Gundula Zilm (52, l.) und ihre lesbische Partnerin Christine (58) brachten laut Medien Angela Merkel bei zwei Begegnungen dazu, ihre Haltung zur „Ehe für alle“ zu ändern.
Gundula Zilm (52, l.) und ihre lesbische Partnerin Christine (58) brachten laut Medien Angela Merkel bei zwei Begegnungen dazu, ihre Haltung zur „Ehe für alle“ zu ändern.

Von PETER M. MESSER | Wer sich durch die die Bundestagsabstimmung zur Homoehe vorletzte Woche überrascht und überrumpelt fühlt, dem sei gesagt, dass noch größere Überraschungen möglich sind: Nämlich die Einführung der „Ehe für alle“ in einem tief katholisch geprägten Land durch eine Volksabstimmung. Deren Einzelheiten erklären übrigens auch, warum Angela Merkel für ihren Meinungsumschwung in dieser Frage kürzlich eine lange zurückliegende Begegnung mit einem lesbischen Paar anführte.

Das Land, um das es geht, ist Irland, das 2015 die „Ehe für alle“ per Volksentscheid einführte. Die FINANCIAL TIMES-Journalistin Gillian Tett hat Sozialwissenschaftler getroffen, die die Gründe für den Erfolg der irischen Kampagne für die Homoehe untersucht haben. Der Grund liegt in einer Kampagnenstrategie, die nicht auf hehre Ideale oder Statistiken abstellte, sondern auf persönliche Beziehungen und Ansprache:

In Irland konzentrierte sich die Kampagne auf Personen, nicht auf Politik… Die Berater der Kampagne kamen zu dem Schluss, dass jeder jemanden kennt, der homosexuell ist und jeder die Wichtigkeit von Liebe anerkennt.

Davon ausgehend wurden die Wähler mit der Frage konfrontiert, ob diese Menschen eine gleiche Behandlung wie heterosexuelle Paare verdienten. Von dieser persönlichen Ansprache erst wurde der Bogen zu größeren Fragen geschlagen und

von Irlands Wunsch gesprochen, ein modernes, pluralistisches europäisches Land zu sein. Menschen stimmen nach dem Persönlichen, nicht nach dem Allgemeinen ab. Das war die Lehre der Kampagne.

Die Erkenntnis, dass man jemandem durch die persönliche Konfrontation mit einem Betroffenen eine Politik verkaufen kann, die er nach allgemeinen und abstrakt-politischen Gesichtspunkten abgelehnt hätte, steckt letztlich auch dahinter, wenn Angela Merkel als Grund für ihren Meinungswechsel zur Homoehe ein jahrelang zurückliegendes Treffen mit einem lesbischen Paar angibt.

Im ECONOMIST wurde kürzlich eine Studie zu der Frage vorgestellt, wie Politiker einen Kurswechsel in einer Frage am besten überstehen, die sie vorher als Gegenstand tiefer moralischer Überzeugungen dargestellt hatten. Hier war ebenfalls das Ergebnis, dass sich negative Reaktionen der Wähler am besten begrenzen lassen, indem man diesen Positionswechsel mit einer Begegnung mit persönlich Betroffenen begründet.

Die konkret persönliche Konfrontation schlägt in ihrer Effektivität die abstrakt-politische Argumentation. An dieser Stelle kommt nun üblicherweise der Einwand, dass eine solche Argumentation emotional und irrational sei und man sich stattdessen an die politische Vernunft halten müsse, die sich am Ende „erfahrungsgemäß“ durchsetzen werde. Das irische Beispiel zeigt aber, dass sich die abstrakte Argumentation, jedenfalls auf sich alleine gestellt, eben nicht durchsetzt. Und selbst wenn sich die „Vernunft“ am Ende nach dem vielbeschworenen „großen Knall“ durchsetzen sollte, werden bis dahin auf allen Seiten massive Schäden entstanden sein, die mit einer von Anfang an empirisch effektiveren Argumentation vielleicht hätten vermieden werden können.

Zudem kann man den Nutzern der personalen Argumentation eine Eigenschaft nicht absprechen: Ehrlichkeit. Denn es geht bei den Konflikten zwischen Auflösern und ernsthaft Konservativen im Ergebnis immer darum, dass konkrete Menschen vom Zugang zu etwas ausgeschlossen werden sollen, sei es das Institut der Ehe oder das eigene Land. Diese Menschen haben ein Gesicht, in das man schauen muss, wenn man ihnen etwas verweigert, in das viele aber lieber nicht schauen wollen. Diese Drecksarbeit überlassen sie lieber Verwaltungsbeamten, Richtern und Polizisten, um ihren eigenen kostbaren Anstand aus Maß, Mitte und Mitgefühl wahren zu können.

Es wird niemanden wundern, dass Gillian Tett sich am Ende ihres Artikels fragt, wie man die Techniken der persönlichen Argumentation dazu nutzen kann, um eine breite Unterstützung für Migration und Globalisierung zu erzeugen. Bereits jetzt wird ja die persönliche Argumentation, wird das Gesicht des Flüchtlings als Waffe für den Grenzdurchbruch genutzt, und dem wird von den Bewahrern unseres Gemeinwesens kaum begegnet.

Erfolgreiche Technik der persönlichen Argumentation: Merkel bei einem Selfie mit einem sog. "Flüchtling".
Erfolgreiche Technik der persönlichen Argumentation: Merkel bei einem Selfie mit einem sog. „Flüchtling“.

Festzustellen ist nämlich hier wie in anderen Fragen, dass es eine Art „schiefe Schlachtordnung“ zugunsten der Auflöser gibt: Abstrakte Argumente gibt es auf beiden Seiten, aber den Gesichtern der Betroffenen, die uns fordernd entgegengehalten werden, hat man auf unserer Seite sehr oft nichts entgegenzusetzen, diese Flanke ist weitgehend offen.

Auf dem Gebiet der Homoehe würde Waffengleichheit bedeuten, dass Ehepaare und besonders Familien den Betroffenen ins Gesicht sagen. „Wir sind dagegen, dass Ihr die Vergünstigungen erhaltet, die wir erhalten.“ Alleinstehende müssten ihnen ins Gesicht sagen: „Es gibt keinen sachlichen Grund dafür, dass Eure Lebensform auch nur um einen Cent bessergestellt wird als meine eigene.“ Und in der Flüchtlingsfrage muss man nur an die zahlreichen Diskussionen darüber erinnern, dass der Flüchtling kein Feind sein soll. Solange man aber nicht in der Lage ist, im Flüchtling zumindest einen von mehreren Feinden zu sehen, der mir mein Land nimmt, wird man der personalen Argumentation der Gegenseite schutzlos ausgeliefert bleiben. Darum sind Dokumentationen, die den Opfern von Multikulti ein Gesicht geben, wie das entsprechende COMPACT-Spezial, so wichtig.

Der personalen Argumentation der Auflöser und Abschaffer Punkt für Punkt personal zu begegnen, wird, weil es das Maß persönlicher Konfrontation steigert, natürlich zu einer weiteren Aufheizung des gesellschaftlichen Klimas führen. Aber dessen gegenwärtige Temperatur ist eben darauf zurückzuführen, dass „unsere“ Seite nicht entsprechend breit personal argumentiert und wehrt. Die Gründe dafür gilt es zu analysieren und zu beseitigen, und das dürfte ein hartes Stück Arbeit werden, das man zu lange aufgeschoben hat. Jedenfalls handelt es sich hier mal um einen Klimawandel, den man beschleunigen muss, wenn man nicht untergehen will.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

287 KOMMENTARE

  1. Warum sind Lesben in Erotikfilmen immer so attraktiv und in der Realität immer so hässlich? Immerhin, bei den beiden hat kein Mann was verpasst.

  2. Mein Gott, was bringt einen normalen Menschen beim Anblick dieser beiden Frauen dazu, sich dafür einsetzen zu wollen, daß sie heiraten dürfen !

    Mir fielen da spontan ganz andere Vorschläge ein, die ich ihnen unterbreiten würde.

  3. Nö. Man muss sich nicht „breit“ und „personal“ aufstellen. Man muss der Logik des Gegners eben nicht an jedem Punkt folgen.

  4. Das ist wie mit dem Islam, so wie er uns verkauft wird und wie er in Wirklichkeit ist.

  5. Eine von denen im Bild oben begatten zu müssen, wäre schön ziemlich hart.
    Da würde ich lieber einen Baum, vielleicht eine Eiche, nehmen!

  6. Mich beschleicht immer häufiger das Gefühl, dass Homosexualität a) oftmals eine Art Modeerscheinung ist und b) – wie im Fall der beiden Zierden ihres Geschlechts auf dem Bild oben, – einfach nur der letzte Ausweg.

  7. Angenommen, die persönliche Fokussierung von Kampagnen – wie beschrieben – funktioniert tatsächlich so, müßte das nach meiner Einschätzung doch auch hinsichtlich der Fokussierung auf die – mittlerweile unzähligen – Verbrechensopfer durch Migrantengewalt, als Argument für den Stopp des weiteren Zustroms darstellbar und einsetzbar sein, oder nicht?

  8. Mir wird übel!
    Damit sollte die Bundesregierung Werbung machen,damit es noch mehr Menschen schlecht wird ….

    Im Deutschen Fernsehen, wird man ja schon dauernd mit Lesben und Schwulen berieselt, und konfrontiert,
    so dass dieses „schwulsein ist schön Foto“ dazu passt.

    Deutschland das Land der Schwulen, Lesben und Weicheier!

  9. Da gibt es eine Menge Neecherbuben, die da keine Hemmungen hätten.

  10. Angst vorm Grusel-Clown, vorm bulgarischen Treppen-Treter, vor heranrasenden Terror LKW´s und vor wollüstig fremdländischen Frauenjägern war gestern,

    OT,-….Meldung vom 09.07.2017 – 12:33

    Mann nach Kritik an G20-Krawalle von Vermummten angegriffen

    Berlin, Ein 47-Jähriger ärgerte sich in der Rigaer Straße lautstark über die Krawalle in Hamburg. Wenig später tauchten Vermummte auf. Vermummte Täer haben am Samstagabend einen 47-Jährigen geschlagen, der sich zuvor an der Ecke Rigaer- und Liebigstraße lautstark über die Randale des sogenannten schwarzen Blocks in Hamburg beschwert hatte.Nachdem der Mann in Begleitung von Bekannten seinen Unmut kundgetan hatte, trennte er sich von der Gruppe und lief alleine über die Petersburger Straße in Richtung Frankfurter Allee. Als er weiter zur Proskauer Straße unterwegs war, kam ihm eine fünfköpfige, zum Teil vermummte Personengruppe entgegen.Eine nicht vermummte Frau aus der Gruppe soll ihn dann beschimpft und getreten haben. Anschließend soll der Attackierte aus der Gruppe heraus mit Reizgas besprüht worden sein. Eine Joggerin beobachtete dann zwei dunkel gekleidete und vermummte Personen, die mit Metallstangen bewaffnet aus der Petersburger Straße kamen und sich zu der angreifenden Gruppe begaben.Anschließend lief die komplette Gruppe durch einen Hausdurchgang von der Frankfurter Allee in die Liebigstraße. Eine Suche nach den Angreifern verlief erfolglos. Rettungssanitäter behandelten den 47-Jährigen. Der Staatsschutz ermittelt.https://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article211180503/Mann-nach-Kritik-an-G20-Krawalle-von-Vermummten-angegriffen.html

  11. Meine frühere beste Freundin e-mailte mir 2015:
    „Vor meinem türk. Gemüsehändler habe ich keine Angst.“

    Ihr hatte ich Schwarzers Buch „Die Gotteskrieger“ empfohlen, sie bekam ein mulmiges Gefühl. Aber leider macht sie nun den Fehler, zwischen Moslem u. „Islamist“ zu unterscheiden. Ich selber las das Buch nie u. würde es nun nie mehr empfehlen, denn es führt nur zu falschen Schlüssen.

    Warum wohl wurde etwa vor 15 – 20 Jahren das Wort „Islamiten“ für (alle) Anhänger des Islams aus unserer Sprache verbannt? Um uns besser „Islamisten“ unterjubeln zu können, als angebl. Kontrast zu „Muslimen“.

    Doch jeder Moslem der in Deutschland lebt, verändert unser Land, selbst wenn er „nur“ Halalfraß ver- oder kauft, seine Söhne beschneiden läßt, einen Moscheebau finanziell per Spende fördert oder seine Frau seine Cousine ist u. die Tochter weniger zu melden hat, als die Söhne.

  12. Vielleicht hört man jetzt auch hier auf zu sagen: Die Flüchtlinge bzw. der Moslem ist nicht mein (unser) Feind, man könne die „Flüchtlinge“ verstehen. Fast alle sog. Flüchtlinge sind Verbrecher und unsere Todfeinde. Es geht ohnehin auch dann um Leben und Tod. wenn man sich zunächst um diese Formulierung drückt. Allerdings wird es nicht ein hartes Stück Arbeit das auszusprechen, es ist bereits zu spät dafür.

  13. Welcher Meinungswechsel Herr Messer?
    Angela Merkel ist nach wie vor gegen die Homoehe. Sie müsste den beiden Damen nun ins Gesicht sagen: Ich bin dagegen.

    Aber listig fügt sie sich als wahre Demokratin der Mehrheit. Sie hat halt ihr Fach gut gelernt. Und darum wird sie auch niemand ablösen können. Sie muss schon freiwillig gehen, denn eine Revolution steht nicht ins Haus.

  14. Was ich immer nicht verstehe? Warum haben die Zwei nicht die Wildecker Herzbuben geheiratet? Ich meine, die sehn doch beide sehr maskulin aus. Da kann man doch nicht davon sprechen, dass sie Frauen lieben.
    Wenn ich das ganze richtig verstanden habe, stehen ja Lesben auf Frauen. Kriegen tun sie aber meistens sehr maskuline Frauen, die eigentlich lieber Männer wären und sich auch oft so geben und kleiden. Wäre es hier nicht sowieso am vernünftigsten, wenn sich lesbische Frauen, die innerlich Männer sind, sich mit homosexuellen Männern paaren würden, die sich ja eher als Frauen fühlen? Die könnten dann sogar auf natürlichem Weg Kinder bekommen. Ich meine, sonst werden doch auch immer die inneren Werte stärker betont und nicht die äusseren. Warum macht unser Staat z.B. nicht mal für sowas Werbung.
    Am Ende dürfte aber alles sowieso darauf hinauslaufen das Sakrament der Ehe zu schänden. Dazu dienen die Homosexuellen als nützliche Idioten. Denn sind mir doch mal ehrlich, bringt die Homoehe den Schwulen wirklich soviel? Und bei der zunehmenden Islamisierung ist doch in 20 Jahren sowieso Schluß mit der Homoehe. Dann wird die Genderlehre dafür hergezogen den Schwulen zu erklären, dass sie selber Schuld sind, wenn sie schwul sind, da sie es sich ja selber aussuchen konnten.

  15. Jeder soll glücklich werden wie er will. Aber was mir nach wie vor gegen den Strich geht:

    Auf unsere KINDER nimmt niemand RÜCKSICHT bei allem HOMOGEDÖNS und sexuellen Ausschweifungen!
    Was sollen unsere Kinder denken wenn sich zwei Männer küssen??? Egal wo!!

    Solch eine rücksichtlose Show vor Kindern ist einfach abartig!
    Und noch abartiger ist es, die Schulkinder mit diesen sexuellen Auswüchsen von Minderheiten zu belasten, dass sie womöglich ihr ganzes Leben unter perversen Phantasien zu leiden haben!

    Ich bin nicht für die HOMOEHE! Ich bin auch nicht dafür, dass eine 14-Jährige geheiratet wird, weder von ihrem Lehrer noch vom Onkel!

    Jedes Haus hat ein Fundament. Bei uns heißt es FAMILIE!
    Wenn man einem Haus das Fundament nimmt und durch Balken und andere Hilfsmittel ersetzt, dann wird das Haus instabil, und der nächste Sturm bläst es weg!

    EINE HOMOEHE IST KEINE EHE, ES IST EINE ILLUSION!

  16. Und was die persönliche Ebene angeht. Was beeinflusst die Meinungsbildung stärker: die Maria Ladenburger oder der kleine tote Junge am Strand.

    Das eine ist ein nicht hinnehmbares hartherziges Flüchtlingsdrama, dass man als Christ abscheulich finden muss und das andere ist ein trauriger Einzelfall, der immer passieren kann. Der auch nicht instrumentalisiert werden darf.

    Öffentliche Meinung zu machen ist ein Geschäft wie Werbung oder Gebrauchtwagenverkauf……

  17. @ GrundGesetzWatch … at 21:28

    Dank für den Link…u.s.w.

    Bitte sehr, immer wieder gern !

  18. Apropo Erotikfilm … schau dir mal einen Erotikfilm mit arabischen Weibsen an. Da liegst du flach vor Lachen. In den meisten Filmen liegt die Fleischrolle nackt da, Kopftuch ist selbstverständlich, und schaut dem agierenden Mann erstaunt zu. Dazu schaut sie wechselnd immer den Mann an und dann runter zu ihrem primären Geschlechtsteil. Als Konsument hat man den Eindruck, dass die zwar physisch beteiligt ist, aber die einwirkende Manneskraft an sich als komische Nebensache betrachtet. Europäische Frauen sind da gänzlich aktiver und lockerer. Vielleicht sollten die im Islam doch mal „Frauenbewegungen“ zulassen, aber die Richtigen.

  19. Aber der kleine tote Junge war doch letztlich nur tot, weil sein Vater nach 3 Jahren in der Türkei sich in Deutschland die Zähne richten lassen wollte und ihn dabei einer tödlichen Gefahr ausgesetzt hatte. Das Bild wurde von fast allen GEZ und MS-Medien für ihre Mitleidsmasche missbraucht und bis vor kurzem auch immer wieder.

  20. Die Zukunft der „Linken“ liegt in Nord-Korea!

  21. Marie-Belen 9. Juli 2017 at 21:43

    Dabei steht Trump an erster Stelle!
    Hat aber nichts genutzt.
    ———————————-
    Der Wunschtraum im Elfenbeinturm ist ja die vorgegebene Reihenfolge, nun muss das Ergebnis noch bereinigt werden.

  22. Ich will diese ketzerischen Mohammeldaner nicht in Europa!

  23. Ja, jeder einzelne verändert unser Land!

    Sie verändern auch unsere Schwimmbäder, auch ohne sexuelle Ansprüche, ein einzelner genügt! Sie machen Grillfeuer auf der Liegewiese, um ihre orientalischen qualmenden Pfeifen friedlich rauchen zu können und ein anderer legt seine in Plastikfolie verpackten Brötchen, das Familienpaket, herrenlos mitten auf die Wiese in der Sonne ab, das jeder drüber fällt, nicht etwa als Müll, sondern zum „Auftauen“ wie man später lächelnd erfährt!

  24. Genau. Die beiden Dicken im Bild stehen nicht unbedingt für das Lesbentum. Obwohl in meinem Bekanntenkreis die Lesben wirklich dick und unansehlich sind. Ich hab nichts gegen Lesben und Schwule, sie haben mir ihrer „anderen“ Art genug mit sich selbst zu tun. Ich hab was dagegen, daß Homos gehandelt werden, als wären sie die neue Gesellschaft. Sie können gerne dazu gehören, können aber nicht die Beziehung zwischen Mann und Frau ersetzen.

  25. Der Bub lag zuerst zwischen Felsen und wurde dann von Fake News Fotografen am Strand „drapiert“.

  26. Sorry, aber bei dem männlichem Lesbenpaar würde ich voll verstehen, wenn die Kinder traumatisch bedingt Asyl beantragen würden.
    Kopfkino, die beiden ohne Schlüppi, da wird untenrum sowas wie ES rauskommen

  27. Von unser aller Steuergeld finanzierter Staatsterror.
    Unterstützt und gefördert von SPDC*DUC*SUPDS/SED/LINKEPÄDOS

  28. Islam und Islamismus ist die selbe Sosse.

  29. Warum sind Lesben in Erotikfilmen immer so attraktiv und in der Realität immer so hässlich?

    Vermutlich, weil es keine echten Lesben sind.

    Kennt man auch von den Vorzeige-Schwulen. In den Soaps sind das alles ganz normale Schauspieler, und so wird einem der Eindruck vermittelt, das seien ganz normale Menschen. Wer echte Schwule kennt, weiß es besser.

  30. Nur mal zu Merkel und ihre in 2013 angeblich stattgefundene Begegnung mit den zwei Lesben, die sie ja zum Kaffee eingeladen hatten – nur, dass diese Einladung natürlich nie wahrgenommen hat.
    Merkel weiß also nach so langer Zeit noch von dieser Begegnung und es gibt auch gleich noch dieses hübsche Foto von den beiden.
    Hat sie wahrscheinlich all die Jahre auf ihrer to-do-Liste gehabt.
    Was für eine Verarschung des Volkes.

  31. War es eine „Arschgeburt“? Die Briten sind anscheinend noch durchgeknallter als wir. Welcher Arzt unterstützt denn diesen widernatürlichen Irrsinn?

  32. Heisenberg73 9. Juli 2017 at 20:53
    Warum sind Lesben in Erotikfilmen immer so attraktiv und in der Realität immer so hässlich? Immerhin, bei den beiden hat kein Mann was verpasst.

    Bei mir im Nebenaufgang wohnen 2 hübsche Lesben!

  33. Haremhab 9. Juli 2017 at 21:16
    Du kannst es mal mit C. Roth versuchen.

    Ach du meine Güte, mir ist übel geworden!

  34. OT:

    Eben bei „Anne Will“ (ARD)
    Störung!
    Ewig nicht gesehen…
    WIE GEIL IST DAS DENN?
    Mitten in Altmeiers erstem Satz…
    …und die „Srörung“ dauert auch noch richtig lang…
    Haha

  35. Der „Reem-Effekt“!

    Ein kleine MohammedanerIn macht Kulleraugen und FDJ-Merkel gibt den Startschuss für die mörderische islamische Invasion!

  36. Störung bei Anne Will ob der bulle grade den Scholz und alteier usw erschossen hatt ?? lol

    schön AFD wählen

  37. Es gehört nicht unbedingt hier her, aber ich habe gerade im Radio die Nachrichten und das Wort islamischer Geistlicher vernommen.
    So etwas kann es nicht geben. Da geistliche im Sinne einer Religion entweder Priester oder Pastoren sind.
    Der Islam hat auch keinen heiligen Geist. Der Islam besteht im wesentlichen aus 2 Figuren. Zum einen ist es der Allah (er ist nicht Gott) und dem Mohamad als Prophet. Es kommen auch Keine Engel oder abgesandte einer Gottheit darin vor. Deshalb ist es für mich nicht zu verstehen, warum uns dieses so einsuggeriert werden soll, dass diese Ideologie mit dem Christentum auf eine Linie gestellt wird. Noch einmal: Eine Religion ist ein Halt in einer schwierigen Zeit.
    Wir haben auch nebenbei die Sakramente. Dieses zu verstehen ist auch sehr wichtig. Die Hostie symbolisiert den Leib Christi der Wein das Blut… Das Kreuz das Leiden, dass Jesus auf sich nahm. Es ist vor dem Christentum übrigens von den Juden „eingeführt“ worden und wurde somit zum Symbol des Christentum. Welches sich dann aus dem Judentum nach der Kreuzigung Jesu entwickelt hat.
    Man muss jetzt kein Theologe sein, aber unsere Kultur und das Grundgesetz basiert auf den 10 Geboten und ist damit als christlich und nicht islamisch anzusehen. Ob jemand nun an GOTT glaubt oder nicht, dieses ist heute jedem selbst überlassen. Nur eines ist wichtig, die 10 Gebote regeln quasi unser zusammenleben. Du sollst nicht töten, stehlen usw. Es mag für den einen befremdlich sein, das ich hier mehr oder weniger die kirchlichen Phrasen mit einbringe, aber letztendlich hat jedes Dorf und Eisenbahnanlage eine Kirche und da gehört sie auch Europaweit hin. die Geistlichen die sich durch diese jetzige Politik gegen unser Land stellen, sind KEINE geistlichen im Sinne unser kulturellen Überlieferungen. Dies sind Werkzeuge der Politik geworden. Für diese Pfaffen, habe ich auch NICHTS über.
    Aber ein paar übergebliebene, die durchaus noch eine gesunde Weltanschauung einer christlichen Kultur in ihren Predigten aufrecht erhalten, die gibt es noch. Die Heirat von Mann und Frau (seid fruchtbar und mehret euch) in einer Kirche und die Taufe, dieses wird auch sehr gerne immer wieder in Anspruch genommen. Auch sind Beisetzungen in der Mehrheit in einer kirchlichen Umgebung genau wie die Grabreden durch Priester oder Pastor. GOTT IST VATER, SOHN UND DER HEILIGE GEIST -AMEN- Also ich denke damit ist klar, was ein geistlicher wirklich ist.

    WIR sind Christen auch wenn man nicht unbedingt an eine höhere Macht glaubt. Trotzdem, WIR haben UNSERE EIGENE Kultur. Und die gilt es mit allen Mitteln von WIRKLICHEN geistlichen (auch Priester und Pastoren) zu VERTEIDIGEN!

  38. Anne Will und kann nicht. DDR1 ist ausgefallen.
    Bitte entschuldigen Sie die Störung.
    Es geht gleich weiter.

    :mrgreen:

  39. Das wird das neue Deutschland sein.
    Bunt, homophil und grottenlinks.

    Es hat gereicht, wenn schon Homo“ehe“, dann mit der zugesicherten Lebensgemeinschaftsklausel. Dafür müssen die „Anderstickenden“ nicht das christliche Gebot von Vater/Mutter/Kind mißbrauchen. So wie die Homos Solidarität fordern, fordere ich dies auch von denen für unsere christlichen Werte.
    Aber irgendwie läuft hier alles nur noch einseitig.

  40. Na das Foto ist ja mal hübsch. Das hat mich an einen etws älteren Film erinnert, da hat der Hübsche auch leckere Mahlzeiten zu sich genommen.

  41. Hoffen wir mal, dass es nur eine technische Störung ist, und nicht ein außerplanmäßiger Besuch der Religion des Friedens oder von „Aktivisten“ die sich am Wochenende nicht ausreichend austoben konnten.

  42. Störung bei Anne Will:
    Ist etwa im Studio etwas passiert, was man nicht zeigen will?

  43. Haremhab 9. Juli 2017 at 20:57
    Die beiden oben wären was für Altmaier.

    Flotter Dreier?

    Uuuuunheimlich fettes Ehepaar geht zum Arzt. Fragt der, haben Sie Kinder?
    Sagen die: Sehen wir aus wie Artisten?

  44. …Allmächtiger, was ist das denn?
    Die „Störung“ ist immer noch! (seit mehr als 7 Minuten schon; man spielt Tanzmusik auf)
    Was da los in Berlin?
    Revolution vielleicht?
    „Ich rufe Sender Gleiwitz! Ist da jemand?“ :mrgreen:

  45. Was macht eigentlich Kampflesbe Marlies Bredehorst, die einst in ihrem linksgrünen Frechmaul den Mord an den Juden für einen „Ausrutscher“ hielt?

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/moscheebau-koeln-gruenen-dezernentin-nennt-holocaust-ausrutscher-a-485994.html

    Moscheebau Köln

    Grünen-Dezernentin nennt Holocaust „Ausrutscher“
    Schwerer Fehlgriff der Kölner Dezernentin für Soziales, Integration und Umwelt, Marlis Bredehorst: Sie nannte bei einer Bürgeranhörung zum umstrittenen Moscheebau im Stadtteil Ehrenfeld den Holocaust einen „Ausrutscher“. Gegenüber SPIEGEL ONLINE bedauerte sie dies.

    Donnerstag, 31.05.2007 18:10 Uhr

  46. Das ist modern…
    Alle „Etablierten“ drehen am Rad!
    Je linker, um so mehr!
    Unwiderruflich und unumkehrbar!

  47. Seit G20?

    Das Merkelregime will sich nach dem linksgrün-pädophilen Terror von Harambrug nun von SPD und linksgrünen Nichtsnutzen absetzen!

  48. @kleinerhutzelzwerg Jaaaaa … you made my day!
    🙂 🙂 🙂 🙂

  49. Na die sollten aber dann darauf hoffen, dass hier die Musels nicht das Sagen bekommen. Dann ist es mit der tollenn Ehe für alle und alles vorbei.

  50. Trotz 7 Milliarden Euro pro Jahr kriegen diese Deppen vom ARD es nicht hin, fehlerfrei, d.h. mit enstprechenden Redundanzen, zu arbeiten!
    Sagenhaft!
    Von diesem Geldbetrag könnte man vermutlich eine bemannte Marsmission durchführen, „and return them safely to earth“! (zumindest teilweise…)

  51. OT Die Regierung ist eine Vereinigung von hochkriminellen Figuren. Zum einen schaffen sie bitterste Armut in Afrika mit ihren schwarzen Machenschaften Schulter an Schulter mit „hochkarätigen“ Straßenräubern aus der dunklen Finanzwelt (Rotschild usw…), die Last der möglicherweise auftretenden Schulden auf den Rücken der Steuerzahler legend, zum anderen schaffen sie auch eine perfide Flüchtlingsindustrie mit den sog. „Wirtschaftsflüchtlinge“, die dank der Machenschaften dieser Eliten jede Art von Lebensunterhaltungsmöglichkeiten verlieren. Gerade das wurde in Hamburg unter Dach und fach gebracht. Und dann wundert man sich, daß so viele nach Europa wollen. Es ist ein wahrer HORROR, was diese Leute in den führenden Ämtern treiben. Die Gier nach Geld ist unfassbar unermeßlich.

    Aber bei der ganzen Diskussion um Demonstrationen geht etwas unter, worum es beim G20-Gipfel in Hamburg eigentlich inhaltlich gehen soll. Einen Marshallplan für Afrika zum Beispiel, dafür wirbt vor allem die Bundeskanzlerin. Macht sich gut, klingt nach Bekämpfung von Fluchtursachen – und soll jede Menge Arbeitsplätze schaffen. Und das mit Hilfe von privaten Investoren. Wie genau das funktionieren soll und was die Menschen in Afrika tatsächlich davon haben, zeigen Ihnen jetzt Andreas Maus und Adrian Oeser.“

    So sieht ein afrikanisches Jobwunder aus. Nur, Arbeiter sind hier weit und breit nicht zu sehen. Dabei ist diese Farm in Sambia ein Vorzeigeprojekt. Um mehr Jobs zu schaffen, wurden hier auch deutsche Entwicklungsgelder investiert. Als Teil eines großen Plans.

    Also diese höchstgefährlichen Straßenräuber ziehen ihren großen Plan mit dem Geld der anderen durch, was folgendes zur Folge hat:

    Ruthy Mkosha (Übersetzung Monitor): „Ich beschwere mich über die Weißen. Sie haben uns unser Ackerland weggenommen. Nun haben wir nicht mehr genug zu essen. Wir müssen hungern, weil sie nicht zulassen, dass wir unser Land bewirtschaften.“

    Also über die Weißen beschwert sie sich, aber über welche Weißen? Über diejenigen Figuren, die sie und andere in die Armut treiben? Gewiß nicht, denn davon wird ihnen gar nichts erzählt, welche Leute die Drähte ziehen. Für sie gelten ALLE Weißen als böse Räuber und Unterdrücker, auch diejenigen, die die Last der möglichen Schulden auf dem Rücken tragen sollen, also die Steuerzähler in Deutschland und Europa, die keine Ahnung davon haben, wieso solcher Hass auf sie seitens der Afrikaner.

    Der ganze Horror ist hier zu lesen http://www1.wdr.de/daserste/monitor/sendungen/afrika-politik-104.html

  52. Unfassbar! Mit Handwerkern kann man offenbar alles machen!

    Erst werden sie gezwungen die AFD zu diffamieren und wenn sie nicht mitmachen werden die Noten herabgesetzt! Das ist die reinste Erpressung!!! Schäbiger geht es nicht mehr!

    Im Grunde müsste der Prüfling schreiben: Eine demokratische gewählte Partei die verfassungswidrig ist, kann es nicht geben, die wird gar nicht zugelassen!

  53. Es ist mir persönlich vollig egal, was die zwei da oben privat machen.

    Es ist mir hingegen nicht egal, wenn deren Privatvergnügen mit meinem Steuergeld gefördert wird, da die Natur vorgesehen hat, dass die der Förderung der Ehe zugrunde legende „Gegenleistung“ in Form von kleinen, wuselnden künftigen Steuerzahlern und Deutschlandbelebern Kindern nicht erbracht werden kann.

  54. „Reem“?? Ich kenne nur Major Rehm, Panzer-Aufklärungs-Abteilung 14, 14. Panzerdivision. War der Chef von meinem Vater.

  55. Islam ist genauso eine „Religion“ wie die Scientology Church oder die Roten Khmer.

  56. Es könnte Teile der Bevölkerung beunruhigen.

  57. Ich nenne diese „Geschöpfe“ Torfstecher und Hinterlader.

  58. Im Juli 2015 machte die MohammedanerIn Reem Kulleraugen mit Taqqyia-Tränen und FDJ-Merkel gab zwei Monate später den Startschuss für die islamische Invasion:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-traf-fluechtlingsmaedchen-reem-im-kanzleramt-a-1102965.html

    Die Palästinenserin hatte am 15. Juli 2015 bei einer öffentlichen Diskussion mit Merkel in Rostock gesagt: „Es ist wirklich sehr unangenehm zuzusehen, wie andere das Leben genießen können und man es selber halt nicht mitgenießen kann.“ Und: „Ich weiß nicht, wie meine Zukunft aussieht.“ Damals hatte sie nur eine vorübergehende Aufenthaltsgenehmigung. Merkel antwortete, Deutschland könne nicht alle Flüchtlinge aufnehmen. Daraufhin fing Reem an zu weinen.

    Im Dezember wurde bekannt, dass die damals 14-jährige Reem einen sogenannten Aufenthaltstitel bekommen hat, der bis Oktober 2017 gültig ist. Damit ist auch ein entsprechendes Aufenthaltsrecht für Reems Eltern und ihren Bruder verbunden.

  59. Sicher ist wohl nur eines: man wird uns irgendwas erzählen.
    Wie immer halt…
    Aber: Vielleicht sickert ja die Wahrheit doch noch durch (falls diese „interessant“ ist).
    Immerhin sind da Zuschauer…

  60. OT,-….Twitter Video vom 9.7.2017

    der nette Nachbarsjunge von nebenan, der “ schwarze Block “ wechselt die Klamotten, siehe 1.12 Min. Video …hier klick

  61. Klar, kurz vor der BT-Wahl.
    Da muss ja einer ein bissl so tun als ob … Dafür kann sich der Karpfen ruhig mal hergeben.

  62. Vielleicht wird das Studio gerade von der Antifa zerhackt?

    Oder Meiko Haas und Kanetta Aahane, haben dort nach dem Rechten geschaut….

  63. Die Homos & Lesben haben aus der deutschen Geschichte nichts gelernt. Hitler hat sich direkt nach der Hochzeit erschossen, aus Angst vor dem deutschen Familienrecht und den damit kausal verbundenen Scheidungsfolgekosten.

    Naja, die kommen schon auch noch dahinter …

  64. Gelten die chinesischen Landnehmer in Afrika auch als „Weisse“?

  65. Wo will sich links von links absetzen?
    Da landet man ungebremst im Graben.
    Hamburg ist nur ein Vorgeschmack von dem, was uns dank Merkel in den nächsten Jahren blühen wird. Und wenn sich dann noch die ideologiewahnsinnigen Musels dazu gesellen, wird’s zappenduster.

  66. Bei Anne Will: Scholz denkt nicht über seinen Rücktritt nach.
    Nun denn; dann sollte ihm der Rücktritt einfach verpasst werden, und zwar ärschlings. Mit Bergstiefeln oder Polizeistiefeln.

  67. Ich halte solche Demos wie den CSD inzwischen für eine Frechheit. Werden Homos in der BRD diskriminiert? Nein, im Gegenteil, sie werden sogar hofiert. Trotzdem wird weiter das Märchen vom „armen, verfolgten Homo“ hochgehalten.
    Es kotzt mich langsam an, dass sich Randgruppen in der BRD trotz Gleichstellung, ja Glorifizierung immer noch als Opfer darstellen umd immer weitere Rechte und Privilegien fordern.
    Müssen demnächst alle schwul werden, weil sich die Homos sonst schlecht fühlen? Wann endet der Irrsinn und die Dekadenz?

  68. Man darf gespannt sein, ob sie im Oktober mit ihrer Mischpoke in ihr geliebtes „Palästina“ abreist.
    Da ist nämlich kein Krieg!

  69. Und zurück zu Mama und Papa in die Bankiersvilla in Blankenese!

    Schon Engels war Fabrikantensohn…..

  70. Also, der Scholz lebt jedenfalls und die Eier sind „mutmaßlich“ auch noch dranne…
    (ich krieg den Sarkasmus heut einfach nicht mehr raus aus mei’m Kopp)

  71. Unsere Gesellschaft braucht auf jeden Fall eine Forcierung des traditionellen Familienbildes und eine klare Absage an die Verirrungen und Aufweichungen der letzten Jahrzehnte.

  72. Deutschland: Palästinensische Heulsuse will das Israel verschwindet

    Eine 14-jährige Palästinenserin heulte sich durch alle deutschen Medien und wurde zu einem Symbol der Einwanderer in Deutschland, dann aber sagte sie das was sie eigentlich hofft – in Palästina zu leben.

    Palästina sagt Reem Sahwil, 14, bedeutet „alles“, einschließlich des heutigen Israel.

    „Ich hoffe, dass eines Tages [Israel] nicht mehr da sein wird, nur noch Palästina“, sagte der Teenager Reem der deutschen Tageszeitung Welt am Sonntag. „Das Land sollte nicht mehr Israel, sondern Palästina genannt werden.“

    Die Äußerungen des Teenagers, sind gleichbedeutend mit dem Aufruf zur Zerstörung Israels. Sie bedeuten aber auch eine neue Wendung in der Geschichte, die die Situation der Migrantenfamilie in den Mittelpunkt der Medien gerückt hat.

    Reem Sahwil, deren Familie aus einem palästinensischen Flüchtlingslager im Libanon vor etwa vier Jahren nach Deutschland kam, zog in der letzten Woche die nationale Aufmerksamkeit auf sich, als sie während einer Diskussion zwischen Jugend und Bundeskanzlerin Angela Merkel in Tränen ausbrach.

    http://www.israel-nachrichten.org/archive/18595

  73. @ nicht die mama … at 22:13

    Altmeier thematisiert Migrantengewalt ? …… Seit wann das denn….

    Seitdem es die … “ Ehe für alle “ … gibt ! seine Frau ist ihm zu lieb und friedlich

  74. …und ja: AfD ist fein!
    Und die wählen wir hier „mutmaßlich“ praktisch ALLE… 😆

  75. Die Torfstecher und Kessen Väter sollten ihre schrille Parade doch mal in Bürlün-Neukölln durchführen. Das wird spaßig!

  76. lorbas 9. Juli 2017 at 22:39

    Merkel unterstützt damit Antisemitismus, wie bei der FDJ gelernt!

  77. Das KGE sieht aber ganz schön alt aus.
    Und es hat 2 Warzen. Linke Wange.
    Mit CFR geknutscht?
    Infektiöse Warzen?
    Im F;cklingsschwimmbad gewesen?

    Fragen über Fragen

  78. Da haben die Leute, die gewertet habeb aber nicht den Hinweis mit der Reihenfolge der Aufllistung beachtet

  79. Meine Güte, war die Diskussion bei Anne Will langweilig und sinnlos. Tiefpunkt war jeder Satz von Göring-Eckard.

  80. @Mindy
    „Wo will sich links von links absetzen?
    Da landet man ungebremst im Graben.“

    Genau das ist ja der Witz bei der Sache!
    Durch diese Absetzbewegungen stürzen gerade ganze (linke) Lebensentwürfe in sich zusammen.
    Durch Frontalzusammenstoß mit der Realität!
    Habe mich heute mal wieder auf der taz umgesehen; sehr aufschlußreich, vor allem die Kommentare!
    Gut dem Dinge!

  81. Mein Arbeitgeber (Medienbranche) hofiert Schwule dergestalt, dass sogar eine Interessenvertretung der Schwulen und Lesben (Name dieser Interessnvertretung benutzt sogar den Imperativ!) gegründet wurde. Ich fühle mich langsam diskriminiert.

  82. @ Eurabier … at 22:38

    Und zurück zu Mama und Papa in die Bankiersvilla …u.s.w.

    auch diese nette Nachbarin von nebenan, geht nicht alleine in den Keller, sie fürchtet sich vor den Spinnen, die dort sind, aber eine gutmenschliche Humanistin mit Sinn für die praktizierte Gerechtigkeit, ja die war auch mit ihren Kumpels in Hamburg, Foto …hier Klick

  83. ERWEITERUNG:

    …und ja: AfD ist fein!
    Und die wählen wir hier „mutmaßlich“ praktisch ALLE… 😆
    Wegen „fortgeschrittener Alternativlosigkeit“!

  84. Spannende Frage.

    Ich beobachte, dass es wahre Homosexualität in reinster Form sehr selten gibt.
    In einer Homoehe gibt es oft einen männlicheren (lesbische Beziehung) und einen weiblicheren (schwule Beziehung) Teil. Das wurde mir von vielen Homopaaren bestätigt. Auf die Frage nach dem Warum gibt es noch keine Antwort. Diese würde mich interessieren – und so manche Homosexuelle auch.

  85. Zitat Angela Merkel:

    “Antisemitismus ist unsere staatliche und bürgerliche Pflicht”

    https://www.youtube.com/watch?v=YBFuvKMkQPE

    Peinlich! Oder doch nur trauriger Beweis für das virulente Desinteresse politischer Würdenträger im deutschen Bundestag? Angesichts der Pariser Terroranschläge gab Bundeskanzlerin Angela Merkel eine Regierungserklärung ab, bei der sie sich einen sehr groben Versprecher erlaubte und “Antisemitismus zur staatlichen Pflicht” erklärte. Die Abgeordneten jedoch applaudierten unbeeindruckt der deutschen Regierungschefin zu.

  86. Hochinteressanter Artikel!

    Ich selbst bin für die Homoehe, jedoch nicht uneingeschränkt. Die Gründe sind vielfältig, jedoch nicht tränendrüsig (Wortschöpfung).

    Hier in diesem Artikel sieht man paradehaft wie die Manipulation der Massen funktioniert: Schwarze Rhetorik. Man appelliert an das Gute und damit kann man den Menschen sogar zum Massenmord aufstacheln und nd ihn Glauben machen, er täte das Richtige.

    Es ist immer nur schwarze Rhetorik.

  87. Gewiß, aber wie soll das fungieren? Wer wird das traditionelle Familienbild stärken, ohne zu fürchten, daß man als teuflischer Rechter abgestempelt wird? Das ist die ideologische Falle des Jahrhunderts.

  88. Die Störung kam just zu dem Zeitpunkt wo Carin „Braunkohle“ Goering die Hose bezüglich des Dächerkampfes ihrer Strassenkämpfer hätte runter lassen müssen. Die Störung war zu Ende wo Altmaier usw. anfingen über das „Format“ der G20 zu philosofieren. Die Störung/Abschaltung war keine Zensur, das war die finale Rettung Carins. Der Monitormensch war auch selten dumm. Anne Will ist bei solchen Themen wegen mangelnder Sachkenntnisse einfach überfordert. Man hätte besser das Format von Anne Will diskutieren sollen. Nur die Beiträge von Scholz, Altmaier und Kornblum waren interessant.

  89. Dass jeder irgendjemanden kennt ist kein (oder höchstens ein Totschlagargument). Es gibt ja die Behauptung, dass sich jeder Mensch auf der Erde über höchstens 7 Zwischenwirt

  90. Was haben die beiden Grazien auf dem Bild und ein Klodeckel gemeinsam?
    Antwort: Kein Mann faßt sie an.
    (Der Ausspruch ist nicht von mir, ich habe ihn jetzt nur leicht abgewandelt.)

  91. @Iche „Ich selbst bin für die Homoehe, jedoch nicht uneingeschränkt. Die Gründe sind vielfältig, jedoch nicht tränendrüsig (Wortschöpfung).“
    Hääh?? WTF?

  92. OT

    Focus hat schon einen Artikel zur „Störung“:
    „Anne Will“Störung in der ARD: „Anne Will“-Talkshow für zehn Minuten unterbrochen
    Sonntag, 09.07.2017, 22:09
    Nur eine Viertelstunde nach Beginn war die Sendung „Anne Will“ plötzlich unterbrochen. Grund war offenbar eine technische Störung. Erst zehn Minuten später ging es wieder weiter.

    Um 22.01 Uhr war es plötzlich schwarz auf Millionen Fernseh-Bildschirmen geworden. Kurze Zeit später blendete die ARD ein: „Bitte entschuldigen Sie die Störung. Es geht gleich weiter.“
    „Wir vermuten erstmal nichts Böses“

    Die Diskussion mit den Gästen im Studio lief während der Unterbrechung ganz normal weiter. Nachdem die Störung gegen 22.11 Uhr behoben war, sagte Anne Will: „Wir sind wieder da. Wir haben noch nicht geklärt, warum wir nicht auf dem Sender waren. Wir vermuten erstmal nichts Böses.“ Weiter verwies die Moderatorin darauf, dass die Sendung im Nachhinein in der ARD-Mediathek in Gänze nachgeschaut werden könne.
    http://www.focus.de/kultur/kino_tv/nach-15-minuten-sendung-zu-g20-stoerung-in-der-ard-anne-will-ploetzlich-unterbrochen_id_7335380.html

  93. Der Grund liegt in einer Kampagnenstrategie, die nicht auf hehre Ideale oder Statistiken abstellte, sondern auf persönliche Beziehungen und Ansprache:
    Ok auf PI gibt es genügend Berichte über Vergewaltigungen, Einbrüche, Mord und Totschlag. Wann ändern diese vielfältigen Erfahrungen den Wahnsinn in Berlin?

  94. Ein Offizialdelikt für den mitlesenden Staatsschutz, der nun die Ermittlungen gegen diese linksgrüne FaschistIn aufnehmen muss!

  95. Die „Ehe für alle“ ist nichts anderes als ein ideologischer Kampfbegriff, um die klassische Familie (Vater, Mutter, Kinder) weiter zu destabilisieren. Bei der sozialistischen Erschaffung des „Neuen Menschen“ ist die klassische Familie im Weg.

    Ehe für alle“? Auch zu dritt, zu viert, zu fünft??? Ein Mann verheiratet mit mehreren Frauen, als Kniefall vor dem Islam? Und was, wenn einer seine Oma oder seinen Dackel heiraten will……???

  96. Vielleicht ist es die Technik/Übertragungstechnik leid dieses Sondermüll weiterzuleiten und hat einfach mal eine Pause eingelegt ❓

  97. Na nicht WTF. Meine Gründe darzulegen sprengt hier den Rahmen. Zu allererst definiere ich das Wort „Ehe“ eventuell anders als Sie.

    Darüber jetzt eine Debatte unter uns zu führen ist sinnlos und ich begründe das:
    Es hat nie eine ehrliche Debatte in der Politik darüber gegeben. Keine der Seiten hat zusammengesessen und darüber diskutiert, geschweige denn wurde das Volk befragt. Damit ist die Homoehe aus meiner Sicht aktuell illegal, da ich Demokrat bin.
    Ich bin nicht allwissend und kenne keine guten Gegenargumente noch kennen Sie meine Pro-Argumente, noch können wir uns über diese austauschen.

  98. @ kleinerhutzelzwerg … 2017 at 23:05

    „Störung“… ARD: „Anne Will“-Talkshow für zehn Minuten unterbrochen…u.s.w.

    Ich habs auch gesehen, Schade, ich war schon voller Hoffnung das diese Sendung ab sofort, endlich, mit allem was dazugehört, gänzlich abgesetzt wird

  99. @ Eurabier

    Zitat Angela Merkel:

    “Antisemitismus ist unsere staatliche und bürgerliche Pflicht”

    https://www.youtube.com/watch?v=YBFuvKMkQPE

    Peinlich! Oder doch nur trauriger Beweis für das virulente Desinteresse politischer Würdenträger im deutschen Bundestag? Angesichts der Pariser Terroranschläge gab Bundeskanzlerin Angela Merkel eine Regierungserklärung ab, bei der sie sich einen sehr groben Versprecher erlaubte und “Antisemitismus zur staatlichen Pflicht” erklärte. Die Abgeordneten jedoch applaudierten unbeeindruckt der deutschen Regierungschefin zu.

  100. Und so wie die Homoehe in Irland durchgepeitscht wurde war es eben unredliche schwarze Rhetorik – und damit aus humanistischer Sicht ebenfalls illegitim.

  101. Dass jeder irgendjemanden kennt ist kein (oder höchstens ein Totschlag)-argument. Es gibt ja die Behauptung, dass sich jeder Mensch auf der Erde über höchstens 7 Zwischenwirte kennt. Ich z.B. kenn den früheren Papst Benedict über 1 Zwischenstufe, den jetzigen demzufolge über 2 Stufen. Das sagt aber schlicht überhaupt nix aus. So was mag im Homeland aller Schwulen England möglicherweise eine Rolle spielen. Aber hier seh ich die Notwendigkeit nicht. Angeblich haben sich hierzulande bereits 51.000 schwule pärchen eine eingetragene Partnerschaft oder wie das heisst machen lassen. Gehen wir der einfachheit mal davon aus, dass es tatsächlich Pärchen sind und nicht bloss Einzelpersonen, weiterhin dass nochmal dieselbe Anzahl da ist, die das gern machen würde, dann sind das gesamt lediglich 205.000. Bei einer Bevölkerung von 82 Mio sind das lumperte 0,25 % Warum sollten diese 0,x% irgendwie weder politisch noch gesellschaftlich in irgendeiner Weise relevant sein. Es gibt mehr Deutsche, die auf der Strasse leben, um diese wird sich genau Null gekümmert.

  102. Wieso geht eigentlich niemand von den linken oder islamischen Bereicherern auf unsere großartigen linken Qualitäts-Journalisten los?

  103. @Marnix

    „Die Störung kam just zu dem Zeitpunkt wo Carin „Braunkohle“ Goering die Hose bezüglich des Dächerkampfes ihrer Strassenkämpfer hätte runter lassen müssen. Die Störung war zu Ende wo Altmaier usw. anfingen über das „Format“ der G20 zu philosofieren.“

    Genial gesehen! Das könnte hinkommen!
    Werde mir mal sehr genau anschauen, was die Mediathekenversion so bietet.
    Vielleicht findet man Spuren von Manaipulation – wer weiß?
    ———–
    Jeden Tag nur noch unerhörte und ehemals schier unglaublich gewesene Vorgänge in unserer Heimat!
    Von früh bis spät…

  104. Das wäre doch ein Modell für die Zukunft: Die „diskutieren“ und keine schaut ihnen dabei zu!

  105. Und das glaubst du, Der glaub ich nicht mal, wenns draussen 35° hat und die erzählt (bzw vorstottert), dass das Wetter schön ist. Deren Kreterehrenwort, sie hätte dagegen gestimmt ist soviel Wert, wie ein vollgerotztes Taschentuch.

  106. ARD ttt ziehen jetzt alle Register!
    Es werden verwahrloste Flüchtlingslager in Afrika gezeigt und die rührseligsten Ekelgeschichten berichtet. Die Flüchtlinge müssten angeblich in ihre leeren Wasserflaschen pinkeln, ihren Kot im überüllten Lager in der Plastiktüte sammeln und Abgabe ist nur einmal am Abend!! Wer’s glaubt wird selig.
    Dazu werden Tote, Halbtote und Sterbende gezeigt, eine Horrorgeschichte nach der anderen wird präsentiert!
    Egal was das Fernsehen sich ausdenkt, um die Menschenherzen einfzufangen wie Jäger, keiner will diese Leute hier!!! Ich kenne keinen!!! Alle meine Freunde und Bekannte kennen auch keinen!!! Sie sollen in Afrika bleiben, nicht so viele Kinder produzieren und ihr fruchtbares reiches Land allein kultivieren!!!

  107. Naja, die Will steht ja schon Jahrzehnte unter ihrer Fuchtel, schliesslich war sie in der Tätterä sowas wie Propagandaminister, und die andere mit dem ähnlichen Namen wird sie wohl auch mal kennengelernt haben.
    Das könnte also ausnahmsweise, nicht völlig erlogen sein.

  108. Homosexualität ist ein Gendefekt, widernatürlich und ekelhaft!
    Da können Polit-Ideologen noch so skurrile Gesetze erlassen, die Naturgesetze können sie damit nicht ausser Kraft setzen. Es war ein grosser Fehler, den Paragraphen 175 abgeschafft zu haben.

  109. Stimmt!
    Vielleicht haben „die Amis“ oder „der Putin“ schon (vorgestern?) einen Algorithmus eingebaut, der Fake News effizient filtert…
    Wäre nur konsequent!
    —–
    Das interessanteste an diesen aktuellen Gesetzen zur Beschränkung des freien Internetverkehrs ist ja vielleicht, daß diejeingen, die es erlassen haben offensichtlich der Auffassung sind, die Auswirkungen könnten sie selbst nie treffen!
    Das’n Irrtum! Es wird vor allem sie treffen!
    Bis jetzt hat noch jede Revolution ihre Kinder gefressen! :mrgreen:

  110. Es muss eben konkret sein und nachhaltig beweisbar. Das zusammenzutragen, wäre zum Beispiel ein Ansatz. Bei der im Artikel beschriebenen Vorgehensweise waren allerdings Vollprofis am Werk.

  111. @kleinerhutzelzwerg
    Die taz hatte ich bewußt gemieden, weil ich mich über diese heuchlerischen linken Artikel immer so aufrege. Habe aber eben mal geguckt und mir reicht’s schon wieder:

    „Sie sahen in Hamburg einen Exzess, der aussah wie sinnentleerte Gewalt. Hinter dieser Gewalt steckt eine Idee. Ob sie Sinn macht, darf bestritten werden.“

    Sowas kann man leider im Stuhlkreis nicht ausdiskutieren, ihr gewaltgeschwängerten Linken. Ich hoffe, daß eure Tage gezählt sind!

  112. Die Diskussion um „Ehe für alle“ ist ein wenig aus dem Ruder gelaufen.

    Waren es in den 90ern, 2000ern nich die Homos, die den Wert nicht ht reproduktiver Partnerschaft betonten, ist in Zeiten von gegenderten LBTQsonstwas der Eindruck entstanden, als können alle Geschlwchter alles.

    Nein und nichmals nein. Männer können keine Kinder kriegen.

    Und Sojamilch ist nun mal keine Milch, ja.

    Aber hier erklärt niemand, warum die Ehe von Merkel und ihrem Herrn Sauer „besonders geschützt“ gehört. Und wenn die „Väter des Gründgesetzes“ den „besonderen Schutz von Ehe und Familie“ betonten, dann geht das schon in Orsnung, nwgiert jedoxh, dass zu diesem Zeitpunkt für Schwule (für Lesben galt Paragraph 175 StbB nie) die Rechtslage genauso fortbestand wie im sog. „Dritten Reich“.

  113. Das ist schon absoluter Wahnsinn. Sowas kann man sich nicht ausdenken. Die DDR war ein Dreck dagegen.

  114. @Iche
    War von mir etwas unglücklich ausgedrückt.
    Ich bin gegen die Homoehe. Ein Vertrag, der alle Rechte der Homos in einer Lebensgemeinschaft sichert, würde vollkommen ausreichen.

  115. Es gibt knapp 80.000 eingetragene Lebenspartnerschaften Gleichgeschlechtlicher.

    Es betrifft demnach bei 82.000.000 Einwohnern, knapp 0,4% der Bevölkerung.

  116. Fitnessstudios im Ruhrgebiet sind nicht immer gesundheitsfördernd:

    Bochum. Heftige Messerstecherei in Bochum-Riemke. Am Sonntagabend gegen 20:40 Uhr gerieten zwei Personengruppen in einen Streit, der blutig endete.

    Insgesamt sollen 10 bis 15 Personen am Streit beteiligt gewesen sein. Plötzlich zogen beide Seiten Messer und stachen aufeinander ein. Dabei wurden drei Männer mit schweren Hals- und Rückenverletzungen unter Polizeibegleitung ins Krankenhaus gebracht. (….)

    https://www.derwesten.de/staedte/bochum/messerstecherei-in-bochum-drei-schwerverletzte-nach-streit-vor-fitnessstudio-id211189645.html

  117. Vielleicht der Franz in Rom den gleichen Effekt für die Katholische Kirche wie Gorbatschow für die UdSSR: Vielleicht zerfällt unter ihm auch die Katholische Kirche in viele Einzelbestandteile?

  118. Ich kann mir solche Sch… schon seit Jahren nicht mehr ansehen. Ich halte das nicht aus.
    Ich informiere mich übers Internet. Sollte es einmal AfD-TV auf dem Fernseher geben, würde ich mir das natürlich ansehen. Alle anderen TV-Sender kann man absolut vergessen.

  119. Aus dem F*cklingsschwimmbad hat sie sich Krätze und offene TBC geholt. In den Warzen ist ihr Hirn ausgelagert. Wie bei Blödia Fatima Roth-Kraut.

  120. Ich habe gestern ein Bild gesehen: Völlig ruhige See, die Wasseroberfläche fast spiegelglatt. Im Vordergrund ein luftverlierendes Großschlauchboot, auf dessen noch halbgefüllten Luftkissen schwarze Sozialtriatlethen (dringend benötigte Fachkräfte!) saßen und aus „Seenot“ gerettet werden mussten.

    Was man uns da vorgaukelt, ist die höchstmöglichste Verarsche aller Zeiten. Diese Ficklinge warten solange, bis die Schlepper nahe sind, dann sticht einer von denen mit dem üblichen Messer in den Gummi und lässt die Luft aus dem Boot, um „Seenot“ zu simulieren. Dann werden sie „gerettet“.

    Wenn einer von denen für den Bezug von deutschen Sozialleistungen die Nachweise erbringen müsste, die ein Deutscher für H4 vorlegen muss. Keiner von denen würde hier etwas bekommen. Weil es aber Schwarze sind, werden ihnen hier die Tore von Schlaraffia sperrangelweit geöffnet. Warum gehen wir überhaupt noch arbeiten? Für die?

    Solche Lügner und Darsteller kann man nicht „integrieren“, denn damit unterstellt man uns Deutschen zeitgleich, wir wären genausolche Lügner und Faulenzer. Das mag für Politiker zweifelsfrei stimmen, nicht aber für den normalen Bürger. „Wir“ passen nicht zusammen. Nicht heute, nicht morgen, nie! Also Dreckspolitik, schafft diese Sackhaarfrisuren und Ficklinge hier raus, ehe wir es tun. Helft der braunen Mischpoke wieder nach Hause, hier ist dies jedenfalls definitiv nicht.

    Und nehmt diesen Schwachmaten Maas und das Ferkel mit.

  121. @Mindy
    Mir geht’s ja grad so, in Bezug auf die taz!
    Direkt ekelhaft…
    Aber, ich sag mal so: vorbereitet durch autogenes Training und mit unverstelltem Blick traue ich mir gelegentlich durchaus zu, einen Check bei der taz durchzuführen! Vor allem die Kommentare geben was her. Hab dort auch selber schon meinen Senf abgedrückt (nicht als hutzel…), z.B. Pro-Trump, Pro-Putin, Pro-Kernkraft, Anti-Windrad, Allgemein: Anti-taz! „Manchmal denk ich, vielleicht bin ich ja sogar ein Aktivist – wer weiß?“ :mrgreen:

  122. Ein linker Ketzer auf dem Stuhl Petri. Ekelhaft.

  123. @kleinerhutzelzwerg
    Dann kann ein aktivistisches Ommmm nicht schaden. Ich probier’s aus :))

  124. Wenn man das Bild anschaut, könnte man denken „der Affe hat ja gar kein Gehirn“!
    Aber „mutmaßlich“ ist es wohl doch umgekehrt… 😆

  125. Ich habe nichts dagegen, wenn gleichgeschlechtliche zusammen leben wollen. Aber mit einer gegengeschlechtlichen Partnerschaft ist das nicht zu vergleichen. Ein Blick in einen Anatomie-Atlas genügt.

  126. Bei der gezielten Zerstörung des christlichen Eheverständnisses geht es um zweierlei: erstens geht es darum, pädophilen Schwulen über das Adoptionsrecht Zugang zu minderjährigem Frischfleisch zu verschaffen, zweitens geht es mittelfristig darum, der islamischen Vielehe und auch der islamischen Pädoehe den Weg zu bereiten, was ja schon teilweise geschehen ist. Die islamische Pädoehe und die islamische Vielweiberei soll dann, wenn sie erstmal verbreitet und akzeptiert ist, den Weg bereiten für eine Akzeptanz nicht-islamischer Pädoehen. Dann kann ein stinkreicher grünversiffter Kinderficker wie Cohn-Bendit endlich ein halbes Dutzend minderjähriger Mädchen ‚heiraten‘. DAS ist das wahre Endspiel bei dieser unheiligen Allianz zwischen dem „liberalen“ Establishment und den Islamisten.

    In den 70ern und 80ern hat das liberale Pack schonmal versucht, den Weg für eine gesellschaftliche Akzeptanz von Pädophilie zu bereiten. Die Schwulen- und die Pädobewegung marschierten damals Hand in Hand in den Strassen und waren in denselben Dachverbänden organisiert, und auch die Grünen haben in den 80er Jahren alles versucht, Pädophilen Zugang zu Frischfleisch zu verschaffen. Da man damit immer wieder krachend gescheitert ist, hat man seit Anfang der 90er versucht, kleinen Grüppchen männlicher Pädophiler über den Umweg ‚Homo-Ehe‘ das Adoptionsrecht zu verschaffen. Dem hirnverbrannten Pöbel an Merkelwählern sind solche Fakten natürlich nicht vermittelbar, die beziehen ihr versifftes Weltbild einzig aus der gleichgeschalteten Lügenpresse und dem Merkel-TV.

  127. @Polit222UN Wenn man die „richtige Gesinnung“ hat .. denke, ja.

  128. Ich hoffe, es kommt mal der Tag der Abrechnung.

  129. Hey, Leute, es geht in Peter M. Messers Artikel um Irland – noch nicht gemerkt? Mir war immer klar, dass hinter dem irischen Votum für die Homoehe eine raffinierte Strategie stecken muss. Man nennt das „nudging“, sollte so langsam auch die PI-Kundschaft interessieren, unter „Nudging“ versteht man die Strategie, das Volk in die gewünschte Richtung zu „schubsen“. Merkel hat vor zwei Jahren eine eigene „Nudging“-Abteilung eingerichtet, Ex-FDP-MdB Frank Schäffler schrieb dazu bei „Tichy“, dass „Nudging“ mehr als die übliche Verschwendung von Steuergeld sei:

    Es ist eine Manipulation des Denkens, das den Einzelnen und eine Gesellschaft missbraucht. Es gaukelt ein höheres moralisches Ziel vor, es schafft das Selbstdenken ab und ersetzt es durch eine kollektive Regierungsmeinung.

    Dazu muss man auch noch wissen, dass Irlands neuer Premier Leo Varadkar schwul ist, Wiki: „Im Januar 2015 outete er sich an seinem 36. Geburtstag als erster Minister in der irischen Geschichte als homosexuell. Er wollte vor dem Referendum über die gleichgeschlechtliche Ehe klarstellen, dass es von ihm aus keine ,versteckte Agenda‘ gebe. Er wünschte sich, dass das Referendum positiv ausgehe, da er ein gleichwertiger Bürger in seinem eigenen Land sein möchte, was er derzeit nicht sei.“

    Gillian Tett: „The power of the personal: what Ireland can teach politicians“:

    https://www.ft.com/content/2a2f140a-0204-11e5-92ce-00144feabdc0?mhq5j=e1

  130. …das wird’s gewesen sein, bzw. das muss es gewesen sein! ! („offiziell“)
    :mrgreen:

  131. in fieberhafter Wallung und völlig enthemmt, wollte fremdländischer Dämonen einer Frau, mitten am Tag auf der Straße, bei nicht einvernehmlichen Geschlechtsverkehr mit Gewalt unfreiwilligen Kinderwunsch erfüllen

    OT,-….Meldung vom 9.7.2017 – 14.50

    Versuchte Vergewaltigung in Kralenriede

    Braunschweig: Das Opfer kam mit schwerer Fußverletzung und Schädelprellung ins Krankenhaus. Der Beschuldigte ist Asylbewerber und sitzt in U-Haft.Versuchte Vergewaltigung in Kralenriede. Nur das beherzte Eingreifen einer Arbeitskollegin und zweier Männer verhinderte am Samstagvormittag eine Vergewaltigung. Wie die Polizei berichtet, fuhren eine 37-jährige Frau und ihre Kollegin (49) mit dem Fahrrad auf dem Steinriedendamm in Richtung Boeselagerstraße zur Arbeit. Ein 28-jähriger Mann, der ihnen zu Fuß entgegenkam, riss die jüngere Frau plötzlich vom Fahrrad. Er brachte sie gewaltsam zu Boden, zog seine Hose runter und legte sich mit entblößtem Glied auf sie.„Beide Frauen riefen laut um Hilfe, und die 49-Jährige versuchte, den Mann zur Seite zu ziehen“, berichtet Polizeisprecher Stefan Weinmeister. Glücklicherweise waren in diesem Moment drei Männer mit dem Auto auf dem Steinriedendamm unterwegs. Sie hielten an, und zwei von ihnen eilten den Frauen sofort zu Hilfe. Die Männer im Alter von 56 bis 60 Jahren hielten den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei fest.Laut der Polizei erlitt das 37-jährige Opfer bei dem Überfall eine schwere Fußverletzung sowie eine Schädelprellung. Die Frau wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, wo sie stationär verblieb.Der 28-jährige Beschuldigte gestand die Tat bei der Polizei. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig beantragte umgehend den Erlass eines Untersuchungshaftbefehles, den eine Richterin am Amtsgericht Braunschweig am Sonntagvormittag erließ. Auf Nachfrage unserer Zeitung sagte Pressesprecher Weinmeister, dass es sich um einen Asylbewerber aus der Landesaufnahmebehörde an der Boeselagerstraße handelt. cos http://www.braunschweiger-zeitung.de/braunschweig/article211182231/Versuchte-Vergewaltigung-in-Kralenriede.html

  132. Frage an Radio Eriwan:
    „Können Männer miteinander Kinder kriegen?“
    Antwort:
    „Im Prinzip nein. Es wird aber immer wieder versucht.“

  133. Und dass Merkel dieses lesbische Paar schon 2013 getroffen hat, wie SPON schreibt, während so getan wurde, als ob ihr Stimmungswandel gerade eben durch diese Begegnung passiert sei, bestätigt mir, dass wir es auch hier mit einem Fall von „Nudging“ zu tun haben.

    Erstaunlich nur, dass SPON das ausgeplaudert hat, wo bei denen doch sonst jeder schwule Furz zur PR-Meldung mit Überschrift aufgeblasen wird.

  134. Das war Merkel Wahlkampf,
    wegen dieser Minderheit,die jedes Jahr zusammen kommen,setzt man sich doch keine Läuse in den Pelz.
    Die CDU/CSU wird noch ein wenig grummeln und sich dann,wie gewohnt,unterwerfen.
    Dem Rest der Parteienlandschaft wurde ein Zahn gezogen,der im Wahlkampf hätte aufgebauscht werden können.
    So geht Politik,nach der Raute des Schreckens und damit fährt sie schon seit 12 Jahre,recht gut..

  135. Eigentlich geht mir die Schwulen- und Lesbenproblematik meilenweit am Allerwertesten vorbei. So weitläufig kenne ich auch einige. Was mich nur stört ist, dass das momentan hochgehypt wird. Als gebe es nur noch Schwule und Lesben mit einem Anspruch auf … was ? Zu DDR- Zeiten war das anders. Da hielten die sich unauffällig zurück. Bestes Beispiel : Ich war mal Zugführer bei der NVA und hatte einen Uffz. (UaZ) als Stellvertreter. Nach ZWEI Jahren habe ich mitbekommen, dass er vom anderen Ufer ist. Der Mann war hochintelligent, hatte Rückhalt bei der Truppe, mein bester Stellvi den ich je hatte und ist mir NICHT an die Wäsche gegangen. Ja das waren noch Zeiten. Heutzutage wollen die Vertreter dieses Genre nur noch angebetet werden, obwohl diese Lebensform nun auch nicht mehr exotisch ist.

  136. Vor dem Landgericht Krefeld findet ein Prozess gegen einen Iraner statt, der zeigt, wie Deutschland selbst auf dem Sozialamt bereichert wird: „Die Staatsanwaltschaft Krefeld wirft dem 21 Jahre alten, unter diversen Aliasnamen auftretenden Angeklagten Folgendes vor: Am 23.11.2009 habe der Angeklagte gegen 12.10 Uhr das Dienstzimmer des Zeugen B. auf dem Sozialamt der Stadt Krefeld aufgesucht, um sich – grundlos – zu beschweren. Als der Zeuge den Angeklagten gebeten habe, sein Dienstzimmer zu verlassen, damit er in der, den Angeklagten betreffenden Angelegenheit ungestört telefonieren könne, habe der Angeklagte eine massive Schreibtischlampe vom Tisch genommen und diese gegen die Wand geworfen. Sodann habe er mit der Faust die Schiebetür der Schrankwand eingeschlagen. Des Weiteren habe er sämtliche Kabel von einem PC abgezogen, so dass das gesamte Netz der Datenverarbeitung im 1. Obergeschoß ausgefallen sei.

    Am 26.11.2009 habe der Angeklagte das Büro des Zeugen R. vom Fachbereich Ordnung der Stadt Krefeld betreten, seine rechte Hand gehoben, mit den Fingern eine – Schusswaffe angedeutet und gedroht, „wenn mein Bruder ein Problem bekommt, irgendwo in einem anderen Land, dann mach ich hier im Büro im Sozialamt und in ganz Deutschland eine große Schießerei. Du wirst sehen, das ist kein Spaß, das ist Ernst, ich schwöre. Ich habe keine Angst vor dem Tod. Ich habe keine Angst“. Beim Verlassen des Rathauses habe er sodann die städtische Mitarbeiterin S. mit den Worten, „lach‘ nicht so blöd, Du alte Fotze“ beschimpft.

    Am 14.12.2009 gegen 09.45 Uhr habe der Angeklagte das Dienstzimmer der Zeugin C. betreten und sie grundlos als „Fotze“ beschimpft, wobei er sich in den Schritt gegriffen habe. Am 17.12.2009 gegen 10.30 Uhr habe der Angeklagte im Dienstzimmer des Zeugen B. des Sozialamtes der Stadt Krefeld vorgesprochen, von diesem u.a. ein Ticket 2000 gefordert und lautstark diverse Beschwerden vorgebracht. Der Zeuge B. habe vergeblich versucht, beruhigend auf den Angeklagten einzureden. Die Aggressivität des Angeschuldigten habe sich gesteigert, als der Bote K. in Begleitung des Hausmeisters ihn wegen des von dem Oberbürgermeister der Stadt Krefeld verhängten Hausverbots aufgefordert habe, das Rathaus zu verlassen. Der Angeklagte sei mit geballten Fäusten drohend mit den Worten „was willst Du“ auf den Zeugen K. zugegangen und habe ihn mit beiden Fäusten zur Seite geschubst. Der Zeuge K. habe sich von dem Angeklagten bedroht gefühlt und ihm einen Faustschlag gegen den Hals versetzt. Äußerlich unbeeindruckt von dem Schlag habe der Angeklagte den Zeugen K. weggeschubst, aus seiner hinteren Gesäßtasche ein Taschenmesser mit einer ca. 5 cm langen geöffneten Klinge gezogen, damit den Zeugen K. bedroht und auch in Bauchhöhe nach ihm gestochen. Der Zeuge habe die Angriffe mit den Händen bzw. mit einem Ventilatorfuß abgewehrt und sei dabei durch das Nachbarbüro in das dahinterliegende Büro des Zeugen D. geflohen. Auf dem Weg dorthin habe der Angeklagte den Zeugen K. mit allem beworfen, was er habe greifen können, u.a. mit einem Blumentopf und einer Thermoskanne, wobei er in der anderen Hand nach wie vor das Messer gehalten habe. Zuletzt habe er einen Metallschlüsselkasten nach ihm geschleudert, der ihn an der Stirn getroffen habe.

    Sodann habe sich der Angeklagte dem Besucher H. K. zugewandt, der sich auf den Flur geflüchtet habe. Er habe ihm einen Tacker hinterher geworfen, der ihn am Kopf traf. Der Zeuge H. K. habe eine Platzwunde am rechten Ohr davongetragen. Der Zeuge K. habe eine Jochbeinprellung, eine Schürfwunde an der rechten Hand und eine Prellung des linken Handgelenkes erlitten. Der Sachschaden der durch den Angeschuldigten angerichteten Verwüstungen belaufe sich auf ca. 676 €. Bei Eintreffen der Polizeistreife im Rathaus habe der Angeklagte einen TFTMonitor mit Verkabelung in der Hand gehalten und sich in drohender Haltung gegen den Polizeibeamten S. gerichtet. Seiner Aufforderung, den Monitor fallen zu lassen, sei der Angeklagte nicht nachgekommen. Vielmehr habe er den Monitor gezielt in Richtung des Kopfes des Polizisten geworfen, welcher den Monitor mit dem Oberarm habe abwehren können. Nur durch den Einsatz von Pfefferspray sei es den Polizeibeamten gelungen, den Angeschuldigten am Boden zu fixieren. Während der Behandlung einer Schnittverletzung im RTW habe der Angeklagte gegenüber dem Polizeibeamten S. erklärt, dass er das nächste Mal statt eines Messers eine Pistole mitführen werde. Er werde damit mindestens 10 Köpfe zerschießen. Er werde sich die Waffen im Iran besorgen. Außerdem kenne er viele Araber, die ihn mit Waffen versorgen könnten. Die Polizeibeamten haben sich sein Gesicht merken sollen, denn diese werde er ebenfalls töten. Der Fehler – nur mit einem Messer das Rathaus aufzusuchen – werde ihm nicht noch einmal unterlaufen.

    ➡ Am 20.12.2009 gegen 05.30 Uhr habe der Angeklagte, der im Alexianer-Krankenhaus in Krefeld untergebracht gewesen sei, das Zimmer der dort ebenfalls untergebrachten Geschädigten N. aufgesucht. Er habe sie zu sich herangezogen, so dass sie mit den Füßen den Boden berührt habe. Er habe ihre Schlafanzughose und seine Hose heruntergezogen. Um ihren erwarteten Widerstand zu brechen, habe er mit seinem linken Gipsarm den Oberkörper der Geschädigten im Brust-/Halsbereich auf das Bett gedrückt und sie sodann vergewaltigt. Der Angeklagte habe erst von der Geschädigten abgelassen, als ein Krankenpfleger das Zimmer betreten habe“

    (Quelle: Landgericht Krefeld 2010).

    https://koptisch.wordpress.com/2010/07/04/kann-einer-mir-sagen-wo-die-staatsmacht-abblieb/#more-4123

  137. Radio Eriwan kommt wieder in Mode! Fein!

    Klonovsky hat kürzlich auch einen gebracht; einen der Besten, die ich kenne!
    Ich zitiere das mal aus dem Gedächtnis:
    Frage an Radio Eriwan:
    „Stimmt es, daß Petrow in der Lotterie ein Auto gewonnen hat?“
    Antwort:
    „Im Prinzip Ja. Es war allerdings kein Auto, sondern ein Fahrrad! Und er hat es nicht gewonnen, es ist ihm gestohlen worden.“
    😆

  138. @ kleinerhutzelzwerg 10. Juli 2017 at 00:49
    Radio Eriwan kommt wieder in Mode! Fein!
    Wundert Sie das? Radio Eriwan gehört zum Sozialismus wie die Gulags und die Unterdrückung.

  139. ja die Story mit in die Tüte kacken fande ich herzerwärmend….erstunken und erlogen, jetzt mal ernsthaft wer zur Hölle gibt morgens Tüten aus um die Abend mit Negerkacke wieder einzusammeln??? Haben die den Stein der Weisen gefunden der aus Negerkacke Gold macht oder was? Ich mein das könnte das Schulz Zitat erklären quasi Goldmaschinen auf 2 Beinen wo hinten jeden Tag ein Pfünder Gold rauskommt.

    Da zieht man einen Graben lässt die da reinscheissen und füllt Erde drauf wenn der voll ist, die wollen einen echt für total blöd verkaufen

  140. Welche Weissen sollen denn das sein, wir sind dort seit fast 100 Jahren nicht mehr aktiv. Und die letzten Kolonien gabs wohl so Mitte der 60er. Danach warens eher Schwarze, die durchdrehten und die verbliebenen
    Weissen ausraubten und massakrierten.

  141. Frage an Radio Eriwan: „Stimmt es, dass der Kosmonaut Juri Gagarin auf einer Wohltätigkeitsveranstaltung ein rotes Auto gewonnen hat?“
    Antwort: „Im Prinzip ja, jedoch handelte es sich nicht um den Kosmonauten Juri Gagarin, sondern um den Arbeiter Alexander Putisch und auch hat er kein rotes Auto bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung gewonnen, sondern ihm wurde sein grünes Fahrrad vom Abstellplatz gestohlen, aber der Rest stimmt.“

  142. Frage an Radio Eriwan: „Stimmt es, dass Grigori Grigoriewitsch Grigoriew bei der Allunions-Meisterschaft in Moskau einen roten Tschaika“ [sowjetisches Luxusauto] „gewonnen hat?“

    „Im Prinzip ja, aber erstens war es nicht Grigori Grigoriewitsch Grigoriew, sondern Wassili Wassiljewitsch Wassiljew, zweitens war es nicht bei der Allunions-Meisterschaft in Moskau, sondern beim Kolchos-Sportfest in Gamsatschiman, drittens war es kein Tschaika, sondern ein Fahrrad, und viertens hat er es nicht gewonnen, sondern es wurde ihm geklaut. Aber immerhin war die Farbe rot.“

  143. @NieWieder
    „Radio Eriwan gehört zum Sozialismus“
    Ja, das stimmt schon!
    Aber es nimmt ihn auf die Schippe!

  144. Was aber an der gesellschaftlichen Relevanz, sollten deine Zahlen stimmen genau Null ändert.
    Im übrigen glaube ich nicht, dass es tatsächlich so viele sind, so

  145. lorbas 10. Juli 2017 at 01:37

    Anfrage an Radio Erewan :
    Stimmt es, das sozialistische Leiter sozialistisch leiten können ?
    Antwort : Im Prinzip ja, aber haben Sie schon mal Zitronenfalter Zitronen falten sehen ?

  146. Frage an Radio Eriwan: „Stimmt es, dass in Moskau 100 Autos an Sowjetbürger verschenkt wurden?“

    „Im Prinzip ja, aber erstens waren es keine Autos, sondern Fahrräder, zweitens war es nicht in Moskau, sondern in Smolensk, drittens waren es nicht 100 Fahrräder, sondern nur eines, und viertens wurde es nicht verschenkt, sondern gestohlen.

  147. @lorbas
    Diese Versionen kannte ich noch nicht – sehr schön – Danke!
    Aber die Version von Klonovsky ist schön knackig kurz – konnte ich direkt behalten… 😆

  148. sondern, dass da wieder mal Einzelpersonen als pörchen ausgegeben werden. Man manipuliert ja gern mal hin und her mit allen möglichen Zahlen, von denen niemand wirklich, weiss wieviel es tatsächlich sind.

  149. Frage an Radio Eriwan: Wenn man Merkel mit dem Baseballschläger auf den Hinterkopf haut, ist das Körperverletzung?
    Antwort: Im Prinzip ja, aber Hohlräume sollte man von außen nicht mit Druck beaufschlagen.

  150. @ kleinerhutzelzwerg 10. Juli 2017 at 01:44
    Die Tatsache, dass Radio-Eriwan-Witze mittlerweile so gut ankommen, zeigt den Zustand dieses Landes.

  151. Naja, wenn das eine technische Störung war, kann man sich den fehlenden Teil ja später in der Mediathek ansehen.
    :mrgreen:

    Wenn man aber ausgerechnet diese Sendung mit der Will nicht in der Mediathek nachsehen kann, war es keine technische Störung.

    Ich behaupte jetzt mal, irgendeiner der Protagonisten hat zensurwürdiges Zeug von sich gegeben.

    Antworten auf diese Fragen könnten unsere Wähler zu anderen Parteien treiben die Bevölkerung verunsichern

  152. Diese ewig, inzwischen zur x-ten Potenz erhobenen homoerotischen Sonder- Wichtigthemen gehen mir inzwischen von aufm Senkel bis am Hinterallerwertesten vorbei. Da kuck ich dann noch lieber Feindsender arte, wenn Mr. Nicholson in der x-ten immer wieder sehenswerten Wiederholung am Rad dreht.

  153. @lorbas
    Frage an Radio Eriwan: Wenn man Merkel mit dem Baseballschläger auf den Hinterkopf haut, ist das Körperverletzung?
    Antwort: Im Prinzip ja, aber Hohlräume sollte man von außen nicht mit Druck beaufschlagen.

    Zur Bebilderung dieses Radio-Eriwan-Witzes passt hervorragend diese von Roadking (Zentralrat der Hierschonlängerlebenden) weiter oben im Thread gepostete Photographie:

    http://deutschland-pranger.de/b2evolution/media/blogs/home/img-20170629-wa0000.jpg?mtime=1498920521

  154. Prinzipiell die richtige Frage.

    Allerdings erschliesst es sich mir nicht, was an der Nichtnutzung der Förderung für die Familiengründung bei den Sauers den Ausschlag geben soll, dass Paare, denen die grundlegende Voraussetzung einer Familiengründung komplett fehlen, ebenfalls in der Genuss des besonderen Schutzes und der damit einhergehenden finanziellen Vorteile kommen sollen.

  155. Das einzige das diesen homosexuellen, bisexuellen und nun trihomosexuellen Ehezug stoppen wird, ist wenn die Islamisten an die Macht in unseren Landern sind. Nichts und niemand wird leider diese Situation in Europa oder Amerika beenden. Nicht die AFD und Trump & Ivanka auch nicht- alle „pro-gay.“

    Übrigens, wie schaft eigentlich eine „Bi“ -Person eine Ehe? Eine Woche wohne ich mit meinem Mann und die näschte Woche mit meiner Frau? Niemand hat das bis jetzt erklärt!

  156. Die Gender-Propagandisten (hier ein prachtvolles Musterexemplar, der/die/das Lann Hornscheidt: http://www.lannhornscheidt.com/) befinden sich halt in einem schweren und unauflöslichen Zwiespalt:

    Ein muskelbepackter glatzköpfiger Zwei-Meter-Mann mit schwerem Bartwuchs, der mit donnernder Bass-Stimme verkündet, dass er in Wirklichkeit eine Frau sei, würde von ihnen als solche voll anerkannt. Soweit die modische Theorie.

    Sollte diese „Frau“ jedoch mit einem Ballett-Tütü bekleidet dreist in einer Lesbenkneipe auftauchen, würde „sie“ sofort ohne Wenn und Aber von der versammelten Feministinnenbande rausgeworfen. Das ist und bleibt für alle Zeiten die Praxis.

  157. Ralf Stegner führt auf Twitter eine Umfrage zum Linksterror in Hamburg durch.

    Vom wem ging die Gewalt aus?

    *Polizei(teilweise rechts)
    *Rechts (HH Code für 88)
    *Kriminelle (meist rechts)
    *Nazis (getarnt als Linke)

    https://twitter.com/StalfRegner

    Es macht mich glücklich, von so lupenreinen Demokraten regiert zu werden, die Probleme immer von allen Seiten beleuchten. Ironie aus.

  158. @zille1952: Das ist Unsinn, Sie widersprechen sich hier selbst!

    Gendefekte sind Bestandteil der Natur und damit natürlich (ob Homosexualität dazugehört kann man vermuten, aber bewiesen ist da nichts, was eindeutig der politischen Korrektheit geschuldet ist die das zum Tabuthema macht). So wie Sie argumentieren Linke im Gegenzug um gegen Sie vorzugehen: Deutsch = Nazi = Gendefekt = Widernatürlich = Töten

    Und das Wort „Naturgesetz“ ist bereits klar definiert.

    http://www.thphys.uni-heidelberg.de/~stamatescu/DIDEPG/WS10/Mueller_Handout_Naturgesetz.pdf

    Wenn man sich gegen Linke auflehnen will, sollte man sich korrekt ausdrücken und nicht so anfangen. Ihr Kommentar war total kontraproduktiv und spielt den Linken in die Karten.

  159. Sie meinten Stalf Regner, oder?

    Ja, dem Twitteraccount gebe ich Recht. Die Gewalt wurde hervorgerufen von der Ursache der Gewalt. Suchen muss man sie bei der Ursache und die Verursacher müssen bestraft werden. Man darf nicht die Ursache bei den falschen suchen, sonst wäre ja die Ursache keine Ursache. Opfer der Gewalt ist wie immer die Ursache. Die Ursache ist immer auch ein Hilferuf.

    2020: Der Kölner Dom wird die Ursache der Gewalt besuchen… äh… oder so.

  160. Vor 50 Jahren hätte niemand einen Satz eingeleitet mit „Ich habe ja nichts gegen Schwule“ oder ähnlichem.

    Da wären ganz andere Ausdrücke gefallen!

    Wir müssen lernen, wieder wie früher zu reden.

  161. weiss nicht wo du da Türken erkennst aber das sind zum guten Teil Einheimische, wohl noch Italiener, Spanier, Griechen dabei. Das ist murks was du da schreibst. Da versuchst du 2 Sachen zu verknüpfen die einfach nicht zusammengehören

  162. Bezahlen die Versicherungs Firmen für die Hamburg verschiedenen Schaden?

    In Amerika wenn mein Auto gezündet wird, ich bezahle nichts für ein neues Auto, ausser mein Selbstbehalt was normalerweise ungefähr $500 ist.

    Man muß auch eine kleine extra Gebühr um bedeckt zu sein wegen Schadenfälle durch „Terrorismus“ bezahlen. Wie diese Versicherungs Firmen „terrorismus“ genau definieren, weiß ich nicht , aber vielleicht soll ich das lieber raus finden.

  163. teilweise ähnlich was du beschreibst nennt sich hier Vollkasko und dann wird der Wiederbeschaffungswert bezahl (sprich dein Auto ist 5 Jahre gibts nur Geld für ein 5 Jahre altes Auto) bei Teilkasko was einige nur haben werden Glas und Feuerschäden bezahlt, wenn jemand also „nur“ deine Auto zur Klump haut es aber nicht anzündet und das Glas heile lässt hast du Pech gehabt

  164. Haflinger-

    Your post is idiotic, disgusting, outrageous and insults our intelligence and is also wrong about women. You are far off base.
    All women are not a little bit homo, and you know it!

    Haflinger- your horse sense is clearly lacking.

  165. Misop
    Ok, es gibt verschieden Stufen von „coverage“ ist wie das klingt. Ja hier auch, ich nehme immer voll, weil mein Auto immer ziemlich neu ist.

    Ja ich stimme zu –von den Hamburg täter- Photos im Bild, ich hab auch nicht viele Ausländer gemerkt. Mostly white young people. Aber ich habe mich gewundert ob die Neulinge und Muslimen, die schon länger in D leben– daran teil genommen haben! Wir werden das wahrscheinlich nie wissen.

  166. Frage an Radio Eriwan:““Ist es möglich, dass man kann Ehefrau erschlagen, nur mit Handtuch?“

    Antwort von Radio Eriwan:“Im Prinzip, nein, nicht möglich, aber ist doch möglich, wenn man lässt Bügeleisen in Handtuch.“

  167. @ kuilu 9. Juli 2017 at 23:00

    Familienpolitik ist ein schwieriges, komplexes und bedeutendes Thema. Die AfD schneidet es auf ihren Parteiveranstaltungen gelegentlich an, aber immer nur in wenigen Sätzen. Seit vor einigen Jahrzehnten dieser komplette Bereich völlig auf den Kopf gestellt wurde befindet sich unser Land in einer Abwärtsbewegung.
    Im Zuge der damaligen Veränderungen wurde auch der sogenannte Schwulenparagraph, der 175, abgeschafft. Der Sittenverfall in den letzten 20-30 Jahren ist völlig offensichtlich. Eine Wiedereinführung des 175 scheint geboten.

  168. Jakobus 10. Juli 2017 at 04:54

    Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
    Art 3
    (1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.
    (2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.
    (3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

    Naja, ich schätze mal, dass ein heterosexueller Bankräuber vor Gericht dieselbe Strafe bekommt wie ein homosexueller Bankräuber.
    Vor dem Gesetz sind wir dann schonmal gleich.

    Abs.2 taugt irgendwie auch nicht dazu, eine Ungleichbehandlung zu demaskieren.

    Bleibt noch Abs.3, aber da steht auch nichts von Homo- und Heterosexuellen.
    Ein schwuler Mann ist ein Mann.
    Ein schwuler Deutscher ist ein Deutscher.
    Ein weisser Schwuler ist ein Weisser.
    Ein schwuler Dialektsprecher wird ebenso veralbert oder nicht veralbert wie ein heterosexueller Dialektsprecher.
    Bei den anderen Unterpunkten verhält es sich ebenso, ob schwul oder nichtschwul macht keinen Unterschied.

    Wo ist nun die angebliche Diskriminierung nach Art.3 GG?

  169. Derartige Berichte sind eine Wohltat!
    Können nur noch getoppt werden mit Berichten über Massenabschiebungen aus Deutschland.

  170. haflinger 10. Juli 2017 at 03:46
    Mit dem ersten Teil haben Sie recht. Mit dem letzteren widersprechen Sie dem dann aber. Unser Wissen über die Natur ist unvollständig. Lücken werden gerne durch Glauben ersetzt. Der hat allerdings die Eigenschaft, sich dann nicht mehr verdrängen zu lassen oder sogar auszubreiten, und tatsächliches Wissen hat es schwer. Zu bestimmen was „widernatürlich“ ist würde die vollständige Kenntnis der menschlichen Natur erfordern. Davon sind wir weit entfernt. Nun, „normal“ wäre ein passenderer Begriff als „natürlich“. Das heißt, daß es auch Unnormales gibt bzw. geben muß, nur halt nicht, daß wir dem auch das politische Rampenlicht und sämtliche für „Normale“ geschaffene kulturelle Institutionen (wie die Ehe) überlassen müssen.

  171. Der nächste Schritt ist schon in Vorbereitung:
    http://www.breitbart.com/london/2017/07/09/church-england-votes-welcome-transgender-ceremony/
    Was die Kirche betrifft, ist mir persönlich das ja ziemlich schnuppe. Aber eine gesellschaftliche „Normalisierung“ solcher Vorgänge führt dazu, daß in steigender Anzahl leichtfertig drastische Operationen durchgeführt werden. Wenn er ab ist, dann ist er ab. Wer dann aufwacht und merkt, daß alles nur Illusion war und die Schmerzen für nichts und wieder nichts…

  172. Die mächtige Schwulen- und Lesbenlobby hat zuviel Einfluss auf die Gesellschaft und damit schon viel Unheil angerichtet. Die ‚Hinterlader‘ und die ‚vom anderen Ufer‘ gehören in ihrer Bedeutung stark zurechtgestutzt.

  173. Kennst du auch einen freundlichen und netten Neo-Nazi? Und selbst wenn, dann würde doch niemand daraus den Schluß ziehen, daß der Nationalsozialismus eigentlich ganz okay ist.

    Aber zu sagen, daß man sich mal den real existierenden Islam oder analog zu „Mein Kampf“ mal den Koran und die anderen Schriften anschauen sollte, dazu sind fast alle Bürger zu blöd.

    Wer nicht hören will, der muß fühlen.

    Hamburg war nur ein Wochenende, der Islam wird länger bleiben wollen. Mit Jg. 63 hoffe ich höchstens den Anfang mitzukriegen und danke Gott für die Gnade der frühen Geburt.

  174. Roadking (Zentralrat der Hierschonlängerlebenden) 9. Juli 2017 at 21:58

    Das war wohl Dr. Frankenstein.

  175. Das ist ein Hammer-Artikel. Vielen Dank!

    Hier wird eine ganz grundlegende Manipulationstechnik (nicht die einzige, aber eine sehr wirkungsvolle und häufig angewandte) schonungslos und gut verständlich offengelegt.

    Darüber hinaus wird auch eine grundlegende menschliche Eigenschaft gekennzeichnet, die OHNE ENTSPRECHENDE AUSBILDUNG völlig unfähig zu politischen Entscheidungen macht, also nicht nur die Demokratie an sich als unmöglich entlarvt, sondern auch Ja-Nein-Volksabstimmungen zu Sachfragen (die etwas ganz anderes sind als Wahlen und nicht zwangsläufig mit Demokratie zusammenhängen) sehr in Frage stellt. Die entsprechende Ausbildung haben früher Kronprinzen bekommen, bevor sie zum Monarchen wurden – Macht ist etwas, das man wie ein Handwerk erlernen muss und mit Sicherheit nicht durch die Übertragung von Stimmen anderer Machtloser bekommt. Das Volk bekommt hat diese Ausbildung nicht – eher im Gegenteil: sie wird massiv verhindert – und ist daher vollkommen unfähig, Entscheidungen zu treffen. Gewählte Politiker auch… es sei denn, sie werden von Hintergrundkreisen (z.B. Atlantikbrücke und ThinkTanks), ausgebildet, dann aber im Interesse dieser Kreise und nicht in dem des Volkes.

    Es gibt die Möglichkeit, sich dieses Handwerk autodidaktisch anzueignen. Das ist natürlich dilettantisch und bei weitem nicht so gut wie die Ausbildung durch erfahrene Lehrer, aber weit besser als nichts. Nur – man muss es tun! Es reicht nicht, sich auf sein eingebildetes „Naturtalent“ zu verlassen. Wer es getan hat, WEISS, dass er es getan hat. Es ist Arbeit, an die man sich erinnert.

    Dieser Artikel ist eine wunderbare Lerneinheit in dieser Ausbildung. Ich meine aber, es reicht nicht, ihn zu lesen. Wie in der Schule muss man das Gelesene auch üben. Das Üben hierbei besteht darin, Beispiele zu finden, in denen diese perfide Taktik, umfassende Vorgänge auf die persönliche Ebene herunterzubrechen, angewandt wird – nicht nur in der Vergangenheit, sondern es auch in Zukunft immer im Hinterkopf zu haben und jedes Beispiel sofort zu erkennen. Und weitergeben, damit dieses Samenkorn auch bei anderen im Hinterkopf liegt. Das ist viel wirkungsvoller als Zutexten.

    Ganz typische Beispiele sind die Berichte über Asylanten, die in irgendeiner Hotelküche stehen, freundlich strahlend Gemüse schnippeln und vielleicht noch sagen, dass sie Deutschland sehr dankbar sind. Eigentlich eine Nullmeldung, dass jemand Gemüse schneidet, ich mache das jeden Tag, aber eben genau diese Taktik. Ein ganz besonders berühmtes Beispiel ist der kleine ertrunkene Junge am türkischen Strand, von dem ich nicht glaube, dass es ihn jemals gab und dessen Foto ich für eine Photoshop-Kreation halte! Eine Meldung „Im Mittelmeeer sind hundert Flüchtlinge ertrunken, darunter auch Kinder“ geht den meisten Leuten am Arsch vorbei, ein einziger Name, eine tragische Geschichte und ein Foto berühren tief. Diese Story ging sehr lang durch die Presse in der ganzen Welt und der Junge wurde zu einer Ikone.

    Eine ganz besonders perfide Variante dieser Manipulationstaktik ist es natürlich,

    wenn Angela Merkel als Grund für ihren Meinungswechsel zur Homoehe ein jahrelang zurückliegendes Treffen mit einem lesbischen Paar angibt.

    Was für eine gequirlte Scheiße!
    Die beabsichtigte Wirkung auf den Unterfahrenen ist aber ungefähr so:

    Sieh her! Auch Politiker lassen sich von persönlichen Erfahrungen leiten (das ist natürlich nicht wahr!). Sie sind halt Menschen wie du und ich. Es ist richtig das zu tun! Du blöder Nazi bist nur zu hinterwäldlerisch und einsam, um auch ein nettes lesbisches Paar mit vielen glücklichen Kinderlein zu kennen, deshalb deine dumme, unfundierte Meinung. Du willst doch nicht, dass jeder weiß, wie kontaktarm und ahnungslos du bist? Na also! Halt in Zukunft dein Maul, bevor du über Sachen redest, von denen du keine Ahnung hast!

  176. Ekelhaft, dass 2 so kaputte Weiber und ekelige Lesben Deutschland mitregieren !

    Regiert nun gar der Abschaum in Deutschland, während die Guten sich verpissen müssen ??

  177. Diese beiden lesbischen Frauen, die Frau Merkel so beeindruckten, sind mit ihren Männerhaarschnitten dem Klischee nach Protobeispiele für den obligatorischen Männerhass von Lesben. Auch sie wollen paradoxerweise so aussehen wie Männer.

    Die Frauen sollen schon in Frührente bzw. Erwerbsunfähigkeitsrente sein. Sie haben aber trotz gesundheitlicher Einschränkungen noch soviel Kraft, dass sie immerhin 8 bzw. 5 Pflegekinder (unterschiedliche Berichterstattung), eine syrische Flüchtlingsfamilie und 4 Hunde versorgen und betreuen können. Das Jugendamt hat offenbar kein Problem damit, den kranken Frauen 8 bzw. 5 Kinder anzuvertrauen. Hauptsache lesbisch, gell?

  178. Eine Wirkungssteigerung dieser Taktik des Persönlichmachens ist es natürlich, wenn man TATSÄCHLICH jemanden persönlich kennt und nicht nur jemanden, der über die Medien sehr persönlich dargestellt wird.

    Das ist der Fall bei diesen stetig wiederkehrenden Meldungen, dass irgendeine Familie abgeschoben werden, und eines der Kinder ganz toll in der Schule ist, ein begeisterter Fußballspieler oder ein fleißiges Mädchen mit vielen Freundinnen, die Ärztin werden will. Die Kinder aus der Klasse engagieren sich mit Hilfe der Lehrer, dass die Familie bleiben kann. Kennt jeder!

    Auf der einen Ebene betrifft das uns Leser. Da hat es den gleichen Effekt wie andere persönliche Storys – egal ob wahr oder erfunden.

    Auf der anderen Ebene betrifft es die Kinder aus der Klasse. Man muss sie nicht manipulieren, sie möchten das von selber. Tatsächlich habe ich die Erfahrung auch gemacht, als (noch im letzten Jahrtausend) mein Sohn in der 6. Klasse war. Es ging nicht um einen Moslem, sondern um einen Osteuropäer und er war auch wirklich nett, aber das Prinzip war das Gleiche. Mein Sohn war wie die anderen Kinder ehrlich (!) entsetzt, als die Polizei in der Schule auftauchte und den Jungen mitnahm. (die Abschiebung fand während der Schulzeit statt, keine Ahnung warum). Die Kinder waren durcheinander, die Schulleiterin hat die Lokalpresse informiert, die sofort ankam und Fotos machte. In der Zeitung konnte ich dann lesen, dass der Junge ein hervorragender Schüler sei. Das war nicht geschönt, das war gelogen, dass sich die Balken biegen. Er blieb noch im gleichen Jahr sitzen (natürlich nicht abgeschoben). Damit keine Missverständnisse aufkommen, ich beurteile Kinder nach ihren Schulnoten, ich weise nur darauf hin, dass in der Story eine dreiste Lüge eingebaut war. Ob das von den Lehrern oder Journalisten kam, weiß ich nicht.

    Der gleiche Effekt passiert mit den Gutmenschen, die Kontakt zu Asylanten haben. Viele davon sind zwar kriminell oder sonstwie unangenehm, aber es gibt eben auch viele nette. Wenn der Gutmensch Abschiebung (z.B. von der AfD) hört, denkt er nicht an Zahlen „100.000 weniger. Gottseidank!“ sondern „Oh Gott, was passiert dann mit dem armen Ali?“ Deshalb ist das System natürlich so erpicht darauf, Integration zu fördern. Je mehr Integration – desto mehr persönliche Bindungen.

    Aber wir lehnen die Masseninvasion ja nicht ab, weil das böse Menschen sind, sondern weil diese Menschen anders sind als wir und dieses kleine Land das Siedlingsgebiet der Deutschen ist, in dem wir unter uns und auf unsere Art miteinander leben wollen, und nicht das der ganzen Menschheit. Auch nicht das des „netten“ Teils der ganzen Menschheit.

  179. Wer soll es den sonst machen ? will ja keiner !
    Alternativ kann man es ja wie in Hamburg machen, das war zwar ein Heteropärchen aber schwer drogenkrank.

  180. Heta

    Das ist eben der Punkt: „Es gauckelt ein höheres moralisches Ziel vor, es schafft das Sebstdenken ab…“

    Mir geht Moral am Ar… vorbei, es gelten zuvörderst Recht und Gesetz als Maßstab für alles. Moral wird überall dort ins Spiel gebracht, wo das Gegenüber keine Argumente hat.

    Und was den Rest angeht: Mich beeindruckt auch nicht das Gesicht des Gegenüber, bestenfalls die charakterliche Person. Würde ich nach dem äußeren Erscheinungsbild dieser beiden Geräte oben gehen, würde ich bestenfalls sagen: Jetzt erst recht nicht! Es ist in dem kranken Land weit verbreitet, völlig emotional zu reagieren, und der größte Fehler überhaupt. Für mich zählen ausschließlich Rationalität, Fakten, Recht und Gesetz.

    Kurz zu dem noch immer ständig falsch verwendeten Begriff „Paar“ für Schwule (ist Teil des Nebelsprech): Das sind Zwei, kein Paar! Ein „Paar“ setzt sich immer aus zwei verschiedenen Personen oder Sachen zusammen: Mann und Frau sind ein Paar, rechter und linker Schuh ein Paar Schuhe – zwei Schwule sind zwei Schwule, zwei linke Schuhe zwei linke Schuhe. Mit der Verwendung „Paar“ (gleich Gleichbehandlung, wo es keine Gleicheit gibt) für zwei Schwule linken die Linken wieder! Laßt euch nicht ständig linken und seid gefälligst wortgenau! Gilt auch für „Migrant“ statt Ausländer.

  181. Was machen die Parteien nicht alles in der Hoffnung ein paar Wählerstimmen zu kassieren ?

  182. Die Opfer brauchen Gesichter! – Ich sehe auch auf PI und ähnlichen Seiten oft Listen von Gewaltverbrechen durch Migranten. Diese aufgelisteten ‚Einzelfälle‘ sind leider wirklich viel zu abstrakt. Durch die Verwendung von beschönigenden Artikeln aus Mainstream-Medien oder unterkühlten, lückenhaften Polizeiberichten kommt nur selten eine emotionale Identifikation mit den Opfern zu Stande.

    Nach der Silvesternacht gab es einige wenige Interviews mit Opfern. Seitdem gibt es wieder nur wenig persönliches und selbst Opfer von Terroranschlägen haben keine Gesichter.

    Die freien Medien sollten sich mehr auf eigene, vor Ort Recherche konzentrieren und jede Woche mit betroffenen Opfern sprechen, deren persönliche Schlussfolgerungen zitieren und das Gefühl genauso wie den Verstand ansprechen. Diese Artikel und YouTube Interviews kann man dann auch an Leute weitergeben, die im ihrem persönlichen Umkreis noch nicht solche Erfahrungen gemacht haben. Um die desinformierte Mehrheit anzusprechen, brauchen wir mehr derartiges Material und auch entsprechende Kampagnen.

  183. „Wer nicht hören will, der muß fühlen.“ — Das Kreuz dabei ist, wenn die Hammelherde nicht hören will, müssen wir alle fühlen. Ansonsten würde ich nichts lieber tun, als die Dummen sich selbst zu überlassen.

  184. Das funktioniert natürlich in beiden Richtungen. Um so mehr ‚Flüchtlinge‘ jemand kennt um so wahrscheinlicher werden die schlechten Erfahrungen (z.B. Mitarbeiter oder Freiwillige in Flüchtlingsheimen). Dies habe ich selber vor 20 Jahren als Freiwilliger und Freund von vielen Asylanten bei der ersten großen Flüchtlingswelle so erlebt.

    Um so mehr Migranten gewalttätig werden, umso mehr Menschen haben dann persönliche Erfahrungen, entweder als Opfer oder mittelbar als Freunde oder Verwandte von Opfern. Diese vermittelten Erfahrungen werden mittelfristig auch Wirkung zeigen.

  185. Mal zum Kernpunkt des Artikels: Ist das ein Argument gegen direkte Demokratie? Oder bedeutet es vielmehr, daß selbst unter einer direkten Demokratie der Wahnwitz siegt, einfach dadurch daß er nicht konfliktscheu ist, die Leute bei ihren persönlichen Ängsten vor gesellschaftlicher Ächtung im Fall von Widerspruch packt und sie so manipuliert? Dann ist im Grunde alles verloren.

  186. „Die Kraft der personalen Argumentation“

    WIE MAN DAS JAHR 2015 ERKLÄRT

    Seit Merkel Nudging-Experten (FRÜHJAHR 2015) eingestellt hat, verkauft sie uns Scheiße(SELFIE- u. INVASORENFLUT AB SPÄTSOMMER 2015) für Gold.

    „Nudging: Die neuen Strategien der Bundeskanzlerin
    welt.de › Wirtschaft
    12.03.2015 – Kritiker halten das sogenannte Nudging für eine hinterhältige Form … Verhaltensökonomie
    Merkel will die Deutschen durch Nudging erziehen.“
    https://www.welt.de/wirtschaft/article138326984/Merkel-will-die-Deutschen-durch-Nudging-erziehen.html

    Erst ist sie abweisend zu einem israelfeindlichen Arabermädchen u. dessen Sippe, um einen Mitleidssturm im linksvernebelten Volk u. in den Medien zu entfachen u. um schließlich als Übermutti die ganze islamische Welt zu umarmen.

    Nudging-Experten sind dazu da, Menschen – in diesem Falle uns Biodeutschen – etwas schmackhaft zu machen, was wir eigentlich zum kotzen finden: arabische Tagediebe(Syrer, Iraker, Nafris, „Ägypter“), negride Nichtsnutze(Nigerianer, Nigrer, Somalier, Gambier, Ivorer usw.), aggressive Mongolen(Türken, Uiguren, Hazara/Hesoren, Kirgisen, Usbeken), dauergeile Hindukuscher(Afghanen, Pakistaner), streitsüchtige Iraner u. Kurden, durchtriebene Singalesen u. Bengalen; mafiöse räuberische Balkanesen u. Osteuropäer u. gammelige diebische bettelnde Zigeuner.

    +++++++++++++++++

    Die oben gezeigten Lesben sind ja noch fetter u. grobschlächtiger als Merkel. Sie tun nichts, um ordentlich u. nicht geistig minderbemittelt auszusehen. Was können sie Pflegekindern beibringen, außer fettfressen, schlampig kleiden, Homosexualität verklären u. übers Pflegegeld den Staat abzocken?

    Kanzelzarin Merkel soll bisexuell sein. Würde auch erklären, daß, wenn Ihro Gnaden dem deutschen Untertan was mitteilen möchte, bei Lesbe Will auf dem Sofa herumrutscht.

  187. Auch wenn eine Religion hier von vielen nicht so ernst genommen wird, so ist trotzdem viel Wahrheit um unsere christliche Kultur sehr eng damit verbunden. Adam und EVA. Nicht Adam und Detlev.
    Diese Aussage sagt eigentlich alles. Das GUTE und das BÖSE. Es gibt immer zwei, die gegeneinander ankämpfen. Im Moment so scheint es das Christentum und der Islam zu sein. Wobei es dann Leute gibt, die versuchen beides miteinander zu mischen. Das darf man einfach nicht zulassen. Denn damit schaffen wir uns letztendlich selbst ab. Da durch das Mischen auch Verunreinigungen in Form von Fresszellen gegenüber unserer Kultur beigemengt werden. Auch ist der Islam nicht nur deshalb eine ANTI Religion sondern beinhaltet zudem auch das komplette politische Gesetz einer FREMDEN „KULTUR“. Deshalb ist Integration logisch gesehen gar nicht möglich.
    Was mit einer Ehe für Alle beginnt, wird mit einer Ehe für Kinder enden. Ebenso die Ehe zwischen mehr Frauen bis hin zur kompletten Übernahme des Islams in die Politik (Scharia) UNSERES LANDES.

    Wer dieses zulässt oder fördert soll meinetwegen in die Länder gehen, wo dieses Erwünscht ist. HIER BEI UNS HAT DER ISLAM NICHTS ZU SUCHEN. Ebensowenig wie die Behauptung, es würde islamische geistliche geben. Gibt es NICHT! Gab es NIE! Und wird´s auch NIE geben.

  188. Jetzt hört doch mal endlich auf mit dem Lesben und Schwulenbashing. Es gibt weiß Gott wichtigeres zu klären. Lasst die Leute doch heiraten und gut ist. Du liebe Zeit! Ihr braucht doch hier keine Füller, ihr habt doch Themen genug, wichtige, brisante Themen. Ich schaue gerne bei euch rein, aber das hier, die Aufreger über die Lesben und Schwulen finde ich SCHEIßE!

  189. # Amerikanerin
    Dann haben Sie die Photos von der BILD nicht gesehen, wo der obere Kopfteil der Vermummten rauslukte. Das waren dunkle Augen mit buschigen dunklen Augenbrauen und breiten Schädelformen, sowie athletischen Körpern, die man hier so nicht sieht. Der Kuckuck weiß wo die herkamen!! Sahen aus wie Söldner!

  190. Sie verstehen auch gar nichts!

    Es geht darum, daß die Perversen von tief innen her die bürgerliche Gesellschaft zersetzen, zum verfaulen bringen, vernichten.

    ++++++++++++++++++++

    Die Familie ist die Keimzelle einer Gesellschaft. Entartet die Familie, dann auch die Gesellschaft.

    Das wußten schon die Altmarxisten, die 68er u. die Neomarxisten1 Die bürgerliche Familie zerstören, um sie durch etwas Neues zu ersetzen:

    erst Wilde Ehe(Ehe ohne Trauschein) u. Offene Ehe(sich gegenseitig Hörner aufsetzen), schließlich Ehe für alle(Homosexuelle, linke Polyamante, islamische Polygyne, Zoophile, grüne u. islamische Inzestiöse, demnächst nicht nur islamische Pädophile).

    Daß Linke(Fischer, Neumann, Vesper, Schmid, Feldmann, Grünberg, Schatz usw.) Muselmaninnen heirateten, zeugt für deren Heuchelei u. Gerissenheit. Wobei Fischer 6mal heiratete, um die Ehe zu verspotten u. um staatl. Billigung u. Vergünstigungen zu erlangen. Ob er je für seine Kinder Alimente zahlte?

    Noch größer ist die Heuchelei bei den Homosexuellen. Was stänkerten sie gegen die bürgerliche Ehe u. gegen die Kirche! Jetzt wollen sie auch noch den Segen der Kirche bzw. Gottes fürs perverse Ehemimen.

  191. …u. um die nachfolgenden Generationen zu verderben, sich der Kinder zu bemächtigen u. sie zu verziehen, nach ihrem Vorbild, dem Sozi-Pädagogen Rousseau, der jahrelang eine arme Wäscherin in Wilder Ehe ausbeutete u. die gemeinsamen fünf Säuglinge in Findelheime zu Prügelpädagogik, Fehlernährung u. Vernachlässigung gab. Er galt ja damals als Vormund seiner unehelichen Kinder. Es hat wohl keines überlebt. Rousseaus linke Pädagogik: die eigentliche Kunst der Erziehung besteht darin, Émile so weit durch nichtdirektive Führung zu beeinflussen, dass sein Wille mit dem des Erziehers übereinstimmt…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Jean-Jacques_Rousseau#P.C3.A4dagogik
    Der ihm häufig zugeschriebene Aufruf „Zurück zur Natur!“ hat viele Wissenschaftler geprägt und spätere Gegenbewegungen zur Industrialisierung ausgelöst.

    Der nachrevolutionäre Zeitgeist schaffte das Inzestverbot der Kirche ab:

    “Angestoßen vom Gedankengut der Aufklärung, wurde in Frankreich deshalb bereits im Jahr 1810, mit dem Strafgesetzbuch Napoleons, der bloße Inzest für straflos erklärt. Viele europäische Länder – Belgien, die Niederlande, Luxemburg, Spanien, Portugal – sind dem Beispiel Frankreichs gefolgt, und auch Staaten wie die Türkei, China, Japan, die Elfenbeinküste, Argentinien, Brasilien und Russland bestrafen einverständlichen Inzest nicht.”
    2008
    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/inzest-verherrlicht-romantisiert-geaechtet-a-540723.html

  192. Selbst das mit dem Gendefekt glaube ich nicht; es ist eine mit Macht forcierte Lästerung des Natürlichen unter Ausnutzung von Persönlichkeitsstörungen aus Kindheit und Jugend (welche wiederum mit Macht forciert werden).

Comments are closed.