Symbolbild.
Symbolbild.

Von JOHANNES DANIELS | Weihnachten ist das Fest der Nächstenliebe, vor allem wenn es um „Geflüchtete“ aus ganz Afrika geht. Ein ganz besonders freudiges „Christkindl“ hatte diese Woche eine kultursensible Frankfurter Richterin für einen stark traumatisierten Somalier in weihnachtlicher Vorfreude parat. Der schätzungsweise nicht ganz so weise Schwarze aus dem Morgenland erhielt sagenhafte 12 Monate auf Bewährung (!) dafür, dass er vollkommen bekifft und zugleich alkoholisiert auf der A 661 in „seinem Peugeot“ einen Linienbus mit 180 km/h rammte. Insgesamt wurden 4 Menschen teils schwer verletzt, der Sachschaden betrug 100.000 Euro.

Der Somalier Liban A. (23), hatte bereits 23 Einträge in seinem deutschen Führungszeugnis, als er unter Alkohol und Drogen einen schweren Verkehrsunfall auf der Frankfurter Autobahn baute – für jedes Lebensjahr einen Eintrag, sozusagen. Konsequenzen für den multikriminellen Gast des Steuerzahlers gab es allerdings noch nie. Bereits vor wenigen Wochen erhielt er wegen eines Angriffs gegen Polizeibeamte ebenfalls nur eine Bewährungsstrafe vom Frankfurter Landgericht. „Zur Belohnung“ durfte Koks-Ork Liban nun auch seine Mutter und Schwester aus Somalia per Charterflug nachholen.

Advent, Advent – ein Lichtlein brennt. Und wenn das fünfte Lichtlein brennt, hast Du Deinen Strafprozess verpennt – Somalier verschläft seine Verhandlung.

Die Gerichtsverhandlung ist ein Stück deutscher zeitgeschichtlicher Realsatire im Willkommensjahr 2017, wie die sonst immer links-tendenziöse Frankfurter Rundschau berichtet:

Am Montagmorgen um 9.10 Uhr erwischt der Rechtsstaat Liban A. mit voller Wucht. Er erwischt den 23-Jährigen in Form eines Anrufs seines Verteidigers. Wo er denn bleibe, will der Anwalt wissen, alles warte schon seit einer Viertelstunde auf ihn – die Richterin, der Staatsanwalt, die Dolmetscherin, eine Schulklasse im Zuschauerraum – aber ohne Angeklagten sei das alles doch bloß der halbe Spaß. Es täte ihm schrecklich leid, sagt Liban A., sein Wecker sei wohl defekt, er liege noch zu Bett, ob er denn trotzdem noch erscheinen müsse. Och nö, sagt sein Verteidiger, doch nicht bei dem Wetter, ein Angeklagter sei für einen Prozess zwar schön, aber nicht zwingend vonnöten.
 
Eigentlich hätte Liban A. sich heute wegen Straßenverkehrsgefährdung verantworten müssen. Und das ist noch behutsam angeklagt: Am 29. Dezember 2016, so die Anklage, rast A. mit seinem Peugeot durch Frankfurt – im Auto drei Kumpels, in der Hand eine Bierflasche, im Blut Alkohol, Kokain und Schmerztabletten [Anm.: wegen der multiplen Traumata].
 
Gegen 4.40 Uhr heizt er schließlich über die Autobahn, auf der A661 in Höhe Heddernheim fährt er mit 180 Sachen in einen fahrenden Linienbus. Libans Peugeot schleudert in die Mittelplanke und fängt Feuer, ein fremder Autofahrer zieht die vier leblosen Insassen unter Lebensgefahr aus dem brennenden Wrack, alle kommen mit mehr oder minder schweren Verletzungen davon. Der Sachschaden beträgt 100 000 Euro.

Die A661 in Richtung Egelsbach musste für anderthalb Stunden gesperrt werden.

Somalier schwer traumatisiert

In Ermangelung seines Mandanten trägt sein Verteidiger sodann Liban A.s „traurige Vita“ vor. Dieser leide als Flüchtling aus Somalia unter „schwersten Traumatisierungen“, was auch die zweistellige Fallzahl in seinem Führungszeugnis erkläre, denn wenn A. Sorgen habe, dann saufe er, und wenn er saufe, werde er aggressiv.
 
Der Traumata seien viele. Zum einen die aus seiner Zeit als „Kindersoldat in Somalia“. Dann die interkulturellen: Kaum habe er, der Anwalt, Liban A.s Mutter und Schwestern hierhergeholt und ihnen ein Bleiberecht verschafft, habe A. feststellen müssen, dass auch die eigene Familie mitunter traumatisieren könne.

„Bewundernswerte Integration“: Schiefe Bahn so kaputt wie Libans Wecker – und der Linienbus …

Und zu schlechter Letzt sei, als A. gerade mitten in einer Alkoholtherapie steckte, auch noch sein Integrationsbeauftragter gestorben, den er als „Mentor und Vaterfigur“ geehrt habe. Dies alles habe dazu geführt, dass der junge Mann, der anfangs eine „bewundernswerte Integrationsentwicklung“ hingelegt habe, auf die schiefe Bahn geraten sei. Aber diese Bahn sei jetzt wieder so gerade wie sein Wecker kaputt.

Selbst das Landgericht, sagt der Anwalt, habe dies eingesehen, als es sich vor wenigen Wochen vorerst letztmals mit A. befasst habe. Dieser hatte Einspruch gegen eine Freiheitsstrafe wegen eines Angriffs auf deutsche Polizeibeamte eingelegt, die daraufhin zur Bewährungsstrafe gemildert wurde: Das gutmenschliche Landgericht hielt A. aufgrund seiner „besonderen Alkoholproblematik“ verminderte Schuldfähigkeit zugute, es sei zudem sein erstes Strafverfahren als Erwachsener gewesen, der junge Mann wirke „überaus therapiebereit und verdient eine allerletzte Chance“.
 
Die Besonderheit der Alkoholproblematik seines Mandanten diagnostiziert der Anwalt folgendermaßen: „Es ist ein innerer Zwang zu saufen, wenn er kein Land mehr sieht. Aber im Moment sieht er wieder Land.“

Und dieses Schlaraffenland heisst Deutschland!

„Im Namen des Volkes!“

Da mochte dann auch das Amtsgericht nicht im Wege stehen und verurteilt den Angeklagten in Abwesenheit zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr. Auch der Staatsanwalt plädierte auf „ein Jahr auf Bewährung, letztmalig und so weiter“. Und alle sind sich einig, dass das jetzt aber wirklich Liban A.s allerallerletzte Chance sei. Er müsse sich nun wirklich „zusammenreißen“, droht die Richterin. Und auch mal den Wecker reparieren … für den nächsten Strafprozess.

Weihnachten 2017: Friede den Tätern – Krieg den Opfern.

Der staunenden Schulklasse im Zuschauerraum aber erklärt der linksstaatliche Staatsanwalt anschließend, was hier soeben geschehen ist, vor allem aber warum: „Die Hoffnung stirbt zuletzt!“, doziert er. Es wird immer offensichtlicher, daß sich gerade im Bereich der Justiz viele bunte Realitätsverweigerer zum Schaden des Volkes austoben dürfen.

Immobilienboom in Somalia nach Frieden 2012 – finanziert aus deutschen Steuergeldern

Die gute Nachricht für Liban A.: Seit dem Rückzug der al-Qaida nahestehenden Miliz Al-Shabab aus Mogadischu 2012 ist in der somalischen Hauptstadt weitgehend Frieden eingekehrt. Als Folge davon sind die Immobilienpreise dramatisch gestiegen. In einer guten Woche verdient Immobilienmakler Mohamed Nor jetzt schon mal 10 000 US-Dollar an Provision – soviel wie früher in einem ganzen Jahr. Nor erzählt, wie er kürzlich zwei Männern Häuser zeigte: Sie entschieden sich schließlich für ein Steingebäude, das in der Nähe vom Wohnsitz des Präsidenten liegt. Preis: 900 000 Dollar. Manche Häuser wechselten derzeit gar für drei Millionen US-Dollar den Besitzer, diese Summe wäre vor einigen Jahren „noch undenkbar gewesen“. Seit in der Stadt am Indischen Ozean relative Ruhe eingekehrt ist, kommen auch viele Somalier aus dem Ausland zurück, die Geld mitbringen. Vor allem stattlich ausgestattete staatliche und kirchliche Hilfsorganisationen aus Deutschland sowie die so genannten „Vereinten Nationen“ sind derzeit die Hauptkunden der somalischen Immobilien-Business-Experten. Bei seinem Besuch im Mai kündigte der ebenfalls traumatisierte deutsche Außenminister Sigmar Gabriel an, dass auch der deutsche Steuerpflichtige seine Nothilfe von 70 Millionen Euro jährlich für Somalia noch einmal verdoppeln möchte.

Somalia 2017: Friede den Palästen – Abzocke den Helfern, denen nicht mehr zu helfen ist. Süßer die Steuergelder nie klingeln – in Somalia zumindest.

Wer nun dem Frankfurter Crash- und Crack-Somalier zum Fest der Liban-Liebe noch eine kleine Freude bereiten will, kann ihm ein neues Auto oder einen funktionierenden Wecker – oder besser, ein neues Smartphone spenden. Kontakt zu Liban über:

Pro Asyl Frankfurt „Der Einzelfall zählt – Wir geben kleine Ruhe“ – eine Aktion von ProAsyl und den Toten Hosen“. Bitte nur iPhone X.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

112 KOMMENTARE

  1. Ein Deutscher wäre BEWÄHRUNGSLOS und HOFFNUNGSLOS und ERBARMUNGSLOS eingebuchtet worden.

    Das ist institutionalisierter RECHTS-RASSISMUS.

  2. Gesinnungstertor statt Recht! In Berlin ist doch letztens ein Raser wegen Mordes zu lebenslang verurteilt worden.
    Mag sein, dass dieser Fall hier anders ist. Aber was man hier list, ist doch wohl ein Possenstück fürs Schmierentheater! Dem armen Mann aus ISlamien ist eine Gerichtsverhandlung um 9 Uhr nicht zuzumuten? Unglaubwürdig! Die sind doch immer um 5 beim erszen Bück-Gebet des Tages!
    Das Strafmaß ist doch wohl ein schlechter witz!!

  3. Das Landgericht hielt A. aufgrund seiner „besonderen Alkoholproblematik“ verminderte Schuldfähigkeit zugute, es sei zudem sein erstes Strafverfahren als Erwachsener gewesen, der junge Mann wirke „überaus therapiebereit und verdient eine allerletzte Chance“. Man dürfe auch nicht vergessen, dass „seine Tritte und Schläge gegen die Polizeibeamten ins Leere“ gegangen seien.

    Ein rechtsextremer Biodeutscher hätte dafür 10 Jahre Knast ohne Bewährung bekommen. Eine „besondere Alkoholproblematik“ dürfte sogar strafverschärfend wirken und ein rechtsextremer Biodeutscher ist per Definition nicht therapiebereit. Warten wir mal ab welches drakonische Unrechtsurteil dem Dresdener Moscheen-Party-Bomben-Schmeisser und den Freitaler Böller-in-den-Vorgarten-Schmeissern in den zu erwartenden Schauprozessen angediehen wird.

  4. Im „Qualitätsmagazin Focus“ ein ganz interessanter Artikel, der sehr überraschend schnell aus der Headline verschwand. Herr Stürzenberger bekommt hier höchst wissenschaftlich bestätigt, was im juristisch schon mehrfach zum Verhängnis wurde. Die Zeit ist mit uns, Lügen tarnen tricksen funktioniert nicht mehr.

  5. Wecker geht doch beim Asylanten-Smartphone oder sogar bei meinem verlässlichen Uralt-Zuklapp-Handy. Immer zuverlässig.
    Ist der Somalier noch dümmer als der Durchschnitts-IQ in seinem Land?
    „Liban“ ist 23. Hat er nicht mal begriffen daß ’17‘ die magische Zahl ist?

  6. Es gibt ohnehin offenbar nichts, was diese Unwesen zu vollwertig zivilisierten Menschen machen könnte. Nicht mal die Evolution hat es hinbekommen, oder? Was sollen Strafen und teure Masnahmen da bewirken?

    In Norwegen gelten Immigranten mit nicht-westlichem Hintergrund (i.e. in der Hauptsache also die hofierten Asylschmarotzer) als Hochrisikogruppe im Strassenverkehr:
    https://www.vegvesen.no/fag/publikasjoner/Publikasjoner/VD+rapport/_attachment/212467?_ts=12f53de6ee8&fast_title=Høyrisikogrupper+i+vegtrafikken.pdf

    Sie verhalten sich halt rücksichtslos, ohne Respekt für unsere Regeln und ticken anders. Das spiegelt sich auch beim Autofahren wider.

  7. Cendrillon 24. Dezember 2017 at 15:49

    Warten wir mal ab welches drakonische Unrechtsurteil dem Dresdener Moscheen-Party-Bomben-Schmeisser und den Freitaler Böller-in-den-Vorgarten-Schmeissern in den zu erwartenden Schauprozessen angediehen wird.
    ——————————-
    Bei der letzten Panorama-Sendung aus Freital/Sachsen wurden von Anja Reschke den Polenböllern-Werfern fette 15 Minuten gewidmet. Polenböller sind und gehören verboten. Eine Verwarnung und danach muss es gut sein. Die guten, ehrlichen deutschen Jungs verdienen eine 2.Chance;-

  8. Cendrillon 24. Dezember 2017 at 15:49
    Erwachsener gewesen, der junge Mann wirke „überaus therapiebereit und verdient eine allerletzte Chance“. Man dürfe auch nicht vergessen, dass „seine Tritte und Schläge gegen die Polizeibeamten ins Leere“ gegangen seien.
    Ein rechtsextremer Biodeutscher hätte dafür 10 Jahre Knast ohne Bewährung bekommen. Eine „besondere Alkoholproblematik“ dürfte sogar strafverschärfend wirken und ein rechtsextremer Biodeutscher ist per Definition nicht therapiebereit

    Therapie bei einem Afrikaner? Wie zu Hause mit dem Hexendoktor oder wie? Die erkennen doch unsere Methoden gar nicht an, noch funktionieren sie da, völlig lächerlich.

  9. Welchen Beruf übt der Somalier aus?
    Wie kommt er an Auto und Führerschein?

    Außerdem sollte man bedenken, daß der Durchschnitts-IQ in Somalia 68 beträgt, und laut WHO ist jeder dritte Somalier geisteskrank.

    https://www.google.de/search?source=hp&ei=PcA_Wq3XLYuM8wXTiKT4CQ&q=who+somalia+jeder+dritte+geistesgest%C3%B6rt&oq=who+som&gs_l=psy-ab.1.1.0l3j0i22i30k1l3j0i22i10i30k1j0i22i30k1l3.1792.7491.0.11196.7.7.0.0.0.0.202.1256.0j6j1.7.0….0…1c.1.64.psy-ab..0.7.1252…0i10k1.0.60d4MNvWY9M

  10. https://dushanwegner.com/die-schuld-der-gutmenschen/

    Wer ein Schnitzel zu essen gedenkt, der legt sich eine Serviette in den Schoß, er prüft die Schärfe des Messers und das Vorhandensein der Gabel. Erst dann ist er bereit, das Fleisch seiner Bestimmung zuzuführen.

    Ich will hier prüfen, ob und wieviel Schuld sogenannte »Gutmenschen« an importierter Gewalt und ihren Folgen tragen. Dafür muß ich mir zunächst drei Begriffe bereitlegen: »Gutmenschen«, »Schuld« und »importierte Gewalt«.

    #########

    *https://www.welt.de/politik/deutschland/article171888369/Weihnachtsbotschaften-der-Kirchen-2017.html

    Heinrich Bedford-Strohm: „Weihnachtsfreude ist Medizin gegen den Virus des Nationalismus“.
    Gerhard Ulrich: „Wir brauchen einen, der uns lehrt, das Zündeln zu lassen“
    Kirsten Fehrs: „Familiennachzug möglich machen“
    Markus Dröge: „Eine Welt, in der Terror das Zusammenleben bedroht“

    <<< Was Menschen feiern könnten, die mit christlichem Glauben nichts am Hut haben? Die Wintersonnenwende zum Beispiel! Dass die Tage nun wieder länger werden, Licht und Wärme in absehbarer Zeit zurückkehren werden, das Leben und die Natur wieder neu beginnt … das ist doch wirklich nicht das Schlechteste! In diesem Sinne, frohe Weihnachten unter welchem Vorzeichen auch immer! <<<

    ##

    https://www.welt.de/politik/ausland/article171814984/Afghane-zurueck-in-der-Heimat-Wenn-die-Hochzeit-nicht-klappt-kommt-er-wieder-als-Fluechtling.html

    Ein Jahr, acht Flüge, 155 abgeschobene Afghanen.

    <<<Ich möchte es noch einmal deutlich aussprechen: die Abgeschobenen waren allesamt illegal in Deutschland, hatten zu einem Guteil zusätzlich Straftaten verübt und sind in der Verantwortung ihres Heimatlandes nicht in unserer.<<<

    <<<Fluchtursache Krieg? Nein.
    Fluchtursache Bürgerkrieg? Nein.
    Fluchtursache Verfolgung? Nein.
    Fluchtursache: gescheiterte Hochzeit. Na, dafür zahle ich als Steuerzahler doch gerne.<<<

    <<<Unsere Soldaten riskieren ihr Leben in Afghanistan und diese Männer haben nichts anderes zu tun als zu jammern, statt für ihr Land zu kämpfen. Mein Mitleid hält sich sehr zurück.<<<

    *https://www.welt.de/wirtschaft/article171885842/Weihnachten-Die-Angst-vor-einer-Islamisierung-ist-unbegruendet.html

    Viele Deutsche fürchten, dass das Fest der Geburt Jesu Christi durch den Zustrom muslimischer Flüchtlinge gefährdet ist. Drei Erklärungsversuche – und warum diese Angst dennoch unbegründet ist.

    Drei Gründe für eine empfundene Islamisierung

    Die aktuellen Flüchtlingsbewegungen haben die Verhältnisse verändert, zwar nur geringfügig bezogen auf die Gesamtbevölkerung, aber deutlich spürbar im Vergleich zu früheren Jahren.
    So lag auch 2016 der Anteil der Muslime in Ostdeutschland (ohne Berlin) insgesamt bei weniger als zwei Prozent. Aber im Vergleich zum Vorjahr ist die Anzahl der Menschen aus Syrien von 29.000 auf 84.000, aus Afghanistan von 5000 auf 21.000 und aus dem Irak von 6000 auf 20.000 angestiegen.
    Das nährte die Angst, dass dies lediglich der Anfang einer Entwicklung sei, die sich in den nächsten Jahren unkontrolliert und ungebrochen fortsetzen würde.

    <<< Auf die Frage, warum Integration, die bisher bei wenigen Muslimen schon nicht besonders gut geklappt hat, funktionieren soll, wenn sich deren Zahl beständig erhöht, wird gar nicht eingegangen.
    Bereits heute beschäftigen uns regelmässig Kopftuchdebatten, der Ramadan, Parallelgesellschaften, kriminelle Clans und muslimischer Antisemitismus. Glaubt der Autor tatsächlich, dass diese Probleme kleiner werden, wenn die Zahl der Muslime witer wächst? Das, was mit wenigen schon nicht funktioniert, dann mit vielen wundersamerweise klappt? Da lachen ja die Hühner. Aber das ist nur meine, nicht an "Fakten" und "Wissen" orientierte, subjektive Meinung. <<<<

    <<<Die Zahl von 4 Millionen geistert jetzt schon seit ca. 2 Jahrzehnten durch alle Gazetten, und wäre damit die einzige konstant gleichbleibende Zahl für einen Bevölkerungsanteil, den man auf der Straße selten mal ohne 3 bis 4 Kunder am Mantelsaum zu Gesicht bekommt.<<<

    <<< Wenn selbst die ortsansässige Caritas (Bayern) ausdrücklich "Jahresabschlußfeier" und nicht "Weihnachtsfeier" mit den Mitarbeitern begeht, dann weiß man, wohin die Reise geht: ins Morgenland. <<<

    <<<Wer hier a.d. Ausland neu zuzieht, hat sich einzuordnen, anzupassen an unsere Gesetze. Nicht wir müssen uns anpassen ! Nur bornierte Politik hat das immer noch nicht verstanden. "Kalgerieplan" ?

  11. Somalier sind wegen ihrer „Bestückung“ oft bei einem bestimmten Geschlecht(Multi-Gender) geschätzt.
    Dies mildert ein Urteil erheblich, dass Auge isst bekannlich mit. GrünInnen mögens.
    Die paar Schwerverletzte wiegen dies nie auf.

  12. WELCHE FRAU/OPFER RENNT

    NACHTS EINEM HANDYRÄUBER,

    DER EINE KNARRE HAT, HINTERHER?

    MÄRCHENSTUNDE IN HALLE/WESTF., KRS. GÜTERSL.:

    Gütersloh (ots) – Halle (LG)-Am Freitagabend, 22.12.17, gegen 22.50 Uhr, ereignete sich auf einem Verbindungsweg zwischen Paulskamp und Winnebrockstraße ein Raubüberfall, bei dem einer Fußgängerin ein Handy geraubt wurde. Eine 25-jährige Fußgängerin war auf dem Weg nach Hause, als sie auf dem o. a. Verbindungsweg eine Person bemerkte, die sich von hinten näherte. Plötzlich sah sich die Frau einem Mann gegenüber, der ihr eine Pistole an den Kopf hielt und von ihr die Herausgabe von Geld und Mobiltelefon forderte. Weil die Frau kein Geld dabei hatte, riss ihr der Mann ihr Mobiltelefon aus der Hand und lief weg.

    Die Geschädigte lief noch kurz hinter dem Täter her und konnte erkennen, dass der Mann auf einem Grundstück an der Winnebrockstraße verschwand. Auf der Straße Klingenhagen traf die junge Frau auf eine Passantin, mit deren Hilfe sie die Polizei informieren konnte. Die Geschädigte konnte den Täter wie folgt beschreiben: Ca. 190 cm groß, normale Statur, dunkle Jacke, Hose und Mütze, maskiert mit einem schwarz-weiß karierten Dreieckstuch vor dem Gesicht. Der Täter sprach deutsch ohne Akzent und war mit einer schwarzen Pistole bewaffnet…
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/3823491

  13. Verstehe ich das richtig? Dieser X!!$&§§! konnte konsequenzlos als Angeklagter!? dem Gerichtstermin fernbleiben?

    In einer Klage gegen das Jobcenter sollte vor ca. 5 Jahren meine Frau Mutter mit ihren damals 90! Jahren mit diversen gesundheitlichen Defiziten als Zeuge angehört werden. In dem Schreiben zum Gerichtstermin standen da so nette Sachen drin wie: „Sollten Sie zu dem Termin ohne ausreichende Gründe nicht erscheinen, kann dies mit Bußgeld von mehreren Tausend Teuro geahndet werden oder…Achtung…einer Zwangsvorführung.“

    Irgendwas läuft doch hier gewaltig schief.

  14. Als Kartoffel wäre dein Haus konfisziert, dein Bankkonto gesperrt u. geplündert, dein Arbeitgeber zur Überweisung deines Lohnes angehalten…..
    bis du die 100 000€ nebst Zinsen u. Prozesskosten u. Anwatlshonorar abgedrückt hättest. Wer zahlt nun? Du u. ich wir als Allgemeinheit Alle. Mit Steuergeld, das uns abgepresst wird, wie in fast keinem anderen Land.
    Für diese faulen Schmarotzer stehen wir früh auf, gehen an die Arbeit und lassen uns und unsere Familie von diesen Invasoren beleidigen u. ausnutzen! Zeit zur Heimreise, zu Fuß, Richtung Äquator. Je dunkler die Haut, desto näher dran! Das ist biologisch begründet.

  15. http://www.spiegel.de/spiegel/religion-muslime-und-christen-im-gespraech-in-abu-dhabi-a-1184250.html

    Christen und Koran-Gelehrte im Gespräch „Jesus war Muslim“ ❗

    ##

    *http://www.spiegel.de/panorama/leute/syrien-greisin-reist-nach-deutschland-um-enkelin-zu-sehen-a-1184882.html

    Begleitet wurde die Urgroßmutter von ihrem ältesten Sohn Ahmed und seiner Frau Saoussa sowie deren Sohn Halil samt Frau und Kindern. Ob und wie es für die Greisin nun weitergeht in Richtung Deutschland, ist unklar. Anspruch auf einen Familiennachzug in die Bundesrepublik hat die Familie nicht, und über ihren Asylantrag in Griechenland soll erst Anfang 2019 entschieden werden.

    Für Laila, die dann 112 Jahre alt wäre, könnte das zu spät sein. „Wir wissen nicht, was wir machen sollen“, sagt ihr Enkel Halil: „Bleiben oder versuchen, trotzdem aufzubrechen?“.

    ##

    *http://www.bento.de/gefuehle/weihnachten-so-feiern-muslime-in-deutschland-an-heiligabend-1951237/#refsponi

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/sebastian-kurz-oesterreichs-kanzler-kritisiert-eu-fluechtlingsverteilung-a-1184868.html

    Die Verteilung von Migranten in der EU nach festen Quoten sei ein Irrweg. „Staaten zur Aufnahme von Flüchtlingen zu zwingen, bringt Europa nicht weiter“, sagte der 31-jährige konservative Politiker der „Bild am Sonntag“. Für Deutschland erwartet das Innenministerium in diesem Jahr weniger als 200.000 Zuwanderer: „Ende November waren wir knapp bei 173.000. Ich rechne für das ganze Jahr mit einer Zahl von unter 200.000 Migranten“, hatte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) kürzlich gesagt.

    <<<Das ist die Stimme der Vernunft – jeder Aufgenommene veranlasst hunderttausende,es auch zu versuchen.- Irgendwie ist es auch das ,was die AfD sagt.<<<

    ##

    *http://www.spiegel.de/politik/ausland/marokko-bundesregierung-baut-jugendheime-fuer-abgeschobene-a-1184891.html

    Geplant sei zunächst die Schaffung von zwei Einrichtungen mit jeweils hundert Plätzen. Neben Unterkunft und Verpflegung sollen die jungen Leute auch sozialpädagogische Betreuung, Zugang zu Bildungsangeboten und weitere Unterstützung erhalten.

    "Die Betreuungseinrichtung soll sowohl freiwillig zurückkehrenden Ausreisepflichtigen unter 18 Jahren als auch zwangsweise Zurückgeführten, insbesondere jugendlichen Straftätern, offenstehen."

    Deutschland bemühe sich "um einen integrierten Ansatz bei der Rückkehr und Reintegration unbegleiteter Minderjähriger nach Marokko".

    ##

    *https://www.welt.de/vermischtes/article171885556/Weihnachten-im-Nahen-Osten-Die-letzten-1000-Christen-von-Gaza.html

    Im Gazastreifen standen die ersten Kirchen, bevor der Islam entstand. Heute leben noch 1000 Christen dort. Ihre Gemeinde ist eine Oase der Freiheit im islamistischen Regime – aber sie ist bedroht.

  16. Wenn Deutschland irgendwann/irgendwie wieder auf die Beine kommen sollte, wird man nicht drumrumkommen, die komplette Justiz zu säubern. Und den Begriff verwende ich bewusst. Alle Urteile der letzten fünf Jahre sind von Bürgergerichten zu untersuchen, anständige Richter werden übernommen, unanständige wie diese Richterin wegen Willkür, Verstoß gegen den Rechtsstaat (gleiches Urteil für gleiche Delikte) und entsprechend anderer Straftaten anzuklagen und hart abzuurteilen. Danach Einsetzung von Geschworenengerichten, zu besetzten nur von anständigen Bürgern, denn das deutsche Justizsystem mit „unabhängigen“ Richtern war noch nie gut, die haben in jedem Unrechtsstaat mitgemacht und dieses unterstützt. Und wurden nie dafür belangt.

    Frohe Weihnachten…

  17. Das Frankfurter LG, das ist ein ganz rotes Nest! Das hat mir einmal ein Richter voller Empörung erzählt, der von dort die Flucht ergriffen hat!!

    Man wünscht sich bei dem nächsten Unfall, den der multiple straffällige Somalier bekokts baut, trifft es ihre Kinder oder besser noch sie selbst! Das würde sie zwar nicht belehren, aber es wäre die gerechte Strafe für sie! Die ausgleichende Gerechtigkeit für solch ein Urteil der Schande!!

    So für heute Abend habe ich nun PI Verbot sonst gibt’s echten Ärger mit meiner Familie! Und das wegen eines Somaliers. Das wär‘s dann noch!

    Wir gehen jetzt in die Kirche beten für alle Schlauen und für alle Doofen!

    Nochmals allen einen schönen Heiligen Abend!

  18. es ist so schön, das es auch noch SOZIALE Richter gibt, die den Nöten der Migranten ein Segen sein dürfen. Wir Untermenschen müssen froh über diese Goldstücke hier in unserer Besatzjngszone sein

  19. es ist so schön, das es auch noch SOZIALE Richter gibt, die den Nöten der Migranten ein Segen sein dürfen. Wir Untermenschen müssen froh über diese Goldstücke hier in unserer Besatzjngszone sein

  20. kann mir jemand erklären wie ein ERWACHSENER Mutter und Schwester per Familiennachzug herholen kann?

    Ich dachte man kann nur Kinder/Ehefrau, bzw bei Minderjährigen auch die Eltern nachholen?

  21. „Libans Peugeot schleudert in die Mittelplanke und fängt Feuer, ein fremder Autofahrer zieht die vier leblosen Insassen unter Lebensgefahr aus dem brennenden Wrack…“
    WAS ICH JETZT DENKE, VERRATE ICH NICHT,
    DENN NOCH SIND DIE GEDANKEN FREI.
    WER WILL, KANN JA RATEN.

  22. http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/demokratie-in-der-krise-der-rechts-linke-mythos-kolumne-a-1184881.html

    Es geht also um Allianzen, es geht aber vor allem um andere und neue Allianzen, um den Herausforderungen der Gegenwart zu begegnen. Oder, wie es Roger Berkowitz sagt:

    „Wenn wir eine Revolution wollen, müssen wir zunächst verstehen, dass die revolutionäre Situation Folge eines radikalen Machtverlusts innerhalb unserer Gesellschaft ist.“

    Dieses Gefühl spiegelt sich auf der Seite der Autoritären, die die Aggression gegen den Fremden, den Anderen, den Migranten oder Geflüchteten nach Belieben abrufen können, ein verbindendes Ressentiment, das weit bis in die Mitte der Gesellschaft reicht, die eben diesen Machtverlust spürt, ohne ihn zu reflektieren oder auf emanzipatorische Art zu bekämpfen.

    <<<Wie immer. Ein echter 'Diez', mal wieder an der Realität vorbeigedacht und sich in das linke Wolkenkuckucksheim geflüchtet.<<<

    ###

    *http://www.bild.de/politik/inland/dr-frank-walter-steinmeier/weihnachtsansprache-des-bundespraesidenten-54292734.bild.html

    „Wir können im Großen wie im Kleinen Ohnmacht und Entfremdung überwinden, wenn wir gemeinsam etwas tun, wenn wir nicht nur nach Verantwortung anderer schauen, sondern auch die eigene erkennen“, sagte er.

    „Verantwortung übernehmen, auch für andere, wie Millionen Freiwillige es in Deutschland tun, gibt uns auch das Gefühl zuhause zu sein in diesem Land.“

    Der Bundespräsident richtete seinen Weihnachtsgruß ausdrücklich auch an die Menschen in Deutschland, die nicht in der christlichen Tradition aufgewachsen seien, die einer anderen oder gar keiner Religion angehörten.

    *http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Weniger-Fluechtlinge-an-deutscher-Grenze-gestoppt

    ####

    https://www.welt.de/regionales/nrw/article171858877/Machen-die-schlechten-Kitas-unsere-Kinder-kaputt.html

    <<<Gut, dass die Welt so einen kritischen Beitrag auch gegen den Mainstream bringt.

    Muetter sind durch die beste Kita nicht zu ersetzen und Väter auch nicht.

    Das will aber die Wirtschaft nicht und auch gewisse ideologische Strömungen.<<<

  23. Irgendetwas fehlt mir da noch bei der Urteilsbegründung…???

    Ah, jetzt hab ich’s: BESONDERE HAFTEMPFINDLICHKEIT!

    Das ist die Krankheit, die außer Deutschen jeder andere auf der Welt hat. Aber nur dann, wenn er in Deutschland ist und ihm der Knast droht. Sollte sich mal die Wissenschaft damit beschäftigen, da winkt der Nobelpreis!

  24. Jeden Tag zig Kotznachrichten jeden Tag mehr versteht man unser Volk nicht jeden Tag frage ich mich was muss noch alles geschehen bis der Deutsche Depp endlich mal auf die Straßen geht?
    Wir sind so bescheuert wir haben es nicht anders verdient!

  25. Hatte er einen Führerschein ?
    Hat er den abgenommen bekommen ?
    Fahren Ohne Führerschein mit Verletzten gibts meist schon Knast !

    Vor Gericht nicht erscheinen , trotz Ladung …. gibts ne Geldstraffe !

    So lange die Richter der Politik unterstehen und von denen ausgesucht werden , wird es noch hundertausende solcher Urteile gegen die eigene Bevölkerung geben !

    WICHTIG IST NUR DAS DER DUMME MICHEL WEITER MALOCHT ,ALLES ANDERE IST DEN POLITIKERN EGAL , VOR ALLEM WAS DIE DEUTSCHEN ANGEHT !!

  26. @werta43 24. Dezember 2017 at 16:21
    kann mir jemand erklären wie ein ERWACHSENER Mutter und Schwester per Familiennachzug herholen kann?

    Wenn erstmal die ganzen Neger ihre Familien herholen., da poppt alles durcheinander, da wird dann manches Negerdorf geschlossen eingeflogen !

  27. Bin dafür das diese Traumatisierten ihre Haft- und Bewährungsstrafen in ihren Heimatländern verbüßen müssen.
    Und wenn sie sich dort gut resozialisiert haben können sie gleich dort bleiben,
    und wenn sie sich dort nicht gut resozialisiert haben,
    dann können sie auch gleich dort bleiben, weil brauchen tun wir sie dann auch nicht.


  28. +++++++++++++++++++++++++++
    .
    Lieber guter Weihnachtsmann!
    .
    Schau mich nicht so böse an,
    .
    pack die Fremden wieder ein
    .
    und bring sie alle sicher heim..
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Danke lieber Weihnachtsmann!
    .
    … und diese Drecks-Bundesregierung kannst auch gleich mitnehmen.

  29. Das Auto war versichert und versteuert? Damit hat der Somalier hat seinen Willen zur Integration in den Rechtsstaat bewiesen. Zudem verursachen Deutsche viel mehr Unfälle als Somalier.

  30. @ Tritt-Ihn 24. … … at 16:11… …. Einbeiniger Flüchtling (Afghane) wird als … Busfahrer ausgebildet.

    mich überrascht hier im Land nichts mehr, auch kein einbeiniger vorzeige Flüchtling als Busfahrer,
    mich wundert nur, dass dieser vorzeige Flüchtling kein Fußballprofi werden will

  31. Liebes PI-Team, liebe Freunde, Schreiber und Leser.
    Euch allen ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr wünscht Euch der Berglöwe.
    Bleibt gesund und standhaft, kümmert Euch um Eure Familien und versucht bitte weiterhin die Bürger
    aufzuklären. Ihr seit alle klasse, macht weiter so, und bleibt am Ball.

  32. Am besten man kauft sich künftig einen Kampfpanzer, wenn man am öffentlichen VERKEHR – in einer die Gesundheit erhaltenden Weise – teilnehmen möchte………

    Rundum-Schutz gegen – minderbemittelte – Koks-Kamikaze-Bruchpiloten……..

    Krauss-Maffei weint schon vor Freude……….

  33. ++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    „Die Justiz ist die Hure der Politik“
    .
    Fürst Charles Maurice de Talleyrand,
    Prince d Benevent, Minister Napoleons
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++

  34. #Tritt-Ihn 16.11

    „Einbeiniger, afghanischer Busfahrer………“

    Ich finde das klasse……… Vermutlich wird künftig unter den „Fahrgästen“ – per Losverfahren (wie beim Lotto) gleich beeim Einstieg – „ermittelt resp. ausgeknobelt oder – gekniffelt“, wer die Fahrt – kostengünstig und „meistbietend“ übernehmen darf.

    Inschallah.

  35. Werden laut seiner Gastgeberin nicht „überall LKW-Fahrer gesucht“? Es wäre doch schön, wenn man diesem Talent die kostspielige Ausbildung bezahlen könnte. Und LKWs sind auch nicht so gefährlich wie PKWs, weil sie ja nur eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h haben.

  36. Damit hat der Somalier seinen Willen zur Integration in den Rechtsstaat bewiesen.

    So ungefähr denken diese Geisteskranken wirklich. Jemand ohne Führerschein, Auto, Fernsehen, Smartphone & Co. hat es in diesem Unrechtsstaat einen wesentlich schwereren Stand. Kadavergehorsam bis zum Untergang, kennen wir doch, gelle? 😉

  37. an dieser Stelle, Als Rückmeldung, PI,-berichtete im Juni 2017 über den mustergültigen vorzeige Syrer ( klick )

    Nun die Enthüllung !, die vom vorzeige Syrer gemeuchelte Friseur-Cheffin wollte andauernd Sex vom vorzeige Syrer, und der vorzeige Syrer wollte das alles nicht mehr mitmachen, und dann …

    OT,-….Meldung vom 22.12.2017 – 14:12

    Sex und Drogen: Das geschah vor dem Rasiermesser-Angriff auf Friseuse

    Herzberg/Cottbus – Nach einer lebensgefährlichen Attacke auf seine Chefin muss sich ein … ( vorzeige Syrer ) 39-jähriger Mann seit Donnerstag vor dem Landgericht Cottbus verantworten.Die Anklage lautet auf versuchten Mord und gefährliche Körperverletzung, berichtete Gerichtssprecher Frank Merker. Der … ( vorzeige Syrer ) Mitarbeiter eines Kosmetiksalons in Herzberg (Elbe-Elster) soll laut Anklage im Juni unvermittelt mit einem Rasiermesser auf seine Chefin losgegangenen sein, die in dem Geschäft auf einer Liege lag. Dabei wurde die Frau durch Stiche in den Hals und in der Brust schwer verletzt. Hilferufe alarmierten einen Zeugen, der den … ( vorzeige Syrer ) Angeklagten wegdrängen konnte (TAG24 berichtete).Der Syrer galt eigentlich als Paradebeispiel für gelungene Integration,… ( eben ein vorzeige Syrer ) lernte Deutsch, hatte Arbeit… Doch in den Wochen vor der Tat hatte er … (der vorzeige Syrer ) sich stark verändert. Er … ( der vorzeige Syrer ) wirkte zunehmend antriebslos, bekam nur noch wenig auf die Reihen, wie die Lausitzer Rundschau unter Berufung auf sein Umfeld berichtet.Am ersten Verhandlungstag machte er … ( der vorzeige Syrer ) nun eine ausführliche Aussage. Er … ( der vorzeige Syrer ) könne sich zwar nicht an die Tat an sich erinnern, jedoch an die Gegebenheiten vor diesem Tag. Er… ( der vorzeige Syrer ) hätte, nachdem er die Frist für den Antrag des Familiennachzugs für seine Frau und seine beiden Söhne… ( des vorzeige Syrer ) verpasst hatte, sich von seinen Landsleuten immer häufiger zum Drogenkonsum überreden lassen. Er… ( der vorzeige Syrer ) habe angeblich regelmäßig Haschisch, Marihuana und Ecstasy genommen. Allerdings merkte der Richter während der Verhandlung an, dass zumindest am Tattag bei der Blutprobe keine Hinweise auf Ecstasy vorgelegen hätten. Eine weitere überraschende Wendung brachte die Aussage, dass der Angeklagte … ( also der vorzeige Syrer ) ein Verhältnis mit seinem späteren Opfer gehabt hatte. Schon drei Monate nachdem der in dem Salon angefangen hatte zu arbeiten, hatte er… ( der vorzeige Syrer ) mit der Inhaberin ein Affäre begonnen. Er sei sogar zusammen mit ihr in den Urlaub nach Barcelona geflogen.Danach hätte er … ( der vorzeige Syrer ) die Affäre aber beenden wollen. Doch am Tattag hätte es, wie aus dem Vernehmungsprotokoll hervor geht, ausgesehen, wie ein Date. Er und die Ladeninhaberin hätten sich zum hemmungslosen Geschlechtsverkehr im Salon verabredet. Er … ( der vorzeige Syrer ) hätte an diesem Tag frei gehabt und vor dem Treffen mit seinem Kumpel noch eine Joint geraucht, berichtet die Lausitzer Rundschau. Dann habe er die Frau zum Kindermachen auf der Massage-Liege gelegt, mit dem Ziel sie zu töten. Er … ( der vorzeige Syrer ) schnitt mit dem Rasiermesser in Hals und Brust. Nur weil ein Kollege und Landsmann von ihm dazwischen ging, überlebte die Frau. Der Täter … ( eben der vorzeige Syrer ) soll danach zu ihm gesagt haben: „Hättest du mich mal machen lassen.“In den kommenden Verhandlungstagen muss das Gericht nun Licht in diesen Wust aus angeblichen Erinnerungslücken, Geständnissen und Drogeneskapaden bringen. Der Prozess soll am 4. Januar fortgesetzt werden. Für den Prozess sind noch vier Verhandlungstage bis zum 29. Januar vorgesehen. https://www.tag24.de/nachrichten/brandenburg-cottbus-prozess-syrer-mordversuch-friseur-salon-rasiermesser-405951

  38. Entlang der 661 liegen besonders nette Viertel wie Eschersheim und man gelangt über den Kaiserlei direkt nach Offenbach.

  39. Waldorf und Statler 24. Dezember 2017 at 16:48
    an dieser Stelle, Als Rückmeldung, PI,-berichtete im Juni 2017 über den mustergültigen vorzeige Syrer ( klick )
    Nun die Enthüllung !, die vom vorzeige Syrer gemeuchelte Friseur-Cheffin wollte andauernd Sex vom vorzeige Syrer, und der vorzeige Syrer wollte das alles nicht mehr mitmachen, und dann …
    [….]

    Ist das eine Behauptung des Dauergastes oder hat sich das bestätigt?

  40. http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/heimat-und-leitkultur-wir-heimatlosen-gesellen-kolumne-a-1184875.html

    Ausgerechnet in diese Jahreszeit des Besinnens und des Befremdens ist Sigmar Gabriel mit seiner Forderung geplatzt, die Sozialdemokraten sollten sich fortan verstärkt um Heimat und Leitkultur kümmern.

    Wir sollten uns vor falschen Gegensätzen hüten. Heimat und Globalisierung schließen sich keineswegs wechselseitig aus – sie bedingen einander. Ohne Patriotismus ist eine offene Wirtschaftsordnung kaum vorstellbar. Ohne selbstbewusste kollektive Identität sind Gesellschaften kaum handlungsfähig.

    <<Die Masche ist bekannt: kaum sprach Gabriel von "Ordnung" und "Heimat", rückte ihn auch schon die altehrwürdige Zeit (ohne Not!) in eine Beziehung zu "1937". So langsam wird die Nazikeule immer billiger, mit denen Abweichler an den Rand gedrängt werden sollen. Auf die Idee, daß das aktuelle Unbehagen in der Kultur (nach einer Umfrage 2015 fühlten sich 45% der Bürger in NRW "entfremdet") auch handfeste Gründe hat, scheinen gewisse Probanden nicht zu kommen. Da wird wohl entweder auf unsere Vergangenheit oder aber alternativ auf das vermeintlich bessere Morgen verwiesen, deren Segnungen der Normalbürger nur nicht zu verstehen imstand ist. Das Jetzt scheint gar nicht vorzukommen. Und so behalten die Ewig-Morgigen nur in der fiktiven Zukunft immer recht. Reden wir uns doch einfach alles schön. Macht nur weiter so mit diesem Land. Alles in Ordnung, Und Jesus war ja Muslim, wie der Spiegel titelt.<<<

    ##

    *http://www.spiegel.de/spiegelgeschichte/christen-muslime-juden-drei-religionen-ein-gott-a-1125560.html

    Der Islam – e in Gott, sein Prophet, sein Gesetz

    ###

    .. /syrien-greisin-reist-nach-deutschland-um-enkelin-zu-sehen-a-1184882.html

    <<<Für Wirtschaftsflüchtlinge kennt die Kreativität keine Grenzen<<<

    <<< Ihrer Enkelin scheint das Wiedersehen nicht ganz so wichtig gewesen zu sein, oder wird sie hier etwa gegen ihren Willen festgehalten? Zudem hat die Enkelin sicher kein Asyl erhalten, wie im Artikel beschrieben, sondern maximal Flüchtlingsstatus nach der Genfer Konvention.<<<

    <<<Warum besucht die Enkelin ihre Oma nicht in Athen? Billige Flugtickets gibts da zuhauf – das Alter der betagten Dame kann sicher kein Grund sein, eine wohl 10-köpfige Familie nach Deuschland zu lassen, die dann hier lebenslang alimentiert wir.<<<

    ##

    *http://www.spiegel.de/panorama/leute/meghan-markle-und-prinzessin-michael-of-kent-die-rassismus-debatte-a-1184892.html

    Eine Cousine der Queen hat eine Brosche mit offenbar rassistischem Motiv getragen. Und das ausgerechnet anlässlich eines Besuchs bei Prinz Harry und Meghan Markle – deren Mutter dunkelhäutig ist. Das Schmuckstück ist unter anderem mit dem Kopf eines dunkelhäutigen Mannes versehen, was Kritiker als rassistischen Verweis sehen.

  41. kitajima 24. Dezember 2017 at 16:33 ?Das Auto war versichert und versteuert? Damit hat der Somalier hat seinen Willen zur Integration in den Rechtsstaat bewiesen. Zudem verursachen Deutsche viel mehr Unfälle als Somalier.?

    Parken Sie als Deutscher nur einmal mehr als 30cm mit den Vorderrädern über der Parklinie oder fahren über eine Kreuzung, wenn die Ampel unter 1 Sek von Gelb auf Rot umgesprungen ist.
    Da lernt man die Unerbittlichkeit des sogenannten Rechtsstaates schnell kennen.

  42. Recht ist längst zu einem Produkt verkommen und da hier eine milliardenschwere Sozialindustrie dahintersteckt, überraschen solche Urteile nicht. Man kann sich von allen Straftaten freikaufen b.z.w. das Urteil mildern wenn man genug Geld hat. Wenn es überhaupt soweit kommt. Und wenn die Opfer dann noch einfache Bürger sind, sieht es ganz schlecht aus, da kann man froh sein wenn die nicht zu Tätern werden.

  43. Zwei Somalier prügeln Innsbrucker krankenhausreif

    Brutaler Überfall auf einen 35-Jährigen in der Nacht auf den Heiligen Abend in Innsbruck: Der Einheimische wurde von zwei Tätern vor einem Lokal bei den Viaduktbögen angegriffen und schwer verletzt.

    Der 35-Jährige hatte bei dem Angriff eine schwere Kopfverletzung und einen Unterschenkelbruch erlitten und wurde in die Innsbrucker Klinik eingeliefert.

    Geprüft wird derzeit auch ein möglicher Zusammenhang mit einer weiteren Körperverletzung, die sich etwa eine Stunde zuvor vor demselben Lokal abgespielt hatte. Dabei soll es sich um dieselben Täter handeln, so die Polizei.

    http://www.krone.at/1599907

    Wie viele Monate auf Bewährung wird es für diese schutz- und friedenssuchenden, gut integrierten und besonders haftempfindlichen Goldjungs wohl hier geben? Ich tippe auf 24. Und damit sie die Bewährungszeit besser durchstehen und ihre gute Integration nicht gefährdet wird, dürfen sie ihre ganze Sippe nachholen.

  44. Al Bundy 24. Dezember 2017 at 17:03
    Zwei Somalier prügeln Innsbrucker krankenhausreif
    Brutaler Überfall auf einen 35-Jährigen in der Nacht auf den Heiligen Abend in Innsbruck: Der Einheimische wurde von zwei Tätern vor einem Lokal bei den Viaduktbögen angegriffen und schwer verletzt.
    [….]?

    Hm,
    Mich wundert es immer wieder, wie derartiges möglich ist.
    Wenn man sich an öffentlichen „Hotspots“ die faktisch nicht vorhandene Physis und schwache körperliche Konstitution dieser
    meist schmächtigen Gestalten betrachtet, sollte es selbst für einen durchschnittlichen Mitteleuropäer kein Problem sein, denen bei einem körperlichen Angriff derart gepflegt ein paar in ihre Fressen zu geben, dass die Auseinandersetzung einen umgekehrten Ausgang nimmt.

  45. Ich hoffe, die beiden Schnepfen lassen sich in puncto aufführen wie die Sau nicht lumpen. Für den Michel gilt einfach, Kopf in den Sand, wird schon alles nicht so schlimm werden.

  46. @ Das_Sanfte_Lamm … …2017 at 16:53

    In der Meldung ( klick ) schrieb man was von “ überraschender Wendung “ Affäre und Urlaub mit Inhaberin in Barcelona, für mich ein klarer Fall von “ Sugar Mama “ ( klick ) , und dem Kerl wurde diese zur Chefin abhängige Hörigkeit einfach zu viel, selbst Drogen halfen da beim vorzeige Syrer nicht weiter um diese …. fieberhaft wollüstig reife Frau zu vergessen

  47. . . das hat wenig mit Körperlichkeit zu tun.
    Mentale Stärke und der Entschluss ist maßgebend.

    Und da fehlt’s beim Durchschnittsdeutschen weit.

  48. . . das hat wenig mit Körperlichkeit zu tun.
    Mentale Stärke und der Entschluss ist maßgebend.

    Und da fehlt’s beim Durchschnittsdeutschen weit.

    betraf Das_Sanfte_Lamm 17:13

  49. Waldorf und Statler 24. Dezember 2017 at 17:15
    @ Das_Sanfte_Lamm … …2017 at 16:53
    In der Meldung ( klick ) schrieb man was von “ überraschender Wendung “ Affäre und Urlaub mit Inhaberin in Barcelona, für mich ein klarer Fall von “ Sugar Mama “ ( klick ) , und dem Kerl wurde diese zur Chefin abhängige Hörigkeit einfach zu viel, selbst Drogen halfen da beim vorzeige Syrer nicht weiter um diese …. fieberhaft wollüstig reife Frau zu vergessen

    Ok, besten Dank.
    Ich hatte gefragt, weil ich Leidmedien (ist kein Schreibfehler) so gut wie nicht mehr konsumiere.
    Und wenn, dann nur noch mit einer nur schwer überwindlichen Abscheu.

  50. Der Staatsanwalt hat vergessen, der Schulklasse zu sagen, daß man für solche letzten vorvorvor…..letzten Chancen hart arbeiten muß, genauso wie Liban A. (23) an dem sie sich ein Vorbild nehmen sollten.

  51. Die Anwälte die solche Miteidsarien vor Gericht bringen , sollten man meiden , dann kann er die kanzlei schliessen,
    oder nur noch Asylanten verteidigen , da gibts aber nur den normalen Pflichtsatz an Honorar .
    Also wie die Linken handeln , was ihnen nicht passt wird schlecht gemacht !

  52. @ Das_Sanfte_Lamm… …2017 at 17:18… …Ok, besten Dank…u.s.w.

    bitte sehr, schön, wenn wir uns ergänzen

  53. zu dem syrischen Friseur: Die Kirche (Geld für die Asyllobby) und chronisch untervögelte Frauen die keiner anfassen würde, sind der Hauptmotor für die Ansiedlungspolitik.

  54. werta43 17:40
    „zu dem syrischen Friseur“

    Man(n) muss mit dem Syrer Mitleid bekommen.
    Wenn ich mir sein Elend im Geschlabber der
    Frimöse (Bild) vorstelle, bricht bedauern aus.

  55. Die deutsche Sch***justiz straft ja nur Deutsche! Und das wissen die INVASOREN zu gut – also lassen sie die Sau raus!

  56. @Das_Sanfte_Lamm 24. Dezember 2017 at 17:13

    Hm, Mich wundert es immer wieder, wie derartiges möglich ist. Wenn man sich an öffentlichen „Hotspots“ die faktisch nicht vorhandene Physis und schwache körperliche Konstitution dieser meist schmächtigen Gestalten betrachtet, sollte es selbst für einen durchschnittlichen Mitteleuropäer kein Problem sein, denen bei einem körperlichen Angriff derart gepflegt ein paar in ihre Fressen zu geben, dass die Auseinandersetzung einen umgekehrten Ausgang nimmt.

    Die Erklärung sind „Überraschungsmoment“, Erfahrung und „nichts mehr zu verlieren haben“. Und die Angst der unbescholtenen Opfer, selbst eine Strafe zu bekommen, wenn man sich wehrt. Ich kenne das von früher vom Fortgehen in Diskos, Kneipen und Volksfesten. Da trafen angetrunkene schlacksige Typen mit Vorstrafenregister auf nüchterne und kräftige, unbescholtene Kerle. Die wollten diskutieren und die Situation entschärfen, und ruck zuck lagen sie am Boden, haben aus der gebrochenen Nase geblutet und sich nicht mehr gerührt.

  57. Nur cool bleiben. Man braucht eine Initiative zur Erfassung von den Nürnberg 2.0 Kandidaten. Diese Richterin und ihr Brut gehören dazu.

  58. Gegen 4.40 Uhr heizt er schließlich über die Autobahn, auf der A661 in Höhe Heddernheim fährt er mit 180 Sachen in einen fahrenden Linienbus. Libans Peugeot schleudert in die Mittelplanke und fängt Feuer, ein fremder Autofahrer zieht die vier leblosen Insassen unter Lebensgefahr aus dem brennenden Wrack, alle kommen mit mehr oder minder schweren Verletzungen davon. Der Sachschaden beträgt 100 000 Euro.
    ———————————————————————————————-
    Also bei aller Liebe meinen kriminellen Negern und Goldstücken gegenüber — ich hätte die Vier nicht aus dem Auto gezogen.

  59. „Es ist ein innerer Zwang zu saufen, wenn er kein Land mehr sieht. Aber im Moment sieht er wieder Land.“
    Ich sehe schon lange kein Land mehr, kann aber auch nicht so viel saufen wie nötig wäre.
    Na dann prost und freuen wir uns auf die Zukunft. Irgendwann wollen alle Orks ein gutes deutsches Auto und mal richtig die Sau, äh den Esel raus lassen.

  60. Wenn ich sowas bringen würde, wäre mein Leben ruiniert. Ja, ich bin weiß.

    Ich kann garnicht mehr sagen wie wütend ich über all das bin.

  61. Vielleicht auf der Flucht vor den vielen „Helfern“ der Pro-Asyl-Industrie.
    Das kann ganz schön nervig sein deren Opfer zu sein.

  62. Für Deutsche heisst es erstmal ordentlich bezahlen und fein zur MPU marschieren. Für unseren Rentenretter aus Somalia, der die Verkehrsschilder nicht richtig lesen kann und, selbst wenn er es könnte, sich sowieso nicht daran hält, gibt es selbstverständlich keine Konsequenzen. Auf seine Opfer wird auch keine Rücksicht genommen. Deutsche stellen Anträge und bekommen Rechnungen, Flüchtlinge fordern und bekommen Recht. Ein kleines bisschen frustrierend…aber so gewollt.

  63. Die Richterin ist ganz einfach – wie alle ihre Kollegen – fest in der Hand der organisierten Ausländerkriminalität. Die hat ganz einfach Angst, bekommt u.U. ihren Koks von genau diesen Gestalten …. Einfach mal das Buch „Das Ende der Geduld“ von K. Heisig wieder mal lesen, um zu wissen, in welchem verrotteten Land wir leben.

  64. Schlimmes Fehlurteil. Alles ausser Freispruch ist ein schlimmes rassistisches Fehlurteil. Der hat nix gemacht, der Arme.
    gez.: Siggi der Dicke

  65. Es liegt alles an den deutschen Frauen…leider…kein deutscher Mann hätte sich diese Ficki-Fickis ins Land gewünscht, wozu auch? Nachdem die deutschen Männer durch Genderismus und „Emanzipationswahn“ zu Schoßhündchen und Hans-Wurst domestiziert wurden, keimte die Sehnsucht auf nach jungen Wilden, daher der Multi-Kulti-inspirierte Urlaub in nordafrikanischen Ländern, gerne auch mal Jamaika oder Kuba, selbst die fetteste, häßlichste Frucht fand ihren Bestäubungsbrummer… Und jetzt direkt nebenan, Tür an Tür!!! Keine Flugkosten, keine strapaziöse An- und Rückreise…Salatgurken weggeschmissen, Teddybärchen geschwenkt…Flüchtlingshelferin….hilfst du mir, helfe ich dir. Ja, da denkt der arme Traumatisierte: „Dir werde ich helfen…“.

  66. @ ubi 24. Dezember 2017 at 21:42: „Die Richterin hat Muffensausen“

    Nö, die Olle will weiter Kariere machen! In der DDR lief es doch genauso.

  67. Bei Kavaliersdelikten kann man ja mal ein Auge zudrücken. In Somalia ist sowas nur eine Ordnungswidrigkeit. Schlimm wäre ,wenn die Frau des Somaliers in der Öffentlichkeit ohne Gesichtsschleier rumlaufen würde, DAS wäre eine Katastrophe! Sofortige Steinigung ! Aber total breit Menschen verletzten………Pah! Lächerlich……..

  68. Bedauernswerte Vita hat der schwersttraumatisierte Knabe – man möchte ihm fast wünschen, die Ersthelfer hätten ihn nicht aus dem brennenden Wrack gezerrt… Hätte er sich auch das frühe Aufstehen erspart. Fröhliche Weihnachten allerseits! Lasst es uns feiern, solange wir hierzulande noch dürfen! Prost und Halleluja!

  69. @ guus fraba 25. Dezember 2017 at 00:03
    „Bei Kavaliersdelikten kann man ja mal ein Auge zudrücken. “

    „augen zudruecken“ – also beurteilen und richten – tut die richterschaft.
    aber man kann unserer polizei und erst recht der staatsanwaltschaft helfen,
    ihre fuer die durchsetzung des rechtstaats wichtige arbeit effizient zu erledigen.

    ich habe heute der polizei zwei osteuropaeische fahrzeuge gemeldet,
    die wiederholt ohne tuev, steuern und versicherungsschutz unterwegs waren.

    warum ? weil ich neben denen auf den gleichen strassen und parkplaetzen unterwegs bin,
    wie tausende andere auch, plus kinder, köter, radler, „frauen mit kinderwagen“ ™ .
    bei einem unfall der unversicherten osteuropaer mit zb einem unversicherten nafri
    liegen beide dumm rum, und der steuerzahler muss aufraeumen und heilung bezahlen.
    bei unfaellen mit unversicherten kfz bleibt nur der teure, lange weg der privatklage –
    in diesem fall gegen schwarz arbeitende arbeitslose familienvater ohne deutschlenntnisse.

    das gleiche gilt fuer afrikanische illegale merkelgaeste ohne private haftpflicht radelnd,
    die nachts unbeleuchtet und zu zweit auf der rechten fahrspur den pkws entgegenkommen.
    auf der bab bei luebeck gingen gruppen dunkler lockenkoeppe nach hamburg.

    deshalb ist buergerpflicht, den buerger vor diesen „sonderbuergern“ zu schuetzen,
    indem die sonderbuerger durch die polizei aus dem verkehr gezogen werden.

  70. Wir können auf kein Talent, auf kein Goldstück verzichten!

    Diese Menschen mit ihrer vielfältigigen Kultur……………..

  71. Es wird langsam echt Zeit, dass eine vernünftige Partei an die Regierung kommt, die mit dieser unsagbaren Kuscheljustiz und der mannigfaltigen Verschonung von Schwerverbrechern und den verbundenen Rechtsbrüchen und Rechtsbeugungen linker 68er Richter aufräumt. Man kann in der heutigen Zeit mit de facto gesetzlosen Zuständen in den überfremdeten Problemvierteln von Großstädten und sich alles erlaubenden Verbrecherclans aus Afrika und dem Morgenland schlicht nicht mehr die Maßstäbe anlegen, die einst für zivilisierte Mitteleuropäer geschaffen wurden und die Resozialisierung und Wiedereingliederung in die Gesellschaft in den Mittelpunkt gestellt haben. Barbarische Zustände und barbarisches Verhalten brauchen nun aber auch wieder entsprechende Gesetze und Strafen, denn mit 25 Verwarnungen auf Bewährung kommt man den abgebrühten Gewohnheitsverbrechern aus den gewaltaffinen Regionen der Welt nicht bei. Die lachen da nur über die Schwäche des Rechtsstaates und begehen sofort das nächste Verbrechen, so lange bis die ersten Menschen durch ihre Hand sterben, wie so oft in letzter Zeit. Hier muss eine Strafrechtsreform dafür sorgen, dass zum Beispiel alle Mindeststrafen für Verbrechen, die mit Gewalt gegen Menschen, sexueller Gewalt oder der gewaltsamen Entwendung fremden Eigentums zu tun haben, deutlich angehoben werden. Soll heißen, zwei Jahre Mindeststrafe wären hier eigentlich Pflicht und weniger Strafe dürfte eigentlich gar nicht möglich sein. Die gemeinschaftliche Begehung aus einer zusammen handelnden Gruppe heraus sollte zudem wie in den USA eine Strafbarkeit für alle begründen, das heißt, wenn zwei aus einer Gruppe von fünf eine Frau vergewaltigen oder einen Einzelnen zusammentreten und drei dabei zusehen oder anfeuern, sind alle wegen der Tat dran. Bei diesen Fällen entfällt in Deutschland ja oft die Strafe, wenn nicht klar ist wer aus der Gruppe welche Handlung ausgeführt hat und dann gehen alle straffrei nach Hause und lachen die Justiz aus. Das darf nicht mehr passieren und wer in der Gruppe handelt und dem Opfer nicht hilft, muss zukünftig für die Verbrechen der Gruppe mithaften. Dazu muss die völlige Abschaffung der Bewährung ab der zweiten Straftat kommen. Wer einen kleinen Fehltritt hatte und sich dann besinnt, kann eine zweite Chance bekommen, wer aber eine zweite Straftat begeht muss zwingend ins Gefängnis, um über seine Taten nachzudenken. Ab der dritten Straftat sollte dann automatisch die Höchststrafe für das begangene Verbrechen verhängt werden müssen, damit die Richter bei Serienstraftäter gar nicht anders können, als sie so lange wie möglich von der Straße zu holen. Verbrecherkarrierien wie die von Zehntausenden Mitgliedern von Araberclans, türkischen Rockergruppen, ausländischen Einbrecherbanden, oder Jugendbanden in Problemvierteln mit teils Duzenden oder Hunderten Straftaten ohne jede echte Strafe würden dann sofort der Vergangenheit angehören. Zudem sollte die Strafmündigkeit der exorbitant gestiegenen Jugendkriminalität angepasst und das Alter, in dem man bestraft werden kann auf 12 gesenkt werden. Jeder, der 18 geworden ist, muss zudem entsprechend der Rechte, die er dann erwirbt, auch die Pflicht für seine Taten voll einzustehen auferlegt bekommen, das heißt ab 18 herrscht die volle Strafbarkeit und Jugendstrafrecht kann nicht mehr angewendet werden. Damit bekommt man dann auch das Problem in den Griff, dass alle straffälligen Ausländer bis weit jenseits der 30 ja immer erst 18 Jahre alt sind und deshalb mit geringfügigen Jugendstrafen selbst für schwerste Verbrechen davon kommen. Ganz zu schweigen von der Notwendigkeit automatischer Abschiebungen von ausländischen Straftätern ab einem Strafmaß von mehr als einem Jahr oder spätestens ab der zweiten Verurteilung auch unter einem Jahr. Da darf es dann gar keine Diskussion und keine Rechtsmittel mehr geben, denn nur so kann man es schaffen das Land wieder frei von den Hunderttausenden Straftätern anderer Nationalität zu kriegen, die Deutschland als ihren persönlichen rechtsfreien Raum betrachten. Und wenn dann das Gefängnis auch wieder zum echten Gefängnis wird, also kein Freizeitlager mit ständigem Hafturlaub, Freigang alle paar Wochen, vielfältigen Sport- und Unterhaltungsmöglichkeiten und problemlos frei verfügbaren Drogen und Smartphones für die Insassen, dann könnte man vielleicht auch mal wieder einen der Verbrecher tatsächlich von seinem Weg abbringen und resozialisieren, was ja mit der aktuellen Kuscheljustiz überhaupt nicht mehr funktioniert, weil sie sich nur darüber totlachen und sofort die nächste folgenlose Straftat begehen. So oder so ähnlich müsste das Zero Tolerance Programm der AfD für eine Strafrechts- und Justizreform aussehen und man hätte vermutlich schnell riesige Erfolge damit wie einst Giulliani in New York, so dass sich die Sicherheitslage endlich wieder verbessert.

  72. @Tritt-Ihn 24. Dezember 2017 at 16:11

    https://www.mopo.de/hamburg/nazir-kakar-der-einbeinige-busfahrer-aus-kabul-29323480
    „Das ist doch jetzt wohl eine Zeitungsente, oder ?“

    Nein das sind die ganz normalen Symptome eines kranken Systems. In einem gesunden System welches sich um das eigene Volk kümmert würden man einen arbeitslosen Deutschen zum Busfahrer ausbilden. In einem kranken System nimmt man lieber eine Intelligenzbestie aus Afghanistan und spukt es unseren Arbeitslosen noch ins Gesicht

    „Aber weil seine Intelligenz überdurchschnittlich ist und sein Wille ebenfalls, hat er es geschafft“

    Die Krankheit die uns befallen hat nennt sich Demokratie.

  73. man müsste die Richterin mit dem Musel in eine Gummizelle einsperren, damit sie ganz fokusiert auf das Goldstück diesem unsere Gebräuche und Sitten beibringen könnte !

  74. Manchmal wünsche ich mir einen schweren Ochsenziemer, um einige „Traumata“ zu therapieren. Obwohl, dauerbesoffen und zugekokst (wo hat er nur das Geld dafür her?) würde das Goldstück wohl eh kaum was spüren!

  75. Das ist keine Justiz, sondern ein Haufen von verkommenen, übelsten Ganoven!
    Diese Leute sind es, die Intensivtäter schaffen und uns zum Gespött der ganzen Welt machen.
    Diese Lumpen in Roben gehören in ein Hochsicherheitsgefängnis, wo sie keinen Schaden mehr anrichten können.

    Was ich denen wünsche, verstößt gegen jede Netiquette hier!

  76. 3141592653 25. Dezember 2017 at 01:54
    Ein Schläfer sündigt nicht!
    ——–
    Ein Schläfer sündigt (noch) nicht!

  77. Diese Frankfurter Richterin hat nicht mehr alle Tassen im Schrank. Man sollte sie aus dem Dienst entfernen.
    Aber dann kommt der nächste linksgrünversiffte Richter auf ihren Stuhl.

    Schade um unser einst schönes Deutschland, welches dank Merkel im Flüchtlings-(Islam!!) Sumpf versinkt.

Comments are closed.