Ruptly-TV berichtet, die deutsche Polizei habe einen syrischen Gast der Kanzlerin verhaftet, der geplant hatte an einem belebten Ort einen LKW in eine Menschenmenge zu steuern und zu sprengen. Der Verdächtige soll in direktem Kontakt mit dem IS stehen. Da hatten wir vielleicht noch einmal Glück. Da aber Tausende dieser Spezialfachkräfte, sich dank Merkel in Deutschland und Europa aufhalten und täglich neue illegal einreisen, wird dieses „Glück“ uns 2017 wohl nicht immer beschieden sein. Schließlich muss sich die Polizei auch noch um den Nafri-Sexmob in den Städten kümmern – besonders jetzt zu Karneval mit den vielen „belebten Orten“. Die deutsche Lückenmedien werden diesen Vorfall aber wohl, anders als der Analyst bei Ruptly denkt, nicht ausgiebig diskutieren.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

95 KOMMENTARE

  1. Was für ein Blödsinn, dass dieser Vorgang in den deutschen Medien sicher prominent besprochen werde.

    Da kennt aber jemand die Lügenpresse schlecht.

    Sie ist den Herrschern ergeben zum eigenen, persönlichen Vorteil.

    Millionen von Massakrierten in Syrien, Jemen, Ukraine, usw. sind den Medienhuren egal, solange das eigene Gehalt stimmt.

  2. Danke an die Polizei!

    Vorschlag für Gesetzeänderung:
    Wer den Massenmörder und Terroristen Mohammed als Vorbild verehrt, wird der Führerschein entzogen.

    Oder noch besser:
    … RAUS.

  3. Feuerwehrleute in Salzgitter zusammengeschlagen
    03.01.17

    Salzgitter – Zwei Feuerwehrleute sind am Neujahrsmorgen in Salzgitter brutal zusammengeschlagen worden.

    Die beiden 28 und 33 Jahre alten Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr im Ortsteil Thiede hatten eine Gruppe von Feiernden aufgefordert, die Zufahrt zum Gerätehaus zu räumen.

    Daraufhin wurden sie nach ersten Ermittlungen der Polizei angegriffen. Der 33-Jährige liegt im Krankenhaus. Er erlitt einen Bruch des Sprunggelenks.

    Außerdem wurden ihm drei Zähne ausgeschlagen, wie ein Polizeisprecher am Dienstag sagte.

    Gegen einen 21-Jährigen und bis zu drei weitere Verdächtige werde wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Der Mann verweigere die Aussage und sei auf freiem Fuß. Die beiden Feuerwehrleute seien nicht im Einsatz gewesen.

    Grübel Grübel Grübel Grübel…..

    https://www.kreiszeitung.de/lokales/niedersachsen/feiernde-schlagen-maenner-feuerwehr-thiede-zusammen-7189484.html

  4. Ich glaube nicht, das dieser Vorfall in der deutschen Presse nachhaltig diskutiert wird. Es wird eher heißen: Tragischer Einzelfall, kein Pauschalverdacht, etc. Die üblichen Floskeln eben…

  5. #2 Synkope (03. Jan 2017 20:54)
    „Wer den Massenmörder und Terroristen Mohammed als Vorbild verehrt, wird der Führerschein entzogen.“

    Falsch Wer Massenmörder und Terroristen als „Fachkräfte, Kulturbereicherer, traumatisierte Flüchtlinge und zukünftige Rentenzahler“ bezeichnet, dem sollte der Führerschein entzogen werden!

  6. Ziemlich dürftige Faktenlage. Sollte PI nicht warten, bis definitiv mehr bekannt ist ? Sonst klingt es wie haltloser Alarmismus …

  7. Seit Monaten verkündet die Staatspropaganda, dass das Flüchtlingsproblem eigentlich keines mehr ist, da kaum mehr welche kommen würden, Aufnahmeeinrichtungen stünden gähnend leer, Fluchtlingshelfer litten an Entzugserscheinungen – und dann simsalabim
    waren es 2016 doch ca 600.000 neu Hinzugekommene, also pro Monat 50.000 Leutchen. Frankreich nahm 2016 nur 60.000 auf, und dabei sind das nur die offiziell zugegebenen Zahlen. Und der Familiennachzug wird davon gar nicht erfasst. Wir sind somit auch 2016 Humanitätsweltmeister, darauf können wir stolz sein.

  8. Wollte die Führerin deshalb verbilligte Führerscheine unter den Syrern verteilen ?
    „LKW-Fahrer“ werden momentan sehr gesucht, dank der „Nachfrage“ aus Nahost …

  9. Schon aufgewacht, RT? Das stand gestern schon lang und breit in allen deutschen Lügenmedien. War aber nix seriöses, der wollte vor allem die Kohle haben, der Merkel-Gast. Normaler Trittbrettfahrer, Krimineller. Hatte nix mit IS am Hut.

  10. Wer glaubt denn wirklich diesem Syrischen Flüchtling diese Räuberpistole. Denkt der wirklich, er könnte so mal eben die IS ungestraft um 150-180 T€ prellen? Na, wenn die Medien und Geheimdienste so wie das BKA das glauben, dann gute Nacht.

  11. Ferkel hat dieses Land mitsamt Europa in einen Muellhaufen verwandelt, wann wird sie dafuer buessen !

  12. @ #16 John Maynard (03. Jan 2017 21:19)

    Sie gehen davon aus, dass auch er ein hochqualifizierter Experte war. Ich tippe mal eher auf einen Deppen aus der hintersten Ecke des Landes, Typ Hackbauer und Tagedieb.

  13. Überall werden Kraftfahrer gesucht, ob als Weihnachtstrucker oder sonstige Spezialfachkraft. Wir müssen mit Steuergeldern helfen, daß die Führerscheine dieser dringend benötigten Kräfte zeitnah umgeschrieben werden.

    Dafür lasse ich mir gerne die Ersparnisse stehlen und die Rente kürzen. Heute in der Stadt ist mir eine ganze Mahallah junger Araber und Neger samt BetreuerInnen entgegengekommen und mir wurde Himmelangst. 60-70 Krieger mit Verachtung für uns alte Deutsche im Blick und mit berechtigter Hoffnung, ein Leben lang bestens versorgt zu werden.

    Jetzt weiß ich wieso wir alten Deutschen zu teuer sind, bis zum Tode arbeiten und in Mülltonnen nach Flaschen wühlen sollen.

    Auch wenn es von offizieller Seite nicht erwünscht ist: Ich frage mich wie viel Gutes man mit dem Geld für unsere Arbeitslosen, unsere Alten, unsere Kinder und unser Land tun könnte.

  14. Hmm. Gerade mal gecheckt. Die deutschen Qualitätsmedien bringen diese Nachricht gar nicht bw. wenn, dann nicht in der ihrer Bedeutung angemessenen Form. Ich gehe auch mal davon aus, dass es keinen Sonder-„Brennpunkt“ o.ä. geben wird.

    Wahrscheinlich ist diese Sache nur von „regionaler Bedeutung“.

    Fahrt zur Hölle, Lügenmedien!

  15. #22 Max Rockatansky (03. Jan 2017 21:25)

    Teils OT: Wer mal so richtig reihern möchte, der lese das, aber Vorsicht, krasses Zeugs:http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/internationale-politik/id_79979214/-financial-times-merkel-muss-liberalen-westen-kuenftig-anfuehren.html

    Es wird ein Deppenland gesucht, das bis zur Selbstvernichtung zahlen soll. Zum Dank gibt man ihm dann den Titel „Führungsmacht“.

    Ähnlich macht man es auch mit angetrunkenen Trotteln, die in der Kneipe eine Runde nach der anderen schmeißen sollen. Denen schmiert man auch Honig ums Maul solange sie zahlen. Wenn sie dann pleite sind befördert man sie unter freudigem Gejohle per Arschtritt ins Freie und pißt auf sie wenn sie im Rinnstein liegen.

  16. @ #4 Cendrillon

    Feuerwehrleute in Salzgitter zusammengeschlagen

    Der typische Einzelfall halt…


    In Dortmund wurden aus einer Gruppe von fast tausend Menschen gezielt Böller auf Polizisten und in die Menschenmenge geworfen. Mit Raketen beschossen und Böllern beworfen wurden Einsatzkräfte den Angaben zufolge auch in Augsburg und im Hochtaunuskreis.

    Und in A., B., C., …, X., Y. und Z…

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/welt/Feuerwehr-Gewerkschaft-beklagt-neue-Uebergriffe-auf-Retter-in-Silvesternacht;art29,414501

  17. EuroStat erklärt, das AUCH in 2016 etwa 800 – 900.000 ‚Flüchtlinge‘ (also überwiegend junge, mohammedanische Männer aus Gesamtmohammedanistan) in Deutschland ‚eingereist‘ sind, um hier zu bleiben – und niemanden scheint das mehr aufzuregen.

    Und der dicke Sigi, der von der Scharia-Partei-Deutschland, erklärt mit fester Stimme, das kein islamischer Kämpfer hierher gekommen sei. Alle Terroristen hätten sich erst NACH ihrer Einreise in Toitschland ‚radikalisiert‘. Es handle sich also immer um ‚homegrown Terrorism‘ – what a Dummschwätzer, höre ich den Englishsprecher aus Baden Würtemberg nuscheln 🙂

  18. Als ich vor 3 Stunden die Meldung las war mir klar das unsere Ab-Murksen-Gäste zur Karnevals-Zeit ganz viel Gelegenheit haben werden ihrem Höbby zu frönen…

  19. #24 Stefan Cel Mare (03. Jan 2017 21:30)

    Fahrt zur Hölle, Lügenmedien!
    =======================
    Die können ruhig ihre LKW mitnehmen

  20. #3 Eurabier

    Hat Simone Peters-Grüfri schon ein LKW-Verbot gefordert?
    —————————–
    Nein, aber NRW’s Rote und Grüne sind gegen den Einsatz der Gigaliner. Warum wohl nur?

  21. muss sich die Polizei auch noch um den Nafri-Sexmob in den Städten kümmern – besonders jetzt zu Karneval..

    Wie soll unter diesen Umständen der Karneval ablaufen? Frau Reker weiß Rat: Sie wird allen Jecken empfehlen, sich als Polizisten zu verkleiden. Die ausländischen “Gäste“ werden dadurch total verunsichert und können keine Straftaten mehr begehen.

    Situation entschärft…sarc on

  22. Traumatisierter syrischer Kriegskrüppel
    plante Mordanschläge in Deutschland.

    Von Angela Merkel CDU, SPD, GRÜNE und LINKEN
    und im Kopf versifften Gutmenschen wurden solche Leute noch mit Jubelchören, Teddys und Haribo an den Bahnhöfen empfangen und mit Hilfe der Lügenpresse der deutschen Bevölkerung,

    als arme Kriegsopfer aus Syrien verkauft.

    Als Deutscher sollte man sich schlecht fühlen wenn man Kritik an den angeblichen syrischen Kriegsflüchtlingen übte, die nichts anderes sind als islamische Invasoren.

    http://www.sol.de/neo/nachrichten/saarbruecken/Haftbefehle-Silvester-Sprengstoffanschlaege-Terrorismusverdacht-Untersuchungshaft-Wohnungen-38-Jaehriger-Syrer-mit-Wohnung-in-Saarbruecken-wegen-Terrorverdacht-in-Untersuchungshaft;art34275,4819176

  23. Die nehmen die Merkel halt wortwörtlich..
    tausende LKW-Fahrer sollt ihr sein.

    Und Pfleger bei den deutschen Alten.

    Die Dementen merken ja nicht mehr,was für ein
    Abschaum sie mißbrauchen wird…in jeglicher Form.

  24. @ #18 hoppsala (03. Jan 2017 21:20)
    „itsamt Europa in einen Muellhaufen verwandelt“

    eine kleine Wortkunst:
    … Europa in einen Mu-s-ellhaufen verwandelt,

  25. #37 LEUKOZYT (03. Jan 2017 21:45)

    über des südländers hang zur gerontophilie

    „Der 12 bis 13 Jahre alte Junge versuchte die 69-Jährige zunächst zu küssen. Dann packte er die Frau am Hals und bedrängte sie sexuell, “

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/52209/3526424
    ………………………………………
    Das gemeine Musel ist dafür bekannt, dass es alles „befruchten“ möchte, was nicht bei Drei auf dem Baum ist. So können auch noch post-menopausiernde Damen in den Genuss sexueller „Bereicherung“ kommen.
    *Sarkasmus aus*

  26. Bin mir sicher, dass diese Nafris, syrische Asylbetrüger und Sozialschmarotzer von sonstwo her, bald die ganz harte Hand zu spüren bekommen.

    Der Geduldsfaden ist längst gerissen.

  27. Da aber Tausende dieser Spezialfachkräfte, sich dank Merkel in Deutschland und Europa aufhalten und täglich neue illegal einreisen, wird dieses „Glück“ uns 2017 wohl nicht immer beschieden sein.

    Mit den illegalen Einwanderern sind auch tausende IS-Kämpfer nach Europa gekommen, ihr Hauptziel: Deutschland, ihre Absichten: Chaos und Gewalt sowie die Errichtung eines islamischen Staates.
    Sobald die Behörden der Invasion nicht mehr Herr werden (in den nächsten Monaten kommen noch Millionen), führen die eingesickerten Islamisten den entscheidenden Schlag gegen den deutschen Staat aus. Tausende Bewaffnete stürmen in einer konzertierten Aktion Polizeiwachen und Kasernen, töten die deutschen Polizisten und Soldaten, erbeuten Waffen und bringen ganze Regionen unter ihre Kontrolle. Die deutsche Zivilbevölkerung hat den Besatzern nichts entgegenzusetzen und ist ihnen schutzlos ausgeliefert, die Mehrzahl der Deutschen verschanzt sich in ihren Häusern und Wohnungen und hofft vergeblich auf Hilfe von außen. Patrouillen des IS fahren durch die Straßen und erschießen ohne Vorwarnung jeden nichtmuslimischen Passanten. Gelegentliche Gewehrsalven auf zivile Gebäude schüchtern die Bevölkerung weiter ein, so dass sich niemand mehr auf die Straße traut. Auf diese Weise bringt der IS zunächst große Teile Nordrhein-Westfalens und Niedersachsens unter seine Kontrolle. Begeistert rotten sich daraufhin vielerorts junge Muslime zusammen und plündern Läden und Geschäfte. Auf den Straßen herrscht das Faustrecht.
    Auch in Berlin, wo im Kanzleramt ein Krisenstab tagt, eskaliert die Lage. Ermutigt durch den raschen militärischen Erfolg des IS in Nordwestdeutschland, sammeln sich unzählige Muslime, vor allem gewaltbereite Jugendliche ohne berufliche Aussichten, vor dem Reichstagsgebäude. Die anrückende Polizei ist machtlos angesichts der unüberschaubaren Menschenmenge. Alle Eingänge des Reichstags sind aus Sicherheitsgründen von innen verriegelt worden, die anwesenden Parlamentarier schauen besorgt aus den Fenstern. Innerhalb der nächsten Stunden wächst die Menge der jungen Männer immer weiter an. Brandsätze, Flaschen und Steine werden gegen das Gebäude geworfen. Die Bereitschaftspolizei hat vor dem Kanzleramt Stellung bezogen, um das Gebäude im Falle weiterer Ausschreitungen zu schützen. Im ZDF-Heute-journal spricht Klaus Kleber von einer einzigartigen Aufbruchsstimmung die Deutschland erfasst habe, die nur vergleichbar mit dem arabischen Frühling sei. Plötzlich jedoch verschwinden die regulären Fernsehbilder von den Geräten. In Mainz und Köln haben Kämpfer des IS die Sendeanstalten gestürmt, viele Mitarbeiter liegen tot in Gängen und Büros. Auch Herr Kleber und Frau Slomka befinden sich unter den Opfern. Auf den Bildschirmen erscheint ein zorniger alter Mann mit langem Bart und Turban. Auf Arabisch (mit englischen Untertiteln) erklärt er sich zum Kalifen von Europa. Alle Ungläubigen sollen sich nun zum wahren Glauben an Allah und seinen Propheten Muhammed, gepriesen sei sein Name, bekennen. Als Zeichen ihres Übertritts zum einzig wahren Glauben sollen weiße Bettlaken aus den Fenstern gehängt werden. Wer dem nicht Folge leistet, soll den ganzen Zorn Allahs zu spüren bekommen. Bis zum Abend hängen an den meisten Häusern weiße Laken, wo sie fehlen, stürmen IS-Kämpfer, vielfach unterstützt von türkischen und arabischen Jugendlichen und Mitgliedern der Antifa die Häuser und massakrieren die wehrlosen Bewohner. Die Leichen werden meist grausam verstümmelt auf die Straßen geworfen.
    Jubelnd nimmt die Menschenmenge vor dem Reichstag die Ansprache des selbsternannten Kalifen von Europa auf und immer stärker bestürmen die Belagerer das Parlament, bis die Türen schließlich nachgeben. Fensterscheiben werden eingeworfen, massenhaft drängen die Menschen durch die aufgebrochenen Türen. Im Gebäude ereignen sich unfassbare Verfolgungsjagden und Gewaltszenen. Abgeordnete, die vor dem Mob die Flucht ergreifen, werden zuletzt in der Reichstagskuppel gestellt und niedergestochen, andere werden gewaltsam aus Fenstern geworfen, vereinzelt auch enthauptet. Da die Abgeordneten von B90/die Grünen und die Linken schon frühzeitig über die Revolution informiert waren, befinden sich glücklicherweise nur noch Mitglieder von CDU und SPD im Reichstag. Mehrere Brände werden in den Büros gelegt, am späten Abend steht das gesamte Gebäude in Flammen. Als die Polizei vor dem Kanzleramt den Mob nicht mehr aufhalten kann, muss die Verteidigung als aussichtslos aufgegeben werden (aus Kostengründen verfügen viele der Beamten nicht über ausreichend Munition, und die wenigen Schüsse die man abgibt, verpuffen praktisch wirkungslos angesichts der schieren Überzahl der Angreifer). Während die Massen auf das Gelände vordringen, landen zwei Polizeihubschrauber auf dem Dach des Kanzleramts, um die Kanzlerin und ihre Minister zu evakuieren. Merkel setzt sich ins nahe Polen ab und bittet die dortige Regierung um politisches Asyl, sie sei schließlich polnischer Abstammung und könne deshalb auf eine besondere Fürsorge des polnischen Staates rechnen. Da in Polen fast keine Muslime leben, ist es dort weiterhin ruhig und sicher geblieben. Trotzdem lehnt die polnische Regierung Merkels Asylantrag ab, da sie die Sicherheit der geflüchteten Kanzlerin nicht garantieren könne. Zwei Wochen später berichtet das paraguayische Staatsfernsehen über die Ankunft Merkels in ihrem neuen Wohnort, einer großzügigen Hazienda in der Nähe von Asunción. In einem Interview erklärt Frau Merkel, daß der neue Kalif illegitim sei und daß sie sich auch weiterhin als die Kanzlerin aller Menschen in Deutschland verstehe.
    Deutschland, oder vielmehr das Gebiet, das einmal Deutschland hieß, steht nun vollständig unter der Kontrolle des IS, die eingeborene Bevölkerung hat sich weitgehend in ihr Schicksal ergeben oder ist in die Wälder geflohen. Von Schweden bis Spanien brechen zeitgleich ähnliche Aufstände der muslimischen Bevölkerung aus. Fast ganz Westeuropa befindet sich in muslimischer Hand. Einzig die osteuropäischen Staaten wehren sich in einer großen Militärkoalition gegen den muslimischen Zugriff, es ist aber nur eine Frage der Zeit, bis die verbliebenen Staaten zwischen dem IS und dem wiedererstarkten Russland zerrieben und aufgeteilt werden.
    Die USA und alle außereuropäischen Staaten haben inzwischen ihre Grenzen geschlossen und nehmen keine Bürgerkriegsflüchtlinge auf. Präsident Trump erklärt, das Beispiel Europas zeige, daß es keine gute Idee sei, Flüchtlingen in großer Zahl Asyl zu gewähren. Er werde jedoch schmerzhafte Handelssanktionen gegen den Islamischen Staat anordnen. Darüber hinaus werde man beobachten wie sich die Lage weiter entwickle und zu gegebener Zeit in konstruktive Gespräche mit den neuen Machthabern eintreten.

  28. der naechste Lastzuganschlag wird nicht lange auf sich warten lassen. Miserabel ausgeruestete Polizei, die quasi mit Schiessverbot fuer Ordnung sorgen soll, sich als Pruegelknabe der Islamhorden immer wieder opfern muss, dazu noch niedrige Bezahlung, oft 16h Schicht wegen Unterbesetzung usw. sind die Garantie fuer eine hausgemachte Katastrophe. Da hat selbst Frankreich effektivere Sicherheitskraefte in ausreichender Zahl, die noch das Recht durchsetzen darf, wenn auch nur wenn sie in Ueberzahl sind.

    In D hat auf Grund der politisch bedingten Einsatzstrategie, die immer mehr auf DE- Eskalation macht, statt Durchsetzung des Gesetzes, die Polizei jeden Respekt verspielt,
    auch hier gilt Dank des Merkslsystems ihrer parteiuebergreifenden grossen Linkskoalition und den Banausen die als Bundes-Innenminister und Justizminister u.a. dieses Land ruiniert haben.

  29. Also irgendwie empfinde ich die IS-Leute mittlerweile als grottendämlich.
    Da können noch hunderte LKW’S über stark frequentierte Plätze in Doofdeutschland fahren.
    Es werden sowieso Beschwichtigungen der Doofdeutschen herbei konstruiert.
    Die totale Konfrontation, die man ja seitens des IS sucht, wird man so, jedenfalls nicht in Doofdeutschland herbeiführen.
    Da muss man anders ansetzen und mal so richtig das Knochenmark durchtrennen. Mal alu kackbar mässig den Nachwuchsparteitag einer Gedönspartei wie den Grünen oder Linken stürmen, Geiseln nehmen, lustig massakrieren vor laufender Kamera oder ähnliches.

    Ne Ihr lieben Neuankömmlinge, so wird das eine Nullnummer in Doofdeutschland!

  30. Weder PI, noch Pegida hilft.
    Setzt sich diese Bewegung nicht durch, muß man das als Demokrat akzetieren.

    Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass das dem Demokrat im Herbst 2017 blühen wird.

    PI-Mitgliedern täte es hiermit gut, sich weder über irgendwelche nutzlosen Ansprachen an Negern in Metalkisten (aka Containern) zu kümmern. Es scheint immer noch genügend Elemente in D zu geben, die der Wachtel weiterhin die Stange halten.
    Der senile Rollstuhlführer (79) und das alte Ferkel (62) wird sich bald in die rühmliche Riege der in diesem Jahr verstorbenen Künstler einreihen.
    In nicht allzulanger Zeit sind die Figuren über die hier so vehement diskutiert wird, ebenso Schnee von gestern, wie bereits die aufgeführten, vom Volk geliebten Künstler. Sprich, es wird eine Zeit geben, wo sowohl Merkel, der faule Stinkefinger aus Goslar und die Peter-Hexe allen irdischen Vorgaben folgen mussen.
    Was wollen wir (aka das Deutsche Volk) dann machen? Fragt meine Tochter (zu recht).
    Was soll ich ihr antworten?

  31. Wir basteln uns einen Musel:

    1. Schädel auf
    2. Hirn raus
    3. K(l)oran rein
    4. Schädel zu

    Allahu Kackbar!

  32. Ruptly-TV berichtet, die deutsche Polizei habe einen syrischen Gast der Kanzlerin verhaftet, der geplant hatte an einem belebten Ort einen LKW in eine Menschenmenge zu steuern und zu sprengen.
    +++++++++++++++++++++++++

    Das wissen wir nun schon seit ein paar Tagen.

    Wieder einer der armen schutzbedürftigen menschen, die hier mit letzter Kraft das rettende Ufer erreicht hatten.

    Und dann langen sie zu. In BS ein Moslem mit 9 Namen hat 45 Mio. Euro abgefaßt.
    Die Staatsanwältin hat schon zugegeben, dass die nicht bestraft werden, denn sie sind dann einfach weg.

    Der in Moslem Saarbrücken hat fiesere Absichten, der wollte zum Dank noch ein paar Massenmorde machen.

    Das wäre ja für unsere Innenmisere ein noch größerer Vorstoß für noch mehr Repressalien gewesen.

  33. Beim nächsten x klappts!

    Aber schön, wie die Bevölkerung hier, die so was von Gutgläubig ist, von der Regierung und den Medien absichtlich, im Unklaren gelassen wird!

    Krasser Scheiß!

  34. Genauso wie in Israel..

    Immer „Ärger mit dem Islam“
    Alles anderen sind friedlich.
    Nur der Islam macht systematisch Ärger woimmer ein Wirtssystem findet.

  35. @ #8 Brockenteufel (03. Jan 2017 21:03)

    #2 Synkope (03. Jan 2017 20:54)
    „Wer den Massenmörder und Terroristen Mohammed als Vorbild verehrt, wird der Führerschein entzogen.“

    „Falsch Wer Massenmörder und Terroristen als „Fachkräfte, Kulturbereicherer, traumatisierte Flüchtlinge und zukünftige Rentenzahler“ bezeichnet, dem sollte der Führerschein entzogen werden!“
    ———————————————

    Auch wieder falsch! In der Regel haben diese von Ihnen genannten gefährlichen Fake-News-Verbreiter ein Dienstfahrzeug samt Fahrer/-in. Das funktioniert so nicht. Oder glauben Sie im Ernst, dass die Raute sonntagmorgens selber beim Bäcker vorfährt?

  36. Hoffe dies laesst sich nachweissen, was Ruptly da informiert,

    anderenfalls bekommen pi und andere ein Problem.

    Kann mir jemand erklaeren, warum immer Saarland?
    Sind doch ansonsten recht lustig manierliche Menschen

    Es geht eine Kette von Oskar dem Honneckerfan ueber Maas dem Justizumkehrer, zum
    Kloeckner von Kleinkleckersdorf, Merkels Experte fuer Zuwanderung und Islamisierung, Albrecht der haessliche

    bis zur gefaehrlichen gruenueberpinselten Marxistin
    Simone Peters-Grüfri, ein echtes Kind der 68er, voller Hass auf alles was nach D und Ordnung aussieht, kann nicht schnell genug ein ehemals sicheres, friedliches, liebenswertes Land vieler Traditionen
    in eine multikulti Islamhoelle umwandeln wo die Scharia regiert.

    Was man frueher unter „wehret den Anfaengen“ verstand, sofort handeln, bevor es brennt

    hat Merkel auf dem Kopf gestellt,
    indem sie immer mehr der brandgefaehrlichen in Buergerkriegen brutalisierten Maennern zu hundertausenden nach Einladung – durchwinken lies,

    so etwas nennt man Sprit ins Feuer giessen, alles wohlgemerkt im vollen Bewusstsein einer Stasigeschulten DDR Funktionesse, die sich bewust mit der Idiologie des Arbeiter und Bauernstaates radikalisieren liess und unendlichen nationalen und internationalen Schulungen wie Sowjetunion auch in Karl Marx Uni,Leipzig-wo ist ihre pol.Doktorarbeit?
    wo nur hundertprozentige studieren durften.

    Vielleicht ist schon der Januar das Ende von Merkel, noch frueher als man erhoffte, falls sich die verschiedenen Anschuldigungen bewahrheiten ist sie erledigt, selbst fuer das Rote Berliner Regim und muss den Kanzlerbunker raeumen, damit waere auch die CDU ein fuer allemal erledigt, dh. mit in den Strudel hereingerissen, die 11 min. Ovation koennte sich als Abschiedsapplaus auch der Partei von der Bildflaeche erweisen, was eine Steilvorlage fuer die AfD waere.

  37. Der Mann wollte mehrere Autos zu Polizeiwagen umspritzen lassen, mit Sprengstoff befüllen und dann Silvrster u.a. in Dortmund, Essen u.s.w. Sprengstoffanschläge verüben lassen.

    Stand u.a. im Stern Focus, Spiegel auch im WAZ Portal, Aktuelle Stunde WDR TV.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/festnahme-im-saarland-syrer-soll-anschlag-zu-silvester-geplant-haben_id_6434239.html

    http://www.bild.de/regional/saarland/terroranschlag/syrer-wegen-terror-verdachts-in-saarbruecken-festgenommen-49564984.bild.html

  38. aber HALLO
    es werden nicht nur Kraftfahrer gesucht.

    Medizinische Assistenten im OP-Saal und im Rettungsdienst werden händeringend gesucht.
    Bevorzugt welche, die auch die arabische Sprache in Schriftform beherrschen.
    Religionszugehörigkeit ist in Bewerbungen tabu.

    Das wird ein Selbstmörderladen hier in Deutschland kann ich Euch sagen.

  39. #63 toxxic (03. Jan 2017 23:58)

    Auch wieder falsch, ich meine nicht „unsere Politgranden“, ich meine z.B. die Willkommensjubler, ich meine eine Maria Ladenburger u.a., die diesen Stuss ja auch glaub(t)en und vermittel(te)n. Und die haben keinen Bodyguard oder gepanzerte Limousinen!

  40. das könnte wieder zu neuen überwachungsmaßnahmen führen

    auto anhalten z.b. viele autos haben das schon ohne wissen drinnen

    die polizei kann neuere autos einfach anhalten lassen das geht per funk danach schaltet sich der motor ab

    es wird aber nicht dabei bleiben sondern auf alles abgewälzt werden wo es ihnen dann passt

  41. Nanu, hatte Merkel da nicht einen Plan, INVASOREN als LKW-Fahrer zu beschäftigen? Da hat sie anscheinend einer von denen sehr wörtlich genommen – für seine Zwecke! Ja, ja, Frau Merkel, so geht’s mit der Zauberlehrling-Politik!

  42. Selbst wenn einer dieser Mohammedaner sich mit einem mit ein paar Tonnen Sprengstoff beladenen LKW vor einem der Redaktionsgebäude von Welt, FAZ, Spiegel, Zeit, TAZ oder einem anderen Systemmedium in die Luft sprengen würde, hätte das auf die staatsgläubigen und sich an die Moslems anbiedernden linken Schreiberlinge allenfalls eine geringe und schnell verpuffende Wirkung.

    Das war ja schon beim Massaker in der Pariser Redaktion des „Charlie Hebdo“ Anfang 2015 so, also sogar zwölf Freunde der linken Kulturbourgeoisie ermordet wurden.

    Danach begänne bloß zwanghaft wieder das Warnen vor der „Instrumentalisierung“ durch die sogenannten Rechtspopulisten, die Forderung nach noch viel, viel mehr Integrationsbemühungen, nach weiterhin unbegrenzter Einwanderung und der übliche absurde Mist.

    Ein für alle Mal Ruhe vor diesem denkwidrigen Unsinn hätte man wohl erst, wenn von unseren orientalischen Gästen alle Gebäude von Zeitungs- und Zeitschriftenredaktionen, Radio- und Fernsehsendern und diversen Online-Magazinen sowie am besten noch alle Regierungsgebäude und Parteizentralen in die Luft gesprengt würden
    😉

    Auch die üblichen Absperrungen vor Reichstag oder Kanzleramt oder gepanzerte Limousinen samt Leibwächtern würden nichts mehr nützen, wenn gegen sie eine entsprechend große Menge Sprengstoff eingesetzt würde, wie diese Videos von massiven islamischen Bombenattentaten belegen (man beachte dabei auch das Alluhu-Akbar-Geblöke):

    https://www.youtube.com/watch?v=vGROrCDbBxI

    https://www.youtube.com/watch?v=W3h7LZ5pxGc

    https://www.youtube.com/watch?v=4VeQsguP1vs

  43. #47 ZurueckZuNormal

    Der nächste Lastzuganschlag wird nicht lange auf sich warten lassen. Miserabel ausgerüstete Polizei, die quasi mit Schießverbot für Ordnung sorgen soll …“

    Das ist leider nur allzu wahr:

    http://www.berliner-zeitung.de/panorama/koelner-weihnachtsmarkt-bewaffnete-polizistinnen-ohne-munition-sorgen-fuer-diskussionen-25363940

    http://www.bild.de/regional/koeln/koeln/polizistinnen-patrouillierten-ohne-magazin-in-maschinenpistole-49452104.bild.html

    Zitat aus dem ersten Artikel:

    Der Leitende Polizeidirektor Michael Temme stellt klar: „Es gibt eine unmissverständliche Anordnung, dass die Waffen an den Eingängen zu den Weihnachtsmärkten einsatzbereit mitzuführen sind.“

    Das Magazin in der Westentasche reiche für die schnelle Verfügbarkeit nicht aus.

    „Ich habe am Vormittag veranlasst, dass die Vorgesetzten der beiden Polizistinnen und des Abschnittsleiters ein klärendes Gespräch führen. Dabei habe ich meine Anordnung an alle Polizistinnen und Polizisten noch einmal verdeutlicht.“

    Temme weiter: „Nach ersten Gesprächen handelt es sich hier um einen Einzelfall. Meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind sich sehr bewusst, dass nur eine sofort einsetzbare Maschinenpistole den Schutz bietet, den die Menschen und auch die eingesetzten Polizistinnen und Polizisten im Ernstfall brauchen.“

    So so, sie sind sich also sogar „sehr bewusst“, dass nur eine einsatzbereite Waffe zu etwas gut ist.

    Wie mag die polizeiinterne Anweisung im Falle eines auf die Polizistinnen zukommenden, von einem Dschihadisten gesteuerten LKW oder eines mit einer Maschinenpistole schießenden moslemischen Attentäters also in Wirklichkeit gelautet haben? Zeigt ihm drohend eure Stinkefingerchen? Öffnet eure Kosmetiktäschchen und werft rosa Wattebällchen auf den Schutzsuchenden? Lasst den lästigen Metallballast fallen und rennt einfach davon?

  44. Zweiter Versuch mit diesmal hoffentlich korrekt gesetzten Zitatenden (ach, PI-News, gebt uns doch die Voransicht zurück!):

    #47 ZurueckZuNormal

    Der nächste Lastzuganschlag wird nicht lange auf sich warten lassen. Miserabel ausgerüstete Polizei, die quasi mit Schießverbot für Ordnung sorgen soll …“

    Das ist leider nur allzu wahr:

    http://www.berliner-zeitung.de/panorama/koelner-weihnachtsmarkt-bewaffnete-polizistinnen-ohne-munition-sorgen-fuer-diskussionen-25363940

    http://www.bild.de/regional/koeln/koeln/polizistinnen-patrouillierten-ohne-magazin-in-maschinenpistole-49452104.bild.html

    Zitat aus dem ersten Artikel:

    Der Leitende Polizeidirektor Michael Temme stellt klar: „Es gibt eine unmissverständliche Anordnung, dass die Waffen an den Eingängen zu den Weihnachtsmärkten einsatzbereit mitzuführen sind.“

    Das Magazin in der Westentasche reiche für die schnelle Verfügbarkeit nicht aus.

    „Ich habe am Vormittag veranlasst, dass die Vorgesetzten der beiden Polizistinnen und des Abschnittsleiters ein klärendes Gespräch führen. Dabei habe ich meine Anordnung an alle Polizistinnen und Polizisten noch einmal verdeutlicht.“

    Temme weiter: „Nach ersten Gesprächen handelt es sich hier um einen Einzelfall. Meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind sich sehr bewusst, dass nur eine sofort einsetzbare Maschinenpistole den Schutz bietet, den die Menschen und auch die eingesetzten Polizistinnen und Polizisten im Ernstfall brauchen.“…“

    So so, sie sind sich also sogar „sehr bewusst“, dass nur eine einsatzbereite Waffe zu etwas gut ist.

    Wie mag die polizeiinterne Anweisung im Falle eines auf die Polizistinnen zukommenden, von einem Dschihadisten gesteuerten LKW oder eines mit einer Maschinenpistole in die Menge schießenden moslemischen Attentäters also in Wirklichkeit gelautet haben? Zeigt ihm drohend eure manikürten Stinkefingerchen? Öffnet eure Kosmetiktäschchen und werft parfümierte rosa Wattebällchen auf den verzweifelten Schutzsuchenden? Lasst den unästhetischen Metallballast einfach fallen und rennt davon?

  45. Bitte um mehr Verständnis: Der Syrer war doch gerade nur dabei, seinen Führerschein zu machen!

  46. Ist diese Meldung denn verifizierbar? Es wird ja Saarbrücken genannt. Leider kann ich das Englisch nicht verstehen, da die deutsche Synchronisation so darüberredet. PI hat sich ja schon mit so manchem Video von ausländischen Sendern in die Nesseln gesetzt. Ich denke da an diesen chinesischen Sender^^…

  47. Obwohl angeblich lange vorher überwacht,verabredeten sich perfekt organisiert,tausende junge moslemische Soldaten.

  48. Die Weißsagung des Rockatansky:

    Erst wenn der letzte Homo am Baukran baumelt,,
    der letzte bunte, tolerante, offene Gutmensch enthauptet,
    der letzte Pfaffe massakriert ist, werdet ihr erkennen, dass der
    Islam eine faschistoide Ideologie ist mit dem Ziel, die Weltherrschaft an sich zu reißen.

    Have a nice day!

  49. Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

    😛 immer eine LKW-Länge (von LKWs) Abstand halten!

    Von hellem Herzen

    Ihre Bürgermeisterin

    Henriette Armlänge-Reker

  50. Meine Stimmung wird immer hoffnungsloser. Wenn man auf breitbart liest, wie die von den germans schreiben, kommt einem das Heulen. Jeder einzelne dieser Kommentatoren sieht blutige Zeiten aufziehen – niemand kann verstehe wieso sich die Deutschen so ohne jegliche Gegenwehr aus der Geschichte radieren lassen. Und Mörkel wegen ihrer Verbrechen samt Speichelleckern endlich zum Teufel gejagt wird.

  51. OT

    VOLLE KANNE GEHIRNWÄSCHE:

    NEUER NEGER- u. ISLAM-PROPAGANDA-FILM IM KINO

    „Plötzlich Papa!“, eine „Vater-Tochter-Dramödie“
    filmstarts.de/kritiken/240944.html
    Der teerschwarz-häßliche Islam-Neger(auf Fotos meist aufgehellt), Mime Omar* Sy spielt einen alleinerziehenden (christl.) Vater, namens Samuel**, (s)einer kleinen Tochter Gloria***. Die überforderte Mutter Kristin(Die Christin!)**** taucht nach Jahren wieder auf und kämpft um ihre Tochter…

    +++++++++++++++

    *Omar
    Bekannt durch Umar, dem bluttriefenden Räuberkumpanen Mohammeds, dem 2. Kalifen der Muselmanen. Einer der am weitesten verbreiteten männlichen Namen in der islamischen Welt. Auch Amr, Omer, türk. Ömer.

    Nach dem Sieg von Badr fiel Abu Omar durch seine Härte gegenüber den mekkanischen Kriegsgefangenen(Quraischiten, Mohammeds arab. Geburtsstamm) auf. Während sich Abu Bakr(der Rabenvater, der seine kl. Tochter Aischa seinem Boss Mohammed zum vergewaltigen gab) in dieser Situation für die Freilassung der Gefangenen gegen eine Lösegeldzahlung einsetzte, forderte Abu Umar ihre Hinrichtung. Wörtlich soll er zu Mohammed gesagt haben: „Sie haben Dich zum Lügner erklärt und vertrieben. Lass sie antreten und schlage ihnen den Kopf ab!“
    (Wikipedia)

    **Samuel
    hebr. Hanna sagte in der Bibel: „Ich habe Gott um einen Sohn gebeten und nannte ihn daher Samuel“ = von Gott erbeten
    https://www.heiligenlexikon.de/BiographienS/Samuel.htm

    ***Gloria
    latein.: Ursprung, Bedeutung: Ruhm, Ehre. GLORIA die Glorreiche.
    In der Geschichte von der Geburt Jesu (Lukas 2) wird erzählt, dass die Engel, nachdem sie den Hirten auf dem Feld die Nachricht vom neugeborenen Messiaskind ausgerichtet haben, Gott gemeinsam verherrlichen Lk 2,14
    https://de.wikipedia.org/wiki/Gloria

    ****Kristin
    DIE CHRISTIN
    Christina, Christiane, Christa
    heiligenlexikon.de/BiographienC/Christina_von_Bolsena.html

  52. Diese Meldung wurde nur von Ruplty-TV verbreitet.
    Wo sind die anderen unabhängigen Quellen?

    Falls das eine Fake- Meldung war, schadet das Pi und macht RT unglaubwürdig.

  53. Sie sind nun halt da.

    Das verlautete die Diktatorin, eine gelernte,
    Agitations- und Propaganda-Spezialistin aus
    STASI-1-Zeiten. Nicht nur einfach so, nein ein
    Gaststudium im damaligen kommunistischen
    Moskau war der Lohn für die Agitation des
    STASI-1-Systems.

    Sie sind nun halt unter uns.
    Sie sind nun halt unter denen, die sich wegen
    der „Einladung“ der Diktatorin illegal ins
    Land geschmuggelt haben und für reichlich Geld
    die Organisatoren der „Geflüchteten“ entlohnten.

    Wir hatten vor Weihnachten „doch nur 12 von
    einem LKW Überfahrene“.

    Seit NY 9/11 bis 02.01.2017 wurden durch IS-lamistenterror weltweit Menschen aller Rassen, Religionen, Atheisten bei
    32.563 Attentaten insgesamt
    207.565 Menschen auf das Grausamste ermordet.
    www. thereligionofpeace. com

    Das ist die Realität !
    Und nicht das Blabla der Diktatorin !

  54. #83 Manfred_K:

    Diese Meldung wurde nur von Ruplty-TV verbreitet. Wo sind die anderen unabhängigen Quellen?

    Was nicht stimmt, die Meldung wurde in allen deutschen Medien verbreitet. Weil die Staatsanwaltschaft Saarbrücken darüber ausführlich informiert hatte:

    http://www.saarland.de/dokumente/dienststelle_staatsanwaltschaft_saarbruecken/Pressemitteilung_01_-_2017.pdf

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/terrorismusfinanzierung-syrer-im-saarland-festgenommen-14601336.html

    Schon bizarr: Den deutschen Medien misstrauen, aber ausgerechnet den russischen Staatssender Ruptly TV für eine „unabhängige Quelle“ halten!

    #81 Maria-Bernhardine:

    Wie albern ist das denn? Können Sie was für Ihren Vornamen? Omar Sy wurde mit „Ziemlich beste Freunde“ bekannt, meine einzige Kritik an der Besetzung der Rolle des Driss war damals, dass der Mann im wahren Leben Algerier ist und keiner die Frage beantworten konnte, warum der Regisseur daraus einen Senegalesen gemacht hat.

  55. #76 Max Rockatansky (04. Jan 2017 06:51)

    …Erst wenn der … der letzte Pfaffe massakriert ist, werdet ihr erkennen, dass der
    Islam eine faschistoide Ideologie ist mit dem Ziel, die Weltherrschaft an sich zu reißen…

    Leider wird der letzte Pfaffe kurz
    vor seiner Massakrierung noch um Barmherzlichkeit beten, denn betteln oder bitten nutzt dann nichts mehr, denn die Barmherzlichkeit ist nicht Sache der Schächter der friedlichsten Religion.

  56. Da haben wir’s wieder!! Aber das hat ja alles nix mit dem Issslaaahm zu tun; das sind ja nur die phöööhsen rääächten Naaahtsiiies von Pegida, die die lieben Musels so phöööhse provozieren, dass das passiert!!! Damals 2002 und 2005, in Bali, bei den Terroranschlägen in Kuta in dieser Disco, hat man das auch so gemacht. Zuerst wurde auf dem WC ein kleinerer Sprengsatz gezündet, sodass die Leute alle raus rannten und draußen, auf der Straße, standen zwei geparkte Autos, die mit Sprengstoff vollgepackt waren und die per Hany gezündet worden. Allein ca. 120 Deutsche wurden hierbei getötet; von denen hat man bestenfalls die Zähne gefunden. Nun kommt das auch hierher, ins sichere gelobte Schland!! Leute, wacht endlich auf und geht auf die Gasse oder wenigstens nicht mehr zur Arbeit!!

  57. #86 Heta (04. Jan 2017 09:52)

    „Schon bizarr: Den deutschen Medien misstrauen, aber ausgerechnet den russischen Staatssender Ruptly TV für eine „unabhängige Quelle“ halten! “

    Bitte genau lesen. RT ist eben nicht unabhängig.
    Die verlinkten Meldungen sind bekannt, beziehen sich aber nicht auf einen „vereitelten LKW Anschlag“. Diese Übeerschrift impliziert, dass der Verdäüchtige bereits einen LKW in Besitz genommen hatte.

  58. #88 Manfred_K:

    Diese Übeerschrift impliziert, dass der Verdäüchtige bereits einen LKW in Besitz genommen hatte.

    Nein, hat er nicht. Er war noch in der Geldbeschaffungsphase. PI-Überschriften sind nicht selten daneben.

  59. Es wäre vielleicht an der Zeit solche potentiellen Massenvernictungswaffen ( Wasserstoff Transporter, Gaswagen Benzintransporter etc.
    etc.)mit einem GPS gestützten System auszurüsten, was auch eine Abschaltunmg/Notbremsung per „Fernbedienung“ ermöglicht… also
    ähnlich wie Züge auch von der Fahrdienstleitung aus und abgebremst werden können – ich möchte mir gar nicht ausmalen was passieren kann
    wenn….

  60. Wieder wurde einer aus den Netzen der korangetreuen Mordbrenner gefasst, ein Einziger aus vielen Netzen.

    Was nützt uns das? Solange nicht alle Nezte zerschlagen und alle ihre Mitglieder wegen der besonderen Schwere ihrer Taten lebenslang hinter Schloss und Riegel verschwinden ohne die Möglichkeit der Begnadigung?

    Mit der Verhaftung eines Einzelnen aus einem Netz ist noch nicht ein einziger LKW-Anschlag verhindert, möglicherweise noch nicht mal aufgeschoben!

  61. Der Ver­däch­ti­ge ist Hasan A., ein an­er­kann­ter Asyl­be­wer­ber. Er reis­te im De­zember 2014 il­le­gal nach Deutsch­land ein, hat mitt­ler­wei­le eine Auf­ent­halts­er­laub­nis.

    Strafverfahren in Hessen!

    Seinen Asylantrag stellte er am 12. Januar 2015 in Gießen. Bis zum 1. August 2016 war er in Frankenberg (Hessen) gemeldet. In diesem Zeitraum gab es laut Saarbrücker Staatsanwaltschaft ein Strafverfahren gegen Hasan A. – es ging um Erpressung!

    http://www.bild.de/regional/saarland/terroranschlag/syrer-wegen-terror-verdachts-in-saarbruecken-festgenommen-49564984.bild.html

  62. #91 ComebAck

    Es wäre vielleicht an der Zeit, solche potentiellen Massenvernichtungswaffen (Wasserstofftransporter, Gaswagen, Benzintransporter etc.
    etc.) mit einem GPS-gestützten System auszurüsten, was auch eine Abschaltung/Notbremsung per „Fernbedienung“ ermöglicht … also ähnlich wie Züge auch von der Fahrdienstleitung aus- und abgebremst werden können – ich möchte mir gar nicht ausmalen, was passieren kann, wenn …

    Sie haben leider allzu recht, derartige LKW mit brennbarer Ladung sind eine höllische Gefahr, wenn sie in die Hände von Merkels Lieblingen fallen sollten. Da ist gar keine Beladung mit Sprengstoff mehr nötig.

    Dieser von kurdischen Kämpfern bei 5:25 gesprengte IS-Tanklaster vermittelt einen Eindruck, wie die Detonation einer derartigen Ladung aussieht:

    https://www.youtube.com/watch?v=GsLcOM5BNk0

    Hier befördern Kurden dank der deutsch-französischen Milan-Abwehrraketen einige Dschihadisten auf unsanfte Weise in die Hölle:

    https://www.youtube.com/watch?v=GsLcOM5BNk0 (Achtung, „explizit“)

    https://www.youtube.com/watch?v=VABvNk5aeKs (0:24)

    Das Werk arabischer „Akademiker“, ein mit Stahlplatten verkleideter Selbstmord-LKW, fällt solider kurdischer Arbeit (mit Hilfe einer Milan?) zum Opfer:

    https://www.youtube.com/watch?v=o7cMVWadJRY

    Da und dort könnte es sich allerdings auch um irakische oder syrische Regierungstruppen im Kampf gegen „Rebellen“ handeln.

  63. #8 Brockenteufel (03. Jan 2017 21:03)

    #2 Synkope (03. Jan 2017 20:54)
    „Wer den Massenmörder und Terroristen Mohammed als Vorbild verehrt, wird der Führerschein entzogen.“

    Falsch … Politiker und Medien

    Danke, für den Hinweis.
    Also genauer:
    Ursache an dem Dschihad in Deutschland ist
    a) Verehrung vom Terroristen Mohammed
    b) „Unsere“ Politiker, die den IslamFaschismus, Dschihad und Scharia mit aller Kraft und vielfältigen PropagandaLügen fördern und Unterstützen.

  64. Kommt der Berliner Terror-Lkw ins Museum?
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article160849713/Kommt-der-Berliner-Terror-Lkw-ins-Museum.html

    Wäre ein guter Anfang.
    Allerdings sollte noch klar gestellt werden:
    Nicht „Terror-LkW“
    sondern „Terror-Islam“, „Terror-Mohammed“, …

    Was noch viel dringender benötigt wird:
    Ein Mohammed-Museum
    zum Gedenken des Holocaust an 270 Mio. Menschen
    .

    Der WeihnachtsmarktDschihad in Berlin ist nur ein kleiner Teil davon.

    Der Herr Dr. Taq. Mazyek könnte doch mal für die entsprechenden Räume sammeln…
    weil er ja sonst so von Frieden und Versöhung quasselt.

Comments are closed.