Da hatte man sich so gefreut auf die Refugees und alles so nett vorbereitet und auch keine Kosten gescheut. Und dann blieben sie aus, die Objekte der Begierde, die Auslöser der moralischen Selbstüberhöhung, die Bringer von Lebenssinn und Bestätigung des eigenen Mehrwertes, den sie so lange suchten und nicht fanden, die Helfer. Und nun bleiben sie aus, kommen einfach nicht, obwohl sie doch das Flüchten nach Harburg fest versprochen hatten. Die Helfer von Fleestedt im Landkreis Harburg haben ein Problem.

Der NDR berichtet:

Nagelneue Waschmaschinen, auf denen noch die Preisschilder kleben. Wäschetrockner in Originalverpackung. Wasser, Strom, alles da, die Heizung läuft. Doch die Flüchtlingsunterkunft in Fleestedt im Landkreis Harburg steht leer. Bis zu 130 Flüchtlinge hätten hier Platz, kein einziger ist bislang angekommen. Sehr zum Ärger der freiwilligen und ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer. Rund ein Dutzend Helfende stehen bereit. Sie haben Willkommens-Beutel gepackt und sich auf die Flüchtlinge vorbereitet. Nicht gebraucht zu werden, erzeuge bei ihnen nicht nur Enttäuschung, sondern auch Frust, sagt Helferin Nicole Krüger. […]

Dreimal bereits hat der Landkreis angekündigt, Flüchtlinge in der Container-Anlage unterbringen zu wollen – geworden ist daraus bislang aber nichts. Dreimal hat Nicole Krüger mit den anderen Helfenden vergeblich auf Flüchtlinge gewartet. Alles war vorbereitet, das Toastbrot eingekauft, der Aufschnitt besorgt und die Welcome-Tüten waren gepackt. Dreimal hat der Landkreis Harburg die Termine dann wieder absagen müssen. Jetzt liegen die Tüten herum, ob überhaupt noch Flüchtlinge kommen werden, steht in den Sternen.

So ganz schwarz, wie die Fleestedter da ihre fehlenden Flüchtlinge malen, steht es aber nicht um sie. Ein paar sind ja da und haben auch fest versprochen zu bleiben, für immer. Und für diese Zeit wäre da schon noch flüchtiger Bedarf an Betüddelung und Hilfe und Freude an der gemeinsamen Vielfalt. Die, die da sind, wollen doch weiter zusehen, wie man ein Fahrrad für sie betriebsfertig kriegt oder auch mal ne Runde kicken, wie der NDR weiter berichtet:

Frust und Enttäuschung machen sich auch bei Jackie-Ann Kaschny breit. Sie sagt, dass viele Helferinnen und Helfer Freude daran hätten, Geflüchteten zu helfen. Doch mit den leeren Unterkünften schwinde nun auch die Zahl der Unterstützer. Und die Motivation derer, die noch dabei sind, gehe auch zurück. Dabei sind Helfende weiter nötig: Die Initiative „Fleestedt Hand in Hand“ organisiert für die Flüchtlinge, die bereits da sind, eine Fahrradwerkstatt mit Hilfe zur Selbsthilfe, Fußballturniere und Ausflüge.

Aber das wollen die Helfer nicht. Denn das gibt nicht diesen speziellen Kick, der kommt, wenn die Refugees zum ersten Male, ganz frisch, mit den Helfern in Kontakt kommen. Und wenn sie voller Staunen erkennen, dass man ihnen alles gibt, was sie wünschen, nicht gebraucht, neu, ohne Gegenleistung. Und dass niemand kritisch nachfragt, warum sie ihre Schwestern oder Eltern im “Bombenhagel von Assads Fassbomben“ zurückgelassen haben oder nicht einfach in der sicheren Türkei geblieben, wo sie die Verwandtschaft mit dem noch vorhandenen Geld nachholen konnten, statt es für die Weiterreise nach Deutschland auszugeben.

Dieses Staunen, diese großen Augen, die den Helfern vor lauter Dankbarkeit entgegen leuchten, wie sie meinen, sie sind unbezahlbar. „Seht ihr, so was können wir euch hier bieten. Hättet ihr nicht gedacht, was?“ Dieses Staunen, das kann ihnen nicht durch das Klein-Klein gegeben werden, wenn sie schon etwas länger da sind und schon etwas mürrischer fragen, warum es denn so lange keinen Ausflug mehr gegeben hat, ins Museum nach Hamburg zum Beispiel. Das ist nicht dasselbe. Das wollen die Helfer so nicht. Sie wollen das, was man zuweilen und sehr abfällig in anderen Bereichen „Frischfleisch“ nennt. So sagt man das in Kreisen, die den ihren verwandt sind. Frischfleisch, bitte! Frische Flüchtlinge.

image_pdfimage_print

 

202 KOMMENTARE

  1. Diese Frischlinge, wenn sie dann da sind, haben ganz schnell das Waschmaschinenproblem gelöst. Lassen sich supergut auf eBay verticken.

  2. Gebt die Waschmaschienen an bedürftige Deutsche, DAS wäre mal ne gutet Tat! Ausserdem arbeiten die Maschienen dort sicherlich 1 Jahrzehnt länger als wenn die Aggros daran rumwerkeln.

  3. daran sieht man doch wie dumm und blöde diese Gutmenschen sind, die können gar nicht erwarten diese Verbrecher, Terroristen und Abzocker zu bekommen

  4. Rund ein Dutzend Helfende stehen bereit. Sie haben Willkommens-Beutel gepackt und sich auf die Flüchtlinge vorbereitet.

    Die Konsumgüterindustrie freut sich trotzdem über die Willkommens-Dummbeutel.

  5. Wenn sie so gerne helfen wollen, warum werden sie nicht im nächsten Seniorenheim aktiv? Da werden Ehrenamtliche seit Jahren händeringend gesucht – natürlich völlig vergeblich.

    Oder mal was für Obdachlose tun.
    Oder für sozial schwache Kinder.
    Oder, oder, oder…

  6. Die flüchten inzwischen in Schleswig-Holstein rum, weil sie da ihr Raubnomadenleben in vollen Zügen genießen. Hier ein „irakischer Kurde“…

    http://www.shz.de/lokales/ostholsteiner-anzeiger/gast-raubt-wirt-aus-und-flieht-mit-tageseinnahmen-id16096811.html

    … dort zwei Schwarzhaarige mit Machete, Steinen und Pistole: Raub, dann Autofahrer gekidnappt, Hasusbewohner bedroht und schließlich in Luft ausgelöst.

    http://www.shz.de/lokales/zwei-taeter-auf-chaos-flucht-entkommen-der-polizei-id16097941.html

    Deutschland ist sicher wie nie und Chulz ist ein ehrenwerter Mann…

  7. Die wollen Flüchtlinge? Können sie haben, wir im Süden würden gerne welche abgeben.

    😀
    🙂

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Merkel abgesetzt werden muss.

  8. #3 UKSoft
    Gebt die Waschmaschienen an bedürftige Deutsche, DAS wäre mal ne gutet Tat!

    Das war auch mein erster Gedanke. Nicht nur Bedürftige, selbst Durchschnittbürger wie ich z.B. mit einer Vollzeitstelle können sich nicht mal eben das Geld für eine neue Waschmaschine aus dem Ärmel schütteln.

    Einen Trockner bzw. eine Geschirrspülmaschine besitze ich nicht mal.

  9. Neue Waschmaschine, Wäschetrockner, Willkommens-Beutel, Aufschnitt, Toastbrot, Fußballturniere, Ausflüge, Taschengeld und willige Helferinnen, die einem zur Hand gehen….

    Nehmen die nur Flüchtlinge? Nach der Trennung von meiner Frau hört sich das Angebot sehr attraktiv für mich an. Wenn noch jemand meine Sachen bügeln könnte, würde ich sofort unterschreiben. (Wenn ich ein Hemd bügele, sieht es nachher schlimmer aus als vorher, obwohl ich mir echt Mühe gebe.)

  10. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Illegale Asylanten u. Invasoren sind doch

    ein Konjunkturprogramm.. hust… hust!

    Fragt sich nur für wen.

    So wird deutschen Steuergeld verbraten aber für dt. Bedürftige ist nichts da..

    Mit deutschen Obdachlosen oder mit dt. Bedürftigen kann man eben keine Milliarden Profite machen.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  11. Die tapferen Flüchtlingshelfer sollten nicht aufgeben. Afrika ist groß, und die Zeit arbeitet für sie.

  12. Ihre Kinder geben sie schon als Baby am besten rund um die Uhr in die Kita. Ihre Großeltern werden in versifften Altenheimen untergebracht, aber sich um Flüchtlinge zu kümmern macht ihnen Freude. Was für ekelhafte Selbstdarsteller diese Leute doch sind. Ohne die sozialen Netzwerke (zur Selbstdarstellung) würden diese Typen nicht einen Handschlag machen.

  13. Und bei uns wird gerade eine Obdachlosenunterkunft in der Art umgebaut das die Aussentoiletten verschwinden.
    Die dürften Nachts über den Hof auf bessere Plumsklos

  14. Und bei uns wird gerade eine Obdachlosenunterkunft in der Art umgebaut das die Aussentoiletten verschwinden.
    Die dürften Nachts über den Hof auf bessere Plumsklos

  15. Immerhin hat man durch die vorsorgliche Einrichtung der Unterkünfte den Effekt der Wirtschafts-Förderung schon erreicht, der doch von den Unterstützern so gern angepriesen wird.

    Vorschlag: Wir richten überall ständig neue Plätze für „Flüchtlinge“ ein, auch wenn keine da sind. Dann haben wir weiterhin den Anschub für die Wirtschaft, und das ganz OHNE ggf negative Begleiterscheinungen aufgrund kultureller Abweichungen. Also sozusagen eine win-win-Situation. Genial, oder? 🙂

  16. OT

    Die muslimische Reformgemeinde Ahmadiyya hatte zum Neujahrsempfang im Bürgerhaus Bilk zahlreiche Gäste zu Besuch. Ihr Generalsekretär Rehmat Bashir Janjua (24) beschreibt das Selbstbild der Gläubigen, künftige Projekte und Missionsarbeit.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/ahmadiyya-wuenscht-mehr-dialog-aid-1.6555548

    Drei Mädchen sind am Samstagnachmittag von einem Jugendlichen im Pirnaer Geibeltbad belästigt worden. Der mutmaßliche Täter soll zwei 13-Jährige und eine Zehnjährige während des Schwimmens am Gesäß und an den Beinen berührt haben, teilt die Polizei mit.

    http://www.focus.de/regional/dresden/sexuelle-belaestigung-in-dresden-drei-maedchen-im-pirnaer-geibeltbad-sexuell-belaestigt_id_6638121.html

    Malmö (dpa) – Eine Reihe von Gewaltverbrechen erschüttert die südschwedische Stadt Malmö. Am Abend wurde ein 23-Jähriger vor einem Restauran

    *http://www.sueddeutsche.de/news/panorama/kriminalitaet-wiedermord-in-malmoe-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-170213-99-268920

    Recklinghausen (ots) – Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Essen und des Polizeipräsidiums Recklinghausen Am Sonntag, 12.02.2017, kam es in den frühen…

    *http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/42900/3559324

  17. Super, dann kann man die Spieleabende ja etwas reizvoller gestalten:

    Wer bei „Stadt, Land, Fluss“ gewinnt, bekommt soviele Waschmaschinen, wie er tragen kann.

  18. Sie haben Willkommens-Beutel gepackt

    Ha! Kennt ihr noch das Kinderspiel, einer nach dem anderen kommt dran mit aufzählen und neu hinzufügen? „Ich packe meinen Koffer und ich packe ein: Eine Zahnbürste“. Etc. Das geht jetzt so:

    „Ich packe einen Willkommens-Beutel und ich packe ein: Eine Mohammedkarikatur.“

    Weitere Dinge, die unbedingt in den Willkommensbeutel gehören:

    – ein Wurstbrot
    – Flasch Bier
    – ein Rückflugticket
    – Kleines Faltblatt: „‚Auf Wiedersehen‘ in den wichtigsten europäischen Sprachen.“

  19. #6 Lucius

    Statt „Flüchtlingen“ helfe ich lieber einer guten Freundin, die sich von H4 mal nicht eben eine Waschmaschine leisten kann.

  20. Perfekt analysiert!

    Kürzlich hat übrigens auch ein Forscher das im Grunde egoistische Verhalten der Helfer entlarvt:

    „Ich geben meinen Kindern ein Geschenk, weil ich an ihrer Freude teilhaben möchte.“

    Das eigene Gefühl im Mittelpunkt

    „Es ging jedenfalls mehr darum, sich selbst für die eigene Großherzigkeit auf die Schulter zu klopfen“

    http://www.focus.de/wissen/mensch/psychologie/schattenseiten-der-empathie-forscher-mitgefuehl-ist-wie-eine-droge-mit-negativen-folgen_id_6597321.html

    Und bedienen können werden wohl die meisten der Fachkräfte die Waschmaschinen sowieso nicht:

    https://www.youtube.com/watch?v=kPzpIzzo21I

  21. Musste grinsen über die nicht zu überhörende Ironie (Auslöser der moralischen Selbsterhöhung ). Trifft sicher auch zu, obwohl es im Grunde sicher Menschen sind, die wirklich den Wunsch haben, anderen zu helfen und Gutes zu tun. Nur leider sind sie auch sehr unkritisch und werden auch ausgenutzt. Das müsste man allerdings auch inzwischen gemerkt haben. Ebenso weiss auch jeder, dass viele der Migranten keine Aussicht auf Asyl haben und nur hier möglichst viel Geld kassieren möchten. Weshalb sich also so intensiv engagieren? Da gibt es genug andere Menschen oder auch Tiere in den Tierheimen, wo man helfen kann.

  22. Und unsere Obdachlosen können froh sein, Nachts eine Unterkunft zu haben um nicht zu erfrieren.
    Keine Willkommensgeschenke, keine Waschmaschine, kein Trockner,nichts!
    Nur das beste für das Assilantenpack! Mussten ja auch die letzten Jahrzehnte auf alles verzichten, die armen. Hat zufälligerweise gestern jemand Spiegel TV mit dem Zigeuner-und Rumänenpack gesehen, das die dümmlichen, von TV und Medien verblödeten Rentner mit dem sogenannten „Enkeltrick“ abgezockt haben???
    Keiner? Nun ja, muss man ja auch durchhalten, nach dem man die Woche vielleicht einen Blick auf die Wollnys geworfen hat. Ick dachte, das die Verblödung gar nicht mehr schlimmer kommen kann, aber die gut gemästeten Wollny-Kinder, ihre ewig schreiende Mutter und deren Lebensgefährte Jammerlappen Harald toppen wirklich alles. Hardcore pur!

  23. OT – Wiesbaden

    Wiesbaden (ots) – 1. Wirt mit Messer bedroht, Wiesbaden-Igstadt, Hauptstraße, 12.02.2017, 18:45 Uhr

    Nach Angaben des Geschädigten hätten die Personen deutsch mit Akzent gesprochen.

    2. Drei PKW entwendet, Wiesbaden, Bahnhofsplatz, 11.02.2017, 18:05 Uhr – 23:00 Uhr

    Am Samstagabend entwendeten unbekannte Täter drei neuwertige Fahrzeuge, welche auf einem Parkplatz seitlich des Hauptbahnhofs geparkt waren.

    4. 42-Jähriger angegriffen, Wiesbaden, Luisenstraße, 11.02.2017, 04:50 Uhr – 05:05 Uhr

    (He)Scheinbar grundlos griff am frühen Samstagmorgen ein unbekannter Täter einen 42-jährigen Wiesbadener an und verletzte diesen durch Schläge in das Gesicht. … Die beiden Männer trafen am Samstagmorgen gegen 04:50 Uhr in der Luisenstraße an der dortigen Haltestelle „Wilhelmstraße“ aufeinander. Hier habe der Täter unvermittelt begonnen das spätere Opfer zu beleidigen und im weiteren Verlauf auf dieses eingeschlagen. … Der Täter sei circa 20 Jahre alt, circa 1,75 Meter groß, von schlanker Statur, habe dunkle Haare und eine helle Jacke getragen und sei nach Angaben des 42-Jährigen von „südländischer“ Erscheinung gewesen.

    5. Falsche Cousine bekommt keine 56.000 Euro, Wiesbaden, Schäferweg, 10.02.2017, 11:00 Uhr

    (He)“Ich sitze gerade bei der Bank und habe Geldprobleme. Kannst Du mir mit 56.000 Euro aushelfen?“ So versuchte eine falsche „Cousine“ vergangenen Freitag bei einer Seniorin im Schäferweg in Wiesbaden an ihr Ziel zu kommen. Aber nix da! „Ich habe kein Bargeld zuhause und um die Geldgeschäfte kümmert sich mein Mann. Auf Wiederhören!“

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43562/3559572

  24. Schrecklich dieses Helferpack, am besten alle, mit Waschmaschine in ein Schutzgebiet in Syrien verfrachten…
    …und
    Frauke Petri muss weg, sofort, die arbeitet nicht mehr für die Sache sonder für sich alleine. Da haben wir schon eine von, die Merkel, dann kannse auch bleiben – hat mehr Erfahrungen…

  25. Diese „Flüchtlings“helfer gehören wegen Verschwendung

    von Steuergeldern vor Gericht gestellt

    Die müssen Alle für den angerichteten Schaden mit ihrem gesamten Vermögen haften.

  26. NRW…

    das Paradies für straffreien Türken-Terror!

    NRW … das verlorene Land!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Werte Polizisten…

    Benutz endlich eure Waffen und nicht erst wenn ihr von Türken verprügelt worden seit…. Oder gebt die Waffe ab und kündigt!

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


    Männer verprügeln Polizisten in Dortmund

    und flüchten –

    doch dann kommen sie mit Baseballschläger zurück

    Dortmund. Zwei Zivilfahnder (27,28) der Polizei Dortmund sind am Samstagabend von drei zunächst unbekannten Männern verprügelt worden.

    Gegen 18.30 Uhr waren die Beamten auf dem Weg zu einem Einsatz, als ihnen ein Auto an der Missundestraße den Weg versperrte. Einer der Polizisten stieg daraufhin aus und bat den Fahrer, sein Auto zur Seite zu fahren. Statt der Bitte nachzukommen, beschimpfte er die Zivilfahnder.

    Verdächtige prügeln auf Polizisten ein

    Als einer der Beamten in Richtung des Autos ging, stieg der Beifahrer aus und forderte ihn dazu auf „sich zu verpissen“. Obwohl er versuchte, die beiden zu beruhigen, wurden sie immer aggressiver.

    Plötzlich fing der Beifahrer an, auf den Polizisten einzuschlagen. Als sein Kollege daraufhin ausstieg und sich lautstark als Polizist zu erkennen gab, kam ein dritter Tatverdächtiger (19) aus einem Kiosk und prügelte auf den bereits attackierten Beamten ein. Als dieser zu Boden ging, trat er auch noch auf ihn ein.

    Polizeipräsident äußert sich zur Situation

    Die beiden Zivilbeamten mussten zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

    DER HAMMER!!!!

    Die Tatverdächtigen mussten gegen 21 Uhr wieder aus dem Gewahrsam entlassen werden.

    In anderen Ländern undenkbar!

    https://www.derwesten.de/staedte/dortmund/drei-maenner-19-verpruegeln-polizisten-mit-baseballschlaeger-weil-sie-ihr-auto-zur-seite-fahren-sollten-id209586125.html

  27. Man könnte die überzähligen Waschmaschinen auch als Puzzlespiel für Halbkreis-Ingenieure und Raketenluftballon-Wissenschaftler verwenden.

    Etwas mehr Kreativität könnte den Helferleinkreisen wirklich nicht schaden, nicht, dass sich die Leutchen bei ihrer Integration langweilen und Bürgerkrieg wie in Frankreich veranstalten in heimatkültürelle Verhaltensmuster zurückfallen.

  28. Um die Ankunft von weiteren Migranten und Flüchtlingen in seiner Gemeinde zu verhindern, hat ein Bürgermeister in Italien einen Erdhaufen auf eine Straße zu einer Unterkunft schütten lassen.

    http://www.focus.de/politik/ausland/italien-italien-buergermeister-in-italien-sperrt-sich-gegen-fluechtlinge_id_6638512.html

    Terrorgefahr in Europa: Chinesische Touristen meiden Baden-Württemberg

    Ob Heidelbergs, Bodensee, Schwarzwald oder Stuttgart – Baden-Württemberg hat einiges zu bieten, finden Vertreter der Tourismusbranche. Die neuen Gästezahlen sind positiv, aber es gibt auch Dämpfer.

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.terrorgefahr-in-europa-chinesische-touristen-meiden-baden-wuerttemberg.6c7d2b30-60ec-42cb-9a79-7b34bfada98c.html

  29. #25 Lepanto2014
    #1 Freya-

    Wenn die Franzosen jetzt nicht Le Pen wählen, sondern diesen EU-Globalisten Macron, dann sind die Franzosen noch bekloppter als die BRD-Staatsbürger.

  30. OT – Europäische Gerichtshof

    Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte will Klagen mehrerer Migranten gegen Rückschiebungen über die mazedonisch-griechische Grenze bei Idomeni ausführlich prüfen. Dafür wurden der mazedonischen Regierung, gegen die sich die Klagen richten, einige Fragen zugestellt, wie der Gerichtshof in Straßburg bestätigte.

    http://www.n-tv.de/ticker/Menschenrechtsgericht-prueft-Rueckschiebungen-bei-Idomeni-article19700800.html

    G20-Gipfel: Merkel will Trump zu Olivia Jones schicken

    Sie sorgte bei der Wahl des Bundespräsidenten für Farbe im Saal. Was Olivia Jones und Bundeskanzlerin Angela Merkel besprachen.

    http://www.abendblatt.de/hamburg/article209595339/G20-Gipfel-Merkel-will-Trump-zu-Olivia-Jones-schicken.html

  31. Blaulicht aus der Region
    Exhibitionist belästigt Frau in Unterführung

    In Waiblingen entblößt sich ein Mann vor einer Frau in einer Fußgängerunterführung. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

    Der Unbekannte hatte einen dunklen Teint und sei zwischen 20 und 30 Jahren alt gewesen.

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.blaulicht-aus-der-region-exhibitionist-belaestigt-frau-in-unterfuehrung.bddb1b45-3bc2-446a-b765-0816a48d56f4.html

  32. Scheiss auf die eine Mrd. Euro..

    Die illegalen und nutzlosen Asylanten/Invasoren kosten uns um ein vielfaches mehr!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    England ist dann wieder FREI..

    Schluss mit der EU-Knechtschaft!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Oettinger rechnet mit einer Milliarde Euro

    .
    Mehrkosten für Deutschland

    EU-Haushaltskommissar Oettinger:

    Brexit könnte für die Deutschen teuer werden

    Der Brexit könnte die Deutschen nach Schätzung von EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger rund eine Milliarde Euro kosten. Es gebe zwei Extremszenarien, sagte der CDU-Politiker der „Bild am Sonntag“: „Wenn der Haushalt gleich bleiben sollte, müssten die anderen einspringen.“

    „Wenn wir den Haushalt um den Briten-Beitrag kürzen, dann nicht.“ Weiter führte Oettinger aus: „Eine dritte Option läge dazwischen: Sollte es dazu kommen, könnten auf Deutschland Mehrkosten von beispielsweise einer Milliarde Euro zukommen.“ Dies sei vertretbar angesichts der Vorteile, die der Binnenmarkt und gemeinsame Standards für die europäische und damit für die deutsche Wirtschaft böten.

    Trotz aller Unwägbarkeiten durch den Brexit und den Kurs des neuen US-Präsidenten Donald Trump sieht Oettinger die Zukunft der Europäischen Union optimistisch. Er baue fest darauf, dass die anstehenden Wahlen Europa und nicht die Rechtspopulisten stärken.

    http://www.focus.de/politik/ausland/eu-oettinger-brexit-koennte-deutsche-eine-milliarde-kosten_id_6633346.html

  33. Ich habe die Flüchtilanten gefunden! Hier! In riesigen Sippen! Eritreer und Syrer:

    Mit gleich 22 Funkstreifenwagen ist am späten Sonntagabend die Polizei zu der Flüchtlingsunterkunft Am Aschenland in Neugraben-Fischbek angerückt, nachdem mehrere Anrufer eine Massenschlägerei mit etwa 50 Beteiligten gemeldet hatten. Auslöser sei ein Streit zwischen einer syrischen und einer eritreischen Familie gewesen, hieß es.

    Die alarmierten Beamten hätten vor Ort zwischen den Wohnhäusern kleine Gruppen überprüfen können, teilte die Polizei am Montag mit. Eine Schlägerei habe man aber nicht feststellen können. Zwischen den beiden Familien habe es lediglich einen „verbalen“ Streit gegeben, so die Polizei. Straftaten seien nicht erkennbar gewesen.

    http://www.abendblatt.de/hamburg/harburg/article209594161/Grosser-Polizeieinsatz-nach-Streit-in-Fluechtlingsunterkunft.html

    Wilde Völker schreien sich an. Wer das schon mal gehört hat, glaubt wirklich, im Kral bricht der Buschkrieg aus.

  34. Scheiss auf die eine Mrd. Euro..

    Die illegalen und nutzlosen Asylanten/Invasoren kosten uns um ein vielfaches mehr!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    England ist dann wieder FREI..

    Schluss mit der EU-Knechtschaft!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Mehrkosten für Deutschland

    EU-Haushaltskommissar Oettinger:

    Brexit könnte für die Deutschen teuer werden

    Der Brexit könnte die Deutschen nach Schätzung von EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger rund eine Milliarde Euro kosten. Es gebe zwei Extremszenarien, sagte der CDU-Politiker der „Bild am Sonntag“: „Wenn der Haushalt gleich bleiben sollte, müssten die anderen einspringen.“

    „Wenn wir den Haushalt um den Briten-Beitrag kürzen, dann nicht.“ Weiter führte Oettinger aus: „Eine dritte Option läge dazwischen: Sollte es dazu kommen, könnten auf Deutschland Mehrkosten von beispielsweise einer Milliarde Euro zukommen.“ Dies sei vertretbar angesichts der Vorteile, die der Binnenmarkt und gemeinsame Standards für die europäische und damit für die deutsche Wirtschaft böten.

    Trotz aller Unwägbarkeiten durch den Brexit und den Kurs des neuen US-Präsidenten Donald Trump sieht Oettinger die Zukunft der Europäischen Union optimistisch. Er baue fest darauf, dass die anstehenden Wahlen Europa und nicht die Rechtspopulisten stärken.

    http://www.focus.de/politik/ausland/eu-oettinger-brexit-koennte-deutsche-eine-milliarde-kosten_id_6633346.html

  35. #38 Union Jack

    Dieses komische Gericht gehört ersatzlos gestrichen. Was bilden sich diese Richter ein anderen Völkern Vorschriften zu machen. Diese ganzen Globalistenorganisationen gehören abgerissen, allen voran die NGOs.

  36. #22 Babieca (13. Feb 2017 17:59)

    Danke, liebe Babieca für diese kreative Bereicherung , die wertvoller als Gold ist.

  37. Es macht mich unfaßbar wütend, was für abartige Verräter unserem Volk, ja schlimmer noch, ihrem eigenen Volk, schaden zufügen. Wie tief muß man gesunken sein um so dermaßen gegen die eigenen Leute vorzugehen? Wieviel Niedertracht, wieviel Haß muß in einem stecken um sowas tun zu können? Oder ist es am Ende doch nur Geisteskrankheit?

    Verachtung, tiefste Verachtung – mehr kann ich da nicht mehr emfinden.

  38. Der Westen ist völlig linksverblödet. Und da wollen manche hier Höcke auf den Westen loslassen? Für viele Wessis ist schon der brave Meuthen ein Na*i.

    Manche aus dem Osten machen sich gar keine Vorstellungen, wie Millionen hier im Westen „ticken“. Das ist schon jenseits der Verblödung und Umerziehung.

  39. Ich finde das nicht lustig, nur traurig.
    Dieses Land (und viele seiner Menschen?) ist sooo linksverstrahlt, das nichts mehr hilft.

  40. @ #44 Heisenberg73 (13. Feb 2017 18:21) :
    Obwohl ich selber ein typischer Wessi bin, könnten Sie Recht haben.
    Ich habe das Gefühl, ich bin eines Tages aufgewacht und alle um mich herum sind Käfer. Die labern so einen Scheiß.
    Allerdings gibt es auch einige, die Dinge ähnlich sehen wie ich, die aber trotzdem nicht die AfD wählen wollen. Und das sind fast die Blödesten von allen.

  41. Für mich die beste Nachricht des Tages, heute auch im HR1 gehöhrt, das Bürgen für Syrische Familienmitglieder, weiterhin zur Kasse gebeten werden.
    Jeden Monat zwischen 600,- und 1500,.€ , da kommt Schadenfreude auf. Dumm ,dümmer, am dümmsten, Fluchtihelfer und Fluchtibürgen !

    Es gibt nur eine Sünde, und das ist Dummheit.

  42. #41 Babieca

    „Die kommende Revolte“

    Das Buch ist ca. 4 Jahre alt:

    „Über kurz oder lang wird es auch in Europa zu einer Revolte kommen. Denn immer weniger Menschen in Europa fühlen sich noch der Mehrheitsgesellschaft verpflichtet. Sie leben auf Dauer in Gegenkulturen. Mit einer solchen Entwicklung kann der Gesellschaftsvertrag zwischen den Generationen, den verschiedenen Schichten und Milieus keinen Bestand mehr haben. Solidarität wird zu einem Fremdwort. Die Folgen sind leicht vorhersehbar: steigende Kriminalität, urbaner Zerfall durch Entstehung von Slums, ethnisch-religiöse Auseinandersetzungen und Bandenkriege, politische Radikalisierung und damit das Ende des politischen und gesellschaftlichen Konsenses. Europa wird dem Verfall preisgegeben. Die kommende Revolte wird letztlich zu einer asymmetrischen Revolution ausarten. Ohne eine politische Führung, die über ein klares Konzept verfügt, ist der Umsturz nicht mehr abzuwenden. Es werden künftig unzählige gesellschaftliche Konflikte ausgetragen, die gerade nicht zu einem neuen Gesellschaftsvertrag führen, sondern uns ins Chaos stürzen. Damit ist das ‚Projekt der Moderne‘ unweigerlich zum Scheitern verurteilt.“

    https://www.kopp-verlag.de/Die-kommende-Revolte.htm?websale8=kopp-verlag&pi=A3759543&ci=%24_AddOn_%24

  43. @ #48 Babieca (13. Feb 2017 18:23) :
    Ja klar. Wenn man die richtige Meinung vertritt, kann man in dem System nach oben kommen.
    Auch nicht anders als in jeder anderen Diktatur dieser Welt.
    Vertritt man die falsche Meinung, geht es einem schlecht.

  44. #35 BePe
    Ja – das wird spannend (und wird die bunten Sorgen um Trump schnell überschatten;))

    #49 maramaros
    Helfersyndrom pervertiert.

    Oder ist es umgekehrt: Das P… verkleidet sich als Helfersyndrom?

  45. Das mit den Waschmaschinen dürfte kein Problem sein. Wie PI berichtete, haben ‚Schutzsuchende‘ aus dem Balkan
    sechs Heizkörper, eine Waschmaschine, einen Kühlschrank und einen Backofen mit Ceranfeld ausgebaut und mit in die Heimat genommen. Da für den Staubsauger noch Platz war, kam er auch mit ins Gepäck.

    Der Berliner Landessportbund-Chef Klaus Böger beklagte, dass von Merkel-Gästen genutzte Turnhallen generalüberholt werden müssen:


    In den Sporthallen muss alles neu gemacht werden.
    .. da müssen Duschen, Toiletten, alles neu gemacht werden, teilweise sind sie verdreckt, teilweise wurden Armaturen abgeschraubt.

  46. Wer mal so richtig ko…. will – der guckt die linskgrünen Biederfrau_Innen mal sich an:

    https://www.facebook.com/fleestedtrefugees/?fref=ts

    Und noch: !Fleestedt hat keine Flüchtlinge? Nein, das stimmt nicht. In Fleestedt haben wir eine Unterkunft in der aktuell ca. 30 Personen leben. Sie kommen aus Afghanistan, Iran, der Elfenbeinküste, Liberia, Simbabwe, Bhutan und Pakistan.“

    +++https://www.facebook.com/Fleestedt-Hand-in-Hand-1491837544476472/?fref=ts+++

    Meine Ansicht: Man muss all diese „Helfer_Innen“ (in der Tat, das Problem ist oft weiblich – und oft schwul) sind TÄTER! DIESE MENSCHEN sind Merkels Helfershelfer, DIESE MENSCHEN SIND MIT SCHUlD an der Flutung unserer Heimat mit diesen Invasoren.

    Da sage ich mit SPD-STEGNER: „Fakt bleibt, man muss Positionen und Personal dieser Helfer_Innen, dieser Multikulturalist_Innen attackieren, weil sie gestrig, intolerant, linksgrün und gefährlich sind!“

  47. ist bei mir im Landkreis.

    Die sollen doch froh sein, das die Illegalen noch nicht da sind, die haben bereits mehrere Unterkünfte in Flammen aufgehen lassen.

    Unter anderem auch die alte Turnhalle in Winsen.
    Der Täter hat sogar noch versucht, die Retter am löschen zu hindern. War ein 17 jähriger Afghane.
    Hat 7 Jahre bekommen, immerhin, glaub aber nicht, das er die auch absitzt.

    Jetzt sind überall Rauchmeldeanlagen instaliert.
    Hei, ist das ein Spaß, wenn man die auslöst, kommen sogleich die Männer mit den roten Autos angefahren.

    “ Was ist los in der Jugendherberge in Inzmühlen? So werden die minderjährigen Flüchtlinge betreut

    Was ist bloß los in der Flüchtlingsunterkunft in der Jugendherberge in Handeloh-Inzmühlen? Das fragen sich viele Dorfbewohner, nachdem in fünf Monaten sechs Mal die Feuerwehr zu Fehlalarmen in die Einrichtung, in der 53 junge männliche Flüchtlinge leben, ausrücken musste. Im Mai kam es zudem zu einer spontanen Demonstration der Flüchtlinge. Das WOCHENBLATT nahm das zum Anlass, sich vor Ort mit Jugendamtsleiter Thorsten Treybig sowie Diana von Elling, Regine Streckenbach und Uwe Hillebrecht von den Quäkern zu treffen, um sich über die Betreuung der Jugendlichen zu informieren.
    Die 53 Flüchtlinge in Inzmühlen im Alter zwischen 13 und 17 Jahren, die überwiegend aus Afghanistan sowie auch aus Eritrea, Somalia, Pakistan, Ägypten, Albanien und dem Sudan kommen, werden von den Quäkern als Jugendhilfeträger betreut. Untergebracht sind sie in der Regel in Zwei- und Dreibett-Zimmern.

    usw usf…..bla bla bla
    http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/tostedt/panorama/was-ist-los-in-der-jugendherberge-in-inzmuehlen-so-werden-die-minderjaehrigen-fluechtlinge-betreut-d83717.html

  48. Sie haben Willkommens-Beutel gepackt und sich auf die Flüchtlinge vorbereitet. Nicht gebraucht zu werden, erzeuge bei ihnen nicht nur Enttäuschung, sondern auch Frust, sagt Helferin Nicole Krüger. […]
    =====

    Sie haben Willkommens-Beutel gepackt und sich auf IHRE Flüchtlinge vorbereitet. Nicht gebraucht zu werden, erzeuge bei ihnen nicht nur Enttäuschung, sondern auch Frust, sagt Helferin Nicole Krüger.

    Obdachlose rein kommt natuerlich nicht in Frage, das geht naemlich gar nicht….!

  49. @ #12 matrixx (13. Feb 2017 17:53) :
    Das sind einfach opportunistische Linke.
    Die wissen einfach, auf wem sie ungestraft rumprügeln dürfen, und wo sie kuschen müssen.
    Und die finden sich noch ganz toll dafür.

  50. Gut geschrieben, aber trauriger Inhalt, der zeigt, wie bescheuert viele unserer Landsleute sind – so bescheuert, dass wohl nichts Vernünftiges mehr mit denen anzufangen ist.
    Und überhaupt: die „Flüchtlinge“ wollen doch nicht in Containern wohnen, wollen auch keine „Welcome-Tüten“ – was glaubt ihr denn, ihr dummen Truschen?
    Die erwarten eine schicke Wohnung, eher ein Haus mit Garten und natürlich ein Auto davor – und sie wollen sicher nicht von frustrierten Tanten gepampert werden, die sie ihrerseits im Übrigen verachten und das zu Recht!

  51. Ohne Witz, meine Waschmaschine hat heut den Geist aufgeben, aber ich blöde Kuh bin ja Biodeutsche und kann mir selbst eine neue kaufen…. Ich muss bei solchen Berichten immer an die Gutmenschheulsuse aus Hamburg denken… wie hieß die denn noch Mal…?

  52. Neue Waschmaschinen, aber keine Flüchtlinge!
    ———————————————-
    Gut so! Die hätten sowieso nur dareingeschissen!

  53. #53 Babieca (13. Feb 2017 18:23)

    OT

    Politisch-medialer Komplex wuchert weiter: Zwangsgebührenstaatssender-Angestellte Anna Engelke (NDDR, Allah Ruft Dich) wird Steinheinis Sprecherin. Ist verheiratet mit Jörg Thadeusz, ebenfalls Moderator und Journo.

    Da wächst zusammen was zusammen gehört.

    Oder auch Putzsymbiose

    Putzsymbiose wird eine symbiotische Partnerschaft zwischen verschiedenen Tierarten bezeichnet, bei denen die eine, meist kleinere, die größere Tierart von Außenparasiten, Hautverunreinigungen und abgestorbenen Hautteilen befreit.

    Putzsymbiosen treten vor allem in Korallenriffen auf, sind jedoch auch von anderen marinen Biotopen, aus Süßgewässern und von Landlebewesen bekannt

    Symbiotische Partnerschaft zwischen Staatsmedien und Politikern. Ganz in Ordnung. Das hat die Natur so vorgesehen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Putzsymbiose

  54. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/martin-schulz-und-donald-trump-schraeger-vergleich-kolumne-a-1134277.html

    Das Faible für Pleiteprojekte, Flüge im Privatjet, die Inszenierung als Außenseiter: Ist an Schäubles Vergleich von Martin Schulz mit Donald Trump doch mehr dran, als man auf den ersten Blick meinen sollte?

    ..

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/afd-bundesparteitag-in-koeln-schwere-proteste-gegen-koelner-maritim-hotel-a-1134401.html

    Ein anderer kommentierte: „Das Maritim bietet Nazis eine Herberge“, „Gut das ich in der braunen Hölle nicht übernachten muss!!!!“, heißt es in einem weiteren Post. Die Hotelkette entschied sich aber dazu, dem Thüringer AfD-Landeschef Björn Höcke ein Hausverbot für alle ihre Hotels zu erteilen – das auch für den Bundesparteitag in Köln, sowie für private Reisen gilt.

    Das teilte Geschäftsführer Gerd Prochaska in einer Stellungnahme am Montag mit. Er begründete die Entscheidung mit der Rede Höckes am 17. Januar in Dresden. Dessen Äußerungen seien „absolut nicht vereinbar mit der deutschen Geschichte und unserer Auffassung eines internationalen und offenen Miteinanders.“

    ..

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/brandenburg-diebe-stehlen-dutzende-kuehe-polizei-machtlos-a-1134297.html

    Wahrscheinlicher sei, dass die Tiere nach Osteuropa gebracht würden, etwa in die Ukraine.

    ..

    ttp://www.spiegel.de/sptv/spiegeltv/spiegel-tv-ueber-freilassung-des-enkeltrick-paten-hoss-a-1134320.html

    Arkadiusz Lakatosz gilt als Erfinder des Enkeltricks. Dass ein polnischer Haftrichter ihn nun gegen Kaution freiließ, erstaunt viele Beobachter. Und auch Frau und Tochter von Lakatosz scheinen angespannt. Ein Kamerateam von SPIEGEL TV bekam das verbal und körperlich zu spüren.

    ..

    ttp://www.spiegel.de/politik/deutschland/potsdam-linken-politiker-peer-juergens-wegen-schweren-betrugs-verurteilt-a-1134351.html

    Der frühere brandenburgische Landtagsabgeordnete Peer Jürgens hat sich mit falschen Angaben knapp 87.000 Euro erschlichen. Jetzt wurde er zu einer Freiheitsstrafe auf Bewährung und zu einer Geldstrafe verurteilt.

    ..

    http://www.bild.de/politik/ausland/frauenrechte/schwedinnen-im-iran-50409482.bild.html

    Ein Gipfel der Heuchelei, sagen Menschenrechtler, denn: Die schwedische Regierung behauptet von sich, die „erste feministische Regierung der Welt“ zu sein und schreibt sich den Kampf für die Gleichheit der Geschlechter – national wie international – auf die Fahnen.

    Menschenrechtler empörten sich über die „Unterwerfungsgeste“ der Delegation aus Schweden. Masih Alinejad, Gründerin der Facebook-Plattform „My Stealthy Freedom“, prangerte an, dass Millionen Menschen weltweit (darunter auch die schwedischen Politikerinnen) Kritik an Trumps Einreisesperre übten, jedoch verstummten, wenn es um die diskriminierenden Gesetze des iranischen Regimes geht.

  55. @ #60 Dortmunder1 (13. Feb 2017 18:28) :
    Woher weißt Du, dass es eine Flüchtlingshelferin war?
    Laut Polizei:
    „Ein 27 jähriger Asylbewerber aus Nigeria hat in den letzten Wochen den Kontakt zur 22 jährigen Frau gesucht“.
    Vielleicht hat er sie einfach nur wochenlang belästigt?

  56. In Buntburg an der Bunt (ehemals Marburg an der Lahn), stehen zig Holzhäuser leer mit Platz für mehrere hundert Menschen.
    Studenten suchen dringen Wohnraum und sind den völlig überteuerten Immobilienhaien ausgeliefert, Obdachlose und auch ganz normale Menschen suchen dringend Wohnraum und dort stehen diese riesigen Wohnhäuser seit Monaten leer.
    Werden bewacht, es brennt Licht und es wird geheizt.
    Die Häuser wurden letztes Jahr aus dem Boden gestampft, als wenn es kein morgen gäbe. Bei anderen Projekten dauert es Jahre bis sich etwas tut, wenn sich überhaupt etwas tut.

  57. Wenn die Hausaufgaben im Abschieben gemacht sind, dann können wir uns um Weiteres kümmern.

  58. @ #71 Tolkewitzer (13. Feb 2017 18:35) :
    Teilweise ist es einfach nur ein Hype, bei dem man mitmachen möchte. (Ähnlich wie die Ice Bucket Challange) Ein Gruppenerlebnis. Und das Gefühl, etwas „Gutes“ zu tun.
    Hätten die Medien einen Hype veranstaltet „Wir retten Sumpfkrautschnecke“ hätte viele da mitgemacht.
    Und jetzt, wo sie sich schon festgelegt haben, können viele nicht zugeben, was für Mitläuferidioten sie waren und machen weiter, um ihr Gesicht – auch vor sich selbst – nicht zu verlieren.

  59. @#73 lorbas (13. Feb 2017 18:38) :
    Mein Mitleid mit Studenten hält sich in Grenzen. Die sind ja meist am stärksten linksverstrahlt.

  60. #14 Claude Eckel (13. Feb 2017 17:54)

    Neue Waschmaschine, Wäschetrockner, Willkommens-Beutel, Aufschnitt, Toastbrot, Fußballturniere, Ausflüge, Taschengeld und willige Helferinnen, die einem zur Hand gehen….
    ————————————————-
    Ich hoffe, dass sie täglich mit frischen Gummibärchen versorgt werden, da ist nämlich schönes deutsches Schweinegelantine enthalten. Hoffentlich wissen das die Mohamedaner-Kids 🙂

  61. Wie wärs wenn die Waschmaschienen an bedürftige Deutsche gehen würden, die dankbar dafür sind? Oder ist das keiner Überlegung wert?

  62. So ganz schwarz, wie die Fleestedter da ihre fehlenden Flüchtlinge malen…
    ____________

    Ressentiments und Rassismus pur!

  63. OT

    Wird Anus Amri nachträglich heilig gesprochen/sarc?

    Nachdem ja jetzt bekannt ist, daß der Polizist, der ihn zu Allah geschickt hat, ein ganz elendes Faschistenschwein (hier stimmt das „Faschist“ ausnahmsweise, geht um Italien und den Duce) ist? Wurde der Polizist schon im Mittelmeer versenkt?

    Paywall:

    http://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/terrorberlin/kein-orden-fuer-italienische-polizisten-50286112,view=conversionToLogin.bild.html

    Hier lang, die Mail hat den Bild-Artikel übernommen:

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-4219060/Italian-cop-shot-dead-ISIS-terrorist-won-t-award.html

  64. #80 Tolkewitzer (13. Feb 2017 18:43)

    #74 yps (13. Feb 2017 18:39)
    Sorry, blöde Frage: Ist heute nix mit PEGIDA Dresden? Livestream?

    Wirkliche Patrioten gedenken heute still der Opfer des Bombenterrors vor 72 Jahren!
    Siehe auch http://www.pegida.de

    Das tun wir natürlich auch – Wußte aber nicht, ob heute ein Stream bereitsteht…
    Dann hätten die Patrioten aus NRW live Anteil nehmen können, in Gemeinschaft mit den Dresdner Patrioten!
    Bei uns sah es ja im Krieg genauso furchtbar aus wie in Dresden…
    Außerdem hätten wir den Verrätern mit ihren bescheuerten Schrottbussen gerne unsere Meinung gesagt, selbst wenn es nur als Kommentar im Stream gewesen wäre!
    In diesem Sinne – Danke für den Hinweis :O)

  65. Meine Waschmaschine stammt noch aus den 1960er Jahren. Ein Erbstück von Miele, das immernoch einwandfrei funktioniert. Ich würde mir aber auch ein neues Gerät schenken lassen, um die Antiqität zu schonen.

  66. OT

    Vor einigen Minuten im DLF

    … treffen sich Donald Trump und Justin Trudeau. Da ist der junge, blendend aussehende kanadische Präsident und der nicht mehr junge und nicht mehr blendend aussehende amerikanische Präsident

    Guter Geschmack ist halt Erziehungssache. Und wer nichts wird wird halt Wirt oder Journalist. Davon abgesehen hat Obama Segelohren.

  67. #3 UKSoft (13. Feb 2017 17:46)

    Gebt die Waschmaschienen an bedürftige Deutsche, DAS wäre mal ne gutet Tat! Ausserdem arbeiten die Maschienen dort sicherlich 1 Jahrzehnt länger als wenn die Aggros daran rumwerkeln.
    ————————————————–
    Ja, genau! Diese absoluten Mod-Loser bezeichnen sich schon als Ingenieure, wenn sie wissen, in welche Richtung ein Schraubendreher/zieher bewegt werden muss, wenn man sie ….. ja, was wohl? Aufdrehen oder zudrehen, das ist hier die Frage 🙂
    Da haben sie nur zwei Möglichkeiten, entweder … oder 🙂 Lächerlich ungebildet, dieses Mu§elpack!

  68. … Dreimal hat Nicole Krüger mit den anderen Helfenden vergeblich auf Flüchtlinge gewartet….u.s.w.

    Da muß sich die bipolar gestörte Nicole noch etwas gedulden, denn erst in ein paar Monaten. . . , ( dazu ist es jetzt noch zu kalt, und die Nicole würde sich einen Husten holen, ) . . . kann sich die Nicole in der Sommerhitze mit einem knappen Bikini in den hübschen Trendfarben dieser Saison ins Freie wagen, und ich bin mir sicher die Nicole braucht auch nicht “ lange und vergeblich “ zu warten, bis Sie einen sogenannten “ Flüchtling “ an der Backe hat, dann kann sie noch länger auf die Polizei warten, denn diese wird auch bei anderen Flüchtlingshelferinnen namens Nicole gebraucht

  69. Meine gute alte Waschmaschine hat jetzt 20 Jahre auf dem Buckel. Wenn das Finanzamt mal wieder zuschlägt, und sie stirbt just dann?

    Immer her damit!

  70. Ging es wirklich jemals um Flüchtlinge? Unsere nimmersatten Wachstumsfetischisten machen das grosse Geschäft und wir bezahlen es mit Geld, viel Ärger und immer öfter mit dem Leben.

  71. #88 Cendrillon (13. Feb 2017 18:54)

    OT

    Vor einigen Minuten im DLF

    … treffen sich Donald Trump und Justin Trudeau. Da ist der junge, blendend aussehende kanadische Präsident und der nicht mehr junge und nicht mehr blendend aussehende amerikanische Präsident

    Unfassbar !

    Das ist ja wie Rundfunkpropaganda im Dritten Reich.

    Hat sich der Staatsfunk schon jemals so über Merkel, Gauck, Chulz, Ströbele, Roth oder andere geäußert?

    Wo bleibt da der Anstand?

  72. #88 Cendrillon (13. Feb 2017 18:54)

    Guter Geschmack ist halt Erziehungssache. Und wer nichts wird wird halt Wirt oder Journalist. Davon abgesehen hat Obama Segelohren.
    ————————————————
    Und erst seine Frau! Die hat nicht nur viele Haare auf dem Kopf, sondern auch im Gesicht, garniert mit einem ausdrucksstarken Unterkiefer 🙂

    Obama wäre gut beraten, wenn er seinen Nobelpreis wieder zurückgeben würde. Er steht ihm nicht, absolut NICHT!!!

  73. #26 Babieca (13. Feb 2017 17:59)

    Sie haben Willkommens-Beutel gepackt

    Ha! Kennt ihr noch das Kinderspiel, einer nach dem anderen kommt dran mit aufzählen und neu hinzufügen? „Ich packe meinen Koffer und ich packe ein: Eine Zahnbürste“. Etc. Das geht jetzt so:

    „Ich packe einen Willkommens-Beutel und ich packe ein: Eine Mohammedkarikatur.“

    Weitere Dinge, die unbedingt in den Willkommensbeutel gehören:

    – ein Wurstbrot
    – Flasch Bier
    – ein Rückflugticket
    – Kleines Faltblatt: „‚Auf Wiedersehen‘ in den wichtigsten europäischen Sprachen.“

    ——————————————–
    Und der Gewinner bekommt eine Waschmaschine.

  74. Harburg Fleestadt?
    Da will natürlich kein Refugee hin. Das ist ja schon fast in der Heide. Da laufen die Blonden nicht als Freiwild rum!

  75. Harburg Fleestadt?
    Da will natürlich kein Refugee hin. Das ist ja schon fast in der Heide. Da laufen die Blonden nicht als Freiwild rum!

  76. Neue Waschmaschinen würden auch bedürftige Deutsche brauchen. Die wären sogar dankbar!

    Das ist wohl zu absurd für eine ernsthafte Überlegung, gell?

  77. 19Jährige in Lünen begrapscht, überfallen und verletzt

    Eine 19-jährige Lünerin ist in der Nacht zu Samstag in der Lüner Innenstadt belästigt, sodann überfallen, beraubt und verletzt worden. Die Täter, drei Männer, sind flüchtig.

    Wie die Dortmunder Polizei berichtet, war die junge Frau gegen 4 Uhr früh auf der Gartenstraße unterwegs, als ihr eine Gruppe von 3 Männern begegnete. Aus der Gruppe heraus wurde die 19Jährige angesprochen. Sie ignorierte das, setzte ihren Weg fort.

    Trotzdem erwies sich einer der Männer hartnäckig, folgte der jungen Frau und griff ihr unter anderem an den Po. Die Lünerin wehrte sich heftig, doch auf der Konrad-Adenauer-Straße riss einer der Männer sie zu Boden.

    Dort liegend wurde sie zudem geschlagen, und einer der Täter entriss ihr schließlich die Handtasche. Alle drei rannten weg. Die junge Frau blieb geschockt und leicht verletzt zurück.

    Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweis zu den Tätern geben können. Sie werden wie folgt beschrieben:

    Haupttäter: dunkelhäutig, ca. 20 Jahre alt, Zahnlücke zwischen den Schneidezähnen, weiße Kappe. Zweiter Täter: dunkelhäutig, ca. 20 Jahre alt, kleiner als der Haupttäter, schwarze Jacke. Dritter Täter: dunkelhäutig

    Zeugen melden sich bitte beim Kriminaldauerdienst unter Tel. 0231/132-7441.

    ➡ Es ist der dritte Überfall von diesem Wochenende im Kreis Unna. In Unna traf es einen 24jährigen Mann, in Schwerte einen 36Jährigen. Dieser wurde von Messerstichen zudem schwerst verletzt. Wir berichteten schon gestern über diese Überfälle.

    http://rundblick-unna.de/19jaehrige-in-luenen-begrapscht-ueberfallen-und-verletzt/

  78. # 74 yps
    Nee. Heute ist nichts mit Livestream. Heute soll jeder eine Kerze in´s Fenster stellen. (Meine brennt schon, auch wenn ich nicht direkt in Dresden wohne. Auf der Straße wollen die Gutmenschen heute mal unter sich sein und Händchen halten. Na, lassen wir sie mal.
    Nächste Woche sind wir wieder da. Weil wir gekommen sind um zu bleiben und wir bleiben, um zu siegen.
    Merkel muss weg!

  79. Was ist da los? Mehrere Messer-Angriffe im Revier an nur einem Wochenende

    http://www.derwesten.de/staedte/oberhausen/was-ist-da-los-mehrere-messer-angriffe-im-revier-an-nur-einem-wochenende-id209595879.html

    Ja was soll da schon los sein? Ist halt das neue, bunte, veränderte Deutschland, das sich die Göring-Eckhardts, Roths, Ramelows und viele ihrer Gesinnungsgenoss*innen so sehr gewünscht und sich darauf gefreut haben. Und ihre Kanzlerin hat ihnen diesen Wunsch erfüllt.

    Und überhaupt ist ja alles gar nicht so schlimm:

    Der muslimische Gefängnisseelsorger Mustafa Cimsit aus Frankfurt kritisiert hingegen solche Problembeschreibungen als Klischees und Vorurteile: „Ich kenne auch viele Gegenbeispiele, dass Gefangene hier dafür sorgen, dass es ruhig ist in den Gefängnissen.“

    https://www.merkur.de/politik/probleme-mit-nordafrikanischen-haeftlingen-bedienstete-klagen-zr-7396222.html

    „Was wir aber auf jeden Fall brauchen, ist die flächendeckende Einführung der muslimischen Gefängnisseelsorge“

    Gemessen an der Zahl muslimischer Inhaftierter gebe es kaum muslimische Seelsorger in den Gefängnissen

    Es reiche nicht, alle 14 Tage einen Gottesdienst anzubieten. Das habe nichts mit Seelsorge zu tun – ein Seelsorger müsse schnell vor Ort sein, wenn es Probleme gebe.

    Vielleicht gibt es aber gemessen an der Zahl der eh schon zahlreichen Imame einfach nur viel zu viele muslimische Inhaftierte?

    Und natürlich muss sofort ein „Seelsorger“ vor Ort sein, wenn es „religiöse Probleme“ gibt – etwa wenn einem Häftling der Tabak ausgegangen ist, das Guthaben für das Smartphone zur Neige geht oder ein sonstiger Wunsch der Rechtgläubigen nicht sofort von den ungläubigen Dhimmies erfüllt wird.

  80. #96 lorbas (13. Feb 2017 18:59)

    #88 Cendrillon (13. Feb 2017 18:54)

    OT

    Vor einigen Minuten im DLF

    … treffen sich Donald Trump und Justin Trudeau. Da ist der junge, blendend aussehende kanadische Präsident und der nicht mehr junge und nicht mehr blendend aussehende amerikanische Präsident

    Unfassbar !

    Das ist ja wie Rundfunkpropaganda im Dritten Reich.

    So ist es. Diese Dämonisierung eines Menschen, die ungezügelte Hetze und das Fallenlassen jeglicher Hemmung Trump gegenüber hat schon etwas beängstigend „Stürmermässiges“ an sich.

  81. https://www.welt.de/politik/deutschland/article162040854/Wir-brauchen-muslimische-Gefaengnisseelsorge.html

    Gemessen an der Zahl muslimischer Inhaftierter gebe es kaum muslimische Seelsorger in den Gefängnissen, auch weil die Finanzierung schwierig sei. Es reiche nicht, alle 14 Tage einen Gottesdienst anzubieten. Das habe nichts mit Seelsorge zu tun – ein Seelsorger müsse schnell vor Ort sein, wenn es Probleme gebe.

    ..

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-wirbel-um-hitler-bild-in-whatsapp-chatgruppe-a-1134363.html

    Die Nürnberger AfD-Bundestagskandidatin Elena Roon hat in einer WhatsApp-Chatgruppe der Partei ein Hitler-Bild geteilt.
    Über dem Konterfei des NS-Diktators stand:

    „Vermisst seit 1945“, und darunter: „Adolf, bitte melde Dich! Deutschland braucht Dich! Das Deutsche Volk!“.

    ttp://www.faz.net/aktuell/politik/inland/wirbel-um-hitler-bild-in-chat-der-afd-nuernberg-14876108.html

    Echte Spaßvögel 😉

    ..

  82. John Kennedy wurde auch so von den Medien hochgejubelt. Und heute wissen wir, dass er die ganze Zeit mit Schmerzmitteln und Drogen vollgepumpt war.
    Und das mediale Image war alles falsch. Alles Lüge.

  83. Dann sollen die „freiwilligen und ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer“, ich nenne sie Schlepperhelfer und Schwachköpfe, doch ihr Hab und Gut im so verhassten Land aufgeben und sich dorthin packen, wo ihre Lieblinge herkommen und denen dort den Arsch abwischen.

    Diese „Ehrenamtlichen“ sind für mich gleiche Kategorie wie die „Deutschland-hat-fertig-ich-hau-ab“-Fraktion. Sie schaden nur und sollten sich, wenn es ihnen hier nicht gefällt, eben einen Strick nehmen oder verpieseln.

  84. @ #107 LupusDuctus (13. Feb 2017 19:02) :
    Das sind eben nur Scheiß-Deutsche. Solche wollen die „Eliten“ hier nicht haben.

  85. #35 Drohnenpilot   (13. Feb 2017 18:04)

     
    NRW…
    das Paradies für straffreien Türken-Terror!
    NRW … das verlorene Land!
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Werte Polizisten…
    Benutz endlich eure Waffen und nicht erst wenn ihr von Türken verprügelt worden seit…. Oder gebt die Waffe ab und kündigt!
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Männer verprügeln Polizisten in Dortmund
    und flüchten –
    doch dann kommen sie mit Baseballschläger zurück
    Dortmund. Zwei Zivilfahnder (27,28) der Polizei Dortmund sind am Samstagabend von drei zunächst unbekannten Männern verprügelt worden.
    Gegen 18.30 Uhr waren die Beamten auf dem Weg zu einem Einsatz, als ihnen ein Auto an der Missundestraße den Weg versperrte. Einer der Polizisten stieg daraufhin aus und bat den Fahrer, sein Auto zur Seite zu fahren. Statt der Bitte nachzukommen, beschimpfte er die Zivilfahnder.
    Verdächtige prügeln auf Polizisten ein
    Als einer der Beamten in Richtung des Autos ging, stieg der Beifahrer aus und forderte ihn dazu auf „sich zu verpissen“. Obwohl er versuchte, die beiden zu beruhigen, wurden sie immer aggressiver.
    Plötzlich fing der Beifahrer an, auf den Polizisten einzuschlagen. Als sein Kollege daraufhin ausstieg und sich lautstark als Polizist zu erkennen gab, kam ein dritter Tatverdächtiger (19) aus einem Kiosk und prügelte auf den bereits attackierten Beamten ein. Als dieser zu Boden ging, trat er auch noch auf ihn ein.
    Polizeipräsident äußert sich zur Situation
    Die beiden Zivilbeamten mussten zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.
    DER HAMMER!!!!
    Die Tatverdächtigen mussten gegen 21 Uhr wieder aus dem Gewahrsam entlassen werden.
    In anderen Ländern undenkbar!
    https://www.derwesten.de/staedte/dortmund/drei-maenner-19-verpruegeln-polizisten-mit-baseballschlaeger-weil-sie-ihr-auto-zur-seite-fahren-sollten-id209586125.html

    Wird Zeit das ein Zeichen gegen diese osmanischen Eroberer gesetzt wird, die sich unser Land unter den Nagel reißen wollen.

    Dass sie unsere Autoritäten nicht mehr als solche akzeptieren ist ein Zeichen, dafür, dass sie schon die Machtübernahme in Deutschland proben.

    Politische Nichtsnutze wie die total unfähige und aufgequollene Polittante Kraft, lassen unsere Polizisten im wahrsten Sinne des Wortes ins offene Messer laufen und schützen kriminelle Ausländer und betrügerische Asylanten.

  86. Ähnliche Geschichten kenne ich von den Account-Managern von Telko- und Mobilfunkunternehmen. Die sacken Staatskohle (bekommen für ihre abgeschlossenen Verträge mit dem Amt auch Provision!) ein. Ja da freut sich natürlich die T-Mobile, Vodaphone, und wie sie alle heißen wenn die Flatrate vom Amt kommt. Pünktlich, ohne Schufa einfach mal so!!! Schneller Umsatz, schnell auf die Kralle. Schließlich gibt´s ja auch Konto für alle! Da müssen doch die aus den islamischen Ländern denken, die Deutschen habne´s drauf: Überall Kohle. EURos überall. Auf dem Amt, im Handy, beim Mediemarkt, bei Aldi überall alls für „umme“. Waschmasienen für alle Flüchtlinge. Grundlagen, die sich hier jeder Azubi, Student und Berufsanfänger hart vom Ersparten abarbeiten muss. Oder die Oma es sich hart von der kleinen Rente abzwacken muss wenn mal die Waschmanine erneuert werden muss. Ja da läßt es sich doch leben in BUNT-DEUTSCHLAND. Und wenn es sein soll auch kultursensiblen mit mehreren Frauen. Die Zweit und Drittfrau (natürlich ausgestattet mit Handy und Flatrate …) wird hier einfach geführt als „arme“ Alleinerziehende. Schlaraffenland BRD. Aber eins ist gewiss! So wie das Amen in der Kirche: Nicht mehr lange!!!

  87. #43 Vugulaerer Molem (13. Feb 2017 18:11)

    #10 matrixx (13. Feb 2017 17:53)
    Widerlich, wie sich die „feministische Staatsführung“ Schwedens an die iranischen Despoten heranschmeißt. Abartig!

    http://www.bild.de/politik/ausland/frauenrechte/schwedinnen-im-iran-50409482.bild.html

    Das muss man der von der Leyen ja lassen, sie hat sich kein Kopftuch aufsetzen lassen.
    ————————————————-
    Ja, das hätte auch ihre Betonfrisur in Unordnung gebracht 🙂

  88. #111 Cendrillon (13. Feb 2017 19:05)

    #96 lorbas (13. Feb 2017 18:59)

    #88 Cendrillon (13. Feb 2017 18:54)

    OT

    Vor einigen Minuten im DLF

    … treffen sich Donald Trump und Justin Trudeau. Da ist der junge, blendend aussehende kanadische Präsident und der nicht mehr junge und nicht mehr blendend aussehende amerikanische Präsident

    Unfassbar !

    Das ist ja wie Rundfunkpropaganda im Dritten Reich.

    So ist es. Diese Dämonisierung eines Menschen, die ungezügelte Hetze und das fallenlassen jeglicher Hemmung Trump gegenüber hat schon etwas beängstigend „Stürmermässiges“ an sich.

    Auch bin ich entsetzt, wie viele Menschen irgendeine „Meinung“ zu/über Donald Trump haben, ohne jemals ihr Gehirn eingeschaltet zu haben.
    Es wird nur alles nachgeplappert.

    Bei „Flüchtlingen“ und anderen soll man nicht voreingenommen sein usw. blabla …
    Beim Präsidenten der USA, der demokratisch gewählt ist lassen die selben aber ihre Masken und hetzen das es nur so kracht.

    Man kann sich nur noch schämen.

  89. saudämlichblödscheißbekloppt,

    kann man dieses schlimme Wort noch steigern ?

    Ja, kann man: Nicole Krüger

  90. Schwedische Politikerinnen in Teheran

    „“““Heuchel-Auftrittbei den Mullahs „“““

    So laufen die Schwedischen
    Kopftuch-Politiker-Weibchen unterwürfigen bei den Mullas rum !!!!!!!!!!!!!

    UNGLAUBLICH , schaut euch die Kopflappenhörige an !!

    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/die-weiblichen-delegationsteilnehmer-aus-schweden-bei-der-begruessung-von-irans-praesident-hassan-rouha-200279250-50409672/3,w=993,q=high,c=0.bild.jpg

    Sieht so feministische Außenpolitik aus?

    Eine Delegation aus Schwedens Politik und Wirtschaft hat drei Tage lang das iranische Regime in Teheran besucht und mehrere Abkommen zur engeren Zusammenarbeit mit den Mullahs unterzeichnet. Alle Frauen fügten sich dem Verschleierungszwang der Islamischen Republik, sie trugen Kopftuch.

    http://www.bild.de/politik/ausland/frauenrechte/schwedinnen-im-iran-50409482.bild.html

  91. Tja, woran liegt es wohl, dass keine kommen. Vielleicht hat es sich bis in den hintersten Zipfel Afrikas schon herumgesprochen (vermutlich per mobile phone) dass die Deutschen „Scheiße“ sind! Ja, die Deutschen sind nicht nur zu Fremden Scheiße, sondern auch zu den eigenen Leuten wie man sieht, wie man heute bei der AFD gesehen hat.

    Bei der AFD wird auch noch eine Ernüchterungsphase eintreten, wenn sie merken, von ihnen bleibt nicht mehr viel mehr übrig als von der FDP!

    Den Vertrauensbruch, den sich die AFD mit Herrn Höcke geleistet hat, den wird man ihr nicht verzeihen, es auch nicht zu reparieren, selbst wenn er bleibt. Die AFD zeigt ihr wahres Gesicht! Sie wird der FDP immer ähnlicher! Bei den Wahlen wird es bestimmt enttäuschte Gesichter geben, so wie bei den Flüchtlingshelfern!

    Es lohnt sich einfach nicht „Scheiße“ zu sein!

  92. #13 matrixx

    Widerlich, wie sich die „feministische Staatsführung“ Schwedens an die iranischen Despoten heranschmeißt. Abartig!

    http://www.bild.de/politik/ausland/frauenrechte/schwedinnen-im-iran-50409482.bild.html

    In der Tat höchst peinlich, wie sich diese schwedischen Feministinnen im Gänsemarsch von grinsenden Moslemmachos vorführen und demütigen lassen.

    Der blamable Auftritt in offenbar hastig übergestreiften Kopftüchern (die falsch getragen werden, denn sie sollten kein Kopfhaar freilassen) sieht aus wie das Schaulaufen in einer drittklassigen Hinterhof-Modelagentur, bevor die „Bewertung“ durch den Boss auf der Couch im Hinterzimmer fortgesetzt wird.
    😉

    Zum Glück sind die Autorinnen und Kommentatorinnen hier in PI-News von einem ganz anderen Kaliber. Sonst müsste man an den Frauen wirklich verzweifeln.

  93. #123 yps (13. Feb 2017 19:25)

    Man schaue sich wirklich einmal diese Bratzen genau an
    ______________________________________

    Igittigitt….wahrlich…Prachstücke, die fleissig Ihren Untergang beschenken!

  94. Clausnitz: Die Iraner wollen weg

    Die beiden iranischen Familien sind inzwischen als Flüchtlinge anerkannt und suchen jetzt nach Wohnungen. „Die wollen weg aus Clausnitz“, sagt Lalonde nicht ohne Verständnis. Kein richtiger Supermarkt, „kein Halal. Dort gibt es ja nur einen kleinen Laden.“ Auch die Verkehrsanbindung ist schlecht.
    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_80353208/wie-es-den-fluechtlingen-in-clausnitz-heute-geht.html

  95. „Sehr zum Ärger der freiwilligen und ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer. Rund ein Dutzend Helfende stehen bereit. Sie haben Willkommens-Beutel gepackt und sich auf die Flüchtlinge vorbereitet.

    Nicht gebraucht zu werden, erzeuge bei ihnen nicht nur Enttäuschung, sondern auch Frust, sagt Helferin Nicole Krüger.“

    Schlimm-schlimm, sich nicht als Gutmensch an Fremdkulturellen heiligen, äh beweisen zu dürfen!

    Keine Befriedigung in Sicht; voll frustrierte egozentrische FlutlingshelferInnen – Hauptsache sie würden als edle Helfer dastehen. Ob die Neger und oder Moslems nachher Deutsche berauben u. umbringen, unser Land aussaugen u. verdrecken, in Armut u. Bürgerkrieg stürzen ist den Gutmenschen piepegal, wenn sie sich nur den Lorbeerkranz aufsetzen dürfen!

    Widerwärtiges verheucheltes Helfergesochse!

  96. In einer Assilantenunterkunft im Nachbardorf war es für die Facharbeiter üblich IN die Waschmaschinen zu scheißen!
    Wie das anatomisch gesehen vor sich ging habe ich nicht hinterfragt…
    Denke aber, daß die da noch neue Maschinen brauchen können, da die alten ja irgendwann voll sein müßten!

  97. Wenn man jetzt seinen Kopf anstrengen würde, könnte man die ganzen Sachen an Rentner, Arbeitlose und H4 Empfänger verschenken.
    Da würde man dann auch mal was richtg gutes machen.

  98. Grüß Gott,
    sind diese weißen Waschmaschinen nicht Rassisten?
    Sie sind ja schließlich weiß!
    Warum haben die keine schwarzen Maschinen gekauft?
    Scheiß Nazis!
    Außerdem was sollen die islamischen Morlocks denn mit elektrischen Waschmaschinen anfangen?
    Die wissen ja nicht einmal was man mit einem elektrischen Herd macht…..und zünden in der Wohnung Lagerfeuer zum kochen an….

  99. Mutmaßlicher Taliban im oberbayerischen Dorfidyll
    Schnaitsee

    In Oberbayern wurde ein junger Mann festgenommen, der als Mitglied der Taliban an einem Mord beteiligt gewesen sein soll.

    Der 20 Jahre alte Afghane hat zuletzt in einer Flüchtlinglingsunterkunft in Schnaitsee gelebt.

    In dem Dorf war der Mann sehr engagiert und hilfsbereit – umso betroffener sind die Bewohner nun nach seiner Festnahme.

    http://www.sueddeutsche.de/bayern/schnaitsee-mutmasslicher-taliban-im-oberbayerischen-dorfidyll-1.3376562

    Schon wieder

    es folgt eine Liste der terroristischen islamischen Organisationen:

    – IS / ISIS / ISIG
    – Jabhat Al-Nusra
    – Taliban
    – PKK
    – Türkische Graue Wölfe
    – Revolutionäre DHKP-C
    – Ahrar al-Sham
    – Turkish TKP
    – Junud al-Sham
    – Jaish al-muhajarin
    – Al-Shabab
    – Al-Kaida

    die nicht im nahen Osten sondern in Deutschland derzeit frei herumlaufen.

    Zu lesen auf der Webseite der Generalbundesanwalt im Internet
    https://www.generalbundesanwalt.de/de/aktuell.php

    Einfach 2016 oder 2017 anklicken, selektieren und staunen.

  100. Man muss sich doch wirklich fragen, wie bescheuert man eigentlich sein muss, um hier Menschen, die vermutlich den Rest ihres Lebens am deutschen Sozialtopf hängen werden, auch noch zu unterstützen. Ein jeder von uns muss doch inzwischen sehen, wie er einigermaßen über die Runden kommt und dann soll ich auch noch wildfremde, völlig kulturfremde Verblendete hier durchfüttern, denen noch ein sorgenfreies Leben ermöglichen? Und das alles auf unsere Kosten? Während für unsere Rentner und damit auch für mich später angeblich kein Geld mehr für eine erträgliche Rente vorhanden ist, wird unseren „Gästen“ und „Schutzbedürftigen“ das Geld auf alle erdenkliche Art und Weise förmlich hinterher geworfen. Und das alles soll ich als GUT hinnehmen? Sorry, aber wie lange dauert es eigentlich noch, bis der Rest der Bevölkerung langsam aus dem Tiefschlaf erwacht und sich mal wirklich Gedanken um seine Zukunft macht?

  101. OT

    Den ganzen Tag in den Nachrichten .. das Versagen von diesem Penner Jäger im Fall Amri .. was für ein Hohn für die Opfer .. der Name dieser tunesischen Hackfresse wird laufend gesagt …

  102. #132 Dichter (13. Feb 2017 19:36)

    Bischof Dröge: Kampf gegen die AfD ist „Christenpflicht“

    https://www.berlinjournal.biz/bischof-markus-droege-beatrix-von-storch/

    Eine durch und durch böse, aggressive und hasserfüllte Person ist dieser Dröge. Darum trägt er das Priestergewand. Damit kann man alle seinem Hass, seinem Frust und seinen Aggressionen dann das christliche Mäntelchen umhängen.

    Übrigens scheinen Leute wie Bedford-Strohm oder Dröge vom Prinzip der Nächstenliebe d.h. des Christentums recht wenig zu halten.

    Man soll Menschen doch nicht mit Hass begegnen, nicht wahr Dröge und Bedford-S.?

  103. #110 Berggeist (13. Feb 2017 19:05)
    # 74 yps
    Nee. Heute ist nichts mit Livestream. Heute soll jeder eine Kerze in´s Fenster stellen. (Meine brennt schon, auch wenn ich nicht direkt in Dresden wohne. Auf der Straße wollen die Gutmenschen heute mal unter sich sein und Händchen halten. Na, lassen wir sie mal.
    Nächste Woche sind wir wieder da. Weil wir gekommen sind um zu bleiben und wir bleiben, um zu siegen.
    Merkel muss weg!

    Ja Danke! Ich hatte das irgendwie nicht mitbekommen – Der Montag Livestream ist unser Highlight für die ganze Woche!
    Aber natürlich haben wir unsere Lichtlein auch schon vor die Türe gestellt … Nicht in Dresden – Aber für Dresden und alle anderen Opfer!

  104. #129 jeanette (13. Feb 2017 19:26)

    …Bei der AFD wird auch noch eine Ernüchterungsphase eintreten, wenn sie merken, von ihnen bleibt nicht mehr viel mehr übrig als von der FDP!

    Den Vertrauensbruch, den sich die AFD mit Herrn Höcke geleistet hat, den wird man ihr nicht verzeihen, es auch nicht zu reparieren, selbst wenn er bleibt. Die AFD zeigt ihr wahres Gesicht! Sie wird der FDP immer ähnlicher! Bei den Wahlen wird es bestimmt enttäuschte Gesichter geben, so wie bei den Flüchtlingshelfern!

    Es lohnt sich einfach nicht „Scheiße“ zu sein!
    —————————–

    Ich würde es nicht so verallgemeinern. Es ist keine Krise in der AfD, sondern im Vorstand der AfD. Ich denke, die AfD-Basis findet es auch nicht gut, dass die Geschlossenheit der Partei unter einem Machtkampf der Spitze zu leiden hat und damit das ganze Projekt (Gutes Ergebnis 2017 in NRW und bei der BTW), es ist kein Machtkampf an der Basis.

  105. Wir brauchen doch gar keine Flüchtlings Unterkünfte, einfach jedem der Gutmenschen 10 oder 20 der Neubürger anvertrauen, sollen die die das alles so prima finden doch für diese laut Herrn Schulz „Golden Boys“ sorgen

  106. #143 Hennes (13. Feb 2017 19:52)
    OT
    Den ganzen Tag in den Nachrichten .. das Versagen von diesem Penner Jäger im Fall Amri .. was für ein Hohn für die Opfer .. der Name dieser tunesischen Hackfresse wird laufend gesagt …

    Das ist mir auch schon oft aufgefallen: Bei jeder Gelegenheit werden krampfhaft die merkwürdigen Muselnamen – am besten noch in allen Varianten der Stammeshierarchie – vorgelesen, genannt und betitelt!
    Was wollen die damit erreichen? Sitzen da in den Redaktionen alles Musels die sich darauf einen jubeln?

  107. Egoistische Nichtsnutze, diese Flüchtlingshelfer. Denen geht es darum, ihrem Dasein Inhalt zu geben. Ich kenne 4 Flüchtlingshelfer. Ein Ehepaar, das sich bis zur Ankunft des Patenkinds nichts mehr zu sagen hatte und jetzt endlich wieder eine Gemeinsamkeit hat;eine Frau, bei der es jetzt endlich mit der moralischen Selbsterhöhung klappt und eine Frau, die einsam ist und sich ihre sozialen Kontakte unter den „Flüchtlingen“ rekrutiert (O-Ton: alles was ich da mache, mache ich nur für mich).
    Pfui Teufel. Diese abgrundschlechten Gutmenschen tragen mit den Folgen ihres Tuns viel Schuld dem deutschen Volk gegenüber.

  108. #136 Maria-Bernhardine (13. Feb 2017 19:43)
    „Sehr zum Ärger der freiwilligen und ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer. Rund ein Dutzend Helfende stehen bereit. Sie haben Willkommens-Beutel gepackt und sich auf die Flüchtlinge vorbereitet.

    Nicht gebraucht zu werden, erzeuge bei ihnen nicht nur Enttäuschung, sondern auch Frust, sagt Helferin Nicole Krüger.“

    Schlimm-schlimm, sich nicht als Gutmensch an Fremdkulturellen heiligen, äh beweisen zu dürfen!

    Keine Befriedigung in Sicht; voll frustrierte egozentrische FlutlingshelferInnen – Hauptsache sie würden als edle Helfer dastehen. Ob die Neger und oder Moslems nachher Deutsche berauben u. umbringen, unser Land aussaugen u. verdrecken, in Armut u. Bürgerkrieg stürzen ist den Gutmenschen piepegal, wenn sie sich nur den Lorbeerkranz aufsetzen dürfen!

    Widerwärtiges verheucheltes Helfergesochse!
    —————–
    Wikipedia: Helfersyndrom
    Als Helfersyndrom bezeichnet man ein Modell seelischer Probleme, die häufig in sozialen Berufen (wie Lehrer, Arzt, Altenpfleger, Pfarrer, Psychologe, Sozialarbeiter) anzutreffen sind. Es wurde erstmals 1977 von dem Psychoanalytiker Wolfgang Schmidbauer in seinem Buch Die hilflosen Helfer beschrieben und postuliert; es wurde bislang nicht empirisch bestätigt. In der Psychologie, der Psychotherapie und der Psychoanalyse des 21. Jahrhunderts wird es häufig als Begriff der altruistischen Abtretung, einer Konfliktbewältigungsstrategie, die auch einen Abwehrmechanismus darstellt, äquivalent verwendet.[1]

    Laut Modell hat ein vom Helfersyndrom Betroffener ein schwaches Selbstwertgefühl und ist auf seine Helferrolle fixiert; das Helfen bzw. Gebraucht-werden-wollen wird zur Sucht. Dabei versucht er ein Ideal zu verkörpern, das er selbst bei seinen Eltern oder generell in seiner Kindheit vermisst hat. Seine Hilfsbereitschaft geht bis zur Selbstschädigung und Vernachlässigung von Familie und Partnerschaft; dabei übersieht oder unterschätzt er die Grenzen des Möglichen und ignoriert auch die Frage, ob seine Hilfe überhaupt erwünscht oder sinnvoll ist. Hilfe anderer bei seiner Mission lehnt er ab. Als Folge kann es bei ihm zu Depressionen oder zum Burnout-Syndrom kommen.

    Zu den Risikofaktoren zählen spezifische Berufsfelder sowie Persönlichkeitsstrukturen, die gehäuft zur entsprechenden Berufswahl führen. Den Persönlichkeitsstrukturen ihrerseits liegen oft biographische Erfahrungen zugrunde, die den Eigenwert des Betroffenen infrage stellten. Das Helfersyndrom kommt in allen Bevölkerungsschichten vor. Dabei gibt es spezifische Persönlichkeitsmerkmale, die das Risiko erhöhen. Zu nennen sind: Depressive Persönlichkeitsmuster, Abhängige Persönlichkeitsmuster, Borderline- bzw. emotional-instabile Persönlichkeitsmuster. …

  109. Das „Flüchtlingsheim“ (Leichtbauhalle mit Sozialtrakt) für 100 Flüchtlinge Kann ich vom Fenster aus in 200m Entfernung sehen) wurde im Oktober 2015 gebaut, die umliegenden Bewohner wurden erst nach Baubeginn informiert (es regte sich über die Art und Weise Protest). Nachdem das Heim dann 1 Jahr voll belegt waren die „Flüchtilanten“ weg und das ganze Inventar Stühle, Betten und Mobiliar stand dann draußen und wurde entsorgt (kostet ja nichts). Nun steht es leer da, es ist abends Licht an, wird wohl bewacht und beheizt, sonst friert es ein.
    Ein ähnliches Heim in 5km Entfernung wurde erst gar nicht belegt und dient als Kleiderkammer/Ausrüstungslager, wird beheizt und bewacht. Nur Orban und Co. ist es zu verdanken, dass hier Leerstand ist, die Anwohner sind froh. Trotzdem laufen die kosten weiter. Aber, es kann ja schnell wieder anders kommen.

  110. Wer will schon nach Fleestedt. Selbst ein geistig schwacher Mensch macht sich nicht auf eine mehrere tausend Kilometer lange Reise, um zum Schluss in einem Containerdorf ohne Infrastruktur am Rand von Hamburg zu landen. Die Leute wollen in die City, bitte mit Alsterblick, na gut, zumindest Alsternähe. Leute die man in diesen Lagern unterbringt sind nach kurzer Zeit verschwunden und beantragen in Hamburg noch mal neu Asyl.

    Übrigens hat der Landkreis Harburg mit radikalen Sparmaßnahmen seine Schulden in den letzten 10 Jahren um jährlich 1 Mio. Euro auf zuletzt 70 Mio. Euro reduziert. Dafür wurden zum Beispiel alle Müllmänner ausgeworfen und durften sich für ca. 60% des letzten Lohnes bei den Firmen bewerben, die die privaten Ausschreibungen gewonnen haben. Allein in 2016 ist durch die Zuwanderung der Goldschätze ein Haushaltsloch in Höhe von 16 Mio. Euro entstanden. Da wird nicht gekleckert, da wird richtig geklotzt.

  111. Ich bin aus Hittfeld, was neben Fleestedt liegt. Zwischen dem Landkreis Harburg und Umgebung, liegt zum Beispiel Buchholz in der Nordheide. In
    den 1980ern gab es vielfältige Aktivitäten von der VVN/BdA (Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes /Bund der Antifaschisten ). Heute besser bekannt als Antifa. Es wundert mich kein bisschen das ausgerechnet im Landkreis Harburg solche Leute als „Flüchtlingshelfer“ derartige Aussagen machen. Die sozialistische Mischpoke wünscht sich tatsächlich, das selbst in einer Gegend wie Seevetal ,Flüchtlinge unterkommen. Im Jahr 1983 war ein Freund von mir von einem Asylanten beinahe erschossen worden. Es gab damals ein Asylantenheim, beziehungsweise, es gibt es heute noch . Ein Asylant namens Prinz Hassan gab ihm seinerzeit etwas Haschisch. Zunächst kostenlos. Nach ein paar Wochen jedoch forderte der „Prinz“ sexuelle Gegenleistungen. Da mein Bekannter nicht bereit war ihm diese zu geben, zog der Asylbewerber einen 9mm Revolver und drohte ihm damit. Mein Bekannter floh über ein, heutzutage bebautes, Feld. Er lief Zick Zack Linien. Nur so gelang es ihm nicht getroffen zu werden.

  112. Hier werden Sie geholfen. Gibt es da im zur Zeit eiskalten Sachsen keinen „freiwilligen Helfer“, der den Asylanten erklärt wie man einen Fahrplan liest?
    *Fassungslos Kopfschüttel*
    ——————————-
    #134 Union Jack (13. Feb 2017 19:42)

    Clausnitz: Die Iraner wollen weg

    Die beiden iranischen Familien sind inzwischen als Flüchtlinge anerkannt und suchen jetzt nach Wohnungen. „Die wollen weg aus Clausnitz“, sagt Lalonde nicht ohne Verständnis. Kein richtiger Supermarkt, „kein Halal. Dort gibt es ja nur einen kleinen Laden.“ Auch die Verkehrsanbindung ist schlecht.

  113. … wie wäre es denn, wenn man obdachlose deutsche Männer und Frauen dort aufnehmen würde?
    Ob sie auch Willkommensbeutel und Toastbrot bekommen?
    Oder fackelt die Antifa die Unterkünfte ab?

  114. #153 afd-sympathisant (13. Feb 2017 20:44)

    Wer will schon nach Fleestedt.
    ———————-
    Fleestedt können Sie sich nicht mal ansatzweise leisten. HH-Speckgürtel vom Feinsten;-)
    Hittfeld kann ich mir auch nicht leisten und die arroganten Leute dort mag ich nicht.
    Hittfelder (Landkreis Harburg) glauben der Nabel der Welt zu sein.

  115. Habe mich auch oft gefragt, was diese „Guten“ bewegt immer sooo gut zu sein.
    Denn richtig gut sind die doch gar nicht. Ob jemals von denen schon mal einem Obdachlosen einen Euro gegeben hat ? Oder armen Kindern von hier (von richtig Deutschen) geholfen hat ? Wohl kaum.

    Es ist wahrscheinlich genau so, wie es im obigen Artikel steht.
    Dieses gut-tun ist einfach eine gute Sache fürs eigene Ego. Da können sie schlau sein, können belehren, können zeigen wie es geht (und was sie alles können). Können erklären und fühlen sich herrlich dabei. Noch dazu wo ihnen dafür überall der Heiligenschein aufgesetzt wird.

    Nur nicht durch die „Zöglinge“, die lachen wahrscheinlich im Inneren über die diese Typen.
    Danken tun die meisten es jedenfalls nicht.

  116. Hier kann man diese Nicole Krüger, 44 Jahre alt, (SPD), stellvertretende Ortsbürgermeisterin von Fleestedt fragen,
    warum sie für die Obdachlosen in ihrem Bezirk keine angemessene und menschenrechtskonforme Unterkunft bereitstellen will.

    Stattdessen scheint sie direkt geil auf Nordafrikaner zu sein.

    Auch kann man sie fragen, warum sie für illegale Eindringlinge Waschmaschinen kaufen lässt, bedürftige einheimische Familien die Wäsche aber im Fluss waschen müssen.

    n.krueger @ spd-seevetal.de
    SPD-Seevetal, Telefon: 04105-828 05

  117. Ortsverwaltung Fleestedt
    Winsener Landstraße 52, 21217 Seevetal-Fleestedt
    Telefon: 04105- 55-2460
    Mail: ortsverwaltung-fleestedt @ seevetal.de

  118. #153 afd-sympathisant (13. Feb 2017 20:44)

    Wer will schon nach Fleestedt. Selbst ein geistig schwacher Mensch macht sich nicht auf eine mehrere tausend Kilometer lange Reise, um zum Schluss in einem Containerdorf ohne Infrastruktur am Rand von Hamburg zu landen.
    ————————-
    Sie schreiben Fake-News.
    Fleestedt liegt im Landkreis Harburg knapp hinter der HH-Landesgrenze zu Niedersachsen, nicht Hamburg, und ist mit dem 14er-Bus sehr gut angeschlossen.
    Der Landkreis Harburg ist Klasse und nicht so kaputt!!!

  119. #164 hydrochlorid (13. Feb 2017 21:15)

    Ortsverwaltung Fleestedt
    Winsener Landstraße 52, 21217 Seevetal-Fleestedt
    Telefon: 04105- 55-2460
    Mail: ortsverwaltung-fleestedt @ seevetal.de
    ———————–
    Lasst die Leute in Ruhe!!!
    Verantwortlich ist das Kreishaus in WL ( Winsen an der Luhe), die mit dem Geldautomat (war hier mal auf pi).

  120. #13 Claude Eckel (13. Feb 2017 17:54)

    Wenn noch jemand meine Sachen bügeln könnte, würde ich sofort unterschreiben. (Wenn ich ein Hemd bügele, sieht es nachher schlimmer aus als vorher, obwohl ich mir echt Mühe gebe.)

    Bügeln?? Haha, du bekommst dann ein neues Hemd.

  121. In unserem Städtchen sind ca. 550 „Flüchtlinge“ untergebracht.
    Darüber hinaus werden 160 Plätze in einem renovierten und eigens dafür umgebauten Gebäude vorgehalten – das steht also leer, wenn die Merkel ihren nächsten Anfall bekommt.

    Wo sind die Bürgermeister mit Rückgrat die sagen:
    Ey Merkel!
    Obergrenze längst erreicht!
    Wir wollen keine weiteren Steuergelder für Illegale mißbrauchen!
    Wir nehmen keine mehr!

    Unser Bürgermeister gehört zumindest nicht dazu.

  122. Was les ich da, der Aufschnitt besorgt. Das ist ja wieder so was von islamofob, was bilden sich die Hirnis eigentlich ein, nem Moslem Aufschnitt, (Hauptbestandteil Schweinefleisch) zu kredenzen.
    Aber auf uns immer mit der Nazikeule einschlagen.

    #41 nicht die mama; Den Bericht hab ich zufällig gesehen, das hörte sich aber etwas anders an, als der Zeitungsbericht. Im Film hiess es er wäre Buchhalter. Allerdings wurde auch ziemlich untertrieben, um 16€ muss man schon viel Glück haben, was zu kriegen.

    #64 SirHenry; Geschieht euch recht, das wurde hier schon im Frühjahr 15 gesagt, bloss wollte es uns keiner glauben.

  123. #166 gonger (13. Feb 2017 21:16)

    Sie schreiben Fake-News.
    Fleestedt liegt im Landkreis Harburg knapp hinter der HH-Landesgrenze zu Niedersachsen, nicht Hamburg, und ist mit dem 14er-Bus sehr gut angeschlossen.

    Keiner dieser Leute will nach Fleestedt! Glauben Sie ernsthaft, die wollen aus einem Containerdorf auf Einfamilienhäuser glotzen? Da hilft auch ein 14er-Bus nichts, mit dem man ab und an mal die halbstündige Fahrt nach Harburg (nicht Hamburg-Innenstadt) antreten kann.

    Wer im Landkreis Harburg als Asylant landet will entweder nach Hamburg, Buchholz oder Winsen und ganz sicher nicht nach Fleestedt.

  124. *//fleestedthandinhand.de
    anonyme Feigheit und rotzfreches Ignorieren der Impressumpflicht
    Julian Ohrtverheiratet mit Olga, 2 Kinder, Jungs
    Im Alten Dorf 23a, 21217 Seevetal
    04105-151606

    Torus Informatik GmbH
    Im Alten Dorf 23 a, 21217 Seevetal
    Telefon: 04105-6909-0

  125. Die wissen doch e nicht wie man damit umgeht!
    Machen ein Foto davon mit ihren Iphohnes, dann posten sie die Bilder nach Arabien mit dem Text drunter:
    „Schaut mal wie dumm die Deutschen sind!
    Die bauen uns Häuser und schenken uns die beste Einrichtung.
    Die Sozialtussis erzählen uns immer wie sehr Deutschland uns braucht und im Deutschunterricht lernen wir wie man deutsche Frauen anspricht und verführt!
    Ha, die Deutschen wollen auch noch dass wir ihre Frauen durchnehmen!
    Ali, Hassan, Maroud, kommt alle her, wir sind hier Könige!“

    Und unsere Regierungschefin posaunt derweil: „Wir schaffen das!“.

    DANKE MERKEL

  126. @ #169 Synkope (13. Feb 2017 21:41)

    Wo sind die Bürgermeister mit Rückgrat

    :
    Die gab es in Deutschland nie. In Italien gab es Bürgermeister oder andere Kommunalpolitiker, die sich gegen die „Verteilung der Flüchtlinge“ gewehrt haben.
    Nicht in Deutschland. Dort schrien nur manche: Noch mehr!
    Dieses Land hier ist so fertig. Und die Menschen hier wollen das?

  127. Gebt die Waschmaschinen und Trockner bedürftigen deutschen Familien. Aber die dürfen wenn nur gebrauchte Geräte kaufen.Ueber das Essen freuen sich garantiert Obdachlose. Denkt mal an die eigenen Landsleute ihr Gutmenschen falls ihr dazu noch in der Lage seid

  128. @ #181 Spreeathener (13. Feb 2017 23:31) :
    Die sind doch einheimischer deutscher White Trash. Für die macht sich kein linker Gutmensch die Finger schmutzig.

  129. #114 Bruder Tuck (13. Feb 2017 19:06)

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article162040854/Wir-brauchen-muslimische-Gefaengnisseelsorge.html

    Gemessen an der Zahl muslimischer Inhaftierter gebe es kaum muslimische Seelsorger in den Gefängnissen, auch weil die Finanzierung schwierig sei. Es reiche nicht, alle 14 Tage einen Gottesdienst anzubieten. Das habe nichts mit Seelsorge zu tun – ein Seelsorger müsse schnell vor Ort sein, wenn es Probleme gebe.

    ..

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-wirbel-um-hitler-bild-in-whatsapp-chatgruppe-a-1134363.html

    Die Nürnberger AfD-Bundestagskandidatin Elena Roon hat in einer WhatsApp-Chatgruppe der Partei ein Hitler-Bild geteilt.
    Über dem Konterfei des NS-Diktators stand:

    „Vermisst seit 1945“, und darunter: „Adolf, bitte melde Dich! Deutschland braucht Dich! Das Deutsche Volk!“.

    ttp://www.faz.net/aktuell/politik/inland/wirbel-um-hitler-bild-in-chat-der-afd-nuernberg-14876108.html

    Echte Spaßvögel ?

    ..

    ————–

    Dumme Pute… Mehr kann man der Partei nicht schaden!

  130. #46 Babieca (13. Feb 2017 18:16)
    Ich habe die Flüchtilanten gefunden! Hier! In riesigen Sippen! Eritreer und Syrer:

    Mit gleich 22 Funkstreifenwagen ist am späten Sonntagabend die Polizei zu der Flüchtlingsunterkunft Am Aschenland in Neugraben-Fischbek angerückt,

    ——–
    22 Wagen, es wird langsam Zeit, das sich die Polizei mal wieder leichte Panzerwagen als Mannschaftswagen anschafft !

  131. 151 ThomasEausF (13. Feb 2017 20:29)
    #136 Maria-Bernhardine (13. Feb 2017 19:43)
    „Sehr zum Ärger der freiwilligen und ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer. Rund ein Dutzend Helfende stehen bereit. Sie haben Willkommens-Beutel gepackt und sich auf die Flüchtlinge vorbereitet.

    Nicht gebraucht zu werden, erzeuge bei ihnen nicht nur Enttäuschung, sondern auch Frust, sagt Helferin Nicole Krüger.
    ———-
    Merkellinchens Politik funktioniert nur Dank dieser Helfer, ähnlich der Hilfswilligen Europäer, die den Deutschen für die Vernichtungslager, die Juden und die anderen Kritiker mit Eifer zugeführt haben.
    Deshalb hat der Spruch, der Feind steht im eigenen Land seine Berechtigung. Der Verrat an Deutschland ist ohne die vielen kleinen Volksverräter gar nicht möglich !

  132. #138 yps (13. Feb 2017 19:45)
    In einer Assilantenunterkunft im Nachbardorf war es für die Facharbeiter üblich IN die Waschmaschinen zu scheißen!
    Wie das anatomisch gesehen vor sich ging habe ich nicht hinterfragt…
    Denke aber, daß die da noch neue Maschinen brauchen können, da die alten ja irgendwann voll sein müßten!
    ———————————————

    ToP- oder Front- Lader ???

  133. Die meisten Rapefugees hätten die Waschmaschinen sowieso für ein neuartiges, rundes Fernsehgerät gehalten!

    Für was brauchen Flüchtlingsdarsteller Waschmaschinen? Die haben doch genug Zeit, mit der Hand zu waschen, wie in ihrer Heimat!!!

  134. Danke für den „Frischfleisch“- Artikel, er trifft den Nagel auf den Kopf! Dieser Flüchtlingshype macht mich richtig wütend. Ich helfe seit längerem dann und wann bei Ausflügen, Veranstaltungen etc. bei uns in der Nähe in einem Kinderheim, in welchem behinderte Kinder untergebracht sind, die ihren Erzeugern am A…. vorbei gehen. Wir bekommen keine neuen Waschmaschinen und Trockner und das ganze Ding läuft auf Sparflamme……aber behinderte Kinder sind halt nicht so schön trendy und multikulti wie ungebildete Araberhorden. Von den GutmenschInnen hat sich auf jeden Fall noch keine in das Heim verirrt.

  135. Angeblich kein Geld für Arbeitslose, Rentner und/oder Obdachlose da, aber für die Rapefugees sind keine Kosten zu hoch…

  136. Den Helferinnen und Helfern geht es nämlich nur um sich selbst.

    Sie können der Einsamkeit, der Leere, der Nutzlosigkeit, der Arbeitslosigkeit ent“fliehen“, indem sie den „Flüchtlingen“ helfen, helfen, helfen.

    Sie können dann auch überall rumerzählen, dass sie ehrenamtlich als „Flüchtlings“helfer tätig sind. So ernten sie die langersehnte gesellschaftliche Anerkennung. Sie können sich wohlig zurücklehnen und denken: „Uns geht’s ja noch gold.“ Ach, ist das schön. Ach, wäre das schön. Nun kommen die Langersehnten aber doch nicht so recht.

    Aber auch ohne „Flüchtlinge“ gäbe es viel zu tun. Man denke mal an die vielen Obdachlosen, für die bisher noch kein einziger Container aufgestellt wurde. Denen könnten die verhinderten „Flüchtlings“helfer auch helfen und müssten nicht erst auf sie warten. Die sind nämlich schon da.

    Aber das gäbe dann doch nicht so den Kick, wie es in dem Artikel so schön beschrieben wird. So ein Pech aber auch.

  137. Diese egoistische Haltung widert mich an.
    Es gibt so viele, die Hilfe brauchen.
    Es ist fürs Ego wohl schmeichelnder, wenn man als leuchtender Mittelpunkt steht und die ersten Wohltaten verteilen darf.
    Seht her, wie wir, die guten Deutschen, gepeinigt von unserem kollektiven schlechten Gewissen, uns für euch arme und Geschundene Wesen, aufopfern.
    Für das Alltagsgeschäft sind dann andere zuständig. Da kann das eingene Ich nicht so erhöht werden.
    Wenn ich das sehr löbliche Bedürfnis habe anderen zu helfen, dann sollte ich mich neutral für alle engagieren, die Hilfe brauchen.

  138. Der Irrsinn in Deutschland nimmt immer mehr Überhand und die AfD zerlegt sich, seltsamerweise kurz vor DER WAHL.

    Deutschland. GUTE. NACHT!

    P.S.: Kann mich jemand hier etwas aufbauen? Irgendwas Positives? Irgendwas?

    Danke. Passt auf euch auf!

  139. Schon gefunden? Interessante Zuschrift beim NDR in Bezugnahme auf PI:

    Hanebüchen schrieb am 13.02.2017 20:56 Uhr:
    Die Meldung hat es mittlerweile auf den Blog mit den zwei Buchstaben geschafft. Und ich finde, nicht ganz zu unrecht.

    Die ganze Zeit über hat man uns erklärt, wie dringend doch die Flüchtlinge unseren Schutz bräuchten. Das war schon damals strittig, schließlich grenzt Deutschland nicht an die Krisenländer und die Flüchtlinge waren bereits in sichere Gebiete geflüchtet. Und jetzt, wo mal keine Flüchtlinge kommen (jedenfalls nicht nach Fleestedt, nach Deutschland kommen immer noch insgesamt recht viele), findet man das auch nicht gut.

    Das beweist etwas, was einem nüchternen Betrachter von Anfang an klar war: Nicht die Flüchtlinge brauchen uns, sondern wir brauchen die Flüchtlinge!

    Sie dienen als Objekt dafür, unsere moralische Überlegenheit zur Schau zu stellen. Sie dienen zur persönlichen Profilierung, möchte man doch als Helfer in der Not dastehen. Genau aus diesem Grund wurden auch die Kritiker die ganze Zeit so sehr angegriffen: Sie waren es, die von Anfang an darauf hingewiesen hatten, dass die Flüchtlinge zumindest sekundär aus wirtschaftlichen Gründen kommen.

    Wer wirklich helfen will, kann das auch ohne Flüchtlinge. Möglicherweise freut sich irgendeine ältere Nachbarin, dass man ihr mal hilft. Aber das bringt offensichtlich nicht genau so viel Prestige in diesen Zeiten, in denen „Weltoffenheit“ und „bunt sein“ zum Maß aller Dinge erhoben werden.

  140. Soviel Dummheit – es verschlägt einem die Sprache. Ich muß immer wieder an Voltaire denken und seine Formulierung “ . . . dem hat der Aberglaube das letzte Licht des Verstandes erstickt.“

  141. Diese guti Weibchen könnten zwischenzeitlich doch schon mal die Waschmaschinen installieren. Können doch alles, wissen doch alles!
    Und sind während der Wartezeit beschäftigt und kommen nicht auf dumme Gedanken!

  142. #194 Wolfgang1973 (14. Feb 2017 09:06)

    Der Irrsinn in Deutschland nimmt immer mehr Überhand und die AfD zerlegt sich, seltsamerweise kurz vor DER WAHL.

    Wer sagt uns, dass dieses Tobabo nicht künstlich von Außen angestoßen wird. Stichwort Stasi! Darin hat unser Merkelchen doch Erfahrung!

  143. Aus den Waschmaschinen bastel ich eine Installation für Dresden – ein Mahnmal für den unbekannten, ungewaschenen Flüchtling.

  144. Dieses leuchten in den Augen bedeutet was anderes, dass bedeutet soviel wie: „Allahu akbar, die sind hier tatsächlich so blöde, wie es die Schleuser-Halsabschneider in der Türkei versprochen haben!“

  145. Ich habe gelesen, dass die JVAs in Baden-Württemberg voll mit Nafris sind…. Okay, der war böse, ich seh’s ja ein!

  146. #199 Mainstream-is-overrated (14. Feb 2017 09:25)
    Aus den Waschmaschinen bastel ich eine Installation für Dresden – ein Mahnmal für den unbekannten, ungewaschenen Flüchtling.

    Mein Tag ist gerettet! 😉

  147. @ #167 gonger (13. Feb 2017 21:19)
    #164 hydrochlorid (13. Feb 2017 21:15)

    Ortsverwaltung Fleestedt
    Winsener Landstraße 52, 21217 Seevetal-Fleestedt
    Telefon: 04105- 55-2460
    Mail: ortsverwaltung-fleestedt @ seevetal.de
    ———————–
    Lasst die Leute in Ruhe!!!
    Verantwortlich ist das Kreishaus in WL ( Winsen an der Luhe), die mit dem Geldautomat (war hier mal auf pi).
    ——————-

    Nix da. Kein einziger der Mitverantwortlichen für die Anwesenheit der Afrikanischen Sex- und Gewalt-Täter,

    „Asylhelfer“, also Beihilfe zum illegalen Aufenthalt und Asylbetrug

    darf Ruhe finden, bis die illegalen Eindringlinge und Asylbetrüger endlich wieder außer Landes sind.

  148. Realsatire vom Feinsten. Einfach unfassbar. Man kann sich jede „Comedie-Show“ im Fernsehen sparen.

    Sollen sie doch einen Beschwerdebrief an Merkel schreiben und gefälligst mehr F..linge anfordern.
    Die können bestimmt noch besorgt werden aus Italien oder seit neuesten wieder von der Balkanroute rangekarrt werden.
    Das wird schon

  149. „Dieses Staunen, diese großen Augen, die den Helfern vor lauter Dankbarkeit entgegen leuchten, wie sie meinen, sie sind unbezahlbar. „Seht ihr, so was können wir euch hier bieten. Hättet ihr nicht gedacht, was?“

    ___

    Diese großen staunenden Augen werden sich nur denken:
    „Man wie können Menschen nur so blöd sein und sich dermaßen verarschen lassen.“
    Mich wundert nur, daß die nicht vor lauter Lachkrämpfen zusammenbrechen über diese verblödeten Trottel, die ihnen alles in den A.. schieben.

  150. Ich hätte gerne so eine „Welcome-Tüte“ zum ‚reinkotzen…
    Apropos: Im Artikel stand etwas von „Aufschnitt“, ist der nicht hauptsächlich aus Schweinefleisch? – Vielleicht kommen deshalb nicht die „Goldstücke“
    🙂

  151. Kann man die Maschinen nicht an Deutsche geben? Z. B. an die Leute, denen man in Ludwigshafen die Wohnungen abgerissen und sie in Notunterkünfte geschleppt hat? Dafür wurden für die „neuen Fachkräfte“ neue Häuser gebaut!!!
    Siehe Bericht RTL Aktuell vom 13.2.

    Deutschland 2017 n. Chr.
    Danke, Frau Merkel

  152. Gerade die Flüchtlingshelfer kommen aus Kreisen der Lehrer, Lehrerinnen, Ehefrauen von Lehrern, Behördenmitarbeiter, Frauen von Männer mit guten Tätigkeiten etc..
    Da ich leider diese Kreise zu gut kenne, weiss ich auch um deren Intoleranz.
    Die eigenen Landsleute sind Dreck in deren Augen.
    Denn gerade diese linken rechtslebenden Toleranzmenschen haben die grössten Vorurteile.
    – in diesem Land muss niemand obdachlos werden (es hat immer noch kein Deutscher das Grundrecht auf eine Wohnung, er muss sich obdachlos melden, damit die Stadt ihm hilft, aber die Flüchtlinge werden alle untergebracht)
    – in diesem Land findet jeder einen Arbeitsplatz (bei den Massenentlassung, dem Lohndumping und alleine dem fehlenden Geld für Umzüge dank der Gehälter, wo viele von der Hand in den Mund leben)
    – in diesem Land kann jeder sein Abitur machen (alleine diese Denkweise, als wenn ein anständiger Hauptschüler nur Dreck ist; zudem nicht nur Frankfurter Schüler sich mit ihrem Abschluss bestenfalls den Allerwertesten abwischen können, weil die Firmen Bewerbungen dieser Schulen gleich in die Tonne kloppen)
    – hier muss kein Mensch Hunger leiden (wie viele alte Muttis und Rentnerehepaare halten mit Mühe und Not ihre Wohnungen – weil sie sich den Umzig nicht mal leisten können- und sparen wo sie nur können und hungern am Ende des Monats)
    – jeder Langzeitarbeitslose hat selber Schuld (dass die Ämter ihrer Beratungspflicht nicht mal im Ansatz nachkommen und anstelle sehr viel mehr qualifizierter Massnahmen oder Umschulungen anzustrengen, die Leute lieber in Massnahmen nehmen – 1 Euro Jobs oder Sperren -, damit die aus der Statistik raus sind; denn um mehr als deren Statik geht es denen nicht)
    – jeder bekommt in diesem Land einen Ausbildungsplatz (da verweise ich auf die wertlosen Schulabschlüsse gewisser Schulen)
    – es gibt ja den Mindestlohn (dann soll mir mal bitte einer dieser Gutmenschen vormachen, wie man von 1100 Euro leben kann; zudem gerade viele Frauen besser gestellter Männer aus Spass arbeiten gehen und anderen die Arbeitsplätze wegnehmen, aber 800 Euro dickes Taschengeld zusätzlich haben und mit dem Auto zur Arbeit fahren können)
    – wir haben doch immer noch das beste Sozialsystem und die Krankenkassen sind super (so super, dass der Arzt bei Erkrankungen erst mal für 30 Euro rezeptfreie Medikamente ausstellt, die die Krankenkasse nicht bezahlt und dann bei rezeptpflichtigen Medikamenten 5 Euro oder gar Anteile mitgezählt werden müssen oder auch mal das ganze Medikament gezahlt werden muss, weil die Krankenkasse es nicht zahlt; für einen Mindestlöhner sind aber 5 Euro schon viel Geld und 30 Euro ein kleiner Wocheneinkauf)

Comments are closed.