Gutmenschen im Asylrausch (Symbolbild).
Gutmenschen im Asylrausch (Symbolbild).
Print Friendly, PDF & Email

Seit Beginn der inszenierten sogenannten „Flüchtlingskrise“ überschlugen sich die Gut- und Bessermenschen, um es der Invasion so einfach und bequem wie möglich zu machen sich in Germoney festzusetzen. Viele übernahmen in ihrem Eifer, Deutschland mit dem Elend der Welt zu fluten sogar die Verpflichtung die Kosten des Lebensunterhalts der Versorgungssuchenden zu übernehmen, da das Aufenthaltsgesetz gemäß § 68 dann die Einreise von Ausländern ermöglicht.

Jenen, die so eine Bürgschaft unterschrieben haben flattern nun Kostenbescheide der Arbeitsagenturen ins Haus. Allein in Wolfsburg betrifft das zurzeit rund 100 „Flüchtlingspaten“.

Der NDR berichtet zum Beispiel über die Lukasgemeinde der Stadt. Dort wurde für eine ganze Familie gebürgt.

Die Kirchenvertreter waren davon ausgegangen, nicht mehr zahlen zu müssen, sobald die Syrer das Bleiberecht erlangen. So hatten es das Ausländeramt und auch die rot-grüne Landesregierung in einem Erlass im Dezember 2014 bestätigt. Doch nun hat die Gemeinde vom Jobcenter einen Kostenbescheid in Höhe von 100.000 Euro zugeschickt bekommen. Auch bei Privatpersonen lagen solche Bescheide im Briefkasten.

So geht es aber nicht nur Kirchengemeinden, sondern auch von Privatpersonen werden nun die Sozialleistungen zurückgefordert, schließlich haben sie sich ja bereit erklärt, für ihre Schützlinge alles zu bezahlen. In einem Fall soll sich die Forderung auf 700.000 Euro belaufen. Die Leistungserbringer stützen ihre Forderungen auf ein Urteil des Bundesverwaltungsgerichts (BVerwG 1 C 10.16) vom 26.1.2017, worin gemäß einer Entscheidung des 1. Berufungssenats in Leipzig festgehalten wird:

Wird eine solche Verpflichtungserklärung zur Ermöglichung der Einreise syrischer Bürgerkriegsflüchtlinge im Rahmen einer Landesaufnahmeanordnung und damit zu einem humanitären Schutzzweck abgegeben, führt die Anerkennung als Flüchtling unter Erteilung einer entsprechenden Aufenthaltserlaubnis nicht zu einem anderen Aufenthaltszweck und verpflichtet weiterhin zur Erstattung von Sozialleistungen, die Begünstigte in der Folgezeit bezogen haben.

Bis zu fünf Jahre soll die Verpflichtungserklärung Gültigkeit haben. Für diesen Zeitraum haften die Invasionsförderer für die erbrachten Sozialleistungen.

Refugees welcome – die Kosten sollen andere tragen

Natürlich wollte die Teddybärenfraktion nur, dass die uns „geschenkten Menschen“ möglichst rasch und problemlos nach Deutschland kommen können. Dass sie wirklich dafür bezahlen sollen, damit haben sie nicht gerechnet. Pastor Johannes Thormeier von der Lukasgemeinde sieht sich als Opfer, schließlich hätte der Staat gewollt, dass man sich kümmere, erklärt er. Und so sollen nun auch alle Hebel in Bewegung gesetzt werden, dass die Zeche der Steuerzahler übernimmt.

Der Flüchtlingsrat Niedersachsen rät, die Bescheide anzufechten oder notfalls zu klagen. Man sei mit der neuen rot-schwarzen Landesregierung in Gesprächen und optimistisch, dass das Problem gelöst werde, sagte Geschäftsführer Kai Weber gegenüber NDR 1 Niedersachsen. Es solle ein Fonds eingerichtet werden, so wie etwa in Nordrhein-Westfalen und Hessen, um die Flüchtlingshelfer finanziell zu unterstützen.

Das niedersächsische Innenministerium, das nach eigenen Angaben die Bürgen auf das Risiko hingewiesen habe sieht den Bund in der Pflicht den finanziell überforderten Gutmenschen unter die Arme zu greifen.

So oder so, am Ende wird’s darauf hinauslaufen, dass über die Steuerlast wir alle die „Großzügigkeit“ der Bahnhofsklatscher bezahlen und diese sich in weiteren „guten Taten“ ergehen können, deren Folgen einige Deutsche schon mit dem Leben bezahlt haben und die wohl noch mehr Menschen nicht nur finanziell gesehen bluten lassen werden. (lsg)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

180 KOMMENTARE

  1. Wenn ich diese geisteskranken Spinner auf dem Bild schon sehe…

    Ihr habt da bestimmt ein riesiges Archiv mit solchen Aufnahmen angesammelt! 😉

  2. passend zum Thema…

    @ nuada:

    Kennste das schon?

    VIDEOTIP **** VIDEOTIP **** VIDEOTIP **** VIDEOTIP **** VIDEOTIP **** VIDEOTIP ****
    strategisch geplanter Bürgerkrieg in Europa durch die NWO und USA
    https://www.youtube.com/watch?v=q0bEzIz4Ugs
    VIDEOTIP **** VIDEOTIP **** VIDEOTIP **** VIDEOTIP **** VIDEOTIP **** VIDEOTIP ****

    klingt nicht nur für Aluhutträger plausibel und nachvollziehbar.

    Und für alle, die die Zusammenhänge noch nicht kennen, ist es ziemlich aufschlussreich.

  3. Gutmensch zu sein, das heißt auch, dass alle Anderen für deren Spinnereien, Forderungen und die, von denen geförderte Invasion mit kulturfremden Illegalen bezahlen sollen. Selbst wollen die sich dazu nicht beteiligen.
    Ich bin entsetzt, was das für Idioten sind !!!
    Das sind sicher auch Leute, die in der Kneipe eine Runde läuten und am Ende soll der Gastwirt die Zeche selber zahlen.

  4. Was denn, was denn…natürlich müssen die „Wohltäter“ das bezahlen, was dachten die denn?

    Der der bestellt der zahlt die Zeche, war schon immer so und wird auch immer so bleiben!!!

  5. Bahnhofsklatscher sind wie Islam-Konvertiten: meistens hässlich, fett und einsam. Sie lassen ihre eigene Großmutter im Pflegeheim allein zurück und besuchen sie NIE. Ich weiß, wovon ich spreche.

  6. OT (Bitte um Nachsicht)

    Für interessierte, so sieht das Denkmal am Breitscheidplatz, nach der Veröffentlichung gestern, u.a. durch PI und der AfD am heutigen Abend aus:

    https://i.imgur.com/faI2F0v.jpg

    https://i.imgur.com/VWiKqGR.jpg

    https://i.imgur.com/B5kDYcy.jpg

    https://i.imgur.com/PmnNmxV.jpg

    Hatte dort mit mehreren Touristen eine sehr anregende Diskussion.

    Habe das Bild aus dem besagten Strang gezeigt. Die Leute waren alle schockiert.

    Kurz mit denen politisiert…

    Komisch, alle sind abgenervt von Merkel und diesen unsäglichen – Geschachere, um die Posten.

  7. Denn sie wissen nicht, was sie tun….Schaut Euch nur die Menschen auf dem Foto an! Alles Des-Informierte. Aber zahlen sollen WIR!!!

  8. Ich bin dafür, dass all diese guten Menschen, die für „Flüchtlinge“ eine Bürgschaft übernommen haben, mit Namen und Wohnort in den Medien „gewürdigt“ werden … vergelt`s Gott … /zyn

  9. Immerhin ein kleiner Schreck, auch wenn die Kosten für die teuren Goldstücke dem Steuerzahler abgeknöpft werden. (Und was die meisten Deutschen nicht verstehen: Das ist das eigene Geld, das nun weg ist; es ist – bildlich gesprochen – vom lieben Nachbarn fortgenommen und fremden Leute in die Tasche gesteckt. Für den eigenen Konsum kann das Geld nicht ausgegeben werden, es zahlt kein Essen, Urlaub oder Miete; und es wird auch nicht als Steuergeld für Schulen, Straßen etc. ausgegeben, wovon der gebeutelte Steuerzahler immerhin mittelbar auch etwas hätte, sondern es ist futsch, verschenkt und weg. Und das Millionenfach!)

  10. Bei diesen Pferdefressen (wie auf dem Bild) habe ich NULL Mitleid und hoffe auf die Geldeintreiber des Staates. So wie jeder Falschparker knadenlos abkassiert wird und sich bei mir die GEZ (bisher erfolglos) ins Zeug legt, muß genau so von diesen trotteln das Geld geholt werden. Nur dann merken diese Schmarotzer der Gesellschaft das deren Dummheit auch deren Geld kostet.

  11. Wenn die Übereifrigen endlich begreifen, dass jeder Flüchtling Geld kostet, der hier „antanzt“ vielleicht nützt das etwas!

    Die Flüchtlingshelferinnen sind ohnehin frustriert und ziehen sich nach und nach zurück!

    Denn die Unverschämtheiten der „Hilfsbedürftigen“ nicht zuletzt bei der Wohnungsvergabe und deren dreiste Ansprüche an die Wohnungen (u.a. so etwas wie: Küche darf nicht im Zimmer integriert sein etc.) ist den meisten langsam zu viel!

    Die meisten Flüchtlingshelfer sind unterdessen enttäuscht und frustriert von den unverschämten wie undankbaren Fremden und es wird auf lange Sicht kaum noch Flüchtlingshelfer geben, die für Frau Merkel die „nützlichen Idioten“ spielen.

    Dieser Prozess war offenbar notwendig, um in den Naiven einen natürlichen Lernprozess zu entfachen, der auf intellektuellem, theoretischem Wege offensichtlich nicht möglich war.
    (Die Flüchtlingsheime sind unterdessen so gut wie leer, denn die Hilfesuchenden sind schon fast alle in deutschen Wohnungen untergebracht, die somit den Deutschen vorenthalten wurden.)

  12. ja diese Pfaffen, nach Refugees schreien und angeben, ah wenn´s an bezahlen geht hörts auf.
    Der Staat sind wir alle und die Mehrzahl im Volke möchte das nicht zahlen diese Sinnlosigkeit von unqualifizierte Menschen. Wer geglaubt hatte privat zu bürgen und der Staat wirds schon zahlen, spürt nun am eigenen Leibe was für einen Staat wir haben.

  13. Mir wäre es nie in Sinn gekommen, eine Bürgschaft für Flüchtlinge zu unterschreiben. Dafür unterstütze ich eine gute Freundin, die mit ihrer Grundsicherung sonst oft nicht über die Runden käme.

  14. OT: „Was muss eigentlich noch passieren, damit endlich ein Umdenken stattfindet?“

    Ich hätte einen Vorschlag: Und zwar Werbung für Portale, die solche Vorfälle veröffentlichen, z. B. die PI-News, verteilen. 100.000 PI-Leser täglich sind nämlich immer noch viel zu Wenige – Das müssen eine Mill-ION Leser werden! Anstatt zu erwarten, in den Versammlungen von ihren Vorsitzenden unterhalten und bespaßt zu werden, sollten die PI-Ortsgruppen also endlichmal nausgehen und anständig für die PI-News Werbung verteilen! Größtmögliche Bekanntheit der PI-News und dass die Adresse pi-news.net Basiswissen wird, müsste doch Aktionsschwerpunkt der PI-Ortsgruppen sein! Und dazu muss man zunächst haltmal altmodisch und klassisch auf Papier werben. Auf den Einfall, http://www.pi-news.net zu navigieren, kommt schließlich Keiner durch göttliche Eingebung oder Gedankenübertragung! Die Motive eines von PI-München entworfenen Werfblatts sowie eine Anleitung zur Orientierung auf dem Druckereiwebsite könnt ihr bei mir anfordern: Koranfakten@yahoo.com und bei http://www.wir-machen-Druck.de fertigenlassen, 5000 A-6-Blätter kosten dort 26€. Und dann in die Briefkästen eurer Stadt und auf jede erlaubte Ablagemöglichkeit! Z. B. DAS muss man tun, damit endlich ein Umdenken stattfindet – Also, ab jetzt mit Vollgas, allen verfügbaren Kräften und massivem Materialaufgebot in die Werbung für die PI-News! Den Schmierfinken und Volksverhetzern beim Bonner Generalanlüger und bei der Süddeutschen Zeitverschwendung und erst recht den Politverbrechern sollen vom Faktenbombardement nur recht die Schließmuskeln versagen!

  15. Bahnhofsklatscher sollen für Flüchtlinge bezahlen..

    Ich kann das Wort Flüchtlinge nicht mehrt hören,da es sich ja um fast 99% um illegaler Einwanderer handelt und dies überwiegend männlichen Geschlechts .

    Und wenn man für etwas bezahlen will,gibt es auch die Möglichkeit,sich mal vorab zu informieren,anstatt bei einer Teddy-Euphorie direkt seine Konto-Daten freizugeben ,um es mal salopp zu sagen!

    Daher hält sich mein Mitleid für diese Geschädigten nun wirklich in Grenzen!

  16. Schaut sie euch an.
    Merkt euch ihre Gesichter.Gesichtern,denen man die Überzeugung ansieht,moralisch hochwertiger zu sein,als der schäbige Rest.
    Diese Leute,die dazu beigetragen haben,unser Land unermesslichen Schaden zuzufügen.Die so viel Schuld auf sich geladen haben und sich dennoch als die „Guten“ wähnen. Sie widern mich gleichermaßen an wie Merkel und Konsorten.

  17. flensburgerin 23. November 2017 at 20:56
    Wetten, dass die das letzten Endes nicht bezahlen brauchen?

    Natürlich werden sie nicht zahlen.
    Das bekommen wir schon hingebogen.
    Papier ist geduldig.

  18. Ich sehe nur ein Paar nützliche Idioten, für den großen Austausch.

    Was für enthirnte – Spackos…

  19. Wer die Musik bestellt muss sie auch bezahlen!
    So eine Bürgschaft ist eine ziemlich üble Sache- aus so einer Nummer kommt man als Schuldner nicht raus.
    Sollte die Landesregierung tatsächlich einen Fond einrichten, kann ich nur jedermann der Schulden hat raten gegen eine solche Bevorzugung der Gutmenschen vorzugehen.
    Jetzt jammert er, der Pastor…. – die Gemeinde hatte für eine jesidische Familie gebürgt. „So eine Summe gibt unser Etat gar nicht her, damit hätten wir uns vollkommen übernommen“, so Pastor Johannes Thormeier.
    Na dann gehen Sie schon mal betteln, Herr Pastor, vielleicht steckt ja auch Ihr Chef Bedford-Strohm ein paar Euronen vor – dem liegt das Wohl der Kuffnucken ja bekanntlich besonders am Herzen!
    Ansonsten immer schön weiterzahlen für die Goldstücke!
    Wer das übrig hat:
    Konto Kirchenamt in Gifhorn
    Stichwort „Notfallseelsorge“
    Kontonummer 025 602 004
    Bank Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg
    BLZ 269 513 11
    Tel und Mail gibts auch noch bei google

  20. Sie sollen sich ihr Geld über Spenden anderer Gutmenschen wiederholen. Keinesfalls darf der Steuerzahler dafür in Haftung genommen werden.

  21. martinfry 23. November 2017 at 21:21

    Warum sollte es auch etwas kosten? Das Geld wurde doch hier erwirtschaftet, da wird niemandem etwas weggenommen.

  22. Typische Bahnhofsklatscher sind weiblich, entweder noch recht jung-naiv oder im Klimakteriumsalter.
    Das männliche Pendant ist über 50, hat sehr häufig im öffentlichen Dienst „gearbeitet“, frühpensionierter Lehrer. Hat die Weisheit mit Löffeln gefressen. Der Lebenspartner der Frauen ist meistens abgehauen (wen wundert’s), Hund ist gestorben, die Kinder sind aus dem Haus: Sohn macht Karriere in Kanada oder Hongkong in einem internationalen Konzern, Tochter „studiert“ Theaterwissenschaften oder „Nachhaltigkeit“, natürlich in Berlin. Beide Klatscher-Typen engagieren sich in Wohlfahrtsverbänden bzw. der Kirchengemeinde.
    Werden die jungen Frauen älter und denken ans Kinder kriegen und Familie gründen, werden sie nachdenklicher.
    Natürlich ist eine Verpflichtungserklärung eine Bürgschaft und Bürgen kann man würgen.
    Als ich vor Jahren meine asiatische Freundin und spätere Frau nach Deutschland zum Kennenlernen des Landes eingeladen habe, musste ich auch bei so einer älteren Verwaltungstante im Kreishaus antanzen, mir dumme Sprüche anhören und Einkommensnachweise beibringen. Hätte meine Süße die Regale im Supermarkt umgerissen oder wäre abgehauen, wäre ich dran gewesen. Hat sie aber nicht…
    Aber der nds. Ministerpräsident Weil wird schon dafür sorgen, daß es nicht dazu kommen wird.
    Bettfurz-Strohm wird das schon hinkriegen.
    Heutzutage ist eben vieles anders.

  23. Mir kommen die Tränen !
    Die haben doch die Goldstücke gerade herbeigerufen mit dem Hintergedanken, dass Andere für diesen Unsinn bezahlen.
    Ich bezweifle aber, dass die verantwortlichen Politiker die Gutmenschen zur Kasse bitten.
    Aber insgeheim fände ich es lobenswert, diese finanziell zu belangen.
    Vielleicht nehmen die Behörden noch einige Teddys in Zahlung ?

  24. Wenn es ans eigene Geld geht, machen die Gutmenschen ganz schnell einen Rückzieher.
    Typisch rot-grün, denn bei denen sollen ja immer die anderen bezahlen.
    Richtig wäre es, die Bürgen nicht nur für die unmittelbaren Kosten ihrer „Schützlinge“ in Anspruch zu nehmen, sondern darüber hinaus auch für alle Schäden, die von denen verursacht werden.
    Merke: Beim Geld hört die Freundschaft auf! – Das war schon immer so.

  25. Machen wir doch einmal folgenden Vorschlag: Wenn eine Obergrenze von 200000 „Flüchtlingen“ pro Jahr gewünscht wird, dann sollen auch 200000 Mitbürger die Kosten dafür übernehmen. Und wenn der atmende Rahmen mehr ergibt, dann müssen eben noch mehr Mitbürger einspringen. Aber welche Mitbürger sollten das sein? Solche, die die Blockparteien unterstützen oder ihnen angehören, als Linke, Grüne, Sozen, Schwarze und Liebe Rale, auch wenn sie jetzt eine Schau in Sachen Opposition anziehen.

  26. Alle Sprachen außer der deutschen haben kein extra Wort für

    Schadenfreude.

    Nun verstehe ich, warum dem so ist.

  27. Pedo Muhammad 23. November 2017 at 21:38

    @Bin Berliner … at 21:09

    Für interessierte, so sieht das Denkmal am Breitscheidplatz, nach der Veröffentlichung gestern, u.a. durch PI und der AfD am heutigen Abend aus:

    https://i.imgur.com/faI2F0v.jpg

    **‚Warum?‘ -> allah 40/2, quran.com/3/141 -> http://legacy.quran.com/8/17 (links unten deutsche Übers.)
    ___________________________________________

    Ganz genau…

    **Weil Sie uns alle Hassen

  28. @eigenvalue 23. November 2017 at 21:26

    Spott aus China. Ein neues Wort macht Karriere.

    Baizuo

    Baizuo steht für gebildeten Trottel. Angela Merkel ist die Alpha Baizoo.

    Wenn sie nur ein Trottel wäre -> feige Verräterin mer‚kill‘

  29. Der Gutmensch ist gar nicht gut. Er tut sich nur auf Kosten anderer moralisch über seine Mitmenschen überhöhen.

    Meist unterstützt der strohdoofe rotgrüne Gutmenschen dabei auch noch das Böse und das Untolerante!

  30. Jede Gutfrau wünscht sich, dass endlich eine Fachkraft den Elektro-Schütz betätigen kann.
    Und der Fachmann auch seinen Schniedel ölen weiss.

    NA JA so simpel, trivial, ordinär ist das LEBEN (von IDIOTEN)

  31. Bekanntlich sind die Fluchtneger und Invasionsmohameds ja wertvoller als Gold.

    Die Finanzierung sollte dann also kein Problem sein.

    😆 😆 😆

  32. von mir aus können sich die Dreadlocks tragenden schizophren bipolar gestörten sich stets
    Selbstverwirklichen wollenden Flüchtlingshelfer und Bahnhofsklatscher um die sogenannten Flüchtlinge sorgen und kümmern, diese Helfer können von mir aus auch irgendwelche Verträge, Verpflichtungsvereinbarungen und Bürgschaften für völlig ihnen fremde Leute eingehen, meinetwegen können diese “ One World “ und “ Newage “ Enthusiasten auch noch die zerkloppt u. zerstörten Herkunftsländer ihrer Schützlinge aktiv und eigenhändig selbst wieder mit aufbauen, für alle anderen Leute sollte in der Vorweihnachtszeit hier in D. die Volkshilfe …weil … Lebensmittel nur für Deutsche wichtiger sein

  33. Pedo Muhammad 23. November 2017 at 21:38

    Immer nur diese dumme Frage: Warum?
    Die Antwort steht in einem einschlägig bekannten Buch. Muss man nur mal nachlesen. Aber leider sind viele Gutmenschen nicht des Lesens mächtig, und wenn zufällig doch, sind sie nicht in der Lage, das Gelesene zu verstehen, weil es ihren intellektuellen Horizont übersteigt.
    (Erfahrungswerte aus dem eigenen Bekanntenkreis)
    Grünverstrahlte haben Scheuklappen auf und können nicht akzeptieren, was außerhalb ihres begrenzten Blickwinkels abläuft.

  34. „Gefährlich ist’s, wenn die Dummen fleißig werden.“
    Dr. Alfons Proebstl in Memoriam

  35. Wenn mich mein Gedächtnis nicht trügt, haben zuerst die Bundesländer – die meisten grün/rot – geschrien, man müsse diesen vielen armen Menschen unbedingt helfen und sie aufnehmen – kurz darauf haben sie geheult, der Bund müsse die Hauptlast der Kosten tragen, weil sie dafür nicht aufkommen könnten! Grün-Rot lügt, betrügt und bescheißt, wie und wo immer es auftritt! Und der Rest der „Politiker“ macht mit, aus Angst, in die rechte Ecke gestellt zu werden! Wie Schüler in der dritten Klasse: Lasst mich auch zu euch gehören!

    Eine jämmerliche Vorstellung!

  36. APROPOS

    DER GER-mane wird bezahlen für diese Gestörten!

    ICH NICHT!
    Ich muss nur bezahlen , wenn ganz Europa zusammenkracht.

  37. 1. Renitenter 23. November 2017 at 21:05
    passend zum Thema…
    @ nuada:
    Kennste das schon?
    VIDEOTIP **** VIDEOTIP **** VIDEOTIP **** VIDEOTIP **** VIDEOTIP **** VIDEOTIP ****
    strategisch geplanter Bürgerkrieg in Europa durch die NWO und USA
    https://www.youtube.com/watch?v=q0bEzIz4Ugs
    —————————————-
    Kann sein, das ist das Ziel. Jedoch Amerika ist so gut wie pleite. Die dürften jetzt langsam andere Sorgen haben.
    Noch gibt es in Europa genug kluge Köpfe, und in derartiger Form die Leute zu überrumpeln, dass sie zuletzt wie die Marionetten in China tanzen, das dürfte schwer möglich sein, es sei denn „man“ verkauft ganz Europa direkt nach China! Aber wer ist schon „man“!

  38. Mata Hari
    23. November 2017 at 21:06
    Was denn, was denn…natürlich müssen die „Wohltäter“ das bezahlen, was dachten die denn?

    Der der bestellt der zahlt die Zeche, war schon immer so und wird auch immer so bleiben!!!
    ++++

    Da ist wohl mehr Dein Wunsch der Vater des Gedanken!

    Merkel hat all die Millionen von Negern, Arabern, Zigeunern, Afghanen, Pakistani usw. bestellt.
    Pro Millionen von denen kosten
    30 Milliarden € jährlich!
    Bezahlen müssen wir, also auch Du und ich als Steuerzahler!
    Weshalb Merkel auch ihren Amtseid gebrochen hat!
    Sie hat dem Deutschen Volk allergrößten Schaden zugefügt!
    Nicht nur finanziell, sondern auch kulturell!

    Die oben geforderte Kostenbeteiligungung für „Kuffnuckenpaten“ ist nur eine Lachnummer und wird schon bald vom nächsten Sozenrichter gekippt werden!

  39. Renitenter 23. November 2017 at 21:05

    passend zum Thema…

    @ nuada:

    Kennste das schon?

    https://www.youtube.com/watch?v=q0bEzIz4Ugs
    ——————————————————-

    Die 20 Video- Minuten zusammengefasst (bin noch nicht ganz durch): Lybien wurde gezielt destabilisiert, um Europa zu fluten und ebenfalls zu destabilisieren. Gaddafi hatte ja noch zu Lebzeiten angekündigt, wenn er fällt, fallen die Horden in Europa ein. Wie Recht er doch hatte. Aus Sicht der „herrschenden westlichen Kräfte“ musste er genau deswegen fallen. Jetzt hat Europa den Salat und Lybien, das unter Gaddafi zu den fortschrittlichsten afrikanischen Ländern gehörte, versinkt im Chaos.
    Hexe Hillary war sehr stolz auf die Ermordung Gaddafis:

    https://www.youtube.com/watch?v=vqYJRc0TJkQ

  40. Pellkartoffel
    23. November 2017 at 21:55
    Den Gutmenschlichen Mißgebu…ten alles bis auf`s Existenzminimum Pfänden.
    ++++

    Viele von denen sind bereits Hartz-4-Empfänger.
    Da gibt’s nichts zu holen!

  41. Pedo Muhammad 23. November 2017 at 21:38

    @Bin Berliner … at 21:09

    Für interessierte, so sieht das Denkmal am Breitscheidplatz, nach der Veröffentlichung gestern, u.a. durch PI und der AfD am heutigen Abend aus:

    https://i.imgur.com/faI2F0v.jpg
    ————————————

    Aha, auf die Schnelle etwas zusammengefummelt, improvisiert!
    Darf ja auch nichts kosten!

  42. Man muss sich nur mal das Foto angucken! so sehen Deppen aus! Mann, was haben wir eigentlich für eine Bevölkerung?

  43. OT

    Der Stürmer (Spiegel/Spon), schießt den Vogel ab….

    Mahnmal-Aktion des ZPS Trotzdem daneben

    Auszüge aus dem kranken Kommentar von Christoph Twickel:

    Alleine schon der Erste Satz:
    Rechtsradikale enttarnen – das geht schon in Ordnung? Irrtum. Das Zentrum für Politische Schönheit zahlt mit seiner Höcke-Belagerung voll auf den AfD-Opferkult ein.

    Opferkult? Hä?

    Und weiter:
    Wenn bösen Menschen Unheil widerfährt: Wer freut sich da nicht spontan und ungefiltert? Auch bei mir hat die neue Aktion des Zentrums für Politische Schönheit (ZPS) zunächst Schadenfreude ausgelöst.

    Böse Menschen?

    …..und in der Tat ist es legitim, Holocaust-Leugner und Neonazis in ihrem privaten und beruflichen Umfeld zu outen, um ihnen dadurch das bürgerliche Leben schwerer zu machen. Rechtsradikale enttarnen – das geht schon in Ordnung.

    Oder:
    …..„Der Mann ist ja längst öffentliche Gallionsfigur der Rechten. Und genau das ist das Problem: Die Aktion outet nicht, sie schenkt Aufmerksamkeit“…..

    und..und…und..

    Der Ganze Schmierkram hier:

    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/bjoern-hoecke-kommentar-zur-mahnmal-aktion-gegen-afd-politiker-a-1179933.html

    Zusammenfassend könnte man sagen..Es geht diesen linksverstrahlten – Arschlöchern, vom Spiegel, lediglich darum, dass das jetzt der AfD nicht nutzt.

    Aber ansonsten findet der LinkeSchmierfinkFascho Schreiberling alles total suppi und töfte!

  44. Jetzt seid mal nicht so.
    Für die Dame rechts ist das die einzige Möglichkeit einen Mann zu bekommen.

  45. jeanette 23. November 2017 at 21:13

    Die Flüchtlingshelferinnen sind ohnehin frustriert und ziehen sich nach und nach zurück!

    Denn die Unverschämtheiten der „Hilfsbedürftigen“ nicht zuletzt bei der Wohnungsvergabe und deren dreiste Ansprüche an die Wohnungen (u.a. so etwas wie: Küche darf nicht im Zimmer integriert sein etc.) ist den meisten langsam zu viel!

    Die meisten Flüchtlingshelfer sind unterdessen enttäuscht und frustriert von den unverschämten wie undankbaren Fremden…
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Kann ich aus meinem Bekanntenkreis bestätigen.
    Arbeitskollege von meiner Schwester wollte sich Ende 2015 (als die Fluchtdarsteller täglich zu Zehntausenden kamen) als Bessermensch profilieren. Ähnliche Geschichte wie von Ihnen beschrieben. Wohnung auf eigene Kosten komplett eingerichtet. Natülich keine teuren Designermöbel sondern unteres Preissegment, aber immerhin keine Gebrachtmöbel sondern alles neu, mit Anlieferung und Einbau. Als dann die neue Küche zur Hälfte eingebaut war, beklagte sich die Mutter (syrische Familie, Vater, Mutter, 3 Kinder) die Küche sei zu klein, zu wenig Stauraum und dass der Kühlschrank nicht von Siemens sei.

    Soviel zum Thema „dankbare, mit dem Leben gerade noch so Davongekommene..“

  46. Manfred_K 23. November 2017 at 22:05
    Jetzt seid mal nicht so.
    Für die Dame rechts ist das die einzige Möglichkeit einen Mann zu bekommen.
    ———————————————————————————–
    Ein RASSE-Hund macht aber mehr Freude. Und weniger Ärger und Kosten…….

  47. Jenen, die so eine Bürgschaft unterschrieben haben flattern nun Kostenbescheide der Arbeitsagenturen ins Haus. Allein in Wolfsburg betrifft das zurzeit rund 100 „Flüchtlingspaten“.
    ——–

    Respekt vor solchen Menschen, die nicht nur ein großes, gutes Herz haben, sondern auch ein weltoffenes Portemonnaie.

  48. @ MOD: WÄRE EINEN EIGENEN ARTIKEL WERT

    OT
    NÜRNBERGER LAND – 3+2=5.
    Drei Jahre Ausbildung plus zwei Jahre Anstellung ergibt eine Aufenthaltsgenehmigung von fünf Jahren für junge Flüchtlinge, die eigentlich abgeschoben werden müssten.
    Diese Regelung der Großen Koalition sollte sowohl den Ausbildungsbetrieben wie auch ihren Azubis die Sicherheit garantieren, dass angehende Bäcker, Maurer oder Altenpfleger nicht von heute auf morgen das Land verlassen müssen. Der Sozialausschuss des Kreistags hat nun Bilanz gezogen: Sie fällt – vorsichtig ausgedrückt – ernüchternd aus.
    Martin Bauer, Leiter der Abteilung Ausländerwesen, erläuterte dem Ausschuss zunächst Ziel und Zweck sowie die Voraussetzungen für die Anwendung der im März 2016 in Kraft getretenen 3+2-Regelung. Dann zog er Bilanz.
    Bislang sei erst ein einziger Antrag beim Landratsamt eingegangen und den habe man ablehnen müssen. Weiter berichtete er von Zahlen der Zentralen Ausländerbehörde (ZAB), die unter anderem für Personen aus sicheren Herkunftsländern, aus den Maghreb-Staaten und aus dem gerade für das Handwerk nicht uninteressanten Afghanistan zuständig sind.
    Schmales Zeitfenster
    Von 65 Afghanen habe die ZAB nur fünf Antragstellern die 3+2-Regelung gewährt. In den allermeisten Fälle scheitere eine Anwendung der Richtlinie an zwei Voraussetzungen: Entweder können die Flüchtlinge ihre Identität mangels gültiger Papiere nicht zweifelsfrei nachweisen. Oder sie verpassen das schmale Zeitfenster, in dem die Regelung überhaupt greift. Sie richtet sich nämlich nur an Aslybewerber, deren Antrag bereits abgelehnt, deren Abschiebung aber noch nicht in die Wege geleitet wurde.
    Diakon Detlef Edelmann, Vorsitzender des Diakonischen Werks, bezeichnete die 3+2-Regelung wörtlich als „Rohkrepierer“, die viele Hoffnungen enttäuscht habe. „Als Träger von Altenpflegeeinrichtungen hatten wir uns einen großen Schub erwartet, dann war die Frustration extrem hoch“, sagte Edelmann. Die Idee sei gut gewesen, die Umsetzung dürftig. Neben Zeitfenster und Identitätsfeststellung kommt im Pflegebereich ein weiterer Fallstrick hinzu: Wer eine Ausbildung zum Altenpflegehelfer annimmt, hat keine Chance auf 3+2, weil die Ausbildung nur ein Jahr dauert. Für die Anwendung der 3+2-Regelung müsste sie mindestens zwei Jahre dauern.
    Idee gut, Umsetzung dürftig
    Landrat Armin Kroder nannte den Bericht aus der Praxis „ein Stück weit ernüchternd“ und das Prozedere „im jetzigen Rahmen sehr eng gefasst“. Vor allem aus der Wirtschaft habe er Kritik daran vernommen. Zurecht, wie er findet. Schließlich habe die Politik die Wirtschaft in der Hochphase der Flüchtlingsdiskussion geradezu angwinselt, bitte etwas zu unternehmen. Und nun steht eine Weichenstellung der Politik der Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt im Weg.
    Auf Nachfrage von Kreisrat Dr. Hartmut Herzog (Freie Wähler), ob das Landratsamt denn alle Spielräume nutze, um Flüchtlinge in Arbeit zu bekommen, erklärte Bauer deutlich: „Wir haben da keinen Ermessensspielraum. Da gibt es nur schwarz oder weiß.“ Deshalb appellierte Kroder an alle Ausschussmitglieder, ihre Kontakte zu nutzen, um auf höherer politischer Ebene eine Veränderung zum Besseren zu erwirken.
    https://n-land.de/news/nuernberger-land/idee-gut-umsetzung-duerftig

  49. Lasst diese Spinner bluten bis zum letzten Cent! Die sind schließlich mitverantwortlich für die vielen Verbrechen, Morde und Vergewaltigungen.

  50. D Mark 23. November 2017 at 22:11

    Die Chinesen werden den ROMANTISCHEN GER-manen zeigen, wo der SCHULZ den
    MALZ holt.

  51. In fünf Jahren findest du niemanden mehr, der am Bahnhof geklatscht hat. Dafür umso mehr, die am Bahnhof aufgeklatscht werden. Dank an alle Refutschie-Helfer!

  52. eule54 23. November 2017 at 21:59

    Pellkartoffel
    23. November 2017 at 21:55
    Den Gutmenschlichen Mißgebu…ten alles bis auf`s Existenzminimum Pfänden.
    ++++

    Viele von denen sind bereits Hartz-4-Empfänger.
    Da gibt’s nichts zu holen!
    ———-
    Das Glaube ich eher nicht.Ein Hartz4 Empänger hat nichts womit er Bürgen kann.Zudem ist die Wohnungsgrösse mit 45-50qm pro Person gedeckelt.
    Gruß

  53. Renitenter 23. November 2017 at 21:05
    passend zum Thema…

    @ nuada:
    https://www.youtube.com/watch?v=q0bEzIz4Ugs

    Ja, das ist lange bekannt!
    Wir haben nicht nur sichtbare Feinde, die uns direkt bekämpfen! An schlimmsten sind diejenigen, die uns Freundschaft vortäuschen! Denn alle Länder, die erfolgreich in die Moderne aufgestiegen sind, wurden von diesen „Freunden“ massakriert!
    Uns was Europa betrifft: strategisch reicht es aus, alleine Deutschland zu destabilisieren, in Chaos zu stürzen, um dann als „Retter“ mit Bomben zu kommen! Der Schachzug: fällt Deutschland, fällt ganz Europa!

  54. Bin Berliner
    23. November 2017 at 21:09

    Bei der Gelegenheit hättest du gleich das beknackte ‚Warum?‘ Schild entfernen können.
    Wer heutzutage nicht weiß, warum das passiert ist, für den ist es eh zu spät.

  55. Ich könnte mich totlachen! 🙂

    Die Kreuzkirche in Wolfsburg (Gutmenschen-Lukasgemeinde) ist meine Konfirmationskirche.
    Und Gestern gab es einen Bericht über meine Taufkirche bei Celle, in der eine Glocke mit Hakenkreuz bimmelt.
    Ich bin also kirchlich gesehen schon früh ziemlich geschichtsträchtig aufgewachsen! 🙂

    Allerdings bin ich wegen zu hoher Kirchensteuer schon damals nach Erhalt meines ersten Facharbeiterlohnes spontan aus der Kirche ausgetreten!

    Dadurch habe ich bis heute pro Jahr etwa 6.000 € Kirchensteuer eingespart! 🙂

    Am Anfang weniger, später etwa so viel!

  56. Cedric Winkleburger 23. November 2017 at 22:23
    Bin Berliner
    23. November 2017 at 21:09
    _______________________________________
    WARUM? weiss wirklich nun auch meine Küchenschabe. Deshalb kriegt sie freiwillig Krümmel
    von mir.

  57. Pellkartoffel
    23. November 2017 at 22:17
    eule54 23. November 2017 at 21:59

    Pellkartoffel
    23. November 2017 at 21:55
    Den Gutmenschlichen Mißgebu…ten alles bis auf`s Existenzminimum Pfänden.
    ++++

    Viele von denen sind bereits Hartz-4-Empfänger.
    Da gibt’s nichts zu holen!
    ———-
    Das Glaube ich eher nicht.Ein Hartz4 Empänger hat nichts womit er Bürgen kann.Zudem ist die Wohnungsgrösse mit 45-50qm pro Person gedeckelt.
    Gruß
    ++++

    Da glaubst aber auch nur Du!
    Bürgen darf jeder.
    Es obliegt den möglichen Gläubigern, ob er die Bonität des Bürgen prüft.
    Im vorliegendem Fall wurde die Bonität der Kuffnuckenklatscher sicherlich nicht überprüft!
    LG., eule54

  58. Zwangsläufig kenne ich durch die Uni einige Gutmenschendeppen („Politik der Mitmenschlichkeit“). Trotz akademischer Bildung sind sie rationalen Argumenten nicht zugänglich. Ich habe noch nie so viele weltfremde und strunzdumme Zeitgenossen auf einem Haufen gesehen wie an der Uni.

  59. Ja sowas,wenn es ans Zahlen geht,ist es schnell aus mit der angeblichen Menschlichkeit.
    War doch alles so einfach fix ne Unterschrift,ein „gutes Werk“ getan und der Steuermichel darf
    blechen.
    Vertan,Vertan,wer die Musi oder besser Musels bestellt,soll auch dafür zahlen.
    Ich hoffe,daß sie noch lange an ihre,ach so hochgeschätzten Schutzbedürftigen und Goldstücke
    zurückdenken dürfen..
    Bei so etwas geht mir immer ,richtig das Herz auf…

  60. Pellkartoffel
    Zudem ist die Wohnungsgrösse mit 45-50qm pro Person gedeckelt.
    ++++

    Stimmt auch nicht.
    Das gilt nur für die Theorie.
    Praktisch sieht das anders aus.

    Kürzlich hat z. B. gerade ein Gericht entschieden, dass eine ältere Hartz-4-Tuttitante keinen vollen Anspruch auf die Kostenerstattung für ihre 87 qm große Wohnung hat.
    Ich schätze mal, dass über 90 % der Hartz-4-Empfänger größere Wohnungen als vorgegeben haben!

  61. Mal eine gute Nachricht in Sachen Umdenken in Deutschland: Ein mir bekannter wohlhabender Immobilienhändler hat letzens geäußert, dass er eine seiner Wohnungen extra an eine deutsche Famile mit Kind und nicht an eine afghanische „Flüchtlingsfamilie“ vermietet hat. Und dass, obwohl er dadurch 150 Euro weniger im Monat einnimmt. Die deutsche Familie besteht aus zwei Berufstätigen und einem Kind. Die frisch eingeflogenen Afghanen bekommen alles vom Amt bezahlt und es ist defacto lukrativer für Vermieter an die „Flüchtlinge“ zu vermieten. „Zahlt Stadt, zahlt Stadt“ waren die Worte des Goldstücks.
    Es sind solche kleinen Schritte die uns in der Masse insgesamt voranbringen. Denn natürlich versuchen die „Gesellschaftsdesigner“ uns die Umvolkung so schmackhaft wie möglich zu machen. Seien es moralische Leckerlies (ich bin ja sooo guut wenn ich helfe) oder finanzielle Leckerlies (Flüchtlinge bringen mehr Geld als deutsche Familien). Natürlich wird auch der Arbeitsmarkt künstlich aufgebläht durch Jobs die in normalen Zeiten keiner braucht.
    Wenn es soweit ist, dass es für Deutsche quasi eine Sache der Ehre ist, ihren eigenen Landsleuten zu helfen und dafür sogar „Verluste“ in kauf nehmen, wäre schonmal einiges erreicht.
    Wenn ihr sowas in eurem Umfeld mitbekommt, immer offen Anerkennung zeigen. Denn auch in meinen geschilderten Fall gab es Stimmen aus dem Umfeld, dass er „doch sowas nicht machen könne“, „stramm rechts“ etc..
    Achja: Die ganzen zerstörten Einrichtungen und vermüllten Wohnungen die viele dieser „Schutzsuchenden“ hinterlassen, werden natürlich auch von „der Stadt“ bezahlt. Aber ich denke, dass weiß hier schon jeder 😉

  62. @ gonger 23. November 2017 at 21:30

    Typische Bahnhofsklatscher sind weiblich, entweder noch recht jung-naiv oder im Klimakteriumsalter.

    Das männliche Pendant ist über 50, hat sehr häufig im öffentlichen Dienst „gearbeitet“, frühpensionierter Lehrer. Hat die Weisheit mit Löffeln gefressen. Der Lebenspartner der Frauen ist meistens abgehauen (wen wundert’s), Hund ist gestorben, die Kinder sind aus dem Haus: Sohn macht Karriere in Kanada oder Hongkong in einem internationalen Konzern, Tochter „studiert“ Theaterwissenschaften oder „Nachhaltigkeit“, natürlich in Berlin. Beide Klatscher-Typen engagieren sich in Wohlfahrtsverbänden bzw. der Kirchengemeinde.

    ************************************

    Danke für die wunderbaren Charakterisierungen mit einem netten Bonus in Form von „Bettfurz-Strohm“ 😉

    Hier sind einige junge RW-Trottel zu sehen (aber okay, in dem Alter ist man noch völlig weltfremd und glaubt naiv an die Verbrüderung aller Menschen):

    http://www.gj-reutlingen.de/wp-content/uploads/2015/12/Refugees-Welcome.jpg

    Und hier altersmäßig eine bunte Mischung:

    https://pbs.twimg.com/media/COI8lpRW8AEJ27J.jpg

    Einfach in die Google-Bildersuche „Refugees Welcome“ oder „Niemand ist illegal“ eingeben, und man bekommt das volle Schreckensprogramm geliefert.

    George Soros schaut sich das vermutlich jeden Abend nach einem anstrengenden Spekulantentag ab, damit er höchst befriedigt über den durchschlagenden Erfolg seiner raffinierten Machenschaften (zum Beispiel mittels http://w2eu.info/) selig einschlafen kann.

  63. Diese linksgrünen Drecksschweine haben doch keinen Charakter: Zuerst einen aufdickenMax machen und wenn’s ernst wird, dann wird die häßliche Fratze gezeigt. Dann sollen Recht und Gesetz wie üblich gebeugt wurden. Düse linksgrünen Beulen schert geltendes Recht einen Dreck. Ekelhaft dieses „Gut“menschen-Pack.

  64. Demonizer 23. November 2017 at 21:06
    Gutmensch zu sein, das heißt auch, dass alle Anderen für deren Spinnereien, Forderungen und die, von denen geförderte Invasion mit kulturfremden Illegalen bezahlen sollen.

    Du sagst es!
    Ein amerikanischer Psychologe hat diese „Gutmenschen“ sehr treffend diagnostiziert:

    Dr. Lyle Rossiter: “Gutmenschen klinisch geisteskrank”

    Ein Gutmensch ist jemand, der sich eine ideale Welt erträumt in der er sich einredet zu leben oder leben zu können. Gutmenschen verhalten sich dabei schizophren, indem sie jeden, der nicht ihre Ansichten teilt zum Bösen in Menschengestalt erklären. Gutmenschen verhalten sich dabei wie die Gefolgsleute von Führern wie Hitler oder Stalin, nur daß sie nicht einer einzigen Person hinterherlaufen, sondern einer fixen Idee, die sie selbst im Angesicht von eindeutigen Beweisen und Argumenten nicht willens sind aufzugeben. Gutmenschen sind dabei auch durchaus pathologisch und folgen alle den Idealen ihrer fixen Idee, welche sie als ihre eigene Meinung ausgeben. Wenn Gutmenschen die Möglichkeit erhalten, sind sie gegenüber ihren Gegnern weitaus totalitärer als das, was sie vorgeben zu bekämpfen.

    Siehe auch hier, googlen man man es auch:
    Dr. Lyle Rossiter: Gutmenschen klinisch geisteskrank

  65. Refugees welcome – die Kosten sollen andere tragen.Wer die Musik bestellt, der bezahlt diese auch.Sonst sprecht doch mit den anderen Teddybärenfraktion im Lande, vielleicht könnt ihr euch untereinander finanzielle
    Darlehn gewähren.Oder besprecht die Lage mit den Kirchenfürsten Bedford-Strohm und Marx, die haben bestimmt ein Gehör dafür.

  66. Diese Refugees Welcome-Deppen gehören ins Arbeitslager, damit sie wieder etwas sinnvolles in ihrem nichtigen Leben tun!

  67. Cedric Winkleburger 23. November 2017 at 22:23

    Bin Berliner
    23. November 2017 at 21:09

    Bei der Gelegenheit hättest du gleich das beknackte ‚Warum?‘ Schild entfernen können.
    Wer heutzutage nicht weiß, warum das passiert ist, für den ist es eh zu spät.

    ______________________________________

    Ich hatte in der Tat kurzfristig mit dem Gedanken gespielt ;))

    Denn das, war das Erste, was mir u.a. nervig auffliel.

    Da standen allerdings ca. 20 Leute drum herum. Auch eine menge Polen, die den Weihnachtsmarkt aufbauen.

  68. Memuweg 23. November 2017 at 22:57

    Demonizer 23. November 2017 at 21:06
    Gutmensch zu sein, das heißt auch, dass alle Anderen für deren Spinnereien, Forderungen und die, von denen geförderte Invasion mit kulturfremden Illegalen bezahlen sollen.

    Du sagst es!
    Ein amerikanischer Psychologe hat diese „Gutmenschen“ sehr treffend diagnostiziert:

    Dr. Lyle Rossiter: “Gutmenschen klinisch geisteskrank”

    Ein Gutmensch ist jemand, der sich eine ideale Welt erträumt in der er sich einredet zu leben oder leben zu können. Gutmenschen verhalten sich dabei schizophren, indem sie jeden, der nicht ihre Ansichten teilt zum Bösen in Menschengestalt erklären. Gutmenschen verhalten sich dabei wie die Gefolgsleute von Führern wie Hitler oder Stalin, nur daß sie nicht einer einzigen Person hinterherlaufen, sondern einer fixen Idee, die sie selbst im Angesicht von eindeutigen Beweisen und Argumenten nicht willens sind aufzugeben. Gutmenschen sind dabei auch durchaus pathologisch und folgen alle den Idealen ihrer fixen Idee, welche sie als ihre eigene Meinung ausgeben. Wenn Gutmenschen die Möglichkeit erhalten, sind sie gegenüber ihren Gegnern weitaus totalitärer als das, was sie vorgeben zu bekämpfen.

    Siehe auch hier, googlen man man es auch:
    Dr. Lyle Rossiter: Gutmenschen klinisch geisteskrank

    ****************************

    Einfacher formuliert:

    Politische Korrektheit, der letztlich vergebliche Versuch linker Neurotiker, ihnen Unangenehmes aus der Welt zu schaffen, indem sie sich und anderen verbieten, es anzusprechen oder auch nur daran zu denken.

  69. Sexuelle Belästigung ❓

    Prinz hätte Dornröschen nicht küssen dürfen

    London – Sarah Hall ist eine Mutter, die sehr um das Wohl und die moralisch einwandfreie Erziehung ihrer Kinder besorgt ist.

    Vor allem wie sich ihr sechsjähriger Sohn künftig gegenüber Frauen verhalten soll, besorgt sie offenbar sehr. Eine besondere Gefahr stellt für sie ausgerechnet ein Märchenbuch dar. In einer Abwandlung von Grimms Dornröschen ist darin zu sehen, wie ein Prinz die schlafende Prinzessin küsst und sie damit weckt.

    Das geht so aber nicht, ist die besorgte Mutter überzeugt. Der Prinz hätte die Prinzessin fragen müssen. Anders ausgedrückt: Die Prinzessin hätte aus feministischer Sicht ewig weiter schlafen müssen.

    Denn dem Kuss ging keine Einverständniserklärung der Prinzessin voraus. Klingt wie ein Witz, ist aber Ernst gemeint. Denn im „Subtext“ – im Unterbewusstsein – könnte den Kindern durch die Darstellung dieses Kusses vermittelt werden, dass es in Ordnung sei, hilflose Frauen zu küssen.

    Dieses Märchen sei ein kleiner Baustein, der letztlich zum negativen Verhalten von Jungs und Männern gegenüber Frauen beitragen würde, so Hall. „Wenn wir immer Erzählungen wie diese sehen, werden sich die tief verwurzelten Einstellungen unseres sexuellen Verhaltens nie ändern“, schreibt sie bei Twitter.

    Und gegenüber der Sun fordert sie deshalb, das Märchen aus dem Schulbuch zu streichen, dies würde einen Beitrag zum besseren sexuellen Benehmen in der Gesellschaft leisten.

    https://www.tag24.de/nachrichten/london-metoo-maerchen-dornroeschen-sexuelle-belaestigung-381765

  70. Bevor ich wieder richtig anfange zu arbeiten (steuerrelevant!), warte ich erst einmal ab, ob die Gut- und Bestmenschen (mit eingebauter Teddywurfmaschine zur Begrüßung der Taliban) auch wirklich zur Kasse gebeten werden.

    Ihre Unverschämtheit, die Kosten für ihr „Gutsein“ dem sprichwörtlichen Nächsten aufzubürden, war und ist erschlagend. Streng genommen gehören diese großhirnbefreiten Menschen als Staatsumstürzler hinter Gitter. Mir waren besonders diese „Christenmenschen“ schon von Kindesbeinen an suspekt – wie sie bis tief in die 1970-er Jahre ihre hanebüchenen Geschichten und Mantren aus der Nahostwüste bereits kleinen Kindern aufbürdeten. Die passen wirklich perfekt zu den trockenpflaumigen Menopausen-Grüninnen! Bigott und bigott gesellt sich gern.

  71. @ Memuweg 23. November 2017 at 23:04

    Nun ja, wenn ich mir manche dieser KlatscherInnen anschaue, kann ich manche dieser Personen durchaus verstehen, die wollen auch nur alle einen abkriegen, letzte Chance!

    ************************

    In einem Forum beschrieb jemand mal schön, dass er sich nur deshalb an Grünen-Demos beteiligte, weil die jungen Grüninnen auf diese Weise leicht ins Bett zu bekommen waren und dann für fast alles zu haben waren 😉

  72. nun hat die Gemeinde vom Jobcenter einen Kostenbescheid in Höhe von 100.000 Euro zugeschickt bekommen. Auch bei Privatpersonen lagen solche Bescheide im Briefkasten.

    Geil!
    Gebt dem Kaiser was des Kaisers ist!

    Ich fürchte nur, das wird die Ausnahme bleiben.

  73. alexandros + eigenvalue

    https://www.welt.de/politik/ausland/article170917663/Chinesen-verspotten-Merkel-als-naiven-weissen-Gutmensch.html

    „Viele chinesische Internetnutzer …
    „Merkels Ende und Deutschlands traurige Zukunft“…, dass Deutschlands Stabilität „ziemlich fragil“ sei und die soziale Ordnung „leicht zerbrechen könne“.“““

    LEIDER: „Deutschlands traurige Zukunft“
    Die Chinesen heben es erkannt.

    Wir sind die Idioten der Welt, die, die ihren eigenen Untergang selbst finanzieren müssen.
    Aber die Deutsche Kultur wird auch in China und Japan geschätzt und weiterleben, wärend wir hier umgevolkt und ausgerottet werden.

  74. Blue02 23. November 2017 at 23:13

    SEHR SCHÖN gesagt.
    Das habe auch ich in meiner Kindheit (60er) erlebt/ wahrgenommen.
    GUTMENSCHEN sind die PEST.

  75. Wir machen uns keine Vorstellungen, was z. Zt. illegal läuft.

    Mir wurde ein 17-jähriger Praktikant zugewiesen, aus Syrien, der vor Weinachten noch seine Familie in Deutschland umarmen darf: Eltern und 7 Geschwister. Dafür gibt es m. E. keine Gesetzesgrundlage.
    Und wenn dies bei 390000 Flüchtlingen genauso unter der Hand „geregelt“ wird, macht das -nach Adam Riese- fast 4 Mio. Flüchtlinge!
    Und da ich Regionalbahn zur Zeit fahre, weiß ich, was sich an Bahnhöfen in NRW tummelt. Und da sieht man mindestens 80 % junge Männer mit Migrationshintergrund/Flüchtlinge/Wirtschaftsmigranten und Verschleierte mit Kinderwägen und größerem „Anhang“.

    Frau Merkel, treten Sie zurück!!!!

  76. Und Herr Steinmeier:
    Ihnen steht es nicht zu, aus Ihrem hohen Amt heraus, Parteipolitik für die SPD zu betreiben!

  77. Deutschland und die Welt: LESER:

    „Ich kann nur bestätigen, dass unsere langjährigen asiatischen Geschäftspartner – alle sehr gebildet und studiert – schon länger den Kopf schütteln und sich fragen was hier in D’land los ist. Vorallem bereitet ihnen die Sicherheit in D’land sehr große Sorgen und sie wägen verschärft ab, ob sie zu uns kommen. Meist sind es ja die Großstädte Berlin, Hamburg etc. wo sie sich beruflich aufhalten müssen.“

    „Selbst ein US-Amerikaner, der vor 8 Jahren zuletzt im Land war zeigte sich geschockt über die enormen Veränderungen im Stadtbild und die Sicherheitslage in Deutschland. Er fragte mich auch, wieso wir Deutschen das zulassen würden. Ich konnte es ihm leider nicht beantworten.“

    „mein chinesischer Freund hat mich schon zu Beginn der Grenzöffnung gefragt Warum stoppt keiner Frau Merkel Ihr seid doch eine Demokratie Wie kann das sein ? “

    Fragen über Fragen…die Antwort

    Invasion, Kollaboration, Hochverrat, Landesverrat.
    Versuch der Umvolkung und des Völkermordes!

  78. @5to12:
    Nun, wir wurden wohl beide noch zwangsweise zum Sonntags“gottesdienst“ in die Kirche geschleppt. In meinem Fall war es eine katholische. Was in den 60-ern und 70-ern bei den Protestanten abging, kann ich daher zwar nicht durch eigene Anschauung belegen. Historische Freaks und „Heldengestalten“ der Reformation wie Savonarola oder Calvin oder Münzer sprechen jedoch für sich selbst.

    Ich vermochte bereits als Sechsjähriger nicht zu verstehen, was wohl Erwachsene, meine eigenen Eltern, dazu bewog, solch einem groben Unfug mit tiefernster, frommer Miene beizuwohnen – gar ihre eigenen Kinder dazu zu nötigen. Außerhalb dieser archaischen Tradition des Quatschens weihevollen Blödsinns waren das ganz vernünftige, gar liebenswürdige, liebenswerte Menschen.

    Ob in diesen Kleinstadt- und Dorfmillieus eine Furcht herrschte, aus sozialen Gemeinschaften ausgestoßen zu werden, falls man derlei Sonntags“vergnügungen“ NICHT folgte?

    Immerhin gab es in den 80-er und 90-er Jahren Deutschlands fast zwei Jahrzehnte Ruhe vor dem monotheistischen Terror. (Oder bewegte ich mich nur in den „falschen“ Kreisen?)

    Dann kam 9/11. Erst schwappte die Evangelikalen-Bewegung aus Amiland zu uns rüber. Gleich anschließend waren die Moslem-Heinis auch bei uns zur Stelle. Die „Amtskirchen“ Deutschlands scheinen einen nahtlosen Übergang von ihrer abgelaufenen Christentums-Religion zu einem diktatorisch erfolgversprechenderen Monotheismus zu planen. Frei nach dem Motto: Wenn eine dumpfe Religion 2.000 Jahre zu halten vermag, dann haben wir mit dem Islam noch 500 Jahre Zeit für Terror und Zerstörung.

  79. „Baizuo“ trifft es nicht. Merkel ist nämlich nicht naiv gut, sondern von zerstörerischer Bösartigkeit dem Volk gegenüber. – Mir kommt es eher vor, als sei dies schon so eine vorbereitende Public-Relations-Maßnahme, um mildernde Umstände bei einer zu erwartenden Strafanklage zu erwirken.

  80. „[…]Pastor Johannes Thormeier von der Lukasgemeinde sieht sich als Opfer, schließlich hätte der Staat gewollt, dass man sich kümmere, erklärt er.[…]“

    Eine typische Aussage eines staatlichen System-Pfaffen, für den maurerische Dogmen schwerer wiegen, als christlicher Glaube. Da es sich bei diesen sittenwidrig Eingeschleppten um Irrgläubige handelt (die per aktueller Staatsdoktrin aber nicht einmal zum rechten Weg bekehrt werden dürfen), greift ein wichtiger Spruch aus dem Matthäus-Evangelium: „So gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist!“

    Diese geistig verwahrlosten Befürworter der sittenwidrigen Masseneinschleppung sollten nicht nur materiell haftbar gemacht, sondern auch strafrechtlich verfolgt werden!

  81. Ein ehrenhafter Politiker, muss immer auch einen Blick für die einfachen Menschen, denen er seinen Eid gewidmet hat, haben. Stattdessen sind unsere Volksvertreter so voll von Dankbarkeit, für ihre eigene Situation, dass sie glauben, es ginge allen so gut wie ihnen. Nur so ist diese zerstörerische Mentalität
    des „Kamellen werfen“ in die ganze Welt zu erklären. Diese Politiker wissen im besten Falle, nicht was sie tun…

  82. Früher war mehr Lametta……..

    Bochum: Merkel-Legos elegant als „Geschenke“ verpackt:

    In der Bochumer Innenstadt sind plötzlich ganz „schicke“ Terrorsperren aufgetaucht, berichtet die Westdeutsche Allgemeine Zeitung am Donnerstag.

    In der Bochumer Innenstadt sind plötzlich ganz „schicke“ Terrorsperren aufgetaucht, berichtet die Westdeutsche Allgemeine Zeitung am Donnerstag.

    ?Rund 20 mit Granulat gefüllte Säcke, die die Fußgänger vor einem Lkw-Attentat schützen sollen, seien in einen mit Sternen und Tannen verzierten Stoff gewickelt und sogar mit roten Schleifen versehen worden.

    Die Säcke seien um einen Weihnachtsmarkt platziert worden, für die Dekoration seien Betreiber des Marktes verantwortlich.
    (….)

    https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20171123318421041-bochum-terror-geschenke/

  83. 1. Pedo Muhammad 23. November 2017 at 21:38
    @Bin Berliner … at 21:09

    Für interessierte, so sieht das Denkmal am Breitscheidplatz, nach der Veröffentlichung gestern, u.a. durch PI und der AfD am heutigen Abend aus:
    https://i.imgur.com/faI2F0v.jpg

    ———————————–
    https://www.google.de/search?q=Lockerbie+Gedenkst%C3%A4tte&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0ahUKEwjahpbo4dXXAhWHEVAKHUtcBmsQsAQIOQ&biw=1366&bih=566

    So stelle ich mir eine Gedenkstätte vor, aber nicht vier schlechte Weihnachtsbäume und ein billiges Massenbild.

  84. Ein Kessel Buntes 23. November 2017 at 23:38

    Deutschland und die Welt: LESER:

    „Selbst ein US-Amerikaner, der vor 8 Jahren zuletzt im Land war zeigte sich geschockt über die enormen Veränderungen im Stadtbild und die Sicherheitslage in Deutschland. Er fragte mich auch, wieso wir Deutschen das zulassen würden. Ich konnte es ihm leider nicht beantworten.“

    ++++++++++++++++++++++
    Das wäre bereits mit einer rhetorischen Gegenfrage zu beantworten gewesen: siehe Obama-Regierung.
    Linke Spinner sind – so viel wissen wir doch heute – eben kein rein deutsches Phänomen. (Dann wäre es ja noch tröstlich!) Nein, ich bin überzeugt, die Krankheit ging von den USA selbst aus. Etwa Mitte der 1990-er Jahre tauchte aus den USA der Begriff „politische Korrektheit“ in Deutschland auf. (das anscheinend jeden Dünnpfiff und Scheiß aus den USA als Trend aufnimmt).

    Man begann Negern (keine Beleidigung!) zu huldigen, weil die Vorfahren sie versklavt hatten. Und Frauen als gottgleich zu betrachten: keinerlei Annäherung mehr möglich – es sei denn um den Preis der gesellschaftlichen und damit ökonomischen Vernichtung.

    Keine Rede davon, dass die afrikanischen Häuptlinge ihre eigenen Leute für Glasperlen und Spiegelchen an die Sklavenhändler verkauften. Keine Rede davon, von welchem Typus „Frau“ die „Theorie“ vom „bösen Manne“ ausging.

    „Terror strahlt aus vom Mann, Terror erleuchtet sein Wesen, Terror ist sein Lebenszweck“

    (Zitat Andrea Dworkin. Das war eine fettleibige Lesbe, deren Männerhass offenbar darin gründete, dass sie Männer als Konkurrenzinstanzen um die Gunst von Frauen meinte wahrnehmen zu dürfen. Eine derart häßliche und aufgrund dessen wohl verhärmte Frau hätte allerdings auch auf einem lesbischen Partnermarkt keinerlei reelle Chancen gehabt).

    MOD: Kannst du noch den link dazu angeben?

  85. kein mitleid mit Flüchtlings und Asylhelfern !!!!! und mit diesen BürgschaftsIdioten erst recht nicht

  86. OT

    Die feministischen Netmoms, bei sich beim linken Focus eingenistet haben, machen raffinierte Propaganda für Homosexualität als zweiter Zersetzungsmaßnahme neben „Refugees Welcome“:

    Derzeit geht bei Twitter der Hashtag #GayGloUp viral. Denn unter diesem Hashtag teilen unzählige Menschen ganz besondere Vorher-/Nachher-Fotos von sich und ihrem Partner. Was sich genau verändert hat und warum wir uns so über diese Fotos freuen, erklären wir Dir hier.

    Der Begriff „Glow-up“ beschreibt die Veränderung zwischen der Person, die man früher war – und für die man sich heimlich ein bisschen schämt –, und der Person, die man heute ist.

    Menschen posten Vorher/Nachher-Bilder unter diesem Begriff, um zu zeigen, dass sie sich im Laufe der Zeit verändert haben – und stolz darauf sind. Bislang war damit überwiegend das äußere Erscheinungsbild gemeint.

    Radikale Veränderung

    Unter dem neuen Hashtag #GayGloUp veröffentlichen Twitter-User nun Bilder, die sie in einer ehemaligen, heterosexuellen Beziehung zeigen und aktuelle Bilder, die zeigen, wie viel besser es ihnen geht, seit sie zu ihrer Homosexualität stehen.

    (http://www.netmoms.de/nachrichten/gaygloup-diese-vorher-nachher-bilder-sind-einfach-unglaublich/)

    Ja, in der Tat einfach unglaublich.

    Nichts gegen Homosexualität an sich, aber heterosexuelle Beziehungen auf diese heimtückische Weise abzuwerten ist perfid. Die islamischen Lieblinge der Netmoms dürften damit zumindest in Europa allerdings bald aufräumen 😉

  87. @MOD:
    Quellenangabe? Gern. Obwohl ich bisweilen unsicher bin, ob Links hier erwünscht sind. Andere Mods neigen dazu, sie abzustrafen. Was ich bei „Spiegel-online“ zwar verstehe. Was aber nicht unbedingt die Dokumentationspflicht gebietet.

    Ich entnahm das Zitat aus dem Wikipedia-Eintrag über eben jene Andrea Dworkin.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Andrea_Dworkin#cite_note-3
    (Der Wiki-Eintrag gibt einen Quellenbeleg zum Zitat).

    Das Zitat wird auch in einem „Zeit-Artikel“ als solches bekräftigt:
    http://www.zeit.de/1988/16/heim-zu-mama

    MOD: Vielen Dank.

  88. Blue02 23. November 2017 at 23:38
    @5to12:
    Nun, wir wurden wohl beide noch zwangsweise zum Sonntags“gottesdienst“ in die Kirche geschleppt. In meinem Fall war es eine katholische. Was in den 60-ern und 70-ern bei den Protestanten abging, kann ich daher zwar nicht durch eigene Anschauung belegen
    ————————————————————–
    EXAKT! Das Gleiche habe ich erlebte in den 60ern und ich dachte, dass ich als Kind
    unter DEBILEN gelandete. HORROR

  89. Aber hallo: die Bürgschaften wurden nicht für Flüchtlinge gegeben, sondern für den FAMILIENNACHZUG von schon hier eingedrungenen Illegalen !!! Also haben diese irren Bürgschaftsgeber noch mehr dieser Araber und Afrikaner ein Bleiberecht verschafft. Teilweise kamen so 5 – 10 Personen für 1 Illegalen und die GRÜNEN und die MSM wollen uns weismachen es kommen beim Familiennachzug nur 1 Person pro Illegalen

  90. Was ist eigentlich ein „südländischer Akzent“?

    Polizei Steinfurt
    POL-ST: Lengerich, Raub angezeigt
    22.11.2017 – 15:46

    Lengerich (ots) – Ein junger Mann aus Lengerich hat bei der Polizei einen Raub angezeigt, der sich am Dienstagabend (21.11.2017), gegen 22.10 Uhr, auf der Bahnhofstraße ereignet hat. Der 27-Jährige lief gegen 22.10 Uhr auf dem linken Gehweg in Richtung Innenstadt, als ihm in Höhe der St. Margaretha-Kirche zwei männliche Personen entgegenkamen. Die beiden waren etwa 180 cm groß, trugen graue Kapuzenpullover und sprachen mit einem südländischen Akzent. Unvermittelt habe er einen Schlag gegen den Kopf bekommen, anschließend zerrten ihn die Beiden auf das angrenzende Feld, wo er geschlagen und getreten wurde. Währenddessen zogen sie ihm die Geldbörse aus der Tasche, entnahmen ihr Geld und warfen sie dann auf den Boden. Nach dem Raub flüchtete das Duo in Richtung An der Mühlenbreede/Schule. Der 19-jährige Lengericher erlitt leichte Verletzungen. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05481/9337-4515.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43526/3795423

  91. 5to12 24. November 2017 at 00:12

    „EXAKT! Das Gleiche habe ich erlebte in den 60ern und ich dachte, dass ich als Kind
    unter DEBILEN gelandete. HORROR“
    ++++++++++++++++++++++
    Oh, ich habe – wahrscheinlicherweise genau daher – ein Faible für das (künstlerische!) Horror-Genre. (etwa Regisseure Romero, Fulgi). Das Christentum ist durchaus höchst relevant für das Horror-Genre. (während der Islam in hoffentlich einmal anbrechenden Zeiten hoffentlich nur noch künstlerisch als Slasher-Rückschau in eine düstere Vergangenheit (unsere Gegenwart!) tauglich sein wird).

    Ich hatte mir als zum katholischen Gottesdienst gezwungenes Kind insofern beholfen, als ich mich über unseren Kleinstadt-Jesus im Kirchenschiff nebenan – im Stillen – amüsierte (Jeder überschaubare Ort, ob Weiler mit Kapelle oder Kleinstadt, hat so einen Lokal-Irren, der sich als Jesus wähnt).
    Unser Dorf-Jesus war der einzige, der unbehelligt mit seinen Bonbonpapierchen rascheln durfte, während der Pfaff auf der Kanzel, später am Altar, seine weihevoll vorgetragenen, aber ultralangweiligen Wüstenmärchen salbaderte.

    Man verbringt unter solchen Umständen seine Zeit damit, sich auszumalen, was in den Köpfen der Umstehenden / Umknieenden / Umsitzenden vor sich geht. Erträglicher wurde die allsonntägliche Vorstellung, falls ein attraktives Mädchen in den Wüstengötzentempel fand. Spielte ja keine Geige, ob die aus Hirnfreiheitsgründen dort war oder von den Eltern gezwungen, Hauptsache, die Titten sprossen, und die Formen begannen sich zu kurven.

    Auch verbrachte ich häufig meine Zeit dort, indem ich mir vorstellte, ich würde zwischendurch in die „Andacht“ einfach mal etwas ausrufen wie „Trallalalala!“, „Auf der Alm, da gibt’s koa Sünd“ oder „Laaangweilig!“ – Das tat dann tatsächlich, Jahrzehnte später, der Komiker Michael Kessler:

    https://www.youtube.com/watch?v=puntjvtMHAw

    Wenn man das – und sei es im TV – bis in die 70-er gewagt hätte – die „Frommen“ wären wie die Hyänen über einen hergefallen und hätten einen zerfleischt und gefressen wie sie es – in Makronen-Unterlagen-Form – allsonntäglich mit ihrem Jesus machten und machen.

    Das Problem bei derlei Gedankenablenkungen vom intellektuellen Stumpfsinn war freilich, dass man unweigerlich ins Prusten und Lachen geraten musste. Und selbiges zu unterdrücken, kostete regelmäßig enorme Energie. Religionstrunkene Menschen verstehen definitiv keinen Spaß. Da muss man auf der Hut sein. Und das spürte man auch schon als kleines Kind sehr deutlich.

    Ein vorläufiges Ende hatte der ganze Spuk der frommen deutschen Christenheit dann wenigstens für eine Zeit lang mit den endlich aufgedeckten Kinderficker-Skandalen der (verdeckten) Schwulen- und Pädo-Sekte namens katholische Kirche.

    Nun, was nutzt es! Das Christentum ist besiegt. Aber der Islam ist auf dem Stand eines Christentums, wie es um 1500 Standard war. Also: Mord, Folter und Totschlag als Offizialdoktrin.

  92. @5to12:
    PS:
    Vergiss nicht, dass ein Pädo-Pfaffe in den 60-ern fast so viel Macht über den Nachwuchs anderer Leute hatte wie seit Machtergreifung der Taliban die „Lehrer“ in den Koranschulen Afghanistans. Die Pfaffen waren Meister der Verstellung und genossen mehr gesellschaftliche Achtung als der Bürgermeister.

    Zum Bischof oder gar Kardinal brachten sie es freilich nur, wenn sie schwul waren. Andernfalls mussten sie sich wie normale Heterosexuelle mit der Haushälterin begnügen und ab und an einem Messdienerlein in der Sakristei unters fromme Röcklein fahren. „Jesus will es.“

    Heute ist es Mohammed, der es will….

  93. @5to12:
    PPS:
    Kennst du auch noch „Schulgottesdienst“?

    Es gab bei uns noch Anfang der 80-er einen Rie-sen-Aufstand, wenn wir diese Wüstengeschichten zu boykottieren versuchten! Es war eine staatliche ! Schule, keine konfessionell gebundene Privatschule.

    Da gingen die Noten runter, auch in Deutsch und Mathe. Irrsinn.

  94. „In einem Fall soll sich die Forderung auf 700.000 Euro belaufen.“

    Der Schenkelklatscher! Ich will nur hoffen, daß in dem „Einzelfall“ auch die Bonitätsprüfung der Ausländerbehörde entsprechend sorgfältig war, sonst bleibt die Rechnung nämlich wieder am Steuerzahler hängen. Aber selbst der hier schon einmal präsentierte „Einzelfall“ eines Ali-Mentierten aus der Invasoren-Industrie mit 100.000 Teuronen/Jahr hätte da einiges zu knapsen.

    Im Übrigen erinnert mich das Verhalten dieser „Gut“-Gläubigen an viele der hiesigen Kommentatoren. Da reicht es auch, wenn man ihnen Brocken vorwirft, die sie hastig und gerne schlingen, statt selbst zu überprüfen. Unsere Mandanten erhalten, bevor sie ihre ausländischen Gäste oder angehenden Ehefrauen ins gelobte Land holen, ein vierseitiges „Merkblatt Verpflichtunserklärung“, worin alles genauestens dargelegt wird. Bis hin zur Haftungsdauer (die fünf Jahre gehen schon auf die frühere Rechtsprechung zurück).

  95. Da tritt man zum Protest aus der Amtskirche aus und nun soll man über die Hintertür Verfehlungen dummer Menschen innerhalb der Kirche ausgleichen?!

    Hoffentlich geht das Schief!!!

  96. So sind sie nämlich, die scheiss Kommunisten! Das Geld anderer Leute verteilen, das können sie!Und oft genug in die eigene Tasche! Das nennt man Ideologie und nicht Gutmensch! Das sind keine Gutmenschen! Das sind Kommunisten! Das meißten auch keine Flüchtlinge! Die meißten sind Wirtschaftsflüchtlinge und politische Instrumente der Kommunisten zur Abschaffung von Rechtstaat und Demokratie! Hoffentlich hält die deutsche Bürokratie hier durch und kassiert schön diese ganze Bande Kommunisten ab! Echte Gutmenschen bürgen wirklich selbst und fordern das nicht hinterher zurück! DARAN erkennt man nämlich die Intention! Jeder der hier fordert, die eingegangenen Bürgschaften nun plötzlich nicht tragen zu müssen, ist nicht Gutmensch sondern Ideologe und Kommunist! Wie peinlich ist es denn noch, vorher zu suggerieren, man könne anderen helfen und sich diese Hilfe aber schön von wiederrum anderen bezahlen lassen wollen?? Heutzutage muß man sich so oft fremdschämen! Ist es nicht sogar eine Straftat als Bürge zu fungieren, also eine Bürgschaftsfähigkeit vorzutäuschen, die überhaupt nicht vorliegt oder vorlag? Steinhöfel, übernehmen Sie!

  97. Wie ist das denn mit der Bürgschaft für Straftaten? Alleine DAS alleine erschiene mir schon recht gefährlich für die Bürgen. Zerkloppt irgend jemand der Schützlinge etwas absichtlich, sind doch die Bürgen auch dafür Regresspflichtig… oder ist eine Versicherung dagegen schon inklusive? Ich dachte gegen so was kann/darf man sich nicht versichern.

    Dass das noch nicht passiert ist, wundert mich doch ein bisschen. Es würde den Gutmenschen in mir schon etwas erfreuen, ich befürchte aber eine Lückenmeldung.

  98. PI gefällt mir sehr gut, die Kommentare ebenfalls. Viele Leser haben gute Infos und Links, die man sonst schwer bekommt. Klasse!
    Etwas traurig macht mich allerdings, dass
    das Christentum auch hier immer häufiger verächtlich gemacht wird.

  99. Ich hoffe, dass die blechen müssen, bis Haus und Hof weg sind. Wenn man die wirklich aus der Bürgschaft entlässt und der Steuerzahler dafür aufkommen muss, muss geklagt werden. Das wäre dann ein weiterer Rechtsbruch unter vielen, wo kommen wir denn dahin, wenn jeder, mal eben so, aus derartigen Verpflichtungen entlassen wird. Das wären dann Präzidenzfälle für alle Bürgen schlechthin. Nein, Ihr Guties, so einfach werdet Ihr für Euren Mist nicht davonkommen. PI bitte dranbleiben.

  100. Keine Bange, die ganzen Deutschlandhasser- und Abschaffer werden ihr Geld mit Zins und Gewinn zurückbekommen! Die Pfaffen saugen ja bekanntlich seit Jahrhunderten jeden Staat erfolgreich aus…..
    Das haben sie sogar bei den Nazis und bei den Stalinisten hinbekommen…..

    Spätestens bei der WM in Russland werden dann nachts um 23 Uhr die Gesetze durchgewunken, die Altparteien müssen halt diesmal nur mehr Abgeordnete im Parlament haben, wie die AfD. Das wird denen natürlich ankotzen, müssen doch tatsächlich knapp 100 Leute mal für ihre Kohle anwesend sein…….
    Der Schäuble mit seinem Twitter-Verbot kotzt ja jetzt schon ab! Viele Fotos vom fast leeren Bundestag, außer ganz rechts, wo die AfD sitzt…:-)))
    http://www.t-online.de/digital/internet/id_82766046/wolfgang-schaeubles-twitterverbot-stoesst-auf-kritik-und-spott-.html

  101. Ich finde es herrlich, dass immer häufiger diejenigen von der Realität so richtig i. d. A. gef…t werden, die am lautesten nach „kultureller Bereicherung“ geschrien haben. Jeder kriegt halt genau das, was er verdient. Bitte mehr davon. Viel mehr!

    *** Ingeborg, 33, alleinstehend, 133 kg, Bahnhofsklatscherin *** :
    Tag 1: Habe heute Kulleraugen im TV gesehen, das macht mich traurig
    Tag 2: Im Fernsehen waren auch einige junge Männer zu sehen, die schauen toll aus.
    Tag 3: Ich fühle mich einsam, ich brauch einen Mann. Ob vielleicht einer von denen….
    Tag 4: War heute auf dem Bahnhof, da waren viele junge Männer, aber auch viele Frauen aus meiner Nachbarschaft. Die schnappen mir noch meine Männer weg. Ich hasse die.
    Tag5: Hab heute Plüschtiere bei Ebay bestellt. Verdammt sind die teuer!
    Tag6: War heute nochmal auf dem Bahnhof. Zum Glück sind noch Männer da, es kommen jeden Tag neue. Ich bin happy.
    Tag7: Verdammt wo bleibt mein Paket?
    Tag8: Ich mag meinen Vibrator, aber ein Mann wäre mit viel lieber. Mein Gott ich will so gern einen Mann!
    Tag9: Mein Paket ist endlich da. Drei Teddys, neun Hasen und eine Zuglufttier.
    Tag10: Habe alle Plüschtiere am Bahnhof jungen Männern zugeworfen. Einer hat mich angelacht. Ich könnte da hinschmelzen.
    Tag11: In den Plüschtieren waren Bettwanzen. Dieser verdammte Kammerjäger hat 278 Euro verlangt!
    Tag12: Ich muss sparen, ich beschränke mich jetzt auf Klatschen.
    Tag13: Hab einen angesprochen. Er heißt Ali. Er sagt er mag keine fetten Schweine, aber ich könnte ihm etwas Geld geben dann ändert er seine Meinung. Ich bin zum Geldautomat gelaufen, er hat sich bedankt. Ich glaub ich habe mich verliebt.
    Tag14: Meine Hände tun weh.
    Tag15: Ali wollte heute zum Bahnhof kommen. Ich kann ihn nicht entdecken. Hoffentlich ist ihm nichts passiert.
    Tag16: Habe heute drei Stunden geklatscht. Neben mir stand eine blöde Schlampe die hat immer versucht lauter zu klatschen als ich. Ich hätte sie umbringen können.
    Tag17: Habe Hornhaut an den Händen. Es tut weh.
    Tag18: Habe heute trotz Schmerzen vier Stunden und 25 Minuten geklatscht. Eine Frau mit einem schwarzen Umhang umarmte mich. Die sind alle so freundlich. Verdammt mein Handy ist weg!
    Tag19: Ich brauch endlich einen Mann.
    Tag20: Habe heute von einer Nachbarin gehört das Flüchtlinge in das Treppenhaus gekackt hätten. Die Alte spinnt doch! Ich hasse die.
    Tag21: War wieder auf dem Bahnhof. Hab zwei Stunden geklatscht. Hab Mohamed kennengelernt. Hab ihn mit nach Haus genommen.
    Tag22: Hab Frühstück für Mohamed gemacht. Er sagt er braucht Geld für seine kranke Mutter. Ich liebe ihn so sehr.
    Tag23: Die Bank hat mir den Kredit bewilligt. Habe Mohamed die 5000 Euro gegeben. Er muss leider schnell weg um das Geld seiner Mutter zu bringen.
    Tag24: War heute nochmal kurz Klatschen. Musste nach einer halben Stunde aufhören. Diese verdammten Schmerzen.
    Tag25: Hab von meinem letzten Geld Hornhautentferner gekauft.
    Tag26: Die Schmerzen sind unerträglich. Das verdammte Zeug hilft nicht.
    Tag27: Meine Nachbarin sagte wieder das Flüchtlinge ins Treppenhaus gekackt hätten. Die Alte lügt!
    Tag28: Die Hornhaut ist jetzt 4 cm dick. Ich konnte heute nicht Klatschen gehen.
    Tag29: Bin heute im Treppenhaus in einem Kackhaufen ausgerutscht. Hab mir drei Rippen geprellt.
    Tag30: Diese verdammte Hornhaut! Kann den Vibrator nicht mehr einschalten.
    Tag31: Mohamed hat sich noch nicht gemeldet. Ich hoffe ihm ist nichts passiert.
    War beim Arzt wegen meinen Händen. Er sagt, so was hätte er noch nie gesehen. Der spinnt doch!

  102. Jeden Morgen wachen in Deutschland tausende dumme Menschen auf… sie wurden gefunden.
    Ich lach mich nur noch schlapp über unsere verblödeten Deppen, ok einige Ausnahmen bestätigen die Regel.

  103. . „Sobald das Geld im Kasten klingt, die Seele in den Himmel springt“ gilt für Christlich Rechtgeleiteten. So gesehen hat Pastor Johannes Tor-Mayer der Bedford-Stromsche Lukasgemeinde mit seiner von meinem Steuergeld finanzierten Wohltätigkeit auch meine Seele in den Himmel springen lassen. Evangelisch-Lutherischer Ablassbetrug auf Kosten der Steuerzahler. Pastor Tor-Mayr übertrifft sämtliche Jesuiten. Ab jetzt wandele ich als Rächtspopulist gezwungener Masse im ewig währenden Stand der Gnade. Halleluja und Amen.
    http://www.lukas-wolfsburg.de

  104. Das kommt davon, wenn man das allgemeine Bildungssniveau so stark absenkt und den Nanny-Staat so stark ausweitet, dass niemand mehr glaubt, noch für irgendwas etwas persönlich verantwortlich zu sein. Immer hofft man auf eine Rücktrittsklausel, den Staat oder beides. Früher einmal gab es sog. „mündige Bürger“, die diesen Namen auch im vollen Umfang verdienten. Die hatten auch ihren Schiller noch gelesen. Heute gibt es nur noch Gutmenschentrottel mit Schafsgesicht.

  105. _Mjoellnir_ 24. November 2017 at 08:20
    „PI gefällt mir sehr gut, die Kommentare ebenfalls. Viele Leser haben gute Infos und Links, die man sonst schwer bekommt. Klasse!
    Etwas traurig macht mich allerdings, dass
    das Christentum auch hier immer häufiger verächtlich gemacht wird.“

    ******************************
    Das war klar. Aber meinesgleichen hat nicht Jahrzehnte gegen den (subjektiv!) Irrwitz Christentum gekämpft, um den Irrwitz Islam zu ernten.

    Ich kann mich äußerst gut darin erinnern, dass die Evangelikalen um 2005 herum bereits einige Bildungsministerien kaperten, um statt der Evolutionstheorie ihre Schöpfungsgeschichte in den Biologieunterricht einzubauen.
    Kurz darauf wähnten dann übrigens die Juden den zweiten Holocaust auf deutschem Boden, wenn man von Gesetzgeberseite kritisierte, dass sie ihren männlichen Babies die Vorhaut vom Genital absäbeln.
    Und dann ging auch schon 9/11 fröhlich weiter.

    Der Islam ist „nur“ die extremste Ausprägung eines kollektiven Irrwitz‘ namens Monotheismus. Aber Monotheismus ist der Dachbegriff für das, was heute schiefläuft. Das hat nichts mit Religion zu tun. Das ist Hybris.

  106. Bei den ganzen Rechtsbrüchen und unrechtstaatlichen Widrwärtigkeiten in Deutschland würde es auch nicht mehr verwundern, wenn diese Bürgen in widerrum vollkommener Aushebelung und Mißachtung von Recht und Gesetz aus ihrer Verantwortung entlassen würden. Alles im Namen – nein noch nicht Allahs, sondern der Ideologie der rechtgläubigen Gutmenschen….
    weil, wer heutzutage Einhaltung von Recht und Gesetz fordert, ist ja voll Nazi und so Gerümpel….

  107. https://www.youtube.com/watch?v=ROSUWwD62zs

    Was soll man zu so viel Dummheit sonst schon sagen. Ein Deutschtürke muss heute eine Bankbürgschaft leisten, wenn sein eigener Vater aus der Heimat zu Besuch kommt.
    Für die Bahnhofklatscher gilt die Devise: Gutmensch bis in den Ruin. Solche Idioten haben noch nicht gemerkt, dass die BRD-Besatzer-Staatssimulation nicht ihr Feund ist. Warum mussten sie überhaupt bürgen, wenn IS-Kanzlerin „willkommen“ schreit? Das habt Ihr naiven Deppen euch verdient.
    Keine Gute Tat bleibt eben ungestraft.

  108. Mister 99% : „Ich schliesse mich meiner Vorrednerin an und wiederhole ‚Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern‘. Ich will regieren. Dazu bin ich angetreten. Ihr könnt schon mal anfangen
    „Maddin, Maddin “ rufen“

  109. Gute Menschen tun Gutes mit ihrem eigenen Geld und reden nicht darüber.-

    Gutmenschen oder auch Bessermenschen tun gern vermeintlich Gutes, dies aber ausschließlich mit dem Geld anderer.
    Sie gieren dabei nach Anerkennung und Lob aus ihrem Umfeld und diffamieren relexartig alle Kritiker, denn Geltungssucht und Selbstbestätigung sind ihr Antrieb.
    Doch diese Form der mentalen Handentspannung ist -zum Glück- nicht mehr umsonst! Die moralische Überlegenheit wurde bestellt, geliefert und diesmal sogar mit Rechnung.
    Die Heuchler empören sich nun und versuchen schnell ihre Taschen zuzunähen.
    Es sind ausnahmslos Elfenbeinturmbewohner die nichts zur Wertschöpfung dieses Landes beitragen und auf die eine oder andere Art bereits von Systemgeldern alimentiert werden.
    Seien es Steuergelder, Zwangsabgaben oder Transferleistungen.-
    Alles wird bestritten, nur nicht der eigene Lebensunterhalt (in diesem Kontext mit EHRLICHER Arbeit).

  110. direkt zu : Blue02 23. November 2017 at 23:13
    „Mir waren besonders diese „Christenmenschen“ schon von Kindesbeinen an suspekt – wie sie bis tief in die 1970-er Jahre ihre hanebüchenen Geschichten und Mantren aus der Nahostwüste bereits kleinen Kindern aufbürdeten.“
    Hahahahah!!! Bekomme hier direkt ein Flash-Back, da Sie mit diesem Kommentar absolut ins Schwarze treffen: Meine Tante (erst mit über 90 gestorben) erzählte viele Jahre hinweg immer wieder, dass ich bereits als kleines Kind immer leicht trotzig gesagt hätte: „Das weiß ich schon seit 100 Jahren, dass die armen Negerkinder in Biafra am Hungern sind!“ als ich aufgefordert wurde, 10 Pfennig vorne dem Nickneger in der Kirche zu geben bzw. in den Klingelbeutel zu werfen!
    Vermutlich hatte ich mich unwissend schon damals als Kind gegen diese Indoktrination gewehrt…?

  111. Welches Geistes Kind sind oder waren diese Menschen.
    Da frag ich mich doch, sind bei den Meisten die Eltern Geschwister?
    Was aber wird der Aufschrei groß ein, wenn die Staatseinnahmen sinken und die Kosten der „Goldstücke“ und „Hirnchirugen“ von allen Bürgern in Form von drastischen Steurerhöhungen eingefordert werden. Das kann bald passieren, denken wir nur ein paar Jahre zurück wo ständig der Deutsche Haushalt nachgebessert werden mußte weil es vorne und hinten nicht langte.
    90% der „Flüchtlinge“ werden bis zu ihrem Lebensende alimentiert werden. Das ist Fakt und keine Fake. Diese Aussagen stammen von Verbänden des Staates und es gibt keinen Grund dies in Zweifel zu ziehen. Niemand kann ernsthaft anzweifeln, dass dies nicht gewollt ist. Auch dem Letzten Grenzdebilen sollte das mittlerweile klar sein.

  112. Ich finde das gut so und hier sollten die Verwaltungen hart bleiben und die Bürgen eben notfalls Insolvenz anmelden.
    Es ist eindeutig: wer bürgt, der zahlt, wenn derjenigen, für den man bürgt nicht zahlen kann/muss und das war eindeutig absehbar, selbst durch die rosarote Brille.

    Vielleicht sollten die armen Bürgen ja mal die syrische Familie nach reichen unterhaltspflichtigen Verwandten befragen oder den saudischen König um Unterstützung bitten.

    Ich glaube die Bürgen würden sich jetzt wünschen, sie hätte lediglich die Kosten für einen Aufenthalt in der südlichen Türkei bezahlen müssen. Das wäre dann vermutlich ein1/10 der Kosten gewesen.
    Man nennt sowas Leergeld, denn das Konto ist nun leer
    Ob es ein Lehrgeld wird, wage ich zu bezweifeln, weil die meisten von denen, die da gebürgt haben Überzeugungstäter sind.

  113. Alte Bänkerweisheit: Den Bürgen kannst Du würgen! Bleibt nur zu hoffen, dass die Gerichte und Verwaltungen hart wie Kruppstahl bleiben und diese vergutmenschten Volltrottel so richtig herwürgen!

  114. Es war wohl jedem Realisten klar, dass diese Einladung an alle Versorgungssuchenden dieser Welt durch unseren christlich-sozialistischen Wohlfahrtstaat, getrieben von unseren Moralaposteln und helldeutschen, selbstgefälligen Gutmenschen auch immense Kosten verursachen würde. Da aber der Gutmensch gerne anderen in die Tasche seines werktätigen Nachbarn greift um mit dessen Geld kultur-fremde Eindringlinge zu beschenken und dabei seinen Narzismus weltoffen zur Schau stellt, glaubt er, dass der Staat ein Ding ist, welches unerschöpflich und unverbindlich Wohlstand, Reichtum und Geld produziert. Somit wären wir ja auch schon wieder bei der ideologischen Grundeinstellung der Linken, die sich nie ändern wird – es sei denn, diese Personen müssen ihren Lebensunterhalt auf dem freien Markt hart selbst verdienen, sind keine staatlich subventionierten Gehaltsempfänger mehr – dann bestimmt plötzlich wieder das SEIN das BEWUSSTSEIN!

    Also, irgendwann ist auch jeder Geldtopf leer, auch wenn man noch so viel virtuelle Banknoten nachdruckt, die Öffentlichkeit täuscht oder sonstwie trixt. Ausgerechnet der größte Teil unserer Humanismus predigenden Gutmenschen leben nicht in sozialen Brennpunkten, nehmen keine Asylanten auf, nehmen nur deutsche Handwerker für ihr Haus am Stadtrand, kaufen Waren aus 3. Welt-Ländern, finden Auslandseinsätze der Bundeswehr völlig ok., meinen sie sind tolerant und weltoffen, denunzieren aber jeden, der nicht linker als sie selber ist, tragen ihre Russenphobie offen zur Schau, freuen sich über die islamistische Invasion, da es sonst nur ein „Bockwurst-Deutschland“ gäbe….

    Demzufolge sollten sie auch zu ihren Gutmensch-Taten stehen und zur Kasse gebeten werden, denn staatliche Gelder sind vom Steuerzahler hart abgepresstes Geld und der überwiegende Teil der Zahlungspflichtigen wurde weder gefragt, ob er diese Invasion unkontrollierter Deutschlandfluter billigt oder diese mit ihrem Familiennachzug durchfüttern möchte!

    Konsequenter Weise müßten sich doch nun unsere Moralapostel der Gutmenschfraktion selbst auferlegen, ihre Pfleglinge liebevoll zu umsorgen und für ihr Wohlstandspaket höchst persönlich aufzukommen!

    Liebe Gutmenschen, jetzt könnt ihr wirkliche Nächstenliebe beweisen! Zahlt je ein Drittel (natürlich darf es auch ein biserl mehr sein!) eures Einkommens oder halt von eurem Vermögen an eure neuen einzudeutschenden Merkel-Mitbürger! Nehmt den Familiennachzug in eure Wohnungen auf und beköstigt sie! Ob Christen, Sozialisten, LINKE oder Grüne! Eure Kassen sind voll! Die Kirche hat genügend Gelder aus Kirchensteuern, die Sozis bauen sich Paläste und feiern pompöse Parteitage, sind ohnehin überwiegend im öffentlichen Dienst beschäftigt oder verbeamtet, die LINKE hat ja noch das SED-Vermögen(!), tja und die GRÜNEN machen eben wie immer aus Scheisse Bonbons ….

    Steht endlich dazu!

  115. Bis zu fünf Jahre soll die Verpflichtungserklärung Gültigkeit haben. Für diesen Zeitraum haften die Invasionsförderer für die erbrachten Sozialleistungen.
    ===============================
    Das sollte einfach sein „Bürgschaftstext lesen“. Im Normalfall haftet der Bürge bis zur letzten Unterhose.
    Wenn die Einfallspinsel einfach unterschreiben, dann fällt mir dazu nur der alte Grundsatz ein „Dummheit schützt vor Strafe nicht“.

  116. Das denen ihr Mitleid erst jetzt einfällt – draußen liegt noch jede Menge Arbeit – so 3-4 Millarden Pflegefälle – und 50 Mio. kommen jährlich hinzu.

    Wir kann man nur so einen selektierten Blick haben, dass man nicht mal die fittest of the fittest – junge Männer im Besten Wiederaufbaualter von den wirklichen Opfen unterscheiden kann?

  117. Völlig zutreffend.
    Bin Baujahr 1950. Bin nach Abschluss der Lehre im Alter von 18 Jahren aus dem (evangelischen) Hokuspokus-Verein ausgetreten. Und das war gut so.

  118. Einfach köstlich.
    Diese Idioten sollen so vor die Hunde gehen, die sollen am Schluß für 2 Euro Fuffzig die Kloschüssel ihrer lieben „Schützlinge“ auslecken dürfen, das gönne ich denen !

  119. loool, sehr gut. Kosten ruhig verdoppeln! Es trifft keine Armen sondern gutverdienende Bessermenschen. Übrigens – alte Kapitalismusweisheit: wenn man etwas bestellt, muß man dafür auch zahlen.

    In diesem Sinne!

  120. Beim Ablasshandel um 1500 herum zahlte man noch selbst für die „Seligkeit“.
    Heute geht das unkomplizierter. Da lässt man andere dafür zahlen, aufgrund Eigengutheit in den Himmel zu kommen.

    Bemerkenswert übrigens, dass die Protestanten den Katholiken da in nichts nachstehen. Nehme an, sie sind in Unkenntnis des Lebens ihres Gründer-Gurus. (Nichts gegen Luther. Der Mann spielt durchaus eine bedeutsame Rolle für die Entwicklung der deutschen Sprache).

  121. Wir können echt froh sein, wenn die Grünen sich wieder auf Froschüberquerungsbrücken über Autobahnen konzentrieren. Das kostet nur überschaubare Millionen. Auch, wenn es dann keine Insekten mehr zum Bestäuben der Pflanzen gibt. Die Froschpopulation ist eben recht hoch. 🙂

  122. Es finden doch viele Gutmenschen toll sich moralisch über die breite Masse zu erheben. Nun können sie ihren Worten auch Taten folgen lassen. Und das Schöne daran, sie haben lange etwas davon, eine Bürgschaftsverpflichtung geht sogar auf die Erben über !
    Da wird mir warm ums Herz bei soviel Fürsorge.
    Ich muss neidvoll gestehen, meine Spenden fallen geringer aus und treffen andere Begünstigte. Man tut was man kann.

  123. Sich als Übermensch sonnen wollen sie, aber wenn es um`s Zahlen geht, sind dann die pösen Nazis zuständig.

  124. „Deutschland mit dem Elend der Welt zu fluten“

    Als ob das einfach nur so Elend wäre, vom Schicksal erzeugt. Es ist von Scheusalen erzeugt, die jetzt die Zielländer auch noch verwüsten und der Zivilbevölkerung Gegenwart und Zukunft wegnehmen. Elendes, unsolidarisches Pack.
    Die Gutmenschen werden es schon merken, was sie da anrichten, wenn es ihnen selbst an den Kragen geht. Die Letzten, die ihnen helfen werden, wird das im Klandenken verwurzelte, brutale Pack sein, dass sie einschleusen.

  125. Wenn die Bahnhofsklatscher wirklich die für die meisten Landsleute nicht zu stemmenden Summen zahlen müssten, wären die meisten ruiniert. Und es sind keine bösartigen Menschen, nur dumme. Ich nehme jedenfalls an, dass die meisten gutgläubig waren.
    Ich finde es selbst auch dämlich, am Bahnhof zu stehen und illegale Einwanderer mit Teddybären zu bewerfen… aber man sollte meiner Meinung nach die „Kriegs“gewinnler zu fassen bekommen. Es gibt genug Menschen in allen Bereichen, die an der illegalen Massenflutung ordentlich verdienen. Diese Gelder sollten irgendwann abgeschöpft werden.
    Leider wird das wohl ein Traum bleiben. Von den dusseligen Bahnhofsklatschern wird nichts zu holen sein.
    Zum Christenbashing… Ich persönlich akzeptiere es, wenn man nicht daran glaubt. Auch, wenn man es für Blödsinn hält und mich oder andere deshalb für dämlich hält. Ich bitte aber zu bedenken, dass es große Unterschiede unter den Gläubigen gibt. Beleidigen Sie Christen, ja, dann sind diese eben beleidigt… Naja, das geht vorbei. Sagen Sie das Mohammedanern, dann könnten Sie sterben. Naja, das geht nicht so schnell vorbei.

  126. Nicht nur Sozialleistungen, auch eine Haftpflicht gehört her. Für alle angerichteten Schäden geradestehen.
    Das muss her! Vielleicht hört dieser Idiotenkult dann auf.

  127. Müssten die Bahnhofsklatscher nicht kräftigen Gewinn mit den Goldstücken machen? Die bezahlen ja ihre Rente! Das Beispiel im Beitrag zeigt wunderbar, dass man gerne fremdes Geld ausgibt, aber wenns ans eigene geht, man plötzlich doch nicht so spendierfreudig ist.

  128. Diese Toleranzbesoffenen Bahnhofsklatscher sollten nicht nur bis zum St Nimmerleinstag für sämtliche Kosten dieser Invasoren aufkommen, sie sollten auch direkt in die Absenderländer der beklatschten , betanzten und mit Teddys beworfenen mit abgeschoben werden.
    Diese heuchlerische Gruppierung ist doch nur bis vor die eigene Haustür „tolerant“ aber keinen Schritt weiter

  129. Diese Toleranzbesoffenen Bahnhofsklatscher sollten nicht nur bis zum St Nimmerleinstag für sämtliche Kosten dieser Invasoren aufkommen, sie sollten auch direkt in die Absenderländer der beklatschten , betanzten und mit Teddys beworfenen mit abgeschoben werden.
    Diese heuchlerische Gruppierung ist doch nur bis vor die eigene Haustür „tolerant“ aber keinen Schritt weiter

  130. Mata Hari 23. November 2017 at 21:06; Ja, wenn du als Deutscher eine Strafe nicht zahlst, dann wird dir genau das passieren. Aber doch nicht, wenn du dafür gebürgt hast, für Illegale zu sorgen.
    Ich würde mir ja auch wünschen, dass die Kostenbescheide da auch so rigoros eingetrieben würden, wie z.B. Anliegerbeiträge für Strassenbau. Da werden die teilweise 6stelligen Beträge ja auch eingetrieben, völlig ungeachtet der finanziellen Situation des Anliegers, der meistens am allerwenigsten von der neuen Strasse hat, sondern im Gegenteil mal ein halbes Jahr seinen Zugang zum Haus nur eingeschränkt bis gar nicht nutzen kann.

    jeanette 23. November 2017 at 21:13; iNNer Franken-Prawda ist mittlerweile fast täglich ein Lobhudeleiartikel über diese Asylbetrügerhelferkreise in den unterschiedlichen Dörfern rundum drin.

    gonger 23. November 2017 at 21:37; AfD ok, aber FDP, sorry, grosses Kreterehrenwort. Es wurde ja bereits von Lindner zugegeben, dass es wohl zu wenig und oder die falschen Minsistersessel gegeben hat. Denen kommts bloss auf die entsprechenden gutbezahlten Jobs für die Parteibonzen an. Er selber soll ja auch ne Menge Steuergeld in den Sand gesetzt haben, wahrscheinlich hat er auch entsprechende Schulden daraus.

    derBunte 23. November 2017 at 22:40; Es ist bloss die Frage, ob die Stadt die nach nem halben Jahr nötige Komplettrenovierung bezahlt. Ausserdem, falls denen einfällt die Bude abzufackeln, könnte ja sein, dass kein Schokopudding gereicht wird, sind andere Wohnungen in dem Haus potentiell unbewohnbar. Ausserdem besteht immer die Gefahr, dass der Hausbesitzer dann als rechtsradikaler hingestellt wird.

    Ole Pederson 23. November 2017 at 23:15; Die Kirche gilt ja nicht zu unrecht als vermögend, siehe Limburger Bischof. Es sollte deswegen wohl kein Problem sein, die Rechnung zu begleichen. Schau maer mal, ob das auch so grossen Beifall findet.

    Blue02 24. November 2017 at 01:19; Da unterstellst du den Pfaffen aber viel böses, ich kenn ja auch einige, dieser Menschenschlag war jedoch nie drunter.
    Im übrigen, den Islam mit der katholischen Kirche zu vergleichen ist recht hanebüchen. DIe Kirche hat immer Wissenschaft und Kunst hochgehalten. Ganz im Gegensatz zum Islam, wo das eher auf nem Zufall beruhte, bzw darauf, dass der Kalif nicht gar so hinter dem Mond lebte, wie die Imame.

  131. Ich kann ja auch nicht im Gasthaus ein Essen für einen anderen bestellen, dann aber der Wirt zahlen lassen. Das geht nur in sozialistischer Un-Logik.

  132. Die Schattierung der Buchstaben auf dem Transparent läßt auf tiefstehendes Licht schließen –
    ideal für Zwerge, die auch mal große Schatten werfen wollen…

  133. Ein Kessel Buntes 23. November 2017 at 23:18
    alexandros + eigenvalue

    https://www.welt.de/politik/ausland/article170917663/Chinesen-verspotten-Merkel-als-naiven-weissen-Gutmensch.html

    „Viele chinesische Internetnutzer …
    „Merkels Ende und Deutschlands traurige Zukunft“…, dass Deutschlands Stabilität „ziemlich fragil“ sei und die soziale Ordnung „leicht zerbrechen könne“.“““

    Wir sind die Idioten der Welt, die, die ihren eigenen Untergang selbst finanzieren müssen.
    Aber die Deutsche Kultur wird auch in China und Japan geschätzt und weiterleben, wärend wir hier umgevolkt und ausgerottet werden.

    ________

    Wir werden wohl nicht ausgerottet, sondern versklavt. Wer soll denn die Drecksarbeit für die neuen Herrenmenschen verrichten. Nein, dazu braucht man die doofen deutschen Trottel dann schon noch. In der Menschheitsgeschichte wurde dumme unterwürfige Menschen meist versklavt !

  134. Wer bürgt, wird – irgendwann – gewürgt. Das wissen selbst Kindergartenkinder.

    Kein Pardon für diese moralbesoffenen Nötiger der Zivilgesellschaft und Asylantenschlepper (!)

  135. Sehr gut, ich kann mich einer gewissen Schadenfreude nicht erwehren. Ich hoffe, dass so manchem Gutmenschen die Insolvenz droht.

  136. _Mjoellnir_ 24. November 2017 at 12:02
    Wenn die Bahnhofsklatscher wirklich die für die meisten Landsleute nicht zu stemmenden Summen zahlen müssten, wären die meisten ruiniert. Und es sind keine bösartigen Menschen, nur dumme. Ich nehme jedenfalls an, dass die meisten gutgläubig waren.
    +++++++++++++++++++++++++++
    Sollte es so etwas wie ein „Recht auf Dummheit“ geben, gäbe es gleichzeitig ganz sicher nicht ein allgemeines Wahlrecht. Täusche ich mich, wenn das Wahlrecht an die Geschäftsfähigkeit gebunden sein sollte?

  137. Wozu die Schadenfreude? Wozu das Feixen? 100%ig werden diese Gutmenschen das nicht selbst zahlen. Die Schulden werden dem Steuerzahler selbstverständlich aufgebürdet. Dass hier einige echt so verzweifelt sind und sich an solchen Nachrichten aufbauen…

  138. Sollen die Guties ab in die Insolvenz!
    Ich, als Deutscher Steuerzahler, will auch mein Geld für all‘ den Nichtsnutz retour!
    Ich hab das niemandem zugemutet, was das Merkel uns eingebrockt hat.

  139. Dem Johannes Thormeier hab ich mal ein paar Fragen gestellt:

    Sehr geehrter Herr Thormeier,

    ich habe soeben einen Artikel über die Forderungen niedersächsischer Behörden gegen verschiedene Unterstützer der Masseneinwanderung nach Deutschland gelesen. Dort erfuhr ich, dass die Bürgen für die sogenannten Flüchtlinge entsprechend deutschen Rechts diese finanziellen Leistungen des Staates übernehmen sollen, so wie es auch Ihre Gemeinde nun tun soll.

    Mich würde nun ganz persönlich interessieren-und ich würde mich freuen, wenn Sie die wenigen Minuten zur Beantwortung meiner Fragen aufwänden könnten:

    1.Sehen Sie sich nicht an die Gesetze dieses Landes gebunden?

    2.Wieso sollte der Steuerzahler gezwungen werden können, für Ihre Taten die Kosten zu übernehmen?

    Mit freundlichen Grüßen,
    Sebastian Nobile

  140. Mein Mitleid mit diesen Minderbemittelten hält sich in Grenzen. Trotzdem, das ist ein Tropfen auf den heißen Stein bei den Milliarden, die uns die Wahnsinnstat von Merkel kostet.

  141. Das sind die Richtigen. Erst das Maul aufreißen und wenn es um die Kohle geht kneifen. Selber schuld….. Natürlich heulen die Spinner jetzt rum. So sind die Linken eben. Das Schlimme ist, es trifft leider nicht nur diese Personen, es trifft leider auch alle normalen Steuerzahler. Wenn es sich wenigstens um wirkliche Flüchtlinge handeln würde und nicht um Moslems die einfach nur zum abstauben gekommen sind. Für diese Typen auch noch zahlen zu müssen, das ist die Krönung. Dankbar sind die auch nicht. Ich war vergangene Woche in einem Hamburger Krankenhaus. Es ist nicht zu fassen was da los ist. Gutgekleidete Pakistanis mit Dolmetscher im Anhang. Die Krankenkassen dürfen brav für halb Afrika bezahlen. Deutschland ist wohl das einzige Land in dem so etwas geht. Lange kann das garantiert nicht funktionieren. Wer soll das bezahlen? Die nächste Generation von Deutschen wird es angesichts dieser Zustände sehr schwer haben. Oder es ändert sich etwas gravierendes an unserer Politik.

  142. Schon zu Jesu Zeiten gab es anscheinend diesen Typus des homo sapiens:

    „Sie bürden den Menschen große Lasten auf, doch sie selbst rühren keinen Finger,
    um diese Lasten zu tragen. Mit allem, was sie tun, stellen sie sich zur Schau.“
    (Matthäus 23, 4)

  143. Irgendwo hab ich gelesen, Hass sei stärker als Liebe. Ich vernehme aus den Foren, daß der HASS auf das Rautenmonster, auf Chulzz und alle Vollidioten die dieses Volk und dieses Land permanent verraten und verkaufen bis ins UNERMESSLICHE gestiegen ist. Wenn 5 millionen Angestellten/Arbeiter ihre Arbeit niederlegen würden bis dieses Drecksystem und dessen Ekelfratzen hinter Gitter sind, hätte Deutschland vielleicht noch eine Überlebenschance, sonst seh ich schwarz…

  144. Mein lieber Mann, sind das Visagen auf dem Foto – insbesondere „es“, im roten Mantel rechts. Dieses Gutmenschen-Pack ist noch schlimmer als die Pest. Ich glaub’s oft nicht, eigene Landsleute und so derartig verpeilt. Und es gibt sind eine ganze Menge von der Sorte.

  145. Den Umerzogenen und den Antifanten dürfte ihr Sieg reichlich bitter schmecken

    „Nur ein Heil ist Besiegten, durchaus kein Heil zu erwarten!“ In diesen Versen des Dichters Vergil finden wir Getreuen stets Trost. Den Umerzogenen und Antifanten wird dieser aber versagt bleiben, weil sie ja bei ihrem Vernichtungskampf gegen die deutsche Nation nicht besiegt werden, sondern diesen wohl gewinnen werden. Sofern sie ihren Sieg überleben sollten – was freilich keinesfalls sicher ist, da es ja bei der morgenländisch-afrikanischen Völkerwanderung und der damit einhergehenden Mohammedanisierung keine Antifantenbescheinigungen geben wird, sondern die weiße Hauptfarbe wohl das Todesurteil bedeutet – dürfte dieser ihnen gar bitter schmecken: Unter den strengen Lebensregeln des mohammedanischen Religionsgesetzes kommt der Spaß doch gar zu kurz und die einheimischen Frauen werden natürlich Eigentum der Sieger werden, sprich irgendetwas zwischen Nutzvieh und lebender Gummipuppe sein. Während auf die Sodomiten das Todesurteil wartet und so wird die Zukunft wahrhaft bunt sein.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

Comments are closed.