Symbolbild.
Symbolbild.

Von DAVID DEIMER | Mamdoh A., 18, galt als freundlicher und hilfsbereiter Schüler, der „bestens in seiner neuen Heimat Bayern integriert“ war. Trotzdem verhaftete ihn ein Sonderkommando der Polizei in „seiner eigenen Wohnung“ in der Nähe von Bayreuth.

Mit der Festnahme hat die Polizei einen detailliert geplanten Terroranschlag verhindert. Bei dem Festgenommenen handelt es sich um den 18-jährigen Syrer Mamdoh A. Die Ermittler kamen dem Bub einmal wieder „durch Zufall auf die Spur“: wegen einer anderen Straftat durchsuchte die Polizei die Wohnung des „Geflüchteten“ und stieß dabei auf umfangreiches Material der Terrororganisation Islamischer Staat. Die Generalstaatsanwaltschaft in München bestätigte jetzt diese Informationen: bei der Durchsuchung des Privathauses, in dem der 18-jährige Neu-Pegnitzer wohnte, wurden „unter anderem die Pläne zum Bau einer Bombe und Pläne zur Beschaffung eines Lkw“ entdeckt. Weiterhin wurde bereits ein selbstgedrehtes Bekennervideo sichergestellt.

Die Festnahme erfolgte bereits im Sommer – noch vor der Bundestagswahl. Polizeiinformationen zu dem Anschlagsplan wurden – zeitnah – allerdings heute veröffentlicht. Der damals 18-jährige Mamdoh A. ist im Jahr 2015 nach Deutschland eingereist und sprach die beiden magische Merkelworte „Will Asyl“. Die Ermittlungen gegen ihn laufen derzeit, Monate nach der Festnahme, auf Hochtouren. Dem 18-jährigen „Schutzsuchenden“, der bis zu seiner Festnahme in einer „eigenen Wohnung“ in Pegnitz gelebt hat, wird nun die Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Straftat vorgeworfen.

Mamdoh plante Mammut-Anschlag – Bombensichere Beweise?

Der anerkannte Kriegsflüchtling Mamdoh A., der vor der Gewalt aus seinem Heimatland floh, hatte allem Anschein nach nachweisbare Verbindungen in extremistische Kreise aufgebaut. Bei der Hausdurchsuchung wurden Beweismittel gefunden, die nahelegen, „dass eine konkret bevorstehende schwere Straftat durch die oberfränkische Polizei verhindert wurde“, wie es aus Ermittlerkreisen heißt. Die Wucht dieser Beweismittel ist offensichtlich für die Ermittler so stark, dass sie die lange U-Haft seit der Verhaftung vor den Bundestagswahlen bis zur heutigen Bekanntgabe rechtfertigen. Fluchtgefahr bestünde zwar keine, „da der Jugendliche einen festen Wohnsitz vorzuweisen hat“.

„Mastermind“ und mutmaßlicher Ausführer der geplanten Straftat war Mamdoh A. – ob seine früheren Mitbewohner ebenfalls zum Kreis von Gefährdern gehören, gibt es derzeit immer noch keine belastbaren Auskünfte. Allerdings weise die Tatsache, „dass alle auf freiem Fuß sind, darauf hin, dass sie sauber seien“, so regionale Medienberichte im Wortlaut. Klar doch.

Inwieweit die Angaben des Flüchtlings bei seiner Einreise nach Deutschland korrekt waren und ob er den richtigen Namen und sein richtiges Alter angab, darüber gibt es ebenfalls noch keine Auskunft. Mamdoh A. ging in Pegnitz zur Schule, dort wurde er als „freundlich und zugänglich“ beschreiben. „Er war schnell in der Klasse drin.“ Klasse!

Helfer halfen gutgläubig Sprenggläubigem

Nun müssen sich Mamdoh A. und „sein Anwalt“ möglicherweise auf einen Prozess vorbereiten, die Verhandlung ist noch nicht terminiert. Für Mamdoh war das Jugendamt am Landratsamt Bayreuth zuständig. Der 18-Jährige wurde durch eine örtliche Helferorganisation für „jugendliche Flüchtlinge“ betreut – nach Behördenangaben natürlich über das vollendete 18. Lebensjahr hinaus. Ein bis zweimal pro Woche sei Mamdoh A. von seinen so genannten Kümmerern in „seiner eigenen Wohnung“ besucht worden. Seine mutmaßlich fortschreitende Radikalisierung hat der Syrer dabei offenbar gut zu verbergen gewusst – Taqiyya-Taktik, ein guter Schüler des Herrn!

Die Höchststrafe für die aktuell erhobene Anklage gegen den sprenggläubigen 18-Jährigen beträgt „im Normalfall“ zehn Jahre Haft. Käme es tatsächlich zu einem Prozess, müsste zunächst geklärt werden, ob der Angeklagte nach Jugend- oder Erwachsenenstrafrecht zu behandeln ist. Und wie steht es um eine mögliche Ausweisung im Falle einer Verurteilung? „Das entscheidet alleine die Ausländerbehörde“, sagt Georg Feutsmiedl von der Zentralstelle zur Bekämpfung von Terrorismus und Extremismus. Das Ergebnis ist voraussehbar, beim Barte des Propheten!

Auf die Frage, warum die Öffentlichkeit bislang nicht informiert wurde, verwies man von Seiten der bayerischen Behörden auf „laufende Ermittlungen“, denn laut dem derzeit geschäftsführenden Innenminister würde: „Ein Teil dieser Antworten die Bevölkerung verunsichern“.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

79 KOMMENTARE

  1. OT

    Ingolstadt: Schatzsuchende sorgen für Chaos

    Tumult in Asyl-Unterkunft Oberstimm: Behörden-Mitarbeiter und Security-Leute verbarrikadieren sich

    https://pfaffenhofen-today.de/41771-tumult-29112017

    Afghane attackiert Polizei

    Eskalation in Asyl-Unterkunft

    https://pfaffenhofen-today.de/41768-polizei-paf-29112017

    Sex-Attacke: 15-Jähriger Rumäne belästigt 31-Jährige

    https://pfaffenhofen-today.de/41762-sexuelle-belaestigung-29112017

    Der schwarze Tablet-Exhibitionist war wieder aktiv

    http://ingolstadt-today.de/lesen–pol291117%5B40330%5D.html

    p-town

  2. Fassen wir zusammen:
    Eine eigene Wohnung
    Kostenloser Schulbesuch
    Eigene Betreuer
    Asyl (wahrscheinlich) wegen Minderjährigkeit
    Dürfte ich eine Frage stellen:
    DARF MAN JETZT ENDLICH DAS ALTER UNTERSUCHEN ODER VERSTÖSST DAS NOCH IMMER GEGEN DIE MÄNSCHENRÄCHTE???

  3. Chrmenn 29. November 2017 at 21:40

    Fassen wir zusammen:
    Eine eigene Wohnung
    Kostenloser Schulbesuch
    Eigene Betreuer
    Asyl (wahrscheinlich) wegen Minderjährigkeit
    Dürfte ich eine Frage stellen:
    DARF MAN JETZT ENDLICH DAS ALTER UNTERSUCHEN ODER VERSTÖSST DAS NOCH IMMER GEGEN DIE MÄNSCHENRÄCHTE???

    Der wird wohl einen Zahn lassen müssen.

    Wie hat man das eigentlich bei diesem Hussein K gemacht, bei dem hat man ja eine Altersfeststellung an einem Zahn vorgenommen.

    Wie läuft sowas ab? Gibt es für die Zahnextraktion eine gerichtliche Anordnung?

    Und wer bezahlt den Zahnersatz (Implantat) welches man ihm (in Deutschland) sicher gewähren muss?

  4. Mamdoh A. ist bestimmt wahnsinnig freundlich. Wann ist so ein freundlicher Typ eigentlich integriert? Spricht man von „integriert“ wenn er freundlich ist? Oder wenn er“hilfsbereit“ ist? Was heißt das ? Sobald also Mamdoh lächelt und einem die Uhrzeit sagen kann, ist das dann integriert? Wer entscheidet das? Ich habe leider meine eigenen Erfahrungen mit hilfsbereiten und freundlichen Moslems gemacht. Anfangs waren die alle nicht unfreundlich oder bösartig. Anfangs. Leider haben Moslems ihre eigenen Vorstellungen von derlei Dingen. Ich persönlich werde in Zukunft auf diese Art von Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft dieser Vögel verzichten. Untereinander werden sie sicherlich auf Dauer so sein. Aber Ungläubigen gegenüber? Wer möchte kann das ja ausprobieren. Ich jedenfalls verzichte in Zukunft auf solche Experimente.

  5. Was hat die deutsche Gesellschaft jetzt wieder falsch gemacht, dass sich das Goldstück hier nicht wohl fühlte?

  6. „Fluchtgefahr bestünde zwar keine, „da der Jugendliche einen festen Wohnsitz vorzuweisen hat“.

    Na denne, scheint ja alles wieder tutti zu sein..

    Es ist nicht zum aushalten, ich bin hier auf diesem Planeten gefangen, der dafür ausgelegt wird, mich nur noch zu stressen.

  7. Der damals 18-jährige Mamdoh A. ist im Jahr 2015 nach Deutschland eingereist und sprach die beiden magische Merkelworte „Will Asyl“.

    LÜGE!!! Das kann gar nicht sein!!! Ich erinnere mich nämlich klar und deutlich:

    Terroristen unter Flüchtlingen?
    Ministerium: Keine Hinweise auf IS-Kämpfer
    https://www.n-tv.de/politik/Ministerium-Keine-Hinweise-auf-IS-Kaempfer-article15911921.html

    Die Mär vom eingeschlichenen Terroristen
    http://www.sueddeutsche.de/politik/fluechtlinge-in-deutschland-die-maer-vom-eingeschlichenen-terroristen-1.2691972

  8. Und wie steht es um eine mögliche Ausweisung im Falle einer Verurteilung? „Das entscheidet alleine die Ausländerbehörde.“
    In solchen Fällen ist der Ausländerbehörde die Entscheidungsbefugnis schnellstmöglich und mit lächelnder Unnachgiebigkeit zu entziehen. Auch hier baue ich auf den energischen Druck der AfD.

  9. Die jenigen die glauben an Allah und kämpfen mit ihren Leben für Allah’s Sache sunnah.com/bukhari/3/65
    sind höher im Ansehen. Sie werden erfolgreich sein.

    ‚Those who believed (in the Oneness of Allah – Islamic Monotheism) and emigrated and strove hard and fought in Allah’s Cause ( jihad http://legacy.quran.com/4/74-76 8/39) with their wealth and their lives are far higher in degree with Allah. They are the successful. ‚

    http://corpus.quran.com/translation.jsp?chapter=9&verse=20

  10. Interessante Reportage

    Akif Pirrinci bringt es ziemlich am Schluss auf den Punkt.

    Sinngemäß sagt er auf eine Frage aus dem Publikum, (ob er denn gar keinen Optimismus mehr habe)

    8 Millionen darunter, Unintegrierbare, Kriminelle, Integrationsverweigerer, Clan-Familien die eine Gegengesellschaft in Deutschland bilden, müssen raus!

    https://www.youtube.com/watch?v=kCRaG-okY1M

  11. Mal ganz was anderes. Im DLF lief gestern eine sehr interessante reportage über eine Ruhrgebietsmodelleisenbahanlage im Odenwald, die die 60er Jahre darstellt. Also das Deutschland, wo man noch „gut und gerne“ lebte:

    IndustriearchitekturMiniatur-Revier im Odenwald

    Im kommenden Jahr schließt die letzte Zeche im Ruhrgebiet. Das ist dann das endgültige Aus für den Bergbau im Kohlerevier. Doch in gewisser Form bleibt die Ruhrgebietsromantik erhalten: auf einem 139 Meter langem Modell in Hessen. Es ist zentrale Attraktion der „Modellbauwelt Odenwald“.

    http://www.deutschlandfunk.de/industriearchitektur-miniatur-revier-im-odenwald.1769.de.html?dram:article_id=401770

    Ich hatte davon noch nie gehört.

  12. Diesen einen hat man zufälligerweise geschnappt. Wie viele andere hat man nicht?
    Oder anders gefragt: wie viele von uns werden wegen diesem ganzen Merkel-Irrsinn sterben müssen?

  13. johann 29. November 2017 at 21:59

    Ich hatte davon noch nie gehört.
    _______________________________

    Ja, und vor allem sehen…

    Wo sind denn da mal Bilder von?

  14. Der damals 18-jährige Mamdoh A. ist im Jahr 2015 nach Deutschland eingereist und sprach die beiden magische Merkelworte „Will Asyl“…u.s.w.

    wir erinnern uns gerne an die Worte des Genossen Maas, von wegen … “ Es gibt Keine einzige nachweisbare Verbindung zwischen Terrorismus und Flüchtlingen “ hier ab der 2.28 Min. …klick !

  15. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 29. November 2017 at 21:33
    Assad hat diesen Abschaum aus dem Land gebombt und Merkel gibt denen Asyl, das Gleiche macht diese dumme Nuss von DDR-Marxistin auch mit den Terrortschetschenen die Putin aus Russland vertreibt.

    Dass das Dass, das man mit „ss“ schreibt nicht das Das ist, das man mit „s“ schreibt, das weiß jedes Kind.
    Das Kind, das sich am Herd verbrannte, ahnte nicht, dass die Platte noch heiß war.
    Mit einem „s“ schreibt man, wenn man „dieses“, „jenes“ oder „welches“ anstatt „das“ sagen könnte bzw. wenn es sich auf eine Person oder einen Sachverhalt beziehen lässt, unabhängig vom Komma davor! In der ehemaligen DDR haben wir das schon in der 4. oder 5. Klasse der POS beherrschen gelernt! Auch solche Schreibweisen, wie der Tod, tödlich, er ist tot, u.v.a… Naja, wir haben auch entschieden mehr gelesen.
    Das Beherrschen primitivster Rechtschreibregeln in sozialen Medien ist auch ein persönliches Aushängeschild, denn jeder kann mitlesen und macht sich evtl. Gedanken über den Intellekt des Verfassers.

  16. Memuweg 29. November 2017 at 22:10

    Ein Fehler kann im Eifer des Gefechts mal passieren. Müssen Sie direkt den Grammatiknazi raushängen lassen?

  17. Keinen Islamisten verhaften! Sondern wirken lassen…

    Wenn die Moslems wirklich friedlich sind, werden die ihre bösen Buben ganz alleine unschädlich machen!

    Islam ist doch Frieden!

    Wenn die guten Moslems ihre böse Moslems nicht in Griff bekommen, dann tschüss Islam!

  18. Willkommen im bunten, vieleinfältigen Idiotenland, vormals Deutschland.
    Kopf -> Tisch

  19. Und wie steht es um eine mögliche Ausweisung im Falle einer Verurteilung?

    Dieser Rohdiamant darf auf gar keinen Fall nach Syrien zurückgeschickt werden. Denn dort droht ihm ein zu kleines Bett mit einer zu harten Matratze. Auch gibt es in syrischen Gefängnissen kein Internet, TV und Fitnessstudio. Und womöglich müsste er seine Zelle auch noch selber putzen.

    Dass sind alles menschenunwürdige Zustände, die man einem solchen Goldstück und vielversprechendem Talent, das dereinst 5 deutsche Rentner versorgen wird, auf gar keinen Fall zumuten darf. Nach einem kurzen Resozialisierungsprogramm aufgrund der zu erwartenden 2-jährigen Bewährungsstrafe wird man ihm eine äußerst günstige Sozialprognose attestieren. Er wird ein Chemie- und Physikstudium beginnen und nebenbei als dringend benötigter LKW-Fahrer jobben (die werden ja laut seiner Gastgeberin „überall gesucht“).

  20. @Memuweg 29. November 2017 at 22:10

    Wer Rechtschreibungsfehler findet, darf sie behalten.

  21. OT

    EU-Posten für Schulz?

    „Für Martin Schulz wäre das ein eleganter Ausgang – dorthin, wo seine eigentliche Stärke liegt: nach Europa …“, sagt einer aus dem engeren Führungskreis der Partei.

    Im September 2014 schrieb BILD über einen scheinbar verwegenen Plan: Andrea 21 – den Plan, bei der Bundestagswahl 2021 mit Andrea Nahles als Kanzlerkandidatin in die Schlacht zu ziehen.

    Seinerzeit wurde der Artikel belächelt – heute steuert der Plan geradewegs auf seine Umsetzung hin. Denn zwischen dem mutmaßlich kommenden SPD-Vorsitzenden Olaf Scholz und der frischgebackenen Vorsitzenden der Bundestagsfraktion gibt es, da sind sich viele Top-Genossen sicher, eine feste Absprache: ER wird SPD-Chef, SIE Kanzlerkandidatin. (………)

    Berlin im Frühjahr 2019: Die Große Koalition arbeitet seit gut einem Jahr mehr oder weniger geräuschlos vor sich hin – da kündigt SPD-Chef Martin Schulz an einem Montagmorgen seinen Rücktritt als Parteivorsitzender an. Als mächtiger EU-Kommissar will er zurück nach Brüssel wechseln. Die SPD hat sich in den Koalitionsverhandlungen mit der Union Anfang 2018 das Recht zusichern lassen, einen Genossen für den begehrten Posten zu nominieren. Die SPD ist auf den Schulz-Rücktritt vorbereitet. Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz schickt sich längst an, den glücklosen Mann aus Würselen beim nächsten Parteitag abzulösen. Und alle sind glücklich …

    Quelle BILD+

  22. OT
    Kategorie: Unwichtig

    Das schwedische Textilunternehmen H&M hat einen -angeblich weihnachtlichen- Werbeclip produziert, der neben dystopischen Ghetto-Szenerien mit „multiracialism“/“diversity“ aufwartet. Natürlich.

    http://www.hm.com/de/9vc-a-magical-holiday

    Das Ergebnis ist in jeder Hinsicht deprimierend. Anti-Werbung.

  23. Auf1000 29. November 2017 at 22:23

    Der einzige Schönheitsfehler daran ist Scholz. Er war in der Merkel-GroKo I der Gehilfe bei der Umsetzung von Hartz 4. Sowas werden ihm große Teile der SPD bis heute nicht verzeihen.

  24. johann 29. November 2017 at 22:11

    Bin Berliner 29. November 2017 at 22:08

    Keine Ahnung. Ich habe es ja im Radio gehört.
    ______________________________

    Meinte Dich auch nicht direkt :)) hatte gleich mal nachgeschaut, finde aber nix!

    Soll einen wohl anrührig stimmen, zwecks der Kohlekraftwerkeabschaltung.
    (Übrigens, die saubersten der Welt)…Aber egal, abschalten, abschalten..

    Wir schalten einfach alles ab…
    (Und notfalls auch aus… evtl. AfD Politiker, s. Kahla)

    Aber in vorbildlicher Vorraussicht, haben unsere „Politeliten“, Ihre Gehirne, schon frühzeitig abgeschaltet.

    Nun folgt der Rest!

  25. Auch wenn es die typisch bayerische Ausdrucksweise ist, „BUB“ zu sagen, wenn ein männlicher Teenager beschrieben wird.

    Es ist einfach WIDERLICH!!!

    Das Wort BUB beschreibt auf liebevolle Art einen jungen Mann oder Burschen oder gar einen Jungen, der noch von den Eletern und allen um ihn herum geliebt und geschützt wird, was sich durch das Wort „Bub“ ausdrückt.
    Ich empfinde Abscheu und Ekel, wenn – egal wer – `Bub´ zu einem sagt, der ein Terrorist, Verbrecher, Vergewaltiger o.ä. ist! Das müsste verboten werden. Und schon habe ich diesen Artikel gar nicht weiter gelesen. Ich kann mit dem Wort Bub in dem Zusammenhang nicht umgehen, es nicht ertragen. Es ist wie eine in die Schnauze zu bekommen, wenn man ohnehin schon unten liegt!

  26. Ach … doch schon? Das Mordsweib MerKILL (Schande für Deutschland) will sich am 18.12.2017 erstmalig mit den Angehörigen der Opfer bzw. Opfern ihrer Politik treffen. Ob die die Nerven haben, sich mit der Mitmordenden zu treffen? Ich hätte sie jedenfalls nicht.

    Zitat: „Knapp ein Jahr nach dem islamistischen Terroranschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt will sich die amtierende Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit Angehörigen von Todesopfern sowie Verletzten treffen.

    Der Empfang im Kanzleramt solle am 18. Dezember sein, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Mittwoch aus Regierungskreisen. Das ist ein Tag vor dem Gedenken, das der Berliner Senat plant.

    Quelle: https://www.tag24.de/nachrichten/berlin-angela-merkel-treffen-angehoerige-terror-opfer-tote-breitscheidplatz-387763#article

  27. Memuweg

    Dass das Dass, das man mit „ss“ schreibt nicht das Das ist, das man mit „s“ schreibt, das weiß jedes Kind.
    Das Kind, das sich am Herd verbrannte, ahnte nicht, dass die Platte noch heiß war.
    Mit einem „s“ schreibt man, wenn man „dieses“, „jenes“ oder „welches“ anstatt „das“ sagen könnte bzw. wenn es sich auf eine Person oder einen Sachverhalt beziehen lässt, unabhängig vom Komma davor! In der ehemaligen DDR haben wir das schon in der 4. oder 5. Klasse der POS beherrschen gelernt! Auch solche Schreibweisen, wie der Tod, tödlich, er ist tot, u.v.a… Naja, wir haben auch entschieden mehr gelesen.
    Das Beherrschen primitivster Rechtschreibregeln in sozialen Medien ist auch ein persönliches Aushängeschild, denn jeder kann mitlesen und macht sich evtl. Gedanken über den Intellekt des Verfassers.

    Was betreiben sie hier im patriotischen Abwehrkampf für eine primitive Erbsenzählerei?
    Wir sind hier auf dem Schlachtfeld des Medienkrieges und betreiben operative Information!

    Hoffentlich hat die POS der DDR mehr aus ihnen genamcht als eine Krämerseele, die in der Lage ist, Rechtschreibregeln zu reproduzieren, die für jedermann im Duden nachlesbar sind.

    Die Phalanx im patriotischen Abwehrkampf braucht eine schlagkräftige operative Information und keine Erbsenzähler, die noch stolz auf Margot Honeckers Schulsystem sind.

  28. OT
    Dänemark: 17-jährige IS-Sympathisantin zu acht Jahren Gefängnis verurteilt

    Natascha Colding-Olsen aus Kundby konvertierte zum Islam, nahm Kontakt zum IS auf und plante zwei Bombenanschläge. Die Ermittler fanden bei ihr Chemikalien und Anleitungen zum Bau von Bomben. Die Jugendliche wollte ihre eigene Schule und eine jüdische Schule in Kopenhagen angreifen.

    Gutachter halten das Mädchen für so gefährlich, dass sie sicherheitsverwahrt werden sollte. In der Untersuchungshaft griff sie einen Erzieher an.

    Der Richter sah das wohl anders als die Gutachter und verurteilte sie zu 8 Jahren Gefängnis.

    Quelle: http://www.spiegel.de/politik/ausland/daenemark-17-jaehrige-is-sympathisantin-zu-acht-jahren-gefaengnis-verurteilt-a-1180543.html

  29. Memuweg 29. November 2017 at 22:10
    Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 29. November 2017 at 21:33
    Assad hat diesen Abschaum aus dem Land gebombt und Merkel gibt denen Asyl, das Gleiche macht diese dumme Nuss von DDR-Marxistin auch mit den Terrortschetschenen die Putin aus Russland vertreibt.
    Dass das Dass, das man mit „ss“ schreibt nicht das Das ist, das man mit „s“ schreibt, das weiß jedes Kind.
    Das Kind, das sich am Herd verbrannte, ahnte nicht, dass die Platte noch heiß war.
    Mit einem „s“ schreibt man, wenn man „dieses“, „jenes“ oder „welches“ anstatt „das“ sagen könnte bzw. wenn es sich auf eine Person oder einen Sachverhalt beziehen lässt, unabhängig vom Komma davor! In der ehemaligen DDR haben wir das schon in der 4. oder 5. Klasse der POS beherrschen gelernt! Auch solche Schreibweisen, wie der Tod, tödlich, er ist tot, u.v.a… Naja, wir haben auch entschieden mehr gelesen.
    Das Beherrschen primitivster Rechtschreibregeln in sozialen Medien ist auch ein persönliches Aushängeschild, denn jeder kann mitlesen und macht sich evtl. Gedanken über den Intellekt des Verfassers.
    ##################################################################
    @Memuweg:
    Sie Defätist!
    Hier geht es primär um Patriotismus und nicht um Grammatik und Orthografie!
    Gebraucht werden hier in erster Linie Menschen die sich für die Zukunft unserer Deutschen Heimat im Herzen Europas stark machen, wenn die Zukunft dann gesichert ist, können wir uns gerne über Ihre Probleme mit der Rechtschreibung anderer Foristen bei PI-news unterhalten. Ich bitte derweil von der Klugschei§§erei vorläufig Abstand zu nehmen! Einzig den „Totschlag“ ziehe ich dem „Todschlag“ vor 😆 Also schlagen Sie uns bitte nicht mit der Rechtschreibüberwachung tot. DANKE!
    H.R
    P.S.: Sie sind nicht zufällig Deutschlehrer oder gar Geschichtslehrer?
    Wenn ja, dann erzählen Sie doch mal eine…
    Wenn nicht, dann hören Sie auf, solche Geschichten von primitiven Rechtschreibregeln zu erzählen.
    Ich bin übrigens in 4 Sprachen zuhause und bringe auch schon mal ein paar Schreibfehler zustande.
    Wer meine Rechtschreibfehler findet, der darf sie behalten, alles klar?
    So jetzt zurück zum Thema: Deutschlands Zukunft sicherstellen!
    😆

  30. Mit Hilfe von Zufällen werden die schlimmsten Terroristen enttarnt und verhaftet. Zuerst als 16 jähriger Asylbewerber registriert und ein paar Monate später als 25 jähriger Terrorist durch Zufall geschnappt.

  31. Bin Berliner 29. November 2017 at 22:08

    johann 29. November 2017 at 21:59

    „Ich hatte davon noch nie gehört.“

    Ach, Kinder! Google ist euer Freund. Hier:

    https://www.google.de/search?source=hp&ei=sCkfWp_HE4Ge6ASkx6KQBA&q=Odenwald+Modelleisenbahn+Ruhrgebiet&oq=Odenwald+Modelleisenbahn+Ruhrgebiet&gs_l=psy-ab.3…5863.37711.0.40676.35.21.0.0.0.0.2527.7301.3-1j0j1j1j1j1j1.6.0….0…1.1.64.psy-ab..29.5.5553…0j0i22i30k1.0.hRr9KzJZQ4g

    findet ihr alles, was das Herz begehrt:

    Homepage
    Wikipedia-Eintrag
    Youtube-Videos

    Und das Ganze nur unter Verwendung der drei naheliegenden Suchworte:

    Odenwald+Modelleisenbahn+Ruhrgebiet

    MOD: der link führt aber ganz woanders hin.

  32. In Nürnberg wurde aus der Krippe das Schwein gestohlen und nun im Gebüsch gefunden. Das Schwein, das arme ….
    Frei nach dem Lied: Kuffnuck, hast du das Schwein gestohlen, gib es wieder her, sonst wird dich leider niemand holen, denn keiner hat ein Schießgewehr.

  33. der Witz des Wahljahres: da wurde ein Terrorist in Spe im Juni 2017 in Pegnitz / Bayern bereits verhaftet, aber man wollte das vor der Bundestagswahl natürlich geheim halten. Deshalb gibt man das jetzt nach den Wahlen bekannt im November !! Es soll ja keiner beunruhigt werden… Das Volk braucht nicht alles zu wissen so der Bundes – Innenminister, di Misere…

  34. Hans.Rosenthal

    Was hat Intellekt mit Rechtschreibung zu tun? Albert Einstein hatte eine Rechtschreibschwäche. War er deswegen dumm? In der DDR war nicht alles schlecht. Ich habe bis heute nicht verstanden wie man seine Nachbarn ohne einer geringsten Gegenleistung bei der STASI denunzieren konnte. Das liegt wohl an meinem Intellekt.

  35. Stefan Cel Mare 29. November 2017 at 23:08

    Bin Berliner 29. November 2017 at 22:08

    johann 29. November 2017 at 21:59

    „Ich hatte davon noch nie gehört.“

    Ach, Kinder! Google ist euer Freund. Hier:
    _______________________________

    MOD: der link führt aber ganz woanders hin.
    _______________________________

    Danke…..Doch, der funktioniert… ;))

  36. Sicher grade 18 geworden und so süß wie die Merkeljungs alle sind. Total unüblich auch die Durchsuchung wegen anderer Straftaten. Bei dem Charme kann man die Einladung der Kanzlermutti über das Gesetz und jede Notwendigkeit hinweg doch verstehen.

  37. Stefan Cel Mare 29. November 2017 at 23:08

    „Und das Ganze nur unter Verwendung der drei naheliegenden Suchworte:

    Odenwald+Modelleisenbahn+Ruhrgebiet

    MOD: der link führt aber ganz woanders hin.“

    Nämlich wohin, genau? So im Prinzip? Ich habe genau eben auf den besagten Link oben geklickt, er führt bei mir genau zum Ziel.

    Hier nur eines der Unterziele:

    http://www.modellbahnwelt-odenwald.de/ruhrgebiet-cat306.html

    MOD: sehr schön, danke.

  38. MAMDOH, also spelled Mamduh or Memduh.
    Mamdouh is a Muslim boys name.
    The meaning is
    „One who is commended, praised, glorified“
    „Einer, der gelobt, gepriesen, verherrlicht wird.“

    (Zusammengegugelt d. mich)

  39. @ Irminsul (Zentralrat der Sachsen) 29. November 2017 at 22:45

    Aha, Merkelowas Imageberater und
    Propagandafuzzis starten eine Charming-Offensive:
    Die eidbrüchige Diktatorin Angela als
    michelliebenden Engel darstellen.

  40. Al Bundy 29. November 2017 at 23:30

    Einbruch in Bogener Asylbewerberheim

    Oder sind es gar deutsche Sozialhilfeempfänger, die sich selbst kein Smartphone, Satelliten-TV und hochwertige Klamotten leisen können?
    _________________________________

    Fänd ich ulkig…so landet alles wieder da, wo es hingehört!

  41. Pegnitz: Auch Flüchtlinge erleben Leid und Schmerz nach Terror-Attacken

    Austausch zwischen Bürgern und Betroffenen beim Pegnitz-Dialog: Geflüchtete bedanken sich für die herzliche Aufnahme und Unterstützung 14.08.2016

    PEGNITZ – Zwei Gemeinschaftsunterkünfte für Flüchtlinge gibt es in Pegnitz, dazu drei Wohngruppen in zwei Einrichtungen der Jugendhilfe für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, die der Verein Condrobs betreut.

    Ein Austausch zwischen Bürgern und Betroffenen fand nun im Zuge der Reihe PegnitzDialog unter dem Motto „Vom Ankommen zur Integration“ im Altenstädter Schloss statt.

    FOTO
    Die Flüchtlingsmannschaft aus Pegnitz beteiligte sich beim Dorffest in Buchau am Fußballturnier. Bürgermeister Uwe Raab (gstreiftes Hemd)überreichte den Pokal.

    Weit über 50 Zuhörer kamen. Die Integration in einer Kleinstadt wie Pegnitz biete weitaus bessere Voraussetzungen als in den großen Ballungszentren, sagte Bürgermeister Uwe Raab. Nur über den ständigen gemeinsamen Austausch könne Vertrauen entstehen.

    😛 Mit ihren Taten und Worten hätten die geflüchteten Menschen in Pegnitz bereits gezeigt, dass sie den Willen besitzen, sich in Pegnitz zu engagieren und zu integrieren.

    MULTIKULTI
    Veronika Kobert, die Integrationsbeauftragte für Pegnitz, sagte, dass aktuell 105 Geflüchtete aus elf Ländern Afrikas und des Nahen Ostens in den Gemeinschaftsunterkünften sowie 25 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in den Wohngruppen im ehemaligen Milchhof und im Kleinen Johannes leben. Erste Erfolg ihrer viereinhalbmonatigen Arbeit seien die Gründung der Mittwochs- und Freitagstreffs im Schülercafé Bartl.

    FACHKRÄFTE
    Außerdem haben sich eine Trommelgruppe und eine internationale Fußballmannschaft gegründet. Ihre eigene Wohnerfahrung als Aussiedlerin im „Blauen Haus“ sei „ein Türöffner bei den heutigen Flüchtlingen“.

    EVANGELEN
    Dekan Gerhard Schoenauer erläuterte, wie mit dem Pegnitzer Integrationskonzept „Lehrpfade in die Stadtgesellschaft“ die Verantwortlichen der Landeskirche überzeugt werden konnten, einen erheblichen Geldbetrag dafür zur Verfügung zu stellen. Dieser ergänze die Einlagen aus der Pegnitzer Wirtschaft, der Stadt Pegnitz und vieler weiterer privater Spenden. So könne eine mehrjährige Beschäftigung von Kobert finanziert werden.

    HISBA, DA’WA & TAQIYYA
    Aziz Waraba (30) bedankte sich in gutem Deutsch im Namen aller in Pegnitz untergebrachten Menschen für die herzliche Aufnahme und die Hilfsbereitschaft, die ihnen vom Unterstützerkreis und Stadt entgegen gebracht wird. Man fühle sich in Pegnitz bestens aufgenommen, so Waraba…

    KATHOLEN
    Ursula Reinhardt, Kirchenpflegerin in der katholischen Pfarrei Herz Jesu, gab bekannt, dass in Kürze mit der Fertigstellung zweier Wohnungen im Pfarrhaus Pegnitz zu rechnen ist, die mittels der Unterstützung eines erzbischöflichen Fonds aufwendig renoviert werden konnten. Diese stünden ausdrücklich anerkannten Flüchtlingsfamilien zur Verfügung.

    SORGEN WEGGEWISCHT
    ➡ Die Sorge eines Bürgers, dass die Toleranz gegenüber dem Christentum in den Flüchtlingskreisen nicht sehr ausgeprägt sei, wurden von anderen Gesprächsteilnehmern vehement verneint.

    BÜRGERMEISTER
    Raab appellierte an die Flüchtlinge, bei Hinweisen auf mögliche Radikalisierung, Gewalt oder terroristischer Tendenzen von Einzelnen diese weiterzugeben und sich an Vertrauenspersonen oder die Polizei zu wenden.

    MOSLEMS LEIDEN ANGEBLICH
    Veronika Kobert schilderte dazu aus ihren Gesprächen nach den Anschlägen von Würzburg, München und Ansbach, dass von den Flüchtlingen Leid und Schmerz erlebt werde, wenn im Namen des Islam Terrorakte geschehen…

    PUDERZUCKER FÜR MUSLIM-HINTERN
    Renate Steinhagen vom Pegnitzer Unterstützerkreis berichtete, dass bereits sechs Wohnungen, zwei in Pegnitz und vier in Bayreuth, mit gespendeten Möbeln komplett eingerichtet werden konnten. Sie wünscht sich, dass die Geflüchteten in Pegnitz bleiben, auch wenn die Sehnsucht nach der Großstadt bei vielen vorhanden sei.

    POLIZEI LÜGT
    Roman Markert, stellvertretender Dienststellenleiter der Pegnitzer Polizeiinspektion, bestätigte, dass in Pegnitz keinerlei Sicherheitsprobleme erkennbar seien…

    MUFL GENANT & SCHEU
    Charly Rotmann vom Verein Condrobs, der die minderjährigen Flüchtlinge in der Einrichtung im Kleinen Johannes betreut, berichtete von einer gewissen Zurückhaltung und Scham der Jugendlichen unbeschwert in die Pegnitzer Welt hinaus zu gehen.

    „Wenn sie aber mal aufgetaut sind, haben sie hier große Freude.“…
    http://www.nordbayern.de/region/pegnitz/pegnitz-auch-fluchtlinge-erleben-leid-und-schmerz-nach-terror-attacken-1.5415816
    MEHR XENOPHILIE:
    http://www.nordbayerischer-kurier.de/nachrichten/fluchtlinge-sind-angekommen-pegnitz_503297
    FOTO:
    http://www.nordbayerischer-kurier.de/sites/default/files/styles/facebook/public/galleries/2016-09/09-16/994020e2efead92cb63f751d0802cb3e.jpeg?itok=a9W8n6Ev
    BÜRGERMEISTER INFORMIERT:
    http://pegnitz.epaper.nordbayerischer-kurier.de/eweb/media/bpp/2016/09/02/pdf/02_09_2016_bpp_24_dfbfa7ddcf.pdf

  42. MIT VERPIXELTEM FOTO DES
    NACHWUCHS-MUDSCHAHIDS

    ::Der inzwischen 19-Jährige war im Frühsommer 2015 nach Deutschland eingereist und beantragte Asyl. Er wurde laut Angaben von Michael Benz, Pressesprecher des Landratsamtes Bayreuth, in Pegnitz durch Condrobs betreut und war zeitweise in einer Unterkunft für minderjährige Flüchtlinge im Pegniter Mühlweg untergebracht. Condrobs ist ein Träger für soziale Hilfsangebote in Bayern. Benz: „Im Rahmen seiner Persönlichkeitsentwicklung war er unauffällig.“::

    ::Der Syrer besuchte laut Benz zuletzt die Mittelschule „und hätte diese voraussichtlich auch erfolgreich beendet“. Thorsten Herzing, Schulleiter der Sammetschule in Pegnitz, wollte auf Nachfrage der Nürnberger Nachrichten noch keine Stellungnahme abgeben.::

    ::Renate Steinhagen ist Vorsitzende des Unterstützerkreises in Pegnitz. Sie kannte den Terrorverdächtigen nicht. „Es gibt böse Menschen auf der ganzen Welt. Das sieht man den Menschen nicht an.“::
    http://www.nordbayern.de/region/pegnitz/pegnitz-polizei-verhindert-womoglich-terroranschlag-1.6932902

  43. Ich hatte mit 18 noch keine eigene Wohnung und soviel staatliche Betreuung und Zuwendung.

    Jetzt im Alter werde ich wohl mit einer Betrugsrente abgespeist. Es lohnt sich schon sehr, hart, fleißig und opferwillig für diesen Staat zu arbeiten und Steuern und Abgaben zu zahlen.

    Das werden die jungen Jubler auch noch merken, wenn sie einmal so richtig zahlen müssen und so richtig wenig bekommen.

  44. Kommissar Zufall ist zurzeit der beste Beamte unserer, von Jihadisten unterwanderten, Pimmel-Bingo-Bande.
    Wenn die Mudslime erstmal ihren Dienst antreten, lassen diese solche Typen selbst bei zufälliger Entdeckung noch gewähren. Die Opfer wären ja ohnehin nur Kuffar.

    Schluss damit! Deutsche wehrt Euch!

  45. Al Bundy 29. November 2017 at 23:30

    „……Oder sind es gar deutsche Sozialhilfeempfänger, die sich selbst kein Smartphone, Satelliten-TV und hochwertige Klamotten leisen können?…“

    Ich kenne persönlich Leute die drei oder vier Berufausbildungen abgeschlossen haben und die sich seit Jahren in mies bezahlten Vollzeitjobs abschuften und sich trotzdem weder Smartphone, Satelliten-TV oder hochwertige Klamotten leisten können.
    Von den vielen Armutsrentnern will ich gar nicht erst anfangen…..

  46. Warum geht ihr noch arbeiten? Ihr regt euch auf…seit 2015 habe ich meine Arbeitszeit reduziert…nächstes Jahr steht aufstocken an…
    Wenn ihr nicht bereit seit, euch dem System zu verweigern, könnt ihr hier jammern, aber nichts wird sich ändern…

  47. „bestens in seiner neuen Heimat Bayern integriert“

    Das verstehen die Merkel-Leute also „integriert“
    Merkel, Schulz und Özdemir stehen für Terror.

  48. OT

    Finja Elchin @FinjaElchin
    12 hours · in Deutsch · edited
    Neue schockierende Zahlen zur Einwandererkriminalität in #Dänemark
    männliche Nachkommen aus Somalia führen Statistik an
    begehen 7 x so viel Gewaltverbrechen wie durchschnittliche Bevölkerung unter Männern
    5-6 mal mehr begehen Libanesen Gewaltverbrechen – Platz 2:

    https://t.co/4q8xvKfQRK

  49. Wer aus Syrien kommt ist für mich entweder ein Kriegsdienstverweigerer oder ein ISIS Terrorist. Deutschland würde eines Tages die wehrpflicht wieder einführen. Einer geht deswegen nahc Rußland und bekommt Asyl. Da wöre Deutshcland auch nicht begeistert. In Israel lacht man deswegen über die Irrenanstalt Deutschland!

  50. Ein 18jähriger Syrer hat eine eigene Wohnung. 18jährige Bayern nicht unbegingt, denn Wohnraum ist knapp und teuer. Als Schüler dürfte das Einkommen nicht so hoch sein. Kein Problem, der fürsorgliche Steuermichel sorgt gut für ihn.

  51. Leider darf man solchen Typen nicht einfach einen Zahn ziehen um eine Altersbestimmung durch zu führen. Verstößt gegen die Menschenrechte von so nem Subjekt, selbst wenn die Straftat bereits hieb und stichfest bewiesen ist.
    Leider helfen bei solchen Typen nur barbarische Methoden: Zahnentfernung komplett mit einem Quarzhandschuh…

  52. MUFL GENANT & SCHEU
    Charly Rotmann* vom Verein Condrobs, der die minderjährigen Flüchtlinge in der Einrichtung im Kleinen Johannes betreut, berichtete von einer gewissen Zurückhaltung und Scham der Jugendlichen unbeschwert in die Pegnitzer Welt hinaus zu gehen.

    „Wenn sie aber mal aufgetaut sind, haben sie hier große Freude.“…
    +http://www.nordbayern.de/region/pegnitz/pegnitz-auch-fluchtlinge-erleben-leid-und-schmerz-nach-terror-attacken-1.5415816

    Der inzwischen 19-Jährige war im Frühsommer 2015 nach Deutschland eingereist und beantragte Asyl. Er wurde laut Angaben von Michael Benz, Pressesprecher des Landratsamtes Bayreuth, in Pegnitz durch Condrobs betreut und war zeitweise in einer Unterkunft für minderjährige Flüchtlinge im Pegniter Mühlweg untergebracht.
    +http://www.nordbayern.de/region/pegnitz/pegnitz-polizei-verhindert-womoglich-terroranschlag-1.6932902
    (LINKS IN MEINEN BEIDEN LTZTEN KOMM.)

    *Der Grinse-Hippie heißt in
    Wirklichkeit Karl-Heinz Rotmann u. freut sich über den Staatsknetefluß:
    https://www.condrobs.de/einrichtungen/puerto-jwg-pegnitz-kleiner-johannes
    Der Verein

    Von Mensch zu Mensch. Zu Eigenständigkeit.

    Condrobs ist einer der größten überkonfessionellen Träger für soziale Hilfsangebote in Bayern.

    Seit über 40 Jahren verfolgt Condrobs ein Ziel: mit individuell auf die Bedürfnisse des Einzelnen abgestimmten Angeboten Menschen eine Brücke in ein selbstbestimmtes, gesundes Leben zu bauen. Ob Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene, minderjährige und erwachsene Flüchtlinge, süchtige Frauen und Männer, Angehörige oder ältere Menschen – die Hilfen von Condrobs sind im Lauf der Jahrzehnte über die reine Prävention und Hilfen für Suchtgefährdete und -kranke hinaus stetig gewachsen…

    Feiern und anderen helfen
    Marc C. feiert seinen 40sten Geburtstag mit einer gelungenen Party – und bittet seine Gäste für Condrobs zu spenden. So kamen bei der coolen Party insgesamt 771,50€ zusammen!

    KEIN WEIHNACHTSMARKT, SONDERN
    „MARKT DER IDEEN“:
    Am Stand der Stadtwerke München (SWM) im großen Bazar-Zelt auf dem „Markt der Ideen“ des diesjährigen Winter-Tollwoods (23. November bis 31. Dezember 2017) können Sie in diesem Jahr Condrobs unterstützen…
    EIN MULTIFUNKTIONSRAUM FÜR MEHR INTEGRATION
    In unserem Integrationsprojekt in der Münchner Kistlerhofstraße, in dem unbegleitete junge Geflüchtete und Studierende zusammenleben, fehlt ein dringend benötigter Gemeinschaftsraum für Freizeit- und Sportangebote, Yoga und andere Entspannungsverfahren, für Anti-Aggressionstrainings, Theater- und Musikprojekte…

    Innovation in Politics Award würdigt Integrationsprojekt
    In Wien wird am 6. Dezember 2017 zum ersten Mal der „Innovations in Politics Award“ verliehen.

    ➡ Nominiert in der Kategorie „Menschenrechte“ ist Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter für sein Engagement…
    (ANM.: NIKOLAUSTAG WIEN!
    MANTEL MIT FAKE-FLÜCHTLINGEN TEILEN,
    BIS WIR SELBER ERFRIEREN, GELL!)

    Dieter Reiter für Unterstützung des Integrationsprojekts Kistlerhofstraße nominiert

    In Wien wird am 6. Dezember 2017 zum ersten Mal der „Innovations in Politics Award“ verliehen. Nominiert in der Kategorie „Menschenrechte“ ist Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter für sein Engagement für das Integrationsprojekt Kistlerhofstraße von Condrobs.

    Die Preisjury besteht aus 1.000 Europäer*innen – repräsentativ für die europäische Bevölkerung nach Nationalität, Geschlecht und Alter ausgewählt. Prämiert werden Projekte, die anderen zur Inspiration dienen sollen und so die Weiterentwicklung von Politik in Europa auf Basis von Werten wie sozialer Balance, Menschenrechten und Demokratie gefördert werden.

    Der Preis wird von der Organisation „Innovations in Politics Institute“ vergeben, einer Gruppierung privater europäischer Bürger*innen, die sich für Gleichheit unabhängig von Hautfarbe, Nationalität, Geschlecht, Sprache, Religion, politischer oder anderer Orientierung, ethnischer oder gesellschaftlicher Herkunft, finanziellem Status, Geburt oder anderen Faktoren einsetzt. Wir freuen uns sehr über die Nominierung und drücken Herrn Reiter die Daumen!
    https://www.condrobs.de/aktuelles/the-innovation-in-politics-award

  53. „Mamdoh A., 18…“ Nein inzw. 19, denn als er 2015 in Deutschland eindrang, war er angebl. 1998 geb., wie alle FAKE-MUFL!
    (DETAILS IN MEINEN LETZTEN kOMMENTAREN)

  54. Auch sein Leitfaden ist der Koran! – Koran sofort verbieten!!!
    Seine wichtigste Helferin ist Merkel! – Merkel sofort verhaften!!!

  55. Seine mutmaßlich fortschreitende Radikalisierung hat der Syrer dabei offenbar gut zu verbergen gewusst – Taqiyya-Taktik, ein guter Schüler des Herrn!
    ————————

    Immer die gleiche Methode!

    Da man das seit Jahren weiß, aus Würzburg und Ansbach, wäre doch eine grundsätzliche Maßnahme angebracht:

    Jeder dieser Schatzsucher, die in einer eigenen Wohnung leben, müßten engmaschig durch unangekündigte Hausdurchsuchungen kontrolliert werden.

  56. @ PI-MOD

    BITTE DIESEN TROLL-SPAM LÖSCHEN:

    Ana Paula 30. November 2017 at 12:18

    MOD: Ja, danke für den Hinweis!

Comments are closed.