz, oder soll ich sagen typisch deutsche Gefühlskälte, versuchen, ihre Schuld abzutragen, wofür es keinerlei Anlass gibt.

  60. #69 Claude Eckel (05. Dez 2016 13:25)
    Aus der Todesanzeige:

    Wir danken Gott für dieses Geschenk, das Er uns mit ihr gemacht hat. Wir sind gewiss, dass sie es bei Ihm gut hat.

    Unfassbar, was Religion aus Menschen machen kann! Wie gestört und abgehoben muss man sein, um einen solchen Mist in die Todesanzeige für ein ermordetes Kind zu schmieren?!
    ————————————————————————

    Das ist nicht die Religion, das sind 50 Jahre Gehirnwäsche durch ANTIFA-REPUBLIK und LÜGENMEDIEN!

  61. Die Masse der Gutmenschen, organisierte und solche die wirklich (noch) ahnungslos sind, und von denen es in Freiburg, einem linksgrünen Biotop von Ahnungslosen, nur so wimmelt, ebenso wie von verkehrsgefährdend sich in der Stadt bewegenden Fahrradfahrern und Studenten der „Geisteswissenschaften“, zeigt sich fassungslos!
    Fragt sich nun teilweise scheinheilig, wie konnte es „dazu“ kommen, wobei auch die völlig überflüssige Frage auftaucht, ob das Opfer, das wohl multikulturell und in der „Flüchtlingshilfe“(!) engagiert war, seinen Peiniger und Mörder eventuell sogar kannte.
    Wenn ja, macht das die Sache nur noch schlimmer, wird aber hundertprozentig als „entlastend“ für den orientalischen Töter ins Feld geführt werden, wenn es zum Prozess kommen sollte, bei dem der Täter dann zu einer Jugendstrafe auf Bewährung mit ein paar Sozialstunden plus Bergwandern mit Sozpäds (was durchaus Strafe sein kann) „verurteilt“ werden wird…

    Dazu kommt jetzt die flächendeckend politisch-korrekt verordnete und gouvernantenhafte Aufforderung der unverantwortlichen Verantwortlichen in „Politik“ und Medien, jetzt nicht in Hass (Wut) zu verfallen und womöglich Schlüsse über den offensichtlichen Zusammenhang von Tat und kulturellem Hintergrund des Töters zu ziehen.

    Nun, wenn man Realitäten wahrnehmen würde und die Welt ohne Vorurteile betrachten, wonach „alle Menschen“ gleich (gut) sind, auch wenn sie kultischen Kannibalismus betreiben oder als Kopfjäger und Muslime Köpfe abhacken, könnte man wissen, dass Vergewaltigungen – nicht nur von jungen Knaben und Mädchen – zur afghanischen Folklore gehören, wofür es sogar einen Namen gibt, eine Folklore, die „am Hindukusch“ so gepflegt wird wie der Regentanz bei den Hopi-Indianern oder Schuhplattlern in Bayern, wenn letzterer nicht wegen „rechtsextremer Tendenzen“ abgesagt werden sollte!

    Weitere Morde und Terroranschläge der morgenländischen Kulturbereicherer werden folgen, ebenso die politisch-korrekten Warnungen vor „Rechtspopulisten“!

  62. Was, wenn das zeite Opfer auch durch einen #Merkelmohammedaner vergewaltigt und brutal ermordet wurde?

    Wie viele Opfer müssen wir dem linksgrünen Multikulturalismus noch erbringen?

  63. #53 klaus und gundula

    Die eigene Tochter auf dem
    Gutmenschenaltar zu opfern …

    Beim normalen Menschen bestimmt das Sein das Bewusstsein. Bei solchen Gutmenschen (Linken) ist das genau umgekehrt. Dort bestimmt das Bewusstsein das Sein. Kurzum: Es kann nicht sein, was nicht sein darf. Also typisch linkes Denkmuster. Anders kann man sich nicht erklären, dass dieser Vater nix dazulernt. Es ist letztlich seine verkommene und verlogene Erziehung, die seine Tochter fehlgeleitet hat und letztlich ihr das Leben gekostet hat.

  64. #34 Wolfenstein (05. Dez 2016 13:02)

    Und wenn es noch so pietätlos ist:

    Die bunte Bereicherung hat diesmal die absolut richige getroffen!

    Maria ist zu Recht gestorben!

    🙂

    Du widerst mich an!

    MOD: Ist gelöscht.

  65. #73 Thomas_Paine (05. Dez 2016 13:29)

    Soweit ich weiß, wurde die Todesanzeige für Maria L. aufgegeben, als noch nicht feststand, wer der Täter war. Das wäre also eventuell ein entschuldigendes Element.

    —————–

    Oder ein Zeichen dafür, wie weit bestimmte Realitäten in bestimmten Kreisen verdrängt werden, obwohl sie ganz nahe sind.

  66. #73 Thomas_Paine (05. Dez 2016 13:29)
    Soweit ich weiß, wurde die Todesanzeige für Maria L. aufgegeben, als noch nicht feststand, wer der Täter war. Das wäre also eventuell ein entschuldigendes Element.
    ————————————————————————

    Wer nicht gerade außerordentlich dümmlich war, konnte sich zu 99,9% ausmalen was das für ein Täter sein würde!

  67. #34 Wolfenstein (05. Dez 2016 13:02)

    Und wenn es noch so pietätlos ist:

    Die bunte Bereicherung hat diesmal die absolut richige getroffen!

    Maria ist zu Recht gestorben!

    🙂

    ————-

    Lass das! Mod. löscht dass!

    MOD: Vielen Dank für den Hinweis. Ist gelöscht.

  68. #73 Thomas_Paine (05. Dez 2016 13:29)

    Soweit ich weiß, wurde die Todesanzeige für Maria L. aufgegeben, als noch nicht feststand, wer der Täter war. Das wäre also eventuell ein entschuldigendes Element.

    Genau so ist es.

    Maria Ladenburger stammte aus einer Akademikerfamilie, die infolge einer Sterbeanzeige in der Ausgabe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 26. Oktober 2016 bundesweit Aufmerksamkeit auf sich zog. Marias Vater, Clemens Ladenburger, ist mit kurzer Unterbrechung seit 1999 Mitglied des Juristischen Dienstes der Europäischen Kommission in Brüssel, wo er unter anderem an der Erarbeitung des Verfassungsentwurfs beteiligt war.[2] Maria Ladenburger arbeitete wie ihre Eltern in der Flüchtlingshilfe und studierte im dritten Semester Medizin an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.[3]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Maria_Ladenburger

  69. #36 katharer (05. Dez 2016 13:03)

    Leider geht alles so schnell und es passiert soviel das man gar nicht mehr sagen kann wieviele Tote es bislang gab
    Ich kann ansatzweise nicht sagen wieviele Deutsche durch Refugees starben
    Eine Gedenktafel bei PI wäre klasse

    Es gibt sicher eine Internetsite, die eine Chronologie der Ereignisse und Vorfälle zeigt. Auch ich habe Interesse. Weiß hier jemand einen guten Link?

  70. Es ist leider nicht mehr an Ignoranz und Arroganz zu überbieten, was momentan von den politischen Eliten losgelassen wird.
    Ein junger Mensch ist auf brutalste Weise umgebracht worden.
    Egal woher der Täter kommt, Mitgefühl und Anteilnahme wären gefordert. Die gibt es im linken Lager nicht.
    Da gibt es leider nur noch: die Partei hat Recht. Das Individuum hat sich der Ideologie unterzuordnen. Gottgleiche oder wie auch immer man es nennen möchte Hörigkeit auf die Beschlüsse eines kleinen Gremiums darf es nicht geben. Es dürfen nicht Wenige Vielen vorschreiben was richtig oder falsch ist und gleichzeitig eine Hexenjagdt auf die eröffnen, die es wagen kritisch weiterzudenken. Dieses Experiment hat in der Sowjetunion und auch in der DDR entsetzliche Exzesse gefeiert. Das Experiment ist gescheitert. Die Opfer sind anscheinend vergessen, da mit Macht versucht wird dieses Experiment zu wiederholen.
    Ich möchte nicht in einer fernen Zukunft von meinen Enkeln gefragt werden: „Opa, warum hast Du damals nichts getan….“.
    Ich kann dann wenigstens sage: „Ich war auf der Strasse und habe demonstriert.“

    Diese Frage mussten sich schon einmal eine Generation gefallen lassen. Dazu darf es nie wieder kommen.
    Denn dann wird es keiner gewesen sein, keiner wird Verantwortung übernehmen, jeder wird alles auf einen anderen schieben, jeder wird immer schon dagegen gewesen sein, jeder wird es gewusst haben,…….
    Passiert ist es trotzdem. Warum weiss dann Niemand.
    Lassen wir es nicht so weit kommen.
    Bleiben wir dran.
    Gehen wir wählen.
    Bleiben wir kritisch.
    Bleiben wir selbstbewusst.

  71. #85 ridgleylisp (05. Dez 2016 13:36)

    #73 Thomas_Paine (05. Dez 2016 13:29)

    Soweit ich weiß, wurde die Todesanzeige für Maria L. aufgegeben, als noch nicht feststand, wer der Täter war. Das wäre also eventuell ein entschuldigendes Element.
    ————————————————————————

    Wer nicht gerade außerordentlich dümmlich war, konnte sich zu 99,9% ausmalen was das für ein Täter sein würde!

    Nicht wenn du „auf der anderen Seite stehst.“

    Maria Ladenburger stammte aus einer Akademikerfamilie, die infolge einer Sterbeanzeige in der Ausgabe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 26. Oktober 2016 bundesweit Aufmerksamkeit auf sich zog. Marias Vater, Clemens Ladenburger, ist mit kurzer Unterbrechung seit 1999 Mitglied des Juristischen Dienstes der Europäischen Kommission in Brüssel, wo er unter anderem an der Erarbeitung des Verfassungsentwurfs beteiligt war.[2] Maria Ladenburger arbeitete wie ihre Eltern in der Flüchtlingshilfe und studierte im dritten Semester Medizin an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.[3]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Maria_Ladenburger

  72. #24 eigenvalue

    Der „Weitblick“ war wohl in jener verhängnisvollen Nacht doch eher kurzsichtig.

    „Selbstgerechtigkeit“ fällt mir ein, um die Haltung der Gutmenschen dieses Vereins zu beschreiben. An der Todesanzeige der Familie fällt auf, dass sie das tote Mädchen als „Sonnenschein für unsere Familie“ beschreibt. Sie war sicher auch ein Sonnenschein für ihre Freunde, für viele andere Menschen, die mit ihr zu tun hatten. Die kommen aber nicht vor (man liest hin und wieder: „und für alle, die mit ihr zu tun hatten“ oder ähnlich). Das wird man den trauernden Eltern in dieser Grenzsituation sicher nicht vorwerfen können.

    Wenn man aber das Wesen eines Menschen mit „Sonnenschein“ erfasst, dies dann aber nur „uns “ zuteil werden lässt, lässt das aufmerken. Vielleicht offenbart dies ja eine gewisses Defizit-Gefühl bei den Eltern, vielleicht waren sie ja unzufrieden damit, dass ihre Tochter so vielen Menschen ein „Sonnenschein“ war, und sie reklamierten sie wenigstens Im Tode exklusiv für sich.

  73. Der Mehrheit gefällt es aber!
    Berichte über Morde, Vergewaltigungen, Raub machen das leben im langweiligen Deutschland wo die Deutschen nicht mehr unter sich bleiben wollen, doch endlich bunt und interessant!
    Früher war in dem drögen Germany doch nix los. Aber jetzt! Da kannste mal sehen, wie Multikulti wirkt!

    „Angela Merkel will Kanzlerin bleiben – und die Wähler finden das offenbar gut. In einer aktuellen Sonntagsfrage erreicht die Union den besten Wert seit Januar. Finanzminister Wolfgang Schäuble gibt sich mit deutlichen Worten ausgesprichen siegessicher.“

    http://www.focus.de/politik/videos/sonntagsfrage-union-erreicht-besten-wert-seit-januar-spd-verliert-afd-stabil_id_6292418.html

    Noch Fragen?

  74. #34 Wolfenstein (05. Dez 2016 13:02)

    Und wenn es noch so pietätlos ist:

    Die bunte Bereicherung hat diesmal die absolut richige getroffen!

    Maria ist zu Recht gestorben!

    🙂
    =========================================

    Erbärmlicher geht’s ja wohl nicht!
    Haben Sie sich schon bei dem Mörder bedankt, weil er Maria „zu recht“ umgebracht hat??

    Und dann noch das fröhliche Smily unter Ihrem Dreck.
    @PI:
    Sowas gehört gelöscht.

  75. Die Familie Ladenburger ist tief im BRD-System verhaftet. Es ist ihnen unmöglich, dieses System zu verlassen. Solche Leute schwimmen immer mit dem Strom. Erst wenn der Strom seine Richtung ändert, werden sie sich auch ändern.

  76. Nein,es sind nicht alle „Flüchtlinge“ kriminell und gewalttätig.Aber Merkel und ihre Lakaien haben es eiskalt in Kauf genommen,dass auch kriminelles Gesindel in unser Land kommen konnte.Damit hat Merkel die Bevölkerung in unverantwortlicher Weise einer lebensbedrohlichen Gefahr ausgesetzt.Die bösen Früchte dieser perversen Politik schmecken für uns alle bitter.

  77. Familie bat um Spenden – auch für einen Verein, der Flüchtlinge unterstützt
    Gerade ihr Kind verloren,bitte die Eltern um Spenden für „Flüchtlinge“.
    Das finde ich schon sehr krank!
    ———————-
    „Anstelle von Blumen bitten wir um eine Spende für die Bildungsarbeit der Kirche in Bangladesch […] oder für die Studenteninitiative Weitblick Freiburg e.V.“

    Auf der Homepage des Vereins heißt es: „Mit Familienpatenschaften unterstützen wir Flüchtlinge und Asylbewerber im Flüchtlingswohnheim Bissierstraße zum Beispiel bei der Wohnungssuche oder Ämtergängen.“

  78. #23 Jomenk (05. Dez 2016 12:53)
    Die schlimmste Tatsache für mich ist, dass die meisten Deutschen einfach nicht begreifen, was mit unserem Land passiert. Vielleicht ist es einfach noch zu früh, das sich der Funke der Erkenntnis in den Köpfen entzündet.

    Ich habe mal gelesen, nur durch das Erleiden
    von EXTREMEM SCHMERZ könne der (West -)
    MICHEL seine HANDLUNGSFÄHIGKEIT zurück-
    erlangen.

    DARAN SOLL’S NICHT SCHEITERN

    Das bleibt ja alles so und ist auch erst der
    Anfang.

    Auf die Anklagebank gehôrt auch
    DON LICHTERKETTE di LORENZO und die anderen
    SCHERGEN DER LÜGENPRESSE

  79. Dialog aus dem Jahre 2040 in Nürnberg:

    CNN-Reporter: „Entschuldigung, wo ist das Gericht, in dem die Grünenprozesse stattfinden?“

    Nürnberger Bürger: „Immer geradeaus die Maria-Ladenburger-Straße entlang und dann rechts am Daniel-Siefert-Platz abbiegen!“

    CNN-Reporter: „Vielen Dank!“

  80. Merkel hat sich mit diesem Mord an dem Mädchen der Beihilfe zum Mord und der Vergewaltigung mitschuldig gemacht !

  81. Der Fall Maria zeigt mal wieder: Zur Realität der islamischen Masseninvasion gehört, daß Vernagelte selbst dann nicht aufwachen, wenn es sie persönlich trifft. Sie werden dann nur noch fanatischer.

    Genauso ist es mit einem großen islamischen Anschlag mit hunderten Toten – und derer gab es im Westen ja schon reichlich: Da wacht genau überhaupt keins der üblichen Schlafschafe auf. Im Gegenteil, scheint seit nunmehr 15 Jahren Gesetz im Westen zu sein: Je bestialischer und dreister der Islam islamgetreu wütet, desto mehr freiwillige Schlachtopfer schreien „Hier!“

  82. #89 Metaspawn (05. Dez 2016 13:36)

    Lass das! Mod. löscht dass!

    MOD: Vielen Dank für den Hinweis. Ist gelöscht.

    ———-

    Mod.

    Evtl. solltet ihr dann bitte auch noch unsere Gegenpostings rausschmeißen bzw. deren Zitat, damit es ganz weg ist.

  83. Zum Thema Pflegeeltern: Wie vereinbart es sich mit dem Jugendschutzgesetz, das ein 17 Jähriger
    Schutzbedürftiger nachts um 2 oder 3 Uhr allein auf die Piste geht ?

    Hatten die Pflegeeltern den nicht im Griff, oder waren denen einfach alles egal……

    Mal schauen, was das Jugendamt hierzu sagt.

  84. Wer kann mir bitte diese Frage beantworten : Warum hassen so viele Europäer ihre eigenen Kinder ?
    Halbwegs normale Eltern würden erstens dafür sorgen, daß ihre Kinder – bei denen es sich hoffentlich um mindestens 2 handelt – auf ihr Erbe und ihre Geschichte stolz sind, dieses daher also nicht mutwillig wegschmeißen, zweitens daß die Kinder wissen, was ihr Platz in der Welt ist, wer ihnen unwohl gesinnt ist und warum, und drittens, daß die Kinder sich solcher dann auch erwehren können, sollte dieses notwendig werden.
    Bei mir (Jahrgang 1965, Eltern Jahrgang 1926) geschah das auch nicht, ich mußte mir das selbst erarbeiten.
    Vergewaltigt oder getötet hat mich bis jetzt keiner, können es aber gerne versuchen.

  85. Maria ist nur ein Fall von vielen. Der Unterschied ist, dass sie nicht überlebt hat.
    Gäbe es nicht die ausgleichenden sozialen Medien, wäre der Fall schnell unter den politisch korrekten Teppich gekommen, wo bereits hunderte andere Fälle liegen.
    Über huderte andere Fälle hat sich niemand öffentlich empört, kein Politiker hat sich geäußert.
    Das ist eine Medienrealität. Was nicht berichtet wird, existiert nicht.
    Jetzt müssen die herrschenden Politiker und ihre Oberschwätzer sich äußern – und sie twittern, wie absehbar, ihre Aussage:

    „Kampf gegen Rechts!“

    Merkel hat massenhaft primitive fremde Männer ins Land gelassen. Es wurden keine Bedingungen formuliert. Solange die Regierung unser Geld an sie verteilt, werden die meisten von ihnen relativ ruhig bleiben.
    Es kommen auch wirklich bedürftige Frauen, unschuldige Kinder, Christen und andere Verfolgte des Islam. Sie sind aber in der Minderheit.
    Die Ärmsten der Armen können die Reise erst gar nicht antreten. Es kommt dafür vertärkt der Abschaum aus Afrika und Arabien nach Deutschland, die verrohtesten Männer mit den stärksten Ellbogen kommen zuerst.
    Sie werden sich nehmen, was sie kriegen können – unsere Frauen gehören dazu.

    Solange wir degenerierten, staatsgläubigen Deutschen immer noch mehr Verständnis dafür aufbringen, werden sie dazu ermutigt, weiter Beute zu machen. Solche Menschen verstehen erst, wenn sie feste gegen eine Wand gelaufen sind, wenn geeignete, schmerzhafte Grenzen gesetzt werden.
    Das ist Aufgabe des Staates.
    Doch der Staat versagt, fördert die unkontrollierte Invasion noch, vertuscht möglichst die Folgen und nennt es noch „vernünftig“.

    Das ist krank, wie der Autor richtig schreibt.
    Doch nicht nur der Staat ist krank.
    Eine Gesellschaft, die zu träge, zu eitel oder zu satt ist, nach all den schrecklichen Warnschüssen die Realität zu sehen, ist fast das noch größere Problem.

  86. An den ganzen vorher nie dagewesenen Verbrechen ist die Regierung allen voran Merkel schuld. Wer unkontrolliert Menschen ins eigene Land „Bittet“ hat sich Mitschuldig gemacht an den begangenen Verbrechen dieser Leute. Das ist genauso als wen ein Gefängnisdirektor die Tore öffnet und die Insassen hinaus in die Stadt bittet.

  87. Maria ist nämlich nicht an einer schicksalhaften Krankheit oder einem tragischen Unfall gestorben, sondern einem sexhungrigen Mörder, der nach der Befriedigung seiner Lust sein Opfer in einem Fluss „entsorgte“, zum Opfer gefallen.

    Und genau den Aufenthalt solcher verrohten und barbarischen Existenzen in unserem Land sehen solche Leute als „schicksalshaft“ an.

    Ich erinnere an das kanzlerische „Alternativlos“, das genau diese Sichtweise geradezu vorschreibt.

    Solche Leute haben verlernt oder vergessen oder es wurde ihnen aberzogen, dass WIR die gestaltende Kraft in UNSEREM Land sein sollen, das ist ein Menschenrecht, welches die UN in ihrem Sammelsurium diverser Rechte und „Rechte“ zwar mitaufgezählt hat, was aber von unseren degenerierten „Eliten“, zu denen auch der Vater des vergewaltigten und ertränkten Mädchens gezählt werden muss, geflissentlich unter den Teppich gekehrt wird, weils ihnen nicht in den politischen und ideologischen Kram passt!

  88. 27-Jähriger mit Messerklinge im Gesicht verletzt

    Freiburg (ots) – In Folge einer Streitigkeit kam es am Freitagnachmittag auf Bahnsteig 1 des Hauptbahnhofes Freiburg zu einer körperlichen Auseinandersetzung, an der insgesamt fünf männlichen Personen beteiligt waren. Nach aktuellem Ermittlungsstand schlugen die vier 20 bis 27 Jahre alten Tatverdächtigen irakischer Herkunft auf einen 20-jährigen syrischen Staatsangehörigen ein und versetzten ihm Tritte, als er bereits am Boden lag. Dieser zog daraufhin die abgebrochene Klinge eines Teppichmessers hervor und verletzte den 27-Jährigen damit im Gesicht. Er erlitt eine größere, stark blutende Schnittwunde an der Stirn. Bei Eintreffen der Bundespolizei war der 20-Jährige Syrer bereits geflüchtet, konnte aber kurze Zeit später am Treppenaufgang zur Stadtbahnbrücke gestellt und vorläufig festgenommen werden.

    Der 27-Jährige wurde zur ärztlichen Versorgung seiner Verletzung mit einem Rettungswagen in das nächste Krankenhaus gebracht.

    Die Bundespolizei ermittelt nun gegen alle Tatbeteiligten wegen gefährlicher Körperverletzung.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116094/3501828

  89. #12 offley (05. Dez 2016 12:49):

    Ich glaube, dass sich die Eltern keiner Schuld bewusst sind. An ihrem über allem stehenden Gutmenschentum prallt alles ab.

    Das muss es.

    Wenn sie die Tür öffnen würden, würde es unerträglich.

    Man kann „aufwachen“, wenn einer dieser Invasoren einem den Geldbeutel klaut oder das Auto kaputtmacht oder grabscht oder… eben jemanden ermordet, den man nicht kennt. Aber wenn man das eigene Kind verloren hat, kann man das nicht mehr unter „Scheiße! Ich war ein Vollidiot! Aber ich höre jetzt auf, einer zu sein.“ abhaken.

    Die Eltern von Amy Biehl, einer amerikanischen Anti-Apartheid-Aktivistin, die nach Südafrika ging, um Schwarzen zu helfen und brutal von einem schwarzen Mob ermordet wurde, haben sogar eine Stiftung ins Leben gerufen, die genau den Leuten hilft, die ihre Tochter ermordet haben. Sie haben sich sogar mit zweien der Mörder ihrer Tochter versöhnt, die inzwischen für die Stiftung arbeiten!

    Vermutlich darf man Leute in so einer Situation nicht mit normalen Maßstäben messen. In sich gehen wäre wohl zu furchtbar. Ich will da nicht urteilen. Man tut sehr verrückte Dinge, um den Schmerz zu betäuben.

    Aber andere – nicht direkt Betroffene – müssen das nicht nachmachen.

  90. Würde das fremdländische Gesoxx mit ihren Teppichen in ihre Heimaten zurück fliegen,könnten die Grünroten nix mehr unter den Teppich kehren.

  91. #97 Wuppertal (05. Dez 2016 13:41)
    #34 Wolfenstein (05. Dez 2016 13:02)

    Und wenn es noch so pietätlos ist:

    Die bunte Bereicherung hat diesmal die absolut richige getroffen!

    Maria ist zu Recht gestorben!

    🙂
    =========================================

    Erbärmlicher geht’s ja wohl nicht!
    Haben Sie sich schon bei dem Mörder bedankt, weil er Maria „zu recht“ umgebracht hat??

    Und dann noch das fröhliche Smily unter Ihrem Dreck.
    @PI:
    Sowas gehört gelöscht.

    Sorry,
    ich kann diese harte Reaktion nachvollziehen.

    Hierzu ein Zitat eines SPD – Politikers,
    welcher der POLITISCHEN GRUNDRECHENARTEN
    noch mächtig war:

    „ALLZUVIEL HUMANITÄT ERMORDER DIE HUMANITÄT.“

    Heinz Kühn, ehem. MINISTERPRÄSIDENT von NRW.

    Und weiter…

    „Wenn die Zahl der Ausländer, die als Minderheit in einer Nation leben, eine bestimmte Grenze überschreitet, gibt es überall in der Welt Stimmungen des Fremdheitsgefühls und der Ablehnung, die sich dann bis zur Feindseligkeit steigern. Allzuviel Humanität ermordet die Humanität. Wenn jedoch eine Grenze überschritten ist, wird sich die Feindseligkeit auch auf jene erstrecken, die wir sogar gern bei uns haben möchten.“ – Neue Osnabrücker Zeitung vom 13. September 1980

  92. Archaische Verhaltensweisen.
    Archaische Strafen.
    Das würden verstanden werden.

    Noch besser:
    Grenzen dicht und Merkel vor Gericht.
    Ausländische Straftäter abschieben. Zur Not in exterritoriale Abschiebezonen.

  93. Das Opfer ist noch nicht mal richtig unter der Erde, da schlagen die Afghanen-Ficklinge schon wieder zu:

    http://www.krone.at/oesterreich/sexattacke-afghanen-fielen-in-zug-ueber-frau-her-zeugin-schritt-ein-story-542656

    … offenbar ist diesen afghanischen Ficklingen völlig egal, was sie vergewaltigen. Hier ein Fall aus dem August 2016:

    http://www.krone.at/oesterreich/afghane-vergewaltigt-brasilianer-in-frauenkleidern-20-jaehriger-in-haft-story-524738

  94. Kannte sie ihren Mörder? Freiburger Studentin war Flüchtlingshelferin – Viele offene Fragen

    Ein 17-jähriger afghanischer Asylbewerber soll die Freiburger Studentin Maria Ladenburger ermordet haben. Brisant: Das Opfer war aktive Flüchtlingshelferin und Tochter eines hohen EU-Beamten. Es steht die Frage im Raum, ob sie ein Zufallsopfer war oder die Tat geplant.

    Auch die AfD erwähnte in ihrer Pressemitteilung, dass Marias Vater ein Vertreter des Zentralkomittees der Katholiken und Mitglied des juristischen Dienstes der Europäischen Kommission ist. Im Februar 2016 habe er bei einer Tagung in Doorn gesagt: „Wir sind uns einig, dass Europa nur durch gemeinsame Lösungen seiner humanitären Verantwortung gegenüber diesen Menschen gerecht werden kann und dass wir uns populistischen Forderungen nach Abschottung entgegenstellen müssen.“

    Auch der britische „Express“ berichtete über den Mord und den Familienhintergrund der jungen Frau. Von den über 400 Leserkommentaren des „Express“, die zum Großteil der EU-Politik die Schuld an der Migranten-Kriminalität geben, lautete einer: „Wie schrecklich muss sich das anfühlen. Mitverantwortlich sein für den Tod des eigenen Kindes.“

    Der investigative Youtube-Journalist Oliver Janich sagt: „Nach meinen Informationen war sogar der Martin Schulz auf der Beerdigung“. Also jener EU-Politiker der gesagt hat, „was die Flüchtlinge uns bringen, ist wertvoller als Gold.“

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/freiburger-studentin-maria-ladenburger-kannte-sie-ihren-moerder-fluechtlingshelferin-viele-offene-fragen-a1991736.html?meistgelesen=1

  95. Sexattacke: Afghanen fielen in Zug über Frau her
    Zeugin schritt ein

    Erneut ist es zu einer Sexattacke in einem Zug gekommen: Zwei Afghanen belästigten in der Nacht auf Sonntag in einem Regionalzug zwischen Graz und Bruck an der Mur eine 29-jährige Frau sexuell und stießen sie zu Boden. Der 15- und der 17-Jährige wurden am Bahnhof Pernegg festgenommen.

    http://www.krone.at/nachrichten/sexattacke-afghanen-fielen-in-zug-ueber-frau-her-zeugin-schritt-ein-story-542656

  96. Die Tote war doch auch Teddybärenwerferin.
    Die hat ihren Teddy wohl zu hart geworfen.
    Jetzt kann der Flüchtilant sich noch mit Notwehr rausreden.

  97. Nicht traurig sein:
    Als Flüchtlingshelferin hätte sie sich wahrscheinlich dafür eingesetzt, dass PI verboten wird und bei der nächsten AfD-Demo ein paar Steine geschmissen.

  98. Wer Schlechtes über unsere neue, fremden Halbgötter(„Flüchtlinge“?) zu denken wagt, ist ein Nahtsieeee.
    Ätsch bätsch.
    Infantile Regression:sog. „Willkommenskultur“….
    Bunt müsste man sein.

  99. Ich bin mal gespannt wie lange Rainer Wendt noch Chef der Polizeigewerkschaft ist. Ich vermute man, dass an seinem Stuhl schon mächtig gesägt wird.
    Ich frage mich immer wieder wo bei solchen Straftaten die deutsche Bevölkerung ist. Wo sind die Menschenketten, Gewerkschaften und Kirchen?

  100. „Wer nach der Wahrheit sucht, darf nicht erschrecken, wenn er sie findet!“
    (Chinesisches Sprichwort)

  101. OT

    Drei Verletzt Iraner (29) stach mehrfach auf Afghanen (18) ein
    http://www.heute.at/news/oesterreich/Iraner-29-stach-mehrfach-auf-Afghanen-18-ein;art23655,1377109

    Messerstiche verletzten Mann lebengefährlich

    Mit einem Messer soll ein 24-Jähriger™ einen 44 Jahre alten Mann™ in Oldenburg lebensgefährlich verletzt haben. Wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Montag mitteilten, wurde der mutmaßliche Täter festgenommen. Hintergrund der Attacke soll ein bereits länger andauernder Streit zwischen den Männern gewesen sein.

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/44-Jaehriger-in-Oldenburg-durch-Messerstiche-lebensgefaehrlich-verletzt

  102. #106 Wolfgang der Haessliche (05. Dez 2016 13:50)

    Wer kann mir bitte diese Frage beantworten : Warum hassen so viele Europäer ihre eigenen Kinder ?

    Sie hassen sich selbst und projizieren diesen Selbsthass auf die Kinder, die nicht abgetrieben wurden, weils „auf der Welt ja schon soooo viele Menschen gibt“.
    Dabei blenden sie „anti“rassistisch aus, dass es nicht wir in Europa sind, die die Welt mit ihren Kindern überfluten.

    Dieser Selbsthass wurde ihnen von diversen „Kultur- und Gesellschaftskritikern“ eingeimpft, die aus denselben rassistischen Gründen für eine weitere Vermehrung der Nichtweissen und deren anschliessende Abwanderung in unsere Länder stimmen.

    Und nein, das ist keine Verschwörungstheorie, wie beisielsweise die Aussage von Anetta Kahane über ein „zu weisses Ostdeutschland“ belegt.

    Die Vorsitzende der Amadeu-Antonio-Stiftung, Anetta Kahane, gab Kretschmann – „vonn seinen vermutlich egoistischen Motiven abgesehen“ – recht. Sie hält die geringe Präsenz von Flüchtlingen in den Ostländern für ein großes Problem: „Im Osten gibt es gemessen an der Bevölkerung noch immer zu wenig Menschen, die sichtbar Minderheiten angehören, die zum Beispiel schwarz sind. Und es gibt einen Strukturwandel, ganze Gegenden entvölkern sich“, sagte Kahane. „Wenn ich mir etwas wünschen dürfte, würde ich sagen: Es ist Zeit für die zweite Wende und einen neuen Aufbau Ost, infrastrukturell, emotional, kulturell.“

    http://www.tagesspiegel.de/politik/fluechtlinge-in-deutschland-es-ist-zeit-fuer-einen-neuen-aufbau-ost/12062620.html

    Dass eine identische Aussage über „zu viele Schwarze“ in Afrika extremst rassistisch gewertet wird, steht ausser Frage.

    Fazit: Leute wie Kahane sind die wahren Rassisten, sie werten Weisse und Schwarze unterschiedlich und die Schwarzen be-werten sie höher.

  103. Das Bild dieses Mädchens ist ein Sinnbild. Dieses Lachen. Vergewaltigt und ertränkt. Unfassbare Abgründe. Man sollte Mutti dieses Bild jeden Tag zeigen und ihr sagen dass sie dieses Mädchen ermordet hat.

  104. EILMELDUNG EILMELDUNG EILMELDUNG

    Rundfunkgebühren: AfD beantragt Kündigung des Staatsvertrags in zehn Landesparlamenten

    Die AfD will, dass der Rundfunkbeitrag abgeschafft wird. Dafür beantragt die Partei in den zehn Landesparlamenten, in denen sie vertreten ist, eine Kündigung des Rundfunkstaatsvertrags. Als Gründe nennt die Partei unter anderem mangelnde Berichterstattung im Fall der Silvesternacht und über den Mord in Freiburg.

    http://www.berliner-zeitung.de/politik/kuendigung-des-staatsvertrags-afd-will-die-rundfunkgebuehren-abschaffen-25225070

  105. Das tote Mädchen und das kranke Land

    Ganz besonders krank ist auch die immer gleichlautende Argumentation aus der linksgrünen Willkommensecke, die da wäre:

    1) „Auch deutsche Männer vergewaltigen und belästigen Frauen sexuell“
    Ja, das ist soweit richtig. Aber wenn es ohnehin schon Probleme in dieser Hinsicht mit einigen unserer inländischen Männer gibt, muss man sich denn unbedingt noch zusätzliche Sittenstrolche, Frauenbelästiger, Vergewaltiger und Troublemaker aus dem Ausland importieren??? Wie paradox ist das denn?

    2) „Es ist ein Männerproblem, hat nichts mit der Herkunft zu tun.“
    Das ist nur zum Teil richtig! Übergriffige Männer gibt es tatsächlich weltweit, unabhänging von der Ethnie oder dem Kulturkreis. Jedoch sind Männer aus dem orientalischen oder afrikanischen Kontinent vollkommen vollkommen anders sozialisiert und haben in der Regel streng religiöse (islamische) und extrem konservative Ansichten was den Umgang mit Frauen, Homosexuelle, Andersdenkende, Ungläubige etc. betrifft. Bei vielen ist Toleranz ein Fremdwort. Wenn diese Männer also ihre eigenen Frauen (die ja rechtgläubige, verhüllte Muslimas sind) schon als nicht gleichwertig betrachten, wie wird da wohl ihre Meinung über westliche, unverhüllte, ungläubige und oftmals leicht bekleidete Frauen sein?????

    Hat sich der gemeine, stramme Grünlinks-Wähler und sich -selbst-für-moralisch-etwas-Besseres-haltende Gutmensch/Aktivist/Student/Antifant jemals solche Fragen gestellt? Natürlich nicht…

    Macht nur so weiter, ihr Spinner, insbesondere ihr Bessermenschinnen und bunten Feministinnen. Schaut weiterhin weg, setzt euch weiterhin für diese armen und so schrecklich traumatisierten „Schutzsuchenden“ ein. Möglicherweise wird diese Entwicklung nicht mehr aufzuhalten sein. Aber beschwert euch nicht, wenn ihr in 10-15 Jahren dieses Land nicht mehr wiedererkennt. Ich als Mann könnte mich theoretisch entspannt zurücklehnen. Dann trete ich eben über und lasse mich von meinen 4 Ehefrauen fürstlich bedienen. Aber für euch Frauen sieht die Zukunft alles andere als rosig aus. Und das Unbegreiflichste ist dabei, dass ihr diese Entwicklung mit eurer falsch verstandenen Toleranz (die nichts anderes ist als Ignoranz und Naivität) auch noch so massiv fördert.

    Die Redewendung „sich selbst sein eigenes Grab schaufeln“ war selten so treffend wie in der momentanen Situation der (linksgrün-tickenden) Frauen in Deutschland.

  106. #127 nicht die mama (05. Dez 2016 14:06)

    Da hab ich den Spargel-Artikel über die Kahane doch glatt unvollständig zitiert…

    Ein Drittel Deutschlands blieb weiß

    Das bedeute aber auch größeres Engagement: „Das muss man wollen, man muss sich darüber klar werden, dass es im Osten mehr Unerfahrenheit mit Fremden, mehr Abwehr gibt“. Es sei „die größte Bankrotterklärung der deutschen Politik nach der Wende“ gewesen, dass sie zugelassen habe, „dass ein Drittel des Staatsgebiets weiß blieb“

  107. OT

    Die Duisburger Uni-Dozentin Jasamin Ulfat trägt zwar ein Kopftuch, doch wer die Muslima deshalb für ein Kopftuchmädchen hält, wird schnell eines Besseren belehrt. Ein Gespräch über verspätetes Beten, die Frage, wie Männer sich verhüllen müssen, und den besten Islamwitz.

    http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/islam-auch-ein-minirock-kann-unterdrueckung-sein-aid-1.4886344

    Bundeskanzlerin Angela Merkel bedauert die Ankündigung des italienischen Ministerpräsidenten Matteo Renzi, nach der Niederlage beim Verfassungsreferendum zurückzutreten. Die Kanzlerin habe mit Renzi „sehr gut und vertrauensvoll zusammengearbeitet“ und seinen Reformkurs unterstützt, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Zugleich habe die Bundesregierung großen Respekt vor der demokratischen Entscheidung in Italien. Auch der nächsten italienischen Regierung werde sie eine „enge Zusammenarbeit in Freundschaft und Partnerschaft“ anbieten.

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/news/ticker/Merkel-bedauert-angek%C3%BCndigten-R%C3%BCcktritt-Renzis-article3420416.html

  108. DIE KÖLNER SYLVESTERNACHT
    wir als
    HISTORISCHES EREIGNIS UND ZEITENWENDE
    in die GESCHICHTE DEUTSCHLANDS eingehen.
    So, wie vorher wird es nie mehr sein.
    Allerdings auch nicht für die
    EINSCHLÄGIGEN PROTAGONISTEN.
    Alle verzweifelten Versuche, ihren
    STATUS QUO ANTE
    mit Hilfe der LÜGENPRESSE (immer inkl.
    LÜGEN – TV) RESTAURIEREN zu wollen,
    sind zum SCHEITERN verurteilt.

    DIESES LAND HAT EINE OFFENE WUNDE

  109. Dazu passend das aktuelle Türken Interview mit Serdar Somuncu der sich über die Kölner Bürger und Ihre Reaktion nach Silvester aufregt. Warum in aller Welt haben die Kölner Frauen auch fast 1300 Anzeigen gegen seine Räuber und Vergewaltiger Glaubensbrüder erstattet?!
    Und solche Kreaturen hausen hier in unserem Land und Deutsche zahlen um diesen Schmutz auch noch zu sehen!!! Wahnsinn, in unserem Land herrscht der Wahnsinn.

    http://www.express.de/koeln/-verlogenste-stadt—–so-uebel-aetzt-comedian-serdar-somuncu-gegen-koeln-25224524

  110. Erg. zu Selberdenker (05. Dez 2016 13:51)

    Die Dinge grundlegend zu ändern ist Aufgabe des Staates – auch wenn er momentan versagt.
    Wir können ihn nur zum Kurswechsel zwingen, indem wir zur Wahl gehen.

  111. OT

    Angel Merkel, die „letzte Mohikanerin“ vom Hannover-Gipfel

    Berliner Morgenpost – Berlin

    Aus fünf mach eins: Ein Foto vom Gipfeltreffen im Hannover im Frühjahr dokumentiert die Verschiebungen in der westlichen Politik.

    http://www.morgenpost.de/politik/article208885451/Angel-Merkel-die-letzte-Mohikanerin-vom-Hannover-Gipfel.html

    🙂 🙂 🙂

    Plötzlich kam eine männliche Person auf den Bielefelder zu und bedrohte ihn mit einem Küchenmesser.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/3502352

  112. Was mich geschockt hat, war die ‚Erleichterung‘, von der alle faselten nach der PK. Die Polizei, die Politiker, die interviewten Spaziergänger an der Dreisam … alle waren erleichtert. Sorry, aber bei so viel Erleichterung kommt mir höchstens die Kotze hoch ob der Naivität allerseits.

  113. #1 Mark von Buch   (05. Dez 2016 12:42)  
    Diese Gesellschaft ist schon vernichtet. Das Land nicht aber dieses Rudiment eines niemals wirklich existierenden Staates. Dieser Zombie torkelt wie einst Störtebeker kopflos an seinen Möchtegerndarstellern vorbei ins Nirvana …

    Störtebeker hatte Charakter.

  114. Wieso lassen die links-grünen Gutmenschen die armen jungen Männer mit ihrem Notstand, sprich Sexualtrieb allein?
    DA liegt doch die Lösung für das Problem der Vergewaltigungen. Zwei Gutscheine fürs städtische Bordell pro Woche. Oder wahlweise: jede Teddybären Werferin schiebt pro Woche freiwillig eine Schicht als Sexworkerin im Asylantenheim. Problem gelöst.

  115. OT

    Sprengkörper am Wesel-Datteln-Kanal gefunden und gezündet

    Ein Spezialist des Landeskriminalamtes brachte am Wesel-Datteln-Kanal vier unkonventionelle Brand- und Sprengvorrichtungen kontrolliert zur Explosion. Ein Angler hatte die Gegenstände aus dem Kanal gefischt und die Polizei informiert.

    http://www.focus.de/regional/nordrhein-westfalen/voerde-am-niederrhein-sprengkoerper-am-wesel-datteln-kanal-gefunden-und-gezuendet_id_6295644.html

    Hinrichtung in Harburg: Roberto F.: „Ich zog die Waffe und drückte ab, zweimal“

    Diese Mord schockte ganz Hamburg! Familienvater Boban K. wurde am 9. Juni in seinem Mercedes in der Harburger Steinikstraße erschossen – wie in einem Mafia-Film! Nun hat der Prozess gegen die mutmaßlichen Täter Zoran J. Jovan C. und Roberto F. begonnen. Und Roberto F. gibt die Schüsse zu.

    http://www.mopo.de/hamburg/hinrichtung-in-harburg-roberto-f—-ich-zog-die-waffe-und-drueckte-ab–zweimal–25224442

  116. #114 martinfry (05. Dez 2016 13:54)

    Es gehört sich einfach nicht, einen toten Teenager als das „richtig gewählte Mordopfer“ zu beschreiben.
    Sie war nur ein indoktriniertes Kind, bar jeder Lebenserfahrung und hilflos dem unverantwortlichen Handeln und den hirnlosen Ratschlägen ihrer Eltern ausgeliefert.

  117. OT Obergrenze

    Obergrenze kommt nicht ins Gesetz « kleinezeitung.at

    Die Regierung hat sich nach langem Hin und Her nun doch auf ein Fremdenrechtspaket geeinigt. Die Flüchtlingsobergrenze wurde darin nicht festgeschrieben.

    http://www.kleinezeitung.at/politik/innenpolitik/5129627/Fremdenrechtspaket_Obergrenze-kommt-nicht-ins-Gesetz

    Seehofer verschiebt CSU-Vorstandsbeschluss

    Im Dauerstreit mit der CDU und Kanzlerin Merkel über die Zuwanderungspolitik gießt die CSU aktuell doch kein neues Öl ins Feuer.

    http://www.sueddeutsche.de/bayern/csu-seehofer-verschiebt-csu-vorstandsbeschluss-zur-zuwanderungspolitik-1.3280237

  118. #143 Albert Leo Schlageter1   (05. Dez 2016 14:14)  
    Dazu passend das aktuelle Türken Interview mit Serdar Somuncu der sich über die Kölner Bürger und Ihre Reaktion nach Silvester aufregt. Warum in aller Welt haben die Kölner Frauen auch fast 1300 Anzeigen gegen seine Räuber und Vergewaltiger Glaubensbrüder erstattet?!?Und solche Kreaturen hausen hier in unserem Land und Deutsche zahlen um diesen Schmutz auch noch zu sehen!!! Wahnsinn, in unserem Land herrscht der Wahnsinn.

    Ich kenne ihn zwar nicht, aber er hatte in einem früheren Interview endlich das ausgesprochen, was ohnehin jeder denkt und auch weiss.

  119. #84 Zentralrat der Dunkeldeutschen

    Du machst einen Fehler: Du scherst alle Linken über einen Kamm.

    Das Bewußtsein bestimmt das Sein nur bei den Pseudolinken, also den Neo-Utopisten, die momentan soviel Macht haben. Im klassischen Marxismus bestimmt hingegen immer das Sein das Bewußtsein, daher interessieren sich unsere Eliten momentan auch nicht die Bohne für das Schicksal der Arbeiterklasse, solange sie nur „irgendwie funktioniert“ und politisch möglichst desinteressiert und ungebildet bleibt.

    Um Deine Wissenslücken aufzuarbeiten, empfehle ich Dir die Lektüre des Buches „Die Frankfurter Schule, die Postmoderne und die Politik der Pseudolinken“ von David North, das dieses Jahr auf Deutsch erschienen ist.

    http://www.mehring-verlag.de/gesamtkatalog/geschichte-philosophie-und-politik/die-frankfurter-schule-die-postmoderne-und-die-politik-der-pseudolinken/

  120. #120 Freya-

    Die Österreicher haben gestern für mehr Sexattacken und Vergewaltigungen gestimmt.

    Und die Deutschen werden es 2017 mit der Wahl von Merkel auch tun. Denn für die absolute Mehrheit wird es für die AfD 2017 leider nicht reichen. Es denn es kommen wirklich extrem schwere islamische Terroranschläge, oder eine schwere wirtschaftliche Krise. Der derzeit stattfindende schleichende Niedergang/Islamisierung Deutschlands reicht noch nicht aus.

  121. OT

    Nach Streit Polizisten mit Messer bedroht

    Ein Streit zwischen einem jungen Paar eskaliert in Grafenau. Als die junge Frau droht, sich etwas anzutun, wird die Polizei alarmiert.

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.blaulicht-aus-der-region-stuttgart-nach-streit-polizisten-mit-messer-bedroht.6058f387-ef30-4496-b91a-d0b0e0ba2b45.html


    Pünktlich zur Geisterstunde verübte ein Ganove Sonntagnacht einen Raubüberfall auf ein Hotel in der Stresemannstraße.

    http://www.mopo.de/hamburg/polizei/raubueberfall-in-bahrenfeld-messer-mann-bedroht-hotel-angestellte-25224498

  122. #155 Freya- (05. Dez 2016 14:22)

    Genau solche indoktrinierten Frauen wie Maria Ladenburger haben auch den van der Bellen in Österreich zum BuPrä gewählt!

    ****************************************

    Zweifelsohne. Doch rechtfertigt dies in keiner Weise, ein Mordopfer als „das richtige Opfer“ zu bezeichnen.

  123. #155 Freya-

    Und damit haben diese jungen Frauen ihre eigene Entrechtung durch den Islam gewählt. Die können sich alle schon ein Kopftuch und eine Burka kaufen.

  124. Geht es eigentlich noch dümmer, noch zynischer???
    „Die stellvertretende CDU-Vorsitzende Julia Klöckner sagte dem Blatt: „Solche Grausamkeiten werden leider von In- wie Ausländern begangen, das ist leider kein neues Phänomen.“ CSU-Innenexperte Stephan Mayer warnte davor, alle Einwanderer und Asylsuchenden unter Generalverdacht zu stellen. Allerdings müßten ausreisepflichtige Afghanen künftig „konsequenter und zügiger“ abgeschoben werden.

    Frau Dumm-Klöckner, nennen Sie mir bitte eines, nur eine solche Grausamkeit eines Inländers bzw. Deutschen die hier passiert sein soll.
    Und natürlich ist das ein neues Phänomen, sie Flachzange. Seitdem hier jeder Abschaum nach Germany rein gelassen wird haben die Vergewaltigungen und Morde neuste Höchststände erreicht. Noch blöder kann man doch wohl nicht argumentieren!!!!
    So einen Scheiß können doch nur Menschen, die selbst keine Kinder haben absondern!

  125. @ #149 Elvezia (05. Dez 2016 14:19)

    Bei Vergewaltigungen geht es um Macht, nicht nur um Sex! Da nützt auch kein Bordellgutschein. Bin manchmal wirklich erstaunt wie naiv ihr seid.

    Vergewaltigung ist seit jeher eine Kriegswaffe! Das ist Sex-Jihad.

  126. Vorausgesetzt der Festgenommene ist der Täter…
    Ich denke mal, sie hat in den letzten Minuten ihres Lebens sicherlich anders über Willkommenskultur gedacht haben und ihre Eltern werden zukünftig auch anders darüber denken.

    Denn die Art von Willkommenskultur, die wir hier praktizieren müssen, weil wir von den Eliten dazu gezwungen werden, führt genau zu dem, was in diesem fall passiert ist, zu dem was seit einem Jahr verstärkt passiert und was in Zukunft so weiter gehen wird.

    Die Typen, die da kommen sind nicht kulturlos, sie bringen ihre Kultur mit und weil wir zu feige sind, uns zu unseren Regeln zu bekennen, können andere ihre Kultur hier einführen und leben.
    Und das Lachen wird genau denen am meisten vergehen, die bisher eifrig unsere Kultur bekämpt haben (Deutschland verrecke) und wenn es so weiter geht, werden sie dann zukünftig Islam verrecke rufen und dafür richtig Prügel kassieren.

  127. Mann durch Messerstiche schwer verletzt

    Die Polizei in Kiel sucht dringend Zeugen, die am Donnerstagmorgen vergangener Woche eine schwerer Auseinandersetzung geworden sind. Ein Mann war durch mehrere Messerstiche schwer verletzt worden.

    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Kiel/Kiel-Mann-durch-Messerstiche-schwer-verletzt

    Mann bedroht 19-Jährige mit Messer und nötigt sie sexuell

    Polizei Saarbrücken Wer kennt diesen Mann?

    Eine schreckliche Sexualstraftat hat sich in Saarbrücken ereignet. Ein bislang unbekannter Mann™ hat eine 19-Jährige mit einem Messer bedroht, sie zum Ausziehen genötigt und sie dann gefilmt. Die Polizei sucht mit einem Phantombild nach dem Tatverdächtigen.
    http://www.focus.de/regional/saarbruecken/fahndung-in-saarbruecken-mann-bedroht-19-jaehrige-mit-messer-und-noetigt-sie-sexuell-wer-kennt-diesen-mann_id_6295688.html

  128. Die junge Frau hat sich durch ihr Engagement sehenden Auges in Lebensgefahr begeben. Das mag man einer Fünfzehnjährigen Schwärmerin nachsehen, aber nicht mehr einer wahlberechtigten Studentin, die immerhin den verantwortungsvollen Beruf des Arztes anstrebte.
    (Mit 18 wär man übrigens reif genug für die Bundeswehr, früher sogar ganz unfreiwillig, das nur nebenbei.)

    Und weil man normalerweise als 19-jährige Medizinstudentin durchaus zum Denken und Lesen in der Lage sein sollte, dürfte dieses Vergewaltigungsopfer auch genauestens im Bilde gewesen sein, was sie da mit ihrer Arbeit bei „Weitblick“ tut.

    Interessant übrigens zu diesem Verein (vermutlich eine Nebenorganisation der Hochgradfreimaurerei): Auf deren Netzpräsenz kein Hinweis auf das Verbrechen, kein Nachruf, keine Trauerecke, nichts.

    Was sind das bloß für Eltern? Klar, auf Opfern sollte man nicht herumtrampeln, aber bei diesem Fall drängt sich das kalte Kotzen auf – ein Einblick in die Gedankenwelt völlig linksgrünverstrahlter Vollidioten.

    Für meine Eltern war es ehedem völlig selbstverständlich uns zu ermahnen, nicht zu fremden Leuten ins Auto zu steigen und nichts anzunehmen (Vorsicht, Mitschnacker!), und das, obwohl derlei Verbrechen seinerzeit Seltenheitswert hatten. Aber die fordern sogar noch zu Spenden für solche Selbstmördervereine auf!

    Es ist kriminologisches Allgemeinwissen: Die allermeisten Opfer von Sexualverbrechen kannten den Täter. Das wird aber völlig ausgeblendet, wenn es um „Schutzsuchende“ geht. Wie doof können Menschen eigentlich sein? Ein hübsches Mädel schließt Bekanntschaft mit Steinzeitorientalen – was erwartet die denn?

    Möge dieser Fall ein abschreckendes Beispiel für alle Naivmenschen sein!

  129. Ich habe seit Februar den kleinen Waffenschein, besitze einen Elektroschocker und Pfefferspray. Mein Sohn hat sich im Sommer einen Kleinwagen zugelegt, damit er nicht mehr mit dem „Orientexpress“ zur Uni fahren muss, meine Töchter (und auch Sohn) besitzen ebenfalls Pfefferspray.Desweiteren habe ich einen Kurs zur Selbstverteidigung gemacht(Krav Maga).Ist es nicht Scheisse das man sich nicht mehr unbeschwert in seiner Heimat bewegen kann und nur nch jeden Abend froh ist wenn die Familie wieder unversehrt am Abendbrottisch sitzt?Wann gehen die Deutschen denn mal auf die Strasse?Vielleicht habt ihr auch mitbekommen, das vor einiger Zeit in Düren, meiner Kreisstadr, 11 Polizistin auf Grund eines Protokolls verletzt wurden, ich sage nur: Es passiert leider noch zuwenig, damit auch der letzte Depp aufwacht.

  130. #135 martinfry (05. Dez 2016 14:11)

    DIE KÖLNER SYLVESTERNACHT
    wir als
    HISTORISCHES EREIGNIS UND ZEITENWENDE
    in die GESCHICHTE DEUTSCHLANDS eingehen.
    ——————————
    Gar nichts hat sich verändert, ein paar „Gesetzesverschärfungen“ im Asylrecht, die von den rot-grünen Landesregierungen in engster Zusammenarbeit mit der Abschiebeverhinderungsindustrie ausgehebelt werden. Abgeschoben wird nicht.
    Bisher gab es keine dutzend Verurteilungen und in wenigen Tagen ist wieder Silvester und die jungen Mädels werden draußen feiern gehen.

    http://www.ksta.de/politik/silvester-uebergriffe–2000-maenner–1200-opfer–vier-verurteilungen-24380340

    Falls jemand aktuellere Zahlen hat, bitte posten.

  131. #139 Jens Eits (05. Dez 2016 14:10)

    Das tote Mädchen und das kranke Land

    Ganz besonders krank ist auch die immer gleichlautende Argumentation aus der linksgrünen Willkommensecke, die da wäre:

    1) „Auch deutsche Männer vergewaltigen und belästigen Frauen sexuell“
    Ja, das ist soweit richtig. Aber wenn es ohnehin schon Probleme in dieser Hinsicht mit einigen unserer inländischen Männer gibt, muss man sich denn unbedingt noch zusätzliche Sittenstrolche, Frauenbelästiger, Vergewaltiger und Troublemaker aus dem Ausland importieren??? Wie paradox ist das denn?

    Dazu kommt noch die Haltung der jeweiligen Gesellschaft.

    Ein deutscher Vergewaltiger ist unten durch, wie man so sagt.
    Für die Familie, für den Freundeskreis und für die gesamte Gesellschaft hat er seine Ehre verloren.

    In mohammedanischen Gesellschaften hingegen erwirbt sich ein Vergewaltiger oftmals einen Ruf als „toller Hecht“, wenn er eine „ungläubige Schlampe“ vergewaltigt hat oder wenn die Vergewaltigung im Zuge einer mohammedanischen Blutracheparty stattgefunden hat.

    Wobei ich die Behauptung, dass deutsche Männer ebenso vergewaltigen und sexuell belästigen, als bewusste Diffamierung betrachte, anhand der jeweiligen Anteile an der Bevölkerung ist diese Behauptung nicht zu halten.

  132. Sexattacke: Afghanen fielen in Zug über Frau her

    Erneut ist es zu einer Sexattacke in einem Zug gekommen: Zwei Afghanen belästigten in der Nacht auf Sonntag in einem Regionalzug zwischen Graz und Bruck an der Mur eine 29- jährige Frau sexuell und stießen sie zu Boden. Der 15- und der 17- Jährige wurden am Bahnhof Pernegg festgenommen.

    http://www.krone.at/oesterreich/sexattacke-afghanen-fielen-in-zug-ueber-frau-her-zeugin-schritt-ein-story-542656

    Wahrscheinlich ganz doll traumatisiert.

  133. Dieser Tat darf, auch nicht vom Gebot der christlichen Nächstenliebe, der Zorn der Verbliebenen, der Ruf nach Strafe verweigert werden.

    Man soll das Gebot der christlichen Nächstenliebe
    nicht mit dem falsch verstandenen Humanismus verwechseln.

    Die islamischen Flüchtlinge sind nicht die Nächsten.

  134. der Kampf gegen Rechts durch das ZK-Merkel muss unbedingt verstärkt werden. … aber unbedingt_ST.

  135. Da können sich die Verantwortlichen noch so winden, klar ist, sie haben durch Verfassungsbruch und unkontrollierte Einreise von Illegalen billigend in Kauf genommen, dass so auch brutale Straftäter einsickern und das nennt man Mittäterschaft.

  136. @ #162 mistral590 (05. Dez 2016 14:26)

    Man muss Kriminalität nicht noch importieren und genau das macht die CDU.

    Der Afghane kam illegal nach Deutschland, ohne ihn würde Maria noch leben.

    Die GroKo hat alle Gesetze gebrochen und die Verfassungswidrige Einwanderung von Flüchtlingen nach Deutschland massiv gefördert.

    Vesrtoß gegen:

    Verordnung (EU) Nr. 604/2013 (Dublin III)
    https://de.wikipedia.org/wiki/Verordnung_(EU)_Nr._604/2013_(Dublin_III)

    sowie Verstoß gegen

    Art. 16a GG
    https://dejure.org/gesetze/GG/16a.html

  137. „Österreich du Nazi“: Linke Störaktion vor Hofburg

    „46 Prozent Es bleibt dabei: Österreich du Nazi“ – mit diesem heftigen Statement hat sich am Sonntagabend die linke Gruppierung Autonome Antifa Wien zu Wort gemeldet. Der Schriftzug prangte auf einem riesigen Transparent, das von Aktivisten kurz nach Bekanntwerden des Ergebnisses der Bundespräsidenten- Stichwahl im Schein von Bengalfeuern vor der Hofburg entrollt wurde.

    Österreich du mieses Stück Scheiße! 46% Hofer – WTF?! – Wir bleiben dabei: No ? for a nation! #bpw16

    Es bleibt dabei: Nein, wir lieben dieses Land und seine Leute nicht! #bpw16

    http://www.krone.at/oesterreich/oesterreich-du-nazi-linke-stoeraktion-vor-hofburg-trotz-vdb-wahlsieg-story-542627

  138. Duisburg: Bombenbauer soll Sprengsätze gebaut haben – FOCUS Online

    Die Polizei Duisburg ermittelt gegen einen 51-Jährigen vom Niederrhein, der inzwischen in Untersuchungshaft sitzt. Er steht im Verdacht mehrere Sprengsätze hergestellt und auch getestet zu haben. Zwei Computer wurden sichergestellt.

    http://www.focus.de/regional/duisburg/kriminalitaet-bombenbauer-soll-sprengsaetze-getestet-haben-fund-in-kanal_id_6296737.html

    @#168 eifelhexe (05. Dez 2016 14:29)

    Krav Magda hilft nicht. Nur eine neue Regierung und eine Wende um 180 Grad.
    Das Auto hilft vor dem hier.

    25-Jähriger entblößt sein Geschlechtsteil – Eine Frau wird darauf aufmerksam und verständigt die Polizei

    http://www.rnz.de/nachrichten/heidelberg/polizeibericht-heidelberg_artikel,-Heidelberg-In-der-Strassenbahn-sexuell-belaestigt-_arid,238098.html

    Er wurde höchstwahrscheinlich wieder laufen lassen und krabbelt irgendwelche Vorschulkinder an.

  139. #135 menirules   (05. Dez 2016 14:08)  
    Das Bild dieses Mädchens ist ein Sinnbild. Dieses Lachen. Vergewaltigt und ertränkt. Unfassbare Abgründe. Man sollte Mutti dieses Bild jeden Tag zeigen und ihr sagen dass sie dieses Mädchen ermordet hat.

    Auch wenn es nach notorischem Defätismus klingt; es wird – wenn die archaischen Primitivkulturen nicht wieder ausser Landes geschafft werden – in einigen Jahren normal sein, dass junge Frauen und Mädchen auf dem Weg zur Schule, zum Einkaufen, zur Arbeit oder auf Veranstaltungen mit etwas Glück nur belästigt oder begrapscht werden.
    Vergewaltigungen oder Gruppenvergewaltigungen werden etwas alltägliches sein.
    Der, bzw. die Fälle von Freiburg werden dazu nur das Initial sein.

  140. Hübner:

    Es gehören schon ein geradezu irrationaler Trotz und auch eine ideologisch motivierte Ignoranz dazu, in Ungewissheit über den Ausgang der Tätersuche in der Todesanzeige zu Spenden für ein Freiburger Projekt für „Flüchtige“ aufzurufen.

    Genau das hat Nietzsche wohl mit christlichem „Nicht-wissen-Wollen“ gemeint. Indes: Wenn Marias Eltern gewusst hätten, wer der mutmaßliche Mörder ihrer Tochter ist, hätten wohl selbst sie kaum um Spenden für den Freiburger „Weitblick“-Studentenverein gebeten, auf dessen Homepage es heißt:

    Mit Familienpatenschaften unterstützen wir Flüchtlinge und Asylbewerber im Flüchtlingswohnheim Bissierstraße zum Beispiel bei der Wohnungssuche oder Ämtergängen. Wir machen Ausflüge und Aktivitäten mit den Bewohnern, besonders den Kindern, und betreuen auch die kleine mehrsprachige Bibliothek vor Ort.

    Ansonsten empfehle ich die von WikiLeaks enthüllte Mail an Hillary Clintons Wahlkampfchef John Podesta, die offenbart, was Amis, wenn sie ehrlich sind, von Deutschlands „multicultural madness“ halten. Deutschland, heißt es da, befinde sich „jenseits der Bananenrepublik-Phase“ (beyond the banana republic phase) und habe „das Reich der Einfaltspinsel betreten“ (entered the realm of patsydom). „A house of horrors for ordinary Germans“:

    https://wikileaks.org/podesta-emails/emailid/295

    Wer Absender „orca100” ist, weiß kein Mensch, die hier rätseln auch rum, manche mutmaßen, dass Geert Wilders dahintersteckt, weil der Provider ein holländischer ist:

    https://www.reddit.com/r/RBI/comments/574jz5/who_is_orca100_a_digital_mystery/?st=iwc3h345&sh=98512b29

  141. Jeder klatscht hier irgendwas, dass aber als Grundursache diese Verschiedenheit der Erbmasse dafür ausschlaggebend ist bedenkt offensichtlich keiner.
    Es ist diese den Schwarzen eigene Verhaltenseigenheit ,welche ihm anders als dem Weißen in Europa/Asien, über JAHRHUNDERTTAUSENDE in der Menschheitsentwicklung erworbene Anpassung zuteil geworden ist.

  142. Es ist schon schlimm geworden in diesem Land! Es wird langsam Zeit für Aktionen wie in Frankreich 1789! Weg mit der sogenannten Elite und das Land gesäubert von kriminellen Deutschen wie Ausländern. Die Gesellschaft muss umgekrempelt werden oder alles geht den Bach runter. Das ganze gilt natürlich für ganz Europa, denn nur dann hat die EU noch eine Zukunft. Es wurde viel erreicht in den letzten Jahrzehnten. Leider aber noch mehr falsch gemacht. Nur so lässt sich ein Bürgerkrieg oder eine Diktatur wie 33 bis 45 mit all dem Elend verhindern. Das ist zumindest meine Meinung zu den Dingen.

  143. #164 Freya- (05. Dez 2016 14:26)

    Vergewaltigung ist seit jeher eine Kriegswaffe! Das ist Sex-Jihad.

    Richtig. Und innerislamisch ist die regelmäßige Vergewaltigung von Mädchen und Frauen deshalb so wichtig, (in Koran und Hadith als ganz normale Norm festgeschrieben), weil sie auf gar keinen Fall die islamische Ordnung – Frau als gedemütigtes Fickvieh und Besitz – in Frage stellen dürfen, weil – wenn sie es täten – „die islamische Ordnung zusammenbricht“. So läuft jede „Parlaments“debatte in Islamien, sowie es in einem der 57 OIC-Staaten darum geht, das brutale Unterwerfungsgeficke der Moslemmännchen einzudämmen.

  144. Für #Maria_Ladenburger, war es leider doch verwerflich, sich der #Hilfe_für_Flüchtlinge anzunehmen.

    Es tut mir sehr Leid für die junge Dame-, ihre Familie und Freunde.

    Ruhe in Frieden.

  145. @ #160 LupusDuctus (05. Dez 2016 14:25)

    Es hat jedenfalls den richtigen Vater getroffen!

    Ein unschuldiger Vater der sich nicht für diese irre Flüchtlingspolitik so einsetzt wie Marias Vater , wäre für mich sehr viel bedauernswertzer gewesen.

    Meinst Du den hätte es gejuckt, wenn deine Tochter umgebracht worden wäre? Nein.

    Dieser Mann gehört zum Unrechts- Merkel-Regime!

    AMBSL-Forum – Herr Dr. Clemens Ladenburger, LL.M. zum Thema „Europarechtliche Herausforderungen bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise“

    https://www.jura.uni-hamburg.de/forschung/graduiertenschule/ambsl/ueber-uns/aktuelles/forum-27-4-2016.html

  146. Wie wahr !

    Der Tod des Mädel tut mir aufrichtig leid.

    Die enorme Wut auf die etablierten Deutschlandhasser (alle Altparteien u. Gutmenschen), steigt mittlerweile in’s Unermessliche !!!!!

  147. #149 Elvezia (05. Dez 2016 14:19)

    Wieso lassen die links-grünen Gutmenschen die armen jungen Männer mit ihrem Notstand, sprich Sexualtrieb allein?

    … jede Teddybären Werferin schiebt pro Woche freiwillig eine Schicht als Sexworkerin im Asylantenheim. Problem gelöst.

    Guter Lösungsansatz! Gefällt mir.

    Aber mal im Ernst. Dass dieses Problem des sexuellen Notstandes auf uns zukommen würde, konnte sich doch jeder denken, der 2 und 2 zusammenzählen kann.

    Schon früh zeichnete sich ab, dass da eher weniger Familien und Kleinkinder kommen sondern überwiegend alleinreisende junge Männer. Jeder mit ein bisschen Lebenserfahrung weiß, dass gerade diese Männer aufgrund ihrer kulturellen Prägung, ihrer Religion und ihrer Herkunft mit aktiv gelebter und regelmäßiger Sexualität bis dato eher wenig bis gar keine Erfahrung haben, dafür aber einen umso größeren Drang danach verspüren, erst recht, wenn sie in ein Land kommen, wo Sexualität so offenherzig und provokant dargestellt und gelebt wird und wo Frauen und Mädchen oftmals (gerade im Sommer) halb nackt herumlaufen. Das konnte sich doch eigentlich schon frühzeitig jeder denken, wohin das mittelfristig führen würde. Ich behaupte mal einfach, dass auch unsere Gutmenschen und unsere Politiker sich das denken konnten und sicherlich auch daran gedacht haben. Warum also hat man nicht entsprechende Gegenmaßnahmen eingeleitet (wie auch immer die aussehen mögen) aber warum hat man nichts, aber auch gar nichts unternommen und das einfach so schleifen lassen. Auch die Tatsache, dass das Verhältnis Frauen/Männer durch den Zuzug hundertausender junger Männer aus dem Orient und Afrika enorm in Schieflage geraten würde, war ebenfalls klar. Wie will man dieser Problematik begegnen? Fragen!

  148. Ich glaube den wenigsten ist bewusst, dass die Polizei gerade noch den Deckel auf all dem hält. Z.B. am Jungfernstieg in Hamburg sind sie jetzt ständig mit Mannschaftswagen präsent und haben das Areal nachts unter Flutlicht gesetzt, weil dort sonst völlige Anarchie herrschen würde. Oder in den Flüchtlingsheimen, die die sog. Flüchtlinge regelmäßig selbst anzünden und wo ebenfalls weitgehend Anarchie herrscht, abzufragen bei jedem, der dort mal gearbeitet hat. Das Eis ist dünn. Und im Falle der Maria L. ist es jetzt zerbrochen. Und die Politik hat nichts anderes zu tun, als vor Populismus zu warnen. Wir leben am Ende einer Zeit. Entweder kommt jetzt was neues, ändern wir das, oder gehen damit unter.

    Bis zum nächsten Mal an dieser Stele und der wird unweigerlich kommen.

  149. Grünes Rezept für alles:“ Wir müssen mehr Willkommenskultur zeigen“(zelebrieren).
    Noch mehr „Männer“, ins Land.
    3 Mio Araber-männer sind da.
    Die hassen „uns“ , weil wir nicht an deren Allahu-Psychose „teilhaben“ wollen.Sprich: nicht an ein „grösseres“erfundenes Fantasiewesen glauben

    Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer.

  150. Düsseldorf plant Böller- und Raketenverbot an Silvester

    Düsseldorf – Düsseldorf will Böller und Raketen an Silvester einem Zeitungsbericht zufolge in Teilen der Altstadt verbieten. Das gehöre zu einem Maßnahmenpaket, das nach den Übergriffen auf Frauen an Silvester 2015 erarbeitet worden sei, schreibt der «Express». Die Zeitung beruft sich auf Sicherheitskreise. Außerdem seien auch sogenannte «Security Points» für Frauen geplant. Der Burgplatz, auf dem es in Düsseldorf Silvester 2015 die meisten Übergriffen gegeben hatte, werde besser ausgeleuchtet, heißt es. Die Stadt war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

    https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/schlaglichter_nt/article159975649/Duesseldorf-plant-Boeller-und-Raketenverbot-an-Silvester.html

    Böllern und Raketen haben Frauen vergewaltigt? Ist mir neu.

  151. #159 NOby
    Wem es an Verstand, Mitgefühl und Einfühlungsvermögen mangelt, der wird an eigenen Erfahrungen von Leid und Schmerz in der Schule des Lebens wachsen.

    Soweit das WORT ZUM MONTAG

    Kollege, es geht jetzt ANS EINGEMACHTE
    in diesem Land!

    Da mache ich ausnahmsweise gerne mal eine Anleihe bei VÄTERCHEN FRANZ:

    ZWISCHENTÖNE SIND NUR KRAMPF IM KLASSENKAMPF

  152. Wahrscheinlich zu nett und lieb. So wie die meisten von uns sind. Freundlich und offen.
    War ich auch mal. Habe ich teuer bezahlt.
    Ich habe einen Menschenschlag von einer Ekligkeit kennen gelernt, den ich mir in meinen schlimmsten Träumen nicht hätte vorstellen können.
    Unehrlich, gewalttätig, habgierig und primitiv.
    Es ist traurig und schrecklich, wenn unsere guten Eigenschaften so unter die Räder kommen und wir unseren Kindern Misstrauen und Vorsicht beibringen müssen.
    Das alles müsste nicht sein, wenn man sich in den oberen Etagen an geltende Gesetze hielte.
    Nicht wahr, Frau Merkel.
    Kurze Frage: Warum wollen Sie uns eigentlich so gnadenlos vernichten?

  153. Wenn man sieht, wie das System mit Medien und Politik diese abscheuliche Tat „schön“ zu reden – da fallen mir leider nur ebenso abscheuliche Wörter zu ein.
    Da ich den sog. Eliten nicht unterstellen möchte, dass sie blöd sind, bleibt nur noch Schlussfolgerung, dass es einfach so gewollt ist.
    Man geht über Leichen (evtl. auch die eigenen), Merkel zieht ihren Teflon-Anzug an – und weiter so.

  154. Die Gesellschaft ist krank. Das erkennt man daran, dass wir es zu lassen, von Vollidioten regiert zu werden. Vollidioten sind das, denn wer würde sonst so tun, als wenn Nichts passiert ist. Nicht umsonst wurde der Begriff Idiotie aus der Psychologie verbannt, denn dann wäre die Klinik voll von Idioten.

  155. Arrogante Politiker sorgen dafür, dass solche Morde und andere Straftaten überhaupt passieren können.
    Aufklärung ist einfach nicht gewollt!

  156. #183 Babieca   (05. Dez 2016 14:39)  
    _
    #164 Freya- (05. Dez 2016 14:26)
    Vergewaltigung ist seit jeher eine Kriegswaffe! Das ist Sex-Jihad.
    _
    Richtig. Und innerislamisch ist die regelmäßige Vergewaltigung von Mädchen und Frauen deshalb so wichtig, (in Koran und Hadith als ganz normale Norm festgeschrieben), weil sie auf gar keinen Fall die islamische Ordnung – Frau als gedemütigtes Fickvieh und Besitz – in Frage stellen dürfen, weil – wenn sie es täten – „die islamische Ordnung zusammenbricht“. So läuft jede „Parlaments“debatte in Islamien, sowie es in einem der 57 OIC-Staaten darum geht, das brutale Unterwerfungsgeficke der Moslemmännchen einzudämmen.

    Ich würde ergänzend sagen, dass die in den archaischen Primitivvölkern fehlende Sexualmoral sowie die nicht vorhandene Sexualethik hinzukommt.
    Viele Länder Schwarzafrikas sind nicht mohammedanisch, dort herrscht das männliche Idealbild des Potenzprotzes mit Dauersteifen, der immer und überall kann und sich das nimmt, was er will.

  157. Unbekannte belästigen junges Mädchen

    Forchheim. Drei unbekannte junge Männer haben am Donnerstagvormittag eine 14-Jährige im Forchheimer Stadtpark belästigt.

    Wie die Polizei mitteilt, liefen die Männer dem Mädchen ab etwa 10 Uhr zunächst vom Bahnhof bis in die Egloffsteinstraße hinterher. Im Stadtpark sprachen sie das Mädchen in gebrochenem Deutsch an, hielten sie fest und berührten sie unsittlich. Als sie die 14-Jährige kurzzeitig losließen, flüchtete das Mädchen. Eine umgehend eingeleitete Fahndung brachte bislang kein Ergebnis.

    Die 14-Jährige beschreibt die Männer wie folgt: zwischen 15 und 20 Jahre alt, duneklhäutig, schwarzes, an den Seiten kurzrasiertes Haar. Einer der drei Männer trug auffällig bunte Turnschuhe.

    http://www.nordbayerischer-kurier.de/nachrichten/unbekannte-belastigen-junges-madchen_534253

    Taharrush kann jetzt in Deutschland jedes Mädchen und jede Frau treffen.

    Das gab es in Deutschland früher nicht!

  158. Der Fall Maria und die vielen anderen Fälle der Vergewaltigungen und Belästigungen mit denen wir uns derzeit täglich beschäftigen müssen, ist sexueller Terrorismus, sexueller Jihad und von den deutschen Politikern genau so gewollt und gefördert.

  159. Hier noch ein seriöser Link über deutsche Opfer im Kampf gegen den Kulturmarxismus.

    http://www.deutscheopfer.de/

    Und nun zu meinem Teil.

    Der Strang beschäftigt sich mit vielen Aspekten des Falles, mit den Eliten, Politikern, Medien u.a. Abschaffern.

    Nichts wird aber über die Deutschen als Wähler, als Schaffende und Hinnehmende gesagt und wenn wir die repräsentative Demokratie als Bestimmende annehmen, führen die Politiker doch nur aus, was das deutsche Menschenvolk will!!!

    Ist es nicht so und war es nach 1933 viel anders? Ja, es gibt Abweichungen, aber es sind Strukturen sichtbar.

    Wer mit Inbrunst dumme und gefährlich Politiker wählt, trägt letztlich dafür auch Verantwortung! Wer hat nicht bei den letzten LTW in BW die Grünen, die Schwarzen und die SPD gewählt? Das dürften an die 80% gewesen und wie sieht es mit Salomon in Freiberg aus?

    Letztlich tragen die Bürger die Verantwortung für die immer mehr um sich greifende Verwahrlosung der Nation, die durch die Politik nur organisiert wird. Auch Rechtsbrüche gehören dazu, dir man durchgehen lässt.

    Man darf auch gerne eine Kritik des republikanischen Systems anschließen, denn alle drei Ebenen versagen brutalst.

  160. Deutschland liegt auch bewusstlos in der Dreisam. Die teuflischen Partner Merkel und der Islam sind mit ihrer endlosen Vergewaltigungsorgie noch nicht fertig. Wenn wir nicht bald aufwachen und anfangen zu atmen werden sie ihr Werk beenden und der Islam wird eine Nation und ihre Kultur mehr auf dem Gewissen haben. AfD jetzt! Widerstand jetzt! Deutschland soll leben! Gerechtigkeit und Menschlichkeit sollen leben! Die unheilige Allianz zwischen dem Islam und den Unterdrückern der Nationen muss ein für allemal fallen!

    RIP Maria. Ihr sinnloser Tod und wer die Verantwortung trägt wird nie vergessen werden und ein Symbol unter vielen für die Islamisierung Deutschlands werden. Auch wenn ihn eben diese Verantwortlichen am liebsten sofort vertuscht hätten.

  161. #176 vitrine (05. Dez 2016 14:34)
    „Österreich du Nazi“: Linke Störaktion vor Hofburg

    „46 Prozent Es bleibt dabei: Österreich du Nazi“ – mit diesem heftigen Statement hat sich am Sonntagabend die linke Gruppierung Autonome Antifa Wien zu Wort gemeldet.

    Der Begriff „Statement“ ist in diesem Fall wohl
    etwas hochgegriffen.
    Ich würde eher von GALOPPIERENDEM RINDERWAHN
    reden.
    Und diesen MÜLL bezeichnet die
    VEREINIGTE LÜGENPRESSE
    gerne als „AKTIVISTEN“.
    Weil sie ihre DRECKSARBEIT verrichten.

  162. Oh lese gerade: die Eltern haben ihre Tochter aus Gutmenschtum in den Tod gejagt, haben sie den Hyänen zum Fraß vorgeworfen, regelrecht geopfert.

    Deshalb: Herzlichen Glückwunsch Eltern, zum neuen Programm-Format „unbürokratische Erwachsenenbildung – live“ mit Schwerpunkt: „Alle Kulturen und Religionen sind sowieso irgendwie gleich“.

    Eure arme Tochter.
    Gross geworden unter extremster Verwahrlosung
    durch die eigenen Eltern, die ihr vorsätzlich nicht mal das fundamentalste Grundgerüst zum Überleben in der Welt mitgegeben haben.
    Was für ein Schicksal.
    Mein ganzes Mitleid gilt ihr.

  163. Solange der Frauenanteil bei den Linksrotgrünmerkel-Wähler überproportional ist, gibt es von meiner Seite aus kein Mitleid mehr.

  164. Liebes pi-Team, liebe Kommentatoren und Leser.
    Kein Mensch lebt und stirbt umsonst.
    Hier ist eine junge Frau zuviel gestorben. Der Grund dafür waren sexuelle Gelüste und für uns weltfremde, gesellschaftlich unverständliche Abgründe. Ob Politiker oder andere Gutmenschen … sie reden um den heißen Brei herum. Ich stamme aus dem Enzkreis, der Herkunft von Maria und habe selbst Enkelkinder in ihrem Alter. Darum habe ich eine Bitte an diese Seite:
    Maria wäre morgen, am 6. Dezember 20 Jahre alt geworden. Lasst und an ihrem Geburtstag der schrecklichen Tat gedenken. Lasst die Politiker und die Gesellschaft aus ihrem Traum der rosaroten Multi-Kultiwelt aufwachen.
    Lasst den Zorn heraus, die Wut, den Ekel über soviel Unverständnis und dummes Geschwätz. Geht und sprecht mit anderen, protestiert oder so wie ich es mache: Ich werde morgen in Gedenken an Maria und alle anderen geschändeten Frauen und Kinder eine Kerze in einer christlichen Kirche für sie anzünden. Ich kann nicht länger zuschauen wie Idioten unsere Welt zerstören. Denn ich habe auch nicht umsonst gelebt und werde nicht umsonst sterben.
    An Pi: Richtet doch für morgen oben auf Eurer Seite ein flackerndes Licht an, das uns erinnert. Ich bin wütend!

  165. #34 Wolfenstein (05. Dez 2016 13:02)

    Mit einem solch gemeinen Spruch, den ich jetzt bewusst nicht noch einmal zitiere, tust Du nicht nur den Angehörigen der Ermordeten weh, sondern Du schadest damit auch PI ganz massiv. Und ich meine wirklich: massiv.

  166. #201 Freya-   (05. Dez 2016 14:50)  
    Der Fall Maria und die vielen anderen Fälle der Vergewaltigungen und Belästigungen mit denen wir uns derzeit täglich beschäftigen müssen, ist sexueller Terrorismus, sexueller Jihad und von den deutschen Politikern genau so gewollt und gefördert.

    Schwarzafrikaner sind in der Hinsicht zum Teil noch animalischer und nicht mohammedanisch.
    Es ist das normale Gebaren von Primitivvölkern, die in der Entwicklung von Moral und Ethik auf dem Stand eines Einzellers stehengeblieben sind.

  167. Wut und Hass – ohne Worte!!
    Es wird sich nix ändern, wenn wir es nicht zu lassen. Darum Generalstreik!!!!

  168. So wie in den 30ern hellsichtige Eltern ihren Kindern verboten haben,in die NS-Jugend einzutreten,so müssen heutige Eltern ihren von Merkel und Konsorten fanatisierten Kindern verbieten,sich in der Flüchtlingsindustrie zu betätigen.Die Kinder werden dafür später dankbar sein.

  169. Angela Merkel wolle sich auf dem Parteitag „krönen“ lassen.

    Krönen lassen sich im allgemeinen nur Könige. Könige verkörpern das genaue Gegenteil von Demokratie. Es hat eine große Bedeutung welche Worte man verwendet. Wenn von Krönung gesprochen wird, assoziiere ich Monarchie und Abgehobenheit bis hin zum Absolutismus.

    Vielleicht ist es nicht ganz zufällig, dass im Zusammenhang mit einer Kanzlerin, die gemeinhin mit dem Wort „Alternativlos“ (einem der undemokratischsten Worte überhaupt) beschrieben wird, das Wort „Krönung“ verwendet wird.

    Man kann sich nur noch ungläubig die Augen reiben!

  170. #170 nicht die mama (05. Dez 2016 14:30)

    Wobei ich die Behauptung, dass deutsche Männer ebenso vergewaltigen und sexuell belästigen, als bewusste Diffamierung betrachte, anhand der jeweiligen Anteile an der Bevölkerung ist diese Behauptung nicht zu halten.

    Ebends! Dazu exemplarisch: In ganz Islamien sind westliche Männer (und asiatische männliche Billiglöhner) millionenfach als echte „Fachkräfte“ unbeweibt unterwegs, weil nur sie garantieren, daß in den Ländern überhaupt was funktioniert. Und? Marodieren amerikanische, deutsche, französische, skandinavische Männerrudel durch die Straßen, plündern, rauben, fucken? Beleidigen die Polizei? Greifen Retter an?

    Nein. Islamisch-archaischer Gewaltpöbel (und aus dem besteht Islamien zu 99 Prozent) hat daher in Europa nichts zu suchen. Auch keine Sozialleistungen. Deren „Zakat“, höre ich unterbrochen von Mohammedanern, ist doch so toll. Und die „islamische Barmherzigkeit“ die größte Barmherzigkeit des ganzen Universums.

    RAUS! Verpi$$t euch!

  171. Hier ist das Facebookprofil dieser armen Maria

    https://www.facebook.com/maria.ladenburger?fref=ts

    Auch ihre Schwester Barbara wurde zu Strassenkindern „alles Jungs“ (!!!) nach Bolivien geschickt, hoffentlich überlebt diese ihren Aufenthalt dort:

    Bärbel in Bolivia schreibt
    „R wie Respekt- Ein großes Thema für uns, da ich oft das Gefühl habe, die Jungen haben noch keinen Respekt vor uns. Vor den Erziehern haben sie Respekt, aber oft auch nur, wenn sie sie hart anfassen. Wie wir es schaffen werden, dass die Kinder Respekt vor uns haben, ist mir noch nicht so klar.“

    https://blogs.strassenkinder.de/baerbelinbolivia/author/barbaral/

  172. #191 vitrine (05. Dez 2016 14:44)

    Düsseldorf plant Böller- und Raketenverbot an Silvester

    Düsseldorf – Düsseldorf will Böller und Raketen an Silvester einem Zeitungsbericht zufolge in Teilen der Altstadt verbieten. Das gehöre zu einem Maßnahmenpaket, das nach den Übergriffen auf Frauen an Silvester 2015 erarbeitet worden sei,

    ————–

    Und ich dachte immer die Architektur des Kölner Hauptbahnhofes sei an den Sylvester Pogromen schuld und hatte daher mit seinem baldigen Abriss gerechnet. Aber nein, klar, die Raketen und Böller waren es. Alles klar.

    Der armen Düsseldorfer Polizei dann viel Erfolg bei der Umsetzung gewünscht. Unmöglich war gestern, jetzt wird erst mal das Böllern an Sylvester verboten … lol.

  173. Mord und Totschlag haben die Rotwein- und Speckgürtel der Grünen Gutmenschenrepublik doch schneller erreicht als ich dachte.
    Und ich hoffe, dass auch dieses Pack jetzt endlich mal aufwacht. Jedenfalls um ihre eigenen Frauen und Kinder zu schützen.

  174. #189 Metaspawn (05. Dez 2016 14:43)

    Die Gefahr Opfer einer „Belästigung“ zu werden besteht überall. Zu jeder Zeit und an jedem Ort.

  175. #189 Metaspawn (05. Dez 2016 14:43)

    Ich glaube den wenigsten ist bewusst, dass die Polizei gerade noch den Deckel auf all dem hält. Z.B. am Jungfernstieg in Hamburg sind sie jetzt ständig mit Mannschaftswagen präsent und haben das Areal nachts unter Flutlicht gesetzt, weil dort sonst völlige Anarchie herrschen würde. Oder in den Flüchtlingsheimen, die die sog. Flüchtlinge regelmäßig selbst anzünden und wo ebenfalls weitgehend Anarchie herrscht, abzufragen bei jedem, der dort mal gearbeitet hat. Das Eis ist dünn.

    Bin beruflich im Außendienst oft unterwegs und fahre entsprechend häufig an Flüchtlingsheimen vorbei. Erst letzte Woche wieder, vor dem Eingang einer Unterkunft im Raum Bremen geschätzte 12-14 Securitys vor dem Eingang, und dabei waren auf dem Gelände gerade mal etwa 20 Container.

    Wie stellen sich die Regierenden die Zukunft mit diesen Menschen denn vor?

    Dauerbewachung rund um die Uhr weil sie sonst gewalttätig und gefährlich werden könnten?

    Diese ganze Flüchtlingspolitik läuft total aus dem Ruder. Es kamen und kommen zu viele und es kamen und kommen die falschen. Wo soll da die vielzitierte „Bereicherung“ sein? Ich sehe nur Nachteile, Kosten und Gefahren…

  176. 206 Umsiedler   (05. Dez 2016 14:52)
     
    Solange der Frauenanteil bei den Linksrotgrünmerkel-Wähler überproportional ist, gibt es von meiner Seite aus kein Mitleid mehr.
    ————-
    Naja..die meisten würden hier auch ohne Merkelwählerinnen nicht einschreiten..Selbst wenn sie garnichts wählten nicht.

    Das sind ganz praktische Ausflüchte,nichts tun zu müßen..

    M.Mannheimer schreibt dazu:

    Gruener-van-der-bellen,gewinnt Wahl in Oesterreich
    Ausschlag gaben die eingebürgerten Moslems.

    Die autochthonen Österreicher haben deutlich gegen Grüne gestimmt.
    Das Zünglein an der Waage ergaben die eingebürgerten Immigranten.

    Damit haben Einwanderer und Moslems in Österreich bereits das absolute Sagen.

    Das wird die Bestrebungen der Nationalstaaten-Abschaffer bekräftigen, schnellstmöglich allen Immigranten das Wahlrecht zu gewähren.

  177. allein die Todesanzeige der Eltern,dass ihre Tochter bei Gott nun gut aufgehoben ist…

    den Himmel bereichert schreibt die katholische Hochschulgemeinde..

    Wenn ich richtig informiert bin,gibt es die Auferstehung der Seele,erst mit Jesu Widerkehr auf Erden..

    Solange also,bleibt die Tochter mausetot..Ist weder bei Gott noch sonst in irgendeiner Zwischenwelt.

    Man kann sich auch was vorgaukeln.

  178. @ #214 Pretorius (05. Dez 2016 15:01)

    Jedenfalls um ihre eigenen Frauen und Kinder zu schützen.

    *lach* träum weiter

    Die deutschen Männer? HaHa.

  179. HABE HEUTE IN DER BILDZEITUNG nur einen einzigen vernünftigen Kommentar gelesen, der war vom dem Boss der Polizeigewerkschaft, der hat tacheles geredet, ohne wenn und aber.

  180. #57 Metaspawn (05. Dez 2016 13:15)
    #7 lorbas (05. Dez 2016 12:47)

    Sogar das chinesische Fernsehen (ET Today) berichtete – im Gegensatz zur #Tagesschau – von dem Mord an Maria. Für die Tagesschau hatte das Verbrechen „keine überregionale Bedeutung“, obwohl der Fall (ein afghanischer Flüchtling vergewaltigt und ermordet eine Studentin) auch das Resultat politischer Fehlentscheidungen ist. …

    —————-

    Die Chinesen beobachten unser Land in der Hinsicht ganz genau. Anlass haben sie ibs. nach der Vergewaltigung einer chinesischen Studentin in Bochum in diesem Nov. wo erst auf Drängen der chinesischen Regierung die Täterherkunft Afghane ff. bekannt gemacht wurde.
    ###################################################
    Den Chinesen kann man nur empfehlen, ca. 10.000 Elitesoldaten als Touristen nach Deutschland zu schleusen und für den Schutz ihrer zahlenden Touristen und Studenten selbst zu sorgen. Wenn so ein Chinese sich dann so einen Rapefugee-Afghanen greift, dann würde ich nur zustimmend nicken. Die Reste der Kuffnucken wären faktisch nirgends mehr zu finden. Chinesen sind sehr diszipliniert und können extrem gut hinter sich aufräumen.
    H.R

  181. Mein Vater nannte solche Teile der Bevölkerung immer die „Lauwarmen“.
    Sie sind nicht politisch, liberal oder konservativ. Sie denken die Milch kommt aus der Aldi Filiale, Wasser aus dem Wasserhahn und der Strom kommt aus der Steckdose.

    Sie glauben dieses Wundervolle Europa ist ihnen einfach geschenkt und niemand kann diesen friedlichen und Wohlständigen Kontinent erschüttern.

    Sie rechnen nicht damit das jeden morgen um 6 ein Bauer aufsteht um für die Milch zu sorgen, dass jeder Tag jemand aufsteht um die Wasserversorgung sicherzustellen und dass jeden Morgen jemand aus dem Bett steigt und seine Gesundheit in einem Kernkraftwerk opfert, damit wir Strom haben.
    Nein sie denken auch nicht im Traum daran, dass die Freiheit Europas über Jahrhundert, über Jahrtausende von Mutigen Kriegern erkämpft werden musste und von fleissigen Leuten aufgebaut wurde.

    Ja sie glauben die Früchte des ach so verhassten Kapitalismus wachsen einfach so aus dem Boden. Und sie glauben unsere Arbeitsmoral sei uns gegen wie jedem Mensch der Welt, niemals verschwenden Sie einen Gedanken daran, dass dies die Früchte unsere Werte und Familien Systems sind.

    Wenn sie Sozial stimmen, dann machen sie das nur, wenn sie einen Vorteil darin für sich sehen, sie fragen sich nicht was ist gut und was ist schlecht, sie wählen einfach das „Gute“.

    Erst wenn man nicht mehr das Brot irgendwo kaufen kann, für Geld, für das man in etwa 10 Minuten gearbeitet hat (falls man überhaupt arbeitet), und Schuhe nicht mehr Modeartikel sind sondern ein Grundbedürfnis, damit die Kälte nicht an den Füssen nagt, dann kommen die Lauwarmen wieder in der Realität an. Und das ist es, was geschehen muss, damit die Menschen wieder den Wert der Arbeit und des Friedens erkennen.

  182. Brummbär wütet:
    Irgend ein Riesenareschloch hat einmal behauptet
    (Zitat)“Ohne Juden währe ein Auschwitz unmög-
    lich gewesen“
    Ich weiss nicht wer es gesagt hat und ich weiss auch nicht,ob der Typ jemals dafür zur Rechenschaft gezogen wurde.
    Was ich allerdings weiss ist,dass die beiden
    Oberpfeiffen von der SPD,Herr Gabriel und Herr
    Stegner,mit ihren unsäglichen Einlassungen zum
    Sexualmord an der 19 jährigen Studentin,mit
    eben genau der gleichen moralischen Grundhaltung argumentieren,wie das oben erwähnte Schwein !
    Was ist aus dieser alten,ehemals so stolzen
    deutschen Arbeiterpartei geworden?
    Hätten die „Genossen“auch nur einen kleinen,
    kümmerlichen Rest des alten Ehrgefühls im
    Leibe,würden sie diese beiden Lumpen sofort
    rauswerfen!!

    Mahlzeit!

  183. #211 wolaufensie (05. Dez 2016 14:59)
    Was sagen denn überhaupt die Feministinnen und Feministen dazu ?

    NICHTS

  184. #170 nicht die mama (05. Dez 2016 14:30)

    Wobei ich die Behauptung, dass deutsche Männer ebenso vergewaltigen und sexuell belästigen, als bewusste Diffamierung betrachte, anhand der jeweiligen Anteile an der Bevölkerung ist diese Behauptung nicht zu halten.

    Absolut.

  185. #218 Freya-   (05. Dez 2016 15:03)  
    ____________________________________
    @ #214 Pretorius (05. Dez 2016 15:01)
    Jedenfalls um ihre eigenen Frauen und Kinder zu schützen.
    ____________________________________
    *lach* träum weiter
    Die deutschen Männer? HaHa.

    Die (psychische) Entmännlichung des deutschen Mannes durch Umerziehung war hier schon des Öfteren Thema – sie, bzw. das Ergebnis ist mittlerweile unübersehbar.

  186. #188 Jens Eits (05. Dez 2016 14:43)

    wenn sie in ein Land kommen, wo Sexualität so offenherzig und provokant dargestellt und gelebt wird und wo Frauen und Mädchen oftmals (gerade im Sommer) halb nackt herumlaufen.

    Bitte nicht persönlich nehmen: Ich kann es nicht mehr hören, daß Frauen in Deutschland „halb nackt“ herumlaufen. Wenn ich im Sommer luftig im Fähnchen und am Strand in Bikini oder Badeanzug rumrenne, ist das ein luftiges Fähnchen und ansonsten normale Badebekleidung. Wenn Männer im Sommer in Deutschland in nur mit kurzer Hose und Schlappen rumlaufen, ist das auch nicht „halbnackt“, sondern luftig.

    Dieses Islamsprech von „halbnackt“ für alles, was nicht als weiblicher Stoffhaufen rumläuft, geht mir sowas von auf die Nüsse, aber sowas!

  187. Freunde wie ist eigentlich die Sachlage und geht dieser abartige Mord eigentlich nicht auf das Konto von der Willkommensmutti? Und ob Mutti schon eine Kerze angezündethat? Wer schon näheres weiß, bitte melden.

  188. #225 Das_Sanfte_Lamm (05. Dez 2016 15:07)

    Die (psychische) Entmännlichung des deutschen Mannes durch Umerziehung war hier schon des Öfteren Thema – sie, bzw. das Ergebnis ist mittlerweile unübersehbar.

    Mag sein, aber warum läßt sich der Mann das gefallen?

  189. Das Verhalten der Freiburger erinnert an den Bonner Fall Niklas P. Auch hier stand nicht das Opfer im Vordergrund. Es ging nicht um Vorbeugung künftiger Taten, sondern „bloß nicht instrumentalisieren“. Statt echter Trauer gab es von den örtlichen Politikern und Organisationen Beißreaktionen, um von der eigenen Schuld abzulenken.

  190. Liebe PI-Leute: Wär’s nicht langsam an der Zeit, die Moderation für mein Geschreibsel unter #181 aufzuheben?

  191. Gerade in Tagesschau 24, rechtfertigt sich der zuständige Redakteur wegen der Nicht – Berichterstattung der Tagesschau vom Samstag!

    Ganz erbärmlich, widersprüchlich, -lächerlich!

  192. Man sollte sich nichts vormachen: Die jungen Männer, die als angebliche „Flüchtlinge“ kommen, kommen vielleicht auch wegen der Hoffnung auf Jobs, Geld, Wohlstand usw. Vor allem aber kommen sie doch wegen der Hoffnung auf deutsche Frauen und auf jede Menge Sex mit deutschen Frauen, welche, gemäß islamischer Auffassung, allesamt „Huren“ sind.

    D.h. die Gerüchte in der islamischen Welt besagen, dass in Deutschland angeblich das „sexuelle Schlaraffenland“ herrsche. Stellt der „Jungmann“, in Deutschland angekommen, dann fest, dass das doch nicht unbedingt so ist, schlägt der Frust dann schnell in Gewalt um.

    Um noch mal aus dem berüchtigten „taz“-Artikel „Weniger Sex als im Libanon“ aus dem Jahr 2010 zu zitieren:

    (…)

    Manchmal – entschuldige, dass ich das jetzt einfach so sage, aber ich war ja nun wirklich lang genug in Deutschland -, da liegst du nachts im Bett und machst es alleine – und dann denkst du dir: Hey, das darf doch nicht wahr sein! Ich lebe in Deutschland, im ach so freizügigen Deutschland! Und ich hab weniger Sex als im Libanon! Matthias müsste man sein, oder Michael. Aber ich, ich bin Mohammed.“

    (…)

    (Hervorhebung von mir.)

    http://www.taz.de/!5132092/

    Und in der „Zeit“ las man 2011:

    (…) Eine Frau mit Kopftuch signalisiert, dass sie sexuell nicht verfügbar ist. (…)

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2011-03/muslime-frauen-kopftuch

    Klar, wie das Nichttragen eines Kopftuchs bei einer Frau dann bei Moslems im Umkehrschluss gedeutet wird.

  193. reicht es den deutschlandhassern immernoch nicht?

    gibt es überhaupt ein verbrechen,das diese jämmerlichen manipulationsopfer nicht ignorieren?

    was muss passieren,damit diese wesen aus ihrer von einer schamlosen lumpenjournalie geschaffenen blümchenwelt auf den boden der realität fallen?

    die köpfe der medien/militär/finanzhydra müssen wohl erst abgeschlagen werden,bevor man die deutschlemminge von ihren freitod abzuhalten.

  194. Berliner Lehrer schauen Kinder-Pornos, Senat darf sie nicht entlassen

    Zwei Beamte in Berlin besaßen Kinderpornos. Der Senat zog deshalb vor Gericht, wollte die Lehrer entlassen. Doch die Disziplinarklagen wurden abgeschmettert.

    Diese Urteile rufen Unverständnis und Kritik hervor. Zwei Lehrer waren im Besitz von Kinderpornos und Missbrauchs-Fotos. Der Senat wollte die Lehrer entlassen, doch die Disziplinarklagen wurden vom Verwaltungsgericht abgeschmettert.

    Ein Lehrer hatte Videos und über 250 Bilder von kleinen Jungen. Sie sind nackt, balgen herum. Für Kripo und Strafgericht war klar ersichtlich, dass die Geschlechtsteile in den Mittelpunkt gerückt wurden, um den Betrachter zu erregen. Doch der Beamte sollte nur eine Geldstrafe zahlen, die vom Amtsgericht Tiergarten von 12.900 auf 4500 Euro abgemildert wurde.

    Der andere Beamte hatte sogar Fotos, auf denen Kinder beim Geschlechtsverkehr zu sehen waren. Es erging lediglich ein Strafbefehl über 4000 Euro.

    Der Grund laut BILD: Bei den Fotos mit den nackten balgenden Kindern seien ja keine Missbräuche zu sehen. Und beim zweiten Fall, wo Missbräuche zu sehen sind, handle es sich nur um mittelschwere Fälle. Die Geldstrafe sei ja deshalb auch gering ausgefallen, so die Einschätzung der nicht öffentlichen Disziplinar-Verfahren.

    Senatorin Sandra Scheeres (46, SPD), die erst vor wenigen Tagen die Studie Göttinger Wissenschaftler um die Vermittlung Jugendlicher an verurteilte Pädophile in den Jahren 1969/70 durch den Senat erlebte, ist fassungslos. „Im Sinne des Kinderschutzes werden wir hier Berufung einlegen“, sagte sie. Notfalls bis hin zum Bundesverwaltungsgericht.

    Die beiden Lehrer bleiben vorerst suspendiert, bei 50 Prozent ihrer Bezüge.

    http://www.bz-berlin.de/berlin/berliner-lehrer-schauen-kinder-pornos-doch-der-senat-wird-sie-nicht-los

  195. Wir brauchen noch mindestens 5 Millionen gewalttätige Fachkräfte, die uns reihenweise abschlachten bevor sich ein Wandel vollzieht und sich die Volksdeutschen wehren.

  196. Die Schwester Maria wurde am 16. Oktober grausam ermordet und dan schreibt diese Barbara bereits am

    8. November 2016

    Wie die Zeit vergeht, nun bin ich schon zwei Monate unterwegs. Die Arbeit mit den Kindern im Hogar Don Bosco macht mir jeden Tag Freude und mehr und mehr wird Bolivien zu meinem neuen Zuhause.

    https://blogs.strassenkinder.de/baerbelinbolivia/

    Man wundert sich wie diese Familie das alles wegsteckt und die so weitermachen wie bisher . Also wenn meine Schwester ermordet wird, dann hätte ich Bolivien sofort abgebrochen. Oder deren Mutter Friederike Ladenburger ? Sagt die nicht, Kind komm nach Hause ich will dich nicht auch noch verlieren.

  197. Mein Schmerz und tiefe Trauer ist bei diesem jungen Menschen und jungen Frau, die die Zukunft und die Welt noch vor sich hatte.

    Den jungen, unbedarften und lebenstüchtigen Frauen, die als sogenannte Flüchtlingshelferinnen tätig sind, wünsche ich nicht, dass sie vergewaltigt, geschändet und schließlich, wenn der Täter seiner Lust gefrönt hat, in einen kalten Fluß geworfen werden und jämmerlich ertrinken.

    Jetzt gilt es noch stärker und massiver, d.h. deutlicher und klarer und auch ohne Angst, gegen die die politische und intellektuelle Nomenklatura vorzugehen.
    BK, Justizminister, Bundesinnenminister, die Türkin Özoghuz erhalten ein entsprechendes Schreiben.

    Natürlich aud die verlogenen Staatssender und Lügen-Rundfunbkanstalten.

  198. Sie werden in der Traueranzeige als Empfänger für Spenden genannt:
    https://weitblicker.org/Impressum
    Unter „Aktuelles“ ist nicht mal ein Eintrag, dass einer ihrer Aktivistinnen brutal ermordet wurde.
    An der Zeit, das dort auf der Internetseite mal zu reklamieren, aber freundlich!
    H.R

  199. Wenn man einen Minderjährigen „in Obhut“ nimmt hat man auch Pflichten.

    Die Gastfamilie wird sicherlich von der Polizei befragt werden, was ein 17-jähriger nachts um 3 auf der Strasse macht. Wo war die Obhut, bzw die Aufsicht?

    Oder gelten auch hier andere Regeln?

  200. @ #232 vitrine (05. Dez 2016 15:17)

    Deswegen hofieren die im Bundestag auch Alle so den Islam. Mohammed war auch ein pädophiler Kinderschänder.

  201. #217 Jens Eits (05. Dez 2016 15:01)

    Wie stellen sich die Regierenden die Zukunft mit diesen Menschen denn vor?

    Dauerbewachung rund um die Uhr weil sie sonst gewalttätig und gefährlich werden könnten?

    Diese ganze Flüchtlingspolitik läuft total aus dem Ruder. Es kamen und kommen zu viele und es kamen und kommen die falschen. Wo soll da die vielzitierte „Bereicherung“ sein? Ich sehe nur Nachteile, Kosten und Gefahren…

    ——–

    Es ist eben vor allem eine Völkerwanderung. Nichts neues in der Geschichte der Menschheit und Mauern wurden früher auch erfolgreich dagegen gebaut; von den Chinesen und von den Römer – Limes – und auch in Südamerika gibt es solche Dinge. Immer haben Kulturstaaten rückständiges angezogen sich verteidigt und/oder wurden dadurch zu Fall gebracht; Trump liegt also vollkommen richtig mit seiner Mauer gegen Mexiko.

    Bei uns hat man allerdings auf der Regierungsebene nicht mal ansatzweise begriffen, dass es sich um eine Völkerwanderung handelt und hat dort lediglich das Deutschland von nach 1945 im Kopf, das jetzt immer vorbildlich bis zur Selbstaufgabe sein muss. Kann und wird nicht gut gehen. Die Leitungsträger Deutschlands streben oder wandern aus, was bleibt sind gehirngewaschene Gutmenschen, die zudem ihrem Smart Phone eher vertrauen, als dem, was man Realität nennt.

    Unsere 20% hier werden es wohl nicht wenden, denn gegen sog. rechts werden die etablierten koalieren bis gar nichts mehr geht.

  202. Normalerweise befleißige ich mich nicht einer solchen Sprache aber es ist mir, mit Verlaub, SCHEISSEGAL ob es den „menschlichen Anstand“ verletzt oder das „Mitgefühl“ wenn ich sage, daß es GENAU die RICHTIGEN getroffen hat und daß ich auch nicht dasd GERINGSTE M Mitleid mit diesem gutmenschlichen Volksverrätern habe, weder mit dem Opfer noch mit den Hinterbliebenen. Kein Mitleid, selbst Schuld! Ich hebe mein Mitleid und Mitgefühl auf für die deutschen Volksgenossinnen und Volksgenossen, die diese Asylinvasion von Anfang an abgelehnt haben und dennoch von diesem migrattischen Unmenschentum belästigt, bedroht, ausgeraubt, vergewaltigt, zusammengeschlagen, verkrüppelt oder gar ermordet werden (und bald auch Terroranschlägen zum Opfer fallen werden), weil sie, wie wir alle, trotz unserer Opposition unter der, im wahrsten Sinne des Wortes, GRENZENLOSEN Dummheit der Anhänger des Merkel-Regimes zu leiden haben. Wie kommen ich denn überhaupt dazu auch nur das GERINGSTE Mitleid für Menschen zu empfinden die vielleicht Mitschuldige sind, wenn es bald hunderte oder tausende von Toten in Deutschland und Europa gibt. Ich fühle ausschließlich mit jeden die Denken können und die Katastrophe herannahen sehen. Und die von solchem PACK wie diesem Volksschädling von Eurokraten und seiner ebenso einfältigen wie dummen Tochter dafür diffamiert, beleidigt, kriminalisiert und entrechtet werden. Ich bin mir sicher zu wissen , wie die Tote über uns gedacht hat, wie sie in der ihresgleichen so typischen Giftmischung aus Arroganz und Ignoranz auf die Deutschen verächtlich herabgeschaut hat, die sich der Islamisierung und Überfremdung unserer Heimat entgegenstellen.
    Ich sage es ganz offen: Es hat genau die RICHTIGEN getroffen. Kein Mitleid, zumal diese Eltern nicht das Geringste daraus gelernt haben. Selbst Schuld.

  203. @ #229 MASLI (05. Dez 2016 15:13)

    Jedesmal wenn Deutsche Opfer von diesen Kanac*ken werden, wollen die MitGlieder der MerkelRautenLoge unsere Wut künstlich unterdrücken. Damit ist jetzt Schluss.

  204. Es gibt allerdings einen zwingenden Grund zur Frage, was Marias Eltern bewegt hat, in der Todesanzeige für ihre Tochter so gar keinen Zorn oder Verzweiflung über dieses abscheulich brutale, gewaltsame Sterben ihres Kindes zum Ausdruck zu bringen.

    Glaube das ist einzig und allein Sache der Familie wie sie die Todesanzeige für ihre Tochter formuliert hat. Sie wird es schon so formuliert haben, dass es für sie stimmig ist.

    In solchen Momenten fühlt man als Vater oder Mutter vermutlich nicht einmal Hass oder Zorn. Dafür dürfte die alles überstrahlende Liebe zur eigenen Tochter und der Schmerz über den Verlust im Moment und vielleicht für lange Zeit überhaupt keinen Raum lassen.

    Als Vater zweier mittlerweile volljähriger Kinder kann ich während der Lektüre dieser Todesanzeige dennoch allenfalls ahnen, was in den Eltern dieser jungen, lebensfrohen, Frau gerade vor sich gehen muss.

    Bin heute früh bereits in Gedanken daran aufgewacht.

    Hass auf den Täter habe ich dabei keinen gespürt. Hohn & Spott hebe ich mir ausnahmsweise für nachfolgende Beiträge zu unterschiedlichen Themen auf.

  205. #211 wolaufensie (05. Dez 2016 14:59)
    Was sagen denn überhaupt die Feministinnen und Feministen dazu ?
    #####################################################
    Die brauchen noch 5 Jahre um die Zusammenhänge
    zu verstehen.
    H.R

  206. Einer der kranksten Hirnkranken in Deutschland, Hackfresse Stegner, hat auch mal wieder was zu sagen. Dieser ekelhafte Mensch.

    „Widerlich und dümmer, als die Polizei erlaubt“

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/widerlich-und-d%C3%BCmmer-als-die-polizei-erlaubt/ar-AAl9g5u?li=AAaxdRI&ocid=spartanntp

    Der Kommentar der anderen ist auch nicht besser. Wenn man es im Gesamten sieht was hier durch diese Invasoren abgeht ist das zum Kotzen. Die Pest für Europa !

  207. „Flüchtling“ ermordet deutsche, gutherzige Maria L.

    Die Symbolik eines Mordes

    Der Typ meint, dass dieser Mord eine letzte Warnung vom „Schicksal“ ist, und wenn jetzt kein Umdenken passiert es nie mehr dazu kommen wird, und dann wird noch viel Schlimmeres passieren. Wenn er Recht hat, wundert mich die massive Propagandaoffensive der Mainstreammedien und der BRD-Eliten nicht. Anscheinend sehen es die Hochverräter in der BRD-Politik und den Medien genauso wie der Typ im Video und sie, die Hochverräter, tun jetzt alles um dieses Umdenken zu verhindern.

    https://www.youtube.com/watch?v=YrhjKYMm9mQ

  208. #29 Babieca (05. Dez 2016 12:59)

    Das Wort „verunsichert“ in all seinen Darstellungsformen kann ich nicht mehr lesen. …
    —————————————————–

    Die Masche der Darstellung des Volkes als inkompetent und somit zu belehren oder zu ignorieren fiel mir als allgemeiner Trend (nicht durch Einzelpersonen wie vielleicht Späth oder Kohl; und im Westenbzw. der neuen BRD, jedenfalls nicht der DDR) erstmals vor langer langer Zeit beim Wort „Euroskeptiker“ auf.

  209. #233 Freya- (05. Dez 2016 15:19)

    https://blogs.strassenkinder.de/baerbelinbolivia/

    Man wundert sich wie diese Familie das alles wegsteckt und die so weitermachen wie bisher . Also wenn meine Schwester ermordet wird, dann hätte ich Bolivien sofort abgebrochen. Oder deren Mutter Friederike Ladenburger ? Sagt die nicht, Kind komm nach Hause ich will dich nicht auch noch verlieren.

    —————-

    Das hat was mit tiefem christlichen Glauben zu tun. Die können das. Im Zweifel berufen sich solche Menschen eben auch auf Gottes Willen. Hauptsache tun, was die Religion will. Das Diesseits ist sekundär, gehofft wird auf das Jenseits. Insoweit gleichen sich Islam und ibs. der Katholizismus erheblich und Opfer werden eben gebracht.

    Instruktives zum Katholizismus hier:

    https://www.amazon.de/Schei%C3%9Fleben-meines-Vaters-meiner-Schei%C3%9Fjugend/dp/349205398X

  210. @ #259 Metaspawn (05. Dez 2016 15:31)

    War auf einer streng katholischen Schule , aber diese Denkweise ist mir fremd.

  211. #226 Babieca (05. Dez 2016 15:08)

    #188 Jens Eits (05. Dez 2016 14:43)

    wenn sie in ein Land kommen, wo Sexualität so offenherzig und provokant dargestellt und gelebt wird und wo Frauen und Mädchen oftmals (gerade im Sommer) halb nackt herumlaufen.

    Dieses Islamsprech von „halbnackt“ für alles, was nicht als weiblicher Stoffhaufen rumläuft, geht mir sowas von auf die Nüsse, aber sowas!

    Das hast du in den falschen Hals bekommen, weil die Bezeichnung „halbnackt“ in unserer Gesellschaft (zu Unrecht!!!) einen negativen Touch hat.

    Für mich ist das kein Islamsprech und hat mit den Bückbetern auch sonst nichts zu tun.

    Halbnackte Frauen sehe ich als Mann (naturgemäß) sehr gerne. Das Wort ist für mich ein Positives, ich verbinde damit etwas Schönes und Ansehnliches. Worauf ich hinaus wollte ist, dass die Bückbeter in aller Regel damit nicht klar kommen, sich dann schnell zurückziehen, wegschauen, den Handschlag verweigern (so die etwas älteren Islambrüder) oder wie bei vielen jüngeren Exemplaren halt übergriffig werden, weil sie ihre Hormone nicht im Griff haben. Jedenfalls reagieren sie (junge wie alte) unpassend und befremdlich, und aus diesem Grund passen sie mit ihrer primitiven und rückständigen Weltsicht nicht hier her und der Islam nicht zu Deutschland.

  212. #249 Freya- (05. Dez 2016 15:19)

    G wie Geld- Geld bestimmt die Welt. Auch hier ist es ein großes Thema, das oft zwischen uns steht. „Wir haben gar kein Geld und ihr habt ganz viel Geld.“ So nehmen es auf jeden Fall die Jungen wahr. Das auch wir mit begrenztem Budget leben und ihnen nicht einfach ein Handy kaufen können, verstehen sie meistens nicht.

    https://blogs.strassenkinder.de/baerbelinbolivia/

  213. die Erinnerung an Todesanzeigen für gefallene Soldaten: „In stolzer Trauer“ bewahrt mich vor irgendwelchem Mitleid mit den Eltern. Ja, dieses Land ist schwerkrank, verpestet von Parteiideologen und Medienmonstern. Die irren Willkomensjubler sind an jeder Untat mitschuldig, allen voran die unsäglichen poliltischen Satansbraten. „Die Glocken stürmen vom Bernwardsturm……“

  214. Wenn man die Facebokseite des Mädchens sich anschaut bekommt man erst recht eine richtige Wut auf dieses A-Loch.

  215. Der afgahnische Vergewaltiger und Mörder kam mit der Merkelwelle letztes Jahr.Die Lügenpresse schreibt der ist nicht vorbestraft.Woher die das wohl wissen?!

  216. @ #263 vitrine (05. Dez 2016 15:36)

    G wie Geld-

    Also mir hat man früher im Urlaub beigebracht. Gibst Du solchen Kindern/Leuten aus diesen fremden Ländern den kleinen Finger, wollen sie die ganze Hand. Deshalb möchte ich mit solchen fremden Unterschichten auch nichts zu tun haben. Ist auch sicherer so.

  217. #261 Freya- (05. Dez 2016 15:33)

    War auf einer streng katholischen Schule , aber diese Denkweise ist mir fremd.

    ————-

    Ist mir auch fremd und sollte sich aus meinem Posting ergeben. Die Familie der Maria L. scheint aber genau dort, zu Hause zu sein. Allein darauf wollte ich hinweisen.

    Selber bin ich Atheist und beschäftige mich regelmäßig mit philosophischen Fragen dazu.

    Lies mal den Altmann. Ist unterhaltsam, instruktiv und lehrreich. Da kommt man dann auch hinter deren Denke, wobei Maria L´s Elternhaus sicher nichts mit den beschriebenen Verhältnissen der Altmanns gemein hat. Allein die Basis dürfte die selbe sein.

  218. @ #273 Istdasdennzuglauben (05. Dez 2016 15:42)

    Er ist in D jedenfalls schon polizeibekannt gewesen.

  219. #255 Metaspawn

    Die neuen Männer werden die Deutschen früher oder später vertreiben wie damals die Ost-Deutschen vertrieben wurden. Alles was jetzt durch die männlichen Invasoren und die Besetzung Deutschlands passiert, passierte auch 45 in den damaligen deutschen Siedlungsgebieten, nur das damals alles schneller und komprimierter ablief. Vergewaltigungen deutscher Frauen, Ermordung unschuldiger Männer, Plünderungen und am Ende kam die komplette Vertreibung.

    Die islamischen Invasoren werden langfristig keine männliche deutsche Konkurrenz neben sich dulden. Das demütigen, verprügeln und schlachten von den Jungs/Männern beginnt ja schon. Und vermehren werden die sich auch nicht mit den unreinen deutschen Frauen, sondern die werden auf unsere Kosten genetisch passendes Material aus ihren Heimatländern importierten. Allein schon deshalb, weil die Familie, der Stamm, die Sippe andere Verbindungen gar nicht dulden würde. Ein wenig mit den nützlichen deutschen Frauen zu „spielen“ wird gerade noch geduldet.

  220. Die einzige Genugtuung, die manche haben, dass es diesmal jemand aus den oberen 10.000 getroffen hat und nicht den Otto Normalbürger.

  221. #149 Elvezia (05. Dez 2016 14:19)

    Wieso lassen die links-grünen Gutmenschen die armen jungen Männer mit ihrem Notstand, sprich Sexualtrieb allein?
    DA liegt doch die Lösung für das Problem der Vergewaltigungen. Zwei Gutscheine fürs städtische Bordell pro Woche. Oder wahlweise: jede Teddybären Werferin schiebt pro Woche freiwillig eine Schicht als Sexworkerin im Asylantenheim. Problem gelöst.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Dieser Lösungsansatz klingt zwar gut und ich bin sicher, das wurde von einigen auch probeweise schon praktiziert.

    Aber glaubt mir,ich weiß wovon ich rede, diesen erniedrigenden Sex wollen auch die meisten Gutmenschinnen nicht!

  222. Dieser Fall muss mit Jedem geteilt werden. Verbreitet es an jeden Bekannten und ganz wichtig: keine Details weglassen!

    Das Besondere an diesem Fall ist die eigentliche Alleinschuld der Eltern. Sie haben Ihre Tochter zu einer naiven gutgläubigen Heranwachsenden gemacht und sie somit in die Arme bestialischer Moslems getrieben. Die Eltern wollen auch nach ihrem Tod Geld für Flüchtlinge sammeln.
    Dieser Fall zeigt eindeutig, dass es keine Flüchtlinge aus Afghanistan gibt (auch nicht aus Syrien oder Irak). Die Afghanen sind diejenigen, die sich seit mehreren Jahrzehnten bekriegen. Selbst als die Taliban geherrscht hat, gab es trotzdem innerhalb dieser degenerierten Halbstarken immer wieder Streit samt islamischer Folklore wie Massenvergewaltigungen, Steinigungen, Mord, Brandstiftung und Plünderei. Das Gleiche gilt für Syrien, Irak und jedes weitere Moslemland.

    Die Eltern von Maria gehören in eine psychiatrische Einrichtung und der Täter sollte in einem Schiffscontainer samt der vorgesehenen Lieferung nach Afghanistan verschwinden. Schließlich haben wir genug Geld für Moslems ausgegeben!

  223. Wieviel Deutsche müssen noch durch illegale Invasoren sterben?

    Wo bleibt die Empörung der Presse und der Gutmenschen?

    Wann werden die verantwortlichen Politiker zur Rechenschaft gezogen?

    Auge um Auge, Zahn um Zahn

  224. #271 luther (05. Dez 2016 15:37)

    die Erinnerung an Todesanzeigen für gefallene Soldaten: „In stolzer Trauer“ bewahrt mich vor irgendwelchem Mitleid mit den Eltern.

    ————

    Gut beobachtet. So haben wir den 1. und 2. Weltkrieg überstanden, jedenfalls unsere Eltern und Großeltern. Wer heute noch so denkt und „trauert“ hat in der Tat möglicherweise einiges nicht verstanden.

    Anderseits über die Toten nur Gutes. Und trauern tun wir ja im Grunde nur für uns selbst. Mir ist jedenfalls noch kein Toter bekannt geworden, der sich dafür bedankt hätte.

  225. Sollte im noch offenen Fall der ermordeten Joggerin in Endingen/Nähe Freiburg sich jetzt ein deutsche Täter ermitteln lassen, was ja gar nicht so unwahrscheinlich ist bzw. sollte der jetzt gefasst Afghane kein Serientäter sein, sogar wahrscheinlicher ist, als dass erneut ein Asylant der Täter ist, dann wird ein Ruck der Erleichterung durch die Medien und die offiziellen dieses Landes gehen. Die Tagesschau wird sofort, selbst wenn der Täter erst 13 wäre, darüber breit berichten und selbstverständlich das Wort DEUTSCHER mindestens 20x fallen lassen.

    Endlich stünde es dann 1:1 im Frauen schänden und totschlagen bei ca. 30 Mio deutschen Männern zu geschätzten 5 Mio Ausländermännern (die Zahlen wurden soeben frei von mir erfunden – will nicht extra googlen dafür, es genügt ein erster Eindruck der Verhältnisse).

    Alle wären dann so erleichtert, dabei ist es einem Opfer ziemlich egal, welche Nationalität so ein Schwein hat. Nicht egal ist es aber, dass solche Schweine erst ohne jegliche Not mutwillig unter den hunderttausenden Flüchtlingen mit einsickern konnten.

    Dafür trägt unsere politische Klasse Verantwortung.

  226. #156 Leo Trotzki

    Für mich sind Linke alle gleich. Es gibt kein „bißchen“ Links. Linke sind die Pest. Wir hatten nach 1989 die Linken im Osten mal richtig weg vom Fenster, aber mittlerweile ist es wieder so schlimm, dass die Pest gar in Thüringen regiert. Unfassbar!

    Vielen Dank für die Empfehlung, aber linke Literatur und Denke lasse ich nicht an mich heran. Das geht gar nicht. Ich lehne Linke dauerhaft und 360°x360° ab.

  227. …aus der gesellschaftlichen bundesrepublikanischen Elite.

    ++++++++++++++++++++++++++++++

    Der Artikel ist sehr gut, nur bei obigem Satz fehlt das Wort „selbsternannter Elite“.

    Die Lebenserfahrung zeigt, dass nicht nur Intelligenz, Bildung, das Streben nach Macht und Geld sondern auch Raffinesse, Hartnäckigkeit, Bauernschläue sowie Vorsicht (nicht verwechseln mit Angst) vor unbekannten Dingen und Kulturen zum „Elite-Sein“ dazugehören.

  228. Einzig und allein die Kinder dieser irren, grünen Gutmenschenidioten können einem unendlich leid tun.
    Die können nämlich am wenigsten dafür, daß ihre bescheuerten, gehirnamputierten Eltern total abgedreht haben, und sie den wilden Affenhorden aus dem Morgenland aussetzten !
    Eigentlich müßte man zuerst die „Eltern“ dieser Kinder bestrafen, man müßten die diesen Horden über eine geraume Zeit aussetzten, damit sie wissen, was sie ihren Kindern antun. Einfach nur traurig, für mich zusehends unerträglich.

    Wie verkommen und ideologisch verblendet diese Möchtegern-Eltern sind ist daran zu sehen, das offensichtlich überhaupt nicht nachgedacht und in sich gegangen wird, die Mutter offensichtlich die Flutung Deutschlands mit assoz. Verbrechern weiter für gut befindet. Einfach krank !!!!!!!!!!!

  229. #232 Brummbehr

    „Was ist aus dieser alten,ehemals so stolzen
    deutschen Arbeiterpartei geworden?“

    Die SchariaPD war noch nie anders!

    SPD-Genossen hatten noch nie ein Herz für das deutsche Volk. SPD-Genossen wollten 1989/90 die deutsche Einheit verhindern. Der SPD-Genosse Bebel hat vor 1914 militär-finanzpolitische Geheimnisse an England verraten, und dann hat die SPD mit Hurra für den I. Weltkrieg getrommelt um das deutsche Volk ins offene Messer, eine Kriegsniederlage laufen zu lassen. Am 9. Nov. 1918 hat der SPD-Genosse Scheidemann das Deutsche Kaiserreich eigenmächtig beendet und die Republik ausgerufen, seit diesem Tag lebt das deutsche Volk in hastig zusammengeschusterten Murks-Staaten, mit der sozialdemoktratisierten radikalantideutschen BRD als Krönung und Endpunkt der deutshcen Geschichte. Die SPD hat 1922 die Abschiebung Hitlers nach Österreich verhindert. Man kann davon ausgehen dass auch heute wieder die Abschiebung eines Moslems von der SPD verhindert wurde, der in vielleicht 10 oder 20 Jahren als brutaler Dschihadanführer in die Geschichte eingehen wird.

    Und heute findet der ultimative Verrat der SPD-Genossen statt, nämlich der Verrat der Deutschen an den Islam und der totale Bevölkerungsaustausch.

  230. #262 Jens Eits (05. Dez 2016 15:36)

    :)) Danke für die Antwort. Das ist mir schon klar; du hast das ja auch wunderschön beschrieben. Mich stört eben nach wie vor das Wort „halbnackt“.

    Beispiel: Ich war das erstemal in Verden, Ende der 80er, damals verschnarchtes Dorf mit Riesendom in Flußlandschaft, an einem sommersatten schwülen Tag unterwegs, um über millioneteure Hottehühs und das Hannoveraner Vermaktumszentrum Verden zu berichten.

    Hatte Ballerinas, Sommerrock, T-Shirt. War bequem, und luftig. Mir pfiffen gleich neben dem Dom (mußte ich unbedingt besichtigen) ungeniert Kanalarbeiter aus einem Gulli hinterher. Erster Reflex: Wütend erstarren! Kerle! Zweiter Reflex: Fröhlich zurückpfeifen. Können die doch nichts dafür.

    Und das war es auch schon.

    Orientalen/Afrikaner werden das nie begreifen.

  231. #277 BePe (05. Dez 2016 15:42)

    Ich sehe den größten Näherungswert bei der Völkerwanderung, die das Römische r
    Reich beseitigt hat. Ausgelöst durch die Hunnen, die Krieg in von Osten brachten, zugleich mit einigem – männlichen – Personal versehen, wanderten die germanischen Stämme in das Römische Reich ein, dass sich am Ende nicht mehr konsequent verteidigen konnte und verschwand. Es folgten 1.000 Jahre kultureller Rückschritt bezogen auf die Römer und erst mit der Renaissance ging es dann wieder aufwärts.

    Wir stehen so gesehen heute am Anfang des Niedergangs des Römischen Reiches und anders, als im Römischen Reich beteiligen wir uns aktiv an unserem Niedergang oder wie man jetzt auch sagt: Abschaffung. Ansonsten sind die Zutaten ähnlich, wobei sich Geschichte aber nie 1 : 1 wiederholt.

  232. Wir sollen alles hinnehmen und bloß nicht böse werden.

    Was würde passieren, wenn wir uns in deren Ländern so aufführen würden?

  233. @ #283 arminius arndt (05. Dez 2016 15:48)

    Ich glaube nicht, dass der Mörder von Carolin Gruber ein Deutscher ist.

  234. #196 Chrmenn (05. Dez 2016 14:44)

    Ich habe einen Menschenschlag von einer Ekligkeit kennen gelernt, den ich mir in meinen schlimmsten Träumen nicht hätte vorstellen können.
    Unehrlich, gewalttätig, habgierig und primitiv.

    Besuch im Bundestag?

  235. #253 Salahadin (05. Dez 2016 15:21)

    Der Afghan-Bankert wird seine Pflege-Eltern auch terrorisiert haben, so nach dem Motto:

    „Du blöde Christenfo**e hast mir nix zu sagen, wann ich gehe aus!“

    Die blöden Gutis lassen den gewähren, melden den nicht und kassieren weiter Betreuungsgeld. Ist der Bankert nicht daheim, läßt er wenigstens die haueigenen Frauen in Ruhe…

  236. #290 Freya- (05. Dez 2016 16:01)

    Ich glaube nicht, dass der Mörder von Carolin Gruber ein Deutscher ist.

    Ich auch nicht. Ich gehe davon aus, dass das auch der blondgefärbte Afghanen-Penner war. Oder einer seiner Kumpels. Wetten werden angenommen…

  237. Danke für ihre klaren Worte, Herr Hübner.
    Die Unterwerfung der Eltern der Ermordeten ist einfach nur widerwärtig!
    Und es ist keine Häme und nachträgliche Erniedrigung festzustellen, daß die junge Frau Opfer ihrer Naivität wurde.

  238. Unsere Politiker tun so, als ob dieses furchtbare Gewaltverbrechen an der jungen Frau durch sogenannte Flüchtlinge das Erste wäre.

    Das Politiker in ihrer eigenen Welt und beschützten Kosmos leben, und fern jeder Realität Politik betreiben, bestätigt sich wieder einmal.

    Diese unglaubliche Menge an täglichen Verbrechen, passt natürlich nicht zum Weltbild unserer Politiker, da sie der Öffentlichkeit ein ganz Bid vermitteln wollen, wie toll doch die Integration in ihrer Traumwelt läuft.

    Genau das Genteil ist der Fall!

    Es wird postfaktisch nach Merkel-Devise gelogen und desinformiert, dass sich die Balken biegen.

    Die Öffentlichkeit lebt nicht in einer Traumwelt wie unsere Politiker und ihre Lügen-Medien, sondern die Menschen erleben die unverantwortliche Politik von Merkel, mit ihren Rechtsbrüchen völlig anders, und deren Auswirkungen, und fragen sich, wo war dass humane denken ihrer eigenen Bevölkerung gegenüber.

    Das ist ihr scheinbar völlig egal, da dass eigene Volk nur Mittel zum Zweck ist, um eigene ideologische Visionen umzusetzen.

    Merkel wird mit ihrer Politik, Deutschland zerstören!

    Es wird so sein, dass sie das auch bezwecken will.

    A f D wählen!

  239. „Diese unglaubliche Menge an täglichen Verbrechen, passt natürlich nicht zum Weltbild unserer Politiker, da sie der Öffentlichkeit „ein ganz anderes Bild“ vermitteln wollen, wie toll doch die Integration in ihrer Traumwelt läuft.“

    Sorry!

  240. Wenn man heute wieder liest, wie sehr Stegner den Mutigen Polizeipräsidenten für seine klaren Worte zu diesem Mordfall gemaßregelt hat, dann wird immer deutlich, dass es nicht ohne sehr, sehr viel Blutvergießen abgehen wird. Die Deutschen werden in einem Bürgerkrieg aufwachen, weil sie jetzt nicht den Mut haben in großer Zahl politisch inkorrekt zu sein.

  241. Jeder ist für sich zuallerst selbst verantwortlich.
    Obwohl reichlich vor dem Kontakt junger Mädchen mit Sozialeinwanderern aus steinzeilichen Unkulturen gewarnt wird, z.B.bei PI, hat sich diese Frau leichtsinnig in diese Gefahr begeben!
    Und ist dabei auf besonders grausame Art und Weise umgekommen!
    Aus eigener Erfahrung weis ich das Warnungen nicht gehört werden wollen.
    Die Angesprochenen drohen sogar mit Anzeige und beschimpfen den Gegenüber als „NAZI“.
    Sicherlich hat diese junge Frau die Grünen gewählt.
    Warnhinweis:
    Willkommenskultur kann tödlich sein!

  242. POL-FR: Freiburg. Schwerer Raub durch Personengruppe im Colombipark – mehrere Tatverdächtige festgenommen

    Freiburg (ots) – Am Freitag, den 02.12.2016, nachmittags gegen 15.00 Uhr, kam es im Colombipark in Freiburg zu einem Straßenraub durch eine Personengruppe. Ein 19-jähriger Mann hielt sich im Colombipark auf, als er von einer etwa acht- bis neunköpfigen Personengruppe angesprochen wurde.

    Die Gruppe fragte den jungen Mann zunächst nach Geld und nach Drogen. Plötzlich hielten zwei Männer aus der Gruppe den jungen Mann an den Armen fest. Ein dritter Mann hielt dem Geschädigten ein Messer an den Hals. Währenddessen durchsuchten zwei Frauen den Mann und nahmen ihm seine Geldbörse und sein Smartphone weg. Danach ließ die Gruppe von dem Geschädigten ab. Der Geschädigte wurde bei dem Raub nicht verletzt. Er erstattete kurz darauf beim Polizeirevier Freiburg-Nord Anzeige. Kurz nach 16.00 Uhr konnten Polizeibeamte eine fünfköpfige Personengruppe im Bereich des Colombiparks antreffen und kontrollieren. Ein 34-jähriger Mann aus dieser Gruppe hatte einen Gegenstand aus dem Besitz des Geschädigten bei sich.

    Aufgrund der weiteren Ermittlungen mussten drei Personen aus dieser Gruppe als dringend tatverdächtig eingestuft werden. Neben dem erwähnten 34-jährigen Mann handelt es sich um zwei junge Frauen im Alter von 23 und 26 Jahren. Die Ermittlungen zu dieser Raubstraftat führt die Kriminalpolizei Freiburg.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3502566

  243. #230 Christ&Kapitalist
    Mein alter Dozent nannte diesen Menschenschlag verächtlich Holger. Heuer heißen sie Björn-Marie.

    Merkels bestialische Gäste rotten sie langsam aber sicher aus.

  244. Es gab Mütter die waren stolz….einen Sohn für den Führer geopfert zu haben.

    und nun?

    stolz darauf eine Tochter für die größte Führer-in aller zeiten geopfert zu haben?

  245. #300 Eukalyptus (05. Dez 2016 16:20)

    So schnell geht das nicht. Bürgerkrieg? Nein es geht langsam, ganz langsam. Erst ein Stadtteil, dann noch ein Stadtteil, dann eine Stadt mit überwiegendem Anteil, eine Region dazu die Auswanderung Bio-Deutscher Eliten und so weiter. So wird das laufen.

  246. @ # 290, Freya,

    deswegen haben ich ja auch von „Wahrscheinlichkeit“ geschrieben. Mein Drecks-Na.i-Pack-Bauch sagt mir natürlich etwas anderes … 😉

  247. #299 Istdasdennzuglauben (05. Dez 2016 16:10)

    Wie viele Brieftaschen müssen gefunden werden um diesen Vorfall zu kompensieren?

    Regional oder überregional berichtet betrachtet?

  248. Dieses arme Mädchen war selbst gutmenschlich verseucht, sie hat den Scheinasylanten geholfen, Deutschland zu bereichern, und wurde selbst Opfer der geilen, freuenfreundlichen NAFRI-Neger. Ein Schicksal, das man keinem wünscht.

  249. Es ist immer wieder dasselbe Spielchen:

    Die „Populisten“ instrumentalisieren das Verbrechen für ihre „Ziele“.
    Das System sagt: alles halb so schlimm – hat es früher auch schon gegeben.
    Was willst Du denn, Du blödes Volk.
    Mag ja sein, aber steigende Kriminalität und eine Belegung der Gefängnisse mit teilweise bis zu 90% Migrationshintergrund sprechen eine andere Sprache.

    Ebenso der Schrei nach mehr Polizei.
    Ist zwar richtig, aber es gab auch mal eine Zeit, als die bestehenden Polizeikräfte ausgereicht haben.
    Warum brauchen wir jetzt plötzlich mehr?
    Wegen der kriminellen Deutschen?
    Wohl weniger.

  250. #104 Babieca (05. Dez 2016 13:45)
    Der Fall Maria zeigt mal wieder: Zur Realität der islamischen Masseninvasion gehört, daß Vernagelte selbst dann nicht aufwachen, wenn es sie persönlich trifft. Sie werden dann nur noch fanatischer.

    Genauso ist es mit einem großen islamischen Anschlag mit hunderten Toten – und derer gab es im Westen ja schon reichlich: Da wacht genau überhaupt keins der üblichen Schlafschafe auf. Im Gegenteil, scheint seit nunmehr 15 Jahren Gesetz im Westen zu sein: Je bestialischer und dreister der Islam islamgetreu wütet, desto mehr freiwillige Schlachtopfer schreien „Hier!“

    „Wie kann man das Schweigen und die Ignoranz der Intellektuellen erklären? Die massive Gewalt des Jihad hat die Psychologie des „missbrauchten Kindes“ zur Folge. Intellektuelle fürchten sich vor den islamschen Vergewaltigern, sie entschuldigen und besänftigen sie und  ignorieren die Gewalt der Vergangenheit. Dann drehen sie sich um und beraten unsere Politiker. Das Resultat ist eine ignorante Bevölkerung welche sich an die Intellektuellen wendet um informiert zu werden. Man tischt ihnen jedoch nur Verrat und Lügen auf.“ (Dr. Bill Warner)

  251. #313 nicht die mama (05. Dez 2016 16:30)

    #299 Istdasdennzuglauben (05. Dez 2016 16:10)

    Wie viele Brieftaschen müssen gefunden werden um diesen Vorfall zu kompensieren?

    **Regional oder überregional berichtet betrachtet?
    _________________________________________

    **Hahahahaha

  252. #103 ebre (05. Dez 2016 13:45)
    Merkel hat sich mit diesem Mord an dem Mädchen der Beihilfe zum Mord und der Vergewaltigung mitschuldig gemacht !
    ———————————————————————-

    Wieviele Opfer hat MAD MAMA schon auf ihrem Gewissen!

  253. Ein bemerkenswerter Artikel auf „Spiegel-Online“:

    Medien in der DDR

    Offene Zensur? War gar nicht nötig

    Die Partei hatte immer recht und die Medien auch ohne drastische Eingriffe fest unter Kontrolle. Eher subtil entfernte die SED verbotene Gedanken, gelernte DDR-Bürger waren verängstigt genug. Siegfried Wittenburg erinnert sich.

    (…)

    „Eine Pressezensur findet nicht statt“, hieß es in Artikel 9 der ersten DDR-Verfassung von 1949. Und in den späteren Varianten von 1968 und 1974: „Die Freiheit der Presse, des Rundfunks und des Fernsehens ist gewährleistet“ (Artikel 27). So weit die Theorie. In der Praxis behält die SED auch ohne klar erkennbare Verbote und Streichungen jederzeit die Kontrolle.

    (…)

    Alle DDR-Medienschaffenden haben ein ausgeprägtes Gefühl dafür entwickelt, welche Äußerungen Anstoß erregen könnten. Wagt sich ein Herausgeber, Autor oder Redakteur mit einer Meinung zu weit vor, so wird ein vielschichtiges System verdeutlichen, wer letztlich das Sagen hat.

    (…)

    (Hervorhebung von mir.)

    Ganzer Artikel:

    http://www.spiegel.de/einestages/medien-in-der-ddr-selbstzensur-statt-zensur-a-1113429.html

  254. #316 Wnn
    Weil sie nur ’systemkonform intellektuell‘ sind. Die Sozialisten entscheiden selbst darüber wer intellektuell ist und wer nicht.

  255. #292 Re-Saulus mit 19 muss man nicht unbedingt mit Teddybären spielen .. viele hier haben in dem Alter schon geheiratet, eine Familie gegründet, Kinder in die Welt gesetzt, ein Kfz gelenkt oder gar als Bundeswehrsoldat im Auslandseinsatz Menschen erschossen. Denk mal nach.

  256. #10 Rednaxela (05. Dez 2016 12:48)

    … ein paar Pfarrer und Christen geköpft, Kirchen in Brand gesteckt.
    —————–

    Das machen sie sowieso!
    Als nächstes machen sie das mit uns.

  257. #318 Barbarossa (05. Dez 2016 16:38)

    Weil im Schönbuch. Verschnarchtes Dorf, weite, tiefe, dichte Mischwälder im Albvorland – vom Schönbuch bis nach TÜ – Streuobstwiesen, ein Paradies für Reiter (! :)) ), Wanderer, Naturliebhaber. War es mal Tags und Nachts. Man konnte sich sicher zu Pferd, zu Fuß und auch zu Rad in der Gegend verlieren. Mittendrin ein nettes, kleines, kuscheliges Kloster, Bebenhausen.

    Eines meiner absoluten Lieblingsklöster Deutschlands:

    http://www.kloster-bebenhausen.de/start/

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kloster_Bebenhausen

  258. #304 Eukalyptus (05. Dez 2016 16:20)

    Wenn man heute wieder liest, wie sehr Stegner den Mutigen Polizeipräsidenten für seine klaren Worte zu diesem Mordfall gemaßregelt hat, dann wird immer deutlich, dass es nicht ohne sehr, sehr viel Blutvergießen abgehen wird. Die Deutschen werden in einem Bürgerkrieg aufwachen, weil sie jetzt nicht den Mut haben in großer Zahl politisch inkorrekt zu sein.
    —————————-

    Ehrlich gesagt hätte ich mittlerweile schon Lust einigen von den Gehirnamputierten tierisch einen auf die Fresse zu geben damit die mal aufwachen. Dieses geheuchelte Gutmenschentum ist einfach nur noch widerlich

  259. #296 Claude Eckel (05. Dez 2016 16:03)
    #290 Freya- (05. Dez 2016 16:01)
    Ich glaube nicht, dass der Mörder von Carolin Gruber ein Deutscher ist.
    Ich auch nicht. Ich gehe davon aus, dass das auch der blondgefärbte Afghanen-Penner war. Oder einer seiner Kumpels. Wetten werden angenommen…


    Bevor die Freiburger Polizei nochmal einen Gast von A. Merkel und D. Salomon als Mörder identifiziert, lassen sie ihn lieber laufen. Also entweder sie finden einen deutschen Täter oder der Fall bleibt eben ungelöst. Darauf würde ich wetten.

  260. Schildmaid oder lebende Gummipuppe, ein Drittes gibt es nicht

    Das Schicksal stellt die deutschen Frauen hier wahrhaft vor die Wahl oder um es mit Schillers Gessler zu sagen: „Der kann nicht klagen über harten Spruch, den man zum Meister seines Schicksals macht.“ Die deutsche Frau kann nun wählen, ob sie als Schildmaid an der Seite der Recken blutig mordend auf dem Schlachtfeld „um des Lebens süße Beute“ mit den fremdländischen Eindringlingen kämpfen möchte, um dann aus den Schädeln der erschlagenen Feinde nach Wikingersitte ihren wohlverdienten Met zu schlürfen oder ob sie sich von den Eindringlingen als lebende Gummipuppe mißbrauchen lassen will. Ein Drittes gibt es hier nämlich nicht und man kann auch nicht in das Sagenland Valinor entfliehen, um Krieg, Verzweiflung und Kummer zu entkommen. Freilich, daß einen als Frau das Schicksal vor diese Wahl gestellt hat, zu erkennen hängt natürlich wie immer vom Maß der geistigen Klarheit oder Umerzogenheit einer Frau ab. Doch wird diese Wahl den deutschen Frauen immer stärker ins Bewußtsein gerückt..

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  261. Jeder Vater hat die Pflicht seine Kinder, insbesondere seine Töchter, vor Ungemach bestmöglich zu schützen! Keine Ideologie schützt ihn vor dieser Pflicht!

    Sich verantwortungslos zu verhalten, seine Töchter in Gefahrenzonen nach Mitternacht alleine einsamen Heimwegen auszusetzen, ist nicht mit Gottesglauben und Humanismus zu entschuldigen!

    Die Eltern trifft eine große Mitschuld, aus der sie umgehende Konsequenzen treffen müssten, ihre Mitmenschen warnen müssten, damit sie nicht Gleiches durchmachen müssen! Aber das tun sie nicht! Verbohrt setzen sie ihren Weg unbeirrt fort!

    Kinder sind unfähig allein zu entscheiden, sie sind auf die Intelligenz und das Wohlwollen ihrer Eltern angewiesen, die sie behüten und auf ein Leben voller Gefahren vorbereiten. Das Leben ist ein Dschungel und kein Willkommensmeer! Die Kinder sind leider immer die Dummen wenn die Eltern versagen!

  262. #292 Re-Saulus (05. Dez 2016 16:01)

    Ihr widert mich an. Allen, die sagen selber schuld kotze ich ins Gesicht.

    Hätte sie die Vergewaltigung überlebt, würde sie sich jetzt beim Täter entschuldigen. Und alle Freiburger Bessermenschen würden gemeinsam, für seine schnelle Entlassung aus dem Gefängnis beten.

  263. #319 Thomas_Paine (05. Dez 2016 16:38)

    Ein bemerkenswerter Artikel auf „Spiegel-Online“:

    Medien in der DDR

    Offene Zensur? War gar nicht nötig

    „Eine Pressezensur findet nicht statt“, hieß es in Artikel 9 der ersten DDR-Verfassung von 1949. Und in den späteren Varianten von 1968 und 1974: „Die Freiheit der Presse, des Rundfunks und des Fernsehens ist gewährleistet“ (Artikel 27). So weit die Theorie. In der Praxis behält die SED auch ohne klar erkennbare Verbote und Streichungen jederzeit die Kontrolle.

    Glückwunsch an den Spiegel, daß er im Jahr 2016 artikuliert, was vor 1989 noch an bundesdeutschen Unis – ja, damals waren selbst die „Geisteswissenschaften“ noch nicht komplett von ML-Verstrahlten gekapert – gelehrt wurde.

    Die Gummiparagaphen der DDR-Verfassung in Wort und Praxis samt dem Abyss, der dazwischen lag, war mal Lehrstoff hierzulande. Und der aktuelle Vorwurf an die Presse, sich unter politischem Druck freiwillig gleichzuschalten, um Ärger zu vermeiden, kommt nicht etwa aus Nazilandistan, sondern aus dem demokratischen Deutschland, das in 40 Jahren Parallelwelt nach 45 einen ganz finsteren kommunistischen Zwilling hatte (die braune sozialistische Diktatur ging da nahtlos in die Rote sozialistische Diktatur über), und sich anguckte, wie das da gehandhabt wurde.

    Und heute kakelt und mirakelt und spektakelt eine prinzipiell totalitärbesoffene Machtpresse (Verlagskonzentration; mit den meisten, immer gleichen, „synergetischen“ Mantelnachrichten von dpa), wie man es wagen könne, ihr Monopol in Frage zu stellen…

  264. @ #18 ridgleylisp (05. Dez 2016 12:53)

    😛 Heißt der besagte OB von Kirchweye nicht Lemmingmann???

  265. Baalskult 2.0

    In der Antike opferten die Kanaaniter
    ihre Kinder dem Götzen Baal oder Moloch.

    Sie ergötzten sich außerdem
    an jeder erdenklichen Unmoral.

    Seit der „68er-Revolution“
    feiert im Westen
    jegliche Unmoral
    fröhliche Urständ.
    Ebenso opfern auch wir
    wieder unsere Kinder.
    Meist nennt man das verharmlosend
    „Schwangerschaftsabbruch“.
    Seitdem Angela Merkel
    die Tore für Mörder und Vergewaltiger
    sperrangelweit geöffnet hat,
    trifft es auch erwachsene Frauen
    und junge Mädchen.

    Über die Kanaaniter kam wegen ihrer Taten
    das Gericht des wahren und lebendigen Gottes.

    Wer sind wir,
    daß wir meinen sollten,
    er würde uns verschonen?

    Die westliche Welt
    ist reif für Gottes Gericht.
    Ich fürchte, es hat schon begonnen.

    ————————————

    (Nicht, daß ich damit die Eltern von Maria L. persönlich meinen würde; allerdings drängt sich mir der Eindruck auf, daß Marias Tod, das anfängliche Vertuschen und nun das törichte Geschwätz der selbsternannten „Eliten“ symptomatisch sind.)

  266. Das Land ist nicht krank, die linksgrün verstrahlten Gutmenschen und die Landesverräter in der Politik sind es.

    So ein Fall macht natürlich besonders betroffen. Eine junge, hübsche, lebenslustige Frau wird zum Opfer ihrer falschen Lebenswirklichkeit.

    Es ist jetzt billig und geschmacklos, den Besserwisser heraushängen zu lassen.
    Bezeichnenderweise trauern gerade diejenigen, die davor gewarnt haben und dafür in die rechte Ecke gestellt wurden.

    Im Gutmenschenlager hingegen wird das als Kollateralschaden abgetan. Was interessieren schon Opfer, wenn es um das große Ganze geht.

    Einige Kommentare heute im TV aus dem bunt-lobotomierten Spektrum:
    „Dieser Mordfall wirft ein ungünstiges Licht auf unsere neuen Mitbürger.“
    „In jeder deutschen Dorfkneipe kann täglich Ähnliches passieren.“
    „Es gibt keinen Unterschied zwischen deutscher und Asylantengewalt.“

    Diese linksgrünen Idioten werden es nie kapieren. Je mehr passiert, desto abenteuerlichere Erklärungsversuche und Beschönigungen werden gefunden.

  267. Hoi Babieca

    Ich habe auch ein Kloster für Dich zum Anschauen. War schon 3 x dort.

    Sorry, konnte das nicht kopieren und Dir senden. Geh auf Tante Guugel und gebe Kloster Einsiedeln an > Fotoe.

    Die wirst dieses Kloster bestimmt auch lieben.

  268. #313 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (05. Dez 2016 16:28)

    Affghanen sollen jetzt massenhaft aus Deutschland abgeschoben werden

    https://www.youtube.com/watch?v=4Wis9IzJTY0

    —————–
    Wie viele 10.000ende Afghanen sind da? Wie viele Flugzeuge gibt es? Wann fliegen die nach Afghanistan? Wer soll das bezahlen? Hab´ ich was vergessen?

    Dann ist ja alles klar. Da wird niemand und gar nichts „massenhaft“ abgeschoben werden. Normative Kraft des Faktischen nennt man so was auch.

  269. @ #24 Jean Paul Marat (05. Dez 2016 12:56)

    SIE sollten sich schämen, daß sie das Verbrechen des Afghanen relativieren bzw. rechtfertigen!

    Niemanden wünscht man Vergewaltigung u. Ermordung, nicht mal seinen Feinden.

    Was du nicht willst, das man dir tu… Genau dies ist mit christl. Feindesliebe gemeint. Was aber nicht heißt, daß Christen sich alles gefallen lassen müßten, wie heutzutage die Sozi-Kirchenführer zusammenlügen.

  270. #336 chrysostomos (05. Dez 2016 17:22)

    Baalskult 2.0

    In der Antike opferten die Kanaaniter
    ihre Kinder dem Götzen Baal oder Moloch.

    ______________________________________

    „Und Boab ließ sich nieder ganz weit hinten im Land der Kanaaniter“

  271. #326 SilesianApollonius (05. Dez 2016 16:57)

    Flüchtlingszahlen: Familiennachzug nicht enthalten!

    Meine Rede bei Hohenlohe Wacht Auf in Öhringen am 03.12.2016 (basierend auf einem Artikel bei Tichyseinblick):

    https://youtu.be/FtPT1h4RtyE

    Zudem folgenden Brief an CSU in meiner Rede vorgelesen:

    https://youtu.be/g_-v15Yav6U
    ——————————–

    Das ist nicht mehr zu fassen, ein Abgrund an Staatsversagen, Unvermögen, Lügen und gezielter Vertuschung !!!

  272. Die Mär vom Einzelfall – Freiburg und Köln sind überall

    Spätestens seit der Aufklärung des Mordes an der 19jährigen Maria aus Freiburg sind Politik und Medien im postfaktischen Zeitalter angekommen. Maria wurde von einem 17jährigen afghanischen Flüchtling, der illegal ins Land eindrang, von der Regierung aber bestens versorgt wurde, vergewaltigt und ermordet.

    Die Medien schweigen zu diesem Thema oder stellen die Tat als Einzelfall dar. Und das obwohl im Nachbarort gleichwohl noch eine 29jährige vergewaltigte Joggerin ermordet auf dem Boden liegt. Politiker teilen entrüstet mit, man könne die Tat weder verallgemeinern noch hänge sie mit Merkels fataler Flüchtlingspolitik zusammen. Der Einzelfall sei bedauerlich, im Übrigen warne man vor rechter Hetze im Netz. Man kann diesen Fall nicht verallgemeinern.

    Kann man nicht? Sehen wir uns die Fakten an, lassen wir Zahlen sprechen.

    http://wegecon.de/die-maer-vom-einzelfall-freiburg-und-koeln-sind-ueberall/

  273. Sehr geehrter Herr Hübner, ich danke Ihnen für Ihre Worte, jedes einzelne möchte ich unterschreiben. Ich empfinde einen unendlichen Schmerz, wenn ich in das Gesicht dieses jungen Mädchens schaue. Wie kann man sie – auch hier auf PI noch mit Hohn überschütten??? Das ist ebenso verroht und unwürdig, so zu reagieren.
    Ich bin Mutter einer Tochter in Marias Alter, ich bin Christin, Pegidademonstrantin, AfD’lerin und Gegnerin von Multikulti und „Flüchtlings“irrsin der ersten Stunde! Aber ich bin auch selber Opfer eines sexuellen Übergriffes….Ich war damals nur wenig jünger, als Maria und hatte Todesangst. Was musste dieses Mädchen erleiden, ich mag es mir nicht vorstellen. Maria ist aber auch Opfer der Indoktrination ihrer Eltern und dieser kranken Gesellschaft. Bitte macht sie nicht noch zum Opfer von Spott und Hohn! Sondern schreit eure Wut über dieses Verbrechen raus, in jeder erdenklichen Form! Das sind wir diesem deutschen Mädchen, das von Merkel und Co geopfert wurde, schuldig. Nehmt kein Blatt vor den Mund, die wahren Schuldigen zu benennen, mit klaren Worten. Helft mit, dass die Deutschen aufwachen. Das ist unser Kampf und unsere Pflicht!

  274. Allein in einem einzigen Bundesland begingen Flüchtlinge 2015 nur in den Unterkünften untereinander 26 Sexualdelikte und/oder Tötungsdelikte. Dazu kommen sämtliche Delikte außerhalb der Flüchtlingsunterkünfte. In der Einzelfall-MAP ist „Freiburg“ kein Einzelfall, dort wurde dieses Jahr schon über 195 Vergewaltigungen & 300 Tötungsdelikte berichtet.

  275. Ich finde diesen Beitrag gut. Es braucht keinen Hohn gegenüber dem Opfer. Dieses war noch jung und auch wir waren mit 19 nicht über allem erhaben. Die Eltern tragen natürlich sehr direkte Mitschuld, aber auch hier sollte man keinen Hohn zeigen. Diese sind schon genug bestraft im Wissen, dass sie für den Tod ihrer Tochter mitverantwortlich sind.
    Die Schuldigen sind klar die Befehlshaber um Merkel und ihrer Regierung, welche diesen historischen Fehler zu verantworten haben.

  276. #57 Metaspawn (05. Dez 2016 13:15)

    #7 lorbas (05. Dez 2016 12:47)

    Sogar das chinesische Fernsehen (ET Today) berichtete – im Gegensatz zur #Tagesschau – von dem Mord an Maria. Für die Tagesschau hatte das Verbrechen „keine überregionale Bedeutung“, obwohl der Fall (ein afghanischer Flüchtling vergewaltigt und ermordet eine Studentin) auch das Resultat politischer Fehlentscheidungen ist. …

    —————-

    Die Chinesen beobachten unser Land in der Hinsicht ganz genau. Anlass haben sie ibs. nach der Vergewaltigung einer chinesischen Studentin in Bochum in diesem Nov. wo erst auf Drängen der chinesischen Regierung die Täterherkunft Afghane ff. bekannt gemacht wurde.

    Als wenn das nicht schon schlimm genug wäre hat doch dieser irre Islamist im Zug nach Würzburg eine vierköpfige chinesische Familie und eine Spaziergängerin mit seiner Axt fast abgeschlachtet. Seltsam das die Medien über den Heilungserfolg dieser Familie und der Spaziergängerin nichts aber auch gar nichts berichtet haben.
    Die wollten diesen Terroranschlag eben ganz schnell wieder unter den Teppich kehren und Gras drüber wachsen lassen.
    Es handelte sich halt mal wieder um den ethnisch „falschen“ Täter.

  277. „So bitter es ist: Solche abscheulichen Morde gab es schon, bevor der erste Flüchtling aus Afghanistan oder Syrien zu uns gekommen ist,“ sagte Sigmar Gabriel der Bild-Zeitung.

    Ja, klar. Jetzt sind aber noch mehr Vergewaltiger und Mörder dazugekommen, und unsere Vergewaltiger und Mörder „die schon immer in Deutschland gelebt haben“(TM) sind immer noch da. :O

  278. Die Schuldigen sind klar die Befehlshaber um Merkel und ihrer Regierung, welche diesen historischen Fehler zu verantworten haben.

    Und nicht zu vergessen die Medien, Gewerkschaften, Kirchen und sonstige gesellschaftliche Gruppen, die die ganze Katasrtophe schöngeredet haben.

  279. Ohne jetzt andere Kommentare gelesen zu haben: Wurde nicht angesichts anderer Opfer aus weniger privilegiertem Hause gelegentlich geseufzt, es müsse auch mal die sich in der Welcome-Szene so überzeugt engagierten Menschen treffen?

    Jetzt haben wir diesen Fall.
    Aber wer hat auch nur im entferntesten ein Gefühl, daß das so etwas wie „ausgleichende Gerechtigkeit“ sein könnte…

    Nein! Ich teile den Schmerz der Angehörigen vollkommen. Wüßte nicht, wie ich selbst damit klarkäme, würde einem unserer Kinder ähnliches zustoßen.

    Es ist einfach nur erschütternd.
    🙁 🙁 🙁

  280. Es wurde schon so ähnlich gepostet, was zu der Schwester Barbara. Trotzdem noch einmal:

    http://weltkirche-blog.katholisch.de/on-tour/2016/11/09/von-herzen-dankbar-fuer-diesen-tag/

    Grenzt an imo an sektenhaftes. Ist vom 09.11.2016. Unverständlich. Da scheint tiefer Glaube mit im Spiel zu sein und wenig eignes Nachdenken, der religiöse Mensch lässt bekanntlich durch seine Priester denken. Am wichtigsten scheint ihr jetzt, dass die Jungs in Bolivien gefirmt werden?!? Da passt einiges nicht zusammen. Weder das Datum, noch der Inhalt noch die Haltung bezogen auf das, was mit ihrer Schwester passiert ist. Ich denke daher, man wird innerfamiliär den Tod der Maria unter Gottes Willen subsumiert haben, ohne die eigene Haltung auch nur ansatzweise zu hinterfragen.

  281. #292 Metaspawn

    Zwei Dinge dazu:

    Wir befinden uns nicht am Beginn unseres Niedergangs, sondern bereits MITTENDRIN!!!

    Und die Römer, man kann es leider nicht bestreiten, waren an ihrem Niedergang ebenfalls AKTIV beteiligt!

    ************

    (…) Dazu kommt die Entwöhnung von kriegerischen Bedrohungen von außen und die Gewöhnung an fortwährende Streitigkeiten im Inneren. Das Aufnehmen der Goten auf Reichsgebiet als Flüchtlinge vor den Hunnen paßt wie die Faust auf’s Auge. Man hatte wohl wenig Bedenken, weil man zum Beispiel die Westgoten, die bereits mehr und mehr zum (zwar arianischen, aber das ist zweitrangig) Christentum übertraten, als „integriert“ ansah. In West- und Ostrom war der christliche Glaube zu diesem Zeitpunkt bereits Staatsreligion. Aus verschiedenen Quellen weiß man, daß schon seit Kaiser Konstantin eine rege karitative Tätigkeit in Gang gekommen war. Gerade wohlhabende PatrizierInnen (ja, auch viele Frauen) taten sich dabei hervor. Tempel, die den altrömischen Gottheiten geweiht waren, wurden umfunktioniert zu Hospitälern, Armenhäusern und Viehställen. Besondere Gutmenschen öffneten sogar ihre Privathäuser für Bettler (anfangs noch aus dem Reichsgebiet, später gab es dann auch „Flüchtlinge“ von sonstwoher) und ließen ihre Bediensteten sie vollversorgen. Dazu und auch zum durch die Zweckentfremdung entstandenen Verfall der Gebäude gibt es interessante Gemäldedarstellungen aus späterer Zeit.

    Die italischen Römer (die es noch gab, trotz zunehmendem Multikulti) hatten also bereits fast vollständig ihre Identität aufgegeben, zu der nun mal auch der altrömische Glaube an Jupiter und Mars gehörte. Das waren Gottheiten, die den kriegerischen Eroberer klar belohnten, wenig für Schwäche und Sentimentalität übrighatten und so die Expansion des Imperiums vorantrieben.

    Diese Konstellation blieb natürlich auch den Westgoten nicht verborgen, die zwar schon teilweise christianisiert, aber durch die Umstände längst nicht so kriegsentwöhnt waren wie die Römer. Gewaltsame Konflikte waren für diesen Germanenstamm noch etwas, das man persönlich erledigte, ein eigenes gotenfreundliches Söldnerheer hatte er nicht wirklich, allenfalls Verbündete. Das hielt seine Leute aber wachsam und vital.

    Dankbarkeit nutzte sich zu diesen Zeiten rasch ab. Es hatte sich herumgesprochen, daß es auch in einer Stadt Rom, die sich im Niedergang befand, noch so Einiges zu holen gab und wenig Widerstand zu erwarten war. Zum richtigen Zeitpunkt schlugen sie zu und verließen die Stadt mit reicher Beute. Zu Verfolgung und Strafexpeditionen wie gegen Hannibal, Kimbern, Teutonen und Spartacus war Westrom schon nicht mehr ernsthaft in der Lage. Stattdessen zog es seine Truppen aus Britannien ab, um Italien künftig massiver schützen zu können. Dennoch gelang den Vandalen kein halbes Jahrhundert später wieder die gewaltsame Eroberung Roms, doch ähnlich wie die Westgoten besetzten auch sie die schwer geprüfte Stadt nicht dauerhaft, sondern zogen nach geglückten Raubzügen weiter.

    Erst Odoaker und schließlich Theoderich sorgten für den dann auch formellen Untergang des Weströmischen Reiches.

  282. @ #58 Buendler Havelland (05. Dez 2016 13:16)

    (BILDER-GOOGLE!)

    Auch Muselmänner waren bei den Teddy-Werfern:
    http://www.tagesschau.de/multimedia/bilder/kind-113~_v-videowebl.jpg

    image.stern.de/6437478/16×9-620-349/f0668d4c3a12bbdeb8c3da54025bb913/HL/refugees-welcome-dortmund.jpg

    bc03.rp-online.de/polopoly_fs/people-welcome-refugees-with-a-banner-1.5372290.1441566535!httpImage/1641454645.jpg_gen/derivatives/d540x303/1641454645.jpg

    Ramelow u. sein Araber warten auf neue Muselmanen; Saalfeld:
    polpix.sueddeutsche.com/polopoly_fs/1.2636066.1441488978!/httpImage/image.jpg_gen/derivatives/900×600/image.jpg

    Dunkler Araber Luqman* u. Blondine Dari mit Willkommensschildern:
    bilder4.n-tv.de/img/incoming/origs15876131/1152735811-w1000-h960/imago-st-0906-16120018-65643755.jpg
    *Luqman heißt übrigens die Sure 31 im Kloran, die nimmt Islam-Missionarin/Dschihadisten-Macherin Lamya Kaddor mit Grundschulkindern durch, spiegel.de. Luqmann bleut allerlei Wüstes seinem Sohn ein. Und auch Arab-Allah kommt in mehreren Surenversen zu Wort. Kaddor hetzt die islamischen Kinder gegen ihre Eltern u. uns auf:

    31;6 Mancher Ungläubige prägt sich unsinniges Gerede ein und verbreitet es, um die Menschen ohne Wissen von Allahs Weg abirren zu lassen und über Seine Offenbarung zu spotten. Ihnen zollt entehrende qualvolle Strafe.

    31;13 Und da sagte Luqman zu seinem Sohn, indem er ihn ermahnte: „O mein Sohn, setze Allah keine Götter zur Seite; denn Götzendienst/Beigesellung ist wahrlich ein gewaltiges Unrecht/Frevel/Sünde/Verbrechen.“

    31;15 Sollten sie(deine Eltern) dich bedrängen, Mir(Allah) etwas beizugesellen, dann gehorche ihnen nicht. In weltlichen Dingen aber verkehre mit ihnen auf gütige Weise. Doch folge dem Weg dessen/derer, der/die Mir(Allah) zugetan sind.

    +++++++++++++++++++++++

    Chrislamist Heinrich Bedford geb. Strohm, Bhf. München:
    https://www.domradio.de/sites/default/files/styles/domradio-large/public/bed1.jpg?itok=6vGJgZDM

  283. #355 talok (05. Dez 2016 18:22)

    Danke weiß ich auch alles. Mit Begin meine ich aber immer noch Begin, weil, noch könnten wir es ändern. Gefühlt sind wir indes tatsächlich mitten drin, weil heute natürlich alles viel schneller abläuft. Die Römer brauchten 300 Jahre – von 200 n.Ch. bis ca 500 n.Ch. – um sich abzuschaffen. Wir schaffen das locker in den nächsten 30 Jahren. Und natürlich haben die Römer fleißig mit gesägt und auch eine Religion war mit Spiel, die der Welt der Römer entgegenlief. Geht es einer Zivilisation zu lange, zu gut passiert so was wohl immer wieder.

  284. Aus der „Trauer“anzeige der Familie L.:

    „Wir danken Gott für dieses Geschenk, das er uns mit ihr gemacht hat. Wir sind gewiss, das sie es
    bei Ihm gut hat“

    Zynischer geht´s nimmer.

    Und was ist mit dem Ferkel – hat es sich schon zu Wort gemeldet ?
    Drängt sich doch sonst immer in die erste Reihe, wenn es um ihre Gäste geht, bei Edris hat es sogar
    zum knuddeln gereicht.

  285. @Rautenschreck und Katharer

    #35 katharer (05. Dez 2016 13:03)
    Leider geht alles so schnell und es passiert soviel das man gar nicht mehr sagen kann wieviele Tote es bislang gab
    Ich kann ansatzweise nicht sagen wieviele Deutsche durch Refugees starben
    Eine Gedenktafel bei PI wäre klasse

    Ja es gibt eine Seite:
    rapefugees.net

    Auf einer erschreckenden Deutschlandkarte werden die Taten visualisiert. Aber Vorsicht. Macht schlechte Laune…

  286. „Flüchtlinge können genauso furchtbare Verbrechen begehen, wie Menschen, die in Deutschland geboren sind […] Solche abscheulichen Morde gab es schon, bevor der erste Flüchtling aus Afghanistan oder Syrien zu uns gekommen ist“. – Sigmar Gabriel

    Darum geht es nicht. Es geht darum, dass seit dem Flüchtlingstsunami testosterongesteuerter Horden von Männern die „Trefferquote“ auf die Opfer gestiegen ist. Bei einer kontrollierten Zuwanderung wäre manches Opfer verschont geblieben. Es geht darum, „Schaden vom Volk abzuwenden“ bzw. so gering wie möglich zu halten. Dass es schon immer Morde gab, liegt daher völlig neben der Sache und lenkt vom wahren Problem ab.

    „Es wird Generationen brauchen, bis diese Haltung [gegenüber Frauen] sich ändert und die Menschen in unserer mitteleuropäischen Wertewelt ankommen.“ Heinz Buschkowsky (68, SPD).

    So lange wollen wir aber nicht warten, Herr Buschkowsky! Und das müssen wir auch nicht

  287. @ #354 Metaspawn (05. Dez 2016 18:22)

    Das erfahren wir wohl nie, es sei denn jmd. der Familie Ladenburger wird öffentl. aufmüpfig.

    Sie aber wollen deren Gedanken lesen?

    +++++++++++++++++++++++++

    Wie Trauer ablaufen kann:

    Leugnung, Wut, Schmerz, Niedergeschlagenheit, Todeswunsch/Suizidgedanken, Verzweiflung, Anklage, Mitleid, Selbstmitleid, Verdrängung, Ablenkung durch Arbeits- oder Vergnügungssucht, Selbstbetäubung mit Alkohol oder Medikamenten, Verhärtung, Gereiztheit, Streitsucht, Frömmelei, Glaubensabfall; Ehe, Familie u. Freundschaften können zerbrechen

    Durcheinander, nacheinander, verschiedene Reihenfolgen…

  288. WIR ALLE MÜSSEN DAFÜR SORGEN, DASS DER TOD VON MARIA -so unnötig er letztlich auch war- EBEN ZU ETWAS NUTZE IST.

    ALS WENDEPUNKT!

    WENN DIE ELTERN NICHT DIE VERANTWORTLICHEN ZUR SÜHNE BITTEN KÖNNEN, WEIL SIE SELBST ZU DEN TÄTERN GEHÖREN, SO KÖNNEN DOCH WIR FÜR EINE WENDE SORGEN!

    MAXIMALER WIDERSTAND!

    DIE POSITIONEN UND PERSONEN DER VERANTWORTLICHEN HERRSCHENDEN CLIQUE ATTACKIEREN! (um mit SPD-Stegner zu sprechen!)

  289. #362 Maria-Bernhardine (05. Dez 2016 18:42)

    Ich weiß wie man trauert. Danke.

    Ich mache das an diesem Blog (s.o.) der Schwester fest. Ich fand das äußerst befremdlich. Auch die Geschichte mit der Spendenaktion ist seltsam. Ich habe lange überlegt, ob ich dazu schreiben soll. Aber hier geht es ja auch immer wieder um diese Gutmenschen und wie man die verstehen oder auch nicht verstehen kann. Bei diesem Falle, meine ich, öffnet sich eine Art Lupe mit Blick auf´s religiöse, als Teil des Gutmenschenverständnisses.

    Analog habe ich auch nie verstanden, warum sich Christen im alten Rom haben von Löwen auffressen lassen, anstatt den nächsten Götzen anzubeten und frei zu sein.

  290. #279 Tibor Klampar (05. Dez 2016 15:43)
    Aber glaubt mir, ich weiß wovon ich rede, diesen erniedrigenden Sex wollen auch die meisten Gutmenschinnen nicht!

    😉 War nicht ganz so ernst gemeint wie es geschrieben stand.
    Es steht mir sicher nicht an den Deutschen in ihre Willkommenskultur reinzureden, aber den jungen Bereichern nur das kleine Einmaleins und die Mülltrennung beibringen und ihnen einen modischen undercut zu verpassen genügt nicht. Aus deren Köpfen muss die mitgebrachte
    (und in vielen Stunden surfen auf Porno-Seiten) festgezimmerten brutalo Sexualfantasien in Blümchensex von neufeministischer Prägung umzuwandeln. Noch haben die Bordellbetreiber von BW die Chance nicht genutzt und keinen Antrag auf Förderung durch die öffentliche Hand von sexualtherapeutischen Unterricht für traumatisierte Migranten und Schutzbefohlene zu beantragen. BW wird sich doch nicht lumpen lassen. Wo doch Sachsen 29 Mio aussergewöhnliche Aufwendungen gesprochen hat für so imminent wichtige Massnahmen wie Blockflötenunterricht für Afghanenkinder. Nur weil Sex ein Tabuthema ist, darf man es nicht weiter unthematisiert lassen, genau so wie die Frage wann schickt ihr die Kanzlerin in die Wüste.

  291. Mordmotiv? Gesteigerte Schwellkoerperdurchblutung….
    Kein Kopftuch tragend?(Davon abgesehen, 3 Millionen arabische oder sonstwoher „geflüchtete“ analphabetische Männer lauern herum….)
    Angeblich um dumme „Deutschmänner“mit blauen Augen zu ersetzen.
    Ist das nicht so?

  292. Der ’’letzte’’ Deutsche sollte endlich einsehen das da draußen Niemand ist , der uns beschützt , verteidigt , für uns kämpft – bis auf den Tod – wenn wir es selber nicht tun .

    Da ist kein liebender Gott , der die Schlechten bestraft und die Guten beschützt . Da draußen ist nur die Natur – kalt und grausam – der Starke siegt , der Schwache geht zugrunde und die Natur interresiert es einen Dreck wer da stirbt , Alt oder Jung , völlig egal .

    Und wenn da ein Gott ist , so nur durch eine Gemeinschaft , die diesen trägt – stark genug ist Diesen zu behaupten . Diese Gemeinschaft gibt Schutz und Geborgenheit , ermöglicht ’’Kultur’’ bzw. Zivilisation . In diesen Landen nannte es man es auch mal : Heimat .

    Nur so eine Gemeinschaft erbarmt sich wahrhaft der Opfer ihrer Angehörigen , den Töchtern , den Söhnen – das ist Mitgefühl und sie rächt sie auch .

    Der jetzige Deutsche hat sich selbst gefesselt durch krankhaften Selbsthass der seines Gleichen auf dieser Erde sucht , er hat alles andere – als eine Gemeinschaft , wobei der Kopf dieser Schlange unsere Regierung ist , welche unsere Töchter und Söhne als Kollateralschäden auf ihrem Altar einer durchmischten Gesellschaft zur Schlachtung dahin gibt .

    Das Schlachten hat begonnen , – da hat Akif Pirinçci nicht ganz recht , es ist schon seit Jahren im Gange …..im stillen töten sie uns und nicht sehr oft gelangt es an die Öffentlichkeit , abgetan als ein ‚’’gewöhnliches’’ Verbrechen – nur von regionaler Bedeutung .

    Frage :
    wie viel Deutsche wurden seit der Wiedervereinigung von Ausländern gemordet ???

    Meine Empfehlung :
    Man muss der Schlange den Kopf abschlagen !!!

  293. Seit dem die langweilige und biedere Merkel an der Macht ist, ist in dem Land sexuell echt was geboten. Leider in einer teuflischen Art und Weise. Unter Merkel ist das Land zum weltweiten Abschaum geworden und zum Abkotzen. So war Deutschland noch selten in den weltweiten Medien.

  294. „So bitter es ist: Solche abscheulichen Morde gab es schon, bevor der erste Flüchtling aus Afghanistan oder Syrien zu uns gekommen ist,“ sagte Sigmar Gabriel der Bild-Zeitung.

    ———-
    Und da es schon dies vorher gab können wir auch das ganze Gewinde der Welt aufnehmen,
    SCHWEINE-SIGGI es soll auch in Deutschland schon mal politische Mörder gegeben haben

  295. Wie denken denn die Eltern heute über ihren Aufruf zu Spenden, nach dem die wahrscheinlich lange zurück gehaltene Wahrheit öffentlich wurde?
    Und an die Merkel Zombies, weil ich in meinen Haus Ratten habe, muss ich mir noch nicht noch welche aus dem Ausland holen !

  296. Vielleicht hatte der arme, arme Flüchtling auch nur eine schlechte, nicht fehlerfreie Übersetzung der Bumsanleitung vom Ministerium für Integration gehabt

  297. Gestern haben in Freiburg wieder 300 StudentInnen die AfD blockiert und für die islamischen Killer demonstriert. Die Linken, jung und alt, sind komplett geisteskrank.

  298. #364 RechtsGut (05. Dez 2016 18:48)

    WIR ALLE MÜSSEN DAFÜR SORGEN, DASS DER TOD VON MARIA -so unnötig er letztlich auch war- EBEN ZU ETWAS NUTZE IST.

    ALS WENDEPUNKT!
    —————————–
    Dann darf das Opfer, Maria, allein schon der Name Verheißung, nicht auch noch hier verhöhnt werden.
    Die Tat und schon gar nicht die Person dürfen hier niemals Mittel zum Zweck sein. Der an Widerlichkeit nicht zu übertreffende Ralle praktiziert es vor, wie es schlimmer kaum noch möglich ist.
    Die Anzahl der Kommentare der letzten Tage hier sprechen nicht Bände, sondern schon Bibliotheken.
    Marias Tod steht für alle anderen Tode, zertretene Schädel, Erschossenen. Ihr Tod steht für die Missachtung des Lebens, die Anbetung einer nekrophilen Ideologie und vieles mehr, was hier alles so falsch läuft.
    Gehen wir hier mit ihr und ihrem Andenken einfach nur behutsam um.

  299. Die Reaktionen der herrschenden Klasse (CDU / SPD / Grünen-Politiker) und der „Qualitätsmedien“ war genau wie vorhergesagt. „Nichts pauschalisieren“ und ähnliche debile Aussagen wo man hinhört. Natürlich hat auch Sigmar Gabriel wieder gegen das „Pack“ ausgeteilt. Mutti hingegen ging auf Tauchstation. Morgen beginnt dann der Parteitag und Mutti wird wohl wieder mit mindestens 97% zur Parteivorsitzenden gewählt, verbunden mit 10-minütigem stehenden Applaus. Ausser in Deutschland gibt es solche Verhältnisse nur noch in Nordkorea. Ich, geboren Anfang der 1970er Jahre, hätte mir solche Verhältnisse in Deutschland vor 15 Jahren nie vorstellen können. Ich bin wütend, ich bin traurig, ich fühle Abscheu, am meisten vor Merkel / Gabriel / Künast und Konsorten.

  300. #372 chalko   (05. Dez 2016 19:56)  
    „So bitter es ist: Solche abscheulichen Morde gab es schon, bevor der erste Flüchtling aus Afghanistan oder Syrien zu uns gekommen ist,“ sagte Sigmar Gabriel der Bild-Zeitung.
    ———-
    Und da es schon dies vorher gab können wir auch das ganze Gewinde der Welt aufnehmen,
    SCHWEINE-SIGGI es soll auch in Deutschland schon mal politische Mörder gegeben haben
    ——-
    Leider macht meine Tastatur mit ihrer Rechtschreibung was sie will.
    Es muss richtig lauten:
    Und da es dies schon vorher gab, sollen wir nun auch das ganze Gesindel der Welt aufnehmen, Siggi
    SCHWEINE-SIGGI, es soll auch in Deutschland schon mal politische Mörder gegeben haben

  301. #34 lorbas (05. Dez 2016 13:02)

    #21 eigenvalue (05. Dez 2016 12:53)

    Maria L. war bei Weitblick e.V. angagiert.

    Wer gibt sich den Namen Weitblick?
    Menschen, die glauben, weise zu sein.

    Am 31.01.11 wurde Weitblick von einigen hochmotivierten Studenten auch in Freiburg gegründet. ….Uns alle verbindet das Ziel, einen persönlichen Beitrag zur Förderung von Menschen mit eingeschränktem Zugang zu Bildung zu leisten. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeiten wir mit ehrenamtlichem Engagement und studentischem Know-how. Die Initiative ist somit eine Plattform für vielfältiges Engagement, in der sich Studierende für Bildung sowohl weltweit als auch in Deutschland mit eigenen Ideen und Talenten einbringen oder bereits bestehende Projekte unterstützen.
    ————————————————–
    Jetzt macht es bitte mal halblang mit Eurer Häme.
    Sich für Bildung von zu engagieren, ist ansich nicht nur nicht ehrenrührig, sondern festigt auch das eigene Wissen: Ich meine Hausaufgabenhilfe, ehrenamtliche Nachhilfe, natürlich auch Deutschunterricht.

    NUR: Junge Mädchen zu jungen Männern schicken, grenzt aus meiner Sicht auch den jungen Männern gegenüber an Sadismus.

    Diese Sicht wurde übrigens von einer hauptamtlichen älteren Sozialarbeiterin von ehrenamtlichen geteilt, die ehrenamtliche Flüchtlingshelfer auf ihre Aufgaben vorbereitet, zuteilt und betreut.

  302. @Alvin

    @Durchblicker

    Gesetzt dem Fall, es waren wirklich 300 (bei solchen Zahlen wird von den MSM ja gerne mal maßlos übertrieben), so war es mit Sicherheit Merkel-Stasi, ergänzt von naiven StudentInnen plus sonstige Dummköpfe.

    Daß solch eine Täuschung überhaupt halbwegs funzt, mag auch hiermit zu tun haben:

    Sefton Delmer – ehemaliger britischer Chefpropagandist,
    sagte nach der Kapitulation 1945 zu dem deutschen Völkerrechtler Prof. Grimm:
    “Mit Greuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen …Und nun fangen wir erst richtig damit an! Wir werden diese Greuelpropaganda fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie selber so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr wissen, was sie tun. Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er nie. Die Umerziehung (Reeducation) bedarf sorgfältiger, unentwegter Pflege wie englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.”

  303. Die Systemmedien laufen auf Hochtouren:

    „Der Fall in Freiburg ist eine Katastrophe und unentschuldbar – aber er hat mit Flüchtlingen nichts zu tun, sondern mit sexualisierter Gewalt, die bekämpft werden muss“, sagt BumF-Referentin Ulrike Schwarz.

    Quelle: web.de

    (kein Kommentar)

  304. Wäre diese „unerfreuliche“Untat, von einem ethnisch anderen begangen, die Lichterketten /Betroffenheitsbekenntnisse, Die gruene Claudia überall und bunten Fackelmärsche wären nicht zu übersehen

  305. Wir danken Gott für dieses Geschenk…
    … das der Satan sein junges Leben genommen hat!
    Wir sind gewiss, dass sie es bei ihm gut hat. ( Das mag wohl ein falscher Trost für die Hinterbliebenen sein ).

    Antwort: der Tatenschein trügt; mit guten Taten kann man das Himmelreich nicht erreichen. Menschen aus dem Islam, den schwarzen Stein anbeten, grausam mit aller Macht gegen Jesus Nachfolger mit dem Schwert in ihren Ländern vorgehen, Lügen über den Herrn aus Nazareth verbreiten und auch nicht das fünfte Gebot Gottes achten. Deshalb: Wer den strengen Gläubigen aus den Tiefen des Islam in den Hintern kriecht, bricht damit zusammen mit, das fünfte Gebot welches im Gegensatz zur Bibel im Koran mit seinen Todesbefehlen gegen Christen, Andersdenkende und Andersgläubige nicht existent ist. Der Befehl von Mohammed aus Arabien, der das Morden durch die Islam-Gläubigen gegen derer Ungläubig-Feinden ausgeführt werden muss. Sinngemäß verwirft man damit den Sohn Gottes nochmals, dadurch ist es was Generelles wenn das Kind zusammen vor dem Eingang mit den Mördern und Dieben draußen bleiben muss. Gute Taten, seien sie auch noch so groß, werden nicht verhindern können, dass man nicht durch die Pforte hindurch gehen kann. Alles andere ist eine verführerische und komplette Einbildung der Heuchel und der Maulchristen. Ich kann es nicht beurteilen aber vielleicht war dieses Menschen-Mädchen ein schon wahrer Nachfolger Christi gewesen und ihr Herz von allem irdischen abgesagt und schon bereitet so wie damals die Apostel. Der Vater von diesem jungen Leben möge barmherzig erscheinen, dass Falsch daran ist aber dass er nichts daraus gelernt hat. Dagegen ist der Vater von Jesus ein eifernder Gott und wird keinen in sein Reich hinein lassen der nicht die wahre Lehre im Herzen verstanden, verinnerlicht und den Weg gefolgt ist. So wird eilig zuvor einer Seele, die Chance genommen, durch das „getötet werden“, der Weg ins Himmelreich für ewiglich versperrt. Das ist die beschmissene Art des Satans wie er mit seinen Werkzeugen regiert, Seelen verführt und kein Zurück mehr lässt. Das muss einen Christen wütend machen !

  306. Das Strafmaß sollte sich nicht nur nach der ohnehin abscheulichen Tat richten, sondern auch an der Aufgabe gemessen werden, die der Staat vordringlich hat: Seine Bürger(!) vor der Gewalt zu schützen. Wenn die Staatsbürger nicht mehr darauf vertrauen können, vom Recht geschützt zu werden, werden sie es gleichfalls missachten und dort, wo sie es können, selbst in die Hände nehmen.

    Das ist die Theorie.

    Die Praxis wird so aussehen: Dem Nachwuchsverbrecher wird die Vergewaltigung nachgewiesen, aber keine Tötungsabsicht. Aufgrund seiner Jugend, weil er nicht vorbestraft ist und womöglich aufgrund eines pschiatrischen Gutachtens (Reifeverzögerung) wird er zu einer Strafe um die 8 Jahre verurteilt. Nach zwei Dritteln wird er dann routinemäßig entlassen. In 5 Jahren, 2021, ist er somit wieder draußen. Er wird dann nach eigenen Angaben 22 Jahre alt sein und bereit für neue Taten. Wer glaubt, dass man ihn dann nach Afghanistan abschieben wird, glaubt bestimmt auch an den Weihnachtsmann.

  307. OHNE das vermeidlich illegale Einreisen von #Illegalen-, #Invasoren über die scheunentor offenen #Grenzen,

    – Würden viele Menschen noch leben. #Feiburg
    – Wären noch viel mehr Frauen, nicht vergewaltigt worden. #Silvester
    – Wären vielen Menschen Verletzungen erspart geblieben. (vk.com/Einzelfall)
    – Wären viele Frauen von sexuellen Übergriffen verschon geblieben. #Silvester
    – Wären den Menschen viele Eigentumsdelikte erspart geblieben.
    – Wäre der volkswirtschaftliche Schaden nicht entstanden (Rentenkasse/Krankenkasse, Gesundheit,etc.)

    – Wäre die Hilfe für die wahren Flüchtlinge effizienter.
    – Wäre die Stimmung im Lande erheblich besser

    Dies ist ausschließlich der oppositionsfreien #Politikmischpoke zu verdanken.
    Diese, sind ganz alleine für diese Zustände verantwortlich.

    Nur müssen wir sehr bald etwas ändern, so meine Meinung:

  308. #375 Durchblicker (05. Dez 2016 20:06)

    „Gestern haben in Freiburg wieder 300 StudentInnen die AfD blockiert und für die islamischen Killer demonstriert. Die Linken, jung und alt, sind komplett geisteskrank.“

    **********************************************

    Linke kommen grundsätzlich nur im Wahrheitsmedium vor, wenn sie als Globalisierungseinpeitscher brauchbar sind. Es gibt auch Linke, die die Migrationswaffe durchschaut haben. Aber weil sie im Wahrheitsmedium nicht vorkommen, gibt es sie nicht.

    Jedes Mal, wenn ich mir das Bild dieses ermordeten jungen Leben anschaue, versetzt es mir einen Stich ins Herz. Und ob die Tote nun „Flüchtlings“-Helferin war oder AfD-Mitglied, geht mir dabei vollkommen am … Gesäß vorbei.

    Ich kann mich schamerfüllt sehr gut an bestimmte Leitungen in meinem Gehirn erinnern, die noch vor ca. zehn Jahren unterbrochen waren. Eine bestimmte Art des Auffassens und Denkens war für mich streng tabu. Schon deshalb bin ich nachsichtig mit der Jugend.

    Man kann polemisch bei den guten Menschen (keineswegs vollkommen deckungsgleich mit den Linken) von der Geisteskrankheit „pathologischer Altruismus“ sprechen. Also der selbstmörderischen Liebe der herrschenden Religionsgemeinschaft der Humanisten zu allen sogenannten Möntschen (Zweibeinern ohne Federkleid) auf diesem Erdenball.

    Für viel fruchtbarer halte ich es indes, sich intensiv mit der immer wieder unterschätzten Gehirnwäsche zu befassen. Zu diesem Thema gibt es viele Unterthemen. Z.B. „Wie funktioniert das Wahrheitsmedium?“ oder „Wie individualistisch bzw. konformistisch sind wir?“
    Weiterhin gibt es noch die Experimentalpsychologie, die nachweisen kann, wie wirksam permanent wiederholte Reklamen bleiben, auch wenn deren Aussagen vom Rezipienten eigentlich bezweifelt oder sogar verneint werden.

  309. @ #384 PinkFloyd (05. Dez 2016 20:41)

    Tolles, sympathisches Foto! Sie wurde nur 19 Jahre alt…

    Morgen (6.12.16) hätte sie Geburtstag gehabt und wäre 20 Jahre alt geworden…

  310. Jede Stellungnahme von PI zu diesem Vorfall ist zwangsläufig ein Ritt auf der Rasierklinge. Dieser hier ist bravourös gelungen!

  311. Wenn wegen jedem 10ten durch Ausländer verübten Tötungsdelikt die Ausländergesetze so verschärft würden wie die Deutschen Waffengesetze, müssten alle Ausländer vorsorglich des Landes verwiesen werden, da sie ja Straffällig werden könnten!

  312. @ #388 Smile (05. Dez 2016 21:15):
    Hallo Smile, auf der Wikipedia-Diskussionsseite zu ihrem Artikel schreiben User- vermutlich Linke oder Muslime -, dass die Relevanz nicht gegeben ist und dass der Fall instrumentalisiert wird: https://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Fall_Maria_Ladenburger#Relevanz

    Interessanterweise regen sich Linke oder Muslime aber nicht auf, wenn beispielsweise ein Russlanddeutscher eine Muslima ersticht, obwohl dieser Fall in der Tat instrumentalisiert worden ist – von Linken und Muslimen! Ich schrieb ja gestern schon: Wenn eine Muslima ersticht wird, dann läuft die Betroffenheitsmaschinerie auf Hochtouren…

  313. #392 PinkFloyd

    Ja, habe mich auch schon ein wenig gewundert, daß ein Wikipediaartikel über Maria Ladenburger existiert. Wir sollten damit rechnen, daß die Bolschewikipedianer ihn in den nächsten Tagen löschen, auch wenn die Ermordete selbst der linken Szene angehörte. Sie hat aus Sicht ihrer Gesinnungsgenossen eben den Fehler gemacht, sich vom Falschen ermorden zu lassen, und schadet damit der ganzen verquasten Ideologie. Daß man im linken Milieu längst nicht allen eigenen Verstorbenen gedenkt, weiß man nicht erst seit den Stalinistischen Säuberungen.

    Also, Artikel speichern, solange es noch geht!

  314. #391 what be must must be
    Die weigern sich .Zu kapieren.Spenden aber bzw rufen selbst in der Traueranzeige noch nach Bangladesh…

  315. Machen wir uns doch nichts vor: in ganz Westeuropa sind die Migrations-Probleme wegen politischer Feigheit ähnlich, und es wird sich erst dann etwas ändern, wenn die Stimmung grenzüberschreitend umkippt. Wann dieser Flächenbrand eintritt, weiß niemand, er hat seine eigenen furchtbaren Gesetze.

    Bis dahin schleust die ununterbrochen wachsende Weltbevölkerung weiterhin Millionen „unnütze Esser“ in die vermeintlichen Reichenzonen der fünf Kontinente. Und solange werden wir, die Ursache und Wirkung nicht verwechseln, für verrückt und aufsässig gehalten. Aber das muss uns wurscht sein…

  316. @ #394 talok (05. Dez 2016 22:05):
    Hallo talok, immerhin verteidigen einige User den Artikel. Das lässt hoffen!

  317. Auf eine Demo vor dem ARD- oder ZDF-Sendezentrum, nach Möglichkeit unmittelbar vor oder während einer Tagesschau würde ich gern mal gehen. Oder während hart aber fair oder eines anderen Schmierentheaters.

    So eine Demo fände ich mal toll.

  318. Meiner Meinung nach ist nach dem Adolf das Merkel das zweit grösste Elend dass unsere Heimat je fortgebracht hat.

  319. Hätte auch schon einen Slogan:

    „Wir wollen keinen Schnulzenfilm und keinen Tatort
    wir wollen jetzt die Wahrheit hör’n und zwar sofort.

    Wir wollen keinen Heimatfilm und keine Schlagershow
    Wir wollen nur die Wahrheit hör’n, dann sind wir wieder froh.

    Wir wollen keine Heuteshow und kein Belehr-TV
    Wir wollen nur die Wahrheit hör’n, das wisst ihr doch genau!“

    u.Z. ownMACHT, 05.12.2016

  320. #396 Rauchwarnmelder (05. Dez 2016 22:08)

    Bis dahin schleust die ununterbrochen wachsende Weltbevölkerung weiterhin Millionen „unnütze Esser“ in die vermeintlichen Reichenzonen der fünf Kontinente.
    ———————————————-

    Nein! Die Schleuser sind unsere eigenen weißen Eliten.

    Unser Geldsystem ist kurz vorm Abkacken, Draghis Geldmengenausweitung (QE) ist zum Teil dadurch möglich, daß die Drittwelthorden und die Asylindustrie hier mit Geld überschüttet werden!

  321. Maria’s Vater nimmt das so hin? Ich habe mal so was ähnliches erlebt. Anfang der 90iger erschoss ein Zuhälter Birgit K. , damals seine Freundin. Er feuerte ihr 6mal in den Hinterkopf mit einem Revolver. In dem folgenden Gerichtsverfahren kam der Vater des Opfers zu Wort. Er sagte damals ,daß er Herrn Anton Heinrich, den Mörder seiner Tochter, schon verstehen könne, schließlich könne sie schon manchmal nerven…..wie gesagt. Mich wundert nichts mehr…….SOLLTE DER WICHSER TONI HEINRICH DIES HIER JEMALS LESEN : BIRGIT IST NICHT VERGESSEN. UND DU AUCH NICHT! NIEMALS! SPIEL NOCH EIN BISSCHEN POKER……..

  322. … den Typen zwangskastrieren und die Eier zum Propheten – Friede, Freude und Wohlgefallen auf ihn – nach Mekka schicken.

  323. #403 Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende (05. Dez 2016 23:06)

    #379 lieschen m (05. Dez 2016 20:25)

    Jetzt macht es bitte mal halblang mit Eurer Häme.
    ————————————–

    Aber das hast Du schon geschnallt, daß „Menschen mit eingeschränktem Zugang zu Bildung“ ein Codewort für Asylanten/Schlechtintegrierte usw. ist?
    ———————————————-
    Nein, liegt vielleicht an meiner eigenen Hilfslehrer-Biografie. Habe z.B. mal einen mathe- und sozialschwachen Gärtnerlehrling durch seine Fachrechnen-Prüfung gepaukt, der war echt lieb und wollte auch.
    Auch aus der Beschreibung ging das nicht hervor.

  324. #396 Rauchwarnmelder (05. Dez 2016 22:08)

    „Bis dahin schleust die ununterbrochen wachsende Weltbevölkerung weiterhin Millionen „unnütze Esser“ in die vermeintlichen Reichenzonen der fünf Kontinente.“

    **********************************************

    Häh? Wie soll das denn gehen? Weder der Neger noch der Edle Wilde aus dem Orient besitzen von sich aus die Macht, hierherzukommen und sich hier festzusetzen.

    Etwa genauso wenig wie ich mich als armer Vorstadtproll in einer George-Soros-Villa oder ’ner Ferienwohnung von Merkel oder Gauck langfristig einnisten könnte.

    Alles eine Frage der Gewalt. a) Wer kontrolliert die effektivsten Waffen und b) gegen wen sind diese Waffen gerichtet.

  325. NGOs schmuggeln Afrikaner illegal nach Europa

    Die Leute von gefira.org haben über zwei Monate lang die Bewegung von Schiffen der NGOs analysiert, die sich auf Flüchtlingshilfe spezialisiert haben, und dabei marinetraffic.com benutzt, um die Routen zu verfolgen. Sie haben die täglichen Ankünfte von afrikanischen Migranten in Italien aufgezeichnet und welche Schiffe sie übers Mittelmeer bringen. Dabei sind sie Zeugen von einem ungeheuerlichen Betrug und einer massiven Gesetzesverletzung geworden. Es sieht danach aus, NGOs arbeiten mit Schmugglern, der Mafia, italienischen Küstenwache und den Vertretern der Europäischen Union eng zusammen, um zigtausende Afrikaner nach Italien und damit in die EU einzuschleusen. Das ganze läuft unter dem Deckmantel der Rettung von Flüchtlingen, dabei handelt es sich in Wirklichkeit um illegalen Menschenhandel.

    Insgesamt wurden 15 Schiffe observiert, die entweder NGOs gehören oder von denen gechartert sind, die regelmässig italienische Häfen verlassen, vor die libysche Küste fahren, dort die aus Menschen bestehende Fracht aufnehmen und dann nach Italien zurückkehren, um die Migranten an einem Hafen abzuladen, die sich dann in der EU befinden. Von dort werden sie von den italienischen Behörden nach Norden geschickt, nach Frankreich, Holland, Deutschland, Österreich, Schweiz und Skandinavien. Bei den in Frage kommenden Organisationen handelt es sich um: MOAS, Jugend Rettet, Stichting Bootvluchting, Médecins Sans Frontières, Save the Children, Proactiva Open Arms, Sea-Watch.org, Sea-Eye und Life Boat.

    Im Beobachtungszeitraum wurden mindestens 39’000 Afrikaner illegal in die EU geschmuggelt, mit voller Zustimmung der italienisch Behörden und die der EU.

    Der Transport übers Mittelmeer läuft als „Rettungsaktion“ getarnt, denn es gibt eine spezielle Gesetzesregelung der EU, die Menschenschmuggler vor Strafverfolgung schützt. Im Text steht, „private Schiffskapitäne und Nicht-Regierungs-Organisationen (NGOs), welche sich an der Seerettung im Mittelmeer beteiligen, werde nicht bestraft, wenn sie Hilfe leisten.“

    https://gefira.org/de/2016/12/05/die-nros-schmuggeln-migranten-in-einem-industriellen-ausmas/

    https://gefira.org/en/2016/12/04/ngos-are-smuggling-immigrants-into-europe-on-an-industrial-scale/

  326. Grüß Gott,

    ich habe durch das dämonische Verbrechen auf diese junge Frau Maria L. einen neuen Zusammenhang zwischen Fiktion und Realität erkannt.
    Mich erinnern diese Leute also die „doppelplusgut Menschen“an die Eloi aus dem Roman von H.G.Wells mit dem Titel „Die Zeitmaschine“.

    Die Handlung Roman findet zum größten Teil in der Zukunft statt.
    In dieser Zukunft hat sich die Menschheit in zwei Gruppen aufgespalten:
    den oberirdisch lebenden Eloi und den unterirdischen Morlocks.

    Die naiven Eloi leben sorgenfrei und glücklich, aber völlig unreflektiert und verweichlicht in einer paradiesischen Umgebung,sie leben und verhalten sich ähnlich wie die heutigen „doppelplusgut Menschen“.

    Anfangs ist es unverständlich, wie die Eloi imstande sind sich um sich selbst zu kümmern,da sie offensichtlich nie zu arbeiten brauchen {genau wie die „auf linksgrün gewaschenen“ Bessermenschen).

    Die Morlocks,hässliche, affenartige, lichtscheue Wesen, hausen in unterirdischen Höhlen was mich an die Invasoren erinnert…

    Die Morlocks halten sich die Eloi wie Bauern das Vieh,weil sie sie als Nahrung brauchen,die Morlocks jagen die Eloi in der Nacht.

    Die Invasoren „jagen“ doch mittlerweile die „doppelplusgut Menschen“zur Triebabfuhr und zum stillen ihrer Mordlust, so wie die Morlocks im Roman die Eloi jagen!

    Ich denke ich werde daher die Gutmenschen nur noch Eloi nennen!

    Also Gutmenschen = Eloi
    Rapefugees = Morlocks
    Bitte den Roman lesen und mit unser Wirklichkeit vergleichen!
    Passt eins zu eins!

    PS:Man kann aber durchaus der ermordeten Maria „vorhalten“daß sie doch ihren eigenen Verstand hätte nutzen können,sie hätte versuchen können sich von ihrer Unmündigkeit zu befreien. Ich bin schon als Kind in der Schule „angeeckt“ ,weil ich den Lehrern zu „kritisch“ gewesen bin und nicht alles einfach geglaubt habe,nur weil man mir es sagte es sei so….letztlich wurde ich dadurch bisher schon fast doppelt so alt wie diese Maria.
    Auch ihr wäre es möglich gewesen sich zu informieren über die Gefahren die wir durch die große Parteivorsitzende und geliebte Führerin ausgesetzt worden sind und sie hätte sich schützen können! Zumindest hätte sie sich durch einen Taxifahrer nach Hause fahren lassen können ,am Geld wird es der Familie bestimmt nicht mangeln!

    Mord rufen und des Krieges Hund‘ entfesseln.

  327. Matthäus 7:

    21 Es werden nicht alle, die zu mir sagen: Herr, Herr!, in das Himmelreich kommen, sondern die den Willen tun meines Vaters im Himmel.

    22 Es werden viele zu mir sagen an jenem Tage: Herr, Herr, haben wir nicht in deinem Namen geweissagt? Haben wir nicht in deinem Namen böse Geister ausgetrieben? Haben wir nicht in deinem Namen viele Wunder getan?

    23 Dann werde ich ihnen bekennen: Ich habe euch noch nie gekannt; weicht von mir, ihr Übeltäter!

  328. #401 Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende (05. Dez 2016 23:00)

    … Die Schleuser sind unsere eigenen weißen Eliten.

    Unser Geldsystem ist kurz vorm Abkacken, Draghis Geldmengenausweitung (QE) ist zum Teil dadurch möglich, daß die Drittwelthorden und die Asylindustrie hier mit Geld überschüttet werden!

    Die in folgendem Artikel genannten Geldübermittler hatten sich wahrscheinlich auch bessere Finanzgeschäfte mit den sog. „Flüchtlingen“ versprochen. Die haben aber schon längst ihr eigenes Geldübermittlungssystem:

    http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/DEUTSCHLAND/Wie-der-Terrorverdaechtige-al-Bakr-geheime-Geldboten-nutzte-artikel9698335.php

  329. Die Medien-Lügen bleiben gleich! „Zuwanderer sind nicht krimineller als Deutsche“ ist ja immer noch die Kernmeinung der Mainstreampresse und Politiker. In Wirklichkeit sind die um mehr als 1000% krimineller als die Deutschen! Kann man mit öffentlich zugänglichen Informationen ohne Probleme nachweisen.

  330. #406 Vielfaltspinsel (05. Dez 2016 23:55)

    Deswegen sage ich ja, dass die Deutschen NRW verlassen sollten. Das könnte auch die Nichtdeutschen Südländer und Vorderasiaten zusätzlich motivieren, sich mit den Gleichgesinnten dort zusammenzutun. Woanders steigt die autochthone Enge, dort sinkt sie. Abstoßung und Anziehung. Was dann passieren könnte, könnte die Invasion beenden.

  331. 2 Töchter haben die Vorzeigeeltern noch.

    Ob sie nach dem nächsten „Einzelfall“ ihre Ansichten ändern?

    Oder sind sie willens, weitere Opfer zu bringen?

  332. Alleine schon die Tatsache, dass die Staatspropaganda im Staatsfernsehen nicht über Asylantengewalt aus ideologischen Gründen berichtet, zeigt doch dass unsere Staatsmedien auf dem Niveau der „Aktuellen Kamera“ des SED-Regimes angekommen sind.

    🙂

  333. Die Medien schreien es von den Dächern.

    Die grüne Hochburg Freiburg ist die Kriminalitäts-Hochburg in Baden-Württemberg!

    Ist das nicht geil. Wo die rotgrünen Multi-Kulti-Irren-Ideologie herrscht tobt auf den Straßen der moslemische Vergewaltigungs- und Raub-Dschihad. Die rotgrünen Irren haben aus der grünen Wohlfühl-Oase Freiburg eine Hölle für Frauen und Wehrlose gemacht.

    In Freiburg müssen die grünen Deppen ihre eigene bittere Medizin schlucken!

    Geil! Geil! Geil!

    🙂

  334. GuenterEuro (06. Dez 2016 02:47)

    Die Medien-Lügen bleiben gleich! „Zuwanderer sind nicht krimineller als Deutsche“ ist ja immer noch die Kernmeinung der Mainstreampresse und Politiker.

    ZDF Sendung heute abend zum Thema, ich gehe mal davon aus, dass PI darauf noch eingehen wird.

    https://www.zdf.de/dokumentation/zdfzeit/zdfzeit-mehr-auslaender-mehr-kriminalitaet-100.html

    Doku „ZDFzeit: Mehr Ausländer, mehr Kriminalität? Der große Faktencheck“ von Dominic Egizzi (6.12., 20.15 Uhr)

  335. Schweigen im Fall Maria L.: Die ARD hat nichts aus der Silvesternacht gelernt

    Die „Tagesschau“ hat tagelang über den Fall Maria L. geschwiegen. Jenen Fall einer 19 Jahre alten Studentin, die in der Nacht auf den 16. Oktober in Freiburg vergewaltigt und getötet wurde. Vor wenigen Tagen wurde der mutmaßliche Täter gefasst. Er ist 17 Jahre alt und kam 2015 als unbegleiteter Flüchtling aus Afghanistan nach Deutschland.

    http://www.focus.de/kultur/medien/bericht-kam-drei-tage-zu-spaet-der-tragische-fall-maria-l-zeigt-dass-die-ard-nichts-aus-der-silvesternacht-gelernt-hat_id_6299856.html

  336. @Wolfenstein

    Sie sind wütend; okay, verstanden. Aber hören Sie doch wenigstens mal mit den Smilies auf. Die erscheinen unpassend.

  337. 121 Cato (05. Dez 2016 13:55)
    —————–

    Sie machen dem nick, einer der wenigen aufrechten Politiker der sterbenden römischen Repubik alle Ehre.

  338. Was antwortet die Politik? Schlimme Taten gibt es doch in allen Teilen der Bevölkerung, egal welcher Herkunft. Stimmt, ja und? Darum geht es doch überhaupt nicht.

    Ein Verbrechen in Form von Mord zur Verdeckung einer Vergewaltigung wird nicht dadurch krimineller, weil ein Afghane mutmaßlicher Täter ist.

    Die Tat wird deswegen noch verachtenswerter als sie ohnehin ist, weil der mutmaßliche Täter unser GASTRECHT auf das Schlimmste verletzt hat. Er hat die Gesellschaft verletzt, die ihn aufnimmt, beherbergt, füttert.

  339. #361 Antitoxin (05. Dez 2016 18:41)

    Ja es gibt eine Seite:
    rapefugees.net

    Ach, die is‘ nix. Unübersichtlich und wirre Homepage. Schade. Haupsache riesengroße Buchstaben …

    Ich suche eine Seite, die strukturiert und im Einzelnen die Augen öffnet für die neuen Verbrechen in Europa.

  340. #428 Rautenschreck (06. Dez 2016 12:40)

    Das dürfte schwierig sein. Da wird viel unter den Teppich gekehrt…

  341. #428 Rautenschreck
    —————
    Ja, die Seite sollte mal überarbeitet werden. Gestern wollte ich die Karte dort vergrößern, um zu sehen, ob was in meiner Stadt hinzugekommen ist, aber das funktionierte nicht.
    Dann sollten sie nicht über einen Fall so detalliert berichten oder eben die Seite in 2 Teile splitten.

  342. #427 Wolfenstein (06. Dez 2016 11:11)

    Was antwortet die Politik? Schlimme Taten gibt es doch in allen Teilen der Bevölkerung, egal welcher Herkunft. Stimmt, ja und? Darum geht es doch überhaupt nicht.

    Ein Verbrechen in Form von Mord zur Verdeckung einer Vergewaltigung wird nicht dadurch krimineller, weil ein Afghane mutmaßlicher Täter ist.

    Die Tat wird deswegen noch verachtenswerter als sie ohnehin ist, weil der mutmaßliche Täter unser GASTRECHT auf das Schlimmste verletzt hat. Er hat die Gesellschaft verletzt, die ihn aufnimmt, beherbergt, füttert.
    —————-
    Das Schlimme daran ist doch, dass die rot-grünen Irren hier einen millionenfachen Männerüberschuss im besten wehrfähigen Alter importiert haben, Männer, die allesamt aus Ländern stammen, in denen Frauen Menschen 2. Klasse sind und in denen Gewalt zum Alltag gehört und dass diese noch als „Schutzsuchende“ oder „Kinder“ bezeichnet werden, auch wenn es sich um erwachsene Männer handelt, vor denen eher die hiesigen Einheimischen des Schutzes bedürften. Das ist das Perverse daran!
    Jeder hier auf PI wusste doch, als Merkel die Grenzen öffnete, dass wir nun mit solchen Straftaten wie von dem Afghanen begangen, rechnen müssen.

  343. Stellen wir uns einmal vor: „Einer von denen, die hier schon länger leben, vergewaltigt und tötet eine 19-jährige, „die neu hinzugekommen ist“; wäre das eine Nachricht von nur „regionalem“ Interesse? Nein, ARD und ZDF würden sich gegenseitig mit den neuesten Details überbieten und ein Brennpunkt nach der Tagesschau würde die „rechtsnationalen“ Hintergründe untersuchen! Aber so müssen wir uns damit abfinden, das dieses brutale Verbrechen nicht zur Feiertagsstimmung auf dem CDU Parteitag paßt und daher nur von regionalem Interesse ist. Übrigens, in China wurde drüber berichtet, so regional war es dann doch nicht.

  344. #433 docmike

    Nicht nur in China, auch in vielen europäischen und amerikanischen Medien. Nur in Deutschland anfangs nicht.

  345. Das Ergebnis der grüne Ideologie-Irrsinn pur:

    Oberbürgermeister Salomon: „Freiburg ist seit vielen Jahren Kriminalitätshochburg“

    Das Bild in der Öffentlichkeit ist positiv und von Idylle geprägt: Freiburg ist grün und weltoffen, jung und lebendig, beschenkt mit Sehenswürdigkeiten und einer schönen Landschaft sowie verwöhnt von meist gutem Wetter.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/mordfall-von-freiburg-oberbuergermeister-freiburg-ist-seit-vielen-jahren-kriminalitaetshochburg_id_6304773.html

Comments are closed.