Print Friendly, PDF & Email

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, hat der AfD in einem Interview mit den Nürnberger Nachrichten „Ausländerfeindlichkeit, Rassismus, Antisemitismus, Verunglimpfung anderer Religionsgemeinschaften, Überhöhung der eigenen Nation und Gleichgültigkeit gegenüber der Armut in der Welt“ unterstellt. Der Erzbischof von München und Freising impliziert, dass die AfD bei diesen Themen die „rote Linie“ überschreiten würde. Zugleich wirft er dieser Partei die Sprache von „Scharfmachern und Fundamentalisten“ vor. Wo „grob vereinfacht“ werde und Parolen „zur Feindschaft“ beitragen, könnten Christen „eigentlich nicht dabei sein“. Zudem kritisiert Marx auch noch Donald Trump, dass er „über Kurznachrichten auf Twitter große Politik“ betreibe.

(Von Michael Stürzenberger)

Die Nürnberger Nachrichten haben das Interview am heutigen Montag in ihrer Druckausgabe veröffentlicht. Online weisen sie darauf hin, dass Marx die Parteien zu einem „fairen Wahlkampf“ aufrief und „Trennlinien“ zwischen katholischer Kirche und AfD gezogen habe.

Mit seinen völlig unberechtigten Unterstellungen in Bezug auf „Ausländerfeindlichkeit“ und „Rassismus“ versucht Marx die AfD in Richtung National-Sozialismus zu schieben. Keiner dieser Vorwürfe ist sachlich begründet. Ganz im Gegenteil, in der AfD arbeiten viele Migranten mit. Auch bei den Wählern punktet die AfD stark unter denjenigen Einwanderern, die die Gefahr des Islams ebenfalls erkannt haben und unser Land nicht von hunderttausenden Moihammedanern geflutet sehen wollen.

Die AfD hat auch jüdische Parteimitglieder. Die Reaktion auf die problematischen Aussagen des AfD-Landtagsabgeordeneten Gedeon in Baden-Württemberg zeigt zudem, wie gegen antijüdische Äußerungen in dieser Partei vorgegangen wird. Völlig abwegig also das Marxsche Gerede von vermeintlichem „Antisemitismus“.

Die hinterhältige Formulierung „Verunglimpfung anderer Religionsgemeinschaften“ zeigt die verlogene Heuchelei dieses Kardinals auf. Die Afd kritisiert als einzige Partei in Deutschland die gefährlichen Bestandteile des Islams, wozu dieser klerikale Apparatschik zu feige ist. Er verleugnet lieber rückgratlos seine eigene Religion, indem er sein Kreuz ablegt, wenn machtbewusste Mohammedaner dies auf dem Tempelberg dreist fordern. Bei der Islam-Unterwerfung unterscheidet er sich in nichts vom evangelischen Ratsvorsitzenden Bedford-Strohm.

Marx müsste eigentlich auch permanent auf die Bedrohung von Christen in islamischen Ländern hinweisen und die dortigen moslemischen Machthaber dazu auffordern, dies unverzüglich einzustellen. Aber auch dazu schweigt er. Der Herr Kardinal schmiegt sich lieber schleimig an den Islam an, weil dies der derzeitigen Politik der Mächtigen entpricht, an die sich Kirchenfunktionäre immer schon gerne ranwanzten, wie man es auch in den Zeiten des National-Sozialismus gut beobachten konnte.

Dass Marx dieser Partei auch noch „Gleichgültigkeit gegenüber der Armut in der Welt“ unterstellt, ist eine bodenlose Frechheit. Die AfD pocht lediglich auf die Einhaltung des gültigen Asylrechtes. Soll Deutschland etwa alle Armutsflüchtlinge dieser Welt aufnehmen? Dann würde die derzeit schon stattfindende Völkerwanderung aus Afrika innerhalb kürzester Zeit zu einer millionenfachen Flutung explodieren. Hilfe muss vor Ort geleistet werden, und da könnte er selber mit gutem Beispiel vorangehen, indem er einen Teil seines eigenen Luxus nach Afrika abgibt:

Kardinal Reinhard Marx zählt zu den Großverdienern unter den deutschen Bischöfen. Er kommt auf 11.500 Euro pro Monat. Miete muss er davon nicht zahlen. Der Freistaat Bayern stellt dem einflussreichen Oberhirten das Erzbischöfliche Palais kostenfrei zur Verfügung. Marx bewohnt im Palais Holnstein eine Drei-Zimmer-Wohnung (90 Quadratmeter). Das Rokokogebäude wurde für acht Millionen Euro generalsaniert. Den Löwenanteil zahlte das Land Bayern. Marx hat als Dienstwagen die Oberklasse-Limousine BMW 730i, mit Chauffeur.

Aber da ist ihm wohl auch das eigene Hemd näher. Die Aufgabe des Erzbischofs von München und Freising ist die Vermittlung der christlichen Religion, Marx macht sich hingegen zum willfährigen Büttel der derzeit politisch Mächtigen. Dass er zudem noch seine Glaubensschäfchen indirekt dazu aufruft, die AfD nicht zu wählen, schlägt dem Fass den Boden aus. Wer in der katholischen Kirche noch Mitglied ist und damit solche Typen wie Marx mitfinanziert, sollte schleunigst austreten.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

299 KOMMENTARE

  1. Trennung von Kirche und Staat
    Abschaffung von Traditionszahlungen

    Kleriker in die Arbeitsfront

  2. „Wer in der katholischen Kirche noch Mitglied ist und damit solche Typen wie Marx mitfinanziert, sollte schleunigst austreten.“

    Bischofsgehälter werden doch nicht von den Kirchen bezahlt, hier springt netterweise direkt der Staat ein.

    Da würde jetzt nur der Austritt aus dem Klub Deutschland bleiben… wir arbeiten dran

  3. Von dieser linksgrünen Bolschewikenkirche kann sich jeder anständige Deutsche nur noch angewidert abwenden.

    Wenn der IS demnächst auch deutsche Gotteshäusern einen Besuch abstattet (siehe Frankreich) wird Herr Marx feststellen, dass ihm Linke und Moslems nicht helfen werden.

  4. Oh mein Gott – Kleriker! Die lächerlichsten Figuren, weit abgehoben der Realität irgendwo zwischen Himmel und Erde schwebend, keinesfalls mit den Beinen auf dem Boden der Tatsachen stehend. – Dann sollen sie doch Strafanzeige stellen!

    Umgekehrt sollte sich die AfD das aber auch vorbehalten.

  5. Tatsache 1: Er ist ist angehöriger eines fremden Staates. Er ist wie ein Ditip Imam ein Erfüllungsgehilfe eines fremden Staates. Er vertritt nicht die Interessen des deutschen Arbeiters und Bürgers.
    Tatsache 2: Die katholische Kirch war maßgeblich an der Machtergreifung Hitlers beteiligt. Die SS wurde durch Jesuiten nach der Organisationsstruktur ihres Ordens errichtet.
    Tatsache 3: Der Vatikan half hohen NS Funktionären nach dem Krieg bei der Flucht ins Ausland.

    Das schlimmste an diesem Pfaffengesindel ist, das jeder Steuerzahler ihr Gehalt bezahlt. Auch Muslime..Denn die Gehälter dieser Leute werden durch Zahlungen des Staates bestritten.

    Meiner Meinung nach braucht Deutschland eine völlige Trennung von Staat und Kirche. Ebenso darf keinerlei Religionsunterricht an Schulen stattfinden.

    Die katholische Kirche ist nachweislich durch Mord, Raub, Sklavenhandel bis in die Neuzeit an ihr Geld gekommen…Ich dachte bisher, Mord verjährt nicht…Noch dazu wo die Katholiken ganze Völker ausgerottet haben..

    Denn die Katholiken sind keine Christen…Sie beten den gleichen Gott wie die Muslime an.

  6. Schon lange nicht mehr so viel geistigen Dünnschiss auf einmal gehört. Die AfD, mein guter Kirchenmann, steht, wo die CDU stand, bevor Merkel daraus einn links-liberalen Sauhaufen gemacht hat. Aber damals war das in Ordnung, kam ja das „C“ wie „christlich“ drin vor….
    Falscher Fuffziger, der Kerl…

  7. ach ja wer wissen möchte wieviel so ein Wasserprediger nach Hause bringt,

    geht bei 8000,- los und endet bei 11000 für einen Erzbischof + die üblichen Zulagen natürlich.

    dafür kann man sich schon mal bei seinem Arbeitgeber (Staat) prostituiren, ist kein schlechter Satz

  8. Ketzer Gotteslästerer!

    Lasst auch diese später nicht davon kommen!

    Eigentlich sind das schon Islamisten im Sinne Jesu!

    Trennung von Kirche und Staat

    Keine Kohle mehr für diese verlogenen Parasiten!

  9. München-Freising:
    Kardinal Reinhard Marx zählt zu den Großverdienern unter den deutschen Bischöfen. Er kommt auf 11.500 Euro pro Monat. Miete muss er davon nicht zahlen. Der Freistaat Bayern stellt dem einflussreichen Oberhirten das Erzbischöfliche Palais kostenfrei zur Verfügung. Marx bewohnt im Palais Holnstein eine Drei-Zimmer-Wohnung (90 Quadratmeter). Das Rokokogebäude wurde für acht Millionen Euro generalsaniert. Den Löwenanteil zahlte das Land Bayern. Marx hat als Dienstwagen die Oberklasse-Limousine BMW 730i, mit Chauffeur.

    http://www.n-tv.de/panorama/Schicke-Wohnung-grosses-Auto-gutes-Gehalt-So-leben-Deutschlands-Bischoefe-article11555661.html

  10. scheint so als wär wieder ein linker am werk das die bibel auf seine ideologien auslegen will

    wer ist er überhaupt sich zum oberhaupt des buches zu ernennen und allen vorzuschreiben was sie zu tun haben

  11. Bin letzte Woche nach 66 Jahren aus der römisch katholischen Kirche ausgetreten.

    So what!!!

  12. Wieder mal eine Hofschranze Merkels, diesesmal aus der Kirche.
    Besonders viel scheint der nicht im Kopf zu haben. Soll sich doch einmal kundig machen, wieviele Christen von den Musls in der letzten Zeit abgeschlachtet wurden, er und seine Firma gehören zu den ersten hier in Deutschland, die legal einen Kopf kürzer gemacht oder gekreuzigt werden wenn der Musl erst das Sagen hat.
    Kirche und Staat gehören strikt getrennt.

  13. Diese real existierende „katholische“ Kirche in Deutschland, die hat es bei mir völlig verschisxxxn.

    Man kann nur noch den Kopf schütteln. Und derweil sich über die Hilfe durch den Austritt von Erika Steinbach freuen.

    Solche Leute wir Marx, die gehören abgesägt, ihres Amtes enthoben und unehrenhaft davongejagt.

    Punkt.

  14. #14 Heidi Egger (16. Jan 2017 12:46)

    Bin letzte Woche nach 66 Jahren aus der römisch katholischen Kirche ausgetreten.

    **************************************

    Willkommen im Club! 🙂

  15. Er spricht im Namen des Satans.
    Der Rautenteufel gibt den Takt vor,
    und der Dicke tanzt
    wie die Lügenpresse.
    Stürzenberger schreibt in Höchstform…
    kamen die Spenden an, lieber Michael?

  16. Was haben diese Himmelskomiker in der Politik und im Privatleben (Stichwort Verhütung) ihrer Mitglieder verloren?
    Sie sollten sich vielmehr um ihre eigentliche Aufgabe kümmern – der Pflege des christlichen Glaubens!

  17. Was haben diese Himmelskomiker in der Politik und im Privatleben (Stichwort Verhütung) ihrer Mitglieder verloren?
    Sie sollten sich vielmehr um ihre eigentliche Aufgabe kümmern – der Pflege des christlichen Glaubens!

  18. Er bildet sich sein Urteil halt wie jeder andere auch aus den Mainstream-Lügen. Sicher hat er kein einziges mal ein ausführliches Gespräch mit der AfD geführt, um die Paradigmen zu überprüfen. Was soll man von so einem „Hirten“ denn halten?

  19. Lasst ihn.

    Wenn er tatsächlich auf der Seite des Islam ist und den Islam unterstützt, dann ist ihm kaum zu helfen:

    Die Bibel sagt über Menschen, die wider besseres Wissen (und als Kardinal hat er das Wissen !) die Wahrheit ablehnen, dass irgendwann Gott sie aufgibt:
    “… dafür, dass sie die Liebe der Wahrheit zu ihrer Rettung nicht angenommen haben. Und deshalb sendet ihnen Gott eine wirksame Kraft des Irrwahns, dass sie der Lüge glauben…. “ (2. Thessalonicher 2,11)

    Der Unterschied von Islam/Koran und Bibel ist unüberbrückbar.

    Das müsste der Kardinal wissen.

    Der Islam glaubt an die Selbstgerechtigkeit durch eigene Taten, u.a. an Dschihad (Mord und Totschlag von Nicht-Muslimen) und Hidschra (Masseneinwanderung in noch-nicht-islamische Länder).

    Im Gegensatz dazu lehrt die Bibel, dass kein Mensch sich durch eigene Taten erretten kann.

    Aber ein Retter und Sieger, der Messias Jesus, ist da: Der hebräische Name von Jesus lautet Yeschua, die Rettung JHWHs, die Rettung, die Yehowa bringt.

    In der Bibel wird Jesus auch genannt Immanuel, das bedeutet: Gott mit uns;

    Gott, der Mensch wurde, um alle Menschen durch Sein Opfer vor ewigem Tod und ewiger Verdammnis zu retten.

    „Und es soll geschehen, wer des HERRN Namen (JHWH) anrufen wird, der soll errettet werden.“
    Joel 2

    „Und es soll geschehen, wer den Namen des Herrn anrufen wird, der soll errettet werden.“
    Apostelgeschichte 2

    Denn „wer den Namen des HERRN anrufen wird, soll errettet werden.“
    Römer 10

  20. Ausländerfeindlichkeit, Rassismus, Antisemitismus, Verunglimpfung anderer Religionsgemeinschaften, Überhöhung der eigenen Nation und Gleichgültigkeit gegenüber der Armut in der Welt

    Sehr gut gekontert, Herr Stürzenberger – Danke!

    Marx haut alle Bösartigkeiten raus, die man anderen übelwollend in einem Land voller vermeintlicher Nazis unterstellen kann. Eine üble Brühe. Dieser dümmliche Hau-den-Lukas erreicht damit nur eins: seine Kirchen werden sich noch schneller leeren als ohnehin schon. Wie tief wollen diese intellektuellen Dünnpfeifen noch sinken? Bedorf-Strom und dieses unsympathische Gesicht sind die Totengräber des Christentums in Deutschland. Dagegen hat Hatune Dogan mehr Verstand in ihrem kleinen Finger als diese Flasche leer im ganzen Gehirn.

    https://www.amazon.de/Ich-glaube-die-Tat-Flüchtlinge/dp/376554258X/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1484567431&sr=8-1&keywords=hatune+dogan

  21. Bettfort-Stroh im Kopf, Ludwig Schicklgruber, Kardinal Marx, man erkennt die Parallelen zu den Kirchenmitläufern im Dritten Reich.

  22. Stürzenberger:

    Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, hat der AfD in einem Interview mit den Nürnberger Nachrichten „Ausländerfeindlichkeit, Rassismus, Antisemitismus, …“ unterstellt.

    Hat er? Hat Marx explizit die AfD genannt? Nach einer epd-Meldung hat er, nach einer KNA-Meldung hat er nicht. War es Marx oder waren es mal wieder nur die Journalisten, die die AfD ins Spiel gebracht haben? Ich kaufe nachher die „Nürnberger Nachrichten“, dann wissen wir mehr. KNA:

    https://www.domradio.de/themen/bischofskonferenz/2017-01-15/kardinal-marx-markiert-rote-linien-der-politischen-debatte

  23. Armut in der Welt?

    Nun, wie Marx aussieht, ist er daran nicht ganz unschuldig, frisst er doch den armen Negerkindern mit den Hungerbäuchen ganz offensichtlich das Essen weg.

    Tja, DAS war Polemik, ebenso wie Marx Gesülze über unsere angebliche Verantwortung für die Armut anderer Völker.

    Die bekommen von uns jedes Jahr Geld als Beihilfe zu ihrer Selbstentwicklung geschenkt, sie haben eigene Regierungen zum Regeln der Löhne, der Handelskonditionen und der Arbeitsbedingungen, die dürfen ihre Regierungshäuptlinge nach selbst festgelegten Massstäben wählen, die haben eigene Länder und Hände, um Samen in ihr Land stecken und Werkstätten bauen zu können.

    Worin also sollte unsere Schuld an deren Armut bestehen?

  24. Ich, jedenfalls, lege mein Kreuz nicht ab. „Rückgratlos“ ist da noch milde ausgedrückt. Die Moslems lachen sich tot……beschämend. Wozu braucht man dann überhaupt noch einen Glauben? Machen wir doch einfach einen großen Multikultiglauben draus……Das Verhalten dieser „Geistlichen“ ist verwirrend und peinlich. Die katholische Kirche hat vor ei n paar Jahren noch von „okkulten und die Zauberei verherrlichenden“ Büchern gefaselt als von Harry Potter die Rede war. Eigentlich lachhaft! Über Harry Potter dummes Zeug reden aber bei wirklichen Bedrohungen einknicken………HAHAHAHA

  25. Man kann aus der Kirche austreten und trotzdem an Gott glauben. Funktioniert ganz gut. Ich brauche keinen Mittler zwischen mir und dem Allmächtigen. Das ist meine Privatsache und gleichzeitig Appell an alle offiziellen und inoffiziellen Religionsvertreter.

  26. Schade, dass man nicht mehrmals aus der Kirche austreten kann. Ich bin für direktes Trennen von Kirche und Staat. Keinen Gehälter mehr für diese Kirchenvertreter, Besteuerung wie für Unternehmen, Streichung aller Privilegien. Marx sollte nicht vor der AfD warnen. Die AfD sollte vor den Kirchen warnen. Wen vertreten die Kirchen eigentlich noch? Diese moralische Selbstgefälligkeit bei gleichzeitiger Raffgier, halb aufgeklärter Kinderschändungen usw. und diesen verlogenen Pfaffen hängen mir zum Hals raus.“Wenn Du wissen willst, wer dich beherrscht, dann frage dich, wen du nicht kritisieren darfst.“

  27. #3 Heisenberg73 (16. Jan 2017 12:33)

    ….
    Wenn der IS demnächst auch deutsche Gotteshäusern einen Besuch abstattet (siehe Frankreich) wird Herr Marx feststellen, dass ihm Linke und Moslems nicht helfen werden.

    Ich bin weder Linker noch Moslem, aber für den mit Steuergeldern gemästeten….. (und seinesgleichen) würde ich sicher keinen Finger rühren.

  28. Kardinal Marx ist kürzlich bei der Münchner Tafel nackt erschienen:
    Die Armen wollten mal wieder Speck und Eier sehen.

  29. #29 nicht die mama (16. Jan 2017 12:54)
    Worin also sollte unsere Schuld an deren Armut bestehen?
    ++++

    Ist doch egal!
    Hauptsache wir Wähler fühlen uns schuldig und wählen die Berufskommunsten wie Wagenknecht, Gabriel oder Merkel!

  30. …wessen Brot ich ess dessen Lied ich sing !

    Da kann er schon mal seinen „Arbeitgeber“ außen vor lassen. Seine Kohle bekommt er ja schließlich nicht vom lieben Gott, sondern vom real existierenden Staat.

  31. Zudem kritisiert Marx auch noch Donald Trump, dass er „über Kurznachrichten auf Twitter große Politik“ betreibe.

    Ist euch aufgefallen, daß diese Behauptung das neue Mem der deutschen Agitprop ist? Die aktuelle Keule des Trump-Verdreschens? Wird im Moment auf allen Kanälen rauf- und runtergebetet, vor- und nachgeplappert, von DDR1 bis n-tv, von der Alpenprawda bis zur dpa, in der Regel von Journos und Politruks, die selber bevorzugt über Twitter agieren und noch bis vor etwa drei Wochen Twitter als DAS neue schnelle Medium gelobt haben.

    Pfeifen, Pfaffen, Pfuzzis. Pfff! Pfui!

  32. @Heidi Egger

    Ich teile Ihre Verärgerung! Sie scheinen aber ein etwas eigenartiges Religionsverständnis zu haben. Man ist ja nicht katholisch eines Bischofs wegen oder weil einem dieser oder jener Priester gefällt. Man ist auch nicht katholisch, weil einem der gerade aktuelle Papst zusagt.

    Wäre solches ausschlaggebend, hätten viele schon hundert mal austreten müssen. Auch unter dem Klerus gibt es leider „Zeitgeistler“. Von deren Anhängern werden diese dann als progressiv, modern und aufgeschlossen bezeichnet.
    Auch Marx un Woelki werden eines Tages in Pension gehen.
    Bei der Kirche ist man nicht bestimmter Menschen – sondern der Inhalte -wegen!

  33. Er kann und soll reden und seine meinung kund tun.
    Er kann sich das leisten, denn er wird von ALLEN Steuerzahlern in Deutschland bezahlt, denn er ist ja ein hoher Beamter.
    Und da es manchmal opportun ist, genau das kund zu tun, was auch der oberste Dienstherr, nämlich Kanzler und Innenminister meinen, kann man ihm einen gesunden Selbsterhaltungstrieb bescheinigen.

    Übrigens: Kirche ist nicht Bischoff, Kardinal, Papst usw. Kirche sind die Gläubigen und im Christentum unterliegen die Gläubigen ihrem eigenen Gewissen vor Gott. Daher ist es jedem Christen selbst überlassen, welche politische Partei er bevorzugt und ob er es als Sünde sieht, AfD Anhänger zu sein.
    Vermutlich werden seine Ansichten sowieso nur noch von einem treudoofen CDU anhänglichen Rentnerblock geteilt.

    Ich meine wie immer: große Vorbilder schwätzen nicht nur, sondern handeln auch. In NRW gibt es ganz viele traumatisierte Flüchtlinge und das Domizil seiner Emminenz umfasst sicherlich 200qm… Da kann er doch problemlos eine Großfamilie mit aufnehmen.

  34. Da ham die knallroten Nürnberger Nachrichten wieder einen „kongenialen“ Gesprächsgenossen ausgegraben. Heta laß das mit dem Kaufen: Keinen Cent für diese Lügenpresse

  35. So ein Hetzer, Spalter, Demagoge. Und so etwas will ein Vertreter der „Religion der Liebe“ sein? Lachhaft!

  36. #32 Heta (16. Jan 2017 12:59)

    #25 lorbas:

    Dieses dumme Zeug stammt tatsächlich von Ihnen? Mag ich nicht glauben.

    Was gefällt ihnen nicht?

    Ludwig Schick ist mir persönlich bekannt, da er aus einem Nachbarort Mardorf kommt.
    Das er in seiner Heimat immer weniger Zuspruch erfährt, ist ihm bekannt.

  37. #14 Heidi Egger

    Respekt!

    Es gibt wahrlich viele Gründe, aus diesem Verein auszusteigen. Der eine früher, der andere später. Mir z.B. war schon immer das Unfehlbarkeitspostulat des Papstes ein Dorn im Auge. Bei Lichte betrachtet ist „Papst sein“ doch die reinste Blasphemie, zudem hat dieses Amt in der Vergangenheit schon einen beträchtlichen Blutzoll eingefordert.

  38. Ich glaube, wenn diese kreuzlosen Gesellen marx und Bedford-S. dazu aufgefordert worden wären, den Tempelberg nackt zu betreten und so sich so als Ungläubige zu kennzeichnen – sie hätten das auch getan.

    Solche Oberhirten, die die Wölfe gegen die Schafe verteidigen, braucht die Christenheit nicht.

  39. Marx und seine schwarzbekutteten Genossen: Bitte ein für allemal aus der Politik heraushalten. In der NS-Zeit hattet Ihr auch keine besonders gute Figur gemacht. Ach noch etwas: Immer daran denken, der deutsche Staat zahlt Euren Luxus und wenn die Gesetzeslage mal sich ändern sollte (Kirchengesetz aus längst vergangener Epoche), könnt Ihr Eure Kollekte zum persönlichen Lebensunterhalt verwenden, wenn Euch ein paar Gläubige übrig bleiben.
    Mein Scherflein bekommt Ihr schon seit über 40 Jahren nicht mehr!

  40. Berufskommunisten wie Wagenknecht, Gabriel, Merkel, Ernst und Lafontaine sind meistens Multi-Millionäre!
    Fahren Porsche und dicke Limousinen, haben exklusive Häuser und ein dickes Bankkonto!
    Die nützlichen Idioten aus dem Handwerk, der Arbeiter und Angestellten, etc. wird vor Wahlen ständig vorgegaukelt, dass es ihnen nur mit diesem Idioten an der Macht gut gehen kann!
    *kranklach*

  41. Soviel zur Trennung von Religion und Staat.

    Bereits in den ersten Jahrhunderten riefen die „heiligen“ Kirchenväter zur Verfolgung der Juden auf.
    Und der Historiker Friedrich Heer schrieb:
    „Adolf Hitler beruft sich selbst, so auch im Gespräch mit Kardinal Faulhaber – offenbar, ohne Widerspruch zu finden -, darauf, dass er nur tue, was die Kirche eineinhalb Jahrtausende lang lehrte und den Juden gegenüber praktizierte“

    Ein bewährtes Mittel kirchlicher Inquisition ist die Anstiftung zu den Verbrechen. D. h., die Kirche versuchte, sich nicht selbst die Hände blutig zu machen, sondern Täter zu finden, die den kirchlichen Willen in die Tat umsetzen.

    Als in Deutschland in der Nacht vom 10. auf den 11. November 1938 überall die Synagogen in Flammen aufgingen, brach deutschlandweit in der Kirche großer Jubel aus.
    Und man vergaß nicht, einem der wichtigsten Inspiratoren der Reichspogromnacht, Martin Luther, zu danken.

    http://www.theologe.de/katholische-kirche_holocaust.htm#Kirchliche_Wurzeln_des_Holocaust

  42. Der katholische Kardinal Marx, bestätigt den sozialkritischen Juden Karl Marx, der sagte: „Religion ist das Opium des Volkes“.
    Nein, was heute unisono verteilt wird ist nicht Opium des Volkes, sondern Volkersches Crack, geblasen in die feinen Rosetten, aufnahmefähig noch für den absurdesten Scheixx.

  43. Gilt Weihrauch schon als Droge?
    Diese ganze Religionssch…ße ist die eigentliche Geißel der Menschheit!

  44. Wen interessiert, was ein Pfaffe von sich gibt,der im Grunde sein Glaubensgenossen eiskalt verrät und das kirchliche Fähnchen nach Belieben und eigenem Vorteil in den Wind hält, Judas hätte seine wahre Freude gehabt im Kreise so vielen Glaubensverrätern.
    Ich sage schon immer,das der liebe Gott ein guter Mann sein dürfte,sofern es ihn überhaupt gibt, aber sein „Bodenpersonal“ ist eine arrogante, selbstgefällige Katastrophe.Was im Namen nicht nur der Kirche geschehen ist, hat nichts, aber auch garnichts mit den vorgebeteten Glaubensgrundsätzen zu tun, sondern ist ausschließlich ein Mittel zum Zweck rein irdischer Begehrlichkeiten.

    #18 guhvieh (16. Jan 2017 12:49)

    Auch dieser Kerl wird immer noch mit Adolf’s gnaden finanziert. Da schämt der sich nicht!!!
    =============================================

    Natürlich schämt der sich nicht, keiner seiner Zunft der Heuchler schämt sich da, die selbsternannten „Vertreter Gottes“ hier, die Apostel einer höchst zweifelhaften Moral.

  45. Kardinal Marx erhält wirklich einen fürstlichen Judaslohn.Und ausgerechnet dieser selbstgerechte Wanst wirft anderen Gleichgültigkeit gegenüber der Armut in dieser Welt vor.Was tut er denn konkret dagegen?
    Der soll mal lieber richtig arbeiten gehen!

  46. #35 Der boese Wolf (16. Jan 2017 13:02)

    #27 Heta (16. Jan 2017 12:54)

    Ich kaufe nachher die „Nürnberger Nachrichten“, dann wissen wir mehr.

    Ist das ernst gemeint, oder Satire?

    Sie meint das ernst, um den Wahrheitsgehalt der Äußerung zu überprüfen. Schreibt sie ja auch in ihrem Kommentar.

  47. Passend zum Marx, hier wieder unser bayerischer Dorfpfaffe. Auch auf dem letzten Dorf wird munter gegen die AfD gehetzt.

    Nachzulesen hier:

    http://www.onetz.de/weiden-in-der-oberpfalz/vermischtes/flammende-rede-des-kreispraeses-armin-spiessl-bei-der-kab-gegen-antichristliche-hassparolen-gegen-flucht-ist-der-historischer-normalfall-d1722734.html

    Kontaktdaten:

    Pfarrer Armin Spießl
    Kath. Stadtpfarramt
    St. Dionysius
    Bgm.-Bärnklau-Str. 16
    92637 Weiden-Neunkirchen

    Telefon 0961 22782
    Fax 0961 6340996
    st-dionysius.neunkirchen@bistum-regensburg.de

  48. unsere Pfaffen, immer auf dem laufenden. Deshalb waren die Herren im 1000-jährigen Reich so auf der Seite dieses Pinselfutzis aus Braunau.

  49. Jetzt hetzen sie den Bischof auf das „dumme Volk“!

    Letzte Instanz Kirche. Die Kirche holt noch einmal ihr altes bereits abgegriffenes „Machtinstrument“ aus der holzwurmbefallenen Schublade. ANGST MACHEN!

    Wer die AFD wählt kommt nicht in den HIMMEL!!

    Herr Bischof, wir befinden uns nicht mehr im Mittelalter. Sehen Sie einmal an den Himmel, dort fliegen Stahlkolosse und Stahlkapseln direkt bis zum Mond! Passen Sie sich der Neuzeit an! Säubern Sie Ihre Kirchen von Leuten, die unseren Glauben ablehnen!

    Bieten Sie den Kirchenschutz lieber den vergewaltigten geschändeten Frauen an! Machen Sie ihre Kirchen zu Festungen, in denen unchristliche Menschen keinen Zutritt haben!

    RESERVIEREN Sie bitte den letzten Ort der Christen, die Kirchenpforten, für die Christen, als Zufluchtsort für alle Opfer der Fremden, anstatt sich den Fremden in anbiedernder Art zu unterwerfen! Verraten Sie die Christen nicht an Fremde!

    Tragen Sie Ihr Kreuz!

  50. Donald Trump will den IS plattmachen!
    Hoffentlich erhält er dazu Unterstützung von den Sozen und Grünen, wenn IS-Kämpfer in Deutschland bekämpft werden!

  51. #57 Eulenspieglein (16. Jan 2017 13:09)

    Sieht gut aus der liebe Hr.Kardinal, an Appetit dürfte es ihm nicht mangeln.

    Nun wer keine Arbeit hat, muss halt tüchtig fressen. Ob der auch mal eine Hartz4-Familie an seine Tafel bittet.

  52. Der Sozialwissenschaftler Carsten Frerk untersuchte 2001 das Vermögen der römisch-katholischen Kirche in Deutschland.Nach seinen Berechnungen summierten sich Ende 2002 die Werte von Grundbesitz, Immobilien, Geldanlagen und Beteiligungen der katholischen Kirche und der zu ihr gehörenden Institutionen auf ein Vermögen von 270 Milliarden Euro.Die römisch-katholische Kirche sei mit 8250 km² Grundeigentum größter privater Grundbesitzer in Deutschland.
    2015 betrug das Vermögen der Erzdiözese München und Freising 5,5 Milliarden Euro.
    Mit 5,5 Milliarden der Erzdiözese München und Freising könnte man in Nordafrika riesige Ländereien kaufen, bessere Unterkünfte für Flüchtlinge als in Deutschland bauen und Arbeitsplätze schaffen.
    Den Einfluss der kath. Kirche auf das Wahlverhalten sollte nicht unterschätzt werden. Ich wohne in einem kleinen Ort im Speckgürtel von Freiburg, am Wahlsonntag immer das gleiche Ritual: nach der Kirche gehen die Kirchen-Besucher geschlossen über die Straße ins Rathaus zur Wahl, nachdem sie vom Pfarrer entsprechend „bedroht“ wurden.

  53. Politische Propaganda von Pfaffen ist mir ein Graus. Ich kenne aber genug katholische Geistliche, die den Islam als Werk des Teufels bezeichnen. Unser Bischof hat es noch nicht gewagt, Werbung für den Islam zu machen. Marx betreibt Propaganda für die CSU, damit der nicht die Wähler weglaufen.

  54. Leicht OT:

    „Was guckst du“ an der Lene-Voigt-Schule in Leipzig-Lößnig, die sich auf ihrer Internetseite „Schule der Toleranz“ nennt:

    Junge Ausländer gegen deutsche Schüler

    Massenschlägerei an Schule!

    [Deutsche] Eltern schicken Kinder aus Angst nicht mehr zum Unterricht

    Erst ein böser Blick. Dann kam es zu einer Massenschlägerei. Seitdem überschlagen sich die Gerüchte um Verletzte, Eisenstangen, Schlagringe und sogar Schusswaffen…

    Nach dem Motto „Was guckst du“ habe sich einer der Ausländer am Morgen auf dem Pausenhof „schief angeschaut “ gefühlt

    http://www.bild.de/regional/leipzig/schlaegerei/massenschlaegerei-an-schule-49772458.bild.html

    Wir brauchen dringend mehr Sozialarbeiter, Integrationsbeauftragte, Lehrer, Dolmetscher, Helfer, Ehrenamtliche etc., welche die „neu hinzugekommenen“ rund um die Uhr bespaßen.

    Und natürlich muss der „Kampf gegen Rechts“ im tiefbraunen Sachsen nochmals verstärkt werden, damit diese bösen deutschen Schüler, welche die Gäste der Kanzlerin durch böse Blicke provozieren, und die intoleranten und ausländerfeindlichen Eltern, welche die Schutzsuchenden jetzt durch den Unterrichtsboykott ausgrenzen, im Sinne der Willkommenskultur umerzogen werden.

  55. Halb-OT

    Hasskommentar von Kurt Krömer gegen die AfD!!!

    Liebe AfD,
    ja, Sophie Scholl hätte AfD gewählt. Und zwar als Ziel ihres Widerstands! Sie hätte Euch braune Stinkesocken nämlich in die Kaltwäsche gegeben und danach heißgemangelt… So, und jetzt befleckt nicht weiter das Andenken von Widerstandskämpferinnen aus der Nazi-Zeit, sondern stinkt alleine vor Euch hin, Ihr rechtsgedrehten Problemtextilien!
    Euer Kurt Krömer

    Wo bleibt die Strafverfolgung, Kauders Gefängissstrafen?

    https://www.facebook.com/kurtkromer/photos/a.211591968873730.59632.206652886034305/1430046613694920/?type=3&theater

    http://www.berliner-zeitung.de/politik/-sophie-scholl-wuerde-afd-waehlen–afd-kreisverband-erntet-kritik-fuer-facebook-kampagne-25544372

  56. Halb-OT

    Hasskommentar von Kurt Krömer gegen die AfD!!!

    Liebe AfD,
    ja, Sophie Scholl hätte AfD gewählt. Und zwar als Ziel ihres Widerstands! Sie hätte Euch braune Stinkesocken nämlich in die Kaltwäsche gegeben und danach heißgemangelt… So, und jetzt befleckt nicht weiter das Andenken von Widerstandskämpferinnen aus der Nazi-Zeit, sondern stinkt alleine vor Euch hin, Ihr rechtsgedrehten Problemtextilien!
    Euer Kurt Krömer

    Wo bleibt die Strafverfolgung, Kauders Gefängissstrafen?

    https://www.facebook.com/kurtkromer/photos/a.211591968873730.59632.206652886034305/1430046613694920/?type=3&theater

    http://www.berliner-zeitung.de/politik/-sophie-scholl-wuerde-afd-waehlen–afd-kreisverband-erntet-kritik-fuer-facebook-kampagne-25544372

  57. Das ist genau die Generationenbrut der 68er
    Nachfolge. Solche Aussagen hätte es unter
    Kardinal Ratzinger nie gegeben. Deshalb hat ja
    Merkel den späteren Papst Bendikt XVI auch ge-
    hasst. Dieser hat nämlich Klartext gesprochen
    was den räuberischen und mordenden Islam angeht. Hier sei nochmals an seine mutige und lobenswerte Regensburger Rede erinnert. Was
    hat uns der Islam bisher gebracht ausser nur
    böses und schlechtes.

    Solche Bischöfe wie Marx, Woelki und ähnlich
    gelagerte linke Kofferträger beschleunigen nur die Abkehr von den Kirchen.

  58. Dieser Kirchenheuchler und NWO-Drahtzieher hat wohl das Wahlprogramm der AfD noch nicht gelesen. Dort steht nämlich, dass man den Flüchtlingen unbedingt helfen muss aber heimatnah, was ja auch die einzig richtige und nachhaltige Lösung ist. Statt dessen setzt er diese Lüge in die Welt, dass sich die AfD nicht für die Armen interessiert.
    Jede Person und jeder Politiker wird aufs Übelste nieder gemacht, welche der New World Order im Weg steht. Die Kirchen und Superreichen wollen nämlich die Versklavung der Massen.
    Wo bitte schön steht in der Bibel, dass Jesus sich für die Abschaffung der Nationalitäten und für den Einheitsmenschen
    stark gemacht hat?

  59. Dies kirchenfeindlichen Polemiken entlarven die Schreiber. Ihre Köpfe sind noch immer lutherisch, rosenbergisch oder leninistisch “ gebrainwashed „.

    Was bedeuten schon die Herren Lehmann, Marx oder Woeki im Lauf der Geschichte. Nichts!

  60. Marx ist sowas wie Merkels Wurmfortsatz.

    Jemand, der als Würdenträger sein Kreuz ablegt, um Muslimen zu Gefallen zu sein, ist für mich kein Christ und hat m.E. keinerlei Berechtigung, sich als Vertreter von Christen zu gerieren. Übrigens ist Völlerei eine Todsünde, das sollte gerade der feiste Marx sich zu Herzen nehmen.

  61. Ulf Jens Röller, die kleine dicke Fettkugel vom ZDF, zieht bei jeder Gelegenheit über Donald Trump her.
    Dafür wird er schließlich auch vom GEZ-Propaganda-TV der Regierung bezahlt!
    Bald muß er sich einen neuen Job suchen! 🙂

  62. Wenn es einen lieben Gott geben würde, müßte er sich fremdschämen für die Aussagen seines marxistischen Bodenpersonals.
    Die sogenannte katholische Kirche ist auch „gleichgültig gegenüber der Armut in der Welt“, sonst wäre sie nicht so unermesslich reich.

  63. #61 eule54 (16. Jan 2017 13:10)
    Die einzigen, über die man in diesem Land ungestraft herziehen darf, auch in allerübelster Form, sind die Raucher und die Dicken.
    Stellen Sie sich von, sie würden auch nur annähernd in dieser perfiden Art und Weise über einen Schwulen herziehen, sie würden sofort gelöscht, oder angezeigt. Da es gegen Dicke oder Raucher geht, darf man fröhlich abziehen.
    Schlagt sie tot die fetten, voll gefressenen Schweine.
    Hiermit rufe ich zu einem Progrom auf. Nicht die smarten Asylanten sind das Problem, sonden die fett gefressenen Rentner, die uns nur unser Geld kosten.
    Lasst sie uns abschlachten, das letzten gemeinsame Feindbild von Vaganer und rechtmäßigen rechts.

  64. Diese kath. Kirchenmänner sind Ketzer, Häretiker inkl. Chrislam-Papst Franz. Sie sollen das Evangelium verkünden u. eine geheimnisvolle Eucharistie mit feierlicher Liturgie zelebrieren u. keine Politik machen!

    Schlimm genug, daß ev. Pfarrer ein politisches Amt bekleiden dürfen, was sie doch vor 500 Jahren den Katholen vorwarfen, weshalb müssen dies die Katholen nun nachäffen? Ist dies Sinn der Ökomene, alles ´runter auf Luther´sches Prädikanten- u. Staatskirchenniveau? Kath. Priester dürfen kein polit. Amt annehmen – dafür hängen sie nun überall ihre Schnauze ´rein.

    Andersherum betrachtet: War es denn Sinn der Säkularisation, alles Spirituelle zu verdrängen u. (aus den Kirchen) weitere Politvereine zu machen? Bei den prostestantischen Bet- u. Buchkirchen mündete dies in Staatsreligionen, siehe England, Schweden u. Preußen mit Katholikenverfolgung bzw. Apartheid im ganzen 19.Jh.

    Man sieht wohin das Motto „Freiheit-Gleichheit-Brüderlichkeit“ führt: Jeder Nichtsnutz oder Kriminelle aus Afrika, Arabien u. Asien wird – wir sind so frei – brüderlich umschlungen u. zu einem Gleichen gemacht.

  65. #25 Schall-und-Rauch (16. Jan 2017 12:52)

    Lasst ihn.
    (…)
    In der Bibel wird Jesus auch genannt Immanuel, das bedeutet: Gott mit uns; (…)

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Ja, und weil ich Christ bin, hab ich mir vergangenes Jahr einen Gürtel gekauft, auf dessen Schließe steht ebenso dieser fromme Wunsch: Gott mit uns!

    Hoffe, dass dies auch der Petrus erkennt, wenn ich alsbald vor dem Himmelstor erscheine – und um Einlass begehre!

  66. Von Kirche und Pfaffen kam noch nie etwas Vernünftiges. „Wasser predigen, Wein saufen“ und dann auch teilweise noch Auto fahren, mehr muss man dazu nicht sagen.

  67. Wenn Marx wenigstens zwischen den Betroffenheitsarien ein wenig Kalauern würde…dann könnte man ihn fragen, ob er einen Clown verfrühstückt hat.

  68. #76 LupusDuctus (16. Jan 2017 13:18)
    Der dicke Marx wusste auch von den Ermittlungen wegen sexuellen Missbrauchs des Pfarrers M. Er deckte die Geschichte indem er kein Wort davon nach außen verlauten ließ Jetzt ists verjährt, keine Strafe für keinen…
    Pfui, so ein Dreckschwein!
    ++++

    Ich empfehle den PC von Marx zu untersuchen.
    Mal sehen, wie er sexuell ausgerichtet ist.

  69. Ich bin schon lange aus demmLaden ausgetreten
    Muss aber weiter zahlen weil meine Frau nicht austreten wollte
    Hintergrund hier das unser Sozn konfirmiert werden wollte
    Am 31.4 ist die Konfirmation
    Direkt danach tritt meine Frau aus dem Laden aus

  70. Die opportunistischen Kirchenfuzzies sollen sich mal ganz fein aus der Politik raushalten. Da sind ohnehin schon genug ahnungslose und / oder hinterlistige Gestalten. Außerdem, die haben sich ab 33 doch schön bei den Nazis angegliedert, die Heuchler.

  71. #68 Hecker
    Die katholische Kirche gehört zu den Superreichen der Welt. Eigentlich ist die Kirchensteuererhebung nicht rechtmäßig. Aber unsere Politiker kümmern sich nicht darum, weil sie im Gegenzug von unseren Kirchen bei der Durchsetzung ihrer Interessen Unterstützung bekommen. Sieht man ja jetzt schön bei der Flüchtlingskrise.
    Hoffentlich sind die Schäfchen jetzt nicht mehr so dumm, dass sie sich von den Kirchenheuchler Anweisungen zur Wahl geben lassen.

  72. Gott sei Dank bin ich aus dieser Sekte (bzw. Scheissverein) ausgetreten. Leider finanziere ich mit meiner Steuer ungewollt und ungefragt diese Pharisäer immer noch weiter.

  73. Ich finde das klasse! Der Trump setzt um, was er im Wahlkampf versprochen hat – so sieht es zumindest momentan aus. Er ist ehrlich und aufrecht. Und was macht die Kirche? Erinnert ihr euch liebe Pfaffen? Du sollst nicht lügen! Weiter so Trump!

  74. Hey Leute, wir nähern uns dem hundertsten Kommentar.

    Hach, wer kennt noch das Gefühl, wenn es mal EIN Beitrag schaffte, hundert Kommentare zu bekommen… oder sogar noch deutlich mehr als hundert…

    Hach, Erinnerungen!

    😉

  75. #80 FrankfurterSchueler (16. Jan 2017 13:21)
    ++++

    Mir persönlich sind dicke Menschen viel suspekter, als Raucher und Schwule.
    Fettsucht ist nämlich immer ein Zeichen für mangelnde Selbstdisziplin!

    Die Schwulen können nichts dafür und Raucher sind meistens nikotinsüchtig.

  76. OT, aber sehr wichtig (bitte PI-Redaktion eigenen Beitrag machen!)

    Leipziger Rentnerin wollte in den Garten gehen – dann wurde sie brutal auf die Intensivstation geprügelt

    Neben den Müllcontainern sei ihr ein Mann mit südländischem Aussehen aufgefallen. „Gesagt habe ich nichts – doch plötzlich ist er mit Karacho auf mich zu und schlug mir mit der Faust mitten ins Gesicht“

    http://www.huffingtonpost.de/2017/01/16/leipzig-krankenhaus-pruegel_n_14197770.html

    Foto des Opfers:

    http://www.bild.de/bild-plus/regional/leipzig/verbrechensopfer/80-jaehrige-rentnerin-auf-strasse-zusammengeschlagen-49793728,view=conversionToLogin.bild.html

  77. Och wir wissen allen doch in Europa schon, das der bischof nicht 100% zauber ist, und mitmacht wie die EU es gerne hat.Trump sagt wenigstens das die EU ein monster ist uber die rucken von der burger, und das die EU ihre langste zeit gehabt hat.Das gefahlt der bischof und Merkel nicht, die sehen auch ihre macht und absprachen mit der teufel schon verschwinden.Merkel und ihr brut haben die leute lange genug betrogen und belogen.Lesen sie mal das rapport 2334 mall was die absprache diese brut mit die VN Sicherheits resolution gemacht hat,so das sich der Islam breiter machen kan uber der welt.Normaler weise muste man Merkel von ambt holen jets noch,was die alles hinter die rucken von der burger in Europa am plannen ist, und ausfuhren ist.Stop die Merkel weil es spater nicht mehr geht.

  78. #87 RechtsGut (16. Jan 2017 13:28)

    also bei Tageschau und co ist nach ca 15 Kommentaren Schluss dann brennen die Rechner durch oder sowas in der Richtung

  79. Marx ist genau so eine miese Kanaille wie sein Amtsbruder Woelki, auch bekannt als Flüchtlingsschiff-Anbeter.
    Und bei den „Blauen“ (so nannte man hier im Rheinland nach 1815 die Evangelischen) sind mit ihren Oberidioten und SäuferIn Brett-vorm-Kopp – Strohdumm und der Käsefrau die gleichen Penner.

    Ich bin und bleibe Katholik, aber einer von der vorkonziliaren Sorte, die durch die Priesterbruderschaft St. Pius X. repräsentiert wird. Regelmäßig beziehe ich deren Mitteilungsblatt, wo mit Typer wie Marx und Woelki knallhart abgerechnet wird. DAS ist noch Katholizismus, und dem bleibe ich treu. Für die Bruderschaft St. Pius X. ist auch meine Mitgliedschaft in der AfD kein Problem, im Gegenteil. Wertkonservativismus wird in der AfD und der Pius-Bruderschaft sehr geschätzt.

  80. Ich glaube an den einen Gott, seinen Sohn Jesus Christus, Vergebung der Sünden und die Auferstehung.

    Die Lehre unseres Herrn Jesus ist für mich die Vorgaben für eine humanitäre Welt.

    Wenn die Amts-Kirche mich jetzt nicht mehr haben will stellt sich die Frage ob Gott und Jesus in diesen Organisationen selber noch geduldet werden.

    Im Übrigen hatte Gott selbst das Wasser als Grenze und Schutzwall zwischen die Israelis und Ägypter geflucht, als diese aus Ägypten auszogen …. und dabei ertrank auch noch das ganze Heer des Pharao.

  81. #74 Babieca   (16. Jan 2017 13:17)  
    Ich denke bei jedem Bild von Marx
    http://pi-news.net/wp/uploads/2017/01/marx.jpg
    automatisch an George Grosz‘ Gemälde „Stützen der Gesellschaft“:
    ————-
    Bloß nicht dran erinnern..hab mal beim Bücherkiste zusammenstellen,aus Versehen
    „Das Gesicht der herrschenden Klasse“ von Grosz mit eingepackt..irgendwas aus den 20er J.

    Hätt mich sonstwohin beißen können…:-)

  82. Seien wir ehrlich:

    Die Latte wurde mit Josef Ratzinger als Erzbischof von München und Freising und seinem geistigen Werk doch ziemlich weit hochgehängt.

    Da kann der Nachfolger auf dem Stuhl des heiligen Korbinian doch eigentlich nur staunend nach oben schauen und Unsinn plaudern.

  83. #41 Der boese Wolf:

    Ist das ernst gemeint, oder Satire?

    Warum sollte das Satire sein? Ich werde nachher die „Nürnberger Nachrichten“ kaufen, um zu sehen, was Kardinal Marx wirklich gesagt hat.

    Viele Fakenews im Netz entstehen auch dadurch, dass die meisten blind alles glauben, was irgendjemand in ihrem Sinne behauptet hat. Kaum einer macht sich die Mühe, anhand der Originalquelle zu überprüfen, ob das Behauptete denn auch stimmt.

    Also bis nachher. Dann wissen wir auch, ob all die steilen Anti-Marx-Kommentare hier für Tonne sind oder nicht.

  84. @45 Lilly Wolkowsky

    Solche spekulativen Kommentare wie den Ihren schätze ich nicht, zumal ich meine diversen Gründe zur Distanzierung von der rkK nicht benannt habe, sondern nur das Faktum des Austritts.

  85. #67 siegfried (16. Jan 2017 13:16)

    #57 Eulenspieglein (16. Jan 2017 13:09)

    Sieht gut aus der liebe Hr.Kardinal, an Appetit dürfte es ihm nicht mangeln.

    Nun wer keine Arbeit hat, muss halt tüchtig fressen. Ob der auch mal eine Hartz4-Familie an seine Tafel bittet.

    Nicht notwendig, wer hungrig sein sollte bekommt jederzeit seine warme Mahlzeit stehend im Restaurant „Trottoir“ im Plastik-Einwegnapf serviert.

  86. Das eigentliche Problem besteht darin, dass in der Katholischen Kirche hauptsächlich Männer sind. Ein böser Mensch, würde sagen: Schwule und transgendrische Beziehungsunfähige, doch das genau denken wir eben nicht.
    Die katholische Kirche, zieht, wie einst die fortschrittliche Odenwaldschule, nur potentielle Familienväter an, die Gott zu Liebe der Welt entsagen, und niemals Interesse an des Messdieners Hinterteil haben könnten.
    Nein: kein Familienvater käme je auf die Idee, sich zwei hochwertige Pissmuscheln in das famililiare Scheixxhaus einbauen zu lassen. Da geht er lieber auf den Mist im Garten.
    Doch Tebartz van Eltz, der Bischof mir den zwei Pissmuscheln, wurde vom Papst nach Rom berufen, zu all den dem Familienleben entsagenden Männern, die der realen Welt letztlich alle gesagt haben: „Leck mich am Arsch“.
    Weil es nichts Schöneres gibt.

  87. Dieser Mann ist ein feiger und ekelhafter Extremist, der von Demokratie und von Meinungsfreiheit nichts hält. Ich würde im Leben nicht in eine Kirche gehen, in der ein Hobby-Linkspolitiker das Kardinalsgewand anhat. Er gehört zu denen, die mit den Wölfen heulen.

  88. Würde einst Jesus Christus zurück kommen, diese satanistischen Gestalten wie Marx, Dröge, Bedform Strohm und Woelki, wären doch die esten die Ihren persönlichen Höllenritt erfahren würden. Welche Figur heute noch in die Kirche rennt, bei dem ist eh alles verloren. Gespräche mit solchen Hasspredigern und Ihren Jüngern, sind dem Grunde nach abzulehnen !!!!

  89. Bin ja mal gespannt ob noch das Scwert der
    Exkommunion für Katholiken, die die AFD wählen, gezogen wird.

  90. Diese zwei gesättigten Berufs-Opportunisten verstecken ihre Kreuze, immerhin das wichtigste Symbol der Christenheit.

    Jesus Christus ist für die Menschen am Kreuz gestorben, so zumindest die christliche Lehre, aber diese zwei Goldhamster verleugnen ihn trotzdem.

    Macht nichts. Im Angesicht der realen Gefahr um Leib und Leben im Lande der Mordmohammedaner ist einem natürlich das Hemd näher als die Hose.

    Mit solchen Typen wäre Wien 1683 gefallen.
    Halt, das ist zu kurz gefasst: Es gäbe überhaupt keine Christenheit mehr.

  91. Neues aus dem Kalifat Al-Kraft

    .
    „Festnahme in Dortmund

    Mann versucht Passanten U-Bahn-Treppe herunterzutreten

    Ein Mann hat am Montagmorgen im Dortmunder Stadtteil Scharnhorst versucht, einen Mann und eine Frau eine U-Bahn-Station herunterzutreten.

    Ersten Zeugenaussagen zufolge griff der Täter an dem Treppenaufgang zur Haltestelle „Gleiwitzstraße Zentrum“ erst einen 18-Jährigen aus Lünen an, berichtet die Polizei.

    Der Unbekannte sei wie ein „Kung-Fu-Kämpfer“ auf den jungen Mann zugekommen und habe vor sich hin „gemurmelt“.
    Täter versucht Frau gegen Kopf zu treten

    Plötzlich trat er dem 18-Jährigen so heftig gegen den Brustkorb, dass er ins Straucheln geriet. Der Lüner konnte sich im letzten Moment noch fangen, ansonsten wäre er rücklings die Treppe heruntergestürzt.

    Kurz danach griff der Täter eine 48-jährige Dortmunderin an. Die Passantin befand sich auf einem der oberen Treppenabsätze der Haltestelle. Der Täter versuchte unvermittelt, gegen den Kopf der Frau zu treten, verfehlte sie aber knapp.

    Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete die Tat, verfolgte den Täter zu einem Kiosk und verständigte die Leitstelle der Polizei. Hier konnte der Tatverdächtige, ein 38-Jähriger aus Dortmund, festgenommen werden.“

    http://www.focus.de/panorama/welt/festnahme-in-dortmund-mann-versucht-passanten-u-bahn-treppe-herunterzutreten_id_6499799.html

  92. Nochmal zur Kirchenaustritts-Frage: Katholisch wird man durch die Taufe, und durch die Eucharistie ist man Teil des „Corpus Christi Mayticum“, das nach geltender Lehre aus den heiligen Personen der Bibel, aus den Heiligen und den lebenden Gläubigen besteht, die in der Eucharistie Gemeinschaft haben mit Jesus Christus.

    Das Zahlen einer Kirchensteuer kommt in diesem theologischen Lehrgebäude an keiner Stelle vor. Es ist eben eine deutsche Spazialität, sehr geschickt eingefädelt vom Episkopat. Also austreten, liebe Katholiken, ihr könnt auch ohne Steuerzahlen zur Messe gehen und beichten! Nur als Taufpate fungieren könnte – je nach Pfaffe – schwierig werden, aber eine katholische Beerdigung – wenn ihr darauf Wert legt – kann euch nicht verwehrt weden, wenn ihr auf dem Stebebett den Austritt bereut, ebensowenig die letzte Ölung (Krankensalbung).

    Jesus Christus dürfte weniger auf das Zahlen einer Steuer als auf die Liebe in euren Herzen und eure guten Taten schauen, das darf vermutet werden.

  93. @ #80 bongo (16. Jan 2017 13:23)

    Das stimmt eben nicht! Sie sind nicht besser als der Zeitgeistkardinal Marx: Sie beide machen die Kirche kaputt.

    Sie sollten mal die Reden u. Predigten von Erzbischof Gänswein lesen. Vielleicht dämmert Ihnen dann was.

    @ #85 Oberschlau (16. Jan 2017 13:25)

    Sie sind gar nicht oberschlau, sondern überlassen die Kirche den Chrislamisten, den Häretikern, machen Platz für Kommunisten u. Muslime. Oder sind sie ein solcher u. wollen hier Christen gegen die Kirchen aufwiegeln?
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-43278950.html
    Wer weiß schon, was für kirchenhassende Trolls hier schreiben!

  94. 1. 72 bongo (16. Jan 2017 13:17)
    Halb-OT
    Hasskommentar von Kurt Krömer gegen die AfD!!!
    Liebe AfD,
    ja, Sophie Scholl hätte AfD gewählt.
    —————–
    Es lohnt sich bald schon einmal eine Kartei der Hassprediger anzulegen. Akribisch geführt mit Datum, Erscheinungsmedium und Text.

    Wenn dann Kauders große Strafaktion einsetzt, kann er damit gleich anfangen! Damit nichts in Vergessenheit gerät!

  95. #4 Esper Media Analysis (16. Jan 2017 12:35)

    Der Kardinal spricht im Namen welcher Christen?

    Er spricht für Linkskatholiken.
    Für Kirchen- und Christenbasher sind allerdings alle Christen links.

  96. #90 Panzerkreuzer (16. Jan 2017 13:30)

    Das gemeinsame Mal, das den Gläubigen heute dargereicht wird, ähnelt dem auf dem Panzerkreuzer Potemkim.
    https://foodandfoodiesinjapan.files.wordpress.com/2012/02/meat-of-the-rebellion.jpg?w=300&h=224
    es ist faul und wurmstichig und die (wenigen) Gläubigen fressen es, werden kopfkrank und verfallen der Agonie.
    Eisensteins „Panzerkreuzer Potemkin“ ist brisanter den je, wenn auch unter Stalin gedreht. Jedenfalls konnte er gedreht werden und hat überlebt.
    Heute werden mit deutscher (DDR) Gründlichkeit, solche Filme verunmöglicht. Keines wagt sich mehr über das Format der „Lindenstrasse“, dem Gipfel der übelsten Propaganda, hinaus.

  97. Manche Kirchenvertreter zeigen ein schreckliches Gesicht, wenn die Maske fällt. Es steht wahrlich nicht gut um das Christentum im Abendland…

    Sich Sorgen zu machen um die Armut in dieser Welt ist sehr bequem, denn sie wird permanent größer bei einer um über 80 Millionen wachsenden Bevölkerung jährlich, ist damit eine ständig aktive Baustelle der Kirchen. Die Aufnahme von 1,5 Mio Wohlstandssuchenden in Deutschland ändert an der Gesamtsituation rein gar nichts. Hilfreicher wäre da schon, wenn die katholische Kirche sich endlich zur Empfängnisverhütung in positivem Sinne bekennen würde…

    Sich um die Armen, Vernachlässigten und Benachteiligten im eigenen Land zu kümmern, ist schon eine etwas delikatere Aufgabe, denn die Kirchenfürsten müssten sich dann mit den Mächtigen unseres Landes auseinandersetzen – wie unbequem….

  98. Der Kreuzableger Marx sollte sich zurückhalten! Er hat nicht nur JESUS CHRISTUS verraten, sondern auch ISRAEL, als er die heiligste Stätte des jüdischen Volkes, den Tempelberg ohne Kreuz betrat.

    Die katholische Kirche insgesamt hat sich spätestens seit dem II. Vatikanischen Konzil dem Islam angedient und diese gewalttätige Ideologie als „anderen Weg zu dem GOTT, der sich in der Bibel offenbart“ bezeichnet. Deshalb sind die zu uns strömenden Muslime für diese Kirche, aber auch für die evangelische, „Glaubensgeschwister“, die sie oft mehr liebt als die eigenen Schäfchen.

    Dabei hat doch der HERR JESUS mit königlicher Hoheit gesagt: ICH BIN der WEG, die WAHRHEIT und das LEBEN; niemand kommt zum VATER denn durch MICH!

    Dazu passt gut, dass die katholische Kirche immer nur vom „Heiligen Land“ spricht, nie aber den Namen des Staates ISRAEL ausspricht, von dem GOTT viele Male in der BIBEL sagt, dass diese Land Sein Eigentum ist, dem Volk ISRAEL zum ewigen Besitz zugeeignet!

    Das hat übrigens auch der Prophet Allahs ausdrücklich in seinem Koran gesagt: Das Land westlich u n d östlich des Jordan ist den KINDERN ISRAELS verheißen (Sure 5:21; 7:137; 10:93)!

  99. Dieser vollgefressene Paffe, der den ganzen Tag Wasser predigt und Wein säuft, ist neben seinem evangelischen, dauergrinsenden Glaubensbruder Bedford-Strohm einer der unsympathischten Vertreter der katholischen Kirche.

  100. #91 eule54 (16. Jan 2017 13:28) Your comment is awaiting moderation.
    #80 FrankfurterSchueler (16. Jan 2017 13:21)
    ++++
    Ach ja, ich hoffe doch, dass Du nicht übergewichtig bist! 😉

  101. #45 Lilly

    Wegen der Inhalte angehörig einer Religionsgemeinschaft, nicht wegen Personen.

    ——

    Da haben sie natürlich Recht.
    Allein in einer Kirche, Religionsgemeinschaft, werden Inhalte durch Personen weitergegeben. Eine Binsenweisheit, eigentlich ist das überall so.
    Man muss sich nun jedoch fragen, ob das was die genannten Vertreter der Kirchen so ablassen wirklich mit christlichen Werten in Einklang gebracht werden kann. Es handelt sich wohlgemerkt nicht um einfache Glaubensangehörige, sondern um exponierte Kirchenführer.
    Imho muss diese Frage mit nein beantwortet werden. Imho sind diese Leute nichts anderes als Heuchler und Pharisäer. Und eine Religionsgemeinschaft mit solchen Leuten als Aushängeschilder ist imho nicht christlich, sondern, sie können es sich denken.
    Ich fürchte, dass frei nach Trappa Toni die Amtskirchen “ fertig haben mit christlichem Bekenntnis.“

  102. Überflüssig sich um so ein hoffnungslos gestörtes Arschloch überhaupt noch Gedanken zu machen.

    Würden irgendwelche IS-Schergen seinen Dummkopf abhacken – ich würde noch einen drauf trinken…

  103. Herr Marx, gerade in einer solch exponierten Position, sollte es selbstverständlich sein, sich zu informieren, bevor man herabwürdigende Äußerungen zum Besten gibt. Auch einem Kirchenmann ist es zuzumuten, sich auf Fakten, denn auf (göttliche ??) Eingebungen zu verlassen.

  104. #89 misop (16. Jan 2017 13:30)

    #87 RechtsGut (16. Jan 2017 13:28)

    also bei Tageschau und co ist nach ca 15 Kommentaren Schluss dann brennen die Rechner durch oder sowas in der Richtung

    Tja, die haben eben kein Geld für ordentliche Server-Infrastruktur, da muss man Verständnis haben!

    Ich meinte allerdings etwas anderes – dieses Gefühl, HIER BEI PI, wenn der hundertste Kommentar erreicht wurde. Wow, das war außergewöhnlich, das war stark…

    Heute braucht man für das Gefühl die zehnfache Dosis!!!

    😀

    Und das ist auch gut so!!!

  105. #1 sauer11mann (16. Jan 2017 12:32)

    „Trennung von Kirche und Staat
    Abschaffung von Traditionszahlungen

    Kleriker in die Arbeitsfront“

    HOSSA!!!

    Der war nicht übel.

    Ich würde sogar noch weiter gehen:

    -Sofortige Abschaffung von Staat und Religion, denn das ist das Gleiche.

    -Skeptiker an die Arbeitsfront.(aber da befinden sie sich ja schon…)

    -deshalb: Arbeitsfront – Nein Danke!

  106. #118 Der boese Wolf (16. Jan 2017 13:57)

    #60 lorbas (16. Jan 2017 13:09)

    Sie meint das ernst, um den Wahrheitsgehalt der Äußerung zu überprüfen.

    Wahrheitsgehalt aus der Lügenpresse?

    Okay, so kann man es natürlich auch sehen.

    🙂

    Gruß

  107. übrigens weiß ich von einem Pfarrer, dass diejenigen, die als Kardinal nach Rom berufen werden, dort wesentlich schlechter bezahlt würden. Die Differenz zum jetzigen Gehalt wird deshalb vom deutschen Steuerzahler aufgebracht.
    _____________________________________
    Übriges trage ich Kreuz seit diese Laberplaunse es abgelegt hat. Gerne auch offen provokativ auf den großen Bahnhöfen. Allerdings inzwischen nicht mehr bei Nacht. Ab einer gewissen Moslemübermacht könnte man dort leicht zum Märtyrer werden.

  108. Marx ist eine fette Null, der sein Mäntelchen in den Wind hängt. Nichts was als moralische Stütze taugt.

  109. Trump hat in seinem Tower-Büro ein Relief-Bild mit dem Unterschiff einer Segelyacht an der Wand hängen.
    Sehr sympathisch!
    Segeln scheint er auch zu können. 🙂

  110. #93 Heta (16. Jan 2017 13:33)

    Ich werde nachher die „Nürnberger Nachrichten“ kaufen, um zu sehen, was Kardinal Marx wirklich gesagt hat.

    Und das steht in einem Ableger der Lügenpresse? Köstlich.

  111. Herr Woelki,wo waren sie als zu Silvester 2015 tausende Frauen direkt vor ihrer Kirchendomtür vergewaltigt wurden?

  112. #116 Schreibknecht (16. Jan 2017 13:56)

    Kommunismus scheint den Marxens im Blut zu liegen.
    —————–
    Karl Marx hat immerhin, und nachweislich von sich gegeben, dass er kein Marxist sin.
    Der große Unterschied zwischen den ungleichen Namensvettern ist doch, dass Karl Marx sich für das Proletariat interessiert hat, während es den andern nur als Kirchensteuerzahler interessiert uns sonst gewaltig am heiligen Arsch vorbei geht.
    Der gute Karl hat immerhin noch Gutes gewollt, während der liebe Kardinal den Islam will.

    Karl Marx war angewidert vom Islam
    http://geschichte-wissen.de/blog/marx-engels-und-der-islam/
    Kardinal Marx ist fasziniert vom demselben, ein himmelweiter Unterschieden.

  113. #45 Lilly Wolkowsky (16. Jan 2017 13:02)

    @Heidi Egger

    Ich teile Ihre Verärgerung! Sie scheinen aber ein etwas eigenartiges Religionsverständnis zu haben. Man ist ja nicht katholisch eines Bischofs wegen oder weil einem dieser oder jener Priester gefällt. Man ist auch nicht katholisch, weil einem der gerade aktuelle Papst zusagt.

    Wäre solches ausschlaggebend, hätten viele schon hundert mal austreten müssen. Auch unter dem Klerus gibt es leider „Zeitgeistler“. Von deren Anhängern werden diese dann als progressiv, modern und aufgeschlossen bezeichnet.
    Auch Marx un Woelki werden eines Tages in Pension gehen.
    Bei der Kirche ist man nicht bestimmter Menschen – sondern der Inhalte -wegen!

    ***********************************************

    Ihre Belehrungen finde ich, offen gestanden, anmaßend, peinlich und äußerst unangebracht, Lilly Wolkowsi.

  114. Holm wurde in Berlin von seiner Stasi-Vergangenheit eingeholt und ist jetzt weg vom Fenster.
    Hoffentlich folgt unsere Uckermark-Tutti aus dem gleichen Grund ihm schon bald! 🙂

  115. So so, Bischof Marx wirft der AfD Gleichgültigkeit vor der Armut der Welt vor.

    Dann sollte sich der Herr Bischof doch mal fragen, welche Rolle seine katholische Kirche denn bei den Ursachen dieser Armut spielt, speziell in Afrika. Seine Kirche propagiert das Verbot von Empfängnisverhütung und ist damit auch mitverantwortlich für die Explosion der Bevölkerungszahlen in afrikanischen Ländern. Das führt wiederum zu Armut, da die vielen Menschen dort gar nicht mehr ernährt werden können und dann ihr Heil in der Abwanderung in die Länder Europas suchen.

    Eigentlich ist das ein sehr einfacher Kausalzusammenhang, ob der auch bei Herrn Bischof Marx ankommt, darüber kann man nur spekulieren.

  116. Deswegen sollte man sich beim Zurückschlagen des Islams nicht zu sehr auf das Christentum verlassen.

    Verstand und Logik leisten dasselbe und noch besser. Diese beiden, bewährten (!), Größen existierten schon vor Islam und Christentum.

  117. Ich habe Zweifel daran, dass ein Nichtschwimmer einem anderen Nichtschwimmer das Schwimmen beibringen kann.

  118. Ist ja eigentlich nicht anders zu erwarten, eine Institution die Jahrhunderte lang ihre Kritiker mit dem Hexenhammer züchtigten, bedauert es doch heute, nicht mehr so einfach mit Folter und Scheiterhaufen hantieren zu können !

  119. Das einzige Mittel um Marx, Käßmann, Wölki, Bettfort-Strom und Konsorten wirklich zu treffen, ist der Austritt aus ihren „Vereinen“.

    Um Christ zu sein, muss man nicht Mitglied einer Kirche (eines Vereins) sein, das wollen euch die Kirchen nur einbläuen. Das Geld könnt Ihr anderweitig sinnvoller einsetzen!

  120. Sicherheits-DebatteFrau aus Oberhausen erfindet Spezial-Hose gegen Vergewaltigung.

    Reiß- und schneidefestes Material und einen zusätzlichen Protektor im Schritt aus extra verstärktem Material

    Schnüre entlang der Taille, die sich im Schritt kreuzen und festgezurrt werden können, damit die Hose nicht heruntergerissen werden kann

    Ein akustisches Alarm-Signal, der entweder ausgelöst wird, wenn jemand an der Hose zerrt, oder durch die Trägerin selbst ausgelöst werden kann

    http://www.focus.de/politik/deutschland/sicherheits-debatte-frau-aus-oberhausen-erfindet-spezial-hose-gegen-vergewaltigung_id_6500693.html

    Wahrscheinlich jammern die Grüninnen jetzt, die Hose sei eine Diskriminierung der Migranten.

  121. Dumme Pfaffen! Gegen die Grünen sind sie nie aktiv geworden, obwohl diese drauf und dran waren und sind, die göttliche Ordnung auszulöschen von der Familie über das Geschlecht bis hin zu den Völkern, Abtreibung inklusive… Respekt vor den Söhnen der Nazis: was ihre Nazi-Väter nicht geschafft haben ist den 68ern weitgehend gewaltlos gelungen, nämlich die Katholische Kirche an die kurze Leine zu bekommen…

  122. Der „Heilige Staat“ ist lediglich eine Metamorphose der „Heiligen Kirche/Hierarchie“ , ergo auch nur das neuere „Religionsgeschisse“.

    Die Sehnsucht nach etwas Großem mit Bart heißt halt heute nicht mehr Gott, sondern Staat. Und der Menschensohn heißt nicht Christus, sondern „der Mensch“.

    Die Trennung Staat/Kirche ist ein Treppenwitz, wenn der Staat, trotz Revolution und „Aufklärung“, zur neuen Kirche geworden ist.

    „Ancien Regime“ wohin man blickt. Und die meisten Menschen wollen genau das – nur eben ein „besseres“.

  123. #147 Westkultur (16. Jan 2017 14:13)

    Deswegen sollte man sich beim Zurückschlagen des Islams nicht zu sehr auf das Christentum verlassen.
    ——————-
    Die etablierten Kirchen oder der Franziskus Vatikan sind nicht das Christentum.
    Die kath. Kirche in Deutschland ist eine protestantische Sekte, mehr nicht und auch nicht weniger.
    Der Protestantismus hat seit 500 Jahren nichts anderes vermocht, als die Leute, von einem an sich vernünftigen Glauben in den totalen Unglauben zu führen.
    Ich selbst bin das genaue Gegenteil eines gläubigen und frommen Menschen, doch vielleicht ist einem deshalb auch der Verrat am Glauben deutlicher vor Augen.

  124. Ich bin Deutscher ( von Geburt an )Christ, und AFD Wähler. Ausserdem bin ich schon vor 20 Jahren aus der Kirche ausgetreten.
    Das so eingesparte Geld spende ich jedes Jahr dem örtlichem Tierheim.Das ist gut für die Tiere und auch für meinen Seelenfrieden.Zu dem Herrn Marx äussere ich mich nicht,denn er ist keine Silbe wert.

  125. Deutschenfeindlichkeit, Verunglimpfung der eigenen Religion, Verrat am Vaterland und Gleichgültigkeit gegenüber der Islamschande muss man so einem gar nicht untersellen.

  126. #141 Der boese Wolf:

    Und das steht in einem Ableger der Lügenpresse? Köstlich.

    Sie begreifen also nicht. Es geht darum festzustellen, was Kardinal Marx und was der Interviewer gesagt hat bzw. was Agenturjournalisten und Blogs wie PI später daraus gebastelt haben.

  127. #152 Waldgänger (16. Jan 2017 14:26)

    „„Ancien Regime“ wohin man blickt. Und die meisten Menschen wollen genau das – nur eben ein „besseres“.“

    Korrekt.

    Manchmal meine ich auch ich steh´ im Wald, in dem man keine Bäume mehr sieht.

    Ich geh´ mit Dir!

  128. Lieber Katalysator, nackt in der Tafel auftreten, damit diese Menschen mal Speck sehen, mag ja angehen.
    Aber Eier ?? Pfui Teufel, wo sollen die denn sein ??
    Unter dem Speck. Oder verkümmert. Oder große wegen all der Nonnen. Man weiß es nicht, man weiss es nicht ! Jedenfalls beugt sich Herr Marx weit aus dem Fenster. Vielleicht glaubt er auch von den Gepflogenheiten der Kreaturen zurückzubekommen.
    Ziegen und so. Man weiss es nicht, man weiss es nicht !!
    Aber jetzt mal im Ernst: was bildet sich dieser Mensch eigentlich ein.
    Ländereien wie Heu, Feld wie Heu, usw usw. Fragen, wie diese Kirche darangekommen ist, sollte man lieber nicht hinterfragen. Klebt mir Sicherheit sehr viel Blut dran.
    wenn die Kirche alles verkauft und verbraucht hat, und dann ihren Mund aufreißt; ja erst dann werden sie glaubwürdig.
    was hat Christus mit solchen Pharisähern und Betrüger gemacht: mit dem Stock aus dem Tempel gejagt.
    bis bald.

  129. Der vom bayerischen Staat finanzierte
    Protzkardinal soll sich endlich aus der Politik
    raushalten.Bessser wäre es die unsäglichen Missbrauchsfälle seiner pädo/homo Schlägermannschaft endlich aufzuklären und diese
    armen Menschen a n g e m e s s e n zu entschädigen.
    Sein Verein löst sich sowieso bald auf.
    Empfehle intensives Koranstudium und arabisches
    Sprachstudium.Dann ist der nächste Job sicher!!!Wir sehen uns
    Dein Freund Satan der Weise

  130. Seiner Verlautbarung geht an die Leute, die ausserhalb der Kirche stehen. Vielleicht meint er, damit Leute (zurück) in die Kirche/Gemeinde/zum Glauben zu bekommen.

    Stattdessen sollte er Verlautbarung geben, was den Glauben ausmacht, siehe hierzu die Kommentare meiner Vorredner (Vorkommentatoren), vielleicht würden sich dann mehr Menschen Gedanken darüber machen, wo sie die Ewigkeit verbringen gedenken, wie die Entsorgung von Schuld vonstatten gehen kann, und auch, was von „Kuschel“justiz (letztlich) zu halten ist
    – der Themenkomplex der Kirche/Gemeinde – :

    #22 seeadler (16. Jan 2017 12:51)
    #25 Schall-und-Rauch (16. Jan 2017 12:52)
    #26 Wnn (16. Jan 2017 12:53)
    #28 lorbas (16. Jan 2017 12:54)
    #34 Werner Bernshausen (16. Jan 2017 12:56)
    #51 Andreas Werner (16. Jan 2017 13:05)

  131. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, hat der AfD in einem Interview mit den Nürnberger Nachrichten „Ausländerfeindlichkeit, Rassismus, Antisemitismus, Verunglimpfung anderer Religionsgemeinschaften, Überhöhung der eigenen Nation und Gleichgültigkeit gegenüber der Armut in der Welt“ unterstellt.
    ##############################################
    Merkwürden ist naiv!
    In Deutschland Deutsche zuerst, das ist in jedem Land auf dem Globus ein ungeschriebenes Gesetz, dass das eigene Volk oder die eigene Nation zuerst kommt. Das hat mit Ausländerfeindlichkeit nicht das geringste zu tun. Verunglimpfung anderer Religionsgemeinschaften? Ein Markenkern der Mohammedaner: Tötet die Ungläubigen. Die eigene Nation wird nicht überhöht, wenn ja, Beweise an die Sonne! Gleichgültigkeit gegenüber der Armut der Welt ist ein Markenkern der Katholischen Kirche! Wie das? Schaut euch nur das Verbot von Verhütungsmitteln an, welches den Gläubigen in Asien, Lateinamerika und Afrika von Seiten der Katholischen Kirche auferlegt ist. Antisemitismus? Ebenfalls ein Markenkern der Katholischen Kirche gegenüber dem Judentum, seit Alters her. Es gibt nur wenige Ausnahmen, Marx gehört gewiss nicht dazu.
    Normalerweise muss man sich mit dem geistigen Tiefflieger Marx nicht weiter befassen, er lügt leider wie gedruckt und deshalb ist es doch nötig!
    H.R

  132. Zugleich wirft er dieser Partei die Sprache von „Scharfmachern und Fundamentalisten“ vor.

    Ich hoffe es kommen noch tausende Scharfmacher dazu , es wird Zeit euch allen das Handwerk zu legen , die uns dem Volk toleranz einreden wollen, es gibt kein Gesetz auf Toleranz !

    Euch verlogene Pfaffen straft man am besten, wenn die Leute aus den Kirchen austreten , dann könnt ihr mal sehen ob ihr von den Moslems Geld bekommt … ach ich vergaß zum bezahlen sind die dummen Deutsche ja da !

    Ich hoffe die menschen strömen zu tausenden aus den Kirchen… wenn sie begriffen haben , für den Glauben muss ich nicht bezahlen !!

  133. Das ganze rumgestöhne nutzt nichts. Aus der Kirche austreten + AFD wählen, sonst wird sich nichts ändern.

  134. Man sollte den Aussagen eines Götzendieners, Antichristen und Synkretisten nicht zuviel Aufmerksamkeit schenken. Wer behauptet, der Mondgötze „Allah“ sei mit dem dreieinigen Gott wesengleich, der spottet Gott, wer sein Kreuz abnimmt, um in einen Götzentempel zu gehen, der betreibt Götzendienst. Diese „Allah“ ist niemand anderes als Satan, denn in seinem Namen wird zu Mord und Haß aufgerufen, sogar gegen das Volk Gottes! Dieser Kardinal ist ein Lügner, Heuchler und Irrlehrer der übelsten Sorte. Die katholische Kirche hat bei ihrer Mission den Missionierten ihre Götzen belassen und sie nur umbenannt, sie beitreibt mit der Heiligenverehreung und Marienanbetung üblen Götzendienst. Ihre Leiter erheben sich über andere, anstatt zu dienen, die sammeln weltliche Schätze und umgeben sich mit Prunk und Protz. Die katholische Kirche ist nicht christlich, sondern antichristlich, insofern passen sie gut zu den Teppichrutschern. Tretet aus, entzieht ihnen die Steuer, schwächt sie.

  135. Auch die amerikanischen Medien kritisierte Trump. Ursprünglich habe er nach seiner Wahl vorgehabt, seine Aktivitäten in den Sozialen Medien zurückzunehmen. „Aber die Presse berichtet so unehrlich über mich – so unehrlich – daß ich mich über Twitter äußere.“ Auf seine deutschen Wurzeln angesprochen, bekannte Trump: „Ich bin sehr stolz auf Deutschland, und Deutschland ist etwas ganz Besonderes.“ (FA)

    Quelle: JF

  136. Wir waren 1000-2000 Jahre Christen. Vielleicht wird es langsam Zeit fuer was anderes. Und bitte schoen kein Islam. Etwas mit Nietzsche, etwas Roemisches vielleicht? Hat jemand noch ne Religion aufs Lager die nicht unseren Untergang herbei betet?

  137. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, hat der AfD in einem Interview mit den Nürnberger Nachrichten „Ausländerfeindlichkeit, Rassismus, Antisemitismus, Verunglimpfung anderer Religionsgemeinschaften, Überhöhung der eigenen Nation und Gleichgültigkeit gegenüber der Armut in der Welt“ unterstellt.

    Lauter gute Sachen! (Nach aktueller Neusprech-Lesart, meine ich jetzt.)

  138. Was für ein Arsch!

    Sorry, wenn ich meine gute Kinderstube vergesse, aber der Kerl hat es verdient, offen und ehrlich als das bezeichnet zu werden, was er ist.

  139. Zielperson (16. Jan 2017 14:40)
    „Wo sie die Ewigkeit verbringen.“ Ja, diese Frage ist mir auch schon gekommen. Wo schütten die Friedhofbedienten nach Ablauf der Liegezeit eigentlich Asche oder Knochen hin?

    Heta: wie immer wohltuend quellenkritisch. Aber doch wohl nicht um diesen Judas Marx zu rechtfertigen?

  140. Man sollte doch mal recherchieren ob da nicht eine Verwandtschaft zu Karl Marx besteht. Dem katholischen Oberhirten schwimmen wohl die Felle davon weil die AfD auch an seine Pfründe und das zu recht will.

  141. als SWystemschmarotzer (lebt von Steuergeld) hat auch der das Recht auf unbegrenzte Dummheit und Niedertracht.
    Die Hölle hat viele Eingänge. die Chancen auf ein „warmes“ Plätzchen stehen gut.

  142. Könnte sein, dass im Islam die Christen nicht mehr dabei sind.
    Könnte auch sein, dass das dann die Christen sind, die heute noch wie Marx fröhlich willkommen rufen.
    Könnte dann aber auch zu spät sein.
    In welchen Ländern werden denn Christen wegen ihrer Religion verfolgt?
    Wir müssen uns wehren, solange es noch geht.

  143. #15 Heidi Egger (16. Jan 2017 12:46)

    Bin letzte Woche nach 66 Jahren aus der römisch katholischen Kirche ausgetreten.

    So what!!!

    66 – The Number Of The Beast! (Naja, fast.)

    😉

  144. Gibt es eine E-Mail-Adresse um unseren Oberhirten in christlicher Demut und Liebe seine Meinung dazu mitteilen kann ?

  145. Bei diesem Kirchenfürsten der monatlich 15.000,00 € einsackt und dann noch seinen dummen Mund aufreißt wundert mich nichts mehr. Für welche Christen spricht er ? Für die Millionen Christen spricht dieser Mensch, für die von dem Islam getötet und gefoltert werden ? Der Priester dem am Altar die Kehle durchgeschnitten bekam in Frankreich, für den spricht der Depp auch ? Bei solchen Kirchendeppen weiß ich das Judas wieder auferstanden ist. Ich bereue zutiefst dieser katholischen Kirche noch anzugehören, weil das Bodenpersonal unseres Herrgotts immer mehr verblödet. Vom christlichen Glauben bringen mich solche Typen wie Marx nicht ab, wohl aber von der Institution Kirche. Träume weiter du Scharlatan !!

  146. Solche Kirchenfunktionäre bestätigen mir immerwieder die Richtigkeit meines Kirchenaustritts!
    Keine Kirchensteuer dafür!!!

  147. Immerhin haben der hochverehrte Herr Kardinal anlässlich des Interview mal für ein paar Stunden den Analtrakt Angela Merkels verlassen. Man sieht ja sonst nichts von der Welt, stimmt’s, Hochwürden ?!

  148. Kardinal Marx, in kirchlichen Kreisen die Himbeere genannt, ist eines jener übertünchten Gräber von denen Christus sprach. Er deckt seine Gläubigen mit Judasküsslein ein. Er reicht ihnen das Brot des Lebens, hat aber Mutterkorn unter gemahlen.
    Eine Fürbitte wie „Herr, hilf den armen Wanderern und bewahre sie vor uns, den Bösen!“, könnte direkt aus seinem Zwiebeldom stammen.

    „Komm, sagt der Pastor,
    lass uns gemeinsam in die Zukunft gehen.“
    Er hakt sich ein, zieht mich mit sich fort.
    „Lass alle Selbstbehauptung fahren,
    Fliehe die Insel des verderbliche Wohlstands,
    Die Via Dolorosa sei unser Weg!
    Dort reicht man uns Wein mit Galle vermischt,
    Und herrlich leuchtet das Tor zum Himmel!“

    Ich hake mich aus:
    „Suche Er sich ein anderes Volk
    gleich unserer Regierung.
    Der gute Hirte reicht mir doch gutes Brot
    und führt mich auf sicherem Weg.
    Ihr aber bereitet uns Untergang!
    Ihr Sendboten des Verderbers:
    Euer sei eure Hölle!“

    Europa ist ausgelutscht! Der Zusammenbruch der Finanzmärkte und damit der Wirtschaft kann jederzeit und wird auch eintreten. Die zahllosen entwurzelten Jungmänner werden die Straßen plündern, die Frauen vergewaltigen, die Kirchen schänden. Der Bürgerkrieg ist uns gewiss.
    Wer waren die Leithammel, die uns in diese Lage brachten? Gebt Rechenschaft!

    Bad Moon Arising
    I see the bad moon arising
    I see trouble on the way
    I see earthquakes and lightnin‘
    I see bad times today
    I hear hurricanes ablowing
    I know the end is coming soon
    I fear rivers over flowing
    I hear the voice of raze and ruin
    Hope you got your things together
    Hope you are quite prepared to die
    Looks like we’re in for nasty weather
    One eye is taken for an eye
    Don’t go around tonight
    Well, it’s bound to take your life
    There’s a bad moon on the rise

  149. #169 Tomaat (16. Jan 2017 14:51)

    Wir waren 1000-2000 Jahre Christen. Vielleicht wird es langsam Zeit fuer was anderes. Und bitte schoen kein Islam. Etwas mit Nietzsche, etwas Roemisches vielleicht? Hat jemand noch ne Religion aufs Lager die nicht unseren Untergang herbei betet?

    Zen-Buddhismus? … Ach nein, passt anwesenden opportunen Patrioten ja auch nicht in den Kram: Stellt Mitgefühl in den Vordergrund. Wäre mir auch zu anstrengend.

    Am besten die eigene Religion, wie Hape Kerkeling es ausdrückte, als Überbau beibehalten und darunter sein eigenes Süppchen kochen. Dafür muss man nicht zwingend Kirchensteuer zahlen. Nur Solidaritätszuschlag.

  150. #169 Tomaat (16. Jan 2017 14:51)

    Hat jemand noch ne Religion aufs Lager die nicht unseren Untergang herbei betet?

    Da gäbe es einige. Das wichtigste Kriterium ist dabei: es darf keine Religion sein, die von der Vision des „jüngsten Tags“ (wahlweise auch Armageddon, das „jüngste Gericht“, der Endsieg des Kommunismus etc.) lebt.

  151. Ich sage es immer wieder:

    Ich liebe Flüchtlinge von ganzem Herzen.
    Ich werde halt nur keinen Sozialstaat mit ihnen gründen, in den ich einzahle und sich jeder Neger bedienen kann.

    Ich werde als junger (böser) weißer Mann meine Hände in den Schoß legen (halbtags arbeiten) und dem „guten“ schwarzen Geflüchteten seine Kosten selbst tragen lassen, während ich meine Auswanderung vorbereite.

    Irgendwann werdet ihr merken, das Gender Multikulti Sozial-Jobs keine Wertschöpfung haben. Wenn der Bürgerkrieg losbricht.

    Den schaue ich mir aus sicherer Entfernung mit ner Tüte Popcorn im Abendfernsehen an.

  152. Am 1. Mai 1954 gab es vom Niederländischen RK Episkopat einen Hirtenbrief („Mandement“) in dem Katholiken die Mitgliedschaft in der sozialdemokratischen Gewerkschaft NVV verboten wurde. Auch sozial-demokratischen Rundfunksendungen (VARA) sich an zu hören wurde verboten, so wie es kaum 10 J. zuvor verboten war BBC zu hören. Das war der Anfang vom Ende meiner Mutter die H. RK Kirche in Holland, die jetzt Sekte-Grösse erreicht hat. Seelsorger stolpern manchmal fatal über die eigenen Roten Linien. Nicht einmal zur eigenen Hitler-Vergangenheit haben sie eine Rote Linie gezogen, sondern kassieren noch immer Hitlers Kirchensteuer und überweisen den Peterspfennig an den Kirchenstaat von Mussolinis Gnade. Die Institution „Kirche“ und deren Führungspersonal hat mit Religion rein gar nichts mehr zu tun.

    Johannes 18,17, moderne Fassung: Da sprach der Großmufti, der Türhüter des Tempelbergs, zu Reinhard Marx: Bist du nicht auch dieses Menschen Jünger einer? Er sprach: ich bin es nicht und legte merkelmässig sein Kruzifix ab.

    Der Marx ist noch lachhafter als er Fettleibig ist.

  153. Der Pfaffe ist geistig verwirrt und treibt scharenweise die Katholiken zur AFD.
    Raus aus der Kirche rein in die AFD!

    Das sind alles die letzten Zuckungen noch 4 Tage dann ist Trump da und er wird sich auch diese Vaterlandsverräter von den Kirchen vornehmen davon bin ich überzeugt.

  154. Dem Typen geht es wohl zu gut. Auf Staatskosten sich eine feiste Speckwanne anfressen und die Hackfresse weit aufreissen im Namen der Nächstenliebe. Was für ein specknackiger Widerling. Die feistfette Made im Speck der dekadenten katholischen Kirche. Der hätte sich auch im Mittelalter prima gemacht. Wasser predigen und Wein aus Schläuchen saufen. Vielleicht sollte man mal gucken ob der nicht wie seine grünen Freunde auch das ein oder andere perverse Geheimnis hat.

  155. Kardinal Reinhard Marx zählt zu den Großverdienern unter den deutschen Bischöfen. Er kommt auf 11.500 Euro pro Monat. Miete muss er davon nicht zahlen. Der Freistaat Bayern stellt dem einflussreichen Oberhirten das Erzbischöfliche Palais kostenfrei zur Verfügung. Marx bewohnt im Palais Holnstein eine Drei-Zimmer-Wohnung (90 Quadratmeter). Das Rokokogebäude wurde für acht Millionen Euro generalsaniert. Den Löwenanteil zahlte das Land Bayern. Marx hat als Dienstwagen die Oberklasse-Limousine BMW 730i, mit Chauffeur.

    Solche Personen erheben den moralischen Zeigefinger gegenüber tausenden Menschen aus dem Leben, die sich täglich um ihre Existenz und ihre Familie sorgen müssen, die sich völlig berechtigte Gedanken um die Zukunft dieses Landes machen?
    Er erhebt sich pauschal und auf derart platte und unverschämte Weise über eine ganze demokratische Partei und die Intentionen ihrer Mitglieder.
    Für mich ist das nur ein äußerst weltlicher alter Mann in alberner Verkleidung, der vermutlich persönlichen Frust darüber schiebt, dass er vor Moslems sein Kreuz abgelegt hat, noch bevor der Hahn dreimal krähen konnte – und das ausgerechnet in Jerusalem.

    Durch seine bewußte Vermengung von Religion und selbstzerstörerischer politischer Ideologie, durch seine theologische Standpunktlosigkeit ist er eine Gefahr für die „Schäflein“, die ihn noch ernst nehmen.
    Solche gefährlichen „Oberhirten“ sind nur weitere Sargnägel für das sterbende deutsche Christentum.
    Dabei bräuchten wir eine selbstbewußte Kirche – gerade jetzt.

  156. Ich unterstelle Kardinal Reinhard Marx
    – Inländerfeindlichkeit
    – Rassismus gegen Deutsche
    – Antisemitismus (Förderung von Judenmörder Mohammed)
    – Verunglimpfung des Christentums, er mißbraucht Kirche und seine Position für seine Ideologie Marx/Lenin/Stalin
    – die Mao-Bibel liegt ihm näher als die christliche Bibel
    – Überhöhung der eigenen Person und einer unbiblischen pseudo-Moral
    – Gleichgültigkeit gegenüber der Armut in Deutschland.

  157. #36 Katalysator (16. Jan 2017 12:58)

    Kardinal Marx ist kürzlich bei der Münchner Tafel nackt erschienen:
    Die Armen wollten mal wieder Speck und Eier sehen.

    He, he, der war gut! 🙂

    Obwohl: Ersteres ganz gewiss, aber letzteres ???

  158. Wo „grob vereinfacht“ werde und Parolen „zur Feindschaft“ beitragen, könnten Christen „eigentlich nicht dabei sein“.
    Genau Herr Marx, und genau deswegen bin ich gerade aus der Kirche ausgetreten weil Sie und die Ihren nämlich genau das tun!
    Solch einem Pharisäerverein möchte ich als Christ nicht angehören!

  159. Dieser christusverleugnende, heuchlerische Pharisäer, ein fleischgewordener, exemplarischer Kardinalfehler!

  160. @#1 sauer11mann (16. Jan 2017 12:32) :
    Kleriker in die Arbeitsfront?
    Was sollten die denn da tun?
    Und ein knappes Gut wie Arbeit an solche Leute verschwenden?
    Bei uns in der DDR sind sie 1989 auch durch die Straßen gezogen und „STASI in die Produktion“ skandiert.
    Ein oder zwei Jahre später waren viele von denen arbeitslos und haben nachdenklich bis neidisch auf die STASIS gesehen, die auf Grund ihrer Beziehungen(waren natürlich auch nicht alle) recht auskömmliche Jobs hatten.

  161. Diese rückratlosen Pfaffen, die vor dem Islam kriechen und in Jerusalem ihre Christlichen Kreuze ohne jeden Grund oder Zwang abnehmen, sind Heuchler und Ignoranten, niemand kann sie doch noch erst nehmen!

  162. 1. 71 lorbas (16. Jan 2017 13:16)
    OT
    Morddrohungen gegen Andrea Bocelli – sagt Teilnahme an präsidialer Einsetzungsfeier für Trump ab.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Andrea_Bocelli
    http://www.dailymail.co.uk/news/article-4120970/Opera-star-Andrea-Bocelli-backs-singing-Trump-s-inauguration-receiving-death-threats.html
    ——————–
    Unsere lieben Künstler, allen voran Meryl Streep, da sollten sie einmal den Mund aufmachen, wenn eine ihrer Kollegen/innen mit dem Tod bedroht wird wenn sie einen öffentlichen Auftritt auf einem Podium wagt, das irgendwelchen Chaoten nicht genehm ist.

    Wo sind die Stimmen? Wo ist der empörende kollegial-korrekte Aufschrei???

  163. Und ich verbinde Marx mit Dummheit, Schwäche, Falschheit, Unzulänglich, Unwissenheit, Kleinkrämerei und das schlimmste, Verrat an der Religion und seinen Gläubigen und der Kirche.
    Die Arschkrischerei werden die Pfaffen noch teuer bereuen.

  164. In diesem Video äußert sich der Innenpolitische Sprecher der CDU Bosbach zur AfD!!
    Vielleicht sollte jemand der die Möglichkeit hat, Herrn Kardinal Marx dieses schnellstens zu spielen, bevor er sich zum *Oberdeppen* der katholischen Kirche in Deutschland macht!!

    https://www.youtube.com/watch?v=h2rN0y6IE6o

  165. Der Möchtegern-Marxist mal wieder. Wenn einer mit diesem Namen ein Buch „Das Kapital“ schreibt, das auch noch ernst meint:

    http://www.droemer-knaur.de/buch/4816378/das-kapital

    …dann zeigt der doch, wes Geistes Kind er ist. Und so einer wird Kardinal, traurige Zeiten. Aber nachdem wir ja schon einen Kommunisten/“Befreiungstheologen“ auf dem Stuhl Petri sitzen haben, was will man da noch erwarten. Für ihn selbst, den Marxisten, gilt natürlich Wasser predigen, Champus saufen.

  166. @ #15 Heidi Egger (16. Jan 2017 12:46)

    Dem Teufel sei Dank, daß Sie die Heilige Kath. Kirche den Kommunisten u. Chrislamisten überlassen! (Sarkasmus!)

    +++++++++++++++++++

    @ #79 Lilly Wolkowsky (16. Jan 2017 13:19)

    Vergelt´s Gott!

    +++++++++++++++++++

    @ #136 ALI BABA und die 4 Zecken (16. Jan 2017 14:02)

    Sind Sie ein Faschist oder ein Kommunist der Sorte maoistischer Autogenozid?

    „“Sie trieben die „Verweichlichten“ aus den Städten und zwangen sie unter primitivsten Umständen zur Umerziehung, zum Reisanbau auf die Felder. Sie wollten ein autarkes Land schaffen, von der Weltgeschichte abgeschnitten, damit eine neue Geschichte beginnen konnte: etwas noch nie Dagewesenes.

    Sie zerstörten Bibliotheken, Museen und Universitäten, sie schafften das Geld ab und alle Banken, sie brannten Klöster und Tempel nieder.

    Sie rotteten den „Klassenfeind“ systematisch aus, wer eine Fremdsprache konnte, wer eine Brille trug, war als Intellektueller verdächtig und damit vogelfrei.

    Schwarz sollten alle tragen, und Schwarz trugen sie, als aus dem einst sanften, blühenden Land in Südostasien ein endloser Schreckensteppich wurde. Die Familie galt nichts mehr; sie wurde ersetzt durch „Angkar“, die Organisation – an ihrer Spitze „Bruder Nr. 1″, Pol Pot.

    Als die vietnamesischen Truppen dem Spuk schließlich ein Ende machten, war fast ein Viertel der acht Millionen Kambodschaner dem Menschen-Experiment zum Opfer gefallen, verhungert, von Krankheiten dahingerafft, ausgelöscht in einem Blutrausch.““

    ++++++++++++++++++++

    @ #144 FrankfurterSchueler (16. Jan 2017 14:08)

    Familiennamen Marx, Marks, Marcks siehe Markus, der Evangelist; vgl. Lux, Laux siehe Lukas.
    (Es gibt noch Patronym-Formen, die lasse ich heute mal weg.)
    (Deutsches Namenlexikon, Gondrom)

  167. Nach dem GG sind Staat und Kirche in unserem Land getrennt! Nachdem sich aber Frau M. den Teufel um die Grundlagen unserer Republik kümmert, dürfen sich auch ihre zahmen Bellos hemmungslos in politische Fragen einmischen. Sie werden ja schließlich von ihr bezahlt. „Wes Brot ich ess…“
    Als Bischof Tebartz-van Elst seinen bescheidenen Wohnsitz upgraden wollte,“würdig eines menschlichen Wesens (Nero)“, da herrschte bundesweit große Empörung, obwohl der Gottesmann die 30 Mio aus dem unermessslich großen Kircheneigentum bestreiten wollte.
    Herr Marx hat für den Ausbau seines Domizils zu einer fürstliche Residenz bedenkenlos den Steuerzahler aufkommen lassen, in treuer Nachfolge Jesu, der „keinen Platz hatte, sein Haupt zu betten“. Und niemand hat deswegen protestiert.
    Allerorts wird Raubkunst aus dem 3. Reich an seine Vorbesitzer zuückgegeben. Die Kirchen jedoch genießen noch immer die Privilegien für ihre Kollaboration mit den Nazis; ihre Bonzen ab Prälat haben noch immer ihre Pfoten im Steuertopf, nicht nur in dem der Mitglieder ihre Karnevalvereins, sonder aller Steuerzahler. „Der fetten Sau den A§§ mit Schmalz einreiben“, sagt man in Bayern, und dazu über die Armut der Welt zu jammern. Erbärmlich!!!
    Herr Marx hat vor dem Felsendom ohne jede Not sein Kreuz abgelegt und wie Petrus seinen Herrn verleugnet. Ihn wird sicher kein Hahnenschrei wecken, sondern erst der Muezzinruf von der Spitze der Frauenkirche. Das Christentum kennt keine taqîjja wie der Islam, sonder verlangt ein uneingeschränktes Bekenntnis zu Christus!
    Ersetzt man in den Evangelien „Pharisäer und Schriftgelehrte“ durch „Pfaffen“, so wird man kaum einen Stilbruch einen feststellen.
    Klöster sterben aus, der Priesternachwuchs lässt auf sich warten und die Schäflein verlassen herdenweise den Pferch und streben in die Freiheit.
    Was nun, Herr Marx???

  168. Mark ein übler Kardinal;

    Die Historie des Vorspiels ist aber diese:
    Der Satan hat der Christlichen Kirche erst das Heidentum, das falsche Völkertum, auf den Hals gehetzt. Da es nun der Drache* nicht damit konnte heben, so haben auch selbst in Abendländern einige den Namen des Lamms* angenommen: das ist das falsche Christentum, die falsche Geistlichkeit. Davon kam eine subtilere Verfolgung und das hat man schon erlebt (Hexenverfolgung, Inquisition). Nach dessen Gleichheit nun wird der Satan in den letzten Zeiten immer eins nach dem andern mit List und Gewalt versuchen. Er wird‘s probieren wie er kann, und dazu brauchen was er für Werkzeuge kann kriegen zu Wasser und zu Land, auch unter den Völkern die von dem Lamm ist, den Namen haben. Also nimmt man das, was man schon hat erfahren, zum Fürbild damit man verstehen könne was noch übrig ist. Vorläufig ist das schon erfüllt worden – Da ist das Thier aus dem Wasser der orientalische Ehrgeiz, und das andere Thier der abendländische – Der Römische Patriarch fundierte jenen, und erhob sich auch über jene. Nach dem höchsten Grad aber wird es noch erfüllt werden.

    Oh welch ein Unglück das vor allem Unbelehrte, ja auch vor die in welchen der Islam noch nicht gebunden ist! Das Elendste ist noch, dass die wenigsten solch Elend glauben oder davor erzittern.

    Sie sagen, sie kennen Gott; aber mit den Werken verleugnen sie es. Das Blut Christi mache uns rein, heißt es. Antwort: Aber nicht durch Einbildung und leere Anmaßung.

    Christus war geboren, dass er Friede auf Erden anrichten sollte; aber es währte nicht lange, so kam der Kirchenfriede von der Erden weg. Im Neuen Testament ist der ganze Friede eröffnet worden, Friede auf Erden und im Menschen ein Wohlgefallen: und die ganze Schar der Engel gratulierten dazu. Ist uns nun das zu gering, so ist‘s nicht unrecht, dass es uns weggenommen wird. Denn durch die Plagen will Gott den Menschen nur wegnehmen, woran Sie kleben und hängen, damit, wenn solches weg wäre, sie hernach zum Mittel greifen mögen. Denn das Wort Gottes ist alleine das rechte Mittel. Doch die Religion des Islams dessen Befehlsbuch der Koran verbietet dies und seine Macht liegt im Schwert. Die rechten Christen müssen das Schwert nicht ausziehen: Schafe tragen keine Schwerter.

    Das Christentum sieht so eklig aus, dass, da einer das Beste aus allem will herauslesen. Indessen ist Mohammed noch aus dem Abgrund, darin Feuer und Schwefel brennt: sein Religion-Wesen führt in die natürliche Billigkeit, und ist es was raisonabeles, das ist des Islam ihre Schlangen-Macht; aber von Gott hat es nichts in Sicht: es steht in der Natur, nicht in der Gnade. Gott hatte vorher die Völker lang genug gebunden und innegehalten; sie hatten sie immer vor Augen. Endlich aber hieß es: lass sie Fahren unter die falschen Christen! Das ist nun schon einmal ziemlich geschehen unter Amorrat dem 1 um das Jahr 1353. Wenn es nicht nur noch einmal bestimmt ist, dass sie kommen, und den Garaus machen. Mit den Völkern der Sarazenen, Türken, Arabern und Tataren wurden los gemacht und die Mohammedaner ergossen sich über die Welt: das war eine große Strafe Gottes. Und die Not wird zu groß werden, wenn die bestimmte Zeit erwachen wird, die der Tag des Gerichts in den Prophetien heißt, da der Zorn des Allmächtigen wird anbrennen über die gegenwärtige Welt das Reich des Antichrists, dass die Menschen vor Angst nicht werden wissen wohin sie sich verkriechen sollen. Sie werden so in die Enge getrieben werden, dass sie nicht werden wissen wo aus noch ein. Hätte man Gott lernen kennen und fürchten, so hätte man solch Geheul nicht nötig. So aber ist es ein gerechtes Weh, und hat ganz was Knechtisches zum Fundament.

    Wir sind arme Leute, wir wollen bei unserem Katechismus bleiben, und es dabei lassen, wie wir es begreifen können. Das ist Falschheit. Und das geschieht durch die Entdeckung oder Offenbarung des Geheimnisses des falschen Reichs oder Regiments. Denn die Torheit der Menschen ist die Stütze von dem Stuhl. Das Volk sagt: wir wollen es dem Pfarrer überlassen. Da haben die Herren Geistlichen einen Thron: da können Sie über das Volk herrschen. Aber wenn rechte Christen kommen, so fällt es um, und die Betrügerei gilt nichts mehr. Denn die haben Augen, und sehen, worauf es gegründet ist. Nichts tut aber den falschen Leuten weher, als wenn man ihnen nur kann unter den Mantel gucken.

  169. Der Glaubensverräter (Kreuzabnehmer in Jerusalem)und Ketzer sollte mal lieber über Dinge reden, vo denen er Ahnung hat.

    Isabella [von Kastillien] starb am 26. November 1504 in Medina del Campo. Ihre sterblichen Überreste befinden sich in der Krypta der Capilla Real (Königliche Kapelle) in Granada, Andalusien. Die Grabinschrift lautet:
    „Mohameticae sectae prostratores et heretice pervicacie extinctores Ferdinandus Aragonorum et Helisabetha Castelle vir et uxor unanimes Catolice appellati marmoreo clauduntur hoc tumulo.“
    „Die Vernichter der Mohammedanischen Sekte und Auslöscher der ketzerischen Falschheit, Ferdinand von Aragón und Isabella von Kastilien Gemahl und Gemahlin, allerseits die Katholischen geheißen, umschließt dieses marmorne Grab.“

  170. #4 Esper Media Analysis (16. Jan 2017 12:35)

    Der Kardinal spricht im Namen welcher Christen?
    ____________________

    Keiner!

    Dafür im Namen des Antichristen Franziskus!

  171. @ #194 Ohnesorgtheater (16. Jan 2017 15:26)

    Marx macht die Kirche zu einem Politverein.

    Und Sie machen das gleiche, indem Sie zum Kirchenaustritt aufwiegeln, als sei sie eine Partei u. wollen die Christen in eine politische Partei treiben, deren Anführer schamlose Ehebrecher sind, die jeweils für 4 Kinder, also gesamt 8, ihre Familien zerissen haben u. unehelich ist die Frauke Petry schon wieder hops bis unter beide Ärmel. Wann die Karrierefrau für ihre Kinder Zeit hatte? Wahrscheinlich immer bei wechselnden Kindermädchen abgestellt.

    Warten wir mal ab! Die AfD ist erst 4 Jahre alt u. nach 2 Jahren schon gespalten. In Hamburg u. Baden-Württemberg von Sektierern zerissen. Und immerwieder für islamische U-Boote offen.

    Die Heilige Kath. Kirche ist 2000 Jahre alt u. wird auch die Zeitgeistkardinäle überstehen.

    +++++++++++++
    ++++++++++++++++++++++

    Betr. #207 Maria-Bernhardine (16. Jan 2017 16:09)

    Link vergessen: Spiegel-Artikel
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-55294663.html

  172. #143 Istdasdennzuglauben (16. Jan 2017 14:06)
    Herr Woelki,wo waren sie als zu Silvester 2015 tausende Frauen direkt vor ihrer Kirchendomtür vergewaltigt wurden?

    Dem sind doch die fernen „Brüder“ vom anderen Ufer näher als die nahen Schwestern vor seiner eigenen Domtür.

  173. #207 Maria-Bernhardine (16. Jan 2017 16:09)

    „Sind Sie ein Faschist oder ein Kommunist der Sorte maoistischer Autogenozid?“

    Ich bin der Antichrist, die Ausgeburt ihrer Hölle und wünsche Ihnen all das, was Sie mir unter dieser, Ihrer Frage dargestellt haben.

    Barmherzigkeit ist übrigens auch „einer meiner Namen“.

  174. @ #210 gegenIslam (16. Jan 2017 16:20)

    Ansonsten geht es Ihnen aber noch gut?!

    Lesen Sie lieber hier, bevor sie wirr daherhetzen:
    S.E. Erzbischof Dr. Georg Gänswein: Neuevangelisierung – Weg und Herzmitte der Kirche in unserer Zeit
    https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&ved=0ahUKEwj4gPyE_8bRAhWJ0RQKHfFQCIYQFggaMAA&url=http%3A%2F%2Fwww.neueschatzkammer.de%2Fsites%2Fdefault%2Ffiles%2Fu11%2F4629%252009.10.16%2520Vortrag%2520Erzbischof%2520G%25C3%25A4nswein.pdf&usg=AFQjCNEhnA-hd93YKBbd85INJ0jT_dOChQ&bvm=bv.144224172,d.d24&cad=rjt

  175. Gerade diese illuminatischen Satansanbeter haben es nötig, die Gleichgültigkeit in Bezug auf Armut zu kritisieren.
    Wo waren denn die heiligen Kirchen als die Flüchtlingshilfswerke einen Appell nach dem anderen gesandt haben, weil die Flüchtlinge in ihren Lagern nicht mehr ausreichend versorgt werden konnten. So ziemlich alle Länder hatten ihre Finanzhilfen gekürzt, Deutschland um 51%. Warum haben sich da Marx & Co. nicht aufgeregt? Wäre es nicht gerade Sache der Kirche, solche Skandale öffentlich anzuprangern? Weit gefehlt.
    Und nun noch was. 8 Personen besitzen 426 Milliarden US Dollar, das ist mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung insgesamt besitzt.
    Ware es da nicht an der Zeit, sich hier für mehr Gerechtigkeit einzusetzen? Ach so geht ja nicht, die Kirchen gehören ja selbst zu den reichsten Geldgeiern.

  176. Bin letztes Jahr aus der Kirche ausgetreten, werde in meiner Entscheidung immer wieder bestätigt.
    Diese Kirchenobersten sind mir zuwider. Sie sind arrogante Heuchler und lügen wenn sie das Maul aufmachen.Sie kuschen vor dem Islam.
    Ihre Vorfahren würden sich für sie schämen.

  177. 🙁 Vorsicht Katholiken,

    hier sind primitive Hardcore-Atheisten, Aufwiegler, Trolls, Faschisten, Kommunisten, Moslems u. andere Teufel unterwegs, die zu Kirchenaustritten aufstacheln. Sie wollen nichts anderes als Marx, Franz u. andere Zeitgeistpriester: die Heilige Katholische Kirche, den mystischen Leib Christi, zerstören!

  178. Die historischen Marxisten hassten die Christliche Kirche wie der Teufel das Weihwasser und wollten sie zerstören.

    Dieser Marx-ist tut praktisch dasselbe mit seiner politischen Einmischung.

  179. @ #195 Umsiedler (16. Jan 2017 15:27)

    Sind Sie, Verleumder, noch zu retten?

    Weshalb bleiben Sie nicht bei der berechtigten Kritik, sondern werden untergriffig?

    Setzen Sie immer schmutzige Gerüchte in die Welt, wenn Ihnen jemand nicht gefällt?

    Machen Sie es so, wie die Linken, die, um Trump zu schaden, sexuelle Vergehen erfinden?

    Oder schließen Sie von sich auf andere? Haben Sie vielleicht Dreck im Keller?

  180. Der Kardinal Marx ist wohl ein ganz linker Spinner! Sein sicherlich nicht geringes Einkommen muss der autochthone Steuerzahler erwirtschaften. Er sollte sich lieber um die Krisen in seinem eigenen Laden kümmern.

  181. #213 Maria-Bernhardine

    „Die Heilige Kath. Kirche ist 2000 Jahre alt u. wird auch die Zeitgeistkardinäle überstehen.“

    —————–

    Das glaube ich auch, und wenn diese „Zeitgeistkardinäle“ einmal weg sind, dann trete ich gerne wieder ein, so ich das noch erlebe. Aber keinen Deut vorher. Glauben, beten und hoffen kann man auch ohne Kirche ganz gut. Ich will nicht zur Gefolgschaft derartiger Heuchler gehören wie diese, die in weiten Teilen der großen Kirchen heute das Sagen haben. Punkt!

  182. @ #192 werta43 (16. Jan 2017 15:23)

    Sie sind kein Patriot, der Deutschland liebt, sondern stehlen sich feige davon, wie die Millionen Afrikaner u. Asiaten, die nicht ihre Häuptlinge, Stammesfürsten, Sultane, Kleptokraten u. Negerkönige davonjagen, sondern nach Europa auswandern. Sie sind keinen Deut besser, Sie lassen Deutschland hängen, dem Islam zur Freude!

  183. Meine ganze Familie ist aus diesem Verein ausgetreten vor ca. 10 Jahren und ich sehe mich bestätigt, das dies richtig war (ich wurde vom Pfarrer bewusst angelogen )
    Es sollte jeder mal darüber nachdenken was man mit seinem Geld finanziert.

  184. Es gab mal eine Zeit,in der er als Kätzer auf dem Scheiterhaufen für seine Äusserungen gelandet wäre !

  185. @ #226 Kapitaen Notaras (16. Jan 2017 16:50)

    Ach, dann spenden Sie freiwillig Ihren Zehnten gegen Kirchenzerfall, kirchliche Krankenpflege, kath. Diaspora in Ostdeutschland, im Osten u. Norden Europas, für Kindergärten,

    erheben Ihre Stimme gegen zeitgeistige Kirchensanierungen

    ODER drehen einfach nur feige den Rücken u. überlassen den Linken u. Chrislamisten das Feld, nach Ihnen die Sintflut?

    Sehe ich Sie durch Wald u. Flur radeln mit Anhänger u. allerlei Werkzeug Friedhöfe, Bildstöcke, Heiligenhäuschen, Marterl u. Kapellen von Unkraut befreien, reparieren u. restaurieren?

    Lassen Sie für Ihre Verstorbenen Messen lesen?

    Gehen Sie zum Beichten?

    Schwänzen Sie die Hl. Messe am Sonntag, also ein Sakrament?

  186. #232 Maria-Bernhardine (16. Jan 2017 17:12) Your comment is awaiting…

    @ #231 Maria-Bernhardine (16. Jan 2017 17:09) Your comment is awaiting…

    Was soll der Unsinn?

    Verfolgt man mich, weil ich nicht die ganze Hl. Kath. Kirche verdamme, sondern nur bestimmtes Personal kritisiere?

  187. Dieser unappettilche Kirchenfürst und Kirchenpolitiker ist ein Musterbeispiel für die abstoßende Seite der RKK-Amtskirche.Statt sich um den chriszlichen Glauben zu kümmern, wird schmierige Parteipolitik betrieben.Es ist echt zum Kotzen!.

    Jeder Katholik, der noch einen Bezug zum NT und zur Bergpredigt hat, sollte schleunigst aus dieser verkommenen RKK-Amtskirche austreten.

    Die4se Kirchenfürsten sind die wahren Verleugner des Christentums.Die haben mit Jesus Christus nichts am Hut.

  188. Das war früher schon so, dass die fett honorierten, privilegierten Kirchenfürsten nicht über ihren sich biegenden Tellerrand hinaus schauen konnten und wollten.

    Nur sie wissen, wie viele ihrer Gebete dem Flehen nach Sicherung ihrer Pfründe dienen.

    Wie heißt es doch: Du sollst nicht lügen, Du sollst nicht heucheln, Du sollst kein falsches Zeugnis wider geben, gegen Deinen Nächsten, – nicht wahr Herr Marx?

  189. #222 Maria-Bernhardine (16. Jan 2017 16:44)

    ? Vorsicht Katholiken,

    hier sind primitive Hardcore-Atheisten, Aufwiegler, Trolls, Faschisten, Kommunisten, Moslems u. andere Teufel unterwegs, die zu Kirchenaustritten aufstacheln. Sie wollen nichts anderes als Marx, Franz u. andere Zeitgeistpriester: die Heilige Katholische Kirche, den mystischen Leib Christi, zerstören!
    ==============================================
    ….wohl kaum.
    Der Kirchenaustritt unter den genannten Gründen ist einfach nur logisch. Derartige Aussagen der Kirchenvertreter kann man nicht mittragen, oder gar finaziell auch noch unterstützen. Ich kann sehrwohl Christ sein, auch ohne solche „christlichen Vorbilder“ oder Moralapostel ohne deren eigene Moral. Meine Kirche ist mein zu Hause, meine Familie, meine Freunde. Da brauch‘ ich keine Märchen-und Legendenonkel, die mit unbewiesenen Geschichten reale Kohle machen und seit Jahrhunderten die „Gläubigen“ mit dem kirchlichen Standardsatz „wenn Du nicht,dann“ in Angst und Schrecken versetzen. Es sind diejenigen, die den alten Leuten auf dem Sterbebett Haus und Grundstücke für die Kirche abschwatzen und Ihnen als „Gegenleistung“ einen Platz im Himmel versprechen, egal welche noch so schändliche Historie derjenige tatsächlich hat.
    Mit der Aussicht auf Geld verzeit der Pfaffe dann auch alles.
    Nein, danke!

  190. Wo bitte ist die AfD antisemitisch?
    Mit einer AfD-Regierung wäre Deutschland wieder so sicher, dass auch Juden in Berlin-Neukölln wieder Kippa tragen könnten, ohne Angst um ihr Leben haben zu müssen.
    Es ist dies ein ideologieversifftes Hetzen, was sehr an das Berühmte: „Sorge bereitet uns auch die Gewalt…“ vom Gauckler erinnert.
    Pfaffengewäsch statt Fakten.
    Passt wirklich gut in die postfaktische Zeit, der wohl beleibte Herr da auf dem Bild. Dessen fettes Bischofsgehalt auch vom atheistischen AfD-Steuerzahler gezahlt wird.

  191. Die Ober- Pfäffchen sind ja auch nur Menschen,mögen die Annehmlichkeiten des Lebens ,ihre Haushälterinnen manche das Messdienerchen u.s.w.Ich möchte aber klar trennen,zwischen der vollgefressenen,liebedienerischen Nomenklatura und denen welche das Wort Christi und die Botschaft, durch aufopferungsvolle Taten an ihren Glaubensgemeinschaft tatsächlich leben.Die Kirchenfürsten sind nur ein Spiegel der Bonzenschicht der samten Gesellschaft ,bigott,heuchlerisch und voller eitler Demut.Wer aus schmierigen Beweggründen das Kreuz verleugnet hat seinen Glauben längst verkauft.

  192. Es gab mal eine Zeit,in der er als Kätzer auf dem Scheiterhaufen für seine Äusserungen gelandet wäre !

    Ich sag mal so wer so rumschleimt bei den Islamteroristen ist auch echt im mittelalter zuhause! Er soll mal zu denen gehn und dann redet der nicht mehr so eine ***!!

  193. Mein lieber Herr Marx , bei allem Respekt , aber für mich sind sie ein armseliger nichtwürdiger Hetzer ! Gott wird sie dereinst dafür zur Rechenschaft ziehen !

  194. #222 Maria-Bernhardine (16. Jan 2017 16:44)
    ? Vorsicht Katholiken,
    hier sind primitive Hardcore-Atheisten, Aufwiegler, Trolls, Faschisten, Kommunisten, Moslems u. andere Teufel unterwegs, die zu Kirchenaustritten aufstacheln. Sie wollen nichts anderes als Marx, Franz u. andere Zeitgeistpriester: die Heilige Katholische Kirche, den mystischen Leib Christi, zerstören!
    ————————-
    Letzteres liebe M.B. begreift hier keine Sau. Es ist „Perlen vor die Säue geworfen“ oder das „Heilige den Hunden gegeben“.
    Die Wahrheit, ich meine das so, so rausgehauen, bringt nichts als das Gegenteil, dessen was man wähnt, erreichen zu wollen.
    Die katholische Kirche ist 2000 Jahre alt, hat vieles überstanden, den Aufstieg des Protestantismus, so wird sie auch deren Niedergang überstehen. Sie wird Franziskus überstehen und erst Recht Wölki und Marx, Nullnummern der Kirchengeschichte.
    M.B. ich bin kein Mensch des Glaubens, sondern einer des Zweifels. Doch eines weiß ich, es kommt heute mehr denn je darauf an, an das anzuknüpfen was der Sohn des Zimmermanns, Josef hat ihn anerkannt, und selbst Zimmermann, der sich mit „einfachen“ Leuten umgab, nicht zuletzt Frauen, der Welt gesagt hat.
    Guareschi führte uns mit Don Camillo und Peppone vor worauf es ankommt, auf die Gemeinde. Die antagonisten Brüder liebten eines gemeinsam, ihre Gemeinde.
    „Weiter sage ich euch: wo zwei unter euch eins werden, warum es ist, daß sie bitten wollen, das soll ihnen widerfahren von meinem Vater im Himmel. 20Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen.“
    Die „gültige“, bestimmende Religion ist ein dualistischer Manichäismus, dem auch die offizielle kath. Kirche fröhnt.

  195. #231 Maria-Bernhardine

    Ihr Eintreten für die katholische Kirche ehrt Sie ja, aber müssen Sie deswegen gleich derart auf Ihre Mitkommentatoren losgehen? Die meisten davon sind nämlich keine Kirchenhasser, sondern bedauern es selbst zutiefst, dass die Kirche momentan von derartigem „Bodenpersonal“ geführt wird, das sich dem Zeitgeist und damit auch dem Islam ergeben hat.

  196. Mich erinnert das an längst vergangen geglaubte Zeiten wo die Kirche nicht nur Seelenhirte ihrer Schäfchen sondern auch zugleich Landesherr war.Kardinal Marx empfehle Ich sein Verhalten mal zu ueberdenken. Wer hat denn aus angeblichen Respekt vor dem Islam sein Amtskreuz abgelegt? Außerdem tritt die AfD sämtlichen antisemitischen Bestrebungen entschieden entgegen. AfD Mitglieder wird man nicht auf Anti Israel Demonstrationen finden auch groelen AfD Mitglieder nicht Hamas Hamas Juden ab insGas.Kardinal Marx sollte sich lieber für die ca.200 Millionen verfolgten Christen stark machen und mal daran denken das es auch bei uns schon zu Übergriffen auf Christen kam und immer wieder kommt.

  197. Der Kardinal Marx ist aus meiner Sicht nichts anderes als ein sehr gut bezahlter Märchenerzähler, wie die anderen Herrschaften aus der katholischen Kirche auch. Was bei ihm noch besonders ist: Man sieht im an, dass er Luxus und ein schönes Leben gerne mag. Sicher speist er täglich auf höchstem Niveau, und das auf Kosten der Steuerzahler.

  198. Der fette Kirchenfürst scheint seine eigene Bibel nicht zu kennen:
    “ Vor ihm sollen sich neigen die Söhne der Wüste,
    und seine Feinde sollen Staub lecken. “
    Psalm 72.9

    Na ist ja nicht schlimm, die Bibel wurde eh immer ausgelegt wie die Herrschenden und deren Amtspfaffen es brauchten. Da reiht sich dieser Verräter des Christentums und unserer Kultur gut ein.

    Mal sehen wenn der Wind mal anders weht – ob er dann zum Widerstandskämpfer für seine Überzeigung wird ?????

  199. Ob sie nun Marx, Bedford-Strohm oder Woelki heißen – es sind alles widerliche Pfaffen, die die Christen verraten haben und sich beim Islam anbiedern. In früheren Zeiten hätte sich die heilige Inquisition mit solchen Abtrünnigen beschäftigt …

  200. Als Christ kann ich in der Firma von Kardinal Marx nicht länger dabei sein. Ich bin ausgetreten.

  201. Ohoh, das gibt wieder Kirchenaustritte!

    Wer immer noch so dumm ist diese Heuchler zu mästen, der macht sich mitschuldig an der Islamisierung und an einer Christenverfolgung demnächst in Deutschland wogegen die Millionenfache Hexenverfolgung und wundersame Geldvermehrung durch Pfaffen und Kleriker einst ein Honigschlecken war.

    Ich habe nichts gegen meinen christlichen Glauben, würde liebend gerne nach 46 Jahren wieder in die Kirche eintreten – aber nicht mit solchen Lügnern auf den Kanzeln.

    Aber Klasse Werbung für die AfD, das muss man auch schätzen!

  202. Die Zeit verging,
    der Pfaffe blieb
    dem Volke die Seele zu rauben.
    Ob er`s römisch oder lutherisch trieb,
    er lehrte den jüdischen Glauben!

  203. Ich sehe nicht, was dieser Herr Marx uns als Christ, geschweige denn als Persönlichkeit in Führungspositionen einer Kirche zu sagen hätte. Solchen Leuten zu folgen, die nicht nur, deutlich erkennbar, Lügen über Andersdenkende verbreiten, sondern ihre Politik zur Religion mit pseudo-christlichem Anstrich gemacht haben, während sie Christus längst verraten haben, käme für Christen der Aufgabe ihres Glaubens gleich.

    Vor solchen „Amtsträgern“, die die Leute irreführen, kann man nur noch warnen.

  204. Dem hat wohl der Weihrauch das Hirn verräuchert! Ob der Pabst ihm wohl die Beichte abnimmt bei diesen Lügen? Gott sei Dank bin ich aus diesem Verein schon lange ausgetreten, obwohl ich gerne ab und an mal zum Gottesdienst gehe.

  205. #232 Maria-Bernhardine (16. Jan 2017 17:13)
    #222 Maria-Bernhardine (16. Jan 2017 16:44)

    „Verfolgt man mich, weil ich nicht die ganze Hl. Kath. Kirche verdamme, sondern nur bestimmtes Personal kritisiere?“

    Moderieren ist keine Verfolgung. In unsere Epoche steht der Religionsfrieden wie ich ihn z.B. aus Holland kenne aufs Spiel. Es geht nicht darum die Lehren und Gebote einer spezifischen Institution durch zu setzen, sondern darum jedes Individuum den Freiraum zu garantieren für die Ausübung seiner persönlichen Religion. Diese historisch-gewachsene Errungenschaft zu erhalten ist ein edles Streben – z.B. von der AfD – das – Gott sei´s geklagt – von Reinhard Marx verunglimpft wird. Der Mohammedanismus verträgt sich weder mit dem GG noch mit anderen Religionen, sondern eliminiert die gnadenlos. Marx ist sich dessen bewusst. Es wäre Aufgabe der Anhänger der RK Kirche – wie Prof. Dr. Heribert Prantl – ihre Hierarchie zur Ordnung zu rufen wenn diese Hierarchie das eigene Bekenntnis – wie Petrus Christus – verrät. Es ist nicht ungehörig wenn nicht-(mehr)-Katholiken die Kirche auffordern „to practise what You preach“.

  206. @ #243 Kapitaen Notaras (16. Jan 2017 17:49)

    Dann haben Sie die untergriffigen Ausfälle gewisser Kommentatoren nicht gelesen!!!

    Dem Zeitgeistkardinal Marx wird Pädophilie unterstellt, einfach, um ihn mit Dreck zu bewerfen, manche möchten ihn in ein Arbeitslager stecken,

    andere schütten in einem Rundumschlag ihren autoaggressiven Haß über 1000 Jahre Mittelalter aus u. verlegen zum xten Male die Hexenverfolgungen ins MA u. in die Kath. Kirche, dabei fanden sie vor der neu eingerichteten weltl. Justiz statt, zu zweidrittel in protestantischen Ländern.

    Manche Kommentatoren rufen kaum verhohlen zum Kirchen plattmachen auf, zum Massenaustreten aus dem Glauben, dafür zum Eintreten in eine unausgegorene polit. Partei namens AfD. Als ob eine Religion ein Verein oder eine Partei sei.

    Manche sind so uninformiert, wissen nichts über die barbarisch abgelaufene Säkularisation u. Kulturrevolution, wo der preuß-protestant. Staat Kircheneigentum, Gebäude u. Länder okkuppierte, wovon der Deutsche Staat heute immernoch zehrt, Priester, Nonnen u. Mönche vertrieb, umbrachte oder inhaftierte u. sakrale Kirchenkunst zerstörte oder billig verramschte.

    Dann wird immerwieder behauptet, die Kirche hätte uns bestohlen. Nein, wohlhabende Fräuleins u. Männer brachten ihre Mitgift mit, sogar Könige u. Kaiser beschenkten Klöster u. Kirchen. Da müßte man höchstens die längst verstorbenen Adligen u. andere Reiche fragen, wie sie ihre Güter erworben haben, die sie dann Kirchengemeinden u. Klöstern schenkten.

    Daß die Kirchen heute Geld vom deutschen Staat bekommen ist der Ausgleich für den fetten Gewinn den der deutsche Staat am einstigen Kirchengut einstreicht, Zins mit Zinseszins. Was wohl die Grundstücke u. Immobilien in zentraler Lage heute wert sind, die der preuß. Staat damals den Kirchen, insbesondere der katholischen raubte?

    Außerdem ist bei manchen auffällig, daß sie froh sind, die Schuld den Kirchen geben zu können, wie es Faschisten, Kommunisten oder Moslems tun, dann stehen sie selber besser da, sie erhöhen sich, indem sie andere über Gebühr erniedrigen, wie z.B. Marx Pädophilie unterstellen.

    Wahrheit:
    Kardinal Marx ist ein Freßsack: man sieht es,
    er ist ein Linker: er spricht so u. schreibt es in Büchern,
    er ist ein Feigling: er versteckte vor Moslems sein Kreuz,
    doch mit sexuellem Schmutz gegen ihn werfen, ist bösartig u. hat mit Kritik nichts zu tun!

  207. @ #250 Herbie (16. Jan 2017 18:38)

    Und von welchem Antisemit ist Ihr Reim oder wie soll ich den verstehen?

  208. Es gab mal Zeiten, als Kirchenprediger FÜR eine Partei gesprochen haben (ohne diese beim Namen zu nennen.
    In so fern ist ein dagegen-reden eine parteinahme zu gunsten der etablierten.

  209. #256 Maria-Bernhardine

    Zugegeben, manche Kommentare gehen unter die Gürtellinie, aber das sind meines Erachtens Ausnahmen. Ich meine, die meisten PI-Kommentatoren sind der Kirche als traditionelle Institution unserer Kultur noch durchaus verbunden, auch die ausgetretenen, ja selbst viele der Atheisten hier. Man achtet die Kirche, aber man verachtet die, die gerade als Kirchenmänner und -frauen (Kaesmann etc.) die alte, hergebrachte Kirche in den Schmutz ziehen und sie sich dem Zeitgeist gemäß zurechtbiegen. Diese Verachtung geht so tief, dass sich hier manche auch zu Ausfälligkeiten hinreissen lassen. Wäre gar nicht nötig, ist aber verständlich, angesichts der gestauten Wut!

  210. Marx wird sich seine Finger verbrennen.

    All seine Anschuldigungen sind falsch, missen jedweder intelektueller, analytischer, Schaerfe, reine Parteinahme fuer das gescheiterte pc System was in Europa bes. mit der linkslastigen EU sowie Merkel gefoerdert wird.

    Die „Errungenschaften“ von Merkels Gaesten werden jeden Tag offensichtlicher, wie kann da jemand, der glaubt Kritik ueben zu koennen auf der falschen Seite stehen, wie seine Kollegen von beiden Konfessionen, die damit den letzten Rest der Kirchgaenger ernuechtert und sie mit Grauen abwenden laesst.

  211. @ Michael Stürzenberger

    Literaturhinweis

    Islam has a special geopolitical concept and its own globalization project. How does Islam see the world and its future? What challenges does the geopolitics of Islam carry? Pravda.Ru discussed these issues in an interview with Vice-President of the Academy of Military Sciences, Professor Sergei Modestov. – See more at: http://www.pravdareport.com/society/stories/16-01-2017/136631-quran_muslims-0/#sthash.ITvHsMu3.dpuf

    Mal anschauen!

  212. Marx und Wölki haben mich aus der kath. Kirche getrieben.

    Nicht auszuhalten diese Typen.

    Wölki ist die Dummheit in Person und Marx ein ganz feiger Typ – legt als Kardinal sein Kreuz ab, wenn er auf dem Tempelberg spaziert, besser kann man Christus nicht verleugnen.
    Marx und Wölki = direkte Nachkommen von Judas Iscariot.

  213. #222 Maria-Bernhardine (16. Jan 2017 16:44)

    Vorsicht Katholiken,

    hier sind primitive Hardcore-Atheisten, Aufwiegler, Trolls, Faschisten, Kommunisten, Moslems u. andere Teufel unterwegs, die zu Kirchenaustritten aufstacheln. Sie wollen nichts anderes als Marx, Franz u. andere Zeitgeistpriester: die Heilige Katholische Kirche, den mystischen Leib Christi, zerstören!
    **************************

    So ein Blödsinn!

    Man kann auch glauben ohne Mitglied der katholischen Kirche zu sein.

    Von meinem Geld frisst der sich den Wanst nicht mehr voll.
    Mit dem ersparten Geld kann man z.B. krebskranken deutschen Kindern helfen, es gibt so viele Möglichkeiten.

  214. anstatt sich in Politik einzumischen und Polemik zu machen sollte sich der Dicke aus München um seine schwarzen Schäfchen im Priestergewand kümmern die sich an Kindern vergehen, da hat er genug zu tun. Es ist natürlicher einfacher mit dem Finger auf andere zu zeigen als im eigenen Stall zu misten..es wäre auch überfällig diesen mittelalterlichen Scheinheiligen eine Reform in die heutige Zeit zu verordnen

  215. Des Wahnsinn’s fette Beute
    Unter welchem spätmittelalterlichen Stein ist denn dieser Marx-Pfaffen-Dödel (schon-wieder) hervorgekrochen ?
    chronischer Realitätsverlust ! Hält sich wohl selbst für die heilige Inquisition … und die AfD für eine hübsche kräuterkundige Hexe
    Der wird sich noch Wundern 🙂

    Und dann hat der Gierschlund auch noch um die 199 cm Bundumfang.
    Sehr verdächtig , ob der nicht nachts heimlich junge Katzen und kleine Kinder frisst.?!
    ————
    Vor 50 Jahren gab es hier (nah b. Freiburg) einen kopfkranken Prügel-Pfaffen
    im Religions-Unterricht.
    Vor 45 Jahren bin ich u.a. deswegen
    aus der Kiche raus.
    Dieses (30-Silberlinge-)Bodenpersonal ist so oft einfach nur „unterirdisch“

  216. Marx überschreitet seine Befugnis, die Kirche hat in der Politik seine Klappe zu halten. Lange genug hat in Bayern der Pfaffe von der Kanzel gepredigt, was der Bürger zu wählen habe.
    Heute aber, könnte das zu weiteren Kirchenaustritten führen. Wir sind mündige Bürger und brauchen keine Aufhetze und keine Bevormundung von Kirchenoberen.
    Je mehr Marx an Umfang zu nimmt, umso mehr nimmt seine klare Denkarbeit ab. Bedauerlich!

    Außerdem ist es ein Verbrechen, den islamischen Faschismus in Deutschland mit der Begründung zu propagieren, weil er viele Anhänger habe, mit seinen Muslimen. Dümmer geht’s nimmer, als diese Begründung!

    Der Christ hält nichts von Gewalt, im Sinne der Botschaft Jesus. Das bedeutet, Christen halten es für sinnvoll Gewalt-Situation erst gar nicht aufkommen zu lassen, indem sie aufpassen, soziale Zusammensetzung mit extremer Überfremdung nicht überlastig werden zu lassen. Damit wird und das Heimat-Gefühl, ein Zuhause-Sein-Gefühl, zerstört.

    Eine gewisse Anzahl an Fremden ist verkraftbar, und Fremde aus gleicher Kultur sind keine Fremden, höchstens „Exoten“, was unsere Lebenskultur bereichert.

    Eine Kultur, die im Fundament mit sich bringt, dass wir die Feinde der Fremden sind, weil wir nicht deren Gottesglauben haben, bringen den vorprogrammierten Sozialen Unfrieden mit. Daher vorbeugen und dafür sorgen, dass diese nicht in Überzahl hereinströmen und sich nicht in patriarchaler Gesellschaftsordnung abschotten, verharmlost als Parallelgesellschaft behauptet.

    Leider hat Marx ein tiefes Bildungsmango, weil er nicht die Diskriminierungs-Ideologie im Islam kennt, oder noch schlimmer ignoriert.

    Daher sage ich als Christ, die AfD ist christlicher als der politische Katholizismus es je sein wird.

  217. #256 Maria-Bernhardine (16. Jan 2017 19:08)

    „Wahrheit:
    Kardinal Marx ist ein Freßsack: man sieht es,
    er ist ein Linker: er spricht so u. schreibt es in Büchern,
    er ist ein Feigling: er versteckte vor Moslems sein Kreuz,
    doch mit sexuellem Schmutz gegen ihn werfen, ist bösartig u. hat mit Kritik nichts zu tun!“

    Dem ist nichts hinzu zu fügen.

  218. #Maria-Bernhardine

    Nicht gegen die Botschaft Jesu Christie und nicht gegen den Glauben,aber wohl gegen die heuchlerische Plage das selbst ernannten Regimes der klerikalen Schmerbäuche.Da gilt es zu trennen.

  219. @ #261 Franco de Silva (16. Jan 2017 19:26)

    Da bin ich aber froh, daß Sie Tag u. Nacht u. überall mit einem großen Brustkreuz durch Deutschlands Problemviertel marschieren u. damit auch am Tag der offenen Moschee solche besuchen!
    Vergelt´s Gott!

  220. @ #121 Maria-Bernhardine
    … natürlich bin ich oberschlau, sonst würde ich Deiner Sekte ja noch angehören.
    Und wer bist Du?
    Du verteidigst eine Institution, die sich gegen das eigene Volk wendet.
    Eine Bande die Flüchtlingsboote zur heiligen Kuh macht. Boote von denen Christen von muslimischen Schlächtern über Bord geworfen wurden.
    Eine Bande die nicht Nächsten- sondern Fernstenliebe predigt.
    Eine Bande die nichts gegen den Genderwahnsinn unternimmt.
    Eine Verbrecherbande die nicht gegen die Frühsexualisierung unserer Kinder unternimmt.
    Eine Verbrecherbande die den Holocaust zugelassen hat.
    Eine kriminelle Horde die Kirchen an den Islam und somit an den Satan verschenkt.
    Eine Bande die das Kreuz ablegt und dem Islam in den Arsch kriecht.
    Ich könnt kotzen. Pfui Deibel !!!
    Und eins lass Dir gesagt sein: ich brauch keine Kirche um an Jesus Christus, seinen Vater und den heiligen Geist zu glauben. Das brauchen nur die, die geistig schwach sind und die Bibel selbst nicht interpretieren können.
    Oder steht etwa in der Bibel, dass man nur an Gott glauben darf wenn man Kirchenmitglied ist? Wenn ja, zitiere mir bitte die Stelle.

  221. #232 Maria-Bernhardine (16. Jan 2017 17:13)
    #232 Maria-Bernhardine (16. Jan 2017 17:12) Your comment is awaiting…
    @ #231 Maria-Bernhardine (16. Jan 2017 17:09) Your comment is awaiting…
    Was soll der Unsinn?
    Verfolgt man mich, weil ich nicht die ganze Hl. Kath. Kirche verdamme, sondern nur bestimmtes Personal kritisiere?

    Kleiner Tip: Nicht gerne gesehen ist die Nennung von kleinen grauen Nagern!
    Erlaubt sind R. oder auch R.a.t.t.e. was ja auch sinnvoll ist :O)

  222. Es gehört nicht zu den Aufgaben der Oberpfaffen Bedford-Strohm und Marx zu polemisieren oder gar zu diskriminieren. Deshalb: Pfui, wie unchristlich und raus aus diesem Verein!

    Da die Kirchenfürsten opulent von den öffentlichen, steuergeldfinanzierten Fleischtöpfen profitieren, fühlen sie sich scheinbar verpflichtet, für die bevorstehende Wahlschlacht 2017 den Geldüberbringern mit Demagogie, Populismus und Lügen zur Seite zu stehen.

    Müssen Andersdenkende demnächst wieder mit dem Scheiterhaufen rechnen?

  223. @ #271 yps (16. Jan 2017 20:07)

    Ich Habe Ihr R-Wort nicht benutzt oder sind Sie blind?

  224. Scham überfällt mich als Katholiken, wenn dieses überernährte und sichtlich glaubenslose Subjekt, selbstdarstellerisch und unfassbar hetzerisch glaubt in jedes Mikrofon schwadronieren zu müssen. Solche Kirchenfürsten erinnern einen zu stark an Filme, in denen man die Katholischen Kirche immer mit Dreck bewirft, indem man die vollgefressenen und dekadenten Bischöfe und Kardinäle als hinterfotzige Widerlinge und Speichellecker der weltlichen Herrscher darstellt.

  225. Sehe ich Marx, denke ich, dass die mittelalterlichen Vorgänge aus der Name der Rose in der Kirche bis heute andauern.

  226. Kardinal Reinhard Marx, hat der AfD in einem Interview mit den Nürnberger Nachrichten „Ausländerfeindlichkeit, Rassismus, Antisemitismus, Verunglimpfung anderer Religionsgemeinschaften, Überhöhung der eigenen Nation und Gleichgültigkeit gegenüber der Armut in der Welt“ unterstellt.

    Hat er das so gesagt, ohne jeweils dafür einen Beweis an zu bringen?

    Was für eine politische Hetze. Er diskriminiert mündige Bürger, die selbstbestimmt eine Partei wählen, die friedlich demonstrieren und eine Menschen verachtende Ideologie sachlich kritisieren.

    Jede Partei hat Chaoten in seiner Riege. Denke man da bloß an Stegner, an Röttgen, … oder Elmar Brok, …
    so auch die AfD, ohne jeden Zweifel. Doc die AfD ist die einzige Partei, die ganz klar den Islam als diskriminierende Ideologie kritisiert – und damit jeden Angriff auf Muslime ausschließt.

    In allen anderen Parteien ist eine unterschwellige Abneigung gegen Muslime, die sich in unserer demokratischen mit ihrer patriarchalen Herrschaftsordnung einer Integration verweigern. Weil die Parteien die islamische Ideologie nicht von seinen Muslimen trennt und damit ausdrücklich unausgesprochen annehmen, dass jeder Muslim ein Rechtgläubiger ist, und damit ein „Gefährder“ laut Politiker, und man sie mit Kritik am Islam beleidigen würde.

  227. #222 Maria-Bernhardine
    Ich bin auch vor über einem Jahr aus diesem Heuchlerverein ausgetreten, was jedoch nicht heißt, dass ich meinen Glauben an Jesus Christus abgelegt habe. Und viele Katholiken, welche der Kirche wegen dem Christen-Verrat den Rücken gekehrt haben, denken genau so. Nur weil man mit den weltlichen Vertretern nicht zufrieden ist, muss man nicht mit seinem Glauben hadern. So wie es jetzt ist, kann es mit der Kirche nicht weiter gehen. Sie muss sich vom Satan abwenden und wieder zu ihren echten Wurzeln (Gott) zurückkehren. Dann werden auch die Gotteshäuser wieder voller.

  228. @ #275 weizengelb (16. Jan 2017 20:14)

    „Im Namen der Rose“ ist ein Fantasie-Schinken u. daraus beziehen Sie Ihre „Wahrheiten“?

  229. @ #279 2020 (16. Jan 2017 20:20)

    Nicht zwingend! Weiter oben erklärte ich schon, daß „Marx“ von Markus dem Evangelisten herkommt.

  230. Letztendlich hat Marx nur eine Angst: Die Trennung von Kirche und Staat. Man müsste sich wieder anstrengen, um die Schäfchen bei der Stange zu halten.
    Das geht gaaaaaaaaaaar nicht!
    Da belügt man schon gern mal seine gläubigen Schäfchen.
    Was zählen schon die Zehn Gebote gegen den Selbsterhaltungstrieb?

    Ein Judas vor dem Herrn.

    Matthäüs 7
    21 Es werden nicht alle, die zu mir sagen: Herr, Herr!, in das Himmelreich kommen, sondern die den Willen tun meines Vaters im Himmel.
    22 Es werden viele zu mir sagen an jenem Tage: Herr, Herr, haben wir nicht in deinem Namen geweissagt? Haben wir nicht in deinem Namen böse Geister ausgetrieben? Haben wir nicht in deinem Namen viele Wunder getan?
    23 Dann werde ich ihnen bekennen: Ich habe euch noch nie gekannt; weicht von mir, ihr Übeltäter!

  231. Interessante Namensähnlichkeit: AFDI,

    siehe http://pamelageller.com/

    Pamela Geller is the President of the American Freedom Defense Initiative (AFDI), publisher of PamelaGeller.com and author of The Post-American Presidency: The Obama Administration’s War on America and Stop the Islamization of America: A Practical Guide to the Resistance.

  232. Was will er nun machen mit denen die ihm nicht gehorchen,Fegefeuer oder nächstenliebig an die Wand stellen.Menschen begreift die Dimension, was dieser fleischgewordene von unseren Gnaden wohlgenährte Enddarm sich überhaupt erdreistet,dieser Kasper will uns Freien wohlfeile Ratschläge gen Absprungklippe erteilen,schauderhaft dieser Nichtsnutz.

  233. #269 Oberschlau (16. Jan 2017 19:51)
    *****************************************
    #270 Tibor Klampar (16. Jan 2017 19:59)

    #269 Oberschlau >>Gefällt mir!
    *********************************************
    Mir auch!
    Vielen herzlichen Dank für diesen
    sehr treffenden Kommentar, der sicherlich
    vielen echten Gläubigen aus dem Herzen
    spricht!!

  234. #219 Maria-Bernhardine

    Ja ja, Hetzen?, Sie gehören genau zu denjenigen aus dem Verein welche andersdenkende Christen denunziert und am Kreuz verbrannt und ermordet haben. Diese heidnische Kirche hat nun gar nichts mit Jesus gemein und ist eine Irrfahrt in die Teufelshütten. Durch Ihre Pfaffen werden die Menschen so verblendet, und können dadurch das Licht Gottes nicht erkennen. Darauf weißt Gott mit seinem Finger hin, wo ein echter Christ zu finden ist.

    Was denken Sie wohl wer in der Zeit der Inquisition ermordet wurde? Warum sind wohl in ihrer „heiligen“ Kirche so viele Sexualstraftäter zu finden?

    Denken Sie mal nach bevor Sie sich über andere beschweren.

    Guten Abend für Sie und Ihrer heidnischen Kirche

  235. #219 Maria-Bernhardine

    Ja ja, Hetzen?, Sie gehören genau zu denjenigen aus dem Verein welche andersdenkende Christen denunziert und am Kreuz verbrannt und ermordet haben. Diese heidnische Kirche hat nun gar nichts mit Jesus gemein und ist eine Irrfahrt in die Teufelshütten. Durch Ihre Pfaffen werden die Menschen so verblendet, und können dadurch das Licht Gottes nicht erkennen. Darauf weißt Gott mit seinem Finger hin, wo ein echter Christ zu finden ist.

    Was denken Sie wohl wer in der Zeit der Inquisition ermordet wurde? Warum sind wohl in ihrer „heiligen“ Kirche so viele Sexualstraftäter zu finden?

    Denken Sie mal nach bevor Sie sich über andere beschweren.

    Guten Abend für Sie und Ihrer heidnischen Kirche

  236. Der Hochwürden sollte sich besser um seinen Hauptdarsteller kümmern. Mit dem sind die Kirchen schon seit 2000 Jahren in Beweisnot.
    Antisemitismus ist glatt gelogen. Dafür wird den Hochwürden der Teufel holen.

  237. Auch wenn sich HERR Marx sicher alles selbst noch leisten kann, sollte man für ihn sammeln um ihm einen Hahn zu schenken!

    Immer wenn dieser dann kräht kommt es hoffentlich zu diesem AHA-Effekt, den Marx vom Bibelstudium her zumindest noch kennen müsste !!

    Hat wohl irgendwas mit Verrat zu tun ;-(

  238. Solche wie Marx führen dazu das bald alle Kirchen leer sind -fürchte ich ….nachdem Deutschland hinter Japan was die Geburtenrate angekommen ist liegt (also letzter Platz) muss man sich nicht langsam mal fragen in der Politik,in den christlichen Kirchen, im Staatsfunk -Warum das so ist? Was auf die Menschen hier zukommt ….dafür tragen genau Diese die ….zumindest verstehe ich jetzt wie Rom so schnell untergehen konnte …

  239. #175 Placker:

    Danke vielmals! Es ist genau so, wie ich vermutet hatte: Kardinal Marx ist nicht so plump, der AfD direkt zu unterstellen, dass sie „ausländerfeindlich, antisemitisch“ und sonst noch was sei, er nimmt das Kürzel „AfD“ noch nichtmal in den Mund. Es wird vielmehr vom Interviewer mit der Gretchenfrage „Wie halten Sie es mit der AfD“ auf diese Schiene gelenkt und hat sich allgemein darüber geäußert, wo bei inhaltlichen Auseinandersetzungen eine „rote Linie“ zu ziehen sei. Der Interviewer war Alexander Jungkunz, der Chefredakteur der „Nürnberger Nachrichten“.

    Mit der gleichen Methode wurde Alexander Gauland auf die Boateng-Schiene dirigiert, so dass es in der Kurzfassung „Gauland beleidigt Boateng“ heißen konnte. Im vorliegenden Fall bastelte man aus einem 100-Zeilen-Interview über Gott und die Welt die Schlagzeile „Kardinal Marx zieht ,rote Linie‘ gegenüber der AfD“ und behauptet im Vorspann, dass der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz „Trennlinien zwischen katholischer Kirche und AfD gezogen“ hat. Das ist genau die Methode, die Trump im „Bild“/„Times“-Interview „unehrlich“ genannt hat. Das Interview:

    http://www.nordbayern.de/politik/kardinal-marx-zieht-rote-linie-gegenuber-der-afd-1.5750100

  240. Anlasslich des Reformationsjubiläums sollte man Herrn Marx das Wort Gottes in Form einer traditionellen Lutherbibel schenken.
    Und er müßte nachweisen, das er sie innerhalb eines Jahres gelesen haben wird (so er lesen kann)!!!

    Ausserdem sollte er eine Stellungnahme darüber abgeben, wie er die weltweite Christenverfolgung und -ermordung durch die Gläubigen der einzig wahren Religion- von seinem Stuhlgang aus beenden will !!!

  241. Kirchenaustritte anregen ist Dauerthema aber Priorität hat:

    Landtagswahl 26. März Saarland

    Kritisch sehe ich besonders:
    – Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU)
    Ministerpräsidentin des Saarlandes
    – Klaus Bouillon (CDU)Minister für Inneres

    Diese Personalien sollten wir auf PI und anderen Medien diskutieren.

  242. Von einem solchen Funktionär uns Bonzen braucht sich die AfD nichts vorschreiben lassen. Im übrigen begrüße ich eine klare Trennlinie zwischen Kirche und AfD. Es gibt ja so einige Tendenzen, Mißstände und verachtenswerte Zustände in der Kirche. Nicht dass die noch in die AfD rüberschwappen.

  243. Kardinal Marx hat gesagt: „Wir brauchen weiter eine Kultur des Miteinanders, in der die Bereitschaft vorherrscht, zu teilen.“ Ausgerechnet ein Kardinal, der selbst im Luxus lebt, fordert die deutschen Bürger auf, dass Sie teilen sollen. Dieser Kardinal ist ein Heuchler und Pharisäer. Dieser weltfremde Kirchenvertreter erinnert mich an meinen Großonkel. Mein Großonkel war im 2. Weltkrieg als Pfarrer tätig. Am Sonntag hat er von der Kanzel gepredigt, dass die Bürger den Gürtel enger schnallen sollen. Selbst hat er aber auf seinen Sonntagsbraten nicht verzichtet. Genauso verhält sich dieser links-grüne Kardinal.

  244. Kardinal Marx hat gesagt: „Wir brauchen weiter eine Kultur des Miteinanders, in der die Bereitschaft vorherrscht, zu teilen.“ Ausgerechnet ein Kardinal, der selbst im Luxus lebt, fordert die deutschen Bürger auf, dass Sie teilen sollen. Dieser Kardinal ist ein Heuchler und Pharisäer.

  245. Ich bin schon 2014 wegen der Kirchensteuer aus der RKK als Körperschaft öffentlichen Rechts ausgetreten. Die Kirchensteuer hat keinerlei biblische Grundlage und führt dazu, das aus dem Klerus ein Haufen verbeamteter, staatshöriger und verfetteter Pfaffen geworden ist. Leute wie Herr Marx werden durch sehr, sehr viel Geld an die Spitze geschwemmt und gefügig gehalten. Jeder, dem seine Kirche lieb ist, sollte sofort aufhören die Kirchensteuer zu zahlen.

  246. Papst und Kardinal halten sich strikt an die Beschlüsse des II. Vatikanischen Konzils, wo sich die katholische Kirche mit dem Islam vereinigte, vergeschwisterlichte – übrigens gegen den Willen von Papst Johannes XXIII, der das Wachsen der Kirche aus den Wurzeln des Judentums hervorhob. Wahre Christen werden von Paulus als Zweige bezeichnet, die in den edlen Ölbaum (=ISRAEL) eingepfropft werden, so dass schließlich aus Heiden(christen) und Juden, aus zwei Völkern das e i n e Gottesvolk werde!

    Das Verhältnis von Juden und Christen hat der Apostel Paulus ausführlich in den Kapiteln 9-11 seines Briefes an die Römer beschrieben.

    Das gilt auch für die Katholikin M-B!

Comments are closed.