Libyscher Schwerverbrecher Mohamed Youssef T., alias King Abode.
Libyscher Schwerverbrecher Mohamed Youssef T., alias King Abode.

Von JOHANNES DANIELS | „In einem unregierten Land, vor gar nicht allzu langer Zeit, war King Abode sehr bekannt, von dem sprach alles weit und breit“. Über lange Zeit regierte der kleine, freche, schlaue King Abode von Nafritanien das erbauliche Bautzen, das er von einer alten Migrations-Matrone zum Dank für seine bloße Existenz erhalten hatte.

Auf dem „Kornmarkt“ des Weilers herrschte fröhlich Handel und Wandel und auch ein „reges Treiben“ mit den Mägdchen im Städtchen sah die Obrigkeit gerne, schließlich brachte es „Frisches Blut“ ins Markgrafentum an der Spree.

Im hochherrschaftlichen Vier-Sterne-Spreehotel, das er als wohlfeiles Tribut von seinen braven Untertanen erhalten hatte, feierte der vom Volk verehrte Regent fröhliche Urständ mit den Seinen. Denn sogar das aufrechte Königreich Sachsen hat zu 73% für ein buntes „Weiter so!“ gestimmt.

Berechtigter Anlass der Bluttat: „Zweiter Fernseher wurde aus Zelle entfernt“

DerTunesier Wassim A.
Der Tunesier Wassim A.

Doch möglicherweise ist die Herrschaft des umtriebigen Nafri-Königs von Bautzen angezählt – denn ein neuer „König des Blutzolls“ steht plötzlich im Rampenlicht der Medien: Der Tunesier Wassim A., 24, verletzte einen Beamten der JVA Bautzen mit einem selbst gebastelten Messer im Gesicht „mutwillig und schwer“. Auslöser der gefährlichen Körperverletzung war ein Streit über „einen zweiten Fernseher“, der „unberechtigt aus der Zelle des Angeklagten“ entfernt wurde (Gerichtsreport). Der Justizbeamte bemerkte nach dem Angriff, dass er sehr viel Blut verlor. Er wurde mit zehn weiteren Stichen genäht.

King Wassim: „Ungläubige vernichten“

Das Bautzener Amtsgericht sah den Vorwurf der schweren Körperverletzung bestätigt und verurteilte Wassim A. zu drastischen 15 Monaten. Der Tunesier ist seit 2013 in Deutschland und wurde wegen schwerer Körperverletzung und Drogendelikten in 80 Fällen verurteilt, auch die Dicke der Strafakte des neuen „Beglückers für Bautzen“ kann es locker mit der des alten „King“ aufnehmen. In Chemnitz wurde er bereits zu zwei Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt. Doch in der JVA Zeithain griff er Mitgefangene an und nähte sich zudem den Mund zu – deshalb wurde er in die JVA Dresden verlegt. Hier griff er u.a. einen tschechischen Mitgefangenen an. Seine ehrliche Begründung: Er müsse „Ungläubige vernichten“.

Als „Fluchtgrund“ gab der neue König an: Seine Eltern hätten sich getrennt.

Bautzen – Dhimmi für Dummys

Das leider als Asylunterkunft komplett heruntergewirtschaftete Ex-„Vier-Sterne-Spreehotel“ (PI-NEWS berichtete) soll nun zum „Integrationszentrum Bautzen“ werden, hier wird dann „Flüchtlingen bei Behördengängen“ und bei der Suche nach einer Wohnung „geholfen“. Für das Integrationszentrum werden 3,5 Vollzeitstellen vom Freistaat Sachsen finanziert. Für den libyschstämmigen Schwerstverbrecher Mohamed Youssef T., aka King Abode, sowie seinen blutrünstigen Herausforderer Wassim A. werden die Integrationsbeauftragten mit vereinten „Nationalen Kraftanstrengungen“ wohl untertänigst ein repräsentatives Herrschafts-Palais im schönen Bautzen auftreiben.

Auf Taqiyya-Taktik reingefallen – Rechte sind schuld

„Sein“ Bautzener Sozialpädagoge Torsten Wiegel: King Abode ist ein „talentierter und fröhlicher Typ mit ausgeprägtem Gemeinschaftssinn, künstlerisch begabt und sehr engagiert bei einem Theaterprojekt“, obwohl zwei Brüder und der Vater angeblich umgebracht worden seien. Daher ließe er sich „von anderen nichts gefallen“ und gehe Konflikten nicht aus dem Weg.

Und auch CDU-Stadträtin Elisabeth Hauswald huldigt den neuen Schwarzen Königen in Sachsen:

Das Hauptproblem seien nicht die Flüchtlinge, sondern die Tatsache, dass die Präsenz von Rechtsextremen verkannt werde. „Die sind ständig präsent, mischen sich in die Polizeiarbeit mit ein und heizen die Stimmung nur noch mehr an.“

Udo Witschas, stellvertretende Landrat, CDU: „Unsere Erkenntnis ist: Der Rechtsstaat gelangt in diesem Fall an die Grenze seines Handelns“.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

211 KOMMENTARE

  1. Die „linken“ sollten alle diese gleichwertigen Menschen bei sich zu Hause unterbringen. Aber nicht im Keller, in der eigenen Wohnung.

  2. In der DDR hieß es doch immer: Ab nach Bautzen – weil dort ein STASI Knast war!
    (Indem nicht nur Verbrecher einsaßen)

    Scheint so als sollen auch heute noch die schweren Fälle an den Rand der Republik gebracht werden, in der Hoffnung, dass so wenig wie möglich Menschen Wahrnehmen, was für Gestalten hier tatsächlich als sogenannte „Flüchtlinge in unser Land gelassen werden.

    Dieses durch die Medien bekannt gewordene 4 Sterne Spree-Hotel in Bautzen für All-Inclusive-Suchende, scheint sich wohl doch nicht zu der erhofften Goldmine entwickelt zu haben. 🙂 🙂 🙂

    Kann mir nicht vorstellen, dass sich gerade in dem für Widerstand bekannten Bautzen, es sich die Leute lange gefallen lassen, wenn man dorthin die ganz Krassen Fälle verfrachtet wie Messerschlitzer, Mohammedaner die Ungläubige töten wollen oder selbsternannte Könige die mit Kalaschnikov posieren.

    Die Profiteuere der Asylindustrie scheinen immer wieder ausprobieren zu wollen, wie weit sie den Bogen spannen können.

  3. Die Kommunisten hätten in Bautzen mit gefährlichen Mohammedanern andere Seiten aufgezogen und die Wärter dort erst!

  4. matrixx 27. Oktober 2017 at 21:08

    Man möge ihm ein offenes Starkstromkabel in die Zelle reichen…zisch zisch zisch
    ———————————-
    vergessen Sie bitte nicht, einen nassen Schwamm zu reichen und die Sicherungen zu überbrücken.

  5. Kommentar: menschlicher Uppschaum in seiner reinsten Form.
    Besser der Widerstand formiert sich jetzt, als erst in 10 Jahren.

  6. Leute wir können das abkürzen, wollt Ihr Volk und Heimat retten oder zuschauen wie es jeden Tag schlimmer wird. Ihr seid unglaublich…

  7. „Sein“ Bautzener Sozialpädagoge Torsten Wiegel: King Abode ist ein „talentierter und fröhlicher Typ mit ausgeprägtem Gemeinschaftssinn, künstlerisch begabt und sehr engagiert bei einem Theaterprojekt“, obwohl zwei Brüder und der Vater angeblich umgebracht worden seien. Daher ließe er sich „von anderen nichts gefallen“ und gehe Konflikten nicht aus dem Weg.

    Man möchte etwas sagen. Allein, es hat keinen Zweck. /intischkantebeiß WAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA…..

  8. Augenblick 27. Oktober 2017 at 21:14

    T4,
    der Beste von Volkswagen produzierte Transporter aller Zeiten.
    ——————————————————–

    Mein Arbeitskollege würde Ihnen vollumfänglich zustimmen 🙂 .

  9. Wie LINKE/Gutmenschen (Arbeitsscheue) versuchen, selbst an solchen Verbrechergestalten eine Goldene Nase verdienen erklärt Nikolaus Fest (AfD) am Fall des islamischen Mörders und Frauenschänders Hussein K.

    Dessen Pflegeeltern, (der Vater ein gut absahnender EU-Beamter) offenbar noch nicht genug der Kohle hatten,
    sahen in der Aufnahme des 24jahre alten Minderjährigen Asylbetrügers und wie sich später rausstellte Schwerverbrecher Hussein K. die Chance auf das ganz große Geld.

    Umsatz an so einem MUFL macht die Asylindustrie pro Monat ca. 6.000 €.

    Im Fall Hussein K wollte die Pflegefamilie scheinbar ihre Millionen machen, die hatten eine ganze Horde aufgenommen – wie sich nach dem Verbrechen von Hussein K rausstellte.

    Ich hoffe, dass sie in meiner Straße keine King Adobes – Tunesische Schlitzer oder sonstige Goldstücke annisten – man muss ja wirklich mit dem Schhlimmsten rechnen – heutzutage.

  10. Nikolaus Fest erklärt, wie Gutmenschen an solchen Verbrechergestalten richtig absahnen

    https://www.youtube.com/watch?v=2rVn6rgOu8s

    Das dürfte Beweis sein, dass dieses ganze Gutmenschengehabe nur eine Masche ist, um sich materielle Vorteile zu verschaffen, bzw. zu zweifelhaftem gesellschaftlichem Ansehen zu gelangen, weil man sonst wie nicht in der Lage ist, etwas durch ehrliche Arbeit oder nützliches Tun für die Gesellschaft zu vollbringen.

  11. Vor 27 Jahren hätte in der JVA Bautzen keiner die Wärter angegriffen und wenn, dann nur 1x erfolglos.
    Auch auf den Straßen wären die Zugewanderten eher zurückhaltend gewesen.

  12. @irgendwervonirgendwo mit dem T4 hast du recht! Hat das was mit dem Thema zu tun?
    Tu was für Dein Land und nimm Teil an der Völkerverständigung und fahr Sie aus unserem Land.
    Dank Zensur schreib Ich hier nur zweideutig. Freiheit war das letzte Wort von Bravehart.. Tolenranz? Ist Dein Körper tolerant wenn ein Virus eindringt.?

  13. irgendwervonirgendwo 27. Oktober 2017 at 21:22

    Augenblick 27. Oktober 2017 at 21:14

    T4,
    der Beste von Volkswagen produzierte Transporter aller Zeiten.
    ——————————————————–

    Mein Arbeitskollege würde Ihnen vollumfänglich zustimmen ? .
    ——————————————
    Mein eigener T4 würde da auch zustimmen, nur mir erschließt sich kein Zusammenhang mit irgendwas.

  14. Eurabier 27. Oktober 2017 at 21:11

    Allerdings hätten diese andere SAIten aufgezogen ;-). Nichts für ungut.
    Die Politik in der DDR hatte einen gewissen Patriotismus, den unsere Linken heute als erschreckend finden, wenn sie davon hören (sind halt ungebildet, weshalb sie davon noch nie etwas gehört haben). Schon allein deshalb hätte es in der DDR so etwas wie heute nie gegeben.

    Die DDR war für die internationale Solidarität (natürlich nur mit Ländern innerhalb des kommunistischen Lagers. Steimle hat es sehr gut getroffen.

    https://www.youtube.com/watch?v=WOCOP5hGsxo

    Heute zerstören die Linken die internationale Solidarität (die ich für sehr wichtig halte, aber nicht um jeden Preis) und zwar unter dem Deckmantel der internationalen Solidarität und kommen mit „No Border, no Nation“ – also einer Auflösung aller Grenzen, was dem Begriff „International“ ja widerspricht. Solche Kunden!

    ———-
    Mal so nebenbei: Okay, lösen wir alle Grenzen sofort auf. Dann sieht die Sahara bald so rot aus wie der Mars. Gibt das ein Gemetzel dort! Linke wollen Massengenozide. Einen Linken darauf angesprochen, der die Geschichte Somalias natürlich nicht kannte, traf der Schlag, als ich ihm sagte, was „No Border, No Nations“ wirklich für die Menschen da unten bedeutet. Dagegen ist das Leben jetzt dort ein Paradies auf Erden. Dass natürlich das Herholen von Somaliern und ihren Feinden zu uns nach Deutschland kein Friedensprojekt für Somalier ist, wurde ihm etwas klarer. No Border, No Nation wäre der Untergang der Menschheit.

  15. dieses ganze Desaster, das uns die gutmenschlich Kranken eingebrockt haben, ist nur noch ekelhaft, wenn man bedenkt, auf welcher Ideologie das beruht.
    Das Schlimme an der Gutmenschkrankeit ist, dass sie nicht als Krankheit, sondern als Tugend verkauft und verteidigt wird.
    Deshalb kommen wir hier nicht mehr so ohne weiteres raus.
    Genauso wie beim Islam.
    Auch eine Geisteskrankheit, die als Religion verkauft und verteidigt wird.

  16. Einst lockte der amerikanische Traum viele Zuwanderer nach Amerika: Vom Tellerwäscher zum Millionär.

    Heute lockt der deutsche Traum viele Zuwanderer nach Deutschland: Vom Messerstecher und Drogenhändler zum Herrscher über das weisse Xenofetischistenpack.

  17. Es gab da vor geraumer Zeit im Wilden Westen sog. „REGULATOREN“.
    Es wird in D diese Zeit sehr bald wieder erscheinen.

  18. Als „Fluchtgrund“ gab der neue König an: Seine Eltern hätten sich getrennt.
    —-
    Na dann….. kommt alle her.

  19. DER ISLAMISCHE NEGERKÖNIG YOUSSEF T.
    AUS LIBYEN; ICH VERMUTE, URSPRÜNGLICH
    AUS SOMALIA!

    FOCUS: DER ARME BUB!
    Dass hinter dem Intensivtäter in Wahrheit jedoch ein
    ➡ verzweifelter 21-Jähriger steckt, wurde durch den von der Polizei verhinderten Suizidversuch(ERPERESSUNG) deutlich.

    Die andere Seite des „King Abode“:
    Kinderlieb, engagiert bei Projekten und im Theaterspiel in Bautzen

    In seiner Heimat wurde Mohamed Youssef T. eigenen Angaben zufolge misshandelt. Auf Instagram teilt der junge Mann nachdenkliche Sprüche. „Schmerz ist vergänglich. Was bleibt ist der Stolz“, schrieb er dort zuletzt. Oder: „Egal, wie weit du oben bist: Vergiss nie, wo du herkommst“. Er teilt dort Bilder von sich, auf denen er lächelt oder zusammen mit Freunden posiert, und postet Videos von seinen Theater-Proben für „Romeo und Julia“.
    http://www.focus.de/politik/deutschland/fluechtling-haelt-bautzener-polizei-in-atem-die-zwei-seiten-des-king-abode_id_7446164.html

  20. Also ich sehe mir den Typ auf dem Bild an – sehe seine Schlitzer-Klinge und lese, dass er sich den Mund zunähte, wer garantiert mir, dass der morgen nicht vielleicht auf dem Kinderspielplatz nebenan ist?


    Leute, Freunde, Mitkommentatoren,

    die wenigsten von uns hier sind sicherlich Psychiater, aber ich denke doch, dass wir uns hier alle einig sind, dass diese Gestalt wieder in die Irrenanstalt jenseits des Mittelmeeres gehört aus der sie freigelassen wurde und nicht in eine deutsche Stadt.

    Auch dieser „Einzelfall“ ist wieder ein Beleg dafür, dass die Mordbereitschaft dieser Personen ihren Ursprung im Koran hat – ( Weil Albrecht Glaser diese Tatsache Anspricht, die von den Altparteien seit Jahren versucht wird zu vertuschen – soll Albrecht Glaser als Bundestagsvizepräsident verhindert werden)

    Koran und Sharia werden viel Leid über Deutschland bringen, wenn wir es jetzt nicht schaffen, endlich das Ruder in Deutschland herum zu reißen.

  21. Das Bautzener Amtsgericht sah den Vorwurf der schweren Körperverletzung bestätigt und verurteilte Wassim A. zu drastischen 15 Monaten.

    Ernsthaft jetzt? Die Zecken in Hamburg, bekommen medienwirksam mehr, wenn sie einem Polizisten eine Flasche an den Helm werfen.

  22. Also, King Abode hat verstanden und sicher verinnerlicht für immer: Der deutsche Nazi ist schuld, bezahlt alles und ist dumm wie ein Haufen Kamelköttel.

  23. @ Iche 27. Oktober 2017 at 21:34

    [#Eurabier 27. Oktober 2017 at 21:11]

    Allerdings hätten diese andere SAIten aufgezogen ;-). Nichts für ungut.
    Die Politik in der DDR hatte einen gewissen Patriotismus, den unsere Linken heute als erschreckend finden, wenn sie davon hören (sind halt ungebildet, weshalb sie davon noch nie etwas gehört haben). Schon allein deshalb hätte es in der DDR so etwas wie heute nie gegeben.

    ——————————————————————————-

    Das stimmt. Danke für deinen Beitrag; leider haben hier sehr viele eine völlig falsche Vorstellung von der DDR und nennen die heutigen Verhältnisse immer wieder mal DDR2.0
    Das ist Blödsinn. Ich darf das ungestraft sagen, denn ich war politischer Häftling in der DDR; also kein SED Mitglied oder so …

  24. Ein schwacher Trost für Bautzen wird wohl sein, dass sie dort von einem Hannibal-Lecter verschont bleiben werden, denn ein Hannibal Lecter ist aus den Islamregionen nicht zu erwarten

    Allerdings reicht für die Ausführung bestialischer Verbrechen und Mordtaten die Verinnerlichung der Befehle aus dem Koran, die auf Abruf, bzw. bei Eintreten bestimmter Ereignisse oder Alltagssituationen, welche den nötigen Impuls liefern, jederzeit und unberechenbar zur Ausführung gebracht werden können.

  25. Hochinteressant finde ich, dass die immer die Ungläubigen töten wollen, die hier Ihren 5 Sterne All-Inclusive Aufenthalt möglich machen.

  26. Bleibt zu wünschen das „Sein“ Bautzener Sozialpädagoge Torsten Wiegel auch mal von den Schnitzkünsten seines Schnittlings partizipiert.

  27. Ihr Lieben,
    das Geheimniss des T4 erschliesst sich im Augenblick, des Zündschlüssel umdrehen, Volkswagen…
    Diesel, Benz, und wie wir alle heissen, Gott mit uns,

  28. Nun schaut sich doch einer diese Jammergestalt oben auf dem Bild an, die sich Mohamed Youssef T., alias King Abode, nennt. Der hat Arme wie ein Kind.
    Den kloppt doch jeder Deutsche problemlos aus dem Hemd – warum haut dem keiner so eine in die Fresse, dass der liegenbleibt? Das kann doch selbst für einen physisch durchschnittlich entwickelten Deutschen kein Problem darstellen.

  29. Nunja, wenn ich ein Kollege des Beamten aus der JVA wäre und eine gemeinsame Nachtschicht stünde an, dann ging das Licht mal eben aus und er wäre mal böse gestolpert. Oder er hätte sich mit einem Laken oder Kabel oder sonstwas eben stranguliert. Käse gegessen.

  30. DER ALTE Rautenschreck 27. Oktober 2017 at 21:53
    @ Iche 27. Oktober 2017 at 21:34
    [#Eurabier 27. Oktober 2017 at 21:11]
    Allerdings hätten diese andere SAIten aufgezogen ;-). Nichts für ungut.
    Die Politik in der DDR hatte einen gewissen Patriotismus, den unsere Linken heute als erschreckend finden, wenn sie davon hören (sind halt ungebildet, weshalb sie davon noch nie etwas gehört haben). Schon allein deshalb hätte es in der DDR so etwas wie heute nie gegeben.

    ——————————————————————————-
    Das stimmt. Danke für deinen Beitrag; leider haben hier sehr viele eine völlig falsche Vorstellung von der DDR und nennen die heutigen Verhältnisse immer wieder mal DDR2.0
    Das ist Blödsinn. Ich darf das ungestraft sagen, denn ich war politischer Häftling in der DDR; also kein SED Mitglied oder so …

    Als Ex-Ostler stimme ich dem zu.
    Es gab eine zeitliche Überlappung mit dem Zusammenbruch des Ostens mit dem erfolgreich abgeschlossenen „Marsch durch die Institutionen“ der Westlinken/Grünen – diese waren mit ihrem Hass auf Deutsche und ihrer Radikalität so weit, wohin die SED nie gegangen wäre.

  31. Ich finde, auch CDU-Stadträt_INNEN mischen sich zu oft und zu sehr in Dinge ein, von denen sie nicht mehr als NIX verstehen, leider merken die das selber NIE…..

  32. OT

    Bei mir im Ort.

    Brandstiftung in Asyl-Unterkunft

    (ty) In der Nacht zum Donnerstag kam es gegen 3.30 Uhr in der Nasszelle eines Wohncontainers einer Asylbewerber-Unterkunft in Petershausen zu einem Brand. Es entstand Sachschaden von etwa 50.000 Euro, verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandlegung. Der Brand konnte von den herbeigerufenen Feuerwehrkräften schnell gelöscht werden.

    Zerstört wurden durch das Feuer zwei Duschkabinen und die Waschraum-Einrichtung. Die betroffenen Bewohner wurden auf die anderen Container verteilt. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Inhalt eines Abfalleimers im Duschbereich vorsätzlich entzündet worden war. Das Motiv der Brandlegung ist noch unklar. Anhaltspunkte für eine politische Motivation gibt es derzeit keine.

    https://pfaffenhofen-today.de/41210-polizei-paf-27102017

    Küchenbrand

    (ty) In der Gemeinschaftsküche einer Asylbewerber-Unterkunft an der Hauptstraße in Rohrenfels ist gestern gegen 17.20 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Ein Bewohner hatte beim Kochen einen Topf auf dem eingeschalteten Herd vergessen. Durch einen Rauchmelder wurde eine Betreuerin auf das Malheur aufmerksam, sie konnte die bereits brennende Küchenzeile mit einem Feuerlöscher vor dem Eintreffen der Feuerwehr löschen. Bei dem Brand wurden keine Personen verletzt. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 6000 Euro.

    selbe Quelle wie oben.

    p-town

  33. #luxemburger

    Vielleicht wäre ihm auch ein versehentlich ein Stück lecker Schweinebraten im Hals stecken geblieben….;-)

  34. Jetzt gerade Schorlemmer im Riverboot zu Luther. Was für ein ein furchtbarer selbstgefälliger Schwätzer!
    Eher ein Reformationsschädling.

  35. @ Das_Sanfte_Lamm 27. Oktober 2017 at 22:06
    ————————————————————–

    Danke! Das tut gut, weil: aus der Wahrheit.

  36. Der Knast in Bautzen, ist von gefürchteten Stasiknast zur Begegnungsstätte der Kluturen verkommen, 2 Fernseher, Satelitenschüssel, Tablet und XBox runden das Programm ab. Wie haben sich doch die Haftbedingungen in den letzten 84 Jahren verbessert! Wenn das kein Fortschritt ist, was dann?

  37. Solche Leute tragen dazu bei, dass die Menschen eher die lutherische Kirche verlassen statt ihr die Treue zu halten oder einzutreten.

  38. Es ist alles nur ein Scherz,
    So reiche mir die Hand zum Schmerz,
    das Schwert ist ebenso ,
    wie die Liebe vereint

    Wir mit uns!

  39. 80 Mal wurde er gefasst und er trotzt weiter jedem Ungemach und verkauft, Tag und Nacht tapfer seine Drogen, bei Wind und Wetter ! Setzt ihm ein Denkmal auf dem Kornmarkt liebe Bautzener. So ein schlimmes Schicksal, ob selbst erdacht oder wahr – das ist scheixx egal, sein Sozialarbeiter glaubt es ihm doch auch, vertraut ihm. Das Museum Berlin Friedrichshain zeigt wie es geht.
    GOD SAVE THE KING !

  40. Vagabondo 27. Oktober 2017 at 21:47
    Also, King Abode hat verstanden und sicher verinnerlicht für immer: Der deutsche Nazi ist schuld, bezahlt alles und ist dumm wie ein Haufen Kamelköttel.

    Am Hbf Frankfurt/Main lungern die ganzen kleinen King Abodes ausgerechnet genau am Zugang dem Bahnsteig herum, von dem meine Züge fahren.
    Einem habe ich einmal einen ziemlich heftigen Bodycheck verpasst, als der keinen Platz machen wolle.
    (Übrigens standen Bundespolizei und Bahn-Security in der Nähe, hatten aber zu meinem Erstaunen nichts gegen mich unternommen.)
    Seit dem gegen zumindest die brav zur Seite, die das gesehen hatten, wenn
    ich zu meiner Bahn will.
    Ergo: Man kann denen schon so beikommen dass sogar die das kapieren – wenn man nur will. Und wenn mit einer von diesen Gestalten ans Leder will, wird der sich für sehr lange Zeit und nur äußerst ungern daran zurückerinnern.

  41. So wie ich das verstehe, darf der als Intensivtäter gehandelte Flüchtling King Abode weiter sein Unwesen treiben. Der neue Flüchtling King Wassim darf für das Gesichtzerschneiden eines Wärters etwas länger im Bau bleiben.
    Und eine CDU-Tussi sagt dazu, das Hauptproblem sind nicht die Flüchtlinge?
    Ja, wer denn sonst ?!

  42. @Placker :
    hmmm… Headhunter hatten damals gutes Geld verdient,
    ich bin schon in Lauer Posistion 🙂

  43. lorbas 27. Oktober 2017 at 22:30
    @Das_Sanfte_Lamm
    Bist du öfters in Ffm ?

    (Leider) fast jeden Tag zum Geldverdienen.

  44. Nun gut, ja und,kann passieren,war eine Einzeltat.
    Außerdem mußte der Wärter wissen,daß sein Job gefährlich ist,
    dies gehört halt mit zum Berufsrisiko..
    Zynismus aus
    und Gute Besserung für den Beamten…

  45. Ich habe mir gerade ein paar Filme über die Abschiebepraxis der Bundesregierung angesehen und mich über die Arbeit der Bundespolizei mit ein paar Dokus informiert.

    Fazit: Wenn Merkel mitsamt der EU sich weigern die Außengrenzen der EU militärisch abzuschotten, auch wenn dabei Flüchtlinge „häßliche Bilder“ liefern sollten, was natürlich im Grundsatz vermieden werden sollte, dann wird sich nichts ändern.
    Ein konsequenter Grenzschutz, der signalisiert, hier kommt keiner rein, es lohnt sich nicht auch nur den Versuch zu machen, wird nach ein paar Booten versiegen.

    Aber genau das will Georges Soros, Juncker und Merkel nicht. Und die sind auch das Problem.

  46. Das_Sanfte_Lamm
    27. Oktober 2017 at 22:25
    Man kann denen schon so beikommen dass sogar die das kapieren – wenn man nur will.
    ——–

    Trau ich mich nicht.
    Ich mache einen großen Bogen um das Gesocks, aus Angst, Bekanntschaft mit Messerstechern zu machen.
    Ein großer Teil Lebensqualität ist für mich dahin, weg, futsch.
    Danke an die Verantwortlichen.

  47. Es bleibt die Frage, wo ich hier eigentlich bin? Wo ist euer Heimatland? Halal oder Haram kannte ich früher nicht. was ist den das?

  48. Das_Sanfte_Lamm 27. Oktober 2017 at 22:32

    lorbas 27. Oktober 2017 at 22:30
    @Das_Sanfte_Lamm
    Bist du öfters in Ffm ?

    (Leider) fast jeden Tag zum Geldverdienen.
    +++++++++++++++++++++++++++++

    Wenn Ihr Euch trefft, sagt Bescheid, ich komme auch! Ein Äppler geht immer 🙂

  49. @ Das_Sanfte_Lamm 27. Oktober 2017 at 22:06

    …dann eben Neosozialismus!

    Fakt ist, daß Merkel wie eine Staatsratsvorsitzende regiert. Der Staatsrat kungelt was aus, das Volk hat den Plan zu erfüllen. Zudem wurde nach 1989 Ostdeutschland nicht entbolschewisiert. Stasimitarbeiter[IM Erika Kasner, IM Larve Gauck, IM Notar Gysi, IM Victoria Kahane usw.] u. Medienfuzzis wurden übernommen. Faktisch die ganzen regimetreuen Schauspieler tauchten in West-TV-Filmen oder als Nachrichtensprecher u. Moderatoren wieder auf. Auch unsere Behörden wurden mit DDR-Bürgern besetzt, von den Arbeitsämtern, Sozialämtern über Post u. Bahn.

    Hilfe für arabische Judenhasser wurde in der DDR eifrig gepflegt:
    Die DDR und Palästina – ,Brüder im Geiste?? | zeitgeschichte-online
    *www.zeitgeschichte-online.de/die-ddr-und-palaestina-brueder-im-geiste
    Herzlich begrüßte Erich Honecker im Haus des ZK den PLO-Vorsitzenden, Yasser Arafat, am zweiten Tag seines offiziellen Freundschaftsbesuchs in der DDR …
    „Solidarität mit dem palästinensischen Volk“
    *https://www.welt.de/kultur/history/gallery13842191/Wie-die-DDR-Fuerhung-Jassir-Arafat-unterstuetzte.html
    Honecker war mit Arafat befreundet u. lieferte militär. Güter.
    *https://www.berliner-kurier.de/news/panorama/honecker—arafat-die-geschichte-einer-maennerfreundschaft-14845662
    Dafür bezahlte Arafat den Honeckers die Villa Sorgenfrei in Chile:
    *https://www.berliner-kurier.de/bis-zum-ende-schwammen-die-honeckers-im-west-geld-21483420
    DER BRAUNE HONECKER:
    *https://www.berliner-kurier.de/berlin/leute/honeckers-liebe-zur-nsdap-der-braune-schatten-des-roten-erich-24822778

    Auch mit dem Iran wurde gekungelt, sonst hätte Sahra Wagenknecht keinen iranischen Vater haben können.
    Der Senegalese Karamba Diaby durfte in der DDR studieren u. heiratete eine Ostdeutsche.

    Neger wurden auch in der DDR aufgenommen, Flittchen Simone Barrientos kroch schon damals bei denen durch die Betten, womit sie online prahlt. Heute bei „Die Linke“ u. bemuttert MuFl, sie kannte den paschtunischen Axttäter von Würzburg, Riaz Khan Ahmadzai.

    „Neustrelitz, das besteht zu jener Zeit zur einen Hälfte aus einer sowjetischen Garnison, die etwa 25.000 Soldaten beherbergt, und zur anderen Hälfte aus da gebliebenen Deutschen. Dazu kommen 15 Angolaner, die in einem Ausländerheim untergebracht sind und nur selten auf der Straße zu sehen sind. Schon zu Zeiten der realexistierenden DDR ist das Leben für Dunkelhäutige nicht einfach in den östlichen Provinzen Deutschlands. Simone Barrientos allerdings hat keine Berührungsängste gegenüber »den Fremden«. Sie besucht die Angolaner oft in ihrem Heim, und sie besuchen Simone in ihrer Wohnung. Was bald dazu führt, dass sie auf der Straße als »Negerhure« beschimpft wird.“
    http://www.kreuzberger-chronik.de/chroniken/2011/juli/mensch.html

    SIMONE BARRIENTOS AB JETZT IM BUNDESTAG
    https://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/Fluechtlingshilfe-Gleichstellung-Kunstfoerderung-Regionalzuege-Soziale-Unterschiede-Ungerechtigkeiten-Verleger-Wahlergebnisse;art735,9754832

    „Linke-Kandidatin: Engagement für Kunst, Kultur, Migranten“ | mainpost.de
    http://static1.mainpost.de/storage/image/6/3/9/2/7862936_teaser-big_1pHmuy_VeuDmU.jpg

  50. „Jede Nation hat in der Kultur der Welt ihre Stelle einzunehmen. Der Ausfall der Deutschen würde durch keine andere Nation ersetzt werden können. Staaten haben nicht, wie Menschen, die Pflicht, sich in Nächstenliebe für andere zu opfern; ihre nächste Pflicht ist es, sich zu erhalten.“
    Graf von Caprivi Nachfolger von Bismarck als Deutscher Reichskanzler

  51. haflinger 27. Oktober 2017 at 22:34
    https://pfaffenhofen-today.de/41210-polizei-paf-27102017

    Ich tippe auf Heroin geraucht und eingeschlafen, das ist TYPISCH für Nafris!

    ham se ja fast alle zusammen mit sauberem coca im Bauch, das geben se dann (deutschen weiblichen) Erst Semestern, welche dann fortan, fleißig für
    dei N*ggers anschaffen gehn…. Studium… ade !

    kann man Heroin rauchen? Ich dachte das wird gespritzt.

    p-town

  52. @ Kraft der Gemeinschaft 27. Oktober 2017 at 22:36

    halal – (islamisch) erlaubt
    haram – (islamisch) verboten, siehe auch „der Harem“
    Genaue Begriffserklärung bei Wikipedia usw., bitte selber gugeln

  53. Elvezia 27. Oktober 2017 at 22:41
    „Jede Nation hat in der Kultur der Welt ihre Stelle einzunehmen. Der Ausfall der Deutschen würde durch keine andere Nation ersetzt werden können. Staaten haben nicht, wie Menschen, die Pflicht, sich in Nächstenliebe für andere zu opfern; ihre nächste Pflicht ist es, sich zu erhalten.“
    Graf von Caprivi Nachfolger von Bismarck als Deutscher Reichskanzler

    Man merkt immer erst im Nachhinein nach einer Trennung, ob es sich zum Guten entwickelt hat und es eine richtige oder falsche Entscheidung war, wenn etwas nicht mehr da ist – das kann der Job sein, den man gekündigt hat, der Wohnortwechsel, der/die Expartner/in oder wenn im großen Bereich ein Land abgeschafft oder aufgeteilt wird oder sich mit einem anderen vereinigt.
    Ich stelle die kühne Prognose, dass man Deutschland sehr vermissen wird, wenn es nicht mehr da sein wird.

  54. Die besten Maddin Chulpf Beschreibungen
    „Wie ein Frosch, der meint, fliegen zu können“
    Gerhard Schröder
    http://www.focus.de/politik/deutschland/altkanzler-spottet-ueber-spd-chef-wie-ein-frosch-der-meint-fliegen-zu-koennen-schroeder-rechnet-mit-schulz-ab_id_7777170.html

    „Die Partei saß plötzlich auf Wolke sieben, es hat sich ein Realitätsverlust eingestellt und das Publikum hat sich gewundert: Steht da jetzt Erich Schulz-Honecker?“ –
    Peer Steinbrück
    https://www.berliner-zeitung.de/26979102

  55. Als Kraft der Gemeinschaft sollte man sich in die nächste Meditationsecke verkrümeln und um Erleuchtung flehen.

  56. @p-town :
    heroin ist Rauchbar auf Alufolie u. in Zigaretten, schnupf u. Spritzbar…
    ääähm rauchen ist diei teuerste Methode des Konsum…. aber wenn jeder
    zweite Nafri so ca. 250-500 Gramm hochrein im Bauch hat, macht dat nix.
    Dann noch der Heimaturlaub und der Familien Nachzug…
    Außerdem sind da ja noch die Afghanen mit hochrein weisem H .
    Die Studentinnen bekommen aber halt nur Streck.

  57. @Das_Sanfte_Lamm

    Da kenne ich auch einige die Tag für Tag mit der DB nach Ffm zur Arbeit fahren. Im Sommer in überhitzten und überfüllten Zügen.

  58. Das_Sanfte_Lamm 27. Oktober 2017 at 22:32
    lorbas 27. Oktober 2017 at 22:30

    – FFM-

    Darf ich mich einklinken? Hatte heute wieder das Mißvergnügen, wie üblich bei der ICE-Ein- und Ausfahrt nach FFM/HBF an diesem protzigen Bückbetertempel vorbeizufahren:

    „Marokkanischer Verein für die Förderung des Geistigen und Kulturellen Gutes e. V.“. Die mit der grünverspiegelten Moschee gleich hinter dem Kraftwerk. Die hier:

    http://www.taqwa-moschee.de/ueber-uns/

    Übler Laden.

  59. @Das_Sanfte_Lamm

    Da kenne ich auch einige die Tag für Tag mit der DB nach Ffm zur Arbeit fahren. Im Sommer in überhitzten und überfüllten Zügen.

    Achso, der der die DB beruflich nutzt zahlt für Monats- oder Jahresticket.
    Die traumatisierte Schutzsuchende Fachkraft nutzt die Gleiche Beförderungsmöglichkeit jedoch for Free.

  60. Hatte ich schon vor 2015 registriert, so 2012 war das, wenn ich mi8ch recht entsinne, auf der Rückseite des Ffm Haupbahnhof viele Gestalten in Kaftan,
    teils turban, als auch Vollverschleierte Frauen… habe mich schon damals gefragt, wie ein der Artiges Auftreten vom Staat toleriert werden kann.

  61. Allein schon die Bereitschaft, Frau Merkel eine weitere Amtszeit zu ermöglichen, werde ich der FDP nicht verzeihen.

  62. @lorbas :
    Richtig und klaut dem zahlenden Fahrgast noch den Sitzplatz, stinkt und lärmt vor sich hin , ich kann gar nicht mehr alles aufzählen, es ist einfach ZUVIEL !

  63. Kraft der Gemeinschaft 27. Oktober 2017 at 22:28

    @DER ALTE Rautenschreck : Ich hoffe du weißt wenn ich meine.
    https://youtu.be/bstA5hsQrxM
    —————————————————————————–

    Tut mir leid, ich stehe entweder auf der Leitung oder bin dafür zu blöd.
    Hab mir aber beim Hören des Youtubes die Kommentare durchgelesen.
    Ich brauche die richtige Brille. Vielleicht könnte ich noch einen Tipp kriegen? Ich finde noch keinen Zusammenhang zu meinen Kommentaren …

  64. POLIZEI-PISA-PRESSE ODER SIND SIE
    VERMUTLICH ÄLTER?
    „jugendliche Männer“: …einen 13- und einen 15-Jährigen aus Versmold festzuhalten. Der dritte Täter, ein weiterer 15-Jähriger, konnte flüchten. Nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen wurden die drei jungen Männer in ihre Erziehungseinrichtung zurück gebracht.“
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/3771482

    ++++++++++++++

    „SÜDLÄNDISCHER“ RÄUBER MIT SCHW. HAAREN
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/3771356

    ++++++++++++++

    Ethnienloser plante Sprengstoffanschlag auf Unternehmerfamilie
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/3771026

    MOD: „Jugendliche Männer“, schönes Fundstück, wird an die Pi-Redaktion weitergeleitet.

  65. Das Sattsein und Vollgefressensein der Menschen hier muss unweigerlich das Gehirn, sonst würden hier andere Entscheidungen getroffen werden. Wer sich durchs Leben kämpfen muss, behält seinen Verstand. Es gibt in diesem Land kein Fleckchen mehr, wo man nicht auf „Bunt“ trifft. Gerade einen Verkaufssender ausgeschaltet, weil dort Ne…..r ihre Ware verkaufen.
    Ich bewundere die Katalanen, die gehen zu Abertausenden auf die Straße, da ihnen sicherlich Vieles an der spanischen Staatsführung nicht gefällt, ob zu Recht oder zu Unrecht mag dahin gestellt bleiben. Hoffentlich bekomme ich in meinem Alter noch so etwas in DE zu sehen. Ich bin keine „Rosa Luxemburg“ mehr, um etwas tun zu können, außer dass ich natürlich die AfD wähle auf Ewigkeit.

  66. @ Babieca 27. Oktober 2017 at 22:52

    2016: Noch bleiben in der Taqwa-Moschee bis zum Fastenbrechen einige Minuten Zeit.

    An diesem Abend sind außer Eskandari-Grünberg und Vertretern aus anderen muslimischen Gemeinden der Stadtverordnetenvorsteher Stephan Siegler, die designierte Bildungsdezernentin Sylvia Weber und Oberbürgermeister Peter Feldmann gekommen, alle höflich am Tisch mit der Nummer 1 platziert.

    Im Erdgeschoss ist ein Restaurant vorgesehen, der Gebetsraum der Männer wird dagegen längst intensiv genutzt. Über dem Gebetsraum der Frauen im dritten Stock befinden sich Seminarräume, in denen Arabisch unterrichtet und eine Hausaufgabenhilfe angeboten wird. Die geplanten Konferenzräume im vierten Stock seien dagegen noch eine Baustelle, erläutert Ahmed Ayaou, die „Stimme der Gemeinde“. Ein Minarett wird es nicht geben. Es hätte nicht ins Stadtbild gepasst, war zu hören.

    OB Feldmann(Eigenbez. „liberaler Jude“) spricht von dem „Bedürfnis nach spiritueller Nähe“ und hebt die Bedeutung der Religion hervor. Gerade in einer so schnell getakteten Stadt wie Frankfurt sei das Innehalten, wie es der Ramadan vorsieht, wichtig.

    Eskandari-Grünberg, die 2009 den Grundstein für die Moschee gelegt hat, stellt klar: „Der Islam gehört zu Deutschland, und er gehört seit Jahren zu dieser Stadt.“ Ein Satz, der mit Applaus belohnt wird, bevor sich alle der köstlichen Suppe zuwenden.
    http://www.fr.de/frankfurt/fastenbrechen-in-frankfurt-die-gemeinsamkeiten-betont-a-336132

  67. Babieca 27. Oktober 2017 at 22:52
    Das_Sanfte_Lamm 27. Oktober 2017 at 22:32
    lorbas 27. Oktober 2017 at 22:30
    – FFM-
    Darf ich mich einklinken? Hatte heute wieder das Mißvergnügen, wie üblich bei der ICE-Ein- und Ausfahrt nach FFM/HBF an diesem protzigen Bückbetertempel vorbeizufahren:
    „Marokkanischer Verein für die Förderung des Geistigen und Kulturellen Gutes e. V.“. Die mit der grünverspiegelten Moschee gleich hinter dem Kraftwerk. Die hier:
    http://www.taqwa-moschee.de/ueber-uns/
    Übler Laden.

    Frankfurt/Main ist inzwischen eine einzige große abstoßende Kloake.
    Es gibt ganze Strassenzüge und Viertel, in denen kein einziger Deutscher mehr lebt und wo man sich nicht mehr mit der deutschen Sprache, allenfalls mit Dragan-und Alter-Kanaksprak, verständigen kann.
    An den Ampeln ausserhalb der Pendlerzeiten nur noch mohammedanisches Singsanggejaule in den Autos und man schielt als Vorsichtsmaßnahme immer aus den Augenwinkeln nach hinten über die Schulter, um zu schauen, was sich hinter einem tut.
    Und – was mir inzwischen extrem auffällt:
    es sind, wenn man Freitag- oder Samstagabend zur Schicht fährt, kaum noch Frauen zu sehen – was früher in Frankfurt wegen der Discos in der Innenstadt etwas normales war.

  68. @Mindy :
    ,,eben 60 € hat er ja nich… sagt er, steigt aber dann am Zielbahnhof in nen
    5er BMW ein, holt dann zwei, drei 16/17 jährige Mädchen ab, pumpt sie schön voll mit coce, H, u. Gras… hmmm vielleicht noch ne E obendrauf,
    dann wird heftig gef*ckt(G*ngbang) Aids u alle Seuchen includet…
    damit auch die Karre und Sonstiges finaziert werden, gehen die Mädels dannach brav aufn Wackel…ne Ausbildung brauchen die nich mehr, ham se ja schon…stecken ein paar Deutsche Familienväter an….
    Doitschland Ade !

  69. @Das_Sanfte_Lamm :
    An der Zeil oder am Sachsenhausener Mainufer auch keine Mädels mehr ?
    War schon lange nicht mehr da.

  70. OT: Sein Sie vorsichtig mit diesen Werbe-Bots, die spammen alternative Foren und Portale solange zu bis nichts mehr geht. Eine raffinierte Taktik. 😉

  71. Steffenberg/Hessen 27.20.2017
    „Nach dem Unfalltod einer Fußgängerin in Mittelhessen sucht die Polizei einen flüchtigen Autofahrer. Die 76-Jährige erlitt nach Angaben der Polizei am frühen Freitagmorgen tödliche Verletzungen. Ein Passant habe sie auf einer Straße in Steffenberg (Kreis Marburg-Biedenkopf) gefunden. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. Der Geschehensablauf sei noch unklar. Die Polizei stellte am Unfallort Fahrzeugteile sicher und sucht nun den mutmaßlichen Unfallfahrer. Sein Wagen sei wahrscheinlich im Frontbereich beschädigt.“

    http://www.fnp.de/rhein-main/blaulicht/Fussgaengerin-toedlich-verletzt-Suche-nach-Unfallfahrer;art25945,2808789

    Gibt es mehr Unfallfluchten seit 2015 und woran liegt das: wenn es hierzu Zahlen gibt, dann könnte PI dazu mal was schreiben?

    Bei meinem Unfall mochten die ausländischen Unfallverursacher auch einfach wegfahren, doch ich habe denen mitgeteilt, dass ich ihre Autokennzeichen notiert habe und auch angedroht Fotos von ihnen zu machen, wenn sie wegfahren und ich musste über eine Stunde auf die Polizei warten, obwohl sich der Unfall morgens, in der Stadt geschah, von einer eingehenden Untersuchung zu dem Unfall ist mir auch nix bekannt, ich wurde jedoch vorher an zwei Ampel bereits von den Unfallverursachern inspiziert, beobachtet: mir kam das vor wie ABSICHT von denen mich zusammen zufahren. Ich musste sogar noch schwer verletzt mein eigenes Warnzeichen rauskramen und aufstellen, die Herrn (Mohammedaner) Unfallverursacher mochten nur abhauen 🙁

  72. Solche Menschen sind eine Bereicheung. Wir sind verpflichtet, ihnen jede erdenkliche Form von Zuwendung zu Teil werden zu lassen. Denn wir alle haben Schuld auf uns geladen, der wir alle verpflichtet sind, abzutragen. Die Pflicht der Süne allein auf Grund unserer Existenz. Weil wir sind, müssen wir büßen. Wir können nur büßen, indem wir unserer eigene Daseinsform vernichten. Damit helfen wir allen mühseelig beladenen jeden Kontinentes aus dem ersie stammt, am besten. es ist völlig irrsinnig, zu erwarten, dass die Gestrandeten selbst für sich sorgen. Wir müssen für sie sorgen. wir sind in der Pflicht bis zur Selbstaufgabe. Das Elend der welt kann nur durch unseren Untergang behoben werden. Wir haben in der Vergangenheit nichts Gutes bewirkt, wir werden es nicht in der Gegenwart und wir werden es nicht in der Zukunft. Wir sind verantwortlich für Sklaverei und Unterdrückung. wir sind das Übel der Welt. wir können das nur beheben, wenn wir uns auslöschen.
    Ich ganz persönlich, habe die ganzen Toten zu verantworten, die waren, die sind und die kommen.

  73. haflinger 27. Oktober 2017 at 23:21
    @Das_Sanfte_Lamm :
    An der Zeil oder am Sachsenhausener Mainufer auch keine Mädels mehr ?
    War schon lange nicht mehr da.

    Das Mainuferfest habe ich das letzte mal 2010 besucht (das hatte wegen des Publikums gereicht) und auf der Zeil kommt man sich als Deutscher wie im Ausland vor.
    Dort war ich 2015 das letzte mal und werde diesen Ort auch freiwillig nicht mehr aufsuchen.

  74. Als wir heute Abend so durch die Stadt gingen und uns die jungen hellhäutigen Männer so ansahen mussten wir feststellen: Total verweichlichte, man könnte schon sagen verweiblichte Jungen! Vom Deutschen Mann ist in der neuen Generation nichts mehr übrig geblieben. Es wurde alles ausgetrieben! Dann sieht man sich die Dunklen an, die Muskelprotze, die Testosterongeladen durch die Stadt pirschen, für jeden Krawall zu haben.

    Sozialpädagoge Torsten W. hat sicher einen an der Waffel! Er gehört zu der oberen Riege. Wahrscheinlich bewundert und verehrt er den „MUT“ dieser unberechenbaren schwarzen ZEITBOMBE (höchstwahrscheinlich ein bestialischer Kindersoldat mit aktiviertem Killerinstinkt, was sonst)! Torsten selbst so weit weg ein Held zu sein. KING ABODE der HELD des biegsamen THERAPEUTEN!

    Man kann sich nur wünschen, dass der Satansbraten „KING“ KONG genannt ABODE, mit der Killermaschine WASSIM aufeinander stoßen möge und sich beide gegenseitig die Kehle aufschlitzen! Und das bitte, bevor noch weitere Unschuldige dran glauben müssen, weil unsere Justiz tollpatschig und unfähig ist, diesen Auswurf der Hölle dingfest zu machen! – Lieber schmeißt sie 84-jährige Eierdiebinnen in den Knast!

    Der kleine schwarze Sonnenkönig hat Glück, dass er mich nicht zur Richterin hat. Dann würde ich die Beiden in eine Zelle sperren! (Gänzlich ohne TV!!) und einfach abwarten was passiert, wie sich der fröhliche talentierte Typ mit ausgeprägtem Gemeinschaftssinn, der sich von keinem etwas gefallen lässt, so in der Zelle künstlerisch arrangiert mit seinem neuen Freund und Landsmann dem Messer-Bastler und Messer-Schlitzer. Diese Theateraufführung der begabten Artisten würde dem Staat sicher viel Geld und Probleme einsparen!

  75. Wer im eigenen Land nichts schafft und auf die Reihe bekommt, wird es auch in einem fremden Land nicht schaffen. Warum auch? Das ist schon eine Frage der kulturellen Prägung. Jedenfalls nicht mit redlichen Mitteln und Methoden, solche Schwerstkriminellen passen also was die Redlichkeit anbelangt ziemlich gut zum kriminellen Pack in der Regierung/Wirtschaft. Gleich und gleich gesellt sich gerne, gelle? 😉

  76. Das_Sanfte_Lamm :
    Danke, für die Rückantwort, ich werde Frankfurt wohl nicht mehr besuchen.
    Eigentlich Schade am Sachsenhausener wars eigentlich immer schön, nette
    Mädels hatte es da auch, und guten äpple, wenn ich weinen könnte würde ichs wohl tun.

  77. Jaja, das gute alte „Gelbe Elend“, in dem vor einigen Jahrzehnten damalige „Dissidenten“ „für längere Zeit“, also i.d.R. nachhaltig, „beheimatet“ wurden…

    Ja, in der Tat, ein alter Freund von mir saß tatsächlich mal wegen versuchter Republikflucht für 2 Jahre dort ein, am Ende konnte er tatsächlich echt nicht wirklich etwas Gutes über diesen „Wohnsitz“ berichten, bis heute unglaublich, aber wirklich wahr…

    Möglicherweise könnte dieses Etablissement heute ja wieder mal für aktuelle „Dissidenten“, wie z.B. diesem Abdomen-/Abnomen-/Abartig-/Absonstig-Selbsternannten-Negerkönig, mit allem damaligen PiPaPo reaktiviert werden. Ich hoffe, ihr versteht, wen, was, wie und ich warum das meine… Das fünfte „w“ ist natürlich sofort!!!

    Liebe wahre echte deutsche Bautzener, Lausitzer, Sachsen, ihr macht es, und bitte macht es weiter, und macht es weiter gut, ihr seid eine der letzten Bastionen in diesem mittlerweile echt zweifelhaftem Staats-/Kultur-/Wieauchimmer-Ungebilde. Wenn unsere „hochrespektierte“ linksgrüne Mischpokengesinnungspresse nicht mehr „negativ“ über Bautzen berichtet, so wie beispielsweise über die failed cities Wuppertal oder Braunschweig etc., dann sieht es vielleicht auch für das gute alte Bautzen in Sachsen nicht mehr ganz so gut aus…

    Also, liebe Bautzener, was könnte ein potentielles strategisches Imageziel sein: Eine Negerkönigstadt? Dann würde auch Otto von Bismarck seine Ehrenbürgerschaft sicherlich zurückgeben…

    Also laßt das „gallische Dorf“ grüßen…

  78. `King Abode – ist das nicht der Entwickler des Acrobat Reader? Voll die IT-Fuckkraft – alles wird gut!
    🙂

  79. Das_Sanfte_Lamm 27. Oktober 2017 at 23:26
    haflinger 27. Oktober 2017 at 23:21
    @Das_Sanfte_Lamm :
    An der Zeil oder am Sachsenhausener Mainufer auch keine Mädels mehr ?
    War schon lange nicht mehr da.
    Das Mainuferfest habe ich das letzte mal 2010 besucht (das hatte wegen des Publikums gereicht) und auf der Zeil kommt man sich als Deutscher wie im Ausland vor.
    Dort war ich 2015 das letzte mal und werde diesen Ort auch freiwillig nicht mehr aufsuchen.

    Ich bin vor drei Jahren mal durch Frankfurt-Höchst gefahren. Da sah es aus wie in Kabul oder Mogadischu.
    Schön bunt!

  80. Solange es minderbemittelte Büttel im Staatsdienst trifft und keine Unschuldigen, soll es mir egal sein.

  81. Wir brauchen fliegende Standgerichte und sofortige Abschiebung!
    Eine SEK- Sondereinheit sollte in jeder Stadt Jagd auf Illegale und Verbrecher machen. Bedingungslos! Riesiger Abschiebeknast!
    Raus mit dem Pack!

  82. Hier noch mal das Fundstück von Maria-Bernhardine über die seltsame Alterung von Jugendlichen im Kreis Gütersloh (hat was von H. P. Lovecraft …):

    Polizei Gütersloh
    POL-GT: Polizei ertappt Jugendliche
    26.10.2017 – 10:22

    Gütersloh (ots) – Versmold (CK) – Am frühen Donnerstagmorgen (26.10., 01:45 Uhr) überkletterten nach Zeugenaussagen drei augenscheinlich jugendliche Männer den Zaun zum Grundstück eines Autohauses an der Rothenfelder Straße. Dort machten sie sich an den Autos zu schaffen, die dort auf dem Außengelände abgestellt waren.

    Die sofort eingesetzten Polizeibeamten suchten daraufhin sofort den Tatort auf und stießen dort auf das Trio. Dieses flüchtete beim Anblick der Beamten sofort in unterschiedliche Richtungen. Dennoch gelang es eingesetzten Polizeibeamten, einen 13- und einen 15-Jährigen aus Versmold festzuhalten. Der dritte Täter, ein weiterer 15-Jähriger, konnte flüchten.

    Nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen wurden die drei jungen Männer in ihre Erziehungseinrichtung zurück gebracht. Ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls und Hausfriedensbruchs wurde eingeleitet.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/3771482

  83. Renitenter :
    …wer macht sich an dem Dreck die Hände schmutzig, und setzt sich anschliesend ein Mal „Rund“….. zudem ist das mit dem abknallen/Kopf
    abschneiden, so wie bei der Hydra, da wachsen doch gleich 7 Köpfe nach ,
    Einer schlimmer, als der Andere……
    Raus damit und zwar Alle, egal wohin.

  84. Horst_Voll
    27. Oktober 2017 at 21:08
    Wir brauchen dringend Abschiebezentren und Abschiebungen im Akkord.
    ++++

    Inclusive sofortiger Abschiebehaft!

  85. Am schlimmsten sind für mich Drehhofer und die CSU. So ein Verrat am Wähler und jetzt das Anbiedern an Merkel und Konsorten. Die CSU habe ich immer mit Franz Josef Strauß gesehen. Das ist aber schon lange vorbei, nur noch Pappkameraden in verweichlichten Gestalten, die sich nicht zu schade sind sich gegen das eigene Volk zu wenden. Wir brauchen keine Obergrenze Herr Drehhofer, wir brauchen jetzt Abschiebungen im größeren Stil. Zahltag ist 2018 zur Landtagswahl. Ich sehe schwarz für sie. Der CSU werden etliche Futtertröge abhanden kommen, die dann für immer weg sind. Das Vertrauen ist so eine Sache, meines haben sie schon längst verspielt. Zur Erinnerung noch einmal ZAHLTAG ist 2018.

  86. dudelsack 27. Oktober 2017 at 23:44
    wir haben angeblich Milliardenüberschüsse…

    Die Realität in den Betrieben sieht anders aus, von langfristiger Wertschöpfung keine Spur mehr. Dafür ist die jetzige Generation von Führungskräften zu dumm und zu primitiv (Raffgierig).

  87. Ohne die massiven staatlichen Subventionen b.z.w. staatlich verordneten Zwangsmaßnahmen im DDR-Stil zur Belebung der Konjunktur wäre dieses Land schon lange pleite…. 😉

  88. @Das_Sanfte_Lamm 23:26

    natürlich wird „man“ merken, wenn Deutschland (in seiner alten Form) nicht mehr da ist,
    dann werden die Neubeheimateten da weitermachen, wo „Andere“ aufhören mussten:
    Deutschlandistan wird mit seinen Bewohnern dann zum Volk ohne Raum. Die werden
    dann zurückholen, was weggefallen ist und mehr. Viel Spass dann, liebe Nachbarn
    nah und fern. Und es wird genügend restliche deutsche Quislinge geben, die mit
    technischem Wissen zum Kampf beitragen. Soll niemand sagen, das hätte man so
    nicht erwartet und gewollt.

  89. Die Hessen und Bayern schauen sich das Jamaika-Elend in Berlin und den Verrat am Wähler hoffentlich gut an.

    Wer Merkel, CSU oder FDP wählt, bekommt am Ende trotzdem GRÜN.

  90. Augstein/Blome: Ich tue mir das gerade ausnahmsweise auf Phoenix an.

    Der AfD-Erfolg hat Augstein wohl völlig aus dem Gleichgewicht gebracht. So konfus war er vermutlich noch nie (habe ihn allerdings bisher fast nie angeschaut)……..

  91. Maria-Bernhardine 27. Oktober 2017 at 22:40

    Bin der festen Überzeugung die Wende und der Zusammenbruch der DDR waren geplant. An eine Auflösung lediglich durch das Volk glaube ich nicht. Die DDR hat somit die BRD übernommen. Leider hat der Westen diese Agitprop-Matrone Merkel maßgeblich auf ihren Posten gehoben und eine Stasiverbrecherin dazu auserkoren, was wir sagen dürfen und was nicht.

  92. Heisenberg73 28. Oktober 2017 at 00:01

    Als wenn es in Bayern besser aussehen würde. Man schaue sich nur mal München und Nürnberg an.

  93. Keine Angst vor der Scharia!

    Es ist wieder da, das Schreckenswort: Scharia. Claus Kleber stellt im ZDF „heute-journal“ mit ernster Mine Interviewfragen. Kein anderes Medium kommt an der Thematisierung vorbei. Wie andere Reizworte zum Islam wird „Scharia“ mit gewisser Regelmäßigkeit in die öffentlichen Debatten eingeführt. Nicht etwa, weil substanziell darüber gesprochen werden sollte. Vor allem Islamfeinde tun es, um die Religion als unmenschlich darzustellen, indem sie „die Scharia“ als Chiffre für brutale Körperstrafen und andere Grausamkeiten darstellen, und islamistische Fundamentalisten, um Gläubige einzuschüchtern, damit sie Macht über sie erlangen oder selbige bewahren.

    Der ganze Artikel
    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_82590044/kolumne-keine-angst-vor-der-scharia-.html

    Islamofaschistische Propaganda von Lamya Kaddor.

  94. OT

    gerade im Nachtjournal auf RTL … Salzgitter mit über 5000 Stinkern

    welch ein Genuss zu sehen, wie der Kollaps kommt .. es muss richtig knallen

  95. eule54 27. Oktober 2017 at 23:48
    Horst_Voll 27. Oktober 2017 at 21:08
    Wir brauchen dringend Abschiebezentren und Abschiebungen im Akkord.
    ++++
    Inclusive sofortiger Abschiebehaft!

    Der Irrsinn ist doch: Alles da. Alles bekannt. Aber es passiert NICHTS!

    Es wird nicht abgeschoben.
    Es wird nicht in Haft genommen.
    Es wird inHaft genommen und wieder freigelassen.
    Es wird der Abschiebeknast nicht genutzt.
    Es wird Dublin nicht genutzt.
    Es werden Dublin und Abschiebeknast von deutschen Verwaltungegerichten außer Kraft gesetzt.

    UswUsf.

    ALLE Instrumentarien, sich der mörderischen Invasion zur Wehr zu setzten, sind vorhanden und in Kraft. Gleichzeitig sind alle ebenso mörderischen „Alle Mörder hierlassen“-Instrumentarien vorhanden und in Kraft.

    Das ist die aktuelle Crux: Das Massenmördertum und Zivilisation 50:50 aufgewogen werden. Es gibt aber zwischen Islam/Barbarei/Totalitarismus und Moderne/Freiheit/Individualismus kein 50:50. Es gibt da ein Entweder-Oder. Nix „wie treffen uns in der Mitte“.

    Weshalb auch Jamaika so ein Schwachfug ist.

  96. uli12us
    Ganz genau dasselbe denke ich auch. Die beiden in eine Zelle, und am Wochenende und feiertags darf Mutti dazu.

  97. vitrine 28. Oktober 2017 at 00:19

    Klebrig und Kaddor! WÜRG! Die sind nur deshalb so vernagelt, weil sie in ihren jeweiligen Wandlitz-Blasen (ich klaú mir mal die Analogie) nix zu befürchten haben.

    Zum Islam noch was. Habe heute zum erstenmal von „Neom“ gelesen. Retortenstadt in Saudi, groß wie Hessen, unter Siemens-Führung. Alle ticken vor Begeisterung aus. Ich nicht.

    https://www.google.de/search?ei=TazzWfTQKYXXgAadlaqICQ&q=siemens+kleinfeld+neom+saudi

    Vollflop. Aber mal wieder Gigaheißeluft. Islam, Islam, Islam. Jetzt gehts lohos! Mit dem Islam! Und Deutschland hilft. Dem totalitären Islam….

  98. Wenn ich die dünnen Ärmchen sehe.
    Auweia
    Aber selbst solch schwächlicher Bubi-Nafri könnte zig Menschen niedermetzeln!

  99. Es hilft einfach nichts; wir müssen unser Land nochmal teilen; die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen sozusagen.
    Wie gut wird das sein (mit einem gewissen bitter-melancholischen Stachel des Mitleids, denn mancher hat ja auch auf der anderen Seite Menschen, die er trotz allem liebt (; „Dummköpfe“ darf man als Christ ja nicht sagen, deswegen unterdrücke ich das Wort)), von der Ferne zu sehen, wie richtig das war: sich zu trennen.

  100. @ Babieca
    Und wie immer können sie nichts selbst, die Saudis.
    Fast meint man, der liebe Gott hätte ihnen aus Mitleid diesen wahnsinnigen Reichtum durch das Öl gegeben – weil sie einfach gar nichts können. (Oder Er wollte sie so vom Menschenhandel abbringen, aber so richtig hätte das dann ja nicht geklappt.)

  101. vitrine 28. Oktober 2017 at 00:19

    Zum Glück sind zu dem schwachsinnigen Kaddor-Artikel viele Leserkommentare freigeschaltet. Ich empfehle dringend, so viele wie möglich zu lesen, denn die sind bald weg………

    Eins kann man jedenfalls nach dem Lesen vieler Kommentare feststellen: Mit Glaser und dem Festhalten an seiner Nominierung hat die AfD einen echten coup gelandet. Das Islam-Problem ist voll in der öffentlichen Diskussion angekommen und kann von solchen Figuren wie Kaddor nicht mehr wegdiskutiert werden……

  102. In einem heimatlichen Knast hätte das Gefängnispersonal dem King Abode das Schlitzen sehr schnell für immer abgewöhnt.
    Hier in Dtl. erhält er durch sozialpädagogische Betreuung u. ähnlichen Firlefanz die Chance, mal ein echter Ripper zu werden …

  103. @p town: da ich schlaflos in einem anonymen Bett in einer allerdings wundervollen Stadt liege (für deren Erkundung ich aber zu platt bin), habe ich mir einfach mal die Zeit genommen, auch durch die anderen Artikel aus Pfaffenhofen(kenne ich 0) zu stöbern und habe festgestellt, dass sich dort in der Tat Seltsames ereignet:

    Weshalb liegt in einem Safe in einem Kindergarten Schmuck? Im Wert von 2.000,- €? Und dann wird da auch noch eingebrochen und alles geklaut.
    Ich werd‘ garantiert kein Augen zubekommen 🙂

    Einbruch in Kindergarten

    (ty) Zwischen Dienstag, 19 Uhr, und Mittwoch, 3.30 Uhr, brach ein bislang unbekannter Täter in einen Kindergarten an der Todtenriederstraße in Odelzhausen ein. Er hebelte ein Fenster auf und gelangte so ins Gebäude. Aus dem Büro entwendete er einen kleinen Möbeltresor; im diesem war Schmuck im Wert von rund 2000 Euro. Der Schaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Hinweise erbittet die Polizei Dachau unter Telefon (0 81 31) 56 10 erbeten.

  104. tonia 28. Oktober 2017 at 00:41
    @ Babieca
    Und wie immer können sie nichts selbst, die Saudis.
    Fast meint man, der liebe Gott hätte ihnen aus Mitleid diesen wahnsinnigen Reichtum durch das Öl gegeben – weil sie einfach gar nichts können. (Oder Er wollte sie so vom Menschenhandel abbringen, aber so richtig hätte das dann ja nicht geklappt.)
    ——————————————————————————-

    natürlich könne die nichts selbst diese Affen .. die kaufen sich die Technologie und die Gastarbeiter …. denen quillt der Reichtum aus dem Axxxx …. wenn das Öl in etwa 60 Jahren weg ist, sind das die modernsten Länder, sauber und frei von jeglicher Kriminalität .. die ist ja dann in Europa ..

    werdet heute mal kriminell in einem arabischen Land ….

    wehrt euch!!! immer wieder!!! raus aus Kirchen und Gewerkschaften !!!!!

  105. Jetzt haben die in Bautzen so ein schönes (ehemaliges Stasi-) Gefängnis, das ist leider nur mehr Museum. Da gibt es schöne Zellen („Tigerkäfige“) mit mehrfach gestaffelten Gitterstabreihen, sodass die Wärter mit den tollwütigen Hunden nicht in Berührung kommen. Auch die Toilettenschüsseln sind für den Häftling nicht ohne weiteres zugänglich. So macht man das. Die deutschen Gefängnisse heute sind Kuschelanstalten und einfach nur gefährlich für das Wachpersonal.

  106. Scharia?

    Die Waffen des Feindes gegen ihn einsetzen!

    Unabhängig von meiner nachfolgen, möglicherweise etwas abwegigen Idee, dennoch ein Gedanke wert. Mindestens, um sie wieder zu egalisieren… Ihr werdet realistischere Möglichkeiten finden…

    Die Indianer haben einstweilen Skalps gesammelt. Interdisziplinäres Denken in untergehenden Völkern/Volksgemeinschaften/Gesellschaften?! Was könnten denn unsere Frauen in quasi überall (auch den kleinsten Städten), entsprechende Unterstützung vorausgesetzt, sammeln? Es gab mal eine indigene Kultur, die sich intensiv mit Schrumpköpfen beschäftigt hat. Definitiv wurden nicht die Köpfe der Befreundeten geschrumpft. Sollten wir uns möglicherweise, wie von unseren Regierenden gewünscht, an die diversen importierten Steinzeitkulturen anpassen? Wenn es kaum Zeit und Geld kostet, und dennoch gesellschaftlich ertragreich ist, warum nicht? Vielleicht ewas kleines Schwarzes als trophäentechnische Röckchenapplikation? Scheiß‘ auf die Vorhaut, sie verlängert den Skalp jedenfalls nicht farbentechnisch…

  107. Babieca 27. Oktober 2017 at 22:52

    Darf ich mich einklinken? (…)

    Aber ich bitte darum. Könnte mir gut vorstellen, daß Ihr Typ gefragt ist.

    :))

  108. *https://www.welt.de/debatte/kommentare/article170127779/Aus-der-Pegida-Bewegung-ist-ein-Theater-des-Grauens-geworden.html

    Seit drei Jahren gibt es die Pegida-Bewegung. Anfangs hörte man bei den Demonstrationen auch bedenkenswerte Argumente. Aber sie wurden pauschal verurteilt. Das hat zur Radikalisierung beigetragen. In Form einer Spannung zweier Strömungen, die bei den „Patriotischen Europäern gegen die Islamisierung des Abendlandes“ bestanden.

    Auf der einen Seite gab es von Anfang an antipluralistische, antiwestliche Ausländerfeinde, bei denen sich DDR-Mentalitäten mit Geschichtsrevisionismus und beleidigtem Machotum vermischen.

    <<<"Pegida radikalisiert" – also wo sind die vermummten, sonnenbebrillten, grölenden , steinewerfenden und zündelnden Aktivisten denn nur ?
    Der Autor war wohl auf der falschen Veranstaltung, anders kann ich mir die theatralische Verkennung der Tatsachen nicht erklären.
    Wir Sachsen haben in einem Staat leben müssen, aus dem niemand heraus kam, es sei denn er wurde verkauft über den Menschenhändler Vogel – später dann voller Hoffnung auf die Freiheit des Geistes in einer Art Hochstimmung – mit folgendem Absturz in die Globalisierungsfalle und nun dürfen alle, aber auch alle hier ins Land, die meinen sie haben das Recht dazu. Von einem Extrem in das nächste, das soll man unwidersprochen hinnehmen ?<<<

    <<<Wo hat sich die Dresdner Pegida-Bewegung radikalisiert? Das wird eher regelmäßig von Berliner und Hamburger Straßen berichtet. Zumindest zeigen die montäglichen Live-Streams keinerlei Radikalisierung, sondern gewissenhafte, kritische Aufarbeitung der Geschehnisse der Woche.<<<

    <<<In drei Jahren haben über 1 Million Menschen bei PEGIDA demonstriert. Alle diese Demos waren friedlich. Wann kann man das von den Linken schon mal sagen? Bei "Welcome to Hell", der EZB und in der Rigaer Straße jedenfalls nicht. Es ist eher erstaunlich, dass immer noch niemand P'EGIDA zuhören will, obwohl dort die Anliegen friedlich vorgetragen werden.<<<

    <<<Das Theater des Grauens spielt sich mittlerweile in Deutschlands Straßen ab.<<<

    ##

    *https://www.welt.de/regionales/hamburg/article170103537/Anklage-gegen-Ahmad-A-noch-in-diesem-Jahr.html

    Vor drei Monaten erstach Ahmad A. in einem Hamburger Supermarkt einen Mann, verletzte mehrere Menschen schwer. Seither prüft die Bundesanwaltschaft, ob die Tat radikalislamistisch geprägt war.

    <<<Was ist radikalislamistisch? Man bekommt den Eindruck, dass immer längere Begriffe gebildet werden, um darin das Wort Islam so gut wie möglich zu verstecken. In der islamischen Welt gibt es den Begriff Islamismus nicht. Er ist eine Kreation des Westens, der damit politisch korrekt Terror und Islam voneinander trennen möchte. Wenn ein Terrorist sich auf den Islam beruft und es immer mehr dieser Terroristen gibt, dann sind das keine Einzelfälle sondern eine Bewegung innerhalb des Islam. Dieser Terror entsteht in der Mitte des Islams und wächst dort teilweise wohlbehütet heran. Dieser Terror ist ein islamisches Problem und er ist nicht islamistisch und schon gar nicht radikalislamistisch sondern einfach nur islamisch. <<<

    ##


    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article170116945/Linksextreme-attackieren-Vizechef-der-Jungen-Union.html

    Die Vorsitzende der Hamburger Jungen Union, Antonia Niecke, bezeichnet den gewalttätigen Angriff als inakzeptabel: „Wir erwarten Hausverbot für die Täter an der Universität Hamburg und die rechtliche Aufarbeitung. Diese Tat ist mehr als erschreckend und zeigt, welch Geistes Kind die Antifa und ihre Unterstützer sind“, so Niecke. Die Tat müsse als politisch motiviert behandelt werden und dürfe nicht als harmlose Prügelei unter Studenten bagatellisiert werden, betont sie.

    <<<Gesser kann sich bei Merkel bedanken, die es zuließ dass Antifa-Sturmabteilungen, wie die AA-Stiftung mit Steuermitteln in schwindelerregender Millionenhöhe gefördert werden.Alleine im letzten Jahr wurde deren Budget verdoppelt. Merkel und Schäuble ließen das zu in der Hoffnung dass "nur" AfD-ler von diesen Schlägerbanden terrorisiert werden würden. Jetzt trifft es die Funktionäre der Merkelpartei selbst.<<<

    ##

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article170114297/Mazyek-raet-zu-Wahl-von-AfD-Politiker-Glaser-zu-Bundestagsvize.html

    Mazyek sagte, Glaser präsentiere in seinen öffentlichen Äußerungen eine „Betonauslegung des Islam, die bei den Muslimen in Deutschland überhaupt nicht mehrheitsfähig“ sei. Das Islamverständnis des AfD-Politikers sei dem Religionsverständnis radikaler Salafisten zum Verwechseln ähnlich. Gleichzeitig liefere die AfD eine Steilvorlage für Salafisten, die ständig behaupteten, „Deutschland hasst uns, wir sind hier nicht gewollt“.

    <<<Herr A.M. (gleich Initiale wie die Kanzlerin übrigens): Wollten Sie nicht eigentlich das Land verlassen, wenn die AfD in den Bundestag kommt? Ich habe da so etwas gelesen…<<<

  109. „Sein“ Bautzener Sozialpädagoge Torsten Wiegel: King Abode ist ein „talentierter und fröhlicher Typ mit ausgeprägtem Gemeinschaftssinn, künstlerisch begabt und sehr engagiert bei einem Theaterprojekt“…..“
    ——————————————————————————————————

    Sorry aber das einzige was mir zu diesem Sozialpädagogen_ Gezumpel & Pissologen_Gehotlich einfällt:

    TRACHT PRÜGEL, aber bitte nicht zu knapp !!!!!!!!!

    ;:doppel-grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr:;

  110. Die Rechten heizen die Stimmung also an. Hmmmm…….also das Beste wäre demnach wenn alle die Klappe halten würden. Das ist eine ganz ganz tolle Idee. Man darf die Flüchtlinge nicht kritisieren. Man darf nicht aufmucken wenn diese talentierten, fröhlichen Körperverletzer mit ausgeprägtem Gemeinschaftssinn randalieren und andere Menschen angreifen. Das tun diese lustigen Früchtchen nämlich nur weil es immer noch Leute gibt ,die finden das man so etwas vielleicht nicht nur überhaupt nicht tun sollte, sondern erst recht nicht in einem Land was Ihnen Obhut und Zuflucht gewährt. In Deutschland hat leider der Wahnsinn das Sagen und deshalb ist auch das letzte bisschen an gesundem Menschenverstand verloren gegangen. Willkommen in der größten Irrenanstalt der Welt. Der Bundesrepublik der Schwachsinnigen. In der wir so gut und so gerne leben. Wo man es als Deutscher so leicht hat. Wo man kaum Steuern zahlt. Wo es kaum Verbote und Gesetze gibt. Ach ist das schön hier…..

  111. Merhrkill (in ihrer linkischen Idiotie)
    wird auch noch den aller letzten Kanacken unseres Planeten anlocken und dann für aufenthaltstauglich erklären.

    Und das ihr nachgeordnete Hurentum namens CDU, das wird das beklatschen.

  112. Ach,
    währe mein letztes Wort gewesen,
    allein,
    mir fehlt der Glaube.
    Hass ist mein Gebet, Rache ist mein Wutgeschrei…
    Oder so…

  113. vitrine 28. Oktober 2017 at 00:07
    „Bin der festen Überzeugung die Wende und der Zusammenbruch der DDR waren geplant. An eine Auflösung lediglich durch das Volk glaube ich nicht. Die DDR hat somit die BRD übernommen. Leider hat der Westen diese Agitprop-Matrone Merkel maßgeblich auf ihren Posten gehoben und eine Stasiverbrecherin dazu auserkoren, was wir sagen dürfen und was nicht.“
    ++++
    Das wird mehr und mehr auch zu meiner Überzeugung.
    Das Merkel war das perfekte Zerstörerdingens und wurde zusätzlich noch gedrillt. Das Ding ist zwar skrupellos, hat aber jede Menge Unterstützung von „außen“ erhalten, um die Konkurrenz raus zu kicken. Alleine hätte die das nicht hingekriegt.
    Wer weiß, womit man den Kohl auf Linie gebracht hat, Merkel war ja „sein Mädchen“.
    Ich habe die nie gewählt, die war mir immer suspekt. Die Merkel und in der CDU, fand ich schon immer nicht passend. Spätestens seit September 2015 weiß ich auch warum…

  114. Was für ein peinlicher Anti-Pegida-Artikel in der WELT. Abgesehen von den ganzen Unwahrheiten und der Vermutung, Pegida sei im Sommer 2016 schon „tot“ gewesen: Was ist eigentlich mit der medial gepamperten „pulse of europe“-Bewegung los? Lange nichts mehr gehört…….

    Aus der Pegida-Bewegung ist ein Theater des Grauens geworden

    Was kommt heraus, wenn ignorante Verachtung und rechter Extremismus zusammenwirken? Drei Jahre Pegida. Sofern nicht die Verwaltungsgerichte wegen versammlungsrechtlicher Fragen dazwischengrätschen, wird am Samstag in Dresden ein Geburtstag gefeiert, der ein Trauertag ist. Die Entwicklung dieser Bewegung, die zum Veranstaltungsformat völkischer Radikalisierer wurde, ist eine Tragödie.

    Als sich im Herbst 2014 Hunderte und alsbald Tausende von Menschen zu versammeln begannen, um gegen eine starke Zuwanderung von Muslimen zu protestieren und christliche Traditionen gegen islamische Denkgewohnheiten zu verteidigen, war die Tragödie schon angelegt.

    In Form einer Spannung zweier Strömungen, die bei den „Patriotischen Europäern gegen die Islamisierung des Abendlandes“ bestanden. Auf der einen Seite gab es von Anfang an antipluralistische, antiwestliche Ausländerfeinde, bei denen sich DDR-Mentalitäten mit Geschichtsrevisionismus und beleidigtem Machotum vermischen.

    Auf der anderen Seite standen konservative Bürger, die mit oft bedenkenswerten Argumenten auf Gefährdungen der bewährten Ordnung hinwiesen und die Anwendung deutscher Gesetze gegenüber Islamisten forderten.

    In Gang kam die Tragödiendynamik, als diesen Bürgern in der Öffentlichkeit ignorante Verachtung entgegenschlug. Statt ihren Argumenten angemessenen Raum zu geben und vorurteilsfrei zu begegnen, wurden alle Pegida-Anhänger umstandslos als xenophob, schlimmer noch: als typisch sächsisch abqualifiziert und paternalistisch pathologisiert. Sie hätten „Sorgen“, für die man „Verständnis“ haben müsse. Als wären sie unmündige Kinder.

    Darauf reagierte das Pegida-Milieu mit dem Rückzug ins Ressentiment, was den Völkischen den Anlass für eine geifernde Radikalisierung der Bewegung bot. Das aber führte zur Krise: Viele Demonstranten fühlten sich vom Extremismus abgestoßen, und weil dessen Protagonisten, notorisch halbseiden, sich verkrachten, war Pegida im Sommer 2016 tot.

    Doch der Vorhang fiel nicht, es begann das Nachspiel der Geister: Pegida wurde vom Rechtsaußen-Flügel der AfD schemenhaft reanimiert. Um von einer Massenbewegung träumen zu können, suchten die Björn-Höcke-Anhänger in der AfD den Schulterschluss mit den Hetzern an der Pegida-Spitze, traten permanent dort auf und schufen das Phantom einer Bewegung. Ohne Massenwirksamkeit, aber mit erheblichem Horrorpotenzial.

    Wie lange dieser Spuk noch dauert, hängt von der AfD ab. Seit Frauke Petrys Abgang scheint dort aber niemand mehr gewillt, diesem Theater des Grauens die politischen Subventionen zu streichen.

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article170127779/Aus-der-Pegida-Bewegung-ist-ein-Theater-des-Grauens-geworden.html

  115. Streit um rechtsextremes Schulungszentrum in Halle

    In Halle brodelt es, seit die rechtsextremen Identitären ein Schulungszentrum direkt am Uni-Campus aufbauen. Die Anwohner werden bedroht, sie haben eine Protest-Initiative gegründet. Verfassungsschutz, Universität und die FDP-nahe Naumann-Stiftung diskutieren über den richtigen Umgang. Ein antifaschistisches Bündnis veranstaltet Vortragsreihen und ruft zu Demonstrationen auf. In der Nacht zum Mittwoch wurde das Haus jetzt von Unbekannten mit Buttersäure und Steinen beworfen.
    Das Haus der Identitären am Steintorcampus der Uni Halle

    In der Adam-Kuckhoff-Straße 16 steht das weiße Haus, die Fassade bunt gesprenkelt und voller Graffiti. Direkt neben dem Uni-Campus haben die Rechtsextremen sich niedergelassen, eine Werbeagentur gegründet. Bei der „Mosaik Kommunikation“ ist Martin Sellner involviert, der österreichische Kopf der Identitären. Das Haus funktioniert ähnlich einer Burschenschaft. Die hierarchisch organisierte Gruppe wohnt günstig unter einem Dach, will Veranstaltungen durchführen. Viele der Bewohner sind vorbestraft, sie schulen sich in Kampfsport. In Schnellroda beim „Institut für Staatspolitik“ besuchen sie regelmäßige Schulungen und Konferenzen. Die rechtsextreme Studenten-WG wurde über Gelder von „Ein Prozent e.V.“ und der Titurel-Stiftung ermöglicht. Laut LSA Rechtsaußen hat die Stiftung das Haus erworben.

    „Wir wünschen ausdrücklich keine Nachbarschaft mit Ihnen“, steht fett gedruckt im offenen Brief der Nachbarschafts-Initiative gegen die Identitären. Der Brief wurde letzte Woche veröffentlicht, 120 Anlieger haben unterzeichnet. Unter ihnen ist Norbert Bischoff. Der ehemalige Arbeits- und Sozialminister Sachsen-Anhalts ist der prominenteste Unterstützer, er schrieb den Entwurf für den Brief. Der hallesche Verein „Miteinander“ moderiert die Treffen mit mehr als 40 Teilnehmern, vom Bündnis Halle gegen Rechts kommt Unterstützung beim Online-Auftritt. Die Nachbarn sind sich über die Identitären einig: „Entgegen ihrer Beteuerungen, für die „soziale Existenz“ der Menschen eintreten zu wollen, meinen Sie nur das Wohl bestimmter Teile der deutschen Bevölkerung. Sie schüren Ängste in Bezug auf Menschen, die durch Krieg, Gewalt, Terror und Zerstörung ihre Lebensgrundlage, Bekannte und Freunde verloren haben und um ihr Leben fürchten müssen.“

    Die Pläne für das Hausprojekt der Identitären hatten antifaschistische Gruppen öffentlich gemacht. Vor der Eröffnung wurde eine Demonstration gegen das Haus organisiert. Nach ihrer Enttarnung schrieben die Identitären einen Brief an die Anwohner. Sie wünschten sich darin eine gute Nachbarschaft.

    Wenig später wird bekannt, dass Anwohner und Passanten regelmäßig von den Identitären eingeschüchtert werden. Die Anwohnerin Rita Lass beschreibt, wie die Identitären mit den Nachbarn umgehen: „Man muss dort quasi Spalier laufen, wenn die Identitären sich vor dem Haus positionieren. Die stehen da oft aggressiv, zu siebt oder zehnt.“ Sie fühlt sich an bereits erlebte Gewalttaten erinnert. Vor kurzer Zeit randalierten vor ihren Augen hallesche Hooligans auf dem Mühlweg. Die 38-Jährige sagt, die hätten eine ähnliche Aggressivität ausgestrahlt.

    Kameras schneiden alles mit, was vor dem Haus und im Hinterhof passiert. Niemand weiß, was mit den Aufnahmen am Ende geschieht. Torsten Hahnel vom halleschen Verein „Miteinander“ schätzt, dass die Identitären und deren Partner das Videomaterial intensiv auswerten könnten. „Wenn da jemand Bekanntes mit Kind vorbeigeht, kann das gefährlich werden“, sagt der Rechtsextremismus-Experte. „Die Ein-Prozent-Bewegung, die eng mit der Kontrakultur zusammenarbeitet, wirbt auf ihrer Website, solche Aufnahmen zur Recherche über politische Gegner zu nutzen.“
    Unbekannte bohrten die Tür am IB-Haus auf, schütteten Buttersäure in den Flur.

    Norbert Bischoff vermutet, dass die Identitären sich in dem Viertel nur niedergelassen haben, weil sie mit einer Nachbarschaft rechneten, die ihre Ruhe will. „Das will die Nachbarschaft ja auch, aber ohne Ausgrenzung“, sagt er. Bischoff kenne niemanden aus der Nachbarschaft, der jemals das Haus besucht hat oder das Haus gut findet. Laut Torsten Hahnel werden Interessierte, die ins Haus wollen, generell abgewiesen. „Nachbarn und Fernsehteams wurde – trotz der Behauptung, offen für alle zu sein – die Tür vor der Nase zugeschlagen“, sagt Hahnel.

    In der Nacht zu Mittwoch wurden die Kameras am Haus mit Farbe besprüht, Steine wurden geworfen, Mülltonnen in Brand gesteckt. Die unbekannten Angreifer bohrten ein Loch in die Haustür und schütteten eine stinkende Flüssigkeit in den Eingang. Die Gruppe „Ein Prozent“ schreibt nach dem Angriff von hundert geworfenen Steinen. IB-Kader Melanie Schmitz schreibt von mehreren Dutzend Steinen, die auf das Haus geworfen wurden. Schmitz behauptet auf Instagram, dass die 120 Nachbarn am Angriff Schuld seien. Kommentare rücken die Nachbarn in die Nähe von SA- und SS-Sympathisanten. Schmitz behauptet weiter, es würde versucht, die „Menschengruppe“ der Identitären „auszurotten“. Die Identitäre wirft Gegnern „Vernichtungsphantasien“ vor und bezeichnet sie als „geisteskrank“. Ein Prozent geht noch weiter und setzt die gesamte Zivilgesellschaft Halles mit den Angreifern gleich. Die Opferrolle beherrschen die Identitären und ihre Unterstützer perfekt. Von der Beteuerung guter Nachbarschaft ist hingegen nichts geblieben, die rechten Kleinstgruppen versteigern sich in eine aggressive Hybris.

    Der Sprecher vom Bündnis gegen Rechts, Valentin Hacken, stellt klar: „Halle gegen Rechts hat einen gewaltfreien Aktionskonsens. Wir setzen auf die Nachbarschaftsinitiative, Kundgebungen und Demonstrationen.“ Die Initiative will mit den Fachschaftsräten der Universität zusammenarbeiten. Norbert Bischoff sagte MDR Sachsen-Anhalt letzte Woche, dass Stadtteilfeste, ein Mitmach-Adventskalender im Stadtviertel und gemeinsames Weihnachtssingen von der Initiative geplant werden. Der 66-Jährige sagt, dass die Rechten alle einschüchtern, die in der Nähe wohnen. Er setzt auf die Hoffnung, dass die Nachbarn sich organisieren und den Identitären ein offenes Miteinander entgegensetzen.

    Am 28. Oktober veranstaltet die Kampagne „Kick them out“ eine Demonstration gegen die Identitären. Im Aufruf wird auch Bezug auf die Zusammenarbeit mit der AfD genommen. Die Mitteldeutsche Zeitung berichtete, dass Hans-Thomas Tillschneider seit Anfang September mit einem Büro in das Haus gezogen ist. Der AfD-Beschluss, nicht mit den Identitären zusammenzuarbeiten, ist schon lange hinfällig. Gemeinsame Kundgebungen und Demonstrationen, Handshakes zwischen Identitären und AfD-Ordnern, sind dokumentiert.

    http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/2017/10/26/streit-um-rechtsextremes-schulungszentrum-in-halle_24892

  116. Cendrillon 28. Oktober 2017 at 01:39
    OT

    Ausgerechnet der grüne Turnschumops, Steinewerfer und Polizistenknüppler Joseph Martin Fischer gibt mal wieder den Scheinheiligen. Gegen die beiden Vornamen wär an sich nichts einzuwenden, aber sie haben ihm nunmal einen grün- kompatidebilen Namen gegeben. Umbenennungen sind eine Art Hobby von denen,
    Aber niemals, lassen wir dieses unser Land, so einfach ohne Gegenwehr in eine Grüne-Spastie-Republik umbenennen.

    Ein selbsternannter großkotziger primitiver Mao-Superaktivist im grünen Gewande, der zeitlebens seine Herkunft und seine Eltern verachtet hat, kommt hier an, und will anderen diktieren, wen sie zu verachten haben. Pfui Deibel, Tjoschka F., sie dürften inzwischen aus jeder ihrer verstopft verfetteten altlinken Poren stinken. Wer ist Fischer, wer glaubte er jemals zu sein?

  117. Schweineschädel* auf Moscheebaustelle gefunden.
    M*uselmanen zeigen sich von dieser „Provokation“ unbeeindruckt

    Wir leben hier.
    Wir sind hier zu Hause

    und haben Anzeige** erstattet:
    Anfang Oktober wurde mit dem Bau der umstrittenen Moschee im Westerwald begonnen. Da sie zum DITIB-Verband gehört, fürchten viele Hachenburger einen verfassungsfeindlichen Einfluss durch Erdogan. | video (3:36 min)
    https://www.swr.de/landesschau-rp/streit-um-moschee-in-hachenburg-das-hat-nichts-mit-religionsfreiheit-zu-tun/-/id=122144/did=20541022/nid=122144/188vuo2/index.html

    Foto Schweineschädel:
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article170043610/Schweinekopf-auf-Moschee-Baustelle-gefunden.html

    Hachenburg (dpa/lrs) – Im Fall des auf einer Moschee-Baustelle in Hachenburg (Westerwaldkreis) gefundenen abgetrennten Schweinekopfs wird weiter ermittelt. Es gebe keine neuen Erkenntnisse, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Am Dienstag hatten Mitglieder einer muslimischen Ditib-Gemeinde den abgetrennten Schweinekopf entdeckt.

    Es sei nicht gelungen, Bürger mit Gesprächen für das Bauvorhaben zu gewinnen, sagte Kenan Levent. Der Ditib-Beisitzer sagte, er kenne andere Fälle in Rheinland-Pfalz, bei denen Moscheetüren mit Schweineblut beschmiert wurden. Die Arbeit am Runden Tisch der Stadt lasse die Türkisch-Islamische Gemeinde aufgrund der Provokation vorerst ruhen, die Gespräche seien «nicht auf Augenhöhe geführt worden.»
    Mit der Schweinkopf-Aktion würden «eindeutig Grenzen überschritten», sagte Bürgermeister Stefan Leukel (CDU). Die Stadt bemühe sich, «eine neue gemeinsame und ausgewogene Gesprächsplattform zu finden.»

    ***http://www.allgemeine-zeitung.de/politik/rheinland-pfalz/ermittlungen-nach-schweinekopf-auf-moschee-baustelle_18278916.htm

    *) Schweineschädel, ohne Weichteile, sehr gut, ergab hoffentlich vorher leckere Schweinskopfsülze
    **)Anzeige? Welcher Straftatbestand?

  118. .. ging eigentlich an den jüngsten Kommentar von
    AUGENBLICK
    der anscheinend mir nichts dir nichts entfernt worden ist

  119. Der Titel war dahingehend
    Staub zu Staub

    könnte auch ein unbedeutender Hinweis an die hier noch Existierenden gewesen sein.
    ‚Bedenke Mensch, daß Du sterblich bist.‘

  120. man muß nur 5 jahre aushalten hier zu bleiben

    bei der linken lobby die das blockiert ist das überhaupt kein problem:
    https://youtu.be/Agniap-LjUg?t=779

    dann kommt eh mal ein edmund stoiber oder eine FDP die mal rechte sprüche raushaut dann links macht z.b. dann „gedultete, unbegleitete minderjährige die mal 2 jahre hier waren“
    und am ende koalieren sie mit den grünen sie lösen sie dann auch nicht auf , aber immer rechte sprüche raushaun wir laufen gegen den mainstream oder „dreckiger grieche“ ich würde davon ausgehen das dieser satz gar nicht gefallen war sondern nur eine schlagzeige erzeugen sollte

    ich halte deshalb eine koalizion für undemokratisch bei jetzt 3-5 facher sowieso nicht

    man kann nicht wenn eine partei krieg will und die andere partei frieden eine koalizion bilden die am ende dann eh nur müll rausbringt oder nur ihren linken plan hatte und sowieso nur die selbe sache wollte

    welche mehrheitsentscheidung ist das denn ? die koalizion wird hier sekondär undemokratisch

    um das auch klar zu stellen die poltiker sind nicht gewählt um ihre interessen zu vertreten sondern die der WÄHLER des deutschen volkes (ausländer haben kein wahlrecht) , sie sind gewählt um zu dienen , sie sind gewählt um den volkswillen zu tragen, sie sind gewählt um die interessen des volkes umzusetzen

    und zur schwarzen null der ein alter verbitteter mann ist den man niedergeschossen hat der eignet sich natürlich besondern gut um seine hass an der deutschen bevölkerung auszulassen, la fontaine darf das natürlich nicht weil die frau die ihn umbringen wollte eine linke war

    ich bin mal gespannt welche rechte sprüche die FDP wieder raushaun will um ihre schlagzeilen zu haben am ende macht sie links sie hat überhaupt kein problem mit der SPD oder Grüne zu koalieren

  121. VivaEspaña 28. Oktober 2017 at 03:58

    Wenn Männer im Rudel über Deutsche herfallen, ist das nur von regionaler Bedeutung, wenn überhaupt.
    Es gibt nichts zu sehen, schlafen sie bitte weiter, hat nix mit nix zu tun.

    Aber wehe, es klebt ein Sülzkotelett an der Scheibe einer Asylkomfortunterkunft oder einer Moschee..

    ;-), kommt jetzt noch das passende Smiley Gesicht, es bleibt spannend, ich wollte es unbedingt mal probieren….

  122. Untersuchungsauschuss „Merkel – Grenzöffnung“

    Frage:

    Kann die AFD einen Antrag im Bundestag auf einen Minderheiten Untersuchungsauschuss gegen Merkel stellen und erzwingen das alle Abgeordneten insbesondere FDP und CSU namentlich abstimmen müssen um Farbe zu beknnen? Somit weiss das Volk an wem eine 1/4 Mehrheit der Minderheit scheitert.

    https://www.juracademy.de/staatsorganisationsrecht/untersuchungsausschuss.html

    Sollte der Antrag im Bundestag scheitern könnte dann die AFD zumindest in Sachsen einen Untersuchungsausschuss auf Länderebene in Sachsen stellen um zu klären warum die Vertretung von Sachsen im Bundesrat nicht gegen eine Grenzöffung als intervenierte?

    http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/landespolitik/hintergruende-zu-untersuchungsausschuss-100.html

    *http://www.bundesrat.de/DE/bundesrat/mitglieder/mitglieder-node.html

    *https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_44.html

    Der Bundesrat ist eines der fünf Verfassungsorgane des Bundes. Als zweite Kammer des Parlaments nimmt er die Interessen der Länder in der Bundesrepublik wahr.

  123. Das wirkliche „Hauptproblem“ ist, dass manche nordafrikanischen Staaten sich nun ihrer verurteilten Schwerstverbrecher derart entledigen, dass sie diese aus den Gefängnissen holen, ohne Papiere in die „Flüchtlingsboote“ setzen und sie auf diese Art für immer bei uns entsorgt wissen. Skrupel: keine.

  124. Diese Zustände haben doch die allermeisten von denen, die sich darüber beklagen (87 %) herbei gewählt.
    Deshalb: Weiter so ihr „LIEBEN MERKEL-ROTH-SEEHOFER-GÄSTE“, die 87 % haben offenbar noch nicht genug.

  125. Haflinger:
    „Das Mainuferfest habe ich das letzte mal 2010 besucht (das hatte wegen des Publikums gereicht) und auf der Zeil kommt man sich als Deutscher wie im Ausland vor.
    Dort war ich 2015 das letzte mal und werde diesen Ort auch freiwillig nicht mehr aufsuchen.“

    Die Refugien für Beheimatete werden immer rarer…..

  126. …Goldschatz 28. Oktober 2017 at 07:42
    …Tschüss, Air Berlin! Bewegende Momente in
    Berlin und München – eine Ära geht zu Ende…
    Wenn „Goldschatz“ das Ende einer Ära mit
    einem kommerziellen Ereignis verbindet, tut
    mir „Goldschatz“ leid.
    HEUTE ist ein viiiiieeeel wichtigeres Ereignis.
    PEGIDA 3. „GEBURTSTAG“ um 15.45 auf dem
    Theaterplatz vor der Semperoper in Dresden.
    Und die (ich auch) Patrioten, die dort versammelt
    sein werden, wollen auch ein Ende einer Ära.
    Und zwar das Ende der Diktatur einer gelernten
    Agitations- und Propaganda-Spezialistin aus
    STASI-1-Zeiten.
    Also hoch mit dem Hintern vor dem Internet,
    noch ist Zeit, um ans Ziel zu kommen, ob Bahn
    oder Auto.
    Noch ist UNSER Deutschland nicht verloren.

  127. Wer für dieses System noch fleißig Steuern erwirtschaftet muß ganz schön blöd sein.

    Mein Land ist das nicht mehr.
    Meine Politiker sind das nicht.
    Damit identifiziere ich mich nicht länger und je eher das zugrunde geht, desto besser.

  128. OT

    Zwei aktuelle Urteile „im Namen des Volkes“.

    Einmal „zwei Jahre“, aber „auf Bewährung“ (Schaden: Zwei Tote, ein Schwerbehinderter, Vorstrafe Drogen)

    Einmal „drei Monate“ ohne Bewährung (Schaden: 70 Euro Diebstahl, angeblich wegen Hunger, Wiederholungstäterin!)

    https://imgflip.com/i/1ye8ix

    Danke fürs Weitergeben! Danke fürs Teilen!

  129. Wenn diese Beglücker bzw. Bereicherer nicht alles mit brutaler Gewalt lösen würden, wäre ihre Eigenschaft, sich nichts gefallen zu lassen und Konflikte auszutragen, positiv. Der eine oder andere Deutsche könnte davon lernen, vielleicht käme etwas Bewegung in das träge, vollkaskodenkende Deutschland.

  130. Kann man diese zwei oben genannten Neecher, erst den einen, dann etwas später den anderen, nicht zu den Rudas, eben zu den … “ Satans-Mördern von Witten „… ( Klick ) , ersatzweise zu den Armin Meiwes, eben den „ Kannibalen von Rotenburg “ zusammen in eine Kerkerzelle stecken ? könnte mir vorstellen, dass am nächsten Tag der vollgefressene Armin sich ganz persönlich beim Kerkermeister und dem Gefängnisdirektor persönlich für dieses vorher lebendige Geschenk bedanken

  131. …noch ein Schlaraffenland: https://www.ksta.de/region/rhein-erft/schalen-und-lampen-gestohlen-polizei-bewacht-jetzt-die-friedhoefe-im-rhein-erft-kreis-28732406 Deutschlands Friedhöfe, ein Paradies für osteuropäische Medalldiebe (früher als Schrotthändler bekannt). Der Deutsche Schrotti kommt mit einem offenen Pritschenwagen und die Fake-Trittbrettfahrer haben alle einen geschlossenen Kastrenwagen mit Kennzeichen aus Bulgarien, Rumänien, Mazedonien und „weis-der-Teufel-woher-noch“.
    ZUFALL?
    H.R

  132. „Das Bautzener Amtsgericht sah den Vorwurf der schweren Körperverletzung bestätigt und verurteilte Wassim A. zu drastischen 15 Monaten.“

    DRASTISCH?

    In meinem aktuellen Prozess beantragte der „Staatsanwalt“ 1,5 Jahre Haft wg. „Volksverhetzung“ und die „milde Richterin“ reduzierte auf 11 Monate… nur so zum Vergleich für den geneigten PI-Leser…

  133. Bautzen hat ein Polizeibeamter für die AFD geholt. Insofern haben die Leute verstanden. Der Wahlkkreis Bautzen I war immer fest in CDU-Hand, allein wegen der vielen katholischen Sorben im Umland, die ihr Kreuz brav bei den Schwarzen mach(t)en. Aber auch dort verbuchen die Blauen Zugewinne. Und dabei ist die Ausländerkriminalität nur einen Bruchteil des kulturbereicherten Westen. Ich bin jedenfalls heilfroh, wenn ich von Dienstreisen, die mich in die alten Bundesländer führen, in mein (noch) halbwegs sicheres Sachsen zurückkehre. Und dafür kämpfen die Sachsen, auch und gerade bei Pegida.

  134. Das_Sanfte_Lamm 27. Oktober 2017 at 22:01

    Nun schaut sich doch einer diese Jammergestalt oben auf dem Bild an, die sich Mohamed Youssef T., alias King Abode, nennt. Der hat Arme wie ein Kind.
    Den kloppt doch jeder Deutsche problemlos aus dem Hemd – warum haut dem keiner so eine in die Fresse, dass der liegenbleibt? Das kann doch selbst für einen physisch durchschnittlich entwickelten Deutschen kein Problem darstellen.
    ———————————-
    Psychologie:
    1.) Angst, daß irgendein Denunziant petzen rennt… in Deutschland leider sehr berechtigt.
    2.) Die meisten Arme des durchschnittlichen Deutschen sind leider nur aufgrund des angesammelten Fetts der Bequemlichkeit dicker als die dieses Spargeltarzans… wenn einer ’nen Knüppel nur 3x durch die Luft schwingt, ist die Puste weg.
    3.) Fehlendes Sozial- und Revierverhalten: warum soll ich meinen Kopf für andere hinhalten? Geht mich ja eigentlich nix an… wo ist mein Sofa, sind die Chips und das Pi-Forum zum Auskotzen über die schlimmen Mißstände im Land?
    4.) Man muß seine Kräfte auch kompromiß- /rücksichtslos einsetzen WOLLEN, wie es dieser King Abobe tut… die meisten Auseinandersetzungen werden nicht durch Stärke, Kraft, Schnelligkeit gewonnen, sondern durch die Motivatoren Wut, Adrenalin, Haß, etc. und Zögern, Angst vor Schmerzen und Verletzungen, halbherziges Agieren auf der anderen Seite. (Beispiel: bei ner zur Furie ausgerasteten Frau, die wild um sich schlägt, hat selbst ein ihr körperlich überlegener Mann Schwierigkeiten, die unter Kontrolle zu bringen, wenn er kein brutaler Psychopat ist)
    5.) die Deutschen haben verlernt, etwas selber zu tun. Es ist ihnen auch mit immer Regeln und Verordnungen regelrecht aberzogen worden. Für alles ist die Nanny Staat zuständig und verantwortlich. Wozu zahlt man schließlich seine Steuern? Natürlich, um sich von allem Unangenehmen freizukaufen und es andere machen zu lassen.

  135. Das Hauptproblem seien nicht die Flüchtlinge, sondern die Tatsache, dass die Präsenz von Rechtsextremen verkannt werde.

    Da helfen nur linke Schutzwälle! Um jede Flüchtlingsunterkunft muss ein Ring linker Siedlungen entstehen. Am einfachsten geht das natürlich, wenn man solche Unterkünfte in Zukunft ausschließlich in die Mitte linker Siedlungen platziert. Das birgt allerdings die Gefahr, dass innerhalb weniger Monate aus strammen LINKE- und Grünen-Wählern AfD-Wähler werden.

  136. Jetzt kommt dann noch zusätzlich zur Migration der Familiennachzug von dem ganzen, die Grünen werden schon dafür sorgen, dass noch weniger begrenzt wird, als es CDU/CSU und FDP machen würden.

    Wenn man googelt „Afrika Bevölkerung“, sieht man schnell am Zuwachs, dass die uns locker pro Jahr 10 Millionen „Goldstücke“ schicken können, ohne dass es dort weniger werden.

    Kaiser Nero hat es schneller geschafft als Merkel, der hat Rom einfach gleich niedergebrannt.

  137. Seqenenre 27. Oktober 2017 at 21:17
    Kraft der Gemeinschaft 27. Oktober 2017 at 21:18

    Beide mit meinen Vorstellungen. Ansonsten geht dieses Land an die Wand!

  138. KlaroFit 28. Oktober 2017 at 10:28
    KlaroFit, mit diesen Feststellungen geh ich mit. Zutreffender geht es nicht!

  139. KlaroFit 28. Oktober 2017 at 10:28
    […]
    (Beispiel: bei ner zur Furie ausgerasteten Frau, die wild um sich schlägt, hat selbst ein ihr körperlich überlegener Mann Schwierigkeiten, die unter Kontrolle zu bringen, wenn er kein brutaler Psychopat ist)
    […]

    ?

    Das liegt eher an der in unserer Kultur tief verankerten Ritterlichkeit Frauen gegenüber – die ich übrigens für eine der größten Errungenschaften halte.
    Mohammedaner und Schwarzafrikaner kennen diese Ritterlichkeit nicht, die haben keinerlei Hemmungen, eine Frau totzuschlagen und dann über sie herzufallen – oder umgekehrt.

  140. Und dann wundert sich die CDU Sachsen darüber, dass die dort steht wo sie steht. Nämlich kurz vor dem Abgrund. Genau wie alle anderen Altparteien. Anders als damals bei der SED und ihren Blockparteien gibt es diesmal nicht mehr die Gnade der zweiten Chance. Irgendwann ist mal Schluss mit dem Volksverrat.

  141. Man muss es sich nur langsam auf der Zunge zergehen lassen,ein tunesischer,verkommener Strolch pimpert laut lachend seit Monaten den deutschen Steuerzahler ausgiebig in den wehrlosen Arsch,und das von diesem Dreckbock missbrauchte Opfer wird von den Zuhältern in den politischen Ämtern mit einem Schulterzucken bedacht,derbe Worte, wohl war aber trifft die Situation.Nun sei die Frage erlaubt wie unsere europäischen Nachbarn in solchen Fällen den „King“ zur Vernunft gebracht hätten,oder andersherum gefragt wäre dies in Ungarn,Polen ,Tschechien möglich ?und wer hätte die dort die Beisetzungskosten übernommen?

  142. Augenblick 27. Oktober 2017 at 21:14
    irgendwervonirgendwo 27. Oktober 2017 at 21:22

    T4, der Beste von Volkswagen produzierte Transporter aller Zeiten.

    Heiko und Anetta, seid Ihr es, um diesen Blog zu diskreditieren ?
    Was sollen solche bescheuerten Andeutungen hier?

  143. Heinz
    Stimmt wohl,dachte auch gleich an die Tiergartenstraße 4 ,andererseits zeigt uns diese Beispiel nicht überdeutlich wie wir als X-te Generation in der geschichtlichen Paranoia gefangen sind.Im Übrigen nannten die Strolche ihr Programm 14f13 und die Modelle des VW-Busses wurden von TI-T4 durchnummeriert,also nicht immer gleich an der Uhr drehen.Anders Beispiel Audi A4 -Aggregat 2?

  144. Wir brauchen nicht nur Abschiebungen im Akkord sondern vor allen Dingen einen wirksamen und machtvollen Schutz der innereuropäischen Grenzen und der europäischen Außengrenzen. Sonst sind diese “Kings“ mit Gemeinschaftssinn schneller wieder hier als wir bis drei zählen können. Das bedeutet konkret, dass Frontex die Baggage nicht in europäischen Häfen abläd sondern dort, wo sie hergekommen sind. Und wenn sich weigern, dort wieder an Land zu gehen, dann sollen sie eben in Küstennähe ins Wasser geworfen werden. Dann werden sie sich schon überlegen, ob sie lieber an die afrikanische oder die europäischen Küste schwimmen. Unser Vorbild sollte Australien sein: NO WAY, ihr habt keine Chance aufgenommen zu werden!

  145. Kampfhund 28. Oktober 2017 at 16:21

    Stimmt wohl,dachte auch gleich an die Tiergartenstraße 4 ,andererseits zeigt uns diese Beispiel nicht überdeutlich wie wir als X-te Generation in der geschichtlichen Paranoia gefangen sind …

    Schon richtig, aber Heiko und Anetta warten nur auf solche mißverstehbaren Äußerungen.

  146. Lange werden die Parteiengecken die Scheinflüchtlinge wohl nicht mehr bändigen können

    Schon heute hat der Büttel der Parteiengecken seine liebe Mühe die Scheinflüchtlinge in den Asylzwingburgen im Zaun zu halten und gegenwärtig sollen tagtäglich 10,000 weitere fremdländische Eindringlinge in den deutschen Rumpfstaat einfallen, was aufs Jahr hochgerechnet 3,6 Millionen Delinquenten ergibt. Und da es sich bei diesen um über 90% junge Männchen im wehrfähigen Alter handelt, so dürfte es wohl keine fünf Jahre mehr dauern bis die hiesigen Parteiengecken diese nicht mehr bändigen können. Selbst wenn es den Parteiengecken gelingen sollte die Delinquenten auch weiterhin zu verköstigen und zu beherbergen, so glauben diese doch den weiten Weg in ein Schlaraffenland gemacht zu haben und da sie dieses nicht gefunden haben, werden sie wohl zumindest die einheimische Bevölkerung niedermetzeln, um sich deren Besitztümer und Ländereien anzueignen. In gewisser Weise hat dies schon begonnen, denn rund um die Asylzwingburgen nehmen Raubüberfälle, Vergewaltigungen und Einbrüche stark zu.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

Comments are closed.