Wie die aktuellen Quartalszahlen zeigen, befinden sich die LLL-Medien (Lücken- Lumpen- Lynch-Medien) unaufhaltsam im Abwärtstrend. Neben der F.A.Z. mit minus 6,1 Prozent, der taz mit einem Minus von 3,4 Prozent und der Süddeutschen Zeitung (-2,1 Prozent) sind die größten Verlierer BILD (-9 Prozent) und BamS (-8,9 Prozent), gefolgt von der Welt am Sonntag (- 7,5 Prozent). Damit wäre die BILD als „biggest Loser“ bei einem Tief von 1,6 Millionen verkauften Exemplaren (Abo und Einzelverkauf) pro Ausgabe angekommen. Demgegenüber steht zum Beispiel die Junge Freiheit mit einem Plus von 3,1 Prozent und auch die Die Jüdische Allgemeine Wochenzeitung legt um 7,3 Prozent zu. Weitere Zahlen hat media.de dokumentiert.

image_pdfimage_print

 

123 KOMMENTARE

  1. Recht so, vielleicht werden sie darüber wieder zu ihrer eigentlichen Rolle als 4. Gewalt gezwungen! In manchen Printmedien wie DIE WELT tauchen mittlerweile -so mein Gefühl- mehr Meldungen auf, die es ansonsten nur bis hierher geschafft haben. Im Prinzip aber schon eine Schande, wie in 2015/16 die Mainstreammedien kläglich versagt haben, ein differenziertes Bild zu liefern.

  2. Was soll’s? zum Fisch einwickeln gibt es schon lange besseres und billigeres Papier.

    Hohe Leistungen..

  3. Das hört man gern.

    Mit dem Auflagenrückgang der Systemmedien steigt wohl reziprok die politische Aufklärung innerhalb der Bevölkerung.

  4. Dass sich die ZEIT immer noch so gut hält, macht mich fassungslos, denn dieses Schmierenblatt ist doch mit das Übelste was es auf dem Zeitungsmarkt gibt.

  5. Die werden sich wieder erholen!

    Ich befürchte aber, dass es nach den Wahlen eine Art Printmedien-GEZ geben wird, damit diese Desinformations- Hetz- und Propagandaorgane weiter finanziert werden können um das „System“ zu stützen.

  6. Wen wundert’s? – Die alten treuen Leser, die sich für’s Internet zu alt gefühlt hatten, sterben weg, junge Leser kommen nicht nach – und die politisch Interessierten sind inzwischen in zwei unversöhnliche Gruppen aufgespalten. Da zeigt sich, wie groß der harte Kern der Systemgläubigen überhaupt noch ist.

    Ich persönlich gönne den Schleimbeuteln der Mächtigen, den Arschkriechern und Pinocchios den wohlverdienten Untergang. Sie haben ihn sich redlich verdient.

  7. Die Süddeutsche Lügenzeitung hat sich einfach die GEZ-Gebühren abgegriffen, die müssen wir nun zwangsfinanzieren:

    http://www.ndr.de/der_ndr/daten_und_fakten/Recherchekooperation-NDR-WDR-und-SZ,kooperationen100.html

    Recherchekooperation NDR, WDR und SZ

    Die Rahmenbedingungen für investigative Recherchen haben sich in den letzten Jahren stark verändert: Die Recherche-Themen werden komplexer und globaler (z.B. Panama Papers, Offshore-Leaks, NSA). Die sorgfältige journalistische Aufarbeitung bindet immer mehr personelle und finanzielle Ressourcen. Um auch besonders umfangreiche und anspruchsvolle Projekte umsetzen zu können, wird daher bei investigativen Recherchen stärker mit Medienpartnern kooperiert.
    Recherchekooperation und Ressort Investigation

    Der NDR ist deswegen eine Recherchekooperation mit dem WDR und der Süddeutschen Zeitung (SZ) eingegangen, die zunächst bis 2017 befristet ist. Dabei handelt es sich um eine freiwillige, anlass- und themenbezogene Zusammenarbeit. NDR, WDR und SZ behalten jeweils die volle finanzielle, redaktionelle und personelle Verantwortung, gemeinsame Etats gibt es nicht.

  8. Ich meinte natürlich: „Die werden sich NIE WIEDER erholen!

    Edit-Funktion fehlt leider.

  9. Je weniger Menschen sich das Resthirn mit den Ergüssen der Bild, Bild der Frau, Bild am Sonntag, Computerbild, Autobild, FAZ, TAZ, Süddeutsche usw. einwickeln, desto besser!
    Diese Einrichtugen für betreutes Denken sollen mitsamt ihrer Schreiberlinge im Orkus der Geschichte verschwinden und die GEZ Lügen- und Hofberichterstatter sollen sie gleich mitnehmen.
    Mediale Selbstbestimmung für ALLE!

  10. Liest man ja bei Ulfkotte, wie die Abo-Zahlen getürkt werden.

    Vielleicht fahren hier 5 LKW nach dem Druck des Schunds ums Eck, dahinter wird die Auflage abgeladen.
    Außerdem NATO-Sprachrohr und bei Kriegshetze in vorderster Reihe. Wer weiß schon, wer die wie subventioniert.

  11. Wer bitte kauft diesen Dreck von BLÖD-Zeitung immer noch? Das sagt eigentlich alles aus über den Geisteszustand dieses Landes

  12. Die Lügennichtsnutze von der TAZ setzen auf „Abo-Paten“, wo dann der linksgrüne Oberstudienrat den Antifa-StudienabbrecherIn Kevin bei seiner Oma querfinanzieren muss….

  13. Ich hoffe, dass das alles noch vor den Wahlen durchbricht … und wieder zentausende täglich unsere Grenzen stürmen.

    Wenn ich die grinsende Merkel und ihre guten Umfragwerte sehe, wird mir nämlich übel.

  14. Nicht nur den Zeitungen brechen die Kunden weg:

    http://www.spiegel.de/karriere/keine-deutschen-gaeste-hotels-in-der-tuerkei-vor-dem-ruin-a-1158892.html

    SPIEGEL ONLINE : Sie leiten seit über 30 Jahren ein kleines Hotel in Antalya. Wie sieht es in diesem Sommer bei Ihnen aus?

    Hamamcioglu: Furchtbar leer, wir sind fast alleine im Hotel – von 36 Zimmern sind drei belegt. Wir haben fast nur deutsche Gäste, dieser Kundenstamm ist nahezu komplett weggebrochen. Die Zahlen gingen schon letztes Jahr zurück, aber dieses Jahr ist der Einbruch dramatisch.

  15. ABO-PATEN
    Das ideale Geschenk für den zu heiss gebadeten Sprössling.
    Da muss die TAZ aber bald Bussi Bär Comics zeichnen lassen.

  16. Kein Wunder bei der Desinformation-Berichterstattung und ihrer Einseitigkeit, der Staatsmedien und ihrer Hörigkeit gegenüber der Staatsgewalt:

    „Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind,
    sondern von denen, die das Böse zulassen.“

    Albert Einstein

    „Einen Staat, der mit der Erklärung, er wolle Straftaten verhindern,
    seine Bürger ständig überwacht, kann man als Polizeistaat bezeichnen.“

    Ernst Benda, ehem. Präsident des Bundesverfassungsgerichts

  17. Ein Freudentag, endlich mal was Positives ! Hoffentlich geht es noch weiter runter ! Jetzt muss man nur noch Erdowahn die EU Millionen streichen dann ist erst einmal alles perfekt. Wenn dann die AfD noch mit 28 Prozent in den Bundestag einzieht ist es in Deutschland vor Freude nicht mehr auszuhalten !

    Alle Ähnlichkeiten mit Lebenden und Verstorbenen sind deshalb rein zufällig und nicht beabsichtigt.
    bundesverfassungsgericht.de

  18. Na hoffentlich!!! Da müsste doch jetzt langsam ein Vakuum entstehen. Alles in allem ist es traurig, wenn man hier mit nur einem Auge (das Andere Auge arbeitet mehr als 40 Stunden die Woche) in Zeitlupe zusehen muss, wie unser LAnd vor die Hunde geht. Quasi wie in Zeitlupe vollzieht sich das vor unseren Augen. Mit offenen Augen in den Abgrund. Meine Güte. Deutschland wo geh´st Du hin. Ich muss weiter arbeiten … im Bewußtsein bis Mitte Juli für meinen Staat zu arbeiten der wie ein Räuberstaat mir meine Lebensenergie aus den Adern saugt während Horden Nordafrikaner und Menschen aus islamischen Ländern mein Heimatland überfluten… Ich muss weiter … leider oder Gottseidank? Wenn ich könnte würde ich viel mehr für den Widerstand arbeiten. Aber das muss man finanzieren können.

  19. Schade um die Bäume die abgeholzt werden damit so ein beschriebener Dreck unter die Menschheit gebracht wird. Und Dreck gehört weg !

  20. Ich kriege schon das Kotzen, wenn ich diesen Lügen-Dreck sehe, der beim Friseur gratis ausliegt. Zeitungen aus dem Irrenhaus haben mehr Niveau als „Frau im Spiegel“, „Bunte“, „Das Goldenen Blatt“ und wie dieser Springer/Funke Dreck noch so heisst. Nur Berichte über Königsfamilien, Merkel im Urlaub und Backrezepte. Man spürt geradezu, wie man verblödet, wenn man das liest.

  21. Wir sollen uns nicht reich rechnen. Wieviele lesen Tagtaeglich der Spiegel online, umsonst?
    Sogar Kommunistenhasser wie ich mache jeden Tag mehrmals F5 bij SPON.

  22. Na aber gaaanz sicher….Gabriel hat mit dem Finger auf Erdolf gezeigt…

    ……Nun haben alle Ihre Lektion gelernt…und Scheißen sich ins Höschen

    Wunder, großartig, so machen Wir es…Problem gelöst!

  23. Die Freie Welt ist auch klasse und was die Schmierfinkenmedien angeht: weiter so, alle Lügenlemminge ab über die Klippe. Das regelt der Markt. Prima!

  24. Wird nichts nützen, weil sich ganz einfach nur die Art des Medienkonsums verlagert hat. Weg vom Printmedium, hin zum elektronischen Medium.

  25. Na dann müssen die Verlage bald Geld mitbringen.
    Das trifft mich ungemein hart!! Nicht

    Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich gans ungeniert.

  26. Ich wünschte mir auch, die Schweinepresse würde die wirtschaftliche Quittung für ihre einseitige Berichterstattung bekommen. Leider ist dem nicht so. Man kann nicht die Printauflage als alleinige Referenz heranziehen. Im digitalen Zeitalter lesen immer mehr Menschen digitale Angebote. Während die Printausgaben sinken, steigen die Kundenzahlen im digitalen Abobereich, unabhängig von der politischen Ausrichtung der Zeitung. Und auch die Digitalangebote sind zumeist kostenpflichtig und steigern Umsatz und Gewinn der Verlage. Eine aussagekräftige Größe wäre somit die Gesamtzahl der zahlenden Leser (analog und digital) sowie wirtschaftliche Kennzahlen wie Umsatz, Gewinn oder der Deckungsbeitrag. Deshalb sagen diese Zahlen nichts aus, weder über die Entwicklung der Anzahl der Leser noch über die wirtschaftliche Potenz der Zeitungen und Verlage. Leider zu früh gefreut.

  27. Es liegt ja ganz bei den Türken, die Situation zu ändern.
    Solange die Allermeist „Heil Erdogan“ rufen, buchen wir lieber Malle oder Sonst was anderes.

  28. Idee

    Wer zu Arzt oder Friseur oder zu wem immer,
    Hauptsache Wartezimmer, muss, nimmt ein, zwei
    ordentliche Blätter mit und lässt sie dezent liegen . .

  29. Das wäre ein innerlicher Vorbeimarsch, wenn das Regime noch vor den Wahlen so richtig eins auf den Deckel bekommt.

  30. Vor der Wahl werden die meisten Medien die linkische Strategie Merkels,
    jetzt bloß keine der horrenden Konflikte und Verwerfungen aufzuwärmen
    (oder sich aktuell auftuenden Wahnsinn zu verbreiten) sicher noch mal mitgehen.

    (Bild-online berichtete gestern, um welche Einzelheiten es im Besonderen es bei Merkels Plan der Wählertäuschung geht).

  31. Passt irgendwie nicht zusammen.
    Die Schmierenblätter der Lügenpresse kacken ab, so wie es sich gehört, aber die Umfragewerte der schlimmsten Deutschland Zerstörerin Merkel steigen.

  32. Jetzt will aber Erdogan nicht mitspeielen und der Rammelsbergerzengel Siegmar Gabriel muss sogar seinen Urlaub abbrechen. Erdogan wird seine „integrierten“ AKP/CDU/SPD-Wähler, die niemals den deutschen Pass hätten bekommen dürfen, gegen Merkel in Stellung bringen….

  33. das die Systempresse weiter ihre Leserschaft verliert, ist ein Parameter und ein charakteristisches Merkmal dafür, wie die Mehrheit der Bevölkerung hier in D. wirklich denkt, irgendwann fängt dann die linke Systempresse an einen Nachdruck von “ Mein Kampf “ zu veröffentlichen, um sich damit selbst mit wieder ansteigenden Verkaufszahlen zu retten, würde mich auch nicht wundern, wenn der … “ Wachtturm „, eben das Zentralorgan der Zeugen Jehovas plötzlich von nachgesagt angeblichen Hardcore-Nazis auf vorher ungeahnt großes Lese Interesse stößt, denn… … hier klick

  34. Jeder Euro, der wegbricht, muß woanders wieder reingeholt werden.
    Das tut immer weh.
    Elektronische Medien kosten nämlich auch richtig Geld.
    Das ist nicht mit einem Computer in der Ecke getan.
    Jeder Verlust an Stammleserschaft ist gut, da dadurch alternative Medien, wie z.B. PI, eine bessere Chance bekommen.
    Je mehr desto besser.
    Echte Zahlen bekommen wir erst dann, wenn ein verlag wegbrechen sollte.
    Vorher ist alles immer rosarot.

    Warten wir es ab.

  35. Deutschland
    „Willkommenskultur verklärt“
    Studie bemängelt „unkritische“ Berichterstattung in Flüchtlingskrise

    Zu Beginn der Flüchtlingskrise haben deutsche Zeitungen laut einer neuen Studie nicht kritisch genug berichtet. Die „Mainstream-Medien“ hätten damals geschlossen hinter Merkels Flüchtlingspolitik gestanden, wird kritisiert.

    Mehrere Tausend Artikel untersucht

    Auf diese Weise sei „Willkommenskultur zu einer Art Zauberwort verklärt“ worden, „mit dem freiwillig von den Bürgern zu erbringende Samariterdienste moralisch eingefordert werden konnten“.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article166815163/Studie-bemaengelt-unkritische-Berichterstattung-in-Fluechtlingskrise.html

    Kommentare lesen !!!

  36. Früher war SPON das Erste was ich morgens aufgerufen habe. Mittlerweile mache ich das kein einziges Mal mehr am Tag.

    Sorry, wie Du so etwas noch machen kannst, ist mir unbegreiflich (nach all dem Dreck, den die abgeliefert haben).

  37. Am 24.09. wir gezählt.
    Da die OSZE Wahlbeobachter schicken will und es bestimmt auch viele verantwortungsvolle private Wahlbeobachter geben wir, sinken die Chancen auf Manipulation.

  38. Aus den Kommentaren (z.Z. 747), bevor sie „verschwinden“:

    Abe R.
    vor 2 Stunden
    Wozu eine Studie. Jeder Dreijährige, der das „Wort zum Sonntag in Endlosschleife“ das seit drei Jahren in der ARD läuft, mal angeschaut hat, muss es mitbekommen haben.
    Aber da aber ohnehin keine personellen Konsequenzen gezogen werden, im Gegenteil die Hauptunterstützer der Willkommenskultur von einem Netzwerk an Gleichgesonnen mit Preisen und Laudatien überzogen werden, ist die Studie ohne Sinn.

    Martin O.
    vor 4 Stunden
    Hier wird jetzt viel davon geschrieben, dass man in puncto objektiver Berichterstattung endlich Licht am Horizont sehen würde, was dieser Studie zu verdanken sei.
    Ich habe mal gegoogelt, wer auf diese Studie ‚angesprungen‘ ist: Einige wenige Online Medien.

    Wenn man nun aber gerade in den ÖR, die nach wie vor die Hauptinformationsquellen der allermeisten Menschen sind, nichts darüber zu sehen oder zu hören bekommt (man korrigiere mich bitte, wenn dem anders ist), wird auch diese Studie wirkungslos verpuffen wie so viele andere vor ihr.

    Und noch was:
    Was nützt diese Studie, wenn sie es nicht bis dahin schafft, wo die Probleme verursacht, bzw. negiert werden? Wenn nicht genau diese Leute anfangen umzudenken, anfangen ihre Politik zu ändern?
    Was nützt sie, wenn Journalisten sie ungelesen auf die Seite legen, wenn verantwortliche Taktgeber in Redaktionen trotz allem Offensichtlichem auch weiterhin nicht von ihrer Willkommens-Linie abweichen wollen?

    Wir, die Foristen, müssen von der Richtigkeit der Studie nicht überzeugt werden – wir alle hatten diesen Standpunkt bereits seit 2015.

    Abe R.
    vor 2 Stunden
    Jetzt wird die Hauptanstrengung des Rechereverbundes NDR, WDR und SZ sein, den Verfasser der Studie als Rechten zu diskreditieren. Denn man ist ja nicht zum Spass Journalist geworden, sondern um Politik zu machen (ohne sich bei Fehleinschätzungen dafür verantworten zu müssen).

    Hans H.
    vor 5 Stunden
    Klar. Denn diejenigen, die kritisch und dagegen waren, wurden doch medial sofort niedergeknüppelt. Komisch, was jetzt alles auf Tablett geworfen wird. Diese Themen hätten wir schon Ende 2015 diskutieren sollen.

    Baron M.
    vor 5 Stunden
    Ist das jetzt der Kniefall vor dem Wähler ?
    Zu spät.
    Ich wähle AfD.

    Volker W.
    vor 3 Stunden
    Meine drei Kinder, meine Frau und sicher viele meiner Freunde wählen selbstverständlich die AfD. Wen oder was werde ich wohl wählen? Richtig…!

  39. DIE VORMACHT werden sie verlieren.
    Das ist essentiell. Sie müssen dann in Konkurrenz mit andern E-Medien stehen.

    z.B. zu Pi

  40. ohne Scheu enthemmt, in steter Wollust fieberhaft erregter Neecher unterwegs auf Kinderfang

    OT,-….Meldung vom 20.07.17 – 11:55

    Schülerin (13) vertraut sich nach sexueller Belästigung Bademeister an

    Rosenheim – Am Mittwochnachmittag, gegen 17 Uhr, rückte ein Aufgebot der Polizei beim Freibad in der Chiemseestraße an. Ein 13-jähriges Mädchen vertraute sich dem Bademeister an, nachdem sie von einem Mann berührt wurde.UPDATE, 11.45 Uhr: Pressemitteilung der Polizei. Die 13-Jährige befand sich gegen 14.55 Uhr zusammen mit einer Freundin im Schwimmbecken. Dabei näherte sich ihr ein unbekannter Mann, der sie unvermittelt am Oberschenkel berührte und ansprach.
    Die Mädchen entfernten sich geschockt und beobachteten das weitere Verhalten des Mannes. Ihren Angaben zufolge starrte der 21-jährige Nigerianer weitere junge Mädchen an und versuchte wohl auch sich diesen zu nähern.Die beiden Mädchen handelten in dieser unangenehmen Situation absolut richtig und vertrauten sich dem Bademeister an, der umgehend die Polizei verständigte. Der Mann konnte durch die Polizeibeamten noch im Becken ausfindig gemacht und zu weiteren Abklärungen auf die Polizeiinspektion Rosenheim gebracht werden.Die weiteren Ermittlungen müssen zeigen, ob sich der Verdacht des sexuellen Missbrauchs von Kindern bestätigt. Sie werden durch die Polizeiinspektion Rosenheim geführt. Nach Abschluss werden sie der Staatsanwaltschaft Traunstein – Zweigstelle Rosenheim – vorgelegt. https://www.rosenheim24.de/rosenheim/rosenheim-stadt/grosser-polizeieinsatz-rosenheimer-stadtbad-8500860.html

  41. Bald 2 Jahre der übelsten gutmenschlichen Agitprop werden als „unkritische“ Berichterstattung verniedlicht. Bereits der Euphemismus „Willkommenskultur“ für Merkels „Wir-schaffen-das“ Fata Morgana zeigt wie die Medien die Allgemeinheit hinters Licht geführt haben. Noch immer befindet sich eine Mehrheit der Wähler – seien Sie anspruchsvoll Süddeutsche Zeitung – in einem nachhaltigen Willkommenskoma.

  42. Gut so!
    Mehr davon!!
    Die vielgelobte neue Klientel kann eben zum größten Teil nicht lesen!!!
    Ääätsch!

  43. Entsprechende Auffälligkeiten (dass die Presse insbesondere die Invasions-Berichterstattung manipuliert) wurden in der hiesigen Tageszeitung niemals als Kommentar in deren Forum durchgelassen.

    Medien sind linkischer Müll und ziehen entsprechend Menschmüll als Mitarbeiter an.
    Vielleicht gibt es einst die Möglichkeit, die Staatsverräter dieser Branche auszusondern.

  44. Pegida und AfD sind schuld,die skandieren doch immer Lügenpresse.
    Allerdings auch zu recht und das scheint das Volk auch zu begreifen.
    Von Bayern bis Flensburg,die gleiche Volksverarsche und fast der gleiche Text zu unserer Zwangsbeglückung,durch die Goldstücke.
    Früher dienten Zeitungen auch zur Meinungsbildung,von diesem Image und Anspruch,haben die sich doch schon lange entfernt.
    „Kloppt“den etablieren Volksverrätern mal richtig und der Wahrheit,sowie der Realität entsprechend,dann würde es vielleicht auch wieder mit den Auflagen stimmen.
    Genau aus diesem Grunde,habe ich auch mein Zeitungsabo gekündigt,verarschen kann ich mich selbst und muss dafür auch kein Geld ausgeben.
    Die 35€ monatlich,sind anderweitig,gut angelegt.

    Ich poste es gerne noch einmal weil es so schön passt.

    Die Spiegel Meldung:

    „Die Polizei hat ihre ursprünglichen Angaben zu den Vorfällen auf dem Schorndorfer Volksfest präzisiert. Demnach stand in der Nacht zu Sonntag eine Gruppe von etwa hundert Jugendlichen und jungen Erwachsenen der Polizei feindselig gegenüber.“

    Die Wahrheit..

    „Hierbei solidarisierte sich eine größere Gruppe von ungefähr 100 Personen, überwiegend mit Migrationshintergrund mit dem Festzunehmenden und versuchte die Einsatzkräfte körperlich anzugehen. Die Beamten mussten den Einsatz von Pfefferspray und Einsatzstock androhen, um unmittelbar bevorstehende Angriffe zu verhindern.“

    Im weiteren Verlauf kam es hierbei zu massiven Flaschenwürfe gegen die Einsatzkräfte, bei denen mehrere Beamte getroffen, aber Dank der Schutzkleidung nicht verletzt wurden.

    Die eingesetzten Beamten berichteten von einem hohen Gewaltpotential dieser etwa 100 Personen umfassenden Gruppe, während die übrigen Personen im Schlosspark weitgehend friedlich waren.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/schorndorf-polizei-praezisiert-angaben-zu-randale-bei-volksfest-a-1158825.html

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110969/3688933

  45. Ich fürchte Merkel wird nach der Wahl mit den anderen Parteien und natürlich den Medien eine konzertierte Aktion machen und die GEZ für alle Medien einführen. Die Medien wären dann abgesichert und sie schreiben noch systemkonformer. Eine Win-Win-Situation für beide. Und die Wähler oder Bürger lassen es sich sowieso gefallen.

  46. „Kloppt den etablieren Volksverrätern mal richtig und der Wahrheit,sowie der Realität entsprechend,was vor den Kopp“…
    hätte es heißen sollen.

  47. Und natürlich keine Kommentarfunktion. Die Bürger können sich da ja austauschen. Und das sollte nicht der Fall sein.

  48. Eine Kanzlerin und ein Vizekanzler die der Türkei eine lupenreine Demokratie aufnötigen betätigen sich wissentlich und geflissentlich als Helfershelfer des Islamismus. Deren adipösen Hirne werden das nie verstehen können.

  49. Schuld sind vor allem auch die Richter, die bisher jede Klage gegen die GEZ abgeschmettert haben. Das kommt mir so vor, wie die Richter am Beginn des Computerzeitalters, die Null Ahnung von gar nichts hatten und den Behörden immer blind geglaubt haben.

  50. Freiwillig zahle ich den linken Einheitsmedien keinen Cent. Ich verzichte z.B. auch auf die Fernsehzeitung, weil die bei ihren „Beschreibungen“ auch nur wieder aus der Sicht des linken Einheitsbreis geschrieben haben.

  51. SPON lese ich wirklich nie, das ist eine lebende Leiche, produziert nur dummes Zeug, lesen wäre reine Zeitverschwendung. Die ZEIT ist nicht viel besser aber die Kommentare sind manchmal sehr kritisch. Die wahren Hirnverbrannten findet man bei sz, taz, fr und dem Neuen Deutschland.

  52. Und nun lass` mal 3.000 solcher Import-Irren durchdrehen und marodieren.
    Und eine Kleinstadt hat vielleicht 100 Polizisten, davon vielleicht 50 direkt abkömmlich.
    Und bis Verstärkung aus Nachbarstädten da ist, kann 1 Stunde vergehen.

  53. Die Nachrichten sind nur noch da um die breite Bevölkerung geistig vom Kern und den Ursachen abzulenken! Sie hinterfragen nicht mehr den Kern, informieren und kontrollieren nicht mehr die Politik wie es der Auftrag wäre. Deshalb haben die Nachrichten aus unseren GEZ Medien nur noch den Wertegehalt von Fake-News!

  54. Bevor dieser Staat seine treuen Hofberichterstatter-Medien Pleite gehen lässt, wird er sie mit unseren Steuergeldern am Leben halten, wenn er das klammheimlich nicht schon längst tut.
    In diesem Merkel-Regime ist NICHTS mehr unmöglich, selbst massiver Verfassungsbruch!

  55. Genau,
    Und wenn bestimmte Sendungen mit *Tipp* oder *Empfehlung* markiert sind, handelt es sich garantiert um Propaganda-oder Gehirnwäsche-Sendungen des Staats-TV!

  56. BAYERNs BEVÖLKERUNG WILL DEN BAY-EXIT!!!
    Bayern hätte das Potential (Geistig, Wirtschaftlich) dazu.

    https://www.chiemgau24.de/politik/bayxit-jeder-dritte-bayer-will-raus-aus-deutschland-zeigt-umfrage-zr-8491558.html

    Wenn die Bayern das erkennen, sollten sie mit den Medien anfangen. Das BR Funkhaus stürmen, die Redakteure zum Teufel hauen und zusehen, daß der Bayern-Funk das hergibt wozu er eingerichtet wurde: Unabhängig, Kontrolle der Politik, Orientierung, Kultur und Aufrechterhaltung unserer Werte und Traditionen. Wer das wesentlich besser beherrscht ist z.B. Radio Salzburg. Obwohl auch öffentlich rechtlich haben sie hervorragende kulturelle Sendungen mit einer hohen Einschaltquote über die Landesgreqnzen (insbesondere nach Bayern) hinaus.

  57. Die Zeit hat eine Sonderstellung. Dieses Blatt ist ein MUSS für alle Transatlantiker/Globalisten/Konzernentscheider/Blockparteipolitiker usw.. Die müssen das Blatt lesen um zu wissen was da drinsteht. Die Zeit ist so etwas wie der Vereinsausweis für alle die gegen Deutschland arbeiten und die massiv am Verrat am deutschen Volk finanziell profitieren.

    Hinzu kommt, dass diese Zeitung auch ein Statussymbol ist, und deshalb in Anwaltskanzleien, bei Steuerberaten, Fluggesellschaften usw. als Gratiszeitung ausliegt. Diese Marktnische ist relativ stabil.

  58. Die gibt es nicht Überall. Berlin S-Bahnhof Ostkreuz, der Zeitungsladen verkauft sie.
    Sehr empfehlenswert.

  59. zu den medien…
    ist schön und gut das deren lügen nicht weiter hingenommen werden

    allerdings sind die neuen medien wie internet und ko auch nicht grad schuldlos daran

  60. Da müssten sich Bayern, ganz Ostdeutschland und Österreich zusammenschließen und eine große neue Schweiz entsteht lassen. Volksentscheide, niedrige Steuern und zuerst werden die „Buntemenschen“ rausgeschmissen und im linksgrünen Restdeutschland abgeladen.

    Das wärs!

  61. Bei einigen Zeitungen nähert sich die verkaufte Auflage ja absehbar bald dem Nullpunkt auf der X-Achse.
    Ich denke, dass selbst diese Zahlen schöngerechnet sind, denn mit der Größe der Auflage wird durch Werbeanzeigen Geld gemacht – wer schaltet schon Werbung in einer Zeitung, die nur tausend Leser erreicht??? Daher liegen überall kostenlose Exemplare herum (so wie in vielen Flugzeugen), die werden schön mit in die Auflage reingezählt. Das zähe Sterben geht weiter… es ist selbst verschuldet und da die Bürger egal, was sie verdienen die GEZ zahlen müssen und höchst unzufrieden mit den erbrachten „Leistungen“ sind sparen sie eben den „Rest“ ein, es ist ja eh die gleiche versiffte Meinungsmache.

  62. War auch mein Gedanke. Selbst wenn sie den Dreck verschenken, will den keiner mehr.
    Die klecksen immer mehr für sich selbst.
    Ha Hä.

  63. Ein bisschen OT aber auch ein Grund für sinkenden Bedarf an Lügenmedien

    Nachdem die Polizei am letzten Wochenende tausend Randalierer auf dem Schorndorfer Wochenfest feststellte, ergriff ein Bauernschulteiss aus dem Remstal nun einmal mehr das Wort und stellte Fest, es wären nur hundert Randalierer gewesen. Der Polizist, ebenfalls vor der Kamera, liess sich am Nasenring, eben wie ein Bulle, vorführen und nickte dies so ab und auch DPA musste auf Geheis der Poli- und Bullotik ihre ursprüngliche Meldung korrigieren.

    Wann ist man nun ein Lügenmedium, wenn man zu blöd um richtig abzuschreiben ist, wenn man noch nichtmal zwei oder drei Nollen vor dem Komma richtig zählen kann, oder wenn man mangels Masse sich von einem Bauernschulteiss die „Wahrheit“ diktieren lassen muss?

    Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, weil er es eben immer wieder tut!

  64. Nur zur Klarstellung: Mein vorheriger Post dient nur zur Info ! Meine Kommentare werden dort eh nicht gemocht ! Seltsam,oder ?!?

  65. Was ich nie kapieren werde:

    Wieso hat jedes kleinste Büdchen, jeder pisseligste Kiosk die Süddeutsche, den Tagesspiegel und die taz am Start?

    In einer Megastadt wie Düsseldorf kenne ich gerade mal vier Stellen, wo die Junge Freiheit verkauft wird.
    Und ZUERST mußte ich abonnieren, weil es nirgendwo erhältlich ist.

  66. scheylock
    Trotzdem schön zu sehen wie die LLL-Medien am drudeln sind 😀 ❗

  67. „Äußerungen unserer Gesprächspartner geben deren eigene Auffassungen wieder. Der Deutschlandfunk macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.“
    ———————————
    DLF, na sowas. Ich staune, dass ihr das überhaupt gebracht habt. Sonst seid ihr doch nie ohne linke Tendenz, linke Meinungsmache und Belehrung hinaus gekommen!!!

  68. Es sind die Aufsteller , die ich in den Presseläden in Einkaufszentren immer anschaue. Ergebnis: Die werden nicht mehr richtig leer. TOLL !!!!

  69. Letztens zufällig gesehen: Während früher ein Mensch mit einer großen Umhängetasche die Zeitungen des Funke-Verlages austeilte, fährt jetzt eine zwielichtige Gestalt in einem alten, klapprigen Auto durch die Gegend und steckt die paar Dinger in die Kästen. Sehr erfreulich! 🙂

  70. Wären alle so, wie ich, gäbe es die Mischpoke seit Jahren nicht mehr!
    (….. und was habe ich früher Zeitungen gekauft…..)

  71. Die Jüdische Allgemeine ist auch so ein linkes Kampfblatt… schön gegen „Islamophobie“, gegen die AfD und gegen Deutschland! Und wenn man sich die Gastautoren ansieht, wird mir immer leicht übel!

    Der Laden untersteht letztentlich ja auch dem Zentralrat, und was der in der Öffentlichkeit raushaut kann man sowieso nicht ganz ernst nehmen. Bei denen ist Antisemitismus in Deutschland in erster Linie immer noch ein deutsches Problem und kein muslimisches. Denn deren Gedankenwelt wird von der JA ganz einfach ignoriert, trotz All-Kotz-Tag in Berlin.

  72. Daß die JF noch immer bei wenigen 10.000 herumdümpelt?!

    Der Riesensprung bei der Augstein-Postille (20% Zuwachs!) kommt garantiert nicht durch Kioskkäufe. Der Millionenerbe wird die m. E. einfach selber aufgekauft haben. Als ich mal jung, doof und reich war, habe ich versucht, die Junge-Welt-Auflage durch organisiertes Schenken an Institutionen wie ASTAs, Kneipen und sogar an WGs zu steigern. Selbst mit Hilfe von bezahlten Bekannten wurden es nicht mehr als 20 neue für sie kostenlose Abonnenten. Die üblichen Verdächtigen hatten die Zeitung schon alle, die anderen waren wenig interessiert.

    Die JF ist im Gegensatz dazu kein Mainstream – es ist schwierig, sie überhaupt zu bekommen. Daß die wachsen – das macht mir Hoffnung, auch wenn der Grund dafür traurig ist.

  73. Mir reicht schon das dumme Gesicht der Kioskbetreiber, wenn man nach der compact fragt :O)
    Was will man mehr? Muuuahhaa :O)
    Und die c’t werde ich wohl auch abbestellen müssen – die hatten jetzt einen wirklich bescheuerten Bericht über die re:publica in Berlin. Zitat: „Fake News und Hetz-Botschaften wurden auf der re:publica vorwiegend am rechten politischen Rand verortet.“
    Während dies wahrscheinlich sogar den Gegebenheiten entspricht, fehlt jeglicher Kommentar oder jede Ergänzung zu den vollkommen hirnrissigen Thesen der Veranstaltung. Selbst Herr Lobo durfte sich „zur Lage der Nation“ auskotzen.
    Schade, nach fast 100 Jahren c’t.

  74. Wohl wahr! Früher waren Printmedien echt ein kleines Heiligtum. Man wußte garnicht was und wen man alles kaufen sollte. Zuhause stapelten sich die Ausgaben der letzten Monate zwecks genauer Recherche. Heute schaue ich nichtmal oberflächlich nach den neuesten Ausgaben. Ab und zu drehe ich schon mal ein paar besonders bunte Titelblätter nach hinten…
    Die Regale haben sich insgesamt erfreulich gelichtet.
    Natürlich bis auf die o.g. Ausnahmen :O)

  75. Hoffentlich werden weitere Freie Mitarbeiter entlassen, diese haben es nicht anders verdient.
    Uns als Rechte zu betitelt, wenn wir zu PEGIDA gehen. Ich kann mich erinnern vor zwei Jahren hat keiner dieser Medien Lumpen Flüchtlingskriese in den Mund und in den Medien geäußert und meinten wir sind Rechtextremisten. Und jetzt sprechen und schreiben diese Medien über deren Bewältigung. Bild und Spiegel ihr könnt eure Wurstblätter in Arabisch, Kurdisch oder Armenisch drucken, vielleicht steigen die Verkaufszahlen zum Überleben!

  76. Ich hatte ja schon einmal berichtet hier, dass ich monatelang einen erbärmlichen Hanswurst und Selbstdarsteller (vermutlich Dauerpatient) an jedem Erscheinungstag sah, wie er ausbreitend das Drecksblatt DIE ZEIT in der Mensa las zur besten Mittagszeit wo dort im Grunde Platznot herrscht, weil die Angestellten wollen ja essen! Wirkte nicht besonders helle, aber legte immer Wert darauf, dass auch ja das Titelblatt offen zu sehen war: Was ein blassiertes A*sch*och!

  77. Er hat sich eigens eine neue Schweinchen-Schlau-Brille besorgt und publikumswirksam nochmal den Raffzahn und Trinkenbold Chulz umarmt, bevor er heute sein Statement abgab! Blöd nur, dass das PACK ihm kein Wort von dem was er sagt mehr glaubt, nachdem er die Nöte und Sorgen der Einheimischen derart verächtlich mit den Füßen getreten hat!

  78. @ NieWider / Zille: Genau, und sicher kommt im Herbst groß medial angekündigt „Willkommen bei den Ladenburgers“ als Happening und Erstausstrahlung im Friiiie Tiiiiviiiiehhh!

  79. Kann man auch ein ganz klein wenig unterstützen, indem man sich den Speichel ‚interessiert‘ greift, kurz ein wenig durchblättert und dann unauffällig hinter die Wendy, „Der Fröhliche Angler“, „Veganer und froh dabei“ oder „Backen für Omas“ hinten reinstellt! 😉 🙂

  80. Ich verstehe auch nicht, warum fast nur die deutschen Medien so einseitig links(extremistisch) sind. In UK gibt es z.B. die Daily Mail, die ist so etwas von pro britisch, pro Brexit (feiert den total ab!) und anti links. Vielleicht so wie die frühere Bildzeitung, eventuell sogar noch extremer! Warum gibt es das bei uns nicht? Ist der politische Einfluss so groß?

  81. Diese kostenlose deutschlandweite BLIND Gratisausgabe, m.W. bereits schon zum zweiten (oder dritten?) Mal, ist doch auch nur so eine letzte irre Verzweiflungsaktion der Abstürzenden Hoffnungslosen bei Springer. Mit dem depperten Merkel ABC was nicht nur hier von uns, sondern in manch einer anderen Stelle ( JF) süffisant und herrlich zerpflückt wurde hat man sich wieder mal ein klassisches Eigentor geschossen und hoffenlichtlich viele zur Erkenntnis gebracht: Und für diese unterirdische Grütze soll ich auch noch Geld bezahlen, ich glaube es hackt bei Euch!!!“ 🙂
    PS: Ob TANIT Koch wenigstens ein Drittel des Diekmann’schen Honorars erhält…?

  82. Dieser Kapitän Diekmann hat den Dampfer aber auch stur Richtung Eisberg gefahren. Und dass der den Dampfer freiwillig verlassen hat bezweifle ich.

  83. Also die ZEIT ist das Pflichtblatt aller Studienräte und Künstler. Selbst in meinem Spanischkurs hat die Lehrerin (eine Argentinierin) Kopien aus der ZEIT verteilt, über die wir dann auf Spanisch diskutiert haben.

  84. Das frage ich mich auch immer wieder, weil doch gerade die „Verstrickungen“ dieses Josef Joffes durch das ZDF vor einiger Zeit offengelegt und seine darauf folgenden Versuche, das ganze juristisch zu unterbinden, überall publik gemacht wurden. Ich meine, die wird doch fast nur von Linken gelesen, und die mögen doch eigentlich keine Globalisten / Neo-Liberale.

  85. Die Oberzensierer und Lückenfreunde von der Funke Gruppe haben richtig Federn gelassen.

    WAZ/NRZ/WRWP/IKZ. – 6%. Hier wird zwar weniger zensiert, aber bei manchen Themen kommt der große Rasenmäher. Bei G 20 und Islam wird die Hälfte gelöscht.

    Berliner Morgenpost -9,1 %
    Hamburger Abendblatt/Bergedorfer Zeitung – 4,7 %
    MGT Thüringen Gesamtausgabe (TA+TLZ+OTZ) – 3,6 %

    Was für ein herrlicher Tag. Ich habe mein WAZ Lückenpresse Abo schon vor drei Jahren gekündigt. Weniger Auflage, weniger Einnahmen. Der Verkauspreis steigt, und die Auflage sinkt weiter. Wegen mir können die auch in die pleite gehen. Nur schade um die Arbeitsplätze.

  86. Der Satz hat es in sich:

    … ein kurzes Statement per Mail: „Erendiz, wir haben beschlossen, dass wir in keinem islamischen Land mehr Urlaub machen wollen.“

  87. Der macht – ungelogen – Werbung für sein Kampfblatt unter den Spiegel-Kolumnen! Als Erbe darf er das anscheinend und hat dort offensihtlich immer noch einen nicht unwesentlichen Einfluss.

  88. Warum schade um die Arbeitsplätze? Die Journalisten schreiben doch den linken Unsinn, so dass ihre Zeitungen nicht mehr gekauft werden.

  89. Es ist zwar ärgerlich wenn diese Menschen von Steuergeldern bezahlt werden aber wenn sie niemand liest ist die Gefahr die von ihnen ausgeht limitiert.

    @Lebertran Ich glaube eher das diese Merkelkonservativen kein Rückgrat haben und diese Medien durch linke infiltriert wurden. Die kommende Selbstkorrektur des Marktes braucht nun mal ein paar Jahre. Es ist ja schon auffällig wie im rückläufigen Markt der Printmedien rechte Zeitungen Jährlich ein Wachstum von über 10% haben.

  90. Man muss die Feste feiern wie sie fallen und diese Quartalsberichte lesen sich wie guter Öl-Hering auf Brot. Die Zwiebeln dazu lassen kein Lügenpresse-Auge trocken. Wie hieß ein Motto bei der Stasispitzel-Gewerkschaft Verdi mal: „Da geht noch was!“ Natürlich nach unten, die Auflage. Lügenpresse: Wohl bekomms!

  91. Endlich einmal eine gute Nachricht.
    So kann es weitergehen.
    Ach übrigens, ich dachte die Rentabilität bei der Bild-Zeitung liegt bei 2000000 Auflagen?

  92. Die Entwicklung der Auflagen dürfte unaufhaltsam sein. Das hat mehrere Gründe:

    Unsere Printmedien und der zwangsfinanzierte Rundfunk nebst Fernsehen entwickelt sich immer mehr in Richtung „Neues Deutschland“ und DDR 1 und DDR 2. Lobhudeleien für die offizielle Politik, Hetze gegen andere Meinungen. Einseitige Informationen reichen den politischen Machern allerdings nicht aus. Fast jedem gesellschaftlich kontroversen Thema wird noch eine Meinung übergestülpt, um nichts dem Zufall zu überlassen. Selbstredend wird die andere Meinung nicht einfach als andere Meinung dargestellt sondern als verabscheuungswürdig. Diesen Vorgang kann man als weitgehend abgeschlossen betrachten und er markiert den Übergang von einer Demokratie zu einer Diktatur. Wer hier auf Selbstreinigungseffekte hofft oder einzelne differenzierte Artikel als Beleg für demokratische Gesinnung der Medienschaffenden nimmt, verkennt das informelle System.

    Auch der größte Phlegmatismus und die größtmögliche Dummheit ist von dieser linken Propaganda irgendwann einmal sturmreif geschossen und resigniert oder lehnt sich auf. Die Resignierten richten sich in der Diktatur ein, weil ihr asoziales Gewissen nur bis zur Haustür reicht. Die Besorgten, Mahner und Streiter um unsere Demokratie und unser Land wenden sich anderen Informationsquellen zu.

    Dies ist schon allein deshalb notwendig, damit man angesichts der klar erkennbaren fortwährenden Lügen und Naziklatschen nicht durchdreht. In Zeitungen, wie der Jungen Freiheit und Blogs wie PI vergewissert man sich, dass man noch normal tickt und mit der eigenen Meinung nicht allein da steht.

    Am Ende sucht sich natürlich in einem ehemals pluralen Land jeder die Informationen, die in sein Weltbild passen oder die er gerade noch ertragen kann. Und dies ist die Gefahr, die wenig Anlass zum Jubeln gibt. Indem Linke unsere Medien seit 50 Jahren infiltrieren und undemokratisch missbrauchen haben sie die Presse als sog. vierte Gewalt durch einen schleichenden Umsturz zu einem Instrument von politischer Agitation, Meinungsjournalismus, Ausgrenzung und Hetze gemacht und damit die Demokratie partiell außer Kraft gesetzt.

    Hierdurch muss unsere Gesellschaft zwangsläufig auseinanderdriften in einen Zustand der Weimarer Republik, da es keinerlei demokratischen Konsens mehr geben kann.

  93. Zu meinem Beitrag möchte ich noch ein paar Belege liefern:

    Franz Josef Strauß, von dem ich 1972 gar nichts hielt, hat es vorausgesagt:

    https://www.youtube.com/watch?v=ZsWqaQwa-Ag

    Über Rot/Grün hat er sich noch prophetischer geäußert:

    https://www.youtube.com/watch?v=MhMk8NzwI5g

    Mittlerweile müssen sich die Medien sogar von der linken Otto-Brenner-Stiftung einseitige Berichterstattung in der Flüchtlingsfrage vorwerfen lassen:

    http://www.sueddeutsche.de/medien/fluechtlingskrise-studie-ruegt-zeitungen-1.3596097

  94. Sorry, wie Du so etwas noch machen kannst, ist mir unbegreiflich

    Man soll seine Feinde gut kennen.

  95. Der Presseschlauch hat immer mehr Löcher.
    Sie versuchen es jetzt noch viel weniger subtil,
    Einfluss auszuüben und Meinungen zu manipulieren.
    Das fällt so langsam dem gutmütigsten Leser auf.
    Entweder sind die Presseleute nicht so schlau, wie
    sie glauben, oder die Leser nicht so dumm, wie sie
    hoffen… 🙂

Comments are closed.