Staatssekretärin Sawsan Chibli fordert Pflicht-KZ-Besuch für Deutsche und Asylbewerber.
Print Friendly, PDF & Email

Von WOLFGANG HÜBNER | Eine durch den Migrantenstatus sicherlich nicht behinderte politische Karriere wie diejenige der Berliner SPD-Politikerin Sawsan Chebli wäre in einem mit sich auch nur einigermaßen im Frieden lebenden Land schon längere Zeit mit einem Knall beendet gewesen. Ihre positiven Äußerungen zu Scharia und Kopftuch waren ein Schlag ins Gesicht derjenigen Muslime, die sich ehrlich um Integration in die deutsche Mehrheitsgesellschaft bemühen. Und ihre widerwärtige Denunziation und Demütigung eines angesehenen 74-jährigen Diplomaten vor einigen Monaten wegen einer angeblich „sexistischen“, in Wahrheit nur freundlich-charmanten Begrüßung zeigten, dass sie vor absolut nichts zurückschreckt, um eine billige Meldung in den Erregungsmedien zu erhaschen.

Chebli, die aus einer kinderreichen, nach Berlin ausgewanderten palästinensischen Familie stammt, hat als nach eigenen Angaben bekennende Muslimin allerdings ein Problem mit dem weit verbreiteten und keineswegs verheimlichten Judenhass ihrer Glaubensgemeinschaft. Denn dieser Judenhass ist für eine aktive Politikerin, die noch Größeres im Sinn hat, ein Störfaktor für die eigene Interessenlage. Chebli ist sich zwar genau bewusst, wer ihre Klientel ist, aber sie muss als SPD-Karrieristin auch lavieren und hat sich deshalb mit einigem Tamtam gegen migrantischen Antisemitismus erklärt.

Wie ernst das tatsächlich gemeint war, nämlich gar nicht, zeigt nun ihr bislang spektakulärstes Manöver: Sie fordert, dass jeder Deutsche (und jeder Migrant) einmal im Leben ein ehemaliges Konzentrationslager der Nazi-Herrschaft besuchen – nein, nicht sollte, sondern müsse! Dass ein KZ-Besuch zur staatsbürgerlichen Pflicht gemacht werden soll, hatten bislang noch nicht einmal die blindwütigsten „Vergangenheitsbewältiger“ gefordert. Damit hat Chebli 73 Jahre und mehrere Menschengenerationen nach dem Ende der NS-Herrschaft eine einsame Marke gesetzt, die ihr auf jeden Fall einen Spitzenplatz in der Hitliste der absurdesten Irrungen und Wirrungen in Deutschland sichert.

Aus Cheblis Sicht und politischer Interessenlage ist diese Idee allerdings keinesfalls so verrückt und anmaßend wie sie erscheinen mag. Denn je länger auch den nachgeborenen Deutschen eine Erbschuld aufgebürdet werden kann, desto länger können clevere Migranten wie die erst 1993 eingebürgerte Chebli von daraus resultierenden Identitätsproblemen profitieren. Was aber nicht weniger wichtig für die SPD-Politikerin ist: Wenn schon ihre Glaubensbrüder und -schwestern zwecks Sensibilisierung gegen Judenhass mal ein KZ besuchen sollen, dann müssen das die ungefähr 75 Millionen nichtmuslimischen Deutschen halt auch tun.

Selbstverständlich liegt Chebli in jeder Weise falsch. Der Besuch eines ehemaligen Konzentrationslagers ist weder ein Allheilmittel gegen Antisemitismus noch gegen muslimischen Judenhass, der aus religiösen und politischen Gründen gespeist wird. Denn wer zum Besuch solcher Erinnerungsorte gezwungen wird, entwickelt oft Abwehrreaktionen, die das genaue Gegenteil dessen bewirken, was mit dem Besuch beabsichtigt war, nämlich Erschütterung und Mahnung. Zudem hat kein Volk sich mit der dunkelsten Seite seiner Geschichte so intensiv, umfassend, selbstquälerisch und reuig auseinandergesetzt wie die Deutschen.

All das aber dem in einem verwahrlosten politischen Betrieb nach oben gespülten frechen Schnütchen mit Migrantenfreifahrkarte zu erklären, wäre ein vergebliches Bemühen. Die Diplom-Politologin Chebli hat nämlich gelernt, in diesem Betrieb auch ohne Nachdenken bestens voran zu kommen. Einen besonders großen Anteil daran hat übrigens der derzeitige Bundespräsident Steinmeier, der Chebli 2014 zur stellvertretenden Sprecherin im Auswärtigen Amt machte. Gewisse peinliche Auftritte in dieser Funktion sind noch im Gedächtnis. Das hat aber den jetzigen Regierenden Bürgermeister von Berlin, ihren SPD-Parteigenosse Michael Müller, nicht daran gehindert, sie zur Staatsekretärin in der Senatskanzlei zu machen.

Mit einer sicheren Pensionsregelung bereits mit knapp 40 Jahren in der Tasche und einer kaputten Partei im Hintergrund kann sich das Palästinenserkind nun auch die größten Unverschämtheiten in und gegen das Volk leisten, das ihrer Familie einst überaus großzügig eine neue und sichere Heimat geschenkt hat. Es gibt nämlich wenig Hoffnung, dass Chebli wegen dieser totalitären Gesinnungszwangsidee vom verpflichtenden KZ-Besuch ihre politische Karriere beenden muss. Das wäre nur in einem Land mit gesundem Selbstbewusstsein und Selbstheilungskräften möglich, also nicht in Merkel-Deutschland. Und dazu bedürfte es einer SPD, die nicht mit den Cheblis und Özuguz‘ Rache an einem Volk zu nehmen scheint, das mit immer besseren Gründen genug von dieser Partei hat.


Wolfgang Hübner.
Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.
PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der 71-jährige leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

224 KOMMENTARE

  1. Das wird noch viel extremer, Menschen werden nicht mehr aufgrund ihrer Fähigkeiten und Leistungen beschäftigt, sondern aufgrund ihrer Gesinnung, Ideologie oder äußerlichen Merkmale. Viel Spaß….

  2. Mit welchem Recht erdreisten sich solche Migrationsgewächse,dem Deutschen Volk erklären zu wollen,was es soll,darf oder wie es „geartet“ ist.
    Man spricht uns dazu noch jedwede Kultur ab und verunglimpft unser Leben und das unserer Vorfahren.
    Ich hab die berühmte Schnauze so voll von diesen Schwurbelweibern,sollen se sich doch an ihre eigenen Nasen packen und erst einmal vor der eigenen Haustür kehren.
    Ferner ist der „neue“ Antisemitismus schon längst ein Problem,welches der Asyltsunami in unser Land gespült hat,durch die Horden der eingefallenen Islamisten.

  3. hier muss mann aufpassen nichts falsches zu schreiben, es böte sich ja an

    aber PI + MOD ist ja auf Zack

  4. 75 Millionen nicht moslemische Deutsche ? Das halte ich aber für eine sehr vorsichtige Schätzung. Gefühlt haben wir hier noch 50 % Deutsche.

  5. CHEBLI “PRACTICE AS YOU PREACH!”

    Für den Anfang würde es vollkommen ausreichen, wenn CHEBLI als Zeichen ihrer Solidarität mit ISRAEL eine ISRAELISCHE FLAGGE aus ihrem Bürozimmer hängen würde (und diese gleichzeitig vor Verbrennung schützt)! Dies alles bevor sie eine neue zusätzliche “Völkerwanderung” ins Leben ruft!

  6. Ich glaube, die Einwohner von Weimar wurden im Sommer 1945 von den US-Truppen zum Besuch von Buchenwald gezwungen, was aber den Antisemitismus der SED (wie z.B. Operation Aleppo) nicht verhindern konnte.

    Jetzt schicken uns die arabischen Besatzungstruppen in KZ…..

  7. War das nicht die Person, die erklärte, daß ihr Vater seit 40 Jahren in Deutschland lebt, kein Wort deutsch spricht, aber besser integriert ist als alle AfD-Anhänger?

  8. Was soll der Unsinn? Ich behaupte mal, dass locker 95% aller Biodeutschen bereits ein Konzentrationslager aus der zeit des nationalsozialismus besucht haben, weil diese zeit eben zu unserer Geschichte gehört und sich ein gebildetes Volk seiner Geschichte bewusst ist.

    Ich denke, dass der Anteil der Neubürger, die einen solchen Ort bereits besucht haben eher sehr gering ist und hier sollte in jedem Fall aufgeholt werden.

    Wie will denn diese Frau diese maßnahme mit der Freizügigkeit, die in Deutschland gilt vereinbaren? Muss jeder in Zukunft seine mit Fingerabdruck versehene Eintrittkarte vorlegen, bevor er was zu Essen bekommt?

  9. Wir brauchen eine positive Definition, die alle einschließt.“ Die Erinnerung an die nationalsozialistischen Verbrechen als gemeinsamer Kampf gegen Diskriminierung könne Bestandteil einer solchen positiv besetzten Identität sein.

    Da sieht doch jeder, was sie wirklich meint. „Diskriminiert“ sind nach ihrer Meinung (und der der Moslemfunktionäre) grundsätzlich alle Moslems in Deutschland. Selbst der nicht angebotene Arbeitsplatz wegen fehlender Qualifikation ist danach „Diskriminierung“. Selbst die Judenvernichtung muß für Leute wie Chebli noch als Mittel im Kampf gegen die noch-deutsche Mehrheitsgesellschaft herhalten.

  10. Noch etwas: Warum sollte der Staat jemanden dazu ZWINGEN ein Konzentrationslager zu besuchen? Was soll das?

  11. Wellgunde 8. Januar 2018 at 10:51

    War das nicht die Person, die erklärte, daß ihr Vater seit 40 Jahren in Deutschland lebt, kein Wort deutsch spricht, aber besser integriert ist als alle AfD-Anhänger?

    Sie hat doch Recht. Ihr Vater ist besser in die islamische Gegengesellschaft hierzulande integriert als jeder AfD-Wähler!

  12. @Blimpi … 10:45

    Mit welchem Recht (weil allah es ihnen sagt, Q3:110) erdreisten sich solche Migrationsgewächse,dem Deutschen Volk erklären zu wollen,
    was es soll,darf oder wie es „geartet“ ist.

    „… der Koran (of Allah 40:2) erklärt Krieg gegen (‚böse‘ 8:37, 98:6) UNgläubige 9:5, 29-33, 111
    … ERSETZT durch die
    ‚BESTEN der Nathionen‘, lt. Faschist, Q3:110 auf Erden

    … erlauben was RICHTIG ist, und verbieten was FALSCH ist … That’s what’s the Muslims make the ‚BEST nation‘ 3:110 on earth, sie wissen was ‚richtig & falsch‘ ist, und wir (UNgläubige) wissen es nicht.
    Because, we are ‚vilest of animals(schlimmste Tiere)‘ 8:55 … they don’t know what’s right & wrong …“—Robert Spencer

    ‚… Indeed, Allah guides NOT the wrongdoing people (i.e. unbelievers 41:28 -> 4:56).‘ 5:51

    http://schnellmann.org/angelina-jolie-islam-beautiful-religion.html#replaced-by-the-best-nation-on-earth

  13. Zinnsoldaten 8. Januar 2018 at 10:53

    Noch etwas: Warum sollte der Staat jemanden dazu ZWINGEN ein Konzentrationslager zu besuchen? Was soll das?

    Das ist im Sozialismus so. Zwischen 1933 und 1945 zwang der Staat auch jeden Juden, dem er habhaft wurde, ein KZ zu besuchen, oftmals mit tödlichem Ausgang….

  14. Man muss wohl Mal wieder ablenken, nach den ganzen bekannt geworden Straftaten ihrer Glaubensbrüder.
    Es ist unfassbar mit wie wenig wissen man in Deutschland Karriere machen kann. Und das beste ist noch das die Muslime ein Verbrechen nutzen unter denen sie selbst nicht gelitten haben. Die meisten finden es noch gut.

  15. Ein KZ-Besuch für überzeugte Antisemiten UND Deutschenhasser wird kaum den Effekt haben, dass sie umdenken. Als Antisemiten besteht die Befürchtung, dass sie sich nur noch an dem Leid der Juden aufgeilen und ggf. noch mehr Hitler glorifizieren, solche „Endlösungen“ für Israel fordern. Als Deutschenhasser, ja man kann als Moslem Hitler gut finden und die Deutschen zugleich hassen, kommt dauernd vor, wird ihnen nur sehr greifbare, anschauliche Munition geliefert, die Deutschen für jede nicht ethnomasochistische Handlung in die Strafecke zu stellen (inkl. Mädchen, die sich nicht auf sie einlassen, als Nazi-Rassistinnen zu brandmarken und dadurch psychisch unter Druck zu setzen, doch noch „einzuwilligen“) und sich als Moslems schamlos als die neuen Juden zu stilisieren.

  16. Rheine: Vier „südländische“ Männer schlagen 42-jährigen Mann brutal zusammen

    POL-ST: Pressemitteilung der Kreispolizeibehörde Steinfurt, 07.-08.01.2018
    08.01.2018 – 00:02

    Steinfurt (ots) – Brutale Körperverletzung vor dem Hauptbahnhof Rheine – Zeugen gesucht So., 07.01.2018, gegen 04:00 Uhr 48431 Rheine, Am Hauptbahnhofe, Bahnhofsvorplatz, Haupteingang Zu einer brutalen Körperverletzung kam es am frühen Sonntagmorgen in Rheine vor dem Haupteingang des Hauptbahnhofes. Scheinbar grundlos schlugen gegen 04:00 Uhr vier Personen einen 42jährigen Mann aus Mesum durch mehrere Schläge und Tritte gemeinschaftlich zu Boden. Auf dem Boden liegend wurde er weiterhin durch Tritte gegen Kopf und Brust malträtiert. Als sich der Mann gerade wieder aufrecht hingesetzt hatte, wurde er mit voller Wucht von dem Haupttäter ins Gesicht getreten. Eine 59jährige Zeugin kam dem nun auf dem Boden liegenden Mann sofort zur Hilfe und informierte die Rettungskräfte. Der 42jährige Mann erlitt neben diversen Prellungen am ganzen Körper mehrere Frakturen im Gesicht. Er musste stationär aufgenommen und erstversorgt werden. Anschließend wurde er in eine Spezialklinik verlegt. Die Täter entfernten sich nach der Tat zunächst in Richtung McDonalds. Möglicherweise waren sie kurz darauf auch vor einem Pub auf der Münsterstraße. Die Zeugin beschreibt die Täter wie folgt: vier südländisch aussehenden Männer im Alter von 18 – 19 Jahren. Den Haupttäter beschreibt sie als korpulent mit kurzen dunklen Haaren an den Kopfseiten und längeren dunklen Haaren oben auf dem Kopf. Er war bekleidet mit einer dunklen Jacke und einer hellen Jogginghose. Ein weiterer Beschuldigter habe längere, dunkle und leicht wellige Haare gehabt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet nun weitere Zeugen, die sachdienliche Hinweise machen können, sich bei der Polizeiwache in Rheine unter der Telefonnummer 05971-9380 zu melden.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43526/3833089

  17. Biloxi 8. Januar 2018 at 11:02

    Ob sich die Türkin Özuguz und die Araberin Chebli „grün“ sind?

  18. Ich war als gelernter DDR-Bürger zweimal in Buchenwald. Ich habe also einen Besuch gut und könnte ich abgeben, kostenlos versteht sich.
    Wer benötigt also einen Lager-Besuch, bitte melden.
    Herzliche Grüße aus Leipzig

    P.S.: Werter Herr Hübner, könnten wir uns zukünftig auf Deutsche Gesellschaft einigen. Dieses Land ist Deutschland und hat aus meiner Sicht keinen Platz z. B. für Doppelstaater, weil erfahrungsgemäß nutzen die alle Rechte und wollen von den Pflichten nichts wissen.

  19. Für islamische Besucher der KZ-Gedenktätten müßten Partyräume eingerichtet werden, damit sie dort die Judenvernichtung ihres Idols Adolf Hitler ausgiebig feiern können.
    Sawsan Chebli = hirnbefreite Quotenmigrantin… unfaßbar!

  20. Köterrasse
    keine deutsche Kultur
    und jetzt das noch!
    Wie erdreistet sich eine Palästinenserin über den Umgang mit unserer Geschichte zu bestimmen?
    Es reicht mit den dreisten von der SPD gesponsorten türkischen Frechheiten!

  21. Daß Chebli in den öffentlichen Medien damit punktet, zeigt nur, daß sie den Politikbetrieb verstanden hat.

    Wenn man auf der korrekten Seite steht, kann man nichts falsch machen, egal, welches intellektuelles Niveau unterboten wird. Die SPD Spitze ist gesättigt von intellektuellen Flachpfeifen. Fairerweise muß gesagt werden, daß sie damit der CDU nacheifert

  22. @ Eurabier 8. Januar 2018 at 10:55
    („Sie hat doch Recht. Ihr Vater ist besser in die islamische Gegengesellschaft hierzulande integriert als jeder AfD-Wähler!“)
    —–
    Ist das Oberhaupt des libanesichen Chebli-Clans nicht kürzlich verstorben? Was machen eigentlich die ganzen anderen 12 ‚Brüdas und Schwestas‘ von der Islamisten-Familie, einer ist ja Imam…? Sind die inzwischen alle von „staatenlos“ zu „deutsch“ umgelabelt worden?

  23. Frau Chebli kann ja mal einen Juden zur nächsten Familienfeier einladen…ich denke irgendwo ist noch ein Budget frei um seinen Personenschutz zu finanzieren

  24. Diese Araberweiber und Maghrebweiber haben alle eine große, arrogante, freche Frxxe!

    Habe leider beruflich täglich mit ihnen zu tun!

    Siehe diese freche, palästinensische Kopfwindelaktivistin Linda Sarsor in den USA, von der Milo Yiannopuolos zurecht sagt: So viele Eimer gäbe es gar nicht, wie er kotzen könnte:

    Nur auf Englisch, aber Milo ist genial:

    https://www.youtube.com/watch?v=hKhlNGvgk5w

    https://www.youtube.com/watch?v=jzB9IgUjHYs

    https://www.youtube.com/watch?v=jzB9IgUjHYs&t=43s

  25. Das Muselmanen Madel der SPD ist folglich erst zufrieden, wenn hierzulande jeder ein KZ besucht… oder so ähnlich. Vielleicht hat sie auch einfach zu lange in der anatolischen Sonne gelegen!?

  26. Es wird seit Anbeginn unterschätzt, welche Gefahr von derart hier Eigenisteten ausgeht.
    In den Medien, in der Politik, in der Bildung….Eingenistete sorgen sich um Ihresgleichen und diktieren dem Deutschen Volk, es es zu tun hat.
    Widerlich und gefährlich!

  27. Was bildet sich diese nichtdeutsche Unpolitikerin überhaupt ein, wenn sie meint deutschen Bürgern irgendwelche Pflichten auferlegen zu wollen?

  28. Psslamer in der Deutschen Politik, das geht eben doch nicht.
    War es nicht auch die Chebli die gesagt hat wir haetten keine Kultur ?

  29. @lorbas 8. Januar 2018 at 11:13

    in meiner Studentenzeit habe ich die FAZ gerne gelesen… Zeiten ändern sich

  30. Cheblis Geistesblitz sehe ich in Zusammenhang mit dem „Narrativ“ der antideutschen Rassisten, die Mohammedaner in Deutschland wären so verfolgt und unterdrückt wie im Dritten Reich die Juden. Holocaust als Identitätsmerkmal der Bio-Deutschen ist deren Interesse, nicht das der Deutschen. In DIESEM Fall gibt es plötzlich doch so etwas wie eine deutsche Identität!?

  31. Der Hintergrund solcher „Forderungen“ ist nur zu offensichtlich.
    Damit soll die letzte „Beißhemmung“ der Zuwanderer gegenüber den Deutschen abgelegt und gleichzeitig den jungen Deutschen eingehämmert werden, das sie jegliche Gewalt und Unterdrückung widerstandslos zu erdulden haben.
    Aber es ist von so einer Migantin nicht Anderes zu erwarten und wundert nicht sonderlich. Sie folgt nur ihrer Progammierung und das ist nunmal ihre Art, „danke“ für die Aufnahme ihrer gesamten Sippe in unserem Land zu sagen. Gibt es Widerwärtigeres?
    Nicht mal ein Hund beißt die Hand, die ihn füttert.

  32. Stand diese Frau zur Wahl? Wer hat sie gewählt? Oder maßt sich sich diese Kompetenz selber an? Wer war ihr Vorgänger? Oder gibt es dieses Amt nur weil es diese Frau gibt. Fragen über Fragen.

    OT

    WDR unterstützt die Forderungen der Eingewanderten nach öffentliche Interessenvertreter, die die Ausbreitung der Scharia in Deutschland voranzutreiben sollen. WDR finanziert mit GEZ-Zwangsgeld ein YouTube Kanal, welche die Herrschaft der islamischen Rechtsordnung in Deutschland fördert und fordert.

    Der junge unbegleitete 13-Jährige Voll-Integrierter verlangt den Islam „ohne jegliche Verzerrung“.
    https://youtu.be/is6JcGAwpxo?t=57

    Zu den Islamverbänden sagt er „wenn ihre Ziele mit der islamischen Scharia übereinstimmen, die wir kennen dann fühlen wir uns durch sie vertreten“.
    https://www.youtube.com/watch?v=is6JcGAwpxo&feature=youtu.be&t=165

    Aufgenommen, bezahlt und übersetzt mittels GEZ-Gebühren in Köln. Deutschland schafft sich ab.

  33. @sunsamu … 11:05

    Für islamische Besucher der KZ-Gedenktätten müßten Partyräume eingerichtet werden, damit sie dort die Judenvernichtung ihres Idols Adolf Hitler ausgiebig feiern können.

    Die Juden sind die schlimmsten Feinde der Muslims quran.com/5/82
    So nehmt sie nicht zu Freunden 5/51
    Allah wird ihre Herzen NICHT ‚reinigen‘ 5/41
    -> werden immer ‚böse‘ 8/37 Untermenschen bleiben, in Übereinstimmung mit adolf nazi

  34. Ich möchte dringend auf den grundsätzlichen Fehler all Derer hinweisen die Glauben „das deutsche Volk“ trüge Schuld an den Konsequenzen des dritten Reiches.Erstens: Schuld erlangt man nur durch die Dinge die man selber tut. Erbschuld ist ein völlig unlogisches Konstrukt.
    Zweitens:Der Grundgedanke dieser Schuld liegt ein weiterer völlig unlogischer gedanklicher Kurzschluss zugrunde: Bürger die von einer Regierung unter Gewaltandrohung gezwungen wurden Dinge zu tun die Sie aus freien Stücken niemals unternommen hätten und gegen die sie sich nur unter Vernichtung ihrer Existenz hätten entgegenstellen können anschliessend die Schuld anzudichten für das daraus resultierende Schlechte verantwortlich zu sein ist moralisch pervers.
    Von daher sind Gedenkstätten der oben genannten Art auf jeden Fall
    Gedenkstätten für die unmenschlichen Konsequenzen die das staatliche Gewaltmonopol produzieren kann. Und die Schuld trägt in allererster Linie
    die Regierung. Daher wäre es korrekt statt von der Schuld des deutschen Volkes von der Schuld der deutschen Regierung zu sprechen.
    Und tatsächlich tritt diese in die Fusstapfen eines jeden Gewaltregimes z.B. mit Militäreinsätzen im Ausland (Belgrad 1999 + Afghanistan).
    Und falls ihr meint jedes Volk hat die Regierung die es verdient so ist die Mitschuld des Volkes immer eine Indirekte sehr passive.
    Die Direktschuld geht immer an den Inhaber des Gewaltmonopols.
    Und Gewaltmonopole haben in der Menschheitsgeschichte immer für die grössten Verbrechen gesorgt.

  35. Interessant wäre doch mal eine Statistik, wie viele ihrer Glaubensbrüder freiwillig, also nicht im Rahmen von Schulveranstaltungen, politischem Gedöns oder ähnlichem, eine derartige Gedenktstätte in Europa jährlich besuchen. Die Zahl dürfte im unteren zweistelligen Bereich anzusiedeln sein.

  36. Was haben uns dieses Mitstück und ihre verkommene Sippe wohl schon gekostet – was je haben die fürs Deutsche Vaterland geleistet? Wie viele Pässe haben die?

  37. ich fordere, dass jeder Gutmensch und jeder Moslem einmal im Leben, mit Kippah oder Davidstern durch eine sogenannte „NoGo-Area“ in Schland laufen muß.

  38. Mir wär es lieber wenn alle Mohammedaner Deutschland in Richtung ihrer heimatlichen Kloaken verlassen und nie mehr zurückkommen.

  39. Holzwurm 8. Januar 2018 at 11:20

    Brutale Körperverletzung vor dem Hauptbahnhof Rheine

    „Auf dem Boden liegend wurde er weiterhin durch Tritte gegen Kopf und Brust malträtiert.“
    „Die Zeugin beschreibt die Täter wie folgt: vier südländisch aussehenden Männer im Alter von 18 – 19 Jahren. “

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43526/3833089

  40. heute Abend bei Phönix

    Mohammed – der Prophet

    ich denke der Teaser hat schon mal die Schlagrichtung angegeben, „Mohammed Friede sei mit ihm“

    vermutlich wieder ein Konstrukt wie Mohammed die Frauenrechte vorangebracht hat oder ähnlicher Schwachsinn

  41. Araberin, Islam-Missionarin Sawsan Chebli, geb. 1978 hat nicht nur 12 Geschwister, sondern ihr Lieblingsbruder u. Vorbild ist Imam in Schweden. Selber hat sie keine Kinder mit ihrem Mann, Islam-Missionar Nizar Maarouf, der in leitender Funktion für die Berliner Vivantes International Medicine tätig ist. Auf natürl. Weg ist der Zug, zum Glück, bald abgefahren:
    https://www.facebook.com/SawsanChebliOffiziell/photos/a.256150081486962.1073741829.237663436668960/349417232160246/?type=3

    Sawsan Chebli mit ihren „integrierten“ Eltern:
    https://www.bz-berlin.de/data/uploads/2017/08/image1_1502656237.jpg

    Chebli mit Baremboim. Dann mach doch die Bluse zu!
    http://cdn1.spiegel.de/images/image-429674-860_panofree-waxy-429674.jpg

    Unprofessionell, wie ein Flittchen,
    direkt aus dem Bett?
    Treffen mit Oppositionellen Dmitry Gudkov, der Regierende Michael Müller, Vladimir Ryzhkov, Staatssekretärin Sawsan Chebli und Gennady Gudkov (v.?li.)
    https://www.bz-berlin.de/data/uploads/2017/03/f466821e-b298-484a-a2a6-53_1489605225-1920×1080.jpg

    Das Luder u. Michael Müller,
    Regierender Bürgermeistervon Berlin:
    https://assets.jungefreiheit.de/2016/12/86544914.jpg

    (Sawsan Chebli, sprich aus: Sausan Schebli)

    In der Politik ist ein grelles Theater-Make-up
    fehl am Platze. Politische Forderungen aus
    grellrotem Mund: unernst, ja obszön!
    Sawsan Chebli sollte als Avon-Vertreterin
    Klinken putzen oder an der Drogeriekasse
    Lippenstifte u. Kondome verkaufen. Um
    Bordsteinschwalbe zu werden ist sie zu alt,
    doch Domina paßte gut.

  42. Auf der Facebook-Seite von Heiko Maas.

    Maas am 4. Januar:
    „Mordaufrufe, Bedrohungen und Beleidigungen, Volksverhetzung oder
    die Ausschwitzlüge sind kein Ausdruck von Meinungsfreiheit, sondern sie sind
    Angriffe auf die Meinungsfreiheit von anderen.

    https://de-de.facebook.com/heiko.maas.98/
    _____________________________
    Wer Parteigenossen (Thilo Sarrazin) beleidigt, ist auch nicht besser.

  43. Dass Chebli zwingen will sich anzusehen was geschieht – wenn sich nicht unterworfen wird – gehört angeklagt.

  44. Zum Foto:
    Die optische Verwirklichung aller Tötungsbefehle im Koran. – Widerlich!

  45. @ Dortmunder:
    Eben erst bermerke ich – im Zusammenhang mit dem obigen Artikel, dass der Locus sehr wohl den Inhalt der Aussage der Libanesin bewusst verfälscht, denn sie sagt eben NICHT nur die Asylanten sondern wortwörtlich: „„Ich fände es sinnvoll, wenn jeder, der in diesem Land lebt, verpflichtet würde, mindestens einmal in seinem Leben eine KZ-Gedenkstätte besucht zu haben.“
    Also JEDER !!! Wie soll das gehen: Extraseite im Pass: „Besuch des KZs hier stempeln lassen! – sonst Gefängnis und Entzug der Bürgerrechte!? oder was?!?!
    Das ist abartig, krank und pervers! Was soll das? Ich war in 46 Lebensjahren noch nie in einem KZ, auch in der Schulzeit nicht, und habe auch kein Bedürfnis danach – überhaupt nicht! Mir reicht schon die Dauerberieselung in Endlosschleife bei ZDFInfo oder anderen Desfinfo-Kanälen, wenn ich mal durchzappe, es wird scheinbar von Jahr zu Jahr eher MEHR als weniger:
    – Hitlers willige Helfer
    – Böse Bauten
    – Rudolf Hess‘ Erbe
    – Himmlers hysterische Hetzreden heutzutage hautnah…
    – Eva Braun’s Nachtisch
    – Nürnberger Schreckensbauten und ihre Weiterverwendung
    – Adolfs vegetarische Vorlieben…
    – Weiter benutzte Autobahnen…
    – Entartete Kunst bis hin zu Lucke…
    usw usw usw usw… nonstop reingehämmert… bam bam bam….

  46. Man braucht nicht in ein KL zu watscheln – es genügt doch, „Schindlers Liste“ zu sehen. Dann weiß der „gute Deutsche“ alles, was er wissen muß.

  47. Mein Gott! Das tut schon beim hinschauen weh.
    Die macht auf sich nur aufmerksam weil demnächst wieder Ministerposten verteilt werden, evtl. wird sie die neue Integrationsministerin oder vielleicht auch Verteidigungsministerin. Sowas peinliches habe ich noch nie gesehen, schaut euch mal ihre Facebookveröffentlichungen an, sowas von peinliches aus dem Privatleben.

    „War das nicht die Person, die erklärte, daß ihr Vater seit 40 Jahren in Deutschland lebt, kein Wort deutsch spricht, aber besser integriert ist als alle AfD-Anhänger?“

    Dass die sich traut sowas zu veröffentlichen, da musss man sich echt fremdschämen. Die könnte jetzt mal anfangen die ganzen Sozialhilfeleistungen zurückzuzahlen. Wieso fordert der Staat diese Hilfen nicht zurück?

    Was ist aus Deutschland geworden?!

    Die SPD ist für mich der Untergang, macht schön weiter so. Schulz und Nahles demnächst Minister. Die Leute wachen so langsam auf, AfD muss lauter werden, mehr Aufmerksamkeit erzeugen. Derzeit sind locker 15% drin, vor allem weil Petry und Pretzell nun der Partei nicht mehr schaden können.

    Wir brauchen noch mehr Flüchtlinge, bitte mehr aus dem Norden (Skandinavien) und mehr aus Süden, Österreich.

  48. „Wenn schon ihre Glaubensbrüder und -schwestern zwecks Sensibilisierung gegen Judenhass mal ein KZ besuchen sollen, dann müssen das die ungefähr 75 Millionen nichtmuslimischen Deutschen halt auch tun.“
    Falsch.
    Wenn schon ihre Glaubensbrüder und -schwestern zwecks Stabilisierung des Judenhasses mal ein KZ besuchen sollen, dann müssen das die ungefähr 75 Millionen nichtmuslimischen Deutschen halt auch tun.

    Sooo schaut´s aus.
    …oohstännich!…

  49. Dazu fällt einen nichts mehr ein ….
    Einfach krank!

    Unsere politischen Versager, Wirrköpfe und deren Klakeure,
    so wie Politiker/innen ohne eigene Meinung, gehören alle therapiert,
    und abgewählt.

    Es wird wirklich Zeit zu einer politischen und moralischenErneuerung
    unserer Gesellschaft, weil mit den Kartellparteien, Deutschland immer mehr
    in den Sog des Abgrund geraten wird.

    Darum und jetzt erst recht:

    A f D
    Die Einzige Alternative für Deutschland!
    Da die veralteten Parteien ohne Alternativen sind,
    und Politik gegen ihr eigenes Volk betreiben …..

    Zur Erinnerung:
    Unsere Familien haben eine großzügige Kindergelderhöhung 2018 bekommen,
    dank unserer Politiker, von „2,00 €“.

    Welch ein Hohn!

    Wenn sich unsere Politiker ihre Diäten erhöhen, geht dass bescheidener
    Weise immer im zweistelligen Bereich ….

    Das nennt man Politik für das Volk machen.
    „Dem Deutschen Volke“
    Steht doch zur Mahnung und Erinnerung, über dem Eingang des Reichtages,
    was scheinbar unsere Politiker vergessen haben ….

    Ein Schelm, wer böses dabei denkt!!!
    „Honi soit qui mal y pense“

  50. Ach nur so nebenbei……

    Warum setzt man solche Mittel nicht wirklich ein, gegen die ach so toleranten Migranten ….

    Bei mir würden jede Menge Polizistinnen als Joggerinnen oder Spaziergängerinnen abends durch die Parks laufen, gedeckt von je einer schwer bewaffneten SEK-Einheit.
    Und genau so mit den „NoGo-Areas“, wer einen vermeintlichen Juden dann dort angreift, würde nach verbüssen seiner Strafe binnen 1 Jahr Deutschland verlassen müssen

  51. Der Hass auf Deutsche hat Namen: „Meiko Haas“, die Palästinenserin Sawsan Chebli, die Türkin Ötzukot* und viele mehr.
    Ich habe – freiwillig – die Gedenkstätten in Buchenwald, Bergen-Belsen und Dachau besucht.
    Unvergessen der Busfahrer in Dachau am Bahnhof: „Woll’ns a Rückfahrkart’n?“. Ich fand’s nicht witzig.
    Aber ich brauche keine Araberin um mir das zu erklären!!!
    Klein Heiko hat jetzt alle gegen sich: Linke, Grüne, CSU, die AfD sowieso und auch BILD.

  52. Ich habe bis zum 9.11.1989 im größten KZ gewohnt, mit Stacheldraht, Minenfeld, Selbstschussanlagen, Wachtürmen, Bluthunden an Ketten, politischen Gefängnissen, Genickschusshinrichtungen in Leipzig, Mordanschlägen auf Andersdenkende, Berufsverbot, Enteignung, Abhöranlagen in Wohnungen und hunderttausenden Spitzeln und Blockwarten……..und vielen tausenden Toten in diesem sozialistischen KZ.

    Also Schnauze halten und zurück zum arbeiten, nach Palästina!

  53. „…mal ein KZ besuchen sollen…“
    Streiche „sollen“,
    setze „müssen,
    dann klappt´s auch mit dem Judenhass.

    …aber,…
    sind wir einmal ehrlich:
    Ein Jude ohne Judenhass?

    Ging/geht für ihn da nicht ein Stück Lebenssinn, Identität, Daseinssinn verloren?
    Kann das nicht zu einer, gar entscheidenden Lebenskrise führen?
    Das sollte man niemandem wünschen.
    Das muss man sensibel handhaben.

    …do komma doch e bissl!…
    ….do mussma doch e bissl!…

  54. Die muslimischen Kinder werden vermutlich nichts anderes tun, als ihr abartig-geschmacklosen Witze über die NS-Opfer zu reißen und so mancher hirnerweichte Teutonenfettwanst wird da wohl mitziehen! Lasst den Toten ihre Ruhe und ihren Frieden und verschont die Geschundenen mit geistig-moralisch minderbemittelten „Bildungstouristen“!

  55. @Tritt-Ihn 8. Januar 2018 at 11:25
    Auf der Facebook-Seite von allah’SS 3/141 -> 8/17 kleiner Helfer (nicht auf seine Körpergröße bezogen) Heiko Maas.
    Maas am 4. Januar:
    „Mordaufrufe quran.com/4/89, 9/5 (-> 4/56) Bedrohungen 54:42 und Beleidigungen 8/37, 8/55, Volksverhetzung 98/6-7 oder
    die Ausschwitzlüge sind kein Ausdruck von Meinungsfreiheit, sondern sie sind
    Angriffe auf die Meinungsfreiheit von anderen.

    de-de.facebook.com/heiko.maas.98/
    _____________________________
    Wer Parteigenossen (Thilo Sarrazin) beleidigt, ist auch nicht besser.

  56. erinnert mich irgentwie an Claudia Fatima Roth, nur die Maulwarze ist auf der anderen Seite-igitt

  57. hans 8. Januar 2018 at 11:25
    Dass Chebli zwingen will sich anzusehen was geschieht – wenn sich nicht unterworfen wird – gehört angeklagt.

    Islam halt.. 😉

  58. Nun ja, die politisch korrekte Warze hat ja diese eingebildete Kämpferin für das Gute genau an der Stelle, wo die geisteskranke Roth diese auch hat. Ist ja mal schon eine gute Voraussetzung für eine Karriere in der Bundesklapse! Dazu noch dieser schilende Hassblick auf alles Deutsche, perfekt.
    Sie meinte sicherlich auch nicht, das die staatsbürgerliche Pflicht zum Besuch des KZ für alle gelte, sicherlich nur für die Dunkeldeutschen und die Natzis von Afd, Pegida und all den anderen, die ihr Vaterland lieben. Wahrscheinlich sollten die in der Fantasie von der Schieleule gleich dort bleiben.
    Pass mal auf, die Palästinesische Wanderwarze, Pflicht sollte in Deutschland sein, sich erst einmal zu integrieren und das Maul zu halten. Wer hier aufgenommen wird, sollte dankbar zu sein, zu Essen, Trinken und eine Wohnstätte zu haben. Solche Gestalten wie Du passen natürlich Wunderbar in die SPD, die nehmen jeden und jede auf, ansonsten ist bald Schicht im Schacht, dann ist Ende im Gelände. Immer wieder erstaunlich, das solche Gestalten, Türken , Muslime und Neger in Deutschland ihr Maul weit aufreißen und nur jammern und fordern,fordern,fordern,fordern…..
    Alle andere Asylanten sind zufrieden, vielleicht eine Heimat gefunden zu haben. Dir Sawsan sollte man eine Woche lang, 24 tunden am Stück in einer Endlosschleife von einer Riesenglotze die täglichen Übergriffe, Morde und Vergewaltigungen deiner Goldstücke vor Augen halten. Wie kann man solche Gestalten überhaupt in die Politik hofieren, nun ja SPD, da wundert eigentlich einen schon gar nichts mehr.
    Hier ein paar Zeilen dazu von Wiki:
    Sawsan Chebli wurde 1978 in West-Berlin als zweitjüngstes Kind einer palästinensischen Familie geboren, die 1970 auf der Suche nach Asyl nach Deutschland gekommen war.Bis zu ihrem 15. Lebensjahr war sie staatenlos und nur geduldet, 1993 erhielt sie die deutsche Staatsbürgerschaft.
    Chebli wuchs mit ihren zwölf Geschwistern in Moabit in schwierigen sozialen Verhältnissen auf. Deutsch lernte sie erst in der Schule.
    Im März 2010 übernahm sie in der von Ehrhart Körting geleiteten Berliner Senatsverwaltung für Inneres und Sport die neu geschaffene Stelle als Grundsatzreferentin für interkulturelle Angelegenheiten.
    Im Januar 2014 berief Frank-Walter Steinmeier Chebli als erste Muslimin überhaupt als stellvertretende Sprecherin ins Auswärtige Amt.
    Chebli ist gläubige und praktizierende Muslimin……
    In einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung sagte Chebli 2016 auf die Frage, wie es komme, dass unter muslimischen Jugendlichen der dritten Generation der Anteil derer steige, die im Zweifel die Scharia über das Grundgesetz stellen: „[Die Scharia] regelt zum größten Teil das Verhältnis zwischen Gott und den Menschen.
    Kai Wegner (CDU) und Erol Özkaraca (damals SPD) kritisierten diese Aussagen Cheblis und zweifelten ihre Eignung für das Amt einer Staatssekretärin an. Özkaraca sieht Chebli nicht als moderate Muslima, sondern als konservativ an. Dies passe nicht zur SPD. Chebli selbst konkretisierte diese Haltung 2017: „Scharia beinhaltet rituelle Vorschriften für das Gebet und das Verhalten gläubiger Menschen, darunter die Verpflichtung zu Almosen. Das alles fällt unter die Religionsfreiheit.
    Während eines dienstlichen Auftritts bei der Deutsch-Indischen Gesellschaft sei sie vom Botschafter a. D. Hans-Joachim Kiderlen als Frau öffentlich herabgewürdigt worden. Der frühere Diplomat bedauerte wenige Tage später seine „unpassende Ansprache“ und entschuldigte sich gegenüber der Staatssekretärin für die aus ihrer Sicht sexistische Bemerkung.

  59. So, die Dame will also allen Deutschen vorschreiben, was sie zu besuchen haben. Woher nimmt sie diese Arroganz? Ich lass mir doch nicht vorschreiben, welche Museen, Gedenkstätten oder sonst was ich anzuschauen habe. Und wenn ich mich weigere, werd ich dann von der Polizei hingeschleppt? Und wie plant die unsägliche Frau das alles zu überwachen?

  60. int 8. Januar 2018 at 11:30
    „Wenn schon ihre Glaubensbrüder und -schwestern zwecks Sensibilisierung gegen Judenhass mal ein KZ besuchen sollen, dann müssen das die ungefähr 75 Millionen nichtmuslimischen Deutschen halt auch tun.“
    Falsch.

    Ich glaube, wir könnten glücklich sein, wenn wir wieder 75 Mio. Nichtmohammedanische Deutsche wären.

  61. Wenn eine Palästinenserin (!) Deutsche dazu auffordert, KZs zu besuchen, dann klingt das eher nach Ermunterung, die gleiche Scheiße noch mal zu probieren.
    Gerade als Palästinenser sollte man da gaaanz kleine Brötchen backen.

    Bis das Merkel uns zum Gespött der Welt machte (vor allem bei den Arabern natürlich), da waren wir bei den Arabern als „Nachfahren der Nazis“ beliebt, bewundert, hofiert. Was auf die Mehrzahl von uns äußerst befremdlich gewirkt haben musste.

  62. JEDER MUSLIM MUSS EINMAL IM LEBEN NACH MEKKA REISEN!

    Aus diesem arabischen Geistes-Repertoire hat sich die arabische CHEBLI offenbar diese Idee ausgeliehen!

    Den Deutschen Anweisungen zu geben, das könnte ihr so passen!

  63. Sie fordert, dass jeder Deutsche (und jeder Migrant) einmal im Leben ein ehemaliges Konzentrationslager der Nazi-Herrschaft besuchen – nein, nicht sollte, sondern müsse!

    Woran erinnert mich das?

    Die große Bedeutung der Kaaba liegt darin, dass sie sowohl das Ziel der großen Wallfahrt (Haddsch) ist, die jeder Muslim einmal in seinem Leben unternehmen soll, sofern er dazu in der Lage ist.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kaaba

    Wie darf man sich die Umsetzung vorstellen? Sonderzüge und als Beweis für den Besuch ein Stempel im Pass oder vielleicht eine Tätowierung auf dem Arm?

  64. Kann mir jemand bitte einen trifftigen Grund nennen warum diese Sorte Menschen sich immer noch in unserem Land befinden?

  65. Buendler Havelland 8. Januar 2018 at 11:35

    Ich habe bis zum 9.11.1989 im größten KZ gewohnt, mit Stacheldraht, Minenfeld, Selbstschussanlagen, Wachtürmen, Bluthunden an Ketten, politischen Gefängnissen, Genickschusshinrichtungen in Leipzig, Mordanschlägen auf Andersdenkende, Berufsverbot, Enteignung, Abhöranlagen in Wohnungen und hunderttausenden Spitzeln und Blockwarten……..und vielen tausenden Toten in diesem sozialistischen KZ.

    Also Schnauze halten und zurück zum arbeiten, nach Palästina!
    ————————————————————————————-
    Genau meine Meinung.
    Ich kopiers nochmal hier rein. Vielleicht liest das ja einer der linken Vollidioten. Obwohl, kapieren werden sie es kaum. Scheppli sowieso nicht.

  66. Diese islamistische Politkurtisane sollte erst einmal einen Kurs in Sachen Benehmen und im Umgang mit kritischen Journalisten belegen, wo sie als Pressesprecherin Steinmeiers des Öfteren im moslemischen Größenwahn überfordert und pampig aufgetreten ist. Solche Typen „hangeln“ sich von Amt zu Amt, von Senat zu Steinmeier und zum Senat, denn mit solchen „edlen moslemischen Frauen“ lassen sich gut Muselwähler fischen. Ferner sollte diese „Karrierefrau“ der SPD sich von der Scharia distanzieren welche sie verherrlicht. Siehe Bericht vom 11.12.2016 bei N24.
    Zitat: „…….welche Überzeugungen vertritt Sawsan Chebli überhaupt? In einem gemeinsamen Interview mit ihrem neuen Chef Michael Müller beschrieb Chebli das islamische Recht als absolut kompatibel mit dem Grundgesetz, da es zum größten Teil das Verhältnis zwischen Gott und den Menschen regelt. Das im August in der Frankfurter Allgemeinen veröffentlichte Gespräch wurde weithin als inoffizielle Implementierung von Chebli ins Amt verstanden.“ Zitat Ende.

  67. JAAAA WEIL DIE DEUTSCHEN EIN FAULES PACK GEWORDEN SIND UN DENEN ALLES SCHEIßEGAL IST.

  68. Wenn man glaubt, dass die SPD alle nach unten zeigenden Wege ausgenutzt hat, kommt ein weiterer Gang in die Tiefe dazu. Über das Anhimmeln alter, gescheitelter Männer nach oben gekommen, weist diese religiöse Unvernunft alle guten Geister nach unten und freut sich, wenn die SPD im Nirvana angekommen ist. Sehr gut auf den Punkt gebracht, Herr Hübner, danke. Es war mein persönlicher Aufregen und Pluspunkt, wenn ich an die kommenden Stimmen für die AfD denke.

  69. Diese dumme Nuß Sawsan hat sich halt gedacht, wenn jeder brave Moslem (mancher mag glauben, daß es so etwas nicht gibt, aber es gibt tatsächlich auch Mohammedaner, die friedlich sind) einmal im Leben aus religiösen Gründen eine Hadsch machen soll/muß, dann muß halt jeder Deutsche einmal in ein KZ, wenn auch dort nur einen Besuch machen.

  70. Der ehemalige Dienstherr von Chebli , damaliger Außenminister Steinmeier, nennt sich jetzt Bundespräsident. Chebli, seine damalige Sprecherin des Auswärtigen Amtes hat in div. Pressekonferenzen Deutschland, bzw. was noch davon übrig ist, blamiert. Peinlich bis zum Fremdschämen ( Siehe YouTube ) SPD macht es möglich, weiter so und hoffentlich bald unter 5%. Darum sage ich, „Chebli for Bundeskanzlerin“, dann dürfte auch dem letzten Depp und Steuerzahler ein Licht aufgehen.

  71. Triker 8. Januar 2018 at 10:47

    Man sollte diese „Dame“ ins KZ schicken, aber ohne Rückfahrkarte! Und Merkel, Maas und Co. gleich mit.

    Zeckenalarm!

  72. Hallore 8. Januar 2018 at 11:47

    Sie hat doch recht Jeder sollte mal ein KZ besuchen die Deutschen als Wachpersonal und die Musels als Insassen ?

    Zeckenalarm!

  73. Wahnsinn666 8. Januar 2018 at 11:55
    Kann mir jemand bitte einen triftigen Grund nennen warum diese Sorte Menschen sich immer noch in unserem Land befinden?
    —-
    Weil wir Gutmenschen verlernt haben jemanden oder etwas aus tiefsten Herzen zu verachten..was im übrigen nicht mit Haß gleichzusetzen ist. 😉

  74. Und ich fordere als Zeichen der Integrationswilligkeit, dass alle Moslems zweimal im Jahr fettes Schweinefleisch fressen, ansonsten abschieben!

  75. Wahnsinn666 8. Januar 2018 at 11:55
    Kann mir jemand bitte einen triftigen Grund nennen warum diese Sorte Menschen sich immer noch in unserem Land befinden?

    Weil die Deutschen das kollektive Selbstbewusstsein verlernt haben, oder sie es sich widerstandslos haben abnehmen lassen.

  76. Ich mag den Artikel gar nicht mehr anklicken.

    Der Anblick dieser Frau erinnert mich an die böse Königin, die Stiefmutter von Schneewittchen, in dem ersten Disneyfilm „Schneewittchen“ direkt nach dem Krieg.
    Da hatte das plötzliche Erscheinen der bösen Stiefmutter, die dieser Schäbli ähnelt, großes Erschrecken in mir ausgelöst.

    https://www.google.de/search?q=disney+schneewittchen+zwerge+b%C3%B6se+k%C3%B6nigin&tbm=isch&source=iu&ictx=1&fir=WI3csvgbGsxn6M%253A%252CK2SfTHE15WkhdM%252C_&usg=__xhinwWYWQigsa8E6TpXDeWFWIpw%3D&sa=X&ved=0ahUKEwim0oO3nMjYAhWQKlAKHU1fAu4Q9QEIKzAB#imgrc=WI3csvgbGsxn6M:

  77. Das_Sanfte_Lamm 8. Januar 2018 at 12:05
    Weil die Deutschen das kollektive Selbstbewusstsein verlernt haben, oder sie es sich widerstandslos haben abnehmen lassen.

    Ein kollektives Bewußtsein existiert nicht und wenn es eines geben würde könnten wir es nicht definieren/verstehen, was es allerdings gibt, ist das kollektive Unbewusstsein- 😉

  78. Wubi 8. Januar 2018 at 12:04
    Mit Chebli und Özuguz wird die Volkspartei bald an der 5% Hürde scheitern.
    —————————-
    Anders im widerlichen Neudeutsch ausgedrückt: Der Markenkern der SPD ist auf Chebli und Özuguz, Maas und Kahane und AntiFa degeneriert.

  79. Diese Chebli ist doch nur ein U-Boot der Islamisten. Offenbar brauchte die SPD eine Vorzeigemigrantin, weche offenbar auf gewisse SPD-Politiker noch einen gewissen Charme ausübt.
    Die Moslems müssten sich mit ihrer eigenen Geschichte befassen. Die Hälfte der Juden in Israel haben Vorfahren, welche aus dem arabischen Raum kamen oder sie sind selber von dort zugewandert. Das war alles wegen der Judenverfolgung durch die Moslems.
    Im übrigen finde ich es durchaus richtig, dass man sicher einmal im Leben ein KZ besucht hat. Wegen dem fördert man noch nicht einen Schuldkult. Es gehört auch zur Bildung. Selbstverständlich sollten da auch die Moslems mitkommen. Aber aus dem Grund, dass es für sie keine Ausnahmen gibt.

  80. Gutes aus Ungarn

    Orban im Bild-Interview:
    „Wir betrachten diese Menschen
    nicht als muslimische Flüchtlinge.
    Wir betrachten sie als muslimische Invasoren.“

  81. Zwangsbesuche im KZ sind doch nichts neues! In den deutschen Schulknästen, wird dieses Psycho-Verbrechen (Zerstörung der nationalen Identität, Einpflanzung einer kollektiven Erbschuld, Dämonisierung des Deutschseins, Selbsthass…) an wehrlosen SchülerInnen doch seit 1945 regelmäßig verübt!
    Seit wann darf ein/e deutsch/e Schüler/in NEIN sagen zu irgendwas, was ihm/ihr die linke Lehrerschaft aufzwingt? Dann drohen ja schwerste Strafen für Kinder und Eltern! Das geht bis zur Pychiatrisierung und Knast! In diesem Punkt ist Deutschland seinen Faschismus nicht los geworden! Kinder/SchülerInnen sind Geiseln des Staates! Jede herrschende Ideologie darf in sie reingepumpt werden. Widerstand zwecklos. Das linke Gutmenschen-Lehrer-Gesocks steht dabei stolz und schamlos auf dem Reichsschulpflichtgesetz von 1938, dass ihnen mit Gewalt die widerstrebende Kundschaft zuführt. Diesen Faschismus, verbrochen an Kindern, erlauben sich weltweit nur noch Deutschland, Malta und Bulgarien. Überall sonst wurde der faschistische Schulzwang durch eine Unterrichtspflicht befreit. Sind Franzosen und Engländer deshalb etwa schlechter gebildet als Deutsche?
    Für zum christlichen Glauben gezwungene Kinder kommt – zusätzlich belastend – die Erbschuld des Menschen Gott gegenüber hinzu. Und Mädchen sind dem religiösen Märchenbuch nach sowieso seit Eva an allem schuld! Deutsche Erziehung in den Schulknästen, zuhause, in der Kirche und durch die staatlichen Propaganda Medien: Viel Schuld für unschuldige, wehrlosen, sehr junge Menschen! Das Ergebnis sind die psychisch kranken Schwachköpfe der Antifa, die Kinder und Enkel der 68er, die sich die antiautoritäre Erziehung auf die Fahnen geschrieben haben, die sich heute nichts sehnlicher wünschen als Autorität und Führung. Tödliche Autorität und Gehirnwäsche für Andersdenkende ab Kindergartenalter. Diese aus den deutschen Schulknästen entlassenen Psychopathen laufen dann in Horden durch die Straßen und schreien „Deutschland verrecke!“
    Es ist Zeit, dass das aufhört!

  82. Sehr sinnvoll, Leute zwangsweise in eine Gedenkstätte zu treiben. Die Reaktionen und Sprüche dieser Leute (Moslems, Asis usw) vor Ort kann man sich lebhaft vorstellen. Hat diese unsägliche Frau Chebli auch schon mal was Vernünftiges gesagt?

  83. Wozu die Aufregung?! – Den Pflichtbesuch im KZ gibt es für die Generation 50 minus doch längst. Nach meiner Beobachtung wird das schon seit meiner eigenen Schulzeit ganz elegant über die Schulen organisiert, als Ausflug, so dass sich auch der Ärger darüber in der Regel in Grenzen hält. Ich fände das auch nicht zu beanstanden, wenn man z.B. Walhalla in Donaustauf, diesen Gedenkort für große Deutsche, auch mit in das Pflichtprogramm aufnehmen würde. Schließlich ist viel wichtiger, dass jeder Bürger ein positives Verhältnis zum eigenen Land entwickelt, statt zum Selbsthass erzogen zu werden… Das ließe sich – bei 130km Entfernung von Dachau – fast schon am selben Tag erledigen!

    Kritisch ist eher zu sehen, dass die Mehrzahl der Antisemiten im Erwachsenenalter zu uns kommt. Aber hier könnte die ganze Gutmenschenszene einmal unter Beweis stellen, dass sie mehr kann als „Deutschenhass“ und mit ihren Asylbewerberbetreuerkreisen entsprechende Ausflüge organisieren. Das Geld dafür ist in diesen Etats ganz sicher bundesweit vorhanden, sonst helfen sicher die Kirchen oder der Bürgermeister Ihres Vertrauens gerne aus… [Ironie off]

  84. Wie läuft denn diese schlampe herum, Krell geschminkt wie eine billige Haremsnutte und ohne Verschleierung, passt die ins Frauenbild der Muskelmänner???

  85. pean 8. Januar 2018 at 12:01
    ……………………………………………………………

    Hier, ein Schmankerl würde der Bayer dazu sagen!

    Links ein Oberst, das Gesicht zur Faust geballt, ganz rechts 2 Damen, die sich zusammenreißen müssen, damit sie nicht laut loslachen und in der Mitte die Nachwuchshoffnung der berliner Sozen:

    https://www.youtube.com/watch?v=uFMEs1NFB9Y

  86. Sehr geehrter Herr Hübner,
    Ich “freue“ mich immer wieder Ihre Artikel hier lesen zu dürfen. Der Genuß wäre sicherlich noch größer, wenn wir uns nicht in dieser prekären Situation befinden würden, ich möchte es schon fast vorkriegsähnlich nennen…
    dennoch, Sie benennen Roß und Reiter und analysieren wie immer brillant.
    100%ige Zustimmung von mir.

    Diese Unperson treibt mir mittlerweile schon die zornesröte in das Gesicht, wenn nur der Name genannt wird. Geballte Inkompetenz mit migrantenbonus.

    Vom staatlich verordneten KL Besuch bis zur Einfuhr in ein linkes Umerziehungslager ist es ein schmaler Grad!

    Vielen Dank das Sie hier schreibe, ich hoffe noch viele weitere Artikel von Ihnen zu lesen, gerne auch in besseren Zeiten und zu angenehmeren Themen.

  87. Wird Maas Wahrheitsminister bleiben? Sein Netzgesetz ist ja extrem unbeliebt, wenn nicht sogar verfassungswidrig.

  88. Wie wäre es mal mit einem verpflichtenden Besuch für alle Muslime am Ground Zero, Paris, London, Nizza und dem Breitscheidtplatz in Berlin.
    Das könnte auch zur Aufklärung dienen.
    Sorry. Ich vergaß….
    Das sind ja nur Orte eines anscheinend gerechtfertigten Protestes und der freien Religionsausübung.
    Wird Zeit, dass solche Politiker in den wohlverdienten Ruhestand (gerne auch ohne Bezüge des verhassten Staates) geschickt werden.

  89. Herr Hübner: So weit ihre persönliche Sicht auf diese Idee der (nicht-nationalen) Sozialistin Chebli.

    Nun die islamische Hintergedankensicht der Muslima Chebli.

    Muslime feiner Hitler als einen besonderen Ihrigen, als den Einen speziell für das vorige Jahrhundert gesandten „Heíligen“ von „Allah“. Das ist in vielen Schriften nachzulesen. Etwa im zentralen Buch des Muslimbruders Said Qutb. Ein „Zwang“ wäre das also für echte Muslime sicher nicht …. sondern ein Bewundern zum Erinnern der islamisch-hitlerischen „Großtaten gegen das deutsche und das europäische Judentum“. Und dieser Drúck der anläßlich eines solchen Geschehehens auf „weltliche“ bzw in einem Stadium der Apostasie befindlichen (Ex-) Muslime durch eine solche Aktion GEPLANT ist, ist beträchtlich und in vielen Fällen im erneuerten Eingebundenwerden durch islame druckvolle Ängste im Sinne der Chebli und ihrer „Hintergrundmuslime“ „erfolgreich ….. es homgenisierte die Umma teils neuerlich (vermutlich auf Staatskosten der Dhimmis).

    Die Umma jubelte also über Cheblis Vorschlag, den sie mit dem Mittel des „´Kollektivschuldbewußsteins“ vieler Deutscher vorbringt, zur strategischen Stärkung der Umma…..

    Dass Amin al Husseini etwa nicht nur für den Start des Holocausts aktiv wurde, sondern von vielen Aktionen auch einen Richtung Freiheit entlassenen Zug mit jüdischen Kindern „abfangen und in ein KZ umleiten liess“ störte die echten Muslime keinesfalls ….. es brächte sie dieses Wissen zum Zusatzjubeln.

    Quélle: Chuck Morse „The Nazi Connection to Islamic Terrorosm“. (Wie ich meist dazuschreibe: Historisch korrekter wäre er hätte das Buch so genannt. „Islam`s use of the Nazi Goals for their own purposes.“

  90. Herr Hübner :
    „Die dunkelste Seite seiner Gechichte“ ? Das sehe ich aber ganz anders.
    Und Ihnen empfehle ich einmal ein Studium der Geschichte der dreißiger Jahre, aber in den USA. Da können Sie erfahren, woher das alles kommt, was Sie Deutschland vorwerfen möchten. Und : Warum empfehlen Sie nicht im Gegenzug einen Besuch in KZ’s der USA, Englands, Frankreichs, Polens, Rußlands ? Wobei ich allerdings feststellen muß, daß das schwierig wird, weil die meistens abgerissen und nicht renoviert wurden, wie in Deutschland. Aber gegeben hatte es sie. Und es saßen da mehr Leute drin, als in den deutschen !

  91. Große Klappe, nichts dahinter, typisch für Mohammeds Gefolgschaft. Statt sich mit Problemen ihres Volkes zu beschäftigen, das noch in der heutigen Zeit Kinder zu Mördern macht, Andersdenkende ermorden lässt, zu Rassismus und Hass aufstachelt, Frauen auf widerlichste Weise unterdrückt, da glaubt diese hässliche Blenderin Deutschen etwas vorschreiben zu können. Die Alte hat einen Knall und damit ist sie bei den Knallköpfen der SPD genau richtig.

  92. Die einstigen Quotenmigranten in den Altparteien werden langsam und sicher zu deren Totengräbern.

  93. Viele der KZ wurden 1945 gleich von den Sowjets weiterbetrieben (KZ Sachsenhausen bei Berlin) um missliebige Leute gleich dort einzusperren, wie praktisch! Genauso wurde das berüchtigte Stasi Gefängnis in Hohenschönhausen nach 1945 zunächst von den lieben Sowjets betrieben. Wieviele Menschen im „U-Boot“ getötet wurden kann nur geschätzt werden.

  94. So wie auf der AFD momentan rumgehackt wird, scheint es bei der Elite klar zu sein, dass es Neuwahlen gibt. Deswegen fangen sie jetzt schon mit dem Bashing an.
    Aktuell: SPD Gülle Güllner mit seinem hempelebempfele Feld Wald und Wiesen Umfrage Institut.
    AFD gleich mal 4% unter GMS und 3% unter DIMAP Infratest. 🙁

  95. Dieses selten dumme Weib glaubt wohl, Deutschland befinde sich schon im finalen Umbaumodus hin zu einem islamischen Staat, den sie nur noch ein wenig moderieren und mit flankierenden Maßnahmen anreichern muss. Das ist insgesamt der Ansatz, den auch alle anderen Profimoslems verfolgen, die mit Hilfe der Systemparteien zu Ämtern und Würden gekommen sind.
    Nach den Motto: Wir wickeln Deutschland ab.

  96. Dieses Bild allein ist schon ein Albtraum mit der Warze im Gesicht. Erinnert irgendwie an Hänsel und Gretel.

    Solche Schwarzhaarigen sollten sich nicht auch noch schwarz anziehen! Da sehen sie aus wie Totengräber! Man hat den Eindruck, diese Frauen altern jedes Jahr um 10 Jahre. Es gab Bilder von ihr als sie in die SPD geschlüpft oder reingehoben wurde, wie man will, als sie noch ganz nett aussah, aber der Charakter hinterlässt immer tiefere Furchen im Gesicht und die Schönheit verschwindet/flüchtet!

  97. @haflinger 8. Januar 2018 at 12:34

    ..legst du vielleicht ein bisschen Petersilie dazu, du weisst ja, „Das Auge isst auch mit“.. 😀
    Vielleicht hast du ja Recht, ich kann es mir leider nicht anschauen, wegen dem Adblocker Blocker der Bild Zeitung. Deswegen auf meinem Rechner keine Bildzeitung mehr möglich. 🙂

  98. Kann mir nicht helfen, aber sehe ich jetzt diese Frau oben, so kommt mir zugleich das Märchen Hänsel und Gretel in den Sinn.

  99. Das hat sie von den Moslems abgeschaut.1xim Leben nach Mekka, das ist die Hadsch(nicht Hatsch).Wer da war darf sich als Hadschi bezeichnen wie bei Karl May Hadschi Halef Omar Benhadschi…
    Der Name für die Mauthausenreise wäre die Nazsch und wer dort war dürfte sich als Nazschi bezeichnen.

  100. Fordern können sie diese Flüchtlingskinder.
    Diese Frau braucht mir als Deutschen nicht zu sagen was ich tun soll. Dieser Frau geht es nur darum das man immer bis in alle Ewigkeit mit dem Finger auf uns Deutsche zeigt. Ich Jahrgang 53 bin mir keiner Schuld bewusst. Und außerdem habe ich als junger Soldat das KZ in Dachau besucht, weil mich die Deutsche Geschichte schon interessiert. Unmöglich diese Frau.

  101. OT

    Irre Zustände durch Merkel-Regime

    Über 5000 junge Invasoren verschwinden einfach von der Bildfläche. Sie verschwinden spurlos aus den Aufnahmelagern und Unterkünften und bilden daher die Basis für 5000 weitere Kriminelle,zu den bereits in Massen vorhandenen Kriminellen, die im Lande herumlungern, weil sie sich auch nur noch durch eine mögliche Beschaffungskriminalität ihren Unterhalt sichern können.

    Warum die Lumpenpresse hartleibig immer von „Flüchtlingen“ spricht, weiß ich nicht. Sie flüchten doch allenfalls in die Illegalität.

    https://www.noz.de/deutschland-welt/politik/artikel/1001872/immer-noch-5300-fluechtlingskinder-in-deutschland-vermisst

  102. Das Alibaba-Schneewittchen, fehlen nur noch die 40 Räuberzwerge.
    —-
    In der SPD gibt es nix anderes. 🙂

  103. Na ganz so Unrecht hat sie damit nicht, wenn sie einen „KZ-Besuch“ fordert. Allerdings würde ich den Personenkreis erheblich einschränken und auf Regierung und Behörden reduzieren.

    Es hat seinen guten Grund, warum ich das so schreibe. Wir haben mehrere 100.000 Abzuschiebende, die unser deutsches Vaterland zügig verlassen müssen. So wie bisher geht´s nicht weiter und so stelle ich fest, dass Asylbewerber grundsätzlich bis zur Entscheidung irgendwie zentral untergebracht werden müssen. Wer als politisch Verfolgter anerkannt wurde, kann das Lager verlassen. Wer dagegen abgelehnt wurde, verbleibt gleich dort und kann zügig abgeschoben werden, ohne das er sich dem Rechtsakt durch Untertauchen entziehen kann.

    Regierung u. Behörden sollen also durch solch einen Lagerbesuch lernen, wie man große Menschenmassen effizient und sicher unterbringt. Es muss ja nicht gleich das Modell „Rheinwiesenlager“ sein, in dem die Sieger unsere Soldaten untergebracht haben, aber eine „dezentrale Unterbringung“ ist auf Grund der negativen Erfahrungen einfach nicht mehr zeitgemäß und minimiert auch den Aufwand für den Rechtsstaat und die Sicherheitsbehörden. Insofern müssen alle derzeit noch dezentral untergebrachten Asylbewerber ergriffen und bis zur Asylentscheidung oder Heimreise in einer solch zentralen Unterkunft untergebracht werden. Für kriminelle Ausländer ist in diesen Einrichtungen ein gesonderter Bereich einzurichten, in dem sie bis zur Abschiebung gut und gerne unter sich leben können.

  104. Chebli kommt zum Arzt.
    „Kann man die Schweiss-Warze entfernen?“
    Arzt: „Die auf der Lippe?“
    Warze: „Nein, die am Rücken!“

  105. Almute 8. Januar 2018 at 12:13

    Zwangsbesuche im KZ sind doch nichts neues! In den deutschen Schulknästen, wird dieses Psycho-Verbrechen (Zerstörung der nationalen Identität, Einpflanzung einer kollektiven Erbschuld, Dämonisierung des Deutschseins, Selbsthass…) an wehrlosen SchülerInnen doch seit 1945 regelmäßig verübt!

    Auch ich musste als 15-jährige Schülerin (Realschule Baden-Württemberg 1973) in der Schule einen Film über KZs anschauen. Nach ca. 10 Minuten habe ich es nicht mehr ausgehalten und bin weinend aus dem Klassenzimmer gerannt und habe mich für den Rest der Schulstunde auf der Toilette eingeschlossen. Dazu kamen im Anschluss noch mehrere schlafgestörte Nächte!

    Meine Kinder wurden dann in der Schule nicht mehr mit einem solchen Film traktiert, aber die NS-Zeit wurde immer und immer wieder „durchgekaut“. Andere wichtige Geschichtsinhalte wurden dafür gar nicht erst behandelt.

    Jetzt also sollen wir alle auch noch zwangweise ein KZ anschauen. Unser Sohn hat übrigens Auschwitz besucht, bleiben also mein Mann, unsere Tochter und ich. Als müssen wir jetzt einmal einen Familienausflug ins nächste KZ (in unserem Fall das KZ Natzweiler-Struthof im Elsass) besuchen. Eine prima Idee von dieser möchtegerndeutschen Araberin.

  106. Triker 8. Januar 2018 at 11:22

    „Im Übrigen bin ich der Meinung, daß mehr als 150 Jahre SPD genug sind. Alleine deshalb schon muß diese Partei weg.“

    Nein, das alleine reicht nicht. Aber 150 Jahre Hetze, Agitation und Propaganda sind in der Tat mehr als genug. Von daher: SPD-Verbot – JETZT!

  107. Ich hoffe den Tag zu erleben, an dem man Chebli, und ihre undankbare Sippe über den Jordan jagt.

  108. OT
    Da ist unsere Rente ja dann doch bedroht, obwohl die „wertvoller als Gold geschenkten Menschen“ hierher kommen:

    https://amp.focus.de/politik/ausland/fluechtlingskrise-im-news-ticker-viele-fluechtlinge-erreichen-trotz-kursen-kein-ausreichendes-deutsch-niveau_id_8231979.html

    ….tja, und jetzt? Bei 4 von 5 Analphabeten auf rund 2.000.000 Neubürgern/Geflüchteten/Schutzsuchenden/Asylanten wird das bis zum Ableben dieser mit + – 80 ein stolzes Sümmchen aus der Staatskasse ohne Jobaussicht. Bei angenommenen s c h l e c h t gerechneten 18.000/Jahr/Person auf 50 Jahre (angenommener Altersdurchschnitt von 30) bis zum 80. Lebensjahr sind das 1.350.000.000.000 EUR. Uff! In etwa 1/2 unserer Staatsschulden. …sofern nicht abgeschoben wird…

  109. Vernunft13 8. Januar 2018 at 13:18
    Alles Quatsch, wir brauchen nur einen langen Atem 😉

    „Flüchtlinge in Arbeit bringen: «Brauchen einen langen Atem»“

    „Nach Erkenntnissen der Migrationsforschung schaffen es im ersten Jahr etwa zehn Prozent der Flüchtlinge, in Arbeit zu kommen, nach sechs Jahren dürften es etwa 50 Prozent sein.“
    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article172255207/Fluechtlinge-in-Arbeit-bringen-Brauchen-einen-langen-Atem.html

    „Die Rente ist sicher“

  110. SPD gilt unter deutschen Juden mehrheitlich, als unwählbar und antisemitisch!
    Diese Partei ist mittlerweile zu einem Auffangbecken roter Nazis, radikalen Moslems und Hamas-Anhängern.


  111. ++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Juden hassende Moslems/Migranten in KZ schicken?
    .
    Das ist ja als ob man denen eine Gebrauchsanweisung oder Bauplan für den kommenden millionenfachen Judenmassenmord in die Hand gibt.
    .
    Deutschland, mit seinen ekelhaften Politiker, war schon immer der Meister des Todes!
    .
    ODER ..
    .
    Deutschland .. Exportiert den Massen-Tod..
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++

  112. Vielleicht versteht man ja langsam warum ich dies die verrottetste Gesellschaft aller Zeiten nenne und das so meine wie ich das sage. Vielleicht gibt es andere Bezeichnungen die es besser treffen, Ich kenne keine. Und ja es kommt nicht darauf an wieviel und wie ein System Menschen massakriert hat. Die Verkommenheit und der Wahn dieser Gesellschaft sind beispiellos. Und noch wissen wir nicht wieviel Opfer es am Ende gegeben haben wird. Der IS hat von notwendigen Millionen Köpfungen gesprochen..

  113. die Rache der Linken , wofür? Was haben wir ihr getan? Dass wir sie aufnahmen und ein unsinniges Studium bezahlten?

  114. Das sind die systemischen Nebenwirkungen der BRD
    Solche Figuren in der Öffentlichkeit der BRD sind seit jeher prägend. Sie werden von anderen Marionetten vorgeschoben um die Drecksarbeit zu machen, wenns schief geht gibts staatliche Alimentierung bis zum Lebensende.

    Die Spezialdemokraten haben ein besonderes Faible für alles was ein bisschen exotisch und skurril wirkt.

    Aber das ist ja auch Teil der Parteiräson der SPD, über eine breite Masse an importierten Wohlstandsuchenden die eigene Machtbasis zu erhalten.

    Die könnten heute mit einem Carlo Schmid, Willi Brandt oder Helmut Schmitt gar nichts mehr reißen, weil Ihre Parteibasis so weit intellektuell gar nicht in der Lage ist.

    Das Personal bei der ehemaligen Volkspartei wird zunehmend simpel bis einfältig. Für die Vorturner von Gabriel bis Schulz wird es schwierig werden überhaupt noch die 20% zu erreichen.

  115. PS: Die wie eine Besatzerarmee einmarschierten mohammedanischen Horden zwangsweise in Lagern zu konzentrieren, hielte ich allerdings für eine exzellente Idee.
    Gerne darf die Hamas-Schl**pe dort auch die Aufsicht führen.

  116. http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_83010444/ungarns-regierungschef-orban-nennt-fluechtlinge-invasoren-.html
    Orban nennt Flüchtlinge „muslimische Invasoren“ so auf T-onlüg
    natürlich kann man nicht seine Meinung dazu abgeben. T-onlüg ist meiner Meinung nach das mistigste Löscher Forum, bin schon seit ewiger Zeit dort gesperrt. Kann mir jemand sagen, welchen geringsten Fehler Orban damit ausspricht, wäre er nicht Politiker, würde er wohl auch wie viele Bürger noch viel wahrheitsgemäßes aussagen. Der Mann hat noch Charakter und nicht wie die Vollhonks im PlemPlem-Land Sche..se im Hirn.

  117. Ich habe es vor einigen Jahren schon mal geschrieben. Man kann die Freundschaft gegenüber den Deutschen eigentlich daran erkennen, wie man die laufende Invasion Deutschlands kommentiert. Niemand könnte da hilfreicher sein als Israel. Wenn also Israel klar erklären würde, dass die Deutschen“genug“ Abbitte geleistet haben und es jedenfalls irrsinnig ist sich weiter zu geißeln (zumal die Geißelung ja reine Heuchelei sei) könnte vielieicht geholfen sein.
    Nun weiß ich nicht wie realistisch ein solches Ansinnen ist. Ich weiß nicht ob man von einem anderen Staat verlangen kann, dass der durch deutsche Interna durchblickt. (obwohl ich unterstütze ja umgekehrt Israel moralisch) warum also sollte Israel nicht die Deutschen untertützen. Ein Problem ist natürlich, dass Israel sich gegen die deutsche „Führung“ stellen muß. Mag sein, dass man das dann abwägen muß. Aber ansonsten sollte Israel das lesen und sich Gedanken machen. Vielleicht könnten sie helfen? Verstehen sollten sie eigentlich was vorgeht. Soviel sollten sie können, wenn sie Experten für Außenpolitik haben.

  118. Chebli ist menschlicher Dreck! Wenn Deutschland gesäubert wird, diesen Dreck sofort ausbürgern!!!

  119. …Schreiben, Kommentieren Diskutieren über dieses PalestinenserDing – bringt gar nichts !!
    Sofortiger Export nach Timbuktu !!!!

  120. INGRES 8. Januar 2018 at 13:46

    Ach so Warnungen von Einzelpersonen aus Israel hat es meine ich schon gegeben. Aber eben nicht staatlicherseits.

  121. Dumm, arrogant, feministisch angeblasen und Mohammedanerin. Eine sehr üble Mischung, diese Chebli.

  122. Zinnsoldaten 8. Januar 2018 at 10:53
    Noch etwas: Warum sollte der Staat jemanden dazu ZWINGEN ein Konzentrationslager zu besuchen? Was soll das?

    ———————————————

    Because she can!

  123. INGRES 8. Januar 2018 at 13:46
    „Ich habe es vor einigen Jahren schon mal geschrieben. Man kann die Freundschaft gegenüber den Deutschen eigentlich daran erkennen, wie man die laufende Invasion Deutschlands kommentiert. Niemand könnte da hilfreicher sein als Israel. Wenn also Israel klar erklären würde, dass die Deutschen“genug“ Abbitte geleistet haben und es jedenfalls irrsinnig ist sich weiter zu geißeln (zumal die Geißelung ja reine Heuchelei sei) könnte vielieicht geholfen sein.“

    Es würde nichts nutzen. Mit dieser Form der „Entschuldung“ der Deutschen würde künftigen Regierungen
    die Grundlage genommen, ihre Politik auf Basis der ewig währenden Schuld der Deutschen fortzusetzen,
    mit all den bekannten Konsequenzen.Man würde sich freundlichst bei den Israelis bedanken und noch mehr U-Boote umsonst liefern, aber antworten, „dass nur die Deutschen selbst sich von dieser Schuld befreien könnten“.
    Nur ein radikaler politischer Richtungswechsel kann uns aus diesem Dilemma befreien.

  124. Tolle Idee! Gehe bitte in den Gazastreifen und helfe den Landsleuten zu überleben. Anstatt hier eine ziemlich
    freche Klappe zu haben. Inti much marieht.

  125. Unglaublich was für Typen in solchen Positionen sitzen. Das wollte Hillary auch, Moslemfrauen im Parlament, Linke Feministinnen und sonstige Spinner und Radikale. Hat da nicht geklaptt….Trump sei dank ( egal ob der nun ein Gewinn ist oder nicht…zumindest hat er diese grauenvolle links-moslemjubelnde Brut verhindert.
    Die Chebli soll ihre Koffer packen und kann dann in ihrer Heimat die Landsleute bekehren.

  126. #Donna Camilla

    Uns hat man zu DDR-Zeiten während des Armeedienstes nach Buchenwalt gekarrt. Stolz präsentierte man uns in der Ausstellung ein durch Häftlinge aus Brot geformtes Schachspiel. Die Frage nach dem „Die hungern, aber bauen ein Schachspiel?“ entfachte einen riesigen Bohei.

    Die in den KZ untergebrachten Kommunisten spielten nicht die Rolle, die sie uns jahrzehntelang vorgaukelten. Man lese dazu hier:

    Zitat: „Ein Fazit zog bereits im April `45 die ,,Abteilung für psychologische Kriegsführung“ der US-Armee nach Befragungen der befreiten Häftlinge: Die Kommunisten

    ,,übernahmen die Führung, um Buchenwald zu einem besseren Lebensbereich zu machen. Um das zu erreichen, mußten sie eine bestimmte Arbeitsleistung, Ordnung und Disziplin erzielen. Somit waren ihre Mittel durch das Ziel gerechtfertigt. Die Motive der Kommunisten sind insofern, als sie nachvollzogen werden können, vollständig human. Nur der Tüchtigste konnte 12 Jahre KZ überleben. Die Tüchtigkeit bestand darin, die SS von der eigenen Nützlichkeit zu überzeugen … Gestützt durch den heiligen Egoismus ihrer Mission, durch den Lebenswillen, um ein kommunistisches Deutschland zu formen, verloren sie ihren menschlichen Idealismus. Sie wurden hart, wollten nicht für sich selbst überleben, sondern im Namen der proletarischen Zukunft Deutschlands und rechtfertigten dadurch viele extreme Mittel des Überlebens. Für sie sind die meisten anderen ‘Banditen‘. Sie betrachten sich selbst fast als den einzigen wertvollen Rest des großen Auswahlprozesses, den das System der Konzentrationslager darstellte.“

    https://www.mdr.de/lexi-tv/artikel17488.html
    http://andreas-peglau-psychoanalyse.de/gesaeuberter-antifaschismus/

    So kommunistisch wie sich die Kommunisten hinstellen, waren sie nicht. Der Mythos ist verpufft.

  127. Guter, ausgewogener Kommentar. Ich war noch nie in einem KZ und werde auch nie eins besuchen. Aller Wahrscheinlichkeit nach. Mein Kenntnisstand ist, daß Chebli nur Musels zwingen wollte.

    Hat die ’ne Macke?

    Das mit dem „Sexismus“ war übrigens so, daß die junge, ultraschöne Dame zu spät kam und sich wohl auch wortlos (auf den falschen Platz?) setzte, daher die etwas unsichere Reaktion des älteren Herrn. Er war überrascht, daß sie die eingeladene Staatssekretärin sein sollte.

    Unsere Schwachsinnsmedien können aber nur nach „rechts“ gegenrecherchieren.

    Was der Musel braucht, ist klare Kante. Ihm muß überall klargemacht werden, daß sein Clan- und Ehrbewußtsein hier nichts gilt und nicht erwünscht ist. Nur das funktioniert. Sein vormoderner Kulturstatus muß Thema sein und berücksichtigt werden. Dann verflüchtigt sich auch der Antisemitismus, der ja religiös-fundamentalistisch grundiert ist.

    Immer dieser politische Aktionismus, diese Symbolpolitik. Man will um alles in der Welt nicht einsehen, daß der Musel enorm rückständig und vormodern ist.

    PS: Die Chebli müßte eigentlich wegen ihrer „Sexismus“-Sache weg vom Fenster sein, weniger wegen des KZ-Dingens. Man lese mal das Facebook-Posting. Die schreibt von diesem Vorfall, als ob sie in Fukushima war und nur mit allergrößter Not überlebt hätte.

    Realsatire.

  128. Reine Heuchelei, die das Weib von sich gibt. Die Olle, mit widerlichen Hang zur Scharia weiß ganz genau, dass Judenhass zum islamischen Betriebssystem gehört wie die Scheiße zum Scheißhaus. Das ganze ist eine reine Ekel-Propaganda-Show und verlogen bis tief in die Arschritze. Ich könnte kotzen, dass dieses verlogene Weibsbild auch noch dermaßen protegiert wird von SPD OB-Müller (ja ok, der Typ ist wirklich auch ein Vollhonk vor dem Herrn). Diese Frau gehört wie die unsägliche Özuguz zu den Totfeinden Deutschlands. Das ist die Wahrheit

  129. Das nennt man dann zwei Fliegen mit eine Klappe zu schlagen.

    Die kleinen Deutschen kriegen eine Selbstgeisselungs-Opferstätte und die kleinen Muselmanen ein EUropäisches Mekka.

    Hat sie denn klargemacht, dass die Muselmanen dort keine Freudenfeste feiern dürfen?

  130. sie ist ein weiterer Sargnagel der SPD , die bei der nächsten Bundestagswahl hoffentlich nur noch einstellige Prozentwerte erreicht….

    wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.

    Und „Mutti“ mit den „Grünen“ macht aus uns allen Beduinen!

  131. Almute 8. Januar 2018 at 12:13

    Zwangsbesuche im KZ sind doch nichts neues! In den deutschen Schulknästen, wird dieses Psycho-Verbrechen (Zerstörung der nationalen Identität, Einpflanzung einer kollektiven Erbschuld, Dämonisierung des Deutschseins, Selbsthass…) an wehrlosen SchülerInnen doch seit 1945 regelmäßig verübt!

    Also, bei uns in der Schule, es müsste 1980/81 gewesen sein, war es so, dass freche oder aufsässige Schüler zur Strafe nicht mitmussten…
    🙄

  132. Sputnick 8. Januar 2018 at 14:29
    Tolle Idee! Gehe bitte in den Gazastreifen und helfe den Landsleuten zu überleben. Anstatt hier eine ziemlich
    freche Klappe zu haben. Inti much marieht.

    Bitte um Aufklärung.Ich habe nur eine Idee kommentiert.
    Was heißt „inti much marieht2?

  133. Die Chebli wurde als Ausführende des „Deutschland verrecke“- Programms von den Linken eingesetzt!

  134. Das sind die Zeiten,in denen uns Frank-Walthers Ex Privatsekretärin ,ja genau der Frank Sonstwas vom 20% Kungelei-Verein ,egal seine Protegistin empfiehlt ,die Illegalen ihre Identität verleugnenden sollten erstmal in ein ehemals deutsches Konzentrationslager geführt werden,ist das ein Witz oder hat Chappie Quotenqueen vor lauter Selbstverliebtheit und Blasenzuspruch völlig den Verstand verloren.Und überhaupt was will mir diese auf Gnade und Mitleid in meiner Heimat weilende Person über MEINE GESCHICHTE UND MEINE AHNEN erzählen.Was verflucht nochmal ist los mit Chappy?Deutsche Geschichte nix Orient,und ein Ahne ist keiner der ahnt wo es die fetteste Sozialhife gibt ,sondern ein Vorfahre in meiner langen Geschichte.Ergo Chappy ,halt dich solange Du kannst.

  135. Eins steht fest: Die Dame hat Großes vor. Und diejenigen hinter ihr. Sie hat einen nicht gerade feschen aber recht einflussreichen moslemischen Mann. Für meinen Geschmack kommt sie mittlerweile viel zu oft in den Medien vor (selbst in Österreich). Ob die nicht bald ein Ministeríum innehat?

  136. @ Nominalbetrag 8. Januar 2018 at 11:56
    @ Buendler Havelland 8. Januar 2018 at 11:35

    Ihr zwei werdet es nie raffen.In der DDR konnte ein Mädchen nachts unbegleitet in der Strassenbahn oder Bus fahren,Silvester feiern und alle öffentliche Gelegenheiten nutzen ohne gleich vergewaltigt,gemessert oder geschlagen zu werden.Wenn euch anderes widerfahren ist,dann bestimmt berechtigt.Ubrigens,ihr lebt,viele tausend Deutsche und Europäer sind in den letzten Jahren gewaltsam getötet wurden.Denkt mal nach.

  137. Viele Muslime haben vor Deutschen eine besondere Hochachtung. Mit dem Besuchszwang eines KZ kann Frau Chebli diese Hochachtung noch deutlich steigern. Offiziell wollen wir das eigentlich nicht, aber man kann ja nie wissen…

  138. wenn sich das rumspricht das die Muslimin Asylbewerbern einen Besuch im KZ ermöglichen will hat das vermutlich Signalwirkung ! Bin mal gespannt ob sich nach der Besichtigung immer noch soviele für Merkelland entscheiden oder lieber dankend weiterziehen.

  139. Zitat aus der “ Welt „:
    Das gelte „auch für jene, die neu zu uns gekommen sind. KZ-Besuche sollten zum Bestandteil von Integrationskursen werden.“

    Nun bin ich ja etwas ratlos, sollen die dann zwangsweise ins KZ geschickt werden, wenn JA wie reagiert dann die politischkorrekten guten Menschen????

  140. Das kommt davon, wenn man nur das Berliner Abitur besitzt.Da kann ja nichts Gescheites dabei herauskommen.

  141. Wenn die Chebli nicht so gefährlich wäre und wenn das nicht so skandalös wäre, würde ich auf sie stehen (gut auch in den Videos ist sie vielleicht etwas zu diabolisch). Ich mag das wenn Frauen so unfreiwillig clownesk (man siehe die verlinkten Videos) sein können. Jedenfalls haben mich die Videos amüsiert.

  142. Diese Dame kommt einfach nur widerlich rüber.

    Welches körperliche Talent verschaffte ihr diese Stellung?

  143. Blöd-Zeitung glücklich ,sie hat wieder Rassismus gefunden ……..

    Schwarzer Junge posiert in „Affen“-Pullover H&M sorgt für Rassismus-Eklat

    Im britischen H&M-Onlineshop wird ein ganz normaler Kapuzenpullover für Kinder angeboten. Mit dem Aufdruck „Coolest Monkey in the Jungle“, auf Deutsch: „Coolster Affe im Dschungel“. Präsentiert wird diese Klamotte von einem schwarzen Kindermodel …

    Doch das Pullover-Modell „Überlebensexperte“ in Orange wird von einem weißen Jungen getragen, ebenso wie das blaue Shirt.
    http://www.bild.de/news/ausland/h-und-m/rassismus-eklat-beim-schwedischen-klamotten-konzern-54410178.bild.html

  144. „Der Besuch eines ehemaligen Konzentrationslagers ist weder ein Allheilmittel gegen Antisemitismus noch gegen muslimischen Judenhass, der aus religiösen und politischen Gründen gespeist wird.“

    Ich sehe das völlig anders!

    So wird den Kuffnucken der böse Nazi vorgeführt, der der Deutsche sein soll! Es dreht sich in den KZs ja nicht um die Schuld der Kuffnucken, sondernd die der Deutschen. Die Kuffnucken können also einmal mehr mit dem Finger auf die deutschen Nazis zeigen und fordern. Schon einmal mitbekommen? Wenn es im Unterricht um den Armeniermord geht, springen sofort alle Törken auf und blöken das ginge nicht, würde die Jung-Törken traumatisieren. Aber bei den deutschen Nazis gehts blendend.

  145. Zum Thema Dummfrechheit,ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen dass ich zum Beispiel als Gast des palästinensischen Volkes ,mich versteigen würde in deren Geschichte herumfuhrwerken zu wollen, und warum nicht?Anstand ,Taktgefühl und Desinteresse.Nun ist es mit dem Anstand unter manchen Völkern so eine Sache,glaubt diese Frau wirklich und allen Ernstes sie wäre außerhalb ihrer Gesinnungsblase als Deutsche aktzeptiert,ein mieser Witz.

  146. Ich finde diese Idee gut. Na nu ni glei Schnappatmung kriegen wie die Linken, ich erkläre es ja gleich und mein Grund hat nichts mit dem Grund dieser dummen Schnepfe zu tun, sondern ist ein anderer.

    In der DDR WAR es Bestandteil der Schulbildung, ein KZ zu besuchen, um die Gräueltaten der Nazis kennen zu lernen, Stichwort: Buchenwaldfilm. Ich vermute, dass dies einer der Gründe mit sich bringt, dass der Osten sich von dem Nazigelaber gegenüber der AfD nicht so dermaßen beeinflussen lässt wie der Westen. Wir wissen, was die Nazis alles getan haben. Wir wissen, dass die Nazikeule tatsächlich eine dumme, perverse und den Holocaust banalisierende Aussage ist, die nur dazu dient, die eigenen politischen Interessen durchzudrücken, während auf die Opfer gespuckt wird und ich persönlich empfinde das als eine riesengroße, abartige Schande!

    Außerdem ist meines Erachtens nach eine richtige Herangehensweise an diese Thematik für das Grundverständnis von uns Deutschen unserem Land gegenüber maßgeblich. Das Judentum existiert hier seit nun etwa 1.600 Jahren und hat unsere Kultur mitgeprägt. Die deutschen Juden gehörten vor 1933 genauso zu unserem Volk, wir waren gemeinsam ein Volk. Deshalb haben sich viele patriotische Juden im ersten Weltkrieg auf dem Schlachtfeld für unser Land geopfert.
    Was Hitler angezettelt hat, war ein Brudermord und somit muss klar sein, dass diese zwölf Jahre nicht wirklich Deutschland, sondern nur eine Perversion dessen waren. Das muss man den Menschen klar machen und wir müssen dafür stehen und kämpfen, dass so etwas nie wieder passiert – nirgendwo!
    Ich persönlich setze mich sehr mit diesen zwölf Jahren auseinander, aber nicht um einem Schuldkult zu huldigen (so wie es diese Schädli will), sondern um meine Identität zu festigen.

    ————

    Noch ein OT hinterher: Gerade im KiKa bei Logo:
    Die islamische Regierung wurde für ihre frauenfeindliche und absolutistische Verhaltensweise scharf kritisiert.

    Es geschehen noch Zeichen und Wunder.

  147. Eurabier 8. Januar 2018 at 10:50

    Sie nehmen richtig an. Das wurde wohl so nicht nur in Weimar gemacht.

    Ich denke, das war tatsächlich eine taktische und kluge Entscheidung. Von den vielen Tausenden (die dann als Replikator dienen) wird niemand den Holocaust mehr geleugnet haben, auch wenn vielleicht wirklich der ein oder andere dieser Leute davon nichts wusste.

  148. Also das mit der Chebli als Rache ist etwas überzogen. Das hätte sich in diesem irren Land und dieser irren Partei jeder einfallen lassen können. Mal sehen was als nächstes kommt.

  149. Übrigens das Titelbild ist abschreckend, in den Videos sieht sie viel angenehmer und putziger aus.

  150. Zuerst zwingen sie uns ein ehemaliges Konzentrationslager zu besuchen.
    Wenn wir dann immer noch nicht parieren und weiter falsch denken, besuchen wir auch den Neubau. Dann für länger!

  151. Jo, das will ich sehen: Wie radikale Moslems aus Berlin-Neukölln, Köln-Kalk oder sonstwo eine Reise zum ehemaligen Vernichtungslager Auschwitz machen.

    Die werden dann Hitler und den Holocaustg bejubeln und sich fragen: „Wie machen wir es das nächste mal besser, dass dann wirklich kein Jude übrigbleibt?“

  152. Die Frau ist ja nun wirklich indiskutabel und eigentlich lohnt eine Diskussion über dass was sie sagt wenig. Wäre sie nicht ein Sprachrohr ihrer Partei.
    Es muß einer Partei schon sehr schlecht gehen, wenn sie auf gutes Aussehen setzt und Naivität Sachverstand vorzieht.

  153. Werden die bestimmt alle machen
    Und nach der Wahl kann man so etwas immer gut bringen.

    Vor der nächsten Wahl gibt es dann wieder die übliche Anti-Israel-Stimmung plus Kinderheirat sowie Polygamie und Grundgesetz-Scharia um die Moslems wieder einzufangen zu versuchen.

    Ausschwitz kann man nicht verstehen, wenn man dort hin fährt.
    Wenn man das verstehen möchte, muss man sich Leute wie Prescott Sheldon Bush, Henry Ford, Allen Dullas, Chamberlain und den Mufti von Jerusalem mal genauer im Kontext der damaligen Zeit unter die Lupe nehmen.

  154. und sawsan chebli führt persönlich die strichliste, auf der die namen aller bürgerinnen und bürger vermerkt sind, in einem ministerium, dass ganz neu für Sawsan Chebli gegründet worden ist, um diese staatstragenden aufgaben erfüllen zu können……..mit strenger hand führt sie ihr ministerium.
    sawsan chebli nachts zu ihrem mann: sag frau ministerin zu mir…..jaaaaaaaaaaaaaaaa

  155. Bravo dann können wir also hoffen das der Staatsfunk bald abgschaltet wird -zumindest wenn die Spd endlich unter die 10 % fällt bei der Neuwahl ?

  156. @EinKesselBuntesIstAngerichtet: nur 50% können die in 5 Jahren in Arbeit bringen ? Ich kann gleich 150% und sofort in Arbeit bringen. In Syrien werden alle Hände für den Wiederaufbau gebraucht, sofort und schnell. 20 Jahre Arbeit garantiert. Macht mich zum Arbeitsminister ich schaffe das !!

  157. Nebenher sollte man dann auch sämtliche Staatsfunk Pensionen stoppen weil wer war denn Schuld ….an der islamisierung unseres Landes und wer hat daran verdient …?

  158. Vorschlag: diese Chebli sollte doch mal den Vorreiter spielen und ALLE ehemaligen KZ Lager besuchen und dann erst mal eine Pressekonferenz geben. Ich weiss allerdings nicht ob Polen, Weissrussland, Russland, Österreich die einreisen lassen. Im übrigen ist die mir als Frau sehr unsympathisch, mehr als das !!

  159. Freiheit1821 8. Januar 2018 at 11:16

    „Diese Araberweiber und Maghrebweiber haben alle eine große, arrogante, freche Frxxe!“

    Diese Mu$el-Furien beziehen ihr Selbstbewusstsein aus den Predigten ihrer Imame, die ihnen sagen, dass sie zwar nur halb so viel wert seien wie ihre fusselbärtigen Macker, aber doppelt so viel wert wie jeder „Ungläubige“!

    P.S.: Empörungswarzen sind offensichtlich ansteckend!

  160. Die neuen und die alten Freunde der Parteiengecken mögen sich also nicht?

    Es wird den hiesigen Parteiengecken nichts nutzen sich nun aufzuplustern und große Worte zu sprechen. Mit dem Einzug ihrer neuen Freunde, der Mohammedaner, müssen halt ihre alten Freunde, die Mosaischen, ausziehen. Da helfen den Parteiengecken ihre albernen Autobahnwehklagen nichts, sondern zeigen allenfalls, daß den Parteiengecken die wahre Natur des Problems noch nicht einmal ansatzweise bewußt ist. Dabei lassen sich gleichartige Entwicklungen in einem fortgeschritteneren Stadium in anderen europäischen Ländern beobachten, namentlich im Welschenland oder auch in Schweden. Als beispielsweise im schwedischen Malmö die Mosaischen von den Mohammedanern immerzu die Hucke voll bekommen haben, so riet ihnen der örtliche Magistrat, sich von dem Levanteengel loszusagen, in der Hoffnung, daß die Mosaischen dann fortan weniger Prügel einstecken müssen. Im Welschenland soll es den Mosaischen indes ähnlich schlimm ergehen. Doch wird auch dies den hiesigen Parteiengecken nicht zu denken geben.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß Euro zerstört werden muß!

  161. Nun haltet mal den Ball flach. Auch eine ansonsten dumme Stru…e, von der man nicht glaubt, dass sie eine gestandene Enddreissigerin ist, sondern eher pubertierende Göre, kann mal was Richtiges sagen. So lange deutsche Eltern Bußgeld zahlen, wenn sie ihr Kind nicht im Schulunterricht in eine Moschee schleifen lassen, wo dann Arschhochbeten geübt wird, so lange können Ka….enkinder auch ein KZ besuchen und etwas über Antisemitismus lernen. Bei der Gelegenheit kann dann gleich Stürzenberger mitfahren und über die Freundschaft und Zusammenarbeit vom Großmufti mit Adof und Himmler berichten. Es sollte dann laut und landesweit in allen Medien berichtet werden, wie viele Kan…väter ihre Kinder vom KZ-Besuch abmelden, und ob diese dann ein Bußgeld zahlen müssen oder H4 gekürzt kriegen. Wir DDR-Kinder hatten alle im Schulunterricht Ausstellungen oder KZ-Gedenkstätten besuchen müssen. Sicher hätte man aus heutiger Sicht angesichts einiger in Weinkrämpfe ausbrechender Kinder psychologisch einiges besser machen können, hinterher ist man immer schlauer. Aber die Information über diese Seite unserer Geschichte gehört dazu, auch für die, die zwar keine Deutschen sein, aber dafür gut und gerne hier leben wollen. Für die KZ-Gedenkstätten selbst ist es aber wahrscheinlich nicht so gut, wenn dort zwangsweise hinverfrachtete Araber- und Türkenrüpel herumpöbeln sollten. Ich fürchte, dass ein einziger öffentlicher Skandal um pöbelnde oder gar randalierende „deutsche“ Schulklassen das Deutschlandbild oder deutsch-polnische Beziehungen (Auschwitz) so stark beschädigt, dass diese Pflichtbesuche sehr schnell wieder eingestellt würden. Ob Polen so eine mohammedanische Jugendbande, angeblich Schulklasse, überhaupt einreisen ließe? Alles nicht so einfach.

  162. KZ-Besuche gehören für alle Deutschen, die jünger sind als 90 Jahre, verboten!
    Sowas erzeugt nur die Minderwertigkeitskomplexe, die solche unverschämten Menschen, wie Sawsan Chebli, gerne ausnutzen möchten.

  163. Ist doch alles nur eine Frage der Zeit. Erst groß die Klappe aufreißen, so wie Fahimi und Özuguz und dann in der Versenkung verschwinden. Die Neue wird auch bald Geschichte sein.

Comments are closed.