Print Friendly, PDF & Email

St. Georg – Es ist ein widerliches Verbrechen! Abends wird eine Frau durch Hilferufe in den Lohmühlenpark gelockt, dort fallen mehrere Männer über sie her. Sie schlagen ihr Opfer bewusstlos – und vergehen sich offenbar auch sexuell an ihm! Es ist gegen 21.45 Uhr, als die 28-Jährige Feierabend macht, zu ihrem Wagen geht. Nach BILD-Informationen ist sie Krankenschwester in der Asklepios-Klinik St. Georg, hatte ihr Fahrzeug auf dem dortigen Parkplatz abgestellt. Als sie dann die Schreie aus der Grünanlage hört, eilt sie sofort in diese Richtung.

Im Park wird sie von fünf Schwarzafrikanern (20 bis 30) angegriffen, zu Boden gedrückt. Ein riesiger Mann (über 180 cm) soll ein grünes Gewand mit glitzernden Nähten getragen haben. Er hatte helle Punkte auf beiden Wangen. Dann verliert sie das Bewusstsein. Als sie völlig unterkühlt wieder zu sich kommt, wählt sie den Notruf 112. Feuerwehrleute finden sie, Teile ihrer Kleidung sind vom Körper gerissen. Angeblich kann sie schon kurz darauf vage Angaben zur Tat machen, erinnert sich nach BILD-Informationen daran, dass ihre Peiniger nicht deutsch miteinander sprachen. Auch das Geld der jungen Frau hatten die Täter geraubt.

Der Polizeibericht enthält noch keine Täterbeschreibung:

Hamburg: Tatzeit: 07.01.2017, 21:45 Uhr Tatort: Hamburg-St. Georg, Bülaustraße/Lohmühlenpark. Eine 28-Jährige ist gestern Abend in einem Park von mehreren Männern angegriffen und beraubt worden. Die weiteren Ermittlungen hat das Landeskriminalamt 42 übernommen. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen hörte die spätere Geschädigte Hilferufe aus dem Lohmühlenpark. Als sie sich in den Park begab, um diesen nachzugehen, wurde sie von mehreren Männern angegriffen, ging zu Boden und verlor zwischenzeitlich das Bewusstsein. Nachdem die Geschädigte das Bewusstsein wieder erlangt hatte, gelang es ihr Rettungskräfte zu alarmieren. Beamte des Polizeikommissariats 11 fanden die Geschädigte verletzt im Park auf. Offenbar wurde die Geschädigte beraubt. Da auch Hinweise auf ein Sexualdelikt vorlagen, übernahm das LKA 42 die weiteren Ermittlungen. Zeugen, die den Übergriff beobachtet haben oder Hinweise auf die Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 040/ 4286- 56789 zu melden. Die Vernehmung der Geschädigten steht noch aus. Die Ermittlungen dauern an. Weitere Auskünfte können derzeit nicht erteilt werden.


Seit Jahresanfang kam es zu Dutzenden von Sexualdelikten, davon drei Vergewaltigungen, darunter die o.g. Gruppenvergewaltigung. Weitere Sexualstraftaten seit 1.1.2017 chronologisch sortiert:

1.1.2017 Frankfurt: Zu dieser sexuellen Belästigung bei einer 25-jährigen Frau kam es kurz nach Mitternacht im Bereich des Eisernen Steges. Ein 30-jähriger Afghane hatte der Frau an den Po gefasst. Das Opfer wandte sich direkt an die Polizei und zeigte die Belästigung an. Der Täter wurde noch am Tatort – zusammen mit vier weiteren Afghanen – festgenommen und in die polizeilichen Haftzellen verbracht. Gegen alle Beteiligten wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

1.1.2017 Flensburg: Die Kriminalpolizei Flensburg geht derzeit zwei angezeigten Übergriffen in der Silvesternacht in Flensburg und Glücksburg nach und sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen. Nach Angaben einer 17 Jahre alten Jugendlichen sei sie an der Flensburger Hafenspitze von einer männlichen Person gegen 00.30 Uhr oberhalb ihrer Kleidung unsittlich berührt worden. Zusätzlich habe der Mann versucht, das Mädchen zu küssen. Der Täter wurde durch die Geschädigte wie folgt beschrieben:  – ca. 17 Jahre alt – schlanke Statur – kurze schwarze Haare – abstehende Ohren – sprach gebrochen deutsch – nordafrikanisches Erscheinungsbild – dunkle Hose und Jacke – trug weiße „Nike“-Schuhe.

1.1.2017 Traunstein: In der Nacht zum Sonntag wurde eine 19-Jährige von einem syrischen Asylbewerber sexuell belästigt. Der 21-Jährige umklammerte die junge Frau und schmuste sie heftig ab. Am Sonntag, gegen 1 Uhr, ging eine 19-Jährige aus Tittmoning zusammen mit ihren Freundinnen vom Traunsteiner Bahnhof in Richtung der Diskothek Underground. Auf Höhe des Einkaufszentrums bemerkten die Frauen drei männliche Personen. Einer der Männer lief auf die 19-Jährige zu, umklammerte sie und schmuste sie heftig ab. Dabei packte er das Gesicht so stark, dass die junge Frau Schmerzen verspürte. Der Täter, ein 21-jähriger syrischer Asylbewerber, ließ nach kurzer Zeit von der Tittmoningerin ab und entfernte sich vom Tatort. Eine weitere männliche Person kam hinzu und entschuldigte sich für das Verhalten seines Freundes. Durch die verständigte Security der Diskothek wurde der beschuldigte Syrer aus dem Lokal geholt und der Polizei übergeben. Er wird wegen sexueller Belästigung angezeigt.

1.1.2017 Hamburg St. Pauli/City: Die Polizei hatte extra ein Großaufgebot von mehr als 500 Beamten zusammengezogen – dennoch ist es wieder passiert. Einige Täter schlugen sogar direkt vor den Augen der Polizisten zu! Mindestens 14 Frauen (18-26) wurden in der Silvesternacht Opfer von Sex-Übergriffen. Die Tatorte: der Jungfernstieg, die St. Pauli Landungsbrücken, zwei Mal der Hans-Albers-Platz und zehn Mal Beatles-Platz/Große Freiheit. Ein Beamter: „Frauen wurde auf den Po, in den Schritt und sogar unter das Kleid gefasst.“ drei Syrer, drei Iraker, zwei Afghanen, ein Eritreer und ein Deutsch-Russe. Sie kamen nach erkennungsdienstlichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß. Die flüchtigen Täter werden beschrieben als Südländer, Araber oder Nordafrikaner. Polizeisprecher Timo Zill: „Wir waren gut aufgestellt, aber das war auch nötig.“ Sonst wäre es möglicherweise noch schlimmer geworden – wie vor einem Jahr, als 410 Frauen überwiegend auf dem Kiez Opfer eines Sex-Mobs wurden. Auf dem Jungfernstieg versammelten sich dieses Jahr nur noch 4000 Menschen (-8000 zum Vorjahr), laut Polizei fast nur Migranten. „Die Stimmung war aggressiv“, so Polizeisprecher Zill. Die Polizei zog vorsorglich weitere Kräfte zusammen. Nach etlichen Platzverweisen beruhigte sich dort gegen 1.30 Uhr die Lage.

1.1.2017 Berlin: Nachdem der Polizei am Neujahrstag noch sechs Fälle sexueller Belästigungen bekannt gewesen waren, hat sich diese Zahl bis Freitag auf 22 Anzeigen erhöht. Alle Taten haben sich im Bereich der Feiermeile zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule ereignet. Diese Information lag der Polizei seit Donnerstag vor, wurde aber erst auf Nachfrage des Tagesspiegels am Freitag mitgeteilt. „Den Opfern wurde in den meisten Fällen ans Gesäß und zwischen die Beine gefasst“, sagte eine Sprecherin. In mindestens zehn Fällen näherten sich Einzeltäter den Opfern aus Gruppen heraus.

1.1.2017 Freiburg: Am Neujahrstag (1.1.2017), gegen 17.00 Uhr, wurde der Polizei von einer 24-jährigen Frau mitgeteilt, dass sie in der Silvesternacht zwischen 02.30 Uhr und 03.00 Uhr in der Kaiser-Joseph-Straße von einem unbekannten Mann sexuell belästigt worden sei. Nach den Schilderungen der jungen Frau habe der Unbekannte sie zunächst angesprochen und an den Armen festgehalten. Als der Mann versuchte, sie zu küssen und sie mehrfach über der Bekleidung unsittlich berührte, gelang es ihr, sich loszureißen und wegzulaufen. Vor dem Vorfall war die Frau in Begleitung ihres Freundes gewesen – wegen eines Streits war man dann jedoch getrennt weiter gegangen. Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben: Männlich, nordafrikanisch-arabisches Aussehen, etwa 25 Jahre alt, ca. 165 cm groß, schlank, dunkle Haare. Er sprach gebrochenes, eher unverständliches deutsch und war bekleidet mit einer roten Jacke und einer dunklen Jeanshose. Der Mann war offenbar alleine unterwegs.

1.1.2017 Wiesbaden: Frau durch Taxifahrer sexuell bedrängt, Wiesbaden, Schinkelstraße, 01.01.2017, 03:00 Uhr. Am Neujahrsmorgen belästigte ein Taxifahrer in der Schinkelstraße in Wiesbaden einen weiblichen Fahrgast und berührte die 34-jährige Frau hierbei unsittlich. Angezeigt wurde die Tat zu Mittagszeit. Die Wiesbadenerin hatte sich nach dem Besuch einer Gaststätte in der Schwalbacher Straße gegen 03:00 Uhr ein Taxi bestellt. Auf dem Weg nach Hause in die Welschstraße verhielt sich der Fahrer nach Angaben der Geschädigten verbal aufdringlich. In der Schinkelstraße habe der Fahrer dann gestoppt, sich über die auf dem Beifahrersitz sitzende Frau gebeugt, diese unsittlich berührt und versucht zu küssen. Die Wiesbadenerin gab dem Fahrer deutlich zu verstehen, dass er dies unterlassen soll und stieg aus. Der Taxifahrer stieg ebenfalls aus, die 34-Jährige konnte zwischenzeitlich jedoch ihren Hauseingang erreichen. Das Taxi fuhr nun davon. Der Mann sei 30-35 Jahre alt, von schlanker Statur und augenscheinlich nicht sehr groß. Er habe braune Augen, schwarze, kurze, leicht lockige Haare und ein gepflegtes Äußeres gehabt. Nach Angaben der Geschädigten habe er ein ausländisches Erscheinungsbild gehabt und akzentfrei Deutsch gesprochen.

1.1.2017 Coesfeld: Am 01.01.17, um 03.30 Uhr, wurde eine 49-jährige Coesfelderin von einem unbekannten Mann belästigt und bedrängt. Offensichtlich nutzte er hierbei einen günstigen Augenblick und entwendete ihre Geldbörse mit Ausweispapieren und Bargeld aus der Handtasche. Der Täter wird wie folgt beschrieben: männlich, ca. 30 Jahre alt, ca. 180cm groß, dunkelblondes sehr kurzes Haar (Bürstenschnitt), wulstige Lippen, kräftige Statur, osteuropäischer Akzent.

1.1.2017 Glücksburg: Es soll ebenfalls ein Mann mit Migrationshintergrund gegen 03.50 Uhr eine 30-jährige Frau im Bereich des Schinderdamms bedrängt haben. Die Frau konnte sich selbst in Sicherheit bringen, der Mann mit südländischem Erscheinungsbild (näheres nicht bekannt) begab sich in eine kommunale Unterkunft. Vor Ort konnte niemand angetroffen werden.  Glücksburg: Nach einem vermutlich sexuell motivierten Übergriff am Sonntag (01.01.2017) in Glücksburg erkannte die 30-jährige Geschädigte gestern einen 23-jährigen Mann als Tatverdächtigen wieder. Die Beamten der Polizeistation Glücksburg konnten daraufhin den irakischen Staatsangehörigen vorläufig festnehmen und der Kriminalpolizei übergeben. Nach erkennungsdienstlicher Behandlung und einer ersten Befragung, in der der Tatvorwurf bestritten wurde, entließen die Beamten den Mann wieder. Eine weitere Vernehmung unter Zuhilfenahme eines Dolmetschers wird sich anschließen. Der geschilderte Sachverhalt fand entgegen ersten Meldungen bereits gegen 02.10 Uhr im Bereich des Schinderdammes in Glücksburg statt.

1.1.2017 Augsburg: In einer Diskothek in der Ludwigstraße wurden zwei 18-jährige Frauen von drei afghanischen Staatsangehörigen im Alter von 19, 21 und 37 Jahren mehrfach unsittlich am Gesäß begrapscht. Die drei Täter zeigten sich den Polizeibeamten gegenüber höchst unkooperativ und mussten daher anschließend in Gewahrsam genommen werden. Sie stritten die Tat vehement ab. Ebenfalls in der Ludwigstraße wurde gegen 04:10 Uhr ein 31-jähriger Iraker von einem Zeugen dabei beobachtet, wie er seine Hose samt Unterhose herunterzog und gegenüber mehrerer Frauen und dem Zeugen sein Glied vorzeigte.

1.1.2017 Hannover: In den frühen Morgenstunden am Neujahrstag, gegen 04:15 Uhr, hat ein Unbekannter eine 42 Jahre alte Frau an der Straße Am Wehrbusch in Laatzen sexuell genötigt. Bisherigen Ermittlungen zufolge war die Frau auf dem Heimweg von einer Silvesterfeier gewesen. Als sie die Tür des Mehrfamilienhauses aufschloss, griff der Unbekannte sie völlig unvermittelt an, fasste ihr in den Schritt, hielt ihr den Mund zu und stieß sie in den Hausflur. Dabei stürzte die 42-Jährige und verletzte sich leicht. Anschließend hielt der Täter ihr wieder den Mund zu und berührte sie erneut im Intimbereich. Durch einen Biss in einen Finger des Mannes konnte sich das Opfer befreien. Daraufhin flüchtete der Angreifer in unbekannte Richtung. Er ist etwa 25 bis 30 Jahre alt, zirka 1,70 bis 1,75 Meter groß, schlank und hat kurzes, dunkles Haar, weiterhin hatte er einen leichten, dunklen Bart. Sein Erscheinungsbild ist südeuropäisch. Bekleidet war der Gesuchte mit einer blauen Jeans und einer grauen Daunenjacke mit Kapuze.

1.1.2017 Regensburg: Ein 24-jähriger Asylbewerber hat am Neujahrsmorgen in Kumpfmühl eine Frau (46) sexuell missbraucht. Jetzt hat ein Richter Haftbefehl gegen den Mann aus Pakistan erlassen.Wie bereits berichtet, wurde am 1. Januar 2017 gegen 5.40 Uhr eine 46-jährige Regensburgerin in der Kumpfmühler Straße von einem Mann in einem Hauseingang sexuell missbraucht. Die Frau war auf dem Weg zur Arbeit. Aufgrund der sofortigen Mitteilung einer Anwohnerin konnten ihn Einsatzkräfte kurze Zeit später in Tatortnähe festnehmen. Bei dem Beschuldigten handelt es sich um einen 24-jährigen, pakistanischen Asylbewerber, der in einem Asylbewerberheim in München gemeldet ist. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg wurde am Montag, 2. Januar, dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Regensburg vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen den Mann. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

1.1.2017 Ulm: In der Glöcklerstraße wurde es gegen 6 Uhr einer 25-Jährigen zu bunt. Ein 19-Jähriger war ihr auf dem Heimweg gefolgt und hatte sie mit Worten umworben. Als der junge Mann die Ulmerin umarmte, rief sie die Polizei. Die ermittelt jetzt gegen den jungen Gambier.

1.1.2017 Ulm: In der Böblinger Straße traf die Frau auf den Unbekannten. Er stand nahe der Inneren Wallstraße und sprach die Passantin an. Plötzlich zeigte er sich der 29-Jährigen in Scham verletzender Weise. Die Frau reagierte richtig: Scheinbar unbeeindruckt ging sie weiter. Gleich darauf verständigte die 29-Jährige die Polizei. Wie die Frau schilderte, ist der Täter etwa 1,80 m groß. Der mutmaßliche Nordafrikaner hat auffallend dicke Lippen und eine breite Nase. Der kräftige Mann trug eine graue Jacke und eine gemusterte Wollmütze. Ihn suchte die Polizei sofort, bislang jedoch ohne Erfolg.

1.1.2017 Trier: Eine weitere sexuelle Nötigung am Neujahrsmorgen wurde der Polizei am gestrigen Dienstagabend zur Anzeige gebracht. Das spätere Opfer, eine 19-Jähreige aus Trier, hatte in der Silvesternacht gearbeitet und war gegen 6 Uhr auf dem Nachhauseweg, der sie durch den Palastgarten führte. Hier traf sie auf einen jungen Mann, der sie in ein Gespräch verwickelte. Unvermittelt versuchte der Unbekannte mehrfach, die Frau auf den Mund zu küssen. Diese konnte sich lösen und in Richtung der Unterführung an der Osthalle flüchten. Hier holte der Tatverdächtige die Frau ein, fasste sie am Nacken und versuchte, sie nach unten zu drücken. Erneut gelang es der 19-Jährigen, sich durch Gegenwehr zu befreien und endgültig nach Hause zu flüchten. Am Dienstagabend entschloss sich die Geschädigte, eine Strafanzeige zu erstatten. Einen Tatzusammenhang zu einer weiteren sexuellen Nötigung am Neujahrsmorgen „Auf der Steinrausch“ scheint zurzeit nicht zu bestehen. Zusammenhänge mit weiteren Taten werden noch geprüft. Täterbeschreibung: ca. 25 – 30 Jahre alt, ca. 175 cm groß, kurze, lockige dunkle Haare, schlanke Statur, schmales Gesicht, längere Nase, Dreitagebart, dunkle Hautfarbe, bekleidet mit Blue-Jeans und dunkler Jacke. Er sprach Englisch mit starkem Akzent.

1.1.2017 Neumarkt in der Oberpfalz: Zwei Heranwachsende sind dringend verdächtig, am Neujahrstag eine widerstandsunfähige junge Frau sexuell missbraucht zu haben. Aufgrund der bislang durchgeführten Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg, hielt sich eine 22-jährige, in Neumarkt wohnhafte Frau, in den frühen Morgenstunden des 01.01.2017 auf der Suche nach ihrem Freund in einer Jugendwohngruppe für Flüchtlinge in der Kastengasse auf. In der Wohngruppe fand sie ihren Freund nicht, traf jedoch auf zwei junge Männer, mit denen sie mehrere Stunden verbrachte. Am Neujahrstag, gegen 07.30 Uhr, verließ sie die Unterkunft wieder. Am nächsten Tag ging sie zur Polizeiinspektion Neumarkt und schilderte den Beamten, dass sie sich tags zuvor in der o.g. Örtlichkeit aufgehalten habe. Was genau in der Unterkunft passiert sei, könne sie jedoch nicht angeben, da sie einen „Filmriss“ habe. Ihre Vermutung sei jedoch, dass es zu sexuellen Handlungen gegen ihren Willen gekommen sei. Noch am 02.01.2017 übernahm die Kripo Regensburg die weitere Sachbearbeitung, die nun zwei junge Männer als dringend Tatverdächtige ermittelt hat. Bei ihnen handelt es sich um afghanische Asylbewerber im Alter von 18 und 19 Jahren. Die beiden jungen Männer wurden mittlerweile festgenommen und heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen die beiden jungen Männer. Sie wurden in Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

2.1.2017 Taunusstein: Am Montagnachmittag wurde eine 29-jährige Frau auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Kleiststraße von drei Männern belästigt. Die Geschädigte wollte gegen 15.20 Uhr den Einkaufsmarkt besuchen, als sie dort von einem fremden Mann angesprochen wurde, der ihr dann in den Markt folgte. Nachdem die 29-Jährige später den Markt wieder verließ, folgte ihr der Mann erneut und es traten darüber hinaus noch zwei weitere männliche Personen an sie heran, welche die Frau dann am Arm und am Nacken festhielten. Als währenddessen ein unbeteiligter Mann hinzukam, ließen die drei Männer die Frau los und gingen davon. Laut der Geschädigten sollen die drei Männer ein südländisches Erscheinungsbild gehabt haben. Einer von ihnen habe einen Vollbart und ein anderer einen Kinnbart getragen.

2.1.2017 Gosheim: Am Montagabend haben in der Gosheimer Asylbewerberunterkunft im Schönblickweg zwei Schwarzafrikaner randaliert und mussten in Gewahrsam genommen werden. Gegen 21.30 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass in der Unterkunft zwei Personen randalieren und Frauen belästigen würden. Vor Ort traf die Polizei auf die beiden sichtlich betrunkenen, 20 und 21 Jahre alten Männer. Sie waren sehr aggressiv, ließen sich nicht beruhigen und wurden deshalb, um weitere Störungen zu vermeiden, in Gewahrsam genommen. Bei der vom zuständigen Bereitschaftsricher angeordneten Ingewahrsamnahme leisteten sie heftigen Widerstand. Der Ältere der Beiden beleidigte die eingesetzten Polizeibeamten mehrfach in nicht druckreifer Form. Ein Polizist wurde bei dem Einsatz leicht verletzt. Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung sind eingeleitet.

3.1.2017 Wesel: Am Dienstag gegen 20.25 Uhr fuhr ein 14-jähriges Mädchen mit einem Zug von Oberhausen nach Rees-Empel. An der Haltestelle Wesel-Feldmark stieg ein Unbekannter zu, der zunächst gegenüber der Kleverin Platz nahm. Im weiteren Verlauf berührte er sie unsittlich, woraufhin sich die Jugendliche zur Wehr setzte. Der Unbekannte verließ anschließend an der nächsten Haltestelle den Zug am Bahnhof Meerhoog. Beschreibung des Unbekannten: 30 – 35 Jahre alt, 170 cm – 175 cm groß, südosteuropäisches Aussehen, kurze, schwarze Haare, trug einen Stoppelschnitt, einen Dreitagebart, hatte ein rundliches, kleines Gesicht mit ausgeprägten spitz zulaufenden Kinn. Bekleidet war er mit einer schwarzen, kurzen „Bomberjacke“, einer olivfarbenen Hose mit aufgesetzten Taschen, ähnliche einer Tarnhose und schwarzen Sneakern.

4.1.2017 Stuttgart-Bad Cannstatt: Ein bislang unbekannter Mann hat sich am Mittwoch (04.01.2017) an einer Bushaltestelle an der Straße Altenburger Steige gegenüber zwei Frauen entblößt. Der Unbekannte hielt gegen 21.10 Uhr mit seinem silbernen Kleinwagen an der Bushaltestelle Altenburg an, stieg aus und onanierte vor den beiden 22 und 34 Jahre alten Frauen, die unter dem Vordach der Bushaltestelle warteten. Als sie ihn auf sein Handeln ansprachen, stieg er wieder in sein Auto und fuhr weg. Der Exhibitionist soll etwa 175 Zentimeter groß sein, hat schwarze glatte Haare und ein asiatisches Aussehen. Er trug eine rote Daunenjacke und eine dunkle Hose.


Kriminalstatistik Sexualstraftaten

Hier die Zahl der aufgeklärten (!) Sexualstraftaten sogenannter „Zuwanderer“ (Personen mit Aufenthaltsstatus Asylberechtigter, Asylbewerber, Duldung, Kontingentflüchtling/Bürgerkriegsflüchtling und unerlaubt) der Jahre 2013 bis 2015:

2016, 1. bis 3. Quartal: 2.700 Sexualstraftaten, an denen mindestens 1 „Zuwanderer“ beteiligt war (1,3 Prozent von 214.600 Straftaten). Macht hochgerechnet für 2016 insgesamt 3600 Sexualstraftaten. Das ist eine Versechsfachung gegenüber 2013. Ob die Massen an Sexualstraftaten aus der Silvesternacht 2015 darin enthalten sind, ist fraglich, da ja kaum Täter ermittelt wurden.

2015 gab es 6.592 ausländische Tatverdächtige (ohne eingebürgerte Einwanderer) bei den Sexualstraftaten, davon 1.683 die o.g. „Zuwanderer“. Die meisten ausländischen Sextäter (über 1000) kamen aus der Türkei. Weitere Nationalitäten hier.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

159 KOMMENTARE

  1. „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch, und ich sag‘ euch eins, ich freu‘ mich drauf.

    Eckhardt Göring, Grüne

    Ich hoffe, und das tu ich wirklich, Leute wie KGE sind mal auf Hilfe angewisen und niemand folgt ihren Rufen, weil man in Merkelihrland damit rechnen muss, von den „geschenkten Menschen“ in eine Falle gelockt zu werden!

  2. Frau Ms. Gäste kotzen mich nur noch an.Diese Gestalten haben weder Anstand noch Vernunft.Jagt sie mit den Heugabeln aus UNSEREM LAND!! Und Frau M. sollte man gleich hinterher schicken!

  3. Das nenne ich Dankbarkeitskultur.
    Für Bargeld, neuestes Smartphone, neueste Kleidung und Fressen vom Caterer.
    Und Familiennachzug für die gesamte Mischpoche.
    Wir haben Menschen geschenkt bekommen. Danke, Merkel!

  4. Allein 16 Fälle sind oben für den 01. Januar gelistet, also jenen Tag, an dem sich am 02. Januar noch die Jubelmedlugen überschlugen, die diesjährigen Silvesterfeiern seien islamisch, also friedlich verlaufen…

  5. …Gästen darf man
    doch nichts ausschlagen.

    noch nie was
    von Willkommenskultur
    gehört?

  6. OT

    BISTUM HILDESHEIM – TURK-ARAB KALIFAT?
    Kirchtürme u. Glocken schon verboten?

    „MODERNE“ KIRCHE OHNE GLOCKE u. -TURM
    Aber die Minarette werden häufiger u. höher!

    Kath. Kircheneubau ohne Glockengeläut
    UNTENRUM GLAS – OBENRUM KAABA-KISTE

    „Der Neubau ist fertig. Rund 140 Stühle(Fröhliches Stühlerücken und Stuhlkreis bilden oder „Eine Reise nach Jerusalem“ spielen?) finden sich im Kirchraum, der 150 Quadratmeter umfasst, aber auch durch verstellbare Wände verkleinert werden kann. Dem Anspruch, ein modernes Kirchenzentrum zu entwickeln, ist Heilig Kreuz gerecht geworden:

    Eine gläserne Fassade gewährt jedem Einblicke. Ein Café soll einen neuen Treffpunkt garantieren. Kirchturm und Glockengeläut? Nein, an diesen alten Traditionen hält die neue Kirche mit ihrer modernen +++Kubatur+++ nicht mehr fest.“
    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Isernhagen/Nachrichten/Nach-20-Jahren-weiht-das-Bistum-Hildesheim-erstmals-in-Altwarmbuechen-eine-Kirche-ein

    „CAFÉ STATT KIRCHTURM“, jubelt der NDR
    http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Bischoff-Trelle-weiht-Kirche-in-Isernhagen-ein,isernhagen108.html

    ++++++++++++++++++++

    Das Wort Kubatur leitet sich vom lateinischen Begriff Kubus (Würfel) ab…

  7. Sex-Attacke in Tirol: Opfer umzingelt und bedroht
    In Einkaufszentrum

    Sex-Übergriff auf eine 62-jährige Frau in einem Innsbrucker Einkaufszentrum: Das Opfer wurde am Samstag zunächst von einem 20-jährigen Marokkaner verfolgt, wenig später kamen zwei weitere Nordafrikaner hinzu. Zu dritt umzingelten sie die Frau. Sie konnte gerade noch in die Tiefgarage flüchten, sperrte sich dort in ihr Auto ein und verständigte die Polizei.

    http://www.krone.at/oesterreich/sex-attacke-in-tirol-opfer-umzingelt-und-bedroht-in-einkaufszentrum-story-547644

  8. Mal so als Beispiel, an der kanadischen Grenze entscheidet ein Grenzbeamter, ob von einem Einreisenden Gefahr ausgeht. Schon bei geringsten Falschangaben wird ihm die Einreise verwehrt.

    Alle Angaben, ob Eigentumsangaben (auch in der Heimat) Aufenthaltsgrund etc. alles wird vor Ort von einem Grenzbeamten überprüft. Jemand, von dem Gefahr ausgehen könnte bzw. deren Angaben wiedersprüchlich waren, wird über Nacht festgesetzt bzw. bis zum nächstmöglichen Rückreisetermin.

    Jemand von dem keine Gefahr ausgeht, dessen Aufenthalt jedoch für einen längeren Zeitraum abgelehnt wird, darf für eine Nacht das Territorium betreten.

  9. Die zukünftige Scharia-Polizei prügelt sich.

    Deutschland schafft sich ab..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Von solchen ausländischen Polizisten würde ich mich schon mal gar nicht kontrollieren oder was sagen lassen. Ich habe als dt. Steuerzahler ein Recht auf deutsche Polizisten.

    So was hat NICHTS in der deutschen Polizei zu suchen..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ermittler-Azubis rasten aus

    Wilde Schlägerei an Polizeiakademie

    Charlottenburg –
    Polizeieinsatz bei unseren künftigen Ordnungshütern! Mindestens zwei Polizeischüler sollen sich in ihrer Ausbildungsstätte eine Schlägerei geliefert haben. Mitte vergangener Woche wurde angeblich eine Einsatzhundertschaft in die Kantine der Polizeiakademie an der Charlottenburger Chaussee gerufen.

    Doch wie der KURIER aus zuverlässiger Quelle erfuhr, soll es zwischen zwei arabisch-

    und türkischstämmigen Polizeischülern

    tatsächlich erst zu einem Streit und im

    weiteren Verlauf auch zu einer Schlägerei

    gekommen sein. Polizeiintern soll zudem

    bekannt sein, dass es immer wieder zu

    Konflikten zwischen den beiden Volksgruppen

    kommt

    http://www.berliner-kurier.de/berlin/polizei-und-justiz/ermittler-azubis-rasten-aus-wilde-schlaegerei-an-polizeiakademie-25499936

  10. Diese rückschrittlichen Kulturen bringen eins mit: Gewalt.

    Ermittler-Azubis rasten aus Wilde Schlägerei an Polizeiakademie [wer die Täter sind, kann sich der geneigte PI-Leser sowieso schon denken!]
    (…)
    Zunächst hieß es, es gebe eine Massenschlägerei zwischen Polizeischülern. Zudem habe es mehrere Verletzte gegeben, darunter auch Ausbilder, die den Streit schlichten wollten. Bereits kurz nach dem Einsatz soll es zudem die Anweisung gegeben
    haben, die Sache „behördenintern“ zu regeln. Ob das tatsächlich stimmt, ist bislang zwar unklar. Doch wie der KURIER aus zuverlässiger Quelle erfuhr, soll es zwischen zwei arabisch- und türkischstämmigen Polizeischülern tatsächlich erst zu einem Streit und im weiteren Verlauf auch zu einer Schlägerei gekommen sein. Polizeiintern soll zudem bekannt sein, dass es immer wieder zu Konflikten zwischen den beiden Volksgruppen kommt.

    http://www.berliner-kurier.de/25499936

  11. Die Todesstrafe für eindeutig überführte Täter, solcher und höheren Straftaten, muss eingeführt werden.

    Wer dagegen ist, ist eindeutig für die Täter !!

  12. In 10 Jahren (oder eher) kann keine Frau mehr weggehen.
    Den linken Feministinnen ist das egal, die hocken mit 5 Katzen und 10 Kisten Räucherstäbchen ‚eh nur zuhause rum.

  13. Eine Empfehlung der schon viel zu lage hier Regierenden an die schon länger hier Lebenden lautet ja, sich „Sprachkompetenzen“ zuzulegen.

    Wohl dazu, um gewisse Akzente aus Hilferufen herauszuhören.

  14. #13 RechtsGut (09. Jan 2017 12:38)

    Was sagt denn Staatssicherheitssekretär AndreJ Holm (SED) dazu?

  15. Habe irgenwo gelesen, dass heute für die CDU der Bundestagswahlkampf beginnt …
    Eine Bitte an einen begabten Designer: Entwickelt ein Dauerwerbeplakat für die CDU, das durch fortlaufende Nummern täglich mit den Horrormeldungen der CDU-Gäste (Nafris & Co.)ergänzt wird. Jedes neue Verbrechen ist ein Schlag ins politische Gesicht unserer Regierung. Das muss denen so wehtun, dass sie zum Handeln gezwungen werden. Wir brauchen keine Fußfesseln für die Migrantenverbrecher. Unsere Politiker sollten Fußfesseln tragen, bis der letzte Verbrecher unser Land verlassen hat. Wählt AfD.

  16. Mich packt Wut, wenn ich lese, wie ein Opfer in einem Park überfallen, ausgeraubt, vergewaltigt und dann liegen gelassen wird.

    Für mich ist das versuchter Mord.

    Viel grössere Wut oackt mich, wenn diese Abschaum-Zellhaufen nicht ermittelt werden, frei herumlaufen und vielleicht nich auf meine Kosten hier durchgefüttert oder gar therapiert werden.

  17. W A S soll man noch alles über die Einzelfälle sagen ?

    Gewählt = Bestellt = Bekommen

    bei den 85 % der grünwählenden Frauen geht der Lernprozess halt nur über eine persönliche Vergewaltigung, wie es scheint

  18. OT
    @mod
    Den Tatort gestern gesehen?
    Wäre einen Beitrag wert.

    Das was bei dem Filmchen als Essenz rüber kam ist:

    Nazis machen Brandanschläge, um sie dann Migranten in die Schuhe zu schieben. Diese dealen gerne ein bischen, was aber nicht weiter schlimm ist. Deutsche Volkslieder zu singen ist ebenfalls voll Nazi. Bei der Aufklärung des Falles hilft eine verschleierte Migrantin, die von drei Deutschen auf der Straße spontan zusammengetreten wird.

    Fazit:
    Eine Story, die so absurd ist, dass es schon wieder Wahlwerbung für die AfD ist.

    Die MOD empfiehlt: http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/tatort-land-in-dieser-zeit-ist-ein-kommentar-kein-krimi-14607847.html

  19. Hilfe… Hilfe… Hilfe…

    Es ist zum Haare raufen über soviel strunz-dämliche naive Blödheit..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Moslems mit Fussfesseln zu überwachen ist sowas von sinnlos zeigt die ganze toleranz-entartete Weichei-Politik..

    Moslem können mit Fussfesseln genau so einen 40-Tonner in die Menschenmassen fahren, mit dem Messer oder Machete deutsche Bürger abschlachten oder sich mit einem Sprengstoffgürtel in die Luft sprengen..

    Toll.. mit so einer Fussfessel können dann die Behörden es auf dem Bildschirm live verfolgen.

    Alle kriminellen, verdächtige und Gefährder-Moslems gehören SOFORT INTERNIERT und ausgewiesen..

    (UNSER LAND… UNSERE REGELN!)

    Warum haben wir nur so Abgrund bekloppte Politiker!.. heul heul heul..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Gefährder im Blick behalten

    Maas: Fußfessel darf kein Tabu sein

    Justizminister Maas will die Abschiebehaft für Gefährder ausweiten und den Einsatz von elektronischen Fußfesseln erleichtern. Außerdem sollen abgelehnte Asylbewerber deutlich schneller abgeschoben werden. Doch dagegen gibt es Widerstand.

    http://www.n-tv.de/politik/Maas-Fussfessel-darf-kein-Tabu-sein-article19500626.html

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Der Moslem-Terror ist politisch gewollt..

    So lässt sich ein flächendeckender Überwachungsstaat aufbauen..

    ———————————————-

    Martin Schulz (SPD):

    „Terror gehört zu den Lebensrisiken des 21. Jahrhunderts“

    Thomas de Maizière (CDU): „Wir werden mit dem Terror leben müssen“….

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    rot/grüne NRW = Moslem-Terror-Hochburg!

    Terrorismus

    Düsseldorf ist eine Hochburg der Gefährder

    Düsseldorf. Nach Angaben des Polizeipräsidenten leben bis zu 30 Gefährder im Großraum Düsseldorf. Das ist fast jeder fünfte in Nordrhein-Westfalen. Die Observation bindet erhebliche Kräfte der Polizei.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/terror-duesseldorf-ist-eine-hochburg-der-gefaehrder-aid-1.6511698

  20. OT

    Eine gute Nachricht

    „Kein Ende der Austrittswelle in Sicht

    Jüngst waren die Kirchen in Hannover bei den Gottesdiensten zu Heiligabend zwar wieder voll. Trotzdem können die großen Glaubensgemeinschaften die seit Langem anhaltende Austrittswelle nicht stoppen. Im vergangenen Jahr sind 3211 Hannoveraner aus den beiden großen christlichen Kirche ausgetreten.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Kein-Ende-der-Austrittswelle-aus-den-Kirchen-in-Hannover-in-Sicht

  21. Wir sind keine Flüchtlings-, Migranten-, Islam- oder Politikerhasser. Wir kennen keinen Hass. Das werfen uns nur die wirklich hassenden Treiber und Irren vor. Wir machen unserem Unmut Luft.
    Ich bezeichne mich deshalb ab sofort als
    politischen Theaterkritiker.

  22. #6 Eurabier (09. Jan 2017 12:28)

    Allein 16 Fälle sind oben für den 01. Januar gelistet, also jenen Tag, an dem sich am 02. Januar noch die Jubelmedlugen überschlugen, die diesjährigen Silvesterfeiern seien islamisch, also friedlich verlaufen…

    Ich habe 51 Einzelfälle für den 1.1. gezählt, wovon zwei Frauen nicht nur begrapscht, sondern vergewaltigt wurden.

  23. Kann bitte PI einen Beitrag über den gestrigen Tatort bringen – für mich besteht da enormer Schreibbedarf.

  24. Eine wichtige Lehre: „Hilferufe“ von Schwarzafrikanern sind im eigenen Interesse zu ignorieren.

    Das geht schon im Mittelmeer los.

  25. #15 Je Suis Pack (09. Jan 2017 12:39)
    Die Todesstrafe für eindeutig überführte Täter, solcher und höheren Straftaten, muss eingeführt werden.

    Wer dagegen ist, ist eindeutig für die Täter !!

    Ich bin eindeutig dagegen. Vernünftige Beziehungen zu den Russen und dann für 99 Jahre Kolyma mieten und im alten Sinn reaktivieren. Das wird die ideale Mohammedaner-Republik.

  26. Was soll diese Relativierung: angeblich kann sie schon kurze Zeit später Angaben machen.

    Soll wohl heissen: wenn Du so schnell wieder was sagen kannst, kann es ja nicht so schlimm gewesen sein.

    Die Zeitung schreibt nur Müll.

  27. OT:

    Jaafars Videoblog #21: „Mein Großvater hatte vier Frauen, ich habe zwei“

    Und wie bescheuert der Typ dabei noch stolz grinst!

  28. Nafris und Arabis, Merkels Freunde. Sorry, es ist der letzte Menschendreck, den die Parteien herein bitten. In Tunesien selbst haben sie recht: Der menschliche Dreck. Sogar die haben das begriffen. Merkel hat uns zum Mülleimer der Welt gemacht. Ich kann die US-Amerikaner mehr und mehr verstehen mit ihrem Grundrecht auf Waffen.

  29. Bisher 32 Kommentare:

    #1 nicht die mama (09. Jan 2017 12:21)

    „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch, und ich sag‘ euch eins, ich freu‘ mich drauf.

    Eckhardt Göring, Grüne

    Ich hoffe, und das tu ich wirklich, Leute wie KGE sind mal auf Hilfe angewisen und niemand folgt ihren Rufen, weil man in Merkelihrland damit rechnen muss, von den „geschenkten Menschen“ in eine Falle gelockt zu werden!

    ——————————————-
    und ich wünsche Leuten wie KGE und deren Helfer die totale Bereicherung in Form von (gelöscht)!!!!

  30. es ist meinem Hund staatlich verboten mit mir nach Deutschland im Urlaub mit zukommen. Allerdings wird jeder Verbrecher rein gelassen.Deutschland ist verrueckt!!

  31. Erbärmlich – einfach nur erbärmlich.

    Immer wieder in Gruppen auftretend, immer gegen Schwächere, gegen Einzelne, gegen Frauen, meistens aus dem Hinterhalt und das ganze aus den allerniedrigsten Beweggründen, um innerhalb von Minuten Menschen zu Wracks zu machen.

    Eine Krankenschwester, eine Studentin, ein Joggerin, ein Teenager-Mädchen, noch eine Studentin, eine Rentnerin, ein Verkäuferin, eine Spaziergängerin, Disko-Besucherin, noch ein Teenager …

    Der Durst scheint unermesslich zu sein!

    Wieviele denn noch?

  32. Was für ein bestialisches Viehzeug hat Merkel und ihre Speichellecker in unser einst schönes und lebenswertes Land geholt.

    Die Merkel-Administration hat mir meine Heimat zerstört.
    Irgendwann werden diese linken Feinde büßen!

  33. 🙁 So werden islamische Moral u. die Scharia durchgesetzt:

    Mädchen Frauen belästigen, damit sie sich verschleiern, nie ohne Besitzer ausgehen, besser noch, daheimbleiben!

    Kloran 33;59 Diejenigen Mädchen u. Frauen, die unverschleiert sind, dürfen belästigt werden. Wahrlich, Allah ist verzeihend u. barmherzig (zu den Tätern)!

  34. In Brandenburg könnte man das mit geschicktem Interpretieren als „rechte Straftat“ umdeuten. Wo ein Zwang ist, ist auch ein Weg. Hamburg bekommt das sicher hin.

    Deutschland verändert sich Frau Göring. Und Sie tragen Schuld daran.

  35. OT
    Mehr Scharia wagen!
    4 Frauen, 23 Kinder.
    Asül für ALLE.
    Ein wahres Schnäppchen!
    30.000 Kosten pro Monat, also wertvoller als Gold!

    Wenn diese Personen aus einem völlig fremden Kulturkreis (scharia-IS-lam) sich hier tüchtig integrieren, Deutsch lernen, zur Schule gehen und studieren, werden sich in ca. 567,38 Jahren die sülkosten amortisiert haben!

  36. Ein riesiger Mann (über 180 cm) soll ein grünes Gewand mit glitzernden Nähten getragen haben. Er hatte helle Punkte auf beiden Wangen.

    Am Wochenende haben die Schwarzafrikaner (Eritreer, Äthiopier) ihr „Weihnachten gefeiert“.

    Wie wird Weihnachten in Eritrea gefeiert? Üblicherweise schlachte eine Familie extra zum Fest ein Schaf oder eine Ziege, berichtete einer der Eritreer.

    http://www.swp.de/ehingen/lokales/ehingen/weihnachten-fuer-die-eritreer-11758024.html

    Nicht alle sind „echte“ Christen.

    Viele sind Fake-Konvertiten, um in Deutschland bleiben zu dürfen!

  37. Solche abscheulichen Gruppenverbrechen hat es in Deutschland wohl zuletzt im Dreißigjährigen Krieg und zu Jahresbeginn bis Mitte ’45 gegeben.

    Frauen, die immer noch Altparteien wählen, Eltern, die immer noch fürs Kartell stimmen sollten gründlich nachdenken ob ihr Handeln richtig und verantwortbar ist.

  38. Auch PI sollte im Wahljahr den Fokus zwingend auf politische Hintergründe legen, also auf die linksgrüne Ideologie der Zuwanderung, die durch CDU/SPD tagtäglich in die Tat umgesetzt wird.
    Schlagzeilen wie „Asylanten vergewaltigen Frau“ sind leider nur noch Beiwerk und lediglich das Benennen einiger Symptome.
    Natürlich muss dies weiterhin benannt werden, aber der eigentliche Gegner ist 2017 nicht der Moslem oder der Islam, sondern alle Personen, Politiker, Parteien, Instutitionen, Organisationen, Vereine und Verbände, die der Ideololgie der Massenzuwanderung Tür und Tor öffnen und die Machenschaften von Bundesregierung und Landesregierungen unterstützen.

  39. Gerade eben wird im ARD-„Mittagsmagazin“ im Ersten beklagt, dass die Polizei zunehmend „Gewalt aus der Gesellschaft“ ausgesetzt sei.

    Dass es nicht „die Gesellschaft“, sondern vornehmlich Migranten sind, besonders moslemische Migranten, welche die Polizei attackiert, wird natürlich verschwiegen.

  40. Besonders perfide finde ich ja auch den sexuellen Angriff des Taxifahrers.
    Da bestellt sich eine Frau ein Taxi, um sicher nach Hause zu kommen und dann wird der Fahrer Übergriffig.
    Frauen sollten beim Bestellen eines Taxis darauf bestehen: Nur ein deutscher Fahrer.
    Ich glaube, dafür gibt es sogar ein Codewort,
    damit die Taxenzentralen Bescheid wissen.

  41. Exhibitionist in Kranenburg
    Mann™ entblößt sich vor 15-Jähriger

    Die Polizei Kleve sucht einen mutmaßlichen Exhibitionisten. Der Mann soll vor einer 15-Jährigen die Hose fallen lassen haben.

    Mit dieser Personenbeschreibung sucht die Polizei nach dem Mann: südländisches Aussehen, etwa 1,70 Meter groß, normale Figur, schwarze Mütze, schwarze Winterjacke, blaue Jeans.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/kleve/mann-entbloesst-sich-vor-15-jaehriger-aid-1.6512662

  42. In diesem Land darf man wirklich keine Emphatie für andere haben.

    Das wird nur brutal ausgenutzt und man selbst muß einen hohen Preis zahlen.

    Von mir gibt es keinerlei Spenden mehr für „hungernde Negerkinder“ und sonstigen Drittweltfirlefanz. Aus der Kirche bin ich ausgetreten, weil ich die „Brot-für-die-Welt“-Orgie und die fanatische Förderung einer hemmungslosen Vermehrung bei gleichzeitigem Kampf gegen alles Deutsche nicht länger unterstützen kann.

    Wenn mir noch einer kommt und für „Rotes Kreuz, Caritas, Misereor“ oder ähnliche Asylindustriebetriebe Geld sammeln will, dann jage ich ihn ziemlich grob zum Teufel.

    Das Mitleidsgeheische und Tränendrüsengedrücke kotzt mich nur noch an und verstärkt nur noch meine ablehnende Haltung gegen diesen gigantischen Betrug.

  43. Immerhin wird im ARD-Mittagsmagazin gerade über vergewaltigende Rape-Fugees berichtet, die eigentlich schon längst hätten abgeschoben werden sollen.

  44. Geh‘ selbstbewusst zur nächsten Wahl – wähl‘ „AfD“, das ist legal!!!

    Das deutsche Volk hat’s in der Hand – rettet unser Vaterland.

    Großer Friedrich steig‘ hernieder und regiere Preußen wieder, hilf mit deiner starken Hand unser’m armen Vaterland!!!

  45. Zum Lohmühlenpark-Fall: Da der Polizeibericht KEINE Täterbeschreibung enthält, ist belegt, dass man überhaupt nicht fahndet, dass man die Täter nicht finden WILL. Unglaublich…

  46. Vermutlich eine Ignorantin mit Helfersyndrom. Mädchen, du wirst in Zukunft im Krankenhaus selber noch genug Gefahren ausgesetzt sein, mußt du auch noch in einen dunklen Park rennen, bloß weil einer schreit?

  47. #46 Thomas_Paine   (09. Jan 2017 13:05)  
    Gerade eben wird im ARD-„Mittagsmagazin“ im Ersten beklagt, dass die Polizei zunehmend „Gewalt aus der Gesellschaft“ ausgesetzt sei.

    Dass es nicht „die Gesellschaft“, sondern vornehmlich Migranten sind, besonders moslemische Migranten, welche die Polizei attackiert, wird natürlich verschwiegen.

    —————
    BINGO!

  48. @ #28 nicht die mama (09. Jan 2017 12:50)

    Die devote Türkin Selin Gören, der Linksjugend Solid, ist selber Muselmanin, wollte nur ihre Glaubensbrüder schützen.

  49. Aber mal ehrlich – dass Sex elementar wichtig ist, zeigen uns doch unsere sog. Politiker. So wichtig, dass man sogar ein Kassenrezept dafür kriegen sollte.

    Es werden sowieso alle Instinkte angesprochen, von den Grünen: Ein Veggi-Tag für den vollen Bauch und dazu Drogen und Sex auf Rezept, hinterher abreagieren auf der Anti-Deutschland-Demo – Heisa das Leben ist so einfach. Sie machen es doch vor, was wirklich zählt.

    Zu was dann Schulbildung, Ausbildung, arbeiten gehen?

  50. @#38 die Seite von Michael Mannheimer ist nicht erreichbar. Ein Schelm, wer böses dabei denkt?!

  51. Mit direktem Bezug zu
    #21 Manfred_K (09. Jan 2017 12:45)

    Nazis machen Brandanschläge, um sie dann Migranten in die Schuhe zu schieben. Diese dealen gerne ein bischen, was aber nicht weiter schlimm ist….

    Jo:
    Haftbefehl gegen drei Asylbewerber: Brand in Flüchtlingsunterkunft bei Paderborn:
    Aus Unzufriedenheit über ihre Unterbringungssituation haben drei Asylanten ihr Asylantenheim in Ostwestfalen in Brand gesetzt: http://www.rp-online.de/nrw/panorama/brand-in-hoevelhof-drei-asylbewerber-in-haft-aid-1.6506899
    oder
    Bingen:
    Ein Syrer steckt auch wieder sein eigenes Asylantenheim in Brand und malt Hakenkreuze um von sich abzulenken!

    http://www.focus.de/politik/videos/brand-in-bingener-fluechtlingsheim-26-jaehriger-syrer-legte-feuer-und-schmierte-hakenkreuze_id_5424827.html
    usw
    usw
    usw…
    (Düsseldorf – Dicker Hamza-Schokopudding… brauch ich nicht zu erwähnen, weiß jeder hier)

  52. #Merkelgäste

    Wir wissen,WER das Leid der Frau zu verantworten hat!

    MERKEL MUSS WEG!!!!
    UND IHR GEFOLGE NOCH GLEICH MIT!!!

  53. Tausende, junge Ziegenfic…..sind da mit sexuelle Bedürfnisse und keine Ziege in der Nähe…….es wird viel-viel schlimmer…….

  54. #42
    Im Zuge der Gleichberechtigung möchte ich nicht unerwähnt lassen, das in Gifhorn ein Mann von nafris vergewaltigt wurde.
    Er wurde vor einem Supermarkt weggefangen und durch das Gebüsch gezerrt.

  55. Die Polizei sucht diesen Mann Spandau: Sextäter überfällt Mädchen (15) im Hausflur

    Quelle: http://www.berliner-kurier.de/berlin/polizei-und-justiz/die-polizei-sucht-diesen-mann-spandau–sextaeter-ueberfaellt-maedchen–15–im-hausflur-25502182

    Diese grausamen Szenen spielten sich bereits am 6 September 2016 ab.

    Nun sucht die Polizei den Täter mithilfe von Fotos aus den BVG-Überwachungskameras.

    ….WOW, nach nur 4 Monaten ruft die lächerliche Berliner Polizei zur Fahndung auf!

    Schämt Ihr euch nicht? Ihr habt doch den Knall auch noch nicht gehört!

  56. Neues Deutschland – bringt Härte gegen Zuwanderer mehr Sicherheit?

    TV-Tip

    Heute abend

    Hart aber fair | 09.01.2017 | 00:30 Min. | Verfügbar bis 09.01.2017 | Das Erste

    Terror zu Weihnachten, wieder Zusammenrottungen an Silvester, Deutschland diskutiert: Darf die Herkunft ein Verdachtsmerkmal sein? Brauchen wir härtere Gesetze, besonders bei der Abschiebung? Oder muss geltendes Recht nur konsequenter angewendet werden??

    http://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/

    Die Gästeliste verheißt nichts gutes. Bis auf Söder kann man alle vergessen….

  57. Bitte auch das im Wahlkampf ansprechen:

    „Keine weiteren ungerechtfertigten Entlassungen! Guantanamo muß erhalten werden!“

    Und noch etwas, was sich durch die ganzen Qualitätsmedien zieht: Ablehnung ist nicht „Hass“. Geht nicht den Sinnverdrehern und Worthülsenwerfern auf den Leim! Wenn ich kein fettarmes Yoghurt mag, hasse ich fettarmes Yoghurt nicht. Wenn mir Kleider von Gucci nicht gefallen „hasse“ ich deswegen nicht Gucci. Wenn mir Konstatin Wecker nicht gefällt , hasse ich ihn deswegen nicht. Nur Psychopathen konstruieren aus Ablehnung Hass. Bitte thamatisieren im Wahlkampf!

  58. <blockquote#69 triplex (09. Jan 2017 13:22)

    Tausende, junge Ziegenfic…..sind da mit sexuelle Bedürfnisse und keine Ziege in der Nähe…….es wird viel-viel schlimmer…….
    </blockquote

    Ohne meine Begleitung geht kein weibliches Mitglied meiner Familie mehr raus. Wenn dann ein Merkelianer zudringlich wird wende ich jedes denkbare Mittel zu seiner Neutralisierung an.

    Wir haben bald wieder Zustände wie im Dreißigjährigen Krieg, wo man Angreifern entweder schnell ein Beil in die Stirn schlug, oder selbst unterging.

    Die Politiker, die uns das eingebrockt haben müssen umgehend abgewählt und bestraft werden.

  59. Für die hilfsbereite Hamburger Krankenschwester wird das Leben nie wieder so sein wie vorher, sie wird vermutlich ein schweres psychisches Trauma zurück behalten.

    Während die gefühlskalte Merkel in ihrem schwer bewachten Berliner Bunker und ihren gepanzerten Limousinen hockt und sich einen Dreck für die schlimmen Verbrechen der von ihr eingeladenen Gäste interessiert.

  60. Leute wir müssen raus, überall in Deutschland!

    Diese Merkel-Barbaren sind sonst nicht mehr zu bremsen.

    Wahrscheinlich saßen diese perversen Neger noch vor kurzem mit Hundeaugen im Lampedusa Boot und ließen sich von der deutschen Bundesmarine im Auftrag von Ursula von der Leyen ans Festland schiffen.

    Wir sollten mit der AfD Hamburg, Massendemos a la PEGIDA vor der Kulisse des Hamburger Rathauses starten. Die Neger und Araber treiben ihre Drogengeschäfte mittlerweile in der ganzen Hansestadt.

    Nach diesem Vorfall und auch der aktuellen blutigen Messerei in Hannover müssen PEGIDA und AfD in ganz Norddeutschland endlich mobil machen.

    Die AfD sollte ein Organisationskommitee z.B. unter Federführung von Dirk Nockemann AfD Hamburg und Armin Paul Hampel AfD Niedersachsen einberufen, um die Organisation von Demos und Mahnwachen gegen die Verbrechen die von Merkels Gästen in Norddeutschland verübt werden schlagkräftig zu koordinieren.

    Niemand kann es sich mehr leisten hinterm Ofen sitzen zu bleiben.

    Diese Neger vergehen sich an unseren Krankenschwestern – was muss noch alles passieren – wie lange will der Michel noch schlafen.

    Stell dir vor es ist deiner Mutter oder deine Frau die Dienst im Krankenhaus tut und dort die versifften Schwänze von einer Horde Merkel-Neger reingesteckt bekommt.

    Ich fordere hiermit die AfD Hamburg oder andere pro Deutsche Parteien auf,

    in Erfahrung zu bringen ob es sich bei den Negern die im Hamburger Krankenhaus vergewaltigt haben, um Personen handelt die sich Flüchtlinge nennen bzw. sogar bis vor kurzem als Lampedusa Bootsneger bemitleidet wurden!

  61. Warum stellen sich unsere Gutmenschinnen ihren
    Negerbuben nicht öfter zur Verfügung?
    Vielleicht würde die Anzahl der Sexualdelikte
    zurückgehen.
    Alternativ Flatrate für Bordelle.

  62. Das feigen, miese Gesocks wird den A…tritt bekommen, den es verdient, wenn wir es schaffen, die politisch Verantwortlichen und faktischen Mittäter endlich aus den Ämtern und Parlamenten zu fegen. Allerdings nur dann.

    AFD WÄHLEN!!!

    DIE KRIMINELLEN MÜSSEN WEG!!!

    AUCH AUS DER JUSTIZ, DIE DIESE DRECKLINGE NOCH NICHT MAL FÜR ALLE ZEITEN WEGSPERRT!!!

  63. #68 Johannisbeersorbet (09. Jan 2017 13:17)
    #60 Freya- (09. Jan 2017 13:12)

    Schaut mal dieses FOTO an

    Was steckt da in den Tomaten. Sind das abgeschnittene Finger? Ich kann es auf dem Tablet nicht genau erkennen.

  64. ich finde es sehr Gut wenn meine Mitbürger „Haut ab, haut ab“ und „Volksverräter“ entgegen schreien! Das kann gar nicht laut genug sein!

  65. Krankenschwestern sind die stillen Heldinnen unserer Gesellschaft. Alle sind dankbar, dass es sie gibt wenn man sich braucht.
    Deshalb ist die Tat umso abscheulicher.

    Hoffentlich wählen
    (1.) Die Flüchtlings Krise
    (2.) Die EURO Krise (Nullzinspolitik+Inflation)
    Nun geht es ALLEN Deutschen Sparern
    an den Kragen
    unsere geliebte Regierung ab!

  66. Ich gehe jede Wette ein, daß im persönlichen Umfeld dieser armen Frau haufenweise Jetzt-erst-recht Gutmenschen relativieren, beschönigen und ignorieren werden, was das Zeug hält und dies auch völlig schamlos in Gegenwart der unglücklichen Krankenschwester.

    Die Ärmst wird sich zu allem Elend nun auch noch den widerwärtigsten Müll anhören müssen, den Gutmenschen so absondern können.

    Und was das schlimmste ist – unter Umständen läßt sich das arme Mädchen davon so irre machen, daß sie den Merkelstuß am Ende selbst glaubt und weiterhin brav gegen Ächz kämpft, das Kreuzchen artig an die richtige Stelle setzt und mit einer Riesenschere alles in Kopf und Seele wegschneidet, was nur einen mm von der Leitlinie abweicht.

    Diese Geistespest ist das allerschlimmste.

  67. Wenn das so weiter geht habe wir bald den Ausnahmezustand. Das sind unerträgliche Zustände!!

  68. OT

    Schießwütige „Hannoveraner“ ?

    .
    „Motorrad mit hannoverschem Kennzeichen
    46-Jähriger auf offener Straße angeschossen

    In Visselhövede (Kreis Rotenburg) ist am Montagvormittag ein 46 Jahre alter Mann auf offener Straße angeschossen und lebensgefährlich verletzt worden. Der Schütze flüchtete auf einem Motorrad mit hannoverschem Kennzeichen.

    Visselhövede
    . Zeugen hätten beobachtet, wie sich dem Mann ein mit zwei Personen besetztes Motorrad genähert und einer der beiden mehrere Schüsse auf den 46-Jährigen abgegeben habe, berichtete die Polizei. Anschließend seien die Männer auf dem Motorrad mit einem Kennzeichen aus Hannover auf der Landstraße 171 in Richtung Neuenkirchen geflüchtet.

    Die Fahndung nach den Tätern laufe. Sie hätten eine auffällig rote Oberbekleidung getragen. Über den Hintergrund der Tat gibt es derzeit noch keiner Erkenntnisse.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/46-Jaehriger-auf-offener-Strasse-in-Visselhoevede-angeschossen

  69. „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch, und ich sag‘ euch eins, ich freu‘ mich drauf.

    Dumm, dümmer, am dümmsten.
    K G-E, Oberindianerin der weltfremden grünen
    Spinner.

  70. #73 johann (09. Jan 2017 13:25)

    Die Gästeliste verheißt nichts gutes. Bis auf Söder kann man alle vergessen….
    —————————————————-
    Wenn niemand von der AfD eingeladen ist, kann man alles vergessen (auch Söder).

  71. Kleve

    Syrer versucht 23jährige in Kleve zu vergewaltigen.

    Das Opfer ahnte, was ihm blühte und konnte vor der Tat noch ihren Vater anrufen, der den Täter überwältigte.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65849/3530182

    Es ist wie eine Seuche, die über das Land hinwegzieht.
    Wie viele Fälle braucht es eigentlich noch, bis die Schnarchnasen endlich aufwachen.

  72. #24 Marie-Belen (09. Jan 2017 12:47)
    OT
    Eine gute Nachricht
    „Kein Ende der Austrittswelle in Sicht
    Jüngst waren die Kirchen in Hannover bei den Gottesdiensten zu Heiligabend zwar wieder voll. Trotzdem können die großen Glaubensgemeinschaften die seit Langem anhaltende Austrittswelle nicht stoppen. Im vergangenen Jahr sind 3211 Hannoveraner aus den beiden großen christlichen Kirche ausgetreten.“
    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Kein-Ende-der-Austrittswelle-aus-den-Kirchen-in-Hannover-in-Sicht

    Mein Sohn möchte konfirmiert werden
    31.4. ist der Termin
    1.5. geht die Austrittserklärung raus
    Als AFD Wähler werde ich ihrer Bitte nachkommen…..

  73. Jeden Tag, neue schlimme Taten dieser von Merkel eingeladen Bereicherungen!
    Warum hören wir nicht mal etwas von den Opfern, oder deren Angehörigen zu der Merkelischen Happy Welcome Politik, warum wird der Serientäter von München und Rosenheim nicht gefasst, warum wird der Vergewaltiger und Mörder von Emmendingen nicht gefasst?
    Aber laut Statistik verüben die Neubürger ja kaum Straftaten, klar weil sie nicht überführt werden können wie die über 1000 Übergriffe von Sylvester 2015, keine Festnahme kein Täter, keine Nummer in der Statistik!
    Wenn einer meiner Familie meine Frau, meine Kinder etwas passieren sollte ich weis nicht ob ich mich da noch beherrschen könnte!
    Wenn jetzt alle noch mal kontrolliert werden muss von jedem eine DNA Probe genommen werden um diese B….. schnell möglichst dingfest zumachen!!!

  74. Ich kenne auch anständige Afrikaner, die gar nicht davon begeistert sind, den letzten Abschaum aus ihrer Heimat hier wiederzutreffen. Außerdem ist das Aufkommen von Rassismus geradezu garantiert, wenn man keine Möglichkeit hat, die guten von den schlechten zu trennen. Nur um dann hinterher wieder mit dem Finger auf die pöhsen Rechten zeigen zu können, das ist wohl der Plan?

  75. #93 Tritt-Ihn (09. Jan 2017 13:49)

    Kleve

    Syrer versucht 23jährige in Kleve zu vergewaltigen.

    Das Opfer ahnte, was ihm blühte und konnte vor der Tat noch ihren Vater anrufen, der den Täter überwältigte.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65849/3530182

    Es ist wie eine Seuche, die über das Land hinwegzieht.
    Wie viele Fälle braucht es eigentlich noch, bis die Schnarchnasen endlich aufwachen.
    ————————————–

    wurde das Schwein durch den Vater ordentlich verprügelt ?

  76. Jede dieser Taten ist für mich eine Terror Tat! Mit jeder dieser Taten wird unser vor 2 Jahren noch schönes Land destabilisiert. Der Staat muss endlich handeln es darf so nicht weitergehen, ich habe Angst wenn meine Frau, meine Kinder unterwegs sind das ist doch kein Zustand mehr!

  77. #96 Religion_ist_ein_Gendefekt
    Das ja auch ein Problem, wir haben vor diesem Merkelwahnsinn viele gute Menschen aus dem Ausland hier aufgenommen, diese leiden nun auch darunter weil jeder in Ihnen eine Bedrohung sieht, das sagen mir auch meine ausländischen Bekannten oder Kollegen, von denen keiner!!! ja keiner mit dieser „offenen Grenzen“ Politik einverstanden ist!

  78. #94 katharer (09. Jan 2017 13:51)
    #24 Marie-Belen (09. Jan 2017 12:47)
    OT
    Eine gute Nachricht
    „Kein Ende der Austrittswelle in Sicht

    Gute Nachrichten stärken.
    Danke!

  79. #94 katharer (09. Jan 2017 13:51)

    Wundert mich aber, daß Ihr Sohn am 31.4 konformiert wird. Das hätte ich selbst der evangelischen Kirche nicht zugetraut.

  80. Nichts gegen die WEIBLICHEN PI-NEWS Leser!

    Aber die meisten Gutmensch/innen sind Weiblich!
    Kann es sein das dies eine TAKTIK ist? Weil Frauen leider etwas Naiv sind und Gefährliche Situationen die SEIN KÖNNEN nicht einschätzen können!! Sie sind Quassie dazu nicht in der Lag, es einzusehen das es Gefährlich ist FREMDE MENSCHEN AUS FREMDEN KULTURKREISEN in eine Andere zu lassen! Das BIRGT EIN RIESIGES KONFLIKT POTENTIAL IN SICH. Und das WOLLEN JA FRAUEN MÖGLICHST VERMEIDEN!! Ja, – zu Urzeiten war die Frau dazu da denn Frieden am HERD/Feuerstelle zu sichern durch ein verlangen nach Harmonie!!

    Heute morgen habe ich einen Kulturbereicher aus einem Auto einer GUTMENSCH/INN laufen sehen!!
    In IHREM Gesicht sah ich nur NAIVITÄT! So auf die Art! ´´ Ich meine es doch NUR GUT, und ich FÜHLE MICH SOOO GEBRAUCHT,– JUHU´´

    Diese Kritik ist nicht gegen Frauen aus der PI-Gemeinde gerichtet!! Das sind nur meine Persönlichen Einschätzungen

  81. #91 Viper (09. Jan 2017 13:47)

    #73 johann (09. Jan 2017 13:25)

    Die Gästeliste verheißt nichts gutes. Bis auf Söder kann man alle vergessen….
    —————————————————-
    Wenn niemand von der AfD eingeladen ist, kann man alles vergessen (auch Söder).

    Söder ist genau so ein Altpartei-Politiker wie alle andern. Meiner Meinung nach kann er sich nur geschickter volkstümelnd geben.

    Aber wie andere CSU-Funktionäre auch feiert er ausgelassen mit Arbeiterparteiverräter-Funktionären und Grünen und ist ein Herz und eine Seele mit diesen Leuten.

    Auf die Verstellungskünste und Vortäuschereien dieses Menschen und seiner Partei gebe ich keinen Pfifferling. Wir brauchen die grundlegende politische Umwälzung und ein scharfes „Weg vom Futtertrog“ für die Altparteien.

    Kein konservativer Bayer kann heute noch CSU wählen!

  82. Zum gestrigen „Tatort“: Die GEZ Versallen leisten ganze Arbeit; es gibt laut Indoktrination 1.)doofe Nazis und 2.)Rechtspopulisten, also „denkende“ Nazis. Die sind so gefährlich, dass sie ihre Straftaten den „armen“ Ausländern in die Schuhe schieben. Drei besoffene „doofe Nazis“ treten eine Muslimin zusammen, und genau die hilft der Polizei bei der Aufklärung. Das ist alles so weltfremd und doof, dass selbst der größte Vollpfosten den „Beitragsservice“ einstellen sollte. Ich warte übrigens jetzt auf den GV, weil ich dieses System nicht mehr tragen will. Kann ich auch nur jeden DEUTSCHEN raten, denn Ausländer sind in der Regel von dieser „Steuer“ befreit…

  83. Laut Medien, Polizei, Politik und diesem ganzen linksgrünversifften Gesocks gab es und gibt es diese ausgeburtartigen Fälle auch bei den Deutschen.
    Da mir nicht ein derartig perverser Fall von Deutschen bekannt ist, muss ich wohl ohne es zu bemerken auf einem fremden Planeten leben.

  84. #90 OMMO

    Die Amis fackeln wenigstens nicht lange.
    Die wollen keine französischen Verhältnisse.

    „Hire and fire“!

  85. OT

    Liebe Leute,
    im September entscheidet sich unser Schicksal.. und nein, das ist nicht über dramatisch gemeint …
    engagiert euch ., helft der AfD wo immer es geht .. z.B. spendet oder was weiß ich, zeigt Flagge, verteilt Flyer …
    Das Merkel System hat Angst !!! es ist am Ende !!!!!!
    es geht um unser Land , um Deutschland und um die Zukunft unserer Kinder ..
    ich sag meine Meinung und diskutiere mit jedem Gutmenschen und wenn Freundschaften dadurch zu Bruch gehen.. ist mir egal…
    Nieder mit dem Merkelsystem und deren Helfer .. den Neeger und Araber Horden es egal, die stürmen auch den Rotweingürtel ..
    Raus mit dem Neeger und AraberAbschaum !!!

    Am 16.01.2017 AfD Demo in Potsdam, Keppler Platz .. Motto: „ 30 min Deutschland“
    Gast: Leif Erik Holm
    Ich bin dabei, das ist mein Stadtteil .. „Am Stern“ ….

  86. #105 motorradspezi (09. Jan 2017 14:16)

    Zum gestrigen „Tatort“: Die GEZ Versallen leisten ganze Arbeit; es gibt laut Indoktrination 1.)doofe Nazis und 2.)Rechtspopulisten, also „denkende“ Nazis. Die sind so gefährlich, dass sie ihre Straftaten den „armen“ Ausländern in die Schuhe schieben. Drei besoffene „doofe Nazis“ treten eine Muslimin zusammen, und genau die hilft der Polizei bei der Aufklärung. Das ist alles so weltfremd und doof, dass selbst der größte Vollpfosten den „Beitragsservice“ einstellen sollte. Ich warte übrigens jetzt auf den GV, weil ich dieses System nicht mehr tragen will. Kann ich auch nur jeden DEUTSCHEN raten, denn Ausländer sind in der Regel von dieser „Steuer“ befreit…

    So einen primitiven Dreck schau ich mir nicht an. Meinungsmache mit dem Holzhamner und Volkspädagogik auf Kleinkind-Niveau beleidigen meine Intelligenz.

    Da haben selbst die Nahtziehs und die DDR-Kommunisten intelligentere Propaganda gemacht.

    Man sollte den Verantwortlichen für dieses dümmliche Programm einen ordentlichen „shitstorm“ an den Hals wünschen.

    Aber das wird wohl auch nichts helfen, weil ja keiner aus dieser staatlichen Zwangszahlung aussteigen kann.

  87. Kein Ende der Austrittswelle in Sicht

    Mich, überzeugter Christ und kritisches Mitglied der katholischen Kirche, wundert das nicht. Ich sehe das mit weniger Freude, betrachte es aber als Prozeß der Selbstreinigung. Was derzeit in den Kirchen verbreitet wird, läuft daraus hinaus, daß es egal sei, ob und welcher Religion man angehöre oder ob man überhaupt einer Religion angehört. Wer das ernst nimmt, der fragt sich dann natürlich, warum er nicht die Kirchensteuer sparen soll. Wer hingegen seine Religion ernst nimmt, der ärgert sich und tritt deswegen aus der Kirche aus. Die Zukunft des Christentums wird anders sein, als es die Horde der „progressiven“ gutmenschlichen Scheinchristen erwartet:

    Konservative Theologie mit ihrem eher wörtlichen Blickwinkel auf die Bibel ist ein sicheres Zeichen für Kirchenwachstum, dagegen führt liberale Theologie zum Niedergang der Mitgliederzahlen.

  88. Schauspieler, die bei sowas mitmachen boykottiere ich überall, vor allem wenn sie Werbeträger sind. Da wird das entsprechende Produkt sofort gestrichen.

  89. St. Georg – Es ist ein widerliches Verbrechen! Abends wird eine Frau durch Hilferufe in den Lohmühlenpark gelockt, dort fallen mehrere Männer über sie her. Sie schlagen ihr Opfer bewusstlos – und vergehen sich offenbar auch sexuell an ihm!
    ++++

    Scheint so, als hätten die Integrationsmaßnahmen nicht richtig gefruchtet!
    Da muß Merkel nachbessern!

  90. Erikas Tote, Erikas Vergewaltigte, Erikas Beraubte, Erikas Bereicherte Menschen überall!!!

  91. Naja, die Europäischen Männchen sind den Europäischen Frauen nicht aggressiv genug – das haben sie ihnen im Verlauf der vergangenen 100 Jahre oder so gründlichst ausgepeitscht – also müssen schön aggressive Höhlenmenschen her.
    Ausschließlich Männer, eh klar.
    Die werden halt manchmal ein bißchen übermütig.
    Vielleicht kann die hilfsbereite Frau Krankenschwester jetzt endlich ein Sarkozy-bewilligtes Kind bekommen.
    Übrigens muß es sich bei Schwarzafrikanern nicht unbedingt um ‚Slamis handeln.

  92. Die Arme, ihr ganzes Leben ist jetzt ruiniert! Ihr Körper von diesen 5 Monstern geschändet! Ihre Seele zerstört!!!

    Man wünscht diesen schwarzen Bestien den Tod!!! Es ist kein Wunder, dass in deren Ländern die Todesstrafe herrscht, denn in Käfigen kann man sie nicht für immer halten! Anders ist mit denen gar nicht fertig zu werden!

    Die Regierung, die diese primitiven Völker hier hereingeholt hat ist verantwortlich für diese Untat! Für jede Untat!!! Bis zu den Wahlen ist noch lange Zeit und es wird noch genug passieren, um die Menschen endlich aufwachen zu lassen!

  93. #63 Aussteiger (09. Jan 2017 13:14)

    #46 Thomas_Paine (09. Jan 2017 13:05)
    Gerade eben wird im ARD-„Mittagsmagazin“ im Ersten beklagt, dass die Polizei zunehmend „Gewalt aus der Gesellschaft“ ausgesetzt sei.

    Dass es nicht „die Gesellschaft“, sondern vornehmlich Migranten sind, besonders moslemische Migranten, welche die Polizei attackiert, wird natürlich verschwiegen.

    —————
    BINGO!
    ———————————————-

    besonders von Neeger und Araber Abschaum !!! so wird ein Schuh draus !!!!

  94. Als Deutscher hätte ich Angst heute zur Bundeswehr oder zur Polizei zu gehen, denn die Rot-GRÜNEN Irren und auch die Ursula von der Leyen stopfen uns die Sprenggläubigen Moslemjünger in die Truppe und die Polizei.

    Da brauch doch nur mal so eine Irrer mit Moslemschip im Kopf auf dem Schießstand seine Mohammed befehle Umzusetzen.

    Es reicht nicht diese moslemischen Invasoren in unser Land zu lassen, nein die Landesverräter der Altparteien, lassen diese Leute noch Dienst an der Waffe tun, wodurch die korangeschulten noch unberechenbarer werden.

    Die gehören zurück in ihre angestammten Gebiete. Der Islam gehört nicht nach Deutschland.

  95. #111 Deutschlandliebe (09. Jan 2017 14:28)
    Würde mich ein Neger vergewaltigen – würde ich mir das Leben nehmen.
    ++++

    Naja, bei mir müßte es eine Negerin sein.
    Vielleicht würde ich mich ausnahmsweise nicht wehren. 😉

  96. #13 Drohnenpilot (09. Jan 2017 12:38)

    Die zukünftige Scharia-Polizei prügelt sich.

    Deutschland schafft sich ab..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Von solchen ausländischen Polizisten würde ich mich schon mal gar nicht kontrollieren oder was sagen lassen. Ich habe als dt. Steuerzahler ein Recht auf deutsche Polizisten.

    So was hat NICHTS in der deutschen Polizei zu suchen..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ermittler-Azubis rasten aus

    Wilde Schlägerei an Polizeiakademie

    Charlottenburg –
    Polizeieinsatz bei unseren künftigen Ordnungshütern! Mindestens zwei Polizeischüler sollen sich in ihrer Ausbildungsstätte eine Schlägerei geliefert haben. Mitte vergangener Woche wurde angeblich eine Einsatzhundertschaft in die Kantine der Polizeiakademie an der Charlottenburger Chaussee gerufen.

    Doch wie der KURIER aus zuverlässiger Quelle erfuhr, soll es zwischen zwei arabisch-

    und türkischstämmigen Polizeischülern

    tatsächlich erst zu einem Streit und im

    weiteren Verlauf auch zu einer Schlägerei

    gekommen sein. Polizeiintern soll zudem

    bekannt sein, dass es immer wieder zu

    Konflikten zwischen den beiden Volksgruppen

    kommt

    http://www.berliner-kurier.de/berlin/polizei-und-justiz/ermittler-azubis-rasten-aus-wilde-schlaegerei-an-polizeiakademie-25499936

    Als Deutscher hätte ich Angst heute zur Bundeswehr oder zur Polizei zu gehen, denn die Rot-GRÜNEN Irren und auch die Ursula von der Leyen stopfen uns die Sprenggläubigen Moslemjünger in die Truppe und die Polizei.

    Da brauch doch nur mal so eine Irrer mit Moslemschip im Kopf auf dem Schießstand seine Mohammed befehle Umzusetzen.

    Es reicht nicht diese moslemischen Invasoren in unser Land zu lassen, nein die Landesverräter der Altparteien, lassen diese Leute noch Dienst an der Waffe tun, wodurch die korangeschulten noch unberechenbarer werden.

    Die gehören zurück in ihre angestammten Gebiete. Der Islam gehört nicht nach Deutschland.

  97. Obendrauf,

    ein hohes Infektionsrisiko
    mit Aids und anderen viralen Geschenken
    aus den Barbarenländern.

  98. Solange es RotGrünSchwarz-Wählende, sogen. ‚Flüchtlingshelferinnen‘ oder gar AntiFa-Schlampen trifft – kein Mitleid. Im RotGrünen Dreckloch Hamburg sind das mindestens 75% der unter 30 Jährigen Frauen.
    Die bekommen was sie gewählt und gewollt haben. Und es wird noch viel besser werden. Nach Merkel’s Wiederwahl werden die Grenzen dann mit Hilfe der Grünen oder Roten Koalitionspartner richtig weit aufgerissen werden für die marodieren Horden. Was wir jetzt haben ist nur die Vorhut.

  99. Was stellen sich eigentlich die saublöden Leute unter einer Vergewaltigung vor?? Blümchensex?

    Warum erklären die Medien nicht was passiert?? Die Genitalien der Frau werden restlos zerstört sein nachdem fünf Neger mit Riesenpenissen der Frau alle Körperöffnungen aufgerissen und zerstört haben werden. Wenn sie Pech hat wird sie, wenn sie nicht schon an einer Infektion stirbt, danach womöglich noch ihr ganzes Leben lang Windeln tragen müssen!

    Was sind das eigentlich für blöde Frauen, die von den tausenden von Vergewaltigungen im Land wissen und nicht jede einzelne dagegen protestiert!!!

    Warum kann nicht jede einzelne einen Brief an den Bürgermeister schreiben, ihn auffordern, die wilden Horden aus dem Land zu werfen und wenn das nicht so einfach ist, dann aus seiner Stadt herauszuwerfen!! Und wenn er das auch nicht kann, dann soll er diesen Fremden bei Einbruch der Dunkelheit striktes Ausgehverbot erteilen!

    Wenn er all das nicht kann, was kann er dann? Wofür ist er Bürgermeister?!
    Wenn er nichts kann, dann soll er seinen Platz räumen und einen ranlassen der kann!!!

  100. Können diese Loser nicht mal auf normalen Wege eine Frau flachlegen? Seid ihr dazu zu dumm und zu hässlich?

    Was für eine Bestätigung soll das für einen Mann sein, wenn du eine Frau nur mit nackter Gewalt zum Beischlaf zwingst?

  101. #115 Wolfgang der Haessliche (09. Jan 2017 14:50)

    Übrigens muß es sich bei Schwarzafrikanern nicht unbedingt um ‚Slamis handeln.

    Richtig! Der Beschreibung nach tippe ich auf westafrikanische Animisten. Der Anführer stammt im Zweifel aus einer reinblütigen Zaubererfamilie. Das sind die, die in vielen westafrikanischen Staaten „das Sagen“ haben.

  102. Trotz der ganzen widerlichen Übergriffe und der nachweisbar hohen Kriminalitätsraten bei Migranten rücken die öffentlich rechtlichen Sendeanstalten und große Teile der Presse vermeintlich fremdenfeindliche Aktionen in den Vordergrund.
    Wenn es wirklich eine solche rechte Gefahr a la NSU gäbe, dann wäre schon längst etwas passiert.
    Die Verbrecher haben doch überhaupt nichts zu befürchten.

  103. #121 eule54 (09. Jan 2017 15:02)

    #111 Deutschlandliebe (09. Jan 2017 14:28)
    Würde mich ein Neger vergewaltigen – würde ich mir das Leben nehmen.
    ——————————————–
    Wären Sie meine Frau und ein Neger würde Sie vergewaltigen, dann würde ich diesem Neger das Leben nehmen.

  104. Auch wenn es fest stehen sollte dass sich der Bodensatz Afrikas ,brutal und hemmungslos durch unsere Heimat raubt und vergewaltigt,nennt sie um Himmelsherrgottswillen nicht Neger,denn laut neudeutscher Hirnwäsche ist dieser Begriff viel viel schlimmer als jede verkommene Tat,wirft ein schlechtes Bild auf diese Mistviecher.Die Transformation vom freien Deutschen zur rechtlosen Multikultibeute scheint längst vollzogen.

  105. #125 jeanette (09. Jan 2017 15:16)

    Volltreffer! Ein schonungsloses Statement. Ich habe schon mehrmals darüber gepostet, dass Vergewaltigung Folter ist. Folter!!!! Psychisch und Körperlich ist es praktisch nicht mehr zu heilen. Ich habe mich leider nie getraut, solch drastische Wörter zu benutzen.

    Hut ab!!

  106. Wann werden endlich Schusswaffen mit entsprechenden Erlaubniskarten an Bio-Deutsche ausgegeben? Wann gehen wir auf die Straßen und rufen den am Fenster stehenden Unentschlossenen zu: „Komm runter, es reicht, reih dich ein!“

  107. Wo bleibt denn die übliche Beschwichtigungs-Propaganda?
    Keine Vergewaltigung ist illegal!
    Als „Flüchtling“ hat man es doch so schwer, eine Freundin zu finden.
    Vergewaltigung ist ja auch immer ein Hilferuf.
    Sorge bereitet uns auch die Gewalt….
    Langsam wird selbst der dümmste grün-vegane Hanswurst merken, dass es doch keine so dolle Idee war, die Invasion des IS-lam mit Teddybärchen zu begrüßen…

  108. Tja liebe Frauen, der deutsche Mann ist zu domestiziert. Und ihr brauchtet mehr Exotik.

    Jetzt bekommt ihr die nächsten Jahre die volle Breitseite Exotik. Während die gutausgebildeten deutschen Männer auswandern und sich Frauen nehmen, die ihre Heimat schützen und zu schätzen wissen.

    Wünsche viel Spaß. Genießt die Vielfalt.
    Es wird für euch nie wieder so sicher wie früher. Aber das konnte ja keiner ahnen, außer die pöhsen Rechten. Ihr könnt euch ab jetzt gegen die Negerhorden selber wehren.
    Schließlich seid ihr tough und emanzipiert.

    Nein heißt Nein. Nur halt nicht bei Negern.
    Also, wünsche euch viele kunterbunte Begegnungen.

  109. #137 werta43 (09. Jan 2017 16:39
    ———————————

    Dem kann ich mich nur anschliessen! Bin richtig
    entäuscht von diesen Möchtegern Emanzipierten Frauen hier! Kaum ne Hand am Popöchen, schon erstarren diese zur Hässchen – Salzsäule…

  110. #110 Johannisbeersorbet (09. Jan 2017 14:26)

    „So einen primitiven Dreck schau ich mir nicht an. Meinungsmache mit dem Holzhamner und Volkspädagogik auf Kleinkind-Niveau beleidigen meine Intelligenz.“

    Das Problem ist, dass die Holzhammer- Methode schon lahrelang funktioniert. Bleibt zu hoffen, dass die „Tatortmacher“ dieses mal zu dick aufgetragen haben. Es wäre schön, wenn sich die Intelligenz vom „deutschen Michel“ beleidigen ließe.

  111. Das sind Einzelfälle. Deutschland ist heute im Gegensatz zu früher, eines der sichersten Länder der Erde. Allein in der RAF-Zeit, den 70igern, war es so schlimm, dass … upps … hier stimmt doch was nicht? Genau, die RAF hat Bonzen gejagt und keine Bürger auf Weihnachtsmärkten überfahren. Klar, gefühlt war Deutschland damals unsicherer. Fragt sich bloß für wen? Ich hatte jedenfalls keine Angst terroristisch überfahren, erschossen oder in die Luft gesprengt zu werden, die hatten allein die Bonzen. Und meiner Freundin wäre es nie in den Sinn gekommen, dass um die Ecke Neger oder Nafris lauern, sie zu vergewaltigen. Gab´s einfach nicht. Aber heute ist Deutschland ja viel sicherer geworden, was vor allem daran liegt, dass unsere Tochter das Haus nicht mehr ohne Pfefferspray verlässt, sozusagen die Sicherheit mit sich führt und je mehr das dann tun, um sicherer wird Deutschland. Alles klar soweit?

  112. #140 Manfred_K (09. Jan 2017 17:38)

    #110 Johannisbeersorbet (09. Jan 2017 14:26)

    „So einen primitiven Dreck schau ich mir nicht an. Meinungsmache mit dem Holzhamner und Volkspädagogik auf Kleinkind-Niveau beleidigen meine Intelligenz.“

    Das Problem ist, dass die Holzhammer- Methode schon lahrelang funktioniert. Bleibt zu hoffen, dass die „Tatortmacher“ dieses mal zu dick aufgetragen haben. Es wäre schön, wenn sich die Intelligenz vom „deutschen Michel“ beleidigen ließe.

    Immer mehr Leute merken doch wie frech, kriminell, fordernd und unersättlich etliche der angeblich edlen und hilfsbedürftigen Schatzsuchenden sind.

    Wenn sie dann in Propagandafilmen sehen, wie die zu wahren Heiligen und Unschuldslämmern erhöht werden kommen manche ins Grübeln.

    Wenn man erst einmal Zweifel an Integrität, Ehrlichkeit und Vertrauenswürdigkeit der politischen Klasse hat setzt ein fortschreitender Erosionsprozess ein.

    Das hat auch die DDR-Bonzokratie die Futtertröge gekostet.

    Wenn das Volk erst mal desillusioniert ist, ist es auch bereit zu grundlegenden Veränderungen.

    Wer heute als Normalverdiener sieht, welche Rente er mal zu erwarten hat (im Gegensatz zu anständigen Industrienationen zahlt Buntland keine würdige Mindestrente sondern setzt die Leute im Alter einer unwürdigen Betteltour und einer Wohlfahrtsprüfung vor einer schäbigen „Grundsicherung“ aus) und vergleicht welche Summen an junge fremde Luxushungrige gehen, der ändert seine Schafseinstellung schnell.

  113. Laut meinen Aufzeichnungen für den 01.01.2017:

    62 Opfer
    64 Täter mit Herkunftsangaben Ausland
    5 Täter ohne Herkunftsangaben

    Die Männer, die schon länger hier wohnen sollten anfangen, sich gegen die ewigen Verleumdungen zu wehren!

    1 von den 5 Taten Mann in Frauenkleidern – 12jhr Junge
    1 Frau mehrfach angegangen „Deutscher“? mit oder ohne Migration?
    1 50jhr Frau von 27jhr Täter festgehalten, legte sich auf sie
    1 vermutlich Deutscher, akzentfrei Deutsch
    1 14jhr die Hand unter den Hintern geschoben, im Beisein des Vaters

  114. Eine Horde von Schwarzafrikanern überfallen und schänden eine junge Krankenschwester. Zudem tagtäglich ähnliche Taten überall in Deutschland, begangen durch die gleiche Klientel. Das ist schon lange nicht mehr mein Land. Im Staatsfernsehen wird auch diese widerliche Tat sicher verschwiegen: „Regionale Bedeutung“, Einzelfall.

  115. Vater rettet seine Tochter vor Vergewaltiger

    Vater fasst möglichen Vergewaltiger seiner Tochter

    Ein 57-Jähriger hat seine Tochter wahrscheinlich vor einer Vergewaltigung gerettet und konnte den Tatverdächtigen der Polizei übergeben. Der Verdächtige verfolgte die junge Frau auf dem Heimweg…

    ..Laut Polizeiangaben handelt es sich bei dem festgenommenen Mann um einen 23-jährigen Syrer, der offensichtlich alkoholisiert war…]

    https://www.welt.de/regionales/nrw/article161001667/Vater-fasst-moeglichen-Vergewaltiger-seiner-Tochter.html

    (Hervorhebungen von mir)

  116. Der einheimischen Damenwelt droht bei der Völkerwanderung ganz besonderes Ungemach

    Wer weiß, daß es sich bei den Scheinflüchtlingen zu über 90% um junge Männchen handelt, der weiß auch, daß damit der einheimischen Damenwelt bei der Völkerwanderung ganz besonderes Ungemach droht. Während die einheimischen Mannsbilder wohl von den fremdländischen Eindringlingen nur auf eine mehr oder wenige schmerzvolle Art und Weise zu Tode gebracht werden dürften (mit vielleicht etwas Verstümmelung und Quälerei, um an versteckte Wertsachen zu kommen), wartet auf die einheimischen Frauen nämlich die Schändung und sofern sie diese überleben sollten – was bei der Masse der Eindringlinge und deren Vorlieben nicht unbedingt zu erwarten ist – die Sklaverei. Daher sei den einheimischen Damen dringend geraten es der Keltenkönigin Boudicca, der Schildmaid Herwör aus der nordischen Sage oder der Johanna von Orleans gleichzutun und es mit dem Dichter Vergil zu halten: „auf, sterben, und stracks in die Waffen gestürzet. Nur ein Heil ist Besiegten, durchaus kein Heil zu erwarten!“

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  117. #137 werta43 (09. Jan 2017 16:39)

    Sie kotzen mich an!
    Und ich nehme mir heraus, dies nicht weiter zu erläutern.

  118. Erst die Türken, Araber und Afghanen, jetzt die Neger…ein einziger Albtraum, den uns die Hexe von Berlin eingebrockt hat.

  119. FAHNDUNG BERLIN – MIT FOTO:

    sieht nach „Flüchtling“, also Invasor aus!

    Die Berliner Polizei sucht mit Fotos einen Mann, der im September 2016 versucht haben soll, ein 15-jähriges Mädchen in Spandau zu vergewaltigen. Er soll ihr zuvor schon in der U-Bahn gefolgt sein.

    Dieser 20 bis 25 Jahre alter Mann soll am 6. September 2016 versucht haben, ein junges Mädchen (15) in Berlin-Spandau zu missbrauchen. Nur dank zufällig vorbeikommender Hausbewohner wurde die Vergewaltigung verhindert!

    (…)Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben
    ? 20 bis 25 Jahre alt
    ? dunkle, kurze Haare mit Geheimratsecken
    ? schwarzer Kinnbart
    ? etwa 1,80 m groß
    ? nordafrikanisches oder arabisches Aussehen
    ? sprach Englisch und sehr schlechtes Deutsch

    http://www.bz-berlin.de/berlin/spandau/dieser-mann-soll-versucht-haben-eine-15-jaehrige-zu-vergewaltigen

    Das Bild hier nochmals gesichert, falls das zu schnell gelöscht wird:
    +++http://www.directupload.net/file/d/4595/m9lordtk_jpg.htm+++

  120. was dies bedeutet?
    Man wird nicht mehr zu Hilfe kommen, wenn jemand um Hilfe ruft, weil es eine Falle sein könnte.
    Die Entmenschlichung schreitet so voran.
    Dinge wie diese waren noch vor zwei Jahren nahezu undenkbar.

    Ich bin neulich – über Land fahrend – an einer um Hilfe winkenden, sehr gut gekleideten offenbar ausländischen Familie vorbeigefahren. Ich habe mich beschissen gefühlt. Aber ich bin eine Frau und ich war allein.

  121. Die Liste der „Einzelfälle“ wird immer länger

    Widerliche, sexgeile Monster aus den primitivsten Winkeln der dritten Welt.

    Das sind wilde Tiere und keine Menschen, somit gelten für sie auch keinerlei Menschenrechte.

    Ich fordere eine sofortige Abschiebung dieser Sex-Gefährder!

  122. Bei hart aber fair wieder die Wendehälse.aber das kind ist schon am 19.12.16 in den Brunnengefallen.

  123. Was für Schweine. Die Hilfsbereitschaft einer Frau auszunutzen und ihr das restliche Leben zur Hölle machen. Wer kümmert sich eigentlich um diese traumatisierten Opfer? Da sehe ich keine Jubler, Klatscher und Teddybärwerfer!

    Ich sage es immer wieder: Mädels lernt Kampfsport. Wenn ihr abends raus müsst, verzichtet auf die Stöckelschuhe. Zieht euch ordentliche Stiefel an. Nimmt Pfefferspray (natürlich nur zur Tierabwehr)und ein Messer zum Apfel schälen mit…

  124. #104 Johannisbeersorbet

    Kein konservativer Bayer kann heute noch CSU wählen!

    —-
    Und immer dran denken:

    Wer CSU wählt, wählt MERKEL!

  125. #157 BossaNova (09. Jan 2017 22:48)

    Was für Schweine. Die Hilfsbereitschaft einer Frau auszunutzen und ihr das restliche Leben zur Hölle machen. Wer kümmert sich eigentlich um diese traumatisierten Opfer? Da sehe ich keine Jubler, Klatscher und Teddybärwerfer!

    Ich sage es immer wieder: Mädels lernt Kampfsport. Wenn ihr abends raus müsst, verzichtet auf die Stöckelschuhe. Zieht euch ordentliche Stiefel an. Nimmt Pfefferspray (natürlich nur zur Tierabwehr)und ein Messer zum Apfel schälen mit…
    ##############################################
    Abstand ist Sicherheit. Allein Abstandswaffen (Bärenabwehrspray und Schusswaffen) sind sinnvoll. VORAUSSETZUNG IN ALLEN FÄLLEN:
    Sicherer Umgang mit beiden ist überlebenswichtig und muss zwingend eingeübt werden! Tauscht einfach den Ballermann-Saufurlaub gegen eine fundierte Waffen- und Schießausbildung. Ein Training ist in weiten Teilen Europas legal!
    H.R

  126. #153 Chrmenn (09. Jan 2017 20:04)

    was dies bedeutet?
    Man wird nicht mehr zu Hilfe kommen, wenn jemand um Hilfe ruft, weil es eine Falle sein könnte.
    Die Entmenschlichung schreitet so voran.
    Dinge wie diese waren noch vor zwei Jahren nahezu undenkbar.

    Ich bin neulich – über Land fahrend – an einer um Hilfe winkenden, sehr gut gekleideten offenbar ausländischen Familie vorbeigefahren. Ich habe mich beschissen gefühlt. Aber ich bin eine Frau und ich war allein.
    ##############################################
    In Ihrer Situation wäre freundliches ZURÜCKWINKEN die angemessene Reaktion gewesen.
    In sofern haben Sie einen kleinen verzeihlichen Fehler gemacht, weil Sie nicht ordnungsgemäß zurück gewunken haben. Alles wird gut!
    H.R

  127. Der Polizeibericht enthält noch keine Täterbeschreibung !!!

    Gut wenn die Polizei immer weiß, ein, zwei Stunden nach der Tat, dass es sich um einen Deutschen handelt.

    Lügenpresse, Lügenpolizei, Lügenpolitiker…….

  128. Ein Tipp:

    In der Balduinstraße bzw. der Balduintreppe geht’s auch ab.

    24 / 7 hoch agressive Neger, die hauptsächlich Drogen verticken aber auch Frauen belästigen.

    Versuche Vergewaltigung gab es auch schon, da ist übrigens direkt eine Schule.

Comments are closed.