Nein, es war kein „Unfall“, wie zum Beispiel die Süddeutsche Zeitung titelte. Der 26-jährige Richard Rojas, der am Donnerstag mit seinem PKW am New Yorker Times Square in eine Menschenmenge raste und dabei die 18-jährige Alyssa Elsman tötete und weitere 22 Menschen zum Teil schwer verletzte, tat das mit Absicht. Ein Überwachungsvideo zeigt, dass der wegen disziplinärer Probleme unehrenhaft entlassene Ex-Soldat der US-Marine den Wagen auf die Menschen zusteuerte und auch nachdem die ersten Opfer auf seine Motorhaube geknallt waren weiter Gas gab, den Wagen geradeaus hielt, um noch mehr Menschen zu erwischen. Bis die Wahnsinnsfahrt an einem Stahlpoller endete. Später sagte er aus, „Gott“ habe ihm die Tat befohlen.

(Von L.S.Gabriel)

Ein Zeuge berichtete, die Menschen fielen wie Bowlingpins, als er sie mit seinem Wagen traf. Ein Foto zeigt den Mann, wie er, nachdem er sein Fahrzeug fast unverletzt verlassen hatte, wild gestikulierend und schreiend über die Straße läuft.

Kenya Brandix, ein Sicherheitsmann eines „Planet Hollywood-Restaurants“ (Foto unten, mit schwarzer Kappe) sah wie Rojas wegrennen wollte und fackelte nicht lange, er und ein weiterer Mann überwältigten den Tobenden.

Bei der Festnahme soll er die Beamten angeschrien haben: „Ihr hättet mich doch töten sollen. Ich wollte sie alle töten!“

Angeblich soll Rojas die Tat unter Drogeneinfluss begangen haben und „psychisch krank“ sein. Ein Alkoholtest verlief negativ.

Rojas war davor schon mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Er war erst vor kurzem verhaftet worden, weil er einen Mann mit einem Messer bedroht hatte. 2013 verbrachte er zwei Monate in einem Militärgefängnis in South Carolina. 2012 griff er einen Taxifahrer einer Marinebasis in Florida an.

Carolin Gasteiger von der Süddeutschen Zeitung macht trotz all dieser Fakten einen Unfall aus der Tat und echauffiert sich über Direktübertragungen vom Ort des Geschehens (auch PI hatte eine Livestream eingebunden). Gasteiger schreibt:

Das, was am Donnerstagmittag mitten in Manhattan passiert ist, war kein Terroranschlag. Ein ehemaliger Soldat war mit seinem Auto den Gehweg entlang gerast, ein 18-jähriges Mädchen kam ums Leben, 22 Menschen wurden verletzt. Um es nochmal zu sagen: Es war kein Terroranschlag, sondern ein Unfall. In der Berichterstattung einzelner Fernsehsender war dieser Umstand jedoch kaum zu erkennen [..] wo schon kurz nach den Ereignissen eine Direktübertragung eingerichtet wurde, waren zum Teil drastische, blutige Bilder zu sehen: Panische Menschen, Verletzte in Nahaufnahme [..]. Bilder, die auch bei einem Anschlag äußerst fragwürdig sind, bei einem Unfall aber vollkommen unangemessen. Werfen Medien so voreilig die große Maschinerie an Liveübertragungen und Dauerschleifen an, riskieren sie damit ihre Glaubwürdigkeit.

Wer hier unglaubwürdig ist steht wohl außer Frage.

Wenn man sich die Bilder im Video oben ansieht, dann kommt man zu dem Schluss, dass es an ein Wunder grenzt, dass diese Horrortat nicht mehr Menschen das Leben gekostet hat. Und auch wenn die US-Behörden meldeten, dass es bisher keine Hinweise auf einen Terroranschlag gebe. Ein Unfall, wie die deutsche Presse schreibt, war es mit Sicherheit nicht.

Alyssa Elsman, 18 Jahre, dahingemetzelt – weil „Gott“ es befohlen hat:

Weitere Opfer:

Fahrzeug des Täters:

Noch ein Video der schrecklichen Szenerie:

» Weitere Fotos bei DailyNews

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

121 KOMMENTARE

  1. Für welchen „Gott“?

    Christen, Juden, Hindus, Shintos oder Buddhisten töten recht selten für ihren Gott….

  2. Was für ein heimtückischer geistesgestörter Idiot!

    Einfach mal ein bißchen „DAMPF ABLASSEN“! Die Hemmschwellen werden immer geringer.
    Das betrifft auch nicht nur Autofahrer. Viele Radfahrer sind ebenso brutal unterwegs und verschwinden unerkannt!

    Der Mörder ist aus der Bronx. Es ist vielleicht kein terroristisches Attentat aber mit Sicherheit ein Rassistisches! – Davon wird erst gar nicht gesprochen, so als gäbe es Rassismus gegen Weiße gar nicht!

  3. Die SZ müsste wirklich verboten werden: Fake News am laufenden Band. Prantl und Co. sind eine echte Zumutung: Wortmüllhalden wohin man blickt.

  4. Kenya Brandix, ein Sicherheitsmann eines „Planet Hollywood-Restaurants“ (Foto unten, mit schwarzer Kappe) sah wie Rojas wegrennen wollte und fackelte nicht lange, er und ein weiterer Mann überwältigten den Tobenden.

    Während Rojas in die Klappse einfährt und damit rehnen kann, dass die eine oder andere Psychologin sich in ihn verliebt, müsste Brandix hier in Germoney mit eine Anklage wegen Körperverletzung und Freiheitsberaubung rechnen.

  5. Wer das Video oben sieht, der MUSS von einem Anschlag ausgehen.
    Was raucht dieser Schreiberling von der SZ???
    Wie kann man da zu so einem dämlichen Schluss kommen?

  6. Das erste Video zeigt, welche Waffe Autos sein können, wenn Glaubensbrüder des syrischen Unruhestifters Aiman „Geist des NSU“ Mayer (FDP) die Absicht haben sollten, mit 100 Hartz IV-BMW nach dem Freitagsgebet am Münchner Marienplatz durch den Imam aufgeputscht….

  7. Momentan gehe ich davon aus das er Christ war
    Zuerst hieß es war ein Unfall
    In Zukunft heißt es nach jedem Autoterrorakt das auch Christen solche Terrorakte für Gott durchführen

  8. Ähnliche „Unfälle“ gab es in Nizza, Berlin, Melbourne, London und Stockholm.

  9. Schämt euch, Ihr IS-Agenten von der SZ, ihr Lücken- und Lügenpressler. Euch sollte man einsperren für soviel unverfrorene Propaganda. Ihr seid das Letzte!

  10. Da haben die Berufslügner der Süddeutschen also wieder Fakenews verbreitet. Ob das Gesetz des Maasmännchens da auch greift?

  11. #6 Wnn (20. Mai 2017 08:20)

    Die SZ müsste wirklich verboten werden: Fake News am laufenden Band. Prantl und Co. sind eine echte Zumutung: Wortmüllhalden wohin man blickt.
    ——————–
    Die Glaubwürdigkeit der „etablierten Altpresse“ ist doch schon im freien Fall, man steht vor dem Abgrund und will die letzten/nächsten Schritt machen…

    Ein Unfall wäre doch, wenn der Fahrer mal kurz von der Bremse abrutscht und dann richtig reagiert, aber doch nicht, wenn er hunderte Meter mit Vollgas extra auf Passanten draufhält!
    Hut ab SZ, wie ihr das übersehen konntet!!!

  12. Der Medien-Jihad der deutschen Journaille wird gespeist von der Dreistigkeit ungebildeter Tintenstrolche, die blind den Redaktionsvorgaben folgen.

    Egal, welche Diktatur sich in Deutschland etabliert, die Journalisten stehen schon willig bereit!

  13. 7 FrankfurterSchueler (20. Mai 2017 08:21)

    Kenya Brandix, ein Sicherheitsmann eines „Planet Hollywood-Restaurants“ (Foto unten, mit schwarzer Kappe) sah wie Rojas wegrennen wollte und fackelte nicht lange, er und ein weiterer Mann überwältigten den Tobenden.

    Während Rojas in die Klappse einfährt und damit rehnen kann, dass die eine oder andere Psychologin sich in ihn verliebt, müsste Brandix hier in Germoney mit eine Anklage wegen Körperverletzung und Freiheitsberaubung rechnen.
    —————————

    Solchen Tätern darf kein Haar gekrümmt werden! Die stehen sozusagen unter Naturschutz!

  14. Grauenvoll! Welcher Gott den Typen auf geritten hat, irre ist der auf jeden Fall.
    In New York gibt’s keine Todesstrafe, 400 Jahre Knast wird der Kriegen.

  15. #19 Eve_of_Destruction (20. Mai 2017 08:37) Egal, welche Diktatur sich in Deutschland etabliert, die Journalisten stehen schon willig bereit!

    Journalisten sind bückbetende Galeerensträflinge an den Tasten, Praktikanten meist, und dauergefeuert, fast alle ins Prekariat abgerutscht, Däumlinge in Händen jener, für die sie schreiben müssen. Arme widerliche, opportunistische, grün-rote Wichtlinge, die das schreiben, was sie gehorsamst für die Elite in Parteien und Unternehmen denken (müssen). Das Schlimme dabei: sie tun es aus voller Überzeugung.

  16. Wenn dieser Idiot (habe mir soeben erst das Video angesehen, unerträglich) ein Christ wäre, dann hätten wir das schon längst erfahren. Darauf warten doch Prantl und Konsorten händeringend.

  17. Er wollte erschossen werden!

    Konnte er sich nicht selbst erschießen? Nicht nur dass viele Selbstmörder egoistisch andere mit in den Tod reißen, hier ist es noch schlimmer. Sich selbst zu töten war er zu feige, aber andere Mitmenschen zu töten das machte ihm wohl noch Spaß!

    Dort wird er aber schon seine Strafe bekommen! Ein bißchen Psychoknast und dann wieder draußen das läuft in den USA nicht. Wenn er Glück hat, dann kommt er in die Todeszelle. Dann wird sein Wunsch nach einiger Wartezeit vielleicht doch noch erfüllt werden!

  18. 1. 26 Don Quichote (20. Mai 2017 08:47)
    Wann werden die Opfer die gleichen Rechte bekommen wie die Täter?
    ————————
    Deswegen heißt es ja OPFER, das neue Schimpfwort der Gossensprache, als Nachfolger für das Schimpfwort LOSER!

  19. Fake News

    Wenn das ein Unfall war, dann war der 2. Weltkrieg ein Naturereignis.

  20. #28 jeanette (20. Mai 2017 08:52)

    Opfer oder „Opfa“, je nach linguistischer Vorbildung!

  21. Gott ist nicht Allah und Allah ist nicht Gott. Symbol für Gott ist das Kreuz. Symbol für Allah ist die Schlange! Und was steht in der Bibel wer die Schlange ist? Antwort: Der Satan, der Teufel, der Durcheinanderwerfer, der Verwirrer, der Faktenverdreher,der Verleumder – Der ISLAM

  22. Später sagte er aus, „Gott“ habe ihm die Tat befohlen.

    WELCHER VERDAMMTE GOTT MAG DAS
    WOHL GEWESEN SEIN?

    H.R

  23. NATÜRLICH, WIE WAHRSCHEINLICH
    DIESFALLS,
    GIBT ES AUCH
    NICHT-ISLAMISCHE,
    PSYCHISCH KRANKE
    AMOKLÄUFER.
    JEDOCH IST GLOBAL
    97% DES TERRORS
    DEM ISLAM
    ZUZUSCHREIBEN !

  24. #19 Eve_of_Destruction (20. Mai 2017 08:37)
    Der Medien-Jihad der deutschen Journaille wird gespeist von der Dreistigkeit ungebildeter Tintenstrolche, die blind den Redaktionsvorgaben folgen.
    Egal, welche Diktatur sich in Deutschland etabliert, die Journalisten stehen schon willig bereit!
    _____________________________________–

    Genau, leider…

  25. Meinungsäußerungen im Internet zu allen regierungskritischen Themen
    auch auf PI News demnächst ?

    Als patriotischer Widerstand leistender Bürger im Internet bin ich auf Twitter und FaceBook für einige Tage gesperrt worden !

    Ich habe daraufhin diese Konten mit folgender Begründung gekündigt

    Richard W. ( Deutschmann )
    Öffentlich
    19. Mai, 23:07
    ?
    Als patriotischer Widerstand leistender Bürger im Internet bin ich auf Twitter und FaceBook für einige Tage gesperrt worden !
    Ich habe daraufhin diese Konten gekündigt mit folgender Begründung:

    Jetzt liegt das Maas Internet Überwachungsgesetz zur geringfügigen Überarbeitung bei den Sachbearbeitern um in einigen Monaten verabschiedet zu werden!

    Schon jetzt toben sich die staatlichen Kontrolleure aus und drohen, sperren kritische Kommentare!

    Die Meinungsfreiheit laut GG Abs. 5 wird damit außer Kraft gesetzt und die Existenz der DDR 2.0 ist damit Realität !

    Die Bürger sollen das glauben was DPA in den Medien verbreitet und können dann im Politbarometer staunend feststellen das Trump jeden Monat noch böser ist!

    Macron dessen Beliebtheit um 50% gestiegen ist und Merkel mit großer Mehrheit als Kanzlerin erwünscht ist!

    Danke ich gehöre nicht zu diesem neuen DDR Volk, werde als Schutzmaßnahme gegen diese faschistische Politik die AfD wählen !

    Sollte ich von Google ebenfalls gesperrt werden habe ich mit 72 Jahre kein schlechtes Gewissen, hoffe aber das diese Regierungsfaschisten gehörig auf die Schnauze fallen mögen, so wie das Original Hitler 1945!

    In Erwartung einer weiteren Sperrung verbleibe ich mit sehr freundlichen Grüßen!

    https://plus.google.com/photos/117484622765826823305/album/6421960406600008817/6421960403957321954?authkey=CP_nyOWXpf7B7AE

  26. Das ist Menschenjagd wie aus dem Horrorfilm.

    Und die Süddeutsche nennt das „Unfall“.
    Die Schreibhuren der SZ sind doch von allen guten Geistern verlassen.

  27. Ein krasses Video – der reinste Horror.
    Die Menschen hatten leider kaum eine Chance.
    Gott sei Dank hatte er keinen LKW.
    Horror ist auch, als es vorbei ist und die meisten gehen oder fahren weiter.
    Noch größerer Horror sind die „Qualitätsmedien“, die Vertuschungs-, Verharmlosung- und Lügenmedien.

  28. Es passieren ja täglich bei uns Überfälle und Übergriffe aller Art gegen deutsche „Schon-länger-hier Lebende“, aber einen größeren Anschlag muss man wohl vor der Wahl eher nicht erwarten – damit Mutti wieder drankommt, hält man sich vorerst zurück…
    Aber vielleicht will auch der eine oder andere Rechtgläubige im Ramadan besonders schnell ins Paradies kommen und nicht bis Ende September warten?!

  29. Auch ich gehe nicht davon aus, dass es ein Unfall war. HIerfür sprechen zu viele Indizien:

    Wir wissen ja, weshalb oftmals seitens der „Qualitätsmedien“ lieber von Unfällen fabuliert wird.
    Terrorismus könnte schließlich Ursache Verfehlter Asyl- und Ausländerpolitik sein und den Schuh will man sich natürlich nicht anziehen, damit nicht die „falschen“ an die Macht kommen und richtige Politik beschließen können; die Staatsgrenzen einhält…

  30. OT

    Epplehaus
    18. Mai um 14:14 · Tübingen, Baden-Württemberg ·

    Was ist los bei Boris Palmer?

    Wie aus der Stellungnahme der Fachschaft Erziehungswissenschaft hervorgeht, wurden die vergangenen Veranstaltungen, wie üblich, in unserem öffentlichen Plenum gemeinsam nachbereitet. Wir nehmen die Vorfälle ernst und haben weitere Maßnahmen ergriffen, um unseren Hauskonsens durchzusetzen.

    https://www.facebook.com/Epplehaus/posts/10156142840491978?comment_id=10156143059716978&reply_comment_id=10156149157916978&comment_tracking=%7B%22tn%22%3A%22R%22%7D

  31. @ #44 Norefugeesinside (20. Mai 2017 09:14)

    Er sagte zur Polizei: GOD MADE ME DO IT

    Das kann nur ALLAH sein.

  32. Das war doch nur eine Friedensfahrt bei dem er zufälligerweise 22 Mneschen verletzt und einen Menschen umgebracht hat.
    Kann ja mal vorkommen,
    in einer psychisch kranken Welt.

  33. # 21

    Vertuschungen auf allen Ebenen.

    Sollte Maas mit seinem Kontrollgesetz durchkommen, dann werden solche Meldungen nicht mehr erscheinen.

    Dann wird Nordkorea zum Freie-Meinungsparadies.

  34. Tragisch.
    Besonders, weil man den kranken Bastard nicht gleich an Ort und Stelle kaltgemacht hat.

  35. Was bei diesen Allah-Inzestvollstrecker-Anschlägen immer das Schlimme ist: die armen Opfer und ihre gemeinten Angehörigen werden niemals medial genannt und betrauert. Wer kennte denn die Opfer oder auch nur die Anzahl noch von Paris, Madrid, Berlin etc. ? Nein … man kennt nur die Täterherkunft und ihr Allah-fick-mich-in-den-Hintern-Sterbewunsch. Das ist das Bedauerliche an der ganzen Islamgeschichte. Die Täter sind m. E. vergessenswert. überflüssig und ein stinkender Abfall des Zeitgeschehens. Die Opfer sind erinnerungswürdig. Leider halt nicht in den Medien und in der Politik.

  36. der SZ würde ich Erdogan wünschen – es wird schon seine Gründe haben, einige Medien zu verbieten.
    Ich wüsste da noch mehrere, die die Meinungsfreiheit für das System missbrauchen.

  37. @ #50 Frau Holle (20. Mai 2017 09:22)

    Palmer ist der EINZIGE Grüne mit Intelligenz.

  38. Na, der wird ganz sicher auch unter die Räder kommen!
    Auch wenns die Räder der NYer Richter sind!

    Schlimm jedoch, wie die deutsche Presse das verharmlost. Aber wie heißt es noch so treffend?
    Wir können sie nicht zwingen uns die Wahrheit zu sagen, aber wir können sie zwingen immer dreister zu lügen!

    Bin mal nur gespannt, wie Trump sich dazu äussert oder handelt!

  39. #36 Eurabier (20. Mai 2017 09:02)
    #32 gegenIslam (20. Mai 2017 08:54)

    Gott ist nicht Allah und Allah ist nicht Gott. Symbol für Gott ist das Kreuz. Symbol für Allah ist die Schlange!

    Wenn es nach linksfaschistischen und grünpädophilen Nichtsnutzen geht, wird das Berliner Stadtschloss wohl bald eine Schlange zieren:

    https://www.welt.de/kultur/kunst-und-architektur/article164759558/Gruene-und-Linke-wollen-Kreuz-auf-Kuppel-verhindern.html

    Grüne und Linke wollen Kreuz auf Kuppel verhindern

    Dieser Kommentar kreuzt perfekt dazwischen – GrüneLinke sind dümmer als es die Polizei erlaubt:

    Carsten T.
    vor 19 Minuten
    Ich muss gestehen, dies ist das erste Mal überhaupt, dass ich mich zu einem öffentlichen Kommentar habe hinreißen lassen. Dieser Artikel hat mich so sehr aufhorchen lassen was da von Grünen und Linken gefordert wird. Ich bin mir sicher, dass ich zukünftig keine dieser beiden Parteinen mit einem der mir zur Verfügung stehenden Kreuzchen auf dem Wahlschein „belohnen“ werde.

  40. Kein W-LAN in Asylbude Irrer flippt aus

    OT,-….Meldung vom 19.05.2017 – 19:44

    Nach WLAN-Ausfall das Messer gezückt

    Beeskow (MOZ) In einer Flüchtlingsunterkunft in Beeskow hat ein Asylbewerber am Freitag einen Mitarbeiter mit einem Messer bedroht. Anschließend hat sich der 18-jährige Syrer mit dem Messer selbst verletzt. Er musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

    Wie ein Polizeisprecher mitteilte, war es zwischen den Männern zum Streit gekommen, weil der WLAN-Anschluss zeitweilig lahmgelegt war. In der Asylbewerber-Unterkunft wurde am Freitag eine neue Küche eingebaut. Wegen der Elektro-Arbeiten musste die Stromzufuhr und damit der WLAN-Router abgeschaltet werden.Der Beeskower Verein Bumerang, der das Asylbewerberheim im Auftrag der Kreisverwaltung Oder-Spree betreibt, wollte sich auf Anfrage nicht zu dem Vorfall äußern. Die Ausländerbehörde in der Kreisverwaltung war nachmittags nicht mehr erreichbar. Aufgrund abgestellter Einsatzfahrzeuge kam es auf der Frankfurter Straße in Beeskow kurzfristig zu Verkehrsbehinderungen http://www.moz.de/brandenburg/artikel-ansicht/dg/0/1/1575133/

  41. @ #48 Cedrick Winkleburger (20. Mai 2017 09:19)

    Auch Breivik hatte sich gedoped bevor er „losstürmte“.

    Das ist keine Ausnahme, sondern die Regel bei geplanten Attentaten.

  42. @ #48 Cedrick Winkleburger (20. Mai 2017 09:19)

    Auch der „Norweger“ hatte sich gedoped bevor er “losstürmte”.

    Das ist keine Ausnahme, sondern die Regel bei geplanten Attentaten.

  43. Es war auf jeden Fall ein islamisches Attentat.
    Der Mann hat vorsätzlich Menschen getötet und die Art, wie s geschah, ist islamisch Style.

    Niemand hat je behauptet, dass nicht auch Nichtmoslems sich von denen mal was abgucken.
    Im Gegenteil, man wird doch geradezu dazu aufgefordert.

    Ich meine, wenn einer zu Weihnachten nen Nadelbaum aufstellt und ne Gans Brat und Geschenke verteilt, feiert er Weihnachten, egal, welcher Konfession er angehört.

    Deshalb: Islamisches Attentat.

  44. #48 Cedrick Winkleburger (20. Mai 2017 09:19)

    http://heavy.com/news/2017/05/richard-rojas-times-square-car-crash-suspect-video-isis-terrorism-dui-facebook-photo/

    In dem Polizeibericht aus Florida von 2012 steht, dass der NYC-Täter kein Latino war, wie man vielleicht aus seinem Namen oder Aussehen vermuten könnte: „NOT OF HISPANIC ORIGIN

    Dann würde mich mal interessieren, welche Herkunft er denn wirklich hatte.
    Nachtigall ick hör dir trapsen.
    Und dann beruft er sich nach seiner Tat auch noch auf „Gott“; oder wars womöglich doch „Allah“?

  45. #6 Wnn (20. Mai 2017 08:20)
    Die SZ müsste wirklich verboten werden: Fake News am laufenden Band. Prantl und Co. sind eine echte Zumutung: Wortmüllhalden wohin man blickt.

    Allerdings!
    Habe mir gerade den facebook-Auftritt dieses Gossenblattes angesehen und bin geschockt! Lügen, Hetze, Falschbehauptungen, linksgrünbraune Propaganda am laufenden Meter. Die kritischen Kommentatoren, die wenigstens versuchen, die Lügen etwas gerade zu rücken werden seitens der sog. ‚Redaktion‘ offen bedroht. Diese Zeitung wäre in einem Rechtsstaat längst ein Fall für den Staatsanwalt!

  46. Egal, ob der Mann normal, psychisch krank oder besessen ist: er gehört in die Hölle geschickt, so wie alle Terroristen, Vergewaltiger, Bankräuber etc. Wer unschuldiges Blut vergiesst, dessen Blut soll ebenfalls vergossen werden. Lasst uns die Todesstrafe wieder einführen, auch für Politiker!!

  47. waren zum Teil drastische, blutige Bilder zu sehen: Panische Menschen, Verletzte in Nahaufnahme [..]. Bilder, die auch bei einem Anschlag äußerst fragwürdig sind, bei einem Unfall aber vollkommen unangemessen.
    —————–

    Bilder selber können nicht unangemessen und schon gar nicht fragwürdig sein.

    Ein Bild , das man einigermaßen zurecht als unangemessen bezeichnen könnte, im weitesten Sinne , wäre ein unangemessenes und eben nur dann erst wirklich, wenn es zu einem bestimmten Tasachenbericht als bestimmte Illustration beigefügt ist, das dann eben nicht, oder zu wenig mit den Ort, der Zeit, den Umstönden, dem Beschriebenen Inhalten, also dem Faktischen des Berichteten selber nicht entspricht. Die Kritrien sind also keine anderen, als für unangemessene, das heißt unzutreffende Tatsachenberichte im Allgemeinen.

    Ein ertrünkener kurdischer Flüchtlingsjunge, den man an den Wellenrand der Grieschen Küste von Lesbos zuerst kunsgerecht hintrapieren musste, mitgegenlicht auschluss und nach Dramatik perfekt , bevor man ihn als Fanal um den Newsglobus jagt mit Lichtgeschwindigkeit, das ist unangemessen.
    Zwar immer noch das Faktum eines ertrunkenen illegalen-Einwanderer-Kurdenjungens transportierend, aber eben als Foto , das einen Ansprch auf Dokumentation macht, und diesem Anspruch eben unangemessenist, also ein sehr unangemessenes propagandistisches Intreresse der Presse darstellend.
    Immer wieder die gleichen Kinderwägen und die ein, zwei Puppen, prächtig im Bombenkrater hervorleuchtend aus nichts als Tand , Dreck und Debris, an verschiedenen Kriegsschauplätzen des letzten Gazakrieges zu ganz unterschiedlichen divergenten Textfeatures,von deutschen ARD- und ZDF-„Auslands“-Korrespondenten“ freihaus geliefert zum Abendbrot, man fragt sich wozu sind die live im Ausland und warum heißen die nicht besser Drehbuchautor und Regisseure, Ausstatter und Bühnenbildner, begnadete durchaus.
    Das sind wirklich mal unangemessene, und gleichwohl nicht fragwürdige Bilder, denn diese unangemessenen Pressefotos lösen bei Kennern dieser Zunft schön längst keine Fragen mehr aus, sondern vielmehr wissen inzischen sehr viele Beobachter ganz genau, welche fragwürdige, weil unverantwortliche und systematisch manipulierende Presse-POLITIK hier von mehr als nur FRAGWÜRDIGEN, nämlich schon nur noch als toxisch zu bezeichnende Üblen Mediensubjekten mit einer gezielten Agenda betrieben wird.

    Und dazu bloß ‚Media BIAS‘ zu sagen, ist ungefähr so, was aber trotzdem oft genug geschieht, als würde man systematisch die Hamasraketen auf Israel als Polenkracher darstellen, bezeichnen, behandeln, oder eben massenhafte schwarzafrikanische Glücksritterheere an den Toren und Sozialhöngematteschleusen von Europa als Schutzsuchende vor Verskalvung und Kolonialismus zu verkaufen.

    Noch ein Wort zu den angeblich moralischen Argumenten gegen das Unterdrücken von Bilddokumenten.
    Es ist nicht der Fotograf, der das Böse im Bild erst erschaffen hätte, ein Übeltäter, ein Sichtenverderber, ein Obszöner, vielmehr war zuerst das Huhn , das diese Stinke-Eier gelegt hat.unsere reale Welt.

    Und wer sagt , dass das unbeabsichtigte Sehen „böser“Bilddokunete mehr krank mache als heilen könne, mehr Kinder verstörte, als sie zur Wahrhaftigkeit und zu einem gerade deshalb erst recht Guten, gegen eine nicht immer so gute Welt erziehen könnte.

    Das Argument mit den Kindern ist sowieso hinfällig, denn es gibt ja genaue Schutzgesetze für Kinder und Jungendliche.

    Meine Meinung wäre eher, den heutigen Menschenskindlein der gezüchteten Schonungsdeformationen und Kunstundwunschwelt-Verzärtelten, unserern über- und versozialisierten Herdentieren an Einhörnern und snow flakes, von 10 bis 65J, und darüber, unbedingt viel mehr Horrorreales zuzumuten.

    Die Unterhaltungsindustrie ihreseits ist beute ja geradezu eine Monopolist des Horrors und des Selen- und Leibshackfeisches , sie allein, zusammen bestenfalls mit obszönen Art Performances vielleicht eins Penk oder der Biennale noch, hat heute wohl das vornehme Privileg, das sonst eisern fixierte Sagrileg, dass Gewalt undargestellt bleiben müsse , und wenn sie noch so real wäre,und auf Kosten der Realtätstüchtigkeit der Subjekte noch,, am Laufenden Bande und in den Massenmedien nahezu ausschließlich.
    Wo schon die angebliche Suche nach den Superstars zum lüstern zelebrierten Homo hominis lupus-Schlachtfest entartet.
    In der industriell hergestellten gewalt, des Fiktiven explodiert geradezu der älteste Adam, und das zivilisierte Subjekt greift so wie ein zur sucht erzogenr zu den Surrogatgewaltwelten., wie in Hypnose.

    Ja, man kann sagen, das eigentliche Geschäft all dieser Tatort- und Zombie-Staffeln, der Unterhaltungsmedien ist es,solche Inhalte einer Gewalt aus 2. hand zu produzieren, und damit erst solche unreife Verabreitungen in den Massen hervorlockend und umso mehr den Hunger nach solchen Suchtstoffen erst schürend.
    Alles wohl geschaffen auf der Alltagsbasis solcher künstlicher ‚Pruderie‘ auf Gewaltexzesse und allgemeiner gesagt Deformationen gerichtet. wie von unseren Presseräten und Mainstream-Pressezensoren etabliert.

    Auch gegen die eingeübten kranken Massensehgewohnheiten , die die GEZ-Hein-Blöds ihren Zuschauer einbleuen, könnte meiner Meinung nach, mehr dokumentierte reale Gewalt in Bildermaterialen und weniger Moralisierendes Tabiusieren soller Bild-Dokumenten wirken.

  48. Man kann/muss davon ausgehen, dass Prantl und Kumpane Medienhuren sind- abhängig vom blutigen Geld der VAR (Vereinigte Arabische Eemirate)! Wir sollten einmal überprüfen, wie groß die Kapitalanteile dieser „Investoren“ an westliche Chen Medien im Einzelnen schon sind!
    Übrigens: Sollte der Automörder tatsächlich ch ein „Christ“ sein, dann wäre die Tat keineswegs weniger verwerflich ch, aber nicht durch die Bibel gerechtfertigt, sondern die Tat eines wirklichen Einteltäters und Psychopathen!

  49. 1. 54 Wnn (20. Mai 2017 09:27)
    #36 Eurabier (20. Mai 2017 09:02)
    #32 gegenIslam (20. Mai 2017 08:54)
    Gott ist nicht Allah und Allah ist nicht Gott. Symbol für Gott ist das Kreuz. Symbol für Allah ist die Schlange!
    Wenn es nach linksfaschistischen und grünpädophilen Nichtsnutzen geht, wird das Berliner Stadtschloss wohl bald eine Schlange zieren:
    https://www.welt.de/kultur/kunst-und-architektur/article164759558/Gruene-und-Linke-wollen-Kreuz-auf-Kuppel-verhindern.html
    Grüne und Linke wollen Kreuz auf Kuppel verhindern
    —————————

    Unverschämtheit!

    Es sind Judasse, Verleugner ihrer eigenen Identität!

    Widerliche Charakterlosigkeit!

    Sie übergeben das Volk symbolisch den Fremden! Am besten sie wandern nach Pakistan aus! Dort werden Menschen auch für ein Glas Wasser verkauft! Dort passen sie charakterlich besser hin!

    Wahrscheinlich sind diese Grünen auch gar keine Christen. Da kann man großzügig mit dem Kreuz „anderer“ jonglieren! Eine Bande von Atheisten, Gottlosen, nichts ist ihnen heilig in ihrer Jämmerlichkeit!

  50. Das, was am Donnerstagmittag mitten in Manhattan passiert ist, war kein Terroranschlag… waren zum Teil drastische, blutige Bilder zu sehen… Bilder, die auch bei einem Anschlag äußerst fragwürdig sind, bei einem Unfall aber vollkommen unangemessen. Werfen Medien so voreilig die große Maschinerie an Liveübertragungen und Dauerschleifen an, riskieren sie damit ihre Glaubwürdigkeit.

    Beginnen wir beim letzten Punkt: Glaubwürdigkeit kann die Alpenprawda wahrlich nicht mehr verlieren.

    Die Prantler-Prawda unterstellt, daß man rund um den Globus so verschwult ist wie dort in Absurdistan. Sie möge mal Blicke in hiesige (thailändische) Zeitungen werfen, um eines besseren belehrt zu werden.

    Heribert der Ober-Pranter war doch mal Staatsanwalt. Wenn die klecksende Blindschleiche zu dämlich war, das zu erkennen, dann wäre der Ober-Prantler mal zu befragen gewesen.

    Hat jemand Interesse, die Alpen Prawda abzumahnen, solche gezielten Fehlinformationen zu streuen, ggffls. vor Gericht zu ziehen (einstweilige Verfügung auf Unterlassung)?

  51. ..
    Die Unterhaltungsindustrie ihrerseits ist heute ja geradezu eine Monopolist des Horrors und des Seelen- und Leibshackfleisches , sie allein, zusammen bestenfalls mit obszönen Art Performances vielleicht eins PENK oder der Biennale noch, hat heute wohl das vornehme Privileg,…

  52. Der islamistische Terror muss unbedingt vor den Wahlen medial tot geschwiegen werden, damit die Bürger ihr Kreuz ja nicht bei der falschen Partei (AfD) machen.

  53. Nein, unsere bekannten Lügenmedien haben an solchen Tatsachen kein Interesse.
    Viel lieber hetzen sie 24 Stunden am Tag, rund um die Uhr gegen Trump.

    Allein T-Online hat in den letzten 24 Stunden 18 verschiedene Trump-Bashing Beiträge veröffentlicht, egal wie glaubwürdig oder unglaubwürdig die Quellen auch sind.
    Hauptsache man kann damit vor den BT-Wahlen ganz wirksam von den Problemen und Politikversagern im eigenen Land ablenken, wie praktisch!

    Mich widern diese verlogenen Mainstream-Medien mit ihren heuchlerischen Schweinejournalisten von Tag zu Tag mehr an.

    LÜGENPRESSE-LÜGENPRESSE-LÜGENPRESSE-LÜGENPRESSE!!

  54. #33 Dichter

    dann schauen Sie doch mal rein in
    5. Mose 20.Kapitel 13. 14. 15.

    sehr interessant

  55. 64 zille1952 (20. Mai 2017 09:56)

    Nein, unsere bekannten Lügenmedien haben an solchen Tatsachen kein Interesse.
    Viel lieber hetzen sie 24 Stunden am Tag, rund um die Uhr gegen Trump.
    ———————

    Dafür holte man sogar den verscheuchten von Guttenberg wieder aus der Schublade, zitierte seine Prognose.

    Dafür ist er wieder gut genug!!

  56. Später sagte er [der Täter] aus, „Gott“ habe ihm die Tat befohlen.

    Fragt sich nur, welcher?

    Das, was am Donnerstagmittag mitten in Manhattan passiert ist, war kein Terroranschlag. (…) Um es nochmal zu sagen: Es war kein Terroranschlag, sondern ein Unfall…

    Beschwört es doch gerne noch mal. Und nochmal. Und nochmal. Und noch mal. Und noch… bis es endlich alle glauben.

    Die stete Wiederholung der – anhand des sonstigen Geschehens offenkundigen – Lüge macht sie nicht zu etwas Wahrem, auch dann nicht, wenn des Medium, das sie wiederholt, „Süddeutsche Zeitung“ heißt und Leute wie ein Herr Maas, der sich politischerseits anma(a)ßt zu entscheiden, was als richtig und was falsch zu gelten hat, ihr sekundieren sollten. Oder sollt es etwa anders sein, etwa nach der altbekannten Maxime: Wir wiederholen die Lüge solange und so oft, bis sie als Wahrheit durchgeht und endlich geglaubt wird?

    …zum Teil drastische, blutige Bilder zu sehen: Panische Menschen, Verletzte in Nahaufnahme [..]. Bilder, die auch bei einem Anschlag äußerst fragwürdig sind, bei einem Unfall aber vollkommen unangemessen.

    Es gibt sicherlich eine sensationsheischende Art der Berichterstattung, wie sie häufig in der Boulevardpresse, sowie der „Bildzeitung“, vorzufinden ist und die vermieden werden sollte, weil sie nicht seriös ist. Soll die Wahrheit eines Geschehens authentisch wiedergegeben werden, zumal dann, wenn wir es mit einer Liveberichterstattung zu tun haben, gibt es jedoch kaum „unangemessene“ Bilder, da Livebilder schlicht und ergreifend das wiedergeben, was gerade geschieht.

    Wie heuchlerisch überdies solche Kommentare sind, zeigt beispielsweise allein der Umstand, daß die Propaganda hinsichtlich der Kriegsverbrechen durch die vom „Westen“ ausgehaltenen Terrortruppen in Syrien sich nie zu schade dafür gewesen ist, die blutrünstigsten und dabei oft sogar noch fingierten Bilder zu zeigen, die nur aufgetrieben werden konnten, um diese Verbrechen Assad in die Schuhe zu schieben. Dabei macht gerade auch das Prantl-Propagandablatt kaum eine Ausnahme.

  57. Hoffentlich befiehlt Gott diesem Land demnächst auch, geschlossen die AfD zu wählen!

  58. Eines Tages werden Moslems und deren linksgrüne Helferlein dafür bezahlen müssen.

    Darauf freue ich mich.

  59. 🙁 Gasteiger schreibt:

    „Das, was am Donnerstagmittag mitten in Manhattan passiert ist, war kein Terroranschlag.

    Ein ehemaliger Soldat war mit seinem Auto den Gehweg entlang gerast, ein 18-jähriges Mädchen kam ums Leben, DAS KANN SCHON MAL VORKOMMEN, GELL!

    22 Menschen wurden verletzt, PASSIERT JEDEN TAG ZIG-MAL IM HAUSHALT.

    Um es nochmal zu sagen, UM ES IN EURE HIRNE EINZUBRENNEN:

    Es war kein Terroranschlag, sondern ein Unfall.“

    (IRONISCHE ANMERKUNGEN DURCH MICH – MB)

  60. Hoffentlich bekommt dieses elende Schwein die Spritze für den Flug zu den 77 Jungfrauen.

  61. DER SCIENTOLOGY-FAN

    5 FACTS YOU NEED TO KNOW

    Mit Fotos der, absichtl. von Richard Rojas(geb. 1990) totgefahrenen, Alyssa Elsman

    1. The Suspect Is a Notary With Prior DUIs but Allegedly Tested Positive for Drugs & a Planet Hollywood Bouncer Helped Subdue Him…

    2. Rojas Served in the Military as an Electrician’s Mate & Was Accused in Florida of Threatening to Kill ‘All Police’…

    DER POLITKORREKTE BRÜLLER:

    Arrested And Booking Report

    Race: White
    Ethnicity: NOT OF HISPANIC ORIGIN

    Wenn das ein Weißer ist, wo nicht mal ein Latino u. Neger eingemischt sei, freß ich einen Besen!

    (…)

    3. Rojas Had an Interest in Scientology & Allegedly Told Police He Thought the End of the World Was Imminent…

    4. Elsman (18) Was on a New York Family Vacation & Her Sister (13) Was Also Injured…

    5. Rojas Is Accused of Driving the Wrong Way Down Seventh Avenue…
    http://heavy.com/news/2017/05/richard-rojas-times-square-car-crash-suspect-video-isis-terrorism-dui-facebook-photo/

  62. #45 Freya_

    köstlich……. Tübingen, das Ur- linksgrüne Sumpfgebiet !bei so waslohnt es sich wirklich, einen Facebook Account zu haben

    SHITSTORM BEI BORIS PALMER FACEBOOK AUSSCHNITT!

    Luthien Müller Boris Palmer Warum schreiben Sie nichts über deutsche Täter? Ich meine, gar nichts, nada , null, zero. Könnten Sie bitte mal das auch mal in gleiche Maße mal abdecken. Das würde mich als Frau sehr beruhigen. Sonst könnte man denken sie wären nur ein alte weisser rassistischer gemeiner Mann.
    Gefällt mir
    · Antworten ·
    15
    · 18. Mai um 16:24
    Luthien Müller
    Luthien Müller es ist ja leichter, Ausländer zu diskreditieren als Anwälte, Polizisten, Ärzte, deren Söhne, Burschis, Familienväter oder so ähnliches. Ich würde Ihnen vielleicht zuhören wenn Sie gleichermaß rangehen.

    Erik Wille
    Erik Wille Flüchtlinge In Tübingen hats im letzten Jahr einige üble Vergewaltigungen gegeben. Täter: Soweit ich weiß, entweder „gut Integrierte“ oder Flüchtling.
    Gefällt mir
    · Antworten ·
    1
    · 9 Std.
    Erik Wille
    Erik Wille Flüchtlinge Das hier ist die Kriminalitätsstatistik. Diejenigen, die die Gruppenvergewaltigung begangen haben, wurden – soweit ich weiß, als „deutsch“ beschrieben, gesucht wurden aber zunächst „Südländer“. Das dürften also Eingebürgerte gewesen sein.
    Kein automatischer Alternativtext verfügbar.
    Gefällt mir
    · Antworten ·
    2
    · 8 Std.
    Dieter Greven
    Dieter Greven Wat ne hohle Nuss, dieser Daniel Yo. Große Sprünge mit leerem Beutel. ?
    Gefällt mir
    1
    · 4 Std.
    Boris Palmer
    Boris Palmer Erik Wille nein, es waren auch biodeutsche
    Gefällt mir
    · Antworten · 2 Std.
    Flüchtlinge
    Flüchtlinge Boris Palmer Die Statistik ist schlimm genug.
    Gefällt mir
    · Antworten · 1 Std
    Flüchtlinge
    Flüchtlinge Was ist eigentlich ein „Biodeutscher“? Ich bin zwar Deutsche, meine Eltern, Großeltern und Urgroßeltern auch, aber mit Bio-Logie hat das wenig zu tun. Die Begrifflichkeiten in Zusammenhang mit Migration sind mir irgendwie fremd.
    Gefällt mir
    · Antworten · 1 Std
    Erik Wille
    Erik Wille Boris Palmer „Auch“ – das ist sehr aussagekräftig.
    Gefällt mir
    · Antworten · 1 Std
    Erik Wille
    Erik Wille Boris Palmer „Auch“ bedeutet das hier:

    https://www.fischundfleisch.com/ineslaufer/dein-kollege-ein-rassist-leitfaden-zum-bespitzeln-und-denunzieren-beim-oeffentlich-rechtlichen-swr-34453
    Gefällt mir
    · Antworten ·
    1
    · 1 Std · Bearbeitet
    Wilfried Runft
    Wilfried Runft Wenn es im Epplehaus vermehrt zu Straftaten kommt und dies von den Betreibern nicht angezeigt wird, dann werte ich das als Versuch der Schaffung eines rechtsfreien Raumes. Das Niveau entspricht damit dem der sog. Reichsbürger…

    etc

  63. Der Typ kann noch fünfmal behaupten, er wollte töten, in der Zeitung wird immer stehen „Es war ein Unfall“

    Selbst wenn es vorher weltweit als islamischer Anschlag angekündigt wird. Ob im TV, auf Transparenten oder sonst wo. Selbst wenn Musels eidesstattlich erklären, dass sie Ungläubige töten wollen; in den Mainstream-Medien wird von einem Unfall oder psychisch Gestörten gesprochen werden.

  64. Ich habe bis jetzt (10.45 Uhr) noch in keinen Medien eine Korrektur über diesen car-jihad gelesen.
    Der Bürgermeister und sein Polizeichef hätten diese Tatsachen doch bereits gestern im live Interview sagen können. Was wird hier gespielt?
    Fake mayor?

  65. Gott hat auch Abraham befohlen, seinen Sohn zu killen. Aber Abraham hat weiter zugehört und stattdessen das Angebot eines Vertrages angenommen.
    So etwas ist natürlich in der KillerIdeologie der Unterwerfung und in den Hassgestauten Hirnen der Sharia-Anhänger nicht vorgesehen.

  66. Wer nach ansehen des Videos immer noch behauptet, dass dies ein Unfall war, hat sie definitv nicht mehr alle.
    Dieser Typ wendet zum Bürgersteig hin, rast in die Menschengruppen, hält direkt auf die Menschen zu, bremst nicht ab.

  67. #42 Freya-; Lief nicht unsere Layenministerin noch gar nicht so lange her, mit ner Kopfwindel dort auf? Könnte sogar sein, dass Erika auch dabei war.

    #58 Ketzer; In Amerika sind die Chancen recht gross, dass er tatsächlich in Kürze seinem Schöpfer die Hand schütteln wird, eventuell nach nem längeren Gefängnisaufenthalt, bis sich Deutschland entschliesst wieder Betäubungsmittel zu liefern.
    Andererseits, solange das Zeug noch nicht verdunstet ist und wirkt, sollte es doch vollkommen egal sein, ob das MHD durch ist. Bei
    nem Todeskandidaten spielts keinerlei Rolle, ob eventuelle gesundheitliche Schäden zu befürchten sind.

    Ein ertrünkener kurdischer Flüchtlingsjunge

    Die Geschichte glaub ich nach wie vor nicht, Wenn man sich das Foto anschaut, stimmt da einiges nicht. Der Kopf ist im Vergleich zum Körper und Füssen unnatürlich gross, tatsächlich müsste der deutlich kleiner sein, damit die Perspektive stimmt. Für mich sieht das eher nach Fotoshopping aus. An sich müssten die Bildbearbeiter ja wissen wie man das passend hinfaket, möglicherweise hat derjenige ja sogar absichtlich gemurkst.
    Das ist etwa so wahr, wie damals das Foto von der Flut da im Schwäbischen nahe Schwäbisch Hall, wo die ein paar Asylbetrüger mit Schaufeln hingestellt hatten. Es war aber aufm Foto klar erkennbar, dass die Erde da von nem Rad(oder Ketten)lader zusammengeschoben wurde.

  68. D E R POLITKORREKTE BRÜLLER; AUSZUG AUS

    „Arrested And Booking Report“

    RICHARD ROJAS

    (…)

    Race: White
    Ethnicity: NOT OF HISPANIC ORIGIN

    (…)

    (Link in meinem letzten Kommentar)

    KONTERFEIS DES VERBRECHERS:

    https://media3.s-nbcnews.com/j/newscms/2017_20/2005356/170518-richard-rojas-nyc-car-ram-rd-1240a_c5153dd6110f15a4e61cb935ee65847b.nbcnews-ux-600-700.jpg

    ++++++++++++++++

    KEINE VERSCHWÖRUNG!

    Weshalb trug der Verbrecher zunächst ein braunes, aber später ein rotes Shirt?
    http://afro.com/wp-content/uploads/2017/05/Article5-Richard-Rojas.jpg
    Um ihn nach Waffen, Bombendrähten o.ä. zu durchsuchen, hatte man sein T´Shirt aufgeschlitzt und – soviel Zeit für Menschenwürde der Täter muß politkorrekt stets sein – ein anderes gegeben.
    https://metrouk2.files.wordpress.com/2017/05/pri_40256801.jpg?quality=80&strip=all&strip=all

  69. Ein typischer WASP, bestimmt Mitglied im Ku-Klux-Klan, wahrscheinlich deutscher Abstammung.
    Solche Leute haben keinerlei Bedenken, für ihren Gott Martin Luther zu töten.

    Oder hab ich da was falsch verstanden?

  70. Du wurden hier und in diversen Zeitungen veröffentlicht. Leider hab ich kein Archiv. Dazu kenn ich mich mit dem Computerkram zu wenig aus, um da nach nem Jahr oder so was wiederzufinden.

  71. #36 Eurabier (20. Mai 2017 09:02)
    #32 gegenIslam (20. Mai 2017 08:54)

    Leute, lasst die Schlangen zufrieden. Es sind im Normalfall* neugierige und sozialverträgliche Tiere.

    Ja, die Hühner und Karnickel sehen das ggf. anders. Aber ihr fragt den Hähnchenschenkel auf dem Teller ja auch nicht um Erlaubnis.

    * Normalfall heisst: einen frei herumstreifenden Taipan hätte ich jetzt nicht so gerne in der Wohnung. Schon klar.

  72. Unser täglich Kulturbereicherung gib uns heute – Amen! Gehört dieser Mexikaner evtl. auch der ‚Friedensreligion‘ Isslaaahm an?
    Für einen Katholiken ist das i. d. R. nicht üblich aber für einen Moslem schon!! Vielleicht muss so etwas Grässliches bei uns auch erst jeden Tag passieren, damit wir endlich aufwachen – sorry, net bees aber der dumme Deutsche Michel pennt sonst als noch schön weiter und merkt nicht, was in der Welt abgeht!! Ich gönne ja keinem etwas Böses aber ich denke mal, dass es als noch viel schlimmer wird und die Meisten gar nicht schnallen, was da auf uns noch alles zukommt! Die ZDF-Lügentante Reschke und der Lügenpressen Hofer tun ihr Übriges, um den Bürgern Sand in die Augen zu streuen. Schon vor ca. 10 Jahren sagte mir ein Kumpel im Fitness-Studio, der Hauptkommissar und Bullen-Ausbilder in Frankfurt a. M. ist: „Wenn der Deutsche wüsste, wie schlimm es wirklich ist, dann hätten wir heute schon Revolution und spätestens morgen Bürgerkrieg!“ Vielleicht ist es auch gut so, dass die Medien uns nicht Alles verraten, damit der Normalo-Michel nicht auf dumme Gedanken kommt – ich weiß es nicht?? Aber die (noch) recht ruhige Stimmung hier bei uns in Schland, nehme ich als die berühmte Ruhe vor dem Sturme wahr!! Dass es nicht so „ruhig“ bei uns bleiben wird, das müsste jedem mit gesundem Menschenverstand klar sein!!! Also, ich für meinen Teil, sehe mich schon mit Pfeil und Bogen im Wald Jagd auf Häschen machen, wenn morgen unser System zusammengebrochen ist und es nix mehr zu Fressen gibt! Na, dann gut‘ Nacht Schland!!

  73. Immer wieder lächerlich wie die Lügenpresse versucht die moslemische Mörderbrut zu schützen.

  74. @ #33 Dichter (20. Mai 2017 08:57)

    Richtig – kann sich nur um einen Muselanbeter handeln. Die lieben es ja unschuldige zu killen.

    So vorsätzlich auf Menschen draufzuhalten – für mich hat er sein Leben auch verwirkt, der darf nicht mehr auf die Öffentlichkeit los gelassen werden.

  75. NYC ist eine Hochburg der coolen Liberals. Die sind so cool und liberal, die ziehen einfach weg, wenn ihre ehemals hippe City ein Islam Shithole geworden ist.

    Und vom neuen megatrendigen Hotspot aus lässt es sich dann wieder schön gegen die langweiligen Conservatives protestieren.

  76. Gut, dass die Islamisierer noch rechtzeitig Franco A. konstruiert haben. Aber sie haben beim Lügen einen Fehler gemacht. Sie haben ihn nach seiner militärischen Einheit benannt.

    Er diente in der Brigade Franco A.

    Aber die, die schon länger hier verarscht werden, glauben auch diese Geschichte.

  77. Abertausende „zufällige Unfälle“ (die in aller Regel BRUTAL und GRAUSAM und MENSCHENVERACHTEND enden), die sich täglich ereignen, in unserem Land ebenso, wie in vielen anderen Ländern des „Westens“.

    Die durch chronische Realitätsverweigerung und geradezu kriminelle Verlogenheit verstrahlte LÜGENPRESSE „waltet ihres Amtes“, als Speichellecker und Arschkriecher des politischen Establishments.

    Zu dieser neuen „Entwicklung der Presse-„Qualität“ und Meinungs-„Freiheit“ dürfen wir vom „doofen Pöbel-Volk“ uns herzlichst gratulieren.

    Noch nie war Deutschland „sicherer als heute“!
    Noch nie ging es „den Deutschen“ so gut wie heute!
    Noch nie zuvor haben wir in einem „so tollen und bunten Land“ gelebt, wie das heute der Fall ist.

    Laßt uns anstossen ihr tapferen Patrioten und PI-Leser auf diese „herrlichen“ Zeiten der
    widerwärtigsten Zersetzung jeglicher Moral und jedweden Anstands in den Reihen der „Estabilshment-Institutionen“ dieses Landes.
    PROSIT.

  78. #15 Eurabier (20. Mai 2017 08:31)

    Ähnliche “Unfälle” gab es in Nizza, Berlin, Melbourne, London und Stockholm.

    Bitte Heidelberg nicht vergessen!
    Car-Djihad im Februar: 35-jähriger „deutscher Student“ rast absichtlich in Wartende vor Bäckerei…
    Hab bisher nur 2-mal „schweigt weiter“ gelesen… man darf ja nichts mehr dazu schreiben oder vermuten, sonst bekommt man Hausbesuche kommt in U-Haft…
    Sie warten wohl einfach ab, bis die Schlafschafe das vergessen haben… spricht ja schon gar keiner mehr drüber… der Mehrfachmörder wird einfach für „psychisch krank“ erklärt, für horrende Kosten in der Irrenanstalt ‚geparkt‘ wie Tausende der Moslems bis das Sozialsystem zusammenbricht, denn all die Steuerzahler blechen dafür!
    Es scheint wichtiger zu sein, die aufgebrachten Twitter-User in ihrer Wortwahl zu kritisieren anstatt die Tatsache, dass hier ein 73-jähriger ermordet wurde!
    http://www.swr.de/swraktuell/bw/mannheim/mit-auto-in-menschenmenge-gerast-heidelberger-todesfahrer-schweigt-weiter/-/id=1582/did=19086100/nid=1582/y2781w/

  79. So, so, „Gott“? Hört sich sehr nach Allah an – die LÜGENMEDIEN werden es ja so gut wie möglich zu vertuschen versuchen!

    Da werden wohl noch mehr interessante Details herauskommen!

  80. Hauptsache, der Abschaum der Lügenpresse hat noch ausreichend „Erklärungen“ und Entschuldigungen parat. Man wird sie noch benötigen.

    Hier eine gratis: Der ansonsten liebreizende Täter war eindeutig sozial benachteiligt.

  81. „….Bei der Festnahme soll er die Beamten angeschrien haben: „Ihr hättet mich doch töten sollen. Ich wollte sie alle töten!“
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

    Auch wenn der „Krieger“ nicht „alah“ gebrüllt hat; das Verbrechen könnte des MORDgottes Wohlgefallen auf dem Weg des „Jihad“ gedient haben. Für dieses „Handeln“ gibt es auf dem Weg ins mohammedanische Paradies die höchste Punktzahl:

    TÖTEN UND GETÖTET WERDEN……

    Tafsir…..
    Sure 9, Vers 111: Siehe Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft. Sie sollen kämpfen in Allahs Weg und töten und getötet werden … Freut euch daher des Geschäfts, das ihr abgeschlossen habt; und das ist eine große Glückseligkeit.

    http://derprophet.info/inhalt/gewissheit-paradies-htm/

  82. Je öfter ich solche Bilder, solche Videos sehe, um so mehr wächst in mir die Angst, dass ich mich eines Tages auch in ein Auto setze, mir eine schöne große Muselhorde aussuche, und dann mit Vollgas da rein ballere.
    Wird man mich dann auch für „psychisch gestört“ halten. Liegt es daran, dass ich eventuell traumatisiert sein werde? Wie würde man über mich berichten? Vermutlich würde man über den bösen Nazi schreiben. Dabei habe ich schon heute nur noch grenzenlosen Hass auf Moslems. Und dieser Hass ist nicht durch rechts impliziert, dieser Hass ist entstanden durch Bilder von 9/11, Paris, Brüssel, Berlin und und und. Dieser Hass muss auch nicht durch rechts eingepflanzt werden. Er ist natürlicher Bestandteil der Empfindung, genau wie Liebe. Erlebtes und gesehenes lassen uns lieben oder hassen. Und ich muss sagen, ich habe bisher nichts, absolut garnichts gefunden, wodurch ich Moslems lieben könnte. Aber ich habe sehr viel gefunden, was diese Untiere zum absolut abstoßendsten, widerwärtigsten, ekelhaftesten und feindlichsten werden ließ, was ich mir vorstellen kann.

  83. Die Macht bestraft nicht den mordenden Terrormoslem, sondern lieber die terrorisierten, weil sie den Terrormoslem nicht höflich mit „lieber Herr Muslim“ angesprochen haben.

    Unrechtstaat BRD

  84. #26 Don Quichote (20. Mai 2017 08:47)

    Wann werden die Opfer die gleichen Rechte bekommen wie die Täter?
    ————————————————–
    Das hängt einzig und allein davon ab ob wir in einem funktionierenden Rechtsstaat leben oder in einer Rechtsstaatsimulation.
    In einem funktionierenden Rechtsstaat gibt es bei der Strafzumessung keine Ungleichbehandlung ohne sachlichen Grund zwischen Einheimischen und Migranten.

  85. #32 gegenIslam (20. Mai 2017 08:54)

    Gott ist nicht Allah und Allah ist nicht Gott. Symbol für Gott ist das Kreuz. Symbol für Allah ist die Schlange! Und was steht in der Bibel wer die Schlange ist? Antwort: Der Satan, der Teufel, der Durcheinanderwerfer, der Verwirrer, der Faktenverdreher,der Verleumder – Der ISLAM
    ———————————————–
    Sehr richtig ! Dazu kann man noch ergänzen: Allah wird im Koran als Herr der Morgenröte und als Listenschmied beschrieben, in der Bibel gilt dies haargenau als Beschreibung des Teufels.

    https://www.youtube.com/watch?v=4_BK7L8UMvQ

  86. „Gehweg entlanggerast“ und „Unfall“…mehrt diese Wahrheitsjournalistin noch was???

  87. This video has been removed for violating YouTube’s policy on violent or graphic content.

    MOD: Danke, wir haben es ersetzt.

  88. welcher Gott?

    Nicht ihr habt getötet sondern ALLAH hat getötet.
    So steht es im Mohammeds mein Jihad.

    Mohamed ist ein Schäbiger Pseudo Hitler.

  89. #117 baqd_G (20. Mai 2017 17:18)
    “Gehweg entlanggerast” und “Unfall”…mehrt diese Wahrheitsjournalistin noch was???
    ————
    Ich hoffe, dieser niveaulose „Journalismus“ kostet die Süddeutsche viele Abos.

    Wer braucht Lügenpresse vom Feinsten für das dicke Geld? Niemand.

Comments are closed.