Print Friendly, PDF & Email

Rund 17.000 Mitglieder der Deutschen Bundeswehr sind homo- bisexuell oder transgender, das nimmt Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zum Anlass für ein Fummelseminar mit Anwesenheitspflicht zum Thema „Umgang mit sexueller Identität und Orientierung in der Bundeswehr“. Ziel sei es die Buntheit der Truppe zu fördern und die Toleranz für sexuelle Randgruppen zu stärken. Vielfalt müsse als Chance begriffen werden und die Bundeswehr wolle sich als „wettbewerbsfähiger, flexibler und moderner Arbeitgeber“ präsentieren, heißt es aus dem Ministerium dazu. Neben einem Sexualtherapeuten wird Von der Leyen selbst bei dem Seminar referieren. Eingeladen sind auch Parlamentarier, was die Grünen Sexaffinen wohl freuen wird. Alles scheint rund zu laufen in Deutschland, wenn die Inhaberin der Befehlsgewalt über die Truppen als vorrangiges Thema „Volles Rohr für bunt statt fleckig“ befiehlt. (lsg)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

284 KOMMENTARE

  1. Gibt es denn keinen General mit einem Funken Ehre im Leib bei der Bundeswehr mehr? Schauen die alle nur zu?

  2. Uschi möchte uns von einer durchgegenderten,sexuell vielfältig orientierten Truppe als Military-Selbstverwirklichungs-Märchenland überzeugen.Hat sie nicht mehr alle Tassen im Schrank? Meines Erachtens war es ein großer Fehler,die Wehrpflicht abzuschaffen.Darum hat unser weichgespülter Windel-und Stillbataillon Nachwuchsprobleme und verkommt zur weltweit einzigartigen Witztruppe.Und jetzt das.Man möchte das alles gar nicht glauben.
    Wir werden in der Tat von Irren regiert.

  3. OT

    Gerade live auf Phoenix: die übliche Anti-Trump-Propaganda und Hetze.

    Wenn ich Phoenix richtig verstehe verspeist Trump morgens kleine Kinder zum Frühstück.

  4. „…und die Bundeswehr wolle sich als „wettbewerbsfähiger, flexibler und moderner Arbeitgeber“ präsentieren,…“ Verteidigungsbereitschaft, milit.Ausbildung, etc fallen „unter ferner liefen“. Im Übrigen geht mir das Schwulen, und was weiß ich für -gesafte mächtig auf den Zeiger.

  5. Bitte was? 17.000?! Das wären 10% der BW, also viel mehr, als im Durchschnitt. Ich hab in 12 Jahren BW einen echten Homo getroffen und einen vermutlichen und damals waren es noch 340.000 Soldaten ohne Frauen (zumindest am Anfang). Lesben wird man da noch weniger finden, als Schwule und Transen gleich gar nicht.

    Völliger Irrsinn was Flintenuschi da wieder macht, also alles wie immer. Die größte Pfeife steht ganz vorn.

  6. #9 Cendrillon (12. Jan 2017 17:31)

    nur wenn er vorher seinen Cocktail aus gepressten Hundewelpen hatte sonst macht er das nicht

  7. Dies ist nichts als eine einzige Witztruppe,

    eine verweiblichte, verweichte, verschwulte Bundeswehr ist nicht kampffaehig, allenfalls dem Spott aller noch wehrfaehigen Laender ausgeliefert, zu denen sogar Laender mit noch hoeherer Islam/Asylbetruegerprozentzahlen gehoeren,

    wie zB F und GB

    Vielen Dank Frau vdLeyen sollte das nicht besser „Laie“ heissen, d.h. blutiger Anfaenger- auf dem Gebiet einer wehrhaften, kampfstarken Truppe?

    Was Merkel und ihre Speichellecker mit dem ebrigen D anrichte,

    verrichten Sie mit der Bundeswehr.

  8. Wäre vdL vor über 330 Jahren (1683) Kriegsministerin gewesen, hätte sie bestimmt auch die Türken vor Wien aufgehalten. Die hätten sich nämlich totgelacht.

  9. Seufz. Manchmal wünscht man sich den Islam schon wieder fast herbei…

    .
    Auf die Gefahr hin, bei PI gesperrt zu werden: stimme dem schwersten Herzens zu. Der ganze Gender-LGBTQ*-Unsinn hätte dann wenigstens sein verdientes Ende.

  10. Analverkehr wird der neue
    Volkssport, jetzt auch in Uniform….

    Meine Güte was für ein Scheißland !

  11. Jeder dekadente Staat ist in der Vergangenheit untergegangen.
    Wir sind auf dem besten Wege dahin.

  12. #3 Heisenberg73 (12. Jan 2017 17:26)

    „Gibt es denn keinen General mit einem Funken Ehre im Leib bei der Bundeswehr mehr? Schauen die alle nur zu?“
    ——————————————
    Nein, gibt es nicht mehr.
    Die Führungsoffiziere von altem Schrot und Korn sind mittlerweile ausgeschieden oder „gegangen“ worden.
    Der Korpsgeist der heutigen Bundeswehr ist längst unterwandert vom politisch-korrekten Unzeitgeist und hat aus der Truppe einen weinerlichen Haufen von Weicheiern gemacht, der im Ernstfall binnen drei Tagen eingemacht wäre.

    Sehr aufschlussreich und sehenswert hierzu General a.D. Reinhard Günzel, ein alter Haudegen der alten Schule, der zu dem linksutopistischen Unsinn deutliche Worte findet:

    https://www.youtube.com/watch?v=_EX6B52VPcY

  13. Mal ganz gemein. Was zieht eigentlich, die eher als Weicheier bekannten Schwulen zur BW? Ihre Promiskuität? Jaja, ich weiß, is böse und dikriminierend. 🙂

  14. So ein Rohrkrepierer! Aber das passiert, wenn die Bundeswehr zur Leyentruppe durchgegendert wird.

  15. #2 Heisenberg73 (12. Jan 2017 17:26)

    Gibt es denn keinen General mit einem Funken Ehre…“

    das muß kein General sein, ein Oberst oder auch ein Graf tuts auch.
    Nebenbei, die haben alle den Eid auf die Bundesrepublik Deutschland und das Grundgesetz geleistet, nicht auf irgendein Merkel oder ein roda Schweinchen oder was auch immer.
    es ist alles so was von beschämend, die Alte hat selbst ´ne ganze Reihe Kinder – bestimmt nicht von Kampflespen oder rosa Soldatinnen. Und… ich geh mal davon aus, daß sie auch Spaß an der Erzeugung hatte, also was soll der ganze Quatsch ???

  16. Die peinlichste Armee der Welt:Die Buntenwehr!

    Und Obelix meinte,die Römer würden spinnen… ;D

  17. #12 Marcus Junge (12. Jan 2017 17:32)

    Bitte was? 17.000?! Das wären 10% der BW, also viel mehr, als im Durchschnitt.
    ——————————————-
    Als ich im Jahr 1975 meinen Grundwehrdienst abgeleistet habe, war Homosexualität noch ein Grund für die Ausmusterung.

  18. Sturmgewehre, die um die Ecke schießen, Transportflugzeuge, die nichts transportieren, und Helikopter, die zu höchstens 50% einsatzbereit sind – alles egal. Hauptsache, die in der BW verorteten Schwuchteln bekommen ihren rosa Spitzenslip. Geht’s noch ?

  19. iST DOCH ALT UND KEIN LEYENERGUSS.
    Schon die Alten Griechen haben Schwulenpärche in die erste Reihe ihrer Phalanx gestellt.
    Vergatterung vdL, Dezimierung weitermachen.

  20. Das neue Kampfmittel der Leyentruppe werden wohl Sexbomben sein, und die Uschi ist ja auch eine Granate.

  21. Der Herrgott sei uns gnädig.Wenn diese vom übereifrigen Zitterchen v.d.L .zur Fummeltruppe zerformte Ansammlung pseudomilitärischer Schablonen mit dem Verteidigungsfall konfrontiert wird können wir nur auf den Humor des Gegners hoffen.Es ist zum verzweifeln,nicht eine einzige Handlung dieser parlamentarischen Laien ist zum Wohle des deutschen Volkes gedacht.Narren und Närrinen leben ihre abstrusen,verderblichen Vorstellungen ungehemmt auf den Rücken und zu Lasten unseres Volkes aus.Im normalen Systemen wäre diese Frau maximal stellvertretende Vorsitzende des örtlichen Töpfervereins,und da wäre sie überfordert.Lasst uns diesen Knallchargen im Herbst die Macht nehmen,ich flehe euch an ,wählt die AfD.

  22. WO IST DER ERSTE GENERAL DER SAGT ,

    FRAU VON DER LEYEN HABEN SIE NICHT ALLE TASSEN IM SCHRANK !
    wir brauchen hier kein Tucken- fummeln oder sonstige Sex Seminare , wir brauchen knallharte Soldaten, die in der Not für uns kämpfen !

    Wählt diese Frau endlich ab , sonst gibts bald vielleicht noch getrennte Räume für Schwule lesben und Normale .
    ( und nein ,ich finde schwul und lesbich nicht normal ,schon gar nicht bei der Bundeswehr )

  23. Soll im Bett jeder machen was er/sie/es will – ist mir schnuppe. Aber dieses penetrante Indoktrinieren von Oben, man müsse überall und jederzeit jede unnormale sexuelle Handlung gut finden, geht mir TOTAL AUF DEN ZEIGER.

    Früher war auch keiner schwul. 😉

    Bin mir sicher, die Aussetzung der Wehrpflicht wird spätestens 2020 zurückgenommen. Wer sonst soll die Muselhorden zurückführen??

  24. Und es geht nicht um Schwulen-Rechte oder die Homo-Ehe.

    Das Ziel ist die Zerstörung der Mann-Frau-Geschlechterpolarität und damit die Vernichtung der traditionellen Familie als Keimzelle einer jeden Gesellschaft.

    die 68er um Daniel Cohn-Bendit haben intensiv Wilhelm Reich gelesen.
    Vor allem das Werk:

    Die Sexualität im Kulturkampf.
    Zur sozialistischen Umstrukturierung des Menschen

    Wilhelm Reich

  25. .
    Uschi,
    die Ehrgeizige,
    scheint jetzt ganz
    von der Leine zu sein.
    Sollte sie ihr angestrebtes
    Ziel erreichen, könnte sie
    die Rautze noch toppen.
    So langsam bin ich für
    ein Politikverbot
    für Frauen.
    .

  26. Die BW bzw. Deutsche allgemein sollen auch nicht wehrfähig sein. Frau von der Leyen setzt dies doch ganz gut in die Tat um. Und die Truppe macht freiwillig mit – was will man mehr!?

  27. Woran erkennt man denn schwulen Soldaten?
    Ach ja, die tragen rosa Helme, und bei den Transgendern sind sicherlich Federchen draufgesteckt. Schöööööön!

  28. Und so wurde Peter zu Petra…

    ……Die rosa Puschel Garde..WOW

    ++IST DAS ALLES PEINLICH++

  29. AfD (auch mit schönen Kommentaren):
    https://de-de.facebook.com/alternativefuerde/

    Still gestanden! Die Bundesverteidigungsministerin lädt ein zum großen Sex-Seminar, das als Workshop zur „sexuellen Orientierung“ angelegt ist. Damit will von der Leyen die Bundeswehr als einen Arbeitgeber präsentieren, bei dem die sexuelle Vielfalt großgeschrieben wird. Wie das dabei helfen soll, den tatsächlich vielfältigen Gefahren unserer Zeit zu begegnen, oder aber den desolaten Zustand unserer Verteidigungsarmee zu kompensieren, ist uns völlig schleierhaft. [1]

    Die überkandidelte Zurschaustellung der Sexualität unserer Soldatinnen und Soldaten dürfte wohl kaum dazu beitragen, die Kernaufgabe der Bundeswehr, nämlich die Verteidigung unseres Landes, zu erfüllen. Wir empfehlen einen Blick in unser Grundsatzprogramm:

    „Die deutschen Streitkräfte sind derzeit nur noch bedingt einsatzbereit. Durch politische Fehlentscheidungen und grobes Missmanagement wurden sie über nahezu drei Dekaden hinweg vernachlässigt. Sie müssen in vollem Umfang wieder in die Lage versetzt werden, ihre Aufgaben wirkungsvoll und nachhaltig zu erfüllen.“ (AfD-Grundsatzprogramm, Seite 31) [2]

    [1] https://www.merkur.de/…/verteidigungsministerin-ursula-von-…
    [2] https://www.alternativefuer.de/…/2016-06-27_afd-grundsatzpr…

  30. 01.08.2016

    Man muss an dieser Stelle eine Geschichte aus dem Winter des vergangenen Jahres erzählen. Als über Monate die Grenzen offen standen, ohne dass jemand im Kanzleramt Anstalten machte, einmal nachzufragen, wer da eigentlich ins Land komme, begannen sich die Männer Sorgen zu machen, die für die Sicherheit unseres Landes zuständig sind. Nacheinander wurden sie in Berlin vorstellig, um auf eine Kontrolle der Grenzen zu dringen: der Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen, der Chef der Bundespolizei, Dieter Romann, und auch der Chef des BND, Gerhard Schindler.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/terror-gefahren-erkennen-wo-wirklich-welche-sind-kolumne-a-1105583.html

  31. #12 Marcus Junge: (…)17.000?! Das wären 10% der BW (…) Selbst wenn es so viele nicht sind, es können ja noch welche werden. Schließlich dient die Veranstaltung dazu, allen Teilnehmenden, falsch erzogenen Gelegenheit zu geben, ihre Sexualorientierung zu überdenken und sich umzuorientieren. Vielleicht sind dann alle schwul? Vielleicht freut das ja viele der Generäle und Offiziere? Die nächste Übung findet dann unter der Losung „Den Feind umorientieren“ statt. Das wärs doch. Und statt der üblichen Geländetarnung mit handgezupfter Flora robben alle mit bunt geschminktem Ar… durchs Gelände.Da werden sich alle vierbeinliebenden Feinde sofort anschließen und es herrscht Frieden. Toll!
    #5 Mark von Buch: In jedem ordentlichen Staat wüßte jeder anständige Offizier, was zu tun ist … :
    Wir sind hier aber kein ordentlicher Staat, da braucht man auch keine anständigen Offiziere…

  32. Flinten-Uschi will noch mal 1.000 BW-Soldaten nach Mali schicken, als Futter für die Neger.

    Für das Chaos, das die Franzosen als Kolonialherren hinterlassen haben, soll jetzt deutsches Blut vergossen werden?

  33. „Heute wollen wir marschier’n
    Einen neuen Marsch probier’n
    In dem schönen Westerwald
    Ja da pfeift der Wind so kalt

    Refrain:
    O du schöner Westerwald
    Über deine Höhen pfeift der Wind so kalt
    Jedoch der kleinste Sonnenschein
    Dringt tief ins Herz hinein

    Und die Gretel und der Hans
    Geh’n des Sonntags gern zum Tanz
    Weil das Tanzen Freude macht
    Und das Herz im Leibe lacht

    Refrain

    Ist das Tanzen dann vorbei
    Gibt es meistens Keilerei
    Und dem Bursch, den das nicht freut,
    sagt man nach, er hat kein‘ Schneid“

  34. (M)Uschi von der Leine – die neue Domina der bunten Wehr.

    2018 wird sie nach dem Rücktritt von Merkel Bundeskanzlerin. Bis dahin ist alles vergessen…

  35. 01.08.2016

    Man muss an dieser Stelle eine Geschichte aus dem Winter des vergangenen Jahres erzählen. Als über Monate die Grenzen offen standen, ohne dass jemand im Kanzleramt Anstalten machte, einmal nachzufragen, wer da eigentlich ins Land komme, begannen sich die Männer Sorgen zu machen, die für die Sicherheit unseres Landes zuständig sind. Nacheinander wurden sie in Berlin vorstellig, um auf eine Kontrolle der Grenzen zu dringen: der Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen, der Chef der Bundespolizei, Dieter Romann, und auch der Chef des BND, Gerhard Schindler.

    Im Kanzleramt hörte man sich ihre Sorgen an, aber man hatte immer neue Gründe, warum eine Abriegelung nicht möglich sei. Die Lage in Griechenland. Technisch nicht machbar. Zum Schluss hieß es, wenn Deutschland seine Grenze dichtmache, hätte das einen Krieg auf dem Balkan zur Folge. Wer einen der drei obersten Sicherheitsexperten in diesen Wintertagen traf, konnte ihre Verzweiflung mit Händen greifen. Über Romann heißt es, dass er sich die Weisung, untätig zu bleiben, schriftlich geben ließ, damit ihn niemand später wegen Pflichtverletzung würde belangen können.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/terror-gefahren-erkennen-wo-wirklich-welche-sind-kolumne-a-1105583.html

  36. Vom Schnellfeuergewehr zurück zum Hinterlader… 😉 Was kommt als nächstes? Rosa Wattebäuschchen in der Patronentasche? Bekommt dann jeder ein rosa, rotes oder blaues Winkelchen auf den Kampfanzug genäht, damit es beim Baggern in der Kompanie nach Feierabend nicht zu Missverständnissen kommt?! Am besten noch ein grünes Winkelchen dazu für die, die für alles aufgeschlossen sind… 🙁

  37. #48 Theo Retisch (12. Jan 2017 17:54)

    keine Sorge, Mali wird es uns danken und ein entsprechendes Ausgleichskontigent schicken

  38. Die sollen endlich das Balkenkreuz als Logo ablegen… Sie beleidigen durch die Verwendung das Andenken an die besten Soldaten der Welt, die es früher trugen…

  39. Wenn das so weiter geht, dann braucht man sich nicht wundern, wenn wir von den Österreichern angegriffen werden.

  40. Unter den Begriff „autoritärer Charakter“ fasst Erich Fromm ein bestimmtes Muster von sozialen Einstellungen bzw. Persönlichkeitseigenschaften, die das Sozialverhalten seiner Auffassung nach negativ prägen, u.a. durch Vorurteile, Konformität, Destruktivität, Autoritarismus, extremen Gehorsam gegenüber Autoritäten, Rassismus und Ethnozentrismus, d.h. Ablehnung des Fremden und fremder Kulturen.

    Wilhelm Reich hatte 1933 mit seiner Massenpsychologie des Faschismus die erste größere Auseinandersetzung mit dem Faschismus bzw. dem Nationalsozialismus aus psychoanalytisch-gesellschaftskritischer Sicht geliefert. Er behauptet darin einen fundamentalen Zusammenhang zwischen autoritärer Triebunterdrückung und faschistischer Ideologie. Die patriarchalische (Zwangs-)Familie als Keimzelle des Staates schaffe die Charaktere, die sich der repressiven Ordnung, trotz Not und Erniedrigung, unterwerfen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Autorit%C3%A4rer_Charakter

    In den Augen der 68er ist die traditionelle Familie verantwortlich für Faschismus, Rassismus bzw. für jede Form von Ungleichheit.

    Deshalb arbeiten 68er permanent an der Zerstörung der traditionellen Familie.

    Die Verbreitung von Radikal-Feminismus, Homo-Kult und Genderirrsinn sind nur Werkzeuge….

  41. #54 Freya- (12. Jan 2017 18:01)

    Wir werden doch schon angegriffen. Im Inneren. Söldner haben wir mehr als genug.

  42. #18 klaus und gundula (12. Jan 2017 17:37)
    -+#Analverkehr wird der neue
    Volkssport, jetzt auch in Uniform….

    Meine Güte was für ein Scheißland !
    _____________________________________

    Sie sagen es….SCHEIßLAND!

  43. Zu meiner Zeit gab’s noch das Kommando bei der Formalausbildung “ 80cm Abstand zum Vordermann, nicht auf Rohrlänge aufgehen!!“ Wie sich die Zeiten ändern….:))

  44. Albrechts Tochter ist neben Schäuble das härteste Geschütz der Regierung. Sie kann warten.

    Unvergessen, wie sie das junge Gänschen Schröder weggebissen hat…

  45. Der postfaktische Zensurpisser Sensburg von der CDU hat aber wirklich nicht Alle Latten auf den Zaun,
    der bildet sich doch tatsächlich ein, nicht nur Beispiel Italen Giornale it, das ist nur die Spitze des Eisberges,
    als „gefälschte“ Internetseiten zu sperren.Da müsste man ja auch 90% der polnischen Medien und der Visegard-Staaten blocken und viele
    andere merkelkritische Medien ausserhalb Deutschlands , ein Unterfangen wo sich die Merkeldiktatur einen Bruch heben wird.
    Und wohl wird sich am meisten im deutschen Innland PI fürchten müssen. Aber spielen wir das Szenario mal duch, wenn
    alle ausländischen Internetmedien sich nicht an der Merkellobhudelei beteiligen, dann kann man vorhersehen,
    dass sich der Widerstand auf die Parlamentssitze in der EU-Verteilen wird, weil das glauben wohl Merklische Zensurfanatiker
    selbst nicht, dass man in der EU- eine Meinungsdiktatur wie Türkei oder China haben möchte.
    Der Sensburg ist so ein überheblicher Idiot, der wieder Mal glaubt, dass die GROKO -Regierung glaubt, Sie könnte
    sich als Meinungswächter von Europa aufspielen, mein Gott , einfach nicht zu fassen, was für deutsche politische Idioten sich
    Europa präsentieren, es fehlen einfach nur noch die Worte.., oder mal wieder ein Fall für Martin Sellner, der so herrlich
    diese Postfaschisten entlarven kann
    https://dolomitengeistblog.wordpress.com/2017/01/12/eudssrcdu-will-regierungsfeindliche-websites-blocken-ha-ha/

  46. @ #58 vitrine (12. Jan 2017 18:02)

    Ja stimmt, der IS ist schon lange im Land.

    Von der Leyen hat Gründe so zu handeln! USA – Obama Administration als Vorreiter, andere westliche Länder müssen mitmachen. Sexuelle Orientierungsstörung für alle, das ist das Ziel. Über diese staatliche Institution, können die jetzt Regierenden, diese Agenda in die Bevölkerung bringen. Dieser von den Meisten für Wa:hns:in-n gehaltene und von vielen entweder mit Kopfschütteln oder mit Lächeln quittierte Weg, ist für die Machtelite wichtig, um die Fundamente der Gesellschaft endgültig zu zerstören.

  47. Ich Frage mich tatsächlich wie die Generäle ihren eignen Enkeln noch ins Gesicht schauen können!!!

    Eine schande ist das hier!!

  48. Wenn diese durchtriebene Person es 2018 endlich geschafft hat, wird sie die beste Freundin von Trump.

    Ihr werdet es sehen…

  49. nur noch zum Fremdschämen, nicht eines der vielen Kinder von Flinten Uschi selbst ist beim Bund, ich warte nur auf den “ Ernstfall “ wenn die übrige zivil Bevölkerung dann von dieser schönen bunten vielfältig sexuell orientierten, unterrichtet und aufgeklärten Truppe geschützt werden soll, wenn mir dann ein weibisch anmutender Soldat, eine Art Konchita Wurst od. Harald Glöökler in “ Aktion „, mich aus einer Gefahrensituation retten oder Beschützen will, ich kann nur hoffen das ich in genau diesem Moment genügend hochprozentigen Schnaps greifbar auf Lager habe

  50. #2 Heisenberg73 (12. Jan 2017 17:26)

    Gibt es denn keinen General mit einem Funken Ehre im Leib bei der Bundeswehr mehr? Schauen die alle nur zu?
    ————————————————–
    Wahrscheinlich rätselt die deutsche Generalität noch, wie sie ihren sexbesessenen Soldatinnen beibringen kann, auf den Bundeswehr-Dildo zu verzichten. Weil das Teil einfach zu teuer ist. Stattdessen könnte man auf die Hülsen abgeschossener Panzergranaten zurückgreifen, die für diese Funktion sehr geeignet erscheinen – so munkelt man zumindest im Nato-Hauptquartier in Brüssel.

  51. Ende der 60er Jahre war ein Verdachtsfall in meiner Kompanie. Es wurden alle zum Duschen geschickt.

  52. Früher ließ man das Thema dabei bewenden:

    Loch ist Loch
    sagte der Soldat
    und …..

    Ach so, wie ist das eigentlich bei Gleichsexuellen:

    Männer schießen nicht auf Männer?
    Und Frauen nicht auf Frauen?

    Gab es dazu schon eine Untersuchungskommission?

  53. Wie lange noch muss sich der Bürger, von diesen Tussis mit fehlgeleitetem Brutpflegetrieb gängeln lassen???

  54. #54 Reconquista2010 (12. Jan 2017 17:59)

    Die sollen endlich das Balkenkreuz als Logo ablegen… Sie beleidigen durch die Verwendung das Andenken an die besten Soldaten der Welt, die es früher trugen…

    Sehr richtig! Da gibt es nichts hinzuzufügen!!!

  55. Dann kann die Bundeswehr „Wehrmässig “ wohl einpacken, wenn ich mir bildlich Vorstelle
    wenn so eine Schwulenbrigade in den Kampf zieht, und ein Soldat sich bückt um die Flinte aufzuheben, und es steht
    andauernd „Einer “ von den Mohameds dahinter, in der Hölle gehen langsam die Öfen aus, weil da passiert auch das selbe, wenn sich einer
    um einen Ast bückt..

  56. Aber im Ernst, warum hängt man die Sexualität unserer Armee dermaßen an die große Glocke??

    Und gleichzeitig ist die von Profifußballer eins der größten Tabus!?

    Es ist uns soll eine scheixx Privatsache bleiben!

    Was zählt ist die Leistung.

  57. #66 Freya- (12. Jan 2017 18:06)

    Eben. Die Machthaber sind weder dumm, naiv oder irre. Die gehen gezielt und beständig ihren Weg. Mit Erfolg.

  58. Ja wie? Ist die sexuelle Ausrichtung denn plötzlich nicht mehr Privatsache, oder warum diese Seminare?

    Und wie läuft so ein Seminar dann wohl heute ab?
    Zu Zeiten, wo den Schwulen noch die Hetero-Sexualität schmackhaft gemacht werden sollte, hiess es empört, die Schwulen sollten „umerzogen“ werden.

  59. Ich reflektiere gerade meine Bundeswehrzeit. Als Funker. Wie funkt man dan nicht-diskriminierend? Vielleicht hört sich der transsexuelle nicht-disrkiriminierte (Funk)-Verkehr dann so an: Schatzi Ulla! Ich bins. Deine deine Leitstelle/Leistellin. Im Auftrag meines Majaors/Majorin funk ich dir schöne Kuschelgrüße aus dem gut gepolsterten Wunderwehr-Fummelmobil. Wenn unser Zugführer/in morgen gut gelaunt ist, kannst Du dann mal fragen, ob wir einen Regenbogen-Apell machen? [u.s.w.] Meine Güte, gibt es dann im Funktrupp künftig dann auch eine Gleichstellunsbeauftragte? Ich hoffe doch!

  60. Und ich Trottel dachte immer, dass die Bundeswehr
    Männer zur Verteidigung unseres Landes braucht.

    Silly me !!!

  61. Obwohl ich noch gar nicht so alt bin,
    drängt sich mir seit längerer Zeit der Gedanke auf, dass ich nicht mehr in diese Zeit passe.

    Wenn die Bundeswehr nur „flexibler,moderner Arbeitgeber“ sein soll, na dann weiß ich schon wie es mit der Kampfmoral dieser Truppe aussieht.
    Wer einen `nur-Arbeitgeber`will, der kann doch Versicherungsvertreter werden.
    Früher war es so, dass die Liebe zur Heimat (wie auch immer), Kampfeswillen, Verteidigungsbereitschaft,etc. den Wunsch Soldat zu werden begründeten. Wie soll jemand, dem das nicht inne wohnt überhaupt den Willen,die Kraft und auch den Mut haben, im harten Ernstfall zu kämpfen ?

    Und natürlich ist gaaanz wichtig die Schwulen, Gender und all die, die bestimmt das Rückrad der Armee bilden, nicht zu vergessen.
    Ich glaube so blöde wie die hier sind, das gibt es nur einmal. Nämlich in der größten, besten, einzigartigsten BRD der ganzen Welt.

    Immerhin, und zum Glück, weiß ich aber dass es bei wirklichen Kampftruppen der BW – wie z.B. den Fallschirmjägern – ganz andere Ansichten, wie die von Uschi gibt.

  62. Wir brauchen unbedingt einen stockschwulen Verteidigungsminister.

    Wie wärs mit Frl. Volker Beck?

    Es ist nur noch zum Schämen!

  63. @ #72 Namenlose (12. Jan 2017 18:11)

    Der Mattis wird dieser Tante Ursula mit ihrer Schnullerbrigade vom Allerfeinsten einheizen. Ich kann es nicht erwarten.

  64. In der DDR wurden Homosexuelle ausgemustert. Die Bundeswehr ist eben das Gegenteil von einer Armee.

    Bei ihrem Eintritt in die Bundeswehr glauben die einen wohl, dass sie die ganze Woche auf dem Bett liegen und die anderen, dass sie die ganze Zeit herumballern können.

    Kann man in der Kaserne keinen Computer- und Video-Spiel-Raum und „Spielwiesen“ für alle Gender einrichten?

  65. Rund 17.000 Mitglieder der Deutschen Bundeswehr sind homo- bisexuell oder transgender,

    Meine erste Reaktion: Die Zahl ist gelogen. Aber bei der Bundeswehr nach 89, durchaus vorstellbar.

  66. Der Zustand der BW spiegelt unser komplettes Land wieder. Nicht wehrfähig, mangelhafte Ausrüstung, aber bunt und queer/LGBT.

  67. Wir werden immer mehr zur Lachnummer in der ganzen Welt!
    Eine Frau, die von Militärpolitik NULL Ahnung hat, schafft es in kürzester Zeit, aus der Bundeswehr so eine Art von Heilsarmee zu machen.
    Aus einer der gefürchtetsten, militärtechnisch modernst ausgerüstetsten und schlagkräftigsten Armeen der Welt (Deutsche Wehrmacht) ist ein lächerlicher Haufen von durchgegenderten und wohlstandsverwöhnten Weicheiern geworden. Ausgestattet mit völlig veralteter Technik und Gewehren die bei sommerlichen Temperaturen nicht mehr treffsicher sind.

    Deutschland schafft sich ab, auf allen Ebenen!

  68. Wer ist die Frau, vor der künftig die Rüstungsindustrie und Bundeswehrgeneräle strammstehen?

    Von der Leyen schätzt sie seit vielen Jahren. Suder (parteilos) hat für sie als Arbeitsministerin Studien über den Fachkräftemangel erstellt.

    Privat lebt Suder mit ihrer Lebensgefährtin und den beiden Kindern (3 Jahre und 5 Monate) in Berlin-Kreuzberg. Dort fährt sie ein dänisches Lastenfahrrad, in dem der Nachwuchs vorn in einer Kiste sitzen kann.

    Nach der Geburt ihrer großen Tochter blieb Suder drei Monate zu Hause und „fand das toll“. Als sie in den Job zurückkehrte, versuchte sie, in der Woche nicht länger als eine Nacht weg zu sein. Über den Spagat zwischen Job und Familie sagt Suder: „Meine Partnerin und ich sind in der glücklichen Lage, uns eine Nanny leisten zu können.“

    Mit ihrer Homosexualität geht Suder offen um, setzt sich für die Rechte von Lesben und Schwulen ein, moderierte mehrfach Veranstaltungen für den Verein Lesbenfrühling. Sie weiß aber auch: „Es gibt viele Karrierefrauen, die ihr Lesbischsein verstecken.“

    Eine lesbische Frau ohne Bundeswehrvorkenntnisse soll diesen Job jetzt wuppen?

    „Das wird bei vielen Generälen allergische Reaktionen auslösen“, sagt ein Bundeswehr-Insider. „Allerdings kann unseren verkrusteten Laden am ehesten eine Frau von außen aufbrechen.“

    http://www.bild.de/politik/inland/ursula-von-der-leyen/geheimwaffe-gegen-die-ruestungsindustrie-36118948.bild.html

    Kampf-Lesben ans Gewehr!

    Mit Katrin Suder als Befehlshaberin wäre die Schlacht von Stalingrad nicht verloren gegangen!

  69. Alles nicht mehr zu fassen.

    Immerhin sollte durch so was auch dem letzten Noch-CDU-Wähler klar geworden sein, daß die CDU mindestens genauso bekloppt ist wie Linksgrün.

    Da frag ich mich, wie im Eifer des Gefechts so knapp wie gendersensibel Befehle übergeben werden können – immerhin erfordert jedes der 95 Geschlechterx eine eigene Aufforderung. Das natürlich auch noch in arabischer und türkischer Sprache, wir sind ja bunt.

  70. Deutsches U-Boot auf Tauchstation. Alle liegen in den Kojen, als der Befehl „Auf Sehrohrtiefe gehen!“ kommt.

    Keiner kommt in den Seerohrraum. Geht der Kapitän nach hinten und findet alle immer noch in den Federn, aber mit eindeutigen „Zelt“ in den Decken.

    Bläst der Kapitän in die Pfeife! Murmelnde Antwort von den „Zelterrichtern“:

    „Befehl ausgeführt, sind alle auf Sehrohrtiefe, Käptn! Einäuiges Sehrohr lt Van der Leyen ausgeführt! Schaun Sie her, so stehts im U-Boot-Leitfaden…“

    „Häh? wer ist denn der Autor für diesen Mist?“

    Kadett reicht Käptn den Leitfaden rüber. Käptn liest:

    „Die moderne gendergerechte U-Boot-Führung, geschrieben und herausgegeben von VonderLeyen“!

    Käptn schlägt willkürlich das Buch auf:

    Frauen in der Marine:

    Die moderne U-Boot-Kadettin findet sich im Torpedoraum ein und hat die Aale auf Gleitfähigkeit persönlich zu überprüfen…

  71. #100 zille1952

    Ausgestattet mit völlig veralteter Technik und Gewehren die bei sommerlichen Temperaturen nicht mehr treffsicher sind.

    Aber Frau Künast freut das.

  72. #90 Je Suis Pack (12. Jan 2017 18:16)

    Früher hat sie Männer gebraucht, die ihren Kopf hinhalten, heute will sie Männer, die ihren Arsch hinhalten.

  73. Sexualität muß wieder Privatsache sein dürfen.
    Zudem braucht Deutschland, angesichts einer massiven Bedrohungslage, zumindest Ansätze von Kompetenz an der Spitze des Verteidigungsministeriums.

  74. Wisst ihr was ich lächerlich finde….bin PI Fan da man sonst nirgends die vielen Fällen von Migrantengewalt mitbekommt u niemand die Islamisierungsgefahr klar benennt. Aber wenn ich dann sehe wie oft PI Kommentartoren die Frauen u LGTB Feindlichkeit des Islam kritisieren u jetzt hier beleidigend u Ehrverletzend über LGBTs abrotzen….ist echt bigott….btw….ich war 1997 bei der Bundeswehr….alleine in unserm Zug 3 Schwule von denen ich es wusste plus mir (ist allerdings keinem einzigen Hetero aufgefallen, soviel dazu). Und jetzt sag mir einer was wir dafür können das von der Leyen so ein Schwachsinn plant???? Nebenbei, ich erhielt ne außerordentlich Leistungsbeförderung und hab kein einziges Mal am Wegesrand nen Heulanfall bekommen wie so manches Hetero-Mamasöhnchen bis hin zu gestandenen Männern die nen Rappel bekammen. Sowohl meine Schiessleistungen als aich sportlichen Leistungen waren herausragend. Und privat mache ich seit Jahren Muaythai. Ich kack mir jedenfalls in der U Bahn net vor Ausländern in die Hose wie soviele Biodeutschen Männer, die nur Maulhelden sind. PS: Ich bin PI Fan….aber gibt schon auch sehr widersprüchliches Gesocks hier. Find ich schade weil ich die Seite gut u wichtig finde.

  75. Hoffentlich geben Sie jetzt nicht noch im Nachhinein Hitler die Schuld, warum sein Heer den Endsieg verpasst hatte.
    Heute würde er mit so einer linksversifften Wohlstandsverwarlosten Multikultitruppe nicht mal 10 Km nach Osten maschieren,
    Putin lacht sich ja jetzt schon über die deutsche Wehrfähigkeit einen Ast ab,
    denn die bringen ja nicht mal ein einsatzfähiges Transportflugzeug in die Luft..

  76. #63 Bin Berliner (12. Jan 2017 18:03)

    #18 klaus und gundula (12. Jan 2017 17:37)
    -+#Analverkehr wird der neue
    Volkssport, jetzt auch in Uniform….

    Meine Güte was für ein Scheißland !
    _____________________________________

    Scheißland kann man auch „Scheiszland“ oder in Versalien auch „SCHEISZLAND“ schreiben, das anachronistische ß ist nur noch der Kleinschreibung verpflichtet 🙂 Nur mal so …

  77. Schafft die Bundeswehr ab. Es wird so langsam unerträglich wie und wohin die sich entwickelt. Und als Auxiliar-, also Hilfstruppen für die Hegemonialbestrebungen der USA und Frankreich z.B., sind uns unsere Jungs auch zu schade.

  78. Die Bundeswehr braucht doch eigentlich keinen weiteren Todesstoß ehr. Die ist doch auch ohne Gendering längst am Ende.

    Was macht eigentlich das Hilfsschülerprogramm? vdl wollte doch fehlendes Personal durch Hilfsschüler aufstocken, denen man bei der Bundeswehr dafür den Hauptschulabschluss schenken sollte.

  79. Die jungen,kampferprobten Invasoren und gepamperten Muselmanen freuen sich schon auf Uschis bunte Truppe.

  80. Sprung auf, fick, fick.

    wir werden unsere Feinde
    aber das Ficken lehren.

    Fickland über alles!

  81. #95 Anita Steiner (12. Jan 2017 18:19)

    Die Uschi liegt zugebummst im Schützengraben vor Mossul, über Ihr warten schon die Geier auf
    die verbrannten Eier…
    —————————————————
    Oh Mann, ich hab mich köstlich amüsiert, das ist ja schon fast lyrisch, was du da in einem Satz kolportierst. Verbrannte Eier, …. einfach köstlich. Leider hat die Merkel keine.

  82. In Deutschland dürfen die Soldatinnen höchstens die Stiefel ihrer Generäle putzen,
    ich möchte gerne mal sehen, ob Sie auch solchen Mut aufbringen, wie die kurdischen Kämpferinnen gegen den IS.
    Da können sich die Weiber von der Bundeswehr ein scheibchen Abschneiden.#

  83. Ich kann mich nicht erinnern, jemals so viele Informationen über die Armee eines Landes in den Medien präsentiert zu bekommen, wie über der unseren.
    Von Ausrüstung über die fehlerhaften Funktion bis hin zur sexuellen Orientierung…

    Gibt es diesbezüglich keine Geheimnisse mehr?

    Macht das nicht verwundbar?

  84. #59 lambda (12. Jan 2017 18:01)

    Wurde die Produktion von der G36 in rosa schon in Auftrag gegeben?

    Ja. Erste Prototypen mit der Bezeichnung Gay36 sind bereits im Umlauf.

  85. #101 OhTannenbaum (12. Jan 2017 18:23)

    Frau Suder wird selbstverständlich an diesem kruden Weltbild festhalten. Ansonsten wäre sie ja arbeitslos und könnte sich ganz sicher auch keine „Nanny“ mehr für ihren Nachwuchs leisten. Zum Kotzen was hier für Leute vom Nettosteuerzahler alimentiert werden.

  86. Jetzt gehts ans Eingemachte:

    Fleisch soll mit 19% MwSt belastet werden, wegen Umweltschutz…

    Soll 5 Mrd. Mehreinnahmen bringen… für wen wohl?

  87. #124 Stierkopf Greif (12. Jan 2017 18:34)

    #59 lambda (12. Jan 2017 18:01)

    Wurde die Produktion von der G36 in rosa schon in Auftrag gegeben?

    Ja. Erste Prototypen mit der Bezeichnung Gay36 sind bereits im Umlauf.

    Rosa Panzer*/_Innen

  88. #4 Cendrillon (12. Jan 2017 17:27)

    Gab es doch schon alles;

    https://de.wikipedia.org/wiki/Unternehmen_Petticoat

    Das rosa US U-Boot
    auf dem V. Beck so gerne Erster Offizier sein wollte.
    ************************************************der Film hat allerdings nichts mit Schwulen zu tun, es werden Schiffbrüchige Frauen an Bord genommen, daher das Petticoat.
    Tony Curtis in einer Paraderolle.
    Herrlicher Film.

  89. Es ist kaum noch zu fassen, was diese Leyendarstellerin im Ministeramt aus der Bundeswehr gemacht hat. Diese Bundeswehr ist nur noch eine veganverschwulte und verweiblichte Trümmertruppe in Uniform, die im Kampf gegen eine echte Armee gnadenlos untergehen würde. Diese Armee ist doch wegen der miesen militärischen Ausstattung, wegen der Zusammensetzung der Truppe, und erst recht wegen der Moral der Truppe überhaupt nicht der russischen Armee gewachsen. Dass diese inkompetente von der Leyen diese Trümmertruppe, die außer feindlich Kämpfer und Terroristen in Massen illegal übers Mittelmeer zu schleusen nichts mehr drauf hat ausgerechnet gegen die russische Armee antreten lassen will, zeugt entweder von absoluter militärischer Dämlichkeit oder Größenwahn. Der militärische Kampfwert dieser BRD-Truppe beträgt doch höchstens noch 1/3 früherer deutscher Armeen.

    Dass diese knallharten Globalistinen und Transatlantikerinen von der Leyen und ihre Herrin die Merkel immer noch dem Clinton-Obama-Demokraten treu ergeben sind zeigt doch wie unfähig die sind die Zeichen der Zeit zu deuten. Spätestens in 8 Tagen geht die globalistische Welt der Merkel und von der Leyen, und ihr Alptraum von der Einen-Welt-Regierung unter.

    Es sei denn Trump hat alle veräppelt, aber dann gibt es Krieg, und der Russe steht in Deutschland und am Atlantik. Das wäre aber auch nicht schlecht, weil, dann wären wir Merkel & Co, und natürlich ihre 5-7 Millionen Gäste los.
    🙂

  90. 28 Dichter
    „So ein Rohrkrepierer!“

    Kein Rohr, keim Krepierer.

    BW fährt wegen Ersatzteilmangel mit schwarz
    angemahlten Besenstielen statt Geschützrohren
    ins Nato-Manöver . .

  91. Ich hatte das Glück, noch in einer richtigen Armee (NVA) meinen Militärdienst ableisten zu dürfen. Auch wenn es oft an die physische und psychische Leistungsgrenze ging, war das eine wertvolle Lebenserfahrung für mich, die ich nicht missen möchte. Es war ein grosser Fehler, aus parteipolitisch ideologischen Gründen die Wehrpflicht abzuschaffen. Das wird sich mal sehr bitter rächen!
    Ein Staat, der weder seine Grenzen, noch sein Volk wirksam beschützen kann, wird früher oder später unweigerlich untergehen.

  92. Spiegel der Gesellschaft: BW = Schnullibulli-Haufen
    Die Rolle der Bundeswehr ist bekanntlich das 5. Rad am Wagen der NATO-Macht USA. Dort dürfen sie Aufgaben wahrnehmen die sie aufgrund ihrer fehlenden Kampfkraft noch haben: Unterstütztung in Logistik, Aufklärung mit veralteten Jets und ähnliches. Militärisch ist die BW schon lange abgewirtschaftet. Kein Budget, kein qualifiziertes Personal und keine politische Strategie.
    Zwei gravierende Fehlentscheidungen wurden von der Politik getroffen:
    1. Abschaffung der Wehrpflicht
    2. Aufnahme von Frauen und sonstige, die nur des Geldes wegen zur BW gehen. Von denen würden im Ernstfall vermutlich 95% wegrennen wenn der erste Schuss fällt.
    Dass sie jetzt auch noch den Gendermist mit Gewalt dort platzieren ist dem Krebsgeschwür der grün-gestrählten Schreibtischtäter in der Administration zu verdanken.
    Die BW ist schon lange keine ernst zu nehmende Armee mehr.
    Bundeswehr wegtreten ! VM abtreten !

  93. Bei der Uschi seid ihr alle komplett auf dem falschen Dampfer.

    Das haben schon die Briten erkannt, als sie ohne Kopfbedeckung in Saudi Arabien war. Die würden ihre May sofort gegen eine zähe von der Laien eintauschen. Die würde der EU die Flötentöen beibringen.

    Das bisschen Lametta jetzt ist morgen vergessen.

    Sie ist hinterlistig und zäh – gerade geeignet für höhere Aufgaben…

  94. Der Vibrator sollte auch zur „KampFausrüstung“
    gehören
    Unten oder Hinten einführen, und dann das G-36
    abdrücken, das unterstützt die „Streuung „

  95. BERLIN. Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will die Bundeswehr attraktiver für Homosexuelle machen. Geplant ist deshalb ein Seminar, in dem Parlamentarier, der Beirat der Inneren Führung sowie Führungskräfte aus Herr, Luftwaffe und Marine über den „Umgang mit sexueller Identität und Orientierung in der Bundeswehr“ unterrichtet werden, berichtet die Bild. Dadurch solle die Toleranz für sexuelle Minderheiten gestärkt und die Bundeswehr für sexuelle Randgruppen geöffnet werden.

    Ziel sei es, den Arbeitgeber Bundeswehr durch Offenheit für sexuelle Vielfalt „wettbewerbsfähiger, flexibler und moderner“ zu machen. Wolle die Bundeswehr zukunftsfähig bleiben, müsse sie „Vielfalt als Chance begreifen“. Dafür müßten allerdings auch alle gesellschaftlichen Gruppen angesprochen werden, betont das Ministerium.

    Nach Angaben der Zeitung gäbe es derzeit angeblich rund 17.000 Schwule, Bisexuelle, Transgender und andere Geschlechter in den Truppen. Sie machten über sechs Prozent des gesamten Armee aus. (vi)

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/bundeswehr-soll-attraktiver-fuer-homosexuelle-werden/

    Kommentare lesen, es lohnt sich.

  96. Es gibt mehr Islamisten in unserem Land als die Bundeswehr „Männer“ hat! Auf, auf in den Kampf!! Zum Totlachen diese gegenderte Truppe!

  97. #122 lambda (12. Jan 2017 18:34)

    Ich kann mich nicht erinnern, jemals so viele Informationen über die Armee eines Landes in den Medien präsentiert zu bekommen, wie über der unseren.
    Von Ausrüstung über die fehlerhaften Funktion bis hin zur sexuellen Orientierung…

    Gibt es diesbezüglich keine Geheimnisse mehr?

    Macht das nicht verwundbar?
    ————————————————–
    Na und. Wir sind besetzt und der Feind ist auch schon hier. Was muß ich da noch geheim halten?
    Eines wird allerdings akribisch verschwiegen, das der IQ der meisten Politiker, den Wert der mittleren Raumtemperatur nicht überschreitet.

  98. Deutscher Arbeitgeberverband

    Staatsversagen. Schmerzhafte Erkenntnisse

    Die Bürger in Deutschland sollen Elektroautos kaufen, nicht mehr rauchen, weniger Fleisch essen, sich Zuwanderern anpassen, die richtigen Parteien wählen, Heterosexualität als soziales Konstrukt begreifen, sie sollen Angst vor Klima, Atom und Fracking haben, keinesfalls aber vor Islamisierung und Masseneinwanderung, gegen Rassismus und Sexismus sein, ausgenommen dieser richtet sich gegen alte weiße Männer. Sie sollen sich pünktlich bei der örtlichen Einwohnerbehörde melden, keine Waffen besitzen, ihre Kinder zu kapitalismuskritischen, ökologisch korrekten Genderwesen erziehen lassen, energieeffizient bauen, fein säuberlich den Müll trennen und, zu guter Letzt, abweichende Meinungen ordnungsgemäß denunzieren.

    Im Gegenzug erklären Regierungsmitglieder, es gäbe kein Grundrecht auf Sicherheit und man müsse das Zusammenleben täglich neu aushandeln. Orientalische Großclans beherrschen die kriminelle Szene in vielen Großstädten, selbst Intensivtäter werden nicht abgeschoben. Die Beeinflussung und Bedrohung von Zeugen, Polizisten, sogar von Richtern ist nichts Ungewöhnliches mehr. Einbruch, Diebstahl, Straßenraub, Körperverletzung, sexuelle Nötigung werden oft gar nicht mehr verfolgt bzw. die Ermittlungen gleich eingestellt oder mit Kleinstrafen auf Bewährung belegt. Der Gebrauch der Meinungsfreiheit wird als „Volksverhetzung“ dagegen immer öfter mit Haftstrafen über einem Jahr und ohne Bewährung geahndet. Selbst für das Nichtzahlen von Fernsehgebühren sollen Menschen eingesperrt werden. Und wehe, einer begleicht seine Steuern nicht.

    https://deutscherarbeitgeberverband.de/aktuelles/2016/2016_12_19_dav_aktuelles_staatsversagen.html

  99. #128 Freya- (12. Jan 2017 18:37)

    Der Überfall geschah am 7.Oktober, die Richterschaft, welche über die Veröffentlichung von Fahndungsbildern entscheidet, hat dem eingeladenen Eigentumsumverteilungsspezialisten mal wieder genug Zeit verschafft, weiterzuflüchten und weitere Leute mit seiner gewinnenden Art zu bereichern.

  100. #109 Invinctus (12. Jan 2017 18:26)

    Normale Schwule sind mir willkommen.

    Berufshomos, deren Lebensinhalt es ist ausnahmslos ihre sexuelle Orientierung zur Schau zu stellen dagegen nicht.

  101. ich schätze mal Uschi hat da einen Plan, da werden 100 Elitegays über den feindlichen Linien des IS abgeworfen um diese dann mit anschaulichen Übungen dazu zu zwingen Selbstmord zu begehen.

    Und ihr sagt die Flintenuschi ist ahnungslos, also wirklich..

  102. Man stelle sich mal vor, da erscheint der Feind – nennen wir ihn mal Russki – an der deutschen Grenze. Ihm gegenüber ein Bundeswehrsoldat – nennen wir ihn mal Deutsch-Türke .der den Feind wie folgt begrüßt:

    Ich fxxck dich du Feind.

    Oder ein deutscher schwuler oder gegenderter Soldat fragt den Feind: „Bist du wirklich ein ganz ganz böser Feind?“
    Da nimmt der Russki sofort reissaus und meldet seinen Vorgesetzten . Die deutschen Soldaten sind gar nicht zu Hause, sie feiern/arbeiten im Ausland.

  103. Sagte mal ein Verteidigungsminnister „Deutschland wird am Hindukusch verteidigt “
    aber der Feind ist längst schon hier. Vielleicht streubt sich deswegen die Politik,
    die Bundeswehr zur Verteidigung des Inneren heranzuziehen, bei der Effizienz am Hindukusch nachvollziehbar.

  104. OT

    Rechtspopulisten sperren Journalisten aus

    Marcus Pretzell, Mitglied der europäischen ENF-Fraktion, Chef der nordrhein-westfälischen AfD und Organisator der Konferenz, hat bestimmten Medien die Akkreditierung verweigert. Die größte Gruppe: die „GEZ-Medien“, wie Pretzell sagt, also alle öffentlich-rechtlichen Sender. Auch das „Handelsblatt“ will Pretzell nicht dabei haben, genauso wie Melanie Amann vom „Spiegel“ und Justus Bender von der „FAZ“.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/konferenz-in-koblenz-rechtspopulisten-sperren-journalisten-aus/19244534.html

  105. Ein hervorragender Plan. Wieder einmal zeigt sich die geballte Politkompetenz in seiner schönsten Pracht. So braucht es uns vor künftigen Konflikten nicht bange zu sein. Mit Nagellack in Tarnfarben, einem feschen Tattoo „Don’t touch me“ auf der Schulter und einer Panzerrohrlänge Abstand kann einem schon an der Front nichts mehr passieren. Kommt es dennoch zu Konflikten, kann einem die Bundeswehr, als moderner Arbeitgeber mit einer Mobbing-Ansprechstelle weiterhelfen. Gemeinsam wird nun erarbeitet, wie auf das Hate Speech der Feind*Innen eingegangen werden kann. Ein mahnender Zeigefinger, ob eines derb an den Kopf geworfenen „Krauts“ oder „Kartoffelfresser“ wird Wunder wirken. Auch sollte beim Vorstürmen der Infanterie das martialische Gebrüll unterbleiben. Ein Huhu tut’s auch.

  106. #6 aenderung (12. Jan 2017 17:29)

    da wird es aber im panzer ganz schön warm.

    Ich nehme an, deshalb spricht man auch von „Kampfeshitze“.

    Wenn man sich überlegt, dass Elmar Hörig damals wegen solcher niedlicher Frotzeleien gefeuert wurde.

    Aber die meinen das komplett ernst. Jetzt wollen sie neben der Fummelschule auch noch die Schwulettenarmee.

  107. Deutschland wird offenbar nur noch von Perversen, Lesben, Schwulen, Transen, Kinderschändern, Korrupten, Charakter- und Rückgratlosen regiert. Man muß sich schämen einem solchen Volk schleimender Kriecher anzugehören. Es ist einfach widerwärtig, wie wir von diesen Verbrechern vorgeführt werden und die ganze Welt sich einen Ast über uns lacht. Wie kann auch nur ein einziger normaler Mensch solchen Figuren Achtung und Respekt entgegenbringen? Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich kotzen möchte.

  108. OT
    aber nur halb
    angeblich hat die türkische Armee in Syrien mehrere Leopard II Panzer verloren, weil die Soldaten fataler weise mit den Panzern in Städte gefahren sind, wozu sie nicht gemacht sind. Leichte Beute für vom Friedensnobelpreis Träger ausgerüstete „Rebellen“
    ( islam.Terroristen)mit Panzerabwehrwaffen
    ( Komet, russischer Herkunft)
    Seitlich und hinten sind die ca. 30 Jahre alten Panzer zu schwach gepanzert, und verfügen auch nicht über sog, reaktive Zusatzpanzerung oder
    Abwehrsysteme, wie sie etwa Israel bei ihren Merkava Tanks einsetzt.
    http://www.rafael.co.il/Marketing/349-963-en/Marketing.aspx

    „IS-Kämpfer zerstören den deutschen Panzer-Mythos

    IS-Kämpfer haben erstmals Leopard-Panzer der türkischen Streitkräfte lahmgelegt. Der deutsche Vorzeigepanzer galt bisher als unverwüstlich. Auch den Bundeswehr-Panzern fehlt ein besonderer Schutz.
    254 Kommentare
    Anzeige

    Bislang hatte der Kampfpanzer Leopard 2 den Unverwundbarkeitsmythos. Weder im Kosovo-Einsatz noch bei Kämpfen in Afghanistan ging eines der Modelle verloren. Dort fuhr zwar ein Leopard kanadischer Streitkräfte auf eine große Sprengfalle der Taliban, aber die Besatzung überlebte.

    Dieser Unverwüstlich-Ruf ist jetzt zerstört. Erstmals in der Geschichte des Panzers gingen bei Kämpfen türkischer Streitkräfte in der Stadt al-Bab in Syrien mehrere Leopard 2 verloren – weil die Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) eine Schwachstelle nutzten.

    Angeblich zerstörten die IS-Kämpfer bis zu zehn türkische Leopard 2A4. In Twitter-Botschaften werden die Modelle samt Kennungen aufgelistet, und es kursieren Bilder.
    weiter……..
    https://www.welt.de/wirtschaft/article161078829/IS-Kaempfer-zerstoeren-den-deutschen-Panzer-Mythos.html

  109. Die heutige „Bundeswehr“ dürfte keinen Schuss Pulver mehr wert sein und spiegelt den Zustand der Republik perfekt wider.

    Kaputtgespart, durchgegendert und quietschbunt. Ein „Job“ für Leute, die sonst nichts finden. Noch ein paar Musels und Neger dazu und fertig ist die schlechteste Armee der deutschen Geschichte.

    Sollt es wirklich einmal knallen, was wir alle nicht hoffen, wird dieser bunte Haufen spätestens nach 5 Minuten das Gewehr wegwerfen und wie die Hasen rennen.

  110. Marine:
    in Häfen ist, laut Arbeitsstättenverordnung,
    für Unterkunft (Hotel) zu sorgen.

    Dem Seemann der Neuzeit ist schließlich
    sein eigenes Schiff nicht zuzumuten.

    Vorschlag:
    jedem Marineverband ein Kreuzfahrtschiff zuordnen.

  111. Als nächstes ergeht von Layen-(M)Uschi folgender Erlass an das Heer:

    Die Kanonenrohre sämtlicher aktiver deutscher Kampfpanzer sind zu entfernen,
    da ihre phallische Geradeaus-Haltung i.V.m. dem einen Hodensack symbolisierenden Schwenkturm eine die Soldatinnen der Bundeswehr subtil diskriminierende Aussage zu treffen vermag.

  112. OMMO, das Vorgehen der AfD gegenüber den GEZ Medien finde ich großartig. Die Lügenmedien haben dort nichts zu suchen, denn sie werden am Ende doch alles wieder verdrehen und bestreiten.

  113. @Invinctus

    Hören sie doch mir ihrem Selbstmitleid auf.

    Der alte Fritz, den sie Friedrich den Großen nennen, war stockschwul. Und Hitler hat lange an seinem Röhm festgehalten, obwohl seine Homosexualität allgemein bekannt war.

    Ich halte Churchill auch für schwul. Man sehe sich sein Bild in Husarenuniform an. Und dann keine Weibergeschichten und seine Fahrt mit „Freunden“ nach Marokko. Auch wie er seine Frau kennengelernt hat ist bezeichnend.

    Das Outing wird aber noch eine Weile auf sich warten lassen. Immerhin gibt es schon einige Artikel in der Richtung in England…

  114. Wenn Künast Verteidigungsminister wäre, würde sie den Soldaten vermutlich befehlen, sich selbst zu erschießen.

    Und wer das nicht macht bekommt die Todesstrafe, wegen Feigheit vor dem Feind.

  115. #154 zarizyn

    Danke für die Info. Schon als #115 aenderung das ansprach, hatte ich mir gedacht, dass die Türken einfach zu dumm sind für ein solch komplexes Waffensystem: „viel eise, viel sischer…“. Bin mal gespannt, wie der Hersteller reagiert, der muss das ja der Öffentlichkeit und dem Markt irgendwie verklickern.

  116. Von der Leyen war von Anfang an eine Fehlbesetzung, so wie damals Philipp Rösler (studierter Mediziner !!!) als Wirtschaftsminister eine Fehlbesetzung war

    Wo man auch hinsieht, überall Leute, die in ihrem früheren Leben etwas vollkommen anderes gelernt haben und nun sind sie für ein Ministerium verantwortlich, von dessen Materie sie nicht den blassesten Schimmer haben.

  117. OT:
    Habe gerade gelesen, dass einer AFD Politikerin, die Mitgliedschaft in einem Deggendorfer Trachtenverein verweigert wurde.
    Einstimmig vom Vorstand so beschlossen.
    Deutschland 2017.

  118. OT:

    DIE ZENTRALE ROLLE DER DEUTSCHEN LINKEN

    Ich weiß nicht, ob es allen hier bewusst ist, dass die erste Gefahr in diesem heutigen deutschen Staat nicht unmittelbar von den freigesetzten Verbrechern aus den Gefängnissen der arabischen Staaten ausgeht, sondern von der Rolle der ideologischen deutschen Linken.

    Die Gruppe, von uns „Gutmenschen“ genannt, sitzen nach wie vor in den Schlüsselpositionen dieses Staates. Sofern nicht als Faulenzer vom Steuerzahler mit durchgeschleppt („Kulturszene“), besetzen sie die wesentlichen Stellen in allen öffentlichen Institutionen:

    – Medienbetrieb
    – Schulen: Lehrer(innen!)schaft
    – Jurisdiktion

    Die Jurisdiktion trägt dabei Verfassungsrang. Der typische Vertreter im Richteramt dürfte heute in etwa dem Typus Lars-Torben Oltrogge entsprechen, der im Prozess gegen den Wettermoderator und -unternehmer Jörg Kachelmann aktiv war. (Die Hintergründe des Falls, der eigentlich ein Fall „Claudia Simone Dinkel“ war, dürften jedem politisch interessierten Menschen in Deutschland noch bekannt sein).

    Frau Dinkel ist übrigens Jahrgangsgenossin des Herrn Oltrogge (seinerseits längst nach oben befördert – aufgrund welcher „Leistung“ auch immer).

    Es würde sich durchaus lohnen, die Jahrgänge aus Mitte der 70-er Jahre näher soziologisch zu beleuchten. Das war die Zeit, als die Hippies ihre Brut warfen – und entsprechend „erzogen“.

    „Girls on fire“ … „Flüchtlingshelferinnen:

    Wie hübsche Idiotinnen Europa zu Fall bringen:
    http://www.spiegel.de/video/lesbos-freiwillige-hilfe-fuer-fluechtlinge-video-1625349.html

    Motivgebung? Eitelkeit, „ein guter Mensch“ zu sein …

    Alle hübsch. Alle „fickbar“. Und alle ohne Hirn. Was die Import-Muslime sehr aufmerksam registrieren… Die „Flüchtlingshelferinnen“, ihrerseits, wähnen sich offenkundig nicht nur auf einer „humanitären“, sondern auch auf einer pädagogischen Mission. Wenn sich europäische und US-amerikanische Männer so leicht mental kastrieren ließen – warum sollte es nicht auch bei muslimischen der Fall sein!?

  119. #146 ….dito, sehe ich genauso….“normale“ homos haben auch 90% hetero freunde weil ich mir freunde nämlich nicht nach sex. Orientierung aussuche sondern danach was uns verbindet. Und die 10% Homos die ich kenne sind wie ich. Wir lehnen die Berufs LGBT selbst ab weil sie der restlichen Community das Leben erschweren….sie hier die Dynamik aud den Artikel. Und ich brauche niemanden der mich verteidigt genauso wie ich mich auch natürlich für nichts rechtfertige.

  120. #165 @wolperdinger …. unter Selbstmitleid verstehe ich sich über Dinge zu beschweren die kein Problem darstellen. Trifft also eher auf Sie zu. Vielleicht verstehen sie natürlich die Intention meines Posts einfach nicht 😉

  121. Hört möglicherweise nicht hier her,oder gerade doch.Großrazzia in Leipzig,denn Missgeburten aller Herren Länder hatten ihr Gelege in Leipzig errichtet.Es bedarf ein Grüßaufgebot der Polizei,nein nicht verschrieben,um da mal so zu tun als ob.Wenn ein Staat so lange braucht um die eingeströmten Schädlinge an seinem Volk zu stellen und zu erschrecken(denn mehr wird nicht geschehen),hat er diesen Namen nicht verdient,hat kein Anrecht auf unsere Steuergelder,kein Anrecht auf Legitimation und Respekt,auf garnichts.Er hat die Pflicht sein Scheitern zu gestehen ,und seine Macht in handelnde/ verantwortungsvolle Hände zu geben.

  122. Das ist zum Fremdschämen!
    Wir trauen uns schon gar nicht mehr während der Urlaubszeit mal ins Ausland, ja noch nicht mal mehr als Wochenendausflug für Kaffee und Sprit nach Holland!
    Überall wird man schon als Deutscher ausgelacht. Die machen sich noch nicht mal die Mühe, das hinter der Hand zu verstecken!

  123. 😛 Machen die irre Uschi u. die geile Merkel selber mit? Vielleicht noch Anne Wille für einen flotten lesbischen Dreier?

  124. „Damals“ vor gut 20 Jahren gehörte die Bundeswehr noch zum „guten Ton“,wo aus jungen Männern Disziplin und Ordnung rausgefeilt wurde. HEUTE würde ich niemals meinen Sohn (zum Glück habe ich eine Tochter) hinschicken!! Da bekomme ich ja eine “ Aidskranke Multikulti-Tunte“ zurück!!!
    Leb wohl, Deutschland!!

  125. Von der feinen Adelsdame bis zur perversen Homo und Gender Aktivistin ist es wohl nur ein schmaler Grat.

    Unsere Bundeswehr wird von dieser Frau von der Leyen doch zum Gespött der Nation und Welt gemacht.

    Die Soldaten werden gezwungen Illegale und Seemot-Vortäuscher aus dem Mittelmeer zu fischen und nach Italien zu bringen, damit diese später bei uns in Deutschland als Schmarotzer, Asylbetrüger, Diebe und Vergewaltiger oder Bahnhofsstricher aufschlagen.

    Weg mit Merkel und auch weg mit dieser unsäglichen Püppchenhaften von der Leyen.

    Sie soll sich mit ihrem Sex-Seminar zu den vulgären Sex- und Pornorappern -Hengzt- und -Frauenarzt- scheren, aber unsere ehrwürdigen Deutschen Soldaten mit diesem Schund und Dreck in Ruhe lassen.

  126. Viele Frauen bei der Bundeswehr sind lesbisch oder bisexuell, na und.
    Geschlechtsumwandlungen Frau-Mann und Mann -Frau werden von der Bundeswehr bezahlt, auch okay. Und gesetzlich geregelt.
    Schwule Männer sind eher selten, da zu weicheierich.
    NATO-Matratzen gibt es auch genug. Frauen it Fronterfahrung.
    Sonst sind viele Männer und -Frauen „normal“ und finden Sex gut- besonders auf Lehrgängen und im Feldlager im Auslandseinsatz.
    Dafür soll es sogar eine Weisung oder Vorschrift geben.
    Und der Rest wichst sich eben einen runter.

    Uschi, was willst Du denen noch beibringen??

    Wahre Helden werden im Panzer, der Haubitze, auf der Ladefläche oder im Container gezeugt!

  127. #@ 172 Invinctus

    Also verteidigen möchte ich Dich nicht, aber ein paar Worte dazu muss ich auch mal loswerden.
    Ich habe sogar einen homosexuellen Freund, also einen Kumpel (bin selber absolut hetro).
    Der, und viele andere Schwule, sind mir zehnmal lieber als diese heutigen weicheiigen „Männer“ mit Plüschbart.

    Ich glaube auch, dass die Allermeisten hier auf dem Portal gar nichts gegen Schwule haben. Es ist nur dieses ewige Hervorgezerre dieser Menschen durch diese Politik-die tut als sei Schwulsein nun das A und O unserer Gesellschaft. Und das nervt mich auch, da fällt dann (auch bei mir) schon mal ein blöder Spruch. Wer aber wirklich gemeint ist, sind die (Politiker und deren Mitschleimer) und nicht ihr.

  128. Umfrage unter Soldaten/Soldatinnen:
    „Wo hatten Sie ihren besten Sex?“

    1. Im Auslandseinsatz
    2. Auf Lehrgängen
    3. Im Urlaub
    4. Nach Feiern in der Kaserne

    Alles klar??

  129. Sofortmaßnahme: Gleitgel für die Panzerfaust!

    Ferner heißt der bewährte Bundeswehr-Kampfpanzer ab sofort Leopard*inx 2 und wird jetzt nicht mehr mit einem Tarnnetz ausgeliefert, sondern mit einem Haarnetz und einer rosafarbenen Langhaarperücke, die während der rasanten Fahrt durchs Gelände neckisch den Geschützturm umspielt.

    Die Lieferung ab Werk mit oder ohne Schambehaarung um das Geschützrohr herum ist optional und wird von den Mannschaft*innenx selbstständig entschieden.

    Während der Formalausbildung lernen die Rekrut*innenx neben „Weggetreten!“ und „Wegtreten!“ aus hygienischen Gründen ergänzend einen weiteren Befehl, der da lautet: „Wegwischen!

    Außerdem heißt die Bundeswehr ab sofort nicht mehr Bundeswehr, sondern Bumsenwehr; je nach täglich zu aktualisierendem Würfelergebnis alternativ Busenverkehr.

  130. Homosexualität ist widernatürlich, PUNKT.
    Was diese anatomisch Fehlgeleiteten in ihren Betten machen, ist mir egal.
    Sie sollen deshalb auch nicht diskriminiert werden, denn sie können für ihren Gendefekt nichts.
    Was mich aber immer mehr ankotzt, ist dieses provokante sich in den Vordergrund stellende und provozierende Auftreten dieser Minderheit.
    Ich denke da an diese unsäglichen *Christopher Street*- Umzüge in Köln und Berlin, reine Provokation!
    Und das Allerschlimmste ist, dass diese Minderheit nun auch noch Kinder adoptieren will.
    Diese Kinder kann ich nur bemitleiden, weil sie in einem widernatürlichen Umfeld aufwachsen und somit auch geprägt werden.

  131. Also mal abgesehen von den völlig verstrahlten Figuren von den Grünen oder Piraten hätte man wirklich Schwierigkeiten jemanden für das Amt des Verteidiungsministers zu finden der noch inkompenter ist als Ursula von der Leyen.
    Das abolut allerletzte das die BW braucht ist ein Sexseminar angesichts der Vielzahl von Fähigkeitsmängeln und des Schrottmaterials.
    Diese Frau ist untragbar und beweist ihr Unvermögen ständig auf’s neue.

  132. Invinctus,
    was regst Du Dich über die Kommentare von Lesben, Schwulen und Transen so auf? Das Du angeblich nichts für Deine „Veranlagung“ kannst, ist doch nicht die Sache anderer, damit mußt Du selbst klar kommen, aber heule hier nicht rum. Du kannst doch nicht allen ernstes von uns erwarten, daß wir Deine „Veranlagung“ als etwas ganz normales akzeptieren, das ist es nun mal nicht. Also mußt Du auch mit solchen Kommentaren leben. Dieses Leben war doch Deine Entscheidung oder hat Dich jemand dazu gezwungen? Du bist nicht die Norm, sondern davon abweichend und das mußt Du akzeptieren, weil Du Dich dafür entschieden hast. Wenn Dir das weh tut, tut es mir leid, aber das mußt Du schon schlucken.

  133. #169 Hoffnungsschimmer (12. Jan 2017 19:04)

    OT:
    Habe gerade gelesen, dass einer AFD Politikerin, die Mitgliedschaft in einem Deggendorfer Trachtenverein verweigert wurde.
    Einstimmig vom Vorstand so beschlossen.
    Deutschland 2017.

    Und jetzt stelle man sich einmal vor dieser Deggendorfer Trachtenverein hätte einem syrischen Flüchtulanten die Mitgliedschaft verweigert.

  134. #124 Stierkopf Greif (12. Jan 2017 18:34)

    #59 lambda (12. Jan 2017 18:01)

    Wurde die Produktion von der G36 in rosa schon in Auftrag gegeben?

    Ja. Erste Prototypen mit der Bezeichnung Gay36 sind bereits im Umlauf.
    ————————————————-
    Vereinzelt soll es schon Bestellungen für das G 69 geben. Ob die wohl damit klarkommen? 🙂

  135. Flintenuschis ultimative Verteidigungsstrategie: Den militärischen Gegner mit einer schwul-lesbisch-was-weiß-ich-sonst-noch-wie-perversen Gurkentruppe konfrontieren und ihn dadurch zwingen, sich totzulachen.

    Bloß gut, daß wir keine Wehrpflicht mehr haben. Dann kann man mich wenigstens nicht auf ein solches Seminar zwingen.

  136. Das Weib ist das unterbewerteste Wesen, jenseits jeglicher männlicher Vorstellungskraft.

    Es ist sowohl die Geburtsstunde, als auch der Tod der Menschheit.

    Drum seht euch vor und nehmt gebührenden Abstand ein.

    Zur Not tuts auch die PEITSCHE!

  137. Moment mal – dieselbe Tusse hat ja als „Familienministerin“ dasselbe Programm für Schulkinder angeleiert. Muß ihr also ein dringendes Bedürfnis sein, alle Gesellschaftsschichten damit zu belästigen.

    Im gewöhnlichen Leben würden solche Typen als Sexual-Triebtäter aus dem Verkehr gezogen, in der Politik machen sie eine steile Karriere. Verkehrte Welt!

  138. Nach Merkel macht uns von der Leyen zum Lachschlager in der ganzen Welt.
    Eine Frau, vor allem, wenn sie überhaupt nichts davon versteht und die Aufgabe der Bundeswehr nicht kennt, sollte nicht Verteidigungsministerin sein.

  139. Für Heiterkeit in Industriekreisen sorgt beispielsweise der Umstand, dass im Innenraum des Schützenpanzers Puma nach Maßgabe der Arbeitsstättenverordnung so gute Klimabedingungen herrschen müssen, dass selbst für hochschwangere Soldatinnen die Beförderung bei einem Gefechtseinsatz noch möglich ist.

    Der gendergerechte Panzer. 21. Februar 2015
    https://emannzer.wordpress.com/2015/02/21/gendergerechte-panzer/

  140. LÄCHERLICH

    Die wollen in Warheit eine UNSICHERE Bevölkerung kreirren!! Weil diese kann man leichter lenken!!

    Die Lehnen die Natürliche Ordnung ab!!
    Und diese heisst MANN und FRAU sollen sich VEREINIGEN! Punkt aus!

    Ich frage mich für welche Interessen tritt die ein??

    Das ist nicht Normal!

    Ja die Leute können Homo´s sein, aber im Privaten Rahmen!! Mehr nicht!!

  141. #170 Blue02 (12. Jan 2017 19:04)

    Ich weiß nicht, ob es allen hier bewusst ist, dass die erste Gefahr in diesem heutigen deutschen Staat nicht unmittelbar von den freigesetzten Verbrechern aus den Gefängnissen der arabischen Staaten ausgeht, sondern von der Rolle der ideologischen deutschen Linken.

    Das eine schliesst das andere nicht notwendig aus.

    Es würde sich durchaus lohnen, die Jahrgänge aus Mitte der 70-er Jahre näher soziologisch zu beleuchten. Das war die Zeit, als die Hippies ihre Brut warfen – und entsprechend „erzogen“.

    Wie ich vor ein paar Tagen schon schrieb: das Problem-Jahrzehnt sind die 70er. NICHT die 60er Jahre.

  142. #@ 190 Paulaner

    Mit Verlaub, Du darfst mich nun gerne steinigen, aber er muss das genauso wenig schlucken, wie wir es schlucken müssen wenn uns jemand als „Nazis“ beschimpft.
    Der Gegensatz zu ihm ist nur, dass wir uns frei entschieden haben wo wir stehen.
    Das ist ja nun mal sogar seriös-wissenschaftlich bewiesen, dass Homosexualität keine freie Entscheidung des Einzelnen ist.
    Und als „normal“ werden wir hier in der Gesellschaft doch wohl auch nicht dargestellt, oder ?
    Mich kotzt allerdings auch an, dass diese Minderheit, und das ist sie ja mit ca.2% der Bevölkerung wirklich, hier so in der BRD so in den Fokus gerückt wird. Aber da kann doch der Einzelne nichts dafür-wie er ja selber auch schreibt.

    Im Übrigen halte ich es mit der Regel unseres großen Königs : „Jeder nach seiner Facon“. (Solange er/sie anderen nichts tut.)
    Und ob der vielleicht schwul war ist mir scheiß-egal. Ich finde er war ein toller Kerl.

  143. Die schlimmste Organisation ist die sog. „Menschenrechtsorganisation“, die nur die Menschenrechte von Kriminellen und Schmarotzern vertritt. Sog. „Aktivisten“ bringen dann auch noch die Leichen dieser Kriminellen nach Berlin um sie hier königlich zu bestatten. Wie pervers ist das denn? Bringen den ganzen Abschaum zu uns, die ohne Dokumente kommen, über ihre wahre Identität lügen und sich dann noch 14 und weitere Identitäten zulegen um Kohle zu kassieren. Der blöde Michel kommt doch für alles auf. Solche „Menschenrechts“ Organisationen wollen wir nicht. Schert Euch zum Teufel und sucht Euch endlich eine anständige Arbeit, als auf Kosten anderer zu leben wie Eure sog. „Opfer.“

  144. #179 Deutscher Patrick

    Mein Sohn (meines Wissens hetero ;)) leistet gerade den fBWD.
    Ich mache mir viele Sorgen um ihn aufgrund der allgemeinen Situation in D, obwohl ich schon immer den Wehrdienst als wichtigen Teil des männlichen Reifungsprozesses sah.

    Aber Ihre (waswärewenn)“Sorge“ teile ich beim besten Willen nicht. (Auch nicht unter dem Mantel des Sarkasmus).

    Ich kann zwar nicht für ganz D reden, aber hier im Süden sind die Jungs und Mädels noch relativ gut aufgehoben.

  145. #56 misop (12. Jan 2017 17:58)

    … Mali wird es uns danken und ein entsprechendes Ausgleichskontigent schicken
    +++++++++++++++++++++

    Ich schätze, das ist schon da.

  146. tora,
    das ist Deine Meinung dazu. Meine ist eine andere. Das sog. „Wissenschaftler und Experten“ behaupten, das sei eine Krankheit, ist völlig absurd. Mit solchen plumpen Ausreden wollen die Abweichung nur legitimieren, weil grade unter denen viele Lesben und Schwule sind. Das ist wie alles in dieser Gesellschaft durch ständige Gehirnwäsche eingebläut worden und die Dummen glauben es. Das ist keine Krankheit, sondern die eigene Entscheidung eines JEDEN, denn niemand zwingt sie dazu, doch sie wollen es so.

  147. #157 Heisenberg73 (12. Jan 2017 18:54)

    Sollt es wirklich einmal knallen, was wir alle nicht hoffen, wird dieser bunte Haufen spätestens nach 5 Minuten das Gewehr wegwerfen und wie die Hasen rennen.
    ———————————————–
    Ja, das ist zu befürchten. Es ist aber auch kein Wunder, wenn man sich junge Männer anschaut, die schon dann ihre Nacken zusammenziehen, wenn man nur einmal seine Stimme etwas lauter erhebt. Die haben keine Ahnung, wie man sich durchsetzen kann. Aus meiner Sicht sind die nicht einmal paarungsfähig, die daddeln nur noch auf ihrem Mäusekino herum, und vergessen dabei das Leben.

    Und solche deformierte Querulanten sollen uns verteidigen? Lächerlich!

  148. Kein Wunder das die Bundeswehr ueber Nachwuchsmangel klagt. Dank Flintenuschi verkommt die Bundeswehr immer mehr zur Lachnummer. Eine moderne und funktionierende Ausrüstung ist Nebensache.Hauptsache alles schoen bunt.

  149. Stefan Cel Mare,
    ich kann Dir in Deinen Ausführungen nur RECHT geben. Ich sehe es genau so. Diese Brut ist der Untergang Deutschlands.

  150. #190 Paulaner

    WER IST „UNS“??

    Schreiben Sie bitte nicht in MEINEN NAMEN!

    Schwulsein sucht sich keiner aus, es ist in der Regel angeboren oder anerzogen (meist durch jahrelangen sexuellen Missbrauch in der Kindheit).

    SCHÄMEN SIE SICH!

  151. #@ 209 Paulaner

    Ok. Wenn das Deine Meinung ist, dann muss ich die auch tolerieren.
    Wir müssen ja hier nicht immer alle einer Meinung sein. Und das ist auch gut so.
    Wichtig ist nur, dass wir uns nicht in unserer Grundüberzeugung entzweien lassen.
    Aber ich glaube da besteht keine Gefahr.

  152. wenn die dann den Feind sehen, schreien sie ihn an: „hau ab, oder ich schmeiße dich mit Wattebällchen, daß es nur so bumst!“
    Als ich bei der Armee war, wurden Schwuchteln noch mit Bohnerwachs bearbeitet.

  153. Bei der NVA war es ein Grund, um den Wehrdienst herumzukommen, wenn man schwul war.
    Aber wer hat sich schon gern geoutet?
    In der Bundeswehr wird es wohl bald Einstellungsvoraussetzung.

  154. Ich habe mal eine Verständnisfrage zu dem Thema,

    es ist doch so bei der Bundeswehr, dass Männlein und Weiblein generell in getrennten Stuben untergebracht sind…aus welchem Grund eigentlich?

    Wenn jetzt Schwule Soldaten in die Stube mit reinkommen, besteht dann nicht eine größere Wahrscheinlichkeit, dass sie versuchen werden ihre Sexualität an ihren Mitbewohnern auszuleben?

    Man könnte dann doch auch männlich und weiblich zusammen auf die Stuben bringen, wenn das alles so funktioniert, mit der sexuellen Beherrschung und Zurückhaltung.

    Oder weshalb müssen Mann und Frau getrennt sein, während man heiße Schwuletten zu den Kameraden in die Stube lässt?

    Sollte man vielleicht auch mal auf Stabsebene diskutieren, den Sachverhalt.

    Ich möchte jedenfalls keine Homos auf Stube haben.

  155. Schwule und Lesben sind nicht die Norm, sie liegen an den äußersten Rändern der Gaußschen Normalverteilung also weit ab von der Norm.

    Das ist wissenschaftlich bewiesen, und zwar Signifikant mit 3% Anteil an der Gesamtgesellschaft.

    Homosexualität ist nicht normal!

  156. NWO im Krieg

    Russia has become the main obstacle to Washington achieving its strategic vision of pivoting to Asia and maintaining its dominant role into the next century.

    Powerful elites are using the credibility of the US Intelligence agencies to demonize Russia and prepare the country for war.

    This is the real meaning of the “Russia hacking” story which, as yet, has not produced any hard evidence of Russian complicity.

    http://www.counterpunch.org/2017/01/10/us-intel-agencies-try-to-strong-arm-trump-into-war-with-russia/

  157. Na ja jetzt wird wieder Geld verpulvert Kasernen, Panzer und sonstige Waffen müssen jetzt Gendergerecht umgebaut werden.Anstelle von Gewehren kommen wohl jetzt Tampons zum Einsatz

  158. #217 hans mueller (12. Jan 2017 20:26)

    Man spricht ja schließlich auch vom großen Zapfenstreich
    ………………………………….
    *MEGAbrüller*

  159. Von der Leyen ist nichts anders als eine Strohpuppe der NWO, die unter „falschem Namen“ agiert. Es ist an der Zeit, daß diese neogrüne Gender-Dame aus diesem wie jedem anderen politischen Amt entfernt wird, um künftig weiteren Schaden nicht nur von der Bundeswehr, sondern auch von ganz Deutschland abzuwehren.

    Ein Verteidigungsminister kann zudem nur ein altgedienter höherer Dienstgrad aus der Truppe sein, der auch etwas von dem versteht, das er führen soll. Warum wehrt man sich dort nicht gegen solche Exzesse, die die Bundeswehr vollends zum Gespött machen, nachdem sie sie über lange Jahre hinweg in einen Zustand faktischer Wehrunfähigkeit versetzt hat, um sie zu einem Söldnerhaufen zu degradieren, der sich für die Interessen fremder Herren aufreibt, statt das eigene Land zu verteidigen?

  160. Die Bundeswehr, eigentlich zur Verteidigung des Landes geschaffen, hat heute einen
    relativ unbedeutenden Stellenwert erlangt.
    So empfindet der wachsame Bürger.
    Ausrüstung und Einsatzstärke sind fragwürdig geworden.
    Die ständige Dezimierung der der Truppenstärke und die Abschaffung der Wehrpflicht haben die Wehrkraft auf ein Minimum reduziert.
    Die Bundeswehr ist zur Söldnertruppe Amerikas und der Nato degradiert.
    Die BW gibt einem nicht den Hauch von Sicherheit für unser Land.
    Von einem Mädchen an der Spitze der Streitkräfte ist nichts anderes zu erwarten.
    Keine Militärakademie, keine militärische Vorbildung -Nichts- was diesen Posten auszuführen rechtfertigen würde.
    Hauptsache das Parteibuch stimmt.
    Armes Deutschland.
    Wehrlos und Ehrlos möchte man fast sagen.

  161. #57 Reconquista2010 (12. Jan 2017 17:59)
    Die sollen endlich das Balkenkreuz als Logo ablegen… Sie beleidigen durch die Verwendung das Andenken an die besten Soldaten der Welt, die es früher trugen…

    @ Das ,,Balkenkreuz“ wurde schon lange abgelegt, das heutige Kreuz ist ein ,,Tatzenkreuz“ dem ,,Eisernen Kreuz“ nachempfunden.
    Da besteht also keine Verwechslungsgefahr.
    😉
    Aber selbst das sollte die BW ablegen und durch einen rosafarbenen Schnuller (Nuckel) ersetzen.

  162. Die von VdL installierte Staatssektretärin im Verteidigungsministerium, Studer, ist eine McKinsey Lesbe.. sie sorgt nicht nur dafür, dass die alten Seilschaften zu ihrem Ex-Arbeitgeber nicht abreißen, indem die Ex-McKinsey Beraterin ihrem Ex-Arbeitgeber „Beratungsaufträge“ für die Bundeswehr im Wert von 200 Mio € ausstellt, nein, Frau Studer ist nebenbei auch treibende Kraft die Bundeswehr „Gendergerrecht“ neu aufzustellen. Schon bei ihren bisherigen beruflichem Werdegang war ihr „Gendermainstreaming“ und die besondere Berücksichtigung und Förderung von „sexuellen Minderheiten“ besonders wichtig. „Diversity Managment“ steht für diese Frau an erster Stelle… wer ein Land vernichten will, soll Frauen die Macht geben.

    Mich überrascht das daher nicht.

  163. Ich nehme hier gerne in Kauf gesperrt zu werden: Ich bin nicht schwul oder Bi und rot oder gruen habe ich noch nie gewaehlt.

    IHR ALLE, die so derart über Nicht-heterosexuelle herziehen…zum Teufel!

    Fuer alle ewiggestrigen…man sucht sich seine sexuelle Neigung nicht aus! Das wird einem sprichwoertlich in die Wiege gelegt. Klingt komisch, ist aber so. Kapiert? Schon mal von nem schwulen Kollegen abgebaggert oder an den Hintern gefasst worden oder hat er Euch die Zunge in den Hals gesteckt? Nein? Ach, komisch nicht wahr?

    Habt Ihr Homosexuelle im Bekanntenkreis und mit ihnen Parties gefeiert? Ach ne, geht ja nicht, die sind ja schwul…bah! Stimmt ja. Nun, ich habe mit ihnen gefeiert…und zwar richtig gut…aber weil Homos ja immer spitz wie Nachbars Lumpie sind, haben sie sich ausgezogen und alle angew****** und zum Gruppensex aufgerufen. Ups, mir faellt gerade ein…die haben ja gefeiert wie die Heteros. Och, wer hatte das gedacht.
    Einer wuerde sich ja lieber eher den Islam zurueckwuenschen. Genau! Tu das und werde glücklich.

    Ey, unglaublich! Wem können wir denn sonst so an den Karren fahren? Den HartzIV Schnorrer, fuer den ich arbeiten gehe? Die gibt es nämlich hier bei pi!!! Oder den Typen, die kleiner als 1,65 m sind? Ja, die fand ich auch schon immer irgendwie eilig. …oder die Frau mit 0 Koerbchengroesse, boah, ausgrenzen!!! Und dem, dem immer schneller kalt wird, als anderen? Auch suspekt…

    ES KOTZT MICH AN!!! wie hier einige\viele drauf sind. DAS ist richtig billig!
    Keine Ahnung, ob mancher mit Komplexen das dadurch kompensiert aber ich bleibe dabei: SO ETWAS KOTZT MICH AN!!! Schaemt Euch!

  164. #81 fritzebollmann (12. Jan 2017 18:12)
    Ende der 60er Jahre war ein Verdachtsfall in meiner Kompanie. Es wurden alle zum Duschen geschickt.


    Seminare sollen wahrscheinlich dazu dienen, dass so ein Unfug unterbleibt. Was gut waere.

    Leute, Ihr habt Sorgen.
    Manchmal denkt man, man ist hier wirklich falsch.

  165. GEORGE SOROS im Visier

    Hungary plans to crack down on non-governmental organizations linked to billionaire George Soros now that Donald Trump will occupy the White House, according to the deputy head of Prime Minister Viktor Orban’s party.

    Trump accused the 86-year-old billionaire of being part of “a global power structure that is responsible for the economic decisions that have robbed our working class, stripped our country of its wealth and put that money into the pockets of a handful of large corporations and political entities.”

    http://sgtreport.com/2017/01/a-donald-trump-presidency-spells-the-end-of-the-george-soros-shadow-government-planned-with-hillary/

  166. Wenn Schwule Einfluß auf die Politik bekommen, dann frühsexualisieren sie nicht nur unsere Kinder, sondern zerstören auch unsere Landesverteidigung.

    Es gab gute Gründe, warum man Schwule früher nicht zur Politik zuließ.

  167. #185 @tora …. das sehe ich ebenso….so manches heteromännliche Modeopfer steht heuzutage morgens ne Stunde vorm Spiegel und zupft sein Hipsterbärtchen….haha….da sind viele Schwule piepnormal dagegen….und wie gesagt….Berufsschwule und diese La k u Lederfetischisten auf dem CSD gehen mir auch auf den Sack….dass sind nämlich die Bilder die dann kursieren u allen LGBT eiben Bärendienst erweisen von denen du nicht mal mitbekämest dass sie LGBT sind….wie auch immer….Leute wie #188 zille1952 allerdings unterscheiden sich für mich halt auch nicht von den Fundamentalisten über die sie wettern

  168. ..und #190 Paulaner…ganz großes Kino…außerhalb der Norm…hfftl. brummst Du nicht vor Dummheit.

    Ein Homosexueller hat auf seine Neigung genauso viel Einfluss darauf wie Du auf die Koerpergroesse, Sommersprossen, volles Haar, mehr verlangen nach bruenetten statt blonden oder sonst was.
    Lass uns die auch ausgrenzen, gerade dann, wenn andere auch darauf rumhacken.

    Ich bewundere Dich aufrichtig.

    Unterschrift:
    Hetero

  169. #232 Vernunft13 …. reg dich nicht auf….hab oben ähnlich wie du geantwortet….ist schon sehr bigott was manche hier schreiben. Aber ist ja ein demokratisches Forum deshalb wird hier auch niemand gesperrt. Habe hier ja auch ausführlich meine Meinung dargelegt

  170. @234 Gradient: Viel schlimmer noch!!! Die Samenzelle faengt an, Papas Pipimann zu penetrieren, sobald er raus ist.

    Man kennt das: ALLE Schwulen reden und denken nur an ficken und sehen NUR DAS als Lebensinhalt…irgendwie…oder so….

    Westerwelle war auch schwul…und schaue Dir mal Preussen an…da war doch…

    Aber was Rede ich da…geht bei Ihnen eh links rein und rechts raus…

    Fliegen Sie bitte auch nicht mehr…all diese Stewards…tsts…nicht, das die versuchen, Sie mit Haut und Haar zu verwaschen.

    Schwule sind gefährlich fuer die Gesellschaft, können nix außer ficken und Kinder früh zu sexualisieren. Trottel!

  171. Rohrkrepierer

    Zurück ins Glied

    Alle Mann stramm stehen

    Räuberleiter bilden

    Hinterlader

    Vorderlader

    …muss aufhören…

  172. #190 @paulaner …. du hast Recht….natürlich muss ich auch mit Depperten wie dir leben nir dass wird nichts daran ändern dass ich meine Klappe aufreiss wenn jemand so ein Stuss wie du oder ein paar andere hier reden. Zumal di völlig an meinem Post vorbei redest. Ich redete null über Ursachen oder Gründe von Homosexualität geschweige denn dass ich irgendwas auf ner Normskala bewerte. Ist mir nämlich ziemlich pups. Heisst aber noch lange net dass ich hier wortlos stupfsinnige bis unsinnige Kommentare hinehmen muss. Hab ja nur erwähnt dass ich wesentlich männlicher als viele verweichlichte Heteromännchen bin….und der Grundtenor hier in den Kommentaren redet ja von rosa Püscheln u so nem Quatsch

  173. Gerade live auf Phoenix: die übliche Anti-Trump-Propaganda und Hetze.

    Wenn ich Phoenix richtig verstehe verspeist Trump morgens kleine Kinder zum Frühstück
    ——————————————
    Schlimmer noch.
    Unbestätgten Quellen zufolge soll er ein Ei verprügelt haben, bis die schützende Haut riss. Obendrein soll er den ungeborenen Inhalt aufgegessen haben. Nichtmals die einfachsten Vorschriften des Veganens Essen wurden beachtet. Schon zum Frühstück tierisches. Als Ausrede wurde gebraucht, das 1950 der Vegane M…. noch nicht erfunden war.
    Nur sollte man mal Putzfrauen über die Hygienische Verhältnisse in Toeletten befragen. Klare Aussage, Toiletten von Frauen sind dreckiger als die von Männern. …..

  174. Genau auf diese Art und Weise ging das Römische Reich zugrunde – innere Dekadenz und Eroberung von aussen durch Barbaren …

  175. @#109 Invinctus (12. Jan 2017 18:26):

    Wisst ihr was ich lächerlich finde….bin PI Fan da man sonst nirgends die vielen Fällen von Migrantengewalt mitbekommt u niemand die Islamisierungsgefahr klar benennt.

    Allzu viel kannst Du von PI noch nicht mitbekommen haben. Sonst wüsstest Du, dass dies eine Plattform ist, auf der man Ansichten und Erkenntnisse austauscht (auch wenn sie zuweilen nicht gerade neu oder weltbewegend sind). Es ist eher keine Übungsseite für Möchtegern-Schriftsteller, auf denen man schamlos langweilige Angebergeschichten in Ich-Form zum Besten gibt, von denen kein Mensch nachprüfen kann, ob sie wahr oder zusammenfabuliert sind (wobei ich auf Letzeres wetten würde, aber wie gesagt: weder das eine noch das andere ist beweisbar).

    Und der Gipfel ist, dass dieser vermutlich verlogene Ich-Form-Schrott auch noch als eine Art belehrende Struwwelpeter-Geschichte dienen soll, die den geneigten Leser anregen soll, in sich zu gehen und seine politisch inkorrekten Ansichten zu ändern.

    Ganz davon abgesehen hat der Islam keineswegs ein Monopol auf die Ablehnung sexueller Perversitäten. In allen Kulturen ist das üblich, auch in unserer traditionellen, bevor sie – in der öffentlichen Wahrnehmung – zerstört wurde.

    Ich kenne übrigens den Stil und weiß genau, was Du bist.

  176. Erwachsene Menschen, zur Zwangsbeschallung zum Gender und Kunterbuntem Sex der Grünenagenda zu verpflichten, ist doch wohl der Gipfel der Unverfrorenheit und Respektlosigkeit.
    Man glaubt es einfach nicht,was sich dieser Staat leistet.
    Ob die Musels in der Truppe auch dazu verpflichtet werden oder macht man da aus Glaubensgründen Ausnahmen?

  177. #250 @nuada….haha….ich weiss selbst nach gefühlten 200 Wörtern von dir nicht was du mit deinem Geschwurbel überhaupt ausdrücken willst….vertrau mir Bruder ^^….ich habe es nicht nötig meine Biografie und was ich sage zu erfinden….und wenn ich von mir spreche wähle ich logischerweise die Ichform….das gebietet die deutsche Grammatik….alles andere wäre pervers 😉

  178. @250 Nuada:

    Bisher habe ich dieses Forum genutzt um außerhalb der Medien mehr zu erfahren. …auch ich bewege mich deswegen hier…

    Sexuelle Perversitaeten…Ansichtssache…geht eh nur die Personen was an, die „es tun“.

    Es wurde nicht verlangt in sich zu gehen, sondern es wurde viel mehr eine ANSICHT dargestellt und nicht die Aufforderung, umzudenken. …und unübersehbar sind viele Kommentare Vorurteile und soll was von daemlich…und damit keine Ansicht, geschweige denn informativ. Ich weiss, das ich kein Umdenken erreiche doch bin ich privat als auch beruflich (keine Story) geneigt, mit der in meiner Macht stehenden Kraefte Ungerechtigkeiten entschieden entgegenzutreten. Und das tue ich auch hier. Apropos Ungerechtigkeiten:

    Auf das Forum bezogen: Ich will keine Schnorrer wie Illegale und in einem Atemzug Hartz IV Faulenzer durchfuettern, will keine Kriminalität und keine steuerlichen Schwachsinnsausgaben und Steuerhinterzieher!

    Und wenn ich zwei Sachen hasse, dann sind das Vorurteile und Neger im Bus

  179. Ich arbeite mit Moslems zusammen vieler Nationalitäten, Japanern, Chinesen, 1 Pakistaner, 1 Jamaikaner (das stimmt!) und weiter uns naeher stehenden Kulturen zusammen. UNTERSCHIED: Das, was zu uns kommt sind nicht die Gebildeten, mit denen ich zusammenarbeite. Außer vom ausserlichen spricht der Pakistaner nach 12 Jahren fast akzentfreies deutsch…da kann sich so manch ein Schnorrer-HartzIV-er (ich spreche von den arbeitsunwilligen) ne Scheibe abschneiden.

    Was ich damit sagen will ist: Kriminelle und Schnorrer EGAL welcher Nationalität haben hier nichts zu suchen. Fullstop

  180. #132 BePe (12. Jan 2017 18:39)

    Also,mit der Endanalyse wäre ich auch zufrieden.
    Egal,wie man’s dreht und wendet:Merkel und ihr Gefolge verlieren am Ende.Alles eine Frage der Zeit…

  181. #254 Vernunft13 (12. Jan 2017 23:22)

    Gibt es tatsächlich Deutsche die freiwillig von Hartz IV leben? Kann ich nicht glauben.

  182. #232 Vernunft13 (12. Jan 2017 21:48)

    Na, genug herumgemotzt?
    Du mußt keinen Schwulen verteidigen, auch nicht die Toleranz.

    Bei dem Artikel geht es um Sexseminare bei der Bundeswehr, um den Soldaten die verschiedenen sexuellen Neigungen ihrer Kameraden näher zu bringen.
    Und das hat bei der BW nichts zu suchen!

    In meinem Beruf hat es mich doch auch nicht zu interessieren, was mein Kollege außerhalb der Arbeitszeit im Schlafzimmer treibt.
    Da habe ich zu arbeiten für das, wofür ich bezahlt werde. Punkt!
    Wenn einer schwul und ein guter Soldat ist, ist das doch in Ordnung. Sollte er jedoch zur BW gehen, weil da so viele hübsche Kerle sind, ansonsten jedoch bei Feindbeschuß davonrennt, ist er bei der Truppe fehl am Platze.
    Wobei letzteres für alle gilt, auch für die Heteros oder was es da noch so alles geben soll.

  183. #255 @Vernunft13 …. genau meine Rede….wer die Verfassung u unsere Kultur ablehnt u Religion drüber stellt: raus….wer schnorrt u nicht arbeiten will: raus ….wer kriminell ist: raus….der Rest kann gerne hier sein…..btw….mein Freund ist Thai, studiert BWL in Bangkok, ist nicht vorbestraft u respektiert u bewundert Deutschland….dennoch muss ich für ein 4 wöchiges Touristenvisum bürgen u 3 Monate Gehalt nachweisen….und zu gleichen Zeit kommen 1000nde über die grüne Grenze,werfen ihre Pässe weg u geben falsche Identitäten an und werden noch rundum versorgt. Da fehlen mir halt die Worte

  184. #188 zille1952

    Homosexualität ist widernatürlich, PUNKT.

    Sehr richtig!

    Was diese anatomisch Fehlgeleiteten in ihren Betten machen, ist mir egal.
    Sie sollen deshalb auch nicht diskriminiert werden, denn sie können für ihren Gendefekt nichts.

    Es ist kein Gendefekt, sondern eine Störung.

    Doch, man muß sie diskriminieren. Einer der Gründe ist folgender:

    #97 pragmatikerin

    In der DDR wurden Homosexuelle ausgemustert. Die Bundeswehr ist eben das Gegenteil von einer Armee.

    Im Westen früher auch. Das ist notwendig, denn man stelle sich einmal vor, es ist Alarm, und zwei sind noch miteinander beschäftigt.

    Dadurch entsteht aber folgendes Problem: Wenn Schwule ausgemustert werden, dann könnte sich jeder der Wehrpflicht entziehen, indem er einfach angibt, schwul zu sein.

    Dem kann man nur begegnen, indem man für Schwule denselben Strafrahmen vorsieht wie für Wehrdienstverweigerung. Dafür gab es § 175.

    #238 Vernunft13

    Ein Homosexueller hat auf seine Neigung genauso viel Einfluss darauf wie Du auf die Koerpergroesse, Sommersprossen, volles Haar

    Haben Schwule keinen freien Willen?

  185. Z.B. die Wollnys, sponsored by RTL II. Ein Bekannter arbeitet bei der ARGE…da wird Dir schlecht, was er berichtet, wenn man wie ich betriebswirtschaftlich denke…der Bodensatz, der nicht vermittelbar ist, weil sie mehr Energie in Krankenscheine stecken als in Arbeit um selbige zu vermeiden, ist fuer mich erschreckend hoch. Allerdings sind grob gerechnet auch 25% thermischer und noch viel vorher libanesische Wurzeln vorweg. Aber auch viele Deutsche…auch einige um die 20….

  186. #260 @highway …. hast du gedient? Glaube kaum bei der Dummschwätzerei….hab oben erwähnt wie meine BW Leistungen waren u wie Grossmäuler wie du nach 40 km Marsch und Schlafentzug u Minus 25 Graf in Grafenwöhr rumgeflennt haben….ein „klischee“ Schwuler geht erst gar nicht zur BW und alle nicht Klischeeschwulen dort sind maskuline Männer….da ich Schwetzer wie dich kenne weiss ich genau dass du bei der Armee mir nicht das Wasser reichen könntest haha

  187. @ 260 Highway:
    Schwulsein ist normal. Punkt. Und jetzt?
    Gehe -bitte- auf eine beliebige Seite im www ( aber seriöse) und schaue nach. (gerne eine wissenschaftliche Seite)

    …und sind noch mit sich beschäftigt…deshalb sind in unserem Weltkonzern die schwulen und lesbischen Kollegen und -innen gefeuert worden, weil sie fortwaehrend voegeln…das coole:sie werden nicht schwanger.
    Stell Dir vor, die schwulen mit der genetischen Stoierung voegeln und einer im Nebenraum ist dicht oder einer uebergewichtig und der andere Raucher und die Lunge eingeschränkt…. Wehrdienst ist vorbei und ich habe Zivildienst gemacht…und die waren nicht alle schwul…BITTE!!!

    Haben Schwule keinen freien Willen?
    Wenn es nach Dir geht, besser nicht.

    Noch einmal: Glaubst Du wirklich, das Schwule\Lesben homosexuelles Leben führen, um hervorzustechen oder zu provozieren???
    Will das jemand?

    Bitte lese eine seriöse www-Seite zu dem Thema…oder mehrere Deiner Wahl..

  188. Als Seminarleiter könnte man Volker Beck engagieren. Der kann den Teilnehmern dann beibringen, wie man sich illegal Rauschgift besorgt und Strichjungen damit gefügig macht….?

  189. @258 Tolkewitzer

    Es geht mir nicht um die Verteidigung Schwuler sondern um das Ankaempfen von Ungerechtigkeiten!

    Ich kann mir nicht vorstellen, das Homosexuelle sich ein solches Seminar gewünscht haben. Das ist eh was fuer’n A…, ebenso wie sowas in einem Fussballstadion.

    Die, die ewiggestrig sind, erreicht man eh nicht.

    Noch einmal:
    Was ich innigst HASSE, sind Ungerechtigkeiten, egal was…und wenn mir auch gesagt wird, ich moege genug herumgemotzt haben.

    Ich halte nicht die Fresse. Auch nicht außerhalb des anonymen www

  190. Münster: Clubs und Gastronomie richten Schutzräume für bedrängte Frauen ein

    „Ist Luisa hier?“

    Code soll bedrängten Frauen in Bars und Clubs helfen

    Mit der einprägsamen Losung „Ist Luisa hier?“ sollen bedrängte Frauen in Münsters Kneipen und Clubs unkompliziert Hilfe bekommen.

    Wer im Partygewimmel belästigt wird oder sich bedroht fühlt, kann in teilnehmenden Läden mit der Frage nach der fiktiven Freundin auf das Thekenpersonal zugehen. Die geschulten Mitarbeiter in inzwischen 30 teilnehmenden Bars und Diskotheken sorgen dann dafür, dass die Frau in einem geschützten Raum die Hilfe bekommt, die sie braucht.

    Das kann ein Taxi sein, ein Anruf bei Freunden oder im Extremfall auch die Polizei“, sagt Gerlinde Gröger, Leiterin vom Frauen-Notruf Münster, der die Idee aus England nun in Münster verbreitet. Plakate machen in der Partyszene auf die Aktion aufmerksam. Mehrere Medien hatten zuvor darüber berichtet. Ziel sei es, mit der einfach formulierbaren Frage Hilfe bekommen zu können ohne großes Aufsehen zu erregen, erläutert Gröger.
    Sexuelle Belästigung für viele Frauen ein „Alltagsthema“

    Denkbar seien Situationen wie permanentes Angetanzt-Werden, Übergriffe oder ein misslungenes Date, aus dem man einfach nur raus wolle. „Wir gehen davon aus, dass der kurze Code in der Feieratmosphäre einfacher über die Lippen geht und klarer ankommt als der Satz ‚Ich werde belästigt!‘.“ Sexuelle Belästigung in der Öffentlichkeit sei für viele Frauen leider ein „Alltagsthema“, sagte Gröger. Seit mehreren Jahren treibt der Frauennotruf in Münster daher Präventionsprojekte für sicheres Feiern voran.

    http://www.focus.de/panorama/videos/ist-luisa-hier-muenster-ist-luisa-hier-als-codewort-fuer-belaestigte-frauen-in-bars-und-kneipen_id_6426706.html

  191. Was ist wichtiger? Daß Schwule ihre Abartigkeit ungestraft ausleben können, oder die Sicherheit unseres Landes?

    Wir haben gelernt: Wenn man Schwule straffrei läßt, gehen sie in die Politik und zersetzen langsam unseren Staat. Sie frühsexualisieren unsere Kinder, wollen die Meinungsfreiheit abschaffen, und machen unsere Bundeswehr zu einer Lachnummer.

    Es gibt daher nur eine Lösung für das Problem:

    § 175 muß wieder eingeführt werden.

  192. Es gibt zwei Sorten von Homosexuellen:

    Die einen sind einfach homosexuell. Sie machen daraus kein großes Thema, ohne sich verstecken zu müssen. Privatleben ist Privatsache. Fertig!

    Ich bin nicht homosexuell und kenne nur wenige Homosexuelle, aber ich denke, dass die meisten Homosexuellen zu dieser ersten Gruppe gehören.

    Die anderen sind die Berufs-Homosexuellen, wie Volker Beck zum Beispiel. Sie müssen an jeder Straßenecke allen Leuten unter die Nase reiben, dass sie homosexuell sind, auch denjenigen, die es gar nicht wissen wollen. Sie bewegen und kleiden sich fast wie Mädchen, posieren halbnackt bei Veranstaltungen (CSD, …) und quasseln den ganzen Tag von den Rechten der Homosexuellen, die man ihnen vorenthalten würde und wie sehr sie diskriminiert wären. Sie fordern lautstark, dass überall Werbung für Homosexualität gemacht werden müsse, nicht nur bei allen TV-Sendungen, sondern auch in der Schule und sogar schon im Kindergarten.

    Diese zweite Gruppe, ganz bestimmt eine Minderheit der Homosexuellen, aber besonders lautstark, prägt dank staatlicher und medialer Alimentierung leider das Bild der Homosexuellen in der Öffentlichkeit.

    Es ist die Freiheit eines jeden, hetero- oder homosexuell zu sein, ohne dass das die Öffentlichkeit etwas anzugehen hat. Den Staat schon gar nicht! Es muss auch die Freiheit eines jeden sein, Homosexualität gut oder nicht gut zu finden, ohne dafür in eine bestimmt Ecke gestellt zu werden. Wer aber die sexuellen Neigungen einer zum Glück von der Natur begrenzten Minderheit, der Mehrheit schmackhaft machen möchte, sie zum Nachahmen auffordert, weil man damit aus ideologischen Motiven die westlichen Völker dezimieren will, oder einfach um für homosexuelles Frischfleisch zu sorgen, der muss den Widerstand von uns zu spüren bekommen, ganz gleich, ob wir hetero- oder homosexuell sind.

  193. Also mir ist egal, wenn die Truppe zur Tarnung im Krieg einen Kreis bildet.
    Nackter Arsch mit Zebrastreifen hat schon vor 3000 Jahren die Feinde verwirrt und sie davon abgehalten sich an Frauen und Kinder zu vergreifen.

  194. Na prima jetzt kann die Bundeswehr noch besser ihren Verpflichtungen im Rahmen der NATO nachkommen. Deutschland wird durch diesen Mist wehrlos und zur Lachnummer der ganzen Welt gemacht. An die Spitze einer Armee gehören Fachleute und keine Kindergaertnerinnen

  195. Emanzipatorisch gesehen, ist es höchste Zeit, daß neben Vollhorst u. Vollpfosten jetzt auch Vollhörstin und Vollpfosterine endlich gesellschaftlich anerkannt und berüchsichtigt werden.

  196. #269 @detektor ….also bevor Paragraph 175 wieder eingeführt wird werden geistige Vollpfosten wie du austerben. Und unsere Gesellschaft dezimiert sich wegen solcher Dummheit und nicht Homosexualität. Der Prozentsatz an LGBT ist nämlich seit es Menschen gibt immer gleich. Und das vom Amazonasvolk bis hin zur deutschen Hochkultur ? und was Frühsexualisierung angeht….seit nicht so verlogen hier….das ist ein Insgesamtphänomen. War neulich aufm Kindergeburtstag der 6 jährigen Tochter meines besten Heterokumpels. 10 Kinder im srlben Alter,9 hatten ein Smartphone und einer war traurig weil die Eltern es für zu früh halten. Ein Smartphone ist ein Minicomputer. Da brauch nur ein ungefragter sexueller Inhalt irgendwo angezeigt werden u keiner kriegt es mit. Die sassen unbeobachtet in der Ecke u zogen sich Youtubevideos rein. Auch das ist bigott. Eine 6 Jährige würde von mir (Schwul) NIEMALS ein Smartphone bekommen

  197. Die Uschi meint das doch nur gut für unsere Soldaten. Ihr habt das alles nicht verstanden.

    Das „Aufwärmseminar“ findet im Zuge der Kriegsvorbeitungen gegen Rußland statt. Der Hintergrund des ganzen -> Falls die BW im schweren Winter 2017/2018 in Sommeruniform kurz vor Moskau steht, brauchen sie nicht erfrieren sondern können sich gegenseitig das Löffelchen machen.

    Sorry. 😉

    dsFw

  198. ich melde mich als Kompaniefrauenbeauftragter – als OG a.D. im ehemaligen Fallschimjägerbataillon 272 in Wildeshausen kann ich auf reichhaltige Erfahrungen im Umgang mit den Damen des Standortes zurückgreifen.

  199. Gott sei Dank bin ick mit 1h/Woche Politunterricht bei der NVA und Pflichtschau des Schwarzen Kanals davongekommen, wobei Sudelede ja so ne Art Ersatz für Alfred Tetzlaff war, aber das hier, meine Fresse, würde mich nicht wundern, dass mir beim Steinpilzesammeln noch mal ein regenbogenfarbener Leo 2 A7 entgegenkommt……das fetzt uns dann die 20 Wölfe vom TÜP weg……
    Gibts schon Genderscheisshäuser auf den TÜ-Plätzen, oder müssen die bunten Muschkoten tatsächlich alle noch auf den einheits-Dixis pissen gehen, mein Fresse!
    Sowas kann man garnicht mehr im Innern einsetzen, die Clansippen lachen sich ja tot, wenn die bunte Truppe in den Wedding einrücken soll……..

  200. Als Reserveoffizier bin ich erschüttert, was aus meiner BW geworden ist. Es begann mit der Reduzierung der Wehrpflichtdauer und der endgültigen Abschaffung der Wehrpflicht. Aktuelll steht hier eine Kindergärtnerin vor. Was passiert als nächstes?

  201. Angesichts des Umstandes, dass Trump auf Konfrontation zu China geht, bin ich nicht davon überzeugt, dass Europa in der Lage ist (mit Ausnahme Englands), bei diesem geopolitischen Machtspiel eine bedeutende Rolle zu spielen. Bei diesem Zustand der Bundeswehr (man freut sich ja schon über eine kleine Fregatte) kann man kein sicherheitspolitisches Konzept erkennen. Geld, das dringend für die Erhöhung der Schlagkraft der Bundeswehr gebraucht würde, gibt man sinniger Weise für „Schutzsuchende“ aus. Hoffen wir, dass wir nicht in Bälde zu Schutzsuchenden werden…

  202. Meine Güte, wer hat diese gräßliche Schabracke zur Verteidigungsministerin gemacht?!?!?!?!

    Die Alte ist auf diesem Posten genauso fehlbesetzt wie z.B. ein halbnackter Siggi, das dicke „G“, auf dem Cover der Sports Illustrated 😉

  203. Studien meinen aussagen zu müssen, dass nur ca. 5% „anders“ sind.

    Nun, ich gehöre zu den anderen 95% und mir wurde niemals irgendwelche besondere Aufmerksamkeit zuteil.

    Was soll mir sowas sagen?

  204. #226 ALI BABA und die 4 Zecken (12. Jan 2017 20:56)

    In erster Linie ist diese Person [v. d. Leyen] eine Frau, die ihrem standesgemäßen Auftrag nachkommt, eine Familie zu unterstützen.

    Dann soll sie sich diesem ihrem „standesgemäßen Auftrag“ widmen – dort, wo sie gerade engagiert ist, gehört diese Strohpuppe links-grünlicher Befindlichkeiten, die bereits mehrere Ämter verschlissen hat, jedenfalls nicht hin.

  205. Während Uschi mit dem kurzen Jäckchen herumflaniert und Sprüche kloppt, rollen Nato-Panzer in großen Mengen an die russische Grenze – natürlich auch mit Muttis Einwilligung.

    Die beiden müssen sofort abtreten und mit ihnen die ganze Groko, ehe noch Schlimmeres passiert!

  206. #287 Tom62 (13. Jan 2017 18:23)

    #226 ALI BABA und die 4 Zecken (12. Jan 2017 20:56)

    „Dann soll sie sich diesem ihrem „standesgemäßen Auftrag“ widmen – dort, wo sie gerade engagiert ist, gehört diese Strohpuppe links-grünlicher Befindlichkeiten, die bereits mehrere Ämter verschlissen hat, jedenfalls nicht hin.“

    Sag` ich doch…

    Eine „Familie“ zu unterstützen ist das höchste Anliegen eines Systems.

    Hoffe es jetzt deutlich genug artikuliert zu haben(“ „).

Comments are closed.